1000 Jahre Deutsches Reich: Unsere Geschichte, unser Stolz

Das Video zur gleichnamigen COMPACT-Sonderausgabe: #DeutschesReich

„Wer die Gegenwart beherrscht, beherrscht die Vergangenheit. Und wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft“, lautet eine der Strategien des allmächtigen Großen Bruders, die George Orwell in seinem Roman 1984 aufgeschrieben hat. Mit anderen Worten: Wenn die Geschichte des deutschen Volks als Kette von Verbrechen dargestellt wird, ist uns auch der Aufbruch in die Zukunft verwehrt. Deswegen nimmt COMPACT den Kampf auch auf dem historischen Feld auf – mit unserer neuen Reihe COMPACT-Geschichte mit voraussichtlich zwei Ausgaben pro Jahr.

Der erste Band „1000 Jahre Deutsches Reich“ behandelt die Periode von 919 bis 1919: Unsere Geschichte, unsere Leistungen, unser Stolz, wie es im Untertitel heißt. Historiker Jan von Flocken erzählt faktengesättigt, aber mit leichter Hand über den Kampf gegen Hunnen und Päpste, die geostrategisch schicksalhafte Differenz zwischen Heinrich dem Löwen und Barbarossa, die Apokalypse des Dreißigjährigen Krieges, den Wiederaufstieg unter preußischer Führung. Festzuhalten bleibt: Unser Vaterland hat vor 1933 keine Scheusale wie Iwan den Schrecklichen, keine geifernden Hassprediger wie Robespierre, keine Bartholomäusnacht, keine barbarischen Gewaltherrscher wie Heinrich VIII. oder Gangsterbosse wie Al Capone hervorgebracht.

Auf 84 prall gefüllten und prächtig illustrierten Seiten entsteht ein politisch gänzlich unkorrektes Bild unserer Vergangenheit – ein Geschichtsbuch, das jeden bildungshungrigen Erwachsenen freut, aber auch gut an Heranwachsende verschenkt werden kann. Hier bestellen.

*** COMPACT gibt Deutschland nicht verloren! Unterstützen Sie unseren Kampf durch ein Abo.***

68 Kommentare zu „1000 Jahre Deutsches Reich: Unsere Geschichte, unser Stolz

  1. Keine Verherrlichungen von Hitler, Stalin und anderer Massenmörder…
    Dann darf auch keine einzige Silbe über MERKEL, OBAMA und NETANJAHU geschrieben werden und somit ist ein „leerer“ Block sinnlos !?

  2. Na sowas, auch ich hatte gerade Orwells 1984 am Wickel, das Buch enthält ziemlich viele Parallelen zur heutigen Zeit. Ein verkappter Sozialismus, der ebenso als Ideologie auftritt, getarnt als Demokratie, das dahinter stehende Demos schon weit degeneriert…
    Das Buch der deutschen Geschichte wird in diese eingehen und die Deutschen selbst zur Geschichte werden, den Römern ging’s nicht anders, jede Kultur hat ihren Anfang und ihr Ende. Das der Deutschen ist längst besiegelt. Wir sind längst aufgelöst worden in einer vereinheitlichten Masse von Erdbevölkerung, auch wenn dieses Land – noch – Deutschland heißt. Ein Zurück scheint es nicht mehr zu geben, und wo gab es das schon in der Geschichte? Der Zug ist abgefahren. Eine Kultur, die sich ihrer selbst nicht mehr bewusst ist, die sich nicht vorwärts entwickelt, sondern einschläft, wird schwach, überrollt und löst sich schließlich auf.

  3. Todgesagte leben länger – Das Heilige Römischen Reich Deutscher Nation

    Der derzeit letze Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, Franz II, erklärte am 6. August 1806 unter dem Druck von Napoleon seinen Rücktritt und legte die Krone als deutscher Kaiser nieder. Gleichzeitig erklärte er die Auflösung des Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation, womit er jedoch seine Kompetenzen als Reichsoberhaupt eindeutig überschritt. Kaiser Franz II. hatte zwar das Recht, als Person auf die Krone zu verzichten und abzudanken, als „Wahrer und Mehrerer des Reiches“ hatte er jedoch nicht das Recht, das Reich selbst für erledigt zu erklären. Die Auflösung des Reiches war insofern – rechtlich betrachtet – nichtig. Mithin ist es eine durchaus zulässige These sich heute auf dem Standpunkt zu stellen, daß das 962 von Otto I. begründete Heilige Römische Reich Deutscher Nation nach wie vor weiter existiert. Die Frage nach den praktischen Konsequenzen dieser These ist damit jedoch nicht beantwortet.

    Ralf H. Janetschek, Letschin

  4. Ja, wo ist der Unterschied:

    STALIN wollte das russische Volk umbringen
    (was ihm laut Historiker Leonid Luks fast gelang!),
    HITLER das jüdische und
    MERKEL das deutsche Volk.

    Wird dereinst als „Volksverhetzer“ bestraft werden, wer Merkels „Holocaust“ am deutschen Volk „leugnet“?!

    Oder wird NICHTS von uns 1000-jährigen Reichsdeutschen übrig bleiben und NIEMAND, der diesen heimtückischsten aller Völkermorde durch eine watschelnde ostzonale „STALINE“ anklagt?!

  5. Ich habe leider nicht so viel Ahnung von der Geschichte, aber ich finde das Heft sehr schön (habe es in meinem Exil an der Wand stehen) – und nun auch noch dieses schöne Video, bravo!
    Der Grund, warum ich das Historische für so wichtig halte: die Kultur baut sich immer nur auf Bestehendem und Vergangenem auf. Wenn wir in den Genuß der Kultur kommen wollen (und überhaupt überleben und nicht untergehen wollen!!!), dann MÜSSEN wir die Tradition annehmen und sollten sie auch an die nächste Generation weitergeben. Das hat nichts Abgehobenes oder Metaphysisches, das ist ganz physisch so, das geht gar nicht anders. Alles muß gelernt werden, und wir können uns nur in die bisherige Geschichte einschreiben und diese fortführen, alles basiert auf der Sprache, auf den Symbolen usw., in denen wir kommunizieren.
    Das ist auch nichts Bildungsbürgerliches – es ist einfach eine Notwendigkeit, das heutige Kulturelle, das ist entweder eingeschrieben in die Geschichte oder es ist nicht, so einfach ist das.
    Zu kurz kommt mir im Heft die Geschichte von unten – da haben wohl u.a. Franz Mehring und Jürgen Jürgen Kuczynski mehr dazu geschrieben, falls ich das jetzt richtig erinnere.
    Ich als Ossi bin stolz auf die beiden Ossis, die das Heft und das Video gemacht haben!
    Kleine Frage am Rande: Wann wird Jan Flocken die heißen Eisen der jüngeren Geschichte angehen? Ich bin mir absolut sicher, daß er über viele tabuisierte Themen im Bilde ist. Wann ist die Zeit reif dafür?
    http://blog.peter-toepfer.de/2017/07/13/nicht-bei-den-grossen-mitspielen/
    Vielleicht von Interesse für den Nationalmarxisten Peter Feist und andere hier im Forum: Vortrag des nationalmarxistischen Kollegen Dr. Reinhold Oberlercher im April 2017 in Köpenick:
    http://blog.peter-toepfer.de/2017/07/13/dr-reinhold-oberlercher-die-voelkerrechtliche-grossraumordnung-europas/
    Nationale Front!:
    http://blog.peter-toepfer.de/2017/07/13/nationale-front/

  6. Alfred(o)

    Dann darf auch keine einzige Silbe über MERKEL, OBAMA und NETANJAHU geschrieben werden und somit ist ein „leerer“ Block sinnlos !?

    Entschuldige bitte, lieber Alfredo, wenn ich gleich zu Anfang etwas ‚klugscheiße‘, aber … es heißt wirklich ‚Blog‘ und nicht ‚Block‘. ‚Block‘ heißt es beispielsweise beim Fußball (Block E … in einem Lied über Fußballfans der besonderen Art) oder beim Strafvollzug (Zellenblock X etc.).

    Und was das andere angeht … da hast du einfach die grundlegende Regel jedweden politischen Verständnisses – in der westlichen Welt! – anscheinend völlig vergessen, die da lautet: Its not genocide when WE do it!!!

    Davon abgesehen werden Mister Net., Mister O … und natürlich vor allen Dingen Misses M. auf diesem BLOG ja nicht verherrlicht, sondern, wenn sie denn erwähnt werden, eher ausgesprochen harsch kritisiert.

  7. Ingmar Brettschneider

    STALIN wollte das russische Volk umbringen
    (was ihm laut Historiker Leonid Luks fast gelang!),
    HITLER das jüdische und
    MERKEL das deutsche Volk.

    Den zweiten Punkt würde ich in Abrede stellen wollen, denn dazu gibt es meines Wissens von ‚ihm‘ keinerlei offiziellen Befehl. Da es unter den Bedingungen der BRD allerdings in diesem Bereich keine freie Geschichtsforschung gibt und auch nicht geben wird, sollte man Aussagen zu ‚ihm‘ und seinen tatsächlichen oder vorgeblichen Absichten am besten ganz unterlassen.

    Zu Stalins Absichten dem russischen Volk gegenüber kann ich mich nicht kompetent äußern, da ich nichts darüber weiß. Aber zu Merkels Absichten dem deutschen Volk gegenüber kann ich nur anmerken, daß sie ausdrücklich keine Diktatorin ist, die nicht abgewählt werden könnte, sondern bei ihren ‚Opfern‘ offensichtlich ausgesprochen beliebt ist…

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Merkel-startet-Sommertour-in-Neuharlingersiel,merkelbesuch102.html

    … und genau deshalb – wegen dieser Beliebtheit (unter anderem wegen ihrer ‚Flüchtlingspolitik‘) – im September wohl auch mit einer zumindest deutlichen, möglicherweise aber sogar überwältigenden, Mehrheit wiedergewählt werden wird.

  8. @Ingmar Brettschneider

    Es wäre sinnlos, die schweren Verbrechen Stalins leugnen zu wollen, aber „ausrotten“ wollte er das russische Volk gewiss nicht. Er war der Ansicht, dass man Millionen Tote in Kauf nehmen müsse, um die UdSSR in Rekordzeit zu industrialisieren und in eine militärische Grossmacht zu verwandeln. Beides ist ihm gelungen. Die Frage, was schwerer wiege, seine Verbrechen oder seine Verdienste, ist völlig sinnlos, weil es keinen objektiven Massstab hierfür gibt. Das muss jeder für sich entscheiden.

    Vor ein paar Jahren wurde unter dem russischen Fernsehpublikum darüber abgestimmt, wer die grösste Persönlichkeit der russischen Geschichte gewesen sei. Offiziell belegte Stalin hinter Alexander Newski den zweiten Platz, doch pfiffen die Spatzen es von dem Dächern, dass aus Rücksicht auf das Ausland manipuliert worden und Stalin, der ja nicht einmal ein Russe war, auf dem ersten Rang gelandet war.

    Es herrscht in Russland Sehnsucht nach einer starken Hand, die mit den Oligarchen und der Korruption aufräumt und den frechen Yankees endlich zeigt, wo der Bartel den Most holt. Putin ist beliebt und respektiert, aber er hat es nicht fertiggebracht, die ungeheuerliche Korruption auszumerzen und die Oligarchen zu enteignen. Sofern sich die internationale Lage weiter verschärft, wird Putin nichts anderes übrig bleiben, als bei Stalin in die Lehre zu gehen, wenn er überleben will.

    Zu Ihrer zweiten Behauptung äussere ich mich aus Rücksicht auf den Hausmeister nicht. Ihre dritte freilich kann ich gleich unterschreiben.

  9. Was nützt uns ein TAUSENJÄHRIEGES REICH wenn die Bewohner des selben ihren DAUER-
    SCHLAF fröhnen – xxx
    MfG
    MG

  10. Man stelle sich vor (lieber nicht!), Deutschland würde ein Denkmal aufstellen, das einen gewissen Herren aus Österreich zeigt; der ausgewiesen werden sollte, doch auf SPD-Initiative hier bleiben konnte. Da frag ich mich. Warum gibt es zig Denkmale von Napoleon, Stalin und Mao, die wie selbstverständlich in der Gegend herumstehen, obwohl diese Typen kaum, wenn überhaupt, einen Deut besser waren. Allesamt waren Verbrecher, die weder auf Menschen, noch auf ihr eigenes, geschweige andere Völker Rücksicht nahmen.
    Ich hab vor einiger Zeit mal die französische Nationalhymne in deutsch gelesen, da wirds einem schlecht, mit welcher Selbstverständlichkeit sowas gesungen werden kann und WIR hierzulande immer diskutieren, kann sie gesungen werden oder lieber doch nicht.
    Deshalb, lieber Jürgen und Team, hab ich einen Vorschlag für eine Edition. Sämtliche Nationalhymnen in Originalsprache und in Übersetzung auf Deutsch und Englisch. Das ist reine Recherchearbeit und wäre bestimmt interessant für die Leser und die allGemeinheit 😉
    Auf Wikipedia (das ich aus gewissen Gründen nicht unterstützen mag) den Link zur Übersetzung der französischen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Marseillaise

    Hier noch mal mein Song:

    Gehabt Euch lieb – ♥

  11. Die obige Idee der Edition ALLER Nationalhymnen weltweit übersetz – schenke ich Euch natürlich gerne – ♥

  12. Herr Elsässer,

    ES IST SCHLIMM, WIE SIE HIER ZENSIEREN –
    Worin besteht der Unterschied zu Herrn Maas?

    ((Wenn Sie Elsässer für genauso schlimm wie Maas halten, warum besuchen Sie dann ständig diesen Blog? Sie haben sich vor etwa drei Jahren von hier verabschiedet – vielleicht habe ich Sie auch rausgeschmissen –, und jetzt kommen Sie wieder mit ihrem nervtötenden Getue. Bleiben Sie hübsch bescheiden, dann passiert Ihnen nichts – aber hören Sie auf, sich als praeceptor Germaniae aufzuspielen, das geziemt Ihnen als feige, da anonyme Couchpotatoe nämlich nicht. – Der Hausmeister))

  13. @manfred 15. Juli 2017 um 18:43

    sehr richtich. *liebe leute, wacht-mal-auf!* möcht‘ ich zusammen mit MHKiesel sagen, statt eure dauer(wester)welle zu föhnen. jedenfalls: Deine schreibmaschine/tastatur ist unbezahlbar. die spuckt gedichte und *gute worte* aus wie (m)ein allpakkah! ey, barbarossa!! aufgewacht aus dem 1000jährigen schlaf im kiffhaeuserl! hihi

  14. Unsere Geschichte – „unser Stolz“ ?

    Das stößt auf, weil es der falsche Ansatz ist. Bin versucht zu sagen, das haben die Deutschen eben nicht nötig, auf „Stolz“ herumzureiten.
    Den zu zerstören waren die Feinde des deutschen Volkes immer bemüht.

    Es geht darum, endlich die Wahrheit auszusprechen. Es geht um Gerechtigkeitsempfinden; das wurde und wird zutiefst verletzt.
    Da müssen historische Kenntnislücken gefüllt werden; keine Auslassungen mehr. Das Bild muss vervollständigt werden.
    Die Sache mit dem „verletzten Stolz“ erledigt sich dann so nebenbei, von selbst.
    Das ist dem Deutschen nicht das Zentralste, sondern das RECHT und die GERECHTIGKEIT (Nationalhymne: EINIGKEIT – RECHT/GERECHTIGKEIT – FREIHEIT) Wird das erfüllt, nehmen die Deutschen ihren Platz ein unter den Völkern – kein Grund, sich „auf ewig“ in Sack und Asche zu hüllen. Das haben sie schon sehr lange getan, und tun es immer wieder – welches Volk tut das ebenfalls? Das Limit ist inzwischen überschritten; es wurde krankhaft.
    Das HEILSAME liegt nun darin: Es muss reiner Tisch gemacht werden.

  15. MERKEL EIST JETZT AUCH AN;DAS DIE DEUTSCHEN KEINE FRANZÖSISCHE TV-SENDER SEHEN KÖNNEN;Z:B: BMF-TV & BMF-TV BUSINES SIND AB SOFORT GESPERRT!!!

    Das ist deshalb so,mit Anweisung an die „MACRONE“ das wir nicht mehr erfahren sollen
    was LIVE in FRANKREICH los ist – kommt noch viel,viel schlimmer!!!
    MfG
    MG

  16. DEUTSCHLAND (inkl. Preußen) hat sehr wenige Kriege geführt, wenn man mit anderen Nationen vergleicht.

    In der „brd“ ist dies hingegen völlig anders.
    Zwar WAR bis jetzt die VORBEREITUNG eines Angriffskrieges bei strengen Strafen verboten (§80 StGB), nach Ansicht der offiziellen Heuchler jedoch nicht die TEILNAHME (Irakkrieg).

    Der „WESTEN“ (allen voran die USA) hat seit 1945 (und sehr lange davor!) Dutzende von Aggressionen durchgeführt (siehe MICHAEL BIRTHELM, „KOMM HEIM!“ S. 372-382 (Gratis-Laden bei https://totoweise.files.wordpress.com/2011/07/birthelmmichael-kommheiminsreich.pdf) und MANSUR KHAN, „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“ von der Ausrottung der Indianer und den Sklavenhandel ( 100 Mio Tote) bis zu den Weltkriegen, Pearl Harbor und den Interventionen seither.

    Heuchlerische Vorwände waren „Humanitäre“ Intervention (also Frieden und Humanität durch ewigen Krieg), Nothilfe und „Selbstverteidigung“.

    Jetzt hat das allzeit NATO-getreue merkl nachgezogen.
    § 80 StGB wurde gestrichen und durch einen § 80a ersetzt, der ausreichend schwammig ist, um die im GG verbotene AGGRESSION auszuhebeln.

    Und STEINMEIER fabelt schon davon, die BW nun immer öfter einzusetzen, BESONDERS IN OSTEUROPA !!!

  17. Eine so geprägte AfD ist wählbar.

    Herr Elsässer,
    Auslassungen (ohne dass Blogregeln verletzt wurden) und dann persönlicher Angriff – wie steht’s mit der Fairness?
    Was Sie darstellen, ist so nicht richtig.

  18. @ Jürgen Graf:

    Sie haben mich überzeugt: Evolution hat es nie gegeben, die Arten sind unveränderlich, vor langer Zeit durch den Allmächtigen geschaffen, und neue Arten entstehen nicht. Daß Pferde und Esel ähnlich aussehen, Mensch und Schimpanse auch, ist eben gottgewollt!

    Auch DÄNIKEN, der große UFO-Forscher, sagt es (https://www.blickamabend.ch/kolumnen/ausserirdisch/alles-evolution-id6514464.html): Der Bombardierkäfer ist durch Evolution (für ihn…!) nicht erklärbar.

    Es gibt noch 100.000 andere biologische Phänomene, die der Laie nicht im Schnelldurchgang durch Evolution erklären kann, beispielsweise die Blattschneide-Ameise, die ein Blatt einer mathematisch genau definierten Kurve folgend aufschneiden kann, damit sich das Blatt definiert brutschützend aufrollen kann. Woher wüßte die Ameise diese mathematische Funktion, wenn nicht direkt vom lieben Gott!

    Frühe Vorläufer von DÄNIKEN, die sich den Donner nicht recht zu erklären wußten, haben ihn einem Extragott, dem Donnergott, zugeschrieben.

  19. @Dr. Gunther Kümel

    Du hast eben einfach eine zu naive Vorstellung von Gott genauso wie die Leute die phantasieren bei eine flachen Erde würde das Wasser herunterlaufen. Diese naiven Vorstellungen hat man einfach deshalb erzeugt um neue Ideen lächerlich zu machen. Und tatsächlich, es wirkt auch. Die Leute haben Angst ihren Gefühle zu vertrauen, Fragen zu stellen stattdessen „vertrauen“ sie dem „Arzt“ oder dem Physiker. Man kann zwar ähnlichkeiten hier und da erkennen, etwa am zucken der Ohren bei schreckgeräuschen usw. die andere Säugetiere, etwa Katzen auch haben, aber das ist kein direkter beweis für ein herausmorphen von unterschiedlichen Organismen aus anderen Organismen innerhalb Jahrmillionen. Ein herausmorphen a la Evolution hat bis jetzt noch niemand direkt beobachtet.
    Es ist nur eine annahme die zwar als Annahme nicht falsch sein muss, aber die beweiskraft durch Beobachtung fehlt wie gesagt und da nutzen auch sämtliche Ähnlichkeiten die man anführt um Evolution zu beweisen nichts. Bewiesen ist immer nur das es eine Annahme, eine Vermutung ist. Es ist aber dafür umso mehr bewiesen, das sich der Mensch an solchen Vermutungen anpasst und die Anpassung für einen beweis der Existenz dessen was er vermutet hält.

    Ja ich weiss, das ist wieder mal für den Herrn Impfpflicht und zerstöre damit alle Organismen Befürworter Kümel zuviel zum nachdenken. Auch egal. Wenn schon niemand im sogenannten Weltraum war, wie zum Geier soll dann die Erde eine Kugel sein ? Und in der tat verdichten sich die Hinweise auf einen unfassbaren Betrug der seit Jahrtausenden die menschheit in Gefangenschaft hält. Da nutzt auch keine AfD um den Knoten zu durchschlagen, das müssen wir selbst tun indem wir, wie ich schon sagte eine neue Sprache für alle Dinge erfinden und es nicht den Verbrechern überlassen den Dingen ihre bezeichnung (in Latein) zu geben und ihnen somit die herrschaft über allen Dingen zu überlassen. Aber die sind uns immerhin zweitausend Jahre voraus. Egal, alles wird sich mit meinen Einsichten verändern…

  20. *schnatter* GABI: hast du das weiter oben gesehen, wie Elsässer dem foristen @Freyer den praecox-dämon austrieb, wg. dessen supermiesem Maas/JE-vagleich, ey? ick mußte hart lachen, bin aber auch bissi neidisch, wenn ich erinnere, wie knapp und wenig wortreich ER der armen heidi oder dem tapferen @peterle einst beschied/bescheid stiess: *sie klugscheißer!/sweetheidi, noch1mal’n faules ei gelegt und dann geht’s ab in’s forums-betzekämmerchen=narrenkäfig* und das obwohl: ##In Österreich wurde die Kerkerstrafe mit dem Strafrechtsanpassungsgesetz von 1974 abgeschafft und durch die allgemeine Haftform Strafhaft ersetzt.## achach

  21. @Dr. Gunther Kümel

    Nehmen wir mal an du wärst Uhrmacher und machst jeden Tag eine unterschiedliche Uhr aus ähnlichen Mechaniken die sich nur in Grösse Aussehen unterscheiden. Würdest du sagen das sich die eine Uhr aus der anderen Uhr herausgemorpht hat nur weil sie sich in gewissem Verhalten und gewissem Aussehen ähnlich sind ? Nicht wirklich, oder ? Aber das genau hast du eigentlich gesagt und ich und die meisten anderen Menschen haben genau das auch behauptet seit Darwin diese Morph Theorie erfunden hat nur weil Ähnlichkeiten in verschiedene Spezies erkennbar sind. Aber beobachtet hat den Morph Prozess eigentlich niemand, oder ?

    Ich finde es richtig das es jetzt an der zeit ist, eine andere vielleicht stimmigere Erklärung für die Arten zu finden und ich sehe inzwischen nichts was dagegen sprechen könnte das ein Schöpfer die Arten in seinem Labor erschaffen haben könnte, das er einfach ähnliche Bestandteile und also auch Verhaltensweisen so wie de Uhrmacher in verschiedene Gehäuse getan hat und fertig war die Arbeit.

    Lächerlich ? Mir völlig schnurzpiepegal 🙂

  22. @Ingmar Brettschneider sagt: 15. Juli 2017 um 12:44
    „. . …HITLER das jüdische und… . .“

    Bisher sind alls Versuche dies auch zu beweisen,
    von der ‚Jusitz‘ abgelehnt, bzw. verhindert worden!

  23. @ Ichbin:
    Also hier muss ich mich auch mal einmischen:
    „beweiskraft durch Beobachtung fehlt“ – Was soll denn das heißen? Welcher Mensch könnte je Evolution „beobachten“??? Wie alt müsste dieser Mensch werden und sein?
    Also dieses Argument schlägt fehl, aber völlig!
    Ich sage es mal so: die Evolution ist 1000000mal wahrscheinlicher als die Existenz von Gott. Und die teils doch sehr merkwürdigen Beschaffenheiten von Lebewesen, die ein Kreator so niemals geschaffen hätte, sind tatsächlich Tatsachen, die für nichts anderes als die Evolution sprechen.
    Ich finde, man sollte nicht polemisch alles auf einen Haufen werfen, Politik und Wissenschaft laufen zwar oft zusammen, aber eben nicht zwangsläufig und immer! Somit kann man Wissenschaft nicht pauschal abtun. Da müssten schon Gegenbeweise her.

  24. @Günther Kümel

    In den meisten Fällen bin ich mit dem Tenor Ihrer Aussagen einverstanden, aber dieser Angriff auf mich war deutlich unter Ihrem Niveau. Nicht, dass ich gegen fundierte Kritik an mir etwas einzuwenden hätte, aber ich schätze es gar nicht, wenn man mir Dinge unterstellt, die ich nie gesagt und nie geschrieben habe.

    Auf diesem Niveau kann man nicht sinnvoll debattieren, abgesehen davon, dass die Evolutionstheorie nichts mit dem Thema dieses Leitartikels zu tun hat.

  25. @ ichbin:

    JA!! Alles wird sich mit Ihren Einsichten verändern !!!

    Sie haben mich überzeugt: DIE ERDE IST, wie Sie sagen, EINE SCHEIBE !!
    Das ist ja ohnehin nur ein Extremwert der in den Schulen gelehrten Ansicht, sie sei an den Polen ABGEPLATTET !

    Ihr Neologismus „Herausmorphen“ ist bislang in die Wissenschaft noch nicht eingeführt worden.

    Aber einige Dinge müssen Sie mir noch erklären:

    1. Wenn neue Arten nicht entstehen, aber andauernd stirbt eine aus, WIESO GIBT ES NACH DEN JAHRMILLIARDEN, die das Leben hinter sich hat, noch Arten?

    2. Wenn neue Arten NICHT, wie Ihre Einsichten ja lauten, aus anderen neu entstehen, dann müssen also entweder
    a) neue Arten alle paar Dutzend Jahre neue Arten
    AUS DEM NICHTS ENTSTANDEN (oder ‚erschaffen worden‘) sein, oder,
    b) sie müssen am Anbeginn des Lebens, vor 4 MILLIARDEN JAHREN allesamt
    alle alle Arten, die rezenten, die bis heute ausgestorbenen, alle zugleich
    aus dem Nichts entstanden (oder ‚geschaffen worden‘) sein
    (So steht es im Alten Testament).

    Im Falle b) stelle ich mir gerade ein hübsches Tollhaus vor:

    Vor 4 Milliarden Jahren, noch mitten in der unbelebten Ursuppe, erhebt sich im Morgengrauen eine Insel aus dem Meer.
    Inmitten einer schleimigen Masse von Urbakterien picknicken Schimpansen, „Lucy“, Australopithecinen, Neandertaler und Jetztzeitmenschen unter Riesenschachtelhalmen, Mammutbäumen und rezenten Eichen. Durch die Lüfte rauschen Flugsaurier und Geier, die Karbonwälder sind erfüllt vom Gekreisch des Archaeopterix, in den Gewässern Ammoniten, Quastenflosser, Lanzettfischchen, Forellen und Trilobiten. In der Ferne jagt der Tyrannosaurus
    Mammuts und Giraffen.

  26. @Dr. Gunther Kümel:

    „Ein CIA-Agent liegt im Sterben und bekennt am Totenbett:

    WIR HABEN WT-7 GESPRENGT !“

    Ein gutes Beispiel dafür, wie aus einer Verschwörungstheorie Verschwörungspraxis wird.

  27. @ Jürgen Graf: Evolution

    Ich wollte Sie nicht angreifen, Ihre Argumente bezüglich der Priorität der Blogthemen sind ja richtig. Als ich den Beitrag von Däniken über den Bombardierkäfer (der mir unbekannt war) gelesen habe, ist wohl der naturwissenschaftliche Eifer mit mir durchgegangen.

  28. @ ich_weiblich:

    Oh ja, die Mechanismn der Evolution kann man sehr wohl im Experiment binnen Stunden beobachten. Allerdings bedarf eine derart gefestigte Theorie wie die Entwicklungslehre gar nicht der direkten Beobachtbarkeit. Daß die Erde rund ist und um die Sonne kreist, kann man schließlich auch nicht direkt beobachten.

    Im Leistungskurs Biologie des Gymnasiums wird folgender Versuch durchgeführt.:
    Ein Bakterienstamm, der durch ein bestimmtes Antibiotikum hemmbar ist, wird in ein Medium verimpft, das genau dieses AB enthält: Der allergrößte Teil der Varianten des Stammes wird nicht wachsen. Allerdings treten immer einige wenige Varianten auf, die Resistenz gegen das AB entwickelt haben. Diese Varianten wachsen aus und ergeben binnen Stunden hohe Titer.

    Varianten, Mutation, Selektion, Survival of the fittest.

  29. @ ichbin:

    Wissen Sie, ich will ja niemandem seine Religion madig machen. Und wenn Sie an die Geschichten aus dem Alten Testament „glauben“ wollen, auch gut.

    Ich bin (wie ein Größerer) dafür, daß jeder nach seiner Fasson selig werden möge. Und es muß ja nicht ein jeder wissenschaftlich denken.

    Was ich allerdings vorschlage, ist, daß Sie die fundamentale geistige Revolution bedenken, die Jesus in die Geschichten aus dem Alten Testament hineingetragen hat.

    Nach der Lehre Jesu, dem Christentum, gibt es keinen anthropomorphen rachsüchtigen Regelgott Jehova-Jahwe. Der Gott des Christentums ist GEIST !

    „GOTT“ === „GEIST“.

    Der Mensch hat Anteil am geistigen Prinzip in dieser Welt. Deshalb ist das Göttliche, der Geist nicht getrennt vom Menschen, in einem unnennbaren Jenseits. Gott hat nicht Begrenzung an einer Scheidelinie zwischen Diesseits und Jenseits, der „Gott“ des Christentums ist grenzenlos.

    Das Geistige (Göttliche) ist das Essentielle am Menschen.

    Und der Geist darf durchaus die Welt erforschen. Was er findet, ist Wissenschaft. Man muß nicht beim Alten Testament stehen bleiben.

  30. PETITION zugunsten von Justizopfern der italienischen Justiz

    Hintergrund: Der Aufstand der Südtiroler um 1960 gegen den it. Faschismus.

    Die iatienische Justiz hat damals gefoltert, willkürlich verhaftet, Aktionen unter fascher Flagge durchgeführt, willkürlich verurteilt.

    Es ist endlich Zeit für die Rebilitation der damals zu Unrecht verurteilten.

    Lesen Sie die Erklärungen des u.a. Verweises und den Text der Petition.

    https://www.patriotpetition.org/2017/07/13/unrecht-vergeht-auch-nach-50-jahren-nicht/

  31. „WIR SCHAFFEN DAS!“ Denn die „brd“ ist ja sooo reich!

    Die Rentnerin Ingrid M. hat ihr Leben lang gearbeitet und für ihr Alter vorgesorgt: 65,80 Euro pro Monat. Sie isst eine Scheibe Schwarzbrot mit einer Scheibe Aufschnitt am Tag und hungert. Ihr Arzt rät ihr, sich besser zu ernähren.

    Als die gelernte Schneiderin im Supermarkt andere alte Menschen beim Klauen beobachtet, denkt sie sich in ihrer Verzweiflung „warum nicht ich auch?“. Sie stiehlt fünfmal Kleinigkeiten wie Schokolade oder Schinken und wird erwischt. Dreimal wird sie wegen Diebstahls verurteilt. Nach einer Geldstrafe, die sie nicht zahlen kann, kennt der Richter keine Gnade mehr: 9 Monaten Haft ohne Bewährung!

  32. @Dr. Gunther Kümel

    „1. Wenn neue Arten nicht entstehen, aber andauernd stirbt eine aus, WIESO GIBT ES NACH DEN JAHRMILLIARDEN, die das Leben hinter sich hat, noch Arten?“

    Das finde ich entzückend, einerseits halten Sie mich scheinbar für einen Idioten andererseits für ein allwissendes Genie. Danke dafür, ähm…nein, naja, zur Hälfte.

    Gemäß den Abstraktionen von Jeffrey Wolynski (Stellar Metamorphosis) haben sich Sonnen zu Planeten gewandelt die am Ende ihres lebens zu toten monden „gemorpht“ sind. Alle Arten sterben also nicht nur laut Wolynski sondern es ist eine Binsenweisheit. Die Antwort auf Ihre Frage warum es noch Arten gibt ist also die, das simplerweise dieser Planeten noch existiert und eben nicht zu einem toten Mond gemorpht ist. Die Erde war einst eine Sonne die nun ein ausgglühendes Stück Kohle ist das Leben hervorgebracht hat.

    Kann sein das Wolynski recht hat, kann sein das es ganz anders ist. Fest steht das Sie sterben und das ich…naja, ich sterbe auch aber erst nach vielen Jahrhunderten da ich wohl als einziger Erdenmensch genau weiss wie man das Leben extrem verlängern kann.

    Ich hoffe Sie sind eingermaßen zufrieden mit meiner Erklärung.

    „2. Wenn neue Arten NICHT,…“ Ich sagte nur das es niemand beobachtet hat. Zu vermuten dass die eine Art sich AUS der anderen Art herausgemorpht hat ist verständlich und, Sie werden es kaum für möglich halten, auch für mich nachvollziehbar ist weil nun mal der Wachstumsprozess, und ja auch ich habe ihn durchgemacht, jedes Lebewesen an sich selbst erlebt hat. Daraus zu extrapolieren dass andere Arten sich aus anderen herausbeamen oder sich entwickeln entstehen ist wie gesagt nachvollziehbar dennoch hat es niemand beobachtet. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen. Natürlich ist das Biologische Leben anpassbar und die Hautfarbe verändert sich nun mal mit der Intensität des Sonne und da man Bräune in der Sonne bekommt ist auch prima zu beobachten.

    Was vor 4 Milliarden Jahre war weiss ich nicht denn ich war nicht dabei hoffe aber das ich bei den nächsten 4 Milliarden Jahre alles per video oder was es dann auch immer geben könnte aufzeichnen kann. Werde Sie darüber genauestens Informieren, oder so…

  33. @Ich_weiblich

    „die Evolution ist 1000000mal wahrscheinlicher als die Existenz von Gott.“

    Eine Wahrscheinlichkeit macht eine andere vermutete Existenz nicht unmöglich denn es ist nur eine Wahrscheinlichkeit aber kein beweis dass die Wahrscheinlichkeit automatisch gleichbedeutend mit einer physischen Realität sein muss.

    „…sehr merkwürdigen Beschaffenheiten von Lebewesen, die ein Kreator so niemals geschaffen hätte,…“

    Welcher Kreator war das und wo wohnt der und wann hast du das letztemal mit ihm gesprochen ?

    „Somit kann man Wissenschaft nicht pauschal abtun.“ Nein sowas würde ich niemals tun denn ich erschaffe ja selbst jeden Tag Wissen aufs neue 🙂

    „Da müssten schon Gegenbeweise her.“

    Ja, sehr schön gesagt…Die Gegenbeweise sind Inhärent im nicht – beweis vorhanden verstehst du ?

  34. @Dr. Gunther Kümel

    „…ich will ja niemandem seine Religion madig machen.“

    Nicht ? Ich schon…

    Ich war, bin und werde niemals Religiös sein. Religion ist etwas völlig anderes als davon überzeugt zu sein das es eine leitende Kraft geben könnte. Diese Kraft kann alles mögliche sein was herauszufinden nur dem einzelnen Individuum überlassen werden muss, denke ich jedenfalls.

    „Und wenn Sie an die Geschichten aus dem Alten Testament „glauben“ wollen,…“

    Tue ich nicht aber ich glaube dass es geschrieben steht und dass alles was geschrieben steht eine Wirkung hat. Ich denke das es das stille Post Prinzip gibt, das es Fraktale Bedingungen, oder meinetwegen ausformungen oder Ähnlichkeiten gibt und ich denke das der Mensch eine Sonderstellung unter, nein über allen anderen Geschöpfen (Wer oder da wohl geschöpft hat…) hat und das ich zwar einige Vermutungen darüber habe warum sich der Mensch so entwickelt hat (z.B. verlust des Fells usw), aber wirklich beobachtet hat es niemand. Man kann nur Rückschlüsse ziehen die falsch oder richtig sein können aber nicht müssen denn absolut alles KANN auch ganz anders gewesen sein und eben nur den SCHEIN dessen was wir als Ursache ansehen uns glauben machen wie z.B. Evolution.

    Jedenfalls das ist es was mir wichtig war zu sagen und was mir wichtig war zu erkennen wenn es um die theorie der flachen erde usw. geht. Das ich letztlich genauso unwissend bin wie Dr. Kümel, das ist für mich kein Problem anzuerkennen denn ich weiss wer ich bin und ich weiss sogar was ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit basierend auf meinen Nahtoderfahrungen auch bin. Und genau diese machen es mir so schwer, mich wieder in das Absolutistische Mechanische Weltbild einzufügen, verstehst du das einigermassen wenigstens ?

    Wenn du als einziger Mensch träumen könntest, wie würdest du jemandem nachvollziehbar erklären können was du gesehen hast und was sich auf der anderen Seite abspielt ? Siehst du, du kannst es nicht aber du kannst dich einer Evolutionslehre mental anpassen was natürlich nichts schlechtes ist denn das macht der Mensch nun mal genauso wie alle Arten, das MUSS er machen wenn er klein und sein Gehirn noch formbar ist. Anpassungsverhalten gehört zum Überlebenstrieb und garantiert somit das Überleben.

  35. @Dr. Gunther Kümel

    „Oh ja, die Mechanismn der Evolution kann man sehr wohl im Experiment binnen Stunden beobachten.“

    Haha…Sie sind mir vielleicht ein Schlawiner, LoL

    Einfach das was BEREITS vorhanden ist als URSACHE für die Evolution einen zu oktroyieren, dass ist…mann darauf muss man erstmal kommen, LoL Nein, denn genaus dass ist es was man gelernt hat. Ich sehe, LoL, Sie wissen gar nichts… 🙂

    Denn das erklärt NICHT wer zum Geier den Wecker aufgezogen hat. Verstehen Sie denn nicht ? Sie beobachten nur das bereits laufende Uhrwerk aber sehen den möglichen Mann dahinter nicht der es aufgezogen hat…und schliessen daraus auf den BEGINN. Dass ist alles andere aber definitiv keine Wissenschaft denn es schafft kein Wissen sondern nur Anpassungsverhalten, ein abnicken dessen was man vorgestzt bekommt. Das ist langweilig und…beleidigend denn Sie, der Experimantator widerlegen sich durch das Experiment auch noch selbst indem Sie experimentieren und blind wie Sie sind sich selbst als Gott, als Erschaffer ausblenden…DASS finde ich witzig 🙂

  36. @Dr. Gunther Kümel

    Auch wenn Sie es vielleicht immer noch nicht verstehen: Evolution erklärt nicht das WARUM, sondern bestenfalls wenn überhaupt das WIE…

  37. Das Sonderheft hat mir sehr gut gefallen. Letztlich bleibt ein tausendjähriger Kampf gegen die pyramidale – menschenverachtende Handels und Herrschaftsstruktur. Welches auch für die Reinkarnation spricht, Hallo wir sind schon wieder da.
    Beethovens 9. Alle Menschen werden Brüder und ein uns liebender Vater im Himmel wohnt, haben unsere Händler Brüder doch sehr beklatscht.

    Dr. Kümel

    gestern 19 Uhr 55

    Parallel Verse
    Lutherbibel 1912
    Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunkeln Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich’s stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.

    Zwei Dinge werden immer verwechselt, das Bewusstsein- benötigt nur einen flachen Spiegel und das Bedürfnis , die Physik eine runde Erde, damit sie ihre Laufbahn umrunden kann.
    Ich finde je nach Standpunkt , Recht haben beide.

  38. @Ichbin:

    lach…;-)
    Solche Diskussionen führen wohl zu nichts… Jeder glaubt halt was er will, wider oder trotz besserem Wissens.

    „Welcher Kreator war das und wo wohnt der und wann hast du das letztemal mit ihm gesprochen ?“

    Ja eben – niemals!! ( Was ich damit ausdrücken wollte…)

  39. @Eveline
    Beethovens 9. Alle Menschen werden Brüder…. haben unsere Händler Brüder doch sehr beklatscht.

    Der Missbrauch durch die „Händler“ hat mir die „Ode an die Freude“ verleidet; sie besingen ihre Freude aus Elysium, die Freude über ihren Erfolg, den sie über uns errungen haben, ein besonderer Genuss aus dem Munde der Sklaven – aber da täuschen sie sich hoffentlich; durch Gewalt lässt sich kein einigendes Band schlingen; das wird zur Fessel, aus der sich alle wieder befreien wollen – Naturgesetz. Der Mensch will FREI sein.

  40. „Ingmar Brettschneider sagt:

    15. Juli 2017 um 12:44

    Ja, wo ist der Unterschied:

    STALIN wollte das russische Volk umbringen
    (was ihm laut Historiker Leonid Luks fast gelang!),
    HITLER das jüdische und
    MERKEL das deutsche Volk. “ *—–

    * Nicht so viel Guido Knäpp (schwedisch knäpp = bekloppt) gucken.
    Dubium sapientiae initium.
    Trau keinem Luks auf grüner Heid‘, ….

    @ Jürgen Graf: Zugegeben, die Arschwaffe des Bombardierkäfers ist ein harter Brocken für unsereinen in solchen Disputationen. Vorläufig aber erfreche ich mich zu der Frage, wie ein gütiger und allwissender Großer Natshalnik eine solche Sauerei wie den Morbus Duchenne erschaffen konnte. (Ich rate: Er stellt uns auf die Probe?!)

  41. @ ichbin ….. dunkel!

    Na klar erklärt die Entwicklungslehre, WIE neue Arten aus bestehenden entstehen. Es war die zentrale und unwiderlegte These, daß Arten NICHT unveränderlich sind (wie dies im AT steht). Erst 100 Jahre später, nach Watson&Crick, konnte die Wissenschaft auf molekularer Ebene erklären, welche chemisch-physikalischen Vorgänge die Veränderung der Arten bewirken, nämlich Mutation zur Variantenbildung und Selektion (der am besten überlebensfähigen Variante).
    Bei der Sichelzellanämie weiß man bis auf die Aminosäure genau, ja sogar bis aufs einzelne Nukleotid der DNA, an welcher Stelle welche Mutation diese Erbkrankheit auslöst.

  42. @ ichbin: „Evolution“

    Es ist ja schon manchmal vorgekommen, daß ein Ungelehrter der Wissenschaft Beiträge liefern konnte, die sie bereichert haben. In Ihren Ausführungen habe ich dergleichen noch nicht entdeckt.

    Die Wissenschaft tritt der komplexen Welt gegenüber mit der einzigen (axiomatischen) Voraussetzung, daß die objektive Realität real sei. Dabei setzt sie nicht voraus, daß hinter den Erscheinungen ein Männchen oder Gartenzwerg sitzt, der die Ursache der Erscheinungen wäre.
    Sie können jedoch sicher sein:
    WENN JEMALS die wissenschaftlichen Ergebnisse ein ähnliches Postulat notwendig machen, so werden die Wissenschaftler nicht zögern, dies anzuerkennen. Bislang ist mir keine Fachveröffentlichung bekannt, die die Ergebnisse der Experimente in diesem Sinne deutet.

    In der Lehre von der biologischen Entwicklung der Arten kommt die Frage danach nicht vor, warum die Evolution verläuft, wie sie eben verläuft.
    Die Frage nach dem Männchen, der den Wecker aufzieht, ist nicht Gegenstand dieser Lehre.

    Wenn Sie meinen, die Lehre von der Evolution sei wohl richtig, aber man müsse hinter den Erscheinungen so eine Art „Lieber Gott“ vermuten, so kann ich ihnen versichern, daß die Wissenschaft bescheidenere Ansprüche hat: sie beschäftigt sich mit den Erscheinungen.

    Klar, erforscht sie auch Kausalketten: Ein Strahlenquant schlägt in die Erbsubstanz ein und verändert die Chemie eines Nukletids. DESHALB wird beim Ablesen der DNA ein Fehler in die mRNS überschrieben, DESHALB wird ein Protein synthetisiert, das einen Aminosäure-Austausch aufweist. Das veränderte Protein kann eine andere Funktionsweise haben und DESHALB der entstehenden Variante der Spezies eine neue Eigenschaft vermitteln, etwa eine differierende Fellfarbe. DESHALB entsteht ein Überlebensvorteil oder Überlebensnachteil. Die veränderte Population sucht vielleicht DESHALB einen neuen Lebensraum.

  43. @ ichbin: “ . . . der Evolutionslehre mental anpassen “

    Das ist nicht die Art und Weise, wie die Wissenschaft vorgeht.
    In der Wissenschaft gibt es Aussagen, die als wahr oder falsch oder als erweiterungsbedürftig bewertet werden.

    Die Aussagen der Entwicklungslehre haben sich in den Tausenden Fällen, in denen sie auf die Probe gestellt wurden, als wahr erwiesen. Noch niemals ist ein Fall beschrieben worden, in dem die Entwicklung auf andere Weise verläuft, etwa als Vererbung erworbener Eigenschaften.

  44. @ ich_weiblich: „Gott“

    Über diesen Begriff sollte man nur dann sprechen, wenn man angeben kann, was man denn eigentlich mit diesem Wort meint. Viele Religionen sprechen von „Gott“, aber Begriffsbestimmungen sind selten.

    Im Christentum ist „GOTT“ definiert als identisch mit dem „GEIST“, mit dem geistigen Prinzip in der Welt, an dem der Mensch Anteil hat.
    Na, und daß es den Geist in der Welt gibt, das beweist ja jede geistvolle Diskussion.

  45. @ ichbin:

    Himmelskörper sind nicht biologische Wesen, sie könen nicht in Arten (im biologischen Sinne) eingeteilt werden. Die Entwicklungslehre hat nur Geltung für lebende Systeme.

    Sie sagen, niemand habe beobachtet, wie aus einer bestehenden Art eine neue Art entsteht. Da haben Sie das Experiment nicht beachtet, das ich beschrieben habe. In jedem Leistungskurs Biologie eines Gymnasiums wird binnen Stunden aus einer Bakterienart durch Mutation, Variantenbildung, Selektion eine neue Art mit neuen Eigenschaften.

  46. @Dr. Gunther Kümel

    „Die Entwicklungslehre hat nur Geltung für lebende Systeme.“

    Da ist Wolynski wohl anderer Ansicht.

    „Sie sagen, niemand habe beobachtet, wie aus einer bestehenden Art eine neue Art entsteht.“

    Ganz recht. Niemand hat die Entstehung von Bakterien beobachtet. Denn simplerweise ist ja niemand 4,5 Milliarden Jahre alt, oder ? Jedenfalls wenn man den Behauptungen der Wissenschaftler glauben, oder sogar Vertrauen schenken mag wenn es um so gewaltige Zeitspanne geht.

    „In jedem Leistungskurs Biologie eines Gymnasiums wird binnen Stunden aus einer Bakterienart durch Mutation, Variantenbildung, Selektion eine neue Art mit neuen Eigenschaften.“

    Das weiss ich. Dennoch hat niemand die Entstehung der Bakterien beobachtet.

    Dass das Leben in sich die Fähigkeit zur „Mutation“ hat ist bekannt und das kann jeder beobachten aber niemand hat beobachtet wie das ganze anfing. Und genau das wird auch auf ewig so bleiben. Man kann zwar versuchen Rückschlüsse auf die Vergangenheit zu ziehen, aber ob es wirklich so war kann niemand wissen denn niemand war am Anfang dabei. Es bleibt alles nur Vermutung. Es spielt keine Rolle ob man aus einem Bakterium ein anderes Lebewesen herausmorphen kann die Fähigkeit ist uns und allen anderen mitgegeben worden. Neue Eigenschaften sind immer auch alte Eigenschaften denn ohne die alten Eigenschaften können keine neuen entstehen.

    Natürlich sehe ich das körnchen Leinsaat wachsen und natürlich weiss ich das es sich den Verhältnissen anpassen kann denn die Fähigkeit dazu ist ihm Inhärent durch seine Art mitgegeben worden.

    „Es ist ja schon manchmal vorgekommen, daß ein Ungelehrter der Wissenschaft Beiträge liefern konnte, die sie bereichert haben. In Ihren Ausführungen habe ich dergleichen noch nicht entdeckt.“

    Natürlich können Sie das nicht entdecken, denn diese Fähigkeit ist Ihnen nicht gegeben. Allein schon Ihre Sucht andere durch „Impfung“ zu vergiften macht es Ihnen unmöglich Natürliche Vorgänge zu verstehen die sie Kurioserweise dennoch behaupten verstanden zu haben. Das finde ich witzig.

    „Dabei setzt sie nicht voraus, daß hinter den Erscheinungen ein Männchen oder Gartenzwerg sitzt, der die Ursache der Erscheinungen wäre.“

    Das finde ich auch witzig denn ganu davon seollte die Wissenschaft ausgehen. Wollen Sie einen beweis für das Männchen das hinter den Erscheinungen sitzt ?

    Es ist ganz simpel. Gehen Sie in ihr Labor und Beobachten Sie Bakterienstämme…Nun ja, gut erkannt Meister Nadelöhr, SIE sind das Mannchen das hinter den Erscheinungen, die Bakterienstämme verändert zu haben, steckt.

    Kleiner Hinweis: Ich habe gerade die Existenz von Gott bewiesen…

    Aber wahrscheinlich sind Sie, wie alle „Wissenschaftler“ so sehr in Ihrer eingebildeten Einmaligkeit gefangen das Sie es sich mangels echter Bildung einfach nicht gestatten können das ÜBER Ihnen noch andere Wesen das Schicksal des Universums, oder was immer da draussen sein mag, bestimmen könnten. So jemand wie Sie ist einfach nur vollgestopft mit vergiftender Hybris…

    „WENN JEMALS die wissenschaftlichen Ergebnisse ein ähnliches Postulat notwendig machen, so werden die Wissenschaftler nicht zögern, dies anzuerkennen.“

    Nun wenn Sie das ernst meinen dann verlange ich auf der Stelle meinen Nobelpreis für meine Entdeckung, für meinen beweis das Gott existiert !

    „Die Frage nach dem Männchen, der den Wecker aufzieht, ist nicht Gegenstand dieser Lehre.“

    Ja, und ich sagte bereits warum dem so ist. Ihr angeblichen Wissenschaftler wollt euch eure eingebildete Einmaligkeit bewahren, sie nicht in Demut an etwas grösseres abgeben sondern aus euren vermeintlichen Entdeckungen billigsten Profit und mentale Knechtschaft gegen andere schlagen. Das und nichts anderes kommt dabei heraus wenn man versucht Gott zu spielen unter dem Vorwand das man etwas besseres für die Menschen erreichen will. Aber blöd nur, das es das schon gibt und zwar von Anfang an. Der Planet auf dem wir Leben ist perfekt und wir Menschen sind es auch genauso wie alle anderen sogenannten Spezies. Welch ein heuchlerischer Begriff…“Spezies“. Man sollte alle Begriffe in Latein sofort verbieten und alle Schriften in Latein verbrennen !

    „so kann ich ihnen versichern, daß die Wissenschaft bescheidenere Ansprüche hat: “ Und ich kann Ihnen versichern das dem nicht so ist. Denn alle sogenannten Wissenschaftler schaffen erstens mal gar kein Wissen, dann suchen alle nach dr Unsterblichkeit und natürlich vermanschane alle diese…leute, das Leben bis aufs unkenntlichste indem sie die Genetik in abscheulichster Art verdrehen und dafür auch noch Geld verlangen. Erschlagen müsste man sie alle…
    (Sorry Hausmeister…)

    Als wir noch Germanen waren hätte man auch nicht gezögert. Heute ist man nur noch zu einem feigen Schwein verkommen indem man sich hat von den Römern, vom Papst und seiner Abscheulichen InquisiZion hat Züchten lassen. Aber eines tages wird es für die Morde dieser Abscheulichkeiten der Päpste Entschädigung geben, Mord verjährt nicht…

    Wegen all dem bin ich der Ansicht dass sich die Forscher sehr wohl mit dem beschäftigen sollten was hinter den Erscheinungen vorhanden ist und wenn sie es jeder für sich entdeckt haben sollten, dann werden sie aufhören mit ihrem Unseligen tun…Ihre Einsicht wird sie das Fürchten lehren wenn sie begriffen haben was sie getan haben.

    „…DESHALB wird ein Protein synthetisiert,…“ Falsch. Nicht DESHALB, sondern
    WESHALB muss man fragen. Weshalb hat der Meister dem Protein die Fähigkeit der Nukleinnsynthese, oder wie auch immer der ganze Quatsch genannt wird, gegeben. Und die Antwort ist ganz eindeutig…DAMIT wir entstehen konnten !

    „Klar, erforscht sie auch Kausalketten:“ Dummes Infantiles Zeug das zu nichts führt…

    Am Leben herumzupfuschen ist eine Beleidigung des Meisters der uns erschaffen hat. Das wird schwere Konsequenzen haben und hat es sogar schon indem die Verblödung Hand in Hand geht mit dem tun des Wissenschaftlers der seine eigene Verblödung, seinen Hass auf das Leben nicht bemerkt denn er ist gefangen im „Forschen“ nach Gott…

    Was zum geier glaubst du denn weshalb die Raketenbauer Raketen nach „oben“ schiessen, weshalb sie ihre Teleskope (der Vatikan besitzt die grössten Teleskope und am meisten davon) noch grösser machen ? Sie wollen schlicht und einfach Gott erkennen, ihn durchs Teleskop sehen. Aber das werden sie nicht solange sie ihr Gehirn nicht so benutzen wie es benutzt werden sollte um den Meister zu sehen…

    Ich habe nicht nur Gott bewiesen, was in der Welt der Wissenschaft die allergrösste leistung darstellt, sondern ich habe auch bescheiden wie ich bin, das Terella Experiment Birkelands als falsch, als ungültig erkannt. Wenn man einen kalten magneten nimmt und damit die Auroren beweisen will, nimmt man einen kalten magneten der der Erdwärme nicht entspricht. So einfach ist das. Wenn Kristian Birkeland einen der Erdwärme entsprechend heissen magenten genommen hätte, wäre es möglich gewesen das er die Auroren gar nicht hätte entwickeln kännen da er ja heiss ist und wie man weiss, verhindert oder vernichtet hitze magnetismus. Simpel und natürlich bekomme ich dafür noch einen Nobelpreis. Schon zwei innerhalb kurzer Zeit und das finde ich prima 🙂

    Meine Publikation die die Beweise liefern befindet sich hier für alle interessierten, oder auch nicht, Forenleute. Vielen Dank für Ihre Geduld 🙂

  47. @Dr. Gunther Kümel

    „Bei der Sichelzellanämie weiß man bis auf die Aminosäure genau, ja sogar bis aufs einzelne Nukleotid der DNA, an welcher Stelle welche Mutation diese Erbkrankheit auslöst.“

    „Erbkrankheiten“ existieren nur im verwirrten Geist von Bio – Robotern welche die Selbsheilungskräfte des Menschen durch ihre vermeintlichen Entdeckungen für ad Absurdum erklärt haben schlichterweise dadurch INDEM sie sie „entdeckt“ haben. Die Menschen, nun in den Händen von Bio – Robotern, sind sich ihrer Kräfte nicht im geringsten bewusst, sind sie doch in Händen von Bio – Robotern…Ja, „Krankheit“ perpetuiert sich selbst indem man jemand anderen gestattet die Oberhoheit über seinen EIGENEN KÖRPER zu erlangen ! Dies ist Frevelhaftes tun von BEIDEN – dem Patienten UND dem „Arzt“ !

    Doch fürchtet euch nicht, denn die Strafe folgt auf dem Fuße durch…“Abhängigkeit“ und Strafzölle (Löhne der „Ärzte“) FÜR die „Abhängigkeit“.

    Die angebliche Spiralform der DNS ist nie beobachtet worden. Es gibt, soviel ich gehört habe, kein einziges Foto davon. Doch, eins ist wohl vorhanden aber diese angebliche DNS sieht nicht im entferntesten, nicht im mindesten so aus wie sie immer in cartoons dargestllt wird. Es ist alles nur Betrug…

  48. Jetzt ist schon fast jeder Vierte in Deutschland ein Ausländer oder ein Fremder mit „brd“-Paß. Dabei werden Enkel von Migranten nicht als MiHiGru gezählt, auch wenn sie nicht deutsch verstehen.

    In den Großstädten ist der Anteil der Fremden bereits erdrückend.
    Der Anteil der durvh Hartz-4 Alimentierten steigt steil an.

  49. @ ichbin: „Gott bewiesen“

    Ja freilich können Sie in Anspruch nehmen, „Gott bewiesen“ zu haben.
    Kommt eben nur darauf an, wie Sie diesen Begriff definieren.
    Wenn Sie „Gott“ als marienkäfer definieren, dann haben Sie seine Existenz „bewiesen“, sobald Sie einen Marienkäfer vorweisen.

    Noch ein kleiner Hinweis:
    Die Entwicklungslehre beschäftigt sich mit der Entwicklung der Arten.
    Sie fragt überhaupt nicht nach der Entstehung des Lebens.

    Aber ruhig Blut, das ist ein durchaus gängiges Mißverstehen.

  50. @Dr. Gunther Kümel

    „Es ist ja schon manchmal vorgekommen, daß ein Ungelehrter der Wissenschaft Beiträge liefern konnte, die sie bereichert haben. In Ihren Ausführungen habe ich dergleichen noch nicht entdeckt.“

    Das ein so blöder Satz einmal aus einem Hirn fällt das vorgibt ein Wissenschaftler zu sein finde ich beschämend für den dem es aus dem Hirn gefallen ist. Ich habe auch ohne Ihre Erlaubnis schon so manchen Blog mit neuen Erkenntnissen und unbekannten Zusammenhängen bereichert da muss ich mich nicht mit Ihren Unverschämtheiten anstecken lassen. Die Gläubigkeit der Menschen das Wissenschaftler wie Sie d´den Menschen vor Krankheit schützen könnten ist vorbei. Menschen erkennen wer sie vergiften will und wer nicht. Sie aber, der mit der Spritze in der Hand übles will, erkennen gar nichts denn Sie sind nur im Panikmodus…

    Das Elsässer diesen Artikel hier geschrieben hat, ist wohl (auch) meinem Einfluss zu verdanken selbst dann wenn er mich für verrückt hält. Niemand anderes hier hat schon vor Monaten die zweitausend Jahre germanischer Geschichte immer und immer wieder erwähnt. Wie kann ein angeblicher Wissenschaftler wie Sie auch nur annehmen, dass davon bei niemandem etwas hängen bleibt, für anregung sorgt es aufgegriffen wird und neues daraus entsteht. Das entspräche so gar nicht der EvoluZionstheorie, LoL

    Sie machen sich aus meiner Sicht nur noch lächerlich mit Ihrem eindimensionalem Gedankengut des Impf Faschismus. Beweisen Sie doch auch mal etwas was den Menschen nützt, verdienen Sie sich auch mal so wie ich einen, nein inzwischen sogar schon drei, Nobelpreis. Aber das können Sie nicht weil Sie nicht an Gott glauben obwohl er sie jeden Tag aufs neue aus Ihrem Spiegel blöde anglotzt.

    Die Welt wird aufgeteilt, die Völker bis aufs unkenntlichste vermischt werden und niemand wird daran etwas ändern können weil etwas neues daraus entstehen wird was noch nichteinmal die Mächtigen kontrollieren werden können. Man sollte sich damit abfinden und sich den Bedingungen so gut es geht anpassen. Wer sich nicht anpasst, der stirbt aus.

  51. @Und nochwas muss ich anmerkenDr. Gunther Kümel

    Und nochwas muss ich anmerken. Sie haben an meinem Nick „dunkel“ angefügt. Das ist natürlich aus Ihnen entsprungen und sagt, nicht sehr überraschend für mich, mehr über Sie selbst aus als über mich. Ich bin das genaue Gegenteil von ihrer Annahme. Mein Wesen ist freundlich, redlich, ehrlich, licht denn ich habe das Licht gesehen in der Dunkelheit meiner Nahtoderlebnisse und Sie nicht und Sie werden es auch niemals sehen bis zu dem Tag an dem Sie sterben werden. Ich aber habe längst verstanden…

    „And the light shineth in darkness; and the darkness comprehend it not“

  52. Dies, haben uns auch sogenannte Wissenschaftler eingebrockt, Profiteure des Systems und Unterdrücker der, in ihren Augen, „Ungebildeten“.

  53. @ ichbin: Ganz ohne die Absicht, zu schmähen, sine ira et studio: Du hast einfach einen gewaltigen Hau.
    Näheres bei Eugen Bleuler – nur würde die Kenntnisnahme dessen des Haues Nichtvorhandensein, sowie eine gewisse Intelligenz voraussetzen.

  54. Wenn man mal darüber nachdenkt das wohl die meisten Amerikaner Deutsche Auswanderer sind, oder waren, und das sie im sogenannten zweiten Weltkrieg gegen ihre Deutschen Vorfahren gekämpft haben, dann muss man schon staunen wie es denen gelungen ist seit zweitausend Jahren gegen die Germanen Krieg zu führen und natürlich über die Blödheit der Deutschen gegen sich selbst Krieg zu führen. Ein wirklich erstaunlich dämliches Volk mit noch erstaunlicherem Erfindergeist der natürlich auch nur dazu gezüchtet wurde damit sie sich selbst vernichten sollen was sie ja auch mit grosster Begeisterung tun…

  55. Auf dem Grab von Wernher von Braun steht nur: Psalms19:1

    „The Heavens declare the glory of God…and the Firmamant sheweth his handiwork“

    Der wusste ganz genau das niemand zum Mond fahren kann…

  56. @hildesvin

    “ Du hast einfach einen gewaltigen Hau.“

    Sagen alle deren Intelligenz mittelmässig ist…

  57. @Dr. Gunther Kümel

    „Aber ruhig Blut, das ist ein durchaus gängiges Mißverstehen.“

    Sagt einer der Kinder zu krüppeln spritzen will…

  58. @pfui hildi, sitz aus platz!

    ich ämm zitiere: *trau‘ keinem fux auf grüner heidi und keiner petry bei ihrem eidi..*(a.a.o.) nun, niemals! war die heidi grün und überhaupts: eine ungeheure ferkelei an sich per se, das ganze..das kann hier so nicht stattfindnn..*röchel*

  59. “Die Welt wird aufgeteilt, die Völker werden bis aufs Unkenntlichste vermischt werden und niemand wird daran etwas ändern können, weil etwas Neues daraus entstehen wird, was noch nicht einmal die Mächtigen kontrollieren werden können. Man sollte sich damit abfinden und sich den Bedingungen so gut es geht anpassen. Wer sich nicht anpasst, der stirbt aus.“ (sagt “ichbin“)

    Anpassung an SKLAVEREI, TOTALITÄR & EWIG – als Garant des Überlebens?
    Ist das Ihr Ernst? Wollten Sie das sagen und allen Ernstes propagieren?
    Widerspricht das nicht völlig Ihrer Erfahrung der Überlegenheit des Geistigen (in Folge Ihrer Nahtod-Erfahrung) Das Essentielle des Menschen IST Geist, und der ist unbeugsam und unsterblich. Nur eine solche Unbeugsamkeit, nicht Unterwerfungsgeist (“Anpassung“ an Sklaverei) garantiert LEBEN. FREIHEIT. MENSCHLICHKEIT.

    Zweifellos etwas anderes als “Überleben“ in UNFREIHEIT.ENTMENSCHLICHUNG.

  60. @Freya

    Richtig. Anpassung als Überlegenes Mittel um zu Überleben. So wie es schon immer war. Nein, es widerspricht eben nicht meiner Erfahrung sondern bestätigt sie. Eine Überlegenheit des „Geistigen“ gab es nie, gibt es nicht und wird es niemals geben. Es gibt nur die Überlegenheit der Ausübung von Physischer Gewalt und oder Beeinflussung, oder Kontrolle anderer mittels Bedürfnisbefriedigung wie etwa Geld, Sex, Essen oder was da sost noch sein könnte. Nein, das Essentielle am Menschen ist nicht der Geist sondern seine Fähigkeit zur Anpassung an widrige Umstände. Was übrigens auch jeder Affe und jeder Oktopuss kann. Wer Unbeugsam ist, der wird zerbrechen. Den beweis kann man in der biegsamen Palme und der nicht so biegsamen Eiche sehen. Nur List und Hinterlist sind sozusagen „gute“ Fähigkeiten aus den widrigkeiten einigermassen herauszukommen oder in diesen zu überleben obwohl List und Heimtücke natürlich ihrerseits widerum ähnliches bei anderen erzeugen werden.

    Die Lösung sitzt in der Amygdala die keinen „Geist“ hat und niemals haben wird aber zum grossteil unsere Handlungen bestimmt und es ist sie die dem Grosshirn, dem sogenannten „Denkapparat“ die Richtung vorgibt, ihm sagt wo es langgeht. „Geist“ ist eine nette Illusion, mehr nicht. Wir werden sehr viel stärker durch unbewusste und uns unzugängliche Impulse gesteuert als wir wahrhaben wollen.

    Wir sind nicht wir „selbst“, sondern unsere Eltern Grosseltern usw.. Es gab niemals ein „Selbst“ und selbst Gott könnte nicht er Selbst sein sondern widerum sozusagen nur ein Handlanger noch höherer Mächte usw. und so fort bis in alle Ewigkeit.

    Mach dir eins klar; wir, die Deutschen, wurden gezüchtet um zu arbeiten, mehr nicht. Wir sind nur die fleissigen Bienen derer die uns gezüchtet haben und denen wir den Nektar seit zweitausend Jahren liefern damit sie die uns gezüchtet haben stark und fett werden damit sie eines tages die Erde beherrschen.

    Aber ich bin derjenige der den Tod besiegen kann…Ob du das nun verstehst oder nicht spielt keine Rolle obwohl du selbst etwas von Unsterblichkeit sagst aber so meine ich das zwar nicht, aber trotzdem auch. es gibt die Unsterblichkeit in der biologischen Form und in der nicht – biologischen Form darin stimme ich dir zu eben weil ich etwas gesehen habe was ich vielleicht nicht sehen sollte. Keine Ahnung. Egal.

    Ich will dich mal was fragen: Wenn du träumst, wie frei fühlst du dich dann ? Freier als im Tagesbewusstsein oder unfreier und versklavt als wenn du wach bist ?
    Ich meine, wieviele Freiheiten haben wir in Wirklichkeit ? Und wieviele Freiheiten erlaubt ein System, das auf Unfreiheit auf Lüge aufgebaut ist ? Will man sowas wirklich haben, glaubt man im ernst ein beliebiger Mensch könnte aus einem Sklavensystem ein freies System hervorzaubern ? Nein, das wird mit keiner Partei möglich sein solange die Impulse unbewusster Art nicht verstanden und vor allem nicht an ihrem richtigen Platz der Vergangenheit zurückgeführt worden sind. Mit anderen Worten: Jeder der nach Macht strebt ist ein schlechter Mensch. Es kommt nur darauf an wieviel Angst dieser Mensch haben wird wenn der Eispickelmann an seine Tür klopft, du verstehst was ich meine ?

    Nehmen wir mal an, Elsässer will ein perfektes System mit der totalen Gerechtigkeit was auch immer er darunter verstehen mag und so weiter. Er muss um das durchzusetzen Gewalt ausüben denn es bleibt ihm gar nichts weiter übrig.
    Die Dynamik der Ausbeutung wird über ihn obsiegen ob er will oder nicht. Was man machen kann ist: Die Sanfte Geburt Flächendeckend einführen; grösstmögliche Autarkie anbieten, die leerstehenden Rasenflächen Deutschlandweit zu kleinen Ackerflächen (Senkrecht und Permakultur) umbauen was allein schon jede Menge Arbeitsplätze generieren würde. Aber das wollen die Systeme nicht denn denen ist daran gelegen die Menschen Physisch versklavt zu halten wie du ja auch weisst. Ich kann meine Freiheit im Schlaf, im Traum ausüben und das ist doch schon einiges Wert, denke ich.

    Du kannst dir ja mal Videos von Active Self Protection ansehen da siehst du wies auf der Welt zugeht wenn einem einfach so in den Kopf geschossen wird. Kinder in Afrika haben nur die Chance zu Überleben, wenn sie sich den Terroristen anschliessen ansonsten werden vor ihren Augen deren Eltern erschossen, Peng, einfach so verstehst du ? Wir hier dagegen haben paradiesische Zustände. Weswegen ich aber nicht der Ansicht bin, das sie hierher flüchten sollten sondern das man sie bewaffnen soll damit sie den Terroristen widerstehen. Aber weder Gaddhafi noch Assad oderandere Afrikanische Machthaber oder Diktatoren waren daran interessiert die Dorfbewohner zu bewaffnen. Das Ergebnis sieht man ja.

    Wenn du also kein Sklave sein willst, dann musst du dich bewaffnen denn eine andere Wahl oder Möglichkeit wirst du nicht bekommen. Das ist die Realität und zwar unabhängig davon was die AfD, Elsässer oder andere hier erzählen. Die sind auch nur Verwundbar…

    Danke für deine Geduld 🙂

  61. @Freya

    Wie frei sind diese Menschen wenn sie einerseits die Natur begradigen, die Bäume vernichten aber Überschwemmungen als Ergebnis ertragen müssen und sie einfach nicht aufhören können mit ihrer Vernichtung ?

    Wie frei ist ein Fötus der täglich mit Tabak, Alkohol oder andere Drogen bombardiert wird und wie frei wird er dann als Erwachsener sein wenn er sich nicht mehr erinnern kann wie und wann seiner Unfreiheit angefangen hat und er glaubt das seine Unfreiheit mit dem äusseren System zu tun hat anstatt mit seinem inneren ?

    Wie frei ist ein Impffaschist wenn er Kleinkinder oder sogar Föten dazu nötigt Artfremde Chemikalien annehmen zu müssen wobei er doch felsenfest an so etwas wie Evolution glaubt. Ist denn das kein Widerspruch für den „Doktor“ der vom „Impfen“ überzeug ist anstatt nur von der Natur die dem kleinen Menschen Heilkraft und die Grösstmögliche Überlebensfähigkeit geben kann ? In Indien waten die Menschen am Ganges durch Knietiefe Scheiße und haben längst keine Cholera eben weil sie Jahrhundertelang durch Scheiße gelaufen sind. So funktioniert Natur. Aber in einer Spritze dessen Inhalt nicht am Baum gewachsen ist sondern nur im Kopf eines Verblödeten forschers funktioneirt es nicht. Und es ist als Argument völlig bedeutungslos wenn man sagt das es nur soundsoviel „Ausfälle“ Autistische Kinder, anderweitig Schwerstbehinderte oder sogar tote Kinder durch Impfungen gibt. Das einzige was Bedeutung hat ist die Einsicht der Eltern in die Kräfte der Natur denn jede Impfung mit Küstlichen Chemikalien hat Langzeitwirkung ungeahnten ausmasses und bringt für jeden Menschen ein Individuelles Ergebnis sodass man nie nachvollziehen kann, welche Spätfolgen auf welche ursache zurückzuführen ist denn sie ist ja Individuell.

    Ich meinerseits würde alle diese labore in Stücke schlagen wenn ich könnte…und diejenigen die meinen sich damit einen Preis verdienen zu wollen…naja, vielleicht auch.

    Ich würde sagen das keine Forschung mehr an Waffen usw. getan werden darf. Keine Innovationen mehr. Saatgut verteilen und anstatt Rasen mähen Erdbeeren Avocado oder Bananen usw. anbauen. Nahrung muss teilweise ganz umsonst erhältlich sein. Nur so kann eine Stadt und ihre Bewohner gut überleben und wird so zur Stadt der Zukunft in der Gegenwart. Die Energiekosten müssen nach Einkommen gezahlt werden. Niemand mit einem geringen Einkommen sollte noch länger für Reiche deren Energiekosten mitbezahlen müssen. Ich sage das schon seit Jahren aber niemand interessiert sich für diese einfachen Ideen. Sag das mal der AfD.

  62. @ichbin

    Im Prinzip sehe ich keinen Widerspruch zwischen dem, was Du schreibst und dem, was ich auch meine. Die Impfkritik ist auf jeden Fall berechtigt… also, beugst Du Dich, wenn Dir bei „Ausbruch einer neuen Pandemie“ jemand die Tür mit Gewalt eintritt und von Dir fordern wird, Dir selbst „zum Schutz Deiner Gesundheit“ und „Zum Schutz der Allgemeinheit“ die Giftspritze (Aluminium, Quecksilber etc inkl RFID Chip) setzen zu lassen oder gar Deinen Kindern? – wirst Du Dich der Gewalt beugen „in Anpassung“, um mit zerstörtem Immunsystem „zu überleben“ – oder wirst Du IMMER (unbeugsam) nach Wegen suchen, Dich und Deine Familie zu schützen?

    Missverständnis ausgeräumt?

  63. @Freya

    „…also, beugst Du Dich, wenn …“

    Hmmmmmnein. Aber ich weiss nicht wirklich wie ich mich verhalten würde da die Situation für mich noch nicht vor der Türe steht aber denkbar ist alles. Ich weiss ja das „sie“ die Menschen nur töten wollen wegen…pff, weiss der Geier Überbevölkerung oder, hmm, nutzlose Esser oder so. Irgendeine Wahnvorstellung haben die sicher schon in der Schublade.

    Die Bezeichnung „Impfkritik“ kommt meiner Ansicht nach nicht von den Geschädigten sondern von den Impf – wütigen. Denn es genügt meiner Ansicht nach nicht zu Kritisieren was Menschen Tod und Verkrüppelung bringt, sondern man muss es gänzlich ablehnen und verbieten, die Politiker zwingen nicht nach Steuern zu schielen sondern nach Autarkie der Bevölkerung. Das halte ich für erstrebenswert. Die Bezeichnung „Impfkritik“ lässt den Giftspritzern die Möglichkeit angebliche Kritikern, anstatt Geschädigte, mit Vernunft (natürlich IHRE vorstellung von Vernunft) überzeugen zu können. Es sind magische Worte auf die alle hereinfallen und sie um Gerechtigkeit, oder Schadensersatz, kämpfen lassen anstatt die Debatte um Tod oder Verkrüppelung zu beenden und denen vielleicht einfach nur die Fresse zu Polieren wenn sie nicht damit aufhören.

    Ohja, ich bin durchaus für angemessene Physische Gewalt wenn es nicht anders geht den Giftmischern einhalt zu gebieten. Es ist ja so, das sie einen immer und immer wieder zwingen sich mit dem Gift zu beschäftigen anstatt das die Politiker wie jetzt in Schweden von Anfang an bestimmte Dinge erst gar nicht zulassen damit man sich nicht damit beschäftigen muss. Aber das tun sie nicht wenn irgendein Idiot mal wieder eine Innovation erdacht hat mit der man den „Krebs“ oder welche Phantasie auch immer, angeblich besser „bekämpfen“ kann. das witzige beim „Krebs“ ist, ich hab ja oft genug darüber geschrieben was es wirklich ist, das die Ärzte gar nicht wissen was es ist und auch nicht wissen woran der Mensch bei „Krebs“ wirklich stirbt. Ist tasächlich wahr frag mal den Kümel der hat, wie üblich, Null Ahnung, LoL. Die Dinge die uns zerstören müssen zerstört werden. Aber wir sind ja „Vernünftig“ und handeln den Preis den wir bezahlen müssen durch Arbeit und Verbrauch aus, oder ? 😉

    So gesehen ist es doch so das man sich zwar beugt, andererseits wieder nicht.

    Ach egal. Manchmal weiss ich nicht was ich sagen soll. Der vielleicht beste Weg sich und seine Familie zu schützen ist der, zu verstehen was man durch seine Arbeit bewirkt.

    Bisdann 🙂

  64. @ichbin

    Richtig – man müsste „es gänzlich ablehnen und verbieten, die Politiker zwingen, nicht nach Steuern zu schielen, sondern nach Autarkie der Bevölkerung. Das halte ich für erstrebenswert“.

    … und die Schweden haben’s in diesem Fall vorgemacht, wie es laufen muss:
    das VERBOT eines Impfzwangs (= Entmündigung der Menschen im Namen einer „Impfpflicht zwecks Immunisierung gegen Krankheiten“) haben sie für Schweden erkämpft (hoffentlich bleibt’s dabei)

    Gleichermaßen müsste
    das VERBOT des Bargeldes (= Totalversklavung der Menschen im Namen der „Verbrechensbekämpfung“/“Kampf gegen Terrorismus“)
    verhindert werden!!!!

    Würden die Banken ihr Ziel des Bargeldverbots (Abschaffung des Bargelds – ersetzt durch „digitales Geld“) tatsächlich erreichen, hätten sie den größten Coup überhaupt gelandet! Sie wären am Ziel: GLOBALE TOTALKONTROLLE – TOTALVERSKLAVUNG der Menschheit. Sie hätten IMMER ALLES, was ihnen gar nicht gehört. Die Menschen hätten gar nichts mehr. Sie wären völlig erniedrigt zu Sklaven der „Auserwählten“ (die sich nach dem Satanistischen Talmud dafür halten)

  65. @Freya

    Ich bin mir nicht so sicher ob die Totale Versklavung wirklich funktionieren wird. Man sollte verstehen das die Natur das so nicht eingerichtet hat ich meine, es gibt immer einen Angreifer und einen Verteidiger, Schlüssel Schloss,
    plus und minus, Kraft und Gegenkraft. Falls eine Voraussetzung über die andere obsiegen würde, würde sich das gesamte System selbst vernichten. Die müssen also immer darauf achten das nicht zuviel Kontrolliert wird aber das hat wie gesagt, die Natur schon so eingerichtet. Es wird immer Widerstand genauso wie Unterwerfung geben weil es nun mal so ist bis ans Ende aller Tage.

    Selbst im Paradies gab es Probleme 😉

    Ich denke, ich werde mir mal ein paar Bitcoins kaufen…Schade das man für Schußwaffen einen Narrenschein braucht. Naja, noch ist es nicht soweit aber 70 Millionen Afrikaner wollen alle in meine Wohnung anstatt ins Kanzleramt, da muss man vorsorgen, oder 😉

    Sieh mal, am Ende steht sowieso die völlige Vernichtung der Erde ob nun mit den „Auserwählten“ oder ohne. Wenn wir alle Erze herausgeschaufelt haben, alle Fische gegessen haben, alle Bäume zu Gitarren und Tischen verarbeitet haben was bleibt am Ende noch übrig ? Ich finde, man sollte wenigstens einen guten Schlaf haben denn sterben müssen wir sowieso alle. Wozu sollte ich mir noch Sorgen machen nach fünf Nahtoderlebnissen, LoL

  66. Heilung von Nord bis Süd
    welche kulturelle Tradition energetisch heilsam ist, ist offenkundig…
    zur Abwechslung mal im wahrsten Sinne des Wortes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s