Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Orbanisierung Europas? Ja bitte!

Elsässer beim "Staatsbesuch" am vergangenen Wochenende in Budapest. Foto: Sim

Elsässer beim „Staatsbesuch“ am vergangenen Wochenende in Budapest. Foto: Sim

Ungarn hält die Stellung – gegen Asylwahnsinn und Überflutung mit Neusiedlern

In der aktuellen COMPACT-Ausgabe 10/2015 haben wir ein achtseitiges Dossier zur vorbildlichen Stellung Ungarns in der aktuellen „Asyl“-Krise. Mit einem Originaltext von Viktor Orban („Europa den Europäern“) und einer – überraschend fairen – Studie des Thinktanks „Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik“ zur einseitigen anti-ungarischen Polemik in den westlichen Medien. (Vollständige Inhaltsübersicht von COMPACT 10/2015.)

Lesen Sie hier die Einleitung zum COMPACT-Dossier „Ungarn hält dicht“ in COMPACT 10/2015:

abo.compact-online.de

abo.compact-online.de

Kesseltreiben gegen Ungarn

_ von Federico Bischoff
Ungarn schließt die Grenzen – und das ohnedies kühle Verhältnis der Eurokraten zu Premier Viktor Orban fällt unter den Gefrierpunkt. Vergessen scheint, dass die deutsche Einheit ohne den Mut der Madjaren unmöglich gewesen wäre.

+++

Gerade ein Jahr ist es her, da plakatierte die Bundesregierung noch groß die Parole „Danke, Ungarn“. Am 11. September 2014 jährte sich zum 25. Mal die Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich im Örtchen Sopron, die 1989 tausenden DDR-Flüchtlingen die Ausreise in den Westen ermöglichte hatte. Dieses Jubiläum feierten die deutsche Botschaft in Budapest und die Deutsch-Ungarische Industrie-und Handelskammer (DUIHK) und ließen in der Hauptstadt, aber auch anderen ungarischen Städten – etwa in Pécs, Sopron, Miskolc, Szombathely, Veszprém, Hatvan oder Kecskemét – Litfasssäulen und Werbeflächen mit dem Spruch bekleben. Die deutsche Botschafterin Lieselore Cyrus fand bei der Vorstellung der Aktion schöne Worte: „Die Ungarn haben bei all diesen Ereignissen viel Herz und großen Mut bewiesen – hierfür sind sie bekannt, und so haben sie gehandelt.“

Das offizielle Dankeschön mochte auch dem Umstand geschuldet sein, dass die Regierungen sowohl in Budapest wie in Berlin von konservativen Schwesterparteien geführt werden: Die Fidesz von Premier Viktor Orban wie die CDU von Angela Merkel gehören dem Verbund der Europäischen Volksparteien (EVP) an. Doch abseits der amtlichen Kontakte hatte sich das deutsch-ungarische Verhältnis bereits 2014 eingetrübt, weil die Bundeskanzlerin die US-Politik gegen Russland offensiv mittrug, während der Ministerpräsident weiter auf gutes Einvernehmen mit Moskau Wert legte, auch wenn er die EU-Sanktionen respektierte. Der Spiegel polemisierte einen Tag nach dem Sopron-Jubiläum: „Orban putinisiert Ungarn.“

ZÜ: Kältsturz
Aber diese Sticheleien – mehr dazu ab Seite 46 – waren nichts im Verhältnis zu der hasserfüllten Polemik, die aus den EU-Partnerstaaten über Ungarn niedergeht, seit Orban die EU-Außengrenze mit einem Zaun schützt und dadurch wenigstens die illegale Einreise eindämmt. „Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán ist im offiziellen Europa so beliebt wie Bushido beim Feministinnentreff“, fasste ein Kommentator auf ntv Anfang September zusammen. Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn, derzeit EU-Ratspräsident, sagte im ZDF: „Man muss sich für Viktor Orbán schämen.“ Und weiter: „Man empfängt einen Menschen, der die Barbarei des IS in Syrien erlebt hat, nicht mit Stacheldraht, sondern man macht ihm die Tür auf und gibt ihm eine Chance.“ Das müsse auch einer wie Orbán sehen, der nur Christen ins Land lassen wolle. „Aber wenn Orbán ein Christ ist, dann ist Kim Il Sung auch ein Christ.“
Zuvor hatte Orbán den Ansturm der Illegalen als ein „deutsches Problem“ bezeichnet hatte. Die Bundesrepublik habe durch die Aussetzung der Asylprüfung für Syrer „den Magneten eingeschaltet“, kommentierten Budapester Zeitungen.  Der Premier warnte: „Wenn wir unsere Grenzen nicht schützen, werden zehn Millionen nach Europa kommen.“
Tatsächlich sieht es ganz danach aus, als ob die Puszta-Republik wie 1989 darüber entscheidet, ob die bis dato bestehende europäische Ordnung zusammenbricht: Vor 25 Jahren öffneten die Ungarn ein Loch im Eisernen Vorhang, die Menschen konnten plötzlich unkontrolliert in den Westen ausreisen, die DDR verlor dringend benötigte Arbeitskräfte und, mehr noch, moralische Legitimität. Würde sich heute Budapest genauso verhalten, würden die Staaten der EU durch die Massenflucht genauso geschwächt werden wie damals die Staaten des Warschauer Paktes – allerdings nicht durch unkontrollierte Aus-, sondern Einreise. Ironie am Rande: Während Ungarn damals das Grenzregime des Ostblocks verletzte, aber dafür von seinen Bündnispartnern nicht bestraft wurde, steht es heute unter Beschuss seiner EU-Partner, gerade weil es die Grenzkontrollen, die in den Abkommen von Schengen und Dublin gemeinsam vereinbart wurden, respektiert und durchsetzt. Ungarn, das 1989 die Freiheit in Europa durchsetzen half, wird heute bestraft, weil es diese Freiheit nicht gefährden will.

((Sie wollen COMPACT unterstützen, das Magazin für Souveränität, die Stimme des Volkes? Dann abonnieren Sie uns, dann erhalten Sie Monat für Monat den „Mut zur Wahrheit“ frei Haus!)

Einsortiert unter:Uncategorized

37 Responses

  1. Rainer sagt:

    An dieser Stelle herzlichen Dank an Jürgen Elsässer und Kollegen, für alles, was er für uns und DEUTSCHLAND tut!

    „Unsere“ Politiker haben Deutschland schon längst vergessen. Allen voran die Nochkanzlerin Angela Merkel.

  2. Anonyma-Nike sagt:

    Man muss sich für Viktor Orbán nicht schämen; das tun nur verantwortungslose Heuchler. Was Deutschland fehlt, sind Politiker vom Format eines Viktor Orbán – und man muss den Ungarn gratulieren!

  3. Manfred Gutsche sagt:

    Ich behaupte,das Viktor ORBAN der einziege Ministerpräsident
    in Europa ist welcher fair und gerecht das ASYLANTEN Moslem
    Problem richtig ordnet!!!

    Er stellt sich mutig diesem PROBLEM auch gegen HÄME der
    Hauptverursacherin ISRAELUS MERKEL und den VASALLEN!

    Lieber Herr ORBAN machen Sie so weiter – es ist erbaulich
    das Sie den geschätzten Herrn Jürgen ELSÄSSER zu Besuch
    hatten.Herr Elsässer setzt sich sehr für unseren deutschen Staat ein,sein Journal: COMPACT ist lesenswert – was andere
    wegen FEIGHEIT nicht veröffentlichen bringt er detaliert heraus!

    Wünsche Ihnen und Ihrer Familie und dem Land UNGARN
    alles Gute.Bin 1935 geboren und beobachte zur Zeit „Das mit
    DEUTSCHLAND DRAMA“!!! Wir lassen uns nicht vermischen!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    M.Gutsche

  4. 006 sagt:

    Das Problem, das einer ‚Orbanisierung‘ Europas im Weg steht, wird wohl die real existierende ‚toitsche Jugend‘ sein …

    Ich wünsche es mir nicht – und auch nicht diesem Mädchen/dieser jungen Frau – aber … ich frage mich wirklich wie diese junge Frau die ‚kognitive Dissonanz‘ (so nennt sich das wohl …😆 ) zwischen ihrem Bild der Welt/Wirklichkeit und einer Situation, in der sie irgendwo auf dem Rücken im Dreck liegt und mit zwangsweise gespreizten Beinen einige … ‚Flüchtlinge‘ Willkommen heißen muß!? … weil die jungen Herren nicht mehr weiter auf die Erfüllung des ihnen (von wem auch immer) Versprochenen warten möchten. Wenn man zu allem Elend Leute wie diese junge Frau in ihrem Werbevideo sieht … weiß man wirklich nicht mehr, ob und vor allem für wen? sich jeder Widerstandsversuch eigentlich noch lohnen soll??

  5. heidi heidegger sagt:

    der cicero-heini bei anne will. wieso war der compact-chef nicht eingeladen? die können nicht länger die gegenkultur aussperren,sonst zahl ich die gez-gebühren auf’n sperrkonto künftig. so!

  6. Anonyma-Nike sagt:

    „Das Problem, das einer ‘Orbanisierung’ Europas im Weg steht, wird wohl die real existierende ‘toitsche Jugend’ sein …“
    ( 006 sagt: 5. Oktober 2015 um 20:40 )

    Das Problem ist die Propaganda der ZIO-Medien. Beendet deren Macht und die Menschen normalisieren sich wieder….

  7. Manfred Gutsche sagt:

    DAS WAR JA WOHL NICHT SO ANGEBRACHT MIT DIESEM..
    Netten SPENDEN MÄDCHEN – da diese „Banausen“ äußert
    wählerisch hier im PARADIES DEUTSCHLAND sind und nicht
    alles annehmen werden – sondern in die Landschaft „pfeffern“!!!

    Nun dieses „naive“ Mädchen kennt diese „Hergelaufenen“ noch
    nicht genug.Mag sein das eine oder andere dankbar dafür ist?
    Grüße von

    Manfred

  8. Re Ply sagt:

    @ 20:40

    9.919 likes; 378.035 Abonnenten; 30.856.479 KanalAufrufe !?

    Das sind Profis, die machen Geld auf YouTube?
    Vor Schreck hab‘ ich glatt meine Konto-Pin vergessen.
    Hey Opa, gib‘ Pin!!😉
    Aber im Ernst: Wo kann man sich die Audio-Spur als Klingelton downloaden?

  9. Anonymous sagt:

    Haha, Sie sehen super aus, Herr Elsässer!🙂
    Orban ist ein wirklich normaler Politiker, kein dummer Libtard, von welcher Art es eine viel zu große Menge im Westen gibt.

  10. Mr Mindcontrol sagt:

    Ich bin jetzt im Heise-Forum dauerhaft gesperrt worden, wahrscheinlich weil ich mehrere Beiträge über die Migrationswaffe gepostet habe, einer verlinkte nur auf einen Beitrag des „Investorverlages“ wo den ich überschrieb mit „Guter Artikel “ zur Migrationswaffe ( der ist mir auch als Begründung der Sperre vorgehalten worden ) und als ich heute die Meldung mit den 1,5-Millonen erwarterten mit „Migrations-Waffe hat Ziel von 1,5 Millionen nach T.Barnett erreicht überschrieb die Quelle verlinkte und noch den Auszug dass das Ziel eine hellbraune Mischrasse sei um den IQ der Europäer auf 90 zu senken platzte dem Admin der Kragen. Was hat der eigentlich das was doch gar nicht meine Idee sondern die eines US-Militärstrategen.
    Ich meine wer Menschen als Waffe einsetzt ist doch Menschenverachtend und nicht der der auf diese Strategie hinweist.

  11. Aleχi§ sagt:

    Haha, Sie sehen super aus, Herr Elsässer!🙂
    Was für Orbán betrifft, ist er wirklich ein normaler Politiker und kein dummer Libtard, von welcher Art es viel zu viel im Westen gibt.

    @006
    Das Mädchen ist doch ethnisch deutsch/europäisch und auch sehr hübsch. Man muss sie richtigerweise umerziehen, statt einem gierigen Musel-Pack preiszugeben. Trotzdem muss ich doch zugeben, dass es Leute gibt, die sich einfach nie verändern werden.

  12. teleherzog sagt:

    Migranten-Merkel war ihr Name…😀
    ..und 2015 feierte sie die BRD Abrissparty😀
    ..wisst ihr noch? Aber Vorteile für uns MÄNNER: 😀 Keine IRRE Genderpropaganda 😀 2 Frauen oder mehr (Tipp Viagra 100mg, blaue Zunge)😀 Alle Arbeitsstellen nur für Männer

  13. Rüdiger sagt:

    Orban haut uns raus!
    OMG!
    Hoffen und Harren macht Manchen zum Narren.
    Dort, wo z.B. Frontex was zu sagen hatte, haben die zuallererst nur die „Menschenrechte“ von Eindringlingen im Auge.
    Siehe auch Marine im Mittelmeer.

    Aktuell ist eher sowas:
    http://www.kub-berlin.org/index.php/ru/fachinformationen/543-verbesserungen-im-familiennachzug-zu-subsidiaer-schutzberechtigten-ab-1-august-2015

    Und von der Art wird mehr kommen.

    Ansonsten
    bemerke ich ein Durchschlagen von Kindchenschema und Helfersyndrom auch bei bisher ausgesprochen realistisch Denkenden.
    Sind ja auch Gute unter den Flüchtlingen und wenn man denen…
    Schwachsinn.
    Nie bewußt mit Gruppendenken konfrontiert gewesen.
    Grundsätzlich: weder Politik und Wirtschaft noch die Flüchtlinge sehen uns als mit ihnen auf Augenhöhe, als Menschen nach deren Definition.
    Die haben die Luxemburg voll verinnerlicht:
    „Daumen in’s Auge und Knie auf die Brust!“

  14. Anonym sagt:

    Für die demografische Entwicklung Deutschlands ist bedenklich, dass junge Frauen aus Deutschland ferngehalten werden wie z.B. Asiatinnen, die regulär einen Antrag auf Schengenvisa stellen. Ein Beispiel : Die Thailand- und Philippinen-Foren beklagen die Abschottungspraxis der deutschen Konsulate in Bangkok und Manila. Vorzeigbare junge Philippinas und Thailänderinnen, die deutsche Männer im asiatischen Heimatland kennenlernten und nach Deutschland eingeladen werden, erhalten in den zuständigen deutschen Konsulaten regelmäßig Ablehnungsbescheide ihrer Visaanträge mit der lapidaren Begründung : “Fehlende Rückkehrwilligkeit !” (Diese netten Asiatinnen könnten ja in Deutschland einen Mann zum Heiraten finden – wie schrecklich !) In anderen deutschen Botschaften von Entwicklungsländern und Schwellenländern sieht es mit der restriktiven Visa- Praxis nicht anders aus.

  15. sudeki sagt:

    Hat das schon jemand mitbekommen?

    PEGIDA-Chef fällt monatelang auf Satiriker rein!

    Percy Hoven entschuldigt sich für rechte Hetze als Dr. Proebstl!

    War schon am 2. Oktober hier zu lesen:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Percy-Hoven-Vom-Fernsehliebling-zum-Pegida-Star-id35660292.html

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Percy-Hoven-entschuldigt-sich-fuer-rechte-Hetze-als-Dr-Proebstl-id35687327.html

    Und heute hier:

    https://mopo24.de/nachrichten/pegida-bachmann-faellt-auf-satiriker-dr-proebstl-rein-17449

    Mit seiner PI-News-Werbung im Zeitungsständer war einigen schon lange klar, dass da etwas nicht stimmt!

    Peinlich dann auch das Interview bei der Wissensmanufaktur – arme Eva Herman & Andreas Popp!

    Oder träume ich das alles nur?

  16. saumakos sagt:

    An 006:

    Ich sehe das genauso wie Sie! In Zeiten größter Dekadenz, wenn das sodomhafte Treiben dank erfolgreicher Unterwanderung aus dem Hinterhalt vorherrscht, dann gibt es im Zyklus der Äonen wohl kein korrektives Zurück mehr für die Meisten, dann kann das Wesentliche, die wahrhafte Entität im Kern nur überleben, bzw. erst wieder zur Geltung kommen durch einen kathartische Reinigung im Zuge eines kompletten Systemzusammenbruchs, wobei die 90% faules Gewebe im besten Falle in autopoisetischer Selbstzerstörungsmanier selbst abfallen werden vom wertvollen Authentischen, welches im Gegensatz zum Krebsartigen sich nicht zügellos ausbreiten will auf Kosten aller anderen Bereiche, sondern welches weiss, welche Rolle es im Ganzen inne hat – sei es das Bewahren der lebendigen und einzigartigen Kräfte des Volkes, oder die Kultivierung komplemäntärer Vernunft, das Befördern von gesundem Menschenverstand, von Weisheit, von Würde, das wertschätzende innere Durchdringen der Identität, des Wesens der Kultur, der Mut zur Wahrhaftigkeit und Souveränität oder das Eintreten für wahre Freiheit oder Liebe, die zuerst von innen kommen muss!

  17. saumakos sagt:

    Ist Alfons Proebstl in Wirklichkeit ein Gutmensch – oder fehlt es heutzutage allgemein an der Gewitztheit, das Spiel der Rollen zu durchschauen?
    Was den angeblich sich entschuldigenden Percy Hoven alias Dr. Proebstl anbelangt ( http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Percy-Hoven-entschuldigt-sich-fuer-rechte-Hetze-als-Dr-Proebstl-id35687327.html ), so kann man auch die Ansicht vertreten, dass dieser mit vollem Bewusstsein und evtl, gewitzt-intelligenter als die meisten sich vorstellen können, in unseren Zeiten der politisch korrekten, geheuchelten Stigmatisierend durch eine satirischen Lebenseinstellung an sich, im Sinne einer Zuspitzung versucht gegen den Wahnsinn des Totschweigens des Elefanten im Wohnzimmer anzukämpfen. Zu dieser satirischen Lebenseinstellung in irrenhaushaften, selbstgerechten Zeiten gehört eben auch die unerwartete, eigentlich unglaubliche, politisch korrekte Distanzierung von seiner Kunstfigur.

    Wer hier die politisch korrekte Entschuldigung automatisch und unhinterfragt für bare Münze nimmt, der fällt womöglich wiederum gerade auf den Sanktionsmechanismus einer Lügengesellschaft herein, den Dr. Proebstl auf seine satirisch überspitzte Weise womöglich hinten rum durch die absichtlich verwirrend Vermischung von Person, Rolle und Kunstfigur zu kritisieren versucht.

    Gerade der im heutigen Deutschland vorherrschende Mangel, seine Entschuldigung und das angeblich durch Enttarnung zu stande gekommene Ende des Kunstfigurprojekt erst mal in Frage zu stellen, der Mangel in diesem angeblichen Ende nicht vielleicht eine sehr wohl beabsichtigte Stoßrichtung seines Wirkens in erwägung zu ziehen, bezeugt, dass im heutigen, hysterischen Gutmensch-Deutschland das geistige Niveau unter die Schuhabsätze abgesunken ist – von Gewitztheit der Dichter und Denker bei der Masse kaum noch eine Spur!

    Ebenso wie auch schon bei dem netten blonden Mädchen mit ihrem Schwachsinn verbreitenden Spendenaufruf ist es doch so, dass sich viele Bessermenschen und Tugendwächter gar nicht mehr ihrer inneren Widersprüche bewusst sind; das Mädchen sagt, sie will spenden, und begründet diese „vorbildliche Tat“ mit „ach, dieses Kleidungsstück mag ich sowieso nicht mehr“ (wie war das nochmal mit Jesus und der Wahrhaftigkeit, mit dem 10ten Teil, den ein Armer von seinem wenigen Besitz spendet? Wahrhaftigkeit ist nicht leicht zu haben in einer verkommen-wohlstandsverwöhnten Welt der Mitgehangen und Mitgefangen-Gewissenlosigkeit).

    Es geht eben nur noch ums äusserlich, werkgerechte symbolisch-PR-mässige Positionieren auf der Seite der „Guten“; und sie glauben dabei sogar den widersprüchlichen Unsinn, den sie dort absondern.

    Diejenigen, die sich von so etwas oberflächlich Geisteskrankem nicht täuschen lassen – obwohl, oder gerade weil sie zu denen gehören, die das Spiel der Schuldkultur (R2P), der moralisch, geheuchelten Erpressung schön für sich zu Nutze machen, das sind die Kreise hinter der Holocaustindustrie, also jene, die sich immer wieder beklagen, dass die Deutschen nach fast acht Jahrzehnten äußerlich perfekt den Schuldkult ritualisiert haben, doch in Wahrheit zu nicht mehr als zu Lippenbekenntnissen fähig sind
    ( http://www.dw.com/de/wo-die-israelkritik-aufh%C3%B6rt/a-18061263 )

    Mal nach psychologisch-wissenschaftlichen Maßstäben gefragt: Woher soll denn bei der dritten und vierten Generation, 80 Jahre nach solchen Ereignissen die authentische, innerliche Ergriffenheit kommen, wenn man nicht nur das glaubwürdige Geschichtsbewusstsein abtrainiert bekommt, und vor allem, wenn die abgestumpfte Mehrheit nicht mal mehr ergriffen ist vom aktuell stattfindenden Untergang der europäischen Völker und Kulturen?

    Wir leben allgemein in einer Epoche der Oberflächlichkeit, der Würdelosigkeit (Würde ist etwas, was man sich erwirbt: Aristoteles) der Geisteskrankheit durch Aufrechterhalten von Illusionen – und nur wenige können sich dagegen noch wehren, nur wenige wehren sich gegen das von außen gesteuerte, selbstschädigende, oberflächliche Ergriffensein und dessen Instrumentalisierung.

    “Based on strikingly irrational beliefs and emotions, modern liberals relentlessly undermine the most important principles on which our freedoms were founded,” says Dr. Lyle Rossiter, author of the new book, “The Liberal Mind: The Psychological Causes of Political Madness.” “Like spoiled, angry children, they rebel against the normal responsibilities of adulthood and demand that a parental government meet their needs from cradle to grave.”Read more at:
    http://www.wnd.com/2008/11/56494/#SBXcV4GhVa5pRb5a.99

    Insofern: man könnte zwar im Falle eines Umsturzes der vasallenhaften, verräterischen Gutmensch-Elite – im Fall der Entfernung dieser nützlichen Idioten aus Amt und Würden – die Millionen in ihrer Individuation seelisch geschädigten Opfer von Schuldkulterziehung, dieser Erziehung zum unbewussten Selbsthass (hohe Schule des DIVIDE et IMPERA) – entsprechend dem Vorbild der Entnazifizierung nach dem WK II diesmal ENT-ANTIFAISIEREN, doch das Ergebnis wäre nur ein oberflächliches Umerziehen zu erneuten für jedwede Fernsteuerung anfällige Papptigern.
    Was wir in Wahrheit brauchen ist die grundlegende Abkehr von den Illusionen unserer überzivilisierten, entfremdeten, geistig trägen, leicht unterwanderbaren Neigung zu Utopien. Was wir brauchen ist eine nachhaltige, glaubhafte und auch Spaß machende lebensnahe Erziehung mit Ausrichtung an den Zyklen des Lebens.

  18. mark2323 sagt:

    Na so was: Die ARD klaut jetzt schon dreist bei Compact:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Merkel-im-Tschador-bringt-Bericht-aus-Berlin-Kritik-ein-id35693327.html
    „Merkel im Tschador bringt „Bericht aus Berlin“ Kritik ein“

  19. arcos sagt:

    @006: Da schliesse ich mich Ihrer Meinung an. Die jungen Frauen freuen sich halt auf die jungen, kräftigen Invasoren. Das Verhalten dieses Volkes,genannt Deutsche, ist doch völlig surreal. Da findet vor unseren Augen die Abschaffung Deutschlands statt und die einzige Oppositionspartei, die AfD kommt nachSchätzungen gerade mal auf 5%! Sie haben recht, 006, Widerstand ist da zwecklos.Ich bin 53 und habe keine Lust, mich finanziell und zeitlich gegen diese ausweglose Situation zu wehren. Realität ist doch: der Bevölkerungsaustausch ist zu einem grossen Teil bereits im Gange. Meine Meinung: Hoffnungslose Situation.

  20. JVG sagt:

    @Anonym – einfache Erklärungen: Asiaten haben einen höheren IQ, entspricht nicht den Planungen von Barnett und Konsorten. Weiter würden diese Asiatinnen Kinder gebären. Auch das ist nicht gewünscht. Ziel ist ja Bevölkerungsreduktion, siehe Holdren, 1 Milliarde (soll über bleiben).

  21. P. Winkler sagt:

    Häufig verschwiegen werden die, sich allmählich aufbauenden, Zuströme aus Afghanistan (~1 Mio. plus) sowie perspektivisch aus dem nahezu unbewohnbar werdenden Gaza-Streifen (~2 Mio. plus) und die absolut unplanbaren Familiennachzügler (?? Mio. plus)!
    Wenn nicht umgehend alle EU-Landesgrenzen geschlossen werden, versinkt Deutschland mittelfristig absehbar in ethnisch und sozial unkontrollierbaren Menschenmassen! Dann hilft (sofern politisch überhaupt gewollt?) auch keine polizeiliche und militärische Intervention mehr, sondern jeder wird nur noch auf sich selbst zählen können und müssen.
    Wohl dem, der genug Kraft und die Mittel hat, seine Familie, sich und seine Habe zu schützen und zu verteidigen!
    Den immer noch hysterisch-euphorisierten Winke-Winke-Gutmenschen sei dann empfohlen, auf die nuklearkriegsbewährte „duck and cover“-Defensivtechnik zurückzugreifen, d. h. sich
    ihre Elefantenmützen über die verblendeten Augen zu ziehen und, unter ihren „Refugees Welcome“-Schildern verharrend, folgsam auf die heilsbringenden „Wir schaffen das!“-Segnungen ihrer neuen (dann vermutlich sogar friedensnobelpreistragenden) Herrgottsbotin zu warten.
    Viktor Orban macht doch nur, was sein Volk von ihm erwartet: Vernunft und Weitsicht walten lassen.
    (Besatzungs-)Deutschland[*] indes, legt pflichtbewusst auch die letzten noch verfügbaren Notbremsen lahm, vollzieht die transatlantisch angeordnete, bedingungslose Kapitulation auf bevölkerungspolitischer Ebene und lässt sich dafür gerne medial feiern.
    [*] vgl. B. Obama-Ramstein-5.6.2009

  22. Manfred Gutsche sagt:

    LIEBE MITBLOGGER,
    Lieber Herr Elsässer,
    wolte nur zu bedenken geben – das es nicht bei den 1.5 Millionen bleiben wird – es wird noch dauern bis dieses WESEN
    ISRAELUS MERKEL sich abgegailt hat mit weiteren Millionen
    nach hier einzuschleusen!!!

    Dieses WESEN A.M. hat nun gemerkt,das es mit ihr zu ende
    geht und sie zur HASSPERSON gilt weil sie nur Unglück über
    unser deutsches VOLK gebracht hat gailt sie sich in ihrer Wut
    ab bevor sie gehen muß!!!

    Wenn unser deutsches VOLK nicht sofort etwas tut – werden
    weitere,auch Kriminelle „KAMPFTRUPPEL“ nach hier eingelas-
    sen und Unheil anrichten!!!

    Ihr Zustand ist jetzt so,sie „kämpft“ mit dem Rücken an der Wand – also weg mit diesem VOLKSSCHÄDLING A.M.!!!
    Gruß

    Manfred

    PS: Liebe DEUTSCHE helft intensiv unsere GRENZEN zu
    sperren,demonsstriert zu Tausenden an allen Grenzen.
    STOPT die WIRTSCHAFTSINVASSOREN SOFORT!!!
    Was diese Lumpenregierung euch mit Abschiebungen erzählt
    ist gelogen – die bleiben ALLE hier und toben sich aus.

    Habe gestern gesehen das man schon eine Kirche dauernd
    beschädigt hat und Schlägertrupps mit Baseballschläger in
    einem Festzelt eingedrungen ist und deutsche Menschen
    geschlagen hatte!!! Da wahren so viele kräftige Männer und die
    waren doch nicht fähig den Banditen „in den Arm zu fallen“ also
    „WASCHLAPPEN“!!! Ist genauso wenn Schüler/Schülerinnen
    zusammen geschlagen werden whren diese sich nicht sondern
    auf dem Erdbogen liegend „rollen die sich wie IGEL ein“!!!

    FRAGE NOCH EINMAL: Warum ist die deutsche Bevölkerung
    so verweichlicht und lässt in allen Sportarten Ausländer für
    sich kämpfen und spielen,(Fußball)!!!
    Da ist die deutsche Kultur schon kaput gegangen!!!

  23. Eveline sagt:

    Das Bild der “ Eliten“ für das Jahr 2015.
    Wir haben das schon einmal betrachtet, aber von einer Flüchtlingsflut ist da nichts zu sehen…

  24. 13.Februar sagt:

    Wollte uns Ungarn mit dem Satz „Deutschland ist schuld“ darauf hinweisen, dass die Rosinenpickerei so lange andauern wird, wie die Bedingungen in den einzelnen EU-Ländern unterschiedlich sind.
    Wenn es überall die gleichen Unterkünfte (in etwa) gäbe, das gleiche Taschengeld, dieselbe Verpflegung usw. dann wäre es für den Einreisenden egal, ob er in Ungarn, Polen, Deutschland oder Frankreich im Lager ist. Das Niveau muss sich natürlich nach dem schwächsten richten, um kein Gastland zu überfordern.
    Solange aber die Unterschiede so sind, wie sie sind, werden einigermaßen kluge Menschen dorthin gehen, wo sie am meisten bekommen, das ist verständlich. Selbst wenn sie innerhalb von Deutschland verteilt werden sollen, dann ziehen sie im Zug von München nach Berlin die Notbremse und steigen aus, um sich selbst den am reichsten gedeckten Tisch zu suchen.

    Ich glaube auch, dass die hin und wieder brennenden Unterkünfte von den Insassen selbst angezündet werden, wer will denn in Ostdeutschland bleiben, wo es einen viel niedrigeren Lohn (Mindestlohn) usw. gibt. Warum finden die Behörden keinen Täter von Tröglitz usw. ? Oder halten sie das Ergebnis bewußt geheim ?

  25. @ 006

    Zum Glück sind die nicht politisch relevant. Derlei sind zwar dämlich, aber zumindest nicht extremistisch. Die werden sich schon umgucken, wenn sie von jeder Menge lüsternen Dunkelhäutigen umlagert sind und gerade kein „Rechtsextremer“ in der Nähe ist, um sie zu retten. Dann wird das süße Blondchen ganz schnell zum Freiwild. Mancher lernt eben nur durch Erfahrung. Dann sollen sie die Erfahrung eben machen. Aber die sollen uns dann nicht die Ohren voll heulen von Ausländern vergewaltig worden zu sein oder nachts mit Freunden nicht mehr allein auf Party gehen zu können.

  26. sudeki sagt:

    Hier noch ein paar Infos zu Percy Hoven alias Dr. Proebstl. Bei der JF gibt es einen Bericht + Kommentare und 2. ein aktueller Beitrag von Augsburg TV mit einem Telefoninterview mit Hoven.

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2015/dr-alfons-proebstl-moderator-distanziert-sich-von-eigener-rolle/

    http://www.augsburg.tv/mediathek/video/percy-hoven-rechtfertigt-sich/

    Es muss wohl massiver Druck auf Hoven ausgeübt worden sein, incl. Arbeitspaltzverlust seiner Frau, der ihn dazu gebracht hat, jetzt allem abzuschwören.

  27. Re Ply sagt:

    @Eveline

    Das ist doch ein ganz normal voll durchgeknalltes Familientreffen.
    Die Großen den Kleinen zugewandt, jeder fein ein Spielzeug dabei – und am Arsch vorbei geht die Welt zu Bruch.

    Können sich einfach nicht helfen, die Spezies. Auf dem Niveau ihrer Spielzeuge.

    Wenn ich mir so ein Poster an die Küchentüre hängen würde, würde ich verhungern.

  28. chrisia sagt:

    Mal eine Frage: In den normalen Nachrichten, die hatte ich mal ausnahmsweise eingeschaltet, kam die Nachricht, Ungarn würde gerade seine Grenzen wieder abbauen, wohl wahrscheinlich, weil er „eingesehen“ hat, dass die offen sein müssen! Weiß da einer was, was an dieser Aussage dran ist?

  29. Walter sagt:

    Offener Brief von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof an Angela Merkel

  30. Robert sagt:

    Herr Elsässer tut das einzig Richtige.

    Ein paar Leute an der Spitze wollen unser Volk einfach austauschen, in dem man uns „überrollen“ lässt von fremden Kulturen. Jeden Monat 150000….!!

    Wenn wir nicht aufstehen und uns zusammentun, werden andere uns vertreiben. Wer soll uns helfen, wenn wir nicht selbst?

    Willkommenkultur? Dahinter steckt dieselbe Demagogie, wie bei dem poliitisch korrekten Begriff der „Eurorettung“.

    Viele Menschen können nachts schon nicht mehr ruhig schlafen in Deutschland, aus Angst, die Einwanderung hört nicht auf!
    Cui bono?

  31. Robert sagt:

    Bei Anne Will :
    Zur Flüchtlingsfrage sagte Merkel: Es werde keinen Aufnahmestopp geben. Wir schaffen das. Zäune sind keine Lösung. Ich bin bereit, für diese Frage so hart zu arbeiten, wie ich es nur kann. Deutschland bleibt stark und liebenswert.

    Eine Frau regiert 500 Millionen Menschen in Europa??
    Man könnte nur noch jeden Tag heulen!!

  32. ICH_weiblich sagt:

    Ich hätte mich gefreut, Orban am letzten Montag in Dresden bei PEGIDA zu wissen, hat leider nicht geklappt. Schade, vielleicht wird das aber noch was!
    Was mir noch einfällt zum „Plan“, Europa zu zersiedeln: Vor nicht allzu langer Zeit, aber doch mind. 3 Jahre her, wurde eine Wohnraumzählung in Deutschland durchgeführt. Erinnert sich noch jemand daran? Eigentümer mussten klar darlegen, über welche Häuser, Wohnungen, Zimmer (detailliert) sie verfügen. Sie fragten sich damals wahrscheinlich, wozu. Jetzt wissen wir es! Wieder ein Beweis, dass die gegenwärtige Situation von langer Hand geplant wurde!!!
    Jetzt gilt es klug zu handeln – deutsche Bürger, die Ihr Überschuss an Räumen habt – sorgt vor! Nehmt Verwandte, Freunde auf, lasst diese sich mit Zweitwohnsitz melden etc., „gründet“ Lebenspartnerschaften, seid kreativ, wenn Ihr nicht eines – schnellen – Tages fremde Kulturen im eigenen Haus haben wollt, die dieses dann vereinnahmen und Euren Hausfrieden bedrohen! Der Plan ist so gerissen und perfide, dass man mindestens genauso schlau sein und gegenhalten muss…

  33. ICH_weiblich sagt:

    @Robert:
    Eine Frau? Eine Verrückte! Das gab es in der Vergangenheit auch schon. Der Märchenkönig in Bayern wurde gefangen genommen und seines Amtes enthoben, nur weil er Unmengen Gelder verschwendete. Was Merkel heute tut, ist viel schlimmer: sie vergeht sich nicht nur am Geld, am EURO, an der ehemaligen D-Mark, sondern auch noch am Volk. Mehr Zerstörung geht nicht!
    Wo sind die Schergen, die sie ergreifen??? Es ist überfällig, wo schon die eigene Partei nicht mehr hinter ihr steht und die Dame im Friedens-Nobelpreis-Fieber einen Alleingang geht, der an Wahn kaum noch zu überbieten ist.

  34. ICH_weiblich sagt:

    @arcos:
    Sie schreiben:
    „Sie haben recht, 006, Widerstand ist da zwecklos.Ich bin 53 und habe keine Lust, mich finanziell und zeitlich gegen diese ausweglose Situation zu wehren. Realität ist doch: der Bevölkerungsaustausch ist zu einem grossen Teil bereits im Gange. Meine Meinung: Hoffnungslose Situation.“

    Dem möchte ich entgegnen: Ja, dachte ich auch, und ist wohl beinahe auch so. Aber: Nein, Hoffnung gibt es bis zuletzt. Es hat sich bislang kein System auf Dauer halten können, dass so gegen die Bürgerrechte verstößt. Dass damals die dt.-dt.e Mauer wieder fiel, hat auch kaum einer geglaubt.

    Mir sagte kürzlich ein Gleichgesinnter, ein Verbündeter: Wir müssen jetzt den Menschen klarmachen, dass es nicht nur die Möglichkeit, sondern eine PFLICHT zum Widerstand gibt! Es ist kein Privatvergnügen mehr, sich zu wehren (oder nicht), wenn es an die Substanz des Volkes, der eigenen Kultur und deren Überleben geht – wir müssen AUFKLÄREN und KÄMPFEN! Nicht kleinlaut aufgeben, ohne es zumindest versucht zu haben.
    Die Leute verschiedenster Schichten wachen jetzt langsam auf, ich beobachte das täglich. Aber sie sind durch die jahrzehntelange Gehirnwäsche wie vernebelt, betäubt, ruhig gestellt. Da hilft nur Konfrontation: denen muss man klarmachen, welche Zukunft auf sie wartet, wenn sie in dieser Lethargie verbleiben!
    Es gibt schon sehr viele Organisationen, die das tun, mit Flugblättern in Briefkästen etc. Dafür sollten wir sammeln, so etwas muss unterstützt werden! Wir brauchen AUFKLÄRUNG, da die Verdummungsrate im Volk noch immer enorm hoch ist!

  35. Bert sagt:

    Der Orban tut sich gut daran,diese Politik zu betreiben.Wenn es nicht so wäre,wäre er im Nu von den Ungaren weggeputzt.Hatte eh schon ziemlich zögerlich ,-was man im Westen nicht mitgekriegt hat -angefangen.Im letzten Moment.Viele haben das in Ungarn schon vor Monaten verlangt,und auch gewarnt.Letzlich haben dann die Flüchtlingsströme die Überzeugungsarbeit geleistet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Oktober 2015
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: