Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Rettet die AfD vor Karrieristen und Pretzellianern!

Elsässer bei der AfD Dachau-Fürstenfeldbruck, 17.11.2016

Elsässer bei der AfD Dachau-Fürstenfeldbruck, 17.11.2016

AfD-NRW: Pretzell hat die Mehrheit verloren, macht aber mit unglaublichen Tricks weiter.

Was ist das für ein Wahnsinn: Nach dem Wahlsieg von Trump können die patriotischen Parteien in ganz Europa die Macht ergreifen – Hofer, Wilders, Le Pen stehen vor glänzenden Siegen. Aber ausgerechnet in Deutschland arbeitet die AfD an ihrer Selbstzerlegung. Wobei: Nicht „die“ AfD ist schuld, sondern es ist eine kleine Clique z.B. in NRW, die die ehrliche Mehrheit um die Früchte ihrer Arbeit für das Volk betrügen will.

Was ist passiert: Im Landesverband NRW wird derzeit die Liste für die Landtagswahl im Mai aufgestellt. Das Ereignis ist bedeutend, weil NRW bei weitem die meisten Mitglieder hat – und NRW soviele Wahlberechtigte wie der ganze Osten zusammen. Das AfD-Ergebnis in NRW wäre ein Gradmesser für das Ergebnis bei der Bundestagswahl im September.

Bei den ersten Wahllistenparteitagen hat die Gruppe um Landeschef Marcus Pretzell durchgezockt: Auf den ersten 22 Plätzen finden sich faktisch nur Vertreter ihrer Strömung, Anhänger der Patriotischen Plattform oder des Höcke-Flügels hatten keine Chance. Die Methoden waren rüde, vermutlich sogar gesetzwidrig: Protokolle einer geheimen WhatsAp-Gruppe, die Mainstream-Medien zugespielt wurden und deren Authentizität mittlerweile niemand mehr bestreitet, belegen, dass Abstimmungen manipuliert wurden – bei einer wichtigen Kampfabstimmung verschwanden sogar Stimmzettel.

Nachdem die Sache aufgeflogen ist, gingen letzte Woche die Wogen hoch in NRW. Zum Showdown kam es am Wochenende: Die – in sich keineswegs einheitliche – Opposition gegen Pretzell verlangte eine Änderung der Tagesordnung mit demPunkt Annullierung der bisherigen Liste und vollständige Neuwahl. Die Sensation: Dafür gab es eine Mehrheit. Die Sauerei: Die Mehrheit kam nicht zum Tragen, weil Pretzell und seine Leute sich auf eine Satzungsbestimmung zurückzogen, dass für eine solche Änderung der Tagesordnung eine Zweidrittelmehrheit erforderlich sei. Damit wurde die einzige Lösung, den tiefen Graben zwischen den Flügeln zu überwinden, indem man einfach neu und fair wählen lässt, von den Pretzellianern torpediert.

Alexander Gauland und Björn Höcke haben den Zustand in NRW Mitte letzter Woche so kommentiert: „Wir (gemeint: die AfD) sind angetreten mit dem Anspruch, es besser zu machen als die Altparteien.In ihrer jungen Geschichte durchlebte die Partei bereits einmal eine Phase schwerer innerparteilicher Konflikte. Damals haben wir als Reaktion auf diese Konflikte die Erfurter Resolution verfasst. Darin stellten wir fest: ,Die Bürger haben uns gewählt, weil sie hoffen, dass wir anders sind als die etablierten Parteien: demokratischer, patriotischer, mutiger.’ Nun müssen wir feststellen, dass eine bestimmte Gruppe in der Partei diese unsere Werte offenbar auch heute noch nicht teilt. Diese Gruppe äußert sich in herablassender und einer der innerparteilichen Debatte unwürdigen Art und Weise über andere AfD-Mitglieder. Sie arbeitet lieber mit Tricksereien, statt mit Argumenten zu überzeugen. Die Chatprotokolle aus dem nordrheinwestfälischen Landesverband sind ein erschütterndes und zugleich ernüchterndes Zeugnis der Instrumentalisierung der AfD für eigene Karriereziele. Dabei sollte es gerade einem AfD-Mitglied eine Herzensangelegenheit sein, dass die AfD niemals Selbstzweck ist, sondern eine dienende Funktion dem Land gegenüber erfüllt.Angesichts der vorliegenden Dokumente vom Listenparteitag scheint fraglich, ob bei der Kandidatenwahl alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Darum sollte die Listenwahl von einem Schiedsgericht überprüft werden.“

Der Brandbrief hat nichts gefruchtet und wurde von Pretzell&Co. als eine Art Linienkampf gewertet, gegen Petry gerichtet. Der ernste Gehalt wurde ignoriert. Liebe Leute, ganz unabhängig davon, wo man im inhaltlichen Streit Höcke/Gauland vs. Petry/Pretzell steht: Mit der Aussage, dass die Partei dem Volk dienen muss und nicht einzelnen Leuten und ihren Karriereinteressen, haben die beiden absolut recht.

Was ist zu tun:

  1. Bundesvorstand und letztlich das Parteigericht muss die Listenwahl in NRW annullieren. Die fälligen Neuwahlen müssen zu einer pluralistischen Aufstellung führen, in der sich alle Strömungen wiederfinden können. Durchzocken zerstört die Partei.Außerdem können die ganze Irregularitäten bei der bisherogen Listenaufstellung dazu führen, dass die AfD zur NRW-Wahl nicht zugelassen wird – das wäre der GAU, vier Monate vor der Bundestagswahl.
  2. Die AfD muss ihre Karrieristen bremsen (die es nicht nur bei den Pretzellianern gibt…). Dazu muss man den materiellen Anreiz für Parlamentsposten reduzieren: Jeder Parlamentarier muss alle Diäten an die Partei abführen, die oberhalb des Facharbeiterlohns liegen (ggf. plus Kinderzuschläge). Mit diesem Geld finanziert die Partei außerparlamentarische Aktionen. Ganz im Ernst: Wieso sollte ein Abgeordneter, der im Warmen sitzt, mehr Geld bekommen als ein Pegida-Aktivist, der bei Wind und Wetter seinen Mann (oder seine Frau) steht – für das Volk? Die reale Bewegung auf der Straße ist wichtiger als das Herumhantieren in Glaspalästen. Jeder Infostand ist wichtiger als eine „Kleine Anfrage“ im Landtag, von der niemand etwas mitbekommt.

Jetzt ist die Stunde der Basis! Wehrt Euch, liebe fleißige AfD-Mitglieder! Lasst Euch nicht von früheren FDP- und CDU-Mitgliedern den Schneid abkaufen! Ihr habt Lucke gestürzt, das war toll – einmalig in der BRD-Parteiengeschichte. Zeigt jedem anderen, der den Lucke-Weg gehen will, dass Ihr wachsam seid.

Eine Partei kann und darf nur der Türöffner für das Volk sein. Wenn eine Partei die Macht nur für einzelne will, wird sie zum Teil des Systems. Dafür lohnt der Kampf nicht. Ziel der AfD sollte niemals der bloße Einzug ins Parlament oder die Regierungsbeteiligung sein. Die AfD braucht die ganze Macht – aber nur, um sie dem Volk zu übergeben: Die sofortige Einführung von Volksentscheiden auf allen Ebenen, wie im Schweizer Modell, muss das erste und wichtigste Ziel einer AfD-Regierung sein – egal ob Petry oder Höcke oder Gauland dereinst im Kanzleramt sitzen.

COMPACT unterstützt die AfD – aber nur, solange die AfD die Volkssouveränität unterstützt. COMPACT ist die Stimme des Volkes – und nicht die Stimme einer Partei. Unterstützt COMPACT-Magazin, den unbestechlichen Verteidiger der Volksinteressen – am besten durch ein Abo.

 

 

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

54 Responses

  1. Jürgen Graf sagt:

    Bravo, das war das richtige Wort zur richtigen Zeit. Wenn die AFD zu einer besseren FDP wird, ist sie keinen Pfifferling wert. Eine Opposition, die keine Radikalopposition ist, ist unter den heutigen Umständen überhaupt keine Opposition.

    Bekanntlich ist Markus Pretzell der Lebensgefährte von Frauke Petry. Wer meint, er werde dies nicht ausnutzen, um die Vorsitzende in seinem Sinne zu beeinflussen, der glaubt vermutlich auch an den Klapperstorch.

    Ich sehe einen Bruch innerhalb der AFD voraus, und je früher dieser kommt, desto besser. Weder kann der patriotische Flügel, dem u. a. Höcke und Poggenburg angehören, unter einem Pretzell- Regiment vernünftige Politik betreiben, noch werden die Windbeutel und Karrieristen freiwillig die Segel streichen. Ein Abstossen des Pretzell- und Meuthen-Flügels böte eine Chance, das Parteiprogramm grundlegend zu überholen.

  2. Hansson sagt:

    Es ist wirklich 5 vor 12 und wir müssen diese Leute um Pretzell umgehend stoppen.
    Deswegen bitte diese Seite unbedingt teilen …

    https://www.facebook.com/MitgliederSonderparteitagNRW/?notif_t=fbpage_fan_invite&notif_id=1480358650308674

  3. Pretzell muß weg! sagt:

    Es gilt, die feindliche Übernahme der AfD durch solche Ratten, die das sinkende Schiff FDP eben gerade noch rechtzeitig verlassen haben, zu verhindern.

    Ich kann in gar keiner Weise nachvollziehen, was Frauke Petry an diesem aalglatten Karrieristen Pretzell finden kann.

    Hätte sie sich lieber mit Wolfgang Petry eingelassen, als mit diesem NRW-Casanova M.P.!

  4. heidi heidegger sagt:

    @ Pretzell muß weg! sagt:
    28. November 2016 um 21:06

    ey, lassma den Eggert aus dem spiel! (Wolfgang is kumpel!)

  5. Anonymous sagt:

    Petry, Meuthen und Weidel müssen weg. Die bestimmen den Kurs knallhart Richtung FDP. Noch mehr Flüchtlinge. Kuschelkurs mit Wallstreet. Hauptsache die Posten stimmen…

  6. Benko sagt:

    Naja. Die AfD braucht beide Seiten. Und Parlamentarier sollten auch gut verdienen, weil da auch die besten hinmüssen! Dass man damit auch Anreize für fähige Karrieristen schaft, ist klar. DIe meisten aber, die in der AfD sind, sind das nicht. Und viele haben vorher sogar mehr verdient (bspw. gut gehende Zaharztpraxis)

  7. 006 sagt:

    Dabei sollte es gerade einem AfD-Mitglied eine Herzensangelegenheit sein, dass die AfD niemals Selbstzweck ist, sondern eine dienende Funktion dem Land gegenüber erfüllt.

    Diese Aussage von Gauland illustriert doch das ganze Elend selbst einer Opposition, die sich wenigstens ansatzweise ein klein wenig mit ‚Nationalem‘ bekleckern bekleckern zu wollen vorgibt: Er versucht hier meinem Verständnis nach an den Alten Fritz mit seiner Maxime ‚erster Diener meines Staates sein‘ anzuschließen.

    Was er dabei übersieht, weil er es entweder wirklich nicht sieht (begreift) oder übersehen will: NRW, wie jedes andere ‚Land der BRD‘ ist nicht die Form einer kollektiven Erfahrung, deren Empfinden und Reflektion durch ein bestehendes Volk dann seinen Ausdruck in dem Wunsch nach und der Verwirklichung der (politischen) Form gefunden hätte, die das ‚Land NRW‘ wäre, sondern ‚das Land NRW‘ repräsentiert die Vorstellung einer fremden kollektiven politischen Identität (der Siegermacht USA nämlich) darüber ‚wer, was und wie‘ die Deutschen zu sein haben. Und dass sie sich diese, ihre Vorstellung, dann von ein paar von ihnen selbst ausgewählter ‚Deutscher‘ als ‚Verfassung‘ haben formulieren und und verabschieden lassen, ändert an der inhaltlichen Situation genau n-i-c-h-t-s!

    Ich denke dieses bei Pretzell und seiner Gang kritisierte ‚Mauscheln‘ entspricht ganz einfach der Inhaltlichkeit des sogenannten ‚Landes NRW‘ (Lummerland hat mehr tatsächliche Identität als dieses … Ding…), was sich ja auch in den entsprechenden Praktiken der sogenannten Altparteien ausdrückt. Ich hätte zwar nichts dagegen, wenn ich mir diesbezüglich irren würde … aber ich glaube einfach nicht, daß in einem politischen Gebilde, daß nun mal eben nachweislich nicht Ausdruck der vorausgehenden kollektiven Erfahrung einer in eben diesem Land (schon immer) lebenden originären Gruppe ist, sondern einfach Gruppen ‚übergestülpt‘ wurde, die vordem keine gemeinsame politische Form hatten, weil sie nun mal keine gemeinsame politisch-identitäre Erfahrung geteilt hätten, kann wahrscheinlich nur Mauschelgewächs erfolgreich wachsen….

  8. 006 sagt:

    Pretzell muß weg

    Ich kann in gar keiner Weise nachvollziehen, was Frauke Petry an diesem aalglatten Karrieristen Pretzell finden kann.

    Der ist doch sooo süüüß!😆😆😆

  9. Gwen Storm sagt:

    AfD gehört ausgemisted. Weg mit den Warmduschen und Liberalen. Jeder der LINKS von Beatrix von Storch steht gehört ausgeschlossen und soll sich bei den Grünen oder Liberalen melden.

  10. Thorsten sagt:

    vor allem muss eine klare Meinung gegen amerikanische Einflüsse auf die Tagesordnung, sonst kommt der gleiche Mist (Vasallentätigkeit) wie bei den Altparteien raus………

  11. thomasmatzke sagt:

    Auf den Punkt getroffen, Jürgen Elsässer.

  12. AFD WÄHLER sagt:

    Weg mit den U-Boten und Geld-Huren und keine Ehemaligen aus anderen Parteien!Die AFD muss sich dringend nochmal spalten!Sollen diese Geld und Karriere-Huren doch eine Alpha 2 gründen oder sich dem Lucke anschliessen oder…Diese Stimmen aus NRW sind Enorm wichtig!!!Weg mit diesem Gesindel!

  13. manfred gutsche sagt:

    DIESE AfD GEHT GENAU SO UNTER WIE DIE PIRATEN!!!

    DA anscheinend interne Provilierungsucht die OBERHAND wie
    PRETZELL hat wird es keine durchsetzungs Partei geben,alle
    die Wähler werden/wurden total enttäuscht!!!

    DAS ist aber typisch DEUTSCH – wieder eine „WICHTIGTUER“
    PARTEI!
    Alleine,das man in vielen TALKSHOES sich locken lässt um
    sich vor MILLIONEN „dumm“ hinstellen zu lassen schadet der
    AfD – Partei,so wird das NIX!!!
    JETZT WERDEN UNSERE PATRIOTEN WIEDER ENTTÄUSCHT UND DEM TERROR DER USISRAELMERKEL
    IN DER 4. DEKADE LEIDEN; „DEUTSCHLAND VERECKE“!!!

    Nationale werde gleich weggesperrt um sie mundtot zu machen
    alles auf ANWEISUNG der SEMITEN und als Ausführende ist
    „Erika“ zuständig welche das VOLK durchgehend verarscht!!!
    MfG
    MG

  14. Marcus sagt:

    Warum soll eigentlich ein Chefredakteur mehr verdienen als ein Pegida-Aktivist auf der Straße?

  15. Hajo Blaschke sagt:

    Herr Elsässer, Sie erwähnen die Patriotische Plattform, die Sie als Korrektiv für die AfD ansehen. Diese Patriotische Plattform wurde vom Superkarrieristen und Wendehals Tillschneider am 6. November in einer illegalen „außerordentlichen Mitgliederversammlung“ zu Grabe getragen. Putschist Tillschneider ist kein Patriot und er ist schon gar nicht daran interessiert, das Motto, mit dem die AfD mal angetreten war „Mut zur Wahrheit“, in die Wirklichkeit umzusetzen. Tillschneider bastelt hinter den Kulissen an einer Koalition mit der CDU und er will dort Minister werden. Sie sollten in Ihren Publikationen mit dazu beitragen, diesem Putschisten Tillschneider die verlogene Maske vom Gesicht zu reißen.

  16. Klaus sagt:

    Liebe Parteikameradinnen und –Kameraden,
    Liebe delegierte AfD-Kolleginnen und –Kollegen,
    Liebe AfD-Mitgliederinnen und –Mitglieder.
    Das dritte Wochenende Landeswahlversammlung liegt hinter uns, eins am kommenden Wochenende liegt noch vor uns.
    Ich bin die letzten drei Wochenenden gerne und mit Freude über den mir von meinem Kreisverband erteilten Auftrag, als Delegierter bei der Wahl unserer Landeslistenkandidaten mitzuwirken, nach Soest, Werl und Rheda-Wiedenbrück gefahren und habe dort gerne das Wochenende im Kreis der anderen, von den Kreisverbänden beauftragten Delegierten verbracht.
    Und auch am kommenden Wochenende will und werde ich diesem mir von den AfD-Mitgliedern meines Kreisverbandes erteilten Auftrag wahrnehmen.
    Und auch am kommenden Wochenende werde ich meine Entscheidungen, wem ich meine Stimme gebe, von der Person des Kandidaten an sich, von seiner Persönlichkeit, seinem Auftritt, seiner Vorstellung und zu guter Letzt von meinem eigenen Gewissen abhängig machen.
    Und ich bin davon überzeugt, dass es über 90% der anwesenden Delegierten genauso handhaben werden.
    Denn wir haben das erklärte Ziel, uns von den Machenschaften der etablierten Parteien, des Estashblishments, zu unterscheiden, und wir haben von unseren Mitgliedern der Kreisverbände genau DIESEN Auftrag bekommen.
    Selbstverständlich weiß auch ich, dass die AfD-NRW sehr zerrissen ist, es gibt mehrere Lager und Strömungen, die alle versuchen, die Kandidaten, die Ihnen genehm sind, möglichst weit oben auf der Landesliste zu platzieren.
    Da gibt es die liberaleren, die mehr der Richtung von Frauke Petry und Herrn Meuthen folgen, da gibt es den Flügel und die Patriotische Plattform, die mehr Richtung Björn Höcke und Alexander Gauland tendieren…
    Und ich sagen hier und jetzt, das ist auch gut so !! Es muß diese Flügel der verschiedenen Sichtweisen geben, gerade in einer soo jungen Partei wie der AfD. Wir sind eben keine Estashblishment-Partei, in der alle Mitglieder gefälligst der Meinung der oder des Vorsitzenden bedingungslos zu folgen haben, und wenn nicht, dann gibt es Ärger!
    Und genau DAS wollen wir nicht sein. Wir sind nicht der Pfeil, der von EINER Person abgeschossen wird, und dann mit Glück mehr oder weniger genau sein Ziel findet.
    Wir sind wie der Adler, der Kopf (Unser Bundesprogramm) sieht das Ziel, die unterschiedlichen Flügeln (liberal und patriotisch) steuern gemeinsam mit vielen korrigierenden Federn an den Flügeln und am Schwanz (den Delegierten) den Körper (die AfD und ihre Mitglieder) treffsicher ins Ziel.
    Und das ist unsere Aufgabe: gemeinsam, mit vielen Ansichten und Meinungen, unser Ziel, für das uns die Menschen wählen und unterstützen, zu erreichen.
    Und darum meine Bitte: beendet die Grabenkämpfe, findet Gemeinsamkeiten und arbeitet ZUSAMMEN für das Ziel. Stellt Euch nicht die Frage, was kann die AfD für mich tun, was für einen Vorteil habe ich davon. Fragt Euch, was kann ICH für die AfD tun !! Für das gemeinsame Ziel, für das wir kämpfen und uns angreifen oder beschimpfen lassen.
    Und bitte hört endlich auf, die Arbeit von uns Delegierten ständig zu torpedieren. Wir sind von EUCH gewählt worden, diesen Job zu machen, und ich bin davon überzeugt, über 90% von uns machen diesen Job richtig gut und gerne, nach bestem Wissen und Gewissen.
    Verurteilt uns nicht, weil vielleicht, wenn überhaupt, 10% fremdgesteuert entscheiden.
    Unterstützt uns lieber, damit wir unseren Job richtig und mit Freude über das gegebene Vertrauen der Basis erfüllen können.
    Und versucht bitte nicht weiter, die Arbeit von uns Delegierten der letzten Monate durch irgendwelche fadenscheinige Anträge zur Änderung der Tagesordnung , nur weil einigen der hier und dort gewählte Listenkandidat nicht passt, ad absurdum zu führen.
    Und das allerwichtigste: Hört bitte auf, unsere internen Meinungsverschiedenheiten und unterschiedliche Sichtweisen an die Öffentlichkeit zu tragen, nur weil einem von euch eine Mehrheitsentscheidung nicht passt.
    Wir stehen soo sehr im Fokus der Medien, dass JEDE noch so nichtige Kleinigkeit ausgenutzt wird, um uns zu schaden. Denn diese Medien wissen ganz genau, dass JEDES einzelne Prozent, das unsere AfD mehr bekommt, ihnen massiv schadet, und dass wollen die mit Aller Macht verhindern.
    Und es liegt jetzt nur an UNS, ob sie es schaffen.
    In diesem Sinne: Bis nächstes Wochenende in Euskirchen.

  17. Man muß den materiellen Anreiz für Parlamentsposten reduzieren. Geld verdirbt den Charakter. Es führt zu sachfremden Entscheidungen durch die Politiker. Diese sollten wie ein Handwerksmeister verdienen und verpflichtet sein, dem Volk uneigennützig zu dienen.

  18. 3epochen sagt:

    Die patriotische Ignoranz der AFD ,zur prakmatischen Versor -gungsanstalt für Funktionäre wird in NRW ,mit der Nähe zu
    Bonn ,als früher Ausgangspunkt der Korruption ,überdeutlich .
    Dieser Virus : MANNA beflügelt die Abkehr des Dienstes am
    Volk ,degeneriert auf Rattenfänger ,die erkennbar einstige
    Form des DIENEN,in Gegenüberstellung von Aufwandsent –
    schädigung ,entgegen Ihrer Befriedigung sehen + werten .
    Es ist jeder Partei unbenommen ,satzungsgemäß diesen Makel ,durch poolmäßige Centralisierung aller Einnahmen
    auf vereinsrechtliche Grundlage zu erheben ,um dem Selbst –
    zweck die Grundlage zu entziehen ..

  19. Michael Aquarius sagt:

    @Aristoteles. 2011 habe ich schon mal den Vorschlag eines neuen AmtsEides gemacht. Da wüsste jede/r Bescheid😉

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle der Lobbyisten, Bankern, Industriellen und Großaktionären widmen, ihren Nutzen mehren, Schaden von ihnen wenden, die Gesetze des Turbo-Kapitalismus wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen Großspender üben werde.

    So wahr mir mein Steuerberater helfe!

    Liebe Grüße Michael Aquarius

  20. Rainer Grieser sagt:

    Jürgen Elsässer,

    Zu Ihrem Artikel ! Quo vadis AfD… ? “ haben Sie meine volle Zustimmung !
    Danke für Ihre Brandrede und Ihre Rundmail !

    Ich werde mich im Rahmen meiner Möglichkeiten in unserem gemeinsamen Sinn- in meinem heimatlichen KV ( Heidelberg ) einsetzen.

    Alles Gute für Sie, Compact , sowie Ihre Mitarbeiter.

    Passen Sie gut auf sich auf !!!

    Rainer Grieser,

  21. manfred gutsche sagt:

    WIE KANN ES SEIN DAS DIESE VOLKSVERRÄTERIN NOCH-

    NOCH EINMAL KANDITIEREN WILL;

    WELCHE DEUTSCHE wollen den diese VOLKSVERRÄTERIN
    wählen????????????????????????????????????????????
    Da könnte doch nur eine WAHLFÄLSCHUNG helfen!!!!!!!!!!!!!!!!

    DIESE MERKEL IST NORMAL SO VERHASST NICHT NUR IN
    OST DEUTSCHLAND,die kämpft als verhasste „Mit dem Rücken an der Wand“!!!
    FINDE das so etwas von DREIST wie bei keinem anderen!!!

    DIESES PLEITE REGIME MUSS SOFORT ENTFERNT WERDEN – DAMIT DAS NICHT NOCH MEHR SCHADEN
    BEIM DEUTSCHEN VOLK ANRICHTEN KANN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    MfG
    MG

    PS: Die Amis und auch dieser SORROS haben Merkel schon
    fallen gelassen auch Goldmann & Sachs

  22. heidi heidegger sagt:

    @ Gwen Storm sagt:
    28. November 2016 um 22:10

    Hofer war viel zu nett im gespräch mit dem Italiener. mein motto lautet:

    fock Barroso and fock the focking Lehman Brothers, fock em all!

  23. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Gwen Storm:

    Sehr klar in der Aussage über Vanderbellen und die Schickeria um ihn ist auch folgendes Filmchen:

  24. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    CETA:

    Über dieses Monster muß noch im „EU-Parlament“ und im Bundesrat abgestimmt werden. Ist also noch zu verhindern!
    Die Initiative „Mehr Demokratie“ () hat eine gute Initiative lanciert, um den Abgeordneten die Meinung des Volkes nahezubringen:

    http://www.mehr-demokratie.n2g12.com/l/269194973/c/0-rwnq-6954kp-rpn

    Dort kann man sich über CETA und die Haltung der Abgeordneten informieren und sie auffordern, gegen CETA zu stimmen.

  25. tachchen sagt:

    @manfred,
    was haben Semiten damit zu tun? Nein „Erika“ verarscht nicht, sie sagt ja genau was sie will und tut. Das machen doch die meisten Polithansels. Nur regestrieren es die meisten nicht. Wir muessen ehrlich mit uns selbst sein und erkennen, dass „wir“ ,wie soll ich sagen, etwas „degeneriert“ sind. Technisch on Top aber die Mentalitaet eines Vasallenvolkes (bestes Beispiel: Antifa =faschistische Antideutsche =Merkels Kettenhunde). Wer nicht hinhoert wird irgendwann fuehlen muessen. Es gehoehren ja immer zwei dazu. Die Macht hat Buecklinge in den Apparaten. Daher laeuft hier alles so geschmiert. Und natuerlich sind es Deutsche.

  26. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    TRUMP,
    über die „Katastrophe merkl“, daß sie „irre“ ist, und darüber, daß die ALIENS zurück müssen, weg … aus den USA!

  27. Harry H. F. sagt:

    Stimme @tachchen sehr zu. Es sind die DEUTSCHEN, die bei sich selbst suchen müssen und in ihrem eigenen Stall auskehren müssen – niemand anders. Merkel ist leider ziemlich ehrlich, ihr Handeln entspricht ihrem Programm und ihrem Gestammel auf Konferenzen und Parteitagen!

    Ich selbst glaube nicht (mehr) an diese Demokratie, daß sie fähig ist, sich zu reinigen und reformieren, sie ist ein Schönwettersystem. Demokratie bedeutet, die (tumbe, indoktrinierte) Masse (=Mehrheit) regiert. Und die Mitläufermasse in Deutschland war schon immer besonders schlicht und ignorant. Sie reagiert, wenn es an sich schon zu spät ist.

    Wolfgang Herles, der Ex-ZDFler des Genres Kultur, sagt
    „Der deutsche Untertan beurteilt von jeher nicht die tatsächliche Leistung seiner Oberhäupter, sondern bewundert die Macht.“

    Und der gute alte Schiller schrieb nicht umsonst über das Mehrheitssystem
    „Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit?
    Mehrheit ist der Unsinn;
    Verstand ist stets bei Wen’gen nur gewesen.
    Bekümmert sich um’s Ganze, wer nichts hat?
    Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?
    Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,
    Um Brot und Stiefel seine Stimm‘ verkaufen.
    Man soll die Stimmen wägen, und nicht zählen;
    Der Staat muß untergehen, früh oder spät,
    Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.“

    Dennoch ist Widerstand gegen das Establishment angesagt. Wir haben nur die Wahl des Widerstands, wenn wir uns nicht selbst aufgeben wollen…
    Es leben die noch Aufrechten!

  28. anemone sagt:

    Das dieser Vorfall passieren konnte, finde ich nicht soo spektakulär. Interessant wird sein, wie geht die Partei damit um. Trennt sie sich von solchen Mitliedern, ist das für mich als Wähler ok. Macht sie aber Kompromisse und wurstelt mit denen so weiter, ist sie für mich keine Alternative.

  29. NBG sagt:

    Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen der Patriotischen Plattform und dem Flügel? Die AfD sollte über eine Art Verhaltenskodex nachdenken, an den sich ausnahmslos jeder zu halten hat und bei Zuwiderhandlung eben entsprechende Konsequenzen tragen muss.

  30. Aristoteles. sagt:

    @Klaus

    „die unterschiedlichen Flügeln (liberal und patriotisch)“

    Ein Adler, dessen Flügel nicht beide patriotisch sind,
    ist weder liberal noch sozial,
    sondern eine Blindschleiche.

    @Jürgen Graf

    „Ich sehe einen Bruch innerhalb der AfD voraus“

    Sehr gut.
    Ich habe auch nichts gegen weitere Brüche,
    Hauptsache, die Restdeutschen verzagen nicht
    und die anderen wechseln zur FDP oder zur siebenunddreißigsten ALFA- oder Piraten-Partei.

    Warum kein Ultimatum:
    Neuwahl oder Austritt.
    Bei Austritt Spaltung in AfD-Alfa-West und AfD-Ost.

    @Jürgen Elsässer

    Haben Sie meine Mail bekommen, die ich an die unten im Blog angegebene Adresse geschrieben habe?

  31. Moscovite sagt:

    Clinton=Krieg
    aber Trump… auch😦

    Trump and the Deep State

  32. Loewe sagt:

    Obwohl mich die ganze Sache ankotzt, sollte gerade Höcke mal ganz ruhig sein. Am 6. November im Krauthof in Ludwigsburg – vor der Listenwahl der BW-AfD in Kehl – ging nachstehendes Schreiben raus.

    „Liebe Freunde des Flügels,

    der Parteitag in Kehl rückt näher und es ist an der Zeit unsere Kräfte zu bündeln, um möglichst viele zuverlässige Kandidaten auf die Landesliste zu bringen. Aus strategischen Gründen haben sich folgende Flügelkandidaten bereits auf konkrete Listenplätze festgelegt. Wir rufen Sie dazu auf, sich an diesen Kandidaten zu orientieren, wenn Sie in Kehl abstimmen.

    Listenplatz
    3. Dubravko Mandic
    4. Thomas Seitz
    5. Taras Maygutiak
    6. Hardi Schumny
    7. Raimond Hoffmann
    8. Thomas Gruber
    9. Alois Degler
    10. Eugen Ciresa
    11. Anja Markmann

    Weitere Flügelkandidaten sollten sich bei uns melden, damit wir die weitere Abstimmung und Erweiterung unserer Liste koordinieren können.

    Euer Orgateam des Flügels.“

  33. Rainer Grieser sagt:

    @Dr.Kümel, 29.11.16 Ceta, EU-“ Parlaverment2

    Dr.Kümel, das glauben Sie doch nicht im Ernst !

    Dieses durch und durch korrupte Diäten-Betrüger-Gesindel mit den sogenannten Eliten, Fräulein Ska-Keller durfte man in Phoenix am 28.11. bewundern, werden einen Dreck tun, um diese Abkommen zu verhindern.
    Da git´s etliche Möglichkeiten :
    Die Balten und Polen stimmen ab, wie es die NSA vorschreibt,
    Die Scharia-Grünen werden „krankheitshalber“ fehlen,
    Italiener, Griechen und Cyperer halten bei dem Steuerbetrüger Junker die Hand auf,
    IM erika ist so eh dafür…also, Ceta läuft, das ist sicher, wie das Amen in der Kirche.

    Gruß aus HD

    r.g.

  34. JK sagt:

    der Gefreite schrieb in seinem Buch, dass die Veranstaltungen von den Bürgerlichen totlangweilig waren. Deshalb waren die in der ersten Republik auch erfolglos im Wahlkampf.

  35. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    SOUVERÄNITÄT

    Guckt das Interview des russ.Experten Alexei FENENKO an!

    Wenn von der fehlenden Souveränität der „brd“ die Rede ist, kommen jene §§ des Besatzungsstatutes zur Sprache, die im 2+4-Vertrag ausdrücklich in Kraft blieben. Sie sind schlimm genug, denn damit wurden etwa die Feststellungen des Känguruh-Sieger-„Tribunals“ von Nürnberg festgeklopft.

    Selbst wenn der „brd“-Innenminister WOLLTE, er DÜRFTE etwa nicht verfügen, daß statt der H.-Hypothese in die Lehrpläne die Vertreibungsmorde, die Rheinwiesenlager und die vorsätzlich inszenierte Hungersnot der Deutschen im NACHKRIEG aufgenommen würde. Auch dürfte der WKII nicht als der „Krieg, der viele Väter hatte“, behandelt werden. Auch die Erkenntnisse von SUWOROW, seinen vielen Vorgängern und von SCHWIPPER dürfen in Schulen einfach nicht behandelt werden.

    Aber es ist noch viel schlimmer:
    Der 2+4-Vertrag bindet die „brd“ an eine ganze Reihe von Handlungsverboten und -geboten. Etwa darf ein „brd“-Kanzler nicht den Abzug der US-Truppen fordern. Und wenn es der NATO gefällt, müßten „brd“-Soldaten Atombomben auf Moskau werfen!

  36. heidi heidegger sagt:

    @tachchen sagt:
    29. November 2016 um 12:55

    yep. diese! “’antifa“‘ mit ihrem schwachsinnskram..ist eine schande für die echte erste antifa meines (einen) opas. Du sagst’s mit engelsgleicher stimme, yo!

  37. Rico sagt:

    Es ist aber der Führung und der Basis der AfD anzulasten das sie aus allen abgehalfterten Parteien sich Uboote und Maulwürfe in die Partei geholt haben, die das eigentliche Ansinnen der Partei überhaupt nicht verstehen und auch gar nicht verstehen wollen, sondern ihr Postenhascherei weiterführen, so wie sie es Jahrzehnte lang gelernt haben. Wenn ich mir den Wahlkampf der AfD in NRW so in Erinnerung rufe, so ist dort ein Wahlkampf geführt worden der die AfD ja nicht über die 10% führen sollte. Wenn ich mal nicht von Verrat sprechen will ,so wurde dort doch mit seeeehr gebremsten Schaum operiert. Und in BaWü haben sie mit Jörg Meuthen meiner Meinung nach auch ein Uboot in die Partei geholt, was der AfD dort schadet, oder sogar schaden soll. Wenn einer schon mit Distanzeritis, gegen Patrioten im Gepäck anreist, ist dem nicht zu Vertrauen !

  38. heidi heidegger sagt:

    boarr, typisch JE (avantgardedeluxe). plötzlich wollen alle unter Luthers kutte:

    >> Und aber apropos, Jürgen Klopp! »Ich mag Luther, weil er für die Unterprivilegierten und Ausgeschlossenen gekämpft hat«, vertrauten Sie als »Botschafter fürs Reformationsjubiläum« der Reformationsjubiläums-Spezialausgabe von Chrismon an. Und wie er für die da unten gekämpft hat! »Man darf dem Pöbel nicht zuviel pfeifen, er wird sonst gern toll. Es ist billiger, ihm zehn Ellen abzubrechen, als ihm in einem solchen Falle eine Handbreit, ja, die Breite eines Fingers einzuräumen. Und es ist besser, wenn ihm die Tyrannen hundertmal unrecht tun, als daß sie dem Tyrannen einmal unrecht tun. Denn weil ja das Unrecht gelitten werden muß, so ist vorzuziehen, durch die Obrigkeit zu leiden, als daß die Obrigkeit durch die Untertanen zu leiden hat.« Denn bei Unterprivilegiert- und Ausgeschlossenheit hat sich der Herrgott halt was gedacht: »Geld, Güter, Land und Leute haben ist an sich selbst nicht unrecht, sondern Gottes Gabe und Ordnung.« Und schließlich: »Armut ist in der Stadt groß, aber die Faulheit viel größer.«
    Und also gar kein Wunder, daß die herzliche Hartz-Republik Deutschland ihren Luther mit
    einem Staatsakt feiert und einer, der den »extremen Leistungsdruck« (Chrismon spezial) mit Gott (und Geld) gut aushält, der Pöbelfeinde Botschafter sein kann, ja muß.
    Finden Sie nicht auch? Titanic <<

  39. Moscovite sagt:

    Krieg…. ?

    US genehmigt möglichen Verkauf von 70 offensiv JASSM-ER-Raketen nach Polen

    http://www.spacedaily.com/reports/US_approves_possible_sale_of_JASSM-ER_missiles_to_Poland_999.html

    Polen fordert 70 JASSM-ER-Raketen zu kaufen
    http://www.janes.com/article/65869/poland-requests-to-buy-70-jassm-er-missiles

  40. Dr.Gunther Kümel. sagt:

    DAS merkl HAT SCHON IMMER das GESETZ GEBROCHEN.

    Wir hatten viele schlimme Kanzler seit 1949.
    Aber derart unverschämt hat noch keiner alle Gesetze gebrochen, das GG und einen Haufen internat. Vereinbarungen, etwa EU-Recht.

  41. Elmar sagt:

    Vielleicht muss noch eine neue Partei her, um die AFD unter Zugzwang zu setzen. Die Parteienlandschaft ist einseitig gepolt: liberal konservativ (oder was man davon halten soll). Linksgrün. Das muss von rechts rum aufgebrochen werden um wieder ein Gleichgewicht herzustellen. Um das, was als rechts definiert wird, weiter zu verschieben, bis sich ein Normalmaß einstellt. Insbesondere auch die Medienlandschaft. Wir leben in einem Land, wo jemand als rechts beäugt wird, nur weil er eine Nationalflagge dabei hat. Das ist völlig krank.

  42. eine deutsche sagt:

    Ich hatte mich noch unter H. Lucke als Mitglied einschreiben lassen. Als ich jedoch erfuhr, dass dieser Herr ein guter Freund von Fr. Merkel ist habe ich die Mitgliedschaft sofort beendet und den Grund auch in meine Kündigung geschrieben.
    Ich warte jetzt mit der Mitgliedschaft bis ich die AfD annähernd einschätzen kann.
    Was ich jedoch nun feststelle, passiert bei der AfD mittlerweile genau das Gleiche wie damals bei Schönhubers Republikanern mit der „Machtübernahme“ durch Schlierer! Seither dümpelt diese Partei bei 0,7 herum und bekommt keinen Schuh mehr in die Tür. Genau das wird auch der AfD zum Verhängnis werden, wenn sie sich nicht schleunigst von solchen Karrieristen trennt!!
    Da ich Fr. Petry eigentlich sehr mag, würde es mir schon leid tun, wenn auch sie gehen müßte.
    Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
    Ich bin schon immer aus Leib und Seele eine Patriotin und werde dies bis an mein Lebensende sein.
    Und darum aktzeptiere ich niemals Politiker die sich nur die Taschen füllen und den Souverän (Volk) unten halten.
    Dagegen kämpfe ich mit wem auch immer!

  43. eine deutsche sagt:

    Inflation und Teuerung als Folgen von Aufruhr und Krieg
    Die Summe aller Missstände wird lt. Jesu Prophezeiungen dazu führen, dass Unruhen, Aufstände, Terrorakte, Rachehandlungen, Bürgerkriege und Kriege mit allen finanziellen Folgelasten unvermeidlich sind.
    • (jl.ev08.185,03) »Also wird auch ein Volk sich erheben wider das andere und wird es bekriegen mit Feuerwaffen. Dadurch werden die Herrscher in große, unerschwingbare Schulden geraten und werden ihre Untertanen mit unerschwingbaren Steuern quälen. Es wird dadurch entstehen eine übermäßige Teuerung, Hungersnot …«

  44. eine deutsche sagt:

    Frau Prof. Gertrud Höhler hat recht!!

  45. Die Katze ist aus dem Sack! Der US-Drohnenkrieg wäre ohne Firma Deutschland nicht möglich. Wer trägt hier die Verantwortung?

  46. Rainer Grieser sagt:

    @Dr.Kümel, 30.11.16 Dr.Fenekow,

    hab Ihr Video gesehen, gut ! Download ebenfalls, Danke.

    Es sehen nur zu wenige!
    Die meisten Deppen sehen lieber US-Serien, wie Dschungel-und Affenhaus , oder Karriere-Polit-Lesben am in diversen talk-Runden.

    Das ( islamische) Erwachen kommt, dafür wird frolln erika-asperger schon sorgen.
    Für Video nochmals danke, super !!!!

    Grüße aus HD

    r.g

  47. Rainer Grieser sagt:

    @JK, 30.11. 12.07 Uhr

    JK, Sie meinen doch nicht etwa Gröfaz, den Genialstrategen und Komutationskünstler, der aus 1000 Jahren den Rekord-Zeitraffer – alles in 12 Jahren – schaffte.

    Ich bin National-Konservativ, mit dem Ars….h kann ich aber nichts, rein garnichts, anfangen !!

    Bedenken Sie bitte , wem wir die ganze Schei….e von Heute mit zu verdanken haben, es war nicht nur Versailles 1919, nein, was sich 1940-45 abgespielt hat, war, vom militärischen Fehlentscheidungen einmal abgesehen, politisch,menschlich und ethisch kalt geplanter Massenmord !
    An Juden, an sogenannten Geisteskranken, an Andersdenkenden, an Religiösen, auch Homosexuellen, es waren übrigens ersten Opfer des “ Postkartenmalers…“

    Trotzdem, Grüße an Sie und viele, die sicher nicht meiner Meinung sind

    r.g., aus HD

  48. 006 sagt:

    Harry H.F.

    Demokratie bedeutet, die (tumbe, indoktrinierte) Masse (=Mehrheit) regiert.

    Einspruch, euer Ehren! Richtigerweise sollte die Aussage lauten: Demokratie in der BRD bedeutet, diejenigen, die die</i< (tumbe, indoktrinierte) Masse (= Mehrheit) mittels massenmedialer Herrschaft manipulativ beherrschen, regieren.

    Und das ist schon ein gar nicht so kleiner Unterschied.

  49. 006 sagt:

    Aristoteles

    Wen wundert’s.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/aenderung-der-eidesformel-nrw-kabinett-soll-nicht-mehr-dem-deutschen-volke-dienen_id_5708236.html

    Ist bekannt. Und IMHO ein weiterer Beleg, daß die türkische Besatzungsministerin Özoguz absolut richtig liegt mit ihrer Zukunftsprognose, wonach wir die Bedingungen unseres Zusammenlebens in Zukunft jeden Tag neu werden aushandeln müssen.

    Ja, ja … anno ’73 herum … tauchten ‚bei uns‘ die ersten Ausländer an der Schule auf (zwei Italiener und ein Grieche … und haben sich auch sofort exakt so eingeführt wie das unsere damalige, jugendlich-naive vorurteilsbeladene Nazivorstellungswelt befürchtet hatte: sofort Schlägereien angezettelt – mehrmals die Woche. Aber gut … fühlten sich halt ’nicht angenommen‘ von … ach ja, ‚der Gesellschaft‘) und ich war erschüttert bis ins Mark.

    Und habe es – im Nachhinein würde ich es so bezeichnen – damals fehlten mir dazu die Begriffe – schlicht und einfach als Vergewaltigung erfahren: Ein ungewolltes Eindringen eines Fremdkörpers in den gesellschaftlichen Körper, der von uns Deutschen gebildet wurde (und damals konnte man noch bedenkenlos und ohne zu lügen von uns Deutschen reden.

    Und genau das w-a-r e-s a-u-c-h!!! Und ist es bis heute!! Gibt nur leider kein entsprechendes politisches Subjekt mehr, das noch in der Lage wäre genau das wahrzunehmen (die ‚wahnhafte Geschlossenheit‘ wurde ‚erfolgreich‘, d.h. mehr noch folgenreich als erfolgreich, aufgebrochen. Und ist in der Folge dann eben auch … logischerweise zusammengebrochen.

    Und heute haben wir dafür dann das, was man bei Menschen, die unter traumatischen Be- bzw. Überlastungen zerbrochen sind (jetzt ja gerade wieder aktuell durch die Kinderschänder aus der ‚Elite‘) wohl Persönlichkeitsspaltung nennt, also das Zersplittern eines ehemals einheitlichen Ichs in beliebig viele ‚Ichs‘. Aktuelles Beispiel in dieser Richtung…

    http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20161130_1930/arabisch-schule.html

    Erkennen Sie sich darin noch wieder? Wollen Sie mit diesen Leuten noch ‚zusammen… mhh… wohnen‚?? Ich definitiv NICHT!!! Fazit: Die planetare identitäre Senke BRD … nimmt weiter Fahrt auf!! 😥😥😥

  50. 006 sagt:

    R. Grieser

    … , der aus 1000 Jahren den Rekord-Zeitraffer – alles in 12 Jahren – schaffte.

    Was, glauben Sie, wird man wohl ‚in 1000 Jahren‘ noch kennen … von der Geschichte? Hitler … oder Kohl? Hitler … oder Brandt? Hitler … oder Schmidt/Adenauer/Kiesinger/Schröder??? Na gut, Merkel wird man wohl ‚in 1000 Jahren‘ auch noch kennen…😥😥

  51. 006 sagt:

    heidegger

    fock Barroso and fock the focking Lehman Brothers, fock em all!

    Und nun das heutige Musikrätsel:

    Fock this aaand fock that
    fock it all aaand fock the fockin brat…

    Aus welchem Song stammen diese Zeilen…???

    Was es zu gewinnen gibt, erfahren Sie wie immer nach der Auflösung ….😆😆

  52. leider sagt:

    In Berlin ist die AfD eine neue FDP, die bei der erstbesten Gelegenheit mit der CDU koalieren wird.

  53. 006 sagt:

    leider

    In Berlin ist die AfD eine neue FDP, die bei der erstbesten Gelegenheit mit der CDU koalieren wird.

    Echt jetzt? Koalieren? In Berlin?? Ich hätte jetzt gewettet, daß es in Berlin bestenfalls noch um gemeinsames koitieren, onanieren, masturbieren und pervertieren gehen kann. Daß ich mich dermaßen irren konnte … kaum zu glauben…😥😥

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2016
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: