Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Sturmangriff: 3.000 Asylforderer an einem Tag in München eingetroffen

Ungarn versucht die Grenzen zu schützen – und wird von der EU dafür attackiert!

Wer dachte, die 800.000 Asylforderer im August seien der Höhepunkt, dürfte sich bald die Augen reiben: Je mehr man reinlässt, desto mehr werden nachkommen!! Schon spricht CDU-Bouffiert von einer Million 2015. Und 2016? Werden es dann fünf Millionen sein? Wer wollte die fünf Millionen hindern, wenn man den Vortrupp von einer Million nicht aufgehalten hat?

In den letzten 24 Stunden trafen allein 3.000 sogenannte Flüchtlinge in München ein. Vorausgegangen war der Beschluss der ungarischen Regierung, die vor dem Budapester Ostbahnhof versammelten Menschenmassen nicht mehr vom Einsteigen in die Züge nach Norden abzuhalten. Auf dem Video sieht man, wie die Leute wild skandieren, „Germany“ rufen. Bei ihrer Ankunft in München ging es chaotisch, aber friedlich zu, denn die Asylforderer haben ja bekommen, was sie wollen… Aber keine Sorge, wenn ihnen morgen ihre Unterkunft oder ihr Essen nicht gefällt, werden sie wieder die Fäuste schwingen und sich holen, was ihnen angeblich zusteht. Die Polizei, das weiß man von den Klau-Aktionen der Asylanten in Supermärkten, wird nichts dagegen tun – teils aus Überlastung, teils wegen Anweisung von oben.

In dem ganzen elenden Gutmenschen-Getue, das der Besetzung Europas durch Neusiedler aus aller Herren Länder die Türen öffnet, verteidigt nur Ungarn Recht, Gesetz und nationale Souveränität. Premier Orban sagt: Asylrecht bedeutet NICHT globale Niederlassungsfreiheit! Deswegen der 175 Kilometer lange Zaun an der Grenze zu Serbien. DAS IST VORBILDLICHE POLITIK, die nur deswegen von begrenztem Wert ist, weil andere EU-Länder nicht ebenso handeln. Die zweitgrößten Lumpen sitzen in der französischen Regierung, die Orban sogar der Verletzung der „europäischen Werte“ bezichtigen, nur weil er – als einziger Staatschef – den Schengen-Vorgaben folgt und die EU-Außengrenzen schützt… Die größten Lumpen aber sitzen in der deutschen Regierung: Nachdem Merkel und Co. letzte Woche „Schengen-II“ für Syrer außer Kraft gesetzt haben, musste jedem in Ungarn Gestrandeten klar sein, dass er, wenn er erst nach Deutschland durchkäme, nicht mehr nach Ungarn rückgeschoben, sondern erstmal mit 358 Euro pro Monat gepampert würde… Damit hat die Bundesregierung ein neues, zusätzliches Anlockungsprogramm gestartet.

Cover_COMPACT_09_2015_Web-1In der neuen COMPACT-Ausgabe 9/2015 widmet sich ein Artikel der vorbildlichen Politik von Orban, nicht nur in der Flüchtlingsfrage. Auszug aus COMPACT:

Orban erklärte, illegale Einwanderung begünstige den Terrorismus und führe zu höherer Kriminalität und Arbeitslosigkeit. „Europa muss weiter den Europäern gehören“, erklärte der Premierminister. Zudem ließ er im ganzen Land Plakatbotschaften an die Einwanderer kleben: „Wenn du nach Ungarn kommst, musst du unsere Gesetze einhalten!“, hieß es etwa. Die westlichen Medien schäumten. Was sie salopp übergingen: Mit der Sicherung seiner Südgrenze zum Nicht-EU-Mitglied Serbien erfüllte Ungarn nur die Verpflichtungen aus dem sogenannten Schengen-Abkommen. Der Wegfall der Passkontrollen zwischen dessen Unterzeichnerstaaten funktioniert nämlich nur, wenn von außerhalb keine Illegalen einströmen und sich dann diese Reisefreiheit ebenfalls zunutze machen.

„Ungarn auf dem Weg in die Diktatur“ (Tagesanzeiger), „Ungarn führt die Zensur ein“ (Zeit), „Orban putinisiert Ungarn“ (Spiegel): So und ähnlich lauteten in den vergangenen Jahren immer wieder die Schlagzeilen großer Medien. Ungarn und seine Regierung unter Viktor Orban wurden als Gefahr für das eigene Land und für ganz Europa dargestellt, die mit allen Mitteln bekämpft werden müsse. (Ende Auszug COMPACT – Vollständig lesen in der Druckausgabe COMPACT 9/2015: hier bestellen).

((Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT-Magazin und unterstützen unsere Arbeit bitte! „Mut zur Wahrheit – Mut zum Abo!“))

Einsortiert unter:Uncategorized

93 Responses

  1. JVG sagt:

    Unbeschreiblich! 1984 live – Wer Gesetze und Verträge einhält, wird bestraft, wer Gesetze täglich bricht (vom Recht ganz zu schweigen) – wie die BRD-Regierung und die nachgeordneten Stellen, bleibt ungestraft.

    Es wird wohl Zeit, daß auch die einfachen Bürger die Gesetze – zumal diese sowieso in großem Umfang gar nicht mehr gelten oder auf die Nazizeit zurückgehen – brechen und keine Steuern mehr bezahlen, und GEZ für die Propaganda der ÖR sowieso nicht!

  2. Jack sagt:

    „guckt euch doch mal die armen Kinder an!“ ;

    ..die ideologisch mißbraucht werden.

    Eine Strafanzeige müßte jede Mutter und Vater eines betroffenen Flüchtlingskind erhalten!

    – Mißhandlung von Schutzbefohlenen –

    An dem Punkt wo eine Mutter oder ein Vater in einem sicheren EU Land angekommen sind und weiteres Leid für sich und die Kinder zumuten in dem sie sich nicht sofort registrieren und helfen lassen und weiter auf „Teufel komm raus“ Richtung Norden wandern.

  3. me. sagt:

    Orban, die …. Haselnuss steht halt noch auf’m Schlauch.

    Einfach Schilder mit Pfeilen aufstellen: Deutschland > 1038 km
    und den Vorbeiziehenden ein Fläschchen Mineralwasser in die Hand drücken dann hat er seine Ruhe – und wird von der BILD gefeiert.

    Der Mann macht sich aber auch das Leben schwer..tzzzz….

  4. 006 sagt:

    Find ich ehlich gesagt SUPER! München ist seit Jahrzehnten eine feste Burg des organisierten politischen Linkentums in seiner verblendetsten Ausrichtung. Außerdem: So wie ich meine ‚Landsleute‘ mittlerweile kenne, stört die das für keine 5 Cent, wenn auf dem Oktoberfest dann eben nur noch Pakistaner, Balkanesen, Afghanen, Afrikaner, Araber in Lederhosen rumhängen und sich – korangerecht – die Kante geben und Schweinshaxen verdrücken. Wir werden uns eben daran gewöhnen müssen, daß WIR der Fehler waren … die richtigen ‚Bayern‘ … die kommen erst jetzt! Die, die die tausend Jahre vorher da waren … das waren nur Besatzer!!

  5. 006 sagt:

    Orban erklärte, illegale Einwanderung begünstige den Terrorismus und führe zu höherer Kriminalität und Arbeitslosigkeit. „Europa muss weiter den Europäern gehören“, erklärte der Premierminister. Zudem ließ er im ganzen Land Plakatbotschaften an die Einwanderer kleben: …

    Seit wann sind Asylforderer (so steht es in der Überschrift) eigentlich Einwanderer? Und so weit es sich auf Ungarn bezieht, ist mir nicht bekannt, daß Ungarn sich als Einwanderungsland definiert hätte, das höchstens noch zwischen legaler (= erwünschter) Einwanderung und illegaler (= unerwünschter) Einwanderung unterschiede.

  6. Plebiszit sagt:

    Assads Syrer flüchten ? ? ?

    „“es sind sunnitische Moslems““

    aus Syrien. Diese haben den Krieg gegen Assad, Aleviten, Schiiten und den wenigen Christen begonnen.
    Bekantlich mit Unterstützung der VSA Nahost Allianz!!!

    Sie sind eigentlich die AGGRESSOREN in diesem Krieg und jetzt Merkels Zeitbomben die jederzeit scharfgestellt werden können. Rekrutierungsbüros, ihre Hassmeiler.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/mazyek-rechnet-mit-ueber-einer-halben-million-islamischer-fluechtlinge/

    Wer weiß Näheres über Herkunft dieser Bleiberechtler ?
    _________________________________________
    Und kann man die unfassbare Verschlagenheit noch toppen:
    Öffentlich zu Spenden aufzurufen für Illegale und Genzkriminelle ?

    Hat jemand eine moderate Antwort ?. Ich finde jedenfalls keine Worte

  7. me. sagt:

    Lediglich 3 von 2000 wollen in Österreich bleiben…

    „1.500 bis 2.000 Flüchtlinge haben die Nacht auf Dienstag – zumindest mehrere Stunden – auch am Salzburger Hauptbahnhof verbracht. Inzwischen seien aber alle nach Deutschland weitergereist, sagte Polizei-Sprecherin Valerie Hillebrand. Bis auf drei, die hier um Asyl angesucht haben, und drei, die medizinische Betreuung benötigten und in ein Spital eingeliefert wurden, so der Sprecher von Landesrätin Berthold. “

    Für die die in Erdkunde gepennt haben.
    Österreich ist ein Land an der Grenze zur Sahelzone. Die Bevölkerungsdichte ist zwei Einwohner pro km². Das Bruttoinnlandsprodukt pro Einwohner beträgt 390 Kuflads pro Jahr.
    Speziell in Musik, Tanz, Literatur und bildender Kunst führt es ein eigenständiges Kulturleben, das weit über seine Grenzen hinaus bekannt ist. Trotzdem liegt das Land im Human Development Index nur auf dem 181. Platz.

    Also ich kann die Weiterziehenden verstehen. Is zwar lustig dort aber alles in allem dann doch zu arm. Oder?

  8. Also wer jetzt noch „nur“ Turnhallen anbietet findet sich bald ganz schnell in der Ecke vom „Pack“ wieder.
    Es muss schließlich eine würdevolle Willkommenskultur sichergestellt sein.
    Ich sehe Kapazitäten für weitere 800.000 Bereicherer, die Hotels an der Ostseeküste stehen ohnehin im Winter leer.

    Das Kempinski (Airport MUC 160€/Tag ohne Breakfast ) könnte auch mal 400 Fachkräfte begrüßen (vorübergehend für ein Jahr).

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/asylbewerber-beziehen-nobel-hotel/

    Immer schön hereinspaziert, wer will nochmal oder hat noch nicht?

  9. Die Drahtzieher der Masseneinwanderung wollen die gewollte Destabilisierung, damit hier der Kessel explodiert. Man muss jetzt nur noch warten und der Einfall der Landeinnahme durch Fremde geht nächstes Jahr richtig los und wer sich jetzt alles als Syrier ausgibt ist schon lächerlich. Möchte auch noch erwähnen, dass inzwischen vielen den Luftweg nach Helldeutschland nehmen. Man merkt spürbar die Anspannung und wehe, das kalte Blut der Germanen beginnt zu kochen!

  10. Jürgen Graf sagt:

    Wie schon 1956 spielt Ungarn heute die Rolle eines Leuchtturms, eines Vorbilds für Europa. Damals nahm das ungarische Volk einen heldenhaften, wenn auch aussichtslosen Kampf gegen die stalinistische Tyrannei auf. Heute hockt der Feind nicht mehr in Moskau. Er hockt in Washington, Bruessel und Berlin. Wenn Orban durchhält, wird die „westliche Wertegemeinschaft“ den Versuch unternehmen, ihn mittels einer „bunten Revolution“ zu stürzen. Allzu leicht wird das freilich nicht,denn die liberale und sozialistische Opposition geniesst im Volk wenig Vertrauen. Die stärkste Oppositionspartei ist Jobbik, die einen sehr viel radikaleren Nationalismus predigt und im Gegensatz zu Orban antizionistisch eingestellt ist. Zum Glück für Ungarn sind auch andere osteuropäische Länder wie die Slowakei, Tschechien und Polen in keiner Hinsicht auf den Zustrom von „Kulturbereicherern“ erpicht.

    Ex Oriente Lux!

  11. Prometheus sagt:

    Was würde wohl mit demjenigen passieren, der sich bei so einer Kampagne verweigern würde..?

    http://kumpel-kiste.de/2015/09/stehtauf-wenn-ihr-menschen-seid/

  12. Plebiszit sagt:

    #JE ,
    denkt oder fragt er das Falsche ?

  13. TRING sagt:

    Es hilft kein bisschen, immer wieder in Richtung der anstürmenden Scharen von Asylanten / Flüchtlingen oder wie man sie nennen soll, zu kotzen. Abgesehen von den kriminellen Elementen, die es wohl auch in gewisser Prozentzahl geben wird. Die einfachen Leute nutzen die Chancen, die sich ihnen bieten, denn zu Hause haben sie keine mehr. Auf dem Video waren immerhin sehr viele Kinder zu sehen. Es sind also nicht nur junge Männer gekommen – zum Glück.
    Wir müssen das dreckige System bekämpfen, nicht die Flüchtlinge, die dieses System erzeugt mit tatkräftiger Hilfe der Volkszertreterin Angela Merkel und ihrer verbündeten Kläffer aus sämtlichen Blockparteien.
    Besser, ihr hört euch mal die Rede von Christoph Hörstel auf der Mahnwache vom 29,8,2015 in Berlin an. Der Mann spricht wirklich Klartext (gegen das Verbrechersystem aus USA, Nato usw.), aber auch zum Umgang mit den Einwanderern und läuft am Ende zur Hochform auf. Ich schätze, dass man versuchen wird, ihn zu verklagen, denn er sagt die WAHRHEIT – ohne Firlefanz.
    Leider ist dieser Elsässer- Blog für mich weitgehend zu einer fast unschönen Veranstaltung geworden, in der die tatsächlichen Ursachen für das Chaos, das uns umgibt, zwar angesprochen werden, aber durch alle möglichen und unmöglichen Abschweifungen in einer Weise überlagert werden, dass tatsächlich so etwas wie Fremdenhass übrig bleibt und der steht niemandem gut zu Gesicht und hilft uns nicht einen Zentimeter weiter. Das hat für mich teilweise schon einen subversiven Charakter – nicht jedoch die Rede von Christoph Hörstel.

  14. Florian Hohenwarter sagt:

    Deutschland soll halt auch so bereichert werden wie Schweden, England und Frankreich. Dann, wenn die Gewalt explodiert, können unsere EU-Bonzen die EU-Gendfor schicken und schön ihre Notstandsgesetze einführen, wetten?

  15. Ich sagt:

    Ich bin mal gespannt auf das Hauen und Stechen, das losgehen wird, sobald der Wohlstand in Deutschland zu Ende ist. Es braucht nur die angekündigte kleine Eiszeit zu kommen, und es wird Nahrungsknappheit geben. Aber das kann auch schon vorher, inszeniert durch Monsanto, passieren. Den Kampf gewinnt dann nicht der brave, duldende, helfende Deutsche, sondern der Stärkere, der das Messer in der Hand hat.
    Deutschland und sein Volk wird Geschichte.

  16. Eveline sagt:

    Theater wären auch noch anzumieten, wer gibt denn jetzt noch Geld für Theaterkarten aus?
    Endlich würde das Geld auch in diese Häuser fließen, keine Bettelbriefe der Schauspieler wären mehr nötig.
    Geld, Geld, Geld.
    Was haben wir bloß alles falsch gemacht? Sind wir zu sehr zu uns selber geflüchtet? Wegen der vielen offiziellen Lügen?

    Welches Theaterstück ist für uns geschrieben? Ich komm gerade nicht drauf.

  17. Ich sagt:

    Was also tun? Die Regierungsgebäude stürmen? Generalstreik? Da machen nicht alle mit…
    Vielleicht wäre es ein Weg, Wahlkontrollen bei den nächsten Wahlen durch eine unabhängige Komission zu erzwingen, damit nicht wieder Hunderte oder gar Tausende Stimmzettel „verloren“ gehen (die den Ausschlag gegeben hätten, dass Landtage oder das Parlament anders besetzt worden wären).

  18. Eveline sagt:

    @ Tring sagt: Wir müssen das dreckige System bekämpfen, nicht die Flüchtlinge, die dieses System erzeugt mit tatkräftiger Hilfe der Volkszertreterin Angela M………….

    Die Volkszertreterin Merkel ist genauso wie ein Flüchtling, ein jemand, der seine Chance in diesem dreckigen System genutzt hat.

  19. Afrikaans sagt:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/daenemark-asylrecht-gesetz-fluechtlinge-thomas-gammeltoft
    „Flüchtlinge:
    „Damit können Asylsuchende in Dänemark nicht mehr überleben“
    Dänemark halbiert die Sozialhilfe für Asylsuchende, um sie abzuschrecken. Menschenrechtler Gammeltoft-Hansen sieht diesen Trend in ganz Europa. Nur Deutschland lobt er.“
    —————–

  20. Monsanto Franze sagt:

    „3000 in München“

    Die fallen bei der Zahl dort bereits aufhältiger Ausländer gar nicht auf und werden von Wonstantin Kecker in die freigeblasenen Unterkünfte geklimpert. Schlage Maximilianeum und ehemaliges Armeemuseum vor… „a so a saudumma Dog“…

  21. Ich sagt:

    @TRING:
    Die „armen“ Flüchtlinge sind allerdings keine formlose Masse, sondern auch hier muss man differenzieren. Es befinden sich tatsächliche Flüchtlinge darunter (die Minderheit), jede Menge Wirtschafts-„Flüchtlinge“ (die Mehrheit, denn alle wollen sie ins Schlaraffenland, wo man Geld bekommt ohne zu arbeiten), und darunter sind auch jede Menge Kriminelle und fanatische Muslime, die hier nicht leben wollen, weil es ihnen im Christenland so gut gefällt, sondern weil sie es bekämpfen und einnehmen wollen.
    Sicherlich sind einige dieser Flüchtlinge ebenso Opfer der Globalisierungspolitik wie die Völker in den Ländern Europas. Verantwortlich für die desaströsen Zustände sind neben den Drahtziehern der USA die Regierungen, die nicht mehr ihr Volk vertreten, sondern fremde Interessen. Das ist Hochverrat.

  22. arcos sagt:

    @jürgen graf: Da geb ich Ihnen recht: bunte Revolution in Ungarn? Das kann man getrost vergessen. Ich als Unternehmer eines mittelständischen Handelsunternehmens drehe jetzt den Spiess um. Ich hab die Schnauze voll, auf der Gmbh 30% Gewinnsteuern zu zahlen und den Lohn noch zu 46% an diese durchgeknallte Willkommensgemeinschaft abzuführen. Ich ziehe nächstes Jahr nach Nordwestungarn. Dort zahle ich lediglich 16% Einkommenssteuer und die Firma zahlt 10%. Zudem bin ich mit dem Auto in 45 Min. in der Grosstadt Wien oder Bratislava.

  23. Sozialistischer Antiimperialist sagt:

    @ Tring
    Ich denke, Sie sind nicht der einzige Leser dieses Blogs, der gelegentlich von der Sorge umgetrieben wird, das J.E. in die Gefahr läuft, den Wald nicht mehr vor den Bäumen zu sehen.

    Allerdings sollte berücksichtigt werden, das Herr Elsässer in den Beiträgen zuvor, nicht vergaß, den Zusammenhang herzustellen.

    Allerdings bleibt leider immer die Gefahr, wenn „politische Neueinsteiger“ diese Posts lesen, in zu kurzen Sprüngen denken, und nicht den (US- und EU ) Imperialismus als Wurzel des Übels dahinter identifizieren.

    Allerdings hat mir der jüngste Dialog Elsässers mit Kubitschek versichert, das er seinen egalitären Ansatz, und zwar über Ländergrenzen hinweg, nicht verloren hat.

  24. Rucki Zucki sagt:

    Im Februar 2015. Stadtrat München. Karl Richter. OB Reiter.

  25. TRING sagt:

    Unter anderem zu den Flüchtlingsströmen, aber auch zur Frage der nicht vorhandenen deutsche Souveränität (die auch ein Grund für Flüchtlingsströme ist), dem Fortbestehen des Deutschen Reiches sowie z.B. zu allen NATO- Parteien einschließlich der Grünen, die die Flüchtlinge im Sinne der NATO instrumentalisieren und dennoch oft als Linke gesehen werden und sich als solche ausgeben, gibt es hier die klarsten Analysen:

    http://rotefahne.eu/2013/10/solidaritaet-mit-afrika-und-anderswo-raus-aus-der-nato/

    Auch wenn euch das komisch vorkommen mag (und bitte auch die Zeit der Herausgabe des obigen Artikels beachten).
    Wer dann noch nach anderen Themen sucht, wird sich wundern, wie lange diesen Leuten schon alles bekannt ist.
    Und deshalb durften sie auch zu keiner Zeit etwas zu sagen haben und dafür wurde rechtzeitig gesorgt.

  26. Wahr-Sager sagt:

    Ein COMPACT-Dossier über die akute Asyl-/Flüchtlingsdebatte, die Heuchelei jener, die davon profitieren (sowohl finanziell auch wellness-mäßig) und über die Brandanschläge, die den Hass der Buntdämonkraten begünstigen (und meinen Infos nach in den meisten Fällen von Asylanten selbst oder von nicht bekannter Quelle gelegt wurden), wäre klasse!

  27. raleG sagt:

    @TRING 1.09.15,18:15.
    +1 Vielen Dank für Ihren Beitrag! Scheint als sei der Ausländerhass in der Redaktion so groß, dass sie nicht merken wie sie Instrumentalisiert werden und durch ihre Ausländer hetze das Teile und Herrsche Prinzip der Amerikaner unterstützen.

  28. Chris sagt:

    Merkel hat nicht „Schengen II“ sondern „Dublin II“ für Syrer ausgesetzt.

  29. Sozialistischer Antiimperialist sagt:

    Ich habe mir eben Ken Jebsens Beitrag der sog. dritten „bundesweiten“ Mahnwache angesehen.

    Das alte Problem: er breitet mir Erregung und Betroffenheit all die Missstände dieser Welt aus, und reißt die unbeschreibliche Menschenmenge von ca. 50 Leuten rhetorisch mit und …

    das war dann auch.

    Er entwirft keinerlei Strategie.

    Lenin und Trotzki wären 1917 nicht weit gekommen, wenn sie darauf GEHOFFT hätten, das die damals 3 Mrd. unterdrückten Menschen weltweit zeitgleich auf den Gedanken gekommen wären, sich gegen ihre Bedränger zu erheben.

    Darüber hinaus kommt ihn kein kritisches Wort weder über Tsipras noch über die anderen sogenannten Euro-Linken über die Lippen.

    Im Gegenteil: er preist „Podemos“, die noch immer mit der naiven Vorstellung einer Verbesserung des Euro- und EU-Systems auf Wählerveräppelung gehen.

    Ich würde mir wünschen, das Herr Elsässer oder jemand anderes sich inhaltlich diese Bonsai-Mahnwachen einmal vorknöpfen könnte.

  30. Neukunde sagt:

    Ist sicher kein Zufall. Die sog. Balkanroute, die von den Schleusern benutzt wird, ist sicherlich unter politischen Gesichtspunkten ausgewählt worden, um die Regierung Orban in den Schlamassel mit hineinzuziehen.

  31. Es ist die unersättliche Gier des Menschen nach Werten und Geld, leider

  32. Wahr-Sager sagt:

    Wieder ein echter Lichtmesz:

    http://www.sezession.de/51195/historische-aufgaben-fuer-die-volksgemeinschaft-1.html

    Zitat: „Dieses Wochenende ging ein regelrechtes Flächenbombardement auf die deutschen Kioske nieder; zu welchem Thema, muß ich wohl nicht dazu sagen. Fette Samstag/Sonntag-Ausgaben und Wochenmagazine mit fetten Schlagzeilen und fetten Stories über die sogenannte ‚Flüchtlingskrise‘, in denen in einem beinahe schon gruseligen Unisono ein- und dasselbe Lied gesungen wurde. […]“

  33. @ Ich

    Ach was, die Demokratie ist längst durch die Systemparteien ausgehebelt! Das einzige, was uns realistisch retten kann, ist die VERHAFTUNG der völkermörderischen, faschistischen Ferkel-Regierung. Aber dazu sind die deutschen Schlafschafe noch zu sehr in ihrem komatösen „Uns-gehts-doch-allen-gut“-Schlaf gefangen. Bis sie endlich aufwachen, ist es wahrscheinlich zu spät. Aber dann rettet uns ohnehin keine Überwachung von Stimmzettelauszählungen oder ähnliches mehr. DAS FERKEL MUSS WEG!

  34. juergenelsaesser sagt:

    Diese COMPACT-Sonderausgabe (COMPACT-Spezial Nr. 7) ab ca. 10. Sept. erhältlich!

  35. Ingo sagt:

    „Angela Merkels menschliche Haltung zum Thema Einwanderung ist eine Lehre für uns alle“, schreibt die britische Zeitung „Observer“. Die Kanzlerin habe gesagt, die Deutschen sollten stolz darauf sein, dass so viele Syrer, Eritreer oder Nigerianer zu ihnen kommen wollten. Hätte das ein britischer Regierungschef gesagt, schreibt der Autor, „wäre die Hysterie überwältigend“. Merkel habe Recht und verdiene Unterstützung von allen Europäern – nicht David Camerons „kalte Schulter“.

    „Wir geben es nicht gerne zu, aber moralisch verhält sich Deutschland besser als wir“, schreibt der britische „Independent“. „Während Angela Merkel auf die Anti-Flüchtlings-Proteste antwortet, indem sie die hässlichen Instinkte ihrer Wähler infrage stellt, gibt David Cameron ihnen nach.“ Und während die Kanzlerin Asylsuchenden Respekt zusage, schaue Großbritannien weg. „So merken wir, dass wir nach Deutschland blicken müssen, um einen Grundkurs in Mitgefühl zu bekommen.“

    Europa könne sich glücklich schätzen, dass jemand in der Flüchtlingskrise vorangehe, kommentiert der Schweizer „Corriere del Ticino“. Merkels Haltung könne „die kontinentale Machtgeografie nachhaltig verändern“. Auch das spanische Nachrichtenportal „El Diario“ sieht beim Umgang mit den Flüchtlingen „beeindruckende Zeichen der Solidarität der Deutschen“.

    Obama persönlich dankte Merkel vergangene Woche für ihre Führungsrolle in der Flüchtlingskrise, insbesondere die Entscheidung, syrische Flüchtlinge nicht zurückzuschicken. Das sogenannte Dublin-Abkommen sei ein großer Teil des Problems, urteilte auch die „New York Times“.

  36. Leri sagt:

    München?
    Ich hatte im ersten Anflug den Gedanken: hey ein Sonntag auf einem Platz irgendwo in Berlin – Neukölln, Marxloh, Duisburg, Hamburg oder Bremen …
    es scheint der Ton (Sprache der Akteure) im Video hat mich etwas in die „Irre“ geführt😉 …

  37. Bert sagt:

    Vielen Dank Herr Elsässer für Ihr (fast einsames) Verständniß für die ungarische Haltung.(http://spiler.blog.hu/2015/09/01/2025_magyarorszag_minden_nemet_menekultet_befogad) ,hier ein kleines Beispiel für die gegenseitige ung.Emphatie-Bestand in Transleihtanien in der d.Frage.Hoffentlich bleibt dies weiterhin eine Fiktion. .

  38. teleherzog sagt:

    da waren wohl dieses mal –echte Flüchtlinge– dabei.. Wunder geschehen doch, selten wie eine echte UFO Sichtung😀

  39. teleherzog sagt:

    zu @Sozialistischer Antiimperialist
    1. September 2015 um 21:00
    Ken hat selber Migrationshintergrund und kann das Thema nicht so anpacken, er betreibt aber auch keinen deutschen Schuldkult – also pick mir die besten Sachen überall raus,

    > gleiche Veranstaltung > Hörstelchen „umarmt alle Einwanderer“ jauuu, hier im Ruhrpott tanzen die dich schon von selber an und Geldbörse weg😀

    ihr müsst mal gucken wo die postadresse seiner partei ist, das hab ich mal gemacht.. macht mal…😉 hab auch keine Briefkastenvermieter-Firma dort gefunden )))

    > das System will unbedingt die NICHT-Kriegsflüchtlinge halten, kleines Beispiel: war in der City Dortmund, da lief Radio91.2 Lokal „Toll !!..wir bauen Sozialwohnungen und später dann für alle“😀 mehr brauch ich nicht sagen, oder ?

  40. PT sagt:

    @Jvg

    Steuern zu verweigern ist als Angestellter so gut wie unmöglich als selbstständiger kommst du damit eher durch

    Zum Thema gez/Rundfunkstaatsvertrag
    Ich zahle seit einem Jahr nicht mehr bekam auch keine Forderung mehr auf meinem Brief aber in unserem Staat herrscht Willkür deswegen bin ich da vorsichtig, das einzige was zumindest den Sachsen(und vllt somit dem Rest dieser Bananenrepublik)helfen könnte wäre dieser gesetzesentscheid (Lutz Bachmann und legida darauf zu schreiben ist für viele Mainstreamleser/Hörer/Seher nicht clever) ausgezahlt von legida/pegida nur Zweifel ich daran das 450.000 Stimmen zusammen kommen und den Landtag auszuhebeln, aber 40.000 sind drin.

  41. No sagt:

    Wenn das System zusammenfällt und die Leute nicht rechtzeitig abhauen werden sie hier begraben werden weil sie nicht weiter versorgt werden können – Deutsche werden auch massenhaft umkommen weil sie sich keine Vorsorge leisten können. Die Überlebenden, egal wer, werden der Aufbauversklavung ausgeliefert sein. Dieses grausame Schicksal sollte den Leuten erspart bleiben.
    Ihnen wird die Menschenwürde genommen. Man nimmt an, daß sie nicht ohne uns überleben könnten.

    Die Flüchtlinge werden mit den Deutschen konkurrieren und es wird zum Kampf kommen. Das Chaos ist vorgeplant.

    Wie Flüchtlinge sehen diese gesunden Menschen nicht aus.
    Wie sahen damals deutsche Flüchtlinge aus? Jedenfalls nicht vor Gesundheit strotzend.

    Diese Menschen werden immer auf Almosen und Sozialhilfe angewiesen sein, weil sie es nie schaffen werden sich hier wohl zu fühlen. Es ist zu voll – zu unnatürlich und zu wenig gutes Wetter. Die Enttäuschung wird kommen denn auch das Geld wird nicht reichen. Von 400 Euro Bettlergehalt kann man nicht weit kommen bei den Preisen. Auf Dauer wird das auch langweilig denn die Gier ist ja im Menschen offenbar grenzenlos wenn man nichts anderes in sich weiter entwickelt und die Gier in eine bessere Richtung als Materialismus kanalisiert.

    Ihre Ausbildung wird weniger gut sein und integrieren werden sich nur wenige.

    Es wird eine riesige Enttäuschung geben – für alle – denn wir wissen nie, wer der Mensch zweiter, oder dritter Klasse sein wird, diejenigen die noch Jahrelang in ihrem Berufsleben zurückstehen oder diejenigen die nicht bunt (heute ist leider BUNT eher stinkend KACKBRAUN) sein wollen. Wer will denn schon Ideologie folgen die nur Verarschung ist.

    Die folgenden Fragen müssen immer wieder neu gestellt werden da neue Infos jeden Tag dazu kommen:

    1. Warum sind diese Menschen hier?
    2. Wurden sie aus ihren Land vertrieben oder trickreich angelockt?
    3. Was wurde ihnen versprochen?
    4. Wo kam das Geld her das sie herbrachte? (Etwa Africom?)
    5. Was sind Fragen die nicht gestellt werden dürfen?

    Wer stört unseren Frieden auf Erden und wie werden wir diese Kriegstreiber auf geschickte Weise endlich los.

    Wie können wir ein Gesellschaftssystem aufbauen das für uns gut ist aber nicht für trickreich Oligarchen und psychopathische Ausbeuter die uns schon seit Jahrhunderten+++ drangsalieren?

    Wie können wir uns gegenseitig helfen? Wir brauchen dieses Affentheater nicht das sie uns bieten.

    Mit dem Drecks-Pack der Politverräter an der gesamten Menschheit (nicht nur Deutsche) sollte wirklich keiner was mehr zu tun haben wollen. Die Bunten wären alle kleine Churchills und Nachbeter im 3 Reich gewesen. Also wie sind sie denn anders wenn sie alles nur nachäffen anstatt selber zu denken? Sie sind doch selber die kackbraunen Nazis die sie so verachten in ihrer psychopathischen Hysterie welche den klaren Verstand verdirbt.

    Gute Menschen vereint Euch gegen die da oben die keinem Menschen auf dieser Erde was Gutes gönnen denn sie wollen sich alles Leben unter den Nagel reißen.

    Vielleicht ist das Volk ein Pack…
    Aber die Politiker sind das wahre totalitäre Dreckspack das Fantasien auf harmlose Menschen projizieren. Hinterhältig wissen sie sehr genau, daß Patrioten und normale Bürger keine Nazis sind. Dieses Treiben der falschen Anschuldigung ist Absicht, nur: kein Problem kann so je gelöst werden. Man hat das Gefühl als ob sie nur darauf warten endlich auf Deutsche einschlagen zu können, dieses politische Dreckpack an gewalttätiger Satansbraten. Ihre Haltung ist an verbaler Gewalt, (Antifa- oft auch Politzeigewalt), Gemeinheit und Hinterhältigkeit kaum zu überbieten.

    Paßt auf, die werden die Konzentrationslager für Deutsche irgendwann öffnen und die Masse der absichtlich angelockten Fremden in deren Wohnungen stecken. Es ist Vorsicht geboten, denn das Dreckpack ist gemeingefährlich.

    Wann sagt einer der Politiker je mal was Gutes. Ehrlich gesagt diese Entwicklungen sind schockierend und beängstigend.

  42. Eveline sagt:

    Die Kampflinien sind die Parteienregierungen einer künstlichen Welt gegen die natürlichen Völker und Nationen der Erde.

    Damit sie die Menschen weiter schröpfen können , werden wir pausenlos im Atem gehalten. Seit Jahrhunderten schon werden wir geeicht, das Hier und Jetzt ist immer schlecht….. immer muß etwas getan werden, und das Lieblingsspiel aller Regierungen ist nun mal der Krieg.

    Wir sitzen einem bösen Geist auf, sind von ihm völlig ummantelt, und merken es nicht.

    Wir sind vollkommen wenn wir geboren werden und die uns umgebene Natur ist vollkommen und unglaublich großzügig.

    Mit der geistigen Vorstellung einer Welt beginnt alles und endet auch alles.
    Wenden wir uns der Natur, der Familie hin und öffnen wir ihr unsere Herzen.

  43. Rüdiger sagt:

    Deutschland den Deutschen!

    Wieso ist diese Forderung eigentlich nur unter „Nazis“ populär?
    Und wird auch von denen unter „444“ kryptisch versteckt?
    Das war doch eine Losung, die anläßlich eines der Volkskongresse in der SBZ plakatiert wurde.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Volkskongress
    Was damals von den sowjetischen Besatzungsbehörden sicherlich genehmigt, also rechtens war, kann doch heute nicht unrecht sein?
    Ich selbst habe einmal ein solches Plakat besessen.
    War ja nicht Alles schlecht, damals.

  44. Eveline sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-chef-gabriel-spricht-ueber-seinen-nazi-vater-a-876830.html

    Sigmar sagt, sein Vater sei ein Nazi in einer deutschen Behörde gewesen, so bleibt es aber doch sein Vater, der ihm das Leben schenkte und Gabriels Seelenreife dort abholte, wo er stand. Spätestens mit dem 18 LJ hätte er seinen Part aufarbeiten müssen….. hat er nicht.

    Denn heute behandelt Herr Gabriel dafür Ost – Deutsche als Pack, weil sie ihm wütend machen….. weil sie nicht das machen, was er für richtig hält. AHA.

    Eine vertane Chance, er hat nichts begriffen vom seelisch – geistigem Wandel des Lebens. Der Großvater wird jetzt automatisch von einem Enkel „gerächt“ werden…..das verlangt das Familiensystem, denn niemand darf ausgegrenzt werden…..weil der Vater das Leben weitergibt.

  45. Swimmy sagt:

    Die auftragsgemäße Medienpropaganda zum Thema ‚Flüchtlinge‘ läuft aktuell dermaßen auf Hochtouren, dass die bundesdeutschen Gehirne dank der Dauer-Gehirnwäsche kurz vor dem Supergau stehen dürften.

    Egal wann man wo die ‚Zeitung aufschlägt‘ oder die Flimmerkiste einschaltet, springt einem der ermahnend erhobene ideologische Zeigefinger zum Einnorden von ‚Volkes Stimme‘ ins Auge.

    Zum Beispiel gestern abend: ARD – ‚Das Letzte‘:

    1) 20:15 Uhr: Brennpunkt: Flüchtlingskrise – Wann handelt Europa?

    2) 22:00 Uhr: Report München extra Profit, Skrupellosigkeit und Versagen – Nahaufnahmen der Flüchtlingskatastrophe

    (u.a. ‚Warum die Behörden versagen: Asylbewerber in den Mühlen der Bürokratie‘, 70 Jahre nach Flucht und Vertreibung: Auch wir waren mal Flüchtlinge‘)

    3) 22:30 Uhr: tagesthemen

    (u.a. Tausende Flüchtlinge sitzen an Budapester Bahnhof fest, Der Kommentar zu den Flüchtlingen in Europa, 40.000 Azubi-Stellen können nicht besetzt werden – Flüchtlinge als Fachkräfte? (Ein Marokkaner wird als Beispiel präsentiert! Ein Marokkaner als politisch Verfolgter?), Organisierte rechtsextreme Gruppierungen in Sachsen)

    4) 23:00 Uhr: Menschen bei Maischberger „Wir sind das Pack“ – Rückt Deutschland nach rechts?

    Einziger, unverhohlener Sinn und Zweck der Sendung: Faktenbefreit, dauer-emotionalisierend und skandalisierend alle Kritiker des aktuellen politischen Flüchtlingskurses als Nazis und Untermenschen abzustempeln.
    Dazu gehört zum einen, die AfD-Partei zu diffamieren, indem vier Gäste (erwartungsgemäß am unerträglichsten: Volker Beck) zuzüglich ein schon obligatorischer Experte und plus die sogenannte, unverblümt parteiische Moderatorin Maischberger als Anheizerin einen immer kleinlauteren Gauland auf verlorenem Posten versuchen fertig zu machen.
    Dazu gehört zum anderen, dass in übelster Weise pauschal Stimmung gegen sämtliche Protestbewegungen und protestierende Menschen – u.a. auch gegen die Dame mit dem ‚Volksverräterin‘ – Schild – gemacht wird und alles mit Molotow-Cocktails werfende Neonazis in einen Topf geworfen wird. Motto: Seht her, alles schrecklich dumme Mernschen – erkennbar im Netz an den vielen Rächtsschreipfelern!

    Meta-Ziel: Jeder, der in der Bevölkerung (pardon: das Wort mit dem bösen Zungenschlag ‚völkisch‘ ist mir herausgerutscht – es muss ja ‚Zivilgesellschaft‘ heißen) noch einen Hauch von kritischem Gedankengut an der hiesigen Einwanderungspolitik hegt, soll sehen, wie es ihm ergeht, wenn man sich aus der Deckung wagt und von seinem Recht auf Meinungsfreiheit an einer Stelle Gebrauch macht, wo es politisch unkorrekt ist.
    Selber denken und kritisches Nachfragen jenseits des politisch vorgegebenen Kurses ist gefährlich, rechtsradikal und daher de facto verboten! Am Ende könnte ja noch herauskommen, dass Europa in erheblichen Maße selbst für die Flüchtlingsströme verantwortlich ist. Sei es durch eine drastisch erleichterte Armutszuwanderung, sei es durch Rüstungsexporte, wie z.B. an Saudi-Arabien oder durch angezettelte ‚Regime Change‘ – Kriege allerortens an der Seite von Amerika.

    Nachdem die Welt medial, wie politisch in Gutmenschen und Nazis unterteilt wurde, mühen sich nun aktuell die Deutschen allerortens nahezu bis zur Erschöpfung in der (wenn dies ohne moralischen Druck von außen freiwillig geschähe, eigentlich lobenswerten) Flüchtlingshilfe ab. Nur um plakativ zu zeigen, dass sie eben nicht zu den bösen Nazis, nicht zu Dunkel-Deutschland gehören.
    Aber es nützt alles nichts – egal wie sehr sich die offenbar leicht zu manipulierenden Gutmenschen hierzulande auch abmühen – es wird immer noch heißen: „Europa kann mehr tun, um Flüchtlinge zu schützen“ (http://www.tagesschau.de/dublin-eu-103.html)

    Erschöpft vom anstrengenden Dauerthema „Flüchtlinge“ in der ARD schaltet man zum gewohnt seichten Unterhaltungssender RTL2 um, nur um feststellen zu müssen, dass auch hier die Propaganda-Maschine auf Hochtouren läuft:
    In der Sendung „Zugriff – Jede Sekunde zählt“ muss ein SEK-Kommando unter Einsatz des eigenen Lebens (natürlich) eine Moschee, sowie eine Bürger- und AntiFa-Demo gegen Rechts vor skrupellosen Bombenleger einer – ‚TaTaah!‘ – rechten Terrorzelle aus Neonazis schützen. Die kommen natürlich alle zu guter Letzt hinter Schloß und Riegel!

    Aber, Moment mal – wenn die später aus dem Knast fliehen sollten, sind das ja eigentlich auch Flüchtlinge?! Nicht das da die ganzen Gutmenschen nachher noch durcheinander kommen und den ‚falschen Flüchtlingen‘ helfen – denn die darf es ja eigentlich gar nicht mehr geben!

  46. 006 sagt:

    Das Ziel heißt:GerMoney!

  47. TRING sagt:

    @ Eveline „Die Volkszertreterin Merkel ist genauso wie ein Flüchtling, ein jemand, der seine Chance in diesem dreckigen System genutzt hat.“

    Hallo Eveline, ich verstehe leider die Botschaft nicht.
    Heißt das, dass wir Merkel und die Flüchtlinge bekämpfen sollen oder doch das System, in dem Merkel und die Flüchtlinge ihre Chance suchen oder gefunden haben?

    Wie auch immer, ganz klar ist die Flüchtlingswelle ein Riesenproblem für Deutschland, nahezu unlösbar. Wenn man sich vorstellt, dass es so weitergeht wie jetzt und vielleicht jedes Jahr nur 500.000 Leute hierbleiben, so würde das bedeuten, dass wir alle 3 Jahre eine Stadt wie Hamburg mit der kompletten Infrastruktur aus dem Boden stampfen müssten, um den Leuten Wohnung, Arbeit usw. zu geben.
    DAS GEHT NICHT. Das bedeutet, dass das Chaos ausbrechen muss und das ist insbesondere von der NATO und den USA so gewollt. Merkel und Konsorten (insbes. die Grünfaschisten) sind dabei die Knechte. Die müssen weg.
    Und Deutschland muss raus aus der NATO und die NATO muss raus aus Deutschland (Ami, go home). Und an dieser Forderung scheiden sich auch die Geister – siehe“ Rote Fahne“, auch wenn das komisch klingt. Dort sitzen noch echte Patrioten in der Redaktion (aber keine Fremdenhasser).

    Der Schlüssel für eine gedeihliche Entwicklung Europas und großer Teile der Welt liegt in Deutschland (und Deutschlands guten Beziehungen zu Russland). Das wissen die Amerikaner und die Verbrecher von der FED, der City of London usw. schon lange. Deshalb versucht man, uns untereinander und gegen andere Völker aufzuhetzen und so lange das gelingt, können wir nicht unsere Freiheit wieder erlangen und wir sind ein besetztes Land, das jetzt zusätzlich von Flüchtlingen überrannt wird für die unsere eigenen gewählten US- Vasallenpolitiker mit gesorgt haben.

    Man könnte eine lange Liste deutscher Interessen aufstellen, die völlig anders aussehen, als das, was uns die verlogene Politik dieses Landes als deutsche Interessen verkauft.
    Daran erweist sich dann auch, dass wir es tatsächlich mit einer Bande von Volksverrätern und Volkszertrern zu tun haben.
    In diesem Zusammenhang nur eine einziger Aspekt:
    Wie kann es sein, dass unsere Politiker von einer Wertegemeinschaft mit den USA sprechen, mit einem Land, welches Deutschland besetzt hält und nichts als Verbrechen auf der ganzen Welt begeht.
    Das ist, wie schon jemand hier treffend bemerkte: HOCHVERRAT (an deutschen Interessen)

  48. Aristoteles sagt:

    Mich wundert, dass noch keiner die Bilder von min 2:25 bis 2:50 kommentiert hat.

    Allerdings beobachte ich an mir selber, dass ich die Szene noch nicht komplett verarbeitet habe.

    Dieser Säugling, wie eine Trophäe von der begeisterten Menge in die Höhe gehalten und von ‚Germany, Germany‘-Rufen umjubelt, weckt zwei Vergleiche:

    Erstens die Klageszenen, die man in gewohnten Abständen zu sehen bekommt, wenn mal wieder ein palästinensisches oder anderes moslemisches Kleinkind durch einen Flugzeugangriff oder Bombenanschlag ums Leben gekommen ist und von der verzweifelten Menschenmasse als Zeichen der Trauer, Wut und Rache in den Himmel gehoben wird.

    Zweitens die Freudeszenen, die man von Weihnachtsdarstellungen kennt, in denen sich treuselige Menschen um das neugeborgene Christuskind gruppieren.

    Bei dem Video oben haben wir eine Mischung von beidem vor uns, eine Szene, die sowohl durch ihre konkrete Körperlichkeit und soziale Direktheit besticht, als auch ein Bild, das so voller Symbolik ist, dass man sich zu einer Interpretation herausgefordert fühlt:
    Hier wurde nicht der Heiland geboren, der Salvator Mundi, sondern ein Kind, das, so die Hoffnung der Menge, für das heilende Land geboren wurde, das Land, in dem Milch und Honig fließt oder zumindest die Erlösung aus Not und Elend auf sie wartet (wieviel nüchternes Kalkül auch immer in dieser Hoffnung stecken mag).

    Mit Worten der Literaturwissenschaft: Es gibt auch eine allegorische bzw. anagogische Deutung hinter der buchstäblich-wörtlichen (https://de.wikipedia.org/wiki/Vierfacher_Schriftsinn):
    Das Deutsche Volk hat dort, wo in hundert Jahren der orientalisch-afrikanische Menschentypus laut Plan die Mehrheit darstellen wird, nämlich in Deutschland, nur dann eine Überlebenschance, wenn es seine religiöse Dimension erkennt: Es kann, nachdem es wie Jesus Christus ans Kreuz geschlagen wurde (und die Kreuzigung hat längst begonnen!), auch als Ethnie dann überleben, wenn es seinen Geist nicht aufgibt.
    Wenn es seinen Glauben an sich und seinen Allvater bewahrt, seine geschichtlich-religiöse Rolle erkennt und einen Kult um sich aufbaut (aufbauen lässt).

    Wie sagte der Kameruner Ferdinand auf der letzten Legida-Demonstration passend: „Das deutsche Volk kann nicht wieder aufwachen. Es schläft nicht, es ist tot. Das deutsche Volk muss wieder auferstehen.“ (Dass der Auftritt dieses Schwarzen von der Presse gänzlich totgeschwiegen wurde, versteht sich von selbst. Denn dass sich ein Schwarzer für das Überleben des Deutschen Volkes einsetzt, dafür ist das Gehirn eines Regenbogenrassisten und Naazis-Raus-Brüllers einfach nicht geschaffen. Das übersteigt seine Kapazität.)

  49. ups2009 sagt:

    Einfach alle zur Privatadresse von Charlotte Knobloch bringen und natürlich auch die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern mit Refugees beglücken.
    Möglicherweise wird das Merkel so über den B’nai B’rith zurückgepfiffen und kreischt nicht mehr „Macht Bürgerkrieg, Assad muss weg.“

  50. ups2009 sagt:

    @ raleG … wen meinen Sie … „Vielen Dank für Ihren Beitrag! Scheint als sei der Ausländerhass in der Redaktion so groß, dass sie nicht merken wie sie Instrumentalisiert werden und durch ihre Ausländer hetze das Teile und Herrsche Prinzip der Amerikaner unterstützen.“ … etwa die Redaktion „Die Rote Fahne“ (EU) oder die Redaktion des „Compact (Magazin)“ ???

    Es ist halt sehr schwierig unsere Problem-Bären zu kritisieren, weil bereits sofort die Schere im Kopf wegen der Antisemitismuskeule zu arbeiten beginnt.

    Gregor Gysi zur Finanzierung der Flüchtlinge
    https://ups2009.wordpress.com/2015/08/30/gregor-gysi-zur-finanzierung-der-fluechtlinge/

    “Sagen Sie mal und wie kommen Sie darauf, daß sie das Geld bekämen wenn die Flüchtlinge nicht da wären?” … (Lachen) … Verstehen Sie Das ist völlig falsche Vorstellung … (Sommerinterview mit Gregor Gysi
    16.08.2015)

    Ja was die Pöbel sich auch einbilden!

    Wer vergleichen kann der sieht ggf. die „Economic Hit Man“ welche mit dem Import von Refugees Europa in die endgültige Schuldversklavung bringen wird wie einst auch die Argentinische Militärdiktatur das Land den Kraken hinter dem IWF ausgeliefert hatte.

  51. TRING sagt:

    Sozialistischer Antiimperialist sagt:
    „Allerdings hat mir der jüngste Dialog Elsässers mit Kubitschek versichert, das er seinen egalitären Ansatz, und zwar über Ländergrenzen hinweg, nicht verloren hat“

    Danke für Ihre Reaktion. Wir dürfen hier eigentlich kein Ping-Pong spielen, aber ich versuch das jetzt kurz.
    Ich kenne den von Ihnen genannten Dialog nicht, aber das klingt sehr interessant. Ich werde mir den also mal anschauen.

    Ich weiß nicht sooo besonders viel über Götz Kubitschek, aber was ich bisher gehört und gesehen habe, war interessant und die Dinge scheinen sich jetzt so zu entwickeln wie er es in einem Interview mal gesagt hat. Dort hatte er vor dem Chaos infolge Einwanderung (fremder Kulturen) seriös gewarnt einschließlich der Folgen des Chaos und die zeichnen sich jetzt ab. Denn es gibt unter den Leuten, die das Chaos verursacht haben keinen, der es auch beherrscht oder auch nur beherrschen wollte. Für diese Gangster ist das Chaos das Ziel und zwar in seiner ausgeprägtesten Form. Da reicht es völlig, wenn man gegen die hetzt, die auf die Ursachen und Konsequenzen der Flüchtlingswelle hinweisen. Von Leuten, die in diesem Zusammenhang „Weg mit dem Dreck“ rufen, will ich nicht reden. Das ist Lumpenproletariat, welches vom System bestens für seine verlogenen Zwecke instrumentalisiert werden kann. Es sind zwar die, die auch Angelika Merkel (richtigerweise) als Volksverräterin bezeichnen, aber nicht begriffen haben, worin der Verrat besteht – sollen sie ja auch nicht, dafür sorgt man mit Lügen, (Ver)Bildung und mit Hilfe des Verfassungsschutzes.

    Für mich ist immer interessant (bes. auch bzgl. Kubitschek), wie jemand über die NATO und deren Führungsmacht denkt. Diese sind wohl die übelsten Auswüchse des Imperialismus, die es je gegeben hat, zumal sie allmächtig erscheinen, global auftreten und die größte Gefahr für die ganze Welt darstellen – den ungehemmten und schwerst bewaffneten Terror an sich.

  52. Rüdiger sagt:

    Sollte gelegentlich laut zitiert werden,
    dieser Artikel 8 aus dem Parteiprogramm der NDPD von 1951.
    Denn so schlecht war sie nicht, die DDR.

    „Die Rhetorik des Briefes entspricht ganz dem skizzierten NDPD-Geschichtsverständnis: Da wird auf das Vorbild der Befreiungskriege von 1813 verwiesen und aufgerufen, »Herrn Adenauer klarzumachen: Es gibt auf deutschem Boden ein vaterlands- und friedliebendes deutsches Volk«. Diese Friedensliebe äußerte sich nicht zuletzt in einem starken Antiamerikanismus – die Amerikaner wurden als Hauptbetreiber der westdeutschen Wiederbewaffnung angesehen, als Bedrohung für einen dritten Weltkrieg. So hieß es denn auch in Artikel 8 des Parteiprogramms von 1951: »Deutschland will leben! Deswegen fordern wir nationale Demokraten: Die Amerikaner nach Amerika! Deutschland den Deutschen!«“

    In diesem Sinne:
    „Deutschland den Deutschen!“

  53. Fritz sagt:

    @ Tring

    Die wenigsten haben etwas gegen die aus fremden Kulturen einwandernden Asylbewerber, die gegen uns als Waffe benutzt werden, auch sollen wir durch diese Masseneinwanderung gezielt provoziert werden.
    Die Einwanderer, die sich bei uns ein gutes Leben wünschen, tun auch mir Leid, denn sie werden bei uns kein gutes Leben finden.
    Der Allahu akbar Ruf, wie in diesem Video, ist allerdings ein Schlachtruf, das darf benannt werden. Selbstverständlich wirken solche Einwanderer in ihrer Gesamterscheinung auf einen Deutschen in der Regel ausgesprochen abstoßend. Dennoch verdienen sie unseren Respekt für das, was sie sind: Menschen. Denen wir in ihrer Heimat ein gutes Leben wünschen. Die in unserer Kultur jedoch nichts verloren haben.

    Sollten wir die Wende in den nächsten Jahren gemeinsam schaffen, wird sicher kein einziger dieser Einwanderer Schaden nehmen. Wir werden sie allesamt zurück schicken in ihre Heimatländer, mehr nicht.
    Bleibt noch zu überlegen, welche Lösung sich für die hier ansässigen 16,5 Millionen Migranten anbietet. In dieser Frage wird es sicher ebenfalls zu Massenausweisungen kommen, mehr nicht, nach Vorbild Australien, Kanada und Schweiz.

  54. hardy sagt:


    besser hät ich es AUCH KAUM AUSDRÜCKEN KÖNNEN
    vielleicht noch

    http://www.pi-news.net/2012/10/die-fischer-doktrin-einhegen-und-verdunnen/

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

    das Video ist sehr wichtig,weil die Macherin dessen selber einen sog. Migrationshintergrund hat und deshalb keiner wieder mal reflexartig mit dem Finger auf die bösen Nazi-Deutschen zeigen kann.
    Mich regen ganz besonders solche Gutmenschen-Schwätzer auf wie dieser Martin Lejunge und besonders diese Dummbratzen vom „Zentrum für politische Schönheit“,ganz sicher eine Maßnahme einer gesteuerten NGO -Marke „Betreutes Denken“, aber seht selbst,diese Jasinna bringt das sehr diplomatisch rüber und ich hoffe es kommt dennoch an.Bei Minute 8:24 etwa sieht man einen dieser Schwachmaten mit einem dunklen Fleck auf dem Hirni.Will er uns etwa damit sagen wie finster es drinnen im Hirni aussieht oder ist das einer dieser Typen aus Dunkeldeutsch? grübelgrübel… kein Mensch ist illegal -jaklar,dann kann ich ja auch deine Freundin vergewaltigen und danach den Kopf abschneiden und bin aber nicht illegal alldieweil ich doch ein Mensch bin -geht noch was da oben im Dunkelhirni?
    ja und dann unser Gysilein oinkoink! SSchwatzwutz ab Minute 57:40 -wie gut daß sogar Politiker ab und an sagen,wie sie wirklich denken! Viel wichtiger als diese analytische Betrachtung ist allerdings,sich wirklich klar zu machen,daß dies alles von langer Hand geplant wurde von immer denselben Kreisen,die sich selbst als „Elite“ sehen.
    also

    auch wenn das eine Wiederholung ist.
    und eine kleine Ergänzung
    http://lupocattivoblog.com/2015/09/01/nach-dem-iranusa-abkommen-reorganisiert-sich-die-welt/

  55. hardy sagt:

    zu Sozialistischer Antiimperialist sagt:
    ich zitier mal eben einen Satz von ken jebsen sinngemäß
    wovor fliehen denn die Flüchtlinge? Vor „UNSEREN“ Natobomben.seht ihr und genau davor verwahre ich mich denn es ist nicht „UNSERE“ NATO,sondern diese ist der verlängerte militärische Arm der Schläger-Besatzertruppe der Amerigauner und vor allem deren Hintermänner.Auch würde mich mal interessieren,wieviel von „UNSERER“ Machinenbau,sprich Rüstungsindustrie wirklich noch deutsch ist oder wie da die Aktien wirklich verteilt sind und wer dann also den Reibach damit macht.
    und ich verwahre mich grundsätzlich gegen dieses „unser“ und „wir“,denn ich hab damit nichts,REIN GAR NICHTS zu tun.

  56. juergenelsaesser sagt:

    Elsässer/Kubitschek ist in COMPACT 9/2015 abgedruckt.

  57. Anja sagt:

    @ Jürgen Graf
    „Wie schon 1956 spielt Ungarn heute die Rolle eines Leuchtturms, eines Vorbilds für Europa.“

    Nicht nur 1956, sondern auch 1989, als sie mit der Grenzöffnung zu Österreich die Flucht der DDR-Bürger in den Westen ermöglichten und damit das Loch im Eisernen Vorhang schafften!

    Wir sollten den Ungarn dankbar sein, denn vor allem dadurch wurde die Mauer eingerissen!

    Die Zuwanderer in dem Film oben in München machen für meinen Geschmack zu oft das Victory-Zeichen und das hinterläßt bei mir eine dunkle Ahnung.

    Victory, daß die erfolgreiche Landnahme Germanys, unserer Heimat, durch sie erfolgt????????

    Mit Kindern und Babys wird dann gerne agiert, damit mitleidige deutsche Mädchen und Frauen emotional angesprochen werden, vor allem solche, die politisch keinen blassen Schimmer haben…, denn andere sind damit nicht so leicht anzusprechen.

    Selbst Deutsch-Ägypter Hamed Abdel Samad (Buch: Der islamische Faschismus) sagte im TV vor einiger Zeit, daß es ihm langsam zu ungemütlich in Deutschland wird. Er kennt den Menschenschlag gut, der da kommt und kommen wird. Immerhin wurde über ihn in Ägypten eine Fatwa verhängt.

  58. Eveline sagt:

    TRING sagt:
    2. September 2015 um 09:30
    @ Eveline “Die Volkszertreterin Merkel ist genauso wie ein Flüchtling, ein jemand, der seine Chance in diesem dreckigen System genutzt hat.”

    Hallo Eveline, ich verstehe leider die Botschaft nicht.
    Heißt das, dass wir Merkel und die Flüchtlinge bekämpfen sollen oder doch das System, in dem Merkel und die Flüchtlinge ihre Chance suchen oder gefunden haben?

    Sie nutzt genauso wie ein Wirtschaftsflüchtling das dreckige System BRD, besser die künstliche Matrix BRD.

    Wie verlassen wir diese künstliche Matrix?
    Es geht eben nicht nur um die Flüchtlingswelle, sie ist ein Symptom,wie auch die Teilung ein Symptom war…. sondern um die Unehrlichkeit großer Teile westdeutscher Mittelschichtler, die alles mit Geld freikaufen wollen, dafür den letzten Ossi benutzen, um sich für etwas reineres zu halten.

    Ossis und Wessis haben eins gemein, eine Generation Väter, die in dieser Nazizeit 12 Jahre gelebt haben.

    Und wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    Ach ja, so suggeriert man den Wessis, ihr seid besser ( wegen des Geldes, bei euch ist noch soviel zu holen, bis ihr es kapiert habt) aber diese Eingebildeten……

    Nur die Gnade, im Christentum beheimatet, führt uns aus dieser künstlichen Matrix.

    Die Ungarn halten wieder einmal zu uns Deutschen, es ist ein wunderbares Volk.

  59. Eveline sagt:

    @Aristoteles
    Der Völkermord an den Deutschen – u.v.m anthroposophische Betrachtungen.
    Ich denke schon, das Sie auch hier Hinweise finden werden ….auch passend zum Kameruner Ferdinand

    http://www.pelagius.de/index.php?id=120

    passend zum

    Wie sagte der Kameruner Ferdinand auf der letzten Legida-Demonstration passend: “Das deutsche Volk kann nicht wieder aufwachen. Es schläft nicht, es ist tot. Das deutsche Volk muss wieder auferstehen.” (Dass der Auftritt dieses Schwarzen von der Presse gänzlich totgeschwiegen wurde, versteht sich von selbst. Denn dass sich ein Schwarzer für das Überleben des Deutschen Volkes einsetzt, dafür ist das Gehirn eines Regenbogenrassisten und Naazis-Raus-Brüllers einfach nicht geschaffen. Das übersteigt seine Kapazität.)

  60. Plebiszit sagt:

    Zweiter Kommentarversuch

    Assads Syrer flüchten ? ? ?

    „“es sind sunnitische Moslems““

    aus Syrien. Diese haben doch den Bürgerkrieg gegen Assad, Aleviten, Schiiten und den wenigen Christen begonnen.
    Bekanntlich mit Unterstützung der VSA Nahost Allianz!!!

    Sind das jetzt die eigentlichen Subversiven und Mitläufer in diesem Krieg und jetzt Merkels Zeitbomben die jederzeit scharfgestellt werden können. Rekrutierungsbüros Moscheen.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/mazyek-rechnet-mit-ueber-einer-halben-million-islamischer-fluechtlinge/

    Wer weiß Näheres über Herkunft dieser Bleiberechtler ?

  61. Das Video zeigt wahrlich ein aburdes Bild. Aber es ist auch bezeichnend im Subtext. Der Herr Elässer fand schon die richtigen Worte. Jetzte würde mich persönlich noch interessieren: Brüllten die schon „Germany, Germany … !“, als die aus ihren Heimatländern los sind und wenn ja oder später, wer hat denen gesagt, sie sollen ausgerechnet in die BRD gehen? Denen scheinen ja alle anderen Länder wurscht zu sein. „Wir gehen in das reichste Land, dessen Bewohner auch noch bekloppt und national-gestört genug sind, für jeden von uns zu zahlen.“ Seit wann kann man sich das aussuchen? Das ganze stinkt zum Himmel.

    Es ist natürlich klar, wie der Herr Elsässer richtig sagte, da brüllen sie nicht „Germany“. Aber wenn sie nicht das bekommen, was man ihnen versprochen hatt, dann wird schnell eine „Deutschland verrecke“ draus. Bin ich mir ganz sicher.

  62. Alexander sagt:

    Die Politik sowie Wirtschaft und Kirchen befürworten und befeuern noch diesen Prozess. Mal von Linksgrünen Antifas ganz zuschweigen. Da werden sich aber noch einige ganz schön wundern. Scharia, Terrorismus und Bandenkriminalität statt emanzipatorischen Sozialismus.

    Europas Ragnarök!

    Deutschland ist als Ganzes nicht zu retten, aber vielleicht eine Sezessionsbewegung (Ostdeutschland/Sachsen?) weg von der BRD. Lieber ein kleines Rettungsboot als mit dem ganzen Kahn komplett abzusaufen.

    Warum nicht einmal über Alternativen nachdenken?

  63. Mir kam da gerade ein Gedanke. Was ist, wenn die Heimatländer dieser Menschen selbst dafür werben, dass sich ihre Sozialfälle und Proletarier nach Europa aufmachen? Das braucht ja nicht offen zu geschehen. Es kann ja auch unter der Hand von den jeweiligen Staaten bezahlt sein, derlei Informationen zu streuen. Sie werden ihren Unterschichten los, sanieren sich so, und wir zahlen die Zeche des Ganzen. Immerhin haben wir ja den Fakt, dass viele Menschen nicht aus Krisenregionen kommen. So könnte ich mir erklären, was dahinter steckt. Ich finde das sollte mal geprüft werden, ob in deren Ländern staatliche Gelder zu denjenigen fließen, die die Propaganda machen, und ebenso, ob die Schlepperbanden über drei Ecken staatlich finanziert sind.

  64. Aristoteles sagt:

    @Alexander

    „Deutschland ist als Ganzes nicht zu retten, aber vielleicht eine Sezessionsbewegung (Ostdeutschland/Sachsen?) weg von der BRD.“

    Absolut einverstanden.
    Es geht um SEZESSION.
    Die Forderung einer Volksbefragung (‚In welchem Land wollt ihr leben?‘) gehört sofort auf’s Tableau:
    1) Westdeutschland für US-Fans, Regenbogenbunte, Migrations- und Mobilitätsfreunde.
    2) Die neuen Bundesländer für Deutsche (Sachsen-Preußen).

    (Hauptstadt wird Dresden mit dem Autokennzeichen DD für Dunkeldeutschland)

    Falls sich die BRD-Statistiken (angeblich 60 % Prozent für die dauerhafte Aufnahme von Fremden) als Fälschungen herausstellen sollten, kommt es außerdem zum Anschluss Bayerns an Sachsen-Preußen (ohne München).

    DIE MAUER MUSS HER!

  65. 006 sagt:

    TRING

    In diesem Zusammenhang nur eine einziger Aspekt:
    Wie kann es sein, dass unsere Politiker von einer Wertegemeinschaft mit den USA sprechen, mit einem Land, welches Deutschland besetzt hält und nichts als Verbrechen auf der ganzen Welt begeht.
    Das ist, wie schon jemand hier treffend bemerkte: HOCHVERRAT (an deutschen Interessen)

  66. Alexander sagt:

    Mal ehrlich, dieses BRD-System lässt sich nicht verändern! Die Politik, die Wirtschaft und die Kirchen, für die sind wir doch alle nur das „Pack“. Endlich hat Gabriel das ausgesprochen, was er eigentlich schon immer gedacht hat.

  67. 006 sagt:

    Es geht um SEZESSION.
    Die Forderung einer Volksbefragung (‘In welchem Land wollt ihr leben?’) gehört sofort auf’s Tableau:
    1) Westdeutschland für US-Fans, Regenbogenbunte, Migrations- und Mobilitätsfreunde.
    2) Die neuen Bundesländer für Deutsche (Sachsen-Preußen).

    (Hauptstadt wird Dresden mit dem Autokennzeichen DD für Dunkeldeutschland)

    ABSOLUTE ZUSTIMMUNG!!!

    Ich erlebe es in meiner eigenen Familie – für meine Schwester und ihren Mann (beide berufstätig (Studierte😆 ), gut verdienend, mittleres Management, mehrere Kinder (wieviel sag ich jetzt aus Vorsichtsgründen mal lieber nicht…), altes Haus in einer mittleren Großstadt gekauft und damit verschuldet bis ans Lebensende bzw. bis sie das Haus verkaufen, nachdem die Kinder aus demselbigen ausgezogen sind) bin ich eigentlich nur ein rechtsradikaler Rassist, den man halt – mit ’spitzen Fingern‘ – akzeptiert, weil er – dummerweise – zur ‚biologischen Familie‘ gehört. Von meinem Herrn Schwager habe ich vor einem dreiviertel Jahr so ein wenig verdruckst-verklausulierte Zustimmung zu … man halte sich fest: PEGIDA!! … vernehmen können – ausgesprochen nur in Nichtanwesenheit meiner Schwester.

    Auf diese Leute kann niemand mehr warten, der ernstlich vorhaben sollte, sich in seinem tradiert-kollektiven Aspekt noch retten zu wollen. Aus dem ehemaligen Westdeutschland … mag werden was will, bzw. was diejenigen, die ich gerade geschildert habe, wollen – aber das sollte UNS schlicht nicht mehr kümmern. Nein, falsch: Das darf UNS nicht mehr kümmern!!! Denn es wäre eine hoffnungslose Fehlein- und Überschätzung unserer Kräfte und Möglichkeiten zu glauben, wir könnten 50 Millionen verrückt gewordene (oder auch: gemachte – im Ergebnis spielt das jetzt keine Rolle mehr…) sozusagen ‚heilen‘. Diese Möglichkeit besteht NICHT!

    Eine Einschränkung würde ich beim Autokennzeichen machen: Statt ‚DD‘ würde ich ‚HD‘ wählen, denn – wie man eigentlich unschwer bemerken können sollte – die (geschichtliche?) Ironie der Sache liegt doch darin, daß ‚DD‘ bei fortlaufender Entwicklung in absehbarer Zeit die Alt-BRD sein wird – und zwar biologisch!. Während ‚HD‘, also ‚Helldeutschland‘ der weiß bleiben wollende ‚Rest‘ sein wird.

    DIE MAUER MUSS HER!

    Auf jeden Fall! Aber eben nicht nur eine, sondern vier: Eine nach Westen, eine nach Osten, eine nach Süden und eine nach Norden. Denn sonst können Sie doch die Tage zählen, bis die üblichen Verdächtigen Wege gefunden haben werden, auch hier sofort wieder auch diesen kleinen Restflecken mit armen, hilfsbedürftigen Menschen zu fluten. Wir sind schlicht und einfach im Krieg – auch wenn uns das noch so sehr ankotzen mag. Wer die Tatsächlichkeit einer Situation nicht anerkennen kann oder will … wird nicht angemessen auf genau diese Situation reagieren können.

    Der Blogger hat mich kürzlich einmal in einem Antwortkommentar gescholten, weil ich die Ansicht vertreten habe, daß die BRD nicht Deutschland, sondern Anti-Deutschland sei – und daß es demzufolge (falls die Deutschen denn als Deutsche buchstäblich überleben zu wollen beabsichtigen würden) auf eine ganz einfache Wahl hinaus laufe: Entweder die BRD geht unter/verschwindet… oder die Deutschen gehen unter/verschwinden.

    Und das ist ganz bewußt explizit biologisch gemeint, denn aus der von mir vertretenen Sichtweise ist der jetzt ablaufende Prozess bzw. die Reaktion der BRD-Eliten darauf, einfach nur logisch: Das tatsächliche politisch-ideologische Anti-Deutschland verwirklicht sich gemäß seinem tatsächlichen Inhalt: Es schafft sich das seinem Inhalt entsprechende – anti-deutsche – ‚Volk‘: Wo die Deutschen – ihrem Selbstbild zufolge – eher ‚weiß, blond und blauäugig‘ waren, werden die Anti-Deutschen logischerweise das Gegenteil sein, nämlich ‚braun, schwarzhaarig und braunäugig‘ (gibts überhaupt ’schwarze Augen‘?).

    Dabei ist mir kürzlich erst etwas aufgefallen, was sehr schön das Selbstbild der Deutschen illustriert, wo sie noch nicht ideologisch wahnsinnig gemacht und völlig verblendet worden sind: Frauen- und Fernsehzeitschriften! Gehen Sie mal in ein beliebigen Geschäft und sehen Sie sich die einschlägigen Titel an (Lisa, Laura, Lea etc. als reine Frauenzeitschriften und dann besonders auch solche Fernsehzeitschriften der ‚zweiten Reihe‘, wie etwa die Fernsehwoche.

    Also Zeitschriften, die irgendwelche Modelle (also jetzt keine Hollywood-Stars, sondern ganz normale namenlose Modelle) auf dem Titel tragen. Ich gehe jede Wette ein: Sieben von zehn Titeln haben ein Modell, das zumindest blond ist (ob echt oder gefälscht spielt jetzt gar keine Rolle…) und die Mehrheit dürfte auch blauäugig sein. Und genau DAS zeigt das Selbstbild der Kundinnen und, was die Fernsehzeitschriften angeht, Kunden, wenn es nicht ideologisch vergewaltigt wird, denn ich gehe davon aus, daß die Macher dieser Publikationen ziemlich gut wissen, wofür ihre Kunden bare Münze auf den Tisch zu legen bereit und wofür nicht!

    Dazu noch eine Anmerkung: Ich habe gerade gestern beim Blättern in irgendeiner Zeitschrift – irgendeine ‚Blaublütigen-Postille‘ … Neue Post oder sowas in der Art – ein Bild von der vormaligen Boris Becker-Viertelstundengespielin Anna Ermakowa (oder so ähnlich) – das war die ‚in der Besenkammer‘ und ihrer Tochter gesehen, das ihre Anwesenheit bei irgendso einer Promifeier zeigte.

    Und da ging mir nur durch den Kopf: Oh mein Gott … wie sehen die denn aus? Es gibt solche Bildergalerien von mißglückten Schönheitsoperationen bei irgendwelchen Prominenten (Donnatella Versace ist so ein Beispiel – die sieht ungefähr so aus wie ein Titelbild der früheren Horrorreihe ‚Dämonenkiller‘) … und ich mußte – es ging ganz automatisch – an so ein verunglücktes Schönheitsoperationsopfer denken als ich der beiden genannten Personen ansichtig wurde. In der Zeitung wurden sie natürlich als Rollenvorbild protegiert.

    Es gibt wohl kaum ein besseres Beispiel des völligen Auseinanderfallens der Orientierung aus der – tatsächlich eigenen – Erfahrung und der – gewünschten – Orientierung an den Konstrukten (und hier stimmt der Begriff einmal tatsächlich), die uns die polit-mediale Herrschaftsschicht anbietet.

  68. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    http://www.pelagius.de/index.php?id=120

    Danke für den Verweis.

    Hatte mich mal ansatzweise an die Thematik herangetastet, als mir auch klar wurde, dass es einen Einfluss von Theosophen u.a. auf die Weltpolitik geben muss(te).
    (https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Heise)

    Vgl. hierzu auch die aufklärerische Arbeit von Mathilde Ludendorff.

    Ich gehe auch mit Steiner hin zum Geistigen und glaube, dass wir erst diesen Schritt gehen MÜSSEN, bevor wir zur Tat schreiten und uns Hoffnung auf Rettung machen können. Doch kehre ich danach gerne wieder auf die Erde zurück:
    Ich glaube, dass allgemeine Menschenliebe nicht NUR über das Principuum Individuationis gewonnen werden kann, sondern auch – danach wieder – über die Liebe zum Volk.
    Das hat nichts mit Nationalchauvinismus zu tun, mit dem sich Steiner auseinanderzusetzen hatte und dessentwegen er wahrscheinlich u.a. seine freimaurerisch klingenden Menschheitsbrüderphrasen entwickelte.
    (http://www.anthroweb.info/geschichte/ueberwindung-des-rassismus.html)
    Durch die Liebe zum Volk bleibt die Verbindung zwischen Himmel und Erde bestehen – und somit auch zur Menschheit.

    Und was die Hinwendung zum Osten (Russland) oder Westen (https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelrasse#Die_f.C3.BCnfte_Wurzelrasse) angeht, so ist schon interessant, wie sich Juden und Deutsche genau dazwischen befinden (die einen freilich mehr drüber, die anderen drunter). Möglicherweise auch deshalb diese Hass-Liebe.

    Und von mir aus wandere ich irgendwann nach West- oder Ostpreußen aus, wenn es dort noch Rettung für die Germanen und Slawen gibt.

    Wie sagte Jürgen Graf zuversichtlich: Ex oriente lux ?

    Zum Einfluss der Angelsachsen verweise ich immer wieder gerne auf das Verhältnis
    von Edward Bulwer-Lytton (https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bulwer-Lytton,_1._Baron_Lytton)
    zu Benjamin Disraeli (–> expansive Rothschild-Politik).

    … und auf das freimaurerische Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha, von dem aus Deutschland erst aufgebaut und dann über Belgien in den Untergang gerissen wurde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Sachsen-Coburg_und_Gotha

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_zum_Compa%C3%9F

  69. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    http://astroconsultant.de/die-zwei-auserwaehlten-voelker-3/

    Die zwei auserwählten Völker, eine Buchempfehlung, kommt mir gerade so ins Netz.

  70. Aristoteles sagt:

    @006

    Ist ja auch irgendwie auffällig:
    Fritz Walters Frau hieß Italia.
    Uwe Seelers Enkel heißt Levin Öztunali.
    Bei Lothar Matthäus sind alle Dämme gebrochen, v.a. Richtung Osteuropa (https://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_Matth%C3%A4us#Privates)

    Kaiser Franz fällt da etwas aus der Reihe.

    Und dass es bei Boris Becker gleich zweimal hintereinander passierte, muss nicht unbedingt Zufall sein.

    Aber bitte sagen Sie nichts gegen die roten Haare:

    http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQB-oycT7pdzYXi2ueRwaajnwrUGgbD6SoQEkmazrDHDvvkQZv2DQJhLg

    Ansonsten mache ich folgenden Vorschlag:

    Wie wär’s mit einem Fußball-Kneipen-Besuch am Freitag Abend (Sie kommen doch aus der Nähe von Leipzig, oder?).

    Ginge aber auch alleine, wenn man niemanden findet. Polen-Fahne muss ja nicht unbedingt dabei sein, aber immer schön jubeln, wenn die Polen eine gute Aktion machen oder die Buntesdeutschen den Ball verlieren.

    Nicht dass ich Polen-Fan wäre, deren Eliten sind mal wieder selbst die schlimmsten Amerikaninskis. Aber für ‚Die Mannschaft‘, also für die Bunten bin ich noch weniger:

    http://www.fr-online.de/fussball-nationalmannschaft/nationalteam-setzt-zeichen-fuer-fluechtlinge,28234562,31691616.html

    Interessant ist die von den Blonden eingerahmte Zusammenstellung:
    1) Schweinsteiger – „für Hilfsbereitschaft“
    2) Boateng – „für Respekt“
    3) Gündogan – „für Integration“
    4) Özil – „für Weltoffenheit“
    5) Kroos – „für Fairplay“

    Nichts gegen Hilfsbereitschaft für deutsche Obdachlose;
    nichts gegen Respekt vor Deutschen, die deutsch bleiben wollen;
    nichts gegen selektive Weltoffenheit (https://www.youtube.com/watch?v=SBnXCotdkaE),
    nichts gegen Finanzfairplay im europäischen Söldnerhaus, v.a. in der Schweinsteiger- und Özil-Liga.
    Aber GEGEN die Integration von Masseninvasion.

    Und KEIN Applaus für ‚Die Mannschaft‘.
    Natürlich könnte es zur völlig grotesken Situation kommen, dass man von einem St. Pauli-Fan eins auf’s Maul bekommt, weil man gegen die Regenbogenmannschaft ist, aber allein um ihn dann zu fragen…: ‚Wie? Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland?‘ … könnte man das Risiko mal eingehen.

    (Wahrscheinlich lassen die Bundesbunzel während der Hymne auch ein paar bunte Luftballons aufsteigen. Juhu.)

  71. Ich sagt:

    Ich sage noch einmal: Welchen Weg gehen wir? Wie kommen wir da raus?
    Meine Frage von gestern: „Was also tun? Die Regierungsgebäude stürmen? Generalstreik? Da machen nicht alle mit…
    Vielleicht wäre es ein Weg, Wahlkontrollen bei den nächsten Wahlen durch eine unabhängige Komission zu erzwingen.“

    Aber das kommt alles viel zu spät…

    Unsere Regierung muss endlich den Hut nehmen und gehen – können wir sie dazu zwingen??? Notstandsregierung überstülpen, Dt. Reich wieder erklären?

  72. Ich sagt:

    Ansonsten werden wir ein islamisch geprägtes, multikulturelles Chaosland mitten Europa verwandelt. Mit Deutschland hat das dann nichts mehr zu tun.

  73. 006 sagt:

    Aristoteles

    Wie wär’s mit einem Fußball-Kneipen-Besuch am Freitag Abend (Sie kommen doch aus der Nähe von Leipzig, oder?).
    😆 Da muß Ihnen irgendwas auseinandergegangen sein, denn ich komme aus dem Vogelsberg und hab nicht mal ein Auto. Ein Kneipenbesuch in Leipzig ist da aus naheliegenden Gründen eher schwer zu realisieren – dennoch: Besten Dank für das Angebot.

    Was die ‚roten Haare‘ aus ihrem Link betrifft: Es sind nicht die ‚roten Haare‘, die mich … Unbehagen empfinden ließen (rote Haare sind Teil der tatsächlichen Vielfalt innerhalb der … gut, ich sage es jetzt: weißen Rasse, von der ich nicht erkennen kann, daß sie unter Afrikanern, Arabern oder Asiaten in auch nur näherungsweise vergleichbarer Form vorkäme), es ist eher die … ähm … Gesamtkomposition, wenn Sie ahnen was ich meine.

    Die Damen Ermakowa waren auch nicht mehr rothaarig, sondern traten in verschiedenen Blondtönungen auf … dazu die schon auf ihrem verlinkten Foto dargestellte Grundvariante „explodierte Klobürste“ noch einmal richtig hochtoupiert … wie gesagt, das Bild war … nun ja, auf seine Weise sicher ’sehenswert‘ – über den ästhetischen Gehalt möchte ich hier aber lieber nicht diskutieren. Ich für meinen Teil war zumindest froh zu diesem Zeitpunkt noch nichts gegessen zu haben…

    Der Enkel von Seeler … ist jetzt wirklich ein Schock! Ich hab ‚uns Uwe‘ in frühester Jugend noch in Erinnerung aus der WM in Mexico … nach irgendeiner Niederlage gegen … ich glaube es war Italien. 3:2 oder sowas … ist aber zu lange her und ich war da auch erst 12 Jahre. Aber wenn man dann soo miterleben muß wie unglaublich gut die Vermischungsstrategie funktioniert … grausam …

  74. 006 sagt:

    Aristoteles

    Bitte nicht ‚die Mannschaft‘ … das bringt mich um den Schlaf!

  75. 006 sagt:

    Ich

    Ich sage noch einmal: Welchen Weg gehen wir? Wie kommen wir da raus?
    Meine Frage von gestern: “Was also tun? Die Regierungsgebäude stürmen? Generalstreik? Da machen nicht alle mit…
    Vielleicht wäre es ein Weg, Wahlkontrollen bei den nächsten Wahlen durch eine unabhängige Komission zu erzwingen.”

    Aber das kommt alles viel zu spät…

    Ein gangbarer Weg scheint mir das hier zu sein…

    http://brd-schwindel.org/aktivierte-gemeinden-schuessel-zur-wiedererlangung-der-souveraenitaet-und-beseitigung-des-kriminellen-brid-systems/

  76. TRING sagt:

    @ 006, Aristoteles (Sezession)

    Es herrscht im Blog Einigkeit darüber, dass der Ansturm von Flüchtlingen viel zu groß ist, aber man kann das gut verstehen, wenn man den Kameruner Ferdinand bei PEGIDA hört. Deutschland hat so ein gewaltiges Ansehen in der Welt, dass alle hier her wollen, was natürlich seine Grenzen hat und an denen sind wir jetzt schon.

    Kleine Abschweifung:
    Im vom Krieg geplagten Ausland werden deutsche Kriegseinsätze wohl eher in der Weise gesehen, dass Schlimmeres durch deutsches Eingreifen verhindert wird, da ansonsten das Ami- Pack überall komplett durchdrehen würde. Diese Sichtweise kann ich durchaus verstehen. Dankbarkeit gegenüber den Volkszertretern ist dennoch fehl am Platze. Die deutschen Waffenexporte strafen die „deutsche Friedenspolitik“ Lügen. Die deutsche Politik verhindert auch nicht, dass das Ami- Pack jeden angreift, der gerade „dran“ ist, obwohl sie es verhindern könnte, wenn sie sich endlich emanzipieren würde. Glaubt mir, diese Scheiß- Amis haben die Hosen voll in dem Augenblick, wo Deutschland sich von ihnen abwendet oder sie nutzen ihr „Besatzungsrecht“. Das Risiko muss man eingehen, aber es gibt keinen „Volksvertreter“ der das wagt, anstelle der „Volkszertreter“.

    Eine Sezession wie ihr sie haben wollt, ist in meinen Augen viel zu krass. Wenn eine Sezession (trotz Besetzung) möglich wäre, könnte man viele „Migranten“ dabei mitnehmen“. Es gibt viele „Migranten“ die Deutschland hervorragend vertreten, egal welche Hautfarbe sie haben oder welcher Kultur sie angehören oder sogar welcher Religion sie sind. Ich kenne eine ganze Menge (Ingenieure, Ärzte, Unternehmer, einfache Arbeiter) davon obwohl ich Ossi bin.
    Und ich sage vor allem eines:
    Deutschland muss raus aus der NATO und die NATO muss raus aus Deutschland (Ami, go home – O-Ton J.E.).Und auch dabei können / müssen wir die Migranten (auch die, die wir im Moment nicht verhindern können) mitnehmen.
    Das wäre auch eine Sezession – eine Befreiung von den Oberterroristen aus Übersee.
    Wir dürfen die „Migranten“ nicht in die Fänge der schwarzrotgrünen Hochverräter, der NATO- und USA- Arschkriecher, treiben, indem wir selbst gegen „Migranten“ hetzen. Gleichzeitig müssen wir die Probleme mit den „Migranten“ klar und sachlich erfassen – und ganz klar – insbesondere Schmarotzer und Kriminelle unter ihnen gehören abgeschoben.
    Das Geldsystem gehört natürlich auch noch zu diesem Thema, eigentlich als der zentrale Punkt – aber gut jetzt.

    Ihr seid kluge Menschen. Dennoch hier mal ein Zitat eines echten DEUTSCHEN Freiheitshelden (der nichts dafür konnte, dass er von den Adolf-Faschos instrumentalisiert wurde und sicherlich von den jetzigen rotgrünschwarzen International- Faschos wieder instrumentalisiert wird).

    Theodor Körner:
    Unwissenheit war von jeher und ist noch die Quelle aller Barbarei, nicht bloß der Menschen gegen Menschen, Rassen und Völker, sondern auch gegen jedes andere Dasein in Natur, Kunst und Leben.

  77. @ Ich

    Das Problem ist wie immer die Anzahl. Man hat es in Jahrzehnten geschafft dem deutschen Volk das Nationalbewusstsein abzuerziehen. Im Westen der BRD mehr, als in der Mitte der DDR. Daher bewirken nationale Aufrufe nur als „Nazi“ beschimpft zu werden. Aber genau dieses Bewusstsein und Patriotismus ist hier nötig. Die tiefe Gespaltenheit der deutschen Gesellschaft, besonders zwischen rechts und links, sowie die massive mediale Indoktrinierung vieler Bürger, hindert uns daran derlei effektiv auszurufen. Sie würden uns sofort verfolgen und die AntiFa würde Häuserdurchsuchungen durchführen. Lese dir mal den Tenor dieses Artikels durch:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145759703/Die-Antifa-jagt-Sachsens-Innenminister-einfach-vom-Hof.html

    Da wird die AntiFa als eine Art Bürgerwehr dargestellt. Und hier haben wir nur Asylkritik. Dort hätten wir den Aufruf einen deutschen Nationalstaat zu schaffen bzw. wieder zu errichten. Da müsste man erstmal alle Linksextremen und Antideutschen in Sicherungsgewahrsam nehmen und wenn alles vorbei ist wieder frei lassen. Nach meiner Meinung dann sofort ab uns Flugzeug und nach Nord-Korea als Arbeitskräfte. Die wollte doch immer Kommunismus. Da haben sie ihn. Können sie sich mal sozial betätigen. Aber selbst dabei würde Presse wieder die selbe Propaganda fahren, wie bei Pussy Riot. Da hieße es dann die deutschen Rechtsextremen sperren Aktivisten weg. Das heißt den Medien muss man auch den Saft abdrehen.

    Ohne das Volk als Rückhalt, wird das aber als rechtsextremer Putschversuch niedergeschlagen. Selbst wenn die Bundeswehr und die Polizei den Befehl verweigern sollten. Rammstein ist voll mit willigem Personal, dem man nur sagen muss, die Nazis übernehmen die Macht. Vergiss nicht die Feindstaatenklausel. Das Recht haben sie.

    Möglichkeiten gibt es viele und schnelle, und alle sind völkerrechtskonform. Ich habe auf meinen Block die, die mir möglch scheinen, diskutiert und das Für und Wieder abgewogen. Persönlich warte ich noch auf die Souveränitätskonferenz, wo ich hoffe, dass dortige Fachleute ein paar Vorschläge machen. Ich bin mir aber sicher, dass die Herren auch nicht national genug denken werden, um es wirklich radikal anzugehen. Am Ende heißt es dann, das Grundgesetz zur Verfassung durch einen Volksentscheid zu erklären. Aber dann wandere ich aus. Ich denke, wenn dieses Volk derart wenig Souveränität, Stolz und Rückgrat beweist und alle Ideale der Befreiungskriege verrät. Dann soll es lieber aussterben. Dann muss man sich wirklich schämen Deutscher zu sein. Als wahrer Deutscher sollte man sich immer fragen: Was würde Bismarck tun? Alexander Dugin sagte es ganz klar: Nur durch eine Rebellion erlangen wir als deutsches Volk die Freiheit. Zum Glück wurde der Hochverratsparagraph abgeschafft. So kann man zumindest niemanden belangen.

    Jedoch würde ich mit derlei Aufrufen extrem vorsichtig sein. Wir wollen eine friedliche Revision (ich mag den Begriff Revolution nicht) und keinen Bürgerkrieg, wo sich Linksextreme und Rechtsextreme die Köpfe einschlagen. Die werden nicht tatenlos zusehen, wie wir hier einen deutschen Nationalstaat ausrufen. Wir haben nicht mehr viel von Deutschland und was da ist wird auch immer weniger. Wir wollen den Rest nicht auch noch vorzeitig ruinieren. Ich weiß nicht, wie stark die konservativen und nationalen Kräfte sind, um die Linksextremen einzudämmen.

    Ich wüsste wie ich es machen würde:

    – Die Weimarer „Verfassung“ wieder einsetzen (später durch Volksentscheid bestätigen lassen), die ja einst von den Siegermächten anerkannt wurde. Sie ist nicht legtim, aber für die 1871er wären zuviele Änderungen nötig, da uns die Monarchie fehlt. Da kann man gleich Weimar nehmen. Ich wäre für Monarchie und Kaiser. Aber da stehe ich vermutlich allein auf weiter Flur. Daher Republik.
    – Mich auf das Völkerrecht berufen, auch wenn es für uns außer kraft gesetzt ist (Feindstaat). Nur des Nachdrucks wegen.
    – Mich auf das Potsdamer Protokoll von 1945 berufen, wo es hieß Deutschland würde in den Grenzen von 1937 besetzt und geteilt. Also die Weimarer Republik faktisch. Die Siegermächte wollten Deutschland ja so erhalten und nun erinnern wir sie daran.
    – Dann die Republik als von den USA (u.a.) durch die BRD besetzt und die Bundesregierung samt Grundgesetz und alle Institutionen für illegtim erklären.
    – Dann die Gesetze einsetzen, die auf der Weimarer Verfassung beruhen, und alle Gesetze für nichtig erklären, die seit 1933 bis heute geschaffen wurden. Hätte man sowieso machen wüssen. Aber so setzen wir wenigstens mal selbst ein konsequentes Zeichen. Ab 1945 sind es eh keine mehr.

    Wir setzen quasi alles auf die Weimarer Republik zurück. Da sie demokratisch war, sollten hier wenige ein Problem mit haben. Später kann man immernoch per Gesetze und Volksentscheid Artikel hinzufügen. Ich habe dazu auf meinem Blog einige Vorschläge gemacht. Aber hier geht es erstmal darum einen Staat wieder Handlungsfähigkeit und Organisation zu geben. Wir lassen die Diskussion über Weimar erstmal weg. Legitimer als die BRD ist es allemal. Im übrigen setzt das auch die deutschen Bundesländern auf ihren originalen Zustand zurück. Samt Grenzen. Das gibt ihnen sogar Souveränität zurück, da damals Bayern als Beispiel, noch eine eigene Staatsangehörigkeit hatte. Wie gesagt, alle Gesetze, auch das um die Staatsangehörigkeit, werden zurückgesetzt. Wir wischen National-Sozialismus und Besatzung vom Tisch und starten nicht ganz beim Anfang und nicht ganz bei voller Souveränität. Aber immer noch freier, als wir es heute sind.

    Verfassungen von nach 1945 einzsuetzen, davon halte ich nichts, da sie alle unter Fremdherrschaft enstanden. Da ist mir zuviel Umerziehung drin. Bei der Präambel der 1990er wird mir übel. Kein Wort von „dem Wohl des deutschen Volkes dienen“, aber das deutsche Volk wieder in Schuldknechtschaft schicken. Wer so etwas in ein Verfassung schreibt, der hat sie doch nicht mehr alle beisammen. Weimar halte ich auch daher für vernünftig, weil man so die Deutsch-Konservativen mit uns Boot bekommt. Einige werden die 1871er favorisieren, aber ich denke hier kann man argumentieren. Was ich aber für ausgeschlossen halte, ist eine neue Verfassung aufzusetzen. Erstmal sind die Deutschen dazu nicht fähig, und das Volk muss es tun, und anderseits gibt es keine Nationalen und Konservativen mehr, die noch wissen, was es heißt Deutscher zu sein und die auch in dem Bewusstsein wirken würden, eine DEUTSCHE Verfassung, für das DEUTSCHE Volk und eine DEUTSCHE Nation aufzusetzen. Mit Sicherheit wäre da wieder allerhand Schuldkomplexe und Globalismus drin. Daher eine Verfassung aus einer Zeit, als man das deutsche Volk noch guten Gewissens als „deutsch“ bezeichnen konnte.

    Bei einer solchen Sache wäre es immer vorteilhaft Armee und Polizei hinter sich zu haben. Der Vorteil, wenn man derlei Exekutive beim Volk hat. Aber wo ist das schon so? Die könnten für Ruhe und Ordnung sorgen. Aber allein die Vorbereitung für eine solche koordindierte Aktion würde alles schon im Vorraus abwürgen. Hypothetisch angenommen wir hätte das Volk hinter uns, welches sich nicht mal bei einfachen Sachen einigen kann, geschweige denn eine Rebellion ausruft. Wir haben zwar ein Widerstandsrecht. Aber anderes als die USA kein Waffenrecht der Bürger. Das hatte glaube ich Hitler abgeschafft. Damit ist Widerstand zwecklos, wenn das Volk nicht die Exekutive kontrolliert. Andererseits, hätten wir Waffenrecht, dann wären die Linksextremen wie in den 1920ern auch bewaffnet, und wozu das führte ist unsere Lage heute.

    Aber wir haben einen Verbündeten… Russland. Russland kann von einer souveränen deutschen Nation nur profitieren. Seine nationalen Interesse sind an unsere direkt gekoppelt. Darüber hinaus haben wir noch andere Druckmittel die Staaten Europas zu zwingen uns machen zu lassen. Wir halten die EU am Leben. Steigen wir aus und stellen die Zahlenungen ein oder drohen damit, gibt das eine Kettenreaktion und das ganze Kartenhaus bricht zusammen. Das werden die nicht wollen. Das heißt entweder schlagen sie die Rebellion nieder oder sie treten zurück und lassen uns machen. Kommt auf die Effektivität an. Die können für 70 Jahr Ausbeutung ruhig mal etwas schwitzen.

    Natürlich haben wir auch eine Verantwortung Europa gegenüber. Wir dürfen eben nicht zulassen, dass hier ein derartiges Chaos im Herzen Europas entsteht. Ein starkes Deutschland fürchten sie. Aber ein Deutschland im Chaos mitten unter ihnen, beherrscht vom Islam, dass werden sie noch weniger wollen.

  78. Eveline sagt:

    Das menschliche stille Geistige
    Es verträgt nur einen ruhigen Platz in der Natur, das ist sein „W lan Netz“.

    KEINE WERBUNG, denn hiermit wird unser biologisches skalar -magnetisches Biofeld , unser Biocomputer, die Alten sagen noch Körper dazu, immer wieder NEU im Sinne des Krieges PROGRAMMIERT.
    Wir sind mit mindestens 7 Körperfrequenzen ummantelt.

    Jeder Fernseher sendet diese Frequenzen nebenbei aus, jedes Handy, jeder Computer, jeder Film,

    nachzulesen und zu sehen bei

    Dr. Hennig Witte (Mind Control ) und dem Physiker Konstantin Meyl unbedingt anschauen, er erklärt das kinderleicht.
    Und die Wahrheit macht stark.

    Wer also verstehen will, warum die Zugewanderten alle ein Handy besitzen…. darüber werden sie gesteuert.
    Und nicht nur sie , sondern auch die empfänglichen Deutschen.
    Alle Menschen sind übrigens nicht empfänglich, das hängt mit der seelischen Reife zusammen.

    Und für Krieg war schon immer Geld ….. , also für die herzlosen Frequenzen, versteht sich.

    Ganze Bevölkerungsgruppen werden so gesteuert, siehe auch Schweden, die Schweden sind federführend in dieser Technologie und die Bevölkerung ein großes Versuchsfeld.

    Jetzt wird für mich auch verständlich, warum die Schulmedizin weiterhin so mittelalterlich bleibt, warum dort die Neue Physik keinen Einzug hält…. man könnte sich nämlich mit der neuen Technologie die Implantate, die falschen Programmierungen überschreiben – entfernen.
    Gesundheit würde Einzug halten, selbstbewusste Alte können sich wieder erinnern……

    Ein großes Licht ist hier Herr Kempe aus Sachsen mit seinem Geno 62.
    Wir haben es selber ausprobiert, sehr gut.

    Genauso wichtig für den Computer zur Reinigung ist das Mozart spielen , aber in der Frequenz 432 HZ.
    Also Mozart spielen oder andere Klassiker im Bereich 432 HZ und schon wird die Landschaft „sauber.“ Fenster weit aufgerissen….

    Die Nazies haben damals beschlossen, den Kammerton A auf 440 anzuheben, ein Schelm, wer böses denkt.

    Es gibt nur eine Frequenz, die nicht übersteuert und manipuliert werden kann und das ist die Herzfrequenz. Und die ist in uns.

  79. Eveline sagt:

    Unsere Regierung muss endlich den Hut nehmen und gehen – können wir sie dazu zwingen??? Notstandsregierung überstülpen, Dt. Reich wieder erklären?

    Nein, denn das Dt . Reich ist ein – wie die heutige EU – ein VEREIN.

    Und ein Verein kann sich selber Satzungen geben, aber keine Gesetze für Völker konstruieren.

    Darum es heute nur Verordnungen gibt.

  80. Aristoteles sagt:

    @TRING

    „indem wir selbst gegen “Migranten” hetzen“

    Ich hetze nicht gegen Migranten.
    Ich bin gegen die demographische Auslöschung des deutschen Volkes durch Masseninvasion und Regenbogenpropaganda.
    Ich habe auch nichts dagegen, wenn Migranten in einem Multikulti-Land leben möchten wie z.B. USA oder NRW.
    Aber sie sollen das deutsche Volk das deutsche Volk sein lassen, das eine Fluktuation im Verhältnis 1:8 verkraften, verarbeiten und ausnutzen kann —, mehr aber NICHT.

    „Es gibt viele “Migranten” die Deutschland hervorragend vertreten, egal welche Hautfarbe sie haben oder welcher Kultur sie angehören oder sogar welcher Religion sie sind.“

    Wie meinen Sie das mit den Anführungszeichen bei „Migranten“?
    Ein Nicht-Deutscher kann Deutschland nicht vertreten.
    Özil kann morgen zehn Tore schießen, aber er hat damit NICHT Deutschland vertreten, sondern die BRD.

    Boateng ist Halbdeutscher, der niemals ein Deutscher werden kann.
    Miroslaw Klose ist Halbdeutscher, der Deutscher geworden ist.

    Ein Migrant, der sich zum Islam bekennt, kann Deutschland nicht hervorragend vertreten, denn der Islam gehört nicht zu Deutschland.
    Ein Deutscher, der sich zum Islam bekennt, ist zwar Deutscher, kann aber Deutschland nicht hervorragend vertreten, weil der Islam nicht zu Deutschland gehört.

    „Und auch dabei [im Widerstand gegen die Besatzungsmacht] können / müssen wir die Migranten […] mitnehmen.“

    Ich sagte hier schon einmal, dass ich absolut einverstanden bin, wenn Russen, Israelis, Polen, Tschechen, Türken bei Pegida mitdemonstrieren. Die Rede des Kameruners Ferdinand war sehr beeindruckend (ab min 1:10; leider nicht sehr gut im Video zu verstehen):

    Aber auch die Migranten haben eine Heimat, die nicht in Deutschland ist und in die sie zurückkehren wollen (cf. Ferdinands Aussage zu Afrika).
    Sie sollten so anständig zu ihrem Gastland sein, dass sie das deutsche Volk NICHT im Sinne Joschka Fischers und Jürgen Trittins ausdünnen und damit auslöschen.

  81. Eveline sagt:

    @deutscherfreigeist

    zur Feindstaatenklausel

    Das ist wieder einmal nur die halbe Wahrheit.

    Prof . Hörmann über Außerirdische , die Geheimnisse des Geldsystems und Ufos.
    Unsere beseelte deutsche Zugehörigkeit, unser Land ist seit 70 Jahren von fast allen Staaten der Welt als Feind Nr. 1 auserkoren.

    ABER …… ab Min 3.20 erklärt Prof. Hörmann, das die GANZE Menschheit unter Quarantäne , unter Ausschluss steht, Ausschluss aus der Konförderation intelligenter Spezies, da Krieg und Sklaverei hier auf unserem Planeten die Triebkaft Nr. 1 ist, bedingt durch die – noch – unsichtbaren Annunaki , welche die menschlichen natürlichen gesellschaftlichen Strukturen schwer geistig manipuliert haben.
    Ihr neueste Hit ist ja die NWO.

  82. Alexander sagt:

    @TRING

    Wir müssen endlich in der Realität ankommen dieses Deutschland existiert schon lange nicht mehr.

    Und eine Sezessionsbewegung wäre, der erste schritt in Richtung denkbarer Alternative.

    Deutschland ist am Ende. Aber noch ist das ganze Volk nicht verloren. Wenn wir weiter in der BRD verweilen, wird am ende nichts mehr Übrigbleiben.

    Warum nicht den Alten Bund verlassen?

    Vielleicht ist es an der Zeit seinen eigenen Weg in der Geschichte zu suchen.

    Keine Partei und keine Pegida hat jemals die Regierung wirklich ernsthaft unter Druck gesetzt. Demos und Kundgebungen sind reine Zeitverschwendung und nur dafür gedacht, seine Wut besser zu kanalisieren.

  83. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    http://astroconsultant.de/die-zwei-auserwaehlten-voelker-3/

    Danke für den Link.

    Gustav Grambauer hat auf dem Sezessions-Forum schon einmal auf Hans Bonneval hingewiesen.

    Ich finde es zum Teil sehr interessant, was er schreibt, habe mich selbst mal etwas mit den platonischen Zeitaltern beschäftigt, mit den Planeten- und Sternbildkonstellationen z.B. zur Zeit um Christi Geburt. Bin mir auch ziemlich sicher, dass Sternenkundige (trotz ‚Astronomieverbots‘) Einfluss auf die Schriften hatten, und dass es kein Zufall ist, dass sich Abrahams Heimat im chaldäischen Raum befindet.
    Ebenso halte ich einen Einfluss von Sternenkundigen auf gewisse Gesellschaften, Vereine und Mächte heutzutage für wahrscheinlich.
    Doch halte ich mich bei alldem sehr zurück, weil ich mich mit der Materie nicht sehr gut auskenne und viel Desinformation verbreitet wird.

  84. TRING sagt:

    Alexander sagt:
    3. September 2015 um 10:14

    @TRING

    „Wir müssen endlich in der Realität ankommen dieses Deutschland existiert schon lange nicht mehr.“

    Ich weiß dass DIESES Deutschland nicht mehr existiert und bin nicht grundsätzlich gegen Sezession, Alexander.
    Aber ich finde es nicht gut, wenn eine solche Sezession sich stark aus Fremdenfeindlichkeit speist, wie ich aus vielen Äußerungen zu erkennen glaube. Fremdenfeindlichkeit stößt ZURECHT viele Menschen ab und die Systemmafia kriegt sich vor Freude über die Fremdenfeindlichkeit gar nicht mehr ein. Sie lechzt schon nach den Notstandsgesetzen.

    Weiterhin glaube ich nicht, dass die Systemmafia eine Sezession zulassen wird, sondern es blüht uns das, was den Ostukrainern passiert und Schlimmeres einschließlich KZ. Dafür sorgen Özdemir und die anderen Halunken.
    Daher müssen die in einer Nacht- und Nebelaktion festgesetzt werden wenn die Zeit dazu gekommen ist. Das geht – mehr sage ich dazu nicht.
    Im Moment kann man noch abwarten wie die „Umvolkung“ und deren Konsequenzen auch die Systemmafia überfordern werden. Ich bin sicher, dass das kommt.
    Und dadurch wird sich ein anderes Fenster öffnen.

    Wir dürfen uns jedenfalls nicht aufhetzen lassen und nicht verrückt machen lassen. Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren und ich glaube, den hast du.

  85. Gaius Julius sagt:

    Wir werden die Übernahme Europas nicht mehr verhindern können. Auch wenn Ungarn die Grenze zu Nicht-Schengen-Staaten schließt, so kommen die Flüchtlinge über viele andere Grenzen. So sehr ich die Motive der Flüchtlinge verstehe, der Armut zu entkommen, so sehr missbillige ich das Handeln der nationalen Regierungen und der EUdSSR. Erst die Anreize durch die bedingungslose Alimentierung ALLER Flüchtlinge lassen immer mehr in ihren Heimatländern aufbrechen und der Strom der Flüchtlinge wird immer weiter zunehmen. Man kann sich ausmalen was passiert wenn immer mehr kommen, Verteilungskämpfe und Bürgerkrieg sind vorprogrammiert, dann kann der Staat endlich hart durchgreifen und unliebsame Bürger in Lager wegstecken, dann kann der Staat endlich alle gewünschten unpopulären Massnahmen durchführen, um die Freiheit gänzlich abzuschaffen, dann wird der feuchte Politikertraum von der DDR 2.0 und der EUdSSR und der offenen Diktatur endlich Wirklichkeit. Solange werden aber weiterhin Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa umkommen, tote Kinder werden medienwirksam vorgeführt, um die Aufnahme- und Hilfsbereitschaft zu erhöhen. Wenn ich könnte, wenn ich den Mut hätte… wäre ich hier schon lange weg, bald aber gehört mehr Mut dazu zu bleiben. Schlimm nur, dass die verantwortlichen Politiker mit ihrem Verrat am eigenen Volk durchkommen werden.

  86. Eveline sagt:

    Es geht um einen geistigen Austausch. Um geistige Impulse zu setzen. Afrika hat sie dringend nötig.

    Und nicht um einen Austausch der Völker. Warum geschieht aber jetzt der sichtbare körperlich materielle Austausch?
    Weil die Kirchen, die Politiker sich nur für die Materie interessieren, Geld, Geld , Geld und nicht für die seelisch- geistigen Wachstumsprozesse der Menschheit, wofür Jesus Christus Impulse setzte.
    „Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“
    Wie in der hochwirksamen Homöopathie benötige ich keine Materie, sondern den Geist der Pflanze.
    Und der Afrikaner ist für die Weitergabe der geistigen Impulse selber verantwortlich, wie jeder Mensch für seine Heilung verantwortlich ist.
    Ich kann für den Afrikaner nicht lernen, oder seine Arznei einnehmen.

    Die Idee des Austausches , es sollte ein geistige Austausch sein. Der ist für Afrika sehr zu begrüßen, – siehe auch Sezession –

    Es reicht dann aber 10 00 gut deutsch sprechende Afrikaner ins Land zu holen, ihnen eine gute 3 jährige Ausbildung zu schenken, mit Unterkunft und Lehrplatz, sie dann wieder nach Hause zu schicken, mit dem Wissen, welches sie hier erlernten, dann dort in Afrika Impulse zu setzen. Alles andere geht uns nichts an.
    So machte es die DDR. Die Afrikaner , die in der DDR eine Ausbildung genossen haben, gehören heute zur Mittelschicht, erzählte ein Freund, welcher jetzt dort lebt.
    Die europäischen geistigen Impulse und deren Weitergabe, dafür sind die Afrikaner selber zuständig.

    Was wird nach Hause geschickt? Geld.
    Eher werden die Deutschen aus ihren Häusern vertrieben, als 1000 Afrikanern eine gute Ausbildung zu schenken.
    Wir können dann ja nach Afrika auswandern…
    Es geht um nichts weiter als um die Verpflichtung, das sich die gesamte Menschheit als Menschheit begreift.

  87. Eveline sagt:

    Selbst wenn die Politiker in ihrer völligen Blödheit 45 Millionen Schwarze nach Deutschland ziehen lassen, hilft das dem Afrikanischem Kontinent Null.
    Es hilft auch nicht dort Weiße anzusiedeln, denn unsere gottgegebene Heimat ist Deutschland. Von dort haben wir zu agieren, dort werden für uns Impulse gesetzt und nicht in Afrika.
    Deutschland ist mehr als ein klumpen Materie. Sie ist unsere geistige Tankstelle.
    Die geistigen Impulse Afrikas kann nur ein Afrikaner aufnehmen, das ist seine geistige Tankstelle.

  88. Eveline sagt:

    Kann man für den reinen Geist kämpfen?
    Ich glaube nicht.

  89. Eveline sagt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Archäologisches_Freilichtmuseum_Groß_Raden

    Wie bauten und lebten unsere Vorfahren?

    Wie verbogen sind wir selber, durch Entwurzelung, Vertreibung , Krieg und Gehirnwäsche?

    Ich kann mir nicht vorstellen, das unsere Vorfahren so verdreht waren, und vor ihrem Hauseingang eine Strasse für Autos freigegeben für 1000 km/h gebaut hätten.

  90. Eveline sagt:

    @Aristoteles
    Ich finde es zum Teil sehr interessant, was er schreibt, habe mich selbst mal etwas mit den platonischen Zeitaltern beschäftigt, mit den Planeten- und Sternbildkonstellationen z.B. zur Zeit um Christi Geburt. Bin mir auch ziemlich sicher, dass Sternenkundige (trotz ‘Astronomieverbots’) Einfluss auf die Schriften hatten, und dass es kein Zufall ist, dass sich Abrahams Heimat im chaldäischen Raum befindet.

    Das kann doch auch nicht anders sein, weil in unserem Körper sich auch Himmel und Erde verbinden.
    Diese Fließströme verbinden sich im Herzen.

    Auch hier, Magda Wimmer bereiste die letzten Jahre die Kraftplätze und reinigte sie, weil die Eliten seit Jahrhunderten nicht wollten, das uns geistig irdische Frequenzen von Mutter Erde erreichen.
    Die himmlischen verunreinigen sie noch heute mit Chemie.

    Es ist – wie man so schön immer sagt – alles geschafft. Zum rumstöbern und staunen….

    http://mayaresonance.com/?p=5587

  91. TRING sagt:

    Gaius Julius sagt:
    3. September 2015 um 17:04
    „Schlimm nur, dass die verantwortlichen Politiker mit ihrem Verrat am eigenen Volk durchkommen werden.“

    Besser als du es in deiner Meinungsäußerung schreibst kann man es kaum tun.
    Man muss trotzdem versuchen, all die Gutmütigen, deren Gutmütigkeit einerseits gerechtfertigt ist und andererseits so zynisch – faschistisch ausgenutzt wird, aus dem Schlaf zu wecken.
    Das funktioniert leider hier im Blog nicht, denn die gutmütigen und eigentlich liebenswürdigen Schlafschafe sind nicht hier. Gehen wir raus, machen wir das. Dein Text ist wunderbar geeignet als Weckruf.
    Auch in der Ukraine konnte man sich nicht vorstellen, dass innerhalb von 3 Monaten ein Bürgerkrieg, dessen Anlass ein friedliches Referendum war, einen großen Teil des Ostens in ein Kriegsgebiet verwandeln würde.

    Schlagzeilen wie folgende aus den Systemmedien sprechen Bände (und das meine ich mit zynisch- faschistisch):

    „Flüchtlinge sind ein Gewinn. Wie Deutschland von der Herausforderung profitieren kann“.

    Wie lange wird es noch dauern bis jemand von den deutschen Flüchtlingen profitiert?

  92. Ben sagt:

    …Angst um meine Kinder, in was für einem Deutschland sie und ihre Kinder aufwachsen müssen…
    In einem islamisierten Deutschland, in dem die Urdeutschen zu freiwild werden…

    Und ich weine um die deutsche, nein sogar die europäische Kultur, die in die Brüche geht.

    Sprachlos….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2015
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: