Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Wendepunkt Köln – Kommt jetzt der Widerstand? Video von COMPACT-Live in Dresden

COMPACT-Live mit Ellen Kositza, Götz Kubitschek, Jürgen Elsässer in Dresden – 300 Besucher waren begeistert.

Was seit letztem Sommer in COMPACT vorhergesagt, aber von vielen als Übertreibung angesehen wurde, wird seit den Sex-Krawallen in Köln und zahlreichen anderen Städten von Otto Normalverbraucher und Eva Mustermann als Realität erkannt – der Bürgerkrieg steht vor der Tür. Im Millionenstrom der Zuwanderer kamen Zigtausende Gewalttäter nach Deutschland, die selbst im kleinsten Provinzkaff auf Beute lauern: Es geht um unsere Handys, unsere Brieftaschen, unsere Frauen, im Extremfall um unser Leben. Kommt jetzt endlich der Widerstand in Schwung?
Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT-Magazin), Martin Sellner von der Identitären Bewegung Österreichs, sowie Ellen Kositza und Götz Kubitschek von der Zeitschrift Sezession referieren zur aktuellen Lage.

Unterstützen Sie die Produktion von COMPACT-TV mit einem Abonnenement der monatlichen Heftausgabe.

Weitere brisante Artikel zum Thema Asylwahnsinn finden Sie in COMPACT-Spezial Nr. 8 „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“. Sie können diese Spezial-Aufgabe als Gratisprämie dazubekommen, wenn Sie COMPACT-Magazin abonnieren.

 

Einsortiert unter:Uncategorized

61 Responses

  1. MaHoRe sagt:

    Zitat: „Es geht um unsere Handys, unsere Brieftaschen, unsere Frauen, im Extremfall um unser Leben“. In dieser Reihenfolge? Echt jetzt?

  2. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „A.“ TEUER in LUXUSHOTELS: ABER IN WELCHEN ??

    FAZ, 02.02.2016, S. 1:

    Der Skandal, daß B „einem Investor“ € 1500 pro „A.“-Nase zahlen will, hat eine eigenartige Dimension, ein „Geschmäckle“. Nicht einfach jedes Hotel kommt in dn Genuß dieser „windfall profits“.

    Die 22 Hotels, über die alleine verhandelt wird, stehen zufällig im Eigentum einer ISRAELISCHEN INVESTORENGEMEINSCHAFT.
    Chef dieser Hotelkette (Grand City Hotels) ist der sympathische Israeli YARON ASHKENAZI.

    Es geht um mehrjährige Anmietung von Luxus-Zimmern für 10.000 „A.“

  3. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    FAZ, 02.02.2016, S. 8

    Die FAZ überlegt, wer denn hinter der Invasion stehen könnte, und wer denn eigentlich einen Nutzen darin sehen könne. Dies ist schlißlich die allererste Frage, wenn ein skurriles Verbrechenbegangen wird.

    Die LÖSUNG:
    Der frühere EU-Kommissar JOHN SUTHERLAND legt ein Geständnis ab:

    Er war bei Goldman Sachs und British Petrol, Generaldirektor der WTO sowie Kofi Annans Sonderbeauftragter für Migration.
    Jetztt leitet er die „Internationale Katholische Migrationskommission.
    Multikulturalismus hält er für unvermeidlich und wünschenswert.
    Davon hänge schließlich ab, was er die „künftige Prosperität“ nennt.

    Die EU müsse die Homogenität ihrer Mitgliedstaaten untergraben,
    „so schwierig es auch sein mag, dies den Bürgern dieser Staaten zu erklären“.

    Sutherland meint, dass heute nicht mehr die Staaten die Einwanderer, sondern diese die Staaten auswählen, und dass dies so auch gut sei.

    „Im Zuge der Globalisierung verstärkt sich die Migration
    und mit ihr verändert sich auch die Bevölkerungsstruktur der Empfängerländer.

    „ES GIBT KEINEN WEG ZURÜCK INS CHRISTLICHE ABENDLAND.“

  4. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „NIEMAND HAT DIE ABSICHT; EINER ISLAMISIERUNG VORSCHUB ZU LEISTEN!“

  5. Gwen Storm sagt:

    Bewertung: Der Ösi war super. Die Frau war gut über Köln, aber den Quatsch über Date-Rape kann sie sich sparen. Weiber die sich vollsaufen, schmusen, und am nächsten Morgen dann merken „so wollte ich das nicht“, also diesen …. braucht keine ….
    Ein bissl Anstand muß man auch von Deutschen Mädels fordern!!!
    Der Kubitschek schein ein (…), aber gut.

    ((Mäßigen Sie sich ein bisserl, Gwen Storm! Hausmeister))

  6. Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! sagt:

    @ Külmel:

    »Der frühere EU-Kommissar JOHN SUTHERLAND legt ein Geständnis ab:

    Er war bei Goldman Sachs und British Petrol, Generaldirektor der WTO sowie Kofi Annans Sonderbeauftragter für Migration.
    Jetztt leitet er die “Internationale Katholische Migrationskommission.

    Multikulturalismus hält er für unvermeidlich und wünschenswert.
    Davon hänge schließlich ab, was er die „künftige Prosperität” nennt.

    Die EU müsse die Homogenität ihrer Mitgliedstaaten untergraben,
    „so schwierig es auch sein mag, dies den Bürgern dieser Staaten zu erklären”.
    «

    Ein weiteres Geständnis über den verbrecherischen Charakter der europäischen Freimaurerdiktatur EUdSSR. Auch Juncker hat ja bekanntlich schon des öfteren aus der Schule geplaudert.

    RA Horst Mahler hat ja darauf hingewiesen, daß die Auflösung des Deutschen Reiches (und des Freistaates Preußen) durch den Alliierten Kontrollrat nach Haager Landkriegsordnung völkerrechtswidrig und damit von Beginn an null und nichtig und unwirksam war.

    Mit der Kosequenz, daß das Deutsche Reich niemals untergegangen, sondern nur derzeit nicht handlungsfähig sei. So auch das Bundesverfassungsgericht 1973.

    Somit besteht das Deutsche Reich mit der Reichsverfassung vom 11.08.1919 („Weimarer Verfassung“) und seinen Gesetzen, u.a. dem Reichsstrafgesetzbuch in der Fassung von 1944, u.a. mit dem § 128 a.F. (Geheimbündelei), dem § 91 b RStGB (Feindbegünstigung) und dem § 90 f RStGB (Volksverleumdung) unverändert fort.

    Da kein Friedensvertrag geschlossen wurde, besteht auch der für den § 91 b einschlägige Kriegszustand unverändert fort.

    Gerade im Hinblick auf den Mißbrauch des § 129 StGB zur Verfolgung der nationalen Opposition durch das BRD-Regime (jeder Träger unliebsamer Meinungen von der Musikgruppe über das Internetportal bis zu regionalen Zusammenschlüssen wird als angebliche »kriminelle Vereinigung« verboten), hat das Regime Präzedenzfälle en masse geschaffen, die dereinst in gleicher Weise gegen die Freimaurerlogen in Anwendung gebracht werden können und müssen. Und dies sogar unabhängig von der Frage des Fortbestands des Deutschen Reiches nach dem 23. Mai 1945 (Verhaftung der Regierung Dönitz in Flensburg – damalige Schlagzeile in der New York Times: »Heute starb das Deutsche Reich«).

    Die Aussagen des Brr. Frm. Sutherland sind somit ein weiterer Mosaikstein für die Anklageschrift.

  7. Eveline sagt:

    Vielen Dank für die Einsichten auf dieser Versammlung.
    Mir persönlich fiel auf, wie weit westlich z.B Ellen Kositza mit der „EMMA “ war, das juckt so recht keinem Ossi.
    Ich kenne auch keine Frau im Osten, die die EMMA liest. So sind wir halt alle anders sozialisiert.
    Aber es ist im Westen wichtig.

    So beschreibt G.K. sehr wichtig die Emotionen der Westdeutschen gegen die PEGIDA im Osten, ich bin manchmal auch baff, was es dort in den sozialen Netzen alles an Ansichten (Ängsten) zu lesen gibt.

  8. Richard sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel 3. Februar 2016 um 13:48

    Vielen Dank für Ihre aufschlußreiche Darstellung. So zeigt sich immer deutlicher, daß die Flüchtlingsströme nach Europa und speziell Deutschland wohl nach einem schon lange existierenden Plan erfolgen, den die angloamerikanischen Geopolitiker & Komplizen Schritt für Schritt umsetzen. Die dahinter stehenden Ideen erscheinen so abstrus, daß man sie eigentlich nicht glauben und als „verschwörungstheoretischen Unfug“ abtun möchte, wenn sich deren Vertreter nicht immer wieder diesbezüglich äußern würden (siehe: Ihr Kommentar)

    Eine kleine Gruppe einflußreicher, (geld-) mächtiger Manipulatoren, die überwiegend der Hochfinanz zuzurechnen sind, glauben berechtigt zu sein, kontinentweite, biologisch-genetische Experimente am Menschen durchführen zu dürfen (Zielobjekte: die Europäer und insbesondere die Deutschen vs. Afrikaner), fühlen sich in dieser Funktion „gottgleich“ (Lloyd Blankfein, Goldman-Sachs: „I’m Doing God’s Work“).

    Einer der Väter dieser Ideen ist Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi (1894-1972)(„Vater der EU“, was einiges über die derzeitige EU aussagt):
    „In seinem 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus“ bezeichnete Kalergi die Demokratie als „ein klägliches Zwischenspiel“ zwischen zwei aristokratischen Epochen, der des Blutadels und des neuen, von jüdischem Geist geprägten Geistesadels.“ Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, würde die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.

    Peter Sutherland, engstens vernetzt mit Goldman-Sachs, den Bilderbergern, der berüchtigten Trilateralen Kommission etc. etc. versucht in der ihm auch zugeschanzten Funktion als UN-Sonderberichterstatter für Migranten, diese rassistischen Ideen voranzubringen (Migration sei ein “entscheidender Motor für das Wirtschaftswachstum”; die Ablehnung umfassenderer Globalisierung sei moralisch unhaltbar)(nachzulesen z.B. bei Wikipedia).

    Sollte es dieser Clique nicht nur um ihre Machtausweitung und –erhaltung gehen, sondern wirklich der Meinung sein, dieser Weg sei für die Menschheit und den „ewigen Frieden“ erforderlich und für alle am besten, so bleibt dennoch die Frage: Wer gibt ihnen das Recht, „Züchtungsexperimente“ mit Millionen von Menschen ohne deren Einverständnis durchzuführen?

  9. Adelante! sagt:

    Ist das hier schon bekannt?

    München. Drei Afghanen belästigen Frauen in der U-Bahn, prügeln auf einen älteren Mann ein, randalieren.
    Wurde alles durch ein youtube-Vdieo bekannt. Erst danach bequemte sich die Polizei zu Ermittlungen.
    http://www.tz.de/muenchen/stadt/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/u-bahn-video-polizei-rekonstruiert-abend-6091657.html

    PS. Was sagt Horst Seehofer dazu? Noch besser wäre natürlich handeln statt reden!
    Bei zwei der Afghanen soll es sich um ‚abgelehnte Asylbewerber‘ handeln…

  10. Prometheus sagt:

    Wilkommen im Irrenhaus…

    Noch anspruchsvoller sei es, Deutsch und Arabisch als gleichberechtigte Unterrichtssprachen zu verwenden. Dadurch würden sich unsere Kinder damit schon jetzt auf den tiefgreifenden Wandlungsprozess des Nahen Ostens vorbereiten, den der Bildungsexperte für die nächsten Jahrzehnte voraussagt – mit dem Erlernen der arabischen Sprache „empfehlen wir uns und unsere Kinder als wirtschaftliche, kulturelle und politische Partner, die diesen Transformationsprozess begleiten können“.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bis-zum-abitur-verpflichtend-bildungsexperte-fordert-arabisch-als-schulsprache-fuer-deutsche-kinder_id_5259248.html

  11. 006 sagt:

    kümel

    “ES GIBT KEINEN WEG ZURÜCK INS CHRISTLICHE ABENDLAND.”

    Wer spricht von ‚zurück‘? Ich möchte den Weg ’nach vorn‘ gehen … in ein besatzerfreies Europa!

    Und ‚die EU‘ soll die Quelle allen Übels sein? Dann hätte also ein völlig disparater Verein wie die EU die Macht über die, die laut Friderike Beck – die Invasorenströme initiiert, organisiert und orchestriert haben? Die EU, ein finanziell letztlich mittelloses Nichts, soll über Leute gebieten, die mehr Geld bewegen können als die EU es jemals können wird?? Ein Witz! Hier noch mal die Links zu F. Becks Artikelserie…

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/das-netzwerk-fuer-migration.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/betreutes-fliehen-george-soros-und-das-netzwerk-um-pro-asyl.html

  12. Re Ply sagt:

    „Kultur entsteht im Wesentlichen durch die Domestizierung von Sexualität!“
    Der Vortrag von Ellen Kositza ist hervorragend. Insbesondere teile ich ihre Skepsis zu den Vorfällen in der Sylvesternacht in Hinblick auf eine versuchte Instrumentalisierung, gerade auch durch feministische Agitation.

  13. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    ECHTER WIDERSTAND IST ÜBERFÄLLIG !!

    Norwegischer Heeres-Generalinspekteur:
    Europa wird »kämpfen« müssen, um seine Werte zu schützen.

    »Meiner Meinung nach müssen wir bereit sein, mit Worten und mit Taten – und wenn notwendig auch mit Waffengewalt – unser Land und unsere gemeinsamen Werte zu verteidigen«

    Bereits im Dezember hatte der schweizerische Armeechef André Blattmann noch einmal gewarnt, die Gefahr sozialer Unruhen in Europa nehme zu, die Bürger sollten sich bewaffnen.

    Frankreich
    Sicherheitskräfte haben begonnen, sich auf größere innere Unruhen vorzubereiten. „Einwanderer“ könnten ganze Stadtviertel übernehmen.
    Die französische Armee erstellt gegenwärtig Notfallpläne für die »Zurückeroberung des Staatsgebietes«.

    Die Planungen beziehen sich etwa auf Stadtviertel, in denen sich „Einwanderer“ mit Waffen versorgt haben und es zu offenen Feindseligkeiten gegenüber Vertretern der staatlichen Ordnung gekommen ist.

    http://www.dn.no/nyheter/politikkSamfunn/2016/02/01/1834/hrsjefen-vi-m-vre-beredt-til–kjempe
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/paul-joseph-watson/norwegischer-heeres-generalinspekteur-europa-wird-kaempfen-muessen-um-seine-werte-zu-schuetzen.html

  14. 006 sagt:

    Jetzt kommt der ‚Bildungs’turbo für den Nachwuchs…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bis-zum-abitur-verpflichtend-bildungsexperte-fordert-arabisch-als-schulsprache-fuer-deutsche-kinder_id_5259248.html

    … dann gehts endlich auch wieder aufwärts mit Doiselaan😆😆

  15. Jack sagt:

    – Ich bin intellektuell überfordert –

    …von Kubitschek & Kositza … – also mal abgesehen von einzelnen Wortfetzen die andere Widerstandsaktivisten auch äußern werde ich aus den Beiden nicht schlau was DER und DIE die ganze Zeit erzählen

    – auch bei wiederholter Video Review.

    Ich bin ja der Meinung, so im Allgemeinen, das jeder höchststudierte Doktor oder Wissenschaftler oder auch Künstler eine geistig arme Sau ist wenn er sein gewonnenes Wissen nicht vermitteln kann.

    Wie schon gesagt – ich bin intellektuell überfordert…

    und schlage mich mal für ne Denkminute auf die Seite der männlich – arabischen Sexualverbrecher.

    In dieser Minute empfinde ich; …gut das es sie gibt,

    denn sie, diese bilden ein Gegengewicht zum Gendermainstream in der westlichen Gesellschaft.

    Fazit 5min später:

    >>> Feminismus nervt und ist ohne Ende schwul <<<

  16. Saheike sagt:

    @Külmel
    Wir „müssen“ gar nichts, nur die Naturgesetze sind unumstößlich, alles andere sind AGB oder Konsens, oft verwandt leider mit Nonsense

    „Die EU müsse die Homogenität ihrer Mitgliedstaaten untergraben,
    „so schwierig es auch sein mag, dies den Bürgern dieser Staaten zu erklären”.«“

    Wer hat die EU überhaupt dazu ermächtigt ? Selbstermächtigng nennt man das.

  17. Saheike sagt:

    Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“
    https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/380964

  18. Jürgen Graf sagt:

    @Wo Recht zum Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht

    Ja, Herr Sutherland ist ein wichtiger Mosaikstein. Zahlreiche weitere Mosaiksteine, die belegen, dass die Zerstörung Deutschlands und Europa seit langer Zeit sorgfältig geplant wurde, finden Sie in einem Buch, über das Sie sich bei

    http://www.volkstod.org

    informieren können.

  19. Eveline sagt:

    Rechts und Links und EMMA dazwischen. Wieso gibt es diese Spaltung überhaupt? Wem nutzt sie?
    Schwarz und weiß muß es geben, sonst können wir uns nicht erkennen… aber nicht daran glauben.

    Im Sozialismus wurde auch immer gekämpft und gearbeitet. Die Nachrichten der Aktuellen Kamera waren voller kämpfender Werktätiger, aber die nie gegen Teile des Staatsvolkes gerichtet waren , sondern die Braunkohle wollte nicht so, oder das Erntewetter mußte bezwungen werden,
    Traf man sich, suchte jeder instinktiv das Gemeinsame, nie das Trennende. Weil, das hatten wir nicht gelernt.
    Der Feind war nie in der Gesellschaft, sonder jenseits der Elbe zu suchen.
    Das war mein Kulturschock nach der Wende, verständlich, das der Türke jetzt zum besten Freund der westdeutschen Gesellschaft wurde.

    Letztlich findet diese Spalterei nur im Gehirn statt, sie ist nicht reell, somit behandelbar, indem man es sich bewusst macht. Und aufhört ein Glaubenssystem daran zu knüpfen.

  20. Gwen Storm sagt:

    gutes Video für Europäische Patrioten und Fighter!

  21. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    DAS merkl GEHT UNTER!

    Sogar der System-Focus veröffentlicht, daß 81% der „brd“-Leute die „Kanzlerin der Illegalen“ ablehnt.

    Nun kann es ja nicht mehr gar so lange dauern, bis 81% erkennen, daß („Joschka“:) „die Politik dieselbe bleibt“!

    DAS OLIGARCHEN-SYSTEM MUSS WEG!

  22. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    NOCH QUELLE vergessen:

    VIDEO FOCUS:
    [video src="http://videos2.focus.de/wochit/2016/02/03/102434097-854x480_Feb_03_2016_20_45_16.MP4" /]

  23. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    PALMER wünscht sich BEWAFFNETE GRENZTRUPPEN

    Und wer ist PALMER?
    GRÜNER OB von Tübingen. Na, wie bald wird er auch zur AfD stoßen?

    http://www.swr.de/swr4/bw/region-aktuell/stuttgart/tuebingens-ob-zur-fluechtlingskrise-palmer-wuenscht-sich-bewaffnete-grenztruppen/-/id=258338/did=16358010/nid=258338/t0ptn2/index.html

  24. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    Betriebsprüfer BEWAFFNET.
    Aber Grenzschützer NICHT??

    1600 neueingestellte Beamte werden sehr teuer AN DER WAFFE AUSGEBILDET. Ihre Aufgabe ist aber nicht etwa, an der Grenze Illegale, Terroristen und Verbrecher an der Einreise zu hindern, sondern: BETRIEBSPRÜFUNGEN ob die Bestimmungen über Mindestlohn eingehalten werden!

    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/kreuzverhoere-im-grossraumbuero-soko-mindestlohn-bewaffnete-zoll-beamte-stuermen-unternehmen_id_4758005.html

    http://www.tagesspiegel.de/politik/matthies-meint-bewaffneter-kampf-fuer-den-mindestlohn/11631358.html

  25. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    WIDERSTAND REGT SICH!

    … in SCHWEDEN !

    (Tendenziöses) Video über Demonstrationen, Proteste, gravierende Unzufriedenheit.

    Es fehlt an Unterkünften, Lehrern und an Mitarbeitern im Gesundheitswesen. Altenheime werden geschlossen, und die Ungleichheiten zwischen den gesellschaftlichen Gruppen nehmen laut OECD nirgends auf der Welt so schnell zu wie in Schweden.

    „Die Linke hat das nationale Element von Schweden aus ihrem Denken verbannt, weil sie Schweden als eine große moralische Instanz sehen wollte“, sagt der Historiker Lars Trägardh. Das habe den Weg frei gemacht für volkstreue Parteien wie die Schwedendemokraten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article151774661/Schweden-ist-nicht-wiederzuerkennen.html

  26. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    „ANONYMUS“ über FINANZIMPERIEN

    DER REICHTUM EINER EINZIGEN FAMILIE WÜRDE AUSREICHEN,
    UM JEDER FAMILIE DES GANZEN GLOBUS EINE SUMME VON
    € 1000 ZU SCHENKEN.

    Um wieviel effektiver wäre es dann erst, wenn 10.000 der Reichsten die Hälfte ihres Vermögens in Aufbauprogramme investierten!

    https://video-fra3-1.xx.fbcdn.net/hvideo-xtf1/v/t42.1790-2/12631644_936033466451225_1269060073_n.mp4?efg=eyJybHIiOjM1MiwicmxhIjoxNDE3LCJ2ZW5jb2RlX3RhZyI6InYzXzQyNl9jcmZfMjNfbWFpbl8zLjBfc2QifQ%3D%3D&rl=352&vabr=196&oh=a741da718c48d8cf2a510cc7deee7934&oe=56B359C9

  27. Richard sagt:

    Nachtrag zu meinem Kommentar :
    Als wesentlicher und entlarvender Punkt kommt aus meiner Sicht hinzu:

    Es handelt sich ja nicht „nur“ um anti-humane, biologisch-genetische Multi-Kulti-Experimente an Millionen von Menschen zugunsten der Globalisierung bzw. der „Neuen Weltordnung“ (NWO), sondern es handelt sich vor allem auch um VÖLKERMORD. Da werden zur Erzeugung von Flüchtlingsströmen (und anderen geopolitisch bedeutsamen Effekten) ganze Regionen in Nahost und in Afrika durch schmutzige, völkerrechtswidrige Kriege destabilisiert mit Millionen von Toten. Die „großen“ Manipulatoren im Hintergrund haben da allerdings keinerlei Gewissensbisse, sondern betrachten das Ganze offenbar als eine Art Strategiespiel (siehe z.B. das berühmte George-Friedman-Interview 2015 und seine lächelnd vorgetragenen Aussagen über den Iran-Irak-Krieg, bei dem die USA, wie sie es schon seit langen Zeiten tun, beide Seiten mit Waffen versorgt hatten).

    Auch vor diesem Hintergrund muß man die Aussagen des UN-Sonderberichterstatters für Migranten Peter Sutherland sehen, die dann nur noch als zutiefst unmoralisch, menschenverachtend, gewissenlos angesehen werden können [Übrigens: Was ist dann die UNO eigentlich für eine Organisation, die ja schon seit langem Stimmung für „Replacement Migration“ macht? (z.B. am 17. März 2000: Press Release DEV/2234 POP/735)]:

    Migration … “entscheidender Motor für das Wirtschaftswachstum”; die Ablehnung umfassenderer Globalisierung … moralisch unhaltbar.
    „WIRTSCHAFTSWACHSTUM“ ALS BEGRÜNDUNG FÜR MASSENMORD UND GEWISSENLOSE EXPERIMENTE AM MENSCHEN.

    Und besonders verstörend ist, daß unsere anti-deutsche Macht-Clique in Berlin ihre Politik seit Jahren und besonders zur Zeit genau an diesen Prinzipien ausrichtet.

    Eine rein wirtschaftsegoistisch-machtpolitisch ausgerichtete Denkweise führt letztlich zu einem Bündnis mit menschheitsfeindlichsten Kräften und ihren Trägern (Antony C. Sutton).

  28. linkspatriot sagt:

    Zustandsmeldung 01.02.2016 Deutsch/Österr. Grenze in Kufstein (Südroute der Einwanderung übers Mittelmeer). Mittags: Eine riesige Schlange am Bahnhof. Die Einwanderer werden zwar kontrolliert, allerdings dann in Richtung München per Bahn weitergekarrt. Die Masse sind immer noch junge Männer, allerdings waren mehr ältere und weibliche Personen dabei als ca. vor einem halben Jahr. Was die Kontrollen bringen sollen, wenn eh alle nach München weiterfahren weiss ich nicht, vllt. höchstens, dass Leute die z.B. mit internationalem Haftbefehl gesucht werden herausgefiltert werden könnten. Aber diejenigen werden wohl nicht so blöd sein und stattdessen über die kleineren, nicht kontrollierten Grenzübergänge einreisen.

    Weiterhin interessant ein aufschlussreicher Artikel mit hoher Sprengkraft in der SZ (!) der irgendwie durchgerutscht sein muss… Es geht hier nicht über AFD Sympathisanten, sondern über das typ. wohlgenährte linksliberale „Refugee welcome“ Bürgertum:

    „Er mochte die bunte Mischung in seinem Kiez.

    Der Infoabend in der Schule war vielversprechend. Die Lehrer wirkten nett, die Direktorin engagiert, das pädagogische Programm durchdacht. Irritierend war nur, wie sehr das Kollegium um seine Tochter warb. „Sie wurde in eine Art Promi-Position gehoben“, erzählt Matthias Schubert. Bald wurde ihm auch klar, warum: Ursprünglich hätten sechzehn Kinder deutscher Herkunft in die ersten Klassen kommen sollen, doch ein Elternpaar nach dem anderen hatte einen Antrag auf Schulwechsel gestellt. Marie war die letzte verbliebene Erstklässlerin ohne Migrationshintergrund. Nach längerem Überlegen taten die Schuberts, was die anderen deutschen Eltern vor ihnen auch getan hatten: Sie beantragten den Schulwechsel.

    Es ist ein Clash der Ideale, der sich jedes Jahr vor allem in den sich rasant wandelnden Szenevierteln der Großstädte vollzieht.“

    http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundschule-eltern-fuerchten-sich-vor-migrantenkindern-1.2837237

  29. Bilder von Köln sagt:

    Das ist der erste Bericht über das Kölner Silvester, den ich gelesen hatte:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/sexuell-bedraengte-frau-in-koeln-die-waren-mit-ihren-haenden-wirklich-ueberall-.html

    Dort wird aus einer Pressemitteilung der Polizei, Datum 2. Januar 2016, zitiert:

    „Zur Klärung der Taten und Tatzusammenhänge hat die Polizei Köln eine Ermittlungsgruppe gegründet. Zur Arbeit der Ermittler gehört unter anderem die Auswertung umfangreicher Videoaufnahmen.“

    Ist von dem Ergebnis der Auswertung etwas nach außen gedrungen?

  30. Dr. Gunther Kümel. sagt:

    JETZT mal ZUM THEMA:

    Wer Zeit findet, volle eineinhakb Stunden zuzuhören, wird begeistert sein.

    Wichtig erscheint mir der AUFRUF zur EINHEIT von JÜRGEN ELSÄSSER!

    Und sehr wichtig erscheint mir der Vorschlag, beim Stimmenauszählen dabei zu sein. Es ist allgemein beknnt, daß seit Jahren die Wahlen gefälscht werden, jedenfalls durch unehrliche Auszähler, aber (mutmaßlich, nicht wahr) auch bei der Weitergabe der (bereits stark geschönten) ‚Ergebnisse‘ an die Zentrale: DAS WIRD NÄMLICH NICHT KONTROLLIERT. Deshalb erscheint es mir wichtig, daß neben der direkten Kontrolle der Stimmauszählung auch die gemeldeten Ergebnisse an eine eigene Stelle weitergegeben werden. Nur dann können wir diese Art der Wahlfälschung aufdecken und verhindern.

    Ihr müßt bitte haerausfinden, wer berechtigt ist, sich als Auszähler zu melden, und wie man dabei vorgehen kann.

    Vielleicht wäre es sinnvoll, schon einmal zu erfassen, wer an einer derartigen Aktion mitarbeiten möchte.

    In seiner Rede spricht JÜRGEN ELSÄSSER davon, wie viele Russlanddeutsche es denn gebe:

    ES SIND VIEREINHALB MILLIONEN IN DER „brd“ !!
    (http://lmdr.de/argumentationshilfe-bdv/)

    Wenn die Russlanddeutschen geschlossen AfD wählen, überholt die Partei nicht nur die SPD, sondern wird Dritte Kraft!

    Daher war es eine sehr kluge Maßnahme, da die AfD als einzige Partei ihr Wahlprogramm auch auf russisch übersetzt hat.

  31. 006 sagt:

    Bilder von Köln

    Zur Arbeit der Ermittler gehört unter anderem die Auswertung umfangreicher Videoaufnahmen.”

    Folgt man Fr. Kositzas Bedenken wg. ‚fehlender Bilder/Videos‘ von KölnHBF, dann muß es irgendwo – vielleicht in einem eingestürzten U-Bahntunnel (UNTER dem Stadtarchiv😆 ) einen Giftschrank geben, in dem eine Menge Dinge zu sehen sein müßten, die ‚die Stimmung beim Pack‘ noch mal ’so richtig hochgehen‘ ließen…

  32. Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! sagt:

    @ Jürgen Graf:

    Vielen Dank für den Buchtipp. Ich habe schon eine ganze Anzahl Ihrer Bücher gelesen und bewundere Sie für Ihren Mut und Ihre akribische Arbeit (und Ihr Sprachtalent).

    Die UNO, eines der Instrumente der überstaatlichen Mächte, wie sie Ludendorff bezeichnen würde, hat bekanntlich Anfang 2000 eine Studie mit dem Titel Replacement Migration herausgegeben:

    http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland.html

    Der Soziologe Prof. Dr. Robert Hepp (Autor des Buches »Die Endlösung der Deutschen Frage – Grundlinien einer politischen Demographie der Bundesrepublik Deutschland«, Hohenrain, Tübingen 1988) schrieb dazu am 01.09.2006 in der Jungen Freiheit:

    »Die [Vereinten Nationen] Anfang des Jahres 2000 eine Studie mit dem Titel „Replacement Migration“ herausgab, in der im Detail vorgeführt wurde, wie Länder mit einer schrumpfenden und alternden Bevölkerung durch eine gezielte Aufnahme von Migranten funktionsfähig erhalten werden könnten. Wenn Deutschland zum Beispiel seinen Bevölkerungsstand bis zum Jahr 2050 konstant halten wollte, bräuchte es nach dieser Studie jährlich nur 344.000 Einwanderer aufzunehmen. Wenn es den Anteil Erwerbstätiger nicht absinken lassen möchte, würde eine Nettozuwanderung von 487.000 pro Jahr genügen. Wollen wir, daß sich das „Betreuungsverhältnis“ der 15- bis 64jährigen zu den Älteren nicht ändert, müßten wir jährlich nur 3,63 Millionen Migranten gewinnen, bis 2050 181,5 Millionen!

    Die EU-Kommission, die sich die Idee der „Bestandserhaltungsmigration“ vollständig zu eigen gemacht hat, hört nicht auf, die altersschwachen europäischen Staaten zu einer Beseitigung aller „Gesetzesbarrieren“ aufzufordern, die ihrer Versorgung mit frischem Blut im Wege stehen könnten.

  33. 006 sagt:

    eveline

    Das war mein Kulturschock nach der Wende, verständlich, das der Türke jetzt zum besten Freund der westdeutschen Gesellschaft wurde.

    WAS genau war ihr Kulturschock nach der Wende?

  34. 006 sagt:

    Noch mal zu dem Kommentar von Bilder von Köln

    Fr. Kositza fragt bei 27:39 „Warum haben wir keine Bilder von Köln?“ – warum fragt sie nicht mal bei Pro Köln nach, wenn der Hinweis von Bilder von Köln richtig ist? DIE müßten doch eigentlich ein Interesse daran haben aus politischen Gründen zurückgehaltene Aufnahmen von Köln hervorzuholen … wobei ich natürlich nicht weiß, ob sie die rechtlichen Mittel dazu haben…?😥

  35. Richard sagt:

    @ Re Ply 3. Februar 2016 um 22:17

    “Kultur entsteht im Wesentlichen durch die Domestizierung von Sexualität!”

    Das hat übrigens schon der „alte“ Siegmund Freud herausgefunden und den Namen „Sublimierung“ dafür verwendet (aller Wahrscheinlichkeit nach haben das aber auch andere noch früher festgestellt; Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“ etwa, seinerzeit ein „Bestseller“, wäre als „Kulturleistung“ ohne seine unerfüllte Liebe zu Charlotte Buff niemals entstanden).

    Da sind wir wieder in „Köln“:
    Ohne die hier in Europa bislang übliche Erziehung fällt den jungen Afrikanern ein derartiger „Verzicht“ mit stellvertretendem Ersatzgenuß im Kulturellen schwer. Eine solche Erziehung kann übrigens nicht mehr rückwirkend erfolgen – dieser Zug ist für die jungen Migranten abgefahren.

    Allerdings sehe ich die unter der Knute der Feministinnen entstandene Situation in unserer westlichen Wertegemeinschaft kritisch und halte sie für heuchlerisch: Mädchen / Frauen kleiden sich zunehmend aufreizender, Männer, die darauf auch nur verbal reagieren, werden dann als Sex-Unholde dargestellt: man erinnere sich etwa an die „Affäre Rainer Brüderle“. Den für das Überleben einer Art unverzichtbaren, starken männlichen Sexualtrieb hat die Natur nicht zufällig so ausgestaltet, wie er nun mal ist.

  36. Richard sagt:

    @ Re Ply 3. Februar 2016 um 22:17

    “Kultur entsteht im Wesentlichen durch die Domestizierung von Sexualität!”

    Das hat übrigens schon der „alte“ Siegmund Freud herausgefunden und den Namen „Sublimierung“ dafür verwendet (aller Wahrscheinlichkeit nach haben das aber auch andere noch früher festgestellt; Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“ etwa, seinerzeit ein „Bestseller“, wäre als „Kulturleistung“ ohne seine unerfüllte Liebe zu Charlotte Buff niemals entstanden).

    Da sind wir wieder in „Köln“:
    Ohne die hier in Europa bislang übliche Erziehung fällt den jungen Afrikanern ein derartiger „Verzicht“ mit stellvertretendem Ersatzgenuß im Kulturellen schwer. Eine solche Erziehung kann übrigens nicht mehr rückwirkend erfolgen – dieser Zug ist für die jungen Migranten abgefahren.

    Allerdings sehe ich die unter der Knute der Feministinnen entstandene Situation in unserer westlichen Wertegemeinschaft kritisch und halte sie für heuchlerisch: Mädchen / Frauen kleiden sich zunehmend aufreizender, Männer, die darauf auch nur verbal reagieren, werden dann als Sex-Unholde dargestellt: man erinnere sich etwa an die „Affäre Rainer Brüderle“. Den für das Überleben einer Art unverzichtbaren, starken männlichen Sexualtrieb hat die Natur nicht zufällig so ausgestaltet, wie er nun mal ist.

    Ellen Kositza hat im Video ja den scheinheilig-heuchlerischen Umgang mit männlicher Sexualität auf den US-amerikanischen Universitäten eindrucksvoll dargestellt.

  37. Re Ply sagt:

    @Richard

    „den scheinheilig-heuchlerischen Umgang mit männlicher Sexualität auf den US-amerikanischen Universitäten“

    Dieser scheinheilig-heuchlerische Umgang ist >>teile & herrsche<< der Form Private Investigation, us-typisch leider. Den Clash der Kulturen haben wir diesbezüglich vor allem zwischen den USA und Europa. Beeindruckend ist, wie sehr gerade die europäischen Völker – aus denen die USA hervorging – dieser 'neuen Welt' mittlerweile hinterherstürzen; wie subtil und wie selbstverständlich jede neue Generation immer wieder Kurs in diesem Fahrwasser aufnimmt.

    Es muß wohl ein europäisches Erziehungsproblem sein, welches die Europäer mit ihren Kindern hierzulande haben. Wir machen und halten uns damit immer wieder anfällig und selbstlos.

    Als ich den Vortrag von Ellen Kositza und insbesondere ihre These zu feministischer Agitation hervorhob, hatte ich Elsässers Rede noch gar nicht gehört. Umso mehr war ich überrascht, als Elsässer gerade auf diese These 'losging'. Ich sehe da aber den Widerspruch nicht so sehr, denn eine unfähige Regierungspolitik und entsprechend x-beliebiges 'Longside-Gehen' aus Faulheit schließen sich ja nicht generell aus, wenn deren Sinn und Zweck sich im Zeitgewinn an sich erschöpfen.

    Wie dem auch sei, in Regierungskreisen fehlt offensichtlich das, was Merkel ihrerseits DEM VOLK immer wieder vorgauckeln will: Das 'Wir' und 'unsere gemeinsame Aufgabe'.

  38. 13.Februar sagt:

    Mich erinnert alles an 1989, wo der starrsinnige Honecker auch nicht einsehen wollte, dass seine Politik vom Volk nicht mehr akzeptiert wurde. Das Politbüro mit Stoph, Mielke, Krenz & Co. haben ihn dazu bewegt, das Handtuch zu werfen.
    Ganz Europa und mehr als 80% der deutschen Bevölkerung verstehen Merkels Tun und Handeln nicht mehr und auch nicht ihren Starrsinn.
    Gibt es denn niemanden, der diesem Wahnsinn ein Ende setzt ?
    10 Jahre Kanzlerschaft MERKEL:
    1) 10 Jahre verfassungswidrige Angriffskriege gegen Afghanistan, Mali, Syrien u.a.m.
    2) 10 Jahre Nichteinhaltung des Einigungsvertrages Artikel 143 und Artikel 3. Damit verbunden von Lohn- und Rentenraub-OST in Milliardenhöhe.
    3) Schießbefehle für Auftragskiller, wie Oberst Klein & Co., das ist praktisch die Wiedereinführung der Todesstrafe, allerdings ohne dass es vorher ein Todesurteil eines Gerichtes gab.
    4) Der Krieg Deutschland gegen Syrien beginnt zu Weihnachten 2015 – ein Geschenk eines Pfarrers und einer Pfarrerstochter – tolle Kirche, tolles FEST DES FRIEDENS AUF ERDEN !
    5) Außer Kraft Setzung des GG Artikel 16a (2) – damit das unkontrollierte Eindringen von ungebetenen Eindringlingen, die die Sicherheit der Bevölkerung erheblich beeinträchtigen.

  39. Wir liberalen (freiheitlichen) Patrioten Deutschlands – LPD unterstützen natürlich voll und ganz den Weg der souveränen Rückgewinnung unseres okupierten Vaterlandes von den Überseevasallen aus alten und jüngeren Tagen!!!

    Doch geben wir zu Bedenken, daß das u.s. – vollamerikanisierte, gehirngewaschene und umerzogene, ehemalige deutsche Volk, bekanntlich auch noch in seinen Pantoffeln noch Blei hat, in dieser U.S. – okupierten Profitstrafsklavenkolonie!!!

    Schon sehr spannend zu sehen, wie die obersten Kolonieschützer auf einen Sklavenrebellenantrag vor dem obersten Kolonie – Sklaven – Firmenpräampelgericht (Verfassungsgericht) reagieren werden und vor allem ob sie dann wirklich ihre obersten Firmen – Kolonieverwalter abziehen oder austauschen werden und ob sie vor allen Dingen eine Sklavenmeuterei zulassen werden, auch wenn sie noch so berechtigt ist, da ja die Altsklaven gerade durch neues „FRISCHFLEISCH“ ersetzt werden!!!

    ZITAT:
    „VERHANDLUNGEN HABEN SKLAVEN NOCH NIE IN IHREN SKLAVENKOLONIEN FREI GEMACHT, SONDERN NUR REVOLTEN UND REVOLUTIONEN DURCH DAS VERGOSSENE BLUT DER EIGENEN SKLAVENBRÜDER, COMPANIERO, ZUR ERKÄMPFTEN FREIHEIT!!!“
    – EL Comandante Fidel Castro / Che Guevara (Eviva la Revolution!) –

  40. Eveline sagt:

    @Re Ply vom 3.2

    “Kultur entsteht im Wesentlichen durch die Domestizierung von Sexualität!”
    Der Vortrag von Ellen Kositza ist hervorragend. Insbesondere teile ich ihre Skepsis zu den Vorfällen in der Sylvesternacht in Hinblick auf eine versuchte Instrumentalisierung, gerade auch durch feministische Agitation.

    Und wie erklären Sie sich , die wild aufreizenden nach Dämonen verteilenden Zeitschriften, wo Frauen in tiefster Verachtung dargestellt werden, mit der Domestizierung von Sexualität? Wäre zu fragen, von welcher Sexualität überhaupt gesprochen wird.

    @ 006 das war mein zweiter BRD Kulturschock, die FKK Strände verbieten, aber dafür uns mit diesen geilen Zeitschriften beglücken. 😂

    WAS genau war ihr Kulturschock nach der Wende?

    Das offiziell propagandamäßig , so ab 92 gegen die angeblichen „ausländerfeindlichen “ Ossis, heute offiziell zum Pack geadelt, vorgegangen wurde.
    In keiner Talk show wurde es von den anwesenden Gesprächspartnern vergessen zu erwähnen, „mein bester Freund ist en Türke“.
    Nichts mit wir sind ein Volk – sind wir ja bis heute nicht. Nur nicht zuviel Nähe zulassen….😂

    Wie gesagt, jeder bemühe sich, seine eigenen Spalten zu schließen.

  41. Jürgen Graf sagt:

    @Wo Recht zum Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht

    Danke, dass Sie an Prof. Robert Hepp erinnern, der die Katastrophe schon vor Jarhzehten voraussah. Man lese hierzu eine Würdigung von Hepp durch Karlheinz Weissmann bei

    http://www.sezession.de Robert Hepp ist 75 Sezession info

    Roberts Bruder Bruder Marcel, der früh verstarb, schrieb im „Bayernkurier“, den auch ich in den siebziger Jahren recht regelmässig las, da ich damals dem Irrglauben frönte, die CSU sei eine genuin nationale deutsche Partei.

  42. Re Ply sagt:

    @Eveline

    „…, die wild aufreizenden nach Dämonen verteilenden Zeitschriften, …“

    Vielleicht ist es der Weg weg von konkreter Unterdrückung im direkten Umfeld hin zu einer strukturellen Gewalt? Ich sehe es in etwa so: Diese Zeitschriften sind der moderne Zuhälter – in einem gewissen Sinne. Die ‚moderne‘ Welt schießt es halt in den Orbit.
    Die Domestizierung von Sexualität kommt auch in einer Form der Liberalisierung aber eben auch Einordnung von Spielarten und Vorlieben daher. Die Liberalisierung geht einher mit Abgrenzungen.
    Vermutlich wird im Kontext der These von Sexualität im ursprünglichen Sinne als Sexualität zur Erhaltung der Art gesprochen.

  43. Eveline sagt:

    @13. Februar

    Frau Merkel weiß , was sie tut. Sie installiert gerade die NWO. Sie hat sich für den Schatten entschieden, wie alle BRD Kanzler vor ihr.
    Wir schaffen das…. damit meint sie nur ihre Komplizen.

    Wie es ausgeht?

    Die Prophezeiungen von Garabandal
    4 spanische Mädchen hatten engsten Kontakt über 4 Jahre mit Mutter Maria, bis 1964. Ist auch anerkannt von der Katholischen Kirche.

    Seltsam das das so unbekannt ist.
    Die Prophezeiungen ähneln die des A. Irlmaier, wenn die Menschen sich, wie von Mutter Maria gemahnt, nicht erinnern das sie Lichtwesen sind, und Gottes Geschöpfe sind- wird eingegriffen.

    Wann?
    Wenn der nächste Kommunismus entsteht,

    Der Russe wird innerhalb zwei Tagen vor Köln sein und dann wird der Ami seine unbemannten Drohnen aus Libyen losschicken und die gelbe tödliche giftige Last über Deutschland abwerfen, bis zur Ostsee hoch.

  44. franz sagt:

    @Richard (3. feb., 18.15)
    bei der erwähnung des Coudenhove-Kalergi planes möchte ich auch auf die tatsache hinweisen, dass Merkel im jahr 2011 den Europapreis der Coudenhoven-Kalergi Stiftung erhalten hat.

  45. willhelm sagt:

    den Hassern und Zerstörern von demokratischen Nationalstaaten, die auch deren Souveränität verschenken wollen, müssen wir massiv stoppen und Einhalt gebieten, wie es auch im Grundrecht festgehalten ist.

  46. Eveline sagt:

    13. Februar

    Ich hoffe es ist jetzt der richtige Link.

  47. 006 sagt:

    eveline

    Das offiziell propagandamäßig , so ab 92 gegen die angeblichen “ausländerfeindlichen ” Ossis, heute offiziell zum Pack geadelt, vorgegangen wurde.
    In keiner Talk show wurde es von den anwesenden Gesprächspartnern vergessen zu erwähnen, “mein bester Freund ist en Türke”.

    Ja … jetzt wissen Sie wie Sprachlosigkeit sich anfühlt! Dazu: Ich erinnere irgendeine ‚Talkschow‘ Anfangs der Neunziger … mit der Maischberger (damals noch im Duo mit Werner Schmidbauer) im ‚Schlachthof‘. Da waren irgendwelche Skins/Rechte aus dem Osten eingeladen und es sollte ‚ein bischen geredet werden‘ (… aber schön, daß wir mal drüber geredet haben (natürlich – puhh, Glück gehabt – ohne jede Folge!)), warum ‚die im Osten so gegen Ausländer‘ … usw. usw..

    Was der Ossi zum Ausdruck bringen wollte – und ich hab ihn absolut verstanden, d.h. PROBLEMLOS verstanden, weil ich schon 20 Jahre vergleichbare Erfahrung hinter mir hatte zu dem Zeitpunkt – war, daß die ganzen Ausländer als ‚Bildeindruck‘, der ja einer bestimmten inneren Erfahrung gegenüber steht, keinerlei Entsprechung in seiner inneren Erfahrung hatten, d.h. er konnte in sich keinerlei Erfahrung finden/empfinden zu der diese Bildeindrücke gepaßt hätten.

    Weshalb er die Eindrücke bzw. ihre realen Repräsentanten natürlich als feindlich ablehnte … und zu bekämpfen versuchte. Völlig normale Abwehrreaktion eines intakten Immunsystems … ABER … gut, das Westpublikum – damals schon hirngewaschen bis zum Letzten und dabei gleichzeitig überzeugt von der eigenen Vollbewußtheit, Unabhängigkeit und Freiheit, konnte das natürlich nicht nachvollziehen.

    Gut, ich war damals ‚dem Westen‘ schon lange entfremdet … aber es gab noch kein Internet … und damit war ich – und ich war ja beileibe nicht der Einzige, wie sich dann später im Internetzeitalter zu zeigen begann – a-l-l-e-i-n! Und noch wesentlich mehr allein als Sie oder sonstjemand im Osten, denn Sie haben ja im Osten immerhin ein mehr oder weniger geschlossenes Milieu ähnlich Empfindender gehabt … ein ‚Dissisdent‘ im Westen aber … war wirklich rettungslos sowas von verloren…!!

    Vollständige Isolation … keiner weiß irgendetwas von anderen, die vielleicht ähnlich empfinden. Schon gar nicht auf dem ‚platten Land‘, wo ich wohne und wo die Mööntschen … zufrieden sind. Und Flüchtlingen ‚helfen‘ wollen … und ’sich nicht verhetzen lassen‘ … und lieber untergehen als ’sowas wie damals‘ noch mal zu erleben – dabei haben sie gar nichts erlebt, weil sie damals noch gar nich geboren waren …

    Nichts mit wir sind ein Volk – sind wir ja bis heute nicht.

    Werden wir auch nicht, denn: Es wuchs zusammen … was nicht zusammen gehört(e)…

  48. 006 sagt:

    eveline

    Der Russe wird innerhalb zwei Tagen vor Köln sein

    DAS wäre in der Tat eine Leistung … ich weiß nicht genau wie weit die russische Grenze von Köln entfernt ist, aber ich schätze mal 2000 km werden es wohl mindestens sein. Dann müßten die Panzer also 1000 Kilometer am Tag zurücklegen … wenig wahrscheinlich, würde ich sagen…

  49. Re Ply sagt:

    @Eveline

    Komm‘ nicht durch; der ‚Postmann‘ arbeitet nicht ?!

  50. Richard sagt:

    @ franz 5. Februar 2016 um 13:57

    Sehr geehrter Franz,

    haben Sie vielen Dank für die interessante Information über die Europapreis-Auszeichnung von BK Merkel durch die Coudenhoven-Kalergi-Stiftung. Das paßt ja dann auch gut in das Gesamtbild.

  51. Lumpfenhafen sagt:


    TV-media in Finland teaches citizens how to protect women from being raped

    … tolle Schauspielerin, wa?
    Echt hübsch anzusehen, wie die sich vollumfänglich erfolgreich gegen einen angreifenden Fürchtling zur Wehr setzt.
    Der weißhäutige Typ hat ja richtig Angst vor dem Mädel, wa?

    Wahrscheinlich hamm*se der erzählt, sie würden ne Einspielung für ne Kabarett-Sendung drehen?
    (ja-na-klar, die Studentin ist jung und braucht das Geld)

    Aber:
    Wie unterscheidet sich die sogenannt „typisch-deutsche Mentalität“ von den typischen/üblichen + gebräuchlichen Methoden der Nordaffrikaner, Jordanier, Pakistaner, Inder, Araber, … ?
    Rennen in dem Fall auch die Kerle davon, wenn 1 hübsche Frau böße guckt und zornig wird??

    Jetzt mal ernsthaft:
    Den Filmproduzenten + Regie oder vielmehr die Auftraggeber sollte man an Händen + Füßen an ihre BigTower Spiele-Computer fesseln, und Kopf-über vorran in die vielen Seen in Finnland werfen!

    Dann können die Produzenten ja immernoch mit den Wimpern übern Teich rudern, oder die Wasserkühlungen ihrer Computer grund_erneuern.

  52. Eveline sagt:

    006

    Was der Ossi zum Ausdruck bringen wollte – und ich hab ihn absolut verstanden, d.h. PROBLEMLOS verstanden, weil ich schon 20 Jahre vergleichbare Erfahrung hinter mir hatte zu dem Zeitpunkt – war, daß die ganzen Ausländer als ‘Bildeindruck’, der ja einer bestimmten inneren Erfahrung gegenüber steht, keinerlei Entsprechung in seiner inneren Erfahrung hatten, d.h. er konnte in sich keinerlei Erfahrung finden/empfinden zu der diese Bildeindrücke gepaßt hätten.

    Das ist eine sehr gute Erklärung… Danke dafür.
    Ich glaube, das der Russe das schafft. 😀

    Irgendwie habe ich das Gefühl, das dies mit der Sexualität @ Re Ply auch so funktioniert, ob man es jetzt Liberalismus nennt oder Teile und Herrsche, denn alles ist käuflich, (Sex) und unterliegt somit dem Handelsrecht.
    Die Verträge sind immer gegen eine gesunde Volksgemeinschaft gerichtet.

    Handel / Handelsrecht ist immer die Vorstufe zum Krieg. Die Übernamen eines Volkes bereitest du über Handel vor,
    Anders wenn ein Mensch mit der Gemeinschaft einen Vertrag schließt.

    Der Gesellschaftsvertrag Ursprung Französische Revolution, Rousseau`s Darlegungen. Wurde damals schnell verboten.

    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-gesellschaftsvertrag-3814/2

    oder einfach aber sehr gut erklärt von Franz Hörmann 1. Teil Ubuntu

    Geld ab 1Std 20 min , Märkte und Handel sind die Vorstufe zum Krieg und Sklaverei, weil die Völksgemeinschaften gegeneinander innerlich über den Vertrag aufgehetzt werden, und somit ausbluten.
    Und wie Sie es treffend schildern 006 , es nicht einmal mehr gefühlsmäßig mitbekommen.

    ……Werden wir auch nicht, denn: Es wuchs zusammen … was nicht zusammen gehört(e)…

    Verträge machten es möglich… das würde mit einem Gesellschaftsvertrag nie passieren, wo die Sonne im Mittelpunkt steht …..

  53. Eveline sagt:

    O Jott , ….. die Übernahme eines Volkes , ganzer Völker wird über Geld/Zins/Markt Vertrag und Handel erst möglich.
    Nichts davon benötigen die Völker, wer tauschen will tauscht, ohne Geld.
    Z.B eine Compact Zeitschrift für 1 altes DDR Mosaik Heft, da stand viel über die damaligen doofen Römer drinnen.

  54. saupreiß sagt:

    An: 006 / 5 Februar 2016 um 22:56

    Alte Schulbildung: Köln-Königsberg 1000km …

  55. Hildesvin sagt:

    @ Eveline vom 05.0.2. um 12.22: Kraftpflanzen sollten nur unter der Anleitung eines erfahrenen Schamanen zu Gebrauch kommen.
    „Berichte über Wunder sind nicht Wunder“ – Denis Diderot (?)

  56. ichbin sagt:

    „Dass wir diesen Widerspruch der sich an allen Enden und Ecken jetzt zeigt, auch Mobilisieren können“

    Netter Widerstand 😉

  57. Marie sagt:

    Zitat aus Uncensuriert.at
    Eine Frau entschuldigt sich bei ihrem Vergewaltiger für den Rassismus in Österreich:

    „Die Linksjugend Solid fordert grenzenlose Solidarität mit Flüchtlingen. Wie weit diese Solidarität geht, zeigt Bundessprecherin Selin G., die sich nach ihrer Vergewaltigung entschuldigte. Foto: Flickr: sozialistischealternativesav / CC BY 2.0
    Die Linksjugend Solid fordert grenzenlose Solidarität mit Flüchtlingen. Wie weit diese Solidarität geht, zeigt Bundessprecherin Selin G., die sich nach ihrer Vergewaltigung entschuldigte.
    Foto: Flickr: sozialistischealternativesav / CC BY 2.0
    12. Februar 2016 – 22:40
    RSS
    Mehr zum Thema
    Selin G.
    Vergewaltigung
    Flüchtlinge
    Im Namen der Republik
    Die Vergewaltigungsepidemie, die mit der sogenannten Willkommenspolitik einhergeht, macht auch vor den Befürworterinnen nicht Halt. Ende Jänner traf es eine Bundessprecherin (es gibt derlei mehrere) der „Linksjugend Solid“ in Deutschland.

    Der Fall der Jungpolitikerin, Sozialistin und angeblichen Feministin zeigt die obskure Gedankenwelt solcher Frauen auf. Nachdem Selin G. verständlicherweise Anzeige bei der Polizei erstattete, entschied sie sich dafür, sich bei den männlichen Flüchtlingen zu entschuldigen – weil die von ihnen begangene Tat zu „Rassismus“ führen könnten.

    „Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist!“

    Drei Männer sollen es gewesen sein, die die linksextreme Jungpolitikerin in den Abendstunden des 27. Jänner in einer Parkanlage in Mannheim vergewaltigt haben, wie die örtliche Polizei via Presseaussendung mitteilte.
    Kurz darauf, in der Nacht auf den 30. Jänner verfasste G. folgende Entschuldigung auf ihrer Facebookseite:

    Lieber männlicher Geflüchteter,
    vermutlich in meinem Alter. Vermutlich ein paar Jahre jünger. Ein bisschen älter.
    Es tut mir so unfassbar Leid! Vor fast einem Jahr habe ich die Hölle gesehen, aus der du geflohen bist. Ich war nicht direkt am Brandherd, aber ich habe die Menschen in dem Flüchtlingslager in Südkurdistan besucht. Habe alte Großmütter gesehen, die sich um zu viele elternlose Kinder kümmern müssen. Ich habe die Augen dieser Kinder gesehen, einige haben ihr Leuchten nicht verloren. Ich habe aber auch die Kinder gesehen, deren Blick leer und traumatisierend war. Ich habe mir von ca 20 ezidischen Kindern in ihrem Matheunterricht arabische Schriftzeichen zeigen lassen und weiß noch, wie ein kleines Mädchen angefangen hat zu weinen, nur weil ein Stuhl umfiel.Ich habe einen Hauch der Hölle gesehen, aus der du geflohen bist.
    Ich habe nicht gesehen, was davor geschehen ist und auch deine strapaziöse Flucht habe ich nicht miterleben müssen.
    Ich bin froh und glücklich, dass du es hierher geschafft hast. Das du den IS und seinen Krieg hinter dir lassen konntest und nicht im Mittelmeer ertrunken bist.
    Aber ich fürchte, du bist hier nicht sicher.Brennende Flüchtlingsunterkünfte, tätliche Angriffe auf Refugees und ein brauner Mob, der durch die Straßen zieht.
    Ich habe immer dagegen angekämpft, dass es hier so ist.
    Ich wollte ein offenes Europa, ein freundliches. Eins, in dem ich gerne leben kann und eins, in dem wir beide sicher sind. Es tut mir Leid.
    Für uns beide tut es mir so unglaublich Leid.Du, du bist nicht sicher, weil wir in einer rassistischen Gesellschaft leben.
    Ich, ich bin nicht sicher, weil wir in einer sexistischen Gesellschaft leben.
    Aber was mir wirklich Leid tut ist der Umstand, dass die sexistischen und grenzüberschreitenden Handlungen die mir angetan wurden nur dazu beitragen, dass du zunehmendem und immer aggresiverem Rassismus ausgesetzt bist.Ich verspreche dir, ich werde schreien. Ich werde nicht zulassen, dass es weiter geschieht. Ich werde nicht tatenlos zusehen und es geschehen lassen, dass Rassisten und besorgte Bürger dich als das Problem benennen.
    Du bist nicht das Problem. Du bist überhaupt kein Problem.
    Du bist meistens ein wunderbarer Mensch, der es genauso wie jeder andere verdient hat, sicher und frei zu sein.
    Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist.

    Vermutlich aufgrund des öffentlichen Drucks hat die 24-Jährige den Beitrag mittlerweile gelöscht, es kursieren jedoch nach wie vor Screenshots ihrer Entschuldigung und Danksagung an die Flüchtlinge in diversen Internetforen.“

  58. Werther sagt:

    Mal ehrlich, ich hören gern ab und zu orientalische Musik und esse auch hin und wieder gerne Döner. Aber jeden Tag das Gejaller von so einem Muezzin, das würde mir echt auf den Geist gehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  
%d Bloggern gefällt das: