Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

München: Hinweise auf weitere Schützen

Plakat_A4_COMPACT_Spezial_10Politik und Medien präsentieren uns einen Amok-Einzeltäter. Ist das wirklich glaubwürdig?

*** COMPACT kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas! Helft uns durch ein Abonnement!***

Die Medienmaschine ist voll in Gang gekommen, das staatsoffizielle Narrativ steht: Es war ein Einzeltäter, ein Amokläufer. Kein islamischer Hintergrund, sondern Depression, kombiniert mit Ego-Shooter-Spielen.

Wollen wir mal schauen, was da nicht zusammen passt.

  1. Der Täter hat vor Beginn der Mordserie im McDonald „Allahu akbar“ gerufen. Wird von der „Welt am Sonntag“ heute salopp als „Gerücht“ eingestuft. Keine Erwähnung findet, dass dieser Wortlaut von einer Frau namens Loretta im Telefon-Interview mit CNN bezeugt wurde. Wörtlich sagte sie: „Ich höre Allahu Albar, Allahu Akbar. Das weiß ich, weil ich auch Muslim bin. Ich höre das und weine.“ Dankenswerter Weise berichtet „Welt am Sonntag“, dass Loretta nicht die einzige war, die den Wortlaut gehört hat, auch ein anderer soll das der Polizei – telefonisch? – übermittelt haben. WamS: „Ein Zeuge will den Täter jenes ‚Allahu akbar‘ rufen gehört haben…“ Merke: Es gibt ZWEI Zeugen dafür!
  2. Wenn sich herausstellen sollte, dass es kein einzelner, sondern mehrere Täter waren, ist die Amok-Story sofort tot. Mehrere Täter heißt: Konzentrierter Angriff, vorherige Absprache – wie in Paris im November 2015, als ein Dschihad-Kommando an mehreren Stellen zuschlug. In diesem Zusammenhang ist elektrisierend, was die britische „Sun“ von dem Schreckensabend berichtete beziehungsweise im Foto zeigte: Demnach wurden mehrere Tatverdächtige von der Polizei gefesselt abgeführt! Sie können die Fotos hier sehen (ziemlich weit runterscrollen!) – das sind unterschiedliche Typen! (Nicht vergessen: Ali David S. wurde nie gefesselt abgeführt, sondern soll sich beim Herannahen der Polizei selbst erschossen haben). Frage: Haben Sie am Freitag/Samstag in der deutschen Presse gelesen oder von der Polizei gehört, dass es Festnahmen gab? Selbst wenn die Verdächtigen später freigelassen wurden, hätte das ja unbedingt berichtet werden müssen, oder?  *** COMPACT kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas! Helft uns durch ein Abonnement!***
  3. Schüsse an anderen Tatorten, weit entfernt vom Olypiazentrum. Im Live-Ticker der örtlichen „Abendzeitung“ (az) liest man im Time-Code 00.10 Uhr (also kurz nach Mitternacht von Freitag auf Samstag): „Der Chefredakteur der Münchner ‚Abendzeitung‘, Michael Schilling, berichtet auf Twitter über drei Schüsse vor dem Redaktionsgebäude, die auch von zahlreichen Nachbarn gehört und gemeldet wurden.“ Das Redaktionsgebäude wurde evakuiert! Hinterher hieß es, es sei falscher Alarm gewesen. „Polizisten spekulieren, dass die Schussgeräusche von einer benachbarten ‚Punkerparty‘ gestammt haben könnten.“ (az-Ticker) Ist das glaubwürdig? Ist nicht die öffentliche Aussage eines Chefredakteurs, bestätigt von „zahlreichen Nachbarn“, viel glaubwürdiger?
  4. Schüsse am Stachus und am Hofbräuhaus. Zum Hofbräuhaus kursiert ein Video, in dem man Knallgeräusche hört, die Schüsse sein können (aber nicht sein müssen). Zum Stachus erhielten wir über einen COMPACT-Leser eine Zeugenaussage seiner Cousine, die vor Ort war, aber sich nicht bei der Polizei gemeldet hat, weil sie einer Schwarzarbeit nachgeht. Der Leser schätzt die 21jährige Kroatin als „politisch absolut uninteressiert, fleißig, zuverlässig“ ein. Hier ihre Aussage in seiner Zusammenfassung: „Sie kam von einer Putzstelle zum Stachus,gegen 18.50 Uhr (eine Schießerei wurde auch zunächst in den Medien gemeldet),als ein 30jhrg. junger Mann,blaues T-Shirt, schwarze lockige Haare, schwarzer langer Bart, schoß mit einer Langwaffe 3x in die Luft. Sie und viele andere flüchtete mit mehreren Personen in eine Apotheke. Viele Medikamente fielen angebl. aus den Regalen, es war nur noch Panik, so ihre Schilderung.“ Täter mit Langwaffen, insgesamt drei an der Zahl, wurden auch von zahlreichen Zeugen am Olympiazentrum gesehen und zwischenzeitlich auch in den Polizeiberichten erwähnt, später aber als Falschmeldung eingestuft – als die Amokstory fixiert wurde… Gerüchteweise war zu lesen (wer weiß Genaueres?), die Polizei habe später behauptet, bei den Typen mit den Langwaffen habe es sich um Polizisten in Zivil gehandelt, die in die Luft geschossen hätten, um die Bürger sozusagen in Sicherheit zu scheuchen…

Mir ist klar, dass viele Bürger von solchen Widersprüchen nichts hören wollen, da sie sich dann wieder mit dem islamischen Terrorismus beschäftigen müssten… Derweil geht das Schlachten weiter: Heute Nachmittag in Reutlingen, Machetenangriff eines Asylbewerbers auf offener Straße, eine schwangere Frau wurde ermordet… Wahrscheinlich wieder nur ein Einzeltäter, traumatisiert, psychisch gestört, oder? Wacht endlich auf, Deutsche!

*** COMPACT kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas! Helft uns durch ein Abonnement!***

Einsortiert unter:Uncategorized

52 Responses

  1. Dudelei sagt:

    Nun krieg dich mal zusammen, sonst kriegst du noch einen Herzinfarkt.

  2. manfred gutsche sagt:

    @ JE

    Hallo Jürgen,
    jetzt wissen wir es doch,der MACHETENRENNER ist ein Syrer!
    In REUTLINGEN 21 Jahre, Einzeltäter,hat der Frau wohl den
    KOPF mit der Machete „abgehauen“ weil Streit andere Verletzt
    an einem Kiosk!!!

    FRAGE AN EUCH ALLE: Wiso schleppt ein SYRER eine große
    MACHETE mit sich herum,dem langte ein Messer oder AXT
    nicht – da er ja köpfen möchte und da eignet sich eine Machete
    wohl besser!!!

    ES IST EIN INVASEUR AUS SYRIEN!!!

    FRAGE: SOLL DAS JETZT SO WEITER GEHEN???????????
    MERKEL hat uns jetzt 100 000 Tausende gekloonte Typen aus
    SYRIEN eingepflanzt welche jetzt anfangen besonders Deutsche töten möchten – die werden auch noch dafür bezahlt
    und ernährt mit teurer Unterkunft oder Häuser!!!

    DA kann man nur sagen LEUTE bewaffnet euch mit zulässigen
    Notwehrwaffen und das ganz,ganz schnell!!!

    DIESE MÖRDERTYPEN sind schon in ganz DEUTSCHLAND
    verstreut auch in der Schweiz und Austria!!!
    Gruß

    Manfred

    PS: In den GEZ – Medien taucht natürlich NIX davon auf nur
    bei den Nachrichtensendern N 24,n-tv etc.

  3. Gwen Storm sagt:


    Alex Jones: Kriminelle Elemente in Regierung, und gleichgeschaltene Medien verschleiern Islamische Verbindung zu Gewalttaten.

    Merkel will wohl auch Zustände wie in England, wo Pakistaner hunderte weiße Mädchen als Sex-Sklavinen mißbraucht haben, in mehreren Städten.

  4. Mike Berger sagt:

    Lieber Herr Elsässer, nun wird es ja viel an Vermutungen geben.

    Nur die Aussage dieser Person, die Sie zitieren, hat bei der Polizei dies nicht besagt. Das wissen Sie genauso gut wie ich.

    Und auf dem PC war ja ein Statement des Jungen. Bin gespannt was Sie dazu sagen.

    Einmal eine direkte Frage. Wenn dort überall Schüsse stattgefunden hätten, hätte es nicht dort auch Verwundete oder Tote geben müssen?

    Oder glauben Sie, dass alle „Attentäter“ so schlecht schießen können? Denn mit einer Langwaffe trifft man schon, wenn man die ausgestreckte Hand in Richtung von Personen hält.

    Grüße Mike Berger

  5. Zensurnixgut sagt:

    Zu1.: Fakt ist, es gab verschiedene, sich widersprechende Aussagen von Zeugen oder angeblichen Zeugen: Blond, Springerstiefel, Weihnachtsmann, Allahu Akbar, scheiß Ausländer. – All das war ja im Umlauf.

    Mögliche Erklärungen: Lügende Personen, Personen mit Fehlinterpretationen, das „Allahu Akbar“ kam nicht vom Täter, der Täter, der sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, hat einfach wirres Zeug von sich gegeben.

    Zu2.: Sollten die Festnahmen in einem Zusammenhang mit der Tat stehen, könnten diese natürlich irrtümlich oder präventiv vorgenommen worden sein. Wenn es heißt, daß „bis zu drei Täter“ unterwegs sind, ist es sehr löblich von der Polizei, jeden Verdächtigen oder irgendwie Auffälligen erstmal festzusetzen.

    Die Nerven liegen blank, überall. Das sollte immer berücksichtigt werden.

    Zu 3. und 4.: Schwer zu sagen. Tatsache ist (wahrscheinlich): es waren jede Menge Zivilpolizisten mit Pistolen und MPs (Langwaffen) unterwegs. Möglich, daß diese von Bürgern fälschlich als Attentäter eingeordnet wurden. Knallgeräusche höre ich in Berlin fast jeden Abend; ich ordne diese als Böller oder Ähnliches ein.

    Bisher halte ich die offizielle Erklärung für die Plausibelste.
    – Täter war psychisch krank; dies scheint gut belegt zu sein.
    – Auch im Weltnetz sind keine weiteren Aufnahmen von anderen Täter zu finden – jedenfalls sind mir keine bekannt.
    – Ebenso keine konkreten Zeugenaussagen über weitere Täter.
    – wohl keine Opfer an anderen Orten
    – Daß die gesichteten „Langwaffenträger“ Polizisten in zivil waren, halte ich für sehr wahrscheinlich. Nur war das der Einsatzleitung auch nicht hundertprozentig klar, deshalb die Aufrechterhaltung dieser Warnung bis spät in die Nacht.- Sicher ist sicher.

    „Wacht endlich auf, Deutsche!“ – Bin hellwach. Versuche aber nüchtern an die Dinge heranzugehen. Auf ein „Jetzt nur nicht den Kopf verlieren!“ verzichte ich an dieser Stelle.

  6. gunst01 sagt:

    Wie kann man nur so tief sinken. Vorbei und vergessen die scharfsinnigen Analysen von einst. Jedem Wort merkt man an dass die Auflagenhöhe in die Höhe schießen muss.

  7. Wahr-Sager sagt:

    Und die Buntmenschen hofften so sehr, dass es sich um einen deutschen Rechtsradikalen handelt…

  8. Re Ply sagt:

    Das geht jetzt noch zwei Wochen so, jeden Tag, und die ‚Pille ist geschluckt‘. Willkommen in der Neo-Immigration.
    Gut, wenn die Polizei funktioniert, relativ sinnlos dass anschließend Behörden entscheiden, was islamistisch ist / was nicht. Wen interessierts?
    Die westliche Welt ist damit beschäftigt entweder zu arbeiten und nix mitzukriegen oder am PC Medien- und Geheimdienstfakes zu entlarven – während auf der Strasse in aller Öffentlichkeit ein neuer, blutiger Alltag einzieht. Ein bisschen was vom Krieg im nahen Osten. Hab‘ ich Ende nächster Woche noch meinen Kopf auf den Schultern?
    Amazon macht Umsatz, keiner geht noch ins Kaufhaus, alle bestellen im Internet? Die neuen Fachkräfte fahren dann für 2,50 Euro beim Paketdienst? Läuft das jetzt so? Verdrängungswettbewerb?
    Wie kommt das Arschloch in Reutlingen an eine Machete? Der Typ, bei dem ich öfter Gemüse einkaufe, hat immer ein großes Messer draussen in der Auslage offen in einer Melone stecken – für jeden greifbar. Mal nächste Woche sehen, ob ein anderes Bewußtsein eingekehrt ist – diesbezüglich. Unwahrscheinlich. Ich werde ihn ansprechen, er wird keine Antwort wissen und seine Frau wird ein bisschen was dran rumputzen und froh sein, wenn der Deutsche weg is. Blos keine Macht ausüben, dann kommen starke Ängste auf! Na ja, bis neulich.

  9. Gwen Storm sagt:


    Verhaftung des Macheten Dschihadi.

  10. Dominik sagt:

    Ob es dir passt oder nicht man muss bei jedem einzelnen Fall von vorne anfangen. Der Täter war kein Asylbewerber.

  11. Michael sagt:

    DRadio Wissen Propaganda gegen die Alternative für Deutschland, von Meike Rosenplänter

    http://dradiowissen.de/beitrag/1891-gruendung-des-alldeutschen-verbands

  12. Re Ply sagt:

    WEB.DE:

    „Reutlingen: 21-Jähriger mit Machete tötet Frau – kein Terrorakt“

    plemplemplemplemplem….

  13. Re Ply sagt:

    Dominik:

    „Auf die schriftliche Mitteilung der Polizei, dass es sich bei dem Tatverdächtigen „um einen 21-jährigen Asylbewerber aus Syrien“ handele, reagierten Menschen im Internet mit fremdenfeindlichen Kommentaren.“ (WEB.DE)

    „Der Täter war kein Asylbewerber.“ behaupten Sie.
    Woher wissen Sie das?

  14. @ Zensurnixgut

    Die „offizielle Erklärung“ ist nur die nachträgliche Festschreibung des als staatsverbindlich erklärten Narrativs.

    Der REALE ABLAUF hat damit nur wenig zu tun – ich habe diesen Ablauf so verfolgt, wie er oben von JE festgehalten wird. Es ist immer wichtig, die ersten Minuten und Stunden unmittelbar nach dem Ereignis „aufzuzeichnen“, wenn die Fährten noch „frisch“ sind und man das Ganze unbeeinflusst von „Deutungen“ auf sich wirken lassen kann.

    Damit ist für mich die „Amoktheorie“ von vornherein „gestorben“. Offen ist lediglich, ob der „Terroranschlag“ von Profi-Killern der Geheimdienste oder von Profi-Killern des „IS“ ausgeführt wurde (wobei zwischen bestimmten Geheimdiensten und dem sog. „IS“ enge Kontakte bestehen dürften!). Ich tippe diesmal auf erstere, da ein Mossad-affiner Reporter bereits vor Ort auf die Killer „wartete“, nach dem Motto: „BILD sprach als erste mit dem Toten“!

    Alles was uns jetzt NACHTRÄGLICH „breit“ und „weitschweifig“ über die Vorlieben und Schwächen des labilen Milchbübchens aus dem Iran oder aus Syrien erzählt wird, dient nur dem Zweck, diesen Bubi als eine Art „2. Breivik“ erscheinen zu lassen, was der Münchner Polizeipräsident Andreä in seiner ersten Pressekonferenz auch unverhohlen „ankündigte“! Wahrscheinlich hat man ihm dies so von interessierter Stelle „vorgegeben“. Damit verwickelt man sich aber nur in immer neue Widersprüchlichkeiten auf der Basis der falschen Prämisse, daß hier ein einzelnes labiles Jüngelchen, das noch nicht mal eine Waffe richtig halten kann, in der Lage gewesen sein soll, eiskalt und mit ungewöhnlicher Treffsicherheit, zumal im verwirten Zustand des „Amoks“ (!), eine große Zahl von Menschen ermordet haben soll (beim Breivik sollen es damals sogar 77 gewesen sein – da geht mit manchen wohl immer ihre „biblische Phantasie“ durch, wenn sie solche „Terrorakte“ planen!).

  15. kaeptnbrise sagt:

    @ J. Brandstätter sagt:
    24. Juli 2016 um 22:47

    „Ich tippe diesmal auf erstere, da ein Mossad-affiner Reporter bereits vor Ort auf die Killer „wartete“, nach dem Motto: „BILD sprach als erste mit dem Toten““

    Schwachsinn und peinlich bis zum Anschlag. Ich kannte früher mal eine Frau, das war ’ne Jüdin, die war aber garantiert nicht beim Mossad.

    Wie ist es nur möglich, daß ein Gutjahr, der in München beruflich eingebunden ist, auf dem Mittleren Ring in dieser Stadt gerade herumgurkt und sich nicht in Neu-Guinea aufhält?

    Es führt kein Weg daran vorbei, jeden Fall einzeln zu untersuchen.

  16. mark2323 sagt:

    Eine ganz große Leseempfehlung folgt.

    Herr Hauß, der schon damals bei der Aufdeckung der Winnenden-Räuberpistole saubere Arbeit geleistet hat, schreibt auf seiner Seite Hochinteressantes und erwähnt dabei nicht umsonst „‚Winnenden 2“:

    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

    “ (…) Die Scheißleistung der bayrischen Polizei in vier Stunden besteht also offiziell darin, von den 2.300 Polizisten, die man (wie in Winnenden) von links nach rechts rennen ließ, nicht einmal einen Hundertschaft genommen hat, um das OEZ abzuriegeln und eine zweite Hundertschaft, um es zu durchsuchen, sondern aus einem ZUFÄLLIGEN Treffen mit dem angeblichen Täter?
    Was soll da passiert sein? (…) „

  17. Neues von der Überfremdungsfront sagt:

    Bürgermeisterin: Explosion in Ansbach durch Sprengsatz

    Polizei bestätigt: Mindestens ein Toter, zehn Verletzte – vor 3 Minuten

    ANSBACH – In der Ansbacher Innenstadt hat es am späten Sonntagabend eine schwere Explosion gegeben. Laut Polizei gab es mindestens einen Toten, zehn Personen wurden teils schwer verletzt. Oberbürgermeisterin Carda Seidel sprach von einem Sprengkörper und schloss eine Gasexplosion aus.

    Die Explosion in der Ansbacher Innenstadt war keine Gasexplosion, sondern wurde durch einen Sprengkörper ausgelöst. Dies sagte Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel vor Journalisten. Es sei noch unklar, wie viele Explosionen es gegeben habe. Die Einsatzkräfte wurden um 22.12 Uhr alarmiert.

    Ob es sich um einen Anschlag handelte und wer den Sprengsatz zündete, ist noch nicht bekannt. Die Explosion ereignete sich vor einer Weinstube in der Pfarrstraße, vor dem Einlass in die Reitbahn. Dort fanden die Ansbach Open statt, ein dreitägiges Musikfestival, das viele Besucher anzieht. Das Konzert, das dort gerade lief, wurde abgebrochen. Rund 2500 Besucher verließen den Veranstaltungsort. „Ohne Panik, ruhig und geordnet“, wie die Behörden mitteilten. Ein Hotel und umliegende Wohnhäuser wurden sicherheitshalber evakuiert.

    Die Polizei hatte zunächst von einer „Gaststättenexplosion“ gesprochen. (…)

    http://www.nordbayern.de/region/ansbach/burgermeisterin-explosion-in-ansbach-durch-sprengsatz-1.5369153

  18. Neues von der Überfremdungsfront sagt:

    Zu 3.):
    Sehr merkwürdig ist, daß am Tattag in der Livesendung des BR vom Polizeireporter Oliver Bendixen und anderen mehrfach darauf hingewiesen wurde, daß lt. Angaben der Polizeidienststellen mindestens drei Täter am Werk seien.

    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachrichten/sendung-vom-22072016_x-102.html

    (Sichern, da das Video nur noch wenige Tage verfügbar sein wird!)

    Dies wurde in der Pressekonferenz nachts nach 2 Uhr früh, sowie am nächsten Morgen vom Münchner Polizeipräsidenten damit hinwegzuerklären versucht, daß zwei Personen, die den Tatort mit einem Kfz in hoher Geschwindigkeit verlassen hätten und deshalb für Tatbeteiligte gehalten worden wären, mittlerweile ermittelt seien und nichts mit der Tat zu tun hätten.

    Später hieß es sogar, dies seien zwei Zivilpolizisten gewesen, die die Verfolgung des Täters aufgenommen hätten. Die Zeugen hätten dies natürlich nicht gewußt und so sei die Fehlinformation zustande gekommen.

    Nach dem Betrachten des o.g. Videos von der Liveberichterstattung des Bayerischen Rundfunks kommen an dieser „Erklärung“ gewisse Zweifel auf – oder sollte die Münchner Polizei ihre eigenen Zivilbeamten nicht kennen? Oder waren gar, ähnlich wie in der Kölner Keupstraße wieder mal bewaffnete Zivilisten unbekannter in- oder ausländischer Dienststellen vor Ort, von denen später angeblich niemand mehr wissen will?

    Merkwürdig auch die Sache mit der Anwesenheit des Nizza-Augenzeugen Gutjahr (siehe etwa Min 29:45 und Min. 1:10:00 obigen Videos des BR).

    Janich weist richtigerweise darauf hin, daß es zunächst wenig überraschend sei, daß Gutjahr in München war, da er dort wohne.

    Allerdings hatte Gutjahr am Tattag in einer Liveschalte auf die Frage der Gesprächspartnerin am Telefon, wie er an den Tatort gekommen sei, folgendes geantwortet:

    Er sei zufällig gerade mit dem Auto auf dem Mittleren Ring in Höhe des Olympiastadions unterwegs gewesen, als er auf seinem Smartphone die Nachricht von der Schießerei erhielt. Da sei er sofort links in die Hanauer Straße abgebogen – und war am Tatort.

    Da der Herr mit einer israelischen Ex-Geheimdienstagentin im Range eines Leutnants verheiratet ist, kommt mir die Aussage eines anderen Geheimdienstlers in den Sinn: „Wenn einmal so ein Zufall passiert, kann es sich tatsächlich um einen Zufall handeln. Wenn zweimal ein solcher Zufall passiert, ist es kein Zufall mehr“.

    Der Hinweis auf die Zugehörigkeit der Ehefrau von Gutjahr zu dem israelischen Geheimdienst sei lt. Janichs obigen Video in Blitzesschnelle aus der englischen Wikipedia gelöscht worden, nachdem sie am Samstag in folgendem Video auf youtube erwähnt worden war:

    Zu 4.):
    In der heutigen BR-Rundschau berichtete der Leiter des Hofbräuhauses, zunächst seien viele Menschen ins Hofbräuhaus geströmt, da die Polizei dazu aufgerufen habe, öffentliche Plätze zu meiden und in Häusern Zuflucht zu suchen. Dann sei Panik ausgebrochen, weil das Gerücht entstanden sei, daß Schüsse zu hören seien. Daraufhin hätten mehrere Engländer, die an einem Tisch unmittelbar am Fenster saßen, dieses mit ihren Maßkrügen eingeschlagen und seien durch das zertrümmerte Fenster auf die Straße geflüchtet. Die Schläge, die zu hören sind, dürfte somit das Einschlagen des Fensters mit den Bierkrügen sein.

    Eine Frage stellt sich mir allerdings:

    Wie kann es sein, daß der Täter, der die dümmstmögliche Verhaltensweise an den Tag legte (während Polizeihubschrauber über dem Olympia-Einkaufszentrum kreisten und Dutzende Polizisten ausschwärmten, stolzierte der offen auf dem obersten, von oben bestens einsehbaren Deck des Parkhauses des Einkaufszentrums unmittelbar neben dem Tatort, das keinerlei Deckung bot (vollkommen leer von Fahrzeugen) wie auf dem Präsentierteller herum und lud seine Pistole nach), hieß es dennoch stundenlang (siehe BR-Liveberichterstattung oben), die Polizei habe keine Ahnung, wo (die angeblich drei) Schützen abgeblieben seien, sie seien flüchtig und es fehle jede Spur von ihnen.

  19. rainer Zufall sagt:

    Hier kommentieren auch Israelis von der Springerstiefel-Presse wie es aussieht

  20. Pamela W. sagt:

    Also, mit Verlaub: Dieses Beharren auf einer offenkundig völlig falschen These grenzt ja nun schon fast an chronische Unbelehrbarkeit.

    Zu 1: Sie zitieren hier die WAMS, die aber wiederum lediglich einen Journalisten-Kollegen zitiert, der bei der improvisierten Polizei-Pressekonferenz am Tatabend ein Gerücht (!) zitiert hat, wonach es einen Zeugen geben soll der „Allahu Akbar“ gehört haben will – und den Polizei-Pressesprecher fragte: „Ist das richtig?“. Darauf der Pressesprecher: „Bevor ich etwas dazu sagen kann, muss der Sachverhalt geklärt sein.“

    Es gab also ganz ausdrücklich KEINE Bestätigung dafür. Und daraus machen Sie „Merke: Es gibt ZWEI Zeugen dafür“. Wie kommen Sie denn darauf? Außerdem: Bei der großen Menschenmenge müssten es dafür mal locker dutzende oder gar hunderte Zeugen geben, wenn der Täter das wirklich herumgeschrien hätte. Gibt es die? Offenbar nicht. Also ist das „Allahu Akbar“ genau so einzuordnen wie vereinzelte „Zeugenaussagen“, dass der Täter blond gewesen sei, ein Weihnachtsmann-Kostüm getragen oder „Scheiß Ausländer“ gerufen und Springerstiefel getragen habe: Alles wilde Gerüchte, die aus dem heillosen Chaos des Tatabends geboren wurden. Und von denen Sie sich nun selektiv und gezielt nur das eine herauspicken, das am besten zu Ihrer These passt. Und DAS nennt sich dann „Mut zur Wahrheit“?

    Zu 2: Die Polizei hat also mehrere Leute festgenommen und irgendein britischer Reporter hat das wohl fotografiert. Und weiter? Woher wissen Sie denn, dass die Festnahmen auch nur irgendetwas mit dem Amoklauf zu tun hatten? Neben dem Amoklauf ist die übrige Kriminalität in München gewiss nicht urplötzlich zum Erliegen gekommen. Das können also genau so gut Tatverdächtige in einem ganz anderen Kriminalfall gewesen sein, die nur zufällig am selben Abend festgenommen wurden. Ein Zusammenhang zum Amoklauf ist aus den Bildern nicht ersichtlich. Und seit wann muss die Polizei oder die Presse über jede erfolgte Festnahme in einer Millionenstadt wie München berichten? „Selbst wenn die Verdächtigen später freigelassen wurden, hätte das ja unbedingt berichtet werden müssen, oder?“ Nö. Warum denn?

    Zu 3: „Schüsse an anderen Tatorten, weit entfernt vom Olypiazentrum“ – ohne auch nur einen einzigen (!) Verletzten oder Toten. Was für Schüsse sollen das also gewesen sein? Freudenschüsse in die Luft? Schüsse mit Platzpatronen?

    Zu 4: „Täter mit Langwaffen, insgesamt drei an der Zahl, wurden auch von zahlreichen Zeugen am Olympiazentrum gesehen und zwischenzeitlich auch in den Polizeiberichten erwähnt, später aber als Falschmeldung eingestuft“ – das ist längst absolut plausibel ge-/erklärt: Bewaffnete, nicht-uniformierte Zivilpolizisten wurden von manchen Leuten im allgemeinen Chaos versehentlich für Täter gehalten.

    Ich sage es noch einmal: Diese Causa hier ist für mich Anlass, mein zunächst eigentlich positives Urteil über COMPACT stark zu überdenken. Während ich das mir vorliegende COMPACT-Heft für professionell gemacht und auch gut recherchiert hielt, bin ich geradezu entsetzt, mit was für einer Kombination aus vagen Vermutungen, wilden Spekulationen und persönlichen Ressentiments des Autors hier argumentiert wird, nur um ein totes Pferd weiter zu reiten und eine offenkundig absurde These auf Teufel komm raus irgendwie weiter am Köcheln zu halten.

    „Mut zur Wahrheit“ sieht anders aus!

  21. Mike Berger sagt:

    @ J. Brandstätter

    Das was in den ersten Minuten festgehalten wurde, ist falsch, oder ist der Schütze in einem Weihnachtsmannkostüm rumgelaufen?

    Was Sie als realen Ablauf , sind viele Unwahrheiten enthalten, denn die Person, die gesagt hat, er habe Allahu akbar geschriehen hat, hat weder bei der Polizei noch auf Nachfrage dies zu protokoll gegeben bzw. dies bestätigt. In deren Aussage, war von einem Gewehr die Rede.

    Übrigens, Ihr Milbübchen war noch nie im Iran.

    Wenn es ein Profi gewesen wäre, dann wären mehr als 9 Tote bei über 70 Schuss rausgekommen.

    Aber nun mal ein Paar fragen an Sie:
    Wieso nimmt der Täter eine Pistole und kein Gewehr?
    Wieso nimmt der Täter das selbe Modell wie bei Breivik?
    Wieso nimmt er genau so viel 300 Schuss mit wie Breivik hatte?
    Wieso steht nichts vom IS oder Allah im Manifest?

    Das Problem ist ja, dass nach der Tat viele Desinformationen im Internet im Umlauf war und ist.

    Beispiel Schüsse Stachus. Hier gab es keine. Augenzeugen nannten 4 Täter mit Langwaffen. Nach den Informationen zu Urteilen, Terror. Nur hier muss ich Sie wieder enttäuschen, denn diese 4 waren Polizisten in Zivil, die nach 4 Minuten am Einsatzort waren.

  22. Mike Berger sagt:

    @Re Ply

    Sie verwechseln gerade die Taten. In München war es ein 18jähriger in München geboren.

    Und ja, in Reutlingen war es ein Asylbewerber, der aber anerkannt ist. Und wenn Sie die Nachrichten verfolgt haben, soll es sich bei der getöteten Frau um seine Freundin handeln.
    Dies würde ich aber noch hinterfragen. Andere Meldungen lauten, dass das Kind auch von ihm sein sollte. Aber angeblich sollte die getötete Frau einer Freundin gesagt haben, dass das Kind nicht von ihm ist, aber er weiss es noch nicht.

    Wenn wir jetzt Hern Brandtstätter zitieren:
    „Es ist immer wichtig, die ersten Minuten und Stunden unmittelbar nach dem Ereignis „aufzuzeichnen“, wenn die Fährten noch „frisch“ sind und man das Ganze unbeeinflusst von „Deutungen“ auf sich wirken lassen kann.“

    Frage ich mich, warum dies bis jetzt nicht von allen Seiten und Medien auch gesagt wird. Soll hier etwas vertuscht werden?

  23. rainer zufall sagt:

    Was jetzt kommt, ist die Fortsetzung des Bargeldverbotsprozesses. Und die AfD pennt.

  24. manfred gutsche sagt:

    IN ANSBACH/FRANKEN GEHT ES WEITER MIT BOMBEN…

    3 X in Bayern wo die in München doch so eine Welcom Unity
    haben,der Hermann kommt ja garnicht mehr nach mit seiner
    „DUMMSCHWÄTZEREI“, jetzt müssen die doch bekennen das
    hinter den Attacken ISLAM – INVASOREN „stehen“!!!

    Wenn man immer hört,ja der Typ war schon POLIZEIBEKANNT
    ist frustriert – da er sich den Aufenhalt sich im PARADIES BRD
    anders vorgestellt hatte weil die Berliner „Sippe“ es so denen
    mitteilte, es fliegen doch keine „gebratene Hähnchen“ durch die
    Gegend!!!

    Wenn man hört,ja die sind krank und waren alle in Behandlung!

    MAN wird bald mit den Nachrichten der Taten nicht mehr nach-
    kommen und wie die „SCHÄFCHENHERDE“ sich verhalten
    und Alles hinnehmen und über sich ergehen lassen!!!

    WAS kann man auch von einer „WASCHLAPPEN“ Geselschaft
    erwarten,darnieder knieen und warten,warten,warten…………….

    LIEBE MITBLOGGER ES WIRD AUCH FÜR MICH DOCH
    „LANGWEILIG“ ÜBER DIESE NEUEN DAUEREREIGNISSE
    ZU KOMMENTIEREN!!!

    ABER Etwas noch,jetzt sehen die „Freunde“ dieser Täter das
    die PEGIDA & AfD doch recht haben mit ihrer Meinung!!!
    Gruß

    Manfred

  25. Re Ply sagt:

    Dominik:
    sorry, war bei einem anderen Einzelfall

  26. Ansgar sagt:

    Das Merkel-Regime und seine Vasallen, das weiß längst, dass im September Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin sind. Mecklenburg-Vorpommern ist Merkels Landesverband. Die könnten die CDU gewaltig abstrafen.

    Darum wird jetzt verharmlost und kaschiert und herunter gespielt so gut es geht. Aber wenn einen Tag ein Amoklauf eines „Deutsch-Iraners“ ist, dann abends der Machetenlauf eines „Mannes“ ist mit einer Toten, dann am anderen Morgen ein Nagelbomben-Attentat in Ansbach durch einen „traumatisierten“ und „abgelehnten“ Asylbewerber, dann wird es schwerer und schwerer das Lügentheater aufrecht zu erhalten. Die Leute haben heute Internet.

    Je ärger man jetzt das Lügentheater treibt, desto größer der Wandel nach dem Regimewechsel. Die Syrer, die tun, was Islamisten so machen, sind wahrlich ein Geschenk für Deutschland, für die Bereinigung unseres Staates von den verweichlichten Denkweisen

    Worauf man achten sollte ist nicht da Urlaub zu machen, wo gerade der Richard Gutjahr vom Bayrischen Rundfunk zufällig vor Ort ist. Wäre gut ihm auf Twitter zu folgen, also wenn der schreibt, schöne Grüße aus Ansbach, dann lieber nicht da hin fahren.

  27. Rainer Zufall sagt:

    in ansbach wurde ein vertreter der offenen linken von einem us-militär wegen beleidigung angezeigt. scheingericht gab der anklage statt. ob es hier einen zusammenhang mit dem attentat gibt?

  28. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Offizielles FS, „KONTRASTE“:

    Berlin:
    Der Staat hat längst vor dem Verbrechen der „Asylsuchenden“ aus Afrika kapituliert. Wer am Cottbuser Tor dealen, stehlen, rauben, messerstechen will, der kann es völlig ungehindert tun. Polizei kann nichts mehr tun, Justiz tut sowieso nichts, Staatsanwälte hilflos.

    DIE POLITIK FÖRDERT DAS TÖDLICHE CHAOS !!

    „Die friedlichen Botschaften des Korans“ Eine TÄUSCHUNG!

  29. claus235 sagt:

    Wir haben etwa 400.000 illegale Moslems im Land. Die wollen alle in den Himmel zu ihren72 Jungfrauen und können alle Einzeltäter sein. Prost Malzeit!!!

  30. juergenelsaesser sagt:

    Sie sind faktenresistent. Bewundernswert!

  31. kaeptnbrise sagt:

    @ Neues von der Überfremdungsfront sagt:
    25. Juli 2016 um 01:17

    „Da der Herr mit einer israelischen Ex-Geheimdienstagentin im Range eines Leutnants verheiratet ist, kommt mir die Aussage eines anderen Geheimdienstlers in den Sinn: „Wenn einmal so ein Zufall passiert, kann es sich tatsächlich um einen Zufall handeln. Wenn zweimal ein solcher Zufall passiert, ist es kein Zufall mehr“.“

    Eines ist jedenfalls ganz sicher, wird belegt gleich durch das erste Video auf Gutjahrs Kanal: Das ist ein Alfa-Mensch, ein Bringer, so eine Art Superman;

    https://www.youtube.com/user/richardgutjahr

  32. 13.Februar sagt:

    Wir haben ca. 1.000.000 illegale Eindringlinge im Land, von den meisten wissen wir nicht, wer sie eigentlich sind, die gestiegenen Kosten der Krankenkassen werden an die kleinen Pflichtversicherten und Rentner in Form erhöhter Zusatzbeiträge weitergegeben. Diese Eindringlinge brauchen bezahlbare Wohnungen, das sind etwa 2 x Dresden. Da werden richtige Deutsche aus ihren Wohnungen mit Wuchermieten vertrieben, die Wuchermiete für die Eindringlinge zahlt das Amt, die deutschen Obdachlosen können unter der Brücke und auf der Parkbank schlafen.

  33. Martin sagt:

    Zu Oliver Janichs Video: die Flughafen-S-Bahn war ja die einzige, die noch fahren durfte. Ich erwähne das, weil ja die Sicherheitsfirma am Münchner Flughafen israelisch ist und der israelische Geheimdienst in die Anschläge verwickelt ist.

  34. kaeptnbrise sagt:

    @ Neues von der Überfremdungsfront sagt:
    25. Juli 2016 um 01:17

    „Der Hinweis auf die Zugehörigkeit der Ehefrau von Gutjahr zu dem israelischen Geheimdienst sei lt. Janichs obigen Video in Blitzesschnelle aus der englischen Wikipedia gelöscht worden, nachdem sie am Samstag in folgendem Video auf youtube erwähnt worden war:“

    Puuh, ist das alles wirr! Wikipedia-Eintrag etwa mehrfach geändert? Jetzt, um 13:35, steht es jedenfalls drin:

    „Einat Wilf was born in Jerusalem. She studied at the Hebrew University Secondary School. She then went to Harvard University, receiving a BA in government and fine arts, before earning an MBA from INSEAD in France, and subsequently a PhD in political science at Wolfson College, University of Cambridge.
    She completed her military service as an Intelligence Officer in Unit 8200[1] with the rank of Lieutenant.[2]
    Wilf is married to German journalist and television personality Richard Gutjahr. She gave birth to their son in 2010.[3]
    Wilf describes herself as a Zionist and an atheist.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Einat_Wilf

  35. Drollig sagt:

    Es ist ein Invaseur aus Syrien. Oh Gott oh Gott! Ein Invaseur aus Syrien. *hysterisch werd und in ohnmacht fall*

  36. kaeptnbrise sagt:

    @ Drollig sagt:
    25. Juli 2016 um 13:20

    „Es ist ein Invaseur aus Syrien. Oh Gott oh Gott! Ein Invaseur aus Syrien. *hysterisch werd und in ohnmacht fall*“

    Gut, daß Sie die Gefahr erkannt haben. Ziemlich spät, deshalb reagieren Sie wohl so überwältigt.

  37. Martin sagt:

    Zum Janich-Video gehört ein Artikel hier und im Compact-Magazin geschrieben.

  38. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Mak was anderes:

    HEIKO MAAS EIN VERBRECHER ?

    Bericht des saarländischen Rechnungshofes:
    die Fußballmannschaft der SPD-Fraktion soll 83.000 Euro rechtswidrig ausgegeben haben. Aus Steuergeldern.

    Maas war damals Vorsitzender der 18-köpfigen Fraktion und auch Kapitän der „Roten Hosen“.

    Auch ist der Verbleib von über 15.000 € aus der Fraktionskasse „ungeklärt“.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Viele der Delikte gelten als verjährt….

    Der Rechnungshof schreibt, die „Verantwortlichen“ in der SPD-Fraktion hätten schon länger von den Problemen in der eigenen Buchhaltung gewußt. Von eventuellen „kriminellen Handlungen“ habe die Fraktionsführung aber rein gar nichts geahnt, sagt der SPD-Sprecher.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-06/heiko-maas-steuern-fussballmannschaft-saarland-rote-hosen

  39. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    GROSSBRAND nahe zu NATO-Stützpunkt in der Türkei (IZMIR)

    „BRANDSTIFTUNG kann nicht ausgeschlossen werden:“

    Wegen Sabotage wird auch gegen die USA geprüft, weil Ankara Washington eine Verwicklung in den gescheiterten Umsturzversuch vorwirft. Nato —Vertreter geben noch keine Kommentare zu dem Zwischenfall ab.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160725/311735862/tuerkei-usa-basis-brand.html

  40. Reiner Dung sagt:


    Führt der Vatikan mit seinen KardinalHirten die christlichen Schafe ins Kalifat ?
    Der Gute Hirte kämpft für seine Schafe und vertreibt die Wölfe.

    „Merkels verfickte Raute“ LeFloid
    WürgeZeichen der aU$erwählten WeltKrieger ?
    MerkelRaute HandGruß der eingeweihten FreiMaurer ?

    Warum bekämpfen die christlichen TheoLOGEN nicht die ChristenVerfolger ?

    »Es ist den Priestern verboten, der Vereinigung „Rotary-Club“ anzugehören

    “ Die Freimaurerei wurde als Geheimgesellschaft von der Kirche mehrfach ausdrücklich verurteilt,
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/07/24/wahrlich-ich-sage-euch-wer-heute-schlaeft-wacht-im-kalifat-auf/


    und Kardinäle die nicht gegen die ChristenVerfolgung kämpfen auch !

  41. 13.Februar sagt:

    DEUTSCH-IRANISCHER JUGENDLICHER

    Was soll das sein ?
    Wenn eine Katze im Fischgeschäft Junge bekommt, sind das deswegen keine Fische.

    DEUTSCH-IRANER : wäre für mich, wenn ein Elternteil DEUTSCHE(R) und der andere IRANER(IN) wäre, also ein Mischling.

    Wenn jedoch iranische Eltern (beide = IRANER) irgendwo in der Welt ein Kind bekommen, dann ist auch dieses Kind ein IRANER.

    Wenn eine meiner Töchter bei einem Urlaub z.B. in Polen oder Italien zur Welt gekommen wäre, dann wäre sie trotzdem eine Deutsche. Andernfalls müsste sie ja bei der Einreise nach Deutschland (als kleines Baby) erst einen Asylantrag o.ä. stellen.

    Korrekt wäre deshalb die Meldung…
    EIN IN DEUTSCHLAND GEBORENER IRANISCHER JUGENDLICHER

    Es ist aber doch ziemlich uninteressant, wo einer geboren wurde.

    In den USA gibt es eine Regelung, nach der jeder, der in den USA geboren ist, ein USA-Bürger ist. Dieses Gesetz haben aber die Okkupanten/Invasoren gemacht, die Ureinwohner (Indianer) haben das nicht gemacht. Alle anderen sind eigentlich nur Okkupanten, Landräuber, Besatzer.

  42. manfred gutsche sagt:

    DEUTSCHLAND IM BRENNPUNKT – DEUTSCHLAND IM BRE.

    ES kann doch nicht verboten sein seine deutschen Mitbürger zu annimieren sich gegen eine ERMORDUNG zu schützen!!!

    MEINE Vorraussage war und ist logischerweise schon lange
    das die geschädigten Völker sich auch in DEUTSCHLAND an
    uns rächt – weil unsere und andere Armeen in ihre Länder
    eindringen und auch durch KILLER SPIELE „vorgebieldet“ die
    Einwohner geziehlt abknallen – das durch glaubwürdige Aus-
    sagen von Bundeswehrangehörigen!!!

    DIE Hauptverantwortlichen sind diese USA welche auch schon
    seit Jahrhunderten mit Waffengewalt in meist sehr schwache
    Länder eindringen,sogenannte Kanonen Politik!
    Da sind dann noch die willigen Vasallen welche denen dabei
    helfen und das mörderische „Spiel“ mitverantworten!!!
    Da muß man sich nicht wundern das als „KRIEGSFLÜCHTLINGE getarnt junge – wie „gekloonte“ Menschen hier „einwandern“ um Rache an den Völkern zu neh
    men welche Armeen in ihre Heimatländer eingedrungen sind!!!

    Aus diesen und Glaubensgründen „arbeiten“ diese „ARBEITER“
    jetzt gegen uns „deutschen Arbeitgeber“ mit Mord und Totschlag

    Jetzt gibt es noch eine solch „schlaue“ Idee,diese INVASOREN
    bei der BUNDESWEHR einzustellen,perverser geht es ja nicht!
    Gruß

    Manfred

  43. Rainer zufall sagt:

    Eure Seiten und andere investigative sowie Freie sind permanent bis zeitweise fuer blackberry Geräte gesperrt.

  44. beobachter sagt:

    Terror in Reutlingen, in Würzburg, in Ansbach, da kann man schon den Verdacht äußern, München sei ebenfalls ein islamischer Hintergrund, nur in dem Fall München hat sich der gute J.E. wohl getäuscht! Aber das ist völlig egal, denn der islamische bzw. der von Asyl-Zuwanderern, die aus verschiedenen Ländern kommen hat so überhand genommen, da ist ja nicht nur Ansbach, Würzburg, Reutlingen, da sind zahllose Attentate in Europa (nicht nur Brüssel und Paris!!), das ist einfach Wahnsinn, was hier innerhalb weniger Monate passiert, es vergeht kaum ein Monat ohne islamischtische Extremisten bzw. Amoktaten….wer unternimmt endlich etwas dagegen…..!!! Oder ist es einfach allen egal?? Man braucht sich bald nicht mehr wundern, dass auch hier lebende Menschen durchknallen oder sich solche Amoktaten und IS-Taten zum Vorbild nehmen, wenn es ja alltäglich erscheint, so etwas zu tun…..!?? Wer tut endlich etwas dagegen und wer tut endlich etwas gegen die Ursachen dieser Problematik???
    Aber Entschuldigung, wer etwas dagegen sagt, ist ja automatisch RECHTSPOPULIST oder radikal…..?? Einfach ABSURD für mich das Gesamte was hier abläuft! Auch Merkels Verhalten und die SPD sagt auch immer die gleichen auswendig vorgesagten Sprüche!

  45. 13.Februar sagt:

    Das Merkel-Besatzer-Regime hat die Dresdner Pegida auf Facebook sperren lassen und damit wieder ein Grundgesetz ausgehebelt – Die MEINUNGSFREIHEIT für die DDR-Bürger.

    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

  46. Mike Berger sagt:

    Wo ist denn die Meldung von Berlin?

  47. Mike Berger sagt:

    @Rainer, mein Blackberry funktioniert wunderbar

  48. ichbin sagt:

    Wie schwer ist eigentlich so eine Patrone. Man sagt er hätte 300 Schuss Muniton bei sich gehabt. Ich weiß zwar nicht welches Kaliber er dabei hatte aber erstmal egal.

    Annahme:

    Kaliber Hersteller Geschoss Gewicht VPE Preis
    9×19 Geco VM 124 gr. 50 0,20 €

    124 gramm mal 300 sind gleich 37200 ! Gramm

    Oder hier:

    .32 S&W long Luger Wadcutter 98 gr. 50 0,22 €

    98 gramm mal 300 = 29400 Gramm !

    Der muss mächtig viel Eisen mit sich herumschleppen. Wie schnell kann man mit soviel Eisen in der Tasche laufen ?

    Mal sehen…
    .223 Rem. Mesko VM 55 gr. 20 0,36 €

    55 mal 300 = immerhin noch 16500 Gramm

    Warum sollte man dermaßen viel Gewicht also mindestens
    16 oder noch mehr Kilo mit sich herumschleppen ?

    Ah, jetzt hab ichs. Kaliber 9 mm Luger sollten es gewesen sein. Eben für ne Glock. Bei Dauerfeuer sollte die Waffe nach 300 Schuss auch schon ziemlich heiß geworden sein, oder ?

    Der schleppt also tatsächlich an die dreißig Kilo Munition mit sich rum. Hmm…Macht man sowas ? Ich kenne mich ja nicht aus mit sowas. Aber wenns die Polizei sagt, dann wirds schon stimmen, oder 😉

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/muenchen-attentat-wir-basteln-uns-einen-rechtsextremisten-.html;jsessionid=2286AF309E0CF9F3C81499F70E106264

    „Dazu schreibt die FAZ allen Ernstes:
    Für die Annahme, dass S. aus rassistischen Motiven heraus tötete, spricht, dass er mehr Menschen hätte umbringen können – er führte 300 Schuss Munition bei sich.“

    Ich hätte ja anstatt soviel Gewicht ein paar Handgranaten mitgenommen. Effektiver, Schockierender und – vor allem leichter 😉

    Aber…wo bekommt man eigentlich Handgranaten her ? Achja…beim Großhändler im Depot der Bundeswehr. Eben dort, wo ne Menge Invasoren schon auf Aushändigung von ein paar Eisen warten, oder ? Ich frag ja nur ^^

    Ich sehe…Statisten…Crisis Actors und alle fallen darauf herein. Yo, so muss es sein.

  49. Mike Berger sagt:

    @ichbin

    Sie haben eine sehr schöne Aufstellung gemacht, leider falsch.

    Es handelt sich nicht um 124 Gramm, sondern um 124 GRAIN.
    Und dies entspricht rund 8 Gramm.

    8 Gramm * 300 Stück = 2,400 Gramm entspricht 2,4 kg.

    Wie kommen Sie denn jetzt auf rund 30 kg?

    Grain wird abgekürzt mit gr. Und Gramm wird abgekürzt mit g.

    Was ist bei Ihnen Dauerfeuer? Das Magazin umfasst – wie der Name schon sagt 17 Schuss. Es gibt aber auch ein Sondermodell mit + 2 Schuss. Und wir dürfen nicht vergessen ein großes Magazin mit 33 Schuss.

    Auch bei „Dauerfeuer“ ist nach 33 Schuss Schluss!

    Bitte verbreiten Sie hier keine Desinformationen.

  50. ichbin sagt:

    @Mike Berger

    „Bitte verbreiten Sie hier keine Desinformationen.“

    Aber dann woanders ^^

    Nein, es war und ist nicht meine Absicht zu desinformieren. Ich habe eben einen Rechenfehler gemacht.

    „Wie kommen Sie denn jetzt auf rund 30 kg?“

    Ich dachte Sie hätten meinen Kommentar gelesen ^^

    Hatte ja noch nie ne Waffe in der Hand. So einfach ist mein Mißgeschick zu erklären.

    „Was ist bei Ihnen Dauerfeuer?“

    Der Ausgangspunkt waren die 300 Schuß.

    Nicht immer muss es sich also um sogenannte Desinformation handeln. Klar oder ?

    Ich nenne es – Brainstorming 😉

  51. Mike Berger sagt:

    @ ichbin

    Ich würde es Brainstorming nennen, wenn Sie dies weg gelassen hätten:

    „Warum sollte man dermaßen viel Gewicht also mindestens
    16 oder noch mehr Kilo mit sich herumschleppen ?

    Ich sehe…Statisten…Crisis Actors und alle fallen darauf herein. Yo, so muss es sein.“

    Ja, ich habe Ihren Kommentar gelesen und habe auch Ihren Rechenweg verstanden. Nur die falsche Maßeinheit war dabei.

    Ok, ich kann verstehen, dass Sie mit Waffen und Munition noch nie in Berührung gekommen sind und dann hätte ich aber von Ihnen einen sachlichen Kommentar erwartet, der nichts bewertet. Wenn man schon keine Ahnung von dieser Materie hat.

    Kommen wir mal zum Dauerfeuer. Jeder kann sich Dauerfeuer vorstellen. Im Fernsehen oder bei Spielen hat man dies bestimmt schon einmal gehört. Das Dauerfeuer kann nur solange gehen, wie auch Munition „an einem Stück“ da ist. Haben Sie jetzt gedacht, dass diese 300 Schuss alle an einem Band befestigt sind und er nur einmal „Abdrücken“ muss.

    Dies muss Ihnen doch bestimmt schon einmal in irgendeinem Film aufgefallen sein, dass man Nachladen muss. Und Sie haben auch gesehen, wenn die Munition bereits in Magazinen steckt, dass das Nachladen schnell geht. Aber wenn man erst noch das Magazin „bestücken“ muss, dann dauert es wohl etwas länger und in der Zwischenzeit ist die Waffe wieder kalt.

  52. ichbin sagt:

    @Mike Berger

    „Ja, ich habe Ihren Kommentar gelesen und habe auch Ihren Rechenweg verstanden.“

    „Wenn man schon keine Ahnung von dieser Materie hat.“

    Ist das nun Zwanghaft oder was soll das werden ? Wenn jemand etwas verstanden hat, leidet er nicht unter Wiederholungszwang oder mangelnder Anerkennung.

    Was Sie unter Brainstorming verstehen ist Ihre Sache, was ich darunter verstehe ist meine.

    Den Rest Ihres Kommentares zu entgegnen erspare ich mir und überlasse es Ihrer Intelligenz herauszufinden was ich mir vorgestellt habe.

    Sie scheinen der Typ zu sein der nochmal nachtritt…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2016
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: