Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Wisnewski, Janich, Elsässer stellen die neue COMPACT-Ausgabe vor!

Bildschirmfoto 2015-01-01 um 11.24.35Am Donnerstag 28. Januar geht das Video online – und COMPACT 2/2016 in den freien Verkauf!!

Komme gerade aus unserem Filmstudio: 50 Minuten wurde die neue COMPACT-Ausgabe Februar 2016 vorgestellt und diskutiert. Titelthema: „Freiwild Frau – Die bösen Folgen der Willkommenskultur.“ Mit mir zusammen saßen die Bestsellerautoren Gerhard Wisnewski und Oliver Janich! So viel geballten Sachverstand und Wortwitz hatten wir vermutlich noch nie bei einer Video-Heftvorstellung…

Ab Donnerstag (28.1.) ist das Video mit Janich-Wisnewski-Elsässer auf unserem Youtube-Kanal zu sehen. Dann ist auch COMPACT-Magazin 2/2016 am Kiosk und in unserem Internet-Shop erhältlich. Bis dahin kann man sich auf unserem Youtube-Kanal die Zeit mit anderen aktuellen COMPACT-Videos vertreiben, etwa zur Demo der Russlanddeutschen gegen den Asylwahnsinn, über die Kölner-Demo von Pegida-NRW („Wer waren die Gewalttäter?“) oder „Brandenburg wehrt sich“, den Erfolg der Asylkritik in kleineren Städten. Oder Ihr schaut Euch das Video „Diktatur Merkel – Das Ende der Meinungsfreiheit“ an, die Heftvorstellung von COMPACT-Magazin 1/2016.

Bitte denkt dran: COMPACT-Videos sind für Euch gratis – aber uns kostet die Herstellung eine Menge Geld. Finanzieren können wir das nur, wenn immer neue Abonnements für COMPACT-Magazin hereinkommen. Hier geht’s zum Abo!

Einsortiert unter:Uncategorized

23 Responses

  1. waldbaer sagt:

    Wisnewski, Janich und Elsässer an einem Tisch?!
    Das könnte ja glatt.. das hätte das Potential, dem Format von #Positionen (KenFM) gleichzukommen.
    Ich bin sehr(!!) gespannt! :o)
    Die neue COMPACT Ausgabe ist hier schon angekommen. Ich gehe dann jetzt mal da weiter lesen.

  2. Wirr in Bayern sagt:

    Der BR macht Werbung:

    http://www.br.de/nachrichten/elsaesser-pegida-afd-100.html

    Bitte die Texte am rechten Rand beachten. Wer meint, die Lügenmedien hätten seit Silvester ihren Kurs geändert, täuscht sich.

  3. Koelle sagt:

    ich muss nichtmal nachlesen, um zu wissen, wo die AfD am schlechtesten abschneidet. Diese Bundesländer müssen vom Restddeutschland durch eine Mauer amputiert werden, damit sie den Rest Deutschlands nicht vergiften. Die „Deutschen“ dort akzeptieren die massenhafte Zwangsprostituion von Kindern.

    Etwa 3/4 aller Fälle von Zwangsprostitution von Kindern und Jugendlichen geschieht allein in NRW. Die Bundeskristallnacht von Köln steht sinnbildlich für NRW. Es ist den Leuten dort einfach egal, ausser wenn es gerade geschieht. Aber schon eine Woche danach ist es vergessen.

    Nirgendwo gibt es so viele Ghettos wie in NRW und Berlin. Niemand sonst als die NRWler hat auch nur ansatzweise soviel Grund zum Protest wie die NRWler. Aber wo ist die Pegida im Verhältnis zu den Zuständen am schwächsten?

    Es gibt dort wirklich null Verantwortungs- oder Zusammengehörigkeitsgefühl. Die „NRW-Ex-Deutschen sind aus meiner Sicht einfach unumkehrbar verrottet.

    Ich muss auch nicht nachlesen, welche großen Organisation 1999 dem Krieg in Bosnien beigstimmt haben. Das kann man einfach so wissen: Kirche, Gewerkschaften, usw. Wenn man es einmal verstanden hat, wird man nicht mehr überrascht. Das ist auch bei den NRWlern so.

  4. peter sagt:

    hier in berlin gab es das helf schon am 22.01.16 bei kaisers..

  5. Söderstrup sagt:

    Sehr gut! Früher sprach man in so einem Falle von einer super group, also ELP, CSNY und so…
    Fehlt nur noch Kamerad Eggert in der Runde. Aber ihn ham wa ja schon neulich mit Jani gesehn. Die Einschaltquote wird hochknallen.

  6. NRW muss weg!!! sagt:

    habe gelesen in Siedlungsunterkünften steht auf Flyern für Siedler zu lesen, dass Vergewaltigungen nicht erlaubt sind, dass aber die Siedler-Helferinnen für Sex extra gekommen sind und wenn sie nein sagen, dann nur deshalb, weil es zu ihrem Balzverhalten gehört.

  7. NRW muss weg!!! sagt:

    US-Militär und Bundeswehr in Fälle um Zwangsprostitution verwickelt – Strafvervolgung aufgrrund von Immunität nicht erfolgt

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/streit-ueber-weltgerichtshof-die-ungesuehnten-sexualstraftaten-der-uno-soldaten-a-204591.html

    Auszug: „(…) Ein halbes Jahr später berichtete der ARD-„Weltspiegel“, deutsche Kfor-Soldaten besuchten regelmäßig Kinderbordelle. Das Verteidigungsministerium erklärte dazu, das Problem der Prostitution auf dem Balkan sei der Bundeswehr durchaus bewusst. (…)“Herr Scharping hat uns empfohlen, das Thema nicht breitzutreten“, erinnerte sich die Ärztin, „um die Freundinnen und Frauen der Soldaten nicht zu verunsichern“

    „nicht verunsichern“ ist eine interessante Floskel. Polizisten sagen auch, dass sie keine Meldungen über Suizide heruasgeben, um die Bevölkerung nicht „zu verunsichern“. Gibt es in Deutschland Immunität für skrupellose Zuhälter bzw. Freier in Kinderbordellen?

    Und wenn es das bei der Bundeswehr gibt? Warum nicht auch bei Geheimdiensten und Polizeisöldnerei bzw. Politikern und Alpha-Journalisten? Und wenn ja, welche Folgen hat dies für die Demokratie?

  8. Reiner Zufall sagt:

    @Waldbaer Bitte Compact nicht mit diesem sich als linkem Systemling geouteten KenFm auf eine Stufe stellen, danke.

  9. Gwen Storm sagt:

    3-4 MILLE neue braune EU-Zuwanderer erwartet diesen Frühling.
    Die Frage ist: Sind das genug um unsere Frauen zu befriedigen? Experten meinen: Nein!

    http://www.novinite.com/articles/172772/Bulgarian+Red+Cross%3A+3-4+Million+Refugees+Expected+to+Reach+Europe+in+Spring

  10. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EINZELFÄLLE ??? Es sind sehr sehr viele „Einzelfälle“ !!

    In der allzu moderaten JF erschien ein Text, in dem Dutzende solcher Fälle angesprochen werden. Die Grabscherei und Gewalt gegen Frauen und kleine Mädchen ist offenkundig eine Gewohnheit des Täterkreises „A.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/bedraengt-belaestigt-vergewaltigt/

  11. Dr. Gunther Kümel sagt:

    MASSIVES ANSTECKUNGSRISIKO!

    In einer Stichprobe von 143 „A.“ vor allem aus Syrien, Afghanistan und Somalia wurden am Frankfurter Klinikum Proben analysiert.
    In 61 Prozent der Fälle wurden multiresistente Keime gefunden!

    Laut einer anderen Untersuchung wurden bei „unbegleiteten Minderjährigen“ 35 Prozent multiresistente Enterobakterien
    nachgewiesen.

    Resistenz (gegen Antibiotika) bedeutet, daß der Erreger durch dieses AB nicht mehr bekämpft werden kann. Multiresistente Erreger können durch viele, in vielen Fällen sogar alle bekannten Antibiotika nicht eingedämmt werden. Steckt sich ein Einheimischer durch Kontakt mit A. an, so kann die resultierende Erkrankung NICHT GEHEILT WERDEN.

    Ist der natürliche Verlauf der Erkrankung tödlich, so besteht akute Lebensgefahr für den Angesteckten!

  12. Dr. Gunther Kümel sagt:

    MULTIRESTISTENTE KEIME:

    Ein Bericht über die Untersuchung erschien u.a. in der
    FAZ, 26.01.2016, S. 36.

  13. Dr. Gunther Kümel sagt:

    DIE FLÜCHTLINGSLÜGE!

    Billy Six, der mutige Nahost-Experte, hat die Brennpunkte der „GRENZEN des GUTSEINS“ aufgesucht, recherchiert und dokumentiert.

    Die JF hat einen TV-Film daraus produziert:

    http://www.odw-news.de/index.php/2015/12/13/die-fluechtlingsluege/

  14. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Asylanten entern Fähre in Calais !!! Politiker: schaut Euch an, was Ihr uns antut !

    „A. in Calais STÜRMEN FÄHRE NACH GB!!“

    Weder Polizei, noch Schlagstöcke, kein Tränengas, keine Absperrgitter, keine meterhohen Zäune, keine Wasserwerfer halten diese afrikanischen Horden davon ab in Calais eine Fähre zu entern.

    Was wird erst in Deutschland abgehen, wenn sich die 600.000 jungen, kräftigen Männer, die in Deutschland eingedrungen sind, RICHTIG BEWAFFNEN ? WENN SIE, WIE EINST im libyschen Bengasi, Polizeiposten stürmen und die Waffenkammern in Kasernen plündern ? Dann werden wohl auch die „treuesten Merkel-Anhänger“ aufwachen.

  15. Wahr-Sager sagt:

    @Wirr in Bayern:

    Kostenlose Werbung für COMPACT – wunderbar!

  16. Mathias sagt:

    sollte man gesehen haben … beste Grüße

  17. 006 sagt:

    Kümel

    Steckt sich ein Einheimischer durch Kontakt mit A. an, so kann die resultierende Erkrankung NICHT GEHEILT WERDEN.

    Ist der natürliche Verlauf der Erkrankung tödlich, so besteht akute Lebensgefahr für den Angesteckten!

    Was wollen Sie? Das nennt man ‚Auslese‘ oder auch survival of the fittest. Ist ein schon lange bekanntes Prinzip. Früher traf es Indigene in Nord- und Südamerika, die daraufhin ausstarben. Heute trifft es eben die Indigenen in Europa, da sie sich als politisch absolut lernresistent erwiesen haben.

    Die Mehrheit, davon dürfen Sie ausgehen, würde doch noch nicht mal nach ihrer Ausrottung realisieren – wenn sie das denn dann noch könnte – , daß sie ausgerottet worden ist. Und selbst wenn sie es realisieren würde … würde es sie … na ja, nicht wirklich interessieren. Beispiel NRW: Wichtig ist: de prins kütt! und et hot no immer joht jejange.

    Das was wir hier jetzt erleben entspricht wohl am ehesten bestimmten … kathartischen Reinigungsvorgängen in der Natur, wenn Stürme ganze Wälder knicken … oder sie durch Feuer vernichtet werden. Das ist jetzt zwar ‚Hitler‘, aber … das Lebensunfähige gibt es eben auch in sozialen Organismen, nicht nur in der Natur.

    Und vermutlich findet hier einfach ein vom bewußten Wollen der Politik völlig unabhängiger Reinigungsprozeß statt, der den sozialen Organismus, da wo sie einfach zuviel Entartetes angesammelt hat (an Einstellungen und Verhaltensmustern) eben davon befreien und die Grundlage dafür liefern soll, daß der er, so er es denn überlebt, danach vielleicht irgendwann mal wieder eine neue Blüte bringen kann.

    Nur ein – mögliches – Beispiel für bereits angestoßene Korrekturvorgänge heute zwischenzeitlich ‚fest verdrahteter‘ Fehlentwicklungen…

    http://100percentfedup.com/nails-danish-journalist-rips-weak-liberal-european-men-not-stopping-mass-rape-stand/

  18. Söderstrup sagt:

    Apropos „super group“ noch mal (übrigens habe ich die Lords of the New Church, der super group des Punk Rock, in meiner kurzen Aufzählung vergessen…):

    Ich mußte (etwas wehmütig), als ich die Mitglieder der super group sah (wo noch Eggert fehlte), an die bisherigen Eliten im nationalen Widerstand denken, an die früheren Supergruppen-Mitglieder… Seit 1945 hat es ja verschiedene Wellen und Generationen an Widerständlern gegeben; sie sind gekommen und wieder mehr oder weniger verschwunden.

    Jetzt sind Elsässer & Co. dran – wollen wir hoffen, daß es in ihrer Generation endlich den Erfolg gibt und sie die Wende bewerkstelligen! Es sieht alles danach aus. Jetzt gilt’s jedenfall; jetzt geht es um alles. Und wir müssen sie unterstützen.
    Ich mußte also an die alten Haudegen denken, an Reinhold Oberlercher zum Beispiel. Ich habe mich oft gefragt, was die wohl so über die neueste Entwicklung denken. Schon damals war es schlimm genug, aber was jetzt hier stattfindet… – Daß so etwas wie diese irrsinnige Flutung noch passieren muß, daß das noch zu der verheerenden schon bestehenden Überfremdung und zu diesem elendigen Kulturverfall noch hinzukommen mußte!… Daß alles noch viel schlimmer wird!…

    Und wie ich so darüber sinne, da kommt mir doch heute, wie es der Zufall so will, ein Link zugeflattert, wo der Doktor sich wieder mal an das Publikum wendet – und das sogar per Video in einem ausführlichen Gespräch, so daß ich meinen vorhin angedachten Forums-Beitrag jetzt sogar dadurch erweitern kann:

    Es freut mich sehr, Reinhold Oberlercher wieder in der Öffentlichkeit zu sehen, und es freut mich, ihn so gut gelaunt zu sehen; er strahlt, bei allen düsteren Prognosen, einen Optimismus aus; es scheint seine Natur zu sein.

    Übrigens spielt die Elite- oder Führungsfrage, die ich hier angesprochen habe, im Video auch eine Rolle.

    Ich möchte Nordland-TV danken, und natürlich Reinhold Oberlercher selbst – es hat mich sehr berührt, ihn wiederzusehen; und – wie ich schon sagte – es freut mich sehr, ihn so gut gelaunt zu sehen; er macht einen guten Eindruck. Schön! Danke!

  19. arcos sagt:

    Die massive Erhöhung der sexuellen Übergriffe ist doch logisch. Sarrazin jüngst in der Passauer Neue Presse: Unter den 1,1 Millionen Flüchtlingen des Jahres 2015 seien 800.000 junge Männer. Zum Vergleich stünden ihnen in der Altersgruppe der 15- bis 30-Jährigen nur fünf Millionen deutsche Männer gegenüber. „Die Zusammensetzung der Bevölkerung ändert sich dramatisch“, glaubt Sarrazin.
    In dieser Altersgruppe besteht ein Männerüberschuss von rund 800’000!!

  20. Florian Hohenwarter sagt:

    +++Was kostet die Unabhängigkeit? Was kostet die geschönte Berichterstattung? Was kostet echter Journalismus in Deutschland?

    Und ja, wir geben es zu: Ein Journalist hat es schwer, steht er doch zwischen Volksmeinung und Auftraggeber, also zwischen Leser und Wirtschaft, Werber und Politik. Seine eigenen Ansichten oder gar ein neutraler Blickwinkel sind schon erst recht nicht gewünscht. (Zum Glück gibt es da Ausnahmen, wie den Preussischen Anzeiger)

    Marcus Pretzell, Europaabgeordneter der AfD, hat nun eine Möglichkeit gefunden, warum Günther Lachmann zwar differenziert von der AfD berichtet, aber die Vorsitzende der Partei ins Nirvana schreibt. Lesen Sie selbst seinen, über die Plattform Facebook, öffentlich gestellten Beitrag:+++

    http://preussischer-anzeiger.de/2016/01/26/4-000-e-fuer-berichterstattung-afd-vs-die-welt/

  21. Saheike sagt:

    @Dr. Gunther Kümel
    viel Weniges ergibt auch ein Vieles oder Kleinvieh macht auch Mist

  22. Anonymous sagt:

    A. ERRICHTEN STRASSENSPERREN !

    Schon zwei Dutzend Illegale reichen aus, um eine Stadtautobahn zu sperren!

    Und wie viele haben wir hier?
    Eine Million ? 1,5? 2Millionen? Und wie viele sind auf dem Weg, freundlichst von der merkl-Junta eingeladen?
    Und wie viele Hunderttausende laufen unkontrolliert durch Land und Stadt?

    Sie können tun und lassen, was ihnen einfällt, bzw., was ihre Einsatzzentrale durchgibt.
    Und die Europäer sind vollkommen machtlos gegen diese A. ??

    „DAS HEERLAGER DER HEILIGEN“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: