Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

„Zählpanne“ aufgedeckt: Linke muss Landtagsmandat an die AfD abgeben!

Vielen Dank an die Wahlbeobachter von einprozent!!

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wurde im Nachhindin eine schwere Panne aufgedeckt. Nach Überprüfung ist klar: Die AfD erhält einen Sitz mehr (jetzt 25), Die Linke einen weniger (jetzt 16).

Noch vor der Wahl tönte der Politologe Wolfgang Seibel, ihm zufolge „besteht nicht der leiseste Anlaß über Wahlbeobachter nachzudenken“. Doch jetzt hat sich gezeigt: Gut, dass einprozent.de etwa 3.000 freiwillige Helfer in die Wahllokale geschickt hat. Auch ihnen ist zu verdanken, dass die sogenannte Panne in Sachsen-Anhalt zeitnah aufgedeckt wurde. Landeswahlleiterin Dieckmann sagte dazu der Mitteldeuten Zeitung: „Es ist das erste Mal, dass es nach der Überprüfung des Wahlergebnisses zu so einer Verschiebung kommt.“ Ausschlaggebend für die Verschiebung eines Sitzes im Parlament seien am Ende 500 bis 600 Stimmen gewesen. Die Ursachen seien vielschichtig, sagte Dieckmann: „Es gab Rechenfehler, Übertragungsfehler. Es wurden ungültige Stimmen als gültig gewertet und umgekehrt.“ Am gravierendsten dürfte aber gewesen sein, dass in einigen Wahllokalen für die AfD abgegebene Stimmen der Partei Alfa des einstigen AfD-Chefs Bernd Lucke zugeordnet worden seien.

Genaueres erfährt man bei einprozent.de: „Diese Unregelmäßigkeiten beziehen sich auf etwa 400 Zweitstimmen, wie das Beispiel des Kandidaten Alexander Raue (AfD) im Wahlkreis Halle I zeigt. Dieser vereinte nach den Ergebnissen im Wahlbüro Lettin Kreis 30,3 Prozent der Erststimmen auf sich, wohingegen seine Partei bei den Zweitstimmen dort nur 2 Prozent erzielte. Ein durchaus unausgewogenes Ergebnis. Profitiert hat von dieser Abweichung die neue Lucke-Partei ALFA, denn diese soll zum Beispiel im Wahlbüro Lettin ganze 23,5 Prozent erreicht haben.“

Dass das Stimmergebnis, ursprünglich zuungunsten der AfD, nun zugunsten der AfD korrigiert werden musste, ist ein großer Erfolg für die Bürgerinitiative einprozent, die auch von COMPACT unterstützt wird. Dieser Ansatz hat jede Unterstützung verdient! Hier kann man einprozent durch eine Spende stark machen!

*** Abonniert COMPACT-Magazin, das publizistische Maschinengewehr der Volkssouveränität! ***

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

16 Responses

  1. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Das ist doch nur die SPITZE EINES EISBERGS !!

    Die Wahlen werden seit Jahrzehnten sytsematisch GEFÄLSCHT !!

    Man braucht sich ja bloß die zahlreichen Wahlergebnisse anzusehen, wo ungeliebte Parteien 4, 8-4,99 % der Stimmen zugeordnet bekamen.

    SO EIN ZUFALL !!

    Eine mir bekannte frühere DDR-Aktivistin meldete sich als Wahlhelferin, analog zu den Ereigniussen in der DDR, wo massive Wahlfälschungen von den religiösen Gruppen aufgedeckt worden waren.

    Sie berichtete, daß in ihrem Wahllokal ein ganzer Haufen mit NPD-Stimmen zustande kam. Der Wahlleiter zwinkerte ihr zu: „Sie meinen doch auch, daß wir die NAZI-Stimmen unter den Tisch fallen lassen können?“

    Die „Wahlbeobachter“ sind ein untaugliches Instrument!
    Nur wer die Stimmen auszählt, hat ein WENIG KONTROLLE.
    Das macht der „Wahlhelfer“. Und selbst der ehrenamtliche Wahlhelfer ist machtlos, wenn der Wahlleiter falsche Zahlen an die Zentrale meldet, oder wenn die Zentrale selber am Fälschen beteiligt ist!

  2. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Ein MUSLIM Spricht über die MORDE des ISLAM !!

    ISLAM heißt FRIEDEN? Na, sowas aber auch.

  3. Lämpel sagt:

    „Profitiert hat von dieser Abweichung die neue Lucke-Partei ALFA, denn diese soll zum Beispiel im Wahlbüro Lettin ganze 23,5 Prozent erreicht haben.“ – „Ganze“? Hatten Sie etwa mit noch mehr gerechnet? Oder kann hier keiner mehr deutsch…

  4. Jürgen Graf sagt:

    @Glaubt eigentlich noch ein einziger Leser dieses Blogs an die Reformierbarkeit des Systems? Lügen, Manipulation, Betrug, Repression – das sind seine Waffen.

    Ein grosses Dankeschön den Wahlbeobachtern, die diese Schweinerei aufgedeckt haben. Wie viele Wahlen mögen in den vergangen Jahrzehnten wohl manipuliert worden sein?

  5. heidi heidegger sagt:

    nur 2 dinge:

    seid nicht irritiert, daß JE seine partisanen überall und also auch (die heidis) in der PARTEI hat. wir sind dort genausowenig mitglied wie JE in der AFD.

    und zweitens: hah! petry trennte sich vom dings/pressesprecher. ich schrieb doch, den müssen wir im auge behalten..remember?

  6. rainer grieser sagt:

    es ist Schade, daß ich mit seinen Befürchtungen nun doch Recht bekommt, leider !

    Zur Ehrenrettung muß ich aber mitteilen, daß ich bei der Auszählung der Stimmen im Wahlkreis 34, 012 Heidelberg -Boxberg keine Beanstandungen feststellen konnte.

    Meine Anwesenheit war bis zum Versiegeln der Wahlzettelbriefe, die ausgezählten Stimmen entsprachen exakt dem, was anschließend zum amtlichen Ergebnis führte.
    Der Boxberg war neben Emmertsgrund mit dem höchsten AfD-Anteil in Heidelberg, in beiden Stadtteilen höher als die CDU !.

    Sowohl der dortige Wahlleiter, als auch die Auszähler machten ihre Arbeit, das Stimmenzählen, korrekt.
    Man ließ mich auch nach Abschluß sämtliche ungültige Stimmen überprüfen, darunter keine der AfD.

    Ich kann dies auch für die anderen Stadtteile von Heidelberg bestätigen, in fast allen waren entweder Freunde oder Angehörige der AfD unterwegs oder die Ein-Prozent-, denen mein ganz herzlicher Dank gilt !!!

    Grüße an alle aus dem schönen aber grün-schwarz-rot domminierten Heidelberg, daß ja nun vom Schwiegersohn des ehrenwerten Herrn Schäuble mitregiert wird.

    Rainer Grieser

  7. manfred gutsche sagt:

    Hallo Jürgen,
    konnte Deinen BLOG den ganzen Tag nicht erreichen – war von
    Provider „FIREFOX“ eine Einblendung wäre nicht erreichbar!
    Habe es auch über Google versucht – da kam der gleiche Satz!

    Erst jetzt kam ich durch.Siehe mal “ man hatte sich verzählt“
    Strohdumme Ausrede – den das „Saudumm“ stimmt nicht weil
    eine Sau nicht dumm ist!

    Habe mir bis jetzt diese DEMO am 12.3.2016 in mehreren
    teilen einmal angesehen und gehört – da hatten die von Merkel
    bezahlten arbeitsscheuen STÖRER mit ihren Pfeifen gar keine
    Change – in Hamburg waren diese Störer leider der AfD mehr!
    MfG

    Manfred

    PS: Übrigens habe ich den „Ersatz“ der COMPACT dankend
    erhalten und es hat sich telefonisch ein netter Mensch angerufen. Werde den POSTVERLAUF verfolgen,jetzt ist ja
    auch schon die April Ausgabe unterwegs.

  8. Stepher sagt:

    Ist es hier nicht angebracht eine Strafanzeige gg. Unbekannt wg. Wahlfälschung zu erstatten? Selbst wenn nichts dabei herauskommt – da könnte der eine oder die andere schon mal kalte Füße kriegen. Immerhin werden Menschen in diesem Land oftmals wg. Sachen angezeigt die einfach lächerlich sind. Doch bei Wahlfälschung?!

  9. serbin sagt:

    Es geht los..

    Frohe Ostern

  10. 13.Februar sagt:

    Der Versuch des Wahlbetruges war vorhersehbar, ich glaube nicht, dass damit alles aufgedeckt wurde. Sicherlich gibt es weitere Betrügereien, die bisher unerkannt geblieben sind.

    Ein weiterer Betrug ist das Wahlsystem mit der 5%-Klausel.
    Hier die Ergebnisse
    https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Sachsen-Anhalt_2016

    Betrachtet man all die, die unter 5% geblieben sind…
    FDP 4,9%
    FW 2,2%
    NPD 1,9%
    Sonstige 4,9%

    Das sind zusammen 13,9%.
    Das sind 13,9% von etwa 1.146.000 abgegebenen Stimmen
    also etwa 159.300 Stimmen.

    Diese Menschen gehen zur Wahl und ihre Stimmen werden in die Tonnen getreten, die anteiligen Sitze (SPD + GRÜNE haben zusammen 15,8% – dafür bekommen sie 16 Sitze von 87 Sitzen) von etwa 13 Sitzen werden auf die anderen verteilt.
    Eine tolle DEMOKRATIE…

    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf-Prozent-H%C3%BCrde_in_Deutschland
    http://www.wahlrecht.de/lexikon/fuenf-prozent-huerde.html
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2014/02/es20140226_2bve000213.html

  11. Don Andres sagt:

    Ich kann da Dr. Kümel nur Recht geben. Es ist schon sehr auffällig, das sich die Wahlauszählungen immer zuungunsten der AfD verzählen.

    Das ist für mich keine „unglückliche Verkettung der Umstände“ sondern ein von oben verordnetes System der vorsätzlichen Wahlfälschung. Damit ist die Demokratie endgültig keine Demokratie mehr, dann kann man auch gleich offen Putschen. Jene „Wahlen“, das zeigt sich hier einmal mehr, sind nur noch ein Scheinalibi der Mächtigen, die dem Volk vortäuschen wollen, sie hätten das doch so „gewählt“.
    Ich bin mir sicher, die AfD hätte zumeist schon über 20% erreicht. Wir können hier von zuhause aus doch gar nicht nachvollziehen, wie sich die einzelenen Wahlergbnisse auf den Meldewegen noch nacträglich „verändern“… Im Fernsehen können die dem Michel doch das blaue vom Himmel runterrezählen…

    Für mich wurde bereits am 18.07.1990 die Demokratie in Deutschland abgeschafft und endgültig mit den Bereinigungsgesetzen aus 2007 und 2010. Jene BRD-GmbH ist nur noch eine Firma. Und nun nenne mir mal jemand eine Firma, wo deren Angestellte (hier „Bürger“ genannt) ihren Chef tatsächlich wählen können?? Gehen Sie doch einmal zu ihrem Betriebsrat oder Kollegen und fragen, ob man sich nicht seinen Chef wählen könnte…?? Das wäre doch mal echt revolutionär😉

  12. Söderstrup sagt:

    Für mich ist es auch nur die Spitze des Eisbergs. Ich hasse diese „Demokraten“!
    Bravo 1 % !!

  13. heidi heidegger sagt:

    achach..da hat der JE schon recht: Katrin Ziske hat sicher viele fans und seit neuestem einen ‚ami‘ in der familie? (*yapps-luftschnapp*) und in 4:16:36 (ja bin ich etwa in nem Stevie Nicks konzert gelandet?/kopfkinomäßig?) wäre ich gern Kid Rock oder eben Jürgen Elsässer. ihr werdet mich gleich verstehen, wenn ihr beide videos kontrolliert/vergleicht..[und ob eggert auf kurzhaarige abfährt, ist seine sache und mir egal. ich jedenfalls nicht! okay, Jean Seberg mal ausgenommen.]

  14. heidi heidegger sagt:

    Nachtrag zum COMPACT TV-Wahlstudio-Video aus Magdeburg vom 13. März :

    kostenlos für uns und tatkräftig-innovativ-kreativ vorbildlich von JE und seinem team, nicht passiv staatsfernsehen zu konsumieren und wie ‚männer, die auf ziegen starren‘ auf die öden *18 uhr* wie sonst zu fiebern und die unsägliche backseatBetty Schausten/ZDF zu ertragen (war die diesmal überhaupt aufm schirm? oder hat sie sich bereits hochgesch äh tiegen?/schteigen lassen) (SS=Steffen Seibert wird ja bekanntlich intendant, wenn das mrkl in 50 jahren mal ablebt), sondern aktiv-alternativ eigenständig zu senden. einfach: danke nochmals dafür. ganz ohne guten schmäh geht’s bei der heidi aber trotzdem nicht, deshalb:

    2:18:00 ff im TV-Wahlstudio-Video:

    an dem ♥lich langen händedruck ist nix maurisches (hihi) auszusetzen. es liegt an Jürgens gepflegten fingern(ägeln), die man etwas später im skype-talk mit Ollie Janich sehr schön sieht. also mit solch schönen händen (der alte ist halt schlicht ein gutaussehender mann..), da kann mann nicht die handflächen ineinander’graben‘ wie bei uns auf’m bau im württembergischen, wo’s bekanntlich statt nem ‚guten morgen‘ ein ungepflegtes *lmaa* gibt, wie bereits früher von der gelegentlich etwas keimigen heidi beschrieben..

    der lenovo-läpptopp mit windows, IE, firefox und zeux ist allerdings unter aller wildsau/benchmarkmässig.

    sagt euch die apfel und /knoppixknoppersmampfende heidi

  15. Tim sagt:

    Und wie genau waren die Wahlbeobachter nun an der Aufdeckung beteiligt? Darüber meine ich in ihrem Artikel nichts gelesen zu haben.

  16. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Don Andres: „Demokratie abgeschafft“

    Bereits 1945!
    Die Alliierten haben damals die legale, amtierende Nachkriegsregierung Deutschlands verhaftet und für Jahrzehnte eingesperrt. Die Allierten hatten diese Regierung (Kabinett Dönitz) ausdrücklich anerkannt, indem sie die militärische Kapitulation von eben dieser Regierung entgegennahmen und mit dieser Regierung bis zum Zeitpunkt der rehchtswidrigen Verhaftung in diplomatischem Geschäftsverkehr standen.

    Statt dessen wurde eine alllierte MILITÄRDIKTATUR okroyiert, die über den sog. „Kontrollrat“ das besetzte Deutsche Reich im Interesse ihrer eigenen Interessen diktatorisch „verwalteten“ (http://www.compact-online.de/ein-staat-im-wachkoma/).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: