Heraus zum patriotischen 1. Mai! Elsässer spricht in Zwickau und Dresden!

Für die nationale und soziale Befreiung des deutschen Volkes! Wir dürfen die soziale Frage nicht den Arbeiterverrätern von SPD und Linken überlassen!

Der 1. Mai gehört nicht den linken Arbeiterverrätern! Zumindest in Erfurt, Zwickau und Dresden demonstrieren dieses Jahr auch AfD und Pegida für die sozialen Interessen des Volkes. Björn Höcke wird in der thüringischen Landeshauptstadt auftreten (11 Uhr, Thüringenhalle), ich selbst neben zahlreichen AfD-Direktkandidaten zur selben Zeit in Zwickau (11 Uhr, Kornmarkt), am Nachmittag treffen wir uns alle zusammen bei Pegida in Dresden (16 Uhr, Schlossplatz).

Die Linken jeder Couleur haben ihre eigene Basis, die werktätige Bevölkerung, schmählich verraten. In DGB, SPD und Linkspartei geben heute Pfarrerstöchter, Apparatschiks und Absolventen der Antifa-Klippschule den Ton an. Diese Neosozis haben noch nie einen ehrlichen Beruf ausgeübt, aber wollen anderen gerne Vorschriften bis ins Privatleben hinein machen. Die Betrogenen sind die Fleißigen und Ehrlichen in unserer Gesellschaft, also genau jene „arbeitenden Klassen“, für welche die Sozialdemokratie früher gekämpft hat. Zwar erinnert die ganze Gesetzeshuberei für Firmen und Privathaushalte verdammt an die Planwirtschaft seligen Angedenkens, aber bei näherer Betrachtung ist alles noch schlimmer: Die schärfsten Maßnahmen des Sowjetkommunismus richteten sich immer gegen das Finanzkapital. Alle Banken waren verstaatlicht, die Geldmenge wurde kontrolliert. Wer mit der Wall Street kollaborierte, endete in Sibirien. Bei den Neosozis ist es genau andersrum: Die Wall Street genießt Narrenfreiheit. Es war Kanzler Schröder, und nicht sein Vorgänger Kohl, der die Heuschrecken der Cayman-Inseln auf Deutschland losließ. Es war Peer Steinbrück, der die Kavallerie gegen die Schweiz kommandieren wollte – aber die Kapitaloasen der City of London schonte. Heute bestimmt Goldman Sachs über den Euro, ihr Agent Mario Draghi verschießt das Konfetti-Geld aus allen Rohren seiner Bazooka. Wann immer die Bundesbank schüchtern opponiert, stärken die SPD dem Italiener den Rücken.

Die bolschewistische Kontrollwut, die die Ministerinnen Schwesig und Nahles zur Überwachung von Mindestlohn und Frauenquote an den Tag legen, richtet sich allein gegen das produzierende inländische Unternehmertum, vor allem gegen den bodenständigen Mittelstand. Den kassiert der Fiskus über die kalte Progression gnadenlos ab, die bürokratischen Schikanen treiben tüchtige Handwerker in den Wahnsinn. Globalisierte Großkonzerne finden dagegen immer einen Trick, dem Finanzamt zu entgehen.

Arbeiter und arme Leute haben gar nichts von dem Mumpitz. So steht der Mindestlohn so lange nur auf dem Papier, wie die Schengen-Grenzen für ausländische Billiglöhner offen sind – denn diese firmieren trickreich als Selbständige, unterbieten dadurch die inländischen Kollegen und stechen bei Ausschreibungen unsere Anbieter aus. Und die Deckelung der Kaltmieten nützt herzlich wenig, wenn Staat und Kommunen immer dreister bei Strom, Heizung, Wasser und Müllabfuhr abkassieren. Sozialer Wohnungsbau ist schon lange out – lieber zieht der Staat Flüchtlingsbaracken hoch. Willkommen in den Slums von Berlin-Marzahn!

*** Unterstützt COMPACT-Magazin – für die nationale und soziale Befreiung des deutschen Volkes! Jetzt COMPACT abonnieren!

Nur der Nationalstaat kann soziale Gerechtigkeit garantieren. Wird er von den Globalisten geschleift, sind unsere Löhne bald auf dem Niveau von Kalkutta und Shanghai. Der Nationalstaat kann und muss die Raubtierkapitalisten, die kein Vaterland und keine soziale Verantwortung kennen, zähmen: Strafzölle für Kapitalisten, die Arbeitsplätze in Billiglohnländer verlegen! Enteignung von Heuschrecken-Fonds! Weg mit dem entwürdigenden Hartz-IV-System für Menschen, die viele Jahre gearbeitet und in die Sozialkassen einbezahlt haben. Im Gegenzug Schluss mit den Vergünstigungen für Dax-Raubritter und Scheinasylanten, die unsere Sozialsysteme plündern! Die Fantastilliarden, die an islamische „Fachkräfte“ fließen, müssen in ABM-Maßnahmen für inländische Arbeitskräfte gehen – und eine Willkommenskultur für Babys ermöglichen, damit wir Deutschen uns wieder Kinder leisten können! Mindestlohn ja bitte – und im Gegenzug steuerliche Entlastung von Klein- und Mittelbetrieben, damit die daran nicht kaputt gehen.

Hoch die inter-nationale Solidarität, das Gegenstück zum verlogenen Internationalismus der Linken: Arbeiter und Patrioten aller Nationen, vereinigt Euch! Für ein Europa der Vaterländer von Lissabon bis Wladiwostok! Hoch Marine Le Pen und Wladimir Putin – für eine Friedensachse Paris-Berlin-Moskau!

*** Unterstützt COMPACT-Magazin – die starke Stimme der Volkseinheit! Jetzt COMPACT abonnieren!

53 Kommentare zu „Heraus zum patriotischen 1. Mai! Elsässer spricht in Zwickau und Dresden!


  1. Für die nationale und soziale Befreiung des deutschen Volkes!
    Wir dürfen die soziale Frage nicht den Arbeiterverrätern von SPD und Linken überlassen!

  2. Und nicht vergessen, die Rente wieder ab 60. Komme mir keiner, das können wir uns nicht leisten….

  3. In kurzen Worten sagt Elsässer hier, was alle Spatzen von den Dächern pfeifen: Die Linke hat die Arbeiter nach Strich und Faden verraten und ist zur Erfüllungsgehilfin des Finanzkapitals geworden. Es gibt noch ein paar anständige Linke wie Peter Feist, Reinhold Oberlerchner oder die Leute von der „Roten Fahne“, aber die haben keinen Einfluss.

  4. Ironisch ist, dass heute die Führungsriege von Bündnis90/Die Grünen die Arbeiter genauso verachten wie einstmals die Intellektuellen der Konservative Revolution und Monarchisten. Es gibt so viel Ideologie gegen das Volk, dass man vielleicht grundsätzlicher ansetzen sollte, und nach den Quellen der deutschen Volksverachtung fragen muss und den Kontinuitäten. Noch nie ist im Namen von Demokratie und Toleranz so eine harte Volksverachtung und Intoleranz gegenüber politischen Gegnern gespielt worden.

    Das bedeutet aber auch, dass man sich Säbelrasseln sparen kann, das zwar zutreffend sein wird, doch eher polarisiert und alle Andersgesinnten abstößt. Wenn die Bewegung Erfolg haben will, dann nicht nur als Versicherung von Gleichgesinnten (siehe Dresdner Rede von Höcke), sondern als Verunsicherung und Entkernung des gegnerischen Lagers.

    „Nur der Nationalstaat kann soziale Gerechtigkeit garantieren. Wird er von den Globalisten geschleift, sind unsere Löhne bald auf dem Niveau von Kalkutta und Shanghai. Der Nationalstaat kann und muss die Raubtierkapitalisten, die kein Vaterland und keine soziale Verantwortung kennen, zähmen“

    Ob Nationalstaat oder Supranationes den Ton angibt ist unwichtig, solange diese Mannschaft der Volksverachter am Mikro steht, Supranationalität ohne diese Ideologie wäre wohl vernünftig. Wenn wir genau schauen, dann gibt es die globalistische Internationale kaum noch. Deutschland ist in Europa isoliert.

  5. Wer kann sollte das anschauen, um den Zorn zu auf ein Maximum zu foerdern, und den ein Mensch handelt ernsthaft nur bei zwei Dingen, entweder aus Liebe und Begeisterung zu einer Sache, oder wenn der Leidensdruck derart hoch ist, das es keine andere Moeglichkeit mehr gibt, als mutig zu handeln.
    Aber Vorsicht, emotional kaum zzu ertragen.

  6. Das alles kann ich zu 100% unterschreiben!
    Aber Sorgen mache ich mir, um die gebrauchten Bundesländer. Warum ticken denn die dazu gekommenen Länder anders ? Ich denke mir einfach, dass die Leute einfach hellhöriger sind.
    Ein Kompliment an meine Landsleute in Mitteldeutschland.

  7. Ich wollte mal gerne hören, welche Vorteile uns Deutschen Putin, der neo-sowjetische Halbdiktator, bringt und brachte, der es nicht einmal übers Herz bringt, uns die in russisschen Kellern verrottenden, 1945 von der Roten Armee geraubten Kulturgüter zurückzugeben. Wer nichtmal zu sowas bereitist, der hat keinen anständigen Charakter. Sowieso ist er Mitglied und Agent der Sowjet-Nomenklatura, die sich nach gewiß problematischen, aber im Ansatz freiheitlichen Episode unter dem Säufer Jelzin wieder an die Macht (Pfründen, Prestige usw.) gebracht hat.

    Und wie hat er denn siene Wählerschaft stabilisiert, Pressionen laut Medien wie unter Erdogan? Durch Extra-Profite in Ausbeutung der westlichen Konsumenten-Länder mit überhöhten Erdöl-Preisen, der Preis gemacht von der NWO, zu der auch Putin gehört wie SU-Rußland seit 1945.

    Wäre er nicht NWO, würde er neben der verständlichen Achtung vor den russischen Opfern und wegen mir Stolz auf den Sieg mal die wahren Kriegsgründe und -Hetzer nennen und was Brisantes aus seinen Archiven preisgeben, was Deutschland entlasten würde. Aber nein, auch das tut er nicht, wohl wissend, daß die USA über die Rolle der SU dann kontern würden.

    Auch zu Mondlandung, 9/11 und NSU bringt Putin nichts, was hilfreich wäre.

    Aber nur weiter an ihn glauben in der schalen Hoffnung, durch ihn (auch nicht gerade ein Arbeiter-Vertreter) die eigene Erfolglosigkeit im Westen überwinden oder gar DEN J. doch noch besiegen zu können!! Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß man mit einer putin-hörigen Politik der AfD nützt!!

    PS.
    Das neue Layout mit Weiß ist furchtbar, schlecht zu lesen und zu schreiben!!

  8. Wahre Worte, besonder gut finde ich: „Diese Neosozis haben noch nie einen ehrlichen Beruf ausgeübt, aber wollen anderen gerne Vorschriften bis ins Privatleben hinein machen“.

    Das ist generell ein Problem vieler Gutmenschen, sie studieren bis Anfang oder Mitte Dreißig und dann finden Sie eine Arbeit, die Ihnen Spaß macht – da kann man locker bis 80 Jahre arbeiten, wer aber früher anfängt und arbeiten muss, um davon Leben zu können, die Arbeit ein Horror darstellt, der ist froh, wenn er lieber früher als später in Rente gehen kann.

    Das können die Elite-Gutmenschen schwer nachvollziehen!

    Anmerkung zum neuen Layout, der weiße Hintergrund ist besser als der Vorherige, aber beim Schreiben die grüne Schrift ist eine Zumutung für die Augen – BITTE ändern.

  9. „Für die nationale und soziale Befreiung des deutschen Volkes!“? Ich bin gerade furchtbar entsetzt, bekomme hohen Blutdruck und Schnappatmung!

    Das konservative Erscheinungsbild – wie von Anfang an – finde ich gut! Nur die grüne Schrift sollte geändert werden, wie hier auch schon jemand schrieb.

  10. Aktuell – Der „Musikexpress“ ist erzürnt über Xavier Naidoo

    https://www.musikexpress.de/xavier-naidoo-marionetten-soehne-mannheims-790123/

    Zitat: „Er zündelt wieder: Xavier Naidoo darf sich auch auf den neuen Album der Söhne Mannheims wieder verschwörungstheoretisch austoben. Warum nur?“

    Wo das Blatt ideologisch steht, kann sich wohl jeder denken… Hier zeigt es sich am Beispiel der antideutschen Punk-Band „Feine Sahne Fischfilet“:

    https://www.musikexpress.de/tag/feine-sahne-fischfilet/

  11. Das Video über die fanatischen Einheimischen aus Afghanistan ist der Hammer, da fragt man sich: Und wegen so einem dummen sind deutsche Soldaten gestorben?
    Allein dafür gehören die verantwortlichen Politiker bestraft. UND so xxxMoslems kommen und leben schon in unserem schönen Deutschland. Wer das unterstützt, sollte zu den Moslems gehen – ins AUSLAND.

  12. Die grüne Schrift ist in der Tat eine Zumutung für meine Augen, und bestimmt nicht bloss für meine. Bitte so rasch wie möglich ändern, denn sonst werden sich viele Kommentatoren nicht mehr zu Wort melden. Eine Änderung müsste doch leicht zu bewerkstelligen sein.

    @Info 68

    Ihre Kritik an Putin ist teilweise berechtigt; ich gehöre nicht zu denen, die sich von ihm eine Rettung Deutschlands erhoffen, aber ich weise Sie darauf hin, dass die Medien in Russland wesentlich freier sind als hier.

    Bei Fernsehdebatten über Syrien und die Ukraine werden praktisch jedesmal radikale Russland- und Putinkritiker eingeladen. Man fürchtet diese Leute nicht, da sie die Erbärmlichkeit der westlichen Argumente zeigen. Darunter sind zwei Amerikaner namens Michael und Mark, die stramm das proamerikanische Mantra herunterleiern, der zweite in so holprigem Russisch, dass er sich allein dadurch lächerlich macht.

    Angesicht der Umzingelung seines Landes und der von den USA ausgehenden Kriegsgefahr kann sich die russische Regierung es gegnwärtig nicht leisten, in den grossen Medien objektiv über die Kriegsgründe 1941 debattieren zu lassen. Dies widerspräche der patriotischen Mobilisierung. Allerdings sind Bücher, in denen die Präventivkriegsthese verfochten wird, durchaus nicht verboten, weder die belletristischen von „Suworow“ noch die streng wissenschaftlichen wie die riesige Dokumentation „Stalins versäumte Chance“ des Militärhistorikers Michail Meltjuchow, der, die gestützt auf eine Unmenge von Dokumenten, nachweist, dass die UdSSR im Juli 41 anzugreifen plante.

    Über den 9-11-Betrug und den Mondlandungsschwindel wurde mehrfach am Fernsehen berichtet, v. a. in der populären Samstagabendsendung „Post Scriptum“ von Alexei PUschkow, dem aussenpolitischen Sprecher der Duma, der ohne grünes Licht aus dem Kreml nichts Brisantes preisgibt.

  13. Bravo! So wie der FN in Frankreich und die FPÖ in Österreich! Glückauf! Schon bei den Kelten und Germanen war das Datum vom 30.April auf den 1.Mai wichtig und während dem christlichen Mittelalter ebenfalls!

  14. Info68:
    Mal wieder die typische BRD-Arroganz oder anders gesagt: am deutschen Wesen soll die Welt (wieder) genesen! Wieso bitte schön soll Putin uns Deutschen Vorteile bringen? Er hat genug mit seinem Land und der Gängelung durch westliche Sanktionen zu tun. Außerdem mit faschistischen Ukrainern, islamistischen Tschtschenen und imperialistischen Kriegstreibern im Syrienkonflikt. Kulturgüter zurückgeben??? Ähem, was war nochmal am 22. Juni 1941?! Und dann lobpreisen Sie die „im Ansatz freiheitliche Episode unter Jelzin“. ‚Tschuldigung, aber war der Wodka weit genug weg(-; Und dann soll Putin auch noch etwas zur Mondlandung, 9/11 und dem NSU bringen?! Wieso, was hat er damit zu tun. Niemand außer ihnen behauptet, dass Putin als Retter Deutschlands oder des Westens fungieren soll. Ist wahrscheinlich ein versteckter Wunsch von Ihnen, damit man es später umso schärfer kritisieren kann. Das ist typisch „grüne“ Logik: Das eigene Volk hassen wie die Pest, aber „der Deutsche“ soll der Welt das Einmaleins der Moral, des Humanen und des Guten erklären! Anders herum ist es auch sch…egal, ob eine „putin-hörige“ Politik der AfD nutzt oder nicht, die hat mit anderen Dingen genug um die Ohren und mit sich zu tun. Auf jeden Fall könnte sich Deutschland mal eine Scheibe vom Patriotismus eines Wladimir Putin anschneiden, Ihre BRD-Apparatschiks bekommen das ja beileibe nicht hin. Natürlich werden hierzulande alle satt und rund, aber der Mensch wird nicht vom Brot allein satt…

  15. Und wie passt das hier mit der Unterstützung von Frau weidel und der afd

    Sie gehört zum globalen Finanzkapital. Das passt nicht zusammen

  16. GRÜNE SCHRIFT:

    Ind ich dachte ernsthaft, mein Rechner habe schon wieder einen elementaren Fehler.

    Alles andere war besser!

  17. Ansgar

    Wenn wir genau schauen, dann gibt es die globalistische Internationale kaum noch. Deutschland ist in Europa isoliert.

    Wenn das so ist wie Sie sagen … warum führt dann in Frankreich der Kandidat der globalistischen Internationale (oder habe ich da irgendetwas falsch verstanden und Macron ist in Wirklichkeit ein französischer Nationaler??) mit 3% Vorsprung vor Marine le Pen?

  18. Klaus

    Und wie passt das hier mit der Unterstützung von Frau weidel und der afd

    Sie gehört zum globalen Finanzkapital. Das passt nicht zusammen

    Na ja, ‚Unterstützung‘ von Weidel wäre wohl etwas zu viel gesagt. Der Hausmeister hat nur im Sinne des nur gemeinsam zu bestehenden Wahlkampfes für … sagen wir mal ‚Versöhnlichkeit‘ geworben.

    Ob Weidel Globalistin ist (oder war), weiß ich nicht. Sie gehört auf jeden Fall zum wirtschaftsliberalen Flügel. Eine Partei benötigt natürlich auch ökonomische Kompetenz; ökonomisch Inkompetente haben die anderen Parteien schon zur Genüge zu bieten. Und dieser Strang ist ja wohl als Unterstützung derjenigen gedacht, die die soziale Frage (was das jetzt im Detail ist/sein soll, entzieht sich zur Stunde noch meiner Kenntnis) in der AfD repräsentieren … oder vielleicht auch erst repräsentieren wollen.

    Und noch mal zu Weidel: Sie könnte eine Wirtschaftsliberale ohne nationales Bewußtsein sein, die halt nur eben auch die Technik beherrscht aus bekannten Versatzstücken eine ‚patriotisch‘ klingende Rede zu halten. Und schlimmerenfalls ist sie, statt einer schlichten Opportunistin, die zunächst die stärkeren Bataillone bei Petry stehen zu sehen gemeint hat, eine raffinierte Strategin, die gemeinsam mit dem Petry-Lager den Coup mit der Besetzung des Schiedsgerichts ausschließlich mit Leuten, die dem – höckefeindlichen! – Petry/Pretzell-Lager zugerechnet werden, ausbaldowert hat. Dann hätten wir alle aus dieser Richtung wohl noch einiges zu erwarten – allerdings wohl kaum Gutes. 😥

    Und ihr Privatleben ist eben auch nicht nur ihr Privatleben. Solange sie lediglich lesbisch ist und mit einer anderen Frau zusammenlebt, kann das Außenstehenden relativ egal sein (kann – muß nicht!). Aber wenn ein Kind mit in die Geschichte kommt (von dem ich nicht weiß, ob sie es sich durch künstliche Befruchtung quasi ‚angeschafft‘ haben), und sie vielleicht auch noch auf die Idee kommen zu heiraten, dann ist das schlicht und einfach der übliche Aufstand der Linken gegen die Schöpfungsordnung.

    Jawohl … Schöpfung – denn ‚wir‘ haben uns nicht selbst erschaffen. Alles, was wir heute – und auch in aller Zukunft – vermögen, ist, den Eintritt von Körpern in diese Welt zu provozieren … bis zu ‚erzwingen‘. Aber der eigentliche Inhalt dieser Körper – die Qualität, die wir mit dem Begriff ‚Leben‘ zu bezeichnen pflegen – entzieht sich vollständig unserem Verständnis wie auch jeglichem Zugriffsversuch unsererseits.

    Und zu dieser Schöpfungsordnung, innerhalb derer sich diese spezielle Qualität ‚Leben‘ entfalten sollte, gehört, daß die Vereinigung von ‚männlichem Prinzip‘ (aktiv / +) und ‚weiblichem Prinzip‘ (negativ (aber nicht moralisch etc.) / – ) neues Leben in die Welt bringen kann – und eben nicht die Vereinigung von ‚männlichem Prinzip‘ und ‚männlichem Prinzip’… oder ‚weiblichem und weiblichem Prinzip‘. Und der Verstoß gegen diese Grundfundamente der … Welt ist schlicht und einfach ein Angriff auf und gegen diese Grundfundamente der Welt.

    Daß der möglich ist, und zudem heute auch noch ’staatlicherseits‘ nach Kräften gefördert wird, ist bekannt. Aber er ist nicht ‚vor-bildlich‘, sondern eben einfach nur wahnsinnig. Und wahnsinnig falsch! Und eine Partei, die eine ‚Alternative‘ sein möchte, sollte es eben auch in diesem Zusammenhang und in diesem Bereich ganz bewußt sein … und nicht mit der tränenvollen Betroffenheit einer Claudia Roth diese Frage lediglich im Sinne der eigenen emotionalen und moralischen Verwüstung beantworten.

  19. @ Jürgen Graf: „Meltjuchow“

    Seine Bücher kenne ich nicht; habe seinen Namen eingegeben und viele Artikel auf dt. gefunden. Übersetzt ist sein Werk nicht. Aber es wird besprochen, etwa von Sputnik-News:
    „Beginn des Kampfes um „Polen zwischen zwei Meeren“
    „Als Jozef Pilsudski im November 1918 zum polnischen Machthaber wurde, verordnete die frischgebackene Regierung der Zweiten Rzeczpospolita Wahlen „überall, wo Polen leben“. (https://de.sputniknews.com/sinowjew_klub/20150501302150818/).

    und, es wird auf Kubitschek hingewisen:
    „Es steht außer Frage, daß die bolschewistische Vernichtungsdrohung tatsächlich gegeben war“ (Kubitschek, https://sezession.de/52581).

    Nun scheinen sich ja die Suworow-Thesen unterirdisch durchgesetzt zu haben, die ja schon vorher von einem Dutzend deutscher Autoren vorgetragen worden waren (Sudholt, Helmdach, Post, Topitsch, Scheil, Wolfgang Strauß, Schustereit, Magenheimer, A. v. Thadden, Fritz Becker, Uhle-Wettler u.a.).

    Abschließend, detailreich, vollkommen überzeugend und zweifelsfrei die Analyse von Gen.-Major Dr. Bernd SCHWIPPER, Militärwissenschaftler, mit Hunderten Dokumenten aus russ. Archiven:
    „Deutschland im Visier Stalins“, Druffel 2015,ISBN 978-3-8061-1249-8.

    Danach gibt’s nichts mehr zu sagen.

  20. Auf dieser Seite sidn etliche gute Beiträge:

    DOKU

    http://de.blastingnews.com/politik/2017/03/putin-entlarvt-die-okos-es-gibt-keinen-klimawandel-001591573.html

    Die konservativen Amerikaner wissen es schon lange, die Chinesen munkeln es und Russlands Präsident Vladimir #Putin spricht es endlich ganz offen aus: Der menschengemachte #Klimawandel ist der Yeti der Wissenschaften. Eine Großstadtlegende, ein Irrglaube, um nicht zu sagen einfach ein horrender Schwachsinn. Noch in den 70ern hatte man Angst vor einer neuen Eiszeit. Sogar der deutsche SPIEGEL schob die Hysterie diesbezüglich damals an. Davor gab es im Mittelalter eine „kleine Eiszeit“, die nur in unserem kollektiven Gedächtnis und auf Gemälden aus dieser Zeit romantisch ist, denn die Menschen litten darunter sehr. Das späte Mittelalter war nicht zuletzt deswegen eine dunkle Zeit.

    http://de.blastingnews.com/politik/2017/04/warum-diese-frau-die-fdp-endgultig-erledigen-wird-001649113.html

  21. „Nur der Nationalstaat kann soziale Gerechtigkeit garantieren. Wird er von den Globalisten geschleift, sind unsere Löhne bald auf dem Niveau von Kalkutta und Shanghai. Der Nationalstaat kann und muss die Raubtierkapitalisten, die kein Vaterland und keine soziale Verantwortung kennen, zähmen.“

    SENSATIONELLE WORTE von JÜRGEN ELSÄSSER !!
    Müßten eigentlich einem jeden einleuchten. Also ist es eine demokratische, ja, populistische Argumentation.

    Der Staat muß sich hinter das Volk stellen. Nur dann, wenn das Staatsziel die Erhaltung, Behauptung und Entwicklung des Staatsvolkes, des Deutschen Volkes ist, ist zugleich Soziale Gechtigkeit das Staatsziel.

    Die Feinde des Nationalstaates sind die Globalisten und ihre liberalkapitalistischen Vasallen merkl, schulzchen, Gabriel usw.

    Das Staatsziel der Erhaltung des Deutschen Volkes ist die Basis des „brd“-Grundgesetzes (Art. 56).

  22. @Dr. Günther Kümel

    Im Sammelband „Überfall auf Europa“, 2009 erschienen bei Pour le Merite, steht ganz zu Beginn ein langer Artikel von Michail Meltjuchow, der gewissermassen eine Zusammenfassung seines grossen Opus darstellt. Es ist der wichtigste Beitrag des an sich sehr lesenswerten Sammelbandes. Der Übersetzer ist übrigens ein Ihnen bekannter Mann.

    @Info 68
    Ein Nachtrag zu meiner Antwort an Sie. Bei aller teils gerechtfertigten Kritik an Putin sollten Sie bedenken, dass er russische Interessen zu vertreten hat, nicht deutsche. Er vertritt die russischen Interessen eben so, wie er sie sieht, ob diese Sicht mit der Ihren und der meinen nun übereinstimmt oder nicht.

    @Jürgen Elsässer
    Bitte ändern Sie die furchtbare grüne Farbe beim Schreiben von Kommentaren. Das müsste doch einfach sein.

  23. Die CDU sucht händeringend nach Ideen, was sie dem Volk versprechen soll.
    Unter https://www.cdu.de/schreibe-zukunft kann man Vorschläge für deren Parteiprogramm einbringen. Na gut! Ich habe eingegeben:

    „Verminderung der hohen Zahl rechtswidriger Tötung Ungeborener durch das Angebot eines Spektrums geeigneter Alternativlösungen“

    Vorrangige Todesursache in der BRD ist weder Krebs, noch Herzinfarkt, noch Übergewicht. Abtreibungen töten in der BRD Jahr für Jahr über 100.000 Menschen. Seit 1949 also über 6 Millionen.

    Abtreibungen sind zwar straffrei, aber laut BVerf.-Ger. RECHTSWIDRIG.
    Es wäre daher Aufgabe des Staates, durch geeignete Maßnahmen diese rechtswidrige Massentötung zurückzudrängen.

  24. Die CDU sucht händeringend nach Ideen, was sie dem Volk versprechen soll.
    Unter https://www.cdu.de/schreibe-zukunft kann man Vorschläge für deren Parteiprogramm einbringen. Na gut! Ich habe eingegeben:

    FORDERUNG, in das Grundgesetz aufzunehmen:

    „STAATSZIEL des STAATES BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND ist die ERHALTUNG, BEHAUPTUNG und ENTWICKLUNG des DEUTSCHEN VOLKES“

    BEGRÜNDUNG:
    Art. 56 GG fordert, daß alle Politik nach der Maxime gestaltet werde, “ … das Wohl des Deutschen Volkes zu fördern, Schaden von ihm zu wenden, …“
    Das schwören Minister, Kanzler, Präsident.
    Die Aufnahme des Inbegriffs des Amtseides als Staatsziel verpflichtet nicht nur die Regierungsspitze, sondern auch Legislative und Iudikative, sowie jede Behörde und jeden Staatsbürger.

  25. Die CDU sucht händeringend nach Ideen, was sie dem Volk versprechen soll.
    Unter https://www.cdu.de/schreibe-zukunft kann man Vorschläge für deren Parteiprogramm einbringen. Na gut! Ich habe eingegeben:

    „Das Ehegattensplitting soll abgeschafft werden. An seine Stelle soll ein Familiensplitting treten“

    BEGRÜNDUNG:
    Die steuerliche Entlastung von Eheleuten wurde im Einklang mit Art. 6 GG eingeführt, da der Nationalstaat (Art. 56) ein Interesse daran haben muß, daß der Souverän des GG sich biologisch erhält. Gerechtigkeit für Familien mit Kindern ist damit jedoch nicht gegeben.

  26. Die CDU sucht händeringend nach Ideen, was sie dem Volk versprechen soll.
    Unter https://www.cdu.de/schreibe-zukunft kann man Vorschläge für deren Parteiprogramm einbringen. Na gut! Ich habe eingegeben:

    „Massive Einführung von familien- und kindergerechten sozialpolitischen Komponenten bei Steuern, Rentenbeiträgen, Rentenbezügen, Beiträgen zu Krankenkasse und Pflegekasse.“

    BEGRÜNDUNG:
    Seit 1970 besteht in der BRD eine exponentiell wachsende Geburtenlücke. Die ‚Babyboomer‘ sind heute etwa 55. Alle jüngeren Jahrgänge sind zahlenmäßig äußerst schwach. Geht die „Generation 55″ morgen in Rente, bricht der Wohlstand in der BRD zusammen, da die Fachkräfte fehlen, um die Produktion aufrechtzuerhalten.
    Ursache der Geburtenlücke ist die Tatsache, daß Kinder in der BRD ein Armutsrisiko darstellen. Ein Richter am VerfGer.: Die beste Methode in Deutschland, von Kindern zu profitieren, ist, KEINE ZU HABEN!“

    Mehrere Urteile des VerfGer. verpflichten die Regierung, hier gegenzusteuern.
    Im Interesse der Erhaltung des Souveräns des Grundgesetzes, des Deutschen Volkes (Art. 56) muß die gesamte Sozialpolitik zugunsten der Einheimischen kindergerecht und familienfreundlich gestaltet werden.

  27. INTERVIEW mit isr. Minister ENTHÜLLT:

    ISIS ist nicht nur ein sorgsam gehätscheltes Kind der USA.
    Auch ISRAEL betrachtet die Terrororganisation mit Wohlwollen: es gibt niemals Kämpfe zwischen Isael und JISIS! Als ISIS doch einmal die Israelis beschoß, hat sich ISIS für den IRRTUM ENTSCHULDIGT!
    Auf den Golanhöhen sitzt auf syr. Seite ein Ableger von ISIS, der mit den Israelis bestens kooperiert.

    ASSAD:
    „Israel hilft diesen Terroristen, wo immer die syrische Armee vorrückt.
    Es greift in der einen oder anderen Form an, um ihnen Unterstützung zu geben.“

    Diese Sicht unterstützt auch der frühere Mossad-Chef Efraim Halevy: „Ja, wir unterstützen Al Nusra!“

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/49701-islamischer-staat-entschuldigt-sich-bei/
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/38662-ex-mossad-chef-ende-fur/
    http://www.israellycool.com/2017/04/26/how-times-of-israel-fed-isis-is-israel-conspiracy-nonsense/

  28. Wohlstand für alle:

    Rent a Flüchtling!! 2500 Euro bar auf die Hand…
    http://krisenfrei.de/rent-a-fluechtling-2500-euro-bar-auf-die-hand/

    Und etwas OT:

    https://nyc.indymedia.org/en/2017/04/126804.html

    OPEN LETTER TO THE EUROPEAN COMMISSION

    A LEGISLATION BANNING THE PURPOSEFUL REMOTE MANIPULATION OF THE HUMAN NERVOUS SYSTEM IS MISSING

    By Mojmir Babacek

    In mid March 2016 the Polish defense minister Antoni Macierewicz said that he is going to establish a commission, which will investigate the complaints of Polish citizens that they are being exposed to illegal experiments with electromagnetic weapons. Then the Polish defense ministry told the journalists that the subject of electromagnetic attacks on people is classifed.

    OPEN BRIEF AN DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION

    Eine RECHTSVORSCHRIFTEN, DIE DIE ZWISCHEN REMOTE-MANIPULATION DES MENSCHLICHEN NERVENSYSTEMS VERBRENNT, VERFEHLT

    Von Mojmir Babacek

    Mitte März 2016 sagte der polnische Verteidigungsminister Antoni Macierewicz, dass er eine Kommission aufstellen werde, die die Beschwerden der polnischen Bürger untersuchen wird, dass sie illegalen Experimenten mit elektromagnetischen Waffen ausgesetzt sind. Dann sagte das polnische Verteidigungsministerium den Journalisten, dass das Thema elektromagnetische Angriffe auf Menschen klassifiziert werde.

    Electromagnetic Weapons – Minister of National Defence for Poland

    http*://ww*.youtube.com/watch?v=YgVs4-m0lNY

  29. „Bei mir ist nichts grün.“

    Wär ja noch schöner ….

    @Gunther Kümel

    All die Hoffnung auf das Grundgesetz bringt nichts, wenn das deutsche Volk,
    wie vom Bundesverfassungsgericht in einer Urteilsbegründung bestätigt,
    nicht über die ethnische Zugehörigkeit definiert wird.

  30. @ Jürgen Graf: Meltjuchow

    Ja, natürlich, Überfall auf Europa! Das Buch habe ich ohnehin im Regal stehen.
    Hatte ich nicht mehr im Gedächtnis.
    Fragwürdig: England hätte versucht, die deutsche Aggression nach dem Osten umzuleiten.

    Gab es denn eine deutsche Aggression?
    Hat sich das brit. Weltreich, in dem die Sonne (damals) nicht unterging, vor einer „deutschen Aggression“ gefürchtet?

    Da fällt mir immer folgende Anekdote ein:

    Graf Rudi schenkt dem Grafen Bobby einen Globus und erklärt.
    „Siehst Du, Bobby, auf dieser Kugel sind alle Länder der Erde drauf!“
    „Au ja, dann ist bestimmt das Blaue da GROSSDEUTSCHLAND?“
    „Nein“ sagt Graf Rudi, „das ist der Atlantische Ozean!“
    „Achso, dann ist bestimmt das Rote GROSSDEUTSCHLAND!! Ist ja auch sehr groß“
    „Auch nicht. Das ist das Britische Empire.“
    „Naja, aber dann bestimmt das Grüne? Geht ja halb über Afrika?
    „Leider nicht. Das ist das Empire Francais!.“
    „Ja, mein Gott aber auch! Dann vielleicht das riesige Lilafarbene!“
    „Keinesfalls, das ist nämlich die UdSSR. Und bevor Du fragst, das Gelbe sind die Vereinigten Staaten von Nordamerika.“

    „Ja, aber, aber . . Wo ist denn dann eigentlich Großdeutschland??
    Da setzt Rudi die Brille auf, nimmt einen spitzen Bleistift und zeigt auf einen Punkt auf der oberen Hälfte der Kugel: „Siehst Du, Bobby, DA ist Großdeutschland!“

    Nach einer Weile sagt Graf Bobby leise:
    „Hm. Hmmmmmmm!! Sag, mal, Rudi, WEISS DAS DER FÜHRER??“
    .
    .
    xxx

  31. Graf

    Allerdings sind Bücher, in denen die Präventivkriegsthese verfochten wird, durchaus nicht verboten, weder die belletristischen von „Suworow“ noch die streng wissenschaftlichen wie die riesige Dokumentation „Stalins versäumte Chance“ des Militärhistorikers Michail Meltjuchow, der, die gestützt auf eine Unmenge von Dokumenten, nachweist, dass die UdSSR im Juli 41 anzugreifen plante.

    Gibts diesen Meltjuchow (Stalins versäumte Chance) mittlerweile irgendwo auf Deutsch? Allerdings kann die Präventivkriegsthese natürlich nicht stimmen, denn der einzig allerkompetenteste Mensch auf diesem Planeten, der allein das zu entscheiden in der Lage istROLF DIETER MÜLLER (Leiter des MGFA)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/praeventivkrieg-seitenwechsel-eines-ddr-generals-14549426.html

    Ja, Müller entlarvt all die Hitler-Entlaster als nichtskönnende Schwindler, die aber an der ‚ehernen Festung der Wahrheit‘ – nämlich Müller – allesamt zerschellen!! 😆 😆

  32. Kümel

    Abschließend, detailreich, vollkommen überzeugend und zweifelsfrei die Analyse von Gen.-Major Dr. Bernd SCHWIPPER, Militärwissenschaftler, mit Hunderten Dokumenten aus russ. Archiven:
    „Deutschland im Visier Stalins“, Druffel 2015,ISBN 978-3-8061-1249-8.

    Danach gibt’s nichts mehr zu sagen.

    Falsch! Wie ich schon in meinem Kommentar an Kommentator Graf schrieb, hat ER das letzte und letztgültige Wort gesprochen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/praeventivkrieg-seitenwechsel-eines-ddr-generals-14549426.html

    Dieser Mann räumt auf! Und macht Schluß … mit Vorurteilen und Verschwörungstheorien!! Aus diesem Mund kommt nichts als Lüge Wahrheit!!! Was sollten wir nur tun, wenn wir ‚unseren Rolf-Dieter‘ nicht hätten…? 😆 😆 😆

  33. Kümel

    Der Staat muß sich hinter das Volk stellen. Nur dann, wenn das Staatsziel die Erhaltung, Behauptung und Entwicklung des Staatsvolkes, des Deutschen Volkes ist, ist zugleich Soziale Gechtigkeit das Staatsziel.

    Herr Dr. Kümel! Haben Sie es denn immer noch nicht begriffen? Der ‚Staat‘ steht hinter dem ‚Volk‘. Und er verfolgt auch eisern das Staatsziel der ‚Entfaltung, Behauptung und Entwicklung des Staatsvolks‘. Allerdings ist dieses ‚Staatsvolk‘ nicht das ‚Deutsche Volk‘. Darüberhinaus wollen doch gerade die ethnisch Deutschen in ihrer überwältigenden Mehrheit genau die Entwicklung, die jetzt läuft – nämlich ihre Ersetzung durch das eigentliche ‚Staatsvolk‘, das bunte Vielfaltsvolk, dessen Werden, Wachsen und Gedeihen Sie ja in jeder beliebigen Stadt in der BRD beobachten können. Liebevoll begleitet durch die Mehrheit der ethnisch Deutschen, die genau in diesem Sinne auch in diesem Jahr wieder ihre Stimme bei den BTW abgeben werden…

  34. @ 006 und Klaus
    Zu Frau Weidel

    Sie ist für Zinsen, dann ist sie für Schuld und Schulden, da ja bekanntlich Geld nicht arbeiten kann. Irgendjemand bekommt dann den ideologischen Recken übergezogen.

    @Jürgen
    So ich jetzt schreibe ist es grün auf weißem Untergrund.

  35. @ 006: MELTJUCHOW

    Es gab einen „Historikerstreit“ auch in Russland. Der war noch viel ausgedehnter, länger und wichtiger als der in der „brd“. SUWOROW hat zusammen mit einem Russen ein Buchherausgebracht, das auch in dt. erschienen ist: Suworow, Chmelnitzky: „Überfall auf Europa“ Pour le Merite, 2009.

    Es enthält eine ganze Reihe von Beiträgen, der wichtigste von Meltjuchow.

  36. Massenenerschießung von „Kommunisten“ in N-Korea.

    Warum Nordkorea noch eine offene Rechnung mit den USA hat:
    Summarische Massen-Erschießung von Flüchtlingen Südvietnams, Mann, Frau, Kind auf Befehl der US-Armee durch US-Soldaten.
    Aufnahmen von US-Kameraleuten.

  37. Eveline: Aber veröffentlicht wird es schwarz auf weiß, nicht grün auf weiß – oder?

  38. RE. Kühmel

    Man darf von jedem Menschen das gebotene Minimum an Anstand und Verstand erwarten, ja fordern.

    Wenn z.B. ein Gestapo- und Stasi-Man in diesem Rahmen geblieben ist ähnlich, wie man sich früher einen korrekten Polizisten vorstellte, dasselbe für den Kripo-Mann vom BRD-„Staatsschutz“, dann sollte man solchen keinen Vorwurf machen für die Tätigeit im erworbenen Beruf, an der Arbeitsstelle.

    Was anderes ist es aber, wenn sie -wie andere bei Justiz, Politik, Medien usw.- in offensichtliche Regime-Schweinereien (wie Celler Loch, Oktoberfest-Attentat, „NSU“, Solingen, Mölln usw.) wissentlich bis aktiv verstrickt waren oder gar Brutalitäten verübten.

    Wenn ein Putin es nicht mal übers Herz bringt, geraubte deutsche Kulturgüter, die zudem noch in russischen Kellern vermodern, zurückzugeben, wenn er erwiesene Verbrechen der SU nicht zugibt, dann ist er für mich kein anständiger Mensch, egal was er oder andere unter nationalem Interesse Rußlands verstehen, was bekanntlich immer je nach politischer Strömung ganz anders ausfallen kann. Siehe, was hier einige Diskutanten unter Demokratie verstehen und andere nicht!

    Es kann auch in einem Lande autoritär zugehen, wenn noch ein ausreichendes Maß -etwa in den 40ern bis 60ern in der BRD- an Freiheit und Korrektheit gegeben ist. Danach beurteile ich in- wie ausländische Politiker, Machthaber.

    Dazu sehe ich, wie sie sich international verhalten gegen andere Länder und Völker. Ob sie etwa die gleichen Rechte und Vorteile, die sie für sich beanspruchen, auch anderen zu geben bereit sind. Das sehe ich bei Putin nicht, der sehr wohl ein großrussischer Imperialist ist in nicht bester Tradition.

    Wenn Herr Putin z.B. die Krim zurückhaben will, wofür auch ich eine gewisse Berechtigung anerkenne, dann muß er aber auch von Rußland-SU einst geraubte Gebiete anderer Völker in gleicher Logik von Völkerrechten zurückgeben, macht er aber nicht, sondern macht Tschetschenien platt mit Grosny als Wüste wie Berlin 1945.

    Gleiches Verhalten beim sich ewig als Opfer seit 1389 darstellenden Serbien: Es beklagt den Verlust des Kosovo, hat aber auch 1920 gerne die von den Siegermächten zugeschanzte ur-ungarische Provinz Vojvodina geschluckt und hielt es für sein ewiges Recht, im Jugo-Staat andere Balkan-Völker dominieren und teils ausbeuten zu dürfen.

  39. @006

    Symptomatisch das Fazit des FAZ’lers von der BRD-Historikerkommission:

    „Dass sich vereinzelte ehemalige Generale der Bundeswehr für lobende Worte zu dem Buch hergaben, wirkt verblüffend. “

    Und direkt danach:

    „Es liest sich keinesfalls wie ein Kriminalroman, sondern doch eher wie eine trockene Militärstudie.“

    Ja, was will er denn?! Einen Kriminalroman?

    Und schließlich:
    „Verwirrend auch die Widmung des Buches, all jenen Soldaten, „die aufrecht und in Treue für ihr Vaterland kämpften, verwundet wurden oder gefallen sind““

    Dass eine solche Widmung einen verblüfften BRD-Bunzel auch noch verwirrt, verwundert nicht.

  40. @006
    Nein, das Buch von Michail Meltjuchow gibt es nicht auf Deutsch. Es gab Interessenten für eine Übersetzung, aber diese wäre wegen des riesigen Umfangs sehr teuer, nicht unter 15.000 Euro. Dazu kämen die Druckkosten, und ob das Opus ein Bestseller würde, ist fraglich.

    @Jürgen Elsässer
    Ja, jetzt ist die Schrift beim Verfassen von Kommentaren rot, schon sehr viel besser. Die Grünen sind Ihnen übrigens gar nicht grün. Sie werden grün vor Neid, wenn sie die steigenden Auflagen von Compact sehen, denn ihre eigenen Publikationen kommen auf keinen grünen Zweig. Besonders fürchterlich sind übrigens die Mitglieder der grünen Jugend, GrünschnäbelInnen der schlimmsten Sorte, die mit Plakaten wie „Blacks on Blonds“ oder „Wir sind Allahs Huren“ herumlaufen. Da sieht unsereins rot…

  41. @ Jürgen

    Ja, veröffentlich ist es jetzt schwarz auf weiß.
    Aber schreiben darf ich jetzt rot auf schwarz, aber besser als grün auf weiß.

  42. Mir gefällt Schwarz-Weiß-Rot.
    Immerhin demokratischer als Blau-Gelb.

    (Möchte bei dieser Gelegenheit aber auch die Farben der Sachsen
    vor den Grünen in Schutz nehmen.)

  43. @ Info68:
    Sie bringen da mehrere Dinge durcheinander.
    Die politischen Handlungen eines Staatsmannes, die persönliche Korrektheit des Einzelnen und das vom Volk unterstützte, aber wahnsinnige chauvinistische Gebaren eines notorisch dem Auserwähltheitswahn verfallene Serbien. Vergessen Sie auch nicht, daß auch einem wahnsinnigen Chauvinisten gelegentlich Unrecht angetan werden kann (Jugoslawienkrieg).

  44. Ari

    Ja, was will er denn?! Einen Kriminalroman?

    Nö. Die schreibt der schon selber … 😆

  45. 99% der Kommentatoren schreibt am Thema vorbei. Mit Interesse habe ich den Thread aufgeklappt um dann ein gegacker wie auf’m Hühnerhof vorzufinden.
    Zum einen ist so ein am Thema vorbeischreiben dem Themenvorgeber gegenüber unhöflich zum anderen langweilt es den am (vorgegebenen) Thema interessierten Leser wenn er zum Thema Nullinger vorfindet.

    Ich sag mal: KINDERGARTEN

  46. me

    Zum einen ist so ein am Thema vorbeischreiben dem Themenvorgeber gegenüber unhöflich zum anderen langweilt es den am (vorgegebenen) Thema interessierten Leser wenn er zum Thema Nullinger vorfindet.

    Ich sag mal: KINDERGARTEN

    Ich sag mal: Blogrealität! Und zwar: Allüberall!! Heißt: Sowas kommt auf allen Blogs immer mal (wieder) vor. Und wenn ein Strang sich mit Kommentaren füllt, die nicht direkt auf das Thema eingehen, dann heißt das noch lange nicht, daß die Kommentare etwa uninteressant sein müßten. Im Gegenteil: Manchmal finden sich gerade in solchen Strängen mehr ‚Perlen‘ als in anderen Strängen, in denen die Kommentare eng am Thema des Artikels bleiben. Und insofern: Kein Kindergarten, sondern … lebendige Blogrealität.

  47. „Wenn das so ist wie Sie sagen … warum führt dann in Frankreich der Kandidat der globalistischen Internationale (oder habe ich da irgendetwas falsch verstanden und Macron ist in Wirklichkeit ein französischer Nationaler??) mit 3% Vorsprung vor Marine le Pen?“

    Weil er als kleineres Übel angesehen wird. Le Pen ist schon ein anderes Kaliber.
    Ich meine, dass ein EU-Austritt Frankreichs bedeuten würde, dass Deutschland die Führungsmacht in Europa wird. Le Pens Ideen sind gefährlich und riskant für Frankreich. Man sieht es an Theresa May im Vereinigten Königreich. Man sieht es am Eiern von Donald Trump in den USA. Deutschland hat in jedem Wahnsinn den Föderalismus als Puffer, wenn Berlin abdreht, gibt es vernünftige Politiken in Thüringen usw. Es ist alles besser gepuffert, in jede Richtung. Selbst bei der Griechenland-Soli-Linken DIEM25 dominieren die deutschen Aktivisten. Die gesamte Mannschaft von Le Pen hat null Regierungserfahrung. Die Österreicher haben VdB gewählt, weil sein glaubwürdiges Versprechen Kontinuität war. Auch für Deutschland wäre eine konservative Lösung besser als eine revolutionäre, sofern nur eine echte Opposition wieder wirksam ist, so dass in der Balance der Kräfte Politik des Volkes und für das Volk gemacht wird.
    Zur Korrektur Deutschlands wäre es wohl das Beste, wenn die Grünen aus dem Parlament fallen und Liberale wieder im BMJ und AA regieren, und mit der AfD eine möglichst mächtige konservative Opposition, nach Möglichkeit zweistellig, die Regierung befeuert. Ruhe bleibt erste Bürgerpflicht. Die Revolution als Fetisch der Franzosen bringt nur unnötige Verwerfungen. Die Bändigung der Finanzinteressen geht nur über eine plurale Koalition, und genau die braucht auch Macron. Da er der offensichtliche Kandidat des Kapitals ist, wird er im Amt nur ein inverser Schröder sein können. Genau wie VdB von den Anhängern des unterlegenen Hofers getrieben wird in der Nutzung der bescheidenen Möglichkeiten seines Amtes, wäre Macron von rechts getrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s