Elsässer heute auf COMPACT-TV am Tatort Gedächtniskirche – und morgen (Mi) mit „einprozent“ vor dem Kanzleramt (18 Uhr!!)

Das Video meiner Live-Ansprache am Terror-Tatort können Sie auf meinem Facebook-Account anschauen: https://www.facebook.com/juergen.elsaesser
Das Video meiner Live-Ansprache am Terror-Tatort am heutigen 20.12. können Sie auf meinem Facebook-Account anschauen: https://www.facebook.com/juergen.elsaesser

Nach Terror in Berlin: Morgen (Mittwoch) Mahnwache am Kanzleramt, 18 Uhr. Mit Höcke, Gauland, Kubitschek, Elsässer, Däbritz.

 

Liebe Leser und Freunde von COMPACT!

Ich hatte mich eigentlich schon in die Weihnachtsferien verabschiedet. Aber nach diesem Blutbad haben meine Frau und ich unsere Reise abgebrochen und sind nach Berlin zurückgekehrt. Nach diesem Terror müssen wir alle aktiv werden!

Es war der größte Terroranschlag in Deutschland seit über 36 Jahren, seit der Bombe auf dem Oktoberfest: 12 Tote und 48 Verletzte auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin. Die Blutspur der Islamisierung, die schon im Sommer durch Süddeutschland gezogen wurde – der Axtkiller von Würzburg, der Selbstmordbomber von Ansbach, der Machetenmörder von Reutlingen – und die Ende Oktober mit dem Mord an der Medizinstudentin Maria L. einen vorläufigen Höhepunkt hatte, hat nun auch die Hauptstadt erreicht. Nicht zufällig wurde ein Weihnachtsmarkt ausgewählt: Der politische Islam will das Christentum in Europa vernichten – und alles, was an die Geburt von Jesus erinnert, ist seinen Fanatikern besonders verhasst.

Wenn wir Deutschen jetzt nicht zu einer kraftvollen Gegenreaktion finden, laden wir die Mörder zur Wiederholung ein! Nun heißt es: Gesicht zeigen für unser Land. Keiner kann mehr sagen: Der Islamismus interessiert mich nicht. Denn umgekehrt interessiert sich der Islamismus leider sehr wohl für uns – als Objekte der Züchtigung, die er mit Feuer und Schwert unterwerfen kann. Wegducken hilft nichts – der Terror trifft, wie gestern, auch diejenigen, die dachten, sie könnten unpolitisch bleiben… Der militante Islam hat Europa und Deutschland den Krieg erklärt. Nun müssen wir, die wir diesen Krieg nicht wollten, uns verteidigen, wenn wir nicht untergehen wollen.

Morgen – Mittwoch, 21. Dezember – ist ein Pflichttermin für alle, die nicht mehr schweigen können: Die Vernetzungsplattform „Ein Prozent“ hat maßgebliche Teile der Opposition zu einer Schweigekundgebung vor dem Kanzleramt gewinnen können: um 18 Uhr am Bundeskanzleramt. Björn Höcke, Alexander Gauland, Götz Kubitschek, Philip Stein, Siggi Däbritz (Pegida) und meine Wenigkeit werden zusammenstehen, um deutlich zu machen: Genug ist genug! Der Ort ist mit Bedacht gewählt: Niemand anderes als die Kanzlerin ist für die Toten verantwortlich! Sie hat die Mörder – gegen geltendes Recht und gegen das Grundgesetz – ins Land gelassen. Das Merkel-Regime muss gestürzt und die Grenzen wieder geschlossen werden, wenn wir wenigstens wieder ein einigermaßen sicheres Leben haben wollen.

Islamisierung tötet! Kämpfen wir also für das Leben! COMPACT-Magazin ist die mächtige Stimme des Volkes, gerade in dieser schweren Stunde!

Ihr

Jürgen Elsässer

Chefredakteur COMPACT-Magazin

P.S.

 

 

Es gab heute zwei aktuelle Sendungen auf COMPACT-TV: Einen Livestream aus unserem Studio in Werder und einen Livestream direkt am Tatort an der Gedächtniskirche, wo ich die Verantwortung der Kanzlerin herausgearbeitet habe. Letzterer kann auf meinem facebook-Profil noch angesehen werden: https://www.facebook.com/juergen.elsaesser.
Unterstützen Sie unsere Arbeit durch ein Abo unseres Monatsmagazins (mut-zum-abo.de), damit wir mit diesen Einnahmen unsere Videopräsenz weiter intensivieren können!

44 Kommentare zu „Elsässer heute auf COMPACT-TV am Tatort Gedächtniskirche – und morgen (Mi) mit „einprozent“ vor dem Kanzleramt (18 Uhr!!)

  1. Am Sonntag dem 18.12.16 bei der Amokfahrt in Berlin wurde gleichzeitig in der niederbayrischen Gäubodenstadt Straubing versucht einen abgestellten Bus zu stehlen.
    Warum wohl? Auch wir haben einen sehr gut besuchten Christkindlmarkt und wir haben viele Islamisten! Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
    Wer bitte will aber einen leeren Bus stehlen und für was?
    Ich denke, wir sind nach dem verhehrenden Brand in unserer Stadt, bei dem sehr viel Unwiederbringliches vernichtet wurde nochmal einem weiteren Unheil entgangen!
    Das war aber nicht der Verdienst der antideutschen „Islamistenmutti“ Merkel!

    Ich bin zwar „nur“ Christ und keiner „Religion“ zugehörig! Aber ich weiß, dass GOTT der Allmächtige unseren Christkindlmarkt durch Jesus Christus und alle himmlischen Engel beschützt hat!
    Danke!!

  2. Was quatscht denn da diese blöde hysterische Kuh die ganze Zeit dazwischen und daß sie auch Redefreiheit hat usw.??!!
    Was ist daran so schwer zu begreifen? Sie hat Redefreiheit, ja, aber Elässer doch wohl auch! Und Elsässer stand dort wohl schon, bevor sie dazugekommen ist, diese saublöde Kuh! Kann sich doch auch in 30 m Abstand hinstellen und in aller Ruhe und ungestört ihre Rede halten! Niemand wird sie daran hindern! Stattdessen erdreistet sie sich da stundenlang dazwischenzuquatschen! So eine Frechheit!
    Manche brauchen ein bißchen Nachhilfeunterricht in Sachen Freiheit und Regeln der Freiheit und Anstand – diese Olle allen voran!

  3. Das war alles seit mehr als 1 1/2 Jahren für jeden der denken kann und Geschichte wirklich gelernt hat, zu erwarten – nichts anderes war von Beginn an das Ziel Europa völlig zu destabilisieren und zu zerstören, damals hörte ich nur Verschwörungstheoretiker …
    Nun hat der/die Totengräberin Deutschlands und Europas, für das sie spricht ohne dafür von allen Europäern dafür legitimiert zu sein, die Unverschämtheit nochmals zur Wahl anzutreten ??? trotz Verletzungen der Verfassung – wie geht das eigentlich ????
    Jeder Staatsbürger, der nur ein Gesetz nicht beachtet oder nur ansatzweise verletzt, den trifft unbarmherzig die volle Härte des Gesetzes ?????!!!!! da macht man heute noch mit einer Präpotenz unsere Vorväter verantwortlich für das Entstehen einer Diktatur und deren Folgen – doch jetzt ist es noch viel verwerflicher und schlimmer – trotz dieses Wissens, dass was folgten wird voraussichtlich noch ärger sein wird , findet sich niemand, der mit rechtlichen Mitteln, Verstand und Klugheit diesen Entwicklungen entgegentritt. Was wird unseren Kindern eigentlich zugemutet ? Ist das der Umgang mit wirklichen Werten, der ihnen gezeigt wird ? nur wertlose Worthülsen und inhaltslose Phrasen ??? Wo sind hier wirklich die europäischen Werte ???? Ich kannd die Duldung von soviel Verantwortungslosigkeit und Feigheit nicht begreifen !!!!
    Das alte Rom läßt grüßen !!!.

  4. Wer daheim bleibt,
    macht nichts für sein Vaterland.

    Umgekehrt empfehle ich den Buntesdemokraten
    nach der Terror-Fahrt von Berlin schon einmal eine
    Lichterkette gegen RÄÄÄCHTS.
    Vielleicht einen Heiligen Abend gegen RÄÄAchts.

    Nach Suhl kam Heidenau,
    nach Freiburg der gefasste Böllerwerfer von Dresden —
    wird nicht lange dauern, bis das BRD-Polit-und Medienkartell wieder einen Asylheimbölleranschlag oder zumindest eine unangemessen laute und sittenverrohte Merkel-Beschimpferin aus dem Ärmel zaubert.

  5. Aus dem Artikel…

    Niemand anderes als die Kanzlerin ist für die Toten verantwortlich! Sie hat die Mörder – gegen geltendes Recht und gegen das Grundgesetz – ins Land gelassen.

    In Abwandlung der goldenen Worte ‚unserer Mutti‘ zu Beginn des Vorgangs, der euphemistisch ständig mit ‚Flüchtlingskrise‘ umschrieben wird (in Wirklichkeit handelt es sich einfach um ein mehr oder weniger logisches Resultat unseres katastrophalen Identitätsverlustes, der Dutzenden Millionen ‚Mööntschen, die schon länger hier leben‘ noch immer nicht auffällt…):

    Is mir egal, ob ich schuld bin – nu sind se halt da …

    sollte sie heute wohl auf den Vorwurf von Elsässer replizieren:

    Is mir egal, ob ich verantwortlich bin – nu sind se halt tot…

    … aber selbst, wenn sie das täte – und im ‚kleinen Kreis‘ hat sie es ja möglicherweise schon getan – wird das weder irgendwelche Revolten innerhalb der CDU/CSU noch einen substantiellen Politikwechsel bedeuten. Mehr muß man zum Zustand des Gebildes BRD und seiner Zukunftsfähigkeit – und damit natürlich der der BRDler! – nicht wissen… 😥

  6. Hildegard

    Nun hat der/die Totengräberin Deutschlands und Europas, für das sie spricht ohne dafür von allen Europäern dafür legitimiert zu sein, die Unverschämtheit nochmals zur Wahl anzutreten ??? trotz Verletzungen der Verfassung – wie geht das eigentlich ????

    Und sie wird dafür belohnt werden! Mit Wiederwahl!! Sie werden es erleben – wenn Sie nicht das Glück haben vorher zu sterben… 😥 😥

  7. eine Deutsche

    Aber ich weiß, dass GOTT der Allmächtige unseren Christkindlmarkt durch Jesus Christus und alle himmlischen Engel beschützt hat!

    Tja. In Berlin hat er das jedenfalls nicht getan. Könnte man vielleicht mal drüber nachdenken warum?

  8. @006

    „wird das weder irgendwelche Revolten innerhalb der CDU/CSU noch einen substantiellen Politikwechsel bedeuten“

    Im Bunten Land gilt nach wie vor:
    ‚Refugees welcome‘
    ‚No Border, no nation‘
    ‚I love Volkstod‘

  9. Die größte Sorge der Buntdämonkraten ist die (angeblich) politische Instrumentalisierung dieser Tat durch die pöhsen Rächtän.

    Zum Kotzen!

  10. Ich würde mir Ihre Rede gern mal anhören.

    Können Sie es auf YouTube einstellen?

    Bei Facebook komme ich nämlich ohne facebook-account nicht ran.

  11. a frame-up (frameup) mit Shlomo Spiro, Anti-Terror-Experte von der Universität Tel Aviv, … ?

    Shlomo Spiro, Anti-Terror-Experte von der Universität Tel Aviv, war kurz vor dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt.
    http://www.bild.de/politik/inland/berlin/experten-so-muessen-wir-reagieren-49400164.bild.html

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/berlin/terror-alarm-experten-stueck-49398618,view=conversionToLogin.bild.html

    Inszinierter Bombenanschlag in Bagdad
    Dienstag, 1. November 2016 , von Freeman um 18:00
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/11/inszinierter-bombenanschlag-in-bagdad.html

    Nach Anschlagserie in BagdadHier explodiert eine Bombe – doch die Opfer legen sich erst danach ins Bild
    http://www.focus.de/panorama/videos/nach-anschlagserie-in-bagdad-hier-explodiert-eine-bombe-doch-die-opfer-legen-sich-erst-danach-ins-bild_id_6152662.html

    Alles Fake? Wird hier ein ISIS-Bombenanschlag inszeniert?
    https://www.tag24.de/nachrichten/alles-fake-wird-hier-ein-isis-bombenanschlag-inszeniert-179190

  12. Besonders ekelerregend fand ich, dass die ganze Politschikeria von Gauck, Merkel und Co. sich tatsächlich erdreistete in einer Kirche der deutschen Opfer des Ausländers, der mit seinem gestohlenen LKW so viel Leid in der Weihnachtszeit verursachte, zu gedeken.
    Diese Frau Merkel ist es doch erst gewesen, mit ihrer allen deutschen und europäischen Normen (Dublin II, Schengen, Art 16a GG, Asyl- u. AusländerG) Hohn sprechenden illegalen Grenzöffnung für bis heute rund 2 Millionen potentieller Terroristen, Islamisten, Räuber, Vergewaltiger, Totschläger, U-Bahn-Schubser etc. solche Taten wie in Berlin erst möglich gemacht hat.
    An Merkels Händen klebt Blut!
    Jede Vergewaltigung, jeder Tote verursacht durch einen „Flüchtling“ geht auf ihr Konto.
    Es gibt kein Recht auf illegale Einwanderung! Wir erleben trotzdem derzeit illegale Einwanderung in Millionenstärke. Das ist purer Rechtsbruch durch das Merkel-Regime. Wäre ich ein Angehöriger der Ermordeten von Berlin hätte ich Merkel in der Kirche ins Gesicht gespuckt!
    Und wie schon gesagt, es gibt jetzt keine Ausrede mehr…jeder einzelne muss jetzt aktiv werden. Nicht nur in Berlin, sondern im ganzen Vaterland.
    Holt euch Sprühdosen, Transparente, Plakate, Flugblätter, Megafone….und dann raus auf die Straßen!

  13. @ Michael „Offenbar wahren am Breitscheidplatz Stasi-Mitarbeiter vor Ort.“ … mit Sicherheit

    Warum gibt es keine Bilder von der Einfahrt auf den Platz mit den zerstörten Pollern, oder ist der LKW geflogen?
    Wie hat der „Pakistani“ die Entladung des LKW verhindert, etwa als U-Boot in der Verwaltung der „deutschen“ Empfängerfirma?

    https://www.google.de/maps/place/Kaiser-Wilhelm-Ged%C3%A4chtnis-Kirche/@52.5051821,13.3343015,67m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47a850ff09fc6b77:0x1070dac9e29eb09c!8m2!3d52.504818!4d13.335082

    Wer war der Fahrer?
    Der Autohack oder die Fernsteuerung des Autos über das Internet
    http://www.huffingtonpost.de/dieter-scholl/der-autohack-oder-die-fernsteuerung-auto-internet_b_7893186.html

  14. Schön formuliert von diesem englischen Blogger…

    a dozen people were Merkeled by an islamic truck of tolerance

  15. 10:58 Uhr: Die Polizei fahndet nach Informationen der Mainzer „Allgemeinen Zeitung“ und des Hessischen Rundfunks bundesweit und nicht öffentlich nach einem Verdächtigen.

    Im Fußraum des Führerhauses des Lkw, der am Montagabend in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast war, sei demnach eine Duldung mit den Personalien gefunden worden. Es sei auf einen Tunesier ausgestellt. „Bild Online“ schreibt, es handle sich um einen 23-Jährigen, der der Polizei als Gefährder bekannt sei. Die Dokumente seien im Kreis Kleve in Nordrhein-Westfalen ausgestellt worden.

    Nach Informationen der „Allgemeinen Zeitung“ und von „Spiegel Online“ nutzte der Verdächtige mehrere Personalien. Die im LKW gefundene Duldung sei auf den Namen Anis A. ausgestellt, als Geburtsort sei die tunesische Stadt Tataouine angegeben. Der Verdächtige soll der Polizei jedoch unter zwei Aliasnamen und verschiedenen Geburtsdaten bekannt sein.

    https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/terroranschlag-berlin-live-blog-spekulationen-lkw-fahrer-32080136

    Na, also, typische Dschihadisten-Handschrift: 11.09.2001 in New York, 07.Januar 2015 in Paris (Charlie Hebdo): immer vergessen sie die Personalpapiere am Tatort, die Islamisten….

    Ich wollte gestern abend als Satire einen Kommentar in dieser Richtung schreiben, als es hieß, der ursprünglich Verdächtige sei wieder auf freien Fuß gesetzt worden und nun wisse man überhaupt nicht, nach wem man fahnden solle.
    Leider hat mich mein Internetanschluß im Stich gelassen und ich kam nicht ins Netz…. Und heute vormittag: Siehe oben

    Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man laut herauslachen, für wie dumm die uns verkaufen wollen. Für wie dumm die das Volk, den Souverän, halten….

  16. @ Aristoteles. sagt:
    20. Dezember 2016 um 21:34

    „Im Bunten Land gilt nach wie vor:
    ‚Refugees welcome‘
    ‚No Border, no nation‘
    ‚I love Volkstod‘“

    Versuche mich jetzt auch mal in der Sprache unserer Besatzer:

    „No „Broder“! Free our Nation!“

  17. @ Sebastian H.

    ne, daß geht garnicht, da wäre man gezwungen sachliche, logische zusamenhänge zu erkennen. viel zu kompliziert.

    bitte mal dieses video anschauen….da geht man der frage nach, wer hat den polnischen lkw-fahrer stunden zuvor erschossen?
    wer verfügt über logistische transportmöglichkeiten einen ganzen 40t-zug abzuschleppen und in berlin zu parken, wo dann ein terrorist diesen lkw überninmmt und einen anschlag verübt???

    Terroranschlag mit LKW zu Weihnachten in Berlin- es war geplant!!!

  18. @kaetpnbrise

    Lange nichts von Ihnen gehört!

    Zu Ihrem Bechstabenverwuchsler:
    Gerade in einem solchen Fall sollten wir stets auf die (diversen!) Inhalte achten.

    Wenn z.B. Gysi nach seiner Wahl zum Europa-Chef der Linken sagt, dass die EU „undemokratisch“ ist, dann ist das nicht falsch, obwohl es Gysi gesagt hat.
    Es ist sogar eine Art Wunderwaffe gegen alle, die behaupten, wir müssten in Europa unsere demokratischen Werte verteidigen.
    Wie gesagt, GERADE aus einem solchen Munde.
    Könnte mir sogar vorstellen, dass sich Elsässer wieder mit Border vertragen könnte.

    Überhaupt frage ich mich, wie man jetzt nach dem Terroranschlag die Aufnahme von ‚Flüchtlingen‘ rechtfertigen will, die aus ihren Heimatländern vor ‚Terror‘ geflüchtet sind – gewissermaßen vom Regen in die Traufe.

    Ich hoffe, Sie heute Abend zu sehen!

    Die sollten mal ihren Hintern hochbekommen, die Michels, um (Demokratie hin oder her) ihr Volk zu verteidigen.

    Hier übrigens eine interessante Diskussion über einen Zehlenverwuchsler im Kommentarbereich bei Breitbart-Jerusalem (!):

    http://www.breitbart.com/national-security/2016/12/17/egyptian-paper-publishes-article-claiming-hitlers-murder-of-10000-jews-was-justified/#disqus_thread

    Ich wünsche Ihnen (und den anderen) ein Frohes Weihnachtsfest bzw., wenn Sie das nicht möchten, eine Frohe Jahreswende!

  19. Pass (Duldungspapiere im Lkw) gefunden ist gut! Die Idee könnte von Ria Katz stammen. (Rita Katz the Executive Director and founder of the SITE Intelligence Group, (IntelCenter))

    Leider sieht man nicht ob und wie der LKW den (zu schmalen) Eingangsbereich beschädigt hat.
    http://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=1161&page=8
    http://media.gettyimages.com/photos/barriers-stand-as-police-officers-inspect-the-scene-where-a-truck-a-picture-id630294458
    http://media.gettyimages.com/photos/barriers-stand-as-police-officers-inspect-the-scene-where-a-truck-a-picture-id630294452

  20. Jürgen Elsässer,
    ich stehe voll hinter Ihrem Kommentar !

    Da ich in Heidelberg 650 km zu weit ab wohne, kann ich nur in Gedanken bei der Mahnwache vor dem Kanzerlamt sein.

    Trotzdem, alles Gute, viel Erfolg !

    Rainer Grieser

    Mitglied der Verfehmten

  21. @ kaeptnbrise
    ‚No Border, no nation‘

    Man wagt es kaum zu denken …
    No Israel Mauer

    no Israel
    welch Aufschrei der zionistischen Querfront gäbe das!

    Wenn das so weitergeht ist demnächst selbst das Glauben der europäischen Zivilreligion (Holocaust) ggf. ein Verstoß gegen § 130 weil geeignet … besonders wenn Poststrukturalismus auf Praxis (Philosophie) trifft.

    PS:
    Die NS-Diktatur im deutschen Erinnerungsdiskurs
    Der Holocaust — eine neue Zivilreligion für Europa?

    http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-663-09744-0_12#page-1

  22. Die ganze Aktion, den LKW vom Gewerbegebiet bis in die Innenstadt abschleppen zu lassen – unauffällig – ist kurios.
    Vermutlich war der überfallene Fahrer nicht bereit zu fahren. ‚Unauffällig‘ abschleppen lassen ist dann aber ebensowenig möglich. Das Abschleppen wird sicher eine Kleinigkeit kosten und ohne Rücksprache/Auftrag mit der Spedition läuft da bestimmt nichts. Der Mitarbeiter des Abschleppunternehmens ist also anstatt zum Abschleppen viel wahrscheinlicher direkt zum Selbstfahren gezwungen worden.
    GPS-Daten werden aber durch Bewegungen des LKWs erzeugt, unabhängig davon, ob das Fahrzeug geschleppt wird oder selber fährt. Dass das Fahrzeug für die Berliner Polizei daher nicht zur Fahndung ausgeschriebn war, halte ich eigentlich für unmöglich. Selbst wenn die Mitarbeiter des Abschleppunternehmens (aus Kostengründen wird es möglicherweise eine Person alleine gewesen sein) das GPS hätten demontieren müssen /oder Ähnliches. Der Speditionsunternehmer vermutete einen getöteten Cousin und einen geklauten LKW. Er weiß, das Fahrzeug ist in Berlin und hat sogar noch zeitnahe GPS-Daten. Wie könnte es sein, dass, im Zeitalter von Terrorismus und digitaler Kommunikation, die Fahrzeugbeschreibung – zumindest für den Berliner Raum – nicht umgehend als erkennbare(!) Bedrohung an die Funkstreifen übermittelt worden ist? Mußte der Spediteur erst einen schriftl. Antrag bei der deutschen Polizei stellen? Oder lag für die deutschen Polizeidienststellen kein hinreichender Grund für die Aufnahme einer Anzeige vor? Waren die evt. mit Wichtigerem, zB. mit Terrorismusbekämpfung beschäftigt und hatten (Dienst nach Vorschrift) keine Kapazitäten? Ich weiß, dass das zynisch ist, aber ich vermute, so oder so ähnlich ist es wirklich.

  23. Aristoteles. sagt:
    21. Dezember 2016 um 14:33

    „Könnte mir sogar vorstellen, dass sich Elsässer wieder mit Border vertragen könnte.“

    Oh weh, was habe ich da mit meiner Rechtschreibschwäche wieder angerichtet! Herr Elsässer und Broder? Das wird ja eine hübsche Queerfront. Aber nichts ist so schlömm, als daß es nicht noch schlömmer kommen könnte. Der hat mal am Jackett des Hausmeisters gefummelt. Will hier lieber nicht näher beschreiben, wie ich reagiere, wenn jemand das an meiner Bomberjacke macht.

    Ihnen ein schönes Julfest und alles Gute!

  24. „Bitte helfen Sie uns“, twitterte die Polizei: „Bleiben Sie zu Hause und verbreiten Sie keine Gerüchte.“

    Soviel zur Polizei.

    Facebook aktivierte den sogenannten Safety-Check, mit dem sich Nutzer vor Freunden, Familien und Bekannten als sicher markieren können!

    Na dann braucht auch wirklich niemand mehr draußen rumlaufen. Ordinär und unmarkiert.

  25. @ Re Ply

    viel wahrscheinlicher direkt zum Selbstfahren gezwungen worden.
    ————-

    laut protokoll geschah das eben nicht, daß fahrzeug wurde bewegt, ohne den motor zu starten. das kann der unternehmer lückenlos nachvollziehen. standort/uhrzeit/geschwindigkeit/drehzahl und weitere technische einblicke per edv.

  26. „Gesuchter Terror-Verdächtiger: LKA wusste seit Monaten von Amris Anschlagsplänen“

    genau, deswegen tappte man so lange im dunkeln, wer könnte bloß den anschlag verübt haben???
    deswegen fanden sich die papiere erst 2 tage später

    soweit ich mich erinnere, waren die vom LKA hervorragend ausgebildete kriminalisten. diese spezialisten jetzt als deppen darzustellen, ist mehr als unglaubwürdig.

  27. @ Aristoteles. sagt:
    21. Dezember 2016 um 14:33

    „Ich wünsche Ihnen (und den anderen) ein Frohes Weihnachtsfest bzw., wenn Sie das nicht möchten, eine Frohe Jahreswende!“

    Ich freue mich über Ihren Weihnachtsgruß, wünsche Ihnen nach dem Julfest das Gleiche!
    Ganz vielen Dank für alle Ihren engagierten Kommentare, die ich sehr zu schätzen weiß, auch wegen ihrer besonderen Gediegenheit. Wenn man auch in strategischen Fragen nicht immer einig ist, so kann ich diesen Punkt für mich so stehen lassen.

    Kennen Sie eigentlich die Weltnetzseite „sezession“ (man spricht auch vom „Rittergut“)?

    Möchte Ihnen noch ein ganz schlichtes Weihnachtsgeschenk zu kommen lassen:

    „Der Meier, der Meier,
    Schlägt schwer auf die Eier.
    Nebelschwaden, Endlosleier.
    Und das kurz vor der Weihnachtsfeier!

    Als rüder, dummer Vorstadtproll,
    Hab‘ ich fast die Nase voll.
    Bin nicht fromm, für ihn zu beten,
    Könnt ihm in die …. treten.

    Ach, dieser Schweizer,
    Der Themenverheizer.
    Das Schreckgespenst im Rittergut,
    Es glüht der Zorn und schäumt die Wut.

    Man darf sich dort nicht duellieren,
    Will seinen Rauswurf nicht riskieren.
    Es glüht die Wut und schäumt der Zorn:
    Der Mann ist mir im Aug‘ ein Dorn.“

    Unbekannter Autor, habe ich gerade auf einem Bierdeckel hinterlassen in Uschi’s Pils‘ Stübchen gefunden.

  28. @ MFG-Hamburg

    „Der leitende Speditionsmitarbeiter Lukasz Wasik sagte (), dass der mutmaßliche Täter mehrfach versucht haben könnte, den Lkw zu starten, ihn dabei aber mehrfach abgewürgt hatte. ()

    Demnach habe jemand nach den überprüften GPS-Daten den Motor um 15.44 Uhr gestartet und weitere Male um 16.52 Uhr und um 17.37 Uhr. Der Lastwagen hätte sich aber nicht bewegt. Um 19.34 Uhr habe sich der Lkw aber dann in Gang gesetzt. Zudem zeigten die GPS-Daten, dass der Fahrer den Lkw unkontrolliert steuerte.“

    Was bedeutet „unkontrolliert steuerte“? Entweder er steuerte ihn ohne ‚fahren zu können‘ oder er fuhr im Kreis oder es ist mit dieser Formulierung tatsächlich abschleppen gemeint.

    (Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article160455068/So-verlief-die-Todesfahrt-auf-dem-Berliner-Weihnachtsmarkt.html)

  29. @ MFG-Hamburg
    Vielleicht erzählt Welt.de aber auch einfach Schei()e; nur habe ich keine genaueren Informationen, haben sie welche?

  30. Johann

    Es gibt kein Recht auf illegale Einwanderung!

    Nein, gibt es nicht. Es gibt allerdings auch keine ‚illegale Einwanderung‘, denn: Kein Mensch ist illegal!!! Hatten Sie das noch nicht gewußt?? 😆

    Zur Illustration unserer Gegenwart: Descartes könnte heute nicht mehr formulieren Ich denke … also bin ich?!, sondern müßte formulieren: Ich flüchte – also bin ich!! 😆 😆

  31. Offenbar wahren am Breitscheidplatz Stasi-Mitarbeiter vor Ort. Diese kommunistische Politagitatoren meinte ich — wie in der DDR.

  32. @kaeptnbrise

    Wüsste gern des Meiers Gründe,
    Eitelkeit auf jeden Fall.
    Doch danach gleich Angst, als schwünde
    irgendetwas aus dem Stall

    seiner Schweizer Maurer-Brüder?
    Oder schlicht Verfolgungswahn?
    Oftmals werd ich immer müder,
    fange ich zu lesen an,

    die Gelehrten und Zitate,
    die er mal gelesen hat.
    Les ich dann, was ich erwarte,
    werd nach einem Satz ich satt.

    Treiben will er, wähn ich, Keile
    zwischen die, die uneins sind
    in der Form. Er spielt sein ‚Teile,
    Herrsche‘ wie Herr Doktor Kind.

    Mal gelingt’s ihm, doch am Ende
    sieht er nicht, dass auch ein Zwist
    zwischen Strolchen im Gelände
    vieler Feinde fruchtbar ist.

    Wenig, doch zu gut, als dass er
    fassen könnt‘ sie mit Verstand,
    sind, aus deren Augen Wasser
    fließt für Volk und Vaterland.

  33. @ Aristoteles

    „Wüsste gern des Meiers Gründe,
    Eitelkeit auf jeden Fall.“

    Kennen Sie den Flipser? Stolze Zimmermänner auf Wanderschaft tragen prächtige Hosenträger. Wenn Sie dann in einer Dorfschenke einkehren, von ihren großen Taten berichten,
    lassen sie dabei immer mal wieder diese schmucken Hosenträger stolz gegen das Zimmermannshemd flipsen.

    „Treiben will er, wähn ich, Keile
    zwischen die, die uneins sind“

    Und wenn er das gar nicht mutwillig tut? Vielleicht ist er ja geistig-seelisch zum durchfallkonservativen Mucker prädestiniert? M.E. eine faszinierende Jahrzehntentdeckung!

    Er hatte mal einen Gegner, da gab es in einem Strang auf dem Rittergut zünftige Haue, zig Kommentare hin und her. Bis der dortige Hausmeister beide Streithähne für einen ganzen Tag gesperrt hatte.

    Der andere Streithahn ist mir persönlich bekannt. Er soll auf den letzten Beitrag, in dem er mit Himmler gegen die Ideologen aufmarschiert, eine lange Antwort geschrieben haben, womöglich für die Katz, wenn der Badeschluß verkündet wird.

    „aus deren Augen Wasser
    fließt für Volk und Vaterland.“

    Sehr schön geschrieben, etwas für das Herz! Wie sich so etwas doch abhebt von gewöhnlicher Kneipenlyrik, auf den Bierdeckel gekrackelt.

  34. @Re Ply

    öffentlichen medien ist ja nicht zu trauen.

    die quelle ist eine private:

    natürlich wäre es schön ein lückenloses protokoll vom unternehmer direkt zu bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s