Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

O’zapft is! Riesenerfolge für AfD! Petry, Höcke und Tillschneider rocken!

Das Volk im Hofbräukeller, Petry vorne rechts, mit Mineralwasser UND Bier. Foto: M. Hannich

Das Volk im Hofbräukeller, Petry vorne rechts, mit Mineralwasser UND Bier. Foto: M. Hannich

Versammlungsrecht durchgesetzt: 500 Leute im Hofbräukeller!

Ja kruzifix, so macht Opposition Spaß! 500 Leute gestern im bumsvollen Hofbräukeller in München bei Frauke Petry! Der Wirt, der Bazi, wollte die Versammlung canceln, aber hat vom Gericht eins auf die Flossen bekommen. Die groooße Münchner Antifa hat gerade 70 Leute dagegen auf die Beine bekommen: Schämt’s Euch, Ihr Saupreißen, Bayern wird blau!!

Weiß nicht, was Petry gesagt hat, aber die Inszenierung war grandios: Einmarsch der AfD-Frontfrau zum bayrischen Defiliermarsch. Humtata – so muss das laufen! In stolzen 18 Euro Eintrittsgeld waren Maß (nicht Maaß!) und Weißwürschtel und wahrscheinlich auch ein Schnapserl inbegriffen. Bitteschön, liebe AfD Berlin: So was wünsche ich mir auch in Eurem Wahlkampf für die Landtagswahl im September! Ihr dürft auch den Preußischen Defiliermarsch spielen! Wir wollen doch nicht nur Nein zur Islamisierung sagen, sondern auch eigene Werte dagegen setzen, und kruzifix hallelujah, dazu gehört nun mal diese urdeutsche Traditionspflege.

Bestellen ab 25.2. unter shop.copmpact-magazin.com // Die Abonnenten haben die Ausgabe schon!!

Bestellen ab 25.2. unter shop.copmpact-magazin.com // Die Abonnenten haben die Ausgabe schon!!

*** Lesen Sie COMPACT, das Magazin mit dem „Mut zur Wahrheit“! Hier abonnieren!***

Gleichfalls grandios: 500 Leute am Vortag bei Björn Höcke in Paderborn! Das ist NRW, eigentlich Feindesland – aber der Björn traut sich was! Und es wären noch mehr gekommen, wenn die Antifa nicht mit angeblich (!) 1.000 Leuten die vier Zugänge zum Platz so gut wie dichtgemacht hätte. Den Krakeelern die Stirn zu bieten – dafür ist Höcke der Richtige! Ein Mann mit Eiern!

*** Lesen Sie COMPACT, das Magazin mit dem „Mut zur Wahrheit“! Hier abonnieren!***

Der dritte im Erfolgsbund ist Hans-Thomas Tillschneider, frischgebackener Landtagsabgeordneter in Sachsen-Anhalt. Er sprach am Montag vor 4.000 Menschen bei der traditionellen Pegida-Kundgebung in Dresden und begeisterte. Der Auftritt war eine Premiere: Zum allerersten Mal trat ein AfD-Politiker in dem von Lutz Bachmann kontrollierten Beritt auf. Noch im letzten Jahr hielt der Dresdner Boss penibel Abstand. Nun ist die künstliche Abgrenzung gefallen, man geht aufeinander zu. BRAVO!!

Erlaubt für die Polizei: SPIEGEL. Verboten für die Polizei: COMPACT.

Erlaubt für die Polizei: SPIEGEL.
Verboten für die Polizei: COMPACT.

*** Lesen Sie COMPACT, das Magazin mit dem „Mut zur Wahrheit“! Hier abonnieren!***

Jetzt bittschön im Geist der Einheit weitermarschieren! Liebe Frauke Petry, es ist kontraproduktiv, dass Sie sich hinterher von Tillschneider distanziert haben. Die Basis will die Einheit, nicht die Spaltung – und es war doch niemand anderes als Ihr Schatz Marcus Pretzell, der letztes Jahr die AfD als die „Pegida-Partei“ bezeichnet hat! Sie müssen ja Bachmann nicht knutschen, der hat auch seine Macken – aber man kann doch trotzdem irgendwie zusammenarbeiten, oder? Als nächstes sollte Höcke in München, Petry bei der AfD und Tillschneider in Paderborn sprechen – wetten, das begeistert alle Guten und ärgert alle Bösen?

Einsortiert unter:Uncategorized

110 Responses

  1. Mike Berger sagt:

    Das Versammlungsrecht wurde hier durchgesetzt? Ich dachte, der unterschriebene Mitvertrag wurde durchgesetzt.

  2. rubo sagt:

    Beim Zusammenarbeiten haben ja irrsinnigerweise alle Querfrontführer ihre Probleme, ob Elsässer mit Ken Jebsen oder mit Christof Hörstel oder letzterer mit Willy Wimmer.
    Um diese Art, dem gemeinsamen Ziel selbst auf die Füße zu treten, zu verstehen, was muß man dazu sein?
    Vielleicht kann das mir ein Blogger erklären.

  3. juergenelsaesser sagt:

    rubo: Ich habe kein Problem mit Jebsen – bis er mich aus den Mahnwachen rauskicken wollte. Hörstel wü+rde gerne mit mir was machen – aber solange er gegen die AfD stänkert, bringt das nix.

  4. manfred gutsche sagt:

    DAS IST A MAL A GAUDI FRAUKE – DOCH GEWONNEN!!!

    Sehr geehrte Frauke Petry,
    bin von Ihrem KAMPFGEIST hell auf begeistert – man nimmt
    Sie jetzt über BILD Bericht beim Take ernst – gut so das Sie
    sich da bei Anne WILL durchgesetzt haben- sogar diese Syrerin
    war bei Ihnen.Muß sagen,ich habe die TV-Sendung nicht gesehen werde es aber nachholen.

    Dieser „GAST WIRT“ hat wohl die Hosen voll gehabt nachdem
    er sich 180 * Grad gedreht hat weil er einen Befehl von „Oben“
    erhalten hatte.
    Er hat doch erst zugesagt!

    Schön ist es auch das Sie einen Kontakt mit Herrn BACHMANN
    von PEGIDA aufnehmen wollen – denn es sind dort fast alles
    GUTMENSCHEN und keine NAZIS oder RASSISTEN – die
    wollen nur nicht das DEUTSCHLAND untergeht durch „das
    Werk“ der USISRAEL MERKEL welche eine ISLAMISIERUNG
    anstrebt.

    Wegen der ETIKETTE möchte ich hier nicht mehr über Frau
    Doctor AM sagen/schreibenn.Viel Erfolg wünscht ein Patriot!

    Was den Ken Jepsen angeht habe ich mich ja schon geäußert!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  5. manfred gutsche sagt:

    DAS FRÜHERE JOURNAL SPIEGEL GIBT ES NICHT MEHR…

    Das Heftchen nenne ich jetzt „BILD-SPIEGEL“ hat jetzt das
    selbe Niveau.
    In früheren Jahrzehnten habe ich das JOURNAL SPIEGEL
    öffter gekauft – das es seriös und korreckt war-in der BRD!!!
    Gruß

    Manfred

  6. Richard d. Ä. sagt:

    GROSSARTIGE WERBUNG FÜR MÜNCHNER AfD-VERANSTALTUNG

    @ Jürgen Elsässer

    „Der Wirt, der Bazi, wollte die Versammlung canceln, aber hat vom Gericht eins auf die Flossen bekommen.“

    Sind Sie sicher, daß Ricky Steinberg, Wirt des Hofbräukellers in München-Haidhausen, und all die anderen Münchner Wirte, die ihre Räume für die AfD offenbar nicht hergeben wollten, wirklich AfD-Gegner sind?

    Jedenfalls hätte sich die AfD eine derartige, dazu noch kostenfreie Riesen-Werbung für die Veranstaltung wohl kaum geleistet:

    Der Vorgang brachte es auf die Titelseiten der Münchner und etlicher bayerischer Lokalzeitungen. Die TZ München z.B. brachte den „Rausschmiß“ der AfD gar als Titelstory (10.5.16). An den Folgetagen wurde jeweils über den aktuellen Stand berichtet, AfD-Leute und AfD-Kritiker kamen zu Wort, es wurden Vermutungen über den juristischen Ausgang angestellt und Leserbriefe abgedruckt, wobei auch das aktuelle Demokratie-Verständnis in Deutschland hinterfragt wurde. Schließlich wurde auch diskutiert, inwieweit die „Systemparteien“ Druck auf die Wirte ausgeübt haben könnten.

    Alle Zeitungsleser von Oberfranken bis Südbayern waren bestens informiert. Auch im bayerischen TV und Hörfunk wurde „Werbung“ gemacht. Vermutlich wurde ja sogar deutschlandweit berichtet. Besten Dank an Ricky Steinberg & Co. (vielleicht auch an die „Systemparteien“, s.o.)!

  7. Jürgen Graf sagt:

    @rubo

    Zusammenarbeit tut in der Tat not, wie Sie richtig festhalten, aber dazu bedarf es eines Minimums an politischer und weltanschaulicher Gemeinsamkeit.

    Ken Jebsen und Christoph Hörstel können nicht mit Elsässer zusammenarbeiten, weil dieses Minimum an Gemeinsamkeiten nicht vorhanden ist. Beide sind zwar gegen den US-Imperialismus, zugleich jedoch antinational eingestellt (was im Grunde von Schizophrenie zeugt, denn warum soll man eigentlich gegen den amerikanischen Imperialismus sein, wenn man sein eigenes Volk nicht erhalten will? Bei aller Sympathie für unterdrückte Palästinenser, unterdrückte Kurden etc.: Das Hemd ist uns näher als die Jacke).

    Hörstel will, wie man dem Programm seiner „Deutschen Mitte“ entnehmen kann, die rund sechs Millionen israelischen Juden nach dem von ihm erwarteten Verschwinden Israels allesamt („mit Ausnahme jener, die schwere Verbrechen begangen haben“; Originalton Hörstel) nach Deutschland holen und dazu noch x Millionen Muslime, denn für ihn „gehört der Islam nach Deutschland“. Was kann einen deutschen Sozialpatrioten mit einem Mann verbindet, der solch wahnsinnige Ansichten vertritt?

    Bezüglich der AFD würde ich ziemlich hoch wetten, dass eine Spaltung erfolgen wird. Frauke Petry zeigt auf Schritt und Tritt, dass ihr nicht zu trauen ist; ihre schäbige Distanzierung von Hans-Thomas Tillschneider war das vorher letzte Beispiel. Eine verbesserte CDU-CSU braucht Deutschland ebenso wenig wie eine Neuauflage der abgehalfterten FDP. Deutschland braucht eine radikal oppositionelle AFD, und als deren Führer bietet sich Björn Höcke an.

    Parallel zum Kampf in den Parlamenten, der ohnehin nur zweitrangig ist, muss der Kampf auf die Strasse getragen werden. Aktionen wie die gegen die Bilderberg-Verbrecher in Dresden sind dazu ein geeignetes Mittel. Doch am allerwichtigsten ist der Kampf um die Köpfe der Menschen mittels intensiver Aufklärung. Hier leistet Compact ungemein wertvolles Arbeit.

  8. rubo sagt:

    Trotzdem schade!

  9. Radi sagt:

    @ Jürgen Elsässer,

    wenn Sie im letzten Video darauf hinweisen, dass es in Osteuropa vor allem Christen sind, die sich im Widerstand zur EU-DSSR sehen, so kann man das aus der Rede des polnischen Präsidenten vom April 2016 klar kennen:

    Das stolze katholische Europa gibt es noch!

    http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2503:das-stolze-katholische-europa-gibt-es-noch&catid=1:neuestes&Itemid=33

    Oder der ungarische Erzbischof Marfi:

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/03/erzbischof-von-veszprem-immigration-fuhrt-zur-islamisierung-europas/

    Aber von den grün-versifften staatskatholichen Gutmenschen in Deutschland kann man das nicht mehr erwarten. Der Rassenwahn namens Multi-Kult greift dort um sich.

    Jedoch nicht bei den glaubenstreuen Katholiken in Deutschland, die die Haltung Ungarns und Polens begrüßen.

    Gottes Segen

    Radi

  10. Manfred sagt:

    rubo sagt:
    14. Mai 2016 um 16:06

    Beim Zusammenarbeiten haben ja irrsinnigerweise alle Querfrontführer ihre Probleme, ob Elsässer mit Ken Jebsen oder mit Christof Hörstel oder letzterer mit Willy Wimmer.
    Um diese Art, dem gemeinsamen Ziel selbst auf die Füße zu treten, zu verstehen, was muß man dazu sein?
    Vielleicht kann das mir ein Blogger erklären.

    —————

    Der Hörstel ist ein perfekter Redner ja man hat sogar den Eindruck er weiss alles. Nur auf einem Auge ist er blind und das hindert ihn im Gegensatz zu Herrn Elsässer an seinem Aufstieg. Er wettert indirekt (aber jeder versteht es) gegen seine eigenen Leser indem er die AfD als so eine Art Nazis abstempelt, obwohl das Programm der AfD bis auf die Vermischung der Religionen (was Hörstel anderst sieht) zu fast 100% deckt. Auch ein Herr Höstel muss endlich begreifen das wir nicht das Sozialamt für die ganze Welt sein können und fremde Kulturen in großer Zahl garantiert schwere Konflikte auf Zeit ins Land bringen.Darum jeder in seinem Land und nur so können wir alle gute Freunde sein egal ob Moslems oder Christen.

    Das Thema Hörstel ist mittlerweile erledigt. Bei seinen youtub Videos gehen die Klicks dramatisch zurück. Mag sein, das sein Programm der „Deutschen Mitte“ 10 mal besser ist als jenes der AfD. Aber was nützt es. Es kennt keine Sau und die AfD ist nun mal in aller Munde. Also ist das auch der 1 Weg der gegangen wird.

  11. manfred gutsche sagt:

    WIE KANN ES SEIN DAS FLÜCHTLINGE DIE TAFEL NUTZEN

    Was ich da lesen muß bestürzt mich aufs neue total !!!

    Das geht doch alles nicht auf eine „Kuhaut“ – diese sogenannten „FLÜCHTLINGE“ bedienen sich trotz ESSENSZAHLUNGEN des deutschen Staates an sie noch
    zusätzlich bei der TAFEL und gehen da noch mit Gewalt dabei
    vor um an das zusätzliche ESSEN zu kommen!

    Sehr traurig ist es doch das verarmte DEUTSCHE die TAFEL
    nutzen und leider zurecht!!!

    Dann kommen diese MILLIONENHEERE von kriminellen
    ISLAMISTEN und machen sich dank des Segen der Frau Dr.AM
    breit,sie haben ja NIX zu befürchten denn die deutsche Polizei
    darf gehen die nicht eingreifen und vorgehen was sie bei jeden
    DEUTSCHEN im selben Falle tuen würde!!!

    Was jetzt noch makaber ist das auch jeder „Bandit“ Pfefferspray
    mit sich führt und gegen anständige deutsche beim Raub
    einsetzt!!!

    ?FRAGE MICH WIE SOLL DAS NOCH WEITERGEHEN?

    Das ganze AUSLAND lacht uns doch schon länger aus,das wir
    DEUTSCHEN uns das Alles gefallen lassen von Frau Dr.AM!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

    PS: Da ist doch das das die ganze deutsche AUTOINDUSTRIE
    bezichtigt wird Abgase zu manipulieren und „Betrug“ am
    Käufer tätigen.
    BISHER HATTE SICH NOCH KEIN EINZIEGER KÄUFER DA
    RÜBER BESCHWERT!!!
    DIE AUTOHERSTELLER SOLLEN JETZT ALLE „PLEITE“
    GEHEN – BEZIEHUNGSWEISE ZICH MILLIARDEN ZAHLEN!!!

  12. normalo sagt:

    Der Hörstel ist ein perfekter Redner ja man hat sogar den Eindruck er weiss alles. Nur auf einem Auge ist er blind und das hindert ihn im Gegensatz zu Herrn Elsässer an seinem Aufstieg. Er wettert indirekt (aber jeder versteht es) gegen seine eigenen Leser indem er die AfD als so eine Art Nazis abstempelt, obwohl das Programm der AfD bis auf die Vermischung der Religionen (was Hörstel anderst sieht) zu fast 100% deckt. Auch ein Herr Höstel muss endlich begreifen das wir nicht das Sozialamt für die ganze Welt sein können und fremde Kulturen in großer Zahl garantiert schwere Konflikte auf Zeit ins Land bringen.Darum jeder in seinem Land und nur so können wir alle gute Freunde sein egal ob Moslems oder Christen.

    Das Thema Hörstel ist mittlerweile erledigt. Bei seinen youtub Videos gehen die Klicks dramatisch zurück. Mag sein, das sein Programm der „Deutschen Mitte“ 10 mal besser ist als jenes der AfD. Aber was nützt es. Es kennt keine Sau und die AfD ist nun mal in aller Munde. Also ist das auch der 1 Weg der gegangen wird.

  13. Aleks sagt:

    Die AfD hat sogar einen schwarzafrikanischen Politiker. Lernen Sie bitte den Herrn Achille Demagbo kennen! Herr Demagbo ist Landesbeauftragter für Migrations- und Integrationspolitik im Landesvorstand Schleswig-Holstein.


    https://www.facebook.com/Achille-Demagbo-976460585705825/

    Er ist übrigens verheiratet und hat ein paar Mulattenkinder.😉

  14. heidi heidegger sagt:

    Petry vorne rechts

    ♪onnd mann sieht nurrrr die im lichtäh, die unterm tisch-die-sieht mann nicht’h♫

    Und heideggersheidi bleibt verschwunden
    Und so mancher reiche Mann
    Und sein Geld hat Frauke Petry
    Därr man nichts beweisen kann.

    Wolfie Eggert ward gefunden
    Mit ’ner Sännsucht in der Brust
    Und am Kai geht Frauke Petry
    Die von allem nichts gewusst.

    Wo ist Jürgen, unser Fuhrherr?
    Kommt das je ans Sonnenlicht?
    Wer es immer wissen könnte-
    Frauke Petry weiß es nicht.

  15. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    HUMOR in Dänemark:

    http://ekstrabladet.dk/incoming/gxrgpb/6052619/IMAGE_ALTERNATES/p900/ib-poulsen-fra-df-stoetter-op-om-den-danske-forenings-vejskilte

    Wegweiser zeigen den fremden Siedlern, wo es heim geht!

  16. beobachter sagt:

    Diejenigen, die meinen eine Versammlung der AFD in München im Hofbräukeller verhindern zu müssen oder zu wollen, machen sich selber lächerlich….!Aber auch zu den besten Werbeträgern für eine seriöse neue Gruppe um AfD und Petry! Dank deren Verhalten – man kann darüber diskutieren – ob da Parteien oder bestimmte Leute Druck auf den Pächter des Hofbräuhauses ausgeübt haben – jedenfalls merkt dadurch jeder Mensch in der BRD, dass die Demokratierechte eines jeden Bürgers gefährdet sind, wenn man eine Frau Petry nicht dort in ein öffentliches renommiertes Lokal reinlassen will (aus politischen Gründen!).
    Da schein die Demokratie (die für den gutinformierten Bürger eh schon lädiert ist ,mindestens lädiert ist – für manchen aber ist es viel schlimmer TTiP Freihandel-Verbrecherabkommen geplant, Bargeldabschaffung geplant, Bargeldobergrenze geplant, RFiD-Chips implantieren beim Menschen geplant, (in Schweden bereits getestet), Massen-Zuwanderung in Europa (Fremdvölker, Moslems) geplant, Vereinigte Staaten von Europa geplant, NWO geplant, und viele andere Dinge), damit nur noch eine Einheitsregierung Europa beherrscht. Und der normale Bürger hat von all den Dingen keine Ahnung, weiß von nichts, und wundert sich dann, wenn mal wieder ein kleiner Teil von diesen Dingen bekannt wird………!??
    Also armer BRD Bürger, der hinten und vorne ver… und manipuliert wird durch Politiker und auch Medien, die natürlich von all den Dingen nichts wissen……
    Und dass ein CIA Direktor M. Hayden selbst sagt: 2020 wird Deutschland zerstört sein, durch die Massen-Einwanderung und durch Islam……aber das erzählen natürlich keine Medien, keine Führungs-Medien!!! Die ja so ehrlich sind (und nicht Lügen …??) AfD steht gegen die System und Lügenpolitik!

  17. kaeptnbrise sagt:

    Aleks sagt:
    14. Mai 2016 um 20:54

    „Die AfD hat sogar einen schwarzafrikanischen Politiker. Lernen Sie bitte den Herrn Achille Demagbo kennen! Herr Demagbo ist Landesbeauftragter für Migrations- und Integrationspolitik im Landesvorstand Schleswig-Holstein.“

    Werter Herr Aleks, das ist aber nun wirklich nichts Neues. Das Neocon-Format der Islamkritik hat sich schon immer weltoffen und antirassistisch aufgestellt. Hier sieht man z.B. Herrn Beisicht, Herrn Intsiful und Herrn Manfred Rouhs in trauter Eintracht:

  18. Gwen Storm sagt:

    Frauke Petry muß eins noch lernen: Niemals sich entschuldigen für was man steht wenn ein politisch-korrekter sich dagegen empört! Am besten noch mal eins nachlegen!

  19. Elmar sagt:

    @Jürgen Graf

    Ich weiß nicht, ob man Hörstel so beurteilen kann. Er sagt z.B.:
    „Deutschland ist in Aufruhr: Die Bundesregierung hat auf Wunsch aus Washington die Massenmigrationswaffe gegen Deutschland gerichtet, will auch noch Rest-Europa auf diese Linie zwingen – und organisiert das blanke Chaos.“
    http://eiskaltland.blogsport.eu/tag/christoph-hoerstel/

    Weiter unten (Link) erklärt er, wie er das meint. Er argumentiert quasi, da eine Menge Muslime im Land seien, könne man den Islam nicht ausschließen.

    => Nun, das ist nun eine Definitionsfrage. Für mich sollen Muslime sicherlich auch ihre Religionsfreiheit haben dürfen. Anderseits sehe ich durch den Islam in seiner radikalen Form durchaus großes Gefahrenpotential. Und die Muslime werden ja eher islamischer. Kein Vergleich zu vor 30 Jahren, als der Türke, der selbst aus einem säkular geprägten Land kam, seinen Koran so im Schrank stehen hatte wie wohl der Standartchrist seine Bibel => nie gelesen…

    Und trotz Erdogan, die Türken sind bzgl. Islam nicht das große Thema. Die ganzen „Zuwanderer“ aus arabischen Ländern sind da eine ganz andere Hausnummer. Das große Problem beim Islam ist einfach, dass es keine Hauptverbände wie katholisch/evangelisch gibt, wo Autoritätsfiguren die „Schäfchen“ zu Ordnung rufen und für eine gewisse Grundausrichtung sorgen. Auch sind die Islamverbände in Deutschland nicht fähig medienwirksam und öffentlich Terroranschläge usw. zu verurteilen. Ich denke, die Angst sonst selbst Ziel eines Anschlags zu werden ist durchaus vorhanden. Hinzu kommt, dass die Grundausrichtungen Schiiten und Sunniten in einem erbitterten Kampf stehen. Wahabismus usw.

    => Unter den gegenwärtigen Zuständen des Islam und Radikalisierung auch in Deutschland (Terrortourismus nach Syrien) kann einen Ausbau der Religion Islam für mich nicht dulden. Die Moslems müssen endlich auch einmal lernen, Glaubensbrüder die Scheiße bauen zur Ordnung zu rufen. Das Ewige „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ hilft da nicht, denn vieles geschieht eben im Namen des Islam. Es kann dann nicht Sache einer aufgeklärten Gesellschaft sein, diesen Islam auch noch zu fördern. Erst müsste sich ein Islam entwickeln, der förderbar ist. Das wäre eine Art Reformation im Islam. Dazu bedürfe es aber einer Entwicklung wie der Aufklärung, dem Humanismus usw. in Deutschland. Prinzipiell ist auch das Problem, dass Moslems (gerade aus dem arabischen Raum) auf eine christliche Sonntags-Alibi-Kultur stoßen. Bei uns sind die Kirchen leer, wir haben auch einen teils gesteigerten und übertriebenen Atheismus hinter uns der mit dem Sozialismus seine Spitze erreichte. All das fehlt in den muslimischen Ländern.

    => das ist eben auch ein kollektives Gedächtnis das wir in Europa haben, worein das kollektive Gedächtnis der Muslime hineinstößt. Da sich nun in vielen arabischen Staaten Menschen mit kollektivem Mittelalergedächtnis durchsetzten ist das hochproblematisch.

    => Aus diesem Grund widerspreche ich Hörstel (Wulff und neuerdings auch Merkel usw).

    Und, es gibt genug Länder auf der Erde für Muslime, die eine komplett muslimische Infrastruktur aufweisen. Also warum soll der dekadente, verhasste Westen mit all den Ungläubigen all die Muslime aufnehmen. Und warum dann hauptsächlich Deutschland, Schweden, Österreich? macht für mich keinen Sinn.

    Gerade so eine kleines und dicht besiedeltes Land wie Deutschland braucht dringend ein Einwanderungsgesetz das an die Einwanderer auch gewisse Bedingungen stellt. Und wer diese Bedingungen nicht erfüllt und dem kein echtes Asyl gewährt werden kann, der hat hier einfach nichts zu suchen und hat das Land zu verlassen. Und das muss eben auch durchgesetzt werden.

    Zu Hörstel noch: Dieser Blog zitiert ihn folgendermaßen:
    „TATSACHE: Im Münchner Kreisverwaltungsreferat sitzen zwei Beamte, die nichts anders tun, als kriminellen Ausländern mit besonderer Schnelligkeit deutsche Pässe zu beschaffen. So bauen wir in Deutschland mannigfaltige kriminelle Szenen auf, die von der Regierung wahlweise benutzt werden können, notfalls auch gegen die eigene Bevölkerung.“
    http://eiskaltland.blogsport.eu/tag/christoph-hoerstel/

    Ich stufe den Blog eher als linksradikal mit Unterstellungen operierend ein und kann mitunter Hörstels angebliches Zitat nicht im Original irgendwo auffinden.

    Trotzdem würde ich Hörstel nicht so beurteilen wie Sie @Jürgen es tun. Grundsätzlich würde ich ihn als Eigenbrötler bezeichnen, der seine Linie vertritt und da wenig Kompromissbereitschaft zeigt.

    @Rubo

    Auch bei den Systemkritikern gibt es unterschiedliche Strömungen, ganz klar. Ken Jebsen ist ein echter Linker, auch wenn er von der in Deutschland übermächtigen linken Proamerikafraktion, Antideutschen usw. wegen seiner Israelkritik fertig gemacht wird. Jebsen ist ein durch und durch Linker. Kein Kommunist, aber eher die antiimperialistische Strömung. So würde ich ihn zumindest einstufen. Wie will das mit Patrioten zusammengehen? Das funktioniert nicht! Und eine linkspatriotische Strömung verfolgt er ja auch nicht. Dann gibt es patriotisch-konservative wie die Junge Freiheit z.B., die aber, das sickert immer wieder durch, niemals eine Revolution puschen würden. Nicht einmal im Ansatz. Es sind Konservative die die Strukturen erhalten wollen, aber keinen Radau machen.

    Sicher, es ist schwer, da das System jeden Kritiker als rechtsradikal einstuft, selbst Jebsen (als Neurechten, was er keineswegs ist). JE hat als ehemalige linke Koryphäe vieles hinter sich gelassen und hinterfragt, sich neu geöffnet. Das gefällt mir. Im heutigen Sinne als rechts könnte man die Nationalzeitung einstufen http://www.national-zeitung.de/
    Aber auch nicht rechtsradikal. Rechte waren einst Monarchisten (Weimar) . Im Prinzip ist das eh Schwachsinn mit der Betitelung rechts wie heute. Genauso ist es mit Faschismus. Wie auch immer, politisch war Deutschland lange im Tiefschlaf. Aktuell formiert sich etwas. Wie sich das entwickelt, wird sich zeigen. Aber so einfach ist das eben alles nicht. Die Menschen früher mussten sich auch erst finden.

    hab jetzt sehr viel geschrieben. Beim nächsten Mal wieder kürzer, versprochen.

  20. Michael sagt:

    Skandal beim ESC 2016. BRD-Jury vergibt 12 Punkte an Israel — Sarah Connor, Anna Loos, Hanan Hamdi und The BossHoss. Sie vergab 50 Prozent der deutschen Punkte beim ESC – sowohl im Finale als auch im zweiten Halbfinale. Das Publikum vergab null an Israel, dafür aber 10 an Polen und 12 an Russland.

  21. heidi heidegger sagt:

    Und der Xaver, Jürgens Fahrer
    Hört der nie mit singen auf?
    Jemand petzt es Frauke Petry
    So nimmt die Geschichte ihren Lauf

    Und die Mensa wird geplündert
    Klagt der Manfred, achachach
    Wenn’s Frauke Petry denn nur wüßte
    Ja dann aber, dann gäb’s Krach

    Der Achilleus Demagogus
    Wo kommt der auf einmal her?
    Besonders weiß ist er aber auch nicht
    Frauke Petry hat’s doch schwer

  22. Auslandsdeutscher sagt:

    Der Erfolg ist schön und gegönnt die Euphorie ist ebenfalls verständlich. man sollte aber nicht übermütig werden denn die Kärrner Arbeit steht der AFD noch bevor

  23. Eveline sagt:

    rubo sagt:
    14. Mai 2016 um 17:56

    Trotzdem schade!

    Was mich am meisten nervt, was für mich die Nagelprobe Wahrhaftigkeit ist, ob Hörstel oder Petry, ist immer noch der fehlende Verweis auf unseren Rechtsnotstand.
    Die beiden Politiker haben nämlich eins, die deutsche Staatsangehörigkeit, den Gelben Schein, – sonst hätten sie keine Partei gründen können- …. und lassen es aber zu, sich von vogelfreien juristischen Personen wählen zu lassen.

    Wie auch all die anderen deutschen Hansel im BRD Parlament oder in Brüssel.

    Vogelfreie – also Wähler der AFD oder der Mitte, können jederzeit von den dunklen Zugereisten , die in der BRD mit jetzt deutschem Staatsangehörigkeitsausweis ausgestattet, erschlagen werden.

    Solange keine der neuen Parteien sich diesen Rechtsnotstand auf die Fahnen schreibt, aufklärt, Wege aufzeigt, haben sie verloren.

  24. ups2009 sagt:

    „Und es wären noch mehr gekommen, wenn die Antifa nicht mit angeblich (!) 1.000 Leuten die vier Zugänge zum Platz so gut wie dichtgemacht hätte.“ … das kann man ganz leicht brechen wenn denn die Polizei das Recht nicht mit Räumpanzern durchsetzen kann/will/darf … es muss ja der Bauernverband sein welcher mit Rübenroder https://www.landwirt.com/ez/ezimagecatalogue/catalogue/phph56pEF.jpg voRWEggeht Bauunternehmungen & Hausmeisterservice mit Schneeschiebeschild http://nutz-kfz.de/cars/images/IMG_0463.JPG täten es sicher auch

  25. Hörstel? Ja der ist witzig.

    Hoerstel schafft sie alle…

  26. rubo sagt:

    @Jürgen Graf, Elmar und Manfred:
    Danke Ihnen, daß Sie so ausführlich und sachlich auf meine Meinung eingehen.
    Aber, Jürgen Graf, Schwarz-Weiß-Denken, wie „…sein eigenes Volk nicht erhalten wollen und …Hemd ist uns näher als die Jacke“ entspricht nicht Ihrem Stil, den ich sonst von Ihnen kenne und ich meine „Alles hängt mit Allem zusammen“

  27. heidi heidegger sagt:

    @ Elmar 14. Mai 2016 um 23:56

    soo besonders Neureich ist der Kenny gar nicht, nur weil er im ökodiscounter einkauft und dauernd (wal)dorfdeppert übern JE herzieht. Und seine weißen motocrossstiefeletten sind im übrigen oberschwul. urarg.

    sagt Dir Deine walmartsklavin

    die heidi

  28. Michael sagt:

    Im Kommentar:

    „Interessant der Unterschied zwischen Jury-Wertung und Zuschauerwertung allgemein, vor allem national, Russland gegenüber – Jury: Russland: 0 Punkte – Zuschauer: 12 Punkte. Entsprechend war auch der Gewinn der Ukraine eine politische Entscheidung, die bereits mit der Auswahl des Liedes seinen Anfang nahm.“

    „… Die deutschen Juroren habe gerade live ihre Favoriten genannt. Keiner hatte Israel auf dem Schirm.
    Trotzdem bekommen Israel 12 Punkte.
    Kann mir das jemand erklären??“

    „Die Jury-Entscheidungen sollten sofort wieder eingestellt werden, da absolut nichts dabei herauskommt, was ansatzweise in Ordnung wäre.
    Als langjähriger Fan dieser Veranstaltung bin ich nur noch enttäuscht, was unsere sogenannten Musikexperten von sich geben.
    Lasst es sein!“

    „Die Jurywertung ist mir völlig unverständlich und ich habe selbst beruflich mit Musik zu tun. 12 Punkte für Israel?“

    https://www.eurovision.de/news/Deutsche-Jury-gibt-Israel-12-Punkte,jury300.html

  29. manfred gutsche sagt:

    @ heidi heidegger 15.5.2016, 00.06 h

    Frage an Dich,
    findes Du es so „lustig“ was ich geschrieben habe mit der „Tafel“ ???

    Als anständiger Deutscher wie ich annehme Du bist,ist es doch
    ein „UNDING“ was da „abgeht“,bin bestimmt christlich einge-
    stellt aber das ist zuviel,diese „MISCHPOKE“ ist doch nicht am
    verhungern und müssen sich mit RABIATÄT das kostenlose
    ESSEN den bedürftiegen DEUTSCHEN vor der „NASE“
    wegholen!!!

    Diese INVASION – „MISCHPOKE“ erhält doch neben der
    Unterkunft und Verpflegung ein sogenanntes „TASCHENGELD“, aber laut deren Aussage wollen sie das
    nicht im PARADIES DEUTSCHLAND,weil es ihnen nicht
    schmeckt?
    Hier wird kein „ABFALLESSEN“ an diese MOSLEM INVASOREN ausgegeben sondern gutes ESSEN!!!

    Da sie aber „maaslos“ entäuscht sind das sie wie von der Frau
    Dr.AM geworben bei ihrer Ankunft kein HAUS & € 6.000.-
    erhalten sind sie sogenannt sauer da es das nicht gegeben hat!
    Laut deren Aussagen müssen sie sich noch Geld bei der
    deutschen Bevölkerung durch DIEBSTAHL & RAUB holen!!!

    Die deutsche POLIZEI ist da angewiesen diese Kriminellen sehr
    „wohlwollend“ zu behandeln,es sind ja „alle“ arme „Flüchtlinge“!

    @ heidi heidegger gehe einmal in Dich und denke einmal
    darüber nach wofür ich danke!!!

    Gruß

    Manfred

  30. Jürgen Graf sagt:

    @Alesk @Kaeptnbrise

    Ich habe wahrhaftig nichts gegen Herrn Demagbo, der vermutlich ein anständiger und intelligenter Mann ist, aber ein Schwarzafrikaner gehört nicht in eine patriotische deutsche Partei, ebenso wenig wie Kaeptnbrise in eine senegalesische Partei gehört, auch wenn er die senegalesische Küste mit seinem Kahn hundertmal angefahren hat und astreines Woolof spricht. Punkt, Schluss, fertig.

    Wenn sich die AFD mit solchen Mitgliedern bei der Lügenpresse und dem herrschenden Kartell anbiedern will, wird sie Schiffbruch erleiden. Sie wird ja trotzdem als rassistisch beschimpft. Und in den Augen deutscher Patrioten wird sie unglaubhaft.

    In einem künftigen nationalen Deutschland wird es sicher eine (geringe) Anzahl integrierter Afrikaner geben, aber sie werden in der Politik keine Rolle spielen können.

  31. Richard d. Ä. sagt:

    „„NEUE WELTORDNUNG“ (NWO) UND GLAUBE VERTRAGEN SICH NICHT

    @ Elmar am 14. Mai 2016 um 23:56

    Ihren interessanten Ausführungen möchte ich Folgendes hinzufügen:

    Alles Identitätsstiftende wie Ur-Vertrauen (erreicht durch funktionierende Familien), Heimat, Nationalität, Muttersprache, (Volks-) Kultur, Glaube ist für die schöne neue Welt „NWO“ unbrauchbar, ja schädlich, und wird deshalb bekämpft (Ausnahme: NWO-Hinterleute wie Lloyd Blankfein, Vorstand von Goldman-Sachs, geben vor, Gottes Werk zu verrichten, womit sie aber wohl nicht den Gott des Christentums meinen, sondern ausschließlich den des Talmud).

    Zum Glauben:
    Das Hauptproblem sind aus meiner Sicht weniger die Moslems, sondern diejenigen, die sie mit verschiedensten, prinzipiell aber bösen Methoden nach Deutschland und Nordeuropa schleusen (Coudenhove-Kalergi-Plan, weiterentwickelt bzw. umgesetzt u.a. von Morgenthau, Roosevelt, Churchill, Truman, Eisenhower, Bush, Wolfowitz, Barnett, Obama)(vgl. Kelly M. Greenhill).

    Hinzu kommt, daß wir Deutschen, im Gegensatz etwa zu den Polen, kaum noch über einen identitätsstärkenden christlichen Glauben verfügen, dem Islam also „nichts“ entgegenzusetzen haben, zumal die großen christlichen Kirchen sich inzwischen längst auf die NWO-Seite geschlagen haben, so wie zuvor schon die deutschen Parteien mit dem großen „C“ vorneweg.

    Hinzu kommt auch, daß die Medien und auch viele „Politiker“, die auf der einen Seite zur Willkommenskultur aufrufen, auf der anderen Seite kaum eine Gelegenheit auslassen, Bevölkerung und Migranten aufeinander zu hetzen.

    So werden die Menschen, die ihre biologische und kulturelle Identität nicht verlieren wollen, als „Pack“ bezeichnet. Die „Werte“ der neuen westlichen Gemeinschaft, insbesondere die „sexuelle Vielfalt“ und Freizügigkeit, werden betont und gefördert (entsprechende Umgestaltung der Grundschul-Lehrpläne, „Gender-Ideologie“), wohl wissend, daß dies bei der diesbezüglich sehr konservativen Sicht der Muslime zu Problemen führten muß. Ständig wird Angst geschürt und vor Terror seitens der Muslime gewarnt (ein größerer Anschlag würde ja übrigens bedeuten, daß Angela im selben Augenblick „weg vom Fenster“ wäre; das „Terrormanagement“ wird dies wohl erst „zulassen“, wenn Angela nicht mehr gehalten werden soll), vor Salafisten oder vor der Einschleusung von Selbstmord-Attentätern (gleichzeitig werden effektive Grenzkontrollen abgelehnt).

    Die von den Qualitätsmedien täglich so häufig benutzten Unwörter wie Hass, Terror, Angst, Gier etc. kamen früher in unseren Zeitungen, im Radio oder Fernsehen kaum vor.

    WAS KÖNNEN WIR TUN? AUFWACHEN, AUFWECKEN, ABWÄHLEN.

  32. kaeptnbrise sagt:

    Jürgen Graf sagt:
    15. Mai 2016 um 11:24

    „Wenn sich die AFD mit solchen Mitgliedern bei der Lügenpresse und dem herrschenden Kartell anbiedern will, wird sie Schiffbruch erleiden. Sie wird ja trotzdem als rassistisch beschimpft.“

    Ist ja auch ein Fall von Rassismus. Jedoch kein gesunder, sondern das Instrumentalisieren eines Fremden aus allzu durchsichtigen Gründen.

    Der Subtext kann hier nur als: „Wir sind keine Rassisten.“ gelesen werden. Hochgradig peinlich,wenn sich der konservative Mucker („cuckservative“) derartig verbiegt. Verachtung des Fremden ist es auch, jemanden so als Vorzeigepuppe zu instrumentalisieren. Wer sich freiwillig mit „Ich halte meine Frau nicht im Keller gefangen“ auf die Anklagebank begibt, hat den Kampf schon verloren, bevor er richtig begonnen hat.

    Geschmack, Ehre, aufRECHTER Gang … kann man alles haben oder auch nicht, ist aber müßig, zu erklären, was darunter zu verstehen ist.

  33. manfred gutsche sagt:

    DAS WIRD NIX MIT R.SIEGEL-SAGTE ICH SCHON IMMER!!!

    Wenn ich in der „Vorschau“ diese WITZFIGUR gesehen habe
    dachte ich an CARNIVAL – das wird mit dem Ralph SIEGEL NIX
    werden un d das zu recht!!!

    Diese FIGUREN sollten doch besser in Rio beim CARNIVAL
    teilnehmen und nicht die „GLOTZER“ nerven,gut das Israel nix
    gewann!!!

    Die ABSTIMMER haben wirklich noch Gefühle was gut ist!!!
    MfG

    Manfred

  34. Kokoschinski sagt:

    „Hörstel würde gerne mit mir was machen – aber solange er gegen die AfD stänkert, bringt das nix.“

    Ach nee, und mir hatte Kai Homilius versucht zu verkaufen, dass compact die Türe zu Herrn Hörstel geöffnet hätte, aber Hörstel es wäre, der nicht wollen würde. Dabei ist es genau umgekehrt! LOL

    Ich hatte Hörstel als Referent für die letztjährige Freiheitskonferenz vorgeschlagen gehabt.

    ((Natürlich haben wir ihm die Tore geöffnet: Ich hatte ihm persönlich angetragen, mal einen Artikel zu schreiben. Er war es, der nicht wollte. – der Hausmeister)

  35. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Elmar:

    die primäre Frage ist doch nicht, ob „der Islam“ tolerierbar ist oder genuin GG-widrig und eine Gefahr.

    Die essentielle Frage ist, ob die Anwesenheit von Millionen FREMDER SIEDLER für den Souverän des „brd“-GG, das DEUTSCHE VOLK (Art 56) nützlich oder schädlich ist.

    Hat man diese Frage entschieden (und schwer ist das nicht), dann müssen zuerst ALLE ILLEGALEN (nach der Drittstaatenregelung sind das ALLE!) sehr rasch zurückgeschickt werden. Die „brd“ duldet ja auch sonst nichts Illegales, das nennt man das Rechtsstaatsprinzip.

    Und mit jenen, die in den letztebn Jahrzehnten irgendwie „legalisiert“ wurden, muß die Politik dann so umgehen, wie es Art 56 GG vorschreibt: „…den NUTZEN DES DEUTSCHEN VOLKES MEHREN, SCHADEN VON IHM WENDEN…“

  36. Das vermutlich schlimmste Buch der letzten Jahre – Gerard Menuhins „Tell the Truth an Shame the Devil“ / „Wahrheit sagen Teufel jagen“ – ist jetzt, wie es aussieht, in deutscher Übersetzung, ganz oder wenigstens teilweise im Netz.

    Die übele Auslandsseite heißt bumibahagia.com

    Ich denke nicht, dass man Durchschnittsmenschen so etwas zum Lesen empfehlen darf. Schon gar nicht Schulkindern. Schon die ersten Zeilen, die ich ersah, erschreckten mich.

    Dieser Mann hat Achtung vor uns Deutschen, und er sagt das.

    Nicht auszuhalten.

    Lesen Sie sowas nicht.

    Sehr peinlich und degoutant ist das.

    Ich werde es höchstens heimlich lesen, auch noch von der schlimmsten Propaganda zu wissen.

    Fast muss ich das.

    Eher sollte ich es trotzdem nicht tun.

    Irgendwann könnte mir irgendein Advokat nachweisen, dass ich es gelesen hätte, und zwar nicht nur aus Gründen der BRD-korrekten Wissenschaftlichkeit.

    Lesen Sie es also lieber gleich gar nicht.

  37. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    NORD KOREA, gesehen von ISRAEL SHAMIR.

    Im Westen wissen wir sehr wenig über das Land und die Menschen dort. Wenigen ist bewußt, daß über das Land die verheerendsten Sanktionen verhängt sind, die die UNO jemals verhängt hat. Veregessen wir auch nicht, daß N-Korea eines der letzten Länder mit UNABHÄNGIGER NATIONALBANK ist.
    ISRAEL SHAMIR war anläßlich des viele Jahre lang ausgefallenen Parteikongresses zur Teilnahme eingeladen.

    Er schrieb zwei äußerst informative, detaillierte Berichte über seine Eindrücke. Sie fielen überaus ausgewogen aus, weit entfernt von der Hybris im Westen, die das Land abgrundtief dämonisiert. Seine Eindrücke waren erheblich positiver als man das ahnen würde.

    http://www.therussophile.org/kims-double-breasted-jacket.html/

    https://www.therussophile.org/feet-on-the-ground.html/

  38. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Die „BEFREIUNG“, wie sie die USA (nach 1945) SAHEN:

    USA: „Der Deutsche bleibt Feind, bis er sich von seiner gesamten Geschichte ‚befreit‘ und so wird, wie WIR (USA) back home sind“

    Und folgerichtig errichteten die USA (+ die anderen Sieger) eine brutale, mörderische, rechtswidrige MILITÄRDIKTATUR („Kontrollrat“) anstelle der legalen deutschen Nachkriegsregierung.

    Und es begann der NACHKRIEG gegen das Deutsche Volk, der (mitten im „Frieden“) mehr Deutsche rechtwidrig und vorsätzlich zu Tode brachte, als Deutsche als Soldaten im WKII gefallen waren.

  39. Elmar sagt:

    Zu Meiner Antwort die ich an @Jürgen Graf gab: Bei dem ersten Hörstelzitat setzte ich versehentlich den falschen Link als Beleg. Also hier der eigentlich Link von Hörsels Seite:

    http://christoph-hörstel.de/migrationswaffe-hochverratspolitik-widerstand-jetzt-kommt-die-zeit-der-fleissigen-genauigkeit-schluss-mit-stammtischparolen/

    @Richard d. Ä.
    „Das Hauptproblem sind aus meiner Sicht weniger die Moslems“

    schauen Sie, mit solchen Moslems hätte ich jetzt weniger Probleme:

    Ich wählte bewusst ein echtes Beispiel, keine typische Touristenvorführung oder Meditation Vol. 3 für oberflächliche Freizeitesos. Und Mevlana, der Begründer der Derwischorden war ein toleranter und weiser Mann.

    Bestimmt habe ich nichts gegen Menschen wie die Nooran Sisters die Allah besingen

    Ich habe überhaupt nichts gegen Menschen die ihren Glauben leben, darin versinken und andere ihren Glauben leben lassen. Aber der IS und andere fundamentalistische Vereinigungen oder der Saudistaat sind weder mevlana/suni-freundlich noch Nooran Sisters Fans…

    „Glaube ist für die schöne neue Welt „NWO“ unbrauchbar, ja schädlich“

    Da Sie auch Barnett erwähnten. In seiner Videoreihe (Vortrag für das israelische Unternehmen Wikistrat 2011) geht es ja auch um Religion… „The Role of Religion“ heißt der Vortrag (übrigens stellte er auf seinem Blog eine Vortragsreihe von 2015 online). In dem Vortrag von 2011 geht er, der Zyniker, ja auch darauf ein, wie sich Religion instrumentalisieren lässt. Religiöse Fundamentalisten die in ihrem Wahn alles töten was ihrer Ideologie entspricht, sind seit eh und je das Werkzeug der Imperialisten oder von mir aus NWOlern. Das ging schon mit Lawrence von Arabien im Osmanischen
    Reich los der islamische Fundamentalisten gegen deutsche Interessen, Sabotage der Bagdadbahn usw. aufbaute…

    Das Problem ist doch: für immer mehr ist dieser wahnhafte und brutale Islam immer interessanter.

    „Hinzu kommt, daß wir Deutschen, im Gegensatz etwa zu den Polen, kaum noch über einen identitätsstärkenden christlichen Glauben verfügen,“

    Haben wir je darüber verfügt? Meine Großeltern waren extrem katholisch. „Da holt di da Deifi“ hab ich noch gut im Ohr. Man kniete als Kind am Sonntag auf der Holzbank in der Kirche, es tat weh, man stand auf: „Hock di sofort hi, sonst holt di da Deifi“. Meine Großmutter bildete sich tatsächlich ein, sie als Frau sei mitschuld dass die Menschheit aus dem Paradies vertrieben wurde…

    Also, woraus bestand denn dieser gelebte, von den Kirchen vorgeführte Glaube? Aus Angst: „Mach bloß nichts Falsches, sonst hold di da Deifi und du kommst net in Himml“. Für mich ist der Vatikan, eine Institution, die bald seit 2000 Jahren besteht einer der Homebases of NWO. Und genauso besteht der Islam zu einem großen Teil aus Angst. Nicht umsonst trifft sich d Kirch auch ganz gerne mal mit Islamvertretern. Schließlich will man gemeinsam die Welt kontrollieren…Frau Merkel nennt das „Probleme gemeinsam lösen“ (heißt Souveränität aufgeben)…

    Trotz alle Kirchenkritik… Oder deswegen…ein Münchner im Himmel is des Beste:

  40. Radi sagt:

    @ zusammen,

    wurde diese Rede des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans hier schon besprochen?

    Timmermann lässt die Katze aus dem Sack!

    Zitat Anfang:

    „Zusammenfassung eine Rede des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans

    Frans Timmermans, niederländischer Diplomat und seit 1. November 2014 Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für „Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta“, hat während einer Rede während des sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ (EU Fundamental Rights Colloqium) die Mitglieder des EU-Parlaments aufgefordert, ihre Anstrengungen zu verstärken, „monokulturelle Staaten auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen.

    Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Die heutigen Konservativen, die ihre eigenen Traditionen wertschätzen und eine friedliche Zukunft für ihre eigenen Gemeinschaften wollen, berufen sich laut Timmermans auf eine „Vergangenheit, die nie existiert hat“ und können deshalb nicht die Zukunft diktieren. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Diversität zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage.

    Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.“

    Timmermans ist einer der ersten unter den EU-Führern, der die Maske fallen lässt und seine Vorstellungen so deutlich ausspricht.

    Was seine Aussagen implizieren, ist klar: die Existenz aller europäischen Völker steht auf dem Spiel!“

    Zitat Ende.

    Quelle:

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/04/vizeprasident-der-eu-kommission-monokulturelle-staaten-ausradieren/

    Hier zur Erinnerung – der Völkermord, wie Ihn die UN 1948 beschrieben hat und inzischen intensiv selbst sen Völkermord vorantreibt:

    Zitat Anfang:

    „Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der nicht verjährt. Der Begriff Genozid setzt sich zusammen aus dem griechischen Wort γένος (génos „Herkunft, Abstammung, Geschlecht, Rasse“; im weiteren Sinne auch „das Volk“) sowie dem lateinischen caedere „morden, metzeln“.[1]

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (englisch crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet. Die auf Raphael Lemkin zurückgehende rechtliche Definition dient auch in der Wissenschaft als Definition des Begriffs Völkermord. Seit dem Beschluss durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen 1948 wurde die Bestrafung von Völkermord auch in verschiedenen nationalen Rechtsordnungen ausdrücklich verankert.“

    Zitat Ende

    Die Geschichte lehrt uns:

    Bisher endete Jeder Versuch, eine Parasies auf Erden zu erstellen in der mörderischen Despotie.

    Und, es gibt immer ein danach!

    Vor dem Kampf gegen das satanische Projekt kommt erst das Gebet!

    Gottes Segen

    Radi

  41. Richard d. Ä. sagt:

    94 MILLIARDEN EURO FÜR FLÜCHTLINGE BIS 2020

    Ergänzung zu meinem Beitrag vom 15. Mai 2016 um 12:41

    Anstatt den angloamerikanischen und französischen Kriegstreibern klar zu machen, daß diese selbst und nicht Deutschland für die von ihnen verursachten Flüchtlingsströme verantwortlich sind, erzählen uns die Politiker verschiedenste Märchen. So seien wir wegen des „demografischen Wandels“ auf solche Flüchtlingsströme angewiesen.

    Allerdings hat die deutsche Politik systematisch seit Jahrzehnten ganz im Sinne der NWO-Vorgaben auf den „demografischen Wandel“ hingearbeitet. Gleichzeitig betreibt sie, und dies in zunehmendem Ausmaß, massive Propaganda für „die Gleichberechtigung“ sexueller Ausrichtungen, die nicht zur Erhöhung der Kinderzahl in Deutschland beitragen. Der Sexualkunde-Unterricht wird schon bei jungen Kindern entsprechend umgestaltet und soll, zumindest teilweise, von Lobby-Verbänden wie dem Lesben- und Schwulenverband übernommen werden. Mit unerhörtem finanziellem Aufwand wird zudem die Gender-Ideologie vorangetrieben. Hinzu kommen die Schwangerschaftsabbrüche, wobei in der Schwangerschaftsberatung Organisationen mitwirken, die sich besonders durch ihre Kompetenz bei der „Geburtenkontrolle“ auszeichnen.

    Jetzt wurden konkrete Zahlen für die Bewältigung der Flüchtlingsströme vorgelegt:

    „Flüchtlinge: Bund kalkuliert bis 2020 mit rund 94 Milliarden Euro Kosten“ (Spiegel Online, 14.5.2016). Auch verlautete schon mal aus Brüssel, daß jedes EU-Land bei Ablehnung eines ihm zugedachten Flüchtlings 250.000 Euro pro Flüchtling zu zahlen hätte.

    Für 2016 sind für das BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, FRAUEN, SENIOREN UND JUGEND ca. 9,1 Milliarden Euro vorgesehen. Es bedarf keiner besonderen finanztechnischen Einsichten, um zu erkennen, daß bei zusätzlichem, wohldurchdachtem Einsatz einer Summe von ca. 95 Milliarden Euro pro 4-5 Jahre für junge Familien der sogenannte demografische Wandel keineswegs ein schicksalhaftes Ereignis gewesen wäre.

  42. Elmar sagt:

    @manfred gutsche

    „WIE KANN ES SEIN DAS FLÜCHTLINGE DIE TAFEL NUTZEN“

    Im Winter hatte ich 2 Begegnungen mit Obdachlosen in Augsburg. Der eine ist mit dem Fahhrad (darauf Berge von Schlafsäcken usw.) und einem kleinen Pudel unterwegs. Der andere sammelt nachts Pfandflaschen die die Leute in die Mülleimer werfen und sucht mitunter nach Essbarem. Beide Deutsche. Beide keine Alkoholiker. Der, der Flaschen sammelt ist sogar gesuchter Facharbeiter (Metaller).
    Dass jemand solchen Leuten nun Reihenhäuser zur Verfügung stellt http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/eckental-fluechtlinge-unterkunft-100.html oder gar ganze Mietparteien für die Obdachlosen ausziehen müssen um Platz zu machen (wie man vielfach lesen kann), dass weinerlich hysterische Linke mit Teddy im Arm die Armen empfangen als hätten sie noch nie einen Obdachlosen gesehen, nein davon hörte ich noch nie was.

  43. Saheike1 sagt:

    Manchmal frage ich mich, warum man ein Land verteidigt, welches solche Gestalten wie den hier oder Gauck und Merkel hervorbringt.

    Deutscher Ober-Bischof: Wer die AfD wählt, kommt in die Hölle!
    https://www.unzensuriert.at/content/0020258-Deutscher-Ober-Bischof-Wer-die-AfD-waehlt-kommt-die-Hoelle

  44. Volkswiderstand sagt:

    Ich war ebenfalls auf der AfD-Kundgebung mit Björn Höcke am 13.05.16 in Paderborn.

    Zunächst ein dickes Lob an die Polizei, die es schaffte die Linksautonomen auf Distanz zu halten. Leider konnten diese immer wieder mit ohrenbetäubender „Krachbeschallung“ in unsere Richtung und sonstigem Lärm (Trillerpfeifen, etc) den Genuß der Redebeiträge stören.

    Die roten Lumpen hatten ja großmäulig angekündigt mit 2.000 Leuten die Kundgebung „umzingeln“ zu wollen. Das hat mangels Masse nicht geklappt. Es sind lediglich lt. Polizei zwischen 1.000 und 1.200 linke Gegendemonstranten erschienen. Darunter alle beiden Kirchen, Moslem-Verbände, Gewerkschaften (vor allem ver.di und IG Metall sind negativ aufgefallen), Pro-Asy-Gruppierungen, SPD, Linke, Piraten und Grüne und die terroristische Antifa, die sogar aus dem Ruhrgebiet, Bielefeld und Hannover mobilisiert hatte.

    Stoppen konnten sie uns aber nicht. Und es gab bei denen auch absolut gar keine Distanzierung, Abgrenzung oder Spaltung. Jeder war willkommen, auch Gewalttäter!

    Der erste Redner der AfD-Kundgebung war Günter Koch, Afd-Kreisvorsitzender von Paderborn. Großes Lob an ihn der diese Kundgebung überhaupt angemeldet und damit möglich gemacht hat. Und gleichzeitig

    (bitte keine Parteiwerbung – der Hausmeister)

    „Rechtsextrem“ – So what?

    Die Kategorisierung ist ein alter Hut des BRD-Systems und seit jeher ein Versuch, vaterländische und identitäre Positionen zu delegitimieren. Es wird eine vermeintlich „neutrale Mitte“ konstruiert, die es vor extremistischen Auswüchsen auf beiden Seiten zu schützen gelte. „Links- und Rechtsextremismus“ werden in einen Topf geworfen und gleichgesetzt. Der irreführende Extremismus-Diskurs ist wie ein Schutzpanzer fü den Status-Quo gegen seine grundlegende Kritik und verschleiert seine Gewaltförmigkeit und den volksfeindlichen und anti-nationalen Normalzustand. Durch dieses sogenannte Hufeisenmodell werden volkstreue Kräfte von der „neutralen Mitte“ entfernt, sodass ein gesellschaftliches Bild der politischen Lager entsteht und nicht eine Situation, die alle angeht und auf die Straße treiben sollte. Aber diese Verhältnisse, jener vermeintliche und unveränderliche Alltag unserer Gesellschaft, der sich für eine große Anzahl von Deutschen extrem falsch anfühlt, erfordert eine radikale Infragestellung und entschiedene Mittel, um seine Falschheit aufzuzeigen. Radikalität wo Radikalität benötigt wird! Asyl-Flut, Verausländerung, Nationalverrat und Volksverrat müssen angeprangert werden.

    Volkstreue Politik heißt für uns: Immer wieder deutlich zu machen, wie sehr uns der Kommunismus und seine Fans sowie das Establishment und die herrschende antivölkische Bande mit Merkel, Maas, Gauck, Roth, Özdemir etc. auf den Senkel gehen und gemeinsam und entschlossen gegen Antideutsche vorzugehen – egal, ob auf der Straße oder in den Parlamenten, in der Uni oder im Alltag, Zuhause, auf der Arbeit oder bei der Party. Also: radikale rechte Politik und patriotische Praxis sind nicht extremistisch, sondern extrem wichtig!

    Insofern hat Herr Koch mit seiner sinnlosen Distanzierung unserer Sache einen Bärendienst erwiesen. Dafür hat er auch den schwächsten Applaus seiner ansonsten guten Rede erhalten.

    Es waren übrigens etwa 600 Teilnehmer der AfD-Kundgebung. Die Polizei spricht von 500; die AfD selbst von 1.000.

    Die Gegendemonstranten, die die völlige mediale Unterstützung hatten, waren somit nur 2-3 mal so viel wie wir.

    Als Höcke auf die Bühne kam, brandete ein Jubel auf, der kaum vorstellbar war. Er ist und bleibt ein Volkstribun!

    Er lieferte eine klasse Rede wie auch die anderen AfD-Redner; die ganze Veranstaltung wurde von lauten Sprechchören des Publikums begleitet:
    -Merkel muss weg
    -Wir bleiben deutsch
    -Wir sind das Volk
    -Lügenpresse

    Die Stimmung der Teilnehmer war durchgängig hervorragend und ausgelassen; wir hatten Spaß.

    Mit dem Singen – leider nur der 3. Strophe – des Deutschlandliedes endete die sehr gute Veranstaltung.

    Paderborn – bei der nächsten Demo, die hoffentlich wieder mit einem Umzug durch die Stadt abschließt, bin ich wieder dabei!
    Wegen Antifa-Gewalt wurde diesmal nur eine stationäre Kundgebung abgehalten. Da müssen den AfD-Leuten mal ein paar Eier wachsen; den der Verzicht auf den Marsch ist nichts als eine Kapitulation vor dem linken Feind.

    Wir überrennen jede Blockade! Im übrigen ist es Aufgabe der Polizei solche rechtswidrigen Blockaden zu beseitigen. Also die nächste Demo bitte mit Umzug! Nur Mut – wir schaffen das.

  45. heidi heidegger sagt:

    kurzer blick nach Wien: der Hofer und der andere räppen so, wie ich mir das hierzulande auch wünsche. in minute 22:11 wird Hofers räp sogar erst so richtich scharf&würzisch, gell?

    trotzdem hat auch hier unser JE (dER müsst‘ ahsowieso kanzler&präsi in persona sein dürfen) die besseren karten: AZAD feat. heidi..hah! oder grad andersrum, egal.

    wer hingegen ist da schon der grünversiffträppende NAZAR in österreich? ein räp-ferkel issa dös! so! ..und MONEY BOY hat auch schwer versagt, die FPÖ urschlecht gmacht, obsonst der so an guadn schmäh hoad. achach!

  46. Richard d. Ä. sagt:

    Noch ne Ergänzung zu meinem Beitrag vom 15. Mai 2016 um 12:41:

    „Die von den Qualitätsmedien täglich so häufig benutzten Unwörter wie Hass, Terror, Angst, Gier etc. kamen früher in unseren Zeitungen, im Radio oder Fernsehen kaum vor.“

    Folgende Meldung bis heute gegen 11:15 Uhr auf http://www.tagesschau.de:
    STADION IN MANCHESTER EVAKUIERT: ES WAR EINE VERGESSENE ÜBUNGSBOMBE. STAND: 16.05.2016 01:32 UHR.

    Nach 13 Kommentaren wie z.B.

    „Leute bleibt alle zuhause und verschanzt euch. Die Freiheit in der kapitalistischen Zone wird immer gefährlicher. Wir brauchen mehr Überwachung.“

    oder

    „Solche Meldungen heizen den Terror an. Einmal wieder frisch in den Vorstellungen belebt. Mit Verweis auf Paris – Stadionbombe. Plus: Nachahmer, die eine solche Meldung gerne wiederholen wollen, fiktiv oder real.“

    wurde die Kommentierung schnellstens beendet und die Meldung ins Archiv versteckt.

    Schlußfolgerung:
    IMMER MEHR MENSCHEN BEGREIFEN, WAS GESPIELT WIRD.

  47. Richard d. Ä. sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel am 15. Mai 2016 um 19:29

    Danke für die Information über den Film „Here is Germany“, der die ganze Verlogenheit der Alliierten, insbesondere der Angloamerikaner aufzeigt angesichts der endlosen Reihe der von denen im Laufe der Geschichte begangenen Verbrechen. Auch dem letzten Zweifler sollten die Augen geöffnet werden. Zudem zeigt der Film die Gefahr, in der wir Deutschen uns befinden.

  48. Richard d. Ä. sagt:

    @ Elmar am 15. Mai 2016 um 20:39

    Ihren Ausführungen kann ich nur zustimmen. Allerdings habe ich in meiner Kindheit erfreulichere Erfahrungen mit dem Christentum (evangelisch) gemacht als Sie.

  49. Richard d. Ä. sagt:

    @ Radi am 15. Mai 2016 um 20:46

    Ihr Beitrag zeigt, wie sicher sich die EU-Clique bereits fühlt. Ich hoffe nur, daß in nicht zu ferner Zukunft sich sowohl die Hintermänner als auch die Handlanger wie Juncker, Timmermans, Merkel & Co. für ihre Verbrechen vor einem ordentlichen, unabhängigen Gericht werden verantworten müssen.

  50. heidi heidegger sagt:

    weiss auch nicht recht..weiter oben irgendwo: ‚JE? eine linke Konifere‘ und so..frechheit!! Jürgens jugendsünde, die kleine unerwünschte fraktionsbildung damals bei KONKRET, verziehen ihm seine desperados (die heidis) längst und zogen mit ihm mit wie Moses einst..ihr kennt die große erzählung. jetzatle mitten in der wüste findet ER gelegentlich dann doch ein‘ trüffel/wasserloch. die 10 blogregeln bleiben dennoch eine urarge plage. denn so viel zu vazöin, über’n mittelabschnitt, hätt‘ die heidi. achach

  51. Radi sagt:

    @ saheike 1,

    bei den Bischöfen des 2. Vatikanums brauchen Sie sich nicht zu wundern. Die antichristliche Phrase – wir haben uns (gefälligst) alle, alle lieb – ist im 2.Vatikaischen Konzil begründet. Die darin beschlossene Religionsfreiheit führt erfolgreich zur Freiheit von der Religion.

    Jesus sagte, an den Früchten wird man sie erkennen. Diese Konzilsbischöfe haben seit 1968 die Kirchen erfolgreich leergepredigt!

    Bei den glaubenstreuen Katholiken werden deshalb die Irrlehren dieses Konzils klar abgelehnt – und bauen deshalb neue und schöne Kirchen um den Gläubigen eine Heimat geben zu können.

    Und deshalb wird ja auch jeses Jahr im September für den deutschen Distrikt, der weltweit tätigen Priesterbruderschaft die Weihe Deutschlands am unbefleckten Herzen Marien durchgeführt, wie auch jeweils in den anderen Ländern, mit einer vernünftigen friedliebenden patriotschen Haltung zum Heimatland bzw. für die Eingewanderten, für ihre Wahlheimat. Somit kein Multi-Kulti-Zirkus, wie in der Konzilskirche. Im Sinne des vierten Gebotes: „Du sollst Vater und Mutter ehren“ erstreckt sich das Gebot für jeden katholiken auf seine Herkunft und somit auch auf sein Heimatland. Im Gegensatz zum vierten Gebot betreiben unser Regime und die Konzilsbischöfe Machtmißbrauch gegen das vierte Gebot.

    Hier Hintergrundinformation zur Deutschlandweihe:

    http://www.fsspx.de/sites/sspx/files/GER-District/ADS-Sidebar%20media/hintergrundinformationen.pdf

    Gottes Segen

    Radi

  52. manfred gutsche sagt:

    @ elmar

    Da erleben Sie leider unsere deutsche zeitliche GESCHICHTE!

    Es ist doch ein Unding das so ein immer wieder gepriesenes
    DEUTSCHLAND und Pluß Einnahmen von dem „Männchen“
    im Rollstuhl geäußert – eigene DEUTSCHE als Wohnungslose
    herumvegatieren und MILLIONEN MOSLEME welche uns
    nicht gut gesonnen sind mit „Überfluß“ zugestopft werden.

    Was aber noch dazu kommt das diese Menschen zum Teil noch
    auf“RAUBZÜGE“ zur GASTGEBER BEVÖLKERUNG ausgehen
    und garnicht oder milde von unserer POLIZEI auf Order hin von
    ganz „oben“ hausen.Das es da noch „dumme“ DEUTSCHE
    gibt welche solche „Kriminelle willkommen heißen- was ist nur
    aus unserem DEUTSCHLAND geworden!?

    Bin wirklich kein RASSIST oder „NAZI“ auch wenn manche das
    über mich wohl meinen.
    Vor eiger Zeit äußerte sogar ein afrikanischer Botschafter das
    wir besonders den größten „ABSCHAUM“ von AFRIKA bekommmen und das ist selber ein Ausländer!
    Es trifft ja auch genau zu mit den 3 Nordafrika Ländern aus dem
    diese kommen; MAROCCO – ALGERIEN – TUNESIEN auch
    diese „BALKANB…“ z.B. Kosovo-Albaner,Albaner dann kommen ja noch Kriminelle aus den Baltikländer usw. dazu!!!
    Diese NEGATIVTYPEN ,denen geht es 10 X besser als unsere
    ARMEN Wohnsitzlosen und FLASCHENSAMMLER.

    Haben Sie schon einmal gehört das ein AUSLÄNDER als soge.
    „Penner“ Flaschen sammelt oder Wohnsitzlos ist???

    DAS SCHLIMME IST JA DAS DIE JETZIEGE GELDVERWAL-
    TERIN AN JEDES LAND MIT VOLLEN HÄNDEN DAS
    DEUTSCHE VOLKSVERMÖGEN HERGIBT UND NIE EIN
    € EURO ZURÜCK BEKOMMT!!!

    DIE DEUTSCHEN SCHULDEN WERDEN AUCH DADURCH
    IMMER MEHR;ES IST JETZT SCHON ÜBER 2 BILLIONEN!!!
    Gruß

    Manfred

  53. Wahr-Sager sagt:

    @heidi heidegger:

    Wer ist denn der LINKe Unsympath im Bild? Der ist ja noch arroganter als Roth und Beck zusammen.

  54. manfred gutsche sagt:

    KINDERGARTEN; r.van der Bellen vs Hofer ATV-Duell

    Zum Anfang ging es noch „gesittet“ zu – dann wurde dieses
    Exclusive Take „zum Schmarn“.

    Da fetzte dieser Dr. van der Ballen als KAPITALIST drauf los auf die FREIHEITLICHEN und deren Vize wie „verückt“,es
    stellte sich heraus das für die MONOEHE ist und gut Freund
    von JUNKER,SCHULZ und Co.Auch ist er für TTIP und alle
    negativen Dinge für das „gemeine OE Volk“!

    Der momentane Sieger in OE dem seine Familie würde zum
    ATV – Studio aufs gemeinste primitive beleidigt mit Rufen –
    auch die Wahlplakate wurden zerstört.

    Die Frau Doctor AM aus Berlin wurde nicht einmal genannt,
    übrigens kosteten diese „FLÜCHTLINGS HORDEN“ in OE
    schon 2 MILLIARDEN € Euro!

    Weiß nicht warum die Österreicher nicht den Brenner reinwärts
    kontrollieren sollten – denn da kommen noch über den Alpen-
    Übergang ganze „Horden“ an schwarzen und anderes Ges…..
    Richtung WOHLFAHRTSSTAAT PARADIES DEUTSCHLAND!!!

    Schade das der Jörg nicht mehr lebt – der war auch fürs Volk!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

    Ein Freiheitlicher PATRIOT!!!

  55. Elmar sagt:

    Dr. Gunther Kümel

    “Die essentielle Frage ist, ob die Anwesenheit von Millionen FREMDER SIEDLER für den Souverän des „brd“-GG, das DEUTSCHE VOLK (Art 56) nützlich oder schädlich ist.

    Hat man diese Frage entschieden (und schwer ist das nicht), dann müssen zuerst ALLE ILLEGALEN (nach der Drittstaatenregelung sind das ALLE!) sehr rasch zurückgeschickt werden. Die „brd“ duldet ja auch sonst nichts Illegales, das nennt man das Rechtsstaatsprinzip.“

    Irgendwie fiel mir da da Havaara-Abkommen ein. http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/das-haavara-abkommen/

    “Auswanderungswillige Juden zahlten ihr Vermögen bei einer der Transfer-Banken in Deutschland ein. Von diesem Geld kauften palästinensische Importeure Waren in Deutschland, die sie in Palästina veräußerten. Diese Erträge erhielten die Auswanderer in Palästina nach Abzug von Kosten wieder ausbezahlt.“

    Der Link verstoßt nicht gegen Blogregeln, denke ich. Er ist auch nicht revisionistisch oder so, eher neutral. Offiziell wird das Haavara-Abkommen aber ja eher verschwiegen. Es gab auch noch ein weiteres Abkommen zwischen den Nationalsozialisten und jüdischen Verbänden, das Rublee-Abkommen das die Ausreise in andere Staaten als Palästina regelte. Auch hier konnten Juden ihr Vermögen transferieren. Irgendwie passt das mit der Geschichte der auch noch Goldzähne ausreißenden Deutschen nicht zusammen…

    Wie auch immer, Herr Kümel, war es nicht immer so, dass eine Elite, eine Ordnungsmacht von ihren Bürgern die Einhaltung der Gesetze einforderte und sich selbst nicht daran hielt? Woher kommt das “Wasser predigen, Wein trinken“ im Volksmund?

    Ich frag mich immer wie viel Beweise die Menschen noch brauchen. Gerade die Deutschen tun sich unglaublich schwer zu akzeptieren, dass sie sich mit ihrer BRD, dem sogenannten Rechtsstaat und jetzt (nach 45) mit “Demokratie“ , “nachdem wir befreit worden sind“, sei alles in Ordnung, einfach irrten. Grundlegend änderte sich nichts. Alles ist wie eine Pyramide aufgebaut und die unten (der Kommunist sagt Proletariat) werden von denen oben unterdrückt. Alles andere ist Wischiwaschi-Propaganda für’s Volk.

    Nehmen wir Sarkozy als Beweis:
    https://m.youtube.com/?gl=DE&hl=de#/watch?v=gY3nVUD8eqE

    Er redet vom Ziel der Rassenvermischung. Notfalls mit Zwang.

    Die Ziele sind:
    -eine Welt mit zentraler Regierung und Regionalmächten (wie EU) im Vasallenstatus.
    – Vermischung der Menschen
    – Auflösung und Vernichtung nationaler Kulturen, Eigenheiten und der Erinnerung daran, weil die Menschen so einfacher zu steuern sind. Die Menschen sich so schlechter in Gemeinschaften organisieren (sprich: Widerstand)
    – Abschaffung Bargeld
    -Totalüberwachung (heute kauft der Mensch ja schon mit elitärem Wahn (größer, schneller, besser, sein persönliches Überwachungsgerät, das Handy)
    – nach 45 haben sich die Seilschaften die an dieser Welt schrauben endgültig gefestigt und auch oder vor allem in Deutschland ihre Angestellten (Politik/Medien), unsere Aufseher, gefunden.
    Punkt.

    Heute ist Barnett, Kalergi und und und bekannt. Lange hat’s gedauert, zu lange. Gerade der Deutsche stolzierte in seiner gemütlichen BRD. Man habe ja schließlich das grausame Erbe hinter sich gelassen, man sei jetzt ein ordentliches Mitglied der Weltgemeinschaft und Ankläger all des Bösen auf der Welt: außer Amerika…tja, man muss doch dankbar sein, ähm… Aber im Großen und Ganzen: die Deutschen suchten das Böse in ewiger Selvstbeschäftigung und Hitlerdauerdusche bei sich…nicht dass das Tier rückfällig wird… Und so haben wir die wohl hysterischte gackernde Linke auf der ganzen Welt. Jeder der nen Furz lässt ist ein “Naaaaaziii“. Ja regelrechte van helsingsche Vampirjäger, diese Linke. Und wer nur Blutorangensaft drinkt ist Nazi. Und wenn die Nazis ausbleiben gibt’s ein wenig Staatsterror: NSU…dass die Linke mal wieder gackern kann und sich soooo wichtig fühlt.

    Sei es drum Herr Kümel, wir kennen die offizielle Geschichte…damals, Haavara, ging es um 500 000 in D, die weg sollten, wenn ich richtig informiert bin. Der Anlass war ein anderer. Wie wollen sie das nun heute realistisch bewerkstelligen? Und glauben Sie nicht etwa, die NWO würde Deutschland in einen Krieg verwickeln, da es gegen die Gesetze verstößt?

    Es kann nur darum gehen, sich diese Massen an Invasoren vom Hals zu halten. Die echten Fluchtursachen werden nie beseitigt werden, denn am Leid besteht Interesse. Man kann die Politik nur dahingehend unter Druck setzten, dass sie Angst bekommen, nicht gewählt zu werden und dann nicht weiter an ihrer Fratzenwelt arbeiten (bauen) könnten.

    Ansonsten: Ein Systemzusammenbruch oder radikale Kräfte, die mit Mistgabeln auf die Straßen gehen und sich nichts scheißen womöglich drauf zu gehen, könnte das beseitigen. Real lässt es sich nur Bremsen, denke ich. Aber an einen Rechtsstaat appelliere ich bestimmt nicht, Hr. Kümel…

  56. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Rekrutieren von Landnehmern:

  57. Elmar sagt:

    Und @Dr. Kümel, bleibt anzumerken: solange der Konsum halwegs funzt, wird es keinen großen Widerstand geben, das weiß das System nur zu gut. Aber sie tun sich immer schwerer es aufrecht zu halten, siehe Griechenland & Co. Finanzkrise 2008. Das zwingt sie zu Maßnahmen: die Bürger bezahlen die Bankenrettung, die Bürger zahlen die Griechenland Rettung, die Bürger zahlen den Scheiß, den sie in der Ukraine fabrizierten, die Bürger zahlen den Scheiß, den sie im Nahen Osten veranstalten…dass der Bürger halt doch mal aufhorcht…selbst im goldenen Käfig BRD. Wenn’s dann doch mal den Knall gibt, macht’s Bumms, aber gewaltig…das käme der Sintflutlegende gleich.

  58. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Magnus Göller: „Tell the truth!“

    Ja, das neue Werk von GERARD MENUHIN wurde tatsächlich übersetzt, und zwar von einem polyglotten Sachkenner!

    Nur den Arbeitstitel „Wahrheit sagen, Teufel jagen“, den finde ich tolpatschig.

    Mir sind ene ganze Reihe von m.E. besseren Titeln eingefallen, etwa

    „Sprich die Wahrheit, scheue niemand!“ oder
    „Mut zur Wahrheit, und schlag‘ den Teufel aus der Hölle!“

  59. manfred gutsche sagt:

    FEST DES ABGREIFENS IN BERLIN UND ANDERSWO!!!

    Die BRD – ABGREIF – SEX – SCHAU geht dank Frau Doctor AM
    weiter wird auch noch gleich als SEXGREIFEN verbunden sehr
    pracktisch!!!

    Und die BUNDESBÜRGER gucken zu – der „Circus“ geht weiter

    FRAU DOCTOR AM GUCKT IN BERLIN AUF IHRE „Schäfchen
    mit zu und fühlt sich gut???

    Die sogenannten Kriegs-„Flüchtlinge“ haben sich schon eingear
    beitet bzw.fühlen sich im PARADIES Sauwohl – so gut und leicht
    hatten sie es in ihrem Stammland nie gehabt – also eine Reise
    nach Deutschland lohnt sich doch immer – alles GUT!!!

    Wollen sie der Bevölkerung durch evtl. FESTNAHMEN vormachen das die HANDY&SEXDIEBE im Gefängniß bleiben?
    Die in ein paar Stunden wieder auf der Straße und weiter gehts!
    MfG
    Manfred

    Nachweisbeleg: BILD von heute.

  60. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/16/migrantenvergewaltigungsepidemie-erreicht-osterreich/

    WIEN:
    Etwa 30% der „A.“ sind 2015 eines Verbrechens angeklagt worden. Drogenbanden aus N-Arika sind verantwortlich für etwa die Hälfte aller Gewaltverbrechen — 15.828 Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Messerstechereien und Überfälle.

    Brutale Vergewaltigung einer Frau durch drei afghanische „A.“ im Zentrum von Wien am 22. 04.
    Ein „A.“ (20) aus dem Irak gestand, einen 10-jährigen Jungen in einem öffentlichen Schwimmbad in Wien vergewaltigt zu haben. Der Iraker sagte, die Vergewaltigung sei ein „sexueller Notfall“ gewesen und das Resultat von einem „Überschuss an sexueller Energie.“

    Wer es wagt, die Verbrechensspirale mit muslimischer Massenmigration zu verbinden, wird mit den üblichen Keulen zum Schweigen gebracht.

  61. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DAS merkl MUSS WEG !!

    Sogar das System des „brd“-GG wird ausgehebelt!
    DAS SYSTEM MUSS WEG!

  62. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    TRANSPORT VON KRIEGSWAFFEN AUFGEFLOGEN !

    BOSNIEN:
    Polizei verhaftet 5 Kriminelle, die Raketenwerfer Handgranaten, Sturmgewehre usw. nach Schweden schmuggeln.

    Die Polizei hat Hinweise, daß die Waffen für Anhänger der Muslimbrüder bestimmt gewesen seien.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/raketenwerfer-granaten-gewehre-bosnische-ermittler-verhindern-waffentransport-nach-schweden-a1329364.html?meistgelesen=1

  63. @ Dr. Gunther Kümel

    Ich habe oben einen peinlichen Fehler gemacht… Nicht mehr zu ändern…

    „Sprich die Wahrheit, Schande dem Teufel“

    Der Teufel ist in Menuhins Titel genannt, ich wüsste nicht, wie und wozu den streichen, und ein Titel – selbst eines Buches, das verdientermaßen keiner lesen wird – möchte knapp sein.

    So sind es zwei Silben mehr als im Englischen, das ist manchmal notwendig. Außerdem bleibt ein Stab, wenn auch nicht der T-Stab.

  64. manfred gutsche sagt:

    NCHTRAG ZU WIEN ÖSTERREICH:

    Hatte ganz vergessen,das es STRASSENKÄMPFE mit Messer
    Stechereien um Reviere für ihren RAUSCHGIFTHANDEL
    auch mit SHLÄGEREIEN es sind schon 15.000 Delekte,es gibt
    da Viertel wo die POLIZEI 7 X am Tage ausrücken muß.

    Auch hatte der PRESSECLUB ein Titelbild gerügt wo 50
    Araber 5 weiße Frauen umringen,alle Araber hatten gleiches
    Aussehen. Ja,man könne durch dieses Titelbild nicht alle
    Araber gleichsetzen.wie gesagt es würden 1200 zusätzliche
    POLIZISTEN in WIEN benötigt – armes WIEN und Österreich.

    In DEUTSCHLAND ist es doch nicht anders – diese Kriminelen
    aus vielen anderen NICHTKRIEGSLÄNDERN tummeln sich wie
    im PARADIES Allemania!!!

    Ich freue mich sehr das es hoffentlich in ÖSTERREICH besser
    wird durch eine neue REGIERUNG als leider in Deutschland!?
    Da werden wie bei PEGIDA gegen die AfD Antifa eingesetzt
    um diese auch einzuschüchtern und zu bedrohungen !!!
    Mit freundlichen hoffnungsvollen Grüßen

    Manfred

  65. Also, jetzt heißt es, die ganze Scheinflüchtlingssause koste nur etwa 20 Milliarden im Jahr.

    Wisst Ihr was?

    Für 10 Milliarden einmal werde ich die größtenteils wieder los.

  66. katzenellenbogen sagt:

    Ja, Kruzitürken no amoi, jetztan hot da Ricky Steinberg oisa sein Schwonz eiziaga miass’n! RICKY STEINBERG!! was für ein herrlicher Name für eine Münchner Szenefigur! Er müsste Hauptperson einer Folge im Baby-Schimmerlos-Revival sein! So, und jetzt haben sich die Schmuddelkinder ihren Eintritt in die heiligen Hallen ertrotzt, und die „Hautevolee“ platzt vor Wut! Mit Hautevolee hat übrigens der Ö-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer die Unterstützerblase seines linksgrünen Gegners Van der Bellen bezeichnet, worauf dieser ganz uncool ausrastete. Muss sich wohl an einer empfindlichen Stelle getroffen gefühlt haben, der Herr Professor. Jedenfalls hoffe ich, dass die Linksschickeria am Wahltag allen Grund haben wird, Kleidungsstücke in ihrer Lieblingsfarbe zu tragen…

  67. manfred gutsche sagt:

    @ Doc

    Wir mußten doch schon Türkisch lernen,jetzt auch noch Arabisch da reicht unsere Zeit doch garnicht das „Moos“ für
    die unerwünschten „GÄSTE“ zu verdienen – O jeh mi ne!!!

    Was diese HORDEN in WIEN anstellen ist enorm – hoffe es
    kommt ein neuer WIND und fegt das kriminelle GESINDEL &
    VERGEWALTIGER weg´???

    JEDER EINZELNE IST EINE ZEITBOMBE VON DENEN,
    DA GIBT ES NOCH DEUTSCHSTÄMMIGE WELCHE DAS
    GUT HEIßEN – das sind keine DEUTSCHEN mit Christlicher
    VATERLANDSLIEBE – DIESE GEHÖREN INS NIEMANSLAND
    AUSGEWIESEN!!!

    Habe leider das Gefühl das man dem „Hausmeister“ nahelegt
    darauf besonders zu achten das keine größere Kritik hier mehr
    geäußerst wird wenn er nicht Probleme bekommen will!!!

    @ J.E. tut mir leid das Alles jetzt so läuft!!!
    Sollte ich mit meiner berechtigten Meinung hier nicht gelitten
    bin werde ich mich zurück ziehen und hier nicht mehr
    kommentieren,ansich sehr schade wenn ich Ihre Reden so in
    Erinnerung habe!!!

    ANMERKUNG: Man bringt nicht willige Personen so zur „Ruhe“!
    MfG
    Manfred

  68. kaeptnbrise sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    16. Mai 2016 um 16:42

    „Mir sind ene ganze Reihe von m.E. besseren Titeln eingefallen, etwa

    „Sprich die Wahrheit, scheue niemand!“ oder
    „Mut zur Wahrheit, und schlag‘ den Teufel aus der Hölle!““

    Sie sind ja ein unverbesserlicher Chasarenfeind. Wie wäre es mit:

    „Schluß mit den Chasaren – dem Muff von 1000 Jahren!“

    Dann könnte Ihnen niemand Judenfeindlichkeit vorwerfen. Ein anderer Sündenbock wäre da, damit wäre die Situation entschärft.

  69. juergenelsaesser sagt:

    Manne: Bitte hierbleiben, Du bist ein wichtiger Kanonier!

  70. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Elmar: Zahlmeister

    Ja, Sie haben recht. Dabei haben Sie den größten Posten gar nicht genannt, etwa 200 – 300 Milliarden seit Adenauer.

    Und viele der Posten auf der Rechnung gehen auf die Position zurück, die Adenauer glaubte mit dem Angebot einer Einmalzahlung aus der Welt geschafft zu haben.

    Auch die Belastung der „brd“ mit der Flut von Fremden wird damit begründet. Jetzt ist allerdings die Schmerzgrenze endgültig erreicht: Schicken wir die Leutchen nicht UMGEHEND zurück, wo sie hergekommen sind, ruinieren sie den Kulturraum hier, unser Volk und die Finanzen.

  71. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ käptn,

    … ich glaube, Sie haben die Intention wissenschaftlicher Forschung (hier: Geschichtswissenschaft) nicht so recht begriffen.

    Der Wissenschaft geht es um WAHRHEIT, selbst wenn das Aussprechen Mut erfordert.

    Wieso folgern Sie daraus „Feindschaft“ gegenüber irgendwem?

    Mal in ganz einfachen Worten:
    Wird bei einem Busunglück oder bei einem Erdbeben eine hohe Opferzahl genannt, ein Journalist findet aber bei der Recherche heraus, daß es überhaupt keine Opfer gab, bzw., daß einige Opfer von Krankheiten etc waren, so ist das doch eine gute, begrüßenswerte nachricht, nicht wahr. Die Meldung des Journalisten zeugt doch nicht von „Feindschaft“ gegenüber den Businsassen!

  72. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    http://www.welt.de/155381888

    AMTSSPRACHE TÜRKISCH? ARABISCH, KURDISCH PFLICHTFACH?

    Ein Uni-Präses und die in der Welt Abgebildete wollen arabisch ab Grundschule obligat machen.
    Der WELT-Artikel enthält ein Interview mit der Verrückten, ein Video und eine Abstimmungsspalte: 95 % der etwa 45.000 Befragten halten die Idee für Schwachsinn.

    Gabriel hat seine Zustimmung gegeben, Seehofer soll darauf bestanden haben, dass nur Arabisch gelernt werden müsse, nicht aber Kurdisch. Es herrschte angeblich Einmütigkeit in allen Systemparteien darüber, dass Türkisch zum Pflichtfach und neben Deutsch sehr bald zur AMTSSPRACHE gemacht werden soll.

  73. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    BILDERBERG ??

    WAS KÖNNTE DENN DA BESPROCHEN WERDEN ??
    Flüchtlingswellen ? Arabisch als Amtssprache ?
    Abschaffung von Bargeld ?
    Dekontaminierungs-Organisationen ?

    EGAL:
    Is sowieso alles bloß „Verschwörungstheorie“ !

  74. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    QUELLENANGABE:

    Vor ein paar Tagen hat ein Mitleser (ich glaube, mia war es) meine Angaben über die Ereignisse nach WKII als „Mythos“ bezeichnet, sie fand es also ganz und gar unglaublich, daß die siegreichen Mächte (die doch für Freiheit, Humanität und Demokratie kämpften) die besiegten Deutschen über viele Jahre so behandelt haben, wie man es heute von ISIS hört.

    Ich habe hier ein sehr interessantes Video über eine Facette des „NACHKRIEGS“, nämlich über die vorsätzliche Tötung von mindestens einer Million Kriegsgefangener durch USA und F.
    Die Militärdiktatur, die Aushungerung der Zivilbevölkerung, die Vertreibungsmorde sind besser bekannt.

    Natürlich kann ich auch ein paar Bücher als Quellen anführen, aber wer kauft sich schon ein Buch über ein Thema, an das er doch gar nicht „glaubt“. Ich bin aber, übrigens, gerne bereit, die Bücher, die ich habe, zu verleihen.

  75. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3290092/Germany-s-secret-service-warns-country-importing-Islamic-extremism-anti-Semitism-people-s-ethnic-conflicts-different-understanding-society.html

    Deutsche Geheimdienste (Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst, Bundeskriminalamt):
    “Wir importieren islamischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie unterschiedliches gesellschaftliches Rechtsverständnis.”

    „Integration von Migranten “nicht mehr möglich“, weil so viele bereits in isolierten Gemeinden leben.“

    „… sind nicht in der Lage, diese importierten Sicherheitsprobleme und die dadurch auftretenden Reaktionen der zunehmend radikalisierten Bevölkerung in Deutschland zu lösen.”
    “Der hohe Zustrom von Menschen aus allen Teilen der Welt wird zu massiver Instabilität in unserem Land führen”.

    “Mainstream Zivilgesellschaft wird radikalisiert, weil die Mehrheit die Migration nicht will und sie wird von der politischen Elite gezwungen.”

    Diese Berichte wurden auch in „Welt am Sonntag“ und „Jerusalem Post“ besprochen.

  76. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Magnus Göller:

    Nein, nein, schon richtig: Auf der von Ihnen angegebenen Seite https://bumibahagia.com/2016/05/12/wahrheit-sagen-teufel-jagen-tell-the-truth-and-shame-the-devil-vorwort-2/ steht als Titel tatsächlich: „Wahrheit sagen, Teufel jagen!“

    Aber das ist ja beileibe noch nicht das Buch! Sondern nur eine Teil-Vorab-Veröffentlichung des Textes auf einer für Störer unzugänglichen Netzseite.

  77. 006 sagt:

    Saheike 1

    Deutscher Ober-Bischof: Wer die AfD wählt, kommt in die Hölle!

    Solange es nicht die BRD ist … ist mir eigentlich schon fast alles recht… 😥

  78. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    https://www.dr.dk/tv/se/horisont/horisont-2016-05-09#!/
    „KAMPF für’s VATERLAND“

    Film im dänischen FS vermittelt den Eindruck, dass in Deutschland jederzeit ein Bürgerkrieg ausbrechen kann;
    Es wird gezeigt, daß sich (bes. in Mitteldeutschland) Widerstandsgruppen und Bürgerwehren bilden.

    In Dänemark ist die Meinung verbreitet, daß die Schlacht um Europa gewonnen wäre, wenn sich die Deutschen erfolgreich gegen die Masseninvasion wehren würden.

    Verständnis: In Kommentaren wird auf die Migrantenkriminalität hingewiesen: in drei Monaten 526 Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffen, 72 Morde und Mordversuche, 593 Gewaltverbrechen und 227 Übergriffe auf Kinder.

    http://brd-schwindel.org/daenen-zeigen-doku-ueber-deutschen-widerstand/

  79. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Elmar:

    Sie haben mit jedem Wort recht!
    Die Situation ist ähnlich. In den 30er-Jahren handelte es sich großteils um polnische Staatsangehörige, die die Polen nicht mehr einreisen lassen wollten, und auch heute wird es schwer sein, den Entsendeländern klar zu machen, daß sie ihre Illegalen wieder zurücknehmen müssen.

    Eins ist klar: Die merkl-Junta wird den Teufel tun und Anstrengungen zur NOTWENDIGEN RÜCKFÜHRUNG zu machen.

    Allerdings verbessert es die Chancen, daß die Landnehmer illegal hier sind. Das ist ein Hebelpunkt, an dem man ansetzen kann. Etwa könnten die im Widerstand Stehenden fordern:
    „RÜCKFÜHRUNG aller ILLEGALEN!“
    „RÜCKFÜHRUNG, NICHT ‚INTEGRATION‘ !“

    Sie haben schon recht, das geht nur außerparlamentarisch.

  80. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Heidi Heidegger: Blogregeln

    Ja, da hätte mancher viel zu erzählen, wenn die Blogregeln nicht notwendig wären. Etwa GERARD MENUHIN, oder unser Über-SUWOROW, der mitteldeutsche Generalmajor BERND SCHWIPPER („Deutschland im Visier Stalins“).

    Nun, die Blogregeln sind notwendig, keine Frage.
    Schade, denn jede beliebige Sauerei heute, die man uns antut, wird ja historisch und „volkspädagogisch“ begründet.

    Und wie sollen wir uns gegen diese Sauereien wehren, wenn wir die nötigen Wahrheiten nicht aussprechen können!?

  81. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Die NATO als US-Instrument die DEUTSCHEN niederzuhalten:

    Ein russischer Historiker über die Einschränkungen der Souveränität der „brd“ seit ihrer Gründung (vorher gab’s die ALLIIERTE MILITÄRDIKTATUR (Kontrollrat).

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/05/17/russischer-historiker-ueber-vier-einschraenkungen-der-deutschen-souveraenitaet-durch-24-vertrag/

  82. Richard d. Ä. sagt:

    @ manfred gutsche am 16. Mai 2016 um 19:34

    „…hoffentlich in ÖSTERREICH besser wird durch eine neue REGIERUNG als leider in Deutschland …“

    Sehr geehrter Herr Gutsche,
    wie soeben in der Tagesschau (20:00 Uhr) berichtet wurde, hat der neue österreichische Kanzler Christian Kern sich dahingehend geäußert, daß er eine Zusammenarbeit mit der FPÖ (die ja vergleichbar mit der deutschen AfD ist) zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausschließen will.

    Offensichtlich haben Sie mit Ihrer Einschätzung („in ÖSTERREICH besser“) recht.

    So weit ist Deutschland noch lange nicht, weder was die derzeitigen Regierungsparteien noch was die AfD angeht. Für die AfD wäre ein Mitwurschteln im Sinne unserer „Blockparteien“ katastrophal – das würden ihr potentielle Wähler schwer übelnehmen.

    Für die AfD gilt m.E.:
    FUNDAMENTALOPPOSITON (d.h. alle wichtigen, die Deutschen bedrückenden Themen immer wieder ansprechen und die naheliegenden Lösungswege darlegen; alle Gesetzesbrüche und Fehlentscheidungen, alle unser Land schädigenden Politikrichtungen der Regierung immer wieder brandmarken), 2017 RIESIGES WAHLERGEBNIS ERZIELEN – REGIERUNGSGESCHÄFT ÜBERNEHMEN (ggf. unter Inanspruchnahme kompetenter Nicht-Parteimitglieder), falls es dazu nicht reicht, weiterhin FUNDAMENTALOPPOSITION.

  83. Elmar sagt:

    @heidi Heidegger

    falls Sie meine Bemerkung bzgl. JE “ehemalige linke Koryphäe meinen… was ist daran eine Frechheit? Ich meinte das positiv. Ich finde es gut, wenn ein Mensch Altes hinter sich lässt, politisch gesehen die Grenzen auslotet um für sich die Mitte zu finden. Ich war früher selbst eher links orientiert. Aber weder Aktivisit noch irgendwie mitteilend (wie Journalisten). Aber ich saugte einst viel Linkes auf. Solche Wandlungen gibt es auch in radikaler Form: Horst Mahler. Vom RAF-Genossen zum bekennenden Nationalsozialisten. Das ist mir dann absolut zu extrem.

    Ein gesunder Patriotismus, keine Extreme, soll es sein. Beispiel Russland. Vorher gesundet die deutsche Gesellschaft – gehalten im ewigen Schuldkult- nicht. Aber das führt jetzt weg…

  84. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel. sagt:
    17. Mai 2016 um 15:50

    „Der WELT-Artikel enthält ein Interview mit der Verrückten, ein Video und eine Abstimmungsspalte: 95 % der etwa 45.000 Befragten halten die Idee für Schwachsinn.“

    Axel Springer SE und die ganzen Kulturmarxisten an den geistes(?)- und sozial“wissenschaftlichen“ Fakultäten vertreten die gleiche Agenda.

    Ist mal wieder typische für die Bewohner Kinderlands, hier zu personifizieren. Die Linguistin ist genauso verrückt oder nicht verrückt wie alle Linguisten, alle Kulturmarxisten. Linguismus ist
    eine Erkrankung, eine gefährliche Epidemie, die von den meisten noch gar nicht erkannt wurde. Diese Sprachpolizisten sind alle samt und sonders unglücklich ausgerutscht, mit dem Kopf gefährlich gegen den Bürgerinnen-und-Bürgersteig gedonnert. Sie hängen alle dem Aberglauben an, daß Sprache ein natürlicher Organismus sei, so wie die kommende und gehende Vegetation in irgendeiner Pampa. Sie verfolgen jeden, der unsere schöne deutsche Muttersprache als eine Kulturleistung betrachtet und in diese eingreifen will, also hierarchisiert, das „Guten Morgen, Frau Lehrerin“ von den Wörtern mit „F“ oder mit „H“ unterscheidet (lat. discriminare).
    Alle Linguisten sind verliebt in die Schimpansen- und Restsprache Kanaksprak.

  85. kaeptnbrise sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    17. Mai 2016 um 15:11

    „… ich glaube, Sie haben die Intention wissenschaftlicher Forschung (hier: Geschichtswissenschaft) nicht so recht begriffen.

    Der Wissenschaft geht es um WAHRHEIT, selbst wenn das Aussprechen Mut erfordert.“

    Schön, dann bringe ich mal den Mut hier auf, auf einen mutigen Anthropologen hinzuweisen, den Genforscher Atzmon:

    http://www.welt.de/kultur/article9307900/Teilen-alle-Juden-wirklich-ein-bestimmtes-Gen.html

    „Wieso folgern Sie daraus „Feindschaft“ gegenüber irgendwem?“

    Werter „Herr“ „Dr.“ Kümel, von „Feindschaft“ sprach ich nicht, was soll denn „das“ überhaupt sein, ich sprach von Feindschaft. Brillenträger haben alle Möntschen auf dieser Erde lieb, haben keine Feinde.

    Es macht aber unter Nichtbrillenträgern einen gravierenden Unterschied, ob man ein Feind der Jüdin Barbara Lerner-Spectre ist oder ein Feind der Chasarin Barbara Lerner-Spectre. Ob man ein Gegner des Chasaren Shlomo S. ist oder ein Gegner des Juden Shlomo S.

  86. Elmar sagt:

    @ Dr. Kümel

    Das Bild musste ich nochmal einblenden. Das sind diese typischen 68er-angefixten Professoren, die an Unis rumspringen. Das erkennt man sofort. Wer erinnert sich nicht an das “pädagogisch wetvolle“ Gesülze? Eine Generation ging in der Schule durch deren hassgeladene, als Toleranz und Weltoffenheit eingefärbten Geistesfürze. Bereits als Kind lernte ich von solch einer Person, heute nennt sich das Lehrer*in, dass mein Opa (einfacher Wehrmachtssoldat) auch nur ein Verbrecher gewesen sei, der es nur nicht wahrhaben wolle und darüber schweige. Zuvor rufte die Lehrerin in die Runde, wer von uns deutschen Kindelein – in Augsburg hatten wir in den 80ern bereits Horden von Jugos und Türken mit im Boot- denn Kriegsteilnehmer in der Familie habe. Tja, so leitete die Gutmenschin ein, uns Kinder vor den guten Ausländern – mit denen wir im Pausehof “schwer zu kämpfen“ hatten- vorzuführen. Da hörte man hier und da vom Cihan, dem Nandor usw. abfällig: “was seid ihr für ein Volk?“. Ich ging dann tatsächlich zu meinem Opa und fragte: “Bist du ein Verbrecher?“, erzählte ihm die Geschichte…er meinte nur: “ Bua, glaub doch des net, die Supergscheiden wissen eh nix, die waren ned dabei“. Klar, diese Übeltäter, 68er, die auf ihre eigenen Eltern losgingen und stolz darauf waren, diese zu verachten. Denn die Eltern wollten es ja nur nicht zugeben, machten sich was vor usw. Und so strafte man diese mit Verachtung, träumte davon in einer Kommune zu leben und die Welt zu retten… Eine ganze Generation der Pädagogen versprühte so ihr Gift. Aber ganz tolerant… So wie auf dem Foto, das erinnert mich daran.

    Und jetzadle will man Arabisch, Türkisch als Amtssprache. Selbstverständlich gewährt man den guten Amerikanern, dass sie Englisch als Amtssprache im Multikultihighlight, wo jeder Pimpf mit ner Schnellfeuerwaffe rumrennt, behält. Während die USA auch noch ein Land sind, das quasi nur aus Einwanderern besteht und daraus entstand, verordnet man pädagogisch wertvoll, ganz tolerant mit Müslifresse, einem Land mit eingewachsener Sprachkultur (einst Dichter und Denker – gut, die starben aus) die Annahme völlig fremder Sprachen als Amtssprache, wohl um ein Babel zu schaffen. Ja und man ist ja soooo tolerant, jaaaa, Vorbild für die ganze (über den Hippiestaat D kopfschüttelnde) Welt.

    Denn Toleranz wird hier so verstanden, dass man sich den anderen anpasst, bis es nichts mehr gibt, woran sich andere anpassen könnten. Wenn denen kein Schweinefleisch schmeckt, ja dann schaffen wir es halt ab, genau…Wenn die Burkatante auch nach 10 Jahren zu blöd ist (huch, jetzt wird’s aber gemein, also, also) 3-Wortsätze Deutsch zu sprechen, ja dann lernen wir eben Arabisch und schaffen Deutsch gleich ganz ab, genau.

    Man beschwerte sich ja auch über die schwere deutsche Küche, viel Fleisch usw. und war, ja war, ha, nicht sexy- aber lecker, weil ich wuchs mit der böhmischen Küche auf…wo der Gutmensch dann nach Tschechien fährt: “Ein Genuss, können die Tschechen gut kochen, wenn es sowas in Deutschland gäbe “ Ja, weil wie unsere Häuser übernahmen sie unsere Knödel, die aber nicht deutsch sein dürfen. Ja und man geht zum Griechen (nur Fleisch), stopft sich voll mit Döner…das ist ja alles sexy, so modern, weil ausländisch… da zieht man sich lieber die schlapprige pseudoasiatische Glutamatsoße rein. Hauptsache weltoffen.

    Und so wird’s mit der Sprache auch sein. Wie es halt im Norden oben, wo meist die Sozis herrschen, ist: Ach wenn Goethe für all die Kinder aus Burkaland usw. zu schwer ist, na dann streichen wir den Goethe pädagogisch wertvoll einfach. Hauptsache wir produzieren genug geschwätzige Islamwissenschaftstrantüten die uns pädagogisch wertvoll in Talkshows zusülzen, uns erklären, wie wir zu sein haben.

    Und so kommt’s zum End vo dera Gschicht…und wenn “sie“ nicht gestorben sind…

    PS: Westliche Kleidung ist Arabern nicht zuzumuten. Wie wär es die Burka für Frauen und Turban, oder irgend so nen geschissenes Männerkleid (Modell Piere Vogel) flächendeckend einzuführen? Pädagogisch wertvoll, tolerant, weltoffen. Die Welt wird in uns beeeestimmt ein Vorbild sehen und nacheifern, bestimmt. So erlangt Deutschland noch die Weltherrschaft, quasi arabisch…

  87. manfred gutsche sagt:

    @ Richard der Ältere

    Wollen wir zusammen es doch hoffen und glauben Österreich
    löst sich von der MERKEL Doktrin,alla Faymann???

    Bin ja froh das die Schweiz sich nicht von diesem USISRAEL
    Wesen Dr. A.Merkel irritieren läßt und hoffe es bleibt auch so!?
    MfG

    Manfred

    Ein deutscher PATRIOT!!!

  88. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Elmar:

    HORST MAHLER wurde natürlich im kleinen Kreis die Frage gestellt, wie denn das sein könne, daß ein RAF-Mann sich der heimattreuen Opposition zuwende?

    Er hat geantwortet, daß er seine Ansichten im Laufe der Jahre nur wenig geändert habe. Er sei schon immer ein Gegner der „300 Familien“ gewesen, habe schon immer die imperialistische Vormacht USA kritisiert, habe schon immer die Meinung vertreten, der Zionismus begehe mit der Unterdrückung der Einheimischen in Palästina schweres Unrecht. Und seit je her habe er den zersetuenden Liberalismus angegriffen.

    xxx

    Willy Brandt, bekanntlich weder RAF noch NS, bekannte sich (wie Thälmann) zur Deutschen Nation. Willy Brandt: „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muß von uns erkannt werden“, zitiert in GERARD MENUHIN, „Tell the Truth and Shame the Devil!“, Barnes 2015, Washington, ISBN 978-1-937787-29-5, und SPIEGEL, http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39867302.html.

    Gar so weit scheinen also HORST MAHLER und WILLY BRANDT nicht auseinander zu liegen?

    Vielleicht kommt das einfach daher, daß einem zum Denken befähigten Idealisten das Bekenntnis zur Nation, die Idee der sozialen Gerechtigkeit und das Verbrechen des Wohlstandstransfers von den Arbeitenden zu den „300 Familien“ leicht gleichzeitig wichtig werden?

  89. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Eine 36 Jahre alte Frau aus Klagenfurt hat sich am Mittwoch wegen „Wiederbetätigung“ vor einem Geschworenengericht verantworten müssen. Sie wurde zu ZWEI JAHREN Haft und 30 Stunden Anti-Faschismus-Training („Umerziehungslager“) verurteilt.

    Obwohl sie nicht israelische Staatsbürgerin ist (die dürfen das), ist sie für Rassentrennung eingetreten und hat (besonders verwerflich!) über eine Überlegenheit der Weißen berichtet. Erschwerend wurde offenkundig gewertet, daß die Frau Mutter mehrerer Kinder ist. Ein Journallist: „Dem Führer ein Kind, nicht wahr?“

    http://kaernten.orf.at/news/stories/2774818/

  90. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    WIEN, Ottakring:

    ILLEGALER Kenianer, fällt seit langer Zeit durch Gewaltdelikte und Drogendelikte auf, zerschießt Auslagenscheibe, nix passiert.
    Schließlich erschlägt er nachts eine 54-jährige Frau mit einer Eisenstange.

  91. kaeptnbrise sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    18. Mai 2016 um 17:04

    „Gar so weit scheinen also HORST MAHLER und WILLY BRANDT nicht auseinander zu liegen?“

    Natürlich nicht. Denn alles, was es im Kosmos gibt, setzt sich irgendwie aus dem ganzen Dreck zusammen, der irgendwie nach dem Urknall in der Gegend herumgeflogen ist.

    Herbert Frahm, der Bückbeter von Warschau, war ein Vorgänger des Christen Joachim Gauck. Letzterem hat der Unterhaltungssänger Adamo schon vorausschauend dieses Lied gewidmet:

  92. 006 sagt:

    G. Kümel

    ILLEGALER Kenianer, fällt seit langer Zeit durch Gewaltdelikte und Drogendelikte auf, zerschießt Auslagenscheibe, nix passiert.
    Schließlich erschlägt er nachts eine 54-jährige Frau mit einer Eisenstange.

    Tja … der Tod braucht oan Grund.

  93. Saheike1 sagt:

    @Radi, 4. Gebot, du sollst Vater und Mutter ehren, wenn sie dich schlagen, sollst du dich wehren. Wie nennt man das ? Allgemeine Wehrpflicht !

  94. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    den kniefall vergas der ölaraber nie und prompt wurde 3 jahre später die autobahn fußgängerisch entweiht. najud, war noch ein nahostkrieg dazwischen, aber wenn schon stammtisch deluxe, dann aber volle pulle. *wohlsein*

  95. Elmar sagt:

    @Dr. Kümel

    Erst mal danke für den Menuhin-Buchtipp. Ich wollte mir das schon länger holen, vergaß es aber zwischenzeitlich. Sie waren nun der Erinnerungsknoten…

    Klar, die RAF widmete sich der palästinensischen Sache. War antizionistisch.
    Also eine radikale Form der antiimperialistischen Linken. Anderseits sah sie überall Nazis und sah sich auch im Kampf gegen diese. Auch Goebbels sagte einst etwa, die Nationalsozialisten seien die wahren Sozialisten, in der Art. Daher dass alle von Nazis sprechen fällt vielen das Kompositum aus Nation und Sozialismus gar nicht mehr auf. Quasi ein Sozialismus ohne Internationale, ohne Weltrevolutionsanspruch, auf eine Nation, Deutschland beschränkt. Und so sprach man vom Volksgenossen.

    Ich will das nicht weiter ausführen, denn, es führt zwangsläufig zu Missverständnissen.

    Und gut, ich kann ihrer Argumentation folgen, dennoch hätte Mahler als RAFler sich nie als Nationalsozialisten geoutet, allein da sich die RAF trotz Antizionismus im Kampf gegen die sog. Generation Ausschwitz sah.

    Hierzu will ich auch nicht näher eingehen. Sinnlos. Nur so viel: die antijüdische Propaganda der Nationalsozialisten im Sinne “Der Jude“ war falsch, wie doch quasi Menuhin z.B. durch seine Person bezeugt. Diese Propaganda war nicht nur falsch, sondern krank. Klüger wäre eine antizionistische Propaganda gewesen… So leistete Hitler, wohl unfreiwillig, bis auf eine Ewigkeit hin dem Zionismus einen Bärendienst, ja, der Ausgang des 2. WK hievte diese in eine schier unangreifbare Position. Und stärkte mitunter die prozionistische Linke, zu der ich auch die SPD zähle…da Sie Brandt bringen. Wenn das auch nicht für dessen SPD ausschließlich gilt. Aber große Teile der Linken sind nun mal ein zionistischer Haufen, in Deutschland sowieso. Und so wird auch jegliche Kritik aus jüdischen Hause teils mit dem Vorwurf des Antisemiten belegt. Wie der Fall David Sheen und Blumenthal durch Gysis Anklage zeigte. Manche greifen auch entsprechend Moshe Zuckermann an…

  96. Elmar sagt:

    @kaeptnprise

    “Natürlich nicht. Denn alles, was es im Kosmos gibt, setzt sich irgendwie aus dem ganzen Dreck zusammen, der irgendwie nach dem Urknall in der Gegend herumgeflogen ist.“

    Die Frage bei der Urknalltheorie ist: Woher kam die Materie, aus der der Urknall entstand, wenn vorher nichts da war. Eine Volksweisheit und auch alchemistische Regel, die Einzug in die Physik hielt, besagt:

    “Von nichts kommt nichts“.

    Aber scheinbar ist das beim Urknall anders, der soll aus dem Nichts gekommen sein oder zumindest das woraus er herausknallte…

  97. Elmar sagt:

    @ Dr. Kümel

    “Obwohl sie nicht israelische Staatsbürgerin ist (die dürfen das)“

    Da fällt mir ein:
    https://m.youtube.com/?#/watch?v=rIH_ATXfNgE

    Schon böser schwarzer Humor. Aber Satire darf alles…

  98. kaeptnbrise sagt:

    @ Elmar sagt:
    19. Mai 2016 um 14:00

    „Diese Propaganda war nicht nur falsch, sondern krank. Klüger wäre eine antizionistische Propaganda gewesen…“

    Pauschal gegen eine ganze Volksgruppe einzutreten, ist immer verkehrt. Siehe den Antihunnismus unserer Ahnen und deren Mongolenfeindlichkeit.

    In jedem Volk gibt es solche und solche.

    Was spricht eigentlich gegen solche Zionisten, denen es nur um ein Israel geht, in dem sie mit anderen Juden leben wollen? War das alles verkehrt, was Herzl gewollt hatteß

  99. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Käptn,

    Der Plan, einen Judenstaat zu gründen (Herzl) war unter der Bedingung richtig, daß der neue Staat nicht mit den Rechten anderer Staaten, Völker oder Menschen kollidiere.

    Dies hat sogar die abstruse Balfour-Deklaration so definiert.

    Die Organisationen der Gruppe der Juden hätten sich an die Weltöffentlichkeit wenden müssen und um Zuweisung eines Gebietes ersuchen. Sicherlich hätten mehrere dünnbedieselte Staaten mit ausreichend Land so etwas erwogen.

    Stalin hat es sogar getan!
    Er hat den Juden ein Gebiet zugewiesen, etwa so groß wie die Schweiz, mit günstigen klimatischen Verhältnissen, kaum besiedelt. Es steht noch heute zur Verfügung: BIROBIDJAN.

    Der Erwerb von Palästina über den Betrug der Balfour-Deklaration, Massenmord, Vetreibung, Terror gegen die Einheimischen war ein Menschheitsverbrechen, gleich der Vertreibung der Ostdeutschen. Allerdings ging es bei der Vertreibung der Palästinenser nur um wenige Millionen Menschen, während 20 Millionen Ostdeutsche und Volksdeutsche vertrieben wurden, 3-6 Millionen davon ermordet (Autor: Schickel).

  100. Rauchmelder sagt:

    Perfekt passende …
    SATIRE: „Schuhplattler“ als Maßnahme zur „Neuen Integrations-Politik“ für Flüchtlinge in Bayern

  101. Elmar sagt:

    @kaeptnbrise

    “? War das alles verkehrt, was Herzl gewollt hatteß“

    Dazu rate ich Ihnen „Der Judenstaat“ von Herzl zu lesen. Insbesondere das Kapitel “Der Plan“ http://www.lexikus.de/bibliothek/Der-Judenstaat/Allgemeiner-Teil/Der-Plan

    Und mal nachzugucken, wie viele bzw. wenige Juden Mitte des 19. Jhd eigentlich in Palästina lebten… Insofern hab ich durchaus Verständnis für die palästinensische Sache. Es war die Schaffung eines künstlichen Staates per Besiedelung hauptsächlich aus Europa. Was diese Juden mit einem israelischen Stamm gemeinsam haben sollen, ist mir äußerst kryptisch. Menschen die teils aussehen wie Engländer…

    Ich kann den Film zur Al Nakba (also der Vertreibung der Palästinenser zwischen 1947 und 48) sehr empfehlen. https://m.youtube.com/?gl=DE&hl=de#/watch?v=Sjuv2HWNbT4

    In Israel ist ein Gedenken an diese teils geschätzt 1 Millionen Menschen verboten. Und Herzl machte nichts anderes als genau dieses weit vorher einzukalkulieren, siehe “Der Plan“.

    Zionismus kann ich insgesamt nur ablehnen. Das tun auch viele, selbst orthodoxe Juden. Das wird nur in Deutschland nie gezeigt. Nicht einmal die Gründung Israels wird hier angesprochen. Es wird so getan als sei Israel ein Staat, den es immer gab…

    Was dort passierte hat die radikalen Kräfte im Islam insgesamt nur gestärkt.

  102. kaeptnbrise sagt:

    @ Elmar sagt:
    31. Mai 2016 um 23:46

    „Was diese Juden mit einem israelischen Stamm gemeinsam haben sollen, ist mir äußerst kryptisch. Menschen die teils aussehen wie Engländer…“

    Gemeinsame Abstammungslinie. Genforscher G. Atzmon:

    http://www.welt.de/kultur/article9307900/Teilen-alle-Juden-wirklich-ein-bestimmtes-Gen.html

    Herzl wäre ja auch mit Uganda zufrieden gewesen. Ein Teil der orthodoxen Juden, die endzeitreligiösen Lubawitscher, sind eine sehr gefährliche Kraft.

    Istanbul gab es auch nicht immer. Setzen sie sich für die Rückeroberung von Byzanz (oder Konstantinopel) ein?

  103. Elmar sagt:

    @kaeptnbrise

    „Gemeinsame Abstammungslinie. Genforscher G. Atzmon:“

    Vor allem die käsbleichen Rothaarigen, die wie Iren aussehen… Seltsam, wo man doch traditionell nur untereinander heiratet…
    „Mischehen
    Es ist für einen Juden verboten, einen Nichtjuden zu heiraten. Diese Sünde wird mit Karet bestraft“ http://www.de.chabad.org/parshah/article_cdo/aid/1926338/jewish/Erlaubte-Ehen.htm

    Und früher wurde das wohl strikter gehandhabt. Ich frage mich dann wie käsige Haut, Rote Haare und teils blaue Äuglein entstanden…

    Ich glaube nicht an die gemeinsame Abstammung aller Juden und halte das für Propaganda. Vor allem bei den Askenazis. Für mich sind das Europäer (Abstammung), wie Joe Biden. Vielmehr wird wohl der Glaube irgendwann angenommen worden sein und er verbreitete sich.

    Gibt´s auch lustige Kontroversen unter Juden: „Real Hebrew Israelites vs fake Jews“

  104. Elmar sagt:

    @kaptnbrise

    „Setzen sie sich für die Rückeroberung von Byzanz (oder Konstantinopel) ein?“

    Das ist nun mal doch viel länger her und zum anderen: nein. Aber es ist schon noch mal ein Unterschied. Israel wurde quasi geplant von außen besiedelt. Mit klassichen Eroberungen lässt sich das nicht vergleichen. Und wer ein Existenzrecht fordert, sollte das anderen ebenso aktiv einräumen…

    Das Herzl mit Uganda zufrieden gewesen wäre ist mir neu. In seinem Buch jedenfalls spekuliert er auch mit Argentinien. Aber Palästina sollte es schon sein. Das Land das schließlich Moses schenkte…

    Der ist echt gut: „Rabbi Yosef Mizrachi – End Of Days“

    Als Toragläubiger überlebe man auch einen Atombombenabsturz, es sei wie eine „beautiful sun“ …ziemlich am Ende.

  105. kaeptnbrise sagt:

    Elmar sagt:
    1. Juni 2016 um 20:42

    „Das ist nun mal doch viel länger her und zum anderen: nein. Aber es ist schon noch mal ein Unterschied. Israel wurde quasi geplant von außen besiedelt. Mit klassichen Eroberungen lässt sich das nicht vergleichen.“

    Wenn sich das nicht vergleichen läßt, warum vergleichen Sie es dann trotzdem? Die Juden sind doch als kleines Volk nicht dermaßen bescheuert, daß Sie die gleiche Eroberungsstrategie einsetzt wie ein Volk mit einer hohen Bevölkerungszahl. Ein kleines Volk muß viel mehr mit Intelligenz und viel weniger mit Blutopfern vorgehen.

    „Und wer ein Existenzrecht fordert, sollte das anderen ebenso aktiv einräumen…“

    Räumen die Antizionisten den Juden ja nicht ein. Antizionismus bedeutet: Wir Weißen/Deutschen haben kein Existenzrecht, also sollt ihr auch keine bekommen. Wenn beide Parteien verhungern, ist das gerechter, als wenn einer was zum Futtern hat und am Leben bleibt.

    „Das Herzl mit Uganda zufrieden gewesen wäre ist mir neu. In seinem Buch jedenfalls spekuliert er auch mit Argentinien. Aber Palästina sollte es schon sein. Das Land das schließlich Moses schenkte…

    Herzl hat nicht auf Palästina beharrt. Damit hatte er freilich eine Menge Ärger mit anderen Zionisten.

  106. kaeptnbrise sagt:

    Elmar sagt:
    1. Juni 2016 um 20:32
    @kaeptnbrise

    „Vor allem die käsbleichen Rothaarigen, die wie Iren aussehen… Seltsam, wo man doch traditionell nur untereinander heiratet…“

    Die Esther wurde schon immer mit dem Goi vermählt.Den inneren Kreis reinhalten. Und mit dem äußeren Kreis in die Goi-Welt hineinwirken.

    „Ich glaube nicht an die gemeinsame Abstammung aller Juden und halte das für Propaganda. Vor allem bei den Askenazis. Für mich sind das Europäer (Abstammung), wie Joe Biden. Vielmehr wird wohl der Glaube irgendwann angenommen worden sein und er verbreitete sich.“

    Wem dient der Chasarenmythos, cui bono? Dem Spießer und Mucker, weil er dann kein Antisemit mehr ist. Aber was hat ein mutmaßlicher Chasar wie der Historiker Shlomo S. davon? Oder ein mutmaßlicher Chasar wie Arthur Koestler?

    Meine Theorie: „Ach wie gut, daß niemand weiß, daß ich Rumpelstilzchen heiß!“

    Es gab immer enorme Risiken für bestimmte Erberkrankungen unter den Juden. In Neu York z.B. gab es sehr viele Fälle, daß es Vermählungen zwischen Sepharden und Ashkenazis gab. Und die Mediziner waren dann genötigt, sich mit Tay Sachs zu befassen. Es müßte schon eine ganz gewaltige Verschwörung gewesen sein, siehe auch die Gentests bei Einwanderung von
    Juden aus Rußland in Israel. Es gibt x Genforscher, die auf der gleichen Linie liegen wie Atzmon. Den ganzen aktuellen wissenschaftlichen Diskurs finden Sie bei Andreas Vonderach

    https://www.amazon.de/Anthropologie-Europas-V%C3%B6lker-Neandertaler-Gegenwart/dp/3902475528

  107. Elmar sagt:

    @ kaeptnbrise …sagt:
    „? Die Juden sind doch als kleines Volk nicht dermaßen bescheuert, daß Sie die gleiche Eroberungsstrategie einsetzt wie ein Volk mit einer hohen Bevölkerungszahl. Ein kleines Volk muß viel mehr mit Intelligenz und viel weniger mit Blutopfern vorgehen.“

    Theodor Herzl sagt in „Der Judenstaat“, Kapitel „Der Plan“:
    „Will man heute ein Land gründen, darf man es nicht in der Weise machen, die vor tausend Jahren die einzig mögliche gewesen wäre. Es ist töricht, auf alte Kulturstufen zurückzukehren, wie es manche Zionisten möchten. Kämen wir beispielsweise in die Lage, ein Land von wilden Tieren zu säubern, würden wir es nicht in der Art der Europäer aus dem fünften Jahrhundert tun. Wir würden nicht einzeln mit Speer und Lanze gegen Bären ausziehen, sondern eine große, fröhliche Jagd veranstalten, die Bestien zusammentreiben und eine Melinitbombe unter sie werfen.“

    http://www.lexikus.de/bibliothek/Der-Judenstaat/Allgemeiner-Teil/Der-Plan

    Klingt für mich etwas anders, als Sie das darstellen…und Sie wollen mir nicht erzählen es sei kein Blut geflossen. Allein 1948 wurden ca. 800 000 Palästinenser aus Häusern, Land, Hab und Gut vertrieben. Als Al Nakba bekannt. Und ich bleib dabei: wer ein Existenzrecht einfordert, muss anderen ein Existenzrecht einräumen. Heißt: 2 Staatenlösung, und keine weitere Erweiterung des Siedlungsbaus. Da könnte man noch viel sagen.

    Und was die jüdische Gen- und Ahnenforschunf anbelangt:
    http://www.google.de/url?q=http://web.mit.edu/fustflum/documents/papers/AshkenaziIQ.jbiosocsci.pdf&sa=U&ved=0ahUKEwjv_Im_2YzNAhXCkSwKHal5BvgQFggXMAM&usg=AFQjCNFnKKK5xYfweSypueHT8_U8EQHIaQ

    „Ashkenazi Jews have the highest average IQ of any ethnic group,“

    Wie das wohl in anderen Zusammenhängen gewertet würde… Ein Bekannter von mir (Linker) sagte mal: „eitle Gockel sind se scho…“

    See you, Ihr Spießer
    Elmar🙂

  108. kaeptnbrise sagt:

    @ Elmar sagt:
    3. Juni 2016 um 21:36

    „Ashkenazi Jews have the highest average IQ of any ethnic group,“

    Wie das wohl in anderen Zusammenhängen gewertet würde… Ein Bekannter von mir (Linker) sagte mal: „eitle Gockel sind se scho…““

    Zur nordischen Ehre gehört es, dem Sieger Beifall zu spenden. Vor solchen Werten kann ich nur meinen Hut ziehen.
    Das ist eben der Unterschied zwischen dem Neidischen und dem Ressentimentpatienten. Der Neidische studiert genau, wie der Konkurrent es geschafft hat, kann von diesem so etwas lernen.
    Der Ressentimentpatient vergönnt dem Sieger nicht, was er selber nicht besitzt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: