Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Meißen wehrt sich: 500 demonstrieren gegen Asylwahnsinn

Die Mitte der Gesellschaft wird aktiv.

Am vergangenen Mittwoch demonstrierten 500 Menschen im sächsischen Meißen gegen die Asylkatastrophe. Natürlich berichteten überregionale Zeitungen nicht. Es gab nämlich keine Gewalt, keine Nazis, keine Besoffenen mit Hitlergruß… Es demonstrierten einfache Bürger. Hauptparolen waren „Merkel muss weg“, „Gauck muss weg“, und auch „Ami go home wurde gehört. Man bedenke: 500 Demonstranten in einer Stadt mit 27.000 Einwohner – das wären in Berlin umgerechnet 50.000! Da ist also was los! Das Beispiel soll nicht Schule machen, deswegen die Nachrichtensperre.

COMPACT-Magazin berichtete schon in Ausgabe 6/2015 im Artikel „Sachsen sagen nein zum Heim“ unter anderem über Meißen. Auszug: „Den Entscheidungsträgern auf der kommunalen Ebene steht als abschreckendes Beispiel ein Vorgang ausgerechnet aus dem Wahlkreis von Bundesinnenminister Thomas de Maizière vor Augen. Die Kreisstadt Meißen wurde durch eine Übernachtentscheidung des Freistaates im Februar kurzerhand Standort einer weiteren Erstaufnahmeeinrichtung des Landes, nachdem Schneeberg den Notstand ausgerufen hatte. Am Abend, nachdem die ersten Asylbewerber angekommen waren, versammelten sich Anwohner spontan vor der Unterkunft. Der Landrat des Kreises, Arndt Steinbach (CDU), versuchte zu schlichten. Das Gleiche wollte er auch in der Folgewoche, als die NPD eine offizielle Demonstration gegen diese Einrichtung angemeldet hatte und durchführte. Flankiert von einer Gegendemo durch Grüne, SPD und Piraten. Der Landrat stellte sich zwischen die Fronten und versuchte zu vermitteln. Dazu lud er gesprächsbereite Bürger, nicht die Organisatoren, kurzerhand ins nahegelegene Landratsamt zu einer Diskussion ein.
Der Aufschrei des linken Lagers war gewaltig. Spiegel Online stellte den langjährigen CDU-Mann als einen dar, der mit der NPD spricht. Dazu hatte man extra ein mit düsteren Schatten fotografiertes Bild herausgesucht, das mindestens vier Jahr alt ist – darauf trägt er noch einen Kaiser-Wilhelm-Bart. Der Boulevard stürzte sich begierig auf die Aussage Steinbachs, man möge bei der akuten Platznot für Asylbewerber auch das freiwerdende Jugendgefängnis in Zeithain bei Riesa in die Überlegungen mit einbeziehen. „Landrat will Asylbewerber in den Knast stecken“, lautete eine Schlagzeile. Der so Gescholtene musste dann noch einen Misstrauensantrag des linken Spektrums im Kreistag über sich ergehen lassen: Man warf ihm die Aufkündigung eines Konsens vor, wonach es keine Gespräche mit der NPD geben dürfe. Sein Einwand, er habe das Gesprächsangebot ausdrücklich an die Teilnehmer beider Demonstrationen und nicht an die Parteivertreter gerichtet, fand kein Gehör vor der linken Inquisition. Er bekam alle Etiketten verliehen, die heute zur gesellschaftliche Ächtung führen: Rassist, Ausländerfeind und obendrein NPD-Sympathisant.“ (Auszug Ende)

https://shop.compact-online.de/shop/compact-heft-august-2015/COMPACT-Magazin steht an der Seite der betroffenen Bevölkerung! Unterstützen Sie unsere Arbeit durch ein Abonnement!

Einsortiert unter:Uncategorized

50 Responses

  1. Anja Reschke’s Deutschland:

  2. Michael sagt:

    zu Anja Reschke: „Auch in ihrer armseligen Version der Geschichte, gibt es keinen “Schlussstrich”.
    Sie werden sich verantworten müssen für ihre Hetze gegen anderes Denkende, in dieser Gesellschaft. Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem, ob eine Privatperson in der Öffentlichkeit eine Meinung äußert oder ob jemand eine Meinung in einem Staatsfernsehsender eine äußert, die gar keine ist. Dahinter steht eine gewisse “Verantwortung”, da sie Millionen von Zuschauer haben. Die Bandbreite ihrer Beleidigungen, ihrer Polemik, ihres Zynismus, ihrer rassistischen hetze, ist weit aus größer, als die einer Privatperson, die öffentlich eine Meinung äußert. Ob es sich dabei um Beschimpfungen handelt, sei mal dahin gestellt. Behaupten kann man viel. Sie, Frau Reschke instrumentalisieren doch nur angebliche Beschimpfungen, um weiter die Bevölkerung gegen einander auszuspielen, aufzuwiegeln, aufzuhetzen bis hin zum Bürgerkrieg. Ist das etwa vernunftbegabt? Sie sind nicht daran interessiert, dass das Volk vernünftig miteinander in den Dialog tritt, sie wollen genau das Gegenteil erreichen mit ihrer billigen Provokation.“

    https://terraherz.wordpress.com/2015/08/06/aktuell-anja-reschke-erfuellt-straftatbestand-der-volksverhetzung-hetze-und-verallgemeinerung/


  3. Laut Anja Reschke „ARD Tagesthemen“ sind Deutsche von Grund auf Rassisten: „Das grundrassistische Gefühl, um das es mir ging, ist kein Problem der Medien, sondern in den Leuten drin.“
    Die Frau leidet ganz klar an was in der Psychologie „pathologischer Altruismus“ genannt wird – ein Helferkomplex der so weit geht, daß man sich selbst oder seinen Mitmenschen schadet.
    Massenimmigration und falsche Familienpolitik in Deutschland entspricht der UN Definition für Völkermord:
    b) das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    c) die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen
    d) die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung

  4. Die Preisfrage sagt:

    Jürgen, warum gibt es in Deutschland auch siebzig Jahre nach „Kriegsende“ und 25 Jahre nach „Wiedervereinigung“ keine überregionale Tageszeitung, die nicht transatlantisch dominiert ist?

  5. schnehen sagt:

    Es ist kein Wahnsinn, es ist Logik – Logik aus der Sicht des Großkapitals.

    Was ist daran so interessant und so ‚logisch‘ für die Herrn des großen Geschäfts?

    1. Man kann auf diese Weise die Löhne und sozialen Standards weiter nach unten fahren, denn das hohe Angebot an Arbeitskräften drückt auf die Löhne und die sozialen Standards. Leute sind bereit, auch unterhalb des Minimallohns von acht Euro pro Stunde zu arbeiten, also für Sklavenlöhne zu arbeiten; andere, z. B. deutsche Arbeiter, die dazu nicht bereit sind, verlieren ihre Beschäftigung oder werden gar nicht erst eingestellt (der Sockel der Arbeitslosigkeit bleibt also erhalten)

    2. Man verfügt durch die vielen, oft ohne Familie hierher kommenden jungen Männer über eine frische, dynamische Arbeitskraftreserve, die sich nicht an Streiks beteiligt, die sich nicht gewerkschaftlich organisiert, die keinerlei Lobby hat, die man beliebig als Leiharbeiter einsetzen kann, denen man die dreckigsten Jobs zumuten kann, die man beliebig hin und herschieben, flexibel einsetzen kann, ohne dass sich irgendwo irgendein Protest erhebt. Und da dies meist junge Leute im besten Alter sind, sind sie auch noch in der Lage, für einen bestimmten Zeitraum solche Arbeiten zu übernehmen. Sie sind durch die Not diszipliniert und sind bereit, auf alles ‚Soziale‘ zu verzichten, wenn sie denn nur hierbleiben können und eine Lebensperspektive erhalten. Sie sind motiviert!

    3. Die Regierung, die nichts anderes ist als das ausführende Organ der Großindustrie und der deutschen Großbanken, kann sich ein humanitäres Mäntelchen umhängen und so tun, als interessiere sie sich für Verfolgte und in Not Geratene, obwohl gerade das etwas ist, was diesen ausführenden Organen des Großen Geschäfts völlig fremd ist. Ihre Heuchelei wirkt plötzlich überzeugend und durch Tatsachen bestätigt. Sie werden glaubwürdig, und alle Kritik an Mutti tropft wieder einmal ab, ihr Beliebtheitsgrad steigt,und sie darf sich schon als Wahlsiegerin der nächsten Wahl betrachten.

    4. Man schafft Konfliktherde in der Gesellschaft und kann so die einen, die sich für die Aufnahme der Flüchtlingen und ihre gute Unterbringung einsetzen, gegen die anderen, die das nicht wollen, die Angst haben, sozial abzusteigen und die fremdenfeindlich eingestellt sind, ausspielen (teile und herrsche), und man selbst hofft, aus dem Visier der Proteste zu geraten (aber wohl eine vergebliche Hoffnung, wie die Meißner Proteste zeigen).

    5. Und noch ein willkommener Nebeneffekt aus staatlicher Sicht: die vom Staat durch V-Leute und Steuergelder aufgebaute rechtsextreme und faschistoide NPD ist in der Lage, in der Mitte der Gesellschaft anzukommen. Der Rechtsextremismus wird hoffähig.

    Dieses falsche Spiel muss entlarvt werden. Die Stoßrichtung darf sich nicht gegen den angeblichen ‚Asylwahnsinn‘ wenden, sondern sie muss sich gegen die Strategie der herrschenden Oligarchie und die Profiteure dieses großen Geschäfts wenden, die menschliche Schicksale ausschließlich aus der Sicht der Rentabilität betrachten.

  6. Lustig wird erst ein richtig kalter Herbst und Winter, wenn die Unterbringung in die Mitte der Gesellschaft vollzogen wird. Kommt dann eine zweite Oktoberrevolution oder 9. Nov.? Von der momentanen Stimmungslage hier im Ruhrgebiet nur so viel, der Kessel beginnt langsam zu kochen und die Menschen fühlen sich einfach verarscht von der Lügenpropaganda der sog. Leitmedien.

  7. Ihr Leser sagt:

    So ist das wieder einmal, da wohnt man nur 20 km von Meißen entfernt und erfährt nichts über die MSM. Muss man erst im Netz bei Compact nachschauen. Es braut sich was zusammen, der öffentliche Umgang mit der Flüchtlingsthematik ist das Letzte. Das was gegenwärtig abläuft ist nicht mehr hinzunehmen. Was passiert erst, wenn das Sommerlich in den Medien vorüber ist. Fernsehen, Nachrichten hören und Tageszeitung lesen ist nun endgültig vorbei. An so eine Situation der gesellschaftlichen Widersprüche, der Diskrepanz der öffentlichen und der veröffentlichten Meinung hat es m. E. seit 1989 auf deutschen Gebiet nicht mehr gegeben. Das spiegelt sich , wenn regional unterschiedlich, im Volk wider. Es wird höchste Zeit, dass die politische Klasse erkennt, was die Uhr geschlagen hat. Nur gut das aus der Mitte der Gesellschaft der Druck immer grösser wird, so wie im Video betont, respektvoll und ich ergänze, in Augenhöhe.

  8. Jürgen Gra sagt:

    Die Befreiung wird vom Osten ausgehen, dessen bin ich mir heute sicher. Die DDR hat das Denken ihrer Bürger längst nichd so perfide verformt wie die BRD. Im Westen glaubt vielleicht jeder Vierte, es sei seine antifaschistische Pflicht, zum Aussterben des deutschen „Tätervolkes“ beizutragen. im Osten ist die Zahl dieser irrsinnig Gemachten wohl nur sehr gering.

    Keine Ausgrenzung. Ein ehrliches NPD-Mitglied, das keine Gewalt predigt, nicht provoziert und kein Verfassungsschutz-Agent ist, hat ebenso seinen legitimen Platz in der Befreiungsbewegung wie ein ehrlicher Linker, der kapiert hat, dass der deutsche Arbeiter für SPD und Linkspartei der dumme August ist, oder ein ehrlicher Christdemokrat, der vor kurzem noch glaubte, die CDU stehe für christliche Werte.

    Keine illegalen Handlungen, auch keine Brandstiftung an noch leerstehenden Asylantenheimen. Keine Gewalt gegen Asylanten und sonstige Fremde. Denken wir stets daran, dass diese Menschen nur unwissende Werkzeuge der Volksvernichter sind.

    Keine neuen Parteigründungen, die bringen uns nicht weiter. Eine breite Volksbewegung, die sich auf wenige essentielle Forderungen beschränkt, von denen die wichtigsten die Wiederherstellung der Souveränität und der Meinungsfreiheit sind. Haben die Deutschen erst Souveränität und Meinungsfreiheit, so ergibt sich der Rest von selbst.

    Als nächste Stufe nach Demos werden wohl Streiks und Boykottaktionen folgen. Ich meine, spätestens bis in einem Jahr ist die Zeit dafür reif.

    Unsere Aufgabe: Aufklären. Den Menschen die Zusammenhänge sichtbar machen, ihnen vor Augen führen, dass Asylwahnsinn, Gender Mainstreaming, Schwulenpropaganda, Nato-Hetze gegen Russland und Unterdrückung abweichender Ansichten zur Zeitgeschichte lauter Facetten einer und derselben Strategie sind, die das Verschwinden der Deutschen, und überhaupt aller Europäer anstrebt. Den Menschen klarmachen, dass sie von Volksverrätern regiert werden und dass sich alle „staatstragenden“ Parteien ungefähr so unterscheiden wie Coca Cola und Pepsi Cola.

    Noch ein Punkt. Es gibt in Pegida, auf der Website „Politically incorrect“ und anderswo ehrliche Menschen, die eine prozionistische Haltung vertreten (proamerikanisch ist zum Glück kaum noch jemand, ausser Scheuklappenträgern wie Stürzenberger und Mannheimer) und ernstlich glauben, die Zionisten seien Deutschlands Verbündete im Kampf gegen den Islamismus. Man kann diesen Menschen ntürlich nicht verbieten, an Demos und Aktionen teilzunehmen, sollte aber versuchen, ihnen ihren Irrtum klarzumachen (das Beweismaterial ist erdrückend) und, wenn sie unbelehrbar sind, ihren Einfluss möglichst neutralisieren. Die Gefahr, dass die Befreiungsbewegung von einem deutschen Wilders usurpiert wird, ist sehr real.

  9. Silvi sagt:

    Der Osten ist erheblich mutiger als der Westen. Deshalb werden die Ossis auch sofort als Rechte abqualifiziert. Aber die Leute dort haben einfach schon einmal eine Diktatur hinter sich… mit Verbot der Meinungsfreiheit und alldem – und brauchen das nicht wieder.

    (Apropos Meinungsfreiheit – was mir dazu gerade einfällt – das immer weiter verschärfte Antidiskriminierungsgesetz – ist das eigentlich mit der garantierten Meinungsfreiheit vereinbar??? Oder führt das nicht automatisch dazu, dass Kritik hier in weiten Bereichen von Gesetzes wegen her ausgeschaltet wird?)

  10. Stepher sagt:

    Dieser Artikel macht Hoffnung, daß die Menschen endlich begreifen, was die (Freimaurer-) Glocke grad schlägt. Und es ist auch sehr zu begrüßen, daß COMPACT den Finger in die Wunde hält und die Wahrheit vor der LügenVerkrustung bewahrt. Doch dann kommt der Satz: „FAND KEIN GEHÖR VOR DER LINKEN INQUISITION…“.
    Ich weiß, daß das als KrümelKackerei angesehen wird; doch warum wird hier der LinksGrüne Faschismus mit der Inquisition assoziiert? Vor Jahren schon wies ich in diesem Forum darauf hin, daß über die Inquisition seit Jahrhunderten Lügen verbreitet werden. Das Mittelalter eigentlich unser größter Fortschritt wird dämonisiert und mit dem mörderischen „Aufklärungs“Zeitalter des Massenmörders Robespierre’s vermischt. In der Zeitschrift GEO April/2010 ist unter der Überschrift
    NEUES VOM SCHEITERHAUFEN ein bemerkenswerter Artikel erschienen und auch Arnold Angenendt hat in seinem Kompendium GEWALT UND TOLERANZ einen großen Hinweis gegeben, doch sowas beachtet kaum jemand.
    Die Menschen stehen heut an einer entscheidenden Schwelle ihrer Existenz. Und:
    Wer heut als Journalist das Christentum vom linken FreimaurerSchmutz säubern will, muß fest auf dem Boden der geschichtlichen Wahrheit stehen und da sind solche „Kleinheiten“ immer ein Stolperstein wie auch viele andere – und die ergeben dann multipliziert den demagogischen KotHaufen. In allem anderen stehe ich hinter JE.
    So sagte Paulus; „Prüfet alles und das Gute bewahret!“
    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO!
    Gruß Stepher

  11. Jan sagt:

    ich bin stolz auf die Sachsen

  12. Rudolf Steinmetz sagt:

    WAS IST IM WINTER, bei Sturzregen, Schnee und Eis, na? Zwangseinweisung, Beschlagnahmung, Enteignung – und Schwupps ist er da, der Notstand – und dann kommt EUROGENDFOR oder man borgt sich Polizeieinheiten aus der Ukraine? Infolge der Mikrozensus-Erhebung sind sämtliche Häuser & Wohnflächen amtlich bekannt. UND WER KEINEN ASYLANTEN haben möchte als Untermieter (vor allem keine jungen Männer mit Maßanzügen und Handys), der muss eine Zwangsabgabe zahlen, sprich Asylsteuer?
    WELCHE IDEOLOGIE steckt dahinter? DEUTSCHLAND als Herzland Europas soll definitiv ausgeschaltet werden.
    ÜBRIGENS IST ES JETZT AMTLICH: die Mörderbanden der IS/ISIS sind ein Produkt der Amis, siehe „Ehemaliger DIA-Chef warnte das Weiße Haus vor dem Aufstieg von ISIS“: https://www.radio-utopie.de
    ICH FÜRCHTE, Uli Gellermann hat Recht „MERKEL IST IRRE“: http://www.rationalgalerie.de/home/apokalypso-us-armaggedon.html

  13. Ist zwar nicht das Thema, aber als Randnotiz doch bemerkenswert, dass der ehemalige Anwaltskollege Otto Schily Horst Mahler am Krankenbett besucht hat.
    Quelle Märkische Allgemeine 08. August 2015

  14. Baldur sagt:

    Ich meine, wir haben es zwar immer schon geahnt…
    Wem Coudenhove-Kalergi oder auch Thomas Barnett etwas sagen, wird mitnichten überrascht sein.

    http://www.info-direkt.at/fluchthelfer-in-made-by-us-think-tank/

    Für mich ist es immer wieder ein Rätsel, warum sich soviele heimische Kollaborateure finden.
    Ich habe die Tage in einem sehr guten Vortrag von Thor von Waldstein eine sehr passende Fabel vernommen, welche eben jene Kollaborateure auch mal durchdenken mögen:

    Da waren 2 Mäuse, welche sich nicht ausstehen konnten und eines Tages wurde eine der beiden Mäuse von der Katze gefressen. Die andere Maus war darüber derart erfreut, daß sie der Katze daraufhin einen Dankesbesuch abstattete und dabei wurde sie ebenfalls gefressen.
    Was werden eure Kinder, so ihr den je welche habt, dazu sagen?
    Hier mal der Link zum Vortrag:

  15. Onkel Peter sagt:

    @Urs:

    Ist das eine COMPACT-Leserin?

    Eher wohl eine Leserin von „EMMA“.

  16. werner-reh sagt:

    Wollten sie provozieren mit der neuen Ausgabe?
    Berlin auf arabisch. Ich mag die Araber in berlin.
    kulturell interessiert, anspruchsvoll.
    Ich mag die langhaarigen Türken die bodenständig sind.
    Ich mag nicht wenn man die Beziehung zu seinem land verloren hat. Es ist die Frage warum das passiert.

  17. Jan sagt:

    @Fanfan Achillée:

    Reschke leidet weder an Altruismus, noch an einem Helferkomplex.

    Reschke weiß besser als wir alle über Ausländer und ihre Folgen für Deutschland bescheid. Sie hat unzählige, zwischen 23 und 5 Uhr ausgestrahlte SPIEGEL-TV-Sendungen kommentiert, die Ausländergewalt thematisierten. Eine Bekannte von mir arbeitet beim Spiegel und sie sagte mir, daß alle in der Redaktion genau bescheid wissen, wohin die Verausländerung führt: Nämlich Gewalt, Kriminalität, zu totaler Ghettoisierung.

    Ich wehre mich deshalb (nicht erst seit sie mir das sagte, sondern seit 15 jahren) gegen diese hirnlosen, dummen Schlossfolgerungen, die Sie und fast alle anderen Kommentatoren hier seite Jahren endlos widerholen.

    Reschke spielt lediglich die Rolle, welche früher Pfarrer übernommen hatten: Dem Volk einreden, wie schlecht es sei und dass das Volk jemanden brauche, der über es herrscht, sein Geld und sein Leben verwaltet und es bei Zuwiderhandlung züchtigt.

    Frau Reschke ist lediglich das hohe Gehalt, das sie von ihrem Arbeitgeber kassiert, lieber als ihre Mitmenschen, die sie sehenden Auges in einem multikulturellen Ghetto eingehen lässt. Sie ist eine Millionärin. Sie wohnt in jenem Novelviertel von Hamburg, in welchem die Bonzen ein Asylheim per Gerichtsbeschluss verhindern lassen.

    Jene Bonzen, die millionen Asylanten als steuerfinanzierte Konsumenten ihrer Industrieprodukte wollen, weil ihre Produkte nicht mehr ausreichend gekauft werden.

  18. Reiner Dung sagt:

    Wenn wir vor 99 Prozent AsylBetrügern warnen, dann sind wir Rassisten, Nazis,AusLänder- und FremdenFeinde.
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/08/07/dagegen-halten-mund-aufmachen-dann-schlaegt-die-nazikeule-zu/


    Der Landrat Heinrich Trapp (SPD) kommt sich verarscht vor, weil die selben Kosovaren jeden Winter immer wieder in Dingolfing auftauchen ! Anerkennungsquote NULL Prozent

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/08/05/anerkennungsquote-0-prozent-asylbetrueger-100-prozent/

  19. robertknoche sagt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Leider demonstrieren viel zu wenig Bürger gegen den Asylwahn, so das diese Proteste nur wenige beeindrucken. Sind die deutschen
    Bürger zu lahm geworden,das sie auch noch zu faul sind, für ihre
    Rechte zu kämpfen! Armes Deutschland!

  20. Richard Schuster sagt:

    @Jürgen Gra zu 7. August 2015 um 17:30

    Thema PI News, Wilders etc.

    Leider waren in Meißen auch wieder solche U Boote am Werk. So trat ein Redner auf, der tatsächlich auf dem Podium sagte, dass jeder der an den Koran glaubt ein potentieller Terrorist ist. Das ist absolut unannehmbar. Laß man doch erst vor ein paar Tagen hier „Deutsch und Türken gemeinsam gegen „Asylmissbrauch“. Wenn man alle Moslems pauschal so beleidigt, kann das nicht gut gehen und von Verbündung kann keine Rede sein. Auch der auf dieser Seite vielgepriesene Iran wird keine Ambitionen haben, die Deutschen zu unterstützen, wenn ständig solche schrägen Töne kommen. Die Volksbewegung aus der Mitte darf solche Leute nicht ans Mikro lassen. Das ist massivster Kolateral-Schaden und natürlich eine Steilvorlage für Sender wie RT Deutsch:

    http://www.rtdeutsch.com/28099/inland/anti-migrations-demo-jeder-moslem-der-den-koran-als-heiliges-wort-allahs-akzeptiert-ist-ein-potenzieller-terrorist/

  21. MultiStar83 sagt:

    Off topic: In der „Zeit“ gibt es eine Art Artikel-Serie über „Verschwörungstheorien“. In der neuesten Ausgabe gibt es einen Artikel, in dem es u. a. über den Journalisten Gerhard Wisnewski heißt, dass dieser ein ehemaliger „Bild“-Redakteur gewesen sei und heute auch für das „rechtsesoterische“ Compact-Magazin schreibe. Wusste gar nicht, dass Compact „rechtsesoterisch“ ist, aber diese Diffamierungsbegriffe kennen wir ja zur Genüge. Auch dass Wisnewski lange Jahre für die öffentlich-rechtlichen Sender oder die „Süddeutsche“ u. a. gearbeitet hat, wird natürlich verschwiegen. Ansonsten ist der Artikel gar nicht mal sooo schlecht, da auch durchaus Mängel und Versäumnisse von Seiten der Politik und Mainstream-Presse eingestanden werden.

  22. Wahr-Sager sagt:

    Da hier oben von der BRD-Vorzeige-Journalistin und -Moderatorin Anja Reschke (Frontfrau von „Panorama“) die Rede war:

    https://lionsdschungel.wordpress.com/2015/08/07/anja-reschke-verdient-keinen-beifall/

  23. Manfred Gutsche sagt:

    Zum Nachdenken über Massen-ASYLANTENSTRÖME!

    Warum sind sich die „BIO“ DEUTSCHEN nicht einig ?

    Sie bekommen doch Brühwarm in den LÜGENMEDIEN wie DEUTSCHLAND – RADIO (über SAT) und BILD durch eine
    DAUERBERIESELUNG „vorgeführt“ was sie über diese
    MASSEN INVASION von ASYLANTEN zu denken haben,frage
    mich nur warum diese unfähige MARIONETTEN REGIERUNG
    uns das nach 70 Jahren antut,das sind doch nicht nur durch
    diese vielen US – KRIEGE sondern viele,viele aus Nicht-Kriegs-
    länder welche hier zu MASSEN hereinströmen.

    BILD bringt eine Schlagzeile heute über die BALKAN-Asylanten
    welche abgeschoben werden sollen,(über 80.000),meine
    bescheidene „Anfrage“ ist wann werden die abgeschoben und
    mit einem Wiedereinreiseverbot ist es auch nicht getan diese
    komen trotzdem zum wiederholten mal – dann halt illegal ins
    gelobte/geprisene PARADIES DEUTSCHLAND !!!

    Mein jetziger Eindruck – man merkt in BERLIN anscheinend den
    Unwillen der deutschen Bevölkerung und will da „abdämpfen“!

    ICH BIN EIN GEGNER DER MASSENEINFÜHRUNG DIESER
    ASYLANTEN – ABER NICHT WEIL ICH EIN „VERBOHRTER“
    RASSIST BIN!!!

    Mit freundlichem Gruß

    Manfred

  24. alexander sagt:

    die drahtzieher dieser asylanten invasion scheinen die drahtzieher in den USA zu sein mit einverständnis der EU :

    http://preussischer-anzeiger.de/2015/08/07/extremismus-kommt-nicht-vom-volke-gewaltherrschaft-und-terror-geht-vom-politischen-system-aus/

  25. Tex sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    zweiter Versuch (verstehe nicht ganz, warum der Kommentar nicht freigeschaltet wurde?)

    – kennen Sie den folgenden Artikel?

    http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/

    Wenn sich weitere Anhaltspunkte fänden, die das bestätigen, wäre das Sprengstoff!

    In Sachen „Fremdfinanzierung“ kursieren derzeit offenbar noch andere „Initiativen“:

    Rundum professionell aufgezogen:

    http://www.fluchthelfer.in/

    Dieser Artikel hatte mich darauf aufmerksam gemacht:

    http://www.unzensuriert.at/content/0018397-Steckt-rechter-US-Thinktank-oder-linkes-Revolutions-Kollektiv-hinter-Fluchthelfer

    Ich bin sicher, dass viele Leser blitzgespannt wären, zu welchen Schlußfolgerungen Compact nach einer tieferen Recherche gelangen könnte.

    Weiter so!

  26. Wahr-Sager sagt:

    @MultiStar83:

    „… aber diese Diffamierungsbegriffe kennen wir ja zur Genüge.“

    Dagegen gibt es eine Medizin – das Buch „Die Sprache der BRD“ von Manfred Kleine-Hartlage. Er greift darin sowohl die Stichwörter „rechts“ und „Rechtsextremist“ als auch die BRD-Vokabel „Verschwörungstheoretiker“ auf.

  27. Elmar sagt:

    @Jan

    also ist Reschke eine korrupte , die sich und ihre Mitmenschen (Volk) für einen Sack Taler verkauft? Und wie all die anderen hat sie nichts zu befürchten da sie im Edelpräservativ wohnt?

  28. Aristoteles sagt:

    Gibt’s das Video auch in 3D?

  29. Blaubart sagt:

    @ Jürgen Graf 7. Aug.

    Ja, das glaub ich auch: eine breite Volksbewegung wird es schaffen.

    Damals:

    „DER SPITZBART MUSS WEG!“

    Heute:

    „DAS FERKEL MUSS WEG!“

    Das muß die Losung aller Patrioten sein, die unser Volk retten wollen – vom „ehrlichen“ NPDler bis zum „ehrlichen“ Linken. Ich bin hocherfreut, daß es diesen Elsässer-Blog gibt und Sie mit Ihren herausragenden Stellungnahmen immer wieder für neue Glanzlichter sorgen.

  30. Aristoteles sagt:

    Für alle, die gut sein wollen:

    Lassen Sie sich von einem Grünen 20 Euro geben und spenden Sie die 20 Euro – wie von der Grünin beabsichtigt – einem Bedürftigen.

    Na? Fühlen Sie sich jetzt gut?

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/asylbewerber-gruene-fordern-praemie-fuer-private-unterbringung/

    Freilich lässt sich die BRD-Heuchlerei recht angenehm verpacken:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/private-hilfe-berliner-paar-nimmt-fluechtling-auf-13730466.html

  31. PT sagt:

    Danke das wenigstens sie diese Nachricht aus meiner Heimatstadt überregional melden!

    Ich hoffe der afd Stadtrat in Dresden kommt mit seinem asyllager im ass alaun Park durch damit die Asyl“wahnsinnigen“befürworter es am eigenen Leib erfahren.

    Ich kenne persönlich den Betreiber der Diskothek( der erste Konflikt als diese Sexualfachkräfte 20 an der Zahl über eine Frau „rutschen“ wollten) wo es zum ersten Konflikt kam. Es herrscht pure Wut auf die Politik, und ich hoffe wenn es kracht geht man auf die Politik los statt auf die asylanten(diese folgen nur dem leichtem Geld).

  32. teleherzog sagt:

    Blaubart sagt:
    8. August 2015 um 16:06
    Das Ferkel muss weg = Dann kommt die NATO Dame
    ohne Fachwissen , aber NATO-Devot vom Feinsten..

  33. Jürgen Graf sagt:

    @Richard Schuster
    Bei den Leitern von Politcally Incorrect fragt man sich allmählich, ob sie wirklich nur verblendet sind oder ob ihnen vom System die Aufgabe zugewiesen wurde, die Wut der Bevöldkerung in eine für eben dieses System relativ ungefährliche Richtung zu lenken. Ich habe unter einem Pseudonym mehrmals versucht, dort Diskussionsbeiträge unterzubringen, in denen – vorsichtige und gemässigt formulierte – Kritik an der prozionistischen Haltung und der undifferenzierten Islamophobie der Website formuliert wurde. Kein einziger meiner (drei oder vier, dann gab ich es auf) Kommentare wurde veröffentlicht. Ganz anders Elsässer, der zwar die Einhaltung seiner – meines Erachtens vernünftigen – Blockregeln verlangt, aber sonst jeden schreiben lässt, vom Marxisten Schnehen über den undefinierbaren Jauchanan bis zu Leuten wie mir, die nach traditioneller Einstufung „rechts“ sind (ich lehne diesen Ausdruck seit einigen Jahren ab, da das Links-Rechts-Schema ausgedient hat und der Komplexität der Lage nicht gerecht wird).

    Ein befreites Deutschland wird gute Beziehungen zu vernünftigen islamischen Regimen (natürlich nicht zu einer Teufelsbrut wie ISIS) anstreben. Wozu soll es da gut sein, die Beziehungen zum Islam zu verderben, indem man pausenlos über den Propheten Mohammed und den Koran herzieht? Ich bin weder islamophil noch islamophob. Ich halte einfach fest, dass ein konsequent ausgelegter Islam weder mit einem christlichen noch mit einem laizistischen Europa vereinbar und in beidem ein Fremdkörper ist.

    Widerlich ist, dass sich manche Islamfeinde noch etwas auf ihren Mut einbilden, wenn sie öffentlich Mohammed-Karikaturen schwenken. Die staatlich befohlenen Lügen der wirklichen Machthaber anzuprangern, trauen sich diese „Helden“ natürlich nicht, sondern plappern sie noch bis zur Ermüdung nach.

    Da ich einige Monate im Iran verbracht habe, wo ich unter anderem einen christlichen Gottesdienst besuchte, weiss ich, dass die Behauptung, jeder gläubige Moslem sei ein potentieller Terrorist, Unfug ist. Dies ändert freilich nichts an der Erkenntnis, dass gerade die intoleranten und radikalen Kräfte innerhalb des Islam in der Diaspora an Einfluss gewinnen und die Gefahr von Terroranschlägen durchaus real ist.

    Obgleich ich es auf diesem Blog schon mehrfach geschrieben habe, halte ich nochmals fest: Das Problem ist nicht der Islam, sondern jenes System, das islamische und nichtislamische Immigranten massenhaft nach Deutschland lockt, um seine irrsinnige Ideologie der „multikulturellen“ (korrekter wäre „rassisch gemischten“) Gesellschaf zu verwirklichen. Dass es neben diesen ideologischen Traumtänzern unter den Asypropagandisten auch viele Lumpen gibt, denen es nur um ihr Honorar geht, glaube ich
    @Jan
    gerne.

    @Schnehen
    An Ihnen ist in dieser Frage wirklich Hopfen und Malz verloren! Von welchem „Profit“, den die Eindringlinge den Kapitalisten angeblich bringen, reden Sie? Nehmen Sie sich die Harz-4-Statistiken vor. Von den Bürgern mancher orientalischen Staaten gehören bis zu 90% dieser Kategorie an. Sie bescheren zwar drer Asyl- und Migrantenlobby und ihren Mitessern (Sozialarbeiter, Dolmetscher, Anwälte) Gewinn, dem deutschen Volk aber nichts als Verluste und den Unternehmern auch, weil diese die Parasiten ja mit ihren Steuern mit durchfüttern müssen. Einer dänischen Statistik zufolge (die Quelle habe ich im Moment nicht zur Hand, kann sie jedoch bei Bedarf nachliefern) sind 69 % der in Dänemark aufgenommenen Somalis dauerarbeitslos. Bei Bürgern anderer afrikanischer und orientalischer Länder ist die Statistik nur unwesentlich besser. In Norwegen wurden in den letzten Jahren ausnahmslos alle Ueberfallsvergewaltungen von Migranten verübt, wobei Schwarzafrikaner und Kurden die Spitzenpositionen einnahmen. (Quelle kann ebenfalls nachgeliefert werden). Ein Gewinn für das norwegische Kapital, Schnehen? Sie sind ein tragischer Fall: Gebildet und belesen, in manchen Fragen zu rationalen Analysen fähig, aber hoffnungslos verblendet, sobald Ihre marxistischen Dogmen zur Disposition stehen, und nicht GEWILLT (denn fähig wären Sie dazu schon), die überwältigenden Beweise dafür zur Kenntnis zu nehmen, dass das Ziel der Herrschenden die Bildung einer traditionslosen und leicht zu manipulierenden Mischrasse ist.

    Ja, die Zuwanderer der fünfziger, sechziger und frühen siebziger Jahre (bei uns in der Schweiz waren es meist Italiener, Spanier und Portugiesen) brachten dem Kapital Gewinn, das haben Sie recht, Schnehen. Damals herrschte Arbeitskräftemangel. Die Mehrheit der Schweizer Arbeiter sah die lohndrückende Konkurrenz gar nicht gerne. Im übrigen haben sich diese Immigranten von anno dazumal als Europäer recht mühelos integriert.

    Für Ihre Art der Realitätsverweigerung hat George Orwell in „1984“ den Begriff „crimestop“ geprägt. Lesen Sie den Roman, falls Sie ihn nicht kenne (vermutlich kennen Sie ihn schon, aber lesen Sie ihn nochmals). – Ich werde auf Ihre Beiträge zu diesem Thema nicht mehr eingehen, da dies ein Zeitverlust wäre. Aber: Sie haben das volle Recht, im Irrtum zu verharren.

  34. 006 sagt:

    # Jan, PT und andere

    Sie irren sich. Alle! Lesen Sie doch einfach noch mal den Kommentar von Kommentator ’schnehen‘ durch und dann wissen sie genau wer tatsächlich an der Situation schuld ist: das Großkapital!😆

  35. 006 sagt:

    schnehen

    Es ist kein Wahnsinn, es ist Logik – Logik aus der Sicht des Großkapitals.

    Was ist daran so interessant und so ‘logisch’ für die Herrn des großen Geschäfts?

    Werter Kommentator ’schnehen‘ … könnten Sie uns, nachdem Sie uns freundlicherweise den/die wahren Schuldigen/Verantwortlichen an der Situation schon präsentiert haben, noch in kurzen Zügen darüber aufklären wie genau ‚das Großkapital‘ die Asylantenflut in Gang gesetzt hat?

    Ich meine, Libyen ist schon seit vielen Jahren zerfallen, der Irak ist ebenfalls seit vielen Jahren das fragile Gebilde, das er ist … und in Syrien ist jetzt seit 4 Jahren Krieg. Auf dem Balkan ist ebenfalls seit vielen Jahren zumindest oberflächlich Ruhe … und in Afrika sind die Verhältnisse, im Vergleich zu früheren Zeiten, geradezu gründerzeitlich – abgesehen von ganz wenigen aktuellen Brandherden.

    WARUM ALSO JETZT? Weil zu Jahresbeginn der Mindestlohn eingeführt wurde und sich das Großkapital sagt „Hey, das lassen wir uns nicht bieten – da zerstören wir jetzt mal aus Rache das System … und machen nebenbei noch einen guten Reibach, indem wir einfach paar Millionen Fachkraft für Vergewaltigung, Diebstahl, Lug und Trug für 2,50 Euro am Tag auf unseren Baustellen arbeiten lassen? Ja, gilt denn der Mindestlohn nicht für ausländische Arbeitnehmer??

    Aber weiter: Welche Teilenehmer aus der illustren Runde des ‚Großkapitals‘ haben eigentlich mit ‚Baustellen‘ zu tun – also solchen, wo man noch Steine schleppen und Speiß anrühren muß? Mhh, mal überlegen … Siemens? Bosch, Mercedes, VW, Nestle, Infineon, BMW, Deutsche Bank…?? Und dann noch mal bitte etwas genauer: WIE G-E-N-A-U MACHEN DIE DAS? Diese Asylantenströme in Gang zu setzen? Und warum machen sie es gerade jetzt?? Ach so, ja … der Mindestlohn – wie dumm von mir.

    Aber trotzdem: Wie genau läuft das ab? Treffen sich da die DAX-Vorstände per Videokonferenz und verabreden sich: Wir setzen jetzt mal so eine richtige Asylantenflut in Gang … weil wir da ganz gigantisch Lohnkosten sparen? Schön, die verabreden das also … aber wie genau wird das dann jetzt umgesetzt … wie kommt die Botschaft zu den Asylanten „Hey, ihr Looser … setzt euch mal in Bewegung und kommt alle in die BRD, denn da dürft ihr für noch weniger als ihr in euren Heimatländern bekommen würdet, dann FÜR UNS arbeiten! Und dann sagen die alle: Ja, Wahnsinn … is das geil … da simmer dabei, das is pri-hi-ma…

  36. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahrsager

    „Er greift darin sowohl die Stichwörter “rechts” und “Rechtsextremist” als auch die BRD-Vokabel “Verschwörungstheoretiker” auf.“

    Werter Antiantifant Herr Wahrsager, habe das Buch von Herrn Kleine-Hartlage nur auszugsweise gelesen bislang. Weißichjetztnich, ob man von einer BRD-Vokabel überhaupt reden kann. Die T-R-A-N-S-F-O-R-M-A-T-I-O-N unserer westlichen Welt ist vollendet und ich betrachte die Vokabeln der WWG (westlichen Wertegemeinschaft) als eine Art Esperanto für alle Länder, ob nun Kanada, Australien, Neuseeland, Schweden, Niederlande, Portugal, BUNTE Republik usw.

    Heißt es eben hier „hate“ (hate speech, hate crime), wenn auf der anderen Seite des Großen Teiches die Gedapo (Gedankenpolizei) eines Abraham Foxman (Anti-Defamation League) aktiv wird oder dort „Haß“ (Haßrede, Haßverbrechen), wenn das Breite Bündnis, die Zivilgesellschaft z.B. in Gestalt einer Anneta Kahane (Amadeo-Antonio-Stiftung) mutige Zeichen setzt gegen Möntschenverachtung.

    Die Gehirnbakterie „conspiracy theory“ (mit negativer Konnotation = „Verschwörungstheorie“ in der BUNTEN Republik) wurde vom CIA gezielt eingesetzt, als erhebliche Zweifel im Volke aufkamen, was die Alleinschuld von Lee Harvey Oswald an der Ermordung John F. Kennedys anbelangt.

    Häufig konkurrieren verschiedene Verschwörungstheorien. Z.B. die offizielle Verschwörungstheorie, daß 9/11 ausschließlich auf das Konto von Islamisten gehe, mit anderen, die von einer Mitbeteiligung anderer Organisationen ausgeht.

    Verschwörungsleugner können als Zudiener der NWO Karriere machen, mit ihrer Desinformation eine Menge Geld verdienen.

    Einer der jüdischen Obama-„Berater“, der produktivste und am meisten zitierte rechtswissenschaftliche Autor der USA, Cass Sunstein, war Co-Autor eines Artikels, in dem allen Ernstes vorgeschlagen wurde, sogenannte “Extremisten-Gruppen” (Personen, die nicht an die offizielle Verschwörungstheorie von 9/11 glauben) “kognitiv zu infiltrieren”, d.h. sie rieten der Regierung:

    “Government agents” (Regierungsbeauftragte oder -agenten) könnten Chaträume betreten, soziale Netzwerke oder sogar reale (nicht virtuelle) Gruppen, um zu versuchen, die Verbreitung von Verschwörungstheorien zu unterminieren durch das Einbringen von Zweifeln an deren faktischen Prämissen, kausaler Logik oder Implikationen für politisches Handeln.

    Weiter analysierten die Autoren auch die Möglichkeit, “nongovernmental officials” (Nicht-Regierungsoffizielle) anzuwerben. Sie schlugen vor, die Regierung könne diese unabhängigen Experten mit Informationen versorgen und sie von hinter den Vorhängen zu Handlungen veranlassen. Dabei warnen sie aber, dass zu enge Verbindungen der Regierung zu diesen Personen sich negativ auswirken würden, wenn sie bekannt würden. Die Autoren sehen in dieser Praxis den Vorteil, dass glaubwürdige, unabhängige Experten die Widerlegung anböten anstelle der Regierungsoffiziellen selbst. Es gäbe allerdings einen Verlust an Kontrolle durch den Gewinn an Glaubwürdigkeit.

  37. kaeptnbrise sagt:

    @ Silvi

    „Apropos Meinungsfreiheit – was mir dazu gerade einfällt – das immer weiter verschärfte Antidiskriminierungsgesetz – ist das eigentlich mit der garantierten Meinungsfreiheit vereinbar?“

    Häh? Welche Meinungsfreiheit? Gibt es unter dem BUNTEN Regime schon wegen § 130 (Volksverhetzung) nicht.

    Um eine sprachliche Äußerung tätigen zu können, muß man unterscheiden (lat. discriminare).
    „Dieses Mädchen (also kein Junge) ist klüger (also gibt es auch Dumme) als jenes Mädchen.“
    Dieser Satz verstößt gleich zwei Male gegen das Unterscheidungsverbot.

    Das Allgemeine Gleichschaltungsgesetz verbietet es, daß ein Eigentümer als mittelständischer Unternehmer per Inserat für einen bestimmten Posten einen Kerl sucht. Wer aber nicht nur Chinesen oder gar keine Chinesen, nur Frauen oder gar keine Frauen einstellen kann, sich damit als Gedanken- oder Haßverbrecher strafbar macht, ist enteignet.

    Möntschenrechte sind generell nicht mit Bürgerrechten vereinbar. Sie dienen der Zerschlagung des Bürgerrechtes, zu dem unter anderem das Eigentumsrecht gehört, die Vertragsfreiheit und das Recht auf freie Äußerung der Meinung.

  38. Baldur sagt:

    @006
    Das Großkapital ist aber ein sehr abstrakter Begriff, die Geldelite, also die Eigner des Schuldgeldsystems, also die Phalanx aus Geldhäusern (auch Zentralbanken), Konzerneignern, Medienbesitzern, Rüstungsindustrie, etc.haben durch die Verschuldung nahezu jede Regierung in der Hand.
    Die ganze Welt ist verschuldet, bei Außerirdischen?…wohl kaum.
    Dieses System kollabiert jetzt und es müssen größere Maßnahmen her.
    In Europa kann man dies am besten erreichen, in dem man eine Zentralregierung für ganz Europa installiert, dazu müssen aber die Nationalstaaten weg.
    Mit dieser riesigen Heterogenisierung der Völker, welche sich vor unseren Augen nun in extremer Beschleunigung abspielt, geht der Zusammenhalt innerhalb eines Volkes verloren, auch heizt man innerstaatliche Konflikte bis hin zum Bürgerkrieg an.
    Wem nützt es? Richtig, genau jenen Internationalisten, deren Handlanger auch die „Regierung“ in Berlin ist.
    Was sich hier in der EU abspielt ist kein Szenario, was sich zufällig entwickelt hat, sondern es wird gezielt herbeigeführt.
    http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/

    Herr David Rockefeller sagte mal (aus dem Kopf zitiert)
    Die supranationale Souveränitat einer Weltelite und der Weltbankiers ist sicherlich der nationalen Souveränität der letzten Jahrhunderte vorzuziehen.

    Der andere Punkt sind ja auch die enormen Kosten, für Kinder und Schulen ist kein Geld da, auch die Renten sind ja schon soweit abgesunken, daß ein riesiger Anteil der heute Arbeitenden, dann mit 43% vom Nettollohn in die sichere Altersarmut geht.
    Und wer noch denkt, er kann irgendwo eine Zusatzrente abschließen, wird die Kreativität der „Regierung“ noch kennenlernen, die wird nämlich irgendwann auf die Rente angerechnet werden, egal aus welcher Quelle sie kommt.
    Und da bis dahin die Bargeldabschaffung weiter vorangetrieben ist, können Sie dieses angesparte Geld fürs Alter nirgends verbergen, toll nicht?
    Aber nun türmen sich diese enormen Kostenberge durch diese Flut von Wirtschaftsflüchtlingen auf, welches die Staatsverschuldungen nach oben katapultieren wird.
    Darauf folgen werden weitere Kürzungen im Sozialbereich der Einheimischen, aber vor Allem: PRIVATISIERUNGEN!!!
    Die vom Steuerzahler bezahlte und aufgebaute Infrastruktur geht ebenfalls in die privaten Hände jener Internationalisten über, das können wir doch bereits zur Genüge in anderen Ländern beobachten.

    Herr Elsässer, bitte thematisieren Sie in zukünftigen Ausgaben auch die gleichfalls vorangetriebene Abschaffung des Bargeldes mit allen Konsequenzen, das gehört auch dazu, auch wenn es zum Thema Asyl ein wenig off-topic ist.

  39. juergenelsaesser sagt:

    Ein Artikel zur Bargeldabschaffung war in COMPACT 7/2015.

  40. Jan sagt:

    Elmar sagt:
    8. August 2015 um 16:00

    „@Jan

    also ist Reschke eine korrupte , die sich und ihre Mitmenschen (Volk) für einen Sack Taler verkauft? Und wie all die anderen hat sie nichts zu befürchten da sie im Edelpräservativ wohnt?“

    Kriminelle sind immer Optimisten. Sonst wären sie ja auch nicht kriminell. Optimismus ist die Voraussetzung für jede Kriminalität.

    Reschke ist einfach nur eine Lohnschwätzerin, die nicht darüber nachdenkt, ob sie die Folgen ihres Handelns auch einmal treffen könnte. Das ist keineswegs unüblich.

  41. @ Jürgen Graf

    Bei „politically incorrect“ ist keinerlei Kritik an Israel, dem Zionismus, den USA erwünscht bzw. möglich. Andererseits habe ich da – ich schaue nur noch selten hin, was sollte ich da lernen – jede Menge antimoslemische Kommentare vorgefunden, für die man (auch der Seitenbetreiber), an anderem Orte getätigt, mit einiger Wahrscheinlichkeit leicht nähere Bekanntschaft mit dem Staatsanwalt machen würde.
    Diese Leute lässt das System ständig Sachen sagen, die Ihnen oder mir oder Elsässer wenigstens nicht lange durchgingen (ich sagte sie gar nicht so, ich vermute Sie und JE auch). Ich halte den Islam für eine sehr dumme Religion, der Koran ist mit das dümmste Buch, das ich je versucht habe zuende zu lesen. (Ich habe mir irgendwann gesagt, dass es geradezu eine Geste der Unterwerfung wäre, mir so ein redundantes, schwachsinniges Geseier bis zum Schluss durchzulesen, nur um nicht als unwissender Kuffar dazustehen.)
    Gleichwohl sind für mich Moslems nicht automatisch Gesindel und Ziegenfi…r, eben wie auch Juden nicht unbedingt verlogene Pfeffersäcke und Christen verblödete, verweichlichte Subjuden.
    Zurück zu PI: Der Sonderstatus, den die Seite genießt, lässt keinen anderen Schluss zu, als dass das System sie zumindest in ungewöhnlicher Weise „toleriert“. Ich würde mich nicht wundern, wenn da über verschlungene Kanäle sogar Steuergelder hinflössen. Aber die wird man wohl nicht brauchen. Man wird im Zweifel andere, sozusagen private Gönner haben.
    Immerhin aber haben sich einige in der patriotischen Szene in den letzten zwei bis drei Jahren – schweren Herzens, oft lau, halb feige, die große Anhängerschaft im Blick – von der Seite abgewendet. Es hat lange gedauert, bis der Zionsgroschen fiel, aber er fiel dann, wenn auch zag, doch.
    So lachhaft es sein mag, dass ein deutscher Patriot zuerst (wenn nicht über alles) für Israel und die USA stehen könne, die ziehen das Programm eiskalt und erstaunlich erfolgreich durch. Was eigentlich nur als eine wirrselige Karikatur von Patriotismus, als infantil bis debil betrachtet werden müsste, wird ernstgenommen. Und viele trauen sich noch immer nicht, zu diesem ganzen Zirkus klar Stellung zu beziehen.
    Für unsere nationale Befreiung sind diese Dienst- und Flachköpfe jedenfalls nicht zu gebrauchen. Das sollte immer wieder mal betont werden. Viele von denen lesen auch hier und mögen irgendwann (wieder) zu Verstand gelangen. Deshalb versorge ich sie jetzt auch noch mit dieser Würdigung aus Stuttgart.

  42. schnehen sagt:

    @Herr Graf

    Warum antworten Sie auf meine Kommentare, wenn bei mir ‚Hopfen und Malz verloren ist‘ und ich ‚ein tragischer Fall‘ bin? Sie setzen sich mal wieder gewaltig aufs hohe Ross, Herr Markgraf. Natürlich wissen Sie es besser, wer wollte das bestreiten? Ich will Ihnen diese Meinung gar nicht austreiben.

    Ich weiß, dass Sie für marxistische Analysen nicht zu haben sind. Die meisten sind es nicht. Was soll’s? Ich will Ihnen diese Analysen nicht aufzwingen. Wer sie lesen will, lese sie, wer nicht, wie unser stolzer Herr Graf auf seinem weißen Schimmel, lässt es halt und reitet weiter im Internet. So einfach ist die Welt. Jeder bildet sich ohnehin seine eigene Meinung, und das ist gut so.

    Also legen Sie sich lieber in die Sonne, genießen Sie den schönen Tag und ärgern Sie sich nicht über meine unqualifizierten Kommentare oder über die vielen Schwarzen, die am laufenden Meter in Norwegen Überfälle verüben. Vielleicht legen Sie sich in eine sichere Ecke in Ihrem Garten, wo kein Schwarzer oder Kurde Sie überfallen kann.

  43. Franz sagt:

    Mein Eindruck erhärtet sich immer mehr: die Linken und Presse führen sich auf „wie im Dritten Reich“ (nur meine Meinung), … Meinungsfreiheit war gestern! dazu heilige Inquisition „Nazi“ und die Dinge auf den Koof gestellt.

    Wenn also ein Volk nicht bereit sich und seine Heimat und Kultur aufzugeben, dann soll das Nazi sein?

    Das ist nichts Anderes als KRIEG ! was hier läuft.

  44. kaeptnbrise sagt:

    @ Franz

    „Mein Eindruck erhärtet sich immer mehr: die Linken und Presse führen sich auf “wie im Dritten Reich” (nur meine Meinung)“

    Ich hitler dich, du hitlerst mich.
    Da da da.
    Ich hitler dich, du hitlerst mich.
    Aha.
    Was ist los mit dir mein Schatzt,
    Geht es immer nur bergab?

    Da da da …
    Ich hitler dich, du hitlerst mich ….

    Solange Ihr IHN, Euren Untoten, den Leibhaftigen immer aus Eurem Zauberkasten holt, müßt Ihr Euch nicht darüber wundern, daß der eine des anderen Natzieh ist.

  45. Heiko sagt:

    In Meißen hat man mit dem Finger genau auf die Ursachen des Übels gezeigt. Schuld an den Zuständen ist die Regierung . Merkel und ihre Minister ( zwar fremdgesteuert ) schaffen sie den Rahmen , welcher erst zu den Flüchtlingsströmen führt. Sie zahlen das Geld , sie bauen Unterkünfte , sie werben für noch mehr Zustrom und sie treten das eigene Volk mit Füßen. Daher ist der Protest in Richtung Regierung richtig , weil er den Verursacher zeigt . Deswegen schweigen die Medien ! Wenn das Volk erkennt wer der Feind ist , hat es sich ausgemerkelt !

    Es ist wie es ist , die derzeitige Politik ist Siedlungspolitik mit dem Ziel der Verdrängung.
    Die Zugereisten zwischen 18 und 35 Jahren konkurrieren mit ihren deutschen Altersgenossen. Niemals die absoluten Zahlen betrachten , sondern die Altersgruppen !

    Auf den Plakaten sollte noch stehen :

    – Keine Ami-Diktatur in Deutschland – Friedensvertrag her !
    – Siedlungspolitik = Völkermord
    – NATO = USA = Kriegstreiber
    – Frau Merkel , stoppen sie die Siedlungspolitik – jetzt !

  46. Tetris sagt:

    die Asylkatastrophe?

    Das ist keine Asylkatastrophe! Sondern politisch gewillt!!!

    Erst die Länder destabilisieren und anschließend so tun als ob man nichts gegen die Flüchtlingswelle unternehmen könnte.

    Da der größte Teil der „Flüchtlinge“ jung und männlich ist können diese als Söldner gegen das deutsche Volk eingesetzt werden.

  47. Anonymous sagt:

    Schön, dass euch mein video gefällt…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2015
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: