Einreiseverbot für Erdogan – und seine Statthalter rausschmeißen!

08fotoADie Feigheit der Bundesregierung ist unerträglich!

Was denkt der osmanische Lump eigentlich? Dass Deutschland eine türkische Kolonie ist? Dass er ungestraft „die ganze Welt gegen Deutschland mobilisieren“ kann, wie er gestern drohte? Dass er uns Deutschen hier mit seiner 5. Kolonne seiner nicht assimilierbaren Gefolgsleute drohen kann?

Und was ist mit der Bundesregierung los? Vaterlandsverräter waren die ja schon immer. Aber dass man nun auch noch in aller Öffentlichkeit die Stiefel des Sultans leckt, stellt wirklich alles an Masochismus in Schatten. Österreich verbietet Auftritte des türkischen Sultans, die Niederlande verbietet Auftritte des türkischen Sultans, selbst der Bürgermeister von Gaggenau hat Eier und weist dem Minister Erdogans die Tür. Aber SPD-Oppermann winselt, man könne keine Veranstaltungsverbote verhängen, und die Rautenfrau steckt sowieso im Erdodarm?!

Zu Erdogan muss gesagt werden: Lass Deine Dreckspfoten aus Deutschland raus! Was Du bei Dir da unten anstellst, musst Du mit Deinem Volk abmachen. Aber hier ist Alemanya, nicht Antalya!

Auftrittsverbot für Erdogan ist das Mindeste. Und wenn er trotzdem kommt: Gleich die Alarmrotten der Luftwaffe in Alarmbereitschaft setzen und den Moslembruder zur Landung zwingen. Dann ab in die U-Haft – „gefährdet die Interessen der Bundesrepublik Deutschland, ruft zu Gewalttaten auf, beabsichtigt die Abschaffung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ –, ersatzweise zur psychiatrischen Untersuchung in die geschlossene Anstalt. Und was seine Imame und die Funktionäre seiner Partei hierzulande angeht: Schnellabschiebung nach Anatolien – oder am besten gleich nach Syrien zu Assad. Der hat auch noch ein paar Rechnungen mit dem Gröfaz vom Bosporus offen.

*** COMPACT ist die Stimme der schweigenden Mehrheit – gegen Islamisierung und Osmanisierung Deutschlands und Europas. Unterstützt uns durch ein Abonnement.***

108 Kommentare zu „Einreiseverbot für Erdogan – und seine Statthalter rausschmeißen!

  1. Hier ist das beste Beispiel: Es gibt schon genug schlechte Ausländer in Deutschland – auch viele Türken.
    Besonders die letzten Generationen der hier aufgewachsenen Türken, wo man denken könnte, sie hätten sich an hiesige Verhältnisse angepasst, zeigen nun zum Thema Erdogan ihr wahres Gesicht.
    Und da kommt diese unsägliche Merkel und WILL noch mehr xxx (Flüchtlinge, etc.) in unser Land holen – die ist übergeschnappt!

    Wir haben JETZT noch genug menschlichen „xxx“ in Deutschland, dessen Probleme es zu lösen gilt.

  2. Elsässer! Wie können Sie es wagen…!!

    Und was das angeht..

    Was denkt der osmanische Lump eigentlich? Dass Deutschland eine türkische Kolonie ist?

    … müssen Sie das ernstlich immer noch fragen??

    8 Millionen Türken im Land (von der unbekannten Millionenzahl anderer Ausländer wollen wir hier gar nicht erst zu reden beginnen) …

    Besonders die türkische Nahrungsmittelindustrie
    setzt auf ihre Landsleute (alleine 8 Mio. in
    Deutschland) und deren eigenständige Verkaufsinfrastruktur
    in Europa.
    Fuchsbriefe 61. Jahrgang / 86 Vom 29.10.2007

    … – das ist die Bevölkerungszahl mehrerer sogenannter ‚Bundesländer‘ des Gebildes BRD! – , deren kollektives Identitätsbewußtsein in genau gegenteiliger Entsprechung zu den ‚Deutschen‘ (= diskutieren statt empfinden!) im selben Grade hypertrophiert ist wie das der ‚Deutschen‘ hypotrophiert ist…

    … eine identitäre Thymosspannung (Danke, Sezession – endlich mal wieder ein schickes Wort gelernt 😆 ) der Deutschen, die dadurch beschrieben werden kann, daß sie nicht einmal mehr dann mit Abwehr bzw. irgendeiner stärkeren Emotion reagieren, wenn sie im eigenen Wohnzimmer von fremden Horden in den Ar… gef…. werden…

    … und ein seit bald sieben Jahrzehnten etabliertes Herrschaftssystem, dessen Xenophilie ebenfalls seiner Deutschenfeindlichkeit entspricht…

    … und Sie fragen allen Ernstes immer noch, ob ‚Deutschland‘ eine türkische Kolonie sei??? Oh Mann… 😆 😆 😆

  3. Ach ja, dies noch: Falls Sie, Herr Elsässer, bei den Einlassungen des Herrn Erdogan irgendetwas gespürt haben sollten, daß man in früheren Zeiten vielleicht als ’nationale Aufwallung‘ bezeichnet hätte, behalten Sie es fürderhin bitte für sich, denn:

    Für Angehörigen einer KÖTERRASSE geziemen sich solche Empfindung nicht! 😥

  4. Recep Erdogan Mason Templar Palace & Istanbul Suicide Jump Crisis Actor of Bosphorus & Ergün Poyraz

  5. Für mich gibt es nur noch eine Antwort an die Vasallen Erdowahns und dessen osmanische Groß- und Allmachtsphantasien in Berlin :

    merkel auf dem schnellsten Wege aus dem Amt bugsieren, wie, das ist mir inzwischen Sch….egal !!!!

    Man höre sich nur das Interview des gleichgeschalteten Reichs-Rundfunksenders “ Deutschlandfunk “ mit Wolfgang Bosbach vom vergangenen Samstag an , der hat da wirklich Klartext gesprochen, Danke an dieser Stelle dafür !

    Geradezu widerlich, ja speichelleckerisch unser feister Möchtegern-Bismarck -Gabriel !
    Nur ja nicht den mächtigen Schutzherrn der IM erika kasmirszcak, geborene Polska-Haller verärgern !

    Von der gehirnampuierten Claudia Roth-Hirnlos ganz zu schweigen…deren Einlassungen zu Erdowahn heute, einfach nur noch peinlich !

    Aber was will man von solch gescheiterten Politbankrotteuren denn anderes erwarten !

    Rainer Grieser

  6. Bei aller Freude darüber, dass Erdogan den Lumpen Deniz Yücel einkassiert hat („Etwas Besseres als Deutschland findet man immer“, meinte dieser Herr; nun hat er, Allah sei gelobt, etwas Besseres gefunden und bleibt hoffentlich möglichst lange dort, wo er ist): In Deutschland ist der neue Sultan aufgrund seines arroganten Verhaltens unwillkommen.

    Wenn er zur Strafe für die Geringschätzung, die ihm Berlin entgegenbringt, dann eine Million Migranten über die Ägäis lässt, können wir uns nur darüber freuen. Die Lage muss schlimmer werden, damit sie besser werden kann.

  7. Zu Erdowahn fällt mir nur noch „Prinz Eugen der Edle Ritter “ ein.
    17.August 1714, Belgerad, Zweite Erstürmung ( „bey der Uhr zeig´t Mitternacht „) !

    In die erste Sturmreihe merkel, Gabriel, Roth, Tauber, Alteier, Laschet, Trocken-bolt Martini Schulz, Göring-Eckert.
    Dieses Treffen (wurde fast ausgelöscht ) unter der Führung der Bisquit-Pentesilea , Sturmhaube erübrigt sich, Frisur reicht aus .

    Für den Belgerader Sturm-Reload wird das MHM in Wien mit Utensilien sicher gerne aushelfen, alles noch da ! In ausreichender Menge !

    Als Frontberichterstatter wird uns die merkel Propaganda-Kompanie unter bewährter Führung von Kleber-Münchhausen, Mioska, Will und Maischberger auf dem Laufenden halten !

    Wenn´s da nicht klappt… als Mini-Serie, wird garantiert ein echter Knüller !

    r.g.

  8. Wer sich mit dem Islam beschäftigt, erfährt, dass es im Koran und den Hadithen mehr als 2000 Mordbefehle gegen Ungläubige gibt.

    Das sind keine verhandelbaren Befehle, sondern ewig gültige Befehle von Allah.

    Nun gibt es bekanntlich sogenannte „moderate Moslems“, welche ihren ungläubigen Nachbarn nicht die Kehlen durchschneiden.

    Die „moderaten Moslems“ sind ungehorsame Moslems, sie sind Abtrünnige. So bezeichnet sie Allah im Koran und so hat es Mohammed in den Hadithen gesagt.

    Ein Imam, der schon viele „moderate Muslime“ blitzradikalisiert hat, wurde von einem Reporter gefragt, wie lange er für die „Radikalisierung“ denn benötigt.

    Der Imam sagte, daß er dafür etwa 10 Minuten braucht.

    Der Reporter konnte es nicht fassen, weil die Lügenpresse und die westlichen Lügenpolitiker, welche null Ahnung vom Islam haben, behaupten, eine „Blitzradikalisierung“ würde mindestens einige Monate dauern. Deshalb fragte er den Imam nach seinem Erfolgsrezept.

    Der Imam sagte, daß er dem „moderaten Muslim“ einfach ein paar Suren aus dem Koran vorliest, wo Allah jedem Muslim befiehlt, Ungläubige zu ermorden, wo er sie antrifft. Davon gibt es etwa 200 im Koran.

    Dann fragt er den Muslim, ob er Allah gehorchen will oder nicht.

    Das ist alles.

    Das ganze Geschwafel von „moderaten Moslems“ und „islamistischen Moslems“ ist nichts als eine große Lüge der westlichen Lügenpresse und der Lügenpolitiker wie Merkel, Blair, Bush, Hollande, Cameron, Renzi, Schulz, Özdemir, Kretschmann, Seehofer und Konsorten.

    In Wirklichkeit gibt es nur gehorsame Moslems und ungehorsame Moslems.

    Die gehorsamen Moslems haben von Allah den ewig gültigen Befehl, alle Ungläubigen zu ermorden. Und damit nicht aufzuhören, bis die ganze Erde unterworfen ist und es nur noch den Islam gibt.

    Erst dann wird der Islam friedlich, vorher nicht.

    Der gehorsame Moslem hat den ewig gültigen Befehl von Allah, daß er die ungehorsamen Moslems ermorden muss, weil sie Abtrünnige sind, weil sie sich weigern, Allah zu gehorchen.

    Aus diesem Grund ist es unverantwortlich, Moslems bei uns aufzunehmen. j
    Es ist unverantwortlich, Moslems bei uns das Aufenthaltsrecht zu geben.

    Denn niemand hat eine Kristallkugel und kann uns garantieren, daß die ungehorsamen Moslems ihr ganzes Leben lang ungehorsam bleiben werden.

    Jeder Moslem hat den Befehl von Allah, uns Ungläubige zu unterwerfen, zu ermorden, unsere Köpfe abzuschlagen, unsere Kehlen durchzuschneiden.

    Wer garantiert uns, daß die bei uns lebenden Muslime weiterhin ungehorsam bleiben ?

    Niemand kann das garantieren.

    Deshalb müssen alle Moslems, die bereits eine Aufenthaltserlaubnis oder einen deutschen Pass haben, raus aus Deutschland. Für immer.

    Sie sollen in muslimische Länder gehen.
    Dort ist genügend Platz für sie, genügend Arbeit für sie und ihre Kinder.

    Wir brauchen sie hier nicht.
    Wir wollen sie hier nicht.
    Wir kümmern uns um deutsche Verbrecher, sorgen dafür, daß unsere Frauen auch nachts unbehelligt spazieren gehen können.
    Sollen sich Erdogan und andere muslimische Herrscher gefälligst um all die Muslime kümmern. In ihren Ländern.

    Die AfD muss sich noch intensiver mit dem Islam beschäftigen. Mit der Geschichte des Islam, die voll von Krieg und Toten ist, die im Namen von Allah ermordet wurden.

    Die AfD muss erkennen, dass es nur eine vernünftige und richtige und menschenfreundliche und grundgesetztreue Vorgehensweise gegen Muslime gibt: Sie müssen alle aus Deutschland raus. Alle. Auch die angeblich „moderaten Muslime“.

    Der Koran muss sofort verboten werden.
    Er ist ein übles Hetzbuch und erfüllt sämtliche Straftatbestände wie Volksverhetzung, Aufruf zum Völkermord, Aufruf zu Mord und vielen anderen Straftaten.

    Die Moscheen müssen umgehend verboten und geschlossen werden, denn dort wird der Koran und die Hadithen gelehrt.

    Auch Trump ist noch viel zu liberal. Auch er kennt sich nicht mit dem Islam aus, hat sich nie damit beschäftigt, sonst würde er alle Moslems aus den USA ausweisen.
    Er glaubt auch noch an die Lügen von „moderaten Muslimen“.

  9. R. Grieser (Heidel’a’bad)

    Von der gehirnampuierten Claudia Roth-Hirnlos ganz zu schweigen

    Wer bitte soll da irgendetwas amputiert haben? Kann man von Nichts etwas wegnehmen…??

  10. Kern

    Die AfD muss sich noch intensiver mit dem Islam beschäftigen.

    Die AfD muss erkennen, dass es nur eine vernünftige und richtige und menschenfreundliche und grundgesetztreue Vorgehensweise gegen Muslime gibt: Sie müssen alle aus Deutschland raus. Alle. Auch die angeblich „moderaten Muslime“.

    Unsinn. Die AfD muß etwas ganz anderes: Nämlich den ‚Kampf gegen Rechts‘ intensivieren und Höcke und seinesgleichen ausschließen … denn nur so wird sie M-E-H-R-H-E-I-T-S-F-Ä-H-I-G… 😆 😆 😆

  11. Ich bin auch für Auftrittsverbote ausländischer Amtsträger!
    Denn: Das sind keine Privatleute, für die Meinungsfreiheit gälte, sondern ausländische Agenten.

    Eine Merkel hält auch keine öffentliche Rede in Österreich bsp.!

  12. Im Sinne ihrer, teils Herren und Auftraggeber, teils Mitverbrecher, ist das Ferkel mitnichten „übergeschnappt“, sondern funktioniert vortrefflich.
    Ob dieser Dunkelalbe aus Würselen darum aufgestellt wurde, um tatsächlich Präsi zu werden, und also unsere Demütigung noch zu steigern, oder darum, das Ferkel noch einmal zum Bimbeskanzler zu weihen, werden wir sehen, wenn es soweit ist.

  13. Kern, großartiger Bericht, danke!
    Habe ihn gleich auf USB kopiert,
    Gruß r.g.

  14. Eine viel größere Gefahr als Erdogan ist für Deutschland die völkermörderische BRD:

    1) deutschenfeindliche Demographie- und Familienpolitik
    2) Verachtung eines ethnischen Volksbegriffs
    3) No-Border-Raute (außer Grenzen für die Villen der Bonzen)
    4) Kriegshetze gegen Russland und Syrien
    5) bildungspolitische, mediale und kulturelle Verwahrlosung

    Dagegen hält Erdogan Assimilation sogar für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das ist sehr vernünftig zeigt Respekt gegenüber der kulturellen und ethnischen Vielfalt der Menschheit.

    Er hat nur ein ENTSCHEIDENDES Manko:
    Er nimmt seine 5. Millionenkolonne nicht zu sich nach Hause.

    Allerdings würde ich lieber mit einem nationalbewussten Türken ein Bier trinken als mit einem BRD-Regenbogenfuzzi.

  15. @ Kern sagt:
    6. März 2017 um 20:17

    „Die AfD muss sich noch intensiver mit dem Islam beschäftigen. Mit der Geschichte des Islam, die voll von Krieg und Toten ist, die im Namen von Allah ermordet wurden.“

    Die AfD ist eine demokratischer Partei der BUNTEN Republik, die sich für Zuwanderung, Gewährung von politischem Asyl, Integration, gegen Antisemitismus, für den Verbleib in der EU und der NATO einsetzt. Diese AfD muß gar nichts.

    HERREN und Eigentümer müsse hingegen nicht begründen, noch nicht einmal wissen, warum Sie X in ihr Haus einladen und Y nicht. Ein HERR, der sich erklärt und rechtfertigt, ist kein HERR:

  16. Wenn Herr Erdogan lebendig in unser Land kommt, dann gehört er laut Kanzlerin zum Volk. Da sollten diese ganzen rechten Panikmacher, die da ständig vom vermeintlichen „Volkstod“ reden, eigentlich froh sein. Zumal er ja eine wirkliche Fachkraft ist.

    “ … ersatzweise zur psychiatrischen Untersuchung in die geschlossene Anstalt.“
    Also, in die Klappse gehört der nicht. Der Türke ist doch kerngesund: frech, primitiv und wenn es drauf ankommt flink wie ein Wiesel in der Opfahrolle.

  17. Und da gibt’s von unseren Leuten immer noch einige die in der Türkei Urlaub machen. Das sind die größten Vollidioten!

  18. Das runtergekommene deutsche Volk, Wessis wie Ossis gleich, in Gestalt des feige-blöden BRD-Wahlpöbels dudet doch alles, hat die Türkenlobby-Parteien (anfangs SPD und FDP, später noch GRÜN und PDS) immer an der Macht gehalten mit dem Höhepunkt Merkel-Kasner.

    Und keiner hat diesem im Weltvergleich reichen Volk befohlen, wo es zu kargen Kriegszeten sich noch gut vermehrt hat und in der Mangelwirtschaftder DDR, kaum noch Kinder zu zeugen. In der Ex-DDR ging ab 1990 die Rate um 50% zurück, aber die Lebenserwartung stieg um 7 Jahre = weitere Veralterung.

    Die Invasorenvölker freut es, sie haben um 2020 schon die Mehrheit bei den jungen Männern der Soldatengeneration!!!! Das nur als Info an die, welche vom Sieg im künftigen Innenkrieg träumen!

    Art. 20.4 GG Widerstand ist überfällig!

  19. Ich finde es bedrohlich, dass Millionen von Türken die sog. DOPPELTE STAATSBÜRGERSCHAFT zuerkannt wurde. Wer das ermöglich, muss es diesen DOPPELTEN auch gestatten für die DOPPELTE WAHL Wahlveranstaltungen durchzuführen. Es müssen ja nicht 6 Mio. Türken in die Türkei reisen, um sich dort über die anstehende Wahl zu informieren. Die Vertreter der türkischen Regierung kommen ja nicht nach Deutschland, um sich hier in den deutschen Wahlkampf einzumischen, wie es andere tun. Sie erläutern die anstehende Wahl / den Volksentscheid in Deutschland.

    Das westdeutsche Terror-Regime, das seit beinahe 30 Jahren verfassungswidrige/völkerrechtswidrige Angriffskriege gegen mehr als 15 Länder führt, hat eine Hass- und Hetz-Propaganda angefacht, die gegen nahezu alle gerichtet ist
    – Putin – Hetze
    – Trump-Hetze
    – Orban- Hetze
    – Erdogan-Hetze
    – AfD-Hetze
    – DDR-Hetze
    – FPÖ-Hetze
    – u.v.a.m

    Der von den Türken gewählte Präsident der Türkei Erdogan wird mittels eines „Merkelschen Kunstwerkes“ als „Ziegenficker“ diffamiert, von der Westbesatzer-Jounaille als Diktator.

    Ohne es beweisen zu können, deutet vieles darauf hin, dass der Putsch in der Türkei Merkels Machwerk war. Merkel benutzt die Kurden ja seit längerem, im Teile ihres verbrecherischen Angriffskrieges gegen Syrien, Afghanistan und den Irak mit Hilfe der Kurden zu bestreiten. Sie erhalten deutsche Waffen, Ausbildung von deutschen Auftragskillern und viel Geld. Damit betreibt Merkel einen direkten Krieg gegen die Türkei, obwohl diese NATO-Verbündeter ist und obwohl Merkel seit Weihnachten 2015 in der Türkei Terrorcamps errichtet hat um von dort aus maßgeblich am Krieg gegeb Syrien mitzuwirken.

    Es passt nicht zu COMPACT und JE, sich an diesen Hetzereien zu beteiligen.

    Meine Empfehlungen an Erdogan:
    1) Sofortiger Austritt aus der NATO
    2) Alle in der Türkei stationierten NATO-Krieger des Landes verweisen
    3) Einen Verteidigungspakt mit Russland schließen
    4) Die mehr als 4 Millionen von syrischen Flüchtlingen, die durch die NATO-faschistischen Angriffskriege in die Türkei vertrieben wurden, in benachbarte NATO-Regime abschieben.

  20. Ich meinte natürlich
    „Sie erläutern die anstehende Wahl / den Volksentscheid in der Türkei.“

  21. Lieber Kern,
    deinen Forderungen bzgl. Islamisten/Muslime kann ich nur Recht geben!
    Dass die christlichen Länder trotzdem diese gegen unseren alleinigen GOTT bei sich aufnehmen ist Selbstmord in Raten!
    Wartet ab was passiert, wenn der moslemisch-türkische Alleinherrscher Erdogan die in Deutschland bzw. Europa lebenden muslimischen Türken zum Aufstand aufruft!
    Die Propheten lassen grüßen. Bürgerkrieg!
    Aber nicht Deutsche gegen Ausländer, sondern Moslems gegen Christen! Das wird passieren, wenn dem wie damals in Wien nicht Einhalt geboten wird! Wir sind im Krieg, genau so wie damals. Mit dieser Groko und allen Linken werden wir uns nicht mehr gegen die Moslemisierung der Christenländer erwehren können.
    Wir haben zwar die Religionsfreiheit, doch die Muslime sind keine Religion die den Frieden will, sondern eine kriegerische Religion die alle anderen Religionen unterjochen will.
    Und wie es aussieht ist es wieder Österreich, die diese Satansreligion ausbremst! Herr Kern läßt die türkischen Moslem-Politiker nämlich keinen Wahlkampf in Österreich machen!
    Dieser Erdogan und unsere degenerierten Politiker sollten sich schämen!
    Auf der einen Seite sagen sie dies und auf der anderen Seite machen sie ganz was anderes! Wer soll denen denn noch glauben?
    Ich möchte, dass die Grenze zur Türkei speziell abgeriegelt wird, die Türkei keinen Cent mehr von uns erhält und moslemische Türken nur noch zu Besuch zu uns kommen dürfen!!!! Stattdessen nehmen wir alle Christen aus der ganzen Welt bei uns auf. Nur keine Muslimen mehr!!!!!!!!!!!!!!
    Und zwar auch deshalb, weil es für Muslime so gut wie unmöglich ist ohne Todesangst aus dieser Satansreligion auszusteigen!
    Wie die Moslems mit den Christen umgehen, sieht man ja derzeit sehr gut am Umgang Erdogans mit den Europäern bzw. Deutschland.
    Stellt euch vor, Herr Schulz würde es erwägen Wahlkampf in der Türkei für die Wahl der SPD bei den Deutsch-Türken zu führen.
    Und wenn Herr Erdogan und seine Lakaien in Deutschland Wahlwerbung für sich machen wollen, sei ihnen dies insofern freigestellt, dass auch die Opposition die gleichen Rechte hat!
    Solange dies nicht der Fall ist, darf die deutsche Regierung keine erdoganische Wahlwerbung in Deutschland erlauben!!!
    Bitte an unsere deutschen Politiker: Im GG und der Verfassung nachlesen!!

  22. Lieber Aristoteles,
    diesem Kommentar ist nichts mehr hinzuzufügen!!
    Danke!!

  23. Wer an den kriegerischen islamischen Mohamed glaubt, glaubt nicht an den friedlichen christlichen Jesus.
    Darum können beide auf Dauer nie in Frieden leben!!

  24. Apropos „BLUTIGER AUFSTAND“ … …

    Die hochrangige Dreiviertel-Negresse mit dem sprechenden Namen „LYNCH“ ruft die Amerikaner offen zum blutigen Aufstand gegen TRUMP auf.

    Diese Dame hat früher (als Obamabongos Generalbundesanwalt) durch krassen Amtsmißbrauch geglänzt.
    Sie hat die Clintons vor dem Staatsanwalt gerettet (e-mail-Affäre) und sie hat eine Großbank vor dem Staatsanwalt gerettet, der vorsätzliche Geldwäsche für Terroristen zur Last gelegt wurde.

    „Wir leben in einer Zeit großer Angst und Unsicherheit.

    Ich weiß, dass der Widerstand nicht einfach ist, aber ich will euch daran erinnern, dass das niemals einfach war.

    Es waren immer die normalen Menschen, die sich zusammenfanden, weil sie sahen, was getan werden musste, … Diese Menschen marschierten, sie gaben ihr Blut,
    und, ja, einige gaben ihr Leben. Das ist hart, aber alles Gute ist hart. Wir haben früher so gehandelt, wir
    können auch jetzt so handeln!.“

    Die Senatoren der Demokratischen Partei auf der Gehaltsliste von Soros bezeichneten Lynchs Aufruf zum Bürgerkrieg als
    „Worte der Inspiration“.

    Mark Levine, der Stabschef des früheren Gen.bundesanwalts:

    „Klare und überzeugende Beweise:
    Obama+Clinton haben TRUMP während des Wahlkampfes mit Hilfe von NSA der Telefonüberwachung unterworfen. Das sind Taktiken eines Polizeistaates!“

    http://www.wnd.com/2017/03/loretta-lynch-need-more-marching-blood-death-on-streets/

    http://www.realclearpolitics.com/video/2017/03/05/mark_levin_the_evidence_is_overwhelming_that_obama_spied_on_trump.html

  25. Apropos „Einreiseverbot“:

    Merkel verhinderte in letzter Minute Schließung der Grenzen !

    Die GK hatte beschlossen, die Grenzen zu Österreich zu schließen: Grenzkontrollen, Zurückweisungvon ALIENS.
    Anwesend Merkel, Kanzleramtsminister Altmaier, Innenminister Maizière, Seehofer, Steinmeier und Sigmar Gabriel.

    Aufgrund der Sitzung erstellte die Bundespolizei einen Einsatzbefehl, der die Anweisung enthielt, dass Flüchtlinge ohne die entsprechenden Papiere „auch im Fall eines Asylgesuchs“ zurückzuweisen seien. In der Nacht zum Sonntag wurden Polizeibeamte aus ganz Deutschland an die Grenze beordert, unter anderem mit Bussen und Hubschraubern.

    merkl stoppte diesen Großeinsatz, „um unschöne Bilder zu vermeiden“ .

    Viele eur. Regierungschefs haben merkl die „Einladung“ vorgeworfen und deshalb die reisenden ALIENS einfach in Richtung Deutschland durchgewunken.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/07/fluechtlinge-merkel-verhinderte-in-letzter-minute-schliessung-der-deutschen-grenzen/

  26. Heute wieder mal in der Berliner U-Bahn:
    Ein typischer „Flüchtling“, jung, mit Moslem-Bart, grimmiger Blick, Figur eines durchtrainierten Djihad-Kämpfers (Islamischer Staat vermutlich) wartet mit seinem „Eigentum“, hierzulande „Frau“ genannt auf die U-Bahn.

    Das Eigentum trägt Kopftuch und langes, hässliches Islam-Gewand – es gibt einen türkischen oder arabischen Laden nach dem anderen, wo diese hässliche Frauenkleidung im Schaufenster zu sehen ist – hat bereits ein neues, noch nicht geborenes Moslem-Kind im Bauch.
    An der Hand 2 kleine Moslem-Kinder.
    An der anderen Hand der Kinderwagen mit einem dritten Moslem-Kind.

    So sieht es aus in Deutschland.

    Die deutsche Frau bekommt ihr erstes Kind mit 30 oder 36 Jahren, mehr ist oft nicht drin. Karriere und so.
    Außerdem Scheidung und so.
    Und der Stress mit Kindern und so.
    Zu hohe Mieten.
    Die Eltern schon tot oder dement und deshalb im Pflegeheim.

    Alleine durch den Geburten-Djihad werden die Moslems hier die Macht übernehmen, wenn wir nicht alle ausweisen.

    kaeptenbrise: Klar ist die AfD nicht perfekt.
    Kann sie auch nicht, denn etliche darin kommen von der CDU und FDP.

    Haben Sie eine bessere Alternative ?

  27. MERKEL,PFÖRTNERIN INS PARASITEN-PARADIES!!!

    Was kann man anderes von diesem Wesen erwarten,eine auf
    DEUTSCHLAND vereidigte VOLKSVERRÄTERIN schmeist
    angewiedert unsere deutsche Flagge in den DRECK!!!
    In anderen Ländern wäre diese traurige WITZFIGUR aber keine
    BUNDESKANZLERIN sofort gelincht worden!!!

    Diese MERKEL hat ja nicht mehr den BEFEHLSGEBER Obama
    die richtigen BEFEHLSGEBER ist die AIPAC Made in USA &
    dem BEFEHLSGEBER ISRAEL,MERKEL hat ja auch einen
    ISRAEL PASS zu ihren anderen Pässen!!!

    Ich frage mich mit über 81 Jahren,warum wird dieser Schädling
    nicht von ihrem VERDERBERPOSTEN entfernt???
    Leider haben unsere deutschen PATRIOTEN kein „Schmalz“
    mehr in ihren Knochen – jetzt schauen und warten diese unsere
    PATRIOTEN wieder wie die willigen SCHÄFCHEN auf die nächste Wahl dieses fremde Wesen!!!
    MfG
    MG

  28. @13. Februar

    zu Ihren Empfehlungen an Erdogan:
    Seine Islamisierer darf er in Deutschland behalten?

    @Heißfleck

    „Und keiner hat [diesem runtergekommenen deutschen] Volk befohlen, […] kaum noch Kinder zu zeugen.“

    Meinen Kindern hat auch niemand befohlen, bei ihrem Stiefvater zu leben.
    Mir hat auch niemand befohlen, Deutschland mit Fremden zu füllen.
    DIe US-Faschisten und ihre BRD-Handlanger handeln als Herren ganz einfach, sie verbreiten ihre völkermörderische Kultur ohne zu fragen,die haben es auch nicht nötig zu befehlen.

    @Eine Deutsche

    Ich hoffe, Sie betrachten sich als Verbliebene des Deutschen Restvolks nicht als heruntergekommen.
    Ihr Name ist jedenfalls Wohlklang in meinen Ohren.

    @kaeptnbrise

    Was den HERRN angeht, so bin ich mit Ihnen nicht ganz einer Meinung. Es geht immer auch um das Ideal einer VERHANDELBAREN Moral – allerdings unter aufgeklärten Bedingungen und nicht wie bei uns in der BRD-Diktatur.

    Wenn Sie erlauben, zitiere ich Ihren Verweis auf die Klage von ‚januarsonne‘, die ist sowas von geil, ich habe vorhin laut vor dem PC gelacht:
    januarsonne sucht dringend Hilfe, wer kann ihr helfen:
    [Einschübe in eckigen Klammern von Ari]

    „Hallo Community [!],
    seit einiger Zeit kann ich meinen youngsten [!] Spross nicht mehr erkennen. Er ist jetzt 14 und hat begonnen sich für Politik & zu interessieren. Habe ihn deswegen mehrfach auf Hearings [!] von den Grünen & der SPD mitgenommen. Leider scheint er sich für die falsche Sorte zu interessieren. Habe mir seinen YT-Verlauf angekuckt. Und da habe ich gesehen, dass er ganz viele racist [!] und rechte Videos schaut. Habe es ihm verboten, aber er hört nicht und hat sich nun Bilder von diesem rechten YouTube-Star Martin Sellner aufgehänkt. Er redet nur noch von dem Kerl und quoted [!] ihn andauernt [!]. Ich habe überlegt, mich mit der Meldestelle in Contact zu setzen [she needs contact!!], aber ehrlich ist mir das peinlich [Oh Gott!]. Leider scheint das ne richtige Change [!] in seinem Leben zu sein, denn immer mehr höre ich von ihm Mikroaggressionen [!!!!!!!].
    Habt ihr Ideen?“

  29. Der Unterschied der Türkei zur BRD bemisst sich z.B. am Umgang mit Deniz Yücel. Dort wird gegen ihn ermittelt, hier fallen alle vor Ergebung und Verzückung in Ohnmacht. Gestern bezeichnete Gabriel im heute-journal diesen Deutschenhasser als „deutschen Patrioten“. Einen Menschen, der den deutschen Geburtenrückgang als Völkersterben von seiner schönsten Seite bezeichnet. Es gibt dieser Zitate in diesem Kontext noch reichlich mehr. Klar, dass hierzulande so etwas gut ankommt und man sich für ihn so vehement einsetzt. Tja, die Türken ticken da anders und nicht national-vergessen. Man kann ihnen auch nicht verübeln, dass sie hier so dreist auftreten. Dies geschieht aus der Position der Stärke heraus, denn unser Land nimmt ohnehin kaum noch jemand ernst. Solange man selbst nicht vom türkischen Patriotismus lernt, so lange müssen wir uns nicht wundern, wie man hier auftritt. Schuld tragen nicht die Türken, sondern unsere masochistischen Speichellecker…

  30. RE: 13.2.

    Es scheint, daß Sie mental so wenig in die BRD passen wie die von Ihrem Erdogan aufgeputschten Türk-Okkupanten!!

  31. DEMOGRAPHIE

    Bekanntlich beruht die Geburtenlücke seit 2 Generationen nicht etwa auf plötzlich fehlendem Kinderwunsch der Deutschen, sondern auf der VORSÄTZLICHEN UNTERLASSUNG familiengerechter Sozialpolitik durch alle Vasallenregierungen (O-Ton BRZEZINSKI !). Sogar das Bundes-GG-Gericht hat 2001 eindeutig festgestellt, daß diese UNTERLASSUNG GG-widrig ist.

    http://elternklagen.de/material-zum-antrag/

    DAS SCHERT DIE VASALLEN NICHT!

    Es gibt ein Erklär-Video vom Familienverband über diesen Sachverhalt:

    http://www.deutscher-familienverband.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=186&key=bZ7mrXf9&subid=1690-ByazDGKSiJWQC2&tmpl=component&Itemid=281

  32. Aristoteles schrieb:

    „Eine viel größere Gefahr als Erdogan ist für Deutschland die völkermörderische BRD
    1) deutschenfeindliche Demographie- und Familienpolitik
    2) Verachtung eines ethnischen Volksbegriffs
    3) No-Border-Raute (außer Grenzen für die Villen der Bonzen)
    4) Kriegshetze gegen Russland und Syrien
    5) bildungspolitische, mediale und kulturelle Verwahrlosung“

    Besser kann man es nicht formulieren!!

    Kaeptbrise schrieb:

    „Die AfD ist eine demokratischer Partei der BUNTEN Republik, die sich für Zuwanderung, Gewährung von politischem Asyl, Integration, gegen Antisemitismus, für den Verbleib in der EU und der NATO einsetzt. Diese AfD muß gar nichts.“

    So ist es. Die AFD ist so eine Art lebensverlängernde Maßnahme für ein System, welches bereits auf der Intensivstation liegt.

    Wer dies erkannt hat darf nur nicht den Fehler begehen und dem nächsten merkwürdigen Propheten hinterherrennen. Was Martin Sellner hier im Video von gibt ist fast schon nicht mehr in Worte zu fassen.
    Im Unterton plädiert er dafür, die einschlägigen Geschichtslügen nun doch gefälligst zu akzeptieren. Ohne diese Erblast kann dann ein „neuer“ Patriotismus (was immer das auch sein mag?) entstehen. Tamtaaa…

    Aufklärung behindern, der Wahrheit bloß keinen Raum geben….

    Eine gemeingefährliche Falle!!

  33. @ Dr. Gunther Kümel gestern 13.07: Ich erlaube mir, das Ganze ein wenig zu bezweifeln.
    Die ganzseitigen Anzeigen in Zeitungen verschiedener Barbareskenstaaten sowie dem subsaharischen Afrika, nach Deutschland zu kommen, eigenes Haus usw., wurden m.W. schon vorher geschaltet, und die Ankündigung, eine mindestens zweistellige Millionenzahl von Mohren in Europa anzusiedeln, vorläufig, später mehr, war wohl um 2009. Kurz, da ist eher NICHTS fehlgelaufen.
    —–
    Was anderes: Heute auf Pipi gelesen, aus der Laibzschor Volgszeidung, mit Foto: „Flüchtlingskinder“ an ihrem ersten Schultag – mit Zuckertüte gar. Die Typen sind, milde geschätzt, Anfang zwanzig. — Wie komme ich nur auf den Dritten Punischen Krieg? Den Karthagern immer fettere und immer übelschmeckendere Kröten zu fressen zu geben, damit sie doch endlich einmal tücksch werden, und man einen billigen, schäbigen Vorwand hat, ihnen den Rest zu geben…

  34. WAHRHEITEN über das schulzchen

    von einem Jungen über Zusammenhang zu Rothschild, Soros, Hochfinanz.
    SCHULZ…….der Kanzlerkandidat des Globalismus

  35. Erdogan hat hier in Deutschland nichts zu suchen und man sollte ihm mit aller zur Verfügug stehenden Klarheit sagen, dass er nur ein kleines politisches Würstchen mit Machtgeilheit ist!
    Ein probates und wirksames Mittel wäre die Ausweisung sämtlicher nciht eingebürgerter Türken!

  36. Im Grundgesetz steht folgendes:
    Zitat:
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 8
    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.
    Zitat Ende
    1. Alle DEUTSCHEN haben dieses Recht, KEINE Ausländer
    2. Dieses Recht kann beschränkt werden…
    Man muss nur das Grundgesetz anwenden und der ganze Spuk wäre sofort vorbei. Aber wer hält sich schon an Gesetze…

  37. „Martini“Schulz , da muß man sich schämen,das so einer meint
    er käme aus dem Ruhrpott und wolle als jetziege SPD= jetzt
    eine ARBEITER VERRÄTER PARTEI???

    Diese älteste Partei Deutschland wurde im 19 th Jahrhundert
    gegründet um die ARBEITER zu vertreten und zu schützen!!!
    JETZT ist sie eine KLASSEN VERRÄTER PARTEI geworden,
    weil diese SPD „abgewirtschaftet wurde“ und man dachte,gehen wir doch mit den KLASSENFEINDEN,sprich CDU
    zusammen dann könnte man mit regieren,was zwar als KÖTER
    ist aber was soll es,besonders diese „Dick&Doof“ Figur welcher
    im Vergleich aller in meiner Zeit,ca.60 Jahren nie dagewesene
    SPD-Führer zum schämen ist und diese Partei kaputt gemacht
    hat/& macht!!!

    Dieser ehemalige „Martini“ Typ meint,er könne durch sein Groß
    Maul = „DUMMSCHWÄTZER“ wieder als SCHAUTYP der A.M.
    impornieren – völlige FEHLEINSCHÄTZUNG,der ist und bleibt
    eine Marionette der „Volksverräterin“ Angela MERKEL welche
    er ist dieses Wesen hat ihn Schulz ja ins Europarlament gebracht!!!
    Mit patriotischen Grüßen

    Manfred

  38. „EINREISEVERBOT für ERDOGAN …

    … liegt in Hand der Bundesregierung“ sagt Kirchhof, Vize des Bundes-GG-Gerichtes.

    „Er muss sich an … (das) Völkerrecht halten. Das internationale Recht erlaubt die Beschränkung der politischen Tätigkeit von Vertretern fremder Staaten“

    Kirchhof beklagt, im ‚demokratischen Diskurs werde zu viel moralisiert: „Hier weist der Diskurs in der deutschen Demokratie eine Schräglage auf.“

    Man kämpfe „nicht mehr um die eigenen Interessen (der Deutschen), sondern um das angeblich allein ethisch Gebotene“

    http://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/c75816300d77888

  39. Guck Euch doch die frustgenerierte SPD-Larve an in einer Diskussion im SF über die Lehren aus der Volksabstimmung in der Schweiz: „Soll die Industrie oder die Regierung über die Immigrantenzuwanderung entscheiden“ (nicht wörtlich zitiert)

    Und hört seinen selbstgerechten Hass gegen jegliche Argumentationsversuche; wirklich eklig, nicht als Abendbrot-Beibeschäftigung geeignet

    „Aus Arena (Schweizer Fernsehen) vom 28.02.2014, 22:25 Uhr
    Spinnen die Schweizer?
    Videobeschreibung
    «Die spinnen, die Schweizer!» Diese Aussage des deutschen SPD-Politikers Ralf Stegner hat hohe Wellen geschlagen. Ist das Image der Schweiz nach der Abstimmung zur Masseneinwanderungsinitiative ramponiert? Oder können EU-Politiker die direkte Demokratie der Schweiz einfach nicht verstehen?“

  40. Das hat der „Geist der SPD“ – wie ich lernen konnte – mit dem „Geist der SED“ – wie ich ihn erleben durfte – gemein: Die Rede das Trachten der sozial Verantwortung heuchelnden bezieht sich auch immer nur auf ein hypothetisches Klientel; vor die Realität gestellt – konfrontiert mit Schweiß, Blut, Tränen – Lebenswille – – sind sie immer zu Ekel erregt. Theoretisches Gutmenschentum.

  41. @Rhöngeist:

    “ Was Martin Sellner hier im Video von gibt ist fast schon nicht mehr in Worte zu fassen.“

    Martin Sellner hat mich sehr enttäuscht. Nicht erst seit diesem Video, sondern vorher schon, wo er sich explizit von Rassismus distanzierte und sich damit der Meinungs- und Deutungshoheit der LINKen unterstellte.
    Damals dachte ich auch, dass Rassismus etwas Böses, Abartiges sei, aber heute denke ich – auch dank Kapitän Brise mit seiner einzigartigen Art – anders darüber. Ein Rassist verteidigt das Eigene, ohne das Andere zu erniedrigen – das macht vielmehr ein Chauvinist. Herr Sellner sollte klug genug sein, um dies zu begreifen – und auch, um zu erkennen, dass eine revisionistische Thematisierung unabdingbar ist, um nicht nur Deutschland, sondern auch Europa zu retten.

  42. Aristoteles. sagt:
    7. März 2017 um 22:00

    „„Hallo Community [!],
    seit einiger Zeit kann ich meinen youngsten [!] Spross nicht mehr erkennen. Er ist jetzt 14 und hat begonnen sich für Politik & zu interessieren.“

    Hoffentlich gehören Sie nicht zu diesen kontaminierten und verstaubten Altrechten, die den Zug der Zeit verschlafen haben! Sellner vom Eidentitäriänn Muwment ist endlich mal jemand, der den Kurtagic („Warum Konservative immer verlieren“) nicht nur gelesen, sondern auch verstanden hat.
    Pätriätts, die mit freschem kuhlen Steil unsere Jugend ansprechen, die sich als moderne Großstadtbewegung weltoffen aufgestellt haben.

    Sehr kuhl auch das vorletzte Video („Nazis raus und Nazi Goreng“) – oder so ähnlich. Eine ächte Tschällentsch.

  43. @Rhöngeist

    Ich finde Sellners Worte nicht verkehrt.
    (Ausnahme „Challenge“)
    Manchmal wache ich selbst aus einem bösen Traum auf
    und hoffe, dass er keinen prophetischen Charakter hatte,
    weil ich darin von jemandem erdolcht wurde,
    von dem ich dachte, dass er mit mir das Deutsche Volk liebt.

    Sie wissen, dass wir in Bezug auf die in den Blogregeln erwähnten zwölf Jahre unter einer Tabuisierungs- und Stigmatisierungsglocke leben, unter der freies und aufgeklärtes Denken und Sprechen in foro nahezu komplett ausgeschlossen ist.
    Innerhalb dieser totalitären, Differenzierungen nicht zulassenden Säkularreligion lässt sich öffentlich nur mit Kompromissen leben.
    Das schließt theoretisch nicht aus, dass ein fester Kern im Ghetto überleben könnte, so wie es die Juden 2000 Jahre und länger geschafft haben. Doch fehlt es praktisch dazu an Verbindlichkeit, Geschlossenheit, Wahrheitsliebe und Not –
    und an der Fähigkeit, aus der Stigmatisierung eine Tugend zu machen.

  44. @ Wahr-Sager sagt:
    9. März 2017 um 19:37

    „Martin Sellner hat mich sehr enttäuscht. Nicht erst seit diesem Video, sondern vorher schon, wo er sich explizit von Rassismus distanzierte und sich damit der Meinungs- und Deutungshoheit der LINKen unterstellte.“

    Was ich besonders heftig finde, ist, daß er sich als ein Gegner des Universalismus einordnet und den Nationalismus als Universalismus bekämpft.
    Ich behaupte mal, daß Nationalismus (genau wie Rassismus) genau das Gegenteil von Universalismus ist, nämlich Partikularismus, in seinem eigenen Lebensraum Herr sein zu wollen – und eben nicht in Vorderasien und im Maghreb wie die universalistischen Möntschenrechtsimperialisten der Westlichen Wertegemeinschaft.

    Im Prinzip geht er wie die Kulturmarxisten vor, er kämpft gegen die Entartungsformen. Jemand ist z.B. familienzentriert. Der Kulturmarxist kommt dann mit der ehrenwerten Familie Corleone, da ist die Familie auch alles, ernährt sich von Überfällen auf andere Familien.

    Er muß doch wissen, daß die Identitären genau wie die AfD so oder so Nazis sind, egal, wie weit man sich vor dem herrschenden BUNT-Bolschewismus verbiegt. Er müßte eigentlich auch wissen, daß wir mit IHM (dem Leibhaftigen) als Strick um den Hals mit absoluter Sicherheit elendiglich absaufen werden.

    Er stellt sich als Mann der Mitte und Ideologiefeind da. Ich behaupte mal, daß JEDE Position im politischen Leben eine ideologische (=weltanschauliche) ist. Nichtideologen gibt es im politischen Leben nicht.

    Er hätte zu delikaten Themen ja schweigen können, aber das sieht er nicht ein.

  45. @ Kern sagt:
    7. März 2017 um 14:18

    „Klar ist die AfD nicht perfekt.
    Kann sie auch nicht, denn etliche darin kommen von der CDU und FDP.
    Haben Sie eine bessere Alternative ?“

    Die AfD ist aktuell eine Systemnotwendigkeit. Die Inszenierung der Demokratie wäre allmählich ohne die AfD gefährdet gewesen, weil für große Massen die Unterschiede zwischen Parteien wie den Christdemokraten und z.B. den Grünen immer weniger sichtbar waren.
    Wäre es umgekehrt, die AfD eine Gefahr für das System, dann hätte man deren Vertreter nicht ständig im Wahrheitsmedium eingeladen. Das Wahrheitsmedium ist zehn Male intelligenter als die demokratiegläubigen Konsumenten. Natürlich weiß man, daß Hetze gegen die AfD dieser Partei mehr Wählerstimmen beschert.

    Was soll sich dadurch denn ändern, ob nun in Österreich Rechtspopulisten (FPÖ) hohe Stimmenanteile bekommen oder aber kaum vertreten sind?

    Demokratie ist eine hochmoderne Herrschaftsform. Die Lösung („Mit der Wahl der nächsten, dann aber wahren Demokratenpartei kommt der Wechsel („change“) ist das Problem.

  46. @Wahr-Sager

    Es gibt Begriffe, um deren Bedeutung unbedingt gekämpft werden muss, wie z.B. ‚Volk‘. Es gibt aber auch Begriffe, mit denen man, wie ich finde, locker umgehen könnte:
    Den ‚Faschisten‘ und ‚Rassisten‘ werfe ich jedem zurück, der mir damit kommt, weil ich mich für das Überleben des Deutschen Volkes als religiöse, kulturelle, geschichtliche und ethnische Gemeinschaft einsetze.

    Jeder BRD-Buntrassist ist ein fremdenfeindlicher Hetzer und Hasser, denn für ihn werden Deutsche, die Deutsch bleiben wollen, immer Fremde sein.

    Breschen lassen sich aber mit Köpfen, die durch die Wände wollen, nicht schlagen. Oft ist es sogar so, dass die Breschen, die von den Kompromissbereiteren geschlagen wurden, zwar gerne von den Kompromissloseren, die die Breschen selbst nie hätten schlagen können, gerne ausgenutzt werden,
    dass sie es sich dann aber trotzdem nicht nehmen lassen,
    den Kompromissbereiteren später als Judas zu verteufeln.

    Das soll nicht heißen, dass an bestimmten Stellen nicht auch Strenge und Härte unbedingt notwendig ist und eine waghalsige, forsche Vorhut Durchbrüche erreichen kann.
    Auch ich habe von kaeptn einiges gelernt.
    Wenn z.B. Höcke umgekehrt der Parteiausschluss droht, weil er angeblich zu hart oder streng war – dann ist das eigentlich außerhalb jeder Diskussion.

    Ich erblasse meinerseits vor mutigen Menschen wie z.B. einer verdächtigerweise 88 Jahre alten Frau, die sich nicht scheut, IHRE Meinung zu äußern.

  47. @ Aristoteles. sagt:
    9. März 2017 um 20:31

    „Ich finde Sellners Worte nicht verkehrt.
    (Ausnahme „Challenge“)“

    Der aggressiv mittige tschörmänesische Pätriätt Sellner setzt uns Rechte mit Nationalsozialismus- und Hitler-Affinen gleich. Das ist verkehrt. Die Patrifanten benötigen ihren Hitler, wären als Kämpfer gegen Rechts ohne IHN aufgeschmissen.
    Für die Definition einer rechten Position hingegen ist ER nicht erforderlich.
    Er versucht, uns Rechte als „Trolls“ zu beleidigen. In der Sprache des ubiquitären Dummkopfes ist „Troll“ ein Synonym für „Meinungsopponent“, Vertreter kontraproduktiver, nicht hilfreicher Ansichten.
    Er betreibt Verschwörungsleugnung und weigert sich, seine Lieblingsbegriffe „Verschwörung“ und „Verschwörungstheorie“ zu definieren.

    Was Sellner darbietet, ist intellektuell a) unredlich und b) erbärmlich.

  48. @ kaeptnbrise: Sehr einverstanden, es zergeht einem geradezu auf der Zunge.
    Nur nicht so ganz damit, daß die Hetze zwangsläufig Wählerstimmen bescheren würde, schön wär’s ja… „Jetzt ist die AfD für mich gestorben…“ – „Nu hommor die schon gewähld, obor…“ —
    Es wird halt listig austariert, daß die mit um die 10% – reine Vermutung – in den Bimbestag kommen sollen und werden, um Sicherheitsventil wie auch Watschenmann zu spielen.
    Aber wie gesagt – unbedingt eine Systempartei.
    @ Die Deutsche: Mit der Parusieverzögerung ist es so eine Sache. Die Zeugen Jehovas z.B. treten seit dem letzten Weltuntergang 1975 diesbezüglich etwas kürzer. Mehr darf ich aber dazu nicht sagen.

  49. Der Pole und Polenhetzer Donald Tusk wurde wiedergewählt gegen den Willen der Polen…

    Das ist so, als hätte die EU gegen den Willen des heutigen in Deutschland regierenden Regimes Erich Honecker als Präsident der EU gewählt. Was würde das Merkel-Regime dann tun ?

  50. Wie ist das den mit Einreiseverbot der MERKEL in die Türkey!?

    Diese Figur bringt sowiso nur Kummer für den Pascha im Gold-
    Palast. Aber diese Figur Merkel will immer in dem Goldsessel
    sitzen – da fühlt die sich SAUWOHL!!!
    MfG
    MG

  51. @ Kern: DEMOGRAPHIE

    Die deutsche Geburtenlücke seit 2 Generationen ist VORSÄTZLICH VERURSACHT durch geflissentliches Unterlassen der familiengerechten und kindergerechten SOZTIAKPOLITIK (Renten und Rentenversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung, AL-Versicherung, Steuern) durch die „brd“-Herren seit Adenauer.

  52. RE: Kaepten braun

    1. Wer uns mitteilt, daß Ent-Nazifizierung, eine notwendige geistig-moralische und politisch-kulturelle Säuberung (Niemöller: „Wir Deutschen haben es nicht vermocht, uns aus eigener Kraft von Hitler zu befreien!“) des eingespritzten Braun-Virus aus dem Volkskörper, egal wer es nun befahl, gleich Ent-Nationalisierung sei, wer den Patriotismus als nichtsnutzig schmäht, der hat uns damit gezeigt entgegen seinen plumpen Abstreitereien, daß er im braun-affinen Lager steht. Was soll er dann in einem den patriotisch-demokratischen Flügel der AfD stützenden blog, wo er sein braun-affines Gift verspritzt??

    Dann möge er uns doch mal mitteilen, wie seine ideale Staatsform und Politik aussehen soll, wenn die BRD so schlecht ist und der Patriotismus nichts taugt, die AfD ebenso!!

    2. Und politologisch sind Sie auch nicht auf der Höhe, denn was ist an denn an Ihnen noch rechts = das ehrsame konservativ-liberale, patriotisch-demokratische, gemäßigt autoritäre, leistungsbereite, bildungsbeflissene Bürgertum?? Jedenfalls Ihre unkultivierten Pöbeleien gegen anständige Patrioten (in gleicher Art, wie die Rotgrünen gegen die Patrioten sudeln!!) und falschen Schmäh-Anwürfe sind nicht rechts = kultiviert-ehrsam, bürgerlich-seriös!!

    Rechts ist eine Grundhaltung zum Leben und zur Politik, etwa die alte CDU und FDP, auch der rechte Flügel der SPD, es ist falsch, wie der Mainstream der BRD aktuell und seine Medien rechts mit national gleichzusetzen. Es kann nämlich ein Linker genauso gut national sein (wie hießen denn die meisten Befreiungsgruppen der Kolonialländer: „Nationale Befreiungsfront“ / Frente Nacional de la Liberation und ähnlich!!) wie ein rechter, und das Gegenteil hat es auch schon in beiden Lagern gegeben.

    3. Und die Rabaukentruppe der Proleten-Nazis war nicht genuin rechts, also gemäßigt patriotisch und gemäßigt autoritär, sondern nationalextrem und rechtsextrem = ultraautoritär-diktatorisch!! Das hat mit dem Bürgertum, das sich wie 1933 nicht mehr mit Braun-Affinen abgeben wird, und seinen politischen Parteien nichts zu tun, das ist was anderes, was eigenes. Der Nazismus ist eine Mischung verschiedener Faktoren, er war so eine – deswegen auch von seinen Gegnern lange unterschätzte, bis heute oft falsch eingschätzte- politische Neuschöpfung als klassen-übergreifende Volkspartei, die weder ins rein Rechte noch ins rein Linke paßte.

    Also da hapert es bei Ihnen schcon mal an den Grundkenntnissen, da fallen sie rein, wie viele dumme Nationale, auf die falschen, lügenhaften Zuordnungen des Mainstreams. Lenin: „Eine falsche Ideologie führt zu einer falschen Politik!“

    Und echt edel-rechts, das waren die Personen und Kreise des bürgerlich-adligen Widerstandes gegen Hitler, viele Elitepersonen aus den kulturell hochstehenden Mittel- und Oberschichten, welche dann von Hitlers Schergen Freisler erniedrigt und zum Tode verurteilt worden, ganz nach: „Hitler liebte das Volk!“

  53. Wahr-Sager schrieb u.a.:

    „….dass eine revisionistische Thematisierung unabdingbar ist, um nicht nur Deutschland, sondern auch Europa zu retten.“

    Man kann es nicht oft genug wiederholen…genau das ist der Punkt!!!
    Es nützt überhaupt nichts, an irgendwelchen „demokratischen“ Stellschräubchen drehen zu wollen, solange dieses zentrale Kernproblem nicht ernsthaft angegangen und zum Erfolg geführt wird.

    Aristoteles schrieb:

    „Innerhalb dieser totalitären, Differenzierungen nicht zulassenden Säkularreligion lässt sich öffentlich nur mit Kompromissen leben.“

    Kompromisse können hilfreich sein. Deshalb sollte Sellner zu diesem Thema besser ganz schweigen, als mit seinen Aussagen den Versuch zu unternehmen, den politischen Gegner gnädig zu stimmen. Hier ist die Erfolglosigkeit vorprogrammiert, was vermutlich auch das Ziel ist (endlich wieder ein paar Unzufriedene auf dem Abstellgleis).

    @kaeptnbrise um 20.36 und 20:31

    Danke für die in sich völlig stimmige Beurteilung des Sachverhaltes!

  54. RE: Wahrsager „Damals dachte ich auch, dass Rassismus etwas Böses, Abartiges sei, aber heute denke ich – auch dank Kapitän Brise mit seiner einzigartigen Art – anders darüber.“

    Mancher muß aufpassen, daß ihn seine Neu-Erleuchtung nicht in die Irre führt!

    W: „Ein Rassist verteidigt das Eigene, ohne das Andere zu erniedrigen – das macht vielmehr ein Chauvinist.“ Herr Sellner sollte klug genug sein, um dies zu begreifen – und auch, um zu erkennen, dass eine revisionistische Thematisierung unabdingbar ist, um nicht nur Deutschland, sondern auch Europa zu retten.

    1. Quatsch, Rassist ist

    (fälschlich vom Mainstream und der Antifa mit zu ächtender Ausländerfeindschaft bzw. Einwanderungsablehnung gleichgesetzt, beides legitime Haltungen, welche sie quasi unter Verbot stellen möchten, teils von der Justiz auch so exekutiert)

    einer, der Rassenhochmut hat, der andere Rassen als minderwertig, für vermischungs-böse erachtet.

    Sonst brauchte der, zu dem Euch angeblich die Akten fehlen, keine Rasseschutzgesetze von Nürnberg 1934 gemacht haben, wo aber schon der Begriff Rasse bekannt unseriös mit einem Volk (der J.), vermischt wie schon lange auch die Deutschen, gleichgesetzt wurde!!

    Was Sie meinen, ist ein ehrbarer nicht rassistischer, aber gemäßigt auch rassisch denkender Völkischer

    (meines Wissens hat -der sich mit seinem Rassismus als modern dünkender- Hitler die als altbacken verachtet),

    der sein Volk in gewachsener biologischer Gestalt und Kultur erhalten will, aber gewisse Mini-Zugänge aus anderen Völkern und Rassen, die es immer gab, nun nicht mit der kleinkarierten Verbiesterung sieht und bekämpft, wie es in der Zeit, über die Ihr -die sonst den allwissenden Naseweis hier spielen- angeblich kein Urteil fällen könnt, Politik war und in der wahnhaften Übertreibung schädlich wurde in der Innen- wie Außenpolitik.

    2. Revisionistisch bedeutet Überprüfung, was zur Korrektur führen kann; das bedeutet aber nicht, daß eine Überprüfung der NS-Zeit Euren plumpest getarnten Wünschen gemäß zur Freisprechung führen muß, was vielmehr jedem freiheitlich-anständigen Menschen nicht möglich ist, denn es ist -entgegen Eurer ehrlosen Abstreiterei- genug Wissen vom Üblen und seinen Tätern da, ohne nun damit den Versionen der Umerziehungs-Propaganda folgen zu müssen.

  55. @ info68: „Widerstand“

    Ah ja, ich weiß schon, Staufenberg, haben wir in der Scule gehabt. Kultiviert-ehrsam, bürgerlich-seriös.

    Er forderte ein GROSSDEUTSCHLAND in den Grenzen von 1914, einschließlich Österreich und ganz Böhmen.

    Wer das heutzutage forderte, würde das Licht des Tages nicht wiedersehen, sind Leute schon wegen geringeren Verstoßes gegen die System-Doktrin zu 12 Jahren verurteilt worden, oder zu 13. Höchststrafe sind ja 20 Jahre, aber diese Strafe kann ja beliebig oft verhängt werden. Bei Intelligenzlern hohen Grades gelten Multiplikatoren.

  56. Info68 sagt:
    10. März 2017 um 19:57

    „1. Quatsch, Rassist ist
    (fälschlich vom Mainstream und der Antifa mit zu ächtender Ausländerfeindschaft bzw. Einwanderungsablehnung gleichgesetzt, beides legitime Haltungen, welche sie quasi unter Verbot stellen möchten, teils von der Justiz auch so exekutiert)
    einer, der Rassenhochmut hat, der andere Rassen als minderwertig, für vermischungs-böse erachtet.“

    Ihr Antifaschisten folgt der Definition, die von dem bolschewistischen Massenmörder Lew Bronstein („Trotzky“) vorgelegt wurde.

    https://penetrate.blogspot.de/2010/01/racist-word-invented-by-ussrs-leon.html

    Auch der Sexualwissenschaftler und Sympathisant der Bolschewisten in der UdSSR, Magnus Hirschfeld, hat sich verdient gemacht, wo es um die Denunziation des kollektiven Selbsterhaltungstrieb unserer weißen Völker geht.

    https://books.google.de/books/about/Racism.html?id=wiMSAQAAIAAJ&redir_esc=y

    Wenn der japanische, koreanische, chinesische, mexikanische oder israelische Rassist unbegeistert darauf reagiert, wenn das Töchterlein einen Araber oder einen Schwarzafrikaner heiraten will, ist das statistisch besehen die normale Reaktion.

    Der Antirassismus, den Ihr Patrifanten propagiert, kommt fast ausschließlich unter Weißen vor und ist statistisch besehen die Ausnahme.

  57. @Rhöngeist

    „Deshalb sollte Sellner zu diesem Thema besser ganz schweigen“

    Je öfter sich jemand auf dem öffentlichen Forum befindet, je mehr jemand wahrgenommen wird und für seine Meinung wirbt,
    desto weniger kann er schweigen.
    Es wäre natürlich eine Lösung für Sellner, einfach unter Pseudonym in Elektro-Forum zu schreiben, doch tendiert die Breitenwirkung dort gegen Null.

    Ich finde es auch nach wie vor gut, dass Höcke das Thema aufgeworfen hat. Ohne geschichtliche Selbstbesinnung und mit geschichtlicher Fehlorientierung wie in der BRD-Diktatur geht ein Volk kaputt. So etwas muss hin und wieder gesagt werden, wie sehr die Meute dann auch aufjault und Höcke-Hasser wie Dieter Stein dann hetzen und nachsetzen.

    Dass Höcke mit dem ungeheurlichen Druck danach nur lavierend umgehen konnte, halte ich für entschuldbar.

  58. RE: Kühmel und Kaepten

    Nicht mal anständig diskutieren könnt Ihr!! Man sollte auf den Text des Gegenübers korrekt, sachbezogen eingehen und konkret anführen, wo man zustimmen kann oder was nachzuweisen meint, aber nicht ins Blaue rumfabulieren!!

    Ich habe weder was zu noch gegen Stauffemberg und Groß-Deutschland gesagt!

    Ich bin auch nicht für Rasssismus anderswo verantwortlich, wenn ich den kranken Rassenwahn eines Hitler kritisiere.

    Und wer nichtmal exkat weiß, was „rechts“ ist, wird auch beim Antifanten ins Leere laufen!!

    Löst erstmal Eure Bildungsprobleme!!

  59. @Info68 alias HotSpot:

    Ich weiß gar nicht, warum Sie sich weiterhin so viele Mühe hier geben, da Sie schon längst als US-sympathisierender Antifant enttarnt sind – da hilft Ihnen auch Ihre halbseidene Kritik an Erfüllungsgehilfen der BaehRD nicht, die Sie ansonsten doch sehr schätzen, weil es keinen Roland Freisler gibt, der Unliebsame zum Tod verurteilt. Gab es eigentlich nur diesen Richter in der NS-Zeit?

    Möglicherweise haben Sie sich ja dermaßen verlaufen, dass Sie gar nicht mehr dazu fähig sind, Ihnen widerstrebende Aspekte zur Kenntnis zu nehmen?
    Ich schrieb Ihnen bereits (so wie Sie sich mit ihrem Naaazi-Tourette auch ständig wiederholen), dass der §130 StGb für eine ideologische, einseitig ausgelegte Debatte über die dunkeldunkelsten 12 Jahre unentbehrlich ist. Was glauben Sie, was los wäre, wenn sich Geschichtsrevisionismus, der den Namen „Forschung“ auch wirklich verdient, den Weg bahnen könnte… kein Stein würde mehr auf dem anderen bleiben, der Schuldkult würde in unzählige Splitter gesprengt, weil der Öffentlichkeit Aspekte zuteil werden würden, die das eindimensionale Weltbild der bunten Moralisten aus den Angeln hebten.
    Was genau macht Sie denn so sicher, dass eine Überprüfung der NS-Zeit unseren „plumpest getarnten Wünschen gemäß“ NICHT zur Freisprechung führt, wenn Sie sowieso am Status Quo hängen und somit mithelfen, nur ideologisch genehme Aspekte zuzulassen?

    „Freiheitlich-anständiger Mensch“ erinnert mich stark an „freiheitlich-demokratische Grundordnung“, die von Mitgliedern des Buntentages mit Füßen getreten wird – ich erinnere da an die sog. „Extremismusklausel“, die damals von Kristina Schröder eingeführt wurde. Diese forderte von Empfängern der Fördergelder und ihren Kooperationspartnern ein Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, was viele linke Gruppierungen scharf kritisierten. Und dann wurde die Klausel auch wunschgemäß von der SPD-Barbie Schwesig abgeschafft.

    „Genug Wissen vom Üblen und seinen Tätern“ – meinen Sie damit jenes Wissen, das uns die bunten Medien, welche heute üblicherweise unter „Lügenmedien“ fungieren, seit Jahrzehnten unterbreiten? Es gibt zahlreiche Bildfälschungen (die natürlich als authentisch erklärt werden), gefälschte und interpretationswürdige Dokumente – und natürlich die Augenzeugen, die beim höchsten Tabu als das Nonplusultra gelten. Gern würde ich an dieser Stelle einige anschauliche Beispiele nennen, aber Sie wissen ja… der §130 und die Hausregeln. Im Gegensatz zu Ihnen dürfen wir Braunis nicht einfach so drauflos schreiben, weil der Blogbetreiber dafür haftbar gemacht werden kann.
    Was ich Ihnen allerdings an dieser Stelle erzählen kann: In ihrem wegweisenden Grundlagenwerk zur Hexenverfolgung haben Wilhelm Gottlieb Soldan und Heinrich Heppe detailliert dargestellt, wie die meisten Zeugen völlig ohne Zwang, angetrieben vom Zeitgeist, von gesellschaftlichem sogenannten „Allgemeinwissen“ immer wieder Ähnliches aussagten, weshalb sogar eigentlich unparteiische Beobachter zu der Schlussfolgerung kamen, an den Vorwürfen müsse einfach etwas Wahres dran sein.

    Stichwort „Rassismus“:

    Ich sichtete im letzten Jahr auf Twitter einen recht interessanten Tweet, der von einem jungen Mann eingestellt wurde. Er scannte einen Auszug aus einem Heft, dessen Vorderseite mit „Deutsches Recht – Zentralorgan des NS.Rechtswahrerbundes“ betitelt ist. Weiter unten ist als Datum „12. Jahrgang 1942“ angegeben. Zitat: „3. Nicht anders ist aber auch die Frage der sonstigen Fremdrassigen zu beantworten. Unsere Weltanschauung ist ein Bekenntnis zur Rasse. Dieses Bekenntnis hat nichts mit einer Wertung der Rasse zu tun. Fremde Rassen sind für uns in sich nicht minderwertig, sondern andersartig. Diese Tatsache rechtfertigt unsere Stellungnahme. Sie wird bekräftigt dadurch, daß auch andere Völker z. B. an Eheschließungen ihrer Angehörigen mit Angehörigen ihnen fremdrassiger Völker kein Interesse und dieses negative Interesse zum Teil durch gesetzliche Bestimmungen erhärtet haben.“

    Wie nennt man denn jemanden, der Ihrer Ansicht nach kein Rassist ist, aber den Rasse-Begriff nicht dämonisiert? Einen völkischen Rassologen?
    Was ist eigentlich mit dem (völkischen) Judentum, in dem Rassenschutz und Rassenliebe so ausgeprägt sind wie kaum woanders? Interessanterweise fand die Definition des Jude-Seins der Nürnberger Rassegesetze von 1935 Eingang in die Gesetzgebung des jüdischen Staates Israel. Nach dem Rückkehrergesetz hat jeder das Recht, nach Israel einzuwandern, der mindestens einen jüdischen Großelternteil nachweisen kann – auch wenn er selbst nach halachischer Definition nicht jüdisch ist.

    Anti-Rassismus in Europa ist ein Codewort für anti-weiß.

    Last but not least – kennen Sie bereits den Rassismus-Intelligenztest? http://concept-veritas.com/nj/04de/multikultur/rasinttest-f.htm

    Und hier die Auflösung: http://concept-veritas.com/nj/04de/multikultur/rasinttest-a.htm

  60. ´@ Aristoteles. sagt:
    10. März 2017 um 22:32

    Es wäre problemlos möglich, daß Sellner in Sachen „J“, „R“ (Rasse/Biologie) und „G“ (Geschichte) einfach mal den Sabbel hielte.

    Stattdessen engagiert sich dieser Patrifant gezielt in Sachen Antirassismus, Antinationalismus und Verschwörungsleugnung.

    Sehr hohe Intelligenz besitzt er zwar nicht, aber Dummheit schließe ich gänzlich aus. Was immer die Identifa beabsichtigen mag, ich stehe dieser sehr mißtrauisch gegenüber.

  61. @kaeptnbrise:

    „Der aggressiv mittige tschörmänesische Pätriätt Sellner setzt uns Rechte mit Nationalsozialismus- und Hitler-Affinen gleich. Das ist verkehrt. Die Patrifanten benötigen ihren Hitler, wären als Kämpfer gegen Rechts ohne IHN aufgeschmissen.“

    Und dann gibt es noch gewisse Edelpatrioten, die IHN unbedingt dämonisieren müssen, um das Fundament der BaehRD nicht zum Wackeln zu bringen. Es könnte ja sein, dass gewisse Aspekte auftauchen und ein Erdbeben in Gang setzen könnten, was logischerweise den „öffentlichen Frieden“ stören würde – so, wie sich normale Menschen eben verhalten, wenn sie erkennen, betrogen worden zu sein.

    Die Dreistheit der bunten Antifanten besteht darin, dass sie uns Naaazis lediglich unterstellen können, gemäß der offiziellen Darstellung ganz fiese Schurken zu sein. Leider tut dies auch Sellner zeitweilig und ordnet sich somit selektiv in den Chor der bunten Systemlinge ein. Nützen wird ihm diese Abgrenzung zumindest insoweit, maximal als „Rechtsextremer“ bezeichnet zu werden – aber vielleicht reicht ihm das ja auch, und er ordnet sich noch mehr der LINKen Meinungs- und Deutungshoheit unter…

  62. @Rhöngeist:

    „Man kann es nicht oft genug wiederholen…genau das ist der Punkt!!!
    Es nützt überhaupt nichts, an irgendwelchen ‚demokratischen‘ Stellschräubchen drehen zu wollen, solange dieses zentrale Kernproblem nicht ernsthaft angegangen und zum Erfolg geführt wird.“

    Ich weise seit Jahren fast täglich auf Twitter in Form einer Verlinkung auf eine entsprechende Seite von Germar Rudolf darauf hin, aber selbst zu Zeiten, als ich noch nicht so rigide zensiert wurde, war das Interesse nicht spürbar.

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann labern sie noch heute.

  63. info68,
    was soll denn „rechts“ sein ?

    Rechts ist, wo der Daumen links ist.
    Das ist eine präzise Definition von „rechts“.

    Was politisch an angeblichen Definitionen rumgeistert, ist reiner Blödsinn.

    Was 1950 als „rechts“ galt, galt 1955 als „links“.
    Und so weiter.
    Jedes Jahr, zuweilen jeden Tag findet man eine neue Definition von „rechts“.

    Nun soll also die AfD angeblich „rechts“ sein.
    Dabei vertritt sie viele Positionen, welche vor 20 Jahren noch die CDU und sogar die SPD vertreten haben.

    Wer also solche Kampfbegriffe wie „rechts“ oder „links“ benutzt, sollte erstmal definieren, was er denn überhaupt damit meint. Tun Sie das, info68 ?
    Nein.

    Die linksgrüne Lügenpresse hat das Wort „rechts“ mit folgenden Assoziationen belegt:

    rechts = böse
    rechts = Nazi
    rechts = ganz ganz böse
    rechts = am besten ins KZ stecken
    rechts = aus der Gesellschaft eliminieren
    rechts = an die Wand stellen und erschiessen
    rechts = vergiften, vertilgen, ausrotten
    rechts = Feind der links-grünen Gesinnungsdiktatoren
    rechts = Feind der rotlackierten Antifa
    rechts = Feind der Deutschenhasser und Deutschlandabschaffer
    rechts = Feind der Globalisierung, der Vermischung der Rassen zwecks einer Idioten-Masse zur Beherrschung durch eine Weltregierung

    Und noch etwas: Hitler war links. Er war Sozialist.
    Die Nazis waren National-Sozialisten.
    Haben Sie noch gar nicht gewusst, genauso wie die meisten der BRD-Gutmenschen dies nicht wissen. Die halten die Nazis für „rechtsextreme“, dabei waren sie Links-Extreme.
    Wenn schon die Worte „rechts“ und „links“ korrekt benutzt werden sollen, dann so.

    Gruss aus Berlin, der Hauptstadt der links-grünen Deutschlandvernichter, die alle hinter Gitter gehören.

    Im Übrigen gehören alle Moslems ausgewiesen, der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  64. DOKU

    BONN

    Infizierte Schulbetreuerin tot – Tuberkulose! Eltern in Angst um ihre Kinder

    Viele Eltern sind fassungslos. „Die Information wurde an der Schule gedeckelt“, wirft Christine S., Mutter eines Schulkindes, der Leitung vor. Der Tuberkulose-Fall sei erst durch die Beerdigung der Betreuerin bekanntgeworden, weil dann Fragen aufgekommen seien.

    (…) Christine S. hat auch beim Gesundheitsamt nachgefragt. „Die haben versucht, es herunterzuspielen. Sie meinten, die Betreuerin hätte ja immer in die Hand gehustet“, erzählt sie fassungslos. (….)

    – Quelle: http://www.express.de/26176596 ©2017

    http://www.express.de/bonn/infizierte-betreuerin-tot-tuberkulose–bonner-eltern-in-angst-um-ihre-kinder-26176596

  65. @ info 68:

    Eine Ihrer vielen Wissenslücken:

    In der Einleitung des „Ariernachweises“ war zu lesen, daß „Arier nichts weiter bedeute als „Mitteleuropäischer Typus“. Deshalb sei es durchaus akzeptabel, wenn ein Deutscher einen Partner aus Frankreich, Italien oder Polen heirate.

  66. RE: Wahrsager und Co.

    1. Ihr seid nicht ehrbar rechts, also bürgerlich-seriös, konservativ-patriotisch, sondern Ihr seid Braune oder Braun-Affine, etliche hier ankommend mit Versatzstücken auch dieser üblen verbohrten Spießbürger-Ideologie, die gewaltsam-totalitär

    (Urteil gegen Sophie Scholl: Sie hat es gewagt, sich verbotenerweise „gegen die nationalsozialistische Weltanschauung“ zu wenden, also das verordnete Weltbild zu mißachten!)

    über das Volk gelegt wurde unter Okkupation des legitim Nationalsozialen, indem Ihr Euch weigert, diese unselige Diktatur und ihre verrohte Rabaukentruppe, die in der Endphase entmenscht-mörderisch über das eigene Volk herfiel, zu verurteilen, indem Ihr laufend noch so tut, lügenhaft, als ob die von Euch angezielte große Entlastung nur durch BRD-Maulkorbgesetze und Faktenmangel verhindert würde.

    Ich sage aber Euch ganz hart ins braun getönte Gesicht: Da gibt es gar nichts zu entlasten, da ist genug Schlimmes bekannt, höchstens ist nochwas im Vergleich zu relativieren!!

    2. Und komisch, wo Ihr Euch für Euer anrüchiges Ausweichen auf fehlende Fakten beruft, wie könnt Ihr dann zu dem von Euch verhaßten Westen den allwissenden Naseweis spielen wollen? Habt Ihr denn da plötzlich alle Fakten parat??

    3. Meine Haltung und Vorgehen sind: Ich schaum mir konkret an -deswegen wurde ich auch ab 1982 Westler- nach den verfügbaren Informationen, und da gibt es genug, was ist und war, etwa im Vergleich DDR-BRD, USA zu SU, NS und NS zu SU. Daraus ziehe ich meine Schlüsse.

    Wenn andere, aus welchen Gründen auch immer, diese unwiderlegbaren, aus dem Faßbaren gezogenen Schlüsse zu ziehen sich weigern, etwa gewisse DDR-Nostalgiker oder Verharmloser des Wahlpöbel-Versagens, zeigen sie nur, daß sie -entgegen dem Anstands-Getue, das schon ihre Vorfahren an sich hatten- keine ehrlich-ehrsamen Gut-Deutschen sind, sondern politische Minustypen, welche die Dinge nicht annehmen, wie sie sind, angenehm oder das Gegenteil, sondern sich die Dinge ehrlos so hindrehen, wie es ihren Ansichten, Zielen und Wünschen passen möge.

    4. Ich brauche keine Legitimation der BRD über übertriebene NS-Kritik, wie unterstellt wird, weil sie eh da ist und kein Besudler und Existenzabstreiter sie wegschaffen kann.

    Ich sage nur, daß sie trotz der Besatzungsgeburt und einiger Negativa eine gute Schöpfung wurde und ist, daß es sich in ihr gut lebt im Vergleich, nicht mehr. Und an den heutigen Mißständen mag 1945 noch entfernt mit-schuld sein, aber für mich ist ganz klar ein selbstverschuldet dekadent gewordenes Volk der Haupttäter.

    Wer nun glaubt, durch Beseitigung der BRD und des Großtabus nur zur nationalen Befreiung zu kommen, ist auf dem Holzweg und deutet an, daß er eine freiheitsfeindliche Lösung anstrebt.

  67. @ Wahr-Sager sagt:
    10. März 2017 um 23:30

    „Leider tut dies auch Sellner zeitweilig und ordnet sich somit selektiv in den Chor der bunten Systemlinge ein.“

    Weiß wirklich nicht mehr, was in das Rittergut gefahren ist. Jetzt hofiert man da sogar Tuvia Tenenbom!

    https://sezession.de/57022/

    „Allein unter Deutschen – Lesung eines Reiseberichts von Tuvia Tenenbom“

    Siehe auch die Rezensionen bei Amazon.

  68. @Info68 alias @Hotspot:

    Mimimi… Sie mutiger Antifaschist und Edelpatriot haben die Braun-AFFINEN offenbar mit der Muttermilch aufgesogen. Kann es größere Spießbürger und Kriecher geben als Sie? Meines Wissens nicht.

    Wollen Sie nicht den Gerichten überlassen, wer schuldig war und wer nicht? Dummerweise handelte es sich bei den Nürnberger Prozessen um eine Farce und Willkür der Siegermächte.
    Sie erwähnen Sophie Scholl als Beleg für das Böse des Nationalsozialismus? Wie wärs mit ein paar totgetreten Deutschen in Ihrer ehrwürdigen BaehRD, die derartige Täter nicht nur mit Samthandschuhen anfasst, sondern den Hass auf Deutsche geradezu forciert, so dass diese für vogelfrei erklärt werden.

    (((bitte kein copy&paste!!!))

    Aber handelt es sich in Nürnberg eigentlich um ein Gericht der Vereinigten Staaten? Das Tribunal des Milch-Prozesses hat dies bejaht. Andere Nürnberger Militärgerichte stehen auf dem Standpunkt, sie seien internationale Gerichte, die vom Alliierten Kontrollrat eingesetzt sind. Dennoch spricht bei jedem in Nürnberg im Namen der Vereinigten Staaten eröffneten Verfahren der Gerichtsmarschall jedes der nur von amerikanischen Richtern besetzten Gerichte vor Beginn jeder Sitzung, neben der Fahne der Vereinigten Staaten stehend, die Worte: „Gott schütze die Vereinigten Staaten von Amerika.“ Wenn aber diese Gerichte trotzdem international sein sollen, könnte dann nicht auch deutsches Recht in dem Verfahren berücksichtigt werden?

    Die sechs Anwälte haben dagegen protestiert, dass Belastungszeugen in Abwesenheit der Angeklagten von einem Commissioner, einem Beauftragten, vernommen werden können. Ist dies nach den Erfahrungen im Zeugenflügel, nach den Erfahrungen, die freiwillige Zeugen mit der Anklagebehörde gemacht haben, nicht verständlich? Sollte nicht die Rechtsfindung höher stehen als eine Verfahrensordnung, und sollte man nicht darüber hinwegsehen, wenn untadelige deutsche Anwälte in begreiflicher Erregung zugunsten ihrer Mandanten die amerikanische Gerichtsordnung dem Buchstaben nach verletzen?

    Der amerikanische Anwalt Carroll hat dem Frankfurter Vertreter der New York Herold Tribune gegenüber erklärt, die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse seien eine „tragische Verhöhnung der amerikanischen Justiz“. Wir hoffen, dass der Antrag, den er beim Supreme Court der Vereinigten Staaten stellen will, diese Prozesse für ungültig zu erklären, wenigstens dazu führen wird, dass von hoher unparteiischer Stelle die Methoden der Anklagebehörde überprüft werden, damit das deutsche Volk Vertrauen zu den Nürnberger Verfahren gewinnen kann.“

    Mein Gesicht ist übrigens gar nicht braun getönt, ich pflege das Solarium nicht zu besuchen.

    Dass Sie als US-Faschist Deutschland nicht entlasten möchten, versteht sich auch in Anbetracht dessen, dass Sie die BaehRD als eine lupenreine Demokratie wahrnehmen und sich somit als Vertreter der Systemschergen herausstellen. Selbstverständ verhindert der §130 StGb eine offene Debatte und die Negierung von Aspekten, die das Gesamtbild völlig anders darstellen ließen als Euresgleichen es gern behauptet.

    Was für ein „anrüchiges Ausweichen“ meint der bunte Herr Edelpatriot? Wie könnt ihr in eurem euch schützenden System mit einem Gesinnungsparagraphen frech behaupten, dass das, was uns erzählt wird, der Wahrheit entspräche, wenn doch gerade euch erlaubt ist, nach Belieben den Schuldkult zu fördern und dann noch frech vorzugeben, diesen nicht zu stützen?

    Auch die Buntdämonkraten wähnen sich zumindest zum Teil als ehrlich-ehrsame Gut-Deutsche und nehmen die Dinge gern an, wie sie sind, profitieren sie doch von jenem unsäglichen System, das solche Minusmenschen eine Karriere ermöglicht, von der wahrhafte Deutsche nur träumen können.
    Dieses „die Dinge annehmen, wie sie sind“ deutet auf einen zweifellos schäbigen Charakter hin, der überhaupt nicht an Wahrheit interessiert ist, sondern allenfalls an sich selbst, ansonsten würde ein solcher Typ sich zumindest um eine gewisse Fairness bemühen, die es dem Gegenüber ermöglichte, seine Sicht der Dinge darzulegen, ohne deswegen dämonisiert zu werden.
    Was das „Hindrehen von Dingen“ betrifft, wie es „ihren Ansichten, Zielen und Wünschen passen möge“, handelt es sich offenbar um eine Projektion der bunten Edelpatridioten, die keine revisionistische – d. h. tatsächlich wissenschaftliche – Untersuchung möchten.

    Dass ihr bunten Ödedeutschen die totalitär gesinnte BaehRD als „gute Schöpfung“ betrachtet, reicht im Grunde aus, um euch als Minusmenschen zu entlarven, die vorgeben, für das Wahre und Gute zu stehen, tatsächlich aber mit den Wölfen heulen – weil es bequem ist und keinen Mut erfordert – in der BaehRD auch als „Zivilcourage“ pervertiert.
    Ihr Anhänger einer totalitären Diktatur seht eure vorbildliche Republik selbstverständlich als freiheitlich an – was in der Natur der Sache liegt, wenn ein Systemanhänger gut vom System leben kann.

  69. RE: Wahrsager

    Ich muß mich NULL vor solchen Minusfiguren wie Ihnen, die sich gerne braun-affin in Nazi-blogs rumtreiben und hier einen AfD-nahen blog verseuchen, rechtfertigen!!

    Und immer wieder: Bevor ich eine nationale „Befreiung“ unter Euch, Euren anrüchigen demokratie-feindlichen Haltungen erleben müßte, das eine Mal hat völlig gereicht mit den Mordorgien der Endjahre, bleibe ich xmal lieber trotz aller Kritik und Frustration in dem von mir geliebten Besatzer-Protektorat BRD!! 1945 wollten -entgegen Euren wahnwitzigen Sudeleien- 9/10 der Deutschen „zum Ami“, und die hatten Recht!!

    Ihr könnt ja noch so lange rumsudeln unter bekannter Lügerei und Hetze gegen freiheitliche Westler und anständige patriotische Demokraten, das ändert nichts an Eurer politischen Bedeutungs- und Erfolglosigkeit, die nur jetzt im Internet, das neben seiner positiven Rolle auch vielen Geisterfahrern, Nichtsnutzen, Dummschwätzern, Politnieten, Dubiosfiguren usw. die Möglichkeiten zur Abreaktion der eigenen unheilbaren NULL gibt, kompensieren wollt.

    Ihr habt wohl immer noch nicht begriffen, daß Eure Richtung -erheblich selbstverschuldet, was Ihr in bekanntem braunen Edelmenschentum nicht zugeben könnt und wollt- seit 1945 out ist, siehe Art. 139 GG und andere Regelungen.

    Zudem hat die Partei, die Euch nahe ist, die NS-nahe NPD bis auf kleine, bald vergehende Erfolge, die aber auch noch immer abstürzten, wo GG-treue, demokratische Konkurrenten wie REPs oder AfD antraten, nichts mehr gerissen. Eure Richtung der Total-loser kommt eben beim Volke nicht an, weswegen es umso grotesker daherkommt, wie Euresgleichen in blogs das Schandm… aufreißt, als lebten wir noch in 1938, in dem die Schreckensherrschaft Eurer Vorgänger auf dem Höhepunkt war!!

  70. @ Kern: „Klare und wahre Worte !“

    Politisch wäre viel gewonnen, wenn jeder, der den „Kampf gegen rechts“ predigt, erst einmal klar sagen müßte, was das sein soll, „rechts“!

    Übrigens ist die Anwendung des Begriffes „Sozialismus“ auf den NS nicht so ohne weiteres möglich. Die marxistischen Varianten des „Sozialismus“ haben den Sprachgebrauch usurpiert und dominiert, aber sie sind eben nur Varianten eines Allgemeineren.

    SOMBART („Deutscher Sozialismus“) beschreibt und definiert (etwa 1925) einen ganzen Fächer nterschiedlicher Weltanschauungssystemne, die sich „Sozialismus“ nennen, darunter die Gruppe der marxistischen Abarten des Sozialismus. Diese sind zwar nicht antinationalistisch denn sie erkennen den Begriff Volk und Nation selbstverständlich an. Aber sie definieren den Menschen nicht als Kulturwesen, als Angehörigen von Völkern; sondern, als Angehörige von wirtschaftlich abgrenzbaren Gruppierungen, den „Klassen“. Wenn es jemals „Klassen“ gegeben hat, heute gibt es sie nicht mehr.

    SOMBART verwendet den Begriff „Sozialismus“ in einem viel allgemeineren Sinne, nämlich als „Gesellschaftssystem“.
    Jede Art von „Sozialismus“ ist eine besondere Form eines solchen Systems, auch die marxistischen Varianten, aber eben NICHT ausschließlich diese.

    Als genuin „Deutschen Sozialismus“ definiert er eine Gesellschaftsform, in dem die Teilhabe an den geistigen Werten des Menschen, seiner Kultur und ethnischen Zugehörigkeit das wichtigste Kriterium, den höchsten Wert darstellt. Alle Mitglieder des Volkes sind Angehörige einer umfassenden natürlichen GEMEINSCHAFT. Diese Anschauung bedeutet zugleich die Anerkennung des demokratischen Prinzips: alle Volksangehörigen bestimmen die Formen und Gesetze des Staates und seiner Grundsatzentscheidungen.

    Der NS hat diese Anschauungen (ob bewußt oder kongenial) übernommen.

  71. TÜRKENAUFSTAND ist in HOLLAND!

    Ob das vorsätzliche Einschleusen von MILLIONEN TÜRKEN wirklich eine gute Idee war?

    „brd“ im Kniefallmodus, als wäre Erdogan Netanyahu.
    NL wirft türkische Politiker hinaus, die die NL-TÜRKEN zum Wahlkamf aufputschen wollen.

    ERDOGAN droht NL mit „HARTEN KONSEQUENZEN“ !!

    Was heißt das ?

    Die NL-Türken verstehen und bekämpfen den NL-Staat mit Feuer und Schwert!

    https://guidograndt.wordpress.com/2017/03/12/tuerkei-streit-eskaliert-bald-buergerkrieg-in-europa/

  72. Dr. Kümel,
    das Usurpieren von Worten ist wohl „normal“, mich nervt es allerdings gewaltig.

    Ein Beispiel:
    Ich bin in Süddeutschland aufgewachsen.
    Wir haben zu Scharzafrikanern immer „Neger“ gesagt.
    Niemand hat sich dabei etwas Böses gedacht.
    Keine Spur, nicht einmal ein winziger Gedanke an Rassismus.

    Ein Neger war einfach ein Neger, genauso wie ein Chinese ein Chinese oder ein Indianer ein Indianer war.

    Vor einigen Jahren usurpierten plötzlich irgendwelche Leute – keine Ahnung, wer mit dem Unsinn angefangen hat – das Wort „Neger“ und behaupteten stur und steif, das sei ein „rassistisches“ Wort, eine „Beleidigung“ gegenüber Schwarzen.

    Diese Sprach-Terroristen oder Sprach-Tyrannen griffen jeden an, der das Wort „Neger“ in den Mund nahm.

    Weshalb denn solch ein Unsinn ?
    Wer hat diese Apostel der korrekten Begriffe für ihre Mission berufen ?

    Gibt es eine Regierungsabteilung, welche sich ausdenkt, welche Worte korrekt und damit erlaubt, oder welche Worte „diskriminierend“ oder „rassistisch“ sind ?

    Wer hat diese Sprach-Tyrannen und Begriffs-Terroristen gewählt ? Wer braucht sie ?

    Da wird nicht mehr gefragt, ob ich mit dem Wort „Neger“ eine Abwertung von Schwarzen verbinde, ob ich ein negatives Gefühl gegenüber Negern habe, ob ich sie als minderwertig einstufe. Nein. Irgendwelche Knallköpfe und Ober-Moralisten schreiben mir vor, welche Worte ich benutzen darf und welche sie für falsch halten.

    Und weshalb soll das Wort „Schwarzer“ nun besser als „Neger“ sein ?
    Wer hat das bestimmt ?
    Ist da eine Stimme vom Himmel ertönt – eine göttliche Durchsage oder so ähnlich ?

    Mir gehen diese Begriffs-Usurpatoren gewaltig auf den Geist.

  73. @Info68 alias @Hotspot:

    Offenkundig muss sich Eure Pestilenz sehr wohl vor meinereiner rechtfertigen, sonst tätet Ihr an Naaazi-Tourette Leidenden es wohl nicht. Dieses nervige Gebrechen ist bei Vertretern der buntdämonkratischen Republik sehr verbreitet und wird offenbar vererbt.

    Immer wenn ich Ihren Sermon lese, muss ich an bunte Dämonkraten wie Ralf Stegner von der ScheißParteiDummland (SPD) denken, deren Sprösslinge bunt agierend Ihren trotz aller Kritik und Frustration wertvollen und freiheitlichen Staat BaehRD verteidigen. Wenn man die Wahl hat, hingerichtet oder am Leben gelassen zu werden, fügt sich so mancher Mensch den Siegermächten, das liegt in der profanen menschlichen Natur.

    Wie es mit der „freiheitlich-demokratischen“ Grundordnung in der BaehRD bestellt ist, habe ich Ihnen ja bereits erwähnt – soviel zu „gegen freiheitliche Westler und anständige patriotische Demokraten“, bei deren Patriotismus ich spontan an Herrn De Maizière von der CDU denken muss, der im August 2016 ein mangelndes Nationalbewusstsein der Deutschen beklagte. Vermutlich hat diese Äußerung damit zu tun, dass Anfang September 2016 in Mecklenburg-Vorpommern Landtagswahl war…

    Ihre heißgeliebte USA, die Irak mit tonnenweise Uran-Munition bombardierten, hatten mit Israel, Frankreich und Großbritannien übrigens 2016 gegen eine UN-Resolution über Uran-Munition gestimmt. Uran-Munition, die abgereichertes Uran enthält, steigert die Durchschlagskraft, verändert aber aufgrund der Strahlung auch das menschliche Erbgut und führt zu Krebs und/oder zu Missbildungen. Uran kann ins Grundwasser gelangen, gefährlich ist auch das durch den Einschlag von Uran-Munition entstehende Aerosol aus Uran und Uran-Oxid, das durch Atmung oder mit Nahrung in den Körper aufgenommen wird.
    Im Irak-Krieg verschossen die Alliierten Hunderte von Tonnen uranhaltiger Munition. Eine Folge davon sind Körper mit zwei Köpfen, manchmal ist der Kopf völlig deformiert, die Augen liegen nicht vorn, sondern oben. Wenn Sie wissen wollen, was wirklich grausam ist, dann schauen Sie sich solche Bilder an, anstatt hier dreist Ihre heiligen Alliierten von jeglicher Schuld abzusprechen!

    Die Engländer waren feige und blütrünstig – wie man sich eben echte Verbrecher vorstellt. Das Bombardieren von zivilen Einrichtungen und Zivilisten gehört sicherlich schon mal dazu. Warum haben die Briten und Amis Frankreich 1940-1945 bombardiert? Die Verlogenheit Englands zeigt sich auch daran, dass es nach dem sowjetischen Angriff auf Polen im September 1939 aufgrund des Verteidigungsbündnisses mit Polen dazu verpflichtet gewesen wäre, der Sowjetunion ebenso den Krieg zu erklären, wie England zuvor auch Deutschland den Krieg erklärt hatte. Bekanntermaßen hat Großbritannien diese Verpflichtung nicht erfüllt. Durch diesen Verrat an Polen wurde auch für den Dümmsten offenkundig, dass die Politik Englands nicht auf den Schutz Polens ausgerichtet war, sondern auf den Krieg gegen Deutschland. Etliche Zitate von Churchill unterstreichen diese Tatsache.

    Und noch ein Fakt: Deutschland hatte auf der Abrüstungskonferenz des Völkerbundes 1928-1934 mehrfach beantragt, Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung international zu verbieten. Der auch nach 1933 von der NS-Regierung weiter gestellte Antrag wurde von England, Frankreich und den USA 1934 abgelehnt (Konrad Pingel: „Der Luftkrieg im Zweiten Weltkrieg“, in: Deutschland in Geschichte und Gegenwart, Heft 3, 1999, S.19).
    Auch später setzte sich der deutsche Reichskanzler erfolglos für eine entsprechende Vereinbarung ein. Der britische Historiker Emrys Hughes bekundete bei Ausführungen über den Bombenkrieg: „Hitler bemühte sich wiederholt, eine Übereinkunft darüber zu erlangen, daß Zivilisten und nichtmilitärische Ziele nicht angegriffen werden sollten, erhielt aber immer wieder von britischer Seite eine eiskalte Abfuhr.“ (Max Bärschneider, „Über den Luftkrieg“, in: Deutschland in Geschichte und Gegenwart, Heft 2, 1996, S. 19)

    Dass wir out sind, ist bekannt – deswegen grassiert ja auch schon seit Längerem der Selbsthass unter Deutschen, der dubiose Figuren zustande gebracht hat, die sich kurioserweise manchmal auch als Edelpatrioten karikieren. Auch Parolen wie „Deutschland verrecke“ oder „Nie wieder Deutschland“ zeugen als Folge von jahrzehntelanger Umerziehung, die in einer einzigartigen Weise ein Volk pathologisiert hat, das nur darauf wartet, von (braunen) Fremden verdrängt zu werden.

    Bzgl. der NS-nahen NPD möchte ich an dieser Stelle auf eine ehemalige Aktivistin namens Sigrid Schüßler hinweisen, die von 2009-2014 Vorstandsmitglied der NPD Bayern war. Es heißt ja regulär von Seiten Ihrer bunten Dämonkratie-Verteidiger, dass die Nasos auch Behinderte bzw. „unwertes Leben“ liquidiert hätten.
    Nun, Frau Schüßler hat eine geistig behinderte Tochter, die lt. offizieller Darstellung der Nasos als lebensunwert gelten würde und umgebracht werden müsste. Warum nun hat sich diese Frau als ehemalige NPD-Politikerin mit ihrem Ehemann nicht dazu entschieden, ihre Tochter abzutreiben oder gar im Nachhinein zu töten, wie dies bei vielen entmenschten Antifanten heute doch die Regel zu sein scheint? Die Unlogik der bunten Hexenjäger zeigt sich einmal mehr in dieser Sache – es werden einfach Unterstellungen getätigt, die sich nach politischen Interessen richten.

    Sie sollten einfach mal erkennen, dass die Vorgabe, ein besserer Mensch zu sein, keineswegs zwangsläufig der Fall sein muss. Vor allem dann nicht, wenn sie, wie in diesem Kontext, dem Zeitgeist gehuldigt ist, wo es keines Mutes bedarf, seine konforme Haltung zu äußern und sich als guter oder besserer Mensch zu wähnen.

    PS. Kennen Sie Sascha Lobo bzw. sind Sie möglicherweise mit ihm verwandt? Der linksextreme Blogger ist ähnlich enthusiastisch wie Sie und ein ausgemachter Fanatiker, der Peter Tauber von der CDU im Februar 2016 in seiner SPIEGEL-Kolumne dafür gratulierte, dass dieser einen Twitterer als „Drecksnazi“ titulierte, was Lobo als „Fortschritt von erfrischender Klarheit“ und „eine positive Entwicklung, die angesichts der deutschen Geschichte tausendmal die Diskussion um die Ausdrucksweise aufwiegt“ bewertete.

    Viel Freude noch am Suhlen in Ihrem antifantastischen Schuldstolz!

  74. @kaeptnbrise:

    „Weiß wirklich nicht mehr, was in das Rittergut gefahren ist. Jetzt hofiert man da sogar Tuvia Tenenbom!“

    Vielleicht rezensiert Frau Kositza ja demnächst „Hitlers willige Vollstrecker“ von Daniel Jonah Goldhagen positiv. Der Mann ist bestimmt auch ein grundehrlicher Kerl.

  75. @ Wahrsager:

    1946:

    Dieses „Gericht“ war keins. Es war eine Installation der Hauptsiegermächte. Es war ein interalliiertes Militärtribunal, eingerichtet nach einem Übereinkommen der vier Hauptsiegermächte (F zählte auch als Sieger). Die Siegermächte verhafteten die deutsche Nachkriegsregierung und entzogen damit die Beschuldigten ihrem rechtmäßigen Richter, dem Reichsgericht. Es wurde nicht von den Organen der alliierten Militärdiktatur („Kontrollrat“) eingesetzt.

    Erdacht wurde das jedem Völkerrecht Hohn sprechende Lynchgericht von den beiden Juristen Jacob und Nehemiah Robinson, xxx
    Die beiden hatten Schwierigkeiten, die Alliierten von einem Tribunal zu überzeugen, da man sich dagegen sträubte, einfache Soldaten für das Befolgen von Befehlen zu verurteilen.
    Churchill, Stalin und der Außenminister Trumans waren eher für summarisches Erschießen von 50.000 Deutschen in leitender Position.

    xxx

    Die mißachteten Grundsätze:

    Unabhängigkeit der Richter
    Ablehnung von Richtern wegen Befangenheit
    ausreichende (unbehinderte) Verteidigung
    freie Zeugenaussagen
    Wertung von Beweisen
    Gleichheit vor dem Gesetz
    keine Strafe ohne bestehendes Gesetz
    Straffreiheit für Taten unter Befehl oder Zwang
    niemand darf seinem Richter entzogen werden
    niemand darf in eigener Sache richten
    niemand darf für die Taten anderer zur Rechenschaft
    gezogen werden
    kein Gefangener darf gefoltert oder erpreßt werden
    Möglichkeit der Berufung.

    „TIME“, Nov.1945:
    „… die meisten dieser Gesetze haben zur Zeit, als die Taten begangen wurden, noch nicht existiert. Seit den Tagen Ciceros ist eine Bestrafung ‚ex post facto‘ von den Juristen verdammt worden.“

    Als der US-Ankläger der Argumentation von Göring absolut nicht mehr gewachsen war, brüllte er ihn an: „Dieses Gericht ist eine FORTSETZUNG DER KRIEGSANSTRENGUNGEN der Vereinten Nationen, da gelten keine juristischen Regeln!“

    „Nothing is unfair in … war!“

    Die Soldaten, Diplomaten und Minister wurden vom US-Henker WOODS in der Weise zu Tode gebracht, daß sie sich beim Fall das Gesicht zerschlugen und anschließend etwa eine Viertelstunde lang am (zu kurzen) Strangulierungsstrick langsam verreckten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Milit%C3%A4rgerichtshof

    http://de.metapedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Proze%C3%9F

  76. @ Kern: „Negerkuß und Zigeunerschnitzel“

    Das Festlegen auf ein besonderes Vokabular ist ein Kennzeichen totalitärer Staaten. In unser Siedlungsgebiet drang diese Praxis aus den USA ein.

    Ich erinnere mich mit Schrecken daran, wie ich (etwa 180) einer Autostopperin aus den USA bei der Einladung auf einen Kaffee die Tür aufgehalten habe. Sie reagierte so: „Normalerweise würde ich jetzt sofort mit einer kräftigen Ohrfeige antworten! Denn dadurch, daß Sie mir die Türe aufhalten, deuten Sie an, daß Frauen zu schwach wären, die Tür zu öffnen!“

    Na, noch einmal davongekommen…!

  77. @ Wahr-Sager sagt:
    12. März 2017 um 18:51

    „Vielleicht rezensiert Frau Kositza ja demnächst „Hitlers willige Vollstrecker“ von Daniel Jonah Goldhagen positiv. Der Mann ist bestimmt auch ein grundehrlicher Kerl.“

    Goldhagen wäre in der Tat ein guter Verkaufsrenner für den Verlag.
    Sehr gut auch das Buch „Der jüdische Patient“ von Oliver Polak, wiewohl Martin Lichtmesz aus unverständlichen Gründen von diesem großartigen Autor und Humoristen nicht allzu viel hält.
    Vermissen tue ich auf dem Rittergut auch Reklamen für „Broder“ oder meinen Lieblingsautor Hannes Stein von der WELT.

    Einige Kommentaristen scheinen aber von Tenenbom doch nicht so ganz überzeugt zu sein. Habe mir die Lesung (obiges Video) angetan. Unglaublich, was für ein flaches, banales und gänzlich humorloses Zeuchs da bei Suhrkamp tatsächlich gedruckt wird.

  78. @Dr. Gunther Kümel:

    „Dieses ‚Gericht‘ war keins. Es war eine Installation der Hauptsiegermächte.“

    Mir ist dies ja bekannt, aber bei gewissen Ödedeutschen und Ödepatrioten, die bzgl. einer gewissen Zeit blind den Lügenmedien vertrauen, werden diese Informationen nicht auf fruchtbaren Boden fallen.
    Bleiben also noch die aufnahmefähigen Restdeutschen, bei denen die Gehirnwäsche nicht gefruchtet hat bzw. die sich nicht korrumpieren lassen.

    Meine Antwort von 18.29 Uhr wird vermutlich noch freigeschaltet. Ich denke hier positiv, schließlich ist der Inhalt nicht sensibel, was die Hausregeln betrifft.

    Von Jacob Robinson stammt auch – wie ich gerade lese -die Erfindung der deutschen (wohl nie endenden) Wiedergutmachungszahlungen.

    Sagt Ihnen der Name Isaak Sallbey etwas? Dieser Zionist soll am 11. Februar 1922 in „Der Türmer“ geschrieben haben: „Die deutsche Rasse muß vernichtet werden, darüber besteht gar kein Zweifel.“ (zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, S. 119 und „Die Erbschaft Moses“ von Joachim Kohn, S. 3)
    Das Buch von Robinson kann man auf archive.org als PDF herunterladen.

  79. @ Kern sagt:
    12. März 2017 um 15:59

    „Ich bin in Süddeutschland aufgewachsen.
    Wir haben zu Scharzafrikanern immer „Neger“ gesagt.“

    War mal mit einer kleinen Reisegesellschaft unterwegs. Es ging gerade durch ein ausgedehntes Waldgebiet. Allgemeines Maulen im Bus. Die Musik aus dem Radio sei scheußlich. Ich daraufhin: „Habe zufällig eine tolle Cassette mit Negermusik dabei, allerfeinste Soulmusik.“
    Eine Mitfahrerin eine Negerin, der ich bei diesem Satz lässig mein zweitscharmantestes Lächeln schenkte. Der zutiefst betroffene wohlerzogene Busfahrer warf einen Kontrollblick auf die Negerin, aus deren Augen aber lediglich ein Grinsen zurückkehrte.
    Als Opfer eines antifaschistischen Lynchmobs hätte ich sonst wohl mein Leben sofort beenden müssen, aber mein Instinkt hat mir gesagt, daß naturgemäß das Weib den artigen Mann verabscheut, die Negerin fand Gefallen an mir, genoß die Beachtung, fühlte sich durch mich bestens unterhalten.

  80. @ Wahrsager:

    Neee, kenne ich nicht. Ist das der Erfinder des Salbey-Tees?
    Mein Gott, der Rassisten, die die „Deutsche Rasse“ (gibt’s denn sowas?) vernichten wollen, vom nororischen Jabotinski angefangen, ist so lang, da kann man gar nicht alle kennen. Was haben die bloß gegen uns?

  81. „EINZELFÄLLE“,

    …schon lustig:
    Gib einmal „Einzelfälle“ in die Suchmaschine ein.
    Jede Attacke eines Nafris ist die Attacke eines (zB. ‚Wuppertalers‘, wenn der in der dortigen Unterkunft haust.
    Viele Täter sind auch „gestört“, „in einer Ausnahmesituation“ oder „psychisch erkrankt“.

    und wenn’s gar nicht anders geht, dann sind das Einzelfälle, alles bloß Einzelfälle …!
    Hunderte Einzelfälle.

    http://vera-lengsfeld.de/2017/03/12/viele-viele-bunte-einzelfaelle/

  82. @ Schizo68 am 10.03.17 um 22.53:
    RE: Kühmel und Kaepten

    Nicht mal anständig diskutieren könnt Ihr!! Man sollte auf den Text des Gegenübers korrekt, sachbezogen eingehen und konkret anführen, wo man zustimmen kann oder was nachzuweisen meint, aber nicht ins Blaue rumfabulieren!! —

    Gnothi seauton / nosce te ipsum.

    Vielleicht Senilität, und/ oder die Spätfolgen des Gebrauches von Kraftpflanzen, die sich laut Gottfried Benn für schlaffe Hirne nicht eignen.
    Oder auch der dumpfe Wahn, daß ihm, bei dem noch ansstehenden Verfahren, das Keifen gegen Nazis irgendwie zum Nutzen gereichen könnte.

  83. RE: NS-Apologeten

    Was Ihr nicht einsehen wollt oder verbockt nicht könnt, ist:

    Ihr könnt noch 1.000 Jahre und Mio. Kilometer die Machenschaften, Schweinereien Anderer wie der Feinde Hitlers vortragen, es ändet NULL an dem von mir vorgetragenen bis verurteilten Eigen-Gemachten.

    Z.B. gehen die Mord-Orgien der Freisler-Justiz und der SS in den Endjahren gegen einfache Deutsche vor Ort nur auf Hitler und sein Regime zurück, das könnt Ihr keinem Juden und Ami anhängen!!

    Und da könnt ihr Euch in verlogener Sucht, Person, Ideologie und Politik freisprechen zu wollen, noch so eifernd abstrampeln, die Fakten könnt Ihr westhassenden Demokratiefeinde nicht tilgen!!

    Immer wieder: Der antideutsche Schuldkult seit 1945 ist als verlogen-unfair, ehrlos zu bekämpfen, aber die Schuldabstreiter sind genauso lügenhaft und verkommen-ehrlos!!

  84. RE: Wahrsager „Zitat: „3. Nicht anders ist aber auch die Frage der sonstigen Fremdrassigen zu beantworten. Unsere Weltanschauung ist ein Bekenntnis zur Rasse.“

    Und ist das deutsche Volk jemals gefragt worden, ob es diesen nazi-typischen Rassewahn, Dünkel-Hochmut über andere Rassen teilen will??

    Hätte Hitler, der mal um 1932 für einen Wahlkampf diese Themen Rasse und Juden verbot, um das Volk auf dem Weg zur Macht nicht zu verschrecken, diese ihm primären (siehe das Testament von 1945) Dinge, die mit einem redlichen, ehrbar-anständigen national-sozialen Aufbruch aber NULL zu tun hatten, schon derart extrem vor 1933 verkündet, dann wären es wohl im März 1933 noch weniger als die 44% gewesen.

    Die schon eindeutig zeigten, und da kommen die -auch hier wieder sich monopolistisch mit AfD- und Juden-Kritik als die einzigen Echt-Nationalen aufspielenden, wahnwitzig als die große Avantgarde dünkenden- Braunisten nicht herum, daß er eben zu freien Bedingugen mit Konkurrenz nie die Volksmehrheit hatte!! (Siehe dazu auch Peter Longerich: Die verkündete 100%-Einheit zwischen Volk und Partei, Hitler bestand nie, war eine Propaganda-Lüge!)

    Schon um 1910 gab es hierzulande Musik-Konzerte von US-Negern

    (ich habe mehrfach von Leuten der NS-Generation in den 60ern gehört, daß Neger-Musik wie Jazz minderwertig sei, auf Nachfragen kam dann aber keine fundierte Begründung, sondern nur bloße Geschmacksäußerungen)

    wie mit Gospel-Songs, die begeistert aufgenommen wurden, der gemäßigte, politisch nicht-radikale deutsche Michel hatte nie was mit Rassismus am Hut. Und auch seine Judeneinstellung war nicht haßerfüllt wie bei den kleinkarierten Nazis, sondern fußte auf berechtigten, traditionellen Ressentiments, aber war weit entfernt von diesem verbiesterten, vom kranken Rassenwahn getränkten Antijudaismus eines Hitler und Konsorten!!

    W: “ Dieses Bekenntnis hat nichts mit einer Wertung der Rasse zu tun. Fremde Rassen sind für uns in sich nicht minderwertig, sondern andersartig. Diese Tatsache rechtfertigt unsere Stellungnahme. Sie wird bekräftigt dadurch, daß auch andere Völker z. B. an Eheschließungen ihrer Angehörigen mit Angehörigen ihnen fremdrassiger Völker kein Interesse und dieses negative Interesse zum Teil durch gesetzliche Bestimmungen erhärtet haben.“

    Wenn einer was behauptet, über sich, andere, zu einem Thema, dann muß man das ja nicht, wie alle Erfahrung lehrt, gleich für bare Münze nehmen.

    Die heutigen BRD-Gutmenschen behaupten ja auch, ohne daß Sie das abnehmen, daß sie gar nicht das deutsche Volk, wie sie es real tun, vernichten wollten, sondern nur ihrem gebotenen humanitären Drang nachgingen, wenn sie 20 Millionen Fremde ins Land lassen und die aktuelle Flutlingswelle unterstützen.

    Bei Prüfung dieses obigen Zitates stelle ich fest, daß sich hier erneut die abgrundtiefe Verlogenheit der NS-Leute zeigt, denn wenn ich eine Rasse (braun, gelb, rot) nicht als minderwertig erachte, muß ich auch keine Rassegesetze erlassen, welche die Vermischung unter harten Strafen verbieten, muß ich nicht in meiner Tagespropaganda ein mir unliebsames Volk dauernd ins Persönliche verunglimpfen weit über die legitime Kritik und Beschränkung hinaus.

    Denn es ist doch bei ganz einfachter Logik klar: Mit wem ich die Vermischung verbiete, den halte ich für eine Schädigung meiner „Rasse“, der ist für mich -so sahen es ja auch die Nazis gegenüber mindestens Juden und Negern- minderwertig.

    Hinzu kommt noch, daß bei diesen Texten zur Rasse die Nazis laufend die Begriffe durcheinanderbringen wie Volk, Blut, Rasse.

    Und die Juden waren heute wie damals eben keine Rasse, wer die Juden, ein Mischvolk mit damals schon hohen europiden Blutsanteilen (die Deutschen schon vielfach verostet, versüdet, verjudet), als Rasse bezeichnet, egal ob manche Juden das selbst taten, der ist faktenfern bis offen geisteskrank.

    Und so war gewiß ein Teil der Nazi-Mentalität und -Ideologie, welche eine entfesselte Spießbürgerbande verrohter Rabauken einem Volk von 70 Mio. auferlegten, ihre Privatmarotte zur Staatsdoktrin machten quasi ersatzreligiös, so wie früher die Erzkatholen ihren Unsinn den Völkern als Glaubensgebot aufdrückten.

    Und im Wahn, das einzig Richtige („lebensrichtige Weltanschauung“) zu denken und verkünden, durchsetzen zu dürfen, gab es natürlich 1933-45 darüber keine seriöse, lösungs-offen freie Debatte, alles Kultur- und Geistesleben war festgezurrt im Sinne eines verbohrten, schmierigen Spießbürger-Psychopathen und seines verkürzten schmuddeligen Weltbildes.

    Und schaute man sich mal die damaligen Naziführer an, so wirkten die wenigsten sympathisch-locker, sondern verkrampft und waren die bis auf Von Schirach nicht vom idealisierten arischen Typ, sondern sahen aus wie Völkerbastarde mit geringem nordischen Blutsanteil.

    Wie meinte dazu Horst Lummert alias Avraham Khokaviv um 1995: „Sie sahen den von ihnen beschimpften, mißachteten Rassen ähnlicher als den von ihnen idealisierten Rassen!“ Und das ist bei manchem heutigen BRD-Neonazi oft genauso!!

  85. @Info68 alias @Hotspot:

    „Und ist das deutsche Volk jemals gefragt worden, ob es diesen nazi-typischen Rassewahn, Dünkel-Hochmut über andere Rassen teilen will??“

    Ein Bekenntnis zur Rasse bzw. die Bezeichnung „Fremdrassige“ ist also schon Rassewahn? Was sagen Sie dann erst dazu, dass der bekannte jüdische Schriftsteller Ephraim Kishon folgende Worte am 25. Oktober 1976 in einem Interview mit der österreichischen Tageszeitung „Kurier“ äußerte: „Ich bin Jude, nationalistisch, extremistisch, chauvinistisch, militaristisch. Und wem das nicht gefällt, der braucht meine Bücher nicht zu lesen… Wer antiisraelisch eingestellt ist, ist ein Antisemit. Das ist der alte zweitausendjährige Schlüssel.“
    Auf der Homepage von Ephraim Kishon ist übrigens bestätigt, dass dieser ein Chauvinist war; dort ist zu lesen: „Ich weiß dass meine chauvinistischen Ansichten der öffentlichen Meinung nicht genehm sind, und ich habe davon spürbare Nachteile, auch in den deutschen Medien. Wenn sich bei einem Interview zum Beispiel herausstellt, dass ich nicht bereit bin, der linken Mafia das Wort zu reden oder meine Regierung öffentlich durch den Schmutz zu ziehen, fällt der Artikel bedeutend kürzer aus, oder der betreffende Sender lädt mich nie wieder ein.“

    ((Bitte keine Rassendiskussion. – Der Hausmeister))

  86. Kümel

    „Nothing is unfair in … war!“

    Upps … ja, dann … kann es ja eigentlich gar keinen Grund gegeben haben irgendwelche Deutschen zu verurteilen, oder??? Denn was immer die gemacht hatten – oder angeblich gemacht hatten – ‚unfair‘ war das dann schon mal nicht.

    Übringens ‚Danke‘ für diese Sequenz. Das soll in einem künftigen Geschichtsunterricht den Kindern dann als Beispiel für das Richtige gezeigt werden … nachdem sie als Beispiel für das Falsche zunächst Hr. Freisler bei seinen bekanntesten Auftritten gesehen haben.

    Und dann müssen sie einen Besinnungsaufsatz schreiben über die Unterschiede zwischen ‚richtig‘ und ‚falsch’… 😆 😆

  87. @Hausmeister:

    „((Bitte keine Rassendiskussion. – Der Hausmeister))“

    Wozu habe ich überhaupt den ellenlangen Text geschrieben? Während hier Ödedeutsche und -patridioten ihren verbalen Rotz herumschleudern und Mitlesende desinformieren dürfen, weiß meinereiner kaum, was gestattet ist und was nicht. So macht eine Diskussion überhaupt keinen Sinn!

    Aber vielleicht gestatten Sie ja eine Verlinkung

    ((Nein. Ihre Art der Diskussionsführung könnte Vorwände für ein Verbot dieses Blogs liefern, merken Sie das nicht?? Sind Sie ein Traumtänzer, der jenseits der Realität lebt?))

  88. RE: Wahrsager, der sich in NS-blogs wie ein Nazi rumtreibt

    Ich sollte es -da ich ja fürs Publikum längst genug vorgetragen habe (und unter INFo68 wird man auch über google noch einiges finden können)- aufgeben, Euch verstockten Berufs-Ignoranten noch zu antworten, denn Ihr seid weder so ehrlich, Widerlegungen und Fakten anzuerkennen, noch geistig in der Lage, einen seriösen, sachlich korrekt-sauberen Disput zu führen.

    Ich erlebe (und bekämpfe) solche Personen in allen Lagern seit 1970 (mit den DKPisten bis heute) und seit 1996 in den Internet-Foren.

    Um 1998 meinte mal eine rotgrüne Aktivistin zu meinen Ausführungen (zu Geschichte und Multikultur) im CDU-Forum: „Wenn der Recht hat, bricht meine Welt zusammen!“ Deshalb ziehen es viele meiner Diskussions-Gegner vor, da gegen die Wahrheit kein Kraut gewachsen ist, sich in Ignoranz, Abstreitung, Verdrängung zu flüchten; damals waren es die rotgrünroten und FDP-Deutschfeinde, heute sind es die westhassenden Putin-Lutscher, Braun-Affinen und gewisse pörimitiv links-hassende Islam-Bekämpfer.

    Sie, Wahrsager und Co., können noch so oft und eifrig rumfintieren, die Hitlersche Rassenideologie war eben nicht ein mental gesunder, ehrbar-humaner legitimer völkischer Ansatz, sondern krankester Wahn eines seelisch kranken, seit Jugend frustrierten, bürgerlich krass gescheiterten Mannes, eine verroht-inhumane Kulturschande.

    Und daß Sie sich dem anschließen, bestätigt nur meine Einschätzung, daß Ihresgleichen patriotisch angestrichenes Minuspersonal sind wie ihre geliebten Vorgänger, was weder zur GG-treuen, demokratisch-freiheitlichen AfD paßt noch in einen AfD-nahen blog gehört(e)!! Aber das muß Herr JE mit sich ausmachen!

    Und ob ein Kishon bewußt übertreibend was zur Rasse sagt oder ein Radikal-Rassist von sonstwoher, ändert NULL an der Richtigkeit, Substanz meiner Aussagen.

    Aber außer plumper Abstreiterei, Themenverfehlung und Schein-Argumenten habt Ihr Demokratie-„Gefährder“ ja nichts drauf!!

  89. Antifantastische Öde-Deutsche und -Patridioten wie @Info68 haben es einfach nicht drauf und ergießen sich in endlosen Wiederholungen ihres verbalen Auswurfs, den sie ausgerechnet dort aushusten, wo sie am wenigsten gehört werden. Offenbar eine Folge des Naaazi-Tourette-Syndroms, an dem sie offenkundig leiden.

    @Desinfo68 alias @Hotspot, ich kenne solche widerwärtigen Antifa-Schurken wie Sie aus dem Effeff. Sie verbreiten keine Wahrheit, sondern lediglich plumpe „antifaschistische“ Ideologie und ignorieren sämtliche Aspekte, die Ihrem rot-affinen Weltbild im Weg stehen.

    Schauen Sie mal in mein VK-Profil (klicken Sie dazu auf meinen Nicknamen) – und am besten melden Sie sich dort an, dann werden wir sehen, wer die besseren Argumente hat!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ihnen auch nur irgendjemand hier Glauben schenkt, weil Sie eben ein kaum getarnter antideutscher Antifant sind, der keinen Widerspruch ertragen kann und sich als Schuldkult-Onanist verdingt, welcher bzgl. dieser Thematik argumentativ nicht den Hauch einer Chance hätte, hier aber aufgrund seiner BaehRD-konformen Haltung den Larry raushängt.

    „… sondern krankester Wahn eines seelisch kranken, seit Jugend frustrierten, bürgerlich krass gescheiterten Mannes, eine verroht-inhumane Kulturschande.“

    Mal ehrlich, ich dachte bei diesen Worten spontan an Sie! Aber als kleiner Trost: Als BaehRD-affiner Buntdämonkrat sind Sie nicht allein!

    Wenn Buntdämonkraten wie Sie von „GG-treu“ und „demokratisch-freiheitlich“ im Zusammenhang mit der BaehRD faseln, wird mir dermaßen übel, dass ich unentwegt über Ihre roten Köpfe reihern könnte…

    „Und ob ein Kishon bewußt übertreibend was zur Rasse sagt oder ein Radikal-Rassist von sonstwoher, ändert NULL an der Richtigkeit, Substanz meiner Aussagen.“

    Bewusst übertreibend… hahaha. Das war ja klar, dass Ihresgleichen derartige KLARE Äußerungen nicht akzeptieren kann und für die eigenen LINKen Interessen interpretiert.
    Ihre Aussagen sind substanziell wertlos und zeugen eher von Ihrem deutlich ausgeprägten Naaazi-Tourette. Sie sind ein ganz ordinärer Mitläufer der BaehRD-Clique, weswegen es mich wundert, warum Sie mit Ihren mainstream-kompatiblen Ansichten in der BaehRD nicht „Gesicht zeigen“ – offenbar sind Sie ja doch nicht so mutig, wie Sie vorgeben.

    „Aber außer plumper Abstreiterei, Themenverfehlung und Schein-Argumenten habt Ihr Demokratie-‚Gefährder‘ ja nichts drauf!!“

    Mimimi. Schon wieder projizieren Sie Diktatur-Verfechter (jeder Anhänger einer Gesinnungsdiktatur wähnt sich als Demokrat) und reißen Ihre Schnute auf, weil Sie es dürfen und BaehRD-konform agieren. Noch mal: Ich lade Sie auf VK.com ein – melden Sie sich dort an, dann können wir uns dort argumentativ duellieren. Und wir werden dann sehen, wer Schein-Argumente vorträgt und wer nicht…

  90. Hier herrscht Meinungsfreiheit. Für sie, aber auch für Info68. wenn Sie damit nicht klarkommen, gehen Sie in irgendein Puristenforum, wo Sie Inzucht treiben können.

  91. @juergenelsaesser:

    Na klar, deswegen haben Sie ja in der Vergangenheit bereits Kommentare zugelassen, die „Vorwände für ein Verbot dieses Blogs“ geliefert haben könnten. Und komischerweise zensierten Sie auch mal Kommentare von mir, die Sie davor nicht zensierten. Hängt das von Ihrer Tageslaune ab?

    Inzucht treiben… aber genau das wünschen sich doch gewisse Ödepatrioten, die Sie dazu bringen möchten, diesen Blog in deren kaum verhüllten antifantastischem Sinn zu gestalten.

    Dass es hier keine echte Meinungsfreiheit gibt und aufgrund der Gesetzgebung geben kann, wissen Sie doch selbst am besten. Was dann entsprechende Antagonisten auf den Plan ruft, die aufgrund ihrer konformen Ansichten aus dem Vollen schöpfen und ihr inneres Hässliches nach außen stülpen dürfen. Aber schön, wenn Sie mit diesem Niveau klarkommen…

  92. Meinungsfreiheit ?
    Ein diffuses, nebliges Wort, das jeder gerade so benutzt, wie es ihm am meisten dienlich ist.

    Dieser info68 erhebt hier ohne Unterlass schwerste Anschuldigungen gegen Kommentatoren, die völlig aus der Luft gegriffen sind.
    Er bezeichnet jeden als „braun“ oder „Nazi“, der eine andere Meinung hat als er selbst.

    Diese Art von „Meinungsfreiheit“ ist meines Erachtens nicht vom Grundgesetz und vom Anstand und von den Gesetzen gedeckt, sondern es handelt sich um Rufmord, um Verleumdung, um falsche Beschuldigungen zwecks Vernichtung des Andersdenkenden.

    Dieser info68 fabuliert ständig über Hitler und exakt die Zeit, welche laut Blogregeln nicht hier diskutiert werden darf.

    Nein, geschätzter Herr Elsässer, dies ist nicht die Freiheit, die ich meine, die mein Herz begehrt.

  93. Kern sagt:
    14. März 2017 um 21:21

    „Diese Art von „Meinungsfreiheit“ ist meines Erachtens nicht vom Grundgesetz und vom Anstand und von den Gesetzen gedeckt, sondern es handelt sich um Rufmord, um Verleumdung, um falsche Beschuldigungen zwecks Vernichtung des Andersdenkenden.“

    Außerhalb des Netzes würde ich diesen Patrifanten sofort plattmachen. Üble Nachrede ist ein Fall für den Rechtsanwalt. Ob der Rasende tatsächlich noch weiß, was er tut, wage ich indes zu bezweifeln.

  94. Hier herrscht Meinungsfreiheit, und ich bin dem Blogwart ohne Scherz dankbar dafür, daß er meine Lästerungen durchläßt – meistens. Gewisse Einschränkungen der Meinungsfreiheit sind auch völlig mit einem gewissen Gummiparagraphen – so elastisch um 130 herum, zu entschuldigen.
    Was aber Hotzenplotz betrifft, so habe ich mich nie für angegriffen oder beleidigt gefühlt – nur angeekelt und gelangweilt. Inzwischen: Noch nicht einmal mehr gelangweilt. Gute Freunde, die Ihr mit ihm rechtet: Ihr versucht, einem Frosch das Rechnen beizubringen. Låt bli.

  95. RE. Kern

    xxx gelöscht. ((Ihre Schreibwut ermüdet mich. Immer dasselbe. Bitte wenden sie sich anderen Themen zu)).

    Die Freiheit soll so groß wie möglich sein, aber es ist bekannt, was passiert, wenn die in der Demokratie agieren dürfenden Freiheitsfeinde dann an die Macht kommen, siehe Hitler, Erdogan, Kommunisten u.ä.. „In der Demokratie sitzen die Kommunisten (Faschisten, Nazis usw.) in den Parlamenten, im Kommunismus (Faschismus, NS usw.) sitzen die Demokraten im Gefängnis!“

  96. RE: Kern

    xxx (gelöscht. bitte mäßigen Sie sich)

    Und wer so vorgeht wie die angegriffenen NS-Apologeten, ist ein ehrloser, moralisch verdorbener Partei-Täter im Meinungskampf. Es geht diesen nicht wie vorgelogen um die Wahrheit, die anständige Leute und Meinungs-Kämpfer auch annehmen, wenn sie mal nicht ins Konzept paßt, sondern gezielt -wie eine Propaganda-Kolonne mit einseitigster Faktenauswahl- um die Entlastung des NS. Ja, was ist das denn anderes als „braun-affin“ ??!

  97. RE: „Wahr“-Sager

    Ich sehe eben erst Ihre abstoßende Schimpforgie, womit Sie sich vollends persönlich wie politisch disqualifizieren. Und es zeigt nur die ganze Armseligkeit, wenn einer sich so exaltiert.

    1. Ich habe nicht die Absicht, solchen wie Ihnen die Welt zu erklären, bei Ignorantentum ist das eh hoffnungslos. Ich sehe mich aber gezwungen und berufen, allen Faktenverbiegungen und antidemokratischen Bestrebungen entgegenzutreten.

    2. Ich habe NULL Verpflichtung, mich von solchen wie Ihnen zu rechtfertigen, die hier einen auf National-Monopolisten und Allein-Durchblicker machen. Ich weiß auch genug über tabuisierte Themen und brauche da von Ihresgleich keine Nachhilfe.

    Alleine Ihre -völlig überzogenen- Sudeleien gegen die BRD, eine bei aller Kritik vorzügliche Staatsform, in der das Leben bis in die 70er bei gleichen Grundstrukturen im Vergleich zu heute geradezu wunderbar war und die an den heutigen Übel-Zuständen NULL schuld ist, weisen Sie aus als Demokratie-Hasser wie das braune Milieu, zu dem Sie ja angeblich gar nicht gehören!

    3. Entweder haben Sie keine Ahnung von der TAZ und den Antifa-Leuten

    -wo z.B ja der auch von mir angeprangerte Schuldkult heftigst gepflegt und instrumentalisiert wird und aus welchem Milieu ich seit 1992 x Strafanzeigen bekam wegen meiner patriotischen, Muku- und Schuldkult-widrigen Äußerungen-,

    dieses Nichtwissen ist ja bei Ihrem kleinkarierten Weltbild möglich, oder Sie wollen mich wider besseres Wissen mit diesen anrüchigen deutschfeindlichen Schmuddelkreisen gleichsetzen, so plump wie schäbig. Wie damals, als jeder Kritiker und Gegner, oft edelste Deutsche, des NS zum Volksfeind erklärt, „zum Abschuß freigegeben“ wurde.

    4. Gehen Sie -wenn Ihre Meinung hier unterdrückt sein sollte (von mir ist auch schon genug gelöscht worden!) in die braun-affinen blogs zu Ihren Gesinnungsfreunden in Sachen BRD-Ablehnung und Rassen-Getue, da werden Sie erhört in der Sektierer-Inzucht, aber nehmen Sie wahr bei Ihrer Diskussionsaktivität, welche es so frei schonmal in dem von Euch gehätschelten NS nie gab, daß es sich hier um einen die AfD-fördernden blog handelt, also für eine GG-treue, demokratisch-freiheitliche Patrioten-Partei, während einige Ihrer Freunde in der seit 1933 bekannten Monopolanmaßung solche schon als „Patridioten“ abkanzelten.

    4. Ich nehme jede berechtigte Kritik (und ich war gegen beide Irak-Kriege der USA) an den USA, BRD, Westen an, aber nicht diese haßerfüllte Pauschal-Dämonisierung!! Und bei anderen, nur weil sie Gegner der USA sind, dann den großen Nichtwissenden bezüglich Schweinereien spielen!

    Es ist nicht das anständige Deutschland, was Sie zu sein vorgeben und zu errichten trachten!!

  98. RE: Kaepten braun „Außerhalb des Netzes würde ich diesen Patrifanten sofort plattmachen. “

    Oder würde Ihnen, dem braun-affinen Patrioten-Besudler, das große Schandm… so vergehen wie den von Ihnen geschätzten Vorgängern 1945!

    Es wäre ein Vergnügen, vor Gericht Ihre vielen NS-nahen schriftlichen Äußerungen vorzutragen!! Und dann käme ja noch dazu die Beleidigungsklage wegen „Antifant“ und so, ganz abgesehen von der damit offenbarten politologisch-geistigen Extrem-Limitierung!!

    Was ist also ein Nazi ohne Macht: Eine Witzfigur und Belästigung seiner Mitmenschen!!

    Wie schrieb mal ein dunkelroter Diskutant vor etwa 15 Jahren in einem rotgrünen blog: „Ich habe als Krankenpfeger Nazis mit abgschossenen Eiern im Spital jammern erlebt, denen war das Herrenmenschentum aber völlig vergangen!“

  99. @ info68

    „Es wäre ein Vergnügen, vor Gericht Ihre vielen NS-nahen schriftlichen Äußerungen vorzutragen!!“

    Der größte Demokrat im ganzen Land
    Das ist und bleibt der Denunziant.

  100. @Desinfo68 alias @Honeypot:

    „Es wäre ein Vergnügen, vor Gericht Ihre vielen NS-nahen schriftlichen Äußerungen vorzutragen!! Und dann käme ja noch dazu die Beleidigungsklage wegen ‚Antifant‘ und so, ganz abgesehen von der damit offenbarten politologisch-geistigen Extrem-Limitierung!! “

    „Antifant“ ist für Antifanten wie Sie eine Beleidigung? Wieso das? Es ist doch nur eine andere Bezeichnung für „Antifaschist“ und der Wahrheit entsprechend. Außerdem müssten Sie Antifa-Stinkstiefel ja dann „Gesicht zeigen“ – und dann würde sich auch herausstellen, dass all meine Unterstellungen Ihnen gegenüber der Wahrheit entsprechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s