BILD und Arte-Film attackieren Elsässer als „#Antisemit“ – wegen meiner Friedensrede!

Sehen Sie hier das Video mit meiner Rede und urteilen Sie selbst!

Riesen-Bohai um eine #Arte-Dokumentation über #Antisemitismus in Europa. Der Sender will den Streifen nicht zeigen – wohl, weil er den muslimischen Antisemitismus angreift. #BILD springt in die Bresche, zeigt die Doku – und nutzt das Ganze zu einer Breitseite auch gegen mich. Zusammen mit den Hamas-Irren werde ich als Antisemit präsentiert. Geht’s noch??

*** Jetzt COMPACT unterstützen: Das Magazin für Souveränität! Gegen Islamisierung, Israelisierung, Amerikanisierung, Osmanisierung und überhaupt äußere Einmischung in deutsche Angelegenheiten! Hier abonnieren! ***

BILD schreibt: (Zitat) Die Doku zeigt den Ex-Linken Jürgen Elsässer, inzwischen Chefredakteur des rechtspopulistischen Magazins „Compact“, auf einer Demo vor dem Berliner Hauptbahnhof (Mai 2015): „Wir müssen uns wehren, sowohl gegen die Islamisierung als auch die Israelisierung“, erklärt er in seiner Rede. (Zitat Ende)

Was ist daran antisemitisch? Im übrigen habe ich den Satz fortgesetzt mit „und vor allem gegen die Amerikanisierung!“ Es war eine Rede für die deutsche Souveränität, gegen Einmischung überhaupt. Und es war eine Rede für den Frieden mit Russland und gegen das Finanzkapital. Mein O-Ton: „Wer gegen den Faschismus ist, muss auch gegen die Wallstreet und die City of London sein!“ – „Die neue NS-Diktatur ist die NSA-Diktatur!“

Sehen Sie die Rede im Original-Mitschnitt – und urteilen Sie selbst!

*** Jetzt COMPACT unterstützen: Das Magazin für Souveränität! Gegen Islamisierung, Israelisierung, Amerikanisierung, Osmanisierung und überhaupt äußere Einmischung in deutsche Angelegenheiten! Hier abonnieren! ***