Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

AfD vor dem Durchbruch! Großveranstaltung von COMPACT am 10.3. in Magdeburg!

JE_spricht_2016_02_querNeueste Wahlprognose: AfD nur noch ein Prozent hinter der SPD. Das ist zu packen!

Das ganze Petry-Bashing der Lügenpresse hat nichts genützt – die AfD steigt weiter an! Bei der heutigen Wahlprognose für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13.3. werden der AfD satte 17 Prozent gegeben – das ist nur einen Prozentpunkt hinter der SPD (18) und drei hinter der Linken (20). Meine These: Auch die SPD kann noch „vernascht“ werden. Dann aber ist für den dicken Gabriel Pumpe! Wenn die AfD die SPD überholt, wackelt auch die Groko in Bonn! Deswegen muss jetzt auch der, der die AfD nicht so gut findet, die AfD wählen – in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März! Denn nur,  wenn sich die AfD der 20 Prozent-Marke nähert, kann man den Blockparteien richtig Angst machen! Dann bricht ein Damm…

Um diesen Dammbruch zu unterstützen, macht COMPACT eine große Veranstaltung drei Tage vor dem Urnengang: Am 10. März steigt COMPACT-Live in Magdeburg, mit AfD-Spitzenkandidat André Poggenburg, meiner Wenigkeit und Algis Klimaitis, dem ehem. Berater des litauischen Prädidenten. Titel: „Die AfD vor dem Durchbruch! Merkel muss weg – Frauke Petry ist die bessere Kanzlerin!“ Nachdem COMPACT-Live vor kurzem in Altenburg 550 Besucher zog, rechnen wir wieder mit vollem Haus! Anmeldung dringend empfohlen, und zwar hier.

Weitere Auftritte von mir oder anderen COMPACT-Rednern: am 20.2. in Zwickau, am 22.2. in Berlin, am 25.2. in Ebersbach/Sachsen, am 4.3. in Ingolstadt, am 18.3. und 19.3. auf der Buchmesse Leipzig, am 21.3. in München. Alle Termine und Details unter live.compact-magazin.com.

Cover*** Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch ein Abonnement von COMPACT-Magazin! ***

Einsortiert unter:Uncategorized

49 Responses

  1. Anonymous sagt:

    Die AfD sollte bis zu den Wahlen unermüdlich Wasser auf die Mühlen gießen und die Zeit voll ausschöpfen. Es ist mehr drin, wenn mehr dran bleiben.

  2. rubo sagt:

    Das Ergebnis freut mich um so mehr, da von Storch gestern mitteilte, daß am Sonntag ihr und das Büro von „Demokratie direkt“ von Unbekannten schon wieder angegriffen wurde.

  3. apollo 13 sagt:

    die afd holt 25% in Sachsen-Anhalt!

  4. Re Ply sagt:

    Meine These: Frauke Petry ist definitiv nicht die geeignete Kanzlerin, da hätten wir vorher längst Frau Wagenknecht am Ruder haben sollen.
    Irgendwie wäre mir die Ideologin nämlich lieber, sie beherrscht die Gier womöglich besser – vor allem auch bei sich selber.
    Das Frauke Petry vs. Lucke durchstartete, spricht in diesem Zusammenhang eine klare Sprache.
    Dass der dicke Gabriel abzischen könnte, ist die eine Sache, eine Übergabe Merkel an Petry aber wäre genau so konsequent wie sinnlos.
    Vielleicht sollte sie die Position einer Junior-Bundespräsidentin bekleiden (?), zB. gibt es ja auch Junior-Professoren. Ich fände sie gar als Ablöse von Gauck hervorragend. Sie ist eloquent, ansehnlich und vor allem wirkt sie maßvoll (optisch). Sie könnte sicherlich schnell lernen standesgemäß aufzutreten – aber sie hat eben weniger eine politische Tiefe.
    Aber sie soll ja auch nur Merkel rauskicken – schon verstanden.

  5. Re Ply sagt:

    Noch eine These: Merkel hat uns auf jeden Fall eine gewaltige (zukunftsbezogene) Hinterlassenschaft aufgebürdet. Nur Großartigstes für D.
    Deutschland wird sich in Zukunft genau so dämlich anstellen wie Saudi Arabien oder die Türkei (wenn es nicht bisher schon dazu gekommen ist). Wir ‚räumen‘ in Europa und in aller Welt ‚auf‘. Denn die USA ziehen sich ja zurück, denen geht nämlich das Geld aus. Wenn Russland & China und andere gemeinsame Sache machen, können sie ihr Dollarvolumen nicht mehr so sehr aufblähen wie bisher: Ende oder Anfang der ’neuen Welt‘? NWO? Kommt drauf an, wie man es sieht oder wie es einen trifft.
    Am lautesten wird immer ausgerufen, was noch unentschieden ist.

  6. Jürgen Graf sagt:

    @Es mag viele Einwände gegen die AFD geben. Ich selber habe Frauke Petry auf diesem Blog mehrmals kritisiert. Das Parteiprogramm bedarf einer gründlichen Ueberarbeitung (es enthält noch ein Bekenntnis zur Nato u. a.). Dennoch: Unter den heutigen Umständen sollte jeder deutsche Patriot AFD wählen.

  7. Prometheus sagt:

    Ken Jebsen wird bei seinem Auftritt in Aachen wieder einmal auf seinen „ehemaligen Kollegen“ (O-Ton) Jürgen Elsässer angesprochen. Hier fallen wie gewohnt harsche Worte um sich von Herrn Elsässer zu distanzieren. Es fällt sogar die Bezeichnung „Rechter Hetzer“.

    Ab 19:00 min…

  8. Re Ply sagt:

    Strategie der Herrschaft:
    >>Angeblich ist Merkel bereit, Russland-Sanktionen aufzuheben.<<
    Erst alles vollkac*** und dann – wo es sich so eignet – auch mal ein Häufchen wegzufegen?

  9. Ja, man sollte als bewusster Deutscher jetzt die AfD wählen, auch wenn einem nicht alles an der Formation passt.
    Ich werde zum ersten Mal seit vielen Jahren wählen gehen.

  10. Welche Parteien können ihre Klientelen noch halten?
    Ich versuche mich einfach mal so an der Frage.
    Die Grünen verfügen noch über einen trutzigen, angesichts aller Weltenläufte inerten Kern, der das vorgeblich Gute, egal, ob es Krieg und Verarmung breiter Schichten, die Kölner Domplatte bringt, immer wählen wird, bis zur vollkommenen Demenz. Das sichert ihnen einige Prozente.
    Die Linke scheint ähnlich aufgestellt, wirkt etwas glaubwürdiger, da nicht für jeden Krieg, unbedingt, jedoch, gemessen an den Grünen, auch, weil wenig westdeutsche Basis da, durchaus anfälliger: Mehr normale Leute wählten bislang auch die Supereinwanderungslinke, was diese jetzt besonders anfällig macht, nicht gleich bis hin zum Verschwinden, den ganzen Laden aber gefährdet.
    Die CDU schrumpft wie die CSU nur leicht, denn jene der anderen, letzte Hirngewaschenenausflucht, die sich nicht gleich zur AfD trauen, werden die Verluste weitgehend ersetzen. Oder auch nicht.
    Die FDP brüllt zwar ein bisschen, aber ein echter Aufschwung ist meines Erachtens dafür nun nicht mehr in Sicht.
    Das Kellerkind der ganzen Veranstaltung ist in der Tat die SPD, weil sie, als, wie man früher sagte, die Partei der kleinen Leute, so wenig für die hier angestammten kleinen Leute übrig hat, alles aber aus der Riesenmerkelpumpe für die Fremden.
    Ist man so hemmungslos antideutsch, jetzt noch eine gnadenlose Moslemjungmännereinwanderungspartei zu wählen, so wird man sein Kreuzlein eher bei den Grünen oder der Linken machen. Oder der CDU. Da fühlt man sich vielleicht besser, wenn das Vaterland auf dieser christlich-konservativen Grundlage bachhalden geht.
    Also: Wozu noch SPD?

  11. 006 sagt:

    Ja, Magdeburg ist eben ’ne Kleinstadt. Die sind dort alle spießig und in den fünfziger Jahren mit ihrem widerlichen Mief und Muff aus tausend Jahren stehen geblieben. Wie es richtig geht zeigt uns … einmal mehr Berlin!

    http://www.pi-news.net/2016/02/berlin-wird-riesiges-containerlager-fuer-illegale/#more-503458

    Tja, das ist mal ’ne Weltstadt… – jetzt NOCH ärmer, aber dafür NOCH sexier…😆

    Wie hat der Blogger mal geschrieben: „Ökonomisch ist Berlin schnell erklärt: Eine Hälfte der Bevölkerung hat keine Arbeit, die andere Hälfte ist zumeist auf der Flucht vor ihr“. Bei dem jetzigen rapiden Bevölkerungswachstum der künftigen TAZ-Abonnenten wird die ‚zweite Hälfte‘ demnächst wohl gegen 90% tendieren. Und alle zusammen singen sie dann…

  12. 006 sagt:

    😆 Grade einen schönen Spruch gelesen – paßt auf die Verhältnisse in Berlin wie der A…. auf den Eimer:

    Im kriminellen Zeckennest
    ist illegales Negerfest…

    Einfach köstlich – uns sowas von treffend… 😆😆

  13. 006 sagt:

    Noch ein kleines OT: Für ‚Flüchtlinge‘ müssen überall Turnhallen geräumt werden. Allerdings muß es natürlich auch Ausnahmen geben…

    http://www.shortnews.de/id/1177193/bundestagssporthalle-bleibt-fuer-fluechtlinge-tabu

  14. derMichel sagt:

    Hallo Herr Elsäßer,

    – oder wer auch immer diesen Artikel verfasst hat. Weder die AfD, noch die Bum-Bum Partei, oder wer auch immer, werden an diesem (unseren) Zustand etwas ändern.
    Die wahre/echte Änderung kann nur dann statt finden wenn wir anfangen uns von diesem System zu verabschieden.

    Der Austausch einzelne Figuren ändern an der Fahrtrichtung des Zuges nichts. Er fährt weiter und weiter bis er gegen die Wand knallt. Der Zugführer ist dabei vollkommen uninteressant!

    Übrigens sollte man einmal die Satzung der AfD lesen. Spätestens dann wird einem klar das auch die AfD nichts ändern wird.

    Wendet man nun noch seinen Fokus auf die PEGIDA (Sprachrohr der AfD) so erkennt man auch hier das die seit über einem Jahr „spazieren“ gehen, aber tatsächlich nichts aber auch gar nichts erreicht haben.
    Ist ja auch nicht verwunderlich, da es sich hier ebenfalls um eine BRD-Veranstaltung (Ablassventil für den Volkszorn) handelt.
    Ein Blick in http://www.upik.de (Suchwort Pegida – eingegliedert in das BRD Firmensystem) erleuchtet einen!

    Von nachfolgendem Redner (Video) kann man denken was auch immer man will, aber der Kern der Aussage ist doch sehr interessant.

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/02/17/afd-made-for-israel-17-02-16/

    Wer all seine Hoffnung auf die AfD setzt ist hoffungslos!

    Schönen Gruß aus Bayern
    derMichel

  15. Re Ply sagt:

    Da haben wir es ja schon: Der Euro als Offshore-Währung für den Handel zwischen Brasilien/Iran.
    (https://deutsch.rt.com/wirtschaft/36845-us-dollar-verliert-an-boden/)
    Der Euro ist gewiss nicht als besonders werthaltige Papiergeldwährung anzusehen, also kaum besser als der Dollar, er ist aber ein politisches Signal – oder vielmehr eine Konsequenz.
    Vielleicht geht der Dollar in Zukunft mit dem mexikanischen Peso zusammen?

  16. 006 sagt:

    Es sollte so eine Art ‚mobiler COMPACT-Veranstaltung‘ geben, bei der beispielsweise wenigstens der Blogger und vielleicht noch ein, zwei weitere Redner sozusagen ‚flaschmobartig‘ auch dort auftreten können – und zwar ‚draußen‘, auf der Straße… – , wo ‚unsere Mutti‘ jetzt Wahlkampf macht. Wie dieser Link zeigt…

    http://www.pi-news.net/2016/02/radolfzell-merkel-trifft-auf-geballten-volkszorn/#comments

    … gibt es mittlerweile ‚draußen‘ ein sattes Potential an Wählern, das wohl wirklich nur noch darauf wartet abgeholt zu werden!!! Wenn da dann beispielsweise der Blogger von einer mobilen Bühne (= LKW-Pritsche) zu den Leuten sprechen würde, dann bin ich sicher, daß er jede Menge aufmerksame Zuhörer hätte.

    Und stimmungsmäßig wäre dann auch mal im Westen ‚Altenburg‘ erreicht. Da gabs doch auch ein Orga-Komitee, das die Versammlung über facebook angeschoben hat. Da müßte so ein Orga-Komitee sich dann nur an die COMPACT wenden müssen mit der Bitte, ob sie nicht den örtlichen Merkel-Auftritt nutzen wollten/könnten, alternativ zu denen drinnen, draußen ein oder zwei Redner – ob nun den Blogger oder auch jemand von der AfD oder auch einen örtlichen Redner, der sich traut – auftreten und die Situation, daß sich ganz normale Bürger zu politisieren beginnen, im Sinne der Aufklärung nutzen wollten?

    … und ein paar COMPACT-Abos würde man in dieser Situation sicher auch los werden können. Können die Leute ja einfach ihr bisheriges SPIEGEL-Abo einfach dafür eintauschen/zurückgeben bzw. kündigen.

  17. 006 sagt:

    Hier ein Kommentar aus dem in meinem letzten Kommentar verlinkten Artikel…

    #96 Schwartov (18. Feb 2016 00:29)

    #80 Anja Reschke

    Ich finde „Merkeljugend“ insofern passend, als ca. 80 der Antifas unter 25 Jahre sind. Auch ist es keine böse diffamierung, sondern eher ein gutgemeinter Denkanstoss im Sinne von:

    „Überlegt euch nochmal, ob ihr wirklich diese Kanzlerin so vehement verteidigen wollt.“

    PS: Ich war auch vor Ort, der Zorn war horrend, die Mennge kochte. Noch nie sowas erlebt, ausser vielleicht bei einem falschen Schiri-Entscheid🙂

    DAS … wäre ihr Auftritt gewesen, Herr Elsässer! DA … hätte ein ‚Mein Name ist Jürgen Elsässer und meine Zielgruppe ist das Volk‚ genau den Boden für bestes Wachstum ergeben (und auch die Generierung ausgesprochen nützlicher Bilder ermöglicht!)…

    Und auch hier…

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/koblenz/merkel-in-montabaur-zum-wahlkampfauftakt-unterstuetzung-fuer-cdu-spitzenkandidatin-kloeckner/-/id=1642/did=16939402/nid=1642/ny86v7/

    … gabs anscheinend nicht nur Küßchen für ‚Mutti‘. Scheint tatsächlich so als ob im ansonsten (bisher) weitgehend lethargischen Westen doch nicht ausschließlich Scheintote durch die Gegen wanken. Aaaaach … ich füüüühle STIMMMMMMUNG in der Luft!!!!😆😆😆

  18. Die GroKo in Bonn ? Die AfD ist mir im Moment zu sehr auf nationale Themen fixiert. Dabei braut sich in Syrien gerade der 3. WK zusammen. Und an zwei anderen Orten auf der Welt zusätzlich. Für internationale Themen fehlt dieser Partei Kompetenz in Form von Personen. Aber auch COMPACT braucht mal wieder dergleichen auf dem COVER. zb Finanzkrise, welche im März komplett durchbrechen wird.

  19. apollo 13 sagt:

    so viel ist sicher.Siggi und seiner Rest-SPD steht eine gehörige Tracht Prügel ins Haus. Zu Recht!

  20. Saheike sagt:

    It’s Getting Crazy Out Therer

  21. Hachheihe! – o wäre es eine Lust, die SPD, mit dieser Schwesig, der es nicht schnell genug gehen kann, 10 Millionen Familienangehörige der hereingebrandeten Muselmanen in die deutschen Sozialsysteme zu führen, nur noch als Restkleinrentnerpartei zu sehen!
    Am Ende, richtig am Ende, braucht’s eine Koalition aus Grünen, Linken und der CDU, die von der CSU toleriert wird. Toleranz ist das Wichtigste, bis zum Letzten. Die Toleranz stirbt nicht eher, als dass der hinterste Kleinstadtfreimaurer islamisiert ist.
    Frau Schwesig heuert beim Roten Halfmind an, als Betschwester, Sahra Wagenknecht erklärt dem Zentralrat der Juden in Deutschland seine notwendig beschnittenen Rechte, Seehofer hilft traumatisierten bayerischen Katholiken beim Bekehrtnis, Merkel propagiert das Tragen der Burka, was ihr keiner übelnimmt, Schäuble erklärt den schariagemäßen Nichtzins, Von der Leyen nimmt nur noch Soldaten, die beim Barte des Propheten schwören, Oettinger übersetzt den Koran ins schwabo-anglesische, während die Richter des BVG in Kairo auf Fortbildung weilen.
    Die Ausschaffungsprogramme laufen. Genauer gesagt, man kann auf sie verzichten. Denn jeder vernünftige Deutsche rennt von selbst weg. Unterwerfung. Ansonsten: kopfab. So hat der sich das nach allem doch nicht vorgestellt.
    Damit bricht hier vollends das Paradies aus. Keine dummen, ketzerischen, vom Satan besessenen, nichtunterwürfigen Deutschen mehr. Keine Schweine mehr, kein Bier und kein Wein, keine Bilder, kein Gesang: alle dienen Allah und sind glücklich.
    Aber nur etwa ein halbes Jahr. Dann nämlich stellt endlich selbst der oberste Imam fest, dass überall in allen Fabriken Ersatzteile und Fachleute fehlen, das Land zahlungsunfähig ist, während bereits die Stromversorgung wackelig, Wasser und Kanäle dito, die Bahn nach Ramadan fährt, und kein eines der millionenfachen Gebete hilft.
    Was dann folgt, hat mir mein Channeling-Medium leider nicht mehr sagen können. Vielleicht hatte sie Angst vor dem Zorne Allahs.

  22. Wahr-Sager sagt:

    @Prometheus:

    Ken Jebsen sollte man heute nicht mehr ernst nehmen. Im Video sagt er z. B. um die 21. Minute, dass die BRD ein Rechtsstaat sei. Die Aussage „rechter Hetzer“ habe ich nicht vernommen, allerdings hörte ich auch nur von 19. bis zur 26. Minute zu. Dafür äußerte Jebsen, dass sich das COMPACT-Magazin „extrem rechts“ verändert hätte…

  23. apollo 13 sagt:

    Es ist ein iIrtum nur nach Sachsenanhalt zu schauen denn dort wird auch die LINKE stärker als Siggi-Pops Bruchbudenpartei. Spannend wird es in Baden-Würtenberg, denn das wäre der saturierte Westen.

  24. Rhöngeist sagt:

    @der Michel

    Volle Zustimmung! Wieder einmal wird das gutgläubige Wahlvolk hinters Licht geführt…

    Dass so viele Menschen große Hoffnungen in die AFD setzen, kann auch ich nicht nachvollziehen. Sind denn die vielen Wahlen, die NIE eine Änderung (von Verbesserung will ich gar nicht reden), alle schon wieder vergessen?

    Ich habe von der AFD, deren handverlesene und bewährte Protagonisten sich ausschließlich aus den Reihen des Systems rekrutieren, noch niemals eine Rede vernommen, die inhaltlich ans „Eingemachte“ geht. Nein, man hört immer wieder das gleiche Geschwurbel von Obergrenzen und das kriminelle „Asylanten“ umgehend das Land verlassen müssten. Genial, wieso ist da keiner früher drauf gekommen??

    Diejenigen, die wirklich die Systemfrage stellen wollen, werden von der AFD mit schäbigen Sprüchen und Beleidigungen ausgegrenzt.

    Ich denke, der AFD kommt die Aufgabe zu, die immer größer werdende Wut der Bürger solange unter Kontrolle zu halten, bis die ersten moslemisch geprägten Parteien auf dem BRD-Stimmzettel erscheinen, oder die Zahl der Neubürger die 50% Marke überschritten hat. Dann werden auch sie sagen können: Das konnte niemand vorhersehen…..

    Dass die Parteienlandschaft, durch den Einzug der AFD in die Parlamente kräftig durcheinander geschüttelt würde, war auch immer wieder meine Hoffnung. Diese schwindet allerdings von Tag zu Tag.

    Noch etwas zum Schmunzeln:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/02/04/zaeune-sind-inakzeptabel/

  25. Rhöngeist sagt:

    Jürgen Graf sprach das Thema Nato und AFD ja bereits kurz an.

    Alleine dieser Auszug aus den politischen Leitlinien der AFD sind der Schenkelklopfer schlechthin:

    „Die AfD tritt für eine „Westbindung Deutschlands“ ein. Die Mitgliedschaft in der NATO gewährleistet sicherheitspolitisch unsere Freiheit und verschafft uns die Möglichkeit, außenpolitisch unsere eigenen Interessen zu wahren. Wir respektieren die bestehenden internationalen Verträge und werden den vereinbarten Bündnisverpflichtungen im Rahmen des Verteidigungsauftrages des Grundgesetzes nachkommen.“

    Auf nach Syrien, Männer….

    Ich denke, hier sollte man doch gleich beim Original (Tante Merkel) bleiben, oder??

  26. juergenelsaesser sagt:

    Rhöngeist: Das Programm entstammt der Lucke-Zeit. Heute ist die AfD sicher schon weiter. Seien Sie nicht so denkfaul und lesen Sie nicht nur totes Papier! Die Partei kämpft, macht Demos! Und Sie?

  27. Wahr-Sager sagt:

    @Rhöngeist:

    Haben wir eine andere Alternative? Es gibt momentan nur die #AfD als einzige, ernsthaft in Erwägung zu ziehende Option. Der Punkt mit der Nato gefällt mir auch nicht, aber wenn es so ist, wie Jürgen Elsässer schreibt, dann ist dieser hinfällig.

  28. Rhöngeist sagt:

    @juergenelsaesser

    „Rhöngeist: Das Programm entstammt der Lucke-Zeit. Heute ist die AfD sicher schon weiter. Seien Sie nicht so denkfaul und lesen Sie nicht nur totes Papier!“

    Bisher ging ich immer davon aus, dass politische Leitlinien für Parteimitglieder verbindlich sind.

    Der Satz: „Heute ist die AfD sicher schon weiter“, klingt für mich auch nicht so ganz überzeugend.

  29. 006 sagt:

    Göller

    Aber nur etwa ein halbes Jahr. Dann nämlich stellt endlich selbst der oberste Imam fest, dass überall in allen Fabriken Ersatzteile und Fachleute fehlen, das Land zahlungsunfähig ist, während bereits die Stromversorgung wackelig, Wasser und Kanäle dito, die Bahn nach Ramadan fährt, und kein eines der millionenfachen Gebete hilft.

    Das war dann eben Allahs Wille – Kismet – und dann machen wir alle das was ‚die Einwanderer‘ … ähh, pardon … ‚Zuwanderer‘ wollte ich natürlich sagen (Wo ist eigentlich jetzt der Unterschied??) … gemacht haben, bevor sie ins gelobte Land gekommen sind: Wir sitzen in der Teestube und trinken den ganzen Tag über zwei Tassen Tee.

    Und die Weiber machen währenddessen die Arbeit. Ist alles Allahs Wille. Dauert ja auch nicht allzu lange. Nur bis zum Winter. Da erfrieren wir nämlich. Auch schon bei mäßigen Minusgraden, denn Vorsorge – wasn das? – haben wir natürlich nicht betrieben, weil … wir eben in Allahs Hand sind.

  30. 006 sagt:

    Rhöngeist

    Auch der ‚Geist der Politik‘ weht da, wo er will – und das ist nicht notwendig da, wo er die letzten 50 Jahre geweht hat. Und er treibt dasjenige Schiff voran, das seine Segel in diesen Wind zu stellen am besten beherrscht. Und im Moment will es mir nicht so scheinen, als ob das die Schiffe der BRD-Einheitspartei wären…

    Entscheidend ist doch: Hier findet ein gegenseitiger Befruchtungsprozeß statt – auf der einen Seite eine Partei, die ein Angebot hat, das mehr und mehr Wähler sozusagen als ‚allerletzte Chance‘ begreifen werden … und auf der anderen Seite eben mehr und mehr Wähler, die den ‚Wind der Wirklichkeit‘ in Form von eiskalten Waschlappen in immer rascherer Folge mitten ins Gesicht geklatscht bekommen.

    Das wird sich gegenseitig antreiben und mobilisieren. Als Kleine-Hartlage noch seinen Blog betrieben hat, hat er mal irgendwann – sinngemäß – geschrieben, daß Linke, wenn sie denn irgendwann mal den Punkt des Absprungs erreicht und sich eingestanden hätten, daß sie ‚da‘ eigentlich schon längst nicht mehr dazu gehören (inhaltlich), zwar nicht immer, aber doch sehr oft, nicht nur ‚bis zur CDU‘ in die Gegenrichtung marschieren (also das bezieht sich jetzt auf die ‚frühere CDU‘, nicht auf die heutige natürlich), sondern merkwürdigerweise dann aber gleich richtig, sozusagen mit halber Lichtgeschwindigkeit, auf die Gegenseite des politischen Spektrums wechseln.

    Da mag sich dann vielleicht oft über Jahrzehnte immer wieder Gefühltes und ebenso oft wieder und wieder Unterdrücktes sozusagen ’schlagartig‘ entladen … ein ganzer Orkan an Enttäuschungen und Demütigungen, die man sich jahrzehntelang nicht eingestehen konnte und stattdessen wider besseres Wissen bzw. Fühlen um der ideologischen Überzeugung willen geschluckt … und geschluckt … und geschluckt … und geschluckt hat. Aber alles was letztlich unverträglich und unverdaulich ist … muß den Organismus – und eben auch den politisch-geistigen Organismus wieder verlassen … ob nun ‚hinten‘ oder ‚vorne‘ heraus!

    Deswegen würde ich mich jetzt auch nicht mit dem aufhalten, was da noch so alles in irgendwelchen Drucksachen stehen mag. Ich meine … auf Parteitagen wird doch generell ’sehr viel Papier schmutzig gemacht‘. Und wenn eine Epoche zuende geht – und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß wir gerade das Ende der 68er-Epoche erleben – , dann beginnt eine neue Epoche. Und gerade in der Umschlagzeit ‚beschleunigt sich die Geschichte‘ mitunter derart, daß der ‚materielle Unterbau‘ noch Jahre braucht, um das dann auch in Form von Parteitagsbeschlüssen in gedruckte Papierform zu bringen, was in den Köpfen und Herzen schon laaaange passiert ist.

    Und so würde ich auch irgendwelche Grüße an die bekannten Geßlerhüte a la ‚Israel‘, ‚Nato‘, ‚EU‘ etc. nicht überbewerten, sondern versuchen als das zu sehen was sie vor dem Hintergrund einer sich radikal verändernden Wirklichkeit ist, die nicht nur durch die Flutung des Landes durch Invasoren unter dem ideologischen Etikett ‚Flüchtling‘, sondern ebenso auch durch die Flutung der Herzen und Hirne von immer mehr Deutschen mit unendlich lange unterdrückten Gefühlen gekennzeichnet ist: Papier, das in Texten aufgedruckt das Bewußtsein von vor einem oder zwei Jahren wiedergibt. Aber heute befinden wir uns nicht ein oder zwei Jahre weiter, sondern eine ganze Epoche bzw. einen Epochenbruch!!!

    Und ich gehe davon aus: DAS … hat z.Zt. weder ‚unsere Mutti‘ noch ihre Entourage oder die anderen ideologischen Anhängsel von der SPD bis zu den GRÜNEN bereits begriffen. Die gehen wahrscheinlich immer noch von so einer Art ‚Unfall‘ aus, der eben einfach nur repariert werden muß und danach … ist wieder alles so wie vorher, sprich: ’normal‘.😆 Aber das ist ein Fehlschluß: Der 4. September 2015 war der Tag, an dem ‚unsere Mutti‘ eigenpatschhändig den entscheidenden Durchbruch in den Deich geschlagen hat. Und seitdem strömt nicht nur beständig die Flut der Ficklinge, sondern eben auch – und das ist das Entscheidende – die eigene Erfahrung wieder ins Empfinden von immer mehr Deutschen.

    Wenngleich man das erste sieht, das zweite aber nicht. Aber man wird es über kurz oder lang indirekt sehen können: An den Wahlergebnissen!

  31. 006 sagt:

    Rhöngeist

    Noch vergessen: Vor … na, sagen wir mal 2 Jahren wäre das hier…

    http://www.pi-news.net/2016/02/spd-chef-gabriel-nennt-afd-offen-rassistisch/

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spd-chef-sigmar-gabriel-nennt-afd-offen-rassistisch-14074640.html

    … eigentlich das Aus für eine so benamte Partei gewesen. Dazu noch zwei, drei Artikel unter der gleichen Überschrift in Spiegel, ZEIT und Südländischer und … die Partei wäre ‚gesellschaftlich verbrannt‘ gewesen. Keiner hätte es gewagt sie auch nur noch in Gedanken zu berühren.

    Heute? Legt die Partei weiter zu. Obwohl die FAZ ihren Höhenflug gestoppt sieht. Aber lassen wir einfach mal die Wirklichkeit entscheiden und schauen wir dann, wer am Schluß recht behalten hat: Die Wirklichkeit … oder die FAZ?

  32. ichbin sagt:

    Erst kommen die Flüchtlinge, dann kommt der Krieg…

    Es wird keine Wahlen mehr geben…

    Aber, vielleicht irre ich mich auch. Wir sollten sanfte Frequenzen an die Verhärteten Gehirne der Militärs schicken damit ihr Gehirn aufwachen kann und sie erkennen was sie anrichten.

  33. Jürgen Graf sagt:

    @der Michel @Rhöngeist

    Sie haben mit Ihrer Kritik am AFD-Programm und an jenen Leichtgläubigen, die von dieser Partei die Rettung erhoffen, vollkommen recht. Dennoch: Gute Wahlergebnisse für die AFD sind für das System ein Warnschuss vor den Bug und machen es noch nervöser, als es schon ist.

    Ausserdem hat die AFD mit Björn Höcke einen hervorragenden Mann, und er ist sicher nicht der einzige echte Patriot in dieser Partei.

    Die Israelfreundlichkeit von Petry und Konsorten nervt mich natürlich auch (von Höcke hat man, soweit ich weiss, keine devoten Solidaritätsbekundungen für den zionistischen Staat gehört). Doch eine unvollkommene parlamentarische Opposition ist besser als gar keine. In Schweden würde ich natürlich Sverigedemokraterna wählen, obschon diese Partei ebenfalls prozionistisch ist, denn die radikaleren Parteien haben keine Chance, irgendetwas zu bewerkstelligen.

    Im übrigen weiss wohl fast jeder Leser dieses Blogs, dass der zur Rettung Deutschlands erforderliche radikale Wandel nicht durch Wahlen zustande kommen wird.

  34. OXI sagt:

    AfD: shape up or ship out!

    Dass die AfD an der “Westbindung” und damit am Fortbestehen der Besatzung festhält, entlarvt sie als US-hörige Blockpartei. Nach dem Austritt von Lucke & Co. hätte sofort eine gründliche Revision des Parteiprogramms erfolgen müssen, doch geschehen ist bisher nichts. Bei allem Respekt für das Engagement zur Wiedererlangung der Souveränität, das zweifelsohne vorhanden ist und zahlreiche AfD-Mitglieder und -Unterstützer lobenswert aus der Masse herausragen lässt: Solange die Parteispitze keine drastische Kurskorrektur in Sachen NATO und Besatzung vornimmt, muss davon ausgegangen werden, dass auch die AfD von Transatlantikern unterwandert ist und sich lediglich als Scheinalternative ohne durchschlagende Wirkung entpuppen wird.

    Neben dem unverzichtbaren NATO-Austritt stellt sich zudem schlechthin die Systemfrage, denn die Finanzwirtschaft, die die Welt erneut an den Rand des Abgrunds geführt hat, muss radikal in die Schranken gewiesen werden.

    Meines Wissens ist die Deutsche Mitte die einzige Partei, die genau diese Ziele verfolgt und neben dem NATO-Austritt insbesondere auch die Abschaffung des Zinsgeldsystems fordert. Leider ist die von Christoph Hörstel (einem Mann mit Bundeskanzlerformat) geführte Partei derzeit noch so wenig bekannt, dass sie kaum eine Chance hat, ins Parlament einzuziehen.

    Fazit

    1. Die AfD ist zurzeit die einzige Partei, die kraft ihres Wählerpotentials wirklich etwas zum Nutzen dieses Landes bewegen könnte. Voraussetzung ist allerdings, dass sie die Wiedererlangung der Souveränität Deutschlands als oberste Priorität ansieht.
    2. Genau dies will die AfD-Führung offenbar nicht, denn andernfalls hätte sie längst das transatlantische Erbe aus der Lucke-Zeit abgestoßen.
    3. Man kann daher nur hoffen, dass die AfD-Basis schnellstens aufwacht und von der Parteispitze eine ***sofortige und fundamentale Revision des Parteiprogramms*** fordert. Das Konzept der Westbindung gehört auf den Schrottplatz der Geschichte und dem Wahlvolk muss dringend klar gemacht werden, dass dieser Begriff nur dazu dient, die US-Herrschaft zu verschleiern. Gute Beziehungen zu den USA: JA – Besatzung und Fremdherrschaft durch die USA: NEIN. Das sollte sich die AfD auf die Fahnen schreiben.

  35. Rhöngeist sagt:

    @Wahr-Sager und 006

    Es ist natürlich für niemanden möglich, eine verbindliche Aussage zu treffen, ob denn nun die Wahl einer Partei wie der AFD, richtig oder falsch ist, sinnvoll oder vollkommen sinnlos ist. Ich hatte lediglich an das Erinnerungsvermögen appelliert.

    Einen gemeinsamen Nenner haben wir jedoch: Jede Stimme für die AFD, steht für einen unzufriedenen Bürger. Von diesen wiederum kann es gar nicht genug geben. Insofern ist der AFD ein gutes Wahlergebnis zu wünschen.

    Der Schlüsselsatz zu diesem Thema kommt jedoch von Jürgen Graf:
    „Im übrigen weiss wohl fast jeder Leser dieses Blogs, dass der zur Rettung Deutschlands erforderliche radikale Wandel nicht durch Wahlen zustande kommt.“

    Der notwendige Wandel wird sich, wie es die Geschichte ja schon oft gezeigt hat, vermutlich nach einem ganz anderen Strickmuster vollziehen, als wir es uns heute vorstellen können. Die in die Zukunft gerichteten Wünsche und Betrachtungen, werden nur in den seltensten Fällen zur Realität.

    Nochmals einen Dank an Jürgen Elsässer!
    Die Möglichkeit, einen wirklich kontroversen Meinungsaustausch auf diesem Blog führen zu können, kann gar nicht hoch genug bewertet werden.

  36. Janchen sagt:

    Ob die AfD etwan ändern wird, werden wir sehen.

    Wenn wir aber wollen, dass sich etwas zum Positiven für Deutschland verändert, muss der Druck auf die Altparteien erhöht werden.

    Dazu eignet sich momentan nun einmal nur die AfD. Sie bringt in der jetzigen Situation die besten Ergebnisse.

    Und dann gibt es in ihr ja auch noch integre Leute … siehe bspw. Beatrix von Storch. Eine Petry wird nicht das alleinige Sagen haben. Und auch die Leute, die in den Landtag einziehen werden, können nicht machen, wie sie wollen.

    Von daher ist die einzige Alternative zu den Etablierten die AfD.

  37. Eveline sagt:

    006

    ……Deswegen würde ich mich jetzt auch nicht mit dem aufhalten, was da noch so alles in irgendwelchen Drucksachen stehen mag. Ich meine … auf Parteitagen wird doch generell ’sehr viel Papier schmutzig gemacht’. Und wenn eine Epoche zuende geht – und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß wir gerade das Ende der 68er-Epoche erleben – , dann beginnt eine neue Epoche. Und gerade in der Umschlagzeit ‘beschleunigt sich die Geschichte’ mitunter derart, …..

    es geht wohl vieles zu Ende. Oder kommt auf den Punkt oder auf Start.
    Denn – siehe –
    http://dieter-broers.de/gegenwaertiger-wandlungsprozess/

    und es kommt knüppeldick…..denn so sagt auch Dieter Broers

    “ Unser Verstand, der an das elektromagnetische Feld gekoppelt ist und Wissenschaftler haben das bewiesen – wird zusammenbrechen.“…….
    😂😂
    Ich kam eine zeitlang nicht aus dem Lachen raus…

    Die Compact online Seite ist heute nicht zu erreichen gewesen.

  38. 006 sagt:

    Rhöngeist

    Die Möglichkeit, einen wirklich kontroversen Meinungsaustausch auf diesem Blog führen zu können, kann gar nicht hoch genug bewertet werden.

    Yep!

  39. Rhöngeist sagt:

    Wieso sitzt dieser gelernte Zahlenakrobat so alleine in der Wohnung??? Warum sieht und hört man keine traumatisierten Refutschies im Hintergrund??? Fragen über Fragen…..

  40. Eveline sagt:

    Rhöngeist sagt: Nochmals einen Dank an Jürgen Elsässer!
    Die Möglichkeit, einen wirklich kontroversen Meinungsaustausch auf diesem Blog führen zu können, kann gar nicht hoch genug bewertet werden….

    – Es spricht sehr für Jürgens Reife, aber auch der Verleger des Compactmagazins spielt hier eine gute Rolle. –

    Wir haben zwei Hirnhälften und somit spiegelt uns unser Hirn alleine zwei Möglichkeiten, die miteinander kommunizieren möchten.

    Aber nicht dürfen…. weil einer darf immer nur gewinnen.

    Einer muß immer zum Objekt werden, ihm muß immer gesagt werden, was er zu denken und zu fühlen hat. Die Pyramide.
    Die Jobcenter müssten eigentlich erfunden werden, damit die Deutschen ihre Lust nach Schmerz ausleben können.

    Als mein Sohn noch klein war und wir ihm das Kartenspielen beibrachten, verlor er natürlich auch einmal.

    Soviel Protest, weil er verloren hatte, habe ich nicht erwartet und auch nicht vergessen, Kinder zeigen sehr emotional, was in der Gesellschaft nicht stimmt.
    Heute 30 Jahre später kann ich es anders einsortieren und ich würde nie wieder sagen:
    „Das musst du lernen, so ist das Spiel.“ Das ist dümmliches schwarz – weiß Denken.

  41. Florian Hohenwarter sagt:

    Ein Grüner wechselt zur AFD:

    Anders als in der Presse dargestellt, berichtete der Redner im vollen Saal auch von Verständnis aus den Reihen der Grünen für seinen Schritt. Es hätte auch böse Kritik in dem Tenor „von grün zu braun“ gegeben, aber an der Basis der Partei hätte sich längst Bewusstsein dafür gebildet, dass es in der Bundespolitik so nicht weiter gehen könne.

    Nicht nur die Flüchtlingspolitik, die in Wahrheit eine unverantwortliche, ungebremste Masseneinwanderung sei, sondern auch die Haltung der Bundesgrünen zu Kriegseinsätzen habe ihn zu seinem Schritt bewogen.

    +++Er könne die Empörungsbeauftragte der Bundesregierung, Claudia Roth nicht mehr sehen, genauso unerträglich empfinde er die moralisierende Simone Peter oder die frömmelnde Göring-Eckardt, die beispielhaft für die moralische Intoleranz der Grünen gegenüber Andersdenkenden stünden.

    Er selbst käme aus einer sogenannten Multikulti-Familie und sei mit einer Chinesin verheiratet, die über die Deutschen manchmal nur den Kopf schütteln könne. Im Ausland sei Patriotismus etwas ganz Normales und dort würde man sich sehr wundern über die gefährliche Asylpolitik der Kanzlerin.

    Mit Bezug auf die überwiegend islamische Herkunft der Migranten äußerte Sauerborn, auch für die damit verbundene Problematik und Gefahren habe man an der Grünen Parteibasis angefangen, umzudenken. Man könne diese Probleme nicht einfach schönreden, da er jedoch keinen breiten Kurswechsel innerhalb seiner alten Partei erkennen könne, habe er die notwendigen Konsequenzen gezogen.+++

    http://opposition24.com/von-den-gruenen-zur-afd/284824

  42. Gabrovitcs sagt:

    @Jürgen Graf
    Die Schwedendemokraten SD sind von Sionisthörigen in der Leitung gekappt und der ganze Jugendverband ist aus der Partei verbannt weil die sich gewehrt haben. Trotzdem sind SD laut You-Govumfrage die grösste Partei Schwedens. Man Munkelt dass Petry, Marine LePen,H.C. Strache auch Israelhörig wären… Ich habe ein Foto vom SD parlamentariker Kent Ekeroth und H.C. Strache in Israel wo sie beide IDF(Israel Defence Forces) begutachtet haben mit Splitterveste und Gesicht camouflagegeschminkt.
    Kent Ekeroth sass übrigens neben Petry in Düsseldorf am 12 Feb. 2016 wo AfD und FPÖ gemeinsam auftraten. Trotzallem bleiben uns AfD,FPÖ, FN und SD alternativlos die einzigen die eine Wende der Migrantkatastrophe zu bieten haben. Man wünschte sich jedoch totale Unabhängigkeit von fremden Nationen bei den neuen Parteien.

  43. derMichel sagt:

    Jürgen Graf:

    Sie haben mit Ihrer Kritik am AFD-Programm und an jenen Leichtgläubigen, die von dieser Partei die Rettung erhoffen, vollkommen recht. Dennoch: Gute Wahlergebnisse für die AFD sind für das System ein Warnschuss vor den Bug und machen es noch nervöser, als es schon ist.

    Ich möchte hierauf einmal mit einem eindeutigem „jaein“ antworten. Was ändert Nervosität der Parteien am System? Einfache Antwort: „Nichts!“

    Jeder der bei klarem Verstand ist weiß das wir erst einmal gar kein Wahlrecht haben.
    Um deine Stimme in die Urne zu geben musst du den Personalausweis (entgegen Bundeswahlgesetz und Grundgesetz Artikel 116) vorlegen.
    Außerdem ist Berlin kein Bestandteil der BRD. Wo hat der Bundestag gleich wieder seinen Sitz?

    Weiterhin hat das Bundesverfassungsgericht (welche Verfassung?) das Bundeswahlgesetz für nichtig erklärt.
    Gleichzeitig haben die Halbgötter in rot dann beschlossen das eine niemals (seit 1956) legitimierte Regierung einfach mal so weiter machen darf und aus ihrer bestehenden und festgestellten Handlungsunfähigkeit heraus weiterhin mal eben so Gesetze verabschieden dürfen.

    Somit ist auch die AfD eine Partei ohne jegliche Legitimation!

    Nun freut sich auch das COMPACT-Magazin geradezu hämisch das die AfD (quasi als Rettungsanker für allen Mist der hier läuft) irgendwie irgend etwas richten soll. Quatsch!

    Ich lese immer wenn ich dieses Magazin lese: „Mut zur Wahrheit“. Naja passender wäre da nun aber auch: Mut zur Halbwahrheit“. Den Slogan (Mut zur Wahrheit) hat übrigens die AfD vom COMPACT-Magazin geklaut, ähm „ausgeliehen“.

    Wir sollten also unsere wertvolle und sehr begrenzte Lebenszeit nicht damit verschwenden irgendwelchen sogenannten Parteien unsere nach dem Grundgesetz garantierte Volksgewalt zu übertragen und auf den goldenen Löffel warten, sondern selbst aktiv werden.

    Warum das? Weil wir schlicht und ergreifend keine Zeit mehr haben!

    Ein Blick in unsere Schulen offenbart wie zersetzt die Deutsche Gesellschaft bereits ist. Weiter sollten wir einmal die Frage stellen wie viele Deutsche eigentlich jedes Jahr dieses Land verlassen.

    Somit wird es sehr relativ ob nun im Jahr nochmals 1-2 Millionen Eroberer, Entschuldigung Zuwanderer, rechtswidrig unser bereits total zerschlagenes/zersetztes Land betreten oder nicht.

    Es ist auch vollkommen irrelevant ob man sich als eher Links (O-Ton Elsässer), oder eher rechts oder was auch immer bezeichnet, weil das keine Bedeutung hat.

    Weil ich gradso schön bei Begriffen bin. Nur Dummköpfe bezeichnen sich als Patrioten.
    Wortbedeutung:
    jmd., der sein Vaterland liebt [lat. patrioticus „vaterländisch, heimatlich“, zu patria „Vaterland“, zu pater, Gen. patris, „Vater“]
    Das ist zunächst einmal nichts schlechtes, aber weiter im Text…

    In Mitteleuropa hat sich der Patriotismus aus dem revolutionär verstandenen Liberalismus und Nationalismus des Bürgertums entwickelt, das gegen den Feudalismus einen demokratisch verfassten Nationalstaat anstrebte.

    Weiß man nun um die Bedeutung (Etymologie) des Begriffes Demokratie, so sollte man nur aus diesem Verständnis heraus den Begriff Patriotismus ablehnen!

    Wir haben eine Nation (zwar ohne Staat) und können uns deswegen auch als Nationalisten bezeichnen. Wie man diese Nation nun genau erfasst/definiert ist in der derzeitigen staatenlosen Konstellation eher schwierig.
    Der Begriff Nationalismus wurde uns einfach, wie vieles andere auch „ab-erzogen“, da einfach negativ belegt. Man stellt hier angeblich seine eigene Nation über alle anderen. Selten so gelacht!

    OXI:

    Meines Wissens ist die Deutsche Mitte die einzige Partei, die genau diese Ziele verfolgt und neben dem NATO-Austritt insbesondere auch die Abschaffung des Zinsgeldsystems fordert. Leider ist die von Christoph Hörstel (einem Mann mit Bundeskanzlerformat) geführte Partei derzeit noch so wenig bekannt, dass sie kaum eine Chance hat, ins Parlament einzuziehen.

    Ich sehe das auch als echte Alternative an, allerdings handelt es sich hier um eine Ein-Mann-Veranstaltung und hat schon alleine deswegen keine Überlebenschance.
    Sh. jüngere Geschichte „Die Republikaner“.

    Fazit:
    Wir müssen nicht weiter an irgendwelchen Parteien Hoffnungen knüpfen, die sich niemals erfüllen werden, sondern die Basis dieser Herrschaften angreifen.
    Ziel muss es sein das komplette System zu ändern!
    Demonstrationen werden meines Erachtens auch immer weiter eingeschränkt. Man beobachtet ja geradezu eine Flut von allerlei „Anschlägen“.
    Das erzeugt die gewollte Angst und macht die Leute gefügig ihre Rechte Stück für Stück abzuschaffen.

    Schöne Grüße aus Bayern
    der Michel

  44. Wahr-Sager sagt:

    @derMichel:

    Sehr gut geschrieben! Die Hoffnung einzig in die #AfD zu legen, ist tatsächlich kurzsichtig. Nicht, dass die Enttäuschung hinterher ähnlich ausfällt wie beim Gauck-ler, in den anfangs ja auch große Hoffnung gesetzt wurde – wer kann sich daran noch erinnern?

    Ja, das ganze System muss weg. Und damit auch die Privilegierung all jener, die dieses System stützen. Dafür bedarf es tatsächlich Mut und Widerstand, da jeder, der diesen Versuch unternimmt, die Nazi-Keule (wenn auch schon abgestumpft) abbekommt.

    BaehRD verrecke!

    PS. Lt. Bundeszentrale für politische Bildung sind wir hier wohl alle rechtsextrem, denn als ein Merkmal für „Rechtsextremismus“ wird u. a. dieser Punkt aufgeführt:

    – eine ständige Diffamierung der demokratischen Institutionen und ihrer Repräsentanten.

    Quelle: http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/41312/was-ist-rechtsextrem?p=all

    Auch die anderen Punkte sind eine Analyse wert.

  45. Anonymous sagt:

    „…wackelt auch die Groko in Bonn!“

    Anno 1969. Und wenn sie nicht zerbrochen ist, so wackelt sie noch heute.

  46. 006 sagt:

    Florian Hohenwarter

    +++Er könne die Empörungsbeauftragte der Bundesregierung, Claudia Roth nicht mehr sehen, genauso unerträglich empfinde er die moralisierende Simone Peter oder die frömmelnde Göring-Eckardt, die beispielhaft für die moralische Intoleranz der Grünen gegenüber Andersdenkenden stünden.

    Esoterik in Reinkultur bzw. Resonanz- und Polaritätsgesetz in Motion: Sie sind (gezwungen) genau DAS zu leben, was sie früher immer in der Außenwelt kritisiert haben. Die drei genannten ‚Damen‘ stellen wirklich das Trio infernale unerträglicher Betschwestern dar – nur, daß sie eben nicht mehr notwendig ausschließlich kirchhlich verankert wären…

  47. 006 sagt:

    eveline

    ” Unser Verstand, der an das elektromagnetische Feld gekoppelt ist und Wissenschaftler haben das bewiesen – wird zusammenbrechen.“…….
    😂😂
    Ich kam eine zeitlang nicht aus dem Lachen raus…

  48. 006 sagt:

    Eveline

    Soviel Protest, weil er verloren hatte, habe ich nicht erwartet und auch nicht vergessen, Kinder zeigen sehr emotional, was in der Gesellschaft nicht stimmt.
    Heute 30 Jahre später kann ich es anders einsortieren und ich würde nie wieder sagen:
    “Das musst du lernen, so ist das Spiel.” Das ist dümmliches schwarz – weiß Denken.

    Was würden Sie heute sagen?

  49. ichbin sagt:

    Ich schrieb am 19. Februar 2016 :

    „Es wird keine Wahlen mehr geben…“

    Ich hatte es zwar so nicht erwartet, aber im grossen und ganzen stimmt es immerhin in usa: https://www.youtube.com/watch?v=E0_6OmY6_Xc

    Daran kann man erkennen wieviel Angst diese Leute vor Trump haben. Angst davor entlarvt zu werden. Das müssen die natürlich unter allen Umständen verhindern. Sie wollen weitermachen mit ihrer Unterdrückung durch Geld und Militärischer Gewalt.

    Und wenn man genau hinsieht, gibt es ja schon seit Jahrzehnten keine richtigen Wahlen mehr seit die Wahlen Manipuliert werden indem man mal ein paar Stimmen irgendwo in der Mülltonne „Verliert“…

    Mein Vorschlag noch einmal: Wahlen nur noch mit Namen. Jeder kann dann selbst überprüfen ob er daran teilgenommen hat. Ich sehe keine andere Möglichkeit. Entweder ist das System ehrlich, oder es ist Korrupt. Und „geheime“ Wahlen erzwingen geradezu Korruption. Geheime Wahlen sind längst Obsolet. Das Sytem wird sich wie Rumpelstielzchen Verhalten wenn es nicht mehr Manipulieren kann.

    Sogar hier bekommt mein Vorschlag keine Reaktion, lol
    Naja, auch egal. Es wird sich irgendwann durchsetzen weil es genauso vernünftig ist wie Autarkie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  
%d Bloggern gefällt das: