EILT: USA vor „vernichtendem“ Militärschlag gegen Nordkorea

Meldung von heute, Mittwochabend: Gabriel warnt vor „Atomkrieg“ und vergleicht die aktuelle Situation explizit mit dem Ersten Weltkrieg (Focus)

Die britische Tagheszeitung Daily Mail heute um 18.30 Uhr britischer Zeit (zur Originalmeldung runterscrollen):

„Der US-Verteidigungsminister warnt, dass Nordkorea ‚das Ende seines Regimes und die Zerstörung seines Volkes riskiert‘.“

  • US-Atombomber vom Typ B1 sind auf 10-stündiger Mission über der koreanischen Halbinsel.
  • Nordkorea kündigt vernichtendes Feuer gegen US-Stützpunkt Guam an, bezeichnet die USA als „Atomkriegswahnwahnsinnige“.
  • Trump will auf die nordkoreanischen Drohungen „mit Zorn und Feuer, wie es die Welt noch nie gesehen hat“ reagieren.

LIEBE LESER, DIESE MELDUNGEN SIND DRAMATISCH! Niemand kann in diesen Stunden garantieren, dass nicht ein Krieg in Fernost ausbricht, der auch China und Russland mit hineinzieht. Die chinesische Flotte kreuzt schon vor der Küste der Halbinsel!

*** Umso wichtiger, dass jetzt – am kommenden Samstag, 12. August – die Russlandkonferenz der AfD in Magdeburg stattfindet: Dort können im Fall der Fälle Gegenmaßnahmen der deutschen Friedenskräfte verabredet werden – für die deutsch-russische Freundschaft, gegen die US-Kriegsbrandstifter. Zu dieser Konferenz hier (kostenlos) anmelden: http://www.afdfraktion-lsa.de/russlandkongress2017/

*** COMPACT-Magazin, die stärkste Stimme für Volkssouveränität und Frieden: hier abonnieren. ***

Es folgt die Originalmeldung von Daily Mail heute, 9. August, 18.30 Uhr:

 

US defence secretary warns North Korea that it risks the ‚end of its regime and the destruction of its people‘ if it does not back down and that it is ‚grossly outmatched‘ by the allied armies now pitted against it

  • Two U.S. Air Force B-1B bombers from Guam military base took part in 10-hour mission over Korean peninsula
  • Hours later, North Korea warned it was ‚carefully examining‘ plans to make ‚an enveloping fire‘ around Guam
  • Trump had earlier said any threat to the U.S. would be met with ‚fire and fury like the world has never seen‘
  • This morning North Korea said the training mission ‚proves that the U.S. imperialists are nuclear war maniacs‘
  • Guam’s governor has said that the White House has reassured the island that ‚America will be defended‘ 
  • Pyongyang previously said U.S. would ‚pay dearly‘ for UN sanctions it successfully imposed over the weekend
  • US officials believe Kim Jong-Un has built a miniaturized warhead and has an arsenal of 60 nuclear bombs
  • But US Secretary of State Rex Tillerson said this morning he does ’not believe that there is any imminent threat‘ from North Korea, and ‚Americans should sleep well at night‘

42 Kommentare zu „EILT: USA vor „vernichtendem“ Militärschlag gegen Nordkorea

  1. Kim Jong-Un ist widerwärtig und ein Despot. Sollte er verrecken, wäre es gut!
    Leider ist Trump kein normaler Mensch und unberechenbar.
    Wahrlich ein gefährlicher Moment für die Welt…

  2. Jahrestage Hiroshima und Nagasaki – das hatten seinerzeit nicht die Japaner und auch nicht die Koreaner veranstaltet. Auch diesmal sind es NICHT die (Nord-) Koreaner, die die Eskalation in Richtung Atomkrieg betreiben – WACHT AUF!

  3. Trump ist die Figur einer dramatischen Fehlentwicklung, wertesuchend und einfältig wie jemand nur sein kann, der es gewohnt ist, sich immer alles leisten zu können, wird ihn sein Militär solange ‚beraten‘, bis dass er sie schließlich machen lassen wird.
    Er kann Strategen nichts entgegensetzen, deswegen ist er ins Amt gekommen. Er ist ein one call, one take Typ.
    Mit Trump wird das, was mit Bush jun. gelungen ist (Iraq), sicher auch gelingen. Zumindest ist es das Ziel der Strategen, militärisch den Fuß in die Türe nach China zu setzen. Dafür werden sie die Auslobung kassieren und dafür wird Trump nützlich sein. Ich wünschte, ich würde mich irren.
    Ich frage mich aber eigentlich auch, warum es für Europäer so schwer zu erkennen ist, dass in der US-amerikanischen Oberschicht eigentlich immer die Negativauslese regiert? Für die Chinesen müßte das aber klar sein, spätestens jetzt. Die US-Administration fühlt sich von der Passivität der Chinesen gegenüber Nordkorea gesteuert. Das ist ebenso gefährlich wie unvermeidbar. Trump wird dem Kriegsautomatismus leicht in die Falle gehen.

  4. US officials believe Kim Jong-Un has built a miniaturized warhead and has an arsenal of 60 nuclear bombs…

    The same officials who believed in weapons of mass desctruction?? 😥

  5. Gabriel warnt vor „Atomkrieg“ und vergleicht die aktuelle Situation explizit mit dem Ersten Weltkrieg (Focus)

    Was hat der ehemalige Fettwanst denn da wieder für ein Zeug eingeworfen? Beim ‚Ersten Weltkrieg‘ ging es um einen sorgfältig von Großbritannien über 10 Jahre geplanten, organsierten … und schließlich ausgelösten Krieg, um einen Konkurrenten zu vernichten, der ihm ökonomisch und politisch lästig geworden war.

    Bei Nord-Korea handelt es sich in gar keinem Fall um einen ökonomischen Konkurrenten der VSA. Und ebenfalls nicht um einen militärischen Konkurrenten. Lächerlich.

    Astrologisch läuft die Venus heuer gerade in ein Trigon zum Neptun – da erwarte ich für den Rest der Woche eher mal nix. Einzig der Merkur hat grad ein Spiegelpunkt-Quadrat zum Pluto … und einen Spiegelpunkt auf den Jupiter. Der Rest der Planetenbande steht relativ entspannt. Von daher also zumindest meine unmaßgebliche Meinung: Mehr Schein als Sein.

    Was mich allerdings schon etwas verwundert und worauf ich mir keinen rechten Reim zu machen vermag ist der Zeitpunkt. Der ‚Pfannkuchen‘ war doch jetzt schon längere Zeit praktisch von der Bildfläche verschwunden … – also warum jetzt dieses Backen-aufblasen?? Punktesammeln, um seine Gesundheitsreform doch noch irgendwie durchzubringen? Das wäre selbst für die angloamerikanische Verbrechensgeschichte wohl noch eine neue Facette: Wir löschen mal eben ein Volk mit Atomwaffen aus … damit wir zuhause einem beeindruckten Kongreß und RepräsenTANTEN-Haus ein hingehauchtes „Yes … I will…“ für unsere Gesundheitspläne aus den widerspenstigen Mäulern ziehen können… 😥 😥

  6. Donnerschlag,
    ich bitte dich, zu belegen: Worin besteht die Widerwärtigkeit und der Despotismus des Kim Jong Un?
    Höre ich eine verdeckte Zustimmung zu der Idee der Verrückten Marionetten im ach so weissen Haus, dort anzuzünden, was die „Elite“ zur Wahrung und weiteren Mehrung ihrer Geld – und Machtpfründe dringend braucht, nämlich einen grossen Krieg?

  7. 006
    Warum gerade Jetzt?
    Venus Trigon Neptun; Neptun ist und bleibt für uns schwer durchschaubar, vielleicht eine Art Liebeserklärung an D. Trump? Immerhin Nordkorea wird jetzt wahrgenommen.

  8. Wer das Gehabe von Kim Jong Un beobachtet, SIEHT es! Eigentlich erinnern mich die Drohgebärden von ihm und Trump an eine „schlechte“ Hollywood Komödie (Dr. Seltsam…). Leider ist es die Realität: 2 kranke Männer mit zuviel Macht wollen es der Welt zeigen, wie toll sie sind!
    Hoffentlich haben beide einen guten Stuhlgang und willige Frauen, dann kommt es vielleicht zu keiner Katastrophe…

  9. 006

    Naja, „schlafwandlerisch“ wie Gabriel sagte… vielleicht in Anspielung auf das Buch „Die Schlafwandler“. Das wär ja schon mal ein Fortschritt. Damit dass die europäischen Regierungen, Monarchen + russischen Zar, Europa, die Welt in diese Scheiße geritten haben, könnte ich ja noch halbwegs leben. Der deutsche Kaiser und der österreichische auf das Recht pochend, dass Österreich in Serbien einmarschiert, um ein Exempel zu statuieren, um die Ehre der Monarchie zu verteidigen. Macht zu demonstrieren. Das ließe sich die Monarchie nicht gefallen… Letztendlich wollten die Österreicher eine kleine Militärmission nach Serbien in Gang setzen, um die Serben zu züchtigen. Aber alles andere als einen Weltkrieg in Gang setzen. Etwas, das unsere „Freunde“ , die Supermacht USA doch permanent tut. Etwas, das sich Frankreich oder England jederzeit herausnahm, um die Ordnung wieder herzustellen. Das Attentat von Sarajevo war nun mal ein bedeutendes Ereignis, das die österreichische Monarchie unter Zugzwang setzte…

    Aber damals brodelte es auch überall, vor allem auf dem Balkan. Und die späteren Kriegsgegner Deutschlands, die Entente, waren längst auf Krieg gebürstet. Frankreich war auf Rache aus, wegen der Schmach des Spiegelsaals von Versailles 1871… und wegen kolonialer Konkurrenz. England zog seine Fäden…

    Aber offiziell: Die Deutschen krochen aus ihren Löchern um die Welt zu erobern, die Weltherrschaft zu erlangen. All die anderen, armen, genötigten Mächte mussten sich verteidigen, gegen das Böse, das da erobernd, jegliche Zivilisation niederknüppelnd aus der Mitte Europas kam. Die Deutschen.

    Ohne das Deutsche Reich wär Polen längst von Russland aufgesaugt worden. Für Russland war Polen eine Kolonie, eine Art russische Provinz. Der Kaiser hatte sich noch 1916 für ein souveränes Königreich Polen in den Grenzen des Wiener Kongresses stark gemacht. Das schmeckte den Linken natürlich nicht. Man träumte vom sozialistischen Wunder, vom sozialistischen Arbeiterparadies, vom Zusammenbruch des Kapitalismus, von der Abschaffung der Monarchie. Aber Witz der Geschichte: warum annektierten Polen nach dem 1. Krieg gerade Teile des damaligen Ostdeutschlands, Preußens? Fielen sie den Deutschen damit nicht in den Rücken? Im „Frieden von Brest Litowsk“ hatte Russland auf Ansprüche bzgl. Polen, Litauen, die Baltenstaaten verzichten müssen. Die Ukraine hatte sich bereits zu einem souveränen Staat erklärt. Finnland wurde als selbstständiger Staat anerkannt usw.

    Welchen Grund hatten nun die Polen, deutsche Gebiete zu annektieren? Aber klar, so wie Polen heute mit den USA schunkelt, damals mit England. Und England + Frankreich + Amerika hatte dieses Ergebnis damals gar nicht gepasst. Natürlich hätte es eine Kräfteverschiebung in Richtung Deutschlands verursacht, das aber eben nicht diese Gebiete annektierte, sondern an deren Eigenständigkeit und Abkopplung von russischem Einfluss beteiligt war. Aber die Mär von der Weltherrschaft. Ob Polen, die Balten, später je von den Sowjets aufgesaugt worden wären? Aber es war dann alles so einfach: Das Deutsche Reich habe die Alleinschuld und alle konnten sich am Elend Deutschlands laben, es aussaugen, zerstückeln. Vertrag von Versailles, diese Blutsauger. Den Beginn einer Weltherrschaft erlangte hierdurch allein die USA. Die ganze NWO-Scheiße basiert auf dieser Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts.

    Aktuell: ich halte das für einen trumpschen Bluff. Er will China noch weiter an die Kandarre nehmen. Die Sanktionen gegen Nordkorea langfristig verschärfen. Nordkorea den Hahn abdrehen. Einmarschieren könnten die Amis mitsamt einer Koalition der Willigen nicht, das packen die nicht. Flächendeckende Flächenbombardements wie damals gegen Deutschland oder gegen Vietnam, das können die heute nicht mehr bringen. Dass sie eine Atombombe draufschmeißen, glaub ich nicht. Dass Kim Jong seine Drohungen wahr macht, ebensowenig. Aber ich hab auch keine Glaskugel.

  10. Danke für deine gute, weil humorgewürzte Antwort. Wir reden natürlich von der Kaisers Bärten, von denen wir nicht mal den Geruch kennen.

    Ich habe vom koreanischen Chef keine Ahnung. Wollte durch dich was in Erfahrung bringen.

    Trump schätze ich anders ein als du. Macho pur, keine Frage. Aber ein Mann kann Macho sein und dazu noch ganz andere Eigenschaften haben, auch wertvolle.
    Ich stehe ziemlich alleine da mit meiner Meinung. Ich meine, dass er das, was er vor der Wahl verkündete, dachte, meinte, wollte. Ich meine, dass er entweder permanent unter Zugzwänge gesetzt wird, welche seinen eigentlichen Absichten entgegenlaufen, oder dass er im Schnellverfahren hirngewaschen / hirnparalysiert / indoktriniert worden ist. Noch haben wir liebe Zeitgenossen, die ordnen sowas an, und wir haben liebe Zeitgenossen, die können sowas durchführen.

  11. So wie es ein Nord und Südkorea gibt, gab es auch ein Ost und Westdeutschland. Willkürlich von den USA ( nebst Alliierten ) und der UDSSR getrennt worden, nach dem 2. WK.

  12. @ Elmar: „Der Kaiser hatte sich noch 1916 für ein souveränes Königreich Polen . . . stark gemacht. “

    Sogar noch viel, viel mehr!
    1916 wurde von Deutschland und Österreich ein polnischer Staat errichtet!
    Zum ersten Mal seit 120 Jahren bestand nun wieder ein souveräner Staat Polen!

    In Brest-Litowsk hatten die Mittelmächte neben Polen auch der Ukraine, Georgien, Litauen, Lettland, Estland und Finnland die Freiheit eigener Staatlichkeit gebracht. Deutsche Truppen in Finnland haben die Finnen davor bewahrt, in eine Sowjetsatrapie umgewandelt zu werden.

    Im Baltikum kämpften noch 1918 Regierungstruppen Deutschlands, Freiwilligenverbände der sozialistischen Revolutionsregierung unter Minister Noske (die Freikorps) zusammen mit baltischen Heimwehren für die Unabhängigkeit der baltischen Staaten.

  13. „Asylkrise hat nie aufgehört und errecht jetzt neue Dimensionen!“

    Italien, „brd“ und EU arbeiten hart an der Schwarz-ALIEN-Spedition (SCHLEUSUNG) und der gemeinsamen Vertuschung der Fakten.

    VERTUSCHT WIRD BIS NACH DER WAHL: Dann gehts ans Eingemachte!

    https://www.klagemauer.tv/10897

  14. Für mich ist Trump schwer einzuschätzen. Als er damals gegen das Merkel-Monster wetterte, hat es mich erfreut. Er ist in einem Machtapparat, der niemals nur von einer Person geführt wird.
    Ich sehe auch gute Seiten an Trump, aber mal sehen wie weit er kommt? Wichtiger ist erst mal In Deutschland bei den Bundestagswahlen die AFD stark zu machen. Es sei denn, wir erleben zuvor einen neuen Weltkrieg und Endzeit-Stimmung wie in MAD MAX!!!!

  15. GUTMENSCHEN-GEQUAKE:
    Familien mit Kindern würden die Umwelt am schlimmsten belasten und sie raten deshalb zum Kinderverzicht.

    „. . . Kinder stellten die „größte menschengemachte Umweltbelastung“ dar.
    Daher raten die Forscher auch eifrig zum Kinderverzicht im ohnehin von einem Rückgang der autochthonen Bevölkerung geplagten Europa. So liege die „CO2-Belastung“ eines Kindes bei 58 Tonnen CO2/y. Bei einem Pkw wären es nur 2,4 bei einer transatlantischen Reise 1,6..

    Ein etwaiger Kinderwunsch sei der Umwelt zu opfern. In Lehrbüchern und in Schulen müsste „Überbevölkerung“ Thema werden: Die traditionelle, kinderreiche Familie sei als „klimafeindlicher Lebensstil“ zu brandmarken.“

    PETITION gegen diesen menschenfeindlichen SCHWACHSINN:

    https://www.patriotpetition.org/2017/08/07/kinderkriegen-ist-keine-umweltsuende/

  16. Ich bin kürzlich auf einen ziemlich interessanten Artikel über die Globalisierung aufmerksam geworden:

    http://info-direkt.eu/2017/05/11/globalisierungskritiker-richard-melisch-verstorben/

    Zitat letzter Absatz: „Gerade das Verschweigen inzwischen längst geklärter – aber noch immer unter den Teppich der politischen Korrektheit gekehrter – Tatsachen beweist, wie groß im Kreise der nach wie vor bestimmenden Geschichtslügner und -verdreher, auch mehr als siebzig Jahre nach Kriegsende, die Angst vor einem Durchbruch der Wahrheit sein muss.“

  17. @ Eveline: Ost und West

    Nimmt man es genau, so wurde das Staatsgebiet Deutschlands 1945 in viele Splitter zerbrochen, nicht nur in zweie. Ich habe mal überschlagen, daß mehr als 50% des Staatsgebietes angetrennt wurden. Österreich war ja Bestandteil des Staates, das Sudetenland, Elsaß und Südtirol, Eupen, das Wartheland, das Memelland.

    Völlig willkürlich haben die Alliierten nach der Etablierung ihrer Nachkriegsdiktatur sich einen Zeitpunkt aus den Fingern gesogen, zu denen sie die Außengrenzen ziehen wollten, nämlich 1937. Völkerrechtlich relevant sind jedoch die VORKRIEGSGRENZEN, also jene vom 31. August 1939.
    Über Gebietsveränderungen darf nach dem Völkerrecht erst in einem FRIEDENSVERTRAG entschieden werden, und da ist natürlich von den Vorkriegsgrenzen auszugehen.

    Den verbliebenen Rumpf Deutschlands haben die Diktatoren dann in vier Teile geteilt: Das nördliche Ostpreußen zur SU, das südliche, Schlesien, Pommern, und Stettin zu Polen, und der Rest aufgeteilt in 4 Besatzungszonen, 3 „west“ und eine „ost“. Aus diesen Teilen wurden dann DDR und „brd“ gebastelt.

  18. @ Wahrsager: RICHARD MELISCH

    Ja, das ist schon einer von den Großen.
    Sein letztes Buch:
    „Das perfide Albion und seine amerikanischen Erben“,
    Verlag Hohe Warte 2015, ISBN 978-3-88202-367-1

    Michael Melisch hat mir das Buch mit einer persönlichen Widmung überreicht.
    Er vertritt in etwa die gleiche These über den Ursprung der Ereignisse seit 1900 wie Michael Birthelm, „Komm heim!“ (https://totoweise.files.wordpress.com/2011/07/birthelmmichael-kommheiminsreich.pdf ), S. 357-372:

    Als vor 1900 die Allmacht des Brit. Empires zu schwanken begann (man kann ja doch nicht jeden Inder totschießen oder verhungern lassen), entwickelten die Manager, Bankiers, Eigentümer und Nutznießer der Companies, die am Empire märchenhaft verdient hatten (nicht: der Staat!) einen Plan zum Transfer der illiquiden Kolonialvermögen in ein anderes Land, dessen Notenbank kontrolliert werden konnte. Die FED wurde maßgeschneidert für diesen Zweck. Die Vermögen wurden in US-Rüstungsfabriken investiert. Zufällig brach kurz darauf der WKI aus, als Markt für die Erzeugnisse dieser Fabriken. Der Rest der Geschichte des 20. Jh leitet sich zwanglos aus diesen Eröffnungszügen ab.

    Heute kontrolliert dieselbe Gruppe märchenhaft reicher Oligarchen mit ebendiesen Vermögen weite Teile der Welt. Haben sie alles, nennt man das den Globalismus. Instrumente der Ausweitung von Profit und Macht sind internationale Vereinbarungen wie Bretton Woods, Institutionen wie Weltbank, UNO und BIZ.

  19. Die AfD hat Gutes im Programm, doch nicht gut „genuges“.
    Wenn schon Partei, dann Deutsche Mitte. Die haben unter anderem die Schaffung eines neuen Gedsystemes im Programm, also Abschaffung unseres hochkriminellen Zins – Schuld – „Geldes“.

  20. @Dr Kümel
    Haben die Amerikaner oder die Britten jemals als Volk eine Währungsreform durchmachen müssen? Ich glaube nicht. Ist das nicht eigenartig ? Obwohl wie vor 100 Jahren Pleite bis zum Abwinken, wälzen sie ihre Hausaufgaben anderen Völkern in die Schuhe.

  21. Also wie manche hie von Politikern reden, da denkt man sie kennen diese Politiker persönlich und hätten den Doktor in Psychologie.

    Nochmals für alle, es geht im Grunde immer um Handel und Handelswege. Ohne Handelswege kein Handel und ohne Handel keine Wirtschaft. Ein Land oder Staat kann noch so reich an Bodenschätzen sein, es nutzt diesem an Bodenschätzen reichen Staat nichts, wenn dieser Staat keine Handelswege hat um diese Bodenschätze an den Mann oder die Frau zu bringen.

    Wenn zwischen zwei Staaten ein Pipeline Projekt für Gas oder Öl läuft, dann ist die Pipeline ein Handelsweg um Öl oder Gas zu transportieren. Wenn man dadurch den Handelsweg zur See umgeht und die USA als Weltmacht über die See, dann das nachsehen hat, dann kann so was wie Nordkorea dabei raus kommen. Wobei es bei Nordkorea eigentlich um China und vielleicht Russland geht. Ja so erging es auch mal Deutschland 1914, als der Deutsche Kaiser vorher eine Bahnlinie bis nach Bagdad bauen lies, um mit der Bahn von dort aus Öl zu transportieren.

    Staaten haben keine Freunde und keine Feinde. Staaten haben Interessen und das sind die Interessen der Wirtschaft.

    Politik wird also von Wirtschaftsinteressen geleitet.

  22. thom ram am 11. August 2017 um 01:49

    „Wenn schon Partei, dann Deutsche Mitte. Die haben unter anderem die Schaffung eines neuen Gedsystemes im Programm, also Abschaffung unseres hochkriminellen Zins – Schuld – „Geldes“.“

    Gefällt mir!

    Aber warum nur schreibt die DM in ihr Programm für „Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ an ERSTER Stelle (wenn man von der Bildbeschreibung neben dem Bild „Mutter, Vater, Kind“ absieht):

    „Homo-Ehe: ja!“

    Warum kommt dieser Punkt nicht am Ende der Ausführungen über „Familie, …“? Selbst wenn man den „Homo-Partnerschaften“ gleiche Rechte wie den Ehen zwischen Mann und Frau zubilligt (wobei mir Kinderadoption allerdings nicht gefallen würde) – warum bleibt der Name „Ehe“ nicht entsprechend seiner grundgesetzlichen Bedeutung geschützt? Es gibt doch keinen vernünftigen Grund, nicht beim Begriff „Lebenspartnerschaft“ zu bleiben (oder einen alternativen Begriff zu erfinden). – Grund genug, mißtrauisch zu sein?

  23. Simplicius

    Ich gehe komplett einig mit dir insofern: Wir tun gut daran, jede Sache verd genau zu beschnüffeln, bevor wir sie fressen. Jeder hier hat hundert Erfahrungen gemacht, wie er etwas als schieres Axiom in sein Weltbild eingebaut hatte, um eines Tages zu erkennen, dass er sich hat täuschen lassen, sei das der hohle Kaust, sei es die Mondlandung, sei es die Güte des Vatis im Kahn, sei es und so weiter.

    Zudem sind wir gebrannt: 90 bis 99% der poli Ticker versprechen das Eine und tun dann das andere.

    Ich pflichte dir bei. An erster Stelle „Homo-Ehe: ja!“, das ist entweder eine unverzeihliche Schlampigkeit im Aufbau des Textes, oder es ist das, was du sagst: Hinweis auf – äh – Unschönes.

    Doch schütte ich das Kind nicht mit dem Bade aus. Der Grundzug der DM überzeugt mich, die Zugpferde auch.

  24. Deutsche Mitte?
    Ich will eine Partei, die deutlich über 5 % kommt, sonst ist es für mich witzlos wählen zu gehen. Also bleibt nur die AFD!!!!!!!!!!!!!!

  25. @ thom ram: „Vortragsreif“

    Danke für die Blumen!
    Sie sind ja auch einer von den Großen! Wer sonst hätte es gewagt, das Buch von GERARD MENUHIN ins Netz zu stellen?

    Ich stelle fest, daß sich immer mehr Hochkarätige in dieser Netzdiskussion austauschen.

  26. Ich finde, egal was Nordkorea darstellt es hat das verdammte Recht sich zu verteidigen besonders gegen einen Agressor wie die USA die in den 200 Jahren ihres Bestehens beinahe genau soviele Kriege vom Zaun gebrochen haben. Der Ami sollte einfach mal den Mund zu machen und gut überlegen ob er sich mit einer Atommacht anlegt die dazu noch 2 Grosse Atommächte als Schutz hinter sich hat….. Der Donald Duck sollte schon mal beten gehen……..wenn er dort wieder einen Staat angreift wird wohl Seoul oder Guam einer strahlenden Zukunft entgegen sehen….

  27. Zur Noki-Affäre:

    Nordkorea hat im TRansit Sonne-Mars auf dem Pluto und – noch etwas länger – Saturn-Lilith auf dem Jupiter.
    Das Wochenende müssen sie noch überstehen – ohne Abschuß von Raketen wohlgemerkt- dann entspannt sich die Lage.
    Wir erleben nämlich gerade eine Zuspitzung.

  28. Weltautorin Yasmina Reza:
    Toleranz ist das gewaltsame Aufzwingen von etwas, was man nicht will.
    „Man toleriert nur, was man nicht gutheißt. Toleranz überwindet die Differenz zum anderen nicht. Es ist sehr schwer, den anderen in seiner Fremdheit wirklich
    zu akzeptieren. „Rassismus“ ist eine natürliche Reaktionsweise.
    (SPIEGEL 32/2017)

    Nach einer Verwarnung wegen Falschparkens haben Hunderte von ALIENS (meist Türken) die Polizeikräfte (mehr als 50 waren nicht aufzutreiben) eingekesselt und bekämpft.

    VIDEO:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167610543/Er-hat-uns-beleidigt-Das-lassen-wir-nicht-auf-uns-sitzen.html

    Als Reaktion gibt es jetzt einen Erdogan-Türken als OB-Kandidaten.
    Er lehnt das Konzept der „Integration“ strikt ab: „Bleib, was Du bist!“
    Ohnehin weiß niemand, was das eigentlich sein soll, „Integration“. Assimilierung soll es NICHT sein, ohnehin kann man aus ALIENS keine Deutschen machen, sollten die das nun wollen oder nicht.
    Ungeachtet dessen wirbt die schmutzige ‚Elite‘ der „brd“ weiterhin mit „Integration jetzt erst recht!“

  29. Du tust ja gerade so, als wäre die AFD schon völlig etabliert und anerkannt! Ich bin ein gutes halbes Jahrhundert auf der Erde und habe keine Zeit für Träumereien. Es müssen endlich TATEN geschehen.
    Da die Deutschen wohl nie eine Revolution starten, bleiben nur Wahlen. Bleibt nur die AFD.

  30. Über die 5% geschafft aber ohne Kapital, doch die Parteien mit Kapital der Kapitalisten, regieren dank des Kapital der Kapitalisten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s