#Hitler, #Höcke, #Hohmann – Die Lügen des Antifa-Establishments

CDU-Wahlplakat mit Martin Hohmann

Martin Hohmann, als Bundestagsabgeordneter  2004 nach Antisemitismus-Vorwürfen ausgeschlossen, äußert sich im COMPACT-Interview zur aktuellen AfD-Strategiedebatte

Während Petry und Pretzell munter Dynamit an den Grundfesten der AfD anbringen und jetzt auch noch Höcke allen Ernstes mit Hitler vergleichen, wächst an der Basis der Widerstand gegen deren Spaltungskurs. In der aktuellen COMPACT-Ausgabe äußert sich mit Martin Hohmann ein Urgestein der CDU, ein Mann der Mitte – der 2004 mit ähnlichen Argumenten aus der CDU gedrängt wurde, die heute auch gegen Höcke von einigen in der AfD vorgebracht werden.

Einige Auszüge aus dem dreiseitigen Hohmann-Interview in COMPACT 4/2017 (hier bestellen und vollständig lesen)

Höcke, Hohmann und die Schatten der Vergangenheit

_ Jürgen Elsässer im Gespräch mit Martin Hohmann

_ Martin Hohmann (* 1948) trat 1980 der CDU bei, war von 1984 bis 1998 Bürgermeister der Gemeinde Neuhof bei Fulda, von 1998 bis 2005 Bundestagsabgeordneter (2002 mit 54 Prozent direkt gewählt). Nach vermeintlich antisemitischen Äußerungen wurde er 2003 aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und 2004 aus der Partei ausgeschlossen. 2016 wurde er Mitglied der AfD und ist jetzt aussichtsreicher Kandidat für die Bundestagswahl im September 2017.

Verharmlosung des Nationalsozialismus, Verhöhnung seiner Opfer? Wie aktuell einem Thüringer AfD-Politiker, so wurde vor über zehn Jahren auch einem prominenten CDU-Bundestagsabgeordneten von den Medien übel mitgespielt. Mittlerweile ist er selbst Mitglied der Alternative für Deutschland – und rät seiner neuen Partei zur Klugheit.

(….)

?Antisemitismuskeule, Ausschlussantrag – irgendwie erinnert mich Ihr Schicksal 2004 an das aktuelle Presse-Halali gegen Björn Höcke 2017. Was würden Sie Ihrer neuen Partei AfD vor Ihrem Erfahrungshintergrund raten?

Die AfD muss zusammenstehen. Wenn wir über jedes Hölzchen drüberspringen, das die Medien uns hinhalten, und uns dann von den eigenen Leuten distanzieren, werden wir Getriebene.

?Die Causa Hohmann und die Causa Höcke – sprechen nicht beide dafür, dass sich kluge Konservative auf gegenwärtige Themen beschränken und die Vergangenheit ruhen lassen sollten?

Ich habe schon als CDU-Bundestagsabgeordneter gegen das Holocaust-Mahnmal, vor allem in dieser Dimension, Bedenken geäußert. Aber: Man kann mit diesen Geschichtsthemen viel Porzellan zerschlagen und Wähler verschrecken. Wenn wir gewählt sind, dann muss Manches deutlich angesprochen werden. Es kann nicht sein, dass unsere politischen Gegner die deutsche Vergangenheit nur auf ihre negativen Seiten reduzieren, das ist total destruktiv. Nehmen Sie die Nazi-Zeit: Warum nicht an die mutigen Deutschen erinnern, die Juden geholfen haben? In meiner Heimatgemeinde lebte von 1898 bis zu ihrem Tod 1988 die Jüdin Jettchen Simon, verheiratet mit einem Deutschen. Während des Dritten Reiches geschah ihr – nichts, weil die Dorfbewohner zusammenhielten und sie nicht an den Gauleiter weitermeldeten, das wäre ihr Ende gewesen… Was ich damit sagen will: Wir können aus dem Holocaust, dem Tiefpunkt deutscher Geschichte, keine ewige Volkspädagogik machen. Denn was sollen wir denn daraus lernen? Dass man seine Nachbarn nicht totschlägt? Versteht sich doch von selbst! Stattdessen sollten wir viel mehr an Zivilcourage und an Widerstand in jener Zeit erinnern. Konrad Löw hat übrigens in akribischen Studien nachgewiesen, dass sehr viele Deutsche in der NS-Zeit, ja sogar die Mehrheit, sich gegenüber ihren jüdischen Mitbürgern anständig verhalten haben. Nicht nur das, einige haben für Juden tödliche Risiken auf sich genommen. Das sind Vorbilder.

*** COMPACT kämpft mit dem „Mut zur Wahrheit“ gegen die Verleumdungen der Lügenpresse. Hier abonnieren. ***

?Der gute Deutsche kommt in der herrschenden Geschichtspolitik nicht vor.

Stattdessen sehe ich nur noch den Hass auf das Eigene. Vor kurzem kam im Fernsehen ein Rückblick auf die Mainzer Fastnacht 1956. Ernst Neger sang sein Lied „Heile, heile Gänschen, es wird schon wieder gut“ – auch mit Bezug auf seine im Krieg schwer zerstörte Stadt. Da saßen die Narren in der Versammlung, denen liefen die Tränen herunter – in Trauer und Liebe zu ihrer Heimatstadt, zu ihrem Deutschland. Und heute? Da kommt der Oberbürgermeister von Dresden, das noch schlimmer als Mainz zerbombt worden ist, und sagt herzlos: „Dresden war keine unschuldige Stadt.“ Den Eliten ist die Empathie für das eigene Volk völlig abhanden gekommen.

(…)

„Unsere Zeit kommt“

Auszug aus der Aschermittwochsrede von Martin Hohmann, 1. März 2017:

Glaubt etwa jemand ernsthaft, wenn Björn Höcke rausgeflogen ist, dann haben wir Friede, Freude, Eierkuchen? Dann wachsen die AfD-Prozente von allein in den Himmel? Weit gefehlt. Björn Höcke spürt, glaube ich, mehr als andere das grundlegende Dilemma der AfD. Die AfD steht vor einer Alternative. Entweder sie begreift sich als „Systempartei“, die nur kosmetische Änderungen vornehmen will. Dann kann sie sogar mit einem gewissen Wohlwollen der System-Medien und der Altparteien rechnen. Oder sie steht auf dem Standpunkt: Durch die ideologische Dominanz von Grün-Rot, durch die Parteipolitisierung fast aller Lebensbereiche und durch katastrophale Migrationspolitik der letzten Jahre ist die Bedrohung so groß, dass Deutschland so etwas wie einen Neustart braucht. Dann aber ist die Machtfrage gestellt. Das lassen sich die heutigen Machthaber nicht gefallen. Dann wird mit allen Mitteln gekämpft. Wir alle bekommen das zu spüren. Wir werden diffamiert, wir werden eingeschüchtert, die sogenannte antifaschistische, vom Staat finanzierte SA wird auf uns losgelassen. Fahrzeuge werden zerstört, Häuser beschmiert, Bedrohungen werden ausgesprochen („Wir wissen, wo du wohnst. Wir wissen, wo deine Kinder zur Schule gehen“.). Aber ich sage unseren Gegnern: „Ihr könnt noch so fiese Mittel anwenden, unsere Entschlossenheit könnt ihr nicht brechen. Eure Zeit läuft ab, unsere Zeit kommt.“

*** COMPACT kämpft mit dem „Mut zur Wahrheit“ gegen die Verleumdungen der Lügenpresse. Hier abonnieren. ***

 

 

67 Kommentare zu „#Hitler, #Höcke, #Hohmann – Die Lügen des Antifa-Establishments

  1. Zur VergangenheitAufarbeitung gibt es für mich nur ein Kriterium :
    Die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit.
    Wer von der Lüge lebt, stirbt an der Wahrheit.

    Die Wahrheit kann jeder finden, nutzt ZeitZeugen und ZeitDokumente.

    Martin Hohmann bei BildDung
    http://tinyurl.com/mhvo9go

    https://bildreservat.wordpress.com/2017/04/03/frueher-sassen-patrioten-im-abgeordnetenhaus-und-volksverraeter-im-gefaengnis-wie-sich-die-zeiten-doch-geaendert-haben/

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/01/27/die-volksseuche-nummer-eins-realitaetsverweigerung/

  2. ICH GLAUBE JA GAR NICHT…AN EINEM STREIT ZWISCHEN…NAZI UND GEMÄßIGT…..SONDERN DAS WAS IN DER AFD ABGEHT….IST EIN STREIT ZWISCHEN ALPHATIEREN….NICHT MEHR UND NICHT WENIGER…..LEIDER….

  3. Die AfD muss zusammen stehen und blabla, aber immer intrigieren die vermeintlichen Wähler gegen Frauke Petry.

    Das geht jetzt schon in eine Absicht über und genau die nimmt die Antifa gerne auf.
    Da wird nicht einmal mehr bemerkt das die Linken den Spalt noch vergrössern und in vielen Foren für Höcke schon deshalb schreiben.

    Auf der Seite der Antifa veröffentlichen sie schon Kommentare der steten „Händchenhalter und Altbacken“ und machen sich lustig darüber wie gut ihre Taktik gegen Petry und die AfD funktioniert!

    Das Ziel ist die AfD vor der Bundestagswahl zu schwächen.

    Wenn das die vielen falschen Kommentatoren nicht schaffen, dann schafft es die eigene Reihe von sich aus.

    Ja Leute, Politik ist nicht so einfach!

  4. „Denkmal der Schande“

    Die PC-Medien haben diesen Ausdruck einfach semantisch umgebogen, um potentielle AfD-Wähler abzuschrecken. Bei jedem Urnengang erscheint nun das Nazi-Gespenst, sobald der Griffel in Richtung AfD-Feld geführt wird. „Warnung: Sie sind im Begriff eine Nazi-Partei zu wählen! Wollen Sie das wirklich? Wenn ja, drücken Sie die Eingabetaste; wenn nein, die Schaltfläche „määääh“. Dass diese Gehirnwäsche noch immer gut funktioniert, hat die jüngste Landtagswahl im Saarland gezeigt: Nur sechs von hundert Schafen behielten die Nerven und wagten den Sprung über den Zaun. Mehr als 90 v. H. meinten dagegen, Merkel und ihre Hilfsschäfer sollten so weitermachen wie bisher. Schließlich gebe es genug Futter für alle Schafe dieser Welt und die Gerüchte von einwandernden Wölfen im Schafspelz seine reine Verschwörungstheorie. Fazit: Ein „Denkmal der Schande“ ist, was es ist. Würden die Amis z. B. mithilfe eines Bauwerks der Opfer von Hiroshima und Nagasaki gedenken, wäre auch dies ein Denkmal der Schande.

    Ich habe obigen Leserbrief am 5.4.2017 bei faz.net eingereicht [1]. Er landete umgehend im Papierkorb.

    Der von Höcke benutzte Begriff eignet sich zweifellos hervorragend zur Enttarnung der angloamerikanischen Heuchelei und könnte insbesondere die längst überfällige Revision der Geschichte des 20. Jh. auf breiter Front in Gang setzen. So ganz nebenbei würde dem noch ansprechbaren Teil des Volkes dabei klar werden, dass Europa aus geopolitischen Gründen mit Einwanderern geflutet wird und schließlich erneut in Brand gesetzt werden soll.

    Um das Schlimmste zu verhindern, bedarf es noch vor der nächsten Bundestagswahl landesweiter FLUGBLATT-AKTIONEN, vorzugsweise ohne Werbung für eine bestimmte Partei oder Person. Dem Bürger müssen die Schuppen von den Augen gerissen werden; indem man ihm kommentarlos die über die Jahrzehnte hinweg gesammelten Äußerungen von Spitzenpolitikern zur Masseneinwanderung unter die Nase hält und beiläufig die Pläne von Hooton und Konsorten vermittelt. Er wird dann erkennen, dass dieses Teufelswerk seit Jahrzehnten von den Systemparteien eins zu eins umgesetzt wird und unter Merkel in seine Hochphase getreten ist.

    Sicherlich werden selbst nach solchen Aufklärungsaktionen noch viele Zeitgenossen gleichgültig bleiben, viele aber auch nicht. Letztere werden auf keinen Fall mehr CDU/CSU oder SPD wählen, sondern sich radikal umorientieren – egal was die Leitmedien sagen. Ebenso dürften zahlreiche ehemals überzeugte Nichtwähler umdenken und bewusst die kriegstreibenden, total verantwortungslösen Blockparteien abwählen.

    Durch Aufgeben hat noch niemand gewonnen. Die NWO-Kakerlaken sind zwar mächtig, aber keineswegs allmächtig. Ohne Erfüllungsgehilfen in Politik, Wirtschaft, Polizei, Militär, Medien, Kirchen und Sozialindustrie sind sie in der Tat machtlos. Wenn man Höcke bereits mit Hitler in einen Topf wirft [2], ist das ein Zeichen der Hilflosigkeit und ein Indiz dafür, dass gewisse Leute die Hosen gestrichen voll haben.

    Höcke und seinen Mitstreitern muss nun unbedingt der Rücken gestärkt werden – und zwar massenhaft, Die AfD ist zwar vom Programm her eine reine Systempartei (Stichwort „Westbindung“), doch wird deren Basis die Unterwerfung nicht langfristig dulden und eine fundamentale Programmkorrektur fordern. Dabei muss die Wiedererlangung der Souveränität mitsamt dem Austritt aus EU und NATO ganz oben auf der Agenda stehen. Wenn die alliierten Dauergäste nicht endlich zum Kofferpacken gezwungen werden, wird es für ganz Europa keine Rettung mehr geben.

    [1] http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/parteien-und-kandidaten/kommentar-zur-afd-besenstiele-bleiben-besenstiele-14957556.html

    [2] http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-spitze-vergleicht-bjoern-hoecke-im-antrag-auf-ausschluss-aus-der-partei-mit-adolf-hitler-14964533.html

  5. Ihr solltet endlich einmal aufhören die einzige Alternative kraftlos zu machen.

    Ihr solltet aufhören den Massenmord zu relativieren, das macht nämlich so mancher auch indirekt schon einzig, wenn er gegen das Mahnmal spricht.

    Die Spaltung kommt immer von Innen und wird gerne noch befeuert, wie ich oben schon schrieb.

    Da wird dermaßen gehetzt gegen Petry und Pretzell, das einem schlecht wird vor lauter Besserwissern, den sogenannten „Patrioten“. Wisst ihr denn nicht was ihr damit anrichtet ?

    Die AfD hat gekämpft, jahrelang und allen voran Frauke Petry. Wenn eure Solidarität durch einen Höcke endet, der immer dann wenn es gewichtig wurde eine dümmliche Rede hielt, die ihr zwar gerne hört aber schädlich ist, dann muss man Dummheit unterstellen oder Absicht!

    Von Einheit fabuliert so mancher und meinen tut er Eigennutz und Rechthaberei.

    Denkt einmal darüber nach.

  6. RE: Gerd
    Eine Partei gemäß Petrys immer schriller werdenden Kurs, die sich dem anrüchigen antideutschen Mainstream andient (mit Phrasen aus der rotgrünroten Gutmensch- und Antifa-Küche wie „fremdenfeindlich“, „rassistisch“, „antisemitisch“), brauchen Patrioten nicht, dann lieber eine 7% Partei ehrbar mit Höcke-Gauland.
    Und Petry und Co. haben noch nicht bewiesen, daß die von Ihnen avisierte bürgerliche Mitte überhaupt zu einer Petry-AfD überlaufen würde, die Erfahrungen sprechen dagegen. Die groben Mißstände haben wir schon lange, z.B. schon in den 90ern eine Asylantenwelle, und wo und wann hat sich diese Mitte bewegt weg von der Verräter-CDU??!

    RE: Hohmann
    Nicht zu vergessen dazu das feige Einknicken sogenannter Rechtskonservativer in der CDU wie Roland Koch!! Auch da hätte man der Merkel die Stirn bieten und die Meinungsfreihei verteiden müssen.

  7. Ich möchte dem zustimmen:
    „…., dass Deutschland so etwas wie einen Neustart braucht. Dann aber ist die Machtfrage gestellt. Das lassen sich die heutigen Machthaber nicht gefallen. Dann wird mit allen Mitteln gekämpft.“

  8. @info 68

    Petrys Kurs ist richtig, er ist die Antwort auf Vorwürfe des Gegners. Sie nimmt ihnen die Aussagekraft für die Zukunft damit und gewinnt Wähler aus der Mitte, die die AfD dringend braucht.

    Sagt einmal, wo habt ihr eueren Verstand?

    Die Antifa macht sich schon lustig über euch.

    Das ist doch alles nur noch Absicht oder Nestbeschmutzerei oder Dummheit.

  9. Ich glaube auch das bei manchen das Problem Petry tiefer liegt, so nach dem Motte.:
    „Was erlaubt die sich in der Wahlkampfphase schwanger zu werden, und dann nimmt die auch noch den Pretzell, wo wir doch wichtiger sind“!

    Das glaube ich ist bei vielen das Problem. Anders kann man das gar nicht mehr sehen.

    Lächerlich ist eure stetige Nestbeschmutzerei. Ihr hättet dafür einzig schon den „goldenen Merkel“ verdient.

    Während ihr hier Höcke favorisiert und sein Händchen haltet verteilen wir Flyer und kämpfen bei Veranstaltungen für Petry und eine starke AfD, die für jeden Wähler in Deutschland die Alternative ist, nicht nur für euch und euren überzogenen Vorstellungen im Traumata.

  10. @Gerd:

    „Die Antifa macht sich schon lustig über euch.“

    Die Antifa macht sich immer lustig, wenn nationale Interessen vertreten werden. Wo leben Sie eigentlich?

    „Sagt einmal, wo habt ihr eueren Verstand?“

    Haben Sie das gerade wirklich gefragt? Ich zitiere Sie: „Da wird nicht einmal mehr bemerkt das die Linken den Spalt noch vergrössern und in vielen Foren für Höcke schon deshalb schreiben.“ Na klar, LINKe schreiben für Höcke und Rechte für Petry/Pretzell.

    Lieber eine schnelle Islamisierung als ein weiteres Dahinsiechen Deutschlands mit „Wählern aus der Mitte“.

  11. Ich frage die steten Parodierer gegen Frau Petry, was wollt ihr denn erreichen, eine „Dumpfdödel Minipartei?“ Da hatten wir schon zwei!

    Ich hoffe das wird endlich geklärt in Köln, solche Parodierer und Spalter braucht keine Partei.

    Petrys Kurs ist richtig und dringend erforderlich um die Spreu vom Weizen zu trennen.

  12. @Gerd:

    „Ihr solltet aufhören den Massenmord zu relativieren, das macht nämlich so mancher auch indirekt schon einzig, wenn er gegen das Mahnmal spricht.“

    Sie sollten damit aufhören, darüber zu schreiben, womit wir aufhören sollten.

    Schuldkult-Apologeten haben wir genug, Petry/Pretzell-Anhänger wie Sie sind der Untergang.

  13. @Wahr-Sager

    Ihnen habe ich schon geantwortet, wissen Sie noch?

    Sie sind doch gar kein AfD Wähler und auch kein Rechter.

    Deshalb erübrigt sich jeder Kommentar, weil ich ihn oben schon beantwortet habe.

  14. @info68

    Ich zittiere Ihnen jetzt die Antifa Website.:

    „Wie dumm sie doch sind die Blogger bei……… und ,,……die merken noch nicht einmal wenn man sie verarscht. Schreibt alle für Höcke dann erledigt sich die AfD“ !

    Leute, ich muss mich wundern wie Einfälltig mancher ist.

  15. Letztlich verweise ich jetzt auf Herrn Elsässer, ob es ungewöhnlich viele neue Kommentatoren gab, speziell bei den Themen und Artikel zu Petry/Pretzell Höcke ?

    Ich glaube ja.

  16. @Gerd:

    Nee, wir wollen eine bunte Mega-Partei mit Anschluss an die Etablierten! Mit unbegrenzter Einwanderung, verschärftem Kampf gegen rechts, täglicher Schuldkult-Lehre ab Kindergarten, Homosexualität-Unterricht (Toleranz-Kunde)… Sie werden sehen, das bringt problemlos 2x,xx Prozent!

  17. Eine echte demokratische rechte Partei braucht leider in dieser wildgewordenen Politikarena mutige Menschen, die das was den denkenden Bürgern auf der Seele brennt auch arkikulieren können. Wie Herr Höcke!
    An Duckmäusern und Abzockern haben wir Bürger in den letzten 70 Jahren schon genung gelitten! Wir sind ein geduldiges Volk. Aber jetzt reicht es uns!!
    Jetzt werden wir auch noch von der EU, von angeblichen Flüchtlingen, von Griechenland und Konsorten usf. abgezockt! Es reicht!!!!!!!!!!
    Herr Höcke und Freunde. Lasst euch nicht von Duckmäusern wie Fr. Petry und Co. abkanzeln! Solche Politiker wie sie haben wir schon genug.
    Deutschland braucht keine Kriegshelden, sondern Volkshelden!
    Ich hoffe auf Sie Herr Höcke und auf viele, viele mutige Freunde und Freundinnen, die noch wissen wissen was unsere Verfassung beinhaltet!!

  18. @Gerd:

    „Ihnen habe ich schon geantwortet, wissen Sie noch?“

    Wie könnte ich das jemals vergessen?

    „Sie sind doch gar kein AfD Wähler und auch kein Rechter.“

    Sie (und nur Sie) wissen, wer ich wirklich bin.

    „Letztlich verweise ich jetzt auf Herrn Elsässer, ob es ungewöhnlich viele neue Kommentatoren gab, speziell bei den Themen und Artikel zu Petry/Pretzell Höcke ?“

    Na, mal schauen, ob Sie nach der BTW noch hier schreiben… Mir waren Sie bis vor geraumer Zeit hier völlig unbekannt. Und ich lese und schreibe hier schon seit Jahren.

  19. Lieber Gerd,
    ich lese, dass du voll hinter Frau Petry stehst. Das ist dir hoch anzurechnen.
    Du hast jedoch eines übersehen. Eine demokratische Partei die rechts steht, braucht keinen Stubentiger wie Frau Petry, sondern einen Löwen der sagt was Sache ist! Ohne Angst vor den gleichgeschalteten Politikern und Medien!
    Und das sind Herr Höcke, Herr Gauland und viele Andere! Aber ganz sicher keine Frau Petry!
    Wenn wir also in Deutschland wieder mehr soziale, wirtschaftliche und finanzielle Gerechtigkeit herstellen möchten ist der Schmusekurs von Frau Petry und deren Anhänger vollkommen fehl am Platz!!
    „Angriff ist hier nämlich die beste Verteidigung“!
    Die AfD geht genau so unter wie damals die Republikaner mit Hrn. Schlierer!
    Der war und ist nämlich auch ein solcher Schönredner wie Frau Petry!
    Ich hoffe von Herzen, dass Frau Petry nicht gegen Herrn Höcke gewinnt!
    Ist sowieso ein Hammer, diese Differenzen im Wahljahr zu starten. Oder war es Absicht? Ein Schelm der Böses dabei denkt?

  20. @Wahr-Sager

    „Homosexualität-Unterricht (Toleranz-Kunde)“

    Jede aufgezwungene oder verordnete Toleranz wird beim Erleben der Realität im richtigen Leben, in ihr Gegenteil verkehrt. Da wachsen Kinder auf die später mal den Strick für Männliche und Weibliche Homos verlangen könnten. Denn…wenn es wirklich soweit kommen sollte das in Europa Muslemische „Gesetze“ herrschen sollten…naja, kann sich jeder denken was passiert ist ja oft genug gesagt worden.

    Auch Kleinkinder hauen sich gegenseitig die Schippe auf die Omme was völlig normal ist. Jedenfalls in dieser ZivilisaZion ich weiß aber nicht wie es bei Dschungelkindern ist. Der Stärkere setzt sich eben durch. Man kann nicht gleich schwache oder gleich dumme oder gleich intelligente Kinder züchten. Das geht in die Hose.

    Man kann nur Untertanen züchten was das Christlich geprägte Europa lange bewiesen hat. Aber es glauben eben immer noch Milliarden Menschen obwohl sie behaupten intelligent zu sein…Die Ursache für einen Glauben ist immer uninformiertheit oder und Angst bestraft zu werden wenn man was gegen den Glauben sagt, wenn man Widersprüche entdeckt. Glaube ist Uniformiertheit und Uniformiertheit ist Militarismus.

  21. „Da wird dermaßen gehetzt gegen Petry und Pretzell, das einem schlecht wird vor lauter Besserwissern, den sogenannten „Patrioten“. Wisst ihr denn nicht was ihr damit anrichtet ?“

    @Gerd

    Frau Petry + Anhang begannen diese Hetze. Unnötig. Kern des Anstoßes war Höckes „Denkmal der Schande“. Und er meinte einfach nur – und das wissen Leute wie Sie ganz genau- das sonst kein Staat der Erde (auch nur ansatzweise, sage ich) derartig einen Schuldkult pflegt, und das seit 72 Jahren, wie Deutschland. Jeder der auch nur halbwegs in Geschichte und Kriegen bewandert ist, könnte ebenso auf Schandflecken der Briten, der Amis, der Franzosen usw. verweisen. Wo bezahlen Briten Entschädigung für all das Leid was sie in ihren Kolonien anrichteten? Gingen die Inder in den Streik, Ghandi, weil die Briten so nett zu ihnen waren? Zahlt die USA an behinderte Kinder aufgrund der Agent Orange Angriffe? Zahlt Frankreich wegen Algerien oder sonstwas? U d, und, und…Punkt, Punkt, Punkt…

    Also: was soll das? Es geht Frau Petry gar nicht um das eigentliche Thema. Es ist nur der äußere Anlass. Es geht um ihr persönliches Ego. Oder hat Höcke Anträge gegen Petry erstellt? Nein, aber er ist weitgehend beliebt. Und so bildet sich Widerstand gegen Petry.

    Und wenn Sie meinen, gerade die Antifa gäbe Tipps wie man die AFD zu einem guten Ergebnis führen könne, dann tun Sie mir leid.

    Dieser ganze Unsinn, dieser ganze Nonsens, geht auf das Konto einer Frau: Frauke Petry. Und das im Jahr der Bundestagswahl. Ein paar Monate davor. Wie kann man nur so dämlich sein? Völlig unfähig diese Frau. Oder, wie andere meinen, absichtlich dämlich. Denn ja, es gibt Menschen die sich absichtlich dumm stellen, aus Strategie.

    Und nein, ich z.B. habe vorher nie irgendwas gegen Frau Petry vorgebracht.

  22. @Gerd

    Was wollen Sie denn. Mit diesen Leuten die jetzt alle gescholten werden, mit dem bisherigen Kurs wurden Erfolge erzielt. Aber wenn der Herr Pretzell in NRW gerade die 5% Hürde reißt, dann war Höcke schuld. Ja alles klar…aber nicht weil dessen Gattin ein Affentheater begann, nein, nein…

    Ich hatte hier schon eine Diskussion mit einem Michael Meister (AFD). Ha, ich lach mich tot. Was wollen Sie in Bayern denn reißen? Wenn der Standart-CSUler in jedem Kuhkaff klarere Worte anschlägt. Eine CSU die in jede hinterletzte Selengemeinde vernetzt ist. Und da wollen Sie als neue Altpartei punkten? Pffffff, sag ich nur. Könnt Ihr gleich einpacken. Was wir für eine Wut haben. Und was gibt’s als Alternative zur CSU. Eine hingeschissene SPD, ein paar grüne „Leuchten“ , vielleicht noch freie Wähler und eine Alternative die von oben verordnet bekommt so zu tun als sei sie eine Alternative. Während in jedes Kaff eine Burka oder mindestens ein Nafri einzieht, der gerne seinen LKW-Führerschein erwerben würde, und um die sich der weißblaue Bürger zu kümmern habe.

  23. @Gerd

    Und wie kann man nur so dämlich sein, Höcke mit Hitler zu vergleichen, also der eigenen Partei zu unterstellen sie beherberge Leute die einem der (offizielle Erzählung) größten Massenmörder der Menschheitsgeschichte ähneln. Mal abgesehen davon dass das harter Tobak ist und das offizielle Geschichtsbild von Hitler hypersupermegaextremst abmildert…

    Sie glauben das bringt Wähler? Ha, ha, 🙂 ich weiß gar nicht wie laut ich lachen soll. Und solche Leute betreiben eine Partei. Jessas na…

  24. @Gerd

    Bewerbt Euch bei den Mainstreammedien oder warum nicht gleich bei der Antifa? Talent dazu habt Ihr!

  25. „Haben Sie das gerade wirklich gefragt? Ich zitiere Sie: „Da wird nicht einmal mehr bemerkt das die Linken den Spalt noch vergrössern und in vielen Foren für Höcke schon deshalb schreiben.“ Na klar, LINKe schreiben für Höcke und Rechte für Petry/Pretzell.‘

    @Gerd

    Ganz im Gegenteil „lieber“ Gerd. Linke waren im Jammertal. Fühlten sich von Rechten vorgeführt. Die von Petry losgetretene Höckekiste verschafft denen gehörig Luft. Und dreht den Spieß um. Wer sagt überhaupt dass Sie derjenige sind, den Sie vorgeben zu sein. Na sehen Sie, geht’s schon los? Ich kenne die Methoden der Linken. Aber im Großen und Ganzen waren sie verzweifelt wie sich die letzten 2 Jahre alles entwickelte. Öffentliche Meinung usw. Frauke Petrys Aktion ist da wie ein Geschenk und wird dort auch schmunzelnd aufgenommen. Motto: die AFD zerlegt sich selbst.

  26. @Wahr-Sager

    Kennen Sie überhaupt das Grundsatzprogramm der AfD vom 1 Mai 2016 ?

    Ich glaube Sie haben es noch nie gelesen, aber Sie parodieren über die Ausrichtung der Partei. Deshalb schrieb ich Ihnen schon einmal, das Sie kein AfD Wähler sind und Ihre Interessen wo anders zu verorten sind.

    Es ist ein gutes Wahlprogramm und die geforderte Ergänzung durch Frau Petry ist es ebenso. Sie sollten es lesen.

  27. Ich wage mich jetzt mal an ein Szenario. Es ist nicht ganz neu, ich habe Ähnliches auch schon vom hier nicht so wohl gelittenen Kai Orak gehört, bereits vor der neuerlichen Eskalation in Sachen Petry/Höcke.

    Die AfD wird, kastriert und dezimiert, mit sechs Prozent in den Bundestag einziehen, allwo, manche werden das noch bejubeln, sie zur Domestikation antreten darf.

    Bisher läuft alles auf die Erfüllung dieses Planes zu.

    Man weiß, dass man nicht alle Patrioten draußen halten kann, also lässt man ein paar Gekaufte und ein paar Kastrierte und Erpressbare und dazu noch einen kleinen Narrensaum rein, der dann auch noch gekonnt zu isolieren und zu erledigen ist.

    Man hat die nationalen Kräfte in diesem Prozess so gebunden, indem man sich von hie nach da und ums Eck eifrig über den Kurs beharkt, doch nicht zu viel Porzellan zerschlagen will, Zaudern, Rivalitäten, Verrat, die ganze nationale Opposition zwar nicht endgültig erledigt, aber erstmal gründlich zersplittert, insgesamt ratlos.

    Nun, das Licht ist noch nicht ganz aus. Es könnte beim Parteitag noch Überrschungen geben, selbst später noch. Ohne eine wirksame Entmachtung des Duos Petry/Pretzell aber, ziemlich bald, ist kein Licht in Sicht.
    —————–
    Hier erlaube ich mir jetzt eine Frechheit, bezüglich derer ich auf den Humor des Hausmeisters setze, dass er sie mir nicht übelnähme.

    Ich habe, als Nietzscheaner wissend, wie gefährlich-verderblich das mit dem Mitleiden ist, teilweise schon Mitleiden mit dem guten, wackeren, tapferen Jürgen Elsässer bekommen, wie er sich eigentlich mehr um die AfD bemüht als die meisten Parteimitglieder zusammen, fast schon gegen Windmühlen einsam kämpfend.

    Und wenn die Frechheit mit dem Mitleiden schon begonnen, so folgt auch noch der unerbetene Rat.

    Die AfD ist inzwischen ein ziemlich angeschossenes Vehikel. Vielleicht ist sie bald weg. Vielleicht ist sie zwar noch da, davon ist es nicht mehr weit, aber als Partei für Patrioten trotzdem weg. Für COMPACT, für sich selbst, für Deutschland alle Wege offenhalten.

  28. Vielleicht wäre es sogar das Beste, weiter gedacht, flöge die AfD noch vor den Bundestagswahlen derart in die Luft, dass sie ohne Betrügerei bei vier Prozent rauskäme (ob man da auch mal dazubetröge, ausnahmsweise für „Rechte“, weil man sie jetzt in der gewünschten Weise funktionsfähig braucht?).

    Wenn ich mir anschaue, wie diese Partei auf verschiedensten Ebenen unterminiert und von zwielichtigen Gestalten allenthalben auch in wesentlichen Funktionen durchsetzt ist, wie sie ihre inneren Debatten, auch nach außen, führt, wie wenig echter Patriotismus da bei denen zu spüren, die anderen lassen es mehr oder weniger ahnungslos bis stupefakt geschehen, da ist mir nicht mehr sehr schade darum, angesichts grassierender Positions- und Hirnerweichung.

    Nein, heute, es ist sowas ähnliches wie Vollmond, ziehe ich einen Strich. Ich habe mir diesen Zinnober jetzt lange genug angeschaut, nur kein Porzellan zerschlagen, immer lieb und solidarisch, keine zu deutlichen Worte, die armen Patrioten, nachher hast mal wieder massenweise welche verschreckt, nein, es ist genug, es langt.

    Ich habe in letzter Zeit auch einige Kriecher immer klarer erkannt, die drumherumkriechen, um die AfD, Pegida usw. Sehr sinistre Gesellen. Sehr berechnend, und maulfaul auch nicht. Aber verlogen. Keineswegs vertrauenswürdig.

    Da rechnen sich schon wieder Leute, die sich Patrioten nennen, Macht für sich aus, auf der Grundlage von für sich möglichst geschickt weitergeführten Lügen. Lügen gegen ihr eigenes Volk. Was sind denn das für welche?

    Ich sehe Euch. Und es gefällt mir gar nicht, was Ihr tut.

  29. Ach, noch eins:

    „Ethnokulturelle Identität“

    Zehn Silben.

    „Volksart“.

    Zwei Silben.

  30. Auf meiner Maske ist mein längerer nächtlicher Erstkommentar vor den obigen (3), wesentlich zu Petry/Pretzell, jetzt plötzlich rausgeflogen.

    Ich habe ihn abgeschickt, und er wurde angezeigt.

    Wo es not tut, werde ich ihn noch deftiger fassen.

    Gilt für die anderen auch, sollten die ein ähnliches Schicksal erleiden müssen.

  31. RE: Gerd

    Es wird sich zeigen, wer beim Parteitag die Mehrheit hat. Eine Linie nach Ihrem Petry-Geschmack ist überflüssig, nur wer der Machtkaste die Stirn bietet, ist eine Alternative.

    Petry hat die Spaltung inzeniert, weil sie sich aus Karrieregründen (wohl auch, um ihrem Schuldenbegleicher zu dienen) für die feige Anpassung an den Mainstream incl. Schuldkult entschieden hat, ihr Galan Pretzell fällt nun schon zum wiederholten Male auf durch unseriöse Finanzsachen, so ein Paar an der Spitze ist tödlich.

    Die ominöse Mitte hatte viele Jahre Zeit, sich von der CDU wegzubegeben, aber tat es nicht. Jetzt soll man sich wieder wegen solcher indifferenten Leute, die sich zieren wegen ein bißchen Radikal-Patriotismus, vor dem Geßler-Hut bücken.

    Petry sollte in die 2.Reihe zurück und sich dort bewähren, Spitzenkandidat sein muß jemand, der beide Parteiflügel versöhnen kann. Warum können nicht der national-konservative und der bürgerlich-mittistische Flügel sich arrangieren?? Das machen doch andere Parteien auch!!

  32. @Gerd

    „Ihr solltet aufhören den Massenmord zu relativieren“

    Wen sprechen Sie an?
    Und was soll überhaupt diese Aufforderung „Ihr solltet“?

    „relativieren“ heißt „in Beziehung setzen“ – Aufgabe eines jeden Menschen, der sich als denkendes Wesen begreift.
    Wer unterschiedliche Erklärungsversuche von Vornherein verbieten will, stellt sich in eine Reihe mit den Inquisitoren der Dominikaner.

    „[relativieren] macht nämlich so mancher auch indirekt schon einzig, wenn er gegen das Mahnmal spricht“

    Warum sollte ein Mensch oder eine Gruppe von Menschen nicht der Meinung sein dürfen, dass sie das „Mahnmal der Schande“ nicht brauchen?

    Soll ja auch Juden gegeben haben, die sich gegen das Kreuz als ihr Mahnmal ausgesprochen haben. Das Ganze erinnert doch sehr an: ‚Jude, knie vor dem Kreuz nieder!‘

    Leider gibt es aber nur sehr wenige Deutsche (ich meine echte Deutsche, keine BRDigten), die die notorischen Stigmatisierung ihres Restvolkes (durch Berufs- und Hobby-Stigmatiseure) als eschatologische Chance begreifen.

    Das Deutsche Volk ist ein Heiliges Volk.
    Sehen und hören kann das, wer es hören und sehen will.
    Und dieses Volk wird mit Hilfe des Gnädigen Gottes aus seinem Dornröschenschlaf wieder auferstehen.

    xxx

  33. Daß in unserem Land ZUVIELE von der Sorte „Gerd“ rumschwurbeln – DAS ist der endgültige UNTERGANG Deutschlands!

    Weder Hitler noch Höcke noch Hohmann haben das „gefafft“ – aber solche bis in die Gedärme verdorbenen Gerds „faffen das“.

    Ich kann diese hervorragende Elsässer-Seite nur noch mit Übelkeit im Magen lesen, WENN diesen „Gerds“ hier auch noch eine weitere Sekunde „Raum und Zeit“ geschenkt wird! Denn sie versuchen, das GIFT und die LÜGEN des Systems hier nur in raffiniert-verkleideter Form zu injizieren. Genau das ist auch die Petry zugedachte „Aufgabe“, bei der mir gleich auffiel, mit welcher „Selbstverständlichkeit“ sie in den Desinformations-„Talkshows“ des Systems herumturnte, bis sie sich nun als völlig systemkonforme „Kämpferin gegen rrräächtzz“ geoutet hat.

    Deutsche, benutzt eure KRAFT für den KAMPF – gegen Petry, gegen Merkel, gegen die „Gerds“, aber „diskutiert“ nicht mit ihnen und anderen Vertretern dieses abgrundbösen Lügensystems!

    Mit dem FEIND „diskutiert“ man nicht, sobald man ihn „ausgemacht“ hat – man ENTLARVT, BEKÄMPFT und VERNICHTET ihn…

  34. @Info68

    „…nur wer der Machtkaste die Stirn bietet, ist eine Alternative.“

    „Immer diese verdammten Mächtigen ! “ Meinte der Machtkastenallergiker bevor er selbst zum Machtkasten wurde…

  35. @Magnus Göller

    „…sollten die ein ähnliches Schicksal erleiden müssen.“

    Seit ich gehört habe, dass „Schickse“ von Jüdischen Menschen erfunden wurde und eigentlich Nutte bedeutet, fühle ich mich einigermaßen…beunruhigt wenn irgendetwo ein Schicksal auftaucht, LoL

    Schicks(e)al(le) in die Hölle ? Hmmm…

    Ob man vor dem Hintergrund dieses Wissens noch Chicken essen kann ?

    Ich bin ja Veganischer Vegetarier und esse nichts was ich nicht verdauen kann.

  36. D E M O K R A T I E ???

    Die Bevölkerung ist mit den REGIERUNGEN „UNZUFRIEDEN“ !!

    70 -90 % der Bevölkerung in den EU-Ländern sind mit der herrschenden Politik
    nicht zufrieden. Noch so viele SCHEINWAHLEN machen sie nur noch UNZUFRIEDENER!!

    „WAHLEN“, die nichts ändern!!!, sagen Joschka Fischer und die 68er (mit Ausnahme von „info68“).

    Eine deutliche Mehrheit MISSTRAUT der EU:

  37. „FAMILIENZUSAMMENFÜHRUNG“,

    ein bewährtes Instrument des VOLKSAUSTAUSCHS („replacement settlement“) seit Jahrzehnten. Beispiel: TÜRKEN in der „brd“:
    Die „Anwerbung“ auf Drängen der USA endete 1973, also vor vollen 44 Jahren.
    Bis dahin waren weniger Türken gekommen als ALIENS alleine 2015/16.
    Obwohl sehr viele Türken in ihre Heimat zurückkehrten, stieg der Anteil der Türken rasant an (heute >> 4 MIo) :

    Beispiel ‚Asylgewährung‘ alleine in 2016:

    ZUMINDEST die „anerkannten Flüchtlinge“ und die „Subsidiären“ haben „Anspruch“ auf Familiennachzug („FF“), das wären 58% von 1,2 Mio, d.h. 835.000.
    Da bekanntlich die übrigen 42% kaum aus dem Land entfernt werden, kann man zuletzt wohl mit Millionen FF-„Berechtigten“ gerechnet werden. Im Wahljahr wird nach unten gerechnet: „Vielleicht“ nur 270.000 Berechtigte, und „vielleicht“ nur je ein einziger Familienangehöriger, der nachgeholt würde. Das wären „nur“ 270.000 zusätzliche bildungsferne, raumfremde ALIENS, die voll alimentiert würden. Als Obergrenze wird man realistisch mit bis zu 5 Millionen rechnen müssen. Wenn zuletzt 100% der ALIENS von 2015 und 2016 nachholen und jeder 4 Angehörige einschleusen möchte.

    Da sind die ALIEN-Neuzugänge vor 2015 und ab 2017 noch nicht mitgezählt.

    http://www.jjahnke.net/wb/rundbr122-l.html#3584

  38. @Gerd

    Glauben Sie, dass sich das ändern wird, weil Petry „Antirassismus“ ins Parteiprogramm schreiben will?

    „Gratulationsverbot für AfD-Mitglied…
    Steffen Michael Witt engagiert sich seit 15 Jahren ehrenamtlich im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Als Mitglied einer Sozialkommission gratuliert der 71jährige Senioren zu runden Geburtstagen oder Ehepaaren zur Goldenen Hochzeit.

    Doch Witt ist nicht nur Mitglied der Sozialkommission, sondern seit 2014 auch der AfD. Und deswegen ist nun Schluß mit dem Gratulieren, wie der Tagesspiegel berichtet. Rot-Rot-Grün hat sein Ehrenamt beendet, …“

    Ach komm:

    „Der SPD-Bezirksverordnete Marc Schulte begründet den Schritt damit, es sei für die SPD nicht hinnehmbar, daß „Mitglieder einer sich selbst als rechtspopulistisch bezeichnenden Partei Migrantinnen und Migranten oder Mitgliedern der LGBT-Community zum runden Geburtstag gratulieren“.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/gratulationsverbot-fuer-afd-mitglied/

    Hier wird ein Gesinnungsterror ohne Gleichen aufgefahren. Hier in der BRD. Und wir stehen erst am Anfang, deshalb braucht es Widerstand. Was hier passiert ist nicht grundgesetztkonform. Das eigene, von den sog. Demokraten hochgelobte GG wird mit Füßen getreten. Das Mindeste wäre gewesen, ihm nachzuweisen , er habe sich gegenüber auch nur einem LGBT-Opa negativ, diskriminierend, was weiß ich, verhalten, wenn das als Grund hergenommen wird. Aber weil die politische Grundgesinnung dem System nicht passt darf er keinem Opa mehr gratulieren. Aber solange Islamverbände auf dem Breitscheidplatz die richtige Gesinnung haben, dürfen sie unserer Toten „gedenken“… alles klar. Den LKW-Führerschein gibt’s irgendwann wahrscheinlich auch noch staatlich subventioniert als ABM-Maßnahme oben drauf.

    Und Frau Petry und andere AFDler meinen jetzt, wenn sie den Gang zu Canossa anträten, auf die Knie, „aber wir ham doch Antirassismus im Prograaham“ würde alles besser. Dann aber gibt’s für uns keinen Grund Euch zu wählen. Und die Bäh-RD-Bagasche wird Euch genauso dissen wie zuvor. Alles verloren.

  39. Zur SOUVERÄNITÄT der „brd“.

    Wäre die „brd“ heute ein souveräner Staat, dann dürften Gesetze der Militärdiktatur der Alliierten im Nachkrieg („Kontrollrat“) nicht mehr Rechtsgeltung haben.

    HABEN SIE ABER! Auch noch NACH dem 2+4-Vertrag.

    1996 wurde Schalck-Golodkowski zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt, weil er „OHNE DIE ERFORDERLICHE GENEHMIGUNG der MILITÄRREGIERUNG“ 1986 und 1989 „Güter“ (nämlich Waffen) aus der „brd“ in die DDR importiert habe. Dadurch habe er „GEGEN DAS GESETZ der MILITÄRREGIERUNG Nr. 53“ verstoßen. In diesem Gesetz verbot der Kontrollrat u.a. den Export irgendwelcher Güter.

    http://archiv.jura.uni-sb.de/Entscheidungen/pressem97/BGH/strafrecht/schalck.html

    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/1999/bvg99-037.html

    http://schaebel.de/was-mich-aergert/versklavung/militaerregierungsgesetz-nr-53-dr-alexander-schalck-golodkowski/007324/

  40. „DIE WELT“: ALIEN-Zahlen 2017 STEIGEN DRAMATISCH AN !!

    ALIENS aus Afrika werden direkt vor der Küste Libyens (nach Verabredung !) von EU-Schiffen aufgenommen und nach Italien gebracht.
    Sie reisen über die Schweiz in die „brd“.

    Für 2017 rechnet alleine die Schweiz mit 250.000 illegalen ALIENS, und das nur aus Afrika! Auch OHNE JEDE „Familienzusammenführung“ ist der Zustrom 2017 wohl kaum geringer als im Vorjahr.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163545044/Massiver-Anstieg-illegaler-Einreisen-ueber-die-Schweiz.html

  41. @ Elmar: „WITT“

    Könnte Witt nicht versprechen, hoch und heilig, in Zukunft weder Aliens, noch LGBTXY-ALIENS zu gratulieren ??

  42. @Brandstätter

    Sie sind kein Rechter und ein AfD Wähler schon gar nicht.

    Wenn Ihnen das einer glaubt, was Sie schreiben, der muss seinen Verstand bereits abgegeben haben.

    Mit Ihrer Art des „Kampfes“ erreichen Sie gar nichts und von Nichts auch kein Gegenteil!

    Sicherlich ist Ihnen diese Errörterung auch wieder zu hoch. Macht nichts, ich entschuldige mich für Sie.

  43. Schön zu sehen wie die linken Spalter reagieren wenn man sie erwischt beim intregieren gegen die AfD.

    Eure Absicht ist so klar wie Kloßbrühe, da nützt das Heucheln nichts mehr, ihr wollt der AfD schaden und damit den Altparteien die Wähler zutreiben.

    Das muss aber jetzt selbst Herrn Elsässer aufgefallen sein!

  44. RE: Kühmel „Die BRD ist kein souveräner Staat!“

    Das weiß doch jeder, dennoch kann man hier seit 1950 so gut leben (siehe 90% für die „System“-Parteien) wie sonst kaum auf der Welt, also was wollen Sie mit Ihrer Mitteilung wieder ausdrücken??

    Im Übrigen ist es gut, daß man vor solchen wie Ihnen durch Besatzungsauflagen geschützt ist, denn einmal war genug von dem, was Ihresgleichen politisch intendieren!!

  45. RE: JE

    Danke für die vielen Löschungen der letzten Tage

    Nach dem Muster: von 3 Beiträgen der NS-Freunde, Afd-fernen Demokratiebesudler und mich schmähender Spinner bleiben 2 stehen, von mir von 3 nur 1er!!

    Sie haben zwar das Hausrecht, aber langsam muß man die Sache, Ihr Verhalten auch mal politisch beurteilen!!

  46. @Info68

    „kann man hier seit 1950 so gut leben“

    … sagt der Bundesbunzel.
    ‚Mir geht’s doch gudd‘, saat de Saarlänner, ‚do glaab isch aach, dass 2 + 2 = 7 is un wähl CDUUUUUUUUUUUUUUU.‘

  47. @Info68

    „NS-Freunde“

    Wen meinen Sie aufgrund welcher Aussage?

    Gibt’s im Anhang auch noch Auszüge aus Reden von Adolf Hitler?

  48. „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.“

    Ich muß jetzt vorsichtig formulieren, einerseits der Sprache wegen, andererseits um des Hausrechts willen; schließlich leben wir im freiesten Deutschland aller Zeiten. Dekodierungsschwierigkeiten und Mißverständnisse wollen auch überwunden werden usw.

    Wir haben ein Volk, eine Nation also, Parteien in Regierungsverantwortung, und die Medien. Das Volk darf wählen, demokratisch. Es darf streiten, demokratisch. Die Informationen kommen aus den Medien, Schule, Hochschule, die Lebenserfahrung nicht zu vergessen. Bleibt jetzt die Frage: Wer steuert dieses Zusammenspiel?

    In meiner Welt, leider keine brd-democracy, wurde für die AfD zwischen 10 u. 20 Prozent der Stimmen eingeplant. Koalitionsfähigkeit im Rahmen des politischen Niveaus der BRD. Ob mit oder ohne Höcke.
    Was das Volk will, interessiert mich im Augenblick nicht. Was es braucht, darüber müßte geredet werden. Und mit Sicherheit hat der Wähler keine Macht, die Wahlen keine Bedeutung einer Veränderung, wenn der sich freuende Dritte nicht gesehen werden kann.
    Diese ganzen Streitereien bringen der deutschen Nation nichts Gutes. Sie bringen den Redenschreibern viel Geld, aber keine Heilung für das zerstrittene Volk.

    Wer regiert uns eigentlich? Es wurden Fakten geschaffen. Durch welches System?
    Mich tangieren irgendwelche „moralischen“ Keulen nicht, bin total immun und außerhalb dieser Wirkungsräumlichkeiten unterwegs. Nur kalte Bestandsaufnahme; könnte auch eine gewisse Freude bereiten. Und weil es so schön sein kann, ein Zitat von Chesterton: “ Es ist nur verständlich, daß die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biß einen gewissen Widerstand entgegen.“

  49. @Dr. Gunther Kümel

    Homosexuelle (LGBT) sind mir an sich völlig gleichgültig, solange sie nicht indoktrinieren. Was aber häufig von sich anbiedernden Heterosexuellen ausgeht und nicht von denen selbst. Homosexualität halte ich für ganz natürlich – ich weiß, dass Ihnen das widerstrebt. Aber ich kannte z.B als Jugendlicher eine Lesbe. Ja mein Gott, was hätte sie tun sollen, als sie in der Pubertät spürte auf Weiber zu stehen?
    Für einen Unsinn halte ich aber Homoehe. Staatlicherseits ist die Ehe dazu gedacht, dass Kinder kommen, eine Familie gegründet wird. Weshalb dann jemand gefördert werden soll (finanziell usw.), der das aus biologischen Gründen mit seinem Partner nicht kann, erschließt sich mir nicht.

  50. @ info68: „Gut leben in der ‚brd‘ “

    Die meisten Bundesbürger würden große Augen machen, wenn man ihnen erzählt, daß sie von der Gesetzgebung der Allierten Militärregierung abhängig sind.

    Ihr Optimismus, in der „brd“ wäre seit 1950 gut leben, unterschlägt mehrere Apekte.
    Die scheinbare „Zustimmung zum System“ beweist nur, daß die repräsentative Demokratie mit ihren Scheinwahlen dem einzelnen keine Alternativen zur Regierungspolitik eröffnet.
    Laut den Armutsberichten von OECD und Regierung ist Optimismus unberechtigt:

    Die Hälfte der Bevölkerung verfügt nur über 1% des Gesamtvermögens, die reichsten 10% jedoch über mehr als die Hälfte. Das Verhältnis hat sich mit den Jahren stark zuungunsten der ärmeren 50% verschoben.

    Die Steuern und Abgaben in der „brd“ sind die höchsten in der OECD.
    Die Staatsquote beträgt etwa 50%. Berücksichtigt man Mehrwertsteuer und diverse Zwangsabgaben, sogar 70%. Dazu kommt, daß alle Waren mit einem Kreditkostenanteil von 30-70 % belastet sind. Wer also sein Einkommen für Waren ausgeben muß, erhält von seinem erarbeiteten Wohlstand nur etwa ein Zehntel an Warenwert.

    https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen-DinA4/a334-4-armuts-reichtumsbericht-2013.pdf?__blob=publicationFile

  51. @Dr. Kümel

    Diesen ganzen Genderschmarrn kann ich aber auch nicht abhaben. Jeder der ein Kind großzog weiß, dass Kindern etwa so ab 3-4 der Unterschied zwischen Mädchen und Buben erst so langsam richtig bewusst wird. Da kommen dann Fragen wie: „Gell, ich hab nen Pipi?“ Antwort: „Ja“, Frage: “ du auch gell, Papa?“ , Antwort: „Ja“. Frage: “ die Mama hat kein Pipi?“ Antwort: „Die hat keinen, weil die eine Frau ist“. Frage: „Frauen haben kein Pipi?“. Antwort: “ die ham kein Pipi“. Frage (stolz): „ich bin ein Mann, wie du gell?“ . Antwort: (grinsend) „ja, das bist du“. Usw. usw.

    Was soll ich da ein Kind unnötig verstören, wie es durchgeknallte Linke tun? Soll ich dann sagen, er bilde sich nur ein, einen Pipi zu haben und das Kind verwirren? Das sind alles Leute , die selbst keine Kinder haben und mit ihren Ideen nur eigene Komplexe aufarbeiten.

    Eine spätere Feststellung , homosexuell, hat damit nichts zu tun. Aber die Gesellschaft sollte unverklemmt damit umgehen, dann kommen solche linksgrünen Hirnis auch nicht auf so idiotische Ideen im Sinne von Genderwahn. Unisextoilette, meine Güte.

  52. @ Dr. Kümel

    Und bezogen auf Herrn Witt ist es ja nur ein vorgeschobenes Pseudoargument von dem SPDler.

  53. @ Elmar: Homosexualität

    Nein, Ihre Feststellung widerstrebt mir nicht. Zwar fühle ich ein gewisses Unbehagen, wenn zwei Männer schmusen; aber das kommt eben daher, weil ich anders bin.

    Ob H. „natürlich“ ist, weiß ich nicht. Trotz vieler Bemühungen ist nicht geklärt, woher sie kommt. Ich meine, eine gewisse Familienstruktur begünstige die Ausbildung. Vermutlich ist die Entstehung mehreren verschiedenen Ursachen geschuldet.

    „Natürlich“ wäre H. dann, wenn sie alleine genetisch bedingt wäre, eine Veranlagung. Es wäre dann ein Streit um Worte, ob man eine solche Veranlagung als „Erbdefekt“ deuten will wie Down-Syndrom oder Sichelzellanämie, oder aber als „natürliche Variante“.

    Ich bin sicher, daß H. durch Verführung, Vorbild, Missionierung ausgebildet werden kann. Dem entspricht das gehäufte Auftreten in Gruppen ohne Frauen, wie Armee oder Gefängnis. Deshalb soll die öffentliche Propaganda für diese Lebensform unterbleiben.

    Aber völlig unabhängig von ihrer Genese ist H. eine gesellschaftliche Realität, die die Gesellschaft neutral zur Kenntnis nehmen muß.

  54. @Dr. Gunther Kümel

    „…das kommt eben daher, weil ich anders bin.“

    Lol, der war gut. Ichlachmichschlappp
    Und ich dachte immer die anderen, die Homosexuellen wären anders 😉

    „Ob H. „natürlich“ ist, weiß ich nicht.“

    Das kommt auf die Definition von „natürlich“ an.

    Wenn du z.B. eine Hormonelle Verschiebung annimmst, ist Homo S. immer natürlich. Ist es eine Art Fluchtverhalten wegen einem Aggressiven Vater, dann ist es auch ein natürliches Verhalten. Oder wenn du z.B. ein Fötus bist und die Mutter sich falsch ernährt, kann sich eine Prädisposition zur Homo S. entwickeln. Epigenetik mag auch eine Rolle spielen über eine unbekannte Reihe von Generationen.

    Inwieweit das Individuum darunter leidet ist eine andere Geschichte. Es gibt sicher viele Homosexuelle die starken Leidensdruck haben wegen der Dominanz der Familie oder des Vaters der einen richtigen Mann als Sohn haben will und ihn auch so behandelt nämlich lieblos oder weil sie Gläubig sind und es Druck von Gott persönlich gibt der alle Homosexuellen ins Fegefeuer verfrachtet. Oder die Mutter gibt sich Inzestuös und Verführerisch. Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten ein Kind Homosexuell zu „machen“ wie es Individuen gibt und vielleicht ist niemand von gewissen Homosexuellen Schüben verschont. Man kann sagen, dass wer Homo S. Träume hat, auch Homo S. ist oder zumindest gelegentlich einer ist.

    Im Gefängnis ist Homo S. keine Natürliche Erscheinung sondern unter Umständen eine die das Überleben sichern kann was aber wieder natürlich ist. Homosexuelle wollen mit Gewalt als natürlich anerkannt werden deswegen, habe ich jedenfalls den Eindruck, versteifen sie sich (Hupps…) auf die Hormonelle Natürlichkeit unterlassen es aber zu hinterfragen wie unter welchen Umständen diese Hormonelle Verschiebung zustande kommen kann. Sie weigern sich mit der Biologie auseinanderzusetzen und behapten einfach Homo S. wäre ein natürlicher Bestandteil der natürlichen Evolution. So kommt es mir jedenfalls vor. Aber es ist auch ein Resultat der Anti Baby Pille deren Hormone von Wasserwerken seit Jahrzehnten nicht ausgefiltert werden kann. Oder von Kuhmilch, oder oder oder. Wir vergiften uns das ist jedenfalls eine beruhigende Tatsache.

  55. RE: ari

    Die Roten, die Braunen und die Rotbraunen haben schon seit Jahrzehnten große Probleme, die Realität zu erkennen und wenn, dann auch zu akzeptieren als wenigstens Fakt.

    Tatsache ist, daß hier in der gewiß Besatzungsschöpfung (mir aber diese mit ihren konkreten Bedingungen xmal lieber, als je unter den Obigen, von denen ich genug selbst kenne und kannte, jemals leben zu müssen) BRD DAS LEBEN IM WELTVERGLEICH MIT DAS BESTE IST AN FREIHEIT UND LEBENSSTANDARD. Dagegen sind alle kleinkarierten Anwürfe (OMF, keine Verfassung, Feindstaatenklausel usw.) der frustrieren BRD- und West-Hasser völlige Nebensache, Makulatur.

    ALLE INTENTIONEN DIESER LAGER, ÜBER MATERIELLE UNZUFRIEDENHEIT (jetzt soll sogar laut einem Sektierer-Wahnwitz eine Zufriedenheitsäußerung von 80% Saarländern auf deren Gehirnwäsche zurückzuführen sein!!?) EINE REBELLION ANZUFACHEN ODER GAR EINER REVOLUTION AUCH NUR NAHEZUKOMMEN, SIND KLÄGLICH GESCHHEITERT, deren Parteien kamen über gelegentliche Mini-Erfolge nie hinaus.

    ABER ES IST NICHT MEINE AUFGABE, IGNORANTEN DIE WELT ZU ERKLÄREN, POLITSCH UNSERIÖSEN LEUTEN ANSTAND UND VERSTAND BEIZUBRINGEN. ICH habe Euresgleichen schon zuviel Zeit gewidmet.

    Ich DISKUTIERE HIER NUR MIT IN DEN INTERNET-BLOGS AUS DISKUSSIONSLUST, etwa um mein Wisen und meine Erfahrung zu verbreiten, und zudem sehe ich mich BERUFEN, FÜR DIE EDLEN WERTE EINZUTRETEN WIE WAHRHEIT, FREIHEIT UND GERECHTIGKEIT.

    Und Ich habe nun schon seit 1996 viele solcher Foren -mit ebenso fetzigen Streitereien wie hier- kommen und gehen sehen, ohne daß -höchstens mit pi- sie Einfluß gehabt hätten auf die Realpolitik und die dort entscheidenden Wahlergebnisse!!

    Denn DRAUSSEN („Entscheidend ist aufem Platz!“) IST DAS PRIMÄRFELD DES LEBENS UND DER POLITIK, ALSO WAS IN DER REALPOLITIK, wofür etliche Blog-Helden zu unfähig sind, UND MACHTFRAGE SICH ABSPIELT.

    Und hier haben DIE BRAUNEN, BRAUN-AFFINEN UND DUNKEL-ROTEN IN DER BRD NIE WAS GERISSEN, wegen ihrer Negativa ZU Recht. Man kann mal lokal die NPD als Protest wählen, wenn keine AfD oder Ähnliche ( = demokratische Patrioten) verfügbar sind, aber wegen ihrer NS- unsd VS-Nähe ist die NPD dann mit Vorsicht zu genießen, und die LINKE-PDS, gegen welche die alten SED/KPD noch halbwegs vernünftig und deutschtreu waren, wären wie GRÜN um 5% oder drunter, würden die dummen Nichtwähler endlich mitwählen!! Was nützen 80% pro Sarrazin, wenn sie in der Wahlurne nicht ankommen, sondern dort mit 80% die Sarrazin-Gegner gewinnen!!

  56. Ich finde das Argument vieler Homos, dass es in der Tierwelt doch auch Homosexualität gibt, um damit ein „Normalsein“ zu belegen, komisch. In der Tierwelt gibt es auch Kannibalismus…

    Und nein, diese offenbar in der BaehRD gewollte Erziehung zu Homosexualität finde ich keineswegs natürlich. Es mag sein, dass ein Teil der Homosexuellen so geboren ist, aber diese Inflation heute (so kommt es mir vor), ist meiner Meinung nach produziert und keineswegs eine Frage der Gene…

    Lustig finde ich, wie sich vor allem Homo-Lobbyisten als Minderheiten brüsten und von Grünen u. a. deswegen in eine Opferrolle gezwängt werden. Aber was ist dann erst mit der Minderheit jener Homosexueller, die nicht (mehr) schwul sein wollen? Es gibt offenbar Minderheiten (zu denen auch die Deutschen bald zählen werden), die für Grüne etc. nicht interessant sind: http://www.homosexualitaet-veraenderung.de/lebensberichte/michael-glatze-nicht-mehr-schwul

  57. Nachtrag (Zitat von Dr. Gunther Kümel):

    „Ich bin sicher, daß H. durch Verführung, Vorbild, Missionierung ausgebildet werden kann.“

    Absolut. Auch Kannibalismus könnte in der BaehRD als normal gelehrt werden…

  58. @Info68

    Ich gebe Menschen keine Namen, keine Ideologischen Bezeichnungen.
    Ich sage, wenn überhaupt, Arsch, Idiot, dumme Sau oder dergleichen unfreundliches das immer nur für den Augenblick zählt.
    Jemandem aber einen Namen geben, wie „Braun“ „Affin“ „Euresgleichen“ „Dunkel Deutschen“ usw. das gilt wohl für die Ewigkeit. Denn man will ja schliesslich nicht das einem sein Hund davonläuft, oder ?

  59. Zitat:
    >>Tatsache ist, daß hier in der gewiß Besatzungsschöpfung (mir aber diese mit ihren konkreten Bedingungen xmal lieber, als je unter den Obigen, von denen ich genug selbst kenne und kannte, jemals leben zu müssen) BRD DAS LEBEN IM WELTVERGLEICH MIT DAS BESTE IST AN FREIHEIT UND LEBENSSTANDARD. Dagegen sind alle kleinkarierten Anwürfe (OMF, keine Verfassung, Feindstaatenklausel usw.) der frustrieren BRD- und West-Hasser völlige Nebensache, Makulatur. <<

    Wer so redet, lässt sich gern führen und scheut die Übernahme von Verantwortung. Im Extremfall verkörpert er den reinen Befehlsempfänger, der alles ausführt, was ihm aufgetragen wird. Kommt es in der Folge zu Verbrechen oder katastrophalen gesellschaftlichen Entwicklungen, schiebt er die Verantwortung auf andere und weist jegliche Mitschuld von sich, indem er sich auf die „Anweisung von oben“ beruft.

    Der auf materiellen Wohlstand fixierte Normalbürger, dem alles egal ist, solange es ihm gut geht, gehört zu dieser Kaste der Verantwortungslosen. Alles, was ihn nicht unmittelbar betrifft, stört ihn nicht – und sei es auch noch so verbrecherisch. Sein Vermögen ist selbstverständlich ausschließlich das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit und hat nichts mit Duckmäuserei und Ausbeutung der „Dritten Welt“ zu tun. In der „repräsentativen Demokratie“ fühlt er sich so richtig wohl. Denn einen bequemeren Weg sich der Verantwortung zu entledigen gibt es nicht.

    Die „Besatzungsschöpfung“ BRD handelt seit ihrer Gründung im Jahr 1949 nach Vorgabe der Besatzungsmacht und leistet seither keinen Widerstand gegen die Fremdbestimmung. Zur Belohnung des Vasallentums gab es jahrzehntelang wachsenden Wohlstand und man sah die USA als ein benevolentes Imperium an – mit fatalen Folgen!

    So wurde 1990 mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag die Besatzung für immer und ewig festgeschrieben und damit den Deutschen das RECHT AUF SELBSTBESTIMMUNG VERWEIGERT (!). Unmittelbar danach begann man mit der Abwicklung der deutschen Staatlichkeit durch Integration der BRD in die EU und Öffnung der Grenzen. Heute, ein Viertel Jh. später, existieren keine Grenzen mehr. Jeder kann hier einwandern, sich in die Sozialsysteme einnisten und nach eigenem Gusto Parallelgesellschaften aufbauen. So wird (gezielt!) jeglicher Zusammenhalt in der Mehrheitsgesellschaft vernichtet und es ist angesichts der vorprogrammierten Verteilungskämpfe und Machtansprüche nur eine Frage der Zeit, bis hier bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen.

    Wenn wir es weiterhin nicht für nötig halten, dem Ami die Gretchenfrage zu stellen und bedingungslos die sofortige Wiedererlangung der Souveränität fordern, wird es hierzulande schon in wenigen Jahren statt Wohlstand noch Chaos und Terror geben. Denn die Besatzungsmacht wird jeder deutschen Vasallenregierung verbieten, die Grenzen zu schließen – selbst wenn 100 Mio. ins Land strömen würden.

    Folgerungen
    1. Die Forderung nach Selbstbestimmung hat nichts mit einem Wunsch nach rotem oder braunem Totalitarismus zu tun, sondern ist schlicht und einfach ein Zeichen von Vernunft und Verantwortungsbewusstsein für das Schicksal der nachfolgenden Generationen.
    2. Die „repräsentative Demokratie“ ist – unabhängig davon ob wir unter Besatzungsrecht stehen oder nicht – eine Farce und wurde genau deshalb von den Machteliten eingeführt. Jede Partei (egal welcher Couleur), die ERNSTHAFT die direkte Mitbestimmung des Volkes auf allen politischen Ebenen im Programm hat, ist von Grund auf demokratisch orientiert – auch dann, wenn sie radikale Änderungen der Einwanderungspolitik verfolgt.

    3. Das „Grundgesetz“ ist ein Rechtsrahmen innerhalb des Besatzungsrechts, mithin demokratiefeindlich. Es muss deshalb durch eine echte Verfassung, die in freier Selbstbestimmung vom Volk verabschiedet wurde, ersetzt werden.

  60. Nachreichung der Überschrift

    ((Habsch gelöst. So was wird heutzutage schnell missverstanden…Hausmeister))

    (Habe Titel und Bezug bei der Einsendung meines letzten Beitrags wohl versehentlich nicht mitkopiert.)

  61. RE: OXI

    1. Sie bestätigen nur, daß mit Sektierern, die sich im Internet so richtig ausleben können, wie Ihnen jede Diskussion nutzlos und jede Kooperation falsch ist!! Was haben Sie -zur AfD inkompatibel- realpolitisch vorzuweisen??

    2. Wenn solche wie Sie „Selbstbestimmung“ bekommen, dann müssen alle freiheitlich-demokratischen Menschen davonlaufen wie 1933-45!! Deshalb sage ich ganz klar: Lieber xmal bis ewig in der BRD unter dieser Grundstruktur (= Lieber beim Ami als bei den Braun- und Rot-Getönten!!) leben als jemals unter Ihresgleichen, der hier wieder plattest die vorzügliche (wo hat das Volk mehr Rechte und Freiheiten??!) westliche Demokratie runtersaut!! Ja, was haben Sie denn Besseres, raus damit!!

    3. Von Psychologie keine Ahnung, aber mal irgendwas mit großem Maul erfinden halluzinativ über „Verantwortungslosigkeit“, nur weil einer die nackte Wahrheit geäußert hat!

    4. Schon Adenauer war sehr skeptisch in den Nachkriegsjahren zur politschen Reife des deutschen Volkes.
    Das muß noch schlimmer geworden sein, denn halbwegs normal, mental gesund waren die zu autoritär geprägten Deutschen damals noch, wenn man so erleben muß, was sich massenhaft an Irrlichtern (aller Lager!) seit 1996 im Internet rumtreibt, draußen aber in der Realsphäre nichts reißt!!
    Da freuen sich nur jusos, DGB-Jugend, GRÜN, PDS, die haben einen festen Wählerstamm, eine geordnete, schlagkräftige Truppe und können sich so an der Demokratie freuen, laben und mästen!! Besser gelebt als mit der ewigen nutzlosen Rechthaberei, aber frustierenden Erfolglosigkeit der puristischen, klugscheißerischen alleswissenden Kritikaster!!

  62. GIFTGASLÜGEN.

    ASSAD:
    Die Vorwürfe des „Westens“ sind konstruiert.
    „Wir haben keine Chemiewaffen. (…), 2013 haben wir auf unser gesamtes Arsenal verzichtet.“ Selbst wenn Damaskus solche Chemiewaffen noch hätte, hätte es diese „nie“ eingesetzt.
    Untersuchung des Vorfalls durch UNABHÄNGIGE Experten sehe er positiv.
    … müßte … sicherstellen, dass diese nicht für politische Zwecke genutzt werde.

    Neuer Vorfall am Mittwoch:
    REUTERS:
    Syr. Armee wirft den USA vor, die Koalition habe bei einem Luftangriff Giftgas freigesetzt. Es sei ein Giftgas-Depot des IS getroffen worden, Erneut . . . Hunderte Menschen getötet. Der Zwischenfall beweise, dass der IS und die übrigen Terroristen Chemiewaffen besäßen.

    Der Vorfall wurde auch von der Nachrichtenagentur SANA von Ha’aretz und dem Independent berichtet. Russland stützt die Sicht von Assad und erwartet neue Provokationen des Westens und des ISIS durch Giftgas-Aktionen in Syrien.

    Die USA dementieren.
    .
    .
    .
    .
    .

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/04/13/assad-syrien-stimmt-unabhaengiger-untersuchung-von-giftgas-einsatz-zu/

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/04/11/russland-erwartet-neue-giftgas-aktionen-syrien/#cxrecs_s

    http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/us-coalition-airstrike-isis-poison-gas-supplies-kill-hundred-syria-army-bashar-al-assad-chemical-a7681881.html

    http://www.timesofisrael.com/syria-claims-us-bombed-is-chemical-stores-killing-hundreds/

  63. @ Info68

    Ihre Gedankengänge zeugen von einem sauberen Gehirn. Offensichtlich haben Sie alle Waschprogramme durchlaufen und wurden gründlich gegen Erkenntnisgewinn immunisiert. Erleuchtung könnte da allenfalls noch der Heilige Geist bringen. Für mich ist die Diskussion deshalb beendet. Der Begriff Info68 wurde zusammen mit den Schlagwörtern „ad hominem“, „dogmatisch“ und „köterartige Unterwürfigkeit“ ad acta gelegt.

  64. Lieber Gerd vom 10.April um 18:29 Uhr.
    Frau Petry und Anhänger sind mittlerweile die Löwen, die garantiert als Bettvorleger bei den etablierten Parteien landen!
    Das haben wir schon bei den Republikanern erlebt. Nachdem dieses Samtpfötchen Hr. Schlierer Herrn Schönhuber entmachtet hat, ging es mit den Republikanern abwärts! Und heute schleichen sie nach über 4% unter 0,5 % einher! Man hört nichts mehr von ihnen.
    Und genau das selbe wird passieren, wenn die „Schmusekatze“ Petry weiter das Sagen in der AfD hat!
    Die AfD wird nur dann stark, wenn sie sich endlich für die indogenen Bürger einsetzt! Vor allem mit der Wahrheit, die unsere herrschenden Parteien diktatorisch verboten haben! Nur durch den Kampf gegen die etablierten Parteien und deren beabsichtigten Volksaustausch wird die AfD stark!!
    Herr Höcke traut sich, Fau Petry nicht!
    Wir haben doch schon Frau Merkel am Start! Und wir Deutschen werden immer schlimmer verunglimpft und finanziell ausgesaugt. Und Frau Merkel läßt dies einfach zu! Warum wohl?
    Lasst uns doch endlich gegen diese Verunglimpfung und Abzocke der Deutschen kämpfen in dem diese politischen Abzocker endlich weg vom Fenster sind! Schlimmer kann es doch nicht mehr werden für die leistungsstarken Deutschen als durch diese schwarzen, roten und grünen Politiker!!
    Fangen wir mal damit an: „Kein deutsches Geld ohne Friedensvertrag“!
    Warum dies unsere Politiker nicht fordern ist mir sowieso ein Rätsel.
    Werden sie vielleicht dafür bezahlt, dass die Deutschen verschwinden?
    Ich glaube mittlerweile daran.

  65. RE: Was die Braun-Affinen verharmlosen bis abstreiten:
    NAZI-Rassismus = Menschen- und Völkerverachtung

    DOKU

    http://www.bz-berlin.de/leute/schlagerstar-chris-roberts-hat-jetzt-einen-deutschen-pass

    BILD und BZ am Freitag, 21. April 2017

    Schlagerstar Chris Roberts wird Deutscher mit 73

    Roberts, der eigentlich Christian Klusacek heißt, hat eine deutsche Mutter und einen jugoslawischen Vater. Die beiden durften laut BILD in der Nazizeit nicht heiraten, so dass in Roberts‘ Geburtsurkunde 1944 der Eintrag „ungeklärte Staatsangehörigkeit” notiert worden sei. „Ich bin sehr glücklich über meine Einbürgerung. Denn ich liebe Deutschland und bin hier gern zu Hause”, erklärte der Schlagerstar der Zeitung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s