Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Video Elsässer in Zwickau: „In diesem Frühjahr muss Merkel gestürzt werden!“

COMPACT-Chefredakteur skizziert vor 5.000 Asylkritikern Drei-Stufenplan-Plan zum Sturz des Merkel-Regimes.

Sachsen geht voran: Trotz Dauerregen und Sturm kamen vergangenen Samstag 5.000 Asylkritiker beim Sternmarsch in Zwickau zusammen. Erzgebirge, Vogtland, die historische Textilregion im Hinterland von Chemnitz – hier schlägt das Herz des Widerstandes. Eine tolle Atmosphäre, die mir selbst Kraft und Zuversicht gegeben hat!

Ich skizzierte, was ich in der März-Ausgabe von COMPACT länger ausgeführt habe: Merkel ist international isoliert, selbst in der Union wächst der Widerstand. Vor den drei Landtagswahlen im März bricht Panik bei den Blockparteien aus, weil doie AfD stärker als die SPD werden, die CDU unter 30 Prozent stürzen könnte. Jetzt müssen wir den Sack zumachen.

  1. Schritt, läuft schon: Verfassungsbeschwerde gegen Merkel. Läuft schon! Bitte unterstützen bei einpürozent.de.
  2. Schritt, Landtagswahlen 13.3.: Wahlbetrug verhindern! Die Antifa hat bereits angekündigt, Wahlhelfer zu stellen und die Stimmauszählung zu manipulieren! Das müssen wir verhindern. Unter dem Motto „Merkel auf die Finger schauen!“ organisiert die Bürgerinitiative Einprozent flächendeckend in allen drei Bundesländern die unabhängige Wahlbeobachtung. Es werden über 5.000 Helfer benötigt! Bitte meldet Euch umgehend bei einprozent.de.
  3. Schritt, nach den Landtagswahlen: Bei fairen Ergebnissen wackelt die GroKo in Berlin, die Blockparteien wanken. Dann brauchen wir eine bundesweite Großdemonstration in der Größenordnung vom November 1989, als 500.000 in Berlin auf dem Alex waren. Damals musste Honecker gehen, jetzt muss Merkel gehen!
Bestellen ab 25.2. unter shop.copmpact-magazin.com // Die Abonnenten haben die Ausgabe schon!!

Bestellen ab 25.2. unter shop.copmpact-magazin.com // Die Abonnenten haben die Ausgabe schon!!

Unsere Gegner sind nervös, das zeigen die Angriffe der letzten Tage! Jetzt müssen wir in der Offensive bleiben! Unterstützt COMPACT, das mit 80.000 Auflage Schlagkraft in die Kampagnen bringt – abonniert COMPACT!

Einsortiert unter:Uncategorized

116 Responses

  1. Karl Schmidt sagt:

    *Gehe ich richtig in der Annahme, daß Wahlhelfer aus dem jeweiligen Bundesland stammen sollten in den die Wahl stattfindet?*

  2. juergenelsaesser sagt:

    Karl: Geht auch länderübergreifend!

  3. Jürgen Graf sagt:

    Alles vollkommen richtig, aber es ist an der Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, was nach Merkels Abgang kommen soll. Obgleich ich es auf diesem Blog schon zwei- oder dreimal gesagt habe, gestatte ich mir, es zu wiederholen:

    Die patriotische ausserparlamentarische Opposition soll mit der AFD kooperieren, aber unabhängig von dieser einen Katalog von fünf bis maximal zehn Grundforderungen aufstellen, deren Erfüllung pausenlos verlangt werden muss. Vier unabdingbare Punkte sind a) Die Wiederherstellung der Meinungsfreiheit b) Die Erringung der deutschen Souveränität, die ohne Austritt aus der EU und der NATO sowie ohne den Abzug der Besatzungstruppen nicht möglich ist c) Die Abschaffung des Genderwahnsinns d) Die Ausserkraftsetzung des Asylrechts samt Schliessung der Grenzen und konsequente Repatriierung abgelehnter Asylbewerber, illegal Eingewanderter und ausländischer Krimineller.

    Wie wäre es, wenn Elsässer, Kubitschek, Schatzschneider und andere patriotische Vordenker einen solchen Katalog erstellen würden?

  4. 006 sagt:

    Dann brauchen wir eine bundesweite Großdemonstration in der Größenordnung vom November 1989, als 500.000 in Berlin auf dem Alex waren. Damals musste Honecker gehen, jetzt muss Merkel gehen!

    Die Frau wird nicht gehen … wie Honecker. Ich gebe es ungern zu, aber: Ich habe sie unterschätzt! Ich hätte nie gedacht, daß sie eine derartige Jahrhundertkatastrophe, wie die, die sie gerade angerichtet hat, absolut cool wegsteckt – genau wie jegliche Kritik an ihr.

    Ich bin auch keineswegs sicher, daß die 2017 weg vom Fenster ist! Es könnte gut sein, daß die ab 2017 einer CDU-SPD-GRÜNEN-Koalition vorsteht und weitere 5 Jahre ganz cool weiterdurchregiert!! Und 500.000 Demonstranten vor dem Reichstag? Is mir egal, ob da 500.000 gegen mich demonstrieren. Morgen sind die wieder wech, aber ich bin weiter da! – so ähnlich wird man sich deren Reaktion wohl vorstellen müssen.

    Und die Westbevölkerung? Na ja, sagen über 30% Stimmenanteil (prognostiziert) in BW nicht genug über deren innere Verfaßtheit aus? Das sind keine Deutschen mehr – das sind ‚Original-BRDler‘ … ein neues Volk eben! Die haben mit dem untergegangenen ‚deutschen Volk‘ nur noch die Sprache gemein – sonst nix. Für die kann es gar nicht genug Einwanderer geben. Im ‚Osten‘ findet man die Reste deutschen Volksbewußtseins … aber das wird den Leuten dort wohl nur etwas helfen, wenn sie den Mut finden sollten, sich von der BRD zu trennen und ihren Weg eigenstaatlich weiterzugehen.

    Ich meine, das muß man sich mal vorstellen: Baden-Württemberg! Das war wenigstens ein halbes Jahrhundert lang eine urkonservative Festung … und jetzt? Eine Brutzentrale der Revolution!! Da ist offensichtlich ein neues Volk entstanden, während die AfD sich möglicherweise immer noch auf ein Volk bezieht, das es gar nicht mehr gibt. Jedenfalls: DIE wird weitermachen mit ‚keine Grenzen‘ und ‚unbeschränktes, freies Fluten‘ aller Mööntschen, die Lust dazu haben hier Sozialleistungen abzugreifen oder ihren ‚American Dream‘ zu suchen.

  5. me. sagt:

    @ Andreas Willms.

    Franz Alt bemüht die „renomierte Bertelsmannstiftung“….. ^^
    das können sie dann aufhören mit lesen, oder?

    Der Franz Alt hat halt noch nicht geschnallt das Merkel die Brutalitäten outgesourced hat, oder gerne will. An Erdogan oder die NATOd, hauptsache weg von ihr. Alt ist ein Tröli. Schade um ihn.

    @ Jürgen Graf. Asylrecht bleibt!
    Einwanderungsrecht gibt es nicht! Obwohl es z.Z den Anschein hat.

  6. Eveline sagt:

    Jürgen Graf

    Abzug der Besatzungstruppen ist der wichtigste Punkt.

    So wie Putin jetzt mit Obama den Frieden in Syrien aushandelt, besteht auch für Deutschland die Hoffnung, das der Ami sich zurückzieht, weil er ist fertig.

    Was soll nach Merkel kommen? Da braucht niemand mehr zu kommen, nur die Ordnung darf Einzug halten.

    Aussetzen der englischen Sprache… Europäische Kultur muß wieder erklingen…

  7. Volkswiderstand sagt:

    Heute kam bei mir die neue COMPACT – Ausgabe an; allein wie gut die Seiten duften, wenn man sie aus dem Umschlag holt – und dann erst der Inhalt! Herrlich! Und das im Antaiosverlag erschiene und dort bestellte Buch „Renaud Camus: Revolte gegen den Großen Austausch“ ist auch heute bei mir zuhause angekommen; ich freue mich schon auf den doppelten Lesegenuß.

    Und genau darauf kommt es ja jetzt dezidiert an. Wir müssen eine Revolte starten. Aber eben nicht nur gegen die Überfremdung!

    Heiko Maas lässt durch seine Zensurbehörde m.E. nach rechtswidrig durch bezahlte Linksextremisten des mit der ultralinken Wochenzeitung ZEIT verwobenen Netzwerkes „Netz-gegen-Nazis“ Facebookseiten durchspitzeln und löscht diese dann. Wohlbemerkt geht es nicht (nur) um Hassbotschaften, sondern einfach um missliebige Meinungen! Gleichzeitig werden die FB-Nutzer auch noch angestachelt „rechte“ Seiten zu melden und anzuzeigen; bei seiner Behörde und der Polizei. Nordkoreal und Stalin lassen grüßen. Und im Grundgesetzt steht „Eine Zensur findet nicht statt.“ Orwells 1984 lässt auch noch grüßen.

    Für Sachsens Ministerpräsident sind Menschen, die Zivilcourage zeigen und sich für den Erhalt von Heimat, Nation und Volk einsetzen, in dem sie friedlich (wenn auch lautstark) ihre Meinung artikulieren und zivilen Ungehorsam leisten, in dem sie Busse mit illegalen Einwanderern zeitweise blockieren nur noch „Verbrecher“; schlimmer noch; für ihn sind diese Deutschen gar keine Menschen mehr!
    All diese Illegalen, die rechtswidrig über sichere Drittstaaten auf dem Landweg eingereist sind, hätten nach allen Gesetzen und der Verfassung gar nicht hier sein dürfen, würde dieser Staat und seine oberste Repräsentantin, Fr. Merkel, sich an seine eigenen Gesetze halten!!!

    Der Bundestag verdreifacht mal so eben die ohnehin schon üppigen Mittel im Kampf gegen Rechts (wohlbemerkt: gegen Rechts; nicht (nur) gegen den Rechtsextremismus!)….wo steht im Grundgesetz irgendwo, dass dieser Staat einen politischen Auftrag oder nur das Recht herleiten kann, eine politische Richtung – hier Rechts – zu bekämpfen und dafür auch noch Steuergelder in großer Höhe zu missbrauchen?! Der Staat MUSS neutral sein; auch das ist im Grundgesetz so postuliert. Juckt aber keinen.

    Ich bitte die hier mitlesenden Rechtsanwälte mal darüber nachzudenken, hier eine Klage gegen Maas einzuleiten. Es kann doch nicht sein, dass dieser Staat sich in einen offen totalitären Links-Staat verwandelt, der alles meint staatlich bekämpfen zu dürfen, was nicht extremistisch oder verfassungsfeindlich ist, sondern einfach nur ….rechts.

    Warum werden Staatsdiener aus dem Dienst entfernt, wenn sie rechts sind?! Warum darf ein Jurist der einer nicht verbotenen (rechten) Partei angehört wegen angeblicher „charakterlicher Mängel“ nicht sein Examen machen?

    Hier ist ebenfalls dringend eine Revolte angebracht, die mal in sachlichem unaufgeregtem Ton eine gesellschaftliche Grunddebatte darüber anfacht, was in diesem Staat erlaubt ist und was nicht.
    Normales Zeigen von Zivilcourage wird zwar immer wieder gefordert, wenn sie aber wie beim Behindern von rechtswidrig in unser Land gekommenen Einwanderern in Bussen gezeigt wird, wird Teufel und Mordrio geschrien.

    Und es passt auch gar nicht, wenn eine Fr. Petry sich sofort unnötig von den Tapferen distanziert, und das obwohl auch AfD`ler unter den Blockierern von Clausnitz waren.
    Es muss ja nicht so extrem wie in Bautzen laufen, wo Dutzende Anwohner vor einem brennenden Asylheim das Apres-Ski-Lied „Reisst die Hütte ab…“ angestimmt haben sollen und dazu rhytmisch geklatscht und gejubelt haben sollen. Aber selbst das mag für manch einen vielleicht ein wenig geschmacklos sein; kriminell und damit strafrechtsrelevant dürfte es aber ebenfalls nicht sein! Genausowenig, dass andere Anwohner die Feuerwehrleute massiv aufgefordet haben sollen, sofort die Löscharbeiten zu beenden, dürfte wohl durch Art 5 GG (Meinungsfreiheit) gedeckt sein. Ich jedenfalls danke, allen die Mut und Zivilcourage und Entschlossenheit beim Kampf gegen die Überfremdung gezeigt haben und hoffentlich weiter zeigen!

  8. Eveline sagt:

    Nachtrag

    und das Geld wird zum Schwundgeld per Gesetz.

    So wie die Äpfel im Keller verfaulen, muß auch das Geld „verfaulen“ . Jedes Jahr ein neuer Stempel auf dem Schein und was nicht ausgegeben wurde , ist nur noch 90 % wert.

    Das sind dann die Gemeindesteuern.

    Dann wird die Kunst wieder erblühen, denn nur der Mensch kann arbeiten…. reich verzierte Häuser werden wieder gebaut werden.

  9. PT sagt:

    Was ist mit der compact Seite los? Ich kann den ganzen Tag nicht darauf zugreifen… Seit ihr wie anonymus gesperrt?!?

  10. Jürgen Graf sagt:

    @me.
    „Asylrecht bleibt.“
    Sehen Sie nicht, dass das Asylrecht zum Einfallstor für die Flut geworden ist? Wie wollen Sie unter 1.000.000 illegalen Einwanderern die vielleicht 1.000 herausfinden, die Flüchtlinge im Sinne des Asylgesetzes sind? Wenn ein Mensch in Sierra Leone politisch verfolgt wird, soll er im Nachbarland Senegal Zuflucht suchen und nicht in Europa.

  11. Louise sagt:

    Verstoße ich jetzt gegen die Blogregeln?
    Ich wollte den Turmbau zu Babel von Bruegel eigentlich
    kopieren und einfügen aber das hat nicht geklappt.
    Jetzt füge ich einen Text von der evangelischen Kirche ein.
    Nicht nur daß es nicht heißt man soll alle Welt nicht lieben,
    sondern es gibt verschiedene Völker bei Gott und jedes hat seinen Platz.
    Das will ich darstellen mit diesem Text.

    Hier fängts an, der Text der evangelischen Kirche, wohl aus einer Kinderbibelstunde:

    „1. Mose 11, 1-9

    Wer von euch hat schon einmal eine Sprache gehört, die er gar nicht verstanden hat?

    Stellt euch vor, es gab einmal eine Zeit, da haben alle Menschen dieselbe Sprache gesprochen. Jeder konnte hören und verstehen, was der Andere gesagt hat. Eines Tages beschlossen sie nun ein neues Volk zu gründen. Sie zogen nach Osten und fanden eine Ebene, in der sie sich ansiedeln konnten.

    „Hier ist aber ein schöner Platz zum Leben“, sagten die einen Menschen. „Hier finden wir alles, was wir zum Leben brauchen“, sagten die Anderen. „Hier haben alle Platz zum Spielen und zum Umhertoben“, sagten die Kinder.

    Und so beschlossen sie hier ihre Stadt zu bauen. Sie nahmen Ziegel als Steine und Erdharz als Mörtel und bauten zunächst ihre Häuser. Plötzlich kamen sie auf die Idee: „Unser Volk soll größer und mächtiger werden, als Gott es ist“, und sie überlegten sich, wie alle Leute sehen konnten, dass sie die Größten und Mächtigsten sind.

    „Wir könnten ja einen so hohen Turm bauen, dass die Spitze bis in den Himmel reicht, dann sind wir die Größten und die Mächtigsten“, sagten sie und fingen gleich zu bauen an. Jeder wusste, was er beim Turmbau machen musste, weil sie miteinander reden und sich verstehen konnten. So wurde der Turm höher und immer höher.

    Das gefiel Gott aber überhaupt nicht. Er sah, was die Menschen vorhatten. Da sprach Gott der Herr: „Es ist nicht gut, wenn die Menschen ein Volk sind und eine Sprache sprechen. Ich will ihre Sprache verwirren und sie in alle Länder zerstreuen, dann können sie ihre Stadt und ihren Turm nicht mehr fertig bauen.“

    Und so geschah es dann auch. Die Menschen konnten sich nicht mehr verstehen. Sie wussten nicht mehr, wie sie den Turm fertig bauen sollten und mit der Zeit stürzte er wieder ein.

    Daher heißt der Name der Stadt Babel, weil Gott der Herr jedem Menschen eine andere Sprache gegeben hat und sie von dort aus in alle Länder zerstreut hat.

    Die Menschen wussten wieder, dass Gott der Größte und Mächtigste ist“.

  12. Zu Facebook ein Bonbon:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/augenblicke-bilder-des-tages-2016-fotostrecke-122824.html

    Zuckerberg hat Saugberge. Auf Deutsch: Titten.

    So glotzen sie alle.

  13. Sus sagt:

    was ist mit der DEUTSCHEN MITTE mit
    Frontmann Christoph Hörstel??? wieso wird er nicht erwähnt……..www.deutsche-mitte.de

  14. Elmar sagt:

    @006
    Merkel bleibt so lange, wie sie gute Wahlergebnisse bringt. Ist das nicht mehr gegeben, oder schlechte Ergebnisse werden mit ihr verbunden, dann wird sie fallengelassen wie eine heiße Kartoffel. Dann beginnt das Hauen und Stechen. Es gibt genug in der CDU, die eine Rechnung mit ihr offen haben. Mitleid wird es dann nicht geben. Aktuell bekam sie Schützenhilfe von Oppermann und Hofreiter gegen die CSU…das sagt alles… Neo-Marxisten und Ökofaschisten im Dienst der CDU.

    In Baden Württemberg sah es für die CDU nicht schlecht aus, den Pokal zurückzugewinnen. Merkels Kurs wird der CDU auch hier zur Last fallen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/23/tuerkei-verweigert-ruecknahme-von-bootsfluechtlingen/

    Die Türkei tut scheinbar nicht was sie soll. In der EU ist Merkel isoliert. Mag sein dass sie es noch nicht wahrhaben will, sie, die “mächtigste Frau der Welt“. Aber genauso wenig wie sie ihr Handy im Griff hat (NSA Überwachung), wird sie das noch kontrollieren können, wenn ein Königsmörder loslegt. Gäbe es einen frivolen Ersatz, wie damals Guttenberg, ein Bayer, der selbst in Norddeutschland anerkannt war (bis zum heftigen Fall) wär der Käs wohl bereits gegessen.

  15. Elmar sagt:

    @006

    Und wenn Guttenberg wegen einer gefälschten Doktorarbeit fiel…wegen plump gesagt: Gänsefüßchen; Merkel aber am Ruder bliebe, obwohl sie “ihr“ Volk vernichtet, dann haben’s wir Deutschen nicht anders verdient.

  16. Elmar sagt:

    @006

    Und die Baden-Württemberger hatten immer auch etwas seicht Ökiges an sich. http://www.wir-gelbfuessler.de/de/ueber-die-gelbfuessler.html Ich bin ja selber Gelbfüßler, aber aus ‚m bayerischen Schwabenland… Also so ein Mittelding. Die Grünen entstanden ja im Prinzip im Ländle. In Bayern hat die grüne Seuche zum Glück keine Chance. Die Altbayern machen da nicht mit. Die sind schon auch für was gut. Und nicht vergessen: C. Roth
    aus Babahausa (Babenhausen) ist Schwäbin, wie viele hohe Grüne Spätzlefresser sind🙂

  17. Elmar sagt:

    @006

    Ums abzuschließen: mich überraschte der Wahlsieg der Grünen im Ländle wenig. Das war eine Entwicklung die sich abzeichnete. Wie man bei uns in Augsburg sagt: dene hot euna in da Grend gschissa ( jemand ins Hirn geschissen).🙂

  18. Elmar sagt:

    @Louise

    Ja, und die ganzen One Worldler oder NWOler wie man sagt, wollen das quasi rückgängig machen. Das ist Symbolik. So sieht das EU-Parlament wie die berühmten Bilder vom Turmbau zu Babel aus

    Der ganze Freimaurerschmonz halt… man lockt mit dem Kosmopoliten, will aber nur so ne Art Einheitsmensch. Arbeitsesel. Die linke Ideologie eignet sich dafür bestens…

  19. Plebiszit sagt:

    Ein umwerfend brillanter Cover der COMPACT :
    Die bessere Kanzlerin chapeau JE

    Die Zitadellen und besetzten Institute der Junta werden beben, ihren Besatzern zittern die morschen Knochen, fürchten nichts mehr ihre Meinungsdogma, Salär und Pension zu verlieren.

    atentamente

  20. Dr. Gunther Kümel sagt:

    JÜRREN GRAF: „ASYLRECHT und Aufnahme als FLÜCHTLING“,

    die beiden Rechtsfiguren werden häufig durcheinandergebracht, oder sogar gleichgesetzt. FALSCH!:

    1. Das ASYLRECHT
    ist innerstaatliches („brd“-) Recht. Asyl genießt, wer in einem anderen Land „politisch verfolgt“ wird. Das Asylrecht der „brd“ wurde durch eine Verfassungsänderung eingeschränkt: Nur wer „püolitisch verfolgt“ ist UND direkt aus einem Verfolgerstaat in die „brd“ einreist (also NICHT über einen ’sicheren Drittstaat), der genießt Asyl, WENN er die politische Verfolgung als existenzbedrohend NACHWEISEN, bzw., glaubhaft machen kann.

    2. Nach einer UNO-Bestimmung (die „brd“ hat sie ratifiziert) ist als „FLÜCHTLING“ aufzunehmen, wer aus einem Kriegs (oder Bürgerkriegsland) auf direktem Wege (also NICHT über einen ’sicheren Drittstaat‘) in die „brd“ einreist.
    „Flüchtlinge“ im Sinne der UNO-Bestimmung finden also Aufnahme im NACHBARLAND. Dort sorgt die UNHCR auf Kosten der UNO (die „brd“ finanziert die UNO mit) für alle Lebensnotwendigkeiten inkl. Obdach, Nahrung, Kleidung, Schulbesuch.

    DEMNACH ist KEIN EINZIGER der 1 1/2 Millionen Raumfremder in irgend einer Weise berechtigt, Asyl zu fordern oder als Flüchtling anerkannt zu werden! Denn JEDER kommt über 7 SICHERE DRITTSTAATEN! Er wäre denn, er wäre an der Nordseeküste angeschwemmt worden, oder hätte sich im Fahrwerk eines Flugzeugs verborgen, das in FFM landet.

    Es dürfte außerdem einem Illegalen äußerst schwer fallen, „politische Verfolgung“ nachzuweisen, wenn er nicht einal nachweisen kann, aus welchem Staat er stammt und wie er heißt, weil er seinen Paß weggeschmissen hat.

    Zwar wurde das Asylrecht von grünen Gutmenschen aufgeweicht, so daß heute (u.a.) auch „geschlechtsspezifische Verfolgung“ als Asylgrund geltend gemacht werden kann. Wenn also ein Mohr aus Inner.Afrika von seiner Schwiegermutter ein paar Kräftige gescheuert bekommt, wegen Fremdgehens, dann könnte das ausreichen.

    ABER selbst in diesem Fall greift die DRITTSTAATENREGELUNG!

  21. Arno sagt:

    Um Wahlfälschungen zuvor zu kommen müssen die Urnen durchsichtig sein sonst kann es passieren da schon hunderte oder tausende gefälschte Wahlzettel in der Urne verbracht wurden bevor die Wahllokale geöffnet wurden .OK???

  22. Wolfgang sagt:

    Tja Herr Elsässer, auf diesem Zwickauer Hauptmarkt hat Martin Luther gestanden und ihm haben 14,000 Leute zugehört. Er hat Frieden gestiftet, damals, und Zwickau war die 2. Stadt in Deutschland in der Deutsch in den Kirchen gepredigt wurde.
    Damals ging es gegen den Papst. Heute ging es bei Ihnen gegen eine Kanzlerin und es kamen nur 5000.

  23. Anonymous sagt:

    „Wir sind stolze Demokraten!!“

    The world must be made safe for Democracy. Und genau diese stolze Demokratie der stolzen Demokraten, die sie immer gemeint haben, die habt Ihr bekommen. Was soll das Geschrei also?

  24. Anonymous sagt:

    @Jürgen Graf, hat auf dem Wege vom Courrier du Continent nach Moskau der Gehörsinn gelitten?

  25. juergenelsaesser sagt:

    Sus: Ist ne unbedeutende Splitterpartei.

  26. Jürgen Graf sagt:

    @Anonym
    „Jürgen Graf,, hat auf dem Weg vom Courrier du Continent nach Moskau der Gehörsinn gelitten?“

    Verstehe ich nicht. Bitte formulieren Sie so, dass man begreifen kann, was Sie meinen.

  27. alma sagt:

    Sollten Wahlzettel wieder in Aufzügen stehen und nicht beachtet fragt man sich doch wirklich was eine Wahl in der BRD bringen soll, alles was gewählt wird ist der Betriebsrat einer Firma ! Die Korruption und die Lügen sind einfach zu viel .Mein armes Deutsches Volk Du !

  28. Re Ply sagt:

    Direkte Demokratie, auf Bundesebene, für mehr Bewusstein im Volk übers Volk!
    Souveränität und Verantwortungsbewusstsein bedingen sich gegenseitig.
    Jede Splitterpartei die das fordert, ist ein weiterer Trittstein. Wenn die Zeit reif ist, schließen sie sich zusammen und erreichen diesen Schritt gemeinsam.
    Anders geht es doch gar nicht.
    Die Traditionsparteien verschwinden, aktuelle Parteien sind Programmparteien, die ein Ziel (Thema) haben, jenseits von Machterhalt.
    Liquid-Democracy,
    für das Volk – das kleinste Übel!
    atomisiert & Gluck

  29. Alexander sagt:

    Nicht nur die EU ist gespalten, sondern auch Deutschland. Es findet gerade ein Kultur- und Richtungskampf statt. Ein Kampf zwischen West- und Osteuropa und zwischen den alten und den neuen Bundesländern.

    Sachsen und einige andere Länder müssen sich längerfristig entscheiden, ob sie ihre Identität und Stabilität behalten, oder mit der EU und der BRD – Titanic untergehen wollen.

    Am Ende steht die Sezession!

  30. Alexander sagt:

    Pegida könnte sich längerfristig zu einer regionalen Unabhängigkeitsbewegung entwickeln.

    Zuerst müssen wir aber alle noch durch die dunkle Nacht und bitterer Erkenntnis gehen!

  31. Richard Ebe sagt:

    Es wird gruselig in Deutschland… : „Auf die Frage, was ein Verzicht auf öffentliche Pogida-Auftritte mit dem Strafmaß zu tun habe, sagte Müller, sein Verteidiger… habe ihm nach den Gesprächen mit der Staatsanwaltschaft nahegelegt, sich als Pogida-Anmelder zurückzuziehen. Im Gegenzug, so hätte die Staatsanwaltschaft im Laufe des Prozesses signalisiert, wäre eine Bewährungsstrafe möglich. Darauf sei Müller aber zunächst nicht eingegangen. „

  32. Claudia sagt:

    @Wolfgang
    „es kamen nur 5000“

    Wieviel kämen denn zu Ihnen? Seien Sie doch froh, dass 5000 Menschen bei schlechtem Wetter den Weg dorthin gefunden haben. Wir können doch nur hoffen, dass immer mehr Menschen aufwachen, denn sonst gibt es in Zwickau wie auch in anderen deutschen Städten in absehbarer Zeit überhaupt keine KIrchen mehr. .

  33. Wahr-Sager sagt:

    @Volkswiderstand:

    Apropos „Zivilcourage“, wie sie – hier in Anführungszeichen gesetzt – von den Buntdämonkraten und – privilegierten ständig für eigene Zwecke umgedeutet wird: http://www.pi-news.net/2015/03/so-sieht-man-aus-wenn-man-zivilcourage-zeigt/
    Ich weiß, dass PI Usrael-affin ist, aber der ein oder andere Beitrag ist doch recht interessant. Und auch dieser Artikel ist ganz lehr- und hilfreich: http://sciencefiles.org/2016/02/12/volkserziehung-deutsche-sollen-die-richtige-zivilcourage-lernen/

    Die Aktion in #Clausnitz war suboptimal. Es war abzusehen, dass die bunten BaehRD-Edelmenschen sich auf diesen Vorfall stürzen würden, um damit der AfD eins reinzuwürgen. Dass die Flüchtlinge (oder sog.) im Bus zwei Stunden verharren mussten und ein Junge weinte, ist nicht schön, aber hey, was ist das schon dagegen, wenn aufgrund eines bunten Mobs und der gleichgeschalteten Medien ein Nationalist, also ein für das eigene Land kämpfender Mensch, Selbstmord begeht? Ein solcher Fall ist mir nämlich bekannt, und der Bruder des Toten hat mich gebeten, ihn nicht öffentlich zu machen, damit er nicht in Bedrängnis gerät.
    Die Westdeutschen sind zu einem größeren Teil völlig gehirngewaschen und fanatisiert – diesem Teil kann man nur radikal entgegnen, da sie selber radikal agieren und teilweise sogar auch extrem. Natürlich unterstützt die Buntenregierung diese Täter und hält sie an der langen Leine, das wissen wir hier (fast alle). Auch, dass der „Kampf gegen rechts“ gegen das GG verstößt, wonach niemand u. a. politisch benachteiligt werden darf, ist allgemein bekannt – aber wen juckt das schon, solange die linksversiffte Anhängerschaft ihre eigenen Interessen zum Nachteil der (Pro-)Deutschen hegen darf? Einst hatte auch CDU-Pofalla auf das Grundgesetz gesch…..
    Als ich gestern mal aus Spaß den Wahl-O-Mat durchspielte, auch wenn ich kein Bürger von Baden-Württemberg bin, las ich als einen Punkt bei der CDU zur Erheiterung Folgendes: „Wir werden auch in Zukunft Projekte gegen Extremismus fördern und unterstützen. Und bei uns gilt dies nicht nur für Rechtsextremismus, sondern für den Kampf gegen jede Art des Extremismus.“ Habe ich irgendwas verpasst?

    Die BRD ist bereits ein totalitärer LINKSstaat, es kann nur noch schlimmer werden. Und ja, es reicht für diese Betitelung schon aus, dass ein sog. „Leugner“ einer sog. „offenkundigen Tatsache“ bisweilen härter bestraft wird als ein tatsächlicher Verbrecher, der mit Samthandschuhen angefasst wird. Genau diese ideologisch eigensinnige Vorgehensweise öffnet den Antideutschen Tor und Tür, da sie sich somit grenzenlos profilieren dürfen – natürlich einzig zu Lasten der Deutschen.

    Zu „rechts“: Der jüdische Publizist Gerard Menuhin, gegen den die Antideutschen allergisch sind, schrieb u. a. in seinem Buch „Die Antwort“ von 2007: „Rechte Parteien haben in einer Demokratie ebenso viel Existenzberechtigung wie linke. Wenn diese Parteien bei den Wählern Unterstützung bekommen, ist das ein demokratisches Phänomen und ein Zeichen der Rückkehr zur europäischen Normalität. Es berechtigt nicht zu dem Versuch, die Wähler mit allen Mitteln von ihrer Wahl abzuschrecken, oder dazu, schon wieder nach dem Verbot einer Partei zu rufen.

    Eines meiner wichtigsten Ziele ist es, normal nationales Denken in der deutschen Politik zu fördern, so dass dessen Vertreter in allen Medien mitreden können wie es die extreme Linke kann.“ Der Auszug stammt aus dem Buch „Die Antwort“ von 2007, S. 46.
    Ich habe dieses Zitat zwar schon mal in diesem Blog erwähnt, aber manche Dinge sollten und müssen in einem „Rechtsstaat“ wie der BaehRD ständig wiederholt werden, um einen Normalzustand zu erwirken, der noch lange nicht eingetreten ist.
    Dass Staatsdiener aus ihrem Dienst entfernt werden, wenn sie „rechts“ sind, ist natürlich ein weiterer Skandal, der ein weiteres Mal die Korruption des Systems aufzeigt, das sich ständig als „Demokratie“ repräsentiert und propagiert und doch nur jenen die größte Freiheit lässt, die sich dieser unmenschlichen Gesinnungsdiktatur anhängen. Wenn die BRD eine freiheitliche Republik sein sollte, wie es doch oft von deren Führern und Anhängern behauptet wird, dann ist auch China ein freiheitliches System – schließlich hat auch dort jeder die Möglichkeit, sich so zu verhalten, wie es vom Staat gewünscht wird…

    Ich fürchte, dass mit bloßem Lamentieren über den desolaten Zustand im „Rechtsstaat“ nichts mehr erreicht wird, da die zahlreich indoktrinierten „Guten“ mit den „Bösen“ einfach nicht diskutieren WOLLEN – und wenn dies mal der Fall sein sollte, dann nur in einer ihnen zum Wohle reichenden Konstellation, wie man sie in Talg-Shows wie „Hart aber fair“ immer wieder erleben kann.

  34. rubo sagt:

    @Sus:
    Besser selbst das Programm der „Deutsche Mitte“ lesen, als sich auf Einordnungen anderer zu verlassen.

  35. Schwan sagt:

    Hoffentlich liest das da unten noch jemand:

    Wichtiger Appell:

    Die Sprache bestimmt das Denken – wie unglaublich weit das geht – siehe Link:

    http://www.sciencealert.com/humans-couldn-t-even-see-the-colour-blue-until-modern-times-research-suggests

    Daher bitte nicht mehr das Wort „Fluechtling“ verwenden (ausser das ist ausnahmsweise mal angebracht). Ohne den Fluechtlingsschmaeh ist diese Masseneinwanderung nicht denkbar und die, die noch immer zwischen den Extremisten und der Wahrheit hin- und hergerissen sind, sind das wegen kognitiver Dissonanzen, die durch die Verwendung eines unzutreffenden Begriffs zustande kommt.

    Wie oft verwenden wir in der Diskussion leichtfertig diesen Begriff?

    „Migranten“ ist auch falsch – das impliziert ja die Nichtabschiebung.

    Gegenvorschlag darf nicht laenger als 3-4 Silben sein, er muss urspruenglich tatsaechliche Fluechtlinge, die aber weitergewandert sind umfassen, genauso wie Menschen, die nie Fluechtlinge waren, die bleiben oder abgeschoben werden koennen – um von allen verwendet werden zu koennen. Und jeder muss sofort wissen, wer gemeinst ist. Er muss alle Perspektiven abdecken, die der Propagandisten, die, dass diese Leute selbst missbraucht werden, als Konfliktbeschaffer, usw. Bzw. er darf diesen Deutungen zumindest nicht im Weg stehen.

    Bitte um Vorschlaege und appelliere an die Compatc-Redaktion, sich dieses wichtigen Themas anzunehmen, nicht mit Aufmacher gerade, aber in den eigenen Texten! Nur Compact hat wohl die Kraft, einen Gegenbegriff ueberhaupt zu etablieren.

    Vorschlaege:

    1) Wanderer
    2) Merkels perseonliche Gaeste
    gefaellt mir gut, aber zu lang und nach Merkels Sturz unbrauchbar
    3) Migrationswillige
    zu sperrig
    4)…weitere Vorschlaege?

    Vorschlag eins eindeutig der beste, auch aufgrund der Assoziation zu Ein- und Rueckwanderer. Und sogar fuer Nicht-Fussgaenger verwendbar.

    Nochmal: Die Proganda ist aufgrund der Begriffsvorgaben moeglich. Uebernehmen wir deren Begriffe, ordnen wir uns der Propaganda unter und machen uns unnoetig klein.

    „Fluechtling“ ist heute ein orwellscher Begriff. Verwenden wir ihn nur noch, wenn wir Fluechtlinge meinen. Also fast nie

  36. chrisia sagt:

    @Sus

    Dem Hörstel höre ich nur gern zu, wenn er sein Brüllen gegen das Merkel-Regime erhebt. Aber, er ist ein überheblicher selbstherrlicher Verstandesmensch, den ich bei alledem noch für viel zu islamfreundlich halte. Außerdem hat er sich offen schon dazu bekannt, der Merkel in einem Punkt Recht zu geben, nämlich, dass der Islam zu Deutschland gehöre, da ja mittlerweile so viele Muslime hier sind.

  37. chrisia sagt:

    @006
    Noch mal darauf einzugehen, „Wie cool Merkel jegliche Kritik“ wegsteckt.
    Hierzu sage ich folgendes: Merkel ist nicht mehr die natürliche Person, sondern nur noch ein Kopie ihrer selbst. Es gibt dieses Verfahren, auf das ich jetzt aber nicht näher eingehen möchte. Ob die natürliche originale Person Merkel überhaupt noch lebt, oder ob man sie vernichtet hat, weiß ich natürlich auch nicht. Vielleicht hält man sie noch gefangen, um noch mal auf das Original zurück zu greifen. Wie weit Seele und Geist dieser natürlichen Merkel in die Kopie übertragen werden, weiß ich auch nicht, sicherlich kaum, was für mich die Erklärung ist, dass diese Puppe im Hosenanzug jegliche Kritik über ihre Person wegzustecken vermag. Es gibt dazu unterirdische Räume, auch Räume auf der der Erde abgewandten Seite des Mondes. Hier haben auch außerirdische, die mit der USA zusammen arbeiten, ihre Hände im Spiel. Merkel ist sicher auch nicht das einzige Duplikat unter den Politikern. Hier spielen auch Menschen-Versuchsprogramme seitens außerirdischer eine Rolle.

  38. heidi heidegger sagt:

    dass der redner selber in die hände klatscht gefiel mir sehr gut am ende der rede. die sozialistische faust auch. noch besser hätte mir lybisches äh libysches fäuste-schütteln mit beiden fäusten gefallen, hihi..

  39. Wahr-Sager sagt:

    @Richard Ebe:

    „Im Gegenzug, so hätte die Staatsanwaltschaft im Laufe des Prozesses signalisiert, wäre eine Bewährungsstrafe möglich.“

    Und noch ein Beleg mehr dafür, wie korrupt die BRD-Justiz ist.

  40. Rhöngeist sagt:

    @chrisia

    „Aber, er ist ein überheblicher selbstherrlicher Verstandesmensch“

    Korrekt!

    Hörstel und Jebsen wären ein Traumpaar. Allwissend und arrogant. Beide kochen ihr ganz spezielles Süppchen……nur nicht zu Gunsten unseres Volkes!

  41. Re Ply sagt:

    Heute schaff` ich es nicht mehr. Unbekannte Ingenieure haben hochentwickelte Killerviren heimlich durch meine Nase in die rechte Nebenhöhle reingepopelt.

  42. Eveline sagt:

    chrisia

    Medjewev bestätigt die Aktivitäten Außerirdischer.

    2 „Koffer“ bekommt jeder russische Präsident, 1. die Codes für die Atomwaffen und 2. das streng versiegelte Buch über das Treiben der ET`s .

  43. Anonymous sagt:

    „…und diese Geschichte ist tausend Jahre alt und wir dürfen nicht zulassen, daß sie auf zwölf dunkle Jahre reduziert wird.“

    Die KanzlerInnenschaft ist erst im elften Jahre, sehet ins Kalendarium.

  44. Anonymous sagt:

    @Wahr-Sager: „Die Aktion in #Clausnitz war suboptimal.“

    Wollen Sie den Deutschen, die sich wirklich wehren, eins reinwürgen? Solche „Aktion“ müssen eine Regierung und ihre Polizei und Armee an der Landesgrenze zeigen. Anstatt Soldaten nach Asien und Afrika zu schicken.

  45. Sir Toby sagt:

    chrisia

    Merkel ist nicht mehr die natürliche Person, sondern nur noch ein Kopie ihrer selbst.

    Auf die auffälige Verwandlung Merkels hat der Blogger ja schon verschiedentlich hingewiesen – Stichwort: mandschurischer Kandidat!

    Es gibt dieses Verfahren, auf das ich jetzt aber nicht näher eingehen möchte.

    Sie müßten schon wenigstens mitteilen, worum es bei diesem Verfahren geht. Wird da eine Person sozusagen ‚biologisch kopert‘? Oder wird sie ‚psychisch umgedreht‘, so daß sie dann als ‚das Gegenteil ihrer selbst‘ agiert??

    Hier haben auch außerirdische, die mit der USA zusammen arbeiten, ihre Hände im Spiel. Merkel ist sicher auch nicht das einzige Duplikat unter den Politikern. Hier spielen auch Menschen-Versuchsprogramme seitens außerirdischer eine Rolle.

    Beim Stichwort ‚Außerirdische‘ wirds für mich gefährlich … weil: Erstens weiß ich zuwenig darüber. Zweitens wissen die meisten Menschen mit denen man so spricht in der Regel noch weniger darüber … und wenn man dann mit sochen Erklärungen kommt, dann ist man als Gesprächspartner für die vermutlich erledigt. Daher halte ich mich mit diesen Erklärungen – auch wenn es welche sein mögen – eher zurück…

  46. Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! sagt:

    Zum Asylrecht: dieses ist in allen übrigen Ländern der Erde außer der BRD ein zeitlich befristetes Gnadenrecht der jeweiligen Regierung, nur in der BRD wurde es nach dem Kriege auf Drängen der die neue „Elite“ in diesem Besatzerkonstrukt darstellenden Ex-Emigranten (und vermutlich auf Druck der Besatzungsmächte bei der Abfassung des „Grundgesetzes“?) in den Rang eines Verfassungsrechtes erhoben, auf das ca. 2/3 bis 3/4 der Weltbevölkerung ein einklagbares Recht auf Kosten des BRD-Staates (Prozeßkostenhilfe), ganz zu schweigen von den Kosten für Unterbringung, Verpflegung, Lebensunterhalt, Gesundheitsfürsorge, Kindergeld usw. haben.

    Dies ist eine absolut selbstmörderische Monstrosität!

    So einen Wahnsinn kann sich nur jemand ausdenken, der die Vernichtung der deutschen Volkssubstanz im Schilde führt!

    Wieviele deutsche Emigranten gab es während der NS-Zeit etwa in England? Zehntausend?

    So viele kamen in der BRD im vergangenen Sommer an einem einzigen Tag!

    Und in England hockten während des Krieges ein Haufen landesverräterischer Politiker, diese jedoch nicht mit ihrer ganzen Sippschaft von Frau, acht Kindern, Onkeln, Tanten, Vettern, Cousinen, Schwiegersöhnen und -töchern!

    Und nach dem Kriege wurden die nach Trizonesien geschickt, und nicht in Großbritannien auf dortige Staatskosten „integriert“!

  47. Rosin V sagt:

    @JürgenGraf:
    „…Austritt aus der EU und der NATO sowie ohne den Abzug der Besatzungstruppen…“

    Und genau das wird unter der AFD genausowenig passieren, wie bisher bei den anderen Pfeifen.
    Die AFD hat sich dazu klar positioniert und wird mit großer Sicherheit nicht davon abrücken. Ich bin der Meinung, dass es in diesem besetzten Land keine Partei und kein Politiker nach oben schafft, der Uncle Sam nicht bis zum Anschlag in den Enddarm kriecht.
    Mir persönlich macht die Lobhudelei für die AFD Angst. Klar muss dringend eine Veränderung her, aber ich finde, diese kann nur von der Straße kommen. Allen voran ein unabhängiger und mutiger Anführer.
    Wer sich intensiv damit auseinandersetzt, wie dieses System und die Kontrolle der Massen funktioniert, weiß genau was ich meine.
    Glaubt wirklich jemand, dass hier irgendetwas dem Zufall überlassen wird!?

    Möglich ist natürlich, dass die AFD nur die Maske des Systems trägt und diese irgendwann fallen lässt. Wir werden es sehen. Es steht 50:50.
    Geht das Theater zu unserem Nachteil aus, haben wir viel Zeit verschenkt und es sind nochmals Millionen von Fremden hier, die uns verdrängen werden.
    Viel Zeit bleibt uns nicht mehr….

  48. chrisia sagt:

    Um über den „Tellerrand hinauszublicken“, hört Euch an, was David Icke zu sagen hat, lohnt sich:

  49. Jürgen Graf sagt:

    @Sus

    Vielleicht lesen Sie das noch.

    Laut dem Programm von Christoph Hörstels „Deutscher Mitte“ soll jeder jüdische Israeli „ausser denen, die schwere Verbrechen begangen haben“, „unbürokratisch“ die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen. Da auch der feurigste Antizionist nicht unterstellen wird, dass sich mehr als ein Bruchteil eines Prozents der Israelis „schwere Verbrechen“ zuschulden kommen liessen, heisst dies, dass praktisch alle Juden Israels, also um die sieben Millionen, nach Deutschland kommen dürfen, wenn es ihnen im Nahen Osten zu brenzlig wird. Und der Islam gehört ja Hörstel zufolge auch schon zu Deutschland, wie
    @Chrisia
    hervorhebt.

    Mit gutem Grund ignoriert Elsässer diesen wichtigtuerischen Demagogen und seine Splitterpartei, die zum Glück eine solche bleiben wird.

  50. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Schwan:

    Völlig richtig: Die Bezeichnung „Flüchtlinge“ ist ein Kampfbegriff der Gegenseite.

    Die verschiedenen Aspekte der „A.“ sollten nicht mit einer einzigen Bezeichnung eingefangen werden, geht wohl auch gar nicht.
    Wechselnde Bezeichnungen werden der Aufgabe besser gerecht:

    Landnehmer, Invasoren, „A.“ (für freie Assoziation!), Zivilokkupanten,
    Raumfremde, Davongelaufene, Die Reichen aus den armen Ländern,
    Unterschichtler der 3. Welt, Illegale, Eindringlinge, Asylbetrüger, die Paßlosen, Fachkräfte, die kräftigen jungen Männer, Rapefugees,
    … da gibt es viele, viele Varianten.

  51. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Wolfgang:

    Also nach Ihrer Rechnung wäre JÜRGEN ELSÄSSER also nur ein wenig weniger wichtig als Luther?

    Respekt, Respekt!

  52. Gabrovitcs sagt:

    Christoph Hörstel mag ich sehr bei seiner Ehrlichkeit und bei seiner Vehemenz gegen Merkel und deren „wir schaffen das“.
    Er ist wie Peter Scholl Latour ein Kenner islamischer Länder vor allem Afghanistan und neigt wie PSL gegen unkritischer Moslem bashing. Dass er Chemtrails als bewusstes Giftversprühen deutet ist ein wenig enttäuschend. Diese Kondenzstreifen verkreuzen oft den ganzen Himmel und das ist lästig. Die Grünen Emanzen beider Geschlechts hätten sonst längst Sturm geläutet.

  53. Manfred Gutsche 55294 Bodenheim sagt:

    Hallo Jürgen,
    hatte Ausfall durch PC – Schaden.
    MfG
    MG

  54. 006 sagt:

    Traurig: Immer noch wagen sich Mööntschen in kleinen, seeuntüchtigen Nußschalen auf die gefahrvolle Reise über die sturmgepeitschte See, um grauenhafter Verfolgung (durch die Steuerbehörden ihres Heimatstaates beispielsweise) und entsetzlichen Foltern (kein ALG II in nahezu allen afrikanischen und arabischen Staaten (dort teilweise noch nicht einmal Schweinefleisch!)), trotzden Sturm, Wellen und Seeungeheuern … und werden doch für all ihre aufopferungsvollen Mühen am Ende mitunter doch nur mit dem Tode belohnt!

    Gerade kürzlich kam es an der türkischen Mittelmeerküste wieder zu solch einem tragischen Todesfall, bei dem ein Mensch von der erbarmungslosen See getötet und dann an Land gespült wurde…

    … und obwohl man den Mut dieser Tapferen eigentlich gar nicht genug würdigen kann, muß man doch auch immer wieder vor der zweifellos vorhandenen Todesgefahr – wie das obige Bild nur zu grausam zeigt – warnen: Unterschätzen Sie nicht die Gefahren der Flucht über das sturmgepeitschte Meer! Nehmen Sie lieber einen Flieger!!😆😆

  55. yawadud sagt:

    Also anfangs war ich ja wirklich noch begeistert von den Meinungen des Herrn Elsässers und grösstenteils auch hiesigen Bloggern, aber was ich hier nun über die flüchtenden Menschen aus Syrien lesen muss und daß wir eine Petry als Kanzlerin haben wollen, verschlägt mir echt die Sprache.
    So kann man sich eben auch in Menschen täuschen, ich geb hier einzig und allein @Wolfgang Recht.
    Ich lese hier nur in jedem zweiten Satz Hass und Ablehnung und es wurde hier auch nicht ein Satz über den Vorfall mit dem ankommenden Bus in Sachsen verloren, wo ein Polizist einem Kind Todesangst einjagte in dem er es wie einen SChwerverbrecher aus dem Bus „prügelte“……nein, danke kann ich dazu nur noch sagen.
    Euch, die Ihr alle danach schreit die Grenzen dicht zu machen vor den flüchtenden Menschen die um ihr Leben laufen, möchte ich am liebsten in ein Flugzeug setzen und nach Aleppo fliegen lassen, dann könnt Ihr mal selbst die Balkanroute beschreiten und übers Meer schippern.
    Wir werden euch dann gebührend empfangen ! ! !

    Es ist eine einzige Schande und die ostdeutschen Menschen die sich derart aufführen, die sollte man meiner Ansicht nach einfach in Sachsen einmauern, da können sie dann machen was sie wollen, und niemand kommt mehr in ihr gelobtes Land.
    Dafür werden sie aber nirgendswo anders mehr hinkommen, denn gleiches Recht für Alle, gell ?

    Bin zutiefst enttäuscht, aber das hat mich mal wieder einiges gelehrt.

    Dann gebt mal brav eure Stimmen für eine Frau ab, die auf Kinder und Frauen schiessen will, wenn sie denn vor dem Krieg in sichere Länder fliehen wollen.
    Wie Ihr aus dem Osten bei uns im Westen empfangen wurdet, das habt Ihr natürlich wieder vergessen.

    Ich spreche euch nicht ab, dass Ihr eben anders groß gezogen seid und wohl eine Menge Fremdenhass mit auf den Weg bekommen habt, aber inzwischen sollte man sich eigentlich regeneriert haben davon.

    Die deutsche Bevölkerung ist damals nach Amerika geflüchtet und nach Israel etc…wurden sie auch erschossen dafür ?

  56. Erzählte mir vorhin einer einen Witz:

    Ein „Asylbewerber“ trifft auf eine gute Fee, die ihm drei Wünsche freistellt.
    Erstmal will der ein schönes großes Haus.
    Das steht sofort da, in voller Pracht.
    Dann will er ein entsprechendes Auto dazu.
    Der BMW steht im Nu blinkend davor.
    Endlich wünscht er sich einen deutschen Pass.
    Und auch der ist gleich in seinen Händen.
    Doch stellt er dabei verdutzt fest, dass Haus und BMW verschwunden sind.
    „Was soll denn das, wo sind mein Haus und mein Auto?“
    „Nun, jetzt wo du Deutscher bist, musst du dafür arbeiten.“

  57. Der folgende ist von mir:

    Ein kerniger junger moslemischer Asylwettbewerber trifft auf eine gute Fee, er hat drei Wünsche frei.
    „Ich will masse Jungfrauen!“
    Sofort stehen masse Jungfrauen vor ihm, aber alle mit Kopftuch.
    „Hey, was soll ich denn damit, die haben Väter und Brüder, die schlagen mich tot!“
    „Du wolltest masse Jungfrauen, da stehen sie.“
    „Dann will ich wenigstens eine Tonne vom deutschen Gold!“
    Er findet sich wieder in einer New Yorker Gruft, die kahl und leer.
    „Hey, wo ist mein Gold?“
    „Was es nicht mehr gibt, das kann auch ich dir nicht schaffen.“
    „Omannomann! Dann will ich wenigstens Wohnung und Schutz von Angela Merkel vor diesen Scheißdeutschen!“
    Nun sitzt er mit ihr in Stuttgart-Stammheim.
    Er darf aber auf baldige Entlassung in sein Heimatland hoffen.

  58. Einer noch.

    Deutsche Obdachlose haben im tiefen Schwarzwald in einer Kleingemeinde eine vergessene Turnhalle für sich besatzt.
    Der bado-schwäbische Innenminister ist ratlos, denn eine Zwangsräumung erregte zu viel Aufsehen. Es sind ja bald Wahlen.
    Nach zähen Verhandlungen – er hat neue Schlafsäcke angeboten und heißen Tee einmal am Tag, bei der Caritas, die Kirchen haben insgesamt eingelenkt, garantiert, ohne Registrierung – lassen sich die deutschen Schwerstkriminellen trotzdem nicht so einfach vertreiben. Sie beharren darauf, dass auch sie bekommen müssten, drei warme Mahlzeiten, Dach über dem Kopfe, bedingungslose Hartzsatzauszahlung, was jeder Fremdländer bekommt.
    Kretzschmann, als guter Katholik und umsichtiger Landesvater, weist an, sie in die Hölle zu fahren. Derlei Rassisten würden in Baden-Württemberg nicht geduldet.
    Das aber geht schief.
    Denn der Teufel gewährt keinem Deutschen Asyl.

  59. Wolfgang sagt:

    Die Frage ist doch nicht wieviele Menschen zu mir kommen würden, sondern zu wem viel mehr als 5000 kommen. Darüber sollte nicht nur Claudia nachdenken. Und wieviel Jahre sind denn „absenbare Zeit“? Wer würde denn die tausend Kirchen in D rückbauen?? Also, lassen Sie doch bitte die Kirche im Dorf.

  60. B.Riedl sagt:

    Sehr geehrter Herr Elsässer,
    ich spreche für mich und meine Familie als einer der letzten echten Münchener in München!!!!!
    1. Sie haben meinen Respekt.
    2.Frage: Wie soll man den nächsten Wahlbetrug verhindern, der stattfinden wird!!!!
    3.Warum die Bundeswehr dem Graus kein Ende setzt?
    Die Bundeswehr hat keine Führungspersönlichkeiten.
    Die Offiziere hocken nur auf ihren Stühlen, kassieren das sichere Geld monatlich und Ihnen ist die deutsche Zivilbevölkerung vollkommen egal!!!!!
    4.Wir haben uns in München und Bayern unsere Schlangen selber hochgezogen,die uns und unsere Werte mit Haut und Haar fressen!!!

    Auge um Auge, Zahn um Zahn

    Glück ab

    Riedl Arthur

    PS. Angela wird mit ihrem Pharmadozenten im Eck lachend sitzen.

  61. kastago sagt:

    Merkel wird nicht gehen! Die Besatzungsmacht und die von den anglo-amerikanischen „Lehrmeistern“ seit Kriegsende umerzogenen Westzonenbewohner (Beispiel Frau Roth, die an einer Demonstration teilgenommen hat, wo „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“ gebrüllt wurde (Quelle „Bayernkurier“) – wer es vergessen hat, die Dame ist Bundestagsvizepräsidentin!!!!) werden das verhindern. Die Feindstaatenklausel der UN gewährleistet den 54 Kriegsgegnern Deutschlands des Zweiten Weltkrieges das Recht, bei unbotmäßigem Verhalten Deutschlands, militärisch gegen unser Volk vorzugehen.
    Da in den Namen der im Bundestag vertretenen Parteien das Wort Deutschland nicht mehr vorkommt, schämen die sich offenbar dafür, Deutsche zu sein. Offensichtlich wurde das, als bei der öffentlichen „Siegesfeier“ der CDU/CSU nach der letzten Bundestagswahl die Frau Parteivorsitzende mit einer Art Ekel oder Scham im Gesichtsausdruck einem ihrer Getreuen, der die Deutschlandflagge in der Hand hielt, diese entwendete und diese in den Kulissen verschwinden ließ. Übrigens die SPD, in deren Namen doch noch „Deutschland“ vorkommt, hat offenbar schwer an dieser deutschen Tradition zu tragen – aber seit langem heißt es ja schon: „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“ Inzwischen muß man sich fragen, ob Merkel als Nebenjob den Vorsitz der SPD noch mit übernimmt – die Herren Maas usw. würde das bestimmt nicht stören, denn die liegen ja konsequenter auf der merkelschen Linie als die CDU/CSU.
    Es ist vorbei! Wir werden Merkel nicht stürzen! Die aufmüpfigen Ossis sind zerstreut. Drei Millionen sind in den anglo-amerikanischen Besatzungszonen sozialisiert. Massendemonstrationen wie in Leipzig, Berlin, Plauen … wird es im Westen nicht geben.
    Das wars! Oder? Hoffentlich nicht!!

  62. heidi heidegger sagt:

    ich weiss, JE mag den britischen spion nicht und eigentlich sowieso ausschließlich den nichtmaurer schiller, aber heissen muß es dennoch bzw. könnte bzw. weiss die heidi eben nicht, was in jürgens bücherschrank steht, ausser 2 heidischweinskrambüchlein und die JEGA, hehe..also hier:

    “In diesem Frühjahr unseres Missvergnügens muss das Mrkl gestürzt werden!”

  63. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ yawadudel:

    Du bist ja nicht der erste Clown, den wir hier ertragen. Wundert keinen, daß du Wolfgang recht gibst und sonst keinem.

    Aber da du ja vage andeutest, lernfähig zu sein, folgendes:

    1. Die armen Flüchtlinge sind nicht arm.
    Wer 10.000 Euronen für einen Schleuser ausgibt, hätte sich in Aleppo auch ein Häuschen bauen können.

    2. Die armen Flüchtlinge sind keine Flüchtlinge.
    Denn die große Mehrheit kommt nicht aus Kriegsgebieten, sondern aus der Dritten Welt, sondern aus UNHCR-Flüchtlingslagern.

    3. „Flüchtlinge“ aus einem Kriegsgebiet finden nach UNO-Regeln
    IM NACHBARLAND Aufnahme. Dort werden sie von der UNO (UNHCR) versorgt. Dafür bezahlt ja auch merkl-Land, und zwar nicht zu knapp. Das nennt man Drittstaatenregelung.
    Ich kann Ihnen versichern: Auf der Balkanroute durchquert man ein halbes Dutzend sichere Drittstaaten, und die „brd“ ist kein Nachbarland von Syrien.

    4. Du wiederkäuest die Agitprop-Story vom „Schießen auf Flüchtlinge“.

    Sie ist ebenso dumm wie falsch.
    Wenn ein Polizist, Grenzer, BW-Soldat oder Zöllner „mit der Waffe in der Hand“ das Recht der „brd“ zu wahren hat, dann braucht er in aller Regel seine Waffe nicht einzusetzen. An der Grenze werden Wanderer freundlich zurückgewiesen, die keine gültigen Einreisedokumente vorweisen. Waffengebrauch ist nur dann geboten, wenn ein Rechtsbrecher sich den Weisungen des Vertreters des Souveräns gewaltsam widersetzt. Im fall der Grenze vielleicht ein gewaltsamer Durchbruch der Grenze.
    Aus Pseudonym entnehme ich, daß Du von ganzwoanders herkommst.
    Aber IRGENDWO wirst du ja wohl zu Hause sein?
    Wenn dort ein Rechtsbrecher (etwa ein Dieb, Gewalttäter, Vergewaltiger) sich an Leben, Freiheit, Eigentum vergreift, dann wünschests du wohl, daß ein Vertreter des Staates mit der Waffe in der Hand den Täter behindert?

  64. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Rosin V: „AfD“ ?? Oder nicht ??

    Völlig richtig: Die AfD ist keine revolutionäre Partei. Sie ist eine Systempartei wie auch die NPD.

    Erst recht wird die AfD es nicht über sich bringen, das System in Frage zu stellen. Und ganz richtig: Die Fragen EU, Völkerwanderung, NATO, Euro, Souveränität (usw.!) erfordern eine fundamentale Veränderung:
    DAS SYSTEM MUSS WEG!

    ABER:
    Welcher Weg führt da hin? „POLITIK IST DIE KUNST DES MÖGLICHEN“
    Auch Jürgen Elsässer, Jürgen Graf und viele andere sehen, daß die AfD nicht ideal ist. Deshalb hat JÜRGEN ELSÄSSER vorgeschlagen, auf dem Weg über Wahlsiege dieser Partei das Volk erkennen zu lassen, daß Änderung möglich und notwendig ist. AfD-Siege werden die politische Landschaft in große Unruhe versetzen, eine revolutionäre Situation bietet sich an.

    ERST DANN werden Massendemonstrationen und andere Mittel der direkten Aktion zu einer Art Aufstand führen können, wie sie uns die Mitteldeutschen 1989/90 vorgezeigt haben.

    Ein anderer Weg wäre -VIELLEICHT- möglich gewesen, WENN die PEGIDA-Bewegung einen erheblich größeren Erfolg gehabt hätte.
    Gerade JÜRGEN ELSÄSSER und COMPACT haben der PEGIDA stets den Rücken gestärkt.

  65. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Sir Toby und Chrisaia:

    Eine natürliche Person war das merkl noch nie!

    Sie war IM, ohne daß sie sich auf „unabwendbaren Zwang“ berufen hätte können: welcher normale Mensch könnte jemals als Denunziant seiner Familie, seiner Freunde auftreten!

    Sie muß schon als Kind ein Trauma erlitten haben, das ihre Entwicklung zu einer „natürlichen Person“ wirksam verhindert hat.

    Sie bleibt „das merkl“.

  66. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Offener Brief des Erzbischofs Amel Shimon Nona
    von Mossul aus dem Irak

    Arbil (Irak): Irak | „Unser heutiges Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was ihrEuropäer und Christen in naher Zukunft erleiden werdet. Ich habe mein Bistum verloren. Die Räumlichkeiten meines Apostolates wurden von islamistischen Radikalen besetzt, die uns entweder konvertiert oder tot sehen wollen. Doch meine Gemeinde ist noch am Leben.

    Bitte versucht uns zu verstehen. Eure liberalen demokratischen Prinzipien sind hier nichts wert. Ihr müsst die Realität im Nahen Osten bedenken, denn Ihr heißt eine stetig wachsende Anzahl von Muslimen in Euren Ländern willkommen. Doch auch Ihr seid in Gefahr. Ihr müsst feste und mutige Entscheidungen treffen, auch um den Preis, Euren Prinzipien zu widersprechen.

    Ihr glaubt, alle Menschen seien gleich, aber das stimmt nicht:
    Der Islam sagt nicht, dass alle Menschen gleich sind. Eure Werte sind nicht die seinigen. Wenn Ihr das nicht schnell genug versteht, werdet Ihr zum Opfer des Feindes, den Ihr bei Euch zu Hause willkommen geheißen habt.“

    Erzbischof Amel Nona
    Chaldäisch-Katholische Erzeparchie Mossul
    Nun im Exil in Erbil
    9. August 2014

  67. 006 sagt:

    J. Graf

    Laut dem Programm von Christoph Hörstels “Deutscher Mitte” soll jeder jüdische Israeli “ausser denen, die schwere Verbrechen begangen haben”, “unbürokratisch” die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen.

    (…)

    Und auch die Beschreibung von Kommentator ‚Rhöngeist‘ Hörstel und Jebsen wären ein Traumpaar. Allwissend und arrogant. verweist auf so eine gewisse Achillesferse ‚unserer Auserwählten‘.

  68. Rhöngeist sagt:

    @Anonym (25.02.2016 um 09:39)

    “…und diese Geschichte ist tausend Jahre alt und wir dürfen nicht zulassen, daß sie auf zwölf dunkle Jahre reduziert wird.”

    „Die KanzlerInnenschaft ist erst im elften Jahre, sehet ins Kalendarium.“

    Ich könnte mich kringeln….

  69. 006 sagt:

    Kümel

    Sie muß schon als Kind ein Trauma erlitten haben, das ihre Entwicklung zu einer “natürlichen Person” wirksam verhindert hat.

    Ein Trauma erlitten? Als sie sich das erste Mal bewußt im Spiegel erkannt hat??

  70. 006 sagt:

    Mein Gott … erst auf dieser von ‚Michael‘ eingestellten Karrikatur von Merkel, erkenne ich an wen die physiognomisch mich tatsächlich mehr und mehr erinnert: An Jabba the Hutt!😥

  71. Saheike sagt:

    Macht wenig Sinn, den einen „Geschäftsführer“ gegen einen anderen auszutauschen und gegen den „Betriebsrat“ Klage erhaben zu lassen.

  72. ariovist sagt:

    Dieses real existierende System muß durch eine neue staatliche Ordnung ersetzt werden – durch Wahlen wird sich nichts verändern.
    Ich vermisse immer wieder bei allen GIDAS und auch hier bei J. E. die ganz klare Aufforderung zum Widerstand auf allen Ebenen, sowohl aktiv als auch passiv!!!
    Es geht hier nicht mehr um Paragraphen oder das persönliche Ansehen; es kann geht auch nicht mehr um Rechtsstaatlichkeit, denn wir leben faktisch längst in einem Unrechtsstaat; es geht alleine nur noch um unser Überleben, sowohl als volkliche Gemeinschaft als auch um das eigene, persönliche.

    Widerstand hat viele Formen, er muß auch weht tun.
    Ja, dazu ist auch ein gewisses Maß an Gewalt notwendig, ja, es ist gefährlich, ja, man überschreitet bisherige Grenzen.
    Aber es gibt keine Alternative mehr dazu, wenn wir überleben und uns von dem Regime befreien wollen.

    Es ist falsch Asylantenheime anzugreifen, es ist richtig die Bürgermeister, Landräte, Abgeordnete aller Ebenen aufzuklären und persönlich „eindringlich“ zu Rede zu stellen.
    Es ist richtig, die Infrastruktur dieses Machtapparates zu „beeinflussen“, vor allem dann, wenn er gegen unsere Interessen als deutsches Volk agiert.

    Wir lernen gerade unter Druck, unter der „normativen Kraft des faktischen“ wieder ein Volk zu sein, wir lernen gerade wieder stolz und frei zu sein. Wir haben in diesem System keine Zukunft mehr, was also haben wir zu verlieren?
    Es geht um viel, viel mehr als nur um Geld und Zinsen!!!!
    Es geht um das Leben und die Verantwortung dafür vor der Geschichte, der Zukunft und vor unserem Dreieinigen HerrGott!!!

  73. Saheike sagt:

    Network of Global Corporate Control 2 16

  74. Saheike sagt:

    The Hidden King of England – Paris Bomb Codes Part 1 – Greg Hallett with Dr Jim Fetzer, 5 Dec 2015

  75. Anonymous sagt:

    @Dr.Kümel : zu deiner Information, da du ja anhand meines pseudonyms glaubst zu wissen woher ich stamme, ich bin eine reine deutsche Staatsbürgerin, bzw. Unterjochte der GmbH Deutschland.
    Blödsinn verzapfen in Form von hetzerischen Interpretationen scheint für viele zum neuen Hobby geworden zu sein, dabei sollten sie sich doch alle lieber mal an die eigene Nasenspitze fassen, dort beginnt ein wirklich weiser Mensch.

    Die Flüchtlinge sind keine Flüchtlinge, sondern Leute die aufgrund wirtschaflticher Verhältnisse hier her kommen ?
    Mir ist ja durchaus klar, dass menschliche Dummheit grenzenlos ist; artet sie jedoch in beabsichtigte hinterlistige Lügerei aus, um ein falsches Bild entstehen zu lassen dann wird es schon kriminell.
    Jedes Kind weiss das und die Zahlen belegen es eindeutig, daß die meisten flüchtenden Menschen aus Syrien kommen, teils auch aus Afghanistan, Irak und anderen Ländern.

    Ja, Mr. Doktor …es ist auch richtig dass die meisten Syrer nicht arm sind, da es ganz normale Menschen und Familien sind, die aus dem Mittelstand kommen, wie die meisten von uns eben auch und so haben sie wie die meisten Leute über die Jahre etwas angespart.
    Diese Aussage daß diese vom Tod bedrohten Leute sich leisten könnten in ihrem Land zu bleiben und zwar in einer anderen Stadt, du nanntest Aleppo wo die Hölle los ist, zu soviel überheblicher Dämlichkeit sage ich mal nichts mehr, es tut schon regelrecht weh.

    Und nun zu den Tatsachen :
    Es ist zwar richtig, dass mit den syrischen flüchtenden Menschen auch eine gehörige Menge von Marokkanern, Somaliern, Algerier und Kosovoalbaner etc. hierher kommen und auch ich bin ziemlich entsetzt darüber wie sehr man hier minderjährige Nordafrikaner mit Geld (Begrüssungspauschale : 3000 Euro !!) unterstützt.
    Wenige km entfernt ist ein Haus wo diese Jugendlichen untergebracht sind, wo nicht nur regelmässig Taxis und Großbusse halten um die Jungs ins Theater und sonstwohin zu kutschieren, sie haben auch alle die gleiche Kleidung an, was vermuten lässt dass auch diese natürlich vom deutschen Staat gesponsert ist….up to date tragen die jungen Herren natürlich Nike an den Füssen, Levisjeans und Lederjacken kleiden sie neu ein; und man fragt sich hier zu Recht welche Absicht dahinter steht.

    Da das deutsche Volk ja ziemlich kinderlos ist, was die nächste Generation angeht, sieht unsere Obrigkeit scheinbar in diesen Menschen die nächste Generation, und anstatt die eigene zu fördern, werden eben Menschen gefördert die ebenso in ihren Ländern leben könnten, nur eben nicht mit diesen Chancen die sie in u nserem Land erhalten.
    Unser eines muss um jeden Euro kämpfen, unsere Rentner sind inzwischen so arm dass sie kaum noch genug haben um durch den Monat zu kommen (mir gehts ähnlich), unsere Kinder werden nicht gefördert sondern im Gegenteil gemartert und zerstört, sofern sie nicht aus einer reichen Familie kommen.

    Die Welt ist nun aber im Umbruch und was diese Zeit uns lehren will ist einzig und allein die Menschlichkeit, denn alles andere zieht nur die Selbstzerstörung nach sich.
    Der dritte Weltkrieg steht vor der Tür und so sehr wir uns über solche Dinge aufregen mögen, so wenig Sinn macht das ganze denn wenn wir mal wirklich nach innen gehen und unser Ego mal still halten, werden wir feststellen dass einzig und allein der Friede und das Zusammenhalten der Menschen ein Weiterleben ermöglichen wird und alles andere nur Zerstörung bedeutet.

  76. swissman sagt:

    Merkel bei Anne Will / ARD gestern Abend 28.2.16:

    Was sich BK Merkel (allein zu Hause) bei Will gestern Abend mit ellenlangen Redegeschwadder geleistet hat, ist eine fürchterliche Schaumschlägerei gewesen.

    Während Sie nicht sagen kann, ob es >1 Mio. Asylos Ende 2015 waren, kennt Sie die Zahlen aber bis August anscheinend sehr genau. Sie ist widersprüchlich.

    Merkel hat ab 4.9.15 für mindestens 1 Woche die Grenzen geöffnet und zugelassen, dass >100’000 Asylos unregistriert in die BRD gekommen sind. Das wedelt sie einfach weg. Damit hat sie das Grundgesetz und EU Regel gebrochen.

    Sie faselt immer noch von EU Gesamtlösungen, zu denen sich die EU bereits praktisch verabschiedet hat.

    Sie hat die Deutschen nicht per Abstimmung gefragt, ob jene überhaupt soviel Asylos aufzunehmen bereits waren. Und jetzt greift sie auch noch Orban an, der genau das machen will. Hatten wir doch alles schon in 2011 mit Griechenland!

    Diese BK Merkel ist in einem selbstverliebten abgehobenen Quatschkokon, den ihr niemand mehr abnimmt.

    Ihre EU zentrische EGO Manie ist nicht mehr nur auffallend, sondern hat Rechthabercharatkter einer Politikerin, die sich das Misstrauen in der EU selbst durch Vertragsbruch erarbeitet hat.

    Gerade Merkel, die Handy-Profi ist, muss doch wissen, dass mit ihrer Willkommenseinladung geradezu einen dynamisierten und sich noch weiter akzelerierenden Menschfluss in Gang gesetzt hat.

    Die Aussage, es kamen Anfagn 2016 weniger Menschen, weil die angeblichen ‚Massnahmen‘ zu greifen beginnen, ist schlicht und einfach falsch: es waren Wettergründe, warum die Balkanroute weniger benutzt wurde und dann die Kaskaden der aufgerichteten Zäune auf dem Balkan!

    Von der Anspruchs- und kriminellen Seite der BK Merkel Importe hat sie so gut wie nichts gesagt. Auf dem Domvorplatz in Köln hat man sie nie gesehen, aber in Paris war Sie regelmässig!

    Wie kommt BK Merkel dazu, Deutschland wie ganz selbstverständlich für alle Flüchtlingsprobleme der Welt in die Verantwortung zu nehmen? Gilt das dann auch für aus den Reservaten in Südamerika herausgeschmissenen Indianern?

    Wie abgefahren ist dieses Bla-Bla eigentlich noch? Diese Frau wird zu einer massiven Gefahr für Europa, jenseits aller EU Einheitsfragen!

    Die Frau verweigert die Realität und setzt auf den NATO Einsatz in der Ägäis, der von den Türken bereits hinterfragt worden ist.

    Ein solcher Einsatz im Mittelmeer (seit ca. 1 Jahr) hat nicht zur Eleminierung von Schleppern geführt, sondern zu einem regelrecht militär. geschützen Asylimport.

    Indessen brennt heute eine erbaute Flüchtlingsunterkunft in Tessaloniki. Au, au, au, wer war das? Die ‚Pack‘-Griechen, die übrigens wieder mal Pleite sind und zum 4. Rettungspaket anstehen?

    Von einer millionenfachen Übernahme von Asylos durch die USA ist überhaupt keine Rede, aber genau sie waren es mit Saudi Arabien, Kathar und Israel, bei freundlicher Mithilfe von GB und und ÛS Söldnern der ‚Akademie‘, die die Schweinerei in Syrien zu verantworten haben, jenseits von ‚Assad‘.

    Und dann hören wir auch noch, Merkel habe ein bilaterales Abkommen mit der Türkei geschlossen zur Entsendung deutscher Polizisten? EU konform? Vom Bundestag legitimiert? Wäre mir unbekannt.

  77. Dr Gunther Kümel sagt:

    Anonyma: „Die armen Flüchtlinge“ Alles Syrer oder was?

    Deine Aussagen über die Herkunft und Sozialstruktur der Okkupanten ist mit der Realität nicht zur Deckung zu bringen, denn:

    1. KEIN EINZIGER der Eindringlinge ist „Flüchtling“ im Sinne der UN-Regeln. Denn „Flüchtling“ ist nicht ein Status, den man unter allen Umständen beibehält. Die wenigen echten Syrer unter den parasitären jungen Männern sind -VIELLEICHT- einmal aus Syrien geflüchtet.
    Sie waren DAMALS Flüchtlinge. Sie waren es bis zu genau dem Moment, als sie die Grenze zum NÄCHSTEN NACHBARLAND überschritten. Dort sorgt die UNHCR für sie, übrigens auch auf Kosten der „brd“. ES gilt die DRITTSTAATENREGELUNG1

    2. KEIN EINZIGER der Eindringlinge hat in der „brd“ Anrecht auf Asyl.
    Er wäre denn an der Nordseeküste angeschwommen oder hätte sich im Fahrwerk eines Verkehrsflugzeuges versteckt, das zufällig Damaskus-Frankfurt direkt ohne Zwischenlandung fliegt. Aber nicht einmal Damaskus ist Kriegsgebiet. ES GILT DIE DRITTSTAATENREGELUNG, wie4 im GG der „brd“ beschrieben!

    3. Ein Anspruch auf Asyl besteht ausschließlich dann, wenn man seine Identität, seine Herkunft und die politische Verfolgung NACHWEISEN, bzw., glaubhaft machen kann. (Und außerdem nicht aus einem sicheren Drittland kommt!)
    Einfach zu behaupten:

    „Ich Syrien, ganz viel politisch verfolgt, Pass is leider verloren“,

    das reicht hinten und vorne nicht. Der Betrug mit falschen Identitäten ist derart verbreitet, daß (sogar!) die Regierung Heerscharen von Dolmetschern rekrutiert, die die Dialekte in Syrien kennen.

    Und wer nicht einmal einen Ausweis hat, wie will der Identität, Herkunft, erst recht „politische Verfolgung“ nachweisen??

  78. swissman sagt:

    BK Merkel liess am 4.9.15 in der Presse wissen: Dublin und Schengen funktionieren nicht, setzte die Kontrollen ausser Kraft, leistete damit Vorschub von ca. 100’000 Asylos, die unregistr. in die BRD kamen. Das war und ist ein Verstoss gegen dass GG und EU Bestimmungen.

    Bei Will sagt sie, es wären auch vorher schon viele Asylos gekommen. Wenn aber Merkel das schon dann wusste, D+S funktionieren nicht, warum hat sie dann nicht einfach die Grenze dicht gemacht?

    Das geht nicht? Für wie total blöd verkauft diese Tante uns eigentlich?

    Es ist korrekt: kein einziger, bzw. nur ganz wenige, sind überhaupt i. S. v. D+S aufnahmeberechtigt.

    Merkel sagt bei Will: ich will dem Deutschen Volk dienen, aber den Rest lässt sie weg, nämlich: ‚… und Schaden von ihm abwenden‘! Es ist ungeheuerlich, wie hier gelogen und gebogen wird.

    Es war doch schon lange bekannt, dass sich in Tunesien und Marokko Gefängnisse mit Schwerstkriminellen geöffnet haben und deren Insassen sich auf den Weg via Italien usw. nach Mitteleuropa gemacht haben. Köln war nur das massive Ergebnis dieser Aktionen, die noch nicht beendet sein dürften.

    Merkel und diese ganze Regierung muss bachab geschickt werden und zwar rasch.

  79. Dr Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: „Kinderlos“

    Das vorsätzliche Herbeiführen des Volkstodes des Souveräns des „brd“-GG durch die „brd“-Politikerkaste geschieht seit Jahrzehnten auf mehrfachen Wegen:

    1. Das GG gelobt weihevoll den „Schutz von Ehe und Familie“.
    Das bedeutet, daß ausschließlich eine betont familienfreundliche Politik GG-gemäß ist. SEIT ADENAUER geschieht jedoch genau das Gegenteil! Ein (pensionierter, klar) Richter am Bundes-GG-Gericht sprach es aus:

    „IN DEUTSCHLAND VERDIENT MAN AM BESTEN AN KINDERN; INDEM MAN KEINE HAT !“

    Damit beschrieb er die extrem familienfeindliche Sozialgesetzgebung der „brd“. Singles kassieren in ihrem Leben zweifach Beitragsleistungen: In der Jugend von den Eltern, im Alter vom Staat.
    Eltern hingegen geben etwa die Beträge, die sie von ihren Eltern erhalten, an ihre Kinder weiter.

    Das Ergenis dieser GG-feindlichen Politik ist eine Geburtenlücke seit Adenauer: Die „Bevölkerungspyramide des deutschen Volkes gleicht einer URNE!

    Alleine mit dem Geld, das die „brd“ jetzt für „unbegleitete Jugendliche“ unter den Eindringlingen auf bringt, könnte JEDER EINHEIMISCHEN MUTTER bei der Geburt eines Kindes ein mehrfacher Tausender-Betrag ausbezahlt werden. DAS wäre eine wahre Willkommenskultur !

    2. Das „brd“-GG fordert in Art. 56, alle Politik sei so auszurichten, daß der Nutzen des DEUTSCHEN VOLKES gemehrt, SCHADEN von ihm gewendet werde.

    Der Souverän des GG ist also das DEUTSCHE VOLK.

    Das merkl und ihre Knechte glauben ja selber nicht, daß das Einschleusen von Millionen illegalen Eindringlingen in das „brd“-Sozialnetz irgendwie den „NUTZEN für die Einheimischen“ mehrt!
    Das Ersetzen der infolge der „brd“-Politik fehlenden „jungen Eltern“ durch Entwurzelte aus anderen Erdteilen verstärkt die Politik des Volkstodes.

    Sie ist nicht alleine INHUMAN, sie ist auch GG-FEINDLICH!

  80. manfred gutsche sagt:

    ACHTUNG JÜRGEN ELSÄSSER!

    Aus einem Versehen habe ich bei der Rechtehand Werbung von Dir auf den Blog gedrückt,sehe doch bitte nach das ich
    keine DOPPEL ABO erhalten habe schon abonnemiert.

    Hatte einen PC – Ausfall und bin jetzt wieder vorhanden.

    PS: Werde öffter wegen „Deinem“ T- Shirt angesprochen,
    auch von meinem Arzt!
    MfG

    Manfred

  81. swissman sagt:

    Bei dieser Diskussion wird, wie selbstverständlich, davon ausgegangen, dass Europa Asylanten aufzunehmen hat und BK Merkel sieht sich in der ‚Deutschen Schuld‘, die nunmehr mehr als überstrapaziert wird.

    Sie waibelt von einer Gedenkstunde zur nächsten, ist aber unsichtbar, wenn es um die eigenen Leute – u. a. die Frauen in Köln – geht, mobbt aber das ‚dunkele Pack‘.

    Das ist nur noch irrre, zumal sie sich zu dieser staats- und SPD subventionierten Antifa mit keinem Worte äussert!

    Griechenland bekam Rettungspaket 1,2,3 und steht zum 4. an. Die GR haben aber, ebenfalls wie selbstverständlich, als ‚Transitland‘ funktioniert, also, genau wie Italien: ‚durchgewunken‘, die Menschen nicht einmal ordentlich erfasst. Sie haben Dublin + Schengen kaum oder nie eingehalten. Das sind nun mal die rechtlichen Fakten.

    Das wurde jahrelang von der EU toleriert, der Dublin / Schengengedanke wurde auf diese Weise korrumpiert. Die Durchsetzung von D+S war also offensichtlich nicht vorgesehen?! Oder gar nicht gewollt???

    Bildlich: man sieht den Fuchs kommen und palavert über die Hühnerhaltung im offenen Stall?

    Und was tat die EU Übermutter dagegen? Nichts, nur: der Islam ist in Deutschland angekommen. Wie abgefahren ist das noch, wenn sie doch Schaden von Deutschland abzuhalten gelobt hat?

    Und dass in deutschen Städten seit Jahren islamische Parellgesellschaften geradezu herangezüchtet worden sind, verschweigt BK Merkel ebenso. In diese no-go Areas kann die Polizei, wenn überhaupt, nur in Hundertschaften betreten. Entsprechende Vorfälle, sogar mit Gas von Seiten der Anrifa, nicht nur in Berlin, sprechen dazu Bände. Hamburg, Bremen, Köln, Frankfurt reihen sich nahtlos ein.

    Und BK Merkel war seit Jahren von den Diensten gewarnt worden. Sie hat das offensichtlich im EU vernarrten Gedankenkokon nicht mehr wahr genommen oder wolle sie nicht?

    Über den ‚Plan‘, den sie im September geheimnisvoll andeutete, hat sie bisher keinerelei Aussagen gemacht. Und im Bundestag hat sie niemand dazu zur Rede gestellt. Und das in einer Demokratie?!

    Wenn die BRD diesem Spiel überhaupt noch beikommen will, müssen im grossem Stil ‚Taks-Forces‘ gebildet werden, die die Dossiers sofort mit endgültigen Entscheiden abarbeiten und die Menschen dann zurück schaffen oder in grossen Auffanglager verfrachten. Das tönt hart, es gibt aber keine andere Lösung mehr.

    Die der BRD z. Vfg. stehenden enormen Steuermittel müssen sofort und unverzüglich den jungen Leuten zu Gute kommen, damit Familien gegründet und bezahlbar werden und an den Schulen muss das Ruder herumgerissen werden, weg von der Nivellierung nach unten, hin zur Klasse, statt Masse und davon findet sich auch in der BRD noch ein grosser Teil!

    Es wird Zeit, den Dingen in die Augen zu sehen und nicht die Dinge im EU Irgendwo zu suchen, wo keine Hilfe zu erwarten ist. Höchsten Schadenfreude. Das hat BK Merkel herbeiverspielt und zwar total.

    Sie befördert die BRD in eine Zerreissprobe aller schlimmsten Aussmasses und stellt sich nicht öffentlich vor die verletzten Frauen vor Köln und damit vor alle Deutsche Frauen.

    Diese BK ist EU besoffen, tickt nicht mehr ganz richtig und das sollte endlich begriffen werden!

    Sie wird langsam für die umliegenden Länder auch zu einer militärischen Gefahr: aus Dummheit? Da fällt mir nichts mehr ein zu diesem schrulligen EU Friedensnobelpreis hip-hop.

    Und das schlimmste ist: den wirklich Betroffenen Asylanten kann SO nicht geholfen werden. Es ist eine vollkommen absurde Entwicklung im Gang.

  82. 006 sagt:

    Anonym

    Die Flüchtlinge sind keine Flüchtlinge, sondern Leute die aufgrund wirtschaflticher Verhältnisse hier her kommen ?
    Mir ist ja durchaus klar, dass menschliche Dummheit grenzenlos ist; artet sie jedoch in beabsichtigte hinterlistige Lügerei aus, um ein falsches Bild entstehen zu lassen dann wird es schon kriminell.

    Wenn Sie jetzt (also ‚heute‘, Montag, 29.02.2016) auf die t-online-Startseite gehen, poppt ganz oben auf der Seite eine Werbung auf, die zuerst einen ‚doissen Jugendlichen‘ zeigt (so, wie sich die ‚doisse Wirtschaft‘ einen ‚doissen Jugendlichen‘ wohl vorstellt), dem die Schlagzeile „Er hat viele Träume“ beigefügt wird. Danach kommt ein „syrischer Jugendlicher“, den die Macher wohl gerade aus irgendeiner BRD-Gesichtslosenstadt-Bronx herausgefischt haben, dem die Schlagzeile „Er auch“ (in Bezug auf die ‚vielen Träume‘ des BRD-Jugendlichen) zugefügt wird.

    Dann erhält der ‚doisse Judenliche‘ noch die Schlagzeile „Er hat viele Chancen“, während der ’syrische Jugendliche“ die Schlagzeile bekommt „Er nicht“. Beim Klick auf die Anzeige kommt man dann auf diese Seite…

    https://www.wir-zusammen.de/home

    … wo dann so richtig ‚integriert‘ wird, das die Schwarte kracht. Warum ich das erwähne? Nun, die Werbung der ‚doissen Wirtschaft‘ scheint mir ziemlich unmißverständlich zu sein: Sie zielt natürlich auf die ökonomischen Verhältnisse und zeichnet darüber hinaus indirekt einmal mehr (denn genau dies ist ja im Grunde das, wofür die gesamte BRD steht) ein Bild von einer Vergangenheit, in der ‚eigentlich alles schlecht war‘, weil es da noch ‚Doisse‘ gab, die sich doch allen Ernstes abgrenzen wollten (Du hältst dich wohl für was Besseres? .. pfui Teufel aber auch!), wohingegen die BRD bzw. ‚Doisselaan‘ für ‚die lichte Zukunft‘ steht, in der Hautfarben, Herkünfte, Religionen, politische Orientierungen alle keine Rolle mehr spielen, weil der BRD-Reißbrettmöntsch das alles lääängst überwunden hat und für DAS steht, was als einziges überhaupt noch zählt: Chancengleichheit für alle überall! Und da das selbst für die wahnsinnige BRD noch nicht leistbar ist, soll es doch wenigstens „Chancengleichheit für alle von überall her … in der BRD“ sein.

    Die BRD ist also – nach ihrem Selbstverständnis in der Version der ‚doissen Wirtschaft‘ – eigentlich so etwas wie die Vorform einer glücklichen Menschheit, in der alle Unterschiede ausgelöscht sind und alle einfach soo sind wie die Werbetexter der ‚doissen Wirtschaft‘ sich das so vorstellen. Oder: Am doissen Wesen soll noch mal die Welt genesen in der Version der Halblinksgrünguten.

    Diese offizielle Initiative bestätigt also genau das, was Sie in ihrem Kommentar in Abrede stellen: Die ‚Flüchtlinge‘ fliehen zwar. Aber keineswegs mehrheitlich vor dem was wir bisher klassischerweise unter ‚lebensbedrohenden Kriegshandlungen‘ verstanden, sondern sie fliehen vor ‚keine Kohle‘, ‚keine Schnecken‘, ‚zu wenig Spaß & keine oder unzureichende ökonomische Chancen‘ da, wo sie her kommen. Es hat seit Jahrzehnten auf diesem Globus Kriege gegeben – und wesentlich schlimmer als das was derzeit in Syrien abläuft – aber N-I-E-M-A-L-S hat das zu derartigen Mööntschenfluten geführt, die allesamt ein halbes Dutzend sichere Drittstaaten überwinden, um ins ‚Gelobte Land‘ zu kommen (während ich mich mittlerweile nur noch möglichst weit weg aus dem ‚Geloben Land‘ wünsche)

  83. 006 sagt:

    swissman

    Diese BK Merkel ist in einem selbstverliebten abgehobenen Quatschkokon, den ihr niemand mehr abnimmt.

    Also daß ihr das niemand mehr abnimmt … stimmt so nicht…

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_77115992/til-schweiger-lobt-mann-war-merkel-gut-bei-anne-will-.html

  84. Anonymous sagt:

    @Swissman: „Sie haben recht!“

    Sie haben Punkt für Punkt recht!!
    Am deutlichsten wird Ihr Verständnis der Lage des Volkes, wenn Sie von der Förderung junger Familien sprechen.

    NUR:
    Diese, eigentlich einfachen, Maßnahmen sind eine MACHTFRAGE !!
    Die Maßnahmen hätten seit zwei Generationen durchgeführt werden können, Experten wie etwa Prof. Herwig BIRG, hat schon 1985, also vor 30 Jahren, auf genau diese Entwicklung in warnenden, allgemeinverständlichen Texten hingewiesen.

    Er sagte:
    „Es wird einfach sein, die Bevölkerung durch Masseneinwanderung aus Asien und Afrika zu ersetzen. Nur wurde niemals gefragt, ob wir das, was schon geschieht, auch wollen!“

    Die Entwicklung ist beileibe kein Zufall, wenn es denn den in der Politik gibt. Die „Lenker“ haben vollkommen planvoll, vorsätzlich die beiden Fronten errichtet: Geburtenlücke und Masseneinwanderung von schwarzen Rawuzeln.

    Es geht also um die Gewinnung der Macht, diese Entwicklung in letzter Minute anzuhalten. Viel Zeit bleibt nicht. Werden es Großdemonstrationen sein? Oder muß doch der Laternenpfahl herhalten?

  85. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ GEDANKEN- und REDEFREIHEIT:

    Es gibt Indizien, daß seit einiger Zeit eine starke, aber heimliche Strömung unter mittleren oder höheren Staatsdienern die Zensur-Paragrafen zu unterlaufen beginnt.

    In drei Fällen aus meinem weiteren Umfeld ist es vorgekommen, daß Leute, die bereits rechtskräftig nach §130 verurteilt waren, durch einen Telefonanruf (!!!) von allen Straffolgen verschont blieben.
    Ein Freispruch oder ein „Gnadenerweis“ lag nicht vor. Als ein derart Privilegierter nach irgend einer Art schriftlicher Ausfertigung verlangte, sagte der telefonierende Amtsrichter: „Nein, so eine schriftliche Ausfertigung kann es nicht geben.“ „Ich bin selber auch nur angerufen worden, ich solle Ihnen das mitteilen.“ Ich verstehe diese Sache selbst auch überhaupt nicht“.

    Synchron mit diesen Merkwürdigkeiten der Rechtspflege geht ein anderer Vorgang einher:

    Seit mehreren Monaten wurden auf den einschlägigen Propagandaseiten interesssierter Gruppen zwei essentielle Wesensmerkmale der Greuel-Narrative nicht mehr erwähnt, einfach nicht mehr erwähnt.

  86. Petra sagt:

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    Sie glauben gar nicht, wie befreiend es für mich ist, Sie in letzter Zeit per You-Tube reden zu hören.

    Alles das, was nicht gesagt werden durfte, darf endlich mal raus – erstmal tun Sie und viele andere sehr mutige Menschen es auch stellvertretend für mich – aber ich merke, wie ich dadurch mehr Selbstbewußtsein und innere Kraft gewinne – und anfange mich zu sehnen – nach dem, was ich wirklich bin – ein freier und ganz einzigartiger Mensch – und nach dem was wir wirklich sind – ein freies und ganz einzigartiges Volk – wie lange war uns so eine Denkweise verboten! – ebenso wie jeder andere Menschen und jedes andere Völker frei und ganz einzigartig ist.

    Aber wie jedes Tier und jede Pflanze – so brauchen auch wir – jeder für sich – und auch als Volk – so das eigene Biotop – um das mal etwas salopp und vergleichend auszudrücken!

    Das ist nichts Ausgrenzendes, nichts, was mit „der eine sei besser als der andere“ zu tun hat – es ist einfach die Erkenntnis, jede Pflanze kann nur dort gut wachsen, wo auch die Rahmenbedingungen dafür gegeben sind.

    So ist unsere Kultur hier wunderbar aufgehoben – und ich freue mich über islamische Gäste, die kommen, um uns zu besuchen und von uns zu lernen – und umgekehrt wäre ich auch gerne mal Gast in einem islamischen Land, um dort etwas für mich lernen zu können – leider wird mir dies wohl auf Grund meiner materiellen Armut nicht mehr vergönnt sein, noch groß reisen zu dürfen.

    Keine Seerose kann auf der Wiese wachsen und keine Stockrose im See!

    Ich wäre in der Wüste total verloren, in der sich ein arabischer Kameltreiber bestens zurecht finden würde – und umgekehrt!!!

    Auf diese Weise müssen wir akzeptieren, dass ein friedliches und schönes Miteinander nur sein kann, wenn jeder in seinem ihm angedachten Raum gedeihen kann.

    Und!!! Ganz wichtig!!! Und da sitzt das Hauptproblem unserer heutigen Konflikte:

    Wenn einer dem anderen das Schwarze unterm Fingernagel nicht gönnt, kann niemand gedeihen! Und auch nicht, wenn wenige Menschen mehr einheimsen wollen, als sie jemals im Leben ausgeben können!

    Heißt: wenn wir unseren Mitmenschen nicht ihren Lebensraum und ihr Potenzial lassen – werden auch wir unseren Lebensraum und unser Potzenzial verlieren.

    Diese Mahnung meinerseits richtet sich an alle Schichten in der Machtpyramide! Jeder, der einseitig ausbeutet, wird irgendwann verhungern! Das werden Biologen, Bauern, Naturschützer etc. bestätigen!

    Es lohnt sich einfach nicht, im Krieg und in der Ausbeutung miteinander zu leben – am Ende sterben wir alle daran – selbst die Mächtigsten auf dieser Erde!

    Darum – und die Russen haben es längst erkannt: Schluss mit diesen unsinnigen Kriegen – hin zu vernünftigen Handelsstrukturen, die allen dienen – und damit meine ich ganz sicher nicht TTIP oder TESA – oder wie sie alle heißen.

    Wir müssen jetzt einen weltweiten Reset starten in der Erkenntnis, dass es so nicht weiter gehen kann, weil das Resultat die absolute Selbstzerstörung wäre! Wir brauchen für die gesamte Welt ein neues Geld- und Wirtschaftssystem – dieses hier hat total mies abgewrackt!!!

    Und sollten ein paar milliardenschwere Psychopathen das nicht akzeptieren wollen bzw. wohl eher nicht können – auf Grund der Erkrankung – dann müssen wir Milliarden halbwegs gesunden Menschen, ihnen einfach ihre Macht aus den Fingern nehmen müssen, indem wir einfach „Nein“ sagen zu ihren Plänen!

    Der Mensch denkt, Gott lenkt! Und insofern spielt jeder die Rolle, die ihm zum Werden dieses Plans zugedacht wurde.

    Auch Frau Merkel etc.

    Deshalb bitte ich hier an dieser Stelle auch mal darum, dieses „Leichenfoto – das diesem armen Kind nachgeahmt wurde – hier zu entfernen. Es entwürdigt dieses arme Kind, das von seinen Eltern für Zahnersatz geopfert wurde – aber ebenso Frau Merkel, die direkt oder indirekt doch jetzt uns durch ihre Politik hilft, uns als Volk endlich wieder aus der jahrzehntelangen Schuld-Falle zu befreien, weil wir durch diese Groko endlich die Fesseln spüren, die uns ja aber schon seit Jahrzehnten gefangen halten.

    ——————-

    Ehre deinen besten Feind – er könnte dir manchmal näher sein als dein schlechtester Freund!

    ——————

    Und eine Sache möchte ich noch ansprechen:

    Dieses You-Tube-Video mit dem russischen Ministerpräsidenten Medwedew, der augenscheinlich einer fragenden Journalistin gegenüber die Existenz außerirdischen Lebens auf dieser Erde zuzugeben scheint, möchte ich mal als Beispiel für erschwerende Fehlkommmunikation aufzeigen.

    Ich habe mal (in Westdeutschland) vor über 38 Jahren für ca. 1,5 Jahre Russisch gelernt, weil ich das als Jugendliche einfach wollte – insofern kann ich noch mühsehlig die kyrillische Schrift entziffern und hin und wieder Stichworte eines Gespräches erfassen.

    Das dort oben gezeigte Video scheint mir keinesfalls dem zu entsprechen, als was es angekündigt wurde – und auch die Übersetzung erscheint mir zweifelhaft.

    Wenn man öfter mal russische Pressekonferenzen auf You-Tube verfolgt hat, dann erfährt man auf erfreuliche Weise, dass dort alles nicht so sturernst abläuft wie bei uns. Da werdemn dem Präsidenten schon wirklich saublöd-nebensächliche Fragen gestellt, die aber immer total ernsthaft beantwortet werden.

    Hier in Deutschland undenkbar!

    Ich könnte mir also durchaus vorstellen, dass ein Journalist Putin danach fragt, ob er was kochen könnte – und wie das Rezept wäre – und Putin würde ernsthaft detailliert schildern wie er einen Bortscht kocht!

    Wie gesagt – bei uns nicht vorstellbar auf einer Pressekonferenz – aber in Russland haben die Menschen noch Lebensenergie – und Humor!

    Insofern vermute ich, dass es sich um genauso eine Scherzfrage handelt – das entspannte Lachen der fragenden Reporterin weist darauf hin!

    ————–

    Zwei Lehren daraus:

    1. Bevor man irgendetwas weiter postet – die Versunsicherung bei uns ist zur Zeit wirklich weiß Gott hoch genug ob einer irgendwie surrealen Politikgestaltung – erstmal prüfen, woher das kommt – und ob das überhaupt wahr sein kann!

    2. Mehr Humor in den Alltag bringen – es würde uns Deutschen wirklich gut tun!

    Es tut mir leid, dass es so ein langer Post geworden ist – aber ich musste es einfach in gänze los werden!

    LG

    Petra
    (Ich freue mich ungemein auf die Zeit nach der inneren Gefangenschaft!)

    PS: Und „inneren Gefangenschaft“ habe ich nicht zufällig geschrieben – denn wahrscheinlich sind wir freier als wir denken!

  87. Petra sagt:

    Ergänzung:

    Egal, wie’s sein oder schein mag – auch ich habe das Gefühl, dass in diesem Jahr nicht nur für uns Deutsche ein Befreiungsschlag erfolgen wird – sondern zumindest auch einer für ganz Europa – wenn nicht vielleicht in Folge sogar für die ganze Welt.

    Und ehrlich gesagt: Ich freue mich riesig darauf!

    Es wird Zeit, dass wir Menschen auf dieser Erde endlich und bald in Frieden werden leben können!

    Denn es gibt so viele schöne Dinge zu entdecken …

  88. Petra sagt:

    Es tut mir leid, dass ich noch einen drauf setzen muss – aber in mir quillt halt momentan auch alles über!

    Bitte, bitte:

    Niemals von uns aus Gewalt gegen die Menschen, die aus welchen Motiven auch immer hier zu uns gekommen sind! Sie sind nicht Schuld an einem gefühlten oder wahrhaften Disaster!

    Wir Deutschen sind kein Gewalttäter-Volk! Wir finden einen Weg zur Befreiung aus unseren eigenen Fesseln – das weiß ich, weil ich es tief in mir spüre! Denn auch andere Völker sind inzwischen schon so weit, die alles verstehen – wir sind schon längst emotional tiefer vernetzt, als Facebook es je könnte!

    Es wird rund um den Erdball gehen – da bin ich sicher!

    Wir sind alle verschieden – aber wir werden alle genährt aus derselben Kraft!

    Und wenn jeder seinen Platz gefunden hat, wird alles gehen wie von selbst – und das ist gut so!

  89. Petra sagt:

    Wir müssen uns – bei aller notwendigen Wehr gegen uns vorgeblich sichtbare „Gegner“ klar darüber werden, dass wir in Wirklichkeit gegen irgendeinen unsichtbaren „Feind“ kämpfen.

    (Und ein bisschen kämpfen wir sogar gegen einen Teil in uns selbst …)

    Momentan vermuten ihn viele in der Hochfinanz – und statt gegen Aliens (siehe nicht sehr hilfreiches Video oben) vermute ich – kämpfen wir im schlimmsten Falle gegen eine vererbbare „Psychopathie“.

    Fragt mal Master Google nach „Politischer Ponerologie“ – da gehen einem die Augen auf!

    Aber – nach Verinnerlichung des dort gefundenen Artikels „Der Trick des Psychopathen“ – wissen wir doch auch, was unsere Stärken – und was unsere Schwächen sind!

    Kreativität, Liebe, Empathie, Gewissen – all das kennen die nicht, die hier erbarmungslos gegen das natürliche Leben ankämpfen und es sich unterwerfen wollen!

    Aber welche Schwächen nutzen Sie von unserer Seite?

    Sicherheitsbedürfnisse, Karrierewillen, Minderwertigkeitskomplexe, Neid, „Haben-Wollen“ …

    Und in letzterem sind wir kein Stück besser, als die Wohlstands-Wanderer – auch sie wollen einfach nur „Mehr haben“.

    Insofern fände ich es nicht nur gut, sondern auch durchaus zwingend, dass wir erstmal bei uns selber schauen, womit wir uns alles in die Mühle pressen lassen! (Und ICH bin da – weiß Gott – keine Ausnahme!)

    LG

    Petra

  90. Petra sagt:

    Wenn man die Kommentare hier liest, meint man, selbst die Hälfte der hier auf diesem Blog Lesenden hätten noch nicht kapiert, dass es genau jetzt (bzw. punktgenau nach den Landtagswahlen!) die Zeit ist, mit dem Arsch aus dem Sessel zu kommen!

    Sorry! Keine Zeit für Jo Conrad oder Aliens – (wieviele sind euch eigentlich schon begegnet?) jetzt ist mal Zeit, was für die eigene Selbstverwirklichung, für die eigenen Kinder und für das eigene Land zu tun!!!

    LG Petra

  91. Rhöngeist sagt:

    @Petra

    „Es wird Zeit, dass wir Menschen auf dieser Erde endlich und bald in Frieden werden leben können!“

    Dies ist ein Wunsch, dem ich mich vorbehaltlos anschließen kann.

    Allerdings gehen fast alle denkbaren Zukunftsszenarien davon aus, dass zunächst ein tiefes Tal aus Not und Elend durchschritten werden muss. Dieses „reinigende Gewitter“, wird uns wohl leider nicht erspart bleiben…

  92. yawadud sagt:

    Dieses reinigende Gewitter wird auch bald kommen, ob wir wollen oder nicht und dann werden alle Tyrannen gehen müssen.

  93. heidi heidegger sagt:

    @petra

    jockel conrad ist so wichtig wie der gute herrenwitz und der liebe gott.

  94. Saheike sagt:

    Jeff Rense & Jim Marrs – Primary Update & Voting Fraud, https://youtu.be/1zRGTe0O9TE

  95. swissman sagt:

    Kommt es zum Krieg des IS in Deutschland?
    Peter Orzechowski

    Neun ehemalige Generalstabs- und Truppenoffiziere haben Kopp Online ein Diskussionspapier zur Verfügung gestellt, das es in sich hat. Sie fragten sich bei einem Treffen in München: Wird sich der Islam langsam, schleichend ausbreiten, ohne kriegerische Handlungen, oder aber durch militärische Angriffe des IS? Der Grund, warum die Offiziere jetzt damit an die Öffentlichkeit gehen: Es soll ein Weckruf sein!

    Sieben der neun Teilnehmer der Diskussionsrunde befürchten keinen langsamen, schleichenden Prozess der Islamisierung in Deutschland, sondern einen inneren Krieg gegen den IS, also die schnelle Islamisierung Deutschlands durch einen Krieg mit dem IS.

    1. Die Ausgangslage Deutschlands im März 2016

    Anders als zu Zeiten des Kalten Krieges gegen die damalige Bedrohung, ist unklar, ob die Bundeswehr (BW) heute Aufträge und Planungen zur Abwehr gegen IS-Angriffe im Inneren hat. Angesichts der sehr unübersichtlichen Sicherheitslage im Inneren Deutschlands wegen der gegenwärtigen Migration wäre eine Vorbereitung der BW im Hinblick auf eine mögliche Bedrohung durch den IS dringend erforderlich.

    Aber wegen der Rechtslage – Verbot des Einsatzes der BW im Inneren – ist es eher unwahrscheinlich, dass es dazu offizielle Papiere gibt. Diesen Mangel erkennend, wurde von der Diskussionsgruppe in eigener Initiative eine Beurteilung der Situation Deutschlands bezüglich einer Bedrohung durch den IS erarbeitet.

    Dieses erscheint notwendig. Und zwar wegen der möglichen Gefahr, dass unter den vielen wehrfähigen jungen Männern, die unkontrolliert und unregistriert nach Deutschland kommen, erhebliche Anteile ausgebildeter Kämpfer sein könnten, die vom IS gezielt nach Europa/Deutschland als Schläfer geschickt werden, um zu gegebener Zeit für die Errichtung eines Kalifats zu kämpfen.

    Diese Notwendigkeit ergibt sich aber auch aus den jüngsten Warnungen des schwedischen Armeechefs Anders Brännström und des schweizerischen Armeechefs André Blattmann. Beide sagen schon in naher Zukunft einen Krieg im Inneren gegen eingedrungene IS-Kämpfer vorher. Bedenklich ist ferner die neueste Information von Europol, wonach der IS in Bosnien in Terrorlagern für Großanschläge in Europa trainiert.

    Die Regierungen Deutschlands werden vom Souverän (Bundestag) darauf vereidigt, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Jede Regierung hat daher bezüglich der Landesverteidigung die Pflicht, durch das Vorhalten geeigneter und ausreichender Kräfte (Bundeswehr, Polizei, Zoll und Geheimdienste) sicherzustellen, dass nach Maßgabe der Gesetze nach außen die Grenzen vor Eindringlingen geschützt und durch die Dienste im Inneren frühzeitig terroristische Aktivitäten oder Vorbereitungen von Bürgerkriegen aufgeklärt werden.

    2. Deutschland im Zentrum Europas – ein Problem

    Deutschland hat über 3000 Kilometer Landesgrenzen zu befreundeten Nachbarn, die nicht durch Befestigungsanlagen wie Zäunen oder Mauern gesichert sind. Grenzsicherungen waren innerhalb der EU bisher nicht erforderlich. Indem nun EU-Nachbarstaaten Grenzzäune zur Abweisung von Migranten errichten und deren Einreise verweigern, ist eine Kanalisierung der Migrantenströme in jene Länder entstanden, die keine Grenzsicherung haben.

    Deutschland war daher vorübergehend Durchgangsland für Migranten, die zunächst nach Skandinavien strebten. Seitdem die Skandinavier und fast alle anderen Nachbarländer Deutschlands die Grenzen schlossen, hat sich in Deutschland ein Kessel gebildet.

    Problematisch dabei ist die Einschätzung maßgebender Politiker (meist ohne technische Bildung), dass es nicht möglich sei, derart lange Grenzzäune zu errichten, obwohl es in der Geschichte viele Beispiele der Realisierung langer Grenzsicherungsanlagen gab (Limes, Chinesische Mauer, DDR-Grenze). Aber auch in der Gegenwart (Mexiko/USA, Palästina/Israel, Marokko/Spanien und unsere östlichen Nachbarn). Allerdings erscheint es zurzeit sogar auszureichen, ganz eindeutig international zu erklären, dass keine Migranten aufgenommen werden, so wie es Polen macht und bisher ohne Zäune auskommt.

    3. Gefahr für Deutschland durch den IS ?

    Es ist nicht auszuschließen, dass sich unter den Hunderttausenden junger Flüchtlinge im wehrfähigen Alter Kämpfer des IS befinden. Diese latente Gefahr wird auch von den zuständigen Ämtern und vom Innenminister betont, zumal ja Verbindungen zum Pariser Attentat nach Deutschland nachgewiesen wurden. Auch neuere Aufklärungsergebnisse der Dienste lassen das wahrscheinlich erscheinen.

    Die Bewaffnung dieser Kräfte mit den für einen Bürgerkrieg geeigneten leichten Waffen stellt im Zeitalter der Globalisierung durch moderne Logistik kein unüberwindbares Hindernis dar. Sofern ein Krieg von langer Hand geplant und vorbereitet wurde, kann davon ausgegangen werden, dass es schon seit längerer Zeit entsprechende Depots (z.B. in Industriegebieten mit großen Lagerhallen) gibt.

    Die Tatsache, dass Migranten unregistriert untertauchten (und damit auffälligerweise auf das Willkommensgeld verzichten), wie auch zum Beispiel jene Hunderte, die auf offener Strecke einen IC-Zug mit Notbremse anhielten und verschwanden, könnte ein Indiz dafür sein, dass der Gegner seine im Ausland militärisch ausgebildeten Kräfte über die offenen deutschen Grenzen, als flüchtende Zivilisten getarnt, einsickern lässt.
    Das BAMF gab am 26.02.2016 eine Schätzung heraus, wonach sich etwa 145 000 Personen unregistriert in der Bundesrepublik aufhalten. Diese Kräfte sind offenbar bestens über ihre Handys vernetzt und können daher flächendeckend geführt werden und im Gegenzug die Führung durch das Absetzen von Meldungen informieren, wie es erkennbar bei der Zusammenrottung in Köln zu Silvester der Fall war.
    Zu gegebener Zeit könnten die IS-Kämpfer per Handy den Befehl zum Sammeln, Aufnehmen von Waffen und Kampfmitteln und schließlich zum Angriff erhalten. Das Ziel von IS dürfte zunächst das Einrichten räumlich begrenzter Kalifate, später dann das Kalifat Deutschland sein.

    4. Wie der IS vorgehen könnte

    Die Führer des IS haben naturgemäß ein großes Interesse daran, die Kräfte der Bundeswehr vor Beginn der Kampfhandlungen möglichst zu schwächen und aufzusplittern. Ohne hier der Denkweise sogenannter Verschwörungstheoretiker zuzustimmen, ist es allerdings schon erstaunlich, dass gerade in letzter Zeit die Zahl der internationalen Einsätze, erzwungen durch die jeweilige Lage vor Ort (Afghanistan, Kosovo, Horn von Afrika, Mittelmeer, Irak, Somalia, Sudan, Liberia und Mali sowie der BW-Einsatz in den Flüchtlingslagern), deutlich zugenommen hat und damit erheblich Kräfte gebunden werden.

    Ein denkbares Szenario: Am Markttag einer Kleinstadt fahren zur besten Handelszeit plötzlich mitten in das Marktgeschehen hinein Pick-up-Autos mit schwarz vermummten IS-Kämpfern. Diese springen ab, greifen sich die nächstbesten Passanten und köpfen sie auf der Stelle (so wie es täglich in Afrika geschieht). Gleichzeitig wird mit den Sturmgewehren in die Luft und auch in die Menge geschossen. Anrückende Polizei wird durch die IS-Kämpfer sofort niedergemacht.
    Dann steigt der IS-Anführer mit seinem Dolmetscher auf das Dach eines Autos und ruft mit Megafon das Kalifat der XXX-Stadt aus und lässt sofort Flyer in deutscher Sprache über die Pflichten der Bürger im Kalifat und nach der Scharia verteilen und droht, dass jeder Verstoß gegen die Anordnungen des Kalifats mit sofortiger Köpfung geahndet wird.

    Solche Überfälle können vielleicht einige Male niedergeschlagen werden. Je mehr sich aber Ähnliches wiederholt und sich das Köpfen von Unbeteiligten herumspricht, desto eher besteht die Gefahr, dass jeder Widerstand erstirbt.

    5. Die Situation Deutschlands bei einem IS-Angriff im Innern

    Die Lage Deutschlands stellt sich, bezüglich des Einsickerns gefährlicher Kräfte, vor allem deshalb kritisch dar, weil man nicht bereit ist, die erfolgreichen Migrationsregeln anderer Länder zu übernehmen. Nachdem nun auch Österreich, Schweden, Dänemark und Belgien von dem bisherigen Kurs abrückten und die Grenzen undurchlässiger machten, stehen Deutschland, die Niederlande und Luxemburg weitgehend isoliert da.

    Dass es möglich ist, den unerwünschten Zuzug von Migranten zu verhindern, zeigte am deutlichsten Australien. Bis Mitte 2013 kamen auch dort jährlich etwa 40 000 Migranten per Boot an (Boat People), wobei etwa 1000 pro Jahr ertranken. Dann änderte der neue Premierminister Tony Abbott die Regeln und ab September 2013 kam kein Boot mehr nach Australien, aber es gab auch keine Ertrunkenen mehr.

    Der nun amtierende Premierminister Malcolm Turnbull erklärte, dass er die Einwanderungspolitik seines Vorgängers nicht ändern wird. Er sagte: »Die australische Einwanderungspolitik ist bezüglich der Illegalen grausam, aber sie ist sehr wirkungsvoll und nach internationalem Recht auch zulässig.« Das erfolgreiche Prinzip: International glaubwürdig machen, dass niemand ohne Antrag bei einer australischen Botschaft die Chance hat, jemals nach Australien zu kommen. Keinerlei Ausnahmen, selbst in den schwersten Härtefällen nicht.

    Die australische Marine schafft es, trotz 23 000 Kilometern Küstenlänge die Migration über See wirksam zu verhindern. Den meisten Europäern dürfte nicht bekannt sein, dass in der Torres-Straße nur wenige Kilometer Wasser Australien von Indonesien trennen. Für Flüchtlinge viel leichter zu überwinden als das Mittelmeer.

    Betrachtet man unter diesem Aspekt die gegenwärtige Lage Deutschlands in einem Worst-case-Szenario, dann ist nicht auszuschließen, dass IS-Kräfte bereits die erste Phase des Kampfes erfolgreich abgeschlossen haben, indem es ihnen gelang, ohne Widerstand einzudringen und sich flächenhaft zu verteilen. In der nächsten Phase ist zu erwarten, dass sie ihre Verbindungen und Führungsstrukturen sowie die Logistik optimieren und dann beginnen, anzugreifen, um exterritoriale Kleinstädte oder Stadtviertel zu bilden und als De-facto-Kalifate zu konsolidieren.

    6. Wie gefährlich sind die Kämpfer des IS?

    Sofern es sich bei den Migranten um bereits erfahrene IS-Kämpfer aus Nordafrika handelt, die durch Teilnahme an Grausamkeiten abgestumpft sind und keine Skrupel haben, Kriegsverbrechen zu begehen, dürften sie den deutschen/europäischen Soldaten bezüglich Kampfeswillen und Brutalität deutlich überlegen sein. Wenn die IS-Kämpfer auch noch fanatische Anhänger des fundamentalistischen Islam sind (wovon man ausgehen kann), stellen sie, hinsichtlich der Risikobereitschaft, Märtyrer zu werden, eine große Gefahr dar.

    7. Was hat Deutschland dem entgegenzusetzen?

    Vor diesem Hintergrund ist die Kampfkraft der BW und ggf. der Länderpolizei kritisch zu bewerten. Bei der BW sind von den 170 000 Soldaten günstigstenfalls 50 000 gefechtsbereit. Viele von ihnen sind jedoch in Auslandseinsätzen gebunden und können nicht schnell herangeführt werden. Ungünstig ist vor allem die klassische Kriegsregel: Der Angreifer bestimmt Zeit und Raum des Angriffs und hat das Überraschungsmoment auf seiner Seite. Das bedeutet, dass bei einem IS-Angriff die BW lange brauchen wird, um bei entfernten Gefechtsräumen reagieren zu können. Die BW dürfte oft erst vor Ort sein, wenn die Stadt XXX bereits in der Hand des IS-Kalifats ist und die Zufahrten vom IS überwacht werden.

    In Fall eines derartigen Kampfes im Landesinneren könnte sich die Überlegenheit der BW/NATO-Luftstreitkräfte kaum auswirken, weil die ohnehin vorhandene und von den IS-Kräften sicher auch stets erzwungene Verzahnung mit der Zivilbevölkerung die Bekämpfung aus der Luft mit Bomben und Raketen ausschließt, um üble Kollateralschäden zu vermeiden. Das Gleiche gilt in etwas geringerem Umfang auch für schwere Waffen wie z.B. Panzerhaubitze 2000 usw.

    Die meisten Soldaten der BW sind, bis auf erfahrene Afghanistan-Veteranen, nicht auf schwere Kampfhandlungen eingestellt. Und es ist zu vermuten, dass mit den ersten Bildern von abgeschlagenen Köpfen deutscher Bürger und Soldaten die Kampfmoral absinken und Desertationen sich häufen werden.

    Gezielte Gefechtshandlungen des IS gegen militärische Einrichtungen dürften ferner dazu führen, dass die BW Kräfte zunächst mit der Eigensicherung auslasten muss. Besonders kritisch ist dieses an all jenen Standorten, wo Migrantenunterkünfte innerhalb von Kasernen liegen, sogar in unmittelbarer Nähe von Waffen- und Munitionslagern.

    8. Handlungsalternativen für Deutschland

    Handlungsalternative A:

    Die aufgezeigte Bedrohung nicht ernst nehmen. Den Zustrom weiterer Migranten zulassen, Schwerpunkt auf Förderung und Integration legen. Keine entscheidenden Maßnahmen zur Verstärkung und lagebedingten Umgliederung der BW unternehmen und hoffen, dass alles friedlich bleibt.

    Handlungsalternative B:

    Die Bedrohung ernst nehmen. Den Zustrom weiterer Migranten durch weltweite Proklamation »Deutschland nimmt nicht mehr auf« energisch unterbinden (Grenzen schließen). Schnellstmögliche Rückführung aller Migranten, die nicht nachweislich Kriegsflüchtlinge aus Syrien sind (unter besonderer Berücksichtigung der großen Zahl angeblicher syrischer Migranten mit gefälschten Papieren). Diesen Personenkreis bis zur Abschiebung in Lagern überwacht unterbringen. Umfangreiche Ausweisungslogistik (Flugzeuge, Busse, Bahn, Schiff organisieren), und jenen Ländern, die nicht bereit sind, ihre Bürger wieder aufzunehmen, in abgestuften Schritten die Entwicklungshilfe streichen. (Kosten für die Rückführungslogistik dürfen dabei keine Rolle spielen, weil die hier vorgeschlagenen Maßnahmen alle deutlich günstiger sein werden als die zeitlich unbegrenzte Aufnahme von Millionen Sozialhilfeempfängern.)

    Vorübergehende Anordnung, dass alle Bürger aufgrund dieser kritischen Lage einen Personalausweis mitführen müssen. Wer ohne diesen angetroffen wird, riskiert, zum Nachweis seiner Identität vorübergehend festgenommen zu werden (im Rahmen der gesetzlichen Fristen) und ggf. in einem Abschiebungslager zu landen.

    Unverzügliche Verstärkung der BW, der Polizei, des Zolls sowie Umgliederung der Kräfte (ggf. Abziehen aus dem Ausland – Landesverteidigung hat Vorrang) und Ausbildung zur Verteidigung im Inneren. Präventive Maßnahmen gegen die sich abzeichnende Bildung rechtsfreier Territorien bzw. zunehmender offensiver Rechtsverstöße im Land. Änderung des Grundgesetzes bezüglich des Einsatzes der BW im Inneren, wie es Herr Schäuble (CDU) seit Langem fordert.

    Einrichtung von Waffendepots mit Handwaffen, an denen Reservisten seinerzeit ausgebildet wurden (Gewehr G3, MG 3, MPi, Uzi usw.) Öffnen der Depots durch die Polizei bei örtlichem Angriff von IS-Kräften (siehe Szenario oben) und Ausgabe der Waffen und Munition an registrierte Reservisten. Hier müsste der Reservistenverband der Bundeswehr stark eingebunden werden.

    Da es zurzeit in Deutschland offenbar keine politische Führung gibt, die sich für die Handlungsalternative B entscheiden würde, bleibt den Deutschen nur die Hoffnung aus Alternative A. Wenn diese jedoch fehlschlägt, bleibt nur noch »Finis Germaniae«

    Nachbemerkung:

    Diese strategische Betrachung sollte nun wirklich jedem mehr als zu denken geben.

    Das leider – brutale – Fazit ist demnach dies: sind in der BRD die Menschen endlich bereit, diesen ‚Kampf‘ auf sich zu nehmen oder wird ihnen der Kampf aufgezwungen?

    Estoterische Wunschvorstellungen haben leider keinen Platz mehr. Leider!

  96. swissman sagt:

    006

    Also bitte, wenn Till Schweiger das meint, möge er so denken. Für mich ist er ein Zudiener, der an der Sache mitverdient. Ernst nehme ich ihn schon lange nicht mehr.
    MEHR gibt es dazu aus meiner Sicher nicht zu sagen.

  97. 006 sagt:

    swissman

    Nicht so schweizerisch ernst…😆 – das mit dem Schweiger war natürlich ironisch gemeint. Niemand in ‚diesem unserem Lande‘ (Kohl), der ernst genommen werden kann, nimmt Schweiger ernst.

  98. 006 sagt:

    swissman

    Ein denkbares Szenario: Am Markttag einer Kleinstadt fahren zur besten Handelszeit plötzlich mitten in das Marktgeschehen hinein Pick-up-Autos mit schwarz vermummten IS-Kämpfern. Diese springen ab, greifen sich die nächstbesten Passanten und köpfen sie auf der Stelle (so wie es täglich in Afrika geschieht). Gleichzeitig wird mit den Sturmgewehren in die Luft und auch in die Menge geschossen. Anrückende Polizei wird durch die IS-Kämpfer sofort niedergemacht.
    Dann steigt der IS-Anführer mit seinem Dolmetscher auf das Dach eines Autos und ruft mit Megafon das Kalifat der XXX-Stadt aus und lässt sofort Flyer in deutscher Sprache über die Pflichten der Bürger im Kalifat und nach der Scharia verteilen und droht, dass jeder Verstoß gegen die Anordnungen des Kalifats mit sofortiger Köpfung geahndet wird.

    Ob eine solche – bzw. mehrere solcher Erfahrungen in der Lage wären endlich einmal einer politischen Mehrheit der ethnisch Deutschen klar werden zu lassen, daß ein auf diese Weise vom Rumpf getrennter Kopf kein neuer aufregender Werbeclip der Fa XY ist, sondern der Betreffende eben jetzt einfach … tot – und auch tot bleibt, also nicht wieder aufsteht und dann wieder unter den Lebenden weilt? Und daß es dann vielleicht doch endlich mal Zeit wäre etwas anderes als die BRD-Einheitspartei zu wählen (weil, man will ja nicht das gefährlich ‚rechts‘ fördern – denn wenn die drankommen … daaann passieren gaaaanz schlimme Dinge! Recht und Ordnung, und solche Sachen… – ich bin mir heute (leider) nicht mehr sicher…😥

  99. swissman sagt:

    Ich gebe mich keiner Ilusion hin, denn diese Dinge rücken leider auch hier in den Focus. Was sich hier vor unseren Augen anbahnt, ist, wie auch immer, brandgefährlich. 5000 Soldaten der CH Armee wurden mobilisiert, um dem CH Grenzwachtcorps zur Seite zu stehen.

    Es war wohl 2014 als BuPrä Guack hier eine Rede hielt und die Schweiz daran erinnerte, man habe im WK II sträflichst nach einer ‚das Boot ist voll‘ Srategie gehandelt. Gemeint war die Grenzschliessung zu Österreich, weil bereits weit über hunderttausend Juden ins Land gekommen waren. Damals war die Schweiz mausarm und drohte, von der NS überrollt zu werden. Die Rede Gaucks wurde mit Kopfschütteln quittiert. Man wollte ja höflich bleiben.

    Heute haben wir die Umkehrsituation. Die Asylmachenschaften der BK Merkel samt Packbezeichnungen haben zu einer Choassituation in vielen Kommuen der BRD und mit nunmehr einer völlig auf den Kopf gestellten sozialen Hektik geführt. Wegbauen und Wegsozialisieren lautet das Motto und dann aus dem Auge aus dem Sinn, so die Doktrin der linken Wunschvorsteller. Nur: SO geht es nicht!

    Sollte aber dieses Chaos dazu führen, dass tausende von Asylos von Norden nach Süden ‚ausbrechen‘ oder von Süden her (Italien) anmarschieren, wird es auch bei uns zu harten Entscheidungen kommen müssen. Und dann reichen auch 5000 Soldaten nicht aus. Dann wird es heiss, denn soweit sind wir dann doch noch nicht ‚vergauckelt‘. Heckler + Koch werden dann aber nicht eingesetzt, mit jeder Garantie.

    Friedensnobellpreisland EU: eine Schande der übelsten Sorte mittlerweile. Deren Protagonisen, Piont Juncker und Linkssprüchemacher Schnulzens sind sehr stille geworden. einzig Donald Tusk zeigt Mut. Ob er das dann auch umsetzt, bleibt offen.

  100. Anonymous sagt:

    Die IS hatte angekündigt im März/April hier Aktion zu machen, und nicht wenige sind mit den flüchtenden Menschen hier reingekommen.

  101. Anonymous sagt:

    Für alle hier, die wirklich allen Ernstes meinen, wissen zu können was in den flüchtenden Menschen abgeht und auch noch behaupten es gäbe keine solchen oder wie 006 zynisch schreibt, dass es schon viel schlimmere Zustände in anderen Ländern herrschte als derzeit in Syrien.
    Mir wird nur schlecht von soviel Überheblichkeit und verdunkelten Herzen,wie auch Gehirnen.

    Hier könnt Ihr mal etwas lesen, worüber Ihr mal nachdenken solltet, auch wenn ich nicht so sehr viel Hoffnung habe was letzteres betrifft :

    http://www.zeit.de/2016/09/aleppo-syrischer-fluechtling-asyl-rueckkehr

  102. swissman sagt:

    Nepper, Schlepper, Bauernfänger!

    Als das Bild von dem am Strand liegenden toten Jungen vor einigen Monaten um die Welt ging, gab es einen emotionellen Aufschrei.

    Dass jener Vater aber verantwortungslos das Leben seiner ganzen Familie in einem Schlauchboot durch Übersetzen von der Türkei nach GR aufs Spiel setzte, wird einfach ausgeklammert. Dieser Syrer hat, so durfte man das nebenbei aus der Presse erfahren, den Jungen, so ich erinnere in Lattakia oder Aleppo beerdigt, innerhalb von 2 Tagen! Wie er so schnell dorthin gelangen konnte, erstaunt.

    Das trifft ebenso für die angeblichen tagelangen Märsche von Asylanten von Syrien innerhalb der Türkei zu, denn die wurden mit Bussen und Taxis an die Grenze Richtung Griechenland verbracht und dort ebenso ‚weiterspediert‘. Nicht nur der physische Zustand vieler dieser Asylanten zeigt das, es ist auch vielfach nachgewiesen worden.

    Die uns fast täglich durch das TV servierten emotionell bewegenden Bilder werden teilweise von Journalisten regelrecht ‚getürkt‘ gestellt fabriziert. Das ist inzw. nicht nur von Kos bewiesen worden.

    Ja, die Verhältnisse in Syrien sind schlimm. Aber uns werden die zerbombten Teile von Aleppo gezeigt, die völlig intakten Teile werden tunlichst nicht gezeigt, aber es wird erklärt, dort wären noch 200’000 Menschen. Na sowas! Wie passt denn das zusammen? Auch diese TV Bilder sind völlig einseitig, teilweise Wochen alt und immer wiederholt dargereicht!

    Dann wird immer wieder in den deutschen TV Medien unterschoben, die EU, besonders die Deutschen, wären an der Situation dort schuld. Das stimmt überhaupt nicht.

    Es war Erdo-Wahn, der eine Flugverbotszone über Teile von Syrien einseitig vor Monaten verhängt hatte und kräftig auf syrisches Gebiet eindrosch. Er hat sich mit Assad, der auch kein Lamm ist, kriegerisch eingelassen.

    Das und der Einsatz der USA und GB Bomberei in Syrien samt Infiltrierung von US Black Water (heute ‚Academy‘) und israelischen Söldnern war der Auftakt. Waffenfunde und die Festnahmen dieser Söldner haben das bewiesen.

    Dass die Menschen geflohen sind, ist davon die Folge, die allein die Türkei und die Verursacher zu verantworten haben.

    Neben aller menschlichen Tragödie hat die EU jahrelang das Durchwinken von Asylanten sowohl in Italien als auch Griechenland nach EU Europa tatenlos geduldet und hat damit das Schlepperunwesen in Afrika und in der Türkei geradezu mafiaähnlich herangezüchtet! Die in der malischen Wüste von der franz. Armee vor ca. 15 Monaten gefundenen ‚entsorgten‘ Ausweispapier (bergeweise) bezeugen das nachdrücklich. Und klar, nach merkelscher Doktrin, ist Deutschland daran ’schuld‘?!!

    Die europäische Menschrechtskonvention schränkt die Frage von Asyl ein. Dublin und Schengen sind an die EMRK angelehnt und hätten für eine geordnete Asylregelung sorgen müssen. Das war die innerhalb der EU festgelegte Regelung also so etwas wie Staatsraison.

    BK Merkel hat als ‚Ultima Ratio‘ am 4.9.15 mit Blick auf die Situation in Ungarn diese Abmachungen wochenlang gekippt und damit alle EU Staaten in eine Schieflage gebracht. Eine vorgängige Absprache in der BRD Regierung oder mit dem Bundestag oder mit EU Germien gab es nicht! Dass bis heute der Deutsche Bundestag von BK Merkel keine öffentliche Auskunft über Merkels ‚Plan‘ verlangte, ist ein Zeichen für die unglaublichen ‚demokratischen‘ Zustände.

    Sie hat also nicht nur EU Regel gebrochen, sondern auch gegen das Deutsche Grundgesetz verstossen. Sie hat sich damit kriminell gemacht!

    Und jetzt will sie mit der Türkei einen 6 mia. Deal abschliessen, der auf Erpressung in der Asylfrage hinausläuft, denn die Türkei ist ein völlig unglaubwürdiger Partner!

    Sie will vereinbaren, dass die Türkei Asylanten in Griechenland ab einem bestimmten Stichtag zurücknimmt, um als Gegenleistung Syrer aus der Türkei direkt in die EU kommen zu lassen.

    Ab ca. Mai sollen dann alle Türken visafrei in die EU kommen dürfen. Das bedeutet nichts anderes als die Leerung von kurdisch ostanatolischen Türken in Richtung EU.

    Schengen und Dublin wären damit endgültig obsolet.

    Das ganze wird auf dem Rücken von wirklich betroffenen Menschen bauernfängermässig eingefädelt und ist eine Mogelpackung unvorstellbaren Ausmasses.

    Weder Saudi Arabien, Katar, Israel oder die USA sind bereit, Millionen von Asylanten aufzunehmen und sich ihrer Verantwortung zu stellen.

    Aber Merkel und die Berliner EU Regime-Clique glauben in masochistischer Form, die traurigen Probleme der Welt stemmen zu müssen. Das ist vollkommen wahnsinning.

    Für die Berliner Clique gilt: Nepper, Schlepper, Bauernfänger, samt Finanzierung eines ausgebufften islamgrössenwahnsinnigen Erdo-Wahn.
    Die EU wird daran, absehbar, scheitern.

    BK Merkel ist hinterhältig, intrigant und in der EU Isoliert, nicht nur wegen ihrer unberechenbaren Polit.-Bocksprünge.

    Die BRD befindet sich mit jedem Tag, an dem das so weiter geht, in einer veritablen Staats- und Verfassungskrise, von der inneren Sicherheit ganz zu schweigen.

    Sie muss, zuammen mit allen Grössen der SPD und CDU abgelöst werden. Die Grünen müssen vom Staatsschutz überwacht und verboten werden, wegen Staatszersetzung.

    Das gilt auch für die ‚Linke‘, deren Vertreter ungestraft ‚deutschen Volkstod‘ öffentlich proklamieren!

    Deutschland stehen mehr als chaotische Zeiten ins sich steigernde rechtlose Haus. Völlig irre und es erweist sich: DIESE EU ist auf Sand gebaut und zerbröselt, im ‚Ich will Deutschland dienen (vergessen wird des Rest: ‚und Schaden von ihm abwenden‘). BK Merkel interessiert sich nicht für die Frauen von Köln und für Deutschland schon gar nicht!

  103. Louise sagt:

    Meinen Beitrag haben Sie gelöscht, weil ich kopiert habe.
    Ich habe Ihre Rede versäumt zu loben.
    Die hat mir sehr gefallen.

  104. swissman sagt:

    Falls diese ‚Blumen‘ in meine Richtung gehen, gebe ich Sie gerne zurück, denn nach ‚Blumen‘ ist mir wirklich nicht, auch nicht für ‚Lob‘ zu meinen Aussagen. Was sich hier krakenartig entwickelt ist mehr als Besorgnis erregend. Dennoch alles Gute.

  105. Louise sagt:

    Kein Auftritt als Besserwessi.
    Ein sympathischer Westen.
    Im Osten gabs keinen Kollektivschuld-Geschichtsunterricht.
    Was sagte Stalin? „Hitlers kommen und gehen das deutsche Volk bleibt“.(Richtig?)
    Man konnte Ihren Ausführungen entnehmen, was vermittelt
    wird im Westen.
    Im Westen hat man einen Neuanfang gemacht nach der bitteren Zeit. Im Osten blieb man näher am deutschen Reich,
    kappte aber auch den Bezug zur alten Zeit durch die Wiedervereinigung von KPD und SPD.
    Das wurde dann nach der Wende nicht verändert.

    Nie diskutiert wurde ob Hannelore ihre nihilistische/nazi Ver-
    gangenheit überwunden hat. Nazigrößen frequentierten ihr
    zu Hause und es gab das ja zum K.L.-System.
    HASAG produzierte mit Insassen (Frauen aus Buchenwald).
    Sie wurde sehr verwöhnt.
    Ob Nachkommen von Familien in denen ein Nazi-Traumata
    sitzt die Dame wirklich ertragen konnten?
    Sie tippte ja den 10 Punkte Plan der Wiedervereinigung.

    Also die Nazielite war bei jeden Schritt dabei, was stattfand?
    Getauft wurde sie nicht als Kind. Und später wohl
    auch nicht. Herr Heribert Schwan schrieb nicht davon.
    Ihm gegenüber öffnete sie sich über ihre Kindheit.

  106. Louise sagt:

    Ein Kommentar schrieb auch DDR-Bürger wurden aufgenommen auch in Ihrer Compact-Schau sagte Frau Eckart-Göring so etwas.
    Dem muß etwas entegegnet werden.
    Wenn DDR-Bürger provinziell waren, weil sie eingesperrt waren
    ist das etwas Verständliches. Aber wenn eine Bundesrepublikanerin so etwas sagt, die Zugang zu Informationen hatte ist das provinziell.
    Wir haben eine gemeinsame Vergangenheit.
    Ein bißchen Lesen.

    Der erfolgreiche Schriftsteller Walter Kempowski kam aus Rostock, der Verleger Hellmuth Karaseck hatte im Osten sein Abitur gemacht.
    Auch die RAF hatte Mitglieder aus dem Osten, Rudi Dutschke war Ossi.
    Eine Trennung in Ost und West ist so einfach nicht möglich.

    In Berlin waren Strassen getrennt, ein Teil lag im Osten, der andere Teil lag im Westen.

    Aber wahrscheinlich haben die Care-Pakete von den Bomber- Ländern zu gut geschmeckt. Dann wird natürlich die SBZ/DDR fremd. Schön, daß es in der Stube warm ist.

    Eine andere Lösung als die Wiedervereinigung wäre eine Idiotie.

  107. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    @ Louise: „gemeinsame Vergangenheit“

    Ja, da sieht man wieder die Vergessenheit dieser „Intellektuellen“, was Nation und Geschichte angeht.

    Daß die Vorfahren der DDR-Bürger seit Konrad I. und Ludwig dem Deutschen im 9. Jahrhundert Deutsche waren, sollte man im Gymnasium durchgenommen haben.

    Sonst müßte man ja Goethe aus FFM wegen seines Wohnsitzes in Weimar auch als DDR-Bürger sehen.

  108. Louise sagt:

    @ Elmar, habe das Photo bereits gesehen. Die Draufsicht aufs
    Brüssler Parlamentsgebäude.
    War auch erstaunt.

  109. Louise sagt:

    Frau Eckart-Göring ist von den Grünen.
    Meine Mutter meint zu den Grünen, „die helfen den Bäumen“.

  110. Louise sagt:

    In Weimar kam Kohl vor der Wahl mit Lastwagen von Geschenken. Man wollte die SPD wählen, man entschied sich dann für die CDU.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  
%d Bloggern gefällt das: