Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Video: 5.500 hören Elsässers Rede bei Pegida

Aufruf zu einem heißen Widerstandsherbst: „Merkel muss weg!“

Das war ein super Abend: Lutz Bachmann und Siggi Däbritz und das gesamte Pegida-Team haben über 5.000 Menschen zusammengebracht – 800 mehr als in der Vorwoche, 1.500 mehr als vor zwei Wochen. Das Sommerloch ist vorüber – jetzt kommt der heiße Widerstandsherbst! Im Oktober sind wir wieder 20.000 plus!

*** Abonniert COMPACT – die Stimme des Volkes und das Sprachrohr des Widerstandes!***

Die Kundgebung gestern… vor der Frauenkirche … deutsche Geschichte pur. Und am Ende die Nationalhymne aus über 5.000 Kehlen… Hunderte Handys und Feuerzeuge blinken auf… Gänsehaut rauf und runter! Und über den Köpfen zwei Dutzend COMPACT-Plakate mit dem neuen Cover „Terrorists welcome“ und „Königin der Schlepper“ …

Mit am meisten hat mich gefreut, dass die Aktion der Identitären auf dem Brandenburger Tor, von mir im Redebeitrag vorgestellt, frenetisch gefeiert wurde. Pegida steht voll dahinter und macht die Distanzeritis nicht mit, wunderbar!

*** Abonniert COMPACT – die Stimme des Volkes und das Sprachrohr des Widerstandes!***

Last not least: alles topsympathische Leute! Das gute Sachsenvolk auf dem Platz (hallo Lügenpresse: null Glatzen, null Springerstiefel!), und hinterher mit den Volkstribunen Lutz Bachmann und Michael Stürzenberger beim Bier. Danke Pegida, danke Dresden! Wir sehen uns wieder!

Einsortiert unter:Uncategorized

41 Responses

  1. Frank1963 sagt:

    Wer wirklich denkt das man die Regierung Deutschlands gegen eine Deutschenfreundliche Regierung austauschen kann der muss auch bedenken das wir dann ganz schnell zum FEIND der VSA werden und unsere Städte werden dann erneut zum Handgranatenwurfstand.😉
    Wir haben ja nur einen Waffenstillstand, daher muss man damit rechnen das die Feinde Deutschlands uns sofort mit militärischen Maßnahmen überziehen werden.
    Das wusste auch Adolf Hitler und auch er hatte einen langen Weg vor sich, den er zwar gewann aber jedoch zum Schluss verlor weil die gesamte Westliche Welt eben verblendet ist.
    Die Zeit wird sich wiederholen, es bagann 1912 und endete 1945, es wird wieder beginnen und auch enden.
    Frank1963

  2. Mia sagt:

    Danke an Euch im Osten der Republik. Euch verdanken wir bereits die Einheit, ihr seid damals aufgestanden und jeden Tag um die Häuser gezogen und habt die Berliner Mauer eingerissen. Und was tat der Kohl? Schrieb sich die Einigung in seine Vita und verhinderte dass wir uns eine Verfassung geben und einen Friedensvertrag erhalten. Und jetzt, jetzt seid es wieder Ihr die mutig vorangehen und aufstehen weil Unrecht zu Recht erklärt wird. Ich bin mal gespannt wann das Gro hier im Westen begreift, dass unter solchen Umständen Widerstand zur Pflicht wird. Es gibt auch hier viele Leute, die Euch das nie vergessen werden. Die Einschläge mehren sich. Ich lebe in der Nähe von Ansbach. Die Leute hier sind stinksauer.
    Allerdings: dass es nur im Osten hübsche Mädels gibt, das stimmt nicht😉

  3. Torsten sagt:

    Wirklich tolle Veranstaltung mit interessanten Rednern. Also ich habe Springerstiefel gesehen, allerdings nur bei bei den verpeilten und wahrscheinlich zugekifften „Gegendemonstranten“, die Ihren angeblich so bunten und noch viel mehr friedlichen Protest am Pirnaischen Platz vortrugen. Mit dicker Sonnenbrille, schwarzer Kluft mit Kapuze, und sich natürlich hinter ihrem Banner versteckend. Wenn man die ca. 30 Polizisten abzieht, ein zweistelliges „breites Bündnis“. Schöne Geste einer schon etwas betagten, aber dafür um so mutigeren ältern Dame an der Curry-Bude an der Wilsdruffer Straße. Sie hielt einem jungen Nordafrikaner, vermutlich „Quantenphysiker“ ihr Pappschild vors Geschicht, worauf SHARIA in deutscher und arabischer Sprache stand, und durchgestrichen war, worauf hin er ziemlich blöd aus der Wäsche guckte und sich abwand. Der Szenenbeifall der Leute am Imbiss war ich sicher. Tolle Einzelaktion! Bis nächste Woche auf dem Theaterplatz…

  4. Ronald Richter sagt:

    Allen Unkenrufen zum Trotz, PEGIDA lebt. Zum Glück gibt es das Internet, denn in der Presse wird diese Bürgerbewegung permanent totgeschwiegen. Ich kann nur jeden raten, kommt nach Dresden, macht euch ein eigenes Bild von PEGIDA und glaubt nicht den Systemmedien. Großes Lob an die gestrigen Redner Jürgen Elsässer und Michael Stürzenberger.

  5. Jürgen Graf sagt:

    Lieber Jürgen Elsässer, das war eine vortreffliche Rede, zu der man Ihnen gratulieren kann.

    Eine grosse Bitte:

    Kein Mensch hat etwas dagegen, wenn Sie mit Michael Stürzenberger ein oder zwei Biere trinken, aber bitte schwenken Sie nicht auf dessen prozionistischen Kurs ein. Wir haben von den Zionisten nichts Positives zu erwarten. Um die Sicherheit Israels brauchen wir uns keine Sorgen zu machen; dieser Staat hat ein furchterregendes Arsenal an Kernwaffen und wird von den USA durch dick und dünn unterstützt. Es geht um deutsche Interessen und um die Interessen der anderen europäischen Völker, von denen viele ebenfalls von der Umvolkung bedroht sind.

    Halten Sie unbedingt auch an Ihrer prorussischen und antiamerikanischen (besser: gegen das kriminelle US-Establishment gerichteten) Politik fest.

  6. heidi heidegger sagt:

    lieber Jürgen, die rede war erste sahne. „stolze frauen, die sich nicht zu verstecken brauchen.“ fand ich herausragend.

    aber hier, spaß muß sein: letztens rief „ich“ Dich an, um über flüchtlinge und StAG(filme)*hihi* zu sprechen, verwählte mich aber und hatte dann prompt so’n eumel dran:

  7. 006 sagt:

    Aber HALLLLLOOOO … Herr Elsässer!! Haben Sie DIESE Rede mal mit früheren Reden ihrerseits verglichen?? Also ziemlich weit früher meine ich jetzt … – wenn man Sie da reden hört (linksversiffte Westgroßstädte…) könnte man meinen, Sie wären KEWIL!!!😆😆😆

  8. Heike sagt:

    Wir waren dabei! Toller Abend, tolle Stimmung!
    Danke Jürgen Elsässer, Danke auch an die anderen Redner – davon kann ich wieder eine Woche zehren!
    Heike

  9. wolfgang eggert sagt:

    extrem gutes ende. nahe an perfektion

  10. wolfgang eggert sagt:

    die götter gaben dir jürgen die revolution. niemand anderem. gib die fackel ins volk. mach es bald, lass das land leuchten. die zeit davor ist nicht auszuhalten. ´es ist immer das gleiche, so langweilig, langweilig, langweilig. es geschieht nichts, nichts, nichts. dieser frieden ist so faul ölig und schmierig wie ein leimpolitur auf alten möbeln.´

  11. manfred gutsche sagt:

    BRAVO – Jürgen ELSÄSSER!!!

    Deine Rede im Video war wirklich erfolgreich und kam bei den
    PEGIDA Menschen gut an!!!

    Deine Ausdrucksweise ist „unereicht“! Du triffst die brennenden
    THEMEN haargenau – auch verstehen alle das auch,diese
    deine Ausdrucksweise kommt halt genau an!!!

    Weiter so lieber Jürgen – Du KÄMPFER !!!
    MfG

    M.G.

  12. Prometheus sagt:

    Das folgende Video ist wahrlich ein Meisterwerk. Ein letzter Appell an alle Patrioten. Ob es hilft? Ich befürchte: Wohl kaum…

  13. Gwen Storm sagt:


    Dr. Bill Warner – The True History of Muslim Conquests

    Die wahre Geschichte des Islam: 1400 Jahre Überfälle gegen Christen und Europa.

  14. manfred gutsche sagt:

    WENN ICH JETZT WIEDER DIE LOBHUDELEI FÜR MERKEL.

    sehe bekomme ich „Das kalte kotzen“!

    Liebe COMPACT Mitbürger,wenn man diese Qualität dieses
    JOURNALES sieht kann man all diese teuren anderen Heftchen
    vergessen – aber es kommt auch besonders auf den Inhalt an
    und wie er plaziert wird mit Begleittext bei den Bildern,der
    Verlag welcher das COMPAC-Journal druckt ist auch sehr gut!!!

    JETZT ZU DIESER „ERHÖHUNG DIESER VOLKSVERBRECHERIN“ ist doch zum bitteren HEULKRAMPF,
    FRAGE: Wie kann es den sein das dieses VOLKSVERÄTERWESEN eine ANHÄNGERSCHAFT hat,das
    ist mir völlig unklar,kann mir nur denken,das ist wie bei einer
    DICTATUR in einem anderen Land wenn der DICTATOR „flitzt“
    gehen die Anhänger mit unter!!!

    Wenn ihr/wir DEUTSCHEN so weiter machen sind wir ende
    2016/2017 kaputtgegangen – da die MERKEL SIPPE ja schon
    jetzt am „versinken“!!!
    MfG

    M.G.

  15. heidi heidegger sagt:

    der Eggert kann’s einfach. punkt. bin neidisch+grateful:

    *(he) alwayzztakemehigher-BUMMBUMMBUMM*

  16. Söderstrup sagt:

    Der Kádár-János-Nachfolger in der Ungarischen Arbeiterpartei, Thürmer Gyula, gibt hier ein sehr interessantes Interview, in dem er sich u.a. ab Minute 23 klar hinter die Anti-Migrations-Politik von Orbán Viktor stellt:

  17. Zensurnixgut sagt:

    Eggert heute:
    „dieser frieden ist so faul ölig und schmierig wie ein leimpolitur auf alten möbeln.“

    Und damals:
    „das ist provo. hier will keiner krieg. zurück ins glied.“
    (https://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/05/25/woolwich-diskussion-auf-diesem-blog-warum/)
    Weitermachen!
    __________________________________________________
    Ich fand die Rede auch ganz gut und ich hoffe einfach, daß Elsässer eine kluge Strategie verfolgt, wenn er jetzt so massiv den Islam aufs Korn nimmt und sich mit diesem Stürzenberger auf eine Bühne stellt.
    Kritisieren muß ich natürlich diese immer wiederkehrende Bezugherstellung zum Dritten Reich -„Wollt ihr den totalen Maas?“

    „Als totaler Maas wird eine Art der Maasführung bezeichnet, bei der die gesellschaftlichen Ressourcen umfassend für den Maas in Anspruch genommen werden, insbesondere für eine industrialisierte Maasführung. Weit verbreitet wurde der Ausdruck im Zweiten Weltmaas, als er von Joseph Goebbels am 18. Februar 1943 während der Sportpalastrede im Berliner Sportpalast gebraucht wurde („Wollt ihr den totalen Maas?“).“
    (Wikipedia,“Totaler Maas“)

    Wer weiß, vielleicht ruft Elsässer demnächst den toalen Widerstand aus?

  18. Gwen Storm sagt:


    Dr. Bill Warner – die „One-Man-Army“ gegen den Islam.
    Started eine Online Bildungs Website in einem Monat mit Islam Aufklärung.

    Wer kennt nicht die „romantischen“ 1001 Nacht Bilder mit hübschen Haremsgirls… das sind alles entführte Europäische Frauen, Sex Slavinnen.
    Nichts hat sich geändert.

  19. Rhöngeist sagt:

    @Frank1963

    Sehr wahre Worte!!

    Die Kollaborateure des staatsähnlichen Gebildes „brd“, einer Schöpfung des großen Hegemons, laden zur „Wahl“. Dieses mal geht es bei der „Versenkung der Stimmen“ darum, die parteipolitische Zusammensetzung der Selbstverwaltung (Mahler) in einem Bundesland neu zu bestimmen.
    Zugelassen sind alle „Parteien“, die den Treueeid auf den großen Hegemon geschworen haben. Dies nennt sich dann „freie Wahlen“.

    Wie sagte damals Th. Heuss bei Gründung der Bundeswehr: Na dann siegt mal schön….

    Auf den Wahlsonntag bezogen: Na dann wählt mal schön….

    Wie auch immer, ein gutes Abschneiden der AFD würde uns am Wahlabend auf jeden Fall ein panisches Gegacker der aufgescheuchten Scheindemokraten-Hühner bescheren. Ein gewisser Unterhaltungswert ist für den politisch Interessierten mit Sicherheit gegeben.

  20. manfred gutsche sagt:

    WAS IST NEU? POLIZISTEN+SOLDATEN IM EINSATZ!!!

    Das machen in unseren NACHBARLÄNDERN doch schon lange das MILITÄR,siehe TV-Nachrichten,meint diese MERKEL
    damit unserem VOLK zu imponieren – „arme“ Frau Doctor!!!

    DAS ändert aber leider NIX an der VERHINDERUNG von
    Attentaten. Viel besser wäre es wenn man Zivilpolizisten ohne
    Armbinde einsätzen würde – aber dann bitte Weisse wegen
    einer evtl. Verwechselung – da Täter meist braunhäutig sind,
    hatt nichts mit Rassismuß zu tun!!!

    DIESE Zivilpolizisten sollten sich aber geschickter im Verkehr
    bewegen – sonst machen sie sich verdächtig als Polizisten,
    weis das das was ich wünsche wohl sehr schwierig in die Tat
    zu verwenden ist – man müsste das mal testen,auch Frauen
    sollten dabei sein mit versteckten Sendern und MicroCameras!!!
    MfG

    M.G.

    PS: Was noch gut wäre viel mehr verdeckte VideoCameras.

  21. normalo sagt:

    Wenn ich so reden könnte wie Jürgen, wäre ich schon längst Mitglied bei der AfD und schon ganz oben in der Führungsspitze.

  22. juergenelsaesser sagt:

    Da tummeln sich schon zu viele andere.

  23. manfred gutsche sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Hallo,lieber Jürgen,

    diese MERKEL hat sich heute schon wieder einen schwach-
    sinnen Idea einfallen lassen!

    Stell Dir vor beim Treffen mit Sign. RENZI meinte sie,sie wolle
    eine Schule im Erdbebengebiet finanzieren.

    Weis diese Niete den nicht das die Mafia und die Korupten
    welche da den ZEMENT mitmischen 100 % dieser Schulbau
    wieder als das willkommene Geschenk für deren BANKKONTO
    geht und genauso schlechter Zement verwendet würde!!!
    BEIM nächsten ERDBEBEN fällt diese Schule wegen miesen
    ZEMENT wieder beim kleinsten Erdstoß zusammen und
    begräbt wieder Menschen!!!

    In diesem korrupten Land geht fast alles über die MAFIA
    welche die Baufirmen stellen und Betrug/Fusch machen um
    Reibach zu machen!!!

    Gerade sehe ich im RaiNews24 TV Sender wie dieses Wesen
    die Rettungsdienste penetrant begrüßt und sich anbiedert!!!

    VON DEN 50 Millionen € Hilfe wird wie seit 50 Jahren wieder
    kein €ent bei den Geschädigten ankommen da das Geld wie
    gehabt bei den Korrupten oder MAFIA verschwindet,es sind
    laut Info schon etliche MILLIARDEN!!!

    DER TV SENDER: RaiNews24 bringt ununterbrochen auf dem
    SATELLIT ASTRA TV – Berichte über das Abbrutzen Gebiet.

    WAHRSCHEINLICH hat sie Präsident RENZI aufgefordert die
    GUMMIBOOT – NEGER/SCHWARZE über den BRENNER
    lässt damit in unser PARADIES DEUTSCHLAND einfallen zu
    100 000 Tausenden,deren Lieblingsziel ist bestimmt nicht
    ITALIEN!!!
    MfG

    M.G.

  24. manfred gutsche sagt:

    DIE SICH DA „TUMMELN“ HABEN NICHT DEIN NIVEAU!!!

    Jürgen Du wirst wohl zu recht hier über Deine Rede gelobt –
    mach bitte weiter so……
    MfG
    M.G.

  25. manfred gutsche sagt:

    NACHTRAG!
    € Euro würde nur bei den echten GESCHÄDIGTEN ankommen
    wenn man diesen italienischen Bürgern das versprochene
    Geld in Bar in die Hand auszahlen würden – das lassen die Korrupten aber nicht zu da sie dann keinen Zugriff mehr auf
    dieses NOTGELD haben würden!!!

    Das begann doch schon in SYZILIA bei einem Unglück vor ca.
    50 Jahren,weis gerade nicht was das war.
    DIESER BERLOSCONI ist ja einer der großen Mafiosi welche
    ihn immer bei den vielen Wahlen unterstützten!!!
    MfG

    M.G.

  26. IchBins sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    bitte distanzieren Sie sich von PI-News! Es ist zu vermuten, dass PI eine amerikanisch-israelische PsyOp ist. Die Gründe lege ich Ihnen wie folgt dar:

    PI schreibt, sie seien pro-amerikanisch und pro-israelisch. In den Artikeln wird dies sehr deutlich, folgt man wenige Tage den geposteten Artikeln. Es wird pro-israelisch berichtet, und anti-palästinensisch. Auch in den Kommentaren wird strikt zensiert. Jeder Kommentar der auch nur ansatzweise aufzuzeigen versucht, wie menschenverachtend die israelische Politik ist, wird gelöscht, selbiges gilt für anti-amerikanische Sichtweisen.

    Daraus ist abzulesen, dass es sich bei der Website um eine NGO handelt, die Admins unter Bezahlung hat, die pro-amerikanisch und pro-israelisch – also anti-palästinensisch zensieren. Wer da mehrmals kritisch postet, wird ganz schnell gelöscht. Nach eigenen Angaben ist PI die größte deutschesprachige islam-kritische Website.

    Für die Artikel die da veröffentlicht werden gilt, es ist Propaganda. Manches mal sind witzige, sarkastische und eben auch richtige Artikel zu lesen. Aber es gibt eben auch verallgemeinernde Artikel die reisserisch und kontraproduktiv sind.

    Wann kann man damit rechnen, dass sich COMPACT dem Thema Inzest in islamischen Ländern und den Folgen wie reduzierter IQ und erhöhte Retardierung annimmt?

    Vielen Dank! Ich bin ein Fan Ihres Magazins. Im Moment das einzige Magazin welches am Kiosk das Geld wert ist. Vielen Dank dafür!

    Alles Liebe

  27. Rhöngeist sagt:

    normalo schrieb:

    „Wenn ich so reden könnte wie Jürgen, wäre ich schon längst Mitglied bei der AfD und schon ganz oben in der Führungsspitze.“

    Keine Sorge! Die AFD, die ja ganz offensichtlich als so eine Art „Notnagel“ eine bestimmte Klientel zu bedienen hat, vermeidet ja schon seit ihrer Gründung diese Art von Klartext, wie sie Elsässer in weiten Teilen seiner Rede brachte.

  28. manfred gutsche sagt:

    MERKEL ERHOLT SICH IN ITALIEN DA HIER VERDAMMT!!!

    MERKEL ist nach Italien geflüchtet – da ihr hier im veratenen
    Deutschland der Boden zu heiß geworden ist!!!

    NACH ihrer ANBIEDERUNG bei den Italiener und weiteres
    verschwenden vom VOLKSVERMÖGEN – da sie mit unserem
    erwirtschaften STEUERVERMÖGEN nur so um sich wirft wie
    bisher will sie sich Symphatie erhaschen. Da trifft sie sich in
    MARANELLO/FERRARI Sitz die Freundlichkeit der Werksbeleg
    schaft und streichelt als NICHTMUTTER,trotz 2. Ehe über den
    Kopf von KLEINSTKINDERN – was ist das nur für ein Wesen?

    Hier in einemdem UNTERGANG zustrebenden Sodom&Gomora Land DEUTSCHLAND leiden TAUSENDE DEUTSCHE WOHNSITZLOSE und Kleinrentner welche jeden
    TAG Leerflaschen in Abfallkörben suchen müssen und ihren
    Lebensunterhalt zu bewältigen zu können.

    GROSS STEUERHINTERZIEHUNG DER RAFF FIRMEN SIND
    BIS 1 BILLONEN = 1.000 MILLIARDEN oder 1 MILLION X
    1 MILLIONEN!!!
    ES sind nicht nur so Semiten Firmen/Raffgierig wie Apple
    welche jedes Jahr an die „SÜCHTIGEN“ ihre Produkte gefertigt
    in BILLIGLOHNLÄNDERN wie CHINA zu horenden Preisen
    vertickern!!! DIESE KONZERNE machen jedes Jahr zich
    MILLIARDEN von verdienste – und das jedes Jahr mehr!!!
    Nun die Produkte sind wohl GUT aber viel zu teuer!

    MERKEL biedert sich dem RENZI an das der noch und noch
    NEGER nach DEUTSCHLAND über den BRENNER sendet oder die werden per AIR abgeholt für den VERKAUFSPLATZ:
    BRENZLAUER BERG dem 1. RAUSCHGIFT UMSCHLAGPLATZ in DEUTSCHLAND der ist fest in der
    NEGERHAND!!!
    ANDERE LIBANON GROSSFAMILIEN BETREIBEN IN BERLIN
    ANDERE DRECKIGE „GESCHÄFTE“ !!!
    MfG

    Manfred

  29. Jürgen Graf sagt:

    @Ich Bin’s

    Sie bringen ein wichtiges Thema zur Sprache. In meiner früheren Wortmeldung auf diesem Strang habe ich mich insofern ähnlich geäussert wie Sie, als ich Elsässer bat, den Philozionismus von Stürzenberger nicht zu übernehmen.

    PI ist sicherlich zionistisch finanziert. Gegen alle Evidenz hält es an der Lüge von der Schuld arabischer Terroristen an den Anschlägen vom 11. September statt und käut unermüdlich die sattsam bekannten Lügen über die jüngere deutsche Geschichte wieder. Damit bindet es die Ketten, in denen Deutschland gefangen liegt, noch fester. – Dasselbe gilt für Michael Mannheimer, der ebenfalls eine fanatisch prozionistische Linie einhält.

    In bezug auf die USA haben PI und Mannheimer einen gewissen Lernprozess vollzogen und bringen auch oft amerikakritische Beiträge.

    Trotzdem: Eine Annäherung zwischen Compact und PI ist angesichts der islamischen Flut unvermeidlch. Die Flut ist, neben der Kriegsgefahr, die unmittelbarste Bedrohung für Deutschland und Europa. Da kann man in dieser Hauptfrage schon einen Schulterschluss vollziehen, ohne die prozionistische und proamerikanische Haltung von PI deswegen zu übernehmen.

    Mich interessiert die Meinung anderer Foristen zu dieser Frage.

  30. Anhalter sagt:

    Herr Elsässer , ich bin schockiert !
    Heute musste ich das hier lesen :
    http://www.anonymousnews.ru/2016/08/12/compact-mut-zur-denunziation-statt-mut-zur-wahrheit/

    „Die Informationen, Dokumente und Unterlagen unseres Informanten – darunter Kontoauszüge, interne Fotos Elsässers mit Geschäftspartnern und politischen Mitstreitern, der vollständige E-Mail-Verkehr der COMPACT-Redaktion seit Januar 2015 und mehrere Gigabyte Daten – liefern jedenfalls erste Anhaltspunkte, dass auf COMPACT seit geraumer Zeit, sowohl von Innen heraus als auch von Außen, massiver Druck ausgeübt wird. Hat man sich diesem Druck jetzt gegenüber dem LKA Berlin gebeugt? Agiert Chefredakteur Jürgen Elsässer und sein publizistischer Wurmfortsatz sogar als verlängerter Arm des Systems? Vieles spricht dafür.“

    Ist Hr. Elsässer unabhängig ? Ich hoffe es …..

  31. Mária Hutirová sagt:

    Hallo Herr Elsässer,

    Ihre Rede in Dresden hat mir sehr gefallen, sie hat mich ergriffen. Ich freue mich, daß Sie den Jolanta-Fall richtig erklärt haben, weil auch viele Slowaken in Deutschland arbeiten. Das mit Frau Jolanta ist wirklich traurig. Ich habe Ihren Artikel Requiem fűr Jolanta von Martin Műller-Mertens in Ihrem Compact gelesen und Vieles war mir nicht klar. Ich hoffe, daß Deutschland so stark bleibt, daß in der neuen Wahl die Wahrheit und die richtige Politiker. siegen. Ihre Leserin und Fan M.Hutirová

  32. juergenelsaesser sagt:

    Anhalter: Dieser Blödsinn kursiert schon länger. Hier unsere Stellungnahme dazu:
    http://www.compact-online.de/aktuelle-stellungnahme/

  33. Gabrovitcs sagt:

    Freue mich schon klammheimlich auf Sonntag wo die Frau von Uckermark auf die Bananenschale der AfD ausrutscht und danach hoffentlich baldigst in der Versenkung verschwindet. In MV kann man sicher über 25% AfD erwarten und in der rotgrün versifften Bundeshauptstadt wird es sehr interessant. Die weisse Europäische Arbeiterklasse und deren Nachkommen werden wohl sich bei diesem Wahl endlich auf Leben und Sicherheit setzen und die einzige AfD wählen. Der Umbruch ist im Gange überall; das sieht ein Jeder der sich international umschaut. Hier in Schweden hat ausgerechnet der sozialdemokratische Minister für Migration beschlossen, dass die 36.000 einsamgekommene „Kinder“ Altersbestimmung mit Zahnröntgen und andere Parameter durchforscht werden sollen. Er hat auch offen im TV gesagt, dass d a s bisher vom Bund der Kinderärzte sabotiert wurde! Ja genau so hat er sich in TV ausgedrückt. Man geht nun auf Abstand zu den Zuhältern. Die Reconquista hat angefangen! Die bisherige Tabus fallen Rheienweise.

  34. Zensurnixgut sagt:

    @Juergen Graf
    „Mich interessiert die Meinung anderer Foristen zu dieser Frage.“

    Das Thema Islam ist anscheinend das Thema, was den Leuten am meisten Sorge bereitet – auch weil das trojanische Pferd „Islamkritik“ so fleißig Propagandaarbeit in dieser Hinsicht leistet. Und es ist nun leider so, daß dieses trojanische Pferd im Moment das stärkste Pferd im Widerstandsrennen ist. Daher könnte es nicht unklug sein mit aufzusatteln, um dann die Laufrichtung mitzubestimmen und andere Akzente zu setzen.

    Kann funktionieren, muß aber nicht.

  35. Söderstrup sagt:

    @ Jürgen Graf / PI

    Ich stimme Ihnen zu.
    Den PI-Autoren Kewil halte ich übrigens für einen guten Mann; vielleicht hat er eine Alibifunktion.
    Und ich mag den Humor mancher Foristen dort – der ist eher Mangelware auf vielen anderen Oppositionsportalen.

  36. Aristoteles. sagt:

    @Jürgen Graf

    Die Situation ist vielleicht vergleichbar mit der einer Familie,
    in der die Kinder erwachsen werden können,
    es aber durch Fremdverschulden nicht schaffen sollen
    oder durch Eigenverschulden nicht schaffen wollen.

    Die Kinder fragen sich und die Älteren,
    wo sie eigentlich herkommen,
    und in der Familie hat man sich auf die Antwort verständigt:
    Vom Klapperstorch.
    Weiteres Nachforschen ist in der Familie absolut TABU,
    da die Kinder die Wahrheit falsch deuten könnten.
    Sie könnten die Wahrheit missbrauchen
    (was für das Tabu spricht),
    sie könnten mit der Wahrheit aber auch die Autorität der Familienoberhäupter in Frage stellen
    (was auch für das Tabu spricht,
    denn die Kinder müssen es durchbrechen,
    um selbst erwachsen zu werden).

    45 Prozent der BRD-Bürger (oder der Menschheit)
    (kann sein, dass ich mich um ein, zwei Prozent irre)
    wollen gar nicht erwachsen werden und glauben noch an den Klapperstorch, selbst wenn sie schon Kinder gezeugt haben.
    45 Prozent glauben an die Notwendigkeit des Tabu und erzählen die Geschichte von der scheibenförmigen Erde weiter,
    obwohl sie wissen, dass sie nicht stimmt.
    Zehn Prozent lesen zwischendurch mal heimlich auf dem Dachboden, in einem Versteck im Wald oder unter der Bettdecke mit der Taschenlampe Galilei oder Graf oder Giordano Bruno oder Rudolf oder Kopernikus oder Kepler oder Voltaire oder Faurisson oder Massilio Ficino oder Mattogno und merken, dass die Wahrheit zwar tierisch brutal ist (Tod und Sexualakt sind im Moment der Erkenntnis vielleicht fast dasselbe), aber auch etwas Lebenswertes.

    Wie sollen die zehn Prozent nun mit der Wahrheit umgehen?
    Die Gefahr besteht, dass sich nicht mehr fortgepflanzt wird,
    wenn irgendwann 100 Prozent denken:
    ‚Na, der Klapperstorch, der macht’s schon‘.
    Ein Volk (oder die Menschheit) stirbt aus, wenn man so denkt und danach handelt (bzw. gerade NICHT MEHR handelt).
    Die Gefahr besteht aber auch, dass die Eltern kommen und den entdeckten Tabubruch sanktionieren.

    Ich habe keine Antwort,
    glaube aber, dass es Eltern ebenso geben muss
    wie rebellische Jugendliche und brave Kinder
    und lesende Kinder.

    Oder:
    Mir ist die pure Surenleserei eines Stürzenberger ebenso abhold wie die ständige Talmudzitiererei von weniger in der Öffentlichkeit stehenden Personen.
    Beide Richtungen sagen, was durchaus mal gesagt werden sollte, doch neigen sie dazu, aus einer rationalen Argumentation eine geradezu klinische Obsession werden zu lassen.

  37. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ JÜRGEN GRAF: Gegen den „ISLAM“ ?

    Die Widersprüche klären sich, wenn einer klare Postionen vertreten kann.

    Sollten wir „gegen den Islam“ sein? Gegen den Judaismus?
    Zunächst muß klargestellt werden, daß BEIDE Religionen die extrem-chauvinistischen und völkermörderischen Forderungen des Alten Testamentes offensiv vetrtreten, und zwar als politische Forderungen:

    ALLE „UNGLÄUBIGEN“ TÖTEN. DEN GLÄUBIGEN die WELTHERRSCHAFT erringen. Nur Juden (Muslime) sind Menschen.

    Dementsprechend müssen wir bei beiden Religionen die POLITISCHE INSTRUMENTIERUNG erkennen, offenlegen, bekämpfen.

    Unsere zentrale Aufgabe ist die Erhaltung, Behauptung und Entwicklung des Deutschen Volkes.

    Demgemäß ist es unsere Aufgabe, die Überflutung mit Fremden zu bewältigen (Grenzschließung, Rückführung).
    Völlig egal, ob es sich um russichsprechende Juden (etwa „Medinat Weimar“) oder Türken-Araber-Afghanen handelt.
    Ob die Fremden mosaischgläubig, atheistisch, muslimisch oder christlich sind. Auch dann, wenn sie zwar gläubig, aber humanistisch gesinnt sind und die archaischen Mythen nicht politisch instrumentalisieren.

    Es gibt also einen vielfältigen Fächer von Gründen, gegen muslimische Einwanderung aufzutreten. Und es gibt daneben sehr viele gute Gründe, wachsam gegenüber dem Zionismus zu sein und jeden Anspruch aus dieser Richtung vehement zurückzuweisen.

    FAZIT:
    Zusammenarbeit mit Organisationen, die gegen die muslimische Einwanderung auftreten, aber bei Wahrung unserer Standpunkte: Kein Jota Unterstützung für den Zionismus !

    Wir dürfen nicht „wählen“ zwischen pro-Islam oder pro-Zion. Klare Kante gegen beide.

  38. Aristoteles. sagt:

    @Dr. Gunther Kümel

    Ich habe nichts gegen den Islam.
    Ich habe sogar Respekt vor gläubigen Muslimen.
    Wenn ich irgendwann in meinem Leben noch Zeit haben sollte,
    würde ich mich vielleicht sogar für den Sufismus interessieren,
    über den ich so gut wie gar nichts weiß.

    Das ändert jedoch nichts daran, dass ich nie behaupten könnte, der Islam gehöre zu mir oder zu Deutschland.

    Ein Glaube, der gebietet, einmal im Leben eine Wallfahrt nach Mekka zu machen, hat nichts mit einem Deutschen zu tun.

    Andererseits bin ich nicht bereit, die sogenannten Heiligen Schriften nur literal zu lesen. Mag es auch noch so viele Glaubenseiferer oder Glaubensgegner geben, die das tun.

  39. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Aber Eltern holen sich keine kulturfremden Kinder zusätzlich ins Haus….. und fordern Deutschland verrecke….

    Aber ansonsten ein guter Vergleich.

  40. Jürgen Graf sagt:

    @Aristoteles, Dr. Kümel, Zensurnixgut, Söderstrup

    Vielen Dank für Ihre Kommentare. Wir scheinen uns einig zu sein.

  41. Aristoteles. sagt:

    @Eveline

    „Aber Eltern holen sich keine kulturfremden Kinder zusätzlich ins Haus…..“

    Finde ich auch. Es sei denn, sie heißen Madonna oder so ähnlich.
    Jedenfalls sollte dabei (höchstens im Verhältnis 1 zu 10) auch langfristig das Überleben der eigenen Kinder und Enkelkinder nicht auf’s Spiel gesetzt werden.

    Ich schaff es übrigens am Sonntag nur bis zu meiner Tante. Hatte wirklich an Sie gedacht, aber vielleicht ein andermal😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2016
M D M D F S S
« Jul   Sep »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: