Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Mit Pirincci gegen die „Umvolkung“ Deutschlands

Cover-spezial-9Das neue Buch von Pirincci ist raus – und wird schon wieder vom Buchhandel boykottiert. Vorabdruck daraus in der neuen COMPACT-Ausgabe. COMPACT-Veranstaltung „Zensur in der BRD – Solidarität mit Akif Pirincci“ mit Pirincci, Kubitschek, Elsässer am 19. Mai in Magdeburg.

Das neue Buch von Pirincci ist raus: „Umvolkung – Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden“. Und schon schlägt die Diktatur Merkel wieder zu: Seit Ende Oktober 2015  boykottiert der Buchhandel weitgehend die Bücher von Pirincci. Vorausgegangen war eine Rede des Schriftstellers bei Pegida in Dresden, in der er – so die Falschdarstellung der Lügenmedien – angeblich die Einrichtung von KZs für Flüchtlinge gefordert haben soll; in Wirklichkeit hatte er vor der Errichtung von KZs für Deutsche gewarnt.

akif-pirincci_umvolkung_720x600Auch das neue Werk wird man kaum im Buchhandel bekommen. Götz Kubitschek, dessen Verlag Antaios das Buch mutig herausgebracht hat, berichtet vom Boykott des Titels durch die Barsortimente, jener Zwischenhändlern also, die den kompletten Buchhandel beliefern. „Nach dem entscheidend wichtigen libri  hat nun auch Umbreit die Aufnahme des Titels abgelehnt, KNV wird ebenfalls nicht mitziehen. Damit ist das Buch für den Buchhandel praktisch nicht existent, und nicht nur Umvolkung: Der ganze Pirinçci ist ja gelöscht im Zwischenhandel.“

Auf jeden Fall aber sind Pirinccis Bücher – neue wie alte! – bei seinem neuen Verlag Antaios (antaios.de) und über den Kopp-Verlag (kopp-verlag.de) erhältlich.


Zur Unterstützung von Pirincci, aber auch als Kampfansage gegen die „Zensur in der BRD“ allgemein findet ein COMPACT-Live am 19. Mai in Magdeburg (18.30 Uhr, Eventhalle Halber85, Halberstädter Straße 85) statt. Pirincci wird aus seinem neuen Buch „Umvolkung“ lesen, Götz Kubitschek wird über „Warum Solidarität mit Pirincci sprechen“, ich selbst werde zu „Diktatur Merkel – Zensur in der BRD“ referieren. Hier kann man sich anmelden.

In der neuen COMPACT-Ausgabe 5/2016 findet sich ein Auszug aus Pirinccis neuem Buch „Umvolkung“. Hier ein Auszug vom Auszug:

(Auszug Pirincci Beginn) Der Begriff «Umvolkung» stammt von den Nationalsozialisten und meint den Bevölkerungsaustausch und die Re-Germanisierung in den damals von der Wehrmacht eroberten Ostgebieten zugunsten von Volksdeutschen und parallel dazu die Umsiedlung unerwünschter Volksgruppen in die ihnen neu zugewiesenen Gebiete. Es geht um die Auswechslung einer Bevölkerung gegen eine andere. Das Hauptmerkmal der Umvolkung ist jedoch ihre absolute Künstlichkeit. Sie ist eine widernatürliche Kopfgeburt. Menschen, die durch eine klar definierte Geographie, eine gemeinsame Gruppen- und Ahnengeschichte, einen Kulturkreis, einen kollektiven Erinnerungsschatz und nicht zuletzt durch eine exakt zu lokalisierende Heimat miteinander verschmolzen sind, sollen par ordre du mufti in ein fremdes Gefilde verfrachtet werden.
Ein Volk dagegen ist eine dem Lande über Generationen hinweg natürlich gewachsene Menschenmenge mit mehr oder weniger ins Auge springenden speziellen Umgangsformen, Bräuchen, Schrulligkeiten, Gepflogenheiten und Lebensweisen, vor allem jedoch mit einer alle ver- bindenden gemeinsamen Identität. Darunter kann selbstredend auch der neu Hinzugekommene fallen, der anerkennt, dass diese landestypische Manier ihm weit mehr behagt, als seine alte und abgelegte. Er müsste es jedoch nicht nur anerkennen, sondern auch fühlen und beweisen. Das Nachplappern von aufgeschnappten Grundgesetzartikeln nützt gar nichts. Es ist bloß Show, um unter einem freiheitlichen Banner wie zum Beispiel der Religionsfreiheit seine zutiefst grundgesetzwidrigen Charakteristika mit Hilfe von pseudo-juristischen Spitzfindigkeiten zu verschleiern.

Die Neudeutschen

Einer dieser Deutschtuenden ist Navid Kermani, ein deutsch-iranischer Schriftsteller, den vermutlich nur ein Prozent der deutschen Buchinteressierten kennt und liest. Exakt jener ahnungslose deutsche Leser fiele jedoch wohl aus allen Wolken, wenn er erführe, dass gerade dieser unbekannteste Schriftsteller der Republik der absolute, wenn nicht sogar der Feuilletonliebling unserer moslemarschkriechenden Presse ist, und wie viele Literaturpreise er schon eingeheimst hat. Ich zähle sie kurz auf: Ernst-Bloch-Förderpreis, Jahrespreis der Helga-und-Edzard-Reuter-Stiftung, Schwarzkopf-Europa-Preis der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, Stipendiat in der Villa Massimo, Hessischer Kulturpreis, Buber-Rosenzweig-Medaille, Hannah-Arendt-Preis, Ehrenpreis des Kölner Kulturpreises, Kleist-Preis, Cicero-Rednerpreis, Gerty-Spies-Li- teraturpreis, Joseph-Breitbach-Preis, Deutscher Dialogpreis des BDDI, Mitglied der Nordrhein- Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, und schließlich und endlich der höchste aller in diesem Land zu vergebenden Literaturpreise, nämlich den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.
Ganz ehrlich, kennen Sie Navid Kermani? Nein? Dann möchte ich Sie über ihn aufklären. Kermani ist nicht irgendein Schriftsteller mit Migrationshintergrund und schon gar nicht ist er einer der üblichen Islamverharmloser, der, obwohl selber areligiös und westlich lebend, die verlogene Monstranz der Fremdenliebe vor sich herträgt, indem er jede Art von Barbarei dieses Gewalt-und-Jungfrauen-Kults relativiert und als »andere Kultur» schönredet. Im Gegenteil, Kermani ist ein ganz Harter und spuckt seinen christlichen Gastgebern sogar ins Gesicht: (Auszug Kermani Ende – weiterlesen in COMPACT 5/2016)

Einsortiert unter:Uncategorized

72 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    achach..die heidi machte mit ihrem lieblingspublizisten (dER, der sich fast nie gemein macht..oder so) schon so viel mit, da kommt’s auf eine skandalnudel mehr oder weniger auch nicht mehr an. zumal der katzenliebhaber ne ganz flotte schreibe hat. hab‘ ich wieder was für den giftschrank und für unter der bettdecke zum lesen. schön‘ dank auch. 🙂

  2. Jürgen Graf sagt:

    Ich las Pirinccis „Deutschland von Sinnen“ mit gemischten Gefühlen. Einerseits genoss ich die Respektlosigkeit, mit der der Deutschtürke einige der mittelgrossen Tabus der „demokratischen“ Gesellschaft durch den Kakao zieht; andererseits stiess mich die Fäkalsprache ab.

    Den neuen Pirincci habe ich noch nicht gelesen. Laut Ellen Kositza hat der Antaios-Korrektor dafür gesorgt, dass die gröbsten Unflätigkeiten aus dem Text verschwanden. Man wird also gespannt auf die Lektüre sein dürfen. Es ist sehr begrüssenswert, dass Antaios, Sezession und Elsässers Blog ihr Bestes tun, um die bundesrepublikanische Zensur zu durchlöchern. Für die „Demokraten“ gilt Meinungsfreiheit zwar für den obszönen Blödmann – pardon, Böhmermann , nicht jedoch für Pirincci und erst recht nicht für jene, die die wirklich grossen Tabus anzutasten wagen.

  3. Also, dass diese Kunstwort „Umvolkung“ überhaupt in den Mund genommen wird, ist Hirnverbrannt.

    Wer – verdammt noch mal – lässt sich auf ein solch ein dämliches und dümmliches Wortspiel überhaupt ein und warum? Sollen wir noch mehr aufgewiegelt werden?

    Diese Frage muss man sich doch nun wirklich stellen.

  4. kaeptnbrise sagt:

    @ Kurt Liebisch sagt:
    7. Mai 2016 um 12:26

    „Wer – verdammt noch mal – lässt sich auf ein solch ein dämliches und dümmliches Wortspiel überhaupt ein und warum?“

    Ich. Darum. Weil auf der Agenda der WWG die Auslöschung aller unserer weißen Völker steht.

    „Sollen wir noch mehr aufgewiegelt werden?“

    Bei mir nicht nötig. Meine Stimmung gegenüber den führenden Umvolkern von George Soros über Peter Sutherland (Goldman Sachs) bis Thomas Barnett läßt sich jetzt schon nicht mehr per legalem Kommentar abbilden.

    „Diese Frage muss man sich doch nun wirklich stellen.“

    Weißichjetztnicht. Dieser „man“ ist doch schon genug damit befaßt, darauf zu achten, daß er die Rasenfläche nicht quert und nicht mit vollem Munde spricht.

  5. Finde, das sind Wortspielereien, Wortklaubereien. MANN!!!!!

    Diese … AGENDA ist doch weit her geholt und unglaubwürdig. Das Auslöschen wäre keine Umvolkung, sondern eben ein AUSLÖSCHEN, ein GENOZID, was absoluter Unsinn ist.

    Bleibt mal auf dem Teppich und Diskutiert .. mit Niveau und nicht auf dieser Basis!!! Der Rest ist reine Wortspielerei. Finde ich und eine Meinung darf ich doch haben. Danke.

    MANN!

  6. Tommy Rasmussen sagt:

    11.10.2008 – 50 Millionen mehr Zuwanderer, damit auch hier endlich das Lohn-Niveau chinesischen Verhältnissen angepasst werden kann !!!
    http://www.express.co.uk/posts/view/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU
    .
    Warum immer diese Hetzerei gegen Flüchtlinge und Asylbewerber? – Viel wichtiger wäre es die wahren Schuldigen zu „hetzen“.

    21.05.2010 – Horst Seehofer in ARD: „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt, und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!“ (Video – Ab Minute 4:40 sagt er es)

    Der Plan für Europas Islamisierung wurde 2005 vom dänischen Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der UNESCO, der Arabischen Liga und der expansiven islamischen ISESCO im “Rabat-Commitment” erarbeitet und basiert auf der EU-initiierten Barcelona Erklärung von 1995, in der zwischen der EU und 10 nordafrikanischen und nahöstlichen Ländern

    1.: eine politische und Sicherheitspartnerschaft
    2.: eine Wirtschafts- und Finanzpartnerschaft und
    3.: eine kulturelle, sozciale und humanitäre Partnerschaft gegründet wurden.

    Im Jahr 2008 wurde dieses Gebilde zur Mittelmeer-Union mit allen EU-Ländern und allen Mittelmeer-Anrainerstaaten mit Ausnahme von Libyen – dafür aber Jordanien. Die Union hat 2 Präsidenten (einen “Partner” und einen EU-Politiker), eigene Parlamentarische Versammlung und Sekretariat sowie andere Gremien.

    Der EU-Kommissar Louis Michel erklärte, die EU solle ganz Nordafrika umfassen – und Frattini, ehemaliger EU-Kommissar, sagte, die Mittelmeer-Union solle Saudi-Arabien umfassen und bis zum Persischen Golf reichen.

    Dahinter steckt die Bemühung um die Errichtung der Eine-Weltregierung, die laut EU-Ratspräsident Van Rompuy seit 2009 die Welt regiere.

    In der Praxis bedeutet es, dass die EU alle legale und Illegale Zuwanderer behält (werden schleunigst legalisiert) mit der Begründung dass man sie nicht in ihre diktatorische Heimat der lieben Partnerländer zurückschicken kann. Dies wird mit den feinen ”Fundamentalen Rechte” der EU – die zum Schutze der Zuwanderer und als Waffe gegen kritische Einheimische Europäer da sind (z.B. Der Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfurcht” mit 3 Jahren Gefängnis in Aussicht für Kritik) – begründet.

    Dieser Film zeigt, wie Lobbyisten Einfluss auf Politiker nehmen, Handelsabkommen wie TTIP fördern und Konzerninteressen durchsetzen.

    https://blog.campact.de/2016/05/150-sekunden-die-erklaeren-warum-wir-ein-lobbyregister-brauchen/
    http://euro-med.dk/?p=30111
    .
    „Ich bin davon überzeugt, dass die Bankinstitute eine größere Bedrohung für unsere freiheitliche Ordnung darstellen als stehende Armeen. Die Macht, Geld in Umlauf zu bringen, muss den Banken entrissen und an das Volk zurückgegeben werden, dem sie von Rechts wegen zusteht“
    Thomas Jefferson im Jahre 1809
    .
    Soros: Die Welt müsse durch eine „schmerzvolle Anpassung“ gehen, die dem Niedergang des Dollars und der Einführung einer globalen Währung folgt.

  7. Wahr-Sager sagt:

    @Kurt Liebisch:

    Warum sollen zu Gunsten der bunten Deutschlandhasser und -abschaffer Wörter wie „Umvolkung“ vermieden werden? Nur um sie gnädiger zu stimmen?

  8. Es gibt eine „Umvokung“.

    Diese Wortfindungen insgesamt dienen nur dazu, die Massen, das Volk aufzuwiegeln. Leuchtet doch ein, oder? Wir müssen es uns allen doch nicht schwieriger machen, wie es ist. Und schon gar nicht im Sinne dieser Politbanden. Sehe ich so.

    Je dramatischer und je mehr Mitreiter, die sich auf diesem Zug mit zu Bereichern suchen, es geben wird, um so Konfuser wird das doch alles.

    Genau wie das ständige erbauen neuer Parteien. Wozu dient das? Einfach: Um alle mit noch mehr Dummparteien zu verwirren und deshalb da keine gerade Linie hinein zu bekommen. Je mehr Parteien, um so verwirrter das Volk.

    Wie willst du bei so viel Parteien einen klare Linie hinein bekommen? Das ist einfach Schwachsinn. Dann müssten alle Parteien in der Regierung sein, wenn du verstehst, was ich meine!!!(https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_politischen_Parteien_in_Deutschland), dann würden wir doch alle erst begreifen, was das für ein Wahnsinn ist und wenn dieses Kuddelmuddel dient!!!

    Wie viele dieser eher wirren Beispiele willst du noch?

  9. Gabrovitcs sagt:

    @Kurt Liebisch
    Also eine so BRD-dümmliche bemerkung wegen des Wortes „Umvolkung“. Es ist ja wegen der unsäglichen Paragraphen 130 notwendig die 12 Jahren Details der deutschen Geschichte mit der „völkischen“ Sprache so zu entzaubern. Sonst geraten wir in der Falle mit der Zeit alle Wörter wie Heimat, Nation, Volk, Wiege ja sogar Deutschland als „völkisch“ zu bewerten und im Heiko Maasland ist das erschreckend möglich. Also nicht echauffiert sein wegen „Umvolkung“. Kapiert!?
    Dies ist meine Bewertung als Schwede in Göteborg wohnhaft.

  10. Michael sagt:

    Norbert Bolz im Gespräch mit Korbinian Frenzel. Viele Journalisten glaubten, man müsse dem Volk „gewisse Informationen“ vorenthalten, „weil es noch nicht reif genug ist, damit umzugehen“, … unter Verweis auf die Ereignisse der Kölner Silvesternacht, als der Migrationshintergrund vieler … Täter … nicht erwähnt wurde.

    [audio src="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2016/05/03/drk_20160503_0740_472d5393.mp3" /]

  11. Aristoteles. sagt:

    @kaeptnbrise @Wahr-Sager

    Der Fall @Kurt Liebisch ist ein klarer Beleg dafür,
    dass wir uns längst in einer Sphäre befinden,
    in die mit Ratio, Disputatio und Argumentatio
    nicht mehr vorgedrungen werden kann.
    Gewiss stecken hinter dem Wahrnehmungsdefekt
    psychologisch-destruktive Mächte,
    die die rezeptive Dysfunktion des Betroffenene entschuldigen mögen.
    Dennoch habe ich manchmal das gefühl, dass der Teufel selbst hier seine Finger mit im Spiel hat.

    Man zeige dem Betroffenen die Bundesliga-Meistermannschaft von 2016 und halte die von 1974 dagegen:
    Er sieht keinen Unterschied.
    Man gehe mit dem Betroffenen durch das Zentrum von Frankfurt am Main und danach virtuell durch das Frankfurt der 60er oder sogar noch 70er Jahre:
    Er sieht keinen Unterschied.
    Man zeige ihm eine solche Statistik…:
    https://www.offenbach.de/medien/bindata/of/Statistik_und_wahlen_/dir-18/dir-29/BEV1-2015-Einwohnerstruktur_nach_Stat.Bez._d_nd.pdf
    …: Er sieht keinen Unterschied zu früher.
    Um sein Heimatdorf liegen drei Stadtteile mit nicht-deutscher Mehrheit:
    Er findet das nicht ungewöhnlich, solange bei ihm zu Hause noch verhältnismäßig viele Deutsche leben.

    Mit der Antifa und mit Die Linke kann man da noch normaler ’sprechen‘, denn die sehen das und wollen, dass wir immer weniger werden, und freuen sich jeden Tag, an dem wir Territorium und Stammesangehörige durch „métissage“ verlieren
    (Der Rassist Sarkozy: „c’est une obligation, un impératif“).
    Doch der Typus ‚Kurt Liebisch‘ stellt – ich erlebe es immer wieder in meinem persönlichen Umfeld – nach wie vor eine nicht zu unterschätzende MASSE dar.

  12. kaeptnbrise sagt:

    @ Kurt Liebisch sagt:
    7. Mai 2016 um 13:48

    „Finde, das sind Wortspielereien, Wortklaubereien. MANN!!!!!“

    Großbuchstabenfaschist? Nachhilfe in Sachen Deutsch gebe ich nicht gerne ohne Salär. Eine Umvolkung ist wie z.B. Umbesetzung ein Wort, das besonders leicht zu verstehen ist für jeden.

    „Diese … AGENDA ist doch weit her geholt und unglaubwürdig.“

    Richtig, weit hergeholt, von der anderen Seite des Teiches (VSA) nämlich. Pars pro toto:

    „Abolish White Race … ANY MEANS NECESSARY.“

    „Das Ziel, die weiße Rasse zu beseitigen ist ganz offenkundig so wünschenswert, daß manche es schwer glauben werden können, daß es irgendeine Opposition dagegen geben könnte, außer von überzeugten weißen Rassisten.”

    „Der Schlüssel zur Lösung der sozialen Probleme unseres Zeitalters liegt in der Abschaffung der weißen Rasse. Wir haben vor, weiter die toten weißen Männer schlechtzumachen und die lebenden und auch die Frauen, bis das gesellschaftliche Konstrukt namens ‚weiße Rasse’ (weiße Großgruppe) zerstört ist – nicht ‚dekonstruiert’, sondern zerstört.“

    Noel Ignatiev, Professor für Geschichte am Massachussetts College of Art – VSA

    „Das Auslöschen wäre keine Umvolkung, sondern eben ein AUSLÖSCHEN, ein GENOZID, was absoluter Unsinn ist.“

    Die Umvolkung impliziert den Völkermord.

    „Finde ich und eine Meinung darf ich doch haben.“

    Ja.

    „Danke.“

    Sie bedanken sich für etwas, ohne zu wissen, ob ich es Ihnen geben werde? Was ist das denn für eine Nummer?

  13. Wahr-Sager sagt:

    @Kurt Liebisch:

    Umvolkung ist keine Wortfindung, sondern eine genaue Beschreibung dessen, was eben passiert: Das Volk wird ausgetauscht.

    Und was heißt „ständiges Erbauen neuer Parteien“? Es kommt nicht darauf, wie VIELE Parteien es gibt, sondern darauf, dass zumindest EINE Partei für ein souveränes Deutschland eintritt, ohne sich fremden Interessen unterzuordnen. Die AfD ist somit die beste Alternative, die es derzeit gibt – auch wenn manche sie zum System gehörig wähnen.

  14. Richard d. Ä. sagt:

    „Umvolkung – Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden“
    WIRKLICH „STILL UND LEISE“?

    Mittlerweile scheinen die Betreiber der „Umvolkung“ sich ihrer Sache doch schon so sicher zu sein, daß eigentlich von „still und leise“ nicht mehr geredet werden kann. Bei allen sich bietenden Gelegenheiten sprechen die Politiker ALLER Systemparteien offen aus, daß man vom Nationalstaat weg will, hin zu einem Europa der „Vielfalt“, wobei Deutschland offenbar eine aktive Vorreiterrolle zugedacht ist (vgl. auch Tommy Rasmussen am 7. Mai 2016 um 13:59). Angela Merkel bekommt ja bereits die Panik, wenn die Flüchtlingswelle mal etwas abebbt und übt deshalb scharfe Kritik an Österreich, das den einzig richtigen Weg geht und bekräftigt hat, es werde bei entsprechenden Flüchtlingsströmen seine Grenzen durch Kontrollen schützen.

    Enttäuschend für die in Deutschland noch verbliebenen Christen: Die Evangelische und auch die Katholische Kirche wurden mittlerweile offenbar für das Mitmachen bei diesem hinterhältigen Spiel gewonnen und verraten somit ihre eigene Religion; der Papst durfte deshalb ja auch gerade den „Karlspreis“ entgegen nehmen. Wissen die Kirchenoberen, worauf sie sich da eingelassen haben?

    Wer jetzt noch äußert, er sei für ein friedliches Miteinander der Völker, Religionen und Kulturen, dem wird sehr umgehend bescheinigt, er sei ein rückwärtsgewandter Rechtspopulist mit völkischer Einstellung, also ein Nazi. Einige Staaten wie z.B. Israel, die sehr darauf achten, sich ihre biologische Identität zu erhalten, werden erstaunlicherweise nicht kritisiert.

    Hinterher geschickt wird auch gern noch, die Vergangenheit habe doch gezeigt, daß die Existenz von Nationalstaaten die Hauptursache für Kriege sei. Eine solche Behauptung ist besonders perfide. Genau dieselben Manipulatoren im Hintergrund, die jetzt ohne Rücksicht auf Menschenleben völkerrechtswidrige Kriege führen, um ihre „Neue Weltordnung“ mit „ewigem Frieden“ in Unfreiheit zu realisieren, haben Kriege in der Vergangenheit durch Geheimdiplomatie und mediale Aufhetzung der Menschen herbeigeführt (heute wie damals verfügen sie über eine Medien-Übermacht).

    Wo außer der Schweiz mit ihren drei (europäischen) Bevölkerungsgruppen gibt es Beispiele für ein gutes Gelingen von „Multi-Kulti“? Die USA als Antreiber in diese Richtung kann allenfalls als abschreckendes Gegenbeispiel angeführt werden.

    Sind die Politiker berechtigt, unser Land und unsere Kultur derartig grundlegend zu verändern, uns biologisch und kulturell abzuschaffen? Natürlich nicht – darüber hat ALLEIN DAS VOLK zu entscheiden (Näheres bei Schachtschneider & Bauch: Einwanderung oder Souveränität. Deutschland am Scheideweg. Gerhard Hess-Verlag 2015).

  15. Saheike1 sagt:

    TTIP: Die EU hat uns verkauft!

  16. 006 sagt:

    Wahr-Sager

    Das Volk wird ausgetauscht.

    Würde das nicht bedeuten: Davor gab es am Ort X ein Volk X … und danach gibt es am Ort X … mhh … was für ein Volk denn??

  17. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager sagt:
    7. Mai 2016 um 19:42

    „Es kommt nicht darauf, wie VIELE Parteien es gibt, sondern darauf, dass zumindest EINE Partei für ein souveränes Deutschland eintritt, ohne sich fremden Interessen unterzuordnen.“

    ******************************************************************************

    Meinen? Diese Alternative zu Deutschland ist eine pro EUropa und pro-NATO-Partei, setzt sich für Zuwanderung, für Integration und für die Gewährung von politischem Asyl ein. Wenn auch (noch) nicht offiziell anerkannt vom Breiten Bündnis der anständigen Demokratinnen und anständigen Demokraten ist die Alternative zu Deutschland dem allgemeinen Bündnis gegen Rechts zuzurechnen.
    Nicht jeder christliche Demokrat mag jeden Grünen oder jeden Linksparteiler und umgekehrt, trotzdem alles die gleiche Soße. Einig sind sich alle von AfD bis zur Linkspartei in Sachen Umvolkung, nur in Bezug auf das Tempo dieser Umvolkung gibt es enorme Reibereien.
    Eine Teilanerkennung hat die AzD ja bereits erhalten vom BUNTEN System, da deren Protagonisten in den Wahrheitsmedien auftreten dürfen.

  18. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles. sagt:
    7. Mai 2016 um 18:58

    „Man zeige dem Betroffenen die Bundesliga-Meistermannschaft von 2016 und halte die von 1974 dagegen:
    Er sieht keinen Unterschied.“

    Was sollte denn da unterschieden (lat. discriminare) werden? Erstens hat die herrschenden Religionsgemeinschaft der Humanisten das Unterscheiden verboten und zweitens, wenn ich diese Sünde denn doch begehe: Sowohl 1974 als auch 2016 sind das Gruppen von Möntschen. Mit Rasierhintergrund.

  19. LiberteToujour sagt:

    Schoen das zu diesem wichtigem Thema ein mutiger Schriftsteller mit Volkes Stimme Stellung nimmt. Das dies in Deutschland geschieht ist berechtigt, wenn auch enorm verspaetet. Aber bei der Feigheit und gehirngewaschenen Dummheit (politische Korrektheit) die hierzulande bis in die letzten Winkel gekrochen ist, ist das Buch von Pirincci ein Meilenstein. In Frankreich ist man bereits weiter. Jean Raspail und Camus haben dieses Thema schon vor Jahrzehnent bzw. Jahren, prosaisch und analytisch, in Buchform gebracht. Raspail prophetisch mit seinem Roman ‚Das Heerlager der Heiligen‘, und Camus analytisch mit einer Dokumentation in Buchform ueber die Ratio der Eliten, Parteien und Regierungen die Einwanderung moslemischem Volks in Frankreich zu foerdern und davon zu profitieren. Es ist aber einsichtig in diesen Buechern beschrieben das der Nutzen der Profiteure nur von kurzer Dauer ist. Beispielswieise wird das eingewanderte moslemische Volk, ob in Frankreich oder Deutschland, nur solange die Verraeter-Parteien aus Links, Gruen, Sozialisten und neuerdings auch Christdemokraten waehlen, wie es deren Fuersprache und Unterstuetzung bedarf. Nach Uberschreiten eines kritischen Anteils an der Gesamtbevoelkerung, werden diese Parteien nicht mehr benoetigt, und entweder muslimisch uebernommen oder durch eine neugegruendete Partei ersetzt. Das duerfte eigentlich auch der Negativ-Auslese der opportunistischen Block-Parteimitglieder verstaendlich sein. Aber es ist bekannt das kurzfristige Interessen in der Politik Vorrang haben, und das Parteifunktionaere bekanntlich charakterlose opportunischte Gestalten sind, deshalb kann der fortdauernde Austausch der Bevoelkerung als gesichert angenommen werden. Ungemuetlich wird es aber nicht erst in c. 15 Jahren, sondern schon vorher, insbesondere nach dem Einsetzen einer grossen Wirtschaftskrise und den damit einher gehenden Verteilungskaempfen zwischen den ethnischen Gruppen .

  20. Richard d. Ä. sagt:

    GENOZID? VERWIRRUNG DURCH DIE EXISTENZ EINER WEITEREN PARTEI?

    Im Gegensatz zu Kurt Liebisch (7. Mai 2016 um 13:48 sowie um 17:41) bin ich schon der Meinung, daß kontinuierlich in unser Land gelenkte Flüchtlingsströme unser deutsches Volk im Laufe der nächsten Generationen biologisch abschaffen, also nichts anderes als Genozid bedeuten. Dies um so mehr, als die Flüchtlingspolitik durch Maßnahmen flankiert wurde und wird, die den sogenannten „demografischen Wandel“ herbeigeführt haben, nicht zuletzt durch die Anti-Familienpolitik, auch durch den geförderten Feminismus (Deutschland liegt hinsichtlich der Geburtenzahl pro Jahr pro 1000 Einwohner mittlerweile an letzter oder vorletzter Stelle in der Welt), jetzt noch verstärkt durch Propaganda bereits in Kindergarten und Grundschule für sexuelle Orientierungen, die nicht zur Erzeugung von Kindern führen. Hinzu kommt die Propaganda für die „Gender-Ideologie“, ebenfalls bereits bei jungen Kindern.

    Unser Problem in Deutschland sehe ich weniger in der Zahl der Parteien, deren politischer Einfluß ja durch die „5%-Klausel“ begrenzt wird, als in der MACHT DER SYSTEMPARTEIEN, die, zusammen mit der leider nicht unabhängigen Judikative, ohne Rücksicht auf die überwältigende Mehrheitsmeinung der Deutschen eine volksfeindliche Politik durchsetzen, z.B. Durchwinken von Fracking und TTIP, Akzeptieren der desaströsen EU-EZB-Geldpolitik, massive Förderung der Migration nach Deutschland, Teilnahme an völkerrechtswidrigen Kriegen, Handelsboykott gegen Rußland, gleichzeitig Verkommenlassen der Infrastruktur in unserem Land, Abschaffen bewährter Ausbildungen etc. etc.

    Da sehe ich es nur als hilfreich an, wenn eine mittlerweile von weiten Kreisen der Bevölkerung akzeptierte Partei wie die AfD mit Gegenpositionen das Parteienspektrum erweitert und eine echte Opposition zu werden verspricht. Besser wäre natürlich, wenn wir endlich einen Friedensvertrag und eine Verfassung bekommen, die die Macht der Parteien begrenzt und dem Volk mehr Mitsprache auch zwischen den Wahlen erlaubt.

    Also: SICH NICHT VERWIRREN LASSEN! KEINE ANGST VOR EINER ECHTEN OPPOSITION. Vielmehr: KLARE KANTE ZEIGEN! FALLS MÖGLICH, BEITRAGEN ZUM AUFWACHEN UNSERES VOLKES, EHE ES ZU SPÄT IST.

  21. Robin Bart sagt:

    Akif Pirinçci ist ein Symbol, ein Symbol für die offengelegte Widersprüchlichkeit und ideologische Verkommenheit der Zivilgesellschaft und eine Mahnung an alle, die glauben sich im jetzigen System, trotz abweichender Weltanschauung, schon irgendwie durchmogeln zu können. Ein Fehltritt und die BRD lässt ihr demokratische Maske fallen und fällt mit monströser Willkür über den unbedarften Dissidenten her. Eine unberechenbare und zunehmend gereizte Bestie. Niemals dürfen wir Patrioten diesen frechen Rüpel fallen lassen, wer nicht zu Akif Pirinçci steht, steht nicht zu Deutschland!

    Je suis Akif Pirinçci!

  22. Volkswiderstand sagt:

    Es ist uns im Westen leider nicht gelungen einen Massenwiderstand auf der Straße zu erzeugen. Zwar gibt es auch hier viele Unzufriedene. Der Mut für deutsche Interessen zu demonstrieren ist aber zu niedrig. Denn das induzierte Irresein, dass durch die Re-education seit 1945 in die Köpfe der Deutschen eingepflanzt wurde, zusammen mit dem Terror der linken Zivilgesellschaft und ihrer absoluten Medienhoheit gegen freiheitliche deutsche Aufbrüche, ist noch zu wirkmächtig. Deshalb muss es unser veeintes Ziel sein, die Köpfe der Menschen zu befreien. Erst wenn der Geist frei ist, kann der Mensch auch realiter widerständlerisch aktiv werden.

    Dafür ist notwendig, die Stellschrauben immer weiter nach rechts zu drehen. Also das „Sagbare“ zu erweitern bzw. den „gesellschaftlichen Konsenz“ dessen was man hier sagen darf, ohne einen Skandal auszulösen, immer weiter aufzubrechen. Dafür ist einem Björn Höcke zu danken. Leute, die sich aus taktischen Gründen gegen ihn stellen, weil sie bürgerliche Wählerschichten nicht verprellen möchten, liegen falsch.

    Genau andersrum wird ein Schuh draus. Es kann ja nicht in unserem Sinne sein, unsere eigenen Leute zu disziplinieren wenn sie das Richtige sagen, bloß weil die linksliberale Mainstreampresse dann wie getroffene Hunde aufbegehrt. Nein, richtig ist das Erlaubbare und Sagbare immer weiter voranzutreiben, bis es irgendwann gar keine Denk- und Sprechverbote mehr gibt. Wer das nicht begreift, der begreift grundsätzlich nicht was Metapolitik bedeutet und wie man damit künftige große Veränderungen im politischen und gesellschaftlichen Kontext erreicht.

    Ich bin in den letzten Monaten durch die Asylflut in einem permanenten fieberähnlichen Erregungszustand, der mich geradezu verzweifeln lässt. Man sieht durch die mittlerweile rund 2.000.000 Illegalen, die im letzten halben Jahr gegen jedes Recht in Deutschland eingefallen sind, was das bedeutet: Volkstod. Ende aus.

    Und trotzdem gibt es nicht ein einziges etabliertes Medium, sei es Fernsehen oder Printmedien, welches auch nur einen einzigen Artikel zu dem verfasst hätte, was mir und großen Teilen des deutschen Volkes auf der Seele brennt: was wird aus Deutschland, wie verändert die Asyl-Flut unsere Nation, was hat das für verheerende Auswirkungen in finanzieller Hinsicht, auf die Kriminalität, auf unseren Wohlstand, die Infrastruktur, die völkische Zusammensetzung, insbesondere auch die Frage unserer biologischen Existenz als Volk, als Schicksals- und Abstammungsgemeinschaft?! Volk und Nation stehen unter Dauerfeuer der Multikulturalisten! Wir brauchen Flak-Abwehrgeschütze im übertragenen Sinne; wo sind die?!

    Nein, bei den MSM ist nur bleiernes Schweigen zu diesen überbordend wichtigen Fragen. Und das macht mich so rasend traurig. Eine Mischung aus explosiver Wut, Resignation, Wille zu Tat und Handlung, alles wie im psychedelischen Rauschzustand – und dies nun schon seit Monaten. Und die Deutschen…sie sitzen und schwiegen, trauen sich nicht zu rebellieren. Es ist zum Mäuse melken.

    Wie konnte es so weit kommen? Zum einen liegt es am Besatzungsregime, welches in unseren Politikern willfährige Handlanger ihrer zerstörerischen imperialistischen Politik fanden. Allerdings wäre es zu einfach, nur mit dem Finger auf dieses Geschmeiß zu zeigen, um dann zu sagen, dass diese Leute Schuld am Niedergang Deutschlands und der deutschen Bevölkerung tragen würden. Nein! Denn auf der anderen Seite muss oder musste es zwangsläufig Menschen geben, die sich dem pathologischen Selbstvernichtungswahn ergaben. Ausschlaggebend dafür ist die Parteienlandschaft, in der es keine ernst zu nehmende Opposition gab, welche die Waagschale unseres Schicksals ins Gleichgewicht bringen konnte, um durch Eigenes agieren, diese zugunsten der Bevölkerung umzulenken verstand. Vielmehr lag und zum Teil liegt noch immer ein Zerwürfnis an nationalen Auffassungen vor, welche der Gesundung des Bewusstseins im Volke diametral entgegensteht und das, obwohl es nur eine naturgegebene Weltanschauung gibt. Obgleich allen klar sein sollte, dass es hier nicht um individuelle egoistische Befindlichkeiten gehen kann und darf, wird doch nach diesem Verhaltensschema verfahren. Dabei scheint man ganz zu vergessen, dass nicht der Erhalt, an erworbenen Pfründen Sinn und Ziel unserer Arbeit ist, sondern das Überleben unseres Volkes. Hieraus lässt sich wohl ableiten, dass nicht die Gemeinschaft und das Fortbestehen einer Hochkultur als Ergebnis der Bestrebungen anvisiert wird, sondern die Befriedigung an niederen Bedürfnissen. Demnach ist dem deutschen Volk und dem nationalen Lager eine besondere Affinität zu Divide et impera zu bescheinigen, wenngleich diese einer gesunden Weltanschauung zuwiderläuft. Der Gewinn an politischen Einfluss oder Wachstum einer Bewegung ist somit nur rudimentär oder gar nicht möglich. Diejenigen, welche zur gegenwärtigen Situation ihren Beitrag geleistet haben, haben Deutschland somit bewusst auf das Schafott geführt und dem Henker ausgeliefert. Wenn sich an der Lage nichts ändert, dann kann sich jeder auf seinen Grabstein schreiben, dass er ja gern gewollt hätte, aber zu borniert war, wirklich etwas zu verändern „Ich bin schuld an der Hinrichtung Deutschlands“. Dies nicht nur der AfD ins Stammbuch, sondern jedem einzelnen, der sich für rechts, islamkritisch, national oder konservativ hält.

    Fragt Euch selbst:

    Denkt irgendjemand, dass er durch das Schreiben oder Lesen von Kommentaren bei Onlinemedien Einfluss auf politische Entscheidungen nimmt? Hiervon abgesehen, zählt besonders für die Mainstreammedien jeder Klick, denn er bedeutet bares Geld in die Taschen der falschen.
    Zu PEGIDA: Natürlich kann es als erster Schritt eines Lahmen verstanden werden, wenn die Bürger für ihre ureigenen Interessen wieder den Gang auf die Straße wagen und das ist zu begrüßen. Nur leider hat auf den Veranstaltungen – bis auf die wenigen Ausnahmen – keiner das Grundübel, die Täter, beim vollen Namen genannt. Hieraus erkennt man die eigentliche Intention der Veranstalter. Meint ihr wirklich das ihr Veränderungen erreicht in dem ihr, wie kleine Kinder nur lange genug die Augen vor der Realität verschließen müsst, um dann zu hoffen, dass wenn ihr sie wieder öffnet, eine heile Welt vor euch liegt? Seid ihr dem Glauben erlegen, dass ein kranker Körper ohne jegliche innere Reaktion von selbst zur Genesung gelangt? Habt ihr je erlebt, dass irgendein sogenannter Volksvertreter in den letzten 70 Jahren, nationale, für das deutsche Volk vorteilhafte Politik betrieben hat (keine Familienpolitik dafür Völkermord an den autochthonen Deutschen, Bundeswehreinsatz im Ausland siehe Grundgesetz (GG), Bruch des Amtseides siehe GG, Raub des deutschen Vermögens, Arbeitslosigkeit und Massenzuwanderung …)?
    Habt ihr nicht gehört, wie Schäuble 2011 gesagt hat „das Deutschland seit dem 8. Mai 1945 nie voll souverän gewesen ist“?
    Was wir erleben ist ein Krieg der Multikulturalisten und One-World-Ideologen gegen alle Nationen und Völker mit dem Ziel eines rassen- und völkervermischten Welteinheitstaates.

    Die Geschichte unserer und anderer Nationen lehrt uns, dass staatstragende oder erneuernde Umbrüche niemals durch abwartende Hoffnung beziehungsweise das sprichwörtliche Aussitzen herbeigeführt wurden! Die Zeit der Entscheidungen ist angebrochen. Heute und hier geht es nur noch um die Frage, ob wir die geschärfte Klinge des Henkers auf dem Schafott gegen uns und unser Vaterland führen oder ob wir dem Henker den Richtspruch eines freien deutschen Volkes spüren lassen.

    Wie gelangen wir zur Freiheit? Das Wir ist entscheidend! Es bildet das Fundament auf dem wir Deutschland, die Germania wieder zum Glanz alter Zeiten führen. Frei, unbeugsam, gerecht, stets Schwert und Schild für den Schutz des deutschen Volkes und der europäischen Völker. In jedem Einzelnen muss die Überzeugung reifen, dass es so wie bisher nicht weiter gehen darf. Ihr müsst euch vom Egoismus, der Gier, der Verblendung, der Zwietracht und dem Neid lossagen. Lasst euch nicht durch Phrasen wie, „Du bist ein Nazi, Rassist oder Rechtsradikaler“ einschüchtern.

    Der Gegner kennt eure diesbezügliche Angst, welche nur ein Produkt eurer eigenen Unwissenheit ist und er wird euch damit konfrontieren. Ihr entreißt ihm seine Waffe, wenn ihr die Bedeutung der Wörter kennt, denn sie sind nichts weiter als Hülsen. Des Weiteren ist es ein Leichtes eine Person in der Öffentlichkeit zu diskriminieren und zu diffamieren, aber wenn sie erkennen müssen, dass sie gegen fest entschlossene freie Männer und Frauen antreten, die sich nicht durch besagte Verleumdung einschüchtern lassen, dann haben sie den überwiegenden Teil ihrer Kraft verloren. Es gilt Zusammenhalt zu leben, und zu zeigen. Seid für euch und andere permanentes Vorbild der gepredigten Werte!

    Engagiert euch im nationalpolitischen Widerstand direkt oder indirekt, womit ihr der Wahrheit immer stärker in die Gesellschaft vorzudringen verhelft. Die Wahrheit erkennt man an ihren Verboten und ihrer Herabwürdigung. Beteiligt euch an nationalen Kundgebungen. Bestellt und verteilt Flugblätter und Aufkleber. Oder druckt euch online-Beiträge aus und verteilt diese. Klärt die Menschen in eurer Umgebung auf, politisiert die Gespräche, gleich wo, ob auf der Arbeit, im Freundes- u. Bekanntenkreis, beim Sport oder sonstwo. Argumente gegen die derzeitigen Verhältnisse gibt es zuhauf, denn sie widersprechen dem nationalen Freiheitsgedanken und dem Selbstbestimmungsrecht der Völker. So kann der Körper, Deutschland, von seiner Krankheit geheilt und befreit werden. Erst wenn wir in aller Munde sind, sind wir auf dem Weg zur politischen Relevanz. An dem Punkt angekommen ist die Arbeit keineswegs beendet, denn es gilt, dem Volk immerfort reinen Wein einzuschenken und stets präsent zu sein. Bei Wahlen sind Wahlbeobachter in jedes Wahllokal zu entsenden …

    Wie ihr seht, liegt alles in unseren Händen. Entweder gehen wir als Sklaven, welche dereinst ausgerottet sind, in die Geschichtsbücher ein oder wir stehen auf und erstreiten uns unsere Freiheit! Es liegt an Dir, die Zeit der Entscheidungen ist gekommen. Während diese Zeilen gelesen wurden, sind wieder Hunderte Invasoren über unsere Grenzen gekommen.

    Bitte kommt alle am Fr, den 13. Mai um 19.00 Uhr nach Paderborn zum dortigen Rathaus. Es findet eine AfD-Demo mit Björn Höcke statt; jeder aktive Patriot wird gebraucht!

    http://www.afd-paderborn.de

  23. Volkswiderstand sagt:

    @ Kurt Liebisch
    „Es gibt eine „Umvokung“.

    Diese Wortfindungen insgesamt dienen nur dazu, die Massen, das Volk aufzuwiegeln. Leuchtet doch ein, oder? “

    Nein, das leuchtet nicht ein. Du behauptest es gäbe keine Umvolkung?!
    Bist du blind, blöd oder beides?!
    Geh, doch bitte mal durch iregend eine x-beliebige westdeutsche Stadt; es muss noch nicht mal eine Großstadt sein. Jede Stadt in Westdeutschland ist bis zum Erbrechen überfremdet und bereits jetzt UMGEVOLKT.
    Das kann man gar nicht übersehen!

    50% fremdvölkische Ausländer – jetzt kommen noch Millionen illegaler Einwanderer dazu. Nach Merkels Rechtsbruch der Verfassung, die klar durch Art 16a GG definiert, dass keiner asylberechtigt ist, der aus sicheren Drittstaaten kommt, – Deutschland ist ausschließlich von sicheren Drittstaaten umgeben! – ist somit jeder der auf dem Landweg unsere Grenzen überschreitet ein illegaler Migrant und dürfte nach der Verfassung gar nicht erst nach Deutschland rein.

    Das trotzdem 1,5 Millionen illegaler Asylforderer eingelassen wurden und werden…ist nur dadurch erklärbar, dass die Volksverräter eine gezielte und geplante UMVOLKUNG des deutschen Volkes in eine multiethnische Mischrassenbevölkerung WOLLEN, weil sie das deutsche Volk (und alle weißen Völker) umvolken = auslöschen wollen!!!

    Und jetzt kommst du…!

    UMVOLKUNG IST EIN VERBRECHEN!
    DIE VOLKSVERRÄTER VERGEHEN SICH AN UNSEREM DEUTSCHEN VOLK!

    Mag sein, dass dir das egal ist, weil du multikulti, bunt und weltoffen bist; das gibt dir aber nicht das Recht, das ganze Volk in Sippenhaft zu nehmen und deinen Willen auch den Deutschen aufzuzwingen, die in einem ethnisch möglichst homogenen deutschen Volk leben wollen.

    MERKEL MUSS WEG – ASYLFLUT ENDLICH STOPPEN – ALLE GRENZEN SOFORT SCHLIESSEN!!!

  24. Das ist ja eben falsch. Seit wann ist dieses …. sagen wir mal gezielte „ZUSCHEISSEN“ der Völker Europas ein Umvolken?

    Es ist klar eine WAFFE, um Zwietracht, Not und Elend zu forcieren, um einen Krieg herbeizuführen. Wird das etwas nicht begriffen?

    Es fängt mit der Bevölkerung, den Bevölkerungen selbst an, mit dem gegeneinander aufhetzen. Es geht weiter mit den bedauernswerten Leuten, die man dafür verwendet, als Mittel zum Zweck zu dienen. Es geht mit Blutvergießen weiter und letztendlich mit dem ja dümmlichen und späten Begreifen, wer das alles in die Wege geleitet hat, wer dafür verantwortlich zeichnet. Warum, wieso und weshalb, und letztendlich kommt der Krieg.

    Wieso versteht ihr das nicht, dass das alles ein inszenierter Misthaufen ist!!!

    Mit einem „Umvolken“ hat das alles nichts zu tun!!!

  25. Der Fall Liebisch … ist interessant. Wahrnehmungsstörungen im Falle des Herrn Liebisch, der eigentlich doch auf die Wahrnehmungsstörungen der „anderen“ hinweisen möchte, die aber ihre Wahrnehmungsstörungen gar nicht erst mitbekommen, sondern den Spieß in gekonnter Weise einfach umdrehen und mit ihrem Finger auf den zeigen, der doch darauf aufmerksam machen möchte. Was für ein wirres, ja gekonntes Spiel das doch ist!

    Strategie der Israelis und der Amerikaner, die eben die eigenen Fehler zu Fehlern der anderen machen.

    Worüber wäre da nun noch weiter zu diskutieren?

  26. Neubau sagt:

    EINE Partei für ein souveränes Deutschland eintritt, ohne sich fremden Interessen unterzuordnen. Die AfD ist somit die beste Alternative, die es derzeit gibt – auch wenn manche sie zum System gehörig wähnen.
    —————————————–

    Warum Alternative? Ist diese Partei nicht für die EU und nicht für die Nato z. B.? Oder habe ich da angeblich was falsch verstanden? Wenn man nicht Blockfreiheit (und was noch besser wäre, aber man trotzdem nicht neutral ist), dann ist es mit einer gewissen Souveränität nicht weit her.

  27. Noch einmal: Es gibt keine Umvolkung, sondern hier kommt eine widerliche WAFFE zum Einsatz, die gezielt eingesetzt zerstören soll. Wenn endlich … begriffen wird, was hier gespielt, wird es offensichtlich zu spät sein. Dann aber richtet sich der Zorn in die richtige Richtung und nichts mehr ist dabei zu zerreden.

    Wir sind zu gut, wirtschaftlich zu stark und denen zu klug geworden und nicht mehr Handhabbar. Und diese Tatsache soll mit aller Macht zerstört werden. Es wird Krieg geben.

  28. Einfach falsch, weil das auch falsch verstanden wird. „Europa soll Kriegsschauplatz werden“, käme da der Sache schon näher. Dann meinst du vielleicht einen Genozid aller europäischen Völker? Undenkbar. Für wie Wehrlos hältst du die Europäer?

    Es kommt nicht darauf an, wie viele Parteien es gibt? Wohl zwecklos, darüber weiterhin mit dir zu diskutieren, da du die Zerrissenheit einer solchen Parteienlandschaft ganz offensichtlich nicht erkennst. Wären dir 10000 Parteien recht …, nur um dir begreiflich zu machen, welchem Wahnsinn wir hier ausgesetzt sind und wie hoch erfreut die Etablierten über diese gewollte und angesteuerte Zerrissenheit des Volkes doch sein werden.

  29. kaeptnbrise sagt:

    @ Kurt Liebisch sagt:
    8. Mai 2016 um 09:45

    „Dann meinst du vielleicht einen Genozid aller europäischen Völker? Undenkbar. Für wie Wehrlos hältst du die Europäer?“

    Wir Weißen besitzen keine eigenen Staaten und keine Kontrolle über die Waffen. Auf welcher Seite die WWG mit ihrer NATO steht, dürfte wohl spätestens seit dem Überfall auf das serbische Volk klar sein.

  30. kaeptnbrise sagt:

    @ Volkswiderstand sagt:
    8. Mai 2016 um 07:05

    „Denn das induzierte Irresein, dass durch die Re-education seit 1945 in die Köpfe der Deutschen eingepflanzt wurde, zusammen mit dem Terror der linken Zivilgesellschaft und ihrer absoluten Medienhoheit gegen freiheitliche deutsche Aufbrüche, ist noch zu wirkmächtig.“

    Warum spricht man von Fernseh-ANSTALTEN?

    „Man glaubt es kaum, was Joachim Fuchsberger vor knapp zehn Jahren in einer Talk-Show erzählt: Kann das sein? Kann das wirklich stimmen, dass die Unterhaltungsshows im westdeutschen Nachkriegsfernsehen, unter anderem jene, mit denen Fuchsberger populär wurde, ursprünglich einmal von Psychiatern erfunden wurden? Spiele für Erwachsene zur Behandlung ihrer Patienten? Sozusagen als Lockerungsübungen für schwerstgestörte Fälle für die Anstalt?

    Und kann es weiter wahr sein, dass jene Fernseh-Spielshows dann von den West-Alliierten gezielt eingesetzt wurden, um – gemeinsam mit anderen Übungen und Programmen – die von der Naziherrschaft und den vielfältigen Gewalterfahrungen der Diktatur traumatisierte deutsche Nation gewissermaßen spielerisch umzuprogrammieren zu vorbildlichen Demokraten? Sie zu zivilisieren? Und nach Völkermord, Vernichtungskrieg und Barbarei für die Ideen von Freiheit und Gleichheit zu gewinnen.“

    http://www.swr.de/swr2/kultur-info/filmkritik-overgames-ruediger-suchsland/-/id=9597116/did=17303294/nid=9597116/16icb53/index.html

  31. Die Umvolkung ist zweifellos Vorsatz, Deutschland ist derzeit das willfährigste Opfer, im Ganzen geht es um die Vernichtung der weißen Rasse, von mir hier zusammengefasst:

    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/11/14/von-der-geplanten-vernichtung-der-weisen-rasse-in-europa/

  32. Jürgen Graf sagt:

    @Volkswiderstand

    Zustimmung zu ihren Ausführungen!

    @Kaeptnbrise
    @Neubau

    Ihre Vorbehalte gegenübe der AFD sind berechtigt, aber es hat wirklich keinen Sinn, eine radikalere Partei wie die NPD oder den Dritten Weg zu wählen, die keine Chance besitzt, in die Parlamte einzuziehen. Noch sinnloser wäre die Gründung einer neuen Partei.

    Es wurde auf diesem Blog schon mehrfach betont, dass sich Deutschland durch Wahlen nicht retten lässt. Der Zweck einer oppositionellen Partei – und Opposition heisst heute Fundamentalopposition – besteht darin, erstens Druck auf das System auszuüben (man hat gesehen, wie hysterisch dieses am 13. März auf die AFD-Wahlerfolge reagierte) und zweitens Gleichgesinnte zusammenzuführen, die den Kampf zu gegebener Zeit auf die Strasse tragen können.

    Man wird schon bald sehen, ob sich innerhalb der AFD der echt patriotische Parteiflügel um Björn Höcke durchsetzen wird oder ob die „gemässigten“, prowestlichen Kräfte im Westen der Republik die Oberhand gewinnen. Frauke Petry, der ich persönlich nicht traue, versucht offenbar einen Mittelkurs zu steuern. Sehr wichtig war in diesem Zusammenhang die Nachricht, dass der Schriftsteller Michael Klonovsky sich ihr als Berater zur Verfügung gestellt hat.

    Klonovsky, mit einer israelischen Pianistin verheiratet, ist ein hochintelligenter Mann, der hervorragendes Deutsch schreibt und mit Genuss die kleineren Tabus verletzt, um die grösseren um so effizienter verteidigen zu können. Er ist ein koscherer Konservativer, der kein Hehl aus seinem Ziel macht, die AFD als Bündnispartnerin für eine entmerkelte Union zu gewinnen. (Siehe sein Interview in der TAZ.) Offenbar wird seine Aufgabe darin bestehen, Frau Petry so zu bearbeiten, dass sie den patriotischen Flügel um Höcke nicht hochkommen lässt und die AFD zu einer verbesserten Auflage der FDP macht. Eine solche „Opposition“ wäre in der Tat keine „Alternative für Deutschland“.

    Man kann sich ja irren, aber mir scheint, dass der AFD nach der Abservierung des unsäglichen Bernd Lucke schon bald eine neue interne Kraftprobe ins Haus stehen wird. Wir können Höcke und seinen Gesinnungsfreunden nur die Daumen drücken, damit sie sich durchsetzen.

  33. kaeptnbrise sagt:

    @ Jürgen Graf sagt:
    8. Mai 2016 um 13:49

    „und zweitens Gleichgesinnte zusammenzuführen, die den Kampf zu gegebener Zeit auf die Strasse tragen können.“

    Bewußtseinsbildung und Vernetzung. Bingo, kann ich so unterschreiben.

    „Klonovsky, mit einer israelischen Pianistin verheiratet, ist ein hochintelligenter Mann, der hervorragendes Deutsch schreibt und mit Genuss die kleineren Tabus verletzt, um die grösseren um so effizienter verteidigen zu können.“

    Meine Rede. Das Grundprinzip der Verbroderung perfekt erklärt. Allgemein besehen sollte der konfektionierte Rebell von der Stange schon seit den frühen 1970er Jahren bekannt sein, der systemstabilisierende Aussteiger und Nonkonformist.

    „Offenbar wird seine Aufgabe darin bestehen, Frau Petry so zu bearbeiten, dass sie den patriotischen Flügel um Höcke nicht hochkommen lässt und die AFD zu einer verbesserten Auflage der FDP macht. Eine solche „Opposition“ wäre in der Tat keine „Alternative für Deutschland“.“

    Die Gefahr eines Co(hn)nationalismus sollte man niemals aus den Augen verlieren.

  34. kaeptnbrise sagt:

    @ Jürgen Graf sagt:
    8. Mai 2016 um 13:49

    „… und mit Genuss die kleineren Tabus verletzt, um die grösseren um so effizienter verteidigen zu können.“

    In Ganovenkreisen – z.B. im Banken- oder im Versicherungsmiljöh – nennt man das das Bauen einer Ja-Straße. Der schäfchenfromme Muschik wird mit lauter Aussagen tranquiliert, die er nur bejahen kann: „Der „gender“-Hauptverströmungskram ist eine Geisteskrankheit. Das Fernsehen dient nur der Verblödung. Die Politiker schielen lediglich auf Ihr Salär und ihren Wahlerfolg. Femanzen sind hysterisch.“ usw. Das Zustimmen erzeugt ein so hohes Ausmaß an Harmonie, daß der Muschik sich schon bald im wohligen Halbschlaf befindet. Nun kann er problemlos über den Tresen gezogen und in den Sack gesteckt werden.

  35. heidi heidegger sagt:

    hier, leute – merkt ihr wat da abloofen tut? dem Pirincicci wollen ‚die‘ an die EXISTENZ (halloo, mit dem! nick kann frau ditt großschreiben lassen) und der Sargnagelin (schwester im geiste) eben ooch. nicht mit mir! anzeige ist raus!,eh klar:

    http://derstandard.at/2000035208517/Stefanie-Sargnagel-nach-Identitaeren-Posting-von-Facebook-blockiert

  36. Gabrovitcs sagt:

    Die genozidäre Umvolkung der autochtochtonen Deutschen und Schweden haben die nun an der Macht Regierenden Parteien mit der Masseneinwanderung im Gange gesetzt. Im muslimischen von Arabern, Somalis und Afghanen besetzten Shariavorort Rinkeby@Stockholm sind Australische und Norwegische Fernsehteams von steinwerfendem Mob in die Flucht getrieben. Ein heisser Sommer bahnt sich an. Und die einzige Oppositionspartei die Schwedendemokraten halten still weil die leider eine sionistisch kontrollierte Opposition sind. . Nun trommelt man hier für NATO-beitritt und schürt Angst und Hass auf Russland und Putin – und auf Donald Trump gewiss! Alternativmedia und RT lassen immer mehr Menschen erwachen. Gewinnt Donald Trump kann man auf Entspannung zwischen NATO und Russland hoffen. Die einzige imperiale noch Weltmacht USA hat nach 26 Jahren Krieg viel Elend in der Welt wie im eigenem Lande angestellt.

  37. Schwan sagt:

    „Multikultli“, Neusprech fuer Voelkermord, naeher gebracht durch den (mittlerweile antirassistischen) Adolf Hitler:

  38. Diabolis sagt:

    „Nach dem Aufstand des 17. Juni / Ließ der Sekretär des Schriftstellerverbands / In der Stalinallee Flugblätter verteilen / Auf denen zu lesen war, dass das Volk / Das Vertrauen der Regierung verscherzt habe / Und es nur durch verdoppelte Arbeit / Zurückerobern könne. Wäre es da / Nicht doch einfacher, die Regierung / Löste das Volk auf und / Wählte ein anderes?“ (B.B.)

    Nun die Europäischen Völker, einschl. dem deutschen, haben das Vertrauen der Finanz Oligarchie verloren. Die Regierungen haben daher den Auftrag neue Völker zu schaffen.

  39. Eveline sagt:

    @ Kurt Liebisch sagt:
    8. Mai 2016 um 09:36
    Noch einmal: Es gibt keine Umvolkung, sondern hier kommt eine widerliche WAFFE zum Einsatz, die gezielt eingesetzt zerstören soll. Wenn endlich … begriffen wird, was hier gespielt, wird es offensichtlich zu spät sein. Dann aber richtet sich der Zorn in die richtige Richtung und nichts mehr ist dabei zu zerreden

    Genauso könnten Sie sagen, wenn die muslimischen Landeroberer klarer Nachdenken würden, und gleich zu Hause blieben, den dicken Mittelfinger gen VSA gezeigt, und gut wäre für alle Völker. – Warum begreifen die das nicht, das sie eine Waffe gegen die europäischen Völker sind ?

    Kein Volk, welches am Ertrinken ist, den Weitblick hat, sich um andere Völker zu kümmern.
    Die Jacke ist immer näher als die Hose.
    Achja das deutsche Volk kann es auch nicht.

  40. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „NIEMAND HAT DIE ABSICHT, EINE UMVOLKUNG….!“

    Vizepräsident der EU-Kommission:
    „MONOKULTURELLE STAATEN AUSRADIEREN!“

    „EUROPA MUSS „DIVERSITÄT“ AKZEPTIEREN; ODER ES GIBT KRIEG!“

    Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, daß man multikulturelle Diversität zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage.

    Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, es sei sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.

    Was diese Aussagen der EU implizieren, ist klar:
    die Existenz aller europäischen Völker steht auf dem Spiel!

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/04/vizeprasident-der-eu-kommission-monokulturelle-staaten-ausradieren/

  41. Hier lese ich gerade, dass Michael Klonovsky schon im Januar auf seine Weise einen Hitler-Vergleich gebraten hat.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-ex-focus-redakteur-wird-berater-von-frauke-petry-a-1089844.html

    ‚Wörtlich schrieb er dort: „Von ihrem Amt sowie ihrer Geschlechtslosigkeit abgesehen, schienen lange Zeit kaum Ähnlichkeiten oder gar Verbindungen zwischen A. Hitler und A. Merkel zu bestehen. Mittlerweile dämmert es vielen, dass es eine womöglich fundamentale, ins Metaphysische reichende Allianz zwischen den beiden geben könnte insofern, als die heutige Kanzlerin den letzten Willen des Führers, das Verschwinden der Deutschen, zwar nicht direkt exekutiert – das erledigen sie durch ihre Kinderwunscharmut allein -, aber immerhin kolossal beschleunigt.“ ‚

    Nun, als Spindoctor der Frauke Petry, darf man gespannt sein, wie er derlei Zeilen verwandeln wird.

    Er meinte auch, er wolle den Kontakt mit „Rechtsintellektuellen“ aufnehmen, aber noch nicht sagen, mit welchen.

    Michael Winkler wird er wohl eher nicht anrufen, mich vermutlich auch nicht, aber wie wäre es wenigstens mal mit Manfred Kleine-Hartlage?

    Frau Meta-Hitler, es reicht?

    Mal sehen, wie weit die zweimilliardste Hitler-Vergleicherei reichen wird.

  42. Noch zu den Faschismus-, NS- und Hitlervergleichen: Solange Faschist jeder zu jedem sagt, der ihm nicht passt, keine Einigkeit zum Begriff vorhanden, zur NS-Zeit keine Meinungsfreiheit besteht, sind all diese Vergleiche bestenfalls lächerlich, meist aber schlicht beliebig an den Haaren herbeigezogen, boshaft, unstatthaft.

  43. 006 sagt:

    Volxwiderstand

    … was mir und großen Teilen des deutschen Volkes auf der Seele brennt: was wird aus Deutschland, wie verändert die Asyl-Flut unsere Nation, was hat das für verheerende Auswirkungen in finanzieller Hinsicht, auf die Kriminalität, auf unseren Wohlstand, die Infrastruktur, die völkische Zusammensetzung, insbesondere auch die Frage unserer biologischen Existenz als Volk, als Schicksals- und Abstammungsgemeinschaft?!

    Ihre Frage (an sich selbst) ist falsch formuliert. Richtig müßte sie lauten: Was wird aus der BRD? Und die Antwort lautet: Die BRD! Denn: Mit dem laufenden Geschehen kommt die BRD einfach nur … zu sich selbst. Endgültig.

    Und ‚Deutschland‘? Ist ein seit 1945 (im Grunde seit 1919) stillgestellter Staat … und mittlerweile auch ohne Volk, da das sich ‚deutsch wähnende Volk‘ in Wirklichkeit ein ‚BRD-Volk‘ ist, das mit der kollektiven Erahrung, die die deutsche ist, nichts zu tun hat.

    Bezeichnend ist zudem, daß es ein Türke ist, der ein Buch schreibt, das von den ‚gesellschaftlichen Institutionen‘ des offiziösen Doisselaan (zu denen, wie wir dem Artikel entnehmen konnten, eben auch den Größen des Buchhandels zählen) faktisch negiert wird, das sich mit dem Thema der ‚Endlösung der Deutschenfrage‘ beschäftigt…

  44. 006 sagt:

    Volxwiderstand

    Bist du blind, blöd oder beides?!

    Keins von beidem, sondern einfach nur ein ganz normaler BRD-Agent.

  45. Richard d. Ä. sagt:

    DIE KIRCHE, DER KARLSPREIS UND AUSBLICKE FÜR DAS WAHLJAHR 2017

    In meinem Beitrag vom 7. Mai 2016 um 21:10 Uhr hatte ich auf die fragwürdige Rolle der Kirchen im Spiel um Deutschland, Europa und das Christentum hingewiesen. Jetzt möchte ich noch ergänzen, in welche Reihe von Persönlichkeiten sich Papst Franziskus bei seiner gerade erhaltenen Auszeichnung mit dem KARLSPREIS gestellt hat. Zu den früheren Karlspreisträgern gehören u.a.

    GRAF COUDENHOVE-KALERGI [der erste Karlspreisträger überhaupt (1950), kein Unbekannter beim Thema „Umvolkung“, der Begründer der Idee „Multi-Kulti-Weltbevölkerung, die durch die Juden regiert werden soll“],
    WINSTON CHURCHILL (da hat sich Deutschland offenbar für dessen beispiellose Kriegsverbrechen bedanken müssen),
    GEORGE C. MARSHALL (trotz des „Marshall-Planes“ eine zwielichtige Figur),
    HENRY KISSINGER („kompromißloser“ Geostratege, Abschaffer der Golddeckung des USD, Verfechter der These „Wer das Geld beherrscht, beherrscht die Welt“),
    TONY BLAIR (Lügner u.a. hinsichtlich des Irakkrieges),
    JEAN-CLAUDE JUNCKER (betrügerischer Steuermanipulator zugunsten Luxemburgs und der Großkonzerne und erprobter Politik-Dauer-Lügner),
    ANGELA MERKEL (reiht sich bestens ein).
    Hinzu kommen auch noch Wolfgang Schäuble und Martin Schulz.

    So weit die Katholische Kirche. Zum heutigen Zustand der Evangelischen Kirchen sagt Prof. Joachim Kunstmann, Weingarten:
    „Die protestantische Kirche … rüstet sich 2017 zu einer feierlichen Selbstbestätigung, die etwas Gespenstisches an sich hat. Mitten im drastischsten Bedeutungsschwund, den das Christentum seit Beginn seiner Geschichte erlebt, entzieht sie sich konsequent jeder Selbstkritik. Nirgendwo ist ein theologisch ernsthaftes Nachdenken, gar eine erregte Debatte zu erkennen …“
    (nachzulesen unter http://www.luther2017.de)

    Jetzt sollten WIR, DAS VOLK, uns ungeachtet der Haltung der Kirchen Luther zum Vorbild nehmen und das LUTHER-JAHR 2017 (vor 500 Jahren schlug er seine 95 damals provokanten Thesen an die Tür der Wittenberger Schloßkirche), gleichzeitig WAHLJAHR, nutzen. Im Sinne und im Stile Luthers sollten wir den Mächtigen in Wort, Schrift und Tat noch mehr Paroli bieten (jeder sollte nach seinen Möglichkeiten mitmachen) und die Systemparteien abwählen. Alle Deutschen, auch die mit Religion und Kirche sonst „nichts am Hut haben“, sollten sich engagieren.

  46. Wahr-Sager sagt:

    An alle AfD-Kritiker, die meinen, es wieder mal besser zu wissen als alle anderen, weil die AfD pro EU und pro NATO ist: Mir gefällt das auch nicht, aber welche BESSERE Alternative zur AfD gibt es denn? Was macht ihr besser? In welcher Weise setzt ihr euch dafür ein, dass diese Partei nicht von Linksterroristen unterwandert wird?

  47. Richard d. Ä. sagt:

    @ Kurt Liebisch am 8. Mai 2016 um 09:45

    GENOZID
    „Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“ (Wikipedia).

    Genau das haben die Neue-Weltordnung-Manipulatoren in Angriff genommen, und zwar schon seit längerer Zeit und unter Inkaufnahme von Millionen von Opfern. Die autochthone, d.h. die bodenständige Bevölkerung soll durch eine Multi-Kulti-Mischbevölkerung, vor allem durch Zuwanderung aus Afrika und aus Vorderasien, ersetzt werden. Undenkbar? Dieser Prozeß ist in den westeuropäischen Staaten in vollem Gange, die osteuropäischen wehren sich noch. Politiker wie Angela Merkel, Jean-Claude Juncker, Dimitris Avramopoulos (EU-Kommissar für Migration) oder Donald Tusk bekennen sich in unterschiedlicher Deutlichkeit auch öffentlich dazu (vgl. auch https://www.youtube.com/watch?v=Z6_36j0EW_Y).

    ZAHL DER PARTEIEN IN DEUTSCHLAND
    Wunschdenken ist fehl am Platze, wir müssen von den Gegebenheiten ausgehen. Im Bundestag gibt es momentan ja auch nur 5 Parteien. Auch wenn, wie mehrere Foristen hier sicherlich zurecht angemerkt haben, die AfD verschiedene Probleme hat und ganz gewiß vom „System“ unterwandert wird, so bietet sie doch als derzeit einzige Partei für Menschen, die unser Land als Deutschland erhalten wollen, die Möglichkeit, sich zu finden und in dieser Richtung zu engagieren.

    „UMVOLKUNG“
    Der Schweizer Historiker Daniele Ganser stellte anläßlich eines Vortrags in Berlin am 10. Mai 2015 die rhetorische Frage, welche Macht in der Welt denn die stärkste wäre. Seine Antwort und die des Publikums: die USA. Es folgte die Frage, welche denn die zweitstärkste Macht in der Welt wäre. Seine Antwort: DIE ÖFFENTLICHE MEINUNG (ca. Minute 23 des Youtube-Films). Viel Mühe wird seit mindestens 70 Jahren (Schule, Ausbildung, Medien) deshalb darauf verwendet, auf den Gehirnen der Deutschen, in Analogie zum Computer formuliert, ein Schadprogramm zu installieren, nahezu täglich ein „Update“ durchzuführen (böses deutsches Volk) und so die öffentliche Meinung im Sinne des „Imperiums“ zu manipulieren. Es ist höchste Zeit, die „Festplatte“ zu reinigen und eine Anti-Schad-Software“ zu installieren. Dazu helfen auch Bücher wie das von Pirincci, wobei Signalwörter wie „Umvolkung“ einen nicht zu unterschätzenden Weckeffekt entwickeln könnten.

  48. katzenellenbogen sagt:

    Türken, Syrer, and’re Fremde
    sind uns lieb auch nur so lang
    wie sie selbstmitleidig stöhnen:

    Doch wenn sie die Wahrheit sagen
    und bekämpfen diesen Dreck
    den die Lügenpresse auskotzt
    ist die Sympathie schnell weg!

  49. Aristoteles. sagt:

    @Kurt Liebisch

    Sie sagen:
    „Es gibt keine Umvolkung, sondern hier kommt eine widerliche WAFFE zum Einsatz, die gezielt eingesetzt zerstören soll.“
    „Wir sind zu gut, wirtschaftlich zu stark und denen zu klug geworden […]“

    Können Sie mir das bitte näher erklären?
    Die USA lagern in der BRD Atomsprengköpfe.
    Die Atombombe ist eine Waffe, die gezielt eingesetzt zerstören soll.
    Weil wir aber zu gut, wirtschaftlich zu stark und denen zu klug geworden sind — gibt es keine Atomsprengköpfe?

  50. Richard d. Ä. sagt:

    ERSCHIESST SIE!

    @ Dr. Gunther Kümel am 8. Mai 2016 um 20:05

    Die Rhetorik des Herrn Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans unterscheidet sich von der des berühmt-berüchtigten US-Geostrategen Thomas P.M. Barnett nur in einer „kleinen Nuance“.

    Herr Barnett hatte zu ähnlichen Ausführungen noch hinzugefügt (sinngemäß): „Für die, die dieser „Neuen Weltordnung“ nicht folgen wollen, sage ich: Erschießt sie!“ (Buch: „The Pentagon’s New Map”, 2005; vgl. auch z.B. auf Youtube „Richard Melisch: Der letzte Akt“).

    Ob Herr Timmermans diesen Zusatz seiner Auftraggeber aus Vorsichtsgründen weggelassen hat oder warum auch immer, wissen wir natürlich nicht. Jedenfalls konstatiert er am Ende seiner Ausführungen, ganz in Übereinstimmung mit George Friedman (vgl. dessen Pressekonferenz, Youtube 2015) und vermutlich sehr zur Freude der globalen Finanz-Polit-Militär-CIA-Mafia:

    „Europe will not remain the place of peace and freedom for very long.“

    NOCH IST WOHL ZEIT, DIESER VERBRECHER-CLIQUE DIE ROTE KARTE ZU ZEIGEN, VIEL ZEIT BLEIBT UNS VIELLEICHT ABER NICHT MEHR!

  51. Jürgen Graf sagt:

    @katzenellenbogen

    Sie machen Ihrem Namen ja wirklich Ehre. Wer kennt den bedeutenden deutsch-jüdischen Dichter Heinrich Heine heute noch so gut, dass er Verse von ihm zitieren kann, wenn auch in den heutigen Umständen angepasster Form?

    @kaeptnbrise @volkswiderstand @Richard d. Ae. @Gabrovitcs @Eveline @Wahrsager @Aristoteles und andere

    Debatten mit Realitätsverweigerern wie Kurt Liebisch sind sinnlos. Lassen Sie es künftig doch sein; Sie vergeuden damit bloss Ihre Zeit. Ein dissidenter DDR-Marxist, ich weiss nicht mehr welcher, charakterisierte Walter Ulbricht einst wie folgt:

    „Ich kann nicht mit einem Mann diskutieren, der plötzlich behauptet, der Tisch, an dem wir sitzen, sei gar kein Tisch, sondern ein Ententeich.“

    Desgleichen können Sie nicht mit jemandem diskutieren, der das Offensichtliche, den Grossen Austausch, den man genau so gut „Umvolkung“ nennen kann, dreist leugnet. Dass die USA die Masseneinwanderung fördern, um in Europa ethnische und soziale Konflikte zu schaffen, stimmt sicherlich; da hat Kurt Liebisch recht. Es ändert aber nichts daran, dass der Grosse Austausch sehr wohl stattfindet.

  52. kaeptnbrise sagt:

    @ Jürgen Graf

    „Ich kann nicht mit einem Mann diskutieren, der plötzlich behauptet, der Tisch, an dem wir sitzen, sei gar kein Tisch, sondern ein Ententeich.“

    Sehr schön! Aus kulturmarxistischer Sicht wäre dazu noch ergänzend anzumerken, daß sogenannte „Tische“ alles andere als eine homogene Gruppe darstellen.
    Wo etwas komplex ist, da muß auch differenziert werden. „Tisch“ ist ein gesellschaftliches Konstrukt, die Auffassungen über vermeintlich „richtiges“ Mobiliar haben sich in der Möntschheitsgeschichte immer wieder geändert.

    „Dass die USA die Masseneinwanderung fördern, um in Europa ethnische und soziale Konflikte zu schaffen, stimmt sicherlich; da hat Kurt Liebisch recht.“

    Ethnie ist ein EUphemismus für Rasse.
    Kultur ist ein EUphemismus für Ethnie.

    Ja, in diesem Punkt hat Liebisch in der Tat recht. Trotzdem muß der Wirt die Schlägertruppen nicht liebhaben, die ihm der Pate der Ehrenwerten Gesellschaft in seine Schenke schickt.

  53. Richard d. Ä. sagt:

    WARUM DEBATTIEREN MIT „REALITÄTSVERWEIGERERN“?

    @ Jürgen Graf am 9. Mai 2016 um 11:32

    „Debatten mit Realitätsverweigerern wie Kurt Liebisch sind sinnlos. Lassen Sie es künftig doch sein; Sie vergeuden damit bloss Ihre Zeit.“

    Meine Motivation, mich auf derartige Debatten einzulassen, ist nicht unbedingt der Glaube, „Realitätsverweigerer“ letztendlich doch noch überzeugen zu können, sondern eher die Hoffnung, wach werdenden Mitlesern einen weiteren Hinweis für einen erfolgreichen Aufwachprozeß zu geben.

  54. kaeptnbrise sagt:

    Richard d. Ä. sagt:
    9. Mai 2016 um 10:40

    „Herr Barnett hatte zu ähnlichen Ausführungen noch hinzugefügt (sinngemäß): „Für die, die dieser „Neuen Weltordnung“ nicht folgen wollen, sage ich: Erschießt sie!““

    Desinformation. Hat er nicht. Entweder selber das Buch kaufen und nachlesen oder zumindest das hier unbedingt zur Kenntnis nehmen:

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/01/27/new-world-order-thomas-barnett-the-pentagons-new-map-teil-5/

    Lichtmesz hat zumindest „Blueprint for action gelesen“, ebenfalls lohneswerter Artikel:

    http://www.sezession.de/51808/fluechtlings-krise-die-globalistische-perspektive.html

  55. heidi heidegger sagt:

    oha! adé Faymann..

    nun, Elsässers ‚bassist‘ sieht evtl. den sieg greifbar nahe vor ihm liegen; er muß nur zufassen.

    ja weil die faz.net schrieb doch:

    >> Präsidentenwahl in Österreich

    Die rechte FPÖ ist zur Arbeiterpartei geworden

    Die FPÖ triumphiert bei der Wahl in Österreich. Ihr ist es gelungen, den Sozialdemokraten die Klientel abzujagen – die Arbeiterschaft. <<

  56. heidi heidegger sagt:

    Faymann: ein furchtbarer jurist, aber ein ganz brauchbarer taxler. wird kolportiert..

    >> Während seiner Schulzeit am Bundesrealgymnasium am Henriettenplatz in Wien XV trat Faymann der Sozialistischen Jugend, der Jugendorganisation der SPÖ, bei. Seinen Zivildienst absolvierte Faymann bei einer SPÖ-nahen Organisation, dem Verein „Junges Wien“. 1978 schrieb er sich als Student der Rechtswissenschaften ein, besuchte aber nur eine Einführungsvorlesung und absolvierte keine Prüfungen. Trotzdem listete sein Lebenslauf, der nach den Angaben der jeweiligen Person von der Parlamentsdirektion erstellt wird, unter Berufsausbildung ein „Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien“ ohne weiteren Kommentar auf, bis dies in den ORF-Sommergesprächen 2012 zum Thema wurde.Hierin bestätigte er, in dieser Zeit als Taxifahrer gearbeitet zu haben. <<
    (wiki)

  57. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Der „brd“-Prof. BASSAM TIBI, Syrer, problemkundig, zu der Flutung mit arabischen jungen Männern:

    „JUNGE MÄNNER, DIE DIE KULTUR DER GEWALT MITBRINGEN“

    „Es geht dem arabischen Mann … um den europäischen Mann, dessen Ehre mit der sexuellen Gewalt gegen „seine“ Frauen beschmutzen will.“
    „So ist es auch in Köln geschehen.
    Köln war nur der Anfang. Wenn Deutschland über eine Million Menschen aus der Welt des Islams holt und ihre Erwartungen nicht erfüllt, muss man sich auf einiges gefasst machen. Aus der Werbung glauben diese jungen Männer zu wissen, daß jeder Europäer eine Luxuswohnung, ein Auto und eine „hübsche Blondine“ hat; sie denken, daß sie dies auch bekommen müssen.“

    „Wenn aber diese jungen Männer stattdessen in eine Notunterkunbft kommen, dann fühlen sie sich betrogen, ja diskriminiert. Also entwickeln sie Rachegefühle gegenüber dem europäischen Mann. Die enttäuschten arabischen Männer rächten sich daher in Köln und Hamburg an den deutschen Männern, vertreten durch deren Frauen.“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155134929/Junge-Maenner-die-die-Kultur-der-Gewalt-mitbringen.html

  58. Wahr-Sager sagt:

    @Richard d. Ä:

    „Meine Motivation, mich auf derartige Debatten einzulassen, ist nicht unbedingt der Glaube, ‚Realitätsverweigerer‘ letztendlich doch noch überzeugen zu können, sondern eher die Hoffnung, wach werdenden Mitlesern einen weiteren Hinweis für einen erfolgreichen Aufwachprozeß zu geben.“

    Sehe ich auch so. Es gibt aber auch die Betrogenen, von denen man den Eindruck hat, dass sie wahrhaft interessiert an einer lebendigen Debatte und offen für Aspekte sind, die an ihrem Weltbild rütteln könnten. Je nach Grad der Umerziehung ist es mehr oder weniger schwierig, diese Leute zu erreichen – aber es lohnt sich hin und wieder auf jeden Fall.

  59. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Richard d.Ä.:

    „Erschießt sie!“ ?? Na, Sie trauen sich aber was.
    Ist doch sofort einem jeden klar, welche „sie“ da zum Erschießen freigegeben werden soll.

  60. kaeptnbrise sagt:

    Dr. Gunther Kümel. sagt:
    9. Mai 2016 um 14:30

    „„Erschießt sie!“ ?? Na, Sie trauen sich aber was.
    Ist doch sofort einem jeden klar, welche „sie“ da zum Erschießen freigegeben werden soll.“

    „Kill them“ gilt den Terroristen. Heute muß man leider erklären:
    Ein Zitat und eine freie Interpretation, nach eigenem Gusto aus zwei, drei Begriffen des vorliegenden Textes bunt zusammengebastelt, sind NICHT nicht das Gleiche.
    Weiterhin muß erklärt werden: Mit Liederlichkeit oder sogar Bereitschaft zum Lügen kann man auch potentielle Mitstreiter vergraulen.

  61. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Bundesbank-stimmt-Zwangsabgabe-auf-Sparguthaben-zu
    jetzt wird’s ernst:

    „Tatsächlich soll die stetige, immer detailreichere Beschäftigung mit dieser Zwangsabgabe die deutschen Sparer darauf vorbereiten, dass die Schuldenkrise nur mit einem massiven Zugriff auf deutsche Vermögen zu lösen ist.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/27/bundesbank-stimmt-zwangsabgabe-auf-sparguthaben-zu/

  62. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    USA planen mit TTIP Frontal-Angriff auf Gerichte in Europa

    Die unziemliche Hast der USA bei den TTIP-Gesprächen hat Gründe: US-Banken haben europäischen Kommunen und Unternehmen dubiose Spekulationsgeschäfte angedreht. Nun klagen viele Europäer – und die Amerikaner setzen zum Frontalangriff auf das europäische Rechtssystem an.

    zB Pforzheim:
    …fordert von JP Morgan 57 Millionen Euro. Die Bank hatte den Kämmerern ein undurchsichtiges Produkt angedreht. 2011 urteilte der BGH, dass die Beratungsanforderung bei komplexen Produkten besonders hoch sei.

    Mit TTIP wäre es möglich, den ordentlichen nationalstaatlichen Rechtsweg zu umgehen. Das Völkerrecht hat seine Grundlage im anglosächsischen Recht. Es ist gegenüber römischem Recht so verwaschen, daß Schiedsgerichte entscheiden müssen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/07/usa-planen-mit-ttip-frontal-angriff-auf-gerichte-in-europa/

  63. Richard d. Ä. sagt:

    „LIEDERLICHKEIT ODER SOGAR BEREITSCHAFT ZUM LÜGEN“?

    @ kaeptnbrise am 9. Mai 2016 um 11:57 und 9. Mai 2016 um 14:53

    Danke für Ihren Hinweis. Man sollte sich in der Tat nicht auf Sekundärzitate verlassen, sondern nach Möglichkeit das Original lesen. Besagtes Zitat hatte ich an verschiedenen Stellen gefunden. Aber vielleicht haben ja alle von derselben nicht korrekten Sekundärquelle abgeschrieben.

    Gestatten Sie mir noch einige Anmerkungen zu Ihrer Richtigstellung „‘Kill them‘ gilt den Terroristen“:

    Ist der von Ihnen so aufgezeigte Unterschied zur meiner Herrn Barnett zugeschriebenen Äußerung „Für die, die dieser „Neuen Weltordnung“ nicht folgen wollen, sage ich: Erschießt sie!“ tatsächlich so glasklar zu ziehen?

    Zunächst stellt sich die Frage: „Wer bestimmt, wer ein Terrorist ist?“ Nach meiner Information zählt Herr Barnett die Menschen aus den „Schurkenstaaten“ („rogue states“) dazu, sofern sie sich der „Globalisierung“ in den Weg stellen.

    Könnten systemkritische Leute, wie sie hier im Forum argumentieren, eventuell auch einmal in diese Kategorie eingeordnet werden? Erinnern Sie sich bitte nur daran, wie schnell in unserer schönen neuen Welt Begriffsinhalte verändert werden. Wenn Sie heute für ein friedliches Miteinander der Völker eintreten, werden Sie als rückwärtsgewandter Rechtspopulist mit völkischer Einstellung klassifiziert, fast schon Faschist oder Nazi.

    Was ist mit denen, die in unserem Land im Zorn ein Flüchtlingsheim angezündet haben, manche vielleicht, weil ihnen die Politik einen Dialog verweigert hatte oder sie selbst zu einem solchen Dialog nicht fähig sind. Aus meiner Sicht eine verabscheuungswürdige Tat, vielleicht schon in der Nähe zum Terrorismus. Würde Herr Barnett auf diese Menschen die Forderung ‘Kill them‘ anwenden?

    Persönlich bin ich gegen die Todesstrafe. Die Verhängung der Todesstrafe in Staaten, in denen dies noch zum Rechtssystem gehört, gegen einen Menschen, sei er auch „nur“ ein Terrorist, muß nach meiner Auffassung auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung von einem ordentlichen Gericht erhoben werden (Stichwort: „Westliche Wertegemeinschaft“) und darf keinesfalls von Geostrategen, Militärs oder Politikern ausgesprochen, schon gar nicht ausgeführt werden. Keineswegs dürfen wir vergessen, daß auch sogenannte Terroristen Menschen sind und natürlich das Recht auf einen ordentlichen Prozeß haben. Hinzu kommt, daß wir die Informationen über sie durch gesteuerte Medien erhalten – stimmen die Informationen wirklich immer?

    „‘Kill them‘ gilt den Terroristen“.
    Wie sieht das in der Praxis derzeit aus? Vom deutschen Ramstein aus steuern geschulte US-Soldaten Drohnen, die (von wem?) als Terroristen eingeordnete Menschen töten, sehr oft als „Kollateralschaden“ noch zahlreiche andere Menschen, die sich zufällig an diesem Ort befinden. Man darf sich hier nicht darauf zurückziehen, es handele sich ja um „Krieg“. Kriege werden zwischen Staaten ausgetragen.

    Schließlich möchte ich noch Folgendes hinzufügen:
    Schon vor meinem Kommentar hatte ich mir zwei von Barnetts Büchern bestellt, und ich werde versuchen, die Sache noch weiter zu klären. Im Übrigen gehe ich davon aus, daß „Liederlichkeit oder sogar Bereitschaft zum Lügen“, wie Sie es formulieren, für meine Person nicht zutreffen.

  64. kaeptnbrise sagt:

    Richard d. Ä. sagt:
    9. Mai 2016 um 20:56

    „Ist der von Ihnen so aufgezeigte Unterschied zur meiner Herrn Barnett zugeschriebenen Äußerung „Für die, die dieser „Neuen Weltordnung“ nicht folgen wollen, sage ich: Erschießt sie!“ tatsächlich so glasklar zu ziehen?“

    Blueprint for action, Seite 282:

    „So yes, I do account for nonrational actors in my worldview. And when they threaten violence against global order, I say: Kill them.“

    Wenige Zeilen davor (Seite 281 – 282):
    „In this way, our current main enemies, the Salafi jihadists, are, in the words of that hardened revolutionary strategist Vladimir Lenin, almost „childlike“ in their assumption that the right bomb in the right place at the righttime will bring about worldwide revolution.“

    Es geht eindeutig um solche, die Gewalt gegen die globale Ordnung androhen. Exempel dafür sind die salafistischen Dschihadisten.

    Um es noch einmal sehr deutlich zu machen: Wenn mein Nachbar ein großer Schluckspecht ist vor dem Herren, ist meine Behauptung, er hätte mir mitgeteilt, er wolle sich drei Kisten Cognac bestellen, nur ganz genau dann keine Lüge, wenn er mir genau das auch tatsächlich mitgeteilt hat.
    Was er intendiert und was er tatsächlich tut – sich z.B. tatsächlich drei Kisten Cognac bestellt – ist ein gänzlich anderes Thema.

  65. heidi heidegger sagt:

    @@Jürgen Graf 9. Mai 2016 um 11:32

    sollte keine desinfo sein. sorry:

    „Sehen Sie, ich kann mich nicht mit einem Mann an einen Tisch setzen, der plötzlich behauptet, der Tisch, an dem wir sitzen, sei kein Tisch, sondern ein Ententeich, und der mich zwingen will, dem zuzustimmen.“ – Über Walter Ulbricht in einem Gespräch mit Alfred Kantorowicz im Herbst 1938, nach: Kantorowicz berichtet DIE ZEIT 12. Sep. 1957

    http://www.zeit.de/1957/37/kantorowicz-berichtet

  66. Jürgen Graf sagt:

    @Heidi Heidegger

    Danke für den Hinweis.

  67. Richard d. Ä. sagt:

    Wiederauftauchen von Pirincci im Mainstream-Buchvertrieb?

    Bei einer Amazon-Auflistung von Taschenbüchern mit Titel, Erscheinungsjahr und Autor erscheint auch die „Umvolkung“, allerdings lediglich mit Titel und Erscheinungsjahr OHNE die Angabe, um welchen Autor es sich handelt. Klickt man dieses Taschenbuch an, so bleibt es dabei, keine Angabe des Autors, der aber dem Foto des Buches und auch der kurzen Inhaltsangabe zu entnehmen ist.

  68. kaeptnbrise sagt:

    @ Richard d. Ä. sagt:
    12. Mai 2016 um 09:16

    Habe mit „Amazon“ und „Pirincci“ gegugelt:

    http://www.amazon.de/Umvolkung-Deutschen-still-ausgetauscht-werden/dp/3944422198/ref=sr_1_12?s=books&ie=UTF8&qid=1463055087&sr=1-12&keywords=akif+pirinccis

    Alles da. Euphorische Kritiken, dazu flankierende Reklame durch enorm viele gute Bewertungen der Bücher, die er zuvor geschrieben hat.

    Wollte Pirincci schon aus Solidarität eines Korb mit Schinken, MARLBORO und Bohnenkaffee schicken, ihm ein Versteck in meiner eingebauten Kellerwohnung anbieten, aber vielleicht ist es doch nicht nötig?

  69. Wahr-Sager sagt:

    @kaeptnbrise:

    Freuen Sie sich doch. Oder wären Ihnen gehässige Kommentare lieber gewesen?
    Das Buch von Gerard Menuhin (Sie wissen schon, welches) wurde auch sehr positiv aufgenommen – gut, ein Teil der Rezensionen wurde gelöscht, aber die waren auch positiv.

  70. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager sagt:
    12. Mai 2016 um 15:22

    Gerade auf einer rechten Seite einen Hinweis auf eine andere Seite entdeckt, da hat jemand damit begonnen, seine Übersetzung eines bestimmten Buches in unsere deutsche Sprache von Menuhin einzustellen.

    Gehässigkeit gibt noch keine Rezension, Daß die Neocons dermaßen erfolgreich sind, erfreut mich ganz und gar nicht. Immer wieder ein Phänomen, wie wenig Speck man benötigt zum Mäusefangen. Viele werden die Grundtechniken, die bei einer Verbroderung eingesetzt wird, wohl niemals durchschauen. Dazu muß man die Gabe besitzen, Subtexte aufmerksam lesen zu können. Hier ein Klassiker:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/herman-rauswurf-bei-kerner-der-programmierte-eklat-a-510511.html

  71. Schwarz (und nicht Weiß) sagt:

    Pirincci bastelt aus einigen Versatzstücken und Begriffen -eine echte Verschwörungstheorie und allerlei aus der Abteilung „Rechtsdraußen“ steigen ein! Die Theorie des Pirincci ist so albern und eine echte Horrorstory wie sie historisch besehen damals mit anderen Menschen als angeblich Agierenden von Nazis ,Faschisten und anderen vielfach herbeigelogen wurden.

    Real ist:
    Das Wort „Umvolkung“ ist ein Nazibegriff und meinte die Auswahl von Leuten in den eroberten oder zu erobernden östlichen Staaten die man in das deutsche Staatsvolk „integrieren“wollte. Die anderen gedachte man verhungern zu lassen.
    Real war auch-daß dtsch.Nazis sich vor Eroberung angegriffener Staaten AN DEUTSCHEN vergriffen haben,danach dann in eroberten Ländern haben die sich an DORTIGEN STAATSBÜRGERN vergriffen! Die allesamt -Deutsche wie dann die ausländischen Bürger in deren Staaten- dann umgebracht,dem Tode ausgesetzt wurden oder ,je nach geographischer Lage, über das Reichsarbeitsamt (Frankreich/Holland/Belgien etc.) mit Aufrufen und Stellenangeboten nach Dtschld. geholt wurden (Mitterand folgte solchem Angebot als repatriierter entlassener arbeitsloser Soldat und arbeitete in Südwestdeutschland unter rigiden Bedingungen.) und im Osten wurde unter Ägide des Reichsarbeitsamtes durch Wehrmachtsbesatzungsbehörden die dortigen Geforderten ,sofern nicht umgebracht oder ausgesondert, mit vorgehaltener MP41 zum Arbeiten nach Deutschland geholt oder um für Deutschland irgendwo in Europa zu arbeiten-unter nochmals gesteigerter Rigidität der Behandlung.

    In den Vorkriegszeiten vergriffen sich die Nazis an-nochmal: DEUTSCHEN. um es kurz zu machen: „Einstein „war -DEUTSCHER!!!
    Die mittels besatzungsbedingter Arbeitslosigkeit im Westen genötigten und mit Waffengewalt im Osten gezwungenen ausländischen Staatsbürger ,die „in“ (oder für) Deutschland arbeiteten – machten das letztlich NICHT FREIWILLIG!

    Wer also heute angesichts der Flüchtlingsproblematik -die jedes Land kennt auch ohne typisch deutsche durchaus reale Hypotheken- beispielsweise wegen „der schlechten Behandlung der (angeblichen) Ausländer in Deutschland in der Vorkriegszeit“,DIE DEUTSCHE WAREN zum Kuckuck, heutiges kategorisches Nettsein und Aufnehmen heutiger ausländischer Flüchtlinge fordert mit Verweis auf früher, also“unsere“ 68er Geschichts-,Soziologie-und Rechtsethiktiefflieger , der oder die entpuppen sich als genau die unbewussten und gewiss zunächst nicht bösartigen ,tja, unbewussten Antisemiten!
    Denn „Einstein“ WAR DEUTSCHER ,gehörte zur mitteleuropäisch- deutschsprachigen Kultur!

    Jetzt sind die Linksliberalen und linken Bildungskleinbürger mit den einst versifften langen Haaren (die innerlich immer dachten unausgesprochen,“Einstein“ so doch irgendwie kein Deutscher gewesen) angeschissen,denn sie holen nur mit anderen Mitteln (teils wollen die ja in Kairo und Korinth Außenstellen des Bundesarbeitsamtes eröffnen und die Vorauswahl treffen vor Ort;ähnlich dem Reichsarbeitsamt in den Pariser,Brüsseler Besatzungsämtern) ja auch Arbeitskräfte,die sicher nicht zu Hochlöhnen das Renteneinzahlproblem lösen wollen. Angeschissen -unsere unbewussten Gutmenschantisemiten -die verfolgte Deutsche von einst in Deutschland und in deren Ländern von Deutschland verfolgten dortigen Einheimischen in eroberten Ländern gleichsetzen mit heutigen ausländischen Staatsbürgern aus ausländischen Staaten die aus allerlei-Gott allein weiß manchmal aus welchen- Gründen unbedingt heim ins Rei…,`tschuldigung, in die Bundesrepublik wollen auf Biegen und Untergang samt dreijähriger Kinder!

    Die deutsch johlenden Rechten -sind aber auch angeschissen,denn all diese famose und gut durchdachte Kritik – können sie selbst ja nicht äußern, denn die Rechten wollen ja die einstigen deutschen Praktiken schönreden, verteidigen die mehr oder weniger offen -und entpuppen sich damit nur als die nur noch weit dämlicheren (und das will was heißen) typischen Dumpfdeutschen genau wie es die Bildungskleinbürger links der Mitte sind ! Enkel ihrer Großeltern! Alle wie sie da sind.

    All denen -darf man Deutschland nicht überlassen. Da seien Augenklappen , solide und auch Spitzentechnik, und gern auch geballte Fäuste davor !

    Und der Princirri – macht eine Horrorstory aus Versatzstücken , welche genau die Leute gegen wahrhaftige Kritik nutzen werden die das Wohnland (und meinetwegen Heimatland) aller kleinen wie großen Rechtschaffenen und eine mitteleuropäische Kultur an die Wand fahren .

    Nein,- der Princirri ist bei den Schreibern das, was der Böhmermann bei den Comedy-Vaudeville -Gehässigkeitsverbreitern ist. Ein nicht sonderlich begabter Frechdachs, der gaubt eine Welle surfen zu können! Vorsicht- es handelt sich um echte Big Waves in our times , die reiten nur Profis,richtige Profis die was können und selbst die können dabei draufgehen!

  72. ichbin sagt:

    Charta Universalis:
    „Wir, die Menschen der Welt, erheben Anspruch auf die Ressourcen des Universums. Wir, die Menschen der Welt, erklären Kraft unserer Existenz, dass das Universum uns allen gleichermaßen gehört solange keine andere Potentiell im Weltraum Lebende Spezies bewiesen wurde, welche ebenfalls das Universum als Ressource beansprucht. Sollte dies eines Tages der fall sein, wird die Menschheit ihren Anspruch auf Besitz des Universums mit anderen Spezies ob Intelligent und Raumtauglich oder nicht Intelligent und ohne Selbst Reflektierendes Bewusstsein, Teilen. Keine einzelne Nation, Person, Familie oder Religion auf der Erde oder Potentiell Im Universum, ist berechtigt das Universum zu besitzen.“

    Ist mir nur mal eben so eingefallen🙂

    Schliesslich sollte man nicht unvorbereitet in den Kampf ziehen, oder😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: