Asyl – unsere vergessenen Toten. Video zu COMPACT-Spezial

COMPACT gedenkt der vergessenen Opfer der Masseneinwanderung – wir geben den Deutschen ihre Würde zurück. Video mit Katrin Ziske, Marc Dassen und Martin Müller-Mertens

*** Wer COMPACT abonniert, kann ein COMPACT-Spezial als Gratis-Prämie dazubestellen. Und ein T-Shirt „Freiheit für Deutschland“! Hier geht’s zum COMPACT-Abo.***

Jeden Tag ein sogenannter Einzelfall: Ein Einwanderer zieht ein Messer, eine Machete, eine Schusswaffe – und tötet einen Deutschen oder macht ihn lebenslang zum Krüppel. Nur die spektakulärsten Bluttaten schafften es in die Schlagzeilen, oft mit Verzögerung: der Axtkiller von Würzburg, der Selbstmordbomber von Ansbach, der Zerstückler von Reutlingen, der Vergewaltiger von Freiburg, der LKW-Dschihadist vom Berliner Breitscheidplatz – das war übrigens der größte Terroranschlag in Deutschland seit 36 Jahren.

Aber selbst in diesem Falle gilt: Die deutschen Toten wurden verscharrt, ohne dass die Öffentlichkeit je ihre Namen erfuhr. Nirgendwo erschien ein Foto von ihnen. Die Bevölkerung weiß, ganz anders als bei den NSU-Toten, nichts von ihrem Leben, ihrer Arbeit, ihren Träumen. Sie wurden von Staat und angeschlossenen Medien vergessen, und zwar nur aus einem einzigen Grund: Weil sie Deutsche waren. Durch das kollektiv angeordnete vergessen wurden sie ein zweites Mal getötet.

COMPACT-Spezial erweist diesen Opfern die letzte Ehre. Wir nennen die Namen, erzählen die Geschichte, fragen nach den Verantwortlichen: Alle Spuren laufen im Kanzleramt zusammen. Die Flutung Deutschlands mit kulturfernen Migranten aus islamischen Ländern wurde von Angela Merkel angeordnet.

COMPACT-Spezial Nr. 13 hat folgende Kapitel: Unsere Toten, unsere Trauer / Ohne Grenzen, ohne Sicherheit / Der Blutsommer 2016 / Der Weihnachtsterror / Die Angst unserer Frauen / Was tun?

COMPACT-Spezial Nr. 13 hat 84 Seiten und erscheint als Hochglanz-Format mit Klebebindung. Preis: 8,80 Euro. Am Kiosk ab 1. April. Zu bestellen ab sofort unter compact-shop.de.