Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Jung, männlich, aggressiv und geil: 20 Millionen Afrikaner auf dem Weg nach Europa

abobanner_jetzt-abonnierenAuszug aus der neuen COMPACT-Ausgabe 10/2016 (mit Video-Diskussion).

 

Alarm: Jetzt kommt die zweite Welle der Massenzuwandderung, Angela Merkels schwarze „Facharbeiter“… Es geht nicht um Pauschalisierung: Die neue COMPACT-Ausgabe zeigt auch Beispiele, wo sich Afrikaner für Deutschland einsetzen, und Libyen (unter Gaddafi!) und aktuell Eritrea stehen für erfolgreiche afrikanische Entwicklungsmodelle. Aber wenn jetzt der neue Füchtlingstsunami aus dem schwarzen Kontinent kommt, kann es nur eine Antwort geben: Grenzen dicht! Lesen Sie einen Auszug aus meinem Artikel in COMPACT 10/2016 (den Artikel vollständig lesen in der Printausgabe: hier abonnieren).

Jung, männlich, aggressiv und geil

_ von Jürgen Elsässer

Die Sexkrawalle in der Kölner Silvesternacht waren nur ein Vorgeschmack: Die Täter kamen zumeist aus Afrika – einem Kontinent, der einen Überschuss an Söhnen produziert und wo die Geburtenrate einfach nicht sinken will. Das ist die biologische Triebfeder eines Kolonialismus, wie ihn Europa früher selbst praktizierte – und jetzt zu dessen Opfer wird.

+++

Die über eintausend sexuellen Übergriffe auf der Kölner Domplatte waren nicht das Werk irgendwelcher Männer und auch nicht irgendwelcher Ausländer. Sie wurden fast ausschließlich von einer speziellen Migrantengruppe begangen. Die polizeilichen Erkenntnisse fasste der Stern bereits im Januar zusammen: „ Unter den Tatverdächtigen der Silvesternacht sind hauptsächlich Jugendliche und junge Männer aus Nordafrika, darunter stellen Marokkaner die höchste Zahl.“

Alarmierend ist, dass die rot-grüne Landesregierung von Nordrhein-Westfalen (NRW) bereits vorab von den Sexkriminellen Kenntnis hatte – aber alle Warnungen in den Wind schlug. Dies wurde Ende August im Untersuchungsausschuss des Düsseldorfer Landtages von einem Zeugen bestätigt, der über jeden Zweifel erhaben ist: Gerd Bollermann ist Mitglied der SPD und war als langjähriger Regierungspräsident in Arnsberg bis August 2015 in führender Funktion bei der Flüchtlingsunterbringung. Er sagte aus, dass

(…).“

(Den Artikel vollständig lesen in der Printausgabe: hier abonnieren.)

Selbst das SPD-Organ muss einräumen: „Damit durchkreuzte der ehemalige Regierungspräsident eine zentrale Verteidigungslinie von Innenminister Jäger, derzufolge es bei den Kölner Silvesterübergriffen zu einem völlig neuartigen Deliktstyp gekommen sei. Die in Polizei-Kreisen ,Nafris‘ genannten jungen Männer aus dem Maghreb seien lediglich als Taschendiebe bekannt gewesen, so die bisherige Lesart. (…) Dem widersprach nun sein ((Jägers)) ehemaliger Spitzenbeamter Bollermann: ,Das Phänomen hat mich nicht überrascht, aber die Dimension.‘“

Die Rolle des Islam

Durch die Anschläge von Anhängern des Islamischen Staates wie etwa in Würzburg und Ansbach hat sich die Einwanderungskritik vor allem auf die Rolle der Araber fokussiert. Dabei geriet etwas aus dem Blick, dass unterhalb des offenen Terrorismus afrikanische Täter ein mindestens ebenso großes Aggressionspotential darstellen. Neben dem Sex-Dschihad von Köln – damals verabredeten sich die Angreifer übers Internet – gibt es zwei weitere Brennpunkte, wo deren hoher Organisationsgrad deutlich wird: Zum einen die regelmäßig wiederkehrenden Besetzungsaktionen in der Innenstadt von München, zum anderen die schon seit vier Jahren andauernde – und vom Senat geduldeten – Okkupation der Kreuzberger Gerhart-Hauptmann-Schule und zeitweise des Oranienplatzes. Hinzu kommt das von schwarzen Dealern beherrschte Drogen-Umschlaggebiet im nahegelegenen Görlitzer Park. Die Aktivisten sind in allen diesen Fällen sehr gewalttätig, es gab bereits mehrere Morde. Eine der Protagonistinnen, Napuli Langa aus dem Südsudan, kündigte Ende Juli 2015 auf einer Pressekonferenz die „Besetzung Europas“ an. Neben ihr saß die Linken-Vorsitzende Katja Kipping und schwieg freundlich.

Die Frechheit, mit der sich die Asylforderer gegen Anwohner und auch der Polizei aufspielen, mag sich aus dem islamischen Hochmut gegenüber den Ungläubigen speisen: Die Anhänger Mohammeds beherrschen alle Staaten nördlich der Sahara und stellen im Herzen des Kontinents zumindest größere – und immer gewalttätiger auftretende – Bevölkerungsgruppen. Aber ob der Islam tatsächlich die Triebfeder ihres Handels oder „nur“ dessen Legitimation ist, wäre zu diskutieren. Der Demografieforscher Gunnar Heinsohn – er arbeitet auch für die staatliche Bundesakadamie für Sicherheitspolitik und das NATO Defense College in Rom – geht von Letzterem aus. Für ihn ist Biologie und nicht Religion der Grund der afrikanischen Expansion nach Europa: Der hohe Geburtenüberschuss

(…)

(Den Artikel vollständig lesen in der Printausgabe: hier abonnieren.)

Afrika explodiert

Tatsächlich ist das Bevölkerungswachstum in Afrika fast drei Mal schneller als im Rest der Welt, schneller auch als in den arabischen Ländern. Nach einer Studie der Vereinten Nationen vom letzten Jahr

(…)

Diese nackten demografischen Zahlen sind die Grundlage für Heinsohns Analyse, die er 2003 in seinem Buch „Söhne und Weltmacht. Terror im Aufstieg und Fall der Nationen“ niedergelegt hat. Er verwies nüchtern darauf, dass

(…)

(Den Artikel vollständig lesen in der Printausgabe: hier abonnieren.)

Söhne und Weltmacht

Diese „youth bulge“ – auf Deutsch etwa: Jugendbeule – führt laut Heinsohn zwingend zur oft blutigen Kolonisierung von anderen Ländern und Kontinenten. Als Beispiel nennt er unter anderem die Inbesitznahme von Amerika durch europäische Siedler in der frühen Neuzeit – damals hatte unser Kontinent etwa dieselbe Geburtenrate pro Frau wie Afrika heute. Die absoluten Zahlen differieren aber beträchtlich: „Bei der Eroberung der Neuen Welt zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert verließen rund zehn Millionen Europäer ihre Heimat, um vorrangig in Amerika zu siedeln. Heute wollen allein 540 Millionen aus Afrika und dem arabischen Raum auswandern.“

Auch die Weltreiche der Portugiesen, Spanier, Holländer und das Britische Empire sind für Heinsohn nur mit dem youth bulge-Phänomen erklärbar. In diesen Völkern mussten „die zornigen, aggressiven Zweit- bis Fünftbrüder“ ihre Spitzenpositionen außerhalb des eigenen Landes suchen, da nur der Erstgeborene durch das Erbrecht abgesichert war. In allen Fällen arbeitet Heinsohn auch den religiösen Überbau heraus, der den Eroberern als Vorwand diente – eine Rolle, die heute der Islam spielt.
Heinsohn hält nicht die schiere Masse an Nachwachsenden für gefährlich, sondern das Verhältnis von Alten und Jungen. Explosiv wird die Lage, wenn in einem Land mehr als 25 Prozent der Menschen unter 15 Jahren sind. Das ist in ganz Afrika der Fall.

(…)

Mit Nachdruck weist Heinsohn die verbreitete linke These zurück, dass Armut und Hunger der Grund für den afrikanischen Exodus seien.

(…)

(Den Artikel vollständig lesen in der Printausgabe: hier abonnieren.)

Zurück zum historischen Vergleich: Wenn in der Frühen Neuzeit zehn Millionen europäische Kolonisten genügten, um die riesigen Indianergebiete zwischen Atlantik und Pazifik zu unterwerfen – wozu werden dann die 500 Millionen Afrikaner fähig sein, die laut einer Gallup-Umfrage von 2009 nach Europa wollen? Bis 2050, so hat Heinsohn errechnet, werden es übrigens 950 Millionen sein.

*** Sehen Sie hier die Videodiskussion zum COMPACT-Titelthema „Invasion aus Afrika“ auf COMPACT-TV. ***

Einsortiert unter:Uncategorized

58 Responses

  1. derknobiator sagt:

    Is doch alles seit 70 Jahren bekannt.

    Der Hootonplan, Coudenhove-Kalergi, der eine braune europäisch-negride mischrasse forderte … is doch alles lange bekannt. und wir dürfen nun die realsierung der ganzen pläne erleben … welch eine große zeit …

  2. Ich_weiblich sagt:

    Wir haben schlicht und einfach ein Problem mit dem viel zu großen Bevölkerungswachstum auf der Erde. Von dort, wo sich Menschen unkontrolliert vermehren, werden sie deshalb dorthin gehen, wo sie bessere Lebensbedingungen finden. Ein Naturgesetz. Und ein Wettlauf mit der Zeit: Wer sich nicht verteidigt, verliert und wird überrannt. Das geht nicht nur Ameisenvölkern so.
    Dass Afrika – mit Ausnahme von wenigen Ländern – es eines Tages schaffen wird, auf dem eig. Kontinent solche Lebensbedingungen zu schaffen, dass die Menschen dort auch gerne bleiben, steht leider noch in den Sternen, eine Teilschuld muss sich sicherlich der Westen – die Großkonzerne – zuschreiben. Es findet jetzt der Rachefeldzug für jahrzehntelange, teilweise sogar jahrhundertelange Kolonialisierung und Ausbeutung statt. U.a. weil es Europa nun ermöglicht, ja geradezu herbeisehnt! (Warum eigentlich? Wem dient es – die alte, immer passende Frage…)

  3. Ich_weiblich sagt:

    Und da fragt man sich, wie es dazu kam, dass der Neandertaler ausstarb.. Obwohl er doch stärker schien als der Neumensch, der aus Afrika kam.
    Das heutige Modell lehrt uns, wie leicht das gehen kann, egal ob es sich nun um Rassen handelt oder „nur“ Nationen.

  4. 006 sagt:

    Zurück zum historischen Vergleich: Wenn in der Frühen Neuzeit zehn Millionen europäische Kolonisten genügten, um die riesigen Indianergebiete zwischen Atlantik und Pazifik zu unterwerfen – wozu werden dann die 500 Millionen Afrikaner fähig sein, die laut einer Gallup-Umfrage von 2009 nach Europa wollen?

    Der Frageteil des Satzes ist in der Tag bezeichnend, denn…

    1. zeigt die Art der Formulierung, daß der Autor sich an-
    scheinend gar nicht mehr vorstellen, daß es außer dem
    Willen von 500 Millionen Afrikanern, die nach Europa
    wollen
    auch noch einen entgegengesetzten Willen
    geben könnte, der genau das eben NICHT will

    und schlicht und einfach die Grenzen für diese Leute
    schließt! Und…

    2. setzt er WEIßE mit NEGERN oder NEGROIDEN einfach
    gleich, d.h. er negiert im Vorhinein das Vorhandensein
    rassischer Unterschiede z.B. bezüglich Impuls-
    kontrolle, strategischem Denken, Organisationsfähig-
    keit, Disziplin, Intelligenz etc.. Daß diese Unterschiede
    bestehen habe verschiedene Untersuchungen, die alle
    im Netz zu finden sind, doch zwischenzeitlich hinlänglich
    untersucht und bewiesen.

    Von daher möchte ich jeden, der sich mit der vom Autor formulierten Frage beschäftigt, auffordern sich darüber bewußt zu werden, daß nicht nur diese Unterschiede bestehen, sondern daß natürlich auch GRENZEN da bestehen, wo ein zwischenzeitlich nur noch nomineller Revierhalter sich aufrafft und aufschwingt wieder ein faktischer Revierhalter zu sein!!

    Und daß man darüberhinaus Leute, die man in seinem Eigenrevier NICHT haben will, selbstverständlich jederzeit aus diesem Revier entfernen kann … wenn man denn eben nur will! WIR d.h. UNSER Wille – und niemand sonst! – entscheiden letztlich, welche Version unserer Zukunft wir für uns selber wählen wollen. Entweder diese hier

    http://www.focus.de/regional/hamburg/fahndung-in-lueneburg-mutter-vor-den-augen-ihres-kindes-sexuell-missbraucht-polizei-sucht-zeugen_id_6035269.html

    oder diese hier

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/vergewaltigung/volksgarten-frau-pruegelt-sex-taeter-blutig-48151228.bild.html

  5. Re Ply sagt:

    Der Islam wird erst Triebfeder des Handels der Leute, die schon hier sind und wiederkehrenden Alltags-Auseinandersetzung unter einem dauerhaften Vorwand, einem lasting pretext entweichen wollen! Der Islam und auch die ökonomische Armut bringen die jungen Leute nicht nach Europa. Es ist wie Heinsohn meint: ‚Um Brot wird gebettelt, um Anerkennung gekämpft!‘

  6. derknobiator sagt:

    Ich_weiblich hat sehr viel – eigentlich alles, was erforderlich wäre, nicht kapiert oder nie gelernt.

    der neanderthaler starb nicht aus, obwohl er stärker war … die autorin hat die grundregeln der evolution auch nicht kapiert. es überlebt nicht der stärkere, sondern der angepaßtere … fit heißt eben nicht stark, sondern passend. solche fummfehler passieren nur den allerdümmsten. keine ahnung von nix – aber eine meinung! erbärmlich.

    und wenn sie verständnis dafür hat, daß die armen neger lieber herkommen, statt sich zuhause einen eigenen lebensstandard aufzubauen … ist das nur ein beleg dafür, daß man frauen nix zu entscheiden geben darf! sie entscheiden aus dem bauch heraus, statt mit dem hirn und überlegt! das mag gut sein in der küche – in der politik, wissensxchaft und wirtschaft ist das tödlich!
    wenn die neger herandrängen, fordert sie, das hinzunehmen wie ein naturereignis. weibliche reaktion. der mann, der, den man so nennen darf, kämpft! wir werden von den juden aber davon abgehalten, unser territoriumm zu verteidigen … das ist kein naturgesetz, sondenr das ergebnis jüdischer beeinfflussung.

    so lernen wir eindrücklich, daß wir die geschlechterrollen nicht zu sehr vermischen sollten – frauen können sachen beser als wir … und wir können sachen besser als sie. tödlich wirds, wenn sich der eine in en komptenzbereich der anderen hineindrängt. frauen in politik und wirtschaft sind fehl am platze.

    so, nun regt euch mal schön auf, ihr umerzogenen und entwurzelten!

  7. Re Ply sagt:

    es muß ntaürlich heißen: …Triebfeder des Handel>n<s…

    @knobi
    Aber die Kompetenzbereiche müssen sich schon noch (weiter)entwickeln. Insofern bin ich für ein begrenztes Risiko der Durchlässigkeit. Und insofern bin ich strikt gegen die subtile Argumentation der Parlamentsmasse, dass Frau A. Merkel und mithin dem deutschen Volk gewisse visionäre Ansprüche nicht abgesprochen werden dürften.

  8. Donnerschlag sagt:

    Ich habe nichts gegen Ausländer, wenn Sie sich an unsere Gesetze halten UND das Gleichgewicht stimmt, aber es kann nicht sein, was jetzt und schon länger abgeht: Es sind zu viele Ausländer, … und daher müssen diese Parasiten umgehend unser Land verlassen – egal wie!!

  9. Louise sagt:

    MMNews hat das Buch empfohlen, „Der Staat in der Flüchtlingskrise-zwischen guten Willen und geltenden Recht“.
    In ihm äußern sich 20 renommierte Staatsrechtler zu dem Thema und kritisieren.
    Die Zeitungen verbreiten die Wahrheit, arme Flüchtlinge aus Syrien suchen Zuflucht in Deutschland. Die Not ist sehr groß deshalb sind es sehr viele.
    Vom Übergehen der Ebene der Legislative wird nicht geschrieben (Schengenabkommen, Dublinabkommen).

    Ich mag die Küche meiner Mutter und auch die Jüdische Küche.

    Soros meint Nation und Heimat wären Dinge die überkommen seien und er hätte investiert, das nun die Menschen nach Europa kommen.

    Es wird nicht zu verhindern sein, daß das allgemein angenommen wird Deutschland sei ein Einwanderungsland.
    Die meisten hängen im Alltag und lassen die Politik laufen.

  10. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Donnerschlag:

    Ich habe auch nichts gegen Ausländer, so lange es sich um Deutsche handelt.

    Deutsche aus Österreich, Schweiz, Lichtenstein, Italien, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Ukraine, Weißrußland, Rußland, Kasachstan, Kirgisien, Argentinien oder Pennsylvanien sind „WELCOME HERE!“

    ILLEGALE ALIENS sollten erst gar nicht reingelassen werden.

  11. Tom Orden sagt:

    Klar das die Kriminellen zu uns kommen! Und über unsere Justiz lachen! Pseudolinke Richter behindern die Arbeit der Polizei und fahren gegen die Verbrecher einen Kuschelkurs! Und Verrätertruppen wie Pro Asyl sabotieren die Abschiebungen! Und warum? WEIL DIE UNSER LAND ZERSTÖREN WOLLEN! Denn das ist ja auch genau das, was die deutschenfeindlichen BRD-Politiker seit Jahren tun, wie dieser Artikel beweist:
    http://preussischer-anzeiger.de/2016/10/07/gutmenschen-geschichtsverdreher-denkmal-verschandeln-wollen/
    Man sollte meinen, die Politiker der BRD würden sich FÜR DEUTSCHLAND einsetzen, aber das tun sie nicht! Vielmehr fördern sie die Abschaffund unseres Landes. Und dazu zählt auch, dass sie zulassen das deutsche Symbole zerstört oder umgestaltet werden! Man will unsere Geschichte ausradieren! Eben weil sie für UNS enorm wichtig ist, wie dieser Artikel vom selben Autor beweist:
    https://coronanachrichten.wordpress.com/2016/09/04/zeitreise-in-bad-ischl/
    Ich finde dagegen müssen wir uns wehren! Denn wer wenn nicht wir soll unser Land verteidigen?
    Hier sind drei Links, die bei der Verteidigung helfen können:
    http://www.grenzhelfer.in/
    https://einprozent.de/
    http://tomorden.npage.de/wiederherstellung-der-monarchie-wdm.html
    Besonders unter dem dritten Link finden sich ein paar hilfreiche Tipps; der 15te ist der Wichtigste:
    „Lassen SIE nicht zu dass die Politik IHR ganzes Leben bestimmt. Genießen SIE die kleinen Freuden des Lebens und schaffen SIE sich Ruhetage, an denen SIE nichts politisches an sich ranlassen und Zeit mit IHREN Freunden und/oder IHRER Familie verbringen! Denn wir dürfen niemals vergessen wie wichtig und unersätzlich die Familie ist und das Deutschland dringend mehr Kinder (Geburten) braucht!“

  12. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Rainer Wendt:
    „nordafrikanische Intensivtätern“, die insbesondere rund um Bahnhöfe ihr Unwesen treiben.
    „Sie verachten unser Land und lachen über unsere Justiz.“ Wenn die Politik nicht die Voraussetzungen schaffe, „damit dauerhafte Intensivtäter wieder abgeschoben werden können, und die Justiz sich ebenso verweigert, wird die Polizei dieses Problem nicht lösen“.

    Vorgehen bei der Justiz:
    „Wenn keine Untersuchungshaft angeordnet wird, keine Haftstrafen verhängt werden und keinerlei Abschiebungen erfolgen, kann die Polizei so viele Festnahmen durchführen, wie sie will, die Täter bleiben unbehelligt“.

    ‚Casablanca- Bericht‘ des Bundeskriminalamts
    „2244 nordafrikanische Intensivtäter alleine um den Bahnhof Düsseldorf“

    http://www.krone.at/welt/deutsche-polizei-sie-lachen-ueber-unsere-justiz-kriminelle-afrikaner-story-533037

  13. 006 sagt:

    Donnerschlag

    Es sind zu viele Ausländer, … und daher müssen diese Parasiten umgehend unser Land verlassen – egal wie!!

    Dann müssen Sie eindeutig noch an ihrer Wahrnehmung arbeiten, denn: Es sind niemals ZUVIELE Ausländer!! Es sind höchstens ZUVIELE Inländer (=Doitsche).

    Herzlichst, ihre…

    A. Merkel

  14. Sabertini sagt:

    Das Thema „Volksaustausch“ lässt sich nur wirklich vor einem dialektischen Hintergrund verstehen.

    West-Europa = These
    Afrika = Antithese
    Eurafrika = Synthese = rassische Durchmischung: Ergebnis: der „neue Mensch“.

    Schlussfolgerung: Irgendwer hat West-Europa zum Labor für die Schaffung des „neuen Menschen“ auserkoren; irgendjemand spielt „Schöpfer“ mit uns, irgendjemand „spielt“ hier Gott. Soros ist es sicher nicht. Er ist auch nur ein Agierender, ein „Strohmann“, aber er ist keiner von „Denen“, er dient ihnen nur.

    Eines sollte inzwischen klar sein: Die Migranten sind nur das scheinbare Problem und der Schein trügt immer. Unser wirkliches Problem ist der oder sind die „Schöpfer“ des scheinbaren Problems.

    Vor diesem Hintergrund ergibt sogar der Brexit einen Sinn. Hier verlässt jemand das „Schiff“, bevor es sinkt. Einen Sinn ergibt damit auch, dass die Frau Merkel das Schließen der Balkanroute kritisiert. Schlussfolgerung: Sie kann gar nicht genug „frisches genetisches Material“ bekommen. Ein Witz? Mitnichten! War es nicht unser aller Bundesfinanzminister, der die europäische Inzucht beklagte? Ja, genau das tat er. Was muss man sonst noch Wesentliches zum Thema „sinkendes Schiff“ Deutschland/Europa wissen?

    Schlussfolgerung aus dem Gesagten: Etwas Besseres, als uns gegen die Migranten aufzubringen, kann den derzeit Regierenden doch gar nicht passieren.(Und wieder: These-Antithese-Synthese.) Deshalb sind die Migranten die absolut falsche Adresse von durchaus verstehbarem Unmut in wachsendem Maße. Aber sie sind nicht die wirklichen Urheber der gegenwärtigen Entwicklung. Im Gegenteil, sie sind der „Schöpfer“ Opfer wie wir es sind, nur, sie wissen es nicht, aber wir wissen es.

    Sinnvoll dagegen wäre es also, den „Schöpfern“ nicht weiter in die Hände zu spielen. Wir sollten nicht länger einer Fata Morgana nachlaufen und Ursache und Wirkung verwechseln, wenn das „Experiment“ beendet werden soll. Andernfalls wird es ungebremst so weitergehen wie bisher.

    Dass es ausgerechnet in der überwiegenden Zahl Muslime sind, die nach West-Euorpa gelenkt werden, hat auch einen Grund: Eine totalitärere Herrschaftsform als der Koran-Islam ist zurzeit nicht im Angebot. Totalitäre Herrschaft, das ist es, wovon Herrscher zu allen geträumt haben. Dieser (Alp)Traum soll nun wahr werden und mittels des „technotronischen Zeitalters“ (Brzezinski) rückt dieses begehrte Ziel tatsächlich in greifbare Nähe. Wie war das doch gleich: Wir hätten keinen Rechtsanspruch auf Demokratie für alle Zeit (Merkel)? – Auch dieser Spruch offenbart nun seinen Sinn.

    So offenbart die ganze Entwicklung bei etwas genauerem Hinsehen doch tatsächlich ihren Zweck.

    Wir müssen die Umvolkung stoppen. Dazu müssen wir die herrschende politisch-mediale Klasse entmachten. Jeder muss dabei mithelfen.

    Am Samstag den 15.10.16 findet in Paderborn eine AfD-Demo gegen den dort stattfindenden Besuch von Angela Merkel statt.

    Beginn 11.30 Uhr Paderborn vor dem Rathaus. Kommt alle.

    afd-paderborn.de (dort nähere Infos).

  15. derknobiator sagt:

    zu Sabertini, 08:10:

    Präzise dies sind die Ideen eines Coudenhove-Kalergi, zwanziger Jahre, und der geanzen Pläne der Herren Nizer, Kaufman, Hooton, Morgenthau u. a., diese alle aus den Vierzigern. Alles nicht geheim, alles frei einsehbar … aber, das ist der völlig esig der Finnazjuden, die Opfer nehem es nicht wahr. Zu beschäftigt mit Lapalien, zu angstvoll, pöse Seiten aufzurufen … so schaft man es, eine Herde zu lenken, ohne jeden Zwang. Wenn man mal von kleineren Vorfällen wie Herrhausen, Rohwedder, Möllemann, Haider, Kirsten Heisig usw. absieht, aber die hat man ja alle medial tadellos unter Kontrolle.

  16. Rainer Grieser sagt:

    Sabertini, 08.10.16
    “ kommt alle…“

    Ihre Analyse zu merkle und Schäuble teile ich voll und ganz !!
    Sie haben messerscharf die Wurzel des Übels offen gelegt.

    Wir brauchen uns nicht in der globalsierten Welt umschauen, nein, es gilt das alte deutsche Sprichwort:
    “ Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das B Ö S E !!!
    doch so nah..“
    Es sind die ideologisch und evangelisch- religiös total verrannten Personen, welche Sie ganz exakt beschreiben : angela kasner-merkel und Wolfgang Schäuble.

    Dieser Mann war schon in den 1980 ger Jahren in der alten BRD wegen dessen betont linksliberaler Einwanderungs-und Europa-Politik bei uns in der Union sehr angefeindet und umstritten.

    Bei Vorstandswahlen in Baden-Württemberg bekam er stets die schlechtesten Ergebnisse und die lautesten Buh-Rufe.
    Nicht umsonst wurde er nach der Wiedervereinigung, die er übrigens nie gewollt hatte !, von Kohl nicht mehr in´s Kabinett geholt.
    Vor einigen Tagen habe ich dem Deutschlandzerstörer Nr.2 eine Mail geschrieben, in dem ich mich ausdrücklich bei Helmut Kohl bedankt habe, daß dieser ihn als Bundeskanzler verhindert hat.

    Leider werden Sie mit Ihrer AfD Demo im westdeutschen Kalifat ,ehemals Nordrhein-Westfalen, kaum noch jemand erreichen.
    Wenn sich selbst die Hardcore-Rocker vor islamistischen Osman Rockern und libanesischen Großbanden verschanzen müssen-siehe Erkrath-, dann haben friedliche Proteste bei Ihnen kein Gewicht mehr !

    Die letzte Chance für NRW sind die Landtagswahlen im kommenden Mai und ein zweistelliges Ergebnis für die AfD, wie in Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern oder Berlin, besonders schön in Sachsen-Anhalt !
    Darauf müßte auch Fahtima Kraft, Filial-Hausmeisterin des Pascha Erdowahn reagieren.

    Dazu bedarf es aber großer logistischer Anstrengungen, wie Wahlkampfhilfe aus allen Teilen Deutschlands, besonders Spenden, Standwachen, vor allem aber Wahlbeobachter am Wahltag und bei der Auszählung der Stimmen !!!!!

    Besondershier, im multi-islamischen Nordrhein Westfalen, siehe Wahlbetrug in Köln, Dortmund, Gladbeck und Duisburg 2012 und bei den Europawahlen !

    Trotzdem, alles erdenklich Gute und viel Glück für die Demo!
    In Gedanken bin ich bei Euch und drücke die Daumen !!

    Rainer Grieser
    aus Gutmensch-town
    Heidelberg

  17. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Sabertini:

    VÖLLIG RICHTIG, daß die ALIENS nur die Instrumente der Globalisierungskräfte sind: die Völker sollen zerstört werden, die Wirtschaft soll zerstört werden, eine asiatisch-negroide „BASTARD“-Bevölkerung (OT. COUDENHOVE-CALERGI) soll erzeugt werden.

    Klar, die ALIENS sind bloß Desperados, „BÖSE“ sind sie zumeist nicht (abgesehen von etwelchen Terroristen, Vergewaltigern, Mördern, Brandstiftern, Drogenhändlern, und Mafiosi). Tatsächlich sollten wir uns also nicht „gegen die Migranten aufbringen“ lassen.

    VÖLLIG RICHTIG, wir müssen die UMVOLKUNG STOPPEN !!

    Nicht, indem wir die Illegalen verteufeln.
    SONDERN,
    indem wir keine weiteren ALIENS mehr hereinlassen,
    indem die Illegalen (also alle!) RÜCKGEFÜHRT werden,
    indem wir INFORMIEREN über die Nutznießer der Invasion,
    indem wir INFORMIEREN über die Schuldigen an der Invasion.

    Wir werden sie also an der Grenze FREUNDLICH zurückweisen.
    Wir werden die RÜCKFÜHRUNG freundlich aber resolut durchführen.

    WENN ALLERDINGS die ALIENS sich bewaffnen und mit Macheten und Sturmgewehren das Land erobern wollen, dann muß es AUS UND VORBEI sein mit Freundlichkeit!

  18. Dr. Gunther Kümel sagt:

    VERA LENGSFELD,
    eine Mitteldeutsche, Volkskammer-Abg., Bürgerrechtlerin, Bundestags-Abg., Landesvorsitzende der Gemeinschaft der Verfolgten&Gegner des Kommunismus schreibt auf ihrem Blog (http://vera-lengsfeld.de/) über

    „KANZLERIN GRÖSSENWAHN“

    und zählt ihre größten Flops auf.
    Sie schließt mit dem FAZIT:

    „MERKEL MUSS WEG!“

    http://vera-lengsfeld.de/2016/10/07/kanzlerin-groessenwahn/

  19. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WIEN GEHT an den ALIENS PLEITE !!

    Die Stadt WIEN ist bir zur Halskrause verschuldet.
    Alleine für die Versorgung von Mindestsicherungsbeziehern werden heuer in Wien insgesamt sagenhafte 644 Millionen Euro benötigt.

    Rechnet man alle übrigen Kosten der ALIENS (Unterkunft, Dolmetscher, Deutschkurse, Rechtsstreit, Polizeikosten u..a.m.),
    so kommen für 1916 locker eine Milliarde zusammen.
    ZIEMLICH VIEL für UNGELADENE GÄSTE!

    https://www.unzensuriert.at/content/0021962-Stadt-Wien-muss-zur-Deckung-der-Mindestsicherung-130-Millionen-Euro-zuschiessen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  20. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ALIEN aus Ghana zerschlägt reihenweise Autos.
    Justiz: „Ja, da kann man halt nix machen!“

  21. siempre sagt:

    Bin mal wieder auf Elsässers Blog. Nein, die „ungeladenen Gäste“ kommen aus ganz anderen Gründen hier zu uns und möchte sie Dr. Gunther Kümel einfach mal auf Dinge hinweisen, die sie zuweilen einfach übersehen oder einfach nicht wahrhaben wollen, wie es ein Georg Schramm, ein Satiriker der Besten der Besten wohl auch so sagen würde. Kurzum, die ungeladenen Gäste würden sich sehr wohler in ihrer Heimat fühlen, wenn man sie den ließe.

    Also aufmerksam reinhören Dr. Kümel, das Krümel lass ich jetzt mal außen vor. Es lohnt sich mal rein zu lesen oder gar hören

    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/10/03/syrien-die-maske-faellt-die-wahrheit-kommt-ans-licht/#comments

    Wenn Sie mal so eine Rede halten könnten, ich wäre echt gespannt?

    Grüße aus München

    Mathias Davis

  22. siempre sagt:

    Und zu Ihnen Herr Elsässer. Wer hat Angst vor den schwarzen Mann oder gar dem Araber? So weit ich weiß wurden 17 Millionen DDR-Bürger bei uns integriert, die waren seinerzeit Ausländer. Das Titelbild in Ihrer neuen Ausgabe der Compakt ist einfach nur misslungen sofern mal selbst Neger ist und kennt. Sorry, das bemerken zu müssen. In vielen Dingen gebe ich Ihnen durchaus Recht

  23. Anonymous sagt:

    GröVaZ demnächst wieder auf Achse

    Die größte Verräterin aller Zeiten bereitet bereits den nächsten Anwerbetrip vor: Am Montag soll’s nach Niger gehen – also in das Land, das zwar satte 40 % des gigantischen französischen Uranbedarfs abdeckt , gleichzeitig aber der ärmste Staat der Welt ist! Gleichwohl wird dort gezeugt, was das Zeug hält und mit gut sieben Kindern pro Frau rangiert das fruchtbare Islamparadies auf Platz 1 der Weltrangliste. Merkel trifft also mit ihrem Besuch voll ins Schwarze, zumal 49 % des 18-Millionenvolkes jünger als 15 Jahre sind. [1]

    Laut DIE WELT will Merkel dort die „Strategie des Türkei-Deals kopieren“ [2]

    Wie dem auch sei:
    Frankreich beutet die Länder bis zum Exzess aus und Deutschland kümmert sich um die sozialen Folgen. Eine perfekte Arbeitsteilung unter echten Freunden!

    Und da der liebe Nachbar bereits genug Muslime hat und Merkel nicht genug davon kriegen kann, werden die Wüstensöhne wohl bei uns landen – bis auf einen Restbestand, der für die Rohstoff-Förderung zu Hause bleiben muss.

    Gute Aussichten also, doch es kommt noch besser:

    Zitat [3]:
    Der französische Staat kassiert von seinen ehemaligen Kolonien jährlich 440 Milliarden Euro an Steuern. Frankreich ist auf die Einnahmen angewiesen, um nicht in der wirtschaftlichen Bedeutungslosigkeit zu versinken, warnt der ehemalige Präsident Jacques Chirac. Der Fall zeigt: Eine gerechte Welt ist schwer möglich, weil die ehemaligen Kolonialmächte von der Ausbeutung selbst abhängig geworden sind.

    In den 1950er- und 60er-Jahren entschieden die afrikanischen Kolonien Frankreichs, sich unabhängig zu machen. Zwar akzeptierte die Regierung in Paris die Unabhängigkeitserklärungen formal, verlangte jedoch, dass die Länder einen sogenannten „Pakt zur Fortsetzung der Kolonialisierung“ unterzeichnen. Darin verpflichteten sie sich,
    die französische Kolonialwährung FCFA („Franc für die Kolonien Frankreichs in Afrika“) einzuführen,
    das französische Schul- und Militärsystem beizubehalten
    und Französisch als Amtssprache zu etablieren.

    Aufgrund dieses Gesetzes sind 14 afrikanische Staaten nach wie vor dazu verpflichtet, etwa 85 Prozent ihrer Währungsreserven in der französischen Zentralbank in Paris zu lagern. Dort unterstehen sie der direkten Kontrolle des französischen Finanzministeriums.“

    Die betroffenen Länder haben keinen Zugang zu diesem Teil ihrer Reserven.
    Sollten ihre verbleibenden 15 Prozent Reserven nicht ausreichen, müssen sie sich die zusätzlichen Mittel vom französischen Finanzministerium zu marktüblichen Zinsen leihen.
    Seit 1961 kontrolliert Paris so die Währungsreserven von Benin, Burkina Faso, Guinea-Bissau, Elfenbeinküste, Mali, Niger, Senegal, Togo, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Kongo, Äquatorialguinea und Gabun.

    Zudem müssen diese Länder jährlich ihre „kolonialen Schulden“ für die von Frankreich errichtete Infrastruktur an Paris überweisen, wie Silicon Africa ausführlich berichtet.

    So nimmt Frankreich rund 440 Milliarden Euro jedes Jahr ein.
    Die Regierung in Paris verfügt auch über ein Vorkaufsrecht auf alle neuentdeckten Rohstoffvorkommen in den afrikanischen Ländern.
    Und schließlich müssen französische Unternehmen bei der Vergabe von Aufträgen in den Ex-Kolonien bevorzugt behandelt werden. Als Folge dessen befinden sich dort die meisten Vermögenswerte in den Bereichen Versorgung, Finanzen, Transport, Energie und Landwirtschaft in den Händen französischer Konzerne.
    Ende des Zitats

    Wäre ich nicht schon längst vom Glauben an die „westlichen Werte“ abgefallen, dann würde ich es spätestens jetzt tun!

    Wenn die Monsterfrau nicht schleunigst aus dem Verkehr gezogen und mitsamt dem speichelleckenden Gefolge zum Teufel gejagt wird, droht hier ein Chaos, das selbst die Prognose des Brandstifters CIA aus dem Jahr 2008, die unregierbare Ballungsräume für Europa ab 2020 voraussagt, noch als vergleichsweise harmlos erscheinen lassen wird.

    Auf parlamentarischer Ebene könnte zurzeit nur die AfD eine erneute GroKo verhindern und den Wahnsinn stoppen. Gleichzeitig müsste aber das Parteiprogramm von Grund auf überarbeitet und insbesondere die Doktrin der Westbindung aufgegeben werden. Passiert das nicht, wird sie unweigerlich zu einer Blockpartei und damit schnell nutzlos werden.

    ——————-
    [1] Quellen: Wikipedia und „The World Factbook” (CIA)
    [2] Die Welt, 08.10.2016: https://www.welt.de/politik/ausland/article158633724/Merkel-sucht-Hilfe-beim-aermsten-Land-der-Erde.html
    [3] DWN, 15.03.15: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/15/frankreich-kann-seinen-status-nur-mit-ausbeutung-der-ehemaligen-kolonien-halten/

  24. Eveline sagt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Bär
    Warum hat Berlin ein Bärenmaskottchen ?

    Warum ist die Stadt Berlin bis heute von 4 Mächten umzingelt ?

    Wer/ Was versteckt sich hinter dem Bären?

  25. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ALLES NUR EINZELFÄLLE !

    MASSENSCHLÄGEREI
    in Plieninger Traglufthalle: Asylbewerber greifen „Security“ und Polizei an. Polizei rückte mit Großaufgebot inklusive Hubschrauber an, zudem waren mehrere Sanitäter sowie Feuerwehrkräfte im Einsatz.

    6 Verletzte, einige Verhaftungen.

    http://www.merkur.de/lokales/ebersberg/pliening-fluechtlinge-traglufthalle-pliening-dienstagabend-massenschlaegerei-6811850.html

  26. OXI sagt:

    „GröVaZ demnächst wieder auf Achse“

    Habe offenbar vergessen, meinen Usernamen einzugeben.
    Bitte um Korrektur, falls möglich.

    Vielen Dank

    OXI

  27. derknobiator sagt:

    wg. Massenschlägerei Pliennigen:

    noch sind wir mehr … wartet mal ab, wie das auissieht, wenn DIE mehr sind – DAS wird lustig!

    Deutschland ist zum Völker-Müllplatz der Welt auserkoren – der erste Müllplatz, der den Müll magisch anlockt – und fürstlich ernährt … tja, wer den Fluch Finanzjudas auf sich zog, ist des Todes … unausweichlich …

  28. derknobiator sagt:

    Dr. Kümel:
    „Wir werden sie also an der Grenze FREUNDLICH zurückweisen.
    Wir werden die RÜCKFÜHRUNG freundlich aber resolut durchführen.“

    Dieser weltentrückte Idealist hat a) keine Lebernserfahrung mit Minderwertigen und b) auch sonst nicht viel kapiert. Vorsorglich: sollte er schon 80 sein, hat er eben in 80 Jahren nix kapiert. Im Elfenbeinturm tobt das Leben nicht.
    Auch ich wurde so erzogen, immer nett zu sein. Dann kam ich zum Studium nach Berlin – und lernte in 10 Jahren schmerzvoll, daß man mit seiner Nettigkeit haushalten muß. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. Wer sich grob daneben benimmt, bekommt auch ein grobes Echo. Immer fein abgestimmt.

    Dieses Weltlumpenproletariat, daß sich hier das Schlaraffenladn durch – auch gewaltsamen, siehe Ungarn und Bulgarien – Grenzübertritt erzwingt. kann nicht mit Glacehandschuhen rechnen! Alles Derartige lockt nur, es auch zhu versuchen – schlimmstenfalls wird man ja höflich hinausbegleitet.

    Im Gegenteil.

    Schärfstes Vorgehen, abschreckend, und zwar auf dem Niveau dieser Völker, die zuhause nichts als Gewalt und Brutalität kennen! An den Grenzzäunen die Köpfe derer aufstecken, die es versucht haben!
    Anders wird uns die Plage überrollen – Barbarei und Kultur können nicht in der offenen Feldschlacht mit einander kämpfen – da muß die Barbarei immer siegen1

  29. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ siempre:

    Also wissen Sie, siempre, ich teile voll und ganz die Thesen in den Ausführungen des syrischen Botschafters! Sie rennen offene Türen ein. Und ich versichere Ihnen, nahezu jeder auf diesem Blog weiß ganz genau, daß „der Westen“ Syrien angezündet hat, und daß es sich dabei um eines der Verbrechen des „Westens“ handelt, an denen auch die Deutschen zu leiden hatten!
    Der „Westen“, das sind nicht nur die USA, das sind bestimmte Kreise in den USA, GB, F, Türkei, S.-Arabien, anderen Ölstaaten, Israel usw.

    Ich bin nur SEHR überrascht darüber, daß Sie die Aggression des „Westens“ damit in Verbindung bringen, die Europäer, speziell die Deutschen, seien nun verpflichtet, den Syrern die Landnahme hier zu gestatten. Abgesehen davon, daß der Deutsche nicht verpflichtet ist, die Verbrechen wiedergutzumachen, die der „Westen“ anrichtet:

    ERSTENS haben 80 % der Aliens ihre Pässe weggeschmissen, offenkundig mit dem Zweck, sich als Syrer auszugeben. Wenigstens 80 % der Invasoren, vermutlich 90 %, sind KEINE SYRER!

    ZWEITENS stammt der Großteil der Invasoren, die tatsächlich Syrer sind, aus befriedeten Landesteilen. Diejenigen, die zwischen den Fronten sitzen, –die können gar nicht fliehen!

    Bleiben also von den etwa 2 Millionen Invasoren 2015 und 2016 einige Zehntausend.

    DRITTENS besagt die UNO-Charta tatsächlich, daß Kriegsflüchtlinge das Recht zur Aufnahme als Flüchtlinge haben, — im NACHBARLAND !!
    Und die UNO sorgt in den Nachbarstaaten selbstverständlich gemäß ihrer Charta für Aufnahme, Wohnung, Nahrung, Schulbesuch der Kinder. Eine ganze Unterorganisation der UNO ist extra zu diesem Zweck da: die UNHCR.
    UND MIT WELCHEM GELD macht die UNO das?
    Mit dem Geld, das die Mitgliedsländer der UNO zur Verfügung stellen. Und die „brd“ ist eines der Länder, die da ihre finanziellen Verpflichtungen sehr ernst nehmen. (die USA nicht so sehr, und manche andere Länder auch nicht!)

    VIERTENS:
    Wenn die Europäer den vom „Westen“ verbrecherisch angegriffenen Syrern helfen wollten, dann wäre der richtige Weg dafür Hilfe in Syrien und in den Flüchtlingslagern in den nachbarstaaten. Jeder Cent, der hier aufgewendet wird, ist dort einen Euro wert.
    Wenn die Europäer den verbrecherisch angegriffenen Syrern helfen wollte, dann wäre der richtige Weg eine Friedensdemonstration von MILLIONEN in allen Hauptstädten.
    „AMI GO HOME !“ in Balkenlettern.
    Wenn die Europäer den Syrern helfen wollten, dann wäre eine Demarche in den vielen Staaten hilfreich, die völkerrechtswidrig in Syrien bombardieren.
    Hilfreich wäre eine Regierungserklärung des merkls, daß die Europäer die Kriegführung gegen Syrien mit Hilfe des ISIS und der internationalen Söldner als verbrecherisch VERURTEILEN.

    Hilfreich wäre Druck auf die heuchlerische EU, die Kriegführung des „Westens“ zu verurteilen.
    Hilfreich wäre der Vorschlag, eine internationale SYRIEN-Friedens-Konferenz einzuberufen. Und Waffenstillstand, bis sich die Konferenz geeinigt hat!

    Ich erinnere mich an einen anderen Krieg, da ist ein amtierender Minister einer krigführenden Macht unter Einsatz von Leben und Existenz zur Regierung des hauptfeindes geflogen, um FRIEDEN zu vermitteln.

    Und hilfreich wäre eine Dankadresse an Putin, daß er als einziger SYRIEN effektiv gegen die Welt von Feinden zur Seite steht!

  30. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ siempre: „17 Mio Mitteldeutsche ‚integriert‘ “ ??

    Sie verstehen nicht, was das undefinierte Schwachsinns-Vokabel „Integration“ überhaupt bedeutet. Also verwenden Sie es nicht.

    Die 17 Millionen Mitteldeutschen waren Deutsche, ebenso wie die 20 Millionen Ostdeutschen, die Vertriebenen, die die Befreier 1945-50 beraubt, gemordet und mißhandelt haben. Einige Millionen davon kamen erst nach 1990, die Rußlanddeutschen.

    Deutsche in Deutschland brauchen nicht „integriert“ oder assimiliert werden, sie sind ja schon von unserem Volk, Volksangehörige..
    Und welche Staatsangehörigkeit sie haben, das ist dabei völlig schnuppe.

    Ebenso schnuppe, wie die Frage, welche Staatsangehörigkeit ein Fremdling (engl.: ALIEN) hat. „Integration“, wenn dieser Begriff denn irgendwas bedeutet, heißt, ein Fremdling lernt, sich so ins deutsche Volk einzufügen, daß man möglichst nicht merkt, daß er nicht dazugehört.

    Dabei verliert er natürlich seine angestammte Kultur, wenn er denn eine hatte. Deshalb ist das Konzept der „Integration ein unhumanes, menschenfeindliches Konzept. Es zielt darauf ab, die Invasoren ihrer Kultur zu berauben und durch die Massenzuwanderung die europäischen Völker zu zerstören.

    Es ist das strategische Konzept des Globalismus.

  31. Starkenburg sagt:

    Es wird überall und viel über die gewollte Vermischung der Völker, hier Deutschland, geredet und geschrieben. Wenn das deutsche (europäische) Weib sich n i c h t dem Fremden hingäbe, gäbe es auch keine Vermischung. Enthält sich jede Frau – kann es keine Vermischung und Schwächung Europas geben.Wie auch?
    So einfach könnte es sein.

  32. ichbin sagt:

    „Wikileaks: Clintons Kampagne erhielt eine geheimdienstliche E-Mail mit dem Titel „Multikultistan: Ein Haus des Horrors für normale Deutsche“

    http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/wikileaks-clintons-kampagne-erhielt.html

    Schon mal daran gedacht das auch Kampferfahrene Kindersoldaten aus Afrika hierkommen werden ?

  33. 006 sagt:

    Kümel

    Schärfstes Vorgehen, abschreckend, und zwar auf dem Niveau dieser Völker, die zuhause nichts als Gewalt und Brutalität kennen! An den Grenzzäunen die Köpfe derer aufstecken, die es versucht haben!
    Anders wird uns die Plage überrollen – Barbarei und Kultur können nicht in der offenen Feldschlacht mit einander kämpfen – da muß die Barbarei immer siegen

    Wieso hatte dann die australische Strategie Erfolg? Wobei ich zugeben muß nicht zu wissen, ob die immer freundlich waren. Aber ich denke nicht, daß die irgendwelche Köpfe auf Grenzzäune oder -pfähle ausgespießt haben bzw. aufspießen mußten. Das Problem bei uns ist doch, daß der Wahnsinn von der gesamten politisch-medial-ökonomisch-juristischen Mittel- und Oberschicht bis ins Mark so verinnerlicht worden ist, daß sie selbst bei Auftauchen des Korrektivs ‚physischer Schmerz‘ (Kopftreten etc.) weiter von der ‚prinzipiellen Richtigkeit‘ ihrer (FEHL)Orientierung überzeugt sind bzw. bleiben. Diese Leute können wahrscheinlich gar nicht begreifen, daß sie für den größten Völkermord der bekannten Geschichte verantwortlich sind bzw. sein werden… 😥

  34. 006 sagt:

    siempre

    Das Titelbild in Ihrer neuen Ausgabe der Compakt ist einfach nur misslungen sofern mal selbst Neger ist und kennt.

    Sehen Sie, Siempre… – genau das ist automatische rassische Solidarität, die sich natürlich an der Hautfarbe orientiert! Für Schwarze erlaubt – logischerweise, da von unseren jüdischen Freunden & Mitbürgern ideologisch angeschoben und vom Riesenappart der organisierten linken Dummheit begierig umgesetzt.

    Nehmen Sie ein Beispiel: Eine schwarze Zelle in einem ansonsten weißen Gesicht … – wahrscheinlich kaum wahrnehmbar. Viele schwarze Zellen in einem ansonsten weißen Gesicht: ein wahrnehmbarer, schwarzer Punkt … vielleicht sogar … ein Fleck! NORMALERWEISE würde jeder (Weiße), der bei der Morgentoilette plötzlich mit einem solchen Prozeß konfrontiert wäre den Arzt aufsuchen: Herr Doktor, sagen Sie mir die Wahrheit … ist es Krebs???

    Aber auf der gesellschaftlichen Ebene haben WIR gelernt, daß das gaaaanz normaaahhl ist … überhaupt kein Grund zur Aufregung. Angst? Papperlapapp: Ein übles kleines faschistisches Reaktionsmusterle als Ausdruck einer prinzipiell falsch verlaufenen Mentalevolution (Stichwort: bürgerlicher Spießer). Auf der individuellen Ebene kann der ‚bürgerliche Spießer‘, wenn er sich genauso verhält wie sich heute die Gesellschaft verhält, in einem Jahr tot sein (Tja, wären Sie gleich gekomen … hätten wir noch operieren können … – aber heute … tja, mein Lieber, tut mir leid das so sagen zu müssen, aber ihr Krebs ist leider metastasiert – da können wir nichts mehr machen!).

    Sie betreiben mit ihrer ‚Beschwichtigungshaltung aus Eigeninteresse‘ aktiven Völkermord an den Deutschen, denn die haben und hätten sich nie bewußt – und das heißt, als sie das noch konnten, sprich: als sie noch eine intakte völkische (ja, wirklich … der hat tatsächlich völkisch gesagt – denn anders kann ichs nun mal nicht ausdrücken…) Immunabwehr hatten, dafür entschieden, daß zu werden was sie heute – angeblich – sind!

    Wenn Sie das mit dem ‚Völkermord‘ nicht glauben… – einfach bei Bolschewiki die entsprechende UN-Definition nachlesen – Sie sind ja ein cleveres Kerlchen … da werden Sie das schon verstehen.

  35. ichbin sagt:

    @Dr. Gunther Kümel

    „Deshalb ist das Konzept der „Integration ein unhumanes, menschenfeindliches Konzept.“

    Stimmt. Wobei eigentlich immer assimiliert wird. „Integration“ ist nur für diejenigen gedacht, die beim Aussprechen des eigentlichen Begriffes Assimilation, zusammenzucken könnten. „Integration“ wird als Beruhigungspille für den Normalbürger benutzt um ihn seiner Wehrhaftigkeit zu berauben, ihn zu betäuben – „Alles wird gut…“. Nein, wird es nicht, war es nie und ist es auch nicht für diejenigen die immer (von Gewalt) betroffen sind.

    Ich denke das es richtig wäre zu streiken. Schulstreik, Arbeitsniederlegung. Konsumverzicht wird man nicht umsetzen können, aber das andere womöglich.

    Je mehr „Integrationswillige“ hierherkommen und je mehr „Bezahlwillige“ dafür bezahlen müssen, werden, desto näher rückt der Tag an dem gestreikt werden wird.

    „Es zielt darauf ab, die Invasoren ihrer Kultur zu berauben und durch die Massenzuwanderung die europäischen Völker zu zerstören.“

    Je mehr Menschen einer bestimmten Hautfarbe „Integriert“ werden sollen, desto leichter wird es für diese sein, sich der „Integration“ zu entziehen und ihre eigene Kultur dem Wirtsstaat zu Oktroyieren.

    Kämen hier zehn Millionen Chinesen oder Inder, wäre der Effekt derselbe. Deutsche Auswanderer ziehen sich meistens auch, mangels Sprachkenntnisse, im Inseldasein im neuen Land zurück. Was andererseits auch eine natürliche Schutzfunktion ist da jeder Mensch Instinktiv weiß, dass der „Feind“ Dermatologisch Farblich und Sprachlich andersgeartet ist als er selbst. Ansonsten sollte man kleine Kinder des Rassismus beschuldigen wenn sie Instinktiv…“Fremdeln“. Siehe Infantizid.

    Die Unterbewusste Erinnerung an unsere Evolutionär Determinierte Verhaltensweise, wird man nicht über Nacht einem Gutmenschen zum Gefallen los werden können. Versucht man es mit Gewalt, etwa per Indoktriniertem Denkmuster, wird Stress aufgebaut anstatt abgebaut.

    Mit anderen Worten; Die Selbstähnlichkeit (Fraktal) wird immer und überall eine grössere Bedeutung haben als jede gute Absicht.

    Der Begriff der „Integration“ ist also nichts anderes als Psychologische Kriegsführung. Wenn nicht, dann sollten sich die damaligen Engländer den Aborigines angeglichen haben und nackt und mit Speeren bewaffnet herumlaufen.

  36. ichbin sagt:

    @Starkenburg

    „Wenn das deutsche (europäische) Weib sich n i c h t dem Fremden hingäbe,…“

    Das tut sie aber, hat sie immer getan. Und zwar aus Gründen des Selbstschutzes. Das ist ihr Biologischer Urtrieb dessen sich das einzelne Individuum nicht bewusst ist, man es ihm also nicht zum Vorwurf machen sollte. Da der Mann, üblicherweise, keine Vagina hat, ist ihm solches Verhalten natürlich nicht in seine Biologie eingeprägt.

    Da der Mensch aber von unterbewußten Ängsten (Amygdala, das Biologische und deshalb eigentliche Haus des Horrors) getrieben ist, ist es eben alles nicht so einfach wie man es sich gerne Wünschen möchte.

    Niemand hat seine Triebe unter Kontrolle. Die Triebe Kontrollieren vielmehr den gesamten Menschen und bestimmen auch was und wie er über dies und jenes denkt.
    Wer denkt, er hätte ja seine mentalen Orientierungen, der irrt sich und verleumdet sein Biologisches Erbe. Niemand hat einen „freien Willen“. Wovon sollte der denn auch frei sein ? Etwa vom nicht – Einfluss der Amygdala ? Nein, das wird niemals der fall sein. Wir haben Physisch Identische Hirnteile mit Haifischen, Salamandern, Echsen…wir sind was wir sind…

    Denn wir greifen Täglich auf unsere Erfahrungen unserer Urahnen zurück. Und unsere Urahnen, das waren nun mal auch die Haifische. Man sollte sich also darüber im klaren werden, dass es keine bloße Metapher ist die den Ausbeuter als Haifisch usw. beschreibt, sondern dass es eben umgekehrt so ist, dass die Sprache direkt darauf hinweist, welche Biologische Vergangenheit wir, also auch der Ausbeuter, haben.

    Leider hören die meisten Menschen nicht richtig hin da ihnen das Gedankliche Hinabsteigen in sozusagen die Unterwelt des Hirnapparatus fremd ist, der aber ungeachtet dessen das er ignoriert wird, permanent seine Physische Dominanz deutlich macht.

    Die Physiologie des Gehirns würde ich schon in der ersten Klasse vermitteln:“Siehst du, so und so und so siehst du von innen aus und so und so und so funktionierst du weil deine Vorfahren dies und dies und das waren…“. Fraktale Logik sollte man deshalb auch unbedingt schon den erstklässlern vermitteln. Die begreifen schnell wer sie selbst sind und das sie auch nur aus Überlebenstrieben bestehen die nicht „schmutzig“ sind und es wird ihnen leicht fallen darauf aufbauend zu Extrapolieren.

  37. Anonymous sagt:

    @006
    @Dr. Kümmel

    Ihre Einlassungen nehme ich durchaus ernst. Aber mal ehrlich. Ich hab es nicht so mit Staatsgründungsprogrammen und irgendwelchen Nationalitäten. Ich beschränke mich in meiner Schlichtheit eigentlich schon seit Jahren mit dem GEGENSTANDPUNKT, momentan mit der Ausgabe 3-16 „Merkels Land“. 1. Der deutsche Kapitalismus 2. Lebenstandard und sozialstaatliche Fürsorge im reichsten Land Europas. Einfach lesenswert.

    Sie Beide haben sicher Herzensangelegenheit, aber da kommen wir nicht zusammen. Ich bin weder an irgendeinem Volk oder Staat interessiert und mag mich auch daran NICHT in keiner Form beteiligen. Ich bin einfach ein Egoist und froh von keinem behelligt zu werden weder von einer Hillary,Trump , Putin (der scheint mir aber noch der Gescheitere zu sein) oder einer Merkel. Aber ich werde den Blog auch bei Elsässer verfolgen und wenn ich meine was richtig zu stellen, werde ich mich schon rühren. Schönen Herbst noch. Mag mal nicht wissen, was uns von den Amerikanern noch blüht. „Fuck Europe“ ist ja wirklich mal eine Ansage?

  38. heidi heidegger sagt:

    netter trick, Jürgen (damit ich das hochglanz(nice, dude!)-COMPACT wieder von vorne! lese): die seite 5 mit der biertrinkenden Schönen (wo wohnt SIE, häh?) mit dem mächtigen *muichgschäft*, ämm. *ichglaubichhabmichgradverliebt*, nein, doch nicht: ein holdes weib, das mir mein bier wegtrinkt. weiche satanas!, hihi.

    am Stgt. Hbf lag’s COMPACT allerdings nicht! aus (in dem grauen container-kiosk/gleis 15). skandale grande!! dafür 5 titanics und 4 konkrets. das gab mecker!

  39. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Anonymous:

    Wissen Sie, ein deutscher Kanzler hat vor langer Zeit gesagt: „Wenn Du Dich nicht um die Politik kümmerst, dann kümmert sich die Politik um Dich!“

    Es ist schon des Nachdenkens wert, daß in einer der vielen Staatsformen, die Deutschland im 20. Jh. durchlief, die MIETE nicht höher sein durfte als EIN ACHTEL des NETTOLOHNES!

    Wenn das der Deutsche wüßte…!

  40. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    SCHWEDEN:
    Frau in Rollstuhl von 6 ALIENS stundenlang vergewaltigt!

    Eine gehbehinderte Frau, die für lange Strecken einen Rollstuhl benötigt, wurde von sechs Asylanten über Stunden brutal vergewaltigt. In der Stadt Visby, wo die Tat geschah, kam es nach dem Bekanntwerden zu „Ausschreitungen“.

    Das Opfer onnte schließlich flüchten. Die 6 Täter (alle ALIENS, Anfang 20), festgenommen. Nach Vernehmung und Anzeige freigelassen.

    Wie üblich der allseitige Versuch der Verschleierung der Herkunft der Täter.

    https://www.rt.com/news/362234-sweden-rape-wheelchair-protests/
    https://www.unzensuriert.at/content/0021997-Schweden-Frau-Rollstuhl-von-sechs-Asylanten-stundenlang-vergewaltigt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  41. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    NORWEGEN:
    ALIEN vergewaltigt eigene Tochter wegen „Lebensstils“

    Vergewaltigt wegen „unislamischem Lebensstils“.
    Der Vater sah sein Unrecht gar nicht ein: schließlich sei er das Familienoberhaupt. Die Tochter (20) ist in Psychiatrischer Therapie.

    http://www.infowars.com/she-became-too-westernized-dads-punishment-rape/

    https://www.unzensuriert.at/content/0021996-Norwegen-Moslem-vergewaltigt-eigene-Tochter-wegen-westlichem-Lebensstil?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  42. siempre sagt:

    @Dr. Gunther Kümel

    Schön, dass Sie die Ausführungen des syrischen Botschafters gelesen haben. Ich bin auch davon überzeugt, dass viele Flüchtlinge Opfer und auch Täter sind.Und in ihrem Hass auch vollkommen unschuldige europäische Bürger umbringen würden. Ein Bürgerkrieg ist so immer das ekelhafteste, was man sich nur vorstellen kann. Da fallen alle moralischen Maßstäbe. Ich bin auch davon überzeugt, dass die Syrer mehr davon hätten, diese Terroristen aus ihrem Territorium zu vertreiben, als hier als Flüchtlinge in kapitalistischen Verhältnissen zu hausen. Und als Linker bin ich mit Putin durchaus einig und wahrscheinlich auch mit Ihnen? Manchmal frag ich mich schon, wann diese Verbrecher – woher auch immer – mal zur Rechenschaft gezogen werden. Aber wenn Russland aufgrund seiner noch militärischen Macht dann letztlich doch der Dreh- und Angelpunkt jeglicher Feindschaft ist, sehe ich für unsere Zukunft eher schwarz.
    Übrigens „Wir sind das Volk“ oder „Allah u akbar“, sind gerade mal ein paar Worte, aber bei solch Sinn stiftenden Aussagen bin ich schon grundsätzlich skeptisch.
    Und in Sachen Rassismus haben sich hier auf Elsässers Blog schon viele vernünftig geäußert. Kurzum, man kann als Neger oder Farbiger, sofern man das „Anders Sein“ mit diversen Nationalismen und überzogenem Selbstbewusstsein assoziiert, durchaus ein Rassist sein. Für mich ist jedoch das Thema insofern nicht weiter relevant. Ihnen wird sicher auch schon aufgefallen sein, dass Kinder die wenigstens Probleme haben, weil sie naturgemäß neugierig auf Fremdes sind. Und wenn man das als Erwachsener nicht mehr hinkriegt ist der „Radi eh schon gebissen“, wie man auf bayerisch sagt.

  43. heidi heidegger sagt:

    mich wundert nicht, daß mein forumskumpel Eggert hier nix zu schreibt zu afrika und so. denn ich grub da so ein‘ etwas älteren Eggert-snapshot aus (duhuu, Wolfgang..Deine assistentin auf dem bild..wo wohnt sie?), ämm:

  44. 006 sagt:

    Kümel

    Eine gehbehinderte Frau, die für lange Strecken einen Rollstuhl benötigt, wurde von sechs Asylanten über Stunden brutal vergewaltigt. In der Stadt Visby, wo die Tat geschah, kam es nach dem Bekanntwerden zu „Ausschreitungen“.

    Das Opfer konnte schließlich flüchten.

    ad 1) Wie bitte? Das Opfa konnte flüchten…?? Eine gehbehinderte Frau, die im Rollstuhl saß? Wie??? Hat die plötzlich wieder laufen gelernt … oder besser gesagt: rennen??

    ad 2) Schwedische ‚Ausschreitungen‘? Wie sehen die aus? Sind da zwei oder drei Schweden von aufrechten schwedischen Sozialdemokraten beobachtet worden, wie sie auf die Straße gespuckt haben??? 😆 😆 Die letzten schwedischen ‚Ausschreitungen‘, die diesen Namen verdienten, sind im Simplicissimus beschrieben – unter dem Begriff Schwedentrunk… (von da an gings bergab – könnte man wohl auch formulieren)

  45. 006 sagt:

    Anonymos

    Ich bin weder an irgendeinem Volk oder Staat interessiert und mag mich auch daran NICHT in keiner Form beteiligen. Ich bin einfach ein Egoist und froh von keinem behelligt zu werden weder von einer Hillary,Trump , Putin (der scheint mir aber noch der Gescheitere zu sein) oder einer Merkel.

    Sie können natürlich sein wie sie wollen. Aber daß Sie das (derzeit) auch leben können, verdanken Sie nun mal der Tatsache, daß es ein organisiertes, kollektives System mit gewissen Regeln gibt, auf deren Einhaltung zumindest in Teilen des Systems noch geachtet wird. Wenn es dieses System nicht mehr geben wird, könnte es mit ihrem Unbehelligtsein und -bleiben wollen ein rasches und häßliches Ende nehmen. Vielleicht sollten Sie angelegentlich einmal den ein oder anderen Gedanken an diesen Zusammenhang ‚verschwenden‘.

  46. ichbin sagt:

    @006

    „Ich bin weder an irgendeinem Volk oder Staat interessiert …“

    „…daß es ein organisiertes, kollektives System mit gewissen Regeln gibt,…“

    Nach dem Motto:“Rufen Sie uns nicht an, WIR rufen SIE an…“

    Oder auch sehr beliebt:“Kümmern SIE sich nicht um das System, das System kümmert sich um SIE…“

    (Falls Sie nicht zufällig Multi – Billionär mit eigenem Planeten oder wenigstens eigener Insel sind…“)

  47. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ 006:

    Wie die Frau flüchten konnte, ist in den Berichten nicht beschrieben. „Eine gehbehinderte Frau, die FÜR LÄNGERE STRECKEN einen Rollstuhl benötigt …“

    Ich vermute, die Demonstranten haben auf die Afrikaner Tomaten geworfen. Tut man ja auch nicht.

    Der Premier nahm zu diesen Ausschreitungen Stellung; er fand, sie hätten absolut falsch gehandelt. Wären es WIRKLICHE „Ausschreitungen“ gewesen, dann wäre ja Land unter in Schweden. Der Premier hätte eine Krisenkabinettssitzung einberufen, die sechs Afrikaner- ALIENS hätten den Friedensnobelpreis bekommen und eine Dringlichkeitssitziung des UNO-Sicherheitsrates wäre einberufen worden.

  48. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ siempre:

    Ich weiß nicht, was ein „Rassist“ ist.

    Es geht nicht um das „Fremdsein“, um Xenophobie. Kinder „fremdeln“, das heißt, sie geraten bei Personen in Angst, die ihnen nicht vertraut sind. Erklärung: Spiegelneuronen; das Kind lernt durch wiederholten Kontakt, wer „dazugehört“, vetraut ist. Für den Erwachsenen bleibt das Wiedererkennen des Eigenen. Eine WERTUNG beinhaltet das nicht!

    Worum geht es dann?
    Seit 1945 ist die Kultur des Deutschen Volkes sehr gefährdet.
    Zusätzlich wurde die Demographie von der Vasallenregierung vorsätzlich (muß wohl vorsätzlich sein, denn sooo inkompetent können doch ein Dutzend Regierungen seit 1949 nicht sein?) in eine Spirale des Untergangs gedrängt.

    Wenn jetzt zu den 20 Mio Fremden (meist Türken) noch ein paar Mio Araber+N-Afrikaner kommen, dann ist die letzte Chance vor dem Volkstod vertan. Kommt hinzu, daß die N-afrikanischen arabischen Staaten ihre Gefängnisse und Irrenhäuser entleert haben.

    Der „Westen“ bekämpft Russland mit Nachdruck. Leider ist die „brd“ ein Protektorat der USA, also stehen wir auf der falschen Seite. Für die Deutschen wäre eine enge Partnerschaft mit dem weißen, rohstoffreichen aber finanzschwachen Riesenreich Rußland das einzig Wahre.

  49. ichbin sagt:

    @Dr. Gunther Kümel.

    „Erklärung: Spiegelneuronen;“

    Ergänzung:

    Fremdeln:
    „Die Angst wird stärker ausgelöst von Männern als von Frauen und von Erwachsenen mehr als von Kindern oder Kleinwüchsigen. Verständlich ist dies aus evolutionspsychologischer Sicht, denn Infantizid kommt bei allen Primaten vor, kann bis zu 40 % der noch nicht entwöhnten Jungtiere treffen und wird nahezu ausschließlich von erwachsenen, meist neu in die Gruppe eingewanderten Männchen begangen.“

    Puh…gut das ich so ein freundliches symphatisches liebes Gesicht habe 🙂 (Naja, im Dunkeln jedenfalls, lol)

    Wir Menschen haben also eine Unbewußte Handlungsnormation die uns sagt: Wir waren mal so pi mal Daumen, Kannibalen (Infantizid) die alles was klein war gefressen haben…

    Das Gemälde von Goya: Saturn Frist seine Kinder, könnte ein Hinweis auf die Unbewusste Kraft der vormaligen Erfahrung des Kannibalismus sein, welche als Kollektive Erinnerung gespeichert heute die sogenannte „Kreativität“ zum Kortex zwingt der darauf das Symbolbild auf das Leinentuch wirft um die ständige Präsenz des Unbewußten anzumahnen und auf es zu achten…

    Fraktale Biologisch bedingte Selbstähnlichkeit ist für mich schon lange ein wesentlicher Schlüssel, um scheinbar getrenntes miteinander zu verbinden.

    Man kann praktisch alles damit erklären. Das Universum wird endlich verständlich und die sogenannte „Kunst“ bekommt endlich die Würdigung die ihr schon immer fehlte: Die Erklärung nämlich, warum z.B. ein beschissener Maler ein beschissener Maler ist, und ein guter Maler ein guter Maler ist. Wer ein beschissener Maler ist, etwa Pollock dessen Bilder hunderte von Millionen „Wert“ sein sollen, hat wahrscheinlich nur deshalb so malen können weil er einen…Darmwurm hatte der seine „Bilder“ („Lass mich hier raus…“) in Form von Duftstoffsignalen an das Grosshirn sendete, dieses darauf die Ursprüngliche Information fehlinterpretierte und „Kunst“ daraus machte. Tja Leute, so funktioniert die Welt. Auch ein dämlicher Darmwurm hat also Kunstgeschmack, lol

    Die Malerin „Seraphine“ (gibt einen Film über sie) die, aus meiner Sicht, sagenhaft schöne Bilder malte, hat ihre Farben aus Giftigen Pflanzen selbst hergestellt weil sie zu arm war sich Farben zu kaufen. Diese Gifte haben natürlich ihre Wirkung einmal Bildkompositorisch und natürlich mussten sie Auslöser für die Kreativität gewesen sein. Man hat die arme Frau dann in eine „Anstalt“ eingewiesen wegen…malens in der Öffentlichkeit, oder so. Klar dass der Krieg gegen Frauen bis heute nicht zuende ist. Ich kann darauf jetzt aber nicht im einzelnen ein oder ausgehen.

    Man muss verstehen lernen wie die Amygdala (und natürlich der Darmwurm 😉 ) funktioniert, warum sie genau da sitzt wo sie sitzt und warum wir ehemaligen Haifische und Reptilien uns in Menschen verwandelt haben. Weigern wir uns zu verstehen und nach dem was verstanden wurde zu handeln, stirbt die Spezies Mensch aus und die Oktopussys übernehmen das Kommando – irgendwann.

    Verständlich dass diese Biologie den Religiösen nicht gefällt und sie unbedingt wollen dass der Mensch quasi als „Schöpfung“ vom Himmel gepurzelt ist. Aber wer weiß, vielleicht ist er da ja wirklich 😉

  50. 006 sagt:

    Man muss verstehen lernen wie die Amygdala (und natürlich der Darmwurm😉 ) funktioniert, warum sie genau da sitzt wo sie sitzt und warum wir ehemaligen Haifische und Reptilien uns in Menschen verwandelt haben. Weigern wir uns zu verstehen und nach dem was verstanden wurde zu handeln, stirbt die Spezies Mensch aus und die Oktopussys übernehmen das Kommando – irgendwann.

    Ich möchte bezweifeln, daß die Neger, als die menschliche Gruppe mit der aktuell höchsten Reproduktionsrate, sich auch nur ansatzweise für die Frage – und mehr noch, deren Beantwortung – interessieren wie die Amygdala funktioniert und warum wir uns ‚von Haifischen zu Menschen‘ gewandelt haben (haben wir das??). Nichtsdestotrotz scheinen sie mir in keinem Fall vom Aussterben bedroht zu sein. Insofern kann ich hier keine Kausalverbindung erkennen…

  51. ichbin sagt:

    @006

    „(haben wir das??)“

    Wenn das Universum Fraktal ist, und das ist es, dann ja.

    „Insofern kann ich hier keine Kausalverbindung erkennen…“

    Das macht nichts. Denn ich habe auch nichts über Neger geschrieben sondern über Fremdeln usw. was nichts direkt mit Neger zu tun hat.

    „Ich möchte bezweifeln, daß die Neger,…“

    Wenn sie ersteinmal schlappe fünfhundert Jahre lang die Deutsche Literatur eingeatmet haben dann werden sie sich dafür interessieren 😉

    (Nein, nicht wirklich…)

  52. ichbin sagt:

  53. ichbin sagt:

    https://deutsch.rt.com/inland/41910–sache-in-chemnitz-stinkt/

    Auszug:
    „Diese ergäben nur dann einen Sinn, wenn der ganze Sinn der Übung gewesen wäre, der Öffentlichkeit eine große Gefahr vorzugaukeln, welche die Sicherheitsbehörden gerade nochmals hätten abwenden können.“

    Na sag ich doch.

    Der Plan einen Anschlag auf einen Flughafen zu machen, ist von Anfang an eine sehr dumme Idee. Waum soll sich jemand die Mühe machen solch ein Risoko einzugehen. Welches Ziel wäre auf einem Menschenleeren Flugplatz das geeignete ? Der Tower ? Die Toiletten ? Rolltreppen ? Die Startbahn ? Die Grasflächen ?

    Da geht man doch mit seiner Bombe besser in ein Kaufhaus…

    Ich denke, dass dahinter leute stehen die mit dem neuen Flughafen in Verbindung stehen könnten. „Gib uns mehr Geld, Senat von berlin oder…wir hetzen einen Syrer auf euch. Wir haben schonmal einen Startklar gemacht“.

    Könnte doch auch eine Möglichkeit sein, oder ?

    Rohrbomben herzustellen ist nun wirklich keine Kunst. Man braucht dafür keinen Volatilen Sprengstoff.

    Auszug:
    „Jüngsten Berichten zufolge ist die Menge jedoch bereits auf 1,5 Kilo angewachsen. Der gefundene Stoff wurde jedoch sofort hinterm Haus im Freien gesprengt. Angeblich war er, weil so volatil, nicht transportabel.“
    Tatsächlich hat es im vorliegenden Fall zwar einen weithin hörbaren Rumps gegeben, aber keine Evakuierung und gebrochenen Fenster.
    Deutet das etwa darauf hin, dass man schon vorher von einer tatsächlichen Harmlosigkeit der angeblich hoch gefährlichen Substanz wusste?“

    Ich sagte ja schon gleich zu beginn dass die ihm eine Attrappe gegeben haben.

    Auszug:
    „Die Methode, labile junge Leute unter falscher – in diesem Fall islamistischer – Flagge anzuwerben,…“

    So siehts aus !

    Und warum hätte er sich erhängen sollen ? In einem Deutschen Gefängnis ginge es ihm gut und er war in Sicherheit, das wusste er.

    Und so war es wirklich:Chef zur Aufsicht:“Geh mal ne Zigarette Rauchen“. „Ich rauche nicht“ „Dann geh trotzdem“ „Gut ich gehe“
    Aufsicht geht an drei halb Vermummte Kräftige Gestalten vorbei:“Wo wollen Sie hin ?“ „Wir sind die Kabelbinder für Zelle sieben…“
    „Achso ?, ja dann…“

  54. 006 sagt:

    ichbin

    „Insofern kann ich hier keine Kausalverbindung erkennen…“

    Das macht nichts. Denn ich habe auch nichts über Neger geschrieben sondern über Fremdeln usw. was nichts direkt mit Neger zu tun hat.

    Sie haben geschrieben…

    Weigern wir uns zu verstehen und nach dem was verstanden wurde zu handeln, stirbt die Spezies Mensch aus und die Oktopussys übernehmen das Kommando – irgendwann.

    … und da die Neger eine Teilgruppe der Spezies Mensch sind, bezog ich mich eben darauf.

  55. Ich_weiblich sagt:

    „Nach genaueren Prognosen des Prof. für Militärdemographie, Heinsohn, am NATO Defense College in Rom, kommen bis 2050 etwa

    950 Millionen

    Migranten aus Afrika und aus dem Nahen Osten auf Europa zu. Wenn sich ein Teil davon in Deutschland ansiedelt, verändert das unser Staatsvolk von Grund auf. Pikanterweise erinnert dieser Prozess an eines der amerikanischen Kriegsziele von 1945.“

    Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof, Brief vom 14.09.2025 an Angela Merkel

  56. Ich_weiblich sagt:

    Barbara Coudenhove-Kalergi: „Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht.“ (Wiener Standard, 07.01.2016)

    Der Ire Peter Sutherland, Mitglied der Bilderberger, der Trilateralen Kommission und der Atlantik-Brücke, Vors. Von Goldman Sachs, Architekt von TTIP und Sonderberater der UNO für internationale Migration meint: „Die Europäische Union (sollte) meines Erachtens ihr Bestes tun, (um ihre) Homogenität und Unterschiede zu untergraben.“

    Alles klar – oder?
    Das ist beschlossen und wir befinden uns mitten im Umsatz der Maßnahme.

  57. ichbin sagt:

    @006

    „…und da die Neger eine Teilgruppe der Spezies Mensch sind, bezog ich mich eben darauf.“

    Ist in Ordnung. Kann ich mit leben. Davon geht die Welt nicht unter. Ja, wo leben wir denn. Einer geht noch. Man muss eben alles mal ausprobiert haben. Der Herr hats gegeben, der Herr hats genommen. Was er damit gemacht hat, sagt er nicht. Und jeder legt noch schnell ein Ei, dann sind wir frei. Mein DMT Spiegel befindet sich auf gleicher Ebene wie der Universelle Tranmissionsriemen mit sich selbst. Blau blüht der Enzian, falls er es schafft. Roberto Blanco ist gar nicht weiß. Gummi hat viel Abrieb auf der Straße, dafür weniger am Körper. In der Steinzeit war alles besser. Die hatten alle Bio. Sogar Steine waren Bio.
    Ordnung muss sein, ausser im Kopf. Sonst wäre man ja frei.

    Neulich schrieb ich einen Kommentar auf youtube bezüglich des entfernens von schwarzen Punkten in der Haut:

    „Removing „Blackheads“ ? Lol…don´t tell „black lives matter“ hahahaa“

    Ich fand es witzig. Schwarzbraune Amerikaner nicht. Auch das finde ich witzig.

  58. ichbin sagt:

    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/schwerte/An-der-Binnerheide-in-Schwerte-Ost-Unternehmer-baut-Grenzbarriere-gegen-Fluechtlinge;art937,3136236

    Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man meinen man ist in einer Satiresendung gefangen:

    „Weil die Stadt die Wohnheime für Geflüchtete nicht mit WLAN ausstattet, müssen die Bewohner sich etwas einfallen lassen, wenn sie Kontakt zu ihrer Familie in der Heimat halten wollen.“

    Da steht es sogar schwarz auf weiß: Die Familien in der Heimat…
    Was die dort wohl noch machen möglicherweise in den Händen der Terroristen. Oder warten diese Familien gar auf die Terroristen damit sie einen Grund haben nach Deutschland kommen können ?

    So wird es wohl sein. Die sind gar nicht von Terrorismus bedroht KÖNNTEN es aber sein. Verstehe. Präemptive Flucht vor…der Sintflut sozusagen.

    Man hätte die Bewohner, rein Präemptiv natürlich, aufopfernd mit Waffen versorgen müssen DAMIT sie die Terroristen entsprechend empfangen können DAMIT sie erst gar nicht Flüchten müssen. Aber egal, es sind wohl doch alles Feiglinge die ihre Familien im Stich gelassen haben, hier Geld abgreifen und bescheid sagen dass alles „in Ordnung“ ist mit…Geld abgreifen und so weiter…

    Wenn die also, per Handy natürlich, nach Afrika Telefonieren, dann geht es der „Familie“, was immer darunter zu verstehen ist (kann ja auch irgendein Nigerianische Mafia Clan sein) doch eigentlich gut oder ? Wovor flüchten die dann ?

    Aber wir Wissen ja schon wovor die „Flüchten“. Der Befehl der verminderung der Weißen Rasse ist ausgegeben und wird befolgt von bescheuerten geilen Weibern und idiotisch dümmlich grinsenden helfenden Männern, Politikern.

    Der Begriff des Irrationalen reicht für all das nicht mehr aus.

    Einfach nur zum erbrechen !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Oktober 2016
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: