Elsässers Blog

17.4. Berlin | COMPACT Live: Massenmedien und ihre Lügen-Mechanik. Wie wir von den Medien manipuliert werden. Mit Ken Jebsen

Das Ekel von Utoya: Das politische Testament von Anders B.

Ein pro-israelischer Rechtsterrorist will sich erklären


Viele Aspekte des Massenmordes von Oslo/Utoya sind noch ungeklärt, etwa die Frage nach dem zweiten Schützen und nach der langen Reaktionszeit der Polizei, die dem Täter für 90 Minuten freies Schussfeld gab. Aber die kranke Vorstellungswelt von Anders B. ist mittlerweile gut ausgeleuchtet, da er seine Weltsicht auf über 1.500 Seiten kurz vor der Tat per Email verschickt hat. Die Authentizität ist nicht 100 pro verbürgt, aber gilt als wahrscheinlich, da Anders B. die Email-Adresse bereits im Jahr zuvor benutzte. Das Machwerk verdient sicherlich eine genaue Analyse, denn es enthält unter anderem den Aktionsplan eines Europäischen Militärkommandos, das “2083 – eine Europäische Unabhängigkeitserklärung” – so der Titel der Schrift – durchsetzen soll. Sicherlich wird in der September-Ausgabe von COMPACT-Magazin – die August-Ausgabe ist bereits im Druck – eine genaue Ausleuchtung aller Aspekte folgen. (Hier kann man das Heft schon mal vorbestellen).

Es soll hier und heute nur ein wichtiger Text aus dem Buch von Anders B. vorgestellt werden, die European Declaration of Independence (Europäische Unabhängigkeitserklärung). Sie stammt ursprünglich vom blogger Fjordman, auf den sich der Massenmörder häufig positiv bezieht. (Teilweise deutsche Übersetzung in Klammern)

We, the citizens of the United Kingdom, The Netherlands, Spain, Italy, Germany, Sweden, Denmark, Ireland, Hungary, (fill in the blanks) demand that the following steps are taken immediately: (Wir, die Bürger von Großbritannien, Spanien, Italien, Deutschland …fordern die sofortige Erfüllung folgender Schritte):

We demand that our national governments should immediately and without delay pull their countries out of the European Union, which should be dismantled entirely. European citizens pay up to half of their salaries in direct or indirect taxes to their nation states. If these nations do not control their own borders nor their policies, and they don’t as long as the EU exists, those taxes are a scam. National taxes require national borders. If our national borders are not enforced, we have no obligation whatsoever to pay national taxes. (Wir fordern, dass sich unsere nationalen Regierungen sofort und ohne Verzug aus der Europäischen Union zurückziehen, die vollständig aufgelöst werden sollte).

We demand that all documents regarding the Euro-Arab Dialogue and the creation of the Eurabian networks for “Euro-Mediterranean cooperation” between European countries and Arab countries since the 1970s, as documented by Bat Ye’or’s work on Eurabia, are published and explained in their full significance to the general public. Those chiefly responsible for this – one of the greatest betrayals in the history of Western civilisation – should stand trial, followed by a period of general de-Eurabification of our laws and regulations. (Wir fordern, dass alle Dokumente über den Euro-arabischen Dialog und die Schaffung eines euro-arabischen Netzwerkes für die Euro-Mittelmeer-Kooperation zwischen den Europäischen Ländern und den arabischen Ländern seit den 1970er Jahren … veröffentlicht und in voller Bedeutung der Öffentlichkeit erklärt werden. Die dafür Hauptverantwortlichen – eines der größten Betrugsmanöver in der Geschichte der wstlichen Zivilisation – sollten vor Gericht gestellt werden, eine Periode allgemeiner De-Arabisierung unserer Gesetze und Verordnungen sollte folgen).

We demand that all financial support to the Palestinian Authority should cease immediately. It is proven beyond any doubt that this has in the past been used to finance campaigns of Jihad terrorism against Jews in Israel and against Christians in territories under PA control. A public statement in support of Israel against Muslim aggression should be issued, and the money that has previously been awarded to Palestinians should be allocated partly to Israel’s defence, partly to establish a Global Infidel Defence Fund with the stated goal of disseminating information about Muslim persecution of non-Muslims worldwide. (Wir fordern, dass alle finanzielle Unterstützung für die Palästinensische Autonomiebehörde sofort aufhört. Es ist jenseits allen Zweifels bewiesen, dass das in der Vergangenheit zur Finanzierung dschihadistischen Terrorismus gegen Juden in Israel und gegen Christen in den Gebieten unter Kontrolle der Autonomiebehörde diente).

We demand that the ideology of multiculturalism should immediately be removed from all government policies and school curricula, and that the state should adopt a policy of supporting the continuation of the cultural heritage and traditions of the indigenous populations. Multiculturalism has never been about tolerance. It is an anti-Western hate ideology championed as an instrument for unilaterally dismantling European culture. As such, it is an evil ideology bent on an entire culture’s eradication, and we, the peoples of Europe, have not just a right, but a duty to resist it and an obligation to pass on our heritage to future generations. (Wir fordern, dass die Ideologie des Multikulturalismus sofort aus der Regierungspolitik und aus den Lehrplänen zu verschwinden hat, und dass der Staat die Fortführung des Kulturerbes und der Kulturtraditionen der indigenen Bevölkerung unterstützen sollte.)

We demand that all Muslim immigration in whatever form should be immediately and completely halted, and that our authorities take a long break from mass immigration in general until such a time when law and order has been reestablished in our major cities. We will not accept any accusations of “racism.” Many European nations have for decades accepted more immigration into our countries in a shorter period of time than any other people has done peacefully in human history. (Wir fordern, dass jede muslimische Immigration sofort gestoppt und komplett zum Stillstand gebracht wird und dass unsere Behörden eine lange Pause bei der Masseneinwanderung ganz allgemein einlegen, bis zu einer Zeit, wenn Gesetz und Ordnung in unseren Großstädten wieder hergestellt sind).

We are sick and tired of feeling like strangers in our own lands, of being mugged, raped, stabbed, harassed and even killed by violent gangs of Muslim thugs, yet being accused of “racism and xenophobia” by our media and intimidated by our own authorities to accept even more such immigration. (Wir sind krank und müde davon, uns wie Fremde im eigenen Land zu fühlen, …vegewaltigt, erstochen, belästigt und sogar getötet von gewalttätigen Muslimbanden zu werden – und doch des ‘Rassismus und der Fremdenfeindlichkei’ von unseren Medien bezichtigt zu werden).

Europe is being targeted for deliberate colonisation by Muslim states, and with coordinated efforts aimed at our Islamisation and the elimination of our freedoms. We are being subject to a foreign invasion, and aiding and abetting a foreign invasion in any way constitutes treason. If non-Europeans have the right to resist colonisation and desire self-determination then Europeans have that right, too. And we intend to exercise it. (Europa ist Ziel absichtlicher Kolonisierung muslimischer Staaten und koordinierter Anstrengungen, uns zu islamisieren und unsere Freiheiten auszulöschen).

If these demands are not fully implemented, if the European Union isn’t dismantled, multiculturalism isn’t rejected and Muslim immigration isn’t stopped, we, the peoples of Europe, are left with no other choice than to conclude that our authorities have abandoned us, and that the taxes they collect are therefore unjust and that the laws that are passed without our consent are illegitimate. We will stop paying taxes and take the appropriate measures to protect our own security and ensure our national survival. (Wenn diese Forderungen nicht voll erfüllt werden …, werden wir aufhören Steuern zu zahlen …). (Ende des Auszuges)

Was bei dieser “Unabhängigkeitserklärung” auffällt ist die Vermischung von – vernünftiger! – EU-Kritik und – teilweise! – vernünftigem Unbehagen an der ungesteuerten Immigration mit absolut irrer Parteinahme für Israel und der Perhorreszierung von “Eurabia”, wo doch die europäische Politik bedingungslos pro-israelisch ist und die Gesetze/Verordnungen der EU bei allem Schwachsinn jedenfalls nicht von “Arabisierung” geprägt sind. Aber diese Methode, berechtigte Kritik in wahnsinniger Weise auf Sündenböcke zu projizieren, zeichnete ja schon den historischen Nazismus aus. Dies hier ist kein historischer Nazismus, sondern was ziemlich Neues, was nicht minder gefährlich ist. 

Der Massenmord vom Freitag wird benutzt werden, um alle pro-nationalen, eu-kritischen und christlich-konservativen Strömungen als”Sympathisantenumfeld” zu denunzieren, egal ob rechtsextrem in der pro-israelischen oder in der antisemitischen Variante, egal ob rechtsliberal oder rechtspopulistisch. Die Massenmedien werden die Sympathisantenhatz auf Wilders, Strache, LePen, aber auch auf die Junge Freiheit und die CSU-Rechte und die Euro-Kläger wie Hankel/Schachtscheneider und am Schluss selbst auf diesen Blog und auf COMPACT eröffnen. Jeder nationale, EU-kritische Gedanke wird künftig unter Terror-Verdacht stehen – das hat der Massenmörder erreicht. Alle Eurokraten und Globalisten werden sich die Hände reiben.

About these ads

Einsortiert unter:Uncategorized

78 Responses

  1. chicano sagt:

    “Der Massenmord vom Freitag wird benutzt werden, um alle pro-nationalen, eu-kritischen und christlich-konservativen Strömungen als“Sympathisantenumfeld“ zu denunzieren, egal ob rechtsextrem in der pro-israelischen oder in der antisemitischen Variante, egal ob rechtsliberal oder rechtspopulistisch. Die Massenmedien werden die Sympathisantenhatz auf Wilders, Strache, LePen, aber auch auf die Junge Freiheit und die CSU-Rechte und die Euro-Kläger wie Hankel/Schachtscheneider und am Schluss selbst auf diesen Blog und auf COMPACT eröffnen. Jeder nationale, EU-kritische Gedanke wird künftig unter Terror-Verdacht stehen – das hat der Massenmörder erreicht. Alle Eurokraten und Globalisten werden sich die Hände reiben.”

    you know what time it is, my friend?

    p.s.

    “mit absolut irrer Parteinahme für Israel und der Perhorreszierung von „Eurabia“, wo doch die europäische Politik bedingungslos pro-israelisch ist”

    sie wollen oder könnens nicht begreifen, guter mann. was sie da so seltsam finden, dass schließt sich nicht aus.

    das wort “eurabia” jedenfalls wird bald verboten werden und jeder hinweis auf eine strategie, die sehr wohl einen sinn macht in bezug auf das bald verbotene wort, wird ebenfalls verboten werden.

    wenn sie staaten destabilisieren wollen, wie machen sie das? wenn sies elegant machen, sorgen sie für spannungen zwischen verschiedenen ethnien innerhalb des landes selbst. dafür brauchen sie aber erst mal genug “spannungspotential”. das wird dann hochgehen wann sie wollen, sie müssen nur für immer mehr armut sorgen und schon wird sich der unmut der angestammten bevölkerung gegen die zugewanderten richten.

    wenn sie religionen und das wofür sie stehen abschaffen wollen, wie machen sie das? sie erklären erstmal das alle religionen, ismen und spirituellen wege das gleiche bedeuten in letzter konsequenz, ganz egal ob sich dabei um theismus oder pantheismus handelt, in letzter konsequenz handelt sich dabei um vollkommen unterschiedliche weltbilder, nämlich um ein weltbild mit schöpfergott und eines ohne schöpfergott.

    am ende bleibt eines ohne gott übrig, zbw. eine amorphe kraft bleibt übrig, bar jeder personalität und anteilnahme am geschehen….schließlich ist dann irgendwann der mensch selbst gott, denn wer sollte ihm den platz streitig machen?

    feuerbach, marx und dr. freud hätten ihre freude an der “neuen aufklärung”.

    erkennen sie endlich (wenn sies nicht schon längst haben und was ganz anderes im schilde führen, ihren ollen marxismus doch noch durchboxen wollen oder was weiß ich sonst) das die überfremdung und damit die entfremdung der alten heimat für eingeborene des alten europa, ein kernstück dafür ist, es zu schwächen, um es dann wehrlos zu verspeisen. sicher, ein aspekt nur von vielen aber ein realer aspekt.

    alle anderen aspekte wie gender etc etc etc brauche ich nicht betonen, die haben sie schon oft genug selbst angeprangert.

    ups, bin ich jetzt terrorist? nein, denn zum glück glaube ich daran, dass der mensch das zu tun hat, was christus ihm mit auf den weg gegeben hat. aber vielleicht darf das ja bald auch nur noch im untergrund gesagt werden.

    treten sie doch mal einen schritt zurück und werfen sie einen blick auf das große bild. ohnen die kontrolle der religionen werden die ihr ziel so wenig erreichen, wie ohne kontrolle der marktwirtschaft!

    schönen sontag

  2. prince charming sagt:

    naja, ich glaube es ist zuviel der ehre einem durchgenallten einzeltäter jetzt hier was in richtung pro oder kontra zu unterstellen. was er tat ist schlimm und für alle verwanten und freunde unfassbahr, ihn mit solchen statements aufzuwerten hilft aber garnix. ich glaube das problem ist, dass es sicher noch mehr solcher freaks da draußen gibt. und die haben die mittel, wie wir erleben durften.
    übrigens hat ein deutscher ganz viele jugendliche retten können. DEM meine hochachtung.

  3. Ich lese irgendwie nur noch von der Befürchtung, der Rechtspopulismus und Nationalismus könnten Schaden nehmen oder gar “der (Kampf-) Begriff eurabien könnte verboten werden.” Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass führende zionistische Populisten (den Begriff “rechts” finde ich hier zu schwammig) ständig auf Muslime und “multikulti” eingeprügelt haben?! Warum haben führende EU-Skeptiker und “Konservative” ständig verbal auf Muslime geschossen, islamophobe Vereinigungen wie Pax Europa unterstützt und Muslime als Fremdkörper gebrandmarkt, statt sie mit ins Boot zu holen? Und das, obwohl wir die “konservativen” Werte größtenteils sogar mit ihnen teilen? Wäre all das geschehen, dann bräuchte man diese Ängste nicht zu haben.

    Kein Wort von Verurteilung der Hassprediger der Hofpresse, die wirklich jedes Massaker an westlichen Streitkräften an unschuldigen Zivilisten relativiert, sei es Afghanistan, Irak, Sebrenica, Gaza oder Libyen. Die ganzen Fernsehanstalten, die jetzt Rassisten nach Kreuzberg mit einem Kamerateam geschickt haben, um sich möglichst gut in Szene zu setzen und Zuschauer abzustauben, die gleichen “Terrorismusexperten”, die noch einen Tag vor Bekanntwerden des Täters nicht müde waren, etwas von “islamistischen Terror” zu faseln, die gleichen Politiker, die im Namen einer ominösen christlich-jüdischen Leitkultur oder wahlweise “Kampf gegen den Terror ” (meist muslimische) Zivilisten beschießen und bombardieren assen, sie alle wollen jetzt unschuldig sein am Blut ihrer nunmehr auch mehrheitlich christlichen Mitbürger. Es heißt bei Hosea: “Wer Wind sät, wird Stum ernten”. Die Massenmedien haben nicht nur Wind, sondern Orkan gesät. Vor dessen Ernte bewahre uns Gott. Wie lange soll diese Hasskultur noch mitgetragen werden?
    Es hilft nichts, es kann keinen Frieden ohne Gerechtigkeit geben, im großen wie im kleinen, und das beginnt schon in der Familie. Es muss ein weg der Vernunft gegangen werden, und es wird höchste Zeit, dass die “christliche Leitkultur” in Form von Nächstenliebe und Gerechtigkeit gelebt wird statt in Gestalt der Kapitalismusunterstützung. Und das kann jede Religionsgemeinschaft mittragen!

  4. prince charming sagt:

    “Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass führende zionistische Populisten (den Begriff „rechts“ finde ich hier zu schwammig) ständig auf Muslime und „multikulti“ eingeprügelt haben?! ”
    ach gottchen, klar, kaum passiert sowas kochen auch aller multikulti/antizion/islamisten wieder ihre suppe.
    ekelhaft.

  5. chicano sagt:

    @ fatima

    “Kein Wort von Verurteilung der Hassprediger der Hofpresse, die wirklich jedes Massaker an westlichen Streitkräften an unschuldigen Zivilisten relativiert, sei es Afghanistan, Irak, Sebrenica, Gaza oder Libyen.”

    der blog ist voll davon und kaum eine stimme an bord, die das nicht schon zigmal verurteilt hat. also ist der vorwurf hier völlig aus der luft gegriffen.

    “Es heißt bei Hosea: „Wer Wind sät, wird Stum ernten“. Die Massenmedien haben nicht nur Wind, sondern Orkan gesät. Vor dessen Ernte bewahre uns Gott. Wie lange soll diese Hasskultur noch mitgetragen werden?”

    solange wie die menschen hassen befürchte ich. hass erzeugen ist leider viel einfacher als vergeben und verzeihen. da muss sich jeder selbst an die nase fassen, ohne ausnahme.

    “Es muss ein weg der Vernunft gegangen werden, und es wird höchste Zeit, dass die „christliche Leitkultur“ in Form von Nächstenliebe und Gerechtigkeit gelebt wird statt in Gestalt der Kapitalismusunterstützung. Und das kann jede Religionsgemeinschaft mittragen!”

    nächstenliebe und gerechtigkeit bedingen aber eben tatsächliche nächstenliebe und wer liebt schon seinen nächsten? oder gar den übernächsten? oder den, der was ganz anderes glaubt, will und tut? wir werden lernen müssen, alle oder das, was sie teufel nennen würden wird diese welt verschlingen. seine schergen stehen schon spalier, von monsanto, über blackwater, korrupte politiker, hassprediger aller couleur (politische wie religiöse), und die große masse von menschen die im glauben so was sehen wie kinderverdummung, in moral etwas wie schwäche, die gerechtigkeit nur mögen, wenns nichts kostet, die überall fehler sehen außer im eigenen handeln…..usw. usw…..

    also, was ist zu tun und geht über ein ewiges empören hnaus? selbst versuchen nächstenliebe zu leben und erkennen, wie unmöglich das scheint, daraus erkennen wie tief gefallen wir eigentlich schon sind und daraus widerum die konsequenz ziehen: beten und arbeiten.

    mir fällt nichts anderes mehr ein und täte dies jeder nur ein wenig, in was für einem paradies könnten wir alle leben!

    amen

  6. chicano sagt:

    @ prince charmeur

    „Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass führende zionistische Populisten (den Begriff „rechts“ finde ich hier zu schwammig) ständig auf Muslime und „multikulti“ eingeprügelt haben?! “

    ach gottchen, klar, kaum passiert sowas kochen auch aller multikulti/antizion/islamisten wieder ihre suppe.
    ekelhaft.

    ——————————————–

    zumindest ist der angriff gegen die presse und mutmaßliche polulisten doch ein wenig lächerlich in dem sinne, als würde denen der rote teppich ausgelegt..

    wir haben gesehen, was mit leuten geschieht, die gegen “multi-kulti” stehen, warum auch immer, wie sarrazin oder gar hayder, um nur zwei zu nennen und egal was man von denen halten mag.

    die presse ist doch in einer linie für den islam in deutschland und der bundespräsident auch. also wirklich. statt dessen wird die kriche angegriffen wo es nur geht und als homophober plüschpalast hingestellt.

    nee, nee es geht schon eher gegen christliche leitkultur und für auflöung derselbigen (ja, ich weiß liebe kritiker, die christliche leitkultut gibts ja gar nicht, es gibt aber auch im islam nichts dergleichen, nur leichen in allen ländern wo sich muslime gegenseitig umbringen, es sollte diese leitkulturen geben, im christentum und auch im islam).

    es geht immer mehr gegen das christentum und für den islam in deutschland…..(scheinbar und zunächst, denn das endziel ist auch den islam auseinander zu nehmen, dann darf der maytrea andackeln und den neuen glauben verkünden…..das universum ist ein blauer affe und wir die läuse darauf)…..und das wird natürlich knallen und die muslime sollten sich mal die lage der anderen versetzen ud nicht immer nur klagen und sich beschweren, wie schlecht sies hier haben. sie lassen sich doch genauso wunderbar instrumentalisieren, wie die christlichen schäfchen.

    der islam als religion ist gast im christlichen haus, oder hab ick wat falsch verstanden? und der gast wurde gut behandelt, oder nicht? aber der gast will ein bischen zu oft vorschreiben was im haus abgeht, so sehen das viele, viele, viele menschen. man kann die jetzt alle nazis nennen und die chance verpennen oder man nimmt die sorgen und nöte ernst, entkräftigt diese durch handeln, toleranz, nächstenliebe und klare ansagen gegen organisationen wie ditib & co…..oder man verlangt weiterhin still halten von den gastgebern.

    ja, ick weeß, total populistisch und so…..

  7. Benjamin sagt:

    Ich kann fatima ö. Ausführungen durchaus nachvollziehen.

    @Prince Charming
    “ach gottchen, klar, kaum passiert sowas kochen auch aller multikulti/antizion/islamisten wieder ihre suppe.
    ekelhaft.”

    Sie kochen doch auch ihre eigene Suppe. Wir leben in einer Demokratie, da müssen Sie schon andere Meinungen/Analysen über Ereignisse aushalten. Auch wenn’s ihnen nicht passt.

    @J.E.: Ich hoffe das dieses mal mein Kommentar nicht zensiert wird.

  8. Roland Basel sagt:

    @Fatimaoezoguz

    Der Islam wird mal wieder in den schönsten Farben beschworen, alles negative kommt vom Westen.
    Was Anhänger des Islam angeht sind sie wirklich ein Musterbeispiel an Verdrängung, Schuldzuweisung an andere und mangelnder Selbstkritik, typisch Islam eben.
    Zion ist mal wieder an allem Schuld – ist im Prinzip das Resümee ihrer Äußerungen.
    Dem Westen Hasskultur vorzuwerfen und gleichzeitig den Islam in den friedlichsten Farben malen.
    Abgesehen davon haben bei sich weitem nicht alle EU-Skeptiker islamkrtisch geäußert.
    Aber wenn es nach Ihnen geht sollte Kritik am Islam eigentlich schon ein Straftatbestand sein.
    Wie berechtigt die Kritik an der Islamisierung Europas ist zeigt aber doch gerade der Besuch Sarrazins in Kreuzberg, gelebte islamische Vernunft und Toleranz eben.
    Wird von Ihnen aber auch gleich als Rassist diffamiert.
    Werde ich dran denken wenn ich mal wieder als Scheiss Deutscher bezeichnet werde und über die Herkunft der Typen reflektiere – aber das wäre ja schon wieder zuviel Islamkritik für ihre Ohren.
    Wenn Sie immer Israel und den Westen kritisieren – so berechtigt das auch ist, kehren Sie auch mal vor der eigen Haustür .
    Was ist mit van Gogh etc, , aber nach ihrem ewig gleichen Argumentationsmuster hat das ja bestimmt wieder nichts mit dem Islam zu tun.

  9. chicano sagt:

    apropos populisten, die angeblich so gefeiert und hofiert werden von islamophob-zionistischer pressearbeit, lassen wir einen der top-populisten zu wort kommen:

    “Der rührende Versuch von Bade und Kollegen, unangenehme Nachrichten von der Integrationsfront zu relativieren, erinnert an die Kriegsberichterstattung im Dritten Reich: Wer BBC hörte, um die Wahrheit über den Frontverlauf zu erfahren, war kein Wahrheitssucher, er machte sich der „Wehrkraftzersetzung“ schuldig.

    Necla Kelek, Thilo Sarrazin und andere sind in diesem Sinne der „Integrationskraftzersetzung“ anzuklagen. Diese ist, hier zitiere ich Angela Merkel, „nicht hilfreich“. Aber wollen sich, um im Bilde zu bleiben, Klaus Bade und Kollegen wirklich in die Rolle des „Reichsfunks“ begeben, der in kühnen Bildern Probleme kleinredete und die baldige Wende des Kriegsglücks beschwor?

    Im Übrigen: Auf der kritischen Seite zu irren, ist allemal gesellschaftlich gesünder, als vorhandene Probleme schönfärberisch kleinzureden.”

    olle thilo

    (ja herr hausmeister, schluss mit den seitenstraßen, es geht grad um norwegen und morgen um….übermorgen um….usw….;))

  10. Volker sagt:

    Der Sympathisantensumpf der Nationalstaats-Hooligans, EU-Hasser und Multikulti-Verweigerer muss nun endlich trocken gelegt werden.
    Ein erster wichtiger Schritt wären Verbote von Hass-Parteien wie Fortschrittspartei, Wilders, SVP, Front National und FPÖ.
    Da muss jetzt mit eisernem Besen gekehrt werden!

  11. juergenelsaesser sagt:

    Volker: Aus Ihnen spricht der Geist der neuen Diktatur: verbieten, verbieten, verbieten.

  12. juergenelsaesser sagt:

    chicano: Ich habe Ihr Posting leider gar nicht kapiert. Schade drum.

  13. Gast sagt:

    Diese Wahnvorstellungen habe ich schon zig mal in deutscher Sprache gelesen.

    Dieses Gewäsch ist weder neu noch originell, wahrscheinlich handelt es sich zu einem erheblichen Teil um Plagiate. Schon tausend Mal in drittklassigen, pseudowissenschaftlichen Büchern und rechtslastigen Foren durchgekaute Scheiße.

    Und damit den Autoren außerhalb rechtslastiger Foren endlich mal jemand zur Kenntnis nimmt, mussten knapp 100 Menschen sterben.

    Breivik musste sich nach eigener Aussage entscheiden, ob er zum Erhalt der nordischen Rasse eine Familie mit drei bis fünf Kindern gründet oder zum großen weißen Messias wird.

    Da er aber unter einer schweren narzißtischen Persönlichkeitsstörung leidet, hat ihm die Frauenwelt wohl diese Entscheidung abgenommen.

  14. DoTheMaths sagt:

    @ Volker Ich hoffe das war Sarkastisch.Ansonsten möchte ich ihnen nahelegend dass eine solche Maßnahme automatisch in die Tyrannei und ihm derzeitigen Klima sogar zu Bürgerkrieg oder gar einer Revolution führen kann aus der eine Macht hervorgehen könnte die wirklich Faschistisch ist.Meinungen zu illegalisieren ist nie eine gute Idee.

  15. chicano sagt:

    @ jürgen e.

    ich werde mich bemühen verständlicher zu formulieren, also mir mehr zeit lassen dabei ;)

    @ roland basel

    “Was Anhänger des Islam angeht sind sie wirklich ein Musterbeispiel an Verdrängung, Schuldzuweisung an andere und mangelnder Selbstkritik, typisch Islam eben.”

    manchmal kann man das echt nur noch so sehen, wie sie es beschreiben. oder haben wir es hier wieder mit einem pösen zion-schreiberling gegen den armen gebeutelten islam zu tun, der ach so wenigen christliche opfer dafür benutzt, stimmung zu machen?

    (mann, mann, mann, ist hier was los auf terra)

  16. Benjamin sagt:

    @Roland Basel
    Islamisierung Europas?

    Muslime machen in Europa eine kleine Minderheit aus. In Deutschland z.b. leben 4 Millionen Muslime gegenüber 77 Millionen Andersgläubigen.
    Und da wollen sie von einer Islamisierung Europas sprechen. Machen sie Ihre Augen auf. Hallo Realität.

    Übrigens gibt sich Fatima Ö. sehrwohl kritisch gegenüber Glaubengeschwistern in den sogenannten Problemvierteln. Schauen sie ältere Posts an.

    Und zu Sarrazin, den kann man wirklich nicht für voll nehmen, erst beleidigen und dann fordern das mit ihm ein Dialog stattfindet.
    Und dann vor allen Dingen alle Menschen über einen Kamm scheren mit seinen Äußerungen, die Wissenschaftler schon widerlegt haben.(bezüglich der abstrusen Gen These u.ä.)
    Die Emotionalität der Türken bzw. Araber kann ich verstehen. Ich hätte mich in deren Haut nicht anders verhalten.

  17. Ich schon….egal. Und dieser Volker ist doch ein Provo, aus dem überhaupt kein “Geist” spricht.

  18. ein aufmerksamer sagt:

    Hat sich hier überhaupt einer, von diesem Kreuz-TERRORISTEN,(Ja Ihr liest Richtig, Terrorist!. ein Christen-Terror noch trefflicher gesagt, ein Massenmordender Terror-Christ. Bezeichnenderweise will dieses Wort, Christ=Terror, in MSM, aber auch bei den Alternativen in Verbindung mit einem Christ und seinem Kreuz einfach nicht fallen! Die Allermeisten Beileidsbekundungen für soviele Multiethnische Tote, habe ich vor allem von Migranten gelesen. Es wird Zeit daß Ihr diese Doppelmoral ab- und Anstand anlegt und Euch endlich von dem Kreuz-Terror Fürst distanziert.

  19. Dimitris sagt:

    @ Chicano:
    “wir haben gesehen, was mit leuten geschieht, die gegen „multi-kulti“ stehen, warum auch immer, wie sarrazin oder gar hayder, um nur zwei zu nennen und egal was man von denen halten mag”

    - Na gut, der eine eine wurde binnen kürzester Zeit zum Millionär durch sein Buch, der andere ist zugedröhnt gegen einen Baum gefahren, nachdem er sich, was ihm wirklich gegönnt sei, tüchtig in einer Schwulenkneipe amüsiert hat. Was beweist das jetzt?

  20. juergenelsaesser sagt:

    Dimitris: Sarrazin hat alle Ämter verloren! Und über Haiders Tod gibt es Untersuchungen, die er – auch von Ihnen kolportierten – Mainstream-Version widersprechen.

  21. rrr sagt:

    Der Attentäter war Hendryk M Broder Fan.
    In seinem Manifest das er veröffentlicht hat taucht eben jener 16 mal auf und wird gelobt und zitiert. Ich wusste nicht das Broders Bekanntheitsgrad bis nach Norwegen reicht.
    Erschreckend.

  22. Benjamin sagt:

    @chicano

    sie differenzieren nicht.
    Die Salafisten (aus dem Video) oder auch Wahabiten genannt sind eine Sekte.(ich sag nur Saudi Arabien)
    Sowie es auch zahlreiche Sekten in den anderen Religionen gibt.
    Ich als Christ mache mir sogar die Mühe nachzuforschen um einen differenzierten Blick auf alles zu bekommen, und nicht wie sie der alles verallgemeinert.

    Das Video von dem Pastor, wurde von einem Typen hochgeladen der auf PI-News verlinkt. Das sagt schon alles.

    Chicano ich behaupte mal nach ihren Kommentaren zu urteilen sind sie besser auf der PI-News Plattform aufgehoben. Dort haben sie ja wohl zahlreiche Gleichgesinnte.

    Aber natürlich halte ich ihre Kommentare auch auf dieser Plattform aus. Auch wenn ich eine komplett andere Einstellung als sie habe.

  23. Sarrazin und Haider sind nicht miteinander vergleichbar, aber das nur am Rande.

    @ ein aufmerksamer: Stimmt, von uns wird doch dauernd eine Distanzierung gefordert von Terrorakten am Ende der Welt und von Migrantenkriminalität, als habe die schon per se was mit dem islam zu tun. Hat sich eigentlich auch nur einer von der Journaille mit einem Wort bei den Muslimen entschuldigt für die Vorverurteilung? Jedenfalls nicht dass ich wüsste
    Trotzdem ist es falsch, jetzt unsererseits Distanzierungen zu fordern, denn die meisten Christen sind genauso entsetzt über die Tat wie wir und haben nichts damit zu tun! Außerdem vergelten wir Muslime nicht Schlechtes mit Schlechtem.

  24. Dimitris sagt:

    ” Sarrazin hat ALLE ÄMTER verloren!” (JE, Hervorhebung von mir)

    Das können Sie doch besser, sachlicher! Selbstz bei Wiki, die ich sonst nicht zitiere, heisst es unaufgeregter:

    “In Verhandlungen unter Beteiligung des Bundespräsidialamtes wurde am 9. September 2010 erreicht, dass der Vorstand der Bundesbank die gegen ihn erhobenen Vorwürfe nicht mehr aufrecht hält, Sarrazin beim Bundespräsidenten um seine Amtsentbindung bittet und die Bundesbank ihr Entlassungsgesuch zurückzieht.[36][37] Beide Vertragspartner einigten sich darauf, dass Sarrazin eine Pension in der Höhe erhält, wie sie ihm regulär ab 2014 zugestanden hätte, wäre der Vertrag nicht vorzeitig aufgelöst worden. Gegenüber dem ersten Pensionsangebot der Bundesbank für seine 17 Monate im Amt erhält Sarrazin tausend Euro mehr pro Monat, ausgelegt auf die gesamte ursprüngliche Vertragslaufzeit.[38][39] Eine Abfindung wurde nicht gezahlt.[40] Mitte September wurde er von Bundespräsident Wulff mit Wirksamkeit zum 1. Oktober 2010 aus dem Vorstand der Bundesbank entlassen”

  25. Dimitris sagt:

    PS: Clockwork Orange – das Buch, nicht der Film – ist bestellt. Amazon braucht 10 Tage für Lieferung nach Thessaloniki, ich bin gespannt!

  26. rrr sagt:

    Tschuldige, waren nicht 16 mal, bitte meinen Kommentar abändern, mein Computer spuckt jetzt was anderes aus.
    Aber Broder fließt ein in die Argumentation, mehrmals, soviel steht fest.

  27. juergenelsaesser sagt:

    Dimitris: Der Fakt ist derselbe. Er hat eine Abfindung bekommen, damit er auf seine Klagemöglichkeit gegen die Ablösung verzichtet hat.

  28. juergenelsaesser sagt:

    Benjamin: Der einzige, der auf diesem blog etwas “aushalten” muss, bin ich – der Chef und Diktator über det janze. Und Platzverweise spreche nur ich aus, merken Sie sich das! Chicano ist ein Veteran auf diesem blog und steht unter meinem persönlichen Schutz.

  29. juergenelsaesser sagt:

    rrr: Broder mal 16 ist eit überhöht, haben Sie später selbst korrigiert.

  30. prince charming sagt:

    Benjamin “da müssen Sie schon andere Meinungen/Analysen über Ereignisse aushalten. Auch wenn’s ihnen nicht passt….”

    wer, wenn nicht ich kann das alles aushalten ;)

  31. Roland Basel sagt:

    @Benjamin

    Schon mal was von Demograhie gehört?
    Gehört halt auch zur Realität.

    Grundsätzlich muss aber auch die Frage erlaubt sein ob wir überhaupt Zuwanderung brauchen.
    Und wenn ja – welche?
    Warum dann nicht z.Bsp. 10 Millionen Chinesen.
    Wären mir ganz persönlich auch wesentlich lieber wie 4 Millionen aus dem islamischen Kulturkreis.
    Beschimpfungen wie Scheiss Deutscher, Ehrenmorde o.ä unschöne Sachen gebe es dann zumindest nicht.

    Mt fehlender Selbstkritik meine ich keine Äußerungen mit rein kosmetischem Charakter, sondern substantielle Selbstkritik, z. Bsp. Mord an van Gogh etc.
    Aber von der Argumentation her ist bei Ihnen Sarrazin ja auch selber schuld wenn er verfolgt wird.
    Mittelalterliches Denken , wer Gott verleugnet ist halt selber schuld, wenn er auf dem Scheiterhaufen landet.
    Bis zu dem Posting eines Volker ist es dann auch nicht mehr sehr weit.

  32. Oswald Spengler sagt:

    Den obigen Text würde ich zu 90% unterschreiben und darum ging es auch bei dieser False Flag.Jegliche Kritik an EU,Bankenbailouts,Multikulturalismus zu delegitimieren.Inzwischen liest man immer mehr dass sogar VT´ler die staatlichen Terrorismus bloßstellen ähnliche Gedankenstrukturen haben.
    Das Scripting ist klar: Jetzt wo vorallem in Norden eine demokratische friedliche Opposition zum Zuge kommt, in Norwegen ziemlich kurz vor den Wahlen welche die Sozialdemokraten wohl mindestens schwere Einbussen hätten hinnehmen müssen da kommt sowas.
    Die Weathermen in den Staaten , Rote Brigaden und RAF und dann Al-CIAdea und nun die weißen christlichen konservativen Waffenbesitzer – also quasi halb Europa.

  33. Benjamin sagt:

    @ J.E.

    Das war kein Platzverweis, eher ein “gut” gemeinter
    Ratschlag.;-)

    Haben sie sich etwa selbst entlarvt?(Chicano unter meinem Schutz) LoL .Außerdem was haben sie als Journalist für eine Sprache!

    “Und Platzverweise spreche nur ich aus, merken Sie sich das!” Über ihre Drohung musste ich schmunzeln.

    Habe ich doch gewusst das sie eine Diktatur anstreben. Erst fängst hier im kleinen an, und später im Großen!:-)
    Gott bewahre.

  34. Mike F. sagt:

    @Volker

    Solche Leute wie Sie, braucht die politische Elite. Genau solche Leute wie Sie wären die Ersten gewesen, die im 3. Reich die rechte Hand nach oben gehoben und laut “Sieg Heil” geschrien hätten!

    @chicano

    Ich sehe an Ihrem Kommentar nichts populistisches, außer man bezeichnet jeden, der die Wahrheit schreibt automatisch als Populisten. Ich habe zwar einen Migrationshintergrund, aber trotzdem habe ich mich hier integriert und der Kultur in diesem Land angepaßt. Ich vertehe auch gar nicht, wo dabei das Problem ist.
    Ich schließe mich Ihrer Meinung voll an und finde es einfach nur schade, dass es nicht mehr Deutsche gibt, die auch diese Meinung vertreten.

  35. Zensurnixgut sagt:

    Selbst Broder hat es nicht verdient mit diesem Wahnsinn in irgend einen Zusammenhang gebracht zu werden.
    Bitte nicht noch mehr Öl in Feuer giessen.

  36. Susanne sagt:

    Israel – kommt den Bohemian Grovelern (B.G.) und Globalisten zu pass.
    (Eule soll ja Ungehorsam gegen Gott bedeuten, christlich-jued.
    Bedeutung – man huldigt beim B.G. einer grossen steinernenen Eule).
    Hatte man nichts gegen Israel. Oder hat jetzt damit dien Krieg begonnen. Das Problem an Israel ist die Einhaltung des Sabbats – nach einem fuer mich ernsthaft befunden Film im Internet ueber die NWO.

  37. gerd sagt:

    “Das Ekel von Utoya” … hmm … Ein Rechter? ( nur zum nachdenken http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2011/07/24/konservativer-terrorismus/ ) … wie wird sein Zustand während der Tatausführung von den Zeugen beschrieben? … warum musste die Polizei Ihm die Tat während der Vernehmung erst erklären? … Zustand Unterhosenbomber 2009 … Zustand Bomber von Kopenhagen 2010 … alle wirken etwas arg verwirrt um vorsichtig zu formulieren … wie da Angriff auf das ZNS auszuschließen?

    PS:
    Ein Moloch Pro Israel und Pro USA mal LINKS verkleidet als Antideutsch mal RECHTS verkleidet als PI

  38. gerd sagt:

    Nachtrag:
    Angriff auf das ZNS
    Sicher alles nur pöse VT von Egon Tech, oder ggf. auch nicht

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/pandemie-ohne-virus-im-impfstoff-ist-nur-nano-drin

  39. Winston Smith sagt:

    Andreas Hauß stellt einige sehr gute Fragen:

    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

    Was dem Publikum aufgetischt wird, stinkt zum Himmel.
    Zum Beispiel: Die Etiketten “christlich” und “konservativ” wurden dem Beschuldigten dadurch angeklebt, daß seine Facebook-Seite n a c h seiner Verhaftung verändert wurde.

    Die bis 22. Juli 2011, 23.52 Uhr gültige Seite enthält nichts dergleichen; siehe:
    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:NRFpYeOBeS4J:nb-no.facebook.com/people/Anders-Behring-Breivik/100002651290254+site:facebook.com+Anders+B.+Breivik&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=opera&source=www.google.de

    http://publicintelligence.net/mirror-of-utøya-gunman-anders-behring-breiviks-facebook-page-and-photo-gallery/

  40. Föhnix sagt:

    JE

    “Der einzige, der auf diesem blog etwas „aushalten“ muss, bin ich – der Chef und Diktator über det janze. Und Platzverweise spreche nur ich aus, merken Sie sich das!”

    Ok, das merke ich mir.

  41. Benjamin sagt:

    @ Roland Basel
    Was für Ehrenmorde?
    Die zwei oder drei die es in Deutschland gab.
    Das ist kein Massenproblem.
    Schonmal was von christlichem Ehrenmord gehört?

    http://www.badische-zeitung.de/panorama/christlicher-ehrenmord-in-der-tuerkei–38812456.html

    Ehrenmorde haben weder was mit dem Islam oder dem Christentum zu tun. sondern mit Patriarchat, der leider zum Teil noch in der Türkei zu finden ist.

    den van gogh hat nur einer ermordet. was unterstellen sie dann einer ganzen gruppe von über 1 Milliarden Menschen.

    Und wenn es uns Deutsche in 40 Jahren nicht mehr geben sollte, dann sage ich nur selbst Pech, wenn wir uns zu schade für Nachwuchs sind!

  42. Ingo Meyer sagt:

    Eines ist hier noch unbedingt anzumerken: Dieser Mann war vom Gedankengut der us-amerikanischen Ultrarechten zutiefst geprägt und überzeugt. Das lassen unsere Medien jedoch wieder einmal geflissentlich unter den Tisch fallen, denn sonst könnten sie seine Taten ja nicht so einfach in zynischer Manier dazu ausnutzen, um Gegner der undemokratischen Brüsseler Eurokratie bösartigst und berechnend zu verunglimpfen. Sie müssten sich stattdessen mit unserem selbsternannten Großen Bruder aus Übersee anlegen, und das scheuen sie… Das Fazit aus den Untaten des anglophilen Norwegers Breivig, der in seinem kruden Wahn zum mentalen rechtsextremen US-Amerikaner mutierte, lautet also nicht, dass wir alten Europäer uns nicht abschotten dürfen, sondern vielmehr, dass wir uns offenbar nicht genügend von negativen Aspekten der USA abgeschottet haben. Im Prinzip hat dieser unselige Mann auf seine eigene, brutale Art eine europäische “Tea Party” der Vernichtung gefeiert, und es stellt sich in diesem Kontext die Frage, ob man die Protagonisten dieser extrem rechten US-Bewegung von einer moralischen Mitverantwortung für das Verbrechen von Oslo freisprechen kann…

    Ich stimme Jürgen Elsässer darin zu, dass nun von Seiten der etablierten Politik und Medien verstärkt versucht werden wird, EU- und Teuro-Kritiker zu diffamieren und noch mehr asozialen neoliberalen Freihandel, offene Grenzen und eine noch weiter verschärfte Globalisierung bzw. Amerikanisierung zu fordern. Solcherart gezielt agierende Politiker und Medienleute sind meines Erachtens als arrogante Antidemokraten zu klassifizieren, denn sie bringen inhaltliche Positionen, welche von einem großen Teil – wenn nicht gar einer schweigenden Majorität der jeweiligen Bevölkerungen der europäischen Länder – geteilt werden, bewußt in die geistige Nähe zum Terrorismus und beleidigen damit die Masse dieser Bevölkerungen und zudem viele ihrer eigenen Wähler auf eine äußerst infame Art und Weise. Dabei sollte in jedem anständigen demokratischen Staat das Volk der Souverän sein – und zwar nicht nur de jure, sondern auch de facto!

  43. chicano sagt:

    @ mike f.

    “Ich habe zwar einen Migrationshintergrund, aber trotzdem habe ich mich hier integriert und der Kultur in diesem Land angepaßt. Ich vertehe auch gar nicht, wo dabei das Problem ist.”

    dann können wir uns ja die hand reichen ;)

    @ dimitris

    “Na gut, der eine eine wurde binnen kürzester Zeit zum Millionär durch sein Buch, der andere ist zugedröhnt gegen einen Baum gefahren, nachdem er sich, was ihm wirklich gegönnt sei, tüchtig in einer Schwulenkneipe amüsiert hat. Was beweist das jetzt?”

    es beweist nichts, macht nachdenklich und die liste wäre auch noch erweiterbar, z.b. durch den ehrenhaften namen Heisig. ihre formulierung gegenüber verstorbenen beweist aber etwas. was das müssen sie aber allein herausfinden.

    @ benjamin

    “sie differenzieren nicht.
    Die Salafisten (aus dem Video) oder auch Wahabiten genannt sind eine Sekte.(ich sag nur Saudi Arabien)”

    es ging in dem vierteiligen video um muslime aus x staaten und wenn das alles salafisten sein sollen, dann bilde die wohl bald die überzahl? überhaupt sagt frau özoguz im thread das muslime schlechtes nicht mit schlechtem vergelten. dann sind alle muslime wieder muslime. wenn was ungutes geschieht, sind es keine muslime sondern salafisten. guter mann, eins ist jedenfalls klar, aus den worten von jesus christus läßt sich nihts ableiten, dass dinge entschuldigen könnte, die wir verdammt oft im namen des koran sehen, oder? ich differenziere dennoch sehr genau, sie müssen aber schon mein posting im zusammenhang mit dem sehen, auf das es eine antwort war. ansonsten differenzieren sie nicht.

    “Das Video von dem Pastor, wurde von einem Typen hochgeladen der auf PI-News verlinkt. Das sagt schon alles.”

    ihr kommentar beweißt eine menge, z.b. das es nicht mehr um inhalte selbst geht, sondern darum, wer sie zur verfügung stellt. Gott bewahre davor und auch eine elsässer könnte seine arbeit nicht machen, wenn er alle quellen verbannt, die auch große schattenseiten haben.

    “Chicano ich behaupte mal nach ihren Kommentaren zu urteilen sind sie besser auf der PI-News Plattform aufgehoben. Dort haben sie ja wohl zahlreiche Gleichgesinnte.”

    beurteilen sie lieber sich selbst, dass ist sinnvoller.

    “Aber natürlich halte ich ihre Kommentare auch auf dieser Plattform aus. Auch wenn ich eine komplett andere Einstellung als sie habe.”

    na fein, ich habe hier gelernt auch mit leuten wie ihnen auszuhalten. schon allein dafür danke ich dem jürgen.

    @ hausmeister

    “Chicano ist ein Veteran auf diesem blog und steht unter meinem persönlichen Schutz.”

    ging runter wie oel alta und ick weeß das dit nich so iss, weil wa och nur in 65 % eener meenung wärn ;)

  44. chicano sagt:

    und….benjamin sie blümchen

    “den van gogh hat nur einer ermordet. was unterstellen sie dann einer ganzen gruppe von über 1 Milliarden Menschen.”

    sie sind ja ein ganz feiner distanzierer. sie “vergessen” nur die vielen millionen die diesen feigen mord öffentlich als gerechte strafe gefeiert haben.

  45. CatilinaSPQR@aol.com sagt:

    “Dieser Mann war vom Gedankengut der us-amerikanischen Ultrarechten zutiefst geprägt und überzeugt.”

    So-ho…passieren die Neokonservativen und deren Anhänger neuerdings als “ultrarechts” ?

    Neulich liefen noch die 9/11-Troofer und andere Gegner der Neokonservativen als “ultrarechts”

    Im übrigen gehört es zu der Strategie der US-amerikanischen politischen Elite, die Europäer wahlweise mit dem Vorwurf der “Dhimmitude” oder dem der “rassistischen Xenophobie” zu bedrohen.

    Die Doppeldeutigkeiten, die Begriffe wie “rechts” und “links” mittlerweile angenommen haben, resultieren daher, daß die ideologische Kriegsführung mittlerweile beide Lager in einen pro-westlichen, pro-israelischen, tendenziell islam-gegnerischen und bellizistischen sowie einen tendenziell anti-amerikanischen Flügel gespalten hat.

    Seit dem Amtsantritt Obamas verfolgen die USA zudem die Politik, islamkritische oder anti-islamische Tendenzen, die sich bis ca. 2004 einer gewissen regierungsamtlichen Duldung erfreuten, zu delegitimieren. Obamas Regierung verfolgt gegenüber der islamischen Welt en gros eine ähnliche Politik der Entspannung, wie die Kennedy-Administration gegenüber dem Sowjetblock…was en miniature militärische Interventionen gegenüber Teilen der islamischen Welt (Nordafrika) nicht ausschließt. Die Entscheidung Obamas, Truppen aus Afghanistan zurückzuziehen, ist ein Reflex auf die momentane wirtschaftliche Lage. Strategisch wäre Obama gerade in diesem Raum sehr viel aktiver geworden,, als sein Vorgänger es gewesen ist.

    Von einer anti-islamischen Tendenz amerikanischer Außenpolitik zu reden, ist jedenfalls Humbug, den nur Islamisten und US-Neocons für bare Münze nehmen. Die anti-islamische Rhetorik in Teilen des politischen Establishments der USA ist – wie man so schön sagt – ANDREHBAR (wie sie auch jederzeit wieder abdrehbar ist). Fragt die Serben, was sie von der Behauptung halten, wonach die USA mit der islamischen Welt im Kriegszustand sich befänden.

    Um zum Ausgangspunkt zurückzukehren: Publizistische Wortführer der US-Paläokonservativen ie Pat the Buccaneer oder Taki Theodoropolos zeichnen sich gerade dadurch aus, daß sie für die Palästinenser immer eine Krokodilsträne im Knopfloch haben. Fließende Übergänge zur “Nuke Israel !”-Fraktion. DAS ist die Ultra-Rechte in den USA. Alle Anderen sind verkappte Liberale, die ihre Krokodilstränen für die unterdrückte islamische Frau oder die von Islamisten verfolgten Sodomiter aufsparen. Oy, the horror of it all !

    .

  46. Ingo Meyer sagt:

    Was ich mich frage: Was ist denn nun eigentlich aus den bis zu 6 Personen bzw. Verdächtigen geworden, welche gestern in Oslo im Rahmen einer “bewaffneten Polizeiaktion”, die explizit in Zusammenhang mit den Anschlägen stand, verhaftet wurden? Erst tickerte die entsprechende Mitteilung als Schlagzeile und z. T. sogar als Eil- sowie Hauptmeldung über nahezu alle Medienkanäle, und dann verschwanden diese Berichte plötzlich ganz einfach, und es folgten ihnen auch keinerlei Richtiggstellungen dergestalt, dass hier ein falscher Alarm vorlag…

  47. Anonym sagt:

    Sicherlich gab dieses “Subjekt” vor für Israel zu töten.

    Aber die evangelikale Phraeologie will sieht die Juden (alle sind verbunden durch einen Verstand) als Mittel zum Zweck.

    Diskutiert doch mal mit denen?

    “Nur wenn die Juden zu Jesus finden, dann kommt das Himmelreich” bzw. “Nur die Juden bringen und das Heil”

    Wenn man dann antwortet, aber wenn die Juden nicht wollen?

    Und weshalb soll den den ein Mensch seinen Glauben aufgeben, wenn er ihn ehrlich lebt?

    Und weshalb sucht ihr nicht das Heil in euch selbst?

    Dann sah ich schon oft in kalte Augen und als Antwort kam :”Ja, dann werden sie büßen”

    Die evangelikale Bewegung ist natürlich kein homogener Block. Aber die Häuser wo nette Evangelikale wohnen, sind selten.

  48. rolf sagt:

    Andreas Hauß stellt einige sehr gute Fragen:

    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

    Was dem Publikum aufgetischt wird, stinkt zum Himmel.
    Zum Beispiel: Die Etiketten „christlich“ und „konservativ“ wurden dem Beschuldigten dadurch angeklebt, daß seine Facebook-Seite n a c h seiner Verhaftung verändert wurde.

    Winston, sehr wichtige Info.
    Wenn das stimmt, tun sich abgründe auf.
    Geheimdienste involviert???

    Von wem stammt “sein” Manifest?
    Nur von ihm, oder wurde das ebenfalls “überarbeitet” ???

    Wenn wir NICHT erfahren, was Breivig selbst als Motivation angibt, dann müssen sämtliche alarmglocken läuten.

  49. Sozialist sagt:

    Als jemand der selbst Jahrelang die skandinavischen Länder bereist, hat, besonders auch Norwegen, kann ich nur aussagen das solch ein Anschlag völlig untypisch für das Verhalten dieser Menschen ist. Norweger, Skandivaier allgemein, habe ich als gastfreundliches, durchaus traditionsbewusste, aber sicherlich nicht gewalttätige oder heißblütige Menschen kennen gelernt. Sicherlich, es gibt überall Ausnahmen, in jedem Volk, dieser Attentäter zählt wohl dazu.

    Mein Beileid gilt deshalb jenen Angehörigen der Opfer, ich leider mit diesem sicherlich tief betroffenen, norwegischen Volk, dass ich immer als eine Art “zweite Heimat” von mir ansah. Das tut richtig weh, dieses herrliche Land, der Berge, Seen, Trolle und Elfen, nun im Sog. des Terrors :(

    Was mich persönlich erschreckt sind seine Ansichten die wie man hier bereits richtig erwähnt hat so garnicht dem eines “typisch europäischen Neonazis” entspricht, sondern eher genau jenen Vorstellungen denen US-Amerikanisch, christliche Fundamentalisten anhängen! Sicherlich hat er von dort einen großteil seiner Inspiration erhalten. Interessant auch der Satz in einem FAZ Artikel:

    “Außerdem gibt die Schrift Hinweise auf angebliche Finanzierungsquellen und Helfer in anderen europäischen Ländern, in Australien und Amerika.”

    (Quelle: http://www.faz.net/artikel/C32742/attentaeter-anders-breivik-kreuzzug-gegen-den-kulturmarxismus-30472288.html)

    Woher wissen die das? Ich meine, wenn ja, würde das die These unterstützen das er eben nicht der Irre Einzeltäter wäre, sondern wesentlich mehr dahintersteckt. Was ich leider beinahe befürchte. Ob so oder so, es wird in der Tat verheerende Auswirkungen haben. Weil nun sämtliche EU-Kritiker in einen Topf geschmissen werden und eine Sympathisantenhetze stattfinden wird die mich schauderhaft an die RAF Zeiten erinnern lässt….
    Hoffen wir das sich vielleicht diesmal doch mutige Stimmen finden die auch in einer breiteren Öffentlichkeit gehört werden damit das verhindert wird!

  50. maziarworld sagt:

    Hallo Herr Elsässer,

    die Forderungen müssen viel mehr in die Richtung gehen: Die Staatsanwälte müssen den Sarrazin anklagen.
    Solche Leute wie Sarrazin, .. und den oben genannten Fjordman sind die eigentlichen Täter.

    Schließlich hat man nach dem 11. September Weltweit nach Binladen gefahndet.

    Geduld und Mut wünsche ich den Familien der ermordeten Menschen.

  51. Mike F. sagt:

    @Anonymous

    Sie erwähnen die Evangelikalen, aber was haben sie mit der Tat zu tun? Ich habe vor einiger Zeit mal im Internet über die Evangelikalen etwas nachrecherchiert und weiß daher, dass sie nicht ganz unumstritten sind. Ihre christlich-verbohrte Einstellung und manche Praktiken finde ich schon ziehmlich grenzwertig. Auch ihre extrem feindliche Haltung gegenüber homosexuellen Menschen, finde ich nicht in Ordnung. Ich habe aber trotzdem nirgendwo feststellen können, dass die Evangelikalen zur Gewaltbereitschaft oder der radikalen Bekämpfung gegenüber Andersgkäubigen aufrufen. Die Zeugen Jehovas oder Mormonen stelle ich mir da schon schlimmer vor.

    Wie kommen Sie darauf, dass diese Bluttat womöglich was mit den Evangelikalen zu tun haben könnte?

  52. chicano sagt:

    @ rolf

    “Was dem Publikum aufgetischt wird, stinkt zum Himmel.
    Zum Beispiel: Die Etiketten „christlich“ und „konservativ“ wurden dem Beschuldigten dadurch angeklebt, daß seine Facebook-Seite n a c h seiner Verhaftung verändert wurde.

    Wenn wir NICHT erfahren, was Breivig selbst als Motivation angibt, dann müssen sämtliche alarmglocken läuten.”

    das ist korrekt. sollten breivig nicht mehr gesehen werden nach den vernehmngen durch den geheimdienst, sondern nur einige verhörprotokolle, dann geben die alarmglocken ihren geist auf.

    wenn es stimmt, dass seine facebookseite nachträglich verändert wurde, dann ist eines so gut wie klar, die tat wird ausgeschlachtet (sollte die offizielle version denn stimmen), aber das verwundert ja nun echt nicht mehr.

  53. @Maziarworld: Sie haben eine gute Intention, aber es war schon ein Fehler, Wilders anzuklagen, jetzt haben die Islamhasser ihren Märtyrer. Deswegen bin ich auch dagegen, Sarrazin anzuklagen, denn der ist im Vergleich zu Wilders oder Broder ein laues Lüftchen. Die Frau Heisig passt schon mal gar nicht in diese Reihe, auch wenn sie von Typen aus dem PI-Dunstkreis gern vereinnahmt wird.

  54. Benjamin sagt:

    @Chicano

    Sie scheinen sich ja voll auf den Islam eingeschossen zu haben.
    Da haben Friede Springer und ihre Handlager gute Arbeit geleistet. Da sie aus Kleinigkeiten, die durchaus vorkommen, Großes machen. Und alle über ein Kamm scheren.
    Die Elite wird’s freuen.

    “sie sind ja ein ganz feiner distanzierer. sie „vergessen“ nur die vielen millionen die diesen feigen mord öffentlich als gerechte strafe gefeiert haben.”

    Millionen? Wo haben sie das her? Aus den Massenmedien. Ja schon klar!

    Oder waren sie vielleicht persönlich dabei als die angeblichen Jubelstürme entbrannten. Scheinen sie ein Insider zu sein?

  55. Benjamin sagt:

    @Chicano

    “und….benjamin sie blümchen”

    Vielen Dank fürs Kompliment, will nicht jeder als blümchen bezeichnet werden.
    Blümchen sind doch ein Symbol für Schönheit, Frieden und Vielfältigkeit. danke danke und nochmals danke dafür.
    ehrlich

  56. chicano sagt:

    @ benjamin

    gern. mögen die dem namen alle ehre machen. ehrlich ;)

  57. chicano sagt:

    @ benjamin (nur zur dokumentation ihres netten styles)

    ein pastor schildert wie christen in vielen arabischen ländern um ihr leben zittern müssen oder es durch fanatische muslime verlieren.

    sie benjamin schreiben: “sie differenzieren nicht.
    Die Salafisten (aus dem Video) oder auch Wahabiten genannt sind eine Sekte.(ich sag nur Saudi Arabien)”

    ich antworte: “es ging in dem vierteiligen video um muslime aus x staaten und wenn das alles salafisten sein sollen, dann bilde die wohl bald die überzahl?”

    sie, benjamin antworten: “Da sie aus Kleinigkeiten, die durchaus vorkommen, Großes machen.”

    bis sie eine der kleinigkeiten sind, nehme ich an, dann ertönt der ruf nach mutti.

    nix blümchen, höchsten stinkmorchel ;)

    machs gut und versuches bei nem anderen…..

  58. chicano sagt:

    p.s. vertriebene und ermordete menschen in hülle und fülle werden niemals kleinigkeiten sein. es wird auch nichts großes sein.

    es ist was es ist: die hölle auf erden…

  59. peter sagt:

    Jürg,en Deinem Schlussabsatz schließe ich mich voll an, es wird so werden. Der Mann hat eine teilweise richtig gestellte Frage völlig falsch beantwortet, nun werden Sie das weitere Fragen verbieten…

  60. Benjamin sagt:

    @chicano

    sie können einem nur leid tun!

    Na, wer wird denn gleich so aggressiv?

    von wo haben sie ihre Behauptungen her.

    Sind sie etwa ein Möchtegern Orientalist?

    sie sehen nur das schlechte im leben, weil sie das gute gar nicht sehen wollen. und diffamieren gleich eine ganze Gruppe.

    “bis sie eine der kleinigkeiten sind, nehme ich an, dann ertönt der ruf nach mutti.”

    ich kann mich ganz gewiss im gegensatz zu ihnen wehren, sollte ich eine “Kleinigkeit” sein. Vielleicht waren sie ja mal die Kleinigkeit, das würde einiges erklären.

    Ich behaupte mal aus ihren Kommentaren, das sie ein ganz schon frustrierter Zeitgenosse sind.

    @ J.E.
    Ich hoffe der Schlusssatz wird nicht zensiert.

    Sie veröffentlichen ja auch meiner Meinung nach die ekelhaften Kommentare ihres Lieblingschreibers Chicano!

    P.s. Übrigens hat Chicano andere Meinungen auch als ekelhaft bezeichnet. Gleiches Recht für alle

  61. Benjamin sagt:

    @chicano

    Ausserdem meinte ich mit Kleinigkeiten keine Mörde, was unterstellen sie mir da.

    Erst bin ein Blümchen und nun ein Stinkmorchel.
    Das ist aber jammer schade :-(

    Lassen sie mir doch mein Blümchendasein ich gönne ihnen den Namen Stinkmorchel!

  62. juergenelsaesser sagt:

    Benjamin: Chicano ist nicht mein Lieblingsschreiber, sondern ein Veteran dieses blogs – deswegen steht er unter Schutz. Im übrigen habe ich mich schon oft mit ihm gezofft, da waren Sie noch nicht dabei …

  63. chicano sagt:

    “Na, wer wird denn gleich so aggressiv?”

    das hätten sie gern, was?

    “ich kann mich ganz gewiss im gegensatz zu ihnen wehren, sollte ich eine „Kleinigkeit“ sein.”

    mit dreizehn brüdern, onkeln und tanten? schon ok, sie der don ;)

  64. juergenelsaesser sagt:

    chicano: So, Chicano, ich geh ins Bettchen, und Sie jetzt auch, bringt doch heute nix mehr, morgen heisst es wieder: Der frühe Vogel frisst den Wurm. Oder?

  65. chicano sagt:

    danke das sie mich daran erinnern. sie haben ja so recht.

  66. Benjamin sagt:

    @Chicano

    “mit dreizehn brüdern, onkeln und tanten? schon ok, sie der don ”

    Habe ich doch gewusst das sie aus Erfahrung sprechen.
    Ich hoffe sie haben sich gut erholt!

    Provozieren lasse ich mich von ihnen bestimmt nicht.
    Ich kenne persönlich Muslime aus meinem Arbeitsumfeld.
    Ja.richtig. Muslime können auch Arbeiten. Und die Muslime die ich kenne sind sogar Akademiker. Und die Sachen die sie vorwerfen, von denen distanzieren sie sich scharf, und wollen nicht mit Kriminellen die vorgeben Muslime zu sein in Verbindung gebracht werden.
    Und die Muslime schämen sich gewaltig für manche Glaubensgeschwister in den Problemvierteln (es gibt auch gute dort), und werfen den vor, den Islam in den Dreck zu ziehen mit ihrem Verhalten.
    Woher nehmen sich dann das Recht gleich eine ganze Religion zu diffamieren!
    Das zeigt ihre Gesinnung.
    Sie wollen alle weg haben, um jeden Preis?

  67. gerd sagt:

    lande ich im spam?

  68. gerd sagt:

    Ja scheinbar geht der wichtige link zum Cache von Google von facebook des Anders-Behring-Breivik in den Müll

  69. chicano sagt:

    hi benjamin

    “Ich kenne persönlich Muslime aus meinem Arbeitsumfeld.
    Ja.richtig. Muslime können auch Arbeiten. Und die Muslime die ich kenne sind sogar Akademiker. Und die Sachen die sie vorwerfen, von denen distanzieren sie sich scharf, und wollen nicht mit Kriminellen die vorgeben Muslime zu sein in Verbindung gebracht werden. Und die Muslime schämen sich gewaltig für manche Glaubensgeschwister in den Problemvierteln (es gibt auch gute dort), und werfen den vor, den Islam in den Dreck zu ziehen mit ihrem Verhalten.”

    dann haben wir ja doch was gemeinsam.

    “Woher nehmen sich dann das Recht gleich eine ganze Religion zu diffamieren!”

    woher nehmen sie das recht zu lügen?

    “Sie wollen alle weg haben, um jeden Preis?”

    wie geschriebe, auch wenn sie nicht lesen wollen. ich will keinen weg haben. aber die die hier sind und das leben der deutschen, die kultur der deutschen, die deutschen gesetze und schulkinder nicht mögen, die sollte besser dahn gehen wo sie glücklicher sind, bw. sollten gar nicht erst kommen.

    ansonsten sollten SIE da antworten wo wir aufgehört haben uns auseinanderzusetzen, denn da standen eigentlch schon alle antworten, die sie hier erneut erhalten ;)

    wollen sie argumte bringen oder ihren frust ablassen?

  70. F.Wagner sagt:

    Hallo, ich denke, der Amokläufer war religiös- christlich fanatisch, er war ein selbsternannter, neuer “Kreuzritter”, wie von Dabbeljuh Bush berufen, als er vom “Kreuzzug gegen das Böse” sprach, genauso gefährlich sind für mich Broder und Sarrazin, weil sie im Geiste solche Schwachsinnstaten vobereiten. Aber noch viel gefährlicher ist das System selbst, denn hier keimen die Taten, die faschistoider Natur sind, im Kapitalismus selbst. Und die Mischung aus kapitalistischem System und fundamentaler Religion, wie das Christentum, stellt ein sehr gefährliches Gebräu dar. Nicht umsonst gibt es den Spruch; “Religion ist Opium fürs Volk” . Es kann sein, daß noch mehr dahinter steckt, ebenso wie beim Anschlag auf das Münchner Oktoberfest 1980, aber auch das ist ein Symptom des Systems selbst gewesen, auch “Gladio”.

  71. F.Wagner sagt:

    Noch was zu Sarrazin, er hetzt gegen Ausländer und Arbeitslose, gibt zynische Kochbücher für Hartz-IV- Empfänger heraus, macht aber keine Vorschläge, wie es denn in dieser Gesellschaft besser gehen könnte, er lässt auch die Ursachen von Massenarbeitslosigkeit und Migration weg, gibt also Halbwahrheiten wieder und stellt sich damit selbst auf eine Stufe mit der “Blöd-Zeitung”. Was also ist an Sarrazin bewundernswert?!

  72. Mike F. sagt:

    @F. Wagner

    “Hallo, ich denke, der Amokläufer war religiös- christlich fanatisch, er war ein selbsternannter, neuer „Kreuzritter“, wie von Dabbeljuh Bush berufen, als er vom „Kreuzzug gegen das Böse“ sprach, genauso gefährlich sind für mich Broder und Sarrazin, weil sie im Geiste solche Schwachsinnstaten vobereiten.”

    So ein Blödsinn! Was haben Broder und Sarrazin mit dieser Bluttat zu tun??? Ich bin zwar auch kein großer Fan von Sarrazin und erst recht nicht von Broder, aber man muß jemanden nicht schlechter machen als er ist bzw. zu mahßlosen Übertreibungen neigen.

    “Noch was zu Sarrazin, er hetzt gegen Ausländer”

    Soll das heißen, dass er gegen alle Ausländer hetzt??? Das tut er nämlich nicht, sondern er kritisiert hauptsächlich einen Teil von einer bestimmten Migrantengruppe.
    Gegenüber der Migrantengruppe, der ich angehöre, hat Sarrazin kein negatives Wort von sich gegeben. Also bitte nicht verpauschalisieren!

    “Was also ist an Sarrazin bewundernswert?!”

    Es gibt einiges, was ich persönlich an ihm kritisiere, z.B wie er über einige sozial schwache Leute redet. Er spricht aber auch offen über Probleme, bei denen man in der Öffentlich sofort verbal gesteinigt wird, aber trotzdem der Wahrheit entsprechen. Außerdem lebt man auch nicht ganz ungefährlich, wenn diese Dinge ausspricht (siehe Theo van Gogh, Nourig Apfeld, Marc Gabriel, Mina Ahadi).

  73. juergenelsaesser sagt:

    Kümel: Das Ärgernis an dem verlinkten Artikel ist, dass er am Ende schon wieder den nächsten angeblich geplanten Terroranschlag in Berlin aus der Kiste zieht. Nchdem der am 26.6. nicht stattfand, wird nun vom 11.9.2011 gesprochen – ohne jeden Beweis, nur mit ein bisschen Kabbala-Mystik. Dieser komplette Schwachsinn diskreditiert alles.

  74. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Da haben Sie schon recht.
    Aber wenn einer es unternimmt, den Finger auf Merkwürdigkeiten zu legen, die einem nicht auffallen, wenn man bloß die Abendschau guckt und den Spiegel liest,
    dann kann es eben leicht vorkommen, daß er auch ein wenig Spinnertes von sich gibt.

    Man muß also die Argumente einzeln prüfen, ob sie plausibel sind, ob Schlußfolgerungen “denkbar” sind. Beweise oder Gewißheiten wird man da nicht erwarten dürfen.

    Und er führt ja schon manches an, was einen nachdenklich machen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. Beiträge, die sich nicht an Punkt 2 und 3 halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Brandenburger Str. 36, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.924 Followern an

%d Bloggern gefällt das: