Deutsche Ministerialbeamte: Erdogans Flieger zur Landung zwingen

Exklusiv: COMPACT-Aktuell berichtet über einen „Plan B“ aus Sicherheitskreisen, der notfalls auch ohne Merkels Zustimmung in Kraft treten soll, falls Erdogan in der BRD auftreten will.

COMPACT-Aktuell (seit gestern, 18.3. am Kiosk) enthält Informationen aus deutschen Sicherheitskreisen, dass an einem konkreten Plan zur Verhinderung der Einreise von Staatspräsident Erdogan gearbeitet wird. „Wenn Erdogan gegen den Willen der Kanzlerin einfliegt, liegt eine Luftraumverletzung vor. Zur Gefahrenabwehr gibt es in einem solchen Fall die Alarmrotten unserer Luftwaffe, die Eurofighter können Erdogans Maschine zur Landung zwingen,“ sagte ein Ministerialbeamter.

Die Informationen aus dem Sicherheitsapparat wurden von einem Staatssekretär a.D. unter dem Siegel der Vertraulichkeit an COMPACT weitergegeben. Bei den Beamten, die jetzt gegen Erdogan planen, handele es sich im wesentlichen um dieselbe Gruppe, die bereits gegen die Grenzöffnung durch Merkel im September 2015 opponierten. „Diese Beamten sind im Herbst 2015 noch vor eigenmächtigem Handeln zurückgeschreckt – aber jetzt wollen sie sich nicht mehr zurückhalten. Sie sagen: Wenn Erdogan mit dem Segen der Kanzlerin kommt, werden wir einen Vorwand finden, ihn festzuhalten – notfalls sagen wir: zu seinem eigenen Schutz,“ berichtete der Staatssekretär a.D. von seinen Gesprächen. Ein anderer Beamter habe ihm gegenüber ergänzt: „Und wenn Erdogan gegen den Willen der Kanzlerin einfliegt, liegt eine Luftraumverletzung vor. Zur Gefahrenabwehr gibt es in einem solchen Fall die Alarmrotten unserer Luftwaffe, die Eurofighter können Erdogans Maschine zur Landung zwingen.“ Die Maschinen stehen in Neuburg an der Donau und in Wittmund in Ostfriesland aufgetankt bereit und können jeden Punkt im deutschen Luftraum binnen Minuten erreichen. „Das Einreiseverbot wird durchgesetzt,“ waren sich die Beamten einig.

 

Den vollständigen Artikel dazu können Sie in der Druckausgabe von COMPACT-Aktuell „Erdogan – Plant er den Umsturz in Deutschland?“ lesen (am Kiosk zu kaufen oder hier zu bestellen. Achtung: COMPACT-Abonnenten erhalten diese Ausgabe NICHT automatisch, sondern müssen sie auch bestellen)

Hier ist das Inhaltsverzeichnis dieser Sonderausgabe COMPACT-Aktuell :

  • Editorial: Die türkische Kanzler
    von Jürgen Elsässer
  • Zitate von Erdogan: Best of Gröfaz
  • Zitate über Erdogan: Seine Freunde, seine Feinde
  • Türkenaufstand in Deutschland: Erdogans Bürgerkriegs-Truppen
  • Merkel im Erdowahn: Asyl-Pakt mit dem Moslembruder
  • «Das Einreiseverbot wird durchgesetzt»: Geheimplan gegen Erdogan
  • «Leisetreterei der Bundesregierung». O-Ton Sevim Dagdelen
  • Mehr Spitzel als die Stasi. Imame und Agenten
  • Döner, Mord und Propaganda. Die Destabilisierung Deutschlands
  • Gollum am Bosporus. Ein Gnom spielt verrückt
  • Bartels Schmäh: Wahlkampf im Central Park

37 Kommentare zu „Deutsche Ministerialbeamte: Erdogans Flieger zur Landung zwingen

  1. SOLCH EINE PERSON WIE PASCHA ERDOGAN;NO WELCOME IN BRD!!!

    Solcher BELEIDIGER VON ETLICHEN STAATS PRÄSIDENTEN IN EUROPA
    darf man hier nicht nach DEUTSCHLAND einfliegen lassen – sonst
    das „WASCHLAPPEN MIT OHREN“ nachdem diese sich etliche-dauernd
    anhören lassen müssen!!!

    NO WELCOM in Deutschland und Christen Ländern,wir wollen nicht
    wie im Mittelalter von PASCHAS erobert und beherscht werden!!!
    Mit patriotischen christlichen Grüßen
    Manfred GUTSCHE

  2. Ich möchte mich aus Zeitgründen jetzt nicht zu diesem konkreten Beitrag äußern, sondern ich möchte eine sehr allgemeine Frage aufwerfen.
    Auf konkret dieser Webseite bin ich heute zum ersten mal und begrüße die Deutlichkeit, mit der auf die Missstände in der deutschen, europäischen und Weltpolitik hingewiesen wird.
    Nur leider ist die Zahl derer, die genauer hinschauen, was derzeit um uns herum passiert, nicht so groß, dass man sagen könnte, die Deutschen haben kapiert, dass es ihnen zunehmend an die Existenz als eigenständiges Volk geht, ganz im Gegenteil.
    Mit Gleichgültigkeit, Ignoranz, dem Handy-Wahn, als Opfer, einer rasant voranschreitenden Massenverblödung leisten sie dieser Entwicklung einen gewaltigen Vorschub….eine gute Basis dafür, dass die Strippenzieher und Großschnauzen der etablierten Versagerparteien ungehindert weitermachen können. Ich weiß nicht, ob es sich verhindern lässt, dass die größten Volksverräter oder deren Ablöser demnächst wiederum an der Spitze unseres Volkes stehen werden, um weiteren Schaden anzurichten. Ich weiß nur, dass es unheimlich verunsichert, wie die Zukunft aussehen wird…..für uns, unsere Kinder und unsere Enkel.
    Was die Eine oder demnächst vielleicht auch der Andere betreibt, ist eindeutig Volksverrat und gehört abgeurteilt.

    Nun die konkrete Fragestellung:
    Wie kann man es hinbekommen, dass die Deutsche Bevölkerung endlich wieder anfängt, mitzudenken?

    Und abschließend eine Spekulation von mir:
    Könnte es sein, dass die Bundeskanzlerin bei bestimmten Themen (Bsp. Türkischer Wahlkampf auf Deutschem Boden) bewusst schweigt, um dem türkischen Vormarsch nach Mitteleuropa Vorschub zu leisten? Könnte es sein (Bsp. Türkei-Deal zur Flüchtlingproblematik) dass das nicht alles ein schon lange abgekatertes Spiel mit Erdowahn ist?
    Es gab doch in der Vergangenheit schon des öfteren solche Vorkommnisse, bei denen gravierende Veränderungen stattgefunden haben, ohne dass es an die Öffentlichkeit kam……

  3. DOKU

    Kurdin pro AfD und kritisiert molslemische Männer
    +
    Als letzte redete die kurdischstämmige Deutsche Leyla Bilge. Sie hat sich als Aktivistin einen Namen gemacht, die Hilfsgüter in Flüchtlingslager in Syrien und im Irak bringt. Inzwischen ist sie in der AfD und redete sich bei dem Kongress in Rage. Sie sprach von „unkontrollierbaren muslimischen jungen Männern“, die in Deutschland „rauben, vergewaltigen und morden“ und empfahl, „die Muslime rauszuschmeißen“. Das Publikum feierte sie. Irgendwann kam sie dann auch bei Höckes Lieblingsthema an und fand, dass die Deutschen selbstbewusster sein müssten und dass es „jetzt langsam reicht“ mit dem kritischen Blick auf die deutsche Geschichte.

    An dieser Stelle ging der Moderator ganz schnell ans Pult. Obwohl Bilges Redezeit noch gar nicht abgelaufen war bat er sie, doch bitte zum Schluss zu kommen.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/afd-extremismus-kongress-pazderski/seite-2 19.3.2017

    +

    Und SAT1 Morgenmagazin + Akte20
    Claus Strunz (zu den migrantischen Kriminellen am Cottbusser Tor in Berlin): „Wer sie ins Land läßt, trägt auch für sie die Verantwortung!“

  4. Als nach dem 2.WK viele Türken in die BRD kamen, war das keine deutsche Idee. Soweit ich mal gelesen habe war Adenauer und viele andere eher dagegen. Das wurde uns förmlich aufgezwungen würde ich vermuten. Dass es in der Geopolitik Langzeitstrategien gibt, ist zweifelsohne so und permanent wird die Aktualität angepasst, um die großen Ziele zu erreichen, nämlich die NWO, heißt: zentrale weltweite Regierung, Eingreiftruppen gegen örtliche Ausschreitungen, eine Religion, die totale Verblödung (dumm genug, um zu begreifen , schlau genug, um zu arbeiten), sprich die weltweite kommunistische Diktatur. Um diese Ziele zu erreichen, müssen permanet Chaos und Angst verbreitet werden, sodass sich dann die Menschen nach Ruhe sehnen und sich ihren Diktator herbei wünschen: den berühmten „starken Mann“.

  5. shice-tag, or is it? frühlingsanfang (haha!), dann 100% für wen?..egal. aber daß an diesem schwarzen tag auch noch die musik quasi zum zweiten mal nach Buddy Holly starb, ist supermies! nun, im ersten (herrlich dekadenten) c&w-video hören wir wie’s aber gar nicht geht und im zweiten den meister. RIP

  6. zum Beitrag von Info68:

    Was war das denn für ein bescheuerter Moderator?….ein Staatsbückling?….ein Realitätsverweigerer?……ein Gutmensch?

    Von dieser Sorte gibt es leider viel zu viele und die sind absolut gefährlich, weil unberechenbar und weil man deren Geist oft zu spät erkennt. Diese Leute erinnern mich an die massenhaften Denunzianten in der ehemaligen DDR.

  7. Ja, dass Abfangjäger aufsteigen, das wäre durchaus einer Überlegung wert.
    Es entspricht doch den elementarsten Regeln der diplomatischen Courtoisie, dass die höchstrangigen Beamten eines Landes nur dann in einen anderen Staat kommen, wenn sie eingeladen wurden, bzw. wenn man das irgendwie vereinbart hat. Dass Funktionäre im Ministerrang „einfach so daherkommen“ wie ein Versammlungsredner oder Bierzeltagitator irgendeiner Partei, der heute in Velbert, morgen in Katzenelnbogen und übermorgen in Tauberbischofsheim spricht, so was ist meiner Erinnerung noch nie vorgekommen!
    Was muss eigentlich noch alles passieren, dass der deutsche Staat, der ja nicht einmal mehr ein Nachtwächterstaat, eher schon ein Haremswächterstaat ist, endlich einmal aufmuckt!
    @Info68 „Kurdin pro AfD…“:
    Die einzige Integrationsbedingung, die sich „der Standort“ gegenüber den lieben Gästen mit etwas Nachdruck zu stellen getraut: Dass sie sich gegenüber Israel in alle Ewigkeit schuldig fühlen, wegen der Vergangenheit und so…

  8. heidi heidegger sagt:
    19. März 2017 um 19:18

    Endlich mal wieder – aus traurigem Anlaß – ein Kulturteil. Kann es einfach nicht glauben, daß es schon dreißig Jahre her sein soll, als Keith als musikalischer Leiter seinen 60. Geburtstag organisiert hat. 90 Jahre, ein schönes Alter. Danke für alles und ruhe in Frieden!

    Torfrock – Karola Peterson

    Chuck Berry – Carol

  9. heidi

    Der gute Chuckie … – hat er wenigstens seine Gitarre mit in die Kiste gelegt bekommen? Was war das übrigens für ein Teil…?

  10. gunst01

    Nie im Leben würden Beamte gegen ihre Pensionsansprüche handeln. Da bleibt alles so wie es ist.

    Da sei Gott vor… 😆 😆

  11. „„Das Einreiseverbot wird durchgesetzt,“ waren sich die Beamten einig.“

    Ein ganz klarer Fall von Fremdenfeindlichkeit.
    Die Raute soll sich mal nicht so anstellen.
    Wozu ist die Raute denn da, wenn nicht dazu, offen und tolerant zu sein.
    Wahlkampfauftritte gab es auch früher schon.
    Und mit Demokratie hat die BRD-Mediendiktatur auch nichts zu tun.

    Haben die straffen Beamten eigentlich auch auf Pegida oder sonstwo ihre Meinung gegen Merkels Politik kundgetan?
    Oder durften sie das als Beamte nicht?

  12. „Kurdin pro AfD und kritisiert molslemische Männer“

    Nett von ihr.
    Ich würde mich an ihrer Stelle eher für einen Staat für Kurden einsetzen.

  13. @ heidi h. – überlesen oder ignoriert? Wollte was Konkretes hören, warum man Honigmann am Zeuge flickt, wouldt you, please …

  14. „Moscheen sind unsere Kasernen,
    ihre Kuppeln unsere Helme,
    Ihre Minarette unsere Bayonette,
    und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    –Recep Tayyip Erdogan

  15. @ Michael Aquarius: „WIE KAMEN di TÜRKEN nach MITTELEUROPA ??“

    Sie haben richtig gelesen!
    Selbst die bereits damals verrottete „brd“ hatte kein Interesse an Türken als Hilfsarbeiter, nicht einmal die Industrie.

    1955:
    Zu dieser Zeit war der Wiederaufbau im wesentlichen vollbracht.

    UND ZWAR OHNE IRGEND WELCHE FREMDARBEITER !!!

    Das (ZWEITE !!) „deutsche Wirtschaftswunder“ hatte bereits den Höhepunkt erreicht, nur noch 1,8% der Deutschen waren arbeitslos. 1955 schloß die „brd“ den ersten Anwerbevertrag ab, und zwar mit dem schwächelnden Italien.
    Die „brd“-Industrie konnte die (hohen) Löhne begrenzen; die Gastarbeiter kamen als Hilfsarbeiter, sandten Devisen heim, entlasteten ihre Heimatländer (hohe Arbeitslosigkeit) und eigneten sich in den Betrieben Fertigkeiten an, die sie nach einer Rückkehr zu Facharbeitern qualifizierte.
    In den Folgejahren folgten weitere Länder.

    Damals war die Türkei ein durch marginale Landwirtsschaft geprägtes Drittweltland mit hoffnungslos erscheinender Wirtschaftslage sowie semifeudalen Sozialstrukturen, fast ohne Industrie , mit hoher Jugendarbeitslosigkeit, inneren Konflikten (Kurden), instabil und trotz NATO-Zugehörigkeit in der Gefahr, unter kommunistischen Einfluß zu geraten.

    Die Türkei stellte VON SICH AUS dringende, beinahe erpresserische Forderungen an die „brd“, auch Gastarbeiter entsenden zu dürfen.
    Die „brd“-Administration war strikt DAGEGEN, auch die Industrie: sie benötigte keine zusätzlichen Hilfsarbeiter mehr.

    Die Amerikaner übten massiven politischen Druck auf die „brd“ aus, um die wichtige NATO-Flanke Türkei zu stabilisieren.

    Also schloß die „brd“ 1961 ein Anwerbeabkommen mit der Türkei ab:
    2-Jahres-Rotationsprinzip, nur Bewohner des eur. Teils der Türkei, kein Familiennachzug.

    Allerdings wurden diese Einschränkungen bald schrittweise aufgegeben.
    1973 verfügte SCHMIDT einen ANWERBESTOP: Die Türken lachten ihn aus:
    „Noch in diesem Jahrhundert bringen wir weitere 15 Millionen Türken nach Deutschland. Ihr werdet schon sehen: Wir machen die Kinder und ihr werdet sie aufnehmen!“

    https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/06/17/facebook-laesst-hetzkommentare-von-tuerken-stehen-und-sperrt-dafuer-deutsche-patrioten/

    http://de.metapedia.org/wiki/Anwerbeabkommen_zwischen_der_Bundesrepublik_Deutschland_und_der_T%C3%BCrkei

    http://www.b-republik.de/archiv/am-ende-doch-mit-leeren-haenden

  16. Na Bitte aber doch, wie habt Ihr Doiszen denn gegen den Wahlkampfauftritt von Barak Obama vor der Siegessäule protestiert? Nein, nichts, Ihr hab Euch die hohlen Floskeln auch noch nach Deutsch übersetzen lassen und ward auf einmal überglücklich. Jetzt ist der Schwatte weg. Nix mehr. Nur noch Martin?
    Oder der Hass auf Ali? Da sag ich aber Nein!
    Ne toucher pas mon camarade!!!
    Es würde Compact auch mal gut tun, manche Hetze etwas mal zu „moderieren“ (auf Deutsch….abzubremsen)

  17. @Manfred Gutsche

    lassen sie mal ihre Spinnereien. Ich könnte das noch weiterspinnen. Noch nicht mal echte Faschisten, wären zu solchen Taten fähig, sicher bin ich mir da allerdings auch nicht. Die Drecksarbeit verrichten allerdings immer Leute, die fern von Gut und Böse sind. Und so ganz unschuldig sind wir da gar nicht. Einfach mal ein Link zum Nachdenken. Also wozu Menschen fähig sind, hat wirklich nix damit zu tun, ob die zufälligerweise Türken, Araber oder sonstwas sind. Einfach mal nachdenken

    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/03/19/6-jahre-krieg-und-propaganda-gegen-syrien/

  18. Zitat:
    „Diese Beamten sind im Herbst 2015 noch vor eigenmächtigem Handeln zurückgeschreckt – aber jetzt wollen sie sich nicht mehr zurückhalten.“

    Warum verdammt nochmal können diese Maulhelden dann nicht wie bereits 2015 geplant die Grenze dicht machen?
    DAS(!) wäre eine Anerkennung wert, zumal sie damit ihrer gottverdammten Pflicht als Beamte nachkommen würden!
    Es ist Ihnen immerhin laut Bundesbeamtengesetz untersagt, Anweisungen auszuführen, die eine strafbare Handlung darstellen!

  19. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe mit eigenen Augen. Dem wird eher noch ein roter Teppich ausgerollt.

  20. Gwen Storm: Bitte lassen Sie künftig die Internetadresse unter Ihrem Nickname weg – das bringt mich in Schwierigkeiten, juristisch.

  21. Die Türken wurden als Gastarbeiter, nicht kleine Geschäftsleute, Akademiker und Sozialabstauber, reingelassen Ende der 60er auf Druck der USA im NATO-Kontext, man brauchte die Türkei (wie die USA) gegen den damals sehr aggressiven Moskau-Kommunismus und sein Frontland DDR. (Ein Ex-Bekannter von mir, heute wohl um die 90), erzählte mir vor 15 Jahren, daß er als Projektleiter im Bauwesen in den 50ern in der Türkei war und ihm schon damals die einfachen Arbeiter gesagt hätten, sie wollten nach Deutschland.)

    Bei den Gastarbeitern aus Spanien, Griechenland, Italien, Portugal gab es den Druck der USA wohl nicht. Es war damals in der überhitzten Konjunktur (deswegen wurde auch die bis heute gültige Nichtanerkennung von Privatkrediten beim Steuerausgleich eingeführt) Wunsch der BRD-Industrie unter dem Ex-Braunen Schleyer an der Spitze.

    Schon damals dürfte ein Grund für den Arbeitskräftemangel gewesen sein, natürlich längst nicht so extrem wie heute, daß bereits über die SPD-Bildungspolitik, die Zukunft liege nur bei höherer Realschule oder Gymnasium, man sei nichts ohne Abitur, zu viele junge Deutsche nicht mehr in die ehrbaren einfachen Berufe gingen. Und was war das für ein Unsinn, daß man Hunderttausende aus dem Berg- und Stahlbau entließ, um dann dort Zehntausende Türken einzustellen!!

    Man hat damals noch nicht so weit gedacht, daß es besser wäre, Fabriken in diese Billiglohn-Länder zu verlegen, als Millionen von fremden Völkern ins Land zu holen. Weiterhin hat das Zusammenenleben mit den Südländern gut geklappt, nur die italienischen Jungmänner benahmen sich anfangs teils machistisch-frech, und die erste Generation der Türken hat auch kaum Probleme gemacht. Und wenn einer selbstverschuldet die Stelle verlor oder nur Kleinkriminalität (wie mit Haschisch) beging, so mußte er ganz schnell das Land verlassen, ich kannte einige dieser Fälle.

    Gut, das Hereinholen besonders der Türken war ein großer Fehler, aber daß sie sich dann -über die erste Gastarbeiter-Generatiion von maximal 1 Mio.- so millionenfach vermehren konnten, heute nach Augenschein in den Städten 5-10 Millionen, im BRD-Lande, das hat dann keine USA mehr befohlen, das wurde von der Politikerkaste geduldet. Denn bald haben das SPD und FDP noch kräftig gegen die CDU/CSU unterstützt, und der nationsvergessene BRD-Wahlpöbel hat dann alles -wie das viele weitere Negative seit 1975- auch ewig abgesegnet wie mit zuletzt 80% pro Merkel und Co.

    Fehler kann jeder mal machen, viele Begegnungen mit den Gastarbeitern waren auch sehr positiv, aber wer dann die Korrektur versäumt oder verhindert, der ist ein Politlump. Aber wenn diese Lumpen ewig zu 70-90% gewählt werden, können die wenigen anständig und nationaltreu gebliebenen Deutschen nichts machen. Wir müssen uns vilemehr täglich die Frechheiten und Schmähungen der Mainstream-Leute und ihrer Antifa-Bluthunde (siehe die Seiten von Kapitän Schwandt, Ankerherz und der Antifa-Gruppen) anhören wie letzte Woche gegen den nach Drohungen geplatzten Petry-Auftritt in Frankfurt am Main.

  22. Deutschland steht schon 100 Jahre auf der Abschussliste der Internationalisten, vorallem der vernetzten Hintermänner und ihren Bankstern. Dass dies so Wenige nur interessiert zeigt, wie gehirngewaschen das Volk schon ist. Da hilft wahrscheinlich auch ein 10 % AfD-Wahlergebnis nicht viel, zumal auch sie wahrscheinlich nur an den Sympthomen rumdocktern werden und nicht die Ursachen an der Wurzel packen. Mein Vater (1905 geb.) sagte schon: „Politik ist ein schmutziges Geschäft!“ Das ist bis heute so, die meisten PolitProfis werden in das System hineingezüchtet und -gehievt. Da hilft meines Erachtens nur ein Aufwachen der breiten Mitte, die eben, die brav ihre Arbeit tun, eine Familie finanzieren, ihren Kindern eine ordentliche Erziehung zukommen lassen und ihr Häuschen abstottern. Allerdings haben diese Menschen eben kaum Zeit, sich mit Hintergründen zu beschäftigen, was dringend notwendig ist, um Veränderungen voranzubringen; sie verlassen sich eben voll auf die Politik und die Medien und glauben oft unhinterfragt, was man ihnen vorsetzt.

  23. Carlos

    Es ist Ihnen immerhin laut Bundesbeamtengesetz untersagt, Anweisungen auszuführen, die eine strafbare Handlung darstellen!

    Es ist ihnen aber laut ihrem Eigeninteresse untersagt, Handlungen vorzunehmen, die ihre Pensionsansprüche beeinträchtigen könnten (siehe ersten Kommentar in diesem Strang)!

    Darüberhinaus sind das keine preußischen Beamten – also STAATSbeamte – , sondern BRD-Beamte – ‚Beamte‘ einer Verwaltung also. Und in einer Verwaltung gibt es keine wirklichen Beamten, weil es so etwas wie ein ‚Amt‘ nur in einem Staat gibt und eben nicht in einer Verwaltung!

    Daher ja auch kein ArbeitsAMT mehr, sondern ArbeitsAGENTUR und ähnliche Änderungen; ob es noch ein FinanzAMT gibt, weiß ich jetzt gar nicht … aber wenn ja, dann dient das höchstens der Täuschung durch Verwirrung… 😥

  24. Der_alte_Carlo

    Na Bitte aber doch, wie habt Ihr Doiszen denn gegen den Wahlkampfauftritt von Barak Obama vor der Siegessäule protestiert?

    Das waren in der Tat die Doiszen – nicht die Deutschen. Und das sind wohl auch die selben oder zumindest sehr ähnliche Leute wie die, die gerade Kim Jong Chulz mit 110% der abgegebenen Stimmen gewählt haben. 😆

  25. @006
    Es ist mir selbstverständlich klar, das es im Bund keine Beamten gibt, da der Beamtenstatus seit dem 08. Mai 1945 abgeschaft ist. Ich habe lediglich vergessen, das „Beamte“ in “ “ zu kleiden!
    Sie sollten nicht gleich vermuten, das andere Menschen dümmer sind!
    (Ihr Post macht halt einen besserwisserischen Eindruck auf mich.)

  26. Um die Demokratie in Deutschland nicht zu gefährden, darf m.E. kein ausländischer Wahlkämpfer bei uns auftreten! Und schon gar nicht, wenn es keine Auftritte der jeweiligen Opposition gibt!!
    Wir Europäer halten doch unsere Wahlkämpfe auch nicht in fremden Ländern ab! Warum sollen dies denn türkische Wahlkämpfer machen dürfen?
    Die sollen in ihrem Land den Wahlkampf absolvieren und uns damit in Frieden lassen!
    Wenn dies unsere Regierung anders sieht, ist sie gegen das eigenen Volk voreingenommen und nimmt uns nicht in Schutz!!!

  27. Ach ja:
    Ich würde auch sagen, dass alle Türken und sonstige Ausländer, die unser Land, unser Christentum und unsere Gesellschaft nicht aktzeptieren wollen, sind in Deutschland ein Fremdkörper, der unsere Gesellschaft auseinanderbrechen lassen wird!
    Um dies zu vermeiden ist Folgendes wichtig:
    – ausländische Menschen, die denken und propagieren, dass Andersgläubige als Ungläubige bezichtigt und in jeder erdenklichen Weise verfolgt und sogar getötet werden dürfen sollen sofort aus unserem christlichen Land entfernt werden!
    – ausländische Menschen, die die Not unserer Bevölkerung verbrecherisch ausnützen um sich selber zu bereichern, sollten hart bestraft und so schnell wie möglich ausgewiesen werden!
    – Doppelstaatlichkeit muss abgeschafft werden, da dies nicht mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar ist und sogar die Integration verhindert!!
    -Wir Deutschen haben keine Möglichkeit der Doppelstaatlichkeit!
    – Haben wir überhaupt eine „Staatsangehörigkeit“?? Ich glaube mittlerweile, dass dem nicht so ist!
    Frau Merkel sagte nämlich beim Besuch bei Trump, dass sie die „Bundesrepublik“ Deutschlands und nicht den „Deutschen Staat“ vertrittt!
    Ist das den keinem aufgefallen?? Es gibt also keinen deutschen Staat, sondern nur eine Bundesrepublik!
    Merkel stellt also selber fest, dass wir kein Staat, sondern nur eine Bundesrepublik sind! Sollte eigentlich allen Deutschen mal zu denken geben!
    Also kann es auch keinen Staatsvertrag und alles was drumherum ist geben!
    Hätten wir endlich Friedensverträge mit allen Staaten, die uns im zweiten Weltkrieg den Krieg erklärt haben, hätten wir auch Aussicht darauf, dass wir endlich nicht mehr ausgebeutet werden!
    Dies jedoch lassen unsere früheren „Kriegsgegner“ nicht zu. Wären sie auch dumm, dies zu tun! Es ist ja das Geld der Deutschen die die meisten Staaten am Leben erhält!
    Und weil wir Deutschen ja so „christlich“ sind, halten wir natürlich auch die andere Backe hin! Bis hin zur Ausläschung des deutschen Volkes!
    „Danke“ ihr „deutschen“ Politiker und „Gutmenschen. Seid verflucht im Namen Jesu Christi!! Im Namen aller gläubigen Christen!

  28. @ Die Deutsche:

    Sie meinen es gut mit uns Deutschen!
    Aber eine kleine Korrektur ist notwendig:
    Einen Friedensvertrag kann es nur zwischen solchen Staaten geben, die vorher im Kriegszustand zueinander standen. Also etwa hat Großbritannien am 03.09.1939 dem Deutschen Reich den Krieg erklärt. Die „brd“ hat ja 1939 noch nicht existiert, also kann sie nicht von GB angegriffen worden sein, also kann GB auch nicht der „brd“ einen Friedensvertrag anbieten.

    Das Bundes-GG-Gericht hat geurteilt, daß der Staat „Deutsches Reich“ 1945 nicht „untergegangen ist, sondern weiterbesteht, der Staat sei aber (derzeit) nicht handlungsfähig.
    Daraus ergibt sich bereits, daß die „brd“ nicht mit dem Deutschen Reich identisch sein kann. Denn wenn Herr Brzezinski uns auch mitteilte, unser Regime sei bloß ein „TRIBUTPFLICHTIGES VASALLENREGIME“, und wenn auch Obama uns bestätigt hat, wir seien ein „BESETZTES LAND“, so völlig handlungsunfähig ist ja die „brd“ doch nicht.

    Ein Friedensvertrag wäre also nur möglich, wenn das Deutsche Reich seine Handlungsfähigkeit wiedererlangte.

    Übrigens meine ich, daß wir ALLE FREMDEN nicht bei uns dulden sollten, nicht nur die, die sich aktiv gegen uns Deutsche wenden.

    Allerdings müßten alle jene Fremden, die ihre Lehre und ihre Politik aus den HSSBOTSCHAFTEN des Alten Testamentes (hebr.: „THORA“) herleiten (https://aufstand-gegen-diejudenheit.com/2016/03/18/satanische-verse/), sofort und ohne weitere Prüfung unsere Siedlungsgebiete verlassen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s