„Schulz wird Merkel“ – Video zu COMPACT 3/2017

Seit heute ist die neue COMPACT-Ausgabe bundesweit am Kiosk

 

Über die wichtigsten Themen in der neuen Ausgabe von COMPACT-Magazin diskutieren Andreas Kalbitz (AfD-Vize Brandenburg), Marc Dassen, Jürgen Elsässer.

„Schulz ist 150% Merkel“ – „Die AfD darf kein Juniorpartner der Union sein“ – „Höcke muss und wird Mitglied der AfD bleiben“ – „Trump ist noch für ein paar Überraschungen gut“ – „Die Dresden-Lüge – so werden die Bombenopfer verhöhnt“.

Jetzt COMPACT abonnieren – und zwar hier.

55 Kommentare zu „„Schulz wird Merkel“ – Video zu COMPACT 3/2017

  1. Ist schon eigenartig, die deutsche Nation liegt im Sterben und hat zur Aus-Wahl, die alten Parteien, die forcierend sterbehinbegleitend tätig sind und waren und einer pubertierenden AfD.
    😂Lasst uns das Lachen nicht verlieren.

  2. lieber Jürgen, ganz am ende des videos: hörte ich da *luftpiraten*-zwischentöne quasi raus? find ich nicht soo gut etzala, aber wenn Du meinst..ja es ging um Dresden (mal wieder) *seufz*.

    grüßle

  3. NRW-AfD: Überraschung egen Pretzell

    http://taz.de/AfD-Landesparteitag-in-NRW/!5387274/

    Renner hielt eine stramm rechte Rede, in der er Zuwanderung als eine „humanistisch kaschierte Zerstörung unserer Kultur“ bezeichnete, der Kanzlerin unterstelle, sie sei doch recht nah bei der Position „Deutschland verrecke“ und mit Blick auf die umstrittene Rede von Björn Höcke von einem „Schuld-Kult“ in Deutschland sprach. Dafür erhielt er den meisten Applaus.

  4. Was ich bisher sah (über zwanzig Minuten), war gut.

    Echt aber ist echt, und nicht auch noch sinnlos in drei Silben, fremdverbracht, wie als ob das etwas hinzutäte, „authentisch“.

    Raus aus solchem Geschwätz.

  5. Im Kontext zu „„Die Dresden-Lüge – so werden die Bombenopfer verhöhnt“ hatte ich letztens ein Video in einem Kommentar hier verlinken wollen, was mir nicht gestattet wurde.
    xxx

  6. Vor die Wahl gestellt – „Pest oder Cholera“, entscheide ich mich für die Pest, weil wir gegen die einigermaßen resistent geworden sind. Ein (parteien-)politikabstinentes deutsches Volk wäre mir lieber als ein neubegeistert geistloses. Lieber die Merkel im aus-en Fernseher als den Schulz nackicht auf dem Küchentisch, wirklich wahr …

  7. Im Kontext zu „„Die Dresden-Lüge – so werden die Bombenopfer verhöhnt“ hatte ich letztens ein Video in einem Kommentar hier verlinken wollen, was mir nicht gestattet wurde. – und nun darf auch der Altnickel hier nicht laufen, Herr Elsässer?

  8. OT an Kümel

    Das ist das edeldeutsche Nazitum:
    Offenes Bekenntnis zur Lüge !! ?

    „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen.

    Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

    Zitat:- Goebbels

  9. Tolles Bild, Martini Schulz alias Merkel, Trinker und Jungpionierin in einer Person, fast schon Sancta Trinitatis…
    Ferhlt nur noch das Gender-Klo, damit man sich auskübeln kann…r.g.

  10. EU will MILITÄRISCHE STRUKTUREN GEGEN DIE BÜRGER

    merkl-Junta und das schulzchen treten unisono für die schleichende Umwandlung der EU in eine militärbestimmte Tyrannei (EU-Regierung, Schuldengemeinschaft) ein, zivile Bürgerrechte (Totalüberwachung, Völkerzerstörung) und das Eigentum des Steuerzahlers werden geraubt.

    Die ex-EU-Abgeordnete Patricia McKenna (Irland) warnt vor einer schleichenden Militarisierung der EU. Die Bürgerrechte werden systematisch ausgehöhlt, militärische Strukturen entstehen.
    Die EU wird mehr und mehr identisch mit der NATO, die Rüstungslobby hat bereits regierungsähnliche Strukturen inne, der EU-SCHEIN-Gerichtshof verhält sich wie eine politische Abteilung der Kommissare.
    Es sei Zeit für den massiven Widerstand!

    Der McKenna-Artikel beschreibt sehr informativ die Einzelheiten. Der Artikel ist derart gut, er könnte in COMPACT erschienen sein!

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/26/eu-will-militaerische-strukturen-gegen-die-buerger-aufbauen/

  11. BUCH „SOROS on SOROS“
    (Autor: Soros)

    Zitat S. 239, Kap. 10, „George Soros as a Jew, An actor on the stage of history“:

    „Wenn es jemals einen Mann gab, der dem Stereotyp eines JÜDISCH-PLUTOKRATISCHEN BOLSCHEWISTISCHEN, ZIONISTISCHEN WELTVERSCHWÖRERS entspricht,
    dann bin ich das!“

    Soros ist bekanntermaßen einer der größten Förderer der Massenzuwanderung nach Europa, Farbenrevolutionen und ‚regime change‘.

    Solange Privatbanken (etwa die FED) und ihr fragwürdiges, verderbliches Privileg der Geldschöpfung, das damit einhergehende System von Schuldgeld und Zinseszins und die Ideologie der Oligarchen unser Leben bestimmen, wird die Welt keine Ruhe finden.
    Es wird weiterhin horrende Staatsverschuldung, Steuerausbeutung, Kriege, Armut, Massenzuwanderung, Geschichtslügen, Ausbeutung und Chaos geben, solange dieses System nicht überwunden wird.

    George SOROS: „SOROS on SOROS, Staying Ahead of the Curve“, Wiley, NY 1995, ISBN 0-471-12014-6

  12. STEUERUNG der WELPOLITIK durch Bankenprivileg:

    Zunächst könnte es wie Spinnerei wirken:
    Die Politik von merkl-Junta und schulzchen der Umwandlung der EU in eine zentralisierte Despotie der „Kommissare“ ohne Bürgerrechte und Völker bedeutet zugleich die weltweite Herrschaft der Banken-Oligarchen („GLOBALISMUS“)

    Hängen denn wirtschaftliche und Geldfragen tatsächlich so eng mit der Weltpolitik zusammen?

    Die Antwort darauf gibt einer der wirkmächtigsten Politiker des vorigen Jh., WINSTON CHURCHILL:

    „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.” (Winston Churchill, „Memoiren“)

  13. merkl+ Schulz, Starbucks und die ALIENS:

    Kann denn die Erkenntnis, daß das infantile schulzchen die größte denkmögliche Steigerung der Verderber-Kanzlerin merkl wäre, IRGENDETWS VERÄNDERN??

    Starbucks-Chef Shultz stellt 10.000 ‚Einwanderer`aus den Terrorgebieten ein anstelle von Veteranen der US-Armee.
    Grund: Opposition gegen TRUMP.

    Sturm der Entrüstung in der Bevölkerung.
    Umsatzverlust 20% !
    Das Volk kann sehr wohl etwas bewirken!

    http://www.businessinsider.de/starbucks-brand-perception-falls-with-refugee-plan-2017-2?r=US&IR=T

  14. ALIENS-krieg im ZENTRUM von Paris !!

    2018, Beginn der „Familienzusammenführung“
    Dann sind 5 MILLIONEN ALIENS in der „brd“.

    merkl-Junta ebenso wie das schulzchen VERSCHULDEN damit die Verwüstung der deutschen Städte.

  15. Ein POLE gegen die US-Ansprüche auf sein Land:

    (Brzezinski-Doktrin, Wolfowitz-Doktrin, Scaranski-Doktrin, PNAC)

    Seine FORDERUNG: „FRIEDEN, Soueränität, keine fremden Truppen.
    Seine SORGE: US-Truppen kommen, provozieren durch „false flag“ Krieg mit Rußland.

  16. Wenn bei einer Büttenrede gehetzt wird (hier Lars Reichow, SPD-Wähler):

    Ich habe mir nur den Teil angehört, zu dem ich vorgespult habe. Den Rest wollte ich mir nicht antun.

  17. Ein Kommentar zum obigen Video (von „Roy Watten“), dem ich nur zustimmen kann:
    ————
    Dass sich die Polit-, Wirtschafts-und Medien“elite“ so primitiv selbst feiert und bespaßt – das sei ihr gegönnt; und dass sie das braucht, dafür hat sie mein Mitleid. Der Verzicht auf intellektuellen Inhalt der gehaltenen Rede passt dazu gut. Ärgerlich nur, dass dafür Zwangsrundfunkgebühren verwendet werden. Obwohl – ob Fastnachts-oder die wirklichen Tagesthemen: Beides blöd.

  18. Merkel begeht jetzt offen Hochverrat!!

    Warum zeigt sie keiner an, es gibt doch genug gute Juristen!!

    ————

    Autor Alexander Wendt kommentiert ihre Aussage wie folgt:
    …mit diesem Satz hat Angela Merkel eine rote Linie überschritten. Sie ist eine offene Feindin des Grundgesetzes. Artikel 20 GG und 116 GG, sämtliche Grundgesetzkommentare und Urteile definieren das Staatsvolk als Gesamtheit der deutschen Staatsbürger. Artikel 20 GG – die Staatsfundamentalnorm – unterliegt dem Ewigkeitsprinzip; er lässt sich noch nicht einmal mit einer Zweidrittelmehrheit des Bundestages abschaffen oder substanziell ändern. Noch nie seit 1949 hat jemand an der Spitze der Bundesregierung gestanden, der eine zentrale Norm der Verfassung aushebeln will. Das ist nicht etwa ein Versehen: Merkels Integrationsbeauftragte Özoguz stößt mit ihrer Forderung, auch Nicht-EU-Bürgern ohne deutschen Pass das Wahlrecht zu verleihen, in die gleiche Richtung. Unter verfassungsgemäßen Bedingungen hätte die Kanzlerin Özuguz spätestens dafür entlassen müssen, falls sie tatsächlich eine gegenteilige Meinung hätte. Jetzt wird deutlich: sie denkt genau so.
    Um einen älteren Satz Merkels aufzugreifen: Das hier ist nicht mehr Ihr Land.

    Frauke Petry sagt dazu:
    „Frau Merkel ist eine Feindin des Grundgesetzes. Anders kann man ihren Satz nicht mehr interpretieren. Artikel 20 und 116 GG, alle Grundgesetzkommentare, alle Urteile definieren das Staatsvolk als Gesamtheit der deutschen Staatsbürger. Diese Artikel sind mittels Ewigkeitsprinzip auf immer verankert – sie lassen sich noch nicht einmal mit einer Zweidrittelmehrheit des Bundestages abschaffen oder ändern. Noch nie seit 1949 hat jemand an der Spitze der Bundesregierung gestanden, der einen zentralen Punkt der Verfassung beseitigen will. WIR, die deutschen Staatsangehörigen, sind das Volk!
    Frau Merkel ist nicht mehr länger tragbar. Ihre Arroganz, anderen Länder Nachhilfestunden in Demokratie und Menschenrechte zu geben, ist angesichts dieser volksfeindlichen Äußerung und Missachtung geltender Grundsätze unverschämt. Wer bis jetzt noch geglaubt hat, die Kanzlerin würde schon irgendwie zur Vernunft kommen, kann diese Hoffnung nun getrost begraben. Sie hat ihren Amtseid nach dem gesetzeswidrigen Öffnen der Grenzen 2015 jetzt ein zweites Mal gebrochen. Sie wendet Schaden vom deutschen Volk nicht ab, sie fügt den Bürgern Schaden zu.
    Auch wenn ich nicht daran glaube, dass sie diesen Funken Anstand noch besitzt: Frau Merkel, treten Sie zurück!“

    https://www.pi-news.net/2017/02/angela-merkel-staatsfeind-nr-1/#comments 26.2.2017

  19. Berlusconi war wirklich keine politische Traumgestalt,
    aber was Martin Schunz angeht, hatte er den richtigen Instinkt:
    Während sich fast alle europäischen Nationen (zumindest in Osteuropa) auf den Erhalt ihrer nationalen Kulturen und Völker einsetzen, spielt sich der SPD-Kapo und Rumpelpolitiker als globaler Übermensch auf, der nicht einmal in der Lage ist,
    zwischen der EU und Europa zu unterscheiden.

    Der geistige Horizont der verantwortlichen Staatslenker von Ferkel bis Grunz reicht gerade mal noch zum Völkermord an den euorpäischen Völkern – zu viel mehr sonst nicht …,
    … doch ist auch das leider schon zu viel.

  20. Bereits nach dem Urteil des Buntesverfassungsgerichts,
    dass ein ethnischer Volksbegriff gegen die Menschenwürde verstoße, sollte jedem Deutschen und eigentlich jedem,
    der die Natur nicht verachtet und kein Völkermörder sein will,
    ein Licht aufgegangen sein.

    Nun aber auch noch das hier ganz frank und frech:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kanzlerin-merkel-das-volk-ist-jeder-der-in-diesem-land-lebt-video-a2058034.html

    Ein solcher Ferkel-Satz ist völkermörderischer als jede Kriegshandlung.
    Allen Deutschen, die noch deutsch bleiben wollen, sollte spätestens jetzt klar sein, dass ihr Selbsterhaltungswille mit einem Vertrauen in die Buntesrepublik UNVEREINBAR ist.

    Es gilt, sich tapfer und mutig für einen langes Leben in der inneren und äußeren Diaspora zu rüsten: Geistig und religiös.

  21. Querulant Sven Liebich mischt sich unter SPD-Arschkriecher und konfrontiert den Gotteskandidaten Martin Schulz unsanft, aber friedlich. Ein Personenschützer droht ihm, bei falscher Bewegung den Kiefer zu brechen:

  22. @ Wahr-Sager sagt:
    26. Februar 2017 um 23:55

    „Querulant Sven Liebich mischt sich unter SPD-Arschkriecher und konfrontiert den Gotteskandidaten Martin Schulz unsanft, aber friedlich. Ein Personenschützer droht ihm, bei falscher Bewegung den Kiefer zu brechen:“

    „Heil Schulz“ (Sven Liebich), was für ein unappetitlicher Antifaschist! Eine solche Aktion ist nur für normale Leute eine mutige, die nicht gänzlich scham- und geschmacksbefreit sind.

    Hier marschiert der Antifaschist und Geschichtsverdreher mit NS-ähnlichen Symbolen auf:

  23. @ info68: Goebbelszitat

    Und mit welchem politischen Ziel, mit welchem Gegenwartsbezug erzählen Sie uns was von Goebbels?

  24. DEMOGRAPHIE:

    Es hat sich herumgesprochen.
    Die jahrzehntelange Geburtenlücke hat dazu geführt, daß heute Millionen junger Deutscher fehlen: Wohlstandsverlust, Arbeitslosigkeit, Aussterben.

    Aber die Ursache der Lücke?
    Wünschen sich junge Mädchen heute plötzlich KEINE Kinder mehr? FALSCH.

    Die Ursache ist eine VORSÄTZLICHE UNTERLASSUNG familiengerechter Sozialpolitik durch die „brd“-„regierungen“.

    Ob Rentenbeiträge, Krankenassen, Steuern, Rentenbezug,
    seit Adenauer werden Familien im Vergleich zu Alleinstehenden
    KRASS BENACHTEILIGT:

    (Details 2002-2017: http://elternklagen.de/wp-content/uploads/2017/02/Schaubild_Horizontaler_Vergleich_Text.pdf)

    Einer Familie mit zwei Kindern, Jahreseinkommen 30.000 Euro, verbleibt nach Abzug von Steuern und Abgaben ein Minus von über 5.000 Euro. Eine Familie mit fünf Kindern hat am Jahresende 19.000 Euro zu wenig zur Verfügung.

    Und die BEWUSSTE, VORSÄTZLICHE Benachteiligung nimmt von Jahr zu Jahr zu!

    „VORSÄTZLICH“, denn die Benachteiligung der Kinder durch die Abgabenpolitik und die Rechner-Modelle über das Erlöschen des Deutschen Volkes sind der Politik seit Jahrzehnten gut BEKANNT!

    http://deutscher-familienverband.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=178&key=zVksHTGG&subid=1690-ByazDGKSiJWQC2&tmpl=component&Itemid=281

  25. „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen.

    Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

    Ich habe gehört, dass dieser Goebbels ein Naaazis gewesen sei!

    „Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man hundertmal gehört hat, als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“

    Robert Staughton Lynd (1892-1970), US-amerikanischer Soziologe und Professor an der Columbia University, New York

    „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“

    Goethe

  26. blechtrommler

    … – und nun darf auch der Altnickel hier nicht laufen, Herr Elsässer?

    Altnickel? Geht gar nicht! Der Mann bezahlt(e) noch nicht mal GEZ…

    http://bewusst.tv/unrechter-beitragsservice/

    Wobei man ich in der Tat sagen muß, der Mann schaut mittlerweile dermaßen sauertöpfisch drein, daß ich mich anzunehmen gezwungen sehe, daß er sich zum Lachen wohl nicht in den Keller, sondern in einen extra dafür eingerichteten und selbstredend darunter liegenden Tiefbunker begibt… 😥 😥

  27. Kümel

    … Ob Rentenbeiträge, Krankenassen, Steuern, Rentenbezug,
    seit Adenauer werden Familien im Vergleich zu Alleinstehenden
    KRASS BENACHTEILIGT:…

    Im Prinzip müßte eine Partei also nur Forderungen formulieren, die die roten Balken der unteren Grafik umkehren würden … und dann müßte man halt mal schauen, ob ‚die, die schon länger hier leben‘ tatsächlich keine Kinder mehr bekommen können … weil sie rund-um-die-Uhr damit beschäftigt sind traumatisierte Syrer zu streicheln und ihnen der Gedanke an Sex zwischenzeitlich schon völlig entschwunden ist…?

  28. @ 006: DEMOGRAPHIE

    Das Dumme ist, die Geburtenlücke besteht seit 2 Generationen.
    Heute sind die Jahrgänge 1970/80 bis 2017 stark ausgedünnt, sie wurden nicht geboren.

    Was fehlt, sind einige Millionen 20- — 40-jähriger Deutscher.
    Je nach Jahrgang 100.000 – 500.000 Babies.
    Durchschnitt 300.000; mal 50 Jahre …
    .
    .
    .
    .
    Eine absolut familiengerechte Sozialpolitik ab HEUTE könnte im aller-allerbesten Falle die Jahrgänge 2018-2025 betreffen.

    Die Millionen junger Deutscher, die durch vorsätzliches Unterlassen der Vasallenregierungen ungeboren blieben, könnte selbst der größte Politiker des 20. Jahrhunderts nicht herbeizaubern.

  29. 9/11 LÜGE in PHYSIK-FACHZEITSCHRIFT WIDERLEGT !!

    DER DACHVERBAND der europäischen Physikgesellschaften veröffentlicht in seiner offiziellen Publikation EUROPHYSICNEWS einen Beitrag, der sich nicht nur mit Sprengkraft beschäftigt, sondern diese auch in sich birgt.

    Die drei Türme des World Trade Centers seien am 11. September 2001 nicht durch Flugzeugeinschläge zum Einsturz gebracht, sondern vielmehr KONTROLLIERT GESPRENGT worden.

    Jedem denkenden Beobachter war von Anfang an klar, dass sich weder der Angriff der USA auf Afghanistan und noch weniger der auf den Irak mit 9/11 begründen ließ.

    Der geschwärzte Teil des Untersuchungsberichtes wurde freigegeben. Er erweist, daß die US-Behörden eher vertuscht als untersucht haben: ES MUSS VON GRUND AUF NEU ERMITTELT WERDEN!!

    https://deutsch.rt.com/nordamerika/40486-renommiertes-physik-fachmagazin-911-war/

    http://www.europhysicsnews.org/articles/epn/pdf/2016/04/epn2016474p21.pdf

    https://deutsch.rt.com/nordamerika/39512-28-seiten-911-berichts-freigegeben/

  30. 006 – „sauertöpfisch“ interpretiere ich, seit ich den kenne, als der Realität verpflichtet, die zum Lachen wahrlich nicht ist; ein strenger Krieger, mir so recht.

  31. Dr. Kümel, möchte untenstehendes zu Ihrer Kenntnis bringen – und dann gibt es ja noch die Behauptung jenes Russen, bei Tower 1, Tower 2 und WTC 7 seien bei Baubeginn Atomsprengköpfe unterm Fundament installiert worden – was zuindest das fast völlige Verschwinden der gesamten Baumaterie erklärte …
    ich hinneige zu Judy Wood – deren These auch weitere Gebäudeschäden (Ex-Deutsche-Bank-Turm und ein weiteres WTC) miterklärbar macht:

  32. Kümel

    WIE VIELE NEGER GIBT ES EIGENTLICH IN DER „brd“ ??

    Unsere Behörden sagen’s nicht, vielleicht wissen sie es noch nicht einmal.
    Da muß erst SPUTNIK-NEWS kommen und uns die Zahl sagen:

    800.000 seien es, inklusive NAFRIS.

    Wie Sie ganz richtig formulieren, geht es um die Zahl der Neger in der BRD – nicht um die in Deutschland. Das beide Begriffe für PI-Leser/Kommentatoren das selbe sind … gut, das hat man gelernt mit Gleichmut zu ertragen.

    Aber spätestens, wenn die BRD den Weg alles Irdischen gegangen sein wird, wird sich auch für PI-Leser/Kommentatoren die Frage stellen: ‚Unser Deutschland‘ (= BRD) ist weg! Oh je…!! Aber … ups … wie kommt das? … ich/wir empfinden uns immer noch als … Deutsche … – und nicht als Türken, Nafis, Neger oder was auch immer sonst … wie ist das nur möglich? Und … was folgt daraus??

    Daraus folgt zunächst einmal das Begreifen eines Zusammenhanges, den zu begreifen einem durchschnittlichen PI-Leser/Kommentator bis heute unmöglich ist: Die (kollektive) Erfahrung, die die deutsche ist, ist völlig unabhängig von der BRD! Sie ist – wie jede andere kollektive Erfahrung auch – ein Teil des Unbewußten… – und bleibt auch immer dort, d.h. sie tritt niemals direkt in der Welt, innerhalb der Raumzeit auf, sondern immer nur vermittelt.

    Vermittelt durch wen? Durch die, die an das Empfinden dieser Erfahrung angeschlossen sind – und das sind die Deutschen – also die tatsächlichen Deutschen. Wobei es auch noch mal wieder eine ganze Menge Abstufungen in der Resonanz zu dieser Erfahrung gibt. Aber das würde zu weit führen.

    Und wenn sie feststellen, daß sie nicht alleine sind mit ihren Erfahrungen und beginnen sich mit anderen auszutauschen, die sich an das Empfinden der selben Erfahrung gebunden erleben, dann wird irgendwann natürlich der Wunsch auftauchen in einer – gemeinsamen – Form leben zu können, die raumzeitlicher Ausdruck der inneren Erfahrung sein soll. Und diese Form, wenn sie denn entstehen können sollte, könnte man ‚Deutschland‘ nennen.

    Die BRD aber ist nicht Deutschland, war es nicht … und wird es auch nie sein – auch wenn der durchschnittliche PI-Leser/Kommentator das möglicherweise niemals verstehen wird. Natürlich hat die auch die BRD 2.0 ein gewisses ‚Selbstkorrekturpotential‘ … um es einmal so zu nennen. Aber auch wenn das durch die AfD – unter falscher Flagge! – abgerufen werden können sollte, wird sie damit weder zu ‚Deutschland‘ noch zu einem ‚alternativen Deutschland‘, sondern einfach nur eine ‚korrigierte BRD‘ sein.

    Aber dessen ungeachtet … Sie kennen doch mit Sicherheit die Irlmaier-Prophezeiungen?! So, und was glauben Sie jetzt, was nach einer sochen ‚Korrektur‘ noch an Negern, Türken, Nafris und sonstigen ‚vielfältigen Bereicherungen‘ hier vorhanden sein wird?? Die werden … also die, die noch am Leben sein werden … urplötzlich entdecken wer sie tatsächlich sind, wo sie tatsächlich zuhause sind … und auch einen Weg finden dorthin zurückzukehren.

    Und was die Demografie betrifft: Sie sollten versuchen sich das lineare Denken etwas abzugewöhnen. Schauen Sie stattdessen mal auf das Land, das hier nach dem Dreißigjährigen Krieg (also der von 1618 – 1648!) vorzufinden war. Zwei Drittel der Bevölkerung – tot! Der Nordosten des Landes – menschenleer! Und wie sah das 200 Jahre später aus??

    Und nein, es ist keineswegs ein an den Haaren herbeigezogener ‚Zwangsoptimismus‘, wenn ich darauf verweise, was hier schon alles stattgefunden hat. Sondern der Verweis darauf, daß die Geschichte bis heute als wenigstens eine Konstante immer wieder gezeigt hat, daß sie Umschwünge zu inszenieren imstande ist, die scheinbar für die Ewigkeit in Stein Gehauenes plötzlich … wegwischen – und ebenso urplötzlich Totgeglaubtes wieder zum Leben erwecken kann. Und aus dieser Perspektive ertrage ich auch das (für mich zumindest) eigentlich Unerträgliche und verbleibe …. in diesem Sinne … mit den untertänigsten Grüßen … Kratzfuß … und ab!

  33. Wahr-Sager

    … und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

    NUR für den Staat, der seine Existenz auf der Lüge gegründet hat!

  34. 006 sagt:
    1. März 2017 um 00:00

    „Und was die Demografie betrifft: Sie sollten versuchen sich das lineare Denken etwas abzugewöhnen. Schauen Sie stattdessen mal auf das Land, das hier nach dem Dreißigjährigen Krieg (also der von 1618 – 1648!) vorzufinden war. Zwei Drittel der Bevölkerung – tot! Der Nordosten des Landes – menschenleer! Und wie sah das 200 Jahre später aus??“

    Trendumkehr ist in der Prolongationsmathematik des Herrn Dr. Kümel nicht vorgesehen. Schade um meine Zähne, die ich mir diesbezüglich vor längerer Zeit mal ausgebissen haben wegen dieser Materie.
    Falls Sie im Gegensatz zu mir mit Ihrer Mission Erfolg haben sollten, gebe ich ’ne Runde aus.

  35. @ 006: DEMOGRAPHIE

    Meine Aussgen sind mitnichten Ausdruck „linearen Denkens“. Sondern die jahrzehntelange Beschäftigung mit Zahlen, Statistiken, Rechner-Modellen.

    Nach dem ERSTEN DREISSIGJÄHRIGEN KRIEG war die demographische Lage des Deutschen Volkes SEHR viel optimistischer zu beurteilen als heute, nach dem ZWEITEN.
    Das Deutsche Volk war dezimiert, aber seine Altersstruktur kaum angeschlagen.

    Heute fehlen in den JÜNGEREN JAHRGÄNGEN ein gutes Drittel der Menschen. Und es sind bekanntlich die Jüngeren, die Kinderr bekommen KÖNNTEN, wenn sie es denn überhaupt WOLLTEN.

    Diese wenigen Jüngeren müßten also große, sehr große Familien begründen, wenn die Chance auf ein Überleben des Deutschen Volkes gegeben sein sollte.
    Bereits vor über DREISSIG JAHREN (mehr als eine Generation!) veröffentlichte der Doyen der deutschen Bevölkerungswissenschaft, Prof. HERWIG BIRG, einen populärwissenschaftlichen Artikel, in dem er erläuterte, ab dem damaligen Zeitpunkt müßte JEDE DEUTSCHE FRAU im DURCHSCHNITT VIER KINDER in die Welt setzen, um die damals bereits eingetretene Ausdünnung der jüngeren Jahrgänge wettzumachen. Damals war die Geburtenlücke erst in 15 Jahrgängen eingetreten, und sie war noch nicht so gravierend.

    So einfach die Zusammenhänge der Demographie auch sind, sind sie offensichtlich nicht intuitiv einsehbar: Jedes Kind hat ZWEI Eltern. Bis es selber Kinder in die Welt setzt, vergehen (im Schnitt) 25 Jahre. Das ist schon alles. Auch dem billigsten Rechner fällt es nicht schwer, daraus die Altersstruktur in „n“ Jahren zu berechnen (https://service.destatis.de/bevoelkerungspyramide/#!y=2050&v=3)

    Eine junge Frau aus dem Süden des Siedlungsgebietes sagte einmal zu mir:

    „Ach Quatsch! Du immer mit Deinen Computermodellen!
    Da draußen laufen Millionen junger Frauen herum. Wenn sich alle noch diese Woche einen Mann schnappen und ein Kind in die Welt setzen, dann ist unsere demographische Katastrophe nächstes Jahr Geschichte!“

    Ganz falsch ist das nicht.

    Dann hätten wir nächstes Jahr „Millionen“ von Babies, die 25 Jahre später wieder Kinder in die Welt setzen können. Aber diese Millionen müssen allerdings bis dahin ernährt, gekleidet, beschult, ausgebildet werden. Kann man alles berechnen.

    Und ob die „Millionen“ junger deutscher Frauen das tun, was die (kinderlose) junge Wienerin vorschlägt?

  36. @ 06: DEMOGRAFIE.

    Der taz-Volksverhetzer YÜZEL (Türke), um dessen Verhaftung in der Türkei jetzt bei uns so viel heuchlerisches Gedöns gemacht wird, schreibt in der taz-Postille hocherfreut über den Volkstod der Deutschen:

    http://www.taz.de/%215114887/

  37. Die Wahrheit ist der größte Feind von allen, welche die Lüge nötig haben!

    Da schaue jeder mal bei sich nach (aber einige sind ja so verbohrt, daß sie ihre Lügerei noch für die höhere heilige Wahrheit wähnen) und seinem politischen Lager, besonders die frechen Apologeten aus dem gewissen Lager!!

  38. @ info68: „Wahrheit“

    Ja, damit bestätigen Sie rückhaltlos, wonach alle Wissenschaft strebt. Tut sie’s nicht, iss sie’s nicht.

    ABER WAS IST WAHRHEIT?

    In der Geschichte gibt es nahezu keine Originalquellen.
    Viele Akten sind nicht publiziert, verloren oder systematisch gefälscht (etwa die ADAP); viele Archive sind auf Jahrzehnte geschlossen (etwa die brit. Akte über Heß) oder auf unbegrenzte Zeit geschlossen (etwa die Archive des Vatikans ab 1939), oder geraubt (etwa die deutschen Akten diverser Ministerien, die unzugänglich in Washington lagern), oder unzugänglich (russ. Archive).
    Nur gelegentlich kommt ein Happen ans Tageslicht, etwa als Gorbatschow die Sterbebücher von Auschwitz zur Verfügung stellte, oder, als ein „brd“-Institut die Kommandanturbefehle von Auschwitz veröffentlichte, die es seit langem besaß. „Archivfunde“ ermöglichten die (übrigens schlechte) revisionistische Arbeit des SPIEGEL-Redakteurs Fritjof Meyer in Rita Süßmuths „Osteuropa“.

    Dazu kommt, daß seriöse Archivarbeit unvorstellbar zeitraubend ist. Sie ist nur möglich, wenn sie von jemandem finanziert wird.
    Amateuren ist sie nur ausnahmsweise möglich, wenn sie sie in Bestseller ummünzen können (Beispiel: Irving).
    Wer zahlt, schafft an.
    Das heißt, Archivarbeit ist regelmäßig nur möglich, wenn ein Staat oder eine reiche Stiftung ein INTERESSE am Ergebnis hat. Sie ist also zumeist AUFTRAGSARBEIT, schon von der Bearbeitung her tendenziös. Jede „Freiheit der Forschung“ ist nur in engen Grenzen denkbar, selbst wenn sie nicht vom Staat durch Pönalisierung eingeschränkt wird.

    Und enthalten die Originalquellen dann die WAHRHEIT?
    Auch was in erhaltenen, unausgewählten und unverfälschten Originalakten steht, kann gelogen, tendenziös dargestellt oder (das ist die Natur behördlicher Akten) EINSEITIG sein.

    Und ein-und-derselbe Vorgang wird in den Akten (zB) der Außenministerien unterschiedlicher Länder unterschiedlich dargestellt sein.

    Zudem werden verschiedene Forscher selbst bei seriöser Arbeit möglicherweise verschiedene Schlüsse aus denselben Akten ziehen.

    Um sich trotz alledem der Wahrheit anzunähern, ist die Vorgehensweise des Immer-Wieder-Durchgehens unverzichtbar.

  39. @ Käptn: DEMOGRAPHIE

    So schwierig ist die Causa nicht.
    Eine „Trendumkehr“ kann ja nur gedacht werden als Ansteigen des Kinderwunsches auf (etwa) das Doppelte. Dann wäre die Geburtenrate dort, wo sie vor 76 Jahren war, und wo sie in einer gesunden Population sein sollte, bei 2,2.

    Weil aber vor 25 Jahren zu wenige Kinder geboren wurden, gibt es heute zu wenige 25-Jährige, die Kinder bekommen könnten.
    Selbst wenn sie im Durchschnitt 2,2 Kinder in die Welt setzen wollten.

    Und schon die Eltern-Jahrgänge dieser wenigen Kinder vor 25 Jahren waren stark ausgedünnt.

    Die Geburtenlücke über Generationen ist deshalb eine geometrisch (lawinenartig) wachsende Größe.

    ES FEHLEN HEUTE DIE JUNGEN ELTERN, ES GIBT HEUTE NUR RELATIV WENIGE 25-JÄHRIGE.

    Würde der gesamte Jahrgang der heute 25-jährigen Deutschen sich zu einem um 100% angehobenen („Trendumkehr“) Kinderwunsch entschließen, wären dies immer noch viel zu wenige Geburten, weil der Jahrgang sehr klein ist. Der Kinderwunsch müßte heute nicht nur auf das Doppelte steigen, das hätte (nach Prof. Herwig Birg) auch 1985 schon nicht mehr gereicht. 1985 hätte im Durchschnitt (!!) nur eine Familie mit VIER Kindern ausgereicht.

    Weil die Altersstruktur der Deutschen seit 50 Jahren geschädigt ist, würde es bei gelichbleibend hohem Kinderwunsch von durchschnittlich 2,2 Hunderte von Jahren dauern, bis die Altersstruktur wieder gesund wäre.

    ABER WIE REALISTISCH IST EINE DAUERNDE ERHÖHUNG DES KINDERWUNSCHES AUF DAS DOPPELTE DES HEUTIGEN WERTES?

    UND DANN SIND JA NOCH EINIGE 20 MILLIONEN ALIENS MIT HOHER GEBURTENRATE ANWESEND!

  40. RE: Kühmel

    Sagen Sie es doch ganz offen, daß sie den gewissen AH und sein Regime schamlos freisprechen wollen, Kritik oder gar Empörung dazu las man von Ihnen bisher NULL, weil sie mit beiden sympathisieren; freisprechen mit dem xmal ausgelutschten plumpesten Schein-Argument, es fehlten die Akten. Die Geschichte ist nie nur aus den Akten zu beschreiben!!

    Es ist zu der gewissen Zeit soviel erwiesen, auch genug Schriftliches, da braucht es Ihre ominösen Akten nicht.

    Z.B. was sollen die Heß-Akten, wo die Sache längst gelaufen war, als er flog?? Wenn England nicht mehr wollte seit 1939, als der Rubikon überschritten wurde trotz vorherigen harten Warnungen, ist das sein gutes Recht, es hatte NULL Pflichten gegen Hitler, Polen ebensowenig. Es ist sovile Schlimmes verübt worden, sodaß keine Akten öffnung mehr das beseitigen kann.

    Weder können sie mit Ihrem Ansatz noch den Krieg nachträglich gewinnen noch die Ihnen verhaßten USA entmachten noch den gewissen „Reichskanzler“ schönmachen, eine der übelsten Figuren der deutschen und Menschheits-Geschichte. Die vielen Willkür-Todesurteile der Endphase sagen genug, um zu verurteilen, da braucht es keine Akten zu sonstwas.

    Aber es gibt ja auch Kommunisten, die bis zum Tode von Stalin oder wenigstens von den brutal-kommun. Diktaturen nicht lassen wollten oder konnten. Die machen auch unbeirrt auf Gutmensch wie Sie und die heutigen Verderber des Merkel-GRÜN-Milieus!!

    Wenn die Bösen das Böse einsehen würden, würden sie es wohl nicht begehen!! Wenn sie aber ihr Böses als Gutes empfinden, läßt es sich umso komfortabler gewissenlos über Freiheit und Leichen gehen!!

  41. schon wieder: H A S S V E R B R E C H E N ! !

    Sie werden’s nicht glauben:

    In Spanien wurde ein Aufklärungsbus einer kath. Organisation beschlagnahmt. Er trug die Aufschriften:

    BUBEN HABEN einen PENIS
    MÄDCHEN HABEN eine VULVA

    Es gibt ein EU-Gesetz, daß sowas „Volksverhetzung“ ist.

    ES ist „TRANSPHOBIE“, also ein schlimmes „Haßverbrechen“.

    Der Oberstaatsanwalt von Madrid :
    „ … durch dieses Hass-Verbrechen wird der öffentliche Frieden auf Dauer gestört. Es wird damit ein Gefühl der Unsicherheit und der Angst unter den Menschen wegen ihrer Identität oder ihrer sexuellen Ausrichtung erzeugt, vor allem bei Kindern.“
    .
    .
    .
    .

    Also aufgepaßt in Zukunft, wenn Sie sich duschen: Nicht, daß mir einer einen Penis entdeckt oder daß eine eine Vulva bemerkt!

    http://politica.elpais.com/politica/2017/03/01/actualidad/1488356795_915562.html

  42. @ info68: Sie haben nichts begriffen.

    In meinem Beitrag über Quellen habe ich Ihnen geduldig erklärt, wie schwierig es in der Geschichtswissenschaft ist, die ganze Wahrheit herauszufinden. Ich habe nichts über irgendwelche historischen Inhalte gesagt.

    Hingegen kann ich Ihnen den Gefallen nicht tun, über das Dritte Reich und die Regierung Hitler eine Erklärung abzugeben. Nicht, weil ich über dieses komplexe tha nichts auszuzsagen wüßte.
    Nein.
    Aber Aussagen über das Dritte Reich liegen außerhalb der Themenbereiche dieser Netzdiskussion. Außerdem sind in der „brd“ neutral sachliche Aussagen über dieses Thema pönalisiert.

  43. RE: Kuehmel

    Sie sollten sich doch mal bemühen, Ihre Tarnung als Sympathisant nicht so plump ausfallen zu lassen!!

    Ihre ständigen Hinweise auf urteils-verhindernde Dinge wie verschlossene Akten und Sprechverbote (die hier weitest geringer ausfallen als je unter dem bei Ihnen beliebten Regime) sind nichts als verlogene Ausflüchte, denn wie ich schon mehrfach sagte, gibt es abseits dessen seit 1945 massenhaft Informationen und unwiderlegbare Fakten, die nur ein Urteil zulassen bei allem Bemühen um gerechte Einordnung: Verurteilung!! Dazu liegen auch genug Stimmen untadeliger deutscher Patrioten vor bis 1933, bis und nach 1945!!

    Und daß in der BRD (wohl extra kleingeschrieben in kleinkariertem Haß auf die schöne Demokratie!) alle Aussagen zum NS pönalisiert seien, das ist nun mal so glatt gelogen, wie es Euer Super-Arier Goebbels getan und sich noch dazu dreist bekannt hat, während Ihr hier zu diesem Komplex den ehrlichen Biedermann spielen wollt, ekelhaft!!

    Immer wieder: Der Schuldkult ist scharf abzulehnen, aber nicht minder auch die ehrlosen Abstreiter der damaligen Schuld!! Es gibt halt immer -auch privat- genug Menschen, die zu einer Einsicht oder gar Läuterung zu verbohrt oder zu verdorben sind!!

  44. @Info68:

    „Es gibt halt immer -auch privat- genug Menschen, die zu einer Einsicht oder gar Läuterung zu verbohrt oder zu verdorben sind!!“

    Ein zarter Anflug von Selbstkritik?

  45. Kümel

    Meine Aussgen sind mitnichten Ausdruck „linearen Denkens“. Sondern die jahrzehntelange Beschäftigung mit Zahlen, Statistiken, Rechner-Modellen.

    Sehen Sie … da liegt der Haase im Pfeffer! Wenn Sie sich jetzt hiermit vertraut gemacht hätten…

    Astrologisch-homöopathische Erfahrungsbilder zur
    Diagnose und Therapie von Erkrankungen

    Band 1 30,- € ISBN 978-3-927094-11-6

    … dann könnten Sie (gut, nach einiger Übung…) genau diese Argumentation als typischen Ausdruck der Pluto-Uranus-Konstellation (= falsche Vorstellung (= Täuschung) der Welt und damit notwendig eintretender Zusammenbruch der falschen Vorstellung als Ent-Täuschung) erkennen.

    Die selbe Konstellation drückt sich – auf einer anderen Ebene – nämlich auch in genau den Vorstellungen vom Klimawandel aus, die bei vielen schon zusammengebrochen sind, bei ebenso vielen aber noch immer ‚in Stein gehauen‘ zu sein scheinen.

    Auffallend, wenn man die Argumentation der Klimakatastrophenapologeten verfolgt, ist in beiden Fällen die, genau wie Sie oben schrieben, jahrzehntelange Beschäftigung mit Zahlen, Statistiken, Rechner-Modellen…. Genau diese ‚Modelle‘ stellen aber die (falsche) ‚Welt in der Welt‘ dar, die dann irgendwann regelmäßig zusammenbricht.

    Aber die Vertreter der Modelle haben diesbezüglich halt ‚einen Block‘, d.h. auch wenn sie ’sehen‘ … erkennen sie nicht! Aber ich bin sicher Sie werden an ihrer Sichtweise festhalten – es sei Ihnen gegönnt, denn ich will hier nicht irgendwen missionieren. Ich halte es nur mit dem Satz (keine Ahnung von wem der jetzt ist) „Die Natur erlaubt sich keine Extreme“ – und demgemäß wird auch ein derart einseitiges Gebilde wie die BRD – egal ob 1.0 oder 2.0 – ihr Gegenregulativ herausfordern und erhalten.

    Und ebenso der demographische Negativexzess, das demographische Tal, das wir jetzt seit Jahrzehnten zu durchschreiten haben. Auch hier gilt das Polaritätsgesetz – und das heißt konkret: Ein Tal, und sei es noch so tief, ist immer nur eine Hälfte eines Ganzen. Die andere Hälfte ist … der Berg… – und der wird auch irgendwann kommen.

    Davon abgesehen: Ich weiß nicht, ob die Altersstruktur nach dem Dreißigjährigen Krieg noch ‚intakt‘ war (was immer das in diesem Zusammenhang bedeuten mag), aber ich glaube die Gesamtbevölkerung in ganz Deutschland lag im niedrigen zweistelligen Bereich.

    Und von den Bedingungen, die dann zum Bevölkerungsanstieg des 19. Jahrhunderts führten (vornehmlich die industrielle Revolution) hätten die Damaligen, auch wenn sie die technischen Möglichkeiten für die Entwicklung entsprechender ‚Zahlen, Statistiken und Rechner-Modelle‘ gehabt hätten, sich trotz aller Rechner-Modelle keine Vorstellung machen können.

    Genauso wenig wie wir Heutigen uns wirklich eine Vorstellung von dem machen können, was vielleicht in 20 Jahren unsere Welt- und Lebensvorstellungen revolutionieren wird. Wer hätte vor 20 Jahren Produkte aus dem 3D-Drucker für möglich gehalten? Ich jedenfalls nicht. Ich hätte es mir nicht vorstellen können – aber die Vorstellung … ist eben nicht alles.

    Ich weiß wir werden diesbezüglich nicht zusammenkommen, weil Sie nun mal weiter an ihre ‚Zahlen, Statistiken und Rechner-Modelle‘ glauben werden, mit denen Sie die Welt bzw. das Leben ‚im Griff‘ zu haben scheinen. Und sie sind ja auch wichtig und nützlich. Aber … sie sind eben nicht alles …

  46. @ 006:

    Statistiken und Rechnermodelle sagen recht präzise voraus, wie die demograhische Zukunft aussehen wird.

    Wäre es anders:
    Alle 77 Lebensversicherungsgesellschaften arbeiten mit diesen Modellen. Sie sagen recht präzise die Wahrscheinlichkeit voraus, mit der ein Versicherter im nächsten jahr (oder in zehn Jahren) versterben wird. Wären diese Modelle nicht geeignet, die Wirklichkeit vorauszusagen, WÄREN ALLE VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN LÄNGST PLEITE.

    Aber sie leben alle recht gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s