Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Das Video: Schachtschneider/Elsässer in Altenburg bringen den Saal zum Kochen

Schachtschneider stellt Verfassungsbeschwerde gegen Merkels Einwanderungspolitik vor, Elsässer skizziert Schritte zum Sturz der Kanzlerin

Die größte Veranstaltung von COMPACT (außerhalb unserer Konferenzen) fand am 3. Februar mit 550 Teilnehmern im thüringischen Altenburg statt. Vor einem solchen Publikum muss natürlich jeder Redner zu Höchstform auflaufen. So war es gestern auch bei Prof. Schachtschneider und mir: Jeder von uns referierte eine Stunde ohne Manuskript, animiert und enthusiasmiert durch die begeisterten Reaktionen aus dem Volk. Bei Schachtschneider wurde zeitweise nach jedem zweiten Satz geklatscht – es tat den Menschen gut, dass der renommierte Staatsrechtler ihnen auf Punkt und Komma bewies, dass sie mit ihrer Kritik am Asylwahnsinn Recht und Gesetz hinter sich haben. Mein Part war dann aufzuzeigen, dass wir nicht nur Recht haben, sondern auch Recht bekommen können – Wege zum Sturz von Merkel aufzuzeigen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit! Abonnieren Sie COMPACT-Magazin, die Stimme des Volkes!

Unterstützen Sie die Verfassungsbeschwerde! Mehr dazu bei einprozent.de!

Einsortiert unter:Uncategorized

136 Responses

  1. Anonymous sagt:

    Für mich ist es keine Frage, daß die Pfarrerstochter eigentlich in Handschellen aus dem Bundekanzleramt entfernt werden sollte. Die Frage ist aber, was danach kommt. Mit der Uschi kämen wir vom Regen in die Traufe. (Aber leider hört man von deren Doktor-Arbeit gar nichts mehr… Sie hätte also womöglich gute Chancen…)

  2. Rhöngeist sagt:

    Bis auf ganz wenige, für mich nicht nachvollziehbare Aussagen, finde ich die Rede Schachtschneiders äußerst bemerkenswert, mutig und kämpferisch.

    Ich wünsche ihm und allen an dieser Mammutaufgabe Beteiligten, viel Erfolg.

  3. Jürgen Graf sagt:

    @Anonym
    Sie treffen den Nagel auf den Kopf. Dass Merkel lieber schon gestern als erst morgen gehen sollte, ist hier jedem klar, aber wer soll auf sie folgen?

    Meine Befürchtung ist, dass Seehofer früher oder später gegen Merkel putscht, deren Rücktritt erzwingt, mit dem Versprechen, die Flut zu stoppen, die Mehrheit der Bevölkerung für sich gewinnt und dann ein Regime errichtet, das die Zahl der neuen „Kulturbereicherer“ auf vielleicht 200.000 pro Jahr begrenzt. Dies wäre langfristig noch gefährlicher als die jetzige Entwicklung, weil es den Widerstand erlahmen liesse und dem System eine Chance böte,seine Zerstörungspolitik ungehemmt weiterzuführen.

    Unter dem Schlagwort „Kampf den Extremisten aller Schattierungen“ würde ein solches Regime mit Seehofer oder einem anderen koscheren Konservativen als falschem weissen Ritter dann vermutlich jede Form nationaler Opposition viel härter unterdrücken, als es das Merkel-Gabriel-Regime heute tut. Als Preis für die Verringerung der Zuwanderung und die spektakuläre Abschiebung einiger tausend besonders lästiger fremder Krimineller würde es Michel Normalverbraucher bestimmt gerne in Kauf nehmen, wenn dem Höcke und dem Elsässer und dem Kubitschek und dem Munier der Mund gestopft würde.

    Vielleicht wurde die Invasion von Anfang an mit diesem Hintergedanken in Gang gesetzt. „Ordo ab Chao“, Ordnung aus dem Chaos, lautet bekanntlich das Motto der Freimaurer. Begehen wir nicht den Fehler, unsere Feinde zu unterschätzen. Ihr Herr und Meister ist nämlich eine Gestalt, der man alles vorwerfen kann ausser mangelnder Schlauheit.

  4. DNALOR sagt:

    Ich kann mir,nach dem gestrigen Auftritt der Flintenuschi bei Anne Will,nicht vorstellen,daß nach dem vollführten Eiertanz der Kriegsministerin sie als Nachfolgerin in Betracht gezogen wird.Das Wolfsgeheul der Populisten bei CDU,SPD und erst recht bei der grünen Schwulenpartei und den Linksextremisten über das Erstarken der AFD zeigt doch,daß das Volk aufgewacht ist und die derzeitige Regierungsmischpoke weghaben will.Wir brauchen einen Systemwechsel!

  5. Dr. Gunther Kümel sagt:

    M E R K E L M U S S W E G !!

    Eine kurze Zsammenfassung über das Geschwätz vom merkl.
    ander wähnten sich wenigstens „heute“ schlauer. Beim merkl bleibt’s immer dasselbe dumme Geschwätz:

  6. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „GUTMENSCH“, der UNMENSCH des JAHRES!

    Die „Dt. Ges. für Menschenforschung aus (no, na!) Darmstadt
    hat den „Gutmenschen“ zum „Unmensch des Jahres gekürt.

    In der ausführlichen Begründung geht die Ges. aus Darmstadt darauf ein, daß die Gutmenschen das merkl bei der Flutung des Landes mit unverdaubaren Fremden unterstützt haben.

  7. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EINSCHLEUSUNG durch „brd“ Gratisbusse und Freifahrscheine!

    Die „brd“ schicke täglich Dutzende von Bussen nach Griechenland und bringe Flüchtlinge auf dem Umweg über Bulgarien nach Serbien, Kroatien und Slowenien nach Österreich und die „brd“, denn Mazedonien sei mittlerweile zu.

    Zu Fuß ginge nicht, denn der bulgarische Grenzzaun sehen, ist mehr als 5 Meter hoch und mit viel Stacheldraht armiert. In Dover gibt’s noch viel mehr Stacheldraht, während an der ungarisch-serbischen Grenze lediglich ein 2 Meter hoher Zaun steht und an den „Grenzen“ der „brd“ garnichts.

    Sog. „Flüchtlingsbetreuer“ werden in Amerika angeworben und verdienen etwa € 1000/mon.
    Das merkl strebe Berichten zufolge die Nachfolge von Ban Ki Moon an, ihr „getreuer Pudel“ Feymann wohl die Nachfolge von Juncker.

    Alle „A.“, die nicht bequem mit dem Bus durch alle Sperren reisen, erhalten ausführliche Infos über freie Fahrten auf Öffentlichen bis ins gelobte „brd“-Land.

    http://www.info-direkt.eu/neues-vom-reisebuero-merkel-faymann/

  8. Die Amerikaner haben auch einen Zaun an ihrer Grenze zu Mexiko,gegen Flüchtlinge.Es wird dort Tag täglich auf sie geschossen.Warum ist das bei uns nicht möglich.Warum verurteilt keiner die Amis.?Die Amis sind doch in allen unsere Vorbilder.

  9. Rhöngeist sagt:

    @Jürgen Graf

    Ihr Beitrag von 12:42 findet meine volle Zustimmung!

    Dies waren zunächst auch meine Gedanken zu diesem Vorgang. Alles, was aus dem „Pool“ des BRD-Pateienkartells als Nachfolger präsentiert werden könnte, lässt einem den kalten Fußschweiß auf die Stirn treten.

    Mittlerweile sehe ich es aber so:
    Diese Klage stellt im Prinzip ein ausgesprochenes Novum in der Geschichte der BRD dar. Bei einem Erfolg der Kläger wäre es daher nicht auszuschliessen, dass hierdurch ein Stein ins Rollen gebracht wird, der mit seiner Eigendynamik zu einer ernstzunehmenden Gefahr für dieses wackelige und nicht auf der Wahrheit aufgebaute BRD-Konstrukt mutieren könnte. Die Hoffnung stirbt zuletzt….

  10. me. sagt:

    Keine Atempaus – Geschichte wird gemacht – es geht voran

    Merkel verurteilt in Anakara zusammen mit Erdogan Russlands militärische Unterstützung der syrischen Regierung.
    Sie und Erdogan kritisieren zivile Opfer durch russische Angriffe.

    Noch jemand Iraq 2003 auf’m Schirm? Merkel rennt in die US und meint sinngemäß das sie sich an der Schweinerei beteiligen würde wenn sie Kanzelbrunserin ( Helau !! ) wäre.

    Hier die Mottowagem der Fasnacht in Düsseldorf. Die türkische Vertretung in Deutschland, Sule Gürel, war im Rathaus Düsseldorf und forderte die Verhüllung (lach) des Mottowagens.

  11. Schmidt Alfred sagt:

    Wenn Frau Merkel noch einen Funken Anstand hätte, würde Sie zurücktreten und zu Neuwahlen aufrufen. Diese Pattexpolitikerin versucht uns aber weiterhin am Nasenring durch die EU zu führen und verkauft unsere Demokratie Stück für Stück an die Amerikaner. Ob EU Verträge oder TTIP, alles soll hinter verschlossenen Türen abgewickelt werden. Rechtsstaatliche Normen werden ohne Zustimmung des Volkes an die EU abgetreten. Die entwickelten Feindbilder sollen von den handwerklichen Fehlern unserer Politiker ablenken die den Amtseid permanent brechen und Verrat üben.

  12. @ Jürgen Graf

    Ich denke auch, dass es so kommen wird. Es heißt ja „Merkel muss weg“. Das heißt, viele sehen die Gefahr einzig in Merkel und wenn sie denn tatsächlich weg ist, rückt der Nächste aus dem Parteikader nach und der Michel ist zufrieden. Ich würde einen kompletten Kahlschlag durchführen und alle Parteien aufösen, ihre Gelder vergesellschaften und alle Mitglieder auf die Straße setzen. Dann würde ich das Parteisystem abschaffen, später verfassungsmäßig verbieten, und durch direkte Demokratie ersetzen. Ich denke das sollte die Forderung sein. Dass wir Abgeordnete pro Wahlkreis direkt ins Parlament wählen und diese dort temporäre Fachausschüsse zum jeweiligen Thema, auf Grundlage von Kompetenz bilden. Ich arbeite gerade selbst an dem Aufruf von Hagel Grell eine „Vision für Deutschland“ zu entwerfen. Dort versuche ich ein Staatssystem zu skizzieren, was wieder ordentlich funktioniert und auf echten bürgerlichen Idealen aufbaut und eben nicht nur diese autoritäre Scheinrepublik der BRD. Aber eben nicht Parteien. Aber wie Schachtschneider völlig richtig, wenn auch nicht konsequent genug, sagte. Dazu brauchen wir eine neue Verfassung. Nicht die Merkel muss weg. BRD und Grundgesetz müssen weg. Ich weiß, dass der Herr Schachtschneider darin eine Gefahr sieht und ich würde diesem Volk auch die Aufgabe nicht anvertrauen eine Verfassung aufzusetzen. Zumal diese soweiso illegtim wäre, da diesen Platz bereits ein existierender Staat einnimmt. Das endet in einer Katastrophe, wenn man überhaupt bis zur Gründung einer Nationalversammlung kommt und nicht vorher schon von Linksextremen verprügelt wurde. Aber das Problem ist nicht Merkel. Es ist das System BRD, diese besatzungsrechtliche Fehlkonstruktion. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie Schachtschneider das Grundgesetz für gutheißen kann. Aber er nennt ja auch das Kaiserreich undemokratisch, obwohl es dort mehr Demokratie gab, als in der BRD.

    Das Ganze ist wie ein Krebsgeschwürr: Ist man hier nicht gründlich und konsequent, dann metastasierte es und wir stehen in ein paar Jahren wieder hier. Dann wird sich aber nicht wieder so eine Situation ergeben. Wir müssen JETZT einen Nationalstaat in letzter Konsequenz schaffen. Das eben nicht als Reform der BRD oder des Grundgesetzes. Das sagte auch Carlo Schmid. Schachtschneider erwähnte die Väter des Grundgesetzes. Waren im übrigen die Besatzungsmächte. Aber Carlo Schmid sagte in seiner Grundsatzrede deutlich, dass eine deutsche Verfassung NICHT durch Abänderung des Grundgesetzes entstehen darf, denn dieses ist nur Erweiterung des Besatzungsstatutes. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie man auf so etwas Nationalstolz auzfbauen soll. Jedes Volk dieser Erde mit einer Nation begründet seinen Nationalstolz auf den Kampf um Einheit und Freiheit. Das taten wir auch einst und dieser liegt im 19. Jahrhundert unserer Geschichte. Dort begründet sich unser Nationalstolz, nicht auf die sogenannte „Wieder“vereinigung. Und nun sollen wir unseren Nationalstolz auf etwas begründen, dass unter Fremdherrschaft und -diktat geschaffen wurde? Was sowieso nie souverän sein wird? Schachtschneider sagt, mit Souveränität wird man geboren. Das sehe ich anderes. Souveränität muss man bekünden, einfordern und verteidigen. Und es gibt auch keine halbe oder Teilsouveränität. Entweder ist man souverän oder man ist es nicht. Und als deutsches Volk sind wir es nicht, weil wir bestimmte Dinge nicht entscheiden dürfen oder nach 1918/1945 nicht entschieden haben, gar abgelehnt haben, aber dennoch aufdiktiert bekamen. Das ist kein Zeichen von Souveränität, wenn man sich dem Willen fremder Mächte beugen muss. Man kann auch nicht für souverän erklärt werden. Ein Volk kann sich nur selbst für souverän erklären. Das tut es, wenn es eine Nation begründet. Das haben wir nach 1945 versäumt zu tun. Wir hätten Hitler absetzen sollen und wir hätten den Staat restaurieren sollen. Nicht die Allierten und Sowjets. Sie haben uns nicht befreit. Dieser Akt steht noch aus, dass wir uns selbst befreien. Und auch Freiheit kann nicht halb oder teilweise sein.

    Auch verstehe ich Schachtschneiders Anhimmelung der Demokratie nicht. Er muss doch, als Anhänger Kants, den Unterschied zwischen einer Republik und einer Demokratie sehen. Die Demokratie (Herrschaft der Mehrheit) kann doch nicht das Ziel sein, sondern eine Republik (Herrschaft des Volkes/ des Bürgertums).

  13. Saheike sagt:

    Diese Asylgeschichte dient als Mittel, alle nach der EU schreien zu lassen, indem man einen äußeren Feind schafft, um den inneren Zusammenhalt zu stärken. Und als Lösung sehen dann viele die EU. PEGIDA heißt ja „Patiotische Europäer etc“ und nicht „Patriotische“ Deutsche, Polen, Ungarn, Engländer, Schweden etc. Die Falle stinkt zum Himmel.

  14. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    „Unmensch des Jahres…“

    Wohl eher „UNWORT des Jahres“.😉

  15. Saheike sagt:

    Die 2. Falle ist, weil des GG nur ein Übergang ist, wird diese nun ausgehebelt und soll durch eine EU-Verfassung ersetzt werden,gemäß dem Artikel des GG, daß es nur solange gilt, bis sich die Deutschen in freier Entscheidung eine neue Verfassung gibt. Dabei wird bewußt verschwiegen, daß die Verfassung des Deutschen Reiches vor 1918 nie außer Kraft getreten ist, denn sie ist Völkerrechtssubjekt und nicht die der sog. BRD. Und alle Deutschen werden aufgefordert, die EU-Verfassung „freiwillig“ anzuerkennen. Die sog. BRD ist nur ein „Bundesstaat der EU“, so wie Texas ein Bundesstaat der USA ist. Bund mit dem Teufel.

  16. Gwen Storm sagt:

    Der Tatbestand des versuchten (und zum teil geschafften) Völkermordes ist schon lange gegeben. Da muß Dr. Schachtschneider sich wohl noch besser informieren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord

    Punkt b) Durch jahrzehntelange Holocaust Propaganda, Schulung des Selbst-Hasses, Hass auf die eigene Kultur und das eigene Volk

    Punkt c) Durch jahrelange Einwanderungspolitik aus kultur- und rassenfremden Ländern, vor allem Türkei, Afrika und Orient.

    Punkt d) Durch familienfeindliche Politik der Regierungen über Jahre hinweg, und neuerdings Genderwahn und Indoktrinierung der Kinder mit Homo-Propaganda und anderem Unsinn.

    UN-Konvention gegen Völkermord
    Die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als „eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

    a) das Töten von Angehörigen der Gruppe
    b) das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    c) die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen
    d) die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung
    e) die zwangsweise Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe“

  17. Aristoteles. sagt:

    Altenburg — spitze!

    (Feste Burg und Speerspitze gegen Berlin-Babylon)

  18. Wahr-Sager sagt:

    Diesmal hat die @heuteshow die Umzugswagen in Düsseldorf gestaltet:

  19. Gwen Storm sagt:

    Wenn das was in Deutschland passiert von den Chinesen gegen die Tibetaner betrieben wird schreit jeder Linke sofort Völkermord!
    Aber aufgrund des antrainierten Selbsthasses, und der Idee Deutsche hätten 6 Trilliarden Juden vergast, sehen die Linken Deutsche als vernichtungswürdige Menschen an.
    So sieht’s aus.
    Zu diesen Linken gehört klarerweise auch Angela Merkel. Warum die noch an der Spitze der CDU steht ist ein Rätsel. Merkel ist linker als so mancher bei den Grünen.

  20. Eveline sagt:

    Sehr gute Reden. Und auch eine sehr gute Stimmung im Saal.

    Von Schachtschneider hat mir besonders gut gefallen, das er unser Recht als Deutscher geboren und zwar in Deutschland, höher stellt als die fabrizierten Gesetze der Parteien.
    So deutlich habe ich das lange nicht gehört.
    Und dieses Recht beinhaltet auch , zu bestimmen mit wem wir zusammenleben wollen.

  21. teleherzog sagt:

    Angeblich gab es zu den Karnevalsabsagen keine Alternative, weil 1. Polizei kaputtgespart & 2. zuviele Antänzer ins Land gelassen, da soll man wohl sogar am Wetter „gedreht“ haben😀 > https://www.facebook.com/demokratischeseuropa/photos/a.627577877310870.1073741828.484499628285363/955221327879855/?type=3 > Dazu war Karneval Mainz schon am Sonntag, deshalb brauchten die Montag gar nicht mehr.. die Frauen hatten schon genug😀 > http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/angetanzt-und-angegrapscht-mehrere-sexuelle-belaestigungen-im-fastnachtstreiben-am-schillerplatz-in-mainz_16623463.htm

  22. Saheike sagt:

    Es wird auch für die sog. bekennenden Christen Zeit, aufzuwachen und zu wissen, wer sich 1963 in das „Haus Gottes in Rom“ eingenistet hat.

  23. Saheike sagt:

    Hoffen und Harren macht jeden zum Narren, bisher

  24. Saheike sagt:

    Wir brauchen wirklich die totale Wahlüberwachung, ausnahmsweise mal, evtl. sogar ausländische Beobachter, z. B. Russische
    How Hillary Clinton Stole Iowa: Voter Fraud Caught On Live TV

  25. Rhöngeist sagt:

    @deutscherfreigeist

    Zunächst einmal vielen Dank für Ihren Beitrag, der mir, mit einer Ausnahme sehr gut gefällt.

    Sie schrieben:

    „Das haben wir nach 1945 versäumt zu tun. Wir hätten Hitler absetzen sollen und wir hätten den Staat restaurieren sollen. Nicht die Alliierten und Sowjets.“

    Ihnen sind die Reaktionen der Alliierten auf das Attentat am 20. Juli sicher auch bekannt. In England zum Beispiel war man außer sich und sprach sogar von einer verbrecherischen Tat.

    Der einfache Grund: Ziel war und ist, das zunächst „unter Kontrolle bekommen“ des deutschen Volkes und wie man heute sehen kann, seine endgültige Auslöschung.

    Man darf nicht vergessen, dass auch die Männer des 20. Juli eine politische Einstellung hatten, die heutzutage jeden „Rechten“ in den Schatten stellen würde. Deshalb sind auch die Gedenkfeiern zu diesem Attentatsversuch, von Seiten der „Regierenden“, die pure Heuchelei.

    Auch ohne Hitler hätten die Alliierten auf einer bedingungslosen Kapitulation bestanden. Sonst hätte der ganze Krieg für sie keinen Sinn ergeben.

  26. Katharina sagt:

    Danke, Danke, Danke!!!!! Jürgen, Du bist wunderbar.

  27. Aristoteles. sagt:

    @Wahrsager

    Hab mir grad mal ein paar Minuten Kölner Karneval in der ARD angetan.
    Motto:
    ‚Warum kommt nicht montags in Dresden das Hochwasser, wenn man es mal braucht.‘
    Oder:
    ‚Dauert nicht mehr lange, dann hören wir ‚Petry Heil“
    — Tätää tätää!

    Bürgermeisterin Reker, ihre prominenten Palladine und andere Witzbolde machen fein klatschi klatschi.

    Habe neulich von den Gecken den Spruch gehört: ‚Deutschland freut sich auf die Karnevalisierung Deutschlands.‘ – Ganz ohne Ironie.
    Das sagt viel aus.

    Möchte nun nicht schon wieder anfangen mit Ost – West. Ich glaube, sogar, dass es – rein quantitativ – im Westen noch mehr Deutsche gibt, die den Ernst der Lage erkannt haben als hier im Osten. Die Großstädte sind auch im Osten völlig von Sinnen.
    Gleichwohl tun sich zwischen Köln und Altenburg Abgründe auf.

    Man muss nicht übersensible Sensoren besitzen, um zu merken, dass wir uns in einem Epochenwandel befinden:
    Die alte BRD schunkelt sich zugrunde.
    Sie schlingert noch ein Weilchen im Schein ihrer Showsucht, in ihrer eingeschilffenen Oberflächlichkeit,
    während Geist und Gott ganz woanders wieder wachsen werden. Langsam zwar.
    Aber jede Epoche gebiert auch Helles – gerade wenn es sehr dunkel wird.

  28. Saheike sagt:

    First meeting between Pope and Russian Patriarch in 1000 years aimed at Khazarian Satanists
    http://earth-liberation-movement.blogspot.de/search/label/Benjamin%20Fulford

  29. Saheike sagt:

    Warum die Hoffnung auf Veränderung nach Merkels Abgang sinnlos ist?

  30. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Wahrsager: Unmensch?

    Ach ja, ein Witz, den man erst erklären muß, ist ein schlechter.

  31. 006 sagt:

    teleherzog

    … die Frauen hatten schon genug😀 > http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/angetanzt-und-angegrapscht-mehrere-sexuelle-belaestigungen-im-fastnachtstreiben-am-schillerplatz-in-mainz_16623463.htm

    DESHALB wurde 2 Tage vorher, bei ‚Mainz bleibt Mainz‘ in – wohlweislich? – geschlossener Gesellschaft im Kurfürstlichen Schloß auf in fast allen politischen Vorträgen vor der AfD gewarnt! Wie man sieht … völlig zu recht, denn diese Afd-Antänzer sind sich offensichtlich für nichts zu schade, wenn es ihnen nur gelingt irgendwelchen Mainzer Frauen an die Brüste grabschen zu können!!

  32. Saheike sagt:

    @Aristoteles
    ‘Dauert nicht mehr lange, dann hören wir ‘Petry Heil”
    — Tätää tätää!

    Wird man dann auch als Rechter abgestempelt, wenn man Petry Heil sagt ?

  33. 006 sagt:

    Was hat dieses Fundstück denn nun wieder zu bedeuten…

    DET

    Hier heute noch etwas von mir; kam gerade frisch herein:

    UPIK® Datensatz – LL Eingetragener Firmenname PEGIDA e.V.
    W Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil PEGIDA – Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes
    L D-U-N-S® Nummer 313346813
    L Geschäftssitz Neukircher Str. 30
    L Postleitzahl 01324
    L Postalische Stadt Dresden
    Land Germany
    W Länder-Code 276
    W Postfachnummer 290109
    W Postfach Stadt Dresden

    Hier gefunden…

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/02/08/honigmann-nachrichten-vom-08-februar-2016-nr-782/#comment-663207

    … in den Kommentaren.

  34. 006 sagt:

    Schachtschneider/Elsässer irren! Total!! Denn in D. … ist alles okay!!! Beweis? Na, hier beispielsweise … ein Brief eines Polizisten an den CDU(😆 )Bundestagsabgeordneten Bosbach, in dem er bestätigt, daß in D. alles okay:

    1.) Auszüge aus der E-Mail eines Polizeibeamten, die mich im Vorfeld der o.a. Sendung erreicht hat. Gestrichen sind die Passagen, die einen Rückschluss auf die Person des Absenders zulassen könnten. Entscheidend ist nicht die Person des Absenders, entscheidend ist der Inhalt!

    „Betreff: WG: Flüchtlingskrise aus der Sicht eines Polizeibeamten

    Von einem Polizeibeamten

    —–Ursprüngliche Nachricht—–

    Sehr geehrter Herr Bosbach,

    ….

    Ich selber bin Kriminalbeamter in …. und seit mehr als …. zuständig für aufenthaltsrechtliche Straftaten und Urkundenfälschungen zur Verbesserung des aufenthaltsrechtlichen Status. Nach dieser Zeit ist mir nichts mehr fremd im Bereich der Ausländerkriminalität. Ich habe Scheinehen, Scheinvaterschaften, Urkundsdelikte zur Vortäuschung der EU-Freizügigkeit, Asylbetrug zur Erschleichung von Sozialleistungen u. s. w. bearbeitet.

    ….

    Die Gründe dafür sind für mich immer noch nicht nachvollziehbar. Seitdem sprachen und sprechen auf unserer Dienststelle sehr viele Menschen vor, um ein Asylbegehren zu äußern. Damit verbunden sind naturgemäß vorhergehende Straftaten der unerlaubten Einreise, sodass polizeiliches Handeln erforderlich ist (erkennungsdienstliche Behandlungen, Einleitung von Strafverfahren). Ich behaupte also einen Überblick darüber zu haben, um was für Menschen es sich handelt. Es waren zunächst Familien mit Kindern fast immer gut gekleidet und mit Barmitteln ausgestattet. Die erste Frage war häufig nach WiFi. Ich habe sogar Fälle erlebt, in denen während der Maßnahmen mit der Familie zuhause geskypt wurde. Seit einiger Zeit kommen fast nur noch männliche Personen zwischen 20 und 30 Jahren, häufig perspektiv- und bildungslose Nordafrikaner aus der Maghreb Region. Aus den Erzählungen meiner Großeltern stelle ich mir Kriegsflüchtlinge jedenfalls anders vor. Auch wenn für jeden Einzelnen gute Gründe vorliegen seine Heimat zu verlassen, ich denke sie liegen überwiegend im wirtschaftlichen Bereich. Dabei dürfte Ihnen die Problematik, dass aufgrund der Vielzahl der eingereisten Menschen an der Grenze keine Fingerabdrücke genommen werden können, hinreichend bekannt sein. Ausweisdokumente werden in der Regel nicht mitgeführt, in der Folge kommt es zu Doppelerfassungen bei der Beantragung einer BÜMA, wie nicht zuletzt die Razzia zeigte. Mir ist bekannt, dass an der Grenze zwei Fingerabdrücke genommen werden. Diese werden allerdings nur zum Abgleich im AFIS beim BKA verwendet und anschließend nicht gespeichert. Das heißt eine anschließende Zuordnung ist nicht möglich. Auch die Aufstockung des BAMF und neue Einstellungen bei der Bundespolizei können aktuelle sicherheitspolitische Defizite m. E. nach nicht auffangen. Soweit ich das beurteilen kann, fehlen beim BAMF erfahrene Entscheider die verwaltungsrechtlich haltbare Asylentscheidungen treffen können. Mehr Stellen bei der Bundespolizei machen sich auch erst in mehreren Jahren bemerkbar, nämlich nach Beendigung der Ausbildung.

    Ich konstatiere das m. E. ein sicherheitspolitisch unhaltbarer Zustand eingetreten ist. Ich erkenne einen staatsgefährdenden Verlust der Wehrhaftigkeit, verbunden mit fehlendem Respekt staatlichen Institutionen gegenüber. Dieser beginnt bereits an der Grenze, wenn wir nicht mehr in der Lage sind unerlaubte Einreisen zu verhindern. Ich glaube, dass es durchaus möglich wäre, basierend auf meinen Erfahrungen, die ich …. machen durfte, flächendeckend unerlaubte Einreisen durch Zurückweisungen / Zurückschiebungen zu verhindern.

    Mir steht es nicht zu, Sie in meiner Funktion als Polizeibeamter darum zu bitten alles in Ihrer Macht stehende zu tun, die nationale Ordnung durch effektive Grenzkontrollen an der deutschen Grenze wieder herzustellen. Dies tue ich als besorgter Familienvater, der seine Kinder in geordneten Verhältnissen aufwachsen sehen möchte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Von meinem iPad gesendet “

    2.) Stimmt es tatsächlich, dass das Risiko Opfer einer Straftat zu werden in Köln doppelt so hoch ist wie in München? Ja! Leider!

    Auszug aus der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2014:
    München: 1.407.836 Einwohner(innen) / 110.208 registrierte Straftaten
    Köln: 1.034.175 Einwohner(innen) / 157.113 registrierte Straftaten

    3.) Stimmt es tatsächlich, dass das Risiko Opfer einer Straftat zu werden in NRW fast 70 % größer ist als in Bayern? Ja! Leider!

    Häufigkeitszahlen (Straftaten pro 100.00 EW) NRW: 8.459
    Bayern: 5.073

    http://wobo.de/news/nachtrag-zur-sendung-hart-aber-fair-am-1.-februar-2016-ard

  35. meckpomm sagt:

    @Marianne Brunk
    Verstehe ich Sie richtig? Sie möchten, dass man an unseren Grenzen Menschen erschießt? Na dann: gute Nacht, Deutschland. Ihnen möchte ich nicht begegnen, wenn ich in Not wäre.

  36. Wir brauchen eine deutsche Übergangsregierung.

    Gestern hatte ich ein nicht gerade schockierendes, aber doch eindrückliches Erlebnis.

    Ein sehr gebildeter älterer Herr erklärte mir, dass sich dieser Staat binnen eines Jahres inalsoweit wieder fangen werde, dass man Leute wie mich, und zurecht, da Rechte, einfach in den Knast täte.

    Ich hatte zuvor Gelegenheit gehabt, ihm zu erklären, dass ich nichts Bösrechtes daran erkennen könne, wenn man leben wolle wie bisher, sich nicht von Fremdländern überrollen lassen.

    Nichts mehr ging. Ich lachte noch zwischendrein zynisch, indem er seine Verfolgungsphantasien ergoss, beendete dann das Telefongespräch. Ansonsten in vielerlei Hinsicht ein trefflicher Mann, aber da hakte es aus.

    Wir waren durchaus schon angefreundet gewesen, aber jetzt sah er mich plötzlich gerne schon im Knast, nur für Meinung, der Superantinazi.

    Wir kommen, ob wir das wollen oder nicht, an harte Bruchlinien.

    Der andere sagte mir auch, lesen kann er, auf Hinweise, er lese gleich gar nichts in solcher “rechter” Richtung, davon wolle er gleich gar nichts wissen.

    Immerhin habe ich weniger geschäumt und mehr, wenn auch bitter, gelacht als er.

    Wir brauchen eine deutsche Übergangsregierung.

    Eine deutsche Übergangsregierung, die die alten Besatzer, die US-Amerikaner, genauso heimzuführen beginnt wie die Neuinvasoren.

    Vielleicht schickt man mich schneller in den Knast, wegen irgendwas, als diese Übergangsregierung steht, aber her muss sie, so oder so.

  37. Bei manchen meine ich geradezu einen schweren ziehenden Schmerz in den Eingeweiden mitzubekommen, im Kopf tut ja meist nichts weh, indem sich viele Leute selber auf die Nazi-Streckbank legen. Sadomasochisten.
    Die Welt mag einstürzen und verglühen, wenn nur den Rechten irgendwie, bis zum Letzten, sagt man sich unter Qualen auf der Bank, entgegengetreten, mit egal welchen Mitteln.
    Man spürt zwar, dass die neuen Landnehmer so gar nichts für derlei zarte Empfindungen für nazelverkalkte Ureinwohner übrighaben, aber niemals, niemals, stellte man sich wider die auf die Seite der “Rechten”, lieber erstürbe man gleich, denn sonst wäre ja das ganze Leben und alle Umerziehung umsonst gewesen, was nicht sein kann, weil es das nicht darf.
    Bedauerliche Kreaturen, da, im Grunde, auf der eigenen Streckbank, doch bleibt für Bedauern denen gegenüber gerade wenig Zeit. Nicht nur, weil die einen wie mich womöglich bald in den Knast wünschen, klug und angemessen von der sich erholt habenden Regierung der Schande und der Vernichtung, sondern weil derlei Leute mit ihrem Streckbankselbst jetzt hart konfrontiert werden müssen, ihre selbsthassende Geilheit schon verschnitten, mancher mag nicht mehr auf der Bank liegen wollen.

  38. Kollhas sagt:

    An alle die glauben im Syrien-Konflikt auf die „Kurden-Karte“ setzen zu dürfen:

    Große Teile der Kurden, die gegen den IS kämpfen, sind Linksextremisten.

    Seien es die sog. „Volksverteidigungseinheiten“ (YPG) oder auch die „Kurdische Arbeiterpartei“ (PKK); sie alle werden nicht zu Unrecht von der gesamten politischen Linken unterstützt; es gibt mehrere Berichte, wonach deutsche Linksextremisten (s. Indymedia, Stern) bewaffnet an Gewalt und Terror in den Kurdengebieten gegen Nicht-Linke (wozu auch der IS gehört!) beteiligt sind.

    Eigentlich doch ein Fall für den Staatsanwalt, denn die Unterstützung ausländischer Terrororganisationen, ist eine Staftat. Und zumindest die PKK ist als eine solche zu Recht eingestuft und daher verboten. Ich freue mich dass die Türkei diesen Terroristen den Krieg erklärt hat. In diesem einen Punkt – und nur in diesem ! – unterstütze ich die Türkei.

    Die Kurden sind somit keine Bündnispartner sondern Teil des Problems.

    Ansonsten ist es natürlich Irrsinn, wie die offizielle deutsche Politik agiert. Einerseits wird die Türkei aufgefordert endlich die EU-„Außengrenzen“ zu sichern und Illegale abzuweien, andererseits soll die Türkei endlich die „syrischen Flüchtlinge“ herein- und damit weiter nach Deutschland lassen; dafür berappt der dumme deutsche Michel auch noch mehrere Milliarden Euro.

    Gleichzeitig öffnet Merkel rechtswidrig die deutschen Außengrenzen für die Invasoren und es entsteht ein Sturm im Wasserglas wenn AfD-Politiker völlig zu Recht darauf hinweisen, dass im Notfall an der Grenze auch von der Schußwaffe Gebrauch zu machen sei.

    Die BRD 2016 ist ein antifaschistisches linksgrün dominiertes Freiluft-Irrenhaus, das von einer linksextremen CDU-Kanzlerin (ehemalige Stasi-Mitarbeiterin IM Erika) in den Abgrund gestossen wird!

    Aber eigentlich wollte ich nur schreiben, wie großartig ich das Video fand; wünsche breiteste Verbreitung über Facebook, Whattsapp, etc….

    Und vielleicht könnte der Pfad auf compat-online.de „Widerstand“ wo auf die künftigen Demonstrationen gegen die Umvolkung hingewiesen wird, auf auf dieser Seite eingebettet werden?!

  39. Eveline sagt:

    Ich glaube, es wird Krieg gegen die Hingabe geführt.

    Jan Vermeer malte das Mädchen mit dem Perlenohrring.
    Sie strahlt die noch unerweckte mütterliche Hingabe pur aus, die z.B alle Feministinnen so vermissen lassen. Sie hassen nicht die Männer , sondern das Weibliche, die Hingabe, da haben sie den Zugang zu verloren. ( Hat auch mit der deutschen Geschichte zu tun, man muß ja nur mal die letzten 100 Jahre bemühen und die 1900 anderen Jahren sehen – mit Ausnahmen – auch nicht besser aus. )

    Sie müssten alle in den Wald … um zu fühlen, was sie bekämpfen oder auf die Couch.

    Und an die Männer, warum ist es so schwer, ein schönes Mädchen zu malen?

  40. Eveline sagt:

    Aristoteles sagte …..Man muss nicht übersensible Sensoren besitzen, um zu merken, dass wir uns in einem Epochenwandel befinden:
    Die alte BRD schunkelt sich zugrunde.
    Sie schlingert noch ein Weilchen im Schein ihrer Showsucht, in ihrer eingeschilffenen Oberflächlichkeit,
    während Geist und Gott ganz woanders wieder wachsen werden. Langsam zwar.
    Aber jede Epoche gebiert auch Helles – gerade wenn es sehr dunkel wird…..

    Sehr gut beschrieben.
    Wer weiß, wo wir dann landen…

  41. Tom sagt:

    @Gwen Storm,
    sollte die Umsetzung der Agenden des dunklen Imperiums der internationalen Bänkster und Konzerne eine linke Politik sein, dann ist das Merkel zweifelsfrei linksextrem.

  42. Wahr-Sager sagt:

    #Lügenpresse – oder: Wie LINKe BRD-Journalisten Stimmung machen

    https://www.unzensuriert.at/content/0019972-Vergast-alle-Fluechtlinge-Presserat-ruegt-gefakete-Hass-Postings-eines-Journalisten

    Zitat: „…Der Hassposter wählte mit Absicht ganz unappetitliche Sätze wie ‚Benzinkanister an Syrer verteilen zur Selbstanzündung!!‘ oder ‚Til Schweiger aus einem Flugzeug über Syrien abwerfen‘. Von dem Account mit falschem Namen gab der Journalist bei Artikeln zur Flüchtlingskrise radikale Äußerungen von sich – so schlug er vor, ‚Flüchtlinge, die bei Zalando bestellen und nicht bezahlen, zur Abschreckung zu erschießen‘, und seine Hetze machte auch vor Ausdrücken wie ‚Heil Hitler‘ oder ‚Vergast alle Flüchtlinge‘ nicht Halt.

    Gefakete Hasspostings tauchen wohl nicht nur auf, wenn Journalisten Recherche betreiben. Unter den ‚rechten Hetzern‘ dürften sich des Öfteren selbsternannte Undercover-Agenten befinden, die ihren Account anonymisieren, um nicht – womöglich als linke Agents Provoceateurs – aufzufliegen. Ein linker Provokateur könnte es auch gewesen sein, der im Mai 2013 als User ‚Eule‘ unappetitliche Ergüsse im Unzensuriert-Kommentarforum von sich gab. Die Herkunft des Posters wurde mittels eines Anonymisierungsservers verschleiert. Seltsam dabei war, dass der nun wieder Neo-Abgeordnete Karl Öllinger von den Grünen den Schwachsinn als Erster entdeckte und Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattete. Der damalige Dritte Nationalratspräsident Martin Graf hatte wohl nicht zu unrecht vermutet, dass es sich bei diesem ‚Skandal‘ um einen Mobbingversuch handelte.“

    Im „Kampf gegen rechts“ ist offenbar alles erlaubt – nicht nur in der #BaehRD.

  43. Re Ply sagt:

    @Kollhas
    „…In diesem einen Punkt – und nur in diesem ! – unterstütze ich die Türkei…“

    dito

  44. @Magnus Göller:

    Ich kann mich noch erinnern, als ich vor etlichen Jahren mal online Tetris mit mir völlig unbekannten Personen spielte, mit denen man auch chatten konnte. Die Stimmung war ziemlich locker, bis wir dann schließlich auf politische Dinge zu sprechen kamen, wo dann einem ungeschriebenen Naturgesetz gleich auch die pöhsen Rechten erwähnt wurden. Ich erwähnte dann auch, dass ich seit geraumer Zeit nicht mehr an die „offenkundige Tatsache“ glaubte, was mich in den Augen der anderen Teilnehmer urplötzlich zum Leibhaftigen oder zumindest zur Persona non grata werden ließ. Es muss in den Köpfen der Gläubigen (u. a. Gilad Atzmon und Gerard Menuhin haben ja bereits festgestellt, dass es sich beim „Holocaust“ um ein lupenreines Dogma handelt, welches nicht angetastet werden darf) also eine Konditionierung stattgefunden haben, bei der der bekannte Pawlow’sche Reflex offenkundig ist.

    Auf Twitter gibt es eine sich in Stasi-Mentalität übende Person namens Axel Mylius, der eifrig Screenshots von unliebsamen, politischen Gegnern (=“Kriminelle“) erstellt und E-Mails an Botschaften, Diplomaten und Politiker versendet mit dem Ziel, die von ihm verhassten Widerstandskämpfer aus dem öffentlichen Diskurs zu entfernen und letztendlich zu verknasten. Läuft es nicht so, wie es sich dieser Psychopath gedacht hat, tickt er aus und droht unentwegt mit staatlichen Repressalien, bezeichnete Polizisten auch mal als „schweigende Gaskammer-Freunde“, „Polizei-Abschaum“ und „Antisemiten“.
    Typen wie dieser sind in der BRD notwendig, um die Gesinnungsdiktatur am Leben zu erhalten – sie werden daher an der langen Leine gelassen, wobei ich es in diesem Fall nicht als unwahrscheinlich erachte, dass Mylius sich für einen kleinen Obulus als regimetreuer Naaazi-Jäger be(s)tätigt.
    Natürlich will er auch mich „polizeibekannten Holocaust-Leugner“ hinter Gittern sehen und ist offenbar sehr frustriert darüber, dass ich aufgrund meiner Anonymität nicht so einfach greifbar bin, was ihn auch dazu veranlasst, Amok zu laufen.
    Nun ist meine Aufklärung über jenes Dogma, das weder frei diskutiert noch erforscht werden darf, ja viel mehr Naaazi als Ihre Äußerung, sich nicht von Fremdländern überrollen lassen zu wollen – doch es gibt hier sehr wohl eine Verbindung: So meinte die amerikanische Historikerin und „Holocaust“-Dogmatikerin Deborah Lipstadt Mitte der 90er Jahre mal (Zitat): „Wenn das Land selbst einem ‘Verrohungsprozeß’ zum Opfer fiel und sich der Holocaust nicht von anderen tragischen Ereignissen abhebt, schwindet Deutschlands moralische Verpflichtung, alle aufzunehmen, die innerhalb seiner Grenzen Zuflucht suchen.“ Wie man es also dreht und wendet, landet man immer beim gleichen Thema. Der Revisionist Germar Rudolf hat mitunter in dieser Hinsicht klar gestellt, dass der Revisionismus für Deutschland überlebenswichtig ist: http://germarrudolf.com/de/2016/01/sag-die-wahrheit-und-hol-dich-der-teufel/
    Zitat aus der Seite: „Laut dem Bundesministerium des Innern hat Deutschland eine ‘historische und humanitäre Verpflichtung zur Aufnahme von Flüchtlingen.’ Die historische Verpflichtung ergibt sich aus der Politik des Dritten Reiches, die dazu führte, dass viele Menschen aus dem Machtbereich des damaligen Deutschland fliehen mussten, und dass diejenigen, die nicht fliehen konnten, angeblich zu Millionen ermordet wurde – im sogenannten Holocaust…“

  45. @Dr. Gunther Kümel:

    „Ach ja, ein Witz, den man erst erklären muß, ist ein schlechter.“

    Pardon, ich tippte auf einen Freudschen Verschreiber.

  46. @Aristoteles:

    Schlimm, schlimm. Aber warum sollte man auch annehmen, dass Karnevalisten anders gestrickt wären als die üblichen Verdächtigen?
    Der erste Spruch mit dem Hochwasser kam übrigens, wenn ich auf Twitter richtig gelesen habe, von einem gewissen „Knacki“ Deuser, der früher mal in einem Waschsalon Kohmidiäns vorstellte – darunter auch jene Carolin Kebekus, die vermutlich dadurch überregional bekannt wurde und Lieder umschreibt, um gegen die pöhsen Rechten auszuteilen.

    Ich bin auch zuversichtlich, was die Lage betrifft. Das zunehmende Geifern der bunten (Presse-)Meute ist ein recht zuverlässiger Indikator dafür, dass die BRD-Titanic langsam sinkt. Und das ist gut so.

  47. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „ISLAM heißt FRIEDEN“

    WIRKLICH?
    Wenn ja, dann nur INNERHALB der „UMMA“.

    Im KORAN sind viele Suren enthalten, die als Bestandteil eines archaischen, mehr als tausend Jahre alten Mythos durchgehen mögen. Werden sie aber in der heutigen Welt angewendet, bedeutet das Krieg und Terror und Tyrannei.
    Ähnlich die Grundhaltung im Alten Testament, die „dem Volk Israel“ die Lizenz zum Killen und Rauben weltweit erteilt. Im Abendland haben wir weder den einen noch den anderen Mythos nötig.

    Die Indizien in Koran und AT, die auf Moralgebote hinweisen (etwa die 10 Gebote), stellen lediglich eine BINNENMORAL dar, die nur in der „Umma“ bzw., „unter Brüdern“ Geltung hat:

    “Allah hat euch (Gläubige) zu den Erben gesetzt über die Ungläubigen, über Ihre Äcker und Häuser, über all ihre Güter und alle Lande, in denen ihr Fuß fassen werdet.” (Koran, 33:28)

    “Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt ….” (Koran, 21:91).

    “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande!” (Koran, 47:4).

    „O Gläubige, bekämpft die Ungläubigen, die in eurer Nachbarschaft wohnen; lasst sie eure ganze Strenge fühlen und wisst, dass Allah mit denen ist, welche ihn fürchten.” (Koran, 9:123)

  48. Dr. Gunther Kümel sagt:

    “ANGST-SCHÜREN” NICHT NÖTIG – REALITÄT IST ÄRGER!

    In dem ausfülrichen Text sind Dutzende von Untaten der armen verfolgten „Flüchtlinge“ der letzten Tage aufgelistet.

    http://arouet8.com/category/analysen-zum-tag/

  49. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Bundesbank fordert weitgehende Aufgabe der deutschen Souveränität

    SCHÄUBLE+WEIDMANN (Bundesank) planen gemeinsam, daß alle Steuergelder, Schulden und Einnahmen aus allen EU-Staaten
    auf alle VERTEILT werden sollen – durch ein übergeordnetes EU-Finanzministerium!

    Das würde auch de jure die letzten Reste an Souveränität der „brd“ und der anderen EU-Länder auflösen:

    Steuern würden nur noch an die Kommissare gezahlt werden, die jene dann nach Gutdünken ausschütten, wo es ihnen einfällt. Werden etwa der „brd“ keine Gelder für Straßenbau zugeteilt, dann verrotten eben die Straßen. Die Verfügung über „Kindergeld“ (tatsächlich eine Steuererstattung für das EXISTENZMINIMUM der Kinder!) würde bei den Kommissaren liegen, usw.

    Dieser „Schräublelocker“ verfolgt diesen zerstörerischen Plan schon seit 20 Jahren, jetzt finden auch die Pleitestaaten Gefallen an ihm, allen voran F und I

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/bundesbank-fordert-weitgehende-aufgabe-der-deutschen-souveraenitaet/

  50. heidi heidegger sagt:

    lieber jürgen, für’s hausrocken/deine rede verjebe ick 10/10 heidi-IQ-punkterl. folglich bin ick einstellig. ja das gfallt dir jetzatle. das ist nicht schön,heast! und paar fitzek-engel ins blogschweinderl für’s elsässerdauerloben tu‘ ick noch zu. ach ach

  51. @ Marko (Wahrsager)

    Ich habe auch hier schon verschiedentlich dargelegt, dass ich mich zur Geschichte des Dritten Reiches nicht öffentlich äußere, solange es dazu keine Meinungsfreiheit gibt. Das hat schon manchen ziemlich geärgert, indem ich zu Äußerungen genötigt werden sollte, alle Tricks versucht, aber der Magnus bleibt stur.
    Was ich mir allerdings dann ab und an erlaube, das ist der Hinweis auf all das Geheule, von wegen wie schlimm die Zensur in China sei, wie schnell man da in den Knast käme ob unliebsamer Meinungen, achja, bei Putin ist alles auch so fürchterlich, wozu ich nur den Kopf schütteln könne, indem man doch hier einen Horst Mahler wegen Unglaubens zu weit über zehn Jahren verurteilt habe, gleich einem vorsätzlichen Totschläger, andere auch zu langen Haftstrafen, einfach so, ohne jede Beweisaufnahme.
    Und Sie haben natürlich recht damit, dass die heutige Politik immer wieder, immerzu auch gegen „Nichtleugner“ jene Narration einsetzt, sobald sie sich gegen die Angriffskriege und die Einwanderungsagenda kritisch stellen, all die Brüche des Grundgesetzes, unseres laut Regierung noch immer gültigen Übergangsgesetzes, welches fälschlich „Verfassung“ geheißen, unzweifelhaft, wozu die vom Namen her absurden Organe „Bundesverfassungsgericht“ und „Verfassungsschutz“ fragwürdigste Ornamente bilden.
    Fakt ist, dass diese hochverräterische Regierung immer noch behauptet, das Grundgesetz gelte, und zwar für alle. Kann man noch dümmer, noch dreister lügen?
    Ich plädierte oben für eine deutsche Übergangsregierung. Erst wenn alle Besatzer abgezogen sind, der Großteil der Neuinvasoren heimgeführt ist, der ESM-Mechanismus im Griff, alle Zahlungen an die UNO eingestellt sind, solange die Feindstaatenklausel nicht unmissverständlich abgeschafft, kann daran gedacht werden, dass das deutsche Volk sich in freier und geheimer Wahl eine gültige neue Verfassung gibt, und sei es, dass die alte Reichsverfassung bestätigt würde.
    In der FAZ wird man schon nervös, genau der, welcher noch meinte (Reinhard Müller), keine Bundesregierung habe das Recht die staatliche Ordnung aus den Angeln zu heben, warnt jetzt vor einer allgemeinen Delegetimation der Regierung, nur weil die irgendwie mal so merkelwürdig handelt. So gesehen scheint die Schachtschneidersche Verfassungsbeschwerde immerhin schon ein wenig anzuschlagen.
    Vieles sieht weiterhin sehr düster aus, keine Frage. Aber, immerhin, die anderen Länder Europas haben sich längst mehr oder weniger scharf vom Wahnsinnskurs dieser Volksenteignungsregierung abgewandt, und so sehe ich doch Chancen, dass dieser früher ein Ende blühen könnte, als wir jetzt noch zu hoffen wagen, nicht nur das Ende der Merkelherrschaft, dann ein weiterer US-Duodezfürst, sondern das Ende der eingeschlagenen Richtung, eine Umkehr möglich.
    Ich sage mir nur immer wieder, wenn die Verzweiflung versucht, mir an Seele und Gemüt und damit auch Vernunft und Verstand zu schleichen, dass vor einem Jahr keiner daran dachte, was da wie schnell geschehen werde, und dass das auch grade nochmal passieren könnte, sozusagen unlogisch-logischerweise, gerade andersrum, Gründe gibt es genug, also, wer weiß?

  52. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WUNDERWFFEN der RUSSEN HEUTE !

    Pläne für einen riesigen Atom-Torpedo mit Eigenantrieb, der einen Tsunami mit mehr als 300 Meter hohen Wellen auslösen könnte, wurden erst kürzlich »versehentlich« in russischen Medien gezeigt.
    So ein „Versehen“ passiert nicht, wenn das Dingens nicht schon fertig wäre. Detonation einiger weniger Sprengköpfe dieser Waffen könnte ganze Küstenregionen auslöschen und einen erheblichen Teil der amerikanischen Bevölkerung töten.

    Konstatin Siwkow (russ. Geopoliti. Akademie):
    »… Sprengkraft von bis zu 100 Megatonnen …Tsunami von bis zu 500 m Höhe, …alles Leben bis zu einer Eindringtiefe von bis zu 1500 Kilometern in das amerikanische Landesinnere … vernichtet.«

    BBC:
    »Laut der staatseigenen Zeitung Rossijskaja gaseta entspricht die Zerstörungskraft des neuen Torpedosprengkopfes offenbar der Sprengkraft einer Kobaltbombe. … thermonuklearer Sprengkopf mit einer Schicht aus Kobalt-59, das sich bei einer Explosion in Kobalt-60 mit einer Halbwertszeit von mehr als fünf Jahren verwandelt.
    Eine solche Waffe würde garantieren, dass ›alles Leben vernichtet würde‹, heißt es in der Zeitung – selbst in Bunkern gäbe es keine Überlebenden.
    Aufgrund der im Falle einer Explosion freigesetzten verheerenden Strahlung wurde bisher noch nie eine Kobaltbombe getestet.«

    … Reichweite ›bis zu 10 000 Kilometern‹, Tauchtiefe mit ›bis zu 1000 Metern‹ …

    Rossijskaja gaseta:
    „…›Miniroboterunterseeboot‹ mit einer Reisegeschwindigkeit von 100 Knoten, das allen ›akustischen Erfassungssystemen und anderen Fallen‹ ausweichen könnte.“

    ANDERE ABSCHRECKUNGSWAFFEN:

    http://theeconomiccollapseblog.com/archives/russias-new-nuclear-torpedo-can-create-giant-tsunamis-and-wipe-out-entire-coastal-cities

  53. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EINE SYRERIN SPRICHT ES AUS:

    Die wahren Kriegsbelasteten bleiben zu Hause und bauen das Land und ihre Existenz wieder auf.

  54. Hanfschnitt sagt:

    @ Magnus Göller

    Ihre Links-Rechts-Verortung ist genau so antiquiert wie Ihre Anbiederungsversuche. Wenn Ihnen nichts mehr einfällt, erfinden Sie irgendwelche Menschen und Ereignisse. Sie sind ja so vom „Positiven“ umflutet, daß man nur noch „Helau“ sagen kann.
    Auf eine Erklärung warum Sie sich selbst als „Profi“ bzgl. Netzzensur geoutet haben, werde ich wohl lange warten müssen.
    Ein dreifach „Pfui“ von mir an Sie!

  55. Das Ganze wirkt alswie eine riesige, unaufhaltsame Walze, wer sich dawider stellt, wird überwalzt. Also möchte sich jeder so gut als möglich neben die Spur der Walze stellen, dann dahinter, auf den Resten, die Walze auch noch bezahlen. Wer etwas gegen die Walze sagt, dem nimmt sie den Arbeitsplatz, es kann ihn auch Gefängnis kosten.
    Überall Umwälzläger. Wo aller Leute Geld per Walze an die Umgewälzten verteilt wird, auf dass es immer mehr würden, die Walze sich verbreitere, immer gewichtiger walzend.
    Ja, das wirkt und walzt schon surreal, ich denke an das eine oder andere Märchen oder an Kafka, nicht nur die Verwandlung, die entmenschte Maschinerie stampft weiter und walzt, gleich Käfern auf dem Rücken dürfen wir nur hoffen, dass nicht gleich direkt über uns hinweg, wir zappeln nur noch zwischen den Walzenstrichen.
    Manche liegen noch nicht wie Gregor Samsa auf einmal auf dem Rücken, wehrloser Hexapod, Panzer falschseitig, und die sollten erkennen, dass man den Walzen ans Getriebe muss. An die Übersetzung.
    Alle Hilflosigkeit und Verzweiflung, die sich bei Kafka findet, gründet darin, dass sich ein Einzelner aufgrund einer nicht wirklich zu erklärenden oder zuwenigst erklärten Hemmung nicht zu einer entschiedenen Handlung, auch nur einem Widerworte, naheliegend, gegen die Torwächter, seine Peiniger, die Menschenpeiniger aufbäumt.
    Was geschieht, das ist in der Tat kafkaesk.
    Ich aber heiße nicht Gregor Samsa und auch nicht Herr K.

  56. Rhöngeist sagt:

    Einer der gefährlichsten Desinformanten in der Szene, Ken Jebsen interviewt irgend einen anderen Schwachmaten. Man beachte den geschickten Mix zwischen Lüge und ein klein wenig Wahrheit.

  57. Ich will diese Diskussion nicht mit literarischen Vergleichen überfrachten, weswegen ich nur noch einen bemühen will (zwei?).

    Den Decamerone…? – Nein, lieber nicht.

    Jesus ist auch Literatur, aber, nein, auch die nicht.

    Von Konfuzius leider keine Originale, aber eine recht glaubwürdige Überlieferung.

    Begrifflich ist der Chinese gerade vorzuziehen. Man kann sich gut vorstellen, was er zu dieser Lage sagte.

    Denn von Chaos und Rechtlosigkeit, jeder Art herrscherisch beliebiger Willkür, davon hielt er gar nichts, und schon vom Grunde her von verdrehten Begriffen.

    Vorbilder in ihrer Amtsführung sollten die Edlen, damit Mächtigen sein. Durch dies Vorbild und die unzweifelhaft lautere Anwendung des Rechts auch und gerade auf und für den Geringsten komme das Gemeinwesen am besten voran. Jede Art beamtischer Korruption sei nicht zu dulden. Alles bessere sich so.

    Ein paar deutsche Eigenschaften mögen wir ja noch dazutun können, vielleicht noch etwas mehr Großzügigkeit, da wir nun nicht unter den beschränkten Bedingungen des Alten Chinas leben, zudem unsere besondere Lebensfreude, unsere Freigiebigkeit aus frischem Erfindergeiste.

    Wir brauchen den Neuen Adel.

    Den forderte hinwiederum Nietzsche.

    Der darnach gefragt werde, nicht, woher er komme, sondern, wohin er gehe.

  58. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EIN FRANZÖSISCHER FILM ÜBER DIE UKRAINE

    Der ukr. Staat hat versucht, die Ausstrahlung des Films zu verhindern.
    Zentrale Botschaft: Die Ukraine, ihre politischen Kräfte und ihre Zivilisten sind nur Hundefutter für die US-Strategen und für die „Investoren“.

  59. Wahr-Sager sagt:

    @Magnus Göller:

    „Ich habe auch hier schon verschiedentlich dargelegt, dass ich mich zur Geschichte des Dritten Reiches nicht öffentlich äußere, solange es dazu keine Meinungsfreiheit gibt. Das hat schon manchen ziemlich geärgert, indem ich zu Äußerungen genötigt werden sollte, alle Tricks versucht, aber der Magnus bleibt stur.“

    Mit offenem Visier würde ich das Thema Fremden gegenüber auch nicht ansprechen – ich habe schließlich nicht das Format eines Horst Mahler, der für seine Überzeugung unter Applaus bunter Hirnlobotomierter in den Knast gesperrt wurde.
    Aber anonym kann man das schon machen und andere dazu bringen, nach-zudenken anstatt wie Zombies alles aufzusaugen, was politischen Machtinteressen zugute kommt. Ich nehme mittlerweile fest an, dass es viele Opportunisten gibt, die sich gar nicht die Mühe machen wollen, hinter die Kulissen zu schauen, weil sie als systemtreue BRD-Anhänger ja ein bequemes Leben haben und dafür mitunter gut entlohnt werden. Was für einen ziemlich schäbigen Charakter spricht.

    Was den Aspekt mit China und Meinungsfreiheit betrifft, ist das natürlich eine bodenlose Heuchelei, die man in sarkastischer Weise den Heuchlern damit beantworten könnte, dass die Systemgegner dort sich dort doch nur anpassen und „richtig“ denken müssen, um als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft und des Staates keinen Repressalien ausgeliefert zu sein.
    „Sehr schön“ finde ich den häufig angebrachten Vergleich von Musterdemokraten mit Nordkorea – dass man doch dort hingehen könne, wenn einem die propagierte Meinungsfreiheit in der BRD nicht passt. Als ob es erstrebenswert wäre, verfolgt, geächtet, existenziell zerstört und für Jahre eingekerkert zu werden, obwohl man rein gar nichts verbrochen hat außer die „falschen“ Gedanken zu äußern… Ich wünsche dem Einen oder Anderen mal eine solche Situation – aber nee, das wird ja nie passieren als gefolgsamer Systemknecht, der sich stets damit brüstet, „Gesicht zu zeigen“.

  60. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „A.“: „WIR WEREDEN EUCH EROBERN!“

  61. 006 sagt:

    In Österreich sind die Verhältnisse teilweise schon jenseits von Gut und Böse…

    Da sollen in irgend einem Kaff 40 ‚Syrer‘ gleich mal ein paar Reihenhäuser vermacht bekommen … und die Bürgermeisterin (die hier mitlesenden Damen mögen es mir bitte nachsehen, wenn ich jetzt so ein Natürlich eine Frau… in mich hineingriene…), die das anscheinend angeleiert hat, freut sich offenbar bereits ein zweites Loch in den A….. – ja, da fehlt jetzt dann aber doch noch eine Doppelgarage und der statusentsprechende Wagen … ein A4 oder 3er sollte es dann aber schon sein, nicht wahr?!

    Da kann man jetzt vermutlich bereits die Uhr nach stellen, wann die BW-Grünen diese Entwicklung aufgreifen und als Forderung in ihr Programm implementieren. Fragt sich nur, ob sie es noch vor der Wahl am 6. März zumindest als Parteiziel veröffentlichen … oder ob sie bis nach der Wahl warten?

  62. Wahr-Sager sagt:

    Der ZEIT ist die deutsche Handballmannschaft zu deutsch:

    http://www.zeit.de/sport/2016-02/handball-deutschland-europameister-alternative-fuer-deutschland/seite-2

    Zitat: „Bereits ein erster Blick auf das Mannschaftsfoto erhellt: Das frische Erfolgsteam hat keinen einzigen Spieler mit dunkler Hautfarbe oder auch nur südländischem Teint. Es handelt sich, mehr noch, um eine Mannschaft ohne jeglichen Migrationshintergrund. 100 Prozent kartoffeldeutsche Leistungsbereitschaft. Wir listen die Vornamen der Spieler vollständig: Hendrik, Finn, Erik, Christian, Steffen, Jannik, Niclas, Steffen, Fabian, Simon, Tobias, Johannes, Carsten, Andreas, Rune, Martin. Alle Achtung! Das muss man 2016 in diesem Land erst einmal hinbekommen.“

    Siehe auch: http://journalistenwatch.com/cms/deutsche-handballer-siegen-antideutsche-geifern/

  63. Prometheus sagt:

    Rhöngeist sagt:
    9. Februar 2016 um 17:27
    _________________________________
    Bei Ken Jebsen sollte man stets seine Aussage aus dem 3sat-Bericht im Hinterkopf haben:

    Ich könnte jederzeit ebenfalls für eine Art von Propagandaministerium arbeiten. Mach ich aber nicht. Weil der Frieden ist dafür zu wichtig. Mach ich nicht. Ich wäre ein super Werber, ich könnte mir eine goldene Nase verdienen. Ich bin ein Topverkäufer. Ich könnte ihnen alles verkaufen. Mach ich aber nicht.

    Das beinhaltet viel mehr Brisanz, als man denkt. Ein kleiner Moment, der versteckten Offenbarung. Denn er ist in der Tat ein brillanter Verkäufer. Und zwar ist er dabei, Deutschland zu einem sehr hohen Preis zu verraten und zu verkaufen und er ist/wird letztendlich ein wichtiger Mosaikstein in der alternativen Medienlandschaft und in der ausserparlamentarischen Opposition. Denn auch er ist ein Verfechter des „One World“, der Globalisierung, des Einheitsmenschen. Er bekämpft jegliche nationale Bestrebungen, Selbstständigkeiten, mit all ihrer kulturellen Vielfalt. Daran ändern auch nichts die Scheingefechte gegen Israel, USA etc. Diese Auseinandersetzungen sind immer gut im Konsens verpackt. Das mag auf den ersten Blick völlig absurd und zu konstruiert erscheinen, aber die Tendenz der Berichterstattung ist methodisch durchdacht. Ken Jebsen ist wahrscheinlich einer der begabtesten „Agent Provocateure“ der Nachkriegszeit…

  64. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EINIGE lassen sich das Maul nicht verbieten.
    Es gab natürlich Verfahren nach §130.
    Auch wegen eines stilisierten U-Bootes, das Balkenkreuz und die Aufschrift „ISIS“ trägt.

    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/wasungen134_v-standardBig_zc-3ad1f7a1.jpg?version=11885

  65. me. sagt:

    @ wahrsager

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/02/08/das-video-schachtschneiderelsaesser-in-altenburg-bringen-den-saal-zum-kochen/#comment-160726

    Des isch halt Fasnacht (Fasching) do kriegt jeder si Fett weg. So muss des si. ^^
    Und wem des nit passt ka jo a Stecke dezue stecke.

  66. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ERDOGAN ERPRESST KNALLHART,
    das arme kleine merkl weß nix zu anworten….!

    ERDOGAN FORDERT: Erst einmal NOCH 30 Milliarden, und zwar subito! Und dann den EU-Beitritt, aber nicht erst übermorgen !

    merklinchen war „allein zuhaus“: bietet drei Milliarden an, jedes Jahr natürlich. Wie lange? Ad infinitum!
    Naja, da werden wir wohl zahlen müssen. Schließlich haben die Deutschen so unandlich viel historisache Schuld….!

    Tja, aber was wird der asiatische Raubstaat mit der viertgrößten Armee der Welt dazu sagen…!! Wir können doch nicht an beide Erpresser zahlen!
    Ojottojottojott! Schießen die jetzt?

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/fluechtlinge-erdogan-knallhart-angela-merkels-cdu-peinlich-hilflos/

  67. 006 sagt:

    Jetzt erst die Rede von Elsässer gehört. CHAPEAU!!! Da denke ich doch geradezu an das sogenannte TRIUMPHierat mit ‚Rudolf, dem Radfahrer‘, ‚Gerd, dem Stecher‘ … und ‚Oscar, dem Superstecher’…😆 als sie einstens sungen…

    Jeeetz geehts looos, jeeetz geehts looos…

    In diesem Sinne … geht es jetz hoffentlich wirklich looos…!!!

  68. Dr. Gunther Kümel sagt:

    PLANEN die USA AUFTEILUNG der UKRAINE ??

    Für die USA und ihre Machtgruppen (transnationale Konzerne versus Mil. Ind. Komplex) wird das Ukraineproblem untragbar.

    Novorossia ist nicht zu besiegen, Putin greift nicht an, die ursprünglich „prowestlichen“ Nationalisten (sie waren antirussisch, lehnten sich daher an den „Westen“ an) gehen von der Fahne und werden zu stark. Eine Lösung muß her. Der folgende Plan erscheint einem Experten (Knyazev) seinen Informationen zufolge wahrscheinlich:
    Donbass, Odessa als „Potektorate“ an Russland, Bukowina an Rumänien, Transkarpatien an Ungarn und Galizien soll an Polen angegliedert werden.

    https://dninews.com/sites/default/files/styles/282×211/public/field/image/normal.jpg?itok=r3SHgHaz

    https://dninews.com/article/andrey-knyazev-expert-us-planning-reformat-ukraine

  69. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ meckpomm: „Erschießen“

    Sie verstehen nix zwischen Null und Hundert, gelle?
    Grenzschützer und Polizisten tragen Waffen, damit sie sie NICHT EINSETZEN müssen!

    Ist der kleine Trupp an der Grenzkontrolle gut bewaffnet (hängt von den zu erwartenden Umständen ab), dann werden Ankömmlinge der höflichen Weisung folgen:

    „Tut uns ja leid, aber ohne Paß und Aufenthaltsbewilligung können Sie die Grenze nicht passieren. Viel Glück noch!“

    Nur dann, wenn eine ganze Horde Gewalttätiger, vielleicht sogar Bewaffneter, die Grenze zu stürmen sich anschickt, dann muß das passieren, was wir aus Polizeigeschichten kennen:

    „HALT! Oder ich schieße!“
    Un noch einmal:
    „HALT! Oder ich schieße!“

    Vielleicht sogar noch ein drittes Mal?

    Und dann ist die Situation da, wo der Beamte (Vertreter des staatlichen Gewaltmonopols) „unmittelbaren Zwang anwenden“ MUSS, um den Anordnungen Respekt zu verschaffen.

  70. leonhard hagebucher sagt:

    Rhöngeist sagt:
    8. Februar 2016 um 21:14
    Schön, wie sich die Blog-Nazis outen. Hier; und noch mehr im vorigen Faden, wo er davon schwafelte, dass sich der Föhrer „ohne wenn und aber für die Erhaltung des deutschen Volkes“ eingesetzt habe oder so ähnlich. Welch ein gemeingefährlicher Unfug, angesichts von Millionen deutscher Toter, an denen natürlich die bösen Russen und Amis Schuld trugen. Jetzt will er uns eigentlich mitteilen, dass Graf von Stauffenberg ein Verräter gewesen sei. J. E., Kameradschaft mit diesem schmierigen Ungeist-Trägern schadet Ihrem Ansehen

  71. @ Rhöngeist

    Natürlich. Ich würde aber nicht den Widerständler als derart schlimm hinstellen. Es waren National-Konservative aus Politik und Militär. Also klassische Rechte, die Hitler entgegenstanden. Dieser Fakt wird in der linken Lehre heute völlig verschwiegen. Sicher wollten die Alliierten nicht, dass Hitler beseitigt wird und dann das Deutsche Reich reformiert bestehen bleibt. Sie wollten Deutschland vernichten, dass steht außer Frage. Daran hat sich bis heute nichts geändert und ich frage mich, warum das heute immer mehr Leuten bewussts wird, sie aber keine Rückschlüsse auf die Vergangenheit ziehen können.

    In Hinblick drauf ist es klar, dass das was und wie es geschehen ist, nicht aus der Situation heraus entstand, sondern so geplant war. Hypothteisch aber, wenn man von Befreiung spricht, muss man einräumen, dass es diese erst gewesen wäre, wenn das deutsche Volk Hitler abgesetzt hätte. Ein Volk kann sich von einer Tyrannei nur selbst befreien. Am Beispiel Russland aber sieht man, dass dies bis zum Tode oder Ermordung des Diktators dauern kann oder bis das System von sich aus zusammenbricht. Wir schimpfen immer auf unsere Ureltern, weil sie das Hitler-Regime nicht beseitigten. Mal abgesehen davon, dass man zu Kriegszeiten andere Dinge im Kopf hatte. Ein Deutscher bekämpft nicht die Regierung, wenn diese gerade Krieg führt. Mit Dolchstößen hatte man Erfahrung und man war schon im Nationalstolz 1918/19 getroffen. Die Russen schafften es auch nicht Stalins Regime zu beseitigen und heute tun wir uns mit Merkel genauso schwer. Also sollten man hier einmal relativieren, bevor man mit den Finger zeigt.

    Heute sehen wir bei vielen Dingen genauso zu und kriegen von den Linken auf’s Maul, wenn wir die Missstände ansprechen. Heute lassen wir gar den schleichende Volkstod zu. Also ich denke nicht, dass wir wirklich etwas aus der Geschichte gelernt haben. Normalerweise müsste Kants Lehren und die aller anderen Aufklärer heute fundamentaler Schulstoff sein, um derlei Regime zu verhindern und ein mündiges politisches Bürgertum im Rahmen einer Republik zu schaffen. Ist es aber nicht, weil man nur das Regime ändern wollte und nicht die Gesellschaft verbessern. Das war alles Heuchllei, was nach 1945 geschah. Entnazifizierung und so. Gar nichts haben wir gelernt. Einfach aus dem Grund, weil uns immer nur die Sieger sagten, was wir zu lernen hätten und nie wir selbst uns Konsequenzen auferlegten. Und diese wollten nur ihre eigenen Ziele verbergen und das deutsche Volk auslöschen. Bis heute ist deren Propaganda Schullehre, obwohl längst wiederlegt. Man sollte am besten Kaufmans „Germany Must Perish“ zur Pflichtlektüre machen. Dann rundet man die Sache wenigstens ab. Bei vielen Linksextremen habe ich das Gefühlt, das liegt gleich neben dem Kommunistischen Manifest. Was meinst du, wo so Leute wie Ditfurth herkommen? Die wurden doch mit ihrem Deutschenhass nicht geboren. Die wurden so erzogen und dieses System gilt es zu beseitigen, will diese Volk überleben. Das gehört auch mit zur Souveränitätsfrage. Ich sage es hier ganz offen: Der Holocaust ist etwas für höhere Jahrgangsstufen, so ab 18, die schon Wissen über die Geopolitik – ein Begriff, der bis heute in der Schule fehlt – wissen und mehr emotionbalen Abstand und Objektivität haben. Das ist nichts für Kinder, die alles aufsaugen, wie ein Schwamm. Damit traumatisieren wir sie und dann müssen wir uns über antideutsche Psychopathen nicht wundern oder dass wir hier keine nationale Bewegungen hinbekommen. Die Meisten denken doch immer noch, Hitler war ein Nationalist.

  72. Aristoteles. sagt:

    @ Marko (Wahrsager)

    Dass Sie sich im Internet zum Tetris-Spielen treffen, find ich irgendwie putzig.
    Ich dachte bisher, Sie lesen den ganzen Tag Bücher von Horst Mahler und Gilad Atzmon.

    Ich hab auch mal eine Weile Tetris gespielt. Eines Nachts fielen im Traum die Klötze vor meinen Augen herunter –
    da hab ich’s sein lassen.

    Leider kann ich die aktuell einfallende Menge nicht einfach so abschalten.
    Täglich wird unser Land mehr abgebaut –
    ein einziger Albtraum.

  73. juergenelsaesser sagt:

    leonard: hier geht es nicht um kameradschaft, sondern um meinungsfreiheit.

  74. saumakos sagt:

    @Rhöngeist / Prometheus

    Ken Jebsen kann einem Menschen im Prozess des Aufwachens durchaus wichtige Impulse liefern, was NWO, Ausbeutung, False-Flag und Kriegstreiberei anbelangt.

    Allerdings, wenn dann dieses Aufwachen dazu geführt hat, dass der Aufwachende, bzw. wenn sich dieser der Illusion hinter der Illusion bewusst Gewordene mit gesunder Skepsis, mit empörter Desillusionierung und mit brennender Neugier im weiteren Prozess der Weltorientierung auf die Feuertaufe der ganzheitlichen Erkenntnis hinzubewegt, und er sich dabei der allem inne wohnenden Dualität der Welt bewusst wird – inkl. den dialektischen Spielchen unserer modernen, psychopathischen MATRIX – und wenn dieser Aufgewachte dann den Mut hat, Ernst Zündel und Horst Mahler als äusserst wichtige Menschen der deutschen Geschichte, als wichtige Aufklärer zu erkennen – und vor allem als wahrhaftigere Bausteinchen des als ewiges Fließen zu erkennenden Prozesses der Weltbildentstehung, sie zu erkennen als wichtigere Orientierungsbojen, als unserer BRD-Repräsentanten und Blockparteien-Lakaien es jemals waren – ab dem Moment ist der relativistische Desinformant Ken Jebsen entlarvt!

  75. Wahr-Sager sagt:

    @Aristoteles:

    Wenn ich mich recht erinnere, hieß die Plattform damals Webtris. Hat ziemlich Spaß gemacht.

    Nee, falsch gedacht. So viele Bücher hat Horst Mahler doch gar nicht geschrieben. Und von Gilad Atzmon habe ich das einzige von ihm gekaufte Buch, „Der Wandernde – WER?“, noch nicht mal zu Ende gelesen.:/

    Die Invasion ist gewollt, wir wissen das. Trotzdem nützt uns Defätismus in dieser Lage nichts.

  76. Wahr-Sager sagt:

    @Leonhard Hagebucher:

    „Der 27-jährige Leonhard Hagebucher war an der Universität Leipzig eingeschrieben, lief jedoch von zuhause fort und ging nach Ägypten, wo er beim Durchgraben der Landenge von Suez helfen wollte. Von Chartum aus ins Landesinnere vordringend geriet er 1848 in die Gewalt der Baggara, eines nomadisch lebenden Volkes von Viehhirten. Von denen wurde er nach Abu Telfan, eine Stadt in Dar-Fur, in die Sklaverei verkauft. Nach elf Jahren der Erniedrigung wurde er schließlich von einem Tierhändler namens Kornelius van der Mook freigekauft.“

    So alt sind Sie schon?

  77. @ saumakos

    Sehe ich genauso. Denn genau so war es bei mir. Es gibt auf dem Weg zur ganzheitlichen Erkenntnis keine Grenzen, keine Denkbarrieren und gedanklich No-Go-Areas, keine Political Correctness. Nur, weil wir nicht alles sagen und offen diskutieren dürfen, heißt das nicht, dass wir unseren Erkenntnisprozess damit abbrechen. Mut zur Wahrheit und sapere aude! Noch sind sie nicht in der Lage unsere Gedanken zu lesen. Gesinnungspolizisten mag es geben. Aber noch gibt es keine Gedankenpolizisten. Die Gedanken sind frei!

  78. 006 sagt:

    deutscher freigeist

    Das ist nichts für Kinder, die alles aufsaugen, wie ein Schwamm. Damit traumatisieren wir sie und dann müssen wir uns über antideutsche Psychopathen nicht wundern oder dass wir hier keine nationale Bewegungen hinbekommen.

    Gehen Sie doch einfach mal davon aus, daß das Absicht ist … und schon paßt alles prima zusammen!

    Die Meisten denken doch immer noch, Hitler war ein Nationalist.

    Wenn er also keiner war – ihrer Ansicht nach – … was war er denn?

  79. 006 sagt:

    wahr-sager

    So alt sind Sie schon?

    Ein gesundes linkes Bewußtsein kann offensichtlich ein Jungbrunnen sein…😆

  80. Rhöngeist sagt:

    @leonard hagebucher

    @Rhöngeist sagt:

    8. Februar 2016 um 21:14
    „Schön, wie sich die Blog-Nazis outen. Hier; und noch mehr im vorigen Faden, wo er davon schwafelte, dass sich der Föhrer “ohne wenn und aber für die Erhaltung des deutschen Volkes” eingesetzt habe oder so ähnlich. Welch ein gemeingefährlicher Unfug, angesichts von Millionen deutscher Toter, an denen natürlich die bösen Russen und Amis Schuld trugen. Jetzt will er uns eigentlich mitteilen, dass Graf von Stauffenberg ein Verräter gewesen sei. J. E., Kameradschaft mit diesem schmierigen Ungeist-Trägern schadet Ihrem Ansehen“

    Sie behaupten allen Ernstes, dass es von Anbeginn an Hitlers Plan war, das deutsche Volk zu vernichten. Das glaubt Ihnen ja nicht einmal ein „Systemhistoriker“.

    Die bedauernswerten Opfer des Krieges, die auf allen Seiten zu beklagen waren, waren die Folge einer Weltpolitik, die uns vollkommen falsch, verdreht und aus dem Zusammenhang gerissen, präsentiert wurde und wird.

    Einige Zitate Churchills:

    „…Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts, Soldaten Christi!…” (3.9.1939)

    “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“ Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill“ – His Career in War and Peace, Seite 145)

    “…Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können…” Winston Churchill

    “…Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht…” Winston Churchill 1945
    ………….
    Ich schrieb:

    „Man darf nicht vergessen, dass auch die Männer des 20. Juli eine politische Einstellung hatten, die heutzutage jeden „Rechten“ in den Schatten stellen würde. Deshalb sind auch die Gedenkfeiern zu diesem Attentatsversuch, von Seiten der „Regierenden“, die pure Heuchelei.“

    Sie machten daraus:

    „dass Graf von Stauffenberg ein Verräter gewesen sei.“

    Dies beweist mir, dass bei Ihnen zwischen Lesen und Verstehen, eine unüberwindbare Kluft zu liegen scheint!
    Es ist geradezu bezeichnend, dass diejenigen, die der Vorkriegsregierung neben allen anderen „Schandtaten“ eine Unterdrückung der Meinungsfreiheit vorwerfen, am lautesten nach dem Zensor brüllen.

    Ich bin Herrn Elsässer sehr dankbar, dass er zu seiner, auch in der aktuellen Rede im obigen Videomitschnitt wiederholten Aussage (sinngemäß), auch wirklich steht:

    Es geht nicht mehr um rechts oder links, sondern um Wahr oder Unwahr!

  81. Prometheus sagt:

    Auch ein Stück aus dem Tollhaus Meinungsdikatatur mit Kalkül, Provokation und wahrscheinlich auch mit der nötigen Überzeugung veröffentlicht. Vielleicht liegt aber auch eine schwere Krankheit vor…

    Bereits ein erster Blick auf das Mannschaftsfoto erhellt: Das frische Erfolgsteam hat keinen einzigen Spieler mit dunkler Hautfarbe oder auch nur südländischem Teint. Es handelt sich, mehr noch, um eine Mannschaft ohne jeglichen Migrationshintergrund. 100 Prozent kartoffeldeutsche Leistungsbereitschaft. Wir listen die Vornamen der Spieler vollständig: Hendrik, Finn, Erik, Christian, Steffen, Jannik, Niclas, Steffen, Fabian, Simon, Tobias, Johannes, Carsten, Andreas, Rune, Martin. Alle Achtung! Das muss man 2016 in diesem Land erst einmal hinbekommen.

    http://www.zeit.de/sport/2016-02/handball-deutschland-europameister-alternative-fuer-deutschland/komplettansicht

  82. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ hagebuch:

    Es sind rein historische Fragen, ob sich Hitler für die Erhaltung des Deutschen Volkes eingesetzt hat, ob Staufenberg ein Verräter, ein Hochverräter aus dem Kreis der Rechtskonservativen oder sonst irgendetwas war. Historische Fragen kann man beantworten, wenn man viel liest. Bei einem Bier kann ich Ihnen meine Erkenntnisse aus Jahrzehnten Lektüre von meterweise historischer Analysen mitteilen.

    Es ist hingegen eine politisch eminent wichtige Frage, ob die Oligarchie, die seit der Milderung der alliierten Nachkriegsdiktatur („Kontrollrat“) die Geschicke des Deutschen Volkes nach den Interessen der Westalliierten lenkt, für die Erhaltung (Familienpolitik), Behauptung (Außenpolitik, Europapolitik) und Entwicklung (Innenpolitik, Bildungspolitik) des Deutschen Volkes handelt.

    Sogar das GG der „brd“ fordert, alle Politik sei so auszurichten, daß der „… Nutzen des Deutschen Volkes…“ gemehrt, „… Schaden von ihm gewendet…“ werde. Setzen das merkl und ihre Genossen ihre Kraft, wie sie es beeidet, „…“zum Wohle des Deutschen Volkes … „, FÜR das Deutsche Volk ein??

    „Gott hat ihr nicht geholfen“, wie’s scheint.
    Die religiöse Bekräftigung ihres Amtseides war für sie ebenso Leerformel wie der ganze Eid und das ganze „brd“-GG.

    Oder benützen die Systemheiligen ihre Macht, um nach den Wünschen außereuropäischer Mächte zu handeln, auch wenn dies EINDEUTIG dem Souverän des GG Schaden zufügt??

  83. @ 006

    Davon bin ich überzeugt.

    Sozialist. Nationaler Sozialist. Einige sagen sogar Kommunist. Nur seit die 68er die Totalitarismustheorie (Hannah Arendt) aus den Universitäten entfernten und den Kommunismus so rehabilitierten, denken wir, es sei eine nationalistische Ideologie gewesen. Das wollen uns die Linken weiß machen, damit die offenkundige Verwandschaft ihrer Ideologien nicht offengelegt wird und, was viel wichtiger ist, damit sie eine allgmein anerkannte Legitimation haben auf alles Konservative und Nationale Jagdt zu machen, was also ihrer modernistischen Ideologie entgegensteht, indem sie behaupten, daraus enstand der NS. Wiederlegbarer Blödsinn, denn der NS kam mit dem Aufstieg des Sozialismus auf. Dennoch sind die Gemeinsamkeiten und die eindeutige linke Dialektik unübersehbar. NSDAP, Nationalsozialistische Deutsche *Arbeiterpartei*. Die Linken meinen, dies sei alles nur Schein gewesen. Natürlich. Nur weil die NS Leute nicht so dumm wie die Sowjets wahren und der Wirtschaft mehr Freiraum ließen, macht sie das nicht automatisch zu Nationalisten oder „Kapitalisten“. Dieser Begriff ist auch so ein linker Verkehrsunfall. Man müssten den Linken alles wegnehmen, was der „Kapitalismus“ – eine Ideologie, die es überhaupt nicht gibt, weil es einfach eine Wirtschaftsform des Geldverdienens und -investierens ist, die die Linken typischerweise zu einer Ideologie machen – geschaffen hat. Also alles, wo ein Unternehmer eine Idee hatte und daraus ein Produkt machte und es vermarktete. Da sehen diese Antikapitalisten aber alt aus. Das Problem ist nicht diese Form des Wirtschaftens, sondern das Wirtschaft und Finanzsystem verbunden sind. Mittlerweile auch der Staat. Nimm mal aus der deutschen Unternehmergeschichte alle raus, die etwas erfanden und es dann vermarkteten. Die also im Privatbesitz Geld machen wollten, diesen dann wieder investierten. Siemens, Diesel, Daimler, Benz, Nixdorf … . Diese Form des Wirtschafts brachte uns Wohlstand und technologischen Fortschritt und die Linken meinen es sei das Übel. Nein ich denke sie sind das Übel, was sie keine Ahnung von der Wirtschaft haben.

    Wir Deutsche sind Reformer. Es war also klar, dass die eine neue Form des Sozialismus erschaffen, der altes und neues vereint, um den nötigen Zsupruch einer bis dato noch mehrheitlich konservativen Gesellschaft zu bekommen. Hat Mussolini mit dem Faschismus doch auch. Aber in ihrem Selbstverständnis, das belegt unter anderem Ulrich Schacht, waren die National-Sozialisten genauso modernistisch, wie die Linken heute. Nur halt auf die Nation bezogen und nicht wie die Kommunisten auf die ganze Welt.

  84. Dr. Gunther Kümel sagt:

    KOSOVO

    Wieso gibt es im sicheren Kosovo eigentlich Fluchtursachen ??
    Es war die Pseudo-Regierung des Kosovo, die die Unabhängigkeit ausgerufen hat, nicht etwa die Bevölkerung.

    Und seither wird der Kosovo von undurchsichtigen Mächten ausgebeutet. Aber so richtig: Und deshalb haben die Bewohner keine Lebenschancen in ihrem eigenen Land.

    WER SIND DIE AUSBEUTER ??

    Man hört, es sei „die Mafia“, die UCK-Clans.
    ABER DAS IST FALSCH!

    Sofort nach der „Unabhängigkeit“ haben Firmen die Ausbeutung des Landes begonnen, deren private Eigentümer die notorischen ALBRIGHT und WESLEY CLARC sowie TONY BLAIR sind!
    Diese die ehemaligen US-Beamten haben schon bisher im Kosovo mehr als 30 Milliarden Euro verdient.
    So wird die Ausbeutung durch die NWO „outgesourct“ an Privatleute.
    Einige korrupte Clan-Chefs sind nur die wohlbezahlten Verwalter der Ausbeutung.

    WAS GIBT ES DENN DA AUSZUBEUTEN ?

    Der KOSOVO gilt zu Unrtecht als hoffnungslos arm.
    Es gibt riesige Kohlelager, es werden äußerst reichhaltige Vorkommen an Zink und an Blei ausgebeutet. Der Energiesekto gehört Clarc, die Versicherungen kontrolliert Blair. Und die Familien hungern.

    Würden die Volksmassen Albright, Clarc und Blair an Laternen aufhängen, wäre die Forderung des merkls erfüllt, die Fluchtursachen in den Herkunftsländern zu bekämpfen.

    ARTIKEL von Marko Jošilo:
    https://buergerstimme.com/Design2/2016/02/kosovo-das-schmutzige-spiel-um-die-milliarden/

  85. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ deutscher freigeist:

    Das Wesentliche am NS war die Idee der Volksgemeinschaft.
    Und das ist ja kein „verbotener Begriff“. Er ist nicht herabsetzend gegenüber anderen Völkern.

    Hätten wir heute mehr Einstehen jedes Deutschen für jeden anderen Deutschen, so sähe es wesentlich besser aus!

  86. 006 sagt:

    Jetzt sind sie entlarvt: Schachtschneider/Elsässer irren total und befinden sich – natürlich – im Unrecht! Und wem verdanken wir diese Erkenntnis? Der übernatürlichen Rechtsquelle schlechthin – unserem BUNDESJUSTIZMINISTER:

    Heiko Maas in der F.A.Z. Die Bundesregierung bricht in der Flüchtlingspolitik das Recht nicht

    „Wasser auf die Mühlen von Pegida und Verschwörungstheoretikern“: Bundesjustizminister Heiko Maas weist in der F.A.Z. den von namhaften Juristen erhobenen Vorwurf zurück, die Bundesregierung betreibe mit ihrer Flüchtlingspolitik Rechtsbruch.
    29.01.2016

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wirft Kritikern der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung vor, sie fügten der „politischen Kultur und dem Recht schweren Schaden zu“. In einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Samstagsausgabe – und am Vorabend schon ab 20 Uhr im E-Paper und bei F.A.Z. Plus) schreibt Maas, der von namhaften Juristen erhobene Vorwurf, die Bundesregierung betreibe in dieser Frage ständigen Rechtsbruch, sei nicht nur sachlich falsch, sondern auch „Wasser auf die Mühlen von Pegida und Verschwörungstheoretikern im Internet“. Über den richtigen Weg in der Flüchtlingspolitik müsse zwar gestritten werden, doch sei dabei Augenmaß nötig; jeder müsse sich der Verantwortung für seine Thesen und Worte bewusst bleiben: „Auch ein juristischer Diskurs kann entgleiten und zur geistigen Brandstiftung beitragen.“

    Maas bezeichnet es als besorgniserregend, dass „immer häufiger Legitimität und Legalität bundespolitischer Entscheidungen in Frage gestellt“ werden. Niemand könne ernstlich bestreiten, dass die Flüchtlingspolitik des Bundes demokratisch legitimiert sei. Seit Ende 2013 habe der Bundestag mehr als vierzig Debatten über dieses Thema geführt. Auch sei es falsch, dass Deutschland das Dublin-Abkommen der EU verletze, das die Durchführung von Asylverfahren dort vorsieht, wo ein Flüchtling erstmals EU-Gebiet betritt. Mit ihrem Vorwurf, der deutsche Staat achte geltendes Recht nicht, „bewirken die Wortführer das Gegenteil vom dem, was sie angeblich bezwecken. Sie schwächen die Geltungskraft der Gesetze und erschüttern die Rechtstreue der Menschen“.

    Die Drohung der bayerischen Landesregierung, wegen der Flüchtlingspolitik vor dem Bundesverfassungsgericht zu klagen, sei nicht nur in der Sache fragwürdig, sondern auch weil die CSU-Regierung gegen eine Politik klagen wolle, die von Ministern der eigenen Partei in Berlin mitverantwortet werde, schreibt der Bundesjustizminister.

    http://www.donotlink.com/framed?849104

    Puh … wir können aufatmen – Entwarnung … es ist alles okay, wir können weitergehen, denn: Hier gibts nichts zu sehen!😆

  87. saumakos sagt:

    @deutscherfreigeist sagt:

    „Es gibt auf dem Weg zur ganzheitlichen Erkenntnis keine Grenzen, keine Denkbarrieren und gedanklich No-Go-Areas, keine Political Correctness. Nur, weil wir nicht alles sagen und offen diskutieren dürfen, heißt das nicht, dass wir unseren Erkenntnisprozess damit abbrechen.“

    Und ist es nicht erstaunlich, dass sich dann im Verlaufe dieses radikalen, der Wahrheitsliebe verpflichteten Erkenntnisprozesses unter all jenen, die die miefig-intolerante Enge des Gesinnungsdiktates ablehnen, die Unterwanderung, Utopiewahnsinn und Fremdbestimmung ablehnen, ist es nicht erstaunlich, dass sich unter all diesen, die verbunden sind in Aufklärung, geistigem Erwachen, Emanzipation und Souveränität mit Zunahme eben dieses Mutes zur Wahrheit dann wiederum neue geistige Fronten herausschälen, die sich im Verlauf der Geschichte, bzw. im Verlauf der Geschichte der Unterwanderungen zu neuen Dogmen und Hexenprozessen materialisieren können, wobei mir aber von all diesen Erstaunlichkeiten die folgende die erstaunlichste zu sein scheint: wenn die aller größte Bereitschaft an Freigeistigkeit und Wahrheitsliebe zwei Menschen verbinden und über alle ideologisch-glaubensmäßigen Fronten erheben kann, so bleibt aus der Sicht des erkennenden Menschen doch wohl immer eine letzte unüberbrückbare Scheide übrig, und zwar die Trennlinie zwischen dem innerlich orientierten Typen und dem äusserlich veranlagten Menschen – die Subjekt-Objekt-Spaltung unserer modernen Welt, die für all die anderen Trennungen und für den Verlust des unideologischen, natürlich-geheimnisvollen (!!!) Gleichgewichtes der weisen Naturvölker verantwortlich ist.

  88. @ Dr. Gunther Kümel

    Der NS war eine Reaktion auf eine krisenhafte Situation. Es muss wohl klar sein, dass keine Ideologie die Natur verbessern kann. Ich hatte letztens erst einen Linken im Gepräch, der mich vom Gegenteil zu überzeugen versuchte. So anmaßend muss man erst einmal sein. 10 000 Jahre (bekannte) Zivilisationsgeschichte zeigen, dass man doch bisher ganz gut zu recht kam und großes leistete. Auch unsere pre-sozialistische deutsche Geschichte ist mehr als bei jeder anderen Zivilisation, auch mit Europa eingerechnet, eine Erfolgsgeschichte. Natürlich ändern sich Zeiten und die alten Gesellschaften brauchen Zeit sich anzupassen. Ich aber lehne strikt dieses radikale Element ab, es sei denn es ist eine Situation wie heute, wo wir der Tyrannei zu entkommen versuchen. Das mag auch im frühen 20. Jahrhundert so empfunden worden sein. Aber ich bin kein Modernist oder Fanatiker des Fortschritt. Wer zu schnell fort schreitet, verliert den Weg aus den Augen und verliert die Demut vor dem Sein. Man solte auch mal am Wegensrand rasten und die Schönheit des Lebens genießen.

    Ich denke eine Volksgemeinschaft gab es auch schon vorher. Das ist nur natürlich. Aber der NS dachte es zu einer Ideologie machen zu müssen, die zu weit ging. ((Blogregelverstoß))
    Für mich persönlich stellt das Streben nach Zivilisation den Existenzweck der Völker da. Da bin ich bei Friedrich dem Großen, der dies als Aufgabe der Monarchie sah. Das linke Gedankengut sehe ich als die Antizivilisation an, das Antiintellektuelle, und sehe mich da in den Aussagen von Kleine-Hartlage bestätigt. Ich schrieb dazu ellenlange Texte auf meinem Blog. Kann man drüber streiten. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir ein konservatives Bürgertum brauchen, besonders wir Deutschen mehr als alle anderen, dass wieder eine natürliche und vernünftige Gesellschaft schaft, die mit Mäßigung und Verantwortung Fortschritt betreibt und nicht wie die Linken als ein Ideologie ständiger Umwälzung bestehnder Strukturen, wenn diese nicht alle glücklich machen. Ich denke, dass wieder Fleiß, harte Arbeit und Bescheidenheit die maßgebenden Tugenden unserer Lebenswelt seien müssen und nicht das leistungslose Versorgung im Rahmen eines Sozialstaates. Ich kann diese Linken nicht mehr hören, die in ihrem Leben noch nichts geleistet haben, persönliche Aufopferung nicht kennen, aber von Utopien sprechen, wie die Welt zu formen sei. Gebt denen einen Spaten und eine Hacke in die Hand und schickt sie auf die Felder und lasst sie von ihrer eigenen Hände Arbeit leben, damit sie endlich mal wieder Demut lernen. Die Idee ist nicht von mir, die ist von Jasinna. Aber ich finde es auf den Punkt gebracht. Ich habe lange nicht verstanden, warum Linke „Zecken“ genannt werden. Aber nun weiß ich es. Weil sie sich von dieser Gesellschaft und ihren Leistungen ernähren, aber sie gleichzeitig von innen her zerstören. Wie ein Parasit, wenn ich das mal so sagen darf.

  89. Saheike sagt:

    Warnung vor „Zwang zur Freigabe“ von Fitnessdaten an Krankenkassen
    http://winfuture.de/news,90986.html

  90. Saheike sagt:

    Russland will Windows in Behörden verbannen und auf Linux setzen
    http://winfuture.de/news,91005.html

  91. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ deutscherfreigeist: DIE „LINKEN“ sind keine LINKEN!

    Das Schema „rechts-links“ ist eine „Teile+Herrsche“-Methode aus dem 19./20. Jhdt, und heute völlig desavouiert. Heute unterscheidet man zwischen Menschen, die den Begriff „Volk“ anerkennen und solchen, die ihn leugnen.
    Was Sie (und Jasinna) gegen die „Linken“ sagen, das ist gegen eine instrumentalisierte Fraktion dieser Ideologie gezielt, gegen die ‚Antifa‘, die Antideutschen, die prozionistischen Krawallmacher, die merkl-Miliz.
    DAS SIND GAR KEINE LINKEN!

    Ihre STELLUNGNAHME ist natürlich VOLL BERECHTIGT!
    Aber es gibt auch andere „Linke“, nämlich solche, die denken können.

    Ich kenne zB einen OBERLERCHER, Theoretiker der 68er. Er bezeichnet sich als NATIONALMARXIST. Er hat (zusammen mit HORST MAHLER, der auch eine Rolle bei den 68ern spielte) das DEUTSCHE KOLLEG aufgebaut. Er sagt von sich selbst, er habe seit 1985 für die „NATIONALE OPPOSITION“ gearbeitet.
    Das Deutsche Kolleg ist die einzige Gruppierung, die einen VERFASSUNGSENTWURF für den Nach-„brd“-Staat verfaßt hat.

    Die Gedanken von MAHLER+OBERLERCHER finden Sie in dem Werk „Komm heim!“ von Michael Birthelm.

    Das Theoriegebäude des deutschen Feuergeistes Karl Marx ist natürlich völlig überholt. Heute kann es jeder 16-Jährige widerlegen, der im Biologie-Leistungskurs aufgepaßt hat.

    Es gibt eine ganze Reihe von Denkern, die sich früher als „Linke“ begriffen haben, die aber mittlerweile nur noch „Denker“ sind.
    Die allermeisten anerkennen, den Begriff „Volk“ als hohen Wert, als den eigentlichen Träger des geistigen Schaffens der Menschen, der Kultur.

    Sie sprechen gegen den „Sozialismus“.
    Aber dieser schillernde, verwaschene Begriff kann vielerlei bedeuten.
    Was den meisten Menschen an „sozialistischen“ Systemen nicht gefällt, ist die dogmatische Gleichmacherei, der Kollektivismus, die Unfreiheit des Einzelnen.

    Aber die Volksgemeinschaft ist die Antithese zum Kollektivismus.
    Sie ist die bewußte Anwendung des Gedankens, daß der Nächste die gleiche Kultur hat, und daß aus diesem Grund ein Zusammenarbeiten fruchtbar ist.

  92. Dr. Gunther Kümel sagt:

    12.AZK – Destabilisierung mittels der Migrationswaffe – Hintergründe, Drahtzieher & die eigentlichen Pläne – Prof. Michael VOGT

  93. Dr. Gunther Kümel sagt:

    IWF — IN 5 MINUTEN ERKLÄRT:

  94. Dr. Gunther Kümel sagt:

    “ IHR DRECKIGEN WEISSEN! IHR MÜSST ALLE STERBEN !! “

    “ JETZT IST HIER AFRIKA !! “

    PERIFERIA IST ÜBERALL !!

  95. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ÖSTERREICH:
    FLÜCHTLING VERGEWALTIGT 10-JÄHRIGEN-Iraker geständig.

    Ein Zehnjähriger ist in einem Hallenbad in Wien-Meidling verge-waltigt worden. Der Bub trug im Analbereich derart massive Verlet-zungen davon, dass er in der Kinderklinik des AKH behandelt werden mußte.…

    In seiner polizeilichen Beschuldigtenvernehmung legte der Mann, der am 13. September über die Balkan-Route nach Österreich gelangt war, ein Tatsachengeständnis ab. Er machte sexuellen Notstand geltend.

    WIEDER EINMAL:
    Die Polizei war mit dem Fall „aus Opferschutzgründen“ nicht an die Öffentlichkeit gegangen. Erst durch Weitergabe der Information im Weltnetz wurde die Bestialität bekannt.

    JETZT berichtet auch die Lügenpresse, ganz betroffen!

    http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

  96. @ saumakos

    Die Linken glauben ja, es kann eine Welt ohne Abgrenzung, sprich Differenzierung, sprich Diskriminierung geben. Dass es ein „Das bin ich“ geben kann, wenn es kein „Das bin ich nicht gibt“. Das geht an die Substanz des menschlichen Lebens an sich und verunmöglicht es. Da viele Linke keine Intellektuellen sind, verstehen sie das nicht. Der Herr Feist hat dazu ebenso schon ein paar Sätze gesagt, dass wir ohne Differenzierung nicht existenzfähig wären. Ohne Differenzierung sind wir auch nicht fähig irgendetwas zu beschreiben. Weil man nur etwas beschreiben kann, wenn man es von anderen, nicht gleichen Sachverhalten abgrenzt. Diese ganze Thema wird bekanntlich von Orwell behandelt, aber leider zu unzureichend, als dass man erkennen würde, wie weit das heute schon geht. Man will nicht nur die Gedanken der Menschen beherrschen. Man will es auch unmöglich machen, dass diese Ideen austauschen können. Die Political Correctness ist nur ein Mittel unserer Sprache ihre Funktion zu nehmen. Wenn wir alle Begriffe umschiffen, die irgendwie markiert sind, sind wir heute schon nicht in der Lage irgendetwas zu erklären und daher verstehen viele Bürger viele Problematiken nicht. Weil sie sich selbst Blockaden auferlegen lassen. Dazu kommt ein hohes Maß an Konditionierung der Gesellschaft. Ich sage „Deutsches Reich“ und viele werden dann das Hakenkreuz vor sich sehen. Freilich dann emotionale Ablehnung. Aber ich kann die Souveränitätsfrage nicht argumentieren, wenn ich nicht das Deutsche Reich als Nationalstaat einbeziehe. Und schon ist die Diskussion dazu verhindert. Da ist ein einfaches Beispiel.

    Der Mensch versucht immer eine Position einzunehmen, die dann mehr oder weniger seine Identität bestimmt. Bei unseren Identitäten, ob im Kleinen oder Großen, sind wir sehr defensiv, weil sie für uns lebensnotwendig sind. Wir lassen bestimmtes Eindringen zu, wenn wir gebildet genug sind. Aber irgendwann erreicht es eine Grenze, die wir verteidigen. Es kommt auf die Metaebene an, inwieweit diese Identität dynamisch genug bleibt, damit wir uns Selbst nicht verlieren, aber dennoch die Sicht ändern können.

    Das Extreme ist auf der einen Seite das Fehlen jeglicher Identität, sprich Verwurzelung. Also die Jugend von heute, diese „Weltmenschen“, die nicht minder aggressiv sind das Ablegen jeder Identität für alle zu fordern. Im Resultat haben wir dann Störungen wie Gender-Irgendetwas oder Trans-Irgendetwas. Diese Leute haben keinen Identität, sind gesellschaftlich und politisch völlig unnützt, und ergeben sich nur dem puren Egoismus. Finde diese Video dazu toll:

    (https://www.youtube.com/watch?v=ksajP0hOggY)

    Das sind die Züchtungen jener Menschen- und Gesellschaftsexperimente der Frankfurter Schule.
    Das andere Extrem sind jene, die ein bestimmtes Weltbild so tief als Identität eingegraben haben, dass sie überhaupt keine Revision zulassen und nur bei der kleinsten Andeutung von Kritik auf Gegenangriff gehen. Meist auf irrationale Weise. Ich spreche seit einigen Tagen – frage mich warum eigentlich – mit einem US-Amerikaner, der felsenfest davon überzeugt ist, dass die deutsche Kultur das Urübel ist. Seine Argumente sind völliger Blödsinn und völlig undifferenziert, aber er weigert sich vehement auf irgendeine Form der Gegenargumentation einzugehen oder diese Anzunehmen. Das ist ein irrationales Weltbild als Identität, weil es seine Person als Mensch überhaupt nicht tangiert. Dass er es dennoch derart verteidigt, obwohl ich mit meiner Kritik ihn als Menschen und Person gar nicht seelisch oder körperlich angreife, was eine Abwehr legitmieren würde, zeigt, dass er konditioniert wurde.

    Aber natürlich verteidigen wir unsere Identität und wir ziehen Grenzen. Wir ziehen überall Grenzen und wir verteidigen sie. Bis in das Geistige hinein. Was die Linken nicht begreifen ist, dass es lebensnotwendig ist. Und so bilden sich auch manchmal Fronten aus. Beispiel Elsässer und Jebsen. Aber wie ich kürzlich hörte, sieht sich Frank Höfer ebenso mit dem Kurs von COMPACT derzeit nicht mehr vertreten. Ich teile den Standpunkt nicht, weil man auch im Blick des Großen und Ganzen aktuelle Lagen nicht ignorieren darf, und auch die nutzen kann, um über die größere Problematik aufzuklären. Die Einwanderungskrise brachte es mit sich, dass jetzt mehr Bürger die geopolitischen und innenpolitischen Zusammenhänge verstehen und man muss in dieser Zeit populistisch sein. Wir sind nur einmal nicht alle Intellektuelle und viele reagieren auf unverhohlenen Klartext besser, als auf intellektuell Vorträge. Finde COMPACT macht das wunderbar, weil sie nie in den Bereich des Stumpfsinns gehen, sondern auch bei reißerischen Titel immer eloquent bleiben. Aber bestimmten Menschen ist ihre Identität eben wichtiger, als ein höheres Ideal. Das kann man nicht verurteilen, denn es gehört zum Menschsein dazu. Wer bin ich das Wesen eines Menschen zu beurteilen? Ich habe nicht sein Leben gelebt, nicht seine Erfahrungen gemacht und seine Entscheidungen getroffen. Daher respektiere ich jeden Menschen und achte ihn, den Lebensweg überhaupt so weit gegangen zu sein. Da springen andere schon für weniger von der Brücke, als bei dem, womit wir uns oft beschäftigen müssen und wie man uns dann begegnet.

  97. ichbin sagt:

    Schachtschneider hat, sicher aus guten Gründen, nicht verstanden dass das Grundgesetz ein Konstrukt der Alliierten ist und daher auch so genannt wird und deshalb keine „Verfassung“ VON, sondern eben nur ein Grundgesetz FÜR…ist. Denn wo Nutella fraufsteht, darf kein Hering drin sein.

    Die Regierungen müssen wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges, wegen Volksverhetzung und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt werden. Eine Verfassungsbeschwerde ist zu wenig und wird keinen Erfolg haben.

    Man muss die Bande sofort festsetzen und Einsperren !

    Diese Leute haben das „Recht“ bereits längst nach, und auch längst vor, der „Wende“ ausgehebelt. Ein Souveräner Rechtsstaat braucht kein „Grundgesetz“ FÜR…sondern eine Verfassung VON…

    Schachtschneider geht von falschen Annahmen aus.

    Durch die vermutete Absetzung der Bande in andere Länder ist die Vorbereitung eines Angriffskrieges bereits Tatsache geworden ! Also wird eine Verfassungsklage nur zu einem weiteren Witz Verelenden…

  98. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WIKILÜGIA

    ist ja schon lange vollkommen diskreditiert.
    Gerüchtweise verlautete, Texte könne man kaufen wie Inserate.
    Und Wiki selbst stellte ein Mitglied der Redaktion dazu ab, tausende von wissenschaftlichen Daten zu verfälschen, die Argumente gegen den Mythos vom antropogenen Klimawandel zum Inhalt hatten.

    Will sich jemand über das Liebesleben der Maikäfer orientieren, so findet er -vielleicht- objektive Informationen. Aber bei heiklen Themen, etwa Nahost, Kriegsschuldfragen, Geheimdienste u.dgl. sollte man es erst gar nicht versuchen: da kann man gleich die Abendschau gucken.

    Jetzt wird bekannt, daß auch andere Staaten als Israel oder die „brd“ die Einträge von extra damit beauftragten und bezahlten Personen manipulieren lassen. Diesmal wurde die SCHWEIZ ertappt!

    Man wird also davon ausgehen dürfen, daß die üblichen Verdächtigen emsig dort herumrühren. Im Falle der Schweiz -so wird berichtet- hätten die Wiki-Leute die veränderten Beiträge wieder auf ihr eigenes Niveau gebracht.

    http://www.pressetext.com/news/20160210014

  99. ichbin sagt:

    So. Weiter mit der Anklageschrift:

    Diese „Regierungen“ haben in Jahrzehnten Gelder in Billionenhöhe Veruntreut anstatt das Geld den Bewohnern zukommen zu lassen. Ich hoffe diese „Kanzler“ haben genügend Geld gespart um den Schaden den sie angezettelt haben zu ersetzen !

    Sie haben Geld für Projekte die niemand braucht zum Fenster hinausgeworfen nur um Menschen beschäftigt zu halten anstatt ihnen das Geld zu geben damit sie sich davon Autark machen können. Dass war ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit !

  100. Dr. Gunther Kümel sagt:

    SAUERBORN, ein prominenter Grüner, OBB von Worms, ist zur AfD übergetreten!

    „Ich fühle mich bei den Grünen nicht mehr zu Hause, sie vertreten mittlerweile Positionen, die ich nicht mehr mittragen kann. Das gilt vor allem für die unbegrenzte Aufnahme von Flüchtlingen und die Euro-Rettungspolitik, aber auch für den Boykott Russlands, den ich für grundfalsch halte.“

    „Ich hätte nie gedacht, dass ausgerechnet eine Grüne wie die Europaabgeordnete Rebecca Harms sich als kälteste der kalten Krieger gerieren würde. Ausschlaggebend für den Austritt war aber die immer schlimmer werdende Intoleranz gegenüber Andersdenkenden. Bei der AfD ist das nicht so, da finde ich viele programmatischen Positionen gut.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ex-gruener-unterstuetzt-die-afd-auch-bei-den-gruenen-habe-ich-strohpuppen-brennen-sehen-14060118.html

  101. saumakos sagt:

    Mögliche Organentnahme bei verschwundenen Flüchtlingskindern – Empörung über Ausbleiben des Aufschreis

    Die Möglichkeit einer weltweiten Organhandel-Mafia, die im Hintergrund Hand in Hand arbeitet mit allen immer häufiger vorkommenden Katastrophen – von Flugzeugverschwinden über IS-Entführung und verschwundenen Flüchtlingskindern – halte ich für absolut realistisch.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152131092/Muslimrat-fuerchtet-Organentnahme-bei-vermissten-Kindern.html
    Wenn dem in diesem Falle so sein sollte wäre das eine Tragödie!
    Allerdings sollte Herr Aiman Mazyek die Zusammenhänge besser analysieren, wenn er den moralischen Vorwurf des fehlenden Aufschreis wirklich ernst meint. Denn in heutigen Zeiten hört sich das implizid an nach: „Hier gibt es eine humanitäre Katastrophe! Wer ist Schuld? Na klar, die Deutschen!! Wie immer!“
    Mazyyek sollte also nicht nur besser differenzieren, statt eine allgemeine Öffentlichkeit anzuprangern, sondern er sollte auch die Zusammenhänge benennen, nämlich durch wessen Politik solch junge Kinder zu Hunderttausenden elternlos in unverantwortlicher Weise als Spielbälle und politische Verschiebemasse nach Utopia Deutschland gelockt werden, um dann perspektivlos oder kriminell hier zu enden, bzw. von einer Mafia angeheuert zu werden, die sich ermuntert sehen durch den politisch gewollten juristischen Doppelstandard bei Flüchtlingskriminalität und durch das Mundtotmachen der Asylwahngegner.

    Die nachweislich Verantwortlichen für zusammengeschlagene, vergewaltigte und gedemütigte deutsche Gastgeber sind ebenso verantwortlich für alle im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge einer protegierten Flüchtlingsindustrie als auch für das sprunghafte Ansteigen von Vergewaltigungen von Flüchtlingsfrauen und Kindern, Verfolgung von christlichen Migranten, in Zwangsprostitution verkaufte Migrantinnen und möglicher Opfer der Organhandelmafia, bzw. Kinderschänder-Ringe unter der perversen Elite.

    Merkel und alle Lakaien sollten also auch für diese Opfer mit angeklagt werden, für diesen Anthropozid!

  102. Dr. Gunther Kümel sagt:

    MEHR ALS 50 MILLIONEN „AFRIKANER“ SOLLEN NACH EUROPA!

    SCHWARZAFRIKANER WOHLGEMERKT !!

    Dies enthüllt ein EU-Plan, der schon volle 8 Jahre alt ist. Damals hat ihn keiner ernst genommen.

    Dies enthüllte „The Daily Express“ in seiner Ausgabe vom 11. Oktober 2008. Nach den Brüsseler Ökonomen „benötigt“ die EU in den nächsten Jahrzehnten 56 Millionen Immigranten, einmal als Arbeiter in der europäischen Wirtschaft, aber ausdrücklich auch – man höre! – um dem demografischen Niedergang Europas aufgrund dessen niedriger Geburtenquote entgegenzusteuern.

  103. Anonymous sagt:

    Kostenverteilung der Asylflutbereinigung

    http://krisenfrei.de/buergerentscheid-90-prozent-gegen-asylwahn/

    Ich schlage vor, dass im Falle eines Sieges der Vernünftigen, Merkel und all jene 10 – 20 % Wilkommensbürger lebenslänglich verurteilt werden, die Kosten zu übernehmen, die die von der Mehrheit nicht gewollte Asylpolitik, deren Lösung, Rückbau und Bereinigung verursacht, also Abschiebung, Versorgung, Verdienstausfallerstattung, Schmerzensgeld für Verleumdung und bürgerlichen Tod oder für Vergewaltigung u.a. Leid.

  104. saumakos sagt:

    Kostenverteilung der Asylflutbereinigung

    http://krisenfrei.de/buergerentscheid-90-prozent-gegen-asylwahn/

    Ich schlage vor, dass im Falle eines Sieges der Vernünftigen, Merkel und all jene 10 – 20 % Wilkommensbürger lebenslänglich verurteilt werden, die Kosten zu übernehmen, die die von der Mehrheit nicht gewollte Asylpolitik, deren Lösung, Rückbau und Bereinigung verursacht, also Abschiebung, Versorgung, Verdienstausfallerstattung, Schmerzensgeld für Verleumdung und bürgerlichen Tod oder für Vergewaltigung u.a. Leid.

  105. ichbin sagt:

    @Dr. Gunther Kümel

    „Dies enthüllt ein EU-Plan, der schon volle 8 Jahre alt ist.“

    Ich hatte ja hier schon bemerkt dass bereits 2003 Vorkehrungen
    von Schröder/Fischer in Form der Aktivierung der WiSiV getroffen wurden. Ich sehe darin jedenfalls einen Zusammenhang.

  106. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ deutscherfreigeist: „Das REICH und das HAKENKREUZ“

    Eine Verbindung zwischen diesen beiden Begriffen herzustellen, darauf muß einer erst einmal kommen!
    Ist das eine Lehre des notorischen Herrn Guido Knopp?

    „DAS REICH“ als als Heimatstaat der Deutschen wurde in der Nachfolge des Frankenreiches der Völkerwanderungszeit im Jahre 911 von Konrad I. begründet. Gründer waren germanische Stämme, aber natürlich gab es auch vor der Zeit des Frankenreiches der Merowinger bedeutende Reiche germanischer Stämme, etwa das der Goten, das von skandinavischen („Danzig“) Kolonisten vor der Zeitrechnung im damals unbesiedelten Weichselraum begründet, wenige Jahrhunderte später bis zur Krim reichte.
    Krimgoten gab es noch im 17. Jahrhundert.

    Aber natürlich hatten auch die Germanen im Ostseeraum Großväter.
    Archäologisch faßbar ist die Jasdorf-Kultur im Raum Norddeutschland. Diese erste als „Germanisch“ bestimmten Kulturen gehen auf die Zeit zurück, als um 2000 v.d.Z. die (vermutlich indogermanischen) Streitaxtleute die einheimischen Megalithiker überlagerten.

  107. Eveline sagt:

    ichbin sagt:
    11. Februar 2016 um 16:33
    Schachtschneider hat, sicher aus guten Gründen, nicht verstanden dass das Grundgesetz ein Konstrukt der Alliierten ist und daher auch so genannt wird und deshalb keine “Verfassung” VON, sondern eben nur ein Grundgesetz FÜR…ist. Denn wo Nutella fraufsteht, darf kein Hering drin sein.

    Ich hätte Ihnen bis vor kurzem auch noch Recht gegeben.
    Für mich macht er es aber genial,
    1. Er stellt das Recht als Deutscher in Deutschland geboren als etwas nicht zu diskutierendes hin.
    Kein Gesetz steht über dieses Recht. Unantastbar.
    Somit Deutschland unsere Heimat, unsere Wohnstube ist und hier bestimmen wir, das Volk, wer eintreten darf und wer nicht.

    Umschifft somit sämtliche juristische Fallen… weil es Recht ist.
    Es geht also um Rechte und nicht um Gesetze.

  108. Eveline sagt:

    Ichbin
    Udo Pelowski hat schon mal zusammengezählt, was uns pro Kopf zusteht ….

    http://www.torindiegalaxien.de/a-UdoPelkowski/Das%20Goldene%20Zeitalter-41.pdf

  109. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/65238-linke-vergewaltigung

    Eine 24-jährige Sprecherin der „Linksjugend“ („Die Linke“) wurde von mutmaßlichen Flüchtlingen vergewaltigt.

    UND JETZT KOMMT’s:
    In einem Facebook-Eintrag ENTSCHULDIGT sie sich bei den TÄTERN !! Seitenlang!

    Ihren Angaben bei der Polizei zufolge wurde sie in einer kleinen Parkanlage ihrer Stadt von zwei bis drei jungen Männern vergewaltigt. Sie sollen arabisch oder kurdisch gesprochen haben. Das ist zumindest die Beschreibung in der Lokalpresse.

  110. Dr. Gunther Kümel sagt:

    MAROKKANER: KLAUEN in BANDEN

  111. @ Dr. Gunther Kümel

    Das und eine Kombination aus Nachkriegesumerziehung, Geschichtsverdrehung bishin zu echter und nachweisbarer Geschichtsfälschung, die durch geschicktes Weglassen oder Verdrehen historischer Ereignisse ebenso betrieben wird, sowie linker Ideologie. Gutes Beispiel. Derzeit fahren die Globalisten ja eine pseudo-patriotische Propaganda-Kampagne. Lachaft und heuchlerisch. Doch da schreibt doch dieser Knallkopf Heye über die Bedeutung der deutschen Fahne sie sei Symbol für Weltoffenheit, Asylrecht (Ha!) und menschliche Behandlungung. „Ich mach mir die Welt, wie wie wie sie mir gefällt.“ Nein, Herr Heye. Schwarz-rot-gold ist ein deutsch-nationales Symbol und steht für das Streben nach nationaler Einheit, Recht und Freiheit als deutsches Volk. Also genau das Gegenteil von dem, was diese Linksfaschisten betreiben. Die Weimarer Koalition, deren Parteien ebenso Schwarz, Rot und Gold trugen, wiesen den Farben feste Begriffe zu: Schwarz=Einheit, Rot=Freiheit, Gold=Vaterland. Ich denke diese Bedeutung kann man übernehmen. Schwarz-Rot-Gold steht für Einheit, Freiheit, Vaterland bzw. das Streben danach. Als Nationalflagge eher ungeeignet, weil sie nicht Symbol einer Nation ist (das ist Schwarz-Weiß-Rot, als das Symbol Bismarcks Nation), sondern das Streben danach. Daher für die heutige Zeit mehr als passend.

    An diesem Beispiel zeigt sich, wie wenig die Deutschen von ihrer Geschichte wissen und wie sehr sie politisch umgestaltet wird. Beim Hambacher Schloss weht gar eine EU-Flagge, obwohl das Hambacher Fest 1832 eine deutsch-nationale Veranstaltung im Vormärz war und mit Europa wenig zu tun hatte. Es gibt gar eine von zig Fälschungen des Gemäldes zum Zug auf das Schloss, wo man europäische Fahnen sieht. Dass sich die Deutschen das gefallen lassen, dass quasi ihre Nationalgeschichte als so eine Art Vorgeschichte zur EU instrumentalsiert wird, zeigt, wie es mit dem deutschen Nationalbewusstsein bestellt ist.

    So etwas finde ich dann besonders „gut“:

  112. ichbin sagt:

    @Eveline

    „Pelowski hat schon mal zusammengezählt, was uns pro Kopf zusteht“

    Na dass will ich auch hoffen 🙂

    Ich mach dann mal nen Flohzirkus auf😉

    Genau, das mit der Richterin hab ich vor kurzem bei „William Mount“ (youtube) gehört. Aber wie ich schonmal sagte, der Papst ist nur aus einem einzigen Grund der Stellvertretende Besitzer, nämlich weil die Menschheit sich damit einverstanden erklärt hat, die namen aller Lebewesen in Latein zu Akzeptieren. Ich hatte das vor kurzem herausgefunden und ich finde dass es Sinn macht. Denn wenn ich dir einen Namen gebe, dann bist du dadurch per se mein Gefangener wenn du den Namen angenommen hast. Ich kann dich nennen wie ich will – Nigger, oder Schlitzauge, Weissbrot, egal wie. Sobald Übereinkunft, durch Gewalt und NUR durch Gewalt, erreicht wurde, habe ich gewonnen. So simpel ist das alles.

    Und um den „Ring“ sozusagen Symbolisch ins Feuer zu werfen, müssen wir den Dingen in einer neuen Sprache auch neue Namen in dieser Sprache geben – nämlich in unsere Sprache, die Sprache der Heiden oder so, Kelten weiss der Geier… Unglücklicherweise hat das Papsttum ein paar Jahrtausende Vorsprung.

    Der Krieg der soll unter anderem auch deshalb stattfinden weil man das Lager mit den alten Waffen loswerden will. Die Lagerbestände kosten Geld und es sind längst neuartige Superwaffen vorhanden die auf ihre Lagerung warten. Ich meine aber nicht die Schrottmühlen F-22 usw.

    Ich hatte ja schon vor Monaten geschrieben dass es eigentlich Illegal war Deutschland zu „Reparationen“ zu Zwingen. Aber das „Recht“ wird eben mit der Faust durchgesetzt. Naja, wartet mal bis ihr meine Faust zu spüren bekommt…

    Is ja witzig, ich Schreibe es, Fulford liest es und schreibt es auch, lol. Nagut, open Internet eben😉

    Wie dem auch sein – Papier ist nur Papier aber eine Bombe ist eine Bombe…

    Weshalb dieser Idiot aus Nord Korea ständig seine Bomben verschwendet…naja, ist vielleicht einer der im Sinne des Westens Funktioniert. ich meinerseits würde keinen einzigen Schuss abgeben. Man muss Sparen…für den Showdown ^^

    Warum steht die Vergewaltigung durch Männer Massen in deren Sprache dort ? Ist mir nicht verständlich warum ich deren bezeichnung ständig Lesen soll. Soll ich etwa anderen Süprachidiome, oder Redewendung für Vergewaltigung gewöhnt werden ? Will ich nicht.

    „…wie mit Hilfe des Einloesens von 100.000 US$
    US Treasury Goldzertifikate,
    der Serie von 1934, Lichtzentren finanziert werden koennen.“

    Also ich brauche kein „Lichtzentrum“ Ich bin mein eigenes Lichtzentrum !

    Das sieht eindeutig nach Abzocke aus !

    Aber den Artikel über die Richterin usw. finde ich gut.

    Also ich bin erstaunt, das alles habe ich vor einigen Monaten oder so, geschrieben, jetzt kommts im Fernsehen, lol

    Aber ich lese nirgends wer mir etwa geben soll und in welcher Höhe. Ich brauche nur eine Million. Werde mal das H4 Zentrum befragen 😉

    „Moto Proprio“…Ist das Wahr ?

    Hat man vielleicht auch wegen „Moto Proprio“ die Kriege oder die Flüchtlinge losgelassen damit niemand hier auch nur einen Pfennig wiederbekommt ? Gibt es Zusammenhänge in der Art ? Hmmm…

    „1. Die zuständigen Rechtsorgane des Staates der Vatikanstadt üben die Strafgerichtsbarkeit auch aus in Bezug auf:“

    Ach, das gilt für die Vatikanstadt, aber doch nicht für die restliche Welt…

    Das dient nur zum Schutz des Vatikans um eine mögliche Flutung Roms und des Vatikans durch Flüchtlinge vorzbeugen. Das heisst, der Vatikan wird scharf Schiessen lassen wenn sie kommen…^^ Ist jedenfalls meine Interpretation.

    Alle im Vatikan Arbeitenden werden den öffentlichen Amtsträgern gleichgestellt, heisst es da.

    Hier:

    “ 1. Die zuständigen Rechtsorgane des Staates der Vatikanstadt üben die Strafgerichtsbarkeit auch aus in Bezug auf:
    a) Straftaten, die gegen die Sicherheit, die grundlegenden Interessen oder die Güter des Heiligen Stuhls gerichtet sind;“

    Die Frage ist natürlich was die Güter des Heiligen Stuhls sind ? Und da wird man also schnell fündig in Kirchen. Das bedeutet dass Kirchliche Amtsträger Praktisch das Recht durch Moto Proprio bekommen haben, diese Güter mit der Waffe zu Verteidigen wenn sie wie in 3. beschrieben, alle im Vatikan Arbeitenden, und eben auch in den Gütern Arbeitenden, Praktisch die gleichen Rechte Öffentlicher Amtsträger, also Polizei und Milität, bekommen. Das steht nur nicht Explizit so da ist aber, meiner meinung nach damit gemeint.

    Ich kann da keine Aufhebung der Immunität von Richtern usw. erkennen. Aber ich lasse mich natürlich eines besseren belehren ^^

    Der Vatikan bereitet sich aufs Töten vor wenn die Afrikaner an seine Türe klopfen, das ist alles…und schon 2013 hat er deshalb Moto Proprio veranlasst. Die wussten es eben schon ein wenig früher als wir Deppen, oder als ich Depp😉

  113. ichbin sagt:

    @Eveline

    „Er stellt das Recht als Deutscher in Deutschland geboren als etwas nicht zu diskutierendes hin.“

    Naja, über die Existenz eines Menschen per se, lässt sich natürlich nicht hinwegsehen weshalb ich auch immer wieder darüber Amüsiert war, dass das Unabänderliche „Recht Israels…“ nicht in frage gestell erden darf, lolchen. Als ob „Israel“ etwas dafür oder dagegen sagen könnte denn „Israel“ ist ja ein Stückchen Land, eine Wüste. Aber Spass beiseite…

    Ein „Recht“ bedeutet überhaupt nichts, wenn dieses recht nicht auch mit der Waffe Demonstriert werden kann. Es ist purer Unfug. Das haben mir die Wunderbaren Kurdischen Kämpferinnen klargemacht von denen ich viel Videos gesehen habe, denn genau dass ist es was sie über den Unterschied zwischen Frau und Mann sagen, der darin besteht, eben wie der Man, Bewaffnet zu sein ! Punkt aus die Maus. Da ist das Recht, im Lauf der Gewehre wie Mao schon sagte.

    „Kein Gesetz steht über dieses Recht. Unantastbar.“ Wie gesagt…Das einzige Gesetz ist in im Lauf der Gewehre zu finden…Von wegen „Unantastbar“ das ist nen Haufen Unfug. Denn wenn einer kommt und mich erschiessen will nuzt mir mein „Recht“ nichts. es ist zwar da, aber es kann mir genommen werden. Und darum sollte es, meiner Meinung nach, eigentlich gehen: Nicht die Monomane Wiederholung dessen was bereits durch die eigene Existenz abgesichert und daher vorhanden ist sollte das Thema sein, sondern, WIE zum Geier kann ich mein „Recht“ durchsetzen ? Und dass kann ich eben nur mit der Waffe wenn der Böse mich mit seiner Waffe bedroht – Augenhöhe…

    „…und hier bestimmen wir, das Volk, wer eintreten darf und wer nicht.“ Was wir denen auch Eindrucksvoll gesagt haben…lol, die alchen sich schlapp über unser „bestimmen“.

    „Es geht also um Rechte und nicht um Gesetze.“

    Nein ! Das Recht IST Gesetz und das Gesetz IST Recht ! So wird ein Schuh draus wie die Kurdinnen bewisen haben. Denn wie gesagt nutzt mir mein Recht nichts wenn ich es nicht durchsetzbar, also zum Gesetz, machen kann. Ebensowenig nutzt ein Gesetz nichts wenn man es nicht durchsetzen kann weil es sich auf falsche Prämissen oder auf Menschenverachtende Prinzipien stützt. Der Fall Erdogan ist so ein Beispiel indem er ganz Europa erpresst. Anstatt mal jemand hingeht und diesem Lurch die Hosen strammzieht !

    „Raus aus der nato, keine Kohle mehr und Adieu du Idiot“

    Militärisch und Wirtschaftlich Isolieren sollte man als Souveränes Land wohl noch können…achso, verdammt, wir sind ja Rechtlos und per Zahlungsaufforderung zu „Reparieren“ als Hosenscheisser dieser Welt unterwegs.

    Bei mir hätte der Arsch keine Chance. Ich würde ihm sagen was ich von ihm halte und dass mitten in die blöde Fresse !
    Den Amis würde ich sagen:“Sagt mir ihr eure Atombomben versteckt habt, dann sage ich euch wo wir unsere bei euch versteckt haben…und…zieht Leine sonst gibts was auf die Backen“

  114. ichbin sagt:

    @Eveline

    Also ich sehe das mit „Moto Proprio so, dass wenn du z.B. als Eveline eine „c) Personen, die vertretende, verwaltende oder leitende Funktionen bekleiden,“ wärst, hättest du das Recht durch Motu Proprio erwirkt, gleichgestellt zu Öffentlichen Amtsträgern, in welchem Land auch immer die Kirche ihre Güter hat, zu sein. Du darfst Praktisch alles durch diesen Segen des Papstes machen was dir gefällt und was dem Heiligen Stuhl seine Güter beschützt.

    Dass die Öffentlichen Amtsträger in Italien, oder anderen Ländern, in Moto Proprio in „…“ Gänsefüsschen genannt werden, könnte etwas über die Überlegenheit der Kirche ausdrücken. Klar, denn nur die Kirche, also der Papst Persönlich ist Stellvertretender Verwalter des Göttlichen Eigentums, welches die Kirche zwar selbst erfunden hat, die sich selbst Erfüllende Prophezeihung lässt Grüssen…, aber egal, das was existiert existiert durch Übereinkunft Basta !

    Erdogan hat gesagt: siehe Video…https://www.youtube.com/watch?v=dONcetGDxvw

    Und da ich schon seit Jahren davon rede, dass die Moscheen ganz offensichtlich Militärische Einrichtungen sind, sagt das nun offiziell auch Erdogan der es ja onehin schon lange weiss. Der Krieg der Glaubensgemeinschaften. In „unserem“ Land stehen Kirchen und sind natürlich auch Militärische Stützpunkte (sieh Moto Proprio). Nun wird auch das Schäfrigste Schäfchen aufwachen müssen um seinen geliebten Gott, welcher NICHT Allah genannt wird, zu Verteidigen – mit der Waffe in der Hand…

  115. 006 sagt:

    ichbin

    Schachtschneider hat, sicher aus guten Gründen, nicht verstanden dass das Grundgesetz ein Konstrukt der Alliierten ist und daher auch so genannt wird und deshalb keine “Verfassung” VON, sondern eben nur ein Grundgesetz FÜR…ist. Denn wo Nutella fraufsteht, darf kein Hering drin sein.

    Das ist nicht so ganz richtig. Richtig ist vielmehr, daß die Alliierten, sprich: die VSA, sehr wohl eine ‚Verfassung‘ wollten – denn damit hätten sie sofort den Sack zumachen und ihre Opfer perfekt täuschen können über das, worin zu ‚leben‘ sie verurteilt sind.

    Es ist, so jedenfalls mein derzeitiger Kenntnisstand, wohl dem Weitblick von Prof. Carlo Schmidt zu verdanken, daß es ausdrücklich ein GRUNDGESETZ für… wurde – und keine Verfassung von …! Er war mutmaßlich der einzige damalige Politiker, der das Format hatte die geplanten Schweinereien zu durchschauen … und zu durchkreuzen!

    Und er wußte wohl auch sehr gut um die Neigung und den Willen zum Verrat ’seines deutschen Volkes‘ an den Schwächsten und Ohnmächtigsten – den Vertriebenen nämlich – um eines Linsengerichtes willen … was sich dann ja schon knapp 20 Jahre später auch bestätigt hat … als Anfang! Vollendet wurde es dann vom gegensätzlichen politischen Lager Anfang der neunziger Jahre. Auch dies natürlich symbolisch: Damit die Vertriebenen vom ganzen deutschen Volk verraten werden konnten, mußten sich eben beide politischen Lager (= die zwei prinzipiellen politischen Polaritäten, also ‚rechts‘ und ‚links‘ repräsentiert durch CDU/CSU und SPD/FDP) ausdrücklich zu diesem Verrat bekennen … indem sie ihn initiierten bzw. vollendeten.

    Ansonsten ist dem was Kommentatorin ‚Eveline‘ dazu ausführt wohl zuzustimmen: Schachtschneider – davon würde ich jedenfalls ausgehen – muß um die Hintergründe wissen (der Mann ist renommierter Staatsrechtlicher und als solcher KANN er nicht so naiv sein, nicht zu wissen, was tatsächlich Stand der Dinge ist) … aber er weiß natürlich auch, daß er unter den nun einmal faktisch herrschenden Bedingungen im besten aller Fälle mit einer Klage durchkommen kann, die sich (bewußt) auf das Wahnsystem einläßt, in dem wir uns befinden.

    Ich beobachte das immer wieder auch auf anderen Blogs, wenn Kommentatoren davor ‚warnen‘ seine Stimme a-b-z-u-g-e-b-e-n … weil sie dann für die nächsten 4 Jahre verloren sei! Und? … möchte ich dann fragen: Was nützt euch die einbehaltene Stimme, wenn ihr sie nicht bei Wahlen ‚abgegeben‘ habt?? Ändert sich damit auch nur ein Jota an der ablaufenden Politik bzw. politischen Katastrophe???

    Natürlich werden wir von Wahnsinnigen und Verbrechern regiert … darüber muß man mit mir nicht diskutieren. ABER: Zu glauben, man ändere irgendetwas, indem man sich darauf beruft, daß man erkannt habe, daß das Wahnsystem ein Wahnsystem sei … ist selber … Wahnsinn!! Nein, wenn man hier irgendetwas ändern will, muß man sich, ohne wahnsinnig zu sein, vollbewußt in das Wahnsystem der Wahnsinnigen begeben … und unter den dort herrschenden Bedingungen um Stimmen und Zustimmung unter denen, die nur faul, desinteressiert und träge sind (aber eben noch nicht wahnsinnig), um politische Verhältnisse zu generieren, die es erlauben legal aus dem Wahnsystem der Wahnsinnigen laaangsam auszusteigen.

    Das ist – logisch – eine ‚Herkulesaufgabe‘ … MINDESTENS!! Aber alles andere wird uns nur noch tiefer in die Scheiße reiten … bis wir dann irgendwann auf so einer Art ‚Warlord-Niveau‘ angekommen sind, wo dann die linke Gemeinde X gegen die ’nicht ganz so linke (wiewohl im Prinzip natürlich auch ‚links‘) Gemeinde Y‘ kämpft … und zwar mit ganz vulgären, klassischen physischen Mitteln, der Art, die diesbezüglich allgemein bekannt sein sollte.

  116. 006 sagt:

    saumakos

    Ich schlage vor, dass im Falle eines Sieges der Vernünftigen, Merkel und all jene 10 – 20 % Wilkommensbürger lebenslänglich verurteilt werden, die Kosten zu übernehmen, die die von der Mehrheit nicht gewollte Asylpolitik, deren Lösung, Rückbau und Bereinigung verursacht, also Abschiebung, Versorgung, Verdienstausfallerstattung, Schmerzensgeld für Verleumdung und bürgerlichen Tod oder für Vergewaltigung u.a. Leid.

    Wenn Sie die dämlichen ‚Rapefugees wellcome‘-Tussen vom letzten Sommer meinen sollten … dann nützt uns das für die Zukunft gar nichts! Nein, für die Kosten sollten die entsprechenden PARTEIEN, STIFTUNGEN, MEDIEN und sonstige als Unterstützer in Erscheinung getretene Organisationen (z.B. Gewerkschaften, Kirchen etc.) in Haftung genommen werden! DAS … würde der gesamten ‚Elite des Verbrechens‘ quasi auf einen Schlag den existentiellen Nährboden entziehen … und DAS wäre dann wirklich mal ein RIESENSCHRITT in die richtige Richtung!!!

  117. Jeder, der keinen Namen angibt, heißt hier "Anonym" sagt:

    @Gunther Kümel, Nr 97

    Am 11. Februar 2016 um 12:07 sagen Sie:
    „Das Deutsche Kolleg ist die einzige Gruppierung, die einen VERFASSUNGSENTWURF für den Nach-“brd”-Staat verfaßt hat.“

    Am 25. Januar 2016 um 20:33 sagen Sie:
    „Immerhin ist HORST MAHLER der einzige Gescheite, von dem ich weiß, daß er einen Nach-“brd”-Verfassungsentwurf publiziert hat.“

    (Selbstzensur: Ein polemischer Satz gestrichen – im Dienst der guten Sache)

    Hans-Dietrich Sander hat im Jahre 1992 einen Reichsverfassungsentwurf von Reinhold Oberlercher und einen zweiten von Thomas Finke in der Zeitschrift STAATSBRIEFE veröffentlicht, Heft 1/1992 und Heft 4/1992.

    http://www.arnshaugk.de/index.php?korb=;&autor=Sander,%20Hans-Dietrich%20(Hg.)&jahr=1992

    „Der überarbeitete Verfassungsentwurf Dr. Reinhold Oberlerchers vom 9. November 1999…“:

    http://www.reich4.de/1999/11/reichsverfassungsentwurf-rverfe99/

  118. 006 sagt:

    Wahr-Sager

    … so schlug er vor, ‘Flüchtlinge, die bei Zalando bestellen und nicht bezahlen, zur Abschreckung zu erschießen’, …

    ICH wäre vielmehr dafür, die Rechnungen, die Flüchtlinge bei Zalando nicht begleichen, von unserer Mutti begleichen zu lassen … und von denen, die sie so begeistert stützen! Die finanziellen Belastungen, die dieser (neue) Wahnsinn bedeutet, stattdessen von den Urhebern bezahlen zu lassen … DAS würde uns in kürzester Zeit von nahezu allen WIRKLICHEN Problemen (den Parteien und ‚gesellschaftlichen Organisationen‘ im Land) befreien. DANN … wär Luft für einen Neuanfang!

  119. 006 sagt:

    deutscher freigeist

    Ich spreche seit einigen Tagen – frage mich warum eigentlich – mit einem US-Amerikaner, der felsenfest davon überzeugt ist, dass die deutsche Kultur das Urübel ist.

    Auf welche ‚doitsse Kultur‘ bezieht sich ihr Gesprächspartner eigentlich … wenn man fragen darf?

  120. ichbin sagt:

    @006

    „…daß die Alliierten, sprich: die VSA, sehr wohl eine ‘Verfassung’ wollten…“

    Ich habe gehört dass die Russen eine Verfassung, nein, einen Friedensvertrag angeboten haben, aber die Amerikaner…?
    Erstmal schwer vorstellbar für mich.

    Denn…“…denn damit hätten sie sofort den Sack zumachen und ihre Opfer perfekt täuschen können über das, worin zu ‘leben’ sie verurteilt sind.“

    Wir sind ja eh schon Perfekt getäuscht eben durch die, meiner Ansicht nach, Zweideutigkeit der Begriffe „Grundgesetz“ und Verfassung“. Und „Grundgesetz“ so sagt man ist eben ein Konstrukt der Alliierten um eben das Land besetzt zu halten was mit einer echten Verfassung gar nicht möglich gewesen wäre. Und schon gar kein Beitritt in einer Nato die mit Friedensvertrag und also Verfassung noch nichtmal im Ansatz möglich gewesen wäre.

    Nein, das was du sagst macht irgendwie keinen Sinn. Oder ich kann es nicht verstehen, wie so vieles eben.

    Und das hier „…denn damit hätten sie sofort den Sack zumachen und ihre Opfer perfekt täuschen können…“ ist ja nur deine Annahme und kein Beweis dafür das du recht damit hättest denn, es IST ja nicht so wie du meinst das es hätte sein können.

    „… der einzige damalige Politiker, der das Format hatte…“ Ja wenn er es denn wusste, warum hat er das Konstrukt „FÜR…“ nicht als Täuschung benannt ? Nein, er hat sich ganz den Vorgaben der Alliiierten im Sinne des Grundgesetzes „Für…“
    ausgesprochen. Denn warum sollten die Alliierten blöder sein als Carlo Schmidt ? Leuchtet mir nicht ein.

    „Und er wußte wohl auch sehr gut um die Neigung und den Willen zum Verrat ’seines deutschen Volkes’…“

    naja, man muss kein hellseher ein um festzustellen dass es nichts mit einem Speziellen Volk zu tun haben kann. Das ist eine Menschliche Eigenschaft die eben, allen Menschen eigen ist wenn das Leben des einzelnen bedroht ist. Da kann sich mehr oder weniger niemand davon frei machen obwohl es natürlich viel Altruisten gibt wenn man etwa an die Lurche in den Kindergärten denkt…die dann ihren Altruismus schnell lernen zu „Vergessen“ aufgrund des Drucks dass es angeblich besser wäre einen „Wettbewerb“ gegen jeden und alles als Mass aller Dinge akzeptieren.

    „Damit die Vertriebenen vom ganzen deutschen Volk verraten werden konnten,…“

    Naja, ich habe schonmal niemanden Verraten und wüsste auch nicht wie ich das hätte machen sollen.

    „…aber er weiß natürlich auch, daß er unter den nun einmal faktisch herrschenden Bedingungen…“

    Natürlich weiss er das. Aber, wenn ich die Möglichkeit hätte, den Finger am Abzug zu haben, dann würde die Sache ganz anders aussehen und ich würde alle Staatsrechtler dazu auffordern das ganze nocheinmal zu überdenken soweit es die Faktische Faktenlage hergibt. Inklusive was das mit dem Friedensvertrag usw. eigentlich bedeutet. Und ich meine nicht im Sinne des Alliierten Konstruktes sondern eben im Realen Sinne im Interesse des eigentlichen Staates dessen Gewaltausübende die Bewohner sind und in deren Interesse es ja sein muss, dass sich vor ihrer Haustüre keine Szenen des Elends, der Vergewaltigung oder demnächst mal der Kreuzigung abzuspielen haben. Und was hier überhaupt auch nur eine einzige Moschee, von denen man ja inzwischen weiss dass sie, Erdogan hats Wortwörtlich gesagt, Militärische Stützpunkte sind, zu suchen hat…

    Es darf nicht sein dass eine Regierung „Recht“ FÜR Invasoren herstellt und meint dass die Bevölkerung das so einfach hinnimmt nur weil ihr Suggeriert wird („Ach die ärmsten…“) dass dem so zu sein hat.

    „…wenn man hier irgendetwas ändern will, muß man sich…vollbewußt in das Wahnsystem der Wahnsinnigen begeben…“

    Ich bin der Ansicht dass es immer noch eine Möglichkeit mehr gibt, an die man nicht gedacht hat.

    Souveränität kann nur durch – die Waffe erlangt werden ! Und zwar eben jene Waffe, die allen anderen überlegen ist. So sind die Gesetze und kein Blatt Papier passt dazwischen.

  121. Eveline sagt:

    Ichbin

    Ichbin
    Naja, über die Existenz eines Menschen per se, lässt sich natürlich nicht hinwegsehen weshalb ich auch immer wieder darüber Amüsiert war, dass das Unabänderliche “Recht Israels…” nicht in frage gestell erden darf, lolchen. Als ob “Israel” etwas dafür oder dagegen sagen könnte denn “Israel” ist ja ein Stückchen Land, eine Wüste. Aber Spass beiseite…

    Mit Israel meint die „Alte Heilige Schrift „ nicht das, was wir heute vor Augen haben. In den Gesängen Davids wird das deutlich. Alles korrumpiert. Man muß heute alles drehen, dann wird ein Schuh draus. – also weil es so betont wird….liegt da der Hase im Pfeffer.

    Zum Recht.
    Das man seit – was weiß ich von Jahren- mit der Knarre rumlaufen muß, um sein Recht zu verteidigen,die Beobachtung ist schon richtig.

    Nur es gibt die Heilige Trinität, für Menschen; plus 1, – 1 und O. Null – Punkt Energie auch genannt. Unser menschliches Gehirn und das Herz bewegen dieses Feld.
    Wenn Mann und Frau zueinander finden und die Herzen – wir haben eine 5. Herzkammer – offen sind, öffnen sich Räume, wo kein Ficky , Ficky hinkommt, die bleiben mit ihrem Schlüssel in der Tür stecken.
    Darum auch die Frauen in Sack und Asche gesteckt werden mußten…. weil das Öffnen neuer Räume wieder kontrolliert werden muß ….. neue Ideen , Kreativität … die Zellen fangen an sich zu erinnern, so etwas ist ansteckend und das muß strengstens unterbunden werden.
    Diese Trinität begegnet uns auch in den Atomen; Proton + 1, Elektron , – 1 , und Neutron neutral 0.

    006 schrieb einmal

    …..Was der Ossi zum Ausdruck bringen wollte – und ich hab ihn absolut verstanden, d.h. PROBLEMLOS verstanden, weil ich schon 20 Jahre vergleichbare Erfahrung hinter mir hatte zu dem Zeitpunkt – war, daß die ganzen Ausländer als ‘Bildeindruck’, der ja einer bestimmten inneren Erfahrung gegenüber steht, keinerlei Entsprechung in seiner inneren Erfahrung hatten, d.h. er konnte in sich keinerlei Erfahrung finden/empfinden zu der diese Bildeindrücke gepaßt hätten……

    Was ich meine, wir haben auch keinen Bildeindruck für die, die nur mit einem zwar sehr Intelligenten , aber nur binären Code rumlaufen müssen. Wir sind alle Sternensaaten, so trifft Außerirdisch nicht so recht, aber sie beherrschten uns mit ihrem 0 und 1 System.
    Der Gewinner bekommt alles, dem Verlierer wird alles genommen.
    Die olympischen Spiele, sie haben uns ihren Code aufgedrückt.

    Darum kam nach dem 1. WK so ein Schandvertrag zustande, völlig gegen jegliche europäische Praxis. Und alles weitere Elend nahm seinen Lauf.

    Wie lösen wir diesen Birne – Äpfel Gegensatz auf?
    Indem wir uns erkennen. Und damit sie erkennen.
    Dann hat der Verrat keine Chance mehr.

    Und wir haben etwas, was sie nicht haben….

  122. @ 006

    Auf alle. Er stellt die These auf, dass die Nordgermanen (Skandinavier) friedliebend sind, weil sie nie in einem Krieg waren, während die Mittelgermanen (Deutsche) das Böse sind, weil sie ständig Krieg führten. Auf das Argument, dass die da oben auf einer Halbinsel von Wasser umgeben sitzen, und wir hier im Zentrum Europas, der strategisch denkbar schlechtesten Lage, ging er nicht ein, und dass dies eventuell die Zahl der Kriege bestimmte. So wie, dass ein derart politisch einflussreiches und wirtschatflich unabhängiges und erfolgreiches Land wie Deutschland immer die Neider anzieht, die ihre eigene Macht bedroht sehen. Dass sie Franzosen und Angelsachsen auch Germanen sind, sieht er nicht. Obwohl er nach eigener Aussage Europa genauso hasst. Hatte auch schon einen Serben im Gespräch, der das genauso sah. Genauso wenig, dass die vom ihm zu hoch gelobte USA, in ihrem rechtschaffenen Kampf um Frieden und Freiheit seit 1917 in der Hälfte der Bevölkerung von Deutschen abstammt. Auf die Liste von US-Kriegsverbrechen ging er erst gar nicht ein. Er nannte die Deutschen „Outlaws“, weil wir seiner Meinung nach ständig Recht und Gesetz brechen. Hätte man in seiner ganzen Argumentation „Deutsche“ durch „USA“ ausgetauscht, hätte es sogar gestimmt.

    Man braucht sich nicht die Mühne zu machen dieser Person mit Vernunft zu begegenen. Der ist schlimmer, als jeder Antideutscher, obwohl die Argumente sich ähneln. Und der ist auch noch dasvon Überzeugt, dass er mir damit die Wahrheit gebracht hätte. Ein Psychopath, wie viele hiesige Linksextreme. Im Prinzip eine Mischung aus der finstersten Kriegspropaganda, gandenloser Unwissenheit über deutsche und europäische Geschichte und dem Schwachsinn von Theodore Kaufman. Ich führe den immer gerne an, weil das Gro der Leute, die antideutsch eingestellt sind, scheinbar das Buch gelesen haben. Zumindest finde ich deren wikssenschaftlich unhaltbaren Argumente dort wieder. Ich denke ohnehin, dass dieses Buch, 1941 erschienen, in seinem völlig schwachsinnigen und verlogenen Inhalt nur dem Zweck diente Hitler zu reizen und davon ausgehen zu lassen, dass Kaufmans Plan politisch in der Mache ist. Immerhin trat im selben Jahr die USA in den Krieg ein. Ist ist eine These von mir. Ich sehe bei den Linken heute dieselbe Taktik. Sie reizen die Bürger mit ihren Sprüchen so sehr, dass diese ausrasten und dann stellen sich die Linken hin und sagen. „Seht her, die gewaltbereiten Rechtsextremen.“ Ich kenne deren Sprüche und ich bin alles anderes als ein Mensch, der Gewalt übt. Aber selbst mich reizt das so sehr, dass ich denen am liebsten die Fresse polieren würde. Dummheit reizt die Meschen. Ich denke da gibt es einen Zusammenhang in dieser Taktik zwischen Kaufman und den Linken heute. Die USA versuchen das mit Putin genauso, indem sie ihm Typen mit Hakenkreuzen vor die Grenze packen. Aber der Mann ist weise. Der sollte zum Politiker des Jahrhunderts gekürt werden, weil er alles hat, was einen guten Politiker ausmacht. Ich wünschte unsere Volk würde so jemanden wieder hervorbringen. Aber wir müssen mit dieser Negativauslese leben.

    Jene Person sagte sogar von sich, er bevorzuge eine antiintellektuelle Herangehensweise, um wirklich eine eigene Meinung zu haben. Daher lese er auch keine Bücher. Er meinte, sein Prinzip und das der US-Amerikaner in der Herangehensweise an Sachverhalten sei „KISS“, sprich „Keep It simple, stupid“. Also wenn dass die Maxime des us-amerikanischen Bildungswesens ist, dann wundert mich nichts mehr.

  123. ichbin sagt:

    @Eveline

    „…die bleiben mit ihrem Schlüssel in der Tür stecken…“

    Ich verstehe das zwar noch nicht so richtig, fühlt sich aber so an als ob es eine Interessant Idee wäre ^^

    „…weil das Öffnen neuer Räume wieder kontrolliert werden muß…“ Besonders diesen Satz kann ich nicht so richtig verstehen.

    „…die Zellen fangen an sich zu erinnern,..“ dass ist leicht nachvollziehbar, weil eben alles Erinnerung ist. Fraktal bedingte Erinnerung die sich an sich selbst erinnert und diese Erinnerung mit in die Zukunft nimmt um dort diese Zukunft nach der mitgenommenen Vergangenheit wenn nötig den neuen Bedingungen gemäss zu Gestalten. So sind jedenfalls meine Worte.

    „…keinerlei Entsprechung in seiner inneren Erfahrung hatten, d.h. er konnte in sich keinerlei Erfahrung finden/empfinden zu der diese Bildeindrücke gepaßt hätten……“

    Naja, das sind eben die Fraktalen Bedingungen der im Erbgut jedens Menschen Dominierenden Selbstähnlichkeiten. Eine Gefängniswärterin hat vor ein paar tagen einen Vergewaltiger zur Flucht verholfen, sie mit ihm. Hab mir beide Bilder angesehen und Selbstähnlichkeiten in beiden Entdeckt. So Funktioniert Liebe und nicht anders.

    Die Vergewaltigenden Männer, sind Praktisch Blind für derlei Subtile äusseren Erscheinungen. Und erst recht diejenigen welche die Frauen Verhüllen müssen. Eine Tragödie unermesslichen Ausmasses das, wen würde es Wundern, von Anfang an in Soldatentum münden musste. Klar haben andere Völker auch Soldaten, aber die Verhüllung von Frauen zu einem Neutrum ist nochmal etwas besonders schlimmes aus der Perspektive der Natur. Und ich muss eben die Sichtweise der Natur den Menschen nahebringen weil ich etwas davon Verstehe. Jedes Kind kann die Simplen Selbstähnlichkeiten Verstehen wenn man es ihm nur in der Schule beibringen würde. Stattdessen lernt es wie es sich am besten zum Nachteil gegen sich und andere, von sich selbst Abstrahieren lernt. Denn dass genau ist es was in jeder Schule gelehrt wird. In einer Koranschule und auch bei den Juden ist die Entkörperlichung des Kindes deutlich zu sehen. Aber eben wie gesagt auch überall sonst. Wenn man sich nur mal die Schulen in China ansieht…Entmenschlichter Drill…Grauenhaft…

    „Wie lösen wir diesen Birne – Äpfel Gegensatz auf?
    Indem wir uns erkennen.“

    Die Frage ist nur – was genau tust du um dich selbst zu erkennen und vor allem wie kannst du sicher sein dass du dich dann selbst erkannt hast ?

    Selbsterkenntnis geht nicht ohne Information. So, die Information, egal welche, auch hier von Elsässer usw. kann, von seinen Erfahrungen geprägt sein. Was ja bei mir auch der fall ist oder bei dir. Wie kannst du also sicher sein, dass meine Information, etwa die über die Fraktale Selbstähnlichkeit, für deine eigene Selbsterkenntnis überhaupt tauglich ist ? Du hast ja erstmal nichts anderes als ein paar Worte mit denen sich der sogenannte „Verstand“ beschäftigt. Du hast nicht die Möglichkeit eines Vergleichs. Du kannst nur Rückgreifend „Vergleichen“ auf deine eigene Prägung die von deinen Eltern kam welche aber auch „falsch“ gewesen sein kann.

    Und eben dass ist da Problem mit ellen Menschen. Der Jude wird unter allen Umständen seine Prägung als die beste aller Prägungen der Welt als Dominant zu Oktroyierenden Segen verkaufen müssen, wie der Sandbewohner seine für uns Frauenfeindliche Verhüllungsmethode, lol.

    Das Problem ist der Zugang zu gewissen Hirnarealen die per Denkvorgänge nicht erreichbar sind. Niemand hat es jemals geschafft sich durch blosses Denken zu befreien. So etwas hat die Natur einen Rigel vorgeschoben und dieser ist Chemischer Natur – Dopamine etwa und andere Neurotransmitter. Auch Serotonine sind beinahe Heimtückisch. Weil, wer viel davon hat, der wird Regelrecht davon besoffen sodass er keine Notwendigkeit erkennen kann etwas an diesem Zustand zu verändern.

    Deine Wunsch Selbsterkenntnis, der ja auch nicht neu ist und der Mensch hat Jahrhunderteland danach gesucht, hat also eine gewaltigen Haken der eben nicht mal eben so mit einem kreuz auflösbar sein kann. Aber wir können uns, dank der Modernen Neurowissenschaft, uns langsam an die Bedingungen welche Selbsterkenntnis blockieren, herantasten.
    Es gibt auch Therapien die ein langsames auflösen bestimmter Blockierendre Traumata möglich machen und so zur Selbsterkenntnis führen. Aber Selbsterkenntnis ist eben leider kein blosser Akt neuen Denkens.

  124. ichbin sagt:

    Calais ist Okkupiert…die Aushöhlung von innen nach aussen…Umzingelt von innen…Die Implosion…

    Nigel Farage sagt – „The army should be used in Calais“

    Die Versorgung Leute, die Versorgung…!

    So sehr ich Schachtschneidr auch schätze, oder so, aber Papier beeindruckt die Invasoren nicht. Selbst wenn sie nicht von Illegalerweise von Schiffen aufgenommen werden oder über Land kommen, eine Kolonie von Ameisen kann niemand aufhalten ausser…naja, ihr wisst wie…

    In Amerika pssiert gerade folgendes: Muslimische Terrorgruppen Bewaffnen sich, im übrigen ganz Legal, und bilden sich in Terrorcamps auf Amerikanischem Boden aus um…dann was zu tun ? Der Flughafen von Denver, kann ich dazu nur sagen…Wer das Video noch nicht kennt, sollte es sich ansehen !

  125. Eveline sagt:

    Ichbin

    Zur Selbsterkenntnis kann man sich nicht hindenken, die geschieht, es gibt alternative Möglichkeiten, sich dort hinführen zu lassen. Katathymes Bildererleben wird das ganz Schulmedizinisch genannt, z.B. Es gibt sehr viele Möglichkeiten….

    Wie bin ich sicher, das ich mich erkannt habe? Nur über das Gefühl, das befreiende Gefühl: Das passt.

    Die verhüllenden Frauen sind kein Neutrum, sondern physikalisch ausgedrückt -1, der Mann dazu ist +1, oder besser ausgedrückt, Ich ; Du , sie spiegeln sich und jetzt kommt das gemeinsame WIR. – alles ist Eins, der 0 Punkt.

    – Das ist das Letzte was die NWO braucht- Gefühle, glückliche Gefühle zwischen Mann und Frau.

    Unser Gehirn benötigt keine äußeren Drogen, weil es alles ganz von alleine herstellt und uns zur Verfügung stellt.

    Alle Künstler durch die Jahrhunderte sind diesen Weg gegangen und mußten, damit sie nicht gehängt werden, ihre wahren Botschaften verstecken. Ich muß den Link dazu mal suchen….

  126. Eveline sagt:

    Ich bin und ALLE

    https://faszinationmensch.com/2016/02/13/ursprache/

    Geht glaube ich so über 2 Stunden, sehr interessante Informationen über unsere Sprache, wie sie verbabbelt wurde, wie die Völker verbabbelt wurden, den Schlüssel dazu liefert Goethe mit seinem Hexeneinmaleins.

    Der Ausweg liegt hier auch, indem alle Völker sagen, wir haben alle eine Ursprache , ist sogar nicht schwierig, wenn der Schlüssel bekannt ist. Ist schon lustig, weil die kInder sollen ja jetzt arabisch lernen… auch nichts weiter als gespiegeltes Althochdeutsch.

    Und dann die Malerei, hier erklärt er die Großen Maler und ihre wahren Botschaften, man muß aber sich den ersten Teil anhören, sonst geht einiges verloren.
    Manches ist selbst für mich ungeheuerlich….

    Manches ist so unglaublich… Grimms Märchen sind auch voller versteckter Botschaften… z.B Dornröschen , die Rose, die alle 100 Jahre am Aufwachen ist… und es immer Kriege dagegen gegeben hat.

  127. ichbin sagt:

    @Eveline

    Das mit den sogenannten Drogen ist zwar einerseits richtig, andererseits gäbe es keine Lebewesen ohne Drogen die sich nun mal zuerst in Pflanzlicher Form gestaltet haben. Etwa Pilze oder so. Wir haben ja nicht umsonst eine Fraktale Ähnlichkeit im Gehirn, Serotonine, Dopamine, und natürlich eine der Wichtigsten überhaupt welche Buchstäblich in allen Lebewesen vorkommt dass ist das DMT, Dimethyltriptamin. Man will es verbieten, aber dann müsste man Konsequenterweise auch den Menschen als solchen verbieten. Ist natürlich Unfug. Dennoch versucht man gewisse Pflanzen zu „Verbieten“.

    So gesehen hast du natürlich teilweise recht wenn du den Fokus auf das Glücklich sein legst. Dennoch, diejenigen welche nicht Glücklich sein können, Rothschild usw., nur um mal das Gebäude der Irren mit Namen zu nennen, wollen ihre Unglücklichen inneren Bedingungen durch ihren Mangel an Hirneigenen Drogen auf die ganze Welt verteilen. Wenn man sich die mal ansieht weiss man doch bescheid wer und was die sind. Bill Gates etwa ist komplett überfordert sein eigenes Gehirn zu handhaben, lol

    Was Drogen angeht die Künstler zu sich genommen haben einmal hier über die Sprache und auch über mögliche versteckte Hinweise von Religiösen Bildern von Michelangelo und anderen falls es dich Interessiert. Aber, wie bei den meisten Informationen auch hier – es bringt einen nicht weiter. Jedenfalls mich nicht.

    „mario prass / was ist mit unserer sprache passiert ?“ watch?v=DBgD8fdy89k

    Katathymes Bildererleben: Janov war, gegen Ende der 60er Jahre, schon sehr viel weiter gekommen mit seiner Primal Therapy die ein Individuum sehr weit in die Vergangenheit zurückbringen kann wo es noch gar keine Sprache gab. Wenn eine Therapie die Biologischen Entwicklungsstufen nicht berücksichtigt und sich allein auf Sprache, oder auch nur Bilder, Fixiert, ist das Ende schnell erreicht und das Gehirn wird in seiner Ganzheit nicht wirklich vom Druck befreit. Denn erst wenn die tieferen Hirnschichten aktiviert werden, kann ein Individuum die volle Last möglicher frühe Traumata auflösen und Integrieren. Per Sprache ist so etwas nicht möglich. Was im grunde jedem der sich mit Hirnaufbau und Funktionsweise auskennt auch einleuchten sollte.

    „Psycho“ Therapie als solche hat nie existiert und wird es auch nie. Denn das Menschliche Gehirn macht ebensowenig Kompromisse wie eine Kolonie Treiberameisen…

    Katathymes Bilderleben stösst wie alle anderen Therapien davor schnell an seine Grenzen da wie gesagt, der Fokus irrtümlicherweise auf das Grosshirn liegt. Psychotherapeuten, etwa Freud, leiden, meiner Ansicht nach, unter Redezwang den sie unterdrücken (per Gedankenfahrrad „Verstehen“ wollen) und auf ihre Patienten übertragen damit sie, die Patienten, FÜR den Therapeuten stellvertretend ein Gespräch, mit der Mutter des Therapeuten, anfangen um ihn, den Therapeuten, Symbolisch, also Verbal, von seinen Traumata zu befreien. Was natürlich nicht funktionieren kann.
    Viele Männer leiden an Redezwang, habe aber noch nicht herausgefunden warum dem so ist.

    Die sogenannte Selbst“Erkenntnis“: Das „Selbst“…ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll…ich hab schon so viel darüber geschrieben.

    Man kann das Selbst nicht Erkennen wenn man sich nicht zurückbegibt zu den Anfängen seiner Entstehung, zur Quelle, die nun mal im Mutterleib begonnen hat. Alle Therapieformen die diese einmaligen Wahrheiten unberücksichtigt lassen sind Hirngespinste von unter Redezwang leidenden Männern und Frauen. Ich mache da keine Zugeständnisse da ich mich seit beinahe 40 Jahren ziemlich gut mit dem ganzen quatsch auskenne und jeden „Psycho“logen…naja, ich möcht mal sagen dass ich verstehe wer oder was die sind.

    Katathymes Bilderleben reicht also nicht aus kann aber helfen keine Frage. Auch Sex kann helfen, lol. führt aber nicht zum „Selbst“ weil das Selbst in unbewussten Rückkoppelungsschleifen des Limbischen Systems und tieferen Hirnschichten gefangen ist, z.B. der Amygdala die nach Janov das „Haus des Horrors“ ist. Und genau da muss der Mensch hin wenn er sein „Selbst“ erkennen will. Kommt er nicht dorthin, wird er sein „Selbst“ nur per Imagination, also per Symbolisierung, aufrecht erhalten können weil er es eben so gelernt hat.

    So aber, ohne Tiefenzugang, bleibt dem Menschen nichts anderes übrig als „das Haus des Horrors“ Symbolisch auszuagieren was man ganz bequem derzeit bei vermutlich Irreparabel Beschädigten Gehirnen Islamischer Moslems sehen kann. Diese Leute haben über die Jahrhunderte ihr Gehirn dermassen weit zurückgedrängt dass es Buchstäblich nur noch den Reflexen des Eidechsengehirns folgen kann. Und dass konnten sie nur deshalb, weil Permanente Wiederholung Sinnloser Inhalte, wie das unerträgliche „alle in die Snackbar“ gejohle bei Strafandrohung keinen Widerspruch zulässt und dass Gehirn darunter leiden muss weil es eigentlich von der Evolution dazu bewstimmt ist sich zu Entwickeln aber, eben wie gesagt, durch gefährliche Monotonie davon abgehalten wird. Eine Selbsterkenntnis nach unserem Verständnis, ist somit für den Islam Gläubigen nicht möglich: Eine Eidechse ist nur eine Eidechse…

    Sorry, ich hab mal wieder nen Buch geschrieben…Redezwang in Buchstaben du verstehst…😉

  128. ichbin sagt:

    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/sie-wollen-sich-nicht-integrieren-oxford-oekonom-warnt-brauchen-bald-quoten-fuer-fluechtlinge-in-unis-und-betrieben_id_5283867.html

    Ich bin zwar kein Oxford Ökonom („Natürlich nicht du Depp, du bist nur ein Versager.“ „Achso ?“), und ich bin sicher dass hier auch keiner schreibt…aber der Normale Menschenverstand reicht aus um die Lage richtig zu beurteilen. Was hier und woanders geschrieben wurde, wird endlich auch mal „Fokussiert“ 😉 Ein Deutscher „darf“ soetwas natürlich nicht sagen, da muss schonmal ein Herr Oxford, also ein nicht – Nazi per Geburt, die Wahrheit sagen.

  129. ichbin sagt:

    Hmmm…

    Pope Francis has ordered the Joint Chiefs of Staff to disarm Americans. Civil Orders issued July 4, 2014: „All federal agency personnel are limited to unarmed service until further notice.“

    Sind Amerikanische Soldaten eigentlich auch Amerikaner ?….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  
%d Bloggern gefällt das: