Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

4. Oktober: Bürger schützen die deutsche Grenze

12027135_1631869087067245_5231841591466551322_oAufruf zur gewaltfreien Grenzsicherung in Sebnitz/Sächsische Schweiz

Da kommt was in Gang! Nachdem in ganz Ostdeutschland die Demonstrationen der Asylkritiker in den letzten zwei Wochen Zulauf haben – Dresden zuletzt 20.000, Erfurt 7.000, Schwerin 700, außerdem Freital, Meißen, Leipzig – wird nun zum ersten Mal ein Experiment für effektivere Widerstandsformen gestartet:

Am Sonntag, 4. Oktober, soll eine Menschenkette gebildet werden, die über mehrere Kilometer die Grenze schützt. Wo der Staat seine Schutzpfliocht aufgegeben hat, werden die Bürger aktiv. Vorbildlich!

Ort: Sebnitz/Sächsische Schweiz, an der Grenze zu Tschechien. 4. Oktober, 15 Uhr. Über 2.000 Teilnehmer haben sich bei Facebook angemeldet. Bringt jeder noch seine Freunde mit, kann das eindrucksvoll werden! Tatjana Festerling (Pegida Dresden) und andere werden sprechen. Tschechische Teilnehmer werden das Ganze unterstützen – Für ein Europa der Vaterländer sind wir uns grenzüberschreitend einig.

Eine ähnliche Aktion wurde in Österreich von der Identitären Bewegung gestartet. Auf der toll gemachten Seite grenzhelfer.in heißt es sehr klug:

„Auswanderung tötet Afrika, Einwanderung tötet Europa. Die Zukunft Afrikas kann nicht darin bestehen, nach Europa zu kommen, die Zukunft Europas kann nicht darin bestehen, Afrika zu werden. Durch illegale Migration steht Afrika vor dem wirtschaftlichen Ruin. Nur sichere Grenzen können beide Kontinente, deren Zukunft eng miteinander geknüpft ist, stabilisieren.“

Sebnitz könnte den Startschuss für ähnliche Aktionen geben! Nehmt teil, verbreitet den Aufruf! Und auf der COMPACT-Konferenz „Freiheit für Deutschland“ am 24. Oktober in Berlin diskutieren wir die nächsten Schritte…

Cover_OktoberMITWERBUNG((Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT-Magazin, da gibt es mehr davon! COMPACT – Magazin für Souveränität, die Stimme des Volkes!))

Einsortiert unter:Uncategorized

99 Responses

  1. Die US-BRD will mit aller Macht das alte Europa im Sinne des Imperiums vernichten. Die noch halbwegs freien Völker Europas wehren sich und werden medienwirksam durch BRD Medien zerrissen, wobei zum Glück der Schuss nach hinten los geht, weil auch hier sich die Kräfte der Gegenwehr zur Befreiung Europas vernetzen. Die Aktionen des Widerstandes sind Volkswille und das Ende des US Imperiums, hier ist der Rubikon überschritten! Notfalls muss man auch zum KAMPF bereit sein!

  2. Manfred Gutsche sagt:

    @ Jürgen ist doch klar! Wiederstand gegen das ausbluten!!!

    Leute kommt in MASSEN um unseren STAAT zu schützen,bringt alle „FREUNDE“ mit.!!!

    Diese MILLIONEN „ASYLANTEN“ leeren doch ihr eigenes Land
    obwohl die dortige Gesellschaft froh ist,diese meist Kriminellen
    los zu sein.Wie schon ein afrikanischer Botschafter sich darüber
    äußerte: Diese SCHWARZEN wären der ABSCHAUM AFRIKAS also Lumpen,Diebe,“Mörder“!!!

    Auch dieses BLUT BLÄTTCHEN BILD sieht wohl ein,das das
    deutsche VOLK sich wehrt – aber sie sammeln weiter Spenden-
    Geld für die „Konten“ von den „DUMMEN DEUTSCHEN DEPPEN!!!
    MfG
    MG

  3. ICH_weiblich sagt:

    So schön und gut ich die Aktion finde, allerdings muss ich doch den vorletzten Absatz etwas in Frage stellen:
    Zitat: „Durch illegale Migration steht Afrika vor dem wirtschaftlichen Ruin. Nur sichere Grenzen können beide Kontinente, deren Zukunft eng miteinander geknüpft ist, stabilisieren.”
    Wenn dem so wäre, warum hat Afrika dann bis heute nicht geschafft, ein „stabiles“ Land zu werden? Wem ist wirklich daran gelegen, dass Afrika stabil wird – UND WEM NICHT?
    Was haben bisherige Entwicklungs- und Hilfsprojekte in Afrika wirklich gebracht? Waren sie nachhaltig?
    Kommt es durch die Globalisierung nicht automatisch zu zwanghaften Angleichungen unterschiedlichster Länder und Kulturen, völlig ungeachtet deren Tradition und Entwicklung?
    Welche Perspektiven kann man Afrika aus europäischer Sicht oder gar mit europäischer Hilfe denn wirklich geben?

  4. ki11erbee sagt:

    @Ich-weiblich

    Ein Nationalist ist selbstverständlich gegen die Globalisierung.

    Grenzübergreifender Handel ist in Ordnung, aber nur weil man Elektronik aus China kauft, besteht nicht die Verpflichtung, jedes Jahr 10 Millionen Chinesen in Deutschland anzusiedeln.

    Seine eigene Kultur erhalten und dennoch global Waren auszutauschen, ist doch kein Widerspruch.

    Und tatsächlich wird Afrika wirtschaftlich am Boden gehalten, nämlich von den Globalisierern und ihren Instrumenten (IWF, die über Kredite und Zinssystem die afrikanischen Länder in die Schuldenfalle treiben, um sie anschließend ihrer Ressourcen zu berauben).

  5. Mensch sagt:

    Für den Moment finde ich es auch gut und wichtig, unsere Grenzen zu sichern und aufzuzeigen. Aber ich frage mich, wie wir es als Menschheit schaffen wollen, unter diesen Bedingungen eine gesamte zusammenhaltende liebevolle Erdenmenschheit zu werden? Wahrscheinlich ist das schon einen großen Schritt zu weit gedacht. Erstmal müssen die anstehenden Gefahren gebannt werden, auch wenn Grenzen wieder trennend wirken.
    Es fehlt einfach noch ein riesiger Entwicklungsschritt im Bewusstsein der Menschen. Aber – er ist bereits halb getan.

  6. Söderstrup sagt:

    @ ICH_weiblich

    Das ist, was jedenfalls ein Afrikaner dazu zu sagen hat:


    Laßt uns/sie in Ruhe!

  7. Alexis sagt:

    @Ich-weiblich

    Die afrikanischen Staaten sind meistens nur künstliche postkoloniale Gebilde, die wenig mit den faktischen ethnischen und religiösen Grenzen zu tun haben. In jenen Staaten leben zahlreiche Stämme und Angehörige verschiedener und sehr unterschiedlicher Religionen und Sprachfamilien. Darüber hinaus scheinen die meisten Afrikaner der (post)industriellen Gesellschaft einfach nicht gewachsen zu sein. Sie waren immer nur tribalistisch und hatten keine Hochkultur. Diese Menschen müssen sich auf ihre eigene Art entwickeln und weiterleben, anstatt andere Kontinente zu überfluten und dort zahlreiche Probleme zu schaffen. Doch müssen sie ihre enormen Geburtenraten irgendwie reduzieren. Das wäre gut für Afrika und die Welt.

  8. jak sagt:

    Gute Aktion. Abgesehen davon möchte ich mich als Brieftaube betätigen und urkomische Fanpost an Compact, Elsässer und dieses Forum zustellen:

    „…„COMPACT Magazins“, das von geistig Drogensüchtigen – welche sich hier allmonatlich ihre Ration Verschwörungstheorie und flott geschriebener Pseudo-Welterklärungen abholen und ’reinziehen -, Vollnazis und Vollverstrahlten konsumiert wird. Ein Blick auf das Leser/innen/forum von Jürgen Elsässers eigener Webseite genügt, um zu sehen, was sich dort zum Teil an primitivem Mob, Voll-, Halb- und Quartalsirren, zum Teil jedoch auch an offenen NS-Propagandisten austobt.““
    http://trend.infopartisan.net/trd0915/t200915.html

    Fazit: Haha. Sind die verzweifelt.

  9. Wahr-Sager sagt:

    jak:

    Und wieder schwingt die Nazi-Keule. Wie süß.

  10. Alexis sagt:

    Ferdinands Rede ist klasse, guter Mensch! Die Deutschen sind die größten Wissenschaftler der Welt!

  11. WÄCHTER sagt:

    In Griechenland schlafen die Invasoren auf Friedhöfen u. auf frischen Gräbern:

    Es sollte für den 4. Okt. eine Alternative für die Deutschen ersonnen werden, die nicht an die Grenze kommen können. Protest könnte z. B. an den Landtagen in den Landeshauptstädten stattfinden. Sozialarbeiter berichten: die „Syrer“ helfen NICHT in den Aufnahmeeinrichtungen, sondern browsen ihre Smartphones. Gefragt, was sie tun würden, antworteten einige: „Warten auf den Einsatzbefehl.“
    Bürgerwehren in allen Städten u. Dörfern sollten sich umgehend bilden. Sprecht auch die Schützen- u. Sportvereine, u. Kampfsportler an. Polizei u. Feuerwehr warnen u. informieren. Aktiviert die Reserve. Organisiert euch lokal. Vernetzt euch. Bildet eine Einsatzhierarchie. Einer muss die Verantwortung tragen. UND BETET zum lebendigen Gott im Namen Jesu Christi.

  12. Aristoteles sagt:

    BIn am 4. dabei. Hätte auch noch Platz im Auto.

  13. arcos sagt:

    @Wächter: …browsen ihre Smartphones. Mich würde interessieren, wie diese Leute aus Afghanistan, Irak, Syrien etc. mit ihren Handyverträgen hier bei uns in Deutschland im Netz surfen können. Man weiss doch, dass Roaming im Netz fast unbezahlbar ist. Nicht mal mit dem teuersten Handyvertrag der deutschen Telekom ist es z.B. möglich, in Frankreich im Netz zu surfen.

  14. Elmar sagt:

    Coole Aktion. Da schau ich dass ich auch komme…

  15. Elmar sagt:

    @Wächter…

    Pfui deibel, wie kann man nur auf Gräbern schlafen? Da könnt passieren was will. Niemals würde ich mich auf ’n Grab legen..

  16. Swimmy sagt:

    @Wächter, 26.09.15, 23.13 Uhr: „Sozialarbeiter berichten: die “Syrer” helfen NICHT in den Aufnahmeeinrichtungen, sondern browsen ihre Smartphones. Gefragt, was sie tun würden, antworteten einige: “Warten auf den Einsatzbefehl.”

    Nennen Sie bitte Belege (Quellen!) hierfür – insbesondere für die Aussage „Warten auf den Einsatzbefehl“!

    Bis dahin halte ich das für üble Propaganda – zumal das mit dem Einsatzbefehl einfach lächerlich ist. Welcher Terrorist, die es mit Sicherheit auch unter den Zuwanderen als trojanisches Pferd geben wird, würde das schon offen sagen?

  17. Re Ply sagt:

    Die ehemalige Mannesmann-Konzern-Zentrale am Düsseldorfer Rheinufer wird zur Flüchtlingsunterkunft. 6500 Quadratmeter auf vier Etagen in dem Hochhaus eignen sich hervorragend!
    Ein Sprecher der Bezirksregierung sagt: Die zentrale Lage(**) sei ideal. «Bevor die Flüchtlinge einziehen können, müssen noch Sanitäre-Anlagen und Kühlanalagen eingebaut werden.»

    Darf man das dann Wasser auf die Mühlen sozialer Empfindlichkeiten nennen?

  18. Manfred Gutsche sagt:

    WIE KANN MANN NUR DIESE BRUT IST PIETÄTSLOS!!!

    Wie kann mann nur auf Friedhöfen und auf Christen Gräbern
    nächtiegen/schlafen?

    Da sieht man mal das diese BRUT als MOSLEMS diese Christen nicht achten – sondern hassen!!!

    Dieses SEMITIN Wesen ist das doch völlig egal – da sie auch
    wohl diese Befehlsempfangs – Marionettin welche Befehle hier
    von deutschen Abendlandboden gegen das deutsche Volk
    ausübt!!!

    @ Jürgen ELSÄSSER
    Sie werden da extrem VERUNGLIMPFT,Ihr Werdegang wird
    genau geschildert – natürlich von einem FEIND DEUTSCHLAND,s.!
    Nur nicht irre machen lassen – weiter so.

    Diese Info habe ich von einem Blogger hier welcher den Artikel
    aus der Presse,(von einem KÄSEBLÄTTCHEN) eingeblendet
    hat.!!! Das sind alles dubiose SCHMAROTZER!!!
    MfG
    MG

  19. Manfred Gutsche sagt:

    INFO für Elsässer.

    @ Jak vom 26.9.2013 , 21.19 h nachschauen!!!

    MfG
    MG

  20. hardy sagt:

    @jak wie Jacke wie Hose oder was,
    ich denke,ich weiß,wer hier verzweifelt ist.Möglicherweise rutscht durch diese „Dunkeldeutschen“,auch Nazies oder einfach Pack genannt ,zuviel an Wahrheiten durch,die solchen Fritzen ala Jacke wie Hose Kopfschmerzen machen einfach deshalb,weil diese Bunzelrepublik schlicht nur auf Lügen aufgebaut ist also sie steht durch die Lüge und fällt mit der Wahrheit.
    Letztlich wird jede Gesellschaft zusammenbrechen,die auf solchen Lügen basiert.
    ich denke,Herr Elsässer versucht schon,beides auseinanderzuhalten und ist inzwischen nicht mehr so ideologisch verblendet wie diese „Jacke wie Hose“-Typen.
    Daß diese sogenannten „Rechten“ nicht alles dumpfe ,hirnlose Primitivlinge sind,hat sich hier wohl schon herumgesprochen,so daß solche Sprüche kaum noch Wrkung haben dürften.
    ich verlinke jetzt mal so eine „rechte“ Seite mit einem Hervorragenden Artikel zu dem Thema

    http://lupocattivoblog.com/2015/09/27/syrische-fluechtlinge-es-geht-der-bundesregierung-nicht-um-syrische-fluechtlinge/

  21. Aristoteles sagt:

    @Jak

    Was in dem von Ihnen verlinkten Artikel zu lesen ist…
    ( http://trend.infopartisan.net/trd0915/t200915.html ), …
    empfinde ich als ungeheuerlich:

    „Gäbe es so etwas wie historische Gerechtigkeit – einer wie Elsässer hätte längst irgendwo mit einer Schlinge um den Hals seinen Weg beendet“.

    Die nachfolgende Einschränkung (Kritikern der iranischen und syrischen Regierungen widerfahre dasselbe) ändert an diesem impliziten Mordaufruf nichts.

    Bei den gida-Demonstrationen ist Woche für Woche zu beobachten, wo die Provokationen, Gewaltandrohungen und Gewaltausbrüche ihren Ausgang nehmen.
    Es sieht ganz so aus, als komme es durch die Überfremdung und Balkanisierung des Landes gleichsam automatisch zu einer Zunahme der Lügen und Brutalisierung der Sprache.

    In den entsprechenden Kreisen nennt man das wahrscheinlich – so entnehme ich es jedenfalls dem Namen der obigen Netzseite – Partisanenkrieg.

    Die Verdrehung der wirklichen Abläufe durch die Machtmedien sind einen Tag nach den illegalen Blockaden und Gewaltanwendungen stets Teil 2 der Demütigung der aufrechten Bürger.

    Man vergleiche die obige Hetze mal mit folgender Zeugenaussage aus dem Jahr 1946:

    *https://www.youtube.com/watch?v=AeqGANa7xRU
    (min 1:14.13 [insbesondere 1:17.30] bis min 1:20.23)

  22. arcos sagt:

    Nachrichtensperre: Ist euch auch schon aufgefallen, dass seit rund 2 Wochen keinerlei Zahlen (Schätzungen) mehr betreffend Anzahl Invasoren mehr publik gemacht werden?

  23. me. sagt:

    >Die Bundespolizei lässt ganze Züge und Busse ohne Registrierung der Flüchtlinge durchfahren. <
    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46107/1.html

    Zitat: (Forum telepolis)

    "Die Deppen von der CSU

    fordern also wirklich, Flüchtlinge getrennt nach Herkunft und
    Religion unterzubringen.

    Ich halte es mit Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen
    Gemeinden in Deutschland.

    "" Es könne nicht angehen, dass Asylbewerber "andere Minderheiten diskriminieren und angreifen", sagt er. "Solche Leute haben ihr Asylrecht in Deutschland verwirkt. Menschen, die vor Unterdrückung geflohen sind, dürfen nicht in Deutschland um ihr Leben fürchten.""

    Recht hat der Mann. Islamisten haben ihr Asylrecht verwirkt. Sofort raus mit dem Pack. Nun kann man ja nicht nach dem Motto vorgehen, lass die doch woanders morden. Ich wäre also dafür, den syrischen Teil dieser Islamisten direkt nach Damaskus auf einen von Assad kontrollierten Flughafen abzuschieben. Der wird schon wissen, wie man mit denen umzugehen hat."

  24. Viel Feind – viel Ehr!
    Habe mir gerade den Artikel von Infopartisan eines Bernard Schmid und seinen „Kommentar“ bzw. AA Müll gegen Jürgen Elsässer durchgelesen.
    Vorweg habe ich natürlich bei Google mir sein menschliches Profil begutachtet. Jetzt verstehe ich seine geistige Primitivität! Hier kommt nur der blanke Neid zum Vorschein, wobei die Qualle oder auch Marshmallow des Grauens anscheinend nach all den Jahren es nicht verkraftet, keine Schnitte bei Frauen und hier kommt überdeutlich der Sexualneid durch, unter was der Volljurist bis heute leidet. Elsässer Sie schlimmer Bengel, wie kann man auch nur den Berni keine gönnen? In seiner Verzweiflung ruft er sogar indirekt zur Gewalt, bzw. zu mehr auf, was eigentlich schon nicht mehr hinnehmbar ist

  25. Neukunde sagt:

    @arcos

    Vielleicht hat man SIM-Karten und Mobilfelefone verschenkt. Während des Arabischen Fühlings hatten ja auch überraschend viele Menschen Smartphones, mit denen getwittert wurde.

  26. fate sagt:

    jetzt kommt noch die vorankündigung für die neuen aus dem libanon und afghanistan. herr gauck schwört uns auf unpopuläre massnahmen ein, ich denke, er meint zwangsenteignung und asyl soli. vermutlich wird deutschland nächstes jahr komplett überrannt.
    wir waren gestern in hanau in der alfred schärtner halle, alles voll mit asylanten. sie laufen in der stadt mit smartphones rum – wohlgemerkt, die neusten modelle, und informieren die neuen, wie sie es am besten anstellen. deutschland ist tot.
    man kann diesem treiben nur noch fassungslos zusehen. die meisten deutschen gehen eh nur noch shoppen und wollen ihre ruhe. cest la vie.

  27. Re Ply sagt:

    Den muß man einfach mal zu Wort kommen lassen – gerade auch weil er so klar und unbeirrt in dieser illustren Runde formuliert:

    http://swf.tubechop.com/tubechop.swf?vurl=QTZTNHYgVV4&start=1667.39&end=2128.72&cid=6929118

  28. Joachim Soyke sagt:

    Es ist schon so viel geschrieben, lamentiert und palavert worden, es sind auch viele Sorgen vorgetragen worden – aber nichts hat sich geändert! Tag für Tag werden Frauen und Mädchen in Deutschland brutal von den sogenannten Flüchtlingen, den Invasoren geschändet, geschlagen, gedemütigt. Unsere Regierungselitäre bezeichnet diese Invasoren als bemitleidenswerte, arme, traumatisierte Flüchtlinge, die große Strapazen auf sich genommen haben um ihr Leben zu retten. Ich frage mich aber, und mit mir jeder halbwegs intelligente Mensch mit einem gesunden Menschenverstand: „Sehen so traumatisierte, geschundene und arme Menschen aus“? Wir sehen mit übergroßer Mehrheit junge, kräftige und wehrtüchtige Männer in Marken-Bekleidung, ausgestattet mit den modernsten Kommunikationsmittel sowie vielfach mit größeren Geldbeträgen, welches sie bei der sogenannten Flucht nicht verloren haben – ihre Pässe aber vielfach doch!. Wir fragen uns berechtigt: „Legen echte Flüchtlinge diese Verhaltensweisen an den Tag?“ Diese Invasoren stellen an den deutschen Staat immer größere Forderungen, sie wollen selbst bestimmen, in welchem Land sie sich einnisten, sie wissen auch ganz genau, wo sie die höchsten finanziellen Begünstigungen bekommen. Sie wissen auch mit Bestimmtheit, dass sie in Deutschland Narrenfreiheit genießen. Sie erwarten von der deutschen Bevölkerung, dass diese alles toleriert, einschließlich aller kriminellen Handlungen, wie Diebstahl, Zerstörung des Inventars der Heime und anderer Quartiere, Vergewaltigungen der deutschen Frauen und Mädchen und brutaler Schlägereien u.a.m. Was aber besonders pervers ist, dass dieses schändliche Verhalten dieser Individuen von den Regierungsvertretern, besonders von unserem Staatsoberhaupt, Herrn Gauck und der Regierungschefin, Frau Merkel, heruntergespielt, verharmlost wird. Diese Herrschaften sind vordergründig für diese Entwicklung verantwortlich zu machen. Besonders befremdlich ist aber die Tatsache, dass der ehemalige Theologe Herr Gauck und die Pfarrerstochter, Frau Merkel, das 1. Gebot der HEILIGEN SCHRIFT nicht kennen bzw. sie es vorsätzlich brechen. Was soll man dazu noch weiter sagen?

  29. Gabi sagt:

    Vom 16. bis 18. Oktober findet in München die 2. Internationale Schlepper & Schleusertagung statt! Gefördert unter anderem von der EU, dem Goethe Institut,und einigen namenhaften Institutionen.

  30. 006 sagt:

    Die Zukunft Afrikas kann nicht darin bestehen, nach Europa zu kommen, die Zukunft Europas kann nicht darin bestehen, Afrika zu werden. Durch illegale Migration steht Afrika vor dem wirtschaftlichen Ruin.

    ‚Afrika‘ kommt nicht nach Europa. Was nach Europa … WIESO eigentlich ‚Europa‘? Ist die BRD jetzt schon ‚Europa‘?? Also: Was kommt … sind – jedenfalls den offiziellen Meldungen zufolge – mehrheitlich keine Afrikaner, sondern Balkanesen, alle Sorten Araber und angrenzende Völkerschaften … bis Afghanen (wohl gerade aktuell).

    Und das was aus Afrika kommt (Was macht eigentlich ‚Lampedusa‘? Ist das nicht komisch, daß man seit – gefühlt – Monaten nichts mehr von dort gehört hat?? Nachtigall, ick hör dir trapsen???), ist bestimmt nicht die ‚intellektuelle Elite‘ Afrikas, ohne die der Kontinent nicht aufzubauen wäre – was da kommt hat man auf den von mir und anderen Kommentatoren schon in vorhergehenden Strängen zum Oberthema genügend zu sehen bekommen.

    Und das ‚Afrika vor dem Ruin steht‘, wenn ausgerechnet diese ‚afrikanische Elite‘ sich auf den Weg hierher macht … ist so absurd, daß eine Diskussion darüber nicht einmal begonnen zu werden braucht. Und: Afrika ist auch mit Sicherheit NICHT übervölkert! Es wäre auch nicht übervölkert, wenn – nach einigen Horrorprognosen – bei gleichbleibendem Bevölkerungswachstum gegen Ende dieses Jahrhunderts rund 4 Milliarden Afrikaner in Afrika leben würden! Man sehe sich dazu diese Karte an, die die WAHRE Größe Afrikas wiedergibt…

    http://www.seitvertreib.de/2010/10/19/die-wahre-groesse-afrikas-auf-deutsch/

    Man kann, durch den Vergleich mit den dort hineinprojizierten Staaten des Planeten, unschwer erkennen wie allein mit den Weltkarten, die uns alle als Lernmaterial in der Schule zur Verfügung standen (und heute ist das wohl noch kein Stück anders!) belogen und betrogen worden sind. Fazit: Nicht die BRD – wie ‚Onkel Asüül‘ (Gauck) meint – hat ‚jede Menge Platz‘, sondern Afrika hat jede Menge Platz – da passen noch jede Menge Afrikaner hinein, ohne uns hier beent-reichern zu müssen!

  31. 006 sagt:

    fate

    die meisten deutschen gehen eh nur noch shoppen und wollen ihre ruhe. cest la vie.

    Ich möchte bezweifeln, daß sie die behalten werden. Die Leute – besonders oder vielleicht sogar ausschließlich – im (sogenannten) ‚Westen‘ leben doch in ‚der Kinderwelt‘ (TM Alexander Wagandt) – aber jetzt kommen die eiskalten Waschlappen gleich zu Millionen zwar nicht vom Himmel, aber auf jeden Fall ins Land … und in ihr Gesicht. Die Wirklichkeit wird sich um die Wünsche dieser ‚meisten Deutschen‘ keinen Deut scheren, sondern ihnen schlicht und einfach die Tür ihres kleinen Paradies eintreten und ihnen sodann den schon besagten eiskalten Waschlappen solange in die Fratze schlagen, bis sie heulend und zähneklappernd aufwachen, weil ‚umdrehen und weiterschlafen‘ auch für die größten Realitätsverweigerer nicht mehr möglich sein wird!

  32. Aufgewachter sagt:

    Leben auf dem Mars! NASA kündigt bahnbrechenden Fund an / Foto geleaked!

    Mars-Männchen Willi mit Botschaft an die Erdlinge fotografiert

    Last but not least : Bitte nicht die Ansprache von Herrn Putin vor der UN-Vollversammlung in New York gegen 16:30 Uhr MESZ verpassen.

  33. Baldur sagt:

    @Re Ply
    Der Friedmann und die Roth waren wenig begeistert von den Ausführungen, aber der Schlußsatz selbst war mal wieder typisch, „…Vielen Dank, daß Sie versucht haben, uns zu erklären, was dort passiert…“

    Und überhaupt, wenn die Leute etwas nicht wollen, so hat es die Politik denen einfach nicht richtig erklärt….immer die gleiche Leier.

  34. guntherkuemel sagt:

    „DerVW-Skandal IST GAR KEINER!“

    …sagt der Börsenguru Dirk Müller, besser bekannt als Mr. Dax. Er findet die Aufregung um VW völlig übertrieben und erkennt dahinter einen Angriff der USA.

    http://www.20min.ch/finance/news/story/-VW-Skandal-ist-gar-keiner–23467027

    Dirks Argument:
    Abgaswerte werden unter idealisierten Bedingungen gemessen, vergleichbar den Werten für Benzinverbrauch und Höchstgeschwindigkeit. Alles dies seien irgendwie geschönte Werte, geeignet als Richtwerte, weil andere Hersteller ebenso messen.

    Es handle sich keineswegs um defekte Zündschlösser, Airbags oder versagende Bremssysteme, die bei gewissen anderen Herstellern vorgekommen seien, ohne daß dies zu einer Generalverurteilung geführt habe.

    Kritisch fragt er: «Ist es ein Zufall, daß der „Skandal“ an dem Tag gekocht wird, an dem VW den neuen Passat vorstellt, der sehr wohl den Heimatmarkt von GM und Ford aufwirbeln würde?»

    Die Amerikaner, so Mr. Dax, … (lancieren) … einen frontalen Angriff auf die bisher übermächtige deutsche Automobilindustrie, das Herz der deutschen Wirtschaft.

  35. guntherkuemel sagt:

    @ ICH_weiblich:

    Natürlich haben Sie recht!
    Seit Sklaverei, arabischer Hegemonie und Kolonialismus der Europäer haben die Neger keine eigenständige Kultur auf die Beine gestellt, vorher schon.

    WEM DIENT das CHAOS?
    Was heute mit „Globalismus“ oder „Kapitalismus“ gemeint ist, das ist in der Schrift von MICHAEL BIRTHELM, „KOMM HEIM, eine Befreiungsschrift“ verständlich gemacht.

    Wenn ich Zeit finde, referiere ich es kurz. Es ist als E-Buch erhältlich oder bei AMAZON „on demand“:

    https://archive.org/stream/Birthelm-Michael-Komm-Heim-ins-Reich/BirthelmMichael-KommHeimInsReich-HandbuchZurBefreiung2008993S.Text_djvu.txt

    http://www.amazon.de/gp/product/B0068PIPHQ?*Version*=1&*entries*=0

  36. Mensch sagt:

    Das sagt alles…..

  37. guntherkuemel sagt:

    „KOMM HEIM“, eine Befreiungsschrift.
    Autor: MICHAEL BIRTHELM

    Das Buch ist nicht bloß eine glänzende Auflistung (verschwiegener) Fakten. Alleine dieser Aspekt wäre ein Adelsprädikat wert.

    Das Buch bietet darüber hinaus eine EINZIGARTIGE DEUTUNG der GESCHICHTE des 20. Jahrhunderts. Etwas derart Fundamentales und ohne weiteres Einleuchtendes habe ich noch nirgends sonst gefunden.

    Kurz:
    Das nahezu weltweite Britische Empire hat zu märchenhaftem privatem Reichtum britischer Unternehmen geführt, deren Manager allesamt in den Parlamenten von GB saßen und eine Verquickung von Herrschaft und Reichtum errichteten wie nirgends sonst. Es war jedoch bereits um 1900 klar geworden, daß dieses Imperium nicht von Dauer sein könne. Die Realisten in den Vorstandsetagen haben gesehen, daß man zum Macht- und Vermögenserhalt schon einen allzu kostspieligen Dauerkrieg gegen die Völker der Kolonien führen müßte. Bis dahin (Opiumkrieg!) sei Krieg stets das Mittel gewesen, umdas Sprudeln der Gewinne zu erhalten.

    Man habe daher das immobile Vermögen in den Kolonien beliehen (FED-Wechsel), in den USA investiert und damit transferiert.

    Es sei nicht das Britische Empire „verschwunden“, sondern es habe sich in seiner Substanz (Profit und Macht) erhalten.
    Die Weltkriege und die Weltwirtschaftskrise 1929 seien aus diesem Vermögenstransfer heraus begreifbar. Durch die FED-Gründung, Bretton Woods, den Petro-$-Verträgen, dem erstaunlich durchsichtigen System der bankenabhängigen Notenbanken in allen abhängigen Staaten, der Gründung von Weltbank, WTO, IWF sei die Macht zur Ausbeutung der Völker institutionalisiert worden. Wer daraus ausschere, müsse eines Vernichtungskrieges gewärtig sein, wie etwa Libyen, Syrien, das Chile Alliendes, Kuba, der Iran, vielleicht Rußland und letztlich auch Deutschland im 20. Jahrhundert.

    Ud Einzelpersönlichkeiten, die die Geschichte verstanden haben und aus dem ZWANGSSYSTEM ausbrechen, leben gefährlich. Beispiel Gaddafi, Ezra Pound, Assad, Kennedy, HORST MAHLER und jetzt auch JÜRGEN ELSÄSSER.

    Es wären auch andere anzuführen, aber ich achte die Blogregeln.

    https://archive.org/stream/Birthelm-Michael-Komm-Heim-ins-Reich/BirthelmMichael-KommHeimInsReich-HandbuchZurBefreiung2008993S.Text_djvu.txt

    http://www.amazon.de/gp/product/B0068PIPHQ?*Version*=1&*entries*=0

  38. Prometheus sagt:

    Ich habe mir diesen vielgelobten Ausschnitt einer PK vom Trainer des SC Freiburg mehrfach angeschaut. Der gesellschaftliche und geschichtliche Exkurs und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen von Herrn Streich sind natürlich voll auf der Linie der vorherrschenden Meinung. Wenn er schon meint, bei diesem Thema ein wenig ausholen zu müssen, hätte er auch die Möglichkeit gehabt, die Verursacher der „Bürgerkriege“ näher zu beleuchten. Da aber hört logischerweise die „Belehrung“ auf.

    -Die „Flüchtlinge“ Willkommen heißen,
    -Ängste abbauen,
    -die „Flüchtlinge“ werden gebraucht um unseren Wohlstand zu
    sichern
    -wir alle waren/sind Flüchtlinge und haben einen Migrationshintergrund,

    Hier werden Dinge verglichen, vermengt, durcheinandergebracht und letztendlich in einen Topf geschmissen und kräftig umgerührt.

  39. guntherkuemel sagt:

    @ 006: „Wann ist ein Land übervölkert?“

    Dann, wenn es dort mehr Menschen gibt, als das Land ernähren kann. Oder, wenn es mehr Menschen gibt, als menschenwürdig organisiert werden können (Beispiel Südafrika!). Nicht erst dann, wenn die Stehplätze rar werden.

    Und in Ruanda, um eines der Krisengebiete zu nennen, ist es allerdings seit langem so weit, daß die einstigen kleinen Ackerflächen zu Gartengröße geschrumpft sind, weil die Folge der Bevölkerungsexplosion vielfache Erbteilungen waren. Diese Gärtchen können jedoch die darin Wohnenden nicht ernähren.

    Würde man den Schwarzwald und ganz Bayern oder die Lüneburger Heide schleifen und darauf eine einzige Riesenmetropole errichten, könnten dort auch Milliarden angesiedelt werden.

    Die Bevölkerungsexplosion in Afrika bedeutet, daß (bestenfalls) linear steigenden Erträgen ein geometrisch wachsender Tsunami an Bevölkerung entgegensteht.

    Das Abschöpfen des Bodensatzes des Bevölkerungszuwachses durch Transfer nach Mittel-Europa löst in Afrika keines der Probleme. Aber es gibt der Krisenregiion „brd“ den Rest.

  40. guntherkuemel sagt:

    AUCH CHINA in SYRIENKONFLIKT TÄTIG.

    Prawda:
    Zustimmung von Peking, Russen beim Einsatz in Syrien zu unterstützen. China habe bereits ein erstes Kriegsschiff entsandt und sei bereit, die Russen militärisch zu unterstützen. Der Iran werde sich mit der Hisbollah beteiligen. Der Hauptkonflikt verlaufe zwischen China und den USA. Russland sei bereit, mit beiden zusammenzuarbeiten. Die Entwicklung werde die Weltordnung auf Jahre hinaus grundlegend verändern.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/28/obama-in-der-defensive-putin-schliesst-allianz-mit-china-und-dem-iran/

  41. guntherkuemel sagt:

    BRUTALE VERGEWALTIGUNG: DIE WUT EINER MUTTER:

    „… Glasscherbe, damit sie nicht nach Hilfe rufen kann.
    … später im Krankenhaus genäht … Was weiter geschah,
    … ist so abscheulich und erniedrigend, dass man Mühe hat, sich zu mäßigen und nicht vor Wut, Entsetzen und Ekel zu explodieren.
    Nach dem Kampf mit diesem … ich finde kein Wort, das diesem Ungeheuer gerecht wird, ist er abgehauen …Opfer…voller Blut und Schmutz, Scock,… Angst…, Polizei, …, Marokkaner… Haftrichter…“

    Eine Quelle kann ich diesmal nicht angeben, da wie selbstverständlich die Einheitspresse weder den Vorfall dargestellt, noch die Stellungnahme der Mutter gedruckt hat.

    Man sollte das merkl und die dilettierende Leyenclique den Marokkanern und ‚Afrikanern“ der A.-Heime ausliefern.

  42. Manfred Gutsche sagt:

    LIEBE MITBÜRGER!
    Merkt ihr den nicht,das diese ISRAELUS MERKEL immer einen
    Grund findet von der Griechenland Kriese,VW-Diesel Kriese von der zu vertuschende ASYLANTEN KRIESE abzulenken,
    ihr werdel lachen,wenn diese LÜGENMEDIEN von morgens bis
    abends diese deutschen MITBÜRGER „berieselt“ wirkt das,
    ich lasse mich da nicht von ablenken.

    Diese „DIESEL“ Medienaktion beeindrucken mich nicht!!!

    ACHTUNG! DIESER GAUCKLER meind doch jetzt das wir in
    Deutschland nicht alle aufnehmen könnten – er war doch einer
    der die vorher herbei gerufen hatte,mit Hausgeschenke etc.!!!
    Gruß

    Manfred

  43. guntherkuemel sagt:

    BEZAHLTE KRAWALLANTEN

    Für professionelle Demonstranten aus 46 Vereinigungen hat die Thüringen für neun bestellte Gegendemonstrationen in knapp zwei Monaten insgesamt 41.263,20 € an Demonstrationslohn bezahlt. Für Infrastruktur einer einzigen Demo (Erfurt) hat die öffentliche Hand über 100.000 ausgegeben.

    Einige Begünstigte:
    Arranca e.V. Kirchheim, Graswurzel Netzwerk e.V. Weimar, JUSOS, Naturfreundejugend, Stadtjugendpfarramt Jena, Studierendenrat der Uni Jena, Verein zur Förderung von Demokratie und Toleranz e.V. Weimar.

    (http://sciencefiles.org/2015/09/24/kaeufliche-demonstranten-41-26320-euro-vom-land-thueringen-fuer-die-richtige-gesinnung/

    AUCH ANTIFANTEN BEZAHLT.

    Ohne Sold gehen die organisierten Mitglieder der zionistischen Miliz Antifa.e.V. nicht auf die Straße.
    Der Steuerzahler ist gerne bereit, die geringen Kosten der volkspädagogischen Betreuung zu übernehmen.

    Rundschreiben:

    http://www.taz.de/!5020381/

  44. guntherkuemel sagt:

    POLITISCHER ERDRUTSCH in ÖSTERREICH

    Landtagswahl OÖ.:
    ÖVP („Konservative“): 36 Prozent (-10)
    FPÖ: („rechtspopulistisch“): bis zu 32 Prozent
    SPÖ: (??): 18Prozent (-7)
    Grüne: (NWO): höchstens 11 Prozent
    NZÖ (FPÖ-Abspaltung) 4-5%

    http://taz.de/Landtagswahl-in-Oesterreich/!5233077/

  45. guntherkuemel sagt:

    „GRENZE“: Wie schaut sowas aus?

    Ob diese Taferln 60 Millionen abhalten?

  46. WÄCHTER sagt:

    @ Joachim Soyke & Alle: Herr Soyke schreibt “ Besonders befremdlich ist aber die Tatsache, dass der ehemalige Theologe Herr Gauck und die Pfarrerstochter, Frau Merkel, das 1. Gebot der HEILIGEN SCHRIFT nicht kennen bzw. sie es vorsätzlich brechen. Was soll man dazu noch weiter sagen?“

    Dazu sage ich ihnen, (und Beweise dafür finden sich gehäuft FALLS MAN DANACH SUCHT !) daß:

    die Amtskirchen seit Jahrhunderten systematisch unterwandert wurden von den Feinden Gottes und der Menschheit, um dort Falschinformationen u. daraus abgeleitete falsche Handlungen des Volkes zu produzieren.

    Merkel u. Gauck sind keine Christen, sie tragen nur den Namen, wie fast alle anderen CDU / CSU Typen.

    Feindschaft existiert seit Alters zwischen den beiden „Lagern“, die in der Genesis genannt werden, exakt in Genesis 3,15.

    Es gibt Menschen. Und es gibt den „Samen der Schlange“.

    DAS sind seit Alters die beiden verfeindeten „Lager“.

    Der Samen der Schlange, das sind die Kinder des Satans, die Satanisten, die unter vielen verschiedenen Namen auftreten u. in vielen Verkleidungen.

    Die Amtskirchen sind mittlerweile voller diabolischer Gottesleugner, die sich zwar Theologen nennen, aber GOTT, Jesus Christus und Seine Gemeinde bekämpfen bis aufs Blut und mit allen erdenklichen Mitteln, u. mit Mitteln, die Sie sich nicht mal vorstellen können.

    Die Gottesleugner in den Amtskirchen (EKD) haben einen spirituellen Despotismus errichtet wie der Vatican, der NIEMALS DIE LEHREN JESU CHRISTI VERKÜNDETE !

    Katholizismus ist NICHT Christliche Lehre!

    Die allermeisten Christen haben wegen dieser „Theologen“heute leider nicht mal eine Ahnung, was Jesus Christus wirklich lehrt, … u. immer noch lehrt durch Sein wort und den Heiligen Geist.

    Z.B. im Lukas Evangelium: dort, aber nicht nur dort, werden die Menschen zur Buße angehalten, denn ohne Buße vor Gott wird NIEMAND errettet zum ewigen Leben.

    Nur noch der lebendige Allmächtige GOTT kann Europa u. Deutschland erretten vor dem Satansgesindel, dass sich hier überall breit gemacht hat, in allen Positionen der Macht.

    Studieren Sie selber die Bibel! Beten Sie zu Gott u. Jesus Christus, dass sie uns helfen !!

  47. Willy sagt:

    „Hat nichts mit dem Islam zu tun“:

    Ein christlicher Iraner wird im deutschen Asylantenheim von strengläubigen Muslimen attackiert und bedroht:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146919471/Islamisten-bedrohen-Christen-in-Fluechtlingsheimen.html

  48. Re Ply sagt:

    @Baldur
    Manche Komplexitätsreduktionsansätze lassen sich in Polemik und Politik eben nicht wie ‚gewünscht ergebnisorientiert‘ verwenden.

    Auf die Art wie Robejsek zu bedenken gab, dass die von Maischberger genannte Zahl natürlich lächerlich sei, zuckte Friedmann sofort zusammen. Dass er zudem wiederholt erklären musste, dass die Politik nicht die Aufgabe hätte, ihr Volk zu erziehen, sondern ihrem Volk zu dienen, indem sie dessen mehrheitliche Wahrnehmungen und Interessen vertritt, empfand sich die Runde wohl in den Religionsunterricht zurückversetzt.
    Aber ich habe mir diese Sendung gar nicht bis zum Ende angesehen, mal schaun, was Friedmann und Roth meinen verteidigen zu müssen…

  49. Wahr-Sager sagt:

    @guntherkuemel:

    Da Sie auf die taz verlinkt haben. Die wollen ihren Artikel wohl als Satire verstanden wissen, wie der Name „P. Flasterstein“ suggeriert.

  50. Re Ply sagt:

    @guntherkuemel
    Die Hezbollah hat sich bereits im Syrien-Konflikt beteiligt und zwar im Grenzgebiet Libanon/Syrien (logischerweise) um dort die Regierungstruppen zu entlasten und die FSA zu verdrängen. Mit ‚Erfolg‘. Russland war vorab (unter Berücksichtigung derartiger Vorhaben des Iran) offiziell auf Distanz zum Iran gegangen und stellt sich bezügl. Syrien vernünftigerweise ‚on the long run‘, also auf die Seite Chinas. Hier läuft die Zeit nicht davon.
    Als am 25. Sept. Xi Jinping Obama einen Besuch in Washington abstattete, lief der chinesische Flugzeugträger in den russisch/ syrischen Hafen Tartus ein.
    „Beijing is not finding it hard to dance at two weddings, wooing the US for better relations, while at the same time backing Russia in its military intervention in Syria.“
    http://www.debka.com/article/24909/A-Chinese-aircraft-carrier-docks-at-Tartus-to-support-Russian-Iranian-military-buildup-

  51. Re Ply sagt:

    „Aber ich habe mir diese Sendung gar nicht bis zum Ende angesehen, mal schaun, was Friedmann und Roth meinen verteidigen zu müssen…“

    Jammer, jammer – es lohnt wirklich nicht Maischberger bis zum (bitteren) Ende anzusehen, rsp. zuzuhören; natürlich, wenn es knapp wird mit den Argumenten, wird immer die Frage in den Raum gestellt, ob 99,99% der Menschen überhaupt begriffen hätten, was die Idee Europas (die, die abgesicherten soz. Schichten offensichtlich hätten) eigentlich sei…

    Pathos.

  52. ups2009 sagt:

    Waffen in Kontainer im Flüchtlings – Lager ” Warenshof ” ,ehemals ” SS 20 – Standort “…IRONIE der Geschichte ?!

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/09/28/waffen-in-kontainer-im-fluechtlings-lager-warenshof-ehemals-ss-20-standort-ironie-der-geschichte/

  53. Anonymous sagt:

    Ich kann leider nicht so weit fahren, werde mich aber an dem Tag mit einer schwarzen Flagge vor die Tür stellen.

  54. Alexis sagt:

    http://www.pi-news.net/2015/09/polen-proteste-gegen-masseneinwanderung/

    „Polen: Proteste gegen Masseneinwanderung

    Am Wochenende fanden in ganz Polen Kundgebungen und Proteste gegen die Masseneinwanderung statt. Die Teilnehmer brachten ihren Unmut gegenüber der Entscheidung von Ministerpräsidentin Ewa Kopacz zum Ausdruck, weitere siebentausend Flüchtlinge aufnehmen zu müssen. Auf den Straßen von Stolp, Kattowitz, Bromberg, Lodz und Warschau protestierten mehrere Tausend Personen gegen den EU-Beschluss vom Mittwoch, Flüchtlinge künftig auf einzelne Mitgliedsstaaten verpflichtend zu verteilen.“

    Großartig! Und das alles „nur“ gegen 7,000 Asylsuchende, also keine halbe Millione oder großer wie in der BRD. Polen ist ein rechtes und konservatives Land im Vergleich zu Westeuropa. Weiter so! Musels und alle Betrüger – geht vorbei! Ihr habt in einem Land wie Polen nichts zu suchen!

  55. Florian Hohenwarter sagt:

    Aber eine Islamisierung findet angeblich nicht statt.

  56. 006 sagt:

    Oder, wenn es mehr Menschen gibt, als menschenwürdig organisiert werden können (Beispiel Südafrika!). Nicht erst dann, wenn die Stehplätze rar werden.

    Südafrika hat gegenwärtig ca. 56 Millionen Einwohner – und genau wie in anderen Ländern Afrikas (ich nenne hier nur als besonders abstoßendes Beispiel Robert Mugawe, der Rhodesien beendete und Simbabwe schuf. Und mit der Beendigung Rhodesiens eine, wenn nicht die, Kornkammer Afrikas gleich mitbeendete … und einen Mangelernährungs- bzw. Hungerstaat schuf.) handelt es sich ausschließlich um selbst geschaffene Probleme, die auch nur und ausschließlich durch entsprechende Verhaltensänderungen der betroffenen Länder selbst gelöst werden können – wenn man wirkliche Lösungen will.

    Ich hatte diese Netzadressen schon einmal verlinkt, aber, da offensichtlich Bedarf herrscht, hier noch einmal…

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/boom-regionen-warum-afrika-viel-besser-ist-als-sein-ruf-a-776485.html

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/afrika-ghana-und-tansania-mit-wirtschaftsboom-und-sinkender-armut-a-941547.html

    Natürlich gibts auch wieder einen ZEIT-Artikel, der uns erklärt, warum das alles gar nicht stimmt und wir doch bitte schön NIEMALS unseren lügenden Augen vertrauen sollen, sondern sicherheitshalber einfach IMMER der ZEIT … aber diesen Artikel erspare ich mir zu verlinken, weil ich halt eine rabiat rückständige Natur bin und schon von daher meinen lügenden Augen vertraue … statt der ZEIT.

    Und in Ruanda, um eines der Krisengebiete zu nennen, ist es allerdings seit langem so weit, daß die einstigen kleinen Ackerflächen zu Gartengröße geschrumpft sind, weil die Folge der Bevölkerungsexplosion vielfache Erbteilungen waren. Diese Gärtchen können jedoch die darin Wohnenden nicht ernähre

    Lieber Herr Kümel, ganz ehrlich: Wenn Ruanda – das ja nun wirklich nur ein sehr, sehr kleiner Teil Afrikas ist – aufgrund bestimmter Traditionen (Erbteilung) Probleme bei der Nahrungsmittelproduktion haben sollte, dann gibt es 2 Lösungsansätze: 1. Es behält die Traditionen bei und produziert dafür irgendwelche anderen Güter, die es dann gegen Nahrungsmittelimporte ‚tauschen‘ kann – man nennt so etwas auch ‚arbeitsteilige Wirtschaft‘ … glaube ich. Oder 2: Es ändert die Traditionen und erreicht darüber (und möglicherweise weitere diesbezügliche Reformen) eine ausreichende Erhöhung der Nahrungsmittelproduktion, die es in den Stand versetzt die eigene Bevölkerung zu ernähren.

    Es gibt natürlich auch noch einen dritten Lösungsansatz, der ganz einfach so aussieht, daß die, die tatsächlich nicht mit Nahrungsmitteln versorgt werden können, dann eben … verhungern. Das klingt nicht schön, weil es nicht schön ist – aber es ist/wäre in jedem Fall eben ein Regulativ, das dazu diente die Situation wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

    Keine Lösung ist es auf jeden Fall, die eigenen Probleme, weil man sie nicht lösen will in andere Staaten zu exportieren, um die ‚moralisch‘ zu zwingen einem durch Abnahme der eigenen Probleme die notwendige Eigenentwicklung, die allein die Probleme letztlich nur lösen kann, abzunehmen. Genau diesen NICHT-Lösungsansatz verfolgt allerdings unsere ‚Betüddelungsindustrie‘.
    Die Bevölkerungsexplosion in Afrika bedeutet, daß (bestenfalls) linear steigenden Erträgen ein geometrisch wachsender Tsunami an Bevölkerung entgegensteht.

    Wenn das richtig wäre, und somit Millionen Afrikaner, um nicht zu verhungern, in die BRD/nach Europa kommen würden (ähm … wie genau schaffen eigentlich Leute, die am Verhungern sind/sich vor dem Verhungern retten wollen, eine Tausende von Kilometern lange Reise? Und bringen nebenbei noch einige tausend Dollar/Euro für die sie transportierenden Schlepper auf??), dann sollten die, die kommen eigentlich nicht so gut im Futter stehen wie sie das tun, oder?

    Darüberhinaus höre ich eigentlich schon länger nix von irgendwelchen akuten Hungersnöten – noch dazu ganz Afrika betreffend. Und es erhöbe sich natürlich auch die bescheidene Frage, wie es eigentlich möglich ist, daß ALLE anderen Staaten des Planeten, die, wie meine verlinkte Grafik ja gezeigt haben sollte, praktisch alle flächenmäßig in Afrika hineinpassen, ihre Völker irgendwie satt kriegen, während das in Afrika nicht möglich sein soll, wegen, beispielsweise irgendwelcher Traditionen (Erbteilung), die halt dummerweise sakrosankt sind.

    WIR (Deutsche) müssen dafür natürlich Verständnis haben, da bei uns ja so gut wie überhaupt keine Tradition mehr vorhanden ist, müssen wir halt jetzt dann eben Afrikaner aufnehmen und betüddeln, damit die uns zeigen können, wie man seine Traditionen – auch wenn sie einen umbringen – aufrechterhält.

    Fazit: 6 Milliarden Menschen, die mit wesentlich weniger Raum auskommen müssen als 1 Milliarde Afrikaner, die für sich einen Gesamtraum zur Verfügung haben, der nahezu so groß ist wie der Raum, den der ‚Rest der Menschheit‘ zur Verfügung hat, haben keine Probleme ihre Nahrungsversorgung sicherzustellen – aber 1 Milliarde Afrikaner, die nahezu soviel Raum zur Verfügung haben wie die restlichen 6 Milliarden, soll das – angeblich – nicht gelingen? Verzeihung lieber Herr Kümel, aber das bleibt für mich nicht nachvollziehbar!

  57. 006 sagt:

    Entschuldigung – mein Kommentar bezog sich auf eine Antwort von G. Kümel auf einen Kommentar von mir.

  58. Michael sagt:

    Vergewaltigung, südeuropäisches Aussehen, er sprach das Opfer, eine Frau in Wittenau, auf serbo-kroatisch an.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.379061.php

  59. linkspatriot sagt:

    Währenddessen findet in München in der Kongresshalle (!) bald die 2. internationale Schlepper- und Schleusertagung statt. http://iss2015.eu/ Professionell aufgemacht – Ziel: Noch mehr Einwanderung. Sich organisieren. Rechtslücken ausnutzen.

    Auszug:
    „Das ISS CONNECT BRUNCH bietet den Tagungsteilnehmerinnen und Teilnehmern in entspannter Atmosphäre ein hochkarätiges Forum zum Austausch sowie zur konkreten Vernetzung. Hier treffen Sie auf die internationelen Player unserer Branche, kommen in Kontakt mit den Referentinnen und Referenten der diversen Podien und erhalten zudem Einblicke in die aktuellen Trends und Entwicklungen unseres Dienstleistungsgewerbes. Das ISS CONNECT BRUNCH dient zur Realisierung unseres ehrgeizigen Anspruchs: Internationale, tragfähige und profitable Verbindungen zu ermöglichen und zu vertiefen.“

    Zeitgleich läuft der Open Border Kongress

    Die Petra Kelly Stftung (Grüne) ist auch dabei. Bitte bringt das auf Compact. Danke.

  60. linkspatriot sagt:

    Nachtrag: Ich weiss nicht ob dieser Kongress so ernstgemeint ist. Schaut selber. Es soll wohl eine Provokaton sein. Aber ich find’s jetzt nicht so lustig.

  61. Aufgewachter sagt:

    Hat nichts mit Ausbeutung zu tun …

    Soeben erreicht mich die E-Mail eines findigen Erwerbslosen, der es nur nach drei Bewerbungen innerhalb der Zeitarbeitsbranche auf die sogenannte Schwarze Liste (Blacklist) geschafft hat.

    Erwerbsloser zeigt Zeitarbeitsfirma Handstad an wegen Ausbeutung der Arbeitskraft aus einer Notlage heraus nach § 233 StGB
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/22/erwerbsloser-zeigt-zeitarbeitsfirma-handstad-an-wegen-ausbeutung-der-arbeitskraft-aus-einer-notlage-heraus-nach-%c2%a7-233-stgb/

  62. So langsam dämmert es den Dümmsten, welche Eskalationen, nur kaum berichtet, in den Unterkünften jener, die größtenteils keine echten Flüchtlinge sind, bereits an der Tagesordnung, noch folgen werden.

    Ein Beispiel hier:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/schlaegerei-unter-fluechtlingen-begann-beim-essen-13828048.html

    Ich fühle mich durch das Wort „Flüchtling“ allein schon verhöhnt, indem es für all die gesunden, frechen moslemischen jungen Männer verwendet wird, die Merkel und Gauck hierher eingeladen haben, sich alles nehmen zu dürfen.

    Albaner, das wundert mich nicht, keine kleine Gruppe unter den „Flüchtlingen“, die möchten jetzt, wider ihre syrischen, pakistanischen, afghanischen, nigerianischen, eritreischen und andere Kollegen durchaus organisiert auffällig werden, neben den Sharia-Leuten, den Salafisten, die Christen so malträtieren, dass man denen schon getrennte Unterkünfte bereitzustellen erwägt.

    Es tobt jetzt schon mehr oder weniger Krieg zwischen den von dieser Regierung der Schande hereingeholten Ethnien und Konfessionen; längst ist auch die Altbevölkerung davon betroffen, sei es nur dadurch, dass in ihren Turnhallen, statt Sport für Kinder, jene hausen, denen man alles versprochen hat, sie ihre Töchter und Frauen nicht mehr gerne auf die Straße lassen. Man ist ja kein Rassist. Und man sagt ja auch sonst nichts. Aber besser ist besser.

    Jetzt fährt man die Mär von der besseren Verteilung. (Die, soweit ich weiß, auch schon von der AfD gesungen.)

    Also: Die Albaner nach da, die Syrer (Molsems) nach da, die Syrer (Christen) nach da, am besten jedem Unterschichtshaushalt, der recht bequem wohnt, einen von denen.

    Sie eiern und sie winden sich, die Polizei ist zum Schweigen angehalten, sie schafft es vielerorts gar nicht mehr, jedenfalls lohnen Strafanzeigen wegen Gewalttaten schon nicht mehr, erwünscht sind sie eher auch nicht, und festnehmen und verfolgen kann man eh nicht, will man von oben her nicht tun, tun können.

    Hier hat sich sie deutsche Staatsmacht aufgegeben, oder, sie ist im Vorsatz aufgegeben worden.

    Wenn das so weitergetrieben, werden sich irgendwann Bürgerwehren bilden.

    Ich sehe in meinem Viertel, ein besseres, aber kein wirklich gehobenes, die ganzen ambitionierten und teils auch schon teilarrivierten Leute, noch schieben sie es eher weg, man ist ja eh lieber grün als etwas anderes Verdächtige, und bei denen vermute ich doch nicht, dass sie sich nicht irgendwann für ihre kleinen Geschäfte und die Mütter und die Kinder und ihre Wohnungen und die Fenster ihrer Wohnungen zusammentun werden, erstmal recht hilflos und zag, dann aber immer entschlossener.

    Ich rechne mit zivilem Ungehorsam dahingehend, dass Initiativen ihrerseits das Gewaltmonopol der Polizei offen als nicht mehr gegeben deklarieren, daher ihrerseits genötigt, zu geeigneter Selbstwehr zu greifen.

    Gerne koordiniere man das mit der Polizei, aber wenn die nicht koordinationsfähig sich erzeige, was ja das ursächliche Problem, dann sehe man, Haus, Hof, Frau und Kind vor Schwerverbrechern und Plünderern zu schützen, Klagen wegen unerlaubten Waffenbesitzes sehr gelassen entgegen. Ein Fond sei schon gebildet. Und es würden viele Klagen, gerade zu einer Zeit, da die sonst kaum noch bearbeitet werden können, Klagen gegen Asylerschleicher mit Waffen jedenfalls kaum oder gar nicht verfolgt, was man sehr genau beobachte, in jedem ordentlichen Gerichtsverfahren zu berücksichtigen wäre, ob denn hier die Justiz – und zumal die Polizei – auf einem Auge blind sei.

    Vielleicht täusche ich mich auch, und all diese meist einigermaßen verdienenden Weicheier um mich herum geben sich einfach den grünen Overkill; nun gut, man hat uns hier kein Bereichererheim größerer Art ins Viertel gesteckt; ob aus Kalkül? – auch vielleicht, aber hier weiß ich gar nichts so Großes.

    Ja, der andere Trick der lief und teils auch noch läuft, das ist ja der, die Leute mitten in die Städte zu bringen, in die besten, teuersten, damit die nicht auf dem Lande oder an Stadträndern verschimmeln, das ganze urbane Leben haben und in der Disco auch mal Ausschau auf blonde deutsche Mädels in knappen Tops halten können.

    Die aufgebaute Matrix bröckelt, und das schnell. Die sind jetzt schon hilflos. Sie dürfen es nur nicht zugeben. Jammern tun sie aber schon genug, so dass es durchaus zugegeben.

    DIE sind hilflos, nur DIE!

    Eine tatsächlich deutsche Regierung wäre mitsamt des deutschen Volkes und der hier freundlich und loyal lebenden Ausländer binnen eines Jahres in der Lage, die wesentlichen Probleme anzugehen, schon mit klarem Erfolg, sie binnen des nächsten Jahres wesentlich zu lösen. Ohne Krieg. In Übereinkunft mit unseren europäischen Nachbarn.

    Diese Leute, diese uns Regierenden, die haben die grundgesetzliche Ordnung, wenn diese auch nicht die beste war, so doch besser, als deren herbeigeführtes Umrassungsexperiment, aus den Angeln gehoben.

    Damit aber, und das dämmert ihnen immer mehr, allzumal, diese Verrückten aber auch!, die Osteuropäer den Wahnsinn einfach nicht mittun. Einfach nicht mittun.

    Irgendwas ist da schiefgelaufen im Umrassungsprogramm.

    Jetzt machen sich die Deutschen zu den Arschlöchern des Planeten Europa, weil Frau Kanzler diesmal fürs Rassenzermischungsprogramm steht. Alle reiben sich die Augen.

    Derweil wissen die Klügeren unter unseren Nachbarn sehr wohl, dass der normale Deutsche hierzu nicht gefragt wird.

    Ich bin etwas abgeschweift.

    Die Polizei schützt die Grenzen nicht (warum auch immer), die Polizei schützt die Bürger nicht (warum auch immer), was wird daraus?

    Eins noch.

    In einem echten Bürgerkrieg, manche reden davon, die abgeschlafften Deutschen hätten ja schon gegen ein paar organisierte Tausendschaften von entschlossenen Musels keine Chance mehr, daran denken wohl viele Moslems zu wenig, auch weniger radikale, wäre es für jene bald aus, würden sie nicht massivst von Polizei und internationalem Militär einseitig unterstützt.

    Nun gut. Dann jedoch wäre die Umrassungsdiktatur unmissverständlich offen eingeführt. Darüber ließe sich keiner mehr hinwegtäuschen. Da möchten manche in den Schlaf gedrehte Gene wieder erwachen.

    Dieser merkwürdige Alex Jones da, der aus Amerika, der brüllt seit Jahren etwas vom „Endgame“ in die Ohrmuscheln, aber hier, ja, bald, da kommt es zum Endspiel, so oder so, der bisherigen Republik.

    Das ist zwingend.

  63. arcos sagt:

    Wochenlange Nachrichtensperre zur Anzahl Invasoren gebrochen: Focus online meldet heute morgen: 10’000 Flüchtlinge erreichen täglich Deutschland. Das wären dann so um die 300’000 pro Monat. Da nehmen sich die flüchtlingskritischen Veranstaltungen mit besagten 7’000 Teilnehmer – mit Verlaub – etwas gar mager aus.

  64. Staubkorn sagt:

    Wenn das sogenannte „Freihandelsabkommen“ zugunsten ausschliesslich der USA akzeptiert würde, wäre der ganze „Flüchtlings“ Spuk zuende. Erpressung ist alles was Amerika kann.

    Ich frage warum Russland Libyen nicht geholfen hat.

    Nun sagte Putin auf einmal genau das was ich schon längst gesagt habe, nämlich das Russland über alle Bewegungen innerhalb der Ukraine, wer mit wem wann usw., Informiert war und deshalb über den kommenden Putsch, genauso wie andere Länder auch, bescheid gewusst hat.

    Auch hier die Frage: Warum hat Russland den Putsch nicht verhindert ? Gut, ich kann natürlich nicht wirklich Wissen welcher Agent wann welchen anderen Agenten ausgeschaltet bestochen oder sonstwas getan hat um den Putsch zu verhindern. Immerhin finde ich es gut dass die Bewohner der Krim sich für Russland entschieden haben.

    Nun sendet Russland doch „erstmal“ keine Bodentruppen nach Syrien. Klar, macht ja auch Sinn wenn in Syrien immer mehr an wehrhaftem Personal ausgedünnt wird indem es, das Personal, sich den von Syrien aus am nächsten gelegenen Fluchtpunkt, und das ist nunmal Deutschland, zuwendet und sich andererseits auch den „guten“, weil vom Westen bezahlten, Terroristen anschliesst um schonmal im Vorfeld ein „neues“ Protektorat im Interesse der Oligarchen den Bewohnern, natürlich mit Stumpfsinniger Gewalt und noch Stumpfsinnigerem glauben an die Mordmaschine im Auftrag „Allah´s“, was sonst, eintrichert.

    Und Syrien ist gross, sogar so gross dass ganz Afrika darin platz hat und man weiss ja unter Deutschen Politikern auch dass alle Syrer schwarzer Hautfarbe sind und sehr unterschiedliche Sprachen sprechen.

    Aber ich bin jedenfalls gespannt wie lange die Stützpunkte der Russen ohne Bodentruppen auskommen werden…wenn sie von Zahlenmässig Überlegenen Horden im Namen Obama´s, ähnee, „Allahs“, überrannt werden.

    Auch bin ich gespannt wann die ersten Strassenzüge von „Betenden“ Muslimen in Beschlag genommen werden, wie es schon in Frankreich ganz gegen das Gesetz, schon der fall ist.
    Sicher freut sich der Bundestag schon auf tausende „Betende“ Verrückter die direkt vor dem „Bundestag“ ihr „Persönliches“ Bekenntnis von einem Wahnsinnigen, also Mohammed, übernommen, kundtun.

    Wie wärs mit nem Lautsprecher auf dem Bundestag der täglich zum „Gebet“ zwingt ? Bundestagsabgeordnete zuerst…

    Ich wohne ja in der Einflugschneise in Berlin. Gestern sah ich ein Transportflugzeug C-130 Herkules in grüner Kriegsbemalung. Ich habe in 16 Jahren noch nie ein Transportflugzeug in Richtung Tegel fliegen sehen. Die bringen vielleicht Schusswaffen oder Spezial Kräfte zum Schutz für Politiker, wer weiss.

    Ist eigentlich eine Atombombenexplosion wirklich ein „Test“ wenn über „leerem“ Gebiet abgeworfen, oder doch schon eine Kriegerische Handlung ? Ich glaube ja nicht an einen „Test“. Ich glaube nur an Wahnsinn…

  65. 006 sagt:

    linkspatriot

    Die ‚Südländische‘ (das ist die mit dem ‚lockigen Spucknapf‘ Prantl an der Spitze) erklärt dem Publikum, daß es sich dabei um eine ‚Provokation‘ der Münchner Kammerspiele handelt…

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/theater-kammerspiele-provozieren-mit-tagung-ueber-schleuser-1.2664985

    Ich hab es nur geschafft den Titel zu lesen – den Rest konnte ich nicht, weil … nun, ich kann solche ‚Zeitungen‘ und ihre ‚Weisheiten‘ nicht mehr lesen ohne mich zeitnah erbrechen zu müssen. Und da wir im Moment noch nicht mal Mittag haben, möchte ich das einfach vermeiden.

    Es handelt sich also wohl um eine weitere Spitzenleistung des BRD-Regietheaters, daß mal wieder ‚verkrustete Strukturen aufbrechen‘ und ‚vermuffte und vermiefte Vorurteile angreifen‘ will. Rest kann jeder wissen, der die BRD (egal ob 1.0 oder 2.0) auch nur 10 Jahre bewußt erlebt hat. Und andere werden sich auf diesem Blog wohl kaum äußern…

  66. ups2009 sagt:

    @ guntherkuemel sagt:
    „28. September 2015 um 10:07 BEZAHLTE KRAWALLANTEN“ das nennt man Red Hering (Eine Fälschung hier von den Antifanten selbst gebaut)

    Oder wie ein Kommentar dazu auf der betreffend Fratze-Buch-Seite sagt:
    „Robert Koch wer glaubt sowas. die antifa will ja nur, dass Elsässer den Köder frisst
    vor 11 Stunden“

    Noch so ein Fake welcher in Halle Saale von der Antifa inszeniert wurde
    Die SPD bezahlt die Antifa fuer Einsätze? | Bücherleser …
    https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/09/15/die-spd-bezahlt-die-antifa-fuer-einsaetze/comment-page-1/#comment-791

    Immer aufpassen, es werden von der Obrigkeit gern Giftköder ausgelegt …

    aber nichts ist unmöglich:
    Waffencontainer in deutschem Flüchtlingslager aufgetaucht …

  67. arcos sagt:

    Bild berichtet heute: 230 000 Flüchtlinge
    in nur drei Wochen
    Täglich reisen mehr als zehntausend Migranten ein ++ Behörden mit Registrierung überfordert.
    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/zahl-der-fluechtlinge-in-deutschland-steigt-dramatisch-42747548.bild.html

  68. Manfred Gutsche sagt:

    HAB DA MAL NE FRAGE!
    Wie soll es denn hier im PARADIES weitergehen wenn man die
    Etnien/Glauben trennen will/muß . da diese sich wegen ihren
    Glaubens nicht verstehen & prügeln!!!???

    Es gibt doch jetzt schon totale Probleme bei den Unterbringung-
    en Plätze zu finden – da muß man jetzt 2- 3 fachen Raum dafür
    zu finden – dann schaffen wir unseren Sport & Glauben ab!!!

    Das wird eine heiße Jahreszeit wie von mir schon angesagt!!!
    Da sollen doch noch ca. 5 Millionen kommen – also von der
    KAISER – SCHLEPPERIN „gut“ ausgedacht!!!
    MfG
    MG

  69. guntherkuemel sagt:

    FALSCHE GESINNUNG: FÜHRERSCHEINENTZUG!

    Der Vorsitzende der Dt. Polizeigewerkschaft will „Haßkommentare“ künftig nicht mehr nur durch Geld- und Freihheitsstrafen, sondern auch durch Führerscheinentzug sanktionieren. So verriet Wendt der Fachzeitschrift für haßfreie Kommunikation BILD seine Erkennntnis, dass man solche Täter nicht mit Geldstrafen beeindrucke. Hier sei zum Beispiel der Führerscheinentzug das richtige Mittel.

    Was ein Haßkommentar ist, das definiert Herr Wendt wohl ganz alleine?

    Also Vorsicht, Vorsicht, sollte einer meinen, die merkl-Linie sei verkehrt!

  70. Re Ply sagt:

    @guntherkuemel

    DAMASCUS – MOSCOW – TEHERAN

    http://syrianperspective.com/2015/09/damascusmoscow-teheran-belarus-to-send-more-forces-to-syria-huge-army-buildup-to-take-back-jisr-al-shughoor.html

    Ziad Fadel schreibt aktuell auf http://syrianperspective.com/ über „NATO is on the way out and the Collective Security Treaty Organization is on the way in“.

    Wenn ich das im Schnelldurchgang richtig gelesen habe, meint er mit „CSTO“ eine Art politisch/militärischer Allianz aus (von Flüchtlingsbewegungen gebeutelten) Europäern, Russland, China, Iran, Irak, und last but not least syrischer Regierung.

  71. Re Ply sagt:

    DEBKAfile scheint Desinformationen zu verbreiten; eher zutreffend scheint dies:

    „Earlier this week, a Chinese naval vessel crossed through Egypt’s Suez Canal and entered the Mediterranean Sea; its destination was unknown, but that did not make a difference to the Syrian people because the news circulating around the country indicated that China’s participation in this brutal conflict was imminent.“

    http://www.almasdarnews.com/article/chinese-military-advisors-expected-to-join-the-russians-in-syria/

    Und noch ein Zweifler, mit Argumenten:
    http://mideasti.blogspot.de/2015/09/no-im-pretty-sure-chinas-only-aircraft.html

    (jetzt aber genug ‚off topics‘)

  72. roxsi sagt:

    Wenn es wahr ist, daß mit den Flüchtlingen und Asylanten auch Djihadisten ins Land kommen, dann können wir uns auf etwas gefaßt machen, was wir uns in unseren kühnsten Träumen bis jetzt nicht vorstellenkönnen:http://www.redakcja.mpolska24.pl/6737/holokaust-chrzescijan

  73. guntherkuemel sagt:

    @006: „Stehplätze“

    Selbstverständlich ist es keine Lösung für die Probleme Afrikas, wenn die Problembeladenen zu uns kommen.

    Das ist doch völlig klar!

    Aber deshalb bleibt die rasch wachsende Bevölkerung in Afrika dennoch ein Problem. Es ist nicht richtig, anzunehmen, da wäre doch genug Platz.

    Es ist aber richtig, zu sagen, die Leute sollen zu Hause bleiben und ihre Probleme LÖSEN!

  74. guntherkuemel sagt:

    EINE FRAU, die zufällig fließend arabisch spricht, fuhr im Zug mit den „armen Flüchtlingen“ Budapest-Wien.

    Sie hörte den Konversationen zu.

    Es ging um nichts anderes als: Ausrauben, Vergewaltigen, Stehlen.

    Na, vielleicht ist ja alles nur ein bedaerlicher Zufall und die große Mehrzahl der Eindringlinge will friedlich arbeiten als Facharbeiter, Techniker oder dergleichen.

  75. Neukunde sagt:

    guntherkuemel / taz

    Tun Sie uns einen Gefallen und helfen Sie nicht mit, Desinformationen der TAZ zu verbreiten! Die mögen das witzig finden…

    Grüße

  76. Re Ply sagt:

    @ @guntherkuemel

    „DAMASCUS – MOSCOW – TEHERAN“

    Aha – Rätsel gelöst: Mit „Collective Security Treaty Organization (CSTO)“, ist wohl die Organ­i­sa­tion des Ver­trags über kollek­tive Sicher­heit (OVKS) gemeint.

    Ein mil­itärisches Bünd­nis mit Belarus, Rus­s­land, Arme­nien, Tad­schik­istan, Kasach­stan und Kir­gi­sis­tan.

  77. Staubkorn sagt:

    @roxsi

    „…dann können wir uns auf etwas gefaßt machen…“

    Warum denn so Pessimistisch ?

    Die Unterwürfige und arbeitsame Atmosphäre der Ureinwohner wird die Mordkommandos mit der Zeit friedlich stimmen. Etwa nach fünfhundert Jahren oder so…

    Das „Christentum“ wird Siegen, lol

    Ich bin ja dafür dass Frauen hier bleiben dürfen. Männer müssen draussen bleiben und ihr Land verteidigen. Leider sind alle diese Männer Schwule feige Armleuchter meiner Ansicht nach.

    Nee, ich hab nix gegen Schwule. Nur wenns Frauenhassende Islamisten sind und ihren Hass auf Frauen…Verschleiern.

    Andererseits…was machen Einheimische Frauen wenn sie keinen Deutschen Mann abbekommen weil sie vielleicht nicht, oder nicht mehr, dem Schönheitsideal oder so entsprechen und sich deshalb einsam fühlen, oder wenn Deutsche Männer nur noch so aussehen wie eine Karikatur von Loriot, aber so ein minderbemittelter Morgenländler alles nimmt was er kriegen kann und die Deutsche Frau glücklich ist das man sie nimmt, um seine Kultur zu verbreiten ?

    Und vielleicht ist ja der eine oder andere Deutsche Mann auch nicht abgeneigt eine auf Gehorsamkeit vorgeprägte Muslimistin, falls vorhanden, sich einzuverleiben, auch besonders wenn sie schön jung und Knusprig ist und gerne auch mit Kind. Verschleiern wird er sie wohl eher nicht sodass sie, die Muslimistin, ihm, den Deutschen Männe, zum Dank auch seine Füsse Küssen wird.

    Tja Leute, der Nachteil kann ein Vorteil sein. Und der Vorteil auch ein Nachteil. (Hauptsache es erwischt MICH nicht…)

  78. Staubkorn sagt:

    Witzig…

    „CDU-Vize Julia Klöckner bleibt dabei: Deutsche „Spielregeln“ müssen den Zuwanderern vom ersten Tag an vermittelt werden.“

    Der erste Tag ist wohl doch schon längst vorbei. Ich könnte mich aber auch irren, lol

    Was also tun gegen Schwanzgesteuerte Aggressoren denen „Spielregeln“ (die haben die Schwanzgesteuerten auch) von gutmeinenden und von der Schwanzsteuerung „völlig Überraschten“ Einheimischen gegenüberstehen obwohl man doch schon seit über tausend Jahren um deren aggressive „tötet die Ungläubigen“ und Frauenverachtende Art, weiss, aber ungeachtet dieser Tatsachen denkt dass sie Friedlich wären.

    Ich bin deshalb dafür dass man den Aggressoren Gummimuschis geben soll und sie sollen (mindestens) dreimal Täglich darin ihre niederen Instinkte abreagieren. Gleich nach ihrem „Gebet“. Wer sich weigert, dem droht die Gewaltsam erzwungene Öffentliche Abreaktion mit einer Gummimuschi.

    Man muss eben Praktisch Denken und sich nicht fürchten.

    Wer dennoch aggressiv ist – wird Erschossen !

  79. guntherkuemel sagt:

    NICHTS IST „SO WIE FRÜHER“

    RUSSIA TODAY:
    Die Invasion hat ganz neue Dimensionen.
    In den vergangenen Jahrzehnten wurde Mitteleuropa erst mit ‚Gastarbeitern‘ geflutet, dann mit raumfremden Asiaten (meist Türken). Die gegenwärtige Invasion benützt nicht bloß Raumfremde, die auf Kosten Mitteleuropas leben wollen.

    ES KOMMEN WILDE!

    Das absolute Chaos durch die Herrschaft des fremden Mobs steht bevor:

  80. Manfred Gutsche sagt:

    IST DOCH WIEDERLICH WIE DEUTSCHLAND ZUGESCHIßEN & VERMÜLLT WIRD!!!

    Abzuschaffen wäre das nur mit Geldentzug – da würde diese
    ASYLANTEN – HORDE wohl darauf achten wo sie hinscheißen!

    Es kann doch nicht anders sein,das die aufgefordert wurden die
    Deutschen zuzuscheißen und zu vermüllen. Das sieht aus wo
    dieses DRECKSPACK herkam ist sind alle Wege versaut!!!
    Das ist mir schon länger unangenehm aufgefallen.
    So was haben wir DEUTSCHEN noch nie erleben müssen – die
    welche deren BENEHMEN noch in Schutz nehmen gehören
    aus unserem sauberen Staat ausgebürgert – kann sein wer das
    auch ist.- denn in deren Wohngegenden bleibt es wohl sauber!?

    Abschließen kann ich nur sagen „Pfui Teufel“:dachte immer das
    könnten nur ZIGEUNER tun!!!
    Gruß

    Manfred

    PS: Bin auch kein „Polierer“ aber Ordnungslieb!!!

  81. 006 sagt:

    HAAAALT! …. Falscher Alarm!! Die BRD-Grenzen brauchen gar nicht geschützt zu werden, DENN: Es kommen ja nuuuur FREUNDE!!! Nur Freunde, die uns helfen wollen, die demographische Lücke zu schließen – gemeint ist hier wohl die, die sich – völlig überraschend, niemand hat damit gerechnet!😆 – bei den 110 bis 120jährigen plötzlich aufgetan hat. Deshalb haben laut SPON Afghanen sich spontan zu völlig uneigennütziger Hilfe entschlossen und einen 110jährigen afhanischen Facharbeiter, dessen spezielle Qualifikationen darin zu liegen scheinen, daß er taub und blind ist von Afghanistan nach Deutschland in die BRD getragen…

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/54581-afghanistan-110

    Ein schöneres, hoffnungsvolleres und nachahmenswerteres Beispiel uneigennütziger Nächstenliebe kann man sich wohl kaum denken. Diese Geschichte muß wohl auch die ZEIT so gerührt haben, daß sie, die letzte Woche doch einen kurzen Moment zu zweifeln schien, mittlerweile wieder sicheren Tritt gefaßt hat und uns in dieser Woche mit dem frohgemuten Flüchtlingsgruß erfreut:

    WIR SIND DIE NEUEN!

    https://premium.zeit.de/aktuelle-zeit?wt_zmc=cross.int.zonpme.zeitde.printbox.ausgseite.bildtext.cover.cover&utm_medium=cross&utm_source=zeitde_zonpme_int&utm_campaign=printbox&utm_content=ausgseite_bildtext_cover_cover

  82. 006 sagt:

    Jaaaa …. DAS sind die Erfahrungen,…

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/54644-deutschland-ein-gescheiterter-staat

    … die die BRD-Menschen brauchen … – damit ihnen das Messer in der Hosentasche aufgeht und sie erfahren WER sie sind: Die, die zahlen müssen. Die, die ausgeraubt werden – ganz legal. Die, die dabei auch noch verhöhnt werden. Von SÄMTLICHEN politischen Instanzen (heute in der Alsfelder Allgemeinen: Flüchtlinge willkommen … – beschließt der Kreistag!

    Aber wie schon früher angemerkt: Die (astrologische) Konstellation, die sich gerade in dieser Weise ausdrückt, wird sich noch etliche Male ausdrücken … allerdings jedes Mal größer. Und wenn sie jetzt schon ‚gewisse Schwierigkeiten‘ mit dem Situationsmanagement hat, dann darf man davon ausgehen, daß die noch kommenden Ereignisse sie irgendwann definitiv überfordern werden. Und bis dahin sollte eine tatsächliche Querfront eine handlungsfähige Systemalternative etabliert haben, die auch eine Abspaltung/Eigenständigkeit der mitteldeutschen Länder mit einkalkuliert: Sachsen und Thüringen werden eigenständige Staaten, wobei sie sich auf die rechtlich einzig tatsächlich legitime Situation vor dem 1. WK berufen können. Sachsen-Anhalt und Brandenburg werden die ersten beiden Länder/Provinzen des reorganisierten preußischen Staates. Und Mecklenburg kann sich entscheiden: Anschluß an Preußen – Eigenständigkeit – weiter Bestandteil der BRD (Wer sich nicht sicher ist: Fragen Sie Jennifer Weist…😆 ).

    Dann hätten zumindest diejenigen, die DEFINITIV NICHT Bestandteil der ’schönen neuen Welt‘ BRDistan sein möchten, zumindest die Möglichkeit zu wählen wo und wie sie leben wollen. Was unendlich viel mehr wäre als das, was sie jetzt haben…

  83. 006 sagt:

    Nachtrag zu meinem Kommentar mit dem 110jährigen afghanischen Wandersmann, der blind, taub und orientierungslos mutmaßlich zur Hadsch aufbrach, um dann in der BRD in Passau anzukommen: Ein Kommentator bei PI hat dazu einen, wie ich finde, sehr bedenkenswerten Vorschlag gemacht, in welche Richtung die weitere berufliche Karriere des rüstigen Afghanen gelenkt werden könnte…

    #33 Blackbeard (30. Sep 2015 11:44)

    @ #23 Tritt-Ihn

    oder stellt sich gleich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Vielleicht als Testfahrer bei VW. Denke das dem Abgase nicht mehr schaden.

    Donnerwetter! Ja, das ist doch mal ein Wort!! Ein Afghane … und sein Auto! Damit könnte VW dann vielleicht auch verkaufstechnisch verlorenen Boden wieder gut machen …😆 Und hier noch ein (angebliches) Bild des zukünftigen Testfahrers… (Nichts ist unmööööglich… – na ja, sollte wohl besser heißen: BRD … machts mööööglich!😆😆😆 )

    http://www.berliner-kurier.de/politik—wirtschaft/mann-ist-blind-und-taub-110-jaehriger-fluechtling-in-passau-angekommen,7169228,32047806.html

  84. 006 sagt:

    Nachtrag zu meinem letzten Kommentar: Das Foto von dem ‚110jährigen‘ war offensichtlich noch ein ‚Jugendfoto‘ …😆😆

  85. 006 sagt:

    Staubkorn

    Gummimuschi? Das ist ja … MENSCHENVERACHTEND!!! Dafür müßten zur Strafe die Gesamtausgabe von ZEIT uns SPARGEL des letzten Jahres durchlesen!!😆 Ansonsten … ich glaube nicht, daß es den willkommenstrunkenen BRDlern zu vermittlen sein wird, das ihre ‚lieben Gäste‘, die, wie sie natürlich hundertpro sicher wissen, traumatisiert und erschöpft gerade erst einem entsetzlichen Schicksal mit knappster Not entronnen sind, sich jetzt auch hier im ‚Willkommensparadies‘ mit Surrogaten zufrieden geben sollen…

    Nein, nein … hieß es früher mal ‚Mein Kind solls einmal besser haben…‘, so heißt das heute analog Mein Flüchtling solls mal besser haben (als ich)‘. Das ist überhaupt ein ganz neuer Erklärungsansatz: Der ‚Flüchtling‘ als ‚Kindersatz‘! Das wäre auch eine nette Erklärung für den scheinbar überproportionalen Frauenanteil an der Betüdelungsindustrie – keine Kinder, nur ein Hund … oder auch zwei, drei. ABER … irgendwie fehlt dann doch irgendwo was … – und wenn die passende Situation GESCHICHTLICH herbeigeführt wird … dann merkt man, äh Frau natürlich, auch sofort WAS da gefehlt hat.

    Und schon wird der kleine Flüchtling – Gott .. nein, der ist ja ‚out‘ – also noch mal: Und schon wird der kleine Flüchtling an die schweren Brüste ebenso gutwilliger wie politisch steindummer ‚Muttis‘ gequetscht bis ihm die Luft wegbleibt er merkt, daß die die statt warmer Milch nur heiße Luft enthalten – analog der identitären Mogelpackung BRD, die den Arglosen und Desinteressierten (= 98%) ja seit 65 Jahren als ‚Deutschland‘ verkauft wird.

    Und da nicht mal die Brüste echte Milch geben … muß wenigstens die Mumu … na ja, echt ‚echt‘ sein. Ergo – was bleibt da übrig? Flatrate-Bordell für Yussuf und Ali!! Hätte zumindest den Vorteil, daß die gleich professionell entsaftet würden und nicht erst bei Lea-Sophie und Anna-Marie eine Zwangsentjungferung aus Notgeilheit vornehmen müßten. ‚Unser Staat‘ würde natürlich alles bezahlen … und die Nutten würden noch das Geschäft ihres Lebens machen. Youssuf und Ali hätten dann zwar (noch) nicht ihre eigentlich ihnen zustehenden ’72 (zweiundsiebzigjährigen) Jungfrauen‘, die ihnen eigentlich zustehen … aber dafür müßten sie auch weder sich noch andere in die Luft jagen, um endlich mal an eine Muschi zu kommen … – ist das ein Vorschlag (zur Güte)???

  86. Aristoteles sagt:

    Auf geht’s, wer Beine hat:

  87. Eveline sagt:

    006

    Mecklenburg steht ja auch mit Vorpommern im Bund, Vorpommern war an sich schon immer mehr Brandenburg zugetan, sozusagen – preußisch, je östlicher um so mehr wird berlinert.

    Immer wieder lästig die Bahnverbindungen, entweder über Stralsund oder Neustrelitz kommt man von Rostock ins Pommernland.
    Aber dann von Stralsund direkt nach Cottbus hinein, ….
    Mir ist da noch etwas komisches aufgefallen, auf jeder Fensterbank im Zug war eine M/V Karte, ich fuhr ja auch mit einem M/V Ticket.
    Und so schaute ich und mußte feststellen, das jede Mecklenburgische Stadt – als Haltepunkt – nett mit Sehenswürdigkeiten drapiert wurde , aber die Vorpommerschen Städte gerade mal so auf der Karte und dann auch nur äußerst dünn gestrichen, erwähnt wurden.
    Ich sprach den Schaffner daraufhin an…. er meinte, ich solle mal den Service der (Reichs) Bahn anrufen…..

    Da Sie die himmlischen Konstellationen für die nächste Zeit ansprechen…… so schrieb R. Steiner : „Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat.
    Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie.“
    Das soll ein Ansporn sein.

    Mecklenburg wird mit Sachsen gehen. 😄😄😄

    Viele unserer ausgezogenen Kinder ( also ich meine jetzt die mecklenburgischen Kinder ) wollen wieder unbedingt zurück ins Land, es scheitert nur an der äußerst schlechten Arbeitssituation hier.

  88. 006 sagt:

    Viele unserer ausgezogenen Kinder ( also ich meine jetzt die mecklenburgischen Kinder ) wollen wieder unbedingt zurück ins Land, es scheitert nur an der äußerst schlechten Arbeitssituation hier.

    DAS ließe sich alles regeln … da bin ich ziemlich sicher. Voraussetzung: Unabhängigkeit UND eigenes Geld! Lesen Sie mal ein bischen bei Bernd Senf bzw. hier…

    http://www.monetative.de/

    Wenn ich daran denke, WAS man alles in die Wege leiten könnte, wenn man unabhängig wäre und eigenes Geld hätte, d.h. eine eigene Geldschöpfungsmacht…

    Bei Michael Vogts ‚querdenken.tv‘ gibts/gabs ja auch schon etliche Beispiele… – etwa das hier:

    http://quer-denken.tv/index.php/bibliothek/739-freie-energie-fuer-alle-menschen

    Oder das hier:

    http://www.mmsseiten.de/wt-006.htm

    oder das hier:

    http://desert-greening.com/
    (die ‚Himmelsakupunktur‘ hat der Bernd Senf nach Ideen von Wilhelm Reich maßgeblich entwickelt und dieser Hr. Aziz, der das Projekt in der Wüste umgesetzt hat, ist wohl ein Schüler von ihm gewesen)

    Die Hauptsache wäre wirklich die eigene Geldschöpfungsmacht: Damit könnte man nämlich genau die Mittel in die Entwicklung der ländlichen Räume (z.B. Mecklenburgs) leiten, die heute nirgends vorhanden sind, überall fehlen … und dann auch noch für Fütterung und Aufzucht fremder Invasoren ausgegeben werden müssen. Das Grauen nimmt einfach kein Ende …😥

    By the way: Sind Sie Mecklenburgerin?? (war noch nie da oben… :cry:)

    die Vorpommerschen Städte gerade mal so auf der Karte und dann auch nur äußerst dünn gestrichen, erwähnt wurden.

    Ja, das ist doch logisch. Jede Erinnerung an Pommern, Posen, Westpreußen, Ostpreußen, das Sudetenland soll verschwinden – die hats alle nie gegeben, weil … sie nicht mehr in die Zeit passen, wie unsere ‚Mutti‘ das in anderem Zusammenhang (sie hat da einfach mal nonchalant ein paar Gesetze, die ’nicht mehr in die Zeit passen‘, negiert und mit königlicher Geste (‚Mutti‘, die Sonnenkönigin😥 ) einfach entschieden was gemacht zu werden hat – war irgendwas im Zusammenhang mit der EU … hat sie mit dem Strolch Hollande so verabredet, und dann … wirds halt einfach gemacht. Wer soll schon was dagegen tun…😥😥 ) schon mal eben dekretiert hat.

    Das ist eben so mit Leuten, für die ‚Identität‘ ein ’soziales Konstrukt‘ ist, das man halt nach Belieben ein- und ausschalten kann … quasi so zum Rumspielen … gegen die eigene Langeweile, wenn man sich von den täglichen Mühen und Qualen bei der Erzeugung von ‚Gendergerechtigkeit’…

    https://genderini.wordpress.com/2015/09/13/statement-zum-ausschluss-von-r/

    … auch mal etwas Erholung gönnen muß.

  89. 006 sagt:

    Aristoteles

    Sebnitz? Ist das nicht der Ort, wo hilflose kleine Kinder von brutalen Jungnazihorden unter johlendem Beifall der vertierten Sebnitzuntermenschen genüßlich ersäuft werden?? Jedenfalls, wenn man der SCHILD (Unabhängig – Überparteilich😆 ) glaubt…

    Und da läuft jetzt also schon wieder was mit ‚Abgrenzung‘ … unglaublich: Die lernen es wohl nie…

  90. Staubkorn sagt:

    @006

    „Gummimuschi? Das ist ja …“ Danke, ich gebe mein bestes😉

    Nein im ernst. Ich bin davon überzeugt dass nur Praktisches Denken weiterhelfen kann, wenn man Angstfrei sämtliche Möglichkeiten die durchaus kurioser Natur sein können, akzeptieren lernt. Und verdammt nochmal, sind wir nicht ein schlause Volk immer schon gewesen und haben sogar, nagut einmal wenigstens, den Römern ihren Respekt abgerungen ?

    Nun denn, lasst sie uns mit Gummimuschis überschwemmen… grins*

    Nain, natürlich ahst du recht und man kann derlei „Abartiges“ nicht vermitteln. Da nimmt man doch, guter Gutmensch der man ist, so manche Vergewaltigung stillschweigend in kauf…gell Herr Schweiger…hoppla…

    „Der ‘Flüchtling’ als ‘Kindersatz’!“ Gut Beobachtet ^^ Die Einheimischen und der Strasse Lebenden Frontschweine genügen längst nicht mehr um Gutmenschliche Beschützerinstinkte zu wecken, da muss dann schon ein Stürmender Fremdling sicher nur schweren Herzens dafür sorgen, dass eine Freundliche Gutmenschinin ihn aufnimmt, gut ausgebildet, also untenrum…Hust, wie er nun mal ist.

    Aber halt, die sind ja alle mit ohne Anhang gekommen diese jungen „Väter“, der Zuhause und Offenkundig sicher in Sicherheit auf den „jetztat kimmts nach Bayern jodeldüaa“ Brief wartet. Kurios, ein Anhang der in Sicherheit ist. Warum die jungen Starken Männer wohl alle geflüchtet sein könnten…hmmm.

    Da bin ich mit dir einer Meinung dass die auch unbedingt den Bordellbesuch vom Staat bezahlt bekommen müssen. Die müssen ja schliesslich ihr „Trauma“ schnell noch solange bewältigen bis Mutti mit den Kindern nachkommt.

    Tja, und ich kann das ganze Offenbar nur noch mit Sarkasmus bewältigen. Ich will dafür eigentlich auch ordentlich bezahlt werden. Ist schliesslich nur zum guten für die Flüchtlinge.

    Ich werde mal Alice Schwarzer fragen was sie von der Strategie der Gummimuschis hält. Aber vielleicht hat die sich bereits einen jungen knackigen Morgenländerzipfel ausgesucht und will nix von Gummis wissen. Bei Frau Roth könnt ich mir das schon vorstellen. Die fährt ja nicht umsonst so oft in die Türkei, lol

    Holen die unsere Natürlichen Feinde hier rein…da hakts echt aus bei den Polit Idioten ^^ Allerdings mit Absicht.

  91. Staubkorn sagt:

    Und nochn Witz: „Polizeigewerkschafts-Chef warnt : Wendt: Flüchtlinge könnten sich zu Clans zusammenschließen“

    Mal überlegen was die noch so alles „Könnten“. Vielleicht Randalieren wenn sie sich nicht so Misantrophisch verhalten dürfen wie es ihre sogenannte „Religion“ von ihnen verlangt und dass es ihnen egal ist ob sie hier etwas nicht dürfen ?
    Oder den nächsten, diesmal unentdeckten, Waffencontainer aufmachen und sich daran bedienen ? Achso ja, der nächste Waffencontainer ist gleich um die Ecke, im Erdinger Fliegerhorst. Welcher Horst hat die bloss da reingelassen…

    Ach, und haben die nicht natürlicherweise Clanstrukturen, also Guerilla Taktiken, in ihrem Koran vorgesehen ? „Huch, davon wussten wir doch nichts. Wir hatten ja keine Ahnung davon dass nicht Muslime deren Feinde sind“. Sagt der Religionswissenschaftler. Hmm, und ich dachte immer Wissenschaft wäre die Lehre der: Messbarkeit, Vorhersagbarkeit und der Wiederholbarkeit.

    So kann man sich irren darüber was Wissenschaft sein könnte. „Aber die Politikwissenschaftler hätten doch wenigstens voraus…ahnen…berechnen…“. Nein doch nicht. Erfüllt auch nicht die Wissenschaftlich geforderten Kriterien. Dumm gelaufen. „Aber es wird doch immer gesagt das Politik ne Wissenschaft…“ Hahaha.

    Doch, sie haben es gewusst wie sie es immer gewusst haben das wir zu Hackfleisch verarbeitet werden sollen und dass alles nur deswegen so zu geschehen hat weil wir keinen echten Friedensvertrag haben. Und selbst wenn, wäre dass auch egal.

  92. Eveline sagt:

    Heute 25 Jahre nach der Einheit haben die Kleingartenanlagen den besonderen Schutz verloren.

    006 Ja bin ich. In der Küstenregion bin ich zu Hause.

    Die Himmelsakupunktur finde ich auch genial, gerade für die Wüstenregionen wäre das auch ein guter Weg, zu Hause zu bleiben und dort ihre eigene Scholle zu bestellen.

    Alle benutzen Tesla `s Ideen , für den Krieg – wobei für mich die wichtigste Erkenntnis ist, wir – unsere Biologie – ist die freie Energie.

    Ich stelle mir das alles in einem Strom unterschiedlichster Wellenformen vor, egal wie sie dann heißen, elektrische Skalarwelle, magnetische Skalarwelle, Longitudinalwelle oder elektromagnetische Welle, Chi, Prana, magische Handlungen, Hellsehen, Null Punkt…. unsere äußere materielle Hülle ist nur – wie im Winter – die gefrorene Welle auf der Ostsee.
    Physik wird die Neue Medizin sein.

    Haben in den Märchen und Mythen die Götter nicht immer Pfaue, Drachen , Adler und Pferde geritten? Immer unterschiedliche Wellen von Energien.

    Eigene Zentralbanken sind das A und O.

  93. 006 sagt:

    eveline

    Eigene Zentralbanken sind das A und O.

    ‚Wir‘ haben eine ‚eigene‘ Zentralbank. Aber die hat nichts (mehr) zu sagen. Die eigene Geldschöpfungsmacht ist das A und O! Und die muß/kann das geschöpfte Geld dann teilweise über den Staat – so man denn tatsächlich einen hat – bzw. die ‚Öffentliche Hand‘ in Form von Aufträgen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Umlauf bringen, zum anderen Teil auch als ‚direkt an den Bürger übergebenen Konsum-/oder Verwertungs-/Nutzungsbetrag‘. Nur muß dazu natürlich die Identitätsfrage beantwortet sein, sonst kommen sofort Horden von Linken und laden die ‚Verdammten dieser Erde‘ ein sich hier mit Zaster einzudecken, den sie in irgendwelchen Unsinnskonsum umsetzen.

    Aber der entscheidenste Punkt ist eben, daß, wie im Rahmen der ‚Monetative‘ vorgeschlagen, diese ‚Monetative‘ eine eigenständige und unabhängige Kraft im Staat wird/ist! Die Gewaltenteilung der Staatstheorie (rechtsetzende, rechtsprechende, rechtdurchsetzende Gewalt), die – theoretisch zumindest – allesamt unabhängige Kräfte darstellen sollen, wird um eine weitere unabhängige Kraft ergänzt: Die geldschöpfende Gewalt!

    Und die Unabhängigkeit muß deshalb sein, weil ansonsten natürlich die Begehrlichkeiten von Politikern und Interessenvertretern, die jeweils für irgendeine Klientel stehen, die Wirtschaft in Nullkommanix ruinieren würde. Das geschöpfte Geld soll ja dazu dienen, die Realwirtschaft anzukurbeln, nicht die Fiktionalwirtschaft (Spekulation) mit Spekulationskapital versorgen!!

  94. 006 sagt:

    Ich werde mal Alice Schwarzer fragen was sie von der Strategie der Gummimuschis hält. Aber vielleicht hat die sich bereits einen jungen knackigen Morgenländerzipfel ausgesucht und will nix von Gummis wissen.

    http://www.helpster.de/hat-alice-schwarzer-einen-mann_197058

    Ich habe auch mal irgendwo mitbekommen, sie sei lesbisch und mit irgendeiner jungen Frau liiert. Weiß aber nicht mehr die Quelle … man liest soo viele Seiten in Netz und Schwarzers Privatleben ist, schon gar nicht in der Gegenwart, unser vordringlichstes Problem. Ich würd mich aber lieber nicht an die wenden, denn dann kannst du sehr schnell der Aufhänger einer Kampagne werden, mit der sie vielleicht mal wieder ihre Zeitschrift ein bischen zu puschen gedenkt.

  95. 006 sagt:

    Eveline

    Heute 25 Jahre nach der Einheit haben die Kleingartenanlagen den besonderen Schutz verloren.

    Das versteh ich nicht … können Sie das etwas näher erläutern?

  96. 006 sagt:

    Eveline

    Die Himmelsakupunktur finde ich auch genial, gerade für die Wüstenregionen wäre das auch ein guter Weg, zu Hause zu bleiben und dort ihre eigene Scholle zu bestellen.

    Bloß, daß die, die kommen, keineswegs überhaupt eine Scholle bestellen wollen. Die wollen vielleicht Schollenfilet im feinsten Restaurant der Stadt genießen – und sich das alles vom blöden Gastgeber löhnen lassen! Aber schuften dafür … ooch nö, das muß doch nich sein…

  97. Eveline sagt:

    006

    http://www.superillu.de/der-grosse-ratgeber/kuendigungsschutz-fuer-datschennutzer-endet-2015-recht-tipps

    ….. ansonsten sagte der Einigungsvertrag folgendes:

    Nach 25 Jahren hört der Pachtschutz für die Datschenbesitzer /Kleingartenbesitzer auf. Weiteres BRD UnRecht gilt ab sofort.

    25 000 Ostmark durften verbaut werden für eine Datsche, Entschädigung dann 12 500 DM, heute Euro 6000 Euro.( Dafür bekommt man heute nicht einmal eine Eingangstür)

    Geschichte: in der DDR konnte niemand Land kaufen, – ein wunder Punkt im Sozialismus – – andererseits korrekt, weil das Land zu Deutschland gehört, und nicht der DDR/BRD – nur pachten.
    Die LPG`s stellten auf ihren Ackerflächen Land zum Häuserbau für ihre Mitglieder zur Verfügung….
    Oft war es das Land der ehemaligen Adligen , die 45 geflohen waren ….
    Jetzt sind sie wieder u.a vielem Eigentümer des Landes und es wird neu verhandelt.

    Uns ergeht das z.Z auch persönlich so.
    In Kühlungsborn/ an der Ostsee kostet ein Frühstück in einem Hotel 45 Euro, zwei Personen.

    Daran orientieren sich die neuen Pachtvorstellungen der neuen Pächter.

    Und Ziel ist die Käuflichkeit aller Dinge. Und nicht die Zugehörigkeit zu einem Stamm.
    Es sind Mecklenburger, die Mecklenburger des Geldes wegen „vertreiben.“

    Und das finden mindestens 80 % der Deutschen richtig.

    Sie sagen…….Bloß, daß die, die kommen, keineswegs überhaupt eine Scholle bestellen wollen. Die wollen vielleicht Schollenfilet im feinsten Restaurant der Stadt genießen – und sich das alles vom blöden Gastgeber löhnen lassen! Aber schuften dafür … ooch nö, das muß doch nich sein…

    Ich meinte auch die Himmelsakupunktur bei denen zu Hause in deren Wüstenregion.

  98. 006 sagt:

    Eveline

    Es sind Mecklenburger, die Mecklenburger des Geldes wegen “vertreiben.”

    Da können Sie die ‚Mecklenburger‘ getrost in Anführungszeichen setzen – so wie bei allen anderen kollektiven Identitäten der BRD auch. Das sind in der Regel nur Bezeichnungen, hinter denen (leider) keine kollektiv empfundene kollektive Erfahrung steht. Ein Stamm – wie auch eine Nation – bezeichnen doch bestimmte Qualitäten kollektiver Erfahrung, wobei das Empfinden dieser Erfahrung(en) im einzelnen Menschen stattfindet. Und erst auf der Grundlage einer solchen bewußt gewordenen gemeinsamen Erfahrung kann dann ein Setzungsakt erfolgen (= eine Verfassung), deren Aufgabe es ist diese Eigenerfahrung in (raumzeitliche) Form zu übersetzen. DAS würde ich dann als ein tatsächliches Volk bezeichnen. Dieser Prozeß ist aber, und besonders natürlich, in der Alt-BRD nirgends erfolgt: ‚Wir‘ (in der Alt-BRD) sind ausschließlich Kleinkinder, die darauf warten, daß irgendeine ‚Mutti‘ – früher wars dann halt der ‚Vati‘ – einem sagen was man empfindet und wer man demzufolge ist. Wenn wir versuchen wollten etwas ‚Positives‘ an der derzeitigen ‚Krise‘, die in Wirklichkeit natürlich mehr eine Katastrophe als eine Krise ist, zu sehen, dann könnte es vielleicht darin liegen, die Gesamtentwicklung als eine kollektive Reifungskrise zu sehen, die – mit der Hilfe des Himmels – letztlich vielleicht doch ‚gut‘ ausgehen könnte und bewußte kollektive Identitäten entlässt, wo vorher nur Ansammlungen von Menschen waren, die unter dem Schirm einer Begriffszuweisung ‚von oben‘ lebten, die sie überhaupt nicht empfunden hatten und die sie einfach aus Gewohnheit akzeptierten. Allerdings hat das frühere ‚oben‘ (= der alte Adel) auch bestimmt nicht versucht, die ihm Unterworfenen auszurotten…

    Ich meinte auch die Himmelsakupunktur bei denen zu Hause in deren Wüstenregion.

    Ich habe das schon verstanden – ich meinte ja auch: Daß die, die da kommen, auch wenn sie alle Möglichkeiten dazu hätten, bei sich zuhause keine Scholle beackern wollen. Das sind zum größten Teil einfach Schatzjäger oder …. Heuschrecken eben, die über ein Beuteobjekt herfallen, es ausplündern (wollen) und, wenn nichts mehr zu holen ist, weiterwalzen (nur eben nicht nach Israel!😆 ). Insofern sind das auch keine ‚Siedler‘ (bzw. Neusiedler) – die wollen einfach Abgreifen für lau und genießen (was ihnen nicht zusteht).

    ns ergeht das z.Z auch persönlich so.
    In Kühlungsborn/ an der Ostsee kostet ein Frühstück in einem Hotel 45 Euro, zwei Personen.

    Das ist schlicht das Schicksal aller … Länder, die ihre Landschaft zu Geld machen müssen. In Italien (die Küstenregionen, in denen der Tourismus den Ton angibt), in Südfrankreich, Spanien etc. ist das doch nicht anders. Angebot und Nachfrage. Und die tatsächlich Einheimischen dürfen vielleicht noch über den Zaun schauen. Das könnte man höchstens ändern, wenn es – im Mecklenburg jetzt – anderen und ertragreicheren Broterwerb gäbe. Aber den gibt es – Ihrer früheren Aussage zufolge – derzeit wohl leider nicht oder nicht in ausreichendem Maße.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2015
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: