Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Video: 5.000 bei Pegida * Elsässers Rede: „Aleppo ist frei! Nun können alle Syrer zurück zum Aufbau ihrer Heimat!“

Wichtiger Durchbruch: Landtagsabgeordneter der AfD hielt ebenfalls eine Rede.

Trotz strömendem Regen und eiskalter Nässe: Pegida zog wieder 5.000 Menschen zum Weihnachtssingen auf den Theaterplatz! Neben Stürzenberger, Sandvoß und meiner Wenigkeit sprach auch der Berliner Landtagsabgeordnete Wild – ein wichtiges Signal zur Einheit der Bewegung, das den ewigen Distanzierern, die es leider auch in der AfD gibt, etwas zum Knabbern geben sollte!

Wenn Ihnen meine Rede gefallen hat: Bitte unterstützen Sie meine Arbeit durch ein Abo von COMPACT! Hier ist die Abo-Seite, wo Sie auch ein Geschenkabo für einen guten Freund, Verwandten, Bekannten ordern können – wenn Sie heute den Auftrag rausschicken, ist das Abo vielleicht bis zum 24.12. schon unterm Christbaum!

Anonsten wünsche ich allen Lesern gesegnete Weihnachtstage. Wir sehen uns hier vermutlich erst im neuen Jahr wieder.

Einsortiert unter:Uncategorized

27 Responses

  1. mani4701 sagt:

    schön wärs, wenn Aleppo frei wäre
    Busse wurden gerade zerstört und es waren nicht die ppppösen Russen oder der böse Assad
    Syrien wird uns noch länger erhalten bleiben – leider

  2. Jürgen Graf sagt:

    Ausgezeichnete Rede. Abgesehen von Kranken oder alten Menschen ohne Angehörige (beide Kategorien zusammen werden maximal 2 % ausmachen) würde ich jetzt alle illegalen syrischen Immigranten innert dreier Monate heimschicken. Wer behauptet, dort drohe ihm bei einer Rückkehr Verfolgung, ist ein Sympathisant der islamischen Terroristen und als solcher bei uns höchst unwillkommen, oder er lügt um der Asylerschleichung willen, und solche Betrüger brauchen wir auch nicht.

    Die Distanzierer in der AFD sollten sich gründlich schämen. Erfreulicherweise halten sich immer mehr Parteimitglieder, auch prominente, offenbar nicht mehr an den defätistischen Kurs der Parteiführung

  3. Rainer Grieser sagt:

    Danke an JE, der offen den “ freiesten aller jemals auf deutschem Boden Regierenden “ Feigheit, Duckmäusertum und Einseitigkeit im Syrienkrieg vor Augen hält !

    Es ist bestimmt nicht das Verdienst von erika rosenholz, Steinmeier, und bestimmt nicht das, eines weinseigen Eurokraten…, daß in Aleppo die Waffen endlich schweigen.
    Und schon gar nicht das von Hosseijn Muammar al Obahmas !

    Nein, der böse,böse, Sowjetbolschewik Wladimir Putin hat es mit der russischen und iranischen Armee geschafft, in dem er die von Sau-…die-Arabien, Quatar, der Türkei und den USA ausgebildeten und ausgerüsteten IS, Al Nusrah, El QuaÍda, und wie sich das Mordgesindel noch schimpft, Einhalt geboten hat.

    Hierfür, diesen Beteiligten ein vorweihnachtliches
    Dankeschön !

    Laut einer studentischen “ Volkszählung “ verkündet der DLF, es hätten lediglich 3000 Menschen an der gestrigen Pegida-Kundgebung teilgenommen…
    Trotzdem, jeder einzelne zählt, ich hätte mir gerne mehr gewünscht.

    Lest das Buch “ Die Unterwerfung „, da ist kein bißchen Satiere, sondern bereits bestehende Wahrheit, siehe Berlin, Köln, Duisburg, Dortmund, Mannheim…

    Grüße an alle Compactler

    Rainer grieser
    aus Heidel….

  4. DNALOR sagt:

    Die Bereicherer werden den Teufel tun von wegen in die Heimat zurückkehren.Merkel hat denen das Paradies in Deutschland versprochen und darauf werden die sich berufen.Das Establishment hat vorige Woche eine Art inneren Reichsparteitag gefeiert (natürlich unter Protest der Linken und Grünen)als es „gelang“,gut 30 Grapscher mit ´nem Jet nach Hause zu schicken.Um alle zurückzuführen,die keinen plausiblen Grund für ein Bleiberecht vorweisen können,würde es bei diesem Tempo über 100 Jahre dauern,vorausgesetzt,es kämen keine Neuankömmlinge(Verwandte usw.)und täglich ginge ein organisierter Heimflug.Über die Kosten darf man nicht nachdenken,muß man auch nicht,denn es wird nicht geschehen so lange wir von Verrückten regiert werden.

  5. manfred gutsche sagt:

    WUNDERBAR LIEBER JÜRGEN DEINE REDE AM 18.12.2016

    99.9 % der 93.000 AFGHANEN sind die ZEITBOMBEN als
    sogenannter „ASYLANT/FLÜCHTLING“!!!

    JETZT war es fast nicht möglich einige davon abzuschieben
    obwohl von den 34 verurteilte 10 KRIMINELLE Nutzerschleicher
    und „RÄCHER“ für ihr AFGHANISTAN welches von fremden
    Armeen überfallen wurden und Einwohner/Zivilisten ermordet
    wurden und werden,denn anders können die Afghanen sich nicht an den TÄTERN/MÖRDERN rächen.Wer das nicht wahr-
    haben will sollte noch einmal auf die „Hilfsschule“ gehen,denn
    sogar ein aufgeweckter kleiner Mensch kann das erkennen!!!

    Da gibt es wie schon gehabt doch deutsche ? welche eine
    Abschiebung zu verhindern suchen!
    Es gibt ca.93.000 Tausend eingedrungene AFGHANEN laut
    einer glaubwürdiegen Information darüber – sogar die BILD
    sieht es kritisch!

    DIESE AFGHANEN SIND ZEITBOMBEN WELCHE WIR NICHT MEHR LOSWERDEN!

    DER afghanische MÖRDER & VERGEWALTIEGER war in
    GRIECHENLAND zu 10 Jahren verurteilt worden weil er dort
    eine junge Frau einen Abhang herunter geworfen hatte und die
    gerade noch mit dem Leben davon gekommen ist,sie leidet
    immer noch.
    DIESER MARIA MÖRDER IST EINFACH NACH DEUTSCHLANN ABGEHAUEN TROTZ GRIECHISCHER
    POLIZEI MELDEAUFLAGEN WAR ER AUF FREIEM FUSS.
    ÜBRIGENS IST DER SCHON LÄNGER NICHT MEHR UNTER
    20 Jahren,ca. 23 Jahre alt,da diese Typen immer ihre Pässe
    wegwerfen weiß man nicht genau von wo diese Kriminellen
    herkommen!!!

    Der STÜRZENBERGER ist schon Doll habe den schon öffter
    in München gesehen wo er den ISLAM schildert!!!

    @ Jürgen ELSÄSSER

    Lieber Jürgen wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes FEST!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred „Der Olle“

  6. manfred gutsche sagt:

    NACHTRAG!

    Das AFGHANEN VOLK KONNTE IN 200 JAHREN NOCH NIE
    BESIEGT WERDEN;WAHRSCHEINLICH WEGEN DEREN
    BERGWELT!!!
    MfG
    MG

  7. heidi heidegger sagt:

    nach meinem kartenmaterial ist aleppo u n d afghanistan zu zwo drittel jeweils frei. nun bauet auf, stolze flüchtlinge, baut auf und tschüß.

  8. siempre sagt:

    Einige Gedanken zu Jürgen Elsässer

    Wenn das stimmt, was JE in seiner Rede behauptet, dass die Familie, die den Täter der ermordeten jungen Frau betreut hat, am Tag 150 Euro, also 4500 Euro im Monat, bekommen hat, dann wäre die Schlußfolgerung ja richtig, dass sich die Flüchtlinge in Syrien mit diesem Geld ein Haus bauen könnten (etwa ab Minute 12). Ich weiß echt nicht, ob diese Aussage so korrekt ist. Ich weiß nicht so recht, wo da der Zynismus bei JE anfängt. Ich hätte in erster Linie mal die Familie bedauert, die so etwas sicher nicht voraussehen konnte.
    Damit keine Mißverständnisse aufkommen, ich bin wahrlich kein Fan von JE, Pegida oder AfD. Mir gefällt auch die populistische Hetzerei (jeder Flüchtling ist ein potentieller Vergewaltiger) nicht. Ich mag auch keine Werbung für die AfD machen, aber irgendwie muss man sich mit ihr auseinandersetzen, auch die Linken oder „Gutmenschen“.
    Die Schlußfolgerung, dass das ganze Übel, oder das Flüchtlingsproblem erst gar nicht aufgekommen wäre, gäbe es da nicht die Unterstützung der Dschihad-Faschisten (durch wen auch immer), teile ich allerdings schon. Da hätte Mutti schon entschlossener die Verursacher dieser Misere benennen können anstatt schon roboterhaft die Merkel-Raute zu machen und dauernd über die Ursachen der Flüchtlingmisere zu schwadronieren.

  9. heidi heidegger sagt:

    zum video: sehr schön. JE endlich mal in bussibussi-laune (macht mich aber dann doch bissi bussi-neidisch, quasi) und ganz zentral im publikum die große flagge *schneuz*: the big redwhitenblue mit der flipside Еврейская автономная область (?)

    toller jahresausklang. bin dankbar und gerührt.

  10. 006 sagt:

    Wenn wir alle Syrer ‚heim nach Syrien‘ schicken … dann bekommt ja plötzlich auch Syrien eine multikulturelle Gesellschaft… 😆 😆

    Und weil der Assad keine Ahnung vom Management einer solchen hat, schicken wir ihm die BRD-Parteienblase – mit den Grünen an der Spitze – auch noch runter – völlig kostenfrei 😆 – und die bauen dann für ihn das schöne neue multikuturelle Syrien auf… 😆 😆 😆

  11. Sebastian H. sagt:

    Russischer Botschafter in der Türkei erschosse!

  12. manfred gutsche sagt:

    RUSSISCHER BOTSCHAFTER IN ANKARA ERMORDET!!!!!!

    Da stecken wahrscheinlich die AIPAC und USA dahinter,denen
    passt das jetziege Verhältnis von RUSSLAND,s PUTIN mit
    TÜRKEY ERDOGAN nicht,(NATO/OTAN!!!

    JETZT gehts los und weiter………………………………………..
    MfG
    MG

  13. DNALOR sagt:

    Brühwarme Horrornachricht:

    Anschlag oder Unfall?
    9 Tote und mindestens 50 Verletzte auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin!
    Täter auf der Flucht;vermutlich war es ein unter Depressionen leidender Bereicherer-Danke Frau Merkel!!!

  14. anstaendigerdeutscher sagt:

    „Ansonsten wünsche ich allen Lesern gesegnete Weihnachtstage“
    Verteidiger des christlichen Abendlandes, aber noch nie eine Kirche von innen gesehen, stimmts?
    Und überhaupt: schon mal was von christlicher Nächstenliebe gehört? Auch und gerade zu Weihnachten?
    Frohe Weihnachtstage wünschen und gleichzeitig Migrantenschreck protegieren?
    Elsässer, Du bist zum Kotzen. Pfui Deibel!

  15. 006 sagt:

    Anscheinend wollen aber keineswegs alle Syrer wieder nach Hause…

    http://www.pi-news.net/2016/12/eilt-islamterror-auch-in-berlin-lkw-rast-in-weihnachtsmarkt-ein-toter-viele-verletzte/#comments

    In Zukunft daher bitte: Eine LKW-Länge Abstand… 😥 😥

  16. Gwen Storm sagt:


    Frohe Weihnachten allen die’s überleben!

  17. manfred gutsche sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Kann man das Obige bringen – oder ???
    MfG
    MG

  18. Gehlhardt sagt:

    Terror in Berlin. Die Kanzlerin wohnt wenige Kilometer vom Tatort entfernt. Wo war die gestern Abend. Der schlimmste Anschlag in der neuen Geschichte findet vor ihren Augen statt und die lässt eine Sprechblase ab. Nicht mehr.

    Alles andere als eine bedingungslose Unterstützung aller Kräfte, die wirklich gegen diese Pest kämpfen, ist unverantwortlich. Das sind Russen und Syrer, auch Kurden. Das ist so offensichtlich, dass nur noch schwer zu begreifen ist, wie es gelingt, vielen Menschen etwas anderes vorzumachen.

    Vielleicht macht wenigstens Trump seine jetzige Ankündigung wahr, gegen diese Ungeheuer zu kämpfen. Von europäischer Politik irgend etwas zu erwarten, hat wohl kaum noch Sinn.

  19. hanswerner klabuffke sagt:

    „Aleppo ist frei!“

    und palmyra ist wieder gefallen, weil die syrische armee und russland lieber aleppo „befreien“ wollten, als palmyra zu halten.

    „Nun können alle Syrer zurück zum Aufbau ihrer Heimat!“

    und was ist mit idlib? dort wird der krieg weitergehen. lesen Sie christoph reuter im spiegel. der beschreibt, wie sich der iran syrien unter den nagel reißt. finden Sie das richtig?

  20. siempre sagt:

    Könnte auch in den Elsässer blog passen:

    Namen der eher sehr netten Rebellen in Ostaleppo

    oder wie peinlich ist das denn?

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/44481-syrischer-un-botschafter-nennt-nato-agenten-aleppo/

    die hat sich der syrische botschafter einfach so ausgedacht, nachdem Araber eh zu Märchen neigen?

    http://www.voltairenet.org/article194614.html

  21. eine deutsche sagt:

    Ich frage mich, warum wir nicht wie früher und in der Seefahrt üblich nur Frauen, Kinder, Alte und Kranke aufnehmen?
    Stattdessen nehmen wir die jungen, gesunden Männer auf, die ihre Mütter, Väter und Kinder in der Kriegshölle zurück lassen! Oder ist diese „Kriegshölle“ für die meisten Flüchtlinge gar keine Hölle? Fragen über Fragen!!
    Ich würde niemals vor einem Krieg abhauen, ohne meine Familie mitzunehmen!
    Wir jedoch verhätscheln diese islamistischen Egoisten, die ihre Mütter, Väter, Geschwister im Krieg umkommen lassen?!
    Oder werden wir gar über diesen Krieg von unseren eigenen Leuten belogen? Entweder sind diesen sogenannten „Flüchtlingen“ ihre Familien egal oder sie wissen mehr als uns Deutschen gesagt wird!
    Wenn wir uns nicht endlich dagegen wehren, sind wir selber Schuld an unserem Genozid!!

  22. manfred gutsche sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Jürgen,
    bitte lösche die 2 ANZEIGEN vom 19.12.2016,21.25 h &
    20.12.2016,04.41 h da diese von Dir ja nicht freigeschaltet
    werden – also was soll das???

    Wenn da wieder meine Äußerung „gerügt“ wird weil ich etwas
    über dieses Land ISRAEL geschrieben habe – was soll,s!!!
    Gruß
    M.

  23. siempre sagt:

    @eine deutsche

    eine mögliche Antwort wäre diese

    nhang I: Unser Leser Walid R. schreibt uns …
    Impression de déjà-vu!
    Nach jedem Terroranschlag, egal, ob dieser Anschlag in Berlin, Paris oder Brüssel verübt wurde, und egal, ob der Täter ein Syrer, ein Nordafrikaner, ein Afghane oder ein „Pole“ ist, hört man immer bloß die gleiche klassische Symphonie: „Flüchtlinge“, „Muslime“, „Araber“, „Terrorismus“, „Abendland“, „westliche Werte“, „Islamisierung“.
    Nun gut. Hier werde und will ich mich nicht näher mit diesen Begriffen und Phrasen auseinandersetzen, denn erstens ist mir völlig klar, dass wir sehr genau wissen, was man damit ausdrücken will (besonders die Trump Fans, die Anhänger der AFD in Deutschland und der Front National in Frankreich!), aber vor allem, weil wir schon die Nase voll haben, diesen Unfug immer wieder zu hören und es reine Zeitverschwendung ist, diese hier noch mal zu formulieren.
    Meine Antwort gegen diese Vorwürfe wird immer nur lauten:
    Wer ist 2001 in Afghanistan einmarschiert hat und das Land völlig zerstört? Und warum?
    Wer hat die Republik Irak 2003 erobert und hunderttausende von Zivilisten massakriert? Und warum?
    Wer hat Libyen 2011 bombardiert und einen „failed state“ etabliert? Und warum?
    Wer hat die Lage in Syrien destabilisiert und versucht immer noch die Situation dort weiter zu verschärfen? Und warum?
    Wer unterstützt die täglichen, brutalen und primitiven Bombardierungen gegen das jemenitische Volk? Und warum?
    Ich glaube… nein ich bin mir sicher … dass eine Antwort auf diese Fragen eine sehr deutliche und ausreichende Erklärung für unsere heutige kritische Situation und die weltweit herrschende Instabilität liefert.
    Kurzum: Ich möchte angesichts der barbarischen Ereignisse in Berlin mein tiefempfundenes Beileid und meine Solidarität aussprechen. Man darf aber auch niemals vergessen, dass wir genau so wie Ihr auch Opfer dieses Krieges sind und vor allem, dass wir mit unserem Blut täglich eine sehr hohe Rechnung dieses dreckigen Interessenkonflikts bezahlen.
    ( Unser Mitleid und Mitgefühl aller Opfer des verräterischen Terrorismus) الرحمة ثم كل الرحمة لكل ضحايا الإرهاب الغادر من المحيط الى الخليج.
    ( von Syrien über Tunesien bis Deutschland ) من سورية المنكوبة مرورا بتونس المفجوعة وصولا لألمانيا الملكومة! – Walid R.
    Anhang II: C´est la guerre – Willkommen im Krieg
    Deutschland ist geschockt. Bei einem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt kamen gestern zwölf Menschen ums Leben. Der Tatverdächtige stammt den Behörden zufolge aus Pakistan, einem Land, das im Fokus des Drohnenkrieges steht, den die USA auch über ihre Stützpunkte in Ramstein und Stuttgart führen.
    Auch wenn viele Schreibtischgeneräle dies nicht gerne hören wollen: Im 21. Jahrhundert wird der Krieg nicht nur nach militärischen Regeln von regulären Verbänden geführt. Selbstmordanschläge und Terrorismus gehören – ob wir das nun wollen oder nicht – zum Krieg dazu. Und wenn wir völkerrechtswidrige Kriege auf der ganzen Welt führen wollen, dann müssen wir leider auch dafür Opfer bringen. Diese bittere Wahrheit muss endlich verstanden werden. Nur dann kann man die richtigen Schlüsse ziehen.
    Es ist schon seltsam. Die Bundesrepublik Deutschland nimmt zum zweiten Mal in ihrer jungen Geschichte an einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg teil und kaum ein Deutscher ist sich wirklich darüber im Klaren. Natürlich, der IS ist nicht unbedingt dafür verdächtig, einen Sympathiepreis einzuheimsen und so mancher unserer Mitbürger mag sich denken „In Syrien herrscht doch eh das komplette Durcheinander, Jeder gegen Jeden, da stört es doch auch nicht, wenn deutsche Tornados sich auch noch beteiligen“. Das mag vom deutschen Sofa aus ja durchaus „logisch“ klingen. Der IS und die Angehörigen ziviler Opfer der von Deutschland mitverantworteten Luftschläge werden dies jedoch ein wenig anders sehen. Machen wir uns doch bitte nichts vor: Unser Land führt Krieg und da wir als erwachsene Bürger die volle Verantwortung für unser Handeln tragen, müssen wir auch die Risiken und Nebenwirkungen, die Kriege im Gemeinen mit sich bringen, akzeptieren.
    Die Alternative wäre es, keine Kriege zu führen. Da die Deutschen aber an der Wahlurne ihre Stimmen stets mit übergroßer Mehrheit den „Kriegsparteien“ geben und auch Wähler erwachsene Menschen sind, die die volle Verantwortung für ihre Handlungen tragen, kann man auch postulieren, dass die Kriegsführung unseres Landes demokratisch legitmiert ist. Auch ich wäre froh, wenn ich dies nicht so schreiben müsste.
    Was denken sich unsere Politiker und Mitbürger, die den Krieg gutheißen, eigentlich? Denkt man, dass Krieg im 21. Jahrhundert ein klinisch reines Computerspiel sei? Klar, unsere Väter, Großväter und Urgroßväter haben in den Schützengräben und Ruinen von Stalingrad einen „echten“ Krieg geführt; einen „bösen“ Krieg, bei dem man seinem Feind Aug´ in Aug´ gegenübersteht und die Folgen kriegerischen Tötens sieht, riecht und schmeckt. Wenn heute deutsche Torndaos digitale Aufklärungsdaten an Kampfbomber anderer Nationen weitergeben, ist dies ein moderner Krieg; ein Krieg, bei dem das eigene Handeln seltsam alltäglich erscheint und die Opfer weit, weit weg sind. Doch Mord ist Mord, Töten ist Töten; egal, ob man seinem Gegner mit dem Bajonett ins Auge sticht oder ihn mit einer Cruise Missile vom Erdboden tilgt.
    Wenn die Kriegsgegner westlicher Staaten sich zur Wehr setzen, so wird dies von der Politik und den Medien meist als „feiges Handeln“ bezeichnet. Oh ja, es ist überhaupt nicht ritterlich, sich auf einem stark besuchten Platz selbst in die Luft zu sprengen. So etwas hätte Sir Lancelot nie getan. Wirklich? Niemand weiß, was die Sagenfigur Sir Lancelot getan hätte, hätte er einem militärisch hoffnungslos überlegenem Gegner gegenübergestanden. Das Ideal vom „ritterlichen Krieg“, den es so natürlich nie gegeben hat, starb bereits 1346, als tausende englische Bogenschützen das noble französische Ritterheer in der Schlacht von Crécy niedermachten. Spätestens seit den Napoleonischen Kriegen auf der iberischen Halbinsel ist zudem die asymetrische Kriegsführung auch bei den europäischen Großmächten angekommen. Damals kämpften irreguläre spanische Truppen, die sogenannten Guerilla, hinter den Linien auch mit Anschlägen gegen zivile Ziele gegen das übermächtige französische Besatzungsheer. Die Spanier sahen sich als Freiheitskämpfer, für die Franzosen waren sie Terroristen. An dieser Systematik hat sich bis heute nichts geändert und auch die Deutschen waren in Form der „Organisation Werwolf“ im Jahre 1944, als es gegen die militärisch hoch überlegenen Alliierten ging, schon einmal Terroristen – zumindest nach Ansicht der Siegermächte.
    Doch so etwas vergisst man bekanntlich schnell. Heute gehören „wir“, also vor allem die Koaltion rund um die militärisch haushoch überlegenen USA, zu der Kriegspartei, die auf dem Felde unschlagbar ist, dafür aber ihre Achillesferse in der asymetrischen Kriegsführung hat. Aus ritterlicher Sicht sind Anschläge auf Zivilpersonen natürlich immer feige; im 21. Jahrhundert hilft uns diese Erkenntnis jedoch auch nicht weiter.
    Deutschland rückt durch seine Beteiligung an den Kriegen im nahen und mittleren Osten immer stärker ins Visier des IS und anderer radikalislamistischer Gruppierungen. Wir werden uns daher an Opfer gewöhnen müssen. C´est la guerre und wir befinden uns im Krieg. Natürlich merken wir das nicht, da unser Gegner im klassischen militärischen Kräftevergleich hoffnungslos unterlegen ist und daher weder in Berlin, noch in Frankfurt oder Mannheim die Sirenen heulen und niemand von uns in die Luftschutzbunker muss. Das heißt jedoch nicht, dass wir immer und überall zu 100% sicher sind, kein Opfer dieses Krieges zu werden. So zynisch sich dies anhört: Daran müssen wir uns gewöhnen, wenn unsere Regierung auch künftig weltweit Kriege führen will.
    Und wer – was absolut verständlich und begrüßenswert ist – diese Opfer nicht bringen will, der hat dazu ein sehr einfach verständliches Instrument: Er muss Parteien, die Kriege nach Clausewitz als Fortführung der Politik ansehen, die rote Karte zeigen.

  24. manfred gutsche sagt:

    SAGTE DAS DOCH DAUERND – RACHE AN KRIEGSBETEILI.

    DIE DEUTSCHEN können froh sein das der nicht nur kurz durch die STÄNDE LINIE gefahren ist,weil wahrscheinlich der
    polnische LKW – FAHRER ins LENKRAD gegriffen hatte,dieser
    Mensch ist gewissermaßen ein HELD – sonst hätte es viel mehr
    Opfer gegeben wie in NIZZA oder mehr.
    Durch das ins Lenkrad eingreifen wurde der LKW nach Links
    direkt durch eine Hütte auf die Hauptverkehrsstrasse gelenkt!!!

    Darüber wird keine Silbe verloren über diesem Polen-Lenker!
    JEDER KANN DOCH SEHEN DAS DIE HÜTTENSTRASSE
    NOCH WEITER GERADE GING!!!

    WARUM sollten den nur die FRANZOSEN durch RACHE in
    Mitleidenschaft genommen werden!?
    DAS sind doch genauso KRIEGSVERBRECHER durch diese
    BOMBEN FLUGZEUGE mit Tötungsabsicht,Hollande meinte ja
    auch er würde sich damit rächen,da geht dann hin & her………..
    DAS SIND ÜBER 1 MILLIARDE Mosleme auf der Welt………….
    Wir die Europäer werden da immer im Nachteil sein weil diese
    Menschen leicht ihr Leben einsetzen – die „kleben“ nicht daran!!!

    ICH sehe dabei nur noch den ABRUND auf unser Deutschland
    zukommen!!!
    MERKEL- MAMA zahlt nach wie vor diese Demonstranten
    welche arbeitsscheu und Harz IV Empfänger sind welche mit
    STROHDUMMEN SPRÜCHEN wie „Nazi raus & Antifaschisten
    Flaggen auftreten“ , siehe REPTLY-TV & Co.

    ES wird sich auch da NIX ändern bei diesen Attentaten bis diese „VOLKSVERRÄTERIN weg ist“!!!
    IM Jahre 2017 wird die bis zu unserem Ende weitermachen…..
    DIE Wahl wird 100 % manipuliert wenns nicht reichen sollte!!!

    @ Jürgen Elsässer
    Dank für das entfernen der 2 Anzeigen!!!

    Mit freundlichen WEIHNACHTSGRÜSSEN

    M.Gutsche

  25. maxidl sagt:

    Ich würde viel lieber Flüchtlinge aufnehmen als solche Nazis in Deutschland zu behalten, wie wäre es denn wenn wir euch mal nach Syrien, den Irak oder Afghanistan schicken, dann seht ihr mal was Leben ist und dann könnt ihr auch mal nach Deutschland fliehen und wir werden euch nicht mehr aufnehmen. Ich bin Deutscher, bin Christ und denke, dass sich Ausländer integrieren müssen und an die Gestze halten müssen, aber genauso Deutsche. Also schnappt euch mal ein Grundgesetzbuch um lest euch Artikel 1 durch!

  26. maxidl sagt:

    Und sonst frohes, friedliches und glückliches neues Jahr!!! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: