Ehre für General #Praljak, Freiheit für General #Mladic!

Beschämend:Das NATO-Tribunal in Den Haag treibt die Kämpfer gegen die Islamisierung Europas in den Tod!

Gestern Schock im Gerichtssaal von Den Haag: Der angeklagte Kroate, General Slobodan Praljak, trank nach Verlesung seines Urteils – 20 Jahre Haft – ein Fläschchen Gift und verstarb unmittelbar danach. Bis zuletzt hatte er seine Unschuld beteuert.

In der Vorwoche hatte dieselbe Siegerjustiz, der sogenannte Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY), den serbischen General Ratko Mladic wegen Völkermord zu lebenslänglich verurteilt. Bis zuletzt hatte er seine Unschuld beteuert.

Beiden Militärs wird dasselbe vorgeworfen: Kriegsverbrechen an der muslimischen Bevölkerung von Bosnien-Herzegowina während des Bürgerkrieges 1992 bis 1995. Die NATO-Staaten hatten sich damals eindeutig auf der Seite der Mohammedaner positioniert und deren Lesart, sie seien Opfer des „serbischen Faschismus“, übernommen. Die Serben wurden von der westlichen Presse als Wiedergänger der Nazis und die Muslime als Wiedergänger der Juden dargestellt, obwohl es während des Zweiten Weltkrieges umgekehrt gewesen war: Die bosnischen Muslime hatten eine SS-Division für Hitler gestellt, die Serben die Hauptlast des Widerstandskampfes gegen die Wehrmacht getragen.

Wie schief diese NATO-Propaganda war, zeigte sich, als die Muslime nicht nur über die Serben, sondern auch über die bis dahin verbündeten Kroaten herfielen. Die kroatische Zeitung Horizont berichtete, dass im Sommer 1993 (während des über einjährigen Bruderkrieges zwischen Muslimen und Kroaten) bei Angriffen des 3. Korps in Mittelbosnien in der Gegend von Travnik und Zenica „kroatisches Leben wie am Fließband ausgelöscht worden“. „Den Angriff führten Einheiten der Armee Bosnien-Herzegowinas, Spezialeinheiten des Innenministeriums und islamische Mudschahedin-Freiwillige aus.“ Ein Zeuge sagte, „dass die Enthauptung von Opfern ein übliches Ritual der Mudschahedin im Lasvina-Tal gewesen ist.“ Schwere Vorwürfe gehen direkt an die Adresse des (von der NATO unterstützten!) bosnisch-muslimischen Präsidenten: „Izetbegović hat den Angriff persönlich befohlen und die Mudschahedin zu Enthauptungsritualen angespornt.“ Und weiter: „Nach Aussagen des Zeugen Popović mußten sich die zum Tode Verurteilten in einem Kreis aufstellen. Dann wurde der erste geköpft, der Kopf auf ein Tablett gelegt und dem nächsten Verurteilten zum Küssen gegeben. Der Kopf machte dann die Runde, von Hand zu Hand, von Mund zu Mund. Dann wurde das nächste Opfer enthauptet, und so ging es der Reihe nach.“

Das war die Lage in Mittelbosnien, als General Praljak von Zagreb zur Gegenoffensive geschickt wurde, um den Dschihad an seinen christlichen Landsleuten zu stoppen. Und dafür sollte er jetzt von den Haager Richtern lebendig für 20 Jahre begraben werden… Schande für diese Juristen, und Ruhm und Ehre dem toten General!

Das Urteil gegen Mladic ist ebenso schändlich. Srebrenica 1995 markiert keinen von ihm zu verantwortenden Völkermord, sondern eine militärisch glänzende Operation zur Stürmung einer schwer bewaffneten Islamistenfestung – der letzte militärische Sieg des christlichen Europa gegen den erneut vordringenden Islam. NACH der Schlacht kam es völkerrechtswidrigen Exekutionen an muslimischen Gefangenen, aber 1.) längst nicht in dem Umfang der behaupteten 8.000 Opfer, 2.) gegen die klaren Befehle von Mladic (und Raradzic) und 3.) zu einem nennenswerten Teil begangen von ausländischen Söldnern, die in der bosnisch-serbischen Armee Dienst taten und in Verbindung zum französischen Geheimdienst standen. Keine Rede ist in der Lügenpresse auch von den etwa 3.000 Serben, die von den muslimischen Herrschern Srebrenicas VOR der Rückeroberung  durch Mladics Truppen getötet worden waren…

All das kann ich an dieser Stelle nicht ausführen – ich habe das in meinen Büchern „Wie der Dschihad nach Europa kam“ und „Terrorziel Europa“ ausführlich belegt, auszugsweise auch in COMPACT-Spezial „Kriegslügen der USA“ (letzteres leider vollständig vergriffen; am besten, man abonniert COMPACT und COMPACT-Spezial, dann ist man auf der sicheren Seite….).

Eines noch: Mladic und Praljak, Serben und Kroaten waren in den neunziger Jahren Kriegsgegner. Heute sind sie beide Opfer der Neuen Weltordnung, die die globalistischen Eliten zusammen mit dem Islam auf den Gräbern der christlichen Nationen errichten. Wäre es nicht an der Zeit, zur Verteidigung des Abendlandes wieder zusammenzufinden? Würde ich auch Zentralspaniern und Katalanen raten…

Aufklärung gegen die antichristlichen Lügen von NATO und Moslems – COMPACT unterstützen!

24 Kommentare zu „Ehre für General #Praljak, Freiheit für General #Mladic!

  1. Deus Io Vult – ach wäre Konstantinopel doch wieder orthodox – der bittere Beigeschmack bleibt, denn die Oligarchie hetzt die Völker gegeneinander – divide et impera

  2. “Die Globalisten Eliten zusammen mit dem Islam auf den Gräbern der christlichen Nationen errichten. Wäre es nicht an der Zeit, zur Verteidigung des Abendlandes wieder zusammenzufinden? Würde ich auch Zentralspaniern und Katalanen raten…”
    Bravo!!
    Globalisten und Islamisten agieren zusammen, aber nicht, um den Islam zum Sieg zu verhelfen. Es soll vordergründig so aussehen und die Islamisten sollen auch daran glauben. Aber tatsächlich benutzen die Globalisten den Islam nur, weil er die Menschheit am besten unterwerfen und gefügig machen kann – zum Nutzen der Globalisten! Der Islam ist nur Eroberungs-Mittel und Verwaltungs-Technik, mit der die Globalisten herrschen wollen.
    IS von Globalisten gegründet und gesteuert!
    Insofern müssen nicht nur die christlichen Völker gegen den globalistisch-imperialistischen Islam zusammenhalten, sondern muß auch das Bündnis mit den antiglobalistischen Moslems gesucht werden, allen voran muß hier Imran Nazar Hosein genannt werden.

  3. Jeder, der Muslime aus Europa vertreibt, egal mit welchen Mitteln, ist mein Held. An die Herren von Verfassungschutz: Es ist meine persönliche Meinung. Darf mann überhaupt eine Meinung haben?

  4. heidi sagt: bravo Jürgen! eine sehr schöne arbeit/einordnung (von dir). auf JE kamma sich verlassen. so muss ditt!!

  5. „Die Kriegslügen der USA“

    Da das COMPACT-Buch ja leider vergriffen ist, empfehle ich alternativ andere Schriften:

    1. MANSUR KHAN: „Verschwörung und Krieg in der US-Außenpolitik“,
    Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege.

    2. MANSUR KHAN: „Das Irak-Komplott: Mit drei Golfkriegen zur US-Weltherrschaft“, Grabert, 2004. ISBN-13: 978-3878472131.

    3. COLEMAN: „Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer“,
    Fischer 2015. ISBN-13: 978-3941956100.

    Alle erhältlich bei Klosterhaus-Buchhandlung, Klosterhausverlag@gmx.de.
    Auch günstig gebrauchte Bände. Preise nachfragen.
    Bei Amazon ebenfalls; dort bei „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch . . .“ Verwandtes empfehlen lassen und bei Klosterhaus bestellen.

    UND GANZ BESONDERS (Spannende Pflicht-Lektüre für jeden Deutschen, der es noch sein will; Beginne mit S. 357-72):
    4. MICHAEL BIRTHELM: „Komm heim! …“,
    Verlag: Book on Demand, 2008, S. 273-83.
    Gratis herunterladen:
    https://drive.google.com/file/d/0BwrHszsz8GCFZGpqNlV3V0lEMzA/view

  6. GLEICHUNGEN MIT BEKANNTEN UND UNBEKANNTEN: VORSICHT!

    Es ist offenbar: IS = Terror
    Es heißt: IS = Islamisten
    Es wird gemunkelt: IS = US
    Es wird behauptet: NATO = US = EU = Christen

    Wir dürfen wohl davon ausgehen: Islam ist nicht gleich Islamismus

    WAS SOLLEN WIR DARAUS SCHLIESSEN?

    Daß wir verxxscht werden?

    Auf jeden Fall sollten wir uns daran erinnern:
    Das Prinzip der sogenannten Eliten war und ist

    DIVIDE ET IMPERA bzw. TEILE UND HERRSCHE

    Also – in Übereinstimmung mit amalasvintha (30. November 2017 um 17:09):
    Lassen wir uns auf keinen Fall vor diesen Karren „Kampf dem Islam“ spannen. Im Gegenteil, wir sollten erkennen, daß wir denselben Feind haben, der uns in einen Kampf „Christen gegen Moslems“ drängen will, um anschließend mit beiden „aufzuräumen“.

    Insofern: Friedliches Miteinander mit dem Islam, Kampf den IS-Terroristen, Kampf den falschen Eliten.

    Vor allem:
    Kopf hoch, Brust raus, Schluß mit der Selbstverleugnung!

  7. Manche sagen, dass nach dem Zusammenbruch des SowjetKommunismus der JugoslawienKrieg auch dazu diente, um Söldner und Terrorbanden auszubilden, die dann später u.a. in der Ukraine (bunte Revolutionen) und im Mittleren Osten bis hin zum sog. arabischen Frühling einsatzbereit waren; praktisch ein Versuchslabor für Umstürze mit modernsten Mitteln. Soros soll da wohl auch seine Fäden gesponnen haben. Ob das stimmt, weiß ich natürlich nicht, ich war ja nicht dabei 😉 – Herzlichst Michael Aquarius

  8. Was ist mit den amerikanischen Kriegsverbrechern? Was ist mit den amerikanischen und europäischen Politikern, die mit Lügen Kriege verursacht haben, in denen inzwischen Millionen von unschuldigen Menschen getötet wurden? Und für was? Für den amerikanischen Wahn der Weltbeherrschung. Für die Kontrolle und Beherrschung der Rohstoff- und Energievorkommen. Warum wird von diesen Verbrechern niemand belangt?????

  9. Ergänzung zu meinem Beitrag am 30.11.2017 um 18:48

    „Friedliches Miteinander mit dem Islam“ bedeutet natürlich auch, daß wir den Exodus syrischer Menschen aus ihrem Heimatland nach weitgehender Beendigung der Kampfhandlungen rückgängig machen und Syrien damit wesentlich beim Wiederaufbau unterstützen, zusätzlich gewiß auch finanziell.

    Ähnliches gilt für Afghanistan, wo wir unsere Beteiligung an diesem illegalen Krieg sofort zu stoppen haben.

    Selbstverständlich haben wir unsere Grenzen vor illegaler Einwanderung zu schützen. Wenn das an den EU-Außengrenzen nicht möglich ist, dann hat dies an den deutschen Grenzen zu geschehen!

    Nicht machbar? Aber selbstverständlich ist das machbar! Die BRD zeigt in Saudi-Arabien doch aller Welt, wie das funktioniert. Dort hilft die BRD beim Aufbau eines hypermodernen Grenzschutzzaunes rund um Saudi-Arabien mit unter Einsatz aller verfügbaren technischen einschließlich elektronischer Finessen (Beteiligung des Konzerns EADS). Die ehemaligen DDR-Mauerbauer würden vor Neid erblassen. Bundesdeutsche Grenzschutzbeamte bilden zudem saudi-arabische Kollegen in Grenzüberwachung aus. Die ARD berichtete bereits 2016 darüber: https://www.youtube.com/watch?v=N4midUrYgSc

    Also Schluß mit Scheinheiligkeit, Schluß mit der illegalen Einwanderung. Umgehende und konsequente Rückführung der Asylanten, sobald es die politische Situation in deren Heimatland erlaubt. Rückführung der illegal hier lebenden Immigranten.

    Den Immigranten und deren Heimatländern könnte mit einem Bruchteil der jährlich von der BRD ausgegebenen 30-50 Milliarden Euro für die Versorgung in Massenunterkünften ohne Beschäftigung und Arbeit wesentlich effektiver geholfen werden!!! Dies würde die beste Voraussetzung für ein friedliches, freundschaftliches Miteinander der Europäer mit den islamischen Staaten darstellen!

  10. Ausgezeichneter Kommentar. Noch eine Frage an alle: Ist in Den Haag je ein muslimischer Kriegsverbrecher aus Ex-Jugoslawien verurteilt worden? Ich erinnere mich an keinen einzigen Fall, aber vielleicht hilft mir jemand auf die Sprünge.

  11. es besteht natürlich die „Gefahr“ die Hände vorschnell in Unschuld zu waschen, allerdings ist die BRD maximal teilsouverän, Außen- und Kriegspolitisch ein reines US Mündel, „unsere“ Verantwortung für die westliche Welt geht gegen 0, zumal uns die Big Five ausdrücklich nicht dabei haben wollen und der Pariastatus bei internen Vorgängen stets offenbar wird – auch ein zukünftiges Thema für Compact, nach dem Brexit wird es in der EU kein englischsprachiges Land (Primär ist selbst Irland gälisch) mehr geben, trotzdem ist das von 100.000.000 „Bürgern“ muttersprachlich in der EU gesprochene Deutsch weiterhin keine vollwertige Amtssprache, stattdessen wird in Pidgin parliert….
    Auch die EU ist nicht mit Deutschland, sondern gegen die Deutschen konstitutionalisiert

  12. Die SERBEN sind schon ein mutiges VOLK!
    Es ist doch eine große SCHMACH das sich der Kroatische General so
    entschieden hatte weil 20 Jahre in dem Alter eingesperrt zu sein ist
    außerdem ungericht!!!

    Mosleme gehören nicht nach BOSNIEN,die gehören nach Arabien wie
    die ALBANER. Es reicht doch schon mit dem AMSELFELD in Serbien!!!
    Ein PATRIOT

    Manfred

  13. @gutsche
    niemand hier dürfte eine besondere Vorliebe für den Islam hegen und auch nicht für die albanische Mafia (wenn wie jede OK auch unter Kontrolle von CIA, bzw. SWR), allerdings muß man auch die Kirchen in den Dörfern lassen, die Albaner stellen die illyrisch-getische Urbevölkerung des Balkans und weite Teile Kleinasiens, bzw. sind wie die Basken oder die Falen, die Überbleibsel der eiszeitlichen Bewohner Europas und wenn jemand ein „Bleiberecht“ hat, dann wohl sie und nicht Slawen ab dem 7. JH. eingewandert (aber das nur zur Theorie, was zählt ist der Heutige status quo, auch Ostdeutschland muß keine deutsche Wiederbesiedlung „fürchten“ – wenn es auch noch so rechtswidrig und grausam annektiert wurde – aber eben dieser status quo wird uns dann auch das Genick brechen, wenn sie z.B. das Ruhrgebiet als türkischer Freistaat formiert).
    Der „albanische Islam“ ist im Ursprung aus den christlichen Bogumilen entstanden und war immer recht liberal (insbesondere im Vergleich zu den zeitgleichen Christen), erst was die USA und Saudis ab den 1990er daraus gemacht haben ist brutal, fremd und gefährlich.
    Solange die Serben Gavrilo Prinzip bejubeln und hofieren (neue Denkmäler…) bleiben Sie der Feind aller Deutschen – Aussöhnung ist ein Geschäft auf Gegenseitigkeit

  14. „Islam“ ist nicht die Frage! Der Tsunami von gewalttätigen fremden WILDEN nach Europa ist das Problem!
    Es sind nicht „kleine Gruppen“, „Einzelfälle“ ! Die MASSEN ZERSTÖREN UNS !!

    MULTIKULTI ist längst GESCHEITERT, das war von Anfang an (1960?) sonnenklar.

    UND DIE PRESSE? SCHWEIGT. WEISS VON NICHTS.
    DIE INTELLEKTUELLEN, die PROFESSOREN ?? NICHTS. ZIEHEN DEN KOPF EIN, bis die KOPFAB-LEUTE VOR DER TÜR STEHEN!

    Überall dasselbe CHAOS: Paris, Bretagne, ganz F.
    Katalonien, Madrid, Malmö, ganz S. Belgien ist verloren, N wehrt sich noch.
    Jetzt kommt die „brd“ dran, Österreich.

    WIESO sind HIGHTECH-SPERR-ANLAGEN rund um (justament!!) SAUDI-ARABIEN MÖGLICH ABER NICHT UM DEUTSCHLAND ?? UM EUROPA ??

    RECHT und GESETZ brechen zusammen, die Polizei ist machtlos.
    Hunderte Zerstörungs- und Verwüstungs–Filmchen im Netz!

  15. Wir erinnern uns wie damals Propaganda für Muslime gemacht wurde. Die köpfenden Muslime seien die Guten, Serben und alle Nichtmuslime die hundsgemeinen Verbrecher. Interessant war dann, wie die Internationale in den Nullerjahren antimuslimische Propaganda förderte – als Georg W. Bush im Irak einmarschieren ließ… Interessant war immer zu beobachten, wie die Herde mit der Propaganda mitzog: war man gestern noch freudiger Unterstützer von den „armen“ Muslimen, war man heute Feind und Gegner. Ab den Zehnerjahren schwenkten die Medien langsam wieder um auf „Muslime sind alle toll“, „ach lasst sie doch Burka und Burkini tragen, Grundgesetz: Religionsfreiheit“, „ach seid nicht so gemein zu den armen Muslimen“, verstärkt ab 2014.

    „DER SPIEGEL 2007: „Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung“

    Solcherlei Cover und Reportagen wären im Spiegel heute undenkbar: man attestierte AFD-Nähe, Rechtsradikalismus, der Journalist würde sofort entfernt. Veranstaltungen, wie zuletzt mit Jebsen, per linke Antifahilfsarbeitertrupps boykottiert… Der Journalist würde – wie sie es immer machen- ein paar Tage durch den Medienpranger genudelt, bis er fertig hat.

    Als Feldherr mag man sich überlegen: „dort drüben ist eine Truppe kranker Hirne.“ Denen drückst rein, dass sie ein Kalifat bekommen, jeder Frau eine Burka als Kondom überziehen dürfen, Waffen, Geld aus USA, dem Westen, Allah sei dankbar, Allah will das usw. …und schon hast du eine fröhlich vor sich hinköpfende Masse als Stoßtruppen, die mit ihrer Brutalität alles in den Schatten stellen. Die in ihrer Erwartung von 72 Jungfrauen mit ihrem Hass alles in Schutt und Asche legen. Wie zuletzt in Syrien. Dass sie für „deine“ Ziele kämpfen und dereinst hinweggefegt werden oder gegenseitig angestachelt, dass sie sich selbst gegenseitig abmetzeln (falscher Islam, was weiß ich)…darauf kommen diese kranken „Hirne“ nicht. Sie kämpfen für den Globalismus, für die NWO. Ein altes Lied: der Feind meines Feindes ist mein Freund. Oldschoolrömertaktik… Und wenn sie sich alle gegenseitig abgemetzelt haben, holt man sich das Land, die Region, lässt sich als gütiger Friedensbringer feiern. Nützliche Idioten sind Muslime allemal.

    Der gütige Pate ist heute der Westen, allen voran die USA.

    Zu Jugoslawien: ein mir bekannter Kroate zeigte mir Videoaufzeichnungen: Gegeben: Ein Minenfeld. Dahinter, am Horizont feindliche Truppen. Ein Gefangener der feindlichen Truppen. Ein Hund.

    Der Gefangene kriegt die Chance zu seinen Freunden zu stoßen. Der Hund wird über das Minenfeld getrieben…falls der Hund auf der anderen Seite unbeschadet ankommt, muss sich der Gefangene den Weg merken und selbst über das Minenfeld gehen (Ein Mensch ist viel schwerer als ein Hund). Wenn er Glück hat, kommt er zu seinen Freunden. Das hing aber davon ab, wie die Laune der Spielführer war. Der ein oder andere wurde , wenn er es schaffte, trotzdem erschossen, um die Feinde zu provozieren.

    Geschichten, wie sich zwei befreundete Soldatenkameraden gegenseitig ein Grab schaufeln mussten… In Kroatien gebe es noch viele Massengräber, die der Bevölkerung bekannt seien. Aber scheinbar hat die EU kein Interesse daran, diese auszuheben, die Leichen zu untersuchen usw. Kroatien ebensowenig. Als Kind sei er in Serbien in der Schule gewesen, als Jugendlicher in Kroatien. Den Krieg habe er jedesmal völlig anders gelehrt bekommen. In Kroatien dominiert die EU-Erzählung…

    Und was haben nun die Kosovaren, die Kosovo-Albaner von ihrem Krieg? Die Ärmsten der Armen. Sie kommen nach Deutschland, beantragen Asyl…

    Die im Artikel erwähnten SS-Freiwilligenverbände in Bosnien… ja gut, die gab’s fast überall. Inder, selbst Neger kämpften für Hitler und die SS. Sie sahen es als Befreiungskampf gegen die „guten“ Kolonialherren: Briten, Frankreich usw. an. Oder gegen den Bolschewismus, wie Ukrainer, oder auch Armenier. Das wird nur nie erzählt. Offiziell hätte die SS diese Leute als minderwertige Rasse ja töten müssen…

  16. Amalasvintha: Das sind alles höchst strittige historische Dinge, die sie da als gesicherte Tatsache ausgeben. Vulgo: albanische Propaganda. Und natürlich sind die Serben große Verteidiger des Abendlandes und damit unsere Verbündeten, also lassen Sie Ihre Gavrilo-Princip-Story stecken.

  17. Mit aller Vorsicht vor Propaganda empfand ich den Jugoslawien“krieg“ als eines der schlimmsten Verbrechen der Neuzeit.
    Nicht zuletzt weil dort z.T. auch unmittelbare Nachbarn über ihre Freunde hergefallen sind – unvorstellbar, das Grauen schlechthin.
    Aber auch die Ungewissheit, wem du hier (!) noch trauen konntest, ob du nicht möglicherweise einem zynischen Mörder und Vergewaltiger die Hand gibst, hat mich lange Zeit belastet.
    Wer Elsässer jetzt noch die Hand gibt, dem soll sie abfallen.

  18. Aus der berechtigten Sicht heraus, daß das Abendland derzeit von Moskau verteidigt wird und von den USA und Ihren Satrapien verraten und verkauft wird (ob an die Söhne des Propheten ist dann noch die Frage), haben Sie natürlich recht Herr Elsässer – am historische Status der Albaner (Ilyrer-wie vermischt auch immer) gibt es jedenfalls keinen vernünftigen Zweifel. Albanien und die Bogumilen gehören (leider, wenn ich an die Ok denke) zu Europa, der Salafismus und die Sunniten gehören nicht zu Europa, allein darum ging es mir.
    Ob „die“ Serben heute wirklich mehr als ihre Partikularinteressen im Blick haben (wie bis 1991 wohl belegbar), muß ich Sie als Serbienexperte beurteilen lassen und vertraue ihnen da auch, etwas Bezug zur Geschichte, die kaum als glücklich bzgl. serbischen Handeln zu bewerten ist, wäre in Ihrer Argumentation aber hilfreich, schon um einem schwarz-weiß denken zu entgehen und würde die serbische Position auch glaubhafter machen.
    (Erstaunlicherweise werde ich in meinem Umfeld bei der „Relativierung“ der serbischen Rolle in den Jugoslawienkriegen deutlich (sehr deutlich) aggressiver angegangen (obwohl der Kosovokrieg als Natoaggression ja selbst von den beteiligten Politikern zugegeben wird (ganz ohne das Diese nach Den Haag müssen)), als bei den sonstigen Konflikten die ich so „relativiere“ – hier scheint die alte Weltkriegspropaganda mit der neuen Natopropaganda eine sehr unheilige Allianz eingegangen zu sein)
    Unter den Strich bleibt meine Meinung aber bestehen, der Balkan ist grausam, Balkankriege noch grausamer – wer von den Grausamen der Grausamere gewesen ist, mag irgendwann eine unabhängige Forschung entscheiden, bis dahin schließe ich mich Bismarcks Meinung an.
    Michael Theren

  19. TRAURIG,TRAURICH,TRAURICH!!!
    Da DEUTSCHLAND- FRANKREICH- SCHWEDEN – BELGIEN – SPANIEN – KATALONIEN – USA…
    schon von den MUSELMANEN erobert wurden und kein Einzieger sich dagegen wehrt ist/
    sind diese LÄNDER schon erobert was diese ja so auf Anweisungen wollen!!!

    Da fahren in Schweden brennende Fahrzeuge vorbei und halten nicht mal an um auszusteigen – anscheinen wollen diese Fahrer sich erbrennen!?

    Diese vermummten sind extrem unseren weißen Landesbewohnen haushoch überlegen!
    Z.B. benötigen mindestens 5 Polizisten um 1 Muselmanen oder NEGER/SCHWARZER zu
    bändigen bzw. zu fesseln!!!

    Hätte nicht und nimmer vermutet das die Franzosen diese Ausländer nicht beherschen
    können aber leider die Tatsache,die Polizisten haben anscheinend panische Angst vor
    Molotovcoctail,s.Das die französische Armee da nicht energisch einschreitet und auch
    die Schußwaffe nicht einsetzt – aber da würde es wieder ein „GESCHREI“ geben!!!
    MfG

    M.G.

  20. „International Strafgerichtshof ?…hahaha, not for us Americans and of course not for Israel wich is our Master, hahaha“

  21. ohne das Ihnen ein (westlicher) Geheimdienstler die Wumme oder den Autoschlüssel in die Hand drückt, sind diese „Terroristen“ doch zu blöd für irgendetwas….strategy of tension (was die Umvolkung als eigentliches Problem, ja nicht relativiert, aber umso besser davon ablenkt).
    Natürlich müssen die Musels aus dem Land (Neuseeland als Vorbild reicht), aber von Ihnen geht keine Gefahr aus, die Gefahr ist in Rammstein und im Kanzleramt (bzw. Merianstraße 100/Köln).
    Wenn es hier echte Terroristen gäbe, dann gäbe es keine bewohnbare BRD mehr – 20 Mann reichen um ein AKW militärisch zu nehmen und „gegen die Wand zu fahren“.
    usw. usw. – ich empfehle die Lektüre von Peter Dale Scott, Daniele Ganser und anderen, bevor hier Scheiterhaufen errichtet werden, die Serben sind genauso Opfer wie die Bosniaken, und ob es bei der ganzen Sache nicht doch nur um OK Verdrängungskämpfe ging, ist ebenso offen

  22. Die EU löst nicht einmal das Problem des Sklavenhandels,Menschenhandels und Kinderhandels in Europa. Und jetzt will die EU den Sklavenhandel in Libyen stoppen. Wie unglaubwürdig will die EU noch werden?

    Bulgarien und Rumänien Eldorado für Menschenhändler mit europäischen Frauen

    Bulgarien und Rumänien sind die häufigsten Herkunftsländer von Zwangsprostituierten und minderjährigen Sexsklavinnen. Insgesamt werden 120.000 Frauen jährlich nach Westeuropa geschleust.
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bulgarien-und-rumaenien-eldorado-der-menschenhaendler.8e1c6e45-d9fe-4e0b-9d70-df6811d7381b.html
    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/prostitution-und-menschenhandel-mit-bulgarischen-frauen-eine-aussteigerin-erzaehlt-a-1135648.html
    https://derstandard.at/2780543/Einkaufsparadies-Moldawien-Wenn-Frauen-zur-Billigware-werden

    Opfer von Menschenhandel in der EU sind in den allermeisten Fällen Europäer
    http://www.dw.com/de/opfer-von-menschenhandel-in-der-eu-sind-meist-europ%C3%A4er/a-17397804

    Sklavenarbeit in Europa wächst und wächst, beklagt die europäische Grundrechteagentur
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ausbeutung-im-job-grundrechteagentur-moniert-schwere-verstoesse-a-1036669.html

    Menschenhändlerring in Italien blüht. Der Handel mit rumänischen Kindern auf dem Höchststand (30% aller rumänischen Kinder Opfer von Menschenhandel) seit dem Zusammenbruch des Ostblocks!
    Das gleiche gilt für den Menschenhandel auf dem Balkan, in Moldau und sogar in der Ukraine wächst der Menschenhandel wieder.
    Das erschreckende daran ist: DIe EU Politiker wissen es seit über 15 Jahren. Die Kriminalstatistiken, Reportagen und Berichten von der UN Interpol und anderen Institutionen sind nicht neu. Dennoch kümmert sich die EU lieber um die Bekämpfung des Sklavenhandels und Schleuerrings in Libyen,Syrien,Türkei… Die Europäer sind für sie einen Dreck wert.
    Übrigens Viktor Orban ist einer von ganz ganz wenigen Politikern in Europa, der den Europäischen Menschenhandel und Handel mit Sexsklavinnen mit viel Aufwand bekämpft und in vielen Fällen sogar erfolgreich.

    Willkommen in der feudalen mittelalterlichen Feudalherrschaft. Fehlt nur noch die Legalisierung der Leibeigenschaft .

    Übrigens die CDU versucht sich jetzt reinzuwaschen.
    https://charismatismus.wordpress.com/2017/12/01/gesetz-zum-besseren-schutz-von-zwangs-prostituierten-scheiterte-an-minister-maas/
    Man darf eines nicht vergessen. Die Information, dass der Menschenhandel und Sklavenarbeit in Europa rasant wachsen und blüht, sind nicht erst seit kurzem bekannt, sondern erste umfassende Berichte gab es bereits 2005 zu lesen. Was hat die EU seit dem unternommen? Absolut gar nichts! Im Gegenteil die EU wusste und deckte den Menschenhandel auf dem Balkan udn anderen Staaten in Europa über 10 Jahre lang!

  23. heidi sagt: Flocky drängt mich (kuckt bissig und knurrt..) nicht länger zu schweigen über die „Wiener ferkelei“ anno dezember 1912. Wien forderte und erreichte, dass serbien um einen hafen an der adria beschissen wurde und mit albanien wurde damals ein pufferstaat an der strategisch wichtigen strasse von Otranto errichtet. soviel polit. bildung muss sein m. e.

  24. Der „Cucina-Clan“ aus Kroatien (Zigeuner) räumte über viele Jahre deutsche Wohnungen leer. Knapp 500 Leute gehören dazu. Ein Doku zeigt die Aufklärung des Falls.

    Knapp 500 Leute gehören dazu, vom „Volk der Roma“. Der Pate sitzt in einem Palast in einem Vorort von Zagreb, die Arbeit machen vor allem junge Frauen wie Anita, Erica und Romina.

    Dieses Trio wurde erwischt, nach beharrlichen Ermittlungen (ENDLICH!) der Münchner Polizei, vor allem eines Kommissars. „Die Spur der Prinzessin“ heißt die Geschichte, die im SPIEGEL TV Magazin am Sonntag gegen 23.30 Uhr auf RTL gezeigt wird.

    http://www.mmnews.de/vermischtes/38051-roma-clan-raeumt-wohnungen-leer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s