Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

COMPACT-TV-Debatte: Fremd im eigenen Land – Was tun?

Vorstellung der neuen COMPACT-Ausgabe 8/2015 in Form einer Gesprächsrunde von Jürgen Elsässer, Peter Feist und Martin Müller-Mertens

Jeden Tag überschreiten 1.500 bis 1.700 sogenannte Flüchtlinge illegal die deutsche Grenze und fordern Asyl: dauerhafte Wohnung, Verpflegung, Versorgung, Rechte wie die Deutschen. Wo soll das enden? Was können wir tun? COMPACT 8/2015 mit dem Schwerpunkt „Fremd im eigenen Land“ wird in dieser TV-Runde von drei Compacteros vorgestellt und diskutiert – mit durchaus unterschiedlichen Akzenten.

Wenn Sie diese Diskussion neugierig gemacht hat, bestellen Sie COMPACT 8/2015 oder abonnieren Sie unser Monatsmagazin. Abonnements geben uns die nötige Kapitalbasis, um die unterdrückten Fakten zur Asylfrage auch über solche kostenlosen Videos weiterverbreiten zu können.

Einsortiert unter:Uncategorized

70 Responses

  1. Sozialist es 21. Jahrhunderts sagt:

    Sehr erfreut gewesen Sie zusammen mit dem von Koschmieder im Jahr 2000 vertriebenen JW-Chefredakteur Holger Becker und Sahra Wagenknecht auf dem Foto in der neuen Ausgabe gesehen zu haben.

    Im Jahr 1997 (bei der Spaltung der JW) werden Sie mit Herren Becker und Werner Pirker sicherlich nicht auf der gleichen Frequenz gefunkt haben.

    Aber auch die beiden m u s s t e n 3 Jahre später an eigener Haut spüren, wie es einem ergehen kann, wenn Koschmieder mal wieder eine Säuberung einleitet. Dieses Mal mit einer Wendung zum anti-nationalen.

    Noch eine Anmerkung: Peter Feist schätze ich sehr aufgrund seines nüchternen und klaren Blickes. Es wäre eine große Freude in noch größeren Maße seine Sicht der Dinge in Compact zu lesen oder sehen zu können.

    Machen Sie weiter so !

    Ihr seid die Stimme des Volkes !

  2. ki11erbee sagt:

    Nicht der Fordernde ist das Problem, sondern der Gewährende.

    Es gibt nirgendwo im Völkerrecht eine gesetzliche Grundlage die besagt, daß ein Land jeden ankommenden zu verpflegen und unterzubringen hätte.

    Wenn das in deutschen Gesetzbüchern so steht, ist das auch kein Problem, denn bekanntlich lassen sich Gesetze auch ändern.

    Das eigentliche Problem ist, daß die jetzt hier angesiedelten Flüchtlinge in Wirklichkeit die Söldner der deutschen Elite sind. Ihre Aufgabe ist es, eine krisenhafte Situation zu erschaffen und deren Aufgabe ist es, dem Regime den Vorwand für die Errichtung einer Diktatur mit Notstandsgesetzen zu liefern.

    Hier läuft nichts aus dem Ruder.
    Hier läuft alles genau nach dem Plan von Merkel und ihrer Clique.

  3. Gaemmler sagt:

    auch mit Bezugscheinen statt Bargeld: die Ämter stecken den Siedlern Scheine in die Tasche, von denen sie sich Smartphones, Breitbild-TVs etc. und teure Markenklamotten kaufen können. Luxus auf Kosten armer Steuerzahler.

  4. Anonymous sagt:

    Inzwischen ist es so, daß nicht selten Einheimische gegenüber Zuwanderern benachteiiligt werden, was im übrigen ein Verstoß gegen unser Grundgesetz ist.

  5. Alexey sagt:

    Sehr gut. Danke schön! :thumbsup:

  6. Gabrovitcs sagt:

    Sieht man die Weltlage an, kommt man zur Gewissheit, dass es liegt eine Axe des Bösen von Washington über City of London bis Tel Aviv vor, die, das Chaos in Maghreb und die Vernichtung Europas (Siehe Griechenlandtragödie und Untergang des Abendlandes durch die gesteuerte Asiatisch Afrikanische Flutwelle) alles genau, seit vielen Jahren, in den think tanks in den USA vorangetrieben hat (Neocons der beiden grossen Parteien, Zionisten mit doppeltem Staatsbürgerschaft innig verknüpft mit AIPAC, deren Loyalität nicht ganz der USA dient). Ein Albtraum, den der grausige Visionär Coudenhove-Kalergi vorausgesehnt hat, mit seinem Traum von einer zukünftigen Rassenmischung und so die Extermination der weissen Europäern, sieht also aus verwirklicht zu werden. In kürze – NWO. Die totale Weltherrschaft des internationalen Finanzkapitals und die versklawung der Völker wird jeden Tag wahrscheinlicher.

  7. Gabrovitcs sagt:

    Meiner Meinung bedurfte es keine Allendedrohung für Tsipras weil er von Anfang an ein Trojanisches Pferd in der Zyrisapartei war. Varufakis und andere in der Zyrisa haben es zu spät erkannt und wurden annulliert.Die ausgesprochen böse Miene von Tsipras im EU-parlament, während die aufmunternde Rede von Nigel Farage von UKIP, liess mich schon damals böses erahnen.

  8. Günther sagt:

    Dazu fält mir Akif Pirincchi ein:

    „Doch selbst so tiefgrüne Grüne, wie es „Der unglaubliche Hulk“ nie sein wird, und selbst Brachialanarchisten aus den Anfängen der Sowjetunion hätten nicht einmal in ihren feuchtesten Träumen zu hoffen gewagt, was der deutsche Staat, der nicht zufällig von einer Frau regiert wird, welche wiederum letztens vom Stuhl gefallen ist, 2015 tun würde. Nämlich seine Grenzen abschaffen und vornehmlich Moslems und Afrikaner aus aller Welt im Namen der neuen Menschlichkeit zu einem täglichen Geschenkekorb-Dasein einladen, das da heißt Transferleistung all night long und for ever. Dabei spielten weder Kosten noch Rücksicht auf die einheimische Bevölkerung eine Rolle.

    Die Kosten hat man im Griff. Für die Alimentierung der erlauchten Dauergäste werden halt sämtliche Dienstleistungen, Infrastrukturen und öffentliche Erbringungen für das angestammte Volk gestrichen, für die ein Staat mit seinen gewählten Repräsentanten eigentlich zuständig ist. Gut, daß die oben genannten Parteien ein paar Jahrzehnte zuvor den berühmt berüchtigten deutschen Selbsthaß in die Bevölkerung implantiert haben, so daß es im Volke selbst etwas wie Solidarität nicht mehr gibt, sondern nur noch mit Kaffeeanbauern in Nicaragua, und das Wort Landsmann genauso unappetitlich klingt wie Konzentrationslager, hat geholfen. Das Einzige, wofür sich dieses Volk seinen Arsch aus dem Sessel hebt, ist für die Erhaltung eines ollen Bahnhofs, am besten mit ‚ner schönen Dampflok darin, tütütü! Es sollte noch dankbar sein für seine eigene Umvolkung.“

  9. Stein sagt:

    Bitte Herr Elsässer benutzen sie nicht die Sprache der Geschichtsverzerrer! „Ostgebiete“? Es ist das echte Ostdeutschland!
    Vielen Dank für die wirklich gute Arbeit im Gesamten.

  10. Mark sagt:

    Zitat:
    „Jeden Tag überschreiten 15.000 bis 17.000 sogenannte Flüchtlinge illegal die deutsche Grenze und fordern Asyl:…“
    Das sind aufs Jahr gerechnet 5.475.000 bis 6.205.000 Flüchtlinge. Die Zahlen erscheinen sehr hoch zu sein.

  11. juergenelsaesser sagt:

    Mark: danke!! War ne null zuviel, sorry!

  12. Wolk A sagt:

    Hallo Herr Elsässer,

    vor wenigen Tagen habe ich die Webseite Vernunftsvolk.de gestartet. Dies ist ein Onlinemagazin mit den Schwerpunkten Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft & Technik. Das Besondere daran ist, dass grundsätzlich jeder Kommentare, Analysen und mehr, schreiben kann und soll – darauf baut die Seite auf. Also eine Plattform von und für Bürger. Sie können sich das mal anschauen und bei Interesse können Sie sofort anfangen, auch Ihre eigenen Blogeinträge wären super. Das würde mich sehr freuen! Auch alle, die das lesen, sind herzlich eingeladen!

  13. kaeptnbrise sagt:

    ki11erbee sagt:
    30. Juli 2015 um 12:35

    „Nicht der Fordernde ist das Problem, sondern der Gewährende.“

    Daß Sie das als Antideutscher so sehen, überrascht mich nicht übermäßig. ICH gewähre es Ihnen nicht, unser deutsches Volk unentwegt zu besudeln. Ich kann Sie nicht davon abhalten, mache aber aus meiner Meinung über Sie keinen Hehl.

    „Das eigentliche Problem ist, daß die jetzt hier angesiedelten Flüchtlinge in Wirklichkeit die Söldner der deutschen Elite sind.“

    Merkel, Gauck, Gabriel und Co. sind keine Elite. Elite ist ganz oben und ein nationales Spiel gibt es nicht, die BUNTE Republik ist kein Staat. Es sind Chargen, die für den einfältigen Muschik den „Politiker“ spielen sollen. Wie das fiese Krokodil beim Kasperletheater sollen Sie den Unmut auf sich ziehen. Wäre ja noch schöner, wenn der Autor des Stückes angegriffen würde. Verräter und käufliche Lumpen gibt es in jedem Volk.
    Das ist Dressurelite – ohne einen winzigen Funken an Entscheidungs- und Handlungsmacht.
    (Ich kommentiere hier für die ganze Runde. Sie als nichtdeutschen Stänker geht das alles nichts an.)

    „Hier läuft alles genau nach dem Plan von Merkel und ihrer Clique.“

    Der Plan, unsere weißen Völker durch eine hellbraune Rasse zu ersetzen, stammt von Coudenhove-Kalergi. Eine aktuelle Version findet man bei Thomas Barnett.

    Was ändert sich, wenn eine Ehrenwerte Gesellschaft einen Mitarbeiter verliert, der ganz unten in der Hierarchie auf der Straße kleine Portionen Rauschgift vertickt? Genau: NICHTS.

    Die Triebfeder Ihrer ganzen Agitationen im Weltnetz ist einzig und allein, Ihren Haß auf uns Deutsche auszuleben. Schon einmal darüber nachgedacht, ob in Korea noch Bedarf an klugen Beratern besteht?

  14. Anonyma (Nike) sagt:

    # “Flüchtlinge“
    “Ihre Aufgabe ist es, eine krisenhafte Situation zu erschaffen und (… ) dem (US-Zionistischen Besatzer-) Regime den Vorwand für die Errichtung einer Diktatur mit Notstandsgesetzen zu liefern. Hier läuft nichts aus dem Ruder. Hier läuft alles genau nach dem Plan (der Strippenzieher) von (korrupten Marionetten wie) Merkel und ihrer Clique. (ki11erbee sagt: 30. Juli 2015 um 12:35)

    Sehe ich auch so (allerdings mit Ergänzungen)

  15. Gaemmler sagt:

    Bürgerwehren gegen GEZ-Beamte zu organisieren, wären ein Anfang

  16. ups2009 sagt:

    @ kaeptnbrise der Blogger ki11erbee ist zwar des öfteren garstig und auch recht regide was die Kommtierung auf seinen Netzseiten betrifft, aber ein Antideutscher ist er mit Sicherheit nicht.
    Tatsächlich mag ki11erbee Merkels CDU nicht, und führte bezüglich des sogenannten „linksversifft“ aus, ob NOLediga (mit Frau J. Nagel) denn tatsächlich die Macht hat gegen den CDU Innenminister von Sachsen & den CDU Bundesinnenminister zu handeln???

  17. Neuland sagt:

    Nett, dass du jetzt wo die Agust Ausgabe schon draussen ist gelegentlich mal deine Kollegen fragst, ob ihr nicht ein bischen dick aufgetragen bzw ein bischen übertrieben habt?

    Klar habt ihr total übertrieben, oder hat die IS schon das Sagen, dass in Berlin die Halbmonde hängen?

    Auch dass der bekannte Islamhasser Udo Ulfkotte seine Hassreden /Schriften auf Compact verbreiten darf, zeigt mir dass Ihr eine gewiße Stimmung erzeugen wollt, die sehr wohl mit Alarmismus und Panikmacherei zu tun hat!

    Seit wann fackeln Asylanten selber ihre Unterkünfte ab? Wo ist das belegt?? Hier wird die Gefahr gegen Asylanten klein geredet in meinen Augen. Das zeugt von einer Einseitigkeit, die gradezu unmenschlich ist. Überhaupt triefen die letzten Blogeinträge der letzten Zeit nur so von Einseitigkeit. Asylanten-Panik ohne Ende! Wie werden wohl die nächsten Blogtitel lauten? Sind sie nicht schon vorsehbar? Ach wie langweilig und öde du doch inzwischen geworden bist Herr Elsässer.. und so durchschaubar! Schade!

    Dennoch ein Pluspunkt für dich, dass du schnehen und andere Kritiker nicht zensierst und somit Vielfalt zuläßt…! Ich denke sonst wäre es hier auch kaum noch auszuhalten. LOL

  18. schnehen sagt:

    Mut zur Schlichtheit!

    Flüchtlinge fordern angeblich Rechte wie die Deutschen. Welcher Flüchtling soll das gesagt haben? Welche Vertreter von Flüchtlingsorganisationen (gibt es sie ??) sollen das gesagt haben? Die Antwort: niemand hat es gesagt, es wird den Flüchtlingen einfach in den Mund geschoben. Keiner fragt sie, sie haben keine Lobby, alles kann man über sie behaupten, und sie können sich nicht wehren. Man kann sie mit Dreck bewerfen (‚Aasgeier‘, ‚Terroristen‘, so ein ‚Hardy‘ oder ‚Schmarotzer‘, so der Herr Chefredakteur), und sie müssen das aushalten, sie können nicht vor Gericht gehen, wenn man sie beleidigt hat und sich einen Anwalt nehmen. Auf sie darf getreten werden, das hat der deutsche Kleinbürger immer schon gerne getan, auf Wehrlose treten, sie niedermachen und nationalistische Parolen grölen. Das ist eine alte Tradition (übrigens nicht nur eine deutsche), die jetzt wieder fröhliche Wiederauferstehung feiert.

    ‚Deutsche werden Flüchtlingen gegenüber benachteiligt‘? Wo ist der Nachweis, dass dem wirklich so ist? Es gibt keinen Nachweis, man erbringt ihn nicht, weil man meint, dass das gar nicht nötig ist, das andere das ja auch so sehen, also warum soll ich es belegen, es wird ja auch so geglaubt.

    Das ganze Gejammere ist das Gejammere von Kleinbürgern, von deutschen Spießern, die sich hier zu Hause fühlen, die auf diese Weise ihre Ängste verarbeiten. Es ist die untere Schicht des deutschen Mittelstandes, die immer schon anfällig war für rechtsextreme und fremdenfeindliche Propaganda (in den siebziger Jahren hieß es ‚Türken raus“, oder ‚Scheiß Itakersau‘, die uns die Arbeitsplätze klauen, und auch sie konnten sich damals nicht wehren); es sind Leute, die sich leicht aufhetzen lassen und nach einfachen Antworten suchen, einfach gestrickte Naturen, die zu keinen komplizierteren, nüchternen, logischen Überlegungen imstande sind, und auf Parolen abfahren, die ihnen Scheinlösungen bieten (‚Grenzen dicht‘, ‚alle muslimischen Albaner sofort abschieben! …), Scheinlösungen, die es aber nicht gibt und gar nicht geben kann. Man kann um Europa keinen Zaun ziehen so wie es Israel tut. Dort geht es, aber hier nicht.

    Eurer Gejammer ist umsonst, Deutschland wird nicht ‚kollabieren‘, wie das Abendland 1918 trotz der Vorhersagen eines Oswalt Spengler (sein Buch ‚Der Untergang des Abendlandes‘, aus dem Jahre 1918) damals nicht untergegangen ist, wie Deutschland damals nicht untergegangen ist oder Russland, trotz Millionen von Kriegstoten und unglaublichen Zerstörungen haben die Nationen überlebt, und sie leben immer noch. Und trotz der Masseneinwanderung von Polen am Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20., die zu uns ins Ruhrgebiet kamen, ist Deutschland nicht kollabiert, im Gegenteil, sie haben einen Teil Deutschlands aufgebaut, nämlich die Bergwerke, aber das Kaiserreich kollabierte, weil es Deutsche und Ausländer mit Krieg überzog. Aber das ist ja was anderes, das waren ja auch die Engländer, und schon kommen die Nostalgiker wieder und wollen die Monarchie wieder zurückhaben, das alte Reich soll es wieder geben, so als ob sich die Geschichte wiederholen würde! Aber sie wiederholt sich nicht. Man kann sich alles mögliche wünschen, man kann sich wünschen, dass die Zeit rückwärts läuft, aber sie tut es trotzdem nicht.

    Ist unseren Untergangsaposteln noch nicht aufgefallen, dass die Bankenrettungen 2009, darunter die durch Steinbrück betriebene Rettung der Hypo-Vereinsbank, die Rettung einer einzigen Großbank, um ein Vielfaches kostspieliger war als heute die Versorgung von Flüchtlingen und ihrer Familien? Um ein Vielfaches! Aber damals, vor sechs Jahren als die Milliarden flossen, sprach niemand von einem ‚Kollaps Deutschlands‘, sondern nur von einer zu starken Verschuldung. Aber wenn Menschen kommen, ist das was anderes, als wenn in Existenznöte geratene Banken Gelder aus dem Staatshaushalt verlangen. Sie dürfen die Staatskasse plündern, es sind ja auch deutsche Banken, aber die Flüchtlinge, die nur ein Dach über dem Kopf haben wollen, die in Bochum auf weniger als acht Quadratmetern pro Person, leben müssen in einer Turnhalle mit über 40 ‚Wohn’einheiten) die froh sind, einer Kriegszone oder dem Elend entkommen zu sein, sind keine Deutschen. Da muss ein Unterschied gemacht werden. So will es der einfach Gestrickte, der nicht durchschaut, was wirklich im Hintergrund gespielt wird.

    Mut zu einfachen Antworten, Mut zu Scheinantworten, Mut zur Schlichtheit!

  19. Blaubart sagt:

    Hallo kaeptn! Es ist kein „Haß“, sondern tiefste VERACHTUNG, die die Killerbiene für diese „deutsche“ Schafsherde hegt, die sich von der erwähnten Dressurelite Tag für Tag „einseifen“ läßt – das ist ein großer Unterschied. Ich verachte meine Landsleute auch, die nicht nur nichts gegen ihre „Abschaffung“ tun, sondern diesen herbeigekarrten „Söldnern“ der NWO auch noch „in den Arxxx kriechen“! Gab es jemals einen solchen Abschaum auf Erden, wie den typisch deutschen „Gutmenschen“? Mir ist kein historisches Beispiel bekannt.

  20. @ kaeptnbrise

    ki11erbee hetzt grundsätzlich gegen uns Deutsche. Und damit auch noch viele auf. Der mag das. Es scheint ihm gut zu tun. Vielleicht wird er auch einfach nur dafür bezahlt. Ich weiß nicht, aus welchem Stall der ist, aber das ist mir dann auch erstmal egal.
    Noch nie ein aufbauendes Wort von dem gehört.
    Ein Priester des Abgrunds.
    Man sollte nicht mit ihm reden.

  21. Afrikaans sagt:

    @ kaeptnbrise sagt:
    30. Juli 2015 um 20:12

    Eine glänzende Replik, danke.

  22. Lange Nacht sagt:

    „Abschiebung aller Illegalen“. Die Herrschenden werden zur Absicherung der Umvolkung so viele zu „Legalen“ erklären, daß eine Abschiebung von „Illegalen“ an der Erreichung ihres Zieles nichts mehr wird ändern können. Schon die Umstände in der „EU“ schaffen zu viele „Legale“. Eigentlich bereits der „Familiennachzug“ für Gastarbeiter in den Siebzigern.

    Was tun? Zuerst einmal die Ausländer als Ausländer bezeichnen, nicht mit dem Propagandabegriff „Flüchtlinge“ hantieren, den die Feinde vorgeben.

    „Ami go home“, darf man in der BRD sagen, ist zudem auf Ausländisch – wohl darum wird es gesagt, sogar als monotoner Singsang auf öffentlichen Plätzen – „Deutschland den Deutschen“ nicht. Die zweite Aussage hat demnach aus der Sicht des weltweit operierenden antideutschen Systems die größere Sprengkraft.

    Die Berichterstattung über die „Asylantenschwemme“ der Jahre 1987/88 fand ich schon damals bedrückender als eine Aussicht auf ein „viertes“ Deutsches Reich oder eine deutsche „Großmachtstellung“.

    Im Jahre 1992 wurde in der Zeitschrift Staatsbriefe ein Beitrag veröffentlicht, unter der Überschrift „Asylkompromiß oder Umvolkungskonzept“. Überhaupt mal die Jahrgänge 92/93 wieder lesen – „Rostock Lichtenhagen“ u.a. – Keiner soll sagen, man hätte nix wissen können.

    http://www.zvab.com/Staatsbriefe-Heft-12-1992-Hans-Dietrich-Sander/214266977/buch

  23. Werner sagt:

    Europa soll in Zukunft weltwirtschaftlich und poliitsch keine Rolle mehr spielen, so sieht die Interessenlage der globalen Politik aus – sinngemäß Dirk Müller (i.B. auf die Griechenlandkrise und Eurokrise)!

    Der Euro, die EU, hat die Völker Europas gespalten, die Masseneinwanderung fremder Kulturen und die Sanktionen gegen Russland bringen zusätzliche schwere Belastungen für uns alle. Bankenübermacht und Deregulierung, Massenüberwachung durch NSA:
    die Europäer müssen aufwachen!

    Ich finde es gut, dass Jürgen Elsässer die unangenehme Seite der vielgelobten Asylpolitik: „wir schaffen eine Willkommenskultur“ (BP Gauck) endlich – als einer der Wenigen – diffizil unter die Lupe nimmt!

    Andere lassen lieber die Hände von diesem schwierigen Thema, denn schnell kann man als Ausländerfeind und Rassist beschimpft werden. Das Thema ist wie ein heisses Eisen, das niemand anfassen will. Nach dem Motto: Lieber sollen alle kommen, niemand getraut sich nein zu sagen.

    Während man per Gesetz für die EU schon längst eine Militärpolizei eingerichtet hat, und das Töten von Terroristen per Staatshand erlaubt, werden die Grenzen offen gelassen und jeder Mann und Maus ins Land gelassen und alimentiert.

  24. Manfred Gutsche sagt:

    Das DEUTSCHE jetzt weniger Rechte als völlig FREMDE aus
    anderen KULTURKREISEN haben – ist doch im Kopf nicht
    auszuhalten!!!

    Zum Beispiel,da werden „BIO DEUTSCHE“ aus ihren Wohnung
    en gekündigt mit kürzesten Terminen um hier „eingeschleuste“
    ASYLANDEN deren Wohnung zu erhalten. Das würde kein Land der Welt in solcher Situation tun!!!

    Die ganzen ASYLANTEN haben zuerst ein HANDY um den
    zurück gebliebenen Familienmitglieder mitzuteilen wie schön es
    im PARADIES DEUTSCHLAND ist – sie auch nachkommen.

    Habe gehört,das die Asylanten in Klinicken bevorzugt behandelt
    die DEUTSCHEN können ja noch warten.Die Klinicken bekom-
    men die Betten voll und werden ja von der Bundesregierung gut
    bezahlt.

    Ich prophezeie das 2016 nach über 1 000 000 Millionen nach
    hier kommen werden „legal & illegal“!

    Meine Frage ist,wo sollen diese Menschen Massen den unter-
    kommen ???

    Möchte hier nicht hetzen und aufwiegeln aber die DEUTSCHEN
    werden bald merken wenn die Horden außer den Ostblockgang
    ster rauben plündern werden wobei es auch viele Tote geben
    kann – wenn sich die Besitzer ihres Eigentum wehren bevor es
    geraubt wird!!!

    Meine Vermutung ist,jeder BIO DEUTSCHE muß bald Fremde
    einquartieren welcher mehr als 2 Zimmer hat!!!
    Bei diesen Massen welche diese ISRAELUS – Marionette und
    ins „Nest“ hereinholt und mit Gewalt aufdrückt bleibt das ja
    nicht aus!!!

    Gruß

    Manfred Ein deutscher Patriot!

  25. kaeptnbrise sagt:

    @ Blaubart

    „Ich verachte meine Landsleute auch, die nicht nur nichts gegen ihre “Abschaffung” tun, sondern diesen herbeigekarrten “Söldnern” der NWO auch noch “in den Arxxx kriechen”!“

    Gehen wir mal von der Prämisse aus, daß wir Deutschen die letzten Trottel sind. Dann ist alles gelaufen. Und Sie Schubiack kommen dann noch triumphierend mit Spott und Häme. Was soll das?
    Sie könnten ja auch ihre Turnschuhe anziehen und dann vor einem Altenheim, strotzend vor Kraft ihre Laufrunden drehen, sich das gleiche Wohlfühlerlebnis verschaffen.

    „Gab es jemals einen solchen Abschaum auf Erden, wie den typisch deutschen “Gutmenschen”?“

    Geistige Brandstifter mit enormer Strahlkraft. Rousseaus Buch „Emile“ war so ziemlich das Widerlichste, was mir je in die Finger gekommen ist. NWO kompatible Kulturmarxisten wie z.B. Judith Butler („gender“-Hauptverströmung). Der Nihilismus des Saulus, der das Christentum nach Europa exportiert hat und den Hagestolz und das alte Mädchen für wertvoller betrachtet hat als Ehemann und Eheweib..

    Wenn sich der artige ehemalige Normanne in Malmö oder Stockholm „dabei“ wie es sich gehört wie ein Froschkönig auf die Brille setzt, dann habe ich den Eindruck, daß die Transformation, die Induzierung einer Massenpsychose in der gesamten westlichen Welt in Schweden weiter vorangeschritten ist als bei uns.

  26. Manfred Gutsche sagt:

    FREMDE IM EIGENEN LAND!!!

    Zu den wirklich wahren Tatsachen und Artikel im COMACT 8/15
    des Verlegers Herrn Jürgen ELSÄSSER kann ich nur sagen das er die realen TATSACHEN bringt weil er keine LÜGEN-
    MEDIEN ist!!!

    Will bestimmt nicht werben für das Journal – aber er hat den Mut
    zur Wahrheit!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

    PS: Herr Elsässer hat es garnicht nötig Phantasy Märchen hier
    zu bringen,er recheriert gründlich und korrekt!!!

  27. kaeptnbrise sagt:

    @ Schnehen

    „Das ganze Gejammere ist das Gejammere von Kleinbürgern, von deutschen Spießern, die sich hier zu Hause fühlen, die auf diese Weise ihre Ängste verarbeiten. Es ist die untere Schicht des deutschen Mittelstandes, die immer schon anfällig“

    Bin ein deutscher Spießer. Gehöre allerdings als Abkömmling einer Hilfsarbeiter- und Arbeitertradition nicht zur Mittelschicht und zum Mittelstand. Als Spießer mag ich es, wenn ich aus meiner kleinen Wohnung blicke, wenn das Grün vor dem Block nicht verdreckt ist. Wenn ich in ein öffentliches Verkehrsmittel steige, weiß ich es sehr zu schätzen, wenn die anderen Fahrgäste sich gewaschen haben und die Frauen bekleidungsmäßig kein Preisdumping befördern, indem Sie die
    Darbietungen von Ausziehfrolleins der Reeperbahn kostenfrei darbieten.

    Furcht (Angst) ist eine unverzichtbare Komponente des Selbsterhaltungstriebes. Es gibt auch den kollektiven Selbsterhaltungstrieb, er zeigt sich z.B. dann, wenn in einem gediegenen Wohnviertel, wo lauter Humanisten, die „zuwanderungs“-freundliche Parteien von der Christlich-Sozialen Union bis zur Linkspartei gewählt haben, dagegen sind, wenn bei Ihnen Schwarze und Orientale untergebracht werden sollen.

    Ziel des Bolschewismus, Sozialismus und Fabiansozialismus ist die Vernichtung des weißen Mittelstandes. Was Sie von diesem halten, haben Sie hier ja erfreulicherweise sehr ehrlich und offen dargestellt.
    Wie und warum sich die Finanzelite und die Bolschewisten treffen, dem gleichen Ziele zustreben, erklärt Gary Allen ganz vortrefflich:

    http://www.wissensnavigator.com/documents/Die_Insider_BAUMEISTER_DER_NEUENWELT_ORDNUNG_GARY_ALLEN.pdf

  28. Anonyma (Nike) sagt:

    # Scheinasylanten/Scheinflüchtlinge

    „…sie haben keine Lobby…“ (behauptet schnehen)

    Im Gegenteil, sie haben die stärkste Lobby, die sie sich überhaupt nur wünschen könnten: die US-Zionistische! die Lobby des Besatzer-Regimes, das sich ein Wähler-Klientel ins Land holt; eine „Sturmtruppe“ zur Chaotisierung der Verhältnisse. Wer das anzweifelt, muss auf derselben Linie liegen. schnehen befürwortet alles, was der „Neuen Weltordnung“ förderlich ist.

    „Deutsche werden Flüchtlingen gegenüber benachteiligt“?

    Allerdings – Tatsachen werden in Frage gestellt und ignoriert: Es sind Beispiele dafür bekannt, dass Deutsche (sozial schwache, langjährige Mieter, Pflegebedürftige, Familien mit Kindern, Studenten) aus ihren Wohnungen geworfen wurden, um Scheinasylanten Platz zu machen.

    „Man kann um Europa keinen Zaun ziehen..“

    aber man kann Gesetze (z.B. das Asylgesetz) beachten und konsequent zur Anwendung bringen; denn dafür ist es geschaffen worden; aber schnehen hält’s eher mit der Gesetzlosigkeit; das erzeugt zuverlässig das gewünschte Chaos; führt zu wachsendem Unmut in der Bevölkerung, was es dann wieder ermöglicht, mit deutschfeindlichen Parolen auf die „untere Schicht des deutschen Mittelstandes“(schnehen) einzuprügeln – so als wenn jeder mit gesundem Sach,-und Menschenverstand (schnehen gehört nicht dazu) nicht erkennen könnte, was da abläuft und wohin das führen soll
    ………………….

    “Ami go home”, darf man in der BRD sagen, ist zudem auf Ausländisch – wohl darum wird es gesagt, sogar als monotoner Singsang auf öffentlichen Plätzen – “Deutschland den Deutschen” nicht. Die zweite Aussage hat demnach aus der Sicht des weltweit operierenden antideutschen Systems die größere Sprengkraft.“ (Lange Nacht sagt: 31. Juli 2015 um 02:11)

    …und „Sprengkraft“/Überzeugungskraft (der Argumente, weil sie den Nagel auf den Kopf treffen) ist bedrohlich für das herrschende System der Fremdbesatzung.
    Die berechtigte und zutreffende Kritik richtet sich gegen ein automatisiertes Bleiberecht für Scheinflüchtlinge und Scheinasylanten, unter Bruch bestehender Gesetze!
    Nicht gegen Menschen, die vor echter Verfolgung bzw Kriegselend geflohen sind. Als Scheinflüchtlinge /Scheinasylanten sollten diese auch benannt werden und umgehend zurückgeführt werden (ohne 10 000 Euro auf die Hand zu bekommen; solche direkten Geldgeschenke würden nur neue Anreize schaffen)

    „US-Army GO HOME“
    „Freiheit für Europa“ (das heißt für jedes Land!)
    (ergo auch) „Freiheit für Deutschland“

    „Frankreich den Franzosen“
    „Italien den Italienern“
    „England den Engländern“

    (ergo auch) „Deutschland den Deutschen“!

    Das darf und muss selbstverständlich zusammen gesagt und gefordert werden

    „Schluss mit den Volksmordplänen durch Massenimmigration und Multikulti-Willkommenskultur“

  29. Re Ply sagt:

    Dumm kauft gut:

  30. Manfred Gutsche sagt:

    ASYLANTENVERHERLICHUNG in BILD!!!

    Muß leider feststellen das dieses Drecksblättchen Blut – BILD
    diese ASYLANTENSCHWEMME verherlich und gutredet.

    Genauso die Schwarzen wohl mit englisch Kentnissen durch den EUROTUNNEL welche nach England illegal wollen.Da
    machen die doch treist eine „EDELSCHAUS“ bejammert diese
    armen Afrikaner aus nicht Kriegsländern.

    Da die BILD ja der ISRAELUS-MERKEL dient …

    ALSO BILD FINDET DIE MASSEN VON ASYLANTEN GUT!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  31. zensurnixgut sagt:

    “Man kann um Europa keinen Zaun ziehen..”

    Gute Idee!
    Wer funktionierende Weltraumraketen bauen kann, der wird ja wohl auch seine Grenzen schützen können. Wäre doch gelacht.
    Angesichts der erwarteten Bevölkerungsenwicklung z.B. in Afrika – bis 2050 rechnet man mit einer Verdopplung der Population auf zwei Milliarden (20 000 000 00) – ist das auch bitter nötig.
    Aber Können ist ja nicht das Problem. Schnehen und seine Genossen von Goldmann Sucks wollen einfach etwas Anderes, sie wollen angeblich das Wirtschaftswachstum ankurbeln:

    „Der UN-Sonderbeauftragte für Migration [Peter Sutherland] hat die EU aufgefordert, „ihr Bestes zu tun“, die „Homogenität“ der Mitgliedsstaaten zu „untergraben“.
    Peter Sutherland erklärte vor Mitgliedern des britischen Oberhauses, der künftige Wohlstand vieler EU-Staaten hänge davon ab, dass sie multikultureller würden.

    (…)

    Dies sagte er im Zuge einer Befragung durch den Unterausschuss für innere EU-Angelegenheiten des Oberhauses, der Fragen der globalen Migration untersucht.

    Peter Sutherland, der zugleich Non-Executive Chairman von Goldman Sachs International und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Ölkonzerns BP ist, leitet das Globale Forum über Migration und Entwicklung, in dem Vertreter von 160 Nationen Ideen zu politischen Konzepten austauschen.

    Er erklärte dem Ausschuss, Migration sei ein „entscheidender Motor für das Wirtschaftswachstum“ in einigen EU-Nationen, „so schwierig es auch sein kann, dies den Bürgern jener Staaten zu erklären.““
    (http://korrektheiten.com/2012/06/23/peter-sutherland-un-migration-ethnische-homogenitaet-multikulturell/)

    Ja, gut. Schnehen möchte vielleicht auch endlich das für ihn passende Proletariat erhalten, um dann die Villen der Reichen ohne Hebräerhintergrung zu enteignen und spannende Günter Grass-Leseabende zu veranstalten.
    Die Deutschen Prolls sind dafür einfach zu blöde.

  32. MultiStar83 sagt:

    Am besten gefällt mir hier eindeutig Peter Feist. Er geht weitgehend analytisch und lösungsorientiert vor und verzichtet zudem auf populistische Parolen…

  33. zensurnixgut sagt:

    @Schnehen
    „So will es der einfach Gestrickte, der nicht durchschaut, was wirklich im Hintergrund gespielt wird.“

    Im Hintergrund läuft bei mir immer die fetzigste Musik:

  34. gerina sagt:

    @zensurnixgut, herrlich ! lol

    bei mir läuft im Hintergrund meist:

    http://www.radioveronica.nl/

    ist auch nicht schlecht ……

  35. Elmar sagt:

    @schnehen…da können Sie noch so viel rumschwurbeln. Asylbetrüger aus dem Balkan haben hier nichts verloren und nicht das Recht auf Kosten der deutschen Steuerzahler zu leben. Auch Ihr typischer Griff in die Geschichtsgewissenskiste hilt nicht. Das Kaiserreich hat damit nichts zu tun. Und wir leben jetzt und nicht 1944. Was mich das langweilt, diese ewiggestrigen Kommunistenheinzen, die jeden Tag mit Adolf aufstehen und Honeckerbruderkuss einschlafen. Und die ganze Zeit allen nur ein schlechtes Gewissen einreden. Die vielen Ausländer die ich kenne -für Sie wohl bessere Menschen -die übrigens Ausländer und nicht Migranten heißen wollen haben wortwörtlich ‚keinen Bock, dass hier lauter Neger abhängen‘. Das schafft eben Konflikte. Müsste selbst ein Kommunistenquadratschädel kapieren.

  36. kaeptnbrise sagt:

    zensurnixgut sagt:
    31. Juli 2015 um 12:45

    Aufhören! Sofort aufhören. Gegen Jakobiner habe ich etwas. Gerade vor dem Hintergrund. Dieses ganze Massenschlachten nach 1789. Außerdem, bei der Vorstellung in meinem schönen Wochenendhäuschen auch mal so ein schönes Miezekätzchen …

    Habe bei dem Anblick sofort elastiesche Beine bekommen, muß jetzt erst einmal ein Bierchen einnehmen, um mich wieder einzukriegen.

    Ordentliche deutsche Musik, mit einer vernünftigen Melodie und ordentlich Schmackes läuft bei mir auch im Hintergrund:

  37. Elmar sagt:

    @schnehen…Und was die Geschichte anbelangt. Es gab imperiale Profiteure die 2x ihre Sicht der Dinge überstülpten. So auch Ihre geliebten Genossen. Wenn Sie gern über USrael reden, dann mhm? Diese Kräfte haben Interesse dass alles beim Alten bleibt und so bemüht man Paragraphen und sperrt Leute weg.

  38. ups2009 sagt:

    „Er berichtet, dass viele Flüchtlinge nachts Flaschen auf die Fensterbank stellten, um die Getränke kühl zu halten. Eine dieser Flaschen, sagt Rahmani, sei gegen 22 Uhr heruntergefallen.“ … einfach so vom Heiligen Geist runtergeworfen worden (etwa in Richtung der DEUTSCH Sicherheitsleute == NAZI ???) … und Marwan Rahmani hat in diesem alkoholgeschwängerten Raum sicherlich niemals randaliert und mit nix nichts zu tun, ey alda isch schwör!

    … Stern (STERN Heft 30 / 2015) berichtet Marwan Rahmani hat die Duldung aus humanitären Gründen erreicht … was hat dieser Illegale als „Fachkraft“ in seiner Heimat eigentlich gelernt???

    —-

    Wenn Ihr kein Geld habt, zahlt steuern und wenn Ihr kein Brot habt esst Kuchen!

    Wütende IWF-Chefin: Lagarde rechnet mit den Griechen ab
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/lagarde-fordert-griechenland-zum-zahlen-von-steuern-auf-a-835404.html

    „Helft euch selbst und zahlt endlich Steuern!“ Unverblümt sagt Christine Lagarde den Griechen die Meinung. In einem Interview gibt die IWF-Chefin jegliche diplomatische Zurückhaltung auf. Sie habe mehr Mitleid mit afrikanischen Kindern als mit Schülern in Griechenland.

    Christine Lagarde zeigt hier mit ihren menschenverachtenden Parolen – im Sinne der Ideologie der Ungleichwertigkeit ( https://de.wikipedia.org/wiki/Gruppenbezogene_Menschenfeindlichkeit ) die Fratze der Globalisten!!!

    Unsere IWF & Co. Tussis welche erst Afrika und die ganze Welt kaputtmachen um anschließend wegen der Flüchtlinge Krokodilstränen abdrücken erinnern fatal an:

    Es verteidigte sich der Mörder seiner Eltern: „Herr Richter, ich bitte um mildernde Umstände, schliesslich bin ich Vollwaise.“

  39. Sylvia sagt:

    Ein ganz großes DANKE !

  40. zensurnixgut sagt:

    @Kaeptnbrise

    Elsässers Blog zur einfach mal zur Tanzdiele umfunktionieren und dabei jede Menge Bierchen einnehmen. Das wär´s doch! Schließlich ist heute Freitag.

    Geht aber leider nicht. Ich muß jetzt nämlich nochmal mit dem Auto ins Berliner Umland fahren, und ich möchte dort ungern eine von den ausländischen Fachfrauen umkarren, die dort nur unzureichend bekleidet am Strassenrand stehen und ihre Dienste anbieten. Ob es zwischen diesem Gewerbe und dem Mann mit Afrika-Hintergrund der dort letztens zu meiner Überraschung die deutsche Landstraße befuhr, einen Zusammenhang gibt, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Noch nicht.

    Zum Wohle:

  41. zensurnixgut sagt:

    … zu meiner Überraschung —->mit dem Fahrrad<—- die deutsche Landstraße befuhr…

    So, das war´s für heute.
    Weitermachen.

  42. Manfred Gutsche sagt:

    Frage nach ASYLANTEN – FACHKRÄFTEN!?
    Man verschaukelt die deutschen Gastgeber dieser Horden
    immer,ja wir suchen dringend FACHKRÄFTE – die Wahrheit ist
    aber das bei den Horden von ASYLANTEN keine zu finden
    sind gelernte & studierte Asylanten kommen nicht mit GUMMI-
    BOOTCHEN, habe das des öffteren geschrieben!!!

    Die haben auch nicht falls vorhanden im Göthe-Institut deutsch
    gelern um hier im Gastland klar zu kommen.

    Aber typische VERBLÖDUNGSSCHAU der Kleinhirn BRD –
    Bewohner – die glauben auch das was im „Blödblättchen“steht!!!
    Erzählen ihrer Umwelt den LÜGEN SCHWACHSINN weiter!

    Ärzte,Ingenieure,Fachkräfte kommen mit Flugzeug legal (evtl.)
    als Touristen und nicht anders!!!

    Meine Frage ist,was ist denn wenn wir z.B. 50 000 000 hier
    hereingeholte ASYLANTEN haben,jagen diese uns Deutsche
    aus unserem Land/Heimat???

    Wer erarbeitet denn dann die „KOHLEN“ /EURO für die also
    Chaos Total!!!

    Gruß

    Manfred Ein „Bio Deutscher!

  43. Robert sagt:

    Die Claudia, die Indianer und die Toleranz:

  44. Mein herzlicher Dank an alle hier, die diesem „schnehen“ mit seinem marxistischen Döns mal ordentlich Widerwort gegeben haben. Ich händele nicht gerne mit anderen Teilnehmern herum, war aber kurz davor, hier selber Entsprechendes loszulassen.
    Das, was heute geht, Kapitalismus genannt wird, ist definitiv NICHT marktwirtschaftlich. Sonst hätte man die Zockerbanken pleite gehen lassen wie jeden kleinen Klamottenhändler auch. (Ron Paul sagt es die ganze Zeit. Ich bin kein Libertärer, freue mich aber zudem darüber, dass dieser wackere Mann alle US-Truppen heimholen will.)
    Ich weiß nicht, wer (ein paar kenne ich; insgesamt ist es aber offenkundig eine kleine Minderheit) das auch hier endlich mal begreift und dieser eigentlich sehr einfachen Erkenntnis zum Durchbruch verhilft. Ich versuche es schon ziemlich lange.
    Und wieder dreht es sich um verkehrte Begriffe.
    Damit gehe alles den Bach runter: das meinte Konfuzius schon vor 2500 Jahren.

  45. hardy sagt:

    @ zensurnixgut sagt:
    31. Juli 2015 um 15:00

    Werkzeuge der Juden – Freimaurer und Klubs wie Lions, Rotary, Zonta und so weiter
    Die Freimaurer haben lediglich bestimmte Kapazitäten in der Professionalisierung ihrer Werkzeuge erlangt. Sie gehören daher im deutschsprachigen Raum zu den Meistern, zu den Fachkaufleuten, Betriebswirten, Volkswirten, Bankfachkaufleuten, zu den Magistern, Doktoren und Professoren – neuerdings in den unteren Chargen in angloamerikanischer Diktion Bachelor und Masters.Je nach Potential wenden sich dann Exponenten der Geheimbünde an die Kandidaten, oder aber die Kandidaten wenden sich selbst an die Geheimbünde, die durch eine selektive Öffentlichkeitsarbeit mit „wohltätigem Charakter“ selbst mit Veranstaltung in christlichen Kirchen auf sich hinweisen oder regelmäßig Tage der offenen Türe durchführen – bei den unteren blauen Graden der Johannislogen.
    Studentenverbindungen als“Vorlauf“ für Geheimbünde strenger Observanz
    Bereits im Studium nehmen viele Studenten Kontakt mit Verbindungen auf – schlagenden wie nichtschlagenden. Hinzu kommen zahlreiche Scout-Veranstaltungen und dergleichen. Viele Studenten wuchsen bereits in den entsprechenden Gesellschaftsstrukturen auf und kennen also die Wirkungszusammenhänge aus der Familienverwandtschaft oder den beruflichen Begegnungen der Eltern in der Freizeit (gemeinsame Abendessen etwa und Urlaube).Früher oder später begreifen selbst die widerstandsfähigeren Professionals, daß ihnen bestimmte Positionen ohne Zugehörigkeit zu einem Geheimbund verschlossen bleiben.Also – nur die Herrenmenschen und die Juden haben die Eignung und die Befähigung zum Handeln in politischen Strukturen, die anderen gehören zu denen, die „Erkenntnis“ erlangen wollen – Gnosis genannt –. Dieses Unterfangen führt notwendig in Holzwege, da die Erkennenden mit einer Blinde-Kuh-Binde durch den Raum der Erkenntnis im Kreis herumgeführt werden. Ein noch mehr entlarvender Initiationsritus kann es gar nicht geben, außer der Konfrontation mit Todtenkopf und gekreuzten Jochknochen – doch gehört das zum Grundwissen eines jeden Tieres, daß es sterben wird. Nichts neues unter der Sonne also.Demokratie gehört daher zu den größten Propagandalügen, da – wie wir eben gezeigt haben – im Hintergrund die Juden und Freimaurer die Blaupausen der Entwicklung anfertigen. In den Geheimbünden herrscht die Pflicht zur Verschwiegenheit, und beim dritten Fehler wird das Todesurteil durch die Loge ausgesprochen, und der Bruder entweder zum Selbstmord aufgefordert oder aber ein Selbstmord wird nachgeahmt. Solche Fälle werden nie aufgeklärt, da die Präsidenten am Amtsgericht, Landgericht und so weiter fast ausschließlich von den Logen gestellt werden. Zur Tarnung wird es sicherlich auch an weniger wichtigen Wirkungsstellen Profane in den Positionen geben, aber dann werden die Freimaurer anderswo geparkt, etwa beim Betreuungsgericht. Denn welchen Sinn soll es ergeben, wenn ein Prof. Dr. an einem Amtsgericht den Betreuungsrichter spielt und gleichzeitig im Vorstand des örtlichen Golfclubs sitzt, wo der Vorsitzende der Eigentümer eines bedeutenden wie namhaften Autohauses ist. Einen praktischen Fall liefert etwa der erimitierte Prof.Dr. Röchling am Amtsgericht Rheydt.

    zu Karl Marx ,wer weiß schon dieses?

    ftp://bitflow.dyndns.org/german/RichardWurmbrand/Das_Andere_Gesicht_Des_Karl_Marx_1993.pdf

  46. kaeptnbrise sagt:

    zensurnixgut sagt:
    31. Juli 2015 um 15:00

    „Zum Wohle:“

    Großartiges Video der Les Brigandes, klasse!

    Goethe, der mittlerweile ja auch schon von der Spass- und Pornoguerilla zum Abschied freigegeben worden ist („F**k juh, Goethe“), soll ja seinerzeit noch Lachkrämpfe bekommen haben, als ihm die Botschaft von Gleichheit UND Freiheit zugetragen worden ist.

    Nee, ich selber bin nicht mit dem Automobil unterwegs, manche machen jetzt gerade ihre Wörk-Leif-Bällänz oder so, ich mach‘ als Spießer aber einfach nur Feierabend, mein Lieblingssänger läuft gerade auf der Anlage, zisch mir dabei ’ne HOLSTEN-Verperlung weg.

  47. gerina sagt:

    Auch ich möchte mich dem Dank @Markus Göller an allen, die @schnehen´s marxistischer menschenverachtender IDEOLOGIE und Verblendung etwas entgegen setzen, anschließen. Wenn ihm argumentativ nichts mehr einfällt, agiert er auf der persönlichen Ebene. Ziemlich primitiv und auch unerträglich ! Und dafür umso wohltuender die übrigen Statements……

  48. Jürgen Graf sagt:

    @Ki11erbee
    Sie meinen, das Regime überflute Deutschland absichtlich mit illegalen Immigranten, um Unruhen zu provozieren und dann den Notstand ausrufen zu können. Dies halte ich für extrem unwahrscheinlich, denn dagegen sprechen zwei Gründe:
    Erstens war das System Ende letzten Jahres offensichtlich vollkommen überrascht und schockiert, als Pegida wie aus dem Nichts auftauchte. Das Entsetzen der Herrschenden war nicht gespielt. Gewiss, Pegida ist relativ zahm und kämpft nur gegen die Islamisierung, aber sie kann sich rasch unter einem anderen Namen radikalisieren und sehr viel weiter gehende Forderungen stellen. Das System hat kein Interesse daran, eine Opposition heranzuzüchten, die dann nicht mehr zu kontrollieren ist.

    Zweitens treiben andere Länder eine kaum weniger wahnsinnige Einwanderungspolitik als die BRD und Schweden sogar eine noch wahnsinnigere. Dies beweist, dass Deutschland kein isolierter Fall ist. Die Heranzüchtung der „eurasisch-negroiden Mischrasse“, von welcher der Visionär Coudenhoven-Kalergi träumte, soll beschleunigt werden, indem durch forcierte Einwanderung möglichst rasch irreversible Verhältnisse geschaffen werden.

    @Neuland
    An Udo Ulfkotte gibt es sicher manches zu kritisieren, vor allem seine prozionistische Haltung und seine undifferenziertiche Feindschaft gegen den Islam, aber er hat nützliche Aufklärungsarbeit geleistet (man lese z. B. seine Bücher „Vorsicht Bürgerkrieg“ und „Gekaufte Journalisten“). Darum ist es in Ordnung, dass auch er im Compact Magazine zu Wort kommt. Eine in strammem Gleichschritt marschierende Opposition gegen das System ist nicht zu erreichen. Wichtig ist, das Verbindende und nicht das Trennende zu betonen. Wer gegen den geplanten Genozid an den Deutschen und anderen Europäern kämpft, ist unser objektiver Verbündeter. In den anderen kardinalen Fragen kann er noch dazulernen. Der ehemalige Yankee-Söldling Ulfkotte übt neuerdings ja scharfe Kritik an den USA und kann auch in bezug auf Israel und den Zionismus einen Lernprozess vollziehen. Vergessen Sie übrigens nicht, dass Jürgen Elsässer ein ehemaliger Antideutscher ist, der sich vom Saulus zum Paulus gewandelt hat!

    @Schnehen
    „Man kann keinen Zaun um Deutschland ziehen.“ Doch, man kann das sehr wohl, man muss nur wollen. Ausserdem wird ein solcher Zaun nicht mehr nötig sein, wenn es keine Anreize für illegale Einwanderer mehr gibt, weil diese keine Unterstützung mehr bekommen und gleich in ihre Heimat zurückgeschickt werden. (Flüchtlinge aus Bürgerkriegsländern kann man, solange der Bürgerkrieg in ihrer Heimat andauert, von dieser Regelung ausnehmen.)

    Ihr Vergleich zwischen den polnischen Einwanderern von anno dazumal im Ruhrgebiet und den heutigen Migranten hinkt auf beiden Füssen, und zwar nicht nur, weil damals in Deutschland Mangel an Arbeitskräften herrschte und heute nicht. Vielleicht ringt sich sogar ein Marxist wie Sie irgendwann zur Erkenntnis durch, dass die Völker ja gleichwertig sein mögen, aber eben nicht gleich sind. Deutsche und Polen sind genetisch nicht zu unterscheiden und gehören demselben Kulturkreis an (dass die polnischen Einwanderer Katholiken waren und die Deutschen im Ruhrgebiet meist Protestanten, erwies sich nicht als ernsthaftes Integrationshindernis). Deshalb war die Integration und spätere Assimiliation der Polen ohne weiteres möglich, während sich Moslems und Schwarzafrikaner zwar in Einzelfällen oder in kleinen Gruppen integrieren und assimilieren mögen, niemals aber in der Masse. Haben sich die Muslime, die seit vielen Jahrhunderten in Indien leben, etwa an die hinduistische Bevölkerungsmehrheit angepasst?Gibt es in den USA etwa keine riesigen Schwarzenghettos, obgleich das System alles Erdenkliche tat und tut, um die Integration der Afroamerikaner zu fördern (Bussing, Affirmative Action und andere schwachsinnige Massnahmen, die nackten Rassismus gegen die Weissen darstellen)?

    Daran sei der Kapitalismus schuld, erwidern Sie? Ach so. Dann erkundigen Sie sich mal, wie prächtig sich die Tschetschenen in der UdSSR und die Uiguren in China integriert haben!

  49. Eveline sagt:

    Jürgen Graf

    Was mich immer ungemein stört, das weiße Frauen als blödes Zuchtvieh dargestellt werden . Als wäre es beschlossene Sache mit uns Frauen, das wir alle gerne Schwarzafrikaner heiraten wollen.

    Sie fallen auf die Agitation und Propaganda Schiene der NWO rein.

  50. Jürgen Graf sagt:

    @Eveline
    Warum nur Frauen? Wenn ein weisser Europaeer eine Schwarzafrikanerin heiratet und mit ihr Kinder zeugt,, traegt er ebenso zur Bildung der Mischrasse bei wie eine weisse Frau mit einem schwarzen Mann und Mulattenkindern.

  51. Florian Hohenwarter sagt:

    @ Neuland:

    „Seit wann fackeln Asylanten selber ihre Unterkünfte ab? Wo ist das belegt??“

    Hier nur ein Beispiel extra für Sie :

    Wenn Sie nur Mut hätten, dann könnten Sie selbst danach suchen, aber dann würde wahrscheinlich Ihr Weltbild zusammenbrechen.

    http://deutschelobbyinfo.com/2015/06/02/asylant-zundet-matratzen-in-traiskirchen-an/?shared=email&msg=fail

    http://erstaunlich.at/index.php?option=com_content&id=1496:asylanten-zuendeten-fluechtlingsheim-an

  52. Florian Hohenwarter sagt:

    @ Schneehen

    In welcher Welt leben Sie eigentlich?

    Deutsche werden nicht gegenüber Flüchtlingen benachteiligt?
    Bei Ihnen wirkt anscheinend die Hirnwäsche der MSM.

  53. Manfred Gutsche sagt:

    Das ist ja der SCANDAL!!!
    Diese GRÜNEN/BÜNDNIS 90 sind also für Pädophilie mit Klein-
    Kindern und Adoption bei SCHWULEN (Falilienzerstörung).
    Die bekommen dann ADOPTIEKINDER um sie dann zu“nutzen“!!! Diese Wesen haben dann ihr ganzes Leben einen
    ALPTRAUM!!!

    Bei Paragraph 175 welcher in der BRD verboten war also
    Schwule – waren diese Wesen völlig neben der „KAPP“!

    In vielen Ländern werden SCHWULE heute noch totgesteinigt!!!

    Was haben wir in Deutschland eine versaute Welt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß

    Manfred Ich verabscheue SCHWULE!!!

  54. rubo sagt:

    @Eveline:
    Hier muß Ihnen ein Fehler in der Zuordnung unterlaufen sein, denn in Jürgen Grafs Darlegungen finde ich keinen Grund für Ihre Kritik.

  55. meckpomm sagt:

    @hardy
    Danke für den Link – hochinteressant!

  56. hardy sagt:

    @ schnehen sagt:
    30. Juli 2015 um 22:14

    http://www.shortnews.de/id/1144673/dresden-fluechtlinge-fordern-die-gleichen-rechte-wie-sie-fuer-deutsche-gelten

    aber es ist sogar noch viel schlimmer. Es sind die linksgrünversifften und komplett ferngesteuerten Bunzel-Zombies,welche das forden.
    einfach mal bei guckl „Flüchtlinge fordern Rechte“ eingeben

    und ja -es gibt nicht nur einen Plan zur Ausrottung der Weißen,Völker,insbesondere der Deutschen .ich hab mit eigenen Augen vor nicht langer Zeit in der U6-Friedrichstraße Werbeplakate(elektronisch) gesehen über die ganze Länge der U-Bahn,die exakt den Hooton -Plan beinhalteten,nämlich Werbung,bezahlt natürlich von den Gutmensch-Bunzeldeppen für gemischtrassige Familen,also schwarz.weiß –> braun ,exakt der Hooton-Plan.Warum wird dafür mit einem solchen Aufwand und Kosten Werbung gemacht ? Kannst du Flachzange mir das bitte mal erklären?

  57. Anja sagt:

    Lieber @hardy 31. Juli 2015 um 20:32

    Herzlichen Dank für den Link über „Das andere Gesicht des Karl Marx“ – habe mal kurz in die PDF geschaut – verspricht interessant zu werden!!

  58. hardy sagt:

    Immer schon, mit Ausnahme links-nationaler Bewegungen, haben die internationalistischen Bewegungen ihre Völker verraten. Das liegt daran, dass sehr viele jener Menschen, die sich einer links-internationalistischen Bewegung anschließen, seelisch instabil sind. An einem Beispiel verdeutlicht. Stellen Sie sich ein Elternpaar vor, dass plötzlich sagt: Unsere eigenen vier Kinder zählen ab heute für uns nicht mehr, als jedes andere Kind auf der Welt. Bevor wir unseren eigenen Kindern fürs Leben helfen, helfen wir erst einmal allen anderen Kindern auf der Welt.
    So verhält es sich mit sehr vielen linken Politikern, die mit ihrem eigenen Volk nichts anfangen können, es sogar verabscheuen und sich immer dem Fremden anbiedern. Diese Menschen sind ohne Ideale, sie sind als Menschen seelisch oft nicht voll funktionsfähig. Selbstverständlich fallen solche Leute sehr leicht und bei vielen Gelegenheiten um, oder verkaufen alle und jeden, denn ihnen ist ja kaum etwas heilig.
    Tsipras und seine Linken, jedoch mit einigen wunderbaren Ausnahmen, haben diese Wirklichkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als er die Griechen an die Welt-Finanz noch brutaler verkaufte als seine kapitalistischen Vorgänger, obwohl er einen eindeutigen Volksauftrag hatte, die Kolonialisierungs-Forderungen der Welt-Finanz zurückzuweisen.
    Wenn man als menschlichen Kontrast den Mann von der „Goldenen Morgenröte“ hört, dann fühlt man förmlich den Idealismus, der aus seiner Seele hervorquillt, bereit, für das eigene Volk auch das letzte Opfer zu bringen.
    Nur opferbereiten Nationalisten sollte sich ein Volk anvertrauen, der Rest ist mit hohen Risiken verbunden. Die jüdische Welt-Lobby weiß das. Der Chef der Griechischen Notenbank, Yannis Stournaras, brachte dies am 26. Februar 2015 mit folgenden Worten in London sehr deutlich zum Ausdruck: „Wir konnten, wo auch immer in der Welt, die Linken fast immer davon überzeugen, dass unser globales Finanzsystem am Ende links ist, weil wir internationalistisch sind. Und das hat stets gewirkt. Besonders dann, wenn einige führende Leute davon profitieren dürfen.“ [1]

  59. ups2009 sagt:

    Zum Zuchtprogramm … Kinder immer kränker … In den USA sind gesunde Kinder sogar schon in der Minderheit …

  60. ups2009 sagt:

    “Wir konnten, wo auch immer in der Welt, die Linken fast immer davon überzeugen, dass unser globales Finanzsystem am Ende links ist, weil wir internationalistisch sind. Und das hat stets gewirkt. Besonders dann, wenn einige führende Leute davon profitieren dürfen.”

    @ hardy …
    Es passt zwar zur Geldpolitik der „Linken“ aber zur Verifizierung des Yannis Stournaras Zitat die Quelle bitte!

  61. heidi heidegger sagt:

    @ manfred
    2. August 2015 um 06:19

    aber peter altmeier ist doch rattenscharf,oder??

  62. schnehen sagt:

    Es ist schon interessant, wie viele Leute auf meinen kleinen Beitrag meinten reagieren zu müssen, und auch unsere unermüdliche Gerina kommt dann wieder aus den Startlöchern, weil sie nicht mehr an sich halten kann, um ‚meine menschenverachtende Ideologie‘, also den Marxismus aufs Korn zu nehmen. Gerina: Mal ein Buch von Marx im Original gelesen? Du redest Blech, um es vornehm auszudrücken.

    Dabei war von Marxismus in meinem Beitrag gar nicht die Rede. Ich habe nur ein gutes Wort für Flüchtlinge eingelegt und auf ihre Probleme hingewiesen. Das allein geht einigen schon zu weit hier. Wenn jemand ein gutes Wort für Flüchtlinge einlegt und sich dagegen wehrt, dass sie als
    Aasgeier, Terroristen … (Hardy) oder Schmarotzer (Elsässer) beleidigt werden (eigentlich auch ein Verstoß gegen die Blogregeln, wonach niemand beleidigt werden darf), sondern als Menschen anzusehen sind, wofür ich unbedingt eintrete, soll das ‚menschenverachtend‘ sein!

  63. juergenelsaesser sagt:

    Wo hab ich Schmarotzer in Bezug auf Flüchtlinge geschrieben?? Nicht dass ich wüsste!

  64. kaeptnbrise sagt:

    @ schnehen

    „Ich habe nur ein gutes Wort für Flüchtlinge eingelegt und auf ihre Probleme hingewiesen. Das allein geht einigen schon zu weit hier.“

    Ja.
    Mir. Wenn die eigene Bude gerade in Brand gesteckt ist, interessiert es niemanden, der noch alle Tassen im Schrank hat, wie es um das Befinden des Nachbarn bestellt ist.

    Außer den Fürsprecher der gesamten Möntschheit, den Säulenheiligen „schnehen“.

  65. ups2009 sagt:

    @ Manfred Gutsche … Sie schütten das Kind mit dem Bade aus.
    Anders gesagt Röhm-Putsch’en Sie hier nicht rum.

    @ heidi heidegger

    Peter Altmeier nur als Duo mit Günter Verheugen

    Kissinger … Kisses for Beck

  66. ups2009 sagt:

    @ schnehen … ich schaue öfters mal bei den Neu-„Linken“ und Neu-„Marxisten“ von de.indymedia.org vorbei … interessant was die Hirnscheisserle dort alles löschen und zensieren http://de.indymedia.org/node/5313 „Heimat der Flüchtlinge lebenswert machen“ … es ist bemerkenswert „Heimat der Flüchtlinge lebenswert machen“ dann würden die Flüchtlinge ja nicht mehr kommen und wir Gutmensch würden arbeitslos.

  67. Neuland sagt:

    @ Jürgen Graf

    Verbindendes mit Udo Ulfkotte suchen, weil er einen tollen Beitrag für die Gesellschaft geleistet hat? Was hat er denn vollbracht der Ulfkotte?

    Während er die „gekauften Journalisten“ anprangert, also diejenigen, die im Namen der Nato schreiben, geht er nicht darauf ein, das die selben Medien schon seit langen Jahren auf den Islam einschlagen und Muslime bashen; das tun diese natogesteuerten Medien (penetranterweise) permanent seit dem 11. September 2001.
    Im Gegenteil, er, der heilige Whistleblower der Nation, verkauft uns diese Art von eingeschworener Berichtertstattung und Hetzartikeln über den Islam sogar noch als freier Journalismus!
    Das ist an Heuchelei nicht zu überbieten. Vielleicht haben Sie es nicht gemerkt, aber der Ulfkotte macht nichts anderes als seine gekauften Kollegen und geht sogar noch weit darüber hinaus. Pfui Deibel!

    @ Florian Hohenwarter

    Ich muss nicht googeln, um festzustellen, dass hier augenscheinlich eine Manipulation stattfindet. Denn es ist absolut unlogisch und abstrus sich in einer Notsituation den letzt verbliebenen Schutz, der einem geblieben ist, mit Absicht zu zerstören. Wer mit Absicht so etwas tut, ist entweder ein Profiteur der Versicherungsummen kassiert oder ein VolltrottelI, der es nicht zu schätzen weiß, dass er einen Dach über den Kopf hat. Ich glaube aber kaum, dass Asylanten allgemein in diese Kategorie fallen..!
    Ich habe mir dennoch die Mühe gemacht und die zwei Links die sie gepostet haben, angeklickt und gelesen. Bei dem ersten Link handelte es sich eher um einen Unfall mit einer brennenden Mülltonne, die auf das Haus übergriff. Bei dem zweiten Fall soll es sich um zwei fünfzehnjährige Afghanen handeln, die aber bislang keinen Grund für die Brandstiftung anzugeben vermochten.

    Praktisch, wenn man Opfer zu Tätern deklarieren kann, um Brände von Asylantenheimen kleinzureden, denn dann muss so gar nicht über das Gefahrenpotential von Rechtsradikalen oder Rassisten wie Ulfkotte nachdenken und kann gleich wieder den nächsten Thread gegen Asylanten eröffnen…

    Investigativer Journalismus sieht in meinen Augen jedoch anders aus!

  68. ups2009 sagt:

    „Praktisch, wenn man Opfer zu Tätern deklarieren kann, um Brände von Asylantenheimen kleinzureden, …“

    Brände von Asylantenheimen zum zum Nutzen der Asylindustrie

    Lunzenau Fake ?
    http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/bild377292_v-teaserTop_zc-11a84362.jpg?version=20990

    Echte Brände:
    Möbelhaus in Hoym ausgebrannt
    http://www.mz-web.de/aschersleben/moebelhaus-in-hoym-ausgebrannt-feuerwehr-frustriert-ueber-wasserversorgung,20640874,31372364.html

  69. reh sagt:

    macht kaputt was euch kaputt macht.
    ein pankower fand das gut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: