Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Neuer Rohrkrepierer der ARD gegen COMPACT

 

COMPACT-Spezial gibt es als Gratis-Prämie für den neuen Abonnenten: abo.compact-magazin.com

COMPACT-Spezial gibt es als Gratis-Prämie für den neuen Abonnenten: abo.compact-magazin.com

Zur ARD-Doku „Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen“ von gestern Abend. Offener Brief an die Intendanten von ARD und MDR

Von Jürgen Elsässer, Chefredakteur COMPACT-Magazin

Sehr geehrte Damen und Herren Intendanten von ARD und MDR,

für wie blöd halten Sie eigentlich Ihre Zuschauer? Dass Sie den Publikumsschwund ignorieren und tollkühn weiter gegen Putin hetzen, obwohl die Deutschen nach vielen Umfragen nichts von dieser Hetze halten – daran haben wir uns gewöhnt. Dass Sie im Zuge dieses medialen Russlandfeldzuges auch immer wieder gegen COMPACT stänkern – sehen wir als Auszeichnung an. Würden wir von Ihren Lohnschreiberlingen gelobt, hätten wir ja etwas falsch gemacht…

Aber was Sie gestern abend ausgestrahlt haben, müsste eigentlich auch Ihnen selbst peinlich sein. Dass war ja nicht nur NATO-Propaganda – das war auch noch schlechte NATO-Propaganda! Die Autoren des Filmes – Marcus Weller und Arndt Ginzel – haben es tatsächlich geschafft, das Niveau aller bisherigen Beiträge gegen COMPACT noch deutlich zu unterschreiten – und zwar einfach dadurch, dass sie zu faul waren, irgendetwas sorgfältig zu recherchieren. Ist Ihnen das egal, wenn Sie Leute vermutlich fürstlich honorieren, die behaupten, „monatelang“ gearbeitet zu haben und dann null Fakten gegen COMPACT liefern?

*** Jetzt die Lügenpresse ärgern und COMPACT abonnieren – das Magazin mit dem Mut zur Wahrheit! Hier geht’s zum Abo! ***

Die Sendung behauptete, Putin führe einen „unerklärten Krieg“ gegen den Westen – und ich persönlich sei eine der Zentralfiguren in diesem Krieg („einer der radikalsten Putin-Propagandisten in der Bundesrepublik“). Aber womit wird das belegt? Mit der COMPACT-Veranstaltung in Magdeburg, in der es um „Zensur in der BRD“ ging – aber nicht um Putin oder Russland? Mit meiner Rede vor 5.000 Asylkritikern im Februar in Zwickau, in der es auch nicht um Putin und Russland ging? Es kommen ewig lange Interviewsequenzen mit prorussischen Kleinstparteien („Die Einheit“) und Internet-TV-Sendern (AnnaNews) – aber keine davon steht in irgendeiner Verbindung zu COMPACT. Selbst ihre Kronzeugen aus dem Verfassungschutz und Denkfabriken schwafeln über alles mögliche – nur nicht über COMPACT.

Dann die Bombe: Ihre wackeren Rechercheure sind mit versteckter Kamera in eine COMPACT-Veranstaltung eingedrungen! Was Sie filmen, ist sensationell: Nein, kein Geheimvertrag Elsässer-Putin, kein Koffer mit nagelneuen Rubelscheinen, kein Strategiepapier des KGB. Gefilmt wird tatsächlich nur der Bauch von Elsässer (ich geb zu, ich muss abnehmen)… Nicht einmal meine Stimme wird aufgenommen, stattdessen erzählt ein Sprecher aus dem Off, dass ich überlegen würde, mal Alexander Dugin zu einer COMPACT-Veranstaltung einzuladen… Ha, das ist der rauchende Colt für Dick und Doof! Tatsächlich hat COMPACT auch einmal ein Interview mit Dugin gebracht, böseböseböse!

*** Jetzt die Lügenpresse ärgern und COMPACT abonnieren – das Magazin mit dem Mut zur Wahrheit! Hier geht’s zum Abo! ***

Werte Intendanten, Ihre Rechercheure Weller und Ginzel sind Stümper! Dugin ist tatsächlich in sechs Jahren COMPACT nur ein einziges Mal bei uns aufgetaucht, im Interview mit unserem Syrien-Korrespondenten Andrea Ricci, einem freien Mitarbeiter. Stattdessen hat das Komiker-Duo übersehen, wo Dugin tatsächlich fast in jeder Ausgabe Stammgast ist, und zwar im Magazin „Zuerst“ – dessen Verlag hat sogar ein Buch mit ihm herausgebracht… Aber es sollte wohl exklusiv gegen COMPACT geschossen werden, andere Fakten konnten da nur stören.

Verblüffend ist, dass Weller und Ginzel es noch nicht einmal für nötig befunden haben, ihre Verschwörungstheorie über COMPACT mit Zitatmaterial zu untermauern, obwohl wir das tatsächlich auf unserem Youtube-Kanal freigiebig zur Verfügung stellen: Etwa die Videos zu unserer großen Konferenz „Frieden mit Russland“ 2014, wo unter anderem der Putin-Vertraute Jakunin sprach. Die beiden hätten auch bestimmt Zitate aus meinen eigenen Vorträgen zusammenklauben und montieren können, die mich als „Putins Propagandisten“ ausweisen. Man hätte auch auf meine Auftritte bei Russia Today hinweisen und daraus den „hybriden Kriegsblock“ RT-COMPACT konstruieren können… Eine solche Kolportage wäre zwar bösartig gewesen, aber wir hätten immerhin den Fleiß von Weller und Ginzel anerkennen müssen. So können wir zu dem Schaden, den Sie sich – also den GEZ-Medien – selbst zugefügt haben, nur noch den Spott mitgeben: Sie haben Leute auf einen Feldzug gegen COMPACT geschickt, die entweder absolut unfähig oder stinkend faul sind. Bitte machen Sie das noch öfter! Mit jedem solcher Filme bekommen wir auf einen Schlag 500 zusätzliche Abos! (Hier geht’s zum COMPACT-Abo!)

In der Sache selbst verweisen wir auf die Ergebnisse eines „Zeit“-Artikels vor kurzem: „Trotz ‚monatelanger Recherche‘ konnte die ‚Zeit‘ keine Hinweise auf Geld aus Russland für COMPACT finden“, resümiert der Branchendienst meedia. Sie hätten sich also Honorar und Spesen sparen können, um zwei Praktikanten zu beauftragen, COMPACT in einen Sack mit Putin zu stecken: Es gibt keine Verbindung zwischen dem Kreml und COMPACT. Wir sind für die Freundschaft zu Russland aus eigener Überlegung heraus, als deutsche Patrioten. Aber das werden Sie als medialer Wurmfortsatz des Atlantizismus vermutlich nie verstehen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Jürgen Elsässer

((Lesen Sie auch den Artikel zum ARD-Machwerk auf COMPACT-online.))

 

Einsortiert unter:Uncategorized

68 Responses

  1. Donnerschlag sagt:

    Schöne Worte – jetzt würde ich gerne die blöden verantwortlichen Fressen von der ARD sehen, wie sie auf diesen Artikel reagieren?
    Ja, es gibt eine Zensur und am meisten stört mich diese, wenn es um die meist verkommenen Flüchtlinge geht und die ARD alles tut, aus diesen Parasiten Heilige zu machen!
    EKELERREGEND…

  2. MaHoRe sagt:

    Ein Grund mehr, den GEZ-Zehnten nicht zu zahlen!

  3. Rainer Grieser sagt:

    das stimmt,
    eine Bessere Werbung hätte es für Jürgen Elsässer nicht geben können.

    Dafür hat sich soeben, Dienstag, d.05.07.2016, 16.45 Uhr unser Landesverband, die bisher erfolgreichste AfD in Westdeutschland, den größten Rohrkrepierer erlaubt, den man sich denken kann:

    eine Gruppe, vermeintlich liberaler Personen an der Parteispitze, welche an Sturheit, Eitelkeit und persönlicher Skrupellosigkeit nicht zu überbietenden sind, haben zur Spaltung der Landttags-Fraktion, und folglich , faktisch zur Lähmung der AfD – Landespartei geführt.

    Das werde ich diesen Herrschaften nicht verzeihen !!

    Was für ein Maß an charakterlicher Verkommenheit muß man besitzen, den eigenen Wahlkämpfern in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin in den Rücken zu fallen, das ist nur abgrundtief dreckig, schäbig, eine Riesenschweinerei !!

    Diese werten Herrschaften rauben mit der Bildung einer neuen Partei, vermutlich “ New Alfa “ oder “ We are Betta „“, acht Prozent der Wähler Baden-Württembergs ihre Stimme, damit sie selber fünf ruhige Jjahre haben, in denen sie ihre Diäten einstreichen können.

    Es handelt sich um abgrundtiefen, schlimmsten Verrat an unseren wahlkämpfenden AfD-Mitgliedern in Baden-Württemberg.
    Genau das ist es, was diese polit-korrekten Edel-Protagonisten im Windschatten von Bernd Lucke von langer Hand , schon vor den Landtagswahlen, geplant- und jetzt ausgeführt haben !

    Die jenigen, welche sich haßerfüllter Antifahetze an den Ständen ausgesetzt hatten, deren Plakate zu tausenden gestohlen und vernichtet wurden, sie sind die Betrogenen und Verratenen, Meuthen und Lucke sei Dank !.

    Diese einfachen, mutigen Mitglieder, die Standwachen, Flyerverteiler und Plakatiere, sie waren die wirklichen Helden, die mutig und manchmal auch traurig und verzweifelt waren, wenn sie Freunde verloren haben, in Familien geschnitten wurden, deren Fahrzeuge angezündet wurden.
    Sie bekamen keine Lokale, oder diese wurden kurzfristig den “ Rassisten, Nazis in Nadelstreifen, diesem Pack, gekündigt.

    Herr Meuthen und Anhang !

    Sie haben diese Leute, denen sie originär Ihren Wahlerfolg am 13.03.2016 verdanken, im Stich gelassen, ja Sie fallen ihnen feige und hinterhältig in den Rücken, dafür sollten Sie sich schämen !!!!!

    Armes Deutschland !
    Arme AfD Mitglieder und Mitstreiter !!
    Quo vadis !!!

    Rainer Grieser
    aus HD

  4. Eigentlich wollte ich mir die Sendung gar nicht erst anschauen, bin dann aber irgendwie zufällig doch da gelandet, quasi beim zappen.
    Und das war gut so, denn ich erkannte, das regt mich ja nicht mal mehr ernsthaft auf!
    Aber es ist ja immer so, das es eine Zielgruppe für alles gibt und wie kam das dann bei der an?

  5. vor fast genau 2 Jahren hat sogar der Spiegel ein sehr ausführliches Ìnterview mit Alexander Dugin gebracht.
    Macht der Spiegel jetzt auch Pro-Putin- und
    Pro-Russland-Propaganda?
    Diese Lügenmedien werden wirklich immer
    lächerlicher: ……..

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-128101577.html

  6. Jürgen Graf sagt:

    Das System kann Compact auf den Tod nicht ausstehen, weil diese Zeitschrift nicht zu unterwandern und nicht zu kontrollieren ist. In der AFD kann man, wie das traurige Beispiel Meuthen/Jongen zeigt, mittels trojanischer Esel des Systems einen Zerfall provozieren.

    Die jüngsten Entwicklungen bestätigen mich in meiner Überzeugung, dass der erforderliche Wandel nur auf ausserparlamentarischem Wege bewerkstelligt werden kann. Selbst wenn die AFD insgesamt glaubhaft wäre – was sie eben nicht ist, bei aller Achtung von den echten Patrioten in dieser Partei -, könnte sie kaum etwas erreichen, da alle Blockparteien gegen sie eine Einheitsfront bilden würden.

    Man fragt sich wirklich, wieviel Prozent der Deutschen blöd genug sind, um dieser primitiven Hetze der Systemmedien auf den Leim zu gehen.

  7. M. Lauenstein sagt:

    Der wichtigste Punkt fehlt: Im Russischen Kulturhaus in Berlin sagten sie, Putin sei gar kein lupenreiner Demokrat, nachzusehen bei YouTube. Sie seien eher für das Schweizer Modell der direkten Demokratie durch Volksentscheide. Bloß: Was passiert, wenn man das Volk abstimmen lässt, hat man jetzt in Großbritannien gesehen, das sich demnächst zerlegen wird, weil es Patrioten EINER Nation eben nicht gibt – ein Denkfehler Ihrerseits.

  8. Sebastian H. sagt:

    Die müssen schon echt verzweifelt sein, wenn
    sie auf solche Methoden zurückgreifen müssen.

    Man kann nur hoffen, dass die Bio-Deutschen frühzeitig aufwachen.

    Ich verwende hier bewusst den Begriff Bio-Deutschen,
    weil letztendlich nur sie den Willen und die Kraft aufbringen können, ihre Heimat zu verteidigen und aufzubauen.

    Die Nicht-Biodeutschen interessieren nur Hartz 4

    Ausnahmen gibt es aber immer!
    Die sind aber nicht zahlreich.

  9. heidi heidegger sagt:

    LOL.. „rohrkrepierer“ quasi klauen, und meine Trixie/nachhilfelehrerin selber behalten?? soo nicht, mein lieblings-JE☠☠☠

    zackundweg

  10. Hochverehrter Herr Elsässer, was haben wir gelacht gestern Aband: eine Supernummer für Hofnarren, dass zwei angebliche Fachleute alle wahrheitsfremden Propagandamethoden des westlichen Mainstreams dem Putin zugeschrieben haben. Weniger lächerlich aber hundsgefährlich, dass die Nato zur gleichen Zeit nicht einen „geheimen Krieg“ sondern einen „heißen Krieg“ gegen Russkand mit kaltschnäuziger Offenheit vorbereitet.

  11. GrosserFan sagt:

    Ja, geben Sie’s den Transatlantikern und Möchtegerns der Lügenpresse!!!
    Ein großer Fan

  12. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Also wie jetzt, Lauenstein? Im Gegentum oder ganz anderst? Und wo isser denn, ja, wo isser denn, dieser Dings, dieser Denkfehler??

    „Patrioten“ können nur sein, die zwei Nationen angehören. Oder wie? Oder dreien?

    Lauenstein, Lauenstein, mir grauts vor Dir. Du verdienst Dein Zeilenhonorar nicht.

  13. Mario Lentzsch sagt:

    Herr Elsässer, Sie begeistern mich jedesmal auf´s Neue!

    Es ist beruhigend und ermunternd zu gleich Menschen wie Sie und Ihre Mitarbeiter an seiner Seite zu wissen.
    Danke für Ihre aufopferungsvolle und mutige Arbeit!

  14. b.hahnel sagt:

    Wir haben das gesehen und nur gedacht das wohl nur die Dümmsten dort arbeiten bei dem Sender wenn die so Weltfremd sind.
    Haltet man uns für Blöd?

  15. Thorben Kaufmann sagt:

    Sie reden laufen von Krieg die Zensur-Medien. Nur sehen sie nicht, daß dieser bald an ihre eige Tür klopft und deutsch spricht (nativ). Es kocht gerade ziemlich, nur sind noch nicht genug Menschen betroffen, damit die kritische Masse (im wahrsten Sinne) erreicht wird.

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, *dann gnade Euch Gott*!“

    Theodor Körner, *1791 – #1813

  16. Carl Sand sagt:

    Zum Thema Gedeon:

    Es ist ganz einfach.
    1. Das Thema Hitler oder Holocaust oder ganz allgemein Juden ist das Herrschaftsinstrument der heutigen Zeit. Mit dem ‚Holocaust wird die (Selbst)Vernichtung der europäischen Völker (um sicherzugehen, dass sich so was nie wieder wiederholt) und der Unrechtsstaat, d.h. die Ungleichbehandlung in Recht und Unrecht und die Heiligung zunehmend jeden totalitären Mittels mit dem Zwecke gerechtfertigt.
    2. Für Konservative, Rechte und insbesondere jeden, dem es an dem Überleben des deutschen Volkes gelegen ist, ist hier kein einziger Blumentopf zu gewinnen. Um es ganz klar zu sagen – zum Thema Hitler hat man in Zukunft einfach die Klappe zu halten.
    3. Denn wenn man keine Ahnung hat … Und mit Ahnung meine ich nicht hoch wissenschaftlich fundiertes Detailwissen oder gar die Wahrheit. Denn die Wahrheit interessiert ganz einfach keinen. Kein Schw…n. Hat es „DAMALS“ (zitternde Grabesstimme) nicht und heute auch nicht.
    Mit Ahnung meine ich Massenpsychologie unter den Bedingungen, wie sie nun einmal sind.
    4. Das Hitlerthema ist ein Herrschaftsinstrument. Warum sollten die Herrschenden die Rechten da mitspielen lassen? Den einzigen den der Hitler was bringt, sind die Herrschenden und das einzige Thema was den Oppositionellen nichts bringt ist auch der Hitler.
    5. Bedauerlicherweise ist der Konservative vom Hitler aber geradezu besessen. Dies mag aus zwei Gründen so sein: Erstens aus Speichelleckerei, wenigstens schon einmal verbal die Herrschaft nachzuahmen –
    oder aus der falschen Hoffnung, irgendeine Wahrheit aufdecken zu können.
    Wen die Wahrheit interessiert, habe ich oben schon hart aber wahr geschrieben. Dem in Wahrheit hat die Wahrheit nie jemanden in der Masse interessiert. Was die Masse interessiert, ist soziale Gratifikation. Und nichts sonst.
    6. Darum ist jede Idee irgendetwas aufdecken zu wollen – ob laienhaft und unbeholfen oder gelehrt und zumindest wissenschaftlich hörenswert – zum Scheitern verurteilt. Tragisch – Menschen, die diesem Irrweg aufsaßen sitzen entweder im Knast oder im Ausland. Geändert hat sich nichts. Im Gegenteil. Und zu schweigen ist besser als Distanzieren. Schweigen ist aber auch besser als als Narrensaum verunglimpft zu werden – Egal, ob die Arbeit an sich wissenschaftlich hörenswert ist.
    7. Der Hitler mag das Instrument der Herrschaft sein, aber er ist ganz sicher nicht das Instrument zu ihrer Abschaffung.
    SO GUT WIE ALLES taugt zur Entlarvung dieses Systems. Nur dieses eine Thema eben nicht! Gerade eben nicht. Punkt.
    8. Die Obsession der Konservativen ist peinlich und wirkungslos. Weder interessiert es jemanden, ob man Russland in der Flanke hätte angreifen können, noch wie viel Atü der Zaunkönig-Torpedo hatte, noch was Churchill am 27. März 1934 um 12.56 in seinem Tagebuch für eine Randanmerkung kritzelte.
    Hierbei handelt es sich nicht um reine Polemik. Man sehe sich den Buchbereich der Zeitung für Debatte an. Man sehe sich ein wahllos herausgegriffenes konservatives Debattierründchen an…
    Wahrhaft peinlich wird es, wenn eine konservative Zeitung beides zugleich versucht – einerseits Weltkriegshistorie im Buchbereich abzusetzen und andererseits sich in Distanziererei versucht. Und wirkungslos – Auch die Zeitung für Debatte kann einen Groschen nur einmal verdienen. Man entscheide sich – NeoFAZ oder das feinere Landser-Heftchen.
    9. Hier gibt es nichts zu gewinnen. Weder an Aufklärung – denn sie funktioniert nicht – noch an Anbiederung – denn sie ist erbärmlich.
    Die Anbiederung nimmt einem niemand ab. Warum sollten die Herrschenden die Opposition an den Futtertrog lassen? Selbst im Ritual?
    10. Dies bedeutet, dass jeder, der sich mit dem Hitlerthema beschäftigen möchte, dies gern als Privatgelehrter tun kann.
    Diese Themen werden keinen game changer darstellen. Es ist auch kein game changer bezüglich dieser Themen zu erwarten.
    Diese Themen werden entweder in vielleicht 100 Jahren abebben oder Weltreligion sein. Tertium non datur.
    Das einzige was zählt, ist, ob das deutsche Volk noch die nächsten 30 Jahre überlebt.
    11. Jeder, der nach einem öffentlichen Amt strebt, soll ganz genau prüfen, ob er jemals unter Klarnamen zum Hitlerthema publiziert hat. Wenn die Antwort ja ist, taugt er nicht für einen Parlamentarier.
    12. Dabei ist vollkommen egal, in welcher Form er sich geäußert hat. Die „Aufklärung“ funktioniert nicht – die Anbiederung funktioniert ebenfalls nicht. Und ist erbärmlich.
    13. Die Obsession konservativer Abgeordneter, unbedingt etwas zum allgemeinen Rumgehitler beitragen zu müssen, ist endlich zu unterlassen. Insofern ist allen, die sich daran die Finger verbrannt haben ein klares Selber schuld entgegenzuhalten. Und endlich einmal zu lernen.
    14. Als Parlamentarier wird man um die ebenfalls obsessiven Rituale dieses aktuellen Scheinstaates nicht herumkommen.
    15. Aber man muss nicht auch noch zwanghaft davon besessen sein, unbedingt noch etwas Eigenes beizutragen.
    Als Parlamentarier sollte man sich nicht nur nicht in der Vergangenheit am Rumgehitler beteiligt haben – Man sollte es auch für die Zukunft lassen!
    16. Wenn man an parlamentarischen Ritualen teilzunehmen hat, so halte man eine kurze Rede – vorzugsweise die eines rechteren Sozialdemokraten aus den 60er bis 70er Jahren. Die waren der Tragik des historischen Geschehens angemessen und weder von Erbärmlichkeit, noch von Streberei, unbedingt neues beitragen zu müssen, geprägt.

  17. manfred gutsche sagt:

    BRAVO VERLEGER JÜRGEN ELSÄSSER …

    EIN großes LOB für Herrn Verleger Jürgen Elsässer des
    COMPACT – JOURNAL,das Journal mit 100 % Wahrheit und
    LÜGEN- MEDIUM!!!

    Schätze den sehr geschätzten Präsidenten W.PUTIN welcher
    in Presse Konverenzen schildert was ihm und dem russischen
    VOLK bedrückt,das man jetzt schon wieder einen KRIEG
    gegen RUSSLAND plant,das entsteht in USA bei den
    Republikaner welche durchsetzt sind mit WELTBEHERSCHER!

    DIESE MIESEN KRIATUREN WISSEN GARNICHT WAS SIE
    MIT DIESEN GEDANKEN ANSTELLEN!!!

    WIE vorher wird RUSSLAND sich nicht erobern lassen – die
    haben auch A & B – BOMBEN ,funktionierte doch bei Napoleon,
    Hitler nicht – also vergesst es!!!

    NUR traurig ist das die Deutschland und Europa in einem
    Schutthaufen verwandeln würden,da sollen welche Peversität
    DEUTSCHE SOLDATEN nach über 75 Jahren als US-Kanonen
    futter herhalten und wieder RUSSEN töten!!!

    WUNDERE mich jeden Tag aufs NEUE was wir DEUTSCHEN
    von der USA immer höriger werden und uns nicht dagegen
    wehren wollen oder können.DIE GENERALIEN MERKEL führt
    durch CHIP gesteuert deren Befehle willig aus!!!
    Grüße

    Manfred

    PS: Habe leider den HETZBEITRAG der GEZ – ARD nicht gese
    hen. muß einmal nachsehen in der Mediathek.

  18. Raimund Groß sagt:

    Herr Elsässer,
    als treuer Abonennt des Magazins freue ich mich Monat für Monat auf ihre Kommentare und ausgezeichnet recherchierten Beiträge.
    Lassen Sie sich nicht von diesen Dilletanten der Systemmedien ärgern. Sie sind wie Kleinkinder und wissen es nicht besser.
    Vielen Dank an Sie und Ihr Klasse Team. Weiter so.

  19. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    EILMELDUNG: Versuchter Mordanschlag auf LEGIDA Ordner !

    Dem PEGIDA-ORDNER RONNY wurde bei der Heimfahrt von Bewaffneten aufgelauert. Er wurde mit Eisenstangen traktiert, bis die Angreifer ihn für tot halten konnten.

    Wer Ronny finanziell unterstützen möchte, nutzt bitte folgendes Spendenkonto:

    LEGIDA e.V.
    IBAN: DE 57 8605 5592 1090 1176 78
    BIC: WELADE8LXXX
    Verwendungszweck: Spende für Ronny

    http://www.tatjanafesterling.de/

  20. Aristoteles. sagt:

    zur ARD:

    Soll mal eine früh verstorbene Frau gesagt haben:
    „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen.
    Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.“

    zur AfD:
    Ein bewegender Kommentar von Rainer Grieser. Vorschlag:
    Lucke und Meuthen gründen in der Alt-BRD eine neue FDP3.0 oder Alfa-Beta-Gamma;
    sofortige Sezession der Länder der ehemaligen DDR von West-Babylon.

    Zur Unterstützung von Lucke und Meuthen verlegt der deutsche Simon Wiesenthal und Chefredakteur der Zeitschrift ‚Alte Freiheit‘ seinen Berufssitz wieder zurück in den Westen und lebt dort seine antiislamitischen Neigungen aus.
    Deutsche Patrioten kommen nach Mecklenburg und unterstützen dort die letzten deutschen Mohikaner.

    1. Ziel nach Erringung der absoluten Mehrheit bei den Landtagswahlen: Sezession von Babylon.

  21. M. Lauenstein sagt:

    @Kümel: Verfolgen Sie die EM nicht? Da spielten Waliser, Nordiren und Engländer in VERSCHIEDENEN Teams. Deren Fans, allesamt Patrioten, können die gegnerischen nicht riechen. Fragen Sie mal nach bei Vlaams Belang. Die hätten auch lieber ein Team Flandern gehabt, das gegen Wallonien angetreten wäre. Genauso wenig wie es EINE britische oder EINE belgische Nationalidentität gibt, gibt es eine deutsche. Ich selbst lebe in NRW, verbrachte unzählige Urlaube in den Niederlanden und habe null emotionale Bindung zu Sachsen oder Anhaltinern. Patriotismus ist etwas Lokales, siehe Katalonien, Venezien udgl. Elsässers Forderung „Patrioten aller Länder, vereinigt euch“ ist eine Contradictio in adjecto.

  22. Sixtiefour sagt:

    Durch diese ARD Reportage zieht sich der Grunddenkfehler des Mainstreams wie ein roter Faden: Man glaubt dort tatsächlich nicht daran, dass andere Menschen eigenständig denken können und von sich aus entsprechende Schlüsse ziehen. Man glaubt hingegen an den als tabula rasa geborenen Menschen, der durch Erziehung extrem formbar ist, wie Knetgummi. An dieser grandiosen Fehleinschätzung wird das Establishment langfristig scheitern.

  23. Aristoteles. sagt:

    Hier ein guter Kommentar von Frank Geppert zu einem ähnlichen Fall der Parteilichkeit in den Medien:

    https://www.facebook.com/hashtag/linkegewalt?source=feed_text&story_id=1210063985694873

    „Gute Besserung!
    Und bitte, bleibt friedlich, schützt euch, verteidigt euch mit allem Nachdruck, wenn notwendig, aber fordert jetzt von der Stadt, vom Rechtssystem, von Polizei und der Zivilgesellschaft mehr Einsatz gegen die wahren Faschisten. Gebt ihnen bitte keinen Grund, den Spieß umzudrehen und euch als die Gewalttäter hin zu stellen, denn genau darauf würde es hinaus laufen.
    Jetzt habt ihr die Möglichkeit, Solidarität von mitfühlenden Menschen zu erhalten.
    Bedenkt, was los wäre, wenn einem Ausländer so etwas passiert wäre! Das wäre in allen Medien 24 Stunden am Tag präsent mit Sonderberichterstattung, mit Reportagen über rechte Gewalt, mit Interviews von Zeugen, „Experten“ und Politikern. Man hätte einen Antrag gestellt, rechte Parteien zu verbieten und Demonstrationen zu verbieten.
    Wenn es von links passiert, schweigt der Blätterwald. Und genau dieses Missverhältnis muss jetzt aufgezeigt werden, gemeinsam.
    Hier geht es nicht um rechts und links, hier geht es schlichtweg um Gerechtigkeit, die in unserem Lande nicht existiert. Und gleichzeitig zeigt es auf, dass Demokratie nicht funktioniert, wenn ein Ungleichgewicht der demokratischen Kräfte in Kauf genommen und gezüchtet wird.“

  24. heidi heidegger sagt:

    JE hat ein‘ bauchi? quatsch! erstens sind männer ohne bauch krüppel undoder schwul oder so und zweitens macht ihr alle 3 in der heftvorstellung ne bella figura. also bitte!

  25. Anja sagt:

    Flüchtlinge: Kommende islamistische „Soldaten“!

    Man kann nicht oft genug diesen einen Satz aussprechen in der Hoffnung, daß immer mehr Menschen ihn hoffentlich früher als später realisieren werden.

    Praktischerweise konnte man die ARD-Doku über Mediathek ansehen (sie ist übrigens genau ein Jahr bis zum 04.07.17 verfügbar), sonst hätte ich diese Lügerei nicht bis zum Schluß ertragen und ganz sicher ausgeschaltet. So konnte man bei manchem Geseiber wie das von Maaßen und Meister wenigstens stoppen und überspringen.

  26. Das erste Opfer jedes Krieges der Angelsachsen, noch bevor irgendein Schuß gefallen ist, ist die WAHRHEIT. In der Kriegs- und Gräuelpropaganda sind die Angelsachsen und „Transatlantiker“ wahre Weltmeister, nicht erst, seit die Kaiserliche Armee belgischen Kindern die Hände abhackte! So sucht man jetzt Putin einen „unerklärten Krieg“ anzuhängen, während man selbst bereits 120 Kilometer vor Sankt-Petersburg steht, also näher als Hitler im Juni 1941. Die alte Masche vom „Biedermann als Brandstifter“ also, die die Weltverbrecher hier wieder mal abziehen. Rund um den Globus bieten sie alles an Hetzern gegen Rußland auf, was sie mobilisieren können – als würde Putin 120 Kilometer vor der Hafeneinfahrt von New York patroullieren und nicht sie selbst direkt vor der russischen Grenze „aufmarschieren“! Man schaue sich nur mal diese Hetzseite an – nicht die USA, sondern Rußland würde den Nahen Osten destabilisieren und sei so für die Flutung Europas mit „Flüchtlingen“ verantwortlich:

    http://www.postcollapse.blogspot.de/2016/01/russlands-rolle-in-der-fluechtlingskrise.html

    Die ARD sollte sich schämen, auf diesem Niveau Kriegspropaganda der „Transatlantiker“ zu unterstützen. Wir wünschen Frieden mit Rußland und allen anderen Europäern und sehnen den Tag herbei, an dem die Hauptkriegstreiber dieser Welt endlich in sich zusammenbrechen und die übrigen Völker in Ruhe lassen.

  27. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Lauenstein:

    Sie leiden unter Begriffsverwirrung, deshalb ist ein Sinn in Ihren Ausführungen oft nicht zu erkennen.

    Ein „Patriot“ liebt sein VATERLAND („patria“).
    Das können weder Wales noch Sachsen-Anhalt noch Nordirland sein, NRW schon gar nicht.

    Wenn ein Waliser die hochbezahlten Akrobaten auf dem Feld „nicht riechen kann“, dann fällt er auf den „Brot-und Spiele“-Zauber herein, der ihn von den wesentlichen Fragen fernhalten soll. Mit Patriotismus hat das ÜBERHAUPT NICHTS zu tun!

    Es gibt Staaten, in denen mehrere Volksgruppen leben, zB Flamen und Wallonen in B.
    Verschiedene Völker (bzw. Gruppen derselben) teilen Sprache, Kultur, Geschichte, Herkunft. Wer erkennt, daß es die Völker sind, die Träger der Kultur sind, und daß es das geistige Prinzip ist, das uns vom lieben Vieh trennt, den nennt man einen Nationalisten.

    Da der Nationalist aber jedes Volk für wertvoll und erhaltenswert ansieht, liegt es ihm fern, andere Völker (…Gruppen) abzulehnen. Wer die Nachbarn „nicht riechen “ kann, der ist weder ein Patriot, noch ein Nationalist, sondern das gerade Gegenteil: er ist ein Chauvinist; besonders abstoßend sind die Gruppen mit dem Auserwähltheitswahn.

  28. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Carl Sand: HITLER. HITLER?

    Ganz verstehe ich Ihre Zielsetzung nicht.

    Zwar sagen Sie, daß das Thema Zeitgeschichte (im weitesten Sinne) das Instrument schlechthin zur Unterdrückung des Deutschen Volkes ist.

    Zugleich meinen Sie aber, daran dürfe keiner rühren, dem am Überleben des Deutschen Volkes gelegen ist.

    Klar, daß das Überleben des Deutschen Volkes in den nächsten Jahrzehnten besonders gefährdet ist, entweder durch einen NATO-Atomkrieg oder durch die Folgen der demographischen Katastrophe.

    Für beide Gefahren aber ist richtig, daß ihre Herbeiführung nur durch die Unterdrückung des Deutschen Volkes möglich war, also durch stetes Schwingen der Zeitgeschichts-Keule.

    Welches Mittel schlagen denn Sie vor, um diesem Dilemma zu entkommen?

    ganz nebenbei: WER HAT DENN HIER JEMALS VON HITLER GEREDET?

  29. kaeptnbrise sagt:

    @ Carl Sand sagt:
    5. Juli 2016 um 18:30

    Der gewöhnliche Durchfallkonservative („cuckservative“) verliert DEN Sinnstifter seines Lebens, wenn er IHN, seinen Leibhaftigen, nicht mehr hat. Wie soll er seiner Existenz noch einen Sinn verleihen, wenn nicht per Mitgliedschaft in der Weißen Rose 2.0?

    Ich hitler dich, du hitlerst mich, da da da.
    Ich hitler dich, du hitlerst mich, da da da.
    Ich hitler dich ….

    Bester Kommentar, den ich unter dem Tollhaus 2016 jemals gelesen habe. Volle Zustimmung.

  30. cad sagt:

    lieber juergen elsaesser,
    in namen der generation meiner kinder (anfang bis mitte zwanzig, leider in schland lebend) danke ich ihnen von ganzem herzen fuer ihr wirklich starkes und profundes engagement. ihr mut und ihre klare haltung koennen jedem von uns ein vorbild sein. ich bin nur noch schockiert wieviele irre und unterbelichtete in schland unterwegs sind. es ist kaum zu fassen. die us-amerikanische gehirnwaesche der letzten 70 jahre hat grosse fruechte getragen. ich wuensche ihnen alles alles erdenklich gute. aus dem sertâo von pernambuco gruesst sie ein echter bewunderer.
    cad

  31. waldbaer sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    Ich habe mir diesen Beitrag bei ARD aufmerksam angeschaut, und habe breit grinsen müssen.
    Das ist sowas von der *exakte Spiegel westlicher Propaganda, was da den Russen unterstellt wird.. Ich kam ins Grübeln.

    Jedes einzelne Werkzeug von Propaganda wurde da eines nach dem anderen sorgfältig und auch professionell abgearbeitet, im englischen sagt man „by the book“.

    Das ist mir zu perfekt, um diese Macher für blöde zu halten.
    Ich möchte anregen, dass Sie sich diese Doku nochmal anschauen, und zwischen den Zeilen lesen, welche Leute die mit welchen Kommentaren zu Wort kommen lassen.
    Das ist doch .. Monty Phyton inspiriert? *gg*

    Ok, das ist jetzt meine persönliche „Verschwörungstheorie“: ;o)

    Wenn man Angestellter eines zwangsfinanzierten Medienunternehmens ist.. Und finanziell abhängig, weil man Familie hat und so..
    Wie lehnt man sich da am besten auf?
    Man macht das selbe, bloß andersrum, und hofft, dass die Leute endlich aufwachen.
    Wen schleust man da am besten ein, ohne dass einer das merkt? Jemanden, der sich „Mut zur Wahrheit“ auf die Segel geschrieben hat, und Freundschaft mit Russland möchte. Einen Don el Sässer. Der lässt sich nicht so leicht umpusten von Windmühlen. Den kannste als Symbolfigur hernehmen, ohne Schaden anzurichten.

    Ohne Freundschaft mit Russland kann ich mir ein Europa nicht vorstellen. Das wäre unlogisch und unmöglich. Und sinvoll und wünschenswert, und wahrscheinlich auch sehr schön, auf persönlicher Ebene.
    ARD ist dagegen. [stinkefinger]

    Diesen Gedankenfetzen, der mir beim Anschauen des ARD-Beitrages durch den Kopf ging, möchte ich einfach mal hier in die Runde werfen.

    LG waldbaer

  32. Rhöngeist sagt:

    Da schreibt ein Herr Gedeon, die eine oder andere einleuchtende und unwiderlegbare Zeile in seinen Büchern, und es kommt, wie es kommen mußte. Ene mene muh und raus bist Du….

    Die „Scheinalternative für Deutschland“ zeigt endlich ihr wahres Gesicht.

    N-TV: Der Bundesvorstand unterstütze Meuthen… Ja was denn sonst????? Wir leben immer noch in der Bunzelbligg, eines Polittheaters vor Siegers Gnaden. Obwohl… die Sieger braucht man schon lange nicht mehr. Ihre Aufgaben werden längst von den drittklassigen Schauspielern in den Parteizentralen wahrgenommen.

    Es scheint mittlerweile wesentlich sinnvoller zu sein, auf Eichelburgs Märchenkaiser zu warten, als AFD zu wählen.

  33. manfred gutsche sagt:

    SCHLÄGT MAN JETZT FEIGE AfD MENSCHEN TOT…

    Wie willig ist diese SCHLÄGERTRUPPE welche gegen Moneten deutsche,bzw. Menschen totschlagen will – die
    STRIPPENZIEHERIN sitzen in „Berlin“!!!

    RONNY war wohl erst der Anfang – der KAMPF hat liebe
    Bürger von DEUTSCHLAND jetzt begonnen !!!
    LIEBE DEUTSCHE wehrt euch!!!
    Gruß

    Manfred

    EIN DEUTSCHER PATRIOT!!!

  34. heidi heidegger sagt:

    hmm, Meuthen–Petry..das ganze hat mehrere ebenen und mir fallen gleich mal paar spitzen-headlines ein:

    der wolf hetzt die meute(clint eastwood ’84), also: die Petry hetzt den Meuthen oder: die prosemiten verlassen die partei!

    es ist trollig wie die DDR-Petry ‚meinen‘ südwesten trollt. wenn das der Mayer-Vorfelder noch därlehmm derft. apropos: hat seine spitzenwitwe eigentlich schon nen neuen? egal. jedenfalls war die (politische,hihi) bildung in der DDR (wildsau)gut: Kohls erste „DDR-ministerin“ war noch nicht mal 30, gell? und jetzt Petry..auch wenn sich’s versteigt-vergeigt: respekt! respekt!

  35. Sorge sagt:

    @ Jürgen Graf, mit Wahlen werden wir nichts verändern. Das System muß weg, samt den Lügenmedien.

  36. kaeptnbrise sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    5. Juli 2016 um 22:36

    „Welches Mittel schlagen denn Sie vor, um diesem Dilemma zu entkommen?“

    Unter dem herrschenden Krieg gegen alle unsere weißen Völker sollte zunächst mal begriffen werden: Die Wahrheit ist eine Waffe, die hier haushoch überschätzt wird.

    „ganz nebenbei: WER HAT DENN HIER JEMALS VON HITLER GEREDET?“

    „Wollt Ihr den totalen Maas“ oder „Antifa-SA“ verweisen z.B. auf IHN (den Leibhaftigen).

  37. heidi heidegger sagt:

    was ist das jetzt wieder für eine hodenlose frechheit? kann ich euch abverlangen, das zu kucken?:

    >> ..der Mini-Dialog zwischen einem Muslim und einem Deutschen, dessen Religion in diesem Gespräch keine Rolle spielt. Auf die Frage: „Wie heißt das, wenn bei Euch gefastet wird?“ antwortet der Deutsche: „Hartz IV.“ <<

    aus der fr-online.de

  38. Radi sagt:

    @ Carl Sand

    Carl Sand sagt:
    „5. Juli 2016 um 18:30

    Zum Thema Gedeon:

    Es ist ganz einfach.
    1. Das Thema Hitler oder Holocaust …“

    Volle Zustimmung!

    Aber nehmen wir doch mal an, es geschgehe das schier undenkbare: Das bunte USA-EU-Imrium mit seinen Lügen und politischen Korrektheiten wäre morgen einfach so nicht mehr da. Gäbe es dann für die westlichen Völker plötzlich Zukunft?

    Nein! absolut sicher nicht!

    Alle würden jubeln und feiern und es würde absolut sicher weiter abwärts gehen!

    Und warum bekommen Tiere in Gefangenschaft kaum Nachwuchs? Weil sie nicht gemäß ihnen Natur leben können.

    Aber fast alle Wahrheitsbewegten glauben, sie hätten keine menschliche Natur. So ein tiefer Glaube ist mir fern.

    Eben – deshalb bleibt mir nur noch das Gebet

    Radi

  39. kaeptnbrise sagt:

    Radi sagt:
    6. Juli 2016 um 12:37

    „Aber nehmen wir doch mal an, es geschgehe das schier undenkbare: Das bunte USA-EU-Imrium mit seinen Lügen und politischen Korrektheiten wäre morgen einfach so nicht mehr da. Gäbe es dann für die westlichen Völker plötzlich Zukunft?

    Nein! absolut sicher nicht!“

    Warum das denn nicht? Etwa, weil so viele nicht an Ihren vorderasiatischen Gott Jahwe glauben?

  40. Rainer Grieser sagt:

    Hallo, Jürgen Elsässer,

    Gratulation zur Werbesendung der ARD, gestern, 05,07.16 , zu bester Sendezeit !!

    “ Spiel im Schatten „, wenn das Nato-Propaganda sein sollte, gehören die Macher entweder frstlos entlassen, Kündigungsgrund : Nicht erbracht Leistung !

    oder zurück in die Grundschule zur Wiederholung der ersten und zweiten Klasse.

    Etwas Platteres, Dümmeres und offensichtlich Falsches hat der MDR noch nicht geboten, und von diesem Sender bin ich einiges gewohnt !

    Vermutlich hat sich hier ein ehemaliger Mitarbeiter der “ Aktuellen Kamera “ die kärgliche Rente aufbessern wollen und in der ideologischen Hausnummer geirrt .

    Wieviel Schrecken muß das Magazin Compact C den herrschenden “ Meinungsmachern “ bereiten, daß Jürgen Elsässer , mitgezählt fünfmal, davon dreimal in längeren Ausschnitten, genannt wurde.

    Ja, ja, der “ Rechtsradikale, der Russenfreund, der Putin-Versteher „, mit zwielichtigen Gestalten, versteht sich, kommentiert von einer attraktiven „Rußland-Sachverständigen “ Insider-Journalistin, die Dame hat türkischen Migrationshintergrund…

    Ein Schuft, wer Schlechtes denkt.

    Jürgen Elsässer, machen Sie auf jeden Fall weiter, im Moment sind Sie einer der ganz wenigen, denen ich noch traue, den anderen Müll kann man weder lesen, noch sehen und schon gar nicht mehr hören !
    Maischberger, Will und ähnliche Kreaturen waren mal gut, heute kotzt mich ihr angepasster, einseitger Mainstream- Sch…..ß nur noch an !

    Ich freue mich schon auf die MDR-ARD Sendung “ Stoppt Elsässer ! kauft nicht bei den Juden!!…., ohhhh ! ähhhh…!! ich meinte natürlich Compact…

    Aber da ist sicher bald ein politisch korrektes Verbot – “ Wegen Aufruf zum Rassenhass “ oder – „… wegen Zeigens nationalsozialistischer Symbole “ in der Pipeline des Apostolischen Groß-Inquisitors, Censor Heicus Maasus.

    Naturlich und selbstredent wird dieses Verbot vom Vertreter des Herrn auf Erden und für ganz Deutschland, Fra Debilo Gauckulo ausgefertigt.

    Das Verdictum gegen das rechte Hetz-und Rassisten-Magazin wird der fromme Gottesmann nach Informationen aus gut unterrichteten Kreisen aber erst kommende Woche unterschreiben.

    Bruder IM Larve muß sich zunächst von den Strapazen seiner “ Pilger-Wanderung “ in der Dunkel-deutschen Stadt Sebnitz erholen, wo ihn rassitische, ewig-gestrige Alt- und Neo-Nazis eine erlebnisreiche und lautstarke Willkommens-Kultur dargebracht haben.

    Sie waren natürlich von Elsässer, AfD und Compact hierzu aufgehetzt worden…. , das berichten glaubwürdige Kommentatoren der hiesigen Nachrichtensender…

    Bitte lieber MDR „spielen Sie weiter im Schatten „, diese Muppets Show an Politpropaganda untersten Niveaus war einfach schön !
    Am besten in Serien, wie Dschungel-Affenkäfig, DSDS, oder Ballermann mit Special Super Guest-Stars, wie merkel, Alteier, Schäuble oder Claudia Roth, und Putin als Bad Boy, Dr Jeckyl mir Creature Monster, das wär doch mal was…

    Beste Grüße an alle Foristen, besonders an den Tielhelden der gestrigen ARD Sendung

    Rainer Grieser
    aus HD

  41. Hartenstein sagt:

    Man Jürgen, wegen Deinem Beitrag habe ich mir die Sendung reingezogen. Die Sendung hat Format im Stile des „schwarzen Kanals“ nur ohne die durchschlagende Kraft einer passenden Galionsfigur wie Schnitzler. Von der Hygiene im Äther kann hier keine Rede mehr sein.😉

  42. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Haaretz:
    „Mit dem GB-Austritt hat Israel ein wichtiges Instrument zur Steuerung der EU verloren“

    http://static1.squarespace.com/static/544680b5e4b0149c3cfddd3b/t/576fe755414fb5ee341ad70f/1466951513710/?format=750w

    GILAD ATZMON:
    „Wie das zuging? Ganz einfach! Das brit. Außenministerium wurde von der Jüdischen Lobby dominiert. Cameron traf die jüdischen Oligarchen knapp vor der Abstimmung und sprach mit ihnen über die offensichtlichen Nachteile eines Austritts für die Jüdische Sache.
    Allerdings waren die Oligarchen nicht überzeugt: Ein Austritt würde die EU schwächen und damit die EU-Initiative für die Palästinenser unwirksam machen.“

    „Die Perspektive, sich mit Boris Jonson, Michael Gov and Theresa May arrangieren zu müssen, schreckt Israel nicht. Die drei werden in Israel als enthusiastische Zionisten eingeschätzt (http://www.ynet.co.il/articles/0,7340,L-4819957,00.html)“

    http://www.haaretz.com/israel-news/.premium-1.727102?utm_content=%24sections%2F1.727102&utm_medium=email&utm_source=smartfocus&utm_campaign=newsletter-daily&utm_term=20160626-08%3A06

    http://www.gilad.co.uk/writings/2016/6/26/haaretz-confirms-britain-has-been-operating-as-an-israeli-puppet-within-the-eu

  43. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „WER SIND die FETTEN GRAUEN KATZEN“, ….

    die den EU-AUSTRITT RÜCKGÄNGIG MACHEN WOLLEN?

    fragen eine Reihe von maßgeblichen Blättern in GB.
    Die NY-TIMES hat „Fette Katzen“ als Synonym für korrupte Finanzhaie eingeführt.

    https://i1.wp.com/new.euro-med.dk/wp-content/uploads/fat-cat-216×300.jpg?zoom=2

    Downing Street 10 und die Regierung planen, den Wählern zu trotzen und Brexit mit allen Mitteln rückgängig zu machen.
    Dabei spielen Rothschilds Anwaltskanzlei („Mishcon“), und die CAMERON-Minister eine Rolle, die vehement für „BLEIBEN“ votierten.

    Die Abgeordneten sollten über den Antrag in der EU entscheiden, eine zweite Abstimmung sei erforderlich, das Austrittsgesuch solle im nächsten Jahr, oder vielleicht erst nach der nächsten Wahl (2020 !!) eingereicht werden, usw., usw …!

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3673422/The-resistance-begins-Legal-bid-BLOCK-new-Prime-Minister-triggering-Brexit-unless-pro-EU-MPs-agree.html
    https://www.theguardian.com/law/2016/jul/03/parliament-must-decide-whether-or-not-to-leave-the-eu-say-lawyers

  44. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    IST DAS „ANTISEMITISMUS“ ??

    … oder politische Kritik an den Weltläuften?

    Dr. GEDEON, „Der Grüne Kommunismus …“ (2012):
    „Der Judaismus in seiner säkular-zionistischen Form wurde sogar zu einem entscheidenden Wirk- und Machtfaktor westlicher Politik. … Das Judentum arbeitet an einer Versklavung der Menschheit im messianischen Reich der Juden.“
    „Weltbedeutung hat das Judentum heute nicht direkt durch seine Religion, sondern im Wesentlichen indirekt,
    nämlich durch Judaisierung der christlichen Religion und Zionisierung der westlichen Politik.“

    HÖCKE (vorher):
    Zu den ‚Grundlagen einer neuen Politik – Über Nationalismus, Geopolitik, Identität und die Gefahr einer Notstandsdiktatur‘ möchte ich ihm (Gedeon) ausdrücklich gratulieren. Durch die Lektüre bin ich in meiner Einsicht bestärkt worden, daß zurzeit in unserer Partei unabhän-
    gige, jedoch gleichgerichtete Suchbewegungen bedeuten-
    den Umfangs ablaufen. Schön, wenn man nicht alleine ist.“

  45. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DEMOKRATIE-DEFIZIT der merkl-CLIQUE

    Eine Initiative sammelt über DREI MILLIONEN Unterschriften gegen TTIP: Die Kanzlerin weigert sich, die Liste auch nur entgegenzunehmen! Auch König Gabriel der Einzige stand dafür nicht zur Verfügung.

    Ob die Junta auch so reagiert hätte, wenn 57 Unterschriften dafür gesammelt worden wären, ein paar mehr ALIENS aufzunehmen?

  46. Aristoteles. sagt:

    @M. Lauenstein

    Sie sagen:
    „Genauso wenig wie es EINE britische oder EINE belgische Nationalidentität gibt, gibt es eine deutsche.“

    Die Identität der EU-Freunde ist europäisch,
    obwohl ihre Identität die Weltmenschenidentität ist.
    Verstehe, wer will.
    ‚Kontinentalismus raus aus den Köpfen‘ müssten die sich eigentlich sagen.
    Zu Katalonien: In einem Artikel las ich neulich, dass man in Barcelona für mehr Willkommenskultur gegenüber Afrikanern demonstriert habe.
    Werden die Katalonen viel von ihrer Sezession haben,
    wenn es dort bald so aussieht wie in der Equipe tricolore.

    Apropos Sezession:
    Jörg Meuthen hat die Alternative für Baden-Württemberg gegründet (AfBW).
    Hoffentlich gibt es jetzt im Gegenzug auch die Alternative für Mitteldeutschland (alter Name AfD).
    Danach Mauer hoch!
    Gedeon siedelt Richtung Osten.
    Da er längst zugegeben hat, kein Antisemit zu sein,
    gibt’s keine Probleme mehr.
    Als künftiger Außenminister geht seine erste Reise nach Canossa (Yad Vashem).
    Zur Vervollständigung der guten bilateralen Beziehungen
    zwischen Juda und Sachsen-Preußen
    wird Bibi Netanyahu im Gegenzug mit Frauke Petry
    an der Gedenkstätte für die im Krieg gefallenen Soldaten
    der Wehrmacht und Waffen-SS
    ebenfalls einen Kranz niederlegen.

  47. Carl Sand sagt:

    @Dr. Gunther Kümel

    Ich habe zunächst drei Dinge festgestellt:

    1. Es hat noch nie einem Oppositionellen in der jetzigen Situation geholfen, sich in irgendeiner Form sich auf IHN zu beziehen oder dies sogar ungefragt zu tun.

    2. Das Thema nutzt ausschließlich dem System und schadet ausschließlich den Oppositionellen. Egal wie man es macht.

    3.Dennoch sind gerade konservative Oppositionelle so besessen von IHM, wie die Antifa.

    Vorschläge?

    Ich befürchte, jetzt wird die AfD als die bisher schlagkräftigste Form der Opposition (obwohl leider zum Teil konservativ geprägt) zerlegt.

    Aber dennoch:

    Parteipolitisch:
    Die AfD (oder jede andere Opposition) muss Fundamentalopposition bleiben. Sie darf in der ejtzigen Situation auf keinen Fall Regierungsbeteiligung ansteben. Die AfD muss sich unbedingt ein eher linksnationales Profil geben, denn nur dort sind erreichbare Wählerschichten (bzw, da Wahlen deutlich überschätzt werden, Mobilisierungspotential) vorhanden.

    Die AfD (oder jede andere Opposition) muss sich das Profil einer Bewegung, eines sozialen Netzwerkes, einer Szene geben. Das mit den gemeinsamen Hundespaziergängen, Suppenküchen und Möbelpackerdiensten für Mitglieder ist absolut ernst gemeint.
    Das ist das wichtigste.

    Es muss eine Verweigerungshaltung (Lügenpresse) und eine Gegenaggression entwickelt werden. Und zwar ohne jeden (peinlichen) Rekurs auf „Sie wissen schon wer“ und ohne die, pardon, idiotische Vorstellung, das Herumwedeln mit einer Israelfahne schütze vor irgendetwas.

    Verteidigungspolitisch:
    Wir haben Feinde. Diese sind zum Teil und aus psychologisch hochinteressanten Gründen im eigenen Land (übrigens genauso in Schweden, Frankreich, Liechtenstein und Andorra). Diese Feinde gab es früher schon, aber inzwischen ist der religiöse Wahn des „Auschwitzfürimmerverhinderns“ weltweit der Hauptantrieb geworden.

    Innenpolitisch würde eine bessere Pressegesetzgebung, sowie ein von oben vorgelebter freier Diskurs (nein, keine Propaganda, keine Pressekontrolle, nur die bloße Pflicht zum neutralen Diskurs, d.h. Trennung von Nachricht und Kommentar, Zerschlagung der Pressekartelle und Pflicht zur berechtigten Gegendarstellung in mindestens gleicher Aufmachung) die Lage weit verbessern. Daneben unbedingt Volksabstimmungen und Änderung des Besetzungsmodus des BVerfG, d.h. Unwählbarkeit von aktuellen oder ehemaligen Politikern mit einer langen Karenzzeit und Beschränkung auf Rechtslehrer und oberste Bundesrichter.

    Ausländerpolitisch müssten die Anreize unbedingt reduziert werden. Im Übrigen durchaus auch(!) aus humanitären Erwägungen den sogenannten Flüchtlingen gegenüber. Ausschließlich Sachleistungen, Verbot von Geldtransfer ins Ausland und maximale Beschleunigung von Verfahren und Rechtsweg. Es geht um ein fast vollständiges Einwanderungsmoratorium. Daneben massive Rückwanderungsprämien. Unter geänderten (durchaus freundlichen) gesellschaftlichen Bedingungen würden wahrscheinlich recht viele bereits Ansässige in die immerhin Heimat zurück wandern. Den Rest wird man einmendeln müssen.

    Militärisch benötigten wir eine allgemeine Dienstpflicht mit dem Schwerpunkt auf infanteristische Milizheerausbildung für die Männer. Das Buch vom totalen Widerstand von Maj. vom Dach sollte Hauptausbildungsschwerpunkt bilden. Dies würde jeden konventionellen Angriff gegen uns verdammt teuer machen.
    Daneben wäre eine geringe nukleare Abschreckungskomponente als ausschließliche Zweitschlagskapazität unbedingt notwendig. Dabei reichten bereits etwa 20 Waffen, beispielsweise auf U-Booten stationiert, ähnlich dem britischen letter of last resort System. Selbst wenn die Hälfte abfangbar wären, könnte niemand für bloße Machtspiele die Vernichtung von auch nur zwei bis drei seiner Millionenstädte riskieren. Eine Fähigkeit counter force oder gar zum enthauptenden Erstschlag wäre dagegen unbedingt zu vermeiden.

    Globalstrategisch:
    Unbedingter Austritt aus der NATO. Und man mache sich keine Illusion – ein neuer Weltkrieg mit schwerster nuklearer Vernichtungsdrohung gegen Deutschland ist im Moment wahrscheinlicher als ein weiterer „Friede“.

    Allerdings wäre ein solches Deutschland nicht stark genug, um für sich zu bestehen. War es nie! Selbst nicht vor dem ersten Weltkrieg, über die Chancen in Runde zwei braucht man kein einziges Wort verlieren. Um es noch einmal zu wiederholen: Deutschland (dies gilt für Frankreich, dass immerhin eine obengenannte Abschreckungskapazität bereits hat genauso) ist nicht stark genug, um alleine zu bestehen. Deutschland braucht einen Herren. Das ist im Übrigen nicht schlimm, es muss nur klar sein, dass Deutschland global etwa die Rolle spielt, wie die Niederlande in Europa. Wichtig aber nicht mächtig.

    Deutschland (wie Frankreich und andere europäische Länder hat dabei die Wahl zwischen zwei Hegemonen. Einen im Osten und einen im Westen. Der im Westen will unsere Seele und letztlich unsere Ausrottung (Konsequenterweise seine eigene auch).

    Wahrscheinlichkeiten:
    Es sind mehrere Szenarien denkbar. Zunächst, dass sich der Hegemon im Westen zumindest teilweise wandelt. Dies ist historisch betrachtet sehr unwahrscheinlich. Trump mag mir außenpolitisch sympathisch sein, aber dass dachten von Obama vor der Wahl viele auch.

    Eine Loslösungsbewegung mag gesamteuropäisch eine gewisse Chance haben (ungefähr die eines Schneeballs in der Hölle). Ich bin sehr froh, dass diese Bewegung eher von Ungarn und vielleicht Frankreich ausgeht. Zentrifugalkräfte sind jedenfalls genug vorhanden – und zum „Brexit“ habe ich ein Fass aufgemacht.

    Daneben ist eine krisenhafte Zuspitzung bis hin zum allgemeinen Volksaufstand bei drohendem globalem Krieg denkbar. Insofern, auch wenn der typische Konservative oder „soldatische Typ“ hier wahrscheinlich Krämpfe kriegt, bin ich unglaublich glücklich über die Anjtikriegshysterie der Deutschen. Den Deutschen im Moment interessieren nur drei Dinge und das in der folgenden Reihenfolge: (Hoffentlich an 1.) Kein Krieg. 2. Kein Nazi sein. 3. Sein klein Häuschen (Smartphone, Peer group etc.).

  48. Carl Sand sagt:

    Oder noch kürzer:

    Der Hitler mag das Instrument der Herrschaft sein, aber er ist ganz sicher nicht das Instrument zu ihrer Abschaffung.

    SO GUT WIE ALLES taugt zur Entlarvung dieses Systems. Nur dieses eine Thema eben nicht! Gerade eben nicht. Punkt.

  49. manfred gutsche sagt:

    KAUFT NICHT BEI DEN JUDEN,MEINE DOCH ELSÄSSER…

    @ Jürgen Elsässer
    Sehe schon diese „SCHLAGZEILE“ – da ich fast es noch selber
    mit erlebt habe,geboren,6.11.1935 in Essen – was haben wir
    nur für ein Deutschland bekommen.Nach über 70 Jahren fällt es
    der AIPAC ein uns DEUTSCHE zu eleminieren und das durch
    diese MOSLEME welche nach hier getrieben werden,obwohl
    das doch die angeblichen TOTFEINDE der ISRAELEN sind
    ist es denen wichtiger uns auch RACHE kaputt zu machen!!!

    KTIEGE wurden nur dazu angefangen um diese Millionen an
    ISLAMISTEN/MOSLEMS aus ihrem Heimatland zu vertreiben,
    durch diese SCHLEPPER KÖNIGIN und KUMPEL dieser
    ISRAELEN wurde mit LOCKUNGEN dieses Heer von Invasoren
    hierher gelockt – da DEUTSCHLAND ja in der ganzen Welt als
    WOHLSTANDS PARADIES „verschrien“ ist!!!

    Fehlt nur noch das hier die gebratenen Hähnchen herumfliegen!
    Sonst laufe ja Massenweise „Jungfrauen“ durch die Gegen
    und können zwar unerlaubt von den „Potenztypen“ genutzt
    werden – das meinen diese hergekommenen. Diese „Schutz-
    Patronin“ in Berlin hatte es diesen Schwanzgesteuerten doch
    so versprochen und hält bei Vorkommnissen ihre Hände
    schützen über diese „SCHWANZBRUT“ falls diese Ärger
    bekommen sollten – da diese USISRAEL – MERKEL als „unsere“ Kanzlerin angelobt wurde wo sie doch uns so sehr
    hasst und kaputt machen will!!!

    Jürgen,hoffe es geht o.k. mit meinem Text???
    Gruß

    Manfred

  50. manfred gutsche sagt:

    BEMERKUNG ZU RONNY…

    Mir kommt es fast vor das die SA wieder wie 1933 unter RÖHM
    marschiert um unliebsame Menschen zusammen zu schlagen!!!

    Es gibt ja auch wieder BUCHVERBRENNUNGEN mal sehen
    wann diese Typen die COMPACT öffentlich verbrennen – man
    hat den Eindruck 1933 – 1945 ist wieder gekehrt!!!

    Anscheinend will man die DEUTSCHEN WIEDERSTÄNDLER
    zum auswandern animieren – durch rohe Gewalt und Verbote!!!

    Mal warten bis diese VERBRECHER den ersten DEUTSCHEN
    totgeschlagen haben – denn die US MERKEL werden wir nicht
    mehr los durch warten!!!
    Gruß

    Manfred

  51. Wahr-Sager sagt:

    @Rainer Grieser, 5. Juli, 16:27 Uhr:

    Absolute Zustimmung. Du erkennst deinen Gegner an einer systemkonformen Haltung.

    Die „Antisemitismus“-Frage hätte man auch diplomatischer lösen können – aber nein, man wirft sich in vorauseilendem Gehorsam vor den „antifaschistischen“ Gegner und erhofft sich zumindest in diesem Punkt Streicheleinheiten.

  52. kaeptnbrise sagt:

    Wahr-Sager sagt:
    6. Juli 2016 um 19:56

    „Die „Antisemitismus“-Frage hätte man auch diplomatischer lösen können – aber nein, man wirft sich in vorauseilendem Gehorsam vor den „antifaschistischen“ Gegner und erhofft sich zumindest in diesem Punkt Streicheleinheiten.“

    Dieses Sichbeugen wäre dann logisch, wenn es sich bei Figuren wie Meuthen um Regimegegner handelte. Ich halte Meuthen jedoch genau wie Lucke oder Henkel für einen authentischen anständigen Demokraten, einen BUNTES-Bürger, der funktional besehen gänzlich zum Breiten Bündnis gegen Rechts zählt. Der Mann hat sich also nicht verbogen.

    Halte es für wahrscheinlicher, daß Godot schließlich doch noch kommt, als daß führende AfD-Politiker eine Kursänderung bewirken können. Einziger Nutzen: An der Basis dieser Partei können womöglich hilfreiche Vernetzungen begründet werden.

  53. Anja sagt:

    Es gibt meiner Meinung nach noch eine Alternative: – DM-Deutsche Mitte.

    Dieser Vortrag war sehr spannend:

    Vortrag Christoph Hoerstel: Umsetzung Parteiprogramm (1), Sterup, Schleswig-Holstein 13.6.2016

    mit anschließender

    Fragestunde zum Vortrag Christoph Hoerstel Sterup Schleswig Holstein 13 6 2016

  54. teleherzog sagt:

    Insiderin packt aus😀 BAMF-Mitarbeiterin schildert Alltag in Asyl-Hölle > https://www.youtube.com/watch?v=5L3-o_Q3brk

  55. Gerd Leonhardt sagt:

    ARD ist eine einzige lächerliche DDR ähnliche und gebildete, primitive Hetzfresse!

  56. Steffen sagt:

    Sehr gut Herr Elsässer !!!!!

  57. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Carl Sand:

    Ihre Ausführungen sind äußerst interessant. Den meisten könnte ich folgen.

    Ich meine allerdings, daß Ihre Voraussetzung grundlos oder nahezu grundlos ist. Wann hätte irgendjemand ein poltisches Argument vorgebracht, das sich auf den Kanzler beriefe, dessen Name nicht genannt werden darf?

    Viele Ihrer Forderungen setzen die Macht voraus, das Schicksal der Deutschen zu lenken, etwa den NATO-Austritt zu fordern (ein merkl, gaukel oder fischerlein tuns nicht) oder presserechtliche Gesetzgebung oder Eindämmung der ALIEN-Flut.

    Die Deutschen in „brd“ und A sind aber durch 70 Jahre Charakterwäsche so konditioniert, daß sie erst zu Wut und Tat erwachen können, wenn der vor sich gehende Seelenmord (Schuldkult) beendet und rückgängig gemacht werden könnte.

    JEGLICHER VERSUCH der Erringung von ausreichender Macht, um Ihr Konzept (oder auch jedes andere) zu verwirklichen, setzt also die Verbreitung von Information in so hohem Maße voraus, daß ausreichend viele Deutsche aktiviert werden. Die Rückkehr der Seelenlage der Deutschen zur Normalität wird nicht zufällig durch absurd drakonische Pönalisierung der entscheidenden Informationen vorerst verhindert.

  58. Carl Sand sagt:

    Herr Kümel, ich werde mich nicht noch ein drittes Mal erklären. Mein Argument ist klar genug geworden.

  59. Wahr-Sager sagt:

    @kaeptnbrise:

    Ich halte die Wahrscheinlichkeit, dass Meuthen ein ganz gewöhnlicher Buntenbürger ist, nicht für abwegig. Das Gleiche denke ich auch von Jongen – und seit einiger Zeit auch von Stein (Junge Feigheit). Die bunte Pressemeute wird diese Leute nicht harsch angehen.

    Ich hege noch einen Funken Hoffnung bzgl. der AfD. Sie wissen doch, dass die zuletzt stirbt…
    Und ja, es wird sicherlich Abspaltungen geben – man sah das ja auch in Bezug auf das Abstimmverhalten in der Causa Gedeon.

  60. Jo sagt:

    Mit viel Vergnügen gelesen.

    Wer nach der Berichterstattung nach dem Ukraineputsch immer noch nichts merkt, der muss schon wirklich ein ziemlich hartgesottener Realitätsverweigerer sein.

  61. Jo sagt:

    @ Rainer Grieser

    ich bin über die Vorgänge in BadenW auch nicht glücklich. Hier haben mindestens Meuthen und Petry versagt.

    Der eine stellt sich hin: Wenn Ihr Euch nicht nach mir richtet, dann spiele ich nicht mehr mit.

    Die andere spielt sich (offiziell ohne Absprache im Bundesvostand) als Retterin in der Not auf, nachdem es längst zu spät ist.

    Ich habe die wirtschafts- und sozialpolitischen Postionen von Herrn Meuthen für viel vernünftiger gehalten als die von Frau Petry. Petry glaubt immer noch, man müsse auf steigende Produktivität – allein zwischen 1950 und 2007 auf das 5,5-fache pro KOPF der BEVÖLKERUNG (inklusive Rentner, Kranke, Kinder…) mit Rentenkürzungen und Sozialabbau reagieren. Auch Petry’s Glaube, Homosexualität würde zu weniger Kindern in der Gesellschaft ist absurd. Wahrscheinlich glaubt Sie immer noch, man könne Heterosexuelle zu Homosexuellen umpolen. Und warum sollten Lesben und Schwule keine Kinder bekommen dürfen? Will Petry die sterilisieren?

    Ich werde die AfD übrigens trotz der Querelen in BadenW wählen,

    Aber einige absurde Positionen, wie die Vorbehalte gegen Menschen, die sich nunmal NICHT POLITISCH KORREKT VERLIEBEN, sollte die AfD schnellstens überwinden.

    Sonst überlege ich mir das irgendwann nochmal anders.

  62. Jo sagt:

    @ Krümel:

    „Gedeon: (…) Das Judentum arbeitet an einer Versklavung der Menschheit im messianischen Reich der Juden.“
    „Weltbedeutung hat das Judentum heute nicht direkt durch seine Religion, sondern im Wesentlichen indirekt,
    nämlich durch Judaisierung der christlichen Religion und Zionisierung der westlichen Politik.“

    Ja – das ist Hetze.

    Das ist Hetze, weil es schwerwiegende Behauptungen sind, die geeignet sind, Hass auf das Judentum zu schüren, ohne dass für die Behauptungen überhaupt einen nachprüfbaren Beweis bringt.

    Insofern kann ich Herrn Meuthen auf jedenfall verstehen, dass er unter dieser Flagge nicht segeln will.

    Wenn sich in der AfD noch mehr solche Provokateure wie Gedeon breit machen können, dann haben die regierenden Parteien ja leichtes Spiel, gegen die AfD vorzugehen.

    Dieser Gedeon gehört achtkantig rausgeschmissen aus der AfD. Und dessen Gefolgschaft gleich mit.

    Vielleicht überlege ich es mir doch noch mal anders und wähle eine andere Partei.

  63. tachauch sagt:

    @Jo sehe ich genauso ! Wir sollten nicht einfach Behauptungen aufgreifen. Zusammenhalt ist gefragter denn je. Wir wissen wer uns nicht wohlgesonnen ist. Das sind naemlich „wir“ selbst. Es ist einfach sich einen Buhmann zu suchen. Ist das nicht wieder eine typisch (neu-)deutsche Eigenschaft ?

  64. 006 sagt:

    Reiner Grieser

    die Dame hat türkischen Migrationshintergrund…

    Sehen Sie … genau DAS … ist der halbe Weg zur Selbstauslöschung! Wenn Sie es HEUTE nicht schaffen, ‚die Dame‘ schlicht und einfach ‚eine Türkin‘ zu nennen, dann werden Sie bzw. ihre Nachkommen im Geiste sie bzw. deren Nachkommen in weiteren zwei Genereationen ‚eine Deutsche‘ nennen. Natürlich war sie das nie, ist es nicht … und wird es auch nicht werden. Aber man kann eben eine derartige Propagandaperversion der Wirklichkeit erschaffen, daß die Opfer dieser – und das sind ausnahmslos ALLE – gerade auch die vermeintlichen Gewinner! – ausnahmslos an diesen Wahn glauben.

    Und aller bisherigen Erfahrung nach spricht nicht gerade wenig dafür, daß der Wahn keineswegs naturnotwendig zusammenbrechen müsste; er kann ganz im Gegenteil wohl auf unabsehbare Zeit so weiterlaufen. Es kommt dann eben einfach nur zu einer flächendeckenden, immer weiter fortschreitenden Degeneration, die, eben wegen des bekannt schleichenden Charakters, von der sogenannten Masse nicht als Fehlentwicklung bemerkt, sondern als ’normaahl‘ verbucht bewertet wird. Und genau diesem schleichend-endgültigen Abschied aus der Geschichte, der am Ende nur die bekannten Herrscher übrig bleiben läßt (die Namen kann ich mir hier sparen … die kennt man. Oder eben nicht), leisten sie hier mit dem Gebrauch dieser unsäglichen BRD-Todeskußformel ‚mit türkischen Migrationshintergrund‘ Vorschub. Ist das wirklich in Ihrem Sinne??

  65. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Jo: „Schwul“

    Das Problem haben Sie nicht erfaßt.
    Jedermann ist es toutafait wurst, wer sich in wen verliebt und was der dann im Schlafzimmer macht.

    Die Frage ist, ob der Steuerzahler jede beliebige Art des Zusammenlebens alimentieren soll. Oder nur jene, die einem Staatsziel entspricht. Etwa der Schließung der jahrzehntelang bestehenden Geburtenlücke.

  66. kaeptnbrise sagt:

    @ Jo sagt:
    11. Juli 2016 um 17:11

    „@ Krümel:

    „Gedeon: (…) Das Judentum arbeitet an einer Versklavung der Menschheit im messianischen Reich der Juden.“
    „Weltbedeutung hat das Judentum heute nicht direkt durch seine Religion, sondern im Wesentlichen indirekt,
    nämlich durch Judaisierung der christlichen Religion und Zionisierung der westlichen Politik.“

    Ja – das ist Hetze.“

    3sat-Kulturzeit mit dem Antisemitismusforscher Götz Aly und dem Juden Robert Menasse:

    „Der Nationalismus hat buchstäblich abgewirtschaftet, die Verteidigung der Nation als Idee und in Praxis hat vor der Geschichte jeden Vernunftgrund und Sinn verloren.
    Jeden? Nein, eine Nation gibt es, die am Stand der Dinge unbedingt verteidigt werden muss, eine einzige Nation, die ihren alternativlosen Daseinszweck aus der selben Geschichte ableitet, aus der nationalistischen Raserei des Zusammenbruchs der Welt von Gestern. Und das ist Israel. …
    Mobil, frei, weltoffen, ohne nationale Scheuklappen, und, so wie die ersten Europäer, die Juden, treu einem gemeinsamen Rechtszustand – das sind neuen Europäer.“

    Robert Menasse

    http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/3803540/

  67. kaeptnbrise sagt:

    @ Jo sagt:
    11. Juli 2016 um 16:53

    „Und warum sollten Lesben und Schwule keine Kinder bekommen dürfen?“

    Technisch ist es durchaus möglich, daß Sie wider Ihre besondere Veranlagung einer Frau ein Kind zeugen können, Sie müssen sich dabei ja nur Ihren Heinz-Detlev vorstellen, dann bekommen Sie die Nummer schon hin, irgendwie. Wünschenswert finde ich für Ihren Nachwuchs einen solchen Vater jedoch nicht.

    „Will Petry die sterilisieren?“

    Nö, ich glaub‘ nicht. Nichts davon gehört. Halluzinieren Sie häufiger?

  68. 006 sagt:

    Jo

    „Gedeon: (…) Das Judentum arbeitet an einer Versklavung der Menschheit im messianischen Reich der Juden.“
    „Weltbedeutung hat das Judentum heute nicht direkt durch seine Religion, sondern im Wesentlichen indirekt,
    nämlich durch Judaisierung der christlichen Religion und Zionisierung der westlichen Politik.“

    Ja – das ist Hetze.

    Das ist Hetze, weil es schwerwiegende Behauptungen sind, die geeignet sind, Hass auf das Judentum zu schüren, ohne dass für die Behauptungen überhaupt einen nachprüfbaren Beweis bringt.

    Lesen Sie einfach Kevin MacDonalds Trilogie über das Judentum – da sollten Sie fürs Erste genügend nachprüfbare Beweise finden. Und um sich die Zeit bis zum Eintreffen der Bücher zu vertreiben, können Sie ja spaßeshalber einfach mal hier rein hören…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2016
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: