Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Einprozent-Initiative gestartet: Wir helfen denen, die unser Land verteidigen!

12274204_1112961238754815_7415356081714966844_n
Auf der COMPACT-Freiheitskonferenz am 24.10. von Götz Kubitschek vorgestellt und von unserer Seite voll unterstützt: Die Initiative einprozent.de.

Die Initiative einprozent.de: Nach dem Vorbild von Greenpeace für Ökologen wird eine Vernetzungs- und Unterstützungsplattform für Patrioten gebildet. Ein Prozent der Bevölkerung, also 800.000 Bürger, sind erforderlich, um mehr Schlagkraft als die SPD zu haben – das muss zu schaffen sein! Tragt Euch auf einprozent.de in die Kontakteliste ein und spendet. Dort könnt Ihr lesen, was geplant ist. Ganz aktuell geht es zum Beispiel darum:
In Spielfeld – an der österreichisch-slowenischen Grenze – hat es im Zuge der asylkritischen Demonstration von rund 1.000 Bürgern eine großangelegte Antifa-Attacke gegeben: Etwa 100 Autos von demonstrierenden Bürgern und unbeteiligten Anwohnern wurden demoliert: kaputte Scheiben, zerstochene Reifen, abgeschlagene Rückspiegel. Der Schaden trifft junge, mutige Menschen.

Unser Projekt »Ein Prozent für unser Land« wird seit drei Tagen genau für solche Situationen aufgebaut: Ein breiter Unterstützerkreis – irgendwann hoffentlich 1% der Deutschen – hilft denjenigen, die den Kopf hinhalten und wir wollen nun rasch für die Geschädigten Hilfe leisten. Stichwort »EINPROZENT für Spielfeld«:

+ Wer ist KFZ-Mechaniker, hat vielleicht sogar eine eigene Werkstatt und kann Schäden günstig oder zum Selbstkostenpreis reparieren? Mail bitte an info@einprozent.de
+ Wer kann den geschädigten Demonstranten fianziell unter die Arme greifen? Spenden bitte unter dem Stichwort »EINPROZENT für SPIELFELD« auf unser Spendenkonto unter einprozent.de

COMPACT-Magazin unterstützt die Einprozent-Initiative. COMPACT ist das publizistische Sturmgeschütz der Volkssouveränität. Hier kann man COMPACT-Magazin abonnieren.

Einsortiert unter:Uncategorized

33 Responses

  1. Germania2013 sagt:

    Bezahlt dieser Unterstützerkreis auch den Anwalt bei einer Klage wegen Rufmord und übler Nachrede? Wär ja schön, würde mich freuen. Ich kann mir einen Anwalt mit einem STundenlohn von 220 Euronen nämlich nicht erlauben.

  2. @ Jürgen Elsässer

    „1 Prozent für mutige Bürger“

    Lieber Jürgen,
    finde es ausgesprochen positiv von Dir den Geschädigten
    helfen zu wollen,habe die Spielfelder/Austria schon bewundert
    wie die das aushalten!!!

    Das diese BANDE ANTIFA auch in Österreich tätig sind ist
    schon traurig und nicht nachvollziehbar!!!

    Bitte ebenfalls Menschen die TV-oder Videobilder von dem
    Grenzort Spielfeld/Österreich mit der „Horde“ der Invasoren
    gesehen hatte wird den Geschädigten Österreicher an ihren
    Pkw von der Antifa doch mit einem kleinen Beitrag dienen,
    herzlichen Dank dafür von einem 80 jährigen Deutschen
    Patrioten!!!
    Mit deutschen Grüßen

    Manfred Gutsche

  3. Wahr-Sager sagt:

    Es ist unfassbar, dass Linksextremisten dermaßen Unterstützung erfahren. Wie es in Österreich konkret aussieht mit der Antifa, weiß ich nicht, aber die Situation in der BRD ist ja allgemein bekannt. Linksextremisten/Antideutsche werden dort hofiert und staatlich alimentiert. Verbrechen zahlen sich in diesem „Rechtsstaat“ aus.

    Die Aktion einprozent.de ist sehr unterstützenswert, ich spende auch dafür.
    Wer will, kann und sollte (als Patriot/Pro-Deutscher) auf Twitter das Banner von einprozent.de als Hintergrundbild einbinden. Es lässt sich unter https://pbs.twimg.com/profile_banners/488018270/1447625816/1500×500 herunterladen.

  4. ICH_weiblich sagt:

    Ich – noch im Erwerbsalter – bekomme allerdings auch oft von Rentnern oder Freiberuflern zu hören, dass ich mich/ wir uns nicht genügend engagieren. Ja, DIE haben gut Reden! Wenn man vom Job abhängig ist, ist eben alles etwas schwieriger! Inzwischen gibt es ja genügend Ämter und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter bereits zwingen, mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass sie an keinerlei „fremdenfeindlichen“ oder „volksverhetzenden“ Aktionen teilnehmen oder diese unterstützen. Unterschreibt man nicht, ist der Job weg! Das hatten wir schon mal, bis 1989 in der DDR….Die blanke Diktatur.
    Da frage ich also nun: Wer ersetzt mir mein Monatseinkommen, wenn ich meinen Job verlieren, weil ich mutig bin??? Ich müsste mich wahrscheinlich als Flüchtling melden, unter der Burka erkennt mich ja keiner….😦

  5. rubo sagt:

    Sehr wirksame Aktion! Natürlich spende ich!

  6. Reinhard Berndt sagt:

    Hut ab!! ! Wenn hier an der Elbmündung die Deiche brechen, ist jedermann gefragt, ohne jede Ausnahme. Es ist nur wichtig, was jemand jetzt tut oder unterläßt. Gruß vom Meer

  7. @ Jürgen Elsässer

    ACHTUNG ACHTUNG!!! FUSSBALLSPIEL: DL:NL gekappt!!!

    Gerade in den Medien,das Fußballspiel Deutschland vs Niederlande wurde kurzfristig abgesagt!!!
    POLIZEI gibt noch keine Gründe an???

    Würde doch sagen – die haben doch gewonnen „IS“!!!

    Wenn man den Schock bei den Bevölkerungen sieht und hört
    hat das doch sehr großen SCHADEN genommen auch wenn
    die es vor der Camera nicht eingestehen wollen!!!

    Wer auch immer das grausige „Schauspiel“ inzeniert hatt ob
    „False Flag“ oder nicht hat wohl sein Ziel erreicht!?
    Gruß

    Manfred

    PS: Stadion wird evakuriert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. Peter Gruber sagt:

    Am Schluss dieses Videos

    http://www.kleinezeitung.at/s/politik/fluechtlinge/4867097/Spielfeld_Ausschreitungen-bei-Demonstrationen?direct=4866807&_vl_backlink=/s/steiermark/suedsuedwest/peak_suedsuedwest/4866807/index.do&selChannel=

    ist zusehen, dass es die politische Polizei offensichtlich auch in Österreich nicht so genau nimmt mit der Verfolgung von Straftaten bzw. bei der Identitätsfeststellung, wenn es um linke, d.h. vermeintlich politisch korrekte und somit „gute“ Gewalt geht (Busse fahren einfach unkontrolliert ab!) – EIN SKANDAL und ein Fall für eine Amtshaftungsklage (Polizei kommt ihrem gesetzlichen Auftrag nicht nach)!

  9. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „Offene Briefe“ sind meistens stumpfe Waffen: Das schert keinen. Es macht aber doch einen Unterschied, WER schreibt!

    Gerd Schultze-Rhonhof, Gen. a.D. („Der Krieg, der viele Väter hatte“), hat schon zwei inhaltsreiche Briefe an Merkel und Minister geschrieben. Antwort immerhin vom Bundeskanzleramt, drei Partei-Generalsekretären und etlichen Damen und Herren Ministerpräsidenten, Ministern und Abgeordneten..

    Jetzt richtet er einen dritten Politischen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

    „Erwirken Sie bitte,
    …dass nur .. einreisen dürfen, die in einer Vertretung im Herkunftsland … positiv beschieden …
    ( australisches Vorbild )

    … dass alle außerhalb dieser Regel Einreisenden noch am selben Tag zurückgeflogen oder … Vertrags-Staat abgeliefert werden. ( israelisches Vorbild )

    ….die beschleunigte Repatriierung der ausreisepflichtigen Migranten durch … Bundesluftwaffe.
    … dass diese Regelungen in den Herkunftsländern in Zeitungen und TV-Spots bekannt gemacht werden.
    (australisches Vorbild )

    … dass alle „Bootsflüchtlinge“ … aufgebracht und an ihre Abreiseküste zurückgebracht werden. Viele EU-Staaten wollen (nicht) … Migranten. Sie werden ihre Marinen … zur Sperrung zur Verfügung stellen. Die griechische Marine hatte das… bereits … Türkei praktiziert. ( nach australischem Vorbild…).

    Streben Sie bitte eine europäische Koalitions-Lösung außerhalb der Organisation der EU an. Die EU darf nicht weiteren Schaden an der Migranten-Krise nehmen,

    … Rückführung der Asylanerkennung auf den im GG festgeschriebenen Kern, ohne Hintertüren und weitreichende Abschiebehindernisse.

    … Jahresquoten … nach deutschem Bedarf. ( nach kanadischem Vorbild )

    Sorgen Sie bitte für die Abschaffung des Rechts-Instanzenwegs bei Asylverfahren. ( nach Schweizer Vorbild )

    Erwirken Sie bitte die Begrenzung der Aufenthaltsdauer von Kriegsflüchtlingen. Nach Ende von Kriegen werden die Flüchtlinge zum Wiederaufbau ihrer eigenen Länder benötigt. ( nach deutschem Nachkriegsvorbild )

    Beschränken Sie bitte den Familiennachzug auf anerkannte Asylanten und Arbeitnehmer mit 5jährigem oder längerem Bleiberecht.

  10. Elmar sagt:

    Klasse Sache. Gratulation.

  11. Stepher sagt:

    Jürgen, gebt mir ein Konto an und ich überweise sofort. Meine E-Mail Adresse kennt ihr ja. Bitte um Antwort – die Zeit drängt.
    Gruß Stepher

  12. Friedberger sagt:

    Sehr gut!

    Wird Zeit, bevor auch noch unsere Nationalhymne geändert wird!

    Satire😉

    Menschheit, Menschheit über alles,
    Über alles in der Welt,
    Wenn sie stets zu Leid und Trotze
    Grenzenlos uns überfällt,
    von Afghanistan bis zum Balkan,
    Von Marokko bis in den Irak –
    Menschheit, Menschheit über alles,
    Über alles in der Welt!

    Schwarze Frauen, Terror Greuel,
    Nie mehr Wein und nie mehr Gesang!
    Deutsch soll sterben und vergehen
    samt dem alten schönen Klang!
    Uns zu edlem Tode reißen
    Unser ganzes Land entlang –
    Schwarze Frauen, Terror Greuel,
    Nie mehr Wein und nie mehr Gesang!

    Zwietracht, Unrecht und Unfreiheit
    Für das multi Menschheitsland!
    Danach lasst uns alle streben
    Grenzenlos mit Freitod und krank!
    Zwietracht, Unrecht und Unfreiheit
    Sind des Todes Unterpfand –
    Stirb im Glanze dieses Todes,
    Vergehe, deutsches Vaterland!

  13. Zeckentod sagt:

    @ M. Gutsche

    Das ist nur ein „Probelauf“! Der Schlafmichel soll jetzt dran „gewöhnt“ werden, daß der Ferkel-Staat öfter mal mit dem „Notstand“ und „Notstandsgesetzen“ agiert. Das ist für mich überhaupt einer der „Zwecke“ dieser False-flag-Aktion von Paris:

    Die faschistischen europäischen ReGIERungen wollen ihre Völkermord-Agenda der „unbegrenzten“ Masseneinwanderung notfalls auch mit Notstands-„Gesetzen“ ERZWINGEN und steigern daher das „Bedrohungspotential“ bis uns unermeßliche. Alles letztlich nur „Show“, um dieses EINE Ziel zu erzwingen: die Abschaffung der führenden europäischen Kulturnationen. Das schon im Stadion befindliche Ferkel „läßt sich evakuieren“ – morgen erklärt es uns dann, aufgrund der „schröcklichen Erfahrungen“, die es dabei machen mußte, seien nun weitere „Einschnitte“ in unsere Freiheit „alternativlos“! Die stalinistischen Springer-Knechte haben bereits Herrn Mattusek gefeuert und werden alle anderen auch feuern, die sich diesem EINEN Völkermord-Ziel in den Weg stellen. So läuft der Hase.

  14. juergenelsaesser sagt:

    Stepher: Konto ist auf einprozent.de

  15. JVG sagt:

    Tolle Initiative! Angemeldet! Spende kommt noch!

  16. Aristoteles. sagt:

    Bin dabei.
    Jedem einzelnen Euro bei ‚einprozent‘ vertrau ich mehr als irgendeiner Kirchenkollekte.

    „Nehmen sie den Leib,
    Gut, Ehr‘, Kind und Weib,
    lass fahren dahin,
    sie haben kein Gewinn.
    Das Reich muss uns doch bleiben.“

  17. Sylvia sagt:

    Die Idee finde ich echt gut!
    In meinen Bekanntenkreis, wären
    da so einige die Spenden würden,
    darunter auch ein Selbstständiger.
    Dieser würde aber lieber anonym
    bleiben.
    Vielleicht kann jemand dazu noch
    einen Rat geben, wie man das am
    besten macht.

  18. ShaitaN sagt:

    Ich unterstütze auch gern die Initiative einprozent. Ehrensache!
    Ich hoffe allerdings, das unsere Mainstreammedien nicht auf die Idee kommen, sinnlose Zusammenhänge mit den 1%ern der Bikerszene zu Schliessen.
    Am Anfang der NSU Berichterstattung wurden auch Automobilclubs des Fahrzeugs NSU angegriffen.
    Idiotie ist ja in diesen „Medien“ nichts ungewöhnliches.
    Die werfen sich ja auf alles….

  19. waldbaer sagt:

    Man mag ja von John Rappoport halten, was man will, aber ich denke, das hier passt in den Kontext:
    https://jonrappoport.wordpress.com/2015/11/18/the-individual-and-his-future-2/

    Was ich mir frage: Warum vernetzen die (einprozent.de) sich nicht mit
    http://christoph-hörstel.de/
    Partei der Mitte hat IMHO ähnliche Ziele. Warum so zerfasert?
    Ich habe ein Ziel: Frieden und Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit.

    In der gegenwärtigen Politik kann ich das nicht mehr erkennen. Ja Scheiße aber auch..

  20. Benonym sagt:

    Was die Aussage des Tübinger Oberbürgermeisters angeht,… :

    „Über 10.000 Flüchtlinge pro Tag kann man nicht mehr reden. Es tut mir leid, das schaffen wir nicht. Die Politik muss handeln, sonst implodiert unser Aufnahmesystem.“

    …haben die Machthaber womöglich schon gehandelt, worauf diese Aussage in einem Forum hinweist:

    „Was mich sehr verwundet ist, dass am Tag ca. 4000 bis 8000 Personen nach Deutschland einreisen. Das ist anscheinend genau die Personenzahl, die Deutschland noch täglich „vertragen“ kann. Es sind doch angeblich Millionen Leute auf der Flucht, warum sind nicht plötzlich an einem Tag mal ca. 50000 oder gar 100000 Personen, die in Deutschland um Asyl bitten? Nur, diese große Anzahl von Menschen würde Deutschland bereits an einem Tag vollkommen „absaufen“ lassen! Wo und von wem wird das ganze eigentlich gesteuert?“
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=381263

  21. anemone sagt:

    ein prozent
    Eine professionell aufgemachte Seite, die überzeugt.
    Danke für ihren Einsatz!
    Meine Spende ist bereits unterwegs.

  22. Markus sagt:

    Danke für diese gelungene Aktion – sie spricht uns sehr an!
    Wir werden uns selbstverständlich aktiv beteiligen.

  23. Die IBAN ist zu sehen, aber wer ist den der an den die Überweisung gehen soll? Philip Stein auf Rittergut Schnellroda? und kann man irgendwo sehen wie viel Spenden schon eingegangen sind?

  24. unBRDigt sagt:

    Das ist mal eine gute Idee,MCs handhaben eine ähnliche Unterstützung seit Jahrzehnten.
    Vieleicht Herr Elsässer sollten sie eine Serie von Unterstützer T-Shirts mit so lustigen Motiven wie Mutter Terroresia auflegen,so das ein Teil des Verkaufspreises dem Unterstützerkonto zukommt.Auf dem Rücken dann der Slogan 1% für Nürnberg 2.0,solche Artikel hätten den Vorteil,das Unterstützer sich auf der Strasse oder auf der Arbeit erkennen können,gibt ja noch genug die mit ihrer echten Meinung hinter dem Berg bleiben.
    MCs unterstützen so gefangene Bros,sorgen für Unterstützung in der Haft,wir unterstützen halt schlicht das Gegenteil,keine Hafterleichterung für Merkel und CO….
    Ein Mittel um sich abseits von Demos etc. zu erkennen und kennen zu lernen und zu vernetzen

  25. Ladiner sagt:

    Wo ist Lothar Schulte?
    Haben Sie Lothar etwas angetan?
    Wer weis wo Lothar steckt?
    Er verkörpert das eine Prozent wie kaum ein anderer.
    Bitte kümmert Euch.
    Gottes Segen für Lothar, den unermüdlichen Freiheitskämpfer.

  26. Marlene Koch sagt:

    Nachdem ich einige Blogs zu diesem Thema durchstöbert hatte, kann ich euch nur danken, dass ich endlich vernünftige Informationen erhalten habe! Vielen lieben Dank!!!

  27. freidenki sagt:

    auflage der bildzeitung von 4,5 auf 1,5 mio gefallen, spiegel stürzt in die bedeutungslosigkeit.
    die ersten erfolge von pegida, compact, jf, afd usw. werden sichtbar
    auch wissen immer mehr bürger was zb der HOOTONPLAN ist und worum es geht.

  28. Katharina sagt:

    Zu Sylvia: Hat sich Deine Frage inzwischen gelöst? Mir fallen zwei Lösungswege ein: Entweder Deine Bekannten spenden über Dich – oder sie spenden über mich.
    Zu Jürgen Elsässer: Da Sie wirkungvoll in der Lage sind, dem Land Gutes zu bringen indem Sie die ganze Bewegung führen, passen Sie bitte bitte GUT auf sich auf…wir machen uns Sorgen um ihre „Gesundheit“. Was soll aus unserem Land werden, wenn ECHTE ELITE – wie Sie es sind – fehlt?

  29. Katharina sagt:

    Gestern wurde die Bevölkerung in den sog. „TV-Nachrichten“ schon mal darauf vorbereitet, dass EIN moralischer Hochverrat am Volk, nämlich die Invasion von über eine Millionen alleinstehender junger männlicher Moslems, jetzt unbedingt ZUR BEHEBUNG DER FOLGEN FÜR UNSER LAND ein ZWEITER Hochverrat (Ich bin kein Jurist. Aber für mich ist es Hochverrat) folgen soll: Nämlich der Nachzug von den Frauen und Kindern der bereits hier befindlichen Vorhut. Damit…so die offizielle Begründung…die Männer keinen Angriff mehr auf unsere Kultur, sprich auf unsere Frauen machen!!! *Lach!* Ich fasse es nicht!!! Wenn erst deren Familien auch noch hier sind, verschieben sich die Machtverhältnisse doch VIEL MEHR zu deren Gunsten!! Was sollte sie DANN noch davon abhalten, die gleichen Übergriffe auf Frauen zu starten, die sie eh in ihren Heimatländern begehen??!! Auf uns SPUCKEN werden Sie.

    Die gleiche völlig absurde, ja wahnsinnige Argumentation läuft ja innerhalb der EU: Weil unsere Regierung zu charakterlos war die Grenzen zu schließen und unser Land ungeschützt der Invasion preisgegeben hat, soll nun auch noch die Türkei, deren erklärtes Ziel es ist, Europa zu moslemisieren (!!) in die EU geholt werden!
    Das ist ja in beiden Fällen, als wolle man EIN Verbrechen mit einem ZWEITEN Verbrechen „heilen“.
    Wie krank ist DAS denn?!!

  30. P.Paulchen Blum sagt:

    Hallo 1 prozent Fans
    manche scheinen noch immer so naiv und einfältig zu sein, und denken diese Regierung ,sprich auch Frau Merkel wüssten nicht was sie tun. Genau das Gegenteil ist der Fall. Sie Wissen, genau was sie tun. Das ist eine Anordnung von ganz oben (Aliierten-USA usw.) und jeder der sich Ihnen entgegen
    stellt wird mit einer Strafe rechnen müssen. Schaut Euch das Video von uncut News ch. auf youtube an. mit dem schönen Titel. Das System in dem wir leben. Nichts ist wie es scheint.
    Da werden sich die Schlaf-Schafe wieder erkennen.
    Übrigens laut der indischen Palmblatt-Bibliotheken wird im Mai 2016 die Regierung in Deutschland aus den Angeln gehoben. Zitat: Palmblatt-Bibliotheken Indien
    Paulchen

  31. P.Paulchen Blum sagt:

    Achtung Achtung……………………..
    Soeben wurde in den Nachrichten berichtet, dass die Faschings-Umzüge, sowohl in Köln wie in Mainz, wegen angeblich bevorstehendem schweren Orkan am Montag 8.2.2016 abgesagt werden sollen. Ein Zufall, oder steckt auch da eine Absicht dahinter???????????????????
    Paulchen

  32. waldbaer sagt:

    @P.Paulchen Blum
    Um beide Fragen zu kommentieren:

    Zum einen erscheint mir z.B. Pegida alle Indizien eines typischen Astroturfing aufzuweisen, und da stimme ich zu.

    Zum anderen ist das Wetter hier (nähe Mainz) gegenwärtig echt total Scheiße, sehr wechselhaft und krasse Sturmböen.
    http://www.wetteronline.de/wetterticker
    Das wird keine Freude bereiten, da am Montag kostümiert auf die Straße zu gehen.

    Ich bin bekennender „Verschwörungsparanoiker“ *g*, aber – hey, hier biegen sich die Bäüme, frag die mal ;o)
    Das mit dem Wetter finde ich jetzt dann doch etwas übertrieben..
    LG
    waldbaer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
%d Bloggern gefällt das: