Elsässers Blog

1.3., Altenburg/Thüringen: Jürgen Elsässer/André Poggenburg/Jens Maier: Gegen Schulz und Merkel! Kulturhof Kosma, 19 Uhr

Köstlich: Trump lässt jetzt „Deutschland über alles“ singen

Beim Tennis-Weltcup auf Hawaii. Deutsche Spielerinnen entsetzt (aber nicht alle, hihi).

Bevor Euch der Tag mit der Wahl des Bundespräses versaut wird, hier die gute Nachricht: In den USA wird jetzt bei der deutschen Nationalhymne wieder die erste Strophe gesungen! Trump sei Dank hört endlich das blödsinnige German Bashing auf, wo alle möglichen blutrünstigen Hymnen erlaubt sind, aber ausgerechnet die deutsche verboten ist. Merke: „Deutschland über alles“ ist, wie „Ich liebe Dich über alles“, keine Forderung und schon gar kein Schlechtmachen anderer, sondern nur ein Selbstbekenntnis zu dem, was einem am meisten am Herzen liegt. Soviel Patriotismus muss sein, das verstehen die Amis jetzt wieder, wo bei ihnen selbst ein Patriot an der Spitze steht.

Es geschah bei der Eröffnung eines internationalen Tennis-Turniers gestern auf Hawaii. Zur Begrüßung sang, wie bei den Amis üblich, ein Tenor die Hymnen der Teilnehmer… Die deutschen Teilnehmerinnen Petkovic und Görges reagierten, als ob sie gerade den Antifa-Leistungskurs absolviert oder von einem Nafri durchgenudelt worden wären. „Ich war total schockiert“, sagte Petkovic. Sie habe Tränen in den Augen gehabt, Görges habe auf dem Platz angefangen zu weinen. „Das war das absolut Letzte, das Allerletzte“, sagte Petkovic.

Wenn man das Video aber genau ankuckt, dann sieht man, dass unsere Mädels nicht alle so sturzbetroffen waren. Einige hatten richtig Spaß und ein schelmisches  Feixen… Es besteht doch noch Hoffnung, dass auch die zweite Strophe der Hymne („Deutsche Frauen, deutsche Treue“) ihre Gültigkeit behält.

jetzt_-abonnieren_magazin_02_2017Lesen Sie zum Thema: „Frauen gegen Islamisierung“ – das Titelthema in COMPACT-Magazin 2/2017. Hier bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

69 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    leistungskurs erdkunde bitte nicht zu vergessen: nun weiss der ami, daß italien belgien dänemark und polen an dtschld. grenzen, ähemm. bzw. der amerikanische sänger weiss es evtl. sowieso aber die jungen hupfdohlen nicht (mehr). LOL

  2. heidi heidegger sagt:

    wieso war mir das soowas von klar, daß der Alte darauf anspringt?, hihi. mein dank geht an michmichmich für’s ämm antizipieren und an IHN für’s brillante aufbereiten (s. o.). das rettet meinen sonntag, weil phoenix-kucken ist folter, momentan.

  3. Sven Prohaska sagt:

    Cool. Weiter so, Donald!

  4. juergenelsaesser sagt:

    MEIN Dank geht an Heidi, die Göttin des Entertainment. Hatte es aber schon vorher gesehen!

  5. Heut ist ein schöner Tag

  6. Heidebauer sagt:

    Danke, Mr. President-danke COMPACT – meint der ‚Heidebauer‘ …: 12.02.2017 – mfG

  7. Auslandsdeutscher sagt:

    wie sagte einst churchill es ist schlimm mit den Deutsch entweder sie küssen einem die Stiefel oder sie sitzen einem an der Gurgel, beides ist lästig

  8. heidi heidegger sagt:

    danke zrugg @JE,12. Februar 2017 um 12:08

    jeder publizist prof dozent oder mickymaus, der was taugt, m u s s ein (guter) ententrainer sein, denn sonst kommt quasi Steinmeier raus. lol

  9. Aristoteles. sagt:

    „„Ich war total schockiert“, sagte Petkovic. Sie habe Tränen in den Augen gehabt“

    Wahrscheinlich hat sie vor lauter Tränen danach den Tennisball nicht mehr gesehen und ist deshalb so sang- und klanglos untergegangen.

    „“Das war eine absolute Unverschämtheit und Frechheit, das absolut Allerletzte. Es war das mit Abstand Schlimmste, was mir im Leben […] passiert ist. […] Es ist peinlich und spricht für die Ignoranz“, schimpfte Petkovic nach ihrer 6:7, 2:6-Niederlage gegen Alison Riske“ (SZ)

    Das Schlimmste in ihrem Leben!
    Dass sie also Serbo-Bosniakin an der ersten deutschen Strophe zu knabbern hat, nun gut, auch das ist schon etwas unverständlich. Halte es für natürlich, wenn ein Serbe innerhalb seiner Grenzen auch so patriotisch denkt.
    Aber gleich das „Schlimmste, was mir im Leben passiert ist“ –
    das ist schon heftig.
    Da sieht man, was der BRD-Totalitarismus anrichten kann.

  10. heidi heidegger sagt:

    >>..der Solist Will Kimball sang bei der Begrüßungszeremonie auf dem Center Court in Lahaina auf der Hawaii-Insel Maui bei der deutschen Nationalhymne die erste Strophe des Deutschlandliedes, die mit den Worten „Deutschland, Deutschland über alles“ beginnt.
    Das deutsche Team, die etwa 20 Fans und die Delegation mit Verbandspräsident Ulrich Klaus (66) an der Spitze verfolgten entsetzt und konsterniert die Darbietung. Mannschaft und Fans versuchten mit der dritten Strophe – „Einigkeit
    und Recht und Freiheit“ – dagegen anzusingen. Vergeblich. Petkovic: „Das war schwierig, denn er hat so laut gesungen. Die Fans haben aber super reagiert.“ <<

    diedas petkoflitscherl tut doch immer so belesen und machte bei der hessen-CDU (häh?) ein *bushido*-praktikum. lol. der leg' ich paar Elsässer-büchlein über jugoslawien vor die haustür. darmstadt oder *uuuaahhh* offenbach. irgendwo dort.

  11. Botolf Pack sagt:

    .
    Ich danke unserem Amerikanischen Freund für den wundervollen Gesang.
    Und ich danke dem Universum, dass wir endlich aufwachen … auch wenn einige Athleten und Zuschauer dabei noch etwas Unterstützung brauchen.

  12. Prometheus sagt:

    Aristoteles. sagt:
    12. Februar 2017 um 12:28

    Ihren letzten Satz kann ich nur dick und fett unterstreichen. Mich bestätigen diese Aussagen der „Damen“, dass die BRD eine große unüberdachte Irrenanstalt ist. Ich bin inzwischen auch so müde, dass ich mich darüber schon gar nicht mehr aufrege…

  13. Weitermachen sagt:

    Ich bezweifle, daß der US-Präsident bei einem Tennisturnier auf Hawaii zu singende Texte persönlich auswählt.

  14. Simplicius sagt:

    DANK AN HAWAII

    Nachdem Deutschland am Ende des Dreißigjährigen Krieges im Rahmen des Westfälischen Friedens 1648 in >200 Kleinstaaten zerschlagen worden war, regte sich ca. 200 Jahre später, insbesondere unter den Studenten, zunehmend der Wunsch nach einem einigen Deutschland. Nach der Niederlage Napoleons hatten viele Menschen sich ein freieres Deutschland gewünscht. Stattdessen waren im Wiener Kongreß die alten vor-napoleonischen Verhältnisse wiederhergestellt worden.

    So wünschte man sich, daß die vielen absolutistisch regierenden Klein-Fürsten nicht nur ihre Kleinstaaten im Blick haben sollten, sondern das ganze Deutschland („Deutschland über alles, über alles in der Welt“). Sie wünschten sich zudem eine Staatsform, die Luft zum Atmen ließe. Das hatte keineswegs etwas mit Größenwahn oder gar Welteroberungsplänen zu tun, im Gegenteil, man wollte sich auf das Vaterland besinnen.

    Zu dieser Zeit hatte der 1798 in Fallersleben (heute ein Stadtteil von Wolfsburg) geborene August Heinrich Hoffmann („Hoffmann von Fallersleben“) 1841 auf der damals noch britischen Insel Helgoland das „Lied der Deutschen“ gedichtet und damit voll die Stimmung seiner Zeit getroffen. Begeistert wurde das Lied vor allem von Studenten und freiheitlich gesinnten Bürgern angenommen und gesungen.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde den Deutschen von den Siegermächten und deren ausführenden Organen vor Ort die Bösartigkeit der Strophen dieses Liedes außer der dritten eingeredet. Aber gerade HEUTE haben wir wieder eine Situation, in der wir uns auch an alle anderen Strophen wieder erinnern sollten!

    P.S.
    Vergleichen Sie den Text des Deutschlandliedes etwa mit dem der US-amerikanischen Nationalhymne: „…Und der Raketen grelles, rotes Licht, die in der Luft explodierenden Bomben, bewiesen die Nacht hindurch, dass unsere Flagge noch da war. …“ (aus der 1. Strophe).

  15. karl sagt:

    Trump ist die einzige Hoffnung die ich für Amerika noch habe! Wenn einer die USA noch retten kann -dann ist es Trump! Die letzten drei Lügner und Loser haben Amerika in den Untergang getrieben!

  16. Susi Sonnenschein sagt:

    Köstlich?? EKELHFAFT!!

    Ich muss mich doch sehr wundern, dass das Absingen von NAZI-HYMNEN in diesem Blog auch noch gefeiert wird, Herr Elsässer!
    Ihre Trumpeltier-Lobhudelei kann ihnen noch im Halse steckenbleiben, wenn der „blonde im Weissen Haus“ einen KRIEG mit Iran oder China anfängt.

    Ich fand ihre Seite bisher ja leidlich informativ, aber bitte lassen Sie diese Seite nicht zum BRAUNBLOG für EWIGGESTRIGE verkommen!

    mit nachdenklichem Gruß…..

  17. Katzenvater sagt:

    Mal davon abgesehen, dass es mir völlig egal ist, ob eine Petkovic sich aufregt oder nicht, so glaube ich auch nicht, dass Trump persönlich das Abspielen der 1. Strophe in Auftrag gegeben hat. Die Befürworter des neuen US-Präsidenten sollten nicht Gefahr laufen, jedwede Regung und jeden Atemzug von ihm mit Applaus zu begegnen. Sie würden dadurch den gleichen Fehler begehen wie jene, die Trump von A bis Haar grundheraus kritisieren. Ich bemesse Trump in erster Linie daran, woran man ihn bemessen sollte, nämlich dass er US-Präsident ist. Erster Mann DES Imperiums an sich. Eine antiimperialistische Sicht auf die Dinge muss das Verhalten der USA im Hinblick auf Russland, China und den Iran sein. Und das Verhältnis zum Nahen Osten; ein Antizionist wird Trump nicht sein (dürfen). Europa spielt dabei keine Rolle, denn das nimmt ohnehin kaum einer noch ernst. Trotzdem eine irgendwie lustige Geschichte mit der Hymne, denn die ganzen Gutmenschen werden wieder Schnappatmung bekommen (-;

  18. JVG sagt:

    Da zeigt sich die unglaubliche Dummheit dieser Sportler und Offiziellen und wie tief die Gehirnwäsche bei den Deutschen (Petkovic? – m.E. ist sie keine richtige Deutsche) schon fortgeschritten ist. Warum? 1. war das ganz sicher kein Versehen! So etwas ist bisher sehr selten passiert. Also muß es angeordnet gewesen sein. Und dafür gibt es einen einfachen, selbst für Fünftklässler leicht zu verstehenden Grund: die Anmaßung der deutschen politischen Klasse (Merkel, Steinmeier, Maas u.v.a.) sowie der Medien den damals potentiellen und heute aktuellen Präsidenten des Imperiums vielfach zurechtzuweisen. Solche Anmaßung von geistigen Mücken muß vom Imperium entsprechend beantwortet werden. Und zwar mit dem (indirekten) Verweis auf den Wahn der Führung des Dritten Reiches, das ja mit der BRD fortgeführt wird (mehr als 60 Gesetze aus der Hitlerzeit gelten heute noch; die Meinungsdiktatur wird immer straffer angezogen, die Denunziationkultur ist wieder in Mode etc.) 2. Kluge Menschen wissen, wann die Hymne von wem und zu welchem Zweck geschrieben wurde und was die 1. Strophe dieser Hymne wirklich aussagt. Kluge Menschen hätten also jovial über einen solchen „Schnitzer“ hinwegsehen können. Aber man sieht wiedermal, wozu diese ganzen Sportfuzzies da sind: für Brot und Spiele! Ekelhafte Systemlinge!

  19. zaggy3110 sagt:

    Das „Lied der Deutschen “ MIT der 1. Strophe wurde seinerzeit vom Reichspräsidenten Friedrich Ebert
    (SPD) eingeführt. Damals gab es unter den Sozis noch Patrioten.

  20. juergenelsaesser sagt:

    Ooooch, Susi 🙂

  21. Die Deutsche sagt:

    Seit neuesten soll ich mich bei manchen Seiten auf youtube für meine Antworten auf bestimmte Einträge nun bei Facebook anmelden um antworten zu dürfen. Warum? Ich habe mit Facebook nichts am Hut!
    Ist das nun schon wieder eine neue Masche die Völker unter einen „Hut“ zu pressen??

  22. juergenelsaesser sagt:

    Sie sind ne Spaßbremse.

  23. vorredner sagt:

    @Auslandsdeutscher sagt 12. Februar 2017 um 12:14
    Das sagt doch alles über den angeborenen Deutschenhass dieses ‚Hrn.‘ Churchill

  24. heidi heidegger sagt:

    @Susi

    ob Trump, also Bannon, was anfängt mit iran und oder china, ausser nem handelskrieg, bleibt abzuwarten. der vorgänger Trumps zündelte jedenfalls im maghreb und der ukraine so heftich, das reicht locker 4 jahre lang, quasi.

  25. vorredner sagt:

    @ Susi Sonnenschein sagt 12. Februar 2017 um 13:33
    -Ihre Einordnung der Nationalhymne in die sog. ‚Nazi-Zeit‘ beweist doch gut Ihre bedauerliche Unkenntnis über die deutsche Geschichte (Folgen Ihrer Gehirnwäsche?) oder Mangel an Interesse für die WAHRE Geschichte?

  26. Thomas M. sagt:

    Wir sollten uns langsam von dieser antideutschen Siegerpropaganda lösen. Bereits die zweite Strophe:

    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang
    Sollen in der Welt behalten
    Ihren alten schönen Klang,
    Uns zu edler Tat begeistern
    Unser ganzes Leben lang –
    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang!

    zeigt, dass es in keiner Weise um Imperialismus geht. Hätte man „Treue“ aktuell durch „Tennis“ ersetzt, wäre es auch noch ein netter Gag gewesen.

  27. hotspot sagt:

    Als es in SPD und KPD noch deutsche Patrioten gab:
    ————————————————————————

    Im Gegensatz zum heutigen rotgrünroten Anti-Patriotismus:

    Als sogar Kommunisten und SPDler noch deutsch fühlten!!

    Friedrich Engels, mit Karl Marx Begründer des modernen Kommunismus, schrieb: „Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.“

    Ernst Thälmann, der unserer Zeit näher steht als Marx, Lenin, Engels schrieb: „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“
    Ernst Thälmann (KPD-Chef; wollte 1933f. nicht nach Moskau!!)

    „Wenn wir vor der Wahl stehen, Deutschland oder die Verfassung, dann werden wir Deutschland nicht wegen der Verfassung zugrunde gehen lassen!“ Friedrich Ebert, SPD, der damalige Reichspräsident (um 1921)

    „Auch die sozialdemokratische Fraktion habe kein Interesse daran, ausländisches Gesindel in Deutschland zu dulden oder es gar noch zu schützen. In Deutschland gebe es genug einheimisches Ungeziefer, das mans ehr entbehren könnte, umso weniger bestehe Anlaß, den Zuzug und Aufenthalt ausländischer gemeingefährlicher Elemente zu unterstützen.“ Der damalige SPD-Reichstagsabgeordnete und frühere Reichsjustizminister Otto Landsberg, deutschtreuer Jude, im Dezember 1927 in einer Ausschußsitzung des Deutschen Reichstages (Quelle: FAZ-Leserbrief vom 6.8.1997)

    ————-

    Waren Kommunisten Patrioten? Gegen den Islam waren sie !!

    Marxisten-Leninisten, die sich auf die beiden Gründer der Ideologie berufen werden niemals ein klerikal-faschistisches [Islam] System unterstützen. Marx wie Lenin waren Islamfeinde. Lenin erläutert ausführlich in seiner Schrift „Über die Religion“ Dietz Verlag Berlin 1970 das Verhältnis des Sozialismus zur Religion. Erkennend, dass Religionsgemeinschaften den Regierenden dazu dienen, das Volk gegeneinander aufzuhetzen, erklärt er Glauben zur Privatsache. : Kommunisten sind Patrioten. Nirgends bei Marx, Engels und Lenin steht geschrieben, das Völker ausgerottet werden müssen, nationale Identitäten ausgelöscht werden sollen.

    Friedrich Engels: Eines aber ist sicher: Das siegreiche Proletariat kann keiner fremde Nation irgendeine Beglückung aufzwingen, wenn es nicht seinen eigenen Sieg untergraben will. Norbert Gehrig bei: https://www.facebook.com/christine.anderson.58118774/posts/1106016202757514 28.04.2015

    ======================================

  28. Zensurnixgut sagt:

    „Sie sind ne Spaßbremse.“
    Wenn Spaßbremsen im Anmarsch sind, dann sollte man schnell noch einen drauf legen:

  29. Auch wenn ihr jetzt denkt ich bin irre:

    Aber ich empfinde das als Befreiuung.

    Es geht mir gar nicht darum, dass wir als Deutschland so grossartig wären. Sondern ganz einfach darum, dass ich ein normales und gesundes Verhältnis zu meiner Heimat haben will – ohne Schuldkomplexe, ohne dunkle Schatten, ohne schwere schwarze Wolken die über uns hängen.

    Freiheit für Deutschland – Besatzer raus !!!

    Hier ist Herr Trump uns noch etwas schuldig – ich traue ihm erst dann, wenn RAMSTEIN geschlossen und alle US-Soldaten abgezogen sind.

  30. ichbin sagt:

    Ich verlange von der AfD das sie von Amerika und England Entschädigung wegen ihrer Kriegsverbrechen an den Flüchtlingen in Dresden verlangen soll.

    Mord verjährt nicht, Massenmord erst recht nicht. Wir haben mehr als genug bezahlt und nun sind Amerikaner und Engländer dran zu bezahlen !

    Aber die AfD besteht wie alle anderen wahrscheinlich auch nur aus Feiglingen die z.B. den angeblichen Terroranschlag in Berlin für einen solchen halten. Naja, was will man schon erwarten. Auch Elsässer blickt nicht vollständig durch obwohl die Video Beweise bezüglich Berlin so offensichtlich sind. Egal, ich wähle niemanden ausser mich selbst.

  31. Katzenvater sagt:

    @hotspot:
    stimmt, früher waren Kommunisten, Sozialisten und Sozialdemokraten zum großen Teil noch patriotisch gesinnt. Bei der heutigen BRD-Linken ist eine solche Denke unvorstellbar, vielleicht von Lafontaine, Wagenknecht und Dehm vorsichtig abgesehen. Aber es gibt auch noch Beispiele, die aktuell sind: Kuba, Venezuela (bolivarische Revolution), DVR Korea (Juche & Songun-Politik) usw.; hier sind Patriotismus und Sozialismus keine Widersprüche. Allerdings, werter hotspot, beginnt der Fehler dort, wo ich Sozialismus und den Islam an sich in einen unversöhnlichen -wertenden- Gegensatz setze. Klar ist der Sozialismus materialistisch, der Islam idealistisch/spirituell. Das macht ersteren nicht automatisch besser, vor allem, wenn man heute mal objektiv sieht, wer die größte Front gegen Imperialismus und Kapitalismus darstellt. Mithin auch die meisten Opfer zu beklagen hat! Die befreiungstheologischen Kräfte, vornehmlich die Schiiten, sind heute die größten Widersacher gegen den Globalfaschismus. Damit sind sie die wahren Antiimperialisten und nicht etwa der nach ’89 erheblich geschwächte Sozialismus. Dennoch sollte man nicht getrennt marschieren. Der Befreiungs-Islam ist nicht gleichzusetzen mit dem vom Westen unterstützten USlam a lá Terror-Wahabismus und die nationalen/internationalen Linkspatrioten sind nicht gleichzusetzen mit antideutschen Wohlstands-Bolschewiki und trotzkistischen Systemkarreristen. Ein Bündnis der o.g. Kräfte macht auch eine pseudo-patriotische „Bewegung“, die sich in Europa etabliert hat, obsolet. Denn das Bündnis wäre automatisch anti-zionistisch, was man von den Super-„Patrioten“ nicht gerade behaupten kann. Deshalb bekämpfen sie auch den Islam an sich…

  32. Ja. Es war auch nach 1945 so, dass die Frauen ihr Rückgrat eher behalten haben, als das „starke“ Geschlecht.

  33. manfred gutsche sagt:

    WAS SOLL DER „QUATSCH“ mit unserer Hymne,diese sollte
    man wie andere Nationen frei mit Nationalflagge singen frei weg
    von der Leber.

    Was soll das mit der @ Sonnenschein und es wäre Nazi und
    Herr Elsässer geht diese „Tussi“ auch noch an,ja wo sind wir
    denn hier?!
    Bitte unbedingt weiter singen frei von der Leber weg!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß

    Manfred

    Ein deutscher Patriot!!!

  34. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Susi Sonnenschein:

    unverständlich und unhistorisch, daß Sie das gute alte Deutschlandlied als „Nazi-Hymne“ bezeichnen.

    Bekanntlich wurde der Text von einem als Demokraten Verfolgten im erzwungenen Exil auf britischem Territorium geschrieben (Hoffmann in Helgoland), die Melodie einem Werk eines Österreichers entnommen, der zumeist an einem ungarischen Fürstenhof lebte (Papa Haydn, Kaiserquartett),
    von einem Mitglied der sozialistischen Revolutionsregierung als Hymne Deutschlands etabliert (Ebert 1922), nach dem WKII von einem Lizenzträger der US-Besatzungsmacht (Heuss, FDP) als Hymne der „brd“ eingesetzt.

    Das „Lied der Deutschen“ wäre nur dann ein Indiz für Nostalgie nach dem Dritten Reich, wenn es (wie dazumal) ausschließlich in Verbindung mit dem Lied „Die Fahne hoch“ gesungen werden sollte.

    Aber DAS hatte Trump ja wohl NICHT angeordnet?

  35. Söderstrup sagt:

    Das muß ja die mit Abstand glücklichste Frau weltweit sein, die Petkowitschn, wenn es nichts schlimmeres gibt.

  36. Rabe sagt:

    @ SUSI SONNENSCHEIN,
    die Italiener machen es auch: https://www.youtube.com/watch?v=YvONZKUhT1I Echt schlimm.
    An die mitlesenden Psychologen! Was mich interessieren würde, warum diese Reaktion der Tennisdamen, auf die erste Strophe. Würde ein COMPACT-Sonderheft füllen, ganz sicher.

  37. kaeptnbrise sagt:

    @ Susi Sonnenschein sagt:
    12. Februar 2017 um 13:33

    „Ich muss mich doch sehr wundern, dass das Absingen von NAZI-HYMNEN in diesem Blog auch noch gefeiert wird, Herr Elsässer!“

    Susi Sorglos und ihr Fön.
    Susi, du hast so schönes BLONDES Haar. – Oh, wer spricht denn da? – Ich, dein Fön. Ich bewundere immer wieder dein schönes, BLONDES Haar.

    Werte Antifaschistin, ginge das auch heute noch – vor dem Hintergrund unserer Geschichte -, daß diese Susi ausgerechnet BLONDES Haar hat? Oder ist es vielleicht doch schon zu höcke, wenn nicht gar nazi?

  38. Dr. Gunther Kümel sagt:

    GENITALVERSTÜMMELUNG im „Urlaub“

    Ein offener Skandal, daß die angeblich daheim „VERFOLGTEN“ regelmäßig ‚Heimaturlaub‘ machen.

    ABER ES IST NOCH VIEL SCHLIMMER:
    Die ALIENS nutzen diesen „Heimaturlaub“, um ihre Töchter zu verstümmeln!!

    Anja Hagenauer Vizebürgermeister Salzburg, SPÖ) machte diese Greuel öffentlich. Sie verwies auf einer Volksschülerin (!!!) aus Somalia, die nach einer solchen Reise nun nicht mehr schmerzfrei sitzen und auf die Toilette gehen könne. Laut Sozialbehörden sind allein in der Stadt Salzburg rund 100 Kinder und Jugendliche von solchen Praktiken bedroht.

    TEIL der STAMMES-„KULTUR“.
    In Österreich sind bis zu 8.000 Frauen und Mädchen „beschnitten“, weltweit sind es 200 MILLIONEN JÄHRLICH (!!!), v.a. in afrikanischen Ländern, aber auch im Nahen Osten und Asien. Tausende sterben bei der Verstümmelung, alle leiden lebenslang.
    Klitoris und andere Teile der Geschlechtsorgane werden durch lebensgefährliche stümperhafte Beschneiderinnen verstümmelt. Meistens erfolgt diese Schlächterei bei kleinen Mädchen von 5-10 Jahren: da können sie sich noch nicht wehren!

    http://salzburg.orf.at/news/stories/2825246/

  39. heidi heidegger sagt:

    @ Zensurnixgut sagt:
    12. Februar 2017 um 16:15

    mooment, bevor ich als blödelbarde (JE ist übrigens voll lieb. wenn er mich königin, also queen genannt hätte, ditt wär mir homodings erschienen, lol) hier geschnürt und am baum abgelegt werde und ihr mal wieder ein forumsbankett ohne mich feiert:

  40. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Eigentlich kein Wunder, daß sie das Lied der Deutschen nicht kennt.

    Andrea Petković (serbisch-kyrillisch Андреа Петковић; * 9. September 1987 in Tuzla, SR Bosnien und Herzegowina, SFR Jugoslawien) ist die Tochter serbisch-bosniakscher Eltern.
    Daher spricht sie (außer engl., frz, dt.) auch noch serbisch.
    Sie erhielt 2001 die „brd“-Staatsbürgerschaft.

    Erschwerend kommt hinzu, daß sie „Politologie“ studiert hat.

  41. vorredner sagt:

    Peter Petersen sagt am 12. Februar 2017 um 16:24:
    „Freiheit für Deutschland – Besatzer raus !!!“

    Das geht doch gar nicht, ist doch nur Wunschdenken.
    Das würde doch bedeuten, daß ‚die Deutschen‘ dann – nach 94 Jahren – wieder selbst über ihr Land entscheiden müßten. Deutschland ist seit 1933 Fremdbestimmt. Aber was sind denn 12 Jahre Hitlerdiktatur (davon 6 Jahre Krieg), gegen 72 Jahre Usrael Diktatur?
    Das könnten doch ‚die Deutschen‘ gar nicht selbst entscheiden, die sind doch seit 72 Jahren umerzogen und Entmündigt worden. Wie sollen die denn nach 72 Jahren Gehirnwäsche, bei der jegliche patriotische Regung sofort mit der Nazi-Keule zum Schweigen gebracht wird, mit einer derartigen Freiheit umgehen? Die Reichsregierung ist nach der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht – von den Allierten widerrechtlich verhaftet und vor dem Nürnberger Tribunal ‚verurtelt‘ worden. Das Deutschland hat doch gar keine Verwaltung, die für eine solche Aufgabe in Frage käme. Und die BRD (Betrüger Regieren Deutschland) mit derem Personal ist für die Aufgabe ‚Reichregierung‘ nicht qualifiziert genug.

  42. Weitermachen sagt:

    Auf Hawaii hat man ein Verzeichnis sämtlicher Hymnen. Für Deutschland ist das Lied der Deutschen mit den drei Strophen Hoffmanns eingetragen. Der Sänger beginnt den Liedtext von oben an vorzutragen, wie bei den anderen Hymnen. Einige Gäste aus dem BRDigungsinstitut machen daraus eine Heulsusensache oder maulen rum.

    Wo ist der Spaß?

  43. hotspot sagt:

    RE: „Befreiungs-Islam“

    Verschonen Sie andere mit diesem Unsinn!!

  44. Trump ist Trumpf! sagt:

    @ Weitermachen:

    »Ich bezweifle, daß der US-Präsident bei einem Tennisturnier auf Hawaii zu singende Texte persönlich auswählt.«

    Ja sicher doch! Der hat dafür ganz bestimmt ein eigenes Dekret unterzeichnet.

    Mr. Opernsänger, you made my day!!

    Herrlich, wie die ganzen linksversifften BRDlinge am Abkotzen sind!

  45. 100% Frust sagt:

    Ich bin dafür, dass diese beiden Tennisdamen, die sich wegen des Absingens der Deutschen Nationalhymne so sehr schämen, in Zukunft Deutschland nicht mehr vertreten sollen. Sie nehmen gerne das Geld der deutschen Steuerzahler, um sich für ihren Sport entlohnen zu lassen, besitzen aber anscheinend nicht ein Mindestmaß an deutschem Nationalgefühl, Was soll das? Sie sollen für das Land auftreten, für das sie Sympathie hegen und das ist sicherlich nicht Deutschland.
    Ich bin fast versucht, der Frau Petkovic Absicht für ihre Niederlage zu unterstellen, um ja nicht Deutschland einen Erfolg zukommen zu lassen.
    Schickt sie und ihre Genossin in die Wüste, denn da gehören Kamele hin.

  46. 006 sagt:

    Kümel

    Erschwerend kommt hinzu, daß sie „Politologie“ studiert hat.

    Das erklärt alles! 😆 😆

  47. 006 sagt:

    Weitermachen

    Einige Gäste aus dem BRDigungsinstitut machen daraus eine Heulsusensache oder maulen rum.

    Wenn die noch ein bischen Unterstützung beim Rumheulen brauchen… – hier wäre mein Vorschlag…

    http://www.t-online.de/unterhaltung/kino/id_80342070/meryl-streep-protestiert-erneut-unter-traenen-gegen-donald-trump.html

  48. 006 sagt:

    Kümel

    Aber DAS hatte Trump ja wohl NICHT angeordnet?

    Wie mans nimmt – die ‚Stars & Stripes‘ hängen jetzt bestimmt nicht auf Halbmast.

  49. Weitermachen sagt:

    BBC-Kommentator eröffnet das Deutschland-Brasilien Spiel, WM 2014

  50. 006 sagt:

    Und, wenns erlaubt ist, vielleicht noch ein kleines OT: Hillary Clinton hat nach der Wahlprüfung wohl 25 Millionen (in Worten: FÜNFUNDZWANZIG MILLIONEN) fake votes unter den für sie abgegebenen Stimmen. In der Tagesenergie 99 ab ca. 1:54:45…

    http://bewusst.tv/tagesenergie-99/

    DA kann sich die BRD-Einheitspartei doch mal ein Beispiel nehmen … – das wäre für hiesige Verhältnisse sozusagen die Ewigkeitsgarantie für die Macht … 😥 😆

  51. hildesvin sagt:

    O Susi, was hast du getan, o Susi, du machst mich so an, deine Prrrrrrrt wächst wie eine Blääääääääät in meiner Hand ….
    @ Die Deutsche: Lukas 19.27: Ich fragte schon einmal.

  52. Katzenvater sagt:

    @hotspot:
    Verschonen Sie andere mit dem Unsinn, dass Thälmann oder andere Kommunisten nur toll waren…

  53. Elmar sagt:

    Na gut, das lernte ich auch in der Schule, die Deutschen hätten die Welteriberungspläne bereits in der Hymne gehabt. Deshalb sei die Strophe verboten. So ein Blödsinn.

    Nach dem napoleonischen Terror – gut, das lernt heute auch niemand so, sondern Napoleon wird heldenhaft dargestellt – entwickelten die Deutschen ein Nationalgefühl. Einfach dass sie zusammengehören, sich so auch besser schützen können, wenn sie eine Nation sind.
    Vorher, im sog. Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation waren sie ja unter der Knute der Monarchen und alle kochten ihr eigenes Süppchen…führten auch mal Krieg gegeneinander. Aber der Terror Napoleons schweißtreibend sie zusammen. Und auch wenn monarchische Strukturen das Leben bestimmten: die Bürger, das Bürgertum, erfuhr Aufschwung und Anerkennung. Die Kirchen hatten ihren Einfluss rapide verloren. Freie Forschung setzte sich mehr und mehr durch. Deutschland erfuhr einen nie gekannten Aufschwung. Vor allem ab 1871. Sicher gab es auch Missstände. Aber von den sozialen Errungenschaften in Deutschland, könnten Engländer, Franzosen und andere Europäer nur träumen. Das zog vor allem den Neid der Briten auf sich. Unliebsame Konkurrenz, die Deutschen, die eine viel bessere Industrie, Wirtschaft und Forschung aufstellten.

    Sowas verbinde ich auch mit Deutschland über alles. Ein Schutzraum für Gleichgesinnte oder wenigstens ähnlich Gestrickte. Das hatte Bedeutung und deswegen Deutschland zuerst (first), über alles…vorher kommt lange nichts…weil es sich hier gut leben lässt. Weil die Heimat schön ist. Das ist für mich die Bedeutung.

    Bismarck soll gesagt haben: wenn die Deutschen zusammenhalten, vertreiben sie den Teufel aus der Hölle…

    So in dem Sinne…wohl an!…

  54. Elmar sagt:

    „Welteriberungspläne“ …. Welteroberungspläne meinte ich natürlich…

    Tut mir leid, das Handy macht sich manchmal selbstständig…Wortvorschläge.

    Also meinte ich schweißte zusammen, nicht „schweißtreibend“ zusammen. Aus konnte wird immer „könnte“.

    Am Handy schreiben nervt immer…

  55. lassmiranda dennsiewillja sagt:

    „Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“ ist natürlich auch noch sehr realistisch.

  56. hotspot sagt:

    Es waren ab 1815, nachdem das deutsche Volk zehntausendfach seine Söhne geopfert hatte für den Befreiungskampf gegen den Besatzer Napoleon, der zuvor bei seinen drecks-imperialen Feldzügen reichlich Sodaten aus deutschen Stämmen requiriert hatte, auch wie heute eine verkommene nations-feindliche Machtkaste, die im absolutistischen Wahn (Hallo, Demokratiefeinde, aufpassen!!) und an ihren unverdienten Privilegien hängend, die Einheit und Freiheit verhinderte; das wider alle auch bei ihm verübten Übel oft hochgelobte Preußen mit vorne dabei, das ja auch die Revolution von 1848 niederschlug. Bismarck hat ja auch vor 1871 keine so gute Rolle gespielt.

    Weiterhin mag zwar später der Neid der englischen Oberkaste auf die Erfolge Deutschlands eine große Rolle gespielt haben vor und nach 1914, aber das ist ja nicht -wie später bei Hitler- der eigentliche Grund für schwere politische Fehler deutscher Führungen, wie es die gewissen national-reaktionären, jede Selbstkritik ablehnenden Kreise bis heute in ihrer kranken Schuldabstreiterei rumtönen!!

  57. manfred gutsche sagt:

    ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG!

    Schade,das HÖCKE ausgeworfen wurde denn der ist ein guter
    SPRECHER der AfD – Sache !!!

    ABER DIESE AfD tut sich selber total „entkräften“!!!

    DIESE KAPITALISTEN BONZEN WERDEN MIT ALLEN DEN
    ZU VERFÜGUNG STEHENDEN SOWIE DEN MITTEL UNTER
    DER GÜRTELLINIE GEGEN DIESE VOLKSNAHE AfD GEHEN
    DIESE FIGUREN EXTREM AN – DAMIT DIESE KEINEN FUSS
    AUF DEN REGIERUNGS PARKET BEKOMMEN AUCH WENN
    ES NOCH MEHR PROZENTE UND WÄHLER GEBEN WIRD!!!
    Mit patriotischen Grüßen
    aus dem schönen Weinland Rheinhessen

    Euer oller

    Manfred

  58. kaeptnbrise sagt:

    @ lassmiranda dennsiewillja sagt:
    13. Februar 2017 um 10:24

    „„Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“ ist natürlich auch noch sehr realistisch.““

    Finden Sie? Das Memelland ist doch heuer unter litauischer Herrschaft.

  59. Magnus Göller sagt:

    Lustig, dass man sich so aufregt, wegen des „über“, das der Interpret nicht einmal mit einem „ü“ hinkriegt…

    Kann Frau Petkovic ein „ü“?

    Unterirdisch, diese Tante, mit dem schlimmsten Vorfall ihres wohl sehr ereignislosen Lebens.

  60. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Elmar: „Gemeinschaftsgefühl der Deutschen“

    Richtig, daß das Zusammengehörigkeitsgefühl der Deutschen durch die Aggression Frankreichs unter Napoleon einen entscheidenden Schub erhielt. Aber vorhanden und nachweisbar war es selbstverständlich seit den Anfängen eines Deutschen Staates. Schließlich gab es vielfache Aggression der Franzosen schon Jahrhunderte vor Napoleon.

    Die Stämme, aus denen sich Deutschland im Mittelalter allmählich bildete, haben ihr Gefühl der Zusammengehörigkeit (Stammesbewußtsein) dann auf das Reich übertragen. Der Schwarze Adler war sein Symbol. Es gibt viele Bekenntnisse und Dichtungen zu Volk, Kultur und Reich der Deutschen seit den ersten schriftlichen Zeugnissen, etwa bei Walter von der Vogelweide. Luther, Ulrich von Hutten, Götz sind Bespiele aus späterer Zeit.

    Und die „Knute der Monarchen“ bedrückte weder Bauern noch Städter. Die Bauern litten unter den Grundherren, Ritter und Klöster. Die Städter waren bald die freiesten Deutschen. Innerdeutsche Kriege gab es tatsächlich nicht zu knapp, zuletzt 1866.

  61. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ miranda: „VON DER MAAS BIS AN DIE MEMEL“

    Zur Zeit der Dichtung von Hoffmann bedeutete der Vers die Grenzen des geschlossenen Deutschen Sprachraumes, und damit ein Bekenntnis zur gesamten Deutschen Nation und Kultur.

    Genau dasselbe bedeuten sie auch heute!
    Und nicht die eigentlich selbstverständliche Forderung nach Wiederherstellung der Grenzen im Osten, Westen und Norden.

    Wiederherstellung dieser Grenzen wäre zwar nur die Wiederherstellung des Rechtsfriedens und des Rechtszustandes, da ja die (lange vor 1933 geplante) Vertreibung von mehr als 20 Millionen Deutschen eines der schlimmsten Massenverbrechen des 20. Jahrhunderts, unverjährbar, war. Damit einhergehend die Ermordung von 3-5 Millionen Wehrloser.

    Zahlen der Vertreibung und ihrer Todesopfer aus einer Parlamentsrede des Abg. BITOM (SPD),
    zit. in A. Schickel, „Die Vertreibung der Deutschen“ Mutz-Verlag, 1985 und

    Nawratil: „Schwarzbuch der Vertreibung“ Universitas-Verlag, Herbig, München, 1982-1999.

  62. vorredner sagt:

    @manfred gutsche am 13. Februar 2017 um 12:01
    Stimmt, wird wohl so erfolgen. Es werden/wurden ja nicht nur Parteien (siehe AfD, Version 1 – Lucke), sondern ganze Staaten von Innen zerlegt, ganz nach dem uralten Motto ‚divide et impera‘. Es findet sich meistens jemand käuflich, der Anlaß gibt gegeneinander mißtraurisch oder agressiv zu werden, ist doch nur eine Frage des Preises, Heutzutage! Wer in unserem Land patriotisch die Wahrheit sagen könnte muß sich sehr in Acht nehmen, denn ihm kann evtl. die Beseitigung drohen (z.B. Hohmann, Möllemann, Herrhausen, Buback, u.a.). Die Medien tragen auch ihren Teil bei, wenn es erforderlich scheint entsprechende Berichterstattung zu veröffentlichen um die Leser entsprechend zu beeinflussen und ein Vorurteil aufzubauen. Fake News sagt man jawohl jetzt.

  63. Dr. Gunther Kümel sagt:

    UND HIER Die ORIGINALAUFNAHME in HAWAI EINES SELTEN GEHÖRTEN LIDES:

  64. Trump ist Trumpf! sagt:

    »„Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“ ist natürlich auch noch sehr realistisch.«

    Wie „realistisch“ war denn „Noch ist Polen nicht verloren, solange wir leben“ zu Zeiten, wo es überhaupt keinen polnischen Staat gab?

    Sogenannte „Realisten“ Ihres Schlages sind das wahre Problem des deutschen Vokes.

  65. peppermind sagt:

    Deutschland, Deutschland über alles,
    Über alles in der Welt,
    Wenn es stets zu Schutz und Trutze
    Brüderlich zusammenhält,
    Von der Maas bis an die Memel,
    Von der Etsch bis an den Belt –
    Deutschland, Deutschland über alles,
    Über alles in der Welt!

  66. Sabrina sagt:

    Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.

    Das selbst so ein harmloses Video gesperrt wird, zeigt, welche Angst um die Macht einige Leute in diesem Land BRD haben.

  67. hildesvin sagt:

    @ Weitermachen gestern 21.11.: Doch, ja, so ist anzunehmen. Nach Ockhams Rasiermesser jedenfalls.
    Einen Wink mit dem Zaunpfahl von Trump wahrzunehmen, wäre ja ergötzlich, aber wenig wahrscheinlich.

    Für Susi: (und Petrovic)
    Rp.
    Penis erectus
    Bis diei repetatur / quantum satis

  68. Aristoteles. sagt:

    Dass jetzt nicht einmal mehr dieses Video angeschaut werden darf —
    Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich einmal Vertrauen in dieses BRD-Gebilde hatte.

    Immerhin hat das Buntesverfassungsgericht jetzt bestätigt, dass es sich den Völkermord zum Ziel gesetzt hat, indem es den ethnischen Volksbegriff als Verstoß gegen die Menschenwürde einstuft.

    Ich fühle mich durch die Buntesverfassungsrichter jedenfalls erheblich in meiner Menschenwürde verletzt.

    Dafür gibt’s wieder bunten Karneval mit Tusch gegen Rechtspopulisten … Tätäätätää

  69. Magnus Göller sagt:

    Das ist ja mal erlesen: Zuerst erschien das Video automatisch, als ich die entsprechende Seite von welt.de öffnete, und jetzt ist es weg.
    Nun gut, das Deutsch war eh ziemlich graus, insofern entgeht uns jetzt nichts Besonderes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. und Jugendschutzbeauftragter gemäß § 7 JMStV dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  
%d Bloggern gefällt das: