Elsässers Blog

1.3., Altenburg/Thüringen: Jürgen Elsässer/André Poggenburg/Jens Maier: Gegen Schulz und Merkel! Kulturhof Kosma, 19 Uhr

Kesseltreiben gegen Höcke nach Dresdner Rede

Höcke, Bismarck, Elsässer beim COMPACT-Interview (erschien in COMPACT-Magazin 2/2015).

Höcke, Bismarck, Elsässer beim COMPACT-Interview (erschien in COMPACT-Magazin 2/2015).

Bild-Zeitung spricht von „Nazi-Rede“. Auch Marcus Pretzell distanziert sich scharf. Dabei haben Martin Walser und Rudolf Augstein dasselbe gesagt wie Höcke!

Neue Hexenjagd auf Björn Höcke. Seine Rede gestern bei der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ in Dresden war ein Riesenauftritt, 500 Teilnehmer waren begeistert, fast nach jedem Satz gab es stürmischen Beifall. Weitere 3.400 Interessierte verfolgten die Rede live in COMPACT-TV (hier noch anzusehen, Höckes Rede beginnt etwa nach 56:00 Minuten).

Die Lügenpresse, die nicht akkreditiert wurde, schaute ebenfalls auf COMPACT-TV fleißig zu und hetzt seit heute früh auf allen Rohren gegen den Thüringer AfD-Chef, „Bild“ sprach explizit von einer „Nazi-Rede“.

Angegriffen werden vor allem die geschichtspolitischen Aussagen. Höcke sagte, dass die deutsche Geschichte „immer nur mies und lächerlich gemacht“ werde. Und weiter: „Diese lächerliche Bewältigungspolitik lähmt uns. Wir brauchen eine erinnerungspolitische Wende um 180 Grad.“ Daraus machte die „Bild-Zeitung“: „Damit würde in Zukunft statt den Juden und anderen Verfolgten des NS-Regimes nur den deutschen Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.“ Genau das, werte Kollegen, hat Höcke nicht gesagt, das ist eine Unterstellung, eine Lüge!

Höcke zum Holocaust-Mahnmal: „Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in seine Hauptstadt pflanzt.“ Dieser Satz brachte den Mainstream zum Hyperventilieren…

*** COMPACT steht auf der Seite des Volkes. Wir verteidigen die Meinungsfreiheit, auch für umstrittene Positionen – denn sonst ist Meinungsfreiheit nichts wert! Unterstützen Sie COMPACT und unseren „Mut zur Wahrheit“ durch ein Abonnement unseres Monatsmagazins.***

Dabei hat Martin Walser bei der Verleihung des „Friedenspreises des Deutschen Buchhandels“ im Oktober 1998 ion seiner Dankesrede ganz ähnlich, vielleicht noch schärfer argumentiert. Walser wörtlich: „In der Diskussion um das Holocaustdenkmal in Berlin kann die Nachwelt einmal nachlesen, was Leute anrichteten, die sich für das Gewissen von anderen verantwortlich fühlten. Die Betonierung des Zentrums der Hauptstadt mit einem fußballfeldgroßen Alptraum. Die Monumentalisierung der Schande.“ Walser sprach gegen die „Instrumentalisierung des Holocausts“, Auschwitz dürfe nicht zur „Moralkeule“ verkommen, die „Dauerpräsentation unserer Schande“ werde dazu instrumentalisiert, den Deutschen wehzutun oder gar politische Forderungen daraus abzuleiten.

Auch Spiegel-Gründer und – Herausgeber Rudolf Augstein formulierte damals ganz ähnlich: Dieses „Schandmal“ sei „gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland“ gerichtet. Augstein bedauerte die Rückgratlosigkeit der Regierenden: „Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität“.

Nichts verdeutlicht den Niedergang der politischen Kultur und Meinungsfreiheit in Deutschland mehr als der Umstand, dass es für Walsers Rede im Oktober 1998 „standing ovations“ gab – auch die versammelte Regierungsspitze einschließlich des Bundeskanzlers Gerhard Schröder und vieler Minister erhoben sich von den Plätzen. Wenn heute aber ein AfD-Politiker dasselbe sagt, wird von einer „Nazi-Rede“ gesprochen…

Leider reihte sich auch AfD-Landeschef Marcus Pretzell in die Fronde gegen Höcke ein. Ausgerechnet gegenüber der Bild-Zeitung warf der Politiker seinem Parteifreund Höcke vor, er treibe „zum wiederholten Male“ „kluge und kritische bürgerliche Wähler“ der Partei „zurück in das Lager der Nichtwähler“. Und weiter: „Zum wiederholten Male drückt sich Björn Höcke sehr missverständlich aus, um es vorsichtig zu formulieren. Zum wiederholten Male rührt er dabei mit größter Ignoranz an einer 12-jährigen Geschichtsepoche, deren Revision wahrlich nicht die Aufgabe der AfD ist.“ Wo bitteschön hat den Höcke Geschichtsrevisionismus betrieben? Er mahnt eine Erinnerungskultur an, wo AUCH der deutschen Opfer würdig gedacht wird. Jedes andere Volk macht das ebenso. Oder gibt es ein Denkmal für die ermordeten Armenier in Ankara, ein Denkmal für die ermordeten Indianer in Washington, ein Denkmal für die ermordeten Dresdner in London? Höcke fordert nicht Revisionismus, sondern NORMALITÄT für Deutschland: Nicht über, aber auch nicht unter anderen Völkern wollen wir sein!

Die AfD kann nur überleben, wenn sie Streitfragen im Innern austrägt – aber noch außen, gegen das Regime und seine Medien, geschlossen agiert. Die AfD-Spitze täte gut daran, gegen diese Hetze der Etablierten Solidarität mit Höcke zu demonstrieren!

*** COMPACT steht auf der Seite des Volkes. Wir verteidigen die Meinungsfreiheit, auch für umstrittene Positionen – denn sonst ist Meinungsfreiheit nichts wert! Unterstützen Sie COMPACT und unseren „Mut zur Wahrheit“ durch ein Abonnement unseres Monatsmagazins.***

Einsortiert unter:Uncategorized

192 Responses

  1. Herbert Kern sagt:

    Ich habe die Rede eben angehört.
    Nichts davon ist „Nazi“.

    Die Lügenpresse läuft wieder mal auf Hochtouren und dass sich Marcus Pretzell auf die Seite der Lügenpresse stellt, sagt alles über ihn aus, was man wissen muss.

    Pretzell muss raus aus der AfD. Er schadet der AfD massiv.
    Soll zu den Systemparteien gehen. Dort gehört er hin.

  2. Jürgen Graf sagt:

    Die Reaktion von Pretzel und anderen AFD-Cucks bestätigt mich in meiner hier bereits früher geäusserten Überzeugung, dass die Partei mit dieser Führung keine Zukunft hat.

    Bei aller Hochachtung vor Höcke fand ich es unklug, dass er den xxx H überhaupt zur Sprache brachte. Solange hierüber nicht frei geforscht, geschrieben und gesprochen werden kann, würde ich empfehlen, das Thema strikt zu meiden und Fragen dazu nicht zu beantworten.

  3. Gabrovitcs sagt:

    Internet ist eine wunderbare Sache. Hier sitze ich in Göteborg in Schweden und kann in Compact TV Björn Höckes Rede in realtime geniessen. Er ist mutig und echt patriotisch und es ist signifikativ dass der U-boot M.Pretzell ihn gleich in den Rücken fällt. Höcke und Trump ecken die gleichen mächtigen Globalisten an, die nun ihre Weltherrschaft in Gefahr sehen. Ob „d i e“ einen Coup d´État in USA vor oder am 20 Jan.planen? Unterschwellig ist Furcht und Gefahr überall spürbar vor allem von Kenner der Szene wie Willy Wimmer und Protagonisten der alternativen Medien.

  4. Aristoteles. sagt:

    Sehr gut kommentiert.

    Der Mitteldeutsche Rautenfunk fühlt sich nach der Höcke-Rede ebenfalls wie auf Knopfdruck dazu veranlasst,
    seine Lügenmaschine anzuwerfen.
    So berichtet der Merkelsender MDR-Aktuell:
    „An einer Stelle schafft [Höcke] es doch, seine Anhänger zu irritieren: ‚Ich möchte euch als neue Preußen‘, ruft er und das mitten in der sächsischen Hauptstadt. So weit wäre Preußenkönig Friedrich seinerzeit wahrscheinlich nicht gegangen, aber mit dem Tritt ins historische Fettnäpfchen hält der gelernte Geschichtslehrer sich nicht lange auf.“
    Damit wird der Eindruck erweckt, Höcke könne Sachsen nicht von Preußen unterscheiden oder er würde die Sachsen zu Unrecht als Preußen vereinnahmen. Die Wahrheit ist, dass Höcke die Übertragung des Preußentums auf die Sachsen mit voller Absicht vornahm:
    „Ich möchte, dass Ihr Euch im Dienst [an Deutschland] verzehrt. Ja, ich möchte Euch als neue Preußen …“ – Kurzes freundliches Rumoren im Saal. Darauf Höcke: „Ja, liebe Freunde […], ich weiß, ich bin in Sachsen …“ – Lautes Gelächter im Publikum. – „Aber die preußischen Tugenden, die tun uns allen gut, egal, ob wir Thüringer sind, Sachsen sind …“ – Breiter Beifall!

    Auch eine Verzerrung kann – hinsichtlich ihrer Appell-Funktion – eine Lüge sein.

    Der Merkelfunk weiter spöttisch:
    „Die Bundeswehr geißelt [Höcke] als durchgegenderte, multikulturalisierte Eingreiftruppe im Dienst der USA und Angela Merke vergleicht er mit Erich Honecker.“
    Als ob man die beiden nicht vergleichen dürfe.

    Der Mitteldeutsche Rotfunk weiter:
    „Und dann kommt Höcke auf das wichtigste Thema seiner Rede, auf die Erinnerung an die Verbrechen des Dritten Reichs und die Folgen.“
    Woher will der MDR wissen, dass dies das WICHTIGSTE Thema sei?

    „[…] Und dann holt [Höcke] aus und behauptet, mit der Bombardierung Dresdens hätten die Alliierten nur eins gewollt, den Deutschen ihre Identität rauben und ihre kulturellen Wurzeln roden, und zusammen mit der Umerziehung nach ’45 sei das auch fast gelungen. Die Deutschen hätten den Gemütszustand eines total besiegten Volkes, sie seien das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz der Hauptstadt gepflanzt habe. So könne es nicht weitergehen, es gebe keine moralische Pflicht zur Selbstauflösung. Auch da bekommt Höcke wieder stehende Ovationen.“
    Eine gute Zusammenfassung:
    In Bezug auf das Denkmal der Schande hat Höcke nichts anderes als die Wahrheit gesagt, so steht in der Beschreibung der Idee zu einem neuen Freiheits- und Einheitsdenkmal: „„Denkmäler der Schande und der Trauer, des Stolzes und der Freude sind notwendige Grundstein[e] des neuen Deutschland und der neuen Bundeshauptstadt.““
    http://www.freiheits-und-einheitsdenkmal.de/das-denkmal/die-idee.html
    Welches Volk hat sich sonst ein solches Denkmal der Schande ins Herz der Hauptstadt gepflanzt? (s. Elsässer oben)
    Warum also nicht feststellen: ‚Wenn die anderen das nicht machen, warum soll es bei uns dann so weitergehen?‘
    Es gibt nämlich – und das ist eine Wahrheit – „keine moralische Pflicht zur Selbstauflösung.“

    Zum Schluss seines Berichts [!] macht sich der Merkeldeutsche Rautenfunk quasi die Meinung des Grünen-Chefs Kasek zueigen und belügt somit indirekt das Volk:
    „Der sächsische Grünen-Chef Jürgen Kasek twittert, Höcke habe sich mit seinen Aussagen zum Mahnmal der ermoderten Juden in Berlin als überzeugter Antisemit geoutet; spätestens jetzt sei klar, wer nach dem AfD-Auftritt in Dresden daran zweifle, dass man das Wiedererwachen des Nationalsozialismus sehe, dem sei nicht mehr zu helfen.“

    Das ist natürlich doppelter Blödsinn, denn was hat die Feststellung, dass sich die Deutschen als das einziges Volk ein Mahnmal der Schande ins Herz der Hauptstadt gepflanzt haben, mit Antisemitismus zu tun? Nichts.
    Und was hat Höckes Rede insgesamt (man höre sich die Rede vollständig an, Höcke stellt sogar am Anfang mit Genugtuung fest, dass er bei Pegida keine grölenden Nazi-Horden gesehen habe) mit einem „Wiedererwachen des Nationalsozialismus“ zu tun? Nichts.
    Vielleicht sollte Kasek sich in Acht nehmen, weiterhin die deutsche Sprache zu verwenden, denn die Nationalsozialisten haben ja auch die deutsche Sprache verwendet.

    Es ist endlich an der Zeit, auf den eliminatorischen Antisemitismus der Bunt-Parteien hinzuweisen, von dem diese scheinbar ablenken wollen: Wer die Nationen abschaffen will („No border, no nation“), will auch die jüdische Nation abschaffen. Der Grüne Kasek ist also ein Antisemit der übelsten Sorte.

  5. Vom Holocaust-Mahnmahl war auch Gerhard Löwenthal (in der NS-Zeit als „Halbjude“ verfolgt) nicht begeistert
    https://phinau.de/jf-archiv/online-archiv/file.asp?Folder=00&File=400yy09.htm&STR1=l%F6wenthal&STR2=&STR3=&STR4=

  6. Schwan sagt:

    1) Die Erinnerungskultur bzgl. der 12 Jahre besteht in weiten Teilen der Welt, mindestens des Westens. Hitler ist im britischen TV genauso omnipraesent wie im Deutschen, auch im UK im Gegensatz zu Stalin oder Mao. Bin in meinen 30ern, vor 5 Jahren hat mich im UK ein (offensichtlich nicht sehr gescheiter oder gebildeter) damals 16 Jaehriger gefragt, ob ich Hitler persoenlich gesehen habe.

    2) Vor gut 10 Jahren hat mich ein damals knapp 10-jaehriger Verwander gefragt, ob Hitler nochmals 10Jahre davor, also Mitte der 90er-Jahre, gelebt habe. Wider besseren Wisses! Die Jahreszahl 1945 und seine grobe Bedeutung waren ihm absolut gelaeufig bzw. bewusst! Meine Erklaerung in beiden Faellen: Die Ominpresenz Hitlers in TV, Schule, Uni, in der Gesellschaft an sich. Aus Sicht eines jungen Menschen kann Hitler gefuehlsmaessig kaum laenger zurueckliegen als George W. Busch, in 8 Jahren als Obama.

    3) Bin selber zur Haelfte suedeuropaeischer Abstammung und stand dem Selbsthass schon immer mit Befremden gegenueber. Ich kann nachvollziehen, warum er selbst fuer an und fuer sich integrationswillige Auslaender eine unueberwindbare Huerde bei der Integration/Assimilation ist. Meine (nicht einzige) Erfahrung mit Menschen, deren Fremdeheitsgrad sozusagen noch deutlich hoeher ist als meiner (Nafris, Schwarzafrikaner): Respekt vor Hitler, Verachtung fuer den Selbsthass, fuer die offenen Grenzen! Muss man sich mal vorstellen! Den Respekt vor Hitler zu uebernehmen, waere natuerlich eine falsche Schlussfolgerung. Aber vielleicht koennte man unter Umstaenden und eventuell den Selbsthass in Frage stellen. Aber nur vielleicht

    4) Der Selbsthass ist der alten rassistischen Arroganz anderen gegenueber zum Verwechseln aehnlich. Er ist selbst rassistisch. Nicht nur gegen die Einheimischen (ausgenommen man selbst und die Gleichgesinnten, also im orwellschen Sinn die Gleicheren), sondern auch gegenueber den Fremden.
    Denn der Selbsthass gibt die Blickwinkel des Ueberlegenen nicht auf. (Satz zum Einrahmen!)
    Darum schaffen wir das und darum muessen wir diesen – nur wegen unserer ueberlegenen Schuld (= Uebermenschentum in gruen) – armen Menschen aus aller Welt helfen.

    5) Der Zeitgeist mahnt:
    Wer das eigene Volk nicht selbst vernichten will, will wohl Polen ueberfallen und Russland erobern!

    Wer nicht Selbstmord begehen will, will offensichtlich andere ermordern. Das ist der Zeitgeist in einem Satz.

    Das ist kollektiver Wahnsinn! Wer nicht suizidal ist, wird des Morden-Wollens bezichtigt. Aber wie nah ist der Selbstmoeder dem Moerder und wie nah dem, der weder morden, noch sich selbst umbringen will?

  7. JVG sagt:

    Es zeigt sich hier ganz offensichtlich: Pretzell ist ein Systemling und muß deshalb weg, genau wie seine Partnerin. Auch wenn diese durchaus gute Seiten hat.

  8. Schwan sagt:

    PS: Jedem psychisch auch nur viertelwegs Gesunden sollte klar sein, dass dieser kollektive Wahnsinn sich letztlich nur mittels massiver Gewalt entladen kann – wenn er nich vorher durch vernuenftige Gruppierungen wie die Identitaeren, die Hoecke-AfD usw. ausreichend eingedaemmt werden kann.

  9. Schwan sagt:

    PPS: Der heutige Zeitgeist wird von der Nachwelt ein Gefuehl ausloesen, das man bekommt, wenn man jemanden beobachtet, der sich oeffentlich auspeitschen laesst: Befremdlichkeit, Belustigung.
    Die Multikultis sind eine Lachnummer fuer die ganze Welt, Pseudofluechtlinge inklusive. Sie sind eine Schande fuer Deutschland, weil sie an der Macht sind! Wer will sich mit ihnen identifizieren? Nur Menschen ohne Selbstachtung

  10. Sowohl Martin Walser mit seiner dankesrede für den Empfang des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche im Oktober 1998 als auch Rudolf Augstein in einer seiner betreffenden Spiegel Kolumne wollten n. m. E. mit ihrer Polemik gegen das Holocust Mahnmal in Berlin etwas ganz bestimmtes verhindern, nämlich, dass Sammelklagen von Zwangsarbeitern im NS-Staat und deutschbesetzten Gebieten Europas in Industrie, Landwirtschaft, Forsten, Kommunen, Kirchen,Organisation Todt, Militär 1939-1945 seit 1997 in den USA dazu führt, dass der kriegsversehrte Otto Graf Lambsdorff /FDP) mit seinem Werben für einen Entschädigungsfond der deutschen Gesellschaft, Wirtschaft Erfolg beschieden ist, Das ist zumindest nicht ganz gelungen.

    Was aber will nun AfD- Frontmann Björn Höcke mit dem Aufwärmen dieser unsäglichen Debatte verhindern, was fördern, wenn er von einer 180 Grad Wende deutscher Erinnerungskultur spricht? Das, was er mit der Wende wirklich meint, lässt er, anders als Martin Walser, Rudolf Aufgstein offen.

    Wird die AfD erst einmal an Regierungshebeln die Finanzierung der KZ- Gedenkstätten in Auschwitz, Treblinka, Sobibor, Bergen- Belsen, NeuengammeIFuhlsbüttel/Hamburg, Sachsenhausen und andernorts wie die Finanzierung des Erhalts von Soldatenfriedhöfen europaweit fortführen oder beenden wollen?

    Im Übrigen:

    Wie passt der Ausschluß der sogenannten „Lügenpresse“ von AfD Veranstaltungen zur Tatsache, dass die AfD und das nicht knapp wie andere etablierte Parteinen in Bund und Ländern, Kommunen, der EU Staatsknete aus dem Parteifinanzierungsgesetz für sich direkt und parteinahe Stiftungen, Organisationen im Rahmen politischer Bildung kassiert?

    https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick

  11. Franz sagt:

    Was bedeutet für mich als Linken die Höcke- Rede?… die Krise spitzt sich langsam auch bei uns zu. Die Normen der Herrschenden werden deshalb immer enger gelegt. Die Bundestagsparteien haben zur Sicherung ihrer Privilegien eine politisch korrekte Wohlfühlgemeinschaft gegen Andersdenkende gebildet. Die „Linke“ macht bei diesem Treiben bedenkenlos mit.
    Aber im Herz und Seele der Menschen herrscht eine Urkraft, die sich weder von Zeitgeist noch Propaganda blenden lässt. Wenn etwas nicht mehr verkraftbar ist und eine Grenze überschritten wird, dann sagt diese Urkraft „Schluss“, sie folgt keiner Lüge, keiner Propaganda mehr. Die Urkraft der Menschen sagt nur „Schluss“ und nichts weiteres. Der Mensch rennt jetzt dem hinterher wovon er glaubt dass dies aussichtsreicheres für ihn bringt. Nach dem „Schluss“ orientiert sich der Mensch über seine Hoffnungen, ein tiefgründiges Nachdenken ist bei den meisten Menschen ausgeschaltet. Wer jetzt versteht die Gefühle der Menschen anzusprechen wird Gewinner.
    War 1989 so. Linke haben aus dieser Niederlage nichts gelernt. Haben sich nach ihren Fall langsam aber stetig an ihre Besieger angenähert um von deren Kuchen etwas abzubekommen. Dabei wurde nicht bedacht, dass die Urkraft vieler Menschen „Schluss“ sagen wird, wenn die Gehirnwäsche der im Rausch lebenden Elite nicht mehr wirkt und immer neue Verschlimmerungen den Menschen aufgedrückt werden. Die BRD kann in ihrer gegenwärtigen Verfasstheit eben nicht unbegrenzt viele fremde Menschen aufnehmen, versorgen, integrieren ohne schlimme Auswirkungen auf die sozial Schwachen. Wer die Frage nach den Folgen einer Politik der offenen Grenzen im Kapitalismus nicht beantworten will hat auch kein wirkliches Interesse an einer politischen Auseinandersetzung und den Sorgen der einfachen Menschen.
    Schicksalhaft für die Linke ist dass man durch die Anbiederung und verweigerter politischer Debatte auch zu den „Establishment“ gezählt wird. Es gibt als Hoffnung für die Menschen, die das „Schluss“ erreicht hat, wie 1989 keine „BRD“, es gibt gegenwärtig nur die AfD und keine andere Alternative. Und wenn man noch als Linke die Menschen deren Urkraft „Schluss“ sagte als Rassisten beschimpft, weil man nicht den Mut hat mit den herrschenden Eliten zu brechen, stattdessen lieber die Vordenker in der eigenen Partei diffamiert, dann hat man als Linke verloren und die Höcke’s werden gewinnen. Ob dies für Deutschland gut oder schlecht ist entscheidet dann die Geschichte und nicht die Gegenwart.

  12. Rainer Grieser sagt:

    “ Wenn Feinde mich loben, habe ich einen besonders großen Fehler gemacht „, Bismarck, in ihrem Bild der Herr in der Mitte…

    Mag sein, daß der Satz mit dem Mahnmal in Berlin nicht sehr gelungen war, dafür in die eingenen Karrees zu schießen, finde ich schlicht nicht in Ordnung !

    Mehr kann ich in Richtung Rhein- Ruhr aus Loyalität mit den Wahlkämpfern vor Ort nicht sagen !

    Aber das Höcke- Ergebnis in Thüringen muß man dort erst mal einfahren !

    JE, nochmals an Sie und a l l e !! Blogger, die sich hier schon richtig toll gegen die Hetz- und Haß tweeds der Türkin Ha(ß)tice Ince zumTod Ulf Kottes geäußert haben:

    Ruft bei den linken Redaktionen an und fragt nach, weshalb sich alles auf den Beitrag von Björn Höcke stürzt, warum dessen Versammlung in Dresden geheim gehalten werden mußte, in einem, ach so superdemokratischen Land.

    Kein einziger Kommentar in den staatlichen Medien zu den Haßtiraden der sunna-islamen Türkin zum Jubel-tweed anläßlich des Todes von Ulf Kotte, der eindeutig die Totenruhe stört.
    Dieser Tatbestand ist ebenso strafbewehrt, wie die Leugnung des Holokaust oder Opferverhöhnung !

    Wenn viele das tun, wie ich beim DLF, SWR oder andere bei Radio Bremen, die sind inzwischen bzgl Julia Rehkopf auf Tauchstation, RBB, NDR oder Westdeutscher Rotfung im Kalifat NRW, Spiegel, oder FAZ, dann haben die Kartell-Medien ein Problem… mit Berichterstattung und Legitimation.

    Grüße aus Heidelberg,

    Rainer Grieser

  13. Wahr-Sager sagt:

    Dass sich Pretzell von der wunderbaren Rede (ja, das war sie) distanziert… ÜBERRASCHUNG! Er macht damit einmal mehr deutlich, dass er zu den Buntparteien gehört. Weg mit Pretzell! Er hatte seine Chance.

    Die BLÖD ist doch nur sauer, ausgeschlossen worden zu sein. Und was stört es eine Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?

    „’Damit würde in Zukunft statt den Juden und anderen Verfolgten des NS-Regimes nur den deutschen Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.‘ Genau das, werte Kollegen, hat Höcke nicht gesagt, das ist eine Unterstellung, eine Lüge!“

    BLÖD eben. Und was heißt „nur“? Das ist antideutsch und Volksverhetzung höchsten Grades! Aber was soll man von diesem Drecksblatt auch anderes erwarten?

    „‚Höcke zum Holocaust-Mahnmal: ‚Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in seine Hauptstadt pflanzt.‘ Dieser Satz brachte den Mainstream zum Hyperventilieren…“

    Und er hat völlig recht damit. Allein schon das Hyperventilieren spricht Bände.
    Der Schuldkult hat die Deutschen pathologisiert und macht sie weiterhin kaputt.
    In Deutschland gibt es vier Dutzend „Holocaust“-Museen, fast 190 Gedenkstätten u. 110 Mahnmale. Und demnächst auch einen Lehrstuhl. Es reicht!

    „Wo bitteschön hat den Höcke Geschichtsrevisionismus betrieben? Er mahnt eine Erinnerungskultur an, wo AUCH der deutschen Opfer würdig gedacht wird.“

    Was bitte soll überhaupt an Geschichtsrevisionismus schlimm und böse sein? Als Revisionismus bezeichnet man die Methode, alte Theorien und wissenschaftliche Behauptungen kritisch unter die Lupe zu nehmen, auf ihre Schlüssigkeit zu überprüfen und zu erforschen, ob neue Beweise die alte Theorie womöglich widerlegen oder modifizieren. Der Versuch, alte, überlieferte Thesen und Vorstellungen zu prüfen und sie zu widerlegen versuchen, ist einer der Hauptbestandteile der Wissenschaft. Nur dort, wo man Behauptungen und Theorien den härtesten Widerlegungsversuchen aussetzen darf, kann man den Wahrheitsgehalt dieser Behauptungen und Theorien testen, kann man sich der Wahrheit annähern.

    Dass es in der BaehRD lieber gesehen wird, sich selbst zu besudeln und deutsche Opfer zu verhöhnen, ist allgemein bekannt – braucht man für diese Erkenntnis die BLÖD?

    „Kluge und kritische bürgerliche Wähler“, wie sie sich Pretzell vorstellt, wären der Todesstoß für die AfD, die damit nur zu einer CDU 2.0 verkommen würde.

    Ich solidarisiere mich jetzt nur noch mehr mit Björn Höcke! Und das sollte jeder machen, dem Deutschland (nicht BaehRD!) am Herzen liegt.

    PS. Gerard Menuhin ist, was den Schuldkult betrifft, der gleichen Ansicht. Die BLÖD ist demnach antisemitisch. Tja, so kann es gehen, wenn man einen Begriff beliebig verwendet – ich kann das auch.

  14. Marc_Aurel sagt:

    Bei Marcus Pretzell habe ich immer mehr das Gefühl, das er ähnlich Lucke & Co., nie vorhatte durch die AfD ernsthaft etwas verändern zu wollen in diesem Land, sondern das es ihm wohl primär um seine Karriere geht, alles andere ist nur Mittel zu Zweck für ihn, so scheint es. Was gibt es denn ständig an Björn Höcke herumzunörgeln? Höcke ist aus meiner Sicht einer der wenigen, neben Poggenburg, Tillschneider, Gauland usw., in der Führungsriege der AfD, denen ich wirklich abkaufe, dass es ihnen primär und ehrlich um das Wohl des Landes geht. Ob Höcke immer gutes Timing hat, mit der einen oder anderen Äußerung, na schön, darüber lässt sich streiten, aber die Stoßrichtung stimmt (gesunder Patriotismus, um es mal stark zu verdichten).

  15. Elmar sagt:

    „Höcke zum Holocaust-Mahnmal: „Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in seine Hauptstadt pflanzt.“

    Eigentlich alles gesagt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Höcke drückte damit aus, dass der Holocaust eine Schande der Deutschen sei, aber dass die Deutschen das einzige Volk seien, dass eben auch an diese/eine Schande mit einem Denkmal erinnert.

    Sonst -wie es interpretiert wird, Nazijargon- hätte er von einem schändlichen oder schandvollen Denkmal gesprochen. Er sagte aber Denkmal der Schande. Damit vertritt er die offizielle Geschichtsschreibung.

    Die Schmeißfliegen in den Medien werfen sich natürlich darauf. Der Wahlkampf beginnt zudem. Herr Schuster vom Zentralrat kann offenbar auch nicht lesen.

    Von Frauke Petry bin ich immer mehr enttäuscht. Ihre blöde Meldung über Höcke hätte sie sich sparen können. Wenn sie meint, die AFD müsse nur eine weitere Blockpartei mit konservativen Profil sein, wird sie auf Dauer scheitern. Einfach, weil das langweilig ist.

  16. Prometheus sagt:

    Schauen wir doch mal, was denn der „Kamerad“ Broder zum Thema „Schuldkult“ zu sagen hat. Ob es hier auch ein Kesseltreiben geben würde? Natürlich nicht! Warum wohl..?

  17. Nothing New Under the Sun sagt:

    Wann wird endlich ein Parteiauschlußverfahren gegen diesen Pretzell wegen parteischädigenden Verhaltens im mehrfachen Wiederholungsfalle eingeleitet?

    Wenn dieser „Herr“ noch lange in der AfD verbleiben kann, ist diese Partei für mich nicht mehr wählbar!

  18. Rainer Grieser sagt:

    @ Wahr-Sager, 18.01.17, 16.20 Uhr

    stimme Ihnen voll zu !!!!

    Gruß aus Heidelberg
    Rainer Grieser.

    Greifen Sie zum Handy/Festnetz, fragen Sie bei Ihren
    “ Qualitäts-Kartellen “ nach, woher die Einseitige Hetze gegen
    Höcke.
    .
    – in Hamburg wird eine Frau ausgeraubt und auf Bahngleise
    gestoßen, Täter : ein 16 jähriger Ausreisepflichtiger, Reaktion der Medien ? Null !!!, Nix, Nur Höcke, höcke und nochmals Höcke !!!

    – eine sogenannte deutsch-Türkin, namens Ha(ß)tice Ince
    darf ungestört, unkommentiert, Haßtiraden gegen einen
    verstorbenen journalisten-Ulf Kotte verbreiten, von den
    “ freiesten aller Medien „, keine Reaktion, beim DLF kein Wunder, die islamistin ist mit einem Leitenden des Hauses verheiratet

    – 40 Beamtete Sonderkommissionen lassen einen Terroristen
    frei herumlaufen, ein so genannter, überbezahlter und noch
    mehr überforderter Leiter des BAfM wirft vorzeitig das
    Handtuch und flieht, nachdem er im Amt gescheitert ist, mit
    üppigsten Bezügen drei Monate vorzeitig aus seinem Amt,
    der Name, vergessen Sie ihn, nur vollständigkeitshalber:
    Frank Jürgen Weise .

  19. rubo sagt:

    Den vom Hausmeister zitierten „standing ovations“ muß ich widersprechen, weil ich mich an die harschen Gegenmeinungen erinnere, eine kleine Gruppe stürmte sogar die Rednertribüne und Wikipedia schreibt darüber so:
    „Als Walser anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels am 11. Oktober 1998 in der Frankfurter Paulskirche eine Rede hielt, in der er eine „Instrumentalisierung des Holocaust“ ablehnte, kam es zu kontroversen Diskussionen und teilweise auch zu Protesten.“
    Aber sonst kann ich den Worten Jürgen Elsässers nur zustimmen.
    Wie schwach muß die AfD-Führung sein, die sich vom offenen Gegner Pretzell nicht trennt.

  20. Babylon sagt:

    Der Holocaust ist nunmal in Deutschland das Totschlagargument schlechthin. Daher war es unklug von Höcke diesen Satz zu sagen.
    Es könnte ihn und die AFD teuer zu stehen bekommen.

    Natürlich hat Höcke es anders gemeint und jeder der vernünftig zuhört ohne gleich beim Anblick eines AFD Politikers zu hyperventilieren versteht es auch, etwas Hirn vorausgesetzt. 😉

  21. juergenelsaesser sagt:

    da hat niemand die Rednertribüne gestürmt, ganz sicher nicht. Die Kontroverse gab es erst hinterher.

  22. Reiner Zufall sagt:

    @ Elmar
    Naja, „Denkmal der Schande“ ist wie so manches, was Höcke sagt, missverständlich. Oder es kann missverstanden werden, wenn man es denn will und die Mainstream-Medien und Alt-Parteien wollen es natürlich falsch verstehen. Hätte Höcke gesagt, „Denkmal seiner Schande“ oder „Denkmal der deutschen Schande“ wäre es eindeutiger und weniger missverständlich gewesen…Aber wahrscheinlich wäre die Skandalisierung nur unwesentlich geringer ausgefallen.

  23. JVG sagt:

    @Elmar – „Die Schmeißfliegen in den Medien werfen sich natürlich darauf.“ Diesmal dürften sich da aber einige verkotet haben. Eine ganze Reihe von Meldungen, in denen man Höcke sogar als Holocaust-Leugner verleumdet hat, sind bereits von Netz. Höcke geht mit Anwälten gegen die Schmeißfliegen vor. Völlig richtig!

  24. hildesvin sagt:

    Zeit, einmal wieder den feinen Unterschied zwischen Leugnen und Bestreiten aufs Tapet zu bringen, wobei Herr Höcke weder leugnet (das ist m.E. unmöglich) – noch bestreitet …

  25. Wahr-Sager sagt:

    @Elmar:

    „Damit vertritt er die offizielle Geschichtsschreibung.“

    Was überhaupt nicht gut wäre (es sei denn, aus taktischen Gründen).

  26. Wahr-Sager sagt:

    @Rainer Grieser:

    Wir wissen doch, dass das Goldene Kalb ein Lebenselixier der BaehRD-Beschäftigten ist, die damit von ihren eigenen Leichen im Keller ablenken wollen und damit auch gut verdienen. Schließlich hängt jenes Dogma unmittelbar mit dem Naaazi-Narrativ zusammen, von dem die Buntdämonkraten nicht lassen können und wollen – fragen Sie Frau Röpke!

  27. Wahr-Sager sagt:

    Im Grunde wäre die Rede von Björn Höcke eine einzigartige Gelegenheit, mit dem Schuldkult Schluss zu machen und die bunten Schmeißfliegen mit ihrer Heuchelei zu konfrontieren. Aber nee, da wird dann selbst von AfD-Anhängern, die Frauke/Pretzell bevorzugen, mit Dreck auf Höcke geworfen, womit einmal mehr deutlich wird, dass es selbst da Gutmenschen gibt, wo man diese nicht verorten würde.
    Nee, dann lieber 60% für die CDU als eine Führung unter AfD mit Petry und Pretzell.

  28. Hansdampf sagt:

    Ich habe diesem Affentheater mit Petry und Pretzel jetzt lange und geduldig zugesehen. Mit dieser Nummer gegen Höcke haben die beiden sich endgültig desaouviert. Diese beiden U-Boote gehören endgültig aus der AFD geschmissen. Tut die Partei dies nicht, werden diese beiden ihre Totengräber sein, ehrliche Patrioten wie Höcke dagegen definitv nicht.

  29. 006 sagt:

    Leider reihte sich auch AfD-Landeschef Marcus Pretzell in die Fronde gegen Höcke ein. Ausgerechnet gegenüber der Bild-Zeitung warf der Politiker seinem Parteifreund Höcke vor, er treibe „zum wiederholten Male“ „kluge und kritische bürgerliche Wähler“ der Partei „zurück in das Lager der Nichtwähler“.

    Ja? Dann sollen doch bitte diese klugen und kritischen
    bürgerlichen Wähler
    einfach zurück gehen ins ‚Lager der Nichtwähler‘ (hat Hr. Pretzell eigentlich nicht bemerkt, daß er in diesem Satz den Begriff LAGER verwendet hat? Müßte er jetzt nicht auf der Stelle – seinen eigenen Maßstäben zufolge – vor Scham im Boden versinken? Natürlich nicht, bevor er nicht vorm ‚Zentralrat der Juden in Deutschland der BRD‘ einen wenigstens zehnfachen Kotau (mit je dreifachem Stirnaufschlag!) abgeleistet hat!

    Diese klugen und kritischen bürgerlichen Wähler (außerdem heißt das Wähler_in/nen//außen, Pretzell! … denn wenn schon pc, dann doch bitte auch richtig pc, ja!?!) sind natürlich in Wirklichkeit einfach nur ‚gebildete (im besten Falle!) Feiglinge‘, die wie üblich nach der Methode Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß eigentlich einen Wechsel um 180 Grad wollen … ohne allerdings die notwendig damit verbundenen Konsequenzen der Konfrontation(en) aushalten zu wollen. Ergo werden sie klug, kritisch und bürgerlich untergehen im Third-world-shithole BRD. Man weine ihnen bitte keine Tränen nach…

    Und weiter: „Zum wiederholten Male drückt sich Björn Höcke sehr missverständlich aus, um es vorsichtig zu formulieren. Zum wiederholten Male rührt er dabei mit größter Ignoranz an einer 12-jährigen Geschichtsepoche, deren Revision wahrlich nicht die Aufgabe der AfD ist.“

    Doch! Doch!! Genau DAS wäre Aufgabe der AfD!!! Denn wenn man zwar die Konsequenzen der Lüge(n) nicht (mehr) möchte, weil man sie nicht mehr ausblenden kann aus dem eigenen klugen, kritischen und bürgerlichen Leben, da sie einem mittlerweile bereits die wuchtige Haustür der Villa in der Komfortzone eingetreten und es sich im Wohnzimmer bequem gemacht haben, aber die Lüge(n) selbst bzw. die akzeptierende Unterwerfung unter sie und ihre Herrschaft, die die Urasache der gesamten katastrophalen Entwicklung sind, die will man natürlich nicht angreifen … geschweige denn abschaffen!!

    Und warum nicht? Weil man – schlicht & einfach – feige ist!!! Man möchte es wieder warm und gemütlich in der Villa haben … – aber man möchte nicht die Mordbuben, die sich im Keller versammelt und die Heizung abgestellt haben, konfrontieren und aus der Hütte rauskämpfen. DAS … sollen noch nicht einmal andere machen (dürfen), denn das würde eben an die Substanz, die die Lüge ist, gehen. Dummerweise – bzw. natürlich glücklicherweise! -wird euch eine Positionierung bzw. das Aushalten und Ertragen der Konfrontation NICHT erspart bleiben … ihr kritischen, klugen und bürgerlichen PRETZELLS!!

  30. Wahr-Sager sagt:

    Dushan Wegner findet #AfD „eklig“:

    Und ich finde Twitterer eklig, denen es auf möglichst viele Follower und Klicks ankommt, nur risikolose Tweets wagen und sich bei den heißen Eisen genauso wie die größten Feinde Deutschlands verhalten.

    #Heuchler #Feiglinge

  31. Marc_Aurel sagt:

    „Wahr-Sager sagt:
    18. Januar 2017 um 23:50

    Nee, dann lieber 60% für die CDU als eine Führung unter AfD mit Petry und Pretzell. “

    Auf keinen Fall! Die CDU ist tot, genau wie alle Altparteien und dazu zähle ich auch die Linke, aus deren Dunstkreis ist nichts positives mehr zu erwarten, während im Gegensatz dazu bei einer AfD zumindest noch die Chance auf Änderung besteht. Parteiführungen die aus dem Ruder laufen und Politik gegen die Interessen der Basis praktizieren, sind manchmal ganz schnell weg vom Fenster, zumindest in lebendigen Parteien.

  32. Wahr-Sager sagt:

    Die auch von vielen COMPACT-Lesern so hoch geschätzte Sahra Wagenknecht hat zusammen mit Dietmar Bartsch gegen Björn Höcke Anzeige wegen „Volksverhetzung“ erstattet: http://www.berliner-zeitung.de/politik/-denkmal-der-schande–rede-linke-chefs-wollen-hoecke-wegen-volksverhetzung-anzeigen-25571670

    Katja Kipping bezeichnete Höcke via Twitter zuvor als „Goebbels-Schnauze“.

  33. 006 sagt:

    Babylon

    Der Holocaust ist nunmal in Deutschland das Totschlagargument schlechthin. Daher war es unklug von Höcke diesen Satz zu sagen.

    Nein, war es nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn er (Höcke) dabei einer Strategie folgen sollte: Der Strategie der allmählichen (oder auch: schleichenden!) Verschiebung der Grenzen des Sagbaren!! Diese Strategie ist ja schon von ganz anderen (Mit)Spielern beim ‚Weltspiel‘ erfolgreich praktiziert worden. In der BRD-Politik beispielsweise von den Grünen.

    Und unter den bekannten Interessengruppen mit Weltherrschaftsanspruch natürlich auch unseren jüdischen Freunden und Mitbürgern – wobei es denen natürlich darum ging die ‚Grenzen des Sagbaren‘ schleichend immer weiter zu verengen, so daß SIE schließlich in den bekannten, sakrosankten Zustand der Nichtkritisierbarkeit gelangt sind, in dem sie sich heute befinden und in dem sie sich zudem ausgesprochen wohl befinden!

    Es könnte ihn und die AFD teuer zu stehen bekommen.

    Ergo? Läßt man es bleiben! Das Dumme ist nur: Alle wirklichen Probleme ‚dieses Landes‘ (um eine etwas unverfängliche Formulierung zu benutzen) entstammen genau dieser Grundlage, die aus all dem besteht, was man ‚in der BRD nicht sagen kann/darf‘ … – weil sonst die kritischen und klugen Bürgerlichen stiften gehen.

    Wozu anzumerken wäre: Wenn diese ‚kritischen und klugen Bürgerlichen‘ wirklich so ‚klug und kritisch‘ sein sollten, dann muß ihnen in den vergangenen Jahrzehnten klar geworden sein, WO die tatsächlichen Probleme wurzeln. Und daß es KEINE Heilung geben wird und kann, wenn es nur wieder ’noch eine weitere neue Partei‘ gibt, die ‚die Probleme lösen will‘ … ohne freilich die Ursachen der Probleme auszusprechen!!

    Die ‚kritischen und klugen Bürgerlichen‘ sind entweder in der Lage endlich zu begreifen, daß wir nicht einfach nur ‚am Abgrund‘ stehen, sondern daß wir uns bereits geraume Zeit im freien Fall befinden – und es demzufolge nur noch darum gehen kann, ob wir während dieses freien Falls noch so etwas wie einen Fallschirm an uns entdecken … oder ob wir lieber ungebremst in den Boden einschlagen wollen?

  34. Rhöngeist sagt:

    Babylon schrieb:

    „Der Holocaust ist nunmal in Deutschland das Totschlagargument schlechthin. Daher war es unklug von Höcke diesen Satz zu sagen.
    Es könnte ihn und die AFD teuer zu stehen bekommen.“

    Diese Bemerkung ist im BRD-Sinne richtig.

    Wie soll es aber jemals zu einer Änderung in diesem Lande kommen, wenn diese, für das deutsche Volk überlebenswichtigen Fragen, permanent ausgeblendet werden. Höcke hat ja, was man auch nachvollziehen kann, die wirklich heißen Dinge nicht einmal ansatzweise angesprochen.

    Höcke hat mit dieser Rede, die man eigentlich in Form und Inhalt von JEDEM gewählten Volksvertreter erwarten sollte, die Ansammlung „demokratischer“ Pappnasen in Berlin in einen wild gestikulierenden Hühnerhaufen verwandelt und einigen „Parteifreunden“ die Maske vom Gesicht gerissen.

    Dafür gebührt ihm Dank!

  35. 006 sagt:

    Hildesvin

    … wobei Herr Höcke weder leugnet (das ist m.E. unmöglich) – noch bestreitet …

    Und? Reicht das, was er an Staub … also eigentlich natürlich: DRECK, aufwirbelt, noch nicht aus?? Einmal mehr also: Es geht um die allmähliche/schleichende Verschiebung der Grenzen des Sagbaren! Und das geht eben nicht mit einem wuchtigen Sprung mit der Tür ins Haus!

  36. 006 sagt:

    Elmar

    Höcke drückte damit aus, dass der Holocaust eine Schande der Deutschen sei, aber dass die Deutschen das einzige Volk seien, dass eben auch an diese/eine Schande mit einem Denkmal erinnert.

    Nicht ganz! Der Punkt, den er kritisiert, ist, daß das Denkmal, das an diese Schande (Nein, wir lassen alle weiteren damit in Verbindung stehenden Fragen jetzt einfach mal nonchalant ‚draußen vor der Tür‘) erinnert in der Hauptstadt steht Und natürlich in einer ‚Größe‘, die zeigt, pardon, zeigen SOLL, daß dies (und nichts anderes) das Zentrum der Geschichte des doitschen Volkes ist.

    xxx

  37. 006 sagt:

    Marc Aurel

    Ob Höcke immer gutes Timing hat, mit der einen oder anderen Äußerung, na schön, darüber lässt sich streiten, …

    Tja, … da liegt DAS Problem: Es gibt, betreffs der eigentlichen Probleme ‚dieses Landes‘, kein ‚gutes Timing‘, denn für das, was NIEMALS ausgesprochen werden soll, ist nun mal JEDE Zeit … leider die falsche! 😥

  38. 006 sagt:

    Franz

    Die Bundestagsparteien haben zur Sicherung ihrer Privilegien eine politisch korrekte Wohlfühlgemeinschaft gegen Andersdenkende gebildet.

    Sieh an, sieh da … – die Volksgemeinschaft a la BRD etwa… 😆 😆

  39. 006 sagt:

    Joachim Petrick

    Wie passt der Ausschluß der sogenannten „Lügenpresse“ von AfD Veranstaltungen zur Tatsache, dass die AfD und das nicht knapp wie andere etablierte Parteinen in Bund und Ländern, Kommunen, der EU Staatsknete aus dem Parteifinanzierungsgesetz für sich direkt und parteinahe Stiftungen, Organisationen im Rahmen politischer Bildung kassiert?

    Kannnitverstaan! Was soll da nicht zusammenpassen, bzw. was hat das eine mit dem anderen zu tun???

  40. 006 sagt:

    Aristoteles

    … und Angela Merke vergleicht er mit Erich Honecker.“

    Also in diesem einen Punkt … muß ich den saarländischen Dachdecker…( – gesellen?) doch in Schutz nehmen: Ich bin sicher der Erich sah selbst auf der Sterbebett besser aus als Merkel zu ihren besten (Lebens)Zeiten.

  41. kaeptnbrise sagt:

    Elmar sagt:
    18. Januar 2017 um 17:13

    „Höcke drückte damit aus, dass der Holocaust eine Schande der Deutschen sei, aber dass die Deutschen das einzige Volk seien, dass eben auch an diese/eine Schande mit einem Denkmal erinnert.“

    Richtig, so ist es.

    „Sonst -wie es interpretiert wird, Nazijargon- hätte er von einem schändlichen oder schandvollen Denkmal gesprochen. Er sagte aber Denkmal der Schande. Damit vertritt er die offizielle Geschichtsschreibung.“

    WICHTIG (!), das festzuhalten. Er äußert sich zu einem Thema, zu dem man nichts sagen darf. Weniger die Frage, WAS der Dichter uns damit sagen will, ist von Interesse, sondern WARUM uns der Dichter darüber überhaupt etwas mitteilt. Schweigen dazu ist – noch – nicht verboten.

  42. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Prometheus: Broder…ein Kamerad ???

    Broder ist und bleibt ein Antideutscher!
    Auch wenn er ein intelligenter Antideutscher mit tw. unkonventionellen Ansichten ist. Also ein antideutscher Propagandist, denn so einfältig kann er gar nicht sein, wirklich zu glauben, was er verkündet.

    Man braucht bloß zwei Minuten in das Video hineinzulauschen.
    Da sagt er, „es hätte den Deutschen gut getan“, wenn der „MORGENTHAUPLAN wirklich durchgeführt“ worden wäre !!
    Statt dessen hätte es „Schokoriegel geregnet“.

    Der MORGENTHAUPLAN des US-Finanzministers, der tatsächlich den Namen MORGENTHAU trug, hatte die Auslöschung des Deutschen Volkes durch eine gigantische Hungersnot zum Inhalt. Deutschland sollte deindustriealisiert werden, nur ein sehr beschränktes Landwirtschaftsprogramm sollte zugelassen werden: Deutschland sollte nur noch eine „Viehweide“ („Pastoralization“) sein. Die „Deutsche Wirtschaft“ sollte der „AUFLÖSUNG“ verfallen.
    Selbst US-Kriegsminister Stimson sprach von „semitischen Ressentiments“ (IRVING) und versuchte vergeblich, den Plan anzuhalten.

    Der Plan wurde von der US-Regierung (Roosevelt) und der britischen Regierung (Karlspreisträger Churchill) gebilligt und in Form des Militärbefehls JCS1067 unter der alliierten Militärdiktatur über Deutschland („Kontrollrat“) durchgezogen:

    DEMONTAGE:
    Deindustrialisierung durch Zerstörung und Abtransport des Maschinenparks des Großteils der nach dem Bombenterror noch verbliebenen Industriekapazität. Unter dem Vorwand, „Rüstungsfabriken“ zu zerstören, wurde eine riesige Zahl von Grundstoffindustrien (zB Stahl, Bergwerke, Dünger) „demontiert“ und in die Luft gesprengt. Noch 1951 gab es riesige Arbeiterdemonstrationen (Salzgitter), weil die Westalliierten weiterhin Fabriken zerstörten.

    BESCHLAGNAHME:
    ALLES EIGENTUM des Staates und der Gebietskörper-schaften sowie aller statlichen Einrichtungen (zB Gewerkschaft, Wohlfahrtsverbände) wurden „beschlagnahmt“ (völkerrechtswidrig geraubt), darunter das Gold der Reichsbank, Kunstsammlungen der Museen, ALLE Patente, Warenzeichen, Verfahrensvorschriften, Prototypen.
    Diesem Raub unterlag auch die gesamte Handelsflotte sowie weltweit alles deutsche Auslandsvermögen, ob privat oder staatlich.
    Ganze Wälder (zB Schwarzwald) wurden abgeholzt und geraubt, Lebensmitteldepots und Kohle tonnenweise abtransportiert..

    ANNEXIONEN und VERTREIBUNG:
    Riesige Landwirtschafts- und Industriegebiete (> 1/4 des Staatsgebietes) wurden von Deutschland abgetrennt, 20 Millionen (Schickel) vertrieben, Millionen ermordet.

    PRODUKTIONSVERBOTE:
    Unter der Militärdiktatur mußte alle Produktion erst einmal genehmigt werden. Deutschland war darauf angewiesen, Industriegüter zu exportieren, um den Import von Lebensmitteln bezahlen zu können. Es durfte nur sehr beschränkt Kohle gefördert werden. Die deutsche Fischereiflotte durfte nicht ausfahren, um die Bevölkerung wenigstens mit Fisch versorgen zu können.

    IMPORTVERBOTE:
    Der Import von LEBENSMITTELN, Kohle, Grundstoffen für die Industrie wurdekontrolliert, beschränkt, verboten.

    HUNGERSNOT:
    Die vorsätzlich geplante HUNGERSNOT stellte sich plangemäß ein.
    Im NACHKRIEG (1945-51) verhungerten und erfroren in den Ruinen der deutschen Städte MILLIONEN von Zivilisten.
    Der kanadische Historiker James BACQUE berechnet aus den Quellen der Alliierten einen Blutzoll von 5,7 MILLIONEN.
    Meine eigene Großmutter war unter den Verhungerten (1946).
    Zuletzt wog sie noch 28 kg. Ihr letzter Brief an ihre Kinder ist herzzerreißend.

    BACQUE: „Verschwiegene Schuld“, Ullstein,1995.
    MENUHIN: „Wahrheit sagen, Teufel jagen“, Lühe, 2016.
    BANDULET: „Beuteland“, Kopp, 2016.
    IRVING: „Der Morgenthau-Plan“, Wieland Soyka, Bremen, 1986.
    POPP: „Wehe den Besiegten!“, Grabert, Tübingen, 2000.
    NORDBRUCH: „Der deutsche Aderlaß“ Grabert, Tübingen, 2001.
    MEISER: „Ausplünderung Deutschlands“, Grabert, Tübingen, 2010.

  43. ups2009 sagt:

    Nochmal zum Fake von Berlin, denn es reicht mir!
    https://ups2009.wordpress.com/2017/01/19/inszeniert-kann-doch-gar-nicht-sein/
    Schleppkurven-Maße zeigen, dass der LKW nicht real über den Platz fahren konnte … es folgen Bilder der Staatspropaganda



  44. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ALIENS …
    rauben, brechen Knochen, vergewaltigen, morden, stehlen…

    zB

    http://ooe.orf.at/news/stories/2820736/

  45. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ hotspot: „Der Westen“

    ALLEINE im Jahre 2016 ließ FRIEDENSNOBELPREIS-TRÄGER OBAMA 2016 mehr als 26.000 Bomben abwerfen.
    Das ist ein Anstieg um mehr als 13 Prozent zu 2015.
    Betroffen waren sieben Staaten. Alle sind islamisch.

    Syrien 12.192 Bomben
    Irak 12.095 Bomben
    Afghanistan 1.337 Bomben
    Libyen 496 Bomben
    Jemen 34 Bomben
    Somalia 14 Bomben
    Pakistan 3 Bomben

    Das sind nur jene Luftschläge, die sogar der COUNCILof FOREIGN RELATIONS zugibt. Jeder dieser „Luftschläge“ habe offenkundig mehrere Bomber und damit eine Vielzahl von Bomben bedeutet. Vermutlich beträgt also die Dunkelziffer mehrere hundert Prozent.

    Die USA flogen 5.904 der insgesamt 7.473 Lufteinsätze der Koalition Operation Inherent Resolve (OIR). Daher kann man den Amerikanern rund 79 Prozent der abgeworfenen OIR-Bomben zuordnen.

    https://www.berlinjournal.biz/2016-usa-anzahl-bomben-abgeworfen/

    http://blogs.cfr.org/zenko/2017/01/05/bombs-dropped-in-2016/

  46. Frank Hendler sagt:

    Es gibt leider einen Faktor, den sie als „wahre Presse“ nicht berücksichtigen. Die Rede muss im gesamten betrachtet werden. Setzen Sie sich mal mit der Rethorik auseinander und vielleicht lesen Sie mal ein Buch wie „Psychologie der Massen“. Sie werden relativ schnell erkennen, woher sich Herr höcke für seine Reden inspiration holt. Das ganz mit völkischen Gedanken zu verbinden (siehe sein Äußerungen zu Vaterland, den neuen Preußen ect. In ein und derselben Rede), setzt das in einen anderen Kontext. Zumal 1998 um eben diese Sache ein großer Gesellschaftlicher Diskurs geführt wurde (selbst Z.B. grass in der Literatur). Das ist ein anderer Kontext. Außerdem ist ein Denkmal der Schande eine (zugegebenermaßen nicht sehr, aber dennoch entscheidend) andere Formulierung als eine Monumentalität der Schande. Diese ist weniger misszudeuten. Weitergehend gibt es einen Erinnerungskultur zum Thema der deutschen Opfer des zweiten Weltkrieges. Es gibt Bücher, Geschichtsbücher, Gemälde, vertriebenen verbunde…. Und nichts davon ist indiziert! Auch Kriegsdenkmäler für die gefallenen gibt es. Insofern wieder Postfaktisch und populistische, was Hockey Rede in einen unglaubwürdigen und auf jeden Fall leicht hetzerischen Kontext setzt. Sachen wie „Endgültiger Sieg“ muss ich wohl nicht genauer kommentieren. Zwar schätze ich, dass ich bei den meisten von Ihnen auf versalzenen Boden komme, aber vielleicht regt dieser Kommentar ja auch den ein oder anderen (auch Journalisten) zum nachdenken an.

  47. manfred gutsche sagt:

    DIE HÖCKE REDE MUSSTE JA DIE LÜGENPRESSE…

    IST DOCH KLAR DASS DIE VOLKSSCHÄDLINGS-PRESSE
    mit aller Gewalt gegen 50 % plus unseres VOLKES angeht
    besonders deren „FEINDE“ die AfD um dagegen anzugehen
    weil diese GUTMENSCHEN den UNTERGANG verindern will!!!

    DIESE DRECKS BILD welche ja ein Blättchen ist „glänzt“
    bei wirklich jeder ihrer Erscheinung mit BLUT.-HETZE-PORNO-
    TOT. Leider gibt es so viele dumme Abnehmer,Käufer,Leser des
    „BLUTBLÄTTCHEN“ welche nur „Kleinhirne“ besitzen und sich
    verbilden lassen und ihren eigenen UNTERGANG fördern!!!
    MfG

    Manfred

    PS: Was dieses „STEINDENKMAL“ in Berlin angeht ist es
    schon richtig was unser VOLK dazu aussagt!!!

  48. manfred gutsche sagt:

    NACHTRAG!
    Was die BILD und deren Hörige da bringen,HÖCKE mit dem
    NS-Göbbels Propagandaminister Vergleich bringt doch offenbar
    das diese Blättchen wie MORGEN POST & Co. auf ihren
    Titelbildern bringen ist doch solch ein großer Scandal wie es
    noch nie einen gab – das das aber alle HETZBLÄTTCHEN der
    VOLKSVERRÄTERIN AM sind, denen NIX passiert !!!

    Auch wird über das „J“ STEINDENKMAL hergeschmiert!!!
    DAS das unserem deutschen VOLK nicht stört oder die wach-
    rüttelt ist schon eine sehr große SCHANDE!!!
    MfG

    Manfred

  49. Saheike1 sagt:

    Wann wird endlich über ein Verbot der AntiFA nachgedacht und vollzogen ?
    Und daß die gegen jeden, der es wagt, gegen dieses System aufzustehen, mit Dreck schmeißen, obgleich selbst tief in der Schice steckend, ist ja nun schon länger bekannt.
    „Wer schmeißt denn da mit Lehm, der sollte sich was schäm´“gab es doch mal ein Lied.
    „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder…“ würde auch gut passen.

  50. Dr. Gunther Kümel sagt:

    BUNDES-GG-GERICHT urteilt GG-WIDRIG!

    Das Urteil des B-GG-Ger. (nennt sich B-Verf.-Ger.) über die Ablehnung des NPD-Verbotes ist ein SKANDAL !!

    „Der von der Antragsgegnerin vertretene Volksbegriff ist verfassungsrechtlich unhaltbar. Das Grundgesetz kennt einen ausschließlich an ethnischen Kategorien orientierten Begriff des Volkes nicht.“

    Der „ETHNISCHE VOLKSBEGRIFF“ wird ausdrücklich als „ZENTRALES PRINZIP des NS“ diffamiert!

    Was wohl die Ungarn, die Tschechen, die Polen, die Ukrainer, die Litauer, die Finnen, die japaner zu diesem dramatisch bösartigen UNSINN sagen?!

    Es wäre also „verfassungsfeindlich“, wenn sich ein Volksdeutscher deshalb zum Deutschen Volk zählt, weil er „Deutscher Herkunft“ ist. Österreicher, Lichtensteiner, Luxemburger, aber auch Deutsche aus der DDR oder der „brd“ wären also nur dann „Deutsche“, wenn sie die „brd“-Junta als solche anerkennt!

    Dabei kommt der Begriff „deutsche Herkunft“ im GG und den Gesetzen hundertfach vor. Und sogar das merkl leistete den Eid:
    „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem WOHLE DES DEUTSCHEN VOLKES widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, … Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

  51. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ASYL für einige? NEIN! UMSIEDLUNG (=VERTREIBUNG) !!

    Eine NEUBESIEDLUNG von Rest-Deutschland:

    https://tagebucheinesdeutschen.files.wordpress.com/2016/08/schreien.jpg?w=450&h=300

    Das BAMF gibt ganz offiziell auf seiner Internetseite an, daß es ein „Umsiedlungs“-Projekt betreibt.
    Die Auswahlkriterien sind so schwammig formuliert, daß jeder Kriminelle und Glücksritter, der in der BRD aufschlägt, darunter fallen könnte.
    Die Quote wurde seit Beginn des Projekts von 300 „Schutzbedürftigen“ auf (2015) 20.000 (!!) erhöht!

    http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschutz/HumAufnahmeResettlement/ResettlementHumanitaereAufnahme/resettlement-node.html

    Dieses üble Spiel kann nunmehr auch mit Millionen Negern und Arabern gespielt werden.

    https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/18/resettlement-das-umsiedlungs-projekt-der-brd/

  52. manfred gutsche sagt:

    AM LAUFENDEN BAND NUR AfD EIGENSCHÄDIGUNG!!!!!!!!!!

    War sicher vom Jürgen positiv gemeint diese Einladung mit dem
    HÖCKE,man hatte aber doch 100 % wissen müssen,das das
    von den DEUTSCHFEINDEN wie gehabt bei deren AfD-Talk-
    SCHAUS landen wird – wie undiplomatisch!!!

    @ Jürgen Elsässer

    Lieber Jürgen,ich würde in der Richtung der AfD nix mehr
    unternehmen denn der „reißt Dich und uns in den „ABGRUND“!
    MfG

    Manfred

  53. manfred gutsche sagt:

    DIESE AfD HAT KEINE CHANGE SOLANGE ES BILD & AM &
    Co. gibt,also laßt es bitte mit der Profilierungssucht in den
    veräterischen-strohdummen Talkschaus gibt -es schaden bei
    jeder dieser HETZSENDUNGEN & VERARSCHEREIEN!!!

    ES nützt auch NIX bei 100 000 Compact-Abo.Helfen tut nur zu
    vielen Tausenden/Millionen auf die Straße gehen wie z.B. in
    Frankreich oder Italien!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das ist nur meine lange Beobachtung,über 60 Jahre!!!
    Mit Grüßen

    Manfred

  54. Donnerschlag sagt:

    Wenn die Idioten in der AFD sich vermehren, dann GUTE NACHT! Deutschland hat in den vielen Jahren seit Hitler genug für die Welt getan, besonders wenn es ums zahlen ging.

    Hoffentlich wird Pretzel bestraft und nicht Höcke. Laut Lügenpresse soll es einige AFD Mitglieder geben, die die Rede von Höcke verurteilen, neben Pretzel!!

    Sehr schlecht, denn viele Worte stimmen von Höcke und entsprechen der Realität, aber die verblendeten Gutmenschen können die WAHRHEIT nicht verkraften. Und so eine Bagasche regiert unser Land oder wählt die etablierten SCHEIß-Parteien!

  55. Dave sagt:

    Ich find das alles ein lächerliches Spektakel, sowohl von Höcke, der diesem überflüssigen Denkmal eine Bedeutung bemisst, die es niemals haben wird, wie auch der Presse.

    Er tut ja gerade so als wenn dieser haufen Steine die deutsche Seele unter sich begraben hält, in wirklichkeit interessiert dieses Denkmal aber kein Schwein. Es ist nichts weiter als ein millionenschweres Prestigeprojekt das gemacht wurde, weil einige Leute in hohen Positionen eben glauben das sie es machen mussten, mehr nicht.

    Niemand geht ernsthaft dahin, um seinen Wochendurlaub damit zu vermiesen, bedröppelt vor einem Haufen Steine zustehen um sich schlecht für etwas zu fühlen, woran man sowieso nichts ändern kann.

    Die Besucher dort beschränken sich doch allerhöchstens auf Prominte, die meinen das es zur Etikette gehört, jedermann zu zeigen das sie den Opfern des Holocaust gedenken, wobei das aber wiederum Niemanden interessiert.

    Wieder original Höcke, wie er versucht sich ins gerede zu bringen. Wen will er damit beeindrucken?

  56. manfred gutsche sagt:

    MIT HÖCKE GEHT DIESE AfD „den Bach runter“,schade für die vielen WÄHLER – Ende und Out!!!

    AUCH diese COMPACT geht den Bach runter,trotz vieler Abos!

    @ Jürgen ELSÄSSER

    Schade für Deine „Anstrengung“ & diese vielen Hoffnungsvollen
    By,by,by!!!
    MfG

    Manfred

    PS: Das ist „Das Fressen der DEUTSCHLAND Vernichter!!!

  57. Dave sagt:

    Hansdampf

    Wenn die AfD irgendwann mal die Regierung stellen sollte, kann man ganz unspektakulär darüber entscheiden, das ganze zu planieren und was sinnvolles, meinetwegen nen Park hinzubauen. Aber da Höcke mit seiner Eigenart und seinen Ausführungen mal wieder ohne Not ein paar Prozente kostet, zieht sich das wohl noch hin. Na hauptsache er hat sich mal wieder Luft gemacht, das musste wohl raus.

  58. Sebastian H. sagt:

    Kurioses über Berlin-Terror:

    Berlin Breitscheidplatz #666: 6 Männer 6 Frauen aus 6 Ländern, heilige Kabbala

    Obwohl die (angeblichen?) Opfer von Berlin immer noch tw. anonym sind, hat heute morgen Lammert kuriose Details offenbart:
    6 Männer 6 Frauen aus 6 Ländern, die Länder wurden aufgezählt, als letztes natürlich Israel:
    Lammert im BT(11m) http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-251465.html
    Auf Wikipedia(DE) gibt es kaum Details zu Opfern: https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_den_Berliner_Weihnachtsmarkt_an_der_Ged%C3%A4chtniskirche
    Mehr in Wikipedia(EN,FR,IT,ES) z.B.: https://en.wikipedia.org/wiki/2016_Berlin_attack
    Der Anschlag fand am 19.12.16 = 19 Kislev 5777 statt: https://en.wikipedia.org/wiki/19_Kislev
    Zur Bedeutung bei Chabad(video,5min): http://www.chabad.org/library/article_cdo/aid/2775225/jewish/19-Kislev-Explained.htm
    Die jüdische Gemeinde feierte am 19.12. um 18:00 gerade ’19 Kislev 5777′ in der Berliner Synagoge, so dass Rabbi Teichtal nach dem Anschlag 20:02 sofort problemlos zu Fuss (30min Fussweg) zum Breitscheidplatz eilen konnte

    https://en.wikipedia.org/wiki/19_Kislev
    EN: „This day is regarded as a divine vindication of the Chabad movement“
    DE: „Dieser Tag gilt als eine göttliche Rechtfertigung der Chabad-Bewegung“
    Und just um 22:06 ist Chabad Rabbi Teichtal am Ort des Unfalls/Anschlags (20:02)
    und weiss schon, dass es ein israelische Opfer gibt !
    Der Sohn Or Elyakim des angeblichen Opfers darf am 27.12.2016 die 4. Kerze der grössten
    Menorah (jüd. Armleuchter) in Europa vor dem Brandenburger Tor anzünden.

    Quelle: http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,156345,156345#msg-156345

  59. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ hotspot: „Ukraine-Putsch vom „Westen“ illegal inszeniert!“

  60. Dr. Gunther Kümel sagt:

    PUTIN WARNT vor US-Putsch gegen TRUMP a la Maidan:
    „Ich habe den Eindruck, dass sie in Kiew geübt haben und bereit sind, einen Maidan in Washington zu organisieren, nur um Trump nicht ins Amt kommen zu lassen“, so Putin.

    „Ich habe den Eindruck, dass sie in Kiew geübt haben und bereit sind, einen Maidan in Washington zu organisieren, nur um Trump nicht ins Amt kommen zu lassen“, sagte Putin. Die permanenten Attacken auf den designierten US-Präsidenten zeigten, dass gewisse „politische Eliten im Westen“ sich deutlich verschlimmert haben.

    In den westlichen Medien findet seit dem Wahlsieg des Immobilienmilliardärs eine massive Anti-Trump-Kampagne statt. Ständig erscheinen neue Vorwürfe gegen Trump, die bislang in keinem Fall belegt wurden.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/putschgefahr-in-den-usa-putin-warnt-vor-aufstand-gegen-trump-a-la-maidan-a2026824.html

  61. Alles_wird_gut sagt:

    Herr BREZEL und Frau PETRY werden am Parteitag ihr BLAUES WUNDER erleben – viele Leute der BASIS haben die Schnauze gestrichen voll! Erinnern wir uns doch an die Burda / Bunte Homestory, wo Prezell explizit die „dämonische Schönheit“ von Petry bewundert??? Das Duo-Infernale biedert sich bei jeder Gelegenheit in Tel Aviv an und findet die Siedlungspolitik auch noch Sexy… „Wunderfrau Gender-Alice Weidel“ stößt ins selbe hochverräterische HORN gegen Höcke und geniesst ihre Vergangenheit bei Goldmann Sachs. Denkfabriken, Logen, Adenauer und Hayek Stiftung gehören dazu. Leute wacht auf, bevor die AFD zur FARCE verkommt!!!!

  62. Wahr-Sager sagt:

    Jetzt holt auch die professionelle Mediennutte Stefan Niggemeier die Antisssämitisssmus-Keule raus – diesmal gegen Jakob Augstein:

    Wer meinen Tweet nicht lesen kann: Proxy oder VPN-Zugang (wie hide.me) hilft.

    Der Wortlaut des Tweets: „.@Augstein Hm? Ich habe ihn gründlich gelesen und verlinkt und zitiere aus ihm. Ich finde ihn übel und antisemitisch.“

    Ekelhaft, diese Anbiederei.

    Das Dresdner Ball- und Brauhaus Watzke, wo Höcke im Rahmen einer Tagung der AfD Jugendorganisation auftrat, distanzierte sich bei Facebook von der Rede.

    Wie erbärmlich.

    Hoffentlich kommt die Islamisierung – ganz schnell. Und mit möglichst vielen Afrikanern…

  63. Rhöngeist sagt:

    Zu früh gefreut…..

    Leider orientierte sich Höckes Gegendarstellung wieder an der üblichen, vorgeschriebenen Sicht auf unsere jüngere Geschichte.

    Ist ihm wirklich zu trauen??? War das ganze vielleicht ein besonders tiefer Griff in die „demokratische“ Trickkiste??

    Fragen über Fragen……

  64. Thorsten Kaczmarek sagt:

    Herr Elsässer,
    in Rudolf Augsteins Artikel, aus dem Sie zitieren, heißt es auch: „In uns, die wir von der ‚Endlösung‘ nichts wußten, sträubte sich alles, und es dauerte, bis wir uns als Deutsche zu der Erkenntnis durchringen konnten, daß ein einmaliges Verbrechen geschehen war.“ Für R. Augstein war das Berliner „Schandmal“ ein Mahnmal unserer Schande. Für Höcke ist es ein schändliches Mahnmal.
    Doch was genau ist die „Schande“, von der Höcke spricht? Der Holocaust? Oder das Gedenken daran? Es liegt hier am Genitiv, dass rein sprachlich das „Denkmal der Schande“ selbst eine Schande sein kann, oder Erinnerung an eine Schande. Höcke hätte sagen können: „Wir Deutschen sind das einzige Volk, das mitten in seiner Hauptstadt seiner Schande ein Mahnmal errichtet hat.“ Das wäre eindeutig gewesen. Aber Höcke wollte doppeldeutig sein. Er provoziert wie Trump, der z.B die Ermordung Hillary Clintons insinuierte, als er davon sprach, „second amendment people“ sollten sich ihrer annehmen, falls sie die Wahl gewönne. Hinterher sagte er, er sei missverstanden worden. Genauso reagierte jetzt Höcke.

  65. hotspot sagt:

    Es ist ein SCHAND-Denkmal, weil mit ihm die politische Erniedrigung der Deutschen seit 1945, der sich wenige entziehen können, die nach oben oder in die Realpolitik wollen, symbolisiert, festgezurrt weden soll.

    Unter kräftiger Mitwirkung noch dazu devoter BRD-Marionetten, die es -siehe die Gesetzesverschärfungen und Verfolgungen- wie in der braunen Zeit nun in die andere Richtung übertreiben.

    CDU-Adenauer, erfolgreicher Kanzler 1949-63 mit einmalig absoluter Mehrheit 1957, schätzte als Legitimation seiner extremen Westbindung in bevormundender Politik die politische Reife des deutschen Volkes so ein, wie es sich zuletzt wieder krass zeigte: MISERABEL!!

    Mit der Festzurrung im Westen wollte er negative Ausschläge wie mit Hitler einfürallemal ausschalten. Ganz Unrecht hatte er nicht, wenn man so betrachtet, was seit 1990 sich massenhaft negativ verändert hat in der einst stabilen BRD durch den Beitritt der DDR und ihrer Ossis. Siehe nur das Erstarken der Westfeinde.

  66. ichbin sagt:

    Muslimin beim Bäcker:“Ist das halal ?“ Bäcker:“Nö, dit isn Brötchen“

  67. Michael Loibl sagt:

    Ich bin stolz auf dieses Land. Aber nicht auf die Zeit von 1933 bis 1945, sondern darauf, dass wir es geschafft haben unsere Geschichte nicht zu vertuschen und zu leugnen. Vielmehr gehen wir offen mit diesem schwierigen Kapitel unseres Landes um, versuchen, aus den Fehlern zu lernen, und versuchen, zukünftige Generationen in Deutschland davor zu schützen dieselben Fehler zu wiederholen. Und insofern stimme ich nicht mit Herrn Höcke überein, wenn er davon spricht, dass Deutschland sich ein „Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt“ (1:36:00) hat. Wie viele Länder gehen so offen und selbstkritisch mit ihren Fehlern um?

    Darauf bin ich stolz.

    Auch Herrn Höckes Ausführungen zum deutschen Geschichtsverständnis kann ich nicht teilen: „deutsche Opfer gab es nicht mehr, sondern nur noch deutsche Täter“ (1:35:00). Mein Geschichtsunterricht in der Schule hat sich selbstverständlich mit den Kriegsverbrechen aller Parteien beschäftigt. Das eigentlich wichtige ist, wie wir es in Europa geschafft haben aus dieser misslichen Lage, wo jeder jedem Vorwürfe hätte machen können, herausgekommen sind. Seit mittlerweile 60 Jahren herrscht Frieden zwischen uns und unseren Nachbarländern. Die Beziehungen waren noch nie so gut wie heute. Und mit dem Europäischen Parlament gibt es einen fest installierten Ort für europäische, länderübergreifende Diskussionen.

    Frei nach Herr Höcke zitiere ich einen unserer großen deutschen Vorfahren Ludwig von Beethoven: „Alle Menschen werden Brüder“. Das ist für mich die europäische Hymne.

  68. 13.Februar sagt:

    Nach verschiedenen Angaben solle etwa 6 Mio Juden von Nazi-Deutschland ermordet worden sein. Das ist eine schrecklich Zahl und eine schreckliche Tat.
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=windows+10+pro&_sacat=0
    Es gab aber auch andere Opfer
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges
    Die mit Abstand meisten Toten hatte die Sowjetunion zu beklagen, etwa 27 Mio Opfer des Nazi-Krieges.

    Aber auch andere Länder hatten viele Opfer
    – China – mehr als 13 Mio
    – Deutschland 6 Mio
    – Indien 3 Mio
    – Japan beinahe 4 Mio
    – Polen 6 Mio
    – Jugoslawien beinahe 2 Mio

    Nicht alle Tote waren Opfer von Deutschen.
    Vor kurzem war Obama in Japan und hat sich auch nicht für die zwei Atombomben entschuldigt, es gibt in den USA auch kein Schuldeingeständnis-Denkmal für die Atombomben in Japan. Die USA ist das einzige Terror-Regime, das bisher Atombomben gegen Menschen eingesetzt hat, und dann auch gleich noch im Doppelpack. Damit sollte eigentlich nur eine Drohgebärde gegen die UdSSR zum Ausdruck gebracht werden, kriegsentscheidend waren die Killerwaffen nicht.

    Das Merkel-Regime und ihre Vorgänger führen nunmehr seit 1990 ununterbrochen grundgesetzwidrige Angriffskriege gegen Länder, die Deutschland nichts getan haben. Gerade heute wird im Reichstag von den Sieg-Heil-Brüller-Parteien der Angriffskrieg gegen Mali verstärkt und verlängert.

    Merkel hat den faschistischen Massenmörder Oberst Klein mit Mord- und Schießbefehl nach Kundus geschickt, damit er dort 150 Kinder und Jugendliche unweit ihres Heimatdorfes, die sich etwas Benzin aus einem steckengebliebenen Tanklaster in Kanister abfüllen wollten, bei lebendigem Leibe auf brutalste Weise verbrennen ließ. Die Bundesstaatsanwalt konnte in dieser Mordtat keinen verstoß gegen irgend ein deutsches Gesetz erkennen. Oberst Klein wurde als Anerkennung für die Durchführung dieses von Merkel angeordneten Kriegsverbrechens zum General befördert.
    Nirgendwo in Berlin gibt es ein Denkmal, das an die Opfer von Kundus erinnert. Als die Abgeordneten der Linkspartei die Bilder dieser Opfer den Sieg-Heil-Brüller-Parteien im Berliner Reichstag zeigten, wurden sie vom CDU-Reichstagspräsidenten Norbert Lammert, der ein Anstifter zu diesen Mordbefehlen ist, des Saales verwiesen.

  69. blechtrommler sagt:

    „Damit würde in Zukunft statt den Juden und anderen Verfolgten des NS-Regimes nur den deutschen Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.“ ist vielleicht nicht als Vedrehen der Redeinhalte zu werten, sondern stellt die Conclusio der „Bild-Zeitung“ dar?

  70. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WUNDERSAME VERMEHRUNG der ALIENS …
    … durch FAMILIENNACHZUG !

    Im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Visa, die für den Famliennachzug ausgestellt wurden, um 50 Prozent gestiegen.

    2016 wurden 105.000 Visa erteilt, 2015 waren es noch 70.000.

    2015 entspricht die merkl-Invasion der Schaffung einer ALIEN-Stadt von der Größe Berlins.

    2016 wurde eine weitere ALIENS-Stadt von der Größe Bochums errichtet. (Dies die geschönten „offiziellen“ Zahlen, die Untertgetauchten können nur geschätzt werden!)
    Der „Familiennachzug“ 2016 bedeutet eine weitere ALIENS-Stadt so groß wie Koblenz.

    Und das geht so weiter, und weiter:

    ES WERDEN IMMER MEHR, UNGEACHTET der GESETZE oder der Tatsache, daß in Syrien langsam der Frieden einkehrt.

    Die ALIEN-Familien werden bei der Zählung der Invasionsmilizen nicht mitgezählt: sie sind ja VISA-Besitzer!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161307823/Familiennachzug-von-Migranten-2016-um-50-Prozent-gestiegen.html

  71. hotspot sagt:

    An die WNZ- Abt. Leserbriefe
    Wetzlarer Neue Zeitung

    Betrifft:

    http://www.mittelhessen.de/hessen-welt/standpunkt_artikel,-Die-AfD-driftet-nach-rechtsaussen-_arid,844075.html#null

    18.01.2017 Von Jörgen Linker
    Standpunkte Hessen und Welt

    Ich bitte um Kenntnisnahme bis Abdruck des folgenden Textes:

    —————————————————————————–

    Wer mal zufällig mitbekommen hat, mit welchen rotrotgrünen Leuten (wie von den ultra-roten HR und FR) sich Herr Linker im Internet bei Twitter -teils hämisch über „Rechte“- poussiert, wundert sich über solche sehr einseitigen Beiträge nicht mehr. Die WNZ war mal eine gemäßigt SPD-nahe Zeitung, das ist lange vorbei!

    Das BRD-Establishment der 5 Bundestagsparteien (incl. FDP und wichtige gesellschaftliche Gruppen wie DGB, Kirchen, Arbeitgeber-Verbände usw.) hat -mal ganz abgesehen von den vielen Skandalen und Fehlleistungen- jede Berechtigung verloren (ebenso wie die deren Vernichtungspolitik gegen Land, Volk und alte gute Werte nicht anklagende Hauptpresse, zu 80% rotgrün dominiert), den politischen Sittenwächter zu spielen angesichts des -vorsätzlich anmutenden- Schadens, den sie verursacht haben, besonders seit 1990!! Mit früher hier unvorstellbaren Minusfiguren in den Parteien und üblen Zuständen.

    Die SPD hat nichts mehr zu tun mit der alten ehrwürdigen SPD von Leber, Börner, Ollenhauer, die Merkel-Tauber-CDU nichts mehr mit der CDU Adenauers, Erhards und Dreggers, die FDP nichts mehr mit den Liberal-Patrioten Mende, Dehler, die GRÜNEN sind eine naturzerstörende Dekadenz-PARTEI SOWIESO, DIE LINKE/Pds HAT ALLES, WAS AN links und DER DDR GUT WAR, SCHAMLOS VERRATEN.

    Und mag man bei Herrn Höcke 2-3 Sätze als zu scharf anmerken, so hält er sich eindeutig im straffreien Rahmen, an Polemik haben einst ein SPD-Wehner und ein GRÜN-Fischer sich kaum weniger derb hervorgetan, und außerdem haben sich zum Holocaust-Denkmal in Berlin auch schon andere wie der gewiß „rechts“ unverdächtige Rudolf Augstein sehr polemisch geäußert, was aktuell im Internet grassiert!! Auch ist es weit hergeholt und hetzerisch, Herrn Höcke in die Nazi-Ecke zu stellen, wie es einige seiner Beschimpfer tun.

    Und sollte mal endlich korrekt mit den Begriffen umgegangen werden: Rechts und links, als Lager entstanden seit der Sitzverteilung in der Franz. Revolution von 1789f., ALS SOLCHE sind GLEICHERMASSEN LEGAL-LEGITIME GRUNDHALTUNGEN ZU POLITIK UND Lebensführung, die zunächst mal mit Ausländer- und Judenfrage nichts zu tun haben, zumal es auch seit Marx schon einen linken Antisemitismus gibt und gab.

    Links ist mehr fortschrittlich-liberal und sozial, was linke Diktaturen nicht verhindert hat, rechts ist mehr konservativ-bürgerlich und gemäßigt autoritär, das waren die alte CDU und auch die alte SPD. Rechtsradikal ist stärker autoritär, ordnungsfixiert-antiliberal, aber noch keine Diktatur, rechtsextrem (fälschlich heute für national-radikal verwendet im Meinungskampf) sind lediglich ultra- und extrem autoritäre Haltungen und Zustände wie in den harten Diktaturen aller Farben, demnach neben dem NS auch (ganz klar nach den extrem repressiven Zuständen dort!!) die dunkel-roten real-kommunistischen (von Anarchisten schon lange als faschistisch bezeichneten!) Regime von Pankow über Moskau bis Peking, die an Brutalität und Mord dem NS kaum nachstanden.

    Höcke ist unzweifelhaft ein GG-treuer Demokrat, der sich oft national-radikal (man vergleiche dazu nur mal Äußerungen etablierter Politiker früher!!) geäußert hat, was weder strafbar noch faschistisch ist, er strebt keine Diktatur an und ist auch kein Epigone einer Diktatur wie immer noch Teile von NPD und PDS!!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  72. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Selbst das Systemfromme Portal „CIVEY“ muß zugeben:

    https://civey.com/umfragen/

  73. Bärbel Witzel sagt:

    Hagen Grell dazu:

    In der Hoffnung, dass das sozialistische Lügengebäude in sich zusammenfällt.

    Neue Medien braucht das Land.

  74. Dr. Gunther Kümel sagt:

    CEUTA von ALIENS ÜBERRANNT !

    In einer Art Kommando-Unternehmen hat eine Rotte von etwa 400 ALIENS aus dem südlichen Afrika 4 die spanische Exklave Ceuta gestürmt.

    Die Illegalen durchbrachen synchron an zwei Stellen die beiden Grenzzäune mit Schneidwerkzeugen. Sie attackierten und verletzten Grenzschutzbeamte, die den Durchbruch verhindern wollten.

    QUELLE:
    http://info-direkt.eu/2016/12/11/illegale-sturmen-exklave-ceuta/
    und
    Mitteldeutscher Rundfunk

  75. punch sagt:

    Höcke hat lediglich ein Zitat wiedergegeben welches von Monika Grüters in einer Rede zur deutschen Denkmalkultur am 6.9.16 als Zitat aus Neil McGregor´s Buch “ Deutschland, Erinnerungen einer Nation“ zitierte.
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2016/09/2016-09-06-gruetters-denkmalkultur.html
    Hieran kann man erkennen wie erbärmlich unsere MSM und Politiker agieren.

  76. Sabrina sagt:

    Ich möchte auf der Wahlliste zur Bundestagswahl folgende AfDler nicht sehen
    . Frauke Petry
    – Markus Pretzell
    – Berlin-Charlottenburger Zahnarzt Ubbelohde
    – den ganzen Berliner CDU-FDP-Klüngel
    – Die Ärzteseilschaft in der AfD
    – Beatrix von Storch und die ganze religiös-fanatische psychisch gestörte Anti-Unisex-Toiletten-Fraktion
    – Georg Pazderski
    – Brandner (Gera)
    – Armin Paul Hampel
    und schon gar nicht:
    – Konrad Adam, der Rentner als Nettostaatsprofiteure verleumdet

    Begrüßen würde ich
    – Poggenburg
    – Höcke
    – Gauland
    – Meuthen
    – Nikolaus Fest
    – eventuell den MV-Chef
    – eventuell Uwe Junge
    eventuell weil ich über diese Leute noch nicht ausreichend informiert bin

    Und was Petry betrifft: Es ist ja nicht das erste mal, dass diese UnPerson versucht Leute, die ihr intellektuell hoch überlegen sind, wegzumobben.
    Petry – das ist das alte korrupte System, das ist Neoliberalismus, das ist FDP. Mit der kann man keine Politik machen, die sich von dem alten Suff positiv abhebt. Die ist eine MerkelPLUS – noch gewissenloser, noch skrupelloser, noch gefährlicher.

  77. Sabrina sagt:

    p.s.
    Die Rede von Höcke war übrigens genial.

    So richtig erkannt habe ich das allerdings erst, als diese ganzen Schreihälse aus den Medien und gewissen „demokratischen“ Parteien ihr übliches saudämliches Geplärre abgelassen hatten.

  78. Sabrina sagt:

    Zitiat.
    „„Diese lächerliche Bewältigungspolitik lähmt uns. Wir brauchen eine erinnerungspolitische Wende um 180 Grad.“ Daraus machte die „Bild-Zeitung“: „Damit würde in Zukunft statt den Juden und anderen Verfolgten des NS-Regimes nur den deutschen Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.““

    Das Zitat der Bildzeitung bedeutet nichts anderes, dass diese der Meinung ist, dass den deutschen Opfern derzeit gar nicht gedacht wird.

    Wie sich doch die Schreihälse der Wahrheitsmonopolisten entlarven.

  79. Sabrina sagt:

    Aristoteles. sagt: 18. Januar 2017 um 14:21

    Ich habe ihren Beitrag mit großem Interesse gelesen.

    An einem Punkt irren Sie allerdings: Der mdr ist kein Rotfunk. Er ist ein Globalistensender, also FDP – die gelbe Gefahr.

  80. Sabrina sagt:

    Zitat Aristoteles:
    „„Der sächsische Grünen-Chef Jürgen Kasek twittert, Höcke habe sich mit seinen Aussagen zum Mahnmal der ermoderten Juden in Berlin als überzeugter Antisemit geoutet; spätestens jetzt sei klar, wer nach dem AfD-Auftritt in Dresden daran zweifle, dass man das Wiedererwachen des Nationalsozialismus sehe, dem sei nicht mehr zu helfen.““

    Ob Leuten zu helfen ist, die einer Partei angehören, die von Ökologie redet, während sie Kriege führt?

    Als Angehöriger einer Kriegstreiberpartei wäre Kasek dringend zu raten, seine eigenen Positionen zu überdenken.

  81. Sabrina sagt:

    @ Reiner Zufall sagt:
    18. Januar 2017 um 21:30

    „Denkmal der Schande“ – ich habe das nicht missverstanden und ich halte mich für links.

    Wann begreift ihr endlich, dass diese Antifa und diese Regierung sowie deren Lügenmedien keine Linken sind, sondern Rechtsextremisten (von der Linkspartei abgesehen, die in Richtung Linksextremismus tendiert, zumindest Teile davon linksextrem sind).

    Umverteilung von unten nach oben ist immer rechts!

    Links ist, alle am steigenden Wohlstand teilhaben zu lassen und die als Leistungsanreiz notwendige soziale Differenzierung nicht ausarten zu lassen.

    Lässt man zu große soziale Differenzierung zu, dann setzen die Vielabgreifer Ihr abgegriffenes Geld ein, um Wissenschaftler und Politiker zu kaufen und Medien sowieso.

    Klassisches Beispiel: Rentenklau, um die Leute zu erpressen, privaten Versicherungen Geld zu geben:

  82. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ hotspot: US-Militärpräsenz weltweit

    Während Russland nur einen einzigen Militärstützpunkt außerhalb des Mutterlandes unterhält (in Syrien), ist die US-Militärmaschine mit ihrem überwätigenden Kriegspotential omnipräsent. Russlands Militärhilfe für Syrien wurde vom Staatschef ausdrücklich erbeten. Daher sind die russischen Soldaten die einzigen ausländischen Truppen, die im Einklang mit dem Völkerrecht kämpfen.

    Allerdings wurde die Stationierung unter Obama erheblich zurückgenommen, wenn er auch in vielen Ländern bombardieren ließ, v.a. im Irak und in Syrien.

    2008 waren mehr als 1,2 Millionen US-Soldaten und Zivilisten im Dienst des Pentagons in fremden Ländern präsent. Im Jahr 2016 betrug ihre Zahl 277.200 Mann. Im Rückblick gibt Obama zu, daß der Libyen-Angriff „ein Fehler“ war.

  83. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ hotspot:
    USA kündigen AGGRESSION GEGEN RUSSLAND+CHINA an !

    US-Militärs:
    „Krieg gegen Russland und China ist unausweichlich“

    Der künftige Krieg gegen Russland und China soll schnell verlaufen und in zahlreichen Todesopfern resultieren. Dies erklärten US-Generäle auf der jährlichen Konferenz der US-Armeeassoziation in Washington D.C.. Dabei betonte der Leiter des US-amerikanischen Armeestabs, Mark Milley, dass der Krieg „fast unausweichlich“ sei.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/41644-us-militars-krieg-gegen-russland/

  84. Dr. Gunther Kümel sagt:

    NPD-ENTSCHEID des Bundes-GG-Ger. ist UNSINNIG!

    Der „Ethnische Volksbegriff“ verstoße gegen den Wert „Menschenwürde“?

    Das ist Unsinn. Das Gegenteil ist offenkundig:
    NATIONALISMUS == HUMANISMUS.

    Nationalismus ist die Erkenntnis, daß die Völker als die Träger der Kulturen das konstituieren, was den Menschen ausmacht.

    Für den Menschen ist essentiell, daß ihm die geistige Dimension offensteht. Das ist es, was uns von allen anderen Lebewesen unterscheidet, darin liegt die Würde des Menschen. Die Menschenwürde liegt in der Geistigkeit.

    Die Gesamtheit der Äußerungen seiner Geistigkeit ist die menschliche Kultur.
    Kultur ist jedoch eine Gemeinschaftsveranstaltung. Einer alleine bringt keine Kultur hervor, und eine kleine Gruppe kanns auch nicht. Exemplarisch dafür war der australische Ureinwohner, der vor dem Parlament eine dreistündige Rede halten durfte, über Eingeborenenrechte. Er sprach in der Sprache eines ausgestorbenen Eingeborenenvolkes, die ausschließlich er selbst noch beherrschte.

    Die Gemeinschaften, die eine der Facetten der Menschheitskultur hervorbringen, sind die Völker.
    Die Völker, das VOLK, nehmen daher einen sehr hohen Rang in der menschlichen Wertehierarchie ein.
    Dabei ist JEDES VOLK als Baustein der Menschheitskultur als hoher Wert anzusehen.

    Diese Erkenntnis, also das Bekenntnis zum ethnisch definierten Volksbegriff (es gibt gar keine andere sinnvolle Definition) ist die eigentliche, ursprüngliche Begriffsbestimmung des NATIONALISMUS. Nationalismus hat ja eben nichts zu tun mit Abwertung der anderen Völker: darin besteht der CHAUVINISMUS, der Auserwähltheitswahn.
    Er stellt den antagonistischen, ausschließenden Gegensatz zum Nationalismus dar.

  85. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ÖL-SCHEICHS kaufen ganze Landstriche, errichten neue Städte.

    https://images.kurier.at/46-74795665.jpg/640×300/172.829.989

    Sie fangen in Bosnien an:
    Die einheimischen Bosniaken, Kroaten und Serben beginnen sich zu fürchten: Mit Milliarden kaufen Scheichs das halbe Land zusammen und bauen neben Moscheen auch gigantische Siedlungen. Sie bringen auch Zigtausende Wahhabiten ins Land.

    https://images.kurier.at/46-75737384.jpg/htmlTaggingImage620/172.829.993

    https://images.kurier.at/46-75166786.jpg/htmlTaggingImage620/172.829.997

    https://m.kurier.at/politik/ausland/bosnien-herzegowina-ein-wahhabiten-stuetzpunkt-in-europa/172.829.182

  86. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Aus TRUMPS ANTRITTSREDE:
    (könnten das merkl, das gauckel … so sprechen?)

    Viel zu lange hat eine kleine Gruppe in unserer Hauptstadt die Früchte der Regierung selbst eingestrichen, während die Menschen im Land dafür bezahlen mussten.
    Die Politiker wurden immer reicher, aber … die Menschen im Land hatten nichts von diesem Reichtum.

    Das System sorgt nur für sich selbst, aber nicht für die Bürger dieses Landes.
    … Die Verbrecherbanden, die Drogenhändler … das alles wird hier und heute beendet. …

    Wir müssen unsere Grenzen schützen …
    Wir werden die zivilisierte Welt gegen den radikalen islamischen Terror vereinen und ihn vollständig von der Erdoberfläche austilgen. …

    . … Wir werden unsere Grenzen wieder unter Kontrolle
    bringen, wir werden unseren Wohlstand zurückholen.

    Ja, zusammen werden wir Amerika wieder groß
    machen …!

  87. ichbin sagt:

    Ich finde es absolut erstaunlich, das bis heute diese sogenannte Kanzlerin den Inva…ähm, „Flüchtlingen“ ob ihrer offensichtlichen Wut und Gewaltbereitschaft gegen die Hilfsbereitschaft der Deutschen denen nicht einmal gesagt hat „Benehmt euch, die Leute hier haben euch nichts gtan“ oder irgendsowas in der Art. Absolut erstaunlich…niemand von denen hat auch nur annähernd irgendetwas zu der Verbrechensrate gesagt. Oder ich habe es verpasst. Hab ja keinen Fernseher.

    Erstaunlich und ungeheuerlich diese Typisch Ex DDRlerische Blockade Haltung. Wie konnte es passieren das solche Leute, offensichtlich vom Betonkopf Honecker traumatisiert, hier das Ruder übernehmen und zwar eben in offensichtlich diesem Traumatisierten Zustand der nun über die ganze Welt kommen soll.

    Erstaunlich…

    Was eigentlich mindestens genauso erstaunlich für mich ist, ist die Tatsache das es schon lange keine erfolgreichen Attentate auf Politiker gegeben hat. Wenn man mal von den schäbigen Angriffen auf AfD Politiker absieht.

    Und nun meint dieser Maas dem Trump sagen zu müssen er solle „vorsichtig“ sein, oder irgendsowas in der Art.

    Erstaunlich…ha ^^

  88. katzenellenbogen sagt:

    Bravo, Höcke, Bravo! Grad beim „Thema Nr. 1“ muss man endlich mal klare Kante zeigen, wenn man in den deutschsprachigen Ländern sich unhinterfragt ständig vor irgendwelchen Holocaust-Gesslerhüten verneigen muss, und die neue Vergangenheits-Beweinungs- und Bereuungs-Zivilreligion fanatischer durchgesetzt wird als der Katholizismus im barocken Spanien, dann ist sowieso alles verloren. Streben dann die Petry und Pretzel nur mehr eine FDP 2.0 an? Das bisschen Islam-Bashing und Kopftuch-Bemeckern kann man sich dann auch sparen…

  89. Maria Christensen sagt:

    Leute Leute.. es braucht Weisheit hier und Bedachtheit.. Anklagen und Spalten schadet..
    Beide haben auf ihre Weise Recht, Höcke vertritt die radikaleren Ostdeutschen und Pretzell seine Frau Frauke und die im Westen zu berücksichtigende Haltung.. bitte seid versöhnlich im Widerstand gegen das System!

  90. Anonymous sagt:

    Was mich sehr stutzig macht ist die Tatsache,dass alle Rechtspopulisten ein gutes Verhältniss zu Israel haben wollen.
    Ich denke die Parteien werden von Geheimgesellschaften unterwandert.
    Ja und was noch interessant ist, keiner der Parteien hinterfragt das Geldsystem finde ich auch sehr merkwürdig.
    Björn Höcke wurde einfach mal wieder in die rechte Ecke gesteckt, obwohl er das in einem ganz anderen Kontext meinte.
    Ich bin zwischen AFD und deutsche Mitte für das Wahljahr.

  91. Dr. Gunther Kümel sagt:

    SOROS
    … und eine „zufällige“, „spontane“, weltweite Frauendemonstration gegen Trump

    In 157 Orten der Welt wird am Samstag gegen Donald Trump demonstriert – nur in Russland nicht. Warum? Dort ist Georg Soros eine unerwünschte Person.

    In dem unten zitierten Artikel:
    Die Google-docs-Liste der Veranstaltungsorte von „Women’s march“, eine Sammlung von 403 Organisationen, die von Soros unterstützt werden – und die Webseite der „Women’s march“ und ihre Unterstützer.

    FAZIT:
    SOROS bekämpft TRUMP.
    Also: Trump verdient unswe VERTRAUEN !!

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/01/22/georg-soros-und-eine-zufaellige-spontane-weltweite-frauendemonstration-gegen-trump/

  92. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ALIENS in Schweden:

    …eröffnen ein ‚Shisha-Café‘ mit tatkräftiger Hilfe linker Gut-‚Menschen‘.

    Polizei entdeckt im Keller eine entführte und festgekettete Schwedin. Das brutal zugerichtete Opfer wurde als persönliche Sexsklavin gehalten und wiederholt von mindestens sieben Arabern vergewaltigt und gefoltert.

    Am Tag der Entführung warteten bereits drei AlIENS.
    Sie zwangen das Opfer auf eine Couch, zogen sie aus, um sie dann oral, vaginal und anal zu vergewaltigen. Bei mindestens einer Gelegenheit wurde sie, so die Polizei, von zwei Männern gleichzeitig vergewaltigt.

    Zwei der Täter wurden gefaßt und (milde) verurteilt.
    Die übrigen fünf „konnten nicht aufgespürt werden“.

    Einstmals war Schweden ein Musterland von Freundlichkeit, Anständihkeit und Sicherheit. Seit Ankunft der ALIENS stiegen Vergewaltigungen um 1.472 % und Gewaltverbrechen um 300 % an. Das Land steht nun an zweiter Stelle auf der Liste der Vergewaltigungen weltweit und wird nur noch von Lesotho geschlagen. Statistisch betrachtet wird eine von vier schwedischen Frauen früher oder später vergewaltigt.

    http://www.politaia.org/migrationshintergrunde/syrische-fluechtlinge-eroeffnen-in-schweden-ein-shisha-cafe-mit-einem-kranken-geheimnis-im-keller/

  93. manfred gutsche sagt:

    HÖCKE MUSS GEHEN,RAUSWURF VON DER AfD!?

    Das war wohl wieder NIX POSITIVES der AfD – SCHADE,SCHADE,SCHADE!!!
    MfG
    MG

  94. NBG sagt:

    Der Punkt an dem wir momentan stehen, also dass beispielsweise in Teilen ohne Angst die Wahrheit ausgesprochen werden kann, wurde durch die Arbeit von Oppositionellen wie Jürgen Elsässer erreicht. Insbesondere eben dadurch, dass man die Zeit von 1933-1945 außen vor gelassen hat. Leider entfaltet die Nazi-Keule bei diesem Thema noch Wirkung und stärkt zionistische Scheinoppositionelle, wie Marcus Pretzell, der die Zukunft unseres Volkes mit der des israelischen Terrorregimes verknüpfen will. Deshalb meine Bitte an Björn Höcke, sprechen Sie diesen Bereich unserer Geschichte einfach nicht mehr von selbst an, dafür ist die Zeit noch nicht reif.

  95. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Politiker eröffnen Karneval….!

  96. Gabrovitcs sagt:

    Will die AfD wieder einstellig werden wie zu Luckes Zeiten?
    Das bizarre „Kunstwerk“ in Berlin ist – eben bizarr. Paragraph 130 des STGB in Steiquadern dargestellt. Aus mit der AfD wenn Höcke ausgeschlossen wäre. Hoffentlich besinnen die sich. Alice Weidel ist eine Luckefan und da erwartete ich nix anderes, aber, dass Frau von Storch opportunistisch mit den Wölfen heulen tut ist s e h r enttäuschend. Jetzt wollen wir den Trumpeffekt nicht versauen!

  97. Aufgewachter sagt:

    Keine kritische Komponente, wie eine Reform des Schuldgeld-Systemes oder Abschaffung des Zinses-Zins-Systemes, noch nicht einmal ein Bedingungsloses Grundeinkommen, weder einen gescheiten Mindestlohn noch ein Ende der Hartz-IV-Sanktionen im AfD-Programm, sondern die Atomkraftwerke sollen wieder in Betrieb genommen werden.

    Die AfD ist das „Auffang-Lager“ für Reiche, sowie die LINKE damals das „Auffang-Lager“ für die Armen gewesen war. Von der Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenze ist auch weit und breit nix zu lesen. Eine sehr soziale „Partei“. Die AfD ist unfähig die Probleme zu lösen. Das Problem ist nicht die Zuwanderung, denn die Probleme, die jetzt da sind, hatten wir bereits auch ohne Zuwanderung.

  98. Aufgewachter sagt:

    Sie sind keine Protestwähler, sie können sich auch nicht damit herausreden, dass sie dumm sind. Jeder Mensch kann heute wissen, wofür die AfD steht.

    Die schönsten AfD-Zitate zum Ausschneiden und Sammeln!
    https://sanktionscenter.wordpress.com/2017/01/23/afd-waere-nicht-arschloecher-fuer-doitschland-die-bessere-bezeichnung

  99. Hanfschnitt sagt:

    Off topic, aber so interssant, daß ich es posten will:

    http://m.taz.de/!5114887;m/

    Gibt es hier Juristen, die prüfen können, inwieweit hier Volksverhetzung vorliegt? Der Türk schreit nach Strafe.

  100. juergenelsaesser sagt:

    Kompletter Unsinn!

  101. ichbin sagt:

    @Sabrina

    „…FDP – die gelbe Gefahr.“

    Ob das die Chinesen wissen ?

    Ich hab nen Schal von Prinz Schals gegen Gelbsucht.

    Alles halb so unschlimm.

  102. ichbin sagt:

    @Sabrina

    „Die Rede von Höcke war übrigens genial.“

    Rate mal wer die Rede geschrieben hat…genau, ich,
    wer sonst ^^

  103. ichbin sagt:

    @

    „Ich bin stolz auf dieses Land.“

    Ja, ich auch. Endlich keine Urwälder mehr, keine Schmetterlinge, endlich befreit von Juni Käfern, von Hirschhornkäfern, ein hoch auf die Chinesen Marienkäfer die stinkenden die endlich die Einheimischen vertrieben haben, ja und so viel Gummiabrieb von Autoreifen, hmmm was für ein Fest und dazu noch die Platinpartikel und noch viel mehr Gift in der Lunge. Oooh ich bin schon ganz Geil vor Stolz. Die Rasenden Rasenmäher jedes Jahr, uuuh was für tolle Leute endlich gehts dem gemeinen Sauerstofferzeugenden Gras an den Kragen. Was wächst das Zeug auch, selber Schuld.

    Puuh, und erst im Winter wie stolz kann man da erst sein wenn eineinviertel Millimeter Schnee gefallen sind und gleich kommt geschwind der Maschinenmann und fegt den bösen Schnee, oder was das sein soll, hinfort damit auch niemand darüber stolpert. Endlich viel mehr Benzinverbrauch, Giftgas und Lärm für die Anwohner. Tolle Sache.

    ((Wenn Sie weiter gegen die Blogregeln verstoßen, lösche ich nicht nur einzelne Beiträge von Ihnen, sondern sperre Sie. Kapiert? – der Hausmeister))

  104. Wahr-Sager sagt:

    @Rainer Grieser (18. Januar 2017 um 18:23):

    Das ist eben BaehRD – Deutschenhass wird da großgeschrieben!

    Ich zitiere an dieser Stelle mal mich selbst – habe im COMPACT-Blog (https://www.compact-online.de/hoecke-droht-parteiausschluss/) was zum Parteiausschluss von Höcke geschrieben:
    ————————
    Wie war das mit der Rechtsanwältin Stefanie Drese von der SPD, die im November 2011 im Landtag Mecklenburg/Vorpommern Folgendes äußerte: „Den Antrag der NPD-Fraktion – ‚Den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes bewahren!‘ – lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen ich heute spreche, mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab.“

    Keine Sau hat das gestört. Wenn es gegen Deutsche geht, ist wirklich alles erlaubt in der BaehRD. Man stelle sich vor, was es für ein mediales Erdbeben gegeben hätte, wenn Drese „deutsches Volk“ durch „jüdisches Volk“ ersetzt hätte! Aber so…

    Als Matthias Oomen von den Grünen im September 2016 eine tatsächlich volksverhetzende Aussage veröffentlichte („In #Dresden ist #FliegerbombeDD in den Trends? Das lässt ja hoffen. Do! It! Again!“), war das der Lügenpresse auch kaum eine Schlagzeile wert.

    Aber Björn Höcke, der sich doch tatsächlich erdreistet, den antideutschen Schuldkult zu kritisieren, ist natürlich das Böse schlechthin. Man könnte meinen, die Schein-Heiligen der BaehRD äußern sich über einen Serienmörder, der kürzlich einige Menschen abgeschlachtet hat…

    Aktuell prüft das Landgericht Dresden Disziplinarmaßnahmen gegen den AfD-Richter Jens Maier. Zitat aus http://www.focus.de/regional/dresden/justiz-landgericht-prueft-disziplinarmassnahmen-gegen-afd-richter_id_6514809.html: „Es gehe um einen möglichen Verstoß gegen Paragraf 39 des Deutschen Richtergesetzes, wie das Landgericht am Mittwoch mitteilte. Danach muss sich ein Richter auch bei politischer Betätigung so verhalten, dass das Vertrauen in seine Unabhängigkeit nicht gefährdet wird. Laut einem MDR-Bericht hatte Maier am Dienstagabend vom ‚Schuldkult‘ der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg gesprochen und ihn für ‚endgültig beendet‘ erklärt. Bei der Veranstaltung hatte auch der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke gesprochen und mit seiner massiven Kritik am Holocaust-Gedenken einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.“

    Mal davon abgesehen, dass es niemanden etwas angeht, was jemand in seiner Freizeit macht, soll hier doch tatsächlich geprüft werden, ob Maier „das auch im privaten Bereich geltende Mäßigungsverbot verletzt habe“.

    Es ist wirklich unerträglich, mit welchen Kniffen gegen Deutschenfreunde im „Rechtsstaat“ BaehRD vorgegangen wird, während sich niemand daran stört, dass es ganz offiziell eine grüne Polizei (https://www.gruene-polizei.de/) gibt, deren angebliche „Unabhängigkeit“ bezweifelt werden darf.
    Wenn eine solche Zusammenarbeit legitim ist, dann dürfte auch niemand im öffentlichen Dienst Probleme bekommen, der Mitglied der AfD (vor allem Höcke-Fraktion) oder NPD ist. Ansonsten ist das Heuchelei.
    ————————-
    Die BaehRD ist ein stinkender Misthaufen.

  105. Wahr-Sager sagt:

    @Hanfschnitt:

    Welcher Jurist soll sich denn die Mühe machen wollen, gegen ein etabliertes Blatt vorzugehen?

    Das hier ist auch „nett“: http://www.taz.de/!5278594/ („Weg mit dem Kretin!“)

  106. ichbin sagt:

    @juergenelsaesser

    „Kompletter Unsinn!“

    Angst vor der Wahrheit ? Vielleicht noch nicht genug Videos auf youtube gesehen ?

  107. ichbin sagt:

    @ups2009

    „Nochmal zum Fake von Berlin, denn es reicht mir!“

    Jaja, wenn die Physik nicht wär…es ließe sich so schön im Ofen verbrennen, so schön in ein Gebäude aus Stahl fliegen und so schön die Schleppkurvenmaße ignorieren. Gut das es Zeichentrickfilme gibt, da kann man sich noch was abgucken. Die Leute werdens schon glauben.

  108. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 13. Februar:

    Diese Wikilügia-Zahlen sind allesamt absurd falsch, nicht einmal das Gegenteil ist richtig.

  109. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Michael Loibl:

    Erstaznlich, daß Sie im Geschichtsunterricht von den Kriegsverbrechen der Alliierten gehört haben.

    Würde mich sehr interessieren, was da zur Sprache kam.
    Fackelmännerbefehl? Mord an Kriegsgefangenen? Rheinwiesenlager (1 Mio)? Bombenterror? (1 Mio) Vertreibungsmorde? (2,1-6 Mio), Alliierte KZ’s im Nachkrieg? Diebstahl der Patente? Morgenthauplan, durchgeführt durch Direktive JCS 1067? Demontage? Aushungerung der Zivilbevölkerung durch die Westmächte (5,7Mio)?

    Nun waren ja die Millionenmorde des NACHKRIEGS (also mitten im „Frieden“) der Definition nach keine Kriegsverbrechen, sondern ganz zivile Massenmorde. Vielleicht haben Sie deshalb nichts in der Schule davon gehört.

    Ich empfehle Lektüre des Werkes des Schweizers
    GERARD MENUHIN, „Wahrheit sagen, Teufel jagen“, Lühe-Verlag.

  110. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Rhöngeist:

    Sie erwarten zuviel! Erwarten Unmögliches!
    Es würde den politischen Selbstmord eines politisch Tätigen bedeuten, wollte er sich prüfend und sachlich mit jener historischen These beschäftigen. Das wollen wir doch nicht?

    Dies ist die Aufgabe der Historiker.
    Und da die längsten Zeit in der „brd“ kein Buch erscheinen konnte, das die Doktrin auf den Prüfstand stellte, konnten derartige Schriften nur im Samisdat bezogen werden.

    Es ist allerdings eine sensationelle Wende, daß nun das Werk eines Schweizers in der „brd“ herauskam, in dem wohl alles mögliche steht:

    GERARD MENUHIN: „Wahrheit sagen, Teufel jagen“, Lühe-Verlag, 2016.

  111. 13.Februar sagt:

    GG Artikel 5 [Meinungsfreiheit]
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und dem Recht der persönlichen Ehre.
    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei, Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
    ##############################################
    Das Merkel-Regime unternimmt nun eine Reihe von Maßnahmen, dieses im Grundgesetz verankerte Grundrecht zu hintergehen.
    Im Internet sollen die Betreiber für das Merkel-Regime unliebsame Äußerungen entfernen.
    Andere Äußerungen werden als kriminell diffamiert, obwohl sie das nicht sind. Auch nicht die Ausführungen von Herrn Höcke.

    Nun wird von Fake News geschwätzt, als wäre das die größte Bedrohung der anstehenden Wahlen 2017 in Deutschland.

    Lest den Artikel 5 aufmerksam durch. Dort steht nirgendwo, das die frei geäußerte Meinung auch richtig sein muss. Wenn dem so wäre, müssten einige Sekten schon lange verboten sein, die den Leuten erzählen
    (1) Adam wurde aus Lehm geschaffen
    (2) Eva wurde aus einer Rippe Adams erschaffen
    (3) Israel wurde vor vielen tausend Jahren dem auserwählten Volk als Land gegeben, verbunden mit der Aufforderung, die dort lebenden zu vertreiben oder zu ermorden.
    (4) Tiere müssen bei lebendigem Leibe in Teile zerlegt werden

    Nun wird gefordert, FAKE NEWS zu kriminalisieren.
    Was ist aber FAKE ?

    Wenn einer sagt, die Erde dreht sich um die Sonne, wird er zum Scheiterhaufen verurteilt – FAKE NEWS.

    Wenn einer sagt, die DDR war ein kleines friedliches Land, das nach dem Krieg in der sowjetischen Besatzungszone entstand, sie war kein Unrechtsregime – dann ist das ein FAKE.

    Wenn einer sagt, Trump ist ein gewählter USA-Präsident, der sich vor allem für seine eigenen Wähler und für das USA-Volk zuständig fühlt – das ist das ein FAKE, weil TRUMP = BÖSE.
    Politiker, die etwas zum Nutzen ihres Volkes tun, oder etwas tun, was das Volk möchte, sind Populisten und böse und Nazis …

    Wenn einer sagt, im GG Artikel 16a steht, wer Asyl beantragen will, aber aus einem EU-Staat nach Deutschland eingereist ist, der muss wieder in dieses EU-Land abgeschoben werden – das ist ein FAKE, weil Merkel sich einfach selbst ermächtigt und das GG außer Kraft gesetzt hat. Wenn die PEGIDA-Demonstranten rufen : ABSCHIEBEN, dann sind das Ausländerhasser und Nazis.
    Wenn Merkel den Oberst Klein nach Afghanistan schickt, um dort 150 Kinder bei lebendigem Leibe zu verbrennen, dann ist das kein Ausländerhasser (oder doch ?)

  112. 13.Februar sagt:

    @Dr. Gunther Kümel ,
    welche Zahlen sind falsch ?
    Waren es vielleicht nur 100 tote Russen und 30 Mio tote Juden ?

  113. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 13. Feber: „Fake News“

    Die ersten Opfer der „Fake-News-Gesetze“ müßten doch bestimmt die Wetteronkel der Abendschau sein!

    Deren Aussagen sind regelmäßig falsch!

  114. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    Es gibt ja von dem besagten Buch von Gerard Menuhin bereits eine 2. Auflage – leider nur auf englisch und (natürlich) nur im Ausland in einem Buchladen erhältlich.

  115. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    Nachtrag: In dem von Ihnen genannten Verlag gibt es kein Buch von Gerard Menuhin. Dieses ist im Verlag „Der Schelm“ erhältlich, wo aber darauf hingewiesen wird, dass der Lühe-Verlag der einzig autorisierte Verlag für den Verkauf des Buches ist.

    Hm, ziemlich irritierend.

    xxx

  116. Sabrina sagt:

    @Wahr-Sager sagt:
    19. Januar 2017 um 07:11

    „Die auch von vielen COMPACT-Lesern so hoch geschätzte Sahra Wagenknecht hat zusammen mit Dietmar Bartsch gegen Björn Höcke Anzeige wegen „Volksverhetzung“ erstattet: http://www.berliner-zeitung.de/politik/-denkmal-der-schande–rede-linke-chefs-wollen-hoecke-wegen-volksverhetzung-anzeigen-25571670

    Katja Kipping bezeichnete Höcke via Twitter zuvor als „Goebbels-Schnauze“.“

    Das ist eine Meldung einer Lügenschleuder (Begriff, der von denen stammt).

    Kipping traue ich diese Borniertheit zu, Bartzsch und Wagenknecht hätte ich überschätzt, wenn das zutrifft.

  117. Sabrina sagt:

    Frank Hendler sagt:
    19. Januar 2017 um 14:41

    „Sachen wie „Endgültiger Sieg“ muss ich wohl nicht genauer kommentieren.“

    Doch müssen Sie!
    Ich will wissen bei welcher Minute des Videos seiner Rede er das gesagt hat und was genau endgültig siegen soll.

    Zumal der Lückenpresse diese Aussage gar nicht aufgefallen ist.

  118. Sabrina sagt:

    Prometheus sagt:
    19. Januar 2017 um 16:26

    „Und hier kommen wir der Wahrheit schon ein wenig näher:

    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/01/18/ein-lehrstueck-in-gelenkter-demokratie-wie-ard-zdf-und-ein-u-boot-des-vs-die-afd-demontieren/#more-29989

    Dieser Artikel der Propagandschau hat mich sehr verwundert.
    Denn es wurden keine Argumente gebracht, die die Behauptung stützen, dass Höcke die AfD unwählbar und an den rechten Rand drücken sollen.

    Ich selbst gehöre zu denen, die diese Verbrechen der Nazis, die wir nur vom Hören/Sagen kennen, als auch jene die aktenkundig sind wie
    – die Aktion T4,
    – das Transsexuellengesetz (1980),
    – das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses (1933),
    – das Gesetz, dass das Töten und Ausschlachten von Menschen zum Zwecke der Organentnahme auch ohne ausdrückliche Zustimmung erlaubt,
    – Berliner PsychKGs, die Zwangsbehandlung erlauben (2016),
    – Gesetze, die medizinische Versuche an Dementen zulassen
    um nur einige zu nennen, die alle dem gleichen Denken entstammen, wenn auch nicht aus der gleichen Zeit, außerordentlich kritisch sehen.

    Von Herrn Höcke kenne ich aber noch nichts, was in diese Richtung geht, derartiges neu aufleben zu lassen.
    Oder fehlt mir einfach nur die Sensibilität ?

  119. Sabrina sagt:

    Thorsten Kaczmarek sagt:
    20. Januar 2017 um 07:54

    „Herr Elsässer,
    (…) Für R. Augstein war das Berliner „Schandmal“ ein Mahnmal unserer Schande. Für Höcke ist es ein schändliches Mahnmal.“

    Entschuldigen Sie,
    ich habe mir die Rede selbst angehört.

    Weder hat Höcke schändliches Mahnmahl gesagt, noch hat er so formuliert, dass man es so hätte verstehen können.

  120. Sabrina sagt:

    Maria Christensen sagt:
    22. Januar 2017 um 10:56

    „Leute Leute.. es braucht Weisheit hier und Bedachtheit.. Anklagen und Spalten schadet..
    Beide haben auf ihre Weise Recht, Höcke vertritt die radikaleren Ostdeutschen und Pretzell seine Frau Frauke und die im Westen zu berücksichtigende Haltung.. bitte seid versöhnlich im Widerstand gegen das System!“

    Nein, das stimmt von vorn bis hinten nicht.

    1. Höcke ist nicht radikal

    2. Petry, Weidel, Paderski, von Storch und dergleichen sind Platzhalter der Oligarchie. Sie stehen wie Hans-Olaf Henkel, der als BDI-Chef gebetsmühlenartig die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe auf Sozialhilfeniveau und darunter forderte, für eine gegen die Masse der Bevölkerung gerichtete Ausplünderungspolitik.

    3. Das, was diese Leute gegen Höcke in Stellung gebracht hat, waren nicht seine korrekten Aussagen zum Berliner Denkmal, sondern, dass er in dieser Rede den Neoliberalismus angriff, deren Vertreter genau diese Leute sind, die ihn gern aus der Partei ausschließen würden.

  121. Sabrina sagt:

    Gabrovitcs sagt:
    23. Januar 2017 um 12:39

    „aber, dass Frau von Storch opportunistisch mit den Wölfen heulen tut ist s e h r enttäuschend.“

    Ist Ihnen nicht bekannt, dass von Storch eine Adlige ist, die über verschiedene Plattformen – die AfD ist nur eine davon – im Kern kein anderes Ziel hat, als ihre alten Ländereien wieder zu erlangen und feudalstaatliche klassengesellschaftliche Verhältnisse wieder zu beleben?

    Natürlich heult die mit den Oligarchen und nicht mit der Parteibasis.

  122. Sabrina sagt:

    Wahr-Sager sagt:
    23. Januar 2017 um 20:09

    „Aktuell prüft das Landgericht Dresden Disziplinarmaßnahmen gegen den AfD-Richter Jens Maier. Zitat aus http://www.focus.de/regional/dresden/justiz-landgericht-prueft-disziplinarmassnahmen-gegen-afd-richter_id_6514809.html:

    „Es gehe um einen möglichen Verstoß gegen Paragraf 39 des Deutschen Richtergesetzes, wie das Landgericht am Mittwoch mitteilte. Danach muss sich ein Richter auch bei politischer Betätigung so verhalten, dass das Vertrauen in seine Unabhängigkeit nicht gefährdet wird.“

    Das ist ja wohl der Lacher schlechthin.

    Diese Leute sind, wie das Mittragen der rechtswidrigen Rentenkürzungen seit 1996 beweist, noch nicht mal während Ihrer Richtertätigkeit in Gerichtssaal in der Lage Neutralität und Unabhängigkeit zu bewahren.

    Denen geht es nicht um Unabhängigkeit, sondern darum, einen politisch Missliebigen aus dem Weg zu räumen.

  123. Sabrina sagt:

    @Wahr-Sager sagt:
    19. Januar 2017 um 07:11

    Ich hab‘ die tatsächlich überschätzt. Die schreiben es selbst.

    http://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/2482.sahra-wagenknecht-und-dietmar-bartsch-stellen-strafanzeige-gegen-bj%C3%B6rn-h%C3%B6cke.html

  124. Herbert Kern sagt:

    Dass die AfD die Atomkraft nicht abschaffen will, ist vernünftig.

    Atomkraft ist die sicherste, effizienteste, preiswerteste und umweltfreundlichste Energie-Erzeugung.

    Wir wurden nun seit dem Auftauchen der Grünen über die Kernkraft belogen, es wurden ohne Ende Lügen verbreitet und Angst.
    Es wird Zeit, dass dieser Psychoterror gegen die beste Energie-Erzeugungsmethode aufhört und die Vernunft wieder eingeschaltet wird.

    Wer sich über die Kernenergie informieren möchte, könnte hier anfangen:
    https://www.eike-klima-energie.eu/2015/11/11/9-fragen-zu-kernkraftwerken/

    Und hier ist die beste Technik auf diesem Gebiet, so etwas muss unterstützt werden, dann haben wir Strom für 1 Cent pro Kilowattstunde.
    http://dual-fluid-reaktor.de/

  125. Sir Toby sagt:

    Wahr-Sager

    Dushan Wegner findet #AfD „eklig“:…

    Oh je … das ist bitter. Für die AfD. Aber da wir grade dabei sind: Wer um alles in der Welt ist eigentlich … Dushan Wegner? Und warum muß mich die Meinung von jemand interessieren, den ich überhaupt nicht kenne? Und auch gar nicht weiter kennenlernen möchte…

  126. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Wahrsager: MENUHIN

    GERARD MENUHIN hat sein Werk „WAHRHEIT SAGEN, TEUFEL JAGEN“ ausschließlich durch den LÜHE-Verlag unters Volk gebracht.

    ALLE AUSGABEN (auch eine 2. Auflage auf englisch) erhalten Sie über die Versandbuchhandlung Klosterhausverlag, Lippoldsberg/Weser, (Klosterhausverlag@gmx.de).

  127. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Sabrina:

    Beatrix von Storch ist eine fähige Politikerin.
    Und wenn wir die Ostgebiete zurückbekämen, dann darf B.v.Storch auch gerne wieder ihre Ländereien beziehen.
    Ich befürchte nicht, daß sie als Gutsherrin dann feudale Verhältnisse wiederherstellen will.
    Allerdings hat sie es abgelehnt, sich für HORST MAHLER einzusetzen.

  128. 006 sagt:

    Schwan

    4) Der Selbsthass ist der alten rassistischen Arroganz anderen gegenueber zum Verwechseln aehnlich.

    Ähh … worauf genau beziehen sie sich da jetzt? Nach Lektüre von Unterwegs zur Weltherrschaft (H. Roewer) habe ich fast den Eindruck, daß Sie von den ‚Imperialisten der Tafelrunde‘ sprechen, die Cecil Rhodes (ein ‚echter Humanist‘ 😆 und ‚Gutmensch der alten Zeit‘ 😆 😆 ) um sich gesammelt hatte, um für die ‚britische Rasse‘ nun aber endgültig die ihr von Natur wegen zustehende Weltherrschaft zu verschaffen.

  129. 006 sagt:

    Aus dem Artikel…

    Daraus machte die „Bild-Zeitung“: „Damit würde in Zukunft statt den Juden und anderen Verfolgten des NS-Regimes nur den deutschen Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.“

    Ähm … wo und wann genau wird denn in der BRD überhaupt irgendwelcher deutscher Opfer des Zweiten Weltkriegs gedacht? ‚Staatsräson‘ der BRD ist doch – meiner Wahrnehmung nach jedenfalls – praktisch ausschließlich die Opfer anderer Völker zu betrauern. Davon, daß hier (= in dr BRD) an irgendeinem Tag des Jahres von offizieller Seite auch nur EINMAL so etwas wie echte Trauer über deutsche Opfer zum Ausdruck gebracht worden wäre, habe ich jedenfalls noch nichts mitbekommen. Gut, bin ja auch erst seit fast 6 Jahrzehnten in diesem …. Gebilde BRD zugegen. Nach kosmischen Maßstäben also so gut wie keine Zeit… 😥

  130. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Sabrina: „Propagandaschau“

    In deren Artikel ist viel von „Nazi“ die Rede, von „echten Nazis“, auch von „populistisch“.

    Es lohnt sich, bei solchen Etiketten immer nachzufragen, „was das denn sein solle“?? Was ist denn das, ein „echter Nazi“ ?
    Etwa jemand, der bis 1945 Mitglied der NSdAP war?
    Oder jemand, der in überschießendem Wunschdenken die, nebbich, „brd“ laut „DEUTSCHLAND“ nennt?
    Oder jemand, der am ethnischen Volksbegriff festhält? Es gibt doch gar keine andere Definition von „Volk“!

    Die Etikette „Populismus“ ist ja geradezu ein Schuß des Systems nach hinten. „Ppopulistische“ Ideen wären „populär“, d.h., sie würden beim Volk ankommen und beliebt sein.
    Da in der Demokratie ja „das Volk“ der Souverän ist, wären alle jene, die NICHT „populistisch“ sind, verfassungsfeindliche, undemokratische Verschwörer!

  131. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @Wahrsager:

    „Sie wollen das Lied nicht begreifen,
    sie denken an Knechtschaft und Krieg.
    Derweil unsre Ernten reifen,
    Du Fahne der Freiheit, flieg!

    Die Freiheit stand auf in Deutschland,
    und morgen gehört ihr die Welt!“

    (Hans Baumann)

  132. Wahr-Sager sagt:

    @Sabrina:

    Ich wollte gerade auf die Homepage von Bartsch verweisen, aber das hat sich ja jetzt erledigt.

    Ramelow und Riexinger von der LINKspartei haben übrigens Anfang des Jahres ihre Antifa-Bluthunde zum Widerstand aufgerufen: https://twitter.com/Wahr_Sager/status/818143535174139906

  133. Wahr-Sager sagt:

    @Sabrina:

    „1. Höcke ist nicht radikal“

    Wieso nicht? Weichspüler in der BaehRD-Politik haben wir genug. Genau deswegen gibt es ja das Merkel-Regime.

  134. 006 sagt:

    Sebastian H.

    Und just um 22:06 ist Chabad Rabbi Teichtal am Ort des Unfalls/Anschlags (20:02)
    und weiss schon, dass es ein israelische Opfer gibt !

    Oij!!

    Vey!!!

  135. kaeptnbrise sagt:

    @ Sabrina sagt:
    24. Januar 2017 um 01:21

    „Thorsten Kaczmarek sagt:
    20. Januar 2017 um 07:54
    „Herr Elsässer,
    (…) Für R. Augstein war das Berliner „Schandmal“ ein Mahnmal unserer Schande. Für Höcke ist es ein schändliches Mahnmal.“
    Entschuldigen Sie,
    ich habe mir die Rede selbst angehört.
    Weder hat Höcke schändliches Mahnmahl gesagt, noch hat er so formuliert, dass man es so hätte verstehen können.“

    Höcke hat ausgesagt, daß es eine Schande sei, was unser deutsches Volk damals verbrochen hätte.

    Unter dem BUNTEN Regime ist Geschichtsforschung verboten.
    Begreifen einige Leute nicht, daß man zu DEN drei echten Tabus – dem mit „J“, dem mit „R“ (Rasse/Biologie) und dem mit „G“ – auch mal seinen Sabbel halten kann?

  136. 006 sagt:

    Wahr-Sager

    Das Dresdner Ball- und Brauhaus Watzke, wo Höcke im Rahmen einer Tagung der AfD Jugendorganisation auftrat, distanzierte sich bei Facebook von der Rede.

    Wie erbärmlich.

    Die tatsächlichen U-N-T-E-R-T-A-N-E-N zeigen ihren (Un-)Geist wo immer sie können. Hat aber auch sein Gutes … wenn Leute, die eben so sind wie sie sind und das auch ungeniert zeigen, weil sie die BRD ganz offensichtlich für ewig halten. Denn: Nach einer Wende (mit der ich freilich noch lange nicht rechne, aber nichtsdestotrotz…) wäre ich in jedem Fall dafür nicht nur das Ball- und Brauhaus Watzke gesetzlich verpflichten eine seeehr groooße Tafel an der Front ihres Etablissements anzubringen, auf der dann die goldenen Worte ihres Heldenmutes in schwerer Zeit in prunkvollen, großen Lettern für jedermann lesbar vielleicht nicht für ‚ewig‘, aber dann doch wenigstens für seeehr laaaange Zeit zu lesen stehen sollen!

    Gleiches gölte natürlich für die Perlen der teutschen Wirtschaft und ihre Verbände, wo sie sich der Schöpfung solch goldener Sentenzen schuldig gemacht haben. Damit dann auch wirklich jeder, der da zufällig vorübergeht – oder auch Touristenscharen, die sie die jeweiligen Worte der Schande an der Front der betreffenden Protzgebäude anschauen möchten. Man muß nicht nur wissen, wann man seinen Feind nicht demütigen sollte … sondern eben auch, wann man, um der eigenen kollektiven Hygiene Willen auch mal (angemessen) demütigen muß! Damit zumindest eine gewisse Aussicht bestehe, daß künftige Generationen, die in diesen Häusern ein- und ausgehen werden, sich das eine kleine Mahnung sein lassen, daß der Wind der Geschichte keineswegs immer da und in die Richtung weht, in der die scheinbar stärksten Batallione stehen….

  137. Dr. Gunther Kümel sagt:

    MANCHES, was eine Fälschung ist, ist zumindest gut erfunden
    (aber ALLES nicht!):

    „Revolution von Oben

    Ernst Thälmann, schreite du voran,
    ich lieb‘ den Sozialismus,
    drum steh ich hier nun meinen Mann,
    weil Revanchismus weg muss.

    Schon lange will das rote Heer
    den Feind eliminieren.
    Ich brauch‘ hierfür kein Schießgewehr –
    ich werd‘ ihn infiltrieren!

    Ich werd Chef der BRD,
    – der Klassenfeind wird’s hassen! –
    und folg‘ dem Plan der SED,
    sie pleitegeh’n zu lassen!“

    Angela Merkel

    (angeblich) veröffentlicht in der Zeitschrift „Frösi“,
    September 1967

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/02/merkels-frosi-gedicht-ist-ein-falschung.html

  138. 006 sagt:

    Sabrina

    3. Das, was diese Leute gegen Höcke in Stellung gebracht hat, waren nicht seine korrekten Aussagen zum Berliner Denkmal, sondern, dass er in dieser Rede den Neoliberalismus angriff, deren Vertreter genau diese Leute sind, die ihn gern aus der Partei ausschließen würden.

    Höcke hat in irgendeiner Rede, die ich … Ende letzten Jahres wohl gehört habe, gesagt, man solle den Afrikanern ihre Schulden erlassen! Also der Letzte, der das gefordert hat und einen gewissen ‚gesellschaftlichen Stellenwert‘ hatte, war meiner Erinnerung nach ein gewisser Herrhausen, Alfred (damals Chef einer sogenannten ‚Deutschen Bank‘, die damals vielleicht noch nicht als ’sogenannte‘ hat bezeichnet werden müssen).

    Kurz darauf wurde er wohl durch ein Attentat der dritten, vierten oder fünften RAF-Generation ins Jenseits befördert. Und diese verantwortliche RAF-Generation war doch tatsächlich so ausgebufft, daß die aber wirklich überhaupt keine Spuren mehr hinterlassen haben. Und demzufolge natürlich auch niemals gefunden werden konnten, denn sie waren ja so geheim, daß man nicht einmal Vermutungen anstellen konnte, wer denn wohl eventuell vielleicht unter Umständen dazu gehören könnte (Kohl? Genscher?? der Papst???).

    Nun ist Höcke von einer Machtposition, die ihn seine Empfehlung auch politisch umsetzen lassen könnte, so weit entfernt wie Adolf Hitler von seiner leibhaftigen Reinkarnation und anschließender Machtübernahme der Amtsgeschäfte der ‚Telekom Deutschland‘ in Bonn. Aaaaaber … nichtsdestotrotz: Falls der Mann wider Erwarten eines Tages dennoch mal in die Nähe politischer Machtpositionen kommen sollte, würde ich zumindest mich standhaft weigern auf ein langes Leben seinerseits zu wetten. Oder gar anzustoßen… 😥 😥

  139. Dr. Gunther Kümel sagt:

    REUTERSS:

    CDU/CSU nur noch 32,5 % (-1)Prozent.
    AfD jetzt 14,5 % (+1)
    SPD (21 Prozent),
    Linkspartei (elf Prozent),
    Grüne (8,5 Prozent)
    FDP (7,5 Prozent).

    „Dem nächsten Bundestag werden wahrscheinlich sechs Fraktionen angehören“, sagte Insa-Chef Hermann Binkert.

    Na, da muß sich noch einiges ändern!

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/24/umfrage-afd-legt-zu-union-verliert/?nlid=11eb937eb5

  140. 13.Februar sagt:

    Sigmar Gabriel
    die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

    Mit MARTIN SCHULZ wird die SPD garantiert noch mehr Anhänger verlieren. Er hat dem Deutschen Volk Milliarden aus der Tasche gezogen, um diese den Pleitestaaten in die Tasche zu schieben, er hat vor allen die Rentner, die für ihr Alter gespart haben, um Zinseinahmen betrogen, er hat Millionen illegale Eindringlinge, Morder, Diebe und Vergewaltiger nach Deutschland eingeschleust, u. a. Widerlichkeiten mehr.

    Jens Maier,
    die Opposition wird kriminalisiert, diffamiert und soll somit mundtot gemacht werden.
    Das war bei Merkels Vorgänger auch so, Ernst Thälmann, Erich Honecker und viele andere Oppositionelle waren im KZ, um Zuchthaus usw.

  141. Donnerschlag sagt:

    @ http://m.taz.de/!5114887;m/

    Soll das eine Persiflage sein?
    Wenn ja, finde ich die nur bedingt lustig und wenn nein, dann geht es mir zu weit!
    Klar, trifft einiges zu, aber wer sucht, der findet – ebenso könnte ich auch bei anderen Nationen negative Dinge finden.

    Es wird wirklich Zeit, allen Gutmenschen ihre Erbärmlichkeit aufzuzeigen, deren arrogante Art KOTZT mich an.

  142. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Donnerschlag: „Persiflage“ ??

    Nein.
    Keine Persiflage. Es ist die Wahrheit, die bittere Wahrheit.
    Seit 1985 schreibe ich dagegen an. Seit 1985 warnt Prof. Dr. HERWIG BIRG vor dem Zustand, den wir heute erleiden.

    Bloß mit einem hat der taz-Schreiberling nicht recht:
    Es waren nicht „die Deutschen“, die diesen Zustand „herbeigeführt“ haben.

    Der Zustand wurde AKTIV und VORSÄTZLICH herbeigeführt durch die Vasallenregierungen seit 1949.

    Durch VORSÄTZLICHES UNTERLASSEN einer sozialen Familienpolitik. Denn den „Politikern“ war sehr wohl bekannt, daß die deutschen Frauen (das beweisen Umfragen) zu jeder Zeit sich eine Familie mit 2 oder drei Kindern gewünscht haben.
    Aber Kinder zu haben, war zunehmend ein Armutsrisiko.

  143. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Im „brd“-FS: MORDDROHUNG gegen TRUMP
    (Aktuer: Der Herausgeber der „ZEIT“)

  144. Wahr-Sager sagt:

    @Sir Toby:

    https://dushanwegner.com/ Er hat auf Twitter über 11.000 Follower. Und mich irgendwann geblockt.

  145. Wahr-Sager sagt:

    @Sabrina:

    Der Blog Propagandaschau ist nicht zu empfehlen. Im Grunde handelt es sich um eine weitere entbehrliche Seite, die im Fahrwasser vieler weiterer Blogs mitschwimmt, welche sich mit den schon sattsam kritisierten Aspekten (Zuwanderung, Moslems, Islamisierung, Lügenpresse) befassen, dabei aber den Schuldkult mittragen und die Nazi-Keule („braunen Schlamm“) ebenso schwingen wie die Antideutschen. Vor zwei Jahren habe ich da mal was geschrieben, seitdem nie wieder: https://propagandaschau.wordpress.com/2014/08/12/zdf-interview-netanjahu/

  146. Wahr-Sager sagt:

    @006:

    „Nach einer Wende (mit der ich freilich noch lange nicht rechne, aber nichtsdestotrotz…) wäre ich in jedem Fall dafür nicht nur das Ball- und Brauhaus Watzke gesetzlich verpflichten eine seeehr groooße Tafel an der Front ihres Etablissements anzubringen…“

    D’accord.

  147. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel sagt:
    24. Januar 2017 um 22:21

    „Im „brd“-FS: MORDDROHUNG gegen TRUMP“

    Wie kann man sich mit einem Politikerdarsteller wie Trump anlegen, der u.a. einen Ex-Soros und Ex-Goldmann-Sachs-Mann wie Steven Mnuchim an seiner Seite hat?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Steven_Mnuchin
    „Im Dezember 2016 nominierte der designierte US-Präsident Donald Trump Mnuchin zum US-Finanzminister in sein Kabinett.“
    „Mnuchin arbeitete 17 Jahre bei Goldman Sachs, 1994 wurde er, wie bereits zuvor sein Vater, Goldman-Sachs-Partner. 2002 verließ Mnuchin Goldman Sachs …“
    „2004 entwickelte er seinen eigenen Hedgefonds Dune Capital Management.[6] Er wechselte an die Westküste und zusammen mit seinem Partner und Großfinanzier George Soros kaufte Mnuchin für 900 Millionen Dollar die Rechte an 59 Filmen des Studios Dreamworks, das der Medienmulti Viacom kurz zuvor für 1,6 Milliarden Dollar erworben hatte. Mnuchin war für Soros Fund Management tätig.“

  148. Dr. Gunther Kümel sagt:

    KULTUR-STAATS-MINISTERIN Grütters, CDU,
    zum Thema Denkmalkultur:

    „Neil MacGregor … kenne kein anderes Land, das in der Mitte seiner Hauptstadt ein Mahnmal der eigenen Schande errichtet hätte.“

    Hm hm, soso!
    Wird sie nun in die Wüste geschickt?

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/09/Bilder/2016-09-06-gruetters-denkmalkultur.jpg;jsessionid=4226C40520FC10D5C32B50AC1C7037FC.s5t2?__blob=bpaTopmeldung&v=3

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2016/09/2016-09-06-gruetters-denkmalkultur.html

  149. Eveline sagt:

    @ Dr . Kümel vom 22.01
    SOROS
    … und eine „zufällige“, „spontane“, weltweite Frauendemonstration gegen Trump

    ISIS ist eine Göttin, sie sitzt mit einem Kind auf dem Schoß und reicht es ihre Brust.

    Isis ist aber auch eine Terrororganisation , wo Amerika tief verstrickt ist.

    Jetzt kommt Trump s Rede, wo er die Isis – Terrororganisation den Kampf/ Tod ansagt.

    Und Soros finanziert eine Frauendemonstration gegen Trump.

    Bleibt die Frage, was das Universum versteht, wem es unterstützt.

  150. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise@Eveline@Dr. Gunther Kümel@Wahr-Sager
    @006@Sabrina@Elsässer

    Und alle anderen wunderbaren Menschen

    Ihr seht den Wald vor lauter Bäumen nicht…

    Haha, sorry ist mir nur grad so eingefallen

  151. Donnerschlag sagt:

    Sie haben recht , Herr Dr. Kümel.
    Meiner Meinung nach sind viele Amerikaner ein degenerierter zusammengewürfelter Mix aus unterschiedlichen Kulturen und als Ergebnis besitzen viele kein hohes Niveau, was man schon an ihrer „Kaugummi-Sprache“ merken kann, da sie etliche Namen und Wörter aus Faulheit abkürzen, oft Wörter nur „herauspressen“ oder statt „Guten Tag“ nur ein „Hey“ grunzen!

    Im Grunde ist ein großer Teil der Amerikaner primitiv und eben diese schlechte Mentalität wurde seit 1945 uns aufgedrückt. Natürlich auch, um durch uns Profit zu machen – will nicht wissen, was die schon an Deutschland verdient haben. Alles unter dem Vorwand des verlorenen Krieges; als „Kriegsverbrecher“, als „Nazis“ tun zu müssen, was die USA will. Das wurde natürlich nie so deutlich von den Amis in der Öffentlichkeit gesagt, ist aber so.

    Der überwiegend schlechte Einfluss Amerikas auf Deutschland und die Welt verdanken wir die heutigen Zustände, wie z. B. Multikulti, Degenerierung oder Verblödung!

    Und dann muss man so einen Scheiß lesen, wie schlecht die Deutschen sind. Auf das hirnlose „Small Talk“ Niveau der Amis kann ich verzichten. Dann lieber grüblerisch sein, pünktlich und zuverlässig vielen Deutschen Tugenden huldigen. Wir können wahrlich auf etliche Dinge Stolz sein, die es nur bei uns gibt oder von uns erfunden wurden.

    Kritiker, denen es hier nicht gefällt, sollen gerne unser Land verlassen, so wie dieser Penner des o. g. Artikels. Den braucht kein Schwein!

  152. 006 sagt:

    Herr Brise

    Wie kann man sich mit einem Politikerdarsteller wie Trump anlegen, der u.a. einen Ex-Soros und Ex-Goldmann-Sachs-Mann wie Steven Mnuchim an seiner Seite hat?

    Nicht alles ist immer so wie es vielleicht zu sein scheint. Es ist nicht nur Mnuchim, sondern es ist eine ganze Traube von Ex-Goldmännern, die da um ihn (Trump) herumhängt; kürzlich las ich irgendwo im Netz eine Liste der Leute, die er für irgendwelche Funktionen vorgesehen hat(te) und das waren haufenweise Goldmänner oder irgendwelche Generale oder Millionäre/Milliardäre.

    Dennoch ist TPP bereits Geschichte … irgendwelche Verpflichtungen die Klimareligion betreffend hat er auch schon gekündigt und der Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko ist nunmehr wohl ebenfalls in trockenen Tüchern…

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_80180724/trump-ordnet-mauerbau-an-grenze-zu-mexiko-an.html

    Gleichzeitig hat er sich für ‚Deregulierungen des Finanzmarktes‘ ausgesprochen – also mithin das, was – letztlich- zum Beinahe-Zusammenbruch der Weltwirtschaft 2008 geführt hat. Wie paßt das zusammen? Ich denke: Die Finanzwirtschaft und ihre Macht in den VSA sind Fakt! Wem diese Finanzwirtschaft (mehrheitlich) gehört ist ebenfalls jedem klar, der es halt wissen möchte.

    Auf der anderen Seite gibt es aber auch einen Präsidenten – und nein, keineswegs einen Präsidentendarsteller, denn ob jemand ein Präsidentendarsteller oder ein Präsident ist, liegt eben vor allem auch an der betreffenden Person – , der politische, und damit reale, Machtbefugnisse hat, die auch von der Finanzindustrie nicht einfach mal so negiert oder weggewischt werden können.

    Und wenn dieser Präsident beispielsweise 10 Dinge will, die die Finanzindustrie eigentlich alle nicht will, er aber gleichzeitig keineswegs gegen die Finanzindustrie alle 10 Dinge durchsetzen kann … – was macht man da? Ich denke: Man macht das, was Trump sein ganzes Leben gemacht hat – man macht … ein Geschäft! Und das könnte so aussehen, daß er beispielsweise den Finanzmarkt erneute ‚dereguliert‘, obwohl er weiß, daß es falsch ist … und vielleicht noch die ein oder andere Sache durchwinkt, von der er ebenfalls weiß, daß sie falsch ist … und er dafür auf der anderen Seite von den Herren der Finanzindustrie (und den anderen Bereichen, die von den selben Leuten ja auch kontrolliert werden) grünes Licht für vielleicht fünf oder sechs den zehn Punkte bekommt, die er auf seiner Agenda hatte.

    Trump hat in nicht einmal einer Woche mehr Punkte einer …. na ja, sagen wir mal ‚konservativen‘ Agenda umgesetzt als jeder andere republikanische Präsident, den ich in meinem Leben erlebt hätte. Das spricht nicht unbedingt gegen ihn. Und auch nicht für einen ‚Präsidentendarsteller‘.

  153. kaeptnbrise sagt:

    @ ichbin sagt:
    25. Januar 2017 um 17:37

    „@kaeptnbrise@Eveline@Dr. Gunther Kümel@Wahr-Sager
    @006@Sabrina@Elsässer
    Und alle anderen wunderbaren Menschen
    Ihr seht den Wald vor lauter Bäumen nicht…
    Haha, sorry ist mir nur grad so eingefallen“

    Soweit ich diesen globalesischen Mundauswurf in unsere deutsche Sprache übersetzen kann, bitten Sie mich um Entschuldigung? Nö, abgelehnt. Wer samma denn?

  154. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    xxx

    So siehts aus, freunde des untergangs…

    Und wo genau liegt Globalesien ? Doch nicht etwa in Deutschland ? Das wäre lustig, müsste ich doch Globalesisch sprechen. Aber vielleicht lern ichs noch ^^ Und nein, soweit ich deine Fehlinterpretation als solche erkennen konnte bitte ich niemanden um Entschuldigung. Wofür auch. Doch nicht dafür das ihr den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen könnt.

    Wer ma san, das weiß ich nicht. Aber ich weiß wer und was ich bin.

    „Jesus“ was NOT a Jew !

    (Will mir jemand die Unsterblichkeit abkaufen ?)

  155. kaeptnbrise sagt:

    @ ichbin

    „Und nein, soweit ich XXXX Fehlinterpretation als solche erkennen konnte bitte ich niemanden um Entschuldigung.“

    Sprächen Sie Deutsch, erhöhte das die Wahrscheinlichkeit, verstanden zu werden. Wir sind hier in Deutschland.

    „„Jesus“ was NOT a Jew !“

    Werter „Herr“, sehr geehrter vermeintlicher „Forist“, wer „bitte“ ist „Jesus“?

  156. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Donnerschlag: „DEMOGRAPHIE !!“

    Der taz-Artikel als auch meine Replik darauf waren dem Thema gewidmet, daß infolge der Geburtenlücke seit zwei bis drei Generationen längst die jungen Eltern fehlen, die noch Kinder in die Welt setzen könnten.

    Mit bevölkerungspolitischen Maßnahmen ist dem Deutschen Volk längst nicht mehr zu helfen. Die Deutschen, die vor 20 oder vierzig jahren nicht geboren worden sind, die fehlen eben heute als 20-Jährige. als Vierzigjährige. Niemand kann Millionen junger Deutscher herbeizaubern, auch ein politisches Jahrhundert-Genie könnte es nicht.

  157. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „Sprächen Sie Deutsch, …“

    Du bist auch nur ein Depp…

  158. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    …der meint er hätte etwas wichtiges zu sagen.

  159. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    Ausserdem hättest du schreiben sollen: „Schrieben Sie Deutsche Schriftsprache…dann dürften Sie sich als Mensch, haha naja LoL, in meiner virtuellen Gegenwart fühlen, ansonsten lehne ich Ihre Daseinsberechtigung wie die aller anderen die meiner Schreibweise nicht genügen, ab, ich sage es denen nur nicht, höhö. Meine Spiegelneuronen sind mir onehin die liebsten.“

  160. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 006:

    Offenkundig ist jedesmal, wenn wahllos 10 „brd“-Bewohner dran glauben müssen, auch ein israelischer Agent dabei.

  161. kaeptnbrise sagt:

    @ ichbin sagt:
    26. Januar 2017 um 20:51

    „Ausserdem hättest XX schreiben sollen: „Schrieben Sie Deutsche Schriftsprache…dann dürften Sie sich als Mensch, haha naja LoL, in meiner virtuellen Gegenwart fühlen, ansonsten lehne ich Ihre Daseinsberechtigung wie die aller anderen die meiner Schreibweise nicht genügen, ab, ich sage es denen nur nicht, höhö. Meine Spiegelneuronen sind mir onehin die liebsten.“

    Erscheine hier nicht als sogenannter Möntsch – ein biologisches Wesen also -, sondern als Person. Auch nicht als Privatperson, sondern eine Person, die in einem öffentlichen politischen Diskurs eine Rolle spielt.

    Wissen Sie vielleicht, von wem diese Unterscheidung „Möntsch – Person“ ursprünglich vom Stapel gelassen wurde?

  162. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „…von wem diese Unterscheidung „Möntsch – Person“ ursprünglich vom Stapel gelassen wurde?“

    Würden Sie korrektes Deutsch schreiben können, wäre Ihnen bewußt, das man eine Unterscheidung nicht vom Stapel lassen kann. Denn ein Stapel ist ein Objekt, während eine Unterscheidung kein Objekt ist.

    Die vermeintliche „Unterscheidung“ zwischen „Möntsch“ und „Person“, also per Sohn, durch den Sohn, ist irrelevant und alle Irrelevantinesien führen zu irrationaler Denkverkrustung.

    Beim „Diskurs“, muss ich immer an einen Diskuswerfer denken. Die Rolle, feucht bunt bedruckt ?, die „Sie“ hierbei spielen wird sich deshalb sicher im aufsammeln der geworfenen Diskusse erschöpfen. Wie gesagt, er, die Person, sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht…

    „Erscheine hier nicht als sogenannter Möntsch – ein biologisches Wesen also -, sondern als Person.“

    Falsch. Denn eine „Person“ kann per Definition nicht in einem Virtuellen „hier“ erscheinen, sondern sich meistens per Schriftbild mitteilen wofür die Arbeit eines Biologischen Organismus, „Möntsch“ genannt, benötigt wird.

    Dass ein „Sie“ nicht zwanghaft als Respektbekundung gesehen werden sollte, ist nicht jedem klar. Dass das „Sie“ eine Spaltung im Vergleich zum „Du“ erzwingt, sollte klar sein. Die Vorfahren kannten kein „Sie“ und hatten deshalb keine Probleme mit Solidarität. Erst die erfindung des „Sie“, machte eine Vereinzelung, eine Entsolidarisierung, eine Spaltung der Gruppe erst möglich. Die Sozialen Bedingungen folgen der Sprache und die Sprache folgt den Sozialen Bedingungen.
    Dass das „Du“ deshalb nicht automatisch eine Respektlosigkeit bedeutet, sollte eigentlich auch klar sein.

  163. ichbin sagt:

    A pro pos Zensur, auf youtube wird weitaus weniger zensiert als auf diesem Blog…nur mal so zum Nachdenken wohin Zensur führt wenn man sich einerseits über das Zensurchen Kahane beklagt, sie andererseits aber selbst betreibt. Nicht wenige Blogs beklagen sich, und Zensieren gleichzeitig. Wozu die sich beklagen ist mir ein Rätsel…

  164. Anonymous sagt:

    Arschlöcher, ein Regime gibt es in Diktaturen. Nazipack!

  165. Donnerschlag sagt:

    @ Dr. Kümel „Niemand kann Millionen junger Deutscher herbeizaubern, auch ein politisches Jahrhundert-Genie könnte es nicht.“

    Ja, es ist leider so, tragischerweise haben wir Deutsche offenbar auch viele Dinge aus Amerika gerne und freiwillig übernommen, wie u. a. die Unterwanderung einer Rasse durch fremde Elemente.
    Ich habe es schon öfters hier gesagt, wenn diese Ausländer sich an UNSERE Gesetze halten und einer geregelten Arbeit nachgehen, somit keine Parasiten darstellen, habe ich nichts gegen Ausländer – allerdings sollte auch das Gleichgewicht stimmen.
    Es darf im eigenen Land nicht sein, dass es nur 20 % Deutsche aber 80 % Ausländer gibt, wie man es in einigen Stadtteilen von Frankfurt am Main erleben kann! Dann wird es ungemütlich. Das hasse ich.
    Dank der Intelligenz einiger Deutscher zumindest, könnte man versuchen, die Zahl der Deutschen stabil zu halten und alle verkommenen Subjekte wie Flüchtlinge bis auf wenige Ausnahmen gnadenlos davon zu jagen.

    Wenn ich diese SCHEIß Gutmenschen sehe, wie sie gegen die Abschiebung von Parasiten an Flughäfen demonstrieren, könnte ich kotzen! Diese Bagasche soll erst mal einer geregelten Arbeit nachgehen und lernen, was wirklich gut und schlecht ist.

  166. kaeptnbrise sagt:

    ichbin sagt:
    27. Januar 2017 um 16:02

    „Denn eine „Person“ kann per Definition nicht in einem Virtuellen „hier“ erscheinen, sondern sich meistens per Schriftbild mitteilen wofür die Arbeit eines Biologischen Organismus, „Möntsch“ genannt, benötigt wird.“

    Ein sogenannter Möntsch ist nur ein Möntsch, also Biologie: Der Möntsch futtert, pullert, macht Hammi-Hammi, Schlafi-Schlafi, dazu kommt noch das Balzgeschehen. Das Vorhandensein eines solchen Zweibeiners ohne Federkleid ist in der Tat Vorbedingung für das Erscheinen einer Person, deren Potential weit über diesen kreatürlichen Apparat Möntsch hinausreicht.

    „Dass ein „Sie“ nicht zwanghaft als Respektbekundung gesehen werden sollte, ist nicht jedem klar. Dass das „Sie“ eine Spaltung im Vergleich zum „Du“ erzwingt, sollte klar sein. Die Vorfahren kannten kein „Sie“ und hatten deshalb keine Probleme mit Solidarität. Erst die erfindung des „Sie“, machte eine Vereinzelung, eine Entsolidarisierung, eine Spaltung der Gruppe erst möglich. Die Sozialen Bedingungen folgen der Sprache und die Sprache folgt den Sozialen Bedingungen.
    Dass das „Du“ deshalb nicht automatisch eine Respektlosigkeit bedeutet, sollte eigentlich auch klar sein.“

    Ich respektiere Sie nicht. Höflichkeit ist ein gesellschaftliches Konstrukt, um den Umgang mit Leuten zu erleichtern, die man nicht mag. M.E. ein Spiel, bei dem beide Seiten nur gewinnen können. Unsere Urahnen hatte auch andere Methoden, mit Konflikten umzugehen, kurz mal mit der Keule über die Rübe, hat viel Zeit gespart im Vergleich mit langen Reden.

  167. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonymous sagt:
    27. Januar 2017 um 17:50

    „Arschlöcher, ein Regime gibt es in Diktaturen. Nazipack!“

    Werter Pöbler, gut, daß Sie hier ein mutiges Zeichen gegen Rechts setzen. Gerade vor dem Hintergrund.
    Regime bedeutet einfach nur Regierung. Halten Sie den herrschenden BUNT-Bolschewismus der Christ- und Sozialdemokraten für keine Diktatur?

  168. 006 sagt:

    Kümel

    Während Russland nur einen einzigen Militärstützpunkt außerhalb des Mutterlandes unterhält (in Syrien), ist die US-Militärmaschine mit ihrem überwätigenden Kriegspotential omnipräsent.

    Aber Herr Dr. Kümel! Haben Sie denn das immer noch nicht verstanden?? Die VSA müssen diese Stützpunkte unterhalten, um UNS zu verteidigen (ähm … vor wem eigentlich?). Weil wir einfach zu wenig Mittel für das Militär aufbringen, um selber diese Stützpunkte zu unterhalten. Ja, so ist das. Zumindest aus Sicht der VSA… 😆 😆

  169. 006 sagt:

    Anonym

    Arschlöcher, ein Regime gibt es in Diktaturen.

    Und? Wer behauptet hier etwas anderes??

  170. 006 sagt:

    Herr Brise

    Werter „Herr“, sehr geehrter vermeintlicher „Forist“, wer „bitte“ ist „Jesus“?

    Na, der Bademeister vom See Genezareth, wußten Sie das nicht? 😆

  171. 13.Februar sagt:

    Heute gibt es vom Merkel-Regime ein großes Gedenken. Toll, dass man Höcke wie einen Verbrecher in Buchenwald wegbringt. Natürlich mit passender Kamerabegleitung.

    1) Euthanasie
    Es gibt, so bringen es heute die Medien, etwa 300.000 Euthanasie-Opfer, d.h. kranke und behinderte Menschen, die in den 12 Jahren vom damaligen Gesundheitswesen umgebracht wurden. Das sind im Durchschnitt 25.000 pro Jahr.

    2) Auschwitz
    In Auschwitz mussten etwa 1,1 Mio Menschen sterben, weil sie entweder ermordet wurden oder an der Zuständen starben. Wurde soeben in den Nachrichten gemeldet.

    In der heutigen BRD werden pro Jahr etwa 100.000 ungeborene Kinder vom heutigen Gesundheitswesen auf Krankenkassenkosten umgebracht, d.h. ihnen wird das Recht zu leben brutal genommen. Das ist etwa die 4-fache Anzahl der Euthanasie-Opfer pro Jahr.
    Das heißt, in den bisherigen 11 Jahren der Merkel-Kanzlerschaft wurden etwa 1,1 Mio ungeborene Kinder als Dreck entsorgt, also etwa so viele, wie es in Auschwitz Opfer gab.

    Wo sind die Denkmale für die Merkel-Opfer ?
    Merkel hat ja keine Kinder, Merkel hat das Kindergeld um 2 Euro erhöht, bei Merkel leben 60 % der Kinder in Armut.

    Da ist es doch gut (oder nicht ? ) wenn dieses Regime 100.000 Kindern gar nicht erst das Recht zum Leben gibt.

    Als ich Kind war, da schrieb man in das Poesie-Album folgenden Spruch:

    „Das wichtigste, was es gibt, ist das LEBEN,
    es wird Dir nur einmal gegeben.“

  172. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „Höflichkeit ist ein gesellschaftliches Konstrukt, um den Umgang mit Leuten zu erleichtern, die man nicht mag.“

    Naklar. Brise weiß natürlich schon am Anfang des kennenlernens das er die Leute nicht mag und deswegen ist Brise auch anfangs immer Höflich.

    Ich dagegen habe keine Ahnung ob ich die Leute mag oder nicht weswegen ich am Anfang immer unhöflich bin. Natürlich nur um den Umgang mit denen die ich nicht mag, was ich immer schon vorher weiß, zu erschweren.

    Aha, ich verstehe, Brise ist nur deswegen höflich weil es die einzige Möglichkeit für Brise ist nicht in den Keller gehen zu müssen nur um nicht über die Leute zu lachen.

    Ich gehe in den Zeitungsladen, bin höflich sage danke aber natürlich nur um dem Zeitungsfuzzi keine reinzuhauen weil ich ihn ja nicht mag obwohl ich ihn nicht kenne.
    Macht Sinn…Brise ^^

    Meiner Ansicht nach ist Höflichkeit…ja ich stimme zu es ist ein Konstrukt aber nur um seine Ängste einerseits vor dem Unbekannten zu beschwichtigen, andererseits um die Ängste zu behalten. „Sie“ Arsch, ist genauso unhöflich wie „Du“ Arsch.

    Das „Sie“ wurde erfunden nicht der Höflichkeit wegen, sondern um zu trennen. Die dabei angesammelte Höflichkeit ist nur ein Nebenprodukt um vom eigentlichen, das trennende, anzulenken.

    „Sie“ ist weiblich und sächlich neutral. Bringt also möglicherweise auch unterbewusste Doppelbotschften mit sich auf die man, der Höflichkeit wegen, nicht achtet.

    „Höflichkeitsform, auch Honorifikum bzw. Honorificum (lat. honorificus „ehrend“) oder Honorativ(um) (lat. honoratus „geehrt“), i. w. S. eine spezielle wechselseitige oder einseitige Kommunikationsform zwischen Sprechern oder Schreibenden und dem oder den jeweiligen Adressaten, manchmal auch bezüglich einer Drittperson, die Ehrung und Respekt zum Ausdruck bringen soll.“

    Die „…Ehrung und Respekt zum Ausdruck bringen soll.“

    Macht Sinn bei Leuten die man nicht mag…Brise ^^

  173. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „Werter“ „Brise“, was bitte ist „bitte“ ?

    „Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.“

    Verdammt, Brise !…Wie konnte dir das nur entgehen !!!

    Sämtliche Höflichkeitsregeln wurden zu deinem Nachteil mißachtet. Miss, achtet…hm, wie blöd muss so ne Sprache eigentlich noch werden.

    Notfall, nicht fallen
    Not fall or not to fall

    Da will ich gar nicht erst wissen was was in Chinesisch bedeutet.

  174. kaeptnbrise sagt:

    006 sagt:
    27. Januar 2017 um 22:16

    „Na, der Bademeister vom See Genezareth, wußten Sie das nicht?“

    Hatten neulich eine Riesenfeier. Nur einer mußte absagen, de Bademeester. Hatte das ziemlich mit dem Kreuz.

  175. kaeptnbrise sagt:

    ichbin sagt:
    29. Januar 2017 um 10:57

    „Naklar. Brise weiß natürlich schon am Anfang des kennenlernens das er die Leute nicht mag und deswegen ist Brise auch anfangs immer Höflich.“

    SIE mag ich nicht. Wenn ich mich in jemandem geirrt habe, dann werde ich zunehmend höflicher. Und bei MANCHEN Leuten entscheide ich sofort in einer halben Sekunde, daß ich diese nicht mag.

    „Ich dagegen habe keine Ahnung ob ich die Leute mag oder nicht weswegen ich am Anfang immer unhöflich bin.“

    KönnenSe machen. Jeder Flegel hat das Recht, in unseren deutschen Wald hineinzurufen. Mitunter kann es dann aus diesem auch schon einmal wieder heraushallen.

    „„Sie“ Arsch, ist genauso unhöflich wie „Du“ Arsch.“

    Tautologie: Eine Unhöflichkeit ist eine Unhöflichkeit.

    „Das „Sie“ wurde erfunden nicht der Höflichkeit wegen, sondern um zu trennen.“

    Ja. Ein menschenfreundlicher Segen. Denn erst die Trennung macht das gegenseitige Ertragen möglich. Stellen Sie sich den netten Herrn Schlönzke vor, der zwei Straßen weiter wohnt. Und dann stellen Sie sich vor, der wird in ihrer Hütte zwangseinquartiert.

  176. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „SIE mag ich nicht.“

    Das ist Luxusdenken. Ich kann Brise nichtmal nicht leiden.
    Denn diesen Luxus kann ich mir jedenfalls nicht leisten.
    Brise würde sich auf den ersten Blick in mich verlieben hat aber Angst davor, LoL Das was Brise schreibt, halte ich für Verrückt. Naja, wer verrücktes schreibt…

    „Und dann stellen Sie sich vor, der wird in ihrer Hütte zwangseinquartiert.“

    Brise hat simple Vorstellungen von der Welt und natürlich vom Menschen und lernt gerade das rumschreien auch mal den Humor ersetzen kann. Achso, den hat Brise ja onehin nicht.

    Neulich fragte mich ein etwa sechsjähriges Kind wie spät es ist. Ich sagte:“Ich weiß es nicht, Sie sollten jemand anderes fragen. Da auf der anderen Straßenseite ist jemand den Sie fragen können, aber vorsicht beim überqueren der Straße. Sehen Sie genau nach links und nach rechts wir wollen doch nicht das Sie auf dem Weg zur Schule überfahren werden. Ich wünsche Ihnen alles gute“. Sagte ich zum Kind. Man kann mit dem Siezen gar nicht früh genug anfangen. Nachher wird das Kind noch bei mir zwangseinquartiert und fängt an mich zu dutzen ^^ Schock !

  177. kaeptnbrise sagt:

    ichbin sagt:
    30. Januar 2017 um 14:41

    „Brise hat simple Vorstellungen von der Welt und natürlich vom Menschen“

    Ja, stimmt. Meine Devise ist: Wo etwas komplex ist, da muß man simplifizieren.
    Wenn mir jemand abstrakt daher kommt, einen Satz mit „die Möntschen …. blah und blöh“ ausspricht, setze ich zur Probe gleich Erwin Schlönzke von nebenan ein, ob dieser Satz auch stimmen kann.

    „Neulich fragte mich ein etwa sechsjähriges Kind wie spät es ist. Ich sagte:“Ich weiß es nicht, Sie sollten jemand anderes fragen. Da auf der anderen Straßenseite ist jemand den Sie fragen können, aber vorsicht beim überqueren der Straße. Sehen Sie genau nach links und nach rechts wir wollen doch nicht das Sie auf dem Weg zur Schule überfahren werden. Ich wünsche Ihnen alles gute“. Sagte ich zum Kind. Man kann mit dem Siezen gar nicht früh genug anfangen. Nachher wird das Kind noch bei mir zwangseinquartiert und fängt an mich zu dutzen ^^ Schock !“

    Kinder sind hochgradig irritiert, wenn ihnen ein verrückter Erwachsener begegnet. Betreiben Sie weiter Ihre Scherzeinlagen, schlage aber dringend vor, lieber nur vor erwachsenem Publikum.

  178. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „Kinder sind hochgradig irritiert, wenn ihnen ein verrückter Erwachsener begegnet.“

    Je nachdem wie sie wodurch Indoktriniert wurden. Sehr junge Kinder lachen eher. Ältere sind längst selbst verrückt. Ich gönne ihnen ihre Irritation. Irritation geht vorbei wenn man lernt zu verstehen denn dazu verhilft auch die Irritation. Ein weggeschossenes Gesicht dagegen geht nicht vorbei.

    „…setze ich zur Probe gleich Erwin Schlönzke von nebenan ein, ob dieser Satz auch stimmen kann.“

    Ich setze mich immer selbst ein (besonders für mich selbst), brauche also keinen Erwin der für mich denkt und komme auch immer zu dem gleichen Ergebnis: Alles was gesagt wird ist richtig und widerspricht sich dennoch. Der Erwin kann mir keine Erklärung für meine Ausserkörperlichen Erfahrungen geben. Resultat: Erwin ist dumm und sollte sich besser in einer Herrenbudique zusammen mit dem Papst neu einkleiden.

    Der Mensch ist auf das Abstrahieren durch seine spezielle Hirn und Hormonausstattung sozusagen Trainiert worden, hat sich selbst dazu getrieben. Nicht – analytische Kulturen sind vom Analytisch Dominierenden Menschen (Hütte viereckig = Schmerz, im Vergleich zur runden Hütte = Frieden) stets ausgerottet worden. Abstrakte Wesenheiten sind von Analytisch denkenden Menschen erfunden worden und als Maßstab über die menschheit gestülpt worden. Wer gegen die Abstraktionen der Super – Verrückten, also „Papst“ und Anhang, verstößt, wird eingesperrt und ermordet und gilt als verrückt, als Kindisch, Kindlich, Infantil.

    Gut das ich beides sein kann…Man weiß ja nicht welche Wahnsinnigen Morgen schon das heute für mich übliche für gefährlich halten. Verrückt und harmlos sein gibt Schutz im Dunkel des aufziehenden Untergangs.

    Denn…
    „Die Welt ist ein Saustall“
    D.Trump

    (Das ihn aber die „Auserwählten“ dazu gemacht haben, ist dem Donald wurscht denn der geht gern mit denen ins Bett wie Höcke und viele andere. Warum auch immer.)

  179. kaeptnbrise sagt:

    ichbin sagt:
    30. Januar 2017 um 16:05

    „Je nachdem wie sie wodurch Indoktriniert wurden.“

    Ob heuer oder bei den Steinzeitjägern: Kinder werden immer indoktriniert. Das ist gut so, denn zunächst benötigen sie eine sichere Verwurzelung.

    „Ich setze mich immer selbst ein (besonders für mich selbst), brauche also keinen Erwin der für mich denkt“

    Warum sollte er das auch? Die Frage ist doch nur, ob Ihr Solipsismus so weit geht, daß Sie diesen Erwin überhaupt noch erkennen können oder nicht. Wenn es Ihnen in Ihrem Paralleluniversum gut geht, warum sollte man Sie auffordern, dieses zu verlassen?

    „Abstrakte Wesenheiten sind von Analytisch denkenden Menschen erfunden worden und als Maßstab über die menschheit gestülpt worden.“

    Hübsch, wie sich hier die Katz in den Schwanz beißt. Während es den Nachbarn Erwin Schlönzke wirklich gibt, sind solche Begriffe wie „die Möntschen“ oder gar „die Möntschheit“ nur soziale Konstrukte.
    Carl Schmitt: „Wer Möntschheit sagt, der will betrügen.“

    „Verrückt und harmlos sein gibt Schutz im Dunkel des aufziehenden Untergangs.“

    Beides sind Sie. Kein Einspruch an dieser Stelle.

  180. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „Kinder werden immer indoktriniert. Das ist gut so,…“ um nahtlos daran anzufügen…“Hübsch, wie sich hier die Katz in den Schwanz beißt.“ denn…“Die Frage ist doch nur, ob Ihr Solipsismus so weit geht, daß Sie diesen Erwin überhaupt noch erkennen können oder nicht.“

    Brise war im früheren Leben eine Katze die sich..naja, siehe oben, LoL

    „Während es den Nachbarn Erwin Schlönzke wirklich gibt,“

    Der, und das war gut so, Indoktriniert wurde, um was damit zu tun ? nur um ein weiteres Indoktrinierungswilliges Opfer, nämlich Brise, zu einem, Brises, Solipsismus, zu verhelfen.

    Denn was mein Paralleluniversum ist, ist auch sein Paralleluniversum. Aber wir wissen ja schon das es Paralleluniversen nur in den Köpfen von an Unsichtbaren Wesenheiten glaubenden Menschen geben kann. Naja, die Parasiten im Blutstrom sind auch unsichtbar. Man könnte sie glatt für die Verursacher des glaubens an…Unsichtbare Wesenheiten halten, LoL

    Sicher hat der Herr Erwin auch so ein…Paralleluniversum in seinem Blut, oink ^^

    „…warum sollte man Sie auffordern, dieses zu verlassen?“

    Niemand kann entkommen ! Absolut niemand ! Und einem anderen ein Interpretiertes Paralleluniversum zu Oktroyieren und meinen das man selbst ein solches nicht haben kann weil…Gott…Blahblah…Jesus…Blah…kann weiter pinkeln…blah, ist nur eine weitere möglichkeit sich über andere zu erheben, nichts anderes.

    „Kinder sind hochgradig irritiert, wenn ihnen ein verrückter Erwachsener begegnet.“ „Kinder werden immer indoktriniert. Das ist gut so“

    Irritiert und Indoktriniert. Das eine geht nicht ohne das andere. Denn die Verwurzelung (in der Indoktrinierten Verrücktheit) muss sein. Sagt Brise. Also sind alle verrückt. Ausser Brise natürlich, wie er möglicherweise meint. Aber niemand kann entkommen. Es gibt keine „bessere“ Verrücktheit als irgendeine andere Verrücktheit. Niemand kann sich aus seiner Verrücktheit herausdenken. Denn alle Irren fliegen hoooooch ^^

    Übrigens…
    Je früher man irritiert wird, desto besser kann man später mit „Mundauswurf“ argumentieren. Hm, mir hat jedenfalls Spinat immer ganz gut geschmeckt, aber dem Brise sein Spinat war vielleicht nicht ganz durch weshalb er ihn zum Mund hinausgeworfen hat. Musste er ja denn er wollte sich anfangs einfach nicht betrügen lassen. „Wird schon werden…“ sagten sich die großen Brises des kleinen Brise, „Wird schon…“.

    „„Wer Möntschheit sagt, der will betrügen.““

    Sag mal Carl…gilt das für alle Menschen oder nur für die von denen du glaubst das sie betrügen wollen. Und was bedeutet „will“ (betrügen) eigentlich für dich, Carl und hat deine Vorstellung von Betrug auch für mich zu gelten ? Ich bin sicher Carl, du hast dich gerne betrügen lassen ohne das du wußtest dass man dich betrügt, etwa mit Spinat. Ich bin mir ausserdem sicher Carl, das du die Anfänge des Betruges (an dich) am Anfang deines Lebens nicht annähernd erfasst hast und folglich nur Oberflächlichen Symbolischen Mist von dir geben kannst.

  181. kaeptnbrise sagt:

    ichbin sagt:
    30. Januar 2017 um 20:30

    „Denn die Verwurzelung (in der Indoktrinierten Verrücktheit) muss sein. Sagt Brise. Also sind alle verrückt. Ausser Brise natürlich, wie er möglicherweise meint.“

    Sie schließen von sich auf den Rest der Welt? Nicht ALLE, SIE sind verrückt. Ich treibe hier mal mit Ihnen Conversation, verkehre jedoch viel mit Normalen, bei denen der Regen noch von oben nach unten fällt.

    Was Carl Schmitt gesagt hat, gilt für alle: Jeder, der Möntschheit sagt, will betrügen.

  182. ichbin sagt:

    Ich finde man sollte mal fragen inwieweit ich und du und Müllers Kuh, einen Vorteil davon haben, wenn eine Minderheit einen Eroberungskrieg z.B. gegen Afghanistan (Zukünftige Landnahme für Groß Israel welches am Ende des Jahrhunderts die ganze Welt sein wird wenn Höcke weiter so einen Unsinn im Sinne der Besatzer und ihrer Kontrolleure von sich gibt) führt. Was habe ich denn davon wenn eine Minderheit z.B. an Journalisten zu Sexorgien (Verdeckte Kriegsführung) mit Einheimischen Kindern eingeladen wird ? Hat man mich mal gefragt ob ich mitkommen möchte ? Nein. Hat man mich wenigstens dafür entschädigt das ich nicht mitkommen möchte ? Nein. Darf ich wenigstens ein paar Filme von den Orgien bzw. verdeckter Kriegsführung, sehen ? Auch nicht. Einfach Frustrierend ständig der letzte zu sein.

    „Zum Wohle der Minderheit“ und nicht des Deutschen Volkes sollte es heißen.

  183. kaeptnbrise sagt:

    @ ichbin sagt:
    31. Januar 2017 um 11:22

    „Zum Wohle der Minderheit“ und nicht des Deutschen Volkes sollte es heißen.“

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    Das Deutsche Volk, vertreten durch das BUNTE Regime, setzt sich für das Wohl der gesamten Möntschheit ein.

  184. ichbin sagt:

    @ kaeptnbrise

    „Was Carl Schmitt gesagt hat, gilt für alle“

    Hoppla…“Sie schließen von sich auf den Rest der Welt?“

    „…SIE sind verrückt.“

    In welchem Sinne ?
    Ich kenne mich sehr gut. Brise kennt sich nicht. Das ist verrückt Brise. Ich denke Brises Intelligenz reicht nicht annähernd aus um „Verrückt“ zu definieren aber immerhin um andere, mich, des Verrücktseins zu benennen. Gratuliere Brise. Dennoch darf ich mich Glücklich schätzten (LoL) wenigstens nicht blöd genannt zu werden. Kann sein das es Brise meint aber es sich nicht traut zu sagen.

    Und wenn, dann wird Brise irgendeinen ihm vorgekauten Schwachsinn von sich geben. Der von ihm inhalierte Schwachsinn Carl Schmitts beweist es. Brises Denkapparat kommt nicht ohne Bücher aus, kann nicht Extrapolieren ohne Papier.

    Ich dagegen kann Extrapolieren weil ich mit zwanzig Jahren Tiefen und Physiopsychologische Grundlagen Studiert habe.

    Nur weil Brise es von Schmitt wiederkäut muss es natürlich gelten. Selten so einen Unsinn gelesen. Tiefenpsychologisch völlig unbegabt dieser Brise. Kein Wunder, er liest offenbar nur Oberflächlichen und längst überholten Nonsens.

    In einer verrückten Umgebung, z.B. „Stadt“ oder „Arbeitsplatz“, wird man verrückt und sorgt dafür dass diese Verrücktheit aufrechterhalten bleibt indem man…verrückt bleibt.

    Von einem Schriftlichen Inhalt zu schließen das man den gesamten Menschen nicht „mag“ ist verrückt, Brise.

    „Jeder, der Möntschheit sagt, will betrügen.“

    Das würde voraussetzen das es jedem bewußt ist dass er betrügen will und das er weiß was das „wollen“ zu bedeuten hat.

    Was ist, wenn einer „Gott“ oder Universum sagt, will er oder sie dann auch „betrügen“ ? Und wie genau sieht der betrug aus ? In welchem Sinne kommt der Betrug unter die Schädeldecke ? Ich denke, Carl Schmitt ist ein Betrüger und alle die ihn lesen oder gelesen haben, sind ebenfalls zu Betrügern geworden. Ist auch logisch denn man inhaliert den Schwachsinn wenn man sich nicht frühzeitig mit dem Gehirn und seine Möglichkeiten beschäftigt hat und allen Unsinn reflexartig abwehren kann. Die meisten Philosophen tun das nicht und geben deswegen nur unvorstellbar blöden und dazu noch langweiligen Schwachsinn von sich der nicht im geringsten umsetzbar ist sich aber vorzüglich in schwache Hirne als süßes Wolkenkuckucksheim Implantieren lässt.

    Menschheit, Menschheit, Menschneit, Menschesschneit ^^
    Uuuh, ist ja gruselig ich „will“ betrügen, LoL

    Wart mal, ich frag mal eben das Kind von Neben an ob es auch schon betrügen will. Schmitt ist ein dämlicher Armleuchter !

    „Schmitt engagierte sich ab 1933 für den NS-Staat.“

    Ein Staat dessen Super Hebamme, komme grad nicht auf ihren Namen aber es war eine gräßliche Frau, die Kinder möglichst hart behandelt haben wollte.

    „Tiefenpsychologische Untersuchung von ehemaligen Lebensborn-Kindern
    Der Münchener Kinderarzt Theodor Hellbrügge lernte 1946 sechs Lebensborn-Kinder kennen. Sie erschienen ihm „auffallend hübsch“. Damals waren sie eineinhalb bis zwei Jahre alt. „Bei näherem Zusehen“, berichtete der Kinderarzt, „stellte sich indessen heraus, dass keines dieser Kinder laufen konnte, einige konnten kaum sitzen. Sie konnten nicht sprechen, sie konnten vor allem nicht lachen.“Jahre später bemühten sich Hellbrügge und die Psychologin Rosemarie Brendel, Adressen von Lebensborn-Kindern ausfindig zu machen. Von 1962 bis 1966 gelang es, 69 Lebensborn-Kinder ausfindig zu machen. 40 von ihnen wurden medizinisch, psychologisch und tiefenpsychologisch untersucht, außerdem wurden alle verfügbaren Unterlagen über die Jugendlichen studiert. Psychologische Tests ließen bei den ehemaligen Lebensborn-Kindern immer wieder Anzeichen für wirklichkeitsfremde Einstellung, Störungen der Umweltbeziehungen, Angst, Haltlosigkeit, Gefühlsarmut, Kontakthemmungen erkennen. Etliche Jugendliche stotterten. Fünf nässten und koteten noch im Alter von mehr als 17 Jahren ein. Vielfach waren große Erziehungsschwierigkeiten aufgetreten. Zwölf der 69 Jugendlichen waren in Fürsorgeerziehung gewesen. Durch Asozialität und Kriminalität war bereits – so Hellbrügge – „ein nicht geringer Teil aufgefallen“. Die Kinder mit ausgesuchtem Erbgut, die in Heimen zu „nordischen Prachtmenschen“ heranwachsen sollten, entwickelten sich somit ganz anders, als ihre geistigen Väter am Schreibtisch es sich vorgestellt hatten. Und das lag offensichtlich an ihren frühen Jahren, die sie ohne Eltern verbringen mussten.“

    Brise…wer keinen Humor hat wie Sie, der IST VERRÜCKT !!!

    „„Daß der Faschismus auf Wahlen verzichtet und den ganzen ‚elezionismo‘ haßt und verachtet, ist nicht etwa undemokratisch, sondern antiliberal und entspringt der richtigen Erkenntnis, daß die heutigen Methoden geheimer Einzelwahl alles Staatliche und Politische durch eine völlige Privatisierung gefährden, das Volk als Einheit ganz aus der Öffentlichkeit verdrängen (der Souverän verschwindet in der Wahlzelle) und die staatliche Willensbildung zu einer Summierung geheimer und privater Einzelwillen, das heißt in Wahrheit unkontrollierbarer Massenwünsche und -ressentiments herabwürdigen.““

    Nagut. Damit kann ich mich teilweise ! anfreunden. Ich bin seit langem dafür das Wahlen öffentlich abgehalten werden. Jeder soll seinen Namen einer Partei erkennbar für alle zuordnen können. Lässt sich alles mit dem Internet machen. Ich hätte kein Problem damit meinen Namen bekannt zu geben. Ich wäre sicher das meine Stimme nicht irgendwo verschwindet. Obwohl, Manipulierer wird es immer geben in einem Staat dessen Bewohner verrückt sind. Und alle Menschen sind verrückt da sie ihre Lebensgrundlagen vernichten. Somit ist Brise wiederlegt. Ausserdem bin ich sowieso gegen Demokratie aber für Autarkie.

  185. kaeptnbrise sagt:

    @ ichbin sagt:
    31. Januar 2017 um 18:03

    „Ich denke Brises Intelligenz reicht nicht annähernd aus um „Verrückt“ zu definieren aber immerhin um andere, mich, des Verrücktseins zu benennen.“

    Um „Verrücktsein“ zu definieren, benötigt man andere Begriffe, die man dann auch wieder definieren müßte, über Begriffe, die man dann auch wieder ….

    Bin doch nicht verrückt, mich darauf einzulassen. Reicht, wenn wir Normalen wissen, was Verrückte sind.

    „Brises Denkapparat kommt nicht ohne Bücher aus, kann nicht Extrapolieren ohne Papier.“

    Hätte ich nicht hin und wieder dieses oder jenes Buch gelesen, wäre mein Denkapparat nicht dort, wo er heute ist.

    „Von einem Schriftlichen Inhalt zu schließen das man den gesamten Menschen nicht „mag“ ist verrückt, Brise. “

    Wer für jeden dahergelaufenen Kasper Stunden über Stunden investiert, um sich ein Urteil über ihn zu bilden, ist verrückt. Nur gute Menschen sind dafür auf der Welt, allen sogenannte Möntschen gerecht zu werden.

    „Uuuh, ist ja gruselig ich „will“ betrügen, LoL“

    Loller taugen meistens nichts.

    „Schmitt engagierte sich ab 1933 für den NS-Staat“

    1933 kam Hitler an die Macht. Dieser Hitler war ein Nazi!

    „Brise…wer keinen Humor hat wie Sie, der IST VERRÜCKT !!!“

    Müßte ich mich entscheiden, entweder ein Spaßbürger oder ein Verrückter zu sein, dann wäre ich lieber verrückt.

    „Obwohl, Manipulierer wird es immer geben in einem Staat dessen Bewohner verrückt sind.“

    Das ist das Weltspiel, einer versucht den anderen zu beeinflussen. Ich schreibe hier die Reklamen für meine Weltanschauung als Bösmensch ja auch nicht für mich selber.
    Mich beeinflussen viele, Sie können mich allerdings nicht manipulieren.

  186. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    Sinnloses wie üblich sehr schön nachgeplappert. Hast du auch mal was eigenes dazu entwickelt ^^ Naja, das dachte ich mir.

    „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

    Nein, ist sie nicht. Denn wäre sie es, müsste so ein Schwachsinn gar nicht erst geschrieben werden !

    Die Nuba oder die Tasadey hatten so einen Dreck nicht nötig und achteten aus sich selbst heraus die Würde ihrer Gruppenmitglieder. Nun sind die einen zwangsislamisiert, erschlagen, vergewaltigt ihrer Seelen und eigenen Kultur beraubt und die anderen hat man auch mit „Christlicher“ Nächstenliebe in Vergiftete Baumwollhosen erstickt. Wo ist deren Würde nur abgeblieben ? Oh, ich verstehe…sie haben einfach keine Worte auf Papier mit dem sie sich den Arsch wischen konnten ! Blöd das die keine Atombombe zur Verteidigung haben. Ich hätte ihnen eine gegönnt !

    Schwachsinn wird durch wiederholung von Schwachsinn nicht zu einem Sinn. Aber das hat dir deine Mama wohl nicht beigebracht…

    Gäbe es so etwas wie Menschenwürde, müsste sie niemand durch Staatliche Gewalt !!! „schützen“ um sie heuchlerisch zum Nachteil anderer Menschen aufzuheben indem man ihre Länder überfällt. Ein Idiotischer Widerspruch. Das nervt und kotzt mich an !

    Wo ist die Würde vieler Rentner geblieben die dieses Land aufgebaut haben und zum Dank mit einer mickrigen Rente abgespeist werden die sie auch noch versteuern müssen ?

    „Das Deutsche Volk, vertreten durch das BUNTE Regime, setzt sich für das Wohl der gesamten Möntschheit ein.“

    Ja sicher…indem sie Mahagoni Wälder Plündern und ihr Klo damit auskleiden ! Welches Volk braucht schon Mahagoni. Was wir „brauchen“ sind „Arbeitsplätzchen“ wird den leuten eingetrichtert. Aber Arbeit funktioniert nur wenn man seine eigenen Lebensgrundlagen zerstört und DAS IST VERRÜCKT !

    Und wer dieser Verrücktheit nicht einhalt gebietet, na der ist ebenfalls verrückt. Aber das weißt du ja schon wenn du dich im Spiegel ansiehst.

  187. kaeptnbrise sagt:

    @ ichbin sagt:
    1. Februar 2017 um 12:39

    „Sinnloses wie üblich sehr schön nachgeplappert. Hast XX auch mal was eigenes dazu entwickelt“

    Jeder Gehirnverwender, der ein paar Kommentare von mir liest, wird unschwer erkennen können, daß ich mir meine eigenen Gedanken mache, auch wenn er diese nicht teilt.

    „Nein, ist sie nicht. Denn wäre sie es, müsste so ein Schwachsinn gar nicht erst geschrieben werden !“

    Wie definieren Sie die Würde eines sogenannten Möntschen?
    Natürlich besitzt jeder das Recht, seine Würde anzutasten und abzulegen, er kann z.B. Schwerverbrecher werden oder als Spaßbürger auftreten.

    „Die Nuba oder die Tasadey hatten so einen Dreck nicht nötig und achteten aus sich selbst heraus die Würde ihrer Gruppenmitglieder.“

    Warum sind Sie niemals umgezogen, haben sich nicht in einem Kral niedergelassen?

    „Wo ist die Würde vieler Rentner geblieben die dieses Land aufgebaut haben und zum Dank mit einer mickrigen Rente abgespeist werden die sie auch noch versteuern müssen ?“

    Garantiert eine fette Altersrente Würde, wenn man problemlos seinen Einkaufswagen vollstopfen kann? Haben Sie noch nie einen würdevollen Armen gesehen?

    „Aber Arbeit funktioniert nur wenn man seine eigenen Lebensgrundlagen zerstört“

    Unsinn. Wie kommen Sie denn darauf?

  188. ichbin sagt:

    @kaeptnbrise

    „…wäre mein Denkapparat nicht dort, wo er heute ist.“
    Ja, das war zu befürchten…

    „Loller taugen meistens nichts.“

    In welchem Sinne ? Ich bin zu differenziert, habe zu viele Mentale Facetten als das alle diese nichts taugen könnten. Ich habe z.B. prima Stuhlgang, Brise ^^ Kann nicht jeder von sich behaupten. Naja, und dementsprechend siehts auch im Kopf vieler leute aus.

    „Wer für jeden dahergelaufenen Kasper…“

    Jeder ist ein dahergelaufener Kasper und zwar solange, bis er, oder sie, keiner mehr ist.

    „Müßte ich mich entscheiden,…“

    Das wurde bereits lange vor der ausführung ihrer Zeugung FÜR Sie getan, Brise ^^ Und zwar in den Köpfen von Brises Eltern.
    Es sei denn Sie gehen zurück an die Anfänge ihrer Geburt und darüber hinaus und sehen mal nach, was denn so los war, was denn Ihre Eltern so von sich gegeben haben als der kleine Brise sich noch im schwerelosen Zustand befand.

    „…Spaßbürger oder ein Verrückter…“

    Zwischen beiden gibt es keinen Unterschied. Denn manchmal ist der „Spaßbürger“ verrückt und manchmal ist der Verrückte ein Spaßbürger. Die Grenzen sind immer fliessend, Brise.

    „Ich schreibe hier die Reklamen für meine Weltanschauung als Bösmensch ja auch nicht für mich selber.“ Für wen denn dann ?

    Man schreibt und Spaßt nur deshalb, um seinen Tod so lange wie möglich hinauszuzögern. So gesehen schreibt Brise sehr wohl für sich selbst. Denn der Tod ist niemandem willkommen und keiner weiß wie er daherkommt, der Gevatter Sensenmann…Ich hasse ihn…aber ich weiß wie man ihn überlisten kann, LoL (Achja, Lolisten taugen nichts, LoL)

    In welche Richtung würde der Brise mich denn hinlollen wollen, LoL

    „Mich beeinflussen viele, Sie können mich allerdings nicht manipulieren.“

    Die Manipulation hat zwar schon längst stattgefunden, ist aber noch nicht abgeschlossen. Und jeder „glaubt“, religiös manipuliert wie er oder sie ist, daran über einen anderen zu stehen oder ihn oder sie manipuliert zu haben denn das gehört zur Sexuellen Dominanz. Es geht um nichts anderes als darum irgendein bescheurtes Weibchen zu beeindrucken.
    Wenn man sich mal das Verhalten der Affen ansieht die in Japan im Winter in warmen Teichen vor der Kälte fliehen, sieht man das die Könige und ihre Familie immer die besten Plätze haben. Wie machen die das ? na sie Manipulieren mit Drohgebärden, mit Gewalt mit der schieren Masse ihrer Familie. Jeder ist Manipulierbar, Brise…jeder. Es kommt nur auf die Situation an und jeder kann zu einem Verhalten gezwungen oder manipuliert werden das er sich im Traum nie gewünscht hätte. Sicher hat der eine oder andere gute Mentale Abwehrhaltung und kann Primitive Manipulationen leicht erkennen, aber jeder hat seine eigenen Grenzen. Aber auch Primitive Manipulation kann gelingen je nach Situation und Bedürftigkeit.

    Und Beeinflussung kann unter Umständen auch schon ein Einfallstor für die Manipulation sein, manchmal ist es schwer beides voneinander zu unterscheiden. Denn man hat uns die ersten zwölf Jahre massiv beeinflusst und geprägt. Die Prägung wird nur weiter ausgebaut und verfeinert wenn man erwachsen ist, mehr an „Weisheit“ geht nicht.

    „Um „Verrücktsein“ zu definieren, benötigt man andere Begriffe, die man dann auch wieder definieren müßte, über Begriffe, die man dann auch wieder ….“

    Es ist eigentlich gar nicht so kompliziert. Wenn man z.B. als Fötus nicht richtig ernährt wurde, leidet man. Der Fötus hat also Depressionen und ist buchstäblich verrückt was sein späteres Verhalten beeinflussen wird. Er ist also schon im Mutterleib sozusagen manipuliert worden. Die verschiebung ursprünglich vorgesehener hormoneller Bedingungen generieren ein „Verrücktes“ Verhaltensmuster das „auffällig“ erscheint und das man mit „Medikamenten“ in den Griff zu bekommen glaubt. Es ist aber nur eine weitere Biologische Verrücktheit die man dem Körper aufzwungt. Denn der Zug ist längst abgefahren, nämlich schon im Mutterleib als die Mutter geraucht oder gesoffen hat usw., der Fötus darufhin sein Wachstum eingestellt oder vermindert hat usw.

    Oder wenn das sechs Tage junge Baby „beschnitten“ wird und es im Vergleich zu Normalen Kindern daraufhin sein Wachstum vremindert. Ein Jude z.B. ist also meistens sozusagen ein schwächlicher Bonsai Mensch wenn man so will, aufgrund von zugefügtem Schmerz. Sollte also eigentlich klar sein das Manipulation weit über die Mentale Phantasie was Manipulation angeblich und ausschliesslich sein soll, hinausgeht. Wachstum wird duch Schmerzereignisse Manipuliert. So, das sind Gesetze. Die einzigen Gesetze. Alles andere ist für mich Pippifax wie z.B. „Wer Menschheit sagt der will…“ Bla.

  189. kaeptnbrise sagt:

    ichbin sagt:
    1. Februar 2017 um 18:14

    „Ich habe z.B. prima Stuhlgang,“

    Weiß ich. Sie haben hier ja schon sehr viel abgesondert.

    „Ich schreibe hier die Reklamen für meine Weltanschauung als Bösmensch ja auch nicht für mich selber.“ (kaeptnbrise)

    “ Für wen denn dann ?“

    Für die Leser des Kommentarbereiches.

    „Achja, Lolisten taugen nichts“

    Stimmt.

    „Und jeder „glaubt“, religiös manipuliert wie er oder sie ist, daran über einen anderen zu stehen“

    Nein. Es gibt auch Leute, die besitzen die unmoderne Tugend der Demut. Ich stehe unter manchen, aber auch über Ihnen.

    „Es kommt nur auf die Situation an und jeder kann zu einem Verhalten gezwungen oder manipuliert werden das er sich im Traum nie gewünscht hätte.“

    Der Autist der Moderne, radikaler Anhänger des Liberalismus, haßt es, manipuliert zu werden. Wörtlich bedeutet es: mit den Händen berührt werden. Er will als Gott, geschieden von allen, in seinem eigenen Universum regieren.

    „Denn man hat uns die ersten zwölf Jahre massiv beeinflusst und geprägt.“

    Man wird erbarmungslos in das Korsett unserer deutschen Sprache gezwängt, bekommt schon bei der Vorstellung, jemandem in die Fresse zu hauen, ein schlechtes Gewissen. Edle Wilde, die sich mit Grunzlauten und Trommeln auf die Brust verständigen, sind viel freier.

    „Denn der Zug ist längst abgefahren, nämlich schon im Mutterleib als die Mutter geraucht oder gesoffen hat“

    Bei Ihnen persönlich die Ursache?

    „Oder wenn das sechs Tage junge Baby „beschnitten“ wird und es im Vergleich zu Normalen Kindern daraufhin sein Wachstum vremindert. Ein Jude z.B. ist also meistens sozusagen ein schwächlicher Bonsai Mensch wenn man so will, aufgrund von zugefügtem Schmerz.“

    Werter Deppen Lücken Schreiber: „Bonsaimensch“ oder „Bonsai-Mensch“. Erinnert mich an die Traumatheorie des jüdischen Ganzheitsmediziners Roger Dommergue.

  190. ichbin sagt:

    Der Gipfel der Zivilisation
    Mehr an Erhöhung ist leider nicht vorgesehen…

  191. ichbin sagt:

    Nur mal ein Beispiel wie seltsam irrational man schreiben kann.

    http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/angela-merkel-csu-stimmt-gemeinsamer-kanzlerkandidatin-zu-a-1133327.html

    „Jetzt wollen die Parteispitzen das gemeinsame Wahlprogramm erarbeiten.“

    Und im gleichen Atemzug „Es gehe zunächst darum, die Schwerpunkte des Wahlprogrammes zu identifizieren…“

    Soso, und ich dachte man wolle erstmal eins erarbeiten. Wie kann man Schwerpunkte identifizieren wenn sie noch gar nicht erarbeitet wurden ?

    „Ein Wahlprogramm müsse immer nahe an der Aktualität sein.“

    Die Bedingungen sind seit Jahrhunderten bekannt, da muss man kein Genie sein um wichtige Dinge herauszufinden und sein Programm darauf zuzuschneiden. Die machen das seit Jahrzehnten und wollen mir weismachen das sie immer noch keine Ahnung haben und das sie gerade erst angefangen
    haben ?

    „…und zu überlegen, „in welchen Bereichen es in den nächsten Jahren besondere Lösungen braucht…“

    Unglaublich, oder ?

    Welchen Vorteil sollte ich wohl haben wenn diese Idioten wieder „gewählt“ werden…von Verbrechern die ihre eigenen Gesetze ignorieren und Kriminell gegen die Menschen handeln und so tun als wüßten sie von nichts und als würde es genügen dämlich vor sich hinzugrinsen denn die Leute finden sie ja soooo nett. Ich wünsche denen schlimme Alpträume.
    Jede Nacht, jeden Tag !

    Wenn die z.B. mich mit den Chinesen verhandeln ließen würde ich denen schneller das Geld aus der Tasche ziehen noch bevor sie „Molgenlöte“ sagen könnten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. und Jugendschutzbeauftragter gemäß § 7 JMStV dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2017
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: