Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Elsässer trifft Strache

Strache und Elsässer nach dem Interview über den Dächern von Wien. Foto: St.

Strache und Elsässer nach dem Interview über den Dächern von Wien. Foto: St.

Großes Interview in der neuen Ausgabe von COMPACT-Magazin.

Einige Auszüge aus COMPACT-Magazin 4/2016. Bitte abonnieren Sie uns und unterstützen so unseren Kampf für die Wahrheit.

 

„Wir wollen die absolute Mehrheit“

_ Interview mit Heinz-Christian Strache

In Österreich kippt die Stimmung: Wien hat Berlin die Gefolgschaft aufgekündigt und unterstützt die Sperrung der Balkanroute. Alles nur schöne Worte, eine heuchlerische Reaktion auf die Zugewinne der stärksten Oppositionspartei, der FPÖ, behauptet deren Vorsitzender. Als Bundeskanzler will er die Grenzen nach dem Vorbild Ungarns schließen und Volksentscheide wie in der Schweiz gesetzlich verankern.

?Die österreichische Regierung befürwortet die Grenzschließungen auf der Balkanroute, die deutsche Kanzlerin wettert dagegen. Ist der Schmusekurs zwischen Berlin und Wien zu Ende, oder ist der Streit nur geschauspielert?

Ich befürchte ein Tarnen und Täuschen seitens unseres Bundeskanzlers Werner Faymann. (…)

Abo-2016-04*** COMPACT gibt der schweigenden Mehrheit eine Stimme. Bitte unterstützen Sie unseren Kampf durch ein Abo.***
? Immerhin hat Faymann, im Unterschied zu Merkel, eine Obergrenze benannt: Nur noch 37.500 Asylanträge dürften pro Jahr angenommen werden.

Das ist vollkommen unseriös. Der Begriff Obergrenze wurde schon zum bloßen „Richtwert“ oder „Planungsziel“ abgeschwächt. (…)
? Das Separat-Treffen der Balkanstaaten Anfang März war der Auftakt zur Schließung der Grenzen überall in Südosteuropa. Bildet sich da eine neue k.u.k.-Donaumonarchie heraus, die jahrhundertelang ein christliches Bollwerk gegen die islamische Invasion war?

Wir müssen den Staaten der Visegrad-Gruppe dankbar sein, dass sie bei der Grenzsicherung aktiv geworden sind. Insbesondere dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban, der von Faymann mit Nazi-Analogien übel beschimpft wurde, während ich ihn immer verteidigt habe. (…)

? Die aktuellen Umfragen sehen Euch bei über 30 Prozent – zehn Punkte sowohl vor ÖVP wie vor SPÖ! Kann die FPÖ auf Bundesebene die Regierung übernehmen?

Ich bin absoluter Anhänger einer Regierung der absoluten FPÖ-Mehrheit. Nur das gibt uns die Möglichkeit zur politischen Durchsetzung unserer Ziele, wie es Orban in Ungarn vorgemacht hat. Ich bin nicht bereit, in dieselbe Falle wie Jörg Haider zu gehen, der die FPÖ im Jahr 2000 in eine Koalition mit der ÖVP geführt hat, woraufdann unsere Nationalratsfraktion, obwohl sie die stärkere Kraft im Parlament war, den ÖVP-Politiker Wolfgang Schüssel zum Kanzler gewählt hat.

Die FPÖ ist in den letzten zehn Jahren von drei auf über 30 Prozent geklettert – eine einmalige Erfolgsserie. Bei den Umfragen wäre ich trotzdem vorsichtig. Ich habe den Eindruck, wir werden hochgeschrieben, um die Wähler der anderen Parteien aufzuschrecken und zu mobilisieren. (…)

? Wenn Ihr stärkste Kraft werdet, wollt Ihr den Kanzler stellen, das ist klar. Wenn Ihr aber nur zweitstärkste Kraft werdet – würdet Ihr dann auch Juniorpartner in einer Regierung werden, so wie derzeit im Burgenland?

Das kann man nicht apodiktisch festlegen. Regierungsbeteiligung ist kein Selbstzweck. Wir gehen nur dann in eine Koalition hinein, wenn ein klarer Politikwechsel erfolgt.

 

*** COMPACT gibt der schweigenden Mehrheit eine Stimme. Bitte unterstützen Sie unseren Kampf durch ein Abo.***

? Woran machen Sie einen klaren Politikwechsel fest? Anders gefragt: Was sind Ihre Bedingungen für einen Regierungseintritt?

Beispiel Staatsverschuldung: Das Geld muss zu den Fleißigen umgeschichtet werden. Wir müssen die Leistungsträger entlasten, die Lohnnebenkosten senken. Eine wirtschaftsfreundliche, aber soziale Politik. Innere Sicherheit, klare Kante gegen Kriminalität – und Grenzen dicht.

? Nach dem Vorbild Ungarns?

Solange die EU-Außengrenzen nicht geschützt sind, muss jeder Nationalstaat selbst sein Territorium verteidigen. Wir wollen keine Islamisierung, wir wollen keine islamischen Kindergärten in Wien.

? Davon gibt es schon 150. Wie bekommt Ihr die wieder weg?

Rein rechtlich ist das kein Problem, (…).
?Ist der Euro-Austritt eine Bedingung der FPÖ für einen Regierungseintritt?

Das ist schwer zu beantworten. (…)

?Das Volksbegehren für den EU-Austritt im Sommer 2015 hat die FPÖ freundlich begleitet, aber nicht offiziell unterstützt. Warum nicht?

Vor allem, weil (…)

?Das Anliegen selbst – Raus aus der EU – wäre schon im Sinne der FPÖ?

Die FPÖ war gegen den EU-Beitritt. Wir haben in den 1990er Jahren dafür geworben, dass Österreich zusammen mit der Schweiz einen neutralen Block in Europa bildet. Jetzt sind wir drin und müssen versuchen,

(…).

*** COMPACT gibt der schweigenden Mehrheit eine Stimme. Bitte unterstützen Sie unseren Kampf durch ein Abo.***
? Reform der EU – wohin?

Die europäischen Staaten sollten sich aus der NATO lösen und ein eigenes Verteidigungsbündnis bilden. Sonst werden sie von den USA immer wieder in Kriege auf anderen Kontinenten hineingezogen.

? Russland gehört zu Europa, sagten Sie vor kurzem. Auch zu diesem geplanten Verteidigungsbündnis?

Wir sind gut beraten, das große Land im Osten nicht wegzustoßen, sondern

(…).

? Gibt es die „blaue Allianz“ – das Bündnis zwischen FPÖ und AfD – eigentlich schon, oder ist das erst im Werden?

Es ist ein Prozess. Frauke Petry und Marcus Pretzell (…)

? Dazu müsste die AfD ihre bisherige Fraktionsgemeinschaft mit den britischen Konservativen, ein Relikt der Lucke-Ära, aufkündigen.

Das muss die AfD entscheiden. Vorstellbar wäre auch, dass sie ein Scharnier zwischen beiden Fraktionen bildet.

 

*** COMPACT gibt der schweigenden Mehrheit eine Stimme. Bitte unterstützen Sie unseren Kampf durch ein Abo.***

? Was bringt ein H.C. Strache als Kanzler?

Ich sage meinen Wählern immer: „Gebt mir die Macht, damit ich sie an Euch zurückgeben kann.“ Ich werde die direkte Demokratie nach eidgenössischem Vorbild einführen. Dann kann das Volk Entscheidungen der Politiker korrigieren. Plebiszite sind ein notwendiges Regulativ des Parlamentarismus.

? Von Deutschland aus betrachtet kommt einem H.C. Strache vor wie der frühere, der radikalere Haider. Stimmt das?

Wir sind zwei völlig unterschiedliche Personen. Haider war ein historischer Eisbrecher, er hat die Proporzdemokratie in Österreich aufgebrochen und die FPÖ als starkes drittes Lager etabliert. Später hat er alles, was er aufgebaut hat, wieder eingerissen – Genie und Wahnsinn waren bei ihm eng beieinander. Bei mir gibt’s (…)

? Vielen Dank für das Gespräch, Herr Strache.

Einsortiert unter:Uncategorized

52 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    wie einst willy tell den apfel? bitte nimm vorher diverse griechische zielwässerken zu Dir. sei so gut, mein lieber JE.

  2. heidi heidegger sagt:

    quasi ein gipfeltreffen zweier designierter kanzler. die heidi ist entzückt. aber weit mehr vom schüchternen lehrer als vom potschatn zahntechniker.

  3. Anonymous sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Lieber Herr Elsässer,
    Schön das Sie Herrn STRACHE interview haben!

    ALLES WAS FÜRS DUMME VOLK SO AUSSIEHT DAS SICH
    MERKEL UND CO. STREITEN WÜRDEN – IST REINE
    SCHAU DER SOGENANNTEN KONTRAHENTEN!!!

    Das Beste Beispiel: SEEHOFER vs MERKEL,der früher von
    mir geschätzte Seehofer ist wirklich ein PAPIERTIGER oder
    „Waschlappen“. Jedes mal kuscht er nach seinen Worten bei
    Angelika MERKEL und „kricht“ zu Kreutze vor der „Herscherin“,
    das konnte jeder Mensch doch sehen.Ich hatte auch die große
    Hoffnung das er die Grenzen schließt – aber NIX,ist genauso
    bei Faymann aus Österreich so.

    Bei 150 Moslem Schulen alleine in WIEN wäre doch einmal
    zeitig diese „unleidlichen“ Moslem Menschen aus Österreich zu
    weisen denn auch dort haben die Österreicher von denen die
    „Nase“ voll und lassen sich nicht mehr auf dieser herumtanzen!
    Die Menschen in WIEN und anderswo in Österreich haben wohl
    auch solch schlechte Erfahrungen mit diesem „Pack“!?

    Weiter so Herr Elsässer und geradeaus!!!
    MfG

    Manfred

    PS: Jetzt werden die INVASOREN gleich mit Flugzeugen aus
    dem EFINDI/PASCHA Land für teuer Geld abgeholt,genau die
    15.000 Tausend welche vorher an der Grenze in Griechenland
    waren/sind!!!
    USISRAEL – MERKEL,SCHAU geht also weiter und die dummen Reden,ja jetzt kommen weniger ist genauso eine
    VERSCHEISSERUNGS SCHAU für uns Deutsche wie Bisher!!!

  4. Anonymous sagt:

    @ heidi heidegger von heute

    Die „dummen Deutsche“ sind schon ohne „Säftchen“ dauerdifus
    Gruß
    Manfred

  5. S.D sagt:

    Um Strache zu glauben brauche ich mehr als nur seine Worte!
    Taten wären interessant!

  6. Gabrovitcs sagt:

    Wie verhält sich die FPÖ zu Israel und dessen Untaten gegen die Palästinenser vor allem in Gaza? Strache war vor ein Paar Jahren mit einem leitenden Schwedendemokraten Kent Ekeroth auf sight seeing mit den Israel Defence Forces mit Stahlhelm und Schutzveste kamouflagegeschminkt fotografiert. Die Schwedendemokraten sind offiziell ausgesprochen israelfreundlich und dulden keine Kritik an Israel. Ich hoffe H.C. Strache da sich nicht gleich verhält, sondern courage de son opinion zeigt.

  7. kaeptnbrise sagt:

    @ S.D sagt:
    3. April 2016 um 19:02

    Für die Kontaktpflege mit anderen demokratischen Nationen der westlichen Wertegemeinschaft setzt er sich ja vorbildlich ein, hier Straches Besuch eines kleinen Landes an der östliche Mittelmeerküste (2:07):

  8. Aristoteles. sagt:

    @kaeptnbrise

    Waren Sie bei einer der Mahnwachen (die ja dann bekanntlich von den Jebsens und Shahyars usurpiert wurden)?

  9. rainer Grieser sagt:

    ja, ja, der liebe, tapfere und standhafte bayerische Möchtegern-Prinz – Eugen !

    Wie gerne würde er der berliner Hydra die multikulturellen Zuwanderungsköpfe abschlagen…

    Aber wie lautet das schöne österreichisch – bayuwarische Sprichwort ?
    “ Wollen tät´n ma´s schoh, aber traun´hammers uns net gewagt… “
    Nah,denn, auf die nächsten vier Jahre mit dieser elenden Eidbrecherin und Deutschlandzerstörerin, Frau “ M „.

    Prinz Eugen, Karl von Lothringen, Jan Sobieski, der kühne Wahlkönig der Polen und andere drehen sich längst vor Grausen in ihren Gräbern als Turbo vor Grausen….

    Grüße aus der Gutmensch-Metropole Heidelberg

    Rainer Grieser

  10. Richard sagt:

    @ kaeptnbrise am 3. April 2016 um 22:00

    „Für die Kontaktpflege mit anderen demokratischen Nationen der westlichen Wertegemeinschaft setzt er sich ja vorbildlich ein, hier Straches Besuch eines kleinen Landes an der östliche Mittelmeerküste …“

    Ihr filmisch dargestellter Einwand mahnt mit Recht zur Vorsicht. Der blonde und blauäugige Siegfried, tapferster und „unbesiegbarer“ Ritter, Inbegriff des Deutschen und seiner verhängnisvollen Vertrauensseligkeit, hatte einstmals mit so viel Hinterlist und Verrat nicht gerechnet und dies mit seinem Leben bezahlt.

    Andererseits:
    Wollen die Durchblickenden einschließlich der Aufgewachten etwas erreichen und eben die Vielzahl der nach wie vor schlafenden, gemein gehirngewaschenen Deutschen aus ihrem inzwischen für unser Gemeinwesen bedrohlichen Tiefschlaf erwecken, so müssen sie sich bemerkbar machen, an die Öffentlichkeit gehen.

    JEDER, der zu diesem Zwecke an die Öffentlichkeit geht,

    sei es mittels einer Bürgerbewegung wie Pegida, sei es im Rahmen einer Partei wie der AfD, sei es mittels einer Zeitschrift wie Compact, sei es auf einer Internet-Plattform oder sei es auch nur mit einem Leserbrief oder Telefonat,

    darf sich sicher sein, daß das gewählte Medium von den Manipulatoren im Hintergrund bereits unterwandert wird oder daß eine Unterwanderung zumindest versucht wird oder daß gezielte, durchaus auch bösartige Störungsaktionen unternommen werden.

    Sollten wir deshalb auf ein entsprechendes Engagement verzichten? NATÜRLICH NICHT.

    Daß die Manipulatoren sich in der Bekämpfung und Unterdrückung der Wahrheit eine derartige Mühe geben, zeigt wie sehr sie die entsprechenden Bewegungen fürchten. Auch wenn sich der eine oder andere ungebetene Gast (vielleicht auch eine größere Zahl) unter die Bürgerbewegungen mischt, selbst wenn es sich dabei um eine führende Position handelt, so tragen all diese Bemühungen doch ihren Teil dazu bei, das seit mindestens 70 Jahren eingeschleuste und immer wieder aktualisierte und „geboosterte“ Gehirn-Schadprogramm zumindest schrittweise zu entschärfen und unschädlich zu machen.

    Soll uns nicht abermals Siegfrieds Schicksal ereilen, muß das unverzichtbare Engagement natürlich immer mit Achtsamkeit verbunden sein.

  11. Jürgen Graf sagt:

    @Gabrovitcs
    @Kaeptnbrise (na, endlich zurück von Ihrer Fahrt zu den „Papua-Indianern“?) War die Seefahrt lustig, war sie schön?

    Sie schneiden beide ein wichtiges Thema an.

    Ich bezweifle nicht, dass Strache die repressive Politik Israels gegenüber den Palästinensern PRIVAT missbilligt und für den Zionistenstaat keine sonderlichen Sympathien hat. Er befindet sich, vorderhand noch ohne Regierungsverantwortung, jedoch in einer ähnlichen Lage wie Viktor Orban weiter östlich.

    Beide werden wegen ihres klaren Kurses in der Umvolkungspolitik von den „freien Medien der freien Welt“ kübelweise mit Schmutz übergossen. Wenn sie nun noch Kritik an Israel oder dem Zionismus üben, werden sie rasch endgültig fertig gemacht. Das wissen sie.

    2010 beging Strache den verhängnisvolen Fehler, mit Marine Le Pen, Filip Dewinter vom VB sowie zwei anderen nach Israel zu fliegen, sich in Yad Vashem das obligate Käppi aufzusetzen und Israel als Vorbild im Kampf gegen den „Islamischen Terrorismus“ zu preisen. Solche Anbiederungen sind höchst gefährlich, weil man dadurch gewissermassen seine Seele verkauft. Natürlich glauben die Zionisten diesen israelfreundichen Rechten ohnehin nicht; sie halten Strache (wohl mit Recht) für einen Wolf, der Kreide gefressen hat. Vertrauen werden sie allenfalls Geert Wilders, dem man seine Verehrung für Israel glaubt.

    Wer, wie viele Patrioten (Tatjana Festerling ist ein gutes Beispiel) Verbeugungen vor Israel und dem Zionismus macht, um wegen seiner Islam- und Einwanderungskritik nicht allzu heftig gescholten zu werden, begeht einen schweren Fehler. Einfach zum Thema zu schweigen wäre das Mindeste, was man von ihnen verlangen könnte.

  12. Aleks sagt:

    @Käptnbrise aka Nordländer

    Wenigstens tun die Menschen wie HC Strache etwas. Besser etwas als gar nichts. Der völkische Nationalsozialismus, dem Sie offenbar angehören, wird NIE zurückkehren. Entweder die neue gemäßigte Rechte oder der linksliberale Wahnsinn zusammen mit dem Islamismus. Es gibt KEINEN dritten Weg. Und Sie sind ein unsäglicher Nörgler.

  13. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Gabrovics: Die prozionistische „Neue Rechte“

    Der hochbegabte Haider hatte die Idee, durch Kooperation mit Israel aus der Schußlinie zu kommen. Jeder FPÖ-Wähler durchschaute den cleveren Coup. Kritik am Raubstaat Israel war Kernbestandteil der Überzeugung der FPÖ-Wähler. Haider ging allerdings sehr weit mit der Kooperation. Nicht nur, daß er Israel einen Freundschaftsbesuch abstattete, er unterzeichnete die sog. „Jerusalemer Erklärung“. Sie enthielt in verbrämter Form das Bekenntnis zur weiteren Landnahme und zur Unterdrückung der einheimischen Palästinenser.

    Als Vize-Chef der FPÖ ernannte Haider den Israeli Sichrovsky, und sicherlich war er informiert, daß dieser Mann ein Mitarbeiter des Mossad war. Sichrovsky selbst hat dies eingeräumt.

    Was für Haider nur ein Zweckbündnis war, bei dem ihm die Feind-Stellung Israels gegen das deutsche Volk stets ganz klar war, (nach dem Muster des Ribbentrop-Molotow-Abkommens), hatten dann andere identitäre, volkstreue Bewegungen in der „brd“ und im übrigen Europa kopiert und als eigene Politik verfochten. Leider gehört Strache ebenfalls zur prozionistischen Richtung, seine Wähler sind aber völlig frei von dieser Haltung: ein ständiger Eiertanz!

    Viele dieser Bewegungen haben in der Folge die „Jerusalemer erklärung“ unterschrieben, auch (zB) die PRO-Bewegung in der „brd“, Vlaams Belang, die Schwedendemokraten, musw., usw. Die einzige heimattreue Gruppe, die in der „brd“ davon Abstand nahm, war die NPD.

    Dabei war die Diskrepanz zur Meinung der Mitglieder und Sympthisanten stets die gleiche wie bei der FPÖ. In den meisten Fällen wußte der einfache Parteimann von der Verpflichtung der Funktionäre überhaupt nichts, bzw., er betrachtete sie als unverbindliche opportunistische Anbiederung an die Mächtigen mit der Hoffnung auf ein Ende der Diskriminierung.

    Offensichtlich haben dann die Israelis die Möglichkeiten erkannt, daß durch Einbindung der heimattreuen Bewegungen in der Zukunft ein immenser Zuwachs an politischem Einfluß zu erwarten war. Denn Israel wußte selbstverständlich von der Immigration und der Tsunami-Verstärkung. Und daß diese Flutung ein Anwachsen der heimattreuen Bewegungen und Parteien aller Länder und aller Richtungen (bürgerlich-militant-sozialistisch-extremistisch-terroristisch) haben würden, haben sie antizipiert.

    Es kam sogar so weit, daß plötzlich israelhörige identitäre Gruppen neu geschaffen wurden, unter freundlicher Unterstützung reicher Onkels aus fernen Ländern: schwedische Millionäre, ukrainische und russische Oligarchen,…
    Dazu gehört beispielsweise die Partei von Geert Wilders (NL),
    der in der Freundschaft zu Israel mit dem merkl und mit Netanyahu wetteifert. Wenig bekannt (aber eindeutig nachweisbar!) ist die hymnisch zionistische Haltung des Massenmörders BREIVIK, der an die hundert Kinder und Jugendliche seines eigenen Volkes ermordete, die gerade an einem soz.dem. Sommerlager mit dem Thema „Boykott Israel!“
    teilnahmen. Dennoch ist es ihm (und der Lü-press) gelungen, sich als „heimattreu“ zu etikettieren.

  14. 006 sagt:

    Bestrafe eine/n – erziehe tausend. Könnte COMPACT nicht mal den Fall ‚Sieglinde Baumert‘ aufgreifen? Oder ist das schon geschehen, ohne daß ich es mitbekommen habe (für diesen Fall: A(i)sche auf mein Haupt!)…

    http://www.pi-news.net/2016/04/deutsche-rechtsprechnung-knast-fuer-gez-verweigerung-migrantenbonus-fuer-kopftreter/#more-509819

  15. 006 sagt:

    Richard

    Soll uns nicht abermals Siegfrieds Schicksal ereilen, muß das unverzichtbare Engagement natürlich immer mit Achtsamkeit verbunden sein.

    Vielleicht sollten wir auch einfach mal besonders darauf achten, daß uns kein Lindenblatt eine Körperstelle bedeckt, während wir im ‚Drachenblut‘ baden. Dann nämlich könnt ein jeder Hagen Speere schleudern so viel er mag – es möcht uns dann egal sein…

  16. Anonymous sagt:

    @ Doc Kümel

    Der Jörg HAIDER war ein sehr guter österreichischer PATRIOT!

    Sein Autotot gibt sowieso Rätsel auf,wahrscheinlich hat da die
    MOSSAD dran gedreht!?
    MfG
    M.

  17. Gabrovitcs sagt:


    Und nun strömen die wohlernährten wohlausgerüsteten MENA-Touristen mit Flug von der Türkei ins gelobte Land Dschörmoney. Ein paar ganzswarzverhúllte Nikab Frauen huschten da vorbei mit schicken Taschen unterm Arm.. Und die sollen Flüchtlinge darstellen? Habt ihr Deutschen schon Paris und Brüssel vergessen? Hat nur Claudia Roth und Katrin Göring-Eckardt das sagen im Lande der Dichter und Denker? Die s.g. Gutmenschen begehen unbewusst massenselbstmord wie Lemminge auf der Wanderung. Aber sie sind ja gewarnt worden waren aber nicht bereit ja wollten nicht hören….

  18. 006 sagt:

    Aleks

    Der völkische Nationalsozialismus, dem Sie offenbar angehören, wird NIE zurückkehren.

    Der entscheidende Punkt ist in der Tat der Begriff des ‚Völkischen‘. Eine ’neue, gemäßigte Rechte‘, die sich um die Entscheidung Volk oder ’soziales Konstrukt‘ herumzudrücken versucht bzw. sich nicht klar und eindeutig für ‚Volk‘ entscheidet, braucht sich eigentlich gar nicht erst konstituieren, da sie dann lediglich das Bestehende – also kein Volk, sondern eine … ‚Agglomeration von Mööntschen‘ made by Leggewie & Co., die durch 24/7-Versorgung durch Propaganda über alle Medien noch ‚irgendwie‘ zusammengehalten wird – fortführen würde … ergänzt um ein paar ‚rechte‘ Accessoires hier und da.

    Nein, ein ‚Volk‘ ist etwas Bestimmtes. Und bestimmt ist es durch die Gebundenheit an das Empfinden einer kollektiven (Schlüssel- oder Geburts-)Erfahrung, die von Gott kommt (wenn sie es religiös sehen wollen) bzw. vom Unbewußten (wenn sie es lieber psychologisch sehen wollen) – ganz bestimmt aber nicht aus den soziologischen Kadeschmieden der BRD-Universitäten. Und die Einzelnen, aus denen das Volk besteht, erleben sich irgendwann bewußt gebunden an das Empfinden eben dieser Erfahrung (egal wie diese im geschichtlichen Kontext konkret aussehen mag…).

    Im Zuge der (kollektiven) Bewußtwerdung tritt dann entweder eine bestimmte Schlüsselperson auf, oder auch eine kleine Gruppe von Schlüsselpersonen, in denen bzw. in deren Handlungen sich symbolisiert (symballein (gr.) – zusammentragen, zusammenbringen) was alle gemeinsam empfinden. Der entscheidende Unterschied zum ’sozialen Konstrukt‘: Die Einzelnen der Gruppe sind letztlich aus-sich-selbst bewegt.

    Beim ’sozialen Konstrukt‘ werden sie letztlich gezogen … durch (erfahrungslose) Vorstellungen, die aus den Köpfen irgendwelcher Ideologen entsprungen sind (es heißt ja nicht umsonst ‚Kopfgeburt‘, was ausdrückt, daß ‚der Bauch‘, also das ‚Empfinden‘ und damit die ‚Bewegung-aus-sich‘, vollkommen fehlt).

    Der Blogger Fjordman hat das schon vor Jahren in einem Essay beschrieben: Wenn Verrat zur Norm wird: Warum die Willensnation und nicht der Islam unser Hauptfeind ist…

    Trotzdem: so sehr ich den Islam verabscheue, er ist nur eine Sekundärinfektion. Er wäre nicht in der Lage, uns in dem Maße zu bedrohen, gäbe es nicht die aggressive Infektion mit diesem Kultur-AIDS, das unser Immunsystem schon vorher außer Kraft gesetzt hat. Das wahre mentale Virus, das heute den weißen Westen tötet, ist dieses Konstrukt der Nach-Aufklärung, das wir die Willensnation oder die Staatsnation (engl.: „idea nation“, „proposition nation“; d. Ü.) nennen.

    Die USA und Frankreich sind die beiden Länder des Westens, die historisch am meisten für die Entwicklung und Verbreitung dieser Doktrin verantwortlich sind. Es passt ins Bild, dass genau diese selben Länder gegenwärtig in ihrem demographischen Niedergang am weitesten vorangeschritten sind. Das Konzept der Willensnation legt fest, dass jedes einzelne Land, oder zumindest jedes einzelne Land des Westens, nichts anderes als ein zufälliger Ort auf der Landkarte ist, eine leere Schüssel, die nur dazu da ist, von der ganzen Welt als Ort des Erwerbs von Gütern und der Wahrnehmung von Menschenrechten genutzt zu werden.

    Die amerikanischen Proponenten dieses Konzepts neigen mehr dazu, den ersten Aspekt zu betonen, während die französischen, und die französisch-inspirierte Organisation namens Europäische Union, die Betonung mehr auf den zweiten Aspekt legen. Das ist der Hauptunterschied zwischen beiden. Die Hassliebe zwischen den Amerikanern und den Franzosen verschleiert, wie viel die beiden Länder gemeinsam haben. Beide Länder haben sich zu einem multikulturellen Disneyland umgewandelt, in dem die weiße Mehrheit ihrer Rechte, ihrer Identität und am Ende vielleicht sogar ihrer Existenz beraubt wird, und all das mit dem Segen des Staates. Das Endresultat ist in beiden Fällen von bemerkenswerter Ähnlichkeit: die Enteignung der Weißen und die organisierte Zerstörung der europäischen Kultur.

    Es ist die politische Linke, in der die Resonanz zu der lebendigen kollektiven Erfahrung, deren politisch organisierter Ausdruck dann das ist, was wir als die ‚klassischen Völker‘ kennen, so vollkommen erloschen ist, daß sie der ideale Träger des Konzeptes willkürlich konstruierbarer ‚Völker‘ (in Wirklichkeit einfach Ansamlungen von Menschenhaufen, denen jede innere gemeinsame Erfahrung fehlt, und daher natürlich das vortrefflichste Spielmaterial für Soziologen (und alle Arten anderer -logen), die soo gerne Gott spielen) wurde.

    Und wenn es nicht zu einem radikalen (= im Wortsinne also: an die Wurzel (= W-Ur-Zelle) gehend) Bruch mit diesem Wahnsinnskonzept kommt … landen und bleiben wir in der vollendeten Sklaverei der absoluten Selbstentfremdung.

  19. hildesvin sagt:

    @ Aleks: Das dünkt mich eine interessante Wortzusammenstellung: „…neue gemäßigte Rechte…“ – Wie sagte Heinrich Furth in seinem in den Zwanzigern erschienenen Buch „Die internationale Rübennase“: „Die Phrase, das Schlagwort, ist eine der Hauptwaffen der internationalen Rübennase…“
    Gibt es also auch eine alte gemäßigte Rechte, sowie eine maßlose alte und neue Rechte?

  20. Hans mein Igel sagt:

    Ich sehe schon, dass der Löwe meiner Worte nicht mehr bedarf. Mein bescheidenes Abonnemont trägt zum Kampf bei; das reicht mir.

    So mein Geist für diesen Kampf und für mein geliebtes deutsches Volk zur Verfügung stehen soll, bin ich in aller Bescheidenheit bereit.

    Das deutsche Volk ist ein schönes Volk: unsere bildhübschen Mädchen belegen das. Die Götter selbst beneiden uns für diese süssen Dinger.

  21. @ Jürgen Graf

    Ich weiß nicht, woher Sie Ihre Vermutungen bezüglich der eigentlichen Einstellung Straches nehmen.
    Ich bin jedenfalls nicht geneigt, einem zu trauen, der sich das „Käppi“ (die Kippa), damit für etwas büßend, was er selber sicher nicht begangen hat, eilfertig aufsetzt, damit Gegenkräfte mildern wollend.
    Ein solches Vorgehen, das sagen Sie ja, sollte es sich dabei um ein Strategem handeln, ist mindestens naiv, eher töricht, ich meine verwerflich dumm.
    Das ist eine Form der demonstrativen öffentlichen Unterwerfung, die vor mir zumindest keiner mehr so leicht aus seiner Biographie kratzt. Jedenfalls, wenn mit über 30 begangen.
    Da muss einer erstmal eine Menge zeigen, tun, nicht nur behaupten oder fordern, vom Elfe bis es anders läut‘, dies Bild zu tilgen.

  22. Ausnahmsweise sagt:

    Es gibt einen gravierenden (und nachweisbaren) Unterschied, wer das System mehr bedroht(e): Strache oder Haider!

    Strache lebt!

    Haider wurde umgebracht, bevor die „Bankenrettungen“ (Zitat „riesige Mafia“) begannen- denn er hätte bei seinem Mundwerk und Unbestechlichkeit auch in Deutschland einen riesigen Zulauf bekommen und „einen Baum aufgestellt“
    mfg

  23. JojoBan sagt:

    Heute in Stuttgart: EDEKA hat sich dafür entschuldigt, das „rechtsradikale“ Blatt „Compact“ in ihren Verkaufsräumen ausliegen gerhabt zu haben.

    So viel zur Meinungsfreiheit in diesem „unsren“ Land. Was für eine messerscharfe Waffe ein Kaufboykott ist, haben die Konsumenten noch nicht begriffen. „Was, aus politischen Gründen verkauft ihr die Zeitschrift nicht? Na, dann tragen wir unser Geld halt zu REWE, Kaufland etc. Gibt doch genügend Mitbewerber, oder?“ Die würden schneller reagieren, als sie „Boykott“ sagen könnten.

  24. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    RUSSIA TODAY:
    da kann man auch mal über die A. lachen!
    UND: Propaganda-Tricks der Landnehmer.

    AP: Ungarische Polizei zeigt der „brd“, wie man Grenzen schützt, ohne gleich „Menschen totzuschießen“:

  25. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DER NEUE PIRINCCI:

    „UMVOLKUNG. Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden“

    + Er fragt: Wollen wir zur Minderheit im eigenen Land werden oder wollen wir es nicht? Wollen wir unsere Lebens- und Rechtsordnung behalten oder wollen wir sie aufgeben? Bleiben wir vernünftig oder drehen wir durch? Retten wir unser Land?

    ERSCHEINT: 21. April
    BESTELLEN bei: http://klosterhausbuch.de
    alternativ über e-mail (Klosterhausverlag@mx.de)

  26. Gwen Storm sagt:

    Syrer warnt Europa vor „syrischem Abschaum“ der nach Europa auswandert.

  27. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    KÖLN, SYLVESTER:
    97,4 Prozent der Täter sind „A.“,der Rest Fremde mit „brd“-Paß!

    krone.at, 05.04.2016:
    „Im Zusammenhang mit den massiven Übergriffen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht sind den Ermittlern
    153 Tatverdächtige bekannt, die meisten von ihnen sind Ausländer.
    Bericht von NRW-Innenminister Ralf Jäger:
    „149 der Tatverdächtigen sind nichtdeutscher Nationalität. 103 von ihnen stammen demnach aus Marokko und Algerien.
    Bei den 4 verbliebenen „Deutschen“ handelte es sich jedoch um „brd“-Passinhaber“, nicht um Deutsche.

  28. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    OPFERANWALT:
    „NSU-Terrorakte waren vom Verfassungsschutz betreute Morde“

    Anwalt Thomas Bliwier (für Familie des NSU-Verfassungsschutz-Opfers Halit Yozgat), sagte am
    4. April 2016 bei „Hart aber fair“:
    „All diese Leute könnten noch leben, wenn der Verfassungsschutz sein Wissen preisgegeben hätte.
    Die NSU-Terrorakte waren vom VERFASSUNGSSCHUTZ BETREUTE MORDE!“

    Böhnhardt und Mundlos waren Spitzel, die nicht ahnten, dass sie einmal als Bauernopfer herhalten müßten und sicherheitshalber getötet würden. Die Täter kamen vom Staat
    (http://concept-veritas.com/nj/das_nsu_dossier.html)

  29. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    VERGEWALTIGUNG von ISLAM-ZÖGLINGEN i.d. TÜRKEI:
    Spitze des Eisbergs?

    Die AKP-nahe ENSAR Stiftung hat zum Ziel, die Werte des ISLAM zu bewahren. Sie betreibt Gymnasien (Imam Hatip-Schulen) für die Ausbildung zum Imam und Prediger.
    Sie wird von der Staatspartei privilegiert, erhält Grundstücke, Geld, Erdogan selbst verlieh ihr die „Gemeinnützigkeit“.

    https://www.unzensuriert.at/sites/default/files/styles/artikelbild_volle_breite__728x330/public/koran_2.jpg?itok=UsGRcJa0

    Vor einigen Tagen kam heraus, daß ein Lehrer 45 seiner Islam-Schüler vergewaltigt hatte. Von der Staatsanwaltschaft wurde flugs ein Verbreitungs- und Veröffentlichungsverbot ausgesprochen.

    Schon früher waren schwere Sexualdelikte bei Ensar aufgedeckt und teils mit jahrelangen Gefängnisstrafen geahndet worden.

    http://www.heute.at/news/welt/Vergewaltigung-von-45-Kindern-in-tuerkischer-Islam-Schule;art23661,1273415
    http://www.mimikama.at/allgemein/von-einmal-vergewaltigt-werden-passiert-doch-nichts/
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/04/06/paedagoge-vergewaltigte-45-zoeglinge-einer-tuerkischen-islam-schule/

  30. heidi heidegger sagt:

    Lieber JE, bitte zu übernehmen: kenny ist lesefaul und hetzt gegen den präsidenten. anzeige ist raus!

  31. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Das merkl bricht GG und Gesetze, bricht ihren Eid und regiert autoritär gegen den Souverän des GG, das Deutsche Volk.
    Damit setzt sie den Rechtsstaat außer Kraft.

    Ein Bochumer hat diese Erkenntnis in ein drastisches Bild gefaßt. Im Netz schrieb er, sie „gehöre öffentlich gesteinigt“.
    Das System reagierte prompt. Um seine Toleranz zu beweisen, verurteilte ein „brd“-Gericht den Mann zu einer hohen Geldstrafe.

    MERKE: Man muß es anders ausdrücken!

    ANEKDOTE:
    Der Prediger Abraham a Sacta Clara war über die frivole Lebensart der Hoffräuleins erzürnt. In seiner Predigt ereiferte er sich: „Dieses „mensch“ (derog. für Fräulein) ist ja nicht einmal wert, daß man es ANSPUCKT!“

    Der Hof war indigniert. Der Prediger sollte widerrufen.
    In der nächsten Predigt nahm er alles zurück:

    „Ich habe ja von diesem „mensch“ gesagt, es sei nicht einmal wert angespuckt zu werden. Das muß ich zurücknehmen:
    Ein „mensch“, das sich so … … … verhält, das ist wahrlich wert, angespuckt zu werden!“

  32. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2016/04/images-516731856_pt_8.jpg?w=771&h=543

    US-SCHIESSBEFEHL!
    ARGLOS WINKENDE BÜRGER KÖNNEN SOFORT ERSCHOSSEN WERDEN !

    Neue Bestätigung der Fremdherrschaft: Obama-Besuch.

    Vielleicht gibt es ja doch noch ein paar Berufsjubler, die dem US-Häuptling zuwinken wollen. Oder die aus dem Fenster lunsen, ob sein Eheweib nun ein mandl oder ein weibl ist.

    Die „brd“-Polizei warnt:
    Obama wird von US-Spezialeinheiten begleitet.
    Die Scharfschützen der CAT-Teams stünden ÜBER DEM „brd“-RECHT. Sie könnten Leute, die sich am Fenster zeigen, nach Gutdünken sofort ohne Vorwarnung erschießen, auch auf Kilometer-Entfernungen.

    Diese Einheiten sind bereits hier anwesend und „erkunden“.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3524121/Police-warn-2-000-people-Hanover-stay-away-windows-avoid-waving-President-Obama-visits-month-case-shot-secret-service-agents.html?ITO=1490&ns_mchannel=rss&ns_campaign=1490

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/u-s-secret-service-wer-obama-in-hannover-unaufgefordert-zuwinkt-koennte-sofort-erschossen-werden.html

  33. Marie sagt:

    Marie: Hier ein sehr interessantes Lied zum Thema
    „Die Deutschen“

  34. Sebastian H. sagt:

    Deutschland gehört Allah – Islamwahnsinn in Deutschland

    Fanatismus pur!

  35. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    NEUES BUCH!
    Neue Nahrung für die Präventivkriegsthese:

    Der frühere NVA-General Bernd Schwipper präsentiert nach jahrelanger Forschung in russ. Archiven aus russischen Archiven handfeste Quellenbelege für einen geplanten Angriff Stalins auf Mitteleuropa im Frühsommer 1941.

    BESTELLEN:
    Klosterhausverlag@gmx.de

  36. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Sebastian:

    Das Beste an diesem Filmchen: „Jesus war ein Moslem!“
    und:
    „Wenn ich Sie jetzt töte, dann hat das Alah so gewollt!“

  37. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ 006: Demographie:

    Leider haben Sie beim Vergleich der Demographiekrise nicht recht.

    Die deutsch besiedelten Staatsgebilde sind ganz erheblich stärker von der Demographiekatastrophe betroffen als F.
    F. hat eine Geburtenrate nahe 2, die „brd“ glänzt durch 1,3 – 1,4.
    Rechnet man die Fremden mit „brd“-Paß heraus, dann ergibt sich für die Einheimischen eine Rate von etwa 1 – 1,2.
    Da jedes Kind 2 Eltern hat, bedeutet dies die fortlaufende Halbierung der jungen Jahrgänge in jeder Generation (25 – 35 Jahre), die Alten bleiben.
    Die „Bevölkerungspyramide“ der „brd“ ist urnenförmig, die von F. ist rechteckig. Eine veritable Pyramide ist zum Volkserhalt nur bei hoher Kindersterblichkeit vonnöten.

    Allerdings hat F. volkspolitisch den ungeheuren Fehler gemacht (wie auch GB, B, NL), den Bewohnern der früheren Kolonien Einwanderung und Staatsbürgerschaft zuzugestehen. Marseilles ist heute eine Maghreb-Stadt, Paris ist nur im Zentrum frz., ebenso London nur im Zentrum noch englisch.
    Brüssel, Amsterdam, oh Gott!

    Roosevelt sagte 1945 zu Stalin (Yalta), das Kriegsziel der USA sei die Vernichtung der ethnischen Geschlossenheit des Deutschen Volkes. Darin bestand die Stärke der Deutschen, das Manko der USA. Heute sind alle westeuropäischen Staaten auch in dieser Hinsicht amerikanisiert. Die Frankfurter Schule war eines der Instrumente.
    Richtig natürlich, daß die Demographie-Situation der Weißen in den USA bedeutend katastrophaler ist als die der Nichtweißen.

  38. rainer grieser sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    es ist richtig, daß Sie mit Herrn H.C.Strache ein ausführliches Interview geführt haben.
    Es war informativ und, an einigen Stellen sehr, sehr vorsichtig, danke hierfür…!!

    Im Gegensatz zu einigen Foristen bin ich aber nicht der Meinung, daß Israelis oder Juden gemeinhin das Problem sind, in Israel und dem gesamten Nahen Osten fokussiert sich nur das ganze Gewaltpotential des fundamentalen Islamismus.

    Die Juden werden in Deutschland die ersten Opfer sein, welche sich der islamistische Terror sucht, falls man diesem nicht allerschnellstens und mit der größten Entschlossenheit Einhalt gebietet, danach sind wir, die rechten Dumpfbacken, die Nazis in Nadelstreifen und das Pack an der Reihe !

    Dazu gehört aber auch, daß man nicht diejenigen politischen Kräfte im Stich läßt, die diese Dinge offen beim Namen nennen – siehe Jürgen Elsässer, Alexander Gauland, Frauke Petry und andere.

    Bitte machen Sie es so, wie ich, mit meinen sehr bescheidenen Kräften :

    Wenn die werten Journalisten in Interviews, Talkrunden oder Kolumnen diese und andere Personen rhetorisch, medial oder publizistisch in den Dreck treten und lächerlich machen, dann greife ich zum Hörer und laß mich auch schon mal zur Redaktionsleitung durchstellen.

    Der Deutschlandfunk, die Süddeutsche Zeitung, unsere Rhein-Neckar-Zeitung, auch Frau Illner und Herr Jauch hatten schon ihre wahre Freude an mir !
    Auch die Damen und Herren des Bundestages durften sich an entsprechenden mails das Herz wärmen !
    Als da wären: Herr Tauber, Herr Maas, Gerüchte wollen nicht verstummen , er sei Bundes- “ Justiz-“ Minister, Herr Kauder und liebe andere…

    Glaubt mir !

    Wenn jeder, der es kann, und es sind viele, diese Art von Protest vornehmen, immer und immer wieder, dann ändert sich etwas!

    Der Deutschlandfunk, auch unsere RNZ sind gegenüber der AfD zwar nicht geneigt, aber im Ton ruhiger und sachlicher geworden.

    Also dann , versucht es doch mal !

    Vielen Dank an alle !!

    Rainer Grieser
    aus der grün-roten Trutzburg Heidelberg

  39. Gabrovitcs sagt:

    Die Schwedendemokraten haben, seit den Wahlen 2014 wo sie 12,9% erlangten und es mit einer riesigen Israelfahne (sic!) feierten, den politischen Élan und Biss verloren oder sagen wir eher aufgegeben und steuern heute eher hinter der Regierung in der Einwanderungsfrage. Wie kann eine Partei so neutralisiert werden so schnell? Sie nützen nicht die historische Gelegenheit wo sie laut Umfragen die grösste Partei sind. Da ist die FPÖ Gott sei Dank ganz anders und H.C. Straches Retorik ist klar und unverändert geblieben und das zeigt dass die Fangzähne der FPÖ noch da sind um zubeissen zu können. Damit wollte ich sagen dass die Schwedendemokraten nun eine kontrollierte Opposition sind, die alle Aufmüpfigen aus der Partei entfernt haben. Man hatte die Maxime „Nulltoleranz gegen Rassismus“ angekündigt, und was „Rassismus“ sei kann man ja beliebig deuten.

  40. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    HÖRT DIESER POLIN ZU !!

    Die poln. Regierung hört auf ihr Volk. Sie verweigern die Aufnahme von Landnehmern.

    Die Polen sagen:
    „WIR WOLLEN KEINE FLÜCHTLINGE!“
    „Wir haben die Situation in F, in GB, in der „brd“ gesehen. Die sog ‚Integration‘ funktioniert nirgends. Sogar Merkel hat zugegeben, daß diese Uropie gescheitert ist. Also wollen wir uns diese Erfahrung ersparen!“
    Die Deutschen mit ihrer Merkel haben bloß eine Neurose, Sie wollen alles „retten“, die Banken retten, GR retten, den € retten, jetzt die Flüchtlinge retten. MERKEL HAT EINE NEUROSE. SIE VERWENDET IHR GEHIRN NICHT!“

    Tja, als Pole darf man (NOCH!) sowas sagen. Morgen gibt es die Toleranzbehörde.

  41. Anonymous sagt:

    also die k.u.k. donaumonarchie gabs erst nach 1867 und war also nie ein „bollwerk“ gegen islam. und schon 1912 wurde der islam als religionsgesellschaft anerkannt. und die fpö hat nie bei einer nationalratswahl 3%. vor 10 Jahren waren es 11%. auf 3% waren die noch nie. ich weiss nicht genau ob sie da den Fehler gemacht haben oder der Herr Strache, das ist auf jeden fall eine Unwahrheit und kann auch auf der FPÖ seite nachgelesen werden. ich muss lieder sagen dass die Qualität ihrer Arbeit herr Elsässer sehr nachlässt. Vielleicht ist das der Erfolg, der schon so viele Zeitungen langsam aber sicher verkommen lassen hat.
    hochachtungsvoll P.

  42. Marco sagt:

    Orban ist einer der wenigen europäischen Politiker die das Spiel durchschaut haben und der den Mut hat dagegen aufzubegehren.
    Im Grund läuft es doch darauf hinaus, dass jeder Mensch selbst den Mut finden muss aufzustehen und Widerstand zu leisten.
    Was dagegen steht, ist die Angst vor sozialer Ächtung, Arbeitsplatzverlust und Bestrafung.
    Aber wollen wir in einer vermeintlichen Demokratie leben, die uns hintert unsere Meinung zu sagen? Offiziell darf jeder alles sagen und schreiben was er denkt.
    Aber im tiefen dunklen Staat der „Helldeutschen“ wird er dafür bekämpft. Von der Systempresse, die jede von der Wahnidee der Menschrechte (oder was sie dafür halten) abweichende Meinung bekämpft und hysterischen Systempolitikern, die das selbe tun. Wenn das nichts hilft wird alles getan um diese Meinungen sich nicht weiter verbreiten zu lassen: Zensur! Im Internet zB. was Twitter, FB etc betrifft durch Maas-Kahane und ihre linksextremistische Löschbande. Oder wenn auch das nichts mehr hilft durch die staatlich unterstützte und mit Geldern und Infos versorgte Terroristenbande „Antifa“.
    Warum wird die Antifa nicht verboten? Zumindest da, wo man ihr einen Organisationgsgrad nachweisen könnte. Ständig werden rechte Gruppen vom Innenminister verboten. Warum hört man nie das auch nur eine Antifa-Gruppe verboten wird? Weil sie die Drecksarbeit der Herrschenden verrichten!

    DIESEN KOMMENTAR WOLLTE ICH EIGENTLICH BEI COMPACT ONLINE UNTER DEM ORBANBERICHT POSTEN. ABER ALLE VERSUCHE DORT EINEN KOMMENTAR ZU POSTEN WIRD IMMER WIEDER MIT DEN WORTEN SPAM DELACTED BLOCKIERT. WAS LÄUFT DA SCHIEF? WAS MUSS ICH ÄNDERN UM AUCH DORT KOMMENTIEREN ZU KÖNNEN???

  43. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Anonym: Ihre FPÖ-Aussagen

    Die FPÖ war die Nachfolgepartei des VdU (Verband der Unabhängigen), der Partei, die nach 1945 diejenigen Wähler sammelte, die nach Kriegsende entrechtet waren, weil sie sich zur Deutschen Nation bekannten. Sie waren mehrere Jahre lang nicht wahlberechtigt. Vergleichbar mit dem BHE (Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten) in der „brd“.

    Nach anfänglich großen Wahlerfolgen (vergleichbar der SRP, Sozialistische Reichspartei, und der NPD in der „brd“) wurde die FPÖ von den Großparteien für Jahrzehnte in den niedrigen Prozentbereich gedrückt. Erst Haider bescherte der FPÖ größere Wahlerfolge.

    Das Bollwerk gegen Islam und andere Kräfte des Ostens war das Deutsche Reich mit der Residenz Wien. Es wurde seit Mitte des 13. Jh. (mit Unterbrechungen) von den Habsburgern als Deutsche Kaiser regiert. Die Kernlande der Habsburger waren die österreichischen Länder. Daher wurde das Reich zumeist als „Habsburgermonarchie“ oder Österreich bezeichnet.

    Nach der Eroberung von Konstantinopel durch die Araber+Türken wurde das Reich von den (islamischen) Türken angegriffen.1528 und 1683 wurde die Residenz des Reiches Wien belagert. 1683 wurde Wien vom Reichsheer unter Befehl des polnischen Königs Sobiesky entsetzt. Die Türken (der Islam) wurde abgewehrt und verloren in der Folge eine Reihe von Gebieten am Balkan (Prinz Eugen), die Bestandteil des Habsburgerreiches wurden, darunter Ungarn und Kroatien. Die Auseinandersetzung mit den Mächten des Islam dauerte bis ins späte 19. Jh. Serben wurden als Schutz gegen Einfälle türkischer Horden als „Militärgrenze“ angesiedelt.

    1804 wurde das Kaisertum Österreich ausgerufen, 1806 das Deutsche Reich aufgelöst. Ungarn und diverse Balkanländer blieben Bestandteil Österreichs. Dadurch wurde Österreich die „DONAUMONARCHIE“, die Ungarn und wachsende Gebiete des Balkans einschloß.

    Zu dem von Ihnen genannten Datum wurde der Staat Österreich umgeformt in die kaiserlich-königliche Monarchie Österreich-Ungarn. Die Aussage, die Kk. oder später K+k Donaumonarchie wäre seit Jahrhunderten in der Abwehr des imperialistischen Ansturms des Islam wichtig für Europa gewesen, ist also kurz zusammenfassend, aber nicht unrichtig.

    Wenn heute Ungarn, Slowenien, Kroatien sich mit Österreich gegen die islamische Landnahme verbinden, dann steht das durchaus in der Tradition des Habsburgerreiches, Österreichs, der Donaumonarchie.

  44. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Gabrovitcs:

    Der Vorgang der Einbindung der identitären (d.h. nationalistischen) Opposition in den verschiedenen Ländern kann sehr wohl auf ihre (vermeintlich taktische) Hinwendung zum Zionismus gewertet werden. Der Einfluß der Lenker des Zionismus auf die identitäre Opposition in den verschiedenen Ländern ist unterschiedlich. Es kann sein, daß sie in Schweden durchgängig zum Tragen kommt, und daß deshalb die Kontrolle durch die Staatsmacht (und derer, die dahinter stehen) ebenfalls weiter fortschritten ist.

    Allerdings gibt auch der rhetorisch talentierte Strache prozionistische Töne von sich, und auch die FPÖ gehört zu den Gruppen, die die „Verpflichtungserklärung“ für den Zionismus (die Jerusalemer Erklärung) unterschrieben haben.

    Ich traue dem schlauen Strache nicht zu, schlauer als der Mossad zu sein.

    Wieder die Erscheinung, daß die Mitglieder und Wähler in diesem Punkt ganz andere Ansichten haben. Diese Diskrepanz ist ein Phänomen, das in der FPÖ bereits seit Jahrzehnten zu beobachten ist. Vor Haider wurde diese Unzufriedenheit mit der Lauheit der Führung begründet, die ein Ergebnis der Zähmung der Opposition durch den Staatsapparat war.

  45. Jürgen Graf sagt:

    @Dr, Gunther Kümel @Gabrovits

    Wer meint, den Teufel überlisten zu können, zieht unweigerlich den Kürzeren. Der Teufel hat eine ,,, na eben, satanische Intelligenz, mit der sich keiner von uns Sterblichen messen kann. Das wird auch H. C.Strache zu seinem Schaden erfahren, wenn er aus taktischen Gründen die Kumpelei mit Israel und den Zionisten fortsetzt.

    Was mir an Elsässer, aber auch an der Sezession-Equipe um Kubitschek sehr imponiert, ist, dass sie keine Kniefälle vor dem Zionismus und Israel vollziehen. Elsässer greift Israel und den Zionismus sogar an; Sezession tut dies nur sehr selten und dann meist in kaschierter Form, aber beide weigern sich, den Gesslerhut zu grüssen.

    Jene nationalistischen Parteien in Europa, die eine antizionistische Haltung vertreten, stehen unter besonders scharfem Beschuss seitens des Systems und seiner Lügenpresse. Jobbik in Ungarn, die Goldene Morgenröte in Griechenland, die NPD in Deutschland sowie Forza Nuova in Italien. Bei Jobbik begreife ich allerdings die extrem turkophile Haltung nicht, die sich u. a. in Solidaritätserklärungen für Aserbeidschan im Konflikt mit Armenien ausdrückt. Ich bin nicht antitürkisch gesinnt, stehe aber im Konflikt zwischen einem türkisch-muslimischen und einem christlichen Volk instinktiv auf der Seite des Letzeren. Vielleicht kann Gabrovitcs, der ja ungarischer Abstammung ist und die Quellen lesen kann, uns eine Erklärung für dieses Phänomen liefern? WIe kommt es, dass eine radikalnationalistische Partei in Ungarn, das lange von den Osmanen besetzt war und ausgeplündert wurde, eine so radikal protürkische Haltung einnimmt? (Diese ist auch der Grund dafür, dass die Leute von der Morgenröte im Europaparlament nicht mit Jobbik zusammenarbeiten.)

  46. Gabrovitcs sagt:

    Jobbik hat die Kemalistische Europäisch orientierte und traditionell antikommunistische Türkei geschätzt. Gábor Vona von der Jobbik hat heute meines erachtens sicher nur Abscheu und Verachtung für das islamistische antikemalistische Erdoganregime das nun die Türkei in die Katastrophe steuert. Erdogan hat ja anfänglich die Militärführung getäuscht, bis die mit Massenverhaftigungen der Generäle coupartig entmachtet wurde. Ich vermute Jobbik hat eine Zeit von einer Achse Budapest-Ankara geträumt in der Art wie wir heute ene Achse Berlin-Moskau wünschen statt den heutigen Transatlantichen Würgegriff. Und Putin ist sich treu geblieben während dessen Erdogan sich zu einem abstrusen gefährlichen Diktator mutiert hat. Wer Augen hatte sah von Anfang an den eher schlecht verkappten Islamisten. Seine verschleierte Frau machte ihn ja gleich suspekt. Seine Anhänger kommen von der grossen rückständigen Landbevölkerung Anatoliens und nicht von dem aufgeklärten Mittelstand Istambuls der heute vergebens gegen Erdogan demonstriert und mit Tränengas, Gummikugeln und Wasserwerfern traktiert wird. Und eine Aussöhnung mit den Kurden hat er mit den Neuwahlen 2015 gleich torpediert. Das Zeitfenster, wo man Erdogan absetzen hätte können, ist leider passé, als er die Kemalistische Militärführung entmachtete. Man kan nur hoffen von einer Revolte in der AKP die den allgemeingefährlichen Megalomanen eliminiert gleich Ceausescu 1989.

  47. Riesenstaatsmann Mümmelmann sagt:

    Jürgen Graf: „…keine Kniefälle vor dem Zionismus und Israel… “

    Kommt darauf an, was man unter Kniefall und Keinkniefall verstehen mag.
    Auch sind Kniefälle nicht durchgehend von Allen nötig oder gewünscht.
    Schließlich, wer kauft Kniefälle ab, wenn der Markt gesättigt ist?

  48. Jürgen Graf sagt:

    @Gabrovitcs
    Danke für die Antwort! Roberto Fiore von der Forza Nuova sagte mir vor zwei Jahren, Jobbik – eine Partei, mit der die seine enge Beziehungen pflegt – habe junge Mitglieder zur Schulung in die Türkei gesandt. Das machte mich stutzig.

    Sie haben bezüglich Erdogans recht. Dieser hat gut begonnen und wird böse enden – dank seinem eigenen Unverstand. Er hat so ziemlich alle Brücken um sich herum abgebrochen und seinem Land eine Megakrise eingebrockt.

  49. manfred gutsche sagt:

    @ Doc Kümel

    Kleine Bemerkung zur polnischen Journalistin,

    Das ist schon etwas her wo diese Polin im „PRESSE CLUB“
    diese Äußerungen über dieses Merkl-Wesen äußerte.

    Fand ich SUPER das jemand den Mut dazu hatte und das muß
    eine Ausländerin sein – noch dazu aus (Merkel-Heimatland)!
    Gruß

    Manfred

  50. Gabrovitcs sagt:

    Erinneren wir uns Erdogans Reaktion auf „Ship to Gaza“ mit 9 getöteten Türken auf offenem See im internationalem Wasser am 31 Mai 2010. Seine damalige Entrüstung und klare Worte auch gegen Shimon Perez in Davos erntete ihm Beifall und Sympathie sicher auch seitens Jobbik in Ungarn. Nun erfahre ich via Veterans Today dass er wieder Israel hofiert wie vor Ship to Gaza der Fall war. Es lässt sich tief blicken dass die Deutsche Kanzlerin im Alleinegang – von wem ermächtigt? – mit so einem Diktator die Zukunft Europas verschachert. Cui bono? Die berüchtigte Knessetrede Merkels gibt die Antwort.
    Cui malo? Dem christlichen weissen Abendland insbesonere Deutschland und den Deutschen.

  51. manfred gutsche sagt:

    @ Gabrovitcs

    Das was Sie hier im Blog über den „PASCHA“ der Türkey mit
    ISRAEL schreiben stimmt natürlich!!!

    Nach dem Schiffsvorfall mit 9 toten Türken brach er doch sofort
    mit ISRAEL – in Wirklichkeit war das nur eine Schau!!!

    ER ARBEITET DOCH MIT DIESEM“STAAT“ ZUSAMMEN UM
    GEMEINSAM MIT ISIS/IS FÜR EIN GROSS ISRAEL ZU
    „SCHAFFEN“, NATÜRLICH MIT DER MOSSAT ZUSAMMEN!!!

    Ich erinnere daran das sich vor etlichen Wochen alle Staats-
    Männer bei ihm,dann nach kürzester Zeit ließ er ein russisches
    Flugzeug abschießen und handelte mit der IS Öltranporte!!!

    Da er sich jetzt – da mit den sogenannten „Weltbeherscher“,
    sprich ISRAELEN zusammen arbeitet, natürlich mit der II.
    Möchtegern Weltbeherscher USA welcher nur Chaos nach
    deren ÜBERFALLKRIEGEN hinterlassen,z.B. Iraqe,Lybien,Korea, (Teilung), und vielen,vielen Ländern haben
    dieser AMYSTAAT USA nur Unheil angestellt und hinterlassen,
    der selben Zustand soll auch in SYRIEN mit Herrn ASSAD
    entstehen da das Land ja Bevölkerungsfrei gemacht werden
    soll – bevor die ISRAELEN auch dieses LAND übernehmen
    nachdem sie das PALÄSTINA LAND sich angeeignet haben,
    siehe besetztes Teretorium und DAUER SIEDLUNGSBAU!!!

    Was jetzt bestimmt nicht förderlich ist das so ein deutscher
    DRECKSSPATZ: Jan Böhmermann tieftest persönlich Herrn
    ERDOGAN beidigte – wird der sich bestimmt an den Deutschen
    dafür rächen – wie das Amen in der Kirche!!!
    Da bekommen wir noch mehr MOSLEM – INVASOREN ins Land DEUTSCHLAND!!!

    Gruß

    Manfred

  52. rainer grieser sagt:

    Hallo, Herr Elsässer,
    liebe Foren-Gemeinde,

    es ist wieder soweit !

    nach den sehr guten, bis ausgezeichneten Ergebnissen bei den Trippelwahlen in Baden-Württemberg (bei uns !), Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz, hat die „veröffentlichte“ Medienmacht ihre Sprache wieder gefunden.

    Beispiele gefällig ?

    Die sogenannte GEZ, in Wahrheit staatlich angeordnete Zwangsabgaben für politische Diffamierung,Hetze, Halbwahrheiten und Indoktrination, schlägt mit aller Wucht gegen AfD und Personen zu, die sich weigern, Volksverdummung, Multikulti-Lügen und Asylantenansturm auch noch zu bezahlen.

    Da gibt´s schon mal “ Cafe Viereck“ in der angebliche so freien Deutschen Demokratischen BRDDR , so geschehen in Chemnitz !

    Wehe dem, der wagt, Tatsachen so zu nennen, wie sie sind; der ehrenwerte Herr Bundes – “ Justiz „- Minister, Maas heißt er wohl, droht sofort mit dem Stasi-Paragrafen 130 StGB.

    Frau Miosca vom ZDF kann gegen das Compact-Magazin von Jürgen Elsässer gar nicht empört genug ins Horn der – politisch korrekten – Entrüstung blasen

    Ihre Einlassungen zum Compact-Magazin, kommt bei dieser staatlich bestens besoldeten Tugendwächterin im “ heute-journal “ besonders schlecht weg.
    Siehe 22.45, Freitag, d.08.04.2016

    Sehen sie die News-Blogs im Internet an !
    Die Titelseiten von t-online, MSN News, Google-News, was da den Print-Medien zu Frauke Petry, Andree Poggenburg,Beatrix von Storch oder Alexander Gauland nicht alles in den letzten Wochen eingefallen ist.

    Allen hoch voran die linke Speerspitze „Süddeutsche“, “ Berliner Kurier „, „Welt „, „Handelsblatt „, „Spiegel online „, und wie sich diese gleichgeschalteten Verdummer noch nennen mögen.
    Frauke lügt, Frauke kneift bei Sendungen, Beatrix v.Storch erzreaktionär und natürlich schießwütig, Gauland, nah, der rechte Kerl ist wohl der Schlimmste aus dieser Rechten Ecke, usw, usw, und so…

    Es war schlicht zum ko….n !
    Tiefer geht´s nicht !
    Menschlich erbärmlich und dreckig !!
    Politisch-informativ zwischen Hetze, Lügen, Verleumdung und verbaler Entgleisung !

    All diese Hetze ab ins Klo und runter damit, in die tiefsten Abwasserkanäle, da gehört der linksmedial gesteuerte Dreck hin !!!

    Es wird Zeit, diese Art von staatlich gesteuerter Meinungsmache und Gehiernwäsche privat zu finanzieren oder abzuschalten !

    In der alten DDR hat mehr Freiheit geherrscht, als in der jetzigen BRDDR unter der SED Vorsitzenden Angela Merkel ( Kasner) samt deren gleichgeschalteter Blockparteien , als da wären :

    SED, ehemals CDU, Fau Angela-Erika Kasner-Merkel
    SED, ehemals CSU, Maulheld+ Möchtegern-Rebell Seehofer
    SED, ehemals SPD, unter…unbedeutend und z.Zt.unklar
    SED, ehemals Grüne, Kinderschänder, Steuerlügner,Kokser
    SED, ehemals Linke, alles beim alten, Gregor der Große

    Grüße an alle aus Heidelberg
    Rainer Grieser

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: