Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Video Wahlanalyse: Mit Gauland, Poggenburg, Höcke, „Melanie Halle“ u.v.m.

Aufzeichnung aus dem COMPACT-Wahlstudio gestern in Schwerin.

 

Alle AfD-Schwergewichte waren gestern bei der AfD-Wahlparty in Schwerin – und die meisten kamen ins COMPACT-Live-Studio! Die Sendung dauerte über drei Stunden, Ihr könnt sie ganz ansehen oder das Beste heraussuchen. Vielen Dank dafür! Frauke Petry und Leif-Erik Holm haben uns für später Interviews versprochen.

Es war ein großer Kraftakt für das COMPACT-Team – dafür allen herzlichen Dank! Uns es hat uns eine Stange Geld gekostet. Wer COMPACT unterstützen will, damit wir weiter solche Live-Sendungen machen können, abonniert bitteschön COMPACT-Magazin oder verschenkt ein Abo.

Einsortiert unter:Uncategorized

41 Responses

  1. Rainer Grieser sagt:

    Hallo, Jürgen Elsässer und Compact-Team,
    Liebe Compact-Blogger und
    ewig gestrige Dunkeldeutsche,

    Nun ! den Sonntag Abend auch so genossen, wie ich ?

    Zugegebnen, ganz zum Schluß war ich ein wenig enttäuscht über die “ doch nur 20,8 % “

    Aber weshalb ?

    Bis vor zwei Wochen hätten wir Jubelschreie losgelassen, wenn wir die bis dahin prognostizierten 18 % gehalten hätten, die Christenunion der IM erika wollten wir vor uns hertreiben, so knapp, wie möglich an den grün mutierten “ merkel-befiehl, wir folgen Dir „- Verein heran kommen.

    Und nun ?

    Eine Supertolle Leistung unserer Parteifreunde in Mecklenburg-Vorpommern !!

    – Fast 21 % Prozent !!
    – Weit V o r der CDU, wer hätte das im Juli gedacht ?

    Liebe Mecklenburger, liebe Pommern, vielen Dank dafür, daß Ihr Euch von den sogenannten “ Etablierten “ der SED.2,
    (ex CDU-SU, SPD, sunna-islamisch Grüne und Antifa-Links-Partei, FDP-gibt´s die noch? ) nicht habt über den Tisch ziehen lassen !

    Besonderen Dank an die Mitstreiter und Helfer der AfD, die sich gegen ein gigantisches Machtkartel, der Staatsmedien, Kirchen, Gewerkschaften und vieler “ Guter Menschen “ behaupten mußten.

    Ganz kleine Kritik am Rande, bitte bei Compact-TV Übertragung, die sehr gut war, auf weniger Störungen achten, ich weiß daß das schwer sein wird, besonders, wenn Ihr in zwei Wochen aus Berlin sendet.
    Ihr müßt versuchen, mehr Übertragunskapazität zu erreichen.

    Dennoch war Compact TV besser, als die Weltuntergangs- und Leichenbitter-Minen der Mioska, Thomas Roth, und , was weiß ich für Staatsjournaillen bei ARD, CDF…

    Die werden uns rebellischen Staatskritikern schon heute Abend mit politisch korrekten Talkrunden und Kommentaren auf den Leib rücken und abstrafen.

    Der DLF hat bereits einen Vorgeschmack mit seiner Sendung “ Kontrovers “ geliefert, wo Moderator Barenberg der Linken Vertreterin ihre asylen Hirngespinste endlos lange ins Mikrophon verbreiten ließ , während Mohrig und Hampe ( CDU und AfD )kaum zu Wort kamen.

    Natürlich darf bei der allgemeinen Wahlempörung auch die Hohe Geistlichkeit “ nicht fehlen…

    Die eucharistischen und apostolischen Lichtgestalten mit Hang zur “ ministranten Jugend „, sind über das Abschneiden der AfD “ zutiefst empört und besorgt…“

    Das müssen die Diener im Weinberg des Herrn auch, den der in MV wieder abgestrafte Parteienklüngel versorgt diese Klientel bestens mit superteuren Staatskarossen und
    üppigen Zahlungen aus der Steuerkasse.

    Trotzdem, es war ein schöner Abend, vielen Dank dafür !

    Rainer Grieser
    aus einer ob des Wahlergebnisses tief betroffenen
    Gutmensch -Metropole Heidelberg

  2. Rainer Grieser sagt:

    Die „Haute Volle “ der AfD ist sich wohl zu fein für den niederen Plebs der AfD, und Compakt !

    Frau Petry sollte wissen, wem sie den phänomenalen AfD-Wahlerfolg in MV verdankt !

    Den vielen kleinen Infanteristen in den vordersten Gräben, sprich den mutigen und tapferen Wahlhelfern, und nicht zuletzt, auch Jürgen Elsässer und Compact.

    Mich wurmt es schon, daß die „Nobiles der Afd “ es gestern nicht eilig hatte, Compact TV zu besuchen…

    Statt dessen Schlange stehen bei den Mainstreamern von ARD und CDF, MDR und NDR, um sich dort medial vorführen zu lassen.
    Deshalb meinen Dank an diejenigen – Dr. Gauland u. A. -, welche den Anstand hatten, sich bei denen zu bedanken, die wirklich die Kärrnerarbeit vor Ort verrichtet haben.

    Und dazu gehört auch Elsässer und Compact !

    Wo bleibt die Organisation für die Wahl in Berlin ?
    Da hör´ich nix aus der Hauptstadt- und der Bundes AfD.

    Statt dessen oppulente Sieges-Feiern im ganzen Land, vielleicht bereitet man ja neue Stollen für die “ Nachsaison “ vor, wobei ich keine Dresdner Christstollen meine….!

    Wenigstens die Wahlbeobachtung sollte mit der bewährten Einprozent vorbereitet und koordiniert werden.

    Denn daß in Berlin gezinkt und gefälscht wird, daran herrscht für mich kein Zweifel.

    Statt organisiertem Wahlkampf und Aufruf zur Wahlhilfe, nur Bettelbriefe ( 50,00 Euro habe ich jeweils an MV und Berlin gespendet )

    Kein Straßen-Wahlkampf, keine Podiumsdiskussionen, lediglich Flyer, für eine Hauptstadt ist das ein bißchen wenig !

    Freundliche Grüße
    r.g

  3. wolfgang eggert sagt:

    Jüngster Kracher, von heute: Merkel räumt Mitverantwortung für das Wahlergebnis ein, will nun „Vertrauen zurückgewinnen“ und bekräftigt – im gleichen Satz!! – ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik. Wie kann man denn Vertrauen zurückgewinnen, wenn man in der Sache nichts ändern will?

  4. heidi heidegger sagt:

    Gauland schei*** sich was wegen der IB? soso. gut, daß JE ihn da stellte und nicht nur ihn.

    Frau Ziskes kleid und lippenstift war allerliebst aber der tisch war zu lang. ein katzentischerl für die krawattierten hätt‘ gelangt, denn ne dame ohne unterleib (und ohne tattoos auf den handrücken bin ich nicht eben gewohnt). LOL

  5. Wahr-Sager sagt:

    Schön, dass die AfD über 20% an Stimmen verbuchen konnte – und alle Etablierten Stimmen verloren. Sehr gefreut hat mich auch, dass die Linkspartei in Mecklenburg-Vorpommern mit 13,2 Prozent das schlechteste Ergebnis in Ostdeutschland seit 25 Jahren einfuhr.

    Die Wahlbeteiligung lag übrigens bei 61,6 Prozent, tatsächlich machten Nichtwähler erneut den größten Anteil aus. Danach haben 38,4% der Wahlberechtigten nicht gewählt, 18,8% die SPD, 12,8% die AfD, 11,7% die CDU, 8,1% die Linkspartei und 3% die Grünen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article157951637/Sehen-Sie-hier-das-ehrliche-Wahlergebnis.html

    Der Zentralrat der Auserwählten wettert natürlich gegen das gute Ergebnis der AfD. Knoblochs Worte: „Dass eine rechtsextreme Partei, die unverblümt widerlich gegen Minderheiten hetzt und mobilisiert, in unserem Land ungebremst aufsteigen kann, ist ein wahrgewordener Alptraum“.

    Auch die in derem Sinne tätige antideutsche und mit einer Reichweite von über 2 Mio. Lesern sehr einflussreiche Zeitung DIE ZEIT hat nichts für die AfD übrig und hetzt in einem aktuellen Artikel gleich gegen 18 Landtagsabgeordnete: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/afd-mecklenburg-vorpommern-landtagswahl-abgeordnete-parlament

    Ein Auszug: „Eigentlich hat der Bundesvorstand der AfD eine Zusammenarbeit mit der rechtsextremistischen Identitären Bewegung ausgeschlossen. Doch Holger Arppe likt auf Facebook ein aktuelles Posting von Daniel Fiß. Fiß ist Aktivist der Identitären Bewegung. Ursprünglich stammt er aus der Neonaziszene im Land. Auf Twitter schrieb Arppe, er halte die Besetzung des Brandenburger Tores durch Identitäre für harmlos. Den Versuch seiner Partei, sich von der rechtsextremistischen Bewegung abzugrenzen, nennt er ‚Distanzeritis‘. Arppe wurde wegen Volksverhetzung verurteilt. Auf dem Wahlparteitag sagte er dazu: ‚Der Zweck des Volksverhetzungsparagrafen ist die Unterdrückung Andersdenkender.‘ Als Landesvorsitzender musste Arppe gehen. Heute sitzt er im Landesvorstand der Partei.“

    Diesen Worten nach ist Herr Arppe also einer von uns. Auch wir wollen eine freie Meinungsäußerung, die durch den Mundknebel- und Gesinnungsparagraphen §130 StGb nicht möglich gemacht wird.
    Wir sind gegen jegliche Distanzeritis, die das Ziel eines souveränen Deutschlands nur torpedieren, den Deutschen- und Deutschlandhassern aber natürlich entgegenkommt.
    Dummerweise greift die Naaazi-Keule der Lügenblätter nicht mehr so wie gewünscht – im Osten sowieso nicht -, was wohl dazu führen wird, dass die Repressalien gegenüber den „Bösen“ zunehmen werden.
    Die typische und auch perfide Argumentation der Antideutschen, wozu die ZEIT-Redaktion definitiv gehört, ist – wie im o. g. Auszug erwähnt -, dass jemand, der wegen Volksverhetzung verurteilt wurde, nach deren Auffassung selbstverständlich ein (Schwer-)Verbrecher ist. Geht man nun nach der Gesetzgebung in totalitären Regierungen, war dann auch in der ehemaligen DDR jeder ein Verbrecher, der dem „demokratischen“ Staat nicht wohlgesinnt war…

    Ach ja: Die ZEIT kooperiert mit der Amadeu Antonio-Stiftung (und somit auch Anetta Kahane) und startete 2008 mit Partnern wie dem Deutschen Fußball-Bund, dem Deutschen Feuerwehrverband, den VZ-Netzwerken, dem ZDF und dem Deutschen Olympischen Sportbund das Stasi-Portal „Netz gegen Nazis“.

  6. Wahr-Sager sagt:

    Ein großes Lob an Jürgen Elsässer und sein COMPACT-Team an dieser Stelle, die mit ihrer unermüdlichen Aufklärungsarbeit auch in Form von öffentlichen Reden unzweifelhaft zu einem großen Erfolg der AfD beigetragen haben!

  7. heidi heidegger sagt:

    MHK sollte besser JE-reden („stolze frauen..“) genau anhören und nicht so viel züchologisian:

  8. @ wo.egg.

    Das ist lediglich ein wandelnder zionistischer Sprechapparat, der das deutsche Volk vernichten helfen will. Wer diesem verlogenen Backpfeifengesicht daher noch „vertraut“, muß total bescheuert sein!

  9. Neukunde sagt:

    Leider war es kein ungetrübter Fernsehabend. Die Übertragung kam hier mit häufigen Unterbrechungen an. Schade, schade.

    Die absoluten Stimmen scheinen für die Presse tabu zu sein. Demnach haben Grüne und NPD die meisten Stimmen abgeben müssen. Die AfD profitiert von der hohen Wahlbeteiligung. Die SPD legt sogar zu:

    Zweitstimmen 2011______2016

    SPD_____ 242000_____243000
    CDU_____ 157000_____151000
    Linke_____ 125000_____105000
    Grün_______ 59000_____38000
    npd________ 40000_____24000
    afd_____ ______0_____166000

    (ohne Gewähr)

  10. wolfgang eggert sagt:

    @heidi ich wär auch dafür dass sich „frau ziske“ tätowiert und beim nächsten mal auf den tisch legt, der länge nach. auch über strip-voting wäre nachzudenken: bei jedem zusätzlichen afd-prozentpunkt-plus entlang der hochrechnungsstrecke fällt ein teil. keine angst katy, so wie die merkelbande hierzulade die nationalen stimmen auszählt musst du da noch eher sachen/falsche bärte etc. mitbringen und stehst um 12 als nikolaus vor der kamera
    thema gauland: „national-konservative“ sind etwa so revolutionär wie „national-liberale“, nämlich gar nicht. der punkige aufstand wird von den „national-libertären“, den „national-sozialisten“ und „national-bolschies“ kommen. das schöne ist: alle genannten strömungen finden sich irgendwo in der afd und gauland deckelt das. ich liebe beide dafür.

  11. Fritz sagt:

    OT aber sehr lesenswert!

    Die Ermordung von drei PKK-Aktivistinnen in Frankreich und die NSU-Morde – „Terrorbekämpfung“ in Europa im Auftrag des türkischen Geheimdienstes?

  12. Fritz sagt:

    Diesmal mit Link!
    OT, aber sehr lesenswert

    Die Ermordung von drei PKK-Aktivistinnen in Frankreich und die NSU-Morde – „Terrorbekämpfung“ in Europa im Auftrag des türkischen Geheimdienstes?

    http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/09/04/die-ermordung-von-drei-pkk-aktivistinnen-in-frankreich-und-die-nsu-morde-terrorbekaempfung-in-europa-im-auftrag-des-tuerkischen-geheimdienstes/

  13. heidi heidegger sagt:

    das Video Wahlanalyse made my (sun)day! großen heidi-dank an das gesamte team und an Katrin Ziske, Peter Feist und meinen lieblings-JE.

    noch’n paar stündchen hätt‘ ich aber ausgehalten (aber auch nur weil Isabelle zwischendurch 1mal chianti.mit.pizza bestellte und 1mal beim kiosk baccardi-cola-dosen holte). habe also verständnis, daß JE am ende zum aufbruch&umtrunk rief, hihi.

    waswolltichnoch? ahja hier, wie schütze ich mich vor trollen? ja weil manch frecher troll, sehr gelegentlich, JE mangelnde distanz zu Putin vorwirft:

    hah! der bursche im video heult sich ständig brieflich im kreml aus und droht manchen kanalbetreibern sogar mit stalingrad. irre.

  14. wolfgang eggert sagt:

    @ brandstätter
    daß erwachsenen per se nicht zu trauen ist wusste ich schon, als ich hinter den betrug mit dem osterhasen kam. das problem ist dass die lügerei mit anderen themen ja nahtlos weitergeht, nicht nur merkel, der ganze bundestag ist ein einziger eierfärbebetrieb. zum gaudium von jung und alt. die leute scheinen das belogenwerden echt zu lieben. rätselhaft. warum nur?
    schlichte dummheit allein kann es nicht sein, ich hab neulich auf einem gemütlichen beisammensein zwei cdu-wählerinnen gebeten, sie mögen von 10 rückwärts zählen, was sie – nach gutem zureden – tadellos hingekriegt haben. auf die frage, warum sie, wenn ihnen das gelänge, dann merkel wählen, war der abend beendet.
    wir sollten nicht ausschliessen, daß solche leute dem verlorenen osterhasen hinterherjagen.

  15. blechtrommler sagt:

    Ne Bombe druff – wie Churchill sagen würde

  16. blechtrommler sagt:

    (Steh gerade unterm Eindruck eines Dok.-films (Für Deutsche nur über Proxi, darum keine Quellenangabe) über den 13. Februar 45 in Dresden …)

  17. blechtrommler sagt:

    Bald aber – Brandstätter – bekommt die Faust unter der CDU ein neues Handpüppchen übergezogen – aber ihre Worte, ihre Ideale – ihre zutiefst menschlichen, sozialen, weltversöhnenden, besorgten, von uns durch braunen Dreck gezogen -hinter die kann keiner mehr zurück? an ihren Worten könnt ihr sie noch erkennen, wenn sie dement schon längst im Abseits dämmern; Eggert hat schon Recht – es ist gar keine Übereinkunft vorgesehen?

  18. Fliegermanne sagt:

    Hallo und mein großes Dankeschön, Dank an das Elsässer-Team und allen Mitstreitern! Endlich haben wir es geschafft! Eins drauf, mit Mappe! Die „Großen“ geschwächt und die -Grünen-grüne FDP- sind raus! Das tut gut! Weiter so, denn RECHTS ist noch viel Potenzial (nicht nur Nichtwähler, sondern die vielen anderen Konservativen)! Die müssen wir ins Boot nehmen! Zusammen sind wir eine Macht gegen die Bösen!
    Viel Glück wünscht Ihnen allen Fliegermanne.

  19. Eveline sagt:

    Die Deutschen sind einfach zu gut für diese Welt. Sie können und wollen sich nicht vorstellen, das sie ausgerottet werden sollen….- wie die Indianer – und das was ich mir nicht vorstellen kann, kann ich auch nicht denken.

  20. rubo sagt:

    War gut organisiert und inhaltlich sehr gut, aber warum konnten auch hier im Video die technischen Pannen nicht beseitigt werden? Hoffentlich gelingts in Berlin besser!
    Sehr interessant das eingespielte Interview mit John Laugland, gibts das irgendwo schriftlich nachlesbar?

  21. Lillebror sagt:

    Also: Irgendwie scheint KOPP nun endgültig als Newsportal passé zu sein, da kommen seit Tagen nur noch Bücherbewerbungen (was ja prinzipiell auch ok ist, als Verlag).

    Will damit sagen: JE & COMPACT müssen wohl nun die Fahne allein weitertragen. Meinen Segen (plus Abo) habt ihr..

  22. Rhöngeist sagt:

    Allmählich müsste es doch wirklich klingeln….:

    http://www.n-tv.de/politik/AfD-muss-mitregieren-statt-nur-zu-meckern-article18577846.html

    Der Kernsatz des Artikels:

    „Die AfD hat drei mögliche Entwicklungen vor sich. Auf die Erste hoffen wahrscheinlich viele: Die Partei schmiert schnell ab und verschwindet wieder, so wie viele andere solcher Bewegungen. Die Zweite ist: Mehr und mehr alte Rechts-Funktionäre versammeln sich bei der AfD, gewinnen die Oberhand und machen aus der Partei ihr rechtsextremes Instrument – obwohl die Wähler aus einem viel breiteren Spektrum kommen. Ich glaube, dass es auf den dritten Weg hinausläuft: Die AfD beteiligt sich an Regierungen und wird langsam ins System integriert, so wie es einmal mit den Grünen und mit der Linken geschehen ist.“

    Noch Fragen? Das System gewinnt damit die benötigte Zeit, den teuflischen Umvolkungsplan bis zum bitteren Ende umzusetzen. Dabei spielen die Pegida- und sonstige Kapellen die passende Begleitmusik! Friede, Freude, Eierkuchen….

  23. Sebastian H. sagt:

    Commerzbank verweigert AfD Kontoeröffnung „aus geschäftspolitischen Gründen”

    Mehr: http://de.sputniknews.com/politik/20160906/312432444/commerzbank-verweigert-afd-kontoerffnung.html

    Ich finde, dass alle ihr Konto bei der Commerzbank kündigen sollten.

  24. heidi heidegger sagt:

    @ wolfgang eggert 5. September 2016 um 17:32

    schön gesehen: das mit auf dem tisch liegen wird wohl eher nix, weil JE nicht Niels Ruf (kamikaze-kätzchen und so) ist (in public). lel

    lecker was sich also in der AfD tummelt. klingt nach: *kristall-weissbier, hefe oder dunkel?* *für mich auch!*

  25. Jürgen Graf sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Da Sie offenbar wachsenden Einfluss auf die AFD ausüben, der Sie mit Compact Wähler verschaffen, würde ich vorschlagen, Sie nutzen diesen Einfluss, um eine Aenderung des Parteiprogramms zu erwirken. Dieses enthält auch nach Luckes Abservierung grausige Dinge wie ein Bekenntnis zur Nato.

    Sicher sind die echten Patrioten in der AFD, im Gegensatz zu den Duckmäusern und Windbeuteln, nicht der Ansicht, Deutschland solle auf Dauer ein okkupiertes Land mit X amerikanischen Stützpunkten bleiben.

    Vorschlag für die ersten Forderungen einer geläuterten AFD: Aufhebung der verrückten Sanktionen gegen Russland, keine Beteiligung deutscher Truppen an provokativen Nato-Manövern in Polen und im Baltikum. Versuchen Sie in diesem Sinne auf die AFD-Spitze einzuwirken, Jürgen Elsässer. Ich bin sicher, dass z. B. Björn Höcke und Beatrix von Storch diese Forderungen unterstützen würden.

  26. wolfgang eggert sagt:

    @jürgen graf

    sollte „the donald“ das ding in den usa reissen hat sich das mit der nato eh auf kurz oder lang erledigt. dann können wir unter deutsch-französischer führung ein blockfreies europäisches äquivalent aufziehen. man sollte den selbstverliebten galliern sogar den vortritt lassen, wenn sie uns dafür ein paar scharfe sprengsätze rüberreichen – und damit meine ich ein deutlich explosiveres kaliber als marion maréchal-lepen.

  27. wolfgang eggert sagt:

    @jürgen graf
    gleich die ganze eu wegzuhauen wär auch gefährlich, weil wir dann wirtschaftlich geblockt und ohne commonwealth ökonomisch flachgelegt werden können. auch hier kommt uns die „lösung“ quasi von selbst entgegen. gewinnt der fn in frankreich ist brüssel im arsch. ob wir dann allein weitermachen oder wieder mit den galliern eine nord-eu aufziehen liegt an uns. die wetterlage ist gegenwärtig extrem günstig. juncker, stoltenberg und andere machiavellisten wissen das sehr gut. das macht mir angst. obwohl im unteren bodensatz auch hoffnung liegt, wie bei der büchse der pandora.

  28. 006 sagt:

    J. Graf

    Vorschlag für die ersten Forderungen einer geläuterten AFD: Aufhebung der verrückten Sanktionen gegen Russland, keine Beteiligung deutscher Truppen an provokativen Nato-Manövern in Polen und im Baltikum.

    Da erhebt sich ganz einfach die Frage: Dürfen… wir das denn überhaupt wollen??? Ich meine … wenn wir keine Erlaubnis aus London und Washington bekommen das auch wollen zu dürfen, was wir im Prinzip eigentlich wollen würden, dann … wollen wir vielleicht doch lieber nicht. Oder?

  29. wolfgang eggert sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/soziologin-fordert-integrationskurse-fuer-deutsche-a-1111224.html
    klare vorbereitung des bürgerkriegs, wie so viele vorangehende und noch kommende ereignisse. zugegeben, es ist die denkbar schlechteste ausgangsposition für das endspiel, aber hey, es ist und bleibt ein steilpass. was kommt wird soros zufriedenstellen, aber „unsere“ eliten werden es ausbaden. angie, pass gut auf dich auf, die gruppen die da gegenwärtig aufeinandergehetzt werden, die könnten sich durchaus kurz verbünden, gegen dich und die gemeinsame klopperei -die eh kommt – hintanstellen. sie werden viele quälende fragen an dich und deinesgleichen haben.

  30. hildesvin sagt:

    Zum Thema Commerzbank hatte sich die Clown-Union bereits geäußert: Ursula erklärt asozial (Martin Blessing).

  31. Rhöngeist sagt:

    @wolfgang eggert

    „sollte „the donald“ das ding in den usa reissen hat sich das mit der nato eh auf kurz oder lang erledigt“.

    Sicher??

    Dies würde im Umkehrschluss ja bedeuten, daß ein US-Präsident nicht nur Telepromter-Texte vorlesen darf, sondern auch über gewisse Entscheidungsbefugnisse verfügt. Dies halte ich, um es vorsichtig auszudrücken, nach wie vor für sehr fraglich.

  32. Rainer Grieser sagt:

    Eveline sagt… 06.09.16, 02.30 Uhr

    „,,,die Deutschen sind zu gut für diese Welt….“

    kleine Korrektur, …zu Blöd für die Welt, das kommt besser hin, jedenfalls für 80-85 % des Volkes

    Grüße aus HD

    r.g.

  33. Prometheus sagt:

    @wolfgang eggert sagt:
    7. September 2016 um 12:06
    ———————————————————————
    Am Tag der Eröffnung der Bundesgartenschau 2013 in Hamburg/Wilhelmsburg, hat Bundespräsident IM Larve auch eine Schule in Wilhelmsburg besucht. Es ging natürlich auch um die Zusammensetzung bzw. Herkunft der Schüler. In einer Klasse waren ca. 25-30 Schüler. Darunter ganze 3 blonde Mädchen. Der Rest war offensichtlich alle mit einem „Migrationshintergrund“. IM Larve ging bewusst zu diesen drei „Aussenseitern“ hin, umarmte sie und sprach inhaltlich: „Und eure Aufgabe wird es sein, sich zu integrieren.“

    Leider kann ich nichts dazu im Netz finden. Weder Videos noch Zeitungsartikel, obwohl die Medien bei diesem Besuch anwesend waren und ich meine auch davon berichtet zu haben. Es mag sich nicht glaubhaft anhören, aber es hat sich tatsächlich so abgespielt…

  34. wolfgang eggert sagt:

    @rhöngeist

    die möglichkeiten dazu hätte er. er muss halt schaun wie er´s anfängt, ohne sein dallas zu erleben. die lobbies und bänkster ausschalten geht nur wenn ihm eine art ausnahmezustand unter die arme greift. aber warum sollte das nicht passeren?

    @prometheus

    das ist einer der gründe, warum ich nachdrücklich für politisch/ideologisch diversifizierte kleinstkantone an der deutschen peripherie eintrete. eins davon ein kalifat, wo unsere volks“vertreter“ reinkommen. damit sie ihren traum selbst (er)leben können, den sie bislang so selbstlos nur uns, der breiten bevölkerung, unterschieben. in ihren monokulturellen villenvororten werden sie sich ja eh unwohl fühlen.

  35. Peter M. sagt:

    @ wolfgang eggert 7. September 2016 um 12:06

    Wo werden Sie denn sein, wenn es hier mit der „gemeinsamen Klopperei, die eh kommt“ losgeht? Ich hoffe doch sehr, dass Sie dann mit Ihrem Freund und „Machtmenschen“(lach) Elsässer zusammen an vorderster Front stehen!
    Oder haben Sie vor einen auf Oliver Janich zu machen und sich das Gemetzel aus sicherer Entfernung anzusehen? Hat schon Vorteile, wenn man von Beruf Sohn ist.

  36. heidi heidegger sagt:

    gehkomm, @peterle. warum denn so maliziös? magst ein‘ enzian (blaue blume und so..)?

    ja zwecks wegen der klarheit: viele von uns babyboomern gehör’n zu generation erbe(n). und auch die heidi hat keine leiblichen kinder und mir ist eh urfad, heast!? > dös ist der exischtenzielle *ennui*, woisch!?

    BUSSI *einforder*

  37. wolfgang eggert sagt:

    @peter m.

    naja ich hab ja gotteidank auchn paar gut abgehangene bücher verkauft, zwischen halbgaren posts hier und ein bisserl rocknroll im vollsuff. will heissen: wenn jürgen einen kühlschrank voll bayrischem bier und eine akzeptable plattensammlung hat, werd ich in seinem gartenhaus die barrikaden zusammenbauen, auf denen er am ende die deutsche fahne hisst.

  38. wolfgang eggert sagt:

    @peter m.

    wer ikea-„expedits“ in rekordzeit zusammenzimmern kann ist beim barrikadenbau sowieso unentbehrlich. auf wunsch werde ich auch mit viel liebe lorbeerkränze flechten – die kamen bei unserer letzten mottoparty („rom“) gut an.

  39. 006 sagt:

    eggert

    wer ikea-„expedits“ in rekordzeit zusammenzimmern kann ist beim barrikadenbau sowieso unentbehrlich.

    Geschäftsidee! Gibts eigentlich noch keine Barrikaden zum Selberbauen bei IKEA???

  40. wolfgang eggert sagt:

    @006

    gibt´s tatsächlich! hier die bauanleitung: https://pfiek.wordpress.com/2014/05/21/gelandebau-einfache-schnelle-barrikaden/

  41. wolfgang eggert sagt:

    @006

    die haben auch vor ein paar jahren, als in einem ikealaden in schweden 2 kunden von fachkräften abgestochen wurden, ein sehr ansprechendes messerset in ihr sortiment aufgenommen http://www.barenakedislam.com/2015/08/12/sweden-new-photo-of-what-appears-to-be-a-beheading-victim-in-ikea-indicates-that-the-asylum-seeking-knife-attackers-were-likely-muslims/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2016
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
%d Bloggern gefällt das: