Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Dschihadisten fliehen aus Aleppo! Ruhm der syrisch-russischen Waffenbrüderschaft!

Größte Schlappe für Islamisten und Imperialisten zeichnet sich ab!

Das sieht man gerne: Die langbärtigen Kopfab-Dschihadisten bekommen jetzt in Aleppo richtig Dresche! Unterstützt von den russischen Luftwaffe ist die syrische Armee auf breiter Front vorgerückt und hat die IS-Verbündeten (sogenannte „moderate Rebellen“ wie Al Nusra, ich lach mich tot!) eingekesselt, die nun mit Sack und Pack Richtung Türkei fliehen.

Nur die westlichen Medien heulen Krokodilstränen und beklagen die böse, böse Kriegführung der syrisch-russischen Verbündeten… Wo war Euer Mitleid, als die letzten drei Jahre die Islamisten ihrerseits Zehntausende von gemäßigten Muslimen, Christen und Kurden aus Aleppo verjagt haben?? Deren Schicksal war Euch egal, denn Ihr westlichen Lügenjournalisten wart ja immer auf der Seite des „arabischen Frühlings“ und habt die Blutbäder zur Befreiungsaktion gegen den sogenannten „Diktator Assad“ umgelogen…

Folgende unglaubliche Sumpfblüte des Lumpenjournalismus hat Benedikt Kaiser auf Sezession-Online enthüllt: (Zitat Sezession Anfang) Immer wieder hervor sticht dabei ebenjener Journalist, der bereitwillig zugibt, nicht von Konfliktschauplätzen, sondern von Deutschland aus zu berichten, weil es ihm dort, wo es etwas zu recherchieren, zu berichten gäbe, zu gefährlich ist. Julian Röpcke, Home-Office-Journalist und Bild-Propagandist, sympathisiert – daran läßt er die Öffentlichkeit auf seinem twitter-Profil teilhaben – mit jeder Kriegspartei, solange sie nur offensiv gegen Baschar al-Assad, die regierungsloyale Bevölkerungsmehrheit sowie vermeintliche oder tatsächliche Iran- und Rußland-Stellvertretermilizen vorgeht. Brutalität spielt im Kampf gegen das absolut Böse keine Rolle; Opfer gibt es stets nur auf der einen Seite.

In seiner bemerkenswert grotesken, die Wirklichkeit leugnenden Liebe zur überwiegend sunnitisch-fundamentalistischen „syrischen Opposition“ ging Röpcke nun in den direkten Dialog mit einem Extremisten (hier im Screenshot eines Assad-Loyalisten). Dieser junge FSA-Anhänger klagte, er wolle angesichts des Vorrückens regierungstreuer Kräfte in Nordsyrien als Selbstmordattentäter gegen die Ungläubigen (die syrische Armee) sterben, weil er mit diesem Schmerz (des Erfolges Assads) nicht leben könne. Röpckes Antwort, und man erfährt aus ihr viel über die Denkweise bundesdeutscher Meinungsmacher: Ob er sich nicht lieber ein Refugium in Deutschland vorstellen könne. Man halte sich dies vor Augen: Ein offensichtlicher Unterstützer terroristischer Vereinigungen wird von einem „Reporter“ der größten deutschen Tageszeitung gefragt, ob er nicht lieber nach Deutschland kommen wolle, als sich just in diesem Moment in die Luft zu sprengen. Als ob Deutschland, als ob Europa weitere tickende Zeitbomben mit der potentiellen Bereitschaft zum Selbstmordattentat benötigen würden. (Zitat Sezession Ende)

Bevor die konzertierte imperialistisch-sunnitische Aggression gegen Syrien begann, haben dort die verschiedensten Religionsgruppen in Frieden zusammengelebt, wie der Videoclip zeigt. Namentlich in Aleppo, der zweitgrößten Stadt des Landes, fand der „arabische Frühling“ überhaupt keine Unterstützung – es gab dort 2011, als der Wahnsinn begann, null Demonstrationen gegen Assad. Die Leute wussten, was sie an ihm hatten!

Nun darf man hoffen, dass Aleppo, wie zuvor schon Homs, bald von den Aggressoren befreit sein wird. Die Türkei und Saudi-Arabien drohen mit Einmarsch, um ihre Dschihadisten vor der totalen Vernichtung zu retten. Sollen sie kommen, sie werden es bereuen! Selbst Obama zögert… Nur Merkel und ihre Medien sind so blöd, Erdogan bei jeder Aggression zu stützen – Hauptsache, es geht gegen Russland.

Lest meinen Leitartikel „Aleppo – Stalingrad für Dschihadisten“ in der März-Ausgabe von COMPACT-Magazin. Wer jetzt COMPACT abonniert, hat die Ausgabe nächste Woche im Briefkasten! Hier geht’s zum COMPACT-Abo!

Einsortiert unter:Uncategorized

71 Responses

  1. 006 sagt:

    So, so … die Herren Revolutionäre – Damen sind da wohl weniger vertreten – sind also auf der Flucht. Aus Aleppo. Und darob zeigt sich der Blogger freudig erregt. Bei mir allerdings will so keine rechte Freude aufkommen, da ich mehr daran denke, wo sie wohl hin fliehen werden? Doch wohl höchstwahrscheinlich dahin, wo es keine Grenzen mehr gibt!

    Obendrein gutes Geld für schlechte Taten … und – demnächst – vielleicht noch einen international anerkannten Universitätsabschluß für ihre ‚beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten‘ … – ein ’summa cum laude‘ für nachgewiesene Excellenz im Folter- und Mordhandwerk! Wer das nun aber ‚wirklich für übertrieben‘ hält, der frage sich bitte nur einmal kurz, was er vor NUR einem Jahr zu jemandem gesagt hätte, der ihm zu diesem Zeitpunkt die Ereignisse des nächsten Jahres vorausgesagt hätte!!

  2. 006 sagt:

    Ach ja, und … RU(H)M DER SYRISCH-RUSSISCHEN WAFFENBRÜDERSCHAFT … ähm … muß dieser Stil wirklich sein? Das klingt für meine Ohren zumindest doch ein bischen stark nach den Elogen auf den ‚allwissenden, allgütigen Vater aller Werktätigen … etc.‘ dessen ‚ruhmreiche rote Armee‘ soeben die ‚faschistische Bestie in ihrer Höhle zerschmettert hat‘. Das ist Stanzsprache aus dem Setzbaukasten der lebensfeindlichsten Ideologie aller (bisherigen) Zeiten, die den Ohren schmerzt…

  3. 13.Februar sagt:

    Hat denn der westdeutsche Kanzler Schmidt damals mit der Bader-Meinhof-Bande verhandelt ? Und die waren doch ziemlich harmlos, wenn man sich anschaut, welche Verbrechen die syrische Bader-Meinhof-Bande am Volk begeht.
    Die wird außerdem von den USA und den 60 Ländern (USA-geführte Koalition) finanziert und mit Waffen versorgt.
    Ein Opposition stellt sich zur Wahl und zerbombt nicht das Land und führt Krieg gegen die gewählte Regierung.

  4. me. sagt:

    @ 006 . Na klar, Stalin war schlimmer als Hitler…
    Geh dich mal frisch machen!

  5. derherold sagt:

    Wenn es nicht so tragische Umstände, müßte man sagen, es erheitert, daß der Neusprech-Journalismus fein zu unterscheiden weiß. Während man seit Jugoslawien Ende der 90er weiß, daß USA+NATO bei Aktionen Luftschläge ausführen, fliegt der Russe Luftangriffe.😉

  6. Rhöngeist sagt:

    @me

    Na Bravo…Beleidigen statt Argumentieren.

    Nur wer von seiner eigenen Ansicht auch wirklich überzeugt ist, kann ruhig, sachlich und gelassen bleiben.

  7. Turbo sagt:

    @006: Genau Deine ideologische Stanzsprache und antirussische Hetze schmerzt meinen Ohren!
    Ich finde immer wieder Klasse von Elsässer, wie er auf den Punkt kommt bei der Beurteilung der Schuldigen an den Völkermorden in dieser irren Welt.
    Die Mörderbanden in Syrien und anderswo müssen mit Stumpf und Stiel … – eine andere Sprache verstehen diese Massenmörder und deren sunnitisch-imperialistischen Sponsoren nicht. Russland und Syrien müssen aktuell weitermachen mit dem Aufräumen und ihren Offensiven. Alles andere wäre ein Riesenfehler – das Aufheulen der BRD-Lügenpresse spricht doch Bände!

  8. leonhard hagebucher sagt:

    Rhöngeist
    Na klar, wenn man ideologisch so gefestigt ist wie Sie, da kommen die braunenb Argumente wie von selbst…

  9. Hans lechner sagt:

    Es ist erfrischend zu lesen. Denn folgt man unseren Kommentatoren, dann gibt es nur die armen syrischen Flüchtlinge…die über 7 sichere Drittstaaten zu uns kommen und zwischen € 5000-8000 ausgeben, um die meist türkischen Fluchthelfer zu bezahlen..Warum kämpfen diese Leute nicht oder bauen ihr Land auf, wie diejenigen die im Lande geblieben sind. Assad steht auch für ein friedliches Zusammenleben der Religionen und Völker, während die Islamisten nur ihre Version kennen, wie wir auch in Ägypten gesehen haben. Wer sind die größten Christenverfolger? Nicht Assad,, sondern die Islamisten…Russland hat sich zu Recht hier engagiert…

  10. Jürgen Graf sagt:

    Es gab wohl selten einen Krieg, bei dem die Fronten so klar abgesteckt waren wie der „Bürgerkrieg“ in Syrien, der in Wahrheit kein solcher ist. Auf der einen Seite steht eine aufgeklärte, gemässigt autoritäre Regierung, die allen Glaubensgemeinschaften einschliesslich der Christen volle Glaubensfreiheit gewährt, auf der anderen ein Sammelsurium von fanatischen Halsabschneidern. Der Unterschied zwischen den „gemässigten“ und den „radikalen“ Dschihadisten besteht darin, dass erstere ihren Opfern noch ein Beruhigungsmittel geben, ehe sie ihnen langsam den Kopf abschneiden oder sie lebend verbrennen.

    Russland kämpft auf der Seite der legitimen syrischen Regierung vor allem für seine eigenen Interessen. Welche Folgen hätte ein Sieg der von den USA, der Türkei und den reaktionären Golfmonarchen unterstützten Terroristen für Russland? Es verlöre seinen Stützpunkt in Tartus; der islamistische Terror, der Russland schon oft schwer zu schaffen machte, erhielte gewaltigen Aufschwung, und da ein dschihadistisches Regime den Bau einer Pipeline von Saudiarabien in die Türkei über syrisches Territorium erlauben würde, könnte Russland bald kaum noch Erdgas und Erdöl an Europa verkaufen. Dass das syrische Volk durch die russische Intervention von Bürgerkrieg und Terror erlöst wird, ist natürlich wunderbar, aber nicht der entscheidende Grund für Moskaus Vorgehen.

    Wir werden nun sehen, ob Erdogan so verblendet ist, seine Truppen in Syrien einmarschieren zu lassen. (Die saudische Armee ist nur eine Lachnummer und kaum der Erwähnung wert.) Ebenfalls wird sich bald herausstellen, ob die Verrückten, die in Deutschland regieren, bereit sind, sich um der Erneuerung des Osmanischen Imperiums willen in einen Krieg gegen Russland verwickeln zu lassen.

    @me.
    Lassen Sie Stalin, Hitler und den Zweiten Weltkrieg beiseite. Jeder soll darüber denken, was er will. Tatsache ist, dass Russland mit seiner Intervention nicht nur sich selbst, sondern der Zivilisation einen Dienst erweist – und übrigens auch den Deutschen, denn wenn in Syrien Frieden herrscht, kann man die von dort Geflüchteten guten Gewissens wieder heimschicken.

  11. turbo,du hast recht.die russen schlagen richtig zu…karascho,otschen….

  12. Off Topc

    Bei Russia Today (englisch)
    Sputnik with George Galloway
    der Linke George Galloway interviewt Nigel Farage (UKIP)
    beide mögen sich anscheinend, wenn es gegen die EU geht

  13. heidi heidegger sagt:

    ruhm und ehre der tapferen heidi. warum? ja wer ausser mir und JE erträgt die lektüre d. springer-blättchens, das ich für uns täglich kontrollier‘ und aus dem ich ein foto klaute von simone ’scarface‘ peter-montana. diese (gelöscht) sekkiert gerade den palmer boris..find‘ ich unangenehm, sag‘ ich euch ganz offen.

    und der unmögliche stefan aust (hrsg. d. welt©) schmierte letztens was über die raf zusammen in seinem blatt und verwechselte kalashnikov mit hecklerkoch. dieser unsägliche (auch gelöscht)!

  14. Reinhard Berndt sagt:

    Das Video zeigt besonders uns Westdeutschen, was zu tun ist, wenn die Nationalhymne erklingt: Eindrucksvoll, ergreifend!!! Hatte kurz nach der Wende zwei „Ossis“ bei mir im Haus in Otterndorf aufgenommen. Beide reisten mit Trabbi einschließlich Tapeziertisch an, nahm sie bei mir auf und besorgte ihnen Arbeit als LKW-Fahrer.
    Zu dritt schauten wir uns bei mir in der Stube ein Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalelf an. Beim Abspielen der Hymne standen beide auf. Ich erschrak: „Was macht Ihr denn da?“ „Ja, das haben wir immer gemacht, wenn Deutschland spielt!“ (vgl. Video: NVA 1987, leider gekürzt) Herr Elsässer soll sich um die Zeit der Wiedervereinigung denen verbunden gefühlt haben, die „Nie wieder Deutschland!“ skandierten. Es ist ihm hoch anzurechnen, heute die Bedeutung der Nation wiedererkannt zu haben und für den Erhalt der Nationalstaaten zu kämpfen. Besonders eindrucksvoll ist seine Rede „Elsässer, Altenburg“. Gruß aus Otterndorf, Elbmündung

  15. Anonymous sagt:

    https://www.unzensuriert.at/content/0020022-US-Administration-will-Steuerpruefung-von-US-Konzernen-Europa-verhindern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Die EU tur mal ausnahmsweise im Ansatz etwas Vernünftiges: sie will die „Steuervermeidung“ der Konzene erschweren.

    Aber die wahren Herrscher schlagen sofort zurück!
    Die USA protestieren lauthals, wo es denn sowas gäbe, die EU schade ja den Konzernen! Natürlich ist diese Intervention rechtswideriG: Es geht die USA einen Feuchten an, was die EU tut oder läßt.

    Man kann sich gar nicht ausmalen, was die USA täten, wenn TTIP schon unterschrieben wäre!

  16. me. sagt:

    @ Jürgen Graf, ich hab nich damit angefangen. Was der halbe James Bond dem J.E vorzuwerfen? Was macht er überhaupt hier, warum isser nich in München bei der Anti-Russenparty die locker mal ne halbe Million oder mehr kostet, und echauffiert sich da?
    Das es in Syrien überhaupt einen Friedensprozeß gibt hat RUSSLAND erst ermöglicht, das mein nich nur ich, oder der Jürgen Elsässer, das meint auch der ehemalige NATO-Militärausschussvorsitzende Harald Kujat und die ehemalige UN-Chefin Carla del Ponte und ne ganze Menge Leute mehr. Ich wünschte der Elsässer wprd nochmal das Star Wars Video mit der Russischen Hymne posten. Ich finds leider nirgends mehr.

  17. 006 sagt:

    me

    @ 006 . Na klar, Stalin war schlimmer als Hitler…

    Ich habe mit und in meinem Kommentar hauptsächlich auf die Ideologie verwiesen – nicht primär auf einen ihrer bedeutendsten Repräsentanten. Und es war nun einmal diese Ideologie, die 1917 als Setzung erfolgte … und von da an allein in der Sowjetunion bis zu ihrer Auflösung 1990 wesentlich mehr Opfer (= Menschenleben) forderte, als die militärische Auseinandersetzung zwischen der Sowjetunion und dem Dritten Reich.

    Zwar habe ich im Moment keine genauen Zahlen zur Hand, aber ich bin sicher andere Kommentatoren (Dr. Kümel zum Beispiel) können dir hier gerne mit Informationen behilflich sein … oder du recherchierst halt selber (‚Schwarzbuch des Kommunismus‘ führt wohl Zahlen auf … aber sicher auch etliche andere Quellen im Netz). Und zu dem, was du mir in deinem Antwortkommentar implizit sonst noch unterstellst, kann ich wegen der Blogregeln nichts weiter sagen … sonst hätte ich dazu einiges zu sagen.

    Als Hinweis aber nur so viel: Stalin regierte rund 3 Jahrzehnte, Hitler knapp 1 Jahrzehnt … wer hatte also länger Zeit ‚Schlimmes‘ anzustellen? Und auch das verstößt wohl nicht gegen die Blogregeln: Die (Grund)Ideologie, von der der Stalinismus nur eine Variante war, hatte von Anfang an einenauf die ganze Welt zielenden Charakter – die andere Ideologie war lediglich eine Antwort, eine Reaktion auf die Setzung, die durch die erste erfolgte. Darüberhinaus zielte sie auf ein Land und nicht auf die ganze Welt.

  18. 006 sagt:

    Turbo

    @006: Genau Deine ideologische Stanzsprache und antirussische Hetze schmerzt meinen Ohren!

    Es tut mir leid, wenn meine Sprache deinen Ohren schmerzt. Aber … ich bin mir jetzt im Moment nicht bewußt, wo ich mich in meinem Kommentar ideologischer Stanzsprache bedient und/oder antirussische Hetze betrieben hätte?

  19. LiberteToujour sagt:

    Nach Ursache und Wirkung zu fragen und dabei den Krieg in Syrien als eine Wirkung verstehen welche aus globalen kulturellen und globalen wirtschaftlichen Verwerfungen resultiert, fuehrt sofort zu der Feststellung das es keinen Frieden in Syrien geben wird solange wie die Ursachen dieses Krieges fortbestehen. Es scheint auch plausibel das sich der Krieg in den kommenden Monaten weiter an Intensitaet aufschaukelt und ausweitet, denn keine Seite kann aus dem sich entwickelndem Szenario, das an Intensitaet weiter zunimmt, ‚austeigen‘ ohne erhebliche Strategie und Reputationsversluste, und damit auch wirtschaftliche Schaeden, zu erleiden. Die Welt als Schachspiel, so scheint es. Dabei wird zunehmend klar das die widerlichen, fachlich unfaehigen und opportunistischen Politik Darsteller in Berlin nur Marionetten sind, Hofschranzen und Dienstboten, im Sold der US / EU und der Hochfinanz mit ihren angeschlossenen NGOs und Netwerken. Die Deutschen sollten anfangen jede Achtung vor diesem Abschaum aus Einheitspartei Hochverrats Politikern aufzukuendigen.

  20. 006 sagt:

    me

    Nochmals: Es ging nicht primär um Stalin oder andere, die ihm folgten oder vorangingen. Es ging um diese (mir) unerträgliche Sprache, die ich in meiner Jugend in den Siebzigern und auch später natürlich noch in den Achtzigern in gefühlt jeder zweiten Tagesschau bewundern durfte: Riesige Transparente, breit wie eine Straße, mit irgendwelchen Aufschriften in genau dieser Sprache: „Ruhm (und Ääähre) der unverbrüchlichen Freundschaft zwischen dem sowjetischen/rumänischen/polnischen/ungarischen/krutzitürkischen oder sonstigen Volk und … irgendwelchen anderen Völkern“; „Vorwärts zu neuen Rekorden in der Ernteschlacht nach den Beschlüssen des XXX-Parteitages“ usw. usw..

    Diese Parolen, oft noch verziert von irgendwelchen Gestalten, die ‚Leben‘ suggerieren sollten, während die Plakate von weißhaarigen Halbgreisen getragen wurden, aus deren Gesichtern, wenn man sie anschaute, schon vor Jahrzehnten alles Leben gewichen sein mußte. Das alles hat aber überhaupt nichts mit der Berechtigung der militärischen Unterstützung Rußlands für Assad zu tun.

  21. me. sagt:

    > Syrien – Das deutsche Weltmodell funktioniert nicht <

    Ein sehr guter Artikel. Ein umfassender Artikel.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/syrien_das_deutsche_weltmodell_funktioniert_nicht

  22. Saheike sagt:

    Lieber Jürgen Elsässer
    bitte lasse diese Kampfparolen, denn davon haben wir in Deutschland mehr als genug ertragen müssen. Man kann Freude auch anders ausdrücken, aber wie wir ja alle wissen, kann keiner aus seiner (roten) Haut. Ansonsten danke für die Berichterstattung.
    Wir müssen wirklich lernen, auch unsere Sprache zu entmilitarisieren, denn sonst gehen diese Kriege endlos weiter, Und wer will das ? Ich auf keinen Fall. Wir alle sind es Oberkante Unterlippe satt.

  23. Dr. Gunther Kümel sagt:

    TÜRKEI und S.-ARABIEN GREIFEN AN !!
    Sonntag, 23,45 Uhr:

    POLITEIA (zuverlässig !!) berichtet, im Jemen sei eine Neutronenbombe gezündet worden.

    Die Saudis würden mit Hilfe israelischer Spezialisten versuchen, im türkischen NATO-Stützpunkt Incirlik Zugriff auf Atomwaffen zu erhalten!
    Gemeinsamer Angriff auf SYRIEN, Kurdengebiete.

    http://www.politaia.org/terror/der-angriff-auf-syrien-beginnt-veterans-today/

  24. Michael_b sagt:

    “Dschihadisten” hin oder her – immerhin sind es überwiegend junge Menschen, die hier zu hunderten abgeschlachtet werden, egal auf welcher Seite. Ich finde es zutiefst problematisch, wie hier in diesem Blog berichtet wird!! Ich bitte auch daran zu denken, dass wahrscheinlich viele dieser “Kopfab-Dschihadisten” nicht mit den hier vertretenen politischen Koordinaten in den Krieg gezogen sind, sondern möglicherweise vor allem in Reaktion auf die Ermordung von Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi. Und die sind bekanntlich auf extrem brutale und menschenrechtswidrige Weise hingerichtet worden!

    Mir fehlt hier in diesem Blog die differenzierte Betrachtung, und vor allem fehlt mir das Mitgefühl für die menschlichen Tragödien dieses Krieges!! Noch einmal: das sind mit Sicherheit nicht alles Leute, die sich wegen irgendwelcher “taktischer” Überlegungen aus ihrem normalen Leben verabschiedet haben, und es sind mit Sicherheit auch nicht alles Leute, die für eine bestimmte Orientierung innerhalb des Islam ihr Leben hergeben wollen. Wer so etwas unterstellt, und sei es auch nur implizit, dem scheinen die ideologischen Sicherungen durchgebrannt zu sein.

  25. Werther sagt:

    Möge sich das Blatt mit dem Sieg in Aleppo endgültig wenden. Wie man hört, haben dir amerikanischen Söldner im Jemen ja auch schon eins auf die Schnauze bekommen. Ami go home ! und vergesst nicht Eure Mörderbanden mitzunehmen. Bald hoffentlich auch in unserem Theater!

  26. Karl Peter sagt:

    Ich glaube nicht dass das einen langfristigen Erfolg haben wird es gibt. Assad wird jetzt schon massiv vom Iran und Russland unterstützt. Wenn es schlecht läuft könnte Syrien das Vietnam von Russland und dem Iran sein. Die sind jetzt drin und können nicht mehr zurück. Das Problem ist diese Asymetrie. Assad muss gewinnen. Seine Feinde müssen nur irgendwie überleben und ab und zu ein paar Gebiete zurückerobern. So wie es aussieht kann sich der Krieg noch Jahre hinziehen.

  27. Saheike sagt:

    Read Before Gone: The Governments Hellish Plans Revealed In New Document That’ll Blow The Lid On Everything You Thought You Knew
    http://beforeitsnews.com/police-state/2016/02/disasters-move-thatll-usher-the-world-into-madness-is-here-youre-about-to-see-something-you-never-thought-you-would-2912.html

  28. Alexander Göhringer sagt:

    Bei Anne Will am 14.02.2016 war ein Schweizer Journalist, Kurt Pelda, “ Journalist des Jahres 2014“ in der Schweiz. Was der so verzapft hat und wie der Putin verteufelt hat, ging auf keine Kuhhaut. Retter der Talkrunde war Fr. Krone-Schmalz und Hr. Kujat. Zum Fremdschämen dieser Pelda. Der würde am liebsten zum totalen Krieg gegen Russland aufrufen.. das war die Lösung eines (Pseudo-)Intellektuellen für ein Millionenpublikum.
    Danke an Herr Elsässer für die unermüdliche Aufklärung, von der ich nur hoffe, dass sie möglichst viele Menschen auch erreicht…

  29. Rhöngeist sagt:

    @leonhard hagebucher

  30. Hans mein Igel sagt:

    Erschreckend, wie offen Ya`alon während der SiKo gesprochen hat. Das lässt bezüglich Israels Stellung zu diesem Konflikt keine Fragen offen.

  31. Jürgen Graf sagt:

    @me.
    Sie haben recht, meine Anregung, den Zweiten Weltkrieg, Hitler und Stalin hier beiseite zu lassen, hätte sich auch an 006 richten sollen. Aber lassen wir doch diese Zänkereien; im wesentlichen scheinen wir uns ja einig zu sein.

    Die manchmal etwas hölzerne Agitpropsprache von Compact nehme ich angesichts der immens wichtigen Aufklärungsarbeit, die es leistet, gerne in Kauf.

    @Dr. Kümel
    In den intensiven Fernsehdebatten über die Lage im Nahen Osten, die sich oft auf recht hohem Niveau bewegen, wird Israel so gut wie nie erwähnt. Der jüdische Nahostexperte Evgeni Satanowski, der bei diesen Diskussionen oft auftritt und als Art Sonderbotschafter Putins für Israel gilt, verficht einen strikt prorussischen Kurs und hat wiederholt den Wunsch geäussert, Katar und Saudiarabien wegen ihrer Unterstützung der Terroristen „vom Erdboden verschwinden zu lassen“. Ob dies nur Taktik ist, weiss ich nicht. Mir scheint, dass Israel wie in der Ukraine-Frage auch im Syrienkonflikt eine strikt neutrale Position einnimmt. Es ist zwar bekannt, dass der Plan zur Zerstückelung des Irak und Syriens aus israelischer Küche stammt (der Oded-Yinon-Plan von 1982), aber wenigstens vorderhand hört man aus Tel Aviv keinen Mucks gegen Moskau. Dies wäre auch äusserst un

  32. Marc_Aurel sagt:

    Richtig so! Sollte es der syrischen Armee und den Russen irgendwann gelingen ganz Syrien von den Nato-Mörderbanden und Öl Dieben zu befreien, wäre das ein wichtiges Zeichen.
    _
    Unabhängig vom Kampfgeschehen in Syrien selbst, zeigt sich auch an diesem Beispiel an den Reaktionen aufs Neue, wie sehr das Ganze Humanitätstheater der Journaille und Politik um die syrischen Flüchtlinge hierzulande geheuchelt ist, wenn man die Kopfabschneider dort vor Ort zu Freiheitskämpfern hochstilisiert und jene die täglich ihr Leben dafür riskieren wieder stabile Zustände zu schaffen und die Bevölkerung zu schützen, verteufelt und dämonisiert.
    _
    Es ist so, wie ich immer sage: die leitenden Protagonisten in Politik und Lügenpresse hier zu lande, sind derartig moralisch verkommen, frei von jedem Skrupel und bar jedes Anstandes, das sind nicht einfach nur gewöhnliche Kriminelle, sondern gefährliche Psychopathen – ich weiß nicht, ob es bei denen mit einem Gerichtsprozess und Gefängnisstrafe getan ist – auf jeden Fall sollte diese Leute nach dem Knast nie wieder in verantwortlichen Positionen arbeiten dürfen.

  33. Gabrovitcs sagt:

    Nun werde ich eventuell einige Blogregeln tangieren(?) aber meines erachtens steckt Israel voll hinter ISIS. Erdogan, Saudiarabien und Quatar werden von Israel als Schachfiguren benutzt sowie die von Syriens Regierung nicht eingeladene und daher kriminelle Westmachtskoalition. Die wahren Drahtzieher sind nähmlich Benyamin Netanyahu und die mit ihm verbündeten Neocons in USA. Merkel (Knessetrede!) ist selbstverständlich voll mit dabei. Verwundete IS-kämpfer werden in Israel versorgt. Und ISIS hat nie Israel angegriffen obwohl Israel der grösste Dorn im Auge des „Kalifen“ Abu Bakr al Baghdadi sein sollte. Es ist auch ein Gerücht im Umlauf dass er ein Mossadagent wäre – namentlich „Simon Elliot“. Wir stecken gerade in der gefährlichsten Kriegsfalle seit September 2013 denn zwei Psychopaten sind in Syrien aktiv Erdogan und Netanyahu und der letzte droht ärgstenfalls mit „option Samson“.Ein mutiger ehemaliger Israeli Gilad Atzmon hat ausführlich über den Einfluss von Israel in der Welt und vor allem in USA berichtet. Er ist ein Gottbegnadeter Saxofonist aber auch ein Intellektueller und Filosof und ein Friedenskämpfer. Er ist britischer Staatsbürger und natürlich persona non grata in Israel.

  34. juergenelsaesser sagt:

    Gabrovits: Die Israel-Spur ist nicht bewiesen. es gibt nur die Krankenhausbehandlung von einigen IS-Verwundeten in Israel. Umgekehrt scheint es Absprachen Russland-Israel zu geben, was dieruss. Luftangriffe in Syrien angeht.

  35. Dr. Gunther Kümel sagt:

    BERLIN PRIVILGIERT die „A.“-Geigen PER GESETZ !!

    Die rot-rote Regierung in Berlin plant ein „Integrations- und Partizipationsgesetz“, das „Migranten“ bei der Einstellung im öffentlichen Dienst bevorzugen soll. Auf diese Weise will Berlin seine „Rolle als Schrittmacher in der Integrationspolitik unterstreichen“. „RECHTLICHE HÜRDEN“ will die Stadt „UMGEHEN“ !!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7464856/Berlin-will-Migranten-per-Gesetz-bevorzugen.html#reqRSS

  36. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr den Nationalcharakter, die Eigenheit ihres Geistes und ihrer Sprache raubt.“
    – J. G. Herder –

  37. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ JÜRGEN ELSÄSSER und GABROVITS: „ISRAELS SPUR“

    Es ist nicht ganz klar geworden, was Sie damit meinen, „Israels Spur“ wäre „nicht bewiesen“.

    Schon vor Monaten berichtete politeia über gigantische Hilfen Israels für ISIS und Al Nura (http://www.politaia.org/israel/syrien-russische-sukhoi-verjagen-israelische-f-15/):

    „Israelische Kampfflugzeuge fliegen seit Monaten im syrischen Luftraum herum und bombardieren Stellungen der syrischen Armee. Sie agieren sozusagen als Luftwaffe des ISIS und der Al Nusra-Front.“

    „Im Moment operieren bis zu 800 Soldaten der IDF zugunsten der Al-Nusra und des ISIS innerhalb von Syrien und koordinieren Operationen einschließlich der Artillerie und der Luftunterstützung für Al Kaida und andere Terrorgruppen.“

    Ganz offiziell hat Israel in Moskau Protest gegen Aktionen der russ. Luftwaffe eingelegt.
    „Israel hat in Moskau über den Vorfall schärfsten Protest eingelegt, aber die Russen verlangten eine Erklärung für die Anwesenheit israelischer Kampfjets im syrischen Luftraum… “

    Auch der Bericht (http://www.veteranstoday.com/2015/09/29/real-war-news-israeli-commandos-fight-alongside-isis-in-syria/) spricht von israelischen Attacken auf die syrische Armee mit Artillerie und Luftwaffe zugunsten der Terroristen.

  38. Moscovite sagt:

    AM Fruehling nach Deutschland ? 😦

    Terrorist may infiltrate Syrian refugee camps in Lebanon: MP
    http://www.presstv.ir/Detail/2016/02/15/450436/Lebanon-Syrian-refugees-Takfiris-infiltration-militants-terrorists

  39. 006 sagt:

    Karl Peter

    Wenn es schlecht läuft könnte Syrien das Vietnam von Russland und dem Iran sein. Die sind jetzt drin und können nicht mehr zurück.

    Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich.😆 Im Ernst: Wenn Syrien für R. und I. ‚ein Vietnam‘ werden sollte, dann müßten die die Angreifer und nicht die Verteidiger sein.

  40. apollo 13 sagt:

    hier muss ich Elsässer einfach rechtgeben: der böse Russe machts möglich, no pasaran! es muss sclimm sein, wenn baschar wieder erstarkt!

  41. apollo 13 sagt:

    tja E har Recht, der böse Ruuse machts möglich: no Pasaran. walkon für BaschR. Gauck und Konsortern werden vor Wut in die Kissen beissen. Long live Putin da muss ich Trump zustimmem!

  42. juergenelsaesser sagt:

    Kümel: Quelle ist nicht grade glaubwürdig.

  43. ommel sagt:

    Fragen sie mal die Kurden und Sunniten was sie von den Shiiten berichten…die plündern uind Vergewaltigen auch auf Teufel komm raus.

  44. siempre sagt:

    Auch mal was anderes zu den immer gleichen Themen Krieg und Frieden. Am Russen-Bashing beteilige ich mich ohnehin nicht. Erstaunlich genug, dass ein überzeugter Muslim so eine Initiative ergreift. Respekt!

    Es bleibt uns wohl nichts anderes übrig als Zivilcourage zu zeigen:

    Auf http://delfrieden.de

    ist es zumindest möglich.

    Ein Wunder erwarte ich mir nicht, dann hätte ja der Jugoslawienkrieg schon nicht stattfinden dürfen. Aber gespannt bin ich schon ein bisschen

    Siempre

  45. Jürgen Graf sagt:

    @Dr. Kümel

    Die Glaubhaftigkeit von Politeia kann ich im Moment nicht beurteilen, aber veterans today serviert nachweislich immer wieder Desinformation. Vor ca. zwei Jahren brachte es eine frei erfundene Geschichte über einen israelischen Atomschlag gegen Syrien. Man sei also vorsichtig, wenn man solche Quellen zitiert.

    Zu meinem letzten Mail (Verhältnis Russland-Israel) eine Ergänzung. Man hat hier den Eindruck, es gebe ein inoffiziellese Abkommen über wohlwollende Neutralität zwischen den beiden Staaten. Die russischen Juden, in den Medien sehr stark vertreten, beziehen heute mehrheitlich eine putinfreundliche Position und, stellen oft ihren russischen Patriotismus zur Schau, manchmal sicher nur aus taktischen Gründen. Als Gegenleistung wird russischerseits kaum noch Kritik an der repressiven Politik Israels gegenüber den Palästinensern geübt, und es wird niemals erwähnt, dass das Putschistenregime in Kiew zu einem erheblichen Teil aus Juden besteht. Man hat hierfür volles Verständnis. Moskau kann nicht daran interessiert sein, dass sich der antirussische Sturm in den grossenteils zionistisch kontrollierten westlichen Medien zum Orkan ausweitet.

    Inwieweit Israel mit den Halsabschneidern vom IS und anderen Banden kooperiert, weiss ich nicht. Sollte eine solche Kooperation vorliegen, wird Israel natürlich tunlichst vermeiden wollen, dass die Russen dies publik machen. Moskau hat also seine Druckmittel. Seine wirksamsten Trümpfe wie die Enthüllung der Wahrheit über den 11. September hat es noch nicht ausgespielt und wird dies vermutlich nur unter extremem Druck tun.

  46. Eveline sagt:

    Von Frau Krone – Schmalz ein paar Gedanken zum Syrienkrieg.

    Für mich persönlich ist der Krieg nicht zu durchschauen… bleibt die Hoffnung, gerade auch weil Russland helfend Syrien zur Seite steht, dass das schwarz – weiß Denken, wo die eine Hälfte Menschheit in Gänze immer reingepresst wurde und die andere dort hinein, endlich zur Vergangenheit gehört.

  47. Werther Rambo sagt:

    „…könnte Syrien das Vietnam von Russland und dem Iran sein.“

    Die USA und ihre Helfer waren während und nach dem Vietnameinsatz voll funktionstüchtig. Die Geheimdienste haben längst die neuen Einsatzbefehle ausgeführt, u.a. in Afghanistan – und do sitzns heit no.

    Die US-Luftwaffe konnte das konventionelle und Napalm-Bombenarsenal aus der Zeit nach Korea auf Indochina abwerfen anstatt es irgendwann verschrotten zu müssen. Man braucht sowieso immer wieder neue Waffen.

    Das amerikanische Gefühl wurde durch zahlreiche Vietnamgeschichten angefacht und gestreichelt zugleich. Die Filmindustrie hatte Themen und machte Gewinne. „Vietnam“-Vergleiche sind als Sinnbild für eine im Raume stehende Gefährdung einer hochgerüsteten Wirtschafts- und Militärmacht unpassend.

  48. Mona sagt:

    Die werden zurück kommen aber dann geht’s richtig los dann werden deren Köpfe abgeschlachtet nur wie vom Schweine ob vom Soldaten vom Bashar oder Putin machen sie keine sorge syrien gehört JIHADISTEN nicht ungläubigen es ist eine heilige land

  49. juergenelsaesser sagt:

    Mona: Ihr Post bleibt zu Doku-Zwecken hier stehen – damit jeder erkennt wie unsere FEINDE drauf sind.

  50. juergenelsaesser sagt:

    Neukunde: Engdahl zitiert als Quelle „eine iranische Nachrichtenagentur“. Zuverlässig ist das nicht…

  51. Gabrovitcs sagt:

    @Jürgen Elsässer. Sie haben recht, ich kann Israels Hand nicht dokumentieren und habe deshalb „meines erachtens“ geschrieben. I got the message und verstehe Sie voll und ganz. Ich gehe nach meinem „Riecher“ und nach „cui bono“. (Übrigens bin ich gebürtiger Ungar und daher die Endung cs bei meinem nom de guerre „Gabrovitcs“). Netanyahu hat ja vor ein Paar monaten einen Besuch mit hochkarätigen Generälen bei Vladimir Putin veranstaltet und da wurde sicher einiges abgestimmt, denn beide Seiten sind sich der riskanten Lage bewusst. In der 24 stündiger Steigerung des Grosskriegsgefahrs in dem wir atemlos die Nachrichten nun verfolgen, sollte man zurückdenken – welche haben „nine eleven“ losgetreten? Das war wahrlich eine joint venture operation. Zurück zum Irren am Bosporus – der leidet am Napoleonsyndrom und das hat er ja gut bewiesen mit dem Abschuss des russischen Jagdbombers und mit dem Abschlachten der kurdischen Opposition im Inland wie im Ausland. Ein gemeingefährlicher Irrer ist in der NATO mit allen Rechten und Verpflichtungen – ein Albtraum, denn so einer lässt sich nicht so leicht steuern. Und die Kanzlerein pilgert zu ihm und sie kann nichts mit diesem frauenverachtenden Islamist aushandeln was nicht zum Grossen Schaden für Europa wäre. Der sieht sich ja als zukünftiger Sultan über ein islamisch-osmanisches Europa. Ich wünsche weitere Auflagesteigerungen und warte auf die Märzauflage von Compact im Briefkasten.

  52. Anonymous sagt:

    @ Jürgen Graf: „Politeia“

    Das ist die Hausmacht vomn Thierry Meyssan.
    Das Portal zeichnete sich stets durch sehr differenzierte und informierte Analysen aus. Auch Jürgen Elsässer war nicht immer so skeptisch gegen Meyssan und Politeia. Während des Lybienkrieges waren die Berichte von Polieia mmer goldrichtig.

    Veterans Today ist ja eine ganz andere Liga.

    Über Putins Judentumspolitik, Oligarchenpolitik, Israelpolitik bin ich mir bislang noch nie klar geworden.
    Sicher ist, daß Putin das russische Judentum privilegiert und zwar ausgerechnet Chabad Lubavich. Mit manchen (jüdischen) Oligarchen ist er gutfreund, andere (ebenso jüdische) sperrt er ein, es ist so mancher auch umgekommen. Seine Israelpolitik ist zu Recht zwiespältig, er hat das Interesse Russlands zu wahren und sonst gar nichts.

    Ein wahrer Kenner der Szene, 16 Jahre im Gulag, hält Putin selbst für einen Mann aus jüdischer Familie, in Sympathie verbunden mit den Lubavitschern, weil er als Junge in einem jüdisch dominierten Stadtviertel innerhalb des Kreises der Lubavitscher lebte. Immerhin wurde Lazar, Lubavitscher, Oberrabbi Russlands, was eine Stellung entsprechend dem Pik-König darstellt.

    Die Juden Russlands sind von Putin geradezu hingerissen: Noch nie hätte ein Führer Russlands den Juden so viel Gutes erwiesen.
    Eine große Zahl der jüdischen Gemeinde befindet sich in hohen Stellungen als Gemeindevorsteher, Bürgermeister oder Srtadtrat, Gouverneur oder auch Regierungsmitglied.
    Putin zeichnete Lasar, den Hauptrabbiner (Chabad Lubavitch) mit dem Goldenen Verdienstkreuz aus. In seiner Dankesrede bat dieser Putin um die Baugenehmigung für 50 NEUE SYNAGOGEN in Moskau alleine! („Prawda“, 12.06.2008).

    Sharon hatte zahlreiche Treffen mit Putin.:
    „Wir, die Juden und das Volk Israel haben im Kreml den größten Freund!“

    Es gibt auch Zahlenspielereien.
    Wikipedia Russland beziffert die Zahl der „Juden“ in Russland mit 200.000. Ber’l Lazar räumte jedoch bei einer Presseonferenz2014 ein, daß allein Moskau über eine Million „Juden“ beherbergt (Jewreiskaja Gazeta (Jüdische Zeitung) 25.09.2014).

  53. Dirk Ludwig sagt:

    @ Mona

    Ich würde eigentlich nicht auf solche Kommentare reagieren, Sie aber sind mir eine Erwähnung wert.

    Sie und Ihre Spießgesellen schneiden Köpfe zur höheren Ehre ihres Gottes ab und zeigen allein damit, daß Sie Anhänger Satans sind. Schöpfungsfeindlich wie der Kapitalismus, eben nur andersherum! Alles abzulehnen, was der Kapitalismus übertreibt ist kein neues Niveau, das wir bräuchten, um diesen Kreislauf des Todes, in dem wir feststecken, aufzubrechen. Ihre Idee hat nicht die geringste Aussicht auf Erfolg, selbst wenn Sie einige Schlachten gewinnen sollten…

  54. juergenelsaesser sagt:

    Anonym: Putin ein Jude? Mannmannmann, was rauchen Sie da?

  55. Peter sagt:

    Es gab auch einmal eine Waffenbrüderschaft zwischen NVA der DDR mit der SAA. 1973 zum Oktoberkrieg.

  56. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ JÜRGEN ELSÄSSER:

    Ich hatte bloß vergessen, bestimmte Knöpfchen zu drücken, ich wollte den Kommentar zum Text von Jürgen Graf nicht anonym senden.

    Die Meinung, Putin sei aus einer jüdischen Familie, ist nicht die meine; habe ich auch nicht so ausgedrückt.

    Ich habe darüber hinaus schon des öfteren betont, daß es völlig gleichgültig ist, aus welcher Gruppe des Volkes die Großväter eines Mannes sind. Es kommt darauf an, ob der Betreffende den Nutzen des eigenen Volkes zu mehren sich bemüht; oder ob er sein Tun und Handeln auf die Förderung der NWO, der „300 Familien“ ausrichtet.

    Es gibt Grund zur Annahme, Putin privilegiere die (russischen) Juden (speziell Lubavitcher) und arbeite recht eng mit Israel zusammen.

    Es kommt jedoch darauf an, ob Putin dabei das Wohl Russlands und seiner Völker verfolgt, oder das Wohl der Judenheit. Das Erstere wäre unbedenklich, ja, sogar geboten!

  57. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Michael_b: Kopfabschneider

    Lieber Michel, Sie gestehen den Mitgliedern des ISIS zu, daß sie aus verständlichen Motiven zu dem geworden sind, was sie nun einmal sind.
    Das ist menschenfreundlich.

    Aber zunächst kommt es ja nicht darauf an, aus welchen Motiven sie Köpfe abschneiden, sondern daß sie es tun. Und wir hier in Europa, wir wollen sie nicht in unserer Mitte wissen.

    Was Sie ansprechen in Bezug auf die Kriege des „Westens“ von Korea und Vietnam bis Irak, Libyen und Syrien, ist durchaus richtig.
    Die Kriege sind zu verurteilen, und niemand hat es bestimmter getan als COMPACT und die Leser dieser Netzdiskussion.

    Aber wer diese Kriege zum Anlaß nimmt, Gefangene und Unterworfene grausam zu morden, zu versklaven, in die Zwangsprostitution zu treiben, den darf man nicht gewähren lassen, selbst wenn seine Motive „verständlich“ erscheinen!

  58. 006 sagt:

    Nach diesem DWN-Artikel …

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/15/erdogan-tobt-tuerkei-droht-russland-offen-mit-krieg/

    … sieht es allerdings doch eher so aus, als ob ‚der Sultan‘ mal wieder auf einem fliegenden Teppich als fliegendes Großmaul gestartet … und danach – wie üblich (wenn es nicht gerade um/gegen die BRD geht) – als kleinlauter Flickenteppich landen zu müssen…😆

  59. Man ist in einer anderen Welt sozialisiert worden.

    Wenn Deutschland mir keine Zukunft gibt wende ich mich Russland oder China zu und wandere einfach aus.

  60. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 006:“Stalin oder Hitler?“

    Die Frage hat nur historisches Interesse. Heute mutet diese beliebte Gegenüberstellung an wie der Streit um des kaisers Bart.
    Im Interesse der Sammlung ALLER DEUTSCHEN in EINER FRONT (Querfront) sollten wir uns auf hier und heute konzentrieren.
    Allerdings habe ich aber wohl erkannt, daß die Unfreiheit (nicht nur der Deutschen) kaum aufzulösen ist, ohne Klarheit über historische Fragen und historische Mythen zu gewinnen.

    Man kann diese Frage gar nicht stellen, ohne sich vorher darüber verständigt zu haben, welche der Geschichtsmythen man anwenden möchte. Denn wenn man (zB) kurzerhand alle Toten des Weltkrieges der deutschen Regierung anlastet, dann kommen erhebliche Zahlen zustande. Wobei aber auch diese Zahl (wer auch immer der Verursacher war) im höchsten Maße ungewiß ist.

    Es ist also sinnvoll, nur über Stalin zu sprechen, und da die Aussagen von Insidern zu verwenden. Denn wenn schon die eigenen Leute hohe Zahlen nennen, dann kann man das wohl am ehesten glauben. Allerdings ist es nicht so einfach, wie es aussieht, die Rolle Stalins in der Geschichte des Bolschewismus isoliert zu betrachten. Das von Courtois und anderen herausgegebene „Schwarzbuch des Kommunismus“ (dt.: Piper1998, ISBN 3-492-04053-5) stellt der umfangreichen Analyse im Vorwort (S.16) niedrige Schätzungen voran:

    SU: 20 Mio Tote
    China: 65 Mio Tote
    N-Korea: 2 Mio Tote
    Kambodscha: 2 Mio Tote
    Afrika: 1,7 Mio Tote
    Afghanistan: 1,5 Mio Tote
    Vietnam: 1 Mio Tote
    Osteuropa: 1 Mio Tote
    Lateinamerika: 0,15 Mio Tote

    Tatsächlich werden von ernstzunehmenden Linken völlig verschiedene Zahlen genannt. Die höchste Opferzahl für die SU gibt Kopelew an:
    120 Mio Tote. Allerdings rechnet er den Verbrechen des Bolschewismus insgesamt nicht nur die Toten der „Säuberungen“ Stalins, die Ukrainer, die Kulaken, die GuLag-Toten, die Ostdeutschen, die Todesopfer der Deportationen von etwa 15 Völkerschaften der SU zu, sondern auch die sowjetischen Soldaten, die vom Regime verheizt wurden (Sperrbataillone!), die sowjetischen Zivilisten, die infolge der „Verbrannten Erde“ und der Fackelmänner umkamen, sowie die im Bürgerkrieg ab 1917 Getöteten.

  61. hardy sagt:

    @ „Lassen Sie Stalin, Hitler und den Zweiten Weltkrieg beiseite. Jeder soll darüber denken, was er will.“
    Das mag schon sein,wenn sie uns nicht genau damit am Haken hätten qua „Ewiger Schuld“…blabla..
    Wieder mal kann ich aus dem Nähkästchen plaudern.
    Es ist jetzt nur wenige Tage her,ich saß in der Grimm-Bibliothek
    und schaute mir dieses

    und Teil 2 des Videos an – nun kann man ja „darüber denken, was er will“,allerdings saß schräg hinter mir so ein dummer Wahrheitsministeriums-Eumel und fing auf einmal an zu stänkern: „sie da“ -keine Reaktion -„Sie da mit der Brille“ -hier sind Studenten,die wollen was lernen(Hab ich die daran gehindert?) und sie schauen sich „rechte“ Videos an(was hat das eine mit dem andern zu tun? -und was ist „rechts“? -und geht das diese dumme Sau überhaupt was an?)
    Nach kurzem hin und her schrie ich den Saubaazi an,daß die Wände gewackelt haben,darufhin kam die „Sicherheit“,nachdem der Knorzbolzen bereits verschwunden war.
    Ich erklärte ihnen den Sachverhalt und daß ich lediglich Recherchen anstelle und immer mindestens zwei Meinungen anschaue -muß ich damit einverstanden sein in allem?
    Jetzt könnte man sagen „Idioten gibts überall“,aber wenige Tage danach war der Zugang gesperrt und es war mit einigen Schwierigkeiten verbunden,den wieder zu erhalten.
    Also so weit ist es nun schon -es wird uns schon verboten,politisch inkorrekte Seiten oder Videos zu sehen -wann ist es soweit ,bis wir ein Chip ins Hirn kriegen,welcher uns „verbietet“ „falsche“ Gedanken auch nur zu denken?
    Demnächst gründe ich jedenfalls eine neue Partei,die RRPDR(Recht Radikale Partei Deutsches Reich)….

  62. Michael_b sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel vom 16. Februar 2016 um 13:18

    Natürlich wollen wir die ISIS nicht in unserer Mitte wissen – da sind wir uns vollkommen einig. Aber wie kommen Sie überhaupt darauf, dass diese Leute scharf sind unser Land zu erobern? Soweit ich das Ganze mitbekommen habe, wollten die ein “Kalifat” errichten, einen islamischen Staat also, in der sog. “Levante”, und das mit allen Institutionen (Gesundheits- und Sozialwesen, politische Institutionen, Verwaltungsbehörden usw.), die zu einem funktionierenden Staatsgebilde nun einmal dazugehören. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass diese Leute mehr haben wollten als ihre Levante, und ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass sie irgendwelche unbeteiligten Menschen hingerichtet haben nur der Lust am Töten wegen. Wo haben Sie diese Stories her? Von unseren Mainstreammedien womöglich? Woher haben Sie die Information, dass diese Leute “Gefangene und Unterworfene grausam morden, versklaven, in die Zwangsprostitution zu treiben” usw.? Von unseren Mainstreammedien womöglich? Waren Sie selbst schon mal vor Ort, und haben Sie sich ein persönliches Bild gemacht? Ich vermute eher nicht. Woher also nehmen Sie die Sicherheit, dass diese Leute nichts anderes sind als brutale und lebensverachtende “Kopfabschneider”? Glauben Sie wirklich, dass dies eine rationale Kategorie ist, um menschliches Wollen und Streben zu erklären und zu begründen? Falls ja, dann wäre ich sehr enttäuscht von Ihnen, und ich kann Ihnen in diesem Falle nur eines dringend empfehlen: verabschieden Sie sich endgültig von unseren Mainstreammedien, sie verbreiten nichts, aber auch gar nichts anderes als Lügen und Hasspropaganda, vor allem dann, wenn es darum geht, die Menschen für Krieg und militärischen Terror zu mobilisieren!

  63. 006 sagt:

    Nachdem ich noch mal alle Kommentare gelesen habe, möchte ich zum Verständnis der Politik der VSA unbedingt noch auf diesen Artikel von Engdahl bei KOPP hinweisen…

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/-kenne-deinen-feind-und-erkenne-dich-selbst-washington-und-der-kommende-krieg.html

    Wenn ich ihn richtig verstanden habe, geht es Washington diesmal wohl um die Zerstörung des gesamten Nahen Ostens – und: Der Ölquellen im Irak, die, nach Untersuchungen von ‚Dirty Dick‘ Cheney aus dem Jahr 2001, die drittreichsten bestätigten Vorkommen überhaupt seien.

    Außerdem sollen die syrischen Ölquellen zerstört werden. Und ausgeführt werden soll das alles von Puppen, die, ohne es zu erkennen, durch Washington ‚geführt‘ werden: Türkei, Saudi-Barbarien und … Rußland. Tja, wenn auf nichts in der Welt mehr Verlaß zu sein scheint: Auf die Niedertracht und Perfidie der ‚angloamerikanischen Brüder‘ wird man sich in jedem Fall verlassen können … – ist ja auch schon mal was.😥

  64. 006 sagt:

    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass diese Leute mehr haben wollten als ihre Levante,

    Der Appetit kommt beim Essen!😆

    … und ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass sie irgendwelche unbeteiligten Menschen hingerichtet haben nur der Lust am Töten wegen.

    Ach, jetzt verstehe ich! Die, denen sie die Hälse durchgeschnitten oder sonstwie auf möglichst schmerzhafte Weise vom Diesseits ins Jenseits befördert haben … die mußten nicht wegen der (vermeintlichen) Mordlust ihrer Mörder sterben, sondern wegen … ja, weswegen noch mal gleich? Ach so, richtig … Verstoß gegen religiöse Gebote (nach Interpretation des IS) oder wegen … nun ja, sonstiger politsicher Notwendigkeiten.

    Ja, gut … wenn das so ist, dann ist das natürlich verständlich. Und dann dürfen sie auch ruhig weitermachen, weil … sie waren halt durch … innere Zwänge einfach … ‚gezwungen‘ zu tun was sie taten. Da muß man natürlich Verständnis haben. Hab ich ja auch. Also dann: Willkommen in Deutschland, lieber IS. Fühl dich ganz wie zuhause. Aber benimm dich nicht so. Mal schauen, ob sie sich auch dran halten werden …😆😆

  65. manfred gutsche sagt:

    Bin wieder da Jürgen!

    Ursache des Fernbleiben; PC war abgestürzt,die Festplatte
    mußte gewechselt werden,hatte den PC lange vor Einsendung
    liegen lassen.

    Deine Beiträge haben mir sehr gefehlt in der Ereignißzeit!!!
    MfG
    MG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  
%d Bloggern gefällt das: