Linksradikaler Krieg gegen die Demokratie: COMPACT-Konferenz abgesagt

Auf antifa-Druck wurden COMPACT die Räumlichkeiten für unsere Konferenz „Gegen Islamisierung und Fremdherrschaft“ gekündigt!

Zusammen mit den dauernden Angriffen auf die AfD und Raumverboten für diese gewählte Partei ist diese Kündigung gegen die COMPACT-Konferenz – erwartet wurden über 1.000 Besucher!! – ein Beweis für die Strangulierung der Demokratie in dieser Bananenrepublik.

Aber keine Sorge: COMPACT lässt sich das nicht gefallen! Wir werden juristisch gegen das Verbot vorgehen und uns mit einer Ersatzveranstaltung zu Wort melden! Bis Näheres klar ist, erstatten wir den bisher Angemeldeten ihre Eintrittsgelder zurück.

Bitte unterstützen Sie COMPACT in unserem Bemühen, die Freiheit in Deutschland wiederherzustellen – im Innern und nach außen! Das Konferenzmotto „gegen Islamisierung und Fremdherrschaft“ bleibt uns Verpflichtung. Bitte abonnieren Sie COMPACT oder helfen Sie unserem Prozessfond durch eine Spende zu mehr Feuerkraft:

COMPACT-Magazin GmbH
Mittelbrandenburgische Sparkasse
BLZ: 160 500 00
Kto: 1000 9090 49
IBAN: DE74 1605 0000 1000 9090 49
BIC: WELADED1PMB

Vielen Dank an Gerhard Wisnewski für dieses Video!

19 Kommentare zu „Linksradikaler Krieg gegen die Demokratie: COMPACT-Konferenz abgesagt

  1. Hoffentlich bleibt ihr dann mit der Ersatzmaßnahme aber in Köln. Das ist die Höhle des Löwen. Mehr Multi Kulti, Gender und Islam findet man wohl sonst nirgens so vollendet. Also für mich wäre Köln fast schon vor der Haustür und schon allein deshalb wollte ich da teilnehmen. Bitte macht das es irgendwo trotzdem in der Stadt zur Ersatzveranstaltung kommt. MfG

  2. Die Compact-Gemeinde ist durch diese und weitere Beiträge im Netz verunsichert, ich bitte im Namen der Gemeinde um Klarstellung. Ich traue dem Hausmeister so etwas absolut nicht zu. Schätze, der VS ist hier selber aktiv …

    ((bitte die Hetze nicht auch noch verlinken… – der Hausmeister))

  3. Lassen Sie sich nicht unterkriegen, Herr Elsässer. Insbesondere nicht von denen, die im Moment gerade jede Menge Dreck über Sie verbreiten.

    Mit freundlichem Gruß
    Zensurnixgut

  4. Hallo Jürgen
    Köln ist die Hochburg der Antifa. Kögida ist hier auch nicht möglich, die ich nicht unterstützen kann, nebenbei bemerkt. (Melanie Dittmer ist unmöglich) Aber zumindest als Bürgerin dieser Stadt wollte ich im Januar 2015 einfach nur zuhören. Man kann sich kaum vorstellen, was sich hier abspielte: Da kamen wie auf Knopfdruck bestellt, mehrere tausend Gegendemonstranten. Wie hypnotisiert schrieen alle „Nazis raus“. Das Licht am Dom wurde ausgeknipst.
    Ein geplanter Marsch war nicht möglich.
    Die Kögidateilnehmer wären gesteinigt. worden. In Anbetracht dessen ist es nicht
    verwunderlich, dass Eure geplante Konferenz hier nicht stattfinden kann….Ich hatte auch schon Karten bestellt und wäre sehr gerne gekommen.Grüsse und alles Gute !

  5. Jetzt erst recht! Nicht weich werden, lieber Jürgen Elsässer!
    Herzliche Grüße – Wolferl der Viennator

  6. Weimar lässt grüßen – Geschichte wiederholt sich gerade in der Bananenrepublik Deutschland

  7. Ich erinnere mich daran, daß zugelassene Parteien (etwa die NPD. aber auch andere) ihren im Parteiengesetz vorgeschriebenen jährlichen Parteitag nicht durchführen konnten, weil die Besitzer der gemieteten Lokalitäten stets mit „Voklkszorn“ bedroht worden sind und vertragswidrig abgesagt haben.

    Einmal ist der Wirt NICHT eingeknickt: Da hat die Gemeinde rasch die Straße neu teeren lassen, und den Zugang für Fahrzeuge UND Fußgänger gesperrt.

  8. Interessant, dass der Prozess zwischen Elsässer gegen Ditfurth einen eigenen sehr langen Wikipedia-Eintrag besitzt.

    Aufgrund der Tatsache, dass das Urteil des Gerichts den politischen …. Ansprüchen nicht gerecht wurde, wurde das Urteil des Gerichts zerissen.

    Solange es nicht um politischen Themen handelt, kann man einigermaßen getrost auf Wikipedia zurückgreifen. Doch wenn es um Weltanschauung geht, funktionieren deren Gehirne nicht mehr.

    Vielleicht wurde der Name wikipedia nicht zufällig gewählt, weil sie eine gewisse Nähe zum englischen Wort „wicked“ = „niederträchtig, verrucht, unartig“ besitzt.

    Wer weiß…

  9. Das ist natürlich eine bittere Sache, zumal die COMPACT-Konferenzen immer erfolgreicher waren, man eine Veranstaltung dieser Größenordnung eben nicht noch in der Nacht von einem Hinterhof in den anderen ziehen kann.

    Ich kenne den Vertrag nicht, aber ich vermute, dass sich der Vermieter g e r a d e wegen der Ansagen antideutscher Gruppen recht gut darauf berufen kann, er habe Angst um seine Liegenschaft, Sicherheit sei nun leider nicht mehr unbedingt hinreichend zu gewährleisten, damit Abstand nehmen kann davon.

    Und wenn er ein bisschen etwas zahlen muss, dann wird das kaum den Verlust wettmachen, den COMPACT bei allem Voraufwand wie auch durch den Verlust der größten Jahresanstalt selbst erlitten haben wird.

    Wo soll man künftig aufzutreten versuchen?

    Es ist ja schon länger ziemlich traurig, wie man bei patriotischen Veranstaltungen erst irgendwann nach Netzbuchung eine Nachricht bekommt, wo es denn sein soll, außer der Stadt.

    Irgendeiner, irgendwer, der muss eine riesige alte Industriehalle irgendwo im Osten bereitstellen, es müssen nur die Elektrik und die Feuersicherheit funktionieren, dann wird im Zweifel eben Pulli und Mantel angezogen, und kein Vermieter kann mehr absagen.

    Im Ernst: Ist es hinzunehmen, dass man nicht einmal eine Veranstaltung für 1000 Leute irgendwo in der Republik schon einige Monate vorher ansagen und dann auch gesichert durchführen kann, eine Veranstaltung mit lauter persönlich zahlenden und registrierten Gästen, in einem Saale, wohlgemerkt?

    So geht es jedenfalls nicht weiter, Abhilfe muss her.

  10. Es ist noch nicht fünf Jahre her, da hatte ich noch ein gewisses Vertrauen in diesen Staat.
    Seitdem habe ich viel gelernt.
    Und dennoch stelle ich mir immer wieder die Frage:
    Wo sind wir bloß hingekommen??

    Ich schließe mich an: Nicht klein kriegen lassen!

  11. Hallo Jürgen! Ich hatte mich schon gefreut, das die Konferenz in Köln ist. Hätte ich keinen Fahrweg und ich hatte mich auch auf ein Wiedersehen gefreut. Konnte mir aber so Etwas schon denken. Köln ist ein sehr komisches politisches Pflaster. Ich sage nur,wie die Kölner sagen: Klüngel. Wenn ich wieder zu Hause bin melde ich mich per E- mail bei dir. Viele Grüße Peter

  12. Dem Fass den Boden schlägt heute der MDR aus. Verkündet er doch tatsächlich, dass irgendsoeine Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten (!) bemängelt habe, in Dresden seien die Gegendemonstranten von der Polizei eingekesselt worden, während die Pegida-Anhänger hätten schalten und walten können, wie sie wollten.

    Was hat derselbe Dumpfsender gemeldet, als Woche für Woche friedliche Demonstranten gegen die Islamisierung und Amerikanisierung des Abendlandes von hysterischen Regenbogenrassisten bespuckt, mit Farbe bespritzt, mit Flaschen beworfen, beleidigt, getreten und geschlagen wurden?
    Der stinkende MDR meldete damals, dass der bunte Sternenmarsch der couragierten Zivilgesellschaft ein voller Erfolg gewesen sei.

    Wer damals bei dem pogrommäßigen Kesseltreiben („Sternenmarsch“) gegen das Deutsche Volk dabei gewesen ist, wird die Szenerie nicht mehr vergessen.

    Und wer angesichts dieser Totalverdrehung in der öffentlichen Mediendarstellung keine Zornanwallungen in sich verspürt, muss schon ein Teufelskerl sein.

    Man kann nur wiederholen: Neben den Politbonzen und den opportunistischen Marionetten in den Vereinen, Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden und Institutionen ist der HAUPTFEIND: Das Medienkartell.

  13. In einem US-hörigen Bananenstaat ist immer Demokratur statt Demokratie integraler Bestandteil!

  14. Ausgerechnet in Koeln, der Stadt der Vergewaltigungen!

    Wie viel dumm kann ein Mensch eigentlich sein?! Diese Typen sind mitschuldig an jeder weiteren Vergewaltigung durch Pseudofluechtlinge.

  15. Also hat sich die früher verbreitete Falschmeldung im Nachhinein als zutreffend herausgestellt. Ironie des Schicksals.

  16. @ Valentino
    Das wollte ich auch schreiben. Erst hieß es noch „Falschmeldung“, „Desinformation“, etc. und jetzt bewahrheitet sich das Gerücht von Anonymous kollektiv doch. . .

  17. Schwan

    Wie viel dumm kann ein Mensch eigentlich sein?! Diese Typen sind mitschuldig an jeder weiteren Vergewaltigung durch Pseudofluechtlinge.

    Möglicherweise gibt es einen geheimen Stammbaum: Mensch – Unmensch – Untermensch – Kölner. Aber das ist jetzt natürlich nur eine … Verschwörungstheorie… 😆

    Auf jeden Fall neigt der Kölner politisch gesehen vielleicht doch auch eher zum phlegmatischen Temperament a la Fred Fußbroich (… dat is miiir ejaal – isch biin versischheeert…). 😥

  18. @Sebastian H

    „Solange es nicht um politischen Themen handelt, kann man einigermaßen getrost auf Wikipedia zurückgreifen. Doch wenn es um Weltanschauung geht, funktionieren deren Gehirne nicht mehr.“

    Ab und zu mal Metapedia http://de.metapedia.org/wiki/Hauptseite

    Bei Wikipedia ist ja alles rechtsextrem das nur in Nuancen eine andere Meinung hat als das Establishment…

  19. Alle Wahlbürger die genervt von diesen falschen deutschen Politikern sind brauchen nur zur Wahl gehen und eben diese Politiker/Parteien nicht mehr wählen!
    Ich wähle lieber ungültig als die Falschen zu wählen!
    Aber ich wähle.
    Dies sollte sich jeder unzufriedene Bundesbürger zu Herzen nehmen!! Glauben Sie mir. Es hilft!!!!!!!
    Wahlvermeidung ist Feigheit vorm Feind und bringt noch mehr Übel über uns!!
    Zum Beispiel wären die sexuellen Übergriffe in Köln und anderswo nie passiert, wenn diese linke Brut von Politikern uns nicht umvolken wollten!
    Mit deren Argument, dass auch deutsche Bürger Sexualstraftaten begehen, wollen sie sich nur aus der Schusslinie bringen. Die Deutschen hatte die Polizei weitgehendst im Griff. Aber eben nicht die ausländischen Sexualtäter. Das beweist schon die geringe bis gar nicht vorhandene Aufklärung dieser Straftaten!!
    Ich fordere, dass jeder ausländische Straftäter nicht erst durch unsere Steuergelder in deutsche Gutfühl-Gefängnisse kommt, sondern seine Straftat in seinem eigenen Land absitzen muss!
    Da werden Verbrecher nämlich noch als Verbrecher behandelt und nicht wie bei uns als arme kindheitsfrustrierte Opfer!
    Wenn es nämlich nach den Erlebnissen der Kindheit gehen würde, wäre ich wahrscheinlich eine Schwerverbrecherin!
    Also liebe Anwälte!
    Verschont uns vor dem Märchen, dass die Kindheitserlebnisse schuld sind, wenn jemand zum Verbrecher wird!
    Und noch dazu wo heute jede Ohrfeige die Eltern in die Nähe von Gewaltverbrechen rückt. Oder vielleicht gerade deswegen?
    Jetzt schreibe ich etwas, das vielleicht manche Pseudoidealisten aufregt:
    Kinder brauchen Führung und bei Bedarf auch Strafen.
    Nur die derzeit erlaubten Strafen sind bei den meisten Kindern nutzlos!
    Bevor z.B. ein Kleinkind anfängt zu schreien, weil es das was es unbedingt will nicht bekommt, genügt ein kleiner Stupser mit zwei Fingern um das Kind aus ihrer Agression zu lösen. Danach kann man (je nach Alter) dem Kind auch erklären, warum man ihm dies und jenes verweigert. Hat das Kind jedoch schon den 10. Level des Ärgers erreicht, hilft kein gutes Zureden mehr! Also so schnell wie möglich handeln!
    Sieht dieses Stupsen jedoch ein linder Gutmensch, wird man sofort als Rabeneltern betitelt.
    Dass die derzeitige „linke“ Erziehung unserer Kinder keinen Erfolg, sondern noch schlimmere Ergebnisse erziehlt ist wohl den meisten Eltern nicht erspart geblieben.
    Da muss noch vieles wieder repariert werden!
    Prügeln nein aber erziehen ja!
    In der Bibel steht: „Bestrafe deine Kinder nach ihrem Vergehen“! Also doch Bestrafen?
    Hier liegt noch vieles im Argen und sollte nicht nach linken, sondern nach gerechten Gesichtspunken endlich geklärt werden!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s