Prima: AfD-Basis gibt Petry/Pretzell einen Dämpfer

COMPACT-Plakate gestern in Erfurt bei der Demo gegen den Moscheebau. Foto: TA
COMPACT-Plakate gestern in Erfurt bei der Demo gegen den Moscheebau. Foto: TA

Nach den drei Landesparteitagen vom Wochenende ist die Einheit der AfD fürs erste gewahrt.

Eine gute Nachricht für alle, die auf die „Alternative für Deutschland“ in diesem Superwahljahr hoffen: Die drei Landesparteitage vom Wochenende haben die Einheit der Partei gestärkt. Der Versuch des Führungsduos Petry/Pretzell, Björn Höcke und seine Strömung an den Rand zu drängen und vielleicht sogar den Thüringer selbst auszuschließen, sind gescheitert.

Auf dem Landesparteitag in Brandenburg setzte sich Alexander Gauland eindeutig als Spitzenkandidat durch. Unter großem Beifall sagte er über Höcke „Er hat nichts gesagt, wofür er sich schämen müsste.“ Und weiter: „Auch ich hätte mir manches in Ton und Inhalt anders gewünscht. Aber, liebe Freunde, wenn die Granaten einschlagen, steht man zusammen.“ Höcke hat für ihn „Großartiges“ für die AfD geleistet. „Er gehört zu unserer AfD“, sagte Gauland.

Auf dem Parteitag in Nordrhein-Westfalen scheiterte Pretzell mit dem Versuch, seinen Co-Landesvorsitzenhden Renner abzusetzen. Der Vorstoß hatte für Erschütterung gesorgt, weil Renner gerade kein Gefolgsmann von Höcke ist, sondern zwischen den Flügeln zu vermitteln suchte.

Auf dem Parteitag in Sachsen wurde Frauke Petry zwar als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl gewählt. Sie erhielt aber, obwohl es keinen Gegenkandidaten gab, nur etwa 80 Prozent der Stimmen. Fast genau so viele Stimmen erhält der Kandidat für Platz 2, der Dresdner Richter Jens Maier, obwohl er sich gegen einen Gegenkandidaten durchsetzen musste. Die „Sächsische Zeitung“ schreibt heute: „Petry verliert Richtungskampf in der AfD“.

*** COMPACT-Magazin verteidigt die Einheit der Opposition, parlamentarisch und außerparlamentarisch. Hier können Sie COMPACT unterstützen. ***

124 Kommentare zu „Prima: AfD-Basis gibt Petry/Pretzell einen Dämpfer

  1. Björn Höcke bringt der AfD die meisten Stimmen und ohne Ihn, würde ich auch nicht die AfD wählen !
    Wenn es nach mir ginge, wäre Höcke der Kanzlerkandidat Nr.1 !

  2. Gut zu wissen, dass es ausser Gauland und einigen wenigen im BV auch noch die Parteibasis gibt, bei der Petrys Versuche Höcke zu eleminieren als das eingeschätzt werden was sie wirklich sind. Machtspiele auf Kosten der AfD.

  3. „ALTERNATIVE“

    Wenn jeder in der AfD die Redevorschriften des Systems beachten wollte, dann dürfte kein Thema angeschnitten werden, das für das Deutsche Volk wichtig ist.

    Dann wäre die „Alternative für Deutschland“ keine Alternative, sondern nur eine Kopie der Systemparteien.

  4. Gut, dass sich Gauland, der nicht immer ein Muster an Standfestigkeit ist, sich klar hinter Höcke stellt. Was auch immer
    @Michael Meister
    und andere auf einem früheren Strang schreiben mochten, ohne Höcke ist die AFD nicht die Hälfte wert. Ich glaube, dass seine grosse Stunde noch schlagen wird.

    Der …. (hier folgt ein vom Hausmeister zensiertes Wort) Pretzell sollte der AFD am besten schon gestern den Rücken kehren und bei Bernd Lukes komischem Loser-Haufen Alfa antanzen, wo er dann über die „Kaperung der AFD durch Rechtspopulisten und Rechtsextremisten“ jammern darf, bis er schwarz wird. Die 0,1% der Stimmen, die diese Witzpartei im September ergattern wird, seien ihr herzlich gegönnt.

    Für Frauke Petry war das relativ schlechte Ergebnis auf dem Parteitag in Sachsen ein Warnschuss vor den Bug. Sie möge daraus die nötigen Lehren ziehen, sonst landet sie auch noch bei der Alfa-Partei.

  5. Sehe ich ähnlich.

    Wobei neben Höcke die anderen wie Gauland, etc, nicht zu vergesseb sind.

    Die Petry und Prezell schaden der AfD, weil sie anscheinend nur auf Kariere aus sind.

    Nichts gegen Kariere, aber in einer politischen Partei darf man die Ideale der Partei nicht verraten!

    Petry sagt durchaus viele gute Sachen, aber sie streut dann zwischendurch auch Salz in die Augen.

    Wir brauchen eine klare patriotische Linie.
    Bei Petry ist das mit zu mischimaschi.

  6. @Jürgen Graf und alle

    Achtung ALFA gibt es jetzt nicht mehr! Die haben sich einen neuen Schafspelz übergeworfen. „Liberal-Konservative Reformer“. Damit wollen sie wohl allen Stimmen abjagen, von CDU, CSU, FDP bis AfD.

  7. D E R schon wieder!

    Die alkoholverseuchte Propaganda-Gebetsmühle SCHULZ fand es zurträglich, TRUMP zu attackieren!

    TRUMP hat durch Einreiseverbot für Menschen aus einer handvoll muslimischer Staaten dier USA von ähnlichem Elend beschützt, wie es dem Deutschen Volk zugemutet wird.

    SCHULZ, der Einzige beurteilt dies als „Tabubruch, der unerträglich ist“ und meint, die Äußerungen von TRUMP seien „unverschämt und gefährlich“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/donald-trump-martin-schulz-nennt-us-praesident-unverschaemt-und-gefaehrlich-a-1132219.html

  8. Das alles ist nicht gut! Egal von wem es ausgeht – wenn innerhalb der AfD Zoff herrscht, freuen sich die Gegner! Und potentielle Wähler werden verunsichert.
    Deshalb: Es muss ja nicht (wieder) eine sozialistische EINHEITS-Partei werden, aber eine klare Linie auch INNERHALB der AfD könnte dieser Partei nicht schaden, das Gegenteil aber immens!
    Und auch wenn Höcke EIGENTLICH nichts Falsches gesagt hat – solche Worte kommen eben falsch an und der Medienpöbel beißt sich daran fest. Also warum verzichtet Höcke nicht auf solche Sätze – zumal vor der Wahl??? Es bringt nichts, sich das Maul zu verbrennen… (Das kann man zumindest von den Etablierten lernen – sie schleimen was das Zeug hält und reden stundenlang ohne Inhalt. Na ja, also ein Mittelweg?)

  9. Na, hier hat wenigstens mal die Basisdemokratie funktioniert, und die Petry und Pretzell wurden ein bisschen eingebremst in ihrem Drang, den A*** möglichst schnell an die Heizkörper des Establishments zu kriegen!

  10. Petry und Pretzell hinterlassen z.Z einen sehr zickigen Eindruck.
    Anders Höcke , der strahlt Gelassenheit aus.

  11. @ Wahr-Sager sagt:
    30. Januar 2017 um 20:10

    „Schön. Höcke muss den Ton angeben, auch wenn ich nicht weiß, was der Besuch in Buchenwald sollte…“

    Ehrlich nicht? Das ist doch ein eindeutiges Zeichen. Und zuvor hat er gerade – ohne daß ihn jemand dazu gezwungen hat! -, öffentlich erklärt, daß es eine Schande unseres deutschen Volkes damals gewesen sei, was es getan hätte.

    Ich langweile mit der Wiederholung: Ein Mann verbeugt sich nicht vor jedem Hut, ein Mann muß auch nicht unbedingt zu jedem Thema seinen Senf abgeben, bei manchen delikaten Dingen kann man auch schweigen.

  12. Eveline

    Petry und Pretzell hinterlassen z.Z einen sehr zickigen Eindruck.

    Ehrlich gesagt … das kann ich eigentlich verstehen … nach den jüngsten Warnschüssen vor ihren Bug! 😆

    Anders Höcke , der strahlt Gelassenheit aus.

    Ehrlich gesagt … auch das kann ich eigentlich verstehen … 😆 😆

  13. Wahr-Sager

    … auch wenn ich nicht weiß, was der Besuch in Buchenwald sollte…

    Wieso? Soll doch landschaftlich sehr schön sein … die Gegend.

  14. ich_weiblich

    Also warum verzichtet Höcke nicht auf solche Sätze – zumal vor der Wahl???

    Wir haben ein dreiviertel Jahr VOR der Wahl! Glauben sie wirklich in der heißen Phase – sagen wir mal 2 Monate vor der Wahl – erinnert sich noch irgendein NORMALER Wähler an das was Höcke Anfang des Jahres gesagt hat?

    Und wenn er es tatsächlich tun sollte, glauben Sie wirklich, das würde seine Wahlentscheidung beeinflussen? Oder können Sie sich vielleicht vorstellen, daß es die Leute vielleicht mehr interessieren könnte, daß ihre (Export-)Firma wirtschaftliche Schwierigkeiten hat, weil ihre Manager und Mitarbeiter nicht mehr auf dem Exportmarkt VSA präsent sein können, weil der bockige, kleine, schwabbelige Trampel aus der Uckermark dafür gesorgt hat, daß es für Doitsche ein Einreiseverbot in die VSA gibt??

    Die deutsche Schauspielerin Jasmin Tabbatabei hat bereits in der BILD ihr Leid geklagt. Jetzt warten wir alle gespannt auf die näxte Ausgabe der Blindenstrasse, in der uns sowohl das politisch-korrekte Verständnis dieser Maßnahme der Trump-Regierung wie auch die politisch-korrekte Reaktion des pc-BRDlers darauf offenbart werden wird… 😆 😆

  15. Also ich muss sagen, das gefällt mir jetzt am Gauland. Er erarbeitet sich so langsam seine Burg, während die anderen noch beschäftigt sind „meine Burg“…“ nein meine“…“dann mach ich deine kaputt, bäh“.

    Es ist Wahlkampf und ein ausgleichendes Element braucht jetzt die Partei. Vielleicht lernt die AFD solche Angelegenheiten wie mit Höcke locker zu verarbeiten und geschlossen aufzutreten, statt sich, angestiftet vom Mainstream, in die Haare zu kriegen.

    Frauke Petry kann gut rüberkommen. Vielleicht sollte sie ihre rosa Brille mal absetzen. Zumindest in der AFD.

  16. Das ist im Grunde für alle,
    die gegen das völkermörderische BRD-Schandregime
    deutsch bleiben wollen,
    ein Signal dafür,
    in die Partei einzutreten und die Basis von unten zu stärken,
    trotz aller berechtigten Befürchtungen,
    die AfD könne von den Luckianern von oben herab zersetzt und zertrümmert werden.

    Dass sich das Kartell die Ermordung des Deutschen Volkes auf die bunte Fahne geschrieben hat,
    hat es nunmehr durch ein Urteil des Buntesverfassungsgericht bestätigt, in dem es u.a. heißt,
    der ethnische Volksbegriff würde gegen die Menschenwürde verstoßen.

    Die Rückendeckung Höckes durch Gauland lässt aber hoffen,
    dass wenigstens Sachsen-Preußen standhält.
    Möglicherweise ließe sich auch an ein Angel-Sächsisch-Preußisch-Russisches Bündnis denken, wenn die Geschichte nicht schon allzu viel Betrug und Verrat gezeigt hätte.
    Dass NRW in zwei Generationen mehrheitlich muslimisch sein wird, ist kaum noch auszuschließen. Die Rolle Frankreichs bleibt hier abzuwarten.

    Eher würde vermutlich Kontinentaleuropa zur Strecke gebracht, als dass sich die Eliten Albions und Amerikas (Ephraims und Manasses) auf ihre germanischen Wurzeln besinnen.

    Spannend bleibt jedenfalls die Frage,
    wie die USA weiter zweigleisig fahren werden,
    um das Deutsche Restvolk einerseits mit Buntheit zu bekämpfen,
    andererseits im Inland auf einen konservativ-restriktiven Kurs umzuschwenken.
    Dass die US-Eliten Trump dazu gebrauchen,
    irgendwann in einem großen Gegenschlag zum alten und wieder erstarkten Kulturmarxismus zurückzukehren,
    ist wohl eher unwahrscheinlich, zu sehr ist für Israel ein nationaler und islamskeptischer Partner von Nutzen.

    Auch die US-Truppen in Osteuropa und insbesondere Polen einerseits
    und die Pro-Putin-Äußerungen andererseits wirken widersprüchlich,
    können aber im Psychokrieg jeweils als Argumente eingesetzt werden.

  17. Neo-Cohns und Kriegslobby proben AUFSTAND gegen TRUMP !

    F. W. Kagan, Vordenker der NEOCONS in einem Beitrag: „Russland ist auf einem Kollisionskurs mit dem Westen. Krieg ist nicht unvermeidlich!“

    GORBATSCHOW in „TIME“:
    „ (…) Die nukleare Bedrohung erscheint wieder einmal real. Die Beziehungen zwischen den Großmächten haben sich in den vergangenen Jahren durchgehend verschlechtert. Die Befürworter der Aufrüstung und des militärisch-industriellen Komplexes reiben sich die Hände. Wir müssen aus dieser Situation ausbrechen. Wir müssen den politischen Dialog fortsetzen, der auf gemeinsame Entscheidungen und gemeinsame Aktionen abzielt.“
    Die aktuelle Situation sei sehr gefährlich, weil sich Truppen der Nato und Russlands, die einst in einer bestimmten geographischen Distanz zueinander platziert wurden, sich direkt gegenüber stehen.

    Kreml-Berater Glaziev
    Trumps Erfolg hat den Ausbruch eines Dritten Weltkrieges verhindert. „Die Amerikaner hatten zwei Optionen: Der Dritte Weltkrieg oder multilateraler Frieden. Clinton war ein Symbol des Kriegs und Trump hat die Möglichkeit, diesen Kurs zu ändern“

    Der Machtkampf zwischen TRUMP und den Neocons wird in allen Institutionen der USA ausgetragen werden. Der Machtkampf hat auch Auswirkungen auf die US-Außenpolitik, deren Kurs zu Beginn der Präsidentschaft von Trump völlig unklar ist.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/30/trump-unter-druck-brutaler-machtkampf-in-washington/

  18. Rechtspopulisten bekennen sich zur israelischen Besatzungsmacht

    Pretzell kommt auch vor, er macht sich stark für die israelische Besatzung.

  19. Die Unterschiede zwischen Trump und Schulz ?

    Trump :

    – Erfolgreicher Unternehmer, mit harten Bandagen, beinharter
    Fighter, unerschrocken, geht keinem Konflikt aus dem
    Weg, siehe Einwanderungssperre für Terrorstaaten
    – hat sein Berufs-College als Bau-Ingenieur abgeschlossen
    – Nachweisliche Berufserfahrung in der Privatwirtschaft

    Schulz :

    – Schulabbrecher in der 9.Klasse…in Nordrhein-Westfalen,
    dem Bundesland, mit dem miserabelsten Leistungsstand
    was die Schulleisungen betrifft.

    – Quartalsalkoholiker, angeblich derzeit „trocken „….wer´s
    glaubt, aber von Facharzt Dr.Claudius Junker attestiert.

    – Ausbildung zum Buchhändler, von Zeugnissen oder
    Qualifikationen ist nichts bekannt, der Abschluß war sicher
    bei Frau „Betriebswirtin “ Kunze aus Essen-Nord.
    ,
    – Karrierepolitiker auf der obligaten „Rot- Schiene „…

    Wenn Schulz Kanzler wird…

    Macht nix !
    Wir hatten ja schon mal einen “ Freiberufler „, wohnte etwas weiter süd-östlich, schon ein Weilchen her, in wechselnden Branchen tätig.

    Postkartenmalerei, solider Wandanstrich, auch diverse Botengänge in eisenhaltiger Luft hat er zuverlässig erledigt…

    Sollte es für Schulz in Berlin nicht klappen, (IM erika hat für vier weitere Jahre neben Adlon gebucht), hier ein kleiner Trostpreis :

    In Heidelberg wird dieses Jahr eine prominente Lokalität vakant…

    Das Riesen-Weinfass “ Perkeo“ soll einen neuen Pächter bekommen, Bewerbungen werden noch angenommen….

    Herr Schulz, Ihre Chance !!!

    Grüße aus Heidel-a´bad,

    r.g.

  20. Compakt-Bilder mit Begum erika sind toll, sicher als Passbilder für die anstehende Reise zu Chef Erdogan gedacht…

  21. „Was du liebst, mußt du verteidigen, auch wenn deine Waffe aus Holz ist.“

    Die RUSSLANDDEUTSCHEN unterstützen AfD !!

    Es gibt über eine Million Russlanddeutsche in der „brd“.
    Sie sind pazifistisch, selbstverständlich gegen das Säbelrasseln der NATO gegen ihre „zweite Heimat“ Russland.
    Und sie sind immun gegen „Sozialismus“ und alle Arten modernistischen Unfug.

    Neugegründet:
    „Koordinierungszentrum der Rußlanddeutschen“:
    „Für die deutsche Heimat!“.

    “ … Ziel ist Unterstützung der patriotischen Kräfte des Landes. Als die führende patriotische Kraft stellt sich heute die AfD dar.“

    „Es wurde beschlossen, … einen großen Kongreß der Rußlanddeutschen in Fulda zu veranstalten.“

    Die AfD wird diesen Kongreß unterstützen.
    Die Unterstützung der AfD durch die Rußlanddeutschen bedeutet eine Stärkung des heimattreuen Flügels der AfD.

    http://schutz-brett.org/3xx/de/11-deutsche-beitraege/aktuell/427-koordinierungszentrum-der-russlanddeutschen-fuer-die-deutsche-heimat.html

  22. @ Wahr-Sager sagt:
    31. Januar 2017 um 12:47

    „Pretzell kommt auch vor, er macht sich stark für die israelische Besatzung.“

    H-E-F-T-I-G !! Ganz vielen Dank für das Einstellen dieses wichtigen Videos.

  23. OT: wörkschopp hormonsexuelle bei der bundeswehr mit von der Leier? unbedingt abwehrbereit, sag ich da nur..

  24. !! WAS DIESER AFD MANN AUFDECKT WIRD DIR DIE LAMPE LÖSCHEN !!! ABER RICHTIG HEFTIG !!

    !!!

    Anschauen!

    !!!

  25. @kaeptnbrise:

    „Ehrlich nicht? Das ist doch ein eindeutiges Zeichen. Und zuvor hat er gerade – ohne daß ihn jemand dazu gezwungen hat! -, öffentlich erklärt, daß es eine Schande unseres deutschen Volkes damals gewesen sei, was es getan hätte. […]“

    Richtig, deswegen finde ich diesen Zug auch erbärmlich.

    @006:

    „Wieso? Soll doch landschaftlich sehr schön sein … die Gegend.“

    Ich glaube nicht, dass er da war, um einen Spaziergang zu machen.

  26. Treffend formuliert und wie immer auch entsprechend deutlich rübergebracht…

    Weswegen ich das hier einstelle? Na ja, so ab (etwa) 22.40 min. äußert Reaktionär DOE sich auch zur Angstbeißerei etlicher AfD-Granden gegen Höcke … und sodann noch ein wenig zur AfD im Allgemeinen.

    Nach dem Abgang von Dr. Proebstl ist jede Ausgabe von Reaktionär DOE … nein, eigentlich nicht satirisch. Eher schlicht bitter realistisch. Und gerade deswegen ausgesprochen zu empfehlen. Ist natürlich nur meine (Privat)Meinung. Und nicht die von Michael Meister… 😆 😆

  27. AfD KANDIDATEN & RICHTUNGSKAMPF!!!

    Wenn jetzt nach den vielen volkommenen „unfähigen“ Interview
    & Talkschauen von den AfD – Kandidaten hat diese neue Partei
    wohl trotz vieler („verirrten“) Wahlstimmen keine Wahl-Gewinner
    Chancen!?

    Für mich ist diese Frau Dr.Frauke Petry die „Primer enter Pares“
    diese Person redet/spricht wohl einzig gewinnend!!!
    Dieser Mensch,Björn Höcke spricht auch frei und als „Gewinner“ Type,hat sich aber ins „Abseits gekegelt“!
    RICHTER: Jens Maier hörte ich noch nie?

    Viele Wähler,auch hier im Blogg sind bei den bevorzugten
    Kandidaten unsicher!
    DIESE NEUE WOHL RICHTIEGE AfD PARTEI WAR WOHL
    ZUKUNFTSERHOFFEND „ZERFLEISCHT“ SICH ABER SELBER!!!
    Mit freundlichem Gruß

    M.Gutsche (Ein deutscher PATRIOT!)

  28. Oh Gott, Dr. Kümel, Sie zeigen ihn nun auch noch, den anderen (wie wir den Laden kennen) „Spitzenkandidaten“; es werden wohl ästethische Empfingungen im Volk diesmal bereits einen Wechsel verhindern!

  29. p.s. Die können natürlich Schönling spielen, und bin ich sowieso geneigt zu glauben, dass der Schulz dem Deutschen gar nicht bekannt ist – und ihn gar nicht so als Größten Anzunehmenden „Unfall“ sähe

  30. Lügenpresse (hier: STERN) bejubelt BaehRD-Promi Christian Ulmen, weil dieser einer AfD-Gegnerin Respekt dafür aussprach, wegen der AfD-Kandidatur des Rechtsanwalts Markus Roscher nicht bei ihm arbeiten zu wollen, obwohl dieser ihr trotz einer ziemlich schlechten Note (4+) eine Chance geben wollte: http://www.stern.de/lifestyle/leute/christian-ulmen-stellt-auf-twitter-afd-politiker-bloss-7308988.html

    Kurz nachdem ich mich in eine Diskussion mit u. a. Roscher und @ulmentv einmischte, blockte mich Roscher – offenbar, um sich nicht im Nachhinein von mir distanzieren zu müssen.

    Die politische Laufbahn von Roscher ist gemäß STERN-Artikel ziemlich interessant und bunt: Erst FDP-Mitglied, dann bei der CDU, schließlich bei den Piraten, nun bei der AfD.

    Ich denke, keiner wird ihm nachtrauern. Oder?

  31. Frauke Petry sagte unlängst im Radio,
    sie wisse, dass die Mehrheit der Partei so denke wie sie,
    man grenze sich – so wörtlich – deutlich „gegen Rächts“ ab.

    Aus strategischen Gründen muss man nun vielleicht nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen,
    aber die wie vielte Partei der Mitte wird die AfD dann offiziell sein?

  32. BUNDESWEHR HABEN AUCH HOMOSEXUELLE,NATÜRLICH IST DAS DOCH????????????

    BEI DER AMERIKANISCHE ARMEE lernte ich in den Jahren
    1956-1959 auch Homos kennen,selber laut Paragraph 175 §
    war das in der BRD strafbar – selber bin/war ich dagegen und
    billigte ich das nicht – das hatte ich diesen „Bekanntschaften“
    auch geäußert und ich war aber trotzdem mit denen bekannt!!!

    Da in WIESBADEN ja das EUROPA Quartier der US-Luftwaffe
    war lernte ich auch US Ofiziere kennen. Habe jetzt noch kleine
    „Briefchen“ aus deren Heimat in den USA gefunden!

    IN WIESBADEN trieben sich diese SCHWULEN in der Reisinger-Anlage und der „Prachstraße“ Wilhelmstraße herum.
    Auch lernte ich einen netten Scotland Kleidung,einen Schotten
    kennen – also manche Schwule sind nette Menschen.Das zu
    meiner Vergangenheit in WIESBADEN MIT HOMOS!
    Für mich ist das völlig unnatürlich welches ich verabscheue
    und diese SCHWULENEHEN und Kleinkinder Adoption von
    Kinder nicht billige – da diese ja benutzt werden könnten.
    Außerdem können SCHWULE keine Kinder zeugen welches
    natürlich wäre! Das zu den SCHWULEN jetzt in der BRD!
    MfG

    MG

  33. SCHULZ DER SCHULABBRECHER WIRD „UNSER“KANZLER
    UND BEFEHLSEMPFÄNGER,ALSO KEIN GUTMENSCH!!!
    MfG
    MG

  34. @ blechtrommler sagt:
    1. Februar 2017 um 17:03

    „Oh Gott, Dr. Kümel, Sie zeigen ihn nun auch noch, den anderen (wie wir den Laden kennen) „Spitzenkandidaten“; es werden wohl ästethische Empfingungen im Volk diesmal bereits einen Wechsel verhindern!“

    Jeder schlechtere Zahncremehersteller weiß, wie man seine Ware NICHT verkaufen kann. Und ausgerechnet die herrschenden BUNT-Bolschewisten sollen so bescheuert sein, es nicht zu wissen? Mitnichten. Die Aufstellung von Schulz beweist, daß Merkel im Skript weiterhin vorgesehen ist. Schulz ist nur dafür da, dieses geplante Wahlergebnis abzusichern und die Inszenierung der Demokratie im Wahrheitsmedium zu vervollständigen.

    Wenn im Kinderland personifiziert wird bis zum Anschlag („mad mama“, „Saufnase Schulz“) ist sichergestellt, daß das System Demokratie niemals begriffen werden wird. In bösen Momenten gerät man fast in Versuchung als Bösmensch, unsere Herren und Gebieter zu verstehen: Das Spectaculum wird halt so bestellt und dann eben auch prompt geliefert.

  35. RE: Wahrsager mit „Israelische Besatzung“

    Na ja, das ist ja das Vokabular (gesinnungsethisch, eine Lösung des Konfliktes auch nicht dabei habend!!) bei dem Braun-Milieu, vergessend, was dessen Idol AH zur Gründung Israels ( = Vertreibung der dort Jahrhunderte ansässigen arabischen Bevölkerung, deren Vorfahren aber auch Eroberer waren!) beitrug (National-Autor Hennecke Kardell: „Hitler -der Gründer Israels“!).

    PS. an JE
    Wie ich Ihnen schon mal mitteilte, treiben sich hier -wie in ähnlichen patriotisch anmutenden oder seienden blogs- mehr oder weniger getarnte Braunisten, NS-Apologeten und Antidemokraten rum, was man unter dem Deckmantel einiger Gemeinsamkeiten nicht beim ersten mal erkennt, aber auf Dauer gewiß!!

  36. @ hotspot sagt:
    2. Februar 2017 um 07:51

    „Na ja, das ist ja das Vokabular (gesinnungsethisch, eine Lösung des Konfliktes auch nicht dabei habend!!) bei dem Braun-Milieu, vergessend, was dessen Idol AH zur Gründung Israels ( = Vertreibung der dort Jahrhunderte ansässigen arabischen Bevölkerung, deren Vorfahren aber auch Eroberer waren!) beitrug (National-Autor Hennecke Kardell: „Hitler -der Gründer Israels“!).“

    Dieser Hitler war ein Nazi! Von einer Gesinnung ist es nicht mehr weit bis zum Gedankengut.

    „PS. an JE
    Wie ich Ihnen schon mal mitteilte, treiben sich hier -wie in ähnlichen patriotisch anmutenden oder seienden blogs- mehr oder weniger getarnte Braunisten, NS-Apologeten und Antidemokraten rum, was man unter dem Deckmantel einiger Gemeinsamkeiten nicht beim ersten mal erkennt, aber auf Dauer gewiß!!“

    Ein mutiges Zeichen gegen Rechts! Gut, daß Sie sich als wehrhafter Demokrat hier aktiv einsetzen. Gerade vor dem Hintergrund.

  37. @hotspot:

    Mist – erwischt!

    Ob der Herr Elsässer das wohl weiß, dass sich hier „mehr oder weniger getarnte Braunisten, NS-Apologeten und Antidemokraten“ herumtreiben?

    Gut, dass Sie darauf aufmerksam gemacht haben, eine Entnaaazifizierung ist dann wohl auch hier drrringend nötig.

    „Ich wünsche in nachdrücklichster Form die Erklärung abzugeben, daß wir Juden an der Seite Großbritanniens stehen und für die Demokratie kämpfen werden. Aus diesem Grunde stellen wir uns in den kleinsten und größten Dingen unter die zusammenfassende Leitung der britischen Regierung. Die jüdische Vertretung ist bereit, in sofortige Abkommen einzutreten, um alle menschlich-jüdische Kraft, ihre Technik, ihre Hilfsmittel und alle Fähigkeiten nützlich einzusetzen.“
    Chaim Weizmann, israelischer Politiker und zionistischer Führer

    Selbstverständlich waren die Briten Musterdemokraten!

  38. Die Islamisten berufen sich auf ihren „Mohamed“ bzw. Allah! Dieser Allah ist m.E. jedoch Satan, weil im Gegensatz zu ihm der christliche GOTT „JESUS CHRISTUS“ zur Liebe und nicht zu Mord aufruft! Wer hier wohl die „Ungläubigen“ sind!
    Wer also Krieg forciert wie fast alle Industrieländer ist nichts anderes als ein Satansanhänger und somit ein Verursacher aller Probleme der Menschheit!
    Warum jedoch wird von den Medien, Politikern und Sonstigen nicht endlich das Christentum verteidigt? Stattdessen sollen wir Christen gegenüber dem Islam Verständnis zeigen.
    Ich sage allen eines: Wenn jemand einen wahren Christen als Ungläubigen betitelt und diesen vernichten will, ist jener ein Satansbruder und wird in naher Zukunft (5-7Jahre) ganz sicher verderben!
    Genau so haben Jesus Christus und viele Propheten vorausgesagt und so wird es geschehen!
    Alle gierigen Materialisten werden dahingerafft.

    Frau Merkel und Konsorten.
    Überlegen Sie gut ob ihr derzeitiges materielles Leben der immerwährenden Glückseeligkeit vorzuziehen ist!
    Sei wissen einfach nichts von Jesus Christus, unseren GOTT!
    Warum sind es komischerweise immer wieder Kinder von evangelen Pfarrern, die in die Politik gehen und die christlichen Werte ausser Kraft zu setzen versuchen?
    In mir reift die Erkenntnis, dass sich ALLE Religionen gegen die Menschen verschworen haben!
    Fazit: Nur Satan ist dazu in der Lage!
    GOTT Jesus Christus wird es richten! In ca. 1 – 7 Jahren!
    Seid gewiss, wenn sich nicht vieles graphierend ändert sind wir aufgeschmissen!
    Also bedenkt folgendes: Wir sind entweder Christen oder Satanisten! Wie sollte das aussehen.
    a., Echte Christen brauchen keine Religion, sondern nur Vorgaben (Gebote GOTTES) nach denen sie sich richten können! Keine Steuern auf den Glauben!!
    b., Jesus Christus ist unser GOTT und seine Werte und Vorgaben wenden wir an und verteidigen sie gegen „Satan“!
    c., Wer dies nicht annimmt ist Satans Diener und versucht uns in das Netz Satans zu weben!
    d., wer einen Meineid schwört kann nicht auf Verzeihung durch Jesus Christus hoffen!

  39. Sollte die AfD wirklich das Gute wollen wird sie garantiert von Jesus Christus unterstützt!
    Ich fordere aber von der AfD, dass sie sich auch offiziell zu Jesus Christus bekennt! Wenn nicht, ist sie für mich ebenfalls nicht wählbar!
    Von GOTT kommt das Gute! Von „Allah“ das Schlechte!
    Jesus Christus ist der Garant für Sicherheit, Fairnis und Liebe!

    Warum höre ich von keiner Partei den Namen „Jesus Christus“ im Zusammenhang mit den Problemen der Menschen??
    Jedoch nur ER kann uns helfen!

    Sollte also die AfD eine christliche (nicht religiöse) Partei sein, bitte ich darum dass sie sich endlich für die Christen dieser Welt einsetzt! Und zwar so, dass wir es mitbekommen!!
    Allah ist out, GOTT ist in!! Hoffe ich!!

  40. @ Wahr-Sager sagt:
    2. Februar 2017 um 11:47

    „Mist – erwischt!
    Ob der Herr Elsässer das wohl weiß, dass sich hier „mehr oder weniger getarnte Braunisten, NS-Apologeten und Antidemokraten“ herumtreiben?
    Gut, dass Sie darauf aufmerksam gemacht haben, eine Entnaaazifizierung ist dann wohl auch hier drrringend nötig.“

    Gerade weil die Lage so ernst ist, finde ich es zwischendrin sehr entspannend, wenn als Unterhaltungseinlage mal ein Antifaschist auftaucht und hier marnt und wahnt.Ein bißchen Spaß muß sein.

  41. RE: NS-Freunde

    Von Distanzierung keine Rede, also so wie von mir vorgetragen!! Aber die gewissen tarnenden Floskeln zur Ablenkung!

    Ihr braucht es nicht so deutlich zu sagen, wo Ihr steht unter der Tarnung des Patriotismus, wo viele noch auf Euren patriotisch geschmückten Braunismus reinfallen (sollen)!!

    Nur, so wie Eure Vorgänger das Volk mit Mißbrauch des Patriotismus, des legitimen nationalen und sozialen Anliegens in die größte Katastrophe seiner Geschichte geführt haben, wird es Euch nicht noch einmal gelingen, u.a. wegen Artikel 139 GG!!

    War nicht kürzlich der Jahrestag der Kapitulation von Stalingrad 1943 durch das Genie des Gefreiten? Besser mal Euch darein schamvoll vertiefen, statt das große Maul gegen Demokraten und Freiheitsanhänger zu führen!!

    Wer die notwendige Entnazifierung schmäht, der sagt genug über sich aus!!

  42. Ich trug dies nach, käptnbrise, wenige Minuten darunter; Saufnase – Dein Vorschlag – sagt, allein gesehen, gar nichts;

  43. 1/3 der Deutschen aktiv für den national-ethnischen Untergang!

    DOKU

    Man kann aufgrund der politischen Landschaft in Deutschland von folgender Verteilung ausgehen: Ein Drittel der Bevölkerung wollen eine Auflösung Deutschlands und die Integration des Volkes in einen multikulturellen Superstaat Europa. Die „Volkstod-Plakate“ der Antifa mögen das etwas überspitzen – aber in Realität wünschen sich diese Wähler ein Ende des deutschen Volkes, das aus ihrer Sicht ewige Schuld trage. Da man mit diesen Leuten weder diskutieren und schon gar nicht vom Gegenteil überzeugen kann. Dieses Potential ist insbesondere für die Parteien am extremlinken Rand gesetzt.
    Das zweite Drittel interessiert sich nicht für Politik und besitzt ein starkes Beharrungsvermögen zu der derzeitigen politischen Klasse. Da kann praktisch Unmögliches passieren, bis diese Gruppe überhaupt darüber nachdenkt, eine andere Partei zu wählen. Am Ende wechseln sie höchstens in das Lager der Nichtwähler. Und ein katastrophaler wirtschaftlicher Niedergang Deutschlands innerhalb der nächsten Monate ist derzeit nicht erkennbar.

    Also bliebe für die AfD als Potential nur das letzte Drittel der Bevölkerung übrig. Das muss aber erst einmal erobert werden. Für die PVV in den Niederlanden und dem Front National in Frankreich – aber auch die FPÖ in Österreich – besteht eine große Chance, dieses Potential auch auszuschöpfen. Denn diese Parteien sind auf charismatische Führer ausgerichtet. Bei der AfD dagegen haben sich die Spitzenpolitiker quasi organisch entwickelt – und man neidet sich gegenseitig den Erfolg. So bringt man das Merkel-Regime nicht zu Fall.

    Jahrzehntelange gesellschaftspolitische Verwüstung mittels der Frankfurter Schule, der 68er-Bewegung mit dem „Marsch durch die Institutionen“ und die Etablierung der Grünen als treibende revolutionäre Kraft gegen das eigene Volk in Westdeutschland tun ihr Übriges dazu, zu verhindern, dass wesentliche Entwicklungen der Vergangenheit aufgehalten oder sogar rückgängig gemacht werden können.

  44. hotspot

    Hiermit distanziere ich mich entschieden und eineindeutig …. von was auch immer… 😆 😥

  45. @hotspot

    „Wie ich Ihnen schon mal mitteilte, treiben sich hier […] rum“

    Das verdient einen Preis für Zivilcourage.

  46. Aristoteles. sagt:
    2. Februar 2017 um 19:34

    „Das verdient einen Preis für Zivilcourage.“

    Allemal. Finde es gut, wenn Herr Heißfleck für seinen Einsatz ausgezeichnet wird. Bin auch bereit, einige Euronen dafür springen zu lassen.
    Ich verleihe ihm zusätzlich noch die Godwin-Ehrenmedaille in Gold.

  47. @Aristoteles:

    „Das verdient einen Preis für Zivilcourage.“

    Und zusätzlich noch vom Zentralrat der Auserwählten einen Paul-Spiegel-Preis, wie ihn bereits Andrea Röpke verliehen bekam sowie einen Leo-Baeck-Preis, wie ihn der Zionist Volker Beck in Empfang nehmen konnte!

  48. @ hotspot sagt:
    2. Februar 2017 um 16:32

    „RE: NS-Freunde“

    Hier geht es um Politik, nicht um Kreatürliches! Solche geschlechtlichen Vorlieben wie z.B. Natursekt werden auf völlig anderen Weltnetzseiten ausgetauscht.

    „Von Distanzierung keine Rede, also so wie von mir vorgetragen!! Aber die gewissen tarnenden Floskeln zur Ablenkung!“

    Selbstredend tarne ich mich. Meine Bomberjacke vergammelt schon seit Jahren im Keller. Meine Kleidung und meine Sprache richte ich so ein, daß ich in jeden Salong der bürgerlichen Mitte problemlos hereinkomme.

    „Ihr braucht es nicht so deutlich zu sagen, wo Ihr steht unter der Tarnung des Patriotismus, wo viele noch auf Euren patriotisch geschmückten Braunismus reinfallen (sollen)!!“

    Bin kein Patriot. Der realexistierende Patriot ist in aller Regel ein „Ich-bin-kein-Rassist“-Mucker.

    „Nur, so wie Eure Vorgänger das Volk mit Mißbrauch des Patriotismus, des legitimen nationalen und sozialen Anliegens in die größte Katastrophe seiner Geschichte geführt haben, wird es Euch nicht noch einmal gelingen, u.a. wegen Artikel 139 GG!!“

    Die Befreiung unseres deutschen Volkes vom Nationalsozialismus ist noch lange, lange nicht vollendet!!!!

    „War nicht kürzlich der Jahrestag der Kapitulation von Stalingrad 1943 durch das Genie des Gefreiten?“

    Welches Gefreiten? Inwiefern war dieser ein Genie?

    „Besser mal Euch darein schamvoll vertiefen, statt das große Maul gegen Demokraten und Freiheitsanhänger zu führen!!“

    Bin ein Bösmensch und schäme mich nie. Ein richtiger Mann schämt sich nicht. Wer sich ÖFFENTLICH schämt, seine Scham exhibitioniert, ist widerlicher, als der klassische Trenchcoatträger im Park, der sich dort entblößt.

    „Wer die notwendige Entnazifierung schmäht, der sagt genug über sich aus!!“

    Über mich selber muß ich ja gar nichts aussagen, wenn Sie es so gut zu deuten wissen.

  49. RE: Aristoteles

    Sie gehören wohl auch dazu.

    Mosern rum, daß hier über Dinge Redeverbot herrscht, aber was ist da Ihr echtes Interesse?? Selbstloses Eintreten für die Freiheiten auf Meinung und Information, aber dann immer und überall gültig sein müssend?? Eher nicht, wenn man so Ihre kaum verdeckten Sympathien angeht.

    Wollen Sie ehrbar den vergewaltigenden Schuldkult bekämpfen oder ist Ziel Ihrer Äußerungen, die (auch ohne die gewissen Tabuisierungen) erwiesene Schuld abzustreiten??! Mutmaßlich wohl letzteres!!

  50. Wahr-Sager sagt:
    2. Februar 2017 um 16:04

    „Auf jeden Fall! Gerade in der BaehRD kann man nie genug mahnen.“

    Die Ostfriesen sitzen auf dem Deich und trommeln von morgens bis abends wie blöde. WissenSe, warum? Elefanten sind furchtbar lärmempfindlich. Mit vollem Erfolg, dort oben gab es noch nie eine einzige Weide, die je von Elefanten zertrampelt wurde.

    Womöglich DER Nachkriegsessay einer unserer Größten. Der unverbesserliche Reaktionär Strauß rockt immer noch das Haus:

    „Die Überlieferung verendet vor den Schranken einer hybriden Überschätzung von Zeitgenossenschaft, verendet vor der politisierten Unwissenheit jener für ein bis zwei Generationen zugestopfter Erziehungs- und Bildungsstätten, Horste der finstersten Aufklärung, die sich in einem ewig ambivalenten Lock- und Abwehrkampf gegen die Gespenster einer Geschichtswiederholung befinden: „Wehret den Anfängen!“ . . . Ach! Setzt selber einen brauchbaren!“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13681004.html

  51. 006 sagt:
    2. Februar 2017 um 18:13

    „Hiermit distanziere ich mich entschieden und eineindeutig …. von was auch immer…“

    Traurig, traurig, traurig! Noch ein Genosse, der gleich einknickt. Damals der Apfelbaum („Zinoviev“), der hat auf seinem letzten Gang gewimmert und gejammert wie ein kleines Kind, wild um sich geschlagen. Da lobe ich mir doch das Vorbild Rosenfeld („Kamenew“), das war ein Mann, der ging im August 1936 seine letzten Schritte gerade, aufrecht und würdevoll.

  52. @hotspot

    „Sie gehören wohl auch dazu.“

    Wozu?
    Nicht zu den Befürwortern des US- und SU-gesteuerten Faschismus.

    Erstrebe auch keine Medaille für Zivilcourage durch Schnüffelei und Unterstellung.

  53. hotspot sagt:
    2. Februar 2017 um 21:42

    „Sie gehören wohl auch dazu.
    Mosern rum, daß hier über Dinge Redeverbot herrscht, aber was ist da Ihr echtes Interesse?? Selbstloses Eintreten für die Freiheiten auf Meinung und Information, aber dann immer und überall gültig sein müssend?? Eher nicht, wenn man so Ihre kaum verdeckten Sympathien angeht.“

    Ein Lebewesen, das selbstlos ist, ist entartet. Jeder gesunde Organismus folgt seinem Willen zur Macht. Wenn Organismen sich verbünden, formulieren sie als eine Kür ihres Willen eine Ideologie. Setzen per intersubjektivem Verfahren Werte und Normen. Völkische/nationalistische Ideologen z.B. hinterfragen das Dogma nicht, daß unser deutsches Volk überleben soll.

  54. Sebastian H. sagt:
    31. Januar 2017 um 19:19

    Danke für den Tip

    Wenn ich den aus der Lucke-Ära verbliebenen neoliberalen Klüngel im AfD-Vorstand sehe, dann habe ich rgendwie keine Lust, AfD zu wählen.
    Während hierzulande alles zusammenbricht, fällt diesen Pennern nichts dümmeres ein, als sich über Unisex-Toiletten zu mokieren oder die angebliche Bevorzugung von „Homosexuellen“.
    Die wurden auch bevorzugt – bevorzugt in den Knast gesteckt auf Basis des kriminellen § 175 StGB. Wenn der Lebenspartner starb, haben sie noch nicht mal, so wie das sonst in Beziehungen ist, automatisch in der Wohnung weiter leben können, hatten nicht erben können.

    Bis zum heutigen Tag gibt es keine Strafverfolgung gegen diese Kriminellen im Richteramt, die auf Basis von §175 Menschen freiheitsberaubten.

    ————————–

    Wenn ich den Reil höre und die AfD-Basis betrachte, der es scheiß-egal ist, wer sich in wem verliebt und mit wem ins Bett geht, die endlich die wirklichen Probleme des Landes gelöst haben will, dann neige ich wiederum dazu, der AfD die Stimme zu geben, in der Hoffnung, dass die AfD-Basis diesen neoliberalen Vorstandsklüngel, auf den zum Teil dasselbe zutrifft, wie Reil es für die SPD offenlegt – Establishment, das gelernt hat, was man sagen darf und sich völlig über die Basis überhebt – bei der nächster Gelegenheit abwählt.

  55. Die Aussagen von Reil zur Agenda 2010 halte ich für grundfalsch.
    Weil diese völlig ignoriert, warum es überhaupt zu dieser hohen Arbeitslosigkeit gekommen ist:

    – hohe Produktivität ohne maßvolle Anpassung der Arbeitszeit und ohne ausreichende Lohnanpassung
    – Marktsättigung
    – Nachfragereduzierung durch Entlassungen, geringfügige Beschäftigung
    – DURCH die Agenda 2010 weitere Nachfragereduzierung mit einem weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit von 5 Mio unter Kohl auf heute 8 Mio (Niedriglöhner mitgezählt)
    – Wegfall von Arbeit nach Beseitigung der Kriegsschäden

    Wir haben heute gigantische versteckte Arbeitslosigkeit in Schein-Arbeitsplätzen. Anwaltsschwemme, Anwaltszwang, Steuerberaterschwemme, Ärzte, die Menschen krankbehandeln und sich so ihre eigene Arbeit selbst beschaffen, Therapeuten jeglicher Coleur, Sinnlos Beschäftigungen in nutzloser Arbeit – z.B. Schrauben sortieren in Werkstätten für Behinderte, alle möglichen Hilfsvereine, die gar nicht wirklich helfen können, peinliche Töpferwerkstätten und sonstige mittellalterliche Handarbeitsprojekte.

    —————————————-

    Und in einem Punkt muss ich Reil sehr deutlich widersprechen:

    Beschäftigung der Beschäftigung wegen, ohne dass die Arbeit wirklich gebraucht wird,
    nur weil jemand meint, dass die Menschen da vielleicht soziale Kontakte haben, oder allen Ernstes glauben, sie hätten sich die Knochen, die ihnen dafür vorgeworfen werden erarbeitet, ist absolut entwürdigend.

    Arbeit, die rein der Beschäftigung dient, haben wir bereits sehr viel. Da soll man die Leute dann doch besser in Ruhe lassen.

    Oder man lässt sie sinnvolle Arbeit machen, dann soll man das bitte auch zu regulären üblichen Löhnen bezahlen – und nicht zu Niedrig- oder Hilfsarbeiterlöhnen.

    Hat man das Geld nicht, die Leute seriös zu bezahlen, dann soll man bitte schön ehrlich sein und die Leute dann in Ruhe lassen – oder nur soviel arbeiten lassen, wie sie in einem normalen Arbeitsverhältnis arbeiten müssten, um das zu bekommen, was der Staat an Leistungen zugesteht. Die mit der Arbeit verbundenen zusätzlichen Kosten wie der Arbeitsweg müssen dann natürlich vom Staat drauf gelegt werden.

  56. käptnbrise: „Wenn im Kinderland personifiziert wird bis zum Anschlag („mad mama“, „Saufnase Schulz“) ist sichergestellt, daß das System Demokratie niemals begriffen werden wird. In bösen Momenten gerät man fast in Versuchung als Bösmensch, unsere Herren und Gebieter zu verstehen: Das Spectaculum wird halt so bestellt und dann eben auch prompt geliefert.“

    Vor gut zwei Jahrtausenden sei es in Rom genauso gelaufen, schrieb Christoph Martin Wieland schon Ende des 18. Jahrhunderts (aber auch zum derzeitigen Sittenverfall und der 68er-Infiltration zeigen sich so frappierend deutliche Parallelen, dass ich das Zitat etwas länger belassen habe):

    „Indessen ist nichts gewisser, als daß Mäcen ein ausgemachter Wollüstling war, und daß sein Beispiel zu der großen Veränderung in den römischen Sitten, die (nach Tacitus Bemerkung) unter Augusts Regierung vorging, vieles beitrug: wiewohl man weder einen Sallust, noch Cicero, noch Plutarch gelesen haben müßte, wenn man ihn (…) für den ersten Verderber der Sitten in Rom halten wollte. (…) Eine so große Veränderung in der Staatsverfassung, wie er dem August hatte bewirken helfen, machte eine allgemeine Abspannung der Sitten, bis auf einen gewissen Grad, politisch notwendig; und es wäre ungereimt gewesen, wenn man vor dem, was in der freien Republik anständig geheißen hatte, mehr Respekt hätte tragen wollen, als vor den Gesetzen selbst.

    Die Römer, welche nun dem Willen eines einzigen gehorchen lernen, ihre ehemaligen Rechte und Wichtigkeit vergessen und bis auf den bloßen Begriff des Widerstehens verlieren sollten, mußten unter allen Arten von Ergötzungen und Zerstreuungen abgeartet, weichlich gemacht, und zu dem kindischen, parasitischen und sklavischen Charakter umgestimmt werden, den der leidende Gehorsam voraussetzt und notwendig macht. Das unbeschreibliche allgemeine Verlangen nach bloßer Sicherheit des Lebens und Eigentums, die Ungeduld von den zahllosen Drangsalen der bürgerlichen Unruhen endlich befreit zu werden, hatte schon viel getan, ihren ungelehrigen Nacken geschmeidiger zu machen: und August, von den Eingebungen Mäcens geleitet, ließ ihnen, in Absicht der Staatsverfassung, alles, was die Täuschung, daß die Republik noch stehe, verlängern konnte.

    Eadem magistratuum vocabula, sagt Tacitus. Aber in Absicht der Sitten mußte alles je bälder je lieber ein neues Gepräge und das Ansehen einer angenehmen Veränderung bekommen: und was man im Senat, im Forum, und im Campus Martius an Freiheit verloren hatte, mußte an Befreiung vom Zwang des strengem Wohlstands, an Freiheit nach seinem eignen Belieben leben und dem Genius indulgieren zu dürfen, ersetzt werden. Das waren freilich keine Maximen, die man pro rostris ankündigte, oder in den Schulen lehren lassen konnte. Aber Mäcen lehrte sie durch sein Beispiel; und die Römer waren so gelehrig, und übertrafen hierin ihren Meister in kurzem so weit, daß der Luxus, den ihm Seneca mit so vieler Deklamation vorwirft, in Vergleichung mit demjenigen, wovon er in seinem 95sten Briefe als Augenzeuge spricht, sich in die Einfalt des Saturnischen Weltalters verliert.“

    Und der Verfasser ist kein Spinner gewesen; etwas indiskret, aber zutreffend hat er mich „Goethes Magd“ genannt. Das war ich übrigens schon, als der noch Horatius gehiessen hat. Obige Anmerkung zur Übersetzung eines Briefes von diesem haben garantiert auch andere gelesen. Sieht jedenfalls so aus, im ex-heiligen, ex-römischen, Ex-Reich „mensch“licher Nation…

  57. In der von Sebastion verlinkten Veranstatlung mit Reil

    Weist ein Fragender auf die Aussage von Georg Pazderski hin, es ginge weniger um Quantität als vielmehr um Qualität.

    Klingt erstmal fast unverdächtig.

    Tatsache ist jedoch, dass man in der Berliner AfD nach Gesinnung auswählt. Neoliberale Dogmen dürfen nicht in Frage gestellt oder gar widerlegt werden.
    In die Berliner AfD werden deshalb im wesentlichen nur Leute aufgenommen, die von der bisherigen neoliberalen Politik profitiert haben, also Ärzte, Anwälte, Steuerberater, Versicherungsvertreter, Zeitarbeitsunternehmer und dergleichen sowie Leute, die intellektuell ungefährlich sind, aber als Fußvolk verwendbar sind zum Beitragszahlen und Plakataufhängen.

    Leute, denen es darum geht, bessere Politik zu machen und nicht nur Beitrag zu zahlen, die aufzeigen, woraus die hohe Arbeitslosigkeit resultiert, dass nicht die Alten auf Kosten der Jungen leben, vielmehr die Renten längst auf Grundsicherungsniveau und darunter gekürzt sind, sondern nur wenige Leute über fast das gesamte Geldvermögen der Bundesrepublik verfügen und hier in Wahrheit Reich gegen Arm agiert, die versucht die Berliner AfD-Führung rauszuhalten.

    Es geht darum, in jedem Fall zu verhindern, dass es einen zweiten Fall Lucke / Henkel / Skabatty / Adam gibt, sprich die Basis erneut das Establishment abwählt.

  58. Und diese Rede von Pazderski:
    http://afd-fraktion.berlin/2017/01/12/
    [video src="http://media-stream-pmd.rbb-online.de/content/e55b848a-e9eb-4956-b7b8-8485494f5a45_f613e365-8e83-427c-affe-a583f33f5493.mp4" /]

    ist dermaßen unsubstantiiert mal schnell so zwischen Tür und Angel zusammengeschrieben, dass man schon von Arbeitsverweigerung sprechen muss.

    Aber so ist das eben beim Establishment – wenn man nicht andere für sich arbeiten lassen kann siehts mau aus.

  59. @Heißer Fleck:

    „Wollen Sie ehrbar den vergewaltigenden Schuldkult bekämpfen oder ist Ziel Ihrer Äußerungen, die (auch ohne die gewissen Tabuisierungen) erwiesene Schuld abzustreiten??! Mutmaßlich wohl letzteres!!“

    Erwiesene Schuld? Durch wen? Ist es nicht zutiefst ungerecht, infolge einer höchst einseitigen „Vergangenheitsbewältigung“ eine Schuld zu bewerben, während die Gegenseite mit allen repressiven Mitteln daran gehindert wird, Licht ins Dunkel zu bringen, welches Sie als Ersteres wahrnehmen?

  60. @kaeptnbrise:

    „Hier geht es um Politik, nicht um Kreatürliches! Solche geschlechtlichen Vorlieben wie z.B. Natursekt werden auf völlig anderen Weltnetzseiten ausgetauscht.“

    😀

  61. Man berichtige mich, wenn ich den Reaktionär etwa nicht oder falsch verstanden haben sollte: Der bewußte Anschlag hätte, mangels Kapazitäten gar, gegen den Wunsch und die Absicht der entsprechenden Behörden stattgefunden? Wer’s glaubt…

  62. hotspot

    … die (auch ohne die gewissen Tabuisierungen) erwiesene Schuld abzustreiten??!

    Ähm … welche Schuld meinen Sie jetzt noch mal genau? Ist es vielleicht die Schuld an der Tat für deren Genehmigung durch das Volk ich seit Jahren … was sage ich … seit Jahrzehnten mich bemühe die Unterlagen der nämlichen Volxabstimmung zu finden, auf der und durch die das Volk seine Führung in seinem (= des Volkes) Namen zu dem ermächtigt hätte, was diese dann – angeblich – getan hat???

    Leider konnte ich bis heute keinerlei Nachweise zu dieser nämlichen Volxabstimmung finden – vielleicht können Sie mir in dieser Weise sachdienliche Hinweise geben, ja?! Aber jetzt nur mal Theo Retisch: Wenn es eine solche Volxabstimmung am Ende gar nicht gegeben haben sollte (ja, ich weiß … Mumpitz … ABER ich sagt ja auch: rein Theo Retisch!)… – wieso ist dann das Volk für etwas verantwortlich, wofür es niemals nicht seine Zustimmung gegeben hat???

    Hänge an diesem Punkt ganz einfach gedanklich fest und bitte um eine kleine Spende in Form eines die Dunkelheit meines diesbezüglichen Nichtbewußtseins erhellenden Geistesblitzes ihrerseits … – wenn Sie also so freundlich wären…?!

    Ach, und – wenn dieser Nachtrag eines verzweifelt Unsicheren noch gestattet sein mag – bitte noch einen Hinweis ihrerseits auf den forensischen Nachweis in dieser Sache, den ich mich ebenfalls schon seit Jahrzehnten zu finden bemühe. Und leider … muß ich bis heute mein diesbezügliches Scheitern vollumfänglich zugestehen. Ich weiß, ich weiß … Offenkudiges bedarf keiner kleinlichen Nachweise solcher Art.

    JEDOCH … entwickelte sich bei mir – je länger ich diese Angelegenheit überdachte, desto stärker – ein Eindruck, dem zu wehren ich irgendwann einfach nicht mehr in der Lage war: Was, wenn jemand Jemandem das entsetzlichste Verbrechen vorwürfe … wobei der behauptete Täter so raffiniert zu Werke gegangen sein soll, daß sein Opfer restlos verschwand … sozusagen ‚in Rauch aufging‘ … wie sollte man einem derart durchtrieben-perfiden Täter seine Tag jemals nachweisen können??

    Über den Indizienbeweis natürlich! Klar!! Das Opfer ist verschwunden – also muß der behauptete Täter die behauptete Tat begangen haben, richtig? Und zwar genau so wie sie behauptet wird! … von seinen Feinden. Richtig?? Sehen Sie … jetzt habe ich mir selbst bewiesen, warum gar kein – forensischer – Beweis nötig ist: Die Tat und ihr Hergang sind nämlich einfach … offenkundig!! Richtig?!

    P.S. Bitte den Hausmeister freundlichst zur Kenntnis nehmen zu wollen, daß ich nirgendwo konkret geworden bin, damit also – hoffentlich – keinerlei Anlaß zu strafrechtlich relevanter Ahndung gegeben habe und demgemäß eigentlich keine Notwendigkeit einer vorbeugenden Lösung bestünde, oder?

  63. Herr Brise

    Traurig, traurig, traurig! Noch ein Genosse, der gleich einknickt.

    Bin ein Blatt im Wind, ein schwankendes Rohr … sozusagen. Und das einzige Rohr, das bei mir – trotz fortgeschrittem Lebensalter – in keinster Weise schwankend ist … ist kein Gegenstand für Diskussionen auf diesem Blog. Obwohl das nämliche Rohr nicht aus der Zeit von ’33 bis ’45 stammt… 😆 😆

    Was wollte ich jetzt aber überhaupt damit sagen…? Ach ja, richtig: … und weil ich so schwankend bin … distanziere ich mich hiermit auch wieder von meiner obigen Distanzierung! Allerdings nicht wirklich sicher, denn – wie ich schon sagte – ich bin einfach irgendwie … schwankend. Oder liegt das jetzt an diesem leckeren Possmann-Apfelglühwein…??? Ach, das Leben ist … voller Rätsel und Geheimnisse … und Unklarheiten säumen unseren (Lebens-)Weg… 😥 😥

  64. hotspot, 02.02.17, „Solidarität mit Fensterling „-Analyse

    ein ausgezeichneter Beitrag, vielen Dank, in facebook habe ich ein “ Daumen hoch “ hinterlegt, Gruß aus heidel-a´bad,
    r.g.

  65. @kaeptbrise, 02.02.17 18.13 Uhr Sinoffiew, von Stalin erschossener Bolschewik jammerte, Kamenjew nicht…
    lieber Käpt´n,

    Sie dürfen nicht nur die Bilder aus Landsberg oder Modena vor Augen haben, wo Deutschen Offiziere, wie Generalfeldmarschall Keitel, Generaloberst Jodl, Dossler und -auch tatsächliche NS- Größen, wie Kaltenbrunner, Karl Brandt, Weiß, oder Ohlendorf im Angesicht der Gewehrläufe oder des Galgens Mut und Haltung bewahrten…
    Auch unter unseren Deutschen gab es sehr wohl Menschen, die gern am Leben bleiben wollten, siehe Speer, auch Dönitz und von Manstein waren in Nürnberg keineswegs Helden…

    Am Leben zu hängen ist eine natürliche Gabe des Menschen, nur ganz fest überzeugte oder verzweifelte geben sich auf

    Gruß an Sie, freut mich, wieder mehr von Ihnen zu hören, (schön, daß Sie weitere “ Opfer“ vor die Torpedorohre bekommen )

    Rainer Grieser

  66. @006, 31.01.2017, “ Ich hatt´einen Traum…“

    Hallo, 006;

    Träume hatte schon Heinrich Heyne
    “ Denk ich an Deutschland in der Nacht…“

    Theodor Körner wäre das Passende zu Ihren Träumen,
    Vor viereinhalb Jahren fand dieses Gedicht zufällig und hatte es bei t-online zu merkels Politikstil gepostet.

    Innerhalb von zwei Stunden 113 mal Daumen hoch, anschließend verschwand es auf Nimmerwiedersehen, und „Scharfrichter_1″ war auf Dauer gesperrt.

    Hier das Gedicht, Theodor Koerner, Freikorps Lützow, 1813 :

    “ Noch sitzt Ihr da oben,
    Ihr feigen Gestalten,
    Vom Feinde bezahlt,
    Dem Volke zum Spott,
    Doch wird einst wieder Gerechtigkeit walten
    Dann richtet das Volk,
    Und dann GNADE EUCH GOTT !!!! “

    Vor genau diesen Zeilen zittern merkel, Schäuble, Gauckler, Gabriel und Neuzugang Martin(i) Schulz…

    Gruß r.g.

  67. Nochmals Herr Brise…

    Damals der Apfelbaum („Zinoviev“), der hat auf seinem letzten Gang gewimmert und gejammert wie ein kleines Kind, wild um sich geschlagen. Da lobe ich mir doch das Vorbild Rosenfeld („Kamenew“), das war ein Mann, der ging im August 1936 seine letzten Schritte gerade, aufrecht und würdevoll.

    Da Sie diese bekannten Namen ansprechen, möchte ich mir die Freiheit nehmen sie bei dieser Gelegenheit zu fragen, ob Ihnen diese Information schon bekannt ist/war…

    Yvonne
    February 2, 2017 – 5:17 am | Permalink

    Dear Hieldner. Those who pull the strings in Poland do indeed have a keen interest in retaining the German guilt complex, as ordinary Poles are brainwashed by the Jew-friendly clergy (many bishops with Jewish background) and the two major political parties, PO and PiS (Law and Justice, with the “great Pole” Jaroslaw Kaczynski/Kalkstein: what Chuzpah though) are run by the in Poland officially non-existent but highly thriving Jewish minority. …

  68. @006:

    „P.S. Bitte den Hausmeister freundlichst zur Kenntnis nehmen zu wollen, daß ich nirgendwo konkret geworden bin, damit also – hoffentlich – keinerlei Anlaß zu strafrechtlich relevanter Ahndung gegeben habe und demgemäß eigentlich keine Notwendigkeit einer vorbeugenden Lösung bestünde, oder?“

    Schlimm, dass man sich wegen dem §130 StGb so verbiegen muss…

  69. hildesvin

    Man berichtige mich, wenn ich den Reaktionär etwa nicht oder falsch verstanden haben sollte: Der bewußte Anschlag hätte, mangels Kapazitäten gar, gegen den Wunsch und die Absicht der entsprechenden Behörden stattgefunden? Wer’s glaubt…

    Sind wir wieder unzufrieden? Weil … halt keine 100%?? Können wir nicht einfach mal mit … sagen wir halt mal 70% zufrieden sein?

  70. Herr Brise

    Ein Lebewesen, das selbstlos ist, ist entartet.

    S … S … Si … SIE haben entartet gesagt (geschrieben)!!!! – Ich bin chociert …. 😥 😥

  71. RE: Gewisse Sympathsianten

    Wer die (abseits gewisser tabuisierter Dinge, die aber im Meinungskampf 1945f. gar keine große Rolle spielten, beim Untergang schon mal gar nicht ausschlaggebend waren) erwiesene Schuld leugnet, wer leugnet, daß es von Anfang an -unter der Okkupation des Nationalen und Sozialen und nur auf riesiger Schuldenbasis möglichen materiellen Bestechung des Volkes- eine üble, brutale Diktatur war, deren Träger zu freien Bedingungen nie eine Volksmehrheit hatte (die wußten schon, warum sie alle Grundfreiheiten ab Februar 1933 abschafften, nie aufgehoben bis zum selbstverschuldeten Ende 1945), der ist ein Freiheitsfeind und Antidemokrat, der hat jedes Recht verwirkt, sich über die Repression in der BRD, die im Vergleich zu dmals geradezu sanft ist, zu empören. Und zu solchen müssen sich die seriösen, freiheits- und demokratie- bejahenden Patrioten auch strikte abgrenzen!!

    Da man hier nicht gründlich über dieses Thema reden soll, nur noch das:

    Ich habe es mit Euresgleichen, den Harten und ihren Epigonen, die sich -seit damals oft monopolistisch denkend und handelnd- aufplustern als die wahren deutschen Patrioten, schon lange zu tun. Nachdem ich anfangs der 90er so 2-3 Jahre auf die verlogene, auf unschuldig und Opfer machende Apologetik reingefallen war, habe ich dann erfahren, weil ich erkenntnisoffen bin und mich wahrhaftig an die Fakten halte, auch wenn sie mal unangenehm rüberkommen, was die geschichtliche Wahrheit ist und was für ein übelstes verroht-undeutsches Gesockse Eure Vorgänger (bzw. Objekte Eurer Schuldabstreitungen) waren, und wer denen nacheifert bzw. diese verharmlost, ist kaum besser.

    Wie gesagt, ist der Schuldkult abzulehnen und zu bekämpfen, weil er inkorrekt, unaufrichtig ist und das Volk mental lähmt, aber moralisch und politisch sind die (nicht minder lügenhaften!!) Vertreter des Unschuldgehabes so verkommen wie die Propagandisten und Profiteure des Schuldkultes.

    Und wir erleben immer wieder, von den REPs bis heute, daß -wenn es irgendwo im Internet oder in der Gesellschaft (wie jetzt bei Teilen der AfD) einen patriotischen Aufbruch gibt-, sich die Anhänger und Schuldabstreiter zur gewissen Bewegung einfinden und ihr Süppchen kochen möchten. Leider kann man sie nicht mehr nach altermedia entsorgen.

    Die NPD scheitert ja auch (und könnte deswegen -wegen Nähe zu einer üblen Diktatur- jederzeit verboten werden wie die KPD 1956), weil sie -bzw. erhebliche Mitglieder-Teile- trotz mancher guter Programmpunkte und Aktivitäten sich von der gewissen Figur und Politik, beide extrem übel, verhängnisvoll und abstoßend, nicht lösen kann oder will.

  72. Und dumm sind auch noch genug der gewissen Sympathisanten der gewissen Figur und Politik!

    Was soll das eifernde Getue um einen Punkt, den ich gar nicht gemeint habe, sondern ganz klar als tabuisiert und außerhalb meiner Schuldvorwürfe angemerkt habe??

    Also erstmal sich bemühen, fremde Texte korrekt zu lesen und wiederzugeben, statt das große Maul zu führen mit Schmähungen gegen edeldeutsche Patrioten, bloß weil einer Eure verlogene Plump-Apologetik als das anprangert, was sie ist: Ehrlos-undeutsche Lügerei!!

    (Und was Volxabstimmungen, die es zur Genehmigung des gewissen Großverbrechens nicht gegeben habe, angeht, so hat es eine Volksabstimmung gegeben, die man noch -im Gegensatz zu dem real-putschistischen Ermächtigungsvorgang vom März 1933- als eher korrekt betrachten kann, und was war da: Das Volk von um 50 Mio. Wahlberechtigten hat IHN 1934 -bei immerhin noch 5 Mio. Gegenstimmen. bestätigt als seinen Oberherrn, ebenfalls gebilligt die hochverräterische, die Verfassung mit ihrer Gewaltenteilung aufhebenden Zusammenlegung der Ämter von Präsident und Kanzler zum Alleinherrscher, also den Weg freigemacht zur Willkürmacht ohne jede Kontrolle! Also sollen sie hinterher nicht sagen, sie hätten mit alldem nichts zu tun gehabt, sondern es waren Millionen, die IHM hinterherliefen bis ins bitterste Ende, so wie sie heute bis ins bitterste Ende bei Merkel, SPD und Co. zu 80% bleiben!!)

    Ich habe -geht aus meinen Texten ganz klar hervor- die große Schuld abseits des gewissen tabuisierten Groß-Komplexes gemeint. Wer diese erwiesene!! Schuld verneint, ist gemeint, also Ihr!! Solche wie Ihr und Eure Haltung sind bei seriösen demokratisch-freiheitlichen Patrioten, also bei der Mehrheit in der gewiß nicht idealen AfD, inakzeptabel!! Mit den Abstreitungen möchte man doch nur sein braunes bzw. braun-affines Gewissen beruhigen, wie die Täter damals, die ihre Brutalitäten in den Mantel des Korrekten, Legalismus steckten.

    Es kommt aber nicht auf das Äußere, die Form an, sondern auf den Inhalt. Böses bleibt böse, egal ob es Gesetz ist oder war!! Und in der gewissen Zeit ist viel Böses passierte, eine Schande für das deutsche Volk, was durch die üblichen Apologetik -Verweise auf die Übelheiten der Anderen weder gut noch ungeschehen wird!!

    PS.
    Und wer sich sich hier lustig macht über den Hinrichtungsgang einer Person, der hat sich vollends charakterlich disqualifiziert!!

  73. 006 sagt:
    4. Februar 2017 um 17:02

    „S … S … Si … SIE haben entartet gesagt (geschrieben)!!!! – Ich bin chociert …. “

    Ist das schlimm? Kann ich jetzt noch Mitglied in Luckes Alfa-Verein werden oder habe ich es verzockt?

  74. @ Heißfleck

    „Wer die (abseits gewisser tabuisierter Dinge, die aber im Meinungskampf 1945f. gar keine große Rolle spielten, beim Untergang schon mal gar nicht ausschlaggebend waren) erwiesene Schuld leugnet, wer leugnet, daß es von Anfang an -unter der Okkupation des Nationalen und Sozialen und nur auf riesiger Schuldenbasis möglichen materiellen Bestechung des Volkes- eine üble, brutale Diktatur war, deren Träger zu freien Bedingungen nie eine Volksmehrheit hatte (die wußten schon, warum sie alle Grundfreiheiten ab Februar 1933 abschafften, nie aufgehoben bis zum selbstverschuldeten Ende 1945), der ist ein Freiheitsfeind und Antidemokrat, der hat jedes Recht verwirkt, sich über die Repression in der BRD, die im Vergleich zu dmals geradezu sanft ist, zu empören.“

    Werter Kämpfer gegen Rechts, nichts werde ich hier kommentieren, nichts bestreiten, nichts bestätigen..
    a) siehe Regeln des Hausmeisters
    b) § 130

    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.
    (4) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise dadurch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt.

  75. @ hotspot sagt:
    5. Februar 2017 um 14:48

    „Und wer sich sich hier lustig macht über den Hinrichtungsgang einer Person, der hat sich vollends charakterlich disqualifiziert!!“

    „To overcome our enemies we must have our own socialist militarism. We must carry along with us 90 million out of the 100 million of Soviet Russia’s population. As for the rest, we have nothing to say to them. They must be annihilated.“

    Hirsch Apfelbaum („Zinoviev“, Krasnaya Gazeta, 1.9.1918

  76. RE: kaeptn braun

    Daß ein Mann, Politiker böse Sachen gesagt UND GETAN HAT, habe, RECHTFERTIGT NICHT, SICH ÜBER DESSEN GANG ZUR HINRICHTUNG LUSTIG ZU MACHEN (ähnlich inhuman-verroht, wie sich Jutta Ditfurth kalt-hämisch zu den Brandopfern der Bombennächte von Frankfurt ausließ), ABER dann WIE BEI EURESGLICHEN DIESELBEN SZENEN GEGEN DIE NS-GRÖSSEN 1945f. IM BEKANNTEN VERLOGENEN JAMMERvollen OPFER-GETUE ZU BEHANDELN!

    Es gibt gewisse Werte und Einstellungen, die sind immer gültig oder nicht, wer Gleiches ungleich behandelt, wie es die kadavergehorsamen, über Leichen skrupellos gehenden Parteisodaten jeder Richtung so an sich haben, ist moralisch verkommen, politiksch inakzeptabel!!

    ABER mir ist längst bekannt, daß es sich bei Euch wie den Vorgängern um eine verrohrt-unkultivierte, früher sowas als undeutsch empfundene Spießbürgerbande handelt!!

    Herr JE muß aufpassen, daß dies nicht ein blog für Nazis und Antisemiten wird!!

  77. RE: kaeptn braun

    Der § 130 StGB der BRD, den Sie als Ausflucht anführen, ist hier völlig unwichtig, hat nichts mit meinem Schuld-Anwurf zu tun, da er die von mir angemerkten Schuldfakten gar nicht betrifft, die frei beredet und sogar verharmlost werden dürfen entgegen dem gewissen Groß-Thema, zu dessen Besprechung ich bereits 2x vor Gericht stand!!

    Mir liegt es aber fern, den brutalen Freiheitsberauber und Verbrecher AH freizusprechen, ich wende mich seit der Jugend prinzipiell gegen unseriöse Darstellungen zu Politik, Geschichte, anderen Themen!! 1963 mußte ich z.B. den Namen Dönitz in unserer Schülerzeitung überpinseln, weil der Direktor -aus heutiger Wissens-Sicht: zu Recht!- Angst hatte vor der Bewältigungskeule!!

    Euresgleichen hat nun die Taktik, zu behaupten: Weil nach 1945 einiges über Hitler gelogen wurde, ist alles, sind alle Vorwürfe gegen ihn falsch! Das ist ja Unsinn, völlig unlogisch, das ist plumpeste Ablenkung von der erwiesenen großen Schuld.

    Im Übrigen ist ein Anhänger der gewissen Person und ihres Mord-Regimes völlig unglaubwürdig, heutzutage sich als Kämpfer von Informations- und Meinungsfreiheit aufzuspielen, die es bei seinen Vorgängern bekanntlich NULL!! gab! Denn wenn man die politische, geistige Repression von damals mit der heutigen vergleicht, so ist sie in der BRD eher sanft.

    Und daß Nazis seit 1945 kurzgehalten werden, das ist völlig okay, noch einmal sollen sie nicht mehr die Möglichkeit haben, ein ganzes Land und Volk unter ihre Knute zu zwingen und zu drangsalieren, mit vielen Einzelmorden einer Terror-Justiz in der Endphase. Wie hier:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/dirk-hilbert-verteidigt-mahnmahl-zur-bombardierung-von-dresden-14864118.html

    „Noch im April 1945 habe sein Urgroßvater den Versuch, Zivilisten zu retten, mit dem Leben bezahlt. Zusammen mit zwei weiteren Vertretern einer Gemeinde vor den Toren Dresdens habe er vor der anrückenden Roten Armee die weiße Fahne gehisst. „Die Gestapo hat ihn abgeholt und noch am selben Tag in Radeberg erschossen.““

    Wenn man so seit den Zeiten des Internet ab Ende der 90er erleben muß, mit welcher Frechheit sich die alten und neuen Hart-Nazis aufführen ohne jeden mm an Einsicht und Reue, so könnte man fast denken, es seien 1945f. nicht genug von ihnen aufgehängt worden, um diesen unseligen polit-kriminellen Typen (Triebtätern mental ähnlich!!) auf ewig das braune Maul zu stopfen.

    Und wenn man sich so seit vielen Jahren anhört, was gewisse plumpeste Primitiv-Antisemiten so von sich geben, da müßte man sich manchmal fragen (wie bei der Lektüre von altermedia einst), ob man mit seiner oft scharfen Kritik den Juden nicht Unrecht tun würde!!

  78. @ hotspot sagt:
    7. Februar 2017 um 16:39

    „Daß ein Mann, Politiker böse Sachen gesagt UND GETAN HAT, habe, RECHTFERTIGT NICHT, SICH ÜBER DESSEN GANG ZUR HINRICHTUNG LUSTIG ZU MACHEN“

    MEIN ALTER HERR HAT MICH EINST GELEHRT: WER SCHREIT IST IMMER IM UNRECHT!!!!!!!
    Unser Lehrer an der Volksschule hat damals süffisant gesagt: Die Revolution frißt ihre eigenen Kinder. Wir haben da im Klassenraum alle gegrinst.
    Wer bitte hat sich eigentlich lustig gemacht über die Hinrichtung des Massenmörders Apfelbaum?

    „ABER dann WIE BEI EURESGLICHEN DIESELBEN SZENEN GEGEN DIE NS-GRÖSSEN 1945f. IM BEKANNTEN VERLOGENEN JAMMERvollen OPFER-GETUE ZU BEHANDELN!“

    MachenSe das mit anderen aus. Geschichtswissenschaft in Bezug auf diese Zeit ist verboten. Deshalb: keinen Kommentar zu IHM (dem Ewigen Schnäuz, dem Leibhaftigen), mit dem Sie hier aufmarschieren.

    „ABER mir ist längst bekannt, daß es sich bei Euch wie den Vorgängern um eine verrohrt-unkultivierte, früher sowas als undeutsch empfundene Spießbürgerbande handelt!!“

    Es ist amüsant, wenn Sie zivilcouragierter Kämpfer gegen Rechts hier definieren wollen, was deutsch ist.

    „Herr JE muß aufpassen, daß dies nicht ein blog für Nazis und Antisemiten wird!!“

    Der Hausmeister ist hier der Balobos. Eigentümer dieser Weltnetzseite, dem redete ich niemals hinein. Ich finde es gut, daß hier ein gewisses Meinungsspektrum vertreten wird, auch ein mutiger Antifaschist Ihrer Coleur sich melden darf.

  79. @ hotspot sagt:
    7. Februar 2017 um 17:02

    „Der § 130 StGB der BRD, den Sie als Ausflucht anführen, ist hier völlig unwichtig, hat nichts mit meinem Schuld-Anwurf zu tun, da er die von mir angemerkten Schuldfakten gar nicht betrifft, die frei beredet und sogar verharmlost werden dürfen entgegen dem gewissen Groß-Thema, zu dessen Besprechung ich bereits 2x vor Gericht stand!!“

    Wenn es ein Gesetz gäbe, das die Leugnung der offenkundigen Größe Johann Wolfgang von Goethe als schweres Gedankenverbrechen bestraft mit mehrjähriger Haft, dann wäre ich – ein großer Goetheverehrer – ein mieser Lump, ein ehrloser feiger Schubiack, wenn ich unter diesen Bedingungen öffentlich meine Begeisterung für Goethe hinausposaunte. Das täte ich erst genau dann, wenn niemand in Haft sitzt, der Goethe als Stümper und Scharlatan bezeichnet hat.

    Haben Sie schon einmal etwas von Voltaire und der EUropäischen Aufklärung gehört? Sie kann und will ich nicht davon abhalten, hier herumzuhitlern wie nichts Gutes, nur werde ich die zwölf Jahre nicht kommentieren.

    „Euresgleichen hat nun die Taktik, zu behaupten: Weil nach 1945 einiges über Hitler gelogen wurde, ist alles, sind alle Vorwürfe gegen ihn falsch! Das ist ja Unsinn, völlig unlogisch, das ist plumpeste Ablenkung von der erwiesenen großen Schuld.“

    Was ist das denn für eine Sophisterei? Mädchenpensionat, untere Klassenstufen. Wenn der Springer Verlach zehn Lügen getätigt hat, beweist doch das noch lange nicht, daß die Aussagen Numero Elf und Numero Zwölf unwahr sein müssen.

    „Und daß Nazis seit 1945 kurzgehalten werden, das ist völlig okay, noch einmal sollen sie nicht mehr die Möglichkeit haben, ein ganzes Land und Volk unter ihre Knute zu zwingen und zu drangsalieren, mit vielen Einzelmorden einer Terror-Justiz in der Endphase.“

    „okay“
    Okäh?
    Okäh-okäh-okäh-okäh-okäh-okäh-okäh-okäh-okäh“
    Dann ist ja bei Ihnen soweit alles okäh.

    Entnazifizierung ist Entnationalisierung. Und Sie VERSUCHEN, den Schuldkult hier aufzublasen bis zum geht nicht mehr.

  80. ((Bitte achten Sie auf die strafrechtliche Bestimmungen. Der Hausmeister))

    Heißer Fleck, der §130 StGb ist für eine ideologische, einseitig ausgelegte Debatte über die dunkeldunkelsten 12 Jahre sogar unentbehrlich. Was glauben Sie, was los wäre, wenn sich Geschichtsrevisionismus, der den Namen „Forschung“ auch wirklich verdient, den Weg bahnen könnte… kein Stein würde mehr auf dem anderen bleiben, der Schuldkult würde in unzählige Splitter gesprengt, weil der Öffentlichkeit Aspekte zuteil werden würden, die das eindimensionale Weltbild der bunten Moralisten aus den Angeln hebten.
    Da Sie doch so sehr von der Schuld der Nasos in jeder Hinsicht überzeugt sind, kann Ihr Besuch vor dem Gericht nicht so gravierend gewesen, aber da von Ihren hierzu nichts zu erfahren ist, kann man nicht mal mutmaßen.

    xxx
    Wenn Sie wirklich Interesse an der Wahrheit haben und ein „Edelpatriot“ sind, setzen Sie sich doch dafür ein, dass der §130 StGb in seiner jetzigen Form Geschichte wird – und wir werden alle sehen und erleben, was Sache ist (in punkto „erwiesene große Schuld“). Dann würde auch jene bis dato verdammte „rechtsextreme“ Literatur, die deswegen „rechtsextrem“ ist, weil sie sich nicht dem BaehRD-Credo anschließt, eine neue Blickweise aufzeigen.
    Es ist sowieso ein Mysterium, warum ein sog. „Leugner“ schlimmer sein soll als ein „Bomber Harris do it again“-Aufwiegler, der tatsächliche Volksverhetzung verübt und dafür gar ein Schulterklopfen der politischen Kaste bekommt.

    Wer behauptet, dass ALLE Vorwürfe gegen Hitler falsch sind? Welche genau meinen Sie denn? Man kann IHM so ziemlich alles anhängen, schließlich ist das in der BaehRD straffrei und nützt der politischen Sache. Der bunte Edelmensch kann sich mit SEINER Hilfe ganz bequem und risikolos einen Heiligen-Schein verpassen und sich moralisch über die widerwärtigen Antisämitän und Naaazis stellen – politisch und gesellschaftliches Ansehen sind garantiert.

    Man muss IHN ja nicht lieben, aber warum sollte man ihn verdammen? Ich tu es nicht – nicht etwa, weil ich ein Nationalsozialist wäre (was freilich gewisse Leute und Gruppen nicht daran hindert, dies zu unterstellen), sondern weil ich mich ungern einem bunten Zeitgeist unterwerfe, der unbequeme Ansichten nicht zulässt und deren Urheber wie Verbrecher behandelt.
    xxx
    Dass Sie jemanden wie Hilbert auf einen Thron stellen, überrascht mich nicht wirklich – auch wenn Sie vorgeben, ein deutschenfreundlicher Patriot zu sein, der aber doch offenbar gern den Schuldkult beibehalten würde.
    Am Wochenende haben Sie die nächste Gelegenheit, sich gegen Naaazis zu stellen und bunte Courage zu zeigen! Glauben Sie eigentlich auch, dass die auf 25.000 reduzierte Opferzahl des Dresdner xxx korrekt ist?
    Sie strotzen nur so vor plumper „anti“faschistischer Attitüde, da erscheint jede Vorgabe, sich für Deutschland einzusetzen, nicht wirklich glaubwürdig.

    Sie finden die geistige Repression in der BaehRD eher „sanft“? Das können Sie wohl nur aus Ihrer sicheren Warte beurteilen, denn ich zumindest weiß, welcher Hexenjagd nonkonforme Geister ausgesetzt sind. Ich schrieb schon einige Male, dass ein mir bekannter junger Arzt vor längerer Zeit Selbstmord verübte. Die Familie behauptete, er habe sich wegen der unmöglichen Haftbedingungen und einer bevorstehenden Zwangs-Psychiatrisierung das Leben genommen – Erinnerungen an die Sowjetunion werden wach. Sein Vergehen: Er verteilte Flugblätter zu geschichtlichen Themen wie Vertreibung, xxx und Kriegsverbrechen beider Seiten. Das übliche von der Hetzpresse begleitete Prozedere erfolgte: Üblicher Verdacht auf Volksverhetzung, existenzielle Zerstörung in Form von Aufhebung seiner ärztlichen Zulassung. Auch in diesem Fall ist die Erwähnung wichtig, dass der politisch Verfolgte an vielfältigen politischen Aktionen stets gewaltfrei teilnahm. Aber für Sie war der Mann, über den sein Bruder eine Homepage erstellte, die ich auf seine Bitte hin nicht verlinke, gewiss ein „Hart-Nazi“.

    Es gibt nur individuelle Schuld, das gilt auch für Organisationen im NS – ob Sicherheitsdienst (SD), Geheime Staatspolizei (Gestapo) oder Truppenteile wie die SS.
    Unter der Schlagzeile „Durchbrecht den Kreislauf des Hasses“ schrieb Moshe Menuhin, Großvater des jüdischen Publizisten Gerard Menuhin (der übrigens auch schon als „Neonazi“ verunglimpft wurde) xxx 19. August 1966:
    „Kann man das deutsche Volk tadeln, das ebenso Opfer wie der irregeleitete Ausüber der den Zweiten Weltkrieg begleitenden Verbrechen war, wenn seine Kinder fragten: ‚Wer ringt die Hände über die totgeschwiegenen Morde in Osteuropa?‘ Oder: ‚Warum uns die Schuld für die Vergangenheit geben? Wirft irgendjemand der englischen Jugend die skandalösen Taten der Kolonialzeit vor?‘ Oder: ‚Wir wollen nicht wissen, ob ein Mann Mitglied der Nationalsozialistischen Partei oder der SS gewesen war. Was allein zählt ist, ob er ein anständiger Mann ist.'“
    „Antisemitismus“ – was genau soll dieser Kampf- und Gummibegriff sein, der auch gern und oft von der antideutschen Antifa-Front eingesetzt wird? Ein „Antisemit“ ist heute offenkundig jemand, der von einer jüdischen Interessengruppe oder nichtjüdischen Prosemiten nicht gemocht wird.
    Der jüdische Israeli und Friedensaktivist Miko Peled äußerte einst: „Menschen als ‘antisemitisch’ zu bezeichnen, ist eine sehr schwache Waffe. Es ist ein sehr schwaches Werkzeug. Es ist alles, was sie haben.“
    xxx

  81. @ hotspot sagt:
    7. Februar 2017 um 17:02

    „RE: kaeptn braun“

    Hier nicht. Aber im wirklichen Leben fingen Sie Antifaschist wegen einem öffentlich verpaßten Nazi-Stempel von mir sofort eine Anzeige wegen Übler Nachrede ein.

  82. RE: kaepten braun

    Ihr abstoßendes Gehabe mag Euresgleichen zufriedenstellen, selbsbestätigende Inzucht gibt es ja auch bei Euren Mentalzwillingen der Dunkelroten und Religions-Fanatiker, die dringende Vermutung, daß es sich bei Euch um -sehr schlecht getarntes- braunes PACK von wie damals Freiheitsfeinden und Demokratiebesudlern HANDELT, WIRD NUR DURCH IHRE BEITRÄGE BESTÄTIGT!!

    Bei der Entnazifiziurng 1945f. seid Ihr wohl leider doch noch durch den Rost gefallen, wenn man so erlebt, mit welcher unheilbar-triebhaften Beharrung die Rest-Braunen ihre Schandmäuler bis heute aufreißen und sich immer noch als Lösungs-Variante aufspielen!

    Die ENTNAZIFIZIERUNG WAR IM PRINZIP VÖLLIG RICHTIG; wenn so eine notwendige Reinigung ausfällt, hat man dann so negative Folgen wie bei dem DDR-folgenden Pack in LINKE = PDS/SED!!

    WENN AUCH OFT -WIE BEIM ANTI-KOMMUNISMUS in den 50ern in den USA mit McCarthy und der Adenauer-BRD- ÜBERTRIEBEN WURDE UND IM EINZELNEN bedauerliche HÄRTEN ERFOLGTEN, war die „Ausrottung des Nazismus“ (Anweisung der US-Besatzer im Raum Weilburg laut Lokalpresse), einer der übelsten und kriminellsten politischen Strömungen je in Deutschland und der Welt, völlig richtig.

    Man hat ja als junger, politisch unerfahrener Mensch in den 50ern bis 60ern noch den ekelhaften Menschenschlag Nazi, besonders bei vielen autoritär verstockten Männern, feststellen und oft bitter erleben müssen in Familie, Schule, Arbeitsstelle, Gesellschaft, Politik. Deswegen ist ja auch dann die 68er-Rebellion ausgebrochen als anfangs berechtigt „antiautoritäre Studentenbewegung“. Leider ist da dann zu viel Negatives gefolgt.

    Die Braunen und NS-Apologeten haben nun heute NULL Berechtigung, sich über die gewiß anzuklagenden Repressionsfälle und Tabuisierungen brisanter Themen in der BRD zu empören, denn EURE TERROR-JUSTIZ unter FREISLER und Co. war extrem schlimmer, härter. Die Zahl der politischen Morde in der BRD seit 1945 ist minimal, im NS („Der Führer schafft das Recht!“) dagegen extrem hoch!!

    Bezüglich politischer und persönlicher Freiheit gibt es unterhalb gewisser, von der devoten Justiz geschützter Regime-Vorgaben, Staats-Tabus (aber das gibt es überall, ganz extrem in Eurem AH-Paradies und bei Eurem neuen Idol Putin!) einen großen Spielraum politisch wie persönlich. Es lebt sich also IN DER WUNDERBAREN FREIHEITLICH-DEMOKRATISCHEN BRD, ein Geschenk 1945 unserer US-Freunde, zu denen bekanntlich 1945 9/10 der Deutschen wollten, ganz hervorragend.

    Und die gewissen (bis in die 70er hier so unvorstellbaren!!) empörenden Mißstände hat kein Jude, Besatzersieger, GRÜNROT-Zersetzer befohlen, es ist fast alles hausgemacht durch eine verkommene kriminelle Machtkaste, die aber 90% der Bundestagsleute = Volksvertreter ausmacht, und ein sie ewig zu 80-90% wählendes, duldendes politisch asoziales Volk, sodaß die Demokratie wieder mal scheitern könnte wie oft in der Geschichte!!

    Auch bin ich kein Antifa und Kämpfer „gegen Rechts“, wie es aus Ihren sachlich substanzlosen, unqalifizierten Anwürfen tönt. Bekomme vielmehr schon seit Monaten etliche Strafanzeigen aus diesem Milieu, weil ich diese Typen (mit gleichem Eifer wie gegen die Braunen) auf ihre Verbrechen gegen Freihheit, Wahrheit, Demokratie und Volk anspreche.

    Aus Ihren selbstgefälligen, von jeder Selbstkritik fernen Äußerungen spricht das alte Monopolgehabe der Nazis, sich (bei nur 44% im März 1933, das auch schon „über die Verhältnisse“) lügenhaft mit dem VOLK und nationalen Interesse 100% identisch zu erklären und mit diesem plumpesten Legitimations-Konstrukt dann alle Kritik und Opposition für unzulässig bis hochverräterisch (wie: Todesstrafe auf Partei-Neugründungen u.ä.) unter dem Deckmantel von Legalität brutalst und gewissenlos verfolgen zu dürfen.

    Ihr wart aber in der Geschichte nur EINE Fraktion des Patriotismus, und zwar so mit die übelste, von den Edeldeutschen des 19.Jahrhunderts Lichtjahre entfernt. Daher gilt: Die nationale Wiedergeburt wird NICHT-braun sein, oder sie wird NICHT sein!!

    PS.
    Der WESTEN ist am BESTEN!!

  83. RE: kaepten braun und Gleiche

    Euer Getue mag Euch erfreuen, es ist aber bloß plumpe Ablenkung davon, daß Ihr das seid, was ich klar ansprach!!

    ((bitte keine Gewaltphantasien und Mordaufrufe – no go! Hausmeister))

  84. hotspot sagt:
    8. Februar 2017 um 08:09

    „Ihr abstoßendes Gehabe mag Euresgleichen zufriedenstellen, selbsbestätigende Inzucht gibt es ja auch bei Euren Mentalzwillingen der Dunkelroten und Religions-Fanatiker, die dringende Vermutung, daß es sich bei Euch um -sehr schlecht getarntes- braunes PACK von wie damals Freiheitsfeinden und Demokratiebesudlern HANDELT, WIRD NUR DURCH IHRE BEITRÄGE BESTÄTIGT!!“

    Werter Schreihals, das ist Inzucht:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Inzucht

    Freiheit und Demokratie sind moderne Herrschaftsmittel. Solange die Leute damit befaßt sind, sich zu überlegen, ob sie PEPSI; FANTA, COKE; LIFT; SPRITE; AFRI COLA wählen, kommen sie nicht auf den dummen Gedanken, die Äpfel aus ihrem Obstgarten zu entsaften oder Wasser zu trinken.

    „Bei der Entnazifiziurng 1945f. seid Ihr wohl leider doch noch durch den Rost gefallen, wenn man so erlebt, mit welcher unheilbar-triebhaften Beharrung die Rest-Braunen ihre Schandmäuler bis heute aufreißen und sich immer noch als Lösungs-Variante aufspielen!“

    Die Entnazifizierung ist ja noch nicht beendet. Sie wird immer weitergehen, ala Bronsteins permanente Revolution. Kubitschek greift zur Gartenschere, die Identitären setzen sich gegen Rassismus und Nationalismus ein, Stürzenberger setzt mutige Zeichen gegen völkische Ideologen.

    „… war die „Ausrottung des Nazismus“ (Anweisung der US-Besatzer im Raum Weilburg laut Lokalpresse), einer der übelsten und kriminellsten politischen Strömungen je in Deutschland und der Welt, völlig richtig.“

    Der Nazismus ist ja lediglich eine Weltanschauung. Friede Springers Kampfhund Franz Josef Wagner hat öffentlich zum Ausrotten der Menschen mit so einer Einstellung aufgerufen:

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.“

    http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

    Man hat ja als junger, politisch unerfahrener Mensch in den 50ern bis 60ern noch den ekelhaften Menschenschlag Nazi, besonders bei vielen autoritär verstockten Männern, feststellen und oft bitter erleben müssen in Familie, Schule, Arbeitsstelle, Gesellschaft, Politik.

    Die Autoritäre Persönlichkeit. Wäre mal zu untersuchen, inwieweit sich die Autoren der Frankfurter Schule von unserem
    deutschen Volk unterscheiden in ihrem Charakter.

  85. @ Heißfleck

    „Bezüglich politischer und persönlicher Freiheit gibt es unterhalb gewisser, von der devoten Justiz geschützter Regime-Vorgaben, Staats-Tabus (aber das gibt es überall, ganz extrem in Eurem AH-Paradies und bei Eurem neuen Idol Putin!) einen großen Spielraum politisch wie persönlich.“

    Dieser AH war ein Nazi!
    Herzlichen Glückwunsch! Sie sind der Gewinner der Godwin-Ehrenmedaille in Gold des heutigen Tages!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

    „Und die gewissen (bis in die 70er hier so unvorstellbaren!!) empörenden Mißstände hat kein Jude, Besatzersieger, GRÜNROT-Zersetzer befohlen, es ist fast alles hausgemacht durch eine verkommene kriminelle Machtkaste, die aber 90% der Bundestagsleute = Volksvertreter ausmacht, und ein sie ewig zu 80-90% wählendes, duldendes politisch asoziales Volk, sodaß die Demokratie wieder mal scheitern könnte wie oft in der Geschichte!!“

    Mit der Demokratie verhält es sich so wie mit dem Kommunismus: Den wahren Kommunismus hat es bekanntlich noch nie gegeben.
    Auch die wahre Demokratie kann es erst in der Zukunft geben, wenn das Volk sein Kreuzchen bei der richtigen, wahren Demokratenpartei macht. Erst dann kommt der Wechsel, (Besatzersprache „change“).
    Als Angehöriger des Packs, unseres deutschen Volkes, muß ich sagen, daß Ihr nichtvorhandener Diskursbenimm gekennzeichnet ist durch das, was Sie uns Deutschen vorwerfen.

    „Bekomme vielmehr schon seit Monaten etliche Strafanzeigen aus diesem Milieu, weil ich diese Typen (mit gleichem Eifer wie gegen die Braunen) auf ihre Verbrechen gegen Freihheit, Wahrheit, Demokratie und Volk anspreche.“

    Vermute, daß diese Anzeigen – auch – mit Ihrem defekten Triebkontrollsystem in Zusammenhang stehen.

    „Aus Ihren selbstgefälligen, von jeder Selbstkritik fernen Äußerungen spricht das alte Monopolgehabe der Nazis“

    Induktiver Fehlschluß von meinen Kommentaren an eine Einzelperson wie Sie gerichtet auf das Ganze. Wir Rechten haben hier auch schon sehr kontrovers diskutiert, nicht jeder Antifaschist Ihrer Sorte schafft es freilich, mich dazu zu bringen, Grundpositionen noch einmal zu hinterfragen.

    „…. , sich (bei nur 44% im März 1933, das auch schon „über die Verhältnisse“) lügenhaft mit dem VOLK und nationalen Interesse 100% identisch zu erklären und mit diesem plumpesten Legitimations-Konstrukt dann alle Kritik und Opposition für unzulässig bis hochverräterisch (wie: Todesstrafe auf Partei-Neugründungen u.ä.) unter dem Deckmantel von Legalität brutalst und gewissenlos verfolgen zu dürfen.“

    Ich legitimiere gar nichts. Ich kommentiere Ihren Ewigen Schnäuz nicht, Ihrem unverzichtbaren Argumentationshelfer, mit dem Sie unentwegt aufmarschieren. Geschichtswissenschaft ist unter dem BUNTEN Regime verboten.

    „Ihr wart aber in der Geschichte nur EINE Fraktion des Patriotismus, und zwar so mit die übelste, von den Edeldeutschen des 19.Jahrhunderts Lichtjahre entfernt.“

    Sooo alt bin ich nun auch wieder nicht. Bin erst in der zweiten Hälfte des 20.ten Jahrhunderts geboren.

  86. Herr Elsässer, es reicht mir hier (wieder mal)! Mein längerer Kommentar an „hotspot“ gestern wurde von Ihnen nicht freigeschaltet, obwohl dieser nicht ansatzweise so aggressiv war wie seine Antifa-Pamphlete, die er hier als „Edelpatriot“ in inflationärer Weise rauswürgt.

    Ich bin mir auch nicht bewusst, irgendwelche justiziablen Inhalte geschrieben zu haben, so dass es extrem frustrierend ist, Zeit für das Schreiben eines Textes zu verwenden, der dann doch nicht freigeschaltet wird.

    Auch ist die Ausgangslage für meinereiner Naaazi sehr viel unfairer, wie Sie wissen (§130), während im Schafspelz agierende „Edelpatrioten“ aus dem Vollen schöpfen und nach Belieben die Naaazi-Keule schwingen dürfen.

    So kann keine vernünftige Diskussion stattfinden!

  87. PS. Schade, dass die Gewaltphantasien und Mordaufrufe des „Edelpatrioten“ nicht freigeschaltet wurden; hätte mich doch sehr interessiert, was diesem Antifa-Hirn in seiner schlechten Tarnung so alles entsprungen ist…

  88. @kaeptnbrise:

    „Hier nicht. Aber im wirklichen Leben fingen Sie Antifaschist wegen einem öffentlich verpaßten Nazi-Stempel von mir sofort eine Anzeige wegen Übler Nachrede ein.“

    Kaeptn, sind Sie’s? So dünnhäutig besaitet kenne ich Sie gar nicht; ich hatte eine schlagfertigere Antwort erwartet.

  89. @ hotspot:

    Sie wissen nicht, was das ist, ein „NAZI“.

    Ich erzähle Ihnen eine Geschichte:

    Kommt ein gaaanz alter Mann zum US-Gen.-Konsulat in FFM.
    Mühsam schleppt er sich zur Anmeldung, schreit:
    „Ihr müßt mich verhaften! Ihr müßt mich verhaften, ich bin ein NAZI!“

    An der Anmeldung ein baumlanger Neger, schiebt seinen Kaugummi in den anderen Mundwinkel:

    „Well, grandfather, da hätten Sie müssen kommen 1945 !“

    Darauf wird der Uralte ganz wütend, hebt seinen Stock, schreit, schreit:

    „1945 ? NEUNHEHNFÜNFUNDVIERZIG !!??
    Da war ich noch keiner !!“

    Ja, ja, so mancher, der den „Westen“ erlebt hat, neigt danach zu Anschauungen, die ein Uninformierter als „Nazi“ bezeichnen mag…

  90. Seymour Hersh:
    Hillary Clinton verantwortlich für eine Geheimoperation im Jahr 2012, in welcher Sarin aus libyschen Giftgas-Beständen mit Hilfe der CIA nach Syrien geschmuggelt und dort von islamistischen Rebellen eingesetzt wurde. Der Giftgasanschlag wurde später der al Assad-Regierung in die Schuhe geschoben und sollte als Vorwand für eine Militär-Intervention der USA dienen.
    https://deutsch.rt.com/international/38131-massenmorderin-hillary-clinton/

    Aggression in Libyen wegen der enormen Goldreserven Gaddafis (panafrikanische Währung).

    Gaddafi warnte vor „Flüchtlings-Tsunami und vor dem IS !!

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/36235-deklassifizierte-e-mails-von-clinton/

  91. Wahr-Sager: Habe bis 4.2. zurückgescrollt und im Papierkorb nichts Gelöschtes von Ihnen gefunden.

  92. @ Wahr-Sager sagt:
    8. Februar 2017 um 14:49

    „Kaeptn, sind Sie’s? So dünnhäutig besaitet kenne ich Sie gar nicht; ich hatte eine schlagfertigere Antwort erwartet.“

    Der größte Demokrat im ganzen Land,
    Das ist und bleibt der Denunziant.

    Im wirklichen Leben muß man mitunter gerichtlich gegen die Antifaschisten vorgehen, denn ein Etikett wie Antisemit oder Nazi kann man nicht immer so stehen lassen. Siehe die Causa Hausmeister gegen Ditfurth, da hat Herr Elsässer vollkommen richtig gehandelt.

  93. Danke Herr Elsässer,

    mir sind die strafrechtlichen Bestimmungen natürlich bekannt, allerdings habe ich einige Anmerkungen zu Ihrem gekürzten Text von mir:

    xx

    Nicht nachvollziehbar ist auch die zuerst gelöschte Passage, wo ich lediglich anmerkte, wie der Status Quo aussieht.

    xxx

    Nichtsdestotrotz bin ich dankbar über die im Vergleich zu anderen Seiten hier herrschende Meinungsfreiheit, die allerdings wiederum weit geringer ausfällt als solche, die gewissen „Edelpatrioten“ zugestanden wird.

    ((Es ist halt komliziert, lieber Wahr-Sager…))

  94. @juergenelsaesser:

    In der Tat ist es kompliziert. Und ich bin umso mehr verwundert.

    Dürfen nun bestimmte Juden namentlich nicht erwähnt werden?

  95. RE. Kümel

    Ob Sie es nun raffen oder nicht, ob es Ignoranz, Dummheit oder Verdorbenheit Ihrerseits ist, Ihre ständigen Ablenkungs-Geschichten von Hillary Clinton in Lybien u.ä. -auch Rheinwiesenlager und Ähnliches- sind NULL Beweis dafür, daß meine Hinweise, Fakten, Vorwürfe falsch seien. Und habe ich sowas wie Rhenwiesenlager nie gutgeheißen, also ist das gegen mich völlig fehl am Platze.

    Immer wieder aber ist Euch opfgerjammerigen Schuldleugnern aufs Butterbrot zu schmieren: Dresden und Ähnliches fing nicht an 1945, sondern -im Einklang mit Kohls Ausspruch- 1933.

    Und wenn man auch zu jedem durch Krieg getöteten Zivilisten Mitleid hat, auch zu den Deutschen, die Hitler vorher millionenfach zugejubelt hatten, so kann die politische Beurteilung die Gesamtheit der Fakten nicht auslassen. Und das bedeutet, daß -von Euch geflissentlich vertuscht- Dresden und Ähnliches eben die Folge von Hitlers Politik waren und nicht Opfergang einer von bösen Auswärtigen verfolgten Unschuld, nicht Erstschlag der Feinde, sondern Gegenschlag!!

    Und wer in Leningrad 1 Mio. Russen durch eine Hungerblockade verrecken läßt, wer mit Bombenteppichen mitleidlos 45 Tsd. Russen in Stalingrad tötet, wer in Warschau, wie selbst deutsche Soldaten als Zeugen erfuhren und mitteilten, inhumanste Bedingungen des Lebens verursachte, der (bzw. dessen ehrlose Parteisoldaten) soll dann nicht jammern, wenn es ihm die Feinde ähnlich heimzahen; und dabei stimmt, was die 68er sagten: Legal ist scheißegal, denn es kommt (das gilt für alle Seiten) primär auf den Inhalt an, nicht aufs Gesetz, sonst wäre ja der § 130 StGB als heutiger Legalismus auch zu achten.

    Da Opfergetue hörte man ja weder zu 1934 mit 300 Morden noch zu Leningrad, das kam erst, als Tod und Verderben das eigene Land heimsuchten.

    Es ist auch so, wie meine vielen Gespräche aussagten, daß viele Menschen dieser Generationen das ähnlich sehen und sahen, die verbohrten Abstreiter und verrohten Anhänger seit 1945 zu einer kleinen Minderheit schrumpften, die früher in der Sektiererinzuchtecke vor sich hin schmorten, nun aber im Internet seit den 90ern wie ein getürmter Triebtäter wieder das ehemalige Unwesen zelebrieren unter der Tarnung von Patriotismus und Anti-ImperiaIismus, wo sie aber die ihnen als sympathisch und nützlich erscheinenden heutigen nicht-westlichen Despoten gern schonen!!

    Es ist ja auch klar, daß Ihresgleichen sich nicht offen zu dem bekennen, was sie politisch sind, aber indirekt erkennt man aus ihren Äußerungen genau, wo sie stehen. Es ist dabei die von Christophersen und Walendy bekannte Methode, sich (ganz nach Art Eurer roten Mentalzwillinge mit ihrem DDR-affinen Antifaschismus) lügenhaft ins Recht setzen zu wollen, indem man beim Gegner maximal das Üble aufführt, aber NULL sagt zu den vielen Übeln -für anständige Deutsche schon damals eine Schande, aber sie waren eine ohnmächgige Minderheit wie heute die Patrioten im 80%-Merkel-Deutschland- des eigenen Lagers.

  96. RE: „Herr Brise Ein Lebewesen, das selbstlos ist, ist entartet. “

    1. Solche rhetorischen Plump-Mätzchen beweisen nur, daß Sie argumentativ auf der Flucht sind, nichts vorzuweisen haben.

    2. Und dann wollen wir doch mal nachschauen, wie oft Deine Freunde, diese herzlichsten Menschheitsbeglücker und verhinderte Pazifisten, von damals das Wort „selbstlos“ (jeder kundige und seriöse Leser weiß, was ich damit meinte) benutzt haben in ihrem hohl-verlogensten Pathos.

    3. „Entartet“- Es gab und gibt eine entartete Kunst, in der BRD gefördert auf Staatskosten von den vom Wahlpöbel ewig mit 80-90% gewählten Vernichtungsparteien, aber auch da ist den Reaktionär-Spießbürgern, die sich wie in einer Religion als Erweckungs- und Rettungs-Instanz („lebensrichtige Weltanschauung“) dünkten und absolutistisch-monopolistisch à la Romkirche in Willkürmacht aufführten, der Gaul durchgegangen, indem man sogar gute Maler wie Nolde, der sogar Hitlern-nah war, und den eigenen Parteifreund Radziwill, die beide nicht-entartete Kunst betrieben, nur den Geschmack des braun-dumpfen, emotional verrohten Gossen-Spießbürgerabschaums nicht erfüllten, unter das eigene völlig kleinkarierte, von niedersten Motiven der Frustrations-Kompensation gespeisten Weltbild stellte.

  97. RE. Herr Elsässer als Aufpasser

    Wenn Sie einen meiner Texte wegen vorgeworfener! Gewalt-Inhalten löschten, dann schauen Sie sich doch mal das hier an, von mir bisher überlesen:

    „006 sagte 31. Januar 2017 um 00:20 Kleines Gedicht – gefunden bei ‚Doisselaahns größtem Politblog’…
    Ich hatte einen Traum
    ein Politiker hing an einem Baum
    ich hab noch mehr solcher Träume
    aber leider zuwenig Bäume
    Gute Nacht, allerseits. Und … angenehme Träume… “

    Also bitte nicht mit zweierlei Maß messen!

  98. RE: Wahrsager

    Es ist nur Ihr völlig unlogischer, faktenferner Ansatz, daß der § 130 StGB (den ich mir auch sowieso nicht anrechnen muß, wie es hier einige rumtönen, wo ich schon 3x mit ihm belangt wurde seit 1992) eine wahrheitsgetreue Behandlung und Beurteilung der damaligen Zeit verhindere.

    ((Blogregelverstoß))

    Ich wurde deswegen schon 2x verurteilt, 2002 zu 9 Monaten auf Bewährung und 5.000 Geldstrafe, kürzlich wieder, aber da wurde ich in 3.Instanz freigesprochen, da es nur Privatbriefe waren, denen laut oberster Rechtsdeutung die Öffentlichkeit fehlt, abgehtl!!

  99. @ hotspot sagt:
    10. Februar 2017 um 08:21

    „1. Solche rhetorischen Plump-Mätzchen beweisen nur, daß Sie argumentativ auf der Flucht sind, nichts vorzuweisen haben.“

    Will der Tscheka nichts vorweisen. Mich interessiert nur, wie meine Beiträge beim Drittleser ankommen.

    „2. Und dann wollen wir doch mal nachschauen, wie oft Deine Freunde, diese herzlichsten Menschheitsbeglücker und verhinderte Pazifisten, von damals das Wort „selbstlos“ (jeder kundige und seriöse Leser weiß, was ich damit meinte) benutzt haben in ihrem hohl-verlogensten Pathos.“

    IHR wollt nachschauen? SIE, der Antifaschist Hotspot und WER genau bitte noch? Unterbinden Sie diesen Duz-Komment in Bezug auf meine Person! Von welchen Freunden sprechen Sie?

    „3. „Entartet“- Es gab und gibt eine entartete Kunst, in der BRD gefördert auf Staatskosten von den vom Wahlpöbel ewig mit 80-90% gewählten Vernichtungsparteien“

    Interessiert mich nicht. Ich spreche hier von entartetem Leben, das keinen Selbsterhaltungstrieb, keinen Willen zur Macht besitzt, sich selber aufgegeben hat.

    „… indem man sogar gute Maler wie Nolde, der sogar Hitlern-nah war“

    Dieser Hitler war ein Nazi!

    „10. Februar 2017 um 08:27
    RE. Herr Elsässer als Aufpasser
    Wenn Sie einen meiner Texte wegen vorgeworfener! Gewalt-Inhalten löschten, dann schauen Sie sich doch mal das hier an, von mir bisher überlesen:“

    Der größte Demokrat im ganzen Land,
    Das ist und bleibt der Denunziant.

  100. hotspot sagt:
    10. Februar 2017 um 01:05

    „Und wenn man auch zu jedem durch Krieg getöteten Zivilisten Mitleid hat, auch zu den Deutschen, die Hitler vorher millionenfach zugejubelt hatten, so kann die politische Beurteilung die Gesamtheit der Fakten nicht auslassen.“

    Kleines Rätsel, was ist das:
    „Hitler …. Hitler …. Hitler …. Hitler …. Hitler …. Hitler …. Hitler ….“?
    (Schallplatte mit einem Sprung)
    Zweites Rätsel, etwas schwieriger, was ist das:
    „Hitler..Hitler..Hitler..Hitler..Hitler..Hitler..Hitler..Hitler..Hitler..“?
    (die Rückseite der Schallplatte)

  101. @ hottroll-trollspot:

    Ihre Einlassungen sind derartig verdreht, daß sie schon wieder eine Antwort erheischen.

    ((Blogregeln))

  102. hotspot

    … aber NULL sagt zu den vielen Übeln -für anständige Deutsche schon damals eine Schande, aber sie waren eine ohnmächgige Minderheit wie heute die Patrioten im 80%-Merkel-Deutschland- des eigenen Lagers.

    Nur eine Frage dazu: WO bitte haben Sie eigentlich die letzten Jahrzehnte gelebt? In Boris Beckers Besenkammer?? Muß wohl so sein, denn ansonsten wäre es überhaupt nicht zu vermeiden gewesen, zur Kenntnis zu nehmen, daß ‚in diesem Lande‘ ( 😆 ) seit einem halben Jahrhundert tagein tagaus überhaupt nichts anderes geschieht als das Aufzählen jedweden Vorgangs der Nazizeit, der auch nur irgendwie als Übel gewertet werden könnte!!!

  103. hotspot

    Daß ein Mann, Politiker böse Sachen gesagt UND GETAN HAT, habe, RECHTFERTIGT NICHT, SICH ÜBER DESSEN GANG ZUR HINRICHTUNG LUSTIG ZU MACHEN …

    Wenn Sie mal Zeit finden sollten eine kleine Schaffenspause in ihrem nimmermüden Kampf gegen alte und neue Nazis einzulegen, dann tun Sie sich doch einfach mal selber einen Gefallen und … lesen Sie mal wieder ein Buch. Vorzugsweise eines, daß zu ihrem persönlichen Wachstum beitragen könnte.

    Wie zum Beispiel das hier…

    https://www.amazon.de/Schicksal-Chance-Urwissen-Vollkommenheit-Menschen/dp/3442117232

    Und da bitte das Kapitel über Das Resonanzgesetz. Und wenn Sie das geschafft haben, DANN fragen Sie sich einfach mal selber warum gerade SIE gerade DAS Thema in der Außenwelt SO aufregt, welches Sie eben so aufregt. Könnte eine ganz neue Welt für Sie eröffnen… 😆 😆

  104. Wieder wurde ein Kommentar von mir hier zurückgehalten – diesmal eine Antwort an „Hotspot“.

    Es reicht. Dieser Antifant im „Edelpatriot“-Kostüm darf sich hier alles rausnehmen und seine verbale Gülle schleudern, und meinereiner muss sich extrem zurückhalten.

  105. Ihre Antipode wurde auch schon kräftig zensiert, ich bemühe mich um Schläge nach beiden Seiten. Sind sie zu hart, sind Sie zu weich 🙂

  106. RE: Einer, der behauptet, das Wahre zu sagen

    Sie leben in der Lüge wie der und die, welche sie mit ihren leicht durchschaubaren Beiträgen zu schützen versuchen vor der bitteren Wahrheit!!

    PS.
    Es gibt auch eine Wahrheit ohne den § 130 !!

    ———————————————————–

    ” Als hauptsächlichen Grund für meine Abneigung gegen die Bewegung, möchte ich anführen, dass nach meiner Auffassung die geistige Freiheit des Menschen in einer Weise eingeschränkt wird, die meinem inneren Wesen widerspricht.”

    Sophie Scholl , 18.02.1943 im Verhörprotokoll

    =====================================

  107. @ hotspot sagt:
    12. Februar 2017 um 18:23

    Als hauptsächlichen Grund für meine Abneigung gegen den herrschenden BUNT-Bolschewismus unter den Christ- und Sozialdemokraten möchte ich anführen, daß nach meiner Auffassung die geistige Freiheit von uns Deutschen in einer Weise eingeschränkt wird, die meinem inneren Wesen widerspricht.
    Die Unterdrückung der freien Meinungsäußerung tritt die Europäische Aufklärung offenkundig mit den Füßen.

  108. ” Als hauptsächlichen Grund für meine Abneigung gegen die Bewegung, möchte ich anführen, dass nach meiner Auffassung die geistige Freiheit des Menschen in einer Weise eingeschränkt wird, die meinem inneren Wesen widerspricht.”

    Sophie Scholl , 18.02.1943 im Verhörprotokoll

    Ja, da hätte ich gern einmal den Kommentar von Frau Scholl zur heutigen Zeit gehört. Was natürlich aus den bekannten Gründen nicht mehr möglich ist, aber immerhin …

  109. @ hotspot sagt:
    12. Februar 2017 um 18:23

    „Es gibt auch eine Wahrheit ohne den § 130 !!“

    OHNE den § 130 mit Sicherheit, ja.

  110. @kaeptnbrise:

    „OHNE den § 130 mit Sicherheit, ja.“

    Treffer – versenkt.

    Zum „Edelpatrioten“:

    Jemand, der vorgibt, die Wahrheit zu wissen und zu äußern und keinerlei Bestreben zeigt, eine gerechte Basis zu schaffen, bei der niemand aufgrund seiner Ansichten verfolgt wird, wird auch weiterhin nur bei jenen Glaubwürdigkeit erlangen, die froh über SEINE Existenz in der BaehRD sind und davon auch als Anhänger dieser profitieren.

  111. @ Wahr-Sager

    Da stimme ich gänzlich mit Ihnen überein. Man hört hier die Nachtigall doch gar zu laut trapsen.

    Der Witz ist der, wenn Geschichtswissenschaft erlaubt ist, Meinungsfreiheit besteht, passiert z.B. Folgendes:
    Jemand stellt die Antithese auf, daß Napoleon nie gen Moskau marschiert sei. Wird das nun öffentlich diskutiert und widerlegt, wird die These dadurch neu belebt und verstärkt, daß der Zug eben doch stattgefunden hat.
    Auch Mathematik wird so erlernt, daß die Aussage „zwei plus zwei gleich fünf“ geäußert werden darf. Denn aus Fehlern wird man klug, nicht aus Diktaten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s