Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Gegen den totalitären Asyl-Jubel: Über 10.000 bei Pegida in Dresden

7.9.: Über 10.000 bei Pegida in Dresden; Foto: Däbritz/Pegida Facebook

7.9.: Über 10.000 bei Pegida in Dresden; Foto: Däbritz/Pegida Facebook

Die Hoffnung kommt aus dem Osten!

Ganz Deutschland bejubelt die Massen, die seit einigen Tagen über die Balkanroute bei uns einmarschieren – so könnte man jedenfalls denken, wenn man die gleichgeschalteten Medien liest oder sieht. Wer anderer Meinung ist, muss ins Internet ausweichen – öffentlicher Widerspruch wird mit sozialer Ächtung („Du Nazi!“) bestraft. Einzige nennernswerte Ausnahme in dem totalitären Taumel der selbstvergessenenen Masochisten ist Dresden, wo gestern Abend wieder einmal die 10.000er-Schwelle bei der Pegida-Demonstration übertroffen wurde. Natürlich berichtete kein überregionales Medium.

Eine sehr gute Rede hielt Tatjana Festerling. Auszüge:

“Angebliche Syrer dürfen jetzt alle gleich nach Deutschland durchmarschieren und müssen ihr Verfahren nicht mehr in dem Land abwarten, in dem sie die EU betreten haben. Damit hat Merkel die Asyl-Achse von der Türkei bis nach Deutschland eröffnet. Und zwar ohne Kontrolle. Und weil die anderen Länder ja nicht doof sind, stopfen sie die Massen, die über Griechenland, Mazedonien, Serbien, Ungarn und Österreich reinströmen, ganz fix in Sonderzüge und schicken sie nach Deutschland. (…)Wir befinden uns bereits im Krieg. (…) Wenn um uns herum religiös verfeindete Asylanten mit Macheten, Dönerspießen und Eisenstangen aufeinander eindreschen und dabei auch unsere eigenen Leute und Polizeibeamte verletzen (…) regelrechte Hassfratzen von ewigen Besserwissern und Kritik-Abwehrern, die einem da ständig im Fernsehen und in der Lügenpresse vorgesetzt werden. (…) Wir sehen eine Politik der Starre, der Opferhaltung, der Ratlosigkeit, Ignoranz, Planlosigkeit. Und wir sehen Symbolpolitik – Merkel, Gabriel, de Maiziere gehen auf Tournee durch Deutschland und grasen Asylanten-Standorte und ‚Problemstadtteile‘ ab.(…) So verhalten sich Psychopathen. (…) Einerseits faseln sie ständig was von ‚Bereicherung‘ (…) aber warum betteln sie dann innerhalb der EU um Solidarität und Verteilungs-Quoten?“ (Mehr lesen auf epochtimes)

((Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT-Magazin, da gibt es mehr davon.))

COMPACT 9/2015 – ab morgen am Kiosk.

COMPACT 9/2015 – ab morgen am Kiosk.

Einsortiert unter:Uncategorized

203 Responses

  1. ki11erbee sagt:

    Wer auf die AfD oder Festerling setzt, setzt auf das falsche Pferd. Ein trojanisches😉

    Immer, wenn jemand der Politik „Planlosigkeit“, „Dummheit“, „Untätigkeit“ oder „Naivität“ vorwirft, dann weiß man ganz genau, daß er genau im Interesse dieser Politiker Entschuldigungen beim Volk verbreitet.

    Das, was jetzt abläuft, ist ein hochkomplexes, bereits seit Jahren bis ins Detail durchgeplantes Szenario, das jetzt akribisch umgesetzt wird.

    Hier ist keiner „planlos“, „dumm“, „untätig“ oder „naiv“.

    Naja, wer es nicht mit Verstand lernt, lernt es eben durch Schmerz. Nach Festerling kommt der nächste Rattenfänger, dann noch einer und noch einer.

    Und immer werden dieselben Dummköpfe rufen: „Der aber! Der wird nun ganz bestimmt unsere Interessen vertreten!“, nur um abermals auf die Nase zu fallen.

  2. juergenelsaesser sagt:

    killerbee: Sie sind ein Schwätzer! Nichts anzubieten, null, aber die Aktivitäten anderer wie von Pegida schlechtreden.

  3. Helene sagt:

    Da muß ein riesen Geschäft gelaufen sein im Menschen Handel , die Syrer sind die , die sich seit längerem in der Türkei aufhalten ! Die nicht Politiker denken , Michel ist Doof – nein ist er nicht ihr Schwachmaten !
    Der Mann in der Türk lacht sich schlapp über so viel brd – Polit – Idiotie !

  4. teleherzog sagt:

    Das mit dem toten Flüchtlingskind,
    was man für das Foto (!) an einen anderen Platz
    gelegt hat …ist heftig!!!

    – Wie tief sind diese Refugee-Fans gesunken,
    so eine Manipluation mit einem toten Kind zu nutzen??
    Tiefste Verachtung an diese Leute & Medien , die das
    benutzen, allertiefste Verachtung, lebenslang…

  5. teleherzog sagt:

    @ki11erbee = Pegida ist echt, das erkennt man an Anti USA, Anti Nato, Pro Putin, Pro Russland, Pro Achse Frankreich-Deutschland-Russland !! Diese Leute sind unser Rettungsschirm.. Nur die Einladung für Strache finde ich daneben, das hat einen Grund > der Strache und seine Partei FPÖ haben die gute Initiative EU-Austritt total verschwiegen, das finde ich komisch und beobachte es weiter

  6. marco sagt:

    hast recht killerbee , mit dem merkwürdigen bild von diesem herrn auf facebook hat man genau bemerkt worum es geht… erst alle einsammeln dann abstempeln und weg damit wem interessierts sind ja alle nazis rechts oder was sonst noch zur deffimierung hilft…

  7. Claudia sagt:

    @ki11erbee
    Ich gebe Ihnen insofern recht, dass das jetzige Vorgehen der Politik genauestens geplant ins. Dennoch finde ich es wichtig, dass die Massen auf die Straße gehen und ihren Unmut kundtun. Wenn Sie in der Lage sind zehntausende Menschen zu mobilisieren, nur zu, ich schließe mich an. Wann und wo findet die Demo ala killerbee statt?

  8. wolfgang eggert sagt:

    https://pbs.twimg.com/media/CNUCly7WcAAq_d3.jpg globalisierte buntkultur vs. deutsche unkultur. ausländer rein, inländer raus. wer nicht den neu-aufgelegten – europäische grenzen zertrümmernden – schlager „EIN volk, EIN reich, EIN führer“ mitsing ist ein alter nazi. — die gutmenschen unterscheiden sich in nichts von der totalitären einseitigeit, den sie im faschismus ausmachen. rassistische anleihen inbegriffen, bloss gedreht. was wir hier an der arbeit sehen, ist oben aktiv und unten mitlaufend, das ewiglich gleiche widerliche massenpack. das, wenn sich der wind dereinst einmal drehen sollte, in windeseile wieder das braunhemd anhätte.

  9. rubo sagt:

    Ich teile killerbees Meinung nicht, aber man kommt schon ins Zweifeln, wie das so alles mit Pegida gelaufen ist – wie eine Fieberkurve, man weiß am Ende nicht, ob das Kind krank ist. Auch wenn mir klar ist, daß der Mainstream immer versucht, jede selbständige Aktion zu unterlaufen.
    So lange niemand bereit ist, Demos vor den US-Basen der Verursacher, z. B. in Büchel oder Ramstein durchzuführen, läüft doch alles immer wieder ins Leere und trifft noch die falschen.

  10. ki11erbee sagt:

    Nochmal: ich rede nicht PEGIDA schlecht. Auch vor Lutz Bachmann habe ich großen Respekt, weil er Durchhaltevermögen hat und die Massen mobilisieren kann.

    Wichtig ist aber dann der nächste Schritt.

    Und der besteht darin, die Massen zum Nachdenken zu bewegen und sie in die richtige Richtung zu lenken. Zum Beispiel: bindende Volksentscheide.

    Wenn man 20.000 mobilisieren kann und die mit der Message nach Hause gehen: „Claudia Roth ist schuld, wir müssen mehr auf die Wirtschaft hören und das nächste Mal wieder CDU oder AfD wählen“, dann könnten die 20.000 auch zu Hause bleiben.

    Die Menschen sollen mündig und sich ihrer Macht bewusst werden. Wenn man nur den Rockzipfel, an dem man hängt (CDU) gegen einen neuen Rockzipfel tauscht (AfD), was hat sich geändert?

    Man ist immer noch ein Sklave, abhängig von den Entscheidungen anderer.

  11. ki11erbee sagt:

    @JE privat:

    Ich bin nicht ihr Feind und Sie sind nicht mein Feind.

    Sie sollten aufhören, mich zu beleidigen.

  12. helene sagt:

    Das Foto mit dem armen Kind war offensichtlich eine false Flagg hat man gleich gesehen und dann der Aufriss wir Trauern , ich dachte der alte Helmut hat das Zeitliche gesegnet . Man oh Mann ! Möge er noch eine Weile bleiben .

    Übrigens : KB s.o. ist ein echter Fuchs er hat weise Ratschläge das kann ich seit Jahren bestätigen . Er ist ein 100 % Guter für uns Deutsche !

  13. Rudolf Steinmetz sagt:

    HINTER DER MASSENFLUCHT nach Europa steckt ein planvolles Vorgehen, siehe die WebSite: http://www.fluchthelfer.in
    HINTER DIESER WebSite steckt das Ayn-Rand-Institut: https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn-Rand-Institut.
    HINTER DEM Ayn-Rand-Institut steckt als “executive director” der US-Israeli Yaron Brook:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Yaron_Brook
    DIE IDEOLOGIE, welche dahinter steckt, ist einerseits von einer Jüdin aus Russland, ursprünglich Alissa Sinowjewna Rosenbaum alias Ayn Rand: https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand
    ANDERERSEITS von dem Globalisierungs-Ideologen Thomas M. Barnett, siehe „US-Globalstratege fordert: Tötet die Gegner der Globalisierung, wenn sie Widerstand leisten!“: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kopp-exklusiv-us-globalstratege-fordert-toetet-d.html SOWIE: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Barnett
    D.H. DIE TOTALE EMANZIPATION.
    KRITIK KOMMT AN Ayn-Rand NICHT von Merkel, sondern u.a. von http://ariwatch.com
    EINE ZUSAMMENFASSUNG findet man in “Die US amerikanische Handschrift hinter den Flüchtlingsströmen”: https://www.youtube.com/watch?v=mfkQ5DTX4sk
    HINTER DER US-Politik steck Israel: John J. Mearsheimer/Stephen M. Walt, Die Israel Lobby. Wie die Amerikanische Aussenpolitik beeinflusst wird, Frankfurt 2007.
    NACH DEM Syllogismus des Aristoteles steckt hinter dieser wohl organisierten Massenflucht also Israel – oder etwa nicht?
    HINTER ISRAEL steckt die Idee vom weltbeherrschenden Groß-Israel. Dafür braucht man Krieg, Chaos und Massenflucht und totale Globalisierung.
    WEM DAS NOCH NICHT reicht, siehe: „UN-Bericht Gazastreifen droht unbewohnbar zu werden“ http://www.sueddeutsche.de/politik/un-bericht-gazastreifen-droht-unbewohnbar-zu-werden-1.2630952
    SOWIE „Soll Deutschland 1,8 Millionen Palästinenser aufnehmen?“: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/soll-deutschland-1-8-millionen-palaestinenser-aufnehmen-.html

    ODER DIE TOTALE ZERSTÖRUNG DES GAZA siehe u.a. „israelischen Streitkräfte demolieren zwei Wohnungen und sieben Läden in Al-Eizariya“: http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=15853#sthash.HqPcse8Q.dpuf

  14. senta e. zielach sagt:

    J. E., danke für die entschiedene Entgegnung auf diesen unsäglichen Schwätzer „Killerbee“ (wenn er nicht noch was was viel Schlimmeres ist). Übrigens zensiert er auf seinem Blog alles, was seinen monomanischen Thesen widerspricht. Und zwar nicht selten mit der kühnen Behauptung „Sachlich falsch“. Nur er ist also im Besitz der Wahrheit. So jemanden braucht kein denkender Mensch…
    An alle: Die Rede von Tatjana bitte zur Gänze lesen der anhören; lohnt sich

  15. Rüdiger sagt:

    Festerling hat gut gesprochen.
    Nichts entschuldigt.
    „Psychopathen“ war treffend gewählt.
    Deutlicher als diese „Querfront“:
    http://de.sputniknews.com/meinungen/20150908/304197746.html
    Bei dieser Gelegenheit meine Sicht auf das Geschehen.
    Die BRD wird seit Jahrzehnten systematisch heruntergefahren.
    „Europa“ soll durchgehend auf das Niveau von Zweite-Welt-Staaten gebracht werden.
    Warum aber jetzt der massive (!) und plötzliche (!) Einsatz der Migrationswaffe?
    Es geht gegen um Rußland und die Ukraine.
    Deutschland ist nicht mehr Frontstaat.
    Zudem mental und wirtschaftlich potentieller Partner der Russen, also eher unzuverlässig aus der Sicht der VSA-Ostküste.
    Frontstaat ist jetzt Polen.
    Dort hat es gebildete Menschen, Infrastruktur, keine Fremdvölker, man ist rußlandfeindlich und Freund der VSA.
    Mittelfristig erwarte ich starke Investitionen in und auch Produktionsverlagerungen nach Polen.
    Ähnliches dürfte für Tschechien gelten.
    Finis germaniae.

  16. Alexander sagt:

    Es ist schön, das es noch Widerstand gibt! Aber es ist wiedereinmal der Osten und nur der Osten. Egal, vielleicht ist es noch zu früh, aber ich weiß das am Ende von Pegida, vielleicht die Sezession als alleinige Antwort steht.

  17. Manfred Gutsche sagt:

    @Killerbee

    Sie sind ein „Schmierer“ welcher pöbelt und schlecht über die
    wieder erstarkten GUTMENSCHEN von P E G I D A schreibt!!!

    Der Verleger: Jürgen ELSÄSSER hat mit seiner Bezeichnung
    total recht!!! Warum wollen Sie diese anständigen Menschen
    verunglimpfen welche zu 95 % GUTMENSCHEN,NAZIS und
    Rassisten sind!!!

    Wer solche Menschen schlecht redet und schreibt welche sich
    gegen diese von ZIONISTEN gewollte ASYLANTEN-MASSEN
    nach DEUTSCHLAND gut redet kann kein echter Deutscher
    sein!!! Sie reden der SCHMUDDEL-BILD nach und sind deren
    Meinungsausbreitung verbunden!!!

    Gruß

    Manfred

    PS: Ein deutscher PATRIOT!!!

    AMI GO HOME AMI GO HOME AMI GO HOME AMI GO HOME

    Nimm die US-Merkel mit!!!

  18. gerina sagt:

    @rubo, jedes Jahr im August findet eine Demo u.a. von der Deutschen Friedensgesellschaft in Büchel statt. Jetzt im September eine Kundgebung und Demo in Ramstein
    http://www.fit4russland.com/widerstand/1277-kampagne-stopp-ramstein-online-kundgebung-vor-der-air-base-ramstein-am-26-09-15-veranstaltung-in-kaiserslautern-am-25-09-15

  19. Wahr-Sager sagt:

    Zu dem toten syrischen Jungen:
    Es gab doch mal einen Artikel „Zehn Lügen der Lügenpresse“ oder so ähnlich in COMPACT. Ich finde, COMPACT sollte eine Rubrik wie „Die Lüge/n des Monats“ etablieren.

    Was Pegida betrifft, finde ich es gut, dass diese Bewegung noch so groß ist – solange die Pressemeute und deren bunten Anhänger geifern, ist das immer ein gutes Zeichen.

    Die Rede von Tatjana Festerling fand ich ganz gut. Ich würde aber in Zukunft verstärkt den Fokus auf die Antideutschen legen und deren Funktion im „Rechtsstaat“ BRD, in der eine Symbiose zwischen Buntenregierung und Antifa besteht.
    Ebenso sollte endlich Klartext in Bezug auf „rechts“ geredet werden. Es reicht ja hier schon, auf den Soziologen Manfred Kleine-Hartlage zu verweisen: http://zuerst.de/2015/06/25/wider-die-illusion-vom-buergerlichen-lager-von-der-notwendigkeit-sich-als-rechts-zu-bekennen/
    Gut gefallen hat mir, dass der Redner Steffen Franz Josef Strauß mit den Worten zitiert hat: “Jagt die roten Ratten dorthin wo sie hingehören, zurück in ihre Löcher!”

    ki11erbee, hast du einen anderen Text als ich gelesen? Frau Festlering hat sich doch konkret gegen Merkel gerichtet und sie sogar als „IM Erika“ bezeichnet! Natürlich aber ist die CDU ein grundlegendes Problem (was dennoch kein Grund ist, Leute von deiner Seite auszuschließen, nur weil sie auch die SPD und den Rest als Übel betrachten).

    Aktuell zur AfD noch ein Beitrag, der aufzeigt, um was für einen bunten Abschaum der Gesellschaft bzw. Welt es sich bei der Antifa handelt: http://www.blu-news.org/2015/09/07/linke-poebeln-bei-schweigeminute/

  20. Manfred Gutsche sagt:

    NOCHMAL,DIE ASYLANTEN WOLLEN nur NACH GERMANY!

    Immer wieder die „Floskel der Lügenmedien“,Asylanten wollen
    nach Europa oder in die EU – das stimmt verdammt nicht,ich
    äußere mich darüber seit „Jahrzehnten“ das Ausländer,Asylanten,sogenannte Kriegsflüchtlinge nur ins
    PARADIES DEUTSCHLAND wollen da hier „Honig & MILCH
    fließt“ und jeder ohne Bildung und Stellensicherheit hereingelas
    sen wird und selten ausgewiesen wird oder vorher untertaucht!!!
    ISRAELUS MERKEL ist auf der ganzen Welt als Zahlmeisterin
    bekannt.

    Aber was auch noch schlecht ist hat sich weltweit herumgespro-
    chen das die meisten Deutschen “ Waschlappen & Weichlinge“
    sind und man körperlich denen weit überlegen ist auch weil man
    sich über jedem sein HANDY schnell zu Gruppen & Massen
    zusammen rotten kann – oder habt ihr schon einmal einen einze
    len Moslem gesehen welcher einen Deutschen als Gastgeber
    zusammenschlägt???

    Gruß

    Manfred

    AMI GO HOME AMI GO HOME AMI GO HOME AMI GO HOME
    NEHMT DIE US-MERKEL MIT!!!

  21. Elmar sagt:

    @killebee

    Ich halte zwar auch das ganze System für ein Systemparteiensystem. Aber das liegt mehr da dran dass das System überall vertreten sein will, unterwandert und links wie rechts den “Verfassungs“-Schutz schnüffeln lässt. Aufrichtige gibt’s in allen Parteien auch. Ich wähle nicht, halte aggressiven Wahlboykott der Massen für die einzige Möglichkeit.

    Wenn das Volk auf die Straße geht, Pegida, sollte man das nicht schlechtreden. Wir müssten erst selbst auf die Straßen und es besser machen.

    Mein Respekt gilt den Ostdeutschen. Danke dass es Euch gibt!

  22. Eveline sagt:

    Die Gefühle der Demonstranten sind echt.
    Ich meine, es kommt kein Messias, der uns aus diesem Wahnsinn führt.

    „Einigkeit und Recht und Freiheit“ etwas was die Eliten unbedingt in uns Deutschen zerstören wollen, um es als globales Heftpflaster zwischen den verschiedenen Kulturen – als Phrase – aufzukleben.

    Wie kommen wir da raus?
    Indem wir aufhören nach „oben“ – auf die Politiker – zu schauen, das sind so alte Reflexe.
    Jeder sein eigener Redakteur werden könnte….😄

    Andererseits K.B muß es Übergangswege geben…. und ob Bachmann oder Frau Festerling hier die Richtigen sind…. sie sind jedenfalls heute wichtig.
    Die Lösung liegt in jedem von uns. Und in keiner Partei und in keinem Politiker.

    20 000 Sachsen können alleine “ ihr Schiff über Rücksichtnahme und ein gemeinsames Ziel hin “ zum Wohle aller steuern. Das wäre das Neue.

    Delphine machen das auch so.

  23. Валерий Сюмин sagt:

    @ teleherzog zu 8. September 2015 um 13:17
    @ki11erbee = Pegida ist echt, das erkennt man an Anti USA, Anti Nato, Pro Putin, Pro Russland, Pro Achse Frankreich-Deutschland-Russland !! Diese Leute sind unser Rettungsschirm..

    Ich würde gerne glaube was sie sagen, aber das erste was ich sehe ist das Bachmann vor einem Riesenbanner von PI News spricht. Wenn ich diese Seite öffne kommt steht ganz oben dran: Pro Israelisch, Pro Amerikanisch und nicht das was sie aufgeführt haben.

    Also man kann nicht 2 Herren gleichzeitig dienen oder? Er müsste wenigstens den Banner abhängen, oder die Seitenbetreiber auffordern das von der Seite zu entfernen.

  24. Die große Gefahr ist nun mal, das zirka 3% der Invasoren auch in US-BRD nicht regestiert wurden und somit im Untergrund verschwinden. Diese Figuren plus Helfershelfer sind die wirkliche Gefahr. Man bedenke nur die Sicherheitsvorkehrungen der Personenkontrolle im Flugverkehr, wo der Fluggast quasi bis in die Eingeweide kontrolliert wird, gleichzeitig sind hier alle Wege für Terroranschläge geöffnet und die Anschlagsgefahr wird bewusst ausgeblendet. Der Preis wird sehr bitter sein und wer trägt dann die Verantwortung?

  25. Gabrovitcs sagt:

    Habe hier in Göteborg Tatiana im Internet gesehen und gehört. Tatiana Festerling ist eine einmalig begabte Rednerin. Ich liebe wie sie Gauck und Merkel entkleidet – kein schönes aber wahres Bild. Wir werden wieder an die 20 – 30 tausend und noch mehr Spatziergänger sehen das wette ich wegen der Chaotischen und Schadhaften Massenimmigration von hauptsächlich Muslimen.

  26. Florian Hohenwarter sagt:

    Schaut euch dieses Video an!

    Wieder ist eine Medienlüge aufgeflogen!

    „Flüchtlingsdrama: Das Bild der auf den Gleisen eines Zuges liegenden Frau mit ihrem Baby und den offenbar gewalttätigen ungarischen Polizisten ging um die Welt. Doch nun ist ein Video dazu aufgetaucht, welches zeigt, wie der neben ihr sitzende Mann die Frau auf die Gleise wirft. Als er sich auf die Frau stürzt und diese das offenbar nicht lustig findet, greifen die umherstehenden Polizisten ein. Zur Stelle sind auffällig viele Fotografen, welche die am Boden liegende Frau in ihrer Not fotografieren und filmen.“

    http://www.info-direkt.at/ein-bild-sagt-mehr-als-tausend/

  27. Depeche Mode sagt:

    ki11erbee sagt:
    8. September 2015 um 12:45

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Stimmt, Unfähigkeit, Naivität ist das natürlich nicht, die wissen genau was sie machen. Ja, es steckt ein Plan dahinter!

    Aber nun Festerling und AFD zu kritisieren und sich hinzustellen, die kann man nicht wählen, weil die das “Trojanische Pferd” darstellen, ist kompletter Schwachsinn!

    Ihrer Meinung nach, müsste dann ja alles so bleiben wie es ist, denn Sie benennen noch nicht einmal Alternativen und weisen darauf hin, dass jeder der CDU/SPD/GRÜNE/SED/FDP kritisiert, genau das gleiche macht, wenn er an der Regierung ist.

    Eigentlich sind Sie die BESTE Wahlhilfe für Merkel und Co.

  28. Gabrovitcs sagt:

    Nachdem ich Killerbees Einlage mit der Giftigkeit gegen Pegida und Tatiana Festerling gelesen habe, stimme ich mit J.E: 100% überein.

  29. Aristoteles sagt:

    Weihnachten in der Villa Kunterbunt:

    https://amp.twimg.com/v/c72b90d1-1a77-45aa-8f67-87cbac3e3bba

    „Der britische Politologe Anthony Glees hat Deutschlands Vorgehen in der Flüchtlingskrise als „undemokratisch“ kritisiert. Mit der Entscheidung, die in Ungarn gestrandeten Migranten aufzunehmen, habe sich Berlin nicht an EU-Regeln gehalten, sagte er heute im Deutschlandfunk. In Großbritannien herrsche der Eindruck, die Deutschen hätten den Verstand verloren.“

    Derweil verlangt man an anderer Stelle schon Ostern:

    „Die Integrationsexpertin und Abgeordnete Mürvet Öztürk tritt im Streit um die Flüchtlingspolitik aus der Grünen-Fraktion im hessischen Landtag aus. Eine Verschärfung des Asylrechts auf Kosten Schutzsuchender könne sie nicht mittragen […]“

  30. Schwan sagt:

    teleherzog sagt:
    8. September 2015 um 13:13

    „– Wie tief sind diese Refugee-Fans gesunken,
    so eine Manipluation mit einem toten Kind zu nutzen??“

    Bitte auf die Sprache achten! Mit so einer Wortwahl machen Sie sich unnoetig angreifbar, obwohl Ihre Kritik ja mehr als berechtigt ist.

    Sie steht in Tradtion zu „Judenfreund“, „weisser Neger“ ( meinend „Negerfreund“) und – in juengerer Zeit – „Putinfanboy“, auch wenn Sie das nicht so meinen.

    Echten Fluechtlingen wohlgesonnen zu sein, ist schliesslich nichts Schlechtes.

    Besser: „Pseudofluechtlingsfans“, denn um solche handelt es sich, wie folgendes Bild veranschaulicht (soweit die Pseudofluechtlinge ueberhaupt aus einem Kriegsgebiet kommen/politisch verfolgt werden):

    Pegida uebt sich in zivilem Ungehorsam und haelt die Stellung! Mehr davon!

    http://www.blu-news.org/2015/09/07/identitaere-blockieren-autobahn/

  31. Aristoteles sagt:

    zu Pegida:

    Gut, dass das Thema zumindest in den alternativen Medien aufgegriffen wird.
    Nachdem die Bewegung nämlich in umgekehrter Reihenfolge zunächst diffamiert und nach der Örtel-Spaltung ignoriert wurde, ist es jetzt umgekehrt.

    Man vergleiche die Gewichtung in den Manipulationsmedien: 10.000 Demonstranten in Dresden vom Müllstrom totgeschwiegen.
    Ein paar hundert (zum Teil noch ausländische) Weihnachtsliedersinger am Münchener Hauptbahnhof gehen um die Welt.

    Falls zum einjährigen Jubiläum Mitte Oktober in Dresden tatsächlich – wie optimistisch oder im Überschwang angekündigt – Le Pen oder Orban in Dresden reden und endlich einmal 100.000 Restdeutsche aus dem ganzen Land (und ausländische Mitstreiter aus den osteuropäischen Ländern) nach Dresden kommen sollten,
    vielleicht könnte man dann die kleine Hoffnung hegen, dass der Dritte Punische Krieg gegen Deutschland doch noch nicht verloren ist.

  32. Валерий Сюмин sagt:

    Nachtrag.

    Ich mir gerade angehört die Rede von Frau Festerling. Dieser Rede ist perfekt, besser kann man es nicht ausdrücken. Umso mehr frage ich mich, was soll das mit USA und Israel..

  33. wolfgang eggert sagt:

    juergenelsaesser sagt: 8. September 2015 um 12:58 „killerbee: Sie sind ein Schwätzer! Nichts anzubieten, null, aber die Aktivitäten anderer wie von Pegida schlechtreden.“ –Mag stimmen, ich „verfolge“ seine Posts zu wenig, um da mitreden zu können. Aber zumindest mit seinem Hoffnungszitat “Der aber! Der wird nun ganz bestimmt unsere Interessen vertreten!”, nur um abermals auf die Nase zu fallen“ hat er -in der Rückschau- Recht. Das lobbydemokratische System hat sich seine Opposition immer so gebaut, wie es sie brauchte. Jetzt bringen sie Lucke etwas größer raus, um der AFD Stimmen wegzunehmen, Festerling täte ein übriges mit einer eigenen Kandidatur. Wobei ein Grundmisstrauen bei mir sogar hinsichtlich der alten Stamm-Mannschaft vorhanden ist. So wie die sich (nicht) verkaufen scheint sich die PR-Agentur bei denen im Dauersuff zu befinden. Wenns da überhaupt eine hat. Das gleiche bei rtdeutsch, die aktuell eine Rede von Obergangster Dick Cheney über die „Gefahren des Iranabkommens für Amerika“ live bringen

  34. Anonyma (Nike) sagt:

    „Wer auf die AfD oder Festerling setzt, setzt auf das falsche Pferd. Ein trojanisches ;-)“ ( ki11erbee sagt:
    8. September 2015 um 12:45)

    Dem ist leider zuzustimmen; und es geht ganz sicherlich nicht darum, gute Aktion schlecht zu reden, dort wo sie gut ist; dafür ist eine Volksbewegung viel zu wichtig; sie ist überlebenswichtig.

    Gerade deshalb (!) muss aber gewarnt werden (dürfen), wo die Sache hinkt und lahmt… und ich empfinde es als extrem schmerzhaft zu sehen, was für eine Infamie darin liegt, sollte das jetzige Vorgehen der Politik … bis ins Letzte, einschließlich PEGIDA durchgeplant sein…

    „Ich gebe Ihnen insofern recht, dass das jetzige Vorgehen der Politik genauestens geplant ist“ (Claudia @kii11erbee sagt, 8. September 2015 um 13:37)

    wir haben zweifelsfrei eine deutschfeindliche, „Israel first“ Politik eines US-Zionistischen Besatzer-Regimes (harte Realität), was aber als deutsche Politik („deutsche Staatsräson“) ausgegeben wird… und sollte PEGIDA darin ein Zionistisches Projekt (Trojanisches Pferd) kontrollierter Opposition darstellen…

    diesbzgl. Warnhinweise*, red flags:
    politisch korrektes „PI“; sture thematische Einspurigkeit, was ganz klar auf einen Zusammenstoß der Kulturen („Clash of Cultures“) zugeschnitten ist; Einladung von Geert Wilders, der für Bachmanns Outfit sogar die farblich genau(!) abgestimmte Krawatte mitgebracht hatte… die Person Bachmanns selbst, der nicht als selbständig denkender, handelnder „Kopf“ rüberkommt, sondern eher als „Strohmann“ ….

    einer Zionistischen Operation, bis in die kleinsten Details geplant… dann ist es besser, dies auch zu erkennen, immer zu berücksichtigen und entsprechend damit umzugehen….

    (* die thematische Einspurigkeit bietet die optimale Vorlage für ein klassisches „Teile und Herrsche“ des Gegeneinander Aufhetzens: dt. Patrioten können und werden von den Lügenmedien als „Rechtsextreme“, „Naazis“ „Ausländerfeinde“ diffamiert, in Stellung gebracht gegen Ausländer/Scheinasylanten/(Im-)Migranten; „Judeo-Christen“ vs Muslime; merkwürdigerweise ist nicht nur
    von einem Christlichen Abendland die Rede, sondern von einem „Judäo-christlichen“, was schon sehr komisch ist, weil es beinhaltet, dass Christen mit den sog. „Zionistischen Christen“ in einen Topf geworfen und vereinnahmt werden sollen: FÜR das Zionistische Projekt!
    Zionistische Christen (wie die „Heidi“Rednerin) spielen die Rolle des nützlichen Idioten, wenn sie nicht wissen, dass das Christentum mit dem Zionismus im Sinne einer politischen Ideologie, wo die „Wiedererrichtung des Salomonischen Tempels“ in Jerusalem eine zentrale Rolle spielt, einschließlich der damit verbundenen „Knights Templar“ Tempelritter-Freimaurer-Geheimlehren von satanistischem Babylonischen Talmud und Kabbalah und Unterstützung Israels „um jeden Preis“ (Merkel), NICHTS, aber auch gar nichts zu tun hat, ganz im Gegenteil. Jesus sprach von der „Synagoge Satans“, den „Kindern des Teufels“)

    Fazit (so traurig es ist):
    diese ins Auge stechenden Kritikpunkte bestehen fort, unverändert seit Monaten; nichts ändert sich daran, nichts davon dringt bis zu Bachmann durch, keine Lernfähigkeit oder es ist eben so: er steht unter Kontrolle!
    PEGIDA ist eine durchgeplante Inszenierung.
    Die Dauer verlangt Finanzierung – durch wen? Die üblichen Verdächtigen?

    PEGIDA ist eine Volksbewegung, weil darin aufgegriffen wurde, was eben im Volk rumorte und spruchreif ist! Aber zugleich ist es NOCH NICHT die Volksbewegung, die es sein könnte und sein müsste – weil noch zu VIELES weiterhin KONTROLLIERT unter dem Deckel gehalten wird, nicht zur Sprache kommt, OBWOHL das dem Bedürfnis der Menschen entsprechen würde.

    Unter „Führung“ Bachmanns wird das auch nicht geschehen, weil er kein „Führer“ ist (den schlechten facebook-Witz hat er lanciert; vermutlich unter Anleitung, was auch eine Funktion erfüllt), sondern eben ein Strohmann. Im Grunde wieder eine Verhöhnung der Deutschen, so nach dem Motto: „Seht, wem die schon wieder hinterherlaufen“, jedem, sogar wenn er nichts (als Stroh) im Kopf hat (keine pers. Beleidigung Bachmanns beabsichtigt); es ist einfach der Eindruck, dass er nicht der Denker von PEGIDA ist, auf dessen Mist das alles gewachsen ist, und dass er in dem Sinne eben nicht führt, es gar nicht kann. Andere(!) führen ihn.
    Genauso wie andere auch eine Merkel-Marionette führen…

    Extrem schmerzhaft die Vorstellung, dass heimatverbundene Menschen, die voller Hoffnung nach dem „letzten Strohhalm“ (sic!) greifen, an der Nase herumgeführt werden – ihre Hoffnungen letztlich ins Leere laufen sollen?

    Das heißt?
    Die Sache müsste offensiv angegangen werden.
    Das heißt, an der Stelle muss weiter nachgedacht werden.

  35. blechtrommler sagt:

    Bei allem Misstrauen (das ich mit killerbee et al teile) – jede alte Karre, jedes eingerostete Vehicle, jede Großmutter gehört nun an die Front – denn da ist sie, „die Front“.

    Einer parteipolitischen resp. unterwanderten Bewegung haftet natürlich der Ruch an, jedwelche Volksregung zu Volkes Ungunsten umzumünzen. Auch kann man wohl nicht davon ausgehen, dem Durchschnitt unseres (deutschen) Volkes würde dies wohl recht bald gewahr. Ob man aber dagegen ist, oder Sympathisant – Pegida ist die momentan einzige Reaktion des geplätteten Volkes, und als Reaktion wenigstens zu begrüßen, bestenfalls zu unterstützen und dabei zu helfen, dass sie die Richtung nicht verliert.
    Über die Gefahren blinden Führerfolgetums wird hier selten allseitig berichtet; dass macht „Nölereien“ a la killerbee wertvoll.

  36. Thelonius sagt:

    “Jagt die roten Ratten dorthin wo sie hingehören, zurück in ihre Löcher!”, sagt Gastredner „Steffen aus Chemnitz“.

    Verstehe ich das falsch, oder ist das ein offener Aufruf, „Asylbefürwortern“ ordentlich was auf die Fresse zu hauen?

  37. blechtrommler sagt:

    Aristoteles – „Le Pen oder Orban“ (bzw. ihre Länder) – profitieren direkt von überschwänglicher, ausländischer, Wilkommenskultur. Wäre dumm, nun noch die Deutschen zur Verweigerung anzustacheln?
    Lieber macht man mal die Grenzen nach Alle-Mannien zu?

  38. wolfgang eggert sagt:

    @theolonius: vielleicht mag er die sozen ja grundsätzlich nicht. aber stimmt, man sollte nicht bei jeder gelegenheit fj strauss zitieren. grad jetzt nicht, wo dessen „cia-nähe“ so publik ist!

  39. Wahr-Sager sagt:

    @Thelonius:

    Wenn die sich aggressiv aufführen… warum nicht? Oder soll man sich etwa von denen auf die Fresse hauen lassen?

  40. Wahr-Sager sagt:

    @Валерий Сюмин:

    Wo kamen denn in Festerlings Rede „USA und Israel“ vor?

  41. Daß der tote Junge mißbraucht wird um für die Invasion Europas zu werben ist klar. Ich habe sogar den Verdacht, daß die Fotos nicht nur gestellt sind, sonder der Junge gar nicht tot ist sondern als Kindschauspieler benutzt wurde. Pallor mortis (Totenbleiche) setzt spätestens 30 Minuten nach dem Tod ein. Der Junge scheint mir doch etwas zu wenig bleich für einen Ertrunkenen – im Vergleich zu. Naja, vielleicht macht das die gebräunte Haut bei Syrern, keine Ahnung.
    FAKE ist es auf jeden Fall.

  42. juergenelsaesser sagt:

    Sie wollen also warten mit der Unterstützung von Pegida, bis Bachmann anders tickt? Und gleichzeitig läuft die Invasion? Haben Sie den Ernst der Lage nicht begriffen?

  43. juergenelsaesser sagt:

    Ayn Rand hat dementiert.

  44. RobertDD sagt:

    also ich finde ganz ehrlich auch, dass Pegida offensichtlich ein vom Establishment vorbereitetes Szenario ist. Ich meine wieso hat Bachmann von Anfang an in der Bildzeitung! und überall anders eine Plattform bekommen ? Oder wissen das hier ohnehin alle und meinen, dass man darüber nichts sagen muss weil Pegida den Spieß einfach umdreht und vom Volk doch für das verwendet wird, für was es das Volk verwenden will ? nee, es sieht absolut nicht so aus. Und ja, es stimmt die Invasion läuft, aber ich sehe Pegida in dem Zusammenhang genau als das was es bringen sollte, nämlich ein Stoßdämpfer und Indikator zu sein. Solche Sachen lassen sich doch heutzutage ganz ingenieurmäßig durchplanen- und führen. Ich meine ein Herr Eggert kommentiert hier ja auch -von ihm sind wir ja Analysen noch viel perfiderer Zusammenhänge gewöhnt, daher würde mich auch mal seine Meinung dazu interessieren..

  45. RobertDD sagt:

    sorry vor lauter Eifer habe ich überlesen dass ja die von mir angefragte Analyse von Herrn Eggert und anderen bereits erfolgt ist..normalerweise les ich bis runter, weiß auch nciht warum ich es gerade beim kommentieren, was ich hier noch nie gemacht habe, nicht tat.

  46. Anonyma (Nike) sagt:

    „Pegida ist die momentan einzige Reaktion des geplätteten Volkes, und als Reaktion wenigstens zu begrüßen, bestenfalls zu unterstützen und dabei zu helfen, dass sie die Richtung nicht verliert.“ (blechtrommler)

    ….wenn’s nur schon die richtige Spur wäre!
    Dann erst würde sie volle Fahrt aufnehmen.
    Sie fährt aber noch neben der Spur; nicht voll auf der Spur. Deshalb stehen die Zeichen auf WARNUNG!
    ………………………..

    Obiges ki11erbee Zitat, nur mit Einschränkung! (ohne den Anfang bzgl AfD)

    Die AfD unter Lucke(s Knute) war eindeutig kontrollierte Opposition.

    Besonders Höcke gibt Grund zur Hoffnung.
    Petry mit Einschränkung, noch mehr Gauland (sein seltsamer Vorschlag, das Asylgesetz „auszusetzen“, anstatt es konsequent anzuwenden)

    So lange PEGIDA aber die eingebauten Mängel aufweist (bleibende Frage: WARUM werden sie nicht behoben?), muss Höcke (wie die gesamte AfD) sehr vorsichtig sein, sich daran nicht zu verbrennen…
    verbrannt zu werden, im politischen Sinne.
    Abstand halten.

    Hindernisse wurden also eingebaut; es sieht nach Planung aus, um die Ausweitung einer breitgefächerten Volksbewegung zu behindern. Sogar völlig zu verhindern.
    Frage: Wie sind diese Hindernisse zu überwinden?

    …………………………………..

    „In Großbritannien herrsche der Eindruck, die Deutschen hätten den Verstand verloren.” (Aristoteles)

    Stimmt ja auch; aber die Aufgeklärten unter den Briten wissen, woher das kommt, von der psychologischen Kriegsführung Großbritanniens und der USA, der „Umerziehung“ der so bösen Deutschen, der andauernden Gehirnwäsche, dem Schuldkult-Trommelfeuer, der Zionistisch kontrollierten Siegerpropaganda nach Sefton Delmer, der Schwarzen Kriegspropaganda, wo Lügen als historische Wahrheiten ausgegeben werden; festgezurrt auf alle Ewigkeit, kein Zweifel erlaubt an der H-Religion und ihren Glaubenssätzen

    http://www.zeit.de/online/2009/20/deutschlands-verantwortung

    Persönlich sehe ich Deutschlands Verantwortung in der Friedenssicherung; keine Unterstützung Zionistischer Kriege, schon gar nicht „um jeden Preis“ (Merkel). Wahrheit lässt sich auf Dauer nicht unterdrücken; Wahrheit ist nun mal stärker als Lüge.

  47. wolfgang eggert sagt:

    hier ein bisschen footage zur vermuteten ayn rand-fluchtschieber-connection http://quer-denken.tv/index.php/1626-wurde-das-ayn-rand-institute-durch-fluchthelfer-in-missbraucht

  48. ICH - weiblich sagt:

    @Killerbee:
    Zitat: „Die Menschen sollen mündig und sich ihrer Macht bewusst werden. Wenn man nur den Rockzipfel, an dem man hängt (CDU) gegen einen neuen Rockzipfel tauscht (AfD), was hat sich geändert?
    Man ist immer noch ein Sklave, abhängig von den Entscheidungen anderer.“

    Ich möchte nicht noch Öl ins Feuer gießen – wir sollten uns hier nicht gegenseitig zerfleischen, sondern GEMEINSAM nach vorne schauen.

    Was wäre denn Ihr Vorschlag – wie befreit man sich generell von Regierungen?

    Mir kommt es eher ganz anders vor: Wir sind ein Volk, das trotz Regierung führerlos ist. Wie eine große Kinderschar, denen Vater und Mutter abhanden gekommen sind…
    Ohne Zugpferde geht es aber offenbar nicht.

  49. Manfred Gutsche sagt:

    Berichtigung zur PERGIDA!
    Meinte die PEGIDA besteht aus GUTMENSCHEN und nicht aus NAZIS und Rassisten.Entschuldigung war ein Schreibfehler

    @ Elsässer hat doch recht nehmt der bezahlten ANTIFA den
    Mut gegen P E G I D A zu „wühlen“!!!

    Berkung zu dem kleinen angeschwemmten syrischen Jungen,
    der wurde von den Medien „ausgeschlachtet“ die gehen über
    Leichen seit etlicher Zeit!!!
    So traurig es ist ich hatte mich auch getäuscht und mir kamen
    wirklich die Tränen beim Anblick der Bilder!!!
    Aber all die Tausende ertrunkenen werden nicht so „ausgeschla
    chtet wie der Bub!!!
    Gruß

    Manfred

  50. wolfgang eggert sagt:

    Wiki: (Ayn Rand Inst.Chief Yaron Brook) served as a First Sergeant in Israeli Military Intelligence

  51. Anonyma (Nike) sagt:

    “Sie wollen also warten mit der Unterstützung von Pegida, bis Bachmann anders tickt? Und gleichzeitig läuft die Invasion? Haben Sie den Ernst der Lage nicht begriffen?“ (JE)

    Selbstverständlich PEGIDA unterstützen!!!
    Aber Bachmanns “Führungsrolle“ offensiv hinterfragen.
    PEGIDA ist nicht Bachmann. Bachmann ist nicht PEGIDA – Oder?

    Er sollte sich zu den Zweifeln (z.B. Anonyma (Nike) sagt : 8. September 2015 um 18:00) in einem Interview äußern und dann könnte man sehen, was geschieht; eine Volksbewegung steht und fällt nicht durch einen einzigen Mann, jedenfalls hängt der Erfolg von PEGIDA nicht an Bachmann – im Gegenteil, er verhindert den Durchbruch
    (aus den genannten Gründen)
    ………………….

    “Ayn Rand hat dementiert“ (JE)

    Ertappt werden und ableugnen – was ist Anderes zu erwarten?

    Unleugbare Tatsache bleibt, dass die Unterminierung der homogenen Völker Europas durch Massenimmigration planmäßig erfolgt (Agenda 21), wie von Peter Sutherland (Bilderberger!) auch zugegeben!!!

    http://tapnewswire.com/2015/09/the-carefully-calculated-mass-migration-agenda/

  52. Aristoteles sagt:

    @Anonyma (Nike)

    PI — zionistisch gesteuert. Schöne Erkenntnis. Schon fast ein Jahr alt oder älter (zumindest was Pegida angeht).

    Ihre Konsequenz:
    „an der Stelle muss weiter nachgedacht werden.“

    Na, dann denken Sie mal weiter nach……

    ….. bis der Messias kommt — : Killerbee.

    Waren Sie schon mal bei Pegida dabei? Wissen Sie, dass dort zwar auch Isarel-Fahnen zu sehen sind, dass aber auch sehr viele Anti-USrael-Schilder gezeigt werden? … und sogar DIskussionen zwischen diesen Lagern entstehen? Ich habe gestern persönlich einen Disput miterlebt und mich (z.T. auch mit Ihren Argumenten) daran beteiligt. Und?

    Ach so:
    „an der Stelle muss weiter nachgedacht werden.“

    Fast glaube ich, dass die Zionisten die Antizionisten gezielt einsetzen, um die antizionistischen Patrioten von der Verteidigung des deutschen Vaterlandes abzuhalten.
    Da ist mir allerdings ein Zionist, der lediglich seine eigene Heimat verteidigt um einiges lieber.

  53. LiberteToujour sagt:

    Und wenn die Wirtschaftskrise anfaengt, was dann anfangen mit den eingewanderten Neubuergern?
    Fuer Integrationsbeihilfen und Sprachkurse duerfte dann kein Geld mehr in der Kasse sein. Das multikulturelle Europa wird sich dann selbst auffressen. Das mit den Parteien und ihren Darstellern die Krise nicht zu bewaeltigen ist wird dann zumindest klar hervorgehoben. Der Parteienstaat ist am Ende, die Insolvenz wird verschleppt.

  54. ICH - weiblich sagt:

    zu PI: Dieses Portal informiert zum Islam, schürt sicherlich auch dagegen, verschweigt (oder verkennt? – glaube ich aber nicht) aber den Zusammenhang mit der sog. „Globalisierungspolitik“ bzw. neuen Weltordnung, die von den USA ausgeht, inkl. Züchtung der IS…

  55. RobertDD sagt:

    Wenn noch möglich ziehe ich mein Kommentar zurück. Mein Kommentar ist hier überflüssig es ist bereits alles gesagt.

  56. ICH - weiblich sagt:

    Ganz interessant dazu, auch wenn die Übersetzung nicht die Beste ist:
    http://www.voltairenet.org/article188484.html

  57. derherold sagt:

    Das ist hübsch.

  58. ICH - weiblich sagt:

    @JE: Tja, einem Demento kann man glauben – oder nicht…
    Am besten man glaubts, sonst klingt das hier wie Hohn:
    http://www.blu-news.org/2015/09/05/obama-fluechtlinge-europaeisches-problem/

  59. Michael sagt:

    Niedergang des Systems

  60. Jürgen Graf sagt:

    @Ki11erbee
    Sie haben sicherlich recht mit Ihrer Feststellung, dass die antideutsche Politik der herrschenden Clique nicht auf deren „Naivität“ oder „Dummheit“ zurückgeht, sondern dass ihr ein seit langem bestehender Zerstörungsplan zugrunde liegt.

    Wenn Tatjana Festerling sich in diesem Punkt irrt – oder, was zwar verständlich, aber doch tadelnswert wäre, aus taktischen Gründen (noch) davor zurückschreckt, Klartext zu sprechen -, ist das jedoch kein Grund, diese Frau so abzukanzeln, wie Sie es tut. Festerlings Ansprache enthält doch eine Menge elementarer Wahrheiten. Gewiss, das Gute ist der Feind des Besserern, aber wenn wir Pegida wegen ihrer Unvollkommenheiten und Irrtümer immer nur hochtrabend kritisieren, statt anzuerkennen, dass sie grosse Menschenmassen mobilisiert, kommen wir nicht weiter. Pegida zeigt, dass es im Volk kocht. Aus den 10.000 oder 15.000 Demonstranten von gestern können innerhalb einiger Monate 100.000 werden, und früher oder später wird der Funke auf den Westen überspringen.

    Ich habe schon früher auf diesem Blog festgehalten, dass der Name „Pegida“ nur provisorisch sein kann, weil der Kampf gegen die Islamisierung – oder vielmehr gegen die Entstehung einer islamischen Parallelgesellschaft – lediglich eine Facette des nationalen deutschen Befreiungskampfes ist. Die Israelfahnen bei Pegida-Kundgebungen stören mich auch in höchstem Masse. Doch was ist Ihnen lieber, Ki11erbee, eine (vorderhand noch) unvollkommene Widerstandsbewegung oder gar keine Widerstandsbewegung? Wenn Sie, was ich doch hoffen will, ein deutscher Patriot sind, müsste Ihnen die Antwort leicht fallen.

  61. 006 sagt:

    Hurrrraaa! Sie sind (so gut wie) da … die neuen Millionen!!!

    #153 lfroggi (08. Sep 2015 13:07)

    Gerade auf der BLÖD – Online

    Kraft: Flüchtlings-Prognose nicht zu halten
    Di. 8.09.2015,

    Berlin – Die Prognose von 800 000 Flüchtlingen für Deutschland in diesem Jahr ist nach Einschätzung der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) überholt.
    „Wir sind uns alle darüber im Klaren, dass es nicht bei 800 000 bleiben wird”, sagte Kraft in Berlin und forderte massive Nachbesserungen am Maßnahmenpaket des Bundes.

    wie ich schon sagte , dieses jahr 1,3 Millionen ,
    NÄCHSTES JAHR 2,8 bis 3,5 Millionen !!

    Ganz Afrika ist in aufruhr , 50 000 000 wollen nach Europa !!
    Dummdeutschland ist in aller Munde ,
    DIE NEHMEN ALLES AUF UND BEZAHLEN UNS ALLES ;
    GLAUBST DU NICHT ? FRAG MEINE BRÜDER DIE SIND SCHON ALLE HIER …

    Aus diesem PI-Strang kopiert….

    http://www.pi-news.net/2015/09/die-ganze-welt-feiert-uns-deutsche/#comments

    Es werden noch Wetten angenommen: Ich sage: Zum Jahresende 1,3 Millionen – Wer geht mit??😆 Der Harzer Roller meinte ja auch gerade „500.000 pro Jahr auf mehrere Jahre … das schaffen wir. Vielleicht auch mehr…“

    Vielleicht noch ein Praxistipp für die, die noch nach (Über-)Lebensmöglichkeiten für die nächste Generation suchen…

    http://ernstfall.org/2015/07/19/jean-raspail-europaeische-isolate-und-gemeinschaften-der-kontinuitaet/

  62. Ich habe keinen Zweifel, daß es sich bei diesen an die Symbolik der deutschen Wiedervereinigung anknüpfenden Empfängen tausender „Neu-Siedler“ aus dem Orient und aus Afrika mittels irre gemachter, fehlgeleiteter bunzeldeutscher Zombies um eine von langer Hand geplante, konzertierte Aktion der deutschen Wirtschaft handelt. Deshalb ist auch klar, warum da alle Verwaltungen mitmachen, denn kein Landrat, kein Bürgermeister will sich mit den ganz Mächtigen in Wirtschaft und Politik „anlegen“, obwohl sie die entscheidenden „Rädchen“ sind, die das Ganze an „Problemen“ der Versorgung und Unterbringung der Menschenmassen scheitern lassen könnten! Die feigsten und willlfährigsten dieser Gestalten sollte man sich für spätere politische Prozesse notieren! Jedenfalls muß es das VOLK selber richten, denn für die Wirtschaftsbosse der hier, am „Standort Deutschland“ agierenden globalen Konzerne ist ein DEUTSCHES VOLK allenfalls ein „Störfaktor“ – nur der Einzelne ist aufgrund seiner Qualifikationen für sie von Bedeutung. Ansonsten nehmen die Wirtschaftsbosse mit ihrem ständigen Rufen nach mehr „Zuwanderung“ aktiv an seiner Vernichtung teil – aus Profitgier, weil sich eine zusammengewürfelte Mööönschen-Herde aus aller Welt für schnellen Profit leichter ausbeuten läßt als ein auf dauerhafte Existenz in Raum und Zeit angelegegtes Kulturvolk! Deshalb verbünden sich reiche Geldsäcke mit dem untersten anti-deutschen Abschaum oder karren massenhaft aggressive Neger und Araber aus dem Orient herbei, um der deutschen Kultur ein für allemal den Garaus zu machen. Und in diesem Spätsommer verlieren sie die letzten Hemmungen und lassen ihre „Kettenhunde“ Ferkel und den dicken Gabriel auf das ihnen verhaßte deutsche „Pack“ los, das sich partout nicht ihren perversen „Umsiedlungs-Wünschen“ fügen will. Wenn das deutsche Volk diesen Anschlag nicht JETZT und SOFORT kontert, gibt es kein zurück mehr! Wir brauchen nicht nur eine, wir brauchen hunderte von „Pegidas“. Ein Sturm muß jetzt losbrechen, der dieses Besatzungskonstrukt zunächst einmal „un-reGIERbar“ für diese Volksfeinde in Wirtschaft und Politik macht! Generalstreik, Steuerverweigerung, Proteste und Versammlungen allüberall – aber ein Fehler darf unter gar keinen Umständen begangen werden: daß man die noch Suchenden den Falschen in die Hände treibt, als ob eine Befreiung IM „System“ möglich wäre. Es geht um einen kompletten Austausch der korrupten Politiker-Rige und einen Neuanfang in einem demokratischen, dem DEUTSCHEN VOLk dienenden System, m. a. W. um eine REVOLUTION!

  63. 006 sagt:

    Eggert

    Wobei ein Grundmisstrauen bei mir sogar hinsichtlich der alten Stamm-Mannschaft vorhanden ist. So wie die sich (nicht) verkaufen scheint sich die PR-Agentur bei denen im Dauersuff zu befinden. Wenns da überhaupt eine hat.

    Müßte nicht viel mehr ein ‚Grundmißtrauen‘ da sein, wenn sie eine PR-Agentur hätten?? Ist die Wahrscheinlichkeit des Echten im Angesicht gelebter, wahrhaftiger Nichtprofessionalität nicht um einiges höher??

  64. Anonyma (Nike) sagt:

    Aristoteles

    um im Bild zu bleiben: ich meine, dass PEGIDA nicht auf der richtigen Spur fährt, sondern daneben, also auf einem Nebengleis, das auf einen Prellbock zuführt.

    Kümmert es Sie nicht, wohin das Gleis führt?
    Ob der volle Zug auf der richtigen Spur zum Ziel oder ins Abseits fährt?

    Sind Sie einfach nur froh, dass der Zug voll ist? und möchten noch möglichst viele Waggons anhängen
    Diskutieren sie im Waggon munter weiter, stören sich zwar etwas an Israel-Fahnen, die nicht so richtig passen, aber nun mal da sind, ein merkwürdiger Fahrgast Geert Wilders (Zionist) auch noch, das Orwellsche „PI“- Transparent – übersehen alle diese Hinweise, dass etwas nicht stimmt und wollen sich keine Gedanken über die „Führungsfrage“ machen; wer die Führung des Zuges tatsächlich inne hat?

    Zwangsläufig wird dann eben die Lokomotive mitsamt den vollen Waggons dorthin fahren, wo der Fahrplan der Führung es vorsieht – und wenn das ein Prellbock ist?

    Wenn so viele Menschen – und es sollen doch noch viel mehr werden – in Richtung Prellbock unterwegs sind?
    Da verdammen Sie den, der davor warnt?

    Es ist nicht irrelevant, wer das Sagen hat und die Richtung vorgibt, es ist das Ausschlaggebende.
    Triviale Erkenntnisse, gar nicht neu.
    Ist diese Volksbewegung (die sich bisher PEGIDA nennt) unter Zionistischer Kontrolle, dann MUSS das geändert werden.

    Kein „PI“ Transparent mehr, wer besteht auf Israel-Flaggen? Dass sie dort auftauchen, zeigt, dass jemand damit etwas sagen will – und was ist das genau? Sympathie für die kriegstreiberische Politik Israels? Anti-Palästinenser Politik? Das kann nicht PEGIDA Linie sein… oder doch? Was ist also die klare Linie der PEGIDA?

    Es gibt keine klare Linie; und das ist das Problem!

    Die Positionen einer Volksbewegung müssen differenziert sein, nicht die offiziellen Lügen wiederspiegeln („PI“!), sondern sie entlarven

  65. Elmar sagt:

    @alle

    Was streiten sich viele über Pegida, ob echt unecht, irgendwas?

    Die neueste Phrase aus der merlkelschen Promoabteilung ist:

    Merkel sei „Die Mutter aller Gläubigen“

    Und da werden Bildchen eingeblendet „trulli, trulli“ ach wie die armen Flüchtlinge begeistert Merkelbildchen hochheben (natürlich ausgeteilt von der merkelschen Promoabteilung):

    „Die Mutter aller Gläubigen“

    Ja trulli trulli und da sitzen die Flüchtlinge trulli, trulli, laden das Bildchen der Merkel auf das Handy trulli trulli, „Die Mutter aller Gläubigen“ trulli trulli. Fehlt nur noch dass sie bussi, bussi Merkel machen.

    Also, was streitet Ihr wegen Pegida? Bestimmt ist PI-News zionistisch angehaucht. Allein der Slogan sagt das klar und deutlich. Es stammt doch noch aus der Zeit – und so lange ist das noch nicht her – als die Medien Antimoslempropaganda bis zum Abwinken machten. Wo ich z.B. dagegen war, weil es alle traf. Da vertritt PI-News wohl zionistische Interessen. Die Palästinenser sind doch alle böse, böse, böse, nicht wahr?

    Nun, von meinem Eindruck her sind die Medien total umgeschwenkt und fahren eine neue Strategie. Heuchlerisch setzen sich die Politiker in Sendungen und tun so als seien sie immer schon die größten Menschenfreunde gewesen. Praktisch jetzt: noch vor Monaten war man eher aggressiv, bewarb Waffen für Kurden usw., hier und da warb man für Interventionen. Jetzt ist man ganz kuschelig trulli, trulli, ach so nett.

    Da sind sie sich jetzt alle ganz einig die Politdarsteller: Wir haben die „Mutter aller Gläubigen“.

    Eines sollte doch klar sein: das ist eine Kampfansage des Systems an die einheimische Bevölkerung in Deutschland. Die lassen nicht locker. Und es werden noch viele, viele, viele „Bereicherer“ kommen. Weil es einfach gewollt ist. Und widerspruch im Keim erstickt wird. Es ist eine politische Agenda: Umvolkung langfristig. Es wird Konflikte geben, das ist unvermeidlich. Der ein oder andere Narr der mit dem „Refugees Welcome“-Schild rumsteht wird sich noch wundern.
    Ich kann mir nichts anderes vorstellen.

    Es kam überaschend. Wer dachte an solch eine Flut? Es wurde geschickt eingefädelt. Denn unsere westlichen Politdarsteller haben sich seit 9/11 so gut wie nichts um Flüchtlinge geschissen und ja auch dafür gesorgt dass sie flüchten müssen. Überhaupt ist „Flüchtlinge“ schon strategisch gut eingefädelt, mit all der Mediengleichschaltung. Früher hätte man Asylant gesagt und das hat immer einen negativen Touch in der Bevölkerung. „Refugees Welcome“ Schilder, alles ein Corporate Design.

    Insofern: Was streiten wir herum über Pegida? Ich mag den Zionistenfreund Geert Wilders auch nicht. Aber die Leute gehen halt hin. Die große Weltpolitik ist hochkomplex. Wer versteht schon alles? Wir können uns der Wahrheit immer nur annähern, da sie uns verborgen wird so gut es geht. Und so weiß auch nicht jeder Pegidaveranstalter was nun genau Sache ist. Wer weiß das schon?

    Also was bringt es: Fragen wie echt, unecht, richtig, falsch? Die Leute, das Volk geht hin. Das ist das Wichtigste. Die Agenda ist im Grundsatz richtig. In Zeiten wie diesen sollte man keine Ausschließeritis betreiben, was doch nur wieder dem System nutzt, sondern das was da ist nutzen und verstärken. Oder eben selbst etwas aufziehen.

    Otto von Bismarck soll mal gesagt haben:

    „Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!”

    So in diesem Sinne… Wer Ideen hat der soll was draus machen ohne Ausschließeritis…

    PS: Zur Merkel muss ich noch sagen:
    Sie ist für mich die Mutter aller Schlepperbanden.

  66. blechtrommler sagt:

    @Aris tot? „Ein Zionist, der lediglich seine eigene Heimat verteidigt“ – ist kein Zionist; der nämlich ist bestrebt, dem ganzen, schönen Erdenrund seinen Tempel (seinen Glauben) aufzudrücken ?!
    „mich (z.T. auch mit Ihren Argumenten) daran beteiligt“. Guter Aris, böser Aris?

    @Anonyma (Nike) „“dass sie die Richtung nicht verliert.” (blechtrommler) -….wenn’s nur schon die richtige Spur wäre!“
    Die Spur „Kriegstreiberei als Fluchtauslöser“ wird zwangsläufig in die richtige Richtung führen, hoffe ich eben.

  67. Anonyma (Nike) sagt:

    „Da ist mir allerdings ein Zionist, der lediglich seine eigene Heimat verteidigt um einiges lieber.“ (Aristoteles)

    „lediglich“? – Da haben Sie aber das Ziel des Zionismus noch nicht ganz erfasst; es besteht nämlich zugleich in der Zerstörung der Heimat anderer Völker. Das eine bedingt das andere.

  68. blechtrommler sagt:

    Anonyma – und selbst „die USA“ kommen da wieder raus, als eine gekaperte Nation …

  69. juergenelsaesser sagt:

    Anonyma schreibt: „Sind Sie einfach nur froh, dass der Zug voll ist?“ Meine Antwort: Ja! Hauptsache, es TUT jemand was, und räsonniert nicht nur fromm wie SIE!

  70. wolfgang eggert sagt:

    @robertdd. ich würde jetzt von mir aus nicht gegen PEGIDA argumentieren -obwohl die bachmann-bild sache auffällt und auch das hitler posting nachdenklich stimmt. ich bin nur kein freund von bewegungsspaltungen, weil sie „unser“ „system“ unterstützen. und die sehe ich bei festerling und bei lucke. auf der „rechten“ parteienlandschaft. pedida taugt hier als bewegung, hogesa – wenn die nochmal kommen – als stoßtrupp und die afd als wählbare partei für den „bürger“. so „ergänzt“ sich das ganze.

  71. wolfgang eggert sagt:

    @006 – „Ist die Wahrscheinlichkeit des Echten im Angesicht gelebter, wahrhaftiger Nichtprofessionalität nicht um einiges höher??“ ja, sicher, aber das „kauft“ keiner. die masse der bevölkerung ist ausrechenbar und damit auch aussteuerbar. die brauchen direkte bezüge, geschichten, bilder, romeo und julia, „der arme (vorname), der seine frau verloren hat“ usw. das macht stimmung. das macht stimmen. das macht macht. das kann man strategisch planen. beweis: das bild des „ertrunkenen“ kindes.

  72. Elmar sagt:

    „DIE FOTOLÜGE DES JAHRES! – Das ertrunkene „Flüchtlingskind“.“

    Strange, was hier erzählt wird.

  73. Aristoteles sagt:

    @Anonyma (Nike)

    „Wenn so viele Menschen – und es sollen doch noch viel mehr werden – in Richtung Prellbock unterwegs sind?“

    Meinen SIe die Pegida-Menschen? Sollen das Ihrer Meinung nach nicht noch mehr werden? Sollen wir schön brav weiter im Elsässer-Blog oder sonstwo schreiben und nachdenken, bis wir abgeschafft sind?

    Wo ist er denn, der Prellbock? Wie sieht er aus?
    Meinen Sie, Lutz Bachmann, fragt kurz vor dem Prellbock: ‚So, auf geht’s Leute, jetzt fahren wir alle ins Westjordanland und erobern SIedlungsgebiete für unsere israelischen Freunde.‘?

    Übrigens habe ich gar nichts gegen die Israel-Fahne. Ich habe auch nichts gegen die Türkei-Fahne oder Russland-Fahne oder Palästina-Fahne.
    Ich liebe v.a. mein deutsches Vater- und Mutterland und rufe lieber mit anderen tausend Leuten montags ‚Lügenpresse‘ und ‚Volksverräter‘ und ‚Merkel muss weg‘ als nur nachdenkend und tatenlos und in die Tastatur klimpernd zuzusehen, wie das deutsche Volk ausgerottet wird.

    „[Zionismus] besteht nämlich zugleich in der Zerstörung der Heimat anderer Völker.“

    Wo steht das? Woher wissen Sie das?

    @blechtrommler

    „Zionist; der nämlich ist bestrebt, dem ganzen, schönen Erdenrund seinen Tempel (seinen Glauben) aufzudrücken ?!“

    Wo steht das, dass wir alle jüdischen Glaubens werden sollen?
    Und der Tempel – ich dachte, der soll auf dem Tempelberg in Jerusalem stehen, oder was für eine weltumfassende Spannweite soll der jetzt haben? Wo steht das?

  74. blechtrommler sagt:

    PACKistan – „konzertierte Aktion der deutschen Wirtschaft“? Derselben, die nicht mal im gleichsprachigen, relativ gut beruflich ausgebildeten Volk, geeignete Arbeitnehmer finden wollen?
    Ich kann nicht mal die Phantasie aufbringen, „deutscher Wirtschaft“ überhaupt autonome Ideen zuzuordnen.

  75. Elmar sagt:

    „‚It’s a Genuine Tragedy,‘ But We Won’t Take Syrian Refugees: US Spokesman“
    http://www.sputniknews.com/us/20150905/1026628596/us-syria-refugees-refuse.html

    Die Amis nehmen keine auf. Schon in Vergangenheit nahmen die USA nur eine Handvoll Syrer auf.

    Fläche USA: 9.857.000 km²
    Fäche Deutschland: 357.168 km²

    „Netanyahu says Israel not indifferent, but too small to host refugees “

    Das Nachbarland Syriens nimmt niemand auf. Komisch. Frau Roth rügte heute Viktor Orban bei Maischberger http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/sendung/nationale-egotrips-statt-fluechtlingshilfe-100.html

    Warum rügt Claudia nicht Obama oder Netanjahu?

    In der Sendung war genau ein Kritiker geladen: Roger Köppel (Schweizer Journalist). Alle anderen bliesen in das trulli trulli „Refugees Welcome“-Horn um den Zuschauer (wie sie es halt immer machen) zu suggerieren: „sä Mehrheit säs wälkam tu sä Räfugiis“

    Also: was wollen wir über Peginda streiten. Wir sind doch alle im falschen Film, oder?

  76. Alexey sagt:

    Hej, Leute, ich hab eine Frage an Sie. Ich hab irgendwo gelesen, dass bei Pegida ein Kameruner sich für Deutschland einsetze. Ist es wahr? Wer ist er? Es ist sehr interessant, dass es sogar anti-BRD Schwarzafrikaner gibt.🙂

  77. Christian sagt:

    „Instrumentalisierende Kriegsführung [Flüchtlinge als Kriegswaffe?!]“

    auf Schwitzerdütsch…

  78. juergenelsaesser sagt:

    Pporträt ist in COMPACT 10/20115🙂

  79. Elmar sagt:

    „Grüne fordern „Facebook-Polizei…

    Der innenpolitische Sprecher der Grünen im EU-Parlament fordert eine stärkere Überwachung der sozialen Netzwerke in Europa. Hierzu müssten Abteilungen eingerichtet werden, die „soziale Netzwerke systematisch durchsuchen und wirksame Strafverfolgung auch über Grenzen hinweg organisieren.“
    http://www.blu-news.org/2015/09/08/gruene-fordern-facebook-polizei/

    Aha

  80. Elmar sagt:

    „Mehr als 4.000 Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) werden unter dem Deckmantel von Flüchtlingen nach Europa geschleust, wie die Zeitung „Sunday Express“ unter Hinweis auf eine Quelle aus der Gruppierung mitteilt.“

    http://de.sputniknews.com/panorama/20150907/304178603.html

    Original:
    „The Syrian operative claimed more than 4,000 covert ISIS gunmen had been smuggled into western nations – hidden amongst innocent refugees.“

    http://www.express.co.uk/news/world/555434/Islamic-State-ISIS-Smuggler-THOUSANDS-Extremists-into-Europe-Refugees

    „Unzensuriert-TV 4: Heiliger Krieg gegen Europa“

  81. Aufgewachter sagt:

    Vielen Dank nochmal an alle, die hier mitgeholfen haben den Artikel

    Die Strafe für nicht vom Jobcenter unterschriebene Lebensmittelgutscheine steht im Strafgesetzbuch
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/02/die-strafe-fuer-nicht-vom-jobcenter-unterschriebene-lebensmittelgutscheine-steht-im-strafgesetzbuch/

    zu streuen! Es geht nun, wie folgt, weiter

    Verfahren gegen mehrere Staatsanwälte von Berlin wegen Verdachts der Strafvereitelung eingeleitet / schwere Misshandlungen von Hartz-IV Opfern
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/09/verfahren-gegen-mehrere-staatsanwaelte-von-berlin-wegen-verdachts-der-strafvereitelung-eingeleitet-schwere-misshandlungen-von-hartz-iv-opfern/

  82. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    Meine Meinung: Der Ansatz PEGIDA ist gut, aber nicht konsequent zu Ende gedacht. Die selbsternannten neuen, eingebildeten „Burgvögte“ lassen die Unzufriedenen solange um den Häuserblock in Dresden und anderswo laufen, bis die Socken qualmen. Im Endergebnis bringt das 0,0. Ich habe an XXX-Gidas von Bregenz (AT) bis Dresden teilgenommen…Ihr solltet nicht vergessen haben, daß diese Frau, die man heute „Mutti Merkel“ (sogar im nahen Osten) nennt, beim Oggersheimer Aussitzer No.1 „gelernt“ hat. Amtseid = WUORSCHT

    Mich erinnert das immer an die CSU-Spiegelfechterei…jeden 2. Tag ein populistischer Gassenhauer rausgehauen & der Passauer Stammtisch glaubt doch tatsächlich, das die Partei der Stotterkönige & Schwätzer sich TATSÄCHLICH für sie einsetzt…jetzt lachen – aus!

    Mein Vorschlag: Mülltonnen vor UNSEREN Reichstag fahren, 30.000+ Deutsche (die noch deutsch sein wollen!…nicht zu verwechseln mit Staatsbürgerschaft DEUTSCH), und gehen dort erst wieder weg, bis die fremdgesteuerte Brut (ein widerliches Gesöff) sich mit der Gebirgsmarine nach Tasmanien Ausrudern lässt. Spezial: Dazu kann man auch noch E. Brok & Milchschitte + Quoten Gender_Innen*Innen einladen… Dann kann man so etwas wie den 146er in Angriff nehmen.

    Anmerkung zum Schwätzer der besonderen Art: Mal abgesehen vom verbrietzelten® Ego hat er schon im Kern Recht. Ich habe von Festerling nichts manifestes gehört…wieviel Zeit haben wir noch?! Schwafologen gibt es zu viele…Machologen dafür umso weniger…

  83. 006 sagt:

    Anonyma

    Die Dauer verlangt Finanzierung – durch wen? Die üblichen Verdächtigen?

    Erscheint mir wenig wahrscheinlich, angesichts der – nach bald 1 Jahr! – äußerst bescheidenen Ausrüstung: Sie konnten an diesem Montag beispielsweise keinen Livestream aus Dresden übertragen, weil die Anlage dazu von den Leipzigern geliehen ist (und wohl auch betrieben wird) und die sie diese Woche für ihre LEGIDA brauchten.

    Natürlich könnte man jetzt auch wieder einwenden, daß gerade das Teil einer besonders sorgfältig geplanten Inszenierung sei – die Ärmlichkeit der Ausrüstung sei also bewußt eingeplant, um den Eindruck von Ehrlichkeit und Unverfälschtheit beim Publikum generieren und (dauerhaft) erhalten zu können. Und ab hier … ist es eben ganz einfach Geschmacksache was man nun glauben möchte oder nicht, denn auch Sie wissen doch: Argumente für oder gegen etwas … lassen sich immer finden.

    Ich für meinen Teil halts für echt (Bauchgefühl) – halten Sie es meinethalben für unecht. Aber bedenken Sie bitte auch (und spielen Sie es ruhig mal durch): Wenn Sie jetzt ein Szenario entwerfen und umsetzen könnten was denn zu tun sei, versuchen Sie mal ’sich selber‘ Kontra zu geben und Argumente – in der Art wie Sie sie hier gegen die Echtheit von PEGIDA vorbringen – gegen ihr Szenario zu finden. Ich bin sicher, Sie könnten sich selber in puncto Glaubwürdigkeit ebenfalls widerlegen…

    Letztlich aber sollte gelten…

  84. 006 sagt:

    Ein Kommentar von mir ist im spam gelandet! Bitte um Freischaltung.

  85. gelesen auf Christoph Hörstel’s facebook: „Natürlich können wir und weitere 2 Millionen Immigranten leisten, aber nicht mit diesem System“.
    Der Herr Hörstel hat sie wohl nicht mehr alle.
    Was hier abgeht ist Völkermord gegen Weiße!
    Die Obergrenze der vertragbaren Immigration ist schon lange überschritten! Deportation vieler der bereits anwesenden ist wohl eher angebracht!

  86. Manfred Gutsche sagt:

    @ Aritoteles

    Was sind diese ISRAELFLAGGEN immer noch nicht bei der
    PEGIDA entfernt! Da sieht man das die ISRAELLOBBY in der
    BRD stärker ist und man sich nicht traut nach über 70 Jahren
    endlich einmal die Tatsachen über ISRAEL zu nennen,seit 1948
    muß die Welt mit sehen und hören was dieser „Staat“ für einer ist das ist so traurig das die sogenannte deutsche Schuld immer
    wieder an Nachfolgegenerationen weitergegeben wird!!!
    Gruß

    Manfred

    PS: Ein deutscher „OLDY“ kein Nationalsozialist oder Rassist!!!

  87. Staubkorn sagt:

    @juergenelsaesser

    „killerbee: Sie sind ein Schwätzer!“

    Ich bin mir nicht sicher ob man das so Pauschal sagen kann dass er die Gesamtheit nicht richtig sehen würde.

    Ich denke dass durchaus etwas dran ist was er sagt.

    Andererseits bleibt einem, in diesem System zumindest, nichts anderes übrig wie es scheint, sich genauso Demokratisch zu Verhalten, also Parteien gründen usw., wie es diejenigen machen die die Karre in den Dreck fahren.

    Die alternative wäre ein Putsch. Und ich habe mich entschieden in diese Richtung zu denken.

    Aus Erfahrung wissen wir doch längst dass jeder der im System landet, von diesem aufgefressen wird wenn er nicht am nächsten Tag tot im Bett liegen will. Und deshalb leben ja solche Leute wie Merkel noch. Eben weil sie den wirklich Mächtigen gehorchen die ohne zu zögern einen Killer auf sie ansetzen würden wenn sie nicht gehorchen würden.

    Stichwort Economic Hitman…

    Das sollte man inzwischen Wissen lieber Jürgen, oder ?

  88. Eveline sagt:

    Elmar sagt
    Eines sollte doch klar sein: das ist eine Kampfansage des Systems an die einheimische Bevölkerung in Deutschland. Die lassen nicht locker. Und es werden noch viele, viele, viele “Bereicherer” kommen. Weil es einfach gewollt ist. Und widerspruch im Keim erstickt wird. Es ist eine politische Agenda:
    ——–
    Ich glaube, das alles dient der Jahrhunderten alten Geschichts und Geschichten Lüge.
    Lügen zu verbreiten und aufrechtzuerhalten kostet unglaublich viel Energie und weil das System so aufgestellt ist, dürfen wir das auch bezahlen. – Heute ist es die Halbwahrheiten Geschichte der Flüchtlinge-. Jede Lüge ist eine Waffe, gegen die Völker der Erde.

    Wir erleben also z.Z hautnah, in der ersten Reihe, den Versuch, ganze Landstriche in Deutschland zu belügen ….. zu manipulieren,

    Wir leben als Volk ja nicht das, was uns inwendig ausmacht – das wäre ja noch schöner- Wir werden nicht nur seit Jahrhunderten vergewohltätigt – sondern die meisten Deutschen stehen noch im Dienste der Lügner und Vertuscher und treiben es fast schlimmer, als ihre eigentlichen „Herren“.

    Die Lügner haben Angst vor der Wahrheit. Weil die Wahrheit keine Energie benötigt, die steht von alleine. Mit der Wahrheit ist kein Geld zu verdienen.

    Wenn also 10 000 Sachsen sich zusammenstellen, als Volk, und den Lügen – Herren deutlich machen, Lüge du bist umzingelt, dann ist das schon ganz schön viel.

    Nur von den Welt – Lügnern werden keine Lösungsvorschläge kommen. Sie müßten sich ja von den Lügen lösen….

    Im Volk leben die Märchen und Mythen, die Wahrheit, darum die Atomisierung der Völker.

  89. Manfred Gutsche sagt:

    LIEBE MITCHRISTEN BALD MEHR MOSCHEEN IN DER BRD

    Liebe deutsche und Europa Christen,wir werden in Deutschland
    bald mehr MOSCHEEN haben wie KIRCHEN!!!

    Da Deutschland dann ein ISLAMSTAAT ist werden auch diese
    deutschen Kirchen überflüssig!?
    Gruß

    Manfred

    Ein deutscher Ev.Christ!!!

  90. Jan sagt:

    ich sag’s mal so: von den 10.000 ist wohl keiner wegen der AfD-Trulla gekommen. Insofern ist Killerbees Beitrag überflüssig.

  91. PDGADA sagt:

    Gute Idee….Nutzung des Schlosses Bellevue, für die Unterbringung von Flüchtlingen….Petition kann dort (unten) unterzeichnet werden….bitte verbreiten:

    http://opposition24.de/jetzt-mitzeichnen-nutzung-des-schlosses-bellevue-als-fluechtlingsunterkunft/215062

  92. Manfred Gutsche sagt:

    @ HAB DA MAL NE FRAGE!?
    Sollen wir jetzt alle Moslems oder Juden werden???
    Gruß

    Manfed

  93. juergenelsaesser sagt:

    Jan: Sie sind so uninformiert, dass Sie noch nicht mal wissen, dass Festerling seit fast einem Jahr raus ist aus der AfD. Heben Sie Ihr Niveau, sonst stufe ich Sie als Troll ein, dann haben Sie fertig hier.

  94. juergenelsaesser sagt:

    sivispacem: Festerling macht nicht?? Sie gehört zu den Leuten, die jeden Montag einige Tausend in Dresden auf die Straße bringen! Sie sind der Schwafologe!

  95. guntherkuemel sagt:

    http://diepresse.com/home/panorama/religion/4815742/Ungarischer-Bischof-spricht-von-muslimischer-Invasion?from=gl.home_panorama

    „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion“, sagte Bischof László Kiss-Rigó der Washington Post. „Sie kommen her und rufen ‚Allah ist groß‘. Sie wollen die Kontrolle übernehmen.“

    Kiss-Rigó ist Bischof in Szeged im Grenzgebiet von Ungarn, Serbien und Rumänien und ganz auf Linie des ungarischen Premierministers Viktor Orbán. Er ist gerade in dem Gebiet, wo er die Verhältnisse der Reisenden hautnah erleben und betrachten kann:
    Die Menschen würden keine Hilfe brauchen, weil die meisten von ihnen Geld hätten. Außerdem würden sie Müll hinterlassen und angebotenes Essen ablehnen. „Die meisten von ihnen verhalten sich sehr arrogant und zynisch“, so Bischof Kiss-Rigó in der Washington Post.

  96. wolfgang eggert sagt:

    @jürgen elsässer: ich kann von einem subjektiven standpunkt her voll verstehen, daß du bei kritik an organisiertem widerstand, oder nennen wir es besser aufbruch, daß du da sauer wirst. du hast es als einziger geschafft, ein wirklich professionelles und oppositionelles magazin an den markt zu bringen, dort zu halten und seine auflage permanent zu steigern. das ist eine mordsleistung. dazu machst du auch jede menge streetworking, auf demonstrationen, egal wie dir der wind ins gesicht bläst. und nun kommen die kritiker, die mit dem arsch im warmen sitzen und kritisieren. all die „ja, abers“, ich gehöre ja selbst dazu, und hab mein revolverblatt nun wirklich binnen kürzester zeit mangels durchhaltevermögen glatt an die wand gefahren. von daher versteh ich dich. man denkt sich dann „leute-macht-es-besser“. das ist richtig. aber in der kritik an der opposition sind halt auch argumente, die leider stimmen.und das gefühl, daß der staat wieder einmal persönliche schwächen von r/evolutionären nutzt, um die gesamte r/evolution in gewünschter kleinordnung zu halten, das ist da.

  97. guntherkuemel sagt:

    @ Elmar: „Lügenfoto vom ertrunkenen Flüchtlingskind“

    Danke für dieses Video!
    Es rückt alles in die Proportion:

    Die Familie war gar nicht aus Syrien.
    Sie sind Türken, wohlhabende Türken.
    Der „Vater“ wollte sich bloß auf Kosten der Europäer sein Gebiß gratis reparieren, bzw., ein neues machen lassen.
    Das für die Schleuser nötige Geld hätte er lieber einen türkischen Zahnarzt verdienen lassen sollen.

    Das Boot ist gesunken.
    Der „Vater“ trug als einziger in der Familie eine Schwimmweste.

    An der Art, wie die Sprachrohr-„Presse“ die Geschichte zurechtgelogen und hinausposaunt hat, mit erlogenen „Fotos“, das erinnert schon an die ant-Wehrmachts-ausstellung.

    Eigentlich sieht das am Strand liegende „Kind“ viel zu sauber und trocken aus. Und wird es herumgetragen, sieht es eher aus wie eine Kruse-Puppe, die „toten“ Arme steif weggestreckt.

    Denen ist doch alles zuzutrauen.
    Bei Sandy Hook, Boston-Marathon und ähnlichen Massakern
    gabs ja auch immer schöne Bildchen, von 9/11 ganz abgesehen.

  98. wolfgang eggert sagt:

    @staubkorn: „Andererseits bleibt einem, in diesem System zumindest, nichts anderes übrig wie es scheint, sich genauso Demokratisch zu Verhalten, also Parteien gründen usw., wie es diejenigen machen die die Karre in den Dreck fahren.“
    nein. parteien und vor allem ihre führer werden auf dem weg nach oben vom system kompromittiert, steuerungsfähig gemacht, wenn sie es nicht schon von anfang an waren. mir fällt in der gesamten geschichte der bundesrepublik keine einzige partei ein, welche tatsächlich systemkritisch war, also dauerhaft an die themen nato, globalisierung, eu/ro, lobbykratie, umvolkung rangegangen wäre. die grünen haben am anfang mal so getan als ob, heute unterstützen sie kriege und haben ihre apparatschiks in atlantikbrücke&co. sitzen. die linke sagt „ja, aber“, mehr auch nicht und wenns drauf ankommt und das establishment ihre stimmen braucht, helfen sie aus. ganz abgesehen davon, daß sie bei den themen umvolkung und eu-europa vollversager sind, und das sind zentrale punkte der globalisierung. folgerung: die parteien dienen dem system zur spaltung und führung der masse. sie liegen in einem undemokratischen fundament, wo der bürger alle 4 jahre sein kreuzchen hinter wahlversprechen machen kann, die nie, nie eingehalten werden. weil das alte seehofer-zitat von den gewählten, die nichts zu entscheiden haben, eben leider stimmt.
    „Die alternative wäre ein Putsch. Und ich habe mich entschieden in diese Richtung zu denken.“ putsch ist der falsche begriff, auch inhaltlich. bei einer direkten konfrontation unterliegt die kritische masse, die keine medienmacht hat, fast kein geld, keine geheimdienstunterstützung und schon gar keine waffen. all das braucht man aber für einen putsch. trotzdem „geht“ ein aufstand in form einer raschen friedlichen evolution, die sich revolutionärer mittel bedient. für die gibt´s geschichtliche beispiele, die von gandhi bis zum maidan reichen. man muss sich aus diesen vorbildern eben die waffenlosen, preislich erschwinglichen raussuchen. mitspieler sind ja bereits vorhanden. man muss es aber auch einsetzen. jeden montag für zwei stunden „happening“, das die systemlinge dann anschließend in ihren medien genüsslich abwatschen, was soll das bringen?

  99. Manfred Gutsche sagt:

    LEUTE HALTET DIE PEGIDA HOCH DIE IST FÜR DIE BRD!!!

    Das sind 99 % GUTMENSCHEN welche sich zu recht wehren,
    das DEUTSCHLAND ein „GEMISCHLAND“ wird und das
    DEUTSCHTUM verschwindet!!!

    Traurig nur , das die MOSLEMFEINDE ISRAEL sich das zu
    Nutze machen und auf deutschem Boden die ISRAEL FLAGGE
    zeigen indem sie sich da mit „einmischen“!!!

    Das muß nicht sein – weil die PALÄSTINÄNSER Menschen
    sind und das Recht haben in ihrem Land zu leben und nicht
    täglich von den Israelen schickaniert zu werden seit 1948!!!!!!!!!!!
    Gruß

    Manfred

  100. wolfgang eggert sagt:

    und zu dem „aufgefundenen“ jungen:1) wasserleichen sehen anders aus. https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserleiche 2) menschen werden kaum in vertikaler linie an land gespült. 3) dass die veröffentlichten bilder gestellt sind, sieht man schon daran, dass zwei fotoshootings an zwei plätzen gemacht wurden. ausserdem ist es hochunwahrscheinlich, daß die bilder direkt nach oder beim „finden“ des körpers entstanden, so wie es suggeriert wird. denn warum sollten ausgerechnet polizisten den fund gemacht haben? viel eher hätte ein jogger, ein passant oder badegast der finder sein müssen. und, versetzen wir uns mal 1 minute in dessen situation: was macht man, wenn man ein regungsloses kind am wasserufer liegen sieht? man rennt hin, hebt es auf, geht zwei drei schritte an den trockenen strand, wo man versucht, zu helfen, nötigenfalls es wieder zu beleben. all das fand hier nicht statt. selbst WENN die polizei hier bei der „entdeckung“ geknipst „wurde“, dann fragt man sich, was das für beamte sind, die tatenlos daneben stehen, während das opfer mit dem gesicht nach unten im wasser liegt.

  101. Gabrovitcs sagt:

    Ich habe viele Tote als junger Amanuens im Pathologischem Institut obduziert und kann nur feststellen dass bei rigor mortis die arme und Beine nicht gestreckt sind sodern ca 40 grad gebeugt und es gibt deutliche blaurote Leichenflecken in den niederen nach unten gerichteten Körperteilen. Das Bild von dem Jungen kann nicht identisch sein mit dem Jungen der später in Kobane begraben wurde. Türkische Arméfotografen waren am Werk um ein wirksames Propagandainstrument zu schaffen für die Aufnahme in Europa von ein Million Syrer die in der Türkei in Flychtlingslagern sind ausgerechnet im Südostanatolien wo jetzt Erdogan Krieg gegen seine kurdischen Landsleute führt.

  102. OXI sagt:

    Pegada statt Pegida

    Das wäre mein Vorschlag. Apropos: Was ist eigentlich aus Pegada (Europäische Patrioten gegen die Amerikanisierung des Abendlandes) bzw. EnDgAmE (Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas) geworden? Man hört und sieht ja nichts mehr davon, obwohl diese Bewegung Anfang des Jahres einen beträchtlichen Zulauf hatte. Interessant ist auch, dass die (deutsche) Wikipedia keinen Eintrag zu Pegada/EnDgAmE hat. Über Pegida hingegen ist ein sehr ausführlicher Artikel zu finden, und auch die englischsprachige Wikipedia-Ausgabe kennt den Verein sehr gut.

    Die Forderungen von Pegada/EnDgAmE lauten wie folgt:

    1. Sofortiger Austritt aus der NATO!
    2. Sofortige Beendigung der illegalen Ausspähung europäischer Bürger!
    3. Kein Fracking in Europa!
    4. Aufwachen! Gesunde Entwicklung und ein Ende des Wachstums- und Konsumwahns!
    5. Keine Vergiftung der Menschen mehr durch Monsanto und Aspartam!
    6. Keine Ausbeutung der sog. der 3.Welt und insbesondere Afrika!
    7. Beendigung der Medienmanipulation, für freie Presse!
    8. Sofortige Beendigung der Sanktionen gegen Russland!
    9. Kein Freihandelsabkommen CETA, TTIP !
    10. Beendigung der Drohnenkriege!
    11. Drastische Reformen im Wirtschafts,-, Zins,- und Finanzsystems!
    12. Entwicklung und Erforschung freier Energien!
    13. Aufklärung in den Bereichen Gesundheit, Medizin, Impfen und kreiierte Krankheiten!
    14. Wiederherstellung der Souveränität Deutschlands, muss neutral werden und als
    Brückenstaat fungieren, Beendigung der Besatzung der BRD / Friedensverträge!
    15. Direkte Demokratie und Regionalisierung!
    16. RÜCKTRITT DER BRD SCHANDREGIERUNG!!!

    Pegida hat da ganz andere Schwerpunkte – wie z.B. die Pflicht zur Integration und die dezentrale Verteilung von Flüchtlingen. Hinzu kommen noch fünf Erscheinungen (ab Punkt 15), die man „ablehnt“:

    15. „das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichten in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.“
    16. „Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z. B. PKK“
    17. „dieses wahnwitzige ‚Gender-Mainstreaming‘, auch oft ‚Genderisierung‘ genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache“
    18. „Radikalismus, egal ob religiös oder politisch motiviert“
    19. „Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig“

    Wer Derartiges fordert, ist keine echte Gefahr für die globalen Machteliten, ganz im Gegenteil: Durch Fokussierung auf den Islam erzeugt Pegida einen ROTEN HERING, der die breite Masse von den URSACHEN der mittlerweile extrem bedrohlich gewordenen Massenzuwanderung ablenkt. Man erzeugt so einen Tunnelblick, der ein Erkennen von Zusammenhängen verhindert und die Drahtzieher aus dem Sichtfeld rückt. (Ob das von der Pegida-Führung tatschlich auch so gewollt ist, soll hier nicht diskutiert werden.)

    Pegada/Endgame dagegen fordert einen radikalen Politikwechsel zugunsten von direkter Demokratie, Gemeinwohl und Wiedererlangung der Souveränität. Und das ist aus der Sicht der Machteliten und deren Erfüllungsgehilfen wirklich gefährlich, weshalb man diese Organisation einfach totschweigt.

    Gleichwohl ist es gut, dass es Pegida gibt. Denn die mutigen Mitbürger, die regelmäßig friedlich und besonnen hinter dem Pegida-Banner demonstrieren, sind überwiegend weder islam- noch generell fremdenfeindlich, sondern schlichtweg vernünftig. Zudem denken sie tatschlich wohl eher in Richtung Pegada/Endgame, und es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis die Basis die Untauglichkeit des derzeitigen Forderungskatalogs erkennt und eine umfassende Revision mitsamt einer Neuinterpretation des „i“ in Pegida verlangt.

  103. Anonyma (Nike) sagt:

    @Aristoteles sagt: 8. September 2015 um 23:54
    @Anonyma (Nike)

    “Wenn so viele Menschen – und es sollen doch noch viel mehr werden – in Richtung Prellbock unterwegs sind?”
    “Meinen Sie die Pegida-Menschen? Sollen das Ihrer Meinung nach nicht noch mehr werden? Sollen wir schön brav weiter im Elsässer-Blog oder sonstwo schreiben und nachdenken, bis wir abgeschafft sind?“

    Sie wissen, dass ich damit alle Deutschen meine, die sich eine starke Volksbewegung wünschen (Polemik unangebracht) und ja, wir sollten nachdenken… damit wir nicht abgeschafft werden, damit wir Fehler erkennen, und rechtzeitig Änderungen machen – wenn dies nicht geschieht, wird der (mehr oder weniger) volle Zug zwangsläufig ins Abseits fahren, mit anderen Worten: sein Ziel nicht erreichen.

    Die Zionisten (nicht die deutschen Patrioten) werden dann alle ihre Ziele erreichen.

    Wenn Ihnen das WURSCHT ist… dann kümmern Sie sich eben nicht um die Fragen, über die ich noch nachdenke.

    Und Ja, ich habe etwas gegen Israel-Flaggen, wenn sie von Antideutschen geschwungen werden, so wie es an den Montagsmahnwachen auch der Fall war!

    Der “Prellbock“ ist (unter anderem) die pauschale Diffamierung aller deutschen Patrioten als “Naaazis“ etc alle in einen Sack und draufgehauen mit den diversen Keulen…

    Das wäre mit einer Volksbewegung (so wie es die Mahnwachen im Ansatz waren), die sachlich klare Positionen vertritt, nicht so leicht möglich.

    Die psychologische Kriegsführung ist dann erfolgreich, wenn es zu keiner klaren Linie kommt, weil in der Klärungsphase Worte wie “Abgrenzeritis“ so wirken wie “Verschwörungstheoretiker“ und das selbständige, logische, differenzierte Denken bei zu Vielen einfach aussetzt….

    Aristoteles, warum gehen Sie denn nicht sachlich auf meine Zweifel an der “Führung von PEGIDA“ durch Lutz Bachmann ein? Warum ignorieren Sie das so leichtfertig? Polemik (“nachdenkend und tatenlos“) statt Sachlichkeit. Meinen Sie, das hilft? Den Gegnern Deutschlands ganz bestimmt.

    “[Zionismus] besteht nämlich zugleich in der Zerstörung der Heimat anderer Völker.”
    Wo steht das? Woher wissen Sie das?

    Seltsame Fragen…. Sehen Sie etwa nicht, dass das Zionistische Israel alle seine Nachbarn bis nach Iran mit Krieg bedroht, dass es US-Zionistischer Kriegspolitik entspricht, die Heimat der Afghanen, Iraker, Libyer, Libanesen, Syrer, Yemeniten u.a. – und auch der Deutschen durch Massenimmigration aus den Kriegsländern zu zerstören? Alles, um ein “ethnisch bereinigtes“ Groß-Israel zu erschaffen? Mehr noch: eine Weltherrschaft (“Neue Weltordnung“) unter ihrer Führung?

    Das sehen Sie alles nicht? Worüber diskutieren wir denn auf dem Blog?
    …………………………………..

    Zionistin Merkel “Mutti aller Gläubigen“ – Na klar – aller NWO-Gläubigen – der NWO-Glaubenssätze: Keine Grenze, keine Nation. Auslöschung der homogenen Völker durch Vermischung. So ein Völkerbrei lässt sich besser beherrschen.

    Wo steht das? Wer sagt das? (Aristoteles)

    Viele sagen das, seit langer Zeit. z.B. Jüdische Zionisten wie Hooton, Kaufman, Morgenthau – die alle mit ihren Plänen den Genozid des deutschen Volkes forderten. Coudenhove-Kalergi, Thomas Barnett, Barbara Lerner-Spectre, Agenda 21, Peter Sutherland… wurden alle schon wiederholt benannt. Auch der Verweis auf die Forderungen des Babylonischen Talmud. Welche Bedeutung die geforderte “Wiedererrichtung des Salomonischen Tempels“ in Jerusalem für Zionisten hat?

    Haben Sie das alles überlesen? Nicht verstanden?
    ………………..

    @006

    “… in der Art wie Sie sie hier gegen die Echtheit von PEGIDA vorbringen…“

    Falsch; das ist die Klarheit und Sachlichkeit, die ich vermisse!

    Meine Zweifel beziehen sich auf die Echtheit von Lutz Bachmann als Kopf und “Führer“
    Die Leute, die bei PEGIDA mitlaufen, sind zweifellos echt; ihre Sorgen sind echt.
    PEGIDA ist eine Volksbewegung. Meine Sorge ist, dass sie unter Zionistischer Kontrolle (Bachmann – ein Strohmann) ins Leere laufen soll

    Verstehen Sie den Unterschied?

    NEVER EVER GIVE UP (klar!)
    ………………………..

    @Eveline sagt: 9. September 2015 um 07:23

    Es ist so, wie Du es umschreibst. Ich liebe die Sachsen…. das, was in ihnen noch lebt und den Westdeutschen viel zu sehr ausgetrieben wurde, durch massive psychologische Kriegsführung, genannt “Umerziehung“

  104. wolfgang eggert sagt:

    ein „erschütterndes kinderleichenbild“ zur lenkung des volksgefühls https://iconicphotos.files.wordpress.com/2010/08/timosara.jpg http://photos1.blogger.com/blogger/7426/758/320/pj77.jpg aufgenommen während der von cia und kgb durchgeführten „revolution“ in rumänien, 1989. angeblich nach einer „exhumierung“ eines massengrabs (man denke an den aktuellen „todeslaster“) aufgenommen, das „mit von ceaucescu gemordeten zivilisten belegt“ war. in wirklichkeit hatten die organisatoren des fotoshootings die leichen vorher aus leichenhallen, krematorien und armenfriedhöfen gestohlen. man vermittelte bei diesem mehrfach preisgerönten „schnappschuss“ den eindruck, als weine hier ein „vater“ um seine tot vor ihm liegende frau und sein neugeborenes. später stellte sich heraus: 1)der mann war nicht der vater. 2)die tote frau war nicht die mutter des eindrucksvoll auf ihr drapierten kindes. 3) beide leichen hatten eine nicht auf gewalt zurückzuführende todesursache.– die enthüllungen wurden tief gehängt und das bild wird mitunter noch heute als „beweis“ für die gewalt des rumänischen regimes gezeigt. in diesem sinne wurde es zur moralischen unterfütterung des „volksaufstands“ 1989 auch gebraucht und verwendet.

  105. Kein Troll ! sagt:

    wenn ihr in München etc. wohnt oder eine Studenten-Gruppe kennt, solltet ihr die Asyl-Trullas dazu animieren, den Asylanten gebückt oder mit gespreizten Beinen entgegen zu kommen und ihnen als erste und nachhaltigste Integratsionsmaßnahme auch Sex anzubieten. Schilder, wie „one girl for every single refugee“, „Sex for Refugees free“ oder „I respect Syrian Cocks only“ sind anzufertigen. Das wird überschüssiges Testosteron senken und das Ansehen von uns Deutschen im Ausland noch mehr steigern.

  106. Alexander sagt:

    Deutschland wird sich verändern! Alles, was uns heute noch lieb und teuer ist, wie z. B. die Glaubensfreiheit, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung von Mann und Frau etc. All diese Errungenschaften der Aufklärung schmeißen wir einfach so über Bord. Hurra, wir gehen Schritt für Schritt zurück ins dunkelste Mittelalter!

  107. Manfred Gutsche sagt:

    HAB DA MAL NOCH NE FRAGE WANN WACHEN DENN DIE
    DEUTSCHEN AUF UM SICH ZU WEHREN???????????????

    Hallo liebe Mitblogger,
    kann mir jemand sagen/schreiben/antworten ob es denn möglich ist unser deutsches VOLK aus dem Dauer-Wohlfühlstaat aufzuwachen in welchem sie seit 60 Jahren sind?

    Da es ihnen bisher meist gut ging gingen sie nicht auf die Straße zum demonsstrieren,(wie in FRANKREICH) um des
    volkesrecht durchzusetzen gegen „Schickkanen“ der Regierung

    Es wäre doch jetzt 3 Minuten vor 12 Uhr und „überfällig“.
    Es gibt leider nur die GUTMENSCHEN – PEGIDA;evtl. die AfD!
    Liebe Mitmenschen hört auf Herrn Jürgen ELSÄSSER und rafft
    euch aus eurem satten Leben endlich auf und gründet im
    WESTEN von DEUTSCHLAND auch PEGIDA – DEMOS!!!
    In voller Hoffnung bedanke ich mich sehr herzlichst!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  108. juergenelsaesser sagt:

    Anonyma: Raffen Sie das nicht?? Während Sie NAAAACHDENKEN, ist Pegida aktiv! Mischen Sie sich im Rahmen der Bewegung ein, nicht gegen die Bewegung. Bachmann ist nun mal der Chef – Sie können doch nicht abwarten, bis er weg ist, das ist doch irre.

  109. juergenelsaesser sagt:

    Pegada ist abgesoffen.

  110. juergenelsaesser sagt:

    angeblich ist das eine foto vom toten bruder…

  111. Manfred Gutsche sagt:

    Möchte euch sagen/schreiben,wenn ich dieses BILD-Drecksplä
    tchen durchsehe nur im Internet,kaufen würde ich das nicht,da
    wird von oben bis unten nur DRECK und Unrat abgebildet!!!

    Ferner nackte und „Teilnackte“ abgebildet was mich sowas von
    abstößt,einfach wiederlich!!!

    JETZT MEINE FRAGE DA BILD DAS NICHT MERKT WELCHE
    FÜR DIE MASSEN DER ASYLANTEN WIRBT IST DOCH
    DIESE MENSCHEN MUSS DAS DOCH FURCHTBAR AUFRE-
    GEN WENN SIE SOLCHEN „DRECKSINHALT“ SEHEN???
    GLAUBE NICHT DAS DIESE MEIST MOSLEMS SO VERKOM
    MEN SIND UND DIESEN „SAUSTALL“ (DER UNGLÄUBIGEN)
    GUTHEISSEN WERDEN DIE SIND NICHT SO SITTLICH
    VERKOMMEN WÜRDE ICH MEINEN!!!

    MfG
    MG

  112. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    Pegada haben beispielsweise in Halle auf der Demo sämtliche Deutschlandflaggen (!?) entfernen lassen, Davidsternflagggen etc. waren hingegen erlaubt, den Todesstoß gab es dann, als sie sich mit Antifa-Flaggen gezeigt haben… Da sind dann etliche Hundert abgesprungen… Wen wunderts?! Ich brabble in der Endlosschleife etwas vom FRIEDEN und schwenke USA & Israelflaggen… Das in Rudeln auftretende hirngewaschene Pseudo-Power-Emanzen-Geschwader mit 1,5 qm-Brille wird dieser Umstand lediglich nur ein gedehntes, nichtssagendes… „okaaayyyy?!“ entlocken…

  113. Anonyma (Nike) sagt:

    JE
    Ihre Art von Kritik ist unpassend; Sie wissen gar nicht, wie AKTIV jeder einzelne ist; und auch AKTIVES NACHDENKEN, Zweifel anzumelden, wo sie berechtigt sind, Änderungen zu verlangen, hat noch nie geschadet. Geschadet hat eher das Gegenteil…

  114. juergenelsaesser sagt:

    Sie brauchen ja nur sagen, wo sie aktiv sind, dann sind Sie aus dem Schneider. Wann haben Sie das letzte Mal demonstriert?

  115. Aristoteles sagt:

    Zunächst einmal plädiere ich dafür, dass wir mehr zusammenhalten sollten anstatt uns zu beschimpfen (sage ich auch zu mir).
    Inhaltlich ehrliche Auseindersetzung und Reibung ist dennoch gut.

    @Manfred Guschke

    „Was sind diese ISRAELFLAGGEN immer noch nicht bei der
    PEGIDA entfernt!“

    Nein. Wäre ja wohl das DÜMMSTE von der Welt, wenn man das machen würde.

    @Anonyma (Nike)

    „Ja, ich habe etwas gegen Israel-Flaggen, wenn sie von Antideutschen geschwungen werden“

    Ich auch. Es werden aber auch Israel-Flaggen von Deutschen und Juden geschwungen, die sich für den Erhalt der deutschen Kultur und des deutschen Volkes stark machen. Ich habe selbst in Leipzig eine Rede dieses Inhalts von einem Israeli gehört.
    Sie können jetzt natürlich sagen: Schmierentheater, gelogen, Hinterhalt usw. Woher wollen Sie es wissen?

    „Wenn Ihnen das WURSCHT ist…“

    Ich verbitte mir diese Polemik. Sie haben mitbekommen und wissen es, dass es mir schon die ganze Zeit um nichts mehr geht als um das Überleben des deutschen Volkes im Frieden mit anderen Völkern.

    „Der “Prellbock“ ist (unter anderem) die pauschale Diffamierung aller deutschen Patrioten als “Naaazis““

    Das müssen Sie mir mal näher erklären: Wenn derzeit auf 10.000 Demonstranten mit der Naazi-Keule draufgehauen wird, so besteht ihre Sorge darin, dass, wenn noch mehr Deutsche bei Pegida mitlaufen, auf noch mehr Deutsche mit der Naazi-Keule draufgehauen wird?
    Ich sag Ihnen mal was: Den Demonstranten, die zur Zeit mitdemonstrieren, kümmert das einen feuchten Kehricht, ob sie als Naazis diffamiert werden oder nicht. Und wenn es eine Millionen Deutsche einen feuchten Kehricht kümmert, wenn sie als Naazis diffamiert werden, dann umso besser.

    Sagen Sie doch mal bitte, gegen welche Punkte der Dresdener Thesen Sie etwas haben?
    Ich bin auch nicht mit allem einverstanden, ich habe z.B. etwas gegen die dezentrale Unterbringung, denn ich will lieber noch ein paar Reservate für die letzten Deutschen als die ultimative, suizidale Totalvermischung. Aber ich geh trotzdem zu Pegida und diskutiere darüber mit den Leuten (die mit mir darin großenteils sogar einer Meinung sind).
    Auf den Demos rufen Tausende ‚Ami go home‘, immer wieder sind Schilder zu lesen ‚Für Frieden mit Russland‘ – ich finde es sehr gut, dass diese Themen bei der Mehrheit angekommen sind und lautstark vertreten werden.

    Sie kennen den Spruch: ‚Quot homines, tot sententiae.‘ Waren Sie schon einmal in einem Verein? Sie wissen, dass man es nie allen recht machen kann, und dennoch gibt es eine Hauptstoßrichtung bei Pegida, die wir mittragen sollten:
    gegen Überfremdung, gegen den endgültigen (Auto-)Genozid.

    „Aristoteles, warum gehen Sie denn nicht sachlich auf meine Zweifel an der “Führung von PEGIDA“ durch Lutz Bachmann ein?“

    Ich bin schon darauf eingegangen und habe diese Zweifel bereits mehrfach geteilt. Unterstellen Sie mir also nicht, was Sie eigentlich besser wissen (müssten),
    Na und?

    Bei der letzten Demo habe ich mich auch mit Pegidisten gestritten: Vor dem sächsischen Landtag riefen alle: Wir sind das Volk, ihr seid das Pack!‘ – Absolut einverstanden, ich habe mitskandiert. Eine Viertelstunde später, auf der Hauptverkehrsstraße, einige indifferente, unentschlossene Passanten am Rande, auch viele Skeptiker, manche Gegner (allerdings ganz anders als die Antifa-SA in Leipzig) – da rufen die Pegidisten immer noch: Wir sind das Volk, ihr seid das Pack!‘. — Dümmer geht’s nimmer.
    Wie will ich die anderen Leute von meiner Sache überzeugen, wenn ich sie als Pack beschimpfe. Da machen die Pegidisten – so sehr ihre angestaute Wut nachzuvollziehen ist – denselben Fehler wie Sigi Pop.
    Mag auch ein paar V-Leute darunter geben. Na und?
    Ich hab einem Mitdemonstranten gesagt, dass ich das unpassend finde.
    Und ich gehe auf die Straße, weil dort in großer, großer Mehrheit Deutsche sind, die ihr Vaterland retten wollen.

    „Haben Sie das alles überlesen? Nicht verstanden?“

    Es gibt in jedem Herrschaftsbereich Größenwahnsinnige (und größenwahnsinnige Äußerungen in Schriften): Unter den Amis, unter den Moslems, unter den Maoisten, unter den Kommunisten, von mir aus suche ich auch unter Jesuiten oder anderen Conquistadoren, es gab die Größenwahnsinnigen auch unter den Deutschen.
    Hitler sagte in einer Rede, er wolle die Juden in Europa vernichten. Nun gibt es, wie Sie wissen, unterschiedliche Interpretationen dieser Aussage.

    Der deutsch-jüdische Krieg (der Zweite Dreißigjährige Krieg) war ein Krieg, in dem nicht nur Völker aufeinandergeprallt sind, sondern JahrTAUSENDE. Wer die Ereignisse nicht in diesen Dimensionen betrachten will, sieht nicht viel.
    V.a. gibt es eindeutig eine Zeit vor und eine Zeit nach der Gründung des Staates Israel, in die der Dreißigjährige Krieg mündete. Als ob sich die Koordinaten danach nicht verschoben hätten.
    Wenn wir uns weiterhin so tölpelhaft und trampelig anstellen wie bisher, dann wird uns dasselbe Schicksal ereilen wie den Juden vor 2.000 Jahren.
    Nur haben wir eben keine Schrift, keinen gemeinsan Geist, keinen Gott, der uns zusammenhält und überleben lässt — uns einen solchen Überlebensanker zu schaffen, sind wir, so wie es aussieht, zu plump.

    Ein knallrechtes und ur-deutsches Ehepaar sagte mir am vergangenen Montag: Wir wandern aus – nach Südamerika. Und so sehr man das nachvollziehen kann, denn diese BRD macht die Einheimischen wirklich depressiv und krank bis ins Physische, so sehr dachte ich (auch mir gegenüber): Klar, wenn man allzusehr verhärtet, dann bleibt nichts anderes übrig als die Diaspora.

  116. Staubkorn sagt:

    @wolfgang eggert

    Ja gut. Bin einverstanden.

    Wäre ich dreissig Jahre jünger, würde ich es auch alleine machen.

    Gestattet übrigens das „Freihandelsabkommen“ auch einen Import Amerikanischer Schnellfeuerwaffen ? (Grins*)

    Hände hoch, Gerechtigkeit und Geld her 😉

  117. Anonyma (Nike) sagt:

    JE
    Können Sie erklären, weshalb Sie die Zweifel an der „Führerschaft“ Bachmanns, dass es sich bei ihm um einen Zionistisch kontrollierten Strohmann handelt, so vom Tisch wischen?

    zu Ihrer letzten Frage:
    auf den Mahnwachen war ich präsent

  118. Staubkorn sagt:

    @Manfred Gutsche

    „…nackte und “Teilnackte” abgebildet was mich sowas von
    abstößt…“

    Ich finde nackte Menschen schön. Wird denn nicht immer von „Nackten Tatsachen“ geredet ? Und wenn sie dann mal kommen die Nackten, ja dann passts auch wieder nicht, lol

    Im Amazonasgebiet laufen viele Nackte umher. Leider werden die jetzt von der Gutmenschen Kirche mit T – Shirts versorgt wies eben so üblich ist wenn man Menschen KonTrollieren will weil man deren Nacktheit nicht ertragen kann weil sie sind ja ohne Mühe schon im Paradies, was der Kirche freilich ein Dorn im Auge der Ungerechtigkeit immer noch ist.

    Ich kann dazu nur sagen: Alle Anti Nackten zu Sigmund dem Freud bitte…

    Aber nur mal so nebenbei…es gibt auch den „Ich gucke nicht hin Knopf, und Respektiere die Nacktheit der Menschen“ 🙂

  119. juergenelsaesser sagt:

    Anonyma: Es ist doch WURSCHT, ob Bachmann oder Sie oder ich vom Mossad oder vom Teufel selbst kontrolliert werden. ENTSCHEIDEND ist doch, dass er 10.000 Leute auf die Straße bringt! Wenn er das im Auftrag des Mossad täte (was ich nicht glaube), dann hätte der Mossad mal was Gutes gemacht!!

  120. Dauerschwimmer sagt:

    In unserem Nest wurden uns die Flüchtlinge als Frauen und Kinder aus Syrien verkauft…tatsächlich sind 80 % afrikanische Männer und 20 % Roma , davon die 1 Frau und 5 Kinder …

  121. wolfgang eggert sagt:

    @staubkorn: ich plädiere dringendst gegen waffen. die kalaschnikow ist ein hochästhetisches gerät. ihre benutzung dagegen nicht. zudem sind die zu erwartenden „rückstösse“ lästig, die bei schwächeren doch ganz erheblich ausfallen. schwäche oder besser „zurück- oder ausweichen“ lässt sich wie im aikido zur kunst erheben. es gibt widerstandsformen die alles andere aggressiv ausfallen, den gegner aber zur schieren raserei bringen. in der er sich dann selbst zerlegt.

  122. hardy sagt:

    schaut euch doch mal diese verdammten NAZIES an äh neh halt stop,das sind ja,ne …das glaub ich jetzt einfach nicht!

  123. ICH - weiblich sagt:

    @Aristoteles :
    Sie sagen: „Ein knallrechtes und ur-deutsches Ehepaar sagte mir am vergangenen Montag: Wir wandern aus – nach Südamerika. Und so sehr man das nachvollziehen kann, denn diese BRD macht die Einheimischen wirklich depressiv und krank bis ins Physische, so sehr dachte ich (auch mir gegenüber): Klar, wenn man allzusehr verhärtet, dann bleibt nichts anderes übrig als die Diaspora.“

    Das ist Flucht nach hinten! Diejenigen, die so denken, überlassen die Drecksarbeiten denen, die nicht auswandern können…
    Außerdem: Auch das scheint mir Teil des Plans zu sein. Deutsche werden vertrieben, indem sie nichts mehr zu sagen haben im eigenen Land. Sollten wir dem Folge leisten? Ich bin nicht dafür.

  124. ICH - weiblich sagt:

    Was Bachmann angeht: Er ist wohl auch einer, der nicht abhaut. Vielleicht hat er auch nicht soviel zu verlieren wie jemand, der einem hochdotierten Job nachgeht und 4 Kinder ernähren muss – aber das weiß ich nicht. Wenn man ihn – sicher zu Recht – auch kritisieren kann – aber fragen wir uns doch mal: wer macht es denn sonst???
    DASS er das macht – und durchhält! – das rechne ich ihm hoch an. Es hindert andere Menschen nicht, positiv beizusteuern.

  125. blechtrommler sagt:

    … wenn der Mossad aber antiislamischen Hass befördert, um einen, “ s e i n e n „, Feind zu markieren, und die Deutschrn dafür gern zu Spießgesellen hätt‘, und die das nicht merken, wie befreit im Taumel der „nun hervorbrechenden Wahrheit“ …?

  126. TRING sagt:

    http://www.contra-magazin.com/2015/09/auf-nach-deutschland-der-orchestrierte-fluechtlingsstrom/

    Diese Seite kennt ihr vielleicht? Ziemlich flott geschrieben einschl. Erläuterung der Hintergründe.

    @Aristoteles
    du hast den Humor („aber kein bunter“) noch nicht verloren. Wie ich sehe, bist du oft bei PEGIDA. Wie wäre es am 16.10.? Ich würde das versuchen, wenn es auch weit für mich ist. Wir haben etwas unterschiedliche Ansichten, aber die Heimat müssen wir trotzdem gemeinsam verteidigen. Ich sage, dass es ein Zeitfenster geben wird, wo man am Schlagwirkung erzielen kann. So lange sind Demos u.Ä. gute Alternativen. Die wirken auch, eben über längere Zeit. Ich bin zwar auch skeptisch was Pegida angeht, wie OXI, aber er wie ich sehen auch die positiven Aspekte. Außerdem muss man bedenken, in welcher Lage sich die Veranstalter befinden. Sie können vielleicht nicht mit allem rausrücken, was sie wissen / ahnen.

    Die Verbrecher werden wir mit „kleinen“ Demos nicht los. Die sitzen das aus. Wir werden bald andere Aktionen brauchen.

    Der erste Kommentar auf der o.g. Seite macht klar, was auf uns zukommt. Und dann werden hoffentlich die Deutschen endlich aufwachen und sich „zusammenrotten“.

    Die Amis und ihre zahlreichen Helfer werden bald die schon angelandeten IS- Leute einsammeln und weitere anwerben, ausbilden, bewaffnen. Das geht nirgendwo besser als D – mit x Militärbasen und Botschaftsgebäuden die niemand betreten darf und einer hündisch ergebenen Horde an Politikern und Medienhuren. Zumindest die letzteren werden dann mit über den Haufen geschossen – die feigen Speichellecker.

    Schaut vielleicht auch mal hier:
    http://adamlauks.com/2015/02/27/die-systematische-zerschlagung-und-vernichtung-jugoslawiens/

    Einen ähnlichen Plan haben die Amis für uns unter Mitwirkung unserer Politiker, wie schon in Jugoslawien. Denkt an die CIA mit der Ankündigung von Bürgerkrieg in D. 2020. Die werden alles daran setzen, dass es spätestens 2018 dazu kommt.

  127. ICH - weiblich sagt:

    Tja, Manfred Gutsche („Liebe Mitmenschen hört auf Herrn Jürgen ELSÄSSER und rafft euch aus eurem satten Leben endlich auf und gründet im WESTEN von DEUTSCHLAND auch PEGIDA – DEMOS!!!“

    Die gab es ja bereits, aber die Teilnehmer waren böse Menschen und sind wohl in sich gegangen…
    Die Ignoranz ist generell groß, ich höre als Antwort auch meist eisiges Schweigen, wenn ich das Thema anspreche, oder man wechselt ganz schnell das Thema. Gut dressiert in den letzten 70 Jahren. Und das unterscheidet die West-Deutschen von den Mittel-Deutschen (genannt Ost-Deutschen), denn Letztere hatten während der DDR-Zeit schon einen gesünderen Skeptizismus, die Meinungsdoktrien war noch offensichtlicher, und schließlich gab es einen Erfolg, wenn der auch nicht allein auf deutschem Mist gewachsen ist.

    Die Masse der Menschen wacht erst auf, wenn es ganz zu spät ist, wenn ihnen der A… brennt und das letzte Hemd genommen wird. Darüber wundert sich die restliche Welt – schon bis Lateinamerika, die schütteln nur den Kopf…

  128. Manfred Gutsche sagt:

    @ Staubkorn von heute

    Sie haben mit den erwähnten Nackten dem DRECKSBLÄTTCHEN BILD wohl nicht richtig verstanden!!!

    In diesem Fall bringt BILD diese Sylicon verstärkten Nackten
    um ein gewisses Klientel anzulocken ihr Blättchen zu kaufen,
    diese „abartiegen geifernden“ „Kunden“ gailen sich an diesen
    Darstellungen ab – das finde ich abartig schlecht nicht die
    Nackten Menschen.

    Das ist das „Aushängeschild“ von BILD mit BILDCHEN den
    menschlichen „Abfall“ anzulocken genauso wie die Pädophilen!

    Ich habe NIX gegen Nackte in passendem Umfeld,mir gefällt
    auch die FREIKÖRPERKULTUR als „Verein“ nicht!!!
    Das ist meine Meinung,aber Jedem das seine.Bin nicht prüde!!!

    Gruß

    Manfred

  129. Anonyma (Nike) sagt:

    Festerling: Zionist Geert Wilders wird als “Freiheitskämpfer“ verteidigt

    Wessen Freiheit? Der Zionismus versklavt die Völker! (F. ist intelligent genug, um das zu wissen)
    Der Zionismus bekämpft die homogen ethnischen Völker (Nationen), hat den Genozid an den Völkern zum Ziel. Der Zionismus führt die NWO an: “No nation – No border“ (Keine Nation – Keine Grenze) “Multikulturalismus“
    Die Zionistin Barbara Lerner-Spectre behauptet, dass Juden bei dieser “Umwandlung“ (Zerstörungswerk) eine führende Rolle ausüben müssten.

    Der Zionismus steht für das Gegenteil von allem, was die Ziele einer deutschen Volksbewegung sind bzw sein müssen. Der Zionismus fordert und verfolgt sehr erfolgreich die Zerstörung der nationalen Souveränität der europäischen Völker; zionistische Agenten untergraben subversiv die europäischen Gesellschaften (und geben es zu!); US-Zionistische Lobbyisten finanzieren die illegalen Schlepper der Massenimmigration gegen Deutschland! Also: Wer führt die Waffe gegen Deutschland? Wer will den Volkstod der Deutschen?

    WO IST DENN DA DIE LOGIK?
    WER KANN ALS PATRIOT G.WILDERS ZUJUBELN?
    T.Festerling Glauben schenken?
    Das ist nur möglich durch Manipulation (schon wieder).
    Für raffinierte Täuschung/Manipulation habe ich nun mal nicht die geringste Bewunderung übrig.

    Dutch freedom fighter Geert Wilders?
    No, Dutch Zionist Geert Wilders.

    Born to be wild(ers)?
    To serve the chosen masterrace of this planet?
    ………………………

    “….mehr zusammenhalten sollten anstatt uns zu beschimpfen“ (Aristoteles)
    …haben Sie sich dabei an die eigene Nase gefasst?

    “verbitte mir Polemik“
    ebenso; wenn es jemandem nur wichtig ist, dass der Zug möglichst voll ist und er sich nicht fragen will, wer den Zug führt, ob der Typ echt oder ein Strohmann ist, ob der Zug auch auf der richtigen Spur fährt, dann ist es keine Polemik daraus zu schließen, dass es demjenigen offenbar WURSCHTist, ob er am Ziel ankommt oder nicht.

    “Sie haben mitbekommen und wissen es, dass es mir schon die ganze Zeit um nichts mehr geht als um das Überleben des deutschen Volkes im Frieden mit anderen Völkern.“ (Aristoteles)

    Ja, das habe ich mitbekommen; Sie umgekehrt nicht? Warum unterstellen Sie mir anderes?
    Bei Ihnen fällt mir eine Widersprüchlichkeit auf; ich bevorzuge die klare Linie.
    (In einer Diskussion, zusammen mit käptnbrise, fiel mal der Ausdruck “Faszination des Bösen“, Bewunderung gegenüber der Skrupellosigkeit Zionistischer Politik, wenn es Israel dient.
    Wer von Ihnen beiden diese Bewunderung ausgedrückt hat oder ob Sie sich darin einig waren, weiß ich nicht mehr genau. Selbst habe ich dafür nichts übrig, umso mehr als Deutschland, das deutsche Volk das Ziel hinterlistiger Angriffe ist)

  130. Elmar sagt:

    @Anonyma (Nike)

    Ich verstehe dein Mäkeln nicht. Geh hin, bring dich ein oder zieh selbst was auf.

    Zudem muss man auch nicht alles und jeden als zionistischen Strohmann verdächtigen. Dann sind wir doch auf das Niveau des Stürmers zu. Und der Stürmer war wirklich unter aller Sau.

  131. Elmar sagt:

    „gehen wir“ war gemeint…

  132. Aristoteles sagt:

    @ICH – weiblich

    „Deutsche werden vertrieben, indem sie nichts mehr zu sagen haben im eigenen Land. Sollten wir dem Folge leisten? Ich bin nicht dafür.“

    Ich auch nicht.

    @blechtrommler

    „um einen, ” s e i n e n “, Feind zu markieren, und die Deutschrn dafür gern zu Spießgesellen hätt’“

    Der „Feind“ weiß besser als die Bunzeldeutschen, welche Kräfte hier in der BRD wirken, und nutzt die Gelegenheiten, die sich ihm bieten. Kann mir keiner erzählen, dass die Migranten nicht wissen, warum gerade Merkel so menschenfreundlich ist. Jeder halbwegs hirnausgestattete Moslem weiß, dass die BRD Israel 2.0 ist. Warum kommen die muslimischen Migranten also nach ‚Israel‘?
    Sie können das Schreckensszenario selbst verhindern, indem sie sich nicht zum Spielball der Amis und Zionisten machen und stattdessen in ein Land migrieren, das ihrer Kultur und ethnischen Zusammensetzung eher entspricht. Zeltstädte lassen sich auch in der Türkei, in Marokko, in Algerien, in Ägypten, in Bahrain, Kuwait, in den Emiraten aufbauen – die Versorgung mit deutschem Geld wäre dort sogar noch günstiger als hier.
    Und als ob die Amis nicht auch die Macht hätten, die Saudis zur Aufnahme von Flüchtlingen zu zwingen. Aber statt die Flüchtlinge selbst aufzunehmen wollen die Öl-Mogule hier in Deutschland 200 Moscheen für die Flüchtlinge finanzieren.
    Das ist Landnahme.

    @Anonyma (Nike)

    Mal angenommen, wir geraten wirklich alle in die Diaspora und hätten die Möglichkeit, in unsere alte Heimstatt zurückzukehren, das Deutsche Reich wiederzubegründen. Würden Sie dann, bei all der feindlichen Umgebung, die wir in Mitteleuropa seit Jahrtausenden gewohnt sind, eins, zwei, drei glücklich sein mit dem wiedergewonnenen Land oder nicht auch durch Beziehungen im Ausland dafür sorgen wollen, dass das erneuerte Reich am Leben bleibt?
    Dass die Barbara Lerner-Spectres und Gregor Gysis dabei eine perfide Strategie gegen die europäischen Völker verfolgen, ist ein Bestandteil einer solchen ‚Diplomatie‘ – aber nicht unbedingt die ganze. Sie wissen, dass es auch unter den Nationalsozialisten die heftigsten Meinungsverschiedenheiten gab.
    Und ja – ich bin auch gegen die Machenschaften, hinter denen Zionisten stecken und die die Kriege mit auslösen. Aber vergessen Sie dabei nicht die Kriegswilligkeit der anderen, die Israel von der Landkarte streichen wollen. (Wollen Sie das? 12 Millionen deutsche Opfer für nichts und wieder nichts?)
    Oder würden Sie sich dann in Ihr Reich zurückziehen und einen Schrebergarten bepflanzen und abwarten, was passiert, oder einfach mal so zufrieden sein mit der neuen Heimat? Eine solche Naivität oder – wie Sie es nennen – „klare Linie“ hielte ich für nicht viel ausgereifter als die Mentalität der Refugees-Empfangschöre und Nazis-Raus-Brüller („böse Nazis“ – Sie: „böse Zionisten“).

    „Wer führt die Waffe gegen Deutschland? Wer will den Volkstod der Deutschen?“

    Zum Teil auch die Deutschen selber. Dazu ein guter Beitrag von killerbee:
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/09/09/die-krise-als-chance/
    Damit bestreite ich nicht, dass die Nachkriegspolitik und auch schon die Kriegspolitik (bestes Beispiel ist Wilhelm Canaris) von Zion gesteuert wurde, aber dieses ewige tatenlose und nachdenkende Rumheulen hilft auch nicht weiter.

    Ich bin auch kein Geert-Wilders-Fan. Ich habe dann geklatscht, wenn er nach meinem Dafürhalten etwas Richtiges gesagt hat, und dann nicht geklatscht oder sogar mit dem Kopf geschüttelt, wenn mir nicht gefiel, was er gesagt hat. Schade, dass Sie nicht bereit sind zu differenzieren.
    Neulich habe ich eine Rede von Stürzenberger gehört, die mir ebenfalls nicht sehr gefallen hat und v.a. dort schlecht war, wo auf primitive Weise über den Islam hergezogen wurde. Doch hauptsächlich geht es um den Widerstand des deutschen Volkes gegen die Volkstöter. Glauben Sie wirklich, dass man sich mit den Flüchtlingen, die in verehrender und verherrlichender Weise die Merkel-Bildchen hochhalten, je gegen das antideutsche Marionettenregime verbünden könnte? Die werden ihr Merkelchen und ihre Moscheechen in der BRD verteidigen, da können Sie sicher sein. Also müssen wir Deutsche zusammenhalten und nicht bloß den ganzen Tag nachdenken und über die bösen Zionisten lamentieren.

    „Warum unterstellen Sie mir anderes?“

    An welcher Stelle habe ich Ihnen unterstellt, dass es Ihnen nicht um das Überleben des Volkes geht? Bitte um Belege. Wenn Sie die nicht liefern, unterstelle ich Ihnen Verfälschung meiner Aussage.

    „“Faszination des Bösen“, Bewunderung gegenüber der Skrupellosigkeit“

    Diese Begriffe passen zu kaeptnbrise (den ich übrigens in der Runde vermisse), und ich bedaure es sehr, dass sie im Verlauf der Wochen und Monate nicht mitbekommen haben, dass ich einen anderen Ton anschlage.
    Da Sie schon so viel nachdenken, könnten Sie ja wenigstens bemüht sein, unterschiedliche Sichtweisen und Darstellungsweisen zu differenzieren.

  133. Aristoteles sagt:

    @TRING

    „Wie wäre es am 16.10.?“

    Klar. Würde mich freuen.

  134. RobertDD sagt:

    @Jürgen Eggert danke für die Stellungnahme zu meiner Frage
    @Anonyma(Nike) danke für diese -in meinen Augen bestens passende – Metapher mit dem Zug voller Menschen, denen es irgendwie nicht ganz so wichtig ist, wer den Zug führt. Ich kann mich auch mit dem Rest der Argumentation sehr gut identifzieren.

    Mir ging es auch nur darum auszudrücken, dass ich Pegida einfach unheimlich finde von Anfang an. Ein einziges mal war ich auf einer Pegida-Demo, da wurde am Ende dieser Brief von diesem jüdischen Ehepaar aus Hannover verlesen. Ich traute anfangs meinen Ohren nicht. Dieser Umstand kann ja auf verschiedenste Weise interpretiert werden aber mir kam es einfach nur ultra-unpassend bzw. unauthentisch vor. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung.
    Es ist in diesen Zeiten eben alles so wie bei monty python „Don’t mention the war“…

  135. Elmar sagt:

    @guntherkuemel

    Ja gut. Ist immer so eine Sache mit den Informationen. Was ist wahr unwahr?. Wenn man so will ist das auch eine Medientaktik. Man wird so mit Infos beschossen. Die Masse hat gar keine Zeit sich damit zu befassen. Darum sagte ich auch strange. Wie kann man auf so eine Idee kommen und sein Kleinkind deswegen solchen Gefahren aussetzen.
    Heute sah man dann den „Bruder“ im Fernsehen der jetzt Deutsch lernt. Er war ganz guter Dinge. Wohl auf. Lächeln im Gesicht. Mhm, die Südländer trauern sehr. Ich kann mir das nicht vorstellen. Natürlich hieß es wieder er sei aus Syrien. Türkei wurde nicht erwähnt. Das Bild vom Vater wurde eingeblendet. Ich weiß ja auch nicht. Flüchtlinge stell ich mir anders vor als strahlende Männer.

    @Eveline

    „Ich glaube, das alles dient der Jahrhunderten alten Geschichts und Geschichten Lüge.
    Lügen zu verbreiten und aufrechtzuerhalten kostet unglaublich viel Energie und weil das System so aufgestellt ist,“

    Mhm leider ging mir heute meine längere Antwort auf dem Handy futsch. Ich sehe das so ähnlich. Wobei ich mir denke: anfangs, also z.B. nach einem Putsch, Krieg, Regimechange usw. ist es schwer, braucht viel Energie. Widerspruch muss unterdrückt werden, Gefängnis, Hinrichtungen, Brutalität. Man braucht Mitläufer die einem dienen usw. Irgendwann nach Generationen benötigt das System nicht mehr so viel Energie. Es ist dann ein Selbstläufer. Die ehemaligen Mitläufer und Profiteure wurden zur Elite und klammern sich selbst an die Macht.

    Ein paar Querulanten die in Bibliotheken und Archiven rumspringen stört das System nicht. Man hat seine Keulen usw. Überall. Brandmarkung, Diffamierung. Funktioniert immer. Die Masse will nicht zu den bad guys, den Ausgeschlossenen, den lächerlich gemachten, den Verschwörungstheoretikern „der ist ja irre“ gehören… Die breite Masse hat zudem anderes zu tun. Kinder, Familie, im Hamsterrad stecken, Konsum usw.

    Das Internet bietet da noch viele Möglichkeiten. Dass das Querulantentum Überhand nimmt, das will das System natürlich trotz aller „Meinungsfreiheit“ nicht. Zu große Gefahr. Die nächsten Jahre wird da wohl viel passieren was in Richtung NSA usw. geht.

    „CFR Meeting: Zbigniew Brzezinski Fears The Global Awakening“

    Tja, da fürchten sich gewisse Leute. Musst ich mal setzen.

    Muss man sehen, auch was sich auf der Gegenseite entwickelt.

    Mit dem Internet konnte man viel erreichen und bewirken. Es hat sich schon viel getan. Noch vor Jahren überwog das „mei unser gutes Amerika“. Der Istzustand schlägt aber auch zurück, klar.

    Wie auch immer. Es ist nicht alles. Und wir müssen auch wieder raus gehen anstatt nur virtuellen Protest auszuüben. Und das eben als Volk. Ohne Ausschließeritis, ohne Sticheleien, Spaltung. Sonst wird das nichts mehr…

  136. Anonyma (Nike) sagt:

    Aristoteles
    machen Sie Ihr Ding, ich mache meines.
    Unsachlichkeit ist extrem anstrengend – und irgendwann mal ermüdend.Jeder macht seine Erfahrungen; ich möchte es möglichst vermeiden, schlechte zu machen.

  137. Elmar sagt:

    @Anonyma (Nike)

    „Amalek the NAZI“

    http://www.10losttribes.com/amalek-the-nazi.html

    Also krasse Propaganda der anderen Seite.

    Oldschool:

    „5. Mose – Kapitel 7
    Warnung vor Gemeinschaft mit den Heiden (…)
    und wenn sie der HERR, dein Gott, vor dir dahingibt, daß du sie schlägst, so sollt ihr sie verbannen, daß du keinen Bund mit ihnen machest noch ihnen Gunst erzeigest…Denn sie werden eure Söhne mir abfällig machen, daß sie andern Göttern dienen; so wird dann des HERRN Zorn ergrimmen über euch und euch bald vertilgen. 5 Sondern also sollt ihr mit ihnen tun: ihre Altäre sollt ihr zerreißen, ihre Säulen zerbrechen, ihre Haine abhauen und ihre Götzen mit Feuer verbrennen. (5. Mose 12.2-3)
    6 Denn du bist ein heiliges Volk dem HERRN, deinem Gott, Dich hat der HERR, dein Gott erwählt zum Volk des Eigentums aus allen Völkern, die auf Erden sind.“
    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/5_mose/7/#1

    Die Stürmermethode, Hass schüren bringt aber halt auch nichts. Vielleicht wollen die das nur, oder es gibt ihnen Bestätigung richtig zu ticken, wenn sie orthodox drauf sind. Und wer sitzt am längeren Hebel?

  138. Anonyma (Nike) sagt:

    Aristoteles

    “Dass die Barbara Lerner-Spectres und Gregor Gysis dabei eine perfide Strategie gegen die europäischen Völker verfolgen, ist ein Bestandteil einer solchen ‘Diplomatie’“ (Aristoteles)

    Die perfide Planung und Durchführung von Völkermord läuft bei mir nicht unter ‚Diplomatie‘ (die ‚…‘ ändern auch nichts daran)

    “By way of deception thou shalt do war“ (Führe Krieg mit den Mitteln der Täuschung), Motto des Mossad

    Diplomatie? Hinterlistige Terror-und Mordplanungen haben mit Diplomatie nichts zu tun; Killer, die sich als Diplomaten tarnen, sind und bleiben Killer.
    …………………………..

    “Oder würden Sie sich dann in Ihr Reich zurückziehen und einen Schrebergarten bepflanzen und abwarten, was passiert, oder einfach mal so zufrieden sein mit der neuen Heimat? Eine solche Naivität oder – wie Sie es nennen – “klare Linie” hielte ich für nicht viel ausgereifter als die Mentalität der Refugees-Empfangschöre und Nazis-Raus-Brüller (“böse Nazis” – Sie: “böse Zionisten”).“ (Aristoteles)

    Sachlichkeit ist nicht Ihre Stärke (da waren Sie schon mal besser) Klare Linie setzen Sie also mit “Naivität“ gleich.
    Denkbar falsch. Ich bevorzuge Klarheit darüber, wohin die Fahrt geht und wer tatsächlich die Richtung und das Ziel vorgibt. Wenn Ihnen das wurscht ist…. mir nicht, und das ist keinesfalls naiv, im Gegenteil. Sträflich naiv ist es, trotz Warnsignalen jemandem blind zu folgen….
    ……………………………………..

    Sie wollten noch Belege für Ihre Impertinenz (Unterstellungen):

    “Meinen Sie die Pegida-Menschen? Sollen das Ihrer Meinung nach nicht noch mehr werden? Sollen wir schön brav weiter im Elsässer-Blog oder sonstwo schreiben und nachdenken, bis wir abgeschafft sind?“

    “…als nur nachdenkend und tatenlos und in die Tastatur klimpernd zuzusehen, wie das deutsche Volk ausgerottet wird“

    “ewige tatenlose und nachdenkende Rumheulen“

    “nicht bloß den ganzen Tag nachdenken und über die bösen Zionisten lamentieren“

    Selbstverständlich fehlt mir der Überblick, wann Sie AKTIVER bei PEGIDA mit dem Kopf schütteln, klatschen oder nicht klatschen. Das war auch nicht das Thema.(Diskussion beendet)

  139. juergenelsaesser sagt:

    Nur wer nichts macht, macht keine Fehler.

  140. Staubkorn sagt:

    @Manfred Gutsche

    „…wohl nicht richtig verstanden!!!“ Huch…bitte nicht hauen ich bin ganz auf meiner Seite🙂

    „…um ein gewisses Klientel anzulocken…“ Hmm, und ich dachte das Blatt wäre für die Intellektuellen. Naja, so kann man sich irren ^^

    „…gailen sich an diesen
    Darstellungen ab – das finde ich abartig schlecht…“

    Hm, ich nicht. Da sollte man sogar froh darüber sein dass es so etwas gibt. Hängt mit der Potentiellen Vergewaltigungsbereitschaft des Mannes zusammen. Nur mal so nebenbei.

    „…abartig schlecht nicht die
    Nackten Menschen.“

    Nasowas ^^

    „Ferner nackte und “Teilnackte” abgebildet was mich sowas von abstößt,einfach wiederlich!!!“

    „…abartig schlecht nicht die
    Nackten Menschen.“

    Nasowas ^^

    Das nächste mal einfach mehr KonzentraZion in den Schritt, nein, in die Schrift, legen. Kommt sonst zu Mistveständnissen, oder so.

    Ich finde, jeder sollte so Geil sein wie er oder sie nur kann. Geilheit ist was gutes, etwas was gut tut. Am besten möglichst früh im Leben Geil sein wenns nötig ist. Das bekommt dem Menschen und macht ihn zum Menschen wenn er, der Mensch, seine Sexualtät eben als solche recht früh im Leben als seine einzige Macht begreift.

    Denn alles was der Mensch macht, oder nicht macht und denkt, ist dem Sexualtrieb unterworfen. Da kann man noch so sehr mit seinem „Verstand“ hin und her strampeln, es nützt alles nichts: Alles geschieht aus Gründen der Sexuellen Verdrängungs“absicht“ gegen andere Ethnien und untereinander findet natürlich auch der Sexuelle Wettkampf statt. Sogar „hier“ per Schrift findet nichts anderes statt als Sexuelle Dominanz über den anderen den man gar nicht sieht.

    Was übrigens die Nutzloseste aller Sexuellen Dominazerscheinungen ist, also meiner Ansicht jedenfalls.

    Bild lockt Pädophiele an ? Nasowas, wie phiele denn ? Dass wusste ich bis jetzt gar nicht. Ich lese ja keine Bild sodass ich das gar nicht beurteilen kann. Nein, kann ich nicht. Aber ich bin sicher dass du schon gezielt Pädophile ausgemacht hast, die zur Bild, natürlich unveschämterweise, greifen um die darin abgebildeten Kinderpornos sich anzusehen, oder ?

    Aber warum schreitest du dann nicht ein und rufst:“Haltet den Dieb“ oder so ?

    Am besten man stellt Mahnwachen vor den Zeitungsläden auf und warnt ausdrücklich vor den Bild Käufern die die darin enthaltenen Kinderpornos sich ansehen wollen. So eine…unverschmähtheit aber auch. Dank dir wird nun endlich alles aufgeklärt. „DIE“ kommen nicht so einfach davon ^^

    „Ich habe NIX gegen Nackte in passendem Umfeld“

    Und ich fände es gut und richtig, wenn man Nackte Menschen überall sehen würde wo es Menschen gibt. Denn Nacktkeit verhindert überall dort wo man sie pflegt, Vergewaltigung und andere merkwürdigen…Dinge meiner Meinung nach. Also warum nicht auch in einer Stadt wie Berlin oder sonstwo etwa im Land der Islamititten ?

    Die haben Nacktheit ganz besonders nötig diese Gewalttätigen Unmenschen findest du nicht ?

    Wenn man eine Frau das Wunderbare Wesen Verschleiert, entstehen Begehrlichkeiten Misstrauen und sonstige Perversitäten im Zusammenhang mit dem „Glauben“ an einen „Allah“ oder einen anderen Gott der dann, sich Verselbtständigend, nur in den Wahnvorstellungen dieser Sexualfeindlichen Wahnsinnigen existiert. Und hier, im Land der Kirchen, ist es zwar etwas Differenzierter, aber im Grunde auch nicht sehr viel anders als in den Ländern der Verrückten von „Allah“ besessenen.

    „Allah, Gott und Yahweh“ ist eine Krankheit des Mangelnden Ausdrucks der Normalen Sexualität. Sei also Glücklich dass es Pornos gibt…

  141. Staubkorn sagt:

    @ICH – weiblich

    „Die Ignoranz ist generell groß,…“

    Da der Mensch der einzelne ein Gnadenloser…nein nicht Optimist, sondern eher ein Opportunist ist, wird er, der einzelne, immer die Kritische Masse abwarten, die, wenn sie erreicht wurde, sich ihr anzuschliessen. Ich ja nicht so, aber pfff, wers braucht bitte, habe leider nichts gegen die Kritische und noch nichtmal was gegen die Unkritische Masse.

    Wäre der Deutsche ein Franzose, mit mehr Eiern in der Hose, sähe die Sache, welche auch immer, vielleicht, aber nur vielleicht ganz anders aus.

    Andererseits sollte man sich nichts vormachen und begreifen, dass man mit leeren Händen Protestiert. Die anderen, die Bewaffneten, haben Waffen. Schon klar oder ?

    Ich meine, ich würde ja selbst die Regierung Stürzen oder wie auch immer, wenn ich nur dreissig Jahre jünger wäre. Hmm…

    (Verdammt…wo hab ich nur meine Zeitmaschine hingetan…^^)

  142. Staubkorn sagt:

    @wolfgang eggert

    „es gibt widerstandsformen die alles andere aggressiv ausfallen, den gegner aber zur schieren raserei bringen.“

    Dass gefällt mir🙂 Da will ich mehr davon Wissen. Das Problem dabei ist, weiss es der Freund, weiss es auch gleich der Feind. Das sind nun mal die Bedingungen der Natur. Druck gleich Gegendruck, Aktion gleich Reaktion. Untrennbar Unüberwindbar. Es sei denn man stirbt. Obwohl…ich bin nicht ganz sicher obs nicht auch sozusagen auf der „anderen Seite“
    ein Endloser Kampf gegen das „bööööööse“ sein wird.

    Ist aber dennoch eine gute Sache den Gegner, wenn er denn sich als solcher erweist, per Gedanken Jiu Jitsu, oder so, auszuhebeln. Oder man greift zu Lubki. Meinst du Lubki ?

    Als ich selbst und meiner einer, welches natürlich ein und derselbe ist, Reagiere, wie ich finde, Ergebnisoffen sozusagen. Eine Hand ist offen, die andere ist eine Faust wenn man so will.

    Aber das mit dem sich selbst zerlegen, das klingt schon einigermassen Spannend ^^ Hoffentlich ist das nicht so ne Voodoo Kiste aus der dann die Puppe gespickt mit Nadeln kriecht, lol

    Obwohl…es gibt Kräfte hmm wiesollichsagen…es gibt eben gewisse Kräfte die der Mensch nicht mehr beherrscht. Hat mit gewissen…Frequenzen zu tun und so.

    Ja sone Krawallnikov is doch nich so angenehm. Hab zwar noch nie ne Waffe abgefeuert, weil ich auch keine habe, aber der Rückstoss hinterlässt sicher auch sone art Rütteltrauma wenn man bedenkt dass so ein Körper so ein weicher ja Hauptsächlich aus Wasser besteht. Gibt aber inzwischen einigermassen Rückstossfreie Maschinenwaffen. War mal meine Erfindung ^^ Nu hatse ein anderer Realisiert. Auch egal. „Metal Storm“: Auch sone Idee von mir von vor dreissig Jahren oder so. Egal. Waffen sind Scheisse. Die Frequenzen beherrschen zu lernen wäre Sinnvoller…

  143. Manfred Gutsche sagt:

    Gerd WILDERS NL no no no………………
    Wenn der kein Rechter ist und Zionist nein Danke!!!
    Gruß

    Manfred

    Ein älterer deutscher PATRIOT!!!

  144. Eveline sagt:

    Schau Anonyma, wenn Jürgen solch ein politisches Reinheitsgebot in seinem Blog fahren würde, dürfte ich hier nicht schreiben….

    Wir kommen doch alle aus unterschiedlicher Sozialisation und unterschiedlichsten Erfahrungen, uns eint die Sprache.

    Du trägst deine Last, Aristoteles seine.
    Austauschen und gut ist.
    Einsicht kann nicht verordnet werden, sondern muß fühlbar erlebt werden.

    Es reichen doch schon die kranken, sich zum Wandel verweigernden jungen Deutschen, die lieber gepemperte Sklaven sind, als zu einem freien Deutschem Volk zugehören.

  145. guntherkuemel sagt:

    @ Aristoteles: „ZIONISMUS“

    Gelegentlich wird deutlich, daß es dem Zionismus nicht alleine darum geht, Vorteile (auch materielle) für das Judentum zu gewinnen, sondern vielmehr darum, der „brd“, bzw., dem Deutschen Volk zu schaden.

    NY Times, 17. März 2011:

    Laut einer Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft, sowie des New Yorker FBI haben 17 Angestellte der „Conference on Jewish Material Claims Against Germany“, über zehn Jahre lang Betrüger rekrutiert, die sich durch gefälschte Lebensläufe und erfundene Geschichten in über 5.600 Fällen 42 Millionen Dollar aus Fonds ausbezahlen ließen, die von der „brd“ für „Überlebende“ bezahlt werden. “

    Viele der Auszahlungen gingen an Personen, die nach Ende des WKII geboren waren und „mindestens eine Person war nicht einmal jüdisch“.

    In Israel war massive Werbung betrieben worden:
    “Sie sie ein Holocaust Opfer – stellen Sie schnell einen Antrag auf Wiedergutmachung – Deutschland muss zahlen.”

    Die 17 Angeklagten wurden zu Strafen zwischen 10 und 205 Jahren verurteilt, die „brd“ sah die 42 Mio nicht wieder.

  146. TRING sagt:

    Ein Aspekt Zusammenhang mit PEGIDA:
    Der Aspekt der „SCHULD“ und wie sie entsteht / erzeugt und ausgenutzt wird sowie von wem.

    Wir Deutschen müssen es schließlich wissen

    Es ist möglich, ein Volk (eine Ethnie) komplett in Verruf zu bringen, indem man das Volk z.B. mit in einen Krieg hineinzieht (1.Weltkrieg) und ihm danach einen demütigenden Vertrag (von Versailles) diktiert, der die Hauptursache für einen 2. Weltkrieg ist, den Deutschland auch mit Hilfe amerikanischer Banken, auf jeden Fall von Rothschild-Banken, führt. Deutschland schießt sich total ab und besudelt sich tatsächlich selbst mit Schuld, so dass noch heutzutage ein Schuldkult aufrecht erhalten wird nach dem Motto (übertrieben): Warum habt ihr eure Großväter und Urgroßväter nicht zurück gehalten als sie die 6 Mio. Juden in den Tod getrieben haben.

    Man macht mit den Moslems etwas Ähnliches wie mit uns Deutschen. Was haben Moslems zwischen 1917 nach den Morden der Türken an den Armeniern (oder 1945) und ca. 1980 (auf diese Jahreszahl komme ich noch kurz zurück) angestellt, was den Verbrechen der Nazis, USRAELs und anderer NATO- Staaten(insbes. Frankreich / England) gleich käme? Mir fällt nichts ein, was mit 2. WK, Korea- Krieg, Vietnam- Krieg usw. mithalten könnte. Die West- Europäer haben in muslimisch geprägten Ländern Urlaub gemacht, waren von Basaren und anderen Dingen begeistert. Sie mussten sich nicht fürchten, so wie heute, aber schon die Sitten und Gebräuche akzeptieren und sich etwas anpassen – wäre ja sonst auch komisch.
    Es hat gut 30 Jahre gedauert, bis man die Moslems auf den Barrikaden hatte und seit ca. 2011 geht es mit denen richtig ab infolge der Kriege und Stänkereien USRAELs und der NATO- Vasallen sowie ihrer geköderten Verbündeten unter den moslemischen Staaten, die selbstverständlich noch eigene Interessen verfolgen.
    Man hat die Supershow 9.11.2001 inszeniert. Welche „Verschwörungstheorie“ auch immer stimmt oder halbwegs stimmt oder zu einem Zehntel stimmt, sie stimmt immer noch zig Mal besser als die offizielle STORY.
    NIEMALS hat Mohammed Atta (von der Bildzeitung für Akademiker, dem“ Spiegel“ als BESTIE tituliert) oder irgendein anderer Moslem eines der Flugzeug in die Türme gesteuert. Aber das Aufheulen des Supermonsters, das sich absichtlich selbst verletzt hat, war gewaltig und die Moslems (ohne eigene Schuld) wurden direkt zu „SCHULDIGEN“ erklärt, während das Monster sich in seiner Opferrolle suhlte. Die „SCHULDIGEN“ wurden angegriffen – ein beschissenes Theater, auf das fast alle hereingefallen sind bzw. mitgespielt haben. Nicht zu vergessen, dass zu Beginn der 80- er Jahre auch durch die USA die Mudjaheddin bewaffnet und eigentlich installiert wurden, die dann die bis dahin relativ friedlichen Leute in die Mangel genommen haben, dabei ideologisch mit Hilfe ihrer Religion, von der sich auch die moderaten Moslems nicht befreien können. Sie riskieren ihren Kopf dabei.

    Alles was USRAEL macht, folgt einem Plan – nämlich Chaos zu erzeugen und daraus für ihre angestrebte Weltherrschaft den größten Nutzen zu ziehen.
    Mit ziemlicher Sicherheit war Charlie Hebdo auch false flag, (genau wie NSU).

    Die Moslems stehen unter großem Druck und das macht sie angesichts ihrer sehr heiklen Religion / Ideologie und ihres (gekränkten) Stolzes extrem gefährlich, jedoch nicht gefährlicher als USRAEL und NATO.

    Wenn ich dann Stürzenberger sehe, wie er öffentlich Moslems in die Ecke „argumentiert“, geradezu extrem belästigt und sich dann wundert, dass die aggressiv werden, dann würde ich sagen, dass dieser Typ ein NATO- Mann oder einfach nur ein Stänkerer ist (das hatte jetzt nichts mit PEGIDA zu tun).

  147. guntherkuemel sagt:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/kerrys-doppelter-selbstmord-sanktionen-helfen-russischem-oel-nordamerika-verliert.html

    US-Außenminister Kerry hat 2014 mit Hilfe von Saudi-Arabien den Ölpreis von 193 auf $ 43 heruntermanipuliert.
    Damit sollte Russland getroffen werden, dessen Wirtschaft wesentlich vom Ölexport abhängig ist. Damit trieb er jedoch die heimische Ölgewinnung aus Ölschiefer und -sanden (strategische Trumpfkarte) an den Rand des Bankrotts.

    Zugleich stürzte der Rubel ab.
    Das verbilligte die Produktion in Russland, während der Verkauf in Dollar oder anderen Devisen abgewickelt wird.
    Zugleich wandte sich Russland wegen der Sanktionen wirtschaftspolitisch vom Westen ab und schloß Multi-Milliarden-Lieferverträge mit China ab.

    Kerry ist bestürzt.

  148. Aristoteles sagt:

    @Anonyma (Nike)

    „Diskussion beendet“

    Wenn Sie die Diskussion beenden wollen. Von mir aus.
    Ob Sie generell beendet wird, müssen Sie entweder mir oder dem Hausmeister überlassen.

    „Führe Krieg mit den Mitteln der Täuschung“

    Sie finden dieses Mossad-Motto so ungeheurlich unmoralisch. So was aber auch. Kennen Sie den Matthew-Trick (beim Fußball: links antäuschen, rechts vorbeidribbeln). Ist dieser Trick auch unmoralisch? Ist Odysseus unmoralisch? (Ich empfehle Platons Dialog ‚Hippias minor‘).
    Auf solche Nicht-Matthews und Anti-Odysseus‘ wartet der Gegner nur.

    „Klare Linie setzen Sie also mit “Naivität“ gleich.“

    Zumindest wenn man sie permanent nach außen zu erkennen gibt, ja.

    „Sträflich naiv ist es, trotz Warnsignalen jemandem blind zu folgen….“

    Ich habe Ihnen oben beschrieben, dass ich offenen Ohres und Auges zu differenzieren versuche. Dies dann trotzdem „blind“ zu nennen, halte ich für sehr unangebracht.

    Obwohl Sie mir diesbezüglich Blindheit unterstellen, sagen Sie trotzdem:
    „Das war auch nicht das Thema.“

    Und machen es damit wiederholt zum Thema (s. Prellbock-Diskussion).

    Sofort die Scheuklappen aufklappen, sobald etwas nach Israel riecht, halte ich für ziemlich plump und stümperhaft.

    „Hinterlistige Terror-und Mordplanungen haben mit Diplomatie nichts zu tun“

    Barbara Lerner-Spectre und Gregor Gysi sind also Killer.

    @RobertDD

    „Ein einziges mal war ich auf einer Pegida-Demo, da wurde am Ende dieser Brief von diesem jüdischen Ehepaar aus Hannover verlesen.“

    Aha. Und danach haben Sie eine eigene Widerstandsgruppe gegen das satanische Merkel-System gegründet?
    Oder montags abends wieder ‚Tagesschau‘ geguckt?

  149. guntherkuemel sagt:

    AUS EINEM BLOG: Ausgemerkelt
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/09/10/ausgemerkelt/

    „Es ist aus, definitv!“ Nachricht aus der Staatskanzlei eines Bundeslandes. In einer anderen Meldung aus Regierungskreisen: „In Griechenland landen jetzt täglich 50.000 Flüchtlinge und mehr an“.

    Orban: „Es sind nicht 150.000, es sind nicht 500.000, wie ich in Brüssel gehört habe, es sind erst Millionen, dann zehnfach („ten“ für zehn) Millionen, denn der Nachschub an Migranten ist endlos.“

    Es werden dann nicht mehr 500.000 Smartphone-Bilder sein, die in Syrien, Irak, Afghanistan und der Subsahara empfangen werden, in wenigen Tagen werden Millionen Botschaften in die Armutsregionen der Welt geschickt: Bilder jubelnder, delirierender Feuchtaugen, selbstgebastelte „Refugees welcome!“-Transparente und Merkels Dummschwätz.

  150. Manfred Gutsche sagt:

    HAB DA MAL NE FRAGE!

    Lasst doch den Wilders bei PEGIDA mitlaufen besser mit der
    ISRAEL Flagge.Weiter Frage,was ist das denn für ein Verein –
    „Gemischwaren“???
    Gruß

    Manfred

    Kein Symphatisant von ZIONISTEN !!!

  151. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @Manfred Gutsche:

    Du hast Recht, die Zionisten-Lobby unterwandert die PEGIDA’s ebenso, wie sie es Jahr und Tag mit allem und Jeden tun: Ob Presse, TV oder Parteien…sie haben alles im Griff. An die Gesinnungs-STASI: Zionisten ist nicht = Juden. (Ich habe nämlich keinen Juden-Tick)

    Ich habe bei xxx-Gida’s in Villingen-Schwenningen & Bregenz (AT) auf meinem Plakat unter Anderen wörtlich die „Zionisten“ angeprangert….da war vielleicht die Hölle los…Man forderte sogar von einem Polizisten, mich von der Demo zu entfernen, da das Orga-Team (aus CH-AT-DE) nicht „wunschgemäß“ agiert hat. Wespennest ist noch untertrieben. Gut , daß ich immer alles hochauflösend mitschneide, sonst würde ein das kein Mensch glauben… Aber eine Vortragsreihe diesbezüglich ist in Arbeit. Manche mögen’s als Verschwörungstheorie abtun, aber ich kann den geistigen Horizont der Leute da draußen leider nicht erweitern, das müssen sie schon selbst tun…

  152. Aristoteles sagt:

    @guntherkuemel

    „“Sie si[nd] ein Holocaust Opfer – stellen Sie schnell einen Antrag auf Wiedergutmachung – Deutschland muss zahlen.”“

    Da wurde und wird ein Opfer geschlachtet. So war und so ist das nach Kriegen. Sehr grausam – aber keine besondere Erscheindungsform des Zionismus.
    Was machte der Kelte Brennus in Rom, als über die Entschädigungsleistungen verhandelt werden sollte: Er legte sein Schwert auch noch auf die Waagschale und sagte ‚Vae victis‘.
    Was machte Nebukadnezar, nachdem er Jerusalem erobert hatte: Er plünderte sogar einen Teil des Tempelschatzes.
    Was machte Titus?
    Caligula ließ im Tempel sein eigenes Standbild verehren und Hadrian gönnte sich eine ganz besondere Demütigung, indem er Jerusalem in ‚Aelia Capitolina‘ umbenannte.
    Im Unterschied zu den Juden würden die meisten Berliner Einwohner wahrscheinlich gar nicht mehr revoltieren, wenn man ihre Stadt in Babylon umbenennen würde.
    Sie können jetzt natürlich sagen: ‚Stimmt nicht, Märchen‘, und vielleicht ist es wirklich eine Glaubenssache.

    Auch ich hatte mal so etwas wie eine Antisemitismus-Phase, und wahrscheinlich ist man kein normaler Deutscher, wenn man diese Phase nicht in seinem Leben durchlaufen hat.
    Dennoch halte ich eine übertriebene Zionismus-Fixation für irreführend. — Ich argwöhne sogar, dass sich Horst Mahler am Ende seines Lebens davon lösen kann.

    Im Strang oben sagen Sie:
    „Da die “Juden” genetisch und ethnisch überaus heterogen sind, gibt es sowas wie “jüdische Gene” nicht.“

    Die heutigen ortsansässigen Sachsen haben (schätze ich einfach mal) auch nur 1-10 Prozent von ihren sächsischen Vorfahren. Dennoch bin ich ein Sachse.

    Gegen das Imperium:

    @Staubkorn

    „Geilheit ist was gutes“

    Geilheit ist eine Form der Gier.
    Seine Gier sollte man im Griff haben.
    Die Überpornographisierung der Gesellschaft schürt die Gier.
    Und macht aus Erwachsenen Kinder.

  153. wolfgang eggert sagt:

    @staunkorn. was ich meine ist das -völlig unesoterische- „selbst-ermächtigen“ durch nichtberühren. gandhi hatte das drauf, die rhodesische regierung in ihrem diplomatischen widerstreit mit der britischen regierung ebenfalls. beides sind legale(!), unbewaffnete strategien. gandhi hatte helfer im establishment. ian smith nicht, wenn man mal von den israelis absieht. der witz ist, daß die rhodesische hymne die der eu war (beethovens 9.). und dass israel heute mit der eu im clinch liegt. http://haolam.de/artikel_22356.html

  154. Anonyma (Nike) sagt:

    “Nur wer nichts macht, macht keine Fehler“
    (JE – schon immer ein rechter Schlingel?)

    Es geht nicht darum, nichts zu machen; auch nicht darum “fehlerlos“ zu sein, das ist keiner.
    Sich ins AUS manövrieren zu lassen, mit vollem Zug in Richtung Prellbock, oder unterwegs schon zu entgleisen. Solche Fehler sollten wir uns nicht leisten. Im Blindflug gegen eine Mauer klatschen,
    die man schon sehen kann; das muss nicht sein. Der Adler muss hoch fliegen (Übersicht), um nicht (wieder) zur Beute zu werden

    German Cities – Downfall and Resurrection

    Nach 70 Jahren: Germany From Above

    Wir sind schon wieder im Krieg. Ist er noch aufzuhalten? Inszenierung “Angriff auf Europa (Deutschland)“ läuft

    Vorstufen: “9/11“ – Kriege gegen Afghanistan, Irak – “Krieg gegen den Terror“ (Krieg des Terrors)
    “Arabischer Frühling“ – Krieg gegen Libyen – Kriegerische Destabilisierung der Ukraine – Sanktionen gegen Russland sind Sanktionen gegen Deutschland – Kriegerische Destabilierung Syriens – Kriegerische Destabilisierung im Mittleren Osten wird fortgesetzt – Fortgesetzte Angriffe auf Syrien über Proxy-“IS“ (CIA-Mossad-MI-6-Saudi Operation) – Zerstörungen, Terrorisierung und Vertreibung der Syrer (Kurden, Iraker, Palästinenser/Gaza, Yemeniten, bald Libanesen?) –
    Netanyahu fordert und bekommt britische Bombenangriffe gegen Syrien/Assad (“gegen IS“) –
    Massenimmigration nach Europa, vor allem nach Deutschland – Freier Durchzug, vor allem “für alle Syrer“ nach D (Obama) – Türkei und Mossad sind behilflich mit “syrischen Pässen“, um auch Araber “zu Syrern“ zu machen – Einschleusung von “IS“ Terroristen nach Deutschland
    Immigranten-Tsunami als Waffe gegen die Deutschen

    Neue Läufer, Springer und viele Bauern werden ins Spiel gebracht – Zur US-militärischen kommt eine internationale Besatzerarmee hinzu – Überwiegend männliche, muslimische Scheinasylanten (“Flüchtlinge“) als Immigranten/Neusiedler zur Dauerstationierung, zur Destabilisierung, Chaotisierung, Terrorisierung und letztlichen Zerstörung Deutschlands, und Ausrottung der letzten Deutschen – Ein Untergang im Chaos, inmitten von Terrorattentaten und pathologischem Willkommenskulturjubel – politisch korrekt ad nauseam….

    Oder uns allen gelingt die Befreiung!

    Unter US-Zionistischer Kuratel sind die Deutschen mit offenen Grenzen völlig schutzlos der Asylantenflut ausgesetzt – andere Völker können ihre Grenzen noch schützen – Verantwortungsbewusste Regierungen machen sie größtenteils dicht (Ungarn, Polen, Dänemark, Frankreich, auch England) – Züge, Busse und Flüge werden nach D durchgeschleust –
    Junckers Appell an “europäische Solidarität“ verhallt…

    Weshalb auch sollte ganz Europa den Plänen der NWO-Geostrategen mit einem Streich zum Opfer fallen? Alle sollten sich gemeinsam gegen die US-Zionistischen Kriege und die Immigrationsflut aus fremden Kulturen wehren! Wird wieder nur Deutschland allein geschlachtet? Oder wird die Solidarität mit Deutschland wachsen, mit der Einsicht, dass die Befreiung nur gemeinsam möglich ist? Siegt das Gegeneinander der NWO-Strategen (Untergang Europas) oder das Miteinander mit Deutschland? (Befreiung für alle)? Hier liegt der Knackpunkt.

    Two Steps From Hell – United We Stand. Divided We Fall. Zwei Schritte zur Hölle – Vereint stehen wir . Getrennt fallen wir. Alle müssen ein Ende der Zionistischen Kriege fordern. Ein klares “NEIN!“ zu den NWO-Plänen. EIN klares “JA!“ zum Frieden – JETZT! Diese Appelle dürften niemals fehlen; bei keiner Demonstration. Das auch nicht (mit optimaler instrumentaler Begleitung)

    Nationalhymne (3.Strophe)

  155. Anonyma (Nike) sagt:

    Eveline
    sorg Dich nicht – Hart, aber herzlich….

  156. Staubkorn sagt:

    @wolfgang eggert

    Achso, verstehe. Aber das Ding ist ja, wenn Ghandi die Massen nicht hätte Mobilisieren können, wäre nichts draus geworden. Also war dann die Kritische Masse ausschlaggebend für den Sieg. Sieht man ja jetzt auch bei den Flüchtigen. Da hilft letztlich kein Panzer dagegen. Hmm, vielleicht Streubomben ? Übrigens der Erfinder des Sarkasmus war der Norweger Sack Assmussen ^^😉

    Stell dir mal vor, es würde sich eine Milliarde Hungernder Inder, oder Frauen die lieber Leben wollen als sich am Baum aufzuhängen oder aufgehangen zu werden, auf den Weg machen…Und Pakistan ist eigentlich auch nicht sooo weit weg von Europa wenn man genauer hinsieht.

    Ob die schon vom Goldenen Deutschland gehört haben ?

    Ich möcht beinahe Wetten, dass von dort auch noch ne Handvoll kommen wird. Heisst ja auch bei Kirchens „Oh Kinderlein kommet…“ Schliesslich sind wir ja so alleine. Da ist doch noch Platz, da geht doch noch was rein in die Einzimmerbude. Sone Arabisch Türkisch Indische Grossfamilie etwa. Wir schaffen das…pah, kleinigkeit ^^

    Und wer möchte nicht ganz dringend ne neue Sprache ausprobieren, oder ? „Lachnachrachbachknachachzachpach“. Die ersten Anfänge für meinen Arabischkurs hab ich also schonmal gemacht 😉

    „beides sind legale(!), unbewaffnete strategien…“

    Ja sicher. Alles was Erfolg hat, ist letztlich „Legal“. Kannst auch nen Krieg „Legalisieren“. Pech allerdings für die Verlierer die an ihre Art von Legalität geglaubt haben, diese Deppen. Tsss

    Selbstermächtigung. Naja gut und schön. Aber der Nagel geht nur mit nem Hammer rein. Also braucht man Geld um nen Hammer zu kaufen. Ich bin ja „Selbstermächtigt“. Nämlich ermächtigt mich mit dem zufriedengeben zu müssen (Nein, Politisch Korrekt – zu dürfen. Wie dürftig), was mir das Füllhorn, mein Geldbeutel, diktiert.

    Ooooder aber, ich mach ne Erfindung die jedem Menschen die Totale Energieautarkie gewährleisten könnte. Zack bumm, und aus wärs mit den Kraftwerken. Vorerst. Denn denen würde dennoch immer etwas einfallen dem Deppen, also mir, das Geld aus der Tasche zu ziehen oder es ihm gar nicht erst in angemessener Höhe zu geben so wie man es umgekehrt den bereits Habenden hinterherwirft.

    Aber wie sagte Beethoven so schön zu all dem Unerhörten? „Tatatadaaa“

  157. Manfred Gutsche sagt:

    BEMERKUNG ZU DEM MINISTERPRÄSIDENT ORBAN!!!
    Habe volle Sympathy für diesen Menschen!!! Er ist doch noch
    anständig mit dieser Herde KRAWALL ASYLANTEN umgegangen und die nicht gleich eingesperrt!!!

    Die saudummen Vergleiche von 1989 wo diese GUTMENSCHEN UNGARN die DDR – Urlauber nach Österreich heraus gelassen haben,das waren deutsche Christen und keine „Herde“ fremder MOSLEMS VÖLKER!!!

    Das die Deutschen es nicht verstehen wollen,das die Moslems
    in Christenländer ihre Bräuche und Gewohnheiten und ihren
    Glauben ablegen wollen.Wir Deutschen sind nur Mittel zum
    Zweck und willige (Ungläubige) welche Kartoffeln und Schweine
    fleisch essen – wo die Schweine doch so dreckige Tiere sind!!!

    Das man Herrn ORBAN versucht zu ducken und dirigiert ist eine verdammte „SAUEREI“!!!
    Gruß

    Manfred

  158. sudeki sagt:

    Nochmal etwas zum Bild von „Anonyma (Nike)“ mit dem PEGIDA-Zug auf dem falschen Gleis: Das ist vermutlich gar nicht so weit hergeholt, angesichts der riesigen PI-Werbung etc. Warum machen die damit sozusagen Werbung ausgerechnet für die Ursache der „Islamisierung Europas“? Sehr merkwürdig.
    Aber es ist nunmal eine Tatsache, dass dieser Zug ins Rollen gekommen ist und wohl im Herbst wieder Vollgas geben wird mit vielleicht 100.000 + Teilnehmern. Dann wird das System gehörig ins Schwitzen kommen und Lösungen anbieten, die mit den „Zugführern“ abgesprochen sind. Das ist dann der Moment, wo die Insassen des Zuges erkennen sollten, dass em Ende des Gleises ein „PI“-Prellbock (in Wahrheit ein PC-Bock) steht. Dann gibt es nur eine einige Zielführende Lösung, nämlich die nächste beste letzte Weiche zu stellen und ein anderes Gleis zu benutzen. Die Besatzung der Lokomotive muss dann natürlich ausgetauscht werden. Die Frage ist dann nur, ob sich unter den Passagieren ausreichend geeignete Persönlichkeiten finden, um den Zug ins richtige Ziel zu führen. Wollen wir es hoffen!

  159. 006 sagt:

    eggert

    was ich meine ist das -völlig unesoterische- “selbst-ermächtigen” durch nichtberühren.

    Verstehe ich nicht so ganz. Inwiefern ‚ermächtigt‘ man ’sich selbst‘ durch ’nichtberühren‘ – und: durch ’sich-nicht-berühren-lassen‘ oder ‚jemanden/etwas-nicht-berühren‘?

  160. wolfgang eggert sagt:

    @ staubkorn. man braucht die massen nicht. die geben sich der politik, egal welcher, nur hin, sind inaktiv und bräsig. die französische revolution hatte die massen nicht, die oktoberrevolution auch nicht. in beiden fällen haben deutsche, englische und amerikanische strippenzieher – banker und geheimdienste- den umsturz gesteuert, zugegeben mit jeder menge geld. aber wenn man nachdenkt, kommt man drauf, dass man beides nicht braucht. weder das geld, noch die „hintergrundmacht“

  161. 006 sagt:

    staubkorn

    Sieht man ja jetzt auch bei den Flüchtigen. Da hilft letztlich kein Panzer dagegen. Hmm, vielleicht Streubomben ?

    Da würde schon das helfen, was Israel ja praktiziert: RICHTIGE Mauern, die einfach nur hoch/tief genug sein müssen … und dann möchte ich mal sehen wieviele ‚Flüchtlinge‘ dieses Hindernis überwinden. Dieses ganze „Gegen Millionen helfen keine Mauern“ ist doch einfach nur eine extrafaule Entschuldigung dafür, daß man schlicht und einfach sich nicht verteidigen WILL.

    Ansonsten, wenn einem Mauern zu kostspielig sind, gibt es wesentlich günstigere Maßnahmen: Milieuveränderung! Keine Kohle mehr, keine Unterstützungsleistungen für Leute ohne Papiere … und ansonsten: Beeindigung des Asylrechts! Ja, ich weiß … das ist für viele hier immer noch eine Undenkbarkeit.

    ABER: Das Asylrecht wurde ins Grundgesetz geschrieben in einer Zeit, in der maximal zweieinhalb Milliarden Menschen auf dem Globus gab und keine Smartphones, kein Internet, keine weltweite rund-um-die-Uhr-Kommunikation, keine weltweite Konsumgüterindustrie auf der Suche nach immer neuen Verbrauchern(völlig wurscht wer die sind , wie die aussehen, was für eine Geschichte die haben – Hauptsache, sie gehröen zum ‚Volk der Verbraucher‘), keine Möglichkeit sich relativ leicht auch körperlich von einem Ende der Welt zum anderen zu bewegen, keine multikulturelle Gesellschaft in den USA, keine jüdische Machtübernahme in den USA, und … und … und …).

    HEUTE gibt es über 7 Milliarden Menschen auf dem Globus und auf dem ganzen eurasischen Kontinent sind vielleicht 10% davon WEISSE! HEUTE sollte doch zumindest JEDER auf diesem Blog hier WISSEN, daß genau dieses irgendwann mal so hochherzig gemeinte ASYLRECHT mittlerweile von FEINDEN, die unendlich viel mächtiger sind als wir, zu einer KRIEGSWAFFE gegen uns umfunktioniert wurde. JEDOCH: Obwohl wir das wissen, weigern wir uns wieder besseres Wissen dem Feind diese Waffe aus der Hand zu schlagen und lassen ihn stattdessen weiter UNS mit genau dieser Waffe schlagen!

    WIR haben nicht mal eine nanomikroskopische Schuld daran, wenn hier Millionen Menschen von Feinden gegen uns in Gang gesetzt werden! Denn diese Menschen sind … und mittlerweile möchte ich fast sagen: ALLE … keine Kriegsflüchtlinge! Es sind Instrumente des Feindes, der uns kennt, und unsere Skrupel (das Asylrecht abzuschaffen und die geschickten Instrumente auszuschaffen) knallhart gegen uns ausnützt. Um es mit den Worten von ‚Mutti‘ zu sagen (las ich grade heute morgen in irgendeinem PI-Artikel, daß SIE sich wieder über irgendwelche Gesetze hinweggesetzt hat, mit der Begründung, es ‚habe nicht mehr in die Zeit gepaßt‘ (dieses Gesetz einzuhalten)): Es paßt nicht mehr in die Zeit!

  162. TRING sagt:

    Wenn es so ist, wäre Mazyek deutlich klüger und vor allen Dingen realistischer als die bedingungslosen Wilkommenskulturselbstbeweihräucherer:
    Der klingt ja schon fast nach Naaazi.

    Der Zentralrat der Muslime in Deutschland verlangt für die schnelle Integration von Flüchtlingen eindeutige Voraussetzungen. „Wir müssen ganz klar hier Regeln aufstellen“, sagte der Ratsvorsitzende Aiman Mazyek dem Bayerischen Rundfunk.

    Er zeigte sich besorgt, dass religiöse Streitfragen nach Deutschland hineingetragen werden könnten. „Es wird Konflikte geben“, sagte Mazyek. Dem müsse entschieden entgegengetreten werden: „Jene, die meinen, hier in Deutschland ihre Konflikte auszutragen, die haben sofort ihr Recht, hier zu weilen in Deutschland, verwirkt. Die haben hier nichts zu suchen.“

    Die Invasion kann er trotzdem nicht verhindern.
    Und außerdem müssen wir raus aus der NATO und Ami go home.

  163. wolfgang eggert sagt:

    @ staubkorn. dieses video dürfte auch oliver janich erfreuen: https://www.youtube.com/watch?v=IXOEdvfMeIY motto des vortrags: der gegen-globalismus führt über die region. das muss keine zersplitterung innerhalb der eigenen großkultur bedeuten – was für mich ein klares gegenargument wäre – , wird aber zur bereicherung derselben führen. woods spricht hier nicht über die praxis und denkt sie auch eher aus dem blickwinkel von unten, „state-by-state“. es gibt aber auch eine „secession-within-THE-state“, die richtige ausgeübt zum gleichen, eigentlich wichtigen führt, nur höherenorts: befreiung von den sonderinteressen der „wenigen“, die über – ja, GEGEN – die essentiellen der vielen bestimmen. solange platos gerechter führer noch unsichtbar ist, ist das sogar im endziel nicht der schlechteste weg.

  164. Aristoteles sagt:

    @sudeki

    „Die Frage ist dann nur, ob sich unter den Passagieren ausreichend geeignete Persönlichkeiten finden, um den Zug ins richtige Ziel zu führen. Wollen wir es hoffen!“

    Klingt nach einer salomonischen Lösung.

    Übrigens hat ein Kommentator in einem anderen Blog auch Ihre Beobachtung mit der Paneuropa-Lokomotive gemacht und einen bemerkenswerten Vergleich mit dem Paneuropafrühstück und den Flüchtlingen über Ungarn ’89 gezogen.
    Vielleicht ist es aber bloß Zufall………………..

  165. wolfgang eggert sagt:

    @006. du kannst ALS TEIL des systems/staats dienen. du kannst DEM staat dienen. du kannst IM staat dienen. alles verschiedene stufen der berührung und identifizierung. beim letzten schritt am schwächsten ausgeprägt, wodurch du im buddhistischen sinne immer (und im realen, die erste stufe weggelassen, auch politisch) selbst-bewusst-sein und steigende unabhängigkeit entwickelst. die letzte und entscheidende stufe – z.b.bei gandhi- ist das NEBEN dem staat bzw. GEGEN-NEBEN dem system/staat-sein. in diesem fall hast du, wenn du nicht buddhistisch und nicht allein sondern strategisch, mit anderen handelst, konkrete möglichkeiten, das system zu beerdigen.

  166. Staubkorn sagt:

    @wolfgang eggert

    Der Mensch ist ein sehr Komplexes und Kompliziert Agierendes Wesen. Was auch jedem klar ist. Alles was schief gehen kann, geht auch schief.

    Meiner Ansicht nach könnte Autarkie wenigstens ein Teil der Lösung sein. Leute die nahe am Wald Wohnen sollten darin alles anbauen was sie zum Leben brauchen. Man muss noch nichteinmal einen Baum fällen. Permakultur ist etwas gutes.

    Die vielen Bücher die geschrieben wurden, die sogenannte „Aufklärung“, hat den Menschen in Wirklichkeit nicht besonders weitergebracht. Der Pfad der Bio – Evolution ist verlassen worden, zum Vorteil der Maschinen – Evolution an die sich der Mensch in seiner Verwirrtheit anpasst. Oder es zumindest versucht. Sone Evolution dauert ja bekanntlich sehr lange bis die Veränderungen in die Genetik einverleibt wurden. Egal.

    Überleben ist der Zweck und das Mittel. Natur hat keine Moral.
    Es heisst:“Du sollst nicht Töten“. Tja, warum eigentlich nicht ?

    Könnte es sein dass diese „Gesetze“ eine Psychologische Kriegsführung sind, um die Menschen in „Friedliche“ Schäfchen zu Verwandeln weil sie in der Mehrzahl und Gefährlich Wehrhaft sind und der Gegner, eine Minderheit zwar aber von Boshafter Schläue und sehr Präziser Beobachtungsfähigkeit ausgestattet, genau weiss wie man Marionetten zu seinen gunsten Züchtet ?

    „Rassismus“, ist eine Biologische Determinante die alle Rassen in sich tragen. Die Natur macht nur hier und da ein paar Ausnahmen um den Genpool einer Rasse nicht austrocknen zu lassen.

    Der Neuronale Staub: Vielleicht ist er an manchen Orten schon ausgesät worden und vielleicht weiss ich nicht wirklich ob ich es selbst bin der das denkt was er denkt. Wer Geld hat, hat die Macht. Punkt aus Schluss. Es geht nur eins was über die Macht des Geldes geht – Gewalt ! Brutale Gewalt gegen diejenigen, die alles genommen haben.

    Aber moment mal…http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/migrationswaffe-der-genialste-krieg-aller-zeiten.html;jsessionid=C8C50D495384143E73170C96AF4D555E

    …»Die geschickteste Kriegsstrategie ist diejenige, die einen Feind unmerklich so manipuliert, dass er sich schrittweise selber vernichtet und zuvor womöglich noch sein eigenes Grab schaufelt«, heißt es in einem exzellenten Video von klagemauer.tv. »Längst werden ganze Völker auf diese Weise strategisch so manipuliert, dass sie sich aufgrund ablenkender Täuschungsmanöver unmerklich selber vernichten. Und zwar mit brennendem Eifer, großer Selbstaufopferung und man höre und staune: Sogar auch noch auf eigene Kosten.«

    So. Und alle alle Arbeitenden Menschen haben daran mitgewirkt (ich ja nicht so, aber egal. „Freispruch Herr Doktor“).
    Erstaunlich ^^

    Tatsache ist – wir sind zuviele Menschen…Und alles was man tut oder auch nicht ist dem Sexualtrieb untergeordnet. Daran wird niemand etwas ändern können. Man kann nur dem Tod entweder gelassen oder in Panik entgegensehen. Ich ja nicht so, denn ich war schon fünfmal Nahtod.

    Ich sag dir mal was…Kant und die anderen Luschen wie Descartes usw. haben uns nur zum „Denken“ (was auch immer das sein soll) gebracht aber keiner von diesen Deppen hat uns wirklich befreit. Sie wussten einfach nichts von den tieferen Hirnebenen und deren Wirkung auf das geprägte Leben eines Individuums. Dumm gelaufen…

    Ein kluger Mann sagte einmal:“Na und…“ 😉

  167. Staubkorn sagt:

    @006

    „… nur eine extrafaule Entschuldigung dafür, daß man schlicht und einfach sich nicht verteidigen WILL.“

    Keine Bedrohung, keine Verteidigung. Simpel, oder ?

    „Das Asylrecht wurde ins Grundgesetz geschrieben…“

    Wenn ich für Bücherverbrennung wäre, würde ich als erstes das Grundgesetz Verbrennen…

    „…keine weltweite Konsumgüterindustrie auf der Suche nach…“

    Man sollte vielleicht eins dabei bedenken, der Mensch braucht dringend Information. Er hat sein Inneres Informationbedürfnis sozusagen abgeschafft und es durch äussere Information ersetzt. Alles das was aussen ist, ist immer gleichzeitig auch innen und zwar als Fähigkeit vorhanden. Etwa das Telefon. Was ist das eigentlich ? „Jaklar du Depp, damit kann man Telefonieren, hahaha“.

    Nochmal:WAS genau ist ein Telefon ?

    Es ist ein Ersatz für die in jedem Menschen vorhandenen Fähigkeit mit anderen Menschen wo auch immer die sich aufhalten mögen, über Spezielle Hirnwellenmuster zu Kommunizieren. Wir haben diese Fähigkeit zugunsten der Roboter eingetauscht. Das ist die eigentliche Tragikomödie des Menschen.

    Was meint denn der Schamane eigentlich, wenn er sagt dass er dich schon von weitem durch die Augen des Adlers gesehen hat ? Schonmal darüber nachgedacht ? Nein ? Das solltest man aber.

    Ich weiss ja was du und alle anderen sagen, ich lese ja auch jeden Tag die Panikattacken der Menschen ob nun für oder dagegen, egal alles dasselbe. ich bin auch nicht dafür überrant zu werden oder getötet zu werden von diesen Hirnlosen Barbaren.

    Versuche deine Speziellen Hirnfrequenzen zu Aktivieren. Was anderes kannste onehin nicht machen. Keine Ahnung was du dafür machen musst. Das Gehirn stärker Entgiften kann sicher nicht schaden denk ich mal.

    Und…hab keine Angst…🙂

  168. Wahr-Sager sagt:

    @sivispacemcoleiustitiam:

    Zionisten sind in vielen Fällen Juden, auch wenn nicht jeder Jude ein Zionist ist. SIE wollen sich deswegen unter Beteiligung ihrer willigen Helfer mit einem weiteren Schritt unantastbar machen, indem Antizionismus mit „Antisemitismus“ gleichgestellt werden soll: https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/service/lexikon/a/antizionismus und http://www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/37954/antizionistischer-antisemitismus. Die Psychopathin Jutta Ditfurth wird dieser Gleichsetzung sicherlich nichts entgegensetzen.
    Israel-Fahnen auf einer ****da-Demo – das geht gar nicht. Das Gleiche gilt für US-Fahnen. Man konterkariert damit das Ziel, für die EIGENEN Interessen einzutreten und biedert sich genau denen an, die für den Schuldwahn verantwortlich sind. Meine Meinung ist, dass jeder Jude willkommen ist, der sich für Deutschland und die Deutschen einsetzt, sich auf ihre Seite schlägt – Gerard Menuhin gehört dazu, der Zentralrat der Juden definitiv nicht. Genausowenig ein mit der Homo-Lobby und den Grünen tätschelnder Michel Friedman, der genau wegen seiner Funktion überall eingeladen wird.

  169. Staubkorn sagt:

    @wolfgang eggert

    „…zugegeben mit jeder menge geld.“

    Siehste, das ist schonmal ne Masse 🙂

    Ein Ghandi allein reicht also bei weitem nicht aus. Man kann nicht einfach die Umstürze welche mit Goldenen Stürtzkissen gepolstert waren, nicht mit Ghandis Revolution die ohne Mengen von Geld gelang vergleichen. Aber wer traut sich heutzutage schon seinen Ausweis zu verbrennen ^^ Nagut, ich selbst habe ja keinen. Der letzt Mohikaner eben 😉

    Ich kann das also nicht ganz so Optimistisch wie du sehen.

    Man braucht wohl doch viele Bauern mit ihren Mistgabeln um etwas zu erreichen.

    Übrigens wäre ich unbedingt dafür einen Pranger vor jedem Rathaus aufzustellen. Nein wo denkst du hin, nicht für die Bewohner sondern für die Bürgermeister und ihre Kumpels ^^

  170. P. W. sagt:

    Die Menschheit ahnt nicht, wie weit sie selbst schon im Szenario der biblischen Offenbarung vorgerückt ist! Sie macht die Rechnung völlig ohne den Wirt! Die Zeit des Schadenstiftens und Mordens ist „in wenigen Minuten“ zu Ende!

  171. Anja sagt:

    Sehr, sehr guter Kommentar, den ich euch nicht vorenthalten darf!!!! Osteuropa ist vorbildhaft und kann Rettungsanker und Rückhalt für uns sein:

    cathari
    Montag, 7. September 2015, 23:10

    Was wir auch brauchen ist das Vorbild, das positive Gegenbeispiel, der Rückhalt, der den in der westlichen Säure schmorenden Patrioten eine helfende Hand und eine strategische Tiefe verleiht.

    Besorgte Bürger waren vor kurzem für die Staatsmedienmaschine der letzte Abschaum, Menschenmüll, Terroristen, Dreck weil sie widersprachen, Abfall und auszurottende Teufel weil sie kritisierten, hinterfragten und nicht einverstanden waren. Freigegeben zum Abschuss durch einen außer rand und Band geratenen Justizminister, der zusammen mit Merkel überall Nazis zu sehen glaubte und mit seinen wütenden Totschlägern von der selbsternannten Antifa sich keinen Nazis, sondern ganz normalen Bürgern in den Weg stellte. Schwedischer Staatsterror überzog auf einmal das Land.

    Und dann kam Viktor Orban…

    …und sprach aus, was viele sich selbst mit Fremdwörtern und in vorsichtigen Umschreibungen nicht mehr zu sagen trauten. Er formulierte den großen Austausch in klaren eindeutigen Worten, er sprach von Muslimen, die Polen, Balten und Slowaken sogar von Dunkelhäutigen. Osteuropa ist voller Ekel und abgestoßen von dem Selbstmordwahn, dem Amoklauf gegen das Eigene und dem Völkerselbstmord Westeuropas.

    Die Menschen sind wirklich aufgewacht, nur sind sie das (abgesehen von Pegida) in den Staaten des ehemaligen Ostblocks, die als Zweite Welt galten und einen ganz anderen Blick auf das Sado-Maso Spiel zwischen Erster- und Dritter Welt haben.

    Dafür werden die osteuropäischen Staaten zur Zeit von den US-amerikanischen Massenmedien beschimpft, die sie kurz zuvor – als es gegen Russland ging – noch zu Heiligen verklärt haben. Osteuropa ist ungehorsam, vom Westen angeekelt und das macht nicht nur Martin Schulz sondern den gesamten westlichen Wasserkopf wütend und fassungslos.

    Russland dagegen steht zu dem großen Zorn und Unverständnis linksliberaler Russlandfreunde auf der Seite der anderen osteuropäischen Staaten und sogar auf der Seite der deutschen Patrioten. Die russischen Medien berichten aus Serbien und München gnadenlos realistisch über die Zustände, das verächtliche, selbstsüchtige und arrogante Verhalten der Araber und Afrikaner und die Auswirkungen. Die russische Politik äußert Verständnis für die kompromisslose Haltung der osteuropäischen Staaten gegenüber den Flüchtlingen, es scheint als sei die Festung Europa heute eine slawische Burg.

    Die linksliberalen Russlandfreunde, in deren Hirnen Russland so etwas wie eine antifaschistisch-trotzkistische NKWD Version der Deutsche-fressenden UdSSR zu sein hat, reagieren beleidigt, verständnislos und verschnupft. Mal wollen sie Russland Ratschläge geben wie es sich zu verhalten habe, mal schimpfen sie voller Entäuschung über die russischen Medienberichte und Äußerungen der russiscfhen Regierung über die deutschen Multikulti-Zustände. Und immer wieder reagieren sie mit Verwunderung auf das sonst gelobte Land Neo-bolschwistischer Fantasien kulturell autoaggressiver Westeuropäer.

    Auch über die osteuropäische Sozialdemokratie sind die von Adorno verseuchten irren Westlinken erstaunt, die ist nämlich genau so eingestellt wie Viktor Orban, oder bei uns Helmut Schmidt und Thilo Sarrazin. Und die geriechischen Linken haben auch nicht wirklich Lust darauf, ihr Volk ein paar weitere Jahrhunderte einer Art neuem osmanischen Kalifat zu unterwerfen, schließlich rüstet Griechenland seit Jahrzehnten auf, weil es sich als christlicher Frontstaat gegen die Türkei und auch gegen den Islam sieht.

    Die westlichen Spinner in ihren roten und liberalen Kostümen, stehen also nicht nur auf der Welt, sondern auch in Europa allein da. Das Gute ist, dass unsere östlichen Nachbarn jetzt endlich einmal sehen, was für eine geistige Pest hier in Westeuropa überhaupt wütet und wie sich die vorher glorifizierte USA zu ihnen nun verhält, wie eine böse Erzieherin die unartigen Kindern mediale Ohrfeigen gibt, obwohl das Russland die Möglichkeit gibt, sich gegenüber seinen Brudervölkern in ein positives Licht zu setzen.

    Dieses patriotische Osteuropa ist für uns eine strategische Tiefe und eine Gelegenheit, in der die Propagandabilder und die Hassflüche der Regierung und der Medien ihre Wirkung ein großes Stück weit zu nehmen, denn wir verhalten uns nur so wie sich zum Beispiel die Polen verhalten, wir wollen polnische, ungarische und slowenische Verhältnisse und wenn die Medienpanzer jetzt ungebremst gegen das „Dunkeleuropa“ im Osten rollen, droht der Maschine schwerer geopolitischer Totalschaden, vor allem da der Rivale Russland mit viel Verständnis reagiert.

    In der Maschine klappert es also, während die Grünen – wie die wahnsinnigen Fanatiker die sie sind – Ungarn noch aufs Übelste beschimpfen, rudert der Gauck-Merkel Apparat schon aus Angst vor einer neuen Heiligen Liga zurück und guckt sich das mit den Dunkeldeutschen erstmal aus der Deckung weiter an, nun aktiviert man die Good Cops der Firma, Seehofer und CDU Hinterbänkler, auf einmal differenziert auch de Maiziere zwischen Nazis und Bürgern, was Merkel zuvor nicht mehr für nötig hielt.

    Was wir jetzt tun müssen, ist diese strategische Tiefe dieser neuen Heiligen Liga zu nutzen, versuchen Verbindungen zu schaffen und ihr die Hand zu reichen und so Fragen aufzuwerfen, für deren politische Vertretung wir alleine viel zu schwach sind, wir brauchen Verbündete aus der ehemaligen Zweiten Welt und wir müssen für diese potenziellen Verbündeten attraktiver werden, der Zusammenhalt, die Loyalität gegenüber der eigenen ethnischen Gruppe, dem eigenen Kulturraum und die Immunreaktion der osteuropäischen Völker ist das Vorbild, an dem sich die westlichen Karnickel-Individualisten ein Beispiel nehmen müssen.

    Momentan stehen die westlich-linken Selbsthasser diesem Osteuropa ratlos gegenüber, sie verlangen sogenannte „Rassisten“ aus Deutschland nach Osteuropa zu deportieren, scheuen aber davor zurück Länder wie Polen „rassistisch“ zu nennen. Europa kann die geistige Pest des Westens, deren Ground Zero Frankreich, Schweden und Deutschland ist, hier nur gemeinsam bezwingen und aus der Geschichte vertreiben, bevor diese Krankheit ganz Europa mit in den Tod reißt.

    Die Strategie heißt hier deshalb auch: Gemeinsame Eindämmung der Krankheit des westlichen Denkens und eine maximale europaweite Kooperation dabei. Das westliche Denken will die Welt beherrschen, helfen wir dass es nicht einmal Europa beherrschen wird, indem wir es behindern und ihm Beine stellen wo wir nur können, und kämpfen wir dafür, dass es aufhört die westlichen Länder Europas selbst zu beherrschen. Das was Europa braucht, ist ein ideologischer Exorzismus.

    Geopolitik hat unser Volk geistig zersetzt, geopolitik hat die Flüchtlinge zu uns gebracht und geopolitik kann man dafür nutzen, dem effektiver entgegen zu wirken.

    Im Übrigen erinnert der Refugee-Wahn sehr an die deutsche Energiewende, auch sie war nach Fukushima ein vor allem deutscher Wahn, für den die polnische und ungarische Grenze ein unüberwindbares Hindernis war. Eindämmung ist also ein wichtiger Schritt, um deutsche Weltrettungs-Ideologien zum scheitern und zu Fall zu bringen.

    In Russland gibt es übrigens einen neuen Witz über Deutschland: >>Deutschland ist für Russland heute keine militärische Gefahr mehr, denn von zehn Deutschen sind fünf übergewichtig, drei schwul und zwei Islamisten.<<

    Quelle: http://www.sezession.de/51293/geistige-verschaerfung-gegen-defaitismus.html/4

  172. Anja sagt:

    Wenn man in Deutschland seine Nationalflagge nicht mehr zeigen darf, aus Angst, linksextreme Antifa und Deutschlandhasser könnten sich “provoziert” fühlen und losschlagen, läuft etwas ganz gewaltig falsch. Wer es nicht glauben kann, hier das Video:

    Polizei: „Deutsche Fahne runter!“

  173. moeller_www_com sagt:

    1. Volk hat Schnauze voll – wählt NPD (vorhersehbar)
    2. NPD auf gleichem Kurs wie le Pen in Frankreich
    3. In Deutschland sind aber im Gegensatz zu Frankreich Amerikaner stationiert. Diese sind zwar nicht Verursacher der Flüchtlingskatastrophen, aber durchaus ihr wichtigster Handlanger. Es wäre möglich, daß diese das Zepter, bei NPD Regierungsbeteiligung, einfach offiziell in die Hand nehmen, einen Friedensvertrag gibts nicht und das Provisorium Grundgesetz greift nicht mehr, da sich das Volk durch NPD Beautragung nach seiner reellen Souveränität sehnt, sich nicht mehr per Medienverdummung am Nasenring durch die Manege führen lässt.
    4. Die ungelöste Frage lautet also: Wie begegnet das Detusche Volk diese militärischen Machtübernahme der Amerikaner in Deutschland?
    5. Gibt es im 2+4 einen Passus, daß die Amerikaner diese Macht niemals auf das Gebiet der ehemaligen DDR ausweiten dürfen. Der amerikanische MilitärPutsch in Deutschland wird also zu einer erneuten politischen Spaltung führen.
    6. Der Osten wird Putin oder Nachfolger um Hilfe ersuchen.

    Das ist bis hierhin schon mehr, als die Meisten sich vorstellen können und doch kann es nur so kommen.

    Die Lösung der deutschen Frage obliegt, hieraus erkennbar, schlussendlich allein der diesbezüglichen gesprächsbereitschaft der Russen und Amerikaner.

    DIe Russen haben sich aus dem größten Teil des Deutschen Reichs zurückgezogen (Ostpreussen ist noch besetzt).

    Bleiben die Amerikaner im Land, solange die Russen noch in Ostpreussen stehn?
    Rechnen sie dies egegeneinander auf? Könnte sein.

    Solange das Deutsche Reich besetzt ist, ist dieser Krieg nicht beendet und findet wie aktuell zu erkennen nun eben per Flutung durch Menschenmassen aus der dritten Welt einen Höhepunkt.

    80% der lesenden fragen sich, wieso der über das Deutsche Reich schreibt. Jene 80 % sind sich nicht über die Rahmenbedingungen diese Krieges im klaren und merken garnicht, daß dieses stattfindet – reagieren auch nicht angemessen z.B. per Kinderzahl, was in Kriegszeiten ja sonst üblich ist.

    Da also Amerika hinter den Flüchtlingsmassen steht, können wir nur versuchen Amerika und Russland an den Verhandlungstisch zu holen, und das Thema 2. Weltkrieg, konkret Deutsches Reich zum Abschluss bringen zu lassen.
    Zu einem Abschluss, der uns unsere souveräne Existenz zusichert.

    Das Druckmittel dafür ist (war) Richtung Russland die engen Handelsbeziehungen. Der Handelsboycott entledigt und unseres einzigen Druckmittels gegenüber Russland. Gegen Amerika erkenne ich kein Druckmittel.

    Sieht jemand eines?

  174. Anonyma (Nike) sagt:

    “Barbara Lerner-Spectre und Gregor Gysi sind also Killer.“ (Aristoteles)
    Was Sie mir nicht alles in den Mund legen. —

    Deutschfeindliche Genozid-Planer (wie Theodor Nathan Kaufman, Germany Must Perish, 1941), Ideologen (wie Lerner-Spectre) und Politiker (wie Gysi; Grüne u.a.), Antideutsche, Pseudo-Antifa sind Wegbereiter für das, was absehbar kommen wird, wenn es so weitergeht.

    Meinen Sie nicht, dass Wegbereiter des antideutschen Hasses, die jetzt den Volkstod der Deutschen fordern, auch mitverantwortlich sind für die Morde, die geschehen werden, für das Blut deutscher Opfer, das von den Killern vergossen werden wird?
    Wenn es mit den false flag -“IS“-Terrorattentaten so richtig losgeht? Wenn die eingeschleusten Killer losgelassen werden gegen die wehrlosen (für vogelfrei erklärten) Deutschen? Die “Pegida-Naaazis“? Gegen alle deutschen Patrioten?

    Ich habe keine Bewunderung übrig für Macchiavellistische, mörderische, hinterlistige Politik und deren Winkelzüge, charakteristisch für den Zionismus. Solcher Politik verdanken wir den Unfrieden in der Welt; die Bedrohung mit völliger Vernichtung. Zionistische Politik, die das Überleben des deutschen Volkes im Frieden mit anderen Völkern (das Ihnen doch so am Herzen liegt) eben nicht zulassen will! Solche Methoden, eine solche raffinierte, deutschfeindliche Politik können Sie bewundern, als deutscher Patriot? Ein Widerspruch in sich (Wenn Sie sich über solche Zusammenhänge nicht im Klaren sind, sie sogar ableugnen, ist keine sachliche Diskussion möglich)
    ………………………………………………………

    “Europa kann die geistige Pest des Westens, deren Ground Zero Frankreich, Schweden und Deutschland ist, hier nur gemeinsam bezwingen und aus der Geschichte vertreiben, bevor diese Krankheit ganz Europa mit in den Tod reißt“ (Anja – cathari
    Montag, 7. September 2015, 23:10, sezession)

    Refugee-Wahn = “deutscher Wahn“ ?

    Deutschland ist US-Zionistisch besetzt; wäre das nicht so, gäbe es diesen Wahn nicht.

    Es handelt sich demnach um den Zionistischen Wahn, den Genozid an den Deutschen (an den ethnisch-weißen Völkern Europas) fortzusetzen; demzufolge setzt die Zionistin Merkel der Scheinasylantenflut keine Abwehr entgegen, sondern verordnet den Deutschen eine zwanghafte “Willkommenskultur“, den kollektiven Selbstmord, politisch korrekt bis zum letzten Atemzug… sich dem zu beugen ist pathologisch krank, ein geschwächter Organismus (wie es das deutsche Volk inzwischen ist) wird leicht von einem Wahn befallen, gegen den sich zu wehren eine Stärke, eine innere Immunität voraussetzt, die viele Deutsche nicht mehr haben; so geben sie dem Druck der politischen Korrektheit nach und unterwerfen sich.

    eine “deutsche Weltrettungs-Ideologie“?

    Sollten manche tatsächlich so verblendet sein zu glauben, Deutschland “könne die Welt retten“, könne Fluten von Scheinasylanten aus den verschiedensten Kulturen finanzieren und als Gesellschaft auch schadlos verkraften, sind sie tatsächlich vom Wahn der Weltfremdheit befallen.

    Auf mich wirkt es eher wie eine psychologische Vergewaltigung von Gutmenschen (von Menschen, die Gutes tun wollen, aber die größeren Zusammenhänge nicht kennen und deshalb bösen Plänen in die Hände arbeiten) durch eine aufgezwungene “Flüchtlinge Willkommen!“-Propaganda, die völlig ausblendet und verharmlost, was wirklich beabsichtigt ist: Genozid an den Deutschen (der durch die Antideutschen schon gefordert wird; Pseudo-Antifa-Spruch: “Deutschland verrecke!“), was aber nicht voll ins Bewusstsein der Gutmenschen dringt!

    Da hilft nur Aufklärung, sachliche Informationen, eine klare Sprache

  175. Aristoteles sagt:

    @Wahr-Sager

    „Israel-Fahnen auf einer ****da-Demo – das geht gar nicht. Das Gleiche gilt für US-Fahnen.“

    Sie würden also entweder dem Israel-Fahnhalter die Fahne wegnehmen oder nicht mehr zur Pegida-Demo kommen?

    Wann waren Sie zuletzt auf einer Demo? Ohne die Pegida-Bewegung, d.h. ohne die Menschen, die auf die Straße gegangen sind, würde Deutschland weiterhin vor sich hinschlummern und das System noch unverfrorener und unbemerkter seine antideutsche Ausrottungspolitik vorantreiben.

    Einen großen Unterschied gibt es allerdings zwischen der Israel-Fahne und der US-Flagge: Die eine steht für nationale Identität, die andere für Völkerbrei.
    Und jetzt sagen Sie mir nicht, dass die tschechische, die polnische, die russische Fahne (die unbedingt mit zur Demo dazugehören, s. Anjas guten Beitrag), nicht auch für expansive Politik standen.

    Ich bin auch nicht mit der Siedlungspolitik einverstanden, die von den Israelis betrieben wird. Das sind viele Israelis aber auch nicht, die trotzdem froh sind, dass sie ihr kleines Reich (Erez Israel) wiederbekommen haben (ca. 12 Millionen deutsche Opfer, manche Israelis wissen das).
    Sie würden auch froh sein, wenn die Deutschen, sollten sie sich dereinst in alle Winde zerstreut haben und von ihrer satanischen Kollaborationsregierung ins Ausland getrieben worden sein, sich ihren Überlebenswillen bewahren würden und eines Tages zumindest wieder in ihr kleines Stammland, z.B. Sachsen, zurückkehren könnten.
    Von anderen Gebieten erstmal gar nicht zu sprechen, denn dann wären wir wieder beim Thema Siedlungspolitik.

  176. Anonyma (Nike) sagt:

    “Israel-Fahnen auf einer ****da-Demo – das geht gar nicht. Das Gleiche gilt für US-Fahnen.”
    “Sie würden also entweder dem Israel-Fahnhalter die Fahne wegnehmen oder nicht mehr zur Pegida-Demo kommen?“ (Aristoteles sagt: 11. September 2015 um 09:31 @Wahr-Sager)

    Zwar keine Fahnen wegnehmen, aber in den Ansprachen die Politik USraels zum Thema machen und entsprechend kritisieren (was bisher nicht geschieht) Sollten sich die Israel und US-Fahnenschwenker davon gestört fühlen und dagegen protestieren, könnte es sich nicht um deutsche Patrioten handeln, sondern doch eher um Antideutsche U-Boote.

    “Einen großen Unterschied gibt es allerdings zwischen der Israel-Fahne und der US-Flagge: Die eine steht für nationale Identität, die andere für Völkerbrei“ (Aristoteles)

    Nicht ganz richtig; die Israel Flagge steht zwar für die nationale Identität eines exklusiv jüdischen Staates Israel, aber zugleich auch(!) für die Ideologie des Zionismus (für Babylonischen Talmudismus/Kabbalah), welche die nationale Identität, Souveränität und ethnische Homogenität aller restlichen Völker bekämpft(!) und den globalen Einheitsbrei zum Ziel hat (“Neue Weltordnung“: ein Heer von 500.000.000 Sklaven (Mischrasse!), die vom großen Völkerschlachten übrig bleiben und den “Auserwählten“ (reinrassisch jüdisch-zionistisch) dienen sollen)

    Mit der Durchsetzung der “Keine Nation – Keine Grenze“ (No Nation – No Border) Politik in der EU wird die nationale Souveränität der europäischen Völker abgeschafft und durch die Politik des “Multikulturalismus“ (Rassenvermischung) soll auch die ethnische Identität der weißen Völker zerstört werden.

    Im Unterschied zur EU waren die „Vereinigten Staaten“ von Anfang an ein Völkergemisch, erschaffen als “neue amerikanische Nation“ (eine Kunstform), nicht zu vergleichen mit der EU. Durch gewaltsame Überflutung mit Migranten, die anderen Rassen und Kulturen angehören, soll sich das ändern. Auch in Westeuropa soll ein leicht kontrollierbares Rassengemisch entstehen. Eine EU-Armee soll genauso leicht militärisch instrumentalisierbar sein für endlose Kriege wie es das US- Militär ist.

    “kleines Reich (Erez Israel)“ ?

    Es soll auch nicht beim “kleinen Reich“ Israel bleiben; denn “Erez Israel“ heißt Groß-Israel
    Diese beabsichtigte Landnahme, eine umfangreiche Vergrößerung ist das Ziel der dauernden Kriege im Mittleren Osten. Der Libanon soll geschluckt, ein Teil von Syrien, vom Irak und auch von Ägypten – vom Euphrat bis zum Nil (einschließlich des Suez-Kanals – ob sich da die Ägypter freuen werden?)

  177. guntherkuemel sagt:

    WAFFEN für die JUNGEN KRÄFTIGEN MÄNNER!

    Am 9. September wurde in Griechenland ein Schmuggel-Schiff mit „Hilfslieferungen für Flüchtlinge“ von der Grenzpolizei beschlagnahmt. Der Inhalt des Containers war schockierend! Waffen der unterschiedlichsten Art.

    Ähnliche Meldungen kreisen schon länger im Netz, aber dieses Video ist ein eindeutiger Beweis!

    Woher diese „Hilfslieferungen wohl kommen??

  178. guntherkuemel sagt:

    @ Aristoteles: „Wir und die Zionisten“

    Also gut, Sie haben betonte Sympathien für die Zionisten.
    Schön.
    Kann ja nicht jeder die selbe Meinung haben…
    Schließlich hat ja auch das merkl den Zionismus zur „brd“-Staatsräson erklärt.

    ABER:
    Es war doch überhaupt nicht davon die Rede, ob denn der Zionismus mehr gerechtfertigt ist oder weniger.

    Die Frage war, ob PEGIDA möglicherweise vom Zionismus instrumentalisiert ist. Ich sehe ein „Meer von Israelfahnen“.
    Das erinnert mich sehr stark an das „Meer von türkischen Fahnen“, von dem die Roth schwärmte, die ebenso klug und anständig wie hübsch ist.

    PEGIDA hat die Aufgabe, die Identität des Deutschen Volkes zu fördern, nicht etwa die Interessen des organisierten Judentums.

    Ich war mehrmals auf Demonstrationen der PEGIDA in FFM.
    Da sprach ein Israeli, der (ungeachtet der Reisekosten) aus Israel angeflogen war. Er hielt eine Rede (auf Englisch), in der er den Freiheitswillen der „deutschen Patrioten“ mit dem israelischen Chuvinismus im asiatischen Raubstaat in eins setzte. Ich weiß nicht, wer Bus, Lautsprecheranlage, israelische Fahnen und Transparente für Frau Mund (Organisatorin, bißchen diktatorisch) bezahlt hatte. Billig war das nicht!

    Es gab danach auch noch ein Video mit einem Interview dieses Angeflogenen. Sonst hörte man nicht so viel von der ganzen Sache, für deutsche Identität wurde weniger gekämpft.
    Deutsche, die sprechen wollten, bekamen keine Redeerlaubnis.

    DAS MEINE ICH MIT INSTRUMENTALISIERUNG!

  179. Wahr-Sager sagt:

    @Aristoteles:

    Seit wann sind Sie denn israelophil? Was jucken einen (Pro-)Deutschen israelische Interessen? Nein, ich würde keinem Israel-Fahnenhalter die Fahne wegnehmen oder davon meine Demonstration abhängig machen, aber wenn Sie so argumentieren, dann können Sie gleich für Pluralismus eintreten, bei dem jeder seine eigenen Interessen vertreten darf – die Antifa mit eingeschlossen.

    Was wollen Sie mit der Frage erreichen, wann ich zuletzt auf einer Demo war? Machen Sie davon ein Eintreten für deutsche Interessen abhängig? Ich kann Ihnen sagen, dass ich in diesen Belangen schon viel unternommen habe – u. a. Aufklärung im Netz mit Tausenden von Kommentaren, Veröffentlichung einiger Artikel in Blogs und den Entwurf einer Broschüre für den damals ermordeten Daniel Siefert mit verbundenem Aufruf, diese zu verteilen – Resonanz gleich null.
    Die Pegida-Bewegung ist richtig und wichtig, aber es ist wichtig, darauf zu achten, dass diese nicht unterwandert wird. Glauben Sie im Ernst, ein Bündnis mit pro-israelischen Kräften würde die antideutsche Ausrottungspolitik verzögern oder gar verhindern? Wie viele Israelis kennen Sie, die sich für Deutsche und Deutschland einsetzen?
    Israel und USA kann man gar nicht trennen – der Völkerbrei in den USA ist der israelischen Regierung nicht nur egal, sondern wird von ihr auch gefördert. Es geht ihr einzig um eigene, territoriale Interessen. Außerdem frage ich Sie, was eine Israel-/USA-Fahne auf einer Demo zu suchen hat, in dem es um den Erhalt Deutschlands geht! Das ist überhaupt nicht zu vergleichen mit den von Ihnen erwähnten Fahnen anderer Länder, zumal eine Symbiose zwischen Israel und Antifa kein Geheimnis ist.
    Warum machen Sie nicht eine Demo für Israel, wenn Sie sich um deren „kleines Reich“ Sorgen machen, wobei ja offenbar längst nicht alle Juden darauf erpicht sind, nach Israel auszuwandern – fragen Sie mal den Zentralrat der Juden… Es geht um EIGENINTERESSEN – was interessiert Israel das Schicksal der Deutschen? Glauben Sie ernsthaft, es sei um sie besorgt? Hat sich der ZdJ jemals positiv über die Deutschen geäußert, sofern es nicht um eigene Interessen ging, die von diesen in sklavenhafter Weise befolgt wurden?

  180. Wahr-Sager sagt:

    Nachtrag @Aristoteles: Schauen Sie sich mal diesen Eintrag über den Juden Jacob Appelbaum an: https://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Appelbaum. Ein US-amerikanischer Internetaktivist und Spezialist für Computersicherheit, der Geld an die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten und an das Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin spendete.

    Israel + Antifa = Symbiose: http://www.israelshamir.net/Images/antifa.jpg

  181. guntherkuemel sagt:

    http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2445:erlebnisbericht-von-der-grenze-qhorden-von-wildenq&catid=1:neuestes&Itemid=33

    Erlebnisbericht von der Grenze: 09. 09
    Immigranten „Horden von Wilden“

    Der Autor (Pole) Kamil Bulonis beschreibt sich als „Journalist, Globetrotter, schwul“.

    „…habe ich zwischen Italien und Österreich die riesigen Immigrantenhorden gesehen… Trotz aller Solidarität, die ich mit diesen Menschen empfinde: das, was ich gesehen habe, flößt Schrecken ein!

    Diese riesige Menge ist von absolut grausamer Wildheit … Vulgäre Worte, Flaschenwürfe, Schreie: „Wir wollen nach Deutschland“!!

    Ich habe gesehen, wie sie das Auto einer alten Dame eingekreist, die Dame an den Haaren aus dem Auto gezerrt haben und mit ihrem Auto wegfahren wollten. Sie versuchten, den Bus, in dem ich mich mit meiner Gruppe befand, umzuwerfen. Sie bewarfen uns mit Scheiße, schlugen mit aller Kraft gegen die Tür, damit der Fahrer ihnen öffnen sollte, sie spuckten auf die Busfenster …

    Wie sollen diese Wilden sich in Deutschland assimilieren? Einen Augenblick lang hatte ich das Gefühl, im Krieg zu sein. … wenn diese Leute zu uns nach Polen kämen, glaube ich nicht, daß sie bei uns auf Verständnis stoßen würden.

    Drei Stunden waren wir an der Grenze blockiert, …unter Polizeischutz wieder nach Italien zurückgebracht. Unser Bus war zerstört, mit Fäkalien bedeckt, zerkratzt, die Fenster eingeschlagen.

    Und das soll nun die Lösung der demographischen Krise sein? Diese Horden von Wilden? Unter ihnen waren weder Frauen noch Kinder. Die ganz große Mehrheit waren junge, aggressive Männer …

    Ich weiß nicht, wer überhaupt soweit wäre, diese Leute aufzunehmen.. Das, was da in die EU kommt, das ist so pathologisch, wie wir es noch nie gesehen haben.

    Fahrzeugen mit Hilfsgütern wurden einfach umgeworfen … Die Österreicher haben ihnen mit Megaphonen mitgeteilt, daß sie die Erlaubnis hätten, die Grenze zu passieren.

    Von allen den Tausenden, die da waren, verstand aber nicht ein einziger italienisch oder englisch oder deutsch, weder russisch, noch spanisch … Das einzige, was zählte, war die Sprache der Fäuste …

    In einem Bus mit Franzosen haben sie die Gepäckfächer geöffnet. Alles, was darin war, wurde augenblicklich gestohlen, ein Teil der Sachen lag auf der Erde … In meinem kurzen Leben habe ich solche Szenen noch niemals gesehen, und ich habe das Gefühl, daß das erst der Anfang ist.

  182. Eveline sagt:

    @Wahrsager

    es gibt einen genialen Vortrag von Ivo Sasek AKZ Gegen den Rassismus und wider der Verschwörung im Lichte der Bibel. 2600 Jahre .

    Ich habe schon versucht diesen Vortrag zu verlinken, klappt nicht.

    Z.B sagt er: Aus dem Judentum kam Jesus, aus dem Judentum kam Judas, aus dem deutschen Volk kam Hitler…. von der Erde…. eine Bewegung aus der Erde…
    Jesus kämpfte 1. gegen Rom, aber auch 2. gegen den kabbalistisch – sektiererischen Bund, der zwar aus dem Judentum kam, aber nicht das Judentum ist. !!!! Scheinjudentum, sie benutzen wie immer die Völker als Deckmantel. Sie sind Antichristen.

  183. Hans sagt:

    Dieses Jahr kann man schon von einer Völkerwanderung nach Deutschland sprechen. Es werden über 1 Million Flüchtlinge in unser Land kommen Dank großzügiger Einladung unserer Kanzlerin. Was folgt nächstes Jahr? Wieder eine Million? Selbst in den kleinsten Dörfern werden große Flüchtlingsheime gebaut. Es werden sehr viele Steuergelder aufgewendet, die an andere Stelle fehlen z.B. für arme Deutsche über die keine mehr spricht. Alte Leute die in Deutschland Reste aus Mülleimern hohlen gehören schon zum täglichen Straßenbild, an dem sich keiner mehr stört. Wohlgemerkt alte Leute die wahrscheinlich ihr ganzes Leben gearbeitet haben.
    Unsere Kanzlerin sagt, Deutschland kann die hohe Anzahl an Flüchtlingen stemmen. Deutschland ist ein reiches Land. Jeder der der den Unsinn glaub, sollte sich mal die deutsche Schuldenuhr anschauen. Diese steht mittlerweile auf über 2 Billionen Euro und rast unaufhaltsam auf die 3 Billionen Euro zu. Hier sind noch nicht die Verbindlichkeiten eingerechnet, die die Bundesregierung für die Zukunft, beispielsweise für Beamtenpensionen, eingegangen ist. Eine Staatspleite des deutschen Staates wird nur durch den von der europäischen Zentralbank vorgegeben niedrigen Zinssatz und Gelddruckmaschinen die unentwegt neues Geld drucken verhindert. 2009 wäre es ja schon fast soweit gewesen. Wir sind so reich dass in den Kommunen viele soziale Einrichtungen wie z.B. Schwimmbäder schließen, da für sie kein Geld mehr vorhanden ist. Armut obwohl der deutschen Staat weltweit mit die höchsten Steuersätze und Sozialabgaben kassiert. An den Einnahmen kann es somit nicht liegen. Was haben wir doch für realitätsferne Politiker.
    Warum wollen diese Flüchtlinge alle nach Deutschland und nicht in einem anderen sicheren EU-Staat Asyl beantragen. Ein Flüchtling der vor Krieg und Verfolgung flieht müsste doch jedem Staat dankbar sein, der ihm eine sichere Bleibe und etwas zu essen anbietet.
    Wenn natürlich ein Staat wie Deutschland den Flüchtlingen Unterkunft, Lebensmittel, uneingeschränkte ärztliche Versorgung und ein Taschengeld von 143 € bietet, dann ist es verständlich warum die meisten Flüchtlinge nach Deutschland wollen und nicht woanders hin. Schon das Taschengeld ist so hoch, dass der Flüchtling dieses in seinem Heimatland, selbst mit harter Arbeit, nicht verdienen könnte. Hier werden nach meiner Einschätzung durch falsche Politik Anreize geschaffen nach Deutschland zu kommen. Ohne Arbeit sollte es in Deutschland für Asylanten nur Sachleistung geben. Außerdem müsste im Normalfall auch die Drittsaatenregel angewendet werden die besagt, dass der Asylbewerber in dem sicheren Europäischen Land in dem er ankommt ein Asylverfahren beantragen muss. Warum wendet unsere Regierung hier nicht geltendes Europäische Recht an sondern verschwendet Steuergelder? Es wird Zeit dieser Regierung und seinen treuen Helfer, den Gutmenschen, die Gefolgschaft zu verweigern. Auch die Presse hat ihren Anteil durch einseitige und oft unvollständige Berichterstattung an der deutschen Misere. Mich würde es nicht wundern wenn diese Völkerwanderung nach Deutschland direkt in einen Bürgerkrieg führt.
    Kleine Anmerkung zur Meinungsfreiheit in Deutschland: Jeder der die Ausländer- bzw. Flüchtlingspolitik kritisiert ist in den Augen unserer Bundesregierung ein Rechtsradikaler. Der Kritiker muss sowohl mit berufliche wie auch staatlichen Repressionen rechnen. Man wird an den medialen Pranger gestellt, überwacht und gesellschaftlich geächtet. Es wird nur die jubelnde Bevölkerung gezeigt wenn die Flüchtlinge ankommen. Ein anderes Bild könnte ja dem Ruf Deutschlands schaden.

  184. Staubkorn sagt:

    @Eveline

    „Sie sind Antichristen.“

    Is ja witzig ^^ Und ich dachte immer, das Christentum wäre ein Trojanisches Pferd des Judentums…

    So kann man sich irren, lol

  185. Staubkorn sagt:

    @guntherkuemel

    „…ist von absolut grausamer Wildheit…“

    Kein Wunder, sind die doch jetzt im Land der Weissen und zudem noch Ungläubigen Teufel wie sie es schon seit Jahrtausenden eingeflüstert bekommen haben.

    Und jetzt stellen wir uns mal vor was geschehen könnte, wenn nur ein paar tausend dieser Leute vor einer Kasrene stehen und dort reinwollen um…ja ganau um sich Waffen zu besorgen um ihre Krankheit, die Religion, mit Gewalt zu verbreiten.

    Die paar Flietzpiepen die in der Kaserne sind werden augenblicklich genauso überrant, wie die Grenzen überrant wurden. Denn auf Unbewaffnete schiesst man ja nicht ^^

    Wir „Ungläubigen“ sind deren Natürlicher Feind. Wer als Politiker diese Tatsache unterschlägt der ist entweder ein Idiot, oder ein Gefährlicher Menschenfeind. Vielleicht auch beides.

    Ich habe keine Idee was Gespräche von wem und welcher Art auch immer, jetzt noch helfen sollten.

    Man hat uns Jahrzehntelang gewarnt. Jeder kennt die Zombiefilme in denen diese die Stadte überrennen. Man hat die Symbolik dahinter wohl einfach nicht richtig verstanden.

    Ein Religiöser Mensch der seit Kindheit an dazu gezwungen wurde Sinnloses geplapper zu verinnerlichen, ist zum Zombie geworden und wird als Erwachsener alles anfallen, was nicht seinem Wahnsinn entspricht. Und „Entsprechung“ ist eine Biologische Determinierung der sich niemand entziehen kann.

    Das „Christentum“ ist natürlich auch nichts anderes als ein gut verstecktes Soldatentum. Kirchen und Moscheen sind somit gewissermassen Kasernen in denen Gehorsamkeit geübt wird.

  186. Chris sagt:

    Was aus Pegida sich ergeben muss ist Organisationsbildung. Wir brauchen mehr Verbände und Organisationen.

    Lassen wir uns nicht von jenen verwirren, die pro oder antiisraelische Interessen verfolgen. Das ist gar nicht unser Schauplatz.

  187. Wer jetzt noch glaubt, wir sollten Volksentscheide fordern oder das Kreuzchen an einer anderen Stelle machen bei der Wahl,
    hat das System der Elite, der Politik nicht verstanden.

    JETZT HILFT NUR NOCH AUF DIE STRASSE UND DIE VERBRECHER ALLESAMT AUS IHREN FESTUNGEN VERTREIBEN UND EINEN UMSTURZ BEGINNEN !

    oder wir freuen uns auf unseren Untergang !

  188. guntherkuemel sagt:

    @ Aristoteles:

    Es gibt keine jüdischen Gene.
    Sollten Ihre Argumente diesen Satz widerlegen?

    Halten Sie die Gruppe der ‚Juden‘ für eine „Rasse“ ?

    HORST MAHLER die Regung „Antisemitismus“ zu unterstellen, das ist eine ganz grobe Bösartigkeit.
    Sie kennen seine Texte und Gedanken nicht.
    Oder sollte für Sie jene Definition gelten: „Antisemit ist, wen die Juden nicht mögen?“
    Oder reicht es für Ihr Urteil, wenn einer mit Herrn Michel Friedmann nicht auskommt?

    HORST MAHLER nimmt Stellung gegen den aus religiösen Mythen abgeleiteten Auserwähltheitswahn und Chauvinismus.
    Kennen Sie die parallele Argumentation von Johann Gottlieb Fichte?

  189. jojo471160 sagt:

    Kurze Kommentar zu @Killerbee.
    Seine Demo findet regelmäßig auf seiner Website statt, in der mehr zensiert wird als in der Systempresse.
    Wäre er toleranter, könnte man auch ihn tolerieren.

  190. guntherkuemel sagt:

    @ Aristoteles : Die Bereichererflut und „The JEWS“

    „Die Juden stehen im Zentrum der Bemühungen, Europa in den multikulturellen Status zu verwandeln. Gelingt das nicht, wird Europa „NICHT ÜBERLEBEN“.

  191. guntherkuemel sagt:

    EVA HERMANN:

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/09/10/gedanken-zum-fluechtlingsstrom/evahermann/

    Sie wussten es immer, und sie wissen es auch heute!

    WILLY BRANDT,1973, Regierungserklärung (S. 46):
    „In unserer Mitte arbeiten fast 2,5 Millionen Menschen anderer Nationen. Es ist aber notwendig geworden, daß wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten!”

    GENSCHER, 1984, 27.10., Bundestag
    (etwa 4.4 Millionen Ausländer):
    ,,Wir sind kein Einwanderungsland. Wir können es nach unserer Größe und wir können es wegen unserer dichten Besiedlung nicht sein. Deshalb geht es darum,… ohne Verletzung der Grundsätze der Toleranz, zu einer Verminderung der Ausländerzahlen zu kommen.

    HELMUT SCHMIDT:
    „Mit weit über 4 Millionen Ausländern ist die Aufnahme der deutschen Gesellschaft erschöpft, wenn nicht ganz große Probleme entstehen sollen. Mehr als 4,5 Millionen Ausländer können wir mit Anstand nicht verdauen…”

    HELMUT SCHMIDT, Wahlparteitag, Hessen:
    „Es ist ein Fehler gewesen, so viele Ausländer ins Land zu holen!”

    HELMUT SCHMIDT,Nov.1981, DGB-Veranstaltung:
    „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag!“

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/09/10/gedanken-zum-fluechtlingsstrom/

  192. Aristoteles sagt:

    @Anonyma (Nike), Wahr-Sager, guntherkuemel

    Beispiel:
    Sie versuchen sich, ihre Familie, ihren Stamm, ihr Volk zu retten, gehen zum Herrscher und bitten um Gewährleistung.
    Der Herrscher sagt: Ich gewähre die Möglichkeit einer Rettung unter der Bedingung, dass meine Existenz anerkannt wird.
    Ihre Antwort: Nein.

    Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Rettung des Deutschen Volkes.

    @Anonyma (Nike)

    „[Die Pegidisten sollten] in den Ansprachen die Politik USraels zum Thema machen und entsprechend kritisieren“

    Einverstanden.
    Wenn man den Ton trifft, der die Musik macht. In der Musik soll es ja auch ein Oben und Unten geben.

    „für die Ideologie des Zionismus (für Babylonischen Talmudismus/Kabbalah), welche die […] ethnische Homogenität aller restlichen Völker bekämpft“

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch Strategiepläne von Denkfabriken anderer Nationen gibt, in denen die Bekämpfung anderer Völker erwähnt wird.
    Sie finden sicher auch im Koran oder in den Epen heidnischer Völker Gedanken darüber, dass mit fremden Nationen, Fremdgläubigen, Feinden nicht zimperlich umzugehen sei. Solche Textstellen nur literal zu lesen und, gegebenenfalls, nicht auch historisch oder allegorisch oder moralisch oder eschatolotisch, halte ich für kleingeistig.

    “ “Keine Nation – Keine Grenze“ “

    Die BRD ja, Ungarn z.B. oder andere osteuropäische Länder nicht.

    „“Erez Israel“ heißt Groß-Israel“

    Erez Israel bedeutet, soviel ich weiß, Land Israel.
    Ich bitte Sie also um Selbstkorrektur oder um einen Beleg dafür, dass ich mich geirrt habe.

    Es gab (oder gibt?) auch Pläne von einer einflussreicheren Grande Nation, einem Großpolen, einer Großtürkei, einem Großdeutschland, einer Revitalisierung des Commonwealth usw.
    Könnte vielleicht auch sein, dass das gegenwärtige Chaos im Nahen Osten zu einer klareren Neuordnung der Völker und Glaubensrichtungen führt (Schiiten, Sunniten, Kurden, Juden).
    Der Suez-Kanal gehört schon seit über hundert Jahren den Rothschilds.

  193. Aristoteles sagt:

    @guntherkuemel

    „Schließlich hat ja auch das merkl den Zionismus zur “brd”-Staatsräson erklärt.“

    Soviel ich weiß, hat Merkel die Sicherheit Israels zur Staatsräson erklärt. Wenn Sie die Existenz Israels mit Zionismus gleichsetzen, bin ich einverstanden.
    Ich hatte Sie ja schon nach diesem Thema gefragt und Sie hatten damals, wenn ich mich recht erinnere, sinngemäß geantwortet: Unter den gegebenen Umständen sei die Existenz Israels zu akzeptieren.
    Wäre ich ein nationalbewusster Jude, der seine Heimat in Israel schützen will, wäre ich durch eine solchen Antwort nicht sehr befriedigt.

    „Ich sehe ein “Meer von Israelfahnen”.
    Das erinnert mich sehr stark an das “Meer von türkischen Fahnen”“

    Dann vergleichen Sie mal bitte die Anzahl der Türken und der Juden in Deutschland.
    Welches Meer ist größer?

    „PEGIDA hat die Aufgabe, die Identität des Deutschen Volkes zu fördern […]“

    Auf allen Pegida- und Legida-Demos, auf denen ich bisher war (ca. 30-35), ist Pegida dieser Aufgabe nachgekommen, mehr als die Tagesschau-Gucker zu Hause im Fernsehsessel.

    „[…] nicht etwa die Interessen des organisierten Judentums“

    Wenn ich zu Hause die Blumen gieße, kann es sein, dass nicht nur ich mich, sondern auch meine Eltern und Kinder sich am Gedeihen der Blumen erfreuen.

    „[Reder, in der ein eingeflogener Israeli] den Freiheitswillen der “deutschen Patrioten” mit dem israelischen Chuvinismus im asiatischen Raubstaat in eins setzte“

    Hat er das Wort „Chauvinismus“ verwendet? Was hat er genau gesagt? (Ich hatte mir die Rede auf youtube angehört, aber leider wieder vergessen, was er genau gesagt hat.)
    Sehr wahrscheinlich war er ein israelischer Agent, aber was hat er genau gesagt? Widersprach es den deutschen Bedürfnissen nach deutscher Identität?

    „Deutsche, die sprechen wollten, bekamen keine Redeerlaubnis.“

    In Leipzig und Dresden bekommen die Elsässers und Kubitscheks Redeerlaubnis.

    Israel heißt Gottesstreiter. Ich glaube, dass es sowohl Regenbogen-Juden als auch nationale Juden gibt. Ähnlich wie in Deutschland Regenbogen-Deutsche (Mehrheit) und echte Deutsche. In der satanischen BRD wird sich zeigen, wer am Ende überhaupt noch deutsch sein will!
    Ein nationenloser Gysi ist weder Deutscher noch Jude. Er ist Mephistopheles, der sich für andere, die Gott suchen, INSTRUMENTALISIEREN lässt.

  194. Aristoteles sagt:

    @Wahr-Sager

    „Seit wann sind Sie denn israelophil?“

    Was meinen Sie mit „israelophil“?
    Ich finde es gut, dass die Juden ein Land besitzen, in dem sie eine echte territoriale Heimat besitzen.
    Das bedeutet nicht, dass ich die Methoden (u.a. Lügen) nicht kritisiere, mit denen das deutsche Volk behandelt wird, seitdem es sich in Jerusalemer Gefangenschaft befindet. Aber ich versuche auch die Juden zu verstehen.

    „Was jucken einen (Pro-)Deutschen israelische Interessen?“

    Bei allen redlichen Bemühungen um Autarkie halte ich eine totale Abschottung für unvernünftig und abwegig. Ich erachte das deutsche Schicksal als untrennbar mit dem jüdischen verbunden. Ich bin der festen Überzeugung, dass auch das Deutsche Volk, das sich seiner religiösen Berufung bewusst ist, ein Heiliges Volk ist.

    „die Antifa mit eingeschlossen“

    Wenn der Antifant ruhig ist, zuhört, die Redner nicht stört, gewaltfrei und ohne Trillerpfeifen die Argumente abwägt, habe ich auch nichts dagegen, wenn ein Antifant mit dabei ist.

    „Die Pegida-Bewegung ist richtig und wichtig, aber es ist wichtig, darauf zu achten, dass diese nicht unterwandert wird.“

    Jeder hat seine Interessen. Quot homines, tot sententiae.

    „Glauben Sie im Ernst, ein Bündnis mit pro-israelischen Kräften würde die antideutsche Ausrottungspolitik verzögern oder gar verhindern?“

    Warum nicht? Warum nicht auch ein Bündnis mit Amerikanern oder Türken suchen, wenn es den deutschen Interessen dient.

    „Wie viele Israelis kennen Sie, die sich für Deutsche und Deutschland einsetzen?“

    Ich habe, wie gesagt, auf einer Lediga-Demo einen Israeli reden hören, der mir authentisch erschien (anders als der Kuemel-Israeli in Frankfurt). Ich glaube, dass es noch mehr solche Israelis gibt. Ich glaube, dass es nicht wenige Israelis gibt, die eine große Achtung vor der deutschen Kultur, Geschichte und auch vor dem deutschen Volk besitzen.

    „Israel und USA kann man gar nicht trennen“

    Genauso wenig wie die Beziehungen zu anderen Staaten. Dass die USA eine Supermacht sind, verleiht der Beziehung freilich eine besondere Brisanz. Wäre blöd, wenn man die Beziehung zu einer solchen Supermacht komplett kappen würde.

    „Außerdem frage ich Sie, was eine Israel-/USA-Fahne auf einer Demo zu suchen hat, in dem es um den Erhalt Deutschlands geht!“

    Ich fände es auch gut, wenn Marine Le Pen oder Victor Orban mal auf einer Pegida-Demo sprechen würden. Von mir aus können die dann auch ihre jeweilige Trikolore hochhalten.
    Mit der USA-Fahne hätte ich zwar auch meine Probleme, aber vielleicht kommt in Nordamerika auch noch jemand auf die Idee, die 50 Stars und 13 Stripes in unterschiedliche ethnische Zonen einzuteilen. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben, ich glaube an Gott.

    „Das ist überhaupt nicht zu vergleichen“

    Zu vergleichen ist alles, auch ein Floh mit einem Tisch.

    „eine Symbiose zwischen Israel und Antifa kein Geheimnis“

    Genauso wie viele andere Symbiosen. Die linksradikalen Gegendemonstranten auf Gunther Kuemels Frankfurt-Demo müssen ausgesprochene Antisemiten gewesen sein.

    „Warum machen Sie nicht eine Demo für Israel, wenn Sie sich um deren „kleines Reich“ Sorgen machen“

    Ich setzte da eindeutig Prioritäten. Das Deutsche Reich z.B.

    „wobei ja offenbar längst nicht alle Juden darauf erpicht sind, nach Israel auszuwandern“

    Auch nicht viele Deutsche nach Deutschland. Bedauerlich. Ist aber so.

    „was interessiert Israel das Schicksal der Deutschen? Glauben Sie ernsthaft, es sei um sie besorgt?“

    Klar. Wenn es mit dem Schicksal der Juden verknüpft ist.

    „Hat sich der ZdJ jemals positiv über die Deutschen geäußert, sofern es nicht um eigene Interessen ging“

    Alles andere hielte ich für unnormal. Leider gibt es von diesen pathologischen Altruisten, wie Sie sie verlangen (ein Jude soll sich positiv über Deutsche äußern, ohne dabei das Wohl der Juden im Hinterkopf zu haben) recht viele in Deutschland, nur eben umgekehrt (nicht das Wohl, sondern den Untergang der Deutschen). Dass die usraelische psychologische Kriegsführung es geschafft hat, die Deutschen derart zu hypnotisieren und mental zu deformieren, halte ich als Deutscher für schlimm, aber (aus Perspektive der Juden) für strategisch raffiniert.

  195. Aristoteles sagt:

    @guntherkuemel

    Ich habe so langsam das Gefühl, dass Barbara Lerner-Spectre zur Diva des Elsässer-Blogs avanciert.
    Nichts gegen Aufklärungsarbeit, aber Überdosierung kann auch heilungshemmend wirken.

    „Halten Sie die Gruppe der ‘Juden’ für eine “Rasse” ?“

    Zumindest für ein Volk, eine Nation, die genetisch und religiös mit ihrem Land verbunden ist.

    Ich halte auch die Sachsen für ein Volk, das genetisch und religiös mit seinem Land verbunden ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen_%28Volk%29#Historische_Namensverschiebung

    Zu Horst Mahler:

    Ich habe nicht ihm, sondern mir (früheren) Antisemitismus unterstellt, so wie üblicherweise denjenigen Antisemitismus unterstellt wird, die in der jüdischen Hintergrundpolitik, in der jüdischen Religion, im jüdischen Rassismus ein Grundübel für das aktuelle Weltübel sehen.

    Wenn Sie mir jetzt mit einer anderen Definition von Antisemitismus kommen wollen (Palästinenser sind die eigentlichen Semiten oder die Nachkommen des Noah-Sohnes), dann bitte sehr, dann übernehmen wir diesen Begriff.

    In Bezug auf Horst Mahler habe ich von einer Zionismus-Fixation gesprochen (ähnlich wie bei Anonyma (Nike)).
    Vielleicht sollten Sie auf das Wort ‚Antisemitismus‘ nicht so hysterisch reagieren („grobe Bösartigkeit“), wie andere mit dieser Voodoo-Vokabel agieren (z.B. Jutta Ditfurth).

    Ich habe ein paar Aufsätze von Horst Mahler gelesen, den Anfang von seiner „The Wandering Who“-Replik. Sicherlich bin ich nicht so sehr mit Mahlers Philosophie vertraut wie Sie, ich kann Ihnen aber versichern, dass ich Mahlers Verdienste, die er sich um das Deutsche Volk durch sein Martyrium erworben hat, sehr achte (wie die anderer mutiger Revisionisten auch).

    Irgendwann ist es nach meinem Dafürhalten aber an der Zeit, sich vom alttestamentarischen Zorn zu lösen (obwohl er immer eine Conditio humana bleiben wird und untrennbar mit uns verbunden ist) und die Liebe die Oberhand gewinnen zu lassen (z.B. eines Jesus Christus oder Gandhi).

    Genauso wie die Juden Christus, der auch einer der ihren war, aushalten, ertragen und für sich entdecken mussten (sie haben ihn ja schon sehr früh in ihre Dienste gestellt), so ist es für die germanischen Völker jetzt an der Zeit, ihren nationalen Gott nach zweitausend Jahren wiederzuentdecken, um ihr Überleben zu sichern. Man kann da einiges lernen.

    Der Auserwähltheitglaube ist nahezu allen heidnischen Völkern zueigen. Die Ägypter, Assyrer, Babylonier, Perser, Griechen, Römer, alle hatten sie ihre Stammgötter.
    Das Alte Testament lässt sich auch als eine Folie für andere Religionen betrachten, auch wenn wir es literal mit einer Konzentration auf Israel zu tun haben. Es wimmelt im Alten Testament von ägyptischen, zoroastrischen, chaldäisch-astronomischen Motiven.

    Und wenn Johann Gottlieb Fichte schreibt …:

    „Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben,
    an deines Volkes Aufersteh’n;
    Laß diesen Glauben dir nicht rauben,
    trotz allem, was gescheh’n.
    Und handeln sollst du so als hinge
    von dir und deinem Tun allein
    das Schicksal ab der deutschen Dinge
    und die Verantwortung wär dein.“

    … dann meint er als Philosoph des Idealismus mit dem „Schicksal .. der deutschen Dinge“ sicherlich auch die Dinge der Menschheit, nur eben über diesen einfachen, natürlichen, normalen, nationalen Weg.
    Wir Deutsche sind von unserem Vater-, Familien-, Stammgott dazu auserwählt, unseren Weg zu ihm, der auch der Gott der Welt ist, zu finden – allerdings über Jesus Christus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reichskrone

  196. guntherkuemel sagt:

    @ Aristoteles:

    Selbstverständlich hat der nach FFM eingeflogene Israeli in seiner Ansprache nicht gesagt: „Ich, Leute, bin ein Chauvinist und ein Anhänger der Ideologie, nur die Juden seien wahre Menschen!“

    Er hat bloß die deutschen Patrioten von Israel gegrüßt und irgendwie den Kampf Israels mit dem Kampf der deutschen patrioten gleichgesetzt. Es ist auch nicht so wichtig, was ein einzelner Mossad-Agent zu sagen hat.

    Wichtig ist, die Fehlinterpretation des AT wird in die Politik übertragen:, die Juden seien das einzige gottgefällige Volk und die einzigen wahren Menschen, zur Herrschaft über alle Völker berufen, alle anderen seien bloß seelenloses Sklavenvieh (goyim), die bloß dazu geschaffen seien, die israelischen „Effendis“ zu bedienen.

    Diese Fehlinterpretation wird besonders von den internationalen Organisationen des Judentums (abseits religiöser Vorstellungen!) gepflegt und besonders gegen das Deutsche Volk gewendet.

    Dieser politisch mächtige Chauvinismus gewinnt an Brisanz durch die Identität von organisiertem Judentum, Hochfinanz und One-World-Kriegern.

    Dies ist, was von ethisch denkenden Menschen bekämpft werden muß.

    Dabei muß ich sagen, daß es vergleichsweise wurst ist, ob die Deutschen sang- und klanglos aussterben, ob sie von „Flüchtlingen“ abgeschlachtet werden, oder, ob sie als Sklaven der Rothschildwelt ihre letzten Seufzer tun.

    Die Ethik ist unteilbar.

  197. Anonyma (Nike) sagt:

    @Aristoteles sagt: 13. September 2015 um 12:36

    Was Sie schreiben ist völlig unlogisch

    und hat mit dem Inhalt meiner Kommentare nichts zu tun; soll nur provozieren.
    Handelt es sich bei diesem derzeitigen ‚Aristoteles‘ um einen Fall von Identitätsklau? Der frühere schien einen gesunden Menschenverstand zu besitzen, der derzeitige glänzt durch das Gegenteil….
    Diese Ablenkung vom Wesentlichen macht ihn zum Zionistischen Troll (Forderung nach ‚Belegen‘ für Dinge, die bekannt sind)
    …………………………………

    „Israel heißt Gottesstreiter“ (‚Aristoteles‘)

    so? Ist mir neu; es bliebe dann noch die Frage zu klären, welcher Gott gemeint ist, wo sich doch das magische Hexagramm auf der Israel-Flagge ganz im Zentrum befindet… Der Gott des Babylonischen Talmud/Kabbalah ist NICHT der christliche Gott, von dem Jesus gelehrt hat
    ………………………………………………

    “[…] nicht etwa die Interessen des organisierten Judentums” (guntherkeumel)

    Wenn ich zu Hause die Blumen gieße, kann es sein, dass nicht nur ich mich, sondern auch meine Eltern und Kinder sich am Gedeihen der Blumen erfreuen. (‚Aristoteles‘)

    eine ausweichende ‚Antwort‘, die an kaeptnbrise erinnert
    ……………………..

    „Der Suez-Kanal gehört schon seit über hundert Jahren den Rothschilds“ (‚Aristoteles‘)

    Ganz Israel ist eine RATschild-Satrappe, die sich nun mit rattenmäßigem Appetit VERGRÖßERN will (Yanon Plan).

    ………………………………..

    “ Ich bin der festen Überzeugung, dass auch das Deutsche Volk, das sich seiner religiösen Berufung bewusst ist, ein Heiliges Volk ist.“ (‚Aristoteles‘)

    Nur dumm, dass diese Auffassung von Ihren Zionistischen Freunden nicht geteilt wird; sie sind nämlich gerade dabei, den ethnisch weißen Völkern Europas (besonders den Deutschen) den Untergang zu bereiten – und Videos wie die mit der Zionistin Barbara Lerner-Spectre sind für Leser wie Sie gedacht, die immer noch nicht begriffen haben bzw sehen wollen, wie Zionistische Agenten arbeiten, um die europäischen Gesellschaften ideologisch zu unterwandern, zu zerstören.

    …………………………………………………..

    „Dass die usraelische psychologische Kriegsführung es geschafft hat, die Deutschen derart zu hypnotisieren und mental zu deformieren, halte ich als Deutscher für schlimm, aber (aus Perspektive der Juden) für strategisch raffiniert.“ (‚Aristoteles‘)

    …na dann bewundern Sie nur weiter die Raffinesse der Feinde des deutschen Volkes; als deutschen Patrioten sehe ich Sie nicht

    auch hieraus ersichtlich:

    „In Bezug auf Horst Mahler habe ich von einer Zionismus-Fixation gesprochen (ähnlich wie bei Anonyma (Nike)).“

    Nur immer schön ablenken vom Wesentlichen, gelle?
    ………………………………

    So wirr…

    „Genauso wie die Juden Christus, der auch einer der ihren war, aushalten, ertragen und für sich entdecken mussten (sie haben ihn ja schon sehr früh in ihre Dienste gestellt), so ist es für die germanischen Völker jetzt an der Zeit, ihren nationalen Gott nach zweitausend Jahren wiederzuentdecken, um ihr Überleben zu sichern. Man kann da einiges lernen.“

    „…einiges lernen?“
    So? Was denn?

    „..ihren nationalen Gott?“

    Den christlichen Gott meinen Sie damit jedenfalls nicht; und ich meine mit dem christlichen, den jesuanischen – und nicht den jüdisch-alttestamentarischen oder gar Talmudisch Satanischen.
    ………………………………………………

    „Wir Deutsche sind von unserem Vater-, Familien-, Stammgott dazu auserwählt, unseren Weg zu ihm, der auch der Gott der Welt ist, zu finden – allerdings über Jesus Christus.“ (‚Aristoteles‘)

    Was Sie mit dieser in sich widersprüchlichen Aussage sagen wollen, erschließt sich nur Ihnen selbst (oder auch nicht).

  198. Wahr-Sager sagt:

    @Aristoteles:

    „Was meinen Sie mit ‘israelophil’?“

    philo, aus dem Griechischen, steht für „Liebe zu…“. Ein Israelophiler sympathisiert demnach mit Israel bzw. erweist ihm besondere Dienste, indem er für dessen Interessen eintritt.

    Warum finden Sie es gut, dass die Juden ein Land besitzen, in dem sie eine „echte territoriale Heimat“ besitzen, wofür andere Menschen vertrieben werden müssen? Juden lebten schon immer in der Diaspora, und sie legen in der Gesamtheit offenbar keinen Wert darauf, sich dieser zu entledigen. Chaim Weizmann, ein assimilierter Jude, der wie viele andere bemerkt hatte, dass die Assimilation die jüdische Identität vernichten könnte, schrieb am Anfang des 20. Jahrhunderts: „Es gibt keine französische, englische, deutschen oder amerikanische Juden, sondern nur Juden, die in Frankreich, England, Deutschland oder Amerika leben.“ Daher versteht sich auch ein Michel Friedman nicht primär als Deutscher, sondern als in Deutschland lebender Jude, dem das Schicksal der Deutschen egal ist.

    „Bei allen redlichen Bemühungen um Autarkie halte ich eine totale Abschottung für unvernünftig und abwegig. Ich erachte das deutsche Schicksal als untrennbar mit dem jüdischen verbunden. Ich bin der festen Überzeugung, dass auch das Deutsche Volk, das sich seiner religiösen Berufung bewusst ist, ein Heiliges Volk ist.“
    Was verstehen Sie unter einer „totalen Abschottung“? Deutschland und Deutsche sollten für jeden positiven Impuls offen sein – und natürlich kann dieser auch von Juden wie Gerard Menuhin kommen, die keine feindliche Haltung gegenüber Deutschen hegen. Es geht jetzt ums Ganze, um die Deutschen, und nicht um Juden, die schon bei jedem kleinsten Vorfall „Antisemitismus“ schreien und ihre eigenen Interessen wahren, die den Buntdeutschen offenkundig wichtiger sind als die eigenen.
    Aktuell hat die von der Stasi-Agentin Anetta Kahane initiierte Amadeu Antonio-Stiftung eine Initiative gegen „Antisemitismus“ ins Leben gerufen, bei der Argumente gegen „Antisemiten“ abgerufen werden können. Ein Twitter-Bot reagiert in Twitter auf Stichwörter wie „Usrael“ und feuert dazu passende, vorgefertigte Texte ab. Es wird auch versucht, Antizionismus mit „Antisemitismus“ gleichzusetzen, so dass die Definition dessen, was letzteren ausmachen soll, immer großzügiger ausgelegt wird und SIE immer mehr Freiräume erhalten, die SIE jetzt ohnehin schon haben.

    „Wenn der Antifant ruhig ist, zuhört, die Redner nicht stört, gewaltfrei und ohne Trillerpfeifen die Argumente abwägt, habe ich auch nichts dagegen, wenn ein Antifant mit dabei ist.“
    Das mag bei einem oder wenigen Antifanten klappen, aber nicht bei einer gewissen Menge, bei der dann die Gruppendynamik zu eben jenem Verhalten führt, das Sie gerade erwähnten.

    „Jeder hat seine Interessen. Quot homines, tot sententiae.“
    Deswegen sollten wir auch für die Ansichten derer kämpfen, die uns bekämpfen, oder wie soll ich Ihre Bemerkung verstehen?
    Welche pro-israelischen Kräfte kennen Sie denn bzw. schweben Ihnen vor, um die antideutsche Ausrottungspolitik zu verhindern? Eine Verzögerung ist ja nur ein Tod in langsamen Schritten, was wohl auch nicht erstrebenswert ist. Natürlich gibt es Ausländer, die pro-deutsch eingestellt sind, aber wie viele Amerikaner oder Türken sind Ihnen bekannt, denen das Schicksal Deutschlands so wichtig ist, dass sie offen dafür eintreten?

    Es wäre sicherlich schön, wenn es viele Israelis bzw. Juden gäbe, die sich für Deutsche/Deutschland einsetzen – und generell für die Wahrheit. Wenn ich hier an Gerard Menuhin denke, der sich nicht nur mit einem Schreiben an die Justizvollzugsbehörde für den politisch Gefangenen Horst Mahler einsetzte, sondern für ihn auch (leider vergeblich) ein Spendenkonto einrichtete, dann bin ich in gewisser Weise optimistisch, dass es noch mehr Juden wie ihn gibt bzw. geben muss. Perfiderweise werden diese ja von zionistischen Lobbyisten als „selbsthassend“ beschrieben und bekämpft.

    [„Israel und USA kann man gar nicht trennen“]
    „Genauso wenig wie die Beziehungen zu anderen Staaten.“
    Welche „Beziehungen“ meinen Sie in diesem Kontext? Gerade weil die USA eine Supermacht sind, würde ich diese Konstellation nicht mit anderen Ländern vergleichen, zumal es in den USA viele einflussreiche jüdisch-zionistische Organisationen wie das American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) oder die Anti-Defamation League (ADL) gibt.
    Es wäre in der Tat blöd, wenn SIE ihre Beziehung zu einer solchen Supermacht komplett kappen würden, wobei aber die USA natürlich auch von IHNEN profitiert. Der israelische Friedensaktivist und Publizist Uri Avnery erwähnte mal in sarkastischer Weise: „Amerika kontrolliert die Welt, und wir Juden kontrollieren Amerika“. Von einer Webseite:
    „Die These, dass die USA von Juden kontrolliert würden, wurde von zwei namhaften Wissenschaftlern bestätigt: Stephen Walt von der Harvard University und John Mearsheimer von der University of Chicago klagten in einem Aufsatz an, Amerika betreibe israelische Politik zum Nachteil der Amerikaner. Damit lösten sie einen Sturm der Entrüstung aus. Selbstverständlich wurden die Professoren auf Druck der Israel-Lobby von ihren Ämtern an den Universitäten entfernt.“

    „Zu vergleichen ist alles, auch ein Floh mit einem Tisch.“
    Natürlich KANN man alles vergleichen – die Frage ist nur, ob es Sinn macht.

    „Genauso wie viele andere Symbiosen. Die linksradikalen Gegendemonstranten auf Gunther Kuemels Frankfurt-Demo müssen ausgesprochene Antisemiten gewesen sein.“
    Welche anderen Symbiosen fügen denn Deutschland einen annähernd gleichen Schaden zu? Kennen Sie nicht die Äußerungen einer gewissen Anetta Kahane, der der Osten zu weiß ist (was ja demnächst wohl geändert wird) ? Oder die Worte des LINKen Gregor Gysi, dass die Deutschen zum Glück aussterben (http://www.sezession.de/50575/gregor-gysi-zum-glueck-sterben-die-deutschen-aus.html)?
    Was ist mit „Gunther Kuemels Frankfurt-Demo“ und den „Antisemiten“?

    „Ich setzte da eindeutig Prioritäten. Das Deutsche Reich z.B.“
    Na bitte, geht doch. Ich denke, wir sind uns darin einig, dass wir keine Werbung für Usrael betreiben (wollen), oder?

    Viele Deutsche sind wegen unhaltbarer Zustände aus Deutschland ausgewandert, das sollten Sie bedenken. Und die Situation wird sich sicherlich verschärfen, während in Israel Eigeninteressen konsequent gewahrt werden.

    [“was interessiert Israel das Schicksal der Deutschen? Glauben Sie ernsthaft, es sei um sie besorgt?”]
    „Klar. Wenn es mit dem Schicksal der Juden verknüpft ist.“
    Sie verwechseln da was. Es geht Israel in diesem Sinn um politische Interessen, nicht um die Deutschen selbst. Die Sorgen sind rein monetärer Natur.

    Stimmt, es wäre unnormal, würde sich der ZdJ nicht für eigene Interessen einsetzen. Womit wiederum die Anormalität der Buntdeutschen belegt ist, die sich primär für fremde Interessen einsetzen, sich nicht regen, wenn wieder mal ein Deutscher politisch verfolgt oder totgetreten wird, dafür aber umso häufiger und intensiver „Gesicht zeigen“, wenn es um propagierten „Antisemitismus“ geht. Altruismus bedeutet Selbstlosigkeit und das Rücksichtnehmen auf andere, impliziert gleichzeitig aber durchaus keine Selbstaufgabe, oder glauben Sie, Frau Hecht-Galinski würde bei ihrem Eintreten für die Palästinenser ihre jüdischen Interessen nicht mehr vertreten (wollen)? Es geht hier vielmehr um Selbstkritik, die es bei einer Vielzahl von Juden gar nicht gibt, was zu einem übersteigerten Selbstbewusstsein führt, die man allgemein als Arroganz wahrnimmt. Der Unterschied ist, dass dies bei Juden eine Verteidigung des Eigenen sein soll, während deutschen Nicht-Juden bei gleicher Haltung die Nazi-, Rassismus- und was-weiß-ich-Keule entgegengeschleudert wird. Sie wissen wohl, dass die jahrzehntelange Umerziehung der Alliierten zu der Deformierung der Deutschen geführt hat, die gegenwärtig als bunte Zombies umher wandeln und glauben, über alles im Bilde und gesund zu sein.

  199. Rebell sagt:

    Ist die unkontrollierte Masseneinwanderung eine Gefahr für Deutschland?
    Mit der Entscheidung unserer Kanzlerin den Dublin Vertrag außer Kraft zu setzen und die Flüchtlinge sogar in Ungarn abzuholen, hat sie sehr großzügig auf Kosten des deutschen Steuerzahlers gehandelt. Sie hat massenhaft Flüchtlinge in unser Land eingeladen. Es ist davon auszugehen, dass sie dadurch die Zuwanderung beschleunigt hat, wofür sie von unseren europäischen Nachbarn kritisiert wurde, die wenig Verständnis dafür hatten.

    Politiker erzählen uns, dass mit dem Flüchtlingsstrom viele Fachkräfte nach Deutschland kommen, die wir schon aus demografischen Gründen dringend brauchen. Ich frage mich immer wieder, wo in den Ländern aus denen die Flüchtlinge kommen die modernen Gewerbebetriebe, Schulen und Universitäten stehen, in denen die Fachkräfte ausgebildet wurden.
    Das IFO Institut aus München ist im Gegensatz zu unseren Politikern der Ansicht, dass viele Flüchtling nicht in der Lage sind den Mindestlohn von 8,50 € auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu erwirtschaften. Es hat der Bundesregierung eine Absenkung des Mindestlohnes empfohlen, damit die Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden können.

    Bezüglich der Kriminalität sind die Nachrichten die man von den Asylantenheimen und ihrem Umfeld liest auch nicht gerade positiv. In unserer Regionalpresse habe ich schon einige Nachrichten wie Asylbewerber vergewaltigt Frau, Polizisten verprügelt, 30 Einbrüche in Gartenanlage, usw. gelesen. Alles Vorkommnisse im Umfeld der Großunterkunft Karlsruhe. Keiner kann sagen wie viel IS-Kämpfer mit dem Flüchtlingsstrom in unser Land eingewandert sind.
    Laut Zeitungsbericht unserer Tageszeitung vom 26.08.2015 droht einem Asylbewerber nicht einmal zwingend eine Abschiebung bei schweren Straftaten. Das Asylverfahren wird weitergeführt. Möglicherweise bekommt er trotz Straftaten ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht.

    Dieses Jahr kommen geschätzt 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland. Nächstes Jahr sind es wahrscheinlich nicht weniger. Es herrscht Chaos im ganzen Land bei der Unterbringung der Flüchtlinge.
    Unsere Kanzlerin sagt, „Deutschland kann die hohe Anzahl an Flüchtlingen stemmen. Deutschland ist ein reiches Land. Es gibt keine Grenze der Aufnahmefähigkeit“. Jeder der den Unsinn glaubt, sollte sich mal die deutsche Schuldenuhr des Bundes anschauen. Diese steht mittlerweile auf über 2 Billionen Euro und rast unaufhaltsam auf die 3 Billionen Euro zu. Hier sind noch nicht die Verbindlichkeiten eingerechnet, die die Bundesregierung für die Zukunft, (beispielsweise für Beamtenpensionen, Kredite an Griechenland, Bankenrettung) eingegangen ist.

    Das Geld, welches die Kommunen für die 1 Million neuen Sozialhilfeempfänger dieses und die nächsten Jahre benötigen, wird wohl bei den Investitionen (der Zukunft Deutschlands) und Bildung eingespart werden müssen. Auch soziale Einrichtungen werden dem Rotstift zum Opfer fallen.

    Durch die momentane Zuwanderung wird es zu Verteilungskämpfe um Wohnungen und Arbeitsplätze kommen. Die Kommunen suchen händeringend, in Konkurrenz zu Bürgern, nach Wohnungen. Durch die vielen Neuankömmlinge hat sich die Wohnungsnot in Ballungsgebieten weiter verschärft. Der Bürgermeister von Stuttgart geht sogar soweit, dass er jeden Hauseigentümer der eine leerstehende Wohnung hat, mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 € bestrafen möchte.

    Ich bin überzeugt, dass sich aus dem jetzigen Notstand schnell ein Bürgerkrieg entwickeln könnte, wenn unsere Regierung dem Treiben weiterhin so untätig wie bisher zuschaut. Dabei gäbe es so einfache Maßnahmen die man sofort umsetzen könnte und die eine große Entlastung bringen würden.
    1. Begrenzte Anwendung der Drittstaatenregel (Dublin Vertrag). Hinweis: Für die meisten Flüchtlinge die zu uns kommen sind wir gar nicht zuständig, da sie über sichere Drittstaaten zu uns einreisen.
    2. Sofortige Abschiebung krimineller Asylbewerber.
    3. Schnelle Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern. Hier gibt es anscheinend Tausende, deren Aufenthalt trotz abgelehntem Asylverfahren geduldet wird. Sogar die Europäische Union hat Deutschland dazu aufgefordert, in dieser Sache endlich zu handeln.
    4. Beschleunigung der Asylverfahren.
    5. Zurückweisung der Flüchtlinge an der Grenze.
    6. Schnelle Abschiebung von Asylanten aus sicheren Herkunfts- staaten.

    Selbst wenn unsere Regierung die Zuwanderung irgendwann nochmals einigermaßen in den Griff bekommt. Nach meiner Einschätzung wird dies nichts daran ändern, dass wir noch jahrelang für die Fehlentscheidung unserer Kanzlerin bezahlen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2015
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: