Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

COMPACT-Dossier: Jugendämter – Kinderklau in der Grauzone

COMPACT-Dossier "Jugendämter" in COMPACT 4/2015

COMPACT-Dossier „Jugendämter“ in COMPACT 4/2015

Ein Thema, das viele betrifft!

COMPACT-Magazin 4/2015 greift ein brisantes Thema auf: Die umstrittene Arbeit vieler Jugendämter nicht für, sondern GEGEN Eltern und Kinder! Unsere Redaktion erreichen immer wieder Anrufe von Eltern, die von schlimmen Schicksalen berichten. Das meiste konnten wir nicht nachprüfen, dazu fehlen uns einfach die Ressourcen.

Aber in einige Recherchen haben wir uns reingehängt, ohne Rücksicht auf Zeit und Nerven, und dazu in COMPACT 4/2015 ein Dossier zusammengestellt, das sich sehen lassen kann.

In unserer aktuellen COMPACT-Ausgabe finden Sie in dem Dossier „JUGENDÄMTER – KINDERKLAU IN DER GRAUZONE“ folgende Artikel:

  • KINDERKLAU ODER FÜRSORGE?
    Von Monika Ebeling
    In Deutschland sind derzeit 144.000 Kinder in Erziehungseinrichtungen fern ihrer Familien untergebracht, Tendenz stark steigend. Jugendämter sind in die Kritik geraten, weil geschiedene Väter sich benachteiligt fühlen.
  • DIE KINDERHEIM-INDUSTRIE
    von Max Z. Kowalsky
    Im Zuge der staatlichen Sparpolitik werden immer mehr Bereiche der Daseinsvorsorge an private Unternehmen ausgegliedert, unter anderem auch die Jugendfürsorge. Der Staat dreht den Hilfsbedürftigen den Rücken zu und liefert sie somit teils skrupellos agierenden Geschäftemachern aus.
  • SCHULD IST IMMER DER VATER
    von Martin Müller-Mertens
    Ein Papa kämpft um seine Tochter. Das Mädchen lebt bei ihrer Mutter, leidet unter Entwicklungsstörungen, äußert Selbstmordgedanken. Doch das Jugendamt Bonn verweigert dem Mann jede Hilfe.
  • DIE ENTWEDER-ODER-FALLE
    von Wolfgang Klenner
    Die Erleichterung der Ehescheidung im Jahr 1977 hat die Kinder auf der Strecke gelassen. Später hat der Gesetzgeber nachgebessert – sich aber zu wenig um die praktische Umsetzung der Reform gekümmert.

Die COMPACT-Ausgabe 4/2025 mit dem Dossier „Jugendamt: Kinderklau in der Grauzone“ können Sie hier bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

59 Responses

  1. Dr. Gunther Kümel sagt:

    UNS GEHT’S JA NOCH GOLD!

    In den VSA ist eines von 5 Kindern in Gefahr zu verhungern. Unter Schwarzen und Latinos sind es 1 von 3.

    Bald kommen die Armutsflüchtlinge über den Atlantik.
    Wir sollten einige der für ihre Aufnahme bestimmten 4-Sterne-Hotels freihelten.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/22769-Millionen-Amerikanern-droht-der-Hungertod.html

  2. Dr. Gunther Kümel sagt:

    2 Berichte eines Mannes, der sich für die verschleppten Kinder einsetzt:

  3. Auster sagt:

    Eine Mahnwachen-Aktivistin ist aktuell wg. ihrer MW-„Gesinnung“ betroffen.
    Das Kind soll sie nach ihrer „Wiedereingliederung“ zurück bekommen:

    Hier ihre genauere Beschreibung zu den Geschehnissen im eigenen YT-Kanal:

    Ihr FB-Account:
    https://www.facebook.com/sira.goldenspeak?fref=nf
    Ich denke, ich handel mit diesem Kommentar in ihrem Sinne.

  4. Anonyma (Nike) sagt:

    Vorschlag für ein weiteres Dossier –
    denn es kommt noch sehr viel härter

    Wären das nicht unerschöpfliche, zuverlässige Quellen für ein COMPACT Dossier über ‚Satanismus, Satanistische Rituelle Vergewaltigung, Mord an Kindern (SRA Satanic Ritual Abuse – Rape and Murder)? Ein wahrlich nicht nur auf Großbritannien beschränkter Horror – und total tabuisiert, tot geschwiegen. Die Implikationen sind noch sehr viel weitreichender (als Geschäftemacherei, indem den natürlichen Eltern unter fadenscheinigen Gründen die Kinder geraubt werden, um sie in ‚Heime‘ zu stecken oder zur Zwangs-‚Adoption‘ frei zu geben)

    Website von Sabine McNeill:
    Christchurch Skandal, Hampstead, London
    Die Whistleblower Kinder sagen die Wahrheit. Großbritannien wird von Satanisten regiert.

    http://whistleblowerkids.uk/2015/04/10/whistleblower-kids-are-telling-the-truth-britain-is-run-by-satanists/comment-page-1/#comment-1658

    https://thecolemanexperience.wordpress.com/

    https://thecolemanexperience.wordpress.com/2015/04/10/whistleblower-kids-are-telling-the-truth-britain-is-run-by-satanists/

    http://whistleblowerkids.uk/2015/04/06/filthybritain-satanic-secrets-wall-of-shame-malevolent-masons-pervs-in-parliament-links-to-mossad/

    Filthy Britain – in chronological order:
    1.The New SS*: Filthy Britain’s child-snatchers and the forced adoption scandal – February 2014
    *social services
    2.Filthy Britain’s Sickest Secret – March 2014
    3.Mossad’s Links to Filthy Britain – April 2014
    4.Filthy Britain’s Pervs in Parliament – April 2014
    5.Filthy Britain’s Satanic Secrets – June 2014
    6.Filthy Britain’s Wall of Shame – June 2014
    7.Filthy Britain’s Malevolent Masons – August 2014
    8.Welcome to Filthy Britain – August 2014
    9.Filthy Britain’s Wall of Shame – September 2014
    10.Filthy Britain and the Wrath of God – October 2014
    11.Filthy Britain’s Satanic Secrets – November 2014

  5. Auster sagt:

    @Anonyma (Nike)
    Da gibt es auch einen deutschsprachigen Link zu:
    http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/rituelle-kindermorde-und-babyhandel-der-kirchen-und-eliten/
    und ein Gespräch mit Thema-Involvierten:

  6. Auster sagt:

    Sorry, der Link hier zu dem Gespräch:

  7. heidi heidegger sagt:

    @ Auster
    10. April 2015 um 16:58

    naajaa..majo ist viel viel reichsdeutscher als die dame in deinem video und majos töchtern geht’s supi,wohl auch weil die mongolische muddi sorgfältig die familie umsorgt und majo auf’n balkon aussperrt gelegentlich.

    warum ich majo erwähne? die majo-fans stossen bei ihrer arbeit immer wieder auch auf die besagte dame und sehr abgefahrene videos von früher. interesse?

  8. Auster sagt:

    @ heidi heidegger
    10. April 2015 um 21:07
    Ja, ich habe Interesse an den von Dir genannten Videos von früher.

  9. Re Ply sagt:

    Jugendamt stoppt edle Ritter, fiese Schurken, Magier, Waldwesen und schöne Prinzessinnen in einer Jugendfreizeitstätte wegen Schwertkampf mit Schaumstoffwaffen.

    Die entscheidende Frage: „Zeigt die Aktion das Mittelalter so, wie es war?” Nein, glaubt das Jugendamt(?!)

    Kinder von sieben bis zwölf Jahren sollten Handy, MP3-Player und Gameboy zu Hause lassen, stattdessen stilecht in Fantasiegestalten und Abenteuerwelten eintauchen – was kann mehr?

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sued/jugendamt-entwaffnet-ritter-id570961.html

  10. heidi heidegger sagt:

    @anonyma

    kannst du französisch? also:übersetzen? weil:Marine Le Pen räumt in Partei und Familie auf. Live im Fernsehen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/front-national-neuanfang-ohne-uebervater-1.2429451

    und:magst dich in annemone umbenennen? fänd‘ ich persönlicher.

  11. Anonyma sagt:

    @ Auster sagt:10. April 2015 um 18:37

    Die Organisation von Kewin Arnett (ins Zwielicht geraten) steht in keiner Beziehung zu dem neuen Skandal in London, Hampstead und dem dortigen Unterstützerteam der Mutter Ella (russ) und den beiden Kindern; vom Vater seit Jahren getrennt lebend.Volles Sorgerecht war der Mutter zugesprochen worden.

    Der Vater Richard (Ricky) Dearman (brit.)wird von Alisa (9) und Gabriel (8) beschuldigt, der Boss eines satanistischen Sexkultes zu sein. Sie schildern im Detail die Praktiken, auch intime körperliche Merkmale der Kultmitglieder (Lehrer ihrer Grundschule, Priester der Kirche von nebenan, Sozialarbeiter, Polizisten). Der Befund der medizinischen Untersuchung bestätigte den sexuellen Missbrauch an den Kindern.

    Nach Anzeige bei der Polizei wurden die Kinder auch dort in mehreren Interviews befragt (am 05.,11. und 17.Sept 2014) Die Kinder sind glaubwürdig, auch die Mutter.
    Am 11.Sept.wurden die Kinder der Mutter weggenommen, geraubt und zu Pflegeeltern gegeben, inzwischen schon das dritte Paar. Die Mutter wird in der Systempresse als „evil“ (böse, schlecht) verleumdet. Ihr wird unterstellt, (im Kontext völlig unlogisch), die Kinder „gecoacht“ zu haben, horrende Lügen über den Vater und viele andere Personen zu erzählen. Da Videos ins Internet geleakt wurden, wo die Kinder erzählen, was ihnen zugestoßen ist, wird der Mutter vorgeworfen, durch die Öffentlichmachung unbescholtene Menschen belästigt zu haben („harassment charges“ gegen sie), sie wurde am 12.Sept. von neun Polizisten in Zivil, die ohne Haftbefehl ins Haus wollten bedroht; es gelang ihr nach Russland zu fliehen. Unterdessen versuchen die russ.Großeltern seit Monaten vergeblich ihre Enkel zu sehen.

    Viele Eltern, denen die Kinder zu Unrecht genommen wurden, werden unter vorgeschobenen Gründen ins Gefängnis gesteckt. Dem wollte Ella entgehen, um sich besser verteidigen und um die Rückgabe der Kinder kämpfen zu können.

  12. heidi heidegger sagt:

    so macht feminismus spass,gell?:

  13. heidi heidegger sagt:

    @ Auster
    10. April 2015 um 21:26

    jetzt reisst mir zwar der alte den restkopf ab,aber wenn du mal bei sonnenstaatland schnuppern mögen wolltest..

    zackundweg

  14. heidi heidegger sagt:

    @@Auster
    10. April 2015 um 21:26

    puh,sehe gerade die spacken vom ssl haben zwar paar backups von alten cassandra-vids gemacht,aber die echten alten hilites sind gelöscht. aukidauki,dann nehmen wir was neues:

    ab 3:00

  15. Manfred Gutsche sagt:

    Noch ein Fall aus der BLICK,CH

    Fahren 2 Deutsche mit einem PORSCHE voll besoffen herum
    und sind nicht fähig einen vor ihnen fahrenden BMW mit
    Schweitzer zu überholen – sondern fahren ihm auf,schmeißen
    den in ein Schaufenster und einer ist geflüchtet,hatt man aber
    wieder eingefangen!

    Glaube nicht das es deutschstämmige sind?
    Wer flüchtet denn von einem eigenen teuren Wagen,höchstens
    wenn das Fahrzeug gestohlen oder Waffen,Rauschgift,Diebes-
    gut an Bord hat.Man hatt beide eingelocht!!!
    MfG

    M.G.

  16. Hans mein Igel sagt:

    Ist das ein politisches Thema?-

    Ich habe von meinem sechsten bis zu meinem achtzehnten Lebensjahr in Kinder- und Jugendheimen und somit unter der „Fürsorge“ von Jugendämtern gelitten.

    Das war die reine Hölle.

    Leider ist es mir bist heute nicht möglich, diesen Lebensabschnitt alleine literarisch aufzuarbeiten. Aber das wäre ein Reit! Und auf dem Löwen würde ich mich trauen.

    Vielleicht hat der Herr Elsässer ja Interesse mit mir zu arbeiten?

  17. Dr. Gunther Kümel sagt:

    UKRAINE: KINDER-UMERZIEHUNG

    http://quer-denken.tv/index.php/1327-bericht-aus-der-ukraine-zustaende-nach-minsk-ii

    Bereits im Januar hatte die Kiewer Regierung die Kinder aus Debalcewo nach Dnepropetrowsk bringen lassen. Den Eltern wurde erklärt, es seien nur Winterferien für die Kinder und nur für eine kurze Zeit. In Wirklichkeit diente die Aktion dazu, die Kinder „umzuerziehen“, und sie dann in ein Internat zu stecken. Erst mit Hilfe der Menschenrechtsbeauftragten der DVR und dem Roten Kreuz gelang es, die Kinder wieder frei zu bekommen. Erst nach 3 Monaten gelang es den Eltern, die Kinder zurück zu holen. Alle wurden allerdings noch nicht frei gelassen.

  18. Anonyma sagt:

    Satanismus, Ritueller Mißbrauch und Porno-Unterricht

    @heidi heidegger sagt: 10. April 2015 um 21:49
    “und:magst dich in annemone umbenennen? fänd’ ich persönlicher“

    Annemone statt Anonyma?
    Anonyma gewählt als Synonym für alle, die immer noch schweigen, aber genauso fühlen und denken wie ich. Mein persönliches, individuelles Sein ist trotzdem unverwechselbar. Du würdest mich an meinem Schreibstil und an den Inhalten sicherlich wiedererkennen, oder?

    Sollte ich eine einzige Blume auswählen, fiele mir das sehr schwer; denn sie sind alle schön, jede ist kostbar. Die Eigenschaft der Wüstenblumen allerdings spricht mich besonders an; sie wachsen und blühen auch noch unter den widrigsten Verhältnissen, was für uns alle von höchster Bedeutung ist. Bei der Farbe schwanke ich zwischen gelb/golden, rot und weiß. Das heißt, ich will alle…

    Offenbar wären das die Farben GOLD – ROT – WEIß, die mir auch auf einer deutschen Nationalflagge sehr gefallen würden. Diese Farben stünden Germania sehr gut zu Gesicht… (umwerfend schön und stark, seelenverwandt mit den Isländern… Brunhilde und so… die denselben Tricks von Siegfried aus Xanten, den Niederen Landen (!), zusammen mit dem Gunther und so… nicht mehr auf den Leim ginge; sehr wählerisch in der Auswahl ihrer Recken und schon gar in der Wahl ihres Gemahls… eine Verbindung durch List, Tücke und Zwang erzwungen, das rächt sich… und muss aufgelöst werden… der russische Kandidat ist zur Zeit eindeutig der Favorit; wird allerdings noch auf Herz und Nieren geprüft…)

    http://pixabay.com/de/w%C3%BCste-blume-landschaft-berge-natur-82403/
    zerzaust (battered), etwas blass im Gesicht – wen wundert’s?

    http://www.fotosearch.de/bilder-fotos/w%C3%BCste-blume.html

    …und das mit dem Feminismus – ach lass mal
    Auswüchse müssen konfrontiert und widerlegt werden, der Rest ist harmlos bzw sogar unverzichtbar (Stärkung der weiblichen Kraft, Selbstbehauptung)

  19. heidi heidegger sagt:

    @anonyma:..will alle

    lustig,sagte meine exfrau über welpen,blumen,katzerln undund

    [video src="http://footage.framepool.com/mov/449-740-889.ogv" /]

  20. heidi heidegger sagt:

    [video src="http://footage.framepool.com/mov/449-740-889.ogv" /]

  21. heidi heidegger sagt:

    @@@oyster

    majo ist hier investigativer strassenreporter:

  22. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „Satanismus, Ritueller Mißbrauch und Porno-Unterricht“

    Den Humanismus in seinem Lauf,
    Hält weder Ochs noch Esel auf.

    Finde es sehr wichtig, daß neben der berechtigten Verfolgung der Pädokriminalität die Auseinandersetzung mit emotionalem Mißbrauch niemals vernachlässigt werden sollte. Wer den Neuen Menschen formen will, wird sich immer vor allem auf unsere Kinder stürzen, denn diese sind das Material, aus dem der Bewohner einer Welt gezüchtet werden soll, in dem der Ewige Frieden (Immanuel Kant) walten wird.

    Hartmut von Hentig (Gründer der Laborschule Bielefeld) ist DER Erziehungswissenschaftler Nummer Eins der BUNTEN Republik. Sein bereits verstorbener Lebensgefährte war der pädokriminelle Serientäter Gerold Becker.

    Hier eine lehrreiche Dokumentation:

  23. Anonyma sagt:

    The International Criminal Cabal (Cabbalah – They are Satanists)

  24. Anonyma sagt:

    @cäptnbrise

    #Odenwald-Schule
    “Alles ist erlaubt!“
    (Wahlspruch des “Reformpädagogen“ Becker)
    “Do what thou wilt, is the whole of the law!“
    (Aleister Crawley, Satanist)
    Tu, was du willst, ist das ganze Gesetz!
    (Wahlspruch der Satanisten)
    hinter täuschender Fassade der sexuelle Missbrauch; tragisch, wie auch gute pädagogische Ansätze missbraucht wurden

    Freiheit ist nicht Grenzenlosigkeit. Grenzen müssen sein; und die Achtung vor den Grenzen des jeweils anderen. Das ist der Inbegriff der Freiheit – für jeden.

    Die Alternative dazu ist: Freiheit als Grenzenlosigkeit. Keine Achtung vor den Grenzen des jeweils anderen. Unfreiheit/Versklavung für jeden. Keine Freiheit.

    Wegsehen, Vertuschung war die Absicht. Alles andere ist Heuchelei.

  25. heidi heidegger sagt:

    @blechtrommler

    du,sofia vergara (fas) möchte nicht,dass wenn sie auf’m rücken liegt ihre brüste auf die seite fallen. aber:die natur will es so. mein bierbauch tut das doch auch.

  26. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „Freiheit ist nicht Grenzenlosigkeit. Grenzen müssen sein“

    Isso.
    Ohne die Repression, die Erfahrung von Zurückweisung durch die Umwelt, kann gar sich gar kein Ich bilden.

    „Wegsehen, Vertuschung war die Absicht. Alles andere ist Heuchelei.“

    Hartmut von Hentig, Lebensgefährte Beckers, erklärte, er hätte „von all dem nichts gewußt.“ Das halte ich für ausgesprochen unglaubwürdig.

  27. heidi heidegger sagt:

    Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald vor 70 Jahren, am 11. April 1945

    wer spricht? schuuuultz! das ist eine verhöhnung der opfer,denn s. ist,tut mir leid,ein kretin.

  28. Anonyma sagt:

    kaeptnbrise sagt:
    12. April 2015 um 11:32

    #Repression?
    Den Ausdruck finde ich dann doch unpassend; beinhaltet er doch gerade DIE Gewalt(tätigkeit), die es (in der Erziehung) zu vermeiden gilt.

    Mit obigem Gedankenspiel meine ich vielmehr, dass GERADE DADURCH Repression/Unfreiheit/Verletzung entstand (d.h. Missachtung der persönlichen Grenzen der Schüler, sexueller, emotionaler Missbrauch durch Schulleiter /Lehrer), dass großspurig unter den Vorzeichen „antiautoritär“, „fortschrittliche Reformpädagogik“ (falsch verstandene) FREIHEIT (von Repressionen, Verboten, Regeln) versprochen wurde. Einerseits fanden die Schüler (gerade im Pubertätsalter) das ganz prima (es nahm ihnen die Angst, beim Rauchen erwischt zu werden oder mal ein Bier zu viel zu trinken oder ein unaufgeräumtes Zimmer zu haben), andererseits aber erlebten sie völlige Schutzlosigkeit (auch durch andere Lehrer) als es zu sexuellen Übergriffen (durch den Schulleiter) kam. Da verstanden Pädophile den Begriff „reformpädagogisches Experimentierfeld“ für eine Schule zu weit gefasst…… was heute mit dem Sexzwang /Frühsexualisierung/Pornozwang auf breiter Basis schon in Kindergarten /Grundschule /Hauptschule geschieht, ist die Fortsetzung davon!!! Die böse (gesellschaftlich destruktive) Saat wird nun weit ausgesät. Die haben ihre Bemühungen in dieser Richtung nie eingestellt, und wir erleben die satanistische Umkehrung (das Auf-den-Kopf-Stellen) von allem, was einer gesunden Entwicklung förderlich ist.

    Sagen sie „Freiheit“ meinen sie Unfreiheit/Versklavung/Zerstörung wahrer Freiheit („NEIN“ zu sagen)
    Sie respektieren keine Grenzen, auch die des Kindes nicht.
    Sie reden vielmehr vom „Recht des Kindes auf Sexualität“ (dahinter verstecken sie die eigene Perversion)
    Sagen sie „Frieden“, meinen sie Krieg.
    Sagen sie „humanitärer Schutz der Zivilbevölkerung“, meinen sie deren Zerbombung und Abschlachtung. usw.

    (Randbemerkung #Umkehrung
    weil mir der Gedanke gerade durch den Kopf geht:
    Die Umkehrung des Kreuzes ist auch ein satanistisches Symbol, um dadurch die Missachtung gegenüber dem christlichen Glauben zum Ausdruck zu bringen.
    Besonders perfide wäre es, diese sog Wirmer-Flagge (Schwarzes Kreuz, umgeben von Blut?, je nach Sichtweise auch ein Kreuz in Umkehrung) DESHALB bei Pegida mitzuführen, um „im Zeichen des Kreuzes“ den geplanten neuen „Kreuzzug gegen die islamische Welt“ anzuführen?
    Also in Wahrheit im Zeichen des umgekehrten Kreuzes (der Satanisten)!!! Denn christlich waren die „Kreuzzüge“ nie gewesen; auch damals wurden „edle“ Vorwände erfunden und vorgeschoben, um auf Raub- und Plünderungstour zu gehen)

  29. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „#Repression?
    Den Ausdruck finde ich dann doch unpassend; beinhaltet er doch gerade DIE Gewalt(tätigkeit), die es (in der Erziehung) zu vermeiden gilt.“

    Repression ist Gegendruck. Was wäre eine Welt ohne Gegendruck, der junge Siegfried stemmt als achtjähriger Bengel die 100-kg-Langhantel zum fünfzigsten Male in die Höhe – ohne daß irgendeine sinnliches Erfahrung dabei stattfindet?
    Die Kulturrevolution 1968ff basiert auf einer Anthropologie und Seelenkunde, die grundverkehrt ist. Der Frankfurter Schule sei es gedankt. Der von den kritischen Kritikern ausgeführten Zerlegungen (Analysen) fehlt jedes Maß, jede Beziehung zum Ganzen, also das Zusammenfügen einzelner Teile (Synthese) in den übergeordneten Sinn- und Funktionszusammenhang.
    Eine Pflanze wird nicht groß und stark, wenn immerfort freundlich die Sonne auf diese scheint. Oft müssen die prächtigsten Pflanzen sich enorm mit Sturm, Regen und Kälte auseinandersetzen.
    Zugespitzt formuliert: In einem Klima allgemeiner Toleranz wird alles tot geboren.
    (Das Gegenteil der Toleranz ist die Zurückweisung = Repression.)

    Über jeden Bereich WALTet jemand. Kinder befinden sich in elterlicher GeWALT, wenn ich mich in meiner Gewalt habe, verzehre ich nicht jeden Tag vier Schokoladenriegel, die Staatsgewalt erleichtert mich über die Besteuerung um einen Teil meines Einkommens.

    Nicht nur die Pädokriminalität muß schärfstens verfolgt werden, es ist höchste Zeit, auch den emotionalen Mißbrauch zu thematisieren. Demokratie konsequent zuende geführt beseitigt alle Grenzen, die es in jeder hierarchischen Gemeinschaft gibt. Ist der Lehrer ein anständiger Demokrat, dann ist er nicht mehr der Herr Kunze für den unreifen Dreikäsehoch, sondern der Jochen oder der Stephan. Innerhalb dieses Milieus plumper Duz-Bruderschaft, des partnerschaftlichen Dialoges auf Augenhöhe, haben es nicht nur Pädokriminelle leichter sich einzuschleichen, es treten Beziehungsstörungen auf, die von der Projektion bis zur Symbiose reichen können.
    Beispielsweise sucht sich die lockerkuhldraufe endjugendliche Lehrerin Freundinnen unter den Maderln. Eine Form des emotionalen Mißbrauches: Kinder vor der Zeit mit geschlechtlich/kreatürlichen Themen zu belästigen. Eine andere: Jugendliche, angehende Backfische bzw. Halbstarke in ihren eigenen Räumen nicht in Ruhe zulassen, rücksichts- und schamlos nach deren ersten Liebesromanzen zu fragen.

  30. „Sie reden vielmehr vom “Recht des Kindes auf Sexualität” (dahinter verstecken sie die eigene Perversion)“ – Zitat Anonyma

    An den (satanistischen) „Pädophilen“-Sumpf in höchsten Kreisen traut sich keiner ran.

    Anlässlich der Dutroux-Affäre in Belgien fiel ein Zeuge nach dem anderen einfach tot um. Die 3000 Bänder gingen an die CIA, die sie sicherlich gut zu nutzen wusste: nur nicht zur Strafverfolgung.

    Das verwundert nun leider nicht, jedenfalls solange schwere Körperverletzung (Knabenbeschneidung) an wehrlosen, schutzbefohlenen Kindern im freiesten deutschen Staat der Geschichte unter „Personensorge“ als lässlich geführt wird (§ 1631d BGB):

    (1) Die Personensorge umfasst auch das Recht, in eine medizinisch nicht erforderliche Beschneidung des nicht einsichts- und urteilsfähigen männlichen Kindes einzuwilligen, wenn diese nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt werden soll. Dies gilt nicht, wenn durch die Beschneidung auch unter Berücksichtigung ihres Zwecks das Kindeswohl gefährdet wird.

    (2) In den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes dürfen auch von einer Religionsgesellschaft dazu vorgesehene Personen Beschneidungen gemäß Absatz 1 durchführen, wenn sie dafür besonders ausgebildet und, ohne Arzt zu sein, für die Durchführung der Beschneidung vergleichbar befähigt sind.

    Dabei heißt es vordem in demselben Paragraphen:

    „(2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“

    Der blanke, grause Hohn.

    Aber daran ist nicht zu rühren, denn das ist „Religionsfreiheit“.

    Passt das einem nicht, so ist er ein „Antisemit“ und/oder ein „Islamhasser“, ein „Rassist“, wasweißichwas.

    Derweil saufen Christen beim „Abendmahl“ symbolisch ihres Gottes Blut und fressen seinen Leib, sein Fleisch.

    Die Freimaurer, moderne Abkömmlinge und Hüter des (supertoleranten!) Abrahamitismus, walzen auftragsgemäß jeden, so gut als sie es können, platt, dem das Ganze so nicht passt. Wegen der Toleranz, was sonst.

    In Rotherham, England, gingen die Kinderschändereien sytematisch über Jahre, keiner vom Amt traute sich laut zu werden, alle wussten es, und wären es nicht hauptsächlich Pakistani gewesen, die schweinchenrosane Engländerkinder durchwurstelten, so dass es ja rassistisch gewesen wäre, etwas zu sagen, so wären es eben Typen wie Jimmy Savile von der BBC gewesen, der seinen Wohnwagen direkt hinter den Heimen parkte, jeder wusste es, um behinderte Kinder darinnen nach belieben durchzunehmen. Der ist jetzt wohl eines natürlichen Todes gestorben, redet darum aber glücklich auch nicht mehr.

    It goes on and on and on.

    Außer den kleinen Privatperversen gibt es hier zweifellos eine riesige gedeckte Verschwörung höchster Kreise; gedeckt von der NSA, von Google, sämtlichen Diensten, der ganzen Säuveranstaltung.

    Wer traut sich da ran?

    Wer fragt sich überhaupt, neben den schweren und schwersten Verbrechen, wieso und wozu das ein bestgehüteter Teil der Kabale?

    Die meisten trauen sich noch nicht einmal, die Sache wahrzuhaben, geschweige denn sich zu fragen, welche Funktion dieser Teil der Großverbrechen innerhalb des Systems erfüllt.

  31. kaeptnbrise sagt:

    @ Magnus Göller

    Den Humanismus in seinem Lauf,
    Hält weder Ochs noch Esel auf.

    Unter dem herrschenden humanistischen Paradigma besitzt der liberale Möntschenfreund (hier: Jimmy Savile), der universalistisch orientierte Philanthropist, zunächst einmal einen riesengroßen Stellungsvorteil gegenüber dem Identitären (hier: Muhammad Ali), der sich für das Weiterbestehen seines Volkes einsetzt:

  32. Anonyma sagt:

    @ kaeptnbrise
    # ‚Repression‘ verstanden als ‚Gegendruck‘ ist ok
    aber eben nicht bis hin zu repressiver Gewalt(anwendung), schon gar nicht körperlicher-seelisch grausamer Art
    Jetzt klar?

    „partnerschaftlicher Dialog auf Augenhöhe“
    Dialog ja, aber nicht kumpelhaft-anbiedernd „auf Augenhöhe“, nicht ratsam zwischen Schülern und Lehrern
    (es sei denn, es handelt sich um inzwischen erwachsener gewordene Ex-Schüler)

    @Magnus Göller
    # Beschneidung
    Aus welcher Perspektive gesehen?

    Perspektive des Kindes:
    die Eltern bestimmen über das Kind; es selbst kann weder verstehen noch beurteilen, was mit ihm gemacht wird

    Perspektive der jüd./moslem. Eltern:
    es ist Teil ihres Glaubens/Erziehung von Kindheit an; können/wollen sie sich davon nicht lösen, geben sie dasselbe an die Kinder weiter; umso selbstverständlicher je „frömmer“, je tiefer verwurzelt sie in den religiösen Praktiken sind

    Perspektive des außenstehenden Beobachters:
    Kritik, Unverständnis gegenüber einer „kultischen Handlung“, die als Körperverletzung, seelische Traumatisierung abgelehnt wird, zumal auch noch im Kontext von Pädophilie; sexuellem Missbrauch

    Perspektive des Erwachsenen?
    dumm gelaufen

    # „Derweil saufen Christen beim “Abendmahl” symbolisch ihres Gottes Blut und fressen seinen Leib, sein Fleisch“

    Neeee – also wirklich nicht!!! Nicht einmal symbolisch!!!
    Soll ich hier die symbolische/spirituelle Bedeutung des Abendmahls erklären? (mag jetzt nicht)

    # „Wer fragt sich überhaupt, neben den schweren und schwersten Verbrechen, wieso und wozu das ein bestgehüteter Teil der Kabale?
    Die meisten trauen sich noch nicht einmal, die Sache wahrzuhaben, geschweige denn sich zu fragen, welche Funktion dieser Teil der Großverbrechen innerhalb des Systems erfüllt.“

    Website dazu:
    http://whistleblowerkids.uk/page/4/

  33. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Magnus Göller: „Beschneidung“

    In einer Höhle in der Wüste habe ich ein verfaultes uraltes Pergament gefunden. Nach großen Mühen ist mir die Entschlüsselung gelungen.

    Es enthält einen heiligen Mythus!
    Ein Gott, dessen Name nicht genannt werden darf, befiehlt, von jedem Freimaurer, NWO-Befürworter und ZIONs-Verteidiger sei die Nase abzuschneiden. Ich fordere deshalb im Namen der Religionsfreieheit, des Grundgesetzes und der UNO-Menschenrechte die Einführung eines §§ 1631e BGB: Ein erfahrener Nasenabschneider darf bei dem benannten Personenkreis Beschneidungen gemäß Absatz 1 durchführen, ohne Arzt zu sein, wenn er für die Durchführung der Beschneidung vergleichbar befähigt ist.

    Ansonsten haben die genannten Personen ein Recht auf gewaltfreie Umerziehung in menschenfreundlicher Umgebung.

  34. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „aber eben nicht bis hin zu repressiver Gewalt(anwendung), schon gar nicht körperlicher-seelisch grausamer Art
    Jetzt klar?“

    Eltern üben Gewalt gegenüber Ihren Kindern aus, wenn diese zurückgewiesen werden, z.B. bei spätabendlichem Toben barfuß ins Bett gesteckt werden.
    So eine Form der Gewalt hat körperliche Folgen, denn die Kinder können so den Aufenthaltsort ihres Körpers nicht mehr selber bestimmen. Und diese Gewalt hat seelische Folgen, weil es die Kinder zunächst einmal abnerft, daß sie sich mit ihrem Wunsche nicht durchsetzen können.

    „Dialog ja, aber nicht kumpelhaft-anbiedernd “auf Augenhöhe”, nicht ratsam zwischen Schülern und Lehrern
    (es sei denn, es handelt sich um inzwischen erwachsener gewordene Ex-Schüler)“

    Grundsätzlich ist ein Zwiegespräch (Dialog) nicht in jedem einzelnen Falle schädlich. Sehr bedenklich ist es jedoch, wenn die Gespensterlehre an die nächste Generation weitergereicht wird, daß „Kommunikation“ als eine solche bereits ein Wert ist.
    Der „Dialog“ zerstört in vielen Fällen Institutionen, Regeln werden abgeschafft, sie verkommen zur Verhandlungsmasse, kleine Rotznasen bestimmen z.B. gemeinsam die Regeln im Klassenzimmer.

    Lernen kann man am besten dort, wo nicht „kommuniziert“ wird. Beispiel: Ein Bengel stiehlt im Umkleideraum seines Bolzvereines. Fliegt sofort raus. Bekommt möglicherweise von den Bestohlenen noch ‚was in die Fr’***e.

  35. heidi heidegger sagt:

    @an alle judenforscher

    mir reicht’s mal wieder. wie der blinde von der farbe wird hier teilweise gebabbelt. ich wette ich bin der einzige,der jemals unter pälastinenserfeuer lag,ichichich. 1 jahr meines friedensdienstes in den 80ern: dummficktgutvielekinder=dfg/vk.
    (die mit den schlafanzügen/kaazetthäftlingsklamotten auf der ostermarschdemo oder bei öffentl. gelöbnissen)

    eure stahlgewittriges frontschweinderl

    heidi

  36. Staubkorn sagt:

    Es gibt auch die andere Seite. Nämlich die der völligen Gleichgültigkeit gegenüber Häuslichen Missständen. Zum Beispiel welche die sogar in der Öffentlichkeit für jeden Sichtbar sind, in Form von total verfetteten Kindern. Wer tut hier etwas gegen diesen Missbrauch Kinder zu Mästen so dass sie sich nicht mehr Bewegen können ?

    Etwas ganz simples ist ebenfalls ein Missbrauch der Kindesgesundheit – nämlich im Kinderwagen geschoben zu werden anstatt das Leben auf dem Rücken der Mutter oder Vater, Aktiv mitzubekommen. So etwas hat Auswirkungen,

    Die hier erwähnte sogenannte „Beschneidung“ aus Religiösem Wahn gegen Wehr und Hilflose sechs Tage alte Neugeborene, ist ebenfalls ein Missstand der sogar per „Gesetz“ abgesichert ist. Folter per Gesetz..

    Der Gesetzgeber misst hier Offensichtlich mit zweierlei Mass zuungunsten der Körperlichen Unversehrtheit des Kindes.

    Wenn die Unversehrtheit gelten soll, darf sie den Religiösen Gründen, oder welche Irrationalen Gründe man auch immer dafür erfindet, nicht untergeordnet werden.

    „Die Würde des Menschen ist Unantastbar („Egal wie sehr wir dich dabei Verstümmeln“)“

    So müsste es dann eigentlich richtig geschrieben stehn. Aber man Versteht in seiner Naivität so einiges komplett falsch.

  37. Anonyma sagt:

    @ kaeptnbrise sagt: 13. April 2015 um 08:42

    Wer PRO körperliche (oder sonstige) Gewalt plädiert bekommt als Antwort immer wieder ein klares, unmissverständliches, kompromissloses: „Nein, No, Njet..!“

    Wer meint, ohne Gewalt in der Erziehung nicht auskommen zu können, beweist damit seine eigene Schwäche und Unfähigkeit.

    Gewalt ist nicht zu verwechseln mit klaren Vorgaben, Regeln und durchaus auch Verboten.

    Wenn hier (oben) von Kommunikation/Dialog die Rede war, dann nicht im Sinne von Zerreden, sondern Beziehung aufbauen und Einsicht herstellen.

    Erarbeiten sich die Schüler die Regeln der Haus- oder Schulordnung (als naheliegendes Beispiel) selbst, dann leuchtet es ihnen ein, dass es einen Sinn macht, dass es Regeln gibt und es auch sinnvoll ist, sich gemeinsam daran zu halten – und zwar möglichst freiwillig, eben aus Einsicht heraus.

    Werden Schüler gefragt: Was würdest du tun, wen du jetzt hier der Lehrer/in wärst? Würdest du Regeln aufstellen? Wenn ja, welche? – dann ist das Ergebnis sehr interessant, und auch die rege Kommunikation der Schüler untereinander. Ein normaler Einigungsprozess…
    Das funktioniert durchaus, und völlig ohne Gewalt „von oben“ herab.

    „Rotznasen“ und „Bengel“ – ja,ja…
    Trotzdem….

    Anonymas Spitzname war übrigens „Big Mama“

  38. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „Gewalt ist nicht zu verwechseln mit klaren Vorgaben, Regeln und durchaus auch Verboten.“

    Verbote sind eine Form von Gewalt.

    „Als Gewalt (von althochdeutsch waltan „stark sein, beherrschen“) werden Handlungen, Vorgänge und soziale Zusammenhänge bezeichnet, in denen oder durch die auf Menschen, Tiere oder Gegenstände beeinflussend, verändernd oder schädigend eingewirkt wird. Gemeint ist das Vermögen zur Durchführung einer Handlung, die den inneren oder wesentlichen Kern einer Angelegenheit oder Struktur (be)trifft.“

    (wikipedia, „Gewalt“)

    „Wenn hier (oben) von Kommunikation/Dialog die Rede war, dann nicht im Sinne von Zerreden, sondern Beziehung aufbauen und Einsicht herstellen.“

    Die Herstellung von Einsicht ist eine Sichtweise des „Sozialingenieurs“. (Gegen die Herstellung von Motoren wäre freilich nichts einzuwenden.)
    Ein Reaktionär billigt jedem die Würde der Freiheit zu. Ließe sich verträgliches Verhalten herstellen, wäre diese Würde abgeschafft.

    „Erarbeiten sich die Schüler die Regeln der Haus- oder Schulordnung (als naheliegendes Beispiel) selbst, dann leuchtet es ihnen ein, dass es einen Sinn macht, dass es Regeln gibt und es auch sinnvoll ist, sich gemeinsam daran zu halten – und zwar möglichst freiwillig, eben aus Einsicht heraus.“

    Vor fortschrittlichen Sinnmachern („to make sense“) sollte man sich grundsätzlich hüten.
    Je mehr der Umgang miteinander Teil der Verhandlungsmasse ist, desto mehr werden Institutionen eingerissen. Institutionen sind Schutzräume, die es uns ermöglichen, nicht ALLES besabbeln zu müssen. Jede gesunde Gemeinschaft bedarf eines gewissen Fundus des Nichthinterfragbaren. Wenn der Michael der Monika mitten im Unterricht eine gelangt hat und über diesen Vorfall dann diskutiert wird, kann die Handlung ja nicht so schlimm gewesen sein, als wenn es dafür sofort eine angemessene Quittung gegeben hätte. Wenn kleine altkluge Rotzlöffel im ganzen Lande überall die gleichen Klassenregeln entwerfen – und eine weitere Stunde an den Schulen keine Frontaltraumatisierung durch Belehrung im Rechnen, Lesen und Schreiben stattfindet – kann man sicher gehen, daß manipulative Blümchenlehrer für das Ergebnis verantwortlich sind, die sich an die Kinder von der Seite herangeschlichen haben.

    Die Belästigung der Kinder mit Rationalitätsgläubigkeit ist eine Form der projektiven Störung. Ein Bengel benimmt sich z.B. nicht im Unterricht, weil die Lehrerin die Lehrerin ist und weil er ihr gefallen will. Das hat sehr viel mit Bindung zu tun, mit Vernünfteleien jedoch nichts.

    „Wenn ja, welche? – dann ist das Ergebnis sehr interessant, und auch die rege Kommunikation der Schüler untereinander.“

    Die Lütten sind nicht doof. Die begreifen diesen vollschwuhlen „Kommunikations“-Kitsch sehr schnell und bekommen zügig heraus, was die Lehrerin hören will.

    Wenn ich „G-E-W-A-L-T“ abschaffe, stattdessen
    „V-E-R-B-O-T-E“ einführe, wäre das etwa so, als hörte ich morgen damit auf, den Tag mit einem Brötchen zu beginnen, das dann durch eine Semmel ersetzt wird.

  39. Anonyma sagt:

    „Verbote sind eine Form von Gewalt.“

    Haha…wenn zugleich alles andere Gesagte/Gemeinte ignoriert bzw „nicht verstanden“ wird
    Hatten wir alles schon.Keine Zeit für derartiges sinnloses Geschwafel. Genau darum geht es nicht. Das ist keine Kommunikation, KäptnBrise. Das is ne Flaute…

    Gut, dass Sie (hoffentlich) nie als Pädagoge tätig waren, da wird’s einem nämlich schwarz vor den Augen…
    und die Zeichen stehen auf Flucht oder Aufstand…
    größtes Verständnis für Kinder, die gegen solche Schwarze Pädagogik rebellieren…

  40. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „“Verbote sind eine Form von Gewalt.”

    Haha…wenn zugleich alles andere Gesagte/Gemeinte ignoriert bzw “nicht verstanden” wird“

    Nein. Unabhängig von allen anderen Umständen handelt es sich bei Verboten um eine Form der Gewalt.

    „Hatten wir alles schon.“

    I) Wer seid IHR ganz konkret? SIE – und WER ganz genau bitte noch?
    II) WAS ganz genau hattet IHR schon?

    „Keine Zeit für derartiges sinnloses Geschwafel.“

    Kein Problem. Nur ein Angebot. Ist in Ordnung, wenn Sie sich einer anderen Beschäftigung widmen und die Conversation mit meiner Wenigkeit beenden.

    „Das ist keine Kommunikation, KäptnBrise.“

    Ich bitte Sie! So einen vollschwuhlen Quark wie „Artikulation“, „Dialog“ oder „Kommunikation“ gab es zu meiner Zeit noch gar nicht. Auf so etwas ließe ich mich auch niemals ein. Ich äußere nur als ein ziemlich ungebildeter normaler deutscher Kleingärtner meine Meinung, veröffentliche hin und wieder einen Leserbrief, den Sie ja überhaupt nicht beantworten müssen.

    „Gut, dass Sie (hoffentlich) nie als Pädagoge tätig waren, da wird’s einem nämlich schwarz vor den Augen…“

    Mit unserem Nachwuchs hatte ich und habe ich immer noch eine ganze Menge zu tun.

    „größtes Verständnis für Kinder, die gegen solche Schwarze Pädagogik rebellieren…“

    Wohin Schwarze Pädagogik führt, wissen wir doch alle spätestens über die Frankfurter Schule. Am besten hat das unser Erziehungswissenschaftler Nummer Eins, kein geringerer als Hartmut von Hentwig, erklärt:

    „Die Freiheit haben wir nie ganz …, aber wir müssen sie immer und ganz beanspruchen. Sie muß uns zustehen. Genauer: Sie muß uns unerbittlich zugemutet werden.
    Alle – auch der kleinste Abstrich von diesem Anspruch – führt irgendwann, irgendwo zu Auschwitz.“

    Gugeln: „Friedrich-Naumann-Stiftung“ plus „Hartmut von Hentwig“

  41. 006 sagt:

    größtes Verständnis für Kinder, die gegen solche Schwarze Pädagogik rebellieren…

    Besser ’schwarze Pädagogik‘ als ’schwuhle Pädagogik‘. Nur meine Meinung…

  42. 006 sagt:

    # Brise

    Nein. Unabhängig von allen anderen Umständen handelt es sich bei Verboten um eine Form der Gewalt.

    Ich verstehe nicht ganz …. spricht das jetzt gegen Verbote??

  43. 006 sagt:

    Ich bitte Sie! So einen vollschwuhlen Quark wie “Artikulation”, “Dialog” oder “Kommunikation” gab es zu meiner Zeit noch gar nicht.

    Aus der technischen Welt: Über den Werkstatttoren einer längere Zeit stillgelegten Autowerkstatt sah ich kürzlich stehen: Dialogannahme!? In früheren Zeiten stand da … gar nix. Da waren einfach die Tore zur Werkstatt, die jeder sehen konnte, der nicht blind war.

  44. 006 sagt:

    Alle – auch der kleinste Abstrich von diesem Anspruch – führt irgendwann, irgendwo zu Auschwitz.”

    Ergo: ALLE Wege führen … nach Auswitz? Auschwitz damit das ’neue Rom‘??

  45. 006 sagt:

    # heidi heidegger um 7.36 Uhr, 12.04.

    Die Schwarzhaarige mit den beiden tollen Rumkugeln … sind Sie das?? Respekt!!

  46. kaeptnbrise sagt:

    @ 006

    „Über den Werkstatttoren einer längere Zeit stillgelegten Autowerkstatt sah ich kürzlich stehen: Dialogannahme!?“

    Diese Schrauber haben sich gut aufgestellt. Ein KompetenzTiem eben, daß sich ganz neu erfunden hat.

    „ALLE Wege führen“

    Ja, stimmt doch. ALLE Wege. Fragen Sie mal nach bei Joachim Löw und der damaligen Nationalmannschaft.

  47. Staubkorn sagt:

    @006

    Ich sehe zwar keine Rumkugeln, und auch keine die sich Rumkugeln, aber so manch einer hat halt seine ihm gemässen Halluzinazionen. Respääääckt, lol

    Und mal so nebenbei…Respekt verdient man sich, wenn man kann. Brüste sind aber der Frau gegeben worden damit sie dich am Anfang deines Lebens Ernähren, bei Gesundheit halten und das du Liebe zur Frau und zum Leben als ganzes Entwickeln magst. Scheinbar ist nicht viel davon übriggeblieben. Respääääckt alta ey ^^

  48. kaeptnbrise sagt:

    @ 006

    „Nein. Unabhängig von allen anderen Umständen handelt es sich bei Verboten um eine Form der Gewalt.“ (kaeptnbrise)

    „Ich verstehe nicht ganz …. spricht das jetzt gegen Verbote??“

    Weder dafür noch dagegen.

    Verbote sind eine Form von Gewalt. Gewalt kann segenstiftend sein, Gewalt kann auch negative Auswirkungen haben. Je nach dem.

  49. kaeptnbrise sagt:

    @ Staubkorn

    „Ich sehe zwar keine Rumkugeln, und auch keine die sich Rumkugeln, aber so manch einer hat halt seine ihm gemässen Halluzinazionen. Respääääckt, lol“

    Sie lollen hier ganz schön rum. (Kein einziger Beitrag von Ihnen ohne dieses Lollen.)

  50. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    Blutiger Staub[i]: Franco Nero, Helmut Schneider, Bud Spencer, Richard Johnson, Larry … Anderer Titel: „Gott mit uns“ und „Die im Dreck krepieren “ (Spielfilm, …

    geile brd-verleihtitel. hättest da was für heidi?

  51. Staubkorn sagt:

    @kaeptnbrise

    LOL

  52. kaeptnbrise sagt:

    @ Staubkorn

    Sie sind nun einmal mit Leib und Seele ein Loller.

    Aber nichts für ungut: Er kann abtreten.

    WEITERMACHEN … äh, quatsch …. WEITERLOLLEN!

  53. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    yps,he did it again. jauchi hängt bestimmt auch mitdrin,irgendwie. die 2 ärgern gelegentlich die heidi wie hund😦

  54. Staubkorn sagt:

    @kaeptnbrise

    Immer beruhigend zu Wissen, dass man doch mal jemanden braucht der einem sagt wos langgeht.😉 < da bitte, sogar OHNE LOL , lol

    Er möge Wissen dass ich Naturstoned bin🙂

  55. heidi heidegger sagt:

    @staubi

    er nehme schleunigst den kopf aus dem hintern und melde sich nüchtern zum blogdienst,morgen früh 545 zulu time: deck schrubben auf der S.M.S. brise

    ruckzuckzackzack

    die schnarrende

    ilsa (stiefschwester der heidi)

  56. Staubkorn sagt:

    @heidi heidegger

    Du scheinst dich ja gut mit diversen hinternsteckereien auszukennen, lol

    Nein, Schnucki ein solches ansinnen deinerseits auf mich zu übertragen geht in die Hose, (natürlich in deine, nicht in meine) doppelloll 🙂

    Ausserdem ist die genannte Uhrzeit, ob Zulu oder Mulu, viel zu spät für mich. Nüchtern bin ich im übrigen immer (Selbst im Schlaf) ^^

    Alkohol ist voll mit…Pilzen, Aflatoxinen und anderem widerlichstem unaussprechlichem Getier und verhackstückt so manches Gehirn.

    Für Bewusstlose Hirn und Körperzustände besteht meinerseits also keinerlei bedarf. Es genügt mir wenn ich mich daran ergötzen darf, anderen beim Körperlichen Verfall durch Alkohol und verfettenden Fleischfressereien zuzusehen.

    So können dann die Wirklich Klugen endlich die Macht übernehmen…muahahahaaa

    (NEIN, glaub mir KEIN Wort, ich mache nur Spass) Lolllröchelschnorch 🙂

  57. heidi heidegger sagt:

    quel afront. JE!! das ist chefsache. staubi bitte zu spanken.

  58. Staubkorn sagt:

    @heidi heidegger

    Dafür fehlen dir, ensprechend lange Pranken,yo ^^

  59. heidi heidegger sagt:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: