Irre: Petry-Clique macht CDU Koalitionsangebot

Pegida und AfD gemeinsam auf der Straße: 7.000 am 8.5.2017 in Dresden

Während #Pegida und #AfD-Dresden erfolgreich auf die Straße gehen, veröffentlicht die #FraukePetry-Clique ein Koalitionsangebot an die CDU. Und das kurz vor der Landtagswahl in #NRW – ein Dolchstoß in den Rücken der AfD!

Die eigene Bundesvorsitzende  lässt die AfD nicht zur Ruhe kommen – obwohl ihr der Bundesparteitag Ende April in Köln die gelbe Karte gezeigt hat. Dort wurde Frauke Petrys Antrag zur sogenannten (!) Realpolitik nicht zugelassen, und Co-Parteichef wurde umjubelt für seine Rede, in der er allen Koalitionsspielereien eine schroffe Ablehnung erteilte.

*** Unterstützt COMPACT – die mächtigste Stimme für die Einheit der Opposition! Hier abonnieren!***

Ende gut, alles gut? Denkste! Am Montag, parallel zur ersten erfolgreichen Doppel-Kundgebung von AfD Dresden und Pegida (7.000 Teilnehmer – das ist Rekord für 2017) veröffentliche die Landtagsfraktion der AfD-Sachsen das folgende Statement. Petry, die in diesen Tagen ihr Kind zur Welt bringt, dürfte nicht bei der Fraktionssitzung dabeigewesen sein – aber sie muss die Erklärung zumindest unterstützt haben, anders war es noch nie in Sachsen. Im Wortlaut heißt es:

„Wir wollen die konstruktive Sachpolitik, die wir seit zweieinhalb Jahren auf der Oppositionsbank demonstrieren, in Regierungsverantwortung als Partner auf Augenhöhe weiterführen. (…) Die AfD will nicht nur reden, sondern mitgestalten und verändern. Wir stehen bereit!“

Dies ist ein Schlag ins Gesicht der Gesamtpartei! Wenige Tage vor der so wichtigen Wahl in NRW, wo die AfD nur mit überzeugender Oppositionspolitik einn Blumentopf gewinnen kann, weicht die Landtagsfraktion der Parteivorsitzenden diese Oppositionslinie auf und verkündet: „Wir stehen bereit!“ Wir wollen „Regierungsverantwortung als Partner auf Augenhöhe“… Das ist doch Wahnsinn! Das kann der AfD am Sonntag glatt zwei Prozente kosten! Oder ist die Schwächung der AfD von Petry sogar gewünscht, weil man schon längst mit Abspaltung und Gründung einer neuen Partei liebäugelt? Gibt es in der AfD niemanden, der diese Frau und ihren Ehemann, NRW-Chef Marcus Pretzell, stoppen kann?

*** Unterstützt COMPACT – die mächtigste Stimme für die Einheit der Opposition! Hier abonnieren!***

Es ist eben so, wie ich in meinem Editorial in der aktuellen COMPACT-Ausgabe 5/2017 schrieb: „Zu konstatieren ist: Wenn Wahlen etwas bewirken würden, dann wären sie verboten. (…) Auf wen kann man sich überhaupt noch verlassen? Die Antwort: Auf niemanden. Politikern und Parteien kann man nur dann trauen, wenn sie lediglich als Treuhänder des Volkes die Macht übernehmen. Der erste Schritt, den eine AfD-Bundeskanzler zu garantieren hätte, wäre die Einführung von Direkter Demokratie nach Schweizer Vorbild. Dann haben die Bürger über Volksbegehren jederzeit die Möglichkeit, denen da oben zu zeigen, wo der Hammer hängt. Solange das nicht geht, ist Opposition die beste Option. Die Grünen sind ein gutes Beispiel: Fast 20 Jahre waren sie in keiner Bundesregierung vertreten – und schafften es trotzdem, ihr wichtigstes Ziel durchzusetzen, nämlich den Neubau von AKW zu verhindern. Warum kann die AfD nicht unser dringlichstes Anliegen, die Masseneinwanderung zu stoppen, auch aus der Opposition heraus erreichen? Notwendig wäre dafür freilich, dass Hunderttausende, wie damals gegen die Nuklearenergie, jetzt auch für die Grenzschließung demonstrieren. Der Schulterschluss mit der außerparlamentarischen Bewegung, den die Ökopaxe hinbekommen haben, müsste heute auch für die AfD zentral sein. Welcher Promi spricht als erster bei Pegida?“

Nur die Einheit aller Patrioten und Verfassungsfreunde kann das Land retten. Partei und Bewegung müssen zusammenhalten. Wer die Partei als Selbstzweck begreift, die außerparlamentarische Bewegung abstößt und stattdessen ins Lotterbett mit der CDU steigen will, ist der Totengräber jeder Alternative!

*** Unterstützt COMPACT – die mächtigste Stimme für die Einheit der Opposition! Hier abonnieren!***

47 Kommentare zu „Irre: Petry-Clique macht CDU Koalitionsangebot

  1. Es könnte so schön sein, nur Trump in Ausgabe 12/2016 noch in den höchsten Tönen gelobt und nun wird er Irre.

    Petry in der Ausgabe 03/2016 noch die bessere Kanzlerin genannt, nun fast „Petry muss weg“ 🙂

    Wer gibt uns nun die Garantie, dass der Co-Parteichef nicht in 6 Monaten ausrastet?

    Wieso müssen immer die Machtspiele sein? Kann man sich nicht einfach zusammenraufen?

  2. Die Petry soll sich lieber um ihren dicken Bauch kümmern und die Öffentlichkeit meiden, bevor sie noch zum Leichengräber der AFD wird!
    Die Alternative muss eine klare Linie bilden, kein wichtiger Mann oder Frau sollte da aus der Reihe tanzen, die Wahl rückt näher und wichtig ist eine starke Präsenz in allen Bundesländern.
    Ich wähle die AFD.


  3. in der AfD sind FreieMaurer, GoldMänner, NaZIONalisten und AntiDeutsche.
    Eine neue Partei, die auch in der antideutschen EinheitsPartei ist, braucht Deutschland nicht . Nur DEUTSCHLAND ist die Alternative, alles andere
    ist für einen Patrioten nicht WÄHLBAR . Die Merkelwürdige Petry aufs
    AbstellGleis stellen und dann VollDampf voraus.

  4. Das Abgebot ist doch taktisch gut, will man etwas erreichen muss man an den Tisch.

    Ich frage mich wie naiv muss einer sein, wenn er nur auf Parolen setzt die im Nirgendwo verloren gehen. Der Schulterschluß Pegida AfD war nicht gut, das hatte ich schon ausführlich geschrieben. Er liefert nur die Munition für den politischen Gegner.

    Ja glaubt denn hier wirklich einer, das die AfD etwas erreichen kann nur mit überzogenen Parolen schönen Reden und den wenigen Altbacken von äusserst rechts?

    Ihnen sollte eigentlich die NPD und die Republikaner schon Mahnung sein.

  5. DOKU

    Dieses Volk …hat fertig.
    Wisst ihr, was mich dieses Volk langsam aber sicher kann? Dieses Volk, kann mich langsam aber sicher mal am A**** lecken!

    Habt ihr sie mitbekommen, die Umfragewerte? Steigende Werte einerseits für Merkel und Konsorten, andererseits sinkende Zustimmung für die AfD landauf, landab.

    Von Michael Weilers

    Gut, natürlich kann man den Umfragen nur bedingt Glauben schenken, doch ohne jetzt um 3 oder 5 Prozentpunkte mehr oder weniger herumzufeilschen, kann man wohl eins tatsächlich erkennen: Einen Trend dessen Kurve nach unten zeigt.
    In NRW kommt die AfD vielleicht noch auf 7-10 Prozent, in SWH krebst man um die 5 Prozent herum, bangt dabei um den Einzug in den Landtag und heute lese ich folgende Schlagzeile:
    „EXKLUSIVE UMFRAGE: Böse Umfrage-Klatsche für die AfD Mehrheit will Petry, Gauland & Co. nicht im Bundestag sehen“ (BILD)

    Wie gesagt, ich will nicht um 3 oder 5 Prozentpunkte mehr oder weniger feilschen und auch nicht um den tatsächlichen Wahrheitsgehalt solcher Schlagzeilen, doch eins wird mir immer klarer:
    Dieses Volk hat fertig. Dieses Volk ist mehrheitlich nicht mehr in der Lage, Freund von Feind zu unterscheiden, nicht mehr fähig dazu, Realitäten zu erfassen oder Gefahren zu erkennen. Eine instinktlose und gehirngewaschene Masse, die sich wie sich wie Schafe zur Schlachtbank führen lassen und sich am meisten vor denen fürchten, die ihnen den Weg zurück auf die Weide zeigen wollen.

    Ich lese immer davon, dass jeden Tag einige Menschen mehr aufwachen. Wirklich?
    Ja wo sind denn dann diejenigen, die mittlerweile aufgewacht sein müssten? Z.B. diejenigen, die ausländischer Gewalt zum Opfer fielen, oder diejenigen, die sexuelle Übergriffe erleben mussten? Wo sind diese Menschen bzw. deren Familien, wenn es heißt, dagegen aufzustehen?

    Wo sind all die Rentner, deren Rentensicherheit in den Sternen steht? Wo sind die Millionen Abgehängten, denen im Merkel-Land nur noch die Arbeitslosigkeit als Perspektive bleibt? Wo die Menschen aus den Großstädten, die sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr vor die Tür trauen, wo?

    Eigentlich ein Millionenheer potentieller AfD-Wähler müsste man meinen, doch offenbar handelt es sich überwiegend um gehirnentkernte Heute-Show-Seher, Bahnhofsklatscher und mediengläubige Systemsklaven, die selbst dann noch vor lauter Nazi-Angst die AfD ablehnen, wenn ihnen die Kartell-Parteien letzten paar Kröten zur Euro-Rettung herausgepresst haben, die Tochter vergewaltigt, der Sohn erschlagen wurde und der Opa im Abfall nach Pfandflaschen sucht.

    Ob Islamisierung oder Migrantengewalt, ob Bevölkerungsaustausch oder Enteignung durch die Zinspolitik. Ob Staatsauflösung zur Schaffung eines EU-Superstaates oder Kostenexplosion durch die Energiewende. Volksverblödung durch eine migrantengerechte Bildungspolitik oder Überwachungsstaat wegen willkommen geheißener Terroristen . Zensur, antideutsche Politik oder linker Gesinnungsterror. Köterrasse oder „Die schon länger hier Lebenden“.

    Dieses Volk kann man anspucken, unterdrücken und verachten, es völlig egal. Dieses Volk nimmt alles hin. Jede Widerwärtigkeit, jede Verachtung und jeden zugefügten körperlichen und finanziellen Schaden.

    Wirklich, dieses Volk nimmt alles hin, und um bloß nicht irgendwie rechts zu sein, weigert es sich mehrheitlich standhaft, eine Alternative zu wählen, und wählt stattdessen weiterhin diejenigen, die ihm tagtäglich Schaden zufügen.

    Der einige Grund, warum ich diesem Dreck noch nicht den Rücken gekehrt habe, ist meine Familie und Ihr.

    Ihr, die Ihr dieses Land so liebt wie ich. Aufrechte, anständige und gerechte Menschen, denen Werte wie Mut und Wahrheit noch wichtig sind.

    Würde es euch nicht geben, würde ich sagen „Leckt mich!“

    http://www.conservo.wordpress.com

  6. Jetzt an alle , denen Deutschland und der Erfolg der Afd etwas bedeuten :

    Klappe halten und den Helm fest aufgezogen !

    Der kommende Sonntag entscheidet über Bestehen oder Scheitern der Afd !

    Scheitert die Afd, wird das über kurz oder lang Bürgerkrieg in Deutschland und Mitteleuropa bedeuten, schaut nach Österreich, bei unserm Nachbarn gärt´s gewaltig, (der Bellenunterstützer Mitterlehner hat erwartungsgemäß endlich abgedankt )
    Die Reihen bei der FPÖ unter Strache stehen fest und dicht !

    Das sollte sich jeder, der es mit Deutschland u n d der AfD gut meint hinter die Ohren schreiben !
    In Dresden und auch sonst in Deutschland, der Parteitag war und hat entschieden,

    Rainer Grieser
    aus Heidelberg

  7. Das habe ich schon am 17.12.2016 geschrieben ….

    Die AfD ist meiner Ansicht nach eine Tochterfirma der CDU/CSU. Denn die AfD kritisiert weder das Schuldgeld-System noch das Zinses-Zins-System und dient daher ausschließlich den Kapitalinteressen der Gläubiger-Banken, zu denen schon mal gar nicht die Bundesbank zählen dürfte.

    Die AfD ist das „Auffang-Lager“ für Reiche, sowie die LINKE damals das „Auffang-Lager“ für die Armen gewesen war. Die AfD ist unfähig die Probleme zu lösen. Das Problem ist nicht die Zuwanderung, denn die Probleme, die jetzt da sind, hatten wir bereits auch ohne Zuwanderung.

    Die geplante Zuwanderung wird nur als Vorwand benutzt, um von den wahren Problemen abzulenken. Solange die Deutschen die wahren Ursachen der Probleme nicht angehen, solange wird Deutschland immer asozialer werden.

    AfD, die Tochter der CDU
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/12/17/afd-die-tochter-der-cdu/

  8. bedeutet folgendes …

    AfD/„CIA“-Spitze Alice Weidel Ex-Goldman Sachs Managerin laufen die Wähler weg

    Der Deutsche hat es endlich begriffen! Was schon wieder eine amerikanische Kanzlerin? Und dann auch noch eine Ex-Goldman Sachs Managerin? Nein, denn dann können wir auch gleich bei der nächsten Bundestagswahl die CIA wählen oder die Merkel behalten. Warum liest man davon nichts in der Lückenpresse?

    Was meint Ihr wohl was in der Lügenpresse los wäre, wenn bekannt werden würde, daß Dr. Alice Weidel von der AfD jahrelang für Evgeni Födorov, russischer Politiker und Abgeordneter der Staatsduma der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation oder für Wladimir Schirinowski, Parteivorsitzender der Liberal-Demokratischen Partei Russlands, gearbeitet hätte?

    Schon mal überlegt, warum die AfD-Spitze als „NAZI-Schlampe“ bezeichnet wurde, obwohl sie in Wirklichkeit für eine US-Globalisten-„Klitsche“ gearbeitet hat? Schon mal überlegt, warum die AfD das gegenwärtige Bankenkartell aus Schuldgeldsystem und Zinses-Zins-System die NATO nicht kritisiert?

    AfD/„CIA“-Spitze Alice Weidel Ex-Goldman Sachs Managerin laufen die Wähler weg
    https://aufgewachter.wordpress.com/2017/05/05/afdcia-spitze-alice-weidel-ex-goldman-sachs-managerin-laufen-die-waehler-weg/

  9. Es ist Dumm-Parole, daß Wahlen nichts bewirken würden, siehe Hitler, Orban, siehe die Macht von GRÜN und PDS.

    Es liegt nicht an Demokratie und Wahlen, daß in den West-Ländern die Patrioten schwach sind, sondern (siehe jetzt wieder Frankreich) an den Völkern als Wahlpöbel.

    Es gibt immer einen Spielraum, auch unter Besatzungsstatus, und den gilt es auszureizen. Es war in Ungarn bestimmt besser ab 1956 unter Kadar zu leben als unter seinen Vorgängern, es war besser in der BRD als in der DDR, also es gibt schon (natürlich auch in den Demokratien) Unterschiede, welche Politik jeweils die Machtkaste betreibt, und danach richten sich auch die Menschen, siehe die Migrationsströme ab 1945 in den hier von 2/3 dämonisierten Westen, siehe die menschlichen Erleichterungen durch die SPD-Ostpolitik ab 1969 entgegen dem Geheul der in Rückgewinnungs-Träumen verhafteten Kreisen, entgegen der anmaßenden Hallstein-Doktrin vom Alleinvertretungsrecht der BRD für das ganze deutsche Volk.

    Also Wahlen bewirken etwas, die unerträgliche GRÜNE Dominanz in den Großstädten verdanken sie ihren treuen Wählern und den dumm bis asozialen 40-60% Nichtwählern. Natürlich findet das immer statt unter dem herrschenden Grundsystem. Und wenn dies durch Revolutionen geändert bis beseitigt wurde, hat das oft nur begrenzt oder gar nicht Besserung gebracht, die Negativbilanz der roten und braunen Revolutionen war eindeutig zu groß.

    Sollte irgendwann, was eh angesichts des polit-debilen Volksbewußtseins utopisch klingt, eine angestrebte echt patriotische Politik mit 60% AfD und Ähnlichen von den gewissen Mächten verhindert werden, erst dann kann man sagen, daß die Wahlen umsonst waren.

    Aber auch unterhalb dessen könnte man durch Wahlen Änderungen, Besserungen erzielen, wenn es nur die Völker so wollten. Die jetzigen üblen Zustände wären in den 50ern bis 80ern unvorstellbar gewesen, da war das Leben -bei gleichem Grundsystem!- noch passabel und geordnet.

    Im Übrigen muß man immer auf 2 Beinen stehen, dem Arbeiten in und außerhalb des Parlamentes. Und Volksabstimmungen kann man nicht jeden Monat durchführen, die sind nicht das Patent-Rezept, siehe die Schweiz!!

  10. Wo @Aufgewachter recht hat, hat er recht. Er fragt:
    „Schon mal überlegt, warum die AfD-Spitze als „NAZI-Schlampe“ bezeichnet wurde, obwohl sie in Wirklichkeit für eine US-Globalisten-„Klitsche“ gearbeitet hat?“

    Dasselbe dachte ich auch, als ich das Ereignis verglich mit
    a) der Attacke auf Bernd Lucke während einer Zugfahrt
    b) dem Attentat auf Frauke Petrys Auto,
    bevor diese umschwenkten bzw.
    ihr wahres Gesicht zu erkennen gaben.

    Trotzdem darf und muss die AfD mit Höcke, Poggenburg und Gauland als Plattform für Deutsche dienen.
    Und selbstverständlich ist die Masseneinwanderung ein Problem im Hinblick auf den drohenden Völkermord.

    Nicht-Deutscher ist, wer wie @Info68
    einerseits ständig auf das Deutsche Volk schimpft,
    andererseits der bunTesrepublikanischen Bevölkerung in Bezug auf die US-Besatzer zustimmt, Zitat: „“bin ich xmal lieber (wie die große Volks-Mehrheit gemäß Wahlen und bekannter Einstellung) Besatzungsknecht“.

    In einer Mediendiktatur wie der BRD bringen Wahlen tatsächlich kaum etwas.
    Und natürlich wäre die DDR, auch wenn sie früher vielleicht schlechter gewesen sein mag, der heutigen BRD vorzuziehen, weil sie nie den Mord am eigenen Volk so vorangetrieben hätte, wie es jetzt die BRD tut.

  11. Die gut recherchierten sachlichen Artikel geraten bei Compact gegenüber ideologischen und rechtsaussen angesiedelten Veröffentlichungen und textlichen Wutausbrüchen zunehmend ins Hintetreffen, die Qualität der Inhalte passt sich den oft haarsträubenden Überschriften immer mehr an. Leider positionieren Sie sich dahingehend unerträglich wahrheitsverzerrend, dass ich zwischenzeitlich davon ausgehen muss, dass Sie, Herr Elsässer, der NPD erheblich näher stehen als einer demokratisch – konservativen Partei! Anders kann ich mir Ihre Versuche, die AfD zu einer rechtsradikalen Sekte mit Stimmanteilen unterhalb der Wahrnehmungsgrenze zu machen, nicht erklären.
    Die Zusammenarbeit mit Pegida und ähnlichen Rechtsaussen – Veranstaltern sollte die AfD auf der Stelle tunlichst bleiben lassen – das ist höchstens ein Erfolg für die Altparteien, die der AfD auch ohne eigenes Zutun Nähe zu Rechtsaussen attestiert – und hier den plakativen Beweis erfährt!

    Mit freundlichem Patriotischem – n i c h t Deutschem (!) – Gruß,

    Harald Schmitt

  12. Es ist schon komisch, dass unser Land aus einer Militärdiktatur so glimpflich entstanden ist. Und jetzt machen die Nachfahren und die Merkel-Regierung alles kaputt.

    Aber es ist ja nicht nur hier. Keiner stört sich an den 11 Mio Illegalen, nur daran, dass Trump jetzt die Grenzen seines Landes sichern will. Der Gegner ist der Neoliberalismus. In Frankreich hat man sich auch von der Geschichte verabschiedet.

  13. Ich gewinne immer mehr den Eindruck, daß Petry ein U-Boot Luckes in der AfD ist. Wenn man jemandem parteischädigendes Verhalten vorwerfen kann, dann nicht Höcke oder Bystron, sondern Petry und Pretzell! Ich werde trotz allem AfD wählen. Trotz Petry, trotz Pretzell! Ich werde die AfD wählen, weil es dort Gauland, Höcke und Bystron gibt! ABER es muß den Druck aus dem Volke heraus geben (PEGIDA), damit diese Partei nicht den Weg der „Grünen“ geht und in einem korrupten System ankommt, welches sie dann selbst mitträgt. Dann wäre diese Partei genauso überflüssig wie der Rest dieser erbärmlichen Demokraten-Schausteller. Wir brauchen keinen Rummelplatz, wir wollen unsere Heimat wieder!

  14. Alle BRD-Parteien sind nun endlich auf Faschismus-Kurs

    Mittlerweile sind alle BRD-Parteien in Deutschland auf Faschismus-Kurs, denn SPD, CDU, FDP und AfD sind bekanntlich gegen die Aufhebung der menschenunwürdigen Hartz-IV Sanktionen und begrüßen die Ausbeutung der Arbeitskraft mit Leistungsentzug der Lebensgrundlage.

    Für die Ausbeutung der Ressourcen fremder Länder zeigen die Grünen stets Verständnis, denn viele Politiker vertreten gar keine Interessen der Deutschen, sondern die Interessen eines US-geführten Think Tanks, welche sich Atlantik-Brücke nennt.

    Auch die Partei die Linke hat einen Sprecher in der Atlantik-Brücke, aber nicht, um dort für eine soziale nachhaltige und gerechtere Arbeitswelt einzutreten, sondern vermutlich umgekehrt d.h.: in der Partei die Linke werden Interessen für eine asoziale und ungerechte Arbeitswelt eingefädelt.

    Offenbar weiß die schizophrene Führungspitze der Partei die Linke nicht mehr was links oder rechts heißt. Früher stand links für sozial und rechts für neoliberal (asozial). Das die Partei die Linke in Wahrheit den Faschismus will, erkennt man daran, daß Gysi nun für ein Bündnis mit der Union wirbt.

    Auch die AfD hegt keine sozialen Ambitionen und hat überhaupt gar keine soziale Verantwortung und dient ausschließlich den Systemprofiteuren, denn sie wollen die mörderische Atomkraft wieder in Betrieb nehmen, für keinen gescheiten Mindestlohn eintreten und die menschenunwürdigen Hartz-IV Sanktionen zur Ausbeutung der menschlichen Arbeitskraft aufrecht erhalten.

    Alle BRD-Parteien sind nun endlich auf Faschismus-Kurs
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/03/15/alle-brd-parteien-sind-nun-endlich-auf-faschismus-kurs/

  15. Das ist starker Tobak, die Position von Petry war aber bekannt und hätte die Kernintention der AfD weichgespült (An die Großen angepasst). Eigentlich weis jeder, dass Koalitionen ständiger Kampf um Durchsetzung eigener Positionen bedeuten und für den Bürger sich politische Entscheidungen ewig hinziehen und das Erpressungspotential sehr groß ist. Denkbar ist die Verschwörungstheorie, dass die AfD längst weichgespült wurde. Innere Machtkämpfe wegen Aussagen, Bekenntnisse, Interviews waren vielleicht das Schauspiel schmutziger Politik dahinter.

  16. Was soll dieses Stimmungsmache? Wer sich ernsthaft von den kommenden Wahlen durch die AfD einen politischen Verbesserungsimpuls erhofft, sollte sie unterstützen. Das geht nicht mit einem ‚Irre‘ im Titel und einer Breitseite gegen Frauke Petry.

    Irre ist doch der Traum, die AfD könnte so viele Stimmen sammeln, dass sie alle regieren kann und es dann den ‚anderen‘ so richtig zeigt. Was sollte das werden? Ein Strafgericht durch die Gerechten?

    Wer jetzt gegen die AfD Stimmung macht und damit die Gegner der Politik der etablierten Parteien verunsichert, schürt Wahlverdrossenheit und das Gefühl, dass auch die Wahl der AfD nichts bringt. Das ist fatal und absolut der falsche Weg.

  17. DOKU

    10. MAI 2017

    Wegen ihrer Mitwirkung an rechtsextremen Demonstrationen hat das Bildungsministerium in Mecklenburg-Vorpommern eine Grundschullehrerin vom Dienst suspendiert.

    Die Lehrerin aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim werde zunächst so lange keinen Unterricht geben, wie die Überprüfung der Vorgänge dauere, sagte ein Ministeriumssprecher und bestätigte damit einen Bericht des Senders NDR 1 Radio MV. Zur Identität der Frau machte er keine genaueren Angaben.

    Leser-Kommentare (13) 10.05.2017 | Bernd Erler
    Meinungsfreiheit
    Das nennt man in Deutschland Meinungsfreiheit und Demokratie. Berufsverbot, nur weil ich eine andere Meinung habe, wie von den Regierenden vorgeschrieben. Ich fühle mich wie in der DDR, da wurden auch Menschen, die eine andere Meinung hatten als die SED, diskriminiert und mit Berufsverbot belegt, man hat es nur anders bezeichnet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vorfall-in-meck-pomm-lehrerin-nach-rede-bei-rechter-demo-vom-dienst-suspendiert_id_7115576.html

  18. Leider gibt es zu wenige Mitglieder, die die Parteivorsitzende stoppen wollen. Wer es versucht und Kritik übt, wird sofort mit einem Ausschlussverfahren bedacht. Die die es tun werden von vielen Mitgliedern geschnitten. Es herrscht immer noch eine Art Hurrapatriotismus in unserer AfD. Dabei haben wir unser Waterloo schon vor Augen. 5,9% in Schleswig-Holstein sprechen eine deutliche Sprache. Als junge „Protestpartei“ ganz offiziell nach einer Koalition mit denen zu rufen, die wir als Basis zu sehr großen Teilen ablehnen, ist fast schon geplanter Suizid durch P&P an der eigenen Organisation. Ich hoffe inständig, dass die beiden Verfahren in Sachsen, (Meineid und Wahlprüfungsausschuss) die Person Petry doch noch gegenüber den Mitgliedern aufklären. Soweit mir bekannt, wird Petry nach der Wahl die Partei mit verschiedenen Abgeordneten verlassen….. und ihr „Osterhasen“ schaut Euch das ruhig und wortlos an. „DIE RECHTE“ in Deutschland ist schwach! Sehr schwach. Den Grund findet ihr in euch selber. Ihr interessiert euch zu wenig für eure eigenen Rechte.

  19. Aristoteles, 10.05.22.05

    Hallo, Aristoteles, Sie haben Recht, ich sehe es ähnlich oder fast genau so.

    Ich werde nie behaupten, daß die AfD ein Gralshüter der reinen (deutschen ) Lehre ist oder sein sollte.

    Diese Partei hat sich aus Zorn und Enttäuschung über die merkel´sche Multi-Kulti- Einwanderungspolitik gebildet.

    Wo immer ich mich umschaue, besonders bei uns in Heidelberg, kein einziger Nazi, alles gut bürgerliche, tw sicher auch gut situierte Bürger , die jahrzehntelang CDU oder FDP gewählt haben.
    Diese Menschen haben ihre politische Heimat nicht verlassen, sie sind von den merkel- Opportunisten im Stich gelassen worden !
    Und das nicht erst seit September 2015, das war nur der Tropfen, welcher das Faß zum überlaufen gebracht hat.

    Ob Frau Seidel eine Goldman&Sachs-Agentin ist, kann ich nicht beurteilen, die Kombination aus Seidel und Gauland halte ich aber für sehr gelungen und bin angenehm überrascht, daß dies auf dem Parteitag gut u n d glaubwürdig über die Bühne ging.
    Kein Kim Jong Un Ergebnis, wie bei Martini ( on the rocks) Schulzmit einstimmigen 100 % im nordkoreanischen Völklingen an der Saar,
    keine „Dauer-Beifallstürme“ von 12,5 Minuten, für Begum erika Erdowahn auf dem Reichs-Parteitag in Essen,

    Nein 67% Ja-Stimmen, auch etliche dagegen, so , wie sich das für eine demokratische Partei gehört.

    Die Verbalausfälle des NDR , Alice Weidel als „Nazi-Schlampe“ anzupöbeln, zeigt, wohin diese Jauchejournaillismus abgeglitten ist : In die rhetorische und charakterliche Kloake, und genau da gehört sie auch hin und vom Wähler gründlich in die Rinne gespült!
    Rainer Grieser

  20. Meuthen in Köln: „KEINE KOALITION MIT DEN ETABLIETEN PARTEIEN UND DEREN AKTUELL VERANTWORTLICH WIRKENDEN PERSONEN!“

    Welche Schlüsse muss die Basis aus den Verlautbarungen der Landtagsfraktion im Sächsischen Landtag (SLT) zu Koalitionswillen und Regierungsbereitschaft ziehen?

    IST-Lage im SLT:

    Das Positive, und das will gar niemand bestreiten, ist eine sehr gute Arbeit unserer Landtagsfraktion als parlamentarische Opposition. Dass sich die Erfolge leider nicht in eigenen auf Grundlage von AfD-Anträgen erfolgreich vom Landtag verabschiedeten Beschlüssen messen lässt, ist unseren Parteifreunden nicht anzulasten. Die Ursachen hierfür sind jedem bekannt. Dass jedoch mit dieser Parlamentsarbeit schon so mancher Beschluss der Etablierten provoziert wurde, zu denen diese ohne eine fleißig arbeitende AfD-Opposition nie bereit gewesen wären, gehört wohl zu den wichtigsten Erfolgen des Wirkens der AfD-Fraktion im SLT wie auch in den anderen Parlamenten.

    Ein weiterer positiver Aspekt, dessen Bedeutung niemand unterschätzen sollte, ist die Außenwirkung der AfD, die durch eine kampfesmutige AfD-Fraktion in den Parlamenten enorm aufgewertet wird. Der Bürger sieht das Wirken einer politischen Kraft gegen die zunehmend unbeliebteren etablierten Parteien und deren gegen unser Volk gerichtete Politik.

    Überlegungen eines kleinen Parteimitgliedes:

    Selbstredend wird ein solches Wirken auf lange Sicht kaum eine grundlegende Neuausrichtung unserer Gesellschaft bewirken. Erst recht wohl keine nachhaltige und tiefgründige Heilung der vielfältigen Schwachstellen im System, zu denen sich tagtäglich neue hinzugesellen. Deshalb ist es ganz richtig, wenn sich unsere Parlamentarier wie sicher auch jedes Basismitglied immer wieder aufs Neue die Frage stellen, wie wir unsere Ziele noch schneller und mit nachhaltigen Effekten zum Wohle unseres Volkes erreichen können.

    Naturgemäß fallen die Analysen zu ein und demselben Problem unterschiedlich aus, wenn die Ausgangspositionen der sich dazu aufraffenden Personen unterschiedlich sind. Und so lautet die Formel: „Je unterschiedlicher die Sozialisierung mehrerer Betrachter eines Problems, umso unterschiedlicher deren Lösungsansätze!“

    Der gut im System Situierte wird dieses gar nicht oder wenn dann nur marginal ändern wollen, will er doch nicht seinen liebgewonnenen Sozialstatus in Gefahr bringen (siehe B. Lucke u.v.a.m.). Dagegen ist folgerichtig der vom System Geschmähte (egal ob aus eigenem oder fremdem Verschulden) viel eher zu tiefgreifenden Veränderungen bereit!

    Wie soll also eine Partei wie die AfD mit einer solchen simplen Wahrheit und mit dem sich selbst auferlegten Mut zur Wahrheit umgehen?

    Nun, ganz gewiss nicht so, wie es Frauke Petry vorher schon und die Landtagsfraktion nun tun! Nämlich in dem sich diese Parteifreunde scheinbar über den Mehrheitswillen der Parteibasis hinwegsetzen!

    Es ist müßig hier und jetzt alle Beschlüsse zu zitieren, die letzthin zu den Ergebnissen des Landesparteitages in Weinböhla und des Bundesdelegiertenparteitages in Köln führten. Im Fazit genügt es auf die Kölner Rede des Parteifreundes Jörg Meuthen zu verweisen, um den Willen der Partei auf den Punkt zu bringen.

    „KEINE KOALITION MIT DEN ETABLIETEN PARTEIEN UND DEREN AKTUELL VERANTWORTLICH WIRKENDEN PERSONEN!“

    Die Delegierten und damit die von diesen vertreten Basis goutierten diese Kernaussage mit frenetischen Beifall und dem erwähnten Abstimmungsverhalten. Muss man also bezüglich der sächsischen AfD-Landtagsparlamentarier annehmen, dass diese sich bewusst über den Willen der Basis hinwegsetzen? Diese Frage darf auch zur Wahrung des innerparteilichen Friedens nicht vorschnell beantwortet werden! Aber sie muss beantwortet werden, um Zweifel zu beseitigen! Und um dem Mut zur Wahrheit gerecht zu werden!
    Hypothese:

    Unter der Annahme, dass die AfD-Fraktion für unsere Partei und unsere Wähler wirkt, sich also weiterhin in der Tradition der oben beschrieben hervorragenden Parlamentsarbeit bewegt, muss man dem klar und deutlich formulierten Koalitionswillen eine derart positiven Denkansatz unterstellen, dass er in seiner Qualität weit höher anzusiedeln ist, als der manifestierte Wille der Basis es vermag zu sein. Eine Konstellation, die sich meiner Vorstellungskraft entzieht, was aber durchaus mit meinem gegenüber Landes- und Bundespolitikern stark eingeschränkten politischen Horizont zu begründen wäre.

    Was also könnte aus Sicht eines einfachen Basismitgliedes die positiv zu beurteilenden Grundgedanken zu solch einer scheinbar gegen den Basiswillen gerichteten Willensbekundung (Koalitionswille/Regierungsbereitschaft) sein? Was wissen die Kollegen, was die Basis nicht weiß?

    Aufforderung an BV, SLV und LTF:

    Diese Frage zu beantworten vermag wohl nur Frauke Petry, Uwe Wurlitzer oder ein anderes Parlamentsmitglied aus den AfD-Reihen. Bevor ich also meine eigenen Mutmaßungen niederschreibe fordere ich die Parteiführung (Bund und Land) wie auch die sächsische Landtagsfraktion auf, uns die über dem Basiswillen stehenden Beweggründe für den verlautbarten Koalitionswillen und die Regierungsbereitschaft ausführlich zu erläutern.

    Fragen und Befürchtungen eines Mitgliedes von der Basis (Mutmaßungen):

    Im Kontext der epochalen Probleme, in denen sich unser Volk heute befindet und in der Annahme die wichtigsten Ursachen die zu diesen existenzbedrohlichen Problemen führten, zu kennen, drängen sich mir mit brachialer Gewalt die folgenden Fragen auf:

    1. Welche Veränderungen der AfD stellen sich die Initiatoren des Koalitions-/Regierungswillens vor, um die AfD in den Augen künftiger Koalitionspartner der etablierten Parteien als würdig erscheinen zu lassen?

    2. Was werden die Menschen von einer Partei halten, die nach einer anerkannt einmaligen Erfolgshistorie seit 2013 in ein Parlament nach dem anderen eingezogen ist, und sich nun den ehedem ausgewiesenen politischen Erzfeinden zur Koalition anbietet?

    3. Welche qualitativen/quantitativen Fortschritte im politischen Wirken unserer Partei und ihrer Parlamentarier für UNSER Volk erwarten sich die Initiatoren des Koalitions-/Regierungswillens?

    Ich fürchte mich vor den Antworten, weil ich mir keine anderen vorstellen kann, als solche die schrecklich sein müssen, denn:
    es ist kaum anzunehmen, dass sich unter Führung der derzeitigen Personen auch nur eine einzige gesellschaftlich relevante, politisch wirkende Struktur der Etablierten auf die AfD zubewegen wird, oder sich gar in ihre Richtung glaubhaft und nachhaltig verändern wird!

    Es ist ferner nicht anzunehmen, dass sich auch nur eines der fundamentalen, gesellschaftlichen Probleme deshalb lösen lässt, weil Etablierte mit der AfD koalieren. Und zwar deshalb nicht, weil die AfD sich vorher zu einer egalisierenden Metamorphose (das ist Koalitionsvoraussetzung!) hat entschließen müssen, nach der ihr der Wille und die Kraft für ehrliche Korrekturen an der Gesellschaft verlustig gegangen sein werden.

    Wenn sich diese meine Beurteilung als wahrheitsnahe Analyse bewahrheitet, wäre jedes daran anknüpfende Fazit von niederschmetternder Natur! Denn dann blieben als Gründe für die Willensbekundung von Frauke Petry, Uwe Wurlitzer und Kollegen nur niedere persönlich Gründe übrig.

    !!! – – WIR BRAUCHEN ALSO GANZ DRINGEND GANZ AUSFÜHRLICHE ANTWORTEN UND ERLÄUTERUNGEN – – !!!

  21. Erschreckend wie schnell die BRD die Demokratiemaske fallen lässt und so die real existierende DDR2.0. Fratze zum vorschein kommt. Die Maas-regelungen sind nun in ganz Europa Tagesgespräch in den alternativen Medien.
    Bloss Österreich lässt hoffen; Mit einem künftigen Kanzler Sebastian Kurz und einem Vizekanzler H.C.Strache bald nach den kommenden Neuwahlen im Herbst 2017. Österreich driftet so langsam einem Visegrad5 Bündnis zu! Achtung auf faules Spiel seitens Rumäniens in diese Geopolitische Ecke Europas. Der Vielvölkerstaat der Doppelmonarchie in neuer Fassung wäre so wieder ein Machtfaktor in Europa und ein Abwehr gegen EUSSR in Brüssel angeführt von Juncker und Verhoefstadt.

  22. Die Frau Petry schadet sich selbst mit ihrem Angebot an die CDU, weil völlig klar ist, daß die eh nicht darauf eingehen würden.

  23. RE: ari

    Es treiben sich hier im blog -wie von mir mehrfach angemerkt- massenhaft (AfD-fremde und anti-freiheitliche!!) Leute rum, die draußen in der Realpolitik diplomierte Nichtsnutze sind, die außer großem Maul, seichten Phrasen, Radikal-Getue, absolutistischen Parolen nichts zu bieten haben.

    Jede seriös arbeitende Aktivisten-Gruppe, und ich war früher in etlichen Gruppen tätig und kenne die (sehr mühevolle!!) politische Arbeit, würde solche selbstverliebten Phrasendrescher rauswerfen (als faule Äpfel, welche die Arbeit nur schädigen) wegen Lebensfremdheit und Praxisunfähigkeit.

    Aber so, wie die seit den 68ern errungene große Freiheit neben schönen Dingen auch etlichen Personen und Gruppen die Möglichkeit gibt, sie zu mißbrauchen, ist es auch mit dem Internet und seinen Foren seit 1996, seinen blogs.. Es ist eine große Errungenschaft für die freie Information, Meinungsfreiheit, alternative Politik, aber auch Spielwiese für viele wahnwitzge Sektierer, Nichtskönner, Taugenichtse, nichtsnutzige Narzißten, substanzlose Schwafler usw..

    Ich betone erneut, daß ich NIE unter solchen, denen ich als Edelpatriot, verdienstvoller Aktivist (seit 50 Jahren!) NULL Rechtfertigung schulde, wie Ihnen, wie Sie den Patriotismus („Hitler liebte das Volk!“) und ein national freies, heiliges Deutschland verstehen, leben möchte und solche wie Sie daher hier und draußen entschieden bekämpfe als GG-treuer freiheitlich-demokratischer Links-Patriot.

    Ich richte mich bekanntlich nach dem Konkreten und nicht nach Formeln, fragwürdigen Axiomen (wie: „Was den verhaßten USA und J. schadet, ist das Ziel, dem alles unterzuordnen ist !“), verbohrten Ideologien. Und das, was Ihre Vorgänger im Geiste einst angerichtet haben, ist ja konkretest allzu bekannt, jeder mental gesunde, anständige Mensch wendet sich da strikte ab, will das NIE mehr haben im Lande.

    Ob es Ihen nun paßt oder nicht, Ihre Richtung hat NULL Chancen auf Erfolg, selbst der anständige Patriotismus ist momentan beim BRD-Wahlpöbel, dem (beides in hohem Maße selbstverschuldet!!) degenerierten und desorientieren Volk, abgemeldet.

    Aber statt sich Ihren Mißerfolg einzugestehen, das Versagen auch des Volkes wahrhaftig-hart zu bekennen und anzuklagen, wie es etliche gute Patrioten tun, lügen Sie sich lieber selber in die Tasche und erfinden falsche Gründe, damit Ihr falsches Weltbild, Ihr dumpfes Protzgehabe nicht erschüttert werde..

    Entgegen Ihren Dauer-Lügen, es liege an zu wenig bzw. keiner Demokratie und einer Medien-Allmacht, haben wir hier in der BRD, im von Euch verteufelten Westen genug Demokratie, im Geschichts- und Weltvergleich sogar mit die höchste, und wenn Ihr als National-Rabauken und auch der gute, ehrbare Patriotismus da nicht erfolgreich sind, so sind daran -entgegen Euren selbstbetrügerischen dummen Lügen- eben nicht die Demokratie, Freiheit, Wahlen, BRd, GG, FdGO schuld, sondern daß das Volk ganz frei Euch und den guten Patriotismus zu 80-90% verschmäht, was sein ungezwungener Wille ist.

    Ebenso gibt es keine Medien-Allmacht, nirgendwo mehr als im Westen kann sich der Bürger (auch schon vor der Internet-Zeit) so reichlich informieren, wenn er nur wollte. Die vielen CDU-Erfolge seit 1949 bei Wahlen und die 80% laut Umfragen pro Sarrazin zeigen ganz klar, daß es eben keine allmächtige Mediendiktatur gibt, welche eine andere Politik verhindern würde, sondern ein großes Wissen in breiten Teilen des Volkes besteht, aber eben auch viel politische Unfähigkeit, Feigheit und Asozialität.

    Denn wenn man Merkel und Co. durch ihre Politik so als Täter bis Mörder betrachtet wie früher Hitler und andere Brutalst-Despoten, dann sind auch ihre Wähler nicht besser, sondern Mittäter an jeder armen ermordeten Oma pro Woche, an jeder Vergewaltigung pro Tag usw. !!

    .

  24. @ Harald Schmitt

    Richtig, denn mit Parolen von äusserst rechts oder mit schönen Reden, denen ein paar Tausend zwar folgen, die aber die Wähler welche die AfD braucht eher abschrecken, damit ist kein Staat zu machen. Damit ist keine Wahl zu gewinnen und schon überhaupt nichts an Zielen zu erreichen.

    Damit erreicht man gar nichts, deshalb war die Taktik von Petry gut, sie hat das alles kommen sehen. Im Wahn der Auflehnung gegen das Establishement und einer völlig überzogenen Hetze, haben sie Petry entmachtet und damit die AfD geschwächt.

    Das wurde auch nur zu gerne von den Altparteien noch angeheizt und von vermeintlichen Kommentatoren von links, in den Foren und Blogs. Als ich dazu gemahnt hatte wurde ich bepöbelt, wie ein jeder der den Braten gerochen hatte!
    Genau das aber ist sie, die Agitation und Propaganda, für die ein ganzes Heer von Merkel willigen tätig ist.

    In Compakt oder anderen Medien ist es auch einerseits geschehen um einige Leser zu bekommen, zum Schulterschluß mit jeder rechten Gruppierung aufzurufen, aber in Unwissenheit oder auch Absicht, das damit jeder weitere Wähler aus dem Volk verschreckt wird.
    Da war keinerlei Einsicht festzustellen und sie glauben wahrscheinlich immer noch an einen politischen Sieg, obwohl ihnen die BPD oder die Reps schon genug Beweis geliefert hat!

    So geht Politik nicht, das ist nur Auflehnung die nichts bringt. Das ist die ausgelegte Falle um letztlich der AfD zu schaden.

    Auch deshalb war mir im Vorfeld Höcke unverständlich und beim Parteitag auch Meuthen, da konnten die noch so schön reden. Weil ich sie nicht für so Naiv halte, das sie den Wählerschwund nicht kalkulieren konnten!

  25. @Harald Schmidt

    1) Was ist „rechtsaußen“? Petry dafür kritisieren, dass sie mit dem US-imperialistischen Merkelregime koalieren will?
    2) Was ist am Programm von Pegida „rechtsaussen“?
    Etwa dieses läppische Positionspapier?
    http://www.i-finger.de/pegida-positionspapier.pdf
    3) Sind Sie Merkelfaschist und gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung?

    Wählen Sie doch Alfa. Dort wird der Petry-Kurs vertreten.

    Es lebe das Heilige Deutschland!

  26. @Desinfo68

    Sieben Achtel von Ihrem Kommentar lassen sich auf ‚inhaltsloses Geschimpfe‘ zusammenstampfen.
    Es bleibt dabei:
    1) Wer so sehr auf sein eigenes Volk schimpft wie Sie, ist kein Deutscher.
    2) Wer nicht zugibt, dass das bunTesdeutsche Medienkartell die Gutgläubigkeit der Bevölkerung ausnutzt und nach Belieben manipuliert und desorientiert, macht sich zum Handlanger des US-Finanzfaschismus.
    3) Wer zugibt: “bin ich xmal lieber (wie die große Volks-Mehrheit gemäß Wahlen und bekannter Einstellung) Besatzungsknecht“ gibt seine eigene Unmündigkeit zu und hat sich aus dem Kreis des Deutschen Volkes längst verabschiedet.
    4) Sie Desinformant haben mich trotz wiederholter Bitte nicht über die Quelle des von Ihnen gemachten Aristoteles-Zitats informiert und die Nennung des Übersetzers der angeblich aristotelischen „Todsünden“ verweigert.
    5) Wie es bei BRD-Inquisitoren, die Ihre Seele an den Feind verloren haben, üblich ist, haben Sie mein Zitat aus dem Zusammenhang herausgerissen und sogar falsch zitiert. Ich fragte: „Darf ich das Deutsche Volk nicht lieben, weil Hitler das Deutsche Volk liebte?“
    6) Sie sind eine argumentative Null-Nummer. Und das trotz ihres Alters.

  27. Genau wie ich vorraus sagte,das ist eine AfD „Partei“ welche zweckentfremdet mit den
    Wählerstimmen macht was es will!!!

    Die „Idioten“ sind ja noch schlimmer als diese EX PIRATEN!!!

    Und da regt man sich über mich so auf – das ich diese „Partei“ nicht wählen würde???
    Mei seid ihr blöd!!!
    Mit Grüßen des Nichtwähler dieses AfD-Haufen!!!

    Manfred

    PS: Jetzt könnt ihr mich mal sperren? wenn ihr wollt?

  28. Die System-UBoote tauchen mehr und mehr auf, scheint, als hätte jemand eine Unterwassermine gezündet. Gut, daß es noch vor der Wahl passiert.

  29. @Aufgewachter

    „Wegen knapp 5 Millionen GEZ-Beitragsverweigerern über 1 Milliarde Euro weniger“

    Mir kommen die Tränen…Schnieeef.

    Es geht nicht ums Geld, sondern darum alle einfach wirklich alle zu knechten sie auf die Knie zu zwingen und den Beweis zu erbringen das sie alle knechten können ! Wenn es wirklich ums Geld hinge, hätten sie keine Invasoren reingelassen. Wieviel gez Erpressungsgelder zahlt man eigentlich so für nen Kernkrafterk, oder für n Reichstag/Bundestag ? Die sollten die Gelder nach Kubikmetern berechnen, das lohnt sich. Oder nach verbrauchter Atemluft pro Politiker. Ungeheurlich das Vermögende gleich viel Zahlen dürfen wie
    nicht – habende.

  30. Genau wie zu erwarten war. Auch vor letzter Wahl 2016 haben diese Petry Leute plötzlich selber aus in ZDF berichteten nur 106000 Syrern unter 1 Mio. Zuwanderern, urplötzlich die Zahl 450.000 figuriert.. Zeit zwischen den Meldungen ca. 1 Monat nur.
    AfD ist wie vorher REPs und DVU sofort durch V-Leute unterwandert, bzw. sogar vorausschauend gegründet worden. Sie wussten was für einen Verrat sie planten mit Subvention der Völkeransiedlung den Deutschen auf die Köppe, und haben einfach den erwarteten Bürger-Shitstorm selber organisiert,um es dann kurzzuschließen… Petry, Höcke, und Gauland, und Lucke wohl auch sind V-Leute des BND. Ebenso ist es dieser Bachmeier mit Hitlerbart Foto. Wie blöde muss man denn sein? In einem der zahllosen Tinktanks denken die sich sowas endlos aus. Und wieder geschafft, der Widerstand der getroffenen Bürger ist in den Sand gegossen worden. Wieder für 5 bis 10 Jahre alles zunichte.

    J.Elsässer ist einer, der durchblickte, und noch einige. Das P-m ist einerseits blickt keiner ganz durch, daher ist jeder auf anderem Stand und daher uneinst, andererseits, kämpfen sie gegen eine solch mächtige Maschine, dass sie nichts erreichen können. Das System schluckt Wahrheiten wie nichts, erklärt sie zu Lügen und lügt sich dreist dumm durch. Das Volk lebt den Alltag, ändern kann nur ein teil der „Elite“; und diese ist sämtlich aus Agenten und Verrätern wohlgemästet durch die Weltschattenmacht, die hinter allem steckt.
    Der Schlüssel ist die Geschichte hinter den Nazis, die Wunder-Finanzierung Hitlers. Und die Eroberung des Geistes der Gesellschaft. Damit ein Teil der Verräter, diese herzlosen Feinde verrät und zu Mensch wird. Graf Stauffenberg muss auferstehen.

  31. ichbin

    Es geht nicht ums Geld, sondern darum alle einfach wirklich alle zu knechten sie auf die Knie zu zwingen und den Beweis zu erbringen das sie alle knechten können !

    Es geht nicht ums Geld? Dieser Link zeigt das Durchsnittsgehalt in ‚Deutschland’…

    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/grosse-gehaltsauswertung-jeder-dritte-verdient-weniger-als-2400-euro-so-ungleich-sind-die-einkommen-verteilt_id_6603710.html

    … nämlich rund 3000,- Euro. Ja, haltets euch jetzt ruhig alle den Bauch vor Lachen – es geht mir ja auch nur um ein bischen offizielle Statistik auf die man sich dann auch offiziell berufen kann.

    Dieser Link zeigt das Spitzengehalt ‚in diesem Lande’…

    http://www.focus.de/finanzen/karriere/gehaltsreport-2017-103-000-euro-durchschnittsgehalt-das-ist-der-lukrativste-beruf-in-deutschland_id_6610823.html

    … nämlich rund 103.000 Euro (Ausnahmegehälter von VW-Vorstandsvorsitzenden und ähnlichen Aliens sind hier natürlich ausgeschlossen).

    Und dieser Link zeigt die Durchschnittsgehälter bei ARD und ZDF…

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/113472-ard-durchschnittsverdienst

    … nämlich schlappe 9000 Euronen oder 108.000 Euronen per annum! Da ist man doch froh, daß diese Leute ihre Vernichtungspolitik nicht für schnöden Mammon machen, sondern aus ‚Überzeugung & Spaß an der Sache’… 😥 😥

  32. Harald Schmitt, (Ritter) Kunibert und, last not least natürlich, unser ‚alter Freund‘ GrunzGesetzGerd (GGG) 😆

    Seid ihr drei Figuren eigentlich wirklich drei Figuren … oder seid ihr nur einer, der hier seine fortgeschrittene (System)Schizophrenie präsentiert… 😆 😆

  33. Petry und Pretzell sind eh schon fertig nach dem Parteitagdébacle in Köln. Sie schnappen nach Luft wie Fische am Land. Nach dem Wahlergebnis in NRW werden sie stiller. Kohabitieren mit der CDU? Sie werden nur Spott und Hohn von denen ernten.

  34. @Harald Schmitt:

    Sind Sie mit „Gerd“ verwandt? Zumindest teilen Sie seine Petry’sche Antifa-Gesinnung, denn „rechtsaussen“ ist erst mal von der BaehRD gefördertes Antifa-Vokabular. Ich habe über den Begriff „rechtsextrem“ vor geraumer Zeit mal einen Artikel geschrieben: https://www.docdroid.net/QFLVA0c/die-eigenwillige-definition-von-rechtsextrem-von-der-bundeszentrale-fr-politische-bildung-mit-bildern.pdf.html
    Ich denke (und hoffe mal), dass es Herr Elsässer verkraften wird, eine Nähe zur NPD unterstellt zu bekommen. Mir persönlich wäre es peinlich bis markerschütternd, sollte mir jemand eine Nähe zu den Grünen oder andersartigen Buntdämonkraten unterstellen, deren Heuchelei jene von Naaazis bei Weitem übertrifft.

    Wenn alle dextrophoben U-Boote der AfD geschlossen austreten würden, wäre das wunderbar. Man kann ja mal träumen… Eine weitere CDU oder FDP mit „gegen rechts“-Attitüde jedenfalls brauchen wir, die aufrechten (Pro-)Deutschen auf jeden Fall nicht.

    Mit DEUTSCHEM (!) Gruß

  35. @Aristoteles.

    „Ich fragte: „Darf ich das Deutsche Volk nicht lieben, weil Hitler das Deutsche Volk liebte?“

    Jeder darf das lieben, wozu er oder sie sich hingezogen fühlt wenn niemand dabei verletzt wird. Ist jedenfalls meine Meinung. Mich bezeichnet man als „Nazi“ nur weil ich gewisse Dinge nun differenzierter sehe, mich in alle Richtungen informiere und weil gewisse „Offenkundigkeiten“ Physisch widerlegt wurden. Man muss das Deutsch Volk nicht lieben, man soll es wie ich finde aber auch nicht verachten. Wer ein Volk das nichts getan hat verachtet nur weil es einem der es befreit hat zugejubelt hat, der tut nichts gutes denke ich.

    Und auch wenn das hier nicht gestattet ist (du kannst es ja löschen Herr Elsässer) muss ich es sagen denn das Video zeigt es eindeutig: Treblinka war kein Vernichtungslager. Das ist die Wahrheit und die Wahrheit muss gesagt werden – immer !

    Und nein, ich bin kein Nazi war ich nicht und werde ich niemals sein !

    Die echten Nazis sitzen im Bundestag und stellen sich mit Mördern und der mafia auf einer Stufe und verordnen das große Schweigen im Land.
    Mit Schweigen fängt der Untergang an.

  36. @006

    „Es geht nicht ums Geld? Dieser Link zeigt das Durchsnittsgehalt in ‚Deutschland’…“

    Nagut ich…ich habe mich geirrt, war wohl einigermaßen, ähm besessen oder so.

    Ja also, es geht auch ums Geld (knirscht mit den Zähnen). Es geht darum das von unten weggenommen und nach oben verpulvert wird. Gut so, oder fehlt noch
    was ? Hmm…

  37. @006

    Das heisst „last but not least“, werter Mitforist. Aprapopo, haben wir keine System-Schyzophrenie, eher schon die Schreihälse nach äusserst braun.

    Sie schreien sich geradezu hoch, nur ändern können sie damit nichts, im Gegenteil.

    Das ist überzogene Dampfplauderei und sonst gar nichts.

    Das Petry Pretzell bashing ist ihnen wichtiger als die Sache. Daran sieht man den Verstand und welches Ziel da bei ihnen offensichtlich vorangig ist!

    Schreit weiter, es nützt nichts, gar nichts. Im Gegenteil, genau das wollen eure Gegner.

    Von Politik haben solche Schreihälse Umstürzler und Populisten keine Ahnung, aber schon gar keine.

    So kann es keine Einheit geben mit einer liberalen demokratischen Alternative, nicht in Opposition und nicht als Parteimitglied und es darf sie auch nicht geben!

    Auf so eine Unterstützung ist gepfiffen, sie schadet mehr denn sie nützt. ich glaube so mancher getarnte Schreiber weiß das auch sehr gut!

  38. @Gabrovitics

    Ich habe Sie zwar noch nie gelesen hier, aber ich antworte Ihnen trotzdem.

    Anders als von Ihnen vermutet hat Frauke Petry noch lange nicht fertig, sie bekommt derzeit immer mehr Verständnis und Unterstützung, weil die Einsicht meist erst dann kommt, wenn man Wähler verliert!

    Diese Einsicht ist es, die uns liberale demokratische AfD Mitglieder berührt und uns hilft, den Boden nicht zu verlieren.

    Wir glauben noch an Demokratie an Wahlen und an unser Land und seine Menschen. Wir haben längst noch nicht aufgegeben und uns in Parolen gegenseitig hochgejubelt. Wir wollen etwas erreichen, etwas zum Besseren für unser Land und seine Menschen.
    Obwohl es manchmal leichter wird, wenn einer schimpft und Zetter und Mordio schreit. Wir halten fest an grossen Politikern und der Demokratie, die unser Land letztlich ausgemacht hat.

    Für mich war Brandt so ein Politiker und nach ihm kam lange nichts. Es ist für mich derzeit eine Frauke Petry, ein Jörg Nobis und noch einige andere, die mich noch nicht veranlassen der AfD den Rücken zu kehren.

    Keine Frage, das es eine grobe Schieflage gibt im Land, aus Lobbyistenpolitik und perfider Taktik und was folgt ist Sozialabbau und ausgelagerte Demokratie ohne Einflußnahme zu ihrer Rechtssprechung, ein grosser Überstaat soll da entstehen. Der aber richtet sich gegen die Menschen und für Lobbyistenpfründe, es folgt Sozialabbau und Wertverlust.

    Deshalb muss mit den gleichen Waffen gekämpft werden, das geht aber nur nach demokratischen Richtlinien und nicht nach „Revoluzzer Art“.

    Deshalb ist Petrys Politik gut und die der Schreihälse und Populisten schlecht.

    Ich verlange von Ihnen aber nicht das Sie das verstehen!

  39. Nachtrag zu meinen Kommentaren:

    Genau wie ich hier schrieb das ein Höcke längst nichts mehr in der AfD verloren hat, so schreibe ich im gleichen Atemzug, das eine Frau Merkel im Bundeskanzleramt nichts mehr verloren hat.
    Sie hat diesen ganzen Schlammassel gegen unser Land nämlich verursacht und es traut sich nicht einer unserer Politiker ihr Konsequenzen abzuverlangen und ihr das ins Gesicht zu sagen!

    P.S.: Und wer jetzt noch nicht richtig verstanden hat, den verweise ich auf meinen vorangehenden Kommentar und so manchen anderen.

  40. RE: ari

    Außer hier in blogs das große Maul zu führen mit absolutistischem Gehabe, das unter aktuellen Bedingungen völlig perspektivlos ist für die Realpolitik, bringen Sie doch politisch nichts. Wo sind Ihre brauchbaren Vorschläge, wo sind Ihre Verdienste draußen, wo hat Ihre staats- und verfassungsfeindliche (GG-widrige, BRD-schmähende) Sektierer-Richtung bei Wahlen und sonst Erfolg, Einfluß, Wirkung??!

    Und sollten sich solche wie Sie mehrheitlich bei Pegida und AfD breitmachen (wie hier im blog), würde das diesen massiv schaden, würden sich alle demokratisch-freiheitlich gesinnten Patrioten abwenden!!

    In jeder seriös arbeitenden demokratischen Patrioten-Gruppe würden sie rausgeworfen, ich antworte solchen wie Ihnen, bei denen momentan jede Hoffnung auf Einsicht fehlt, auch nur, um vor dem Publikum deren Abseitigkeit und Gefährlichkeit aufzuzeigen.

    Sie haben sehr wohl (zeigend, wo Sie stehen!) gesagt „Hitler liebte das Volk!“, da ist gar nichts von mir sinnentstellt worden. Aber daß sie geistig limitiert sind und einfachste Logik verletzten bzw. nicht können, kommt nicht zum ersten Mal vor. Hinzu noch die persönliche Unaufrichtigkeit, nichts an Fehlern zugeben zu wollen. Daß die Verrannten (aller Lager und Lagen) dies nicht merken und sich auf dem richtigen Weg, sogar als die besten Menschen dünken, habe ich ja mehrfach ausgeführt. Und das habe ich auch schon privat erlebt.

    Das Aristoteles-Zitat (bei einem härteren bis juristischen Streit müßte sowas natürlich noch genauer geprüft werden!) habe ich mal im Internet gelesen wie das von der Toleranz als Merkmal einer untergehenden Gesellschaft. Ob dieses Zitat nun vom echten Ari. stammt, dessen großen Namen Sie Unterleuchte hier mißbrauchen für Ihre kleinkarierten Haltungen, ist sekundär, entscheidend ist der Wahrheitsgehalt.

    Eine Haltung, Handlung bezieht sich zunächst mal auf das Aktuelle, sollte aber das Langfristige nicht vergessen. Es geht zunächst mal darum, und alle mental gesunden, lebenstüchtigen Menschen, Gruppen und Völker handeln so, unter aktuellen Bedingungen und Einschränkungen, die es immer und überall gegeben hat, das Beste rauszuholen.

    Wenn dann ein Volk, im ganzen wohlhabenden Westen, sich politisch wie bei Wahlen real asozial verhält zustimmend für übelste Regime-Taten, worunter ja die anständig gebliebenen Volksteile (siehe aktuell die Türkei) schwer leiden, dann soll man das nach Ihrer Lesart (jetzt macht er mich auch noch zum Nicht-Deutschen in seinem Wahn wie jene Nazistin anderswo, die mich als Jude mit Hakennase zu wissen wähnt!!!) nicht kritisieren, nicht beschimpfen dürfen, sondern müsse es in blindem Nationalgehorsam bis in den Untergang begleiten.

    Das können Sie machen, ich mache es nicht, ich -als Diener der hohen ewigen Werte- erlaube mir, immer das jeweils Falsche, Üble aufzuzeigen und anzuprangern. Nur durch solches Verhalten in der Geschichte ist Fortschritt, Aufklärung, Freiheit, Humanität gewachsen zum Wohle der Menschen!!

    Wenn in einer Familie Einzelne oder die Mehrheit asozial-verkommen sind, werden, so kann man die mal ermahnen, warnen und bitten, wieder anständig zu werden, aber irgendwann ist Schluß, auch bei Bekannten und Freunden, dann trennt man sich von diesen Minusmenschen, z.B. zum Eigenschutz.

    Und wenn ein Nest schmutzig ist, dann soll man nach Ihrer Haltung das dann nicht aufzeigen dürfen wegen angeblich höherer Gründe. Ja, so haben immer übelhandelnde Chefs ihre Untertanen, von der Familie, Verein, Firma bis zum Volk und seinem Regime unter Druck gesetzt, drangsaliert, mundtot gemacht, unterdrückt bis hin zu den Morden untergehender Machthaber. Wohin das führt, haben wir ja extrem krass bis 1945 gesehen, und letztlich war auch die bornierte Einsichtslosigkeit der DDR-Führung am Ende erheblich mit-schuld am Untergang!!

  41. Die AfD ist seit geraumer Zeit im Sächsischen Landtag als Opposition
    https://www.google.de/#q=afd+sachsen+landtag&spf=1494581037070
    Im Dresden-Fernsehen kann man hin und wider Übertragungen aus dem Landtag ansehen. Da rotten sich alle anderen Parteien gegen die AfD zusammen, ganz egal, was die AfD beantragt oder zum Ausdruck bringt. Da sind die CDU und die Linken in einer gemeinsamen ROT-FRONT.

    Ähnlich ist es im Bundestag mit den Linken, die zusammen mit den Grünen in der Opposition sind. Die Grünen sind die schlimmsten Linken-Hetzer/-Hasser. Obwohl die Linken sich nicht mehr für die Interessen der DDR-Bürger einsetzen und stattdessen Merkels Verfassungsbruch (Artikel 16a – kein Asyl erhält, wer aus einem anderen EU-Land nach Deutschland eingereist ist) unterstützt. Die Linke ist inzwischen der lauteste Hetzer gegen die Ostdeutschen.

    Die Afd, die Linken und früher auch die Grünen können als Opposition nichts erreichen. Alle Anträge usw. werden mit Mehrheit abgelehnt.

    Als Koalitionspartner hätten sie einen größeren Einfluß. Das galt auch viele Jahre für die 5%-FDP, die sowohl Partner der CDU als auch der SPD war. Man sieht es auch in Österreich, wo die FPÖ mit Sicherheit Teil der nächsten Regierung werden wird. Und das will auch das Volk.

    Sieht man sich die Wahlvorhersage für NRW an:
    SPD=30%, CDU=31%, FDP=9%,AfD=9%,GRÜ=7%,LINKE=8% (Summe=94%)
    dann wäre folgendes ohne AfD möglich
    SPD+CDU=60%
    SPD+GRÜ+LINKE=45% (geht nicht)
    SPD+GRÜ+LINKE+FDP=54%
    CDU+FDP+GRÜ=47% (geht nicht)

    Mit der AfD

    CDU+AfD+FDP=49%

    Warum soll man das nicht versuchen. Die AfD wäre der zweitstärkste Koalitionspartner und hätte entsprechenden Einfluß.

  42. @Desinfo68

    Mal wieder viel Schimpfmasse von Ihnen,
    argumentative Leere und Desinformation.

    1) Wenn ich frage: „Darf ich das Deutsche Volk nicht lieben, weil Hitler das Deutsche Volk geliebt hat?“ und Sie daraus machen:
    „Hitler hat das Deutsche Volk geliebt“
    ohne den Zusammenhang zu berücksichtigen
    und einen Nebensatz zu einem Hauptsatz machend,
    dann haben Sie vor jedem Gericht verloren, Sie argumentative Nullnummer.
    Außerdem ist es sachlich überhaupt nicht falsch zu sagen: ‚Hitler hat das Deutsche Volk geliebt‘, es sei denn, man reißt diese Feststellung aus dem Zusammenhang, so wie Sie es machen, um einen anderen Menschen nach BRD-Inquisitionsmanier zu desavouieren, zu diffamieren und zu dämonisieren.

    2) Sie sagen zu Ihrem Aristoteles-Zitat: „Ob dieses Zitat nun vom echten Ari[stoteles] stammt […] ist sekundär“.
    Mit dieser Ausrede offenbaren Sie Ihre ganze argumentative Peinlichkeit und Perfidie. Wenn alle BRD-Schergen so schlecht sind wie Sie, gibt das Anlass zur Hoffnung, dass der bunTe Laden bald zusammenbricht.

    3) Sie sagen zu mir: „In jeder seriös arbeitenden demokratischen Patrioten-Gruppe würden sie rausgeworfen“. Mit Pseudo-Demokraten wie Ihnen will ich in gar keiner Gruppe sein, und ich kann nur hoffen, dass die AfD ihre Wählerstimmen zurückgewinnt, indem sie Petry, Pretzell und GGG (Grundgesetz-Gerd) aus der Partei hinauswirft und zurück nach Alfa befördert.

    4) „lebenstüchtigen Menschen“ … Diese Ausdrucksweise erinnert wie neulich von Ihnen „Lump“ und „Minusmensch“ an einen Jargon, dem Sie sich nur vordergründig entgegenstellen, der allerdings hervorragend offenbart, dass die eigentlich Totalitaristen und Menschenverächter aus den BRD-Reihen kommen, die das eigenen Volk verachten, sich in den Dienst der US-Besatzer stellen („bin ich xmal lieber […] Besatzungsknecht“) und dauerlangweilige Begriffe wie „freiheitlich-demokratisch“ zum Schein vor sich hertragen, um das Deutsche Volk in Brutalo-Manier („lebenstüchtig“) zu ermorden.

    5) Im Leben gibt es zwei Gruppen von Menschen:
    a) Die einen setzen sich für das Überleben des eigenen Volkes als Ethnie ein.
    b) Die anderen faseln etwas von ‚freiheitlich-demokratisch, Fortschritt, Freiheit, Aufklärung, Humanität‘ (gibt’s noch mehr Kaugummigelaber?) und unterstützen ein Völkermord-System, das den ethnischen Volksbegriff als menschenunwürdig beurteilt.

    Ich gehöre zu a). Sie zu b). Damit haben Sie sich aus dem Deutschen Volk ausgeschlossen und können nur zurückkehren, wenn Sie zu a) konvertieren.

    6) mit Beschimpfungen wie “ das große Maul […] führen“ verstoßen Sie eindeutig gegen Blogregel 1, Sie US-Rüpel.

    7) Während Sie mir in Bezug auf Ihre Unterstellungen überhaupt nichts Unanständiges nachweisen können, haben Sie sich explizit als Antisemit entlarvt, als Sie sagten Preußen gebe es nicht mehr, da sich diese zu sehr vermischt hätten. Den Juden sei es genauso ergangen. Damit haben Sie den Juden die Existenz abgesprochen, das haben nicht einmal die Nationalsozialisten gemacht.

    @ichbin

    „Man muss das Deutsch Volk nicht lieben […].“

    Hat keiner behauptet.

    Ich liebe es.

  43. @Aristoteles.

    „Ich liebe es.“

    Ja, nur zu es ist nichts schlechtes 🙂

    Wer lebt muss lieben. Aber ich mag trotzdem nicht das der Rasen gemäht wird 😉

  44. Die AfD ist in den Umfragen nicht abgesackt, weil Petry mit ihrem „realpolitischen“ Kurs gescheitert ist. Die guten Wahlergebnisse und die hohen Umfragewerte aus dem letzten Jahr können kein Maßstab dafür sein. Es dürften bis auf den verschärften innerparteilichen Streit von Jahresbeginn (Höcke-Rede) bis zum April-Parteitag vor allem externe Faktoren sein, die der AfD gut ein Drittel ihrer Wähler gekostet hat.

    Die historisch einmalige Flüchtlingswelle ab Spätsommer 2015 als akutes Problem mit dem Kontrollverlust des Staates, die Kölner Silvesternacht und der Dauerstreit zwischen Merkel und Seehofer waren sicher extreme Push-Faktoren für die AfD vor den erfolgreichen Landtagswahlen am 13. März 2016. Insbesondere hatte ja Seehofer mit seiner „Herrschaft des Unrechts“-These fast schon zur Wahl der AfD (außerhalb Bayerns) aufgerufen. Auch Petrys vermeintlicher Schießbefehl gg. Flüchtlinge vor den Wahlen hatte der AfD damals offenkundig nicht geschadet.

    Die Massenmigrationswelle liegt jetzt schon über ein Jahr zurück und der die Bürger verunsichernde öffentlich ausgetragene Streit über die Flüchtlingspolitik in der Regierung bzw. zwischen CDU und CSU, ist beendet. Umgekehrt gab aber die AfD bis vor kurzem ein zerstrittenes Bild ab. Das dürften die wesentlichen Faktoren für die derzeitige AfD-Schwäche sein, denn radikal ist die Partei auch schon vor einem Jahr aufgetreten oder dargestellt worden (Petrys „Schießbefehl“, Gaulands Boateng-Äußerung, Berichte über Höcke).

  45. @politblogmariannehansen

    Die AfD-Schwäche ist auf Schreiberlinge wie Dieter Stein zurückzuführen, die Alleinstellungsmerkmale der Partei wie Höcke (der den Charakter der Partei von den übrigen BunT-Parteien abhebt) in die extremistische Ecke drängen wollten und die jetzt den Spieß umdrehen, als seien es ‚Extremisten‘ wie Höcke gewesen, die der Partei geschadet hätten.
    Es war genau umgekehrt: Schwach geworden ist die Partei durch den Schwund derjenigen potentiellen Wähler, die befürchten, dass die Partei zu einer BunTpartei wird wie CDUSPDFDPGRÜNELINKEALFA.

    Extremisten und Spalter in der Partei waren PuP, die, um Höcke nach BRD-Inquisitionsmanier mit der üblichen BRD-braunen Farbe zu beschmieren, sich nicht einmal scheuten, Auszüge aus Reden Adolf Hitlers in das Dokument einzufügen, das den Parteiausschluss Björn Höckes rechtfertigen sollte.
    Das musste ein potenzieller AfD-Wähler als kaum erträglich empfinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s