Asyl-Sonderausgabe von COMPACT: Erscheinungsdatum auf HEUTE vorgezogen!

COMPACT-Spezial Nr. 7 "Asyl.Die Flut" wird ab 10.9. versandt. Bestellung shop.compact-online.de
COMPACT-Spezial Nr. 7 „Asyl.Die Flut“ wird ab 10.9. versandt. Bestellung shop.compact-online.de

Man kann das Heft sofort bestellen!! Am Kiosk kann es noch ein paar Tage dauern.

Das COMPACT-Spezial Nr. 7 wird am 16.09. in Berlin vorgestellt mit Martin Müller-Mertens und Erik Lehnert. Hier gleich anmelden!

24.09. Dresden. COMPACT-Live: „Asyl. Die Flut – Wo soll das enden?“ – mit Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek. Hier anmelden!

Hier das Editorial lesen: „Nächstenliebe und Humanitätsschwindel“ – von Jürgen Elsässer

Hier das Inhaltsverzeichnis:

Asyl. Die Flut.

So wird Deutschland abgeschafft

8.80 Euro am Kiosk, 9,90 Euro inklusive Versand

Titelthemen

  • Asylschwindel: Unterdrückte Zahlen und Fakten
  • Deutsche Mieter werden zwangsgeräumt
  • Milliarden für Migranten
  • Abschiebungen: Fehlanzeige Flüchtlinge als Waffe
  • Die Profiteure des Notstands
  • Scharia schlägt Verfassung: Die verschwiegenen Morde der Zuwanderer
  • Auf dem Weg zum Bürgerkrieg

Vollständiger Inhalt:

Originalton

  • Vergebliche Mahnungen: Politikerzitate der letzten 50 Jahr
  • Die Propaganda der Asyl-Lobby: Zitatenlese

Land unter

  • Fremd im eigenen Land
    von Udo Ulfkotte
  • Irrenhaus Bunte Republik
    von Martin Müller-Mertens
  • Flüchtlingslobby befiehlt: Deutsche raus!
    von Martin Müller-Mertens
  • Berlin: Klima der Angst
    von Martin Müller-Mertens
  • Sachsen sagen Nein zum Heim
    von Fred Neubauer
  • Tröglitz: Unter Geiern
    von Jürgen Elsässer

Die geheimen Zahlen

  • Bilanz 2015: Die Lawine rollt
    von Karel Meissner und M. Müller-Mertens
  • Die Kosten: Milliarden für Migranten
    von Jürgen Elsässer
  • Keine Abschiebungen: Flüchtlingsparadies Deutschland
    von Martin Müller-Mertens

Die Hintergründe

  • Großkapital und Linke pro Asyl: Das perverse Bündnis
    von Jürgen Elsässer
  • Schlepper und Hehler
    von Viktor Timtschenko
  • Waffenexporte: Sündenböcke und Exporteure
    von Federico Bischoff
  • Fallstudie Eritrea: Wie Flüchtlinge ihrem Land schaden
    von Karel Meissner
  • Fallstudie Balkan: Schnelles Geld aus deutschen Kassen
    von Martin Müller-Mertens
  • Geopolitik: Migration als Waffe
    von Jürgen Elsässer

Die Profiteure

  • Gauck&Co: Der Hass der Eliten
    von Martin Müller-Mertens
  • Immo-Haie: Die Goldgräber-Branche
    von Marc Dassen
  • Linksextreme Asyl-Putschisten vor dem Reichstag
    von Marc Dassen

Auf dem Weg zum Bürgerkrieg

  • Die Bombe tickt
    von Jürgen Elsässer
  • Scharia schlägt Verfassung
    von Karl Albrecht Schachtschneider
  • Opfer der Migrantengewalt: Erschlagen und verhöhnt
    von Martin Müller-Mertens
  • Acht Morde von rechts
    von Jürgen Elsässer
  • Über 30 tote Deutsche in zwei Jahren: Die verheimlichte Mordserie
    von Petra McKinley
  • Was tun?
    von Federico Bischoff

63 Kommentare zu „Asyl-Sonderausgabe von COMPACT: Erscheinungsdatum auf HEUTE vorgezogen!

  1. Ich hatte Lafontaine immer dafür bewundert, das er sich nie dafür scheute, gegen den Strom zu schwimmen und mittels der Provokation die Menschen – jedenfalls die, die noch nicht zu SAT1 und RTL II Zombies mutiert sind – aufzurütteln und zu begeistern.

    Was er gestern veröffentlicht hat, ist von der Ursache und der mittelfristigen Lösung alles richtig – aber was ändert das am HIER und HEUTE ?

    J E T Z T gerade werden unsere Grenzen geflutet !

    Was JETZT tun ?? Warum haben Leute wie ER keine Courage mehr, das im Moment einzig richtige zu fordern ?

    (…) Klassenkampf von oben, während die Armut wächst. Die Trennlinie verläuft nicht zwischen Deutschen und Migranten, sondern zwischen arm und reich, mächtig und ohnmächtig. (…)

    http://www.oskar-lafontaine.de/links-wirkt/details/b/79/f/1/t/oskar-lafontaine-vergiftete-gesellschaft-der-neoliberalismus-toetet-die-naechstenliebe/

  2. Eugen, der liebe Lafontaine und die schöne Sarah kennen die Härte der Arminius-Order, wo jeder entsorgt wird, der hier zu munter wird! Der letzte im Spiel: Phillip plötzlich bei Putin, ganz dumm gelaufen – Birkenkreuz!

  3. Am besten man wandert aus mit genügend Geld oder jüngere
    mit gutem Beruf!!! DEUTSCHLAND ist leider „verloren“!!!

    Wahrscheinlich werden DEUTSCHE bald abgeschoben,nach
    Russland/Sibiria ist doch dünn besiedelt!!!

    Oder es gibt einen deutschen VOLKSAUFSTAND???

    Canada,Neuseeland,Australien,Südamerica,Argentinien!!!
    Gruß

    Manfred

    PS: Der Verleger Jürgen ELSÄSSER ist sehr rührig auch mit dem vorgezogenen COMPACT – JOURNAL/MAGAZIN!!!

  4. Gerade jetzt, wo die Zustände wirklich katastrophal sind, wird von buchstäblich allen maßgeblichen Kreisen ein hysterisches „Hereinspaziert“ herausgebrüllt, als wären wir das besetzte Frankreich und die „Refugees“ die alliierten Armeen. Selbst Teile des Medienkomplexes, die bislang noch eine gewisse Restvernunft bewahrten, wie die österreichische „Kronen Zeitung“, sind nun auf die Migrantenanbetung umgeschwenkt, sentimentale Kitschorgien und Ungarn- und Orbanhetze inklusive.
    Abgesehen von den Eliten, die diese „Umvolkung“ ganz bewußt und aus zynischem Machtkalkül betreiben, erinnert mich der naiv-gutmenschliche Teil der Bevölkerung, der bei diesem Willkommenstreiben treuherzig mitmacht, an ein eigenartiges biologisches Phänomen, von dem ich vor einiger Zeit gelesen habe: Ein bestimmtes Bakterium lebt abwechselnd im Blutkreislauf von Mäusen und in den Gedärmen von Katzen. Wenn es nun an der Zeit ist, den Wirt zu wechseln, „manipuliert“ das Bakterium das Gehirn der Maus in der Weise, dass der kleine Nager den Geruch von Katzenurin, vor dem er normalerweise einen Horror hat, plötzlich ungemein attraktiv findet und der Quelle dieses Himmelsduftes zustrebt – mit der voraussehbaren Folge…
    Mir scheint, großen Teilen der europäischen Völker, und besonders der deutschen Stämme, sind die gesunden Überlebensinstinkte ebenso abhandengekommen wie der armen Maus.

  5. Nicht nur Deutschland wird abgeschafft, sondern das ganze Abendland… Meine lieben deutschen Freunde, wollen wir heute gemeinsam eine Trauerfeier zum Ableben des alten Europa feiern? 🙂
    Jetzt aber ernst: viel Richtiges findet man beim Herrn Elsässer, die Haupfrage bleibt aber weitgehend unbeantwortet: WAS TUN?? Außer gerechter Empörung und obligatorischem Schimpfen. Was können wir wirklich als „kleine Leute“ tun?
    Und eins noch: ich habe den Eindruck, die einzelnen Länder der EU die sich noch der Zwangskolonisierung währen, ebenso wie die zugrundeliegenden politischen Kräfte, sind nicht wirklich im Stande, untereinander solidarisch zu sein und ihren Kampf zu koordinieren. Jeder versucht verzweifelt, mit möglichst wenig Schaden davonzukommen, keiner jedoch wagt es, der EU offen zu widersprechen. So ist Ungarn in seinen Bestrebungen als EU-Renegat mehr oder weniger alleine… M.E. bräuchte man mehr Zusammenhalt, denn ein einzelnes Land kann unmöglich aus dem neuzetigen „Kerker der Nationen“ entkommen. So wir werden nämlich seitens Brüssels gegeneinander ausgespielt und einer nach dem anderen geschlagen und unterworfen. Gleichzeitig sollten wir mehr Selbstbewustsein und „Aggressivität“ zeigen. Wir kämpfen ja schließlich für eine gerechte Sache 🙂 Wir könnten uns dabei ein Beispiel nehmen von den Immigranten selbst, von deren Lebenskraft und Selbsbehauptungswillen.

  6. das Ziel der USA ist normalerweise eine Militärdiktatur in Europa bzw. Deutschland. Wozu das alles? Meine Ideen:

    – Ost-Ukreine und Russland mit irren IS-Terroristen bekämpfen?

    – Militärdiktatur: pazifistische Mitteleuropäer zum Krieg zwingen? Oder pazifistische Mitteleuropäer zum Stillhalten zwingen?

  7. Ein Land ohne Grenzen ist doch gar kein Land. Und eine EU ohne Außengrenzen ist keine EU.
    Es ist doch mindestens grob fahrlässig, dass Massen geknechteter Menschen aus fremden Lebenswelten unregistriert in Deutschland herumlaufen und deutsche Behörden darauf vertrauen, dass diese sich früher oder später freiwillig melden und registrieren lassen würden.
    Das Internet wird lückenlos überwacht, in Flughäfen alles durchleuchtet und in Parks, auf öffentlichen Plätzen und Straßen setzt sich mit der Zeit die Anarchie durch?

  8. Warum kommen die Flüchtlingswellen eigentlich jetzt? Es ist doch schon seit Jahren Krieg in Nordafrika und im nahen und mittleren Osten. Das ist doch im Großen und Ganzen organisiert. Die Menschen wurden so lange zurückgehalten, bis dass sich eine ‚Flutwelle‘ ergießt. Bis dass man es nicht mehr verschweigen kann. Bis dass es das Thema wird. Das soll es doch sein. Die europäischen Regierungen sollen doch unter Druck gesetzt werden, bis dass sie widersinnigerweise wieder dem alten Rezept der vorgeschriebenen transatlantischen Problemlösungskompetenz in den Schoß fallen.

  9. Unsere Volksvertreter winden sich doch feucht im Ami-Präser! Würgg…bääh
    Transatlantisch durchgeschleimt benehmen sie sich bei der Verteidigung ihrer Karrieren, als ob sie selbst auf der Flucht vor Folter und Tod wären.
    In der Befehlskette reagieren sie gegenüber Washington und agieren gegenüber dem deutschen Volk, welches selber nur reagieren kann. Wer nur reagieren kann vegetiert aber auf der untersten Stufe der Nahrungskette – Plankton sozusagen. Auch in einem Reservoir. Gibt aber immerhin mehr davon, viel mehr.

  10. „Schrecklich, diese Anschläge auf Asylbewerberheime: »Die Zahl der Übergriffe auf Asyl- und Flüchtlingsunterkünfte ist in diesem Jahr stark angestiegen«, meldete das Handelsblatt am 23. Juli 2015. 202 sollen es 2015 bereits gewesen sein. Da ist es wieder, das hässliche Deutschland: Fremdenhasser und Brandstifter überall! Das Problem ist nur, dass die Zahl dieser sogenannten Übergriffe massiv aufgeblasen wird.

    Wer sich unter den 202 »Übergriffen« irgendwelche Anschläge vorstellt, liegt nämlich schief, denn laut Handelsblatt waren darunter lediglich 22 Gewalttaten. Was zwar 22 Gewalttaten zu viel sind, aber eben nicht 200. Ja, genau genommen sind 22 Gewalttaten gegen Flüchtlingsheime bei 80 Millionen Einwohnern und Hunderten von Asylunterkünften erstaunlich wenig. Wahrscheinlich viel weniger als die Gewalttaten von Flüchtlingen gegen die einheimische Bevölkerung.“
    G. Wisnewski

  11. „Auf dem Weg zum Bürgerkrieg“ – alleine mit den Untertiteln stehen Sie Herr Elsässer &co als (Bürger-)Kriegstreiber an erster Stelle. Wollen Sie das? Merken Sie noch was? Könnte die NPD-Zeitung nicht besser formulieren. Leider haben sie diese Ausländer-/Islamphobie und merken nicht, wie sie von den Kriegstreiber USA instrumentalisiert werden. Probleme ansprechen gerne, die Lügenpresse entlarven super. Hetzkampagnen gegen Ausländer und Religionen nein Danke.

  12. Da Cover ist der Hammer. Besser kann man es nicht treffen. Die Flüchtlingsflut umgedreht betrachtet. Gratulation!

  13. Hier sind die Gutmenschen im Unterschied zu Deutschland nur eine kleine Minderheit, nichtsdestotrotz sind auch hier die einfachen Menschen absolut ratlos. Es herrscht überall Panik, Entsetzen und Wut, trotzdem weiß niemand so recht was zu tun wäre… Es werden Aufrufe zum Austieg aus der EU laut, ich glaube aber nicht, das dies derzeit verwirklichbar ist… Dann gibt’s noch die Parlamentswahlen im Frühling, wobei mit ziemlicher Sicherheit eine ultra-rechte Partei den Einstieg ins Parlament schafft. Das dürfte aber alles viel zu spät kommen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, wozu dieses ganze Theater mit Flüchtlingsquoten gut sein soll. Die Merkel will scheinbar alle Einwanderer wirklich nach Deutschland befördern, um jeden Preis (es wird jetzt sogar über ’sichere Korridore‘ gesprochen, offensichtlich damit die Einwanderer unversehrt nach Deutschland kommen und in noch größerer Zahl), ja warum will sie diese dann wieder umverteilen? Warum sollen sie dann in die Oststaaten zwangsverteilt werden? Und wie soll das praktisch vor sich gehen? Die Migranten selbst wollen ja bekanntlich nicht in diesen Staaten bleiben und ziehen bei nächster Gelegenheit wieder nach Deutschland zurück. Sie werden ja nicht mit Gewalt dort angesiedelt werden, oder? Und wer soll das bitte bezahlen, woher kommt das ganze Sozialgeld? Obwohl, bei den hier üblichen Sozialleistungen (70 Euro/Monat für langfristig Arbeitslose) wird man die hier wirklich nur mit Gewalt halten können. Eigentlich sieht dies jeder als den letzten Hoffnungsschimmer, dass die trotz Umverteilung und Quoten gleich wieder von hier verschwinden.
    Zum ersten Mal war ich unseren korrupten Politikern und dem Maroden Staatsapparat dankbar, dass sie den Staat in derart unattraktivem Zustand halten 🙂

  14. Als ich in die BRD eingetreten wurde, was ich nie wirklich wollte, konnte ich mir nicht vorstellen, daß am Ende meines Lebens mein Vaterland tödlich bedroht sein würde. Ich fürchte, daß nur noch ein gewaltsamer Aufstand unseres Volkes das Ruder herumreißen kann. Allein es stört mich der Gedanke an die Gewalt dabei, noch viel mehr allerdings stört mich der Tod meines Volkes…

  15. @ Jürgen Elsässer,

    habe jetzt auch gleich zwei Hefte bestellt!

    Natürlich wird mit dieser Politik Bürgerskrieg und Rassismus geschürt. Genau das ist ja die Absicht des deutschen sonderweges denn am wieder gilt in der Politik: Am „geläuterten deutschen Wesen“ der Gutmenschen soll die Welt genesen. Und bei den gleichgeschalteten Blockparteien ist zu erkennen: Jedes Todesopfer und Einbruchsopfer – egal ob Ausländer oder Inländer oder Asylant – ist ein Opfer im Auftrag der Gutmenschen.

    Fast müsste man sich freuen, wenn uns alles um die Ohren fliegt, denn um so schneller kommen die Gutmenschen vor Gericht!

    Und wie ist das aus christlicher sicht zu sehen? Hier:

    http://www.gloria.tv/media/WvENLCEahgr

    Wer also noch Mitglied bei den gleichgeschalteten Staatskirchen ist, kann austreten. Aus christlicher sicht ist das geboten, und ich werde das dann wohl auch bald machen mussen.

    Aber bedenken Sie, genau das, was jetzt politsch und demographisch passiert, habe ich schon seit Jahren so ähnlich angekündigt. Völker haben vor Gott kein persönliches Gericht und werden, nach katholischer Lehre, in ihrer Zeit gerichtet. Das, was jetzt passiert, kann man also durchaus als Gericht für die sittliche und moralische verkommenheit der letzten fünf Jahrzehnte betrachten.

    Das haben wir uns verdient!

    Und die meisten alternativen Medien denken nicht im Traum daran, sich an die eigene Nase zu fassen. Deshalb wird es weiter abwärts gehen.

    Aber ich bete dafür, dass unser, durch Hitler und nun durch die Gutmenschen (=gespiegelte Hitler-Diktatur) geschundene Land, auferstehen wird, wie es in Fatima im Jahr 1917 geweissagt wurde.

    Radi

  16. Oskar Lafontaine: Vergiftete Gesellschaft – der Neoliberalismus tötet die Nächstenliebe

    „Pack“ hat Sigmar Gabriel die fremdenfeindlichen Demonstranten in Ostdeutschland genannt, „wir sind das Pack“ ist nun ihr Schlachtruf. Jakob Augstein hat vor kurzem geschrieben: „Die Rechten grenzen die Ausländer aus. Die Mehrheitsgesellschaft grenzt die Rechten aus. So kann man das machen. Und rührt dabei nie an die Wurzeln des Problems: eine zunehmend ungerechter werdende Gesellschaft“, die die Nächstenliebe tötet. Unter Demokraten sollte es selbstverständlich sein, dass man sich schützend vor Schutzsuchende stellt, und Angriffe auf Flüchtlings-Unterkünfte als das bezeichnet, was sie sind: Terror. Das heißt aber nicht, dass man Ängste großer Teile der Bevölkerung ignorieren darf. Angst vor Arbeitslosigkeit, vor Armut, vor dem Ausgegrenzt-Sein. Die Gesellschaft ist vergiftet. Wer Angst vor dem Abstieg hat, Angst davor, morgen nutzlos zu sein, tritt nach Schwächeren, um sich damit zu beweisen, dass noch jemand unter ihm auf der Leiter steht. Und so entsteht Hass auf Menschen mit ausländischen Wurzeln ebenso wie auf Obdachlose, Hartz-IV-Empfänger, Behinderte. Maßgebliche Teile der Eliten und Besserverdienenden verweigern sich der Solidargemeinschaft. Die Reichen kämpfen erfolgreich gegen Vermögensteuer, Erbschaftsteuer und betreiben einen Klassenkampf von oben, während die Armut wächst. Die Trennlinie verläuft nicht zwischen Deutschen und Migranten, sondern zwischen arm und reich, mächtig und ohnmächtig. Das beste Mittel gegen zunehmende Menschenfeindlichkeit ist soziale Gerechtigkeit. Also weg mit Leiharbeit, dem Missbrauch von Werkverträgen, Billiglöhnen und Armutsrenten. “

    http://www.oskar-lafontaine.de/links-wirkt/details/b/79/f/1/t/oskar-lafontaine-vergiftete-gesellschaft-der-neoliberalismus-toetet-die-naechstenliebe/

  17. Heute morgen las ich in der Oberhessischen Zeitung, daß der Vogelsbergkreis (wo ich wohne) zu den Wanderungsverlierern zählen wird. Ich war soooo glücklich!!! 😆 😆 😆

  18. (…) Verwundert ist man immer wieder aufs Neue über diese Menschen, die nicht brav und dankbar in der Flüchtlingsunterkunft hocken und die Klappe halten, sondern schon vor ihrer Ankunft Forderungen stellen, sich über das Essen beschweren oder ständig Schlägereien oder gar Messerstechereien anzetteln. All die ehrenamtlichen Helfer, die sich zurzeit bis zu zehn Stunden täglich für die Flüchtlinge den Arsch aufreißen, wissen aus dem Alltag im Auffanglager wenig Erfreuliches zu berichten: Es gibt Feuerwehr- und Notarzteinsätze in dramatisch hoher Anzahl, die in den Medien totgeschwiegen werden, damit kein Unmut aufkommt. In den ersten sieben Monaten des Jahres hat es in den Flüchtlingsunterkünften allein in Nordrheinwestfalen 1288 Polizeieinsätze gegeben. Zahllose Brände müssen gelöscht werden, weil die Bewohner sich nicht an das Rauchverbot halten und immer wieder in Schlafräumen heimlich Kochplatten benutzen. Die hygienischen Zustände sind nicht selten katastrophal, da in den Kulturkreisen ohne Gendermainstreamingbeauftragte zum putzen ausschließlich die Frauen da. Sind keine da, wird auch nicht geputzt. Aus Hamburg wird berichtet, dass es inzwischen zum Tätigkeitsbereich des Securitypersonals gehört, die Wäsche der Insassen zu waschen. Warum sie das tun sollen, darauf hat man angeblich keine zufriedenstellende Antwort bekommen. Ich helfe da gern weiter: Weil die Männer es nicht von selbst tun und darüber hinaus längst begriffen haben, dass sich genug Deppen bereithalten, ihnen diese Arbeit abzunehmen. (…)
    A. Sievers – Deutschland im Glückstaumel: wir können Asyl, wie sonst keiner.

  19. Das Cover des Compact Special sagt doch eigentlich alles: Dass es nämlich bereits zu spät ist. Die Sache ist gelaufen, Folks!

  20. Was tun?

    Ganz einfach, sich jetzt offen zu seiner Meinung und zu seinen Standpunkten bekennen. Nicht kuschen, selbst wenn ein das den Arbeitsplatz kosten würde.

    In der Familie im Bekanntenkreis und Kollegenkreis Diskussionen anfangen. Im Netz Stellung beziehen. Auf politische Veranstaltungen der Systemparteien gehen und die jeweiligen Abgeordneten zur Rede stellen.
    Sich mit Gleichgesinnten zusammensetzen und subversive Gruppen bilden.

    Selbst organisierender u.dezentraler Widerstand aufbauen!

  21. Die deutsche Regierung hat dem deutschen Volk den Krieg erklärt!

    Darum hat der Bürgerkrieg doch schon längst begonnen!

    Alle weiteren Ereignisse ergeben sich daraus!

  22. @raleG

    Sie sagen „Lügenpresse entlarven super.“
    Entgegen anderem Printmedium mit ’sportlichen‘ Überschriften steht bei COMPACT vermutlich auch noch was im Artikel selber.
    Daher könnten Sie hier auch fundierte Kritik einbringen, belegt am Artikelinhalt. Vlt. wird COMPACT dann besser?
    Gefühlt „(Bürger-)Kriegstreiber an erster Stelle“ mit „Ausländer-/Islamphobie“ auszurufen ist Meinungsmache, die Sie ja offensichtlich ablehnen.

  23. NEUESTE ZUR MONSTER EINWANDERUNG KRIMINELLE!!!

    Jetzt hat man ca. 20 Terorristen,IS bei der Massen Einwanderug festgenommen – das wird von den Lügenmedien
    unterdrückt und nicht bekannt gegeben. Das war ja zu erwarten
    mal sehen wann die an Sprengstoff kommen,bei der Beschaffung von Waffen und KALASCHNIKOW,s haben die ja
    auch keine Probleme!!!

    Das kann es sein das es auf deutschem Boden zwischen den
    SUNITEN und Shiiten Sprengstoffanschläge wie im Iraq gibt wo
    gleich bis 80 Menschen umkommen,evtl. in vorhandenen
    Moscheen oder Versammlungen!!!
    Das da auch unbeteiligte deutsche STAATSBÜRGER mit um-
    kommen ist doch möglich!?

    Gestern brachten die bei den LÜGENMEDIEN einen Beitrag da
    habe ich mir an den Kopf gefasst. Da wurden die Deutschen in
    der EX-DDR als NAZIS hingestellt.
    Die Krönung der ARD war ja,das man versuchte in Heidenau
    eine Demo jemand das Mikrofon hinzuhalten und diese rechten
    guten Menschen eine Aussage abzuzwingen bis diese ARD-
    Truppe mit Drohungen verwiesen wurden.Man hätte denen die
    Kameraausrüstung zerschlagen sollen und diesen PROVO-
    Trupp der ARD eine „Abreibung“ geben sollen – denn dieser
    „Drecksbeitrag“ sollte die Menschen in HEIDENAU als Nazis
    hinzustellen.Diese Menschen äußersten sich so das ihre Aussage dann in den „Dreckssendern“ hetzerisch hingestellt
    wird – das ist doch deren Masche.

    Solche widerwärtige TV – Schau habe ich mit fast 80 Jahren
    noch nie gesehen – so arbeitet ISRAELUS-MERKEL welche wie
    der GAUK,ler aus der Ex – DDR kommen!!!

    In der eigenen PARTEI CDU/CSU greifen deren Kollegen diese
    schon an und die selbe fühlt sich in die Enge getrieben und
    macht aus „ANGST & SCHLECHTEM GEWISSEN“ so weiter!!!
    Es würde nur ein Volksaufstand der richtigen Deutschen helfen.
    Heute morgen in der ARD – SENDUNG Moma wurden wieder
    manipulierte Zahlen verbreiten und das für Millionen Deutschen
    die Frage war: Wer fühlt sich durch diese Massen-„Flüchtlinge
    beengt“!? Da wurden wieder falsche Zahlen gezeigt und dafür
    zahlen die TV/Rdf.SEHER/HÖRER noch per GESETZ GEZ –
    Gebühren!!!
    Gruß

    Manfred

    Ein deutscher PATRIOT!!!

  24. DEUTSCHLAND zum VERSAMMLUNGSVERBOT!!!

    Da wird schon geplant in unserer „DEMOKRATIE“ für uns
    Deutsche ein Rede & Versammlungsverbot zu verabschieden!!!

    Diese MARIONETTEN REGIERUNG kommt sonst nicht mehr
    klar und ist total überfordert.POLEN z.B. nimmt keine Moslems
    auf,das ist ein sehr frommes christliches Land und da tut diese
    „Deutsche Merkel“ immer besondere Freundschaft,es sind noch
    viele andere Länder in der EU welche keine MOSLEMS auf-
    nehmen wollen bzw. keine Flüchtlinge und wie soll das werden,
    MERKEL nimmt die dann mit „Kusshand“ gerne in ihrem Plan!!!
    Da diese „Herde /Massen“ alle nach DEUTSCHLAND/GERMANY/Mutti MERKEL wollen werden wir
    jetzt pro Jahr wohl,(außer Winter Kälte) 1 MILLIONEN von denen aufnehmen und das wollen viele DEUTSCHE?????????
    Da man aber durch diese Lügenmedien die dummen Deutschen
    damit beeinflussen kann – weis ich auch nicht mehr weiter!!!
    Gruß

    Manfred

  25. Es ist unverkennbar, die US-BRD will mit Gewalt das Alte Europa in seiner langen Identität vernichten. Wir Deutsche sind nützliche Idioten einer Perversion der Zwangstransformation, wobei wir uns den Zorn der patriotischen Europäer zuziehen, da diese den Untergang sehen und sich immer mehr wehren. Diese Verteidiger des Abendlandes werden nun massiv angegriffen und hier wir das Negative sichtbar, man will Europa zerstören. Ja, man will den sehr heißen Bürgerkrieg, da dieser Krieg Europa wieder in die totale Unterwerfung führt und die US-BRD eine schmutzige Führungsrolle spielt im Auftrag des Imperiums! Liebe Leute, der Jürgen Elsässer leistet mit seinem Team und allen Freiheitskämpfer eine für Deutschland unschätzbare wichtigen Dienst mit seiner Aufklärungsarbeit. Wir müssen die Mauer des Widerstandes bilden, damit der Kampf sich lohnt.

  26. Herr Elsässer sagte: „Meine Zielgruppe ist das Volk“.
    Er sagte nicht: „Meine Zielgruppe ist die Menschheit“, weil er nicht betrügen will.
    Jürgen Elsässer ist kein Betrüger, denn er meint was er sagt.

    Der hier von Eugen verlinkte Artikel von Oskar Lafontaine dokumentiert einerseits das Dilemma der halbblinden Linken (das sind diejenigen, die auf seine Parolen hereinfallen) hier im Land.
    Ich als ehemaliger Linker gehe weiter, ich behaupte, er dokumentiert andererseits auch die Verlogenheit und Bauernfängerei derjenigen Linken, die lediglich nur so tun, den Anschein erwecken, sie seien die Anwälte der kleinen Leute hier im Land. Sie sind es eben nicht. Etwas zu fordern, von dem ich genau weiß, daß die Forderungen niemals realisiert werden, ist der Gipfel der Verlogenheit und die Vollendung der Täuschung.

    Verantwortungsvoll handelt nur derjenige, der seine Ausgaben an seinen Einnahmen ausrichtet und die gegenwärtig anfallenden Kosten nicht seinen Nachkommen aufbürdet.

    Ich erinnere: Wir hatten bereits eine Flüchtlings- bzw. Asylantenschwemme von Ende der 80er bis weit in die 90er Jahre hinein (zunächst Kurden, LIbanesen etc.pp., dann Menschen aus dem ehemaligen Ostblock) ein angepasstes Asylgesetz schuf diesbezüglich damals Abhilfe (die Drittstaatenregelung: Dublin II).
    Nun waren aber bereits einige Millionen Menschen nach Deutschland gekommen (die Masse davon in unsere Sozialsysteme) und die meisten von ihnen blieben im Land.
    1998 kam Rot/Grün an die Macht, u.a. weil sie soziale Wohltaten versprachen. Das Sozialsystem war durch die damalige Masseneinwanderung jedoch schon überbeansprucht. Als Antwort auf diese Sachlage führte Rot/Grün unter Bundeskanzler Schröder die Agenda 2010 ein, mit den berüchtigten Hartz 4 Reformen. Das zuvor vorbildliche deutsche Sozialsystem wurde demontiert (Abschaffung der Arbeitslosenhilfe, Abschaffung von Zuschüssen für besondere Notlagen für Sozialhilfeempfänger, Minijobs mit Minilöhnen, 1 EURO Beschäftigungsverhältnisse, Zeitarbeitsfirmen u.a.m.), durch Linke (SPD und Grüne sind linke Parteien). Zugleich wurde die Tür geöffnet für Hedgefonds, die seitdem in Deutschland wildern können, wie ein Wolfsrudel in einer unbewachten Schafherde.

    Das ist die konkrete, wirklich linke Politik in Deutschland, machen wir uns nichts vor.

    Wir sehen, daß es, bei einer Überbeanspruchung der finanziellen Ressourcen des Staates, zuerst die kleinen Leute, und von ihnen die Schwächsten sind, bei denen der Staat einspart.

    Wer, wie Oskar Lafontaine, soziale Verbesserungen für die kleinen Leute fordert und in diesem Zusammenhang nicht die Beendigung der Masseneinwanderung (durch geeignete Instrumente und Maßnahmen), der ist nichts anderes ein übler Demagoge, ein Bauernfänger und ein Blender.

    Was wird wohl aus unserem Sozialsystem werden?

    Herr Elsässer, übernehmen Sie, denn ihr Volk braucht Sie (nötiger als je zuvor) !

  27. Ghana Kinder werden Angela Merkel genannt,Heiligsprechung?

    Jetzt werden afrikanische Kinder in Hannover aus „Dankbarkeit“
    Angela Merkel benannt!!! Da ist kein Einzelfall!!!

    Ich frage mich nur wann dieses Wesen ISRAELUS-MERKEL
    vom Papst heilig gesprochen wird und das als Semitin???

    Da ASYLANTEN/Flüchtlinge schon in Ungarn Bildschilder mit
    der MERKEL über den Kopf hochhalten und zur „MUTTI MERKEL“ unbedingt wollen – das ist ne Schau was ich noch nie
    erlebt habe,im hohen Alter.
    Außerdem wann erhält diese MERKEL den Friedens Nobelpreis
    da haben doch schon viele noch regierenden Kriegsverbrecher
    erhalten!!!???

    Dieser „Volksschädling der Deutschen“ muß sofort-dringend abgewählt werden oder es ist zu“spät“!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

    Ein deutscher Patriot!!!

    AMI GO HOME AMI GO HOME AMI GO HOME AMI GO HOME
    Bitte,bitte nehmt eure Angela Merkel mit,Danke!!!

  28. Die Linksregierung von Thüringen fordert die Bürger auf, Wohnraum für „Flüchtlinge“ zu melden.
    Bitte herunterladen und die Adressen von Linken, Grünen, Journalisten, Pfarrern usw. eintragen – die sich aktiv für den Asylbetrug einsetzen.
    Die Adressen können aus dem Internet bezogen werden (evtl. Abgeordnetenbüros, Kanzleien, Pfarreien, US-Stützpunkte …).

    http://www.thueringen.de/th1/tsk/Der_Menschenwuerde_verpflichtet/formular/index.aspx

  29. 06.09.2015

    Buschkowsky: es kommen nicht 800.00 sondern
    3 -5 Millionen neue Asylanten!

    Die 800.000 haben alle Handys und die Nachricht, dass Deutschland sehr großzügig ist, wird sich in alle Welt wie ein Lauffeuer verbreiten und eine gewaltige Sogwirkung verursachen.

  30. @raleG

    „Hetzkampagnen gegen Ausländer und Religionen nein Danke.“

    Sie behaupten ohne zu belegen.
    Nicht gerade eine gute Basis für eine Diskussion
    (sondern Hetze?).

  31. FRAGE? Wiso Hetze und Glaubenskrieg???

    Das echte deutsche VOLK wehrt sich nur gegen den MERKEL
    „Terror“ dieses als nachgewiesener SEMITIN mit einem anderen MOSLEM/ISLAM Volk zu „vermischen!!!

    Deutsche Menschen haben doch schon durch die hier geborenen Moslem-Türken,Maroccaner,Albaner,Kosovo-Albaner welche sich bewust hervortun um die Gastgeber als
    Deutsche zusammen zu schlagen und uns Deutsche vielfälltig
    verhöhnen und beschimpfen,nicht nur deutsche Polisten als
    HURENSÖHNE beschimpfen!!!

    Hier wird doch mit MILLIONEN MOSLEM Einwanderungen das
    Deutschtum demontiert und beschädigt.
    Wie die akresiven Intensivtäter auf der Kriminalstatistik aussieht
    wissen die Deutschen doch!!!

    Also,was hat das mit Hetze und Glaubenskrieg zu tun,außerdem wollen diese fremdmenschen ihre Sitten und
    Gebräuche auch im GASTLAND DEUTSCHLAND nicht ablegen
    Das mit der versuchten Eingliederung ist doch völlig mißlungen,
    die Moslems wollen keine Pseudo Deutsche werden!!!
    Gruß

    Manfred

    Ein fast 80jähriger deutscher Patriot , kein NAZI & Rassist!!!
    Übrigens hat man schon ca. 20 IS Kämpfer daraus verhaftet!!!

  32. „Was tun?

    Ganz einfach, sich jetzt offen zu seiner Meinung und zu seinen Standpunkten bekennen. Nicht kuschen, selbst wenn ein das den Arbeitsplatz kosten würde.

    In der Familie im Bekanntenkreis und Kollegenkreis Diskussionen anfangen. Im Netz Stellung beziehen. Auf politische Veranstaltungen der Systemparteien gehen und die jeweiligen Abgeordneten zur Rede stellen.
    Sich mit Gleichgesinnten zusammensetzen und subversive Gruppen bilden. “

    Alexander, all das und mehr wird hier (Slowakei, aber auch Tschechien etc.) gemacht. Was die Aufklärung betrifft, kann man kaum noch mehr machen, die Kommentare im Internet sind geradezu überflutet. Auch auf der Strasse, in den Öffis usw. hört man kaum noch was anderes, es grenzt manchmal geradezu an Hysterie. Zum Glück sind hier Dinger wie ‚political correctness‘ weitgehend unbekannt. Nur der Schritt von der eigenen Überzeugung zu konkreter politischer Aktion, sei es nur ein Strassendemo, kann uns irgendwie nicht gelingen. Die Regierung versucht die Öffentlichkeit zu beschwichtigen, indem sie dem Quotenplan Widerstand leistet, oder diesen zumindest vortäuscht.
    Was ich am meisten befürchte, ist die verzweilfelte Ohmacht und Wut der Einzelnen, die sich möglicherweise in Gewalttaten gegen die Einwanderer enladen könnte. Das wäre natürlich ganz falsch, außer ethischen Bedenken sind es auch rein pragmatische – sowas wäre für die Machthaber in Brüssel äußerst willkommen and Anlass zur Verschärfung der Gesetze, zur Einführung der Zensur und Unterdrückung jeglichen Widerstandes. Es ist um so wahrscheinlicher, da der gesamte Widerstand von der schon erwähnten Rechtspartei übernommen wurde, deren Mitglieder i.A. ziemlich gewaltbereit sind und dementsprechenden Nachruf genießen, was dann die Zuordnung als „Nazis“ nur erleichtert… Es ist auf die höchste Weise tragisch, daß den Ernst der Lage ungeachtet, keine „Bürger-Resistance“, keine Querfron gebildet werden konnte. Düstere Zeiten stehen uns bevor.

  33. @Konservativer

    Hervorragende Analyse.

    „Etwas zu fordern, von dem ich genau weiß, daß die Forderungen niemals realisiert werden, ist der Gipfel der Verlogenheit“

    Ich erinnere an das Wahlplakat von ‚Die Linke‘:
    ‚Reichtum für alle“
    Bunzel denkt sich: ‚Klingt gut. Die wähl ich.‘

    Man konnte den Wecker stellen, um auf eine solche Äußerung Lafontaines zu warten. Die Migranten bieten den Linken die Munition, mit der sie in ihrer Arm-Reich-Argumentation losfeuern können.
    Die Linken brauchen die Armen und die ‚Armen‘ wie die Luft zum Atmen.
    Und die Großkapitalisten brauchen sie gegen das einheimische Volk, den großen Lümmel.

    „Wer, wie Oskar Lafontaine, soziale Verbesserungen für die kleinen Leute fordert und in diesem Zusammenhang nicht die Beendigung der Masseneinwanderung […], der ist nichts anderes ein übler Demagoge […],“

    Lafontaine wird einen Teufel tun und sich nach seiner Chemnitz-Rede noch einmal den Mund verbrennen. Sonst kommt der kleine Gysi und wird ihn zurechtstutzen.

    Soll doch der dicke Menschenfreund von der Saar ein paar Flüchtlinge in seine Villa in Wallerfangen aufnehmen…

  34. Gutsche

    Hier wird doch mit MILLIONEN MOSLEM Einwanderungen das
    Deutschtum demontiert und beschädigt.

    Ganz im Gegenteil: Ich sehe mittlerweile sogar eine Riesenchance in diesem ganzen Prozeß – nämlich sich der eigenen kollektiven Identität tatsächlich noch mal kollektiv bewußt zu werden, bevor man endgültig widerstandslos als zufriedener Konsumidiot seelig lächelnd über sein neuestes ‚Spielzeug‘ ins Jenseits gleitet…

  35. Konservativer

    Herr Elsässer sagte: “Meine Zielgruppe ist das Volk”.
    Er sagte nicht: “Meine Zielgruppe ist die Menschheit”, weil er nicht betrügen will.

    .
    .
    .

    Herr Elsässer, übernehmen Sie, denn ihr Volk braucht Sie (nötiger als je zuvor) !

    Bitte genauer lesen/hinhören: Herr Elsässer sagte nie: Meine Zielgruppe ist das deutsche Volk! Erkennen Sie …. die Meeeeelooodiieeee?? 😆

  36. Konservativer

    Bitte achten Sie doch mal etwas genauer auf das Gespräch zwischen Herrn Elsässer und Herrn Kubitschek aus dem vorigen Artikel. Herr Elsässer sagt dort explizit:

    E: Es freut mich, dass Du den republikanisch-patriotischen Ansatz teilst! Raspail tut das nämlich leider nicht:…

    Er sagt es zwar mit Bezug auf eine vorhergehende, nähere Bestimmung:

    Meine These: Der Protest gegen den Asylwahnsinn wird nur Erfolg haben, wenn er republikanisch-patriotisch angelegt ist, also die integrierten Teile der schon länger hier lebenden Migranten mitnimmt. Verengt sich der Protest auf deutsch-völkisch, wird er vom System zerquetscht, so berechtigt er auch sein mag.

    … aber ich kann nicht erkennen, wieso ‚das System‘ einen ‚deutsch-völkischen Protest‘ zerquetschen können soll, wohingegen es das bei einem ‚patriotisch-republikanischen Protest‘ nicht können soll … bzw. nicht tun würde.

    Eher sogar im Gegenteil, denn nur der völkische Protest speist sich aus dem Empfinden einer kollektiven Erfahrung über die ‚das System‘ eben gerade keine Macht hat! Denn die Quelle, von der diese Erfahrung kommt, ist ein bestimmter Aspekt des Unbewußten (so nenne ich es), der, eben weil er immer Teil des Unbewußten ist und bleibt niemals direkt in dieser Welt erscheint … sondern immer nur vermittelt durch diejenigen Menschen, die an das Empfinden der (kollektiven) Erfahrung, aus der dieser ‚Aspekt des Unbewußten‘ besteht, gebunden sind.

    Und zur Verdeutlichung der Probleme, die mit der Republik bzw. der republikanischen Staatsform verbunden sind, empfehle ich eine Diskussion, die zwischen Free woman of the land und Anhängern des ‚Freistaates Preußen‘ geführt und auf ihrem Blog veröffentlich wurde…

    https://freewomanontheland.wordpress.com/2014/01/15/freistaat-preusen-update-zur-souveranitat/

    … und als entscheidender Abschnitt daraus:

    Dazu kommt die Tatsache, daß die Republik eine vom Land unabhängige Staatsform ist, welche die ihr unterworfenen Menschen per Definition zu heimatlosen und damit entrechteten Staatsangehörigen macht. Eine Republik braucht per Definition kein eigenes Land, sie braucht nur Staatsangehörige und Staatsgewalt, das Land kann dabei sonstwem gehören. Daher sind Republiken das perfekte Machtinstrument für Leute, die nach Entrechtung der Menschen durch Heimatverlust streben. Nicht umsonst ist die neuzeitliche Republik auf Freimaurer-Mist gewachsen und wird von diesen überallhin exportiert.

    In einer Monarchie ist eine derartige Entfremdung der Menschen von ihrem Land unmöglich. Denn der Monarch symbolisiert das Land und verkörpert das Recht der Menschen, auf und von diesem Land zu leben. Sie gehören zum König, weil sie zum Land gehören. Er ist ihr König, weil es ihr Land ist. Deswegen haben die Staatsangehörigen in fast allen heutigen Königreichen Identitätsdokumente, in denen ihr Name nur mit großen Anfangsbuchstaben geschrieben ist, während die Staatsangehörigen fast ausnahmslos aller Republiken ihren Namen in ihren Identitätsdokumenten komplett in Großbuchstaben geschrieben finden.

    Ich würde also die Republik samt ihrer Demokratie lieber nicht so in den Himmel heben.

  37. Korrektur:

    Statt…

    Denn die Quelle, von der diese Erfahrung kommt, ist ein bestimmter Aspekt des Unbewußten (so nenne ich es), der, eben weil er immer Teil des Unbewußten ist und bleibt niemals direkt in dieser Welt erscheint, sondern immer nur vermittelt durch diejenigen Menschen, die an das Empfinden der (kollektiven) Erfahrung, aus der dieser ‘Aspekt des Unbewußten’ besteht, gebunden sind, für alle (Macht-)Manifestationen dieser Welt unangreifbar ist und bleibt!

  38. 006: „Er sagte nicht „das Deutsche Volk…“

    006, das ist eine BÖSE Unterstellung!
    Ich bin enttäuscht.

  39. Lafontaine ist genauso wie seine Freundin Wagenknecht ein dummer Schwätzer, der sich selbst und seiner Partei am nächsten ist. Ich kann es nicht verstehen, wie man immer noch auf diese linken Rattenfänger hereinfallen kann.
    Im Kommentarbereich vom COMPACT-Magazin habe ich einen Kommentar von „kuckuck“ gelesen, der die Sache treffend beleuchtet:

    „In der Linken gibt es bei den einfachen Mitgliedern viele die die Masseneinwanderung auch kritisch sehen! Ich habe mehr und mehr das Gefühl das die einen Kollaps nicht nur billigend in Kauf nehmen, sondern provozieren wollen. Die ganz Linken schieben teilw. seit Jahrzehnten den Frust das die Systemfrage nicht in der Masse gestellt wird. Viele meinen uns geht es noch zu gut und indem man die Lage verschlimmert, erhöhen sich da die Chancen. Das ist wirklich ein gefährliches ‚Spiel‘ und ich glaube nicht das dadurch eher die Systemfrage gestellt wird. Kuckt man sich die ganzen armen Länder an, ist die Situation aus sozialistischer/kommunistischer Sicht nicht besser gestellt. Die Leute sind noch viel mehr mit dem alltäglichen Überleben beschäftigt und haben für politische Umstürze nichts übrig.“

    https://www.compact-online.de/die-linken-sind-in-der-asylfrage-entweder-sehr-naiv-oder-antideutsch/#comment-131419

    Die LINKen wissen, dass mit der Zuwanderung viele neue Hartz IV-Fälle erzeugt werden, von denen sie profitieren wollen. Da wird dann die gleiche rhetorische Platte wie immer abgespielt.

  40. ich weiß schon warum von schnehen nichts mehr zu lesen ist
    allein das titelbild ist aussagekräftig genug. jebsen macht alles richtig.

  41. 006

    „….Dazu kommt die Tatsache, daß die Republik eine vom Land unabhängige Staatsform ist, welche die ihr unterworfenen Menschen per Definition zu heimatlosen und damit entrechteten Staatsangehörigen macht. Eine Republik braucht per Definition kein eigenes Land, sie braucht nur Staatsangehörige und Staatsgewalt, das Land kann dabei sonstwem gehören. Daher sind Republiken das perfekte Machtinstrument für Leute, die nach Entrechtung der Menschen durch Heimatverlust streben. Nicht umsonst ist die neuzeitliche Republik auf Freimaurer-Mist gewachsen und wird von diesen überallhin exportiert….“

    Mein Gott, Walter! Sie sagen es; ich raufe mir auch die Haare über die fehlende klare Linie…
    aber zum Monarchisten mag ich deswegen auch nicht gleich werden… hmmmm?

  42. LIEBE MITBÜRGER!
    Meine Prognose für das Jahr 2016 ist,das wir bis zu 5 Millionen
    Fremde ASYLANTEN/“Kriegsflüchtlinge“ hier herein „gekarrt“
    bekommen , MERKEL sagte doch die Grenze ist nach oben
    offen! Na dan guten Appetit!!!

    Das wird ein „heißer“ Winter 2015/2016 wie gesagt!!!
    Gruß

    Manfred

  43. Werter 006

    Danke für den Link.

    Ich habe das Gespräch von Jürgen Elsässer mit Götz Kubitschek im Magazin Compact gelesen. Alles bestens, zwei Männer, zwei ausformulierte Positionen und in wesentlichen Punkten Übereinstimmung.
    Ich vertraue Herrn Kubitschek, Herrn Elsässer, Herrn Lehnert und Herrn Müller-Mertens.
    Es wird bei den zwei Treffen (der Präsentation und dem Live Gespräch) etwas Vernünftiges herauskommen. Davon bin ich fest überzeugt.

    006, bleiben Sie zuversichtlich.

  44. Hier einige Netzadressen, die mMn. Bände sprechen…

    Schaut euch mal den Seehofer an … etwas bleich um die Nase, der Gute … findet ihr nicht? In den Kommentaren wird ja dann auch verschiedentlich die Ansicht geäußert „Der weiß mehr als er sagt/sagen darf“. So ist es wohl. Aber keine Bange: Was er nicht sagen darf … werden wir dennoch erfahren! Und in jedem Fall: Zu früh!

    Und hier noch der ‚Twitter-Account‘ (gibts da nicht ’n deutschen Begriff für? … klingt ja eklig) von ‚Madonna Multikulti’…

    https://www.facebook.com/AngelaMerkel?fref=ts

    Da steht doch immer drunter: XXX gefällt das. Und jetzt die Preisfrage: WEM gefällt das??

    Na ja, beispielsweise:

    Wassim Chebbi, Sarbaz Babah Mazary Sarbaz UND 21.157 (die vermutlich so ähnlich heißen!) anderen gefällt das.

    ODER:

    Ribinha Neto, Fafo Angel, ‎ازياء حنه‎ und 9491(die vermutlich so ähnlich heißen!) anderen gefällt das.

    Die Kommentator_In/nen//außen selbst tragen wohl mehrheitlich NOCH die verhaßten faschistischen Nazi-Namen wie ‚Lars Feddersen‘ oder ‚Monika Bechler‘ oder ‚Silke Schmidt‘ oder ‚Dieter Ruckes‘ … oder … – aber das hat ja nun bald ein Ende. Und genau das ist das, was ich hier schon desöfteren zu vermitteln versucht habe:

    DAS … ist das NEUE Geschichtsvolk ‚Volk Bundesrepublik‘! (also nicht die mit den ‚faschistischen Nazi-Namen‘, sondern die mit den ’neuen und reinen, guten Namen, die ich oberhalb erwähnt habe. Aber wer glaubts… 😥

    Ach ja, und weil es so gut paßt, hier noch ein Statement eines pechschwarzen Herren, der uns auf seine ganz unnachahmliche Weise unsere Zukunft klar macht…

    Seine nordafrikanischen Verwandten sind, wohl im Gegensatz zu ihm, bereits angekommen und bedanken sich auf ihre – natürlich ebenfalls unanachahmliche – Weise für die bis dat gewährte Gastfreundschaft…

    http://wochenendspiegel-online.de/cms/asylbewerber-greifen-nettomarktmitarbeiterin-mit-pfefferspray-und-machete-an-polizei-gibt-warnschuss-ab/

    Wollte man die gegenwärtige Lage musikalisch ausdrücken, wäre das hier wohl der angemessene Ausdruck…

  45. So, und damit hier auch der letzte Depp endlich begreift WIE man den traumatisierten Millionen (oder sind es schon Milliarden? 😆 ) ‚gerecht‘ gegenüberzutreten hat, hier noch ein Video, das uns zeigt was WIR zu tun haben…

    http://www.spiegel.de/video/aktion-arschloch-flashmob-singt-schrei-nach-liebe-video-1607350.html

    Ich bin jetzt absolut sicher: Auch wenn wir hier alle aus der Weltgeschichte verschwinden werden … durch das was hier gerade erst anläuft … DAS wird bleiben. Als unbegreiflicher Ausdruck von etwas …. Unbegreiflichem. Man nannte es: die Deutschen… 😥

  46. günterkümel

    006: “Er sagte nicht “das Deutsche Volk…”

    006, das ist eine BÖSE Unterstellung!
    Ich bin enttäuscht.

    Nein, das ist keine Unterstellung, sondern eine Feststellung. Die Feststellung dessen nämlich, was er nun mal gesagt hat (gut, ich weiß nicht, ob er sich in allen Videos so geäußert hat, aber bei seinem Pegida-Auftritt und auch bei verschiedenen Auftritten anläßlich der Friedensmahnwachen, hat er nun einmal vom ‚Volk‘ als seiner Zielgruppe gesprochen – und nicht vom ‚deutschen Volk‘.

    Und im einen Fall ist das ‚Volk‘ (die Zielgruppe also) unbestimmt, während sie im anderen Fall – beim ‚deutschen Volk‘ – eben bestimmt ist/wäre. Wenn ich ferner seine These, daß der Widerstand patriotisch-republikanisch und nicht deutsch-völkisch damit verbinde, dann kann ich zumindest nur zu dem Schluß kommen, daß er sich bewußt für den gewählten Begriff entschieden hat.

    Dabei: Es ist zweifellos sein gutes Recht, die Dinge so zu sehen wie er sie (dann) eben sieht. Es ist aber auch mein gutes Recht, diejenigen, die in diesem Punkt geneigt sind im Sinne einer Übersprungshandlung etwas anzunehmen, was nicht gegeben ist, genau darauf auch aufmerksam zu machen. Nicht mehr und nicht weniger habe ich getan.

  47. Anonyma

    Mein Gott, Walter! Sie sagen es; ich raufe mir auch die Haare über die fehlende klare Linie…
    aber zum Monarchisten mag ich deswegen auch nicht gleich werden… hmmmm?

    Ich habe den Link nicht gebracht, um für die Monarchie zu werben, sondern weil mir über das dort Gesagte auch überhaupt erst mal klar geworden ist, daß die ‚republikanische Staatsform‘ ein Problem an sich darstellt. Man lernt halt immer noch dazu …

  48. Anonyma

    ich weiß schon warum von schnehen nichts mehr zu lesen ist

    Kommentator ’schnehen‘ ist gesperrt worden, weil er den Blogger (nach irgendeinem Artikel von diesem) als ‚Gegner‘ („Sie sind jetzt mein Gegner“ war wohl die Formulierung) definiert hat. Woraufhin der ‚Gegner‘ von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht hat …

  49. Anonyma

    … aber zum Monarchisten mag ich deswegen auch nicht gleich werden… hmmmm?

    Die Aufgabe wäre demzufolge, eine Staatsform zu ‚konstruieren‘, die diesen – wohl erwünschten – ‚Fehler‘ der Republik vermeidet. Es ist ja nicht gesagt, daß die Staatsformen, die wir kennen, schon der Weisheit letzter Schluß wären – man kann ja versuchen sich eine Form zu schaffen, die punktgenau zum eigenen Inhalt paßt. Wozu natürlich der ‚eigene Inhalt‘ erst einmal definiert sein müßte…

  50. 006 , anonyma
    Monarchie oder Republik oder oder.
    Das Netz ermöglicht es uns doch, in einem digitalem Dorf zu leben, auch wirtschaftlich, so werden die alten Hierarchien glatt umschifft und zerstört.

  51. @ 006: „VOLK!“ oder „DEUTSCHES VOL“ ??

    Also nehmen wir einmal an, Sie hätten recht, und JÜRGEN ELSÄSSER hätte mit voller Absicht gesagt:
    „Meine Zielgruppe ist das Volk“

    Jürgen Elsässer hätte sich (so interpretieren Sie) an jedes beliebige Volk gewendet.

    Wenn Ihre Interpretation richtig wäre (ich halte sie für falsch und für Krümelkackerei), dann hätte sich JÜRGEN ELSÄSSER also für das Volk ‚an sich‘ ausgesprochen und sich nicht an ein bestimmtes Volk gewendet, nämlich an das Deutsche, für dessen Interessen auf Bewahrung seiner Identität die PEGIDA angetreten ist.

    Abgesehen davon, daß die große Mehrheit dem DEUTSCHEN VOLK angehörte, hätte JÜRGEN ELSÄSSER sich also zum Begriff und der Erhaltung eines jeden Volkes geäußert.

    Was gibt es denn da zu kritteln?

    Jeder kann es doch nach so vielen Bekenntnissen schon wissen, daß JÜRGEN ELSÄSSER für die Erhaltung eines jeden VOLKES eintritt, des Russischen, des Deutschen, des Schwedischen. Es sind die Globalisierer, die EIN-WELT-Krieger, die die Völker zerstören wollen, allen voran das Deutsche.

  52. g.kümel

    Ich werde zu ihrem Kommentar noch Stellung nehmen – und nein, es ist in meinen Augen keineswegs eine ‚Krümelkackerei‘ die Unterschiede zwischen beiden Positionen herauszuarbeiten, da ich sie als fundamental betrachte. Da das aber einiges an Schreib- und Konzentrationsarbeit bedeuten wird, bitte ich für den Moment noch um etwas Geduld.

  53. Eveline

    onarchie oder Republik oder oder.
    Das Netz ermöglicht es uns doch, in einem digitalem Dorf zu leben, auch wirtschaftlich, so werden die alten Hierarchien glatt umschifft und zerstört.

    Also Eveline … das ist jetzt aber extrem naiv. So sind sie doch sonst nicht! Das was Sie da als erstrebenswerte Zielvorgabe beschreiben ist genau die Nährlösung, in die unser gemeinsamer Feind uns alle (zunächst natürlich nur ‚die Weißen‘, denn auf die lassen sich die Minderwertigkeits- und anderen Komplexe aller anderen so schön konzentrieren…) verwandeln möchte.

    Wenn Sie so leichten Herzens auf das läßliche Ding namens Staat verzichten können, dann frage ich mich, ob Sie sich wirklich darüber bewußt sind, daß Sie damit auf alle staatlichen Rechte verzichten??? Und was stünde am Ende eines solchen Prozesses: Sie, die sie mit dem Verzicht auf den Staat (wer braucht das schon?) auf alle staatlichen Rechte verzichten (denn Sie haben im Ernstfall niemanden mehr, der ihre Rechte auch durchzusetzen in der Lage wäre … oder glauben Sie ernstlich SIE würden mit irgendwelchen Kommentaren oder Erkenntnissen, die Sie im Internet äußern, die Militärmaschine eines Staates beeindrucken, der jedes Jahr wenigstens 600 Milliarden Dollar für Erhalt, Pflege und Weiterentwicklung eben dieser ausgibt?) … und die, die das eben nicht tun!

    Und jetzt die Preisfragen: Was glauben Sie … – wer hat am Ende dieses Prozesses die Macht über wen??? Und falls es IHNEN nicht um (so was Altmodisches) wie Macht gehen sollte – der Gegenseite geht es genau da drum!

  54. Eveline

    Ach ja, noch mal zur Erinnerung auch für Sie – obwohl ich jetzt vermutet hätte, daß Sie das schon kennen:

    http://gelberschein.info/

    … und daraus besonders den Vortrag „Wie die BRD versucht uns staatenlos zu machen“ – und damit untrennbar verbunden die Frage, warum sie das wohl tut??

  55. Monarchie – Republik – Deutsches Reich

    006sagt:

    “….Dazu kommt die Tatsache, daß die Republik eine vom Land unabhängige Staatsform ist, welche die ihr unterworfenen Menschen per Definition zu heimatlosen und damit entrechteten Staatsangehörigen macht. Eine Republik braucht per Definition kein eigenes Land, sie braucht nur Staatsangehörige und Staatsgewalt, das Land kann dabei sonstwem gehören.
    Daher sind Republiken das perfekte Machtinstrument für Leute, die nach Entrechtung der Menschen durch Heimatverlust streben. Nicht umsonst ist die neuzeitliche Republik auf Freimaurer-Mist gewachsen und wird von diesen überallhin exportiert….”

    Wawerka , ein Kommentator von Sezession schreibt:

    Nach dem Maßstab historischer Kontinuität resp. unter der Perspektive der longue durée ist das Christentum die Seele Europas, die innere Form, und das Reich die äußere Form, der Leib.
    Ohne eines von beidem oder gar ohne beides müsste sich „Europa“ neu erfinden. (Und kommt mir nicht mit den alten Griechen – die saßen nach Sokrates ums Mittelmeer wie Frösche um einen Teich.)
    Der Versuch, das Reich durch die Nation zu ersetzen, ist erkennbar gescheitert (was die Nation keineswegs überflüssig macht – aber ohne den Reichsgedanken entsteht daraus der Nationalismus).
    Der Reichsgedanke ist offensichtlich ein notwendiges Gerüst, ohne das Europa nicht „funktioniert“.
    Die Berufung der Deutschen war es, dieses Reich zu „tragen“ (um im Mythos zu bleiben), d.h. politisch zu organisieren: Sie taten es von 962 bis 1806.
    Peter Sloterdijk hat übrigens in der kleinen Schrift „Falls Europa erwacht“ bereits 1994 den Gedanken der translatio imperii aufgegriffen und Europa im Horizont des Reichs angedacht … ohne allerdings zu einer Art Schluss zu gelangen.
    Ich schlussfolgere daraus: Entweder ist dies ein Interregnum, oder dies ist das Ende dessen, was wir bisher als „Europa“ kannten.
Sehr instruktive Lektüre dazu: „Kaiser Friedrich der Zweite“ von Ernst Kantorowicz.
    ————

    Deutsche Demokratische Republik
    Bundesrepublik Deutschland waren sind also Produkte der satanischen Freimaurer.

    Wenn also Gauck, der Repräsentant einer Republik ist, von einem Dunkeldeutschland spricht, oder Frau Merkel sagt, „das sei nicht ihr Deutschland“ ( besser das sei nicht ihre Republik) nun ja dann haben sie aus ihrer Sicht tatsächlich recht.

    Sie sagen uns aber nie, das es in einer Republik kein deutsches Volk gibt, sondern nur Staatsangehörige, nicht einmal Staatszugehörige.
    Unser Verhältnis zum Staat ist so, wir nur in einer angeheirateten Position, Schwager/In.
    Aus Sicht einer Republik können auch tiefschwarze Menschen angeheiratet werden.

    Wir brauchen Beistand von Außen, dieses politische Lügengewirr ist nicht mehr zu durchschauen.

  56. @Stimme der Slovakei

    Immer und immer wieder kommt diese Frage, auch von meiner Münchner Freundin. Was sollen wir denn jetzt tun?

    Ja, überlegt Euch doch endlich etwas! Zeit genug hattet Ihr dafür! Hebt endlich, endlich Euren Arsch hoch! Oder braucht Ihr eine Gebrauchsanweisung, eine mit Bildern? Bis die verteilt werden kann, könnt Ihr nichts mehr ändern!

    Jeder kann jeden Tag eine Hand voll Sand ins Getriebe streuen. Alle zehn Tage geht sogar ein ganzer Schraubenschlüssel rein. Das müsst Ihr tun. Erfindungsreichtum! Mein Gott, Ihr seid das Volk der Dichter und Denker. Werdet endlich erwachsen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: