Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Historiker von der Uni geworfen! Wer nicht gerade Böhmermann heißt, wird gnadenlos zensiert!

Cover-spezial-9COMPACT-Spezial „Zensur in der BRD“ präsentiert die „Schwarze Liste der verbotenen Autoren“

Alle reden derzeit über Böhmermann. Warum wird nicht über viel eklatantere Fälle der Zensur diskutiert, die der BRD-Staat ganz ohne Erdogan vorgenommen hat? COMPACT-Spezial Nr. 9 präsentiert die Ausgrenzung namhafter Journalisten und Publizisten wie Eva Herman, Frieder Wagner, Michael Vogt, Ken Jebsen, Elmar Hörig, Matthias Matussek, Akif Pirinçci, Jürgen Elsässer, Jan van Helsing u.v.a. mehr. In COMPACT-Spezial werden jeweils die Fälle dieser Personen vorgestellt, und dann folgt ein „verboten guter“ Originaltext der Betroffenen.

Hier ein Auszug aus dem Text des Historikers und Filmemachers Michael Vogt.

Der Sieger hat immer Recht. Punkt.

_von Michael Vogt

Ich wollte einfach Wissenschaftler sein, wollte forschen ohne Scheuklappen und Denkverbote. Das ging lange gut, bis mein Dokumentarfilm „Geheimakte Heß“ die Gesinnungswächter auf den Plan rief. Ich musste mundtot gemacht und meine Reputation vernichtet werden. Was hatte ich verbrochen?

Als ich 2004 die zweiteilige Dokumentation über den bis heute mysteriösen Englandflug des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß drehte und diese dann insgesamt siebenmal auf n-tv ausgestrahlt wurde, hatte ich gleich gegen mehrere BRD-Denkverbote verstoßen: Die Kriegsschuld am und im Zweiten Weltkrieg, am Ausbruch und an den Stufen der Ausweitung liegt bei den Deutschen. Punkt. Hier andere Aspekte anzubringen und die Kriegstreiberei der Politik Churchills anzusprechen, ist ein Tabu. Gleichermaßen klar hat das Bild bei den Kriegsverbrechen zu sein: eine deutsche Spezialität, allenfalls bei deren Verbündeten noch zu finden. Punkt. Die Alliierten im Umkehrschluss haben für Freiheit und Demokratie und Menschenrechte gefochten. Punkt. Die Nazis wollten Krieg. Ihre Gegner wollten Frieden. Punkt.
Dass der britischen Regierung gleich ein ganzes Bündel an Friedensvorschlägen vorlagen und Churchill gemäß seines Bonmots, England werde den europäischen Krieg verlieren, aber den Weltkrieg gewinnen, unbedingt letzteren, also das Einbeziehen der USA und der UdSSR betrieb, passt nicht zum wohlgehüteten Image des späteren Nobelpreisträgers. Ein weiteres Dogma: Der greise Heß hat in Spandau seinem Leben ein Ende gesetzt und sich erhängt. Punkt. Dass weder die Autopsie dies bestätigt, noch der vermeintliche Selbstmord technisch möglich war, und vieles für ein britisches Nachhelfen spricht, darf man hierzulande nicht einmal denken, geschweige denn sagen. Auch wenn diese Gedankenverbrechen an sich verwerflich genug sind, das Schlimmste war, dass mit den TV-Ausstrahlungen das Getto, in das solche mentalen Übeltäter verbannt sind, verlassen und plötzlich eine breite Öffentlichkeit erreicht wurde. Damit hatte ich das Fass zum Überlaufen gebracht.

*** Unterstützen Sie den „Mut zur Wahrheit“ von COMPACT! Am besten durch ein Abonnement! COMPACT veröffentlicht, was anderswo verboten ist! ***

Gefängnis zwischen Buchdeckeln
Die herrschende Geschichtsschreibung ist nicht nur die Geschichtsschreibung der Herrschenden, sie ist zugleich ein Instrument zum Herrschen und Beherrschen. Solange die deutsche Geschichte als Herrschaftsinstrument missbraucht wird, kann auch keine Emanzipation deutscher Politik von den sie beherrschenden Kräften erfolgen. Beteiligung am NATO-Aggressionskrieg auf dem Balkan 1999, Kriegseinsatz in Afghanistan seit Ende 2001, Euro und EU-Mitgliedschaft, Verschweigen westlicher Kriegsverbrechen, bedingungslose USA-Hörigkeit – all das in deutschem Namen ist nur denkbar, weil deutsche Politik Vasallenpolitik ist, weil Inferiorität Staatsräson der BRD ist und weil all dies aus dem Schuldkult einer herrschenden Geschichtsschreibung resultiert, die von 1933 bis 1945 nur einen einzigen Verbrecher und nur eine einzige Verbrechernation kennt.

Meine TV-Dokumentation berichtet von den Funden des britischen Junghistorikers Martin Allen, der im britischen National Archive (ehemals Public Record Office) auf die geheimen Akten zu den deutschen Friedensvorschlägen an England stieß. Diese Initiativen beinhalteten unter anderem die Angebote der Reichsregierung, alle besetzten Länder zu räumen, Reparationen für entstandene Beschädigungen an die Kriegsgegner zu zahlen sowie einen polnischen Staat wiederherzustellen. Dadurch wären mit einem Schlag all die Gründe weggefallen, die am 3. September 1939 den britischen Kriegseintritt rechtfertigten. Die zum Durchkämpfen des Krieges entschlossene britische Regierung hätte aber ihrem Volk und der Öffentlichkeit nicht verständlich machen können, dass, obwohl alle Kriegsziele durch Verhandlungen zu erreichen gewesen wären, man trotzdem weiterkämpfen sollte.

*** Unterstützen Sie den „Mut zur Wahrheit“ von COMPACT! Am besten durch ein Abonnement! COMPACT veröffentlicht, was anderswo verboten ist! ***

Hitlers Reichsminister Heß wurde – das belegen die im Film erstmals gezeigten Dokumente – vom britischen Geheimdienst SO1 (Special Operations Executive) in eine Falle gelockt. In der Tat gab es eine ganze Reihe von Friedensinitiativen in Richtung England von ganz unterschiedlichen Adressaten in und außerhalb des Deutschen Reiches. Sämtliche dieser Friedensinitiativen wurden von Churchill und seinem Außenamtsstaatssekretär Robert Vansittart kategorisch abgelehnt. Churchill ging es um eine Politik der unbedingten Kriegsausweitung. Und Vansittart, sein Chefdenker und -stratege, machte in einer Notiz an den britischen Außenminister Anthony Eden deutlich, dass es um die „Vernichtung Deutschlands, nicht Nazi-Deutschlands“ ginge und von daher sämtliche Friedensangebote ausgeschlagen werden müssten. Man habe – so Vansittart weiter – „genug von Angeboten von (…) Goerdeler und Konsorten“.

Antideutscher Rassismus
Hier sind nun drei Punkte bemerkenswert: Zum einen muss hier – fachlich zulässig und wissenschaftlich untermauert – die Politik Churchills kritisiert werden können.

(…)

(…)

*** Unterstützen Sie den „Mut zur Wahrheit“ von COMPACT! Am besten durch ein Abonnement! COMPACT veröffentlicht, was anderswo verboten ist! ***

Dass diese höchst kritikwürdige Politik der Regierung Churchill an der deutschen Verantwortung, etwa für die Konzentrationslager und weiterer Verbrechen im Osten, natürlich nicht das Geringste ändert, steht außer Frage und ist – im Gegensatz zu den in den Medien geäußerten Verdächtigungen – von mir nie bestritten worden. Insofern wollte und will der Film „Geheimakte Heß“ die Geschichte nicht umschreiben, sondern nur auf den Umstand hinweisen, dass es 1941 vielleicht die Chance zum Frieden gegeben habe. Angesichts der Millionen, die nach 1941 noch dem Krieg zum Opfer fielen, darf dieser Punkt durchaus Erwähnung finden – ohne in irgendeiner Form deutsche Schuld und deutsche Verbrechen zu bagatellisieren.

Mord an der Wahrheit
Dass Heß sehr wahrscheinlich mit einem konkreten Friedensvorschlag nach England flog, sollte (und soll bis heute) nicht bekannt werden. Daher durfte im Nürnberger Prozess Professor Karl Haushofer, der die Pläne von Heß kannte, in seinem Auftrag den Flug plante und die komplette Korrespondenz von Heß mit dem Duke of Hamilton führte, auf keinen Fall zugunsten von Heß aussagen. Und so erhielten Haushofer und seine Frau vor seiner geplanten Zeugenaussage Besuch von zwei britischen Geheimdienstagenten. Die Herren müssen so überzeugend gewesen sein, dass Haushofer sich selbigen Tages zusammen mit seiner Frau im Wald erhängte. (…)

Auch, dass Heß 1987 angeblich spontan Selbstmord verübte, als KPdSU-Generalsekretär Michail Gorbatschow laut Radio Moskau verkünden ließ, den greisen Häftling noch vor Weihnachten nach Hause zu entlassen, kann nun hinterfragt werden.

(…)

*** Unterstützen Sie den „Mut zur Wahrheit“ von COMPACT! Am besten durch ein Abonnement! COMPACT veröffentlicht, was anderswo verboten ist! ***

Die eigentliche Heß-Akte ist noch für Jahre gesperrt. Ich habe in den Londoner Archiven Dossiers mit dem Hinweis “closed until 2019″ und “closed until 2021″ gefunden.

(…)

Breit diskutiert wurde, dass Martin Allen mit gefälschten Dokumenten gearbeitet habe – ja, anfänglich wurde ihm die Fälschung sogar unterstellt.

(…)

Das Ende der Wissenschaft
All das Gesagte erfüllt in den historischen Befunden natürlich den Tatbestand des Revisionismus – der Ideologie der Political Correctness nach ein schweres Gedankenverbrechen. Auch hier lohnt sich ein kurzes (diesmal wissenschaftstheoretisches) Innehalten: Die Wissenschaft von morgen – nicht nur die Geschichtswissenschaft, aber diese auch – wird immer die von gestern und heute revidieren. Und so wird es durch neue Akten- und Dokumentenfunde seitens echter Wissenschaft neue Sichtweisen und Interpretationen geben können und geben müssen. Wissenschaft ist damit eo ipso revisionistisch, sonst wäre sie keine Wissenschaft, sondern Dogmenverkündung. Die Erkenntnisse nach volkspädagogisch erwünschten und unerwünschten Fakten zu sortieren, und die einen zu publizieren und die anderen zu verschweigen, mag politisch korrekt sein, ist aber in jedem Fall das Ende von Wissenschaft.

Natürlich behandeln meine Filme heiße Eisen – und leider führt das in einem zunehmend intoleranter gewordenen Land zu Repressionen. Doch vor Repressionen zu kuschen, ist nicht mein Ding.

(…)

*** Unterstützen Sie den „Mut zur Wahrheit“ von COMPACT! Am besten durch ein Abonnement! COMPACT veröffentlicht, was anderswo verboten ist! ***

Autoreninfo:
_Prof. Dr. Michael Vogt, geboren 1953, studierte Geschichte, Germanistik und Politische Wissenschaften in München, bevor er eine Karriere als Journalist und Filmemacher begann. Jahrelang arbeitete er sowohl als Presse- und Marketingchef für diverse Unternehmen und Verbände sowie als Dozent für Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Leipzig und verschiedenen weiteren Hochschulen im In- und Ausland. Seit November 2013 betreibt er die Internetplattform Quer-Denken.TV, die ein sehr breites Spektrum von Themen behandelt. Eine ausführliche Fassung dieses Textes erschien zuerst auf der Webseite rotefahne.eu.

Einsortiert unter:Uncategorized

149 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    mit NATOdraht und alledem drückt grünrotschwarzgelb ihm die gurgel zu mit berufsverbot trotz alledem

  2. rubo sagt:

    Diese Fakten verursachen in mir nur Hohn über die sogenannten westlichen Freiheiten, die Bürger durch Zusammenbruch der UdSSR und Übernahme der DDR in die BRD erhalten haben sollen. Wo gibt es wirklich freie Wissenschaft? In einer BRD mit StGB § 130 bestimmt nicht.

  3. ich kann dem Geschriebenen nur zustimmen. Gegen mich selbst hatte die Staatsanwaltschaft Hannover im Jahr 2012 Ermittlungen wegen Volksverhetzung eingeleitet und zwar von Amts wegen, weil ich im Internet geschrieben hatte, dass es ’schlimmere‘ Massenmorde als den Holocaust an den europäischen Juden gegeben hat.

    Als Beispiel führte ich den Massenmord an der russischen besser sowjetischen Zivilbevölkerung von Juni 1941 bis Mai 1945 an, dem circa 17 bis 18 Millionen Zivilisten zum Opfer gefallen sind und erst nachdem ich eine Email an den russischen Botschafter geschickt und an den Staatsanwalt Colin Arnold weitergeleitet hatte, mit dem Hinweis, dass ich wahrscheinlich demnächst in Hannover angeklagt werde, weil ich behauptet habe, dass der Massenmord an der sowjetischen Zivilbevölkerung von größerem Umfang war als der Holocaust an den europäischen Juden, wurden die Ermittlungen von Herrn Arnold eingestellt.

    Und was den Fall Böhmerwald angeht, ist natürlich erstaunlich, dass sich alle Welt darüber aufregt, dass dieser Mann unter Umständen angeklagt wird, während Horst Mahler zu mehr als 12 Jahren Knast verurteilt worden ist, weil er den Holocaust geleugnet und Juden verhetzt hat.

    Und so idiotisch die Aussagen von Herrn Mahler auch sein mögen, jeder brutale Vergewaltiger und Totschläger bekommt in diesem Land eine geringere Strafe. CS….

  4. Eveline sagt:

    Aus Ehm Welk „Stationen seines Lebens“

    Wie händelten unsere Vorfahren – nach dem Zusammenbruch 1945 – ihr miteinander.

    „Von den Heiden von Kummerow verkaufte der Deutsche Verlag zwischen 1937 – bis 1944 739500 Exemplare… von der Lebensuhr des Gottlieb Grambauer 130 000 , Der Hohe Befehl “ 75 000 ….u.s w.
    Ehm Welk war ein Auflagenmillionär geworden.

    Willi Bredel, Hans Franck, Adam Scharrer und Ehm Welk waren die 4 prominentesten Autoren die in Schwerin lebten.

    Bredel und Scharrer hatten in der Sowjetunion Zuflucht vor den Nazis gefunden, Welk und Franck waren im faschistischen Deutschland geblieben.

    Was dann Scharrer am 02.03 1948 veranlasste festzustellen, daß alle 1933 in Deutschland gebliebenen Schriftsteller, Parasiten Hitlers gewesen seien.

    Dies führte zu einem Abbruch der Diskussion. Scharrer selbst starb an diesem Tag.

    Der Antifaschist Hermann Glander schreibt am 24.08.1974 an den Biographen :“ In den letzten Zuchthausjahren kam ich in die Bibliothek. Wir waren zwei Politische unter den vielen, die für die Gefangenen Bücher auswählten und deren Wünsche erfüllten.
    Ehm Welks Kummerower waren damals Literatur für Illegale.
    Sie richteten den auf, der bedrückt war, gaben ihm Mut, wenn er verzweifeln wollte, und lehrten ihn, die Heiterkeit zu gewinnen,
    die Menschen auszeichnen sollte, die eine neue Ordnung erstrebten. “

    Was ist Wahrheit und wie gehen wir dann damit um? Zumal uns ja eine ganze Menge Fakten – siehe M. Voigt`s Bericht – noch offiziell verschwiegen werden.

    Obwohl J. R. Becher sich offiziell für alle daheimgebliebenen deutschen Schriftsteller einsetzte, R. Huch eine ganzheitliche Sichtweise ans Herz legte, führten Scharrers Äußerungen zu einem erneuten Spalt innerhalb der Schriftsteller.

    Ein schier endloses Spiel.

  5. rubo sagt:

    Die von pathologischem Deutschenhass zerfressenen Engländer, wie Churchill scheinen sich bis heute gut und wirksam auch in der Breite erhalten zu haben. Bei der Königin sowieso, wie man es von ihren Bomber-Harris – Ehrungen in Dresden kennt. Aber deutlich wurde das auch kürzlich in einer Dokumentation eines deutschen Senders (hatte wahrscheinlich MI 6 zu spät gemerkt) über die Bombardierung von Staumauern in Westdeutschland gegen Ende des II. WK, wodurch Tausende Zivilisten ertranken. Das beschämendste ist, daß diese erfolgreichen Zerstörungen und Tötungen ohne militärischen Wert noch heute an ihrem Jahrestag in England gefeiert werden – auch das zeigte der Film.
    Daß der Sieg über Deutschland gefeiert wird, ist noch nachvollziehbar, aber 70 Jahre danach die massenhafte Tötung von Zivilisten feiern – dazu muß man vermutlich englischen Patriotismus haben. Hoch lebe die EU!!

  6. Wahr-Sager sagt:

    @Carsten Schulz:

    Das ist hier die Frage – sind die Aussagen von Horst Mahler wirklich idiotisch? Oder werden sie so dargestellt, damit man den Mann einfacher diskreditieren kann?

  7. Wahr-Sager sagt:

    Ich halte sehr viel von Herr Vogt, deswegen halte ich auch zu ihm. Dass man solchen Menschen mit Repressionen begegnet, ist in der BaehRD leider normal.

    Wenigstens hat man diesen Mann im Gegensatz zu Horst Mahler, Sylvia Stolz, Ursula Haverbeck und anderen Dissidenten nicht ins Gefängnis geworfen – aber dafür muss man schon eine konkrete Ansicht öffentlich äußern, damit man als Gedankenverbrecher gemäß §130 im „freiheitlichsten Staat der deutschen Geschichte“ unter dem Beifall profilneurotischer LINKer Gutmenschen eingeknastet wird.

    Schade, dass in dem oben beschriebenen Buch nicht auch Revisionisten wie Germar Rudolf erwähnt werden – ich gehe jetzt mal davon aus, ich habe das Buch (noch) nicht.
    Diesen Diplom-Chemiker traf es noch viel härter:

    „… er verlor dreimal seine Anstellung und wurde zweimal aus seiner Mietwohnung geworfen. Für dieses ‚angereicherte‘ Gutachten wurde er 1994/1995 wegen ‚Holocaust-Leugnung‘ vor Gericht gestellt, wo es ihm noch nicht einmal erlaubt wurde, seine eigene Arbeit – die Tatwaffe – zu seiner Verteidigung einzuführen. Obwohl seine Untersuchung zu Auschwitz, wie sie in seinem Gutachten niedergelegt waren, wissenschaftlich und völlig unpolitisch war, wurde Rudolf der ‚Volksverhetzung‘, ‚Aufstachelung zum Rassenhass‘, ‚Beleidigung‘ and ‚Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener‘ für schuldig befunden und zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt. Als ein Resultat verweigerte ihm die Universiät Stuttgart das Abschlussexamen für seinen Doktortitel, wobei man sich auf ein 1939 von Hitler erlassenes Gesetz stützte, das bis heute gültig ist und die Entziehung oder Vorenthaltung akademischer Grade wegen Mangels an akademischer Würde ermöglicht.“

    Quelle: http://germarrudolf.com/de/a-rebel/germar-in-500-words/

  8. @Wahr-Sager ja, die Aussagen von Herrn Mahler halte ich tatsächlich für ausgesprochen idiotisch und ich habe das alles umfangreich recherchiert, aber wegen idiotischer Aussagen sollte halt niemand im Gefängnis sitzen, ansonsten müssten wir etliche Religionsvertreter einbuchten und nicht nur muslimische, sondern auch christliche, jüdische,
    hinduistische, buddhistische, konfuzianische
    und so weiter und so fort, aber diese Typen dürfen
    alle frei herumlaufen……

  9. kaeptnbrise sagt:

    Einen Angehörigen unserer abendländischen Kultur wie Prof. Dr. Michael Vogt und diesen Kretin Böhmermann in einem Satz unterzubringen geht gar nicht.

    Und auch der Vergleich von so verschiedenen Vorgängen wie
    einer schweren Beleidigung, verbrochen von einem sittlich verwahrlosten Spass- und Pornobürger mit zensurähnlichen Unterdrückungsstrukturen wie gegen Vogt haut nicht hin.

    Ein geringfügigeres Verbrechen (Fahrraddiebstahl z.B.) kann ich gänzlich unabhängig von schwereren Verbrechen (z.B. schwere Körperverletzung) beurteilen.

  10. der Sachse Wolfgang sagt:

    Das Buch hat G.Schultze-Rhonhof geschrieben, Fehler von mir. Sorry

    der Sachse Wolfgang

  11. Harald Kampffmeyer sagt:

    Ist das der Durchbruch? Ist unser Jürgen Elsässer nun bereit, auch da der Wahrheit Raum zu geben, wo es am meisten nötig ist? D.h. Diskussion zu den grotesken Propagandalügen der Alliierten aus Zeit WK II. zuzulassen? Bisher fehlte da der „Mut zur Wahrheit“ völlig. Siehe seine „Kommentarregeln für diesen Blog“: „2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert.“ So, dann hätte nach Jürgens Regeln Michael Vogt hier nichts zu sagen gehabt!

  12. @Wahr-Sager ja, die Aussagen sind tatsächlich idotisch und Herr Mahler ist ein ziemlicher Wirrkopf, aber auch solche Leute sollten für ihre Aussagen nicht mehr als 12 Jahre weggesperrt werden. Darüber sollten sich diese politisch korrekten Gutmenschen mal aufregen, nicht über Herrn Böhmermann, der in der Tat beleidigenden und ehrverletzenden Unsinn von sich gegeben hat, aber
    dieser Gossen-Satiriker wird mit einer kleinen Geldstrafe davon kommen. CS…..

  13. Richard d. Ä. sagt:

    FREIE MEDIEN: VERGLEICH DEUTSCHLAND – RUSSLAND
    Wie wir immer wieder erläutert bekommen, verfügen wir erfreulicherweise über freie Medien – ganz im Gegensatz zu Russland. Versuchen wir dies einmal an zwei Beispielen nachzuvollziehen:

    DEUTSCHLAND:
    Was der Vogt-Artikel „DER SIEGER HAT IMMER RECHT. PUNKT.“ aussagt, ist nichts weniger als eine gewisse Entlastung des Deutschen Reiches von dem grundsätzlichen Vorwurf „Die Deutschen sind stets die Kriegstreiber“. Hier zeigt sich im Gegenteil, daß die Briten überhaupt nicht an einer Beendigung des Krieges interessiert waren, dies aber noch bis heute zu verschweigen suchen. Deshalb auch, so es denn stimmt, der plötzliche Tod von Rudolf Heß unter britischer Wachaufsicht kurz nach Gorbatschows Ankündigung, den alten Mann entlassen und im Kreise seiner Familie sterben lassen zu wollen (er hätte ja vor seinem Tod noch „etwas ausplaudern“ können). Wäre der Krieg 1940 beendet worden (zahlreiche diesbezügliche deutsche Friedensangebote), hätte es die vielen Millionen Kriegstoten der Folgejahre wohl nicht gegeben, vermutlich auch viel weniger Tote in den deutschen Konzentrationslagern? Wer an diesem Thema interessiert ist, sollte sich noch unbedingt den zugehörigen (verfügbaren) Film über Youtube anschauen.

    Man fragt sich natürlich, warum unsere Medien dem deutschen Volk eine Diskussion derartiger kleiner Lichtblicke in all der Finsternis unserer jüngeren Vergangenheit nicht gönnen, sind es „pädagogische“ Gründe? (Anmerkung: Bei der historischen Aufarbeitung von Weltkrieg 1 und 2 stellt sich offenbar immer wieder heraus, daß die Siegermächte ihre diesbezüglichen Archive nach 100 bzw. 70 Jahren nach wie vor fest verschlossen halten – warum eigentlich?)

    RUSSLAND:
    Der russische Autor Viktor Suworow (alias Wladimir B. Resun) hatte Anfang der 1990er Jahre das Buch „Eisbrecher“ („Ledokol“) veröffentlicht, in dem er in akribischer Aufarbeitung der damals verfügbaren Informationen herausgefunden hat, daß es eigentlich Stalin war, der Hitler-Deutschland überfallen wollte. Hitler, dem dies offenbar bekannt war, habe im Juni 1941 deshalb wenige Wochen vor Stalins geplantem Losschlagen einen Präventivkrieg geführt, führen müssen. In Russland wurde Suworows Buch millionenfach verkauft, Argumente und Gegenargumente medial breit diskutiert, auch von Politikern und Militärs, obwohl Suworows Erkenntnisse, so sie denn einen Wahrheitsgehalt besitzen, doch viele russische Glaubenssätze über den „Großen Vaterländischen Krieg“ in Frage stellen.

    In Deutschland ist man in den „Mainstream-Medien“ mit Suworows Buch überhaupt nicht souverän umgegangen, man hat es praktisch „totgeschwiegen“. Egon Bahrs Kommentar dazu war, daß, auch wenn Suworow recht hätte, dies am Grundsätzlichen und am Ausgang des 2. Weltkrieges ja nichts ändern würde. Ist dies aber Grund genug, dem deutschen Volk derartige, unser Geschichtsbild durchaus modifizierende Erkenntnisse aus „pädagogischen Gründen“ vorzuenthalten? Muß ein solches Zurückhalten neuerer historischer Entwicklungen nicht in dem Sinne mißtrauisch machen, ob und was uns sonst eventuell noch vorenthalten wird?

  14. ehlroy sagt:

    Michael Vogt ist alles andere als ein gutes Beispiel für seriösen Journalismus. Wer sein Portal kritisch unter die Lupe nimmt, entlarvt ihn schnell als durchtriebenen Opportunisten, dessen Kritik an den angeblich unlauteren Methoden seiner Mainstreamkollegen angesichts der eigenen Praxis blanker Hohn ist.
    Es ist mehr als dreist, wenn jemand unter dem label „investigativ“ und „wissenschaftlich“ völlig unkritisch Esoterikscharlatanen jeglicher Couleur eine Marketingplattform für ihr böses Spiel mit der Leichtgläubigkeit seines Publikums bietet. Und dabei
    mit ständig erhobenen Zeigefinger jene anmahnt, die es ihm gleich tun.

  15. Schwan sagt:

    Ich wollte gestern dieses Compact-Spezial bestellen, aber es scheint ausverkauft zu sein?! Jedenfalls finde ich es hier nicht:

    https://www.compact-shop.de/shop/produktkategorie/spezial/

    Dafuer ueber Google das:
    https://www.compact-shop.de/produkt/compact-spezial-9-zensur-in-der-brd-die-schwarze-liste-der-verbotenen-autoren-lieferbar-ab-31-3-2016/

    http://www.kopp-verlag.de/Compact-Spezial-Nr.-9:-Zensur-in-der-BRD-Maengelartikel.htm?websale8=kopp-verlag&pi=123726

    Haette es gern bei meiner Bestellung dabei gehabt!

    Schoen, wenn die Nachfrage noch groesser ist, als erwartet – aber wird es denn noch nachgedruckt?

  16. 006 sagt:

    Eveline

    “Von den Heiden von Kummerow verkaufte der Deutsche Verlag zwischen 1937 – bis 1944 739500 Exemplare…

    Die ‚Heiden von Kummerow‘ … schluchz … bekannt geworden bin ich mit ihnen ausgerechnet durch einen knallroten Lehrer – Herrn Studiendirektor Dr. spielt-keine-Rolle – Anfang der siebziger Jahre. Und sie ergriffen mich bis ins Mark … schluchz…. All das war Bestandteil meines Innersten … und war es schon immer gewesen … auch wenn ich es bis dahin nicht gewußt hatte. Und der Schmerz der Getrenntheit und Ausgeschlossenheit von dem Raum, in den sie (die ‚Heiden‘) und ich gehören, hat mich seit damals nie verlassen. Und trennt mich zuverlässig von den ‚heutigen Deutschen‘, die sich beispielsweise hier…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zu-besuch-bei-goetz-kubitschek-14180792.html

    … auch in den Kommentaren wieder sehr schön zeigen. Vom Autor des Artikels jetzt gar nicht zu reden, der offensichtlich jegliche Verbindung zu einer Vergangenheit abgeschnitten (bekommen) hat, die … ihn einfach nicht (mehr) interessiert. Wenn ich mich so frage, WAS ihn denn wohl wirklich (zutiefst) interessieren könnte, komme ich eher auf so etwas wie die ‚aktuellen Crack-Preise für FAZ-Redakteure‘ oder irgendetwas in der Richtung.

    In den Kommentaren gab es einen Kommentator, der Merkels ‚Flüchtlingsflutungspolitik‘ ideelle Motive unterstellte, die mit den ideellen Motiven Kubitscheks durchaus zu vergleichen seien!

    Als die Autoren ihn in gewisser Hinsicht („Ideelle Maßstäbe“) mit Merkel verglichen, wurde er sauer statt ordentlich zu diskutieren. Das war für mich die Nagelprobe. Er nimmt hohe ideelle Maßstäbe für sich in Anspruch und dann liegt es nahe, hier die Kanzlerin zu erwähnen, die dies (m. E. manchmal in übertriebener Weise) auch tut. (Herbert Schulz-Gora)

    Es ist unglaublich, aber da unterstellt jemand einer … ‚Person‘, die seit 10 Jahren vermittels ihrer Politik bewiesen hat, daß sie keinerlei Bindungen an nichts hat – abgesehen von ihrem Willen zur Macht – und durch bis heute nicht aufgeklärte Mächte (Bilderberger? CIA? Weitere??) quasie ’nach oben‘ geschoben wurde, ohne irgendeine tatsächlich eigene Leistung ‚ideelle‘ Motive, die mit denen Kubitscheks, der sich mit seiner Frau nun wirklich alles selbst erarbeitet hat, vergleichbar seien.

    Ja, ich weiß … ich schweife ab … komme von Hölzchen auf Stöckchen. Aber … es gehört eben doch zusammen: Die ‚Heiden von Kummerow‘ sind irgendwo auch in der (gefühlten) Vorfahrenlinie von Kubitschek/Kositza zu finden … und das ‚heutige Deutschland‘, dessen Bewohner der Ansicht sind die Ratio sei bereits der Letztgrund des Lebens und von diesem sei zu bestimmen ‚wer Deutscher sei‘ – also alle, die es ‚irgendwie hierher‘ schaffen und dann ‚irgendwann‘ von der Mehrheit ‚auch als Deutsche‘ empfunden werden. Ein besonderes Bonmot leistet sich dabei Kommentator Rainhard Raack, der unter anderem schrieb…

    Natürlich, und das sei festgestellt, um Mißverständnisse zu vermeiden, ist die Lehre vom Deutschsein nach Herrn K. Nonsense. Heute gilt an Stelle blutraunender Lagerfeuerlegenden: Deutscher ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Egal wie er heißt, egal woher Mamma und Pappa stammen oder Oma und Opa.

    Würde ich in der FAZ kommentieren (meine Hand soll verfaulen, wenn sie dies täte… (ein bischen Scheidemann)), könnte ich ihn fragen, ob er selbst denn eigentlich den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit nachweisen könne? Und falls nicht, ob er denn um das Prozedere wisse, mit dem dies zu erreichen sei? Und daß es dabei keineswegs ‚keine Rolle spiele, woher Mamma und Pappa stammen oder Oma und Opa…

    … aber ich bin wirklich etwas ‚abgeschwiffen‘ (sagt man so?)…😥

  17. Reiner Zufall sagt:

    „Ja aber Michael Vogt hat hier ja nicht den Holocaust erwähnt, als er von „deutschen Verbrechen“ sprach!“ Jede Wette, dass das die Politisch Korrekten hier einwenden werden. Das passe ja nur ins Bild. . .

  18. ups2009 sagt:

    Die Partei hat immer Recht

  19. Apollo11 sagt:

    Vielleicht hätte Heß 1945 zum Tode verurteilt werden müssen und aufgeknüpft aber seis drum, denn es ist halt die Frage, ob man ihn mit Typen wie Kaltenbrunner oder Keitel gleichsetzen kann….jedenfalls hätten briten oder amerikaner probatere Mittel zur Verfügung gehabt als die ihnen unterstellten. Mein Gott wo forscht vrn Vogt nach den thälmannmördern o.ä also soll er nicht noch so tunals wolle er „nur“ unabhängig forschen. man könnte auch sagen das Heß einfach ein mittelmässig intelligenter esoterischer Schrat war…

  20. Aristoteles. sagt:

    Als Außenpolitiker war Rudolf Heß im Gegensatz zu Joschka Fischer fast schon eine Friedenstaube.
    Mal abgesehen davon, dass Fischer wohl keine Ahnung davon hat, wie man ein Flugzeug durch die Luft bewegt.

  21. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DIE KERNAUSSAGE von MICHAEL VOGT

    Geschichtspolitik als Instrument zum Herrschen und Beherrschen. Solange die herrschende Version der Zeitgeschichte als Herrschaftsinstrument missbraucht wird, kann auch keine Emanzipation deutscher Politik von den sie beherrschenden Kräften erfolgen.

    DAS ist der eigentliche tiefe Grund für das Geflecht „nicht hinterfragbarer Behauptungen“ über die wahren Ereignisse vor und im WKII.

    „Warum rührt man denn die Diskussion über ereignisse auf, die 70 und mehr Jahre zurückliegen“.

    JA, WARUM?
    Und WARUM ist diese Diskussion „volkspädagogisch unerwünscht“ und wird mit den schärfsten Meinungsdiktaten der Welt erzwungen? Der allseits gefeierte chinesische Dissident Auweiwei bekam in der „kommunistischen Diktatur China“ 10 Jahre. Er brauchte sie nicht abzusitzen.
    Wer in der „freien brd“ Fragen stellt, die eigentlich diskutiert werden müßten, wissenschaftliche Thesen aufstellt, die dem Dogma widersprechen, wird nach §130 (Höchststrafe 5 Jahre für Thesen) auch schon mal (faktisch) zu lebenslänglich verurteilt. Nämlich dann, wenn dem Verfolgten niemand mit Argumenten entgegnen kann.

    Die wesentlichen Fragen der Politik FÜR das DEUTSCHE VOLK, den Souverän des GGder „brd“ dürfen nicht gestellt werden, so lange die ewiglich höllenmäßige „SCHULD“ der Deutschen nicht in Frage gestellt werden kann.
    Das betrifft die Fragen, ob die Mitgliedschaft in der NATO GG-gemäß und ob die Mitgliedschaft im völkerverschlingenden Omnivor EU, ob das Einschleusen von Millionen Raumfremder vorteilhaft für die Deutschen ist;
    ODER, ob eine Abkehr von der zerstörerischen NWO-Politik des Westens und eine vertrauensvolle Kooperation mit RUSSLAND nicht etwa vorteilhafter wäre.

    ES WAR GORBATSCHOW, der diese Zusammenhänge klar sah. UND DESHALB GAB ER DIE ALLES ENTSCHEIDENDEN AUSCHWITZ-DOKUMENTE den DEUTSCHEN ZURÜCK.

    JEDOCH, die NWO-Kräfte waren imstande, die Aussagen dieser Dokumente zu ignorieren, und die Deutschen waren (auch wegen § 130) nicht imstande, sie aufzugreifen.

  22. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Ungarn: Anzahl der illegalen Grenzübertritte nimmt wieder zu.

    In Grenznähe werden Iraker, Pakistanis, Afghanen, wenige Syrer, Kosovaren, Jemenis, Somalis und Libyer aufgegriffen.

    Serbische Kriminelle zerstören den Grenzzaun und führen die Illegalen, für hohe Summen. Allerdings werden die Illegalen zwar strafrechtlich verfolgt, die Leute werden aber nicht ins Gefängnis schickt, sondern in „offenen“ Lagern untergebracht, von wo sie früher oder später einfach in Richtung Westen abhauen.

    http://www.facebook.com/custodela/ :
    „Eine angemessene Lösung wären geschlossene Arbeitslager, von wo aus illegale Grenzgänger nach Verbüßung ihrer Strafe abgeschoben werden müssten. Allerdings akzeptieren die Serben keine Rückschiebungen. Ergo bleibt Ungarn nichts anderes übrig, als den Grenzschutz und den Grenzzaun noch weiter zu verstärken.“

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/04/17/ungarn-anzahl-der-illegalen-gtrenzubertritte-nimmt-wieder-zu/

  23. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „Der ISLAM ist TOTALITÄR: Er will die ABSOLUTE MACHT!“

    «In 20, 30 Jahren wird es in Europa eine muslimische Mehrheit geben. Die Hälfte der europäischen Frauen wird dann einen Hijab tragen.» Der dies prophezeit, ist nicht Michel Houellebecq oder Thilo Sarrazin, sondern Dionysos Isa Gürbüz, der syrisch-orthodoxe Bischof in der Schweiz. Er residiert im idyllisch am Zugersee gelegenen Kapuziner­kloster Arth, mit zwei Mönchen und zwei Nonnen. Vom Kloster Mor Avgin aus, wie es heute heisst, betreut er die 10’000 syrisch-orthodoxen Gläubigen in der Schweiz und 4000 in Österreich.

    „ISLAM NICHT mit GG VEREINBAR“

    sagt die AfD, und nennt gute Argumente.
    Anti-Islam-Kurs im neuen Programm: „Islam nicht mit Grundgesetz vereinbar“. Verbot von Minaretten und Muezzins sowie der Verschleierung. Gauland: Es gibt keinen Euro-Islam.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/71176-afd-islam-nicht-mit-grundgesetz-vereinbar

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/was-heute-im-nahen-osten-geschieht-wird-auch-in-europa-passieren/story/15073220

  24. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    HUNDERTE BEWAFFNETE „MIGRANTEN“ greifen an:

    Aus einem illegalen „Camp“ von Illegalen heraus hätten Migranten mit Eisenstangen und Holzknüppeln Anwohner, Bürgerwehr und Polizei angegriffen. Die Anwohner mußten in Panik flüchten.

    [video src="http://video.dailymail.co.uk/video/mol/2016/04/16/6025274435399928642/640x360_6025274435399928642.mp4" /]

    Daily Mail berichtet von Kämpfen zwischen Migranten und einer „Bürgerwehr“. Bei der „Bürgerwehr“ soll es sich um die so genannte „Anti-Kriminalitäts-Brigade“ gehandelt haben.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3543237/Video-Stalingrad-Metro-Paris-shows-violent-clashes-erupt-migrant-camp.html?ito=social-twitter_mailonline

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/18/strassenschlacht-in-paris-rechtsextreme-gegen-migranten/

  25. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Apollo:

    Nicht die persönlichen Qualitäten des Reichsministers sind von primärem Interesse.

    Heß flog unter Einsatz seines Lebens und seiner Existenz als Parlamentär mit einem Friedensappell der deutschen Regierung nach England, um den Krieg zu beenden, in dem Deutschland kein Kriegsziel verfolgte als den Schutz seiner Minoritäten in Polen.

    Es ist in der Geschichte noch niemals vorgekommen, daß ein Regierungsmitglied eines Landes, dem von den Weltmächten der Krieg erklärt war, ins Feindesland fuhr, um den Krieg zu beenden.

  26. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Harald Kampffmeyer:

    JÜRGEN ELSÄSSER ist für seinen Mut, die heikelsten Kapitel der Totschlagsverschwörung offen anzusprechen, der aufrichtigste und ungeschmälerte Dank auszusprechen.

    Das müssen Sie ihm erst einmal nachmachen:
    Eine Zeitschrift in nahezu 100.000er Auflage herauszubringen, in der die Wahrheit steht und nichts als die Wahrheit.
    Und das, OBWOHL er sehr wohl um die Denkverbote weiß.

    Was meinen Sie, was passiert wäre, hätte es die Themeneinschränkung in dieser Netzdiskussion nicht gegeben?
    Wäre das dem Istzustand vorzuziehen gewesen?

  27. Wahr-Sager sagt:

    Warum wurde mein Kommentar bzgl. Germar Rudolf und seinem Schicksal nicht freigeschaltet?

    Mut zur Wahrheit!

  28. rubo sagt:

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22690

    In dieser Rede über „Herrscher und Vasallen“ hat Werner Rügemer sehr treffend herausgearbeitet, wie es die USA als Sieger geschafft haben, die BRD und die EU bis heute und künftig als ihren Vasall zu nutzen. Darin liegt auch die Ursache für all die hier im Blog diskutierten Probleme!
    Werner Rügemer kommt zu seinem Resümee: „Das Verhältnis zwischen Herrscher und Vasallen ist nicht einfach eine Unterwerfung, sondern eine Kollaboration.“

  29. rubo sagt:

    Mir geht es wie @Schwan mit der nicht erhältlichen Nr. 9 des Compact-Spezial.
    Wenn man Kopp anklickt kommt das: Der gewählte Artikel steht derzeit leider nicht mehr zur Verfügung.

    Im Gegensatz zu einigen unsachlichen Kritikern hier halte ich Michael Vogt sehr wohl für einen seriösen Journalisten.

  30. Richard d. Ä. sagt:

    NACH DER LEKTÜRE DES VOGT-ARTIKELS ÜBER DIE GESCHEHNISSE UM RUDOLF HESS:

    Nach den uns aufgetischten Lügen über „9 / 11“, über den Irakkrieg, über den Eintritt der USA in den Vietnamkrieg, über Pearl Harbor, über den US-Eintritt in den 1. Weltkrieg, über den Kennedy-Mord etc. etc. stellt sich wie von selbst die Frage, warum nun eigentlich gerade die uns seit 70 Jahren von den Siegermächten vermittelten Interpretationen der Geschehnisse um WK 1 und WK 2 ausnahmsweise die Wahrheit und nichts als die Wahrheit darstellen sollten.

  31. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    HAT JEMAND GEDACHT, DAS merkl SEI DER GIPFEL DES WAHNSINNS ??

    Wie dieses Interview beweist, gibt es immer noch etwas Schlimmeres:

    EU WILL 70 MILLIONEN ILLEGALE !!
    Seit 2010 gib es in der EU einen „Kommissar für Migration“. Seine Aufgabe ist es, in den nächsten zwanzig Jahren mehr als 70 Millionen Migranten in der EU aufzunehmen. Und MAIZIERE freut sich über Bürgerkrieg in Syrien, denn das bringt ihn dem Ziel näher.
    Das alles wird der EU-Bevölkerung natürlich verschwiegen!

    https://politikstube.com/eu-kommissar-will-70-millionen-fluechtlinge/

  32. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DEN USA DROHT 9/11-AUFKLÄRUNG.

    Russ. FS „Postscriptum“, 16.04.16:

    In der Einleitung hieß es, es drohe den USA ein Skandal, wie sie noch keinen gesehen hätten.

    „Die Türme wurden gesprengt, und das konnte nur mit Wissen und Billigung der amerikanischen Regierung erfolgen.

    Verantwortlich ist A. K. Puschkow, promovierter Politologe und Direktor des „Akademie-Inst. intern. Probleme“, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma.

    Offenbar eine Warnung an die USA, ein Schuß vor den Bug.
    Die Drohung mit der Aufdeckung politischer historischer Mythen war schon unter Gorbatschow Politik Rußlands.

  33. Was soll man zu einer Geschichtsschreibung sagen, deren Inhalte man nicht bezweifeln darf, weil man sonst mit Haft zu rechnen hat, mit der Vernichtung der bürgerlichen Existenz?

    Schon ein Anführen von Churchill-Zitaten oder solchen von Ehrenburg oder… kann, ob eines bestimmten Kontextes, als „verharmlosend“ interpretiert werden, ob einer unterstellten Absicht, im Zusammenhang mit der anführenden Person usw.

    Auch nicht ist es in der BRD so einfach möglich, viele kritische Seiten im Netz aufzuschlagen, an Videos zu kommen, die dem US-Amerikaner selbstverständlich zugänglich.

  34. 006 sagt:

    ehlroy

    Michael Vogt ist alles andere als ein gutes Beispiel für seriösen Journalismus. Wer sein Portal kritisch unter die Lupe nimmt, entlarvt ihn schnell als durchtriebenen Opportunisten, dessen Kritik an den angeblich unlauteren Methoden seiner Mainstreamkollegen angesichts der eigenen Praxis blanker Hohn ist.
    Es ist mehr als dreist, wenn jemand unter dem label “investigativ” und “wissenschaftlich” völlig unkritisch Esoterikscharlatanen jeglicher Couleur eine Marketingplattform für ihr böses Spiel mit der Leichtgläubigkeit seines Publikums bietet. Und dabei
    mit ständig erhobenen Zeigefinger jene anmahnt, die es ihm gleich tun.

    Querdenken tv erhebt ja nicht den Anspruch ein Portal für ’seriöse Geschichtsforschung‘ zu sein, sondern es ist ein Portal, auf dem er den Inhalten eine Öffentlichkeit zu geben versucht, die es seiner Meinung nach Wert sind, daß eine breitere Öffentlichkeit darüber erfährt. Und da es sein Portal ist … wählt er eben auch aus! Er ist diesbezüglich eher in der Rolle eines Impulsgebers und Anschiebers aller möglichen Inhalte in eine Form von Öffentlichkeit, die ansonsten (leider) einfach auf kleinste Kreise von ‚Eingeweihten‘ beschränkt blieben. Das Thema der Zeitgeschichtsforschung dürfte er für sich selber schon vor längerer Zeit abgeschlossen haben.

    ABER: Was an seiner Heß-Dokumentation ist nun eigentlich inhaltlich falsch? … wenn Sie ihm ‚Unseriosität‘ vorwerfen? UND: Wieso haben, wenn die Heß-Doku (zusammen mit Martin Allen) in den Nuller-Jahren des Jahrtausends gedreht wurde, eigentlich nicht die ’seriösen Historiker‘, die genau die selbe Möglichkeit ja auch schon ein halbes Jahrhundert gehabt haben, für sich genutzt und selber auf diesem Gebiet geforscht? Oder nehmen Sie den Kollegen Eggert, der ja auch hier – hin & wieder – kommentiert: Was der so alles herausgefunden hat … – hätten das nicht tausende andere ‚Historiker‘ auch erforschen können? Ach so, nein … ging ja nicht … die mußten ja ‚den Nationalmasochismussozialismus aufarbeiten. Ganz vergessen … Tschullijung.

    Meines Wissens hat Vogt jedenfalls Anfang der achtziger Jahre für irgendeinen ARD-Sender die einzige Dokumentation über alliierte Kriegsverbrechen an Deutschen (im 2. WK) erstellt. Und, wiederum: soweit ich weiß, ist diese Dokumentation inhaltlich nie in Frage gestellt worden … nur dann eben in den Giftschränken verschwunden. Wenn die nicht ’seriös‘ gewesen wäre, wäre er wohl sofort von den einschlägigen Medien (Spiegel, Stern, Südländische, ZEIT, FR, TAZ) in der Luft zerrissen worden.

  35. Gabrovitcs sagt:

    Die Wahrheit kann nicht ewig totgeschwiegen werden. Das Internet hat dazu beigetragen, dass jedenfalls in WWW ein „audiatur et altera pars“ gewährleistet werden kann. Es werden neue Generationen von neugierigen Historikern die Archive durchforsten und die heutigen geschichtlichen Dogmen aka Lügen als Siegerjustiz bezeichnen. Als Schwede kann ich ruhig Horst Mahler einen hochintellektuellen Wahrsager nennen da ich von dem Paragraphen 130 nicht belangt werden kann. Er sagt was in der BRD nicht einmal zu gedenken erlaubt ist! Gilad Atzmon wurde nicht erlaubt mit Horst Mahler, anlässlich Atzmons Buch „The wandering who“, auch nur schriftlich zu kommunizieren. Martin Luther in Wartburg hat die Protestantische Revolution losgetreten und hat viel Mut und integrität gezeigt und die Aufklärung im Wege geleitet 200 Jahre später. Ich kann nur hoffen, dass unsere Aufklärung viel schneller kommt. Ich selber als 80-jähriger werde die nicht mehr erleben, wohl aber die heute 40-er. Die USA werden bald nicht mehr von WASP (White Anglo Saxon Protestant) dominiert sondern von „non caucasians“ und der Fall des Dollars kommt irgendwann binnen 10 Jahren und da werden die FED und AIPAC auf den Müllhalden der Geschichte gehievt. USA ist ein Imperium im Niedergang. dessen Zenit längst passiert. Die aktuelle Kulturdämmerung zeigt unser Ungeist und unser dekadanter „Westen“ wird, gleich die Weimarer Republik, für etwas anderes weichen müssen. Angela Merkel und Hamlet haben das szenenhafte Zeug in sich; Something is rotten in the state of…..

  36. Eveline sagt:

    006

    Das Sie zu den Kummerower Heiden eine gefühlvolle Beziehung haben, hätte ich nicht für möglich gehalten, – nur aus der Region heraus gedeutet – ich sah Sie mehr im Süden Deutschlands zu Hause.
    Mir als Mecklenburger wurde das Buch „ Die Gerechten von Kummerow“ in die Wiege gelegt, sozusagen in die sozialistische Namenweihe Wiege.
    Die Neptunwerft hatte weder Kosten noch Mühe gescheut. ….😀

    Und etwas besseres hätte mir nicht passieren können. Meine Familie mütterlicherseits , sie sprechen alle platt, so das die feinen Nuancen dieses herrlichen Dialekts – wenn auch hochdeutsch geschrieben – meinem Ohr nicht verloren gingen.

    Die Heiden haben Zeit, viel Zeit. Und so erfährt man über ihre feinen menschlichen Nöten und Freuden, keine heile Welt, aber jede Person ist mit Seele und Geist gezeichnet in seiner /ihrer ganzen Vielschichtigkeit. Ganz, aber nicht heil, voller Bewegung.

    Was ein tiefer Einschnitt 1945. Ich habe die Diskussionen gelesen, die Ehm Welk führte, warum , wieso es zum Krieg kam, sie hätten auch heute geführt werden können. Wir sind gesellschaftlich nicht viel weiter gekommen.

    Es hei0t immer die Wahrheit befreit, aber manchmal möchte ich den Deckel drauf legen und einen Neuanfang beginnen,. Verzeihen Verneigen und Trauern.

    Ich habe mir das Gespräch zwischen Götz Kubitschek und Frau Kositza und diesen beiden FAZ Reporter beidseitig durchgelesen. Zuzüglich einiger Kommentare.

    Wieso sind diese FAZ – Reporter so blind der guten Bücher ?

    Weil ihnen genau das abgeht, was uns die Heiden so lesenswert und liebenswert machen. Empathie , Mitmenschlichkeit und Heimat. Das gönnen sie sich nicht.

    Zu Merkel fällt mir gerade noch ein, es gibt ein tyrannisches Bewusstsein, das ist sehr flach und eingeengt. Einfach deshalb kann es nicht dem Gemeinwohl dient, sondern nur dem eigenen Vorteil.

    ……Die ‘Heiden von Kummerow’ sind irgendwo auch in der (gefühlten) Vorfahrenlinie von Kubitschek/Kositza zu finden …

    Kummerower mit Schwabendialekt.
    Ja warum denn nicht.

  37. Söderstrup sagt:

    Wußte ja gar nicht (oder hatte’s wieder vergessen), daß dieser Film von Vogt stammt – nachträglich herzlichen Glückwunsch dazu und Dank dafür. War damals eine Sensation, als der lief.

    Werden die meisten hier schon gelesen haben, auch etwas sensationell und nicht off topic, von einem gewissen Moskau-Korrespondenten…:
    http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

    @ Harald Kampffmeyer, Blogregeln:
    Is ja schon gut…

    @ ehlroy:
    Klar geht’s bei Michael Vogt manchmal ziemlich esoterisch zu… Auch nicht so mein Ding. Aber selbst bei Esoterikern kann man sich mitunter inspirieren lassen wie neulich, als es um die Frage ging, was an Lourdes-Wasser „heilend“ ist (nämlich irgendwas mit „Wasserstoff“). Für mich ist es exorbitant exoterisch, der Frage mal nachzugehen, warum seit Tausenden von Jahren sowohl Mensch als auch Tier manche Quellen bevorzugen – an gutem Wasser bin ich sehr interessiert und habe da auch, dank mancher Eso-Inspiration, schon was praktisch umgesetzt. Vor allem aber habe ich Michael Vogt noch nie mit „erhobenem Zeigefinger“ gesehen (ganz zu schweigen von „ständig“) – wenn Sie da mal einen Link als Beweis hätten?
    Für mich hat er eine gute Ausstrahlung, und oft lächelt er in einer Art, die ihn eines übertriebenen Spiritismus‘ unverdächtig macht. Ich finde Vogt knorke; ich glaube nicht, daß mich mein Gefühl da täuscht.

    @ Chef:
    Nachträglich noch Dank für den Brüller neulich: „Das ist für mich erstmal das Wichtigste!“ – Schön spontan losgelacht…
    Da würde jetzt was zu all den Scherzen passen, die sich Topas und die BILD-Zeitung etc. hin- und hergespielt haben, die am Ende aber wohl gar keine waren, aber kann ich im Moment nicht aufdröseln.

  38. rundfunkfreiheit sagt:

    Der Gesinnungsdünkel an den Universitäten und die Verschulung der Studiengänge hat sich seine Kreaturen geschaffen. Da ist gesellschaftlich emanzipatorisch nicht viel zu erwarten. Die tendenziell linksgerichteten Hof-Gelehrten gehen der politischen Agenda auf den Leim (und fühlen sich gut dabei), während die bürgerlichen sich – ihre Karrierechancen klug abwägend – auf dem Standpunkt der politischen „Werturteilsfreiheit“ arrangieren (und Magengeschwüre entwickeln). Es war einmal anders, als die deutschen Hochschulen noch Weltgeltung besaßen. Wer sich ein Bild davon machen will, wie eminent politisch ein bürgerlicher deutscher Ordinarius unter Wilhelm Zwo vom Katheder sprechen konnte, der lese einmal Max Webers‘ Freiburger Antrittsrede (1895).

  39. Jürgen Graf sagt:

    @Carsten Vogt

    Finden Sie es eine gute Idee, zusätzlich zu den bereits bestehenden, wohlbekannten Mythen noch neue hinzuzuerfinden wie den von dem „Massenmord an der russischen bzw.sowjetischen Bevölkerung, dem 17 bis 18 Millionen zum Opfer fielen“?

    (Blogregel)

  40. hildesvin sagt:

    @ Carsten Schulz: Daß Sie wirklich „umfangreich recherchiert“ hätten, des‘ bin ich mir nicht so sicher.
    Es gibt da Parallelen zu Pater Spee, einem der wenigen Pfaffen, die ich – bis insoweit – schätze. Der hat, als Beichtvater von Hexen in U-Haft (nebst den unerfreulichen Begleitumständen), durch logische Schlußfolgerungen erkannt, daß an der ganzen Angelegenheit, sagen wir, einiges faul wäre…

  41. Rhöngeist sagt:

    Gut, das Compact nun auch ans „Eingemachte“ geht. Hier liegt der Schlüssel für die Zukunft!

    @Carsten Schulz:
    „@Wahr-Sager ja, die Aussagen sind tatsächlich idotisch und Herr Mahler ist ein ziemlicher Wirrkopf“

    Diese Bemerkung halte ich für vollkommen überzogen.

    Natürlich hat Mahler mit einigen Aussagen enorm provoziert. So zum Beispiel die bekannt gewordenen Begrüßung: „Heil Hitler, Herr Friedmann“, mit der er sich bei der wohlerzogenen „Öffentlichkeit“ endgültig ins Abseits katapultiert hat.

    Sein Video aber, in welchem er das Wesen des Geldes erklärt, ist beispielsweise schlüssig und nachvollziehbar für jeden, der bereits aus dem Käfig des betreuten Denkens ausgebrochen ist.

  42. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    KRAFTPROBE ZIONISMUS (Rothschild) v. PUTIN+OBAMA

    Die Israelische militärische Nachrichtenagentur DEBKA-files (https://en.wikipedia.org/wiki/Debkafile) publiziert:

    PUTIN+Obama haben sich geeinigt, von Israel die Rückgabe des Golangebietes an Syrien zu verlangen. Dies ist brisant, da die gewaltigen Ölfunde im Golan von Rothschild-Firmen ausgebeutet werden sollen. Diese Verhandlungen sind selbstverständlich völkerrechtswidrig, aber das kümmert weder Rothschild noch Netanyahu, den starken Mann des Rothschild-Staates (http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=24489). Außerdem soll in den Text der Genfer Konferenz vorsehen, daß Assad im Amt bleibt und den Kurden Syriens die Unabhängigkeit gewährt wird.

    http://new.euro-med.dk/20160418-israels-totale-isolation-lehnt-usrusslands-forderung-ab-die-golan-hohen-mit-rothschilds-und-murdochs-ol-quellen-an-syrien-zuruckzugeben.php

    http://www.debka.com/article/25371/Netanyahu-to-battle-Obama-Putin-over-the-Golan

  43. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    http://i0.wp.com/www.politaia.org/wp-content/uploads/2012/12/beethoven.jpg?zoom=1.5&resize=460%2C250
    JAPAN: 10.000 singen die Ode an die Freude

    Die Vorführung von “Daiku”, der Neunten Symphonie von Ludwig van Beethoven mit 10.000 Amateur-Sängern ist in jedem Jahr ein Höhepunkt in Japan Ende Dezember. Hier die letzte Aufführung von 2011, die den Opfern des Angriffs auf Japan durch die Globalisten gewidmet ist.

  44. ehlroy sagt:

    Werte Diskutanten, macht Euch keine Sorgen mehr um Migrantenströme , geopolische Eskalationsszenarien und sonstig drohendes Gräuel, denn das Goldene Zeitalter ist angebrochen ! Der demnächst am 21 Juni stattfindende
    Erstkontakt mit Außerirdischen wird uns als Kollektiv entgültig und unwiderruflich in eine Neue Zeit katapultieren

    Das ist jetzt kein Scherz, sondern die jüngst auf der Plattform des für seine wissenschaftliche und investigative
    Kompetenz weithin bekannten Journalisten Michael Vogt verbreitete Nachricht.
    Eine spektakuläre und vom mainstream aus guten Gründen totgeschwiegene Information, die aufgrund ihrer
    Aktualität und Brisanz unbedingt in ein Compact-Special gepackt werden sollte.

    Als Vorbereitung zur baldigen „Mitgliedschaft zu einer kosmischen Zivilisation“ sei hier auch auf die Moderationen von
    Michael Vogt von Veranstaltungen unter der Schirmherrschaft des „Lichtlords Metatron“, hingewiesen, auf der eine
    weite Palette von förderlichen Produkten für den nun unmittelbar bevorstehenden „Aufstieg“ erworben werden kann.

    Aus der heutigen Perspektive ist es durchaus nachvollziehbar, daß ein revolutionärer Lichtrebell und „Visionär der Neuen Zeit“
    (Eigenzitat) wie Michael Vogt rücksichtslos aus der rückständigen Mainstream-Kultur entfernt wurde. Er ist einfach
    schon immer der Zeit zu weit vorraus gewesen.

  45. ups2009 sagt:

    „Arbeitslager“ beim dem „Buzzword“ werden die Bessermenschen doch sofort aufkreischen.

    Aber Denen als Beschäftigungstherapie in einer Art ABM ein Guédelon 2.0 bauen zu lassen, meinetwegen auch ein Nachbau der Cheops-Pyramide wäre sicher hilfreich da Drogendealer und Pimp’s sicherlich sehr schnell sehr freiwillig abreisen.

  46. manfred gutsche sagt:

    ACHTUNG!
    Jetzt werden Demonstranten welche sich gegen die Islamisierung,aus FREITAL als Rechts-Kriminelle Gruppe durch
    einen EINSATZ verhaftet und wohl lange eingesperrt!!!

    Jetzt versucht es die MERKEL SIPPE der freien Bürger zu
    „entsorgen“ und Mundtot zu machen,Steine haben auch andere
    auf Asylantenunterkünfte geworfen und „MAMA MERKEL“
    durch „Schimpfworte“ beworfen – jetzt geht unsere deutsche
    MEINUNGSFREIHEIT zu Grabe!!!

    Jetzt nehme ich an,das sich bei der USISRAEL MERKEL
    andienern wollte und diese Methode vorgeschlagen hatte!

    ICH BIN KEIN VOLKSVERHEXER SONDER NUR FREIHEITS
    LIEBEND UND MÖCHTE NICHT ZULASSEN DAS MEIN
    HEIMATLAND DEUTSCHLAND ISLAMISIERT WIRD!!!

    Unliebsame Demonstranten und Äußerer werden jetzt abgestempelt und verhaftet – damit sie weg sind.
    In anderen Ländern foltert und tötet man Freiheitskämpfer,
    siehe Argentinien etc.!

    Vielleicht werde ich auch bald verhaftet wegen meiner Meinungsäußerung.Oder wenn ich mich über Fremde Ausländer kritisch äußere!?

    Ich habe noch nicht Steine auf Unterkünfte für Ausländer
    geworfen und habe das auch nicht vor,übrigens gibt es hier im
    Ort auch keine – Gott sei Dank!!!

    Den Herrn Victor Orban hat man wohl jetzt auch „eingeduckt“ –
    und „Handzahm“ gemacht,schade eigentlich – in der Geschichte
    von UNGARN hat dieses Volk durch die türkischen MOSLEMS
    Schlimmes erfahren müssen und ich verstehe das man das nie
    wieder durch RADIKALE Moslems erleben möchte – das aber
    will dieses gesteuerte Wesen nicht wahrhaben oder kennt sich
    in der Geschichte nicht aus – oder ihr ist das egal!!!

    MfG

    Manfred

  47. Gwen Storm sagt:

    Bulgaren zeigen wie man mit Invasoren RICHTIG umgeht!

  48. kossuth sagt:

    haben die Herren vielleicht schon mal den Wikipedia Artikel gelesen? Die Tatsache dass Heß mit Friedensangebot nach England geflogen ist, ist ja absolut bekannt. Dass er da sowas wie bedingungslose Kapitulation im Kopf hatte kann man glaub ich mit gutem Grund bezweifeln. Und wenn dann sicher nicht mit dem Einverständniss Hitlers. Ungeachtet dessen ist es auch kein Geheimniss, dass Churchil der war, der im Gegensatz zu anderen, absolut gegen jeden Frieden mit Deutschland einstand. Bei diesen Dingen kann man sehr viel interpretieren und dass man sich nicht mit jeder Interpretation Freunde macht ist etwas das jeder merkt der schon mal über Dinge gesprochen hat bei denen es einen Spielraum gibt.

  49. Hanfschnitt sagt:

    Hier möchte ich gerne ein Zitat von E.M. Cioran
    in den Ring werfen. Cioran ist für seine ko’s berüchtigt. duckt man sich mit einem hellem Spruch weg, werden die Karten neu gemischt!

    Cioran:

    „»Man kann nicht nachdenken und bescheiden sein. Sobald der Geist sich in Bewegung setzt, nimmt er den Platz Gottes und alles sonstigen ein. Er ist Indiskretion, Übergriff, Profanierung. Er ›arbeitet‹ nicht, er zersetzt. Die Spannung, die sein Vorgehen verrät, beweist Brutalität und Unerbittlichkeit. Ohne eine kräftige Dosis Grausamkeit könnte man keinen einzigen Gedanken zu Ende führen.«
    Dieses Bekenntnis Ciorans ― das Bekenntnis zur Destruktivität des Geistes könnte man ohne weiteres als Motto über die hier versammelten Gedanken und Aphorismen setzen. Unter Ciorans Philosophenhammer bleibt nichts heil, In einer Manier, die manchmal an Nietzsches und Georges Batailles intellektuelle Unnachsichtigkeit gemahnt, verletzt und verstört er alles, was uns als hoch und heilig gilt. Da bleibt nichts in Ordnung, kein Stein bleibt an seinem scheinbar angestammten Platz. »Alles
    ist Trug, ich habe es immer gewußt…« Auch das Denken selbst noch, das den Trug entlarven sich anschickt, entpuppt sich als Trug und Selbstbetrug.
    Jenseits aller intellektuellen weltanschaulichen Lager hat Cioran in seinen Aphorismen eine Position bezogen, die er selbst als die des Zweiflers, des radikalen Skeptikers bezeichnet. Skepsis, »das ist der Rausch der Ausweglosigkeit«. In solchen Paradoxien treibt sich Ciorans Denken herum, und man würde es mißverstehen, wollte man ihm seine Paradoxien
    zum Vorwurf machen. Denn Paradoxien sind ja nicht dazu da, um ausgelöscht zu werden, sondern um in ihrer Existenz etwas von der Paradoxie menschlicher Existenz faßbar zu machen. “

    „Drei Uhr morgens. Ich nehme diese Sekunde wahr, dann jene, ich ziehe die Bilanz jeder Minute. Wozu das alles! – Weil ich geboren wurde. Aus durchwachten Nächten besonderer Art erwächst die Infragestellung der Geburt.

    „Seitdem ich auf der Welt bin“, – dieses seitdem scheint mir voll von einem so erschreckenden Sinn, daß er unerträglich wird.

    E. M. Cioran wurde 1911 in Rasinari bei Hermannstadt in Siebenbürgen als Sohn eines griechisch-orthodoxen Priesters geboren. 1928 bis 1931 Studium der Philosophie an der Universität Bukarest. Bis 1939 erschienen fünf Bücher in rumänischer Sprache. 1937 kam Cioran als Stipendiat nach Paris, wo er als freier Schriftsteller lebte. Er starb am 20.6.1995 in Paris.

  50. Saheike1 sagt:

    Nun, die Wahrheit wird ja bereits seit 1945 zensiert durch Drohungen an die Historiker, die ihren Job natürlich behalten wollen und eine Art von echter, schizophrener Historie entwickelt haben. Außerdem wird ja die gesamte deutsche Geschichte auf diese 12 Jahre reduziert, als ob es nie eine Zeit davor gab. Und es kommt die Wahrheit immer nur durch ausländische Historiker ans Licht, weshalb so viele Kanäle für uns Deutsche auf YT und anderswo gesperrt sind oder nur über ausländische Proxies erreichbar sind. Erst seit kurzem stelle ich fest, daß einige weitere Kanäle zugänglich geworden sind, scheinbar hat sich etwas verändert .

  51. Saheike1 sagt:

    Dasselbe passiert übrigens auch in USA und England, wo immer mehr Historiker aus den Unis geworfen werden, wenn sie bestimmte Ereignisse in Frage stellen, die uns ja allen bekannt sind, denn es sind immer dieselben Themen.

  52. Gwen Storm sagt:

    Lutz Bachmann über Böhmermann

  53. Sebastian H. sagt:

    Für die, die an Prophezeihungen glauben.

    Es geht um Erdogan und sein Türkei….

    Die Offenbarungen des Propheten Daniel

  54. 006 sagt:

    eveline

    Wieso sind diese FAZ – Reporter so blind der guten Bücher ?

    Ja, das ist die Frage … 😥 In diesen Leuten ist alles abgeschnitten was ‚Deutsch‘ genannt zu werden verdiente. Und ersetzt ist es durch, wie ich ja schon öfters gesagt habe – ‚erfahrungslose Vorstellung‘, mit der sie zu einhundert Prozent identifiziert sind. Und solange kein Kontakt zu einer Gegenkraft ‚von innen‘ her besteht, kann es zu keiner inneren Spannung zwischen dem ‚von außen‘ aufgenommenen Dogma und dem ‚von innen‘ kommenden Tatsächlichen kommen. Und wo diese Spannung fehlt, fehlt natürlich auch jedes Gefühl des ‚Unangenehmen‘, ‚Unsicheren’… und der darüber ausgelösten Bereitschaft zu fragen, was denn bloß los sei mit einem … und warum man das Gefühl habe ‚hier stimme irgendetwas nicht‘. Und deshalb kann es natürlich auch nicht zu ‚tatsächlichen Fragen‘ (an sich selbst und die eigene Situation) kommen.

    In diesem Zustand der vollendeten Verdrängung ist der Kontakt mit dem ‚Tatsächlichen‘ nur noch über den Umweg des Außen zu bekommen – sie haben das, was auch für sie selbst das Tatsächliche ist, so vollkommen – Stichwort: Inklusion!😆 – von sich a-u-s-g-e-s-c-h-l-o-s-s-e-n, daß es ihnen nur noch über äußere Träger – die berühmten ‚romantischen Deutschnationalen‘ oder auch, etwas gröber, der ‚rechte Narrensaum‘ – wie K & K begegnen kann … wo es dann natürlich wieder entsprechend intensiv bekämpft wird.

    Denn die Immunabwehr ist natürlich, entsprechend der Identitätsverdrehung, auch ‚umgedreht‘ worden: Sie bekämpft eben jetzt mit aller Macht das Eigene, das als das Fremde und Falsche erlebt wird, während das Fremde und Falsche als das Eigene erlebt und angenommen worden ist. Mit Argumenten können Sie da nichts mehr erreichen – da bleibt nur mehr die Hoffnung auf Korrektur von eingravierten Fehlidentifikationen durch die dafür von der Natur vorgesehenen Mechanismen: Beispielsweise also die Wassermannphase bzw. der zugehörige Uranus, der aus der ‚Vergangenheit des Subjektiven‘ und den ‚Tälern des Dualen‘ (Döbereiner) heraushebt und einen wie im Vogelflug die Dinge ‚von oben‘ her betrachten läßt und die Möglichkeit zum Polaritätswechsel gibt.

    *******************************************************************************

    Dessenungeachtet vertrete ich hiermit öffentlich die Meinung: Auch Pastor Breithaupt … war letztlich ‚ein Heide‘. Die Szene wie er mit den Schaftstiefeln unterm Talar hinter dem Pflug über seinen Acker schritt, die bei Martin und Johannes zu einer gewissen ’schlagartigen Desillusionierung‘ über das Wesen des Heiligen führte … – das war sozusagen der letzte Beweis für mich. Oder auch, daß er, als er befürchtete, daß die Kinder sich – da bin ich mir jetzt nicht mehr so ganz sicher, ob es beim ‚Heidentaufen‘ oder einfach beim Spielen im Bach gewesen ist – am Ende gar unchristlicher Gelüste hingegeben hätten (Doktorspiele), durch einen Eimer voller im Bach gefundener Krebse besänftigt werden konnte… – ein ‚echter Heide‘ eben…😆

    *******************************************************************************

    Das Sie zu den Kummerower Heiden eine gefühlvolle Beziehung haben, hätte ich nicht für möglich gehalten, – nur aus der Region heraus gedeutet – ich sah Sie mehr im Süden Deutschlands zu Hause.

    Nein, ich bin Ostpreuße. Nach Maßgabe der Erfahrung an deren Empfinden ich mich seit Jahrzehnten gebunden erlebe.

  55. hildesvin sagt:

    @ Jürgen Graf: Ich bin mir meiner Unverschämtheit bewußt. Dennoch scheint mir, als läge es an Ihnen, in einen gewissen Misthaufen ein wenig mehr hineinzupieken, als es unsereiner könnte, ohne gleich Sack und Seele zu wagen.
    Ich meine durchaus die Blumensprache, zu sagen, daß 2+2=4 ist, wäre weder nötig, noch derzeit möglich. Obwohl es ofenkundig ist.

  56. Wahr-Sager sagt:

    @Rhöngeist:

    „Natürlich hat Mahler mit einigen Aussagen enorm provoziert. So zum Beispiel die bekannt gewordenen Begrüßung: ‚Heil Hitler, Herr Friedmann‘, mit der er sich bei der wohlerzogenen ‚Öffentlichkeit‘ endgültig ins Abseits katapultiert hat.“

    Das rechtfertigt aber noch lange, lange nicht die unmenschliche Behandlung von Horst Mahler. Aber für eine lächerliche Petiton für Böhmermann, die verhindern soll, dass er in einen türkischen Knast wandert, sind die GutmenschInnen enagiert.

  57. Wahr-Sager sagt:

    @Gabrovitcs:

    Und dann war da noch Gerard Menuhin, der für Horst Mahler ein Konto eröffnete, um ihm darauf Spenden für seinen Anwalt überweisen zu können. Auch dieser Versuch scheiterte, die Bank sperrte Mahlers Konto sehr schnell. Der Mann ist allerdings mittlerweile frei, wenn auch wohl nicht gesund.
    Jedenfalls zeigt auch dieser Fall sehr deutlich, was für ein „Rechtsstaat“ die BaehRD ist, in dem die LINKen von Humanität faseln, diese aber offenbar nur für sich selbst und ihre Klientel gilt.

  58. Michael sagt:

    je suis Ziege © — Gutes Merkel Bild

  59. Wahr-Sager sagt:

    @Gwen Storm:

    Recht hat er.

  60. manfred gutsche sagt:

    ACHTUNG BILD VERBLÖDUNGSSCHAU!!!
    Jetzt nach 15 Jahren,(zum Jubiläum) meint man in der Drecks-
    Redaktion von dem BLÄTTCHEN BILD die Menschen wegen
    dem 11.9.2001 FLUGZEUGE parken im TWIN TOWERS weiter
    blöd zu halten,man nennt da weibliche Personen welche da
    nur wenige Meter von den Towers entfernt wohnten – aber kann
    denen nicht „entlocken“ das sie 2 Flugzeuge haben in diese
    TWIN TOWERS „hineingeflogen“ sind – diese Typen sahen nur
    das was BILD 2 Photos von Explossionen aus den Gebäuden!!!

    Man versucht nur die „KLEINHIRN MENSCHEN“ weiter auf der
    „Stange“ zu halten mit diesem BLÖDSINN , ja selbst „unsere“
    LÜGENMEDIEN halten in den Nachrichten diese Lügenmär
    aufrecht.

    Nur 1. ES IST NICHT MÖGLICH EIN FLUGZEUG IN EINE
    SOLCHES GEBÄUDE ZU BRINGEN WELCHES AUS ALUMI-
    NIUM verbaut ist,das würde höchstens abprallen und herunter
    fallen!!! Außerdem kein winziges Teil dieser Flugzeuge wurden
    bei allen angeblichen Fliegern gefunden,2 nicht in TT,Pentagon,
    4. In ein Erdloch – kein einzieges Teil von einem Flugzeug!!!
    ALSO GEHT DIE VERBLÖDUNGSCHAU weiter!
    MfG
    Manfred

  61. Eveline sagt:

    ehiroy

    Michael Voigt ist halt souverän, er hat es nicht nötig auf die kleinen engen Geister zu hören.

    Ansonsten finde ich es unglaublich bereichernd, das er sich – der ganzheitlichen Sicht verpflichtet- und nicht der Spaltung, von den Sternennationen der Kriegstreiber und den Sternennationen der Friedensfreunde auf der Erde berichtet.
    ( Also da sind wir wieder beim Historiker )

    Die Rasse Mensch ist eine Sternennation. ( Es gibt aber viele, die im Menschenfell rumlaufen und keine sind. )
    Die Täuschung und Lüge.
    Es gibt rotes Blut, grünes Blut , blaues Blut…bestimmt auch gelbes und weißes.

    Sezession hat über Herrn Meyer dazu gestern einen durchschlagenden Beitrag geschrieben. Also alles teile ich nicht, aber die Richtung stimmt.

    Franz Hörmann nennt Michael Voigt`s Studiogast „einen sehr guten langjährigen Freund.“

    Vielleicht spielt Star Wars nicht im Himmel, / Raumschiff, sondern auf der Erde? Jetzt und Hier?
    Und wir gehen ins Kino und bezahlen viel Geld dafür, die Wahrheit vorgespielt zu bekommen, um dann rauszugehen und festzustellen, das war ja alles nur Fiktion? Weil ein Spiegelbild?

    Aber unser Universum ist ein Plasmabildschirm. Google J. Conforto , eine italienische Physikerin.

    Und der Vatikan weiß um die „Außerirdischen, er will sie ja alle taufen…..😉

    Ich glaube, es läuft eine Riesenschweinerei vor unserer Nase ab, weil ….?

  62. Jürgen Graf sagt:

    @Jürgen Elsässer

    Ich akzeptiere, dass Sie meinen Kommentar zu den Auslassungen von

    @Carsten Schulz

    wegen Verstosses gegen die Blogregeln grösstenteils zensiert haben. Eigentlich hätten Sie dann aber konsequent sein müssen und den Beitrag von Schulz, in dem dieser von 16 bis 17 Millionen „von den Deutschen ermordeten“ (und nicht „im Krieg umgekommenen“) sowjetischen Zivilisten sprach, ebenfalls nicht durchgehen lassen sollen. Es ist eine missliche Situation, wenn Forist A gegen die Blogregeln verstossen und dabei höchst fragwürdige Behauptungen aufstellen darf und Forist B dann die Möglichkeit verwehrt bleibt, die Irrtümer von Forist A mit Argumenten zu widerlegen.

    Streng genommen ist schon die Erwähnung der Thesen von Michael Vogt – den ich sehr respektiere – ein Verstoss gegen die Blogregeln.

    Damit sei nicht gesagt, dass letztere überflüssig wären. Sie, Herr Elsässer, leisten – gemeinsam mit Ihren Kampfgefährten – so eminent wichtige Aufklärungsarbeit, dass wir es uns nicht leisten können, auf Sie zu verzichten, weil die Systemjustiz Sie wegen Verstosses gegen Paragraph XY aus dem Verkehr zieht. Die Zeit wird kommen, wo die Blogregeln obsolet geworden sein werden, aber im Moment ist es noch nicht so weit.

  63. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Die „TIMES of ISRAEL“ gibt bekannt:

    Die USA htten festgestellt, daß israel die Golanhöhen
    „nicht für immer und ewig“ besetzt halten könne.

    Und flugs meldete sich das „brd“-Außenministerium und sekundierte: „Die Golanhöhen seien besetzte Gebiete. Das Völkerrecht untersage die Annexion“

    Nur schade, daß niemend das „brd“-Außenministerium an das Sudetenland, Pommern, Schlesien, Ostpreußen, Memelland, Danzig und Stettin erinnert hat.

    http://www.timesofisrael.com/us-rejects-netanyahus-pledge-to-hold-on-to-golan-forever/

  64. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Sarcozy und das merkl.

    Sakozy war der frz. Präs., der „alles für Israel“ gegeben hätte und für das merkl ist Israel die eigentliche Staatsräson der „brd“.

    Der Amerikaner DUKE erinnert daran, daß Sarkozy den Franzosen Mischheiraten mit Landnehmern geraten hat. Er hat es ihnen tatsächlich bloß ‚geraten‘, er hat es ihnen Befohlen unter androhung STAATLICHER ZWANGSMA?NAHMEN!

    Nach der Definition der UNO-Charta ist das Völkermord.
    Und das merkl tut mit ihrer Zwangsbeglückung durch Millionen Landnehmer das gleiche. Wie heuchlerisch diese rassistische Diskriminierung ist, zeigt Sarkozy (Doppelstaatsbürger ist er meines Wissens nicht) in seiner Familienpolitik. Alle seine Ehepartner sind jüdisch wie er selbst. Der Araber, der frz. Integrtaionsminister ist, beharrt auf „seiner Identität“, die er niemals preiszugeben beabsichtigt. Und in Israel selbst ist die Heirat mit Nichtjuden sogar VERBOTEN!

  65. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    FALSCH-Umleitung Video in meinem Beitrag „Sarcozy“.
    Obwohl ich die richtige Adresse eingegeben hatte, wurde das Video irgendwie ausgeschaltet, umgeleitet.
    Ich versuch’s noch einmal:

  66. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    BREIVIK und die prozionistische „NEUE RECHTE“

    Breivik hat einen Prozeß gegen den Staat Norwegen gewonnen. Er wird als „Nationalist“ dargestellt und pflegt dieses Image. Tatsächlich ist er extrem prozionistisch und ließ sich einspannen für die FÖRDERUNG der Immigration, obwohl er sie zu bekämpfen vorgab. Konsequent ermordete er Jugendliche seines eigenen Volkes, die gegen Israel protestiert hatten

  67. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    WIEDER wurde die Video-Adresse ausgetauscht, obwohl eine völlig andere angegeben war als in dem Beitrag über Sakozy.

    NOCH EIN VERSUCH:

    BREIVIK: http://www.youtube.com/watch?v=vDr6SjPMRzs
    SARKOZY: https://www.youtube.com/watch?v=Z43PcBR_El0

  68. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    RAMADAN statt Muttertag

    In einem Kindergarten in GRAZ (über 90% nichtdeutsche Kinder) wurde die Muttertagsfeier und auch gleich der Vatertag, sowie das traditionelle Sommerfest gestrichen, aus Rücksicht auden RAMADAN.

    Dabei gab es nicht einmal eine Überschneidung der Termine. ABER: Die Grazer sollen ja integiert werden !

    http://www.krone.at/Steiermark/Ramadan_statt_Muttertag-Grazer_Kindergarten_-Story-506266

  69. Wahr-Sager sagt:

    Sorry für Off-Topic, aber das hier ist einfach zu amüsant, um es nicht zu veröffentlichen: AfD-Gegner treten ins Fettnäpfchen, indem sie meinen, dass eine hübsche Frau einen Quirl in ein Nudelsieb halten würde und somit der AfD Debilität vorwerfen. Dabei handelt es sich um eine Schüssel mit Sprenkeln – oder hat schon mal jemand ein Nudelsieb mit so viel unregelmäßigen Löchern gesehen?

    Der Ausgangs-Tweet:

    Ein Mitläufer:

  70. Während hier Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung vor Gericht steht, Jan Böhmermann wegen Majestätsbeleidigung vor Gericht kommen wird, weht in Britannien schon ein ganz anderer Wind.

    http://blogs.spectator.co.uk/2016/04/introducing-the-president-erdogan-offensive-poetry-competition/

    The Spectator hat einen Beleidigungswettbewerb gegen Erdogan ausgerufen, Siegchancen hat ausdrücklich nur, wer gnadenlos und unter der Gürtellinie beleidigt.

    Es lohnt sich, es ist allein ein Vergnügen, selbst wenn man die Idee nicht gut findet, den Text von Douglas Maurray dazu zu lesen.

    Mittlerweile sind 1000 Pfund Preisgeld ausgesetzt.

    ————————————————————————————

    Am Montag spät unterhielt ich mich mit einem Freund über die Böhmermann-Eskalation. Der sieht all das von der Spieltheorie her und lacht nur noch. Einig waren wir uns bald, dass das noch mindestens eine Zeit lang weitergehen werde.
    Schließlich kam die Frage auf, ob es denn jetzt gar noch schlimmer werden werde.
    Beim abschiedlichen Händedruck meinte er: „I glaub des goht erschd richtich los.“ (Ich glaube, das geht erst richtig los.)
    Mit diesem Gedanken im Busen trottete ich heim, er beschäftigte mich noch bis in den Schlummer.
    Und, siehe da, war es gestern oder vorgestern, egal, da erreichte mich die Nachricht vom Erdogan-Beleidigungswettbewerb der unerschrockenen Briten.
    Kernsatz der ätzenden Tirade Murrays (Tirade ist vielleicht etwas ungerecht, man urteile selbst) für mich:
    „Well I’m a free-born British man, and we don’t live under the blasphemy laws of such despots.“
    (Nun, ich bin ein frei geborener britischer Mann, und wir leben nicht unter den Blasphemiegesetzen solcher Despoten.)

    Er schließt, nachdem er einen eigenen Vorschlag erörtert, die Sache poetologisch einigermaßen eingegrenzt hat, (Limericks hält er für am besten, aber auch kurze iambische Formen für geeignet), folgendermaßen:

    „Anyway – see if you can do any better. Please submit all entries to theeditor@spectator.co.uk, under the heading ‘The President Erdogan Offensive Poetry Competition’. The winning poem will be announced by 23 June. Because we may not be able to announce it after that point.“

    (Wie auch immer – schauen Sie mal, ob Sie es besser können. Bitte alle Einträge an … unter dem Titel … Das Siegergedicht wird am 23 Juni verkündet. Denn danach möchten wir nicht mehr in der Lage sein, es zu verkünden.)

    Wenn ich bedenke, dass es nur auf Englisch wäre, daran denke, wie viele Leute, selbst Kinder, Erdogan wegen Beleidigung verfolgen lässt, reizt es mich fast, am Wettbewerb teilzunehmen.

  71. Gabrovitcs sagt:

    Banale alltägliche FB-Kommentare, die wir Normalmenschen gebrauchen, werden aus dem Jahre 2014 genommen, um einen Dissidenten wie Lutz Bachmann in einem JVA zu sperren und so Mundtot zu machen. Viele tausende haben es in der BRD= DDR 2.0 schon erleiden müssen. Paragraph 130 ist nun verschärft und kann nach Belieben juristisch zum Nachteil des Angeklagten angewendet werden. Und wieder ist das Märchen von Rechtsextremisischer Terrorszene in der BRD wachgerufen.
    So „zufällig“ koordiniert mit dem Bachmann-trial. Der Fasciststaat BRD=DDR2.0 hat zugeschlagen! Tatjana Festerling und Siegfried Daebritz stehen wohl demnächst auf dem Pranger!? Armes Deutschland immer noch besetzt und von den Nachfahren Henry Morgenthaus drangsaliert.
    Deutschland ist von zwei ehemaligen STASI-Mitarbeitern geführt: (1) IM Larve aka Joachim Gauck, aktueller Bundespräsident und evangelischer Pfarrer und (2) IM Erika aka Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel evangelische Pfarrerstochter – alle beide damals SED-privilegierte Emporkömmlinge und ergeben nun die späte Rache Honeckers.

  72. Jürgen Graf sagt:

    @hildesvin

    An Ihren Worten ist überhaupt nichts „Unverschämtes“, aber wir können auf diesem Blog keine Debatte über gewisse historische Ereignisse bzw. Nicht-Ereignissse führen. Nicht umsonst verbieten dies die Blogregeln. Wie ich eben festhielt, sind diese völlig berechtigt. Elsässer muss sich und seine Kollegen schützen, und kein anständiger Mensch kann daran interessiert sein, dass er vor Gericht kommt. Man kann, wenn man nicht gerade im Staatsdienst arbeitet oder als Angehöriger der Schickeria im Rampenlicht steht, in der BRD noch sehr viel sagen, und Elsässer sowie seine Mannschaft tun das.

    Wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, was nicht auf dem Blog gesagt werden kann, ermächtige ich Elsässer, Ihnen mein Mail mitzuteilen.

  73. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Wahrsager: HORST MAHLER

    Es wäre übertrieben, zu sagen, er sei „frei“.
    Wäre er das, würde er daheim bei seiner jungen tüchtigen Frau leben. Kann er aber NICHT:

    Er hat eine Haftunterbrechung, die jederzeit widerrufen werden kann. Er lebt nach seinen Krankenhausaufenthalten, die stete Lebensgefahr bedeutet haben, Amputation und schweres Leiden in einer REHA-Klinik. Hätte nicht seine Frau für ihn gekämpft, er hätte es nicht überlebt. Aus Kreisen von Insidern verlautet, bestimmte Kräfte hätten dort die Katheder entfernt, die ihm lebensnotwendige Medikamente zuführten. Bestimmt nur eine bösartige Verschwörungstheorie.

    Noch immer schwebt das Verfahren nach §130 wegen der Veröffentlichung des Buches „Das Ende der Wanderschaft“ (https://germanenherz.files.wordpress.com/2015/03/das-ende-der-wanderschaft-07-01-2013.pdf) über ihm. Das zuständige Gericht hat allerdings nach wie vor den Antrag der (weisungsgebundenen) Staatsanwaltschaft NICHT behandelt; das heißt, die Kammer hat das Verfahren weder eingestellt noch Anlaß gesehen, eine Hauptverhandlung anzuordnen.

    Ich vermute, der Richter hat das Buch gelesen, der Sta. aber nicht. Brauchte er ja auch nicht, er hatte ja seine Weisung.

  74. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Wahrsager: „Das rechtfertigt aber noch lange, lange nicht die unmenschliche …“

    Würde der §130 jemals ernsthaft auf seine Vereinbarkeit mit dem GG geprüft, dann gäbe es ihn schon lange nicht mehr.
    Er ist noch nicht einmal mit dem GG vereinbar, noch viel weniger mit dem Recht auf freie Rede oder mit den Aussagen der UNO-Menschenrechtsabteilung.

    Es gibt jedoch den Begriff „Positives Recht“.
    Darunter versteht man die Ansicht, eine Legislative könne das krudeste Unrecht in Gestzesform gießen, und dann sei es eben „Recht und Gesetz“.
    „Positives Recht“, d.h., KRIEG IST FRIEDEN.

    Darüber hinaus besteht in einem „Staat brd“ natürlich stets die Befrchtung, irgend eine Geheimarmee könnte auch weit über das positive (gesetzte, gegebene) Recht hinaus Unrecht setzen.
    Haider, Christian Klar, Leichsenbrink, Böhnhardt, u.v.a. sind irgendwie „unter ungeklärten Umständen ums Leben gekommen“, manche werden „auf der Flucht erschossen“.

  75. Gleichunwohl sagt:

    Der angesprochene Film behandelt Heß‘ Englandflug und seine Gefangenschaft, nicht Konzentrationslager oder den Krieg im Osten, richtig?

    Die Behauptung, Heß hätte sich erhängt, wird „hinterfragt“ seit sie 1987 aufgestellt worden ist.

    Der entscheidende Abschnitt des obigen Textes :

    „Dass diese höchst kritikwürdige Politik der Regierung Churchill an der deutschen Verantwortung, etwa für die Konzentrationslager und weiterer Verbrechen im Osten, natürlich nicht das Geringste ändert, steht außer Frage und ist – im Gegensatz zu den in den Medien geäußerten Verdächtigungen – von mir nie bestritten worden. Insofern wollte und will der Film “Geheimakte Heß” die Geschichte nicht umschreiben, sondern nur auf den Umstand hinweisen, dass es 1941 vielleicht die Chance zum Frieden gegeben habe. Angesichts der Millionen, die nach 1941 noch dem Krieg zum Opfer fielen, darf dieser Punkt durchaus Erwähnung finden – ohne in irgendeiner Form deutsche Schuld und deutsche Verbrechen zu bagatellisieren.“

    Das antideutsche Triumvirat wird dem Leser vorgesetzt:

    „Deutsche Verantwortung – deutsche Schuld – deutsche Verbrechen“

    Schlagwortartige Formulierungen erklärungslos eingefügt::

    „Konzentrationslager und weiterer Verbrechen im Osten“

    „natürlich nicht das Geringste ändert“

    „steht außer Frage“

    „ohne in irgendeiner Form…zu bagatellisieren.“

    Jetzt wundert es nicht weiter, daß in dem Gespräch mit einem ehemaligen „Verfassungsschutz“-Präsidenten von Thüringen (Westimport), es Vogt nicht in den Sinn kommt kritisch nachzufragen, als dieser die Revisionisten unflätig beschimpft. Ab Minute 00:36:50 unter der Überschrift: „Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite.“ Es fehlen auch Fragen zu Werdegang, Amtszeit und Amtsführung dieses Herrn. – Das Versagen eines „alternativen Mediums“.

    „Das Video ist nicht verfügbar“ – „Das Medium wurde entfernt“ – Doch noch. Wer will das Zensieren?

    Und sonst: „Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt.“

    Dann lassen wir es.

  76. Aleks sagt:

    @Dr. Gunther Kümel

    Vielleicht würden Sie aufhören, die Kommentarspalten auf diesem Blog mit Ihrem Spam zu fluten? Ehrlich gesagt geht er mir schon auf den Keks. Wegen Ihrer sinkt der Level dieses Blogs!

    Herr Elsässer, schränken Sie bitte den Herrn „Doktor“ ein!

  77. manfred gutsche sagt:

    @ Doc Kümel

    Zu Sarkozy dieser Cloun ist ein Imigrant aus Ungarn,mit den
    Eltern eingewandert nach Frankreich,war jahrelang Innenminist
    er bei Präsident Chirac,der wollte doch in seiner Amtszeit diese
    Banlieu mit Hochdruckreiniger von den kriminellen Algeriersäubern – PUSTEBLUME.
    ER stellte eine Algerierin als Ministerin dann ein und man hörte
    NIX mehr vom HOCHDRUCKREINIGER!!!

    Ebenso war es doch so mit Gadafi/Lybien Präsidenten,r heuche
    lte eine Freundschaft vor und war dann der 1. welcher Bomben
    Flugzeuge gegen Gadafi schickte!!! Dieser Wicht mit der
    Sängerin ist ein linker Vogel!!!
    Jetzt will dieser kleine Wi….. nochmal Präsident von Frankreich
    werden – hoffentlich NICHT!!!
    MfG

    Manfred

  78. Gabrovitcs sagt:

    @Manfred
    Viktor Orbán hat gar nicht eingeknickt. Er ist vehement gegen die Zwangskvotierung. Er lässt die Grenze noch mehr absichern auch mit Polizei und Militär. Er hilft auch Mazedonien mit Material und Polizei. Ja Ungarn ist momentan aus der Scheinwerferlicht geraten, weil es das erwünschte erreicht hat. Der nächste Ansturm erfolgt von Afrika gen Italien. Da hilft nur vor dem Bug der Boote zu schiessen und sie zurück zwingen. Konsekvente Härte zeigen wie es Australien vormacht. Die Österreicher werden Brenner kontrollieren und Grenzzäune dort auch bauen. Nicht gut für die Anreiner aber um der Sicherheit willen wichtig. Randalierende Schwarze wie in Calais wollen die Österreicher nicht.

  79. Rhöngeist sagt:

    @Wahr-Sager

    „Das rechtfertigt aber noch lange, lange nicht die unmenschliche Behandlung von Horst Mahler.“

    Vollkommen richtig!! Vielleicht war mein Satz etwas missverständlich formuliert.

  80. ehlroy sagt:

    Eveline

    „Michael Voigt ist halt souverän“, und sich nicht zu schade, regelmäßig derart unkritisch die Werbetrommel selbst für die abgefeimtesten Abzocker der Esoterik – Szene,** zu rühren, daß es jedem wirklich gewissenhaften Journalisten die Schamesröte nur so ins Gesicht treiben würde. Und so einer hat dann die Chuzpe, dem „mainstream“ genau jenes unseriöse opportunistische Gebaren vorzuwerfen, das er selbst in Reinkultur an den Tag legt. . .

    Aber er hat auch eine andere Seite, und die ist es wohl. die der Compact-Kapitän an ihm zu /recht schätzt : fundierte Analysen, kritische Beiträge zu den dunklen Seiten des Establishments,
    vielseitiges Engagement.

    Ich bin ein großer Befürworter der alternativen Berichterstattung und sehe es deshalb als wichtig an, sie nicht unkritisch und konformistisch zu hätscheln und schönzureden, sondern ihre Schattenseiten ebenso offen anzusprechen, wie sie es selbst mit jenen des Establishments tut.

    Nur allzu leicht erliegt man der Versuchung, die Schatten der anderen mit der Projektion des eigenen zu verwechseln.
    .
    Ich denke, Elsässer ist diesbezüglich gelegentlich ein ganz gutes Beispiel, er teil zwar unerbittlich aus, nimmt es im Gegenzug aber sportlich, wenn man ihm selbst mal über die vorlaute Lippe fährt.
    !
    In diesem Sinne : fiat lux !

    **) zB mal gründlich zu „Grabovoi“ und „Antantra“ recherchieren und sich bewußt machen, was „seriös“, „investigativ“ und „wissenschaftlich“ in ihrer Umsetzung in die journalistische
    Praxis jenseits ihres Mißbrauchs als hohle Marketingfloskeln bedeuten.

  81. juergenelsaesser sagt:

    Aleks: Nein.

  82. heidi heidegger sagt:

    der @doc..*grübel* was gibt man so einem mann? ein lob: der macht seinen weg! (s. AC/DC album von ’79)

    nur noch bitte das mrkl richtig zu schreiben und weniger vids ausm politikstadl.com, denn da war die grünen-tussi aus wien darinnen. urarg urschlecht urschade

  83. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel.:

    Das wusste ich nicht. Ich nahm tatsächlich an, dass Horst Mahler wieder zu Hause bei seiner Frau wäre.
    Ja, natürlich ist der Mann nicht frei, wenn er sich derzeit in einer Reha-Klinik befindet und dort wohl auch observiert wird.

    Dass der §130 gegen das GG verstößt, versteht sich von selbst – über diesen Gummi- und Maulkorbparagraphen müssen wir uns wohl nicht unterhalten.

    @Rhöngeist:

    Nee, alles in Ordnung. Ich wollte es nur verdeutlichen

    @Aleks:

    Der Level dieses Blogs sinkt durch Kommentare von Herr Kümel? Inwiefern denn? Und nein, ich sehe das ganz und gar nicht so – im Gegenteil.

  84. Luzifer sagt:

    Zitat:

    „Journalisten und Publizisten wie Eva Herman, Frieder Wagner, Michael Vogt, Ken Jebsen, Elmar Hörig, Matthias Matussek, Akif Pirinçci, Jürgen Elsässer, Jan van Helsing“

    Interessant, was heute so alles als „Journalist“ gilt. Zu den Namen Frieder Wagner und Matthias Matussek fällt mir ad hoc nichts ein. Da müsste ich mich erst informieren.

    Eva Hermann meinte ein Buch schreiben zu müssen, in dem sie ein Familien- und Frauenbild der 50er Jahre propagierte. Und jetzt wundert sie sich, dass ausser Kopp und Elsässer niemand etwas mit ihr zu tun haben will.

    Michael Vogt hat in den vergangenen Jahren demonstriert, wie man sich auch mit einem Doktortitel zum Hanswurst machen kann. Dazu braucht man sich nur diverste Filmchen über „Quantenheilung“, „Nibiru“ oder Wundermaschinen anzusehen, die mehr Energie abgeben, als hineingesteckt wird. Ausserdem hat er eine merkwürde Affinität zu Reichsspinnern entwickelt.

    Ken Jebsen alias Moustafa Kashefi kann zwar wie ein Maschinengewehr reden, beherrscht die deutsche Schriftsprache gerade mal so gut wie ein Fünftklässler. Toller Journalist. Einstmal Star bei PEGIDA hört man zum Glück nicht mehr viel von ihm.

    Akif Pirinçci ist ein wandelndes Güllefass. Mehr fällt mir zu ihm nicht ein.

    Bei Jürgen Elsässer muss man sehr vorsichtig formulieren. Bekanntlich landet man sonst schnell vor Gericht. Elsässer handhabt das für sich selbst etwas grosszügiger. Darum nur ein Zitat:

    „Hier wollen Discomiezen, Teheraner Drogenjunkies und die Strichjungen des Finanzkapitals eine Party feiern. Gut, dass Ahmadinedschads Leute ein bisschen aufpassen und den einen oder anderen in einen Darkroom befördert haben.“

    Zum Glück für Herrn Elsässer konnten die sich nicht gerichtlich dagegen wehren. Ist es strafbar, diesen Satz als eklig zu bezeichnen?

    Und last not least „Jan van Helsing“. Eigentlich heisst der Mensch Udo Holey, aber das braucht man nicht unbedingt zu wissen. Holey ist ein Verschwörungsspinner mit einem gehörigen Rechtsdrall.

    Ach ja … von wem wurden diese „Journalisten“ verboten? Und was heisst das überhaupt? Deutsch kann manchmal ganz schön schwer sein.

  85. Luzifer sagt:

    Hallo ehlroy,

    Zitat: „Ich denke, Elsässer ist diesbezüglich gelegentlich ein ganz gutes Beispiel, er teil zwar unerbittlich aus, nimmt es im Gegenzug aber sportlich, wenn man ihm selbst mal über die vorlaute Lippe fährt.“

    Der Satz war doch sicher ironisch gemeint, oder?🙂

  86. manfred gutsche sagt:

    @ Aleks von heute

    NEIN!

    @ Dr.G.Kümel
    Bereichert hier im Blog den GEIST – denn sein erkunden und
    Wissen vermehrt unsere Bildung sehr,danke lieber „Doc“!!!
    MfG

    Manfred

    PS: Würde Ihnen den BILD BLOG empfehlen,danke!!!

  87. Hier noch einmal zur Strafverfolgung Böhmermanns wegen Majestätsbeleidigung:

    § 104a
    Voraussetzungen der Strafverfolgung

    Straftaten nach diesem Abschnitt werden nur verfolgt, wenn die Bundesrepublik Deutschland zu dem anderen Staat diplomatische Beziehungen unterhält, die Gegenseitigkeit verbürgt ist und auch zur Zeit der Tat verbürgt war, ein Strafverlangen der ausländischen Regierung vorliegt und die Bundesregierung die Ermächtigung zur Strafverfolgung erteilt.

    Meines Wissens ist dazu (§ 102 bis § 104) keine Gegenseitigkeit zwischen der BRD und der Türkei verbürgt und war auch keine zum Tatzeitpunkt verbürgt.

    Damit wäre das Verfahren gegenstandslos.

  88. Vorhin einmal probiert, es schien, es käme nicht durch.

    Also: zur Sache Erdogan gegen Böhmermann § 104a anschauen und genau durchlesen.

    Gegenseitigkeit verbürgt?

  89. Eveline sagt:

    ehiroy

    Unser Jetzt bestimmt sich aus der Vergangenheit und aus der Zukunft.

    Wir bestimmen unsere Zukunft. Oder wir laufen in die Zukunft der NWO hinein.

    Da hilft natürlich eine gute Vergangenheitsanalyse – aber genauso wichtig ist es auch, sich die Zukunft auszumalen.

    Die NWO ler leben es uns doch täglich vor. Orwell, Prophezeiungen, Männerbünde, wo über Jahrzehnte in die Zukunft geplant wird.
    Und hochkonzentriert und diszipliniert daran gearbeitet wird.

    Wer betet regelmäßig und hochkonzentriert?
    Die rufen regelmäßig den Gegenspieler an.

    Wenn das nicht mal langsam Allgemeingut wird, laufen wir in eine Falle.
    Was für Sie Spinnerei, Verblödung und unwissenschaftlich ist,
    riecht für mich nach Freiheit des Geistes.

    Wie soll die Zukunft wissenschaftlich untersucht werden? Untersuchen Sie mal ihre Träume wissenschaftlich.

    Zu Grabovoi : Zahlen sind nichts anderes als Energiefelder, die mit Körper, Seele Geist ausgestattet.

    So lassen sich viele Bilder, Drachen oder sonstige Ungeheuer aufs Fell tätowieren. Nichts anderes macht Grabovoi mit seinen Zahlen. Nur das die in Richtung Heilung arbeiten.

  90. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Luzifer:

    Luzifer heißt ja zwar „Lichtbringer“.

    Aber Ihre Argumentation erschöpft sich oft in dem Satz:

    „Dazu fällt mir nix ein“

  91. ehlroy sagt:

    Luzifer

    „Frieder Wagner“ ist ein Journalist der alten Schule. dessen Dokumentation über den radiaoaktiven Genozid durch Nato-Einsätze sehr zu empfehlen ist.

    „Michael Vogt “Quantenheilung”, “Nibiru“ „oder Wundermaschinen , die mehr Energie abgeben, als hineingesteckt wird“**

    Michael Vogts Video nach dem Motto „hurra, die freie Energie ist da“ über das ** „Wasserauftriebskraftwerk“ eines vorsätzlich betrügerischen Abzockvereins ist nur ein Beispiel für eine Vielzahl von Beiträgen auf erbärmlichem journalistischen und geadezu katastrophalem wissenschaftlichem Niveau Als „Prof. Dr. Mag.“ muß man vielleicht nicht unbedingt den Energieerhaltungssatz kennen. Allerdings sollte ein Journalist“, der seine akademischen Meriten gerne und oft herauskehrt und seine Medienarbeit selbst als „investigativ“ preist , zumindest auf MIndestniveau recherchieren, bevor er Infos an die Öffentlichkeit weiterreicht. Es sei denn, es ist ihm völlig egal, ob er mit seinen Beiträgen Betrügern und Quacksalbern medial Schützenhilfe für ihre dunkle Agenda erteilt.
    Was offensichtlich bei Vogt der Fall ist und der Hauptanlaß für meine Kritik.

    „Bei Jürgen Elsässer muss man sehr vorsichtig formulieren. Bekanntlich landet man sonst schnell vor Gericht“.
    “ sportlich“ Der Satz war doch sicher ironisch gemeint, oder?:)“

    Rote Karten für braune fouls aus dem grünen Lager sollten öfters vergeben werden. Denn bei öffentlichen Diffamieungen mittels Nazikeule hört der Spaß definitv auf. So war es längst überfällig, daß jemand der tollwütigen Nazi-Phobikerin, die aus jedem Pluszeichen ein Hakenkreuz herbeihalluziniert, einen Maulkorb verpasst hat.

    Die Einschätzung Elsässers Sportlichkeit betreffend ist subjektiv – im Gegensatz zB zum Sensibelchen Ken Jebsen, der aufgrund höflicher konstruktiver Kritik schon mal Kommentare und emails wegblockt, habe ich bisher Elsässer als jemanden erlebt. der auch auf „unvorsichtig“ vorgebrachte Kritik meinerseits fair und entspannt reagiert hat.

  92. Jürgen Graf sagt:

    @Luzifer

    Ich finde Ihren Kommentar schlecht und den auch von der Lügenpresse inflationär verwendeten Ausdruck „Verschwörungstheoretiker“ schlechthin albern, aber in einem Punkt haben Sie recht. Die erwähnten Autoren sind in der Tat nicht „verboten“, wenn man von manchen Büchern von Jan van Helsing absieht. Ihre Werke oder Artikel werden in den Mainstream-Medien nicht oder nicht mehr erwähnt, und die grossen Verlage liefern sie nicht mehr aus, aber juristisch verboten sind sie nicht, das stimmt. Elsässer hätte hier präziser formulieren müssen.

    Tatsächlich verboten sind in der BRD meines Wissens nur Schriften, in denen die herkömmliche Version vom Holocaust bestritten oder allzu heftige Kritik an Juden geübt wird.

    Der Unterschied zwischen „verboten“ und „zensiert“ ist wesentlich und darf nicht unter den Tisch gekehrt werden.

  93. Wahr-Sager sagt:

    @Gleichunwohl:

    Damit hat sich Herr Vogt sicherlich nicht mit Ruhm bekleckert, aber daraus spricht wohl die pure Angst, ein ähnliches Schicksal wie Sylvia Stolz, Ursula Haverbeck etc. zu erleiden. Es bedarf in der BaehRD sehr viel Mut, um zu seinen Ansichten in Bezug auf die Jahre 33-45 zu stehen und dafür gesellschaftliche Ächtung und seine existenzielle Zerstörung in Kauf zu nehmen.

    Zu Helmut Roewer: Er meinte im Video, dass das „Leugnen der Judenvernichtung“ nur jemand behaupten kann, „der nicht alle Tassen im Schrank hat.“ „Ernsthaft.“
    Ich wünschte, dieser in diesem Punkt selbstherrlich agierende Herr würde das mal Gerard Menuhin oder Gilad Atzmon ins Gesicht sagen – oder am besten gleich beiden in einem Dreier-Gespräch…

  94. Eveline sagt:

    006

    Nein, ich bin Ostpreuße. Nach Maßgabe der Erfahrung an deren Empfinden ich mich seit Jahrzehnten gebunden erlebe.

    Ostdeutschland – wo liegt Ostdeutschland

    Vielleicht kennen Sie es noch nicht. 😄

  95. Luzifer sagt:

    Tja Herr Dr.,

    das liegt schlicht und ergreifend daran, dass es sich lediglich um eine persönliche Einschätzung der genannten Personen handelt, die die Gründe nennt, warum diese Personen – nicht Journalisten – angeblich ausgegrenzt werden.

    Aber wenigstens die Frage hätten sie verstehen können. Können Journalisten verboten werden, wie es die Überschrift suggerieren möchte?

  96. Luzifer sagt:

    Ich habe mir gerade meinen Beitrag noch einmal angesehen. Da steht, dass mir zu Pirinçci ausser dem wandelnden Güllefass nichts einfällt.

    War das zu oft?

  97. manfred gutsche sagt:

    ERDOGAN SCHIESST ZURÜCK MIT DEN JOURNALISTEN!!!

    Staatspräsident R ERDOGAN lässt die VERUNGLIMPHER
    JOURNAILIE aus Deutschland in der TÜRKEY wissen,was er
    für eine MACHT ist,diese „BRUT“ stellt doch ERDOGAN wie
    gewohnt schlecht hin wenn sie wieder in der BRD sind!!!
    Besonders diesen NDR – Reporter welcher meinte,ja bisher
    hätte er keine Probleme bei den Kontrollen gehabt – die haben
    doch z.T. garkeine Akredition als reisenden Journalisten gehabt!
    Diese „falschen“ Reporter werden es in der Zukunft über eine
    Türkeyeinreise nach LYBIEN schwer haben – da sie nur „Böses“
    im Sinn haben dann über Herrn ERDOGAN fair zu berichten!!!

    Außerdem möchte ERDOGAN sich nicht von denen in die Karten sehen lassen wie er mit ISRAEL und der IS verbunden ist welche für GROSS ISRAEL sorgen wollen!!!
    MfG

    Manfred

  98. Sabrina sagt:

    ((Blogregelverstoß))

  99. Sabrina sagt:

    ((Blogregelverstoß))

  100. Sabrina sagt:

    @ Jürgen Graf sagt:
    21. April 2016 um 07:50

    Das fällt nicht nur anderen auf, dass Sie unkritisch alles nachplappern, was gerade in Ihren religiösen Glauben fällt.

    Und dann wundern Sie sich wahrscheinlich noch, dass Sie für einen Nichtsmerker vom äußersten rechten Rand gehalten werden.

    Die sind nämlich mindestens genau so blöd wie einige Schäger von der Antifa.

  101. Sabrina sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel. sagt:
    21. April 2016 um 10:03

    (…)
    Nur schade, daß niemend das “brd”-Außenministerium an das Sudetenland, Pommern, Schlesien, Ostpreußen, Memelland, Danzig und Stettin erinnert hat.“

    Auch so – diese Territorien waren schon immer Deutsch?

    Und einen verbrecherischen Krieg hat Deutschland auch nicht geführt?

    Wollen Sie jetzt etwa bestreiten, dass die Alliierten Teutzschland vernichtend geschlagen hatten.

    Die hätten Deutschland aufteilen und in andere Länder integrieren können. Wollen Sie das bestreiten?

    Wie wir wissen, hat man das nicht getan, sondern Deutschland eine neue Chance gegeben – wohl vor allem dem Wirken von Stalin zu verdanken.

    ———————-

    Gibt es auf dieser Welt nur Linke und Rechte mit Extrempostionen ?
    Manchmal hat man wirklich den Eindruck.

  102. Sabrina sagt:

    @ Luzifer sagt: 21. April 2016 um 22:20

    Schön, dass Sie sich hier erleichtern konnten. Wenn Sie jetzt noch Inhalte nachreichen könnten?

    p.s.
    Ich wäre froh, wenn ich irgendeine Fremdsprache so beherrschen würde wie ein Muttersprachler in der 5. Klasse.

    Ich meine, dass Ken Jebsen für seine Sprachkenntnisse Respekt gebührt. Zumal Deutsch nicht zu den bedeutenden Sprachen in der Welt gehört.

  103. Sabrina sagt:

    @ manfred gutsche sagt:
    21. April 2016 um 22:55

    Ich würde eher sagen, der betreibt Verblödung.

  104. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Sabrina: „OSTDEUTSCHLAND“

    Ach so, Sie wußten gar nicht, wo das wäre, Ostdeutschland?

    Und nein, Deutschland hat keinen „verbrecherischen Krieg“ geführt. Wissen Sie, als ich im Nachkrieg in die Schule ging, da lebte noch die Erlebnisgeneration, da konnte man nicht jedes Märchen erzählen. Ich habe genau gelernt, wer wann Krieg erklärt hat und wer wem umfassende Friedensvorschläge und Verhandlungsangebote gemacht hat.

    Ich habe auch über den Rüstungsstand der später Kriegführenden im Jahre 1939 gelernt. Wenn Sie da Defizite haben (Sie sind sicher erst kürzlich in die Schule gegangen?), dann empfehle ich den neutralen Experten Schultze-Rhonhof,
    „Der Krieg, der viele Väter hatte“, Olzog Verlag, München 2003, ISBN 978-3-7892-8229-4; ISBN 978-3-937163-93-2.

    Zur Aufbesserung der Geschichtskenntnisse ist auch sehr nützlich der Völkerrechtslehrer Zayas, „Die Wehrmachtsuntersuchungsstelle“, Universitas 1979, ISBN 3-8004-0880-5.

    Und zur Präzisierung von Suworow, den Sie gewiß gelesen hanen, empfiehlt sich (ganz neue!) das Spezialwerk des Militärexperten Schwipper, „Deutschland im Visier Stalins“, Vowinckel 2015, ISBN 978-3-8061-1249-8.

  105. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Sabrina: „Annexion und Dismemberment“

    Sie irren. Deutschland hätte nach seiner Niederlage im WKII NICHT aufgeteilt und auf andere Länder verpflanzt werden können.

    Es gibt KEIN völkerrechtliches Instrument, das so etwas ermöglichen würde. Vergleichen Sie die militärische Niederlage Frankreichs 1940. Selbstverständlich wäre es Unrecht gewesen, Frankreich nun auf andere Länder aufzuteilen. Seit der Haager Landkriegsordnung 1910 existiert das Verbot der Annexion und ist genau festgelegt, was das Völkerrecht nach einer militärischen Niederlage dem Sieger gestattet.

    Wenn Sie auf Unrecht und Bruch allen Völkerrechtes abheben, muß ich Ihnen allerdings Recht geben. Die Allierten haben sich nach ihrem militärischen Sieg den Teufel um Recht und Gesetz gekümmert. Mitten im „Frieden“ haben sie mehr als 20 Millionen Zivilisten vertrieben, über 10 Millionen vorsätzlich rechtswidrig zu Tode gebracht, fast die Hälfte des besiegten Staates unrechtmäßig abgetrennt und fremder Verwaltung unterstellt.

    Ihre Klage über „rechte“ und „linke“ Gesinnung ist unzeitgemäß.
    Diese beiden Kampfbegriffe haben seit langem keinen Inhalt mehr. Schon vorher waren sie unscharf, undefinierbar. Bekanntlich gab es Linkssozialisten, internationale Sozialisten, nationale Sozialisten, die Staatspartei von Benesch (CSR) hieß „Nationalsozialistsche Partei“.

  106. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DER BADISCHE MUEZZIN

    Der „badische Kunstverein“ ist dem Vernehmen nach der älteste Kunstverein der „brd“. Seine Verantwortlichen scheinen vollkommen jenseits der Altersdemenz zu sein.
    Zu Tode verblödet.

    Jetzt ist diesem „Kunst“-Verein nichts Besseres eingefallen, als über Lautsprecher einen MUEZZINRUF über die Straßen und Gassen von Karlsruhe erschallen zu lassen.
    Drei Monate lang, dreimal täglich drei Minuten.
    Zu den Gebetszeiten.

    Wer’s nicht glauben kann, Anfrage an:

    Anja Casser
    anja.casser@badischer-kunstverein.de

  107. ehlroy sagt:

    @ Eveline

    „Zu Grabovoi : Zahlen sind nichts anderes als Energiefelder, die mit Körper, Seele Geist ausgestattet.“

    Der vorbestrafte Wunderheiler Grabovoi behauptet, daß jedermann durch Anwendung seiner Zahlencodes fehlende Organe wie Gebärmuttern, Nieren, etc sowie Zähne nachwachsen lassen kann.

    Und von sich selbst, daß er selbst Tote wieder zum Leben erwecken kann

    Faktische Beweise dafür sind nicht zu finden.

    Sie glauben es trotzdem ?!?! Dann tun Sie es Michael Vogt gleich. Der noch allerdings einen Schritt weitergeht und in einer ganzen Reihe von von Sendungen Abzockern ein Werbeportal dafür bietet, durch Verbreiten dieser Methoden bei teils Schwerstkranken ordentlich abzucashen. Zb durch den Verkauf von Geräten („Antantra“), in die man diese Zahlencodes eintippen kann. Für schlappe 600.- Euro. Derart dreist geriert sich ja nicht einmal die von Vogt immer wieder für ihre unlauteren Methoden gescholtene Schulmedizin . . .

  108. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Die MAFIA hat ANGST vor KONKURRENZ durch MIGRANTENBANDEN

    Die Paten der Cosa Nostra fürchten um ihre kriminelle Vormachtstellung, weil täglich bis zu 1000 neue Migranten auf Sizilien ankommen. Unter den Flüchtlingen befinden sich zahlreiche Bandenmitglieder, die die Mafiosi brutal bekämpfen.

    Bürgermeister Orlando:
    “Palermo ist keine italienische Stadt mehr. Sie ist auch nicht mehr europäisch. Wenn man durch die Stadt spaziert, kommt man sich vor wie in Istanbul oder Beirut. Als die Mafia noch mächtiger war, hielt sie die „A.“ fern. Damals sah man keine Neger oder Asiaten in der Stadt.”

    Jeder Vierte in der Stadt ist Illegaler.

    http://www.krone.at/Welt/Sizilien_Mafia_erklaert_Fluechtlingen_den_Krieg-Blutiger_Machtkampf-Story-506821

  109. kaeptnbrise sagt:

    @ Luzifer sagt:
    21. April 2016 um 22:20

    „Eva Hermann meinte ein Buch schreiben zu müssen, in dem sie ein Familien- und Frauenbild der 50er Jahre propagierte. Und jetzt wundert sie sich, dass ausser Kopp und Elsässer niemand etwas mit ihr zu tun haben will.“

    Herman ist ausgesprochen bekannt und bei einem doch recht hohen Teil unseres Volkes beliebt.

    War eine schönen Zeit, die 1950er Jahre. Damals konnte man noch auf hundert Meter erkennen, ob da ein Bursche oder ein Maderl des Weges kommt.
    Ansonsten haben die wesentlichen Dinge des Lebens nichts mit der Zeit zu tun. Sonst könnte man auch sagen „Schlafgewohnheiten wie in den miefigen 1950er Jahren“ (jede Nacht sechs bis acht Stunden schlafen).
    „Eßgewohnheiten wie in den miefigen 1950er Jahren“ (jeden Tag eine solide warme Mahlzeit).

    Aber schön, wenn Sie unbedingt meinen, hier einen Kommentar schreiben zu müssen.

  110. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    EU interveniert in der Innenpolitik Ungarns

    ORBAN kritisiert diese Einmischung vehement und fordert Neutralität.

    „In dem Programm der früheren sozialistischen Regierung stand, dass ein Zehntel des Landes in absehbarer Zeit aus Ausländern bestehen solle“, so Orbán.

    Leider könnt-ne diese Problem in Westeuropa bereits nicht mehr offen diskutiert werden, weil die Menschen dort „wie in einem künstlichen Käfig und unter geistiger Unterdrückung leben“.

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/04/23/orban-kritisiert-allianz-zwischen-brussel-und-der-ungarischen-linken/

  111. 006 sagt:

    Luzifer

    Eva Hermann meinte ein Buch schreiben zu müssen, in dem sie ein Familien- und Frauenbild der 50er Jahre propagierte. Und jetzt wundert sie sich, dass ausser Kopp und Elsässer niemand etwas mit ihr zu tun haben will.

    Da man Sie, ganz im Gegensatz zu Michael Vogt, wohl als seriös einschätzen muß, würde ich Sie doch bitten diesen ‚Vorwurf‘ noch etwas näher auszuführen … an einigen detaillierten Beispielen bitte.

    Darüberhinaus fühle ich mich genötigt zu gestehen, daß MIR DAS Frauen- und Familienbild der fünfziger Jahre in vielen Teilen geradezu u-n-e-n-d-l-i-c-h sympathischer ist als das der Jetztzeit, wobei zum Familienbild ja mittlerweile weitestgehend unwidersprochen gehört, daß die Familie bestenfalls noch dazu da ist Nachwuchs in die Welt zu setzen, der dann von den Verbildungsinstitutionen dieses Nichtstaates ebenso bewußt wie psychologisch ausgefeilt zu willigen Erbringern einschlägiger Dienstleistungen für ‚Breaking Beck‘ & Freunde herangezüchtet werden soll…

    http://www.pi-news.net/2016/04/bildungsplan-2016-schulbuch-klasse-5-dabei-wird-der-penis-in-den-mund-genommen/#comments

    Akif Pirinçci ist ein wandelndes Güllefass. Mehr fällt mir zu ihm nicht ein.

    Ist das so?

    Es ist aber ganz sicher nicht so, daß Sie die sogenannte Faekalsprache Pirinccis zum Vorwand nehmen würden, sich inhaltlich nicht mit ihm auseinandersetzen zu müssen. Darf ich doch annehmen??

    Ansonsten möchte ich Ihnen bestätigen, daß sie – meiner unmaßgeblich Meinung nach – ihrem nick in der Tat alle Ehre machen.😆

    … und mir abschließend noch die – zugegebenermaßen rhetorische – Frage erlaube, ob Sie vielleicht ein Bote der Organisation sind, die uns zuverlässig vor einer Verfassung schützen soll?? 😆😆

  112. 006 sagt:

    gleichunwohl

    Das antideutsche Triumvirat wird dem Leser vorgesetzt: …

    Man darf wohl vermuten: Herr Vogt möchte nicht dort enden, wo sich Hr. Mahler jetzo befindet. Das macht – nach dem Überbringen der Botschaft – gewisse … ‚Ergänzungen‘ notwendig.

  113. 006 sagt:

    Eveline

    um 14.15 Uhr…

    Nein, kannte ich nicht. Danke!

  114. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DER HEUCHLER:

    Obama hat lauthals die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin gelobt. Er bewundere ihre .. Führungsqualitäten, („Bild“-Zeitung).
    Es wurde unmittelbar klar, daß der Täter das merkl-Zeug am Fädchen zieht.

    Merkel habe „wahre politische und moralische Führung“ gezeigt. Die USA wollten im laufenden Jahr 85.000 „Flüchtlinge“ aufnehmen, darunter sogar 10.000 Syrer. In die leine , zehnmal so dicht bevölkerte „brd“ waren weit mehr als eine Million gekommen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/23/obama-lobt-merkel-fuer-fluechtlingspolitik/

  115. Wahr-Sager sagt:

    @Sabrina:

    „Und dann wundern Sie sich wahrscheinlich noch, dass Sie für einen Nichtsmerker vom äußersten rechten Rand gehalten werden.“

    Ach, von wem denn?

  116. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    USA verlangen Mitwirkung der Bundeswehr im Kampf gegen Russland:

    Das KASPERL mit KROKODIL

    Das merkl berät mit seinem bissigen Kriegsministerchen, das auch mal gerne Kanzler-Darstellerin werden möchte.

    Die NATO hat bekanntgeben, sich weiter nach Osten auszudehnen und behauptet, Russland verhalte sich aggressiv.

    Die USA kündigten an, zusätzlich zur bisherigen Hochrüstung Osteuropas dort eine vollständige Panzerbrigade zu stationieren. Der von den Neocons Getriebene aus Washington erhöht den Druck auf Merkel.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/23/usa-verlangen-mitwirkung-deutschlands-im-kampf-gegen-russland/

  117. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    NY-TIMES WARNT vor NUKLEARKRIEG

    Obama treibt seine Konfrontationspolitik weiter voran. Er will zusätzlich zum gigantischen Kriegsbudget der USA eine Billion Dollar (das sind 1000 Milliarden) in eine Modernisierung des Kernwaffenarsenals investieren.

    Die NYT warnt, daß das Konzept „Gleichgewicht des Schreckens“ aufgehoben würde. Kleinere, präzisere Atomwaffen auf Trägern größter Reichweite würden einen Nuklearkrieg wieder führbar machen.

    Die Warnung erfolgt zur gleichen Zeit, da USA und NATO an der russischen Grenze an der Ostsee und am Schwarzen Meer massiv aufrüsten.

    http://bueso.de/node/8574

  118. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Eine besonders in Brandenburg von Polen gern genutzter krimineller Trick macht Schule: Ein EU-Ausländer kassiert in der „brd“ Sozialhilfe und arbeitet währenddessen in seinem Heimatland.

    Jetzt wird aus Landshut berichtet, daß Rumänen (oder „Rumänen“?) in Landshut auf dem gleichen Ticket reisen.

    http://spiegel.de/panorama/landshut-die-stadt-vermutet-sozialbetrug-in-der-drachenburg-a-1088801.html

    http://www.spiegel.de/video/gericht-genehmigt-sozialhilfe-fuer-eu-auslaender-video-1634766.html#ref=vee

    http://www.spiegel.de/video/einwanderer-aus-bulgarien-und-rumaenien-melden-gewerbe-an-video-1197780.html

  119. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Saheike: Ostdeutschland

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wiedervereinigung-moskau-bot-verhandlungen-ueber-ostpreussen-an-a-695928.html

    1990 bot Moskau Rückgabe von Ostgebieten an:

  120. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Moslems als Eroberer der „nördlichen Hemisphäre“

    Redner: Stürzenberger in Reutlingen

  121. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „MIGRATION ERZEUGT MEHR MIGRATION“

    ZEIT: Lassen sich Grenzen sichern?

    Papademetriou: Natürlich. Praktisch alle Staaten der Erde tun das, mit Erfolg. Es gibt keine Region auf der Welt, die solche Schwierigkeiten hat, ihre Grenzen zu schützen wie Europa.

    ZEIT: Wie lassen sich Grenzen sichern? Die Kanzlerin sagt, Zäune helfen nicht.

    Papademetriou: Das stimmt nicht. Es gibt jede Menge Optionen, um Grenzen zu sichern, und sie alle sind mit internationalem Recht vereinbar.

    Papademetriou: Weil sie nahezu sicher sein können, dass sie bleiben dürfen, wenn sie es hierhergeschafft haben. Egal, woher sie kommen. Die gegenwärtige Politik hat Europa zu einem Magneten gemacht, der mehr und mehr Menschen anzieht, die hier eine Chance auf ein besseres Leben sehen.

    http://www.zeit.de/2015/45/migration-fluechtlinge-grenzen-grenzsicherung-interview

  122. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    ORBAN spricht KLARTEXT über Maulkorb und Heuchelei in EU

    Viktor Orban spricht in seiner Rede am 15 März 2016 in Budapest über Flüchtlingskrise Europas und ruft zum Widerstand gegen die kosmolitische Politik von Brüssel auf.

  123. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel. sagt:
    23. April 2016 um 18:11

    Stürzi wrd es noch schaffen: Als letzter in die Geschichte eingehen, der allen Ernstes weiterhin an die offizielle Verschwörungstheorie der VSA glaubt, daß der Sturz der Türme (ganz allein) auf das Konto von ein paar mohammedanischen Terroristen geht. Selbst auf der amerikafreundlichen und prosemitischen Seite PI-News kommen ihm eine ganze Menge Geisterfahrer entgegen:

    http://www.pi-news.net/2016/04/saudi-arabien-in-911-terror-verstrickt/

  124. Eveline sagt:

    ehiroy

    @ Eveline

    “Zu Grabovoi : Zahlen sind nichts anderes als Energiefelder, die mit Körper, Seele Geist ausgestattet.”

    Der vorbestrafte Wunderheiler Grabovoi behauptet, daß jedermann durch Anwendung seiner Zahlencodes fehlende Organe wie Gebärmuttern, Nieren, etc sowie Zähne nachwachsen lassen kann.

    Ich schließe grundsätzlich so etwas nie aus. Persönlich ist mir aber so jemand noch nicht begegnet.

    Aber, Sie z.B werden z.Z nie in den Genuss solcherart von Therapie kommen, weil Sie voller Skepsis sind,
    und ein Anhänger des wissenschaftlichen Glaubens.

    Außerdem muß jeder Kranke an seinem Tiefstpunkt ankommen, ( wie Schneewittchen im Sarg liegend von den Zwergen fallengelassen wird, und erst hier am Tiefstpunkt erwachen kann…..) , es geht nicht anders.
    Auch der Ball kann in der Luft keine Umkehr schaffen, er benötigt den Aufprall auf der Erde.

    Uns Deutschen, als Volk geht es doch genauso, viele sind schon durch das Nadelöhr gekrabbelt, andere lassen sich noch im gläsernen Sarg durch die Gegend treiben.

    Was heilt?
    Alles.
    Zum richtigen Zeitpunkt alles. Auch eine teure Bezahlung, wer weiß das?
    Gibt es wissenschaftliche Studien? Besser nicht – die könnten äußerst peinlich sein, vor allem für die aus der Schulmedizin.

    Alles ist immer nur ein Ausgleich, weil das Bewusstsein oft noch ein wenig eng ist. ☺️

  125. ehlroy sagt:

    @ Eveline

    „Ich schließe grundsätzlich so etwas nie aus.“

    Ich auch nicht – ich freue mich außerordentlich, wenn es jemandem gelingt, bestehende Paradigmen auf den Kopf zu stellen und das Unmögliche möglich zu machen.

    In einer nicht unbedingt nur von Heiligen und grundehrlichen Menschen bevölkerten Welt sehe ich allerdings auch einen Sinn darin, bei außergewöhnlichen Behauptungen erst einmal nach Beweisen für die gemachten Behauptungen Ausschau zu halten.

    Bei Ihnen ist das anders ? Sie gehören zu den naiv gestrickten Gemütern wie Michael Vogt, die ihren gesunden Menschenverstand lieber erst einmal abschalten und es bevorzugen, ungeprüft einfach an all das zu glauben, was Ihnen an märchenhaften Behauptungen vorgesetzt wird ?

    Dann investieren Sie doch einfach mal 10.000.-€ in ein Wasserauftriebswerk. Es wird Ihnen, so seine Erfinder, kostenlos für alle Zeiten Strom liefern. Weil mehr rauskommt, als reingesteckt wird. Punkt. So einfach ist das. Die gute alte Physik, das ist schließlich nur was für den dummen mainstream. Für die Visionäre der Neuen Zeit gelten nun mal andere, neue Regeln, von denen die angestaubte Schulwissenschaft nur träumen kann . . .

    Nachdem Ihre Wunderauftriebsenergiemaschine nach dem Aufbau dann halt doch nicht das liefern wird, was man Ihnen so vollmundig versprochen hatte, sollten Sie die Chance nutzen, zu erkennen, daß naives Vertrauen und blinde Gutgläubigkeit die besten Vorraussetzungen sind, auf Betrüger und Quacksalber aller Couleur hereinzufallen.

    Es geht nicht um Wissenschaft vs Glauben oder Newage vs Oldage, sondern um ein Mindestmaß an Wachheit gegenüber dem, was an Einen herangetragen wird.

  126. Eveline sagt:

    ehiroy
    Dann investieren Sie doch einfach mal 10.000.-€ in ein Wasserauftriebswerk. Es wird Ihnen, so seine Erfinder, kostenlos für alle Zeiten Strom liefern. Weil mehr rauskommt, als reingesteckt wird. Punkt. So einfach ist das. Die gute alte Physik, das ist schließlich nur was für den dummen mainstream. Für die Visionäre der Neuen Zeit gelten nun mal andere, neue Regeln, von denen die angestaubte Schulwissenschaft nur träumen kann . . .

    Nein, das brauche ich nicht. Ich heize mein Wasser mit Reiki, manchmal auch mit der Null -Punkt Energie.

    Lassen Sie sich nicht ärgern und passen Sie gut auf die bösen Verkäufer auf.

  127. ehlroy sagt:

    “ Ich heize mein Wasser mit Reiki“

    Das ist beruhigend zu wissen, vergessen Sie bitte nicht, baldigst, den bei Michael Vogr beworbenenem Broersschen Lebensfeldstabilisator zu erwerben, um den nahenden Aufstieg in die Neue Zeit schadlos zu überstehen🙂 Und schauen Sie mal auf seiner Partnerseite von Norbert Brakenwagen vorbei – dort finden Sie von der altantischen Energetisierungsscheibe bis zum Benzinsparwunderstab, alles, was man in der Neuen Zeit so braucht …

  128. 006 sagt:

    ehlroy

    … bis zum Benzinsparwunderstab, alles, was man in der Neuen Zeit so braucht …

    Auch Benzin?

  129. 006 sagt:

    eveline

    Was heilt?
    Alles.
    Zum richtigen Zeitpunkt alles. Auch eine teure Bezahlung, wer weiß das?

    Da muß ich doch Widerspruch anmelden, insofern immer nur das Simile heilt. Allerdings könnte durchaus auch ‚eine teure Bezahlung‘ zum richtigen Zeitpunkt ein Simile sein.

  130. 006 sagt:

    Das ist beruhigend zu wissen, vergessen Sie bitte nicht, baldigst, den bei Michael Vogr beworbenenem Broersschen Lebensfeldstabilisator zu erwerben, um den nahenden Aufstieg in die Neue Zeit schadlos zu überstehen🙂

    Broers ist doch Physiker … wenn ich recht orientiert bin und sein Gerät … soll das nicht diese ‚Schuhmann-Frequenz‘ produzieren?? Auf jeden Fall kostet es – relativ – nur einen Appel und ein Ei.

    Da hab ich noch was viel besseres für Sie:

    http://copen.de/produkte/mars-iii/

    Preise finde ich hier jetzt keine – vor so ca. 10 Jahren hat das Ding aber schon 10.000 Euro aufwärts gekostet. Viel billiger wirds in der Zwischenzeit kaum geworden sein. Aber … es wirkt. Vielleicht nicht immer, aber immer öfter. So oft der jeweilige Therapeut richtig mit dem Teil umzugehen versteht jedenfalls.

    Ich denke, worauf die Kommentatorin ‚Eveline‘ anspielen wollte, war ihre ‚mangelnde (innere) Öffnung‘ (Wie sagte der Christus zum ungläubigen Jünger Thomas? Seelig sind, die da glauben ohne zu sehen).

    Diese (innere) Grundhaltung blockiert zuverlässig, auch wenn Sie sich von irgendeiner der vielen ‚unsichtbaren‘ Methoden argumentativ überzeugen haben lassen sollten. Homöopathie beispielsweise ‚wirkt‘ auch (was ich nach mittlerweile drei Jahrzehnten Erfahrung damit aus eben dieser Erfahrung sagen kann), obwohl auch da ’nichts zu messen‘ ist und es keine naturwissenschaftliche Erklärung gibt.

    Da sind wir dann wieder beim Grundproblem der klassischen Linken, die nicht glauben kann, was sie nicht sehen oder begrapschen kann. Daher hier noch mal der notorische Michael Vogt – diesmal mit einer früheren ‚Scharlatanerie’…😆

    http://www.alpenparlament.tv/mediathek/wissen-theorien-phaenomene/175-freie-energie-aus-der-feinstofflichkeit

  131. Eveline sagt:

    006

    😂 😃 😅

    Die feinstofflichen Informationen …. nicht zu fassen. 🤓

  132. Eveline sagt:

    006

    Wahrscheinlich liegt hier auch die Zerstörungswut der Linken Punkto Familie.
    Auch die Herkunft , unsere Wurzel, unsere Ahnen , Märchen sind nicht zu messen……. nur ohne Wurzeln – keine Krone, keine Kinder…. kein Volk.

  133. Eveline sagt:

    006

    Nur das Simile heilt?

    Wer mag hinter den Schuldscheinen stehen? Welche geistige Kraft? Ein Mensch?

  134. ehlroy sagt:

    Mal Ironie off – hat jemand eine Erklärung für Michael Vogts Totalblackout bei esoterischen Themen ?

  135. 006 sagt:

    eveline

    Wer mag hinter den Schuldscheinen stehen? Welche geistige Kraft? Ein Mensch?

    Ich weiß es nicht. Aber ich weiß zumindest schon mal: ‚Schuldscheine‘ kann man/ich ganz bestimmt nicht heilen – Menschen, die auf die Idee kommen solche auszugeben (vielleicht) schon.😆

  136. 006 sagt:

    eveline

    Wahrscheinlich liegt hier auch die Zerstörungswut der Linken Punkto Familie.

    Das verstehe ich gerade nicht so ganz in seinem Bezug. Meinen Sie die Zerstörungswut läge in ‚blockierter (Art-)Erfahrung‘??

  137. 006 sagt:

    ehlroy

    Mal Ironie off – hat jemand eine Erklärung für Michael Vogts Totalblackout bei esoterischen Themen ?

    Was meinen Sie mit ‚Totalblackout‘? Daß er ‚falsche Themen‘ aus dem Bereich Esoterik (was genau ist das?) aufgreift? Oder daß er überhaupt auf diesen Bereich eingeht? Mir für meinen Teil sind jedenfalls durch die Lektüre von ‚Schicksal als Chance‘ (Dethlefsen) vor fast 40 Jahren ganze Bogenlampen aufgegangen über Zusammenhänge, die mir vorher unverständlich und verschlossen waren.

    Aber andere Frage: Warum regt es Sie so auf, was er da an Beiträgen bringt? Ich (für meinen Teil) bin auch manchmal auf seiner Seite und habe schon vieles gefunden, das mich persönlich zumindest ‚befriedigt‘ hat (z.B. kann ich sein Interview mit dem zwischenzeitlich leider verstorbenen Michael Wüst über Agnihotra nur empfehlen). Und seine Beiträge über ‚Nibiru‘ (oder wie das heißt) und Engelevents interessieren mich halt nicht, deshalb les ich sie nicht … und gut is.

    Die Engel allerdings gibt es definitiv … für mich, seit ich den Kontakt zu ihnen erfahren durfte. Und ob es sie für andere gibt … liegt an deren Bereitschaft sie zuzulassen. Was auch für mich keineswegs einfach war als ich nach Anweisung der Engel…

    http://www.amazon.de/Beten-mit-den-Engeln-Antworten/dp/372052728X/ref=pd_sim_14_3?ie=UTF8&dpID=51rAF4RD9rL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR100%2C160_&refRID=07WAET1M3JVH2RRPN8G7

    … beten zu lernen versuchte. Da hatte man mühsam gelernt, daß diese ganzen Bilder, die man so hat(te) vom himmlischen Personal alle Quatsch sind. Und dann muß man lernen sich genau auf diese Bilder (als Bilder) wieder einzulassen.

    Aber die Technik des (richtigen!) Betens (das man NACH dem Beten beispielsweise w-a-r-t-e-n muß … ob etwas kommt … seien es Bilder … oder etwas wie eine Stimme … egal, ich wußte es nicht. Und das weltliche Personal des Himmels weiß es leider auch nicht.) muß eben erst gelernt und auch befolgt werden, wenn man in die Lage kommen will die Antworten des Himmels auch zu verstehen.

    Aber antworten tut der Himmel auf entsprechende Fragen, in Gebeten vorgebracht, immer! Aber meistens (!) nicht in Worten (obwohl auch das nicht ausgeschlossen ist), sondern in ‚Fügungen‘, d.h. er fügt Ereignisse, die eine Art gleichnishafte Antwort auf im Gebet gestellte Fragen sind. Und die Fähigkeit, diese auf einen selbst bezogenen Fügungen zu erkennen, kann man lernen. Natürlich ist man erst unsicher … und wie immer neigen viele in diesem Stadium dann dazu gleich die Flinte ins Korn zu werfen, aber da muß man halt einfach … arbeiten. An der eigenen Technik.

    Und längerfristiges Beten des ‚Ave Maria‘ als Schutzgebet entwickelt zudem die Fähigkeit des Findens ohne gesucht-zu-haben, d.h. man ‚erkennt‘ irgendwann die Vorgänge in der Außenwelt, die sozusagen als Botschaften des Himmels an einen, auf einen selbst bezogen sind. Womit nun nicht direkte Aufforderungen ihres Chefs oder Vorgesetzten an Sie gemeint sind, dieses zu tun oder jenes zu lassen – das ist zwar definitiv auch auf Sie bezogen, aber nicht mit der Fähigkeit des ‚Findens-ohne-gesucht-zu-haben‘ gemeint.

    Sry … etwas vom Thema abgekommen, aber … na ja, seis drum.😆

  138. Eveline sagt:

    006

    Wahrscheinlich liegt hier auch die Zerstörungswut der Linken Punkto Familie.
    Auch die Herkunft , unsere Wurzel, unsere Ahnen , Märchen sind nicht zu messen……. nur ohne Wurzeln – keine Krone, keine Kinder…. kein Volk.

    Ich habe manchmal zuviele Bilder im Kopf…. 😅

    Während des Schreibens ist es mir nicht bewusst, das ist dann so klar wie Bolle…. erst später kann ich das Durcheinander wahrnehmen.

    Aber Sie haben es erkannt, natürlich sind die Familienzerstörer abgeschnitten von ihren eigenen Familienwurzeln, zumindestens können sie den Schmerz der Familienmenschen nicht wahrnehmen. Blockade.
    Er wird geopfert, einer vermeintlich höheren Sache wegen.

    Sehr schön, was und wie Sie über das Beten geschrieben haben.

    Und was treiben die irdischen elitären Organisationen ?

    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2016/04/die-tore-baals-wurden-geoffnet-video.html

    Am hellerlichten Tage…. auch aus dieser Perspektive betrachtet, wird die Rolle der muslimischen „Flüchtlinge“ in Deutschland deutlich.

    Die Iraner und die Russen hatten das ISIS Baal Tor in Palmyra geschlossen.

    So mußte schnellstmöglichst Ersatz geschaffen werden. Damit die ISIS Kämpfer den richtigen Schmiß mitbekommen. Jetzt aus London und NY.

    Aber das Helfende ist auch unterwegs. Magda Wimmer
    Das Auflösen der Blockaden.
    http://inner-resonance.net/2016/04/25/tag-3-die-pyramiden/ Tag 3 Die Pyramiden
    3 Pyramiden, 3 Religionen und die gekreuzigte Einheit von Mann , Frau und Kind.

    Tag 2. Der Weg über Rom der Pontifex und seine überkreuzten Schlüssel

    Tag 1. Der Orion, die Gürtelsterne und die Pyramiden. Wie wurde die Menschheit fixiert?

  139. ehlroy sagt:

    „Dieter Broers ist doch Phsyiker“, der seinen Doktortitel aus seiner Website gestrichen hat, nachdem eine kritische Recherch dessen dubiose Herkunft ans Tageslicht befürdert hatte.

    „Warum regt es Sie so auf, was er da an Beiträgen bringt? “
    Was meinen Sie mit ‘Totalblackout’?

    Mit „Totalausfall“ meinte ich das Aussetzen jeglicher journalistischer Mindeststandards zugunsten einer
    offensichtlichen Bewerbung von Unternehmungen mit betrügerischer Absicht (Beispiel Grabovoi – C.Sarrasin – Antantra, Wasserauftriebskraftwerk uvm.)
    Wie kann jemand, der seinen akademisch – wissenschaftlichen Anspruch herauskehrt, immer wieder die Werbetrommel für offensichtliche Scharlatanerie rühren und zugleich lautstark jene im „mainstream“ jene anprangern, die das gleiche tun ?!

    Sich selbst als „investigative“ Plattform bezeichnen und zugleich eine Vielzahl nicht recherchierte, vollkommen unkritische Beiträge produzieren ? Die gutgläubige Hilfesuchende dazu verleiten, ihr Geld für nonsense aus dem Fenster zu werfen ?
    Was geht in so einem Menschen vor, warum tut er das – dem galt meine Frage.

  140. ehlroy sagt:

    „Oder daß er überhaupt auf diesen Bereich eingeht? ‘Schicksal als Chance“

    Schicksal als Chance ist eines der besten Bücher, das ich zu dem Thema gelesen habe.
    Eine seriöse Plattform . die sich wertneutral und investigativ mit den angesprochenen Themen auseinandersetzt, wäre sehr zu begrüssen und hilfreich, die Spreu vom Weizen zu trennen.

    Man stelle sich vor, im bösen „mainstream“ würde bei einem „Talk“ ein neuer Impfstoff präsentiert
    werden. Statt gründlicher Recherchen und kritischer Fragen würde nun der Moderator alles, was sein Gesprächspartner
    zu Werbezwecken ins beste Licht rückt. Beifall zollend abnicken. Und nach dem Gespräch auch noch eine
    Werbelink / banner zu dem Impfstoffhersteller an prominenter Stelle auf der homepage des Senders prangen.

    Zu recht würde Michael Vogt wieder einmal mahnend seinen Zeigefinger erheben und kopfschüttelnd das Totalversagen
    des zur opportunistischen Werbefläche verkommenen Journalismus anprangern.

    Das Irre nun ist, daß Michaal Vogt selbst nun genau das gleiche tut, was er angeblich so verabscheut.

    Ich wundere mich daher über die Fragen über den Anlaß meiner Kritik – das ist nun doch mehr als offensichtlich.

  141. 006 sagt:

    Das Irre nun ist, daß Michaal Vogt selbst nun genau das gleiche tut, was er angeblich so verabscheut.

    Nein, das ist überhaupt nicht ‚irre‘, sondern absolut verständlich – wenn man es durch die Brille der Weltsicht, die eben beispielsweise in ‚Schicksal als Chance‘ dargestellt wird, sieht. ‚Resonanzgesetz‘ eben. Er hat offensichtlich einen starken Bezug zum Thema ‚Täuschung‘ … den er auf mehrere Weisen ‚leben‘ kann: Erstens kann er ‚Täuschungen‘ aufdecken … zweitens kann er ‚Täuschungen‘ zum Opfer fallen … und drittens kann er selber ‚täuschen‘ – ja, und letzteres dann auch nochmal bewußt oder unbewußt.

    Könnte astrologisch (nach der Münchner Rhythmenlehre) ‚Pluto-Uranus‘ sein (Anlage zur Entwicklung falscher Vorstellungen über die Wirklichkeit bzw. dem sich-darauf-Einlassen, mit dem später notwendig irgendwann folgenden Zusammenbruch der falschen Vorstellung) oder irgendwas mit dem Neptun … also irgendeine ‚gespannte Neptun-Verbindung zu irgendeinem anderen Planeten‘, die sich in solchen ‚Bereitschaften zu täuschen bzw. sich selber zu täuschen/täuschen zu lassen‘, ausdrückt.

    Wenn er, wie Sie anhand dieser Beispiele schreiben, Projekte bewirbt, die ganz klar Täuschungen sind, dürfen Sie sicher sein, daß er genau darüber stolpern und auf die Nase fallen wird – wer oder was auch immer der konkrete Auslöser dazu sein mag. Ich würde aber jetzt einfach mal davon ausgehen, daß es ihm tatsächlich unbewußt ist … und daß er, wenn er auf die Nase gefallen sein wird, es nicht wird glauben können, das (dann auch für ihn) Offensichtliche nicht gesehen zu haben.

    Jeder hat halt seinen Schatten, durch den er zudem gut verführbar ist. Da helfen eigentlich nur Armut, Keuschheit, Demut und Gebet … – aber damit erreichen Sie dann eben vermutlich auch keine Menschenmassen. Und wenn man was ändern will … muß man halt eine gewisse Masse in Bewegung bringen – und da sind wir dann schon wieder bei den Themen ‚Führung‘, und ‚Verführung’… – und natürlich der immer bei einer solchen Konstellation erhöhten Verführbarkeit durch die ‚Hierarchien zur Linken‘ (das sind all die Wesen, die eben selber ‚gefallen‘ sind und über den sogenannten ‚Doppelgänger‘ (das ist ein gestürzter Engel, der sozusagen der Antagonist des Schutzengels ist und jedem Menschen, genau wie der Schutzengel, lebenslang beigeordnet ist – muß so sein, weil wir uns halt in der ebenfalls gestürzten Schöpfung bewegen) Einfluß auf den Menschen zu gewinnen suchen.

    Wie gesagt, ich gehe davon aus, daß er (Vogt) nicht bewußt täuscht … aber gar nicht mal merkt, wo und wie weit er schon auf abschüssiges Gelände gekommen ist. ‚Hinterher‘, wenn das Offensichtliche dann halt offensichtlich geworden sein sollte … wird er es nicht fassen können… – wo doch die Zeichen überall zu sehen waren (Wieso hab ich das nicht gesehen…???).

    Aber meine Frage nach ihrer eigenen Betroffenheit … ist nicht so ganz beantwortet, denn ich glaube nicht, daß Sie da nur ‚uneigennützige‘ Motive (das Wohl der Arglosen, die da in eine offensichtliche Falle laufen…) haben. Das könnte auch ohne die … ‚persönliche Erregung‘ stattfinden. Sie müssen ein ähnliches Problem haben wie Vogt! Entweder sind Sie selber schon mal Täuscher gewesen … oder getäuscht worden (aber so rrrrichtig!) … auf jeden Fall sind Sie in dem Punkt noch nicht wirklich gefestigt – sonst würden Sie anders reagieren, d.h. Sie könnten das Versagen Vogts, da wo es tatsächlich stattfindet, nach wie vor kritisieren … aber ihre innere Erregung kommt ja durch beinah jede Zeile ihres Kommentars – daher muß mehr dahinter stecken!

    Was bitte kein Vorwurf sein soll. Bestenfalls ein Hinweis auf eine vorhandene Eigenproblematik, die noch einer ausreichenden Bearbeitung harrt. Die ‚Arglosen‘, die vielleicht auf Vogt in dem einen oder anderen Punkt hereinfallen, die bearbeiten ja auch eine Eigenproblematik, die sie anders (noch) nicht bearbeiten können – sonst würden sie ja nicht in die Situation geraten. Und Sie bearbeiten ihre Eigenproblematik auf jeden Fall schon mal dadurch, daß Sie jetzt bei Vogt so in Resonanz kommen, wobei aber letztlich nicht Vogt das Problem (für Sie) sein sollte … sondern ihre Eigenproblematik, deren Massivität Sie sich vermutlich gar nicht bewußt sind.

  142. 006 sagt:

    “Dieter Broers ist doch Phsyiker”, der seinen Doktortitel aus seiner Website gestrichen hat, nachdem eine kritische Recherch dessen dubiose Herkunft ans Tageslicht befürdert hatte.

    Keine Ahnung, wußt ich nicht – war nie auf seiner Website. Kenn nur seine Anzeige vom Honigmann-Blog … ‚Der verratene Himmel‘ oder so ähnlich – ist wohl ein Buch von ihm.

  143. 006 sagt:

    Eveline

    Ich habe manchmal zuviele Bilder im Kopf…. 😅

    Während des Schreibens ist es mir nicht bewusst, das ist dann so klar wie Bolle…. erst später kann ich das Durcheinander wahrnehmen.

    Was haben Sie denn für harte Spannungsaspekte im Horoskop (kann eh keiner was damit anfangen – zudem schreiben Sie (vermute ich zumindest) unter Pseudonym). Ich möchte mich von Ferndiagnosen eigentlich fernhalten, aber wenn Sie mal ihre Quadrate/Oppositionen/Konjunktionen/Spiegelpunkte aufzählen, kann ich Ihnen vielleicht einen Hinweis geben…

  144. Eveline sagt:

    006

    Zu M. Voigt

    Ich mußte jetzt lange nachdenken, aber ich habe noch nie eine Verkaufsshow von Michel Voigt gesehen…. oder ist es mir nicht aufgefallen?
    Vielleicht kann @ehiroy mir mal eine verlinken.

    Nur den ganz harten Spannungsaspekte
    Sonne: 11.5.5 9. 7.3.0.HRO.

  145. 006 sagt:

    Eveline

    Tut mir leid – war grad mal 2 Tage abwesend, daher etwas verspätet. Also wenn HRO für ‚Hansestadt … ‚ steht, hab ichs wohl kapiert. Und den Rest hoffentlich auch. Sie können mir ja bestätigen oder verneinen, obs richtig ist: Krebs-AS mit Mond in 12 – richtig? Also jetzt unter der Voraussetzung, daß Sie ihr Horoskop auch kennen…

    Waren Sie in der Phase zwischen siebtem und vierzehntem Lebensjahr mal in ein Unfallgeschehen verwickelt (müßte also schon was deutliches gewesen sein)? Frage bezieht sich auf „Sonne-Uranus-Spiegelpunkt-Quadrat“ (Ihre Sonne gespiegelt an 15 Grad Stier (kleiner Spiegelpunkt) fällt auf 10 Grad Stier – und da hat sie ein Quadrat zum Uranus auf 12 Grad Löwe und auch noch eine Opposition zum Neptun auf 5 Grad Skorpion (bei einem angenommenen Orbis von 6 Grad – war der Standardorbis vom Döbereiner).

    Da sollte man mal generell Sonne-Uranus (Unfallgeschehen bzw. Lebensgefährdung durch Sturz, Schlag, Schock…) behandeln (kann sich auch über Herzrhythmusstörungen ausdrücken) behandeln. Sind mir zwei sichere Mittel bekannt: Kalmia latifolia und Petroleum (Oxalicum acidum ist wahrscheinlich die entsprechende Säure … bin aber nicht hunderpro sicher). Wenn Sie nicht sonstwie labil sind einfach mal jedes in C 1000 und jeweils 4 Wochen auswirken lassen vor dem nächsten Mittel.

    Anfangen würd ich aber mit Uranus-Neptun (versunkene Wahrheit im Sinne eines Schocks (Erfahrung, die nicht ertragen wird und zum Schutz im Unbewußten versenkt wird): Antimonium tartaricum; Helium; Sanicula aqua (nicht hundertpro sicher, aber wahrscheinlich) – auch wenigstens eine C 1000.

    Sonne-Neptun: Alpharollen-Konkurrenz mit Unterlegenheit (gegenüber einer Person gleichen Geschlechts im zugehörigen Verband; meistens die Mutter, die selber noch gar nicht Frau sein will … kann aber auch eine Großmutter, eine Tante oder so sein). Die mir bekannten Mittel dazu: Pulsatilla; Naja tripudians; Tellurium metallicum.

    Diese Königsrollenkonkurrenz und die Lebensgefährdung sind – so wie ich die Zeichen verstehe! – die Erfahrungen, die ’nicht ertragen werden‘ (bzw. wurden) und zum Schutz in den Wassern des Unbewußten versenkt wurden. Deshalb müßte man erst mal den ‚Schrecken‘ bearbeiten mit den Uranus-Neptun-Mitteln … würde ich sagen. Und dann wahlweise die anderen Mittel – jeweils eine Gruppe durch. Nimmt natürlich Zeit in Anspruch, wenn Sie mit einer C 1000 arbeiten … aber mit höheren Potenzen würd es noch länger dauern. Müßten Sie sich dann notieren, auf welche Mittel Sie besonders gut angesprochen haben, d.h. besonders intensiv! Und die könnten Sie später noch mal in einer höheren Potenz wiederholen (C 50 M oder CM).

    Beim Merkur bin ich nicht sicher, ob ich den noch geben soll als Opposition. Eigentlich ja nicht, aber … – sind fast 8 Grad Differenz. In so unsicheren Fällen hilft manchmal einfach nur ausprobieren. Ich geb Ihnen einfach mal die mir bekannten Mittel dazu (also zur Merkur-Neptun-Opposition): Agnus castus; Caladium seguinum; Selenium met.; Cobaltum met..

    Das Pluto-Jupiter-Quadrat geben wir schon noch; da wären die ensprechenden Mittel (wird aber meistens gar nicht gebraucht, wenn die Hauptsache gelöst ist): Magnesium muriaticum und Tarantula hisp. als mir bekannte Mittel (gibt aber sicher noch mehr Entsprechungen, die einfach noch nicht gefunden wurden).

    Den Jupiter-Neptun-Spiegelpunkt (15 Grad Skorpion) geben wir aber bestimmt; mir bekannte Mittelentsprechungen sind Palladium met. und Chelidonium.

    Und noch die Saturn-Venus-Opposition … das ist so die blockierte Begegnung und eigentlich ein Anzeiger für geistige (Waage-Venus) und soziale (Stier-Venus) Nichtzugehörigkeit. Die mir bekannten Mittel: Cuprum met.; Kalium bichromicum; Rhus toxicodendron; Aloe socotrina (bin ich mir jetzt nicht sicher, ob richtig geschrieben).

    Alle zu beziehen über Helios Homoepathy … oder den Radioniker ihres Vertrauens… 😆 😆

  146. Eveline sagt:

    006

    Paßt alles. Lieben vielen Dank.
    Ich habe die Reinkarnationstherapieausbildung ala Inspirator und Initiator Dethlefsen in München absolviert, da gehört das Horoskop als Kompass für die Bilder zur Ausbildung dazu, ist sicher mit der Rhythmenlehre nicht zu vergleichen.

    4 Dinge sind hier wichtig , Mond, Sonne, Aszendent und MC. Und natürlich die Spannungen… und immer den Ausgleich im Visier, die Heilung im Gegenzeichen liegt….und die Bilder der Klienten richtig zuzuordnen. Jeder kann nur sein Horoskop Bildern, auch wenn er sich vornimmt Lügengeschichten zu erzählen….es klappt nicht. Wir haben das alles ausprobiert. ..

    Später bin ich Dethlefsen auch persönlich begegnet, was für eine Ausstrahlung …. meine Beine haben ganz von alleine einen Knicks gemacht.

    Ich werde mit Uranus / Neptun anfangen……bin gespannt.
    Uranus( Nerven )quält mich ohnehin seit 2 Jahren.
    Glaubte schon MS zu bekommen, hat sich vor 14 Tagen als ein Vitamin B12 Mangel erwiesen…. man man man. Ehe ich aber auch daran dachte…..zumal ich lange in der Neurologie als Schwester arbeitete, wird mir ein einziges Rätsel sein. Aber da haben ganz sicher Neptun `s Gewässer „Schuld“ .
    Vielleicht erinnere ich mich dann auch, was zwischen 7 -14 war?
    😀
    Danke nochmal. 😃

  147. 006 sagt:

    Eveline

    Danke nochmal. 😃

    Keine Ursache.😆

    Vielleicht erinnere ich mich dann auch, was zwischen 7 -14 war?
    😀

    Ja, also das gilt für den Fall, daß das Horoskop ‚richtig‘ ist, d.h. das die Geburtszeit richtig ist. Aber bei 7.30 Uhr sind da schon kleine Zweifel erlaubt, weil … die glatte Null hinten … die ist eher unwahrscheinlich. Das geht dann vielleicht so: Mist, jetzt hab ich vergessen die Kleine von heute morgen aufzuschreiben … wann ist die denn noch mal gekommen, weißt du das noch? … Mhh … ich glaub das war so gegen halb Acht. … Na ja, also 7.30 Uhr … “ Und da kann es dann schon mal zu Abweichungen kommen.

    Aber eigentlich müßte es, wenn das Horoskop halbwegs richtig ist (zeitlich), knapp vor dem 14 Geburtstag gewesen sein, denn der Uranus steht ja grade mal ein Grad von der Hausspitze des 3. Hauses entfernt – und wenn Sie vom Aszendenten in einem Rhythmus von 7 Jahren pro Haus nach ‚oben‘ und ‚unten‘ losmarschieren, dann kommen Sie mit 14 Jahren auf die Spitze des 11. Hauses oben … und auf die Spitze des 3. Hauses unten.

    Also wenn das ganze Anlagebild ‚Sonne‘, ‚Neptun‘ und ‚Uranus‘ umfaßt, dann werden sozusaen die ‚Höhepunkte‘ des Erfahrungsprozesses, der durch das Anlagebild beschrieben wird in diesem Zeitraum (7 – 14 Jahre) schon mal erreicht, wenn sie einfach ‚überlaufen‘ werden. Das ist bei der Sonne so nach ca. achteinhalb Jahren der Fall, beim Neptun so ca. nach 4 dreiviertel Jahren und beim Uranus ganz knapp vor dem 14 Geburtstag.

    Oftmals wird einem erst, wenn man – so wie ich es Ihnen jetzt mit den diesen Kurzbeschreibungen zu geben versucht habe – so eine Art ‚Gerüst‘ hat, in der Rückschau klar, daß bestimmte Ereignisse, die man zum damaligen Zeitpunkt einfach als ‚isoliert und singulär‘ erlebt hat, in Wirklichkeit in einem inhaltlichen Gesamtzusammenhang standen. Hetzen Sie sich jetzt nicht, sondern nehmen Sie es einfach als … eine Wachstumsmöglichkeit (unter vielen anderen). Es ist schön, wenn was kommt … wenn einem auch nachträglich noch Dinge klar werden…

    Der Uranus muß sich rhythmisch übrigens auch schon noch mal ausgelöst haben: So kurz nach dem 28 Geburtstag! Wenn sich da nix finden läßt im Sinne ‚Wechsel des Reviers‘, ‚Wechsel des sozialen Milieus‘ … dann ist vermutlich doch die Geburtszeit falsch (aber das muß keine Riesendifferenz sein) und man müßte halt schauen, wo, also zu welchem tatsächlichen Lebenszeitpunkt ein entsprechender Milieuwechsel (beispielsweise) stattgefunden hat … und darauf dann den Geburtszeitpunkt korrigieren.

    Uranus( Nerven )quält mich ohnehin seit 2 Jahren.

    Ja, da hab ich jetzt (vermutlich) gleich wieder was gelernt: Uranus hat zwar prinzipiell schon den Nervenbezug, aber im Einzelfall sollte man natürlich … auf den Einzelfall schauen. Sie sind ja mit 56 Jahren im aktiven Rhythmus (im Uhrzeigersinn) in die Waage gekommen … und die zugehörige Venus bzw. die daran hängende Opposition zum Saturn löst sich dadurch auch aus: Der Saturn … hat sich jetzt eigentlich kurz vor ihrem Geburtstag ausgelöst, sehe ich grad. Also am Geburtstag sind sie noch nicht ganz … ich bin jetzt zu faul das genau auszurechnen, aber das sind vielleicht maximal 2 Monate vorher.

    Nun muß man natürlich auch sehen: Das ist kein ‚harter‘ Saturn, der also ganz isoliert seine Opposition auf die Venus hat, sondern der ist also schon durch das Sextil vom Neptun ‚besänftigt‘ … und dann hat er auch noch ein Trigon auf den IC und ein Sextil auf den MC … also der tut nicht wirklich weh … das ist vielleicht irgendeine Form von ‚ernster Beziehung‘ (was jetzt nichts im Sinne von ‚intim‘ sein muß, sondern einfach was im Sinne von ‚ernster Meinungsaustausch … tiefgründiger Meinungsaustausch‘ … sowas in der Art.

    Jedenfalls kommt das dann wohl so mit 58 Jahren zu einer Art ‚Höhepunkt‘, wenn die Venus erreicht wird – das kann auch einfach die ‚Begegnung mit etwas Ernstem‘ sein … also nicht mal irgendwie konkret personenbezogen, sondern rein Inhaltlich … man liest ein Buch zu irgendeinem Gebiet, was man vorher noch nicht so gekannt hat … und plötzlich beschäftigt man sich dann doch näher damit … so in der Art.

    Den Vitamin B 12-Mangel seh ich im 7er-Rhythmus hier jetzt nicht … ich dachte erst, es hätte mit der Saturn-Opposition auf die Venus vielleicht zu tun, aber das kommt ja zeitlich nicht hin. Jedenfalls nicht im Siebener-Rhythmus. Dann ist es irgendein untergeordneter Rhythmus … vielleicht seh ich bei Gelegenheit was. Hatten Sie sowas früher – in einer früheren Lebensphase – schon einmal?

    Ansonsten kann ich Ihnen hier nur noch mal die ‚Homöopathisch-Astrologische Diagnose‘ vom Döbereiner empfehlen, wo also die wichtigen Beschreibungen (beispielsweise von Uranus-Sonne etc.) drin sind.

    Ach ja, noch vergessen: Weil der Uranus bei Ihnen im ersten Quadranten liegt, wäre ein Tiermittel (so man eines kennt) da empfehlenswert – und das hatte ich oben vergessen: Aalserum (zu finden unter ‚Anguilla‘ (eel serum)) wäre da wohl die Uranus-Neptun-Entsprechung.

    Ich habe die Reinkarnationstherapieausbildung ala Inspirator und Initiator Dethlefsen in München absolviert, da gehört das Horoskop als Kompass für die Bilder zur Ausbildung dazu, ist sicher mit der Rhythmenlehre nicht zu vergleichen.

    Dethlefsen hat ja Anfang der siebziger Jahre bei Döbereiner die Astrologie gelernt – er hat dann wohl auch, weil Döbereiner Fisch und damit zu faul dafür war, überhaupt erst so diese Kurse initiiert und organisiert (mit noch ein paar anderen Leuten, aber er war wohl schon eine treibende Kraft dabei).

    Das er so früh gestorben ist … kann ich nicht ganz nachvollziehen. Irgendwie ist das nicht mit rechten Dingen zugegegangen… – ich meine, ich kenn ja sein Horoskop (auch wenn ichs jetzt nicht auswendig weiß) und er hat halt schon ein paar häßliche Quadrate drin gehabt … aber wenn ich schon die entsprechenden Mittel kenne … also ich verstehe diese beiden Schlaganfälle, die ihn da weggerafft haben sollen nicht so ganz. Daß die dem da nicht helfen konnten, meine ich.

    Ich bin auch nicht den Verdacht losgeworden, daß er da vielleicht irgendwie den Preis hat zahlen müssen für irgendwelche magischen Praktiken, die er ausgeübt hat. Er ist ja dann, so ab Mitte der achtziger Jahre wohl, auf irgend so Form praktischer Ritualmagie gekommen und soll da dann immer wieder bei irgendwelchen schweizerischen Juden herumgebettelt haben, ob er nicht auch … usw. usw.. Ich weiß jetzt nicht mehr genau, aber ich habe diesen Namen ‚Isaac Luria‘ dazu im Gedächtnis … – und seit ich jetzt auch über die Arbeiten von Eggert mitgekriegt habe, was das für Leute sind, hat sich bei mir eben schon das Gefühl verstärkt, daß er sich da auf ein Gleis begeben hat, wo er hat einen Preis zahlen müssen… – aber gut, er war ja auch sonst wohl so ‚die Kerze, die von zwei Enden brennt‘ – leuchtet halt sehr hell, dafür entsprechend kürzer….

  148. Eveline sagt:

    006

    Mein letztes Schreiben ist nicht durchgekommen, Sei nochmal und vielen Dank.
    Und allen Männern einen lustigen Herrentag.☺️

  149. 006 sagt:

    Und allen Männern einen lustigen Herrentag.☺️

    Hatte ich. Mineralwasser und Früchtetee. Hab gerade angefangen zu fasten …
    😥

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: