Es läuft gut: Kein „Skandal“ kann die AfD mehr stoppen

Bild-Zeitung vom 9.9.2017

Die Mimimi-Strategie der Lügenmedien greift nicht mehr.

Kennen Sie schon den neuesten AfD-Skandal? Alice Weidel soll vor fünf Jahren in der Tübinger Innenstadt falsch geparkt und einen Dackel überfahren haben. Darüber liegt der Bild am Sonntag eine eidesstattliche Erklärung des Enkels einer Politesse vor.

Auf diesem Niveau bewegt sich die Anti-AfD-Presse seit Kurzem. Zum Totlachen, wie die Lügenmedien auf der Zielgerade des Wahlkampfs die AfD dumm anmachen wollen: Mimimi, Gauland hat entsorgen gesagt. Mimimi, Weidel hat Siegermächte gesagt. Mimimi, Weidel hat ne Putze beschäftigt. Mimimi, Gauland will die Ehre deutscher Weltkriegssoldaten verteidigen.

Das Schöne ist: Die Wähler interessieren sich für diese Skandale gar nicht mehr. Man hat sogar den Eindruck, sie nützen der Partei. Richtig nach oben ging’s nämlich, als Gauland der Özuguz eingeschenkt hatte. Seit er da die Stimmung im Volk traf, wird den Mimimi-Medien nichts mehr geglaubt.

Hinzu kommt der Kuschelkurs von Schulz mit Merkel. Viele hätten ihn ja (zum eigenen Schaden) gewählt, wenn er der Ollen wenigstens Saures gegeben hätte. Aber seit dem Fernsehduell und seiner erbärmlichen Vorstellung – gewinselt wie eine Tunte, ohne Angriffsgeist – wissen die Leute: Es gibt nur einen Weg, die Rautenfrau zu ärgern – und das ist AfD wählen.

Meine Prognose: Die AfD kann der SPD am 24.9. echt auf die Pelle rücken. Selbst die „Bild“ hat Angst (s. Screenshot). Ich will dautun, was ich kann. Meine Auftritte nächste Woche:

Am 19. September, bei der AfD Sächsische Schweiz: 19 Uhr, Landgasthof Heidekrug, Cotta A Nr. 50, 01796 Dohma / OT Cotta (Nähe Pirna/Sächsische Schweiz)

Am 20. September in Halle, 18 Uhr auf dem Hallmarkt, Abschlusskundgebung mit AfD-Spitzenkandidat Sachsen-Anhalt, Martin Reichardt u.a.

*** COMPACT – die stärkste Stimme der Opposition. Unterstützen Sie unseren Kampf!***

76 Kommentare zu „Es läuft gut: Kein „Skandal“ kann die AfD mehr stoppen

  1. Noch einmal zur Klarstellung. Gauland hat gesagt:
    „Wenn die Franzosen zu Recht stolz auf ihren Kaiser sind und die Briten
    auf Nelson und Churchill, haben wir das Recht, stolz zu sein auf die
    Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.“

    Die Meinung zu Napoleon kann ich zwar nicht so ganz nachvollziehen,
    liegt vielleicht an der Freimaurerei,
    aber was ist an Gaulands Aussage zu den Wehrmachtssoldaten verwerflich.
    Er benutzt nicht einmal den bestimmten Artikel.
    Für Maas ist es also verwerflich, wenn ich Bilder von Verwandten an der Wand hängen habe und auf diese stolz bin, weil sie ihr Leben für ihr Volk und ihr Vaterland hingaben?
    Wie heruntergekommen muss dieses Regierungs-Pack sein.

    Bundeskanzler Dr. Adenauer:
    „Ich möchte heute vor diesem Hohen Hause im Namen der Bundesregierung erklären, dass wir alle Waffenträger unseres Volkes, die im Namen der hohen soldatischen Überlieferung ehrenhaft zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft gekämpft haben, anerkennen.“

    Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt:
    „Wir haben in den vergangenen Jahren anhand einer Wanderausstellung erlebt, wie einige
    die Millionen deutscher Soldaten des zweiten Weltkrieges in braunen, schwarzen und feldgrauen Uniformen in einen Topf geworfen haben.
    Dergleichen linksextremistische Meinungen sind nicht verboten, sie sind gleichwohl gefährlich.“

  2. Klingt alles sehr heiter und ungemein erfreulich! Auf jeden Fall wird es ein Ergebnis geben, das es noch zu keiner Bundestagswahl zuvor so gegeben hat!
    Eine neue Partei zieht ein in den Bundestag, so wie anno dazumal die Grünen und die Linken, und sie wird mindestens ein Vetorecht haben!
    Im Übrigen gehört das Parteiensystem in Deutschland reformiert. Es kann nicht sein, dass ein Kartell von Systemparteien in einer Demokratie darauf bestehen, dass alleinige Sagen zu haben – über die Köpfe der Bevölkerung hinweg. Es kann eigentlich auch nicht sein, dass eine Siegerpartei sich einen Koalitionspartner (bzw. Verlierer) „aussuchen“ kann (sind wir hier im Monopoly-Spiel oder ist das echt?) Logisch und dem Wählerwillen angemessen wäre es, wenn die Siegerpartei ggf. mit der Partei koalieren MÜSSTE, die die zweitmeisten Stimmen hat! Denn wo bleibt sonst dieses Wahlergebnis über die zweitstärkste Partei berücksichtigt? (Möglicherweise würde das jetzt noch die SPD sein, aber das kann sich auch ändern, und dann gäbe es kein „Mimimi, mit denen wollwer nich“ mehr!)

  3. Die „Debatte“ zwischen Merkel und Schulz war wahrhaftig ein Scheingefecht zwischen Dracula und Frankenstein. Nach den Wahlen werden die beiden Ungeheuer wieder zusammenspannen. Gegen wen, braucht man nicht eigens zu sagen…

    Es gibt keinen triftigen Grund, nicht AFD zu wählen. Schmollen und nicht zur Urne gehen, bringt gar nichts. Eine radikalere Partei wie z. B. die NPD wählen bringt ebenso wenig, weil die doch nie und nimmer in den Bundestag kommt. Kritik an der AFD-Führungsspitze ist sehr legitim, ich habe sie hier auch selber schon mehrmals geübt, aber eine unvollkommene Opposition ist tausendmal besser als gar keine. Zudem gibt es erfreuliche Hinweise darauf, dass sich die AFD radikalisiert und das Joch der Politcorrectness immer mehr abschüttelt.

  4. „DAS SYSTEM MUSS WEG !!“

    Jeder wahre Oppositionelle wird dem zustimmen.

    ABER:
    Was ist das denn eigentlich, „DAS SYSTEM“ ??

    Natürlich kann es NICHT darum gehen, ein illiberales System an die Stelle des alten zu setzen, in dem der kleine Mann in seiner Entfaltung gehemmt wird.
    GANZ IM GEGENTEIL!

    Wie FREIHEITSFEINDLICH und ungerecht das heutige System ist, haben viele namhafte Experten (darunter Staranwalt BOSSI) am Einzelbeispiel der
    „brd“-Justiz dargelegt:

    „IUSTITIA REGNORUM FUNDAMENTUM“
    Ein schöner Spruch und doch ein böser Witz.
    „IUTSITIA“ im Munde der Gemeinheit
    heißt nicht „GERECHTIGKEIT“, heißt nur: „JUSTIZ“.

    (Franz GRILLPARZER)

  5. Ja, es schaut gar nicht schlecht aus. Ob sich das System wieder was einfallen lassen wird, etwa einen „Nazi“-Provokateur, der bei einer Veranstaltung irgendwas kreischt, und dann distanziert man sich nicht schnell und entschieden genug…

  6. die AfD sollte sich im Wahlkampf nicht nur auf das Thema Asylanten und Migration respektible noch Volksabstimmungen beschränken, sondern auch ihren Standpunkt zum Euro und der Okkupation des europäischen Finanzsystems durch Goldman Sachs und ähnliche amerikanische Größen kundtun. Ansonsten wird sie nicht genügend Profil haben, um große Bereiche der BEvölkerung anzusprechen. Und bei letzerem geht es um klare Ansagen über das Weltfinanzsystem und dessen Reparatur.

  7. Die AFD soll mindestens 15 % + erreichen und sich in den kommenden Jahren als vernünftige Opposition profilieren. Den etablierten Verbrecher Parteien müssen die miesen Argumente über die AFD ausgehen, wenn sie merken, dass immer mehr Bürger in Deutschland die AFD unterstützen und wählen.

    Es wäre schön, wenn sogar das „miese Image“ der AFD im Alltag verschwindet und eine Akzeptanz in Deutschland stattfinden würde, Auch besonders von den Medien muss endlich die Hetze gegen die AFD aufhören!

    Kurzum, die AFD soll wirklich eine Alternative für die Mehrheit der Deutschen sein.

  8. @Dominikus Braun

    Ich pflichte Ihnen voll bei, aber es wird für die AFD ein wenig schwierig werden, das von Ihnen Gewünschte zu tun. Die Partei hat leider einen starken wirtschaftsliberalen Flügel, und Alice Weidel hat früher für Goldmann Sachs gearbeitet.

    Meiner Überzeugung nach braucht eine Oppositionspartei, welche diesen Namen verdient, keinen wirtschaftsliberalen Flügel. Sie sollte sich ausserdem für die Wiederherstellung der deutschen Souveränität aussprechen, was nicht nur den Austritt aus der EU, sondern auch den aus der Nato bedingt. Dieser könnte ja schrittweise vollzogen werden, mit Rückzug aller deutschen Soldaten aus Übersee als erstem Schritt.

  9. ICH WILL EINMAL HOFFEN DAS DIESE NEUPARTEI AfD MIT ÜBER 10% IN
    DEN BUNDETAG KOMMT!!!

    DIE AfD HAT ÜBER 10-15 % IST STÄRKER ALS DIE GRÜNEN;FDP;LINKE also
    es geht doch!!!
    MfG
    M.G.

  10. Ich wünsche der AfD viel Glück, doch ist die Hoffnung nicht so groß.
    Die Kinder von 18 bis 30 wählen Grüne und Linke
    („Reichtum für alle“, Sonnenblumen, Zuckerwatte),
    die Verkalkten von 70 bis 90 wählen CDU und SPD
    („Ich bleibe treu“),
    die Systemschlecker- und -lecker wählen die Systemparteien
    („Mir geht’s doch gut, heute ist wieder Buntesliga“),
    die Ausländer wählen alles außer AfD
    (so funktioniert Landnahme),
    und die buntesrepublikanischen Revolutionäre (v.a. aus dem Westen)
    wählen FDP („jetzt zeig ich’s denen aber mal so richtig“).

    Danke, Alexander Gauland!
    Deutschland stirbt nicht!

  11. „…Im Übrigen gehört das Parteiensystem in Deutschland reformiert.
    Es kann nicht sein, dass EIN KARTELL von Systemparteien in einer Demokratie darauf bestehen, dass ALLEINIGE Sagen zu haben – über die Köpfe der Bevölkerung hinweg. Es kann eigentlich auch nicht sein, dass eine Siegerpartei sich einen Koalitionspartner (bzw. VERLIERER) „aussuchen“ kann (sind wir hier im Monopoly-SPIEL oder ist das ECHT?) Logisch und dem Wählerwillen ANGEMESSEN wäre es, wenn die Siegerpartei ggf. mit der Partei koalieren MÜSSTE, die die ZWEITmeisten Stimmen hat! Denn wo bleibt sonst dieses Wahlergebnis über die zweitSTÄRKSTE Partei berücksichtigt? (Ich_weiblich)

    Sehr treffend gesagt; es ist institutionalisierter Wählerbetrug
    Reformiert hieße, in der derzeitigen Form abgeschafft! Denn es geschieht auf diese Weise IMMER Wählerbetrug . Nur eine ILLUSION von „Demokratie“ – von „Souveränität des Volkes“. Es gibt nicht einmal eine „Mit“- Bestimmung am eigenen Schicksal, geschweige denn, dass das Volk der SOUVERÄN ist! Regelmäßig wird ÜBER DEN KOPF der Wähler HINWEG geherrscht, sogar ganz direkt GEGEN den Willen der Völker – die Völker wollen keine zerstörerische Politik, sie wollen auch NIE den Krieg, und werden doch IMMER WIEDER hineingezogen (Rolle der LÜGENPROPAGANDA); Unschuldige haben darunter zu leiden, so gut wie NIEMALS trifft es die tatsächlich Verantwortlichen.

    Ergo: Politiker sollten niemals ABGEHOBEN über Dinge entscheiden dürfen, worunter sie dann selber nicht zu leiden haben. Nur wer selbst betroffen ist, denkt wirklich über die Konsequenzen nach und nur der selbst Betroffene kann insofern der Experte in einer speziellen Frage sein, das heißt derjenige, der die Erfahrungen macht… und in der Lage ist, darüber Auskunft zu geben. Diese Art von gesundem Erfahrungswissen sollte als Expertenwissen gehört werden und in die politischen Entscheidungen einfließen.
    In einen demokratischen Entscheidungsprozess, den wir nicht haben.
    Wir haben eine totale Fremdbestimmung VON AUßEN.

    Es heißt „Bilder sagen mehr als Worte“; heutzutage reichen Bilder aber nicht aus.
    (siehe oben, die frei geschalteten Bilder)
    Die Bilder müssen auch erklärt werden (was aber nicht frei geschaltet wird). Sie werden sonst in ihrer Ungeheuerlichkeit nicht verstanden; nicht von der Masse, die z.B. kein Latein versteht. Weiß jeder (abgesehen von den hier Lesenden), was „luzifer-lux“ tatsächlich bedeutet? In welchen „heiligen Büchern“ der sexuelle Missbrauch von Kindern völlig verharmlost und anempfohlen wird? Wem Politik-Darsteller wie A.Merkel und M.Schulz tatsächlich dienen?(mit Sicherheit nicht dem Volk) Welcher Agenda sie dienen?
    ERLAUBTE Pädo-Kriminalität (genannt „Religion“) Ablehnung von Perversionen kein Thema! Alles ist erlaubt… Wer lebt nach solchen Maximen…
    Das muss offen ausgesprochen und konfrontiert werden.
    Weiß jeder, von wem alle Kirchen unterwandert, infiltriert und in der Lehre verfälscht wurden? Was das tatsächlich bedeutet?
    „Politische Korrektheit“ (Minority Rule – Herrschaft der Minderheit – der gefährlichsten überhaupt) verhindert die notwendige Offenheit,
    verhindert das Aussprechen der WAHRHEIT.

  12. @Dominikus Braun:
    „die AfD sollte sich im Wahlkampf nicht nur auf das Thema Asylanten und Migration respektible noch Volksabstimmungen beschränken, sondern auch ihren Standpunkt zum Euro und der Okkupation des europäischen Finanzsystems durch Goldman Sachs und ähnliche amerikanische Größen kundtun.“

    Die Aufgaben, die anstehen, sind so gewaltig, dass sie kluger und erfahrener Politiker bedürfen. Das wird nicht leicht, für niemanden, erst recht nicht für eine Anfängerpartei. Dass sich – auch nur irgendeine – Partei den Schuh anziehen wird, dem Goldman-Sachs-Finanzsystem die Stirn zu bieten oder sich diesem durch Ausstieg aus dem Euro und einer deutschen Unabhängigkeitserklärung zu entziehen, halte ich für wenig wahrscheinlich. Das würde riesige Wellen schlagen bis hin zur Kriegsgefahr, zumal es einer Mehrheit der Deutsche bedürfte für eine solche Legitimation.

  13. Es läuft gut: Kein „Skandal“ kann die AfD mehr stoppen – Tatsächlich?

    Der „Hündchen-Skandal“ soll vom größten Skandal ablenken – dass zur AfD Spitzenkandidatin eine ehem. Goldman-Sachs Mitarbeiterin bestimmt wurde.

    Für wen läuft es also gut?
    Das beantwortet sich von selbst.
    Wer Goldman-Sachs wählt, bekommt genau das – and it SUCKS

  14. siehe Donald TRUMP
    Wer sich ein solches Kabinett (mit Zionisten und Goldman Sachs Leuten) und solche Berater (Chabad Lubawitcher Jared Kushner/Schwiegersohn – US-Präsidentschaft als Family Business; Henry Kissinger, CFR, Bilderberger etc)wählt, der wählt auch die dementsprechende Politik!
    Im Widerspruch zu seinen Wahlkampf-Versprechen.

    TRUMP wurde gewählt, weil er im Gegensatz zu Killary Clinton Hoffnung auf FRIEDEN mit Russland gemacht hat; zugleich hetzte er allerdings gegen Iran, ganz im Interesse Israels (Rothschild Zionisten-Talmudisten-Satanisten)
    Diese WIDERSPRÜCHLICHKEIT bestimmt nun auch die Politik
    Es läuft zwangsläufig auf eine kriegerische Politik hinaus.

    Das Gegenteil von dem, was christliche und patriotische Wähler woll(t)en.
    Von einem Wählerbetrug kann man gar nicht wirklich sprechen; denn nur dem Unaufmerksamen entging die Widersprüchlichkeit.

    Wer als Politiker keine klare LInie fährt, sich in Widersprüchlichkeiten verstrickt, wird zwangsläufig zur Enttäuschung werden.

    Daher stimme ich Jürgen Graf zu: eine echte Alternative zu Deutschland dürfte keinen starken wirtschaftsliberalen „Flügel“ haben; denn genau dieser GLOBALISMUS als Agenda bringt uns in die Katastrophe (TOTALCRASH des Finanz- und Wirtschaftssystems – ENTEIGNUNG durch Hyperinflation – Versuche der Banken-MAFIA, das Bargeld völlig abzuschaffen, um die TOTALVERSKLAVUNG an ein privates internationales BANKENKARTELL der „Federal Reserve“ zu vollenden: GLOBALE HERRSCHAFT durch das FINANZSYSTEM – „digitale Währung“ Enthumanisierung des Menschen durch Verchippung (ab Geburt ein Chip unter die Haut – betrachtet und behandelt wie NUTZVIEH, xxx

    Wenn es Flügel gibt, die zu gegensätzlich und widersprüchlich sind, zerreißt es den Vogel. Er kann nicht fliegen…schon gar nicht wie ein Adler.

    Besser als Zweckoptimismus ist die Konfrontation mit der harten Wahrheit (Realitätsbezug) und ein dementsprechendes politisches Handeln.

  15. @katzenellenbogen
    “… etwa einen ‘Nazi’-Provokateur, der bei einer Veranstaltung irgendwas kreischt…”
    => Ging doch schon los: das Lied von irgendeiner U-Bahn nach Auschwitz oder so wurde doch schon angestimmt auf einer AfD-Veranstaltung.

    Jürgen Graf
    “… wirtschaftsliberalen Flügel… Alice Weidel hat früher für Goldmann Sachs… Oppositionspartei braucht keinen wirtschaftsliberalen Flügel…”
    => Hm, ich denke, einen starken liberalen Flügel, meinetwegen auch wirtschaftsliberalen, sollte die Opposition durchaus haben. Da halte ich es doch eher mit Dr. Gunther Kümel und seinem “kleinen Mann”, der nicht “in seiner Entfaltung gehemmt” werden sollte, und auch mit seinem allgemeinen Appel an die Freiheitlichkeit nicht nur der Opposition, sondern auch des zukünftigen Deutschlands.

    @ristoteles
    “Ich wünsche der AfD viel Glück…” – LOL, schön geschmunzelt, danke! Aber so isses, klar…

  16. @Freya

    Vieles richtig, was Sie sagen, aber:
    „Expertenwissen“ ist immer „Minority rule“.

    Und wenn schon von der Minorität der Politkaste die Rede ist.
    Zu dieser Minorität gehören v.a. auch die Medienschlampen,
    die die Masse im Griff halten.
    Heute beim MDR äußert sich irgendsoein Ex-Dresdner-Promi,
    der sich über die Pegida-„Populisten“ aufregt,
    die nicht zur Differenzierung in der Lage seien,
    sondern mit einfachen Parolen die Menge bewegen würden.
    Man wälzt also genau die Methode auf den Gegner ab,
    die der antideutsche Hass- und Hetzsender MDR selber schäbig anwendet.

    Das ist so wie die Wahlwerbung der MLPD, einer Partei,
    von der nie jemand etwas weiß außer bei Wahlen
    Da sieht man dann Plakate wie: „Gegen Rechtsruck in der Regierung“.
    Gegen eine Regierung, die wie keine andere gegen die eigene Nation herrscht.
    Das ist doch alles total plemplem.
    Hauptsache Bundesliga.

  17. Ich hoffe auch sehr, dass die AfD mit über 15 % vertreten sein wird, vll sogar als zweitstärkste Kraft 😉 Wenn sie dann drin sind, werden sie natürlich von allen Seiten gemobbt werden: Büros in den hintersten Ecken verteilt auf das ganze Haus, tonnenweise Unterlagen zum durcharbeiten, leere Ränge bei Bundesttagsdebatten – da wünsche ich sehr, dass sie die Kraft haben, gelassen mit diesen kommenden Schikanen umzugehen.

  18. Ari

    Ich wünsche der AfD viel Glück, doch ist die Hoffnung nicht so groß.
    Die Kinder von 18 bis 30 wählen Grüne und Linke
    („Reichtum für alle“, Sonnenblumen, Zuckerwatte),
    die Verkalkten von 70 bis 90 wählen CDU und SPD
    („Ich bleibe treu“),
    die Systemschlecker- und -lecker wählen die Systemparteien
    („Mir geht’s doch gut, heute ist wieder Buntesliga“),
    die Ausländer wählen alles außer AfD
    (so funktioniert Landnahme),
    und die buntesrepublikanischen Revolutionäre (v.a. aus dem Westen)
    wählen FDP („jetzt zeig ich’s denen aber mal so richtig).

    Mhh. Aber wer wählt dann eigentlich … die AfD??

  19. Ich_weiblich

    … zumal es einer Mehrheit der Deutsche bedürfte für eine solche Legitimation.

    Das wird nicht reichen. Es muß/müßte schon eine Mehrheit der nachgewiesenen Deutschen (Eintrag im ESTA-Register und Ableitung nach RuStaG 1913) sein.

    Aber da wir gerade dabei sind: Hat sich mal jemand das Bundeswahlgesetz (Wählbar/Wahlberechtigt ist … jeder volljährige Deutsche im Sinne des GG Art. 116/1) angeschaut und sich gefragt WER denn dann eigentlich NUR wahlberechtigt/wählbar ist?

    Ich würde sagen, der Kreis der Wählbaren und Wahlberechtigten beschränkt sich auf die ca. 4,5 Millionen Personen mit eingetragener deutscher Staatsangehörigkeit, oder sehe ich da irgendetwas falsch?

    Was ist also mit der Gültigkeit von Wahlen, was ist mit der Rechtmäßigkeit eines Parlamentes, die/das zustande gekommen sind durch Wahlteilnahme von Personen, die in ihrer überwältigenden Mehrheit diese eingetragene deutsche Staatsangehörigkeit überhaupt nicht vorzuweisen haben???

  20. Donnerschlag

    … sondern auch ihren Standpunkt zum Euro und der Okkupation des europäischen Finanzsystems durch Goldman Sachs und ähnliche amerikanische Größen kundtun. Ansonsten wird sie nicht genügend Profil haben, um große Bereiche der BEvölkerung anzusprechen.

    Man könnte jetzt natürlich die Ansicht vertreten, daß die AfD ihren Standpunkt betreffs dieser Frage bereits kundgetan hat – durch die Wahl von Alice Weidel zur Spitzenkandidatin (zusammen mit Gauland).

    Und wenn stimmte, was Sie für gegeben halten, daß die AfD ansonsten nicht genügend Profil habe um große Bereiche der Bevölkerung anzusprechen … dann möchte ich mir die Frage erlauben, welche von den Parteien, die heute die ganze Bevölkerung ansprechen, denn eigentlich diese Frage programmatisch behandelt??

  21. „Gauland hat entsorgen gesagt.“
    Das schlimme Wort war Anatolien. Könnte doch glatt einer (oder mehrere) auf die Idee kommen: eine Türkin hätte eigentlich nichts in einer deutschen Regierung verloren.
    In meinem Umfeld steht die AfD bei 26%.

  22. Was die „Bild“-Zeitung mit ihrem Artikel erreichen will weiß ich wirklich nicht. Der Inhalt ist völliger Quatsch. Niemals wird die AfD die SPD überholen (zumindest nicht bei dieser Bundestagswahl!). Ich vermute vielmehr das mit diesem Artikel diejenigen antideutschen Kräften mobilisiert werden sollen, die sonst nicht wählen gehen. Mit völliger Übertreibung (Tenor: Die AfD kurz vor der Machtübernahme) sollen diese Lumpen an die Wahlurne gebracht werden – um gegen die AfD zu stimmen. Ich sehe aber die AfD auch aus ehrlicher Betrachtung nicht bei 15%. Bleiben wir realistisch. Wenn es zweistellig wird, dann ist es ein großer Erfolg. Und damit das geschieht muss JEDER wählen gehen und seine Stimme der AfD geben!

  23. „Für Maas ist es also verwerflich, wenn ich Bilder von Verwandten an der Wand hängen habe und auf diese stolz bin, weil sie ihr Leben für ihr Volk und ihr Vaterland hingaben?“

    Nun, klar…
    Traditionell ist es noch, mit Betonung auf noch, in Familien so, dass die Ältesten die Ahnenreihe besitzen. Heißt: z.B Fotos der Väter, Mütter, Großeltern, Urgroßeltern, Enkelkinder, Tanten, Onkels, Großtanten/onkels, Cousins etc. Als meine Großeltern starben übernahmen meine Eltern die Bestände ihrer Eltern und führten sie zusammen. Auf einer Kommode im Wohnzimmer steht die Ahnenreiche. Gut, Ahnenreihe klingt übertrieben, es sind halt die nächsten Verwandten, 3-4 Generationen.

    Auf einem Foto ist einer meiner Großväter in Wehrmachtsuniform zu sehen. Ich muss dazu sagen, er sagte darauf angesprochen stets: „Mein Junge, Krieg ist das Schlimmste was einem Menschen passieren kann. Du kämpfst nur um dein eigenes Überleben und das deiner Kameraden.“.

    Und das schweißte diese Leute auch mit Veteranen anderer Länder, ehemalige Feinde, zusammen. So traf sich mein Großvater noch im Rentenalter mit ehem. englischen Soldaten, denn er wurde in Italien gefangen genommen und kam nach Ägypten unter englische Gefangenschaft in ein Lager. Es war kein tolles Leben, aber die englischen Wachmannschaften hätten ihn, für einen Gefangenen, immer gut behandelt, meinte er.

    Wie auch immer, das hätte Maas wohl gern, dass solche Bildchen aus familären Beständen vernichtet würden. Offiziell waren die Menschen von damals ja alle wilde, blutrünstige Bestien, was ja auch ein Grund ist, warum Bombardierungen wie die Schlimmste in Dresden, der alliierte Massenmord, durch unsere politische Klasse alljährlich frenetisch gefeiert wird. Für unsere politische Klasse wurde da „unwertes Leben“ vernichtet. Für Menschen in Wehrmachtsuniform gilt das umso mehr… Nun ist ja Helmut Schmidt tot, also macht man sich selbst über ihn her…

    Dabei waren es gerade diese Leute, die auch aus der schlimmen Kriegserfahrung heraus zusammenstanden und unser Land wieder aufbauten und die Grundsteine legten. Die Menschen der Kriegsgeneration konnten politisch noch so unterschiedlicher Meinung sein, sie konnten sich fetzen, aber diese grauenhafte gemeinsame Erfahrung schweißte sie zusammen. Auch die Frauen die sich und ihre Kinder in den Luftschutzkellern versteckten, in der Hoffnung einfach zu überleben, die nach Bombardierungen herauskamen und alles in Schutt und Asche vorfanden. In jeder größeren deutschen Stadt…nicht nur in Dresden. Wer redet denn von Hamburg, München, Köln, kleineren Städten wie Augsburg?

    Diese Leute sparten sich jeden Pfennig, taten alles, um eine Zukunft für ihre Kinder nach dem Desaster aufzubauen. Und was ist der Dank dafür? Unsere politische Klasse würde sie gerne aus unserer Geschichte tilgen, die positive Erinnerung daran, an sie, diese Menschen, auslöschen: „alles Nazis“ gewesen. Das ist Maas‘ großer Traum, diesem lafontainschen Honeckerzögling.

  24. Eine der drei wahlentscheidenden Fragen ist „Kompetenz in der Migrationspolitik“.

    Die „unabhängige“ Meinungsforschung CIVEY hat die AfD immer als recht mies dargestellt.

    Jetzt gibt sie ein Ergebnis der repräsentativen Umfrage preis, Welche Partei hat Ihrer Meinung nach die größte Kompetenz in der Migrationspolitik?
    19 PROZENT der „brd“-Bürger billigen der AfD in dieser Frage die größte Kompetenz zu, mehr als der SPD und nahezu so viele wie der SPD:

    https://civey.com/umfragen/bundestagswahl-spezial-wichtigste-themen-wahlkampf?utm_source=User&utm_campaign=301d87a837-EMAIL_2017_09_17_BTW17_spezial_AB_5_sterne&utm_medium=email&utm_term=0_a08660234e-301d87a837-172069269

  25. Schulz auf Rekord Tief ? Nasowas…wer hätte DASS denn erwartet, lol
    Der war von Anfang an als hässlicher Watschenaugust vorgesehen DAMIT Merkel wiedergewählt wird. Aber das sagte ich ja schon vor Monaten.
    Das Spiel machen die seit Jahrzehnten.

    Und ich habe noch keine Wahlunterlagen bekommen. Die Boykottieren und verschleppen die Briefwähler wie es aussieht. Aber Morgen ist ja auch noch ein Tag, sagt man.

    Nur zu Elsässer gib den Idioten saures, ich bin bei Ihnen 🙂

  26. Dominikus Braun „ihren Standpunkt zum Euro“ haben sie ja zur Wahl wieder aufleben lassen, während man, nachdem deswegen die Anhängerschaft zunahm, sich hinter dem Schwarzen Mann (Asylflut) versteckte.
    Für mich ist das Wiederbeleben der Finanzdebatte der Grund, nun doch – nicht plötzlich überzeugt etwa von „Wahldemokratie“ – das Spiel mitzumachen, die AfD zu wählen, um hundsgemein werden zu wollen, wenn sie meine Stimme missachten wird. Seit diesem Jahr bin ich legitimer Wähler.

    Meine Wahlumfrage-Ergebnisse möchte ich noch mitteilen – in relativ repräsentativen Kreisen („Neu“-„Deutsche“, Politiker und geistig Behinderte fehlen):
    70% AfD, 1% PDS, Nichtwähler 29%

  27. @Gunther Kümel:
    „Ohne Worte – VERBREITEN…“:
    Und was soll das sein? Es ist ja nicht einmal eine Parteiwerbung drauf zu sehen… Beliebig.

  28. @Steffen

    Ich sehe es ähnlich wie Sie. Realistisch sehe ich um die 10%. Mit Luft nach oben bis 15%. Ich kann mich auch täuschen-in dem Fall täusch ich mich gerne. Es kommt aber auch darauf an, wieviele Leute erkennen, dass sie bei dieser Wahl die Etablierten maximal ärgern können, indem sie AFD wählen. Hätte die AFD ein Ergebnis von 20% käme das für die Etablierten einem Erdrutsch gleich, nachdem sie die Partei jetzt Monate massiv bekämpften, ausgrenzten und stigmatisierten. Ein weiter so ginge dann nicht, sie wollen die Stimmen ja zurückhaben. Insofern macht es nur Sinn, AFD zu wählen. Dass sie dann die Regierung stellen könnte ist unrealistisch. Also, selbst rein strategische Wähler sollten AFD wählen. Sonst wüsste ich zumindest nicht, welchen Sinn meine Stimmabgabe macht.

    Wie sich dann die AFD im Bundestag schlägt, ob sich die CDU2.0ler komplett durchsetzen, oder es Raum für Patrioten gibt, ob es dann beim nächsten Mal Sinn macht AFD zu wählen, wird sich zeigen. Das hängt von der Oppositionsarbeit ab. Bisher gefielen mir Auftritte in diversen Landesparlamenten recht gut und ich freu mich, diese aus dem Bundestag zu hören.

  29. Ganz wichtige Korrektur: „Meine Wahlumfrage-Ergebnisse“ sind leider aber nur zutiefst regional ( – ein Nest in Thüringen)!!!!!!!!!!!!!

  30. @Steffen

    Ich kann auch nur von meiner Stadt sprechen. Augsburg (Bayern). Rein von den Plakaten her, müssten alle SPD oder Grüne wählen. Die fingen als erste zu plakatieren an, schon am Anfang August. Die ganze Stadt ist zuplakatiert mit Ulrike Bahr (SPD) + Schulz, Grüne und im Anschluss von der Masse her Linksaußen: 1. MLPD, 2. Linke, (zwischenrein DKP). Die Linke besitzt richtig große Plakatflächen. Erst dann kommt FDP, CSU-CDU von der Masse her. Als die SPD- oder Grünenstadt, Linksaußen… fiel Augsburg aber nie auf. Das viele Geld wird wohl umsonst sein…

    AFD-Plakate sieht man häufiger erst seit etwa 2 Wochen. Noch vor 3 Wochen fuhr ich auf einer Hauptstraße, so 12 km. Alle 50m: SPD, Grüne, SPD, Grüne, MLPD, Linke, SPD, Grüne, SPD, Grüne, MLPD,Linke…. -FDP, CSU-, ….SPD, Grüne, SPD, Grüne (die ganze Zeit Claudia Roth, schlimm)…MLPD, Linke (gut wer schaut nicht gern auf Wagenknecht?)…usw. Auf der ganzen Strecke vielleicht 3 AFD-Plakate.

  31. Wir werden die politische Struktur in Deutschland wohl nicht mit einer Wahl umdrehen können, allerdings denke ich, dass neue, ungewohnte Wahlergebnisse einen Richtungswechsel anzeigen. Dort gilt es dann dranzubleiben und weiterzumachen, egal ob die Macher Petry, Weidel oder sonstwie heißen. (Wenn man mal – bitte nicht allzu ernst nehmen – Roosh V. zitieren wollte, sollte es idealerweise auch mal wieder ein Mann sein – wen es interessiert, hier ein Artikel in der Sezession dazu: https://sezession.de/57327/zivilisationsrettung?-phylomasochismus?)

    Nach meinem Gefühl hat der Mann aber nicht ganz unrecht… im Schnitt – nicht im Einzelfall – ist da was dran. Auch Merkel regiert emotionsgeladen, sprung-, ja beinahe triebhaft (tja, ihr fehlen wohl die Kinder?!), und viell. hätte sie selbst sich ja gerne mal mit einem rassigen Orientalen ausgelebt? Wer weiß. Sie wird es selbst nicht wissen. Jedenfalls ist sie keine Maria Theresia und auch keine Katharina. Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass unter Kohl, unter Merz und selbst unter Schäuble (allein) die Flüchtlingskrise in dieser Form abgelaufen wäre. Dafür hat es wohl GERADE einer Frau bedurft.

  32. Und künftig wird man noch besser schauen, prüfen und selektieren müssen in der personellen politischen Landschaft: Bis dato zählt ja immernoch: Hauptsache Widerstand. Das marode System ablösen. Anschließend kommt es aber sehr darauf an, einen Kurs einzuschlagen, der auch umsetzbar und zukunftsfähig ist, denn der Hohn der Gegner wäre sicher, wenn der Umbruch, kaum begonnen, bald wieder in die Hose ginge, wg. internen Streitigkeiten, Inkompetenzen oder Wahnideen. Insofern begrüße ich die inzwischen reiche und vielfältige Bewegung der Neuen Rechten mit vielen jungen und intelligenten Köpfen. Möglicherweise erweitert sich ja dann auch die rechtskonservative Parteienlandschaft.

  33. @Michael Aquarius & „Merkel entsorgen“:
    Hätte diese Dame nicht diesen ungeheuren Machtanspruch, der ihr offenbar für entgangene andere Glücksgefühle dient, wäre die bevorstehende Wahl für die CDU von vornherein – mit einem anderen, neuen Kandidaten – mit ganz anderen Vorzeichen gelaufen. Aber nein, Madame hat die ganze Partei hinter sich abserviert, und die Wahlhelfer schlucken schwer an der harschen Kritik, die sie in Vertretung für Merkel vor Ort einstecken müssen! Insofern dient Merkel indirekt der CDU-Pleite (auch wenn regional mit den Stadt- und Landkreisvertretern der CDU auf Wahlplakaten geworben wird, die aber letztlich durch Merkel und ihre Politik alle geschluckt werden) und einem Kurswechsel, da die SPD mit Schulz ebenfalls keinen starken, wählbaren Kandidaten vorzuweisen hat.

  34. @ich_weiblich bzgl. Kommentar von @Dr. Kümel „@Gunther Kümel:
    „Ohne Worte – VERBREITEN…“:
    Und was soll das sein? Es ist ja nicht einmal eine Parteiwerbung“

    Der Mann (Asylant?) hebt ein Plakat hoch: „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“.

    Ein CDU-Slogan. Das wäre also CDU Parteiwerbung, falls der Typ auf dem Foto den Text überhaupt lesen kann. Ist natürlich die Frage, ob das Foto echt ist, oder mit Photoshop gepinselt. Ich will Herrn Kümel nicht unnötig kritisieren, aber er achtet auf sowas meist kaum – das spielt Linken in die Hände, die Patrioten als Lügner bezeichnen.

  35. @ Blechtrommler:
    Wenn Sie dann noch die Lobbyisten, Verbände, links gesteuerten Universitäten und Wirtschaftsinstitute hinzuzählen, die alle katzbuckeln und vom System leben, kommen Sie zu realen Zahlen ;-(

  36. Danke, Elmar, wie man sieht, kenne ich die CDU-Wahlwerbeslogans überhaupt nicht ,-)))) Irgendwie klang das auch beliebig für mich. Was ja passt.

  37. @ Elmar (@ Steffen) Thema Wahlwerbeplakate:
    Das ist eben eine Frage des Geldes. Auch ich vermisste Wahlstände hier vor Ort (im Stadtteil einer Kleinstadt), da waren nur CDU, SPD und FDP vertreten, welche allerdings alle keinen großen Zulauf hatten, Scheingefechte wurden lediglich vorm CDU-Stand ausgefochten (um nebensächliche Themen, leider…aber immerhin auch die klare Aussage, Merkel sei nicht mehr wählbar.)

  38. @006

    Die 16Jährige war wohl leider so naiv, selbst die Nähe zu diesen 3 Afghanen (Vergewaltigern) zu suchen. In diesem Alter meint man’s halt noch gut, Welt retten usw… Solche Arabertypen sehen so ein Mädel nur als zur Verfügung stehendes Befriedigungsobjekt… um nicht zu sagen: Schlampe.
    Tja, als Junge lachte ich über meine Eltern, dass die meine Schwester bis 18 nachts von der Disko abholten…

  39. @ ich_weiblich:

    Ein ALIEN, der ein Plakat Hochhält:

    „Für ein Deutschland, in dem WIR (die ALIENS) gut leben!“

    Ist doch eigentlich für jedermann verständlich? Es zeigt, daß CDU (und auch Schulzchen) Politik NICHT für das Deutsche Volk machen, sondern für die Eingeschleusten.

    Da ein hoher Anteil der Bevölkerung es gerade der AfD zutraut, die richtige „Migrationspolitik“ zu verantworten, ist das Plakat in den Händen des eingeschleusten Arabers doch DIREKT Werbung für die AfD.

    Übrigens habe ich wirklich nicht darauf geachtet, ob das Plakat authentisch ist.
    Ich nehme es an. Ich habe auch wirklich kein Instrument, dies festzustellen.
    Es ist auch Jacke wie Hose. Sollte es nicht authentisch sein, so zeigte es als Satire exemplarisch (wie die „Selfies“!), daß merkl+schulzchen Politik für die eingeschleusten Fremden machen, anstatt (AMTSEID!) für das Deutsche Volk!

  40. eine Türkin hätte eigentlich nichts in einer deutschen Regierung verloren. (Rabe)

    Wer eine deutschfeindliche Politik macht, was in direktem Zusammenhang steht zur ethnischen Zugehörigkeit zu einem anderen Volk (keine pro-deutsche Loyalität), der hat in einer deutschen Regierung tatsächlich nichts verloren!

    Aber haben wir das? Eine deutsche Regierung?

    Nein, wir haben ein deutschfeindliches Besatzer-Regime, BunTe Marionetten, Opportunisten, Karrieristen, Goldgräber, Deutschlandfeinde jeder Coleur. Ein Tohuwabohu. Zerstörung, wohin man sieht. Sorgen mehr als genug. Eine deutschfeindliche Türkin nach Anatolien – in ihr Heimatland – zurückschicken („entsorgen“) zu wollen (Gauland), ist da nur naheliegend und sehr menschlich.

    In der Türkei könnten Özoguz‘ Impulse doch in bereichernder Weise selbst angewendet werden! Wie steht es denn mit der Vielfalt und mit Multikulti in der Türkei? Ist Afrika dort schon eingewandert? Millionenfach? Es wären sogar Muslime! Dieselbe Ideologie („Religion“) wie der schon länger in der Türkei Lebenden. Das sollte den Türken doch gefallen! Eine Bereicherung, wertvoller als Gold! Es gäbe dann die „neuen Türken“, eine Mixtur aus aller Welt, alle Rassen und Sprachen „bunt“ durcheinander gemischt. Da wäre endlich mal was los in der Türkei… der Teufel wäre los, so wie in Deutschland…
    Eine „Vision“, die Frau Özoguz doch gefallen müsste! Sie tanzt doch mit den Teufeln. Auch Israel müsste sich doch für Vielfalt und Multikulti begeistern!
    Aber welche Überraschung – dort werden die Flüchtlinge abgewiesen, von dort werden sogar die Einheimischen vertrieben und als Flüchtlinge nach Deutschland geschleust. Israel hält nichts von dem, was sie den Europäern aufpressen. Nichts weniger und nichts anderes als Völkermord per millionenfacher Überflutung und rassischer Vermischung.
    Klar, dass Israel davon nichts hält! (wenn es um sie selber geht)

    Was ZioPropaganda zu „neuen Deutschen“ erklärt, sind keine. Sie sind nicht deutsch, können es auch gar nicht werden; sie sind und bleiben das, was sie ihrer Abstammung nach sind; das nennt sich Identität. Ganz abgesehen davon, dass die meisten gar keine „Integration“, im Sinne von Assimilation wollen; sie wollen ihre eigene Identität bewahren! Das ist legitim und auch gut so.

    Nicht die für diese generalstabsmäßige Zerstörung homogener Völker (zu deren Versklavung) missbrauchten Menschen, sondern die Verantwortlichen dieser menschenverachtenden Politik sind anzuprangern und aus der Politik zu entfernen. Geschieht das nicht, werden wir die HÖLLE erleben; es wird immer schlimmer werden.

  41. Dafür hat es wohl GERADE einer Frau bedurft (Ich_weiblich)

    einer karrierebesessenen, von tiefem Hass getriebenen
    Wobei man sich fragen muss, wo solcher Hass herkommt.

  42. @006

    „Aber wer wählt dann eigentlich … die AfD??“

    Ich war gestern in einem Schwimmbad, das vor zwei Jahren noch Deutsch war.
    Gestern war dort Babylon: Orient, Afrika, Fernost, Burkini, Nahost, Zentralafrika, ein paar Russen und ein paar Deutsche.
    Von den Deutschen hat – ich schätze mal – ein Viertel die Situation gerafft.
    Die wählen möglicherweise die AfD.

    @Freya

    „In der Türkei könnten Özoguz‘ Impulse doch in bereichernder Weise selbst angewendet werden!“

    Schon wieder ein Schuss nach hinten:
    Das ist doch genau das Argument, mit dem die Türken in der BRD Fuß fassen. Weil in der Türkei Buntheit nicht in der Art und Weise möglich ist wie in BRD-Babylon, leben sie in der BRD.

    Und mal wieder kommt ihr Beitrag nicht Israel aus.
    Das ist wie bei anderen Hassern, deren Hass auf die Fremden größer ist als die Liebe zu den Eigenen.
    Das ist auch ähnlich wie bei den Linken, die die Reichen immer brauchen werden, um Politik zu machen. Es wird sie immer geben, sie werden immer Nahrung haben.
    Anstatt einmal im größeren Rahmen zu überlegen, wie das Schicksal in großen Zeiträumen waltet (2000 Jahre und mehr), und daraus seine Lehren für das eigene Überleben zu ziehen
    (zumal es ein Vor-Bild gibt, das andere nicht hatten , und das man keineswegs streng kopieren muss, das aber als Orientierungshilfe dienen kann),
    immer nur der Dauerhass.

    Preußen stirbt nicht!

  43. @Dr. Kümel

    Ich halte es für eine Fotomontage. Und zwar wenn man sich den Schatten anschaut, den der Zeigefinger der rechten Hand schmeißen soll. Zum einen wirkt der Schatten recht seltsam langgezogen und vom Lichteinfall passt es nicht zur linken Hand am Plakat. Besonders aber, wenn man sich den Schatten unter dem Erker am Haus ansieht das sich vom Plakatträger rechts hinter ihm befindet (bei Draufsicht links hinter ihm). Das Licht strahlt von oben kommend vom Winkel her relativ flach auf den Erker, so dass er einen schmalen Schatten schmeißt. Der Schatten des Erkers passt überhaupt nicht zum Schatten des Zeigefingers der rechten Hand. Der Mann steht leicht schräg zu dem Haus hinter ihm, der Schatten des Fingers müsste anders verlaufen.

    Ich finde es eben schon wichtig, dass man solche Bilder, wenn man sie verbreitet, verifizieren kann.

  44. OT: Ich musste beim ZDF erbrechen ….

    Banlieue Paris: In Pariser Vorstädten brennt es die achte Nacht in Folge – Faz (04.11.2005)

    Brennende Autos in Paris: Proteste gegen Polizeigewalt eskalieren – n-tv (11.02.2017 – Die Pariser Banlieues sind berüchtigt für ihre Gesetzlosigkeit, immer wieder brennen hier Autos. .. )

    Die Banlieue brennt: Bilbo Calvez über das Leben und die Menschen der Zone
    von Neue Debatte Posted on 26. Februar 2017

    Wir sind ja gewohnt, dass die Faschisten schreien „Wir sind die Antifa“ und mit hassverzerrtes Antlitz gääägen Hate-Speech gnampf(en)

    Was unsere „Straße der Besten“ nach den Unruhen in Frankreich 2005 liefern ist einfach unsagbar!
    Hitler war schuld und ein Bild ist DER BEWEIS
    – Trümmerfeldbefehl –
    Bilddatei 400px × 606px
    http://www.choltitz.de/bilderseiten/redentexte/truemmerfeldbefehl.htm

    Eine unsagbare Auflösung *** …

    „Brennt Paris?“ – Kampf gegen Hitlers Befehl

    -https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/paris-kampf-gegen-hitlers-befehl-102.html

    Video verfügbar bis 19.09.2017, 23:59
    Produktionsland und -jahr: Frankreich 2012

    Doku | ZDFinfo Doku – „Brennt Paris?“ – Kampf gegen Hitlers Befehl

    Am 25. August 1944 verkünden die Glocken von Notre Dame die Befreiung von Paris. Gut zwei Monate nach der Landung der Alliierten in der Normandie hatten die deutschen Besatzer kapituliert.

    Beitragslänge: 57 min
    Datum: 12.09.2017

    -https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/zdf/16/07/160731_brenntparis_inf/7/160731_brenntparis_inf_3328k_p36v12.mp4
    -https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/zdf/16/07/160731_brenntparis_inf/7/160731_brenntparis_inf_2328k_p35v12.mp4
    -https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/zdf/16/07/160731_brenntparis_inf/7/160731_brenntparis_inf_436k_p9v12.mp4

    ZDF – „Brennt Paris?“ – Kampf gegen Hitlers Befehl Am 25. August 1944 verkünden die Glocken von Notre Dame die Befreiung von Paris. Gut zwei Monate nach der Landung der Alliierten in der Normandie hatten die deutschen Besatzer kapituliert.
    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/paris-kampf-gegen-hitlers-befehl-102.html

  45. Freya

    Wobei man sich fragen muss, wo solcher Hass herkommt.

    Schauen Sie sich die ‚Frau‘ an – da haben Sie wohl nicht die ganze Antwort, aber sicherlich einen guten Teil davon.

  46. ich_weiblich

    Danke, Elmar, wie man sieht, kenne ich die CDU-Wahlwerbeslogans überhaupt nicht ,-)))) Irgendwie klang das auch beliebig für mich. Was ja passt

    Kommt noch besser: In der letzten ‚Tagesenergie‘ haben sich Wagandt/Conrad auch mit diesem Spruch befaßt. Da haben sie so eine Karte hochgehalten, auf der das entsprechende CDU-Plakat zu sehen war – und dann haben sie die Karte umgedreht und auf der Rückseite … stand noch mal genau der selbe Spruch – allerdings als Werbespruch zu irgendeinem soundsovielten Parteitag der SED oder wie das da hieß.

    Bin jetzt zu faul die Sache zu verlinken und genau die Stelle im Video herauszusuchen, aber wer Lust hat sich noch ein wenig mehr zu gruseln, kann ja einfach selber nachschauen … ist die aktuelle ‚Tagesenergie‘ vom … 3. September glaube ich. Die Pestraute hat also ganz offensichtlich einen Spruch aus ihrer DDR-Ära reaktiviert. Das ist wirklich Horrorkabinett der Extraklasse… 😥 😥

  47. @Elmar (@006):
    Da haben wir das Problem! Die jungen Mädels werden doch überhaupt nicht aufgeklärt über die fremde Kultur und deren Mitglieder! Etwas gegen sie zu sagen ist doch rassistisch und rechtsextrem! Und deshalb werden sie ebenso lachen über ihre Eltern oder andere „ältere“ Menschen, die sie zur Vorsicht mahnen, tja, und dann ist es zu spät.
    Ich habe mir bei meiner eig. Tochter leider auch vergebens die Finger wundgeschrieben und den Mund fusselig geredet – es prallt an ihr ab. Noch ist ihr – Gott sei Dank – nichts passiert, aber die Befürchtung bleibt angesichts der Kreise, in denen sie sich bewegt.
    Insofern sollte man allen Eltern raten: Frühzeitig mit Kindern (wenn sie noch offen und noch nicht total verbogen sind) über diese Dinge reden, es muss ihnen in Fleisch und Blut übergehen, gerade weil in den Schulen und der Öffentlichkeit das Gegenteil proklamiert wird! Ein starkes Elternhaus bietet Schutz! (Viele Kinder in der ehem. DDR wurden auch indoktriniert in den Schulen, wussten aber vom Elternhaus, dass sie das nicht glauben müssen, was ihnen da erzählt wird, ein Kind kann lernen, das entsprechend einzuordnen.)

  48. Nachtrag: Bei mir kamen die Ratschläge eindeutig zu spät, ich war bis dato selbst völlig naiv…

  49. @ Freya:
    Leider wird die dt. Staatsangehörigkeit allzu leichtfertig verschenkt – an jeden Hergelaufenen. Die doppelte Staatsbürgerschaft sollte sowieso schnellstens wieder abgeschafft werden, und die Erlangung der dt. Staatsangehörigkeit sollte mindestens so streng behandelt werden wie in der Schweiz.

  50. Nochmal @ Freya:
    Woher solcher Hass kommt (den wir nicht haben dürfen)? Ich glaube gar nicht, dass es echter Hass ist. Es ist eher Gleichgültigkeit und kalte Zielstrebigkeit, anerzogen durch Indoktrinierung (sozialistische), verbunden mit erlernter Skrupellosigkeit beim Denunzieren, und inzwischen ein konkreter Auftrag, den sie erhalten hat und nach der Augen-zu-und-durch-Methode durchzieht. Vielleicht auch Leichtgläubigkeit und Naivität, was die Pläne vom friedlichen Zusammenleben aller Menschen durch die Globalisierung angeht. Ich vermute, sie ist nicht in der Lage, Argumente wie die von Sieferle zu verstehen und nachzuvollziehen. Ein Dr. der Physik mag zwar die Atombombe theoretisch konstruieren können, muss aber (leider) als Staatsoberhaupt nicht Kenntnisse der eigenen Geschichte, der Soziologie und der Philosophie nachweisen. Eigentlich ein Unding, dass das höchste Amt von jedem X-Beliebigen ausgeführt werden darf.

  51. @ Elmar:

    Ich habe das Bild, wie gesagt, nicht überprüft, gar nicht überprüfen können.
    Aber, wie gesagt, es ist doch ÜBERHAUPT NICHT WICHTIG, ob es wirklich ein Eingeschleuster war, der das Plakat hochgehalten hat.

    Der Text ist als CDU-Wahlwerbung ja allgemein bekannt.
    Aber ein jeglicher erkennt sofort, daß die merkl-Politik eben NICHT auf ein ‚Deutschland‘ zielt, in dem die Deutschen gerne leben.
    Das merkl zielt darauf, eine „brd“ zu schaffen, in dem die Eingeschleusten gut und gerne leben.

    Wenn ein gescheiter Photoshopper diese bodenlose HEUCHELEI durch dieses Bild demonstriert, dann hat er meine Anerkennung.
    Ein Fremdling, der ein solches Plakat zeigt, begeht doch nichts Böses. Also wäre es ja keine Unterstellung, ihm die Worte in den Mund zu legen.

    Vier Firmen aus Egesheim haben dort ein Plakat aufgestellt, das das bekannte Bild zeigt, wie eine große Gruppe Fremdlinge ein kleines blondes Bübchen bestaunt: Nanu, wo kommst Du denn her?“ Überschrift: „Deutschland im Jahre 2030“

    Und die Firmen haben hinzugefügt: „Haben wir eine ALTERNATIVE?
    Am Sonntag zur Wahl gehen!“

  52. In diesem Zusammenhang war auch das AFD Video auf YT über die Roh-Daten der Meinungsumfragen sehr interessant.

  53. Weil in der Türkei Buntheit nicht in der Art und Weise möglich ist wie in BRD-Babylon, leben sie in der BRD. (Aristoteles)

    Eben – aber wenn man nachfragt, warum das in der Türkei nicht möglich ist, warum es Türken nicht gefiele, wenn dasselbe in der Türkei geschehen würde wie in Deutschland – und dass die Deutschen DIESELBEN Gründe haben, warum es ihnen EBENFALLS NICHT gefällt – dass es demzufolge verständlich und VÖLLIG LEGITIM ist, dass auch Deutsche sagen: „Nein, das will ich nicht, das gefällt mir nicht“ – dann stößt man bei einer größeren Anzahl von Türken auf Verständnis für diese ABLEHNENDE Haltung (sie teilen sie, auf de Türkei übertragen)

    Getestet gegenüber den versammelten Männern in einem Türkentreff (zum Thema: Beleidigung der Deutschen durch einen Türken als „Köterrasse“)
    gegenüber Schulkindern, gegenüber jugendlichen Türken mit BRD-Pass im Jugendclub (die auf die Frage: „Seid Ihr Deutsche oder Türken?“ laut im Chor antworteten:“Wir sind Türken und wir sind stolz darauf!“)

    Alle zeigten Verständnis dafür, dass Deutsche mit Ablehnung gegen Überfremdung reagieren (mit einer Ausnahme – unter den Jugendlichen befand sich eine, die älter war als die anderen und anfing, sich über „Diskriminierung“ von Türken zu beklagen, über „mangelnde Chancengleichheit“ – nach Beispielen gefragt, kam nichts – Warum geht Ihr dann nicht zurück in die Türkei, dort ist sicherlich alles besser? folgte Betretenheit und Einsicht…)

    Fazit für mich: Deutsche müssen klar Position beziehen; das ist viel besser als immer mehr Unzumutbarkeiten hinzunehmen und schweigend das Feld zu räumen…

    Respekt verdient das nicht.

  54. CIVEY-Umfrage: „Wer soll am Sonntag dritte Kraft werden?“

    Repräsentative Umfrage eines anerkannten Meinungsforschungsinstituts:

    Fast 20% der Befragten antworteten mit „AfD“.
    Allerdings lag der Anteil für „Grüne“ oder FDP bislang noch höher.

    MAN KANN NOCH MITMACHEN:

    https://app.civey.com/shares/1647?utm_source=User&utm_campaign=e36b0e372b-EMAIL_2017_09_18_platz3_opened%3A1709_5_sterne&utm_medium=email&utm_term=0_a08660234e-e36b0e372b-172069269

  55. HEUTE, DRESDEN: Antifa-Angriff auf AfD-Stand!

    72-jähriger Mann krankenhausreif geprügelt.

    Um rund 11 Uhr fuhr ein Auto mit hoher Geschwindigkeit auf den Wahlkampfstand zu, er wich erst im letzten Moment aus und stellte sein Auto ab.
    Als er daraufhin von einem 72-Jährigen Mann zur Rede gestellt wurde, rief er: „Euch sollte man alle umfahren!“. Im Anschluss schlug er den Rentner zu Boden und trat auf ihn ein. Passanten kamen dem Mann allerdings zur Hilfe, der Täter flüchtete. Die Polizei konnte erfolgreich nach dem 39-Jährigen Täter fahnden, gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

    http://unser-mitteleuropa.com/2017/09/18/17814/

  56. SCHWEDEN:

    Vergewaltigungswelle reißt nicht ab, Massenmedien schauen weg!

    Katastrophale Zustände herrschen in Schweden. Seitdem das Land von einer linksfeministischen Regierung durch Flüchtlinge zerstört wurde, ist keine Frau mehr nachts sicher. Die Gerichte, die Polizei und die Massenmedien versagen allesamt.

    Besonders gravierend sind die Fälle, in denen Kinder brutal vergewaltigt werden.
    Im Falle eines dreijährigen Kindes und in dem einer 12-Jährigen hat die Polizei nicht einmal Ermittlungen angestellt. Der Täter im Fall der 12-Jährigen ist mit allen Daten BEKANNT, begegnet der Familie immer wieder; er wurde nicht einmal zum Verhör vorgeladen!

    http://unser-mitteleuropa.com/2017/09/18/schweden-vergewaltigungswelle-reist-nicht-ab-massenmedien-schauen-weg/

  57. @RasseKöter von der KöterRasse

    „In diesem Zusammenhang war auch das AFD Video auf YT über die Roh-Daten der Meinungsumfragen sehr interessant.“

    Interessant ? Nein, nur Rohdaten sind echte Daten. Man muss mal fragen weshalb die überhaupt „bereinigt“ werden. Aber niemand fragt nach. Wenn du ein digitales Foto machst hast du eine RAW Datei und wenn du es konvertierst in jpeg kannst du es „bereinigt“ manipulieren aber eine RAW Datei kannst du nicht manipulieren. Man muss die konvertierte jpeg erst mühsam untersuchen bis man die manipulaZion entdeckt aber…wer macht das schon ^^

    Nur das Negativ der Filmemulsion ist ein nicht manipuliertes Bild wenn bekannt ist welchen Filter und welches Objektiv du benutzt. Und ich denke das ist bei Umfragen auch nicht anders. Wenn man nur drei Fragen stellt die in ihrer Bestimmtheit schon manipulaZion sind und von einem mir Unbekannten Menschen mit mir Unbekannten Interessen erdacht wurden etwa: Ja/Nein/weiss nicht, dann kann man sich denke ich die Antwort sparen denn eigene Alternative Vorschläge sind nicht erwünscht wie man prima bei der Auswahl der Fragen sehen kann.
    Als ob man ein Schwachsinnigiger Idiot wäre. Aber nein, das sind wir nicht wir werden nur auf diese Art unten gehalten und merkeLn nichts davon…

    Ich kann deshalb nicht bei der Entscheidung was mit Tegel passieren soll mitmachen denn da gibt es nur die Möglichkeit Ja/Nein aber ich habe andere Vorstellungen die ich besser finde als die Angebote die der Senat macht.

  58. @RasseKöter von der KöterRasse

    Habe noch was wichtiges vergessen.

    Der Begriff „Roh“ Daten suggeriert „Roheit“ und die schleichende Notwendigkeit der „Bereinigung“. Man manipuliert also schon von Anfang an mit Begriffen wie „Daten“ anstatt zu sagen das man Menschen befragt hat und den Eindruck bekommen hat das die Mehrheit dies oder das nicht wünscht oder das man die Aussagen aller Befragten unbereinigt vorliest sodass sich diese Individuen in ihrer Mündigkeit, die man ja ständig (Unbereinigt) anmahnt, auch wiederfinden.
    Naja, das ist jedenfalls meine Ansicht dazu.

  59. @Freya

    „dann stößt man bei einer größeren Anzahl von Türken auf Verständnis“

    Richtig.
    Weil sie richtig ticken.
    Die Türken, die türkisch bleiben wollen, sind auch nicht der Feind.
    Sie werden es dann, wenn sie sich mit den letzten paar Deutschen begatten oder den American Way of Strife annehmen.
    Aber Babylon argumentiert so nicht:
    Vorzeigetürke von Babylon ist der Journalist Jüzel, der sich als Babylonier über das „sanfte Aussterben“ des deutschen Volkes freut und aus der Türkei auch ein Babylon machen möchte.
    Für ihn ist BRD-Babylon der Zufluchtsort (anstatt New York oder Brüssel).
    Und für bunte Revolutionen hat der Westen auch viel Potential unter den Türken in der Türkei.

  60. @ Gunther Kümel:
    Die Civey-Umfrage klappt leider nur mit Facebook-Account. Das lehne ich konsequenterweise ab, auch wenn das heute schon eine Massenseuche geworden ist – offenbar fühlen sich Menschen ohne FB bereits amputiert… Ausspionieren können sie andere. Ich war von Anfang an und bleibe bis heute dagegen.

  61. Tja, und ich habe noch nicht einmal den Antrag für die Brief – Wahlunterlagen bekommen. Sabotage…

  62. @ ich_weiblich: Facebook

    Daß Facebook eine Vorfeldorganisation des Globalismus ist, damit hast Du eindeutig recht. Noch dazu eine, die glänzend verdient (sieh Dir mal den Aktienkurs an!).
    Folglich bin ich dort auch nicht Mitglied, und ich rate allen zur gleichen Haltung.

    Aber Civey erreiche ich ohne jeden Kontakt mit Facebook:
    http://mailchi.mp/civey/bundestagswahl-welche-partei-soll-drittstrkste-kraft-werden?e=1c079cc79d . Als Brauser setze ich firefox ein.

  63. „Wenn ein gescheiter Photoshopper diese bodenlose HEUCHELEI durch dieses Bild demonstriert, dann hat er meine Anerkennung.“

    @Dr. Kümel

    Kann man machen, klar. Dann sollte es aber entsprechend gekennzeichnet sein. Wenn dann noch über dem Link steht „Verteilen!“, wird suggeriert: „Schau dir mal das an, Flüchtling macht Werbung für die CDU“. Sowas kam auch schon vor. Nur glaub ich nicht, dass Leute in Syrien ernsthaft zum nächsten Copyshop rannten und Merkel in Plakatgröße ausdruckten, um sie hochzuhalten… Das ist BRD-Auftragsmarketing, vermute ich. Irgendwelche Medienleute vor Ort drücken das den Leuten in die Hand: „Dürfen wir ein Foto machen?“. Und dann wird das nebenbei in Tagesschausendungen usw. im Hintergrund irgendwo eingebaut – nicht dass man extra darauf hinweist… Suggestion, bzw. Motto: „Sehet, Merkel, die Mutti der Flüchtlinge. Ach sie ist soo beliebt. Was für ein positives Bild von Deutschland, Syrer stehen auf Mutti Merkel, feiern sie. Seid stolz, liebe Deutsche“

    Nun, so etwas ging dann aber gehörig in die Hose. Das haben die Öffentlich Rechtlichen irgendwann auch erkannt…Auch mit ihrem „Willkommenskultur, Willkommenskultur, Willkommenskultur“ , womit sie wohl am liebsten erreicht hätten das der Standartbundesbürger in Masse noch für umsonst ein Zimmerchen freigibt, oder akzeptiert, dass „die Armen“ bei ihm einquartiert werden… Wo man sich dann fragte bzgl. Moderatoren usw: „Was für Pillen haben die geschluckt?“, denn das geht ja alles immer so auf Kommando und jeder von denen vertritt die selbe Meinung. Die Öffentlich Rechtlichen sind eben die linke Hand der Politik, sehen sich als eine Art Schäfer, die die neueste Massenmanipulation an die Schafe bringen, immer darauf achtend, dass die Schafe abends brav in den Stall gehen…

    Wie auch immer, bei all den Fälschungen, bzgl. unserer Geschichte usw., sollte man möglichst bei der Wahrheit bleiben. Jeder macht auch mal Fehler, klar. Aber glauben Sie mir: solche Sachen spielen unseren grünlinken Gegnern, die selbst lügen wie gedruckt, nur in die Hände. Denn nach wie vor besitzen sie die mediale Oberhoheit, haben die Meinungsbildung in der Hand, auf allen Kanälen. Über solche Fakenews von „Räächten“ freuen die sich nur…

  64. Facebook – Ich war von Anfang an und bleibe bis heute dagegen (Ich_weiblich)

    Ebenfalls. – Höchste Zeit ist es, eine Alternative – wieder mal eine ECHTE… falls überhaupt möglich… zu entwickeln, anzubieten, zu nutzen…

    Schon immer habe ich mich gefragt, warum immer so offensictlich das Monster gefüttert wird, so dass es überhaupt erst so riesig und gefräßig werden konnte – und jetzt seine Kinder frisst…

    Wussten wir nicht alle von Anfang an, dass man es direkt mit CIA&Co und den ZIOInteressen zu tun hat? (eine zuckersüße honey trap – uuh?)
    Ziel: TOTALITÄRE ÜBERWACHUNG, AUSSPIONIEREN, VERSKLAVUNG (NWO)
    Die jetzt einsetzende STALINISTISCHE (bzw wie auch immer) „SÄUBERUNG“ von FREIER REDE war doch zu erwarten

    Mahnung zur Vorsicht wurde immer weggewischt mit dem Hinweis, man müsse diese Plattform nutzen wegen dem hohen Verbreitungsgrad – war aber kurzsichtig und kontraproduktiv gedacht – wie sich immer wieder zeigt.

  65. Ari

    Ich war gestern in einem Schwimmbad, das vor zwei Jahren noch Deutsch war.
    Gestern war dort Babylon: Orient, Afrika, Fernost, Burkini, Nahost, Zentralafrika, ein paar Russen und ein paar Deutsche.
    Von den Deutschen hat – ich schätze mal – ein Viertel die Situation gerafft.
    Die wählen möglicherweise die AfD.

    Ich kann mich an eine Zeit erinnern, da hatten ‚die Deutschen‘ in diesen immer mal wieder veröffentlichten – angeblichen – IQ-Zahlen die Zahl 107! Heuer sind es glaube ich noch 100. Aber … was nützt eigentlich ein IQ von … 170, wenn man sich in einer Situation – wie in diesem Schwimmbad – befindet, die einem optisch ganz real zeigt: Du absoluter VOLLIDIOT befindest dich im Prozess der Ausrottung/Vernichtung deines Volkes … – DU SIEHST ES, WENN DU DICH HIER UMSIEHST!!! – und von den Opfern dieses Prozesses gerade mal ein Viertel (vielleicht!) auch nur zu ahnen beginnt, was das Bild, dessen Teil sie da gerade sind, ihnen wohl für eine Botschaft übermitteln möchte…?? 😥

  66. Elmar

    ch halte es für eine Fotomontage.

    Der Punkt ist doch: Weil es eine Fotomontage ist … gilt es sozusagen als ‚Lüge‘, weil es ja ‚gefälscht‘ ist. In Wirklichkeit aber ist es doch genau umgekehrt: Das ‚gefälschte‘ (= montierte) Bild spiegelt das tatsächliche politische Geschehen zu einhundert Prozent!

  67. @ Gunther Kümel:
    Danke. Aber entweder muss man sich über Facebook oder direkt bei Civey registrieren und einloggen, sonst wird die Stimme nicht gezählt. Das mache ich nicht.

  68. In der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird:

    (…) Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration. (…)
    …fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur…

    Zitat aus: http://unser-mitteleuropa.com/2016/08/25/un-merkels-asylpolitik-ist-vorsaetzlich-betriebener-genozid-am-deutschen-volk/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s