Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Köln: Merkels Invasoren machen Jagd auf Frauen

Cover_SPEZIAL_8_digital_webVergewaltigungsmob in der Sylvesternacht: „Sie kamen wie eine Armee“, sagt Türsteher Ivan Jurcevic. COMPACT-Spezial Nr.8 – „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“ – liefert die Hintergründe.

Jetzt tritt ein, wovor COMPACT und andere immer gewarnt haben: aus Multikulti wird Bürgerkrieg. Der Einmarsch von weit über einer Million Neusiedlern im vergangenen Jahr – großteils Männer im Hormonüberschussalter – hat die ohnedies angespannte Lage eskalieren lassen.

Als Erstes trifft es die Schwächsten: die Frauen. Was sich in der Kölner Sylvesternacht und ähnlich in Hamburg und in Stuttgart abgespielt hat, war der Einsatz von sexueller Gewalt zur Demütigung des weiblichen Teils der einheimischen Bevölkerung – eine typische Taktik bei der Landnahme durch ausländische Mächte. Die Invasoren demonstrieren: Wir sind die neuen Machthaber, Eure Frauen gehören uns, Eure Gesetze kümmern uns nicht. Was bisher immer wieder in bestimmten No-Go-Areas passiert ist, hat sich jetzt inmitten von Köln, an einem Wahrzeichen deutscher Kultur und Geschichte, dem Dom, abgespielt – und die Polizei ist nicht eingeschritten.

Der Staat kapituliert. „Sie kamen wie eine Armee“ sagte Ivan Jurcevic, ein Augenzeuge in der Schreckensnacht, der einigen Frauen geholfen hat. Auch er ist ein Migrant – aber einer derjenigen, die gegen die Invasoren stehen, weil ihnen Deutschland zur Heimat geworden ist. Danke, Ivan! Während die Behörden zahnlos gegen Einzeltäter ermitteln, hast Du ausgesprochen, dass wir einer kompakten Masse gegenüberstehen – schon länger hier lebende Migrantengangs verbünden sich mit den Neuankömmlingen und errichten ihre Herrschaftszonen mitten in Deutschland – Zonen, in denen Deutsche – Frauen zumal – nicht mehr sicher sind. Die Entwicklung wird minutiös analysiert in der unserer neuen Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 8 „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“, die ab MORGEN (7.1.) am Kiosk erhältlich ist – hier bestellen.

Cover_SPEZIAL_8_digital_webHier ein Auszug aus COMPACT-Spezial Nr. 8:
Frauen als Freiwild

Mit der Asylantenflut kommen immer mehr Vergewaltiger nach Deutschland. Doch die Behörden wiegeln ab. Wer das Thema auch nur anspricht, wird mit der Nazikeule bedroht. Aber zu viele haben, wie unsere Autorin, ganz persönlich ihre Erfahrungen gemacht und wollen nicht mehr schweigen.

_von Daniela Sedlmayer

Willkommen im Albtraum: Am 7. November 2015 lud der linksalternative Verein Refugees Welcome Bonn GutmenschInnen und Asylforderer zur Party Without Borders in den hippen Club Thownship der Bundesstadt. Ein Abend lang Multikulti-Traum auf der Tanzfläche. Die auf der Pirsch befindlichen Geflüchteten, so der Jargon der Asyllobby, ließen sich nicht zwei Mal bitten. Deutsche Männer wurden in den Toiletteneingängen zur Seite gedrängt, berichtet ein Teilnehmer. Dann gingen die Asylanten auf Frauenjagd. „Never ever, habe ich mit meinen nun 38 Jahren von keinem Deutschen oder sonstigen integrierten Ausländer so etwas krasses erlebt, wie an diesem Abend. Noch nie ist mir körperlich ein mir unbekannter Mann so nahe gekommen“, schrieb später eine Besucherin. „Es herrschte eine so dermaßen unangenehme bedrohliche Stimmung, das wir es nicht lange ausgehalten haben.“

*** Mehr dazu in unserer neuen Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 8 „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“ – hier bestellen. ***
Selbst Refugees Welcome Bonn kam an einer Reaktion nicht vorbei. Aber der bunte Ausländer-rein-Verein schwor seine Anhänger auf ein realitätsvergessenes Weiter so ein. Übergriffe gegen Frauen seien nicht akzeptabel. Doch „Männer, die nicht wissen, wie sie sich zu benehmen haben und patriarchale Denkweisen, die sich in solchem Fehlverhalten Bahn brechen, gibt es leider in jedem Land und jeder Kultur“, hieß es in einer Stellungnahme. Nun sei wichtig, „solche Unterschiede in der täglichen Begegnung anzugehen“.

Seit Deutschland mit zumeist jungen moslemischen Männern geflutet wird, geht bei Frauen die Angst um. Auch bei mir: (…)
Die Sache hätte auch schlimmer für mich enden können. Immer wieder machen Berichten über brutale Vergewaltigungen durch illegale Siedler die Runde. Die Opfer stammen aus allen Altersklassen. Am 3. August 2015 war im Chemnitzer Park der Opfer des Faschismus ein siebenjähriges Mädchen am hellichten Tag von einem Nordafrikaner missbraucht worden. In Magdeburg wurden im Oktober 2015 innerhalb von vier Wochen gleich vier Vergewaltigungen durch Männer „südländischen“ Typs polizeibekannt. In Herford begann Mitte November 2015 ein Prozess gegen einen somalischen Asylanten, der eine 88 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung überfallen und vergewaltigt haben soll. Auch die Frauen in den Heimen sind betroffen: Drei Nächte mischte sich die Reporterin Jana Göbel vom Rundfunk Berlin-Brandenburg unter die etwa 150 Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft im 700-Einwohner-Ort Garzau-Garzin. Die Männer wollen einfach gerne flirten, berichtet ihr die Zimmernachbarin, eine alleinstehende Somalierin, die deshalb den Gang in die Gemeinschaftsküche vermeidet. Ob man sie auf ihrem Zimmer besuchen dürfe, werden die Frauen dort gefragt – und es ist klar, dass es hier nicht darum geht, platonische Freundschaften zu schließen.

*** Mehr dazu in unserer neuen Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 8 „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“ – hier bestellen. ***

Behörden schauen weg

Doch die Behörden mauern, beschwichtigen und weigern sich, Statistiken zu veröffentlichen, aus denen der kulturelle Hintergrund der Sexualverbrecher klar hervorgeht. Als ich von der Dresdner Polizei erfahren wollte, ob man als Frau besondere Schutzmassnahmen ergreifen sollte,

(…).
Lediglich aus polizeilichen Einsatzmeldungen geht hervor, wenn ein Täter„südländisch“ oder „nordafrikanisch“ aussieht – aber auch nur dann, wenn die Behörden bei der Fahndung auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen sind. In der Presse ist es schon seit Jahren üblich, die Herkunft von Tätern zu verschweigen.

(…)

*** Mehr dazu in unserer neuen Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 8 „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“ – hier bestellen. ***
Die Zahlen

Doch bedienen sich Migrationskritiker tatsächlich nur Ressentiments und Urängsten, um Stimmung zu machen, wie Augstein & Co unterstellen? Einige Zahlen: In Berlin beträgt der Anteil der Nicht-Deutschen an der Wohnbevölkerung 13,7 Prozent. Ihr Anteil an „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ lag jedoch laut der Polizeilichen Kriminalstatistik Berlin 2011 bei fast dem Doppelten, nämlich bei 26,4 Prozent. Dabei ist zu berücksichtigen, dass eingebürgerte Türken, Araber und so weiter in dieser amtlichen Statistik gar nicht unter Nicht-Deutsche gefasst werden. Vermutlich muss man also den Anteil verdoppeln, wenn man Personen mit deutschem Pass, aber „Migrationshintergrund“ hinzuzählt. Dies wird leider

(…).

Welche Konsequenzen die Multikulti-Ideologie für Frauen hat, führt die Entwicklung in Schweden bereits länger drastisch vor Augen. Seit Beginn der dortigen Massenbereicherung im Jahre 1975 stieg die Kriminalitätsrate um 300 Prozent, die Zahl der Vergewaltigungen sogar um 1.472 Prozent.

(…)

Ausländer werden als Inländer verkauft

Auch in Schweden reagieren die Medien routiniert mit politisch-korrekten Fälschungen.  Ein schlagzeigenträchtiger Fall ereignete sich Anfang 2015.

(…)
Doch warum werden die zumeist jungen moslemischen Männer zu Vergewaltigern? (…)

Cover_SPEZIAL_8_digital_web*** Mehr dazu in unserer neuen Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 8 „Asyl. Das Chaos – So kommt der Bürgerkrieg zu uns“ – hier bestellen. ***

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

116 Responses

  1. Depeche Mode sagt:

    Auch Hamburg, Stuttgart und Bielefeld wurden bereichert.

    Offensichtlich wollen weite Teile der Medien und eben die Politik die Angelegenheit auf Köln lenken, um wieder von einem Einzelfall unter Einzelfällen zu berichten.

    Es wäre wichtig, wenn man der breiten Öffentlichkeit auch die Massenübergriffe in Hamburg, Bielefeld und Stuttgart übermittelt!

  2. E.L. sagt:

    Sie wollen die EU-Diktatur damit festigen; den absoluten Horrorstaat mit totaler Überwachung, Enteignung der Bürger und dem totalen Verbot der Meinungsfreiheit (Maulkorbgesetz), so wie sie den Pariser Anschlag benutzt haben in einen absolut blödsinnigen Krieg zu ziehen.

  3. Traun sagt:

    In jener Nacht, als Merkel ihre Neujahrsansprache hielt,…

    Wie können sich jetzt Höcke fühlen, Matouschek, und alle Pegida Leute.

    Alle behielten sie Recht und die deutsche Öffentlichkeit weiß das.

    Was wird die unsägliche Anja Reschke bei einem nächsten
    Fernsehauftritt vorbringen?

  4. MaHoRe sagt:

    Sicher finden Innenhohlminister de Misère und sein Amtskollege Selbstjustizminister Maaslos bei den gewalttätigen Massen, unter anderem in Köln, Spuren, die zu Pegida führen oder, oh Gott wie furchtbar, zur Neuen Rechten!!! Denn dass arme, traumatisierte, verfolgte Flüchtlinge SOOO etwas machen würden: einfach unvorstellbar!!! Statt der, offensichtlich überforderten, Polizei, sollte man, z. B. zum Karneval, gleich die erfahrenen, Massen erprobten, weiblichen Hilfskräfte mit den „Refugees welcome“-Tattoos auf der Stirn hinschicken, die auch schon am Münchner Hauptbahnhof tropften wie die Kieslaster, als sie, selig glucksend, die ersten, überwiegend männlichen, Volksbereicherer zu Gesicht bekamen. Wahlweise kann sich auch dieser Päderastenverein unterm Sonnenblumenlogo in Zukunft unter solche harmlosen Versammlungen mischen und damit demonstrieren, dass alles in Ordnung ist…

  5. Gwen Storm sagt:

    Die geisteskranke Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker empfiehlt nun Mädchen sich besser auf Vergewaltigungen vorzubereiten.
    Was?
    Mehr Sinn würde wohl machen Mädchen Tipps zu geben wie sie Vergewaltigungen vermeiden können. Aber wie soll das funktionieren? HIJAB tragen?

    Die Signifikanz deutsche Mädchen vor dem Kölner Dom zu schänden ist den Moslems klar – den Deutschen leider nicht.

    Modern Warfare ist kein Spiel von EA, es passiert in Deutschen Städten mit Hilfer von Angela Merkel, den Linken, pathologischen Altruisten, den Gebärmuttern der Moslemfrauen.

    feindliche Moslem-Invasoren schänden deutsche Mädchen vor dem Dom, und in dutzenden anderen Städten.

  6. Dora sagt:

    Zu den Raubüberfall- u. Vergewaltigungskommandos in Köln, HH u. Stuttgart sollte man wissen, daß diese Leute nicht nur Jagd auf dt. Frauen machen, sondern auf alles, was irgendwie nach weiblich aussieht, egal woher. So waren bisher v.a. die Frauen in den Asylheimen die Leidtragenden solcher Bereicherungskulturpolitik. Sie wissen, daß das, was ihnen in D strafrechtlich passieren kann, ein Kinderspiel ist verglichen mit dem, was in ihren Heimaten mit ihnen gemacht würde. Der dt. sog. Rechtsstaat ist für sie eine Quasi-Einladung zur (nicht nur) sex. Selbstbedienung, weil das Kosten-Nutzen-Verhältnis solch ein Verhalten für Leute aus menschenrechtsverachtendenen mittelalterlichen Staatenstrukturen als lohnenswert ausgibt. Und so kommt es dann, daß Menschenrechte absurderweise Verbrechen ermöglichen, die ohne jene nicht möglich gewesen wären.

    Die Huffington Post berichtete am 2.10.15:

    Flüchtlinge als „Freiwild“: Sexuelle Übergriffe in Asylbewerberheimen
    Von Psychologie aktuell Ressortleiterin „Frauen“, Hildegard Mannheim.

    Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland und Europa setzt sich, zum Erstaunen vieler Beobachter, im wesentlichen aus jungen Männern zusammen.

    Jetzt liegt ein dramatisches Schreiben an die Frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag vor. Absender sind der Paritätische Wohlfahrtsverband, ProFamilia Hessen, der Landesfrauenrat Hessen und die für ihre Seriosität bekannte Landesarbeitsgemeinschaft Hessischer Frauenbüros.

    Unfassbar, aber wahr!

    Eindringlich mahnen die Verbändeerhebliche Gefahren für Frauen und Kinder an, die in der Gießener Erstaufnahmeeinrichtung leben. Diese würden von männlichen Bewohnern missbraucht, vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen. Wörtlich schreiben die Sozialvereine:

    „Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als ‚Freiwild‘ behandeln. Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch von Zwangsprostitution berichtet. Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.

    Frauen berichten, dass sie, aber auch Kinder, vergewaltigt wurden oder sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind. So schlafen viele Frauen in ihrer Straßenkleidung. Frauen berichten regelmäßig, dass sie nachts nicht zur Toilette gehen, weil es auf den Wegen dorthin und in den sanitären Einrichtungen zu Überfällen und Vergewaltigungen gekommen ist. Selbst am Tag ist der Gang durch das Camp bereits für viele Frauen eine angstbesetzte Situation.“

    Unsere eigenen Recherchen haben ergeben, dass nicht nur das Schreiben echt ist, sondern die Situation korrekt wiederspiegelt. Man muss sogar davon ausgehen, dass die Frauenrechtlerinnen in ihrem Schreiben, gemessen an den realen Bedingungen, noch zurückhaltend formulieren.

  7. Kölns OB Reker hat die Katze aus dem Sack gelassen: Verhaltensregeln für Frauen müssen her, moslemische.

    Was haben sich die GenderastInnen noch überschlagen, nur weil jener Brüderle von der FDP einer Journalistin gegenüber einen etwas schrägen Witz machte, der eigentlich ein Kompliment war, von wegen sie könne ein Dirndl ja auch ausfüllen! Was für ein republikerschütternder Skandal!

    Jetzt, da Dutzende Frauen von Merkels Kulturbereicherern mobmäßig überfallen wurden, Schweigen im Walde.

    Nun, liebe FeministInnen: Ihr wurdet nur gebraucht, um die deutschen Männer psychisch und gesellschaftlich zu schwächen, das Land für uns zu unterminieren, auch durch „Refugees Welcome!“.

    Wir werden Euch natürlich weiterhin an den Unis hätscheln und hieven, aber ihr solltet begreifen, dass es jetzt um Heiligere und Heiligeres geht als euch: nämlich um die jungen Moslemmänner, die wir hereingeholt haben, derer wir immer noch mehr hereinholen und hereinholen werden, und um deren Bedürfnisse.

    Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass wir euch jenseits eurer zersetzenden Funktion je ernstgenommen hätten, dass ihr Dankbarkeit und Schutz erwarten könntet. Wenn euch ein deutscher Mann einen Spruch gibt, den ihr nicht mögt, ja, den dürft ihr gerne anprangern und verklagen. Wir werden ermitteln und mittun, was das Zeug hält. Ansonsten aber seid ihr der Mohr, der seine Schuldigkeit getan hat.

    Ihr wollt doch nicht etwa RassistInnen sein und dem widersprechen, waswas?

    Ab jetzt mindestens eine Armlänge von Männern wegbleiben, und wenn ihr das nicht einhaltet, und es vergewaltigt euch deshalb dummerweise kein Deutscher, dann seid ihr selbst schuld.

    Widerworte? Wollt ihr zu den Nazi-Hetzern gehören?

    Wollt ihr, dass Bomber Harris auch euch noch einmal zu Asche verglühen soll, weil ihr das Nazi-Gen tragt?

    So, wie alle anderen Deutschen?

    Das wollt ihr sicher nicht, also haltet jetzt die Klappe.

    Wir werden jede von euch öffentlich fertigmachen und beruflich und sozial ruinieren, die jetzt ins Hetzerlager ausschert.

    Also haltet lieber die Klappe.

  8. niemand sagt:

    Es gibt schon länger das Frauenwahlrecht in der Bananenrepublik. Wie bestellt, so geliefert.

  9. Vollbremsung sagt:

    Ein toxisches Gemenge aus importierten, feigen, afro-arabischen Barbaren hat in Köln (und anderen Städten) durch ihre unverzeihlichen und verbrecherischen Schandtaten die Werte Deutschlands in den Dreck gezogen!
    Der deutsche Rechtsstaat hat nunmehr offenkundig seine Bankrotterklärung abgegeben und da kurzfristig mit keiner zufriedenstellenden Lösung dieses hausgemachten Problems gerechnet werden kann (siehe u. a. den, die Opfer verhöhnenden, „Eine Armlänge Abstand“-Tipp der Kölner OBin Reker), gilt für mich ab sofort:
    NULL KOMMA NULL NULL % TOLERANZ!

    P.S. Ihnen, Herr Elsässer, meinen herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen Jubiläum Ihrer wohltuenden Pflichtlektüre; bitte machen Sie weiter so!

  10. arcos sagt:

    Wo blieben die Männer dieser geschändeten Frauen? Was sind das für Feiglinge!

  11. irgendwer sagt:

    Wenn es eine Verabredung war, dann sollte man in Zukunft die Handydaten loggen und mal in Richtung Antifa schielen.
    Es gibt oder gab ja zahlreiche Aufrufe im Netz deutsche Frauen zu vergewaltigen. Der Feind ist uns näher als wir denken.

  12. rubo sagt:

    Die neue Deutschland-Bezeichnung „Multikultistan“ aus dem Compact-Spezial Nr. 8 ist ein sprachlicher Genuß, gefällt mir!
    Der muß doch auch denen gefallen, die gern sagen „Deutschland verrecke“

  13. Aristoteles. sagt:

    „Das Ganze scheint abgesprochen gewesen zu sein,“ sagte Maas an diesem Mittwoch im ZDF-„Morgenmagazin“. (FAZ)

    Echt, Maas! Das glaubst du also!?
    Scheint dir ja so einiges durch den Kopf zu gehen, du Verschwörungstheoretiker.

    Was wird dir eigentlich mal was abgesprochen?

  14. Gwen Storm sagt:

    Deutsche Mädchen haben sich den Moslem-Invasoren geradezu ANGEBOTEN. Leider hat den liberal-indoktrinierten Mädels keiner gesagt, wie diese jungen Männer von Bangladesh bis Somalia dieses Anbieten von Frischfleisch verstehen.
    Durchschnitts IQ der Moslems = 80, Somalis = 69!!!
    Quelle: https://iq-research.org/en/page/average-iq-by-country
    Da wird nicht lange gefackelt wenn’s in der Hose juckt, Frauen haben da nichts zu melden.

    Eine Integration findet nicht statt, das ist liberales Wunschdenken. Entweder deutsche Männer beenden das Multikulti-Experiment, und beginnen mit Deportation der Invasoren, oder ihr werdet zu Sklaven der neuen Herren, den Eroberern Deutschlands und seiner Frauen.

  15. Ich werde mich für Karneval als freiwilliger Hilfspolizist bewerben. Da werden, egal, wie man es anstellt, überall Kräfte fehlen. Köln, Düsseldorf, Krefeld, Mainz, Wiesbaden, Rottweil…

    Zwar nicht unbedingt – mit 52 – an die vorderste Front, aber ich verstehe etwas von Organisation und Koordination, kann außer Deutsch ein paar nützliche Sprachen wenigstens leidlich, und die Textsorte Bericht ist mir vollauf geläufig, da ich auch die seit zwanzig Jahren lehre.

    Ich bin ein nicht vorbestrafter Vater zweier ebenfalls nie straffällig gewordener Jugendlicher, habe einen echten deutschen Pass und bin völlig unverdächtig, mit den moslemischen Frauenfeinden heimlich zu kooperieren.

    Ich bin gespannt, wie man – wenn überhaupt, mit höchster Wahrscheinlichkeit ablehnend, Polizeigesetz und so – reagieren wird.

    An mir wird es dann aber wenigstens nicht gelegen haben, wenn die Stuttgarter Polizei an Fasching wiederum über zu wenig Kräfte verfügt haben wird, deutsche Frauen vor Merkels Truppen zu schützen.

  16. ich möchte auch sagen, dass jeder mal mit seinem auto oder aus weiter entfernung die ganzen schändlichen puffs und seelenzertörer(lauf)häuser der dichter und denker nation namens täuscheland, aufsuchen muss!
    dort kann man sehen, dass diese invasoren ausserehelichen oder betrügerischen gekauften seelenzerstörungsgeschlechtsverkehr haben. und die armen frauen ekeln sich an diesen hormonmonstern aus kaputtistan.
    ihre köpfe voller hass,
    ihre körper voller drogen,
    ihre seelen anti islamisch,
    ihr augen voller gangbang videos der schnellen internetleitungen, die sie zu hause nicht haben und somit sich in full hd gang bangs von blonden pornotussen reinziehen und meinen, alle frauen hier seien so und wollen es so.
    es ist eine gefährliche mischung und wir erleben gerade die ersten stunden dieses monsters!
    wir sind alle im arsch!

  17. sich kaputt schämen den werteverfall und die geistige armut tag für tag mit ansehen zu müssen.
    kölner ereigniss; ein armutszeugnis des geistes auf breiter ebene.
    extremer noch zu schämen, dieser brut anzugehören.
    schade auf unsere häupter, geliebtes deutschland. eine schande an alle die als gast ein haus kommen, und sich absolut daneben und kriminell benehmen!
    welcher logik folgt man? als gast sich so zu verhalten?
    ein gast muss sich immer von seiner ABSOLUT BESTEN SEITE ZEIGEN!
    andernfalls regelt der/die hausherr/in das mit der hausordnung!
    aber nicht so in kuschelistan (täuscheland)……..die respektlose brut zeigte abermals wie in köln geschehen, was sie von diesem land hält! nämlich nix!
    sie lachen sicher innerlich kaputt über die gewaltenteilung und dessen präsenz und wirken.
    sie haben mit ihrem kriminellen getue böse absichten und mit empathilosigkeit und unerzogenheit wildern sie im ganzen land.
    wer will mehr wissen, der fragt mich……..
    ich weiss bescheid

  18. Dauerschwimmer sagt:

    nun , wenn Du und Dein Freund jeweils von 10 Männern umzingelt und bedroht wird , geht jeder Hintern ( und auch die Pöchen der Polizei ) auf Grundeis …. inzwischen gibt es wie immer Stimmen , die auf eine bezahlte Aktion schwören , um wieder einmal Rechtfertigung für volksfremdliche Konsequenzen unserer Pudding-Regierung durchzusetzen…

  19. Gwen Storm sagt:

    „Deutsche“ Bundesregierung voll auf ANTIFA Kurs.
    Hier ein typisches Antifa Poster (kein Scherz!)

  20. Florian Hohenwarter sagt:

    Merkwürdig: Montagabend wurde ein linker Politiker in Wismar angeblich von drei vermummten Rechtsradikalen mit 17!!!! Messerstichen verletzt. Am nächsten Tag stellt er über das Internet eine Anzeige!!!!????

    Das stinkt doch zum Himmel!!!!

    1.) Warum hat er nach dem Angriff nicht umgehend die Polizei und die Rettung alarmiert????

    2.) Als er im Krankenhaus war um sich behandeln zu lassen, wäre es die Pflicht des behandelnden Arztes gewesen sofort die Polizei zu alarmieren! Warum ist das nicht geschehen???

    3.) Was waren das für Messerstiche, wenn er Tags darauf sich angeblich Zuhause aufhalten kann??? Auf jeden Fall keine ernst gemeinten oder konsequent durchgeführten Stiche!

    4.)Warum wurde darüber so spät berichtet, wo es doch eine angeblich rechte Straftat war?

    Für mich klingt das nach einer typisch linken False- Flag um nach den Vorfällen in Hamburg, Köln und Stuttgart die Berichterstattung wieder herumreisen zu können.

    Compact-Magazin, bitte unbedingt an der Sache dran bleiben und nachhaken!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/polizei-ermittelt-als-kommunistensau-beschimpft-linken-politiker-in-wismar-niedergestochen_id_5192750.html

  21. googbye Deutschland sagt:

    Würde man die Handys der Asylanten in Köln einsammeln und überprüfen, wäre eine Täterermittlung eine leichte Sache.
    Warum wird das wohl nicht gemacht???

  22. @ Gwen Storm: ja geil. wenn das plakat „echt“ ist würd ich mit dem ding als afd frontal in den wahlkampf gehen. einfach noch in ner knappen bauchbinde dazuschreiben, welche parteien und parteinahen kreise die antifa unterstützen/finanzieren. aus die maus. gar nicht groß rumquatschen, es sind die bilder, die mehr als 1000 worte sagen. der normalbürger hört eh nicht zu. aber für einen mindfuck reicht sein geist. hier, das kann höcke gleich daneben hängen. http://3.bp.blogspot.com/-nmrF3YQk3J0/U3oI7xgIFZI/AAAAAAAACA8/w6q8iF8wiUg/s1600/Euro+-+CDU99.jpg. da brauchts dann nur ein „schöne grüße, ihre afd“ dazu.

  23. Tom sagt:

    Einem Punkt in diesem Bericht muß ich widersprechen.
    Der Staat bzw. dessen Organe kapituliert nicht. Für die kriminelle Regierung läuft alles nach Plan. Sollten solche verheerenden Zustände politisch nicht gewollt sein, dann hätte sie „der Staat“ erst garnicht herbeigeführt. Und sollten diese Zustände politisch nicht mehr gewollt werden, dann würde man sie heute noch ändern. Nichts in der Politik passiert zufällig und wenn es passiert, kann man sich sicher sein, daß es so gewollt war.
    Man stelle sich vor, die Übergriffe in Köln wären von hunderten deutschen Männern an ausländischen Frauen verübt worden.
    „Der Staat“ und sein Freund und Helfer hätte die Täter alle noch in der selben Nacht dingfest gemacht und danach schwerstens bestraft.
    Das geheuchelte Gehäule der Lügenpresse und der korrupten Poltitikdarsteller und Logenbrüder mag ich mir erst gar nicht vorstellen. Wochenlange Sondersendungen und Kerzerlmärsche der üblichen unnötigen Vereine wären wohl auf dem Programm.

    DEUTSCHE BONZEN FÜHREN KRIEG GEGEN DAS EIGENE VOLK UND DIE ILLEGALEN SIEDLER SIND IHRE SOLDATEN

  24. 006 sagt:

    goodbye Deutschland

    Würde man die Handys der Asylanten in Köln einsammeln und überprüfen, wäre eine Täterermittlung eine leichte Sache.

    Nun, wenigstens weiß man jetzt wozu die mildtätigen Spenden von Smartphones so alles gut sein können, oder??

    Da ich es für ausgesprochen wichtig halte in diesem Zusammenhang immer mal wieder auf informationsträchtige Artikel/Vorträge auch anderer Autoren (als der von COMPACT) hinzuweisen, möchte ich genau das mit den folgenden 3 Links tun. Werden vielen sicher schon bekannt sein – aber wohl nicht allen…

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/das-netzwerk-fuer-migration.html

  25. 006 sagt:

    eggert

    Ja, das ist wichtig. Eigentlich sogar: das Wichtigste: Keine Vorverurteilungen, keine Generalisierungen, keine Verallgemeinerung … – kurz, nichts was die weitere ungestörte Invasion der BRD durch nichtdeutsche, leicht für die Interessen der Superreichen Geschichtsverbrecher instrumentalisierbaren Gestalten irgendwie behindern könnte. Da hat er zweifellos recht … der Prof. Überall. Und so wirds wohl auch kommen … nach einer kurzen ‚Erregung‘ (Thomas Bernhard) … kommt wieder die übliche Erschlaffung und die Gleichförmigkeit der bundesrepublikanischen Verlautbarungsautomaten. Dabei fällt mir ein: Kann man Kleber & Co eigentlich mittlerweile schon aus dem 3D-Drucker reproduzieren??

  26. Aristoteles. sagt:

    Interessantes Interview mit Helmut Roewer:
    Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite.

    U.a. sind auch die Abschlussworte ab 1:08 min bemerkens- und bedenkenswert.
    Man sollte nämlich überlegen, wie lange gewisse Einrichtungen noch so besetzt sind, wie Roewer es darlegt.
    Dann wird der Faktor der richtigen Zeit – des KAIROS – , der nicht verpasst werden darf, eine wichtige Rolle spielen.

  27. Gwen Storm sagt:

    THE RAPE OF EUROPE
    Kommentar zu Köln von Paul Joseph Watson

  28. Eine MSM-Journalistin durfte jetzt aufmucken:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/henriette-rekers-unverschaermter-vorschlag-mit-der-armlaenge-13999586.html

    Die Schuld der Merkel-Regierung an den Zuständen thematisiert sie nicht.

    Das wollte oder durfte sie nicht.

  29. Reiner Dung sagt:

    Südafrika: Alle 26 Sekunden passiert’s – Vergewaltigung als ‘Volkssport’

    Eine neue Studie zeigt erneut, wie die schlimm die Lage in Südafrika zur Zeit ist. In einem Abstand von 26 Sekunden findet ein Missbrauch einer Frau oder eines Kindes statt. Jede zweite Frau wurde mindestens einmal in ihrem Leben vergewaltigt.

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/01/06/ueberprueft-alle-nachrichten-mit-einem-faktencheck/

    Dank an Jürgen Elsässer und sein A-Team für ihren Kampf gegen die LügenMedien.

  30. Marie sagt:

    Bald schwedische Zustände in Deutschland?

  31. Michael sagt:

    Starke Instrumentalisierung der Opfer, die natürlich jetzt diese Taten nutzen um gegen Flüchtlinge und Migranten zu hetzen. Innenexpertin der Grünen Irene Mihalic.

    http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201601/06/230046.html

  32. Faller sagt:

    In der WiWo-Online gibt es jetzt aufrichtiges Lob für Elsässer und Compact, zumindest indirekt.

    In einem Interview stellt dort der Medienphilosoph Norbert Bolz fest, dass wir in einem Land leben, in dem es „eine geistige Einschüchterung (gibt), die dazu führt, dass sich viele nicht mehr trauen, zu sagen was sie denken.“

    Wörtlich spricht er von einem „Einschüchterungsklima“ und bietet gleichzeitig die Lösung an, in dem er sagt: „Das ist eine Frage des Muts. Sagen Sie, was Sie denken. Schreiben Sie auf, was Sie recherchieren“.

    Journalisten warnt er vor dem Fehler, „Bürger vor der Wahrheit zu schützen“ und stellt klar, „Unterdrückung von Informationen ist Zensur, die traurigste Ausprägung ist die Selbstzensur“.

    Journalisten müssen es ermöglichen, „dass sich die Bürger ein eigenes Urteil bilden können“.

    Präzise auch seine Analyse des Bestehenden: „Wenn es … eine politische Mehrheitsmeinung gibt, die von der politischen Klasse gebildet und von Journalisten unterstützt wird, wäre das keine Demokratie mehr. Dann leben wir in einem Staat, der die Bürger bevormundet. Leider gehen wir in den letzten Jahren immer häufiger den Weg in diesen Paternalismus.“

    Jürgen Elässer und Team werden zwar in dem Artikel (noch) nicht erwähnt, aber den Geist, der dort gefordert wird, wird seit 5 Jahren von Compact gelebt.

    Compact bricht das Einschüchterungsklima auf, konfrontiert den Bürger mit der Wahrheit, damit dieser sich ein eigenes Urteil bilden kann, und widersetzt sich damit dem Weg in den Paternalismus.

    Der Link http://www.wiwo.de/politik/deutschland/uebergriffe-in-koeln-wer-die-frage-der-nationalitaet-unterdrueckt-macht-propaganda/12795942.html

  33. Marie sagt:

    Ps. Noch ein Beispiel aus Schweden

  34. Köln, Sylvester 2016

    Nachdem zunächst der Hauptbahnhof von den Kulturbereicheren in einen angemessenen Wüstenzustand versetzt wurde, wie Gott es wollte, wird unter den Augen der Bundes- und Stadtpolizei, die sich klug deeskalierend zurückhielt, die religiösen Gefühle von Muslimen nicht zu verletzen, der Kölner Dom fachmännisch gesprengt, denn als Moschee mag er so nicht taugen, die Umbauten wären zu teuer.

    Die Polizei sperrt das Operationsgebiet weiträumig ab, damit keine Rassisten dazwischen gehen, niemand verletzt wird.

    Die Oberbürgermeisterin lobt anderentags das besonnene Vorgehen der Polizei, die vorbildlich professionelle Vorgehensweise der IS-Sprengmeister, die dafür gesorgt hätten, dass das Stadtbild Kölns bald wieder in neuem Glanze erstrahlen könne.

    Sie geht allerdings hart mit den Frauen ins Gericht, die sich in der Nähe des Domes unzüchtig bewegt hätten, Kölner Neubürger zu Vergewaltigungen genötigt, was selbstverständlich hart bestraft gehöre.

    Angela Merkel reist persönlich an, den so traumatisierten jungen Männern ihr Beileid auszusprechen und jede erdenkliche Hilfe anzubieten.

    Nach einer Lichterkette mit einer halben Million Kölnern werden die Trümmer des Domes symbolisch verdunkelt, Merkel schämt sich öffentlich für all die Frauen, „die solch ein Fest der Völkerverständigung durch ihre rassistischen Übergriffe zu stören versuchten“.

    Die ganze Härte des Rechtsstaates müsse hier ausgeschöpft werden. Für derlei Dunkelelemente und Hetzerinnen sei kein Platz im demokratischen Deutschland. Sonst sei das nicht mehr ihr Land.

    Der Justizminister hat derweil eine Sonderkommission eingesetzt, die die „schamlosen Übergriffe“ der Frauen „egal welcher Nationalität“ unmissverständlich verfolgen werde.

    Der Innenminister hat Sondereinsatzkräfte abkommandiert, damit Leid und Trauer der Traumatisierten nicht gestört werden, ausgerechnet an diesem Ort ihrer bislang – in der ganzen deutschen Geschichte – beispiellosen Demütigung.

    Überall Flaggen auf Halbmast.

    An allen Schulen Lesungen aus dem Koran und gemeinsame Gebete für die Opfer.

  35. Alwin.K sagt:

    Ich habe die wiederholte Erlaubnis einfach mal vorausgesetzt und werbe privat auf meinem Blog für (das neue Heft von) COMPACT.
    Sollte dies diesmal NICHT erwünscht sein, bitte umgehend melden, dann entferne ich den Beitrag: http://www.alwins-blog.de/?p=16043

  36. katzenellenbogen sagt:

    Was sagen jetzt unsere linksrotgrünen Feministinnen, die ständig auf 180 sind, wenn eine Brauerei mit einem Mädchen mit etwas ausgeschnittenem Dirndl wirbt, wenn bei der Tokyo-Motor-Show Girls neben den Wagen stehen oder jemand einer Arbeitskollegin ein Kompliment zu ihrer neuen Frisur macht? Kann man nach dem, was in der Stadt Alice Schwarzers geschehen ist, die Kampfhennen noch Ernst nehmen, wenn sie wieder mal eine Kampagne gegen im Stehen pinkelnde Männer führen, die Kölner Exzesse aber demütig gesenkten Hauptes hinnehmen? Der eigentliche Witz ist doch, dass sich die Täter womöglich gar keiner Schuld bewusst sind. >Meine Schwester würde doch nie allein in der Nacht rausgehen und im Minirock Alkohol trinken! Die Nutten haben’s doch gewollt, dass wir ihnen die Thermostrumpfhose und den Schlüpfer runterreißen!<
    Den deutschen Dackel-Macho, den könn' se nich ertragen,
    der Multikulti-Dobermann, der kriegt sie dann am Kragen!

  37. leonhard hagebucher sagt:

    Aristoteles.
    Bitte um Entschuldigung für das Über-Bande-Spielen jetzt. Warne Sie hiermit vor dem Kommentator „Nordlaender“ bei der sezession… Dieser Typ mit all seinem geistreich tuendem Geschwätz ist nur deshalb so vehement gegen Nazi-Vergleiche… weil er tatsächlich, wie ein anderer Kommentator dort schrieb, den Begriff samt Inhalt retten will… Er ist nämlich selbst ein glühender Verehrer von Onkel A. und seinen Bastarden… Hat er bei PI unter dem nick „Vielfaltpinsel“ schon oft unter Beweis gestellt… Hätte nie gedacht, dass es so etwas noch in freier Wildbahn und nicht nur in den Köpfen pseudolinker Vollhonks gibt. Aber leider doch. Schreibe das nicht leichtfertig, was sich in heutigen Zeiten auch verbietet… Ist er hier schon aufgetaucht? Er neigt übrigens dazu, ganze blogs mit einer Vielzahl von „Beiträgen“ vollzumüllen…

  38. Gwen Storm sagt:

    Kommentar von Philosoph Stefan Molyneux

  39. Zensurnixgut sagt:

    @leonhard hagebucher

    Danke für die Warnung vor diesem „Nordlaender“.
    Ich weiß jetzt zwar nicht genau welche Gefahr für wen von diesem schrecklichen Tüpen ausgeht, aber ich werde jetzt immer eine Armlänge Abstand vom Bildschim halten, wenn ich im Weltnetz unterwegs bin. Beim Bestimmen der Distanz werde ich natürlich die Fenster zuhängen, sonst ruft irgend ein Penner die Bullerei, weil er meint ich würde einen Hitlergruß machen. Solche Penner gibt es ja leider zu Hauf.

  40. Zensurnixgut sagt:

    @leohard hagebucher:

    Ich weiß jetzt zwar nicht genau welche Gefahr für wen von diesem schrecklichen Tüpen ausgeht, aber ich werde jetzt immer eine Armlänge Abstand vom Bildschim halten, wenn ich im Weltnetz unterwegs bin. Beim Bestimmen der Distanz werde ich natürlich die Fenster zuhängen, sonst ruft irgend ein Penner die Bullerei, weil er meint ich würde einen Hitlergruß machen. Solche Penner gibt es ja leider zu Hauf.

  41. Rabe sagt:

    @ leonhard hagebucher
    Was sind „Nazi-Vergleiche“? Was ist ein Nazi?
    Mao und Stalin waren schlimmer als Hitler. Nur für die Juden waren sie nicht schlimmer, oder?
    Wem gehört die deutsche Geschichte nach 1945? Wer schreibt diese Geschichte? Mit welchem Ziel entscheidet Justitia über deren Erlaubnis sie zu schreiben, oder WAS und WIE zu schreiben?
    Und wer hat Ihnen eingeflüstert, eingebildet, Nordlaender einen Nazi zu denunzieren?
    Wir sollten uns in unserem eigenen Land einen großen Gefallen tun, nämlich das Wort „Nazi“ nicht mehr zu benutzen. Die deutsche Sprache ist vielfältig; dann wird schlußendlich das Gesagte auch verstanden. Nazi-Vergleiche verschleiern nur das eigene Schicksal, die Unfreiheit und Akzeptanz desselbigen in einem Verbrechersystem.
    Den Nordlaender verstehe ich anders.

  42. Heinz Raschein sagt:

    Ein gutes altes deutsches Sprichwort lautet: Wer nicht hören will, muss fühlen.

    Der Warnungen vor einer wild gewordenen Politik waren seit mindestens fünf Jahren genügende.

  43. Die kleinen Guten und Gerechten, die armen, sind jetzt ziemlich ratlos.

    Alles so gekommen, wie es die bösen Rechten vorhergesagt haben.

    Nicht nur in Köln.

    Es steht zu vermuten, dass in anderen Städten auch vertuscht wurde und wird, was vorfiel. Und dass sich erst jetzt, da Köln nicht mehr unter dem Deckel zu halten war, Frauen melden, die sich bislang nicht trauten. In Köln scheinen es ja auch immer mehr zu werden.

    Nach Hamburg und Stuttgart vernimmt man inzwischen auch aus Bielefeld und Frankfurt mehr oder weniger Bestimmtes. Andere Orte mögen folgen. Nichts Genaues weiß man nicht, soll es auch nicht wissen.

    Frauen, geht zur Wache, und lasst Euch nicht abweisen!

    —————————————————————————–

    Besteht, Frauen, darauf, dass Ihr ein Aktenzeichen bekommt! Sonst ist die Sache vielleicht ganz schnell nie dagewesen. Das ist keine „Verschwörungstheorie“: ich habe das zur Sache Merkel erlebt.

    Fordert den Namen des zuständigen Beamten. Lasst Euch nicht abweisen, lasst Euch nicht abweisen!

    Geht gleich mit zwei Freundinnen auf die Wache. Schafft Zeuginnen: DAS ist Prävention!

    Verlangt eine Kopie vom Protokoll. Ich bekam keine, denn damit könne Missbrauch getrieben werden. Hinterher gab es die ganze Strafanzeige gegen Merkel und den Innenminister nicht. (Sommer letzten Jahres, Stuttgart)

    Lasst Euch nicht abweisen. Fragt nach dem Stand der Ermittlungen. Fragt auch die zuständige Staatsanwaltschaft. Immer wieder. Wie weit sie gekommen sei. Gebt nicht nach. Steht.

    Ihr tut das für uns alle, für Euch, für Eure Töchter, für die Freundinnen und Freunde Eurer Töchter, fürs ganze Land.

  44. teleherzog sagt:

    Diese Blockparteien-Politik + Medien ..des Verschweigens, Vertuschens, Übertoleranz.. ist meiner Meinung nach sogar ausländerfeindlich ! Wer sich als Gast auf einer Party daneben benimmt, der fliegt raus, das gilt im privaten Haus/Wohnung, wie auch weltweit in ALLEN Ländern so.. es ist nicht Nazi, es ist normal.. Null Toleranz, jede noch so kleine Straftat ist der Rauswurf.. das schützt die anständigen Ausländer am MEISTEN !! Die werden von dieser falschen Politik in den Dreck gezogen.. Diese Politk ist nicht gut für euch, sie hat nur den Zweck unser Land in diese EU-Diktatur aufzulösen.. Anti-Bürger = 100%

  45. 006 sagt:

    leonhard hagebucher

    Aristoteles.
    Bitte um Entschuldigung für das Über-Bande-Spielen jetzt. Warne Sie hiermit vor dem Kommentator “Nordlaender” bei der sezession…

    Entschuldigung, aber … mir ist nicht klar geworden was genau Sie diesem Kommentator jetzt konkret vorwerfen?

  46. 006 sagt:

    Auf dem Preussischen Anzeiger wird eine Stellungnahme des Muslimstern zu den Geschehnissen in Köln veröffentlicht (die auf FB zwischenzeitlich wieder gelöscht wurde), die insofern ganz interessant ist, als sie deren Sicht (ich denke ich tue ihnen nicht unrecht, wenn ich unterstelle, daß die sich als ‚bewußte Muslime‘ verstehen) IMHO realistisch wiedergibt. Bezeichnend auch, daß sie sich als Minderheit wahrnehmen (weder als ‚Gäste‘ noch als Eindringlinge bzw. Invasoren – was sie nach meiner Erfahrung natürlich sind, denn ich habe niemals irgendeinen von ihnen eingeladen zu kommen und gar noch zu bleiben – und die, die sie ‚eingeladen‘ haben, sind keine Deutschen, sondern (faktisch) Anti-Deutsche (= BRDler) – man lasse sich einfach mal von diesen Leuten hilfsweise erklären was ‚Deutsche‘ eigentlich sind … insofern sie sich technisch-funktional ja wohl weiterhin als ‚Deutsche‘ bezeichnen. Ich bin sicher, die ‚Erklärungen‘ werden erhellend sein – allerdings nicht was die Frage betrifft, was eigentlich ‚ein Deutscher ist bzw. was ‚Deutsch‘ bedeutet‘).

    Und natürlich nehmen sie auch die BRD als ‚Deutschland‘ wahr und kommen nicht mal auf den Gedanken, daß die BRD die Verhinderung/Blockierung von ‚Deutschland‘ sein könnte – und sie das materielle Mittel, um diese Blockierung möglichst unumkehrbar zu machen. Nichtsdestotrotz kann ich diese Leute durchaus verstehen … d.h. ich kann ihre Sicht der Situation aus ihrer Sicht verstehen – wenn auch selbstredend nicht teilen…

  47. Michael sagt:

    Auf den Punkt gebracht: „Merkels Invasoren“!

    Warum stemmt sich Merkel weiterhin gegen eine Obergrenze für die Einwanderer, trotz gescheiterter Multikulti-Integration? Meine Theorie: um Zeit zu gewinnen! Man will soviele wie möglich reinlassen, damit der Überblick verloren geht oder garnicht erst zusande kommt. Die Betonung auf das Humanitäre und Moralische (Merkel redet seither wie eine Geistliche) soll die Widersacher in einen Dauerkonflikt einwickeln, man redet und analysiert, aber man weiß ja „Hunde die bellen, beißen nicht“. Die Republik redet und analysiert, aber wehrt sich nicht. Alldieweil kommen immer mehr unkontrolliert ins Land, auch die, die schon mal straffällig wurden, können ungehindert ein- und ausgehen….So kommen wir dem Bürgerkrieg tatsächlich näher, erste Bürgerwehren sind am entstehen, Politiker werden sicherlich bald Gesetze zur Stärkung der Polizei einrichten, nur der unkontrollierte Massenzustrom, der wird tunlichst vermieden….! Nicht clever, aber wirksam.

  48. Stephan Becker sagt:

    Wo sind die Beweise für die Übergriffe von 1000 Tätern? Wo sind die Videos der Überwachungskameras?
    Woher weiß man, dass es 1000 Täter waren und nicht etwa 500?
    Warum haben die Frauen nicht um Hilfe gerufen? Es waren doch jede Menge Männer anwesend?
    Klarstellung: Die Täter müssen nach Recht und Gesetz bestraft werden, so wie alle Kriegsverbrecher in Deutschland oder in Den Haag ja auch alle vor dem Richter landen und verurteilt werden.

    Aber: Es waren mit ziemlicher sicher nur ein paar dutzend Täter und die Polizei hatte irgendwo auch mal mitgeteilt, dass es wohl vor allem ortsansässige Täter waren. Woher weiß die Polizei das, wenn sie noch keinen Täter ermitteln konnten?

    Die Überwachungskameras im und um den Hauptbahnhof haben garantiert eine Möglichkeit für Infrarot-Aufnahmen eingebaut, die zudem auch relativ scharfe Aufnahmen liefern kann. Aber die Bevölkerung wird ja gerne für dumm verkauft, wenn es um große Dinge geht.
    Also entweder die Polizei gibt endlich Butter bei die Fische oder ermittelt wegen Hetze gegen Medien, die Vorverurteilungen Vorschub leisten.

    Was wird hier eigentlich gespielt?

  49. Adelante! sagt:

    Ein 16jähriger Behinderter wurde auf dem WC des Rathauses der Stadt Wolfsburg vergewaltigt.
    Der Täter (36) scheint festzustehen – es ist ein sogenannter Flüchtling.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Schrecklich-Jugendlicher-im-Rathaus-vergewaltigt

  50. 006 sagt:

    Upps … ‚doitliche‘ Worte ‚doitlich‘ ausgespucktrochen scheinen um sich zu greifen …

    http://rutube.ru/video/272473b398c504191afee5bed03435fb/

    Vor Jahr und Tag hätt‘ ich den noch als Soziologiestudent im … mhh … 64sten Semester(?) verortet – so ändern sich also nicht nur die Zeiten, sondern die Zeiten die Menschen…😆

  51. 006 sagt:

    A propos ‚Merkels Invasoren machen Jagd auf Frauen‘ … – da hat ‚Mutti‘ gut lachen: Auf sie macht von denen ganz bestimmt keiner Jagd! Und sie wird auch niemals ‚Hände in allen möglichen Körperöffnungen/-ausgängen‘ spüren. Von daher ist ein gewisser Mangel an Empathie seitens unserer vereehrten Kanzlerin schon nachvollziehbar…😥

  52. 006 sagt:

    leonhard hagebucher

    Noch mal kurz zu ihrer Warnung vor einem bestimmten Kommentator: War gerade mal auf PI und habe dort den Grund ihrer Warnungen in diesem Strang entdeckt…

    http://www.pi-news.net/2016/01/crimethink-die-spd-dreht-durch/#more-497789

    Dort wurde er aber von einem anderen dortigen Kommentator für einen Antifa-Troll gehalten…

    #54 D500 (06. Jan 2016 23:47)

    #52 WahrerSozialDemokrat (06. Jan 2016 23:40)

    einfach ignorieren. pinsel ist ein antifatroll mit einem auftrag.

    Ja, ja … es ist schon ein seltsam Ding … mit der Wahrnehmung. 😥 😆

  53. Gut und schön, was Ivan sagt, aber er hat sich sowohl von rechts als auch von Pegida distanziert, was genau die Misere in der BRD ermöglicht hat. Eine zutiefst pathologische Haltung von Buntdeutschen, die an ihrem eigenen Untergang sägen und sich über Hochglanz-Produktionen aus Hollywood erfreuen, in denen die Deutschen möglichst böse dargestellt werden. Ein Film in der Art von „Inglourious Basterds“, in dem die „Befreier“ abgeschlachtet werden? Keineswegs vorstellbar. Selbst als Satire (bzw. sogenannte) nicht.

    Distanzeritis auch vom Kölner Hotel-Direktor, der sich von den Aussagen des Türstehers distanziert:
    http://www.ksta.de/politik/tuersteher-schildert-silvesternacht-in-koeln-sote,15187246,33465300.html

    PS. Die Diskussion über die „Armlänge“ von Reker geht mir bereits deutlich auf den Keks. Jeder muss seinen Senf dazugeben – als ob dazu nicht schon genug gesagt worden wäre.

  54. Aristoteles. sagt:

    @leonard hagebucher

    Vielen Dank für die Warnung.

    Warum nur hatte man Molotow nicht vor seinem Gespräch mit dem damaligen Reichskanzler davor gewarnt,
    dass er sich mit einem Hitleristen unterhalten würde.
    Hätte er eine solche Warnung erhalten, wäre Molotow unter Garantie kein Hitlerist geworden.
    So aber nahm die Geschichte ihren Lauf …

    Wie Sie nach dem Beitrag von ‚Westpreuße“ …:
    http://www.sezession.de/52711/das-fanal-von-koeln-ethnokultureller-konflikt-und-sexuelle-gewalt.html#comment-303198
    meinem Kommentar entnehmen konnten …:
    http://www.sezession.de/52711/das-fanal-von-koeln-ethnokultureller-konflikt-und-sexuelle-gewalt.html#comment-303244
    … bin ich schon süchtig geworden.
    Scheint u.a. auch an den vielen ‚Nazis‘ zu liegen, mit denen die Wände in meiner Heimatstadt beschrieben sind.
    Wahrscheinlich meinen die Antifantisten mit …:
    ‚Ich schreib’s an jede Wand: Neue Nazis braucht das Land.‘
    … sich selbst.

    Ich meinerseits schwenke mit Ihrer Hilfe vielleicht auf Metadon um.

    Übrigens gab es Nationalsozialisten, die sich unter Juden großer Wertschätzung erfreuen:
    http://de.soc.politik.misc.narkive.com/4WcBTm75/hochrangiger-nazi-in-ya-wasdenn-auf-ehrentafel

    Nun weiß ich nicht, ob sich Schneersohn persönlich mit Canaris unterhalten hat. Doch wenn es so wahr, ist er wahrscheinlich persönlich infiziert und zum Canaristen geworden.

    Oder war es umgekehrt?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Nasi_%28Hebrew_title%29

    Man beachte v.a. folgende Passage, die durchaus einen brisanten Bezug zum eigentlichen Thema dieses Strangs herstellt:
    „The nasi were also prevalent during the 8th century Frankish kingdom. They were a highly privileged group in Carolingian France. The Jews have collaborated with King Pepin to end Muslim rule over their city in 759.“

  55. @leonhard hagebucher:

    Wann ist man denn ein „glühender Verehrer“ von Onkel A.? Und wenn ja, beinhaltet das auch seine ihm zugeschriebenen Verbrechen, über die man dank §130 (der seit 1872 schon etliche Male verschärft wurde) nicht frei diskutieren darf?

  56. 006 sagt:

    Viele Menschen (‚Flüchtlinge‘ jetzt mal eher ausgenommen) haben in diesen Tagen Probleme … mit ihren Rechnungen, ihrem Leben und überhaupt. Was tun? Hier ein Lösungsansatz:

  57. Eveline sagt:

    Ich mußte gestern noch einmal aufs „Amt“ Meldebehörde.
    Im Melderegister steht:

    Künstlername:
    Name: ……
    Vorname:……
    Geburtsname: …….
    Wohnort: …….
    Geburtsland: ( dieses existiert nicht mehr!!!! …. , nicht BRD noch DDR oder deutsch)

    Paßt zu den Silvesterdrama in Köln, immerhin haben sie noch
    meinen Geburtsnamen abgefragt, politisch gewaltige gesetzlose Grenzenlosigkeit soweit das Auge reicht, auf Kosten unseres Volkes.

    006 Punkt 3 der MuslimStern

    Sollten die alten Herren mal ihre sexuellen Vorstellungen nicht mit einer Antilope und einem Löwen bebildern, Menschen sollten sich nicht mit dem Tierreich vergleichen, unser Weg mit den sexuellen Energien umzugehen ist ein Schöpferischer.

    Aber genau da liegt der Hase begraben, das liegt seit Jahrtausenden den Kirchenfürsten aller monotheistischen Religionen schwer im Magen, und wir Frauen können nun einmal Germania nicht vergessen….

  58. Aristoteles. sagt:

    @Marko (@Wahr_Sager)

    „Eine zutiefst pathologische Haltung von Buntdeutschen, die an ihrem eigenen Untergang sägen“

    Ivan kann gar nicht an seinem Untergang sägen, denn als nicht-indigener Buntdeutscher, kann er nach dem bunt-deutschen Untergang problemlos in seine Heimat zurück-switchen.
    Als ich jüngst beim Länderspiel BRD-Polen in einer Gaststätte auf eine Niederlage der BRD-Multikulti-Truppe hoffte, saß eine Polin mit ihrem deutschen Freund neben mir (ich glaube, sie besaß den BRD-Pass). Sie sagte mir, dass sie sonst die BRD anfeuere, aber in einem solchen Fall NATÜRLICH die Polen.
    ‚Schade‘, sagte ich, ‚dass wir Deutsche nicht diese Alternative haben.‘
    Ich plädiere deshalb für die möglichst baldige Umsetzung eines Atletico-Bilbao-Gesetzes für den deutschen Fußball.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Athletic_Bilbao

    Ansonsten weiterhin konsequenter Bundesliga-Boykott.

    @Rainer Dung

    Ist die Zeichnung von Ihnen?

    Ich finde, Sie besitzen ein veritables Talent für die
    Exponierung des Essentiellen durch Reduzierung.
    Besonders die Brust-Gesäß-Kombination.
    Erinnert mich irgendwie an eine schiefe 8.

  59. Meine Bewerbung als Hilfspolizist für Fasching ist vorläufig fehlgeschlagen. Der Beamte von der Pressestelle der Stuttgarter Polizei, den ich eben – zunächst als freier Journalist neuere Informationen zur Silvesternacht erbittend – als zweites Anliegen darauf ansprach, legte ebenso überrascht wie empört auf, mit der Ansage, für mich gebe es eh keine Informationen mehr.
    Ich hatte es noch geschafft, zu fragen, ob es denn neue Erkenntnisse gebe, es gehe das Gerücht, es seien in Stuttgart mehr Frauen betroffen gewesen, als bisher bekannt, auch komme, nachdem Köln nicht mehr zu vertuschen war, immer mehr durch, auch aus anderen Städten, meldeten sich wohl noch Frauen, die sich das vorher nicht trauten.
    Ein Herr L. sei da zuständig, der sei grade nicht da, riefe aber gerne zurück.
    Dann, wegen der mangelnden Kräfte, wegen der Sache mit dem Hilfspolizisten – habe ich den damit beleidigt? – war der Ofen aus.
    Ich werde es morgen nochmal bei einem Herrn S. probieren, er sei ab 13 Uhr im Dienst, sagte man mir an dessen Dienststelle, mit dem ich zur Sache schon ein persönliches Gespräch führte.
    Jeder anständige Deutsche sollte sich als Hilfspolizist bewerben. Polizisten, hört die Signale!
    Egal, wie lächerlich das auf den ersten Hör klingen mag.
    Ich habe Hilfe angeboten.
    Ernsthaft.

  60. 006 sagt:

    Das ‚der Dieter‘ sich das (noch) traut…

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/sex-attacken-in-koeln-frau-merkel-hat-mich-eingeladen/

    Das bringt ihn doch eigentlich in gefährliche Nähe zu Höcke …, den er vor – waren es zwei oder drei Wochen? – doch am liebsten noch aus der AfD hätte raus haben wollen, oder irre ich da??

  61. 006 sagt:

    Und hier noch ein kleiner Beitrag von einer, die sagen kann „Ich bin dabei gewesen“ (Nein, nicht da wo weiland Schönhuber dabei war…😆 )…

    So ab 0:28 etwa sagt sie allerdings „… das war für uns beide so mit der schlimmste Moment … als wir da standen … alleine … um uns rum hunderte von Männern, die keine-Ahnung- was mit uns vorhatten.

    Bei ihrer optischen Erscheinung und mit der Erfahrung von immerhin 26 Lebensjahren, dürfte sie nur zu gut wissen was ‚die mit ihr vorhatten’…

  62. Truther sagt:

    @ Gwen Storm (und Wolfgang Eggert), Zitat Gwen Storm:
    “Deutsche” Bundesregierung voll auf ANTIFA Kurs.
    Hier ein typisches Antifa Poster (kein Scherz!)“

    Das Plakat ist ein Fake von der anderen Feldpostnummer. Schon lange bekannt, wurde auch hier schon mal in den Blog-Kommentaren richtig gestellt, wenn ich mich recht entsinne. Trotzdem wird diese offenkundige Fälschung immer noch von Leuten verbreitet, als wäre es echt.Obwohl das offensichtlich ist – keine Antifa-Gruppe würde zu Vergewaltigungen an Frauen aufrufen, nur weil sie deutsch sind. Erstens widerspricht das absolut dem PC-Anti-Sexismus-Gehabe der linken Szene, zweitens sind rund ein Viertel oder Drittel der Antifa-Mitglieder deutsche Frauen – die sollen also ihre Vergewaltigung fordern? Einfach mal Hirn einschalten oder die darauf sitzende Hasskappe abnehmen, dann verwechselt man Realität auch nicht so schnell mit einem (bissig-sarkastischen) Scherz über dieselbe – in diesem Zusammenhang dann auch noch von einem „typischen“ Antifa Poster zu sprechen würde ja als satirische Zuspitzung durchgehen, wenn Sie es traurigerweise nicht Ernst damit meinten… Wie gesagt einfach mal die Hasskappe abnehmen für mehr Klarblick.

  63. “Der Name „Boko Haram“ bedeutet „Bücher sind verboten“, was Auskunft darüber gibt, wessen Kind Leute sind, die überall Panik verbreiten.”:
    .
    07.01.16 – Gewalt in Köln: Waren es „agents provocateurs“?
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/07/gewalt-in-koeln-asyl-bewerber-sollen-polizei-verhoehnt-haben/
    .
    07.01.2015 – Köln: Gewalt in der Silvesternacht kein neues Phänomen – Jan Timke, Landtagsabgeordneter von Bremen und Ex-Polizist, erklärt, dass die Gewaltverbrechen der diesjährigen Silvesternacht nichts Neues gewesen wären.
    http://www.ShortNews.de/id/1184771/koeln-gewalt-in-der-silvesternacht-kein-neues-phaenomen
    .
    06.01.2016 – Angeblicher Test einer Wasserstoffbombe – USA widersprechen Nordkorea nach erster Analyse – Das Weisse Haus widerspricht Berichten Nordkoreas, bei einem Atomtest eine Wasserstoffbombe gezündet zu haben. Eine erste Analyse der amerikanischen Regierung komme zu anderen Erkenntnissen, sagte der Sprecher von Präsident Barack Obama, Josh Earnest. Man sehe keinen Grund, von einer veränderten Bewaffnung Nordkoreas auszugehen.
    http://www.nzz.ch/international/usa-widersprechen-nordkorea-nach-erster-analyse-1.18673067?extcid=Newsletter_07012016_Top-News_am_Morgen
    .
    Alles nur Panikmache! Nordkorea testet die Wasserstoffbombe ja nicht im Meer, sondern NUR wo es (HOFFENTLICH!) trocken ist, also unterirdisch. Da kann nicht Schlimmes wie Weltuntergang passieren, denn oberhalb einer Temperatur von 1.700 °C vollzieht sich die direkte Spaltung von Wasserdampf in Wasserstoff und Sauerstoff.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Wasserstofftechnologien
    .
    Ironie AUS!
    .
    Die ganze Geschichte der Neutronenbombe ist auch sehr suspekt. Zuallererst wurde sie “erfunden” von einem Samuel T. Cohen, der behauptet 1979 eine Friedensmedaille von PapstJohannes Paul II. für seine Erfindung erhalten zu haben. Es ist ausgesprochen seltsam, dass der Papst eine Friedensmedaille für eine Bombe verleiht, die Leute tötet, aber die Infrastruktur intakt lässt. Wenn die Neutronenbombe eine humanere Waffe ist, wieso wird sie dann nicht benutzt?
    http://www.gandhi-auftrag.de/Atombomben_gibt_es_nicht!.pdf
    .
    ATOMBOMBEN * GIBT * ES * NICHT * !!! – Geschichtliche Lügen als Basis des Zusammenhaltes der Weltmächte.
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/04/17/atombomben-gibt-es-nicht-zum-draufrumdenken/
    .
    06.08.2015 – Hiroshima und Nagasaki: Die Wahrheit ist, dass Japan dabei mitspielte und die amerikanischen “Atombomber” auf dem Weg zu ihren Zielen quasi durchwinkte.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/zeitgeschichte/gerhard-wisnewski/hiroshima-und-nagasaki-japaner-winkten-atombomber-durch.html
    .
    Viele andere Städte in Japan – wie zuvor im Deutschen Reich – wurden ebenfalls stets mit gewaltigen Bomberflotten angegriffen und eingeäschert wie Hiroshima und Nagasaki.

  64. @Truther:

    „Anti“Faschisten sind in der BRD zumeist deutsch und hegen eine antideutsche Einstellung. Wenn es deutsche Frauen trifft, die nicht auf ihrer Linie liegen, wäre das für sie kein Problem. Und wer von „Hasskappe“ im Zusammenhang mit geifernden, nicht klar denkenden „Anti“Faschisten schwafelt, sollte sich mal in Erinnerung rufen, mit welcher Inbrunst diese Gestalten gegen all diejenigen vorgehen, welche sich die Verteidigung Deutschlands auf die Fahne geschrieben haben. Sie selbst sind dann oft mit Israel- und/oder USA-Symboliken zu sehen, was offenbar kein Problem in Bezug auf Nationalismus darstellt.

  65. jf keller sagt:

    Da mutiert selbst der Justizminister zur
    masochistischen Kampfemanze

  66. @Aristoteles:

    „Ivan kann gar nicht an seinem Untergang sägen, denn als nicht-indigener Buntdeutscher, kann er nach dem bunt-deutschen Untergang problemlos in seine Heimat zurück-switchen.“

    Stimmt. Ich meinte auch mehr die deutschen Buntdeutschen ohne Migrationshintergrund, die voller Schuldstolz ihr Mantra einer grenzenlosen Welt mit Friede, Freude, Eierkuchen verkünden. Wobei ich hier auch wohl die „anti“faschistischen Buntdeutschen herausnehmen muss, da diese ja selbst zumindest teilweise kein Deutschland mehr wollen.

  67. Marie sagt:

    Ein Kommentar eines Kölners

  68. mark2323 sagt:

    Also bei dem Statement von dem Türsteher wäre ich ja mal sehr vorsichtig. Mir kommt die Art, wie er berichtet, doch sehr entspannt und flüssig rüber, um keine Zweifel zu bekommen. Und dass er auch als Schauspieler arbeitet, lässt sich schnell rausfinden:
    https://www.facebook.com/Ivan-Jurcevic-249754578539479/
    und mich noch mehr Zweifeln

  69. Heinz sagt:

    Das mit den Vergewaltigungen durch Moslemische Asylanten ist doch nichts neues. Sobald ein neues Asylantenheim seine Türen aufmacht, fangen in diesen orten die Vergewaltigungen an.
    Die Montags Spaziergänger in Dresden hatten vom ersten Tag an Recht. Und die Welcome Refuges Applaudiere machen sich alle mit Schuldig an den heutigen Zuständen.

  70. 006 sagt:

    Eveline

    … Menschen sollten sich nicht mit dem Tierreich vergleichen, unser Weg mit den sexuellen Energien umzugehen ist ein Schöpferischer.

    Ich würde es vorziehen zu formulieren: … unser Weg mit den sexuellen Energien umzugehen sollte ein Schöpferischer sein.

    … und wir Frauen können nun einmal Germania nicht vergessen….

    Wie die alten Germanen mit den/ihren sexuellen Energien umgegangen sind … entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bin nun zwar schon ‚etwas älter‘, aber so alt denn nun auch wieder noch nicht…😆

  71. Mike Hansen sagt:

    @ Zensurnixgut sagt:
    7. Januar 2016 um 01:05

    „… ich werde jetzt immer eine Armlänge Abstand vom Bildschim halten, wenn ich im Weltnetz unterwegs bin.“

    Als Vollkaufmann mitten im Getriebe einer weltoffenen Großstadt mit Herz stecke ich viel zu sehr in meiner Arbeit, als daß ich hier häufiger lange Kommentare schreiben könnte. Als gelegentlicher stiller Mitleser gibt es für mich aber keinen Grund, daran zu zweifeln, daß es sich bei Ihrer Person nicht um einen aufrechten anständigen Demokraten nicht handelt. Davon sollte keine Rede nicht sein.

    Möchte Sie nur darauf hinweisen, daß „Weltnetz“ – ein Ausdruck, den Sie mit Sicherheit vollkommen arglos verwendet haben – so eine Art Paß- und Erkennungswort in gewissen … Kreisen … Ich hoffe, Sie verstehen, gerade vor dem Hintergrund …

    Wollte Ihnen nur mitteilen, daß für mich als seriöser Unternehmer so eine Wortwahl nicht gerade hilfreich wäre.

    Entschuldigung, muß hier abrechen, schon wieder dieser Nerf mit meiner Außendienstmitarbeiterin Mandy:

  72. Aristoteles. sagt:

    @Marko (@Wahr_Sager)

    Einverstanden.
    Aber wie gesagt:
    Um verlorene Seelen sollte man sich kümmern.
    Denjenigen, die sich wirklich nicht vom Selbstmord abhalten lassen wollen, schlage ich die Migration in einen Regenbogenstaat vor.
    Es geht um eine lebenwerte Gemeinschaft:
    Wenn es für die einen die bunte Gesellschaft ist, sollen sie eben nach Babylon.
    Denjenigen, die als Volk zusammenleben möchten, sollte noch ein Restterritorium gelassen werden.

  73. Marie sagt:

    @mark2323

    Sie haben recht. Wenn es sich bei Ivan um einen Schauspieler handelt, wundere ich mich doch ein bisschen.
    Entweder arbeitet er nebenbei als Türsteher, weil er als Schauspieler nicht gut verdient.
    Oder er wurde als „Crisis actor“ engagiert.
    Dann haben wir ein Problem.
    Dann müsste man andere Fragen stellen.

  74. Niedbala sagt:

    Hallo Herr Elsäser!
    Bevor ich zu Ihren Artikel komme möchte ich was zu meine Person sagen. Ich bin mit meinen Eltern 1973 nach Westdeutschland gekommen sagen wir als Spätaussiedler, auf Grund Familiere Verbindungen „als Deutschstämmig“. Natürlich als Flüchtling bzw. Spätaussiedler froh im Westen zu sein, genoss ich die Freiheit.
    Lange zeit war ich auf das was man hier über Jahre als Wahrheit über die Medien erfahren hat war Heilig!?
    Erst als die so genannte Jugoslawien-Krise in den Medien auftauchte, kämmen mir die ersten Zweifel ob alles mit rechten Dingen zu geht. Ab da habe ich immer wieder Fragen gestellt und selten die richtige Antwort bekommen.
    Aber seit Internet gibt es genügend Antworten. Noch ein Satz zu mir: ich komme aus Oberschlesien (oberslesiche Kohlenpott) wie wichtig so eine Bemerkung heute ist erkennt man erst richtig bei Betrachtung der jüngsten deutschen Politik.
    Ich stimme Ihren Ausführungen voll zu und bin richtig froh das es noch Menschen gibt die Mut haben nach Antworten zu suchen und es auch kund geben. Meine Frage zu den Vorkomnissen in Köln, Hamburg, Stuttgart oder Düsseldorf…..
    Muss es noch schlimmer kommen?!!!
    Dass die Westdeutschen auf wachen und entlich ihren gesunden Menschen Verstand entdecken – muss es erst soweit kommen dass, aus den Kölner Dom Musumanischen Puff macht???!!!
    Es ist natürlich Übertrieben von mir aber es ist Zeit zu handeln und nicht zu zu Diskutieren ob, warum, weshalb. Wir müssen auf die Straße und nicht Laut sein aber mit erhoben kopf zeigen wer wir sind. Wir sind freie Menschen die für ihre Werte stehen und dürfen uns nicht von Niemanden vorschreiben wie wir zu Leben haben.
    Mit freundlichen Grüßen Peter Niedbala aus Pulheim bei Köln.

  75. kuckuck sagt:

    http://www.pi-news.net/2014/02/antifa-e-v-fordert-zwangsvergewaltigungen-von-volksdeutschen-frauen/

    Manch kranker Geist hat sogar genau das gefordert was passiert ist und weiter passieren wird.

  76. kuckuck sagt:

    @Truther

    Ich bin mir da nicht so sicher das es ein Fälschung ist.

    Bei Bannern und Plaketen wie „Bomber Harris do it again“
    „Nie wieder Deutschland“ „Deutschland verrecke“
    „Deutschland du stück scheiße“
    Grüne hatten schon solche Wahlplakate:

    Aufkleber mit „Good night withe pride“ Wo eine schwarze Gestalt eine weise niedertritt
    Das reiht sich eigentlich gut ein und liegt nicht an

    „Einfach mal Hirn einschalten oder die darauf sitzende Hasskappe abnehmen“

    nicht eingeschaltetem Hirn oder Hasskape das für möglich zu halten.
    Der Selbsthass dieser gestörten Persönlichkeiten kennt keine Grenzen, insofern ist das Argument das sie selbst Deutsche sind gar kein Gegenargument.

  77. E.L. sagt:

    Guter Beitrad- Du hast vollkommen recht. Niemand tut was während wir uns auf allen Plattformen die Köpfe heiss diskutieren

  78. E.L. sagt:

    Der Überwachingsstaat soll ausgebaut werden

  79. Liebe Frauen und liebe Mädels! Männer, die sich in der beschriebenen Form Frauen gegenüber verhalten sind Arschlöcher. Diese Arschlöcher gibt es in allen teilen der Welt. Bei den zugewanderten Migranten sind leider sehr viele Arschlöcher dabei. Der Staat ist machtlos oder nicht Willens, euch vor diesen Arschlöcher. Zu schützen. Ich kann euch nur empfehlen , euch mit immer griffbereitem Pfefferspray zu wappnen, den Umgang damit zu erlernen und euch nicht zu scheuen voll draufzuhalten. Ebenso sind hier Männer mit Eiern gefragt, die bei Beobachtung irgendwelchen Bedrängnissen Frauen gegenüber sofort und unmissverständlich zur Hilfe eilen und nicht wegschauen.
    Meine Unterstützung habt ihr auf jeden fall!
    Guido Dringenberg
    ( klarname)

  80. Eveline sagt:

    006

    Immer wieder inspirierend Ihre Kommentare.

    Weil ich – unbewusst – schöpferisch immer mit gut gleichgesetzt habe oder mit mitmenschlich, was es nicht sein muß,
    denn die Antilope /Löwe Bilder sind ja auch schöpferische Anteile, nur da geht oder fällt das Weibliche in uns die Treppe wieder runter, hinein in die Tiefe „Herrsche und Teile“ Schlucht.

    Ersatz schaffen jetzt nur blutige Rituale.

    Germania:

    http://www.germanen-plakat.de/9-welten/

    Die neun Welten sind wichtig um die Rolle der Frau zu verstehen. Solange das Weltbild eine lineares ist, sieht es mit der Erinnerung mau aus. Kann ich mir bei Ihnen eigentlich nicht vorstellen…
    Die neun Welten leben natürlich in uns archetypisch weiter. Egal ob Kommunismus oder Feudalismus oder das Fällen der Eichen durch Karl dem Großen im 7 Jh, wie Unkraut sind wir nicht auszurotten.
    Denn das was Gott schuf, darf nicht und kann nicht verändert werden.
    Manche sagen auch auf unserer Erde rollt ein Sternenkrieg gegen die neun Welten.
    Zu sehen in Hollywood hier bekommen wir immer nur die unsichtbaren Welten als Fiktion gereicht, Mittelerde und die Auswirkungen der Kämpfe der anderen Welten habe ich erstmals im Film „Thor“ gesehen.
    Natürlich auch im „Herrn der Ringe „ und natürlich in unserem Märchen und Sagenschatz.

    Der Archetyp Gott Mann ist ein alter gütiger Mann, in seinen besten Jahren, er ist weise so vielleicht um die 50. – Ich habe lange geforscht, aber eine Frau auf diesen Platz habe ich nicht gefunden.-

    Dann hat der Archetyp Mann immer einen Sohn, der geboren und sterben muß, als Funke- als Lichtfunke geboren und zum Jahresende 22.12. sterben muß. (Früher wurde das Herdfeuer immer wieder neu entfacht…., zuvor das alte Feuer gelöscht wurde. )

    Das ist eine sehr tiefe Symbolik, was zum Irresein führt, wenn es auf der Erde nicht beachtet wird. Siehe das Schuld- Geldsystem.
    Das stirbt nicht…sondern verteilt nur den Reichtum und die Schuld irrational, bleibt aber Schuldgeld, auch wenn ein Plus davor steht.

    Wo und was macht jetzt die holde Weiblichkeit?

    Zurück oder Hin nach Avalon.

    Der junge Krieger, der keine Lebensversicherung und keine Krankenkasse hat, macht sich bereit den Hirsch zu töten oder selbst getötet zu werden.

    Um das Land neu zu befruchten…. darf er dann eine auserwählte Jungfrau befruchten, sie selbst begleitet ihm auf die Jagd , im Geistigen, denn das ist ihre Stärke, warnt ihn, muntert ihn auf…., schickt Hilfe…. für sie sind die Welten kein Spinnkram….
    – die Welten werden wieder durchsichtiger werden –

    Ähnlich Arwen und Aragon, (Herr der Ringe) auch sie initiiert, daß das Schwert neu geschmiedet wird, schickt das Pferd als er den Abhang runterfiel…. überhaupt begleitete sie – als Heilige – ihm im Kampf…. und selbst konnte sie natürlich – siehe Germania – auch mit dem Schwert umgehen.

    Mann und Frau könnten immer nur zusammen siegen. Es gibt sogar in unserer Nationalhymne den Text : Deutsche Frauen….

    Darum vergewaltigen Männer instinktiv die Frauen des eroberten Landes, weil jetzt jeder Trottel „König“ sein kann. Und das Land ausschlachten kann, damit die aufsteigenden schöpferischen Potentiale des heimischen Mannes und seiner Frau nicht mehr zum Zuge kommen.
    Zuvor werden natürlich die heiligen Haine zerstört.

    Ist also ersichtlich, welche Kräfte hinter Köln stecken. Und es wird Krieg geführt, gegen die Frauen, gegen die Zivilbevölkerung, gegen das Land, wie auch `45 der alliierte Bombenterror gegen unser Seyn war.

    Das also die Muslime überwiegend in der Wüste leben … ist kein Zufall.

    Denn der König und das Volk sind eins.
    Der König und sein Land sind eins.
    Der König und die Königin sind eins.
    Die Königin gebiert den jungen Sohn, damit das Land neu leben kann.
    Der Funken, der immer auf Stroh liegt ….

    ttp://www.gutefrage.net/frage/warum-schreibt-man-nicht-mehr-seyn-und-urtheil#answers

    Es ist also davon auszugehen, das in den anderen 8 Welten es auch große Kämpfe und Schlachten gibt, oder aber sie sind schon überstanden…. wozu ich mehr tendiere.

  81. juergenelsaesser sagt:

    Marie: Schwachsinn.

  82. Eveline sagt:

    006

    Das habe ich vergessen zu schreiben, die Liebe transportiert diese Energie kostenlos durch Zeit und Raum.

  83. Özdemir will jetzt Migranten in der Polizei. Vermutlich gleich aus den Einwanderheimen. Auch nichts neues, aber scheinbar sucht er nun nach einem fadenscheinigen Grund den Austausch nun auch in die Exekutive zu tragen. Als nächstes kommen dann muslimische Richter. Dann reist der Gauckler in den Nahen Osten und wirbt dann dort dafür in die BRD-Polizei einzutreten. Das Ausmaß an geistiger Umnachtung in der Politik halte ich für schon so weit fortgeschritten, dass ich mir das gut vorstellen kann. Am Ende kommt noch raus, dass wir die Bande gar nicht wegen Verrat ins Gefägnis bringen können, weil alle nachweisbar geisteskrank und daher nicht schuldfähig sind.

  84. Tommy Rasmussen sagt:

    ???:
    .
    05.01.2015 – Besonders eklig: Wenn Hochverratspolitik auch noch moralisiert – Um es kristallklar zu sagen: Köln war geplant. Es ist ausgeschlossen, dass niemand in Deutschland bemerkt hat, dass sich hier tausend Migranten am Kölner Hauptbahnhof versammeln. Das sollten einmal gewöhnliche Einheimische versuchen – ohne Anmeldung bei der Versammlungsbehörde – da wäre garantiert die Hölle los. Die Überwachungsdichte unserer Mobilfunknetze ist mehrschichtig hoch: NSA, eigene Überwachung, andere fremde – auch Nato. Derartige Verabredungen können nicht spontan am Vorabend erfolgen – und sogar auch dann wäre noch genügend Zeit gewesen, um ausreichend Gegenkräfte zu organisieren. Wenn Bundes- und Landesregierungen gewollt hätten.
    http://christoph-hörstel.de/besonders-eklig-wenn-hochverratspolitik-auch-noch-moralisiert-koelner-uebergriffe-liegen-im-regierungsplan-aufruf-an-whistleblower/

  85. juergenelsaesser sagt:

    Tommy: Natürlich war das geplant! Aber nicht von den Geheimdiensten, sondern von den triebgesteuerten Moslem-Gangs! Die Politik ist „nur“ insofern schuld, als sie diese Typen reingelassen hat.

  86. Marie sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    erstens, Sie hatten recht. Hab ein bisschen im Internet recherchiert und Herr Jurcevic ist Viceweltmeister in Martial Arts und arbeitet als Securityman neben seinen schauspielerischen Tätigkeiten.

    Zweitens, ich habe nie in Frage gestellt, dass die sexuellen Belästigungen stattgefunden haben. Da in der medialen Welt einiges gefaked ist (siehe „Wag the dog“, aber auch reale Vorkomnisse in der Vergangenheit), gehe ich trotz allem auch unwahrscheinlich scheinenden Gedankengängen nach und überprüfe sie. In den USA gibt es Crisis-Actors, die in echten Ereignissen von den Mainstreammedien interviewt werden und eine bestimmte Aufgabe erfüllen: z.B. weinen sie und fordern sofort strengere Waffengesetze (so wie Obamas Regierung es sich wünscht.)
    So ein instrumentalisierter Schauspieler ist jedoch Herr Jurcevic nicht. Er hat Frauen beschützt und die gefährlichen Triebtätäter verscheucht. Trotzdem habe ich recherchiert, nur zur Sicherheit.

    Hier zwei Links dazu:

    http://www.ivan-jurcevic.com/security.html

    http://www.ksta.de/politik/tuersteher-schildert-silvesternacht-in-koeln-sote,15187246,33465300.html

    ——–

  87. Steffen sagt:

    Ich warte nur auf den Karnevall , denn Köln und Umgebung hat noch eine intackte Hooligan – Zene und ich glaube die Hools gehn dieses Jahr Karneval feiern .

  88. Heiner sagt:

    Merkel muss weg! Sie ist schuld an der Massenzuwanderung und Islamisierung von Europa, durch ihre dumme Aeusserung: Wir schaffen das. Merkel verrät das eigene Volk.

  89. Oblique sagt:

    Presse und Politiker spielen herunter, Opfer werden zu Mittäterinnen gemacht, Volk schreit nach „mehr Kameras, mehr Polizei“. Und währenddessen kann Merkel ihre volkszerstörerischen Pläne weiter eiskalt durchziehen. Im Namen der „Menschlichkeit“ natürlich. Die Grenzen müssen natürlich weiter offen stehen, damit wir im Ausland nicht als „unmenschliche Nahsis“ dastehen.

    Was aber passiert im Ausland? Man kratzt sich dort verwundert den Kopf ob der Dummheit/Verschlagenheit der „besten Kanzlerin, die Deutschland je hatte“. Das heisst, Merkels hardcore-Menschenliebe gegenüber Invasoren kommt dort doch nicht immer so gut an.

    Köln und andere Städte – das war ein Waldorf-Kindergartengeburtstag im Gegensatz dazu, was uns noch bevorsteht.

    Darf man die Kanzlerdarstellerin in diesem Zusammenhang als Mittäterin bezeichnen, die ja auch mit ihrer Politik die Pläne so edler Herren wie Hooton, Kaufman etc. durchpeitscht?

    Interessantes Video zum Thema Vergewaltigungs-Dschihad in Köln und Merkels möglicher Mitschuld:

  90. ecco-john sagt:

    KÖLN: 1000 Asylanten machen Treibjagd auf Frauen –
    NEIN, das ist eine uns unbekannter tradizioneller
    Heiratsmarkt !

    Was regt sich die deutsche Öffentlichkeit eigentlich so auf – schimpfen wie die Rohrspatzen, riskieren noch einen Herzinfakt oder sonstiges Ungemach. Es ist doch alles wieder in bester Ordnung – die Polizei war an der etwas zu kurzen Leine – einige UNKORREKTE Polizisten haben trotz Maulsperre geplaudert – so ein Scheiß-Spiel – Schuld daran war ja nur der trottelige Polizeichef – der hat ja sowieso NIE getaugt – die gesungenen Lobeshümnen früherer Zeiten waren auch nur dem Amt und nicht der Person geschuldet – Pflicht halt, ist doch klar.

    Wir opfern sogar einen etwas merkwürdig anmutenden Bundespräsidenten, der als Elite-Kandidat und „Jungspund“ einfach mal lockerer ist wie das amtliche Protukol. Politisch für ihn ein Todesurteil – juristisch ist nix passiert – der könnte sogar Regressansprüche stellen – armes Deutschland .

    Die amtlich gelenkte Lügenpresse gibt sich aber alle Mühe
    für einen ausgewogenen Gleichklang zur allgemeinen Zufriedenheit zu sorgen!
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    (die Bevölkerung zu verarschen !)

    Fest steht, der Bursche als Polizeichef hatte keine Ahnung, war wohl vorher Straßenfeger oder Friseur und ist nur
    durch eine verlorene Akte versehentlich an den Posten gekommen – immer wieder Praktikanten, die die Akten
    verbummeln! Der hätte bestimmt Hausmeister oder Gärtner werden sollen, und die verlegte Akte hat ihm in Amt
    und Würden verholfen. Auch behaupte nun keiner, das in Deutschland nicht genug Polizei unterwegs sei – jeder
    meckert über zuviele Knöllchen, und ist somit schon als Lügner überführt. Also braunes Gesocks das meckert !

    WICHTIG IST NUR: Der Fehler ist perfekt korregiert worden, das Bauernopfer schnell gefunden, die Öffentlichkeit erlebt
    in der gleichgeschalteten Presse sowie in Funk und Fernsehen eine moderne schmerzfreie „Hinrichtung“, und
    Spanien oder eine andere Ferien-Region hat einen zahlungsfähigen Rentner mehr. Alle sind wieder glücklich wie
    bei einer Hasch-Keks-Party – wer noch meckert ist eben ausländerfeindlich, ein rechter Lump oder gar ein NAZI !!
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    (dem Volk das Maul zu stopfen )

    Den Frauen ist ja im Wesentlichen auch NIX passiert – hat ja auch nicht groß weh getan – war wohl für die betroffenen
    Frauen nur etwas ungewohnt und befremdlich, auf einen Platz zu stoßen, wo gerade ein tradizioneller Heiratsmarkt
    praktiziert wird – bin mir ganz sicher, das sogar die strengen heimatlichen Rituale und Sitten exakt befolgt wurden.
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    ( es kann nicht sein, was nicht sein darf)

    Nach meinem Wissensstand sind Maschinenpistolen und Langwaffen bei dererlei Anlässen nicht erwünscht – wenn
    wirklich mit echter Begründung nicht anders möglich haben sie verdeckt getragen zu werden, um nicht anstößig zu wirken.

    Von bewaffneten Horden war ja nun auch keine Rede – also alles in Butter – Auflagen erfüllt. Man muß halt auch bedenken, das viele dieser dort versammelten Flüchtlinge bzw. Asylanten vorher ihr Leben als zwangsrekrutierte Soldaten unter Despoten und Verbrecher-Diktatoren, als Freiheitskämpfer oder gar Rebellen-Kämpfer fristen mußten – etwas Nachsicht und Mitleid kann da nicht schaden – da kann man nicht alles so ganz genau nehmen wie beim deutschen Michel.

    Der Ami kann auch nicht gleichzeitig die ganze Welt mit Bombenteppiche versorgen oder seine Soldaten verheizen – man muß halt ein bischen mehr Nachsicht üben, und einfach mal mehrere Chancen zur Integration gewähren. Klappt es gar
    nicht, so sind wir modernen Europäer dann doch bestimmt Willens und auch in der Lage, uns da zu arrangieren –
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    ( wir sind blöde genug und mit uns selbst beschäftigt )

    AUSSERDEM: Es hätte ja auch theoretisch nix passieren können, weil ja zu viele Leute dabei waren! Die Frauen
    vergewaltigen, wenn tausend Mann dabeistehen – geht doch gar nicht – reines Wunschdenken von Männern die an
    der Grenze zur Impotenz stehen – real versagen doch bei (fast) jedem Mann die berühmten 25 Gramm extra, wenn
    1000 Zuschauer dabei sind – MÄNNER SEIT MAL EHRLICH ! Die Frauen machen euch sonst beweispflichtig !!
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    (Ich bin aber nicht wirklich davon überzeugt ! )

    Ausserdem hat sich Mutti doch schon sehr ergriffen und erbost der Öffentlichkeit gezeigt, das ihre Schützlinge so
    ungezogen aufgetreten sind. Was wollt ihr denn noch?

    Die wissen jetzt aber wo´s lang geht – Mutti ist BÖSE ! Passiert
    das noch einmal, gibt´s bestimmt mindestens 3 Tage kein öffentlich rechtliches Verdummungs-Fernsehn.
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON
    ( nebenberuflich Schauspieler ? Ah ja !)

    MÄNNER MAL EHRLICH: Die jungen Asylanten sind wochen- teils monatelang auf der Flucht nach Europa – auf ins gelobte Land wo Milch und Honig fließt – haben vor lauter Panik meist sogar ihre Frauen und Kinder zurücklassen ( hätte ja sonst zu lange gedauert und wäre ja auch zu gefährlich für die Familie!!) und sind nun völlig verstört von der hier herrschenden Ruhe, der Dummheit und dem Überfluß. Das sich dann mal die Natur in diesem besagten Punkt meldet, dürfte doch wohl mehr als verständlich sein, wenn man(n) mal ehrlich ist. Da nun mal leider die meisten jungen männlichen Asylanten ohne ihre Frauen und Kinder den gefährlichen Weg auf sich genommen haben, sind ja nun mal die Möglichkeiten, diesbezüglich einen Ausgleich / Abhilfe zu schaffen fast NULL.

    Wissenschaftlichen Erhebungen zufolge macht es jeder Deutsche ja 2-3 mal die Woche, also müssen wir es den Leuten ja auch zubilligen – man sollte fair bleiben – Eskimos können uns Deutschen da ggf. ein Vorbild sein – Gerüchten zufolge teilen diese äußerst gastfreundlichen Menschen sogar das Eheweib mit einem würdigen Gast ! Nehmt euch ein Beispiel daran und meckert nicht vor lauter Selbstmitleid !! So klappt die Integration am schnellsten und einfachsten – ist wie mit Kopfschmerzen: Kommt schlagartig und ist meist schnell wieder vergessen – Ab in den Urlaub – das ist wichtig !
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    ( einen Haufen Katzenscheiße als Gold zu verhöckern )

    Ausserdem, wenn Omas Kopftuch wieder zu neuen Ehren gelangt, sollte jeder der eigenen Oma soviel Respekt
    erweisen, dies zu dulden ohne darüber zu lästern. Auch das ist ein Teil der Integration nach Muttis Vorstellungen –
    also haltet euch gefälligst daran !
    WIR SCHAFFEN DAS SCHON !
    (Puuuh, meine Oma lebt nicht mehr )

    MEIN ERSTER GEDANKE,
    ALS ICH DIESE VORFÄLLE HÖRTE:

    Lieber Gott,
    warum hast du mich nicht in Köln sein lassen ?
    Dann hätte es eventuell leider auch Tote gegeben – vielleicht nur mich, aber das wäre kein großer Verlust mehr
    (Baum ist gepflanzt, Kinder gezeugt …alles fertig )

    Fasst >egal wer< ein Kind / eine Frau gegen dessen Willen an, gibt es für mich kein HALTEN mehr – nie wieder!
    Ein Kind auf dem Friedhof weil u.a. Behörden lieber pennen, lieber Zeitung lesen und wegsehen reicht mir ein Leben lang ! Resume: Respekt vor Behörden – ICH, NIE WIEDER !! Höchstens Kooperation – mehr ist nicht drin. Lieber würde ich mich erschlagen lassen als noch einen Tag obrigkeitshörig durch die Welt zu trampeln.!

    Was uns fehlt ist eine Gesetzgebung wie in der Schweiz, wo jeder für das was er macht – auch als Beamter oder Politiker
    einstehen muß – ohne Ausnahme und Einschränkung. Die meisten unserer heutigen Politiker würden dann in den Knast wandern, weil sie die Werte die sie zu vertreten und verteidigen geschworen haben wissentlich mit Füßen treten. Reale Beispiele gibts dafür mehr als Worte – man ist einfach nur sprachlos bei diesem Polit-Pack !

    Warum löste die Schweiz fruhzeitig den Franken vom Euro und riskiert eine Isolation in ganz Europa ?

    Warum verschärft Polen die Gesetze, das es schon fast nach Diktatur riecht ?

    Warum baut Schweden als lieberalster Einwanderungs-Staat eine Art eisernen Vorhang nach – aber gen Westen ?

    Warum zicken die Engländer in der EU rum wie störrische Eigenbrödler ?

    Warum ist ein eiserner "Schwachkopf" in Ungarn doch viel erfolgreicher als unsere Chaoten-Riege in Berlin ?

    Warum bauen Soldaten in den Balkan-Länder halb Europa mit Zäunen zu ? Maschendrahtzaun-Syndrom??

    Warum mischen deutsche Politiker im Ostblock-Unruheherd kräftig und verlogen mit ?

    Warum wird Russland als unser fast ausschließlicher GAS-Lieferant mit einem Embargo boykottiert ?

    Warum droht der verlogene und durchtriebene Ami schon wieder (jetzt Korea) mit dem nächsten Bombenteppich ?

    Warum tanzt jede Regierung nach der Pfeife des Amis, statt ihm in den Arsch zu treten und ihm Entwicklungshilfe zum Überleben zu gewähren ?

    Warum geben unsere Regierungs-Deppen das deutsche Gold an die ehem. Besatzungsmächte und bekommen es vom Ami nie zurück ?

    Warum bewegt der deutsche Michel nicht endlich mal den Arsch, und räumt die verkommene Berliner Hütte leer ?

    Es gab in der Geschichte eine Aussage, das sich mir irgendwie ins Gedächnis gebrannt hat weils sich so sanftmütig
    anhörte – es hieß da:
    Schwerter zu Pflugschaaren !

    Sind wir am 01.01.2016 in Köln über die Grenze dessen angelangt, wo wir feststellen könnten, den Pflug nicht mehr zu gebrauchen, und ihn eventuell umfunktionieren sollten, weil unsere Volksvertreter sogar das Grundgesetz in gewohnter Form in den Arsch treten, und die Bürger mit verlogenen Gesetzen verdummen ? Hatten wir je eine verlogenere Politik als heute?

    Ob CDU oder SPD, heute ist´s das selbe verlogene
    Schauspiel und hat nichts mit ehrlicher Politik zu tun – DAS IST BETRUG! Also weg mit dieser Bande !

  91. mark2323 sagt:

    @Marie

    Jetzt lass‘ dich von dem groben „Schwachsinn“ vom Hausmeister mal nicht einschüchtern. -)
    Es gibt bei der Sache, wie fast immer, meiner Meinung nach kein Schwarz oder Weiß.
    Der Ivan Jurcevic ist nicht nur Schauspieler sondern auch Security und mag ja auch unmittelbarer Augenzeuge gewesen sein, aber das heißt für mich noch lange nicht, dass er hier einen objektiven Augenzeugenbericht abliefert. Das wirkt wie schon gesagt und immer noch einfach nicht real und zumindest im eigenen Sinne ausgeschmückt. Noch weniger real wirkt für mich die blonde Dame, die (angeblich) dabei war und auch hier zu sehen ist:

    Seit Jahren beobachten wir nun, wie uns die Massenmedien belügen und betrügen, warum sollten wir also hier, wo es sozusagen in unserem Sinne ist, alle Zweifel weglassen und blind glauben, was uns vorgesetzt wird? Das wäre weder konsequent, noch glaubwürdig.

  92. Tommy Rasmussen sagt:

    Lieber Jürgen Elsässer,

    wenn die Muslime von denen die nicht gewählt werden, aber das Sagen haben – nicht mehr gebraucht werden, haben wir entweder PEST: EU-Centraldiktatur oder CHOLERA: z.B. ein demokratisch gewählter Politiker, der aber (wie ALLE Politiker) immer noch nicht das Sagen hat:

    From: Pater A. Isidor
    Sent: Tuesday, January 05, 2016 8:08 AM

    Sehr verehrter Herr Ministerpräsident Horst Seehofer,

    warum zeigen Sie den Volksverrätern in Berlin nicht endlich die Rote Karte? Verbrennen Sie in der Öffentlichkeit Ihr Parteibuch, schließen die Parteien, Vereine und sonstige Spaltungsorganisationen und überlassen dem deutschen Volk die Selbstverwaltung. Gleichzeitig bewerben Sie sich bitte als unser neuer König Horst I – Und dies ginge sogar mittels einer durchzuführenden Volksabstimmung, denn Bayern hat eine eigene Verfassung und hat das alliierte Grundgesetz von 1948 mit einem ges. Volksabstimmungs-Verbot niemals anerkannt. Packen wir es an?

    ****************

    Aber SIE Herr Jürgen Elsässer könnten mit Aufklärung Beides verhindern, auch wenn eine Saulus-in-Paulus-Wandlung erst Blindheit folgen sollte. Nach dem Motto „Dummheit und Hass gehen Hand in Hand“ sind bis jetzt alle Krige und „Revolutionen“ gesteuert worden. Schreiben Sie GEGEN die Dummheit! Dann können SIE für Deutschland das werden, was früher Ghandi für Indien war. Ein Horst Seehofer in dieser Rolle kann ich mir einfach nicht vorstellen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Tommy Rasmussen
    tommyrasmussen@arcor.de

  93. ups2009 sagt:

    „A propos ‘Merkels Invasoren machen Jagd auf Frauen’ … – da hat ‘Mutti’ gut lachen: Auf sie macht von denen ganz bestimmt keiner Jagd! Und sie wird auch niemals ‘Hände in allen möglichen Körperöffnungen/-ausgängen’ spüren. Von daher ist ein gewisser Mangel an Empathie seitens unserer vereehrten Kanzlerin schon nachvollziehbar… :cry:“

    Ich würde schon mal, nur um nachzuschauen wessen Hand die Sprechpuppe Merkel steuert.

    PS:
    Weil der 13. Februar ansteht und es wohl doch eher 600.000 Opfer in Dresden waren ….

    Das Interesse beider Kriegsparteien, die Opferzahl zu frisieren
    http://kpkrause.de/2015/02/14/wieviele-bombenopfer-in-dresden-waren-es-wirklich/

  94. E.L. sagt:

    Sicher ging es in Köln und…. darum uns zum Bürgerkrieg anzustacheln, da wir Deutsche ja im Dauerschlaf sind und einfach nicht gegen die blösen Moslems kämpfen wollen. Aber was steckt noch dahinter; traue niemandem mehr!
    Hallo Ihr Leute, als ich dieses Video gesehen hatte, überkam mich regelrechte Panik. Was geht eigentlich noch ab, was wir nicht wissen?
    Bitte sagt mir doch mal Eure Meinung zu dem Inhalt des Videos.
    Danke!

  95. Andreas sagt:

    Warum erst abschieben bei Bewährungsstrafe. Wir dummen deutschen geben den Asylanten Schutz, vor Tod , Hunger etc. und mit 0 Respekt für unsere Werte führen sich diese Horden hier auf, und treiben sogar noch den deutschen Frauen den Schock fürs leben ein. Nein was soll immer dieser Schutz der armen Asylanten, da kommt kein Dank, nichts. Ich bin sogar der Meinung selbst jeder nicht Asylant, sondern jeder Mensch aus dem Ausland sollte eine 10 jährige Frist haben und schon bei kleinen Vergehen, Stehlen , Belästigung , Beleidigung, Gewalt, Drohung ins Ursprungsland abeschoben werden dürfen. Wieviele Probleme hat Deutschland schon mit den anderen Ausländern, Polen , Russen, Albanern, Türken etc. Die führen sich hier auf das ist eine Frechheit. Wenn man einem Ausländer sagt er solle sich z.B. nicht ans Auto lehnen um es nicht zu verkratzen wird man gleich verprügelt oder muss Angst haben. Also was wollen diese Menschen hier? Viele Ausländer interessieren sich nicht für diese Kultur diese Sprache , Geschichte, sondern sind nicht selten Schmarotzer dieses Landes, und wollen einfach nur die Vorteile, sprich höherer Lohn, Sicherheit, Sozialtstaat nutzen, aber pfeift ansonsten auf Deutschland, leider ist das bei nicht wenigen so, das kann keiner leugen. Und nun diese Gewalt, wie dumm sind wir denn, wozu tun wir uns das an? Bin ganz und garnicht rassistisch, aber ich mag nur keine Gewalt und Unehrlichkeit, Unsicherheit. War selbst 7,5 Jahre in Portugal lebend, und arbeitend, habe die Sprache perfekt gelernt , kenne die Politik, Geschichte, Bräuche, das Essen , das Land etc. Warum darf man dies nicht von Ausländern erwarten ? Nun mal die Frage wieviele deutsche Frauen werden in Zukunkft, mit armen, vielleicht optisch gezeichneten, islamistisch eingestellten frauenfeindlichen Männern vögeln wollen. Ich glaube wenige ! Also ich erwarte den Terror für die Zukunft. Da braut sich Gefahr über Deutschland zusammen. Vielleicht sollten wir die nächsten Jahre nur noch Frauen und Kinder reinlassen, damit sich das vielleicht etwas ausgleicht. Mann muss wirklich solche Gedanken haben dürfen, und sich nicht länger von der Zensur unserer Politik verarschen lassen. Was meint ihr dazu?

  96. Tommy Rasmussen sagt:

    Es gibt dieses Zitat – Aaron Russo zu Rockefeller: „Und du meinst ihr kriegt das mit dem Überwachungsstaat so durch? – Das wird die Bevölkerung doch niemals akzeptieren.“

    Rockefeller: „Sie werden, – sie werden die Überwachung sogar von sich aus einfordern.“

    Dann gibts diese Umfrage von der Tagesschau:
    http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-465.html
    (Eine Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen als Reaktion auf die Ereignisse befürworten 82 Prozent der Befragten, 17 Prozent lehnen eine solche Ausweitung ab.)

    Zudem gibt es falsche Fotos:
    http://uncut-news.ch/manipulation/bilder-aus-ungarn-die-sexuell-gewalttaetigen-angriffe-zum-jahreswechsel-in-koeln-hamburg-stuttgart-und-weiteren-staedten-waren-grausam-das-steht-ausser-frage-wir-sind-selber-mehr-als-wuetend-ueber/

    Falsches Video:
    http://www.mimikama.at/allgemein/aktuelles-video-der-bergriffe-in-kln-vom-01-01-2016/

    Und es gibt falsche Zeugen, schaut euch das 4 minütige Video an – hier sind wohl 3 falsche Zeugen im TV gewesen:
    http://uncut-news.ch/video-news/ereignisse-an-silvester-schauspieler-und-tv-angestellte-als-zeugen-und-sonstige-merkwuerdigkeiten/

    Und Wirkliche Beweisfotos und Beweisvideos gibt es doch auch keine oder? Dabei ist doch der Kölner HBF mit Kameras ausgestattet und jeder Depp hat eine Foto/Video-Funktion am Handy.

    Ziel könnte also sein, dass man den Überwachungsstaat weiter ausbauen möchte. Zudem hat man über diese Sache wieder einmal soziale Unruhen provoziert, was gewiss auch ein Ziel ist – > Ziel: Bürgerkrieg.

  97. Tommy Rasmussen sagt:

    Köln: WDR berichtet unter Berufung auf Polizeiangaben, dass bei den Verdächtigen Übersetzungszettel arabisch-deutsch sichergestellt worden ist. Darauf sollen sich wie die “Bild“-Zeitung berichtet unter anderem Begriffe wie “schöne Brüste”, “ich töte Dich” und eine derbe Version des Satzes “ich will Sex mit Dir!” jeweils in Deutsch und Arabisch befunden haben. Es wird immer offensichtlicher, daß das eine Inszenierung war.
    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/01/08/verdaechtige-maenner-hatten-sex-spickzettel-dabei/

  98. 006 sagt:

    Tommy Rasmussen

    Und es gibt falsche Zeugen, schaut euch das 4 minütige Video an – hier sind wohl 3 falsche Zeugen im TV gewesen:

    Hammer! Nur frage ich mich, wieso dann beispielsweise die zum Entsatzangriff eigentlich vorgesehene Armee Wenck Reschke DAS noch nicht gebracht hat – oder die nicht gerade seltenen linken Mainstreamzeitungen?? Und was ist jetzt die Schlußfolgerung: ALLES hat gar nicht stattgefunden, oder wie? Aber wieso dann die – zunächst – nicht an die Öffentlichkeit gelassenen Einstzprotokolle der Polizei? Wieso die – IMHO nachgewiesene – Weigerung von Innenminister Jäger eine Polizeihundertschaft aus Duisburg, die sich wohl selbst zur Unterstützung angeboten hatte, nicht einzusetzen? Ich blicke langsam nicht mehr durch … – soll DAS das Ziel sein? Allgemeine Orientierungslosigkeit … Konfusion?? Und dann … wie Kai aus der Kiste … das großzügige Angebot der NWO: Wir erklären euch jetzt mal die Welt … ganz neu! Und seht ihr, ihr müßt uns jetzt nur noch – selber – wählen …. und alles wird gut! Für uns!!?

  99. Wahr-Sager sagt:

    @ups2009:

    Als ich das Gefasel des Gefälligkeitshistorikers las, wurde mir übel. Diese Pseudo-Forscher können in der BRD dank §130 ohne jeglichen Widerstand über bequeme Gegner hetzen, sie verunglimpfen und die Geschichte der Sieger wiedergeben. Da der Betreiber der Webseite seine Kommentare nicht mehr freischaltet, kann ich den „Wissenschaftler“ leider nicht mit Fakten rund um den HC in Grund und Boden stampfen.

  100. Anonymous sagt:

    Es wird der Zeitpukt kommen,wo wir gegen die Moslime kämpfen müssen um die Freiheit unserer Welt bewahren zu können.Denn diese Flüchtlinge sind zu vergleichen mit einem tollwütigem Tier.

  101. Tommy Rasmussen sagt:

    006: : „… soll DAS das Ziel sein…?
    .
    Ja, Bürgerkrieg:
    .
    11.01.2016 – Etwa 20 Menschen seien am Sonntagabend in der Nähe des Hauptbahnhofs auf sechs Pakistaner losgegangen, teilte die Polizei mit.
    http://www.nzz.ch/newsticker/unbekannte-greifen-auslaender-in-koelner-innenstadt-an-1.18675198?extcid=Newsletter_11012016_Top-News_am_Morgen
    .
    Und wenn die Muslime dann später von denen die nicht gewählt werden, aber das Sagen haben – nicht mehr gebraucht werden, haben wir entweder PEST: EU-Centraldiktatur oder CHOLERA: z.B. ein demokratisch gewählter Politiker wie Horst Seehofer, der aber (wie ALLE Politiker) immer noch nicht das Sagen hat.
    .
    Die PEST ist schon unterwegs:
    .
    07.01.2015 – In kaum noch zu überbietender Klarheit hat die EZB über den Ankauf von Staatsanleihen sich die Möglichkeit zur direkten Staatsfinanzierung geschaffen, und hier wird deutlich, dass Mario Draghi nur Mitspieler einer größeren Verschwörung, dass sämtliche Staaten, sobald sie an die Schuldenobergrenze anstoßen, unter das Austeritätsdiktat der EU fallen, ohne jede Chance einer demokratischen Gegenwehr, wie es die Beispiele Zypern und Griechenland überzeugend gezeigt haben. Es ist ein Weg, die „Vereinigten Staaten von Europa“ durch finanzielle Strangulation zu erzwingen, und je mehr Geld Draghi in sein nach oben offenes QE-Programm steckt, desto schneller kommen wir diesem Ziel näher.
    http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD%20der%20Aktuelle/Paukenschlag%20am%20Donnerstag.html

  102. Tommy Rasmussen sagt:

    10.01.2016 – Entwicklungsminister Gerd Müller: „Erst zehn Prozent der in Syrien und Irak ausgelösten Fluchtwelle ist bei uns angekommen. Acht bis zehn Millionen sind noch unterwegs“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150814404/Erst-zehn-Prozent-der-Fluchtwelle-angekommen.html
    .
    11.01.2016 – Die Neujahrs-Ausschreitungen und Überfälle zeigen die Fingerabdrücke von Soros
    http://new.euro-med.dk/20160111-ideologie-von-messias-soros-und-eu-punktgenauer-illuminismus-nach-weishaupt-und-hegel-vizekanzler-gabriel-fordert-starken-staat.php#respond
    .
    20.05.2010 – Horst Seehofer: “Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.”

    .
    06.11.2016 – Dirk Müller: Bürgerkrieg nach grässlichem Silvester-GangBang in Köln?

    .
    Ja, Bürgerkrieg – hier nur der Anfang:
    .
    11.01.2016 – Etwa 20 Menschen seien am Sonntagabend in der Nähe des Hauptbahnhofs auf sechs Pakistaner losgegangen, teilte die Polizei mit.
    http://www.nzz.ch/newsticker/unbekannte-greifen-auslaender-in-koelner-innenstadt-an-1.18675198?extcid=Newsletter_11012016_Top-News_am_Morgen
    .
    Und wenn die Muslime dann später von denen die nicht gewählt werden, aber das Sagen haben – nicht mehr gebraucht werden, haben wir entweder PEST: EU-Centraldiktatur oder CHOLERA: z.B. ein demokratisch gewählter Politiker wie Horst Seehofer, der aber (wie ALLE Politiker) immer noch nicht das Sagen hat.
    .
    ODER BEIDES! Die PEST ist schon unterwegs:
    .
    07.01.2015 – In kaum noch zu überbietender Klarheit hat die EZB über den Ankauf von Staatsanleihen sich die Möglichkeit zur direkten Staatsfinanzierung geschaffen, und hier wird deutlich, dass Mario Draghi nur Mitspieler einer größeren Verschwörung, dass sämtliche Staaten, sobald sie an die Schuldenobergrenze anstoßen, unter das Austeritätsdiktat der EU fallen, ohne jede Chance einer demokratischen Gegenwehr, wie es die Beispiele Zypern und Griechenland überzeugend gezeigt haben. Es ist ein Weg, die „Vereinigten Staaten von Europa“ durch finanzielle Strangulation zu erzwingen, und je mehr Geld Draghi in sein nach oben offenes QE-Programm steckt, desto schneller kommen wir diesem Ziel näher.
    http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD%20der%20Aktuelle/Paukenschlag%20am%20Donnerstag.html

  103. Truther sagt:

    @ kuckuck

    „Ich bin mir da nicht so sicher das es ein Fälschung ist.

    Bei Bannern und Plaketen wie “Bomber Harris do it again”
    “Nie wieder Deutschland” “Deutschland verrecke”
    “Deutschland du stück scheiße” “

    Das ändert nichts daran, dass es ein Fake ist – Sie können sich ja die Mühe machen und es im Netz nachrecherchieren. Und übrigens (und wie bereits gesagt): Nicht der darin zum Ausdruck kommende „Deutschenhass“ verrät, dass es eine Fälschung ist, sondern der „Frauenhass“ – wenn Sie ein bißchen von der linken Szene verstehen, wüssten Sie, dass keine dort organisierte Gruppe die Vergewaltigung von Frauen fordert (bzw. fordern kann, denn dann wäre sie sofort draußen).

  104. Anonymous sagt:

    Deutschland ist kein souveräner Staat, sondern die Firma BRD, die an das Hauptquartier USA zu berichten und deren Ziele umzusetzen hat. Und auf der Agenda steht „Ausrottung der Deutschen“, was ja wohl gerade sehr effizient in die Tat umgesetzt wird. Das alles dient nur dazu eine mögliche Zusammenarbeit von Deutschland und Russland zu unterbinden, den ein derartiges Machtbündnis könnte der geplanten NEUEN WELTORDNUNG (regiert von einem elitären Assipack) noch gefährlich werden. Sollten unsere tollen Politiker damit wirklich Erfolg haben und das deutsche Volk nicht endlich aufwachen, dann beruhigt mich nur noch die Tatsache, dass diese Politiker auch noch an der Reihe sein werden, denn schließlich sind sie ja nur Handlanger.

  105. Tommy Rasmussen sagt:

    Die meisten Muslime sind genau so religiös wie die meisten andere “normale” Menschen, die alle nur FRIEDEN wollen.
    .
    “Mir ist klar, welche unverschämte Lüge versucht wird zu unterstellen. Nur skrupelosen Hassverbreiter können sich das erlauben”:
    .
    “Ungläubige sind in den Augen der Muslinme Affen und Schweine”
    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xla1/v/t1.0-9/12439046_171863933175648_7512427845888422918_n.jpg?oh=76b0c569ccbc36cd6373faaaae6b3199&oe=5701D32F
    .
    14.01.2016 – Das Drecksblatt “Charlie Hebdo” hat sich mit einer Zeichnung zu den sexuellen Übergriffen der Silvesternacht in Köln geäussert. Eine Karikatur zeigt den toten Flüchtlingsjungen Aylan Kurdi und daneben steht: “Was wäre aus dem Kleinen geworden, wenn er gross geworden wäre?” Dann sind Männer mit Schweinegesichter zu sehen, die hinter verängstigten Frauen herjagen. Daneben steht: Er wäre “Arschgrapscher in Deutschland” geworden. Mir ist klar, welche unverschämte Lüge mit der neuen Zeichnung versucht wird zu unterstellen. Nur diese skrupelosen Hassverbreiter, die für Rothschild arbeiten, können sich das erlauben.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/01/charlie-aussert-sich-zu-koln.html
    .
    14.01.2016 – Wen die Türkei wirklich angegriffen hat und wie viele möglicherweise zivile Verletzte oder Tote es gegeben hat, ist nicht bekannt. Präsident Erdogan gab die Identität des Täters nur wenige Minuten nach der Tat bekannt. Die Bild-Zeitung bringt ein Foto, das zweifelsfrei eine Fälschung ist.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/14/tuerkei-fliegt-massive-bomben-angriffe-gegen-syrien-und-irak/

  106. Heinz Scholz aus Bingen am Rhein sagt:

    Also, ich weiß nicht, warum man sich aufregt, alles in Köln war doch „politisch korrekt“, das wird nur alles falsch dargestellt. Die Wahrheit also:
    es war genug Polizei vorhanden! Hätte eine der Damen einen Asylanten beleidigt, wäre diese sofort wegen Volksverhetzung verhaftet worden, hätte sie sich gewehrt und einen Asylanten verletzt, sogar wegen Körperverletzung mit fremdenfeindlichen Hintergrund. Da die Frauen ja dämliche Deutsche sind und sich alles gefallen lassen, war also wirklich genug Polizei für diesen Zweck vorhanden! Daß man bis jetzt noch keinen Verdächtigen verurteilen konnte, liegt daran, daß die Justiz erst mal gegen diese Frauen(ermitteln muß wegen unberechtigter Anschuldigungen und Volksverhetzung, es kann aber auch daran liegen, dass die von der Polizei ermittelten Personen ihren Asylantrag mit dem einen Namen weggeschmissen haben und einen neuen mit einem anderen Namen gestellt haben, sie sind somit nicht mehr auffindbar (seit Paris wissen wir doch, dass jeder Asylant locker 3, 4 oder gar 8 Anträge profilaktisch gestellt hat. Die Verdächtigen sind also für unsere Beamten nicht mehr auffindbar und die Verfahren werden eingestellt bzw gegen die Frauen fortgesetzt, weil sie eine nicht existierende Person beschuldigt haben (irreführung der Behörden). Damit ist die kleine Beamtenwelt der Polizei und Justiz doch in Ordnung!!!!!!
    Was mich nur wundert: ich kenne viele Ausländer: Marokaner, Türken, Amerikaner, ich bin also nicht „fremdenfeindlich“ oder voreingenommen. Alle sagen mir: Ihr Deutschen seid absolut blöd, wie kann man so etwas machen? Und jetzt, wo sowas passiert, passiert bei Euch nichts? Was für Idioten habt Ihr eigentlich in der Regierung und den Ämtern? Warum laßt Ihr Euch das gefallen?
    Nun, eine plausible Antwort konnte ich keinem von denen geben? Wißt Ihr vielleicht den Grund dafür?

  107. marie sagt:

    google such thomas barnet anetta kahane —Babara lerner specte coudenhove kulergi die große umvolckung

  108. E. Meyer sagt:

    Nun wir Deutschen sollten endlich begreifen, daß ALLE zig tausende Verbrechen dieser Leute „nur“ Einzeltaten sein können.
    Sonst hätten die Politpackler ja Unrecht?! Und DAS geht ja nun garnicht, finde ich …
    ~:o(

  109. Supergirl sagt:

    Und die Kölner Bürgermeisterin „eine Armlänge abstandhalten „kriegt am 11.11. Gänsehaut bei der Karnevalseröffnung 2016.Ich krieg noch mehr wie Gänsehaut wenn ich sehe wie meine Stadt immer dreckiger und krimineller wird.Geht die Frau Rekel auch mal über die ekligen Ringe tagsüber die Junkie Meile und Nachts versammeln sich alle Kriminellen von Köln hier.Oder funktioniert hier die Armlänge breit Abstand halten nicht

  110. Supergirl sagt:

    Und die Kölner Bürgermeisterin „eine Armlänge abstandhalten „kriegt am 11.11. Gänsehaut bei der Karnevalseröffnung 2016.Ich krieg noch mehr wie Gänsehaut wenn ich sehe wie meine Stadt immer dreckiger und krimineller wird.Geht die Frau Rekel auch mal über die ekligen Ringe tagsüber die Junkie Meile und Nachts versammeln sich alle Kriminellen von Köln hier.Oder funktioniert hier die Armlänge breit Abstand halten nicht

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: