Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

21.Dezember: Trauer und Wut in Berlin. Bilanz eines denkwürdigen Abends

500 bei Mahnwache vor dem Kanzleramt, IB-Blockade der CDU-Zentrale gewaltsam geräumt. Platzverweise gegen Kubitschek, Elsässer und ca. 80 Unterstützer von der Polizei physisch durchgesetzt.

War es ein Erfolg? Ist das Glas halb voll oder halb leer? 500 Menschen auf der Mahnwache vor dem Kanzleramt – das war angesichts einer sehr kurzfristigen Mobilisierung von nur 24 Stunden unerhört gut. Angesichts des schwersten Terroranschlages in der BRD seit 26 Jahren (Oktoberfest) war es aber ein eher deprimierendes Ergebnis. Berlin ist ein Sumpf: Der Multikulti-Moloch tanzt weiter auf den Gräbern der Ermordeten. Am Sonntag sprach ich vor 5.000 Menschen in Dresden, am Samstag vor 350 in Görlitz – die Sachsen sind ein gesundes, rebellisches Volk. Dort lebt der Widerstand. Berlin ist komatös, leprös, verfault. Erst wenn die Ostdeutschen eines Tages auf die Hauptstadt marschieren, wird es anders werden. Wir arbeiten dran…

Unter die Postivposten fällt, dass die Mahnwache erstmals von einem neuen Bündnis getragen wurde: Die Prominenz der AfD-Aufrechten wie Björn Höcke und Alexander Gauland, dazu zahlreiche Landtagsabgeordnete aus verschiedenen Bundesländern beteiligten sich an einer Aktion, die von der Vernetzungsplattform einprozent veranstaltet wurde, zu der auch das Spektrum von Pegida, Sezession und COMPACT gehört. Die AfD-Liberalen werden vermutlich in den nächsten Tagen aufheulen wegen dieses Schulterschlusses. Besser wäre, wenn sie selbst etwas auf die Beine stellen und demonstrieren würden, dass sie es besser können. Die Praxis ist das Kriterium für die Richtigkeit einer Strategie…

Uneingeschränkt positiv fällt die Bilanz des zweiten Teils des Abends aus: Die Identitäre Bewegung besetzte den Eingang zur CDU-Zentrale. 40 bis 50 Jugendliche, mutige Jungs und Mädels, entschlossen, laute Sprechchöre, untergehakt, bei minus fünf Grad… Top organisiert, das Ganze!

Gegen 19.30 Uhr dann unfassbare Szenen: Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek und 80 Unterstützer werden mit „körperlicher Gewalt“ von der Polizei attackiert und über eine vierspurige Straße auf die andere Seite abgedrängt, während wir das Deutschland-Lied singen… Polizei-Bullis verstellen uns die Sicht, damit die Räumung der Blockade losgehen kann: Mit Gewalt werden die jungen Leute über den Asphalt geschleift, in die grünen Minnas verfrachtet. Auf meinen Protest antwortet ein Uniformierter: „Das war doch sanft. Wärt Ihr Linke, hätten wir ganz anders reingeschlagen.“ (Mein Live-Kommentar mehrfach im Stream oben, z.B. bei 13:10)

Dabei hätte es gar keiner Polizeigewalt bedurft! Alles, was die Identitären mit dieser Aktion erreichen wollten, war, einen hochrangigen CDU-Politiker aus der Zentrale zum Gespräch zu bitten, um ihm/ihr den Identitären Forderungskatalog zu überreichen. Wäre dies geschehen, hätte die Aktion friedlich und vor allem frühzeitig beendet werden können. Doch das Regime verweigerte sich, weil es die Hosen voll hat, also wurde die Polizei dazu missbraucht, mit Gewalt gegen die jungen Frauen und Männer der IB durchzugreifen!

Die Blockierer wurden zur Personalienfeststellung auf die Wache gebracht und müssen nun mit Anklagen rechnen. Die Rechtshilfe wird organisiert und finanziert von Einprozent, keiner der mutigen Aktivisten wird hängengelassen! Bitte spendet auf das Konto von einprozent: Ein Prozent
IBAN: DE75 8505 0100 0232 0465 22, BIC: WELADED1GRL.

COMPACT hat sich in den vergangen Tagen voll reingehängt in die Berichterstattung über den Berliner Terroranschlag und die Proteste: Wir haben schon am Tag danach einen Livestream aus unserem TV-Studio gesendet, zusätzlich hielten der AfD-Abgeordnete Andreas Wild und ich Ansprachen am Tatort, die ebenfalls live gestreamt wurden. Von den beiden Aktionen gestern berichteten wir ebenfalls live mit Streams (auf https://www.facebook.com/Compact.Magazin und auf https://www.facebook.com/juergen.elsaesser ).

Falls Ihr uns etwas Gutes tun und unsere Arbeit unterstützen wollt – es ist offensichtlich, dass wir technisch aufrüsten müssen –, so abonniert COMPACT-Magazin oder verschenkt ein Abo weiter. Das wäre mein Weihnachtswunsch…

COMPACT_2016_09_cover_web_850x1200px-426x600

 

Einsortiert unter:Uncategorized

47 Responses

  1. Brasil sagt:

    Aha, der mutmaßliche tunesische Täter von Berlin hat also anständigerweise Papiere und Visitenkarten unter dem Beifahrersitz zurückgelassen, damit man wohl leichter nach ihm fahnden kann. Es scheint demnach Mode unter den Terroristen geworden zu sein, immer mit Ausweispapieren aus unzerstörbarem Material zum Attentat zu erscheinen. Kameraschwenk auf ein Asylheim deines Misstrauens. Und die hypnotisierte, Smartphone geschädigte, konsumwahnsinnige Bevölkerung glaubt den Scheiß auch noch, lässt sich nach Strich und Faden verarschen und aufhetzen.
    Ein paar virtuelle Friedenslichter und alles ist wieder gut, denn schließlich gibts an Heiligabend etwas Gutes zu essen.
    Schnell noch ein Betroffenheits-Selfie und weiter gehts mit Gehirnwäsche-Propaganda aus dem Smart-TV im Flachbild für Flachdenker.
    Da beschleicht einen doch die Frage, von wem die größere Gefahr ausgeht – von den mutmaßlichen Terroristen, der NWO oder der zunehmend verblödenden Masse?
    – Man darf aber darauf wetten, dass die wahre Täterschaft von Berlin niemals gefasst wird und falls doch, sie schnell mal Suizid in der U-Haft begeht, bevor ihr der Prozess gemacht werden kann. Business as usual.
    Und all die Schlaumeier da draußen, die immer noch von Weltverschwörung als Theorie faseln, dürfen sich die Frage stellen, worin sich Theorie und Praxis unterscheiden und ob Terroristen wirklich so anständig sind, wie der Bullshit Mainstream in den Medien behaupten möchte.
    Stelle dir vor, es ist Weltverschwörung und dein Scheuklappenblick macht mit!
    Frohe Weihnacht und Ausweis sei dank, wir schaffen das…

  2. Donnerschlag sagt:

    „Auf meinen Protest antwortet ein Uniformierter: „Das war doch sanft. Wärt Ihr Linke, hätten wir ganz anders reingeschlagen.“

    War das Ernst gemeint, dann sollte das wohl ein „Kompliment“ sein!! Naja, diese verblödete Linke Verbrecherbande scheint leider immer noch mit Ihrer Meinung den größten Teil der Deutschen abzubilden – was für mich eine Katastrophe darstellt und eher gegen viele Deutschen spricht.

    Einzig Gruppierungen wie besonders die AFD, Pegida und die Identitäre Bewegung sowie das Compact Magazin, stehen noch für einen gesunden, guten und richtigen Deutschen Geist, der Hoffnung macht, dass nicht alles verloren ist.

    Multikulti, die Flüchtlingsmassen und etablierten Parteien in Verbindung mit der LÜGEN-PRESSE stellen eine latente Gefahr dar, die ausgeschaltet gehört – mit allen Mitteln.

  3. Wotan sagt:

    Wenn ich so was hier lese….“Macht weiter so, selber kann ich leider nix machen..aus Angst vor Repressionen.“….dann wird mir nur noch speiübel.

    Nichts gegen den Schreiber dieser Zeile, aber gegen ein politisches System, das ein ganzes Volk so massiv im Griff hat, das nicht einmal ein völlig einmaliger islamischer terroistischer Vorgang mit 12 Toten und zig-Schwerstverletzten die Angst der breiten Masse einreissen kann, dagegen auf die Straße zu gehen.

    Aber okay, ich habe sehr wohl verstanden. Guckt man sich das an was so in Deutschland lief….in Berlin ein paar Hundert Rechte….in ein paar anderen deutschen Städte gab es ein paar Mini-Demos mit 20, 30 Mann, hier und da ein paar Sprühparolen und Aufkleber-Aktionen – und das wars.

    Mehr ist das Leben von 12 Deutschen (oder hat es auch Ausländer erwischt?) nicht wert. Ein Volk von Angsthasen.
    Angst vor dem System.
    Angst vor der Antifa.
    Angst vor Arbeitsplatzverlust.
    Angst vor dem Islam.
    Angst vor dem Gesehenwerden im Fernsehen, von Nachbarn und Kollegen.
    Angst – Angst – Angst.

    Kein Wort wer da verantwortlich war: Merkel durch die Grenzöffnung hat den Gewalt-Islam doch erst ins Land geholt.

    Was für ein grenzdebiles Affentheather. Was für ein Untertanen- und Feiglingsgeist.
    Aber auch was für ein Geist der Niedertracht gegenüber denjenigen die vielleicht ein bisschen weiter rechts stehen als man selbst aber zumindest in Berlin auch Gesicht gezeigt haben.
    Aber Nase gerümpft….nein, mit denen wollen wir uns doch nicht gemein machen.

    Oh mein Gott. Antifa und System und Islam können sich ganz beruhigt zurück lehnen. Dieses Volk ist von blanker Angst so sehr zerfressen, dass auch neue Massenvergewaltigungen, neue Terroratacken mit Hunderten Toten oder sonst was diese Feiglinge und Heuchler nicht auf die Straße bringen werden.

    Und auch die AfD…von ganz wenigen Ausnahmen wie Höcke und Gauland abgesehen ist von Angst zerfressen. Ich bin so masslos enttäsucht, was diese staatliche Repression für ein Duckmäuservolk herangezüchtet hat.

    Dann geht mal hübsch brav alle zur Schlachtbank, ihr Schlafschafe. Dumm glotzen, Glühwein saufen, sich umvolken lassen und dann sterben.

    Lieb Vaterland, magst ruhig schlafen. Mehr ist wohl leider nicht drin. Traurig.

  4. Rainer Grieser sagt:

    JE, vielen Dank für Ihren mutigen Einsatz vor Ort !

    Den DLF, meine ewige mediale Haupt-Zieladresse werde ich noch heute kontaktieren und fragen, ob solche brutal-pietätlosen Polizeieinsätze gegen trauernde Bürger mit Räumungsorgie in der Multikulti-Hauptstadt üblich sind und weshalb nicht auch solche Begleiterscheinungen berichtet werden.

    Vermutlich will die Polizei, die übrigens in der Mordnacht am Breitscheidplatz völlig versagt hat, jetzt zeigen, was sie drauf hat.

    Zwar nicht gegen libanesische Straßengangs, türkische Rockerbanden oder linke Antifa-Terrorgruppen, die sind den werten Herrschaften inzwischen zu gefährlich, aber auf trauernde und friedlich protestierende Bürger, da kann man mit feiger Halbstarkenmanier losgehen.

    Es ist traurig, sehr traurig, wenn es nicht mehr als 500 Menschen in Berlin geschafft haben, ihren Arsch hoch zu kriegen um sich der Mahnwache gegen islamistischen Mordterror anzuschließen…

    Das läßt für das kommende Jahr nichts Gutes ahnen !!!

    Die werten Herrschaften der West-AfD gefallen sich offenbar nur noch im jammernden Herumbetteln um Spenden, kein Wunder, bei den Endlos-Querelen des zu Ende gehenden Jahres, mit Trennung, Mediationen und (Gott sei Dank ) Wiedervereinigung.

    Aber ein Teil der hiesigen Herrschaften hätte sehr wohl bei der Mahnwache anwesend sein können, Schade !!

    Danke und ganz viele Grüße
    aus Heidelberg

    Rainer Grieser

  5. DNALOR sagt:

    Die Polizisten führen Befehle aus–sollten sie diese verweigern,droht der Verlust ihres Jobs.
    Mich erinnert dieses brutale Vorgehen an SA-Einsätze früherer Zeit.
    Wenn die Polizei zu Bütteln des Regimes verkommt,ist der Zusammenbruch des Systems nicht mehr fern–Gut so!

  6. siempre sagt:

    Sorry Jürgen Elsässer, da muss man dagegenhalten auch bei so mancher Sympathie

    Anhang I: Unser Leser Walid R. schreibt uns …
    Impression de déjà-vu!
    Nach jedem Terroranschlag, egal, ob dieser Anschlag in Berlin, Paris oder Brüssel verübt wurde, und egal, ob der Täter ein Syrer, ein Nordafrikaner, ein Afghane oder ein „Pole“ ist, hört man immer bloß die gleiche klassische Symphonie: „Flüchtlinge“, „Muslime“, „Araber“, „Terrorismus“, „Abendland“, „westliche Werte“, „Islamisierung“.
    Nun gut. Hier werde und will ich mich nicht näher mit diesen Begriffen und Phrasen auseinandersetzen, denn erstens ist mir völlig klar, dass wir sehr genau wissen, was man damit ausdrücken will (besonders die Trump Fans, die Anhänger der AFD in Deutschland und der Front National in Frankreich!), aber vor allem, weil wir schon die Nase voll haben, diesen Unfug immer wieder zu hören und es reine Zeitverschwendung ist, diese hier noch mal zu formulieren.
    Meine Antwort gegen diese Vorwürfe wird immer nur lauten:
    Wer ist 2001 in Afghanistan einmarschiert hat und das Land völlig zerstört? Und warum?
    Wer hat die Republik Irak 2003 erobert und hunderttausende von Zivilisten massakriert? Und warum?
    Wer hat Libyen 2011 bombardiert und einen „failed state“ etabliert? Und warum?
    Wer hat die Lage in Syrien destabilisiert und versucht immer noch die Situation dort weiter zu verschärfen? Und warum?
    Wer unterstützt die täglichen, brutalen und primitiven Bombardierungen gegen das jemenitische Volk? Und warum?
    Ich glaube… nein ich bin mir sicher … dass eine Antwort auf diese Fragen eine sehr deutliche und ausreichende Erklärung für unsere heutige kritische Situation und die weltweit herrschende Instabilität liefert.
    Kurzum: Ich möchte angesichts der barbarischen Ereignisse in Berlin mein tiefempfundenes Beileid und meine Solidarität aussprechen. Man darf aber auch niemals vergessen, dass wir genau so wie Ihr auch Opfer dieses Krieges sind und vor allem, dass wir mit unserem Blut täglich eine sehr hohe Rechnung dieses dreckigen Interessenkonflikts bezahlen.
    ( Unser Mitleid und Mitgefühl aller Opfer des verräterischen Terrorismus) الرحمة ثم كل الرحمة لكل ضحايا الإرهاب الغادر من المحيط الى الخليج.
    ( von Syrien über Tunesien bis Deutschland ) من سورية المنكوبة مرورا بتونس المفجوعة وصولا لألمانيا الملكومة! – Walid R.
    Anhang II: C´est la guerre – Willkommen im Krieg
    Deutschland ist geschockt. Bei einem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt kamen gestern zwölf Menschen ums Leben. Der Tatverdächtige stammt den Behörden zufolge aus Pakistan, einem Land, das im Fokus des Drohnenkrieges steht, den die USA auch über ihre Stützpunkte in Ramstein und Stuttgart führen.
    Auch wenn viele Schreibtischgeneräle dies nicht gerne hören wollen: Im 21. Jahrhundert wird der Krieg nicht nur nach militärischen Regeln von regulären Verbänden geführt. Selbstmordanschläge und Terrorismus gehören – ob wir das nun wollen oder nicht – zum Krieg dazu. Und wenn wir völkerrechtswidrige Kriege auf der ganzen Welt führen wollen, dann müssen wir leider auch dafür Opfer bringen. Diese bittere Wahrheit muss endlich verstanden werden. Nur dann kann man die richtigen Schlüsse ziehen.
    Es ist schon seltsam. Die Bundesrepublik Deutschland nimmt zum zweiten Mal in ihrer jungen Geschichte an einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg teil und kaum ein Deutscher ist sich wirklich darüber im Klaren. Natürlich, der IS ist nicht unbedingt dafür verdächtig, einen Sympathiepreis einzuheimsen und so mancher unserer Mitbürger mag sich denken „In Syrien herrscht doch eh das komplette Durcheinander, Jeder gegen Jeden, da stört es doch auch nicht, wenn deutsche Tornados sich auch noch beteiligen“. Das mag vom deutschen Sofa aus ja durchaus „logisch“ klingen. Der IS und die Angehörigen ziviler Opfer der von Deutschland mitverantworteten Luftschläge werden dies jedoch ein wenig anders sehen. Machen wir uns doch bitte nichts vor: Unser Land führt Krieg und da wir als erwachsene Bürger die volle Verantwortung für unser Handeln tragen, müssen wir auch die Risiken und Nebenwirkungen, die Kriege im Gemeinen mit sich bringen, akzeptieren.
    Die Alternative wäre es, keine Kriege zu führen. Da die Deutschen aber an der Wahlurne ihre Stimmen stets mit übergroßer Mehrheit den „Kriegsparteien“ geben und auch Wähler erwachsene Menschen sind, die die volle Verantwortung für ihre Handlungen tragen, kann man auch postulieren, dass die Kriegsführung unseres Landes demokratisch legitmiert ist. Auch ich wäre froh, wenn ich dies nicht so schreiben müsste.
    Was denken sich unsere Politiker und Mitbürger, die den Krieg gutheißen, eigentlich? Denkt man, dass Krieg im 21. Jahrhundert ein klinisch reines Computerspiel sei? Klar, unsere Väter, Großväter und Urgroßväter haben in den Schützengräben und Ruinen von Stalingrad einen „echten“ Krieg geführt; einen „bösen“ Krieg, bei dem man seinem Feind Aug´ in Aug´ gegenübersteht und die Folgen kriegerischen Tötens sieht, riecht und schmeckt. Wenn heute deutsche Torndaos digitale Aufklärungsdaten an Kampfbomber anderer Nationen weitergeben, ist dies ein moderner Krieg; ein Krieg, bei dem das eigene Handeln seltsam alltäglich erscheint und die Opfer weit, weit weg sind. Doch Mord ist Mord, Töten ist Töten; egal, ob man seinem Gegner mit dem Bajonett ins Auge sticht oder ihn mit einer Cruise Missile vom Erdboden tilgt.
    Wenn die Kriegsgegner westlicher Staaten sich zur Wehr setzen, so wird dies von der Politik und den Medien meist als „feiges Handeln“ bezeichnet. Oh ja, es ist überhaupt nicht ritterlich, sich auf einem stark besuchten Platz selbst in die Luft zu sprengen. So etwas hätte Sir Lancelot nie getan. Wirklich? Niemand weiß, was die Sagenfigur Sir Lancelot getan hätte, hätte er einem militärisch hoffnungslos überlegenem Gegner gegenübergestanden. Das Ideal vom „ritterlichen Krieg“, den es so natürlich nie gegeben hat, starb bereits 1346, als tausende englische Bogenschützen das noble französische Ritterheer in der Schlacht von Crécy niedermachten. Spätestens seit den Napoleonischen Kriegen auf der iberischen Halbinsel ist zudem die asymetrische Kriegsführung auch bei den europäischen Großmächten angekommen. Damals kämpften irreguläre spanische Truppen, die sogenannten Guerilla, hinter den Linien auch mit Anschlägen gegen zivile Ziele gegen das übermächtige französische Besatzungsheer. Die Spanier sahen sich als Freiheitskämpfer, für die Franzosen waren sie Terroristen. An dieser Systematik hat sich bis heute nichts geändert und auch die Deutschen waren in Form der „Organisation Werwolf“ im Jahre 1944, als es gegen die militärisch hoch überlegenen Alliierten ging, schon einmal Terroristen – zumindest nach Ansicht der Siegermächte.
    Doch so etwas vergisst man bekanntlich schnell. Heute gehören „wir“, also vor allem die Koaltion rund um die militärisch haushoch überlegenen USA, zu der Kriegspartei, die auf dem Felde unschlagbar ist, dafür aber ihre Achillesferse in der asymetrischen Kriegsführung hat. Aus ritterlicher Sicht sind Anschläge auf Zivilpersonen natürlich immer feige; im 21. Jahrhundert hilft uns diese Erkenntnis jedoch auch nicht weiter.
    Deutschland rückt durch seine Beteiligung an den Kriegen im nahen und mittleren Osten immer stärker ins Visier des IS und anderer radikalislamistischer Gruppierungen. Wir werden uns daher an Opfer gewöhnen müssen. C´est la guerre und wir befinden uns im Krieg. Natürlich merken wir das nicht, da unser Gegner im klassischen militärischen Kräftevergleich hoffnungslos unterlegen ist und daher weder in Berlin, noch in Frankfurt oder Mannheim die Sirenen heulen und niemand von uns in die Luftschutzbunker muss. Das heißt jedoch nicht, dass wir immer und überall zu 100% sicher sind, kein Opfer dieses Krieges zu werden. So zynisch sich dies anhört: Daran müssen wir uns gewöhnen, wenn unsere Regierung auch künftig weltweit Kriege führen will.
    Und wer – was absolut verständlich und begrüßenswert ist – diese Opfer nicht bringen will, der hat dazu ein sehr einfach verständliches Instrument: Er muss Parteien, die Kriege nach Clausewitz als Fortführung der Politik ansehen, die rote Karte zeigen.
    AfghanistanAttentatDrohnenFlüchtlingeIrakJemenKriegsverbrechen

    SIEMPRE

  7. manfred gutsche sagt:

    ALLES DUMME POLIZEI GESCHWÄTZ WIR HAUEN DRAUF!

    DIESE Berliner MERKEL POLIZEI haut wenn nur auf Deutsche
    „leicht“ drauf,auf MAMA MERKEL KINDER nicht da diese sehr
    geschützt!!!

    DIESE CDU – Sitzaktion bringen da NIX mehr – da das ein einge
    schworener MERKEL VEREIN ist,mit Übergabe von einer Liste
    mit FORDERUNGEN ist das wohl hier nicht nützlich solange
    dieses „UNWESEN“ sein SPIEL mit dem deutschen VOLK als
    RACHE nach über 70 Jahren der SEMITEN an den DEUTSCHEM VOLK verüben lässt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    WIR DEUTSCHEN SOLLEN VERRECKEN UND DAS 100 %!!!
    MfG

    MG

  8. Was für ein Geseire hier. Ihr seid lächerlich.

  9. Gerhard - 312 sagt:

    Warum kann die komplette Polit-Bagage so handeln und agieren wie sie es das ganze Jahr 2016 über getan hat? Die Antwort ist einfach und sie betrifft ALLE, von Merkel bis zum letzten verantwortungslosen Bankdrücker: DIE POLIZEI HÄLT DENEN DEN RÜCKEN FREI, so dass sich alle Polit-Bonzen relativ geschützt fühlen. Ich mag hier gar nicht darüber sinnieren, was passieren würde, wenn die Polizei nicht bei jedem Furz einschreiten würde. Der friedliche Protest ist hinlänglich gescheitert, denn wir werden nicht ernst genommen. Das wird auch in 2017 so sein. Wir werden weiterhin komplett verarscht. Also, Fazit (mit der Polizei im Rücken): Seid weiter so „mutig“ wie bisher. Euch kann überhaupt nichts passieren. Wenigstens momentan noch nicht. Aber die Zeiten ändern sich, seid dessen gewiss!

  10. Jürgen Graf sagt:

    Den Organisatoren der Kundgebung und den Teilnehmern daran gebührt unser aller Dank. Wenn es in der AFD Hohlköpfe oder Feiglinge gibt, die sich gegen den Schulterschluss mit Pegida und den Identitären sperren, sei ihnen angeraten, zu Bernd Luckes Looserhaufen Alfa zu gehen. Dort können sie sich die Hälse gegen den Rechtspopulismus heiser schreien.

    @Brasil
    Ja, Sie haben recht. Es ist schon verflixt merkwürdig, dass Terroristen regelmässig ihre Papiere am Tatort vergessen.

  11. Regina und Peter sagt:

    Danke für die mutige Aktion vor der CDU-Parteizentrale an alle Beteiligten und den Live-Stream. Wir wünschen, dass den Teilnehmern keine Strafen auferlegt werden, aber so wie es in unserem Land derzeit aussieht, wird man alles versuchen, solche Aktionen zu verschweigen, und die IB zu diffamieren. Das Jahr 2017 wird ein entscheidendes Jahr werden, ein Jahr des Widerstandes mit der hoffentlich guten Wende für unser Volk und unser Land. Wir werden weiterhin an den Pegida-Veranstaltungen teilnehmen. Die Compact haben wir seit längerer Zeit im Abo, und für 1 Prozent spenden wir gern. Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit allen Patrioten, und für das kommende Jahr viel Kraft, Erfolg und Optimismus. Danke und viele Grüsse
    Regina und Peter

  12. Blue sagt:

    Wie Ihr Alle wieder am Jammern seid, weil diese sehr spontane und unnötige Aktion „nur“ 500 Leute auf die Straße gebracht hat. Dabei ist Das schon beachtlich. Die meisten Berliner, auch ich, haben entweder keine Zeit oder Muße für Solche Aktionen. Ich trauere den Toten, wie im Übrigen die meisten Anderen Berliner, auf meine Art und Weise hinterher und instrumentalisiere die Toten nicht für irgendeine, politische Propaganda. Ich warte ab, wie die Ermittlungen verlaufen.

  13. Magnus Göller sagt:

    Überall in den Kommentaren jetzt die Rede von „Staatsversagen“.

    Humbug!

    Dies „Versagen“ ist die Folge zielgerichteter Zerstörung.

  14. Magnus Göller sagt:

    Was noch mehr an „Versagen“?

    Es kommt jetzt hinzu, dass sich jeder anständige Deutsche noch einmal ganz anders vor der Welt zu schämen beginnt.

    Sind das WIR?

    Die Lachplatte, die Idioten, die Chaoten des Planeten?

    Sind wir alle dümmer, als es die mindeste aller Polizeien erlauben sollte?

    Gab es nicht Zeiten, da wir als Denker und Erfinder geschätzt waren?

    Hat man plötzlich – oder jetzt bis zur Vollkommenheit, die Lage passte – 80 Millionen Sonderseppelhüte auf die Rüben dieses Restvolkes gesetzt?

    —————-

    Frug mich ein Jüngling, dem ich erzählt hatte davon, der auch davon wusste, dass ich das nicht nur erzähle, schon länger wider diesen Migrantenwahn geschrieben zu haben: Ja, was ich denn sonst gemacht habe, so sei ich doch kein richtiger Held.

    Ach, ob ich denn ein Held wäre, besorgte ich mir eine Kalschnikow und machte nach Berlin, den Verantwortlichen, deren vor allem einer, so richtig einzuheizen, ob ich denn dann seiner Meinung nach ein Held werden könne, zumal ein sinniger?

    Immerhin danach forderte er zunächst nicht mehr von mir.

    Dazu, etwas zu lesen, das ihn möglicherweise besser über die Regierung aufklären könnte, deren Machenschaften, wider welche ich zu wenig Held, wenn schon so im Disput (er meinte ja gar nicht, dass die so falsch seien, wie ich), brachte ich ihn selbstverständlich erstmal nicht. Aber er flüchtete, indem ich ihm anbot, ihm schon aus dem Gedächtnis sofort Stichworte und Netzadressen andienen zu können, allwo er seine Kenntnisse zur Lage verbessern könne.

    Ein falscher Held und noch einer.

  15. Magnus Göller sagt:

    Die Scham. Die Schande. Die Feigheit.

    WIR lassen das, ICH lasse das geschehen.

    Ich darf nichts sagen. Meine Arbeit. Meine Aufträge. Meine Familie. Ich darf nichts sagen.

    Ich sage auch fast nichts. Ich schäme mich dafür. Was für eine Schande. Ich bin feige, und ich hasse mich inzwischen dafür.

    Wie lange will ich mich noch für meine Feigheit hassen?

  16. Rhöngeist sagt:

    Wotan schrieb:

    „Aber auch was für ein Geist der Niedertracht gegenüber denjenigen die vielleicht ein bisschen weiter rechts stehen als man selbst aber zumindest in Berlin auch Gesicht gezeigt haben.
    Aber Nase gerümpft….nein, mit denen wollen wir uns doch nicht gemein machen.“

    Genau das ist der Punkt!! Diese permanenten Distanzierungen, praktiziert auch von vielen angeblich „Aufgewachten“, tragen wesentlich zum Erhalt des Systems bei. Zufall? Knoppsche Verblendung? Oder steckt eine ganz andere Absicht dahinter?
    Schwarz-Rot-Gold-“Patriotismus“ macht die geistige Gefangenschaft lediglich erträglicher, ändert aber NICHTS an den Zuständen.

    Bei aller Achtung und Anerkennung für diejenigen, die in Anwesenheit der verbrecherischen Antifa hier mutig Gesicht gezeigt haben: Auf diese Art und Weise bleibt es ein Nullsummenspiel!

    Wie soll man seine politischen Vorstellungen glaubhaft unters Volk bringen können, wenn man gleichzeitig andere, die im Grunde genommen die gleichen Ansichten vertreten, arrogant ausgrenzt? Ein Paradoxon, von dem die BRiD ihre Atemluft bezieht.

  17. Thilo Stopka sagt:

    Aber wir wollen doch die guten, alten Döner-Morde nicht vergessen. Zitat aus der WELT online von heute:

    „Die Festnahme eines mutmaßlichen türkischen Spions in Hamburg lässt kurdische Politiker kaum aufatmen. Aus ihrer Sicht gibt es noch mehr Agenten in Deutschland. Ihr Auftrag: „Menschen eliminieren“. “

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article160528292/Reicht-Erdogans-Arm-bis-nach-Norddeutschland.html

    Wir fügen hier hinzu, daß anderswo in der WELT und auch im SPIEGEL berichtet worden war, daß dieser Agent Mordaufträge in Hamburg und Brüssel durchzuführen hatte.

    Aber, aber, liebe Redaktion der WELT! Das war doch nie anders gewesen. Bei der NSU-Affäre handelte es sich eben schon immer um Döner-Morde. Nur, warum darf man jetzt auf einmal sagen, daß türkische Agenten durch Deutschland reisen und Kurden töten? Liegt es daran, daß nunmehr die Beziehungen zur Türkei in Trümmern liegen und Erdogan nicht mehr geschont werden muß?

  18. Rainer Grieser sagt:

    Wotan, 22.12.16

    Danke !

    Mir aus der Seele gesprochen, es ist zum Heulen !!!

    Da kommen Bettelorgien, tränenduselige Geschichtchen über Frauke Petry ( meine Parteicheffin ) und in der
    merkel- Besatzungsrepublik werden Zensur, Sperrung kritischer Kommentare in den sozialen Netzwerken, sowie Totalüberwachung merkelkritischer Bürger durchgeführt.

    Und im größten Sozial-Klosett Deutschlands, Berlin, mal ganze 500 Leute ….

    Berlins Polizei, ein Totalversagen auf dem Breitscheidplatz,
    der tunesische Mörder entwischt, gerademal e i n Streifenwagen vor Ort, aber auf 80 wehrlose Bürger einprügeln

    Vermutlich vorauseilender Kotau vor dem linksradikalen Stadtchef Müll(eimer) und dessen Abschaum-Entourage.

    Finis Germaniae !

    Rainer Grieser
    aus Heidel-a´bad ( vorislamisch Heidelberg am Neckar )

  19. Aristoteles. sagt:

    Dank an Einprozent, die Veranstalter, an Elsässer, Kubitschek, Höcke.
    Es waren die Köpfe vor Ort, die der restlichen deutschen Jugend noch eine Richtung weisen können. Ihr Einsatz ist beispielhaft und macht Mut.
    Ansonsten waren wir nicht viele; Michel wird vermutlich in einen Jahrtausendschlaf verfallen. Die knapp 40.000 damals in Dresden waren die letzte große Zuckung eines siechenden Volkes.

    Tenor gestern in der Stadt: ‚Ja, schlimm mit dem Terror, aber:
    Einzelfall. Die meisten Ausländer sind gute Menschen.‘
    Damit dürften sie recht haben,
    von Selbstbesinnung oder Selbstbehauptungswillen jedoch keine Spur. Die jahrzehntelang anerzogene Seelenleere implodiert.

  20. Aristoteles. sagt:

    Gestern um ca. 22 Uhr sagte ein Freund zu mir: ‚Pass mal auf: Bald finden sie den Tunesier irgendwo tot auf.‘
    Hab ihm heute die Hellsehermedaille verliehen,
    obwohl ja nicht viel Sehergabe dazu gehörte.

    Nun können die Ermittlungen weitergehen: Vermutlich werden sich bald ganz andere Abgründe auftun und man wird in eine andere Richtung ermitteln, und zwar in Richtung Paulchen-Panther-Bande mit Uwe Böhnhardt als Strippenzieher.

    Parallel dazu wird Heiko Maas seinen Feldzug gegen Fake-News fortsetzen.

  21. Magnus Göller sagt:

    Es gibt Verantwortliche (die sich nicht verantworten müssen, im Amt bleiben), denen das Vermeiden von „Hasskommentaren“ wichtiger ist als eine zügige Fahndung nach einem Massenmörder:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article160544411/So-verzoegerte-Hamburg-die-Terrorfahndung.html

    Was das war, dieses Handeln, das mögen Fachjuristen beurteilen.

    Aus meiner Sicht müsste so ein Tun nicht nur selbstverständlich zur fristlosen Entlassung und dem Verlust aller Bezüge und Folgebezüge führen, sondern überdies strafrechtlich relevant sein.

    Was würde die Scharia (die ja als Paralleljustiz durchaus schon als sozialverträglich erachtet wurde, in England, vom höchsten christlichen Geistlichen, hier von Politikern) dazu sagen?

    Hand ab, Hände ab, ein Fuß und eine Hand, Kopf ab, Steinigen?

    Reichte ja schon, wenn der Unsicherheitsspezialist unter der Grünen Fahne ein bisschen schwul wäre, oder so.

    Was für Cranks.

  22. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Siempre:

    Der Protest richtet sich nicht gegen „syrer“ oder „Afghanen“.
    Die Leser dieser Netzdiskussion wissen sehr wohl, daß die USA (der „Westen“) diese Länder zerstört hat, bzw., wer immer (unter Anwendung der satanischen Mordbefehle aus dem Alten Testament) hinter der Mordmaschine der USA steht.

    Der Protest richtet sich gegen die Anwesenheit der Millionen Illegalen, die von der merkl-Junta nach Mitteleuropa geschleust wurden.
    Aleppo ist nun befreit, die Kriegsflüchtlinge (auch sie sind ILLEGAL hier!) können zurückkehren.

    Und dann können die Siempre-Anhänger zusammen mit der COMPCT-Bewegung gegen den ‚Globalismus‘, die US-Mörder (und alles, was hinter ihnen steht!), gegen die Vasallen im Nahen Osten und in Europa kämpfen.

  23. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Blue:

    „schaffe, schaffe, Häusle bauen…“

    Privates gut und schön.
    Aber manchmal muß man auch für die Gemeinschaft, für sein Volk ZEIT HABEN!

  24. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Der ‚mutmaßliche‘ Killer am Weihnachtsmarkt war der Polizei mehrerer eur. Länder als Verbrecher (u. Einbruch, Drogen, Aufruhr, anschlagsverdächtig) bekannt, wurde von „brd“Diensten beobachtet und stand auf der US-no-flight-list.

    FOX berichtet, es seien 2 US-Bürger unter den Toten.

    Die Geschichte mit dem „vergessenen Ausweis“ ist hanebüchener UNSINN ! Erstens hätte dann die Polizei nicht tagelang einen anderen verdächtigt, zweitens scheint es ja zu einer Regel zu werden, daß jeder Mörder seine Ausweispapiere am Tatort deponiert?

    Und auch ein Fingerabdruck sei gefunden worden.

    http://www.dailystormer.com/christmas-killer-was-known-terrorist-police-knew-he-was-planning-attack/

    http://www.foxnews.com/world/2016/12/22/u-s-placed-berlin-terror-suspect-on-no-fly-list-months-ago-report-says.html?refresh=true

  25. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    IST SCHON 1. APRIL ??
    ODER SIND DIE GRÜNEN JETZT VÖLLIG MESCHUGGE ??

    Die Bundestagsfraktion der GRÜNEN stellte den Antrag, daß alle Neubauten mit „GENDERGERECHTEN UNISEX-TOILETTEN“ auszurüsten sind. Durch Gesetz müßten in allen Gebäuden die Toiletten für Männer oder Frauen VERBOTEN werden; es dürfe nur noch GENDERTOILETTEN geben!
    Außerdem dürfe nur veganes Klopapier aus biologischem Anbau verwendet werden.

    JF, Nr. 51, 22.12.2016

  26. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    MASSENAUSTRITTE bei SPD und CDU

    Die SPD hat sich seit Mitte der Neunziger Jahre HALBIERT!!

    Dagegen legt die AfD in der Wählergunst deutlich zu („BILD“).
    Allein in der letzten Woche stieg ihr Anteil bundesweit auf 15,5% an, die CDU schrumpfte auf 31% (SPD 20% FDP 6 %).

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/91594-bericht-spd-verliert-tausende

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/91762-afd-jahreshoch

  27. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Der ATTENTÄTER,

    … der immer seinen Ausweis am Tatort vergißt, wurde in Italien bei einer Verkehrskontrolle zufällig ERSCHOSSEN.
    Am Donnerstag (3 TAGE nach dem Mord) war sogar schon Haftbefehl gegen Amri erlassen worden.

    QUOD ERAT DEMONSTRANDUM.

    Jetzt brauchten Polizei und Dienste wenigstens nicht mehr nach ihm zu suchen, Affe tot, Klappe zu, Akte wegheften.

    Jetzt werden wir wohl niemals erfahren, wer es denn nun WIRKLICH gewesen ist.

    Ich tippe auf eine rechtsradikale Untat!

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/91720-berlin-anis-erschossen

  28. Dass die wirklichen Fluechtlinge (nicht mehr als 15%) nun zurueck nach Syrien gehen, ist wohl die Riesen Krux, in der sich die Merkel Junta nun befindet! Wie sollen nun die anderen 95% argumentiert werden, die sie illegal geschleust haben?

  29. ichbin sagt:

    Gilt Vergewaltigung eigentlich auch als Terroanschlag ? Eher nicht, oder ? Man findet ja auch nie einen Vergewaltigungs Touristen, Schludrigung – Terroristen tot auf. Die Toten gibts wohl immer erst bei „echten“ Terroristen…Sündenböcken, oder so.

    Naja, sone Vergewaltigung hat ja auch kaum einen Einfluss auf die Gesellschaft…Oder doch ? Die werden doch alle von Gauck zu Hause besucht. Achnee, doch nicht…Is ja auch kein Terroranschlag sone Vergewaltigung. Da könnte ja jede kommen und wertvolle Gauck – Zeit beanspruchen oder gar Enschädigung verlangen. Nee, dass geht gar nicht.

    Deeer Mörder steht immer im Ausweis, im Ausweis, im Ausweis…Alle mitsingen, ist Weihnachten 🙂

    Prima das es endlich das langersehnte Wahrheitsministerium gibt. Die Misere plant „Abwehrzentrum gegen Desinformation“.

    Jetzt kann Mutti endlich ruhig schlafen. Kein Bärtchen mehr auf der Lippe denn das ist schließlich auch…“Desinformation“…

    Hat eigentlich schon jemand das viele Blut an dem Lastwagen gesehen, die Hirnmasse, abgerissene Glieder ? Nein ? Hm, ich auch nicht, LoL War mal jemand ausser Gauck die Verletzten besuchen ? Nein ? Ich auch nicht. Sicher dürfen die nur von…Eingeweihten besucht werden, oder so. Da steht sicher der Herr Stasi vor der Türe und bewacht die…“Verletzten“.

    Sind die Preise für Anis dieses Jahr eigentlich schon erhöht worden, oder…nein ?

  30. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    NY Daily: „Mord an russischem Botschafter war eine Heldentat!“

    Karlow sei „… das öffentliche Gesicht des mörderischen Diktators …“ gewesen, der “ … den Globus mit Kriegsverbrechen überzieht und daheim die Menschen unterdrückt“.

    Wie der (von Herrn Grynspan) ermordete Eduard vom Rath sei Karlow
    “ … kein Opfer, er habe sein Schicksal verdient … schließlich sei Karlow ein Soldat gewesen und kein Diplomat“.

    Auch in der Ukraine vielfach reine Freude. Der Rada-Abgeordnete Parasiuk stilisiert den Mörder Mevlüt Mert Altıntaş ebenfalls uneingeschränkt zum Helden.

    „RT deutsch“ antwortet mit einem offenen Brief:

    „Besitzen Sie einen Globus, Herr Kuntzman? Markieren Sie doch einmal einfach alle Gebiete, in denen die USA in den letzten 40 Jahren militärisch oder geheimdienstlich interveniert haben mit einem Punkt. Und nun machen Sie das gleiche für Russland. Fällt Ihnen etwas auf?“

    https://deutsch.rt.com/meinung/44553-usa-journalist-adelt-mord-an-russischer-botschafter-hass-held-nazis-weltkrieg-ankara-putin-hitler/

  31. chrisia sagt:

    Also, ich habe den Michael Stürzenberger noch nie so vorsichtig erlebt wie hier im Gespräch. Vor allem, dass er Merkel noch so behutsam schilderte, wie: Sie hat Fehlentscheidungen getroffen, sie ist halsstarrig, sie will einfach nicht begreifen, sie will einfach keine Fehler eingestehen usw… Das ging mir eigentlich schon mächtig auf den Nerv. Denn, Merkel hat gar kein eigenes Gehirn für die Zusammenhänge. Ihr wird befohlen, zu tun und zu lassen, was die Finanzeliten von ihr wollen. Bei ihr gibt es auch keine Fehlentscheidungen, weil sie selbst gar nichts zu entscheiden hat. Was die zu tun hat, ist nur ihr Fissage zu zeigen, da rumzurennen, wo sie auftauchen soll und zu faseln, was ihr vorgelegt wird. Nichts anderes! Politik wird vom reptiloiden Kontrollsystem vorgegeben.
    Dann wird diskutiert, dass mit zweierlei Maß gemessen wird… Ja, ist denn das noch so verwunderlich, bei dem was man erreichen will, nämlich die Eineweltordnung unter Ausrottung der Deutschen, möglichst zu 100%.
    Wenn diese massenhaft verblödeten Deutschen auch schon und noch Angst haben vor Worten wie Nazi, Rechts, Rassismus … ? Und dann noch auf deutsche Vorgeschichte zurückgegriffen wird, worauf dieses Trauma basieren soll? Meine Güte, die Geschichtsbücher haben die Alliierten geschrieben, auch ein Holocaust wurde von denen erfunden, um die deutsche Volksseele zu zerstören, und man lässt sich immer noch auf diesen ganzen Blödsinn ein.
    Dann spricht man davon, eine Islam zu reformieren! Das ist hirnlos, als Idiotie eigentlich nicht mehr in Worte zu fassen. Die gehören raus aus dem Land mit einer Mittelmeerlänge Abstand!

    Ich meine, es reicht!

  32. ichbin sagt:

    Na siehste, die Schweden sind doch ganz glücklich mit den neuen Siedlern. Noch nie waren die Schweden so glücklich. Endlich bekommen die auch mal etwas Farbe ab.
    Ach…und die letzten beiden Herren, naja, die muss man gar nicht ernst nehmen. Oder vielleicht doch…?

  33. ichbin sagt:

    Nen kracher war der lahme Lastwagenplot eigentlich nicht, oder ?

    Der geilste Shoot der Filmgeschichte, yo

  34. 006 sagt:

    Ursula Leicht

    Was für ein Geseire hier. Ihr seid lächerlich.

    Und Sie sind … in der Tat leicht. Gewogen und zu leicht befunden … – ab nach Hause – zu Indymedia… 😆 😆

  35. 006 sagt:

    ichbin

    Gilt Vergewaltigung eigentlich auch als Terroanschlag ?

    Heute? Hier?? Wohl eher als … Nothilfe – wg. Notgeilheit!

  36. 006 sagt:

    Göller

    Ich bin feige, und ich hasse mich inzwischen dafür.

    Ich nicht.

  37. 006 sagt:

    Kümel – 18.04 Uhr

    Ganz ehrlich … dieser Typ wirkt wie auf so einer ‚Kunstperformance‘ … wo der Künstler halt ‚irgendetwas sagen will‘ – nur … was war es doch gleich noch mal ?? 😆 😆

  38. Blue sagt:

    @Dr. Gunther Kümel: Ich habe auch für die Gesellschaft und das Volk Zeit. Aber solch eine Aktion wie Die von Herrn Elsässer war für mich wenig bis gar nicht gewinnbringend. Da stärke ich in der Zeit lieber soziale Kontakte. Und in der Zeit trauere ich lieber auf effektivere Art und Weise.

  39. Anonymous sagt:

    IST JA FURCHTBAR,MAN FINDET DEN MORD AN KARLOW..

    gut als „Vertreter vom Diktator“ wen meint man den da???
    Denn der itelligente Präsident W.W.PUTIN kann es wohl nicht
    sein,es gibt so gut wie keinen Landeführer welcher so Klever ist
    und bei der überwiegenden Mehrheit der RUSSEN so beliebt ist!

    Bin jetzt 81 Jahre und habe seit 1945 alle Russland Führer mit
    erlebt, es gibt und gab,(außer Gorbaschoft) welcher an PUTIN
    herankommt!!!

    Das es wohl immer Querulanten und Raffgiere gibt ist schon
    klar,das sind aber solche wie die „Tantchen“ welche sich in der
    Kirche herumtoben,unter aller SAU!!! Diese haben auch ein
    Arbeitslager schmecken dürfen bis Putin sie vorzeitig beknadete
    Oder diesen „Finanzmogul welcher in Russland RAFFGIERIG
    wütete und dann auch in den „WESTEN“ entlassen wurde – also
    von wegen DIKTATOR oder WELTKRIEGSBANDIT wie diese
    leidige USA seit ca. 200 Jahren!!!
    Frohe Feiertage

    MG

  40. Ansgar sagt:

    Wie heißt es in Goethes „Hermann und Dorothea“?

    „Wahrlich, wäre die Kraft der deutschen Jugend beisammen, An der Grenze, verbündet, nicht nachzugeben den Fremden, Oh, sie sollten uns nicht den herrlichen Boden betreten Und vor unseren Augen die Früchte des Landes verzehren, Nicht den Männern gebieten und rauben Weiber und Mädchen!“

    Also gar nicht neu. Dass ein Täter trotz Fahndung so einfach ausreisen kann, das ist ja der größte Witz. Verschwörung hin oder her, der Treppenwitz hat etwas. Vielleicht werden ja demnächst noch die Planungsunterlagen für den Anschlag im Garten von Uwe B. ausgebuddelt.

  41. Anonymous sagt:

    Auch das noch! Das hatte uns gerade noch gefehlt! Dieser Amri muß ja ein ganz schlimmer Finger gewesen sein.

    SPon berichtet: „Fahnder ermittelten wegen Sozialbetrugs gegen Berlin-Attentäter.

    Der mutmaßliche Attentäter von Berlin nutzte mehrere Identitäten. Nach Informationen des SPIEGEL eröffnete die Staatsanwaltschaft Duisburg im April 2016 ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs gegen Anis Amri.“

    Unfaßbar! Und SPON offenbart noch eine weitere Einzelheit: Amri besaß nicht deswegen mehrere Identitäten, weil die BamF geschlampt hatte, „sondern weil ihn die Fahnder in Sicherheit wiegen wollten“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anis-amri-fahnder-ermittelten-wegen-betrugs-gegen-berlin-attentaeter-a-1127862.html

    Diese geniale Ermittlungsmethode wird wohl in hundertausenden Fällen erfolgreich angewendet. Wahrscheinlich hatte Merkel alle diese Leute erst deswegen zu uns in die Falle gelockt, um diese Schmarotzer als Sozialbetrüger entlarven zu können und dingfest zu machen. Unsere Behörden leisten ganze Arbeit.

  42. ichbin sagt:

    Es gab weder tote noch verletzte beim „Anschlag in Berlin denn ein unerfahrener kann einen solchen Wagen nicht so steuern wie es uns gesagt wurde.

    Ausweise werden immer nur deshalb zurückgelassen, damit man (also die Verschwörungtheoretiker) sich darauf konzentrieren soll anstatt auf die Physik.

    Man sollte besser der Physik vertrauen.

  43. juergenelsaesser sagt:

    Ichbin: Dieser Schwachsinn, den Leute wie Sie vertreten, nützt nur den Invasoren!

  44. ichbin sagt:

    @juergenelsaesser

    Dann darf ich davon ausgehen das Sie; die Toten gesehen haben, mindestens 12 Leichenwagen gesehen haben, mindestens auch 50 Rettungswagen gesehen haben, an der Beerdigung teilgenommen haben, die Hinterbliebenen befragt haben, die Verletzten besucht haben,
    die Unmöglichkeit der Physikalischen Anordnung des Lastwagens als Zerstörerische Kraft verstanden haben, das Sie „busy doing nothing“ der angeblichen Rettungskräfte verstanden haben, erklären können warum keine Fotos an allen acht ! der Gedenkstellen zu sehen sind, warum zwei Stunden gewartet wurde bis die Hintertür des Wagens aufgemacht wurde obwohl niemand wissen konnte ob das Ding voll Sprengstoff wäre oder ob Schwerbewaffnete Terroristen plötzlich rauskommen und alle niederschießen, das die gefundenen Ausweise immer ein Zeichen der eigentlichen Terroristen sind also derjenigen die die Aufmerksamkeit eben auf die Ausweise lenken wollen und nicht auf die widersprüchlichen Umstände des Geschehens usw. usw.

    „Glaube“ ist die eine Sache die alle, auch Sie, Offensichtlich blind für das eigentliche macht. Und das eigentliche das sind nun mal die widersprüche der Physik.

    Mein Zweifel nutzt selbstverständlich nicht den Invasoren. Wie sollte dass denn auch möglich sein ?
    Das zu „glauben“ wäre genauso irrational, als wäre man davon überzeugt, dass wenn man einen Tatort Film sehen würde, es die Kriminalität im Lande erhöhen würde.

    Sie Argumentieren also eher mit einem gewissen Maß an Verzweiflung weil Sie sich gewisse Dinge vorenthalten wollen/müssen da Sie Interessen haben die Ihnen nutzen sollen wie Sie berechtigterweise auch „glauben“. Der Mensch ist bestechlich eben weil er Interessen hat. Die Physik aber hat keine Interessen und ist deshalb sozusagen Unbestechlich und Logischerweise Objektiv. Wo sind Ihre Berichte über den 11. September, über die Unmöglichkeit der Flugphysik ? Sehen Sie, Sie wissen gar nichts darüber wie viele Alternativen Medien (etwa Bröckers, Ken Jebsen) es auch nicht wissen wollen wie sich ein Flugzeug wirklich verhält.

    Sie sollten eines mit absolutuer Sicherheit immer wissen, nämlich das es unbedingt immer in jeder Situation Leute geben muss die an dem was alle anderen „glauben“, zweifeln müssen denn Sie tun es ja auch mit Ihren Heften und Kommentaren. Es wäre ein leichtes zu behaupten, wie man es Ihnen auch schon vorwirft von den Etwablierten Medien oder Parteien, Ihre Hefte nützten dem Putin, oder ? Nutzt es denn dem Putin ? Ich weiß es nicht, sagen Sie es mir ^^

    Sehen Sie, völlig unsinnig so etwas zu behaupten denn Sie würden es selbst gar nicht wissen können wenn Sie keinen Kontatkt zu Putin haben. Und ich denke nicht das Sie bedeutend genug sind um für Russland interessant zu sein. Naja, vielleicht noch nicht. Es geht wohl doch immer nur darum einen Unliebsamen Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen.
    So ist der Mensch nun mal und niemand, auch Sie nicht, könnten eine Ausnahme dafür sein. Was nicht bedeuten soll dass Sie grundsätzlich mit allem was Sie schreiben falsch liegen würden was natürlich ebenso albern wäre zu glauben.

    Nein, Sie sollten es unterlassen anderen einen Sack Schuldgefühle überstülpen zu wollen. Dagegen bin ich als Ungläubigster unter den Ungläubigen immun…

    Wer mit Schuld Argumentiert, zeigt sein Nähe zum Religiösen Wahn. Denn diese behauptungen können unter keinen Umständen bewiesen werden im gegensatz zur Fahr oder Flugphysik. Wenn man der Regierung Merkel nicht vertrauen soll wie Sie immer und immer wieder einen einhämmern, warum soll denn das was gesehen wurde, bzw. nicht gesehen wurde, nicht auch ein Theaterstück der Merkel Regierung gewesen sein ? Den Nutzen davon haben doch nur diese Leute. Wäre ich der terrorist, ich hätte eine ganze Wagenladung voll mit Sprengstoff in den Sylvesterball der Reichen reingefahren. Aber nein, man muss so blöde sein und ausgerechnet an der Stelle etwas machen wo es niemanden Schaden zufügen kann. Merke: Nur Explosionen führen zum Ziel…

    Wenn ich Ihnen auch zuhöre und die Störer für wenig Argumentativ halte, mangelt es Ihnen dennoch an einem gewissen Maß an Logik Herr Elsässer. Wovor fürchten Sie
    sich ? Noch weniger anerkannt zu werden wenn Sie die Toten anzweifeln und gezielter bestimmte ungereimtheiten nachfragen würden ? Das könnte es sein.

    Schreiben Sie doch mal über die Verwerflichkeit der Männlichen und natürlich der Weiblichen Beschneidungsrituale und über die Körperlichen sowie der Psychologischen Konsequenzen. Das wäre doch mal ein Thema, oder nicht ?

    Aber ziehen Sie vorher die Zweifler zu rate…

  45. ichbin sagt:

    https://vk.com/udoulfkotte
    „Udo Ulfkotte
    four hours ago
    Actions
    +++ In den ersten Jahren nach Israels Staatsgründung sollen angeblich Tausende von Kleinkindern im Krankenhaus direkt nach der Geburt ihren jemenitischen Eltern weggenommen und „westlichen“ Familien gegeben worden sein. Jetzt hat Israel 200.000 Dokumente dazu freigegeben… Bislang war das immer eine „antisemitische Verschwörungstheorie“, dass der Staat Israel Kinder geklaut habe,… … +++ komisch, zu den freigegebenen Dokumenten und der neuen Entwicklung, die ja historisch wichtig ist, lese ich bislang nix in unseren Leitmedien… +++ http://www.aljazeera.com/indepth/features/2017/01/israel-urged-apologise-disappeared-babies-170101134501812.html

    Stellen Sie sich vor Herr Elsässer, wenn Sie so etwas vor Jahren geschrieben hätten (oder haben Sie?). Sie wären DER Anti – Semit schlechthin. Aber nun, „darf“ man wohl darüber schreiben…Was so ein paar U – Boote doch bewirken können (Nein, nicht wirklich).
    Und noch so einiges was die „Juden“ als sehr schlechte Menschen dastehen lässt sollte man schreiben wie z.B. die „Beschneidung“ die ein Terror Anschlag, eine Vestümmelung gegen das Leben ist. Aber egal, davon wollen „wir“ erst etwas wissen, wenn es „erlaubt“ wird, also nie. Denn Folter ist ja, auf Wunsch der Juden, nun gegen Babys erlaubt im Staate Merkelwahnien.

    Übrigens, das Kleinkind auf dem Foto sieht aus wie
    Ken Jebsen. Mann war der mal fett 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: