Elsässers Blog

1.3., Altenburg/Thüringen: Jürgen Elsässer/André Poggenburg/Jens Maier: Gegen Schulz und Merkel! Kulturhof Kosma, 19 Uhr

Jetzt gilt’s: AfD-Basis kann Höcke-Ausschluss verhindern!

Vor allem im Osten gibt es klare Mehrheiten für die Einheit der Partei

Der AfD-Bundesvorstand (BuVo) hat heute früh mit 9:4 Stimmen einen Ausschlussantrag gegen Björn Höcke gestellt. Das ist ein alarmierendes Signal der Ausgrenzung im entscheidenden Wahljahr 2017.

Doch so dreist das Vorgehen – es ist noch nicht gelungen.Der AfD-Landesvorstand Thüringen und Sachsen-Anhalt hat sich schon kurz nach dem BuVo-Entscheid hinter Höcke gestellt. Die Gegenstimmen im BuVo kamen unter anderem von Alexander Gauland, AfD-Vorsitzender in Brandenburg – auch dieser Landesverband steht ausweislich der Abstimmungsergebnisse auf dem Parteitag Ende Januar klar gegen eine Ausgrenzung von Höcke – und von Jörg Meuthen, dem Fraktionschef in Baden-Württemberg, immerhin Co-Bundesvorsitzender neben Petry.

Nun liegt der BuVo-Ausschlussantrag bei der Parteijustiz, zunächst dem Landesschiedsgericht Thüringen (das wird sich eher vor Höcke stellen), dann beim Bundesschiedsgericht (dort sind die Aussichten ungewiss). ABER: Der Bundesvorstand kann die Schiedsgerichte auch übergehen und die Entscheidung an sich ziehen (siehe AfD-Satzung, Paragraf 7, Absatz 7), braucht dann aber eine 2/3-Mehrheit für den Ausschluss. Das ist kein Grund zur Beruhigung: 9 von 14, das heutige Ergebnis pro Ausschluss, das sind nur knapp unter der 2/3-Marke.

************************************************************************

Jetzt zur COMPACT-Großveranstaltung am Aschermittwoch 1. März in Altenburg/Thüringen. Es sprechen Jens Maier (AfD Sachsen Platz 2, Richter, trat mit Höcke in Dresden auf) und Jürgen Elsässer. Wir fragen auch noch Höcke an!
Gegen Merkel und Schulz! Das Volk an die Macht!
Mittwoch, 1. März / Altenburg
Kulturhof Kosma, Hauptstraße 16, 04600 Altenburg
Beginn 19 Uhr / Einlass 18.30 Uhr / Eintritt frei
******************************************************************************

Die Schiedsgerichte sind aber immer auch ein Spiegel der Stimmung an der Parteibasis. Dort hat das Gespann Frauke Petry/Marcus Pretzell in den letzten Wochen klare Niederlagen eingefahren: In NRW scheiterte der Ausschlussantrag gegen den Pretzell-Kritiker Martin Renner; in Sachsen wurde Jens Maier, der mit Höcke zusammen auf der mittlerweile berühmten Dresdner Veranstaltung Mitte Januar aufgetreten ist, NACH dieser Rede mit einer erdrückenden Mehrheit von 80% der Delegierten auf Platz 2 der Bundestagstagswahliste gewählt. Schließlich entschied sich bei einer Mitgliederbefragung eine bundesweite Mehrheit für eine Mehrfachspitze bei den Bundestagswahlen – und damit gegen eine Alleinkandidatur Petrys.

Offensichtlich versucht die Petry/Pretzell-Gruppe angesichts dieser Abstimmungsniederlagen nun, Gremien wie den Bundesvorstand, wo sie noch eine Mehrheit hat, für ihre Ausgrenzungspolitik zu nutzen. Dabei läuft ihnen aber die Zeit davon: Bis die Schiedsgerichte über den Höcke-Ausschluss endgültig entschieden haben, werden viele Wochen (mindestens!) vergehen. In der Zwischenzeit finden weitere Landesparteitage statt, wo die Basis ihrem Unmut über den Ausgrenzungsbeschluss bei der Wahl der Kandidaten zur Bundestagswahl zum Ausdruck bringen kann – etwa durch die Abwahl von Ausgrenzungsbefürwortern. Angeblich wird in Baden-württemberg bereits ein Sonderparteitag vorbereitet, wo Alice Weidel – im Bundesvorstand als Höcke-Gegnerin hervorgetreten – wieder als Bundestagskandidatin abgewählt werden soll. Reguläre Parteitage stehen außerdem in Sachsen und in NRW an, wo Petry und Pretzell relevante Teile der Basis schon bisher gegen sich aufgebracht hatten.

Jedenfalls bringt es gar nichts, nun die Hände in den Schoß zu legen und auf die Parteischiedsgerichte zu hoffen. Das Beispiel Thilo Sarrazin zeigt, was da passieren kann: Die Verfahren zogen sich ewig hin, schließlich wurde der Ausschluss sogar verhindert – aber trotzdem wurde Sarrazin, einst einer der beliebtesten Politiker der SPD, über diesen Prozeß politisch liquidiert; er spielt heute keine Rolle mehr in der SPD. Wenn das nicht auch mit Höcke in der AfD passieren soll, muss die Basis jetzt gegen seinen Ausschluss aufstehen: Nicht um Höcke zu verteidigen, der bestimmt nicht alles richtig gemacht (auch ich hätte ihm bestimmte Passagen aus seiner Dresdner Rede nicht empfohlen) – sondern um die Einheit und Pluralität der AfD zu verteidigen!

*** Unterstützt COMPACT, die Stimme des Volkes und der Einheit der Opposition. Gegen Spaltung und Distanzeritis! Nur gemeinsam sind wir stark!***

 

Einsortiert unter:Uncategorized

54 Responses

  1. Schwan sagt:

    Petry ist Merkel! Petry muss weg! Kenne die Satzungen nicht, aber ich appelliere an alle AfD-Mitglieder, an die Parteibasis, Petry und die anderen 8 aus der Partei zu schmeissen, sofort und hochkantig!

    Wer hinter Petry steht, wird mehr Merkelsche Politik bekommen! Petry ist ein nun aufgetauchtes U-Boot der Machtelite und sie ist schlimmer als ein einfacher Luegner – jeder Schritt, jeder Satz, jede Bewegung, jedes Wort waren eine Luege , seit sie bei der AfD ist – sie musste sich staendig verstellen und vortaeuschen, sie waere auf Seite der deutschen Patrioten aktiv.

  2. Mehrheit sollte über Ausschluß von Herrn Höcke aus der Afd entscheiden !
    Leben doch in einer DEMOKRATIE !! sagt D.T.

  3. Thilo der Sarazene sagt:

    Ich zähle 13 Bundesvorstandsmitglieder.

    https://www.alternativefuer.de/partei/bundesvorstand/

  4. Ansgar sagt:

    Das Strategiegenie Pretzell hat ja bereits den gewissenhaftesten und afdfairsten Journalisten auf dem Gewissen mit seiner Indiskretion, der nun Pressesprecher von Björn Höcke ist, nur weil dieser einmal kritisch über Petry berichtete.

    Diese Menschen wie Pretzell und Petry sind destruktiv und unredlich. Ich habe gar kein Problem mit einem ehrlichen Rechten wie Höcke, der sich da hin stellen will, wo früher die Republikaner waren. Nicht meine Position. Es ist strategisch ein riesiger Quatsch alte Fässer aufzumachen, gerade gegen das wunderbar gelungene und angenommene Holocaustmahnmal anzureden, und ja, es gab schlimmeres an dieser Rede.

    Noch schlimmer finde ich aber Charakterlosigkeit. Bei einer Partei wo jede offene Flanke von einer hämischen Öffentlichkeit genutzt wird, sollte man auf Intrigen verzichten. Es gehört sich einfach nicht. Es fehlt an Disziplin und Verantwortungsethik. Ich weiß auch nicht ob man geschiedene Pastorenfrauen, heißen sie nun Göring-Eckardt oder Petry, wählen soll.

  5. Simplicius sagt:

    Man erinnere sich an das unsägliche Parteiausschlußverfahren, das Gabriel und seine SPD gegen THILO SARRAZIN angestrengt hatten. Alle Populismus-, Nazi- und sonstigen Vorwürfe waren vor den Fakten, die Sarrazin präsentiert hatte, kläglich dahingeschmolzen, sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ wurde ein Riesenerfolg, die SPD war blamiert … (allerdings war keine der Systemparteien bereit, irgendwelche Lehren aus Sarrazins Fakten zugunsten der Deutschen zu ziehen, denn sie verfolgen diesbezüglich eine komplett andere Agenda …).

    Natürlich liegen bei Björn Höcke die Dinge etwas anders. Auch kann man sich fragen, ob er derartige Reaktionen auf seine Mahnmal-Rede nicht hätte voraussehen können. Eigentlich hätte er dazu in der Lage gewesen sein sollen:

    Die großenteils unaufgeklärten Deutschen vor dem Hintergrund der zu erwartenden Medienreaktion mit derartigen Reden zu konfrontieren, war – zumal in einem so wichtigen Jahr wie dieses 2017 – grenzwertig …

    WIEDER MUSS, SOLL DIE BASIS ES RICHTEN !!!
    EINE PARTEISPALTUNG MUSS VERMIEDEN WERDEN.

    Als Basis-Sammelstelle für Menschen, die mit dem gegenwärtigen System „fertig haben“, taugt die Afd allemal.

  6. DNALOR sagt:

    Da freut man sich,daß eine Partei in`s Rennen geht ,die anders ist,als die von Lobbyisten dominierten „Altparteien“ und einem das Gefühl vermittelt,daß ein Politikwechsel möglich ist.Und man stellt sich auf die kommende Wahl ein und freut sich insgeheim schon
    auf die vorhersehbare Klatsche für das Establishment.
    Jetzt müssen wir feststellen,daß die Petry-Pretzell-Clique entweder von den z.Zt. bestimmenden Lumpen gekauft wurde oder einem Anfall von Rinderwahnsinn verfallen ist.
    Aber noch ist es nicht zu spät.Die Partei muß sich personell erneuern und zwar schnell!Fähige Kader gibt es .

  7. Roland Basel sagt:

    Die AfD muss sich nun entscheiden, entweder sie kommt mit dem Gespann Pretzell / Petry dort an wo Lucke hinwollte, wobei Lucke immer noch mehr Charakter im Umgang mit Parteimitgliedern hatte als dieses Duo, oder sie muss die Querulanten selber ausschließen.
    Die Erklärung das beide einfach so dumm sind und über jedes hingehaltenen Stöckchen der PC springen verfängt in diesem Fall auch nicht. Erstens sind beide nicht so dumm. Zweitens werfen sie selber andauernd diese Stöckchen hoch.
    Drittens passt dies auch zu der Personalpolitik der AFD in NRW, die viele Antragsteller ohne Begründung nicht aufnimmt. –
    Hierzu sollte Compact wirklich mal recherchieren und schreiben.
    Viertens die Ausgrenzung von z.Bsp Pegida, den Identitären, statt mit diesen natürlichen Verbündeten zu agieren.
    Aber Compact ist ja bei einem Herrn Pretzell auch schon nicht erwünscht!
    AfD Mitglieder steht auf, vergesst eure konservative Haltung des Abwartens und macht endlich den nötigen Schnitt, bevor das Sperrfeuer der beiden die Wahlen vermasselt.
    Lernt von Trump, mit dem Duo wäre der aber schon vor der ersten Vorwahl ausgeschlossen worden.
    Für alle die interessiert wie man gewinnt hier ein Link zu Milo Yiannopoulos.

  8. Jürgen Graf sagt:

    @Ansgar

    Es ist strategisch ein riesiger Quatsch, alte Fässer aufzumachen…“

    Mit Verlaub: Machen jene, die 93-jährige Greise dafür vor Gericht stellen, dass sie als Zwanzigjährige in Auschwitz stationiert waren (dass sie dort Verbrechen begangen hätten, versucht man ihnen schon gar nicht nachzuweisen), die die 88-jährige Ursula Haverbeck wegen ihrer Ablehnung des offiziellen Geschichtsbildes zu Gefängnis verurteilen, die Schulkinder zwecks Traumatisierung in die Lager schicken und Lehrer in Jad Vashem zu Missionaren der neuen Zwangsreligion ausbilden lassen, alte Fässer auf oder nicht?
    Sie können noch so lange fordern, man solle die Vergangenheit ruhen lassen – die Herrschenden lassen sie nicht ruhen und benutzen das staatlich befohlene Narrativ als Instrument zur geistigen Knechtung der Deutschen, damit sie ihren geplanten Untergang widerstandslos oder sogar freudig hinnehmen sollen.

    Ich bin mit Ihnen einig, dass Höcke klug daran getan hätte, das Thema Schuldkuld erst nach den Bundestagswahlen anzuschneiden, xxx

    Vielleicht ist es sogar gut, dass dieser Bruch schon jetzt und nicht erst nach den Wahlen kommt, denn dadurch werden viele von der Illusion kuriert werden, mit einer Pseudo-Oppostionspartei sei wirksam Politik für Deutschland zu machen. Ich stelle mich also hinter die Wortmeldung von
    @Schwan.

  9. heidi heidegger sagt:

    @ Roland Basel sagt:
    13. Februar 2017 um 19:19

    Milo? give me a break, dude! die ZEIT geifert und kriegt bei dem fast ’n coronary, hihi. neinein, mir wäre wichticher, daß Steve „Eggert“ Bannon in seinem goilenmisfits/crimson ghost-kostüm hier mal ordentlich viral zur geltung kommt:

  10. H. Goetz sagt:

    Die EU-Griechenland Betrügerbank „Goldman Sachs“ hat nicht nur die EZB unter Kontrolle sondern mit der ehem. Mitarbeiterin Alice Weidel ein „Trojanisches Pferd“ in der AfD sitzen. Goldman hat nichts in der Politik verloren. Die Aussage von Pretzell „Israel ist unsere Zukunft“ gibt ebenfalls sehr zu denken. Geld dürfte eine große Rolle bei dieser Aktion spielen.

  11. Sven Prohaska sagt:

    Jürgen Graf hat recht. Exzellente Analyse – gesunder Menschenverstand pur!

  12. Prometheus sagt:

    Ist da eigentlich etwas dran, dass die Berater von Höcke die Selben sein sollen, die schon Franz Schönhuber eng verbunden waren?

  13. Sabrina sagt:

    Bei der Berliner AfD wird vermutlich nichts passieren. Es ist in Berlin eine Partei der Steuerberater, Versicherungsvertreter, Apotheker, Unternehmensberater, Ärzte, kurz der Neoliberalismus-Profiteure. Und die lassen da auch niemanden rein, der die Abwahl von Lucke, Henkel und Scabatty gut findet.

    Die Berliner AfD kann man auch als A-FDP betrachten.

    Und wer die Rede von Pazderski im Januar im Abgeordnetenhaus gehört hat, der hat gesehen, dass da kein Handschlag für eine bessere Politik gemacht wird.

    Ein ganz anderes Format haben da die fundierten, oft von exzellentem Wissen zeugenden Reden Höckes im Thüringer Landtag.

  14. Lassmiranda Dennsiewillja sagt:

    Ich bin dafür dass Bernd Höcke unbedingt in der AfD bleibt, nur so sieht man wofür die Partei wirklich steht. Das hilft den Unentschlossenen bei Wahlentscheidungen ;•)

  15. Jürgen Graf sagt:

    @Prometheus
    „Ist da eigentlich was dran, dassdie Berater von Höcke dieselben sein sollen, die schon Franz Schönhuber eng verbunden waren?“

    Ich weiss das nicht, doch wenn es stimmen sollte, spricht das durchaus nicht gegen Björn Höcke. Franz Schönhuber war ein ehrlicher Patriot und ein grundanständiger Mensch. Ich habe ihn – allerdings erst 1999, also nachdem seine Partei ihren Zenit längst überschritten hatte – in der Schweiz bei einem Vortrag kennengelernt, den er erst in sehr ansprechendem Französisch und dann auf Deutsch hielt (er konnte auch ziemlich gut Russisch und zweifellos Englisch). Seine Frau war ebenfalls sehr sympathisch. Sie hatte in der Türkei, wo das Ehepaar ein Haus besass, recht ordentlich Türkisch gelernt. Fürwahr das Musterbeispiel eines xenophoben, bigotten, rassistischen Ehepaars aus dem muffigsten Krähwinkel Dunkeldeutschlands, nicht wahr?

    Was Schönhubers Republikanern zum Verhängnis wurde, war nicht nur die Medienhetze und die Infiltrierung durch den VS, sondern auch die mangelnde Qualität ihres Führungspersonals. Es gab neben Schönhuber sicherlich noch andere Führungskräfte von Format, aber auch Postenjäger und Karrieristen, die auf eine Koalition mit der Union hofften, und Primitivlinge. In der NPD ist das bis heute noch krasser: Echte Patrioten und Idealisten stehen da neben VS-Maulwürfen und Kerlen, die sich tatsächlich so benehmen und so aussehen wie die pöhsen Naahtzies in den Karikaturen der Lügenpresse.

    Jede radikale Bewegung zieht unvermeidlich auch abartige Menschen wie Satanisten, sexuell Perverse etc. an, die sich ihrer Aussenseiterposition bewusst sind und darum den Kontakt zu anderen Aussenseitern suchen. „Freaks are the plague of every radical movement“ – „Freaks sind die Plage jeder radikalen Bewegung“, schrieb der amerikanische Radikale Dr. William Pierce irgendwann in den achtziger Jahren. Leider hatte er recht.

  16. hildesvin sagt:

    @ Sabrina: Ich halte Höckes vermeintliches Wissen eben n i c h t für exzellent. Soll bedeuten: Gut gemeint ist meistens das Gegenteil von gut.

  17. Aristoteles. sagt:

    @Sabrina

    Guter Kommentar. Wen befällt da nicht der Ekel?!

    In Sachsen wurde einer Bekannten von mir vor einem möglichen Parteibeitritt die Höcke-Frage gestellt. Sie ahnen, mit welcher Tendenz.

    Der Generalsekretär der AfD-Sachsen sagte nach einem Einwurf aus der Bürgerrunde, Merkel habe gegen das Grundgesetz verstoßen, dass diese sich dafür entschuldigen könne und dann — Schwamm drüber.

    Kann mich noch gut an die Compact-Veranstaltung vor eineinhalb Jahre erinnern, als kein geringerer als Jürgen Elsässer vermutend-ahnend in den Raum warf, es könne nach Lucke mit Petry genauso weitergehen:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/06/13/video-afd-am-scheideweg-kubitschek-tillschneider-elsasser-bei-compact-live/

    Letzten Endes hilft eine Abspaltung der Höckianer von den Luckianern nur, wenn sich die Stämme Preußen-Sachsen (ohne Berlin) – wie vor zweitausendsiebenhundert Jahren die Stämme Juda-Benjamin vom Nordreich – vom Westreich lossagen. Die Köpfe sind dort schon derart versifft, dass sie sogar lieber mit US-Atombomben kuscheln als das Deutsche Volk am Leben zu erhalten.

    Und dann auch noch das hier:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schon-eure-grosseltern-haben-fuer-dresden-gebrannt-st-pauli-fans-verhoehnen-dresdner-bombenopfer-verein-entschuldigt-sich-a2047647.html

  18. 006 sagt:

    H. Goetz

    Die Aussage von Pretzell „Israel ist unsere Zukunft“ gibt ebenfalls sehr zu denken.

    Israel, ein Staat nur für Juden, unsere Zukunft? Mithin also: Deutschland, ein Staat nur für (ethnisch) Deutsche?? Unterschrieben & gekauft!! 😆 😆

  19. 006 sagt:

    Lassmiranda….

    Ich bin dafür dass Bernd Höcke unbedingt in der AfD bleibt, nur so sieht man wofür die Partei wirklich steht.

    Der Mann heißt B-j-ö-r-n …. B-J-Ö-R-N!!! Könnt ihr dämlichen Antifatrolle euch noch nicht mal die Namen eurer Lieblingsfeinde richtig merken?????????

  20. 006 sagt:

    Prometheus

    Ist da eigentlich etwas dran, dass die Berater von Höcke die Selben sein sollen, die schon Franz Schönhuber eng verbunden waren?

    Wie alt müßten die jetzt sein? So um die 120?? 😆 😆

  21. 006 sagt:

    hildesvin

    Ich halte Höckes vermeintliches Wissen eben n i c h t für exzellent.

    Beispiele erleichtern dem unbedarften Leser das Verständnis ungemein…

  22. 006 sagt:

    Ari

    Letzten Endes hilft eine Abspaltung der Höckianer von den Luckianern nur, wenn sich die Stämme Preußen-Sachsen (ohne Berlin) – wie vor zweitausendsiebenhundert Jahren die Stämme Juda-Benjamin vom Nordreich – vom Westreich lossagen.

    Da bin isch dabeiii, datt is prihima… – ohne Karnevalseinlage: Uneingeschränktes JA zur Trennung … solange es noch etwas gibt, das überhaupt in der Lage ist sich zu trennen. Im ‚Westen‘ ist das ehemalige deutsche Volk bereits weitgehend aufgelöst … und hat nicht nur kein Problem damit, sondern ist weitgehend glücklich und zufrieden mit dieser Entwicklung. Und die paar Unglücklichen – wie ich – … na ja, die zählen nicht weiter.

    Ich habe diese ganze Scheiße jetzt seit Jahrzehnten durch und bin sozusagen für jeden Fleck Erde dankbar auf dem ich mit anderen LEBEN könnte (denn hier habe ich bis heute noch nicht gelebt – nur gewohnt) und der sich leicht von allem Nichtzugehörigen reinigen ließe, indem man all das was zur BRD gehört auch in die BRD schickt. Da die dortigen ‚Deutschen‘ sich über die letzten 50 Jahre sozusagen jeden Tag aufs Neue DAFÜR entschieden haben die identitäre Senke des Planeten zu werden … täte man ihnen auch in dieser Hinsicht also nur noch einen Gefallen!

    Allerdings muß, zumindest was Preußen betrifft, überhaupt erst mal ein Verständnis geschaffen werden, was das denn überhaupt ist/sein soll. Und daran … haperts bis zum Tage auf jeden Fall noch mehr als gewaltig. Dennoch kein Problem, daß sich nicht lösen ließe…

  23. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins sagt:

    @ Aristoteles:

    Und dann auch noch das hier:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schon-eure-grosseltern-haben-fuer-dresden-gebrannt-st-pauli-fans-verhoehnen-dresdner-bombenopfer-verein-entschuldigt-sich-a2047647.html

    Manchmal kommt einem der Gedanke, Bomber Harris habe bei „Operation Gomorrha“ die falschen Ziele erwischt. So manche Großmütter und -väter von heutigen St. Pauli-Fans wären wohl besser aus dem Genpool genommen worden…

  24. Elmar sagt:

    Für so blöd hätte ich Frauke Petry nicht gehalten. Eigentlich hielt ich sie für gar nicht blöd. Will sie jetzt die Mutti machen und alle Konkurrenten ausschalten? Den Höcke merzen? Die AFD ist nicht die CDU, die jede Kröte schluckt um an der Macht zu bleiben. Die AFD ist längst noch kein geschlossener Haufen.

    Vor der Bundestagswahl, völlig überflüssig, spendet Petry den Medien reichlich Futter. Selbstdemontage. Die Partei wird mehr mit sich anstatt dem Wahlkampf beschäftigt sein. Sowas schreckt Wähler ab.

    Das Thema (Höckerede) gab längst nichts mehr her. Der Öffentlichkeit war das gelinde gesagt wurscht. Aber hier zeigte sich, dass es Petry wichtiger ist, dem Mainstream zu gefallen, als den Leuten. Gut, da ist auch die Junge Freiheit-Fraktion (medial), die immer gegen Höcke stichelt, einen eher CDU-oldschool-staatstragenden Kurs favorisiert. Was ist aus der Jungen Freiheit geworden?, nebenbei bemerkt…

    Das wird sich, denk ich, alles andere als für die AFD auszahlen. Ich muss immer wieder sagen: man trifft sich mit der Nationalen Front Frankreichs, Le Pen, aber Höcke soll bäh sein. Lächerlich.

    Meine Stimme kriegt die AFD jedenfalls nicht, wenn Höcke ausgeschlossen wird. Dann bleib ich eben Nichtwähler. Wählen und immer das gleiche Programm zu kriegen, juckt mich nicht.

  25. Rhöngeist sagt:

    Simplicius schrieb:

    „Natürlich liegen bei Björn Höcke die Dinge etwas anders. Auch kann man sich fragen, ob er derartige Reaktionen auf seine Mahnmal-Rede nicht hätte voraussehen können. Eigentlich hätte er dazu in der Lage gewesen sein sollen:
    Die großenteils unaufgeklärten Deutschen vor dem Hintergrund der zu erwartenden Medienreaktion mit derartigen Reden zu konfrontieren, war – zumal in einem so wichtigen Jahr wie dieses 2017 – grenzwertig …“

    Beachtenswert:

    „vor dem Hintergrund der zu erwartenden Medienreaktion“

    Aha, die Wahrheit darf nicht gesagt werden, weil es die Lügenmedien so wünschen.

    Totschweigen von umstrittenen Vorgängen aus der deutschen Geschichte….das WAR und IST das Patentrezept der Eliten und hat über siebzig Jahre hervorragend funktioniert. Damit das so bleibt, sollen Oppositionelle gefälligst diese Themen vollkommen ausblenden.
    Wer diese, für uns Deutsche elementaren Details unter den Teppich keht, hat überhaupt kein Interesse an einer grundlegenden politischen Änderung in diesem Irrenhaus „brd“.

    Ich schließe mich diesbezüglich den Ausführungen von Jürgen Graf zu 100% an!

  26. heidi heidegger sagt:

    OT: *willeuchmalwassagen*: erinnerung und ²wiederholung und Kierkegaard und Pforzheim. wie geht das zusammen? bei mir so: was JE schreibt und sagt, hat hand und fuß und stählt mich gegen „dresden-propaganda“. warum? ja weil JE mehr *’street cred‘ hat, als irgendwelche hergelaufenen „dresden-schreiberlinge“, die keine sau liest, weil’s eh entweder pseudos sind oder eh nix zu sagen haben außer, genau: propaganda, also werbung für eine ²wiederholung à la aaaadolf?? nicht mit mir!

    *“In Pforzheim etwa starb binnen einer Nacht fast ein Viertel der Bevölkerung, dort gab es Leid in einer ganz anderen Dimension, das aber heute außerhalb der Region weitgehend vergessen ist.(spiegel.de)

    etzala das ganze noch etwas andicken mit (sinngemäßem) Kierkegaard und fertich ist das lecker süppken: „während sich die erinnerung rückwärts wiederholt, erinnert sich die wiederholung quasi nach vorne.“ so!

  27. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „KONSERVATIVER AUFBRUCH“ in der CSU.

    Ja, es soll sowas geben im heiligen Lande Bayern. Hatte ich auch noch nicht gehört.
    Das Fähnlein der sieben Aufrechten.

    Die sind entsetzt über die Kandidatur des merkls, und besonders darüber, daß die CSU das noch unterstützt.
    KA-Sprecher Dr. Thomas Jahn schreibt:

    „… die CSU-Führung hat mit Ihrer unverantwortlichen Fehlentscheidung zur Unterstützung der Kanzlerkandidatur von Angela Merkel unsere Partei in eine existenzielle Krise gestürzt. Seitdem haben allein uns Dutzende von Austrittserklärungen erreicht.
    Die treuesten und aktivsten Mitglieder der CSU kehren unserer Partei den Rücken, weil … Parteiführung und Seehofer eine Frau unterstützen, die unser Land in die schwerste Krise seit Gründung der Bundesrepublik gestürzt hat.“

    „Frau Merkel ist mit ihrer rot-grünen Agenda eine erklärte Gegnerin der CSU! … sie hat wegen ihrer verantwortungslosen Asylpolitik keinerlei Rückhalt mehr in der Bevölkerung.“

    „Ohne Merkels Unterstützung für Steinmeier hätte die SPD ihre Personalprobleme nie so elegant lösen können: Steinmeier wird Bundespräsident, sein Ministerium übernimmt Genosse Gabriel und von ihm übernimmt Schulz Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur.“

    „In dieser existentiellen Krise unserer Partei kommt es jetzt auf jedes einzelne Mitglied an, denn die Parteiführung hat leider versagt. Daher muss die notwendige politische Wende nun von der Parteibasis ausgehen.“

    http://www.konservativeraufbruch.de

  28. Simplicius sagt:

    @ H. Goetz AM 13. Februar 2017 um 19:54

    „Die Aussage von Pretzell „Israel ist unsere Zukunft“ gibt ebenfalls sehr zu denken.“

    Das paßt eigentlich wunderbar, liegt Herr Pretzell doch damit exakt in Linie mit seinem ehemaligen EU-Kollegen und plötzlichen SPD-Super-Super-Super-KK MARTIN SCHULZ:

    Avraham Burg zitiert Herrn Schulz in der Online-Ausgabe der israelischen Tageszeitung HAARETZ (2014)( http://www.haaretz.com/misc/iphone-article/.premium-1.574332 : 4. Absatz):

    “FOR ME, THE NEW GERMANY EXISTS ONLY IN ORDER TO ENSURE THE EXISTENCE OF THE STATE OF ISRAEL AND THE JEWISH PEOPLE.”

    @ Rhöngeist AM 14. Februar 2017 um 09:04

    Wenn die AfD im kommenden September einen Wahlerfolg verbuchen will, dann bringt die Devise “Alles oder nichts” wohl eher nichts. Der unaufgeklärte Wähler, und das ist leider, leider nach 70 Jahren Gehirnwäsche noch immer die ganz überwiegende Mehrheit, muß da abgeholt werden, wo sie steht. Wolfgang Grunwald legt das für mich plausibel nahe: https://www.youtube.com/watch?v=JbEg1XmZsoc&feature=youtu.be

    Übrigens liefert Kai Orak („Kaitag am Freitag“) eine ziemlich einleuchtende Erklärung für das partei- und wahlerfolg-schädigende Verhalten von Petry, Pretzell & Co:

    https://www.youtube.com/watch?v=D7L7Id7sk1w (7 min)

  29. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EIN SYRER erzählt der CSU, was WIRKLICH SACHE IST IN SYRIEN!

    „Die verlogene Politik des „WESTENS“ ist gescheitert!“

  30. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „Deutschland ist Scheiße!“

  31. manfred gutsche sagt:

    MERKEL IST GEFÄHRLICHER ALS NORDKOREA!!!

    Denn diese fiese FIGUR der Geschichte kann als HETZROHR
    gegen RUSSLAND,Herrn PUTIN den III.Atom-Weltkrieg auslösen! Diese AMIS haben auf deutschem Gebiet die Nuklear
    Bomben gelagert und ferner hetzt diese FIGUR A.MERKEL als
    KRIEGSHETZERIN mit der BUNDESWEHR an der Grenze von
    Russland zum Schießbefehl der deutschen Soldaten/Kanonen-
    futter der Alierten. Nach dem II.Welkrieg wo Russland ca.20 Mil.
    Tote hatte schlagen die Russen zu erst die Atomlager der USA
    in DEUTSCHLAND zu.

    UNSERE FETT GEWORDENE DEUTSCHE GESELLSCHAFT
    IST SO WAS VON TRÄGE UND WAS NOCH SCHLIMMER IST
    „SIEGESSICHER“ ,DA SIE MEINEN UNS PASSIERT SCHON
    NIX – DAS IST IHR TODESURTEIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Will wirklich hier nicht hetzen aber die uns in den Untergang
    bringenden TYPEN machen vorher die „FLITZE“ und meinen
    doch in ihrem Hirn sie könnten entkommen!!!

    ACHTUNG Ihr trägen DEUTSCHEN steigt aus eurem Schlafzu
    stand auf und geht zu Massen gegen diese UNTERGANG vor
    sonst seit ihr völlig verloren,nicht nur von der MOSLEM-FLUT
    welche „Still & Leise“ weiter hier eindringt,die meisten halten
    euch ungläubigen Christen nur als NUTZTIERE welche Geld
    einbringen und sonst NIX!!!
    Zusätzlich benutzen sehr viele euch Frauen als „Nutztier“ zur
    Sexuellen Befriedigung und noch zum ausräubern!!!

    MfG

    MG

  32. Elmar sagt:

    Also wenn ich mir die Kommentare auf der Jungen Freiheit ansehe, überwiegt das Unverständnis. Einige meinen, Höcke habe zwar das Richtige gesagt, aber es sei der Partei nicht dienlich, oder, man müsse mit sowas warten, bis entsprechend genug Prozente da seien – typisch deutsch, sag ich mal. Wenige finden das Ausschlussverfahren gut. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/afd-vorstand-will-hoecke-aus-partei-ausschliessen/

    Die Junge Freiheit kommt mit ihrem Antihöckekurs in der eigenen Leserschaft scheint’s nicht zu Potte – es dürfen dort ja nur Abonnenten schreiben.

    Frauke Petry spreche ich jegliche Führungsqualität ab, denn es ist der denkbar dümmste Zeitpunkt für solch eine Aktion. Gauland ist einer der wenigen Profis im Politgeschäft.

    Den anderen muss gesagt werden: Hallo AFD, stellt Euch vor, es ist Bundestagswahlkampf und Ihr macht gar keinen Wahlkampf!

  33. heidi heidegger sagt:

    @ manfred gutsche sagt:
    14. Februar 2017 um 14:32

    stabile aussage. Du bist wieder topfit, anscheinend. freut mich sehr. 🙂 ❤

  34. manfred gutsche sagt:

    HALLO LIEBE DEUTSCHE PATRIOTEN!!!

    Nun diese AfD hat bis heute noch keinen eindeutigen Kandidaten gestellt – was nun?

    Wie ich so am Rande mitbekomme ist wohl diese sprachgewandte Frauke Petry nicht der Wunschkandidat!?

    Wir alle deutsche PATRIOTEN wünschten uns ALLE eine
    anständige NEUE REGIERUNG und nicht diese Volksverräter
    welche jetzt den Platz einnehmen!!!

    Sollte sich dieser „HAUFEN“ noch zusammenraufen und den
    besten Kandidat rausfinden wäre das ein Wohl für uns ALLE!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred Ein deutscher Patriot!

  35. Donnerschlag sagt:

    Noch 2 oder 3 weitere Vorfälle dieser Art und die AFD kann einpacken. Die sollen sich endlich zusammenraufen und vernünftige Politik betreiben. Ist das zuviel verlangt?

  36. Aristoteles. sagt:

    @Michael

    „Soopika Paramanathan (†22) aus Ahaus arbeitete als Flüchtlingshelferin.“

    Nach dem Mord am sechsten NSU-Zeugen und ich weiß nicht wie vielten Migranten-Mord wird es endlich mal wieder Zeit für ein Schwarz-Weiß-Filmchen im Öffentlichen und Privaten Buntfunk mit quietschenden Geigen.
    Der letzte Dokumentarfilm aus der ominösen Zeit liegt schon über einen Tag zurück …

    Auch sonst bin ich für mehr Mut in Helldeutschland …

    http://www.morgengagazin.com/politik/wir-brauchen-den-mut-die-realitaet-zu-leugnen/

    Nicht dass hier noch ein Tätermythos instrumentalisiert wird!

  37. hildesvin sagt:

    @ 006: Da ist nur EIN Beispiel, und das fällt unter eine gewisse Blogregel.
    Unter der berechtigten Annahme, daß Herr Höcke noch an den Weihnachtsmann (Hohoho!) glaubt, wäre seine Äußerung durchaus angebracht gewesen.

  38. Sabrina sagt:

    Hier: Schaut Euch das mal an:
    https://de-de.facebook.com/derfluegel/videos/1931131820450515/

    Genau so sieht es bei Petry aus.
    Sie ist stark im Fordern, scheert sich selbst aber nicht drum.

    Sowas gehört nicht auf die Bundestagswahlliste.

    Das ist genau das Bild, waelches uns die neoliberalen Politiker präsentieren, die immer von Menschenrechten reden, um dann im Bundestag die Beschneidung zu legalisieren oder jetzt im November die Möglichkeiteen medizinischer Versuche an Dementen ausweiteten:
    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/forschung-an-demenzkranken-bundestag-stimmt-fuer-gesetzentwurf-a-1120568.html

  39. Gabrovitcs sagt:

    Haben sie auch bemerkt, dass Frauen als Politiker oft viel Mist bauen? Merkel, Petry, Reker, Göring-Eckardt, C.Roth, Kraft, Weidel, von der Leyen. Die Ausnahmen Marine Le Pen und Marion Maréchal-Le Pen. In den USA die doofe Nancy Pelosi und die Emanze Elisabeth Warren und in Schweden die feministische Regierung mit dem unausgebildeten Schweissers Stefan Lövfens lächerliche schleierverhüllte Schar in Iran..

  40. 006 sagt:

    Kürzlich … bei PI:

    #8 Tolkewitzer (14. Feb 2017 20:54)

    – Höcke wird nicht ausgeschlossen.
    – Das Verfahren wird der Öffentlichkeit beweisen, daß Höckes Aussage legitim werden.
    – Mit der Ankündigung des Ausschlußverfahrens, geriet schon 1 Tag nach der Grüß-August-Wahl diese in den Hintergrund. Ebenso wie der Schluckz-Hype.
    – Ich vermute, daß das ganze als geniales Theaterspiel mit Höcke abgestimmt war.

    Was halten die Damen und Herren Kommentator_in/nen//außen denn von dieser These??

  41. kaeptnbrise sagt:

    @ hildesvin sagt:
    15. Februar 2017 um 00:40
    .
    „Unter der berechtigten Annahme, daß Herr Höcke noch an den Weihnachtsmann (Hohoho!) glaubt, wäre seine Äußerung durchaus angebracht gewesen.“

    Höcke ist als Patriot traditionell eingestellt, und ich gehe fest davon aus, daß er es mit den Weihnachtsgedenke … äh … Weihnachtsgeschenken genau wie sein Freund Kubitschek auch ehrlich meint.

  42. manfred gutsche sagt:

    @ h.h.

    Hallo altes Haus Heidi,
    es muß doch weitergehen und die AfD muß auch aus ihrer
    TRÄGHEIT sich raffen und nicht dauernd „tötliche“ Interview &
    Talkrunden abgeben welche nur von den FEINDEN mißbraucht
    werden mit den bewußten anderen Gesprächgästen welche die
    einladen um ALLE gegen dem AfD – Gast zu propagieren!!!

    Es ist bei diesen FEINDEN der FREIHEIT auch üblich die Worte
    zu verfälschen – was leider bei den Kleinhirn Menschen ankommt und das ist „tötlich“!!!
    Mit Grüßen vom Ollen

    Manfred

  43. siempre sagt:

    Es passt jetzt nicht so zum Thema, aber ist dennoch aktuell, weil ich gerade auf n-tv oder n24 die Nachrichten verfolge und ich einfach wütend bin. Und es gibt Wichtigeres als die AFD, Le Pen, Merkel oder gar COMPACT etc etc

    „Nach der Pest (Trump oder Hillary) kommt bekanntlich die Cholera. Jetzt müsste der letzte Blinde sehen, was eigentlich vor sich geht. Also NEU ist das nicht, dass die Russen ein Raketensystem aufstellen, weil ein amerikanisches System schon seit 10 Jahren vor der Haustür steht, welches im Ernstfall den „Enthauptunsschlag“ führen kann. Da muss man kein Militärexperte, Russlandfreund, links oder rechts sein.
    Und die angebliche Annäherung von TRUMP an Russland ist eine Farce, um die Schäfchen oder Massen, die sich augenscheinlich fast täglich fernsehtechnisch mit anderen Themen (Football, Baseball, Fussball, Ski-Alpin und Soaps) beschäftigen, abzulenken. Wenn man sich den amerikanischen Imperialismus unbenommen historisch und aktuell (IWF, Wallstreet, NATO) anschaut und die endlosen Kriege mit den dazugehörigen Vasallen (Europa, Israel, Saudi-Arabien etc), kommt es einem vor, als wenn ein amerikanisches KREBSGESCHWÜR den Globus ergriffen hat und bekanntlich ist/soll ja ein Krebsgeschwür auch mit Radioaktivität zu bekämpfen/heilen sein?
    Sollten WIR, die keinen Krieg mit Russland wollen oder jemals wollten, zwischen den Großmächten zerrieben werden und HOPS gehen („Fuck Europa“ von Victoria Nuland kommt nicht von ungefähr), dann wünsche ich mir INSTÄNDIG, dass dieses Krebsgeschwür USA mit uns untergeht und der Globus einfach mal seine Ruhe hat. Und die vermeintlichen Kriegsgewinnler, also die Verantwortlichen für den nächsten Krieg, sollen in ihren Bunkern verrotten!“

  44. juergenelsaesser sagt:

    Sie schreiben: „weil ein amerikanisches System schon seit 10 Jahren vor der Haustür steht, welches im Ernstfall den „Enthauptunsschlag“ führen kann.“
    Welches System soll das sein??? Scheint mir schwere Desinfo zu sein.

  45. Dr. Gunther Kümel sagt:

    HÖCKE hat FORMAT

    und er verteidigt das GG der „brd“ in seinen Staatssymbolen, die der merkl-Junta nur noch widerlich und peinlich sind.

    … und das System und seine Medien sind „entsetzt“ und machen sich über Staatssymbole und Staatsbürger nur noch lustig

  46. 006 sagt:

    siempre

    … kommt es einem vor, als wenn ein amerikanisches KREBSGESCHWÜR den Globus ergriffen hat und bekanntlich ist/soll ja ein Krebsgeschwür auch mit Radioaktivität zu bekämpfen/heilen sein?

    Ein Krebsgeschwür ist es sicher … nur nicht unbedingt ein ‚amerikanisches’… 😥

  47. Die Deutsche sagt:

    Gehört zwar vielleicht nicht hierher, möchte aber trotzdem mal zum Überlegen animieren.
    Wir brauchen die USA nicht um unsere Waren zu verkaufen. Russland ist garantiert ein zuverlässigerer Partner!
    Warum wohl wird Russland dermaßen diffamiert? Weil diese politischen Satansbrüder genau wie wie vor der deutschen Seele auch vor der russischen Seele Angst haben!
    Da nehmen sie lieber die Chinesen als Partner. So ein Blödsinn!!
    Nichts gegen die Chinesen als Volk. Volksnäher sind uns Deutschen jedoch die Russen!! Mit diesen ein Freihandelsabkommen zu beschließen würde uns auf jeden mehr bringen als mit jedem anderen Staat!!
    Warum also wird dies mit Sanktionen sondergleichen gegen Russland torpediert? China wird als trojanisches Pferd genommen um ja die Russen aussen vor zu lassen!
    Ich garantiere Euch. Wenn dies so weiter geht, werden wir Deutsche auf Dauer nicht mehr froh!!
    Die dafür verantwortlichen EU- und Deutschland-Politiker sollten sich eines klar sein:
    Sie werden zur Verantwortung gezogen! Und zwar bis spätestens 2025!! Glaubt es mir!!

  48. hildesvin sagt:

    Ja, er hat Format, Schwarz ist das Pulver, rot ist das Blut, golden flackert die Flamme.
    Nur liegt er in EINEM, durchaus entscheidendem Punkt, falsch, und das macht mich so allmählich sauer. (Nietzsche: „Unsere Zeit ist wissend …“ – wohl eher doch nicht, damals wie heute.)

  49. Info68 sagt:

    RE: Pretzell-Zitat

    Wird hier bewußt oder aus nicht unbekannter Dummheit gewisser „Patrioten“-Leuchten das Zitat entstellt vorgetragen??

    Meines Wissens hat der Satz einen zweiten Teil, also ‚Israel ist unser Vorbild „bezüglich des Umganges mit dem Islam“‚!!

    Dann klingt es schon mal ganz anders, als es die Sonderschul-Antisemiten gerne hätten!!

  50. kaeptnbrise sagt:

    Info68 sagt:
    17. Februar 2017 um 15:40

    „Wird hier bewußt oder aus nicht unbekannter Dummheit gewisser „Patrioten“-Leuchten das Zitat entstellt vorgetragen??
    Meines Wissens hat der Satz einen zweiten Teil, also ‚Israel ist unser Vorbild „bezüglich des Umganges mit dem Islam“‚!!“

    Die haben es in Israel auch leichter, weil sich dort kein Zentralrat der Deutschen für Vielfalt und gegen Rassismus einsetzt.

  51. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ info 68:

    „Israel ist unser Vorbild, was den Umgang mit dem Islam angeht“

    Hat tatsächlich jemand diesen Satz so ausgesprochen??

    Soll man das dann so verstehen, daß der Betreffende die Häuser der muslimischen Migranten niederbulldozern wollte, Muslime totschlagen, die Autobahnen für Muslime sperren und Sondergesetze für Muslime einrichten?

  52. hotspot sagt:

    OT

    Auch das ist zu überwindender Schuldkult:

    Solingen, Mölln, NSU = ohne echte Beweise soll eine Neonazi-Terrrogefahr erzeugt werden, auch Oktoberfest-Sache dubios, um damit jeden Ansatz eines seriösen, nicht-braunen Patriotismus zu zerstören, im Keim zu ersticken!!

    http://ndp.fnp.de/lokales/frankfurt/Ein-Mahnmal-gegen-blinden-Hass;art675,2485651

    Auch das ist wie der Original-NS Legitimationsmasche der Machtkaste und ihrer Aktivisten bis in die Stadtteile für ihre volks-vernichtende Politik, für ihre Dämonisierung der Patrioten!! (Wie bei der „Antifaschistischen Bildungs Initiative“ Friedberg!!?)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gefunden bei: http://nsu-leaks

    Übelster Vernehmungsterror gegen Solingen-Verdächtigte!!

    »Du bist tot, Junge, tot, tot, tot«
    Solingen: Vorwürfe gegen Polizisten

    … Der Richter Steffen will von Christian B. mehr wissen. Da bricht es aus dem 21jährigen heraus. Er, der sich im Gericht immer um »cooles« Auftreten bemüht, hat plötzlich Tränen in den Augen. Einer der Beamten habe sein Gesicht ganz nah an seins gehalten und immer wieder gedroht: »Du bist tot, Junge, tot, tot, tot«. Ein anderer sagte: »Wenn wir dich laufen lassen, ziehen wir dich zwei Tag später von Türken todgeprügelt aus der Gosse.« und »Sag besser die Wahrheit, sonst machen wir dich zum Haupttäter. Dann kriegst du 20 Jahre Knast«. Außerdem: »Wir stecken dich zu den schwulen Türken in die Zelle«. Das alles habe ihm Angst eingejagt, eine Angst, wie er sie nie zuvor gehabt habe, erklärte Christian B.

    Damals wie heute sagt er, daß er mit dem Anschlag nichts zu tun habe: »Ich hoffe, daß jetzt die Wahrheit rauskommt.« Seine Mutter hatte zuvor ausgesagt, daß ihr Sohn über den Brand völlig entsetzt gewesen sei. – (Er bekam 10 Jahre und hat sie abgesessen!!!) –

    Ein Beamter des Bundeskriminalamtes hat eingeräumt, daß einer der mutmaßlichen Brandstifter von Solingen von Ermittlungsbeamten massiv unter Druck gesetzt wurde. Der 37jährige Kriminalhauptkommissar sagte im Zeugenstand, daß »derartige Äußerungen« tatsächlich gefallen seien. Dies habe ihm »ein Kollege« ausdrücklich bestätigt.

    Quelle: »Abendzeitung«, 19.05.1994, »HNA.« 19.05.1994, »Süddeutsche Zeitung«, 09.06.1994

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  53. hotspot sagt:

    Ebendiesen interessanten Beitrag gefunden:

    http://osthessen-news.de/n11551999/interview-3-so-rassistisch-und-rechts-ist-die-afd-laut-martin-hohmann-wirklich.html

    Herr Hohmann, wie äußern Sie sich zur deutschen Erinnerungskultur?

    Vorausschicken muss ich, dass kein Land der Welt den deutschen Weg der Erinnerungskultur geht. Machen wir als einzige alles richtig? Zweifel sind angebracht. Ich habe den Eindruck, dass dominante Kräfte gerade auch aus dem deutschen, linkslastigen, politisch-medialen Komplex daran interessiert sind, dass die Deutschen auf Dauer eine Büßerhaltung, einen fixierten Blick auf die schlimmen zwölf Jahre ihrer Geschichte haben. Mit dieser „von oben“ erwünschten Sicht auf die eigene Negativgeschichte wird Macht ausgeübt. Macht zum Vorteil der eigenen, linken Dominanz. Diese Einseitigkeit muss bekämpft werden. Die AfD hat sich in ihrem Programm die Aufgabe gestellt, „die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen“. Wir haben viel Grund, unsere reiche Geschichte auch als Ermunterung und Ansporn zu sehen. Nachbarländer haben das Erstarken des frisch vereinigten Deutschen Reiches natürlich mit Argwohn gesehen. Ich habe sogar mal die Vermutung geäußert, dass die Angelsachsen aus Neid gegen uns Deutsche Kriege geführt haben. Neid auf den wissenschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Fortschritt, besonders in den Jahren von 1871 bis 1914. Aber auch Neid auf solch fantastische Musiker, wie Mozart, Beethoven, Bach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. und Jugendschutzbeauftragter gemäß § 7 JMStV dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  
%d Bloggern gefällt das: