ALARM: US-Kongress will Russland-Sanktionen auf Deutschland ausweiten!

COMPACT-Spezial Nr. 4: „Krieg gegen Russland – Wie die NATO nach Osten marschiert“. Bestellen über compact-shop.de

Widerstand Jetzt! Auf zum Russland-Kongress der AfD am 12. August in Magdeburg: mit Poggenburg, Kalbitz, Elsässer u.v.m.

Wenn sogar die ansonsten russlandfeindliche FAZ Alarm schlägt, muss wirklich Gefahr im Verzug sein. In der heutigen Ausgabe liest man: „Die deutschen Unternehmer sind alarmiert. Sie sorgen sich über eine neue Gesetzesvorlage aus den Vereinigten Staaten, die gravierende Folgen für ihre Geschäfte haben könnte mit Russland, aber auch darüber hinaus: Eine Kammer des amerikanischen Kongresses, den Senat, hat das Gesetz schon passiert. Wahrscheinlich wird noch vor der nahenden Sommerpause auch die andere zustimmen – davon geht man nach Informationen von FAZ.NET zumindest in Kreisen der deutschen Wirtschaft aus.“

Im Gesetzentwurf heißt es wörtlich, dass die „amerikanische Regierung den Export amerikanischer Energie priorisieren sollte, um amerikanische Arbeitsplätze zu schaffen“. Und zur Präzisierung: „Es ist die Politik der Vereinigten Staaten, sich weiter gegen die Nord Stream 2-Pipeline zu wenden wegen ihrer schädlichen Auswirkungen auf die Energiesicherheit der Europäischen Union, die Gasmarkt-Entwicklung in Mittel- und Osteuropa und Energie-Reformen in der Ukraine…“.

COMPACT – das Zentralorgan der deutschen Putin-Versteher. Jetzt abonnieren: compact-abo.de

Amerikas Führung könnte als Folge des Gesetzes in der Praxis, so die große Befürchtung deutscher Unternehmer gegenüber der FAZ, alle ausländischen Firmen bestrafen, die am Bau russischer Öl- und Gasleitungen beteiligt sind und diese anschließend betreiben, oder mit Sanktionen belegen. Ein Beispiel wäre die Leitung North Stream 2. „Sollten die Sanktionen tatsächlich so kommen, hätte das eklatante Auswirkungen auf die gesamte Öl- und Gasversorgung“, bekräftigte deren Chef Matthias Warnig gegenüber dem „Handelsblatt“. Und er fügt hinzu: „Erfasst sind nach bisherigem Stand alle Pipelines, die Öl oder Gas aus Russland exportieren. Die Folgen reichen also von China bis Westeuropa.“

Wie sehr die Hütte brennt, zeigt auch eine gemeinsame Stellungnahme von Außenminister Gabriel und dem österreichischen Kanzler Kern: „In bemerkenswerter Offenheit beschreibt der amerikanische Gesetzentwurf, worum es eigentlich geht: Um den Verkauf amerikanischen Flüssiggases und die Verdrängung russischer Erdgaslieferungen vom europäischen Markt.“ Und weiter schrieben die beiden: „Europas Energieversorgung ist eine Angelegenheit Europas – und nicht der Vereinigten Staaten von Amerika! Wer uns Energie liefert und wie, entscheiden wir nach Regeln der Offenheit und des marktwirtschaftlichen Wettbewerbs.“ „Die Sanktionspläne des amerikanischen Senats sind zutiefst alarmierend und prinzipiell eine Bedrohung für die europäische und deutsche Wirtschaft“, sagte Wolfgang Büchele, der den Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft führt, gegenüber der FAZ.

Pikant: Der Gesetzentwurf des Kongresses ist ohne Zustimmung von Präsident Donald Trump vorangetrieben worden und soll ihn fesseln, damit er Russland nicht weiter entgegenkommt.

COMPACT – das Zentralorgan der deutschen Putin-Versteher. Jetzt abonnieren: compact-abo.de

Der Gesetzesvorstoß zeigt, dass sich die antirussische Politik der aggressivsten Kreise der USA immer stärker auch gegen Deutschland richtet. Umso erfreulicher, dass jetzt endlich deutsche Wirtschaftskreise aufwachen…

In dieser Situation ist es besonders wichtig, dass jetzt Druck von der Basis gegen die Russland-Saktionen gemacht wird. Dazu dient der Russlandkongress der AfD Magdeburg am 12. August (09:00 bis 18:00 Uhr,  Location „Halber 85“, Halberstädter Straße 85, 39112 Magdeburg), zu dem vor allem auch Vertreter des deutschen Mittelstandes eingeladen sind. Zu den Rednern gehören viele aus dem COMPACT-Spektrum, so unsere Autoren Jan von Flocken, Algis Klimaitis, meine Wenigkeit und als Moderatorin Katrin Ziske.

Der Eintritt zur Konferenz ist kostenlos, man muss sich aber hier anmelden: http://www.afdfraktion-lsa.de/russlandkongress2017/

10 Kommentare zu „ALARM: US-Kongress will Russland-Sanktionen auf Deutschland ausweiten!

  1. Der große Übervater, Papa USA arbeitet darauf hin: „Ihr müsst unser Gas kaufen, sonst gibt’s Krieg!“. Pure Erpressung, aber eben die altbekannte Cosa Nostra Methode der USA. Beim „Dieselskandal“ um VW geht es auch nur um wirtschaftliche Aspekte, Konkurrenz massiv schädigen, aber der dumme Grünlinke freut sich: „heisa, endlich ist jemand für saubere Luft.“. Die Amis buhlen ja um die Gunst der Osteuropäer, Polen, Balten usw… Ein Keil wird massiv in Europa getrieben.. Die Grünlinken werden uns das alles wieder mit viel Menschenrechten, Solidarität, Demokratie und natürlich böser, böser Putin, schmackhaft machen wollen.

    Apropos versiffte Grünlinke: eine tragische Geschichte. Es ist nur noch unfassbar…
    „Buntstasi startet Medienkampagne gegen Restaurant Casa Mia

    Nach Nötigung durch SPD Sendling und Schmierereien an den Hauswänden geht die Kampagne der ehrenwerten „Stadtgesellschaft“, wie KVR-Chef Blume-Beyerle sie in ähnlichem Kontext nennt, gegen den Gastwirt des italienischen Restaurants Casa Mia in der Implerstraße in die nächste Runde. Ein in alle Briefkästen verteiltes Käseblatt versucht, die Tatsache, dass PEGIDA-Demonstranten dort regelmäßig Essen gehen und für das Lokal werben, als Problem und Skandal („Braunes Bier in Sendling“) darzustellen, und drängt indirekt die lokale Stammkundschaft, das Restaurant zu meiden…“
    https://bayernistfrei.com/2016/03/17/casa-mia/

  2. Da hilft nur sich der neuen- immerhin schon 100 jährigen Technologie zuzuwenden.
    Aber bei den BRD Politikern/ Alliierten wird das nichts.

  3. Der Inhalt eines solchen Kongress findet meine 100%ige Unterstützung. Ich weiß nur nicht, ob es so klug ist, so eine Konferenz Mitten im Wahlkampf abzuhalten…

  4. Mir scheint, die unverantwortliche Politik von Seiten der EU und auch von Deutschland – beide als Vasallen der USA – schon zu einer sehr brenzlichen Situation geführt zu haben. Wenn Russland noch mehr in die Enge getrieben wird, steht Deutschlands Existenz auf dem Spiel. Und zum Thema Krim empfehle ich jedem die Geschichte zu studieren. Russland ist im Recht. Das gilt auch bei aller Empörung von Kippig bis Merkel. Was wahr ist ist wahr! Literturhinweis: Philip Drews, Putin verstehen.

  5. Freiheit -Recht — und Staat Herr Schachtschneider ein Vortrag aus dem Jahre 2012. 5 Jahre her und noch immer hochaktuell.

  6. Herrscht in der AFD wenigstens hinsichtlich dieser kapitalen Frage Einigkeit, oder gibt es auch hier Diversanten vom liberalen Flügel, die gegen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Russland und für eine Fortsetzung oder gar Ausweitung der Sanktionen eintreten? Wenn es sie gibt, sollen sie sich zum Teufel scheren.

  7. Neuerdings scheint sich die US-Amerikanische Handelepolitik an Mafia-Methoden zu orientieren.

  8. rubo

    Neuerdings scheint sich die US-Amerikanische Handelspolitik an Mafia-Methoden zu orientieren.

    Neuerdings?? 😆 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s