Mitleidslose Kälte: Das Merkel-Regime und die deutschen Terroropfer

jetzt_-abonnieren_magazin_02_2017Trauern verboten – Editorial aus COMPACT-Magazin 2/2017. Von Jürgen Elsässer

Nach diesem Terror war das ganze Land geschockt. Die gesamte Staatsspitze hatte sich zu einer Trauerfeier versammelt, das Fernsehen übertrug die Zeremonie live. Die Bundeskanzlerin saß in der ersten Reihe, neben und hinter ihr die Angehörigen der Opfer. Angela Merkel hielt eine bewegende Rede: „Bevor wir die alles überragenden Fragen ‚Wie konnte das geschehen?, (…) ‚Warum konnten wir das nicht verhindern?‘ beantworten, bitte ich darum, dass wir schweigen. Schweigen, so wie heute um 12 Uhr Beschäftigte im ganzen Land schweigen werden. Gewerkschaften und Arbeitgeber haben das vereinbart.“ Und weiter: „Viele Hinterbliebene sind heute unter uns. Ich weiß, wie schwer Ihnen das gefallen ist. Sie haben mir vorhin von ihrem großen Schmerz erzählt. Sie haben mir erzählt, wie allein gelassen sie sich gefühlt haben. Umso dankbarer bin ich, dass wir heute gemeinsam hier sein können.“ Die Kanzlerin las die Namen der Ermordeten vor. Große Fotos von ihnen waren neben dem Rednerpodest aufgestellt. Schon zuvor hatten alle Massenmedien über die Menschen berichtet, die Fanatismus und Hass aus dem Kreis ihrer Familie gerissen hatten. Das offizielle Deutschland trauerte um diese Toten – damit war das Gedenken an sie zur Staatsräson geworden.

Diese Geschichte hört sich an wie ein Märchen, denn jeder weiß, dass es eine solche Staatstrauer nach dem Berliner Weihnachtsmassaker nicht gegeben hat. Trotzdem ist alles wahr – es spielte sich lediglich viereinhalb Jahre früher ab: Im Februar 2012 fand diese bewegende Feier statt, und die mitfühlenden Sätze hat die Rautenfrau tatsächlich gesprochen. Der Hintergrund: Die Ermordeten waren fast alle Ausländer gewesen, angeblich erschossen durch Inländer, durch Mitglieder des Nationalsozialistischen Untergrunds.

(…)

Die Frage stellt sich aber, warum um die Opfer des 19. Dezember 2016 nicht in ähnlicher Weise getrauert wird. Immerhin handelte es sich um den größten Terroranschlag seit 36 Jahren, seit der Bombe auf dem Oktoberfest 1980. Von den zwölf Toten des Breitscheidplatzes sind fünf Ausländer. Ihre Namen sind bekannt, weil ihre Regierungen ihnen die letzte Ehre erwiesen haben: Am Sarg des Lkw-Fahrers Lukasz Urban kniete der polnische Staatspräsident Andrzej Duda. An der Trauerfeier für die junge Italienerin Fabrizia Di Lorenzo nahmen der Staatspräsident Sergio Mattarella und der Innenminister Marco Minniti teil. Über die Israelin Dalia Elyakim berichtete die Presse Ihres Landes, aber auch die New York Times in großer Aufmachung.

Die deutschen Opfer aber wurden verscharrt, ohne dass die Öffentlichkeit je ihre Namen erfuhr. Nirgendwo erschien ein Foto von ihnen. Die Öffentlichkeit weiß, ganz anders als bei den NSU-Toten, nichts von ihrem Leben, ihrer Arbeit, ihren Träumen. Nur über eine einzige Beerdigung wurde berichtet, weil eine einzige Regionalzeitung einen Reporter geschickt hatte: Am 6. Januar wurden Sebastian B. im brandenburgischen Ragösen beigesetzt. Fast 300 Trauernde zwängten sich in die kleine Dorfkirche, die Türen konnten kaum geschlossen werden. Das heißt: Das Volk empfindet sehr wohl Schmerz und Verzweiflung. Aber es wird von der Politik im Stich gelassen: Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ließ sich gerade dazu herab, eine Kondolenzkarte zu schicken.

(…)

Die Trauer ist unerwünscht, weil beim Weihnachtsanschlag ein Moslem der Täter war – und Deutsche die meisten Opfer sind. Die Multikulti-Ideologie aber hat festgelegt: Terror hat nie etwas mit dem Islam zu tun, und die Deutschen sind immer die Schuldigen. Was dazu nicht passt, wird wegzensiert. Aber wollen wir uns wirklich nicht nur unsere Heimat und unser Leben, sondern auch unsere Toten stehlen lassen?

((Der Text hat Ihnen gefallen? Hier geht’s zum COMPACT-Abo.)

23 Kommentare zu „Mitleidslose Kälte: Das Merkel-Regime und die deutschen Terroropfer

  1. Merkel, diese falsche Schlange, diese Ausgeburt einer verlogenen Frau, die für Ihre Ziele fast über Leichen geht, soll dieses Jahr Ihre Strafe erhalten.

    Es liegt nur an uns!!

  2. Warum machen wir nicht einen Staatsakt für die jedes Jahr getöteten Obdachlosen?

    Seit Jahren werden einige diese Menschen ermordet und es ist hier in der Bundesrepublik Deutschland keiner, der für diese Menschen das Wort ergreift.

    Und es wird einmal etwas berichtet, weil jugendliche Asylanten versucht haben jemanden anzustecken.

    Vor 8 Jahren wurde ein Obdachloser in Hamburg angesteckt. Da wurde alles überhaupt nicht bundesweit veröffentlicht, es kam nur im Regionalfernsehen. Vielleicht durfte damals nichts berichtet werden. Der Täter, ein deutscher Christ, wurde wegen Mordes eingesperrt. NULL in den Nachrichten!

    Warum machen wir nicht einen Staatsakt für die jedes Jahr getöteten Kinder?

    Warum machen wir nicht einen Staatsakt für die jedes Jahr Frauen, die in der Ehe misshandelt und teilweise auch getötet werden?

    Eine Bekannte von mir war auf dem Weihnachtsmarkt und ist mit dem Schrecken davon gekommen. Leider hatte der andere Bekannte von mir nicht so viel Glück. Er ist einer der Opfer.

    Und von den Hinterbliebenen habe ich die Meinung bekommen, dass ein Staatsakt überhaupt nichts bringt.

  3. Jedes Opfer sowie vertetend Hinterbliebene müssen Strafanzeige gegen die Regierung stellen und auf Schadenersatz verklagen und dies am besten gleich vor dem europäischen Gerichtshof! Wir müssen eine Ansprechstelle schaffen zur Information über die Vorgehensweise in diesen Belangen. Ohne Fehlpolitik zur unkontrolliert herbei geführten Immigration, keine Vergewaltigungen und Morde und Diebstahls Delikte, Drogenhandel durch Täter dieser Kategorien.

  4. Man wollte die unangenehme Frage: „Wie konnte das geschehen und wer ist dafür politisch verantwortlich“ nicht einer weiten Verbreitung aussetzen. Also wurde alles schnell unter den Teppich gekehrt.
    Nun, in absehbarer Zeit, mit weiteren Anschlägen und Vorkommnissen, wird dies zwar weiter die Vorgehensweise sein und gerade dadurch den Unmut und die Wut in der Bevölkerung weiter steigern. Man wird die Schuld den Regierungsparteien, allen voran der Merkel wie auch den mitspielenden Systemmedien und Gutmenschen anlasten. Zu Recht und hoffentlich mit der richtigen Konsequenz!

  5. Donnerschlag

    Merkel, diese falsche Schlange, diese Ausgeburt einer verlogenen Frau, die für Ihre Ziele fast über Leichen geht, soll dieses Jahr Ihre Strafe erhalten.

    Wird so kommen: Sie wird noch mal Kanzlerin. Eine(r) muß den Job ja machen… 😆

  6. Das merkl WILL KEINER !

    Also was kann man wählen, damit besrtimmt nicht wieder DAS drankommt ?? Was muss man wählen, damit Merkel nicht Kanzlerin wird ??

    Wählt man merkl, kriegt man merkl.

    Klar: Auch SPD und UNION zusammen kriegen keine 50%.
    Wenn man also SCHULZ wählt? Der wird’s nicht, wäre ja auch noch übler als merkl.
    Dann gibts Koalition Union+SPD+FDP+Grüne oder FDP, je nachdem, bei wem’s grade reicht.

    Wer also SCHULZ wählt (mit argem Sodbrennen), kriegt merkl.
    Wer so magenkrank ist, GRÜN oder FDP zu wählen, der kriegt: Ja wen denn? Klar: er kriegt merkl!

    ALSO ?? Also was ??

    AfD oder Linke!

  7. Laut der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung hätte die Polizei Listen von Opfern veröffentlicht, schon in der Nacht vom 19. auf 20. Dezember 2016

    http://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=1185&page=8

    Es fehlt eine Polizeimeldung über einen Einsatz am Breitscheidplatz am 19.12.2016

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/archiv/2016/?page_at_1_0=2

    Wer sich eingehender damit beschäftigen will:

    http://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=76

    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

    https://www.youtube.com/results?search_query=Berlin+19.12.2016

  8. Wer irgendeine menschliche Regung bei Merkel vermutet, weil sie die Flüchtlinge aufgenommen hat, welche ihre Meschpoke zuvor produziert hat, der glaubt auch noch an den Osterhasen. Die ist eiskalt berechnend und macht keinen Finger krumm ohne Hintergedanken.

  9. @Dr. G. Kümel
    Wahlrecht verfassungswidrig ~ Alle BRD-Gesetze nichtig: siehe Links unter’m & Anmerkung im Video

  10. Solche Menschen brauchen wir mehr!

    Danke, Big Joe, für deine Rede und deinen Mut! Danke!

    Big Joe: „Du magst ihn nicht? Nicht dein Präsident? Dann solltest du nicht hier sein! Geh!“

  11. Patriot Peer – Präsentation der App für Patrioten

    Das sollte Compact unterstützen !!

    🙂

  12. MerKILL weigert sich neuerdings sogar den Namen des Staatsvolks richtig auszusprechen, dem sie „vorsteht“: In nicht zu unterbietender Herabwürdigung nennt sie uns DEUTSCHE einfach „Mönschen, die schon länger hier leben“! Daneben soll es welche geben, die neu dazukommen – und die sollen immer mehr werden. Wer sowas wählt, kann nicht ganz bei Trost sein. DIESER äußerst heimtückisch inszenierte VÖLKERMORD an uns Deutschen gehört von morgens bis abends SKANDALISIERT, denn ohne DEUTSCHE interessiert mich auch kein DEUTSCH-Land mehr – wo ist die AfD? Was macht eigentlich diese merkwürdige Brezel an deren Spitze? Ein SKANDAL für sich!

  13. Am besten ist der Hampelmann mit dem „Make Russia Great Again“ -Plakat in der Mitte. Putin wird es freuen.

  14. @ Ingmar Brettschneider sagt:
    30. Januar 2017 um 14:15

    „MerKILL weigert sich neuerdings sogar den Namen des Staatsvolks richtig auszusprechen, dem sie „vorsteht“: In nicht zu unterbietender Herabwürdigung nennt sie uns DEUTSCHE einfach „Mönschen, die schon länger hier leben“!“

    (1) Die Würde des Möntschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Möntschenrechten als Grundlage jeder möntschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    In der neuen Ordnung der Welt wird alles sehr viel möntschlicher zugehen.

  15. @ Mike Berger:

    Sie haben mit jedem Punkt recht!

    Die Antwort auf Ihre „WARUM“-Frage ist:

    Die „Medien“ informieren nicht, also wissen die Leute nichts von (zB) den vielen Millionen seit 1949 im Mutterleib vorsätzlich und rechtswidrig ums Leben gebrachter Kinder. Lebensschützer werden als „rechts“ dargestellt.

    Und WARUM sind die Medien nicht Organe der Meinungsbildung und Information, sondern nichts anderes als Propaganda-Organ der HERRSCHENDEN ???

    WEIL wir hierzulande, im „Westen“, Opfer eines SYSTEMS sind das nicht Recht, Sittlichkeit, Volkswohl zum Ziel hat, sondern die Konzentration aller Macht und allen Wohlstands in den Händen unserer korrupten OLIGARCHEN. Unsere Situation ist ähnlich der der Ukrainer. Ziel ist die Errichtung der Strukturen des „Globalismus“ der Weltherrschaft und Ausbeutung der Oligarchen.

    WAS TUN?

    Aufstand wie 1989 in Mitteldeutschland.
    Das geht nur, wenn ausreichend viele Leute alle Schweinereien hinreichend kennen.

    Deshalb ist INFORMATION unsere WAFFE, unsere einzige und letzte Waffe.

    COMPACT ist das SCHWERT des Volkes.

  16. @ Dr. Kümel:

    Richtig. Aber: Eine Aufklärung, die allgemein als Lüge hingestellt wird (Fake-News, Populismus), hat es nicht leicht. Sie muss daher transportiert werden. Ich kenne unzählige bereits kritische Leute, die z. B. Compact, Die Junge Freiheit usw. gar nicht kennen. Und ich kenne noch mehr Leute, die so regelmäßig fernsehen, dass sie die Märchen in den Nachrichten für wahr halten und Angst vor Populisten haben. Auch gibt es nach wie vor Unaufgeklärte in diesem Land, die glauben, der Koran sei nichts anderes als die Bibel in grün…

    Also erfordert das noch jede Menge Arbeit, das wird dauern, ich schätze, es muss erst noch schlimmer kommen, bevor sich etwas ändert.

  17. Kümel

    Klar: Auch SPD und UNION zusammen kriegen keine 50%.

    Sicher? Ich schätze sie auf ca. 52 – 55%

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s