Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

COMPACT im heute-journal des ZDF

Danke für die unfreiwillige Werbung, liebe Kollegen!

Nachdem Ende März große Tageszeitungen wie Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine, Ostsee-Zeitung, Lübecker Zeitung dreiviertelseitige Porträts über mich gebracht haben (Überschrift jeweils: „Zentralorgan der Parallelgesellschaft – Wie der Ex-Linke Jürgen Elsässer mit COMPACT den Takt für AfD und Pegida vorgibt“), zog am vergangenen Freitag auch das heute-journal im ähnlichen Duktus nach.

Die übliche Schmähung – das böööse „neurechte“ COMPACT-Magazin bereitet den Umsturz vor etc. Immerhin haben sie mich im O-Ton zu Wort kommen lassen, wo ich für den Sturz des Merkel-Regimes plädiere, aber auf strikter Gewaltfreiheit bestehe. Die Klügeren werden zwischen der Propaganda das Wichtige heraushören und sich gleich mal COMPACT zum Weiterlesen besorgen…🙂

Meine Tante Hilde hat gesagt, ich käme gut rüber und hätte auch die Haare schön. Das ist für mich erstmal das Wichtigste! Im Übrigen könnt Ihr alle mit diesem medialen Rückenwind jetzt noch besser für COMPACT werben: Wer unseren „Mut zur Wahrheit“ anfeuern will, möge COMPACT bitte abonnieren oder ein Abo weiterverschenken!

Einsortiert unter:Uncategorized

60 Responses

  1. Wahr-Sager sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, Herr Elsässer! Wieder mal alles richtig gemacht. 😊 👍

    Jetzt, wo bei der NPD die V-Männer abgezogen wurden, die bisher für die üblichen Skandälchen sorgten, müssen nun andere Feindbilder für die BaehRD-Presse herhalten…

  2. Jürgen Graf sagt:

    Eine negative Berichterstattung ist im allgemeinen besser als gar keine. Ein erheblicher Teil des Volkes hat trotz der Gehirnwäsche durch die Lügenmedien seine Denkfähigkeit nämlich bewahrt. Die ständig steigenden Verkaufszahlen von Compact belegen, dass viele Menschen durch die Negativpropaganda neugierig werden und sich selber informieren wollen. Und das ist gut so.

  3. Matt sagt:

    läuft..

  4. Sebastian H. sagt:

    Immer wieder gute Nachrichten.
    Ich sehe das auch als Werbung.
    Besser kann man das Publikum nicht erreichen.
    Es gibt soviele Bürger, Deutsche, etc. in unserem Land, die sich allein gelassen fühlen.

    Jetzt wissen sie, wohin sie gehen müssen.

    Jürgen!
    Es wäre mal interessant zu wissen, inwieweit sich
    die Bestellungen/Rükfragen (Abo, etc,) nach
    solcher freundlicher Werbung erhöht haben.

    Bitte gib uns hin und wieder mal darüber Auskunft!
    Danke!

  5. Rhöngeist sagt:

    Zitat „Verfassungsrechtler“ Waldhoff:

    …. dass die Verfassungsorgane, von der Bundeskanzlerin bis zum Verfassungsgericht, im Grunde die Ordnung zerstören wollen, ist völlig absurd….

    Recht hat der Mann. Sie wollen die Ordnung nicht zerstören, sie haben sie bereits zerstört!!!

  6. Neukunde sagt:

    Fragen stellen kann man immer. Interessant ist, dass der Rechtsexperte der Regierung den Putsch der Regierung gegen das Gesetz „absurd“ nennt. Dabei wir ja noch nicht mal eine Verfassung.

  7. 006 sagt:

    Meine Tante Hilde hat gesagt, ich käme gut rüber und hätte auch die Haare schön. Das ist für mich erstmal das Wichtigste!

    Genau! Das ist das Wichtigste – die Frisur muß sitzen!! Darum: Drei-Türken-Taft!!!😆😆😆

  8. Aristoteles. sagt:

    Im ZDF-Bericht fallen zwei Sachen auf:

    1) Noch ein Experte. Dr. Gideon Botsch hat GEFORSCHT.
    Dass er aufgrund seiner akribischen Forschung noch kein Professor ist, verwundert.

    2) Zur Gewalt: Wer hat die Gewalttäter nach Brüssel und Köln durchgelassen? Wer die Waffen an das islamofaschistische Wahabitenregime in Saudi-Arabien verkauft?

    Zu Tante Hilde: Super. Mehr solche Tanten.

  9. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles. sagt:
    11. April 2016 um 17:47

    „Im ZDF-Bericht fallen zwei Sachen auf:

    1) Noch ein Experte. Dr. Gideon Botsch hat GEFORSCHT.
    Dass er aufgrund seiner akribischen Forschung noch kein Professor ist, verwundert.“

    Na ja, nicht jeder Experte in Sachen Genderforschung, Rechtsextremismusforschung, Migrationsforschung, Antisemitismusforschung usw. muß gleich ein Professor sein.
    Auch mich hat es überaus beeindruckt, daß dieser Mann GEFORSCHT hat.

    Kennen Sie das hier schon?

    Meine Lieblingsstelle kommt bei 0:47:

    „Götz Aly ist Historiker, er sorgt für Klarheit der Begriffe.“

    Auf mich hat das immer so eine beruhigende Wirkung, wenn Experten auftreten, auf die ich mich verlassen kann. Ist so wie bei den Reklamen für eine Zahncreme, wenn mir dann ein Fachmediziner erklärt, daß ich mich auf dieses neue Produkt verlassen kann.

  10. Gundi sagt:

    Bravo! Das ist der Streisand-Effekt, bzw. der Erdogan-Effekt. Siehe dazu https://deutsch.rt.com/meinung/37636-erdogan-effekt-chronik-gigantischen-pr/

  11. Wahr-Sager sagt:

    Hat auch mit dem ZDF zu tun – Hagen Grell mit einer ziemlich guten Analyse über den Antideutschen Jan Böhmermann, dessen Freund und Mitstreiter Olli Schulz interessanterweise früher bei der Antifa war: https://www.youtube.com/watch?v=IObMLzN7y94

  12. „Meine Tante Hilde hat gesagt, ich käme gut rüber und hätte auch die Haare schön. Das ist für mich erstmal das Wichtigste!“ Eben. Und Hilde hat ja nicht unrecht. Auch die Kleiderfrage ist für meine Begriffe gut gelöst: schwarzes Hemd mit schwarzer Krawatte, das hat was. Die Sakkos könnte man im Schulterbereich verschmälern, aber das sind Detailfragen.

  13. Anja sagt:

    Ich bin stolz darauf, selbst auf dieses Magazin „gestoßen“ zu sein und das ohne Werbung des ZDF oder o. a. wie Marieluise Beck! Vielen Dank, liebe Compact-Initiatoren für diese Zeitschrift, denn es ist in wirren Zeiten wichtig, ein Licht am Horizont zu sehen sowie Pfadfinder und Spurenleser zu haben, denen ich vertrauen kann. Danke Jürgen Elsässer!

  14. heidi heidegger sagt:

    die heidi ist nicht ‚hilde‘ und schon gar nie ne (alte) tante nicht(wahr)?

    und ditt bolschewiken-ledersakko sitzt zwar wie anjejossen aber anzeige ist trotzdem raus!

    auch wegen: silber (haare/krawatte) und schwarz? klarer blogregelverstoß! weil nach ’45 iss ditt: unjültig!

  15. @frau heidegger. die anzeige gleich wieder zurückziehen. es geht nicht(!) um die lederjacke. sondern um den fallschirmgroßen feinzwirn, den hair elsässer während seines haarseits noch beatlesk ungeschnittenen rooftop-konzerts mit seinem bassisten strache getragen hat. dass unser allseits angegriffener chefredakteur ein breites kreuz hat weiss man ja. hier aber meinte es der hausschneider einfach „zu gut“.

  16. heidi heidegger sagt:

    habt ihr HARTZ ABER FAIR weggekuckt? Michael Wolffsohn ist aber und war’s immer: ein oberhirni. das christentum in gestalt von jimmy carter und schorsch w busch kannte eben auch gewalt und ob obama ‚abgeschworen‘ hat? no losso..

    und:

    Die Zuschaueranwältin Plasbergs
    Brigitte Büscher
    „Ich mag die Menschen! Ich bin neugierig auf ihre Meinung und ihre Geschichten, auf ihre Wut, Begeisterung oder Ideen. Bei jeder Sendung von „hart aber fair“ bin ich beeindruckt von der Meinungsfreudigkeit und vom Spaß unserer Zuschauer, beim Thema mitzugehen.“

    DAS darf @cäp nie zu gesicht bekommen weil er dann evtl. ausrastet. und: recht hat er!

  17. Saheike1 sagt:

    Wenn ein Produkt einen Experten braucht, um es zu verkaufen, taugt es nix. Meine Erfahrung ist „von Mund zu Ohr Empfehlungen“ sind echt besser. (Ich wollte nicht „oral“ sagen)

  18. Sabrina Schwanczar sagt:

    @ Wahr-Sager sagt:
    11. April 2016 um 22:39

    Dieses Video vom ZDF BE DEUTSCH habe ich gesehen und bin erschüttert. Ich habe das als reine Nazi-Propaganda empfunden. Anstelle der bösen Juden traten die bösen Deutschen.

    Dann die Vereinnahmung von Behinderten, Minderheiten und Kindern für die diese Propaganda – das ist wirklich übelst.

    Gerade Minderheiten wie Schwule wären die ersten Opfer, wenn die Islamische Bevölkerung hier die Bevölkerungsmehrheit erreicht.

    Vor kurzem wurden Homosexuelle noch nach § 175 strafrechtlich verfolgt.

    Behinderte werden instrumentalisiert, wo es in diesem Land doch Praxis ist, Schwerbehinderungen selbst dann nicht anzuerkennen, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind, Blinden volles Landesblindengeld zu verwehren, selbst wenn die weniger als 2% in der Summe beider Augen sehen. Das Recht ist hier nämlich eindeutig: Weniger als 2% in der Summe beider Augen steht volles Landesblindengeld zu.

    Oftmals müssen Behinderte in Behindertenheimen ihr Leben fristen, auch wenn sie mit entsprechender Unterstützung durchaus in einer eigenen Wohnung leben könnten.

    Zwitter werden in diesen Staat im Kleinstkindalter Genitalverstümmelt und Gonadektomiert und dieser Staat lässt sie im Stich. So sieht es hierzulande mit den Rechten der Kinder aus, die im diesem Video gleich ganz vorn ins Bild gestellt wurden wie es für schäbige Propaganda typisch ist.

    Transvestiten gibt es nicht. Ob man sich in der männlichen oder weiblichen Hülle heimisch fühlt, ist bei allen Menschen körperlich festgelegt und ermöglicht diesen überhaupt erst, diese Geschlechtliche Hülle mit männlichem oder weiblichem Leben auszufüllen und so für den potentiellen Partner attraktiv zu sein. Das ist also eine Fortpflanzungsvoraussetzung. Und die angeblichen Transvestiten sind schlicht Zwitter.
    Und die bunten Vögel, die man uns so aggressiv vorführt, das sind garantiert Hetero-Normalos, die Aversionen gegen Zwitter hervorrufen sollen.

    Unter anderem mit dem Deutschen Transsexuellengesetz aus dem Jahre 1980 verletzt der Staat massiv die Rechte seiner Bürger und insbesondere der der von erwachsenen Zwittern, in dem in dessen Transsexuellengesetz gefordert wird.

    – dauerhafte Fortpflanzungsunfähigkeit
    – operativer Eingriff (gemeint ist Genital-Op, Brust-Entfernung)

    Der Wortlaut dieses Gesetzes § 8:
    „(1) Auf Antrag einer Person, die sich auf Grund ihrer transsexuellen Prägung nicht mehr dem in ihrem Geburtseintrag angegebenen, sondern dem anderen Geschlecht als zugehörig empfindet und die seit mindestens drei Jahren unter dem Zwang steht, ihren Vorstellungen entsprechend zu leben, ist vom Gericht festzustellen, daß sie als dem anderen Geschlecht zugehörig anzusehen ist, wenn sie
    (…)
    3. dauernd fortpflanzungsunfähig ist und
    4. sich einem ihre äußeren Geschlechtsmerkmale verändernden operativen Eingriff unterzogen hat, durch den eine deutliche Annäherung an das Erscheinungsbild des anderen Geschlechts erreicht worden ist.

    Und einer Verleumdung der Zwitter als „transsexuell“ erfolgt gleich mit.

    Nazipropaganda und Nazigesetz.
    Da passt einfach alles.

    ————————————-

    Danke nochmals für den Link

    Mfg
    Sabrina Schwanczar

  19. ich wäre dafür dass compact künftig eine sonderspalte unter dem rubriknamen saitenhieb anlegt, in der die doch erheblichen nähen aufgezeigt werden, welche die politik mit dem showgeschäft, vor allem aber dem fussball und der interntionalen haute couture verbinden. warum merkels regierungsstil an quälix magaths trainingslager erinnert und claudia roth wahlweise in airbagmontur http://media.news.de/images/claudia-roth-bei-einer-sitzblockade_855142471_800x600_6718ae3773aefb54f372a97cdbe7b24e.jpg?images/b9/42/36a78d90528dae6f4283d57260d2.jpg,nopic/no_pic.jpg,800,600,,1,0,0,640,441,, oder als rotkäppchen http://theiranproject.com/wp-content/uploads/2015/01/Claudia-Roth1.jpg antritt sind punkte, die ein für allemal vor einem größeren publikum abzuhandeln sind.

  20. Schwan sagt:

    Eines muss man natuerlich schon sagen, solche Berichterstattung erzeugt bei Menschen, die fuer Propaganda besonders empfaenglich sind, die Furcht der sozialen Isolierung, wenn man mit einem „Compact“-Heft „erwischt“ wuerde. Daher lieber gar nicht anfassen und sich weiter im Propaganda-Wahn verirren

    Damit traegt diese denunzierende Propaganda zur Spaltung der Gesellschaft bei. Damit macht sie letztlich Gewalt in der Gesellschaft wahrscheinlicher, also genau das, was sie Compact vorwirft.

    Koennte man den Spaltungsvorwurf nicht auch gegen Compact erheben?

    Nein, denn die von der Propaganda erzeugten Schweigespiralen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schweigespirale
    koennen nur aufgrund deren Uebermacht am Medien-„Markt“ funktionieren.

    Diese zu durchbrechen (u.a. durch das Compact-Magazin), ist ein Faktor, sich aufbauende kognitive Dissonanzen (Propganda versus Eigenwahrnehmung) friedlich aufzuloesen.

  21. Michael_b sagt:

    Ja, hier verstehen unsere wahnsinnig toleranten und ungemein humorfähigen Mainstreamer absolut keinen Spaß, dafür umso mehr, wenn es um solch aggressive “Witznudeln” wie einem Böhmermann geht. Ist schon klar: Satire ist immer dort gut, aufklärerisch und legitim, wo die politischen Feinde angepöbelt und diffamiert werden, aber andersherum, das geht natürlich gar nicht!

    Man sollte sich ob der “unfreiwilligen Werbung” im ZDF nicht zu früh freuen. Die würden Elsässer u.a. niemals erwähnen, wenn sie damit nicht ein propagandistisches – schlimmer noch – ein juristisch-kriminalistisches Ziel verfolgen würden. Ich fürchte und halte es für äußerst wahrscheinlich, dass diese Sendung dem Zweck dienen sollte, die mutigen Nonkonformisten und Wahrheitssucher mit (rechter) “Hasspropaganda” und “Gewalt” in Verbindung zu bringen (oder gleichzusetzen), um auf diese Weise die Tür für Zensur und Verbot zu öffnen! Das ist brandgefährlich!!! Passen Sie auf, lieber Jürgen Elsässer!!

  22. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „Flüchtlingskoordinator“ Peter Altmaier, stellte in einem Interview in der „taz“ zum Deal mit der Türkei klar:

    „… zielt NICHT DARAUF AB, DIE ZAHL der ANKOMMENDEN FLÜCHTLINGE ZU SENKEN…“ !!!

    Das meinen aber viele Menschen in der „brd“.
    Tatsächlich werden es MEHR, NICHT WENIGER !!

    Denn das merkl akzeptiert für jeden Illegalen, der abgeschoben wird, einen aus der Türkei, der „legalisiert“ wird. Natürlich sind diese Flüchtlinge dann genauso ILLEGALE; denn sie kommen aus sicheren Drittstaaten. Sie werden bloß „legal eingeschleust“.

    Zu den so pseudo-LEGALISIERTEN kommen die, die weiterhin die Grenze illegal überqueren, sowie die Kurden (und Türken), die durch den Entfall der Visapflicht eintrudeln!

    https://politikstube.com/altmaier-fluechtlingsdeal-zielt-nicht-darauf-ab-die-zahl-der-ankommenden-zu-senken/
    Copyright © Politikstube.com

  23. frank hermes / großenehrich sagt:

    haha.. ich mag ihren humor, herr elsaesser.. herrlich🙂 … freu mich auf ramstein im juni !! … gibt es halbwegs plausible schaetzungen, wie viel es werden?

    bin demnaechst wieder abonnent… laeuft, wuerd ich dann mal sagen..

    vg und danke fuer ohre wertvolle und notwendige arbeit,

    frank hermes / großenehrich im schoenen thüringen

  24. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Kundigen Leuten zufolge ist die Haaretz- Narrative eine die …-Lügenpresse kennzeichnende Falschmeldung.

    Der tapfere Skorzeny hat niemals für den Mossad gearbeitet.
    Und: Er war kein Mörder.

    Haaretz ist auch nicht besser als Bild und Spiegel, Fatz und tatz.

  25. Aristoteles. sagt:

    @kaeptnbrise

    Einverstanden.
    Aber zum Experten für Shitstorm avancieren, das muss man erstmal schaffen.
    Wie sieht der Arbeitstag eines Shitstormexperten aus? Morgens drei Stunden Shitstorm lesen, nachmittags nochmal, am nächsten Tag sammeln, auswerten. Am übernächsten Tag nochmal von vorne. Oder wie geht das?
    Zwischendurch vielleicht mal ein Plausch mit Anetta Kahane?
    Empfinden die besonders laszive Erregungen bei der Shitstormanalyse?

    Götz Aly möglicherweise, wenn er am Wochenende wieder zum Mythos des 20. Jahrhunderts greift.

  26. hildesvin sagt:

    Oh, Sabrina. Es gibt echte Zwitter extrem selten, Pseudozwitter immer noch sehr selten, und bei Transvestiten sensu strictu geht es eher um die Gewandung. ICD 10 Ziffern F64-65 – die hat zwar der Scheitan beim freien Mauern ausgeheckt, aber als sehr grobe Orientierung besser als nichts.
    Magnus Hirschfeld, dem auch das Kunstwort „Rassismus“ von Bösen zugeschrieben wird, sprach pro domo, denn er schätzte die übergebührliche Männerliebe. Die toleriere ich, solange es im stillen Kämmerlein betrieben wird wie der althergebrachte Prokreationsakt auch, und die Betreffenden keine Privilegien heischen.

  27. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles. sagt:
    12. April 2016 um 21:46

    „Aber zum Experten für Shitstorm avancieren, das muss man erstmal schaffen.“

    Da ich nicht die geringste koprophile Veranlagung habe, kann ich mich nicht in jemanden hineinfühlen, der sich hauptberuflich mit Kotstürmen auseinandersetzt.

    Ganz allgemein erfüllt die gezielte Einkotung der Landschaft der Hauptstrommedien nicht den Zweck der Befreiung des Individuums, sondern sie ist als eine gezielte Demütigung zu lesen. Sie soll dem Einzelnen den Mumm rauben, sich mit geradem Rücken hinzustellen. Das Ganze läuft natürlich auf unbewußter Ebene.

    „Götz Aly möglicherweise, wenn er am Wochenende wieder zum Mythos des 20. Jahrhunderts greift.“

    So ein Aly fällt nicht weit vom STAMM. (Dort ist man immer sicher gebettet.) Wenn man erst einmal begriffen hat, wessen Dienstbüttel Aly ist, dann wird auf einen Schlag auch sein ganzer Kurs verständlich, den er seit Jahrzehnten verfolgt hat.
    Aly hat es vermocht, international Aufmerksamkeit zu erzeugen:

    http://www.theoccidentalobserver.net/2016/03/eine-rezension-von-warum-die-deutschen-warum-die-juden-teil-1/

  28. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    BÖHMERMANN.

    Bis jetzt habe ich eigentlich nicht recht gewußt, was man B. vorwirft. „Satire“ muß doch erlaubt sein? Und daß Erdogan nicht zu den Freunden der Menschenwürde zählt und das Deutsche Volk berauben und ausplündern möchte, das verdient schon eine Schmähkritik.

    ABER:
    Jetzt habe ich den Wortlaut dieser „Satire“ erst gelesen.
    Nehmen wir an, B. hätte sich über Netanjahu, über merkl so geäußert, über Obama oder Junckers; oder, ein in der „brd“ Mißliebiger (etwa Rennicke oder Frei.Wild) hätte sich derart geäußert, wäre das dann auch unter „Satire“ verharmlost worden?

    O-Ton B. :
    „Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
    selbst ein Schweinefurz riecht schöner.
    Am liebsten mag er Ziegenficken
    Und Minderheiten unterdrücken.
    Kurden treten, Christen hauen,
    und dabei Kinderpornos schauen.
    Und selbst abends heißt’s statt schlafen,
    Fellatio mit hundert Schafen.“

    Und gehörte nicht gerade B. zu den Extrem-Hetzern gegen PEGIDA und AfD? Von prononciert heimattreu Auftretenden ganz zu schweigen?

  29. Hanfschnitt sagt:

    @Wolfgang Eggert
    Ich bin ein begeisterter Leser Ihrer Bücher. Umso mehr freut es mich, hier Ihre humorvolle und künstlerische Seite wahrnehmen zu können.

  30. heidi heidegger sagt:

    @ Hanfschnitt 13. April 2016 um 13:21

    danke danke, es ist immer schön we…was ?? eggert,mann!? schlimmer als dönermann, wenn Du mich fragst und es um fußball-und modesatiren geht. als israelaffine blogbotschafterin ohne geschäftsbereich werde ich ihm sowieso durch den hausmeister noch die eine oder andere scharfe ♪
    zukommen lassen. der reggaeschallplattenschrank ist endgültig voll. so! unterm raggamuff wabert 1000 jahre county und! western. sozusagen. *wuff*

  31. Heinrichs sagt:

    Klasse, lieber Jürgen Elsässer. Das ZDF hat hervorragende Werbung für Ihr hervorragendes Magazin gemacht.

    Das System pfeift offenbar auf dem letzten Loch.

  32. Anonymous sagt:

    @ Doc G.Kümel

    Hatte nicht gedacht das Sie es nicht lassen können den DRECK
    dieses BÖHMERMANN hier zu wiederholen!!!

    Was dieser deutsche DRECKSFINK da losgelassen hatte ist
    nicht nur unter der Gürtellinie sondern unter der Schuhsole!!!

    Der muß sich nicht wundern wenn man sein „Gemächt“ abschneidet und in den Hals steckt.

    Bin auch kein Freund von diesem PASCHA im PROTZ PALAST
    aber das war völlig,völlig überzogen und Dreckig,jetzt hat der
    sich verkrochen und muß auf Steuerzahlergeld bewacht werden
    MfG
    M.

  33. Sabrina sagt:

    @ hildesvin sagt:
    12. April 2016 um 23:26

    Frauen und Männern geht es nicht um die Gewandung?

    Lange nicht mehr mit Ihrer gechlechtsreifen Tochter einkaufen gewesen?

    Wozu braucht Mann eigentlich Anzüge? Geht es da nicht auch um die Gewandung?

    Sich in seiner Hülle heimisch zu fühlen und sie entsprechend zu wählen, ist ja doch wohl jedem Menschen zu eigen – das wollen Sie doch nicht etwa bestreiten!

    Die einen eben etwas unauffälliger – manche sogar unter der Burka – die anderen eben etwas schriller. Na und !

    Genauso könnte man doch Leute als pervers abqualifizieren, weil sie einen Porsche oder Rolls Royce fahren.

    Jeder soll doch nach seiner Fasson glücklich werden können, solange er das nicht zum Schaden anderer tut.

    Lesen Sie nicht so viel psychiatrische Literatur. Deren Autoren finden noch für jede menschliche Regung eine psychiatrische Diagnose. Ein Milieu, dass Leukotomierer und Elektroschocker hofiert und deckt, statt sie dem Staatsanwalt zu übergeben, ist sicher kein Maßstab, den man sich zu eigen machen sollte.

    mfG
    Sabrina

  34. @hanfschnitt. danke🙂, würde es mal eher „schräger geist“ nennen. in behutsamen bahnen. wenn ich richtig in die vollen ginge würde ich unter garantie dreiviertel meiner buchleserschaft verlieren, bücherverbrennungen inbegriffen. mein lieblingswerk stammt von john niven.

  35. Hanfschnitt sagt:

    Sehr verehrter Herr Elsässer,
    ich kommentiere hier nun etwas ausserhalb des threads, aber mir liegt eine kleine Frage auf dem Herzen. Ich wundere mich ein wenig darüber, daß ich von Ihnen gar nichts darüber gelesen habe, daß in Ihrer Heimatstadt Pforzheim eines von zwei Direktmandaten in der BaWü-Landtagswahl für die AfD erstritten wurde. (Vielleicht habe ich es auch nur nicht gefunden).
    Ich lebe in Stuttgart und war als Berufsschüler in Pforzheim. Wenige Innenstädte kamen mir in ihrer 70iger-Jahre-Betonbunker-Architektur seelenloser vor als die Pforzheimer. Heilbronn vielleicht noch.
    Da dachte ich über das vollkommen sinnlose Zusammenbomben der einstmals berühmten Uhrmacher- und Goldschmiedestadt nach, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Getragen von einer unmenschlichen, ökonomisch-macchiavellistischen (und kriegsverbrecherischen) Strategie eines Bomber-Harris und des von den Briten als Größter aller Briten gewählte Churchill.
    Hinzu kam der Tornado, den ich als Kind am TV miterlebte, René Weller und der, gelinde gesagt, etwas „laxe“ Umgang der Pforzheimer Justiz im Falle Harry Wörz. Da fragt man sich (scherzhaft) schon: hat Pforze etwa ein schlechtes Karma?
    Und nun der AfD-Direktkandidat. Da kann ich nur hoffen, daß die AfD nicht von der (eventuell in der Zukunft stattfindenen) Macht korrumpiert wird, wie ich es von allen anderen Parteien erlebt habe. Persönlich traue ich am ehesten Gauland zu, hierüber erhaben zu sein, aber ob die AfD, wie seinerzeit die Grünen, nur ein CIA-Projekt sind, bleibt abzuwarten.

    @Wolfgang Eggert
    Natürlich ist auch das Schriftstellertum von Sachbuchautoren Hohe Kunst, entschuldigen Sie bitte meinen Fauxpas.

  36. manfred gutsche sagt:

    BILD KARRT JETZT DIE FÜR DAS BÖSE ZUSAMMEN!!!

    Wenn man dieses Jahrzehnte DRECKS & BLUTBLÄTTCHEN
    sieht – da „karrt“ dieses UNRECHTSBLÄTTCHEN alle diese
    Befürworter dieses DRECKSFINKEN Jahn BÖHMERMANN
    zusammen,wie:

    GLEICHDENKENDE

    ANTI ERDOGAN DEUTSCHLAND TÜRKEN

    WICHTIGTUER

    BESSERWISSER

    Da sieht man einmal wie diese Menschen ticken!!!
    Die Typen welche das BÖSE und DRECKIEGE mögen!!!

    Möchte wetten das die NEGATIVTYPEN in dieser SUBKULTUR
    in der Mehrheit sind welche dieses UNRECHT befürworten!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  37. Reiner Zufall sagt:

    @ Wahr-Sager
    Über das von Ihnen verlinkte „Lied“ von Böhmermann regt sich selbstredend keiner im links-grünen Establishment (Politik,Mainstream-Medien) auf, da es ja voll ins Konzept passt: das „helle“ gegen das „dunkele“ Deutschland! Die „Gutmenschen“ (Ökos, Studenten, Homo- und Transsexuelle, Kinder, Rentner, Künstler, Hippies etc.) blasen zum Angriff auf die „bösen Rechten“ (Wutbürger, „besorgte Bürger“, Pegida, AfD, etc.), die natürlich alle als blass und grau dargestellt werden. Das hätte ein Goebbels auch nicht propagandistisch besser inszenieren können. Was da für Geld rein geflossen sein muss! Und alles natürlich im Gewand der Satire und damit von der „künstlerischen Freiheit“ gedeckt. Dabei wird hier unterbewusst gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe gehetzt, die der Merkelschen „Willkommenskultur“ ablehnend gegenüber steht. Dabei wird sogar ein weltweite Front aufgebaut: die „Rechtspopulisten“ wie Trump, Le Pen, Wilders, Strache, AfD, Pegida, etc. gegen die vereinte „Gutmenschen“-Front.

  38. Berliner aus Mitte sagt:

    Der Berliner Rundfunk möchte 50000 € an ein Hilfsprojekt schenken. Abstimmen kann jeder.
    Darunter so tolle Sachen wie Seawatch die letztes Jahr 2000 Fachkräfte aus dem Mittelmeer gerettet haben. Bitte stimmt alle ab für vernünftige Projekte. Wenn die falschen das Geld bekommen…
    http://50000.brf914.de/eintraege/

  39. Berliner aus Mitte sagt:

    Man kann übrigens jeden Tag abstimmen beim Berliner Rundfunk.

    http://50000.brf914.de/eintraege/

  40. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    anti-TTIP-DEMONSTRATION HANNOVER, 23. APRIL

    Wann? Samstag, 23. April um 11h.
    Wo? Opernplatz. Auf der Wiese gegenüber der Infostände.

    https://act.sumofus.org/go/301549?t=1&akid=18601.10743281.-Bq2fU

    Stop TTIP Demo Berlin – Demonstration TTIP & CETA STOPPEN

    Es gibt auch eine Petition:
    http://action.sumofus.org/de/a/stop-ttip-eci-de/?akid=18601.10743281.-Bq2fU&rd=1&t=2

  41. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    ÜBER TTIP, CETA, TPP, TISA sprach schon vor einem Jahr der eloquente GYSI, im Bundestag.

    ab 8,28:

    Auch sonst vertritt GYSI manches, was vernünftig ist, etwa die Forderung die OLIGARCHEN der UKRAINE die Krise bezahlen zu lassen, nicht die Rentner. Und ja: er findet, sowas wäre auch für eine Reihe anderer Staaten eine gute Idee.
    (Wenn er nicht gerade historische Fragen berührt, …)

  42. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    STAATSPARTEIEN der „brd“ sind KORRUPT.

    Über die Korruptheit der Union braucht man gar nicht anzufangen. Aber die SPD? Als „gerechtigkeitsorientierte, antikapitalistische Arbeiterpartei“?

    Die SPD agiert als profitorientierter Kapitalist, als Investmentfonds.

    https://sciencefiles.files.wordpress.com/2016/04/finanzhaie.jpg?w=561&h=258

    Die SPD ist ein vielfältig aufgestellter Konzern mit Interessen im Medienbereich, auf dem Immobilienmarkt, bei Vermögensverwaltung, bei Investitionen, bei Bekleidung, Einzelhandel.
    EINE BRIEFKASTENFIRMA in HONGKONG (Cavete Global Ltd.) gehört der SPD zu 100%. Was die so treibt an (mutmaßlich) Geldwäsche, ist (noch) nicht recht bekannt.

    Vom u.a. Verweis kann man 10.300 SPD-Beteiligungen alleine im Bereich Medien herunterladen. Ob die pornographische „St. Paulipresse“ noch zum SPD-Imperium gehört?

    https://sciencefiles.org/2016/04/08/hat-spd-eine-briefkastenfirma-in-hong-kong/

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/04/14/hat-die-spd-eine-briefkastenfirma-hong-kong/

  43. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    WIE BEUTEN die USA uns eigentlich aus?
    WIE BESTIMMEN sie unsere Politik?

    Ein wegweisendes kurzes Video (Interview VOGT) über diese wirtschaftliche und politische Vasallenherrschaft, aus der uns die Zusammenarbeit mit Rußland befreien könnte.

    Aber DÜRFEN wir denn?

    Jeder Springer-Journalist muß unterschreiben, daß er keinen Bericht liefert, der etwa gegen die Interessen der USA oder ISRAELS verstößt.

    Auch ein paar Worte zur „Freundschaft“ der USA, zur „BEFREIUNG“, die GYSI maulfertig im Munde führt. Sie hat 13,5 Millionen Deutschen das Leben gekostet, mehr als dt. Soldaten im Krieg gefallen sind.

  44. juergenelsaesser sagt:

    Habe kurz vor der Wahl pro Pforzheim und afd gepostet!

  45. kaeptnbrise sagt:

    @ Sabrina

    „Frauen und Männern geht es nicht um die Gewandung?“

    KONTEXT ist übrigens kein Haarpflegemittel. Es bedeutet „Zusammenhang“. Transvestiten, die es entgegen Ihrer Falschbehauptung doch häufiger geht, geht es um SPEZIFISCHE Gewandung. Der männliche Transvestit legt dann z.B. hin und wieder ein Röcklein an oder ein Kleid und bewegt sich auf Pömps.

    Der Beweis für die Existenz von Transvestiten sind die Selbstauskünfte solcher.

    „Lesen Sie nicht so viel psychiatrische Literatur. Deren Autoren finden noch für jede menschliche Regung eine psychiatrische Diagnose. Ein Milieu, dass Leukotomierer und Elektroschocker hofiert und deckt, statt sie dem Staatsanwalt zu übergeben, ist sicher kein Maßstab, den man sich zu eigen machen sollte.“

    Die Elektroschockbehandlung ist nun schon ein krasses Verfahren. Sollte wirklich nur als ultima ratio eingesetzt werden, z.B. bei schwersten Fällen von Genderwahn, nachdem sich alle anderen Behandlungsmethoden als nicht hilfreich erwiesen haben.

  46. Aristoteles. sagt:

    @kaeptnbrise

    „Aly hat es vermocht, international Aufmerksamkeit zu erzeugen“

    Schon klar. Finde es auch nicht verkehrt, dass darauf hingewiesen wird, aber die Ultima Ratio ist es nicht.

    Ein, zwei können vielleicht ihren Kopf benutzen, mehr nicht.

    Die Strukturen sind so sehr von oben nach unten durchgeklüngelt und mit mittelmäßigen Systemleckern besetzt, da hilft in der Breite KEINE AUFKLÄRUNG.
    Ein Freund erzählte mir neulich von seinen Uni-Erlebnissen. Der eine Student schreibt seine Abschlussarbeit über Todesmärsche (nicht die der Ostvertriebenen),
    ein anderer über Euthanasie (nicht über die BRD-Drogenpolitik und -Mafia),
    ein anderer über die Nacht der langen Messer (nicht über Barschel, Rohwedder, Herrhausen, Möllemann, NSU, RAF, Oktoberfest usw.),
    ein anderer über Rassismus (nicht hierüber: http://antideutscheaktionberlin.blogsport.de/).
    Hinzu kommen die allwöchentlichen Kranzniederlegungen und Schwarz-Weiß-Filme mit quietschenden Geigentönen.

    Das ist alles so monoperspektivisch und nazi, dass es eigentlich jedem auffallen müsste. Tut es aber nicht.
    Totalverstrahlung.
    Hier wird – mit aller Macht – GESCHICHTE GESCHRIEBEN (Mythologie betrieben), deren Bestandteil WIR sind.
    Ich finde, wir sollten eine ganz andere Perspektive darauf werfen, wenn wir überleben wollen, und erinnere gerne nochmal an eine Parallele, die hoffentlich auffällt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Messias-R%C3%A4tsel

    Da half es auch nicht immer zu sagen: Die Römer sind böse.

  47. rolli211 sagt:

    ….und die türkei hat uns 1945den krieg erklärt und wir haben bis heute keinen friedensvertrag???????????????
    stimmt das ?
    ich dachte ich hätte in geschichte früher eine 1 gehabt
    mfg
    ……es läuft……

  48. Wahr-Sager sagt:

    @Reiner Zufall:

    Solange es LINKe bzw. „Linke“ sind, die verbal kotzen, ist es „Satire“. Würde ein derartiger verbaler Ausfluss von Rechten kommen, wäre es „Hatespeech“ und Ausdruck einer „rechtsextremen“ Gesinnung – die bunten GutmenschInnen konstruieren sich also alles, wie es gerade passt. Es sind kurz und knapp Kriminelle, die sich ein Schafskostüm überziehen, um nicht von vornherein als reißende Wölfe erkannt zu werden.

    Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin, Autorin und Regisseurin Freya Klier über Linke: https://twitter.com/Wahr_Sager/status/719498690872918017

    Diese ältere TITANIC-Karikatur aus den 90er Jahren ist ziemlich vielsagend: https://twitter.com/Wahr_Sager/status/707621289721249792

  49. GustaveLeBon sagt:

    Nur mal so eine Frage: Wenn, wie das ZDF bzw. dieser Rechtsverdreher behauptet, Artikel 20 Abs.4 GG nur ein Widerstandsrecht gegen einen ,,Putschversuch von Rechts,, darstellt, wieso steht das dann nicht so in dem Gesetz?

  50. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles. sagt:
    14. April 2016 um 17:37

    „Die Strukturen sind so sehr von oben nach unten durchgeklüngelt und mit mittelmäßigen Systemleckern besetzt, da hilft in der Breite KEINE AUFKLÄRUNG.“

    Sie haben recht. Der Wirkungsradius reiner Vernünfteleien dürfte nur wenige Zentimeterchen reichen. Wenn überhaupt Aufklärung, dann muß diese auch das Auge ansprechen und elementare Gefühle wecken.
    Hier ein gelungenes Beispiel, für unsere Jugend geeignet:
    Der Gender-Onkel schleicht sich mit seinen Leckereien an unsere Buben und Maderln heran:

  51. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Ein Freund erzählte mir neulich von seinen Uni-Erlebnissen. Der eine Student schreibt seine Abschlussarbeit über Todesmärsche (nicht die der Ostvertriebenen),
    ein anderer über Euthanasie (nicht über die BRD-Drogenpolitik und -Mafia),
    ein anderer über die Nacht der langen Messer …
    Das ist alles so monoperspektivisch und nazi“

    Gruselig, das!

    Bin ja der Meinung, daß man JEDE Thematisierung der Geschichte über IHN ächten sollte.
    Konkret: In wenig feiner Umgebung:

    „X nimmt es ja mit Goebbels auf.“. Passende Antwort: „RÜLPS – Tschullijung“.

    In gediegenerem Ambiente:

    „Die Nazi … blah und blöh … hatten damals ….“ Passende Antwort: Unruhiges Herumfummeln an der Armbanduhr, Gähnen, gelangweiltes Abwenden vom Gesprächspartner und Richten der Aufmerksamkeit auf andere Gäste.

    „Hier wird – mit aller Macht – GESCHICHTE GESCHRIEBEN (Mythologie betrieben), deren Bestandteil WIR sind.“

    —> Dr, Eduard Koch „Vom Wesen des Mythos“. Wir sind die Randfiguren des Mythos eines vorderasiatischen Fremdvolkes.

    Kennen Sie „Held oder Heiliger“ von Coudenhove-Kalergi. Ich schließe mich dessen Meinung an: Unser Europa war Jahrhunderte über Jahrhunderte TROTZ dem von Paulus in unsere Breiten exportierten Christentumes ziemlich stark.

    Was wir bräuchten, wäre eine eigene Stammesreligion, die mit den Lebenswirklichkeiten auf diesem Planeten korrespondiert. Dazu gehört auch die Tatsache, daß man sein Revier auf die Dauer nur erhalten kann per (überzeugende Androhung von) Gewalt.

  52. Aristoteles. sagt:

    @kaeptnbrise

    Was macht Anetta Kahane, wenn sie die beiden blonden Kinder sieht? Sie wird sicherlich etwas unruhig und dann ihre Soldaten losschicken und Lutschbonbons und Nusstörtchen verteilen lassen:
    „Reichtum für alle“
    „Drogen für alle“
    „Abitur für alle“
    „Kein Mensch ist illegal“
    (außer Nazis, wie mir neulich ein Linksintellektueller sagte: ’80 Prozent der Osteuropäer sind Nazis‘, aber trotzdem gilt selbstverständlich: „Kein Mensch ist illegal.“)

    Ihr Vorschlag für den Umgang mit Goebbels-Vergleichern ist hervorragend, aber auch hier gilt: Der Gegenüber versteht die Geste nicht. Oder er schreit auf Knopfdruck das N-Wort. Vielleicht geht auch: ‚Danke für die Dosis. Ich hatte schon Entzugserscheinungen. Ein Goebbels pro Tag. Mindestens.‘

    „Kennen Sie “Held oder Heiliger” von Coudenhove-Kalergi.“

    Nein. Ich habe „Adel“ gelesen und bin durchaus der Meinung, dass man lernen sollte, z.B.

    „Stammesreligion“

    Da hat uns ein kleines vorderasiatischen Wüstenvolk was vorgemacht. Während die an ihre 12 oder 13 Stämme glauben, glauben wir nicht einmal mehr an Preußen.
    Keine heilige Schrift, kein Kult, kein Kalender –
    stattdessen nur Vergessen, Verblöden — oder am schlimmsten: Jammern („das böse Wüstenvolk“).

  53. Hanfschnitt sagt:

    @heidi heidegger
    Voller als mein Reggeaplattenschrank ist deiner mit absoluter Sicherheit nicht, wir hören aber schon lange Dub. Aber wenn du willst sage ich das nächste mal nicht danke, sondern hauche ein zartes „mercy cherie“! Isset dit für Bärlin?

  54. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles. sagt:
    14. April 2016 um 23:13

    „“Kein Mensch ist illegal”
    (außer Nazis, wie mir neulich ein Linksintellektueller sagte: ’80 Prozent der Osteuropäer sind Nazis’, aber trotzdem gilt selbstverständlich: “Kein Mensch ist illegal.”)“

    Wenn kein Möntsch illegal ist, wie ist denn der Aufenthalt einer x-beliebigen fremden Person in den Räumen einer weltoffenen
    Person wie Kahane zu bewerten, der nicht eingeladen wurde, sich einfach so Zugang verschafft hat?

    Sie haben uns die Aussagenlogik geschenkt, Aristoteles. Leider ist diese seit Orwell überholt. Wahrheit ist nunmehr eine Funktion der Zeit, mitunter gilt „2 plus 2 gleich 4“, dann wieder „2 plus 2 gleich 5“, je nachdem.

    Schätze mal, daß neunzig Prozent des Fußvolkes der Kulturmarxisten geistig auch gar nicht in der Lage sind, eine Aussage nach den Regeln des Aristoteles zu überprüfen

    „Ihr Vorschlag für den Umgang mit Goebbels-Vergleichern ist hervorragend, aber auch hier gilt: Der Gegenüber versteht die Geste nicht. Oder er schreit auf Knopfdruck das N-Wort.“

    Das Gähnen oder auch Rülpsen muß sein Gefühl erreichen. Nicht unbedingt seinen Verstand. Auf so eine Negativreaktion muß jeder mit Unbehagen reagieren, wir erwarten alle Anerkennung und Beachtung in einer geselligen Runde.

    „Vielleicht geht auch: ‘Danke für die Dosis. Ich hatte schon Entzugserscheinungen. Ein Goebbels pro Tag. Mindestens.“

    Hahahah … Mist, muß aufpassen, hätte jetzt fast gelacht, Ihr Vorschlag hätte mir doch beinahe meine vertraute grimmige Grundstimmung versaut. Doch, doch: Auch so ein sarkastischer Kommentar ist eine gute Methode.

    „Da hat uns ein kleines vorderasiatischen Wüstenvolk was vorgemacht. Während die an ihre 12 oder 13 Stämme glauben, glauben wir nicht einmal mehr an Preußen.
    Keine heilige Schrift, kein Kult, kein Kalender –
    stattdessen nur Vergessen, Verblöden — oder am schlimmsten: Jammern (“das böse Wüstenvolk”).“

    So ist es. Progermanismus statt Antisemitismus sollte die Devise sein. Das jämmerliche Ressentiment hilft da nämlich kein bißchen weiter. Selber Herr sein wollen, statt sich über Fremdherrschaft zu beklagen. So jedenfalls habe ich unseren Friedrich N. interpretiert.

    Im Kleinen ist es mir übrigens heilig, wenn ich einem jungen Wesen eines unserer deutschen Märchen vorlese.

  55. @Hanfschnitt

    Natürlich ist auch das Schriftstellertum von Sachbuchautoren Hohe Kunst.
    …… gut, im sinne des dreifach um die ecke denkenden schachspielers a la bobby fischer kann das schon der kunst gefährlich nahe kommen. echtes virtuosentum sollte aber das zeichnen von wort und bild beinhalten. henryk broder kann das, wenn er gut drauf ist. gerüchten zufolge soll auch jürgen elsässer im mai-heft den impressionistischen pinsel auspacken. da darf man gespannt sein.

  56. JojoBan sagt:

    @Wolfgang Eggert

    Diese seltsame Intuition innerhalb dieses Konglomerats welches sich bezeichnenderweise „Ego“ nennt. Es drängt mich dazu, irrational zu posaunen:“Gibt es eine Verbindung zwiachen Heidi Heidegger und Maestro Eggert?“

    Bitte keine Antwort, ist quasi zu holistisch, nur komischerweise haben meine ausgeflipptesten Freunde um den 13/14 Februar herum Geburtstag.

    Aber, lieber Eggert, mit Ihrer Andeutung was „Loslegen“ betrifft haben Sie mich natürlich angefixt. Gier, Lechz, Schlabber! Was ist, wenn Sie morgen der Blitz trifft? Haue es bitte raus, Muchacho, bitte bitte, nimm notfalls ein Pseudonym.(Ich habe jetzt das beknackte „Siezen“ gelassen.) Niemand auf dieser Welt wird sich getrauen Deine Bücher zu verbrennen.

  57. @jojoban

    gut, hier gehts ja um ein ästhetisches „loslegen“ soweit es die sprache angeht, das kriegt der meister auch selbst gebacken, wenn er dionysos die hand reicht um den konservatismus ruhigzustellen.
    frau heidegger kenne ich nicht. intellektuelle sind mir von grund auf suspekt. vielleicht kann man sich slavoj zizek mal antun oder pasolini, aber das bleibt am ende auch wieder nur blabla von 3. seite, über dinge, die man selbst eh im kopf haben sollte. „wahrheit“ hat sich in der realen welt abzubilden.

  58. Bärbel Witzel sagt:

    Ist neurechts etwa eine adverbiale Ortsbestimmung, die wir noch nicht kannten und kennen sollten?
    Mit absoluter Sicherheit nicht.
    Lassen wir uns von den Vernebelungstaktiken der Winkeladvokaten nicht beirren.

    Wie wir den Winkeladvokaten der Gesinnungsdiktatur eine kleine Lektion erteilen

    Vom Blickwinkel des Betrachters – links und rechts anhand des allgegenwärtigem Systems (Pyramide)

    Capitalism

    we rule you
    we fool you
    we shoot at you
    we eat for all

    we work for all / we feed all

    Das Prinzip der Logik:
    Eine horizontale Drehung um 180 Grad der Pyramide ergibt folglich, dass links rechts ist und rechts links ist. Egal ob die Winkeladvokaten nun die Links- oder die Rechtsdrehung bevorzugen, das Ergebnis bleibt dasselbe, lediglich die Art und Weise der Betrachtung ist (spiegel-) verkehrt. Das erklärt auch, warum links und rechts ein und dasselbe sind – adverbiale Ortsbestimmungen.

    Denken die Winkeladvokaten schon oder „merkeln“ die noch?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: